Von DAVID DEIMER | In manchen Gegenden Deutschlands kann bereits ein einfacher Weg zur U-Bahn am helllichten Tag zur lebensgefährlichen Falle werden. Denn dort lauern viele Fachkräfte wie „Armin“ (Amir), „David“ (Ali Davoud), „Pascal“ (Mohammad) oder ihre eifrigen nichtsnutzigen Nachahmer, die von deutschen Steuergeldern subventioniert werden.

Ahnungslos ging ein blondes Mädchen, 17, in der Mittagszeit die Treppe zur Essener Stadtbahn-Haltestelle am Viehofer Platz herunter. Ein Mann in schwarzer Kleidung läuft ihr nach, zieht plötzlich eine Flasche aus der Jackentasche und schlägt sie dem Mädchen mit voller Wucht auf den Kopf. Sein Komplize kommt hinzu, gemeinsam versucht das Duo ihr gewalttätig den Rucksack zu entreißen.

Attacke verläuft nicht wie geplant – deutsches Mädchen wehrt sich!

Die 17-Jährige sackt zunächst zusammen, der junge Mann packt sie von hinten und hält sie an ihren Armen fest. Doch die Attacke verläuft nicht wie geplant. Die Jugendliche wehrt sich kräftig, versucht sich mit aller Kraft und Tritten aus der Umklammerung zu befreien. Offenbar völlig überrascht von der starken Gegenwehr der wehrhaften Walküre lassen die beiden Männer von ihrem vermeintlichen Opfer ab und ergreifen die Flucht.

In den 20 Sekunden durchlitt die junge Frau sicherlich Todesängste, doch sie setzte sich zur Wehr – wie mittlerweile immer Frauen in Deutschland! Die Polizei hat jetzt das Video der Szenen im Essener U-Bahnhof Vierhofer Platz veröffentlicht (siehe oben). Sie bittet die Bevölkerung um Mithilfe bei der Fahndung nach den beiden jungen Männern, die die 17-Jährige am hellichten Tage brutalst überfallen haben.

Wehrhafte Walküre

Dem Polizeibericht zufolge waren die beiden Männer der jungen Frau am 13. April um die Mittagszeit in der Innenstadt gefolgt: „Die beiden jungen Männer verfolgten das Mädchen bereits im Bereich Rottstraße bis zur U-Bahnhaltestelle ,Viehofer Platz‘ an der Schützenbahn.“

Wer kann Angaben zu den „mutmaßlichen“ zwischen 15 bis 20 Jahre alten Tätern machen? Zeugen sind aufgerufen, Hinweise unter der Nummer 0201/8290 an die Polizei Essen zu richten.

Wir sind bereits jetzt gespannt auf das adäquate Strafmaß. Sicherlich wird die NRW-Justiz die Tat mit aller Härte des sozialintegrativen deutschen Jugend-Maßregelvollzugs beantworten! Kommt die fremdenfeindliche „Prügelnde Blondine“ ungeschoren davon?

PI-NEWS wird weiter über den Fall berichten.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

125 KOMMENTARE

  1. Jetzt überfallen im Kalifat Al_Laschet die Mohammedaner ungläubige Frauen schon am hellichten Tage in Bahnhöfen, wo soll das enden, wo werden Ungläubige in #Merkeldeutschland noch sicher sein?

    Ein guter Bundespräsident würde sich schützend vor sein ihn nährendes Volk stellen und bei der Weihnachtsansprache sagen:

    Sorge bereitet uns auch die Gewalt: in U-Bahnhöfen oder auf Straßen, wo Menschen auch deshalb angegriffen werden, weil sie blonde Haare und eine helle Haut haben.

  2. OT oder auch nicht……

    Sind wir Menschen alle gleich oder etwa nicht?

    .

    Dazu dieses Fundstück

    Interessanter Artikel in der NZZ

    .
    „Der Genetiker David Reich löst in den USA einen Intellektuellen-Streit über Erbgut und Rassen aus

    Neue wissenschaftliche Erkenntnisse rütteln an der These, dass es zwischen menschlichen Populationen keine allzu grossen Unterschiede gäbe. Womöglich ist «Rasse» doch mehr als eine soziale Konstruktion?

    Wir alle sind auch Abkömmlinge der Neandertaler: Wir tragen zu rund zwei Prozent das Erbgut unserer Verwandten in uns, die seit ihrer Entdeckung 1856 als primitive Vormenschen galten. Zu dieser Erkenntnis kamen die Genetiker in den letzten zehn Jahren. Sie schlossen aus den Spuren, die sich in unserem Erbgut finden, dass die kleine Gruppe von Homo sapiens, die aus Afrika auszog, vor 50 000 Jahren im heutigen Palästina mit Neandertalern Kontakte pflegte, auch sexuelle. Deshalb geben die modernen Menschen auf allen Kontinenten die Gene der verachteten Verwandten weiter – ausser in Afrika, wo sich Homo sapiens in seiner unvermischten Form durchsetzte.

    Angenommen, es wäre umgekehrt: Die Europäer, die Asiaten und die Amerikaner würden den modernen Menschen in seiner reinen Gestalt verkörpern, nur die Afrikaner das primitive Erbe der als minderwertig angesehenen Neandertaler weitergeben. Liesse sich ein solcher Befund in einem akademischen Klima veröffentlichen, das die Erkenntnis ängstlich der politischen Korrektheit opfert? Über solchen Fragen tobt derzeit in den USA ein Streit unter Intellektuellen…….“

    https://www.nzz.ch/feuilleton/der-genetiker-david-reich-loest-in-den-usa-einen-intellektuellen-streit-ueber-erbgut-und-rassen-aus-ld.1378433

  3. Interessant zu sehen, wie die beiden Mohammedaner das Weite suchen, wenn eine Frau entschlossen Gegenwehr übt. Was können dann erst ungläubige Männer bewirken?

    Aber hier liegt der Halal-Hase im Pfeffer: Die Mohammedaner sind nur dort stark wo es keine entschlossene Gegenwehr gibt. 6 Millionen Israelis trotzen 300 Millionen Mohammedanern….

  4. Wow! Die junge Frau hat sich toll verhalten! Sauber! Hilfe war nicht mehr nötig.
    Trotzdem wünsche ich mir manchmal, sowas live zu beobachten und einer dieser feigen, räuberischen Ratten mal ganz feste…

  5. Feiges verdammtes Dreckspack. Einen anderen Ausdruck für diese Spasten gibt es nicht. Und die dafür verantwortlichen wagen es, Kritiker an dieser Entwicklung entweder für blöd zu erklären (subjektive Empfindung der sich angeblich verschlechternden Sicherheitslage) oder aber mit Kampfbegriffen wie Rassist, Nazi, und Rechtsradikal mundtot zu machen.
    Es ist unglaublich das wir, die Bürger, uns das alles ohne ernsthaften Widerstand gefallen lassen.

  6. NRW-Kalifat ist das größte Schlachthaus Deutschlands !
    .
    .
    Essen Oberbürgermeister Thomas Kufen : „Altenessen ist keine No-Go-Area…
    .
    .
    Duisburger Oberbürgermeister Sören Link: „Es gibt keine No-go-Areas“
    .
    .
    Um NRW sollte man einen GROSSEN Bogen machen.

  7. Unsere Polizei sucht aber inzwischen schon nach einer Menge Räubern, Totschlägern, Einbrechern, Taschendieben, Vergewaltigern usw.
    Mich würde nur mal interressieren wie viele Fälle aufgeklärt sind und wie viele Fälle in den Weiten irgendwelcher Datenbanken verschwinden und gar nicht erst bearbeitet wurden.

  8. „Brutaler Angriff auf zwei Jugendliche am Hauptbahnhof

    Wieder ist es zu einem Delikt der Schwerkriminalität in Brandenburg gekommen. Diesmal haben zwei unbekannte junge Männer zwei Jugendliche am Freitagabend am belebten Hauptbahnhof angegriffen. Eines der Opfer liegt nun mit schweren Kopfverletzungen auf der Intensivstation.
    (…) Wie Polizeisprecher Heiko Schmidt am Sonntagnachmittag mitteilte, soll es sich bei den Angreifern möglicherweise um Russen handeln.“
    http://www.maz-online.de/Lokales/Brandenburg-Havel/Brutaler-Angriff-auf-zwei-Jugendliche-am-Hauptbahnhof

    „Möglicherweise Russen“- das sind eher Tschetschenen…

    „Brandenburg hat bisher rund 8000 Asylbewerber aus Tschetschenien aufgenommen.“
    http://www.maz-online.de/Brandenburg/Ein-Tschetschenen-Clan-bereitet-in-Wittstock-Sorgen

    „Tschetschenen haben Brandenburgs islamistische Szene übernommen“
    https://www.focus.de/politik/experten/osthold/ungeloestes-islamismus-problem-tschetschenen-haben-brandenburgs-islamistische-szene-uebernommen_id_7776597.html

    „Brandenburg hat ein Tschetschenen-Problem: Prügel, wenn Muslima radelt“
    *https://www.berlinjournal.biz/brandenburg-hat-ein-tschetschenen-problem-pruegel-wenn-muslima-radelt/

  9. Eurabier 20. April 2018 at 09:07

    Die deutschen Frauen sollen so alle in die Burka hineingeprügelt werden!

    Meine letzte Hoffnung ist die Modewelt.
    Werden diese Konzerne für das Recht der Frau, die Frühlings-, Sommer-, Herbst- und Wintermode öffentlich zu tragen, auf den Straßen demonstrieren?
    Ironie off.

  10. Marie-Belen 20. April 2018 at 09:09

    Der Neanderthaler war auch robuster und an die kälteren Klimazonen angepasst. Dadurch konnte der mit Neanderthalern „durchrasste“ (Edmund Stoiber, CSU, 1988) Homo Sapiens besser im Norden überleben und Kulturleistungen bis hin zum Smartphone entwickeln.

    Jeder kann jetzt weiterführende Gedanken entwickeln…. 🙂

  11. Ein Gürtelangriff in Berlin und das Video davon in allen Nachrichten um den Täter zu fassen. Ein klarer Mord Versuch auf ein blondes Mädel von hinten, keine Ausstrahlung des Videos in allen TV-Sendern. Warum???

  12. Drohnenpilot 20. April 2018 at 09:15

    Ganz Deutschland ist nun eine GroKo-Area, die blutige Vorstufe der NoGo-Area!

  13. „Zwei junge Männer haben am Freitagabend am Brandenburger Hauptbahnhof zwei 14 und 15 Jahre alte Jugendliche angegriffen und dabei den älteren von beiden offenbar lebensbedrohlich verletzt.
    (…)
    Täter sind südländischen Typs und zwischen 16 und 22 Jahre alt

    Die beiden südländisch wirkenden Täter sollen zwischen 16 und 22 Jahre alt, 1,75 bis 1,80 Meter groß und schlank sein und schwarze Haare und dunkle Hautfarbe haben. Der Angreifer des 15-Jährigen soll einen ungepflegten spitzen Bart (ohne Oberlippenbart) tragen, der über Koteletten bis zum Kinn über die Wangen wächst. Er trug Nike-Turnschuhe. Der zweite Angreifer hat einen Oberlippen- und Dreitagebart. Er trug eine dunkle Jacke mit tarnfarbener Kapuze.

    Polizei und Bundespolizei sicherten Videoaufnahmen vom Bahnhofsbereich. Private Besitzer von Videoaufnahmen des Tatgeschehens bittet die Polizei, dieses zu sichern und den Ermittlern zur Verfügung zu stellen.“

    http://www.maz-online.de/Lokales/Brandenburg-Havel/Brutaler-Angriff-auf-zwei-Jugendliche-am-Hauptbahnhof

  14. Die Ungläubige wurde am Viehofer Platz überfallen, ein korankonformes Verbrechen?

    2. Sure, Vers 191: Und erschlagt sie, wo immer ihr auf sie stoßt, und vertreibt sie von dannen, wie sie euch vertrieben; denn Verführung ist schlimmer als Totschlag. Bekämpft sie jedoch nicht bei der heiligen Moschee, es sei denn, sie bekämpfen euch in ihr. Greifen sie jedoch an, dann schlagt sie tot. Also ist der Lohn der Ungläubigen.

    8. Sure, Vers 55: Siehe, schlimmer als das Vieh sind bei Allah die Ungläubigen, die nicht glauben.

    47. Sure, Vers 4: Und wenn ihr die Ungläubigen trefft, dann herunter mit dem Haupt, bis ihr ein Gemetzel unter ihnen angerichtet habt; dann schnüret die Bande…

  15. Feiges Pack, nur stark wenn sie in 5 facher Überzahl sind. Wenn das Allah sieht, bekommen sie nur eine 72 jährige Jungfrau oder 72 vollgeschissene Ziegenfotzen.

    p-town

  16. Die AfD wirkt!

    Noch vor wenigen Wochen wäre so ein Angriff durch asylantische Goldstücke einfach politisch korrekt unter dem Tisch gekehrt worden. Da wäre um die Moslems zu schützen mindestens ein Jahr vergangen um das Video zu veröffentlichen. Und jetzt sage und schreibe nur wenige Tage!!!!

    Aber so richtig kann ich nicht daran glauben. Wahrscheinlich hat ein frustierter Polizeibeamter das Video heimlich der Presse zugespielt.

    Aber wie es auch war: Die AfD wirkt!

  17. Deutsches Eck 20. April 2018 at 09:23

    Der Schlafmichel braucht noch mehr Schmerz. Leider.

  18. Diesen Abschaum sollte man zum Teufel jagen! Ich habe jetzt auch immer ein Messer dabei und wenn einer meine blonde Freundin angeht schneide ich ihm die Eier ab. Meine Toleranzschwelle ist jetzt überschritten.

  19. Jemanden eine Glasflasche auf den Kopf zu schlagen ist extrem gefährlich. Das kann ganz schnell zum Tode führen. Die beiden (Schein-)Asylanten sollten eigentlich mit einer Mordversuch-Anklage rechnen.

    Werden sie aber im rotgrünen Merkel-Deutschland nicht mit rechnen müssen!

    Die Blutraute muss weg!

    🙂

  20. schon gehört

    OT,-….Meldung vom 20.04.18 – 07:40

    Schüsse auf dem Friedrich-Ebert-Damm Polizei schießt Messer-Angreifer (24) nieder

    Hamburg-Wandsbek, Großalarm am Freitagmorgen auf dem Friedrich-Ebert-Damm! Polizisten haben dort einen bewaffneten Mann niedergeschossen. Er ist mit einem Messer durch die Gegend gelaufen und hatte offenbar Passanten bedroht.Um kurz vor sieben Uhr gingen mehrere Notrufe in der Einsatzzentrale der Polizei ein. Die Anrufer meldeten einen Mann, der auf dem Friedrich-Ebert-Damm mit einem Messer herumfuchtelte und Menschen damit bedrohen würde.Sofort rückten mehrere Streifenwagen aus. Vor Ort trafen die Beamten einen offenbar verwirrten Mann an, der barfuß und mit einem Messer in der Hand umherlief.Wie eine Polizeisprecherin bestätigte, hatte der Mann die eingetroffenen Beamten bedroht. Daraufhin sei ein Warnschuss abgegeben worden. Als der Mann darauf nicht reagierte und weiter in bedrohlicher Weise auf die Polizisten zuging, wurde er mit einen gezielten Stirnbein Beinschuss außer Gefecht gesetzt.Der Angeschossene wurde dann durch einen Notarzt versorgt und in eine Klinik gebracht. Andere Personen kamen nicht zu Schaden. Der Friedrich-Ebert-Damm musste zur Beweisaufnahme in beide Richtungen voll gesperrt werden. Dadurch kommt es im Berufsverkehr zu erheblichen Behinderungen. https://www.mopo.de/hamburg/polizei/schuesse-auf-dem-friedrich-ebert-damm-polizei-schiesst-messer-angreifer–24–nieder-30045428

  21. Deutsches Eck 20. April 2018 at 09:23

    Kandel ist überall!

    Und über Allem leuchtet die Engelskerze Kandela Angela!

  22. @Eurabier 20. April 2018 at 09:07

    In dem Land in dem wir gut und gerne leben hat die irre Blutraute Zustände erzeugt wie in einem herunter gekommenen Dritte Welt Land. Dank der irren Kanzlerin wird Deutschland zielstrebig ein rotgrünes Shithole-Land, wo sich islamische Herrenmenschen einfach nehmen können nach was ihnen gerade ist!

    🙂

  23. Wenn ich an alle Einzelfälle an Bahnhöfen und sonst wo der letzten drei Jahre zurückdenke, fällt mir auf, dass ich mich nur ein deutsches A…loch, ein großer Lackel erinnern kann, der wie ein Gestörter ohne Unterlass mit dem Fuß auf sein am Boden liegendes Opfer eingedroschen hat.
    Alle, aber wirklich alle anderen dieser Drecksäcke waren Ausländer.
    Soviel zur Aussage und Behauptung, Ausländer sind nicht krimineller.

  24. „Die Jugendliche wehrt sich kräftig, versucht sich mit aller Kraft und Tritten aus der Umklammerung zu befreien…“
    .
    Das nächste mal werden diese Ausländer dem Mädchen (Opfer) gleich die KEHLE durchschneiden oder in den Hals stechen. Das können diese Merkel-Gäste sehr gut!
    .
    Es ist heute schon grob fahrlässig, wenn deutsche Frauen und Mädchen alleine durch die Stadt gehen..
    .
    Merkel hat es möglich gemacht.

  25. Vorsicht! Ich halte diese Aufnahmen für einen Fake. – Über die vermittelt werden sollende Botschaft bin ich mir noch nicht im Klaren.

  26. Merkels-Asyl-Moslems
    .

    ++++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    „Das ist doch nur eine Frau“,… sagte Hussein K.
    .
    ++++++++++++++++++++++++++++++++

  27. Deutsches Eck 20. April 2018 at 09:23
    Kandel ist überall!

    ?

    Das Zusammenlebne, muß täglich neu ausgekandelt werden.

    p-town

  28. Man will es sich gar nicht ausmalen, wenn das Schwein den Kopf richtig getroffen hätte, schließlich befindet sich am Hinterkopf das Sehzentrum.

  29. OStR Peter Roesch 20. April 2018 at 09:43
    Vorsicht! Ich halte diese Aufnahmen für einen Fake. – Über die vermittelt werden sollende Botschaft bin ich mir noch nicht im Klaren.

    Das Mädchen musste im Krankenhaus behandelt werden. Wie soll das ein Fake sein?

  30. Hab schon gestern davon gelesen. Am besten fand ich die Täterbeschreibung
    „Westeuropäisch“ lol

  31. Deutsche, wehrt Euch endlich!

    oft genug gibt es hier und auch draußen nur Großfressen, die damit prahlen, was sie alles tun würden und könnten. Schaut man sich dann aber diese rauchenden Fettsäcke an, bezweifelt man ernsthaft, dass die Einstecken, geschweige denn Austeilen können.

    Deshalb haltet Euch fit! Macht z.B. das Sportabzeichen als Mindestanforderung an die patriotische Fitness und

    Frauen und Mädels, kommt in meine gratis Einweisung in Selbstverteidigungstechnik. Gibt inzwischen genügend Referenzen! Adresse und Kontakt – klick auf meinen Nick

  32. Drohnenpilot 20. April 2018 at 09:15

    Essen Oberbürgermeister Thomas Kufen : „Altenessen ist keine No-Go-Area…
    Duisburger Oberbürgermeister Sören Link: „Es gibt keine No-go-Areas“

    Da kannst du gleich noch das Berliner Obermüllerchen dranhängen.

    Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller: „Es gibt keine No-Go-Areas.“

    WELT: (…) Sie haben gesagt, es gebe hier keine No-go-Areas. Mit Blick auf Gewalt und Kriminalität am Kottbusser Tor oder Görlitzer Park: Sehen Sie das immer noch so?

    Müller: Ja, ganz eindeutig. No-go-Area heißt: Es gibt Bereiche, in die man sich zu keiner Tages- und Nachtzeit hineintraut, weil man um Leib und Leben fürchten muss. Das haben wir in Berlin nicht. Was es hier allerdings wie in jeder anderen Millionenstadt gibt, sind Gegenden, in denen man sich zu später Stunde lieber ein Taxi nimmt, als alleine zu Fuß unterwegs zu sein.

    Erbärmliches, relativierendes, rabulistisches Schreibtischwürstchen

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article175644027/Berlins-Buergermeister-Michael-Mueller-ueber-Image-SPD-und-Integration.html

  33. Auf dem Video ist zu sehen, wie zwei Verhandlungsparteien ihr Zusammenleben täglich neu aushandeln.

    Eure Aydan Özmözgüz

  34. Babieca 20. April 2018 at 10:01
    Drohnenpilot 20. April 2018 at 09:15

    Essen Oberbürgermeister Thomas Kufen : „Altenessen ist keine No-Go-Area…
    Duisburger Oberbürgermeister Sören Link: „Es gibt keine No-go-Areas“

    Da kannst du gleich noch das Berliner Obermüllerchen dranhängen.

    Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller: „Es gibt keine No-Go-Areas.“

    WELT: (…) Sie haben gesagt, es gebe hier keine No-go-Areas. Mit Blick auf Gewalt und Kriminalität am Kottbusser Tor oder Görlitzer Park: Sehen Sie das immer noch so?

    Müller: Ja, ganz eindeutig. No-go-Area heißt: Es gibt Bereiche, in die man sich zu keiner Tages- und Nachtzeit hineintraut, weil man um Leib und Leben fürchten muss. Das haben wir in Berlin nicht. Was es hier allerdings wie in jeder anderen Millionenstadt gibt, sind Gegenden, in denen man sich zu später Stunde lieber ein Taxi nimmt, als alleine zu Fuß unterwegs zu sein.

    Erbärmliches, relativierendes, rabulistisches Schreibtischwürstchen

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article175644027/Berlins-Buergermeister-Michael-Mueller-ueber-Image-SPD-und-Integration.html

    NoGo-Area=mit dem Taxi-sicher nach hause kommen-Area

    In einem Land in dem andere gut und gerne leben.

    p-town

  35. OStR Peter Roesch 20. April 2018 at 09:43 schrieb:

    Vorsicht! Ich halte diese Aufnahmen für einen Fake. – Über die vermittelt werden sollende Botschaft bin ich mir noch nicht im Klaren.

    _____________________________

    Ich halte DICH für Fake.

  36. @ von linksgrünen Politikern gehasster Bio-Deutscher 20. April 2018 at 09:45

    Noch gefährlicher ist es, weil dort am Hinterkopf das Atemzentrum liegt!

  37. Die beiden Rosenkavaliere wollten vielleicht nur mal schnell unseren degenerierten Genpool auffrischen, bevor sie wieder weiter als Gehirnchirurgen unsere Renten erarbeiten.

  38. Ein typische Politiker-Aussage die in sich widersprüchlich ist, so ganz nach dem
    altbekannten Muster eines politisch Verantwortlichen in unserem Land, wo Lügen und Verdrängung zum politisch Alltag gehören.

    „Müller:
    Ja, ganz eindeutig. No-go-Area heißt: Es gibt Bereiche, in die man sich zu keiner Tages- und Nachtzeit hineintraut, weil man um Leib und Leben fürchten muss. Das haben wir in Berlin nicht. Was es hier allerdings wie in jeder anderen Millionenstadt gibt, sind Gegenden, in denen man sich zu später Stunde lieber ein Taxi nimmt, als alleine zu Fuß unterwegs zu sein.

    Was denn nun?

  39. Traurig genug, daß es keine männlichen „Wallküren“ gibt, die diesem Mädchen beispringen.

    Ich verachte meine Geschlechtsgenossen immer mehr—-ein jämmerliches Volk von Weicheiern !

    Bei entsprechender männlicher Unterstützung würden sich diese dreckigen Zigeuner das nächste mal schon überlegen, ob sie das nochmal wagen sollten. So was spräche sich schnell herum. Diese hinterhältigen Hyänen trauen sich doch eh nur im Rudel anzugreifen !
    Aber…die Realität ist leider eine andere.

    Mit unserer männlichen Gegenwehr steht und fällt dieses Land——meine Einschätzung—-und damit liege ich nicht ganz falsch, denke ich.

  40. p-town 20. April 2018 at 09:52

    http://ingolstadt-today.de/lesen–das-grosse-unbehagen%5B41738%5D.html

    Interessant. Vor allem, wie die Regierungserklärungsverlautbarungspresse jetzt umfällt. Dieser Absatz ist typisch:

    Die Euphorie, die Zuwanderung könnte die Vergreisung der Gesellschaft stoppen, ist ebenso längst gewichen wie die Hoffnung, den Fachkräftemangel in Deutschland mit Hilfe der Zuwanderer zu stoppen. Denn gut ausgebildete Asylbewerber sind die verschwindende Minderheit, der Rest kämpft mit der Sprache und gar dem Analphabetismus.

    Beides – „Stop der Vergreisung“ und „Fachkräftemangel stoppen“ – waren von Anfang an Regierungspropaganda, offizielle Lügen, um den Bürgern Millionen der Brutalinskis aus der 3. Welt reinzudrücken. Diese erfundenen Behauptungen tauchten um 2010 zum erstenmal auf. Und die gesamte freiwillig gleichgeschaltete Hofberichterstattungspresse hat diese Lügen 1:1 übernommen und den Lesern reingewürgt. Agitprop vom Feinsten. Die journalistische Zunft hat komplett versagt, die „vierte Gewalt“ hat sich selbst abgeschafft.

    Daß es Wahnsinn war, war allen Realisten und nüchternen Zeitgenossen von Anfang an klar. Kein Mensch mit auch nur rudimentärer Welterfahrung konnte fassen, als was uns diese primitiven Troglodyten aus der Jungsteinzeit angedreht wurden.

  41. Auch wenn die Beiden aussehen wie Goldstückchen. Bitte nicht verallgemeinern! Wir brauchen jährlich weitere 500.000 davon, von wegen die Rente, nee…

  42. Merkels Hände triefen nur so vom Blut ihres eigenen Volkes. Du sollst bis in alle Ewigkeit in der Hölle schmoren. Dafür bete ich!

  43. OT

    20. April 2018 | 02:55 Uhr

    Breite Ablehnung für AfD-Antrag zur Christenverfolgung

    Berlin. Ein AfD-Antrag zur stärkeren Sanktionierung der Christenverfolgung ist im Bundestag auf breite Ablehnung gestoßen. Alle anderen Fraktionen warfen der AfD vor, sie wolle die Religionsfreiheit exklusiv für Christen durchsetzen und die Christenverfolgung ausschließlich als Problem des Islam darstellen. Die AfD will Staaten, in denen Christen diskriminiert und verfolgt werden, die Entwicklungshilfe kürzen sowie Einreiseverbote gegen deren politische Eliten verhängen.
    (dpa)

    Den Blockflöten ist es also piepschnurzegal ob und von wem Christen verfolgt werden. Und ob überhaupt. Dann werden sie halt.

  44. Ist es zuläsig, dass sich eine Ungläubige gegen die berechtigten Ansprüche der Gläubigen wehrt?
    Oder ist das schon Rassismus seitens der „blonden Frau“

  45. Hätte die junge Frau eine Armlänge Abstand zu den beiden Buben gehalten, wäre das nicht passiert.

    Eure Henriette Reker

  46. BITTE KEIN MERKEL-DEUTSCH*!!!

    MÄDCHEN IST GRAMMATIKALISCH SÄCHLICH:

    Ahnungslos ging ein blondes Mädchen, 17, in der Mittagszeit die Treppe zur Essener Stadtbahn-Haltestelle am Viehofer Platz herunter. Ein Mann in schwarzer Kleidung läuft ihr(IHM!) nach…

    +++++++++++++++++++++

    *MERKEL-DEUTSCH:
    „Ich habe am EU-Projekttag in diesem Jahr eine Schule in Neukölln besucht. Dort bestehen die Klassen zu 90, 95 Prozent aus Kindern mit Migrationshintergrund. Wir haben unter anderem darüber geredet, ob man einen Austausch mit einer Schule in Marzahn oder in Dahlem machen könnte, damit man sich gegenseitig ein bisschen besser kennenlernt. Zum Schluss sagte ein deutsches** Mädchen, deren(DESSEN!) Eltern und Großeltern schon in Deutschland waren, dass man über sie(ES!) hier gar nicht gesprochen habe; sie(ES!) habe es manchmal auch nicht einfach. Das muss man auch sagen. So, wie über das Essen oder dieses und jenes im Zusammenhang mit türkischen oder italienischen Arbeitnehmern und Arbeitnehmerinnen gesprochen wurde, sagte sie(ES!), so ginge es auch ihr(IHM!). Sie(ES!) würde immer „Kartoffel“ genannt werden. Das fand sie(ES!) nicht so schön, zumal sie(ES!) gar nicht gerne Kartoffeln isst. So etwas gibt es also auch.“
    https://www.bundesregierung.de/Content/DE/Rede/2015/12/2015-12-07-rede-60-jahre-gastarbeiter.html
    (ZUDEM GETÜRKT, DENN ERST NACH MONATEN WURDE **deutsches ZUGEFÜGT.)

  47. Jeden Tag kann man von Gewalt, schlägen oder Messerstechereien lesen. Ich bin sicher, dass es Moslems waren.

  48. Focus zu dem Thema:

    Ihr Beitrag: Da sollte

    die Polizei mal die zahlreichen Selfies einer Angela Merkel auswerten. Ich bin mir ziemlich sicher, da werden sie fündig.

    wurde von uns nach Prüfung durch einen Administrator nicht veröffentlicht.

  49. Alle Achtung dem wackeren Mädel und gute Genesung!

    @ OStR Peter Roesch 20. April 2018 at 09:43

    Man sollte immer etwas Vorbehalt hegen, braucht man nicht extra drauf hinweisen – außer „irgendwas“ sticht konkret ins Auge: Was war das für Sie nun in diesem Video?

  50. Starkes Mädchen!

    Marie-Belen 20. April 2018 at 09:09

    OT oder auch nicht……

    Sind wir Menschen alle gleich oder etwa nicht?

    .

    Dazu dieses Fundstück

    Interessanter Artikel in der NZZ

    .
    „Der Genetiker David Reich löst in den USA einen Intellektuellen-Streit über Erbgut und Rassen aus

    Neue wissenschaftliche Erkenntnisse rütteln an der These, dass es zwischen menschlichen Populationen keine allzu grossen Unterschiede gäbe. Womöglich ist «Rasse» doch mehr als eine soziale Konstruktion?

    Wir alle sind auch Abkömmlinge der Neandertaler: Wir tragen zu rund zwei Prozent das Erbgut unserer Verwandten in uns, die seit ihrer Entdeckung 1856 als primitive Vormenschen galten. Zu dieser Erkenntnis kamen die Genetiker in den letzten zehn Jahren. Sie schlossen aus den Spuren, die sich in unserem Erbgut finden, dass die kleine Gruppe von Homo sapiens, die aus Afrika auszog, vor 50 000 Jahren im heutigen Palästina mit Neandertalern Kontakte pflegte, auch sexuelle. Deshalb geben die modernen Menschen auf allen Kontinenten die Gene der verachteten Verwandten weiter – ausser in Afrika, wo sich Homo sSapiens in seiner unvermischten Form durchsetzte. …“

    Die letzte Aussage ist falsch. In Zentralafrika vermischten sich die frühen Menschen mit dort ansässigen Vormenschen. Anders als beim ewig unterschätzten Neandertaler hatten die aber keine größeren Gehirne als der Homo Sapiens…

    Über den Neandertaler ist inzwischen bekannt, dass er bereits rituelle Orte besaß, die er gestaltete. Es wurden abstrakte Zeichnungen an Höhlenwänden und Steinkreise gefunden. Neandertaler versorgten ihre Kranken, lebten in einfachen zeltartigen Hütten und waren keineswegs so primitiv, wie uns eingeredet wird.

    Die 2+ % Neandertalgene scheinen uns durchaus genutzt zu haben während die afrikanische Vermischung vorwiegend in Zentralafrika nach hinten los ging. Seit ich das weiß, sehe ich Afrikaner mit anderen Augen. Die falsche Partnerwahl einiger Gruppen in grauer Vorzeit hat für sie bis heute schlimme Folgen.

    Übrigens sind Kinder weißer Mütter und schwarzer Väter als Babies überproportional kränklich und in vielen Fällen ist bereits die Schwangerschaft problematisch. Auch diese Daten sind natürlich politisch unerwünscht. Jungen Weißen wird seit Jahrzehnten eingeredet, dass Vermischung gesündere Kinder hervorbringt. Im Fall schwarz weiß ist aber das Gegenteil der Fall.
    Nur die Vermischung unter sehr eng verwandten Gruppen scheint keine negaativen Folgen zu haben wenn man den Verlust an kultureller Verwurzelung unbeachtet lässt, den wir in den USA feststellen können, wo Leute 1/4 dies 1/8 das und so fort sind und daher zu keiner europäischen Herkunftsregion mehr ein klares Heimatgefühl entwickeln können.

    Was wir an Oberflächlichkeit und stumpfem Konsumismus aus den USA kennen, kann durchaus in der Unsicherheit über die kulturelle Herkunft begründet sein. Die Vermischung war aber nicht mal vorrangig freiwillig sondern ist ein Ergebnis der nach dem 2.WK eingeleiteten Vertreibung der Weißen, die in ethnischen Gemeinden lebten, in die gesichts- und geschichtslosen Vorstädte.

    Leider ist die gesamte Forschung durch und durch politisiert. Wir haben es weniger mit wissenschaftlichen Debatten zu tun sondern mit ideologischen Kämpfen. Weil wir Europäer ausgelöscht werden sollen ist jede verbreitete These immer kritisch zu sehen. Die politischen Säuberungen an den Universitäten machen es uns schwer zu erfahren, wer wir sind und wo wir herkommen. Junge Wissenschaftler sind starkem Druck ausgesetzt. Wie beim Thema Kimawandel werden Forschungsmittel nach politischen Kriterien verteilt.

  51. Heute am Morgen im „Deutschlandfunk“ – Interview mit dem Vors. des Zentralrates der Juden, Schuster:

    http://www.deutschlandfunk.de/zentralrat-der-juden-zu-antisemitismus-signale-die-man.694.de.html?dram:article_id=416084

    Nicht einmal der Vors. des Zentralrates der Juden, Herr Schuster, kann noch klar denken! Herr Schuster, wenn deutsche Staatsbürger attackiert, vergewaltigt, gar ermordet werden, sind das doch stets nur bedauerliche Einzelfälle. Nicht wahr? Oder wie sagten doch die Herrn Pfeiffer (kein Zuwachs an Kriminalität) oder der Trainer vom SC Freiburg, Herr Streich: „der Bub“ …. (Mörder von Maria L.) !!!

    Jetzt aber ist mal wieder öffentlich geworden, wie seit Jahren schon, ein aggressiver Übergriff auf einen Israeli und plötzlich ist der Antisemitismus bei 20 % der Bevölkerung angekommen!?!?!

    Wieviel Prozent der deutschen Bevölkerung besitzen einen „Doppelpaß“, wie der „Herr“ Yücel? Wieviel Prozent der Gesamtbevölkerung sind Ausländer aus dem arabisch – nordafrikanischen Raum?
    Herr Schuster, bei allem Respekt! Lernen Sie mal, wie man richtig rechnet, ehe Sie wieder den Antisemitismus einer großen Gruppe der Deutschen zuordnen!

  52. Völlig absurderweise schreibt die WAZ, dass die Täter angeblich westeuropäisch aussehen würden, veröffentlicht aber gleichzeitig das Foto mit den Tätern die eindeutig Kuffnucken sind. Vielleicht sollte die Polizei einfach mal die Liste der Essener MUFLs durchgehen. Dann wird sie die Täter schon finden. Es wird immer absurder. Demnächst werden dann Bilder mit Kühen veröffentlicht und uns als Pferde verkauft.

  53. loewenherz24 20. April 2018 at 10:35

    Merkels Hände triefen nur so vom Blut ihres eigenen Volkes. Du sollst bis in alle Ewigkeit in der Hölle schmoren. Dafür bete ich!
    ———————————————————————————————————
    Kann ich gut verstehen.
    Aber ich fürchte, auch im Jenseits wird es keine Gerechtigkeit geben.
    Deshalb wünsche ich mir schon heute ein Nürnberg 2.0

  54. „Nach Angaben des Opfers sollen die Täter etwa 15 bis 20 Jahre alt und um die 1,75 Meter groß gewesen sein. Zudem sollen sie westeuropäisch ausgesehen haben.“ (Der Westen) Ja, nee, schon klar…

    Was bei diesem versifften Rotzblatt für Figuren arbeiten, liest man auch hieraus: „Gegen 0 Uhr hatten nach Informationen der Polizei Rechte eine linke Szenekneipe am Grendplatz überfallen.“

    Keine Fotos der „Rechten“. Mit „linker Szenekneipe“ sind Linksextremisten gemeint. Damit bringt man absichtlich den vollkommen normalen Begriff „rechts“ (der zu jeder funktionierenden Demokratie gehörte) in Verruf.

    https://www.derwesten.de/staedte/essen/rechte-ueberfallen-linke-szenenkneipe-in-essen-polizei-muss-mit-grossaufgebot-anruecken-id214070907.html

  55. Das Video kam auch heute früh im SAT 1 Frühstücksfernsehen, immerhin. Allerdings war das Bild der Täter arg verschwommen und kurz gesendet. Ich befürchte: Auch hier wieder erst Mal Täterschutz.

  56. Da „unsere Polizei“ noch keinen Putsch gegen das MerKILL-Unrechtsregime unternommen hat, um Schaden vom Deutschen Volke abzuwenden, handelt diese auch ihrem Amtseid zuwider und es klebt täglich mehr Blut an den Händen jedes einzelnen Polizei-Beamten! Ähnliches gilt natürlich auch für die Sachbearbeiter, der für die Alimentierung unserer Goldstücke zuständigen Behörden! Des weiteren machen sich unsere Staatsbediensteten der Unterstützung/Beihilfe zum Völkermord verantwortlich! https://www.voelkermordkonvention.de/voelkermord-eine-definition-9158/

    Vielleicht sollte man Flugblätter bei jeder örtlichen Polizeidienststelle… einwerfen, um unsere „werten Gesetzeshüter“ daran zu erinnern?!

  57. Cendrillon 20. April 2018 at 10:36

    Ein AfD-Antrag zur stärkeren Sanktionierung der Christenverfolgung ist im Bundestag auf breite Ablehnung gestoßen. Alle anderen Fraktionen warfen der AfD vor, sie wolle die Religionsfreiheit exklusiv für Christen durchsetzen und die Christenverfolgung ausschließlich als Problem des Islam darstellen.

    Daran sieht man zum x-ten Mal, wie beklopft die Blockparteien sind. Wie ideologisch vernagelt, die Realität nicht zu akzeptieren. Wie unwillig, Probleme zu lösen. Wie bösartig, tausende über die Klinge springen zu lassen, nur um nicht der AfD, also der Realität, zuzustimmen. Und es ist nicht „auschließlich“ der Islam (kommunistische Staaten sind munter mit dabei), aber wesentlich der Islam. Weil es ihm seine 1400 Jahre alte, unreformierbare Betriebsanleitung so vorschreibt.

    https://www.opendoors.de/christenverfolgung/weltverfolgungsindex/weltverfolgungsindex-karte

    Es ist genau diese Haltung der deutschen – und nicht nur der – Blockflöten, die weltweit immer wieder zu Völkermorden geführt hat und weiter führen wird: „Nö, glaube ich nicht“, „kann nicht sein“, „Propaganda“, „instrumentalisiert“, „wollen keinen ausgrenzen“.

  58. T-Online spricht mal wieder bewusst lügend von:

    Die Polizei fahndet öffentlich nach den beiden Männern und veröffentlichte deshalb das Video einer Überwachungskamera, das den Überfall zeigt. Die Männer sollen circa 16 bis 20 Jahre alt sein, etwa 1,75 Meter groß und westeuropäischen Aussehens.

    Westeuropäisch??
    Das sind doch eindeutig wieder Ali, Mehmet und Mustafa! Wie üblich halt…
    Mir war vor dem Ansehen des Videos schon sonnenklar, welche Religion und Etnie hier wieder zugeschlagen hat, wie immer halt Araber, Nordafrikaner, das Pack hat die Sparte Kriminalität für sich gepachtet!

    Und die deutschen Medien verharmlosen wieder alles, reden alles schön, verheimlichen wahre Fakten, oder berichten gar nicht erst darüber! Ganz wie sie von Migrantenkanzlerin Merkel und der ganzen Regierung (die AfD nehme ich da heraus) angeleitet wurde, auf Migranten- und „Flüchtlings“-kriminalität“ in unserem Lande zu reagieren!
    Aber wir Deutschen sind ja jetzt schon fremd in unserem Land, und die volksverräterischen Politiker überlassen freiwillig und mit Stolz den arabischen Invasoren das Ruder! Die Übervölkerung durch Moslems und Entdeutschung der Massen tut ihr Übriges…
    Man geht schon gar nicht mehr gern außer Haus, weil einem überall integrationsunwillige, aggressive (einfach widerliche) Moslem-Rotten begegnen…

  59. https://www.nzz.ch/feuilleton/der-genetiker-david-reich-loest-in-den-usa-einen-intellektuellen-streit-ueber-erbgut-und-rassen-aus-ld.1378433

    Es ist sicher KEIN Zufall, dass der Abschaum umso größer ist, je näher sein geographisches Habitat sich an jenem des Urmenschen befindet.

    Afrikaner sind den Urmenschen immer noch am ähnlichsten, sie verhalten sich auch noch so, wie die Urahnen, die damals näher am Gorilla waren als am modernen Mensch westlicher Prägung.

    Und da die Ausbreitung dieser Spezies von Afrika aus zunächst über den Nahen und dann in Mittleren Osten und weiter nach Asien ging und erst relativ spät nach Mitteleuropa – also erstmal entlang der klimatisch günstigen Zonen und erst dann in den unwirtlichen Norden – ist es auch klar, WO in der Welt Menschen mit Genmaterial aus der Steinzeit und wo Menschen mit modernen Genen leben.

    Und klar ist auch, dass beide Evolutionsstufen NIEMALS miteinander gemischt werden dürfen.

    Die Evolution hat in tausenden von Jahren diese Differenzierung geschaffen, was EU-Logenbrüder jetzt innerhalb weniger Jahre zunichte machen wollen.

    Wir müssen diesen mörderischen Plan verhindern. Mit ALLEN Mitteln.

  60. „Vorsicht! Ich halte diese Aufnahmen für einen Fake. – Über die vermittelt werden sollende Botschaft bin ich mir noch nicht im Klaren.“

    Das ist die diplomatische Botschaft Syriens in der bunten Willkommenrepublik,
    ProfessorIn Oberstudierx der Soziologie. Der Klare ja muß hochprozentig sein.

  61. eigenvalue 20. April 2018 at 10:39
    Hätte die junge Frau eine Armlänge Abstand zu den beiden Buben gehalten, wäre das nicht passiert.

    Eure Henriette Reker

    Statt eine REKER-Länge Abstand zum Abschaum halten, besser mit einer, zwei, drei oder so vielen, wie das Magazin hergibt, LUGER den Abstand zum Abschaum sicherstellen!

    Bewaffnet euch!

  62. @ Franz 20. April 2018 at 11:00
    [loewenherz24 20. April 2018 at 10:35
    Merkels Hände triefen nur so vom Blut ihres eigenen Volkes. Du sollst bis in alle Ewigkeit in der Hölle schmoren. Dafür bete ich!]
    ———————————————————————————————————
    Kann ich gut verstehen.
    Aber ich fürchte, auch im Jenseits wird es keine Gerechtigkeit geben.
    Deshalb wünsche ich mir schon heute ein Nürnberg 2.0

    Da sollten wir aber getrost sein; denn einer ist im Himmel, der heißt aber nicht Allah.
    Das schließt ein Nürnberg 2.0 natürlich nicht aus.

  63. Wer sich das Video anschaut, merkt doch sehr schnell: Diese beiden Bübchen sind unerfahren, wenig brutal, nicht wirklich Gewalttäter. Ich vermute, beide sind keine Muslime, sondern Nachahmertäter.

    Der Schlag mit einer Flasche, für sich nicht typisch muslimisch sondern eher „western-amerikanisch“, wird nicht brutal durchgeführt. Das Mädchen ist keinen Augenblick benommen, sie wehrt sich sofort. Und es gelingt ihr in der Rangelei sogar, dem Täter die Flasche abzunehmen!

    Der zweite Täter greift nicht wirklich ein, lässt sich von einem leichten Tritt des Opfers sofort abschrecken.

    Nein, das waren zwei christlich erzogene Jünglinge. „Christlich“ meint dabei nicht streng gläubig, sondern sozialisiert in einer vom Christentum geprägten Gesellschaft.

    Das die Sozialisation in einer christlich oder muslimisch geprägten Gesellschaft den entscheidenden Unterschied macht, wird immer mehr Menschen nun klar, zum Beispiel anhand solcher Vorfälle.

    Verharmlosen möchte ich diese miese Straftat, ein Mädchen heimtückisch zu überfallen, nicht ansatzweise. Aber körperlichen Schaden genommen hat das Opfer zum Glück nicht!

  64. German Metalhead 1978 20. April 2018 at 11:15

    Zigeuner nicht vergessen. Beim fröhlichen Rätselraten „wer war es diesmal“ von den üblichen Raubnomaden tippe ich bei den Essener Wischmob-Frisuren darauf. Ist aber letztlich Wurst. Die müssen RAUS. Alle.

  65. Versuchter Raub, leichte bis mittelschwere Körperverletzung. Denen droht gar nix. In ihrem Affenstall, dem sie entstammen, wären sie längst tot, hier wird ihnen der Arsch vergoldet. Ich könnte den ganzen Tag nur noch kotzen…

  66. Orientalisch sehen die beiden Fachkräfte nun wirklich nicht aus. Das ist sicher auch der Grund, warum die Öffentlichkeitsfahndung zeitnah anläuft und nicht erst nach Wochen oder Monaten.

  67. Croix de Lorraine 20. April 2018 at 11:21

    eigenvalue 20. April 2018 at 10:39
    Hätte die junge Frau eine Armlänge Abstand zu den beiden Buben gehalten, wäre das nicht passiert.

    Eure Henriette Reker

    Statt eine REKER-Länge Abstand zum Abschaum halten, besser mit einer, zwei, drei oder so vielen, wie das Magazin hergibt, LUGER den Abstand zum Abschaum sicherstellen!

    Bewaffnet euch!

    Nun ja, der feige Angriff kam von hinten quasi aus dem nichts.

    Man könnte jedoch aus Respekt vor den Muslimen seine Schuhe ausziehen. Solche kranken Hirnverrenkungen sondert Renate Künast öffentlich ab:

    Im „Maischberger“-Talk

    Bizarre Forderung von Plapper-Künast: Polizisten sollen im Einsatz bei Muslimen die Schuhe ausziehen

    Im ARD-Talk traf Grünen-Politikerin Renate Künast auf die Streifenpolizistin Tania Kambouri. Als diese von Beleidigungen und Gewalt gegen die Polizei erzählte, empfahl Künast ihr, die Schuhe auszuziehen, wenn sie zu einem Einsatz bei Muslimen gerufen werde. FOCUS Online hat bei der Polizistin nachgefragt, was sie davon hält.

    Grünen-Politiker rät Polizistin, bei Muslimen die Schuhe auszuziehen
    Im Einsatz kann die Situation jederzeit eskalieren

    ➡ Kambouri: „Ich hätte es Frau Künast gern erklärt, aber sie hört ja nicht zu.“

    Grünen-Politikerin Renate Künast hat schon so manchen Vorschlag gemacht, den sie vielleicht besser für sich behalten hätte. So wurde zum Beispiel ihr Vorhaben, einen „Veggie Day“ in deutschen Kantinen einzuführen, von vielen als Bevormundung zurückgewiesen. Als grüne Spitzenkandidatin bei der Wahl zum Berliner Abgeordnetenhaus sorgte sie mit ihrer Forderung nach einer Tempo-30-Beschränkung für die ganze Hauptstadt für Kopfschütteln.

  68. heinhein 20. April 2018 at 10:59

    Heute am Morgen im „Deutschlandfunk“ – Interview mit dem Vors. des Zentralrates der Juden, Schuster: …“

    Der jüdische Weltkongress ist sehr deutlich in seiner Aussage zum islamischen Antisemitismus: Es gibt ihn nicht! Antisemitismus ist nach der Theorie des AJC ein rein europäisches Phänomen, das höchstens exportiert wurde aber dem Islam fremd ist.

    Gleichwohl gehe ich davon aus, dass islamische Verbände und führende Einzelpersonen in Zukunft noch stärker in den Kampf gegen den Antisemitismus eingebunden und durchaus auch unter Druck gesetzt werden, denn nach Rabbi Goldschmidt sind Juden und Moslems Verbündete im Kampf gegen die europäische Fremdenfeindlichkeit. Die gemeinsame Basis muss also gefestigt werden. Es ist daher immer ein Drahtseilakt für jüdische Verbände mit moslemischer Judenfeindlichkeit und Gegnerschaft zu Israel umzugehen.

  69. Aufgrund der Öffentlichkeitsfahndung werden sich die Drecksäcke in Begleitung eines Dutzend Linksanwälte bei der Polizei stellen.
    So sammeln sie Punkte für einige Sozialstunden und eine „Bewährungsstrafe“…
    Wann wird Merkel hängen?

  70. @ lorbas 20. April 2018 at 11:21

    „Er ist bereits mehrfach polizeilich in Erscheinung getreten, auch in anderen Behörden.“

    Muß erst Schädelbasisbruch geschehen, damit was „passiert“.

  71. coj 20. April 2018 at 11:25
    Verharmlosen möchte ich diese miese Straftat, ein Mädchen heimtückisch zu überfallen, nicht ansatzweise. Aber körperlichen Schaden genommen hat das Opfer zum Glück nicht!

    Mumpitz. Sie musste im Krankenhaus behandelt werden.

  72. @ lorbas 20. April 2018 at 11:55

    „Polizisten sollen im Einsatz bei Muslimen die Schuhe ausziehen.“

    Klar. Aber 3jährige müssen das Kopftuch aufbehalten.

  73. Diesmal wurde offenbar auf die gängige Formulierung, es hätte sich „eine Schlägerei abgespielt“, aufgrund der CCTV-Beweise verzichtet.

  74. coj 20. April 2018 at 11:25
    Freies Land ®(Zentralrat für Weiße :)) 20. April 2018 at 11:51

    Also die sehen nicht gerade nach typischen Westeuropäern aus. Die sehen nach Ausländern aus.. Aber welche, daß ist natürlich die Frage (egal ob hier geboren oder nicht).

  75. Ja so geht das: Mit den Ellenbogen kräftig nach hinten auskeilen, zugleich mit den Füßen nach hinten auf das Schienbein des Angreifers treten. Hat allerdings Glück gehabt, dass der Schlag mit der Flasche ihr nicht das Bewusstsein geraubt hat. Tolle Frau!

    Die beiden Wahnsinnigen sofort Teeren und Federn

    ABSCHIEBEN!!!

  76. Wir brauchen jetzt schärfere Flaschengesetze. Flaschennarren müssen sich wöchentlich bei der Polizei melden.

  77. Habe die Kommentare jetzt nicht gelesen. Ich würde davor warnen zu glauben, dass Frauen sich generell so befreien können. Denn die Täter erwarten so was bisher nicht und letztlich kann sich eine Frau nur durch dieses Moment zur Wehr setzen (ich schreibe das auch, weil in im meiner Anfangsphase hier den Eindruck hatte, das manche Frauen sogar dachten, dass Frauen Männern kräftemäßig das Wasser reichen könnten, das war verrückterweise tatsächlich so).
    Nur leider können die Täter merken, dass es nicht ganz so einfach ist und brutaler werden. Aber ich will keine Ratschläge erteilen, die Frauen handeln ja in der Situation auch instiktiv, würde ich ja auch machen. Aber über der Begeisterug, kühlen Kopf bewahren

  78. Habe die Kommentare jetzt nicht gelesen. Ich würde davor warnen zu glauben, dass Frauen sich generell so befreien können. Denn die Täter erwarten so was bisher nicht und letztlich kann sich eine Frau nur durch dieses Moment zur Wehr setzen (ich schreibe das auch, weil in im meiner Anfangsphase hier den Eindruck hatte, das manche Frauen sogar dachten, dass Frauen Männern kräftemäßig das Wasser reichen könnten, das war verrückterweise tatsächlich so).
    Nur leider können die Täter merken, dass es nicht ganz so einfach ist und brutaler werden. Aber ich will keine Ratschläge erteilen, die Frauen handeln ja in der Situation auch instiktiv, würde ich ja auch machen. Aber über der Begeisterug, kühlen Kopf bewahren

  79. Der Angriff erfolgte am hellichten Tage und von HINTEN!!!
    Die junge Frau hätte tot sein können, ein Schädelbasisbruch mit Einblutungen führt mitunter zu immensen und bleibenden Verletzungen bzw. zum Tod.
    Das alles wurde billigend in Kauf genommen, wegen einem Rucksack!!!

    Das ist Deutschland im Frühjahr 2018 !!!
    Danke an unsere Politiker, ein besonderes Dank an unsere alternativlose Kanzlerin, ebenso gilt mein Dank unserem Bundespräsidenten für die offene Ansprache dieser Missstände.
    Er hat sich halt nur mit der Haut- und Haarfarbe geirrt.

    Diese zwei Nichtsnutze würde ich öffentlich vor eine Wand in der Essener Innenstadt stellen und von VORNE!!! dürfte jede Essener 17-jährige Frau an denen vorbeigehen und beiden in ihre Fratzen rotzen.
    Danach die Speichel triefenden Typen nicht in unseren Knast, sondern ab nach Sibirien Schnee schaufeln.
    Es ist nicht mehr zu ertragen was in unserem Land abgeht.
    Der jungen Frau gilt meine Hochachtung vor ihrer Courage und gute Besserung.

    Gute Nacht Deutschland

  80. Steiner 20. April 2018 at 12:28,

    Da haben Sie recht. Diese beiden Schläger wirken in der Tat mitnichten „westeuropäisch“ sondern ganz gewiss ausländisch.
    Also wenn die Sequenz ab min 0.55 „westeuropäische“ Personen zeigen soll muß diese „Umvolkung“ schon längst abgeschlossen sein.

  81. Machtwort 20. April 2018 at 12:18

    Diesmal wurde offenbar auf die gängige Formulierung, es hätte sich „eine Schlägerei abgespielt“, aufgrund der CCTV-Beweise verzichtet.
    ********

    Die Täter fühlten sich aufgrund der offen zur Schau gestellten Weiblichkeit provoziert. Der Mann-Weib-Konflikt wird immer öfter auch auf unseren Straßen ausgetragen. Wir brauchen endlich gepolsterte U-Bahn-Stationen und schärfere Flaschengesetze. Die Täter sind vor allem eins: Männer. Junge Männer sind die gefährlichste Menschengruppe der Welt. So lange es immer noch leichter ist, an eine Glasflasche zu kommen als an harmloses Mondgestein wird es auch Flaschennarren geben, die es gerade hier schon immer gab.

  82. Schaffe mir einen „unreinen“ schwarzen Pinscher an, der macht kurzen Prozess.
    Bestimmt gibt danach eine Anzeige gegen biodeutschen bösen“Kampfhundbesitzer“.
    (Ironie aus)

  83. @INGRES 20. April 2018 at 12:59

    Diese Aufnahme dürfte gestellt sein, also ein Fake. Eine der klassischen unrealistischen Situationen, wie sie in Kampfsportschulen präsentiert werden. Alles wirkt hier künstlich, inszeniert, von der Eingangsszene bis zur Schlußszene. Über Hintergründe und Sinn der Sache muß man nachdenken.

  84. coj 20. April 2018 at 11:25

    Das ist nämlich der Punkt. Die Aufnahme ist inszeniert, ein Fake.

  85. Frek Wentist 20. April 2018 at 09:50

    Das Mädchen musste im Krankenhaus behandelt werden. Wie soll das ein Fake sein?

    *********

    Aufwachen. Das da in Essen war eine konzertierte Aktion der Femozionisten und wir wären beinahe drauf reingefallen. Ich habe verlässliche Quellen, die Kontakte zur Frauenbeauftragten des Mossads haben und die haben mir berichtet, dass Raketenangriffe auf meinen Lieblingspuff bevorstehen. Das imperialistisch-zionistische-Feminat braucht nur noch einen Vorwand um loszuschlagen. Bleiben Sie heute Abend lieber bei Ihrer Frau. Da sind Sie sicher. Aber bringen Sie ihr vorsichtshalber einen Strauß Blumen mit.

  86. @Frek Wentist 20. April 2018 at 09:50

    ***Das Mädchen musste im Krankenhaus behandelt werden. Wie soll das ein Fake sein?***

    . . . fragen Frqu Reker und Herr Hollstein.

  87. OStR Peter Roesch 20. April 2018 at 13:18
    Sie sind wahrscheinlich auch ein Fake. Was rauchen Sie denn für eine Sorte? Die junge Frau wurde im Krankenhaus behandelt und außerdem kann ein Schlag mit einer Glasflasche auf den Kopf verheerende Folgen haben. Sie sind wohl ein ganz Schlauer oder sind Sie hier im falschen Forum gelandet?

  88. Eins von den beiden Talenten haben sie ja schon. Zarte 15 Jahre und schon Ingenör, was will man möhr?

  89. aufbruch 20. April 2018 at 13:52,

    So ist es. Und wenn dieser Verschwörungstheoretiker Roesch tatsächlich OStR sein sollte braucht man sich über die Verlottertheit der Jugend angesichts solcher irren Lehrkräfte überhaupt nicht wundern.

  90. coj 20. April 2018 at 11:25

    Wie sieht denn ein „Muslim“ aus? Muss er Turban, Plusterhose und Krummsäbel tragen, damit sie ihn als solchen identifizieren können?

    Denken Sie mal an den Moslem-Buben Hussein K. aus Freiburg. Der hatte ja auch Vollbart, Häkelkappe und die Originalausgabe des Korans unterm Arm als er an der Dreisam zweisam mit Maria war. Ach nein. Hatte er nicht.

  91. OStR Peter Roesch 20. April 2018 at 13:11
    @INGRES 20. April 2018 at 12:59

    Diese Aufnahme dürfte gestellt sein, also ein Fake.

    Schade, habe ich nicht geschrieben, habe ich auch dran gedacht.

  92. Also ich habe in der Tat bei der Szenerie auch daran gedacht, dass sie gestellt war. Der Gang von der kam mir so komisch vor. Dann geht sie ja auch nicht zu Boden und das bei einem Schlag mit einer Flasche. Und wieso schlägt man als Mann eine Frau mit einer Flasche. Wenn weit und breit niemand ist, dann umklammert man die doch einfach. Treten und schlagen kann eine Frau schon, aber sich aus einer Umklammerung männlicherseits befreien?(*) Und wenn man ihr was klauen will, wieso einen solchen Schaden bei ihr riskieren.

    (*) Ich habs schon mal geschrieben, ich war mal kurz im Judo-.Verein und der Trainer machte sich mit der „Parole“ im Judo muß man jeden Gegner akzeptieren den Spaß die Männer (also gut ich war 19) in den Bodenkampf zu schicken, auch zum Training. Ja und als ich dann unter lag haben wir uns natürlich so unterhalten als wenn nichts wäre. Aber es mußte natürlich so getan werden als würde trainiert. Sie beklagte sich doch ein wenig, dass sie dabei ganz langsam aus dem Haltegriff um den rechten Arm herausgedrückt wurde. Ein Arm reichte doppelt um ihre vierfach unterlegen Kräfte samt Körpergewicht hoch zu drücken.

  93. INGRES 20. April 2018 at 15:20

    Ach so das Bodentraining wurde dann Mann gegen Frau durchgeführt und man konnte nicht verweigern, denn beim Judo geht es ehrbar und streng zu.

  94. INGRES 20. April 2018 at 15:23

    Also dort wurde der Traum aller Feministinnen: die völlige Gleichheit gelebt. Aber sie entpuppte sich doch als etwas anderes. Aber es war jedenfalls die volle Akzeptanz der Frau. Also mir soll hier in der Beziehung noch jemand was erzählen.

  95. Also ein Grund für eine Fake könnte sein, dass man deutsche Täter präsentieren will. Aber dann müßten es auch Deutsche sein. Muß natürlich kein Fake sein, aber ist schon komisch. Und was ist mit der Flasche passiert? Hat der die bei der Auseinandersetzung festgehalten. Also mir ist erst gestern noch ganz leicht beim Fallen eine zu Bruch gegangen.

  96. Ach so, das mit der 4-fach unterlegenen reinen Kraft habe ich empirisch aus dem ermittelt was die Frauen so an den Geräten einstellen.Kann auch noch eklatanter ausfallen. Nun sie müssen ja nicht mehr einstellen, ich stell ja auch nur ein, was ich bewältigen kann.
    Beim Man kommt dann noch hinzu, dass er seine Kraft durch sein Skelett und seine innere Eunstellung ganz anders einsetzen kann.

  97. INGRES 20. April 2018 at 15:06

    OStR Peter Roesch 20. April 2018 at 13:11
    @INGRES 20. April 2018 at 12:59

    Diese Aufnahme dürfte gestellt sein, also ein Fake.

    Schade, habe ich nicht geschrieben, habe ich auch dran gedacht.
    _____________________________________

    Lassen Sie uns doch Bitte nicht dumm sterben und klären Sie uns auf, was mit diesem „Fake“ bezweckt werden sollte?

  98. Man sollte in Zukunft solche Merkel Gäste die sich an deutschen Mädchen vergreifen einfach auf der Stelle erschießen!

  99. Bin Berliner 20. April 2018 at 15:50

    siehe hier:

    INGRES 20. April 2018 at 15:30

    Aber ich bin nun nicht unbedingt sicher. Nur ist es eben so, dass ich das gleich zu Beginn der Szene dachte. Aber mal sehen wies weiter geht.

  100. Appell an unsere (deutschen) Frauen: Macht sie fertig!!! Wir Männer bringen das leider nicht zustande, ohne in den Knast zu müssen!!!

  101. Eurabier 20. April 2018 at 09:17

    Marie-Belen 20. April 2018 at 09:09
    Der Neanderthaler war auch robuster und an die kälteren Klimazonen angepasst.
    ———————————————————————————————————————-
    Deshalb konnten unsere Urahnen die späte Eiszeit überstehen.
    Bis es wärmer wurde und der immense Wasserreichtum der gemäßigten Zonen sich als ein Standortvorteil erwies, der die Härten des Winter übertraf.
    Warum alle modernen Erfindungen von Europäern (und ihren Auswanderern) stammen, erklärt dies zunächst nicht, außer man unterstellt, dass man für solche geistigen Großleistungen einen kühlen Kopf braucht.

  102. Das Mädchen hätte auf den CDU-Innenminister-Ork Reull hören sollen!

    Diese Lichtgestalt eines Innenministers, der selbst einen Quasimodo zu Adonis werden lässt, war ja der Meinung, dass man halt in Zukunft einfach nicht jeden an sich heran lassen soll.

    Gratulation Intelligenzbestie! Innenminister trotz Hilfsschulniveau, dass hat dieser Trottel, Reull, mit seinem CDU Parteibuch noch geschafft, kurz bevor er abkratzt!

  103. In Berlin haben 3 Afghanen 2 junge Frauen sexuell belästigt. Die Frauen konnten sich in den Hauptbahnhof retten und die Polizei alarmieren.
    Der Tagesspiegel schrieb darüber.
    Und einer dieser merkeltreuen Foristen schrieb doch tatsächlich:
    „Aber an viele Foristen: Ruhig Blut, das hat mit der Herkunft, Sozialisierung etc. nichts zu tun. Das waren Dorf-Assis aus Afghanistan. Einer war sogar besoffen, also wie im anderen Fall könnte er „Trinker“ sein.“.
    Dieser Forist ist Assi und gaga.
    Aber im Tagesspiegel können sich solche Deppen äußern.
    Und Kritiker der Merkel-Chaospolitik werden gesperrt.
    Also Tagesspiegel, macht weiter so, nur so kann der abwärtstrend weiter beschleunigt werden.

  104. Der Festgenommene ist wegen Raub und schwerer Körperverletzung polizeibekannt.Das wundert mich aber.

    Beide sollen Tschetschenen sein.

  105. Die gefällt mir!

    Nur eine Minute länger und die hätte mit den beiden Arschlöchern wohl noch den Boden aufgewischt. Aber darum sind die ja dann auch vor ihr weg gerannt wie die Hasen.

Comments are closed.