Viktor Orban sichert sich souverän seine insgesamt vierte Amtszeit.
Print Friendly, PDF & Email

„Wir haben einen schicksalsentscheidenden Sieg errungen, eine Möglichkeit geschaffen, Ungarn zu verteidigen!“ Mit diesen Worten verkündete Ungarns Regierungschef Viktor Orban am späten Sonntagabend den Wahlsieg seiner Fidesz-Partei. Und nach Auszählung von 98,5 Prozent der Stimmen steht das mit 48,5 Prozent für Fidesz auch fest. 134 Mandate im 199 Sitze zählenden Parlament bedeuten für Fidesz die Zweidrittelmehrheit und für Viktor Orban seine insgesamt vierte Amtszeit.

Nach so einem Sieg müsse man aber bescheiden sein. „Zunächst einmal möchte ich mich bei allen Wählern bedanken. Die hohe Beteiligung hat alle Zweifel begraben“, erklärte Orban in einem Statement zum Ergebnis, und persönlich an seine Wahlhelfer gerichtet: „Es war gut, mit euch zu kämpfen.“ Ungarn sei zwar noch nicht dort, wo es hin wolle, aber auf einem guten Weg dorthin. „Gemeinsam werden wir diesen Weg bis zum Ende gehen.“ Es gehe darum, ob Ungarn ein „Einwanderungsland“ werde oder seine Identität behalten könne, so der Regierungschef und ließ damit keinen Zweifel an seinem Kurs.

Wegen der hohen Wahlbeteiligung von 68,8 Prozent und dem entsprechenden Andrang auf die Wahllokale wurde der Wahlschluss kurzerhand von 19 Uhr auf 23 Uhr verlegt. Die Rechnung der Opposition, dass eine höhere Wahlbeteiligung sich zu ihren Gunsten auswirken würde ging aber nicht auf. Orban hatte vor der Wahl auch ganz klar erklärt, dass nur er der Garant dafür sei, dass Ungarn nicht mit Migranten überschwemmt werden würde und es weiterhin Renten und Familienbeihilfen geben werde.

Glückwünsche kamen schon aus Frankreich von Marine Le Pen, sie twitterte zu „Viktor Orbans großem und klarem Sieg“:

Die Umkehr der Werte und die von der EU befürwortete Masseneinwanderung werden erneut abgelehnt.

Aus den Niederlanden gratulierte Geert Wilders zu dem exzellenten Ergebnis. Und Beatrix von Storch twitterte:

Orbans strikter Anti-Invasionskurs gegen den Widerstand der EUdSSR hat Europa und Deutschland schon in der Vergangenheit vor einem noch größeren Armutsmigrationstsunami bewahrt, er baute Zäune, er stemmte sich gegen die das Diktat der EU und gegen Merkels „Wir nehmen alles-Kurs“ und er legte damit vor, was andere heute nachmachen. Seine Wiederwahl ist ein Gewinn für alle Europäer, die die Identität und Werte ihrer Heimat nicht aufzugeben bereit sind.

220 KOMMENTARE

  1. Warum haben wir keinen Kurz oder Orban?
    Dafür nur eine Ultrasozialistin, die ihre Utopien umzusetzen gedenkt.
    Herzlichen Glückwunsch ihr weisen Ungarn!

  2. Den Viktor Orban würde ich mir als unseren Bundeskanzler wünschen. Vielleicht lassen sich die Ungarn überreden, uns Herrn Orban zu geben und dafür die Merkel zu nehmen?

  3. Na Merkill, Schnultz und ihr anderen Politdeppen- so sehen Sieger aus! 🙂
    Glückwunsch nach Ungarn. Die haben die Zeichen der Zeit verstanden, nicht so wie das verschlafenene deutsche Stimmvieh.

  4. Israel hat den Assad-Flughafen Tiyas bombardiert, ebenso die Hamas in Gaza. 12 schiitische Assad-Verbrecher tot, 30 verletzt. Die Juden haben Eier in der Hose gegen die musels. Weiter so

  5. Premier Minister Orban on, April 7, 2018 7:13 PM:
    In an interview published in the Saturday edition of the Hungarian daily “Magyar Id?k”, Prime Minister Viktor Orbán has said that if the opposition parties (Vergleichbar mit der Zusammenrottung von Linke, SPD, Rothgrün, CDU und FDP im Bundestag) are given a chance to govern, they will accept Brussels’ migrant quota decisions. This, he said, would mean the immediate settlement in Hungary of ten thousand migrants, it would require the Hungarian state to support them at a cost of nine million forints per capita, and it would also permit family reunification. From that point on, the Prime Minister said, this process would be unstoppable and irreversible.
    http://www.kormany.hu/en
    Genau dies hat eine beeindruckende Mehrheit der Ungarischen Bevölkerung gegen das ZK der EUdSSR, die brüderliche Nötigung Merkels und a Deklaration by the UN Human Rights Committee DEMOKRATISCH verhindert.

  6. Glückwünsche an Viktor Orbán und Ungarn!

    Ungarn, unser Leuchtturm im Europa der Wehrlosen, das sich von einer Schlauchbootarmada mohammedanischer Invasoren erobern läßt!

  7. Unsere Hoffnung kommt aus dem Osten ……
    Und schon zittern Merkels Vasallen!

    .
    Die CDU sorgt sich um Thüringen und Sachsen, da sie glaubt, daß diese Länder wegen des Aufstiegs der AfD unregierbar würden.

    „Samstag, 31.03.2018, 06:27
    In Thüringen und Sachsen liegen Linke und AfD zusammen bei mehr als 40 Prozent. Was, wenn sie bei Wahlen die Mehrheit erzielen? Zwei junge CDU-Politiker wollen das verhindern.“

    https://www.focus.de/politik/deutschland/politik-kein-schoener-rand_id_8692734.html

  8. Meinen herzlichen Glückwunsch an Victor, seiner Partei und aufrichtigen Dank an die Wähler, die sich für die Vernunft statt für den Untergang entschieden haben.
    In den N24-Nachrichten (Stand 6 – 7 Uhr) kein Wort davon, nicht einmal m Lauftext.

  9. Wir behalten einen invasionsfreien Flecken in Europa. Kann man dort ja mal Urlaub machen, mal was anderes sehen als Islamisten.

  10. auch von mir großes Lob und Glückwünsche an Orban+seine Wähler.!!!

    @eisenherz 9. April 2018 at 06:34
    Warum haben wir keinen Kurz oder Orban?

    haben wir….bin ich ganz sicher.

    das problem liegt aber am noch immer zu fettgefressenem Wahlvieh, daß hierzulande aus naivität, multikultigläubigkeit bzw. durch beeinflussung und vernebelung der hiesigen Parteienfilz“elite“ nebst linksdrehender Presse den Blick für die Realität verloren bzw. aberzogen bekommen hat.

    Die werden dann zb. in diesem fall wieder „geimpft“ daß die Ungarn wahlweise doof, nazi, räääächtspopulistisch verführt wurden und die wahl dort „nicht demokratisch“ war, urnen gefälscht oder „auszählungsunregelmäßigkeiten“ und der böse Orban sie *heul* „voll böse unterdrückt…
    wie bei allen wahlen die dem hiesigen Kartell mißfallen.

    siehe brexit, Trump, Putin, oder erfolge für Le Pen7Wilders /FPÖ die deren meinung nach „zu hoch“ ausgefallen sind….

    so in der art lief gestern im ddr2-beitrag ein interview mit einem der tapferen pro-EU-multikulti-Helden aus ungarn , der gegen das Böse…ähm…gegen Orban antrat.

  11. Aus dem Innersten Herzen: Ich gratuliere Herrn Präsident Orban und wünsche ihm weiterhin Gesundheit und Kraft, mögen ihm Glück und Gesundheit erhalten bleiben!

  12. Und die sozialistischen Umvolker sind „rasiert“ worden. Gnihihi 🙂

  13. eisenherz 9. April 2018 at 06:34

    Warum haben wir keinen Kurz oder Orban?
    ******************************

    Ganz einfach: Weil diese „deutschen Orbans“ in der Afd sind, und der deutsche Schlafmichel noch mehr Schmerz braucht, bis er endlich aufhört, Hilfe bei den Verursachern des Unheils, das über Deutschland gebracht wurde, zu suchen.

  14. Der Großherzoglichen Aussenminister Jean Asselborn fordert nach der Wahl in Ungarn zum Widerstand gegen Viktor Orbán auf: “ Vor allem nach dieser Wahl in Ungarn ist es an Deutschland und Frankreich, sowie allen Mitgliedstaaten, die nicht auf Gleichgültigkeit setzen, sich schnell und unmissverständlich auf der Basis des europäischen Vertragswerks einzubringen, um diesen WERTETUMOR zu neutralisieren“. https://www.welt.de/politik/ausland/article175277264/Luxemburgs-Aussenminister-Ungarns-wahre-Probleme-bestehen-nicht-in-der-Immigration.html
    Nach Jacques Santer sind auch Jan-Kloot Junckers und Jean Asselborn die Totengräber Europas, hetzen jetzt Deutschland und Frankreich auf Ungarn.

  15. Bezeichnend ist jedoch vom wem KEINE Glückwünsche kommen. Die linke Mischpoke spickt Gift und Galle .
    Der Aufschrei ist lediglich leiser, weil es zu erwarten war und alles andere, als eine Überraschung ist. Im Stillen atmet man sicher auch auf verstohlen, weil wenn Ungarn die Grenzen ebenfalls fluten würde, nicht die das Problem hätten , sondern Deutschland wo alle hin wollen … Das ist ein Fakt der geflissentlich ständig vollkommen ausgeblendet wird von den linken Spinnern, die immer noch meinen , sie könnten den Leuten ( “ neu dazu gekommenen“) vorschreiben, wo sie zu leben haben und in Ungarn gar nicht sein wollen, weil die da nicht alles hinterher geworfen kriegen können, da Ungarn nicht so “ reich“ ist.

  16. @Marnix 06:59
    Kellerasselborn sollte mal einen „Grundkurs Demokratie“ belegen.

  17. Glückwunsch an Viktor Orban!
    Ich hätte ihn auch gewählt. Kein ISlam, keine Merkelpoller, keine Ganzkörperkondome aus Stoff auf den Straßen Ungarns. Dafür ein patriotischer Regierungschef der die Interessen seines Landes schützt.
    Und wir haben ne fingernagelfressende, lispelnde Olle in hässlichen Lumpenkitteln, die zu blöd ist, drei Sätze vom Blatt abzulesen.
    Bezeichnend auch, dass sich der Zwerg-Außenminister aus Luxemburg mal wieder zu Wort meldet, und in Bezug auf Ungarn von einem „Wertetumor “ spricht. Also wer sein Volk vor ISlam und Scharia schützt, leidet an einem Wertetumor.
    Ab in die Klappse mit dem Alten! Zum Entzug und zur Behandlung seines Größenwahns!

  18. Ich hätte selbstverständlich auch Herrn Orban gewählt.
    Leider haben wir absolut keine vergleichbaren Leute in der Regierung.
    Ich beneide jeden Tag die Österreicher und die Ungarn.

  19. Herzliche Glückwünsche und Gottes Segen an Viktor Orban und seine Mitstreiter .
    Sollte dieser Kontinent christlich bleiben , wird er als einer der größten Europäer in die Geschichte Europas eingehen .

  20. Gruß und Glückwunsch an die Ungarn!

    Leider sind wir von dem SED-Merkel befallen.
    Die SED-Entin hat es echt zustande gebracht, die CDU zu folgsamen Dümmlingen zu machen.

    Und in der Hölle soll der Merkel dafür schmoren.

  21. :))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))

    Was haben die öffentlich-rechtlichen und die Lückenpresse gestern noch von „Absturz Orbans“ gefaselt

    Weiter so Orban! Retter Europas!

  22. Und was haben MSM und ÖR die „Opposition“ hochgejazzt, und den bevorstehenden Sturz Orbans verkündet…

    Und dann legt der freche Kerl auch noch zu! 🙂

    Darf der das Überhaupt.

    Und der Luxemburger Asselporn ruft dann als erstes die Ungarn zum Widerstand auf…

    Wahlen werden für die EU-Bonzen maßlos überschätzt.

  23. eisenherz
    9. April 2018 at 06:34

    Diese Frage hat viele Antworten.

    1) Asylindustrie bringt seeeehr viel Geld
    2) Fehlverhalten bei der Aufarbeitung des zweiten Weltkriegs mit Folge einer Psychiose, einer Phobie dem eigenen Land gegenüber
    3) Machtgeilheit, Unterdrückung von Menschen, die der eigenen Sache nicht dienen
    4) Das Verleugnen eigener rassistischer Denkstrukturen, von der Idee der Reinhaltung der eigenen Rasse (wogegen ich kein gutes Argument weiß, auch wenn es eines gäbe- P.C. sei Dank) bis hin zur Überhebung der eigenen Rasse und dem Gefühl der Überlegenheit der weißen Rasse (Affirmative Action) und einigen Symptomen mehr.
    5) Sexistische Denkstrukturen notgeiler Frauen
    6) Gestörtes Verhältnis zu Familienstrukturen: Sich „bewusst selbstbewusst“ gegen Kinder entscheiden um später festzustellen, dass man doch welche gebraucht hätte und die Kompensierung dieses Fehlverhaltens an den sog. Flüchtlingen („Die sind jetzt meine Familie und wer das kritisiert, hetzt gegen meine Kinder). Das betrifft Männer, aber scheinbar naturbedingt noch viel öfter und krasser Frauen.

    Es ist ein heißer Mix aus Phobien und anderen Psychiosen.

  24. Kurzzeitig hatte ich Angst um Ungarn und Europa im Ganzen. Jetzt besteht wieder Hoffnung.

    Danke Ungarn.

  25. Vielleicht wird er Pi-News lesen….

    Sehr geehrter Herr Ministerpräsident Orban,

    Herzlichen Glückwunsch zu Ihrer fulminanten Wiederwahl!!!!
    Bleiben Sie eine Bastion in der Flüchtlingskrise!!!

  26. Die Ungarn haben nicht vergessen, wie lange sie durch die Steinzeitidioten und Sklavenfänger des Islam gequält wurden.

    Grandios, Danke Ungarn.

  27. Avenger
    9. April 2018 at 07:11

    Die Kellerassel soll nur, dann zeigt Ungarn richtigen Widerstand- gegen die europafeindliche EU. Das wäre dann der erste korrekte Aufruf im gesamten politischen Leben dieser Assel XD.

  28. V. Orban ist ein Gigant vom Schlage eines Björn Höcke. Mit solchen Leuten kann man Grenzen sichern, die eigene Kultur bewahren und die Bevölkerung vor „Verwerfungen“ durch linke Ideologie schützen. Herzlichen Glückwunsch ins weitsichtige Ungarn !

  29. Die Visegrad- Staaten werden die zukünftigen Sieger in der EU sein. Sie werden allen westlichem Ländern der EU in wirtschaftlicher und kultureller Hinsicht weit voraus sein, weil sie die Qualität in ihren Bevölkerungen in allen Bereichen hoch halten können, während wir durch die Invasion von Analphabeten und eine immer mehr zu verdummende eigene Bevölkerung dem Untergang geweiht sind. Vielen Dank an Merkel und all ihre Speichellecker.

  30. Gratulation an das ungarische Volk!
    .
    Ungarn will kein zweites Köln sein.
    .
    Ungarn will kein zweites Duisburg sein.
    .
    Ungarn will kein zweites Essen sein.
    .
    Ungarn will kein zweites Kandel sein.
    .
    .
    Ungarn will kein moslemisches Frankreich werden.
    .
    Ungarn will kein moslemisches Deutschland werden.
    .
    Ungarn will kein moslemisches Schweden werden.

    .
    Die EU-Diktatur ist erst zufrieden wenn in jeder europäischen Stadt der Islam-Terror wütet.
    .
    NICHT mit den VISEGRAD-STAATEN!

  31. Gratulation,
    das Ungarische Volk hat entschieden und das ist zu akzeptieren.
    Leider ist unseres noch nicht soweit eigenständig zu erkennen was für das Volk gut oder schlecht ist.
    Es ist aber nicht nur die Migrations und Wertepolitik Orbáns. Orban ist auch erfolgreich. Der Wirtschaft geht es unter Orbán immer besser. Die Ungarne haben mehr Jobs und verdienen mehr.
    Da blüht nicht nur mehr Einhaltes Pflänzchen die Pflanze wird immer robuster. Warum sollte ausgären sich in dieser Situation jetzt 10,000 Ende Kulturfremde, ungebildete, Teils kriminelle und Gewalttätige Muslime und Neger ins Land holen?
    Sich Probleme schaffen?

  32. Alles Gute nach Ungarn – und weiter so.
    Hoffentlich wachen die Deutschen und andere Völker Europas auch bald auf.

  33. Herzlichen Glückwunsch nach Ungarn!
    Ca. 50% der ungarischen Bürger können noch selbstständig, klar und vernünftig denken.

  34. Wiedereinnahm haben unsere Medien eine Schlappe erlangt. Wie auch beinTrump, haben die versucht eine Wahlniederlage herbeizuschreiben.
    Die Zeitungen waren voll davon das die Wahlbeteiligung extrem hoch sei und dieses nur zustande kam weil alle Orban abwählen wollten.
    Dazu zig IV von Orban Gegner.

    Ich frag mich warum die das machen?
    Glauben die das in dem Moment wirklich? Sind die überzeugt davon das dieser ideologische Mumpitz stimmt?
    Die müssen doch wissen das dieses Lügengeflecht nur Stunden später zusammenbricht

  35. Alle Ungarn die NICHT Orban gewählt haben,

    ….rate ich mal zu einer Städterundreise nach Deutschland, Italien Frankreich, Schweden und Belgien und sich diese moslemischen Ghettos und No-Go-Areas anzusehen, die unsere Städte zerstören mit ihren Hassmeilern..
    .
    Mal sehen, ob sie das dann auch noch wollen.

  36. Glückwunsch!

    Entschuldigung doch OT

    HESSEN zur Zeit für Frauen unsicher: 06.04.2018 Polizei sucht MANN mit arabischer Herkunft aus dem Wald:

    „Bad Nauheim: Unbekannter belästigt Spaziergängerin / Polizei bittet um Mithilfe –

    Gestern Nachmittag (05.04.2018) bedrängte ein Unbekannter im Wald bei Bad Nauheim eine Spaziergängerin. Die Polizei bittet um Mithilfe. Gegen 17.45 Uhr war das Opfer zu Fuß auf der Wintersteinstraße unterwegs. Der Täter sprach sie unter einem Vorwand an. Plötzlich berührte der Mann die Bad Nauheimerin und küsste sie gegen ihren Willen. Sie setzte sich vehement gegen ihn zur Wehr, unter anderem trat sie ihm mit dem Knie in den Unterleib, worauf der Angreifer in Richtung Innenstadt davon rannte. Der Täter war nach Einschätzung der Bad Nauheimerin von ARABISCHER HERKUNFT, ca. 180 cm groß und schlank. Zur Tatzeit trug er ein schwarze kurze Winterjacke, eine schwarze Hose sowie eine Mütze mit einem Farbverlauf von hellgrau über grau bis ins Schwarze gehend. Zeugen, die Angaben zur Identität des Mannes machen können oder denen der Mann im Bereich des Waldes in der Wintersteinstraße auffiel, werden gebeten sich unter Tel.: (06031) 6010 mit der Friedberger Polizei in Verbindung zu setzen.“
    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43647/3909351

  37. katharer 9. April 2018 at 07:29
    Der Schweinepresse geht es darum, die unentschlossenen Wähler zu manipulieren. Sie wissen ja, dass die Mehrheit der Menschen Herdentiere sind.

  38. Die Prioritäten der Deutschen liegen im Gegensatz zu denen der Ungarn halt weit mehr bei Themen wie der Rettung und Therapierung eines Kampfhundes, der zwei Menschen umbrachte (und vermutlich auch anfraß), vor der Einschläferung. Für diesen kompletten, unfassbaren Unsinn beteiligten sich bisher 250 000 Gutmenschen an einer Petition:

    https://www.focus.de/panorama/welt/darf-chico-leben-nach-toedlicher-attacke-auf-besitzerin-kampfhund-wird-vorerst-nicht-eingeschlaefert_id_8729550.html

    Dazu einige sarkastische Kommentare aus dem Welt-Forum:

    Schön, dass die Online-Petition solch einen Erfolg hat. Da sieht man eindeutig, was in unserem Land besonders wichtig ist, und vor allem, was die Menschen besonders bewegt.

    Man muss für die Situation Verständnis haben … Was ist denn mit Nachzug der Angehörigen?

    Ein Kampfhund tötet zwei Menschen, und das ganze Land scheint nichts Besseres zu tun haben, als nun auch dieses Tier zu retten. Schließlich bekommt bei uns jeder eine zweite Chance, nur leider werden die Opfer – egal von wem oder was – diese nie bekommen können.

    Langsam kann man nur noch den Kopfschütteln. Das ist trotz allem nur ein Hund! Ein Hund, der ein bescheidenes Schicksal hatte und der von seinen Besitzern offensichtlich nicht annähernd in einer artgerechten Weise gehalten wurde. Das ist schlimm, traurig und sollte nicht passieren. Aber er hat zwei Menschen totgebissen und damit sein Ticket in den Hundehimmel gelöst, und ich hoffe, dass da bald jemand den Mut hat, dies umzusetzen. Bei den sogenannten Tierfreunden gibt es ja teilweise keinen vernünftigen Maßstab mehr, so scheint es. Tiertherapeuten, Resozialisierung, Hundeflüsterer, Experten, Spezialeinrichtung – na klar. Das ist dekadent.

    Vielleicht schicken sie ihn auch noch zwei Wochen zur Delfintherapie nach Florida.

    Ich finde, Deutschland sollte alle gequälten Tiere der Welt aufnehmen und sie hier mittels Steuergeldern betreuen lassen. Ach so, vor allem die richtig gefährlichen Arten natürlich.

    Spezialeinrichtung für Hunde mit Unterbringungskosten von mehreren tausend Euro im Monat? Das klingt nach einem neuen, lukrativen Beschäftigungsfeld der Therapeutenindustrie. Ich denke, das ist nur die konsequente Fortentwicklung der linksbunten Zustände in Deutschland.

    Super, wir können Tausende von Therapeuten für auffällige Hunde in Lohn und Brot bringen. Wir werden immer besser.

    Ein Gutmensch jammerte dagegen:

    Jede verletzte Seele verdient es, geheilt zu werden, ob Mensch oder Tier, ich sehe da keinen Unterschied. Nur weil wir Menschen denken und planen können, heißt das nicht, dass wir wertvoller oder besser sind. Es wird Zeit, den Anthropozentrismus in Frage zu stellen.

    (https://www.welt.de/vermischtes/article175274434/Toedliche-Hundeattacke-Chico-koennte-in-Spezialeinrichtung-kommen.html)

  39. Alles Gute dem weisen ungarischen Volk. Ein kleiner Lichtblick der aus Osten rüber scheint, Glückwunsch und Hochachtung an Herrn Orbán. So ein Ergebnis würden bei heutiger Wahl in Deutschland nicht mal die CDU und SPD zusammen erzielen, daher auch deren Angst vor Neuwahlen.

  40. Meinen herzlichen Glückwunsch nach Ungarn !

    Nicht alle sind so einfältig und bekloppt, sich dem Dauer-Schwachsinn der Polit-Muppets aus BERLIN und BRÜSSEL bedingungslos unterzuordnen, jenen, die eine GLEICHSCHALTUNG der betroffenen Länder unter deren Diktat vorsieht.

    Deren GLEICHSCHALTUNGSWAHN erinnert auf frappierende Weise jenem des DRITTEN REICHS.

    Mehr Órban für Europa – statt GeFERKEL aus Berlin und Brüssel !

    *

    Bitte die heutigen Publikationen der üblich verdächtigen Hofberichterstattungs-Journaille ansehen ! (z.B. die „BLÖD“-Zeitung, Alpen-Prawda, Springers „WELT“)

    Deren Katzenjammer und erbärmlich, demagogischen Versuche, souveräne Entscheidungen (noch) freier Völker zerreden bzw. zerreißen zu wollen, besitzen höchsten Unterhaltungswert !

    Es ist das Gejammer jener Verlierer, die Gorbatschow einst als zu spät Gekommene bezeichnet, welche vom Leben bestraft werden.

    Éljen Szent Magyarország – Es lebe das heilige Ungarn !

  41. Luxemburgs Außenminister Jean Asselborn :
    .
    „Vor allem nach dieser Wahl in Ungarn ist es an Deutschland und Frankreich, sowie allen Mitgliedstaaten, die nicht auf Gleichgültigkeit setzen, sich schnell und unmissverständlich auf der Basis des europäischen Vertragswerks einzubringen, um diesen WERTETUMOR zu neutralisieren“
    .
    Asselborn hat von echter Demokratie noch nie was gehört!
    .
    Warum wird Asselborn nicht neutralisiert?
    .
    An Asselborns Aussage erkennt man das wahre Wesen dieser EU-Diktatur. Sie ist mit Nichten eine Demokratie. Das Brüsseler EU-Konstrukt war nie eine Demokratie mit gewählten Vertreter.
    .
    Sie ist ein menschenverachtende faschistisches Regime, die andere Völker unterdrücken will, die in Freiheit und Selbstbestimmung leben wollen.
    .
    Warum fluten wir nicht Luxemburg mit Million von Asylanten?
    .
    Geld haben die genug. Sie wollen sicher auch große Vielfalt haben.
    .
    Luxemburgs Frauen und Mädchen würden sich sicher „freuen“!

  42. Was für eine gute Nachricht am Montagmorgen!
    Ganz herzlichen Glückwunsch, Herr Orban!

  43. pro afd fan 9. April 2018 at 07:33
    katharer 9. April 2018 at 07:29
    Der Schweinepresse geht es darum, die unentschlossenen Wähler zu manipulieren. Sie wissen ja, dass die Mehrheit der Menschen Herdentiere sind.

    ——

    Das stimmt mit Sicherheit. Glauben Sie aber wirklich das die mit Zeitungsmeldungen aus Deutschland die Ungarische Wahl beeinflussen? Vor allem mit Zeitungsmeldungen die Sonntagsnachmittag erscheinen und aufgrund der hohen Wahlbeteiligung eine Wahlschlappe Orbáns prognostizieren?
    Das mag noch in Österreich funktionieren. Aber Ungarn? Die Trump Berichterstattung hätte denen eine Lehre sein sollen. Ich finde das aber gut, so werden vielleicht auch hier einige Wach.

  44. Gruß und Dank an das ungarische Volk!
    Ich hoffe, daß ich mit meiner Familie bald wieder mal euer schönes Land besuchen kann.

  45. Ein guter Tag für Ungarn..ein guter Tag für alle Patrioten in Europa..ein schlechter Tag für die totalitäre EU und ihren Anhängern..
    Und die deutsche Lügenpresse lag auch mal wieder total daneben..Man las überall,dass bei einer hohen Wahlbeteiligung es wohl zu einem Regierungswechsel kommen würde..Man sehnte sich diesen quasi herbei und lag mal wieder als Lügenpresse fürchterlich daneben..

    Das Gegenteil ist eingetreten..Orban hat erheblich dazugewonnen und dies bei einer wesentlich höheren Wahlbeteiligung,als bei der letzten Wahl 2014..
    Dies heißt ja auch,dass die Ungarn keine islamische Einwanderung wollen und auch keine Verhältnisse,wie in Deutschland,Schweden,Frankreich,usw…

    Gratulation an die Ungarn zu dieser historischen und guten Wahlentscheidung!

  46. @Drohnenpilot :

    Kein Wunder, daß insbesondere die KELLER-ASSEL aus der Steueroase LUXEMBURG langsam am Rad dreht.

    Ich empfehle hier den SUIZID !

  47. Bei Wikipedia steht, dass Ungarn eine ziemlich grosse Islam Gemeinde hat.
    Die werden offenbar an der Kurzen Leine gehalten und verhalten sich ruhig. Wenn die aufmucken gibt es da sicher richtig was auf die Glocke.

  48. Eduardo 9. April 2018 at 07:39
    xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

    Die Halter des Kampfhundes, Mutter im Rollstuhl und Sohn mit massiver gesundheitlicher Beeinträchtigung, waren natürlich völlig überfordert. Und ja, der Hund ist auf Grund dieser Bedingungen irgendwann seinem Selbsterhaltungsreflex gefolgt.

    Das in der Tat völlig pervers-dekadente Verhalten geht aber in Richtung Hausbewohner, welche die Zustände der Hundehaltung über Jahre mitbekommen habe müssen und jene 250000 Menschen, welche sich für diesen Hund einsetzen, obwohl dieser zwei behinderte Menschen tötete.
    Mir fällt dazu nichts mehr ein. Um den Kreis politisch zu schließen. Man stellt sich die Frage, warum man sich für diese Gesellschaft überhaupt noch einsetzen soll. Bei uns planen die vor der Landtagswahl AfD Infostände und dies und jenes. Ich bin mir nicht sicher ob ich dies noch einmal mitmache. Will man tatsächlich den Don Quichote für diese verblödete Gesellschaft spielen?

  49. Kein Wort darüber in den Medien heute Morgen, nicht mal als Lauftext. Wohl noch in Schockstarre.

  50. Noch mal zum „verhinderten Anschlag“ gestern

    je länger ich aber darüber nachdenke, kommt es mir so vor, als ob dieser gerade aufgedeckte „Anschlag“ im Zusammenhang mit Münster steht,

    vom eigentlichen Asyl-Chaos und dem damit verbundenen islamistischen Terror ablenken soll.

    Man will demonstrieren, dass man die Situation im Griff hat – verhaftet medienwirksam 6 „wertvoller als Gold“ und lässt sie durch die Hintertüre vom Polizeipräsidium wieder laufen

  51. Analyse des Wahlergebnisses oder der Schlüssel zum politischen Erfolg in Ungarn

    Die Ungaren HASSEN belogen zu werden… und reagieren höchst allergisch und bestrafen diejenigen, die es trotzdem versuchen und als Lügner erkannt werden.

    warum?

    Weil das Lügen (oder auch Takijja) in der Ungarischen Kultur das SCHLIMMSTE Verbrechen von allen darstellt.
    nach dem Ung. Sprichwort: „… wer lügt, der täuscht, wer täuscht, der stehlt auch, und wer stehlt, der ist zu allen anderen Schandtaten fähig…“
    kurz, nach der Auffassung der Ungaren :
    wer lügt, der ist zu allen weiteren Schandtaten fähig !

    Orbán Viktor, als echter Ungare hat es erkannt und da er auch als Privater Klartext mag, hat diese Einstellung auch in seiner Politik angewandt.
    Er hat von Anfang an den schlimmsten und größten Feind der Demokratie, die als (was das auch immer bedeutet oder wer auch immer sich dahinter verbirgt)

    POLITICAL CORRECTNESS

    getarntes Schönreden, Verleugnen und Verzerren der Wahrheit aus seiner Rhetorik grundsätzlich und konsequent VERBANNT !!!!

    Die aufrichtige und ehrliche Erzählung ist die Grundlage des Überlegens und der richtigen Entscheidung einer jeden intelligenten menschlichen Gemeinschaft!

    Die Ungaren haben bewiesen, dass er DOCH möglich ist !!!!

  52. Drohnenpilot 9. April 2018 at 07:48

    Luxemburgs Außenminister Jean Asselborn :
    „….diesen WERTETUMOR zu neutralisieren“
    ————————————————————————————————————————–
    Als „Tumor“ würde ich allenfalls die korrupten EU-Granden betiteln.
    Allen voran Juncker und Asselborn selbst!

  53. Herzlichen Glückwunsch an Viktor Orban.

    Hab ein interessantes Video vor allem das letzte Drittel.
    Jetzt wird mir einiges klar, warum es keine Sanktionen gegen Ungarn gibt.
    Das in Weimar ein neuer Staat errichtet werden soll, war mir schon länger bekannt,
    aber nun Polen, Tschechien, Slowakei und Ungarn war mir neu.
    Hier: https://www.youtube.com/watch?v=NkLClEu7CEo
     
    Wenn es bei uns nichts mehr  zu holen gibt, dann werden die Bereicherer weiter wandern.

  54. Gratulation nach Ungarn, ihr habt bisher alles richtig gemacht, das ist ein Sieg für EUROPA!

    Aber nun wird diese Drecks-EU sicher Sanktionen über Ungarn verhängen.

  55. Bild de sagt noch gar nix über Orbans Erfolg…Und der Heute Sprecher im ZDF sagte er hätte die Wahl zwar ,,nur,, mit fast 50 Prozent gewonnen….HaHa…

  56. Da haben sich die Linken mal wieder geirrt, so wie mit Trump und dem Brexit. Gestern wurde in den Nachrichten noch gemutmaßt, dass Orban verlieren würde.

  57. Eduardo
    9. April 2018 at 07:39

    „……..
    ….. Ein Gutmensch jammerte dagegen:
    Jede verletzte Seele verdient es, geheilt zu werden, ob Mensch oder Tier, ich sehe da keinen Unterschied. Nur weil wir Menschen denken und planen können, heißt das nicht, dass wir wertvoller oder besser sind. Es wird Zeit, den Anthropozentrismus in Frage zu stellen…“

    xxxxxxxx

    Wer in die Hundeaugen schaut, wird die Seele erkennen.
    Vielleicht hat der Hund auch um sein Leben gekämpft, was jedem Lebewesen zusteht. Ich kenne den tatsächlichen Sachverhalt mit dem Hund allerdings nicht.

    Übertragen auf unsere Masseneinwanderung bedeutet es aus meiner Sicht auch nur, dass die ganzen Ausländer in ihre Heimat zurück sollen. Ich und die meisten Deutschen wollen doch gar nichts Böses. Im Gegenteil. Gibt es noch gastfreundlichere Menschen als in Deutschland? Alle Menschen haben das Recht auf Heimat. Auch die Einwanderer der letzten Jahre. Aber in ihrer eigenen. Und Deutsche haben ihre Heimat eben hier.

    Orban ist ein Glücksfall für Ungarn. Er hilft dem Volk seine Heimat zu behalten. Ohne irgendwem ein Haar zu krümmen. Einfach nur Laden dicht. Die vier Visegradstaaten werden noch das Ziel vieler flüchtender Deutsche, auch und vor allem Linker, sein. Wenn wir das hier in Deutschland nicht mehr aufhalten.

  58. Drohnenpilot 9. April 2018 at 07:48
    Luxemburgs Außenminister Jean Asselborn :
    .
    „Vor allem nach dieser Wahl in Ungarn ist es an Deutschland und Frankreich, sowie allen Mitgliedstaaten, die nicht auf Gleichgültigkeit setzen, sich schnell und unmissverständlich auf der Basis des europäischen Vertragswerks einzubringen, um diesen WERTETUMOR zu neutralisieren

    ——
    Welche Werte meint der denn?
    Nachdem die Kommunisten und Sozialisten Ungarn wirtschaftlich vollkommen zerstört wurde musste alles neu aufgebaut werden. Die Ungarn haben diese unter anderm damit getan das die auf vieles Verzichen. Hart Arbeiten und gerade auf dem Land nioch nebenher verdient wird. Das durch Eigenversorgung usw.
    Im Gegensatz zu Griechenland , Italien , Frankreich und den vielen anderen Pleitestaaten, hat Ungarn seine Witschaft durch Demut, Verzicht und vor allem Fleiß aufgebaut. Eine Reform folgte der anderen und auch immSozialen Bereich wurde masssiv eingeschränkt.
    Wie sieht es in Ungarn aus?
    Sehr niedriege Einkommen von ca. 700€ im Monat die aber recht gleichmäßig verteilt sind. Da gibt es nicht die Probleme der überzogenen Beamtenpensionen usw.
    Arbeitslosenquote ist in den letzten Jahren von 11 auf unter 5% gefallen.
    Die Staatsverschuldung sinkt ebenfalls von Jahr zu Jahr.
    Pro Kopf Schulden 8000€ vs 40.000 €Belgien und Irland.
    Auch mit der 74% BIP Verschuldung steht Ungarn sehr gut da.
    Wie übrigens alle Länder die sich gegen die Eu Masseneinwanderung stellen. Polen und Tschechien entwickeln sich blendend.

    Jetzt soll mir ein klar denkender Mensch erzählen warum ein Ungar , der Jahrzehntelang auf Soziale Wohltaten verzichtet hat um sein Land aufzubauen. Der jetzt langsam davon profitiert Jahrzehntelang geknüppelt zu haben und wo es verdienstmässig und wirtschaftlich endlich aufwärts geht. Warum soll so ein Mensch 10.000ende Menschen ins Land lassen die sich in die soziale Hängematte legen, Kulturfremde sind und dieses bleiben wollen. Zudem auch noch Gewalt und Kriminalität ins Land brinegen.
    Warum soll ein klar denkender Ungar das wollen?
    Warum soll er weiter verzichten und hart arbeiten damit andere davon profitieren? Andere die nicht einen Finger rühren?
    Nur damit wiederum sozialistische Ideologen das Land erneut zerstören?

    Sie fragen zudem warum das reiche Luxemburg nicht mit Asylanten

  59. kommt man mit Deutsch , Englisch und — für den Anfang — mit einigen Dutzend ungarischen Worten aus? — Wer hat Erfahrung mit einer Umsiedlung nach Ungarn?

  60. . . . und unsere Schlafhasen schlafen weiter,
    bis ihnen (und leider auch uns mit)
    das Fell über die Ohren gezogen wird.
    finis Germania, finis Europa occidentalis

  61. UAW244 9. April 2018 at 07:56

    … Ich bin mir nicht sicher ob ich dies noch einmal mitmache. Will man tatsächlich den Don Quichote für diese verblödete Gesellschaft spielen?
    ______________________________________
    Nicht für die Gesellschaft! Dieser fette, degenerierte Geiz-ist-geil-Haufen ist mir egal! Aber:

    Für mein Gewissen, meine Kinder, Familie, Sippe und Heimat!

    Dafür habe ich von meinem Kreisverband die Zusage, monatlich einen Info-Stand eigenverantwortlich abhalten zu können!

  62. Zu dieser Wahl mein Glückwunsch an die Ungarn! Warum? Hier ein „Erlebnis“: Vor zwei Wochen habe ich in einer westdeutschen Großstadt ein Konzert mit gehobener Unterhaltungsmusik besucht. Die Halle war ausverkauft, das Publikum verriet in Kleidung und Auftreten einen grundbürgerlichen Zuschnitt. Sehr angenehme, gepflegte Atmosphäre, Leistungsträger. Eine halbe Stunde nach dem Konzert wartete ich im Bahnhof derselben Stadt auf meinen Zug. Eine andere Welt: überall nur noch Afrikaner, Orientalen, Drogenabhängige, Flaschensammler, Kopftücher en masse: die ungenierte, aufdringliche Verneinung von allem, was ich gerade im Konzertsaal erlebt hatte. In meiner Verlorenheit dachte ich an die Grünen, Linken, Sozial-, Christ- und Freien Demokraten, Gewerkschaften, Kirchen-, Medien- und NGO-Funktionäre, die nicht aufhören, mir diese auf ewig fremde und feindliche Barbarei als bejubelnswerte Vielfalt einhämmern zu wollen. Welcher Trost war mir in diesem Augenblick der Gedanke an die AfD! Und heute Orbán. Deshalb nochmals: Glückwunsch, Ungarn, alles richtig gemacht!

  63. Gratulation an Viktor Orban und seine Partei FIDESZ. Zu den bisher festgestellten 48.5% für den FIDESZ sollten noch 20.5% für die JOBBIK-Partei hinzugerechnet werden. JOBBIK will noch höhere Grenzzäune
    bauen ! Konservativ haben somit ca. 70% der ungarischen Wähler und Wählerinnen das ungarische „Weiter so“ gewählt und dass heißt, ganz im Gegensatz zum merkelschen „Weiter so“, dass die Ungarn mehrheitlich keine Islamisierung – mit dem Schariastaat als Endprodukt – wollen. Die Botschaft an die deutschen bürgerlichen Parteien CDU/CSU/FDP/AFD aus Ungarn lautet : Macht Schluß mit den Linken in der Regierung, bildet eine konservative Regierung der bürgerlichen Mehrheit und rettet Deutschland vor der Islamisierung und dem Schariastaat !!

  64. Noch dürfen wir unsere Meinung frei äußern. Ich möchte mich folgendem Foristen hier anschließen:

    Nuernberger 9. April 2018 at 07:09
    Herzliche Glückwünsche und Gottes Segen an Viktor Orban und seine Mitstreiter .
    Sollte dieser Kontinent christlich bleiben , wird er als einer der größten Europäer in die Geschichte Europas eingehen .

  65. Noch dürfen wir unsere Meinung frei äußern. Ich möchte mich folgendem Foristen hier anschließen:

    Nuernberger 9. April 2018 at 07:09
    Herzliche Glückwünsche und Gottes Segen an Viktor Orban und seine Mitstreiter .
    Sollte dieser Kontinent christlich bleiben , wird er als einer der größten Europäer in die Geschichte Europas eingehen .

  66. Herzlichen Glückwunsch an Herrn Viktor Orban und das ungarische Volk!
    Das Gefühl in einem sicheren Land zu leben hätte ich auch gern wieder zurück. Aber Dank Merkel und ihrer Brut müssen wir Deutschen in einem Land leben, in dem „immer ETWAS passieren kann“. Dieses ETWAS hat mit einem mörderischen Islam zutun, wie wir gestern in Berlin wieder feststellen mussten. Ein Islam, der sich inspirierend auf alle kranken Gemüter niederschlägt, wie wir am Samstag erlebt haben.
    Von 70.000 Salafisten in Deutschland (in der Masse durchgefüttert und bestens alimentiert, oft mit mehreren Hennen pro Hahn von der arbeitenden Bevölkerung Deutschlands) berichtete in der letzten Woche der Hetzsender Deutschlandflunk. Selbst diese gewaltige Zahl muss man anzweifeln, kann doch jeder hergelaufene IS-Verbrecher an der Grenze mit Aufnahme rechnen. Und wer kommt da nicht alles als sogenannter Rebell (Bezeichnung der Linken für IS-Terroristen) aus Syrien!!

  67. katharer 9. April 2018 at 08:11

    Jetzt soll mir ein klar denkender Mensch erzählen warum ein Ungar , der Jahrzehntelang auf Soziale Wohltaten verzichtet hat um sein Land aufzubauen. Der jetzt langsam davon profitiert Jahrzehntelang geknüppelt zu haben und wo es verdienstmässig und wirtschaftlich endlich aufwärts geht. Warum soll so ein Mensch 10.000ende Menschen ins Land lassen die sich in die soziale Hängematte legen, Kulturfremde sind und dieses bleiben wollen. Zudem auch noch Gewalt und Kriminalität ins Land brinegen.
    .
    .
    Genauso ist es..

  68. https://bazonline.ch/schweiz/standard/afrikas-untergang-und-verderben/story/10477225

    Finde den Fehler!

    Angebliche arme jahrzehntelang kolonialistisch ausgebeutete afrikanische Länder sind benachteiligt und deshalb müssen die angeblichen Ausbeuter irgend etwas wieder gut machen? (Diese einhergehende Pauschalität wird ja so gern von sich gewiesen, wenn es gegen arme geknechtete Menschen geht…)Wer sind denn bitte „DIE“ Ausbeuter und wer „DIE“ Ausgebeuteten?

    Die DDR war auch eine seit Kriegsende jahrzehntelang von Russland u.a. kolonialistisch ausgebeutete arme Kolonie! Zwar nicht ganz so zerstört wie die westdeutsche BZ wurde sie durch Demontage der restlichen Industrieanlagen, von Kunstwerken, durch Beschlagnahmung von Fachleuten und dreifach höhere Belastung durch Flüchtlinge aus ehemaligen deutschen Gebieten faktisch noch weit unter das Zustandsniveau der durch Bombardierung eigentlich schwerer zerstörten westdeutschen BZ gedrückt.
    In der Folge und anders als Westdeutschland gab es für Ostdeutschland keinen Marshallplan mit Wirtschaftswunder durch Investitionen und Kredite, sondern Ostdeutschland wurde vielmehr noch jahrzehntelang weiter ausgebeutet von allen sozialistischen „Bruderstaaten“ für Wiedergutmachung.
    Ostdeutschland hat damit im Wesentlichen die Mehrheit an Kriegsreperationen geleistet und trotzdem zugleich selbst einen diesbezüglich relativ guten eigenen Wiederaufbau bis zur erneuten wirtschaftlichen Zerstörung unter Honecker geleistet!

    https://www.thueringer-allgemeine.de/web/zgt/politik/detail/-/specific/DDR-trug-Hauptlast-der-Wiedergutmachung-1635162478
    http://www.zeit.de/politik/deutschland/2015-04/reparationszahlung-wiedergutmachung-kriegsschuld-deutschland/seite-2

    Was genau hat dies nun eigentlich mit Afrika zu tun?

    Egal ob Ost- oder Westdeutschland, auch die Westdeutschen haben hinreichend übermenschliches geleistet beim Wiederaufbau, bei Reparationen (Israel,GB,Frankreich etc…) auferstanden aus Ruinen gilt sowohl für Ostdeutschland als auch für Westdeutschland, ja, und es gilt auch für die Siegermächte Europas und Osteuropas, denn auch diese lagen ja vollkommen zerstört in Trümmern…

    Haben wir je davon gehört, das damals irgend jemand aus Afrika gekommen wäre und gesagt hätte, also wenn wir denen in Europa nicht helfen, wenn wir dort keine Unterstützung und Entwicklungsprogramme auflegen, kommen die nie auf einen grünen Zweig?

    Der Fleiß, die Klugheit, der unbändige Wille der Völker des zerstörten Europas, insbesondere der deutschen Stämme, sich aus Not, Tod, Zerstörung, Verzweiflung und Leid zu befreien sorgte insgesamt nachhaltig bis heute für Wiederaufbau, Wohlstand und Befriedung.

    Was kann denn Afrika daraus lernen?

    Niemand hat Afrika je ausgebeutet, die Völker Europas und insbesondere Deutschlands haben es TROTZ unmenschlichster Zerstörung und Ausbeutung von unterschiedlichster Seite unter übermenschlichem Fleiß und Anstrengung zu einem differenziert erträglichem Wohlstand geschafft, weil sie ganz am Ende einfach nur deren Intention ist, nichts geschenkt zu bekommen sondern sich zu erschaffen – all das, was den meißten Afrikanern eben scheinbar geradezu generell mangelt und genau so treten sie überall auf der Welt auch auf.

    Wohlstand fällt nicht vom Himmel und läßt sich auch nicht mit ewigen Schuldvorwürfen und Forderungen erschaffen, sondern alle Afrikaner sind aufgefordert ihr Land und ihren Kontinent mit genau dem übermenschlichem Fleiß aufzubauen, den die europäischen Völker immer wieder aufbrachten und aufbringen.

    Hört auf notorisch die Legende vom angeblich immer ausgebeuteten Afrika zu stricken, um darauf basierend Forderungen nach billigem, geschenktem, kurz aufflackerndem Wohlstand für wenige Despoten zu konstruieren.

    Wohlstand muß immer wieder neu hart und schwer erarbeitet werden und deshalb nutzt nur ewiger Fleiß und Anstrengung sowie geordnete kapitalistische Verhältnisse, die als Vorraussetzung für Wohlstand nach Afrika getragen jedoch sogleich immer notorisch als Kolonialisierung diffamiert werden.

    Dort, wo Afrika immer angeblich so böse kolonialisiert wurde, dort geht es Afrika heute immer noch verhältnismäßig am Besten, warum wohl?

    Wer Handys,Autos, Yachten und Prachtvillen haben möchte, wird langfristig sehr hart dafür arbeiten müssen und damit ihm das Erarbeitete nicht wieder abhanden kommt braucht es Kapitalismus statt Sozialismus und das ist in Afrika nicht anders als sonst irgendwo in der reichen westlichen Welt, die genau dort reich ist, wo Kapitalismus herrscht und nicht Sozialismus! Ist Afrika und seine Menschen in der Breite dazu endlich bereit, DANN kann und wird Afrika wegkommen können von der ewigen Armut, genau wie andere angeblichen Entwicklungsländer und Kontinente.

    Wir können Fluchtursachen auf der Welt beseitigen, wenn die armen Völker endlich auch bereit sind, so hart und fleißig zu lernen und zu arbeiten, wie die Menschen in den reichen Regionen der Welt, das ist die ganze bittere Wahrheit, die Oma schon wußte, wenn sie sagte, von nix kommt auch nix! Aber Oma hat es auch nur dort zu etwas gebracht, wo man es ihr nicht wieder sozialistisch für angeblich alle Gleicheren wieder abnahm!

    Also hört auf zu Jammern und zu Fordern, sondern schafft in Afrika den „Sozialismus“ Eurer Despoten ab und nutzt echten alten guten Kapitalismus für die Schaffung von Reichtum und Wohlstand. Egal wann und wo in der Geschichte – und von DDR über Russland bis China bewiesen bis in die Neuzeit – nur echter alter guter Kapitalismus statt Sozialismus sorgte IMMER und sorgt auch weiterhin in der Welt für echten großen Wohlstand in der Breite gegenüber dem Wohlstand von Wenigen in „sozialistischen“ Gesellschaften!

    Niemand möchte wirklich im marxschen Sozialismus leben, wo seit der marxistischen Erfindung des Sozialismus als realer Beweis der Falschheit seiner Lehre die Menschen aus der sozialistischen Armut in den kapitalistischen Reichtum fliehen? Einwanderungsländer waren und sind immer kapitalistisch von Wohlstand durch Kapitalismus gesegnet!!!Deshalb wird Deutschland in den kommenden Jahren durch die den Wohlstand und kapitalistische Errungenschaften aufzehrende Einwanderung automatisch zu einem zukünftigen Auswanderungsland werden, wenn der aktuelle Sozialismus anhält! Diese Wahrheiten wollen die aktuellen sozialistischen Ideologen an der Macht Euch nicht sagen aber es bleibt die Wahrheit. Nicht Deutschland schafft sich ab sondern der Kapitalismus wird gerade abgeschafft. Das aktuelle Verschenken von kapitalistisch erschaffenem Wohlstand an jeden, der es mit stammeln des Wortes Asyl haben möchte, ist Sozialismus und nicht Kapitalismus und schafft Armut für ALLE in einem Land, in dem die fleißigen Kapitalisten bis zur Abschaffung des Kapitalismus gut und gerne lebten! Die faulen Transferempfänger kommen, die fleißigen Transfergeber gehen – der Sozialismus kommt, der Kapitalismus geht und stirbt gerade kinderlos, ja Deutschland schafft sich ab, weil der Kapitalismus abgeschafft wird.

    Beweist das Gegenteil!

    Nur Kapitalismus wirkt für die Menschen und Marx hatte Unrecht! Er ist ein Demagoge seiner Zeit, der gegen jede wirtschaftliche, politische und menschliche Realität ein konfuses Machwerk schuf, das nichts als Leid in die Welt setzte. Der Mensch litt nie unter Kapitalismus sondern ohne ihn hätte er gelebt wie der Afrikaner im Staub der noch schlimmereren Armut ohne ihn! Man kann gegen Ausbeutung sein, aber Kapitalismus mit angeblich naturgesetzlicher Ausbeutung gleichzusetzen, wie der Ideologe Marx es tat und seine roten ewigen Jünger es nachhaltig unbelehrbar tun, ist grundsätzlicher Unsinn, der auch in Afrika nachhaltig für breite arme Landstriche sorgt! Nur eine kapitalistische Struktur ist fleißig, gebildet und auf Expansion von Umsatz und Gewinn und infolge auf Expansion von Wohlstand aus, Sozialismus ist das Enden jeglicher Intention zu Besserem, Sozialismus ist die Ideologie des Wasser predigens und Wein saufens, die breite Armut für alle schafft, außer für die besten sozialistischen Weinsäufer. Sozialismus ist Feudalismus und Sklavenhaltung in Einheit des Lügentarnmantels rein behaupteter Gutmenschlichkeit der Schaffung von Wohlstand für alle, Kapitalismus der Beweis echter Gutmenschlichkeit durch echte Schaffung von Wohlstand für alle!

    Afrika, werde kapitalistisch oder bleibe sozialistisch arm, das ist die Wahrheit!

  69. Polizei vereitelt Messer-Attacke auf Berliner Halbmarathon!
    .
    Merkel und ihre Schergen holen Millionen kriminelle moslemische/negride Asylanten und moslemische Terroristen ins Land, die uns töten wollen, und die Polizei feiert sich heute als Helden weil sie einen Anschlag verhindern haben.
    .
    Finde den Fehler im kranken System!

  70. Im DLF ist gerade wohl ein Ungar am Telefon und der Moderator fragt ihn dich tatsächlich. Aber glauben die Menschen in Ungarn denn tatsächlich, dass eine Masseneinwanderung nach Europa organisiert wird um die europäischen Völker auszulöschen?
    Habe ich so noch nie im Rundfunk gehört. Jetzt müßte das nur noch von einer Frage in eine Feststellung umformuliert werden. Dann wäre der DLF in der Realität angekommen.

  71. Glückwunsch an Viktor Orban!
    Einer der sich nicht unter der Koppel von Merkels Zirkuszelt begibt und das jeden anderen sich darin befrindlichen zeigt, das er noch normal ist und nicht durch merkeln Gehirnaschmaschine gegangen ist.

  72. Heulen und Zähneklappern bei der „FAZ“ :

    http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/nach-sieg-fuer-orban-wie-geht-es-weiter-mit-ungarn-und-europa-15533114.html

    Ungarn „aus der EU schmeißen“, weil das Volk anders gewählt hat, als es sich die BRÜSSELER und BERLINER Technokraten vorgestellt haben ?

    Der aus Deutschland stammende EU-Kaspar und Berufs-Linguist OETTINGER fabuliert gleich vom „Ansetzen des finanziellen Hebels“ gegen Ungarn, spricht also unverhohlen von wirtschaftlicher ERPRESSUNG eines freien Volks(willens) ?

    Damit sind die Masken der EUdSSR-Polit-Mafiosis – spätestens jetzt – gefallen !

  73. Ich erlaube mir, den Kommentar eines Ungarnbewohners auf ARD.de hier her zu kopieren. Er spricht aus eigener Erfahrung, die ich doch sehr schätze:

    Am 08. April 2018 um 21:40 von DerVaihinger
    Ich haben in Ungarn
    unter FIDESZ mit Orban sowie unter MSZP mitr Megyessi und Gyurcsany gelebt.
    Daran sollte man denken, wenn ein Wechsel gefordert wird.
    Ungarn war nach dem Zusammenbruch des Kommunismus zusammen mit Tschechien recht gut aufgestellt.
    Dann kamen die umbenannten Kommunisten der MSZP an die Regierung und haben in zwei Legislaturperioden das Land so gründlich ruiniert, dass Urban mit einer satten 2/3-Mehrheit zurückkehren konnte.
    Die meisten Ungarn, die ich kenne, wünschen die Rückkehr der Linken nicht.

  74. Die Ungarn wählen gegen ihr Replacement.
    Die Deutschen wählten dafür.

    Und gleichzeitig sinkt ihr Vermögen (Median-Schnitt) von 2014 60.000 EUR auf 2017 45.000 EUR, Deutschland ist das Armenhaus Europas und verarmt immer weiter.

    Henryk M. Broder deutet heute an, dass Deutsche das Verhalten von Lemmingen aufzeigen. Es ist ihm aber ein Rätsel, warum das so ist.
    https://www.youtube.com/watch?v=e_66KOnMMc0&t=45s

  75. Drohnenpilot 9. April 2018 at 08:28

    Polizei vereitelt Messer-Attacke auf Berliner Halbmarathon!
    .
    Merkel und ihre Schergen holen Millionen kriminelle moslemische/negride Asylanten und moslemische Terroristen ins Land, die uns töten wollen, und die Polizei feiert sich heute als Helden weil sie einen Anschlag verhindern haben.
    .
    Finde den Fehler im kranken System!
    ++++++++++++++++++++
    Das war doch falsch gewesen, denn diese „Flüchtlinge“ brauchen doch ihre Messer, weil diese es gewohnt sind, in deren Heimat sich den Dreck abkratzen zu können, weil dazu das Wasser zu kostbar ist.

  76. …diese Ungarn aber auch!! Trotz vollstem Einsatz der Lügenmedien ARD/ZDF etc. Haben sie doch glatt falsch gewählt!! So eine satte Mehrheit! Hurra, hurra, hurra!!! Daran kann sich Michel ein Beispiel nehmen. Bei uns aber rotten sich sämtliche Verliererparteien zusammen, um Volkes mehrheitliche Meinung auch weiterhin umgehen zu können. Leute, macht die AfD so stark wie irgend möglich, auch wenn da noch manches etwas rumpelt. Die Richtung stimmt 100%. Merkel, Scholz, Nahles, Seehofer, Söder etc. pp. müssen dringend weg. Von den „Grünen“ ganz zu schweigen.

  77. @ katharer 9. April 2018 at 07:25
    Gratulation,
    das Ungarische Volk hat entschieden und das ist zu akzeptieren.
    Leider ist unseres noch nicht soweit eigenständig zu erkennen was für das Volk gut oder schlecht ist.
    Es ist aber nicht nur die Migrations und Wertepolitik Orbáns. Orban ist auch erfolgreich. Der Wirtschaft geht es unter Orbán immer besser. Die Ungarne haben mehr Jobs und verdienen mehr.
    Da blüht nicht nur mehr Einhaltes Pflänzchen die Pflanze wird immer robuster. Warum sollte ausgären sich in dieser Situation jetzt 10,000 Ende Kulturfremde, ungebildete, Teils kriminelle und Gewalttätige Muslime und Neger ins Land holen?
    Sich Probleme schaffen?
    ——————————————————————————————————————-
    @ katharer, ich habe am Wahltag zwei alte Damen zur Wahl begleitet, damit sie ihre Kreuzchen auf den Wahlzetteln beim FIDESZ und dem FIDESZ-Kandidaten machen konnten. Anschließend sind wir dann zum gemeinsamen Mittagessen gefahren. Es war ein rundum sehr schöner Wahltag und das Wahlergebnis schafft nun abschließend wohlige Genugtuung.

  78. @Gardes du Corps

    Auch ich gehe – Münster wie Berlin – von GEHEIMDIENST-Inszenierungen aus, zwecks Ablenkung von jenen alltäglichen Sauereien, die von den MERKEL-Gästen ausgehen Dem Prinzip : Haltet den Dieb ! folgend.

  79. Soeben musst die Halali Schlampe zusammen mit einer linksgrünversifften Korrespondentin im Koma den Wahlsieg Orbans bekanntgeben. Eine einzige Beschimpfung der Organ-Wähler, gem. dem Motto: zurückgebliebene Landeier wählen Orban.

  80. Novaris 9. April 2018 at 08:34
    @ katharer 9. April 2018 at 07:25
    Gratulation,
    das Ungarische Volk hat entschieden und das ist zu akzeptieren.
    Leider ist unseres noch nicht soweit eigenständig zu erkennen was für das Volk gut oder schlecht ist.
    Es ist aber nicht nur die Migrations und Wertepolitik Orbáns. Orban ist auch erfolgreich. Der Wirtschaft geht es unter Orbán immer besser. Die Ungarne haben mehr Jobs und verdienen mehr.
    Da blüht nicht nur mehr Einhaltes Pflänzchen die Pflanze wird immer robuster. Warum sollte ausgären sich in dieser Situation jetzt 10,000 Ende Kulturfremde, ungebildete, Teils kriminelle und Gewalttätige Muslime und Neger ins Land holen?
    Sich Probleme schaffen?
    ——————————————————————————————————————-
    @ katharer, ich habe am Wahltag zwei alte Damen zur Wahl begleitet, damit sie ihre Kreuzchen auf den Wahlzetteln beim FIDESZ und dem FIDESZ-Kandidaten machen konnten. Anschließend sind wir dann zum gemeinsamen Mittagessen gefahren. Es war ein rundum sehr schöner Wahltag und das Wahlergebnis schafft nun abschließend wohlige Genugtuung.

    ——

    Danke für Ihren Einsatz:)
    Sind Sie Ungar? Leben Sie in Ungarn?
    Wäre Ungarn ein Land indem man als Rentner und einigem an Erspartem gut leben kann?

  81. Ich werde in Ungarn jetzt auch mal den finanziellen Hebel ansetzen und dort schön Urlaub machen und da mein Geld ausgeben.

  82. @ Drohnenpilot 9. April 2018 at 08:24
    katharer 9. April 2018 at 08:11

    Jetzt soll mir ein klar denkender Mensch erzählen warum ein Ungar , der Jahrzehntelang auf Soziale Wohltaten verzichtet hat um sein Land aufzubauen. Der jetzt langsam davon profitiert Jahrzehntelang geknüppelt zu haben und wo es verdienstmässig und wirtschaftlich endlich aufwärts geht. Warum soll so ein Mensch 10.000ende Menschen ins Land lassen die sich in die soziale Hängematte legen, Kulturfremde sind und dieses bleiben wollen. Zudem auch noch Gewalt und Kriminalität ins Land brinegen.
    ——————————————————————————————————————
    @ Drohnenpilot — Ungarn will keine Muslime im Lande aufnehmen, weil sich die Ungarn aufgrund der 150jährigen türkischen Anwesenheit in Ungarn mit dem praktizierten Islam bestens auskennen.
    Verfolgte Christen bekommen in Ungarn problemlos Asyl.

  83. Je suis Ungarn! Wir sollten unseren Facebook Avatar mit den ungarischen Landesfarben einfärben 🙂

  84. Gerade das unsägliche Staats-ZDF-Morgenmagazin, RTL, SAT1, N-tv und Welt angeschaut.

    Unsere faktisch gleichgeschalteten und auf Linie gebrachte Nachrichtensender kotzen ab. Wie beim Trump hat sich mal wieder gezeigt, dass nicht deutsche Medienmogule den Ausgang von demokratischen Wahlen bestimmen, sondern der Wähler.

    Und dieses haben unsere kruden Meinungs-Diktatoren noch nicht begriffen.

    Aber ich denke mal, irgendwann werden unser Lügenmedien das auch begreifen.

    🙂

  85. Da haben sich unsere linksgrün verseuchten Medien wieder mal richtig blamiert und uns ihre Verlogenheit schwarz auf weiß vor Augen geführt!
    Die drecks Bild schrieb noch vor der Wahl „Orban muss um seine Macht bangen“.
    Ist sowieso eine Unverschämtheit, wie die deutschen Medien versucht haben, auf den Wahlkampf in Ungarn Einfluss zu nehmen!

  86. Die Heuchler von DIE WELT machen sich gerade lächerlich ! :

    Überschrift : Nun droht die Orbánisierung Europas

    https://www.welt.de/politik/ausland/article175276162/Ungarn-Nun-droht-die-Orbanisierung-Europas.html

    Nein, wie schröcklich, dieser Órban !

    Geradezu den Untergang des (nicht mehr allzu) „christlichen Abendlandes“ beschwört Springers „WELT“ herauf, das Órban mit einer Mehrheit gewählt wurde, von deren Ergebnis die Polit-Darsteller weiter westlich des VIERTEN REICHS nur noch träumen dürfen.

    Hingegen keinerlei schlaflose Nächte bereitet Springers „WELT“ die täglich intensiver und massiver ausfallende, moslemische „Kulturbereicherung“ Europas mit z.B. „Grüßen aus Solingen“ und anderen, höchst MERKELwürdigen Kolonisierungs.- und Landnahmemethoden.

    Auch für EUCH ist – zumindest im Geiste – „WORKUTA“ längst gebont…………….

  87. @Sarastro 9. April 2018 at 08:41

    Ungarn hat Orban – Deutschland hat Tele-Tubbies…

    🙂 🙂 🙂

  88. Glückwunsch an die Ungarn.
    Bleibt standhaft.
    Verjagt die muselmanischen Eindringlinge!

  89. Lasker 9. April 2018 at 08:13

    „kommt man mit Deutsch , Englisch und — für den Anfang — mit einigen Dutzend ungarischen Worten aus? — Wer hat Erfahrung mit einer Umsiedlung nach Ungarn?“

    Vermutlich.
    Aber meinen Sie ernsthaft Ungarn hätte Lust von Deutschen überrollt zu werden?

  90. Lasker 9. April 2018 at 08:13

    kommt man mit Deutsch , Englisch und — für den Anfang — mit einigen Dutzend ungarischen Worten aus? — Wer hat Erfahrung mit einer Umsiedlung nach Ungarn?

    abgesehen von franzosen und spaniern (und evt italienern) spricht wohl jedes europæische volk besser englisch als die deutschen.
    problematisch ist die ungarische sprache, das ist næmlich eine der schwierigsten der welt. wæhrend es im deutschen 4 fælle gibt (nominativ, genitiv…) gibt es im ungarischen meines wissens nach 15, im finnischen 17

  91. Glueckwuensch Ungaren! Und Danke! Danke weil Ihr habt auch uns-Balten verteidigt. Wenn auch unsere groesste Verteidiger unser Armut und unsere Haltung gegenueber Invasoren ist.

  92. @Deutsches Eck:

    Gerade das unsägliche Staats-ZDF-Morgenmagazin, RTL, SAT1, N-tv und Welt angeschaut.

    Unsere faktisch gleichgeschalteten und auf Linie gebrachte Nachrichtensender kotzen ab. Wie beim Trump hat sich mal wieder gezeigt, dass nicht deutsche Medienmogule den Ausgang von demokratischen Wahlen bestimmen, sondern der Wähler.

    Erwartungsgemäßes Gesudel und massive Hetze durch die Nachgeburten des GOEBBELS’schen REICHSRUNDFUNKS.

    Die werden vergeblich auf ihren ENDSIEG® warten………………………………..

  93. Ungarn wird zur Fluchtburg, wenn in Deutschland die totale Islamisierungspolitik der rotgrünen Blutraute siegt und die bunten Goldstücke zum blutigen Dschihad gegen nach dem Koran minderwertige und unreine Ungläubige aufrufen.

    Dann werden sich deutsche Flüchtlingsströme in Richtung Ungarn aufmachen und viel Kapital und mit vielen ausgebildete und fleißige Menschen mit viel technischen Knowhow aufmachen.

    🙂

  94. Karlmeidrobbe 9. April 2018 at 08:47
    Die Heuchler von DIE WELT machen sich gerade lächerlich ! :

    Überschrift : Nun droht die Orbánisierung Europas
    das waere das beste was Europa passieren koennte!

  95. „Israel hat den Assad-Flughafen Tiyas bombardiert, ebenso die Hamas in Gaza. 12 schiitische Assad-Verbrecher tot, 30 verletzt. Die Juden haben Eier in der Hose gegen die musels. Weiter so“

    Soziopathisches Drecksarschloch….

  96. @The holy kuffar :

    Die (noch) deutschfreundlichen Ungarn sind oftmals der deutschen Sprache mächtig, weswegen – per se – der Auswanderung an den BALATON oder in die PUSZTA (noch !!!) keine hohen Hürden im Weg stehen.

    Allerdings dürfte auch hier bald das Ende der Kletterstange erreicht werden, weil die UNGARN sicherlich keine „Germanisierung durch MERKEL-Flüchtlinge“ als Ersatzlösung anstreben werden.

  97. Das Volk, die Bürger, die Menschen haben entschieden.
    Der Konsens der Demokraten hüpft im Dreieck.
    Herausragenden Persönlichkeiten in den Mund gelegt:
    Mutti: „Das ist nicht hilfreich“.
    Pöbel Ralle geifert Galle.
    Küchenreporter Prantl …aach, lassen wir den…
    Sehen wir uns stattdessen an, was bedeutenden Denkern tatsächlich
    aus dem Mündchen guillte:
    Es war einmal, vor langer Zeit über den Bergen, bei den sieben Zwergen,
    (ein paar Tage später übrigens wurde de Maddiiin in Amt und Premium-Pfründe gewähl)t:

    https://www.welt.de/politik/ausland/article13799599/Cohn-Bendit-nennt-Orban-durchgeknallten-Autokraten.html

  98. @wernergerman :

    So kann man es freilich auch interpretieren :

    Sozusagen als HOFFNUNG, was der „WELT“ als Drohung erscheint ! 🙂 🙂 🙂

    Frei nach Trappatoni : SYSTEMSCHREIBERLINGE haben fertig……………….

  99. The holy kuffar 9. April 2018 at 08:49
    Lasker 9. April 2018 at 08:13

    kommt man mit Deutsch , Englisch und — für den Anfang — mit einigen Dutzend ungarischen Worten aus? — Wer hat Erfahrung mit einer Umsiedlung nach Ungarn?

    abgesehen von franzosen und spaniern (und evt italienern) spricht wohl jedes europæische volk besser englisch als die deutschen.
    problematisch ist die ungarische sprache, das ist næmlich eine der schwierigsten der welt. wæhrend es im deutschen 4 fælle gibt (nominativ, genitiv…) gibt es im ungarischen meines wissens nach 15, im finnischen 17
    na , geht doch! Wir haben auch unsere 7 Faelle. desto aelter eine Sprache ist, desto komplizierter. aber fuer meine Ohren klingen beide – so die Finnische als auch Ungarische gut.

  100. Karlmeidrobbe 9. April 2018 at 08:36
    @Gardes du Corps
    Auch ich gehe – Münster wie Berlin – von GEHEIMDIENST-Inszenierungen aus, zwecks Ablenkung von jenen alltäglichen Sauereien, die von den MERKEL-Gästen ausgehen Dem Prinzip : Haltet den Dieb ! folgend.

    xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

    Glaube ich nicht. Dann hätte man diesen perversen Feigling in eine Kurden Demo fahren und auf dem Beifahrersitz seinen AfD Ausweis liegen lassen. Der Typ aus Münster war wohl ein Linker Spinner, mit Hass auf jedem und allem.
    @ Alexandros hatte gestern die Aufkleber auf dessen T6 California zum Teil analysiert, welche eher Richtung „Links-Punk“ Lebenseinstellung hindeuteten.

    Im Fall Münster sollten wir den Aluhut abnehmen.

  101. katharer 9. April 2018 at 08:39
    .——————————————————————————————————————-
    @ katharer, ich habe am Wahltag zwei alte Damen zur Wahl begleitet, damit sie ihre Kreuzchen auf den Wahlzetteln beim FIDESZ und dem FIDESZ-Kandidaten machen konnten. Anschließend sind wir dann zum gemeinsamen Mittagessen gefahren. Es war ein rundum sehr schöner Wahltag und das Wahlergebnis schafft nun abschließend wohlige Genugtuung.

    ——

    Danke für Ihren Einsatz:)
    Sind Sie Ungar? Leben Sie in Ungarn?
    Wäre Ungarn ein Land indem man als Rentner und einigem an Erspartem gut leben kann?
    ————————————————————————————————————
    @ katharer —– Ich bin Deutscher, der seit vielen Jahren im Ausland lebt – nicht nur in Ungarn – und kaufte vor 20 Jahren ein altes Ferienhäuschen am Balaton, bin zwischenzeitlich seit 17 Jahren mit einer hübschen Ungarin liiert und habe bisher nichts bereut.
    Ja, Sie können als Rentner mit einigem Ersparten in Ungarn sehr gut leben, auch mit einer kleinen Rente von ca. 700 EUR. Sie sind als deutscher Rentner via. der deutschen gesetzlichen KV in Ungarn krankenversichert. Für ein Mittelklasse-Auto zahlen Sie etwa an Steuern und Kfz-Haftpflicht im Jahr ca. 150 EUR. Also, was hindert Sie daran, ihre deutschen Zelte abzubrechen und nach Ungarn auszuwandern —- solange es noch geht ???

  102. wernergerman 9. April 2018 at 08:59

    ——

    Danke.
    Ich bin jetzt 50 und hoffe mit spätestens 60 aufzuhören zu arbeiten.
    Am liebsten wäre es mir hier leben zu bleiben und monatelang über das Jahr verteilt durch Deutschland, Europa und die Welt zu reisen.
    Leider wird es immer wahrscheinlicher das Land verlassen zu müssen.
    Ich liebe Deutschland und Europa und habe eigentlich keine Lust Deutschland oder Europa zu verlassen.
    Von daher ist es positiv zu sehen das es Länder mit positiven Entwicklungen gibt. In Ungarn, Polen, Tschechien geht es wirtschaftlich voran und die machen eine sinnvolle Politik für Ihr Volk.
    In Dänemark regiert mittlerweile eine konservative Partei die eine Politik für Ihr Land macht. Die neuesten Beschlüsse zur Flüchtlingspolitik wurde sogar mehrheitlich von den Linken getragen. Die Flüchtlinge in die Pflicht nehmen, ansonsten Gelder kürzen zeigt Wirkung. Es gehen kaum noch Flüchtlinge nach Dänemark.
    Warum nicht? Die müssen dort nur verbindlich Sprachkurse besuchen , sich um Arbeit kümmern und gesetzestreu verhalten. Schon sind die mit allen sozialen Segnungen dieses schönen Landes versehen.
    Das ist denen aber schon zuviel, daher verlasssen immer mehr Flüchtlinge das Land und es kommt kaum jemand.
    Ebenso macht mir Österreich Hoffnung.
    Auch hier fährt der Zug in die richtige Richtung.

  103. @int :

    Insbesondere Ex-Straßen-Terrorist „Dany le rouge“COHN-BANDIT sollte sein vorlautes Pädophilen-Plappermäulchen geschlossen halten und sich freuen, daß ihn eine offenbar ziemlich servile Justiz noch immer nicht „hoppla“ genommen hat, angesichts dessen – wortwörtlich – DRECK AM STECKEN !

    https://www.youtube.com/watch?v=Ht7gLVvejak

    Was früher gleich an Ort und Stelle wie ein räudiger Hund ersch…….. worden wäre, mimt heute den Moralapostel bei monatlichen, ca. 32’000 EURO (sic !) als „Parlamentarier“………

    Ein solches SYSTEM hat keine Fehler – der Fehler ist das SYSTEM !

  104. Vorhin in Radio kam wieder so ein Fachidiot zu Wort, der gegen Orban wetterte. Er beklagt, dass durch Orban die Demokratie in Ungarn in Gefahr wäre. Ja klar, wenn ein Politiker seine Bürger vor Volksfeinden schützt, dann ist das undemokratisch.

  105. Novaris 9. April 2018 at 09:04
    katharer 9. April 2018 at 08:39
    .——————————————————

    ——

    Danke für die Antwort.
    Gratulation das Sie Ihren Weg gegangen und Glücklich sind.
    Allgemein dazu hab ich im vorherigen Post etwas geschrieben.
    Warum gehe ich jetzt nicht? Weil ich hier noch glücklich bin. Mit Frau un dKind ein tolles Leben führe, einen sehr guten Job habe der mir Spaß macht und mir eine relative , finanzielle Unabhängigkeit ermöglicht wenn ich 60 min.
    Solange mein 15 jährigen Sohn hier noch 4 Jahre zur Schule geht , kommt eine Auswanderung für uns nicht in Frage.
    Danach bin ich für vieles offen

  106. Man muss sich nur das Gehetze, welches von der hiesigen Lumpenpresse und dem Staatsfunk vor der Wahl in Ungarn abgesondert wurde, um den großartigen Sieg von Orban richtig einzuordnen:

    FAZkes: „Der Demokratie und der Rechtsstaatlichkeit würde seine Abwahl guttun“ Und bei der FAZ-Schreibkraft Geinitz keimte Hoffnung auf: Das „Wunder von Hódmezövásárhely“ könnte sich wiederholen. Dort hatten anläßlich der Ergebnisse einer Provinzwahl die Anhänger der hiesigen Rechtsbrecherin jubiliert. Aber der böse Orban, warnte Hetzer Geinitz, einschränkend „hinzu kommt, dass Orbán seine Kumpanen in Wirtschaft, Medien und in den Institutionen“ mobilisieren dürfte,

    http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/vor-der-wahl-in-ungarn-das-system-orban-im-test-15529869.html

  107. Folgenden Kommentar von Orban gelesen:
    „Wir haben gesiegt“, stellte er fest. „Das gibt uns die Möglichkeit, Ungarn zu verteidigen.“
    Bei solchen Worten muss sich der Mutter der Gläubigen der Magen gedreht haben. Hängt vielleicht jetzt noch über der Kloschüssel. Ein Regierungschef, der sein Land verteidigt….. Wo gibt´s den so was?

  108. Wir koennen hier schmunzeln, aber ohne grossen Exodus wird Deutschland nicht mehr auskommen. Die Frage fuer Euch steht- wo hin????
    In diesem Zusammenhang koennte ich Euch hilfreich sein- da Erfahrung habe. Mehrfachen. Eins sage ich von Anfang an- Geht nicht in ein fremdes Land wenn ihr das und deren Volk nicht lieben koennt. Es gibt Laender wo es unmoeglich ist. Kommt , schaut es Euch an und entscheidet. Sprache ist nicht das groesste Problem. Die kann man erlaernen. Ihr musst das Volk verstehen, dessen Geschichte wissen um zu verstehen. Und Teil des volkes werden. Nicht unbedingt Deutsche Sprache, Deutsche Kultur vergessen. Meine Vorfahren in diesem Land sind zu Hause Jahrhunderte lang gewesen. Und wir waren und sind immer teil Lettischen Volkes gewesen. Aber trotz dem zu Hause immer Deutsch gesprochen, und Deutschland als Vaterland gehabt. Das Zusammenleben ist nicht immer reibungslos verlaufen, eher das Gegenteil, da wir hier die Oberschicht waren. Aber schon lange gibt es keine Anfeindungen mehr, wir gehoeren zum Volk. Wenn ich Vladimir Vladimirovich waere haette ich Euch Russland geoffnet.

  109. Karlmeidrobbe 9. April 2018 at 09:09
    „Ein solches SYSTEM hat keine Fehler – der Fehler ist das SYSTEM !“
    _______________________________________________________
    So ist es.

    Zu Cohn-Bendit sowie zu dem „Konssens der „Demokraten““:
    (oben angeführten Link entommen)

    „Cohn-Bendit will Orban-Partei ausschließen
    Um den Budapester Regierungschef zum Einlenken zu bewegen, fordert Cohn-Bendit von der Europäischen Volkspartei (EVP) den Ausschluss von Fidesz aus der Parteienfamilie.“

  110. Lasker

    Jaja,die ungarische Sprache. Auch ich habe es nicht geschafft,diese trotz mehrmaliger,teils längerer Aufenthalte,diese zu erlernen. Halt nur “ ein paar Brocken „.
    Empfehlen würde ich die Gegend rund um den Balaton ( allerdings sehr heiß im Sommer ) weil dort natürlich schon viele deutschsprachige Menschen wohnen.
    Allerdings habe ich noch einen Geheimtipp,nur für Patrioten !
    Die Stadt Werischwar ( ung. Pilisvorosvar ) , 18 km vor den Toren von Budapest.

    http://de.pilisvorosvar.hu/

    Die Quadratmeterpreise für Wohnungen, Häuser liegen,wie in Budapest bei ca. 1500-2000 €.
    Wie lange noch,bleibt abzuwarten. Ich könnte mir auch vorstellen,daß die ungarische Regierung einen Kauf von Wohnungen und Häusern durch Ausländer verbietet,sollten die Preise explodieren. Die eigene Bevölkerung muß ja geschützt werden.
    Im übrigen muß ich aus finanziellen Gründen gerade eine 3-Zimmer Dachgeschoßwohnung ( leider ohne Terasse ) in Budapest verkaufen. Bei Intersse könnte ich hier das Expose einstellen,sobald es fertig ist.

  111. Wnn 9. April 2018 at 08:38

    Soeben musst die Halali Schlampe zusammen mit einer linksgrünversifften Korrespondentin im Koma den Wahlsieg Orbans bekanntgeben. Eine einzige Beschimpfung der Organ-Wähler, gem. dem Motto: zurückgebliebene Landeier wählen Orban. “

    Ist ja fast wie in Österreich oder bei uns. Die Landeier wählen FPÖ oder AfD und die städtischen Übergebildeten grün oder rot.

  112. Nuernberger 9. April 2018 at 07:09

    Herzliche Glückwünsche und Gottes Segen an Viktor Orban und seine Mitstreiter .
    Sollte dieser Kontinent christlich bleiben , wird er als einer der größten Europäer in die Geschichte Europas eingehen .
    —————————————————————–
    100 % Zustimmung
    Heute ist ein wahrer Freudentag für Ungarn!
    Meine herzlichsten Grüße gehen an das kluge und tapfere ungarische Volk. Lang lebe Ungarn!

  113. Der Milliardär Soros
    („Hätte ich es nicht getan, hätten es andere getan“ zu seinem Handeln gegen Juden)
    is not amused.

  114. Sozialisten über die Hälfte an Stimmen verloren. Jobbig stellt keine Probleme dar, was Migrationsterror angeht. Orban +4% Verbesserung!

  115. eisenherz 9. April 2018 at 06:34

    Warum haben wir keinen Kurz oder Orban?
    ******************************
    Ganz einfach: Weil diese „deutschen Orbans“ in der Afd sind, und der deutsche Schlafmichel noch mehr Schmerz braucht, bis er endlich aufhört, Hilfe bei den Verursachern des Unheils, das über Deutschland gebracht wurde, zu suchen.

    … und es geht uns zu gut:
    Damals, im Mai 2004 war Ungarn der wirtschaftliche Beste von den osteuropäischen Länder, die die EU aufgenommen hat. Zwei Regierungen der Linken & es ging abwärts.
    Nun hat Orban von seinen Erzfeind, die Ihn fast Hingerichtet haben, 10 Milliarden Investment für zwei Atommeiler erhalten. (es geht um die Russen)
    „It is the economy, stupid“
    und meine ganzen Kumpels die aus England oder sonst woher zurück sind, wissen das.

  116. Mir ist aufgefallen, wie sich die BRD-Systempresse mit geifernden Verunglimpfungen in den ungarischen Wahlkampf eingemischt hat. Das war Streicher-Format noch unterhalb der Propaganda des Dr. Goebbels. Es ist erschreckend, was sogen. Menschen(freunde) für Geld sprich lebenslange Höchstversorgung alles zu tun imstande sind, nachdem sie ihre Gesinnung und ihr Gewissen schon im Vorfeld an der Garderobe abgegeben haben. Zum Schreien komisch ist allerdings, wie sie an anderer Stelle laut mitheulen, wenn von ihren amerikanischen Freunden (Atlantikbrücke) der Vorwurf erhoben wird, Russland hätte sich in den amerikanischen Wahlkampf eingemischt. Vielleicht sind sie nur schlicht dämlich, welchen Eindruck man gewinnt, wenn man sich in Deutschland umsieht, wo eine Regierung über eine per Groko konditionierte „Demokratie“ nicht in der Lage ist, ein funktionierendes Gemeinwesen aufrecht zu erhalten. Nur Eines freut mich; die Neger und Araber auf ihren Raubzügen werden eure Pensionen nicht bezahlen!

  117. Sehr geehrter Herr Viktor Urbahn, sie sind die letzte Hoffnung auch uns Deutschen, wir haben Ihnen ganz fest die Daumen gedrückt und hoffen das auch weiter so Standhaft bleiben werden sich gegen das Monster EU nicht runterkriegen lassen. Wir wünschen Ihnen von Herzen Schaffenskraft und Gesundheit zum Wohle den Völkern Europas, gegen die Verräter der europäischen Ländern.

  118. Beinahe zum Kern des Themas:

    https://www.zeitenschrift.com/artikel/george-soros-sprengmeister-mit-globaler-wirkung
    „In der US-Sendung 60 Minutes bemerkte Soros 1998 dazu, dies sei für ihn „überhaupt nicht schwierig“ gewesen. – „Keine Schuldgefühle?“ – „Nein.“ Und erläutert, weshalb: „Es macht keinen Sinn zu sagen, dass ich dort nicht sein sollte, denn das war?…, nun auf komische Weise verhält sich das tatsächlich wie an den Märkten, nämlich dass, wenn ich nicht da wäre – dann würde ich es natürlich nicht tun, sondern jemand anderer würde dann?… würde?… würde es in irgendeiner Weise wegnehmen. Und so lief es darauf hinaus, dass – ob ich nun dort war oder nicht – ich nur ein Zuschauer war. Der Besitz wurde so oder so konfisziert. Also hatte ich auch keine Schuldgefühle.“
    Auch als Börsenspekulant sollte Soros immer wieder …“

    https://www.google.com/search?q=Soros+h%C3%A4tte+ich+es+nicht+getan%2C+h%C3%A4tten+es+andere+getan&ie=utf-8&oe=utf-8&client=firefox-b-ab

  119. Herzlichen Glückwunsch an Herrn Orban sowie den Ungarn, die ihn gewählt haben! Wie wir sehen, ist es nicht nur möglich, die Grenzen eines Landes wirksam zu schützen, sondern damit auch Wahlen zu gewinnen. Im Gegensatz zur „bunten“, in Berlin residierenden Kanzlerdarstellerin von Brüssels Gnaden, die damit erneut der Lüge überführt ist, samt deren Entourage, die in jedem Bereich das machen, was sie nicht machen sollten und in keinem, was sie sollten, hat die Regierung Orban zumindest das, worauf es in diesen Zeiten ankommt, richtig gemacht.

    Auch auf sozialem Gebiet kann in Ungarn nicht viel daneben laufen, da sonst das Wahlergebnis wohl kaum so deutlich für Orban ausgefallen wäre. Die Ungarn sind nicht bereit, sich zugunsten einer Brüsseler Eurokratie samt zugehörigen Wahnvorstellungen ausplündern zu lassen. Sie dulden insbesondere keine Fremdherrschaft. Einer der Wahlslogans hieß daher „Orban oder Soros“. Die ungarischen Wähler haben sich mehrheitlich für Orban und damit erneut für Selbstbestimmung und Freiheit entschieden. Allein das Hyperventilieren und Geifern der „bundesdeutschen“ Haß- und Hetzpresse zeigt, daß der dort beschrittene Weg ganz offensichtlich der richtige ist, während jene, die darüber herziehen, ihre Seele längst an den Teufel verkauft haben.

  120. wernergerman 9. April 2018 at 09:16

    Hin- und hergerissen. Aber Deutschland brodelt regelrecht. Schon jetzt. Hier wird es nicht nur negative Entwikcklungen geben. Alle Altparteien-Institutionen werden kippen. Die EU-Machtstruktur zerbricht.

    Alexander Peukert schrieb gestern auf Achgut: „Wo die Staatsgrenzen fallen, werden neue Gräben gezogen“.

    Das eröffnet auch Raum für positive Entwicklungen und Strategien zusammen mit anderen Deutschen.

  121. Deutsches Eck 9. April 2018 at 08:46

    Gerade das unsägliche Staats-ZDF-Morgenmagazin, RTL, SAT1, N-tv und Welt angeschaut.

    Unsere faktisch gleichgeschalteten und auf Linie gebrachte Nachrichtensender kotzen ab. Wie beim Trump hat sich mal wieder gezeigt, dass nicht deutsche Medienmogule den Ausgang von demokratischen Wahlen bestimmen, sondern der Wähler.

    Und dieses haben unsere kruden Meinungs-Diktatoren noch nicht begriffen.

    Aber ich denke mal, irgendwann werden unser Lügenmedien das auch begreifen.
    ——————-
    Man kann diese gesamte Bagage getrost als Schweine-Presse bezeichnen. Es ekelt einen wirklich an, wenn man der verlogenen Bande auch nur fünf Minuten zuhört!

  122. Sklave 9. April 2018 at 09:35
    Mir ist aufgefallen, wie sich die BRD-Systempresse mit geifernden Verunglimpfungen in den ungarischen Wahlkampf eingemischt hat. Das war Streicher-Format noch unterhalb der Propaganda des Dr. Goebbels.

    Ja, ganz recht. Und nun, wo das Ungarische Volk wieder einmal gezeigt hat, das es standhaft und unabhängig bleiben möchte, schüttet die linksgrüne Journaille kübelweise Geifer, Schmutz und Haß über die Magyaren aus. Ekelhaft.

    Antworten wir diesem Schreiberlingsgeschmeiß mit Francois Villon:

    Die Lästerzungen/b>

    In Kalk, noch ungelöscht, in Eisenbrei,
    in Salz, Salpeter, Phosphorgluten,
    in dem Urin von rossigen Eselsstuten,
    in Schlangengift und in Altweiberspei,
    in Hundeschiss und Wasser aus den Badewannen,
    in Wolfsmilch, Ochsengalle und Latrinenflut:
    In diesem Saft soll man die Lästerzungen schmoren.

    In eines Katers Hirn, der nicht mehr fischt,
    im Geifer, der aus den Gebissen
    der tollen Hunde träuft, mit Affenpiss vermischt,
    in Stacheln, einem Igel ausgerissen,
    im Regenfass, drin schon die Würmer schwimmen,
    krepierte Ratten und der grüne Schleim
    von Pilzen, die des Nachts wie Feuer glimmen,
    in Pferderotz und auch in heissem Leim:
    In diesem Saft soll man die Lästerzungen schmoren.

    In dem Gefäss, drin alles reingerät,
    was so ein Medikus herausholt aus dem schwieren
    Gedärm an Eiter und verpestetem Sekret,
    in Salben, die sie in den Schlitz sich schmieren,
    die Hurenmenscher, um sich kalt zu halten,
    in all dem Schmodder, der zurückbleibt
    in den Spitzen und den Spalten
    (wer hätte nicht durch solchen Schiet hindurchgemusst!):
    In diesem Saft soll man die Lästerzungen schmoren.

    Meine Herren, packt all die saubren Sachen
    (gehen sie in den verfaulten Kürbis nicht hinein)
    in eure Hosen, um den Bottich voll zu machen,
    gebt auch den Arschgeruch von einem Schwein hinein,
    und hat’s vier Wochen lang gegoren:
    In diesem Saft solln eure Lästerzungen schmoren.

  123. katharer 9. April 2018 at 09:13

    wer zu spät kommt, den bestraft das Leben….

    Wer die simpelsten Grundrechenarten beherrscht weiß, dass spätestens in 10 Jahren in Buntland die Lichter ausgegangen sind. Ist nur die Frage ob das Rentenniveau von 25% oder kleiner in bar oder in Lebensmittelkarten ausgereicht wird. Falls Bargeld fließen sollte, dann bestimmt nicht in Euro!
    Was das für (Wert-)Auswirkungen auf einen möglichen Immobilienbesitz in Buntland haben sollte, dürfte auch dem Dümmsten klar sein…

    Nochmals meine Anm., dass man eine unbelastete oder kaum belastete Immobilie beleihen kann und sich davon noch rechtzeitig eine „Fluichtburg“ zulegen kann. Betonung liegt auf rechtzeitig !!

    Muss aber Jeder selber wissen, da hier alle volljährig sein sollten…

  124. Sowhat 9. April 2018 at 09:42
    wernergerman 9. April 2018 at 09:16

    Hin- und hergerissen. Aber Deutschland brodelt regelrecht. Schon jetzt. Hier wird es nicht nur negative Entwikcklungen geben. Alle Altparteien-Institutionen werden kippen. Die EU-Machtstruktur zerbricht.
    kann ich vorstellen. es wird noch schlimmer kommen. Gibt es nur 2 Variante- zu kaempfen, oder abhauen. Ich habe es kommend sehen vor 19 Jahren. und da habe ich meine Lettische Frau gehabt. Die koennte in BRD nicht leben. Sie hat alles da verweigert. Aber wirklich alles. Und dann als allerletzten Tropfen kam der Einschulung unseres Sones in einem Schulknast + Indoktrination. Na, dann- nix wie weg! bereue mein Entscheidung keine Minute. Und Lettland ist das was man Armenhaus Europas nennt. Aber diese Freiheit hier!!!!

  125. Ich stelle mir gerade vor, wie die Einwanderer hier nahezu unter sich sind, weil der größte Teil der Deutschen bereits ausgewandert oder auf der Flucht ist. Eine gewisse Komik hätte es ja, deren Gesichter zu sehen, wenn keiner mehr zum Versorgen käme.

    Trotzdem hoffe ich noch auf die Wende. Irgendwie.

  126. Ich mag diesen „Putschdämon“ nicht, er ist mir einfach unsympathisch. Ich mag auch diese Abspalterei Kataloniens nicht, die ja auch durch Deutschlands völkerrechtwidrigen Angriff auf ein vereintes Jugoslawien mit inszeniert wurde (Kosovo).
    Seit ich aber immer mehr in die Geschichte des Landes SH eintauche, frage ich mich, ob die alte Eidergrenze zwischen Deutschland und Dänemark nicht das Beste am Norden war. Dann könnten wir hier im Norden unseren Frieden schützen, Merkel wäre für uns kein Thema mehr, die islamische Masseneinwanderung könnte uns Friesen und Schleswiger gestohlen bleiben, über die deutsche fanatisierte linke Schweinepresse würden wir nur noch lachen und wir müssten nicht jeden Moment mit Messeranschlägen und Terrorangriffen rechnen. Wir bräuchten nicht mal unsere Sprache ändern, denn hier im Norden versteht man Deutsch, Dänisch, Platt und Friesisch wie vor 150 Jahren in der alten Zeit. Das wäre doch was!

  127. Sowhat 9. April 2018 at 09:42
    wernergerman 9. April 2018 at 09:16

    Hin- und hergerissen. Aber Deutschland brodelt regelrecht. Schon jetzt. Hier wird es nicht nur negative Entwikcklungen geben. Alle Altparteien-Institutionen werden kippen. Die EU-Machtstruktur zerbricht.
    es wird noch schimmer kommen- Da Immobilien werden an Wert verlieren, sogar wertlos werden- wer will dann ein Haus in NoGo Area oder zwischen Neger!? Das gleiche passiert mit Renten- wenn alles zusammen bricht, werden die Rententoepfe leer! Und es bedarf nicht viel- wenn nur ein Bischen Export schrumpft. Und es wird! da Amerika kurz vor Pleite steht. Und bald kein Geld mehr haben wird fuer Deutsche Waren. Dann wird es richtig was los werden bei Euch- Neger werden auf die Strasse gehen mit Macheten und auch Eigenheime werden besucht…. Ihr seid zu viele auf 1 kv km! 231 Koepfe !Ein Volk ohne Lebensraum seid Ihr. Schon onkel Adi hat das gesagt wenn auch damals wahrt Ihr “nur“ 140 stueck pro kv km….

  128. Herzlichen Glückwunsch allen Ungarn im schönen Ungarn und hier im Blog.

    Heute morgen waren alle Schwätzer auf n24/Welt und ntv fassungslos. Faselten dummes, sinnloses Zeug wie „europäische Werte“ und „von Ungarn verraten“. Keiner hakte nach, was denn „europäische Werte“ sein sollen. Das einzige, was da von Schwätzerseite zu „europäischen Werten“ von sich aus kam, war „Pressefreiheit“. Den Rest habe ich leider nicht mehr verstanden, weil ich prustend lachen mußte.

  129. Babieca 9. April 2018 at 10:01
    „europäische Werte“?! ich koenne nur ein Wert da- das Geld. In EU gib es ausser Geld keine Werte mehr!

  130. Herzlichen Glückwunsch an die Ungarn zu dieser guten Wahl!
    Die Ungarn wollen kein Multikulti! Im übrigen prosperiert die ungarische Wirtschaft auch. Orban hat diese auf Vordermann gebracht, nachdem die Sozialisten vorher das Land ruiniert haben.
    Die Wahlen in Ungarn zeigen auch, dass eine Regierung, welche gut arbeitet, auch wiedergewählt wird von der Bevölkerung.
    Das Wahljahr 2018 meint es wohl gut mit uns. Die Wahlen in Tschechien (Präsidentschaft), Italien und Ungarn waren ein voller Erfolg! Nun hoffe ich, dass es im Herbst bei den Landtagswahlen, aber auch bei den Wahlen in Schweden weiter aufwärts geht. Deutschland und Schweden sind bekanntlich schweres Pflaster, aber es gibt dort mehr als ein zartes Pflänzchen, welches sich gegen die gegenwärtige Politik wehrt.
    Das gute ist, dass sich um Deutschland langsam ein Gürtel bildet, der den Zuzug von Migranten stoppt, auch wenn Merkel Deutschland noch bunter werden lassen will.

  131. @Katharer: Wir haben seit über dreißig Jahren geschäftliche Beziehungen im gesamten ungarischen Raum.
    In vielen Regionen wird neben englisch auch deutsch gesprochen, bspw. in den Regionen, in denen schon vor Jahrhunderten Deutsche siedelten. So gibt es in Pecs und Umgebung vergleichsweise viele deutschsprachige Gemeinden. Pecs hat, soweit mit bekannt ist, sowohl deutschsprachige Kindergärten als auch Schulen. Die Vissmann-Unternehmensgruppe unterhält in Pecs einen großen Standort ebenso wie Daimler und VW ihre Werke in anderen Gebieten Ungarns (Györ, Kecskemét) ausgebaut haben. Viele deutsche Mittelständler haben hier als Zulieferer schon nachgezogen. Insofern hat man auch gute Möglichkeiten seinen Lebensunterhalt zu verdienen.

  132. Ossiland 9. April 2018 at 10:03
    ha’la-nek Viktor Orban

    Mein Freund, ich helfe dir:
    Hála Orbán Viktornak!

    Danke.

  133. Urban könnte ich mir gut als Chef der EU vorstellen, unterstützt von Kurz und anderen Osteuropäern.

  134. Herzlichen Glückwunsch, Viktor Orban. Endlich mal ein Volk, was die Zeichen der Zeit verstanden hat, nicht wie 87 % der Blödmichel in Deutschland. Warum haben wir nicht so ein Glück? Wir müssen uns mit einer Stasi-Ossitrulla samt Vasallen herumschlagen, die immer noch von über 30 % der Leute gewählt wird (lt. angeblichen Umfragen). Ich beneide die Ungarn.

  135. Viele Grüße und Glückwünsche auch aus Bremen an Viktor Orban und alle Ungarn.
    Leider sind wir hier immer noch eine links-rot-grün-versiffte Hansestadt und schauen mit Neid auf Euch.
    Macht weiter so, seid uns ein Vorbild.

  136. Wochenlang hat die WELT darüber spekuliert, dass es eng werden könnte und dass es einen knappen Wahlausgang geben könnte.
    Resultat: überwältigende Mehrheit für Orban.
    Jeder normale Chef würde einem Angestellten, der eine solch krasse Fehleinschätzung hinlegt, und dafür auch noch Gehalt verlangt, den Stuhl vor die Tür stellen.
    Anders die Blödpresse. Warum? Weil der Redakteur nicht für wahrheitsgetreue Berichterstattung bezahlt wird, sondern für Stimmungsmache und Hetze. Und Propaganda für das antidemokratische EU-Regime. Wer als Zeitungsleser für den Sch… auch noch Geld bezahlt, dem ist nicht zu helfen.

  137. Die Ungarn haben alles richtig gemacht und sich als weitsichtige, verantwortungsbewusste Europäer gezeigt. Der Sieg Orbans ist die Niederlage Merkels und ihrer EU-Asseln.

  138. Wir werden jetzt in den Medien einen Dauerchor hören, die Fidesz habe ja „nur“ 49% der Stimmen erhalten und nur aufgrund der „unfairen“ Mehrheitssitze sie die Opposition so marginalisiert. Auch hier kann man wieder auf den Jobbik-Faktor hinweisen: Nicht nur ist die Jobbik mit 20% der Stimmer die mit weitem Abstand zweitstärkste Partei vor der sozialdemokratischen MSZP mit nur 12%. Jobbik ist darüber hinaus die Partei, die am meisten unter der Mehrheits-Komponente der Wahl gelitten hat! Jobbik hat bei 20% Stimmenanteil nur ein einziges Direktmandat gewonnen und stellt damit nur 14% der Parlamentarier. Die MSZP dagegen hat ihre 12% in Hochburgen konzentriert erhalten und damit 8 Direktmandate abgesahnt, so daß sie am Ende 10% der Parlamentarier stellt. Ähnlich die DK, die bei 5% der Stimmen aufgrund von Direktmandaten auch 5% der Parlamentssitze bekommen hat. Nur die mit Jobbik verbündete „grüne“ LMP hat ähnlich gelitten, mit 4% der Sitze bei 7% der Stimmen.

    Die linke Opposition in Ungarn ist tatsächlich so unwichtig-klein, wie es ihrer Größe im Parlament entspricht! Das Wahlsystem hat vor allem Parlamentssitze von Jobbik zu Fidesz verschoben, nicht von links nach rechts.
    http://pesterlloyd.net/html/1812wahlungarn.html

  139. Glückwunsch Victor Orban,
    allen Ungarn
    und uns,
    wenngleich auch der Bodens…., die Volksverteter versuchen werden,
    ihr Madendasein zum Wohle des Volkes mit Zähnen und Klauen zu verteidigen.

  140. Ich probier mal den hier………… :

    HURRA, WIR SIND HEUTE ALLE UNGARN !

    ***

    Und noch mehr Sympathisches aus Ungarn :

    Ungarn ist übrigens das einzige Land, daß einen nationalen Feiertag für die „vertriebenen Ungarn-Deutschen“ etabliert hat. Auf parlamentarischen Wege OHNE ( ! ) Gegenstimmen !

    Am Samstag wird in Ungarn zum ersten Mal der nationale Gedenktag für die vertriebenen Ungarndeutschen begangen. Die Vertreibung dieser Gruppe werde heute von der großen Mehrheit seiner Landsleute als Verbrechen angesehen, sagt der Historiker Krisztián Ungváry.

    http://www.deutschlandfunkkultur.de/historiker-ungarn-schaemen-sich-fuer-vertreibungen.954.de.html?dram:article_id=234720 (Artikel aus 2013)

    Meinen tiefsten Respekt an und für das Land der Magyaren !

  141. Die deutschen Eingeschläferten werden es niemals mehr begreifen, was mit ihrem Land seit dem Kriegsende veranstaltet wurde und wird. Hier bestimmen immer noch die „lieben Befreier“, weil man Deutschland braucht, um die Macht über dieses Land zu nutzen, den globalen Gegner im Osten zu bedrängen. Daran wird sich auf friedlicher Grundlage NICHTS ändern. Und die Geldhaie auf dieser Welt arbeiten daran.
    Viel Freude für die Zukunft mit unseren Volksverrätern.

  142. Die schönste Nachricht seit langem. Ich heule, so schön ist es!
    Gott schütze Victor Orban und unser schönes Europa der Vaterländer.

  143. @Haremhab :

    Gehören Migranten ausgewiesen, die „unsere Werte“ verletzen?

    Reine PLACEBO-Diskussion in einem Land, das längst alle seine „Werte“ verraten hat !

    PANEM ET CIRCENSES in Reinkultur !

  144. Die Merkel wird gehofft haben, das er aus dem Weg geräumt wird und sie ihr Vernichtungswerk in Europa und Deutschland ungestört fortsetzen kann. Raute hat sich ihre letzte Wahl zusammen gemogelt und geschwurbelt und das wäre jetzt bestimmt ganz prima gewesen. Aber Pech gehabt, Verräterin! Sie hat ihren Hauptgegner für die nächsten Jahre und die Realität gibt Victor Orban Recht. Herzlichen Glückwünsch Herr Orban!!! Sie schützen ihr Volk, wie man es sich nur wünschen kann. Glückliches Ungarn, das einen solchen Patrioten an der Spitze hat.

  145. „isabela1 9. April 2018 at 09:16 …
    Im übrigen muß ich aus finanziellen Gründen gerade eine 3-Zimmer Dachgeschoßwohnung ( leider ohne Terasse ) in Budapest verkaufen. Bei Intersse könnte ich hier das Expose einstellen,sobald es fertig ist.“

    Danke sehr , das klingt gut. – Falls wir das wirklich tun , bräuchten wir mehr Zimmer und ca. 250 qm. –

  146. meinen Glückwunsch nach Ungarn! So macht man sein Land fit für die Zukunft. Vielleicht merken so ein paar Michels bis zur nächsten Wahl bei uns noch etwas.

  147. Bin seit ein paar Tagen mal wieder in Ungarn. Welch Ruhe und Frieden hier überall, auch nachts. Erholung pur. Hier bekommt jeder Haushalt 12.000 HUF Rückerstattung auf die Gasrechnung, weil der Winter so hart war. Auch ich mit 2. Wohnsitz.
    Und ab nächstem Jahr bekommen die Rentner eine 13. Rente. Wo wird in Deutschland mal so für die Einheimischen verfahren?

  148. Ungarnfan 9. April 2018 at 11:31
    Bin seit ein paar Tagen mal wieder in Ungarn. Welch Ruhe und Frieden hier überall, auch nachts. Erholung pur. Hier bekommt jeder Haushalt 12.000 HUF Rückerstattung auf die Gasrechnung, weil der Winter so hart war. Auch ich mit 2. Wohnsitz.
    Und ab nächstem Jahr bekommen die Rentner eine 13. Rente. Wo wird in Deutschland mal so für die Einheimischen verfahren?

    Egoistische Ungarn
    Für das Geld könnten die doch tausende Schmarotzer durchfüttern

  149. Leontopodium 9. April 2018 at 10:

    Danke:)

    Ich glaube ich muss Ungarn mal intensiver Bereisen
    Hilft der Wirtschaft und öffnet neu Gedankengänge
    Ungarn wäre mir emotional lieber als Polen als Alterssitz
    Hoffe aber auch noch auf Österreich und Dänemark

  150. Kurz ist ein Milchbubi und ein opportunistischer Fähnchendreher, aber wir haben mit Björn Höcke einen charismatischen Politiker. Nur haben die ganzen konserverativen Schlafschafe bei ihm Bauchmerzen und wählen lieber wieder Merkel oder Lindner.

  151. Karlmeidrobbe 9. April 2018 at 10:51

    Ungarn ist übrigens das einzige Land, daß einen nationalen Feiertag für die „vertriebenen Ungarn-Deutschen“ etabliert hat. Auf parlamentarischen Wege OHNE ( ! ) Gegenstimmen !

    ++++++++

    eine kleine Verbesserung:
    „…historiker_ ungarn_ schaemen_sich“ usw.

    die Ungaren schämen SICH nicht für die Vertreibung der Ungarndeutschen, sondern FREMDSCHÄMEN sich anstelle der damaligen INTERNATIONALISTEN-KOMMUNISTEN wegen deren Verbrechen gegen getreue Landsleute, welches durch die Ungaren NIEMALS gutgeheißen wurde !!!

  152. Topflappen 9. April 2018 at 09:51
    katharer 9. April 2018 at 09:13

    Sie haben nicht unrecht.
    Allerdings hat jeder ein Individuelles Gesamtbild. Familie, Arbeit, Verwurzelungen , Bildung, Sprachkenntnisse usw.
    Von daher würde ich nicht so pauschalisieren wie Sie
    Vor allem wohin wirklich?
    Kanada, USA, Neuseeland würden mich wohl gar nicht nehmen. Zu wenig nützen. Als Rentner eher, da ich etliches an Geld als Sicherheit hinterlegen kann.
    Was soll ich mir Jetzt in Ungarn eine Wohnung kaufen wenn ich noch gar nicht weis wie sich da etwas entwickelt?
    Da hab ich mir lieber hier Wohnungen gekauft mit dem ich gutes Geld verdiene.

  153. Freya2018 9. April 2018 at 11:09

    Die schönste Nachricht seit langem. Ich heule, so schön ist es!

    +++++

    ja, so ist es!

    gestern nachts haben viele in Ungarn geheult… manche vor Wut und Frust…

    die MEISTEN aber vor Glück und seelische Erleichterung! 🙂

  154. Tja, von einem solchen Ergebnis kann die „VOLKSpartei“ C*DU nur träumen, und selbst mit der C*SU mit als UNIONSgespons sind diese Zeiten vorbei.
    Die „Bevölkerung“, und darunter besonders „die SchonLängerHierLebenden“ haben die Nase voll, egal wie sehr die selbsternannte „Elite“, bestehend aus Blockparteien_konglomerat, LÜGENmedien, „Gewerkschafts“Büttel und sozialistischer“KIRCHE“ sich auch ins Zeug legt.

    Der Zinnober ist verflogen !!!!!!

    ******************

    Herzlichen Glückwunsch an Victor Organ und seine Fidesz !

    Ein überwältigender Sieg !

    * Zweitstärkste Partei Jobbik !

    Die bunt_globalistischen €UdSSR und Sörös_groupies können einpacken !

    ….. und tschööööööö !

  155. Ungarnfan 9. April 2018 at 11:31

    Und ab nächstem Jahr bekommen die Rentner eine 13. Rente. Wo wird in Deutschland mal so für die Einheimischen verfahren?
    —————————————————————————————————-

    Viktor Orban war gewarnt und klug genug das ungarische Volk nicht an die Sklavenhändler von €UdSSR und „UNO“ auszuliefern. Der erste und klügste Schritt war, den „IWF“ aus dem Land zu schmeißen und Ungarn nicht mit einer tödlichen Hypothek zu belasten.
    Auch wenn die Ungarn danach zwar ein paar sparsame Hundejahre erlebt haben….

    Jetzt folgen die Herrenjahre, die Ungarn bleiben Herren im eigenen Land !

    Ungarn bleib sauber !

    Eljen a Magyar, vivat Erdély !

  156. Die Systemmedien zetern und jammern.
    Meinen allerherzlichsten Glückwunsch an die klugen Ungarn und Ungarinnen.
    Ich wünsche mir einen Viktor Orban für Deutschland.

    Man darf ja wohl mal träumen 😉

  157. 7berjer 9. April 2018 at 12:05

    Oh oh oh….. „Autokorrekturfunktion“…..

    Viktor Orban natürlich !

    Ps. an die Computerfutzies;
    kann man diese blöde „Autokorrekturfunktion“ mit ihren eigenwilligen „betreuten Interpretationen“ nicht ausschalten ?????
    *ScheiXXX WordpreSS, ScheiXXX Gates_Microzoff !

  158. Früher war die Hoffnung eher der Westen, heute ist es der Osten! Angefangen bei den östlichen Bundesländern. Der neue Fels in der Brandung ist der Osten. Der Westen als solcher ist verloren! Frei leben kann man im Westen nicht mehr. Man muß sich jeden Schritt überlegen, vor allen Dingen Frauen! Zu viel Musel-Müll hat die Frauen-Welt zerstört.

  159. Herzlichen Glückwunsch an Ungarn und Viktor Orban.
    Glücklicherweise hat die Hetzkampagne die Ungarn nicht beeindruckt.

    Asselborn und Amnesty waren ja die ersten die den Reigen der Diffamierung eröffneten.

  160. Wir haben mittlerweile eine menge ungarischer Mitarbeiter. Sehr herzliche Leute und die Arbeitsmoral ist auch ziemlich gut.

  161. Wenn in Ungarn ca. 70% rechts wählen können, dann bei uns auch 30%. Allerdings müssen wir alle aktiver werden und etwas dazu beitragen.

  162. Ekirlu 9. April 2018 at 08:09

    Da haben sich die Linken mal wieder geirrt, so wie mit Trump und dem Brexit. Gestern wurde in den Nachrichten noch gemutmaßt, dass Orban verlieren würde.

    Dachte ich auch, besonders als sie einen Linksruck erkannt haben wollten. Das solche Träumer den Nachrichtenticker schreiben dürfen ist nicht zu glauben.

    tsweller

  163. Ein Volk hat gewählt und sich gegen Islamisierung und Überfremdung entschieden.
    Dies haben alle anderen,aufgeblasenen EU Politiker zu akzeptieren.
    Herr Orban bietet eine bestimmte Politik an, er ist lediglich das Werkzeug des Souveräns, nämlich
    des Ungarischen Volkes.
    Es waren freie Wahlen,jeder Wähler konnte sich entscheiden und er hat sich für den Realismus
    entschieden bei hoher Wahlbeteiligung,und nicht für die Sozialromantik unserer Volksverräter.
    Ich wünsche dem Ungarischen Volk und Herrn Orban alles Gute für die nächsten Jahre,
    möge die AfD weiterhin ihre Erfolge einfahren und das Deutsche Volk von der Politik des Merkelsystems erlösen!

  164. omega: da kann man zu Israel stehen wie man will aber das war ein feiger Angriff auf Syrien: die Israelis waren zu feige die Raketen aus Israel oder aus Syrien selbst abzufeuern, sie haben den Luftraum vom Libanon für den feigen hinterhältigen Angriff illegal und völkerrechtswidrig benutzt. Das war eindeutig auf Anweisung von den USA denn Syrien hat Israel nicht angegriffen

  165. Die Ungarn öffneten die Grenze zum richtigen Zeitpunkt, und sie verschlossen sie zum richtigen Zeitpunkt! Sehr kluge Menschen dort! Nur Muselfrei, ist richtig frei.
    Ich freu mich für die Ungarn!

  166. Eduardo 9. April 2018 at 07:39; Man sollte das arme Viecherl reihum, zu allen linken Gutmenschen schicken. Vielleicht nach dem 10. Einzelfall dämmerts manchem, dass das doch kein Einzelfall war. Wobei der Köter da wenig dafürkann. Was man so drüber lesen konnte, waren beide Halter nicht mal in der Lage, auch bloss nen Dackel zu halten, geschweige denn so ein Kraftpaket.

    Sowhat 9. April 2018 at 08:31; Glaub ich nicht, das mit dem Rätsel, der weiss das genau, hat aber Beisshemmung gegen seine diversen Auftraggeber.

    Deutsches Eck 9. April 2018 at 08:46; Immerhin konnten sie diesmal die Peinlichkeit der US-Wahl grade noch vermeiden. Da waren ja sämtliche Studiogäste und innen drauf geeicht, Killary Clingon zu belobhudeln. Die konntens bis zum Ende der Sendungen gar nicht begreifen, wie diese Amis es bloss wagen konnten, entgegen der gewünschten Kriegspräsidentin zu wählen.

  167. Das ist mal ein tolles Wahlergebnis! Herzlichen Glückwunsch, Victor Orban und danke an das ungarische Volk, dass es den Drohungen der Eurokraten widerstanden hat!

  168. Hey Gauck, siehe Ungarn … Nicht das Volk sonder die Eliten sind das Problem.

    Hey Gauck, kennst Du deinen Chef George Soros nicht?

    FT-DEUTSCH / Gauck Nicht die Eliten sonder das volk ist das problem
    *https://www.youtube.com/watch?v=sR9FsVt326E

  169. Schau an, 70% konservative Mehrheit! ein schöner Schlag gegen die Fatalisten, Defätisten und Wahlboykottierer in Deutschland, dass „wählen eh nix bringt“
    — jetzt meldet sich bestimmt gleich Nuada 😉

  170. Gestern abend nach seiner kurzen emotionalen Dankesrede a die Ungarn hat Orbán zusammen mit Regierungsmitgliedern und dem jubelnden Volk das „Kossuth-Lied“ gesungen, das über die Freiheitsliebe und Entschlossenheit der Ungarn erzählt.
    Er sagte zum Schluß „Soli deo gloria!“, also „Gott allein gebührt die Ehre!“ für diesen Sieg.
    Dann kam zum Ausklang der Feier die ungarische Nationalhymne, wie immer von ALLEN inbrünstig und mitreißend gesungen.

  171. Eduardo
    9. April 2018 at 07:39

    @ Ich finde da gibt es schon Parallelen, beisswütiger Killerhund und killwütige Moslemhunde. Beide werden von den Gutmenschen unter Artenschutz gestellt. Da ich selber Hundebesitzer und auch Hundfreund bin, desweiteren auch legaler Waffenbesitz, habe ich Null Verständnis für diesen Quatsch. Ich hätte meinen Hund wahrscheinlich selber erschossen wenn er zwei Menschen ohne Grund getötet hätte. Aber anschliessend hätte ich mich auch selber richten müssen weil ich in der Erziehung meines Hundes völlig versagt habe und als Halter immer in der Schuld stehe. Was anderes wäre wenn es zwei Einbrecher oä. gewesen sind, dann würde ich ihm noch ein Denkmal setzen. Genauso würde ich aber auch mit den Messjockes verfahren, Null Toleranz gegenüber Killern. Merkel und Konsorten sollten schon mal darüber nachdenken wo sie sich den Schuss selber setzen (siehe ,, Der Untergang“)
    als Zeichen ihrer Verantwortung!

  172. Ein Lichtblick aus Ungarn, Victor Orban, der vom linken Establishment kleingeredete klare Sieger der Wahl.
    Falls die Westeuropaer ihre Kultur und Land vor der Islamisierung retten wollen, muessen sie schnell handeln.
    Denn die fatale Allianz zwischen Islam der EU und den Linksregierungen/Parteien in Westeuropa, am gefaehrlichsten in Deutschland mit Merkel Kartell und DDR2 Propaganda sowie pc Meinungsterror mit negativen Folgen fuer jene, die contra geben.
    Penner besser aufwachen, bevor ihr in Eurabia aufwacht.

  173. Eine kleine Randnotiz zum Thema:

    Jobbik hatte zuletzt ihren Kurs verlassen und sich stark Richtung Mitte und pro EU bewegt, ja sogar den Islam positiv beurteilt und so viele Wähler vor den Kopf gestoßen.

    https://www.unzensuriert.at/content/0026630-Ungarn-Viktor-Orban-behaelt-bei-Rekord-Wahlbeteiligung-die-Zweidrittel-Mehrheit

    Wenn das so sein sollte, dann zeigt das einmal mehr die deutliche Wesensverwandschaft der politisch „Rechten“ mit den politisch „Linken“.
     
    Es verbindet sie unter anderem die erstaunliche Sympathie mit den Moslems gegen die Juden. Viel mehr als sie das öffentlich eingestehen wollen. Sogar so weit, dass die in Griechenland gemeinsam koalieren.

    Genau so wie auch historisch gesehen H***er und Stalin beide gegen die Juden vorgingen. H***er sogar ganz offen mit Moslems in ganzen Truppenteilen der Wehrmacht.
     
    Politisch „Rechte“ haben mit politisch Konservativen genau so wenig zu tun wie politisch „Linke“.
     
    Es betrifft den FIDESZ genau so wie die FPÖ oder die AfD. Sie sind KONSERVATIV.

  174. Die Ungarn handeln als echte Europäer.
    Sie sind um ihre Führung zu beneiden.
    Die Zwangskonstruktion EU zerstört systematisch
    jahrhunderte alte Kultur in Europa.

  175. 68 Prozent haben in Ungran Rechts gewählt.

    Rechts heisst, die Interessen und Wahrheiten des Volkes zu vertreten.

  176. @ Blimpi 9. April 2018 at 14:09
    Ein Volk hat gewählt und sich gegen Islamisierung und Überfremdung entschieden.
    Dies haben alle anderen,aufgeblasenen EU Politiker zu akzeptieren.

    laut propagandasender nummero due alias zdf nicht

    das ergebniss liegt -natürlich- an unfairem wahlvorgang, gehirnwäsche, das doofe volk auf dem Land, fremdenhass und so weiter…

    es wird daran(70% GEGEN die ***EU) madig gemacht was nur geht.

  177. Glückwunsch an Herrn Orban und seine Landsleute!In der Wahlnacht, als Orban schon vorn lag, wurde im Laufband von NTV immer noch verkündet“Starker Linksruck in Ungarn“. Ich muss sagen, dass ich das schon unglaublich frech finde und vor allem völlig sinnlos, denn das Wahlergebnis steht am nächsten Tag überall. Den Linksruck kann man eben nicht herbeireden- Ich vermute, dass im Gegenteil die Partei, die hier an 3.Stelle stand, die ungarische Linkspartei ist, die hat aber gewaltig verloren. Wenn das sogar noch ein paar Stunden vor dem Wahlergebnis so läuft, dass NTV Wunschdenken aber keine Tatsachen verbreitet, ist das eine große Sauerei.

  178. Unsere dummen Käse-Blätter und die angeschlossenen Öffentlich-Rötlichen-Dreckschleudern meinen mal wieder, dass sich die Ungarn verwählt haben.

  179. @ Westkultur, 09.04. 06:49

    In den N24-Nachrichten (Stand 6 – 7 Uhr) kein Wort davon, nicht einmal im Lauftext.

    Die sind immer noch in der Schockstarre, hatte man doch gedacht, die hohe Wahlbeteiligung würde der kümmerlichen Opposition in die Hände spielen. Pustekuchen, Orban hat mit der Fidesz sogar noch zugelegt. Was für ein Tag nicht nur für Ungarn, sondern auch für Europa! Und die fassungslosen, entsetzten Reaktionen der deutschen Systemmedien („unfaires Wahlsystem“…) bereiteten mir einen inneren Reichsparteitag (© Katrin Müller-Hohenstein).

  180. @ Istdasdenn…, 09.04. 14:49

    Die Ungarn öffneten die Grenze zum richtigen Zeitpunkt, und sie verschlossen sie zum richtigen Zeitpunkt!

    Genau richtig: Im September 1989 für Deutsche auf, im Januar 2016 für alle Flüchtilanten zu.
    So geht umsichtiges Regierungshandeln, gell, Merkel! Angela, mache doch einfach mal ein Praktikum „Kontrolle und wirksamer Schutz von Landesgrenzen“ bei unserem Freund Viktor Orban.

Comments are closed.