Die 2-jährige Ayesha wurde bestialisch von ihrem Vater Sohail A. geschächtet. Ohne die grob fahrlässige Untätigkeit der deutschen Behörden würde sie heute noch leben.
Print Friendly, PDF & Email

Von JEFF WINSTON | Die billigend in Kauf genommenen Verwerfungen des „Historisch Einzigartigen Experiments“ des Merkel-Regimes treffen fast immer die Unschuldigen und die Schwächsten der Gesellschaft – in diesem Fall die 2-jährige Ayesha. Ihr pakistanischer Vater Sohail A. versuchte am 23. Oktober 2017, das wehrlose Mädchen mit den bezaubernden Kulleraugen brutal zu enthaupten. Derzeit läuft der Prozess in der Messerstadt Hamburg gegen ihn.

Der als abgelehnter Asylbewerber ohne Papiere in Hamburg lebende Sohail A. hatte zum Prozessauftakt zwar eingeräumt, seine Tochter Ayesha (2) getötet zu haben, das haben ihm „seine Anwälte“ auch eingebläut. Der schutzsuchende illegale Merkelgast gab aber vor allem zu Protokoll, „aus Verzweiflung gehandelt zu haben“. Die Staatsanwaltschaft wirft ihm hingegen niedere Beweggründe vor – er habe das Mädchen aus Hass und Rache ermordet.

Asylbewerber Sohail brachte Unheil über die Familie – viele weitere Straftaten

Sohail A. (34) tötete seine zweijährige Tochter mit einem Messer, enthauptete sie dabei fast, versuchte dann durch ganz Europa zu fliehen (PI-NEWS berichtete), wurde geschnappt und steht nun wegen Mordes und fünf weiterer Straftaten in Hamburg vor Gericht. Am Montag wurde die Mutter des Mädchens als Zeugin vernommen – und berichtet vom furchtbaren Zusammenleben mit dem schutzbedürftigen Angeklagten. Die 33-jährige Lubna A. erzählte während der Vernehmung, dass Drohungen wie „Ich reiße euch die Gedärme raus“ und „Ich werde euch zerstückeln“ bei ihrem Ex-Mann gegenüber ihr und den Kindern keine Seltenheit gewesen seien.

Auch Farhan, ihr zum Tatzeitpunkt fünf Jahre alter Sohn aus einer früheren Beziehung, sei nach dem Tod seiner Halbschwester sehr traurig gewesen, so die junge Frau. Auch er habe unter seinem Stiefvater Sohail gelitten und war mehrfach schwer misshandelt worden.

Dass Sohail A. nun nicht mehr bei ihnen wohnt, wäre für den kleinen Farhan eine Entlastung – er wurde mehrmals schwer von seinem „Stiefvater“ gewürgt. Eine weitere Situation, die Lubna A. beschreibt, offenbart die Zustände unter ihrem pakistanischen Stecher: Einmal habe sie ihm erzählt, dass seine Tochter sich nachts fürchten würde – danach legte der Vater der Zweijährigen ein Messer unter ihr Kopfkissen. Auch weitere schwere Straftaten wirft die Staatsanwaltschaft dem Merkel-Zombie vor: Seine Lebensgefährtin Lubna soll er schwerst verprügelt und fast erwürgt haben. Ayesha soll er schon einmal ein Messer an den Hals gehalten und gedroht haben, sie zu schächten.

Zuvor mehrmals schwerst verprügelt und fast erwürgt

Seine Partnerin zeigte Sohail immer wieder bei der Polizei an. Das bedeutete das Todesurteil für die gemeinsame Tochter Ayesha. Am Tattag, dem 23. Oktober 2017, wollte Sohail A. seine Lebensgefährtin zwingen, die Anzeigen zurückzunehmen. Er drohte, sie und ihren Sohn zu töten! Doch sie ging wieder mutig zur Polizei.

Sohail A. griff sich ein Küchenmesser, schnitt dem Mädchen die Kehle durch. So „brutal und gewalttätig, dass er fast ihren Kopf abtrennte“, so wie es der Prophet gelehrt hat. Am selben Abend betraten Polizisten die Wohnung, um den Pakistaner eine sogenannte „Wegweisung aus der Wohnung“ zu erteilen! Eine Beamtin der Mordkommission erklärte vor dem Landgericht: „Ayesha lag rücklings auf einem Bett. Daneben das blutverschmierte Messer.“ Die Staatsanwältin: „Sie haben das aus Wut und Rache getan. Sie wollten Ihre Lebenspartnerin bestrafen.“ Der Angeklagte ließ gestern über „seine Anwälte“ erklären: „Ich war verzweifelt, um mich herum war alles zusammengebrochen.“

Nachdem der Asylantrag des 2011 als so genannter „Flüchtling“ illegal Eingereisten abgelehnt worden war, dachte Unheil-Sohail, mit einem Kind hätte er dann wenigstens Chancen auf ein Visum für Deutschland und forderte von seiner Frau, die er schon kurz nach der Eheschließung angefangen hatte zu schlagen, ein Kind.

Deutsche Gesetze verhinderten zunächst die Abschiebung des Mörders

Eigentlich hätte Sohail A. bereits 2012 abgeschoben werden müssen. Doch Dank deutscher Dhimmi-Gesetze konnte er mit immer neuen Rechtsmitteln und Finten „seiner Anwälte“ bleiben. Aber auch die Geburt der kleinen Ayesha verhalf dem angeblich Geflüchteten nicht zu den ersehnten dauerhaften Rundumversorgungspapieren. Dazu kam, dass sein islamischer „Acker“ (Sure 2, Vers 223) Lubna ihn mehrfach wegen häuslicher Gewalt angezeigt hatte und plante ihn zu verlassen.

Die schariakonforme Problemlösung folgte auf den Fuß: Kein Asyl, Frau widerspenstig, Kind wird geschächtet: Als ihm klar wurde, dass er kein Germoney-Visum erhalten würde, drohte er seiner Frau und forderte, dass sie alle Anzeigen gegen ihn zurückziehen solle, weil er offenbar dachte, dass er dann doch bleiben könne. Lubna A. flüchtete zu ihrer Familie und weigerte sich, seiner Forderung nachzukommen. Ihr Mann soll ihr daraufhin telefonisch mitgeteilt haben, dass er nun mit seiner kleinen Tochter wegfahren würde, er sitze bereits im Zug. Die Frau alarmierte umgehend die Polizei – das Kind war zu diesem Zeitpunkt aber schon tot.

Völlig unbehelligt war Sohail A. dann durch Deutschland über Freiburg nach Frankreich gereist, um schließlich in Spanien zu landen. Nach rund 136 Stunden Fahndung fasste die spanische Polizei dann den Brutal-Pakistaner in der Region San Sebastián, kurz hinter der Grenze zu Frankreich im Baskenland. In Spanien suchte der schutzsuchende Sohail A. offenbar weiteren Schutz bei einem Bekannten. Die spanische Polizei bestätigte die Festnahme beider Männer. Den 33-jährigen Sohail A. überwältigten Polizisten aus Madrid demnach auf der Straße.

Nun müss(t)en die deutschen Behörden klären, warum der abgelehnte Asylbewerber nicht bereits vor Jahren abgeschoben worden war, doch dies würde weitere Fragen aufwerfen. Und warum das Hamburger Jugendamt Ayesha nicht vor dem als gewalttätig bekannten Vater geschützt hat. Ohne die submissiven Willkommens-Straftaten der deutschen Behörden würde sie heute noch fröhlich lachen.

Die zunehmende Schächtung von Kindern gehört zu Hamburg – und seiner berühmt-berüchtigten multikriminellen Tochter Angela Merkel, der nicht nur für niedliche Kulleraugen-Kids lebensgefährlichen Noch-Kanzlerin der Messerrepublik Deutschland.

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

90 KOMMENTARE

  1. Freiburg (ots) – Wie im Nachgang bei der Polizei angezeigt wurde, soll es in der Nacht auf Sonntag, den 08.04.2018, zu folgendem Vorfall gekommen sein:

    Eine 27jährige Frau befand sich gegen 06:00 Uhr mit dem Zug auf dem Heimweg aus Freiburg. Am Gundelfinger Bahnhof ausgestiegen begab sich die junge Frau an den Bahngleisen entlang in Richtung Albert-Schweitzer-Schulzentrum auf dem dortigen Gehweg. In der Rosenstraße soll sie dann von einem Mann auf Englisch angesprochen worden sein, dass es kalt sei und er Hilfe bräuchte. Die Frau setzte ihren Weg fort, woraufhin der Mann unvermittelt übergriffig geworden sein und sie im weiteren Verlauf auch mehrfach geschlagen und vermutlich in sexueller Absicht auch zu Boden geworfen haben soll. Die Frau habe den mutmaßlichen Täter in die Flucht schlagen können, indem sie sich deutlich wehrte und lautstark schrie. Der mutmaßliche Täter soll in Richtung Bahnhof geflüchtet sein.

    Der Mann wurde folgendermaßen beschrieben: Schwarzafrikaner, etwa 180 cm groß, schmächtige Statur. Er trug einen ins Gesicht gezogenen Kapuzen-Pullover, eine Jacke und Turnschuhe. Er sprach englisch.

    Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen, die den Mann ggf. im Zug oder im Bereich des Tatorts wahrgenommen haben oder insgesamt sachdienliche Angaben machen können, sich unter Tel: 0761-8825777 zu melden.

    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110970/3916063

  2. In Solingen wird jetzt im Drei-Schicht-Betrieb gearbeitet. Neue Messer braucht das Land!

  3. Na, wenn das mal keine Kultur ist, dann weis ich auch nicht weiter……
    Ich wünschte mir, die Pädogrüne Seuche, würde mir diese Art der Folklore mal erklären!?
    Also diesen millionsten Einzelfall….

  4. Aus niedlichen Kulleraugen-Kids werden in kurzer Zeit muslimische Gebärmaschinen und Messerschwinger. Alle abschieben, ob groß oder klein. Sollen sie ihr barbarisches Primatentum in ihren shithole-countries ausleben. Ich will vom Islam und den Moslems nur eins, nämlich, dass sie alle ganz weit weg bleiben von Deutschland.

  5. Merkels Deutschland hat aus falschverstandener Menschenliebe und humanistischem Strebertum übelster Terror importiert, dem es nie Herr hätte werden können, wie jetzt auch im Falle Anus Amri nach und nach herauskommt. Die Taskforce stellte im Umgang mit Amri insgesamt 254 Mängel fest. 32 davon bezeichnet sie als schwer, weil sie sich auf das Ermittlungsergebnis ausgewirkt hätten.
    Die Massenmörder sind unter uns, und sogar die Offensichtlichen können ihr Handwerk ungehindert nachgehen. Danke Merkel!
    http://www.zeit.de/politik/deutschland/2018-04/anschlag-breitscheidplatz-anis-amri-ueberwachung-hinweise

  6. Ein wesentlicher Teil der Asylindustrie ist in der Tat die unsägliche Anwaltssparte. Hier sitzen massenhaft Leute, die bedingt durch schlechte Examen nur den Beruf „Anwalt“ ergreifen können. In Hamburg gibt es auf ca. 135 Einwohner einen Anwalt. Da viele von denen schlicht zu blöd sind, wird das Geschäftsfeld Asyl betreut. Kostet niemand was, zahlt ja der Staat. So lange die Bereiche weiter aus dem Steuertopf gemästet werden, werden sich da noch mehr von diesen Fachkräften ansiedeln.

  7. „Die 33-jährige Lubna A. erzählte während der Vernehmung, dass Drohungen wie „Ich reiße euch die Gedärme raus“ und „Ich werde euch zerstückeln“ bei ihrem Ex-Mann gegenüber ihr und den Kindern keine Seltenheit gewesen seien.“
    ———————–

    Das tun normalerweise nur wilde Tiere! Hier meldet sich das TIER! Die islamische Kultur macht Menschen zu TIEREN!

  8. Und wenn ein eingeborener Deutscher aus Verzweiflung seinen Falsch-Parken-Strafzettel (10 EUR) nicht bezahlt bekommt der Gerichtsvollzieher oder wenn er niemanden antrifft die Erzwingungshaft vom Amtsgericht!

  9. afd-sympathisant 14. April 2018 at 16:12

    So ist es, und so lange es keinen Wirtschafts- oder Währungscrash gibt wird auch alles so weitergehen, „weil der Staat es ja zahlt“. Es verdienen einfach zu viele am Asylbetrug, und die Kosten werden über weitere Schulden der Allgemeinheit oder nächsten Generation aufgebürdet.

  10. wenn ich immer lese,dass deutsche Gesetze die Abschiebungen von abgelehnten Asylbewerbern(Kriminellen) verhindern.Dann muss man die Gesetze halt ändern..

    Dies geht doch schnell,wenn man will..

    Siehe Gesetze Ehe für alle oder dieses Netzwerkdurchsuchungsgsetz,oder wie dieses auf die Schnelle durchgepeitschte Getz heißt..
    Es kann nicht sein,dass bestehende Gesetze nicht geändert wurden und dies zum Vorteil von furchtbaren kriminellen Gästen von Merkel,die dann nicht abgeschoben werden können!!

  11. lisa 14. April 2018 at 16:21

    Auf die Gesetze kommt es gar nicht mehr an. Nützen sie der Agenda der illegalen Masseneinwanderung, befolgt man sie (z.B. ohne Papiere nicht abschieben).
    Sagen die Gesetze, die Illegalen müssten eigentlich raus oder dürften gar nicht erst hier sein, ignoriert man sie einfach.

    Gesetze sind in diesem Land unter Merkel eher zu eine Art „Kann man manchen, muss aber nicht“ geworden.

  12. Wahnsinn. Mich ärgert am meisten unsere „Da-können-wir-leider-nix-machen-Polizei“. Zu was sind die eigentlich da? Es ist ja schon öfters vorgekommen das Frauen zur Polizei gehen und dann am nächsten Tag in irgendeiner Tiefgarage mit 32 Messerstichen tot aufgefunden wurden weil unsere Polizei leider nix machen kann.

    Eine entscheidender Fehler ist es das von unserer Justiz nur Religions-und Kultureller Hintergrund berücksichtigt werden wenn er ein positives Licht auch den Täter wirft.
    Wenn aber ein Moslem seiner Frau und Tochter droht, er werde sie abschlachten, dann muß man den religiösen Hintergrund berücksichtigen und die Frau entschlossen schützen und den Mann entschlossen in irgendein islamisches Land entsorgen.
    Wenn irgendein deutscher Bahnhofspenner Abends seine Frau verdrischt weil er wieder Hackedicht ist, dann kann man sicher sein das in 99% der Fälle der Vorfall vergessen ist.
    Das ist bei Moslems aber nicht der Fall.

  13. Hier wird gar nix abgeschoben!
    Politische Vorgaben („Abschiebestops wie in SH), eine total weichgespülte Justiz (besonders ausgeprägt in Hamburg), Unwilligkeit gepaart mit Angst der Behördenmitarbeiter vor den „Brudas“, Kirchenasyl (in „Nordelbien“ ist das sehr populär), Anwälte, „Krankheiten“ (man muss nicht selber krank sein, ein „Verwandter“ kann den Job übernehmen), eine dämliche Deutsche heiraten (man muss ja nicht zusammenleben wenn man das mit der Ollen nicht aushält) uva weitere Gründe mehr verhindern das.
    Und dann gibt es eben eine „Duldung“ und noch eine Duldung und noch eine… Wie beim Jungfernstieg-Messerstecher: Ein sog. „Lampedusa-Neger“, das sind besondere Neger ! und stehen unter politischem Welpenschutz seit 2013 und im schlimmsten Fall taucht man mal kurz ab und kehrt mit dem Flixbus über die Grenze wieder zurück mit neuer Identität. Über Niederlande, Italien aber nicht über Dänemark.

  14. @ Heisenberg73

    So ähnlich sehe ich es auch. Das kleine Kind ist in die Krankheit Islam hingeboren worden und hatte deswegen von Anfang an keine Chance.
    In wenigen Jahren hätte sie ein Kopftuch getragen und mit ihrem Cousin unzählige Nachwuchskulleraugen gezeugt.

  15. Isch möschte 16:27
    Wahnsinn. Mich ärgert am meisten unsere „Da-können-wir-leider-nix-machen-Polizei“. Zu was sind die eigentlich da? Es ist ja schon öfters vorgekommen das Frauen zur Polizei gehen und dann am nächsten Tag in irgendeiner Tiefgarage mit 32 Messerstichen tot aufgefunden wurden weil unsere Polizei leider nix machen kann.
    ————–
    Dass ist ein Justiz Problem. Weniger ein Polizei Problem. Da kann man ebenso gut zum Bäcker gehen oder das seinem Friseur erzählen. Bringt auch nix.

  16. Elijah 14. April 2018 at 16:01
    „Der Mann wurde folgendermaßen beschrieben: Schwarzafrikaner, etwa 180 cm groß, schmächtige Statur. Er trug einen ins Gesicht gezogenen Kapuzen-Pullover, eine Jacke und Turnschuhe. Er sprach englisch.“

    Nach Rücksprache mit Annette Kahane können wir Rothgrün-korrekt festhalten:
    Der Schwarzafrikaner war ein Englisch sprechender Mann: also ein Engländer.
    Der frierende Engländer hat die Frau um Hilfe angefleht und nachdem die verweigert wurde, sah er sich zur Selbsthilfe und Notwehr genötigt.
    Hier scheint der Tatbestand unterlassener Hilfeleistung übererfüllt zu sein. Dass der Mann als Schwarzafrikaner beschieben wurde liesse auf rassistischen Motiven schliessen. Die Frau sollte nach Verbüßung ihrer Strafe der Re-sozialisierung der Amadeus Antonia Stiftung zugeführt werden.

    Ende der politisch korrekte Durchsage.

    Wie blauäugig kann man denn sein wenn man einen solchen Vorgang mit einem frierenden, um Hilfte flehenden Neger in Merkeldeutschland als versuchte Vergewaltigung zur Anzeige bringt? Auch wenn der Neger direkt zur Gewaltanwendung übergegangen wäre, gilt immer noch die Enschuldigung sie war ein Hilfeschrei. Mit einer solchen Anzeige macht man sich zur Beute der Antifa. Mit einem auch nur mittelmässigen Anwalt der Kahane Stiftung dreht der Neger – wenn er denn erwischt wird – den Spiess um und verursacht der Frau grosses Ungemach.

  17. Wir Ewig-Gestrigen, Abgehängten, Zurück-Gebliebenen!
    Das Zusammenleben verschiedener Menschen funktioniert um so besser, je mehr Gemeinsamkeiten sie haben. Intelligenz, Bildung, Interessen, Ziele……
    Mit uns und den Moslems und mit uns und unseren Obersten funktioniert nix mehr. Die verstehen sich dagegen blendend miteinander!
    Wir könnten unser Niveau jetzt in allen Punkten extrem herunter schrauben. Oder wir jagen sie zum Teufel.

    Wünsche fröhliches Schrauben!

  18. ridgleylisp 14. April 2018 at 16:12

    „Die 33-jährige Lubna A. erzählte während der Vernehmung, dass Drohungen wie „Ich reiße euch die Gedärme raus“ und „Ich werde euch zerstückeln“ bei ihrem Ex-Mann gegenüber ihr und den Kindern keine Seltenheit gewesen seien.“
    ———————–

    Das tun normalerweise nur wilde Tiere! Hier meldet sich das TIER! Die islamische Kultur macht Menschen zu TIEREN!
    —————————————————————————————————————————–
    Wilde Tiere töten nur nach Instinkt oder wenn sie Nahrung brauchen!

    Also bitte! Keine Kreatur ist so schlimm wie die Menschen!

  19. Islam und Integration sind nicht vereinbare Gegensätze. Der Glaube einen Massenmörder, Halsabschneider, Kinderschänder und pathologischen Lügner aus den Hedschas ist nicht vereinbar mit den Leben in Deutschland.
    Das beweisen zahlreiche deutsche Islamkonvertiten, die sich nach ihrem Übertritt zum Islam völlig deintegrieren.
    Wer in Deutschland Asyl will soll den Islam abschwören. Er kann ja Taoist, Buddhist, Híndu oder Mormone werden, wenn ihm das Christentum nicht gefällt, aber Muslim und Geld von Deutschen Staat darfs nicht geben.

  20. Ich bin überzeugt, 1400 Jahre Auslese unter den Bedingungen der Scharia hat eine riesige Population empathieloser Psychopathen erzeugt. Anders ist diese immer wiederkehrende viehische Brutalität gar nicht zu erklären.

  21. So endet religiöse Indoktrination…deswegen reicht es auch nicht wenn man Merkel und ihre faschistischen Gesinnungsgenossen von er CDU einfach so abwählt…

  22. Gräber ausheben im 3-Schicht-System!
    .
    Wir kommen schon mit dem Gräber ausheben gar nicht hinterher, soviel wie Merkels-Asyl-BESTIEN hier töten und schlachten.
    .
    Und immer noch kommen Tausende von diesen moslemischen Barbaren aus allen Himmelsrichtungen zu uns.
    .
    Müssen wohl bald auf 4-Schicht gehen.
    .
    Merkel hat den Tod, Terror, Seuchen und die moslemische Barbarei ins Land geholt.
    .
    Merkel muss weg und vor Gericht!

  23. Sowas machtma doch aa ned!

    Käßmann, Marx und Bettfort-Strohm
    sagen keinen Ton,
    die Muddi sowieso ned.

    Was sollte sie auch sagen?
    Das ist ein Einzelfall eines Verwirrten.
    Was hat sie damit zu tun?

  24. Heisenberg73 14. April 2018 at 16:02
    Aus niedlichen Kulleraugen-Kids werden in kurzer Zeit muslimische Gebärmaschinen und Messerschwinger. Alle abschieben, ob groß oder klein. Sollen sie ihr barbarisches Primatentum in ihren shithole-countries ausleben.

    Genau meine Meinung auch. Es ist deren Brut mit allen entsprechenden Anlagen, und die Sozialisierung zum mitgefühlslosen Raubtier beginnt am Tag der Geburt.

  25. Freies Land ®(Zentralrat für Weiße :)) 14. April 2018 at 16:53
    Ich bin überzeugt, 1400 Jahre Auslese unter den Bedingungen der Scharia hat eine riesige Population empathieloser Psychopathen erzeugt. Anders ist diese immer wiederkehrende viehische Brutalität gar nicht zu erklären.

    Es kommt hinzu, dass die Ausgangslage bei diesen Ethnien vor 1400 Jahren wohl auch nicht gut war.
    Islam ist nicht vom Himmel gefallen, der ist von maximal viehischen „Menschen“ gemacht. Normale Menschen folgen so etwas nicht.

  26. Der pakistanische Edelmann wird sich fragen, was machen die nur für ein Aufsehen hier im Westen wegen eines Mädchens. Kehle durchschneiden ist ja sehr human. In seinem Heimatland werden Säuglinge gerne auch mal lebendig auf den Müll geworfen. Null Problemo. Hier eine sehr eindrückliche Doku aus Karachi der grössten Stadt Pakistans.
    https://www.youtube.com/watch?v=fWlp9qVvQ8Q
    Müssen wir tatsächlich mit solchen Kreaturen zusammen leben? Sie auch noch durchfüttern? Hier noch ein guter Artikel zum 50. Jahrestag einer Rede des britischen Politikers Enoch Powell.
    https://bazonline.ch/ausland/europa/das-ende-des-reihenhausidylls/story/24794036
    Es ist wie heute, die Ignoranten in der Politik wollen es einfach nicht wissen.

  27. Ikarus69 14. April 2018 at 16:39
    @ Heisenberg73

    So ähnlich sehe ich es auch. Das kleine Kind ist in die Krankheit Islam hingeboren worden und hatte deswegen von Anfang an keine Chance.
    In wenigen Jahren hätte sie ein Kopftuch getragen und mit ihrem Cousin unzählige Nachwuchskulleraugen gezeugt.

    … und sich wie ein A-Loch verhalten gegenüber Ungläubigen und ihre viehische Kultur und Scheinreligion gelebt und weitergetragen.

    Ich glaube, wir wurden alle konditioniert diese Kulleraugen des Grauens und die Negerkinder sooo niedlich zu finden. Auf dem Bild tut sie einem leid, aber das ist nur, weil wir unser Mitgefühl an diese Leute ohne menschliche Gefühle verschwenden.

  28. Es gibt nichts besseres, als wenn sich die Frauen für die Freiheit entscheiden und ihre Paschas verlassen. Warum wird da nicht geholfen? Gibt es zuwenig Mutterhäuser, oder ist das Problembewußtsein zu gering? Oder interessiert es von den Verantwortlichen niemanden? Wie kann man sich einbilden, Millionen von Moslems zu „integrieren“, wenn man nicht einmal mit solchen Extremfällen fertig wird?
    Fragen über Fragen, aber sie werden halt nur hier gestellt, nicht von Slomka oder Miosga. Solange das so bleibt, wird sich auch nichts ändern.

  29. „Der Veranstalter und Anmelder der MMW-Demo am Dammtor ist gezwungen, die
    Demo am 16.4. abzusagen. Polizei und Versammlungsbehörde sind
    entsprechend informiert. Auch auf der FB-Seite mußte reagiert werden.“

    von einem freund erhalten. ohne gewaehr, hab kein twitter

  30. moslemisches Morden hoch Zehn..!
    .
    Wenn bei uns in Deutschland schon jetzt so oft durch Merkels-Asyl-Bestien gemordet wird, dann könnt ihr euch ungefähr ausrechnen wie oft in deren moslemischen Länder getötet wird.. das ist dann Morden hoch Zehn.. Aber Islam ist ja Frieden..
    .
    Da haben wir ja noch einiges mehr zu erwarten..
    .
    Es gibt nur eins wie wir uns vor diesen Eindringlingen schützen können..
    .
    Alle Merkel-Asylanten müssen bis zur Abschiebung zwingend interniert werden und wenn es Hunderttausende sind…. egal..

  31. Die siechende, linke Morgenpost, bzw. deren gutmenschliche RedakteurInnen [ihr Gehalt wird aus den Gewinnen der Frauenfleischanzeigen der „Hamburger“ Zuhälter (sind alles Ausländer!) bezahlt, also aus Gewinnen der Zwangsprostitution] kommt mit den Berichten über „Tragödien“, „Familliendramen“, „Beziehungstaten“ gar nicht mehr hinterher! Auch verstehen die linken Schreiberlinge die Welt offenbar schon lange nicht mehr: „Warum???“ barmen sie jedesmal! Wie kann ein Vater sowas tun (Kleinkind die Kehle durchschneiden)? Ja, warum tun „Väter“ sowas? (Der „verzweifelte, deutsch-pakistanische Vater“ hat auch noch versucht dem Kind den Kopf ganz abzutrennen. Das wurde „vergessen“ zu erwähnen!)Antwort: Weil ihre Pläne durch ein Kind eine Aufenthaltserlaubnis zu erf..ken gescheitert sind! Das ganze Liebesgelüge war also umsonst!
    Die Welt der linken „Journalisten“ ist inzwischen voller „unerklärlicher, unbegreiflicher, unverständlicher“… Messerstechereien von „Vätern“, „Männern“,“Jugendlichen“ oder „19jährigen“etc. Die MOPo“JournalistInnen“sind selber schon einmal knapp den Flammentod durch einen Anschlag einer Mohamedanerhorde entronnen, denen irgendein Bericht noch nicht freundlich genug war. Mainstreamschreiberlinge sind aber zu links um logische Schlüsse zu ziehen, ihre eigenen Denk-und Fühlverbote hindern sie. Instinkte wurden ihnen in deutschen Schulknästen wegerzogen. Also wird die wahre Herkunft der Täter wird meist verschwiegen, deren bestialische Taten verharmlost oder als von außen kommend dargestellt („Junge Männer sind am ehesten gefährdert kriminell zu werden! Sie tragen das Risiko gewalttätig zu werden!“). Die Opfer, so hat man den Eindruck, sind irgendwie zumindest mit Schuld, waren zu unsportlich und haben die Messerattacke frecherweise nicht überlebt. Fehlt nur noch, das man den Toten, ob ihres Versterbens „Heimtücke“ und „Rassismus“ auf die Grabsteine schreibt!

    Zum anderen bunten Fall, der Jungfernstiegtoten: Sandra P. war tatsächlich Biodeutsche, kam aus der DDR, hatte 5 Kinder von 5 verschiedenen Männern, alles Türken, Schwarze, ein „Vater“scheint gänzlich unbekannt – soll aber eine sehr liebevolle Mutter gewesen sein. (Wie das damit zusammenpasst den Kindern ständig neue (brandgefährliche) „Väter“ aufzuhalsen erschließt sich mir nicht. ) Wie kommt eine Frau zu so einer Biografie? Da kommt selbst Prinzessin Stefanie von Monaco nicht mit!
    Kommentar des MopoRedakteurs zum Fall der öffentlich Abgeschlachteten: „Wenn das Rechtssystem machtlos ist“: Gegen solche Männer kann man Frauen nicht schützen!

    Kommentar ich: Doch kann man! Wenn man es denn überhaupt will. Seit den Silvesterpogromen gegen deutsche Frauen, dem Laufenlassen der Täter, des unterstellten Rassismus der Opfer..wissen wir: der Staat will deutsche Frauen gar nicht schützen.

  32. Sohail „on the run“
    http://www.pi-news.net/wp-content/uploads/2018/04/karte.jpg

    hat wieder etwas gelernt:

    Information, vernetzter Informationsfluss,
    überhaupt,
    Information, „Licht“ nix gut.

    Im Heimatland ist das anders.
    Do huddld ma iwwer die Grenz un guud is!
    „Indien – Pakistan, „Kashmir“,…
    ein ideales Umfeld für „Grenzgänger“, Spalter, Aufhetzer, Gegeneinanderhetzer,
    ideal für „Jünger der „“Religion“ des „Friedens““,
    wenn nichts los ist,
    wird etwas los gemacht.

    Aber sowas?!
    http://www.pi-news.net/wp-content/uploads/2018/04/karte.jpg
    Das muss man sich mal vorstellen!

    Scheiß Information!

  33. Gardes du Corps 14. April 2018 at 16:21

    Grüße aus Cottbus

    Von der Demo
    _________________________________

    Top!

  34. Haremhab 14. April 2018 at 16:20
    Musiker im Kampf gegen Rechts

    Ich empfehle „Selbstmord gegen Räächtz“!

  35. @ fiskegrateng

    Meine Mutter war wahnsinnig kinderlieb (vermutlich habe ich deswegen fünf Geschwister 😉 ). Sie ist vor 3 1/2 Jahren gestorben und ich bin froh, dass sie die Zeit nach 2015 nicht mehr mitbekommt.
    Bei diesem sorgfältig inszenierten Seetod des kleinen jungen (Ayden?) z.B. wäre ihr das Herz zerbrochen.

    Mein Vater wird bald 79 Jahre alt. Und nimmt sich eher ein teures Taxi, als das er sich noch in die öffentlichen Verkehrsmittel traut.

  36. „Ich war verzweifelt, um mich herum war alles zusammengebrochen.“

    Wenn ich den Scheiß schon höre. Wir waren alle schon mal verzweifelt; da haben wir uns den Kanal vollgeschüttet und sind am nächsten Morgen mit einem Kater aufgewacht. Und vielleicht hat dieser oder jener eine andere Dummheit gemacht. Aber nicht SOWAS. Das ganze Stuhlkreisgeschwätz muss ausgemerzt werden. Es hat mit dem Islam zu tun und ist nicht etwas nur eine „Beziehungstat“, wie man so gerne schwafelt.
    Im Übrigen gibts für solche nur eine Strafe, die wurde aber leider abgeschafft.

  37. @ BX744 14. April 2018 at 16:17

    „Ha ha,
    PI lernt von Kulleraugen-Medien!
    Hut ab . .“

    Ganz meiner Meinung. Diese Irrsinn kann man
    wirklich nur noch mir eisiger Ironie begegnen.

  38. @ Drohnenpilot 14. April 2018 at 17:00

    Gräber ausheben im 3-Schicht-System!

    Aber bitte innerhalb von 24 Stunden und in Richtung Mekka ausgerichtet.
    Jegliche Co-Bestattung auf verunreinigtem Kuffar-Gelände verbietet sich von selbst.

  39. Auch sehr wichtig ist, dass auch im Münsterland der Kampf gegen Rechts(s) mit voller Fahrt und Unterstützung der „Linken“ weitergeht. Im folgenden Artikel zwei weitere unerschrockene Kämpfer (sogar in Flecktarn). Aber anscheinend mit nur sehr rudimentären Geschichtskenntnissen. Denn welche Nazis im Bundestag meinen die eigentlich??
    http://www.wn.de/Muensterland/Kreis-Coesfeld/Luedinghausen/3242571-Demonstration-gegen-Rechts-am-14.-April-Alles-soll-friedlich-bleiben

  40. @ fiskegrateng 14. April 2018 at 17:16
    @ Ikarus69 14. April 2018 at 16:39
    @ Heisenberg73 14. April 2018 at 16:02

    So ähnlich sehe ich es auch. Das kleine Kind ist in die Krankheit Islam hingeboren worden und hatte deswegen von Anfang an keine Chance.
    In wenigen Jahren hätte sie ein Kopftuch getragen und mit ihrem Cousin unzählige Nachwuchskulleraugen gezeugt.
    =================================

    … und sich wie ein A-Loch verhalten gegenüber Ungläubigen und ihre viehische Kultur und Scheinreligion gelebt und weitergetragen.
    =================================
    Ich glaube, wir wurden alle konditioniert diese Kulleraugen des Grauens und die Negerkinder sooo niedlich zu finden. Auf dem Bild tut sie einem leid, aber das ist nur, weil wir unser Mitgefühl an diese Leute ohne menschliche Gefühle verschwenden.

    Aber aber meine Herren, ich bitte um etwas mehr Haltung! Es geht hier um die schreckliche Verbrechertat eines widerwärtigen islamdurchsetzten Menschen.
    Das Mädchen kann nicht dafür und hat sich nichts zu Schulden kommen lassen, außer dass es auf der Welt ist.
    Für alle Anwürfe, was dies für die Zukunft bedeuten hätte können, bleibt hier kein Raum. Die werden ja nicht böse geboren, sondern vom Islam geformt! Ich bitte euch, lasst das. Es ist auch nicht gut für andere Leser.
    Das arme Kind.

  41. Machtwort 17:53
    „..Diese Irrsinn kann man wirklich nur
    noch mir eisiger Ironie begegnen.“

    Ich würde alles tun, mein Leben einsetzten,
    die kleine Plage aus einem eisigen Fluss zu retten.

    Und alles tun, sie in ihr ihr gemäßes
    Lebensumfeld zurück zu bringen.

  42. Warum dies: „… fasste die spanische Polizei dann den Brutal-Pakistaner in der Region San Sebastián, kurz hinter der Grenze zu Frankreich“.
    Das fiel mir auf und warum wurde auch Anis Amri, der 12-fach Mörder von Berlin erst von einem italienischen Polizeibeamten erschossen?
    Und es gibt wohl noch mehr Fälle.
    Sind unsere Behörden unfähig?
    Oder wer bremst sie aus?

  43. In Köln hat gestern ein MANN eine Frau und sich selbst erschossen, Eine Beziehungstat.

    Mann und Beziehungstat, das sind wider die Codewörter, wie Bub oder Rangelei.

    https://www.focus.de/regional/koeln/koeln-zwei-tote-in-restaurant-es-handelt-sich-um-einen-mann-und-eine-frau_id_8764440.html?utm_source=newsletter&utm_medium=email&utm_campaign=newsletter_TOP_THEMEN
    Wie die Polizei auf EXPRESS-Anfrage bestätigte, handelt es sich bei den Toten um einen Mann und eine Frau.

  44. Das arme kleine Mädchen ! Dieser Killer, – verzweifelt !??
    Keine Hängematte mehr für den „Herrenmensch“, dass geht ja gar nicht.
    Und sein „Eigentum“ macht nicht was er will.

  45. Mittlerweile ist das normal geworden in Merkels Dummland. Wirklich eine tolle Entwicklung, die DE genommen hat.

  46. Schaue gerade in Phoenix einen Report über Syrien, in dem angebliche Folteropfer des Assas Regimes zu Worte komme.
    Ein Paar sitzt da, er mit Muselmanenbart, sie mit strengen Kopftuch. Nichts haben diese beiden kapiert. Anstelle jetzt in Sicherheit in Deutschland der Wurzel alles Bösen, nämlich dem Islam abzuschwören, sind beide immer noch feurige Bückbeter.
    Die kapieren nicht, dass der Grund des ganzen Elends im Nahen Osten der Islam ist.
    Und meinen die beiden wirklich, dass es besser werden würde, wenn Assad weg wäre und dafür die Mullahs an der Macht? Das hat man ja im Iran gesehen. Die Foltergefängnisse im Iran sind noch viel grausamer als unter dem Schah.
    Solange ein Moslem dem Islam nicht abschwört, ist mein Mitleid nur begrenzt.

  47. DIE MERKEL-JUNTA LIEBT DIE NEUEN ELLENBOGEN-
    KULTUREN AUS ASIEN & AFRIKA SEHR…
    doch letztendlich liebt sie nur die eigene Macht.
    Dieses geschächtete Moslemmädchen ist ihr
    vermutl. ziemlich egal:
    Denn wo Merkel hobelt, fallen Späne.

  48. lisa 14. April 2018 at 16:21
    wenn ich immer lese,dass deutsche Gesetze die Abschiebungen von abgelehnten Asylbewerbern(Kriminellen) verhindern.Dann muss man die Gesetze halt ändern..

    Dies geht doch schnell,wenn man will..

    —–
    Wegen eines Buchhalters in Auschwitz, dem man keine persönliche Schuld nachweisen konnte, hat man so lange am Gesetz herum gedoktort, bis man ein Hintertürchen für einen Prozess gefunden hat. Bei dieser angeblichen NSU Affäre scheint das nicht richtig zu klappen !

  49. Warum wurde auch dieser widerliche Pakistaner vom Verfasser dieses Artikels, Herrn Jeff Winston, als „schutzsuchend“ und „schutzwürdig“ beschrieben ? Was soll dieser Unsinn ? Dieses Monster lebte in Hamburg. Inwiefern ist jemand, der in Hamburg wohnt, schutzsuchend ? Und warum ist er sogar noch schutzwürdig ? Wenn hier jemand schutzwürdig war, dann war es die kleine Ayesha. Wenn weiterhin in diesen Artikeln hier diese widerlichen Mörder als „schutzsuchend“ oder sogar als „schutzwürdig“ bezeichnet werden, werde ich keine Artikel bei PI mehr lesen ! Es reicht !

    MOD: Ironie

  50. Die Staatsanwaltschaft wirft ihm hingegen niedere Beweggründe vor – er habe das Mädchen aus Hass und Rache ermordet.

    ———
    Ich bitte euch, niedere Beweggründe, mein Gott, die sind so, das ist die Kultur die Killer-Merkels Goldstücke nach Deutschland mit bringen !

  51. Freies Land ®(Zentralrat für Weiße :)) 14. April 2018 at 16:53
    Ich bin überzeugt, 1400 Jahre Auslese unter den Bedingungen der Scharia hat eine riesige Population empathieloser Psychopathen erzeugt. Anders ist diese immer wiederkehrende viehische Brutalität gar nicht zu erklären.

    Sie haben den Nagel auf den Kopf getroffen, jedoch wird dies alles billigend in Kauf genommen.

  52. Kooler: Wer hat dir denn eingeredet, Mormonen seien keine Christen? Wußtest du, das Mormonen .B. kein Kirchenasyl gewähren? Weißst du auch warum? Weil sich die Kirche der Mormonen (korrekte Bezeichnung: Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage) nicht in die Politik einmischt. Genauso, wie Christus es gefordert hat. Und daß Mormonen Christen sind, zeigt ja schon der Name der Kirche.
    Habe soeben eine langen Artikel in Jouwatch gelesen („Strafantrag gegen Detib erstellt“). Ja, ich bin auch der Ansicht, daß der Islam keine Religion ist und daher nicht unter den Schutz der Religionsfreiheit gestellt werden darf. Der Koran gehört verboten, weil sich sein Inhalt gegen unsere Gesetze stellt. Moscheen, wie die der Ditib und andere, in denen gegen Andersgläubige gehetzt wird, müssen umgehend geschlossen werden. Das ist meine Meinung.

  53. das wehrlose Mädchen mit den bezaubernden Kulleraugen

    Bitte mal das Bild bis auf die Augen abdecken.
    Sind dann die Kulleraugen immer noch bezaibernd?
    Für mich eher gruselig.

    Aber ich kann sowieso keine Kulleraugen mehr sehen.
    Überdosis.

  54. Der geht halt nach dem Motto ein deutscher Knast ist komfortabler wie ein Aufenthalt in seine Heimat. Der betet deshalb zu Allah das er lebenslänglich bekommt!

  55. VivaEspaña 19:40
    „..das Bild bis auf die Augen abdecken.“

    granting a second approach – bitte noch einmal denken.

    Das schlimmste Vergehen,
    dass ich mir vorstelle, ein Kind zu misshandeln.

    Vielleicht liege ich daneben,
    Kater, sie töten die Brut der Falsch-Befruchter.
    Give nature its run . .

  56. Deutsche Gesetze verhinderten zunächst die Abschiebung des Mörders
    —————–
    Egal, worum es geht, ob
    Amri
    Kindervergewaltgigung
    Messermörder
    Mörderhunde usw.
    Immer kommt heraus, dass es ein unfaßbares Behördenversagen gab!

    Nein, kein Versagen – es ist kein Versagen, sondern diese Behörden sind mit sich selbst beschäftigt und man schaukelt sich die Eier und wartet auf den nächsten Ministererlaß.

  57. BX744 14. April 2018 at 19:53
    VivaEspaña 19:40
    „..das Bild bis auf die Augen abdecken.“

    granting a second approach – bitte noch einmal denken.(…)

    Ich wußte beim Absenden, dass mein Kommentar mißverständlich sein könnte.
    Selbstverständlich sind solche Verbrechen durch nichts und in keiner Weise zu rechtfertigen.

    Aber:
    Vielleicht liege ich daneben,
    Kater, sie töten die Brut der Falsch-Befruchter.
    Give nature its run . .

    siehe auch hier:

    Heisenberg73 14. April 2018 at 16:02

    Aus niedlichen Kulleraugen-Kids werden in kurzer Zeit muslimische Gebärmaschinen und Messerschwinger. Alle abschieben, ob groß oder klein. Sollen sie ihr barbarisches Primatentum in ihren shithole-countries ausleben. Ich will vom Islam und den Moslems nur eins, nämlich, dass sie alle ganz weit weg bleiben von Deutschland.

    (Hervorhebung von mir)

  58. nun, BX744 14. 16:17 BX744 14. 17:14

    Ich schrieb Rückführung.

    Mann soll in der Lage sein
    1 ein Kind zu retten.
    2 ein Kind in seine Heimat zu bringen.
    3 einen marodierenden Pakistani zu töten.

    Explizit nicht benannt, Frau.

  59. Ich denke in letzter Zeit viel darüber nach, warum mich solche Nachrichten nicht mehr sonderlich überraschen.

  60. Bald werden uns unsere „Gefängnisgäste“, 450 € pro „normaler“ Hafttag, 1822 € pro Person & Hafttag in z.B. der BERLINER Ausweisungshaftanstlt, wirtschaftlich ruinieren.
    Wäre die „Falltür“ für Messermörder möglicherweise preisgünstiger?

  61. Was immer mit dem sog. „Mörderhund“ CHICO passieren wird, er hat es jedenfalls besser als weiterhin in dem Käfig in der Wohnung seiner ALBNISCHEN FOLTERKNECHTE zu leiden.
    Man frage sich als vernunftbegabter Mensch ob man nicht ein „Ende mit Schrecken“ einem „Schrecken ohne Ende“ vorziehen würde?

  62. BX744 14. April 2018 at 19:53
    VivaEspaña 19:40
    „..das Bild bis auf die Augen abdecken.“

    granting a second approach – bitte noch einmal denken.

    Das schlimmste Vergehen,
    dass ich mir vorstelle, ein Kind zu misshandeln.
    —-

    Hier macht man oft den Fehler, die und deren „Werte“ mit uns gleichzusetzen. Die sind der letzte Ausschuss und deren Brut hat deren Anlagen.

  63. Dennoch bleibt einstweilen ungeklärt, wieso diese Mutter Lubna ihre 2jährige Tochter, also ein Baby, mit dem Psycho allein gelassen hat und zu ihren Eltern flüchtete. Aber was denkt man überhaupt noch über diese Sorte nach. Die flüchten alle nur so rum, die jungen Orks „flüchten vorm Krieg“ und lassen Familie im „Bombenhagel“ zurück. Und die Olle flüchtet sich zu ihren Eltern und lässt das Baby zurück. Ich höre jetzt auf, wo sind meine Tropfen……oder gleich mal ein paar Katzenvideos. Wenns nicht so traurig wäre tät ich sagen, mit denen kriegen wir noch Spaß!

  64. Seit das ZDF-Morgenmagazin bei der Merkel-Asylflutung monatelang jeden Morgen mit Kinderkulleraugen von Asylantenkinderchen selbst in den Nachrichten aufgemacht hat, habe ich eine ausgewachsene Kindekulleraugen-Allergie.

    Anstatt Mitleid kommt seit dieser rotgrünen Propaganda-Show in unseren Staatsfernsehen bei mir nur noch Wut und Verachtung hoch!

    🙂

  65. Merkel hat den Abschaum der Dritten Welt zu Millionen nach Deutschland zur Vollversorgung all inklusiv durch den deutschen Steuerzahler gelockt.

    🙂

  66. Mit den Kulleraugen brauchen die mir auch nicht mehr zu kommen. Hätte nie gedacht, das ich mal so viel Abscheu und Hass empfinden werde. Aber nun, wir kennen ja die Kulleraugen schon in Erwachsenenform, und was bleibt einem da als abgrundtiefer Hass?

  67. Merkel hat auch den Abschaum der Welt ins Land geholt. Doch kleine Kinder können nie etwas dafür, sie gehören geschützt – notfalls mit Gewalt vor ihren Eltern geschützt.

  68. Ein großes Kompliment an den Autor. Der Artikel arbeitet sehr klar heraus, dass es sich eben bei diesen an Abscheulichkeit nicht zu übertreffenden Verbrechen eben nicht um die berühmten Einzelfälle handelt.
    Vielmehr ist es die toxische Kombination aus islamischer Ideologie – die aus europäischer Sicht nur als barbarisch bezeichnet werden kann – und der aktiven, wissentlichen und willentlichen Förderung durch das linksislamische Gutemenschentum, die zu derartigen Taten führt.
    Liebe Engagiertinnen, Flüchtlingshelfer*_innen, Politiker*_innen der Altparteien, wie könnt Ihr eigentlich noch in den Spiegel schauen ?

  69. „Merkels Deutschland hat aus falschverstandener Menschenliebe und humanistischem Strebertum übelster Terror importiert, dem es nie Herr hätte werden können, wie jetzt auch im Falle Anus Amri nach und nach herauskommt“

    ich glaube nicht, dass es sich bei Merkel um falsches Verständnis von Menschenliebe und humanistischem Strebertumhen handelt.
    Vielmehr handelt es sich um Deutschenhass (sie ist keine Deutsche, ihr Großvater kämpfte als Pole gegen die Deutschen, ihre Mutter ist jüdisch), und um die Aufgaben, die sie von ihrer Lobby erhält. Europa soll ein Einheitsstaat werden ohne „Völker“. Es soll nur noch (möglichst gegenderte) Individuen geben, die keine Wurzeln haben. Dies in Verbindung mit einem riesigen genetischen Experiment der Vermischung macht schöne Arbeitssklaven. Angela ist nur ein kleines Glied in einer langen Kette von Befehlsempfängern. Der Plan ist über viele Generationen angelegt.
    Er wird immer offensichtlicher.

  70. Die Schuld , die diese kommunistische evang. Pfarrerstochter durch die illegale Massenimmigration und ihre blutigen Folgen auf sich geladen hat , ist unermeßlich und wird noch Jahrzehnte mit vielen Gewalttaten bei uns nachwirken, es sei denn , man schiebt diese ganze islamische Orientalenlawine wieder in ihre Herkunftsländer ab. –

    Von den ungeheuren Kosten , die diese Leute bei uns erzeugen , will ich da noch gar nicht sprechen. Alleine die vielen unschuldigen Opfer der Merkelschen Politik sind ohne Zahl und ihre Schuld ist ungeheuer .

    Das kann auch kein gütiger Gottt mehr verzeihen . Der Teufel in Hölle wartet schon auf solche Täterinnen.

  71. <<>>

    Der Gründer von Singapur und langjährige Regierungschef, Lee Kuan Yew, sagte in seinem Buch „Hard Truths“: „… man könne Menschen aller Hautfarben, Rassen, Sprachen und Religionen in einen Staat integrieren – mit Ausnahme von Moslems.“

    „Ich würde heute sagen, wir können alle … Religionen und Rassen integrieren, außer dem Islam.“

  72. Der Feminismus hat die europäischen Frauen ans Messer geliefert

    „Zwischen Mann und Frau scheint von Natur aus ein Verhältnis der Freundschaft oder der Liebe zu bestehen. Denn der Mensch ist von Natur noch mehr zur ehelichen als zur bürgerlichen Gemeinschaft bestimmt, da die Familie früher und notwendiger ist als der Staat und die Fortpflanzung allen Sinneswesen gemeinsam ist.“ Sagt Aristoteles und daran kann man auch sehen wie verfehlt der Feminismus schon an sich angelegt war, indem er eine Feindschaft zwischen Männern und Frauen künstlich erzeugen wollte und leider zum Teil auch erzeugt hat. Ferner gehörte zu seinen Zielen, den Frauen die Mutterschaft auszureden und nun haben die europäischen Frauen den Salat. Weil sie viel zu wenig Kinder bekommen, wird Europa nun von Afrikanern und Morgenländern überrannt und wie diese ihre Frauen zu behandeln pflegen, sollte ja bekannt sein. Und so werden die europäischen Frauen auf ihre alten Tage tiefer fallen als ihre Vorfahrinnen jemals in der europäischen Geschichte gestanden haben.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

Comments are closed.