Fotocollage.
Print Friendly, PDF & Email

Von Dienstag bis in die frühen Mittwochmorgenstunden feuerten die Terrorbanden der Hamas und der Islamic Jihad Group rund 130 Raketen und Mörsergranaten auf Israel ab. Es war das heftigste Bombardement aus Gaza seit 2014, so Oberstleutnant Jonathan Conricus, ein Sprecher der israelischen Verteidigungskräfte (IDF). Nur dank der israelischen Raketenabwehr erreichten die islamischen Terroristen nicht das angestrebte Ziel großer Zerstörung.

„Palästinensischen“ Medienberichten zufolge soll am Mittwochmorgen ein Waffenstillstand verhängt worden sein. Das wurde von Israel jedoch nicht bestätigt. In Israel heulten hingegen die ganze Nacht die Sirenen.

Die meisten Geschosse wurden entweder von Iron Dome abgefangen oder sie landeten, dank mangelnder Präzision der Islamfachkräfte, auf Feldern. Dennoch wurde in der Stadt Netivot einen Kindergarten getroffen. Wäre das Geschoss nur etwas früher eingeschlagen, als noch Kinder da spielten, hätte es wohl viele Tote gegeben.

Der israelische Premierminister Benjamin Netanjahu berief am Dienstag die Sicherheitschefs ein. Israel Katz, Minister des israelischen Nachrichten- und Geheimdienstes sagte, Israel befinde sich „an der Schwelle des nächsten Krieges“.

Die israelische Armee hat als Reaktion auf die Angriffe 65 Ziele im Gazastreifen angegriffen. Man sei nicht an einer weiteren Eskalation der Situation interessiert, erklärte ein Sprecher der Armee. Seither ist wieder großteils Ruhe im Karton.

Die USA habe für Mittwochabend eine Sitzung des Sicherheitsrates der Vereinten Nationen einberufen, heisst es. Aus dem deutschen Kanzleramt ist dröhnendes Schweigen zu vernehmen, da wird sich, ebenso wie in den Lügenmedien, nur empört wenn Israel sich schlagkräftig zur Wehr setzt.

ZEIT ONLINE twitterte etwas von „Aktivisten“, so als hätte jemand ein Banner auf einer Autobahnbrücke gespannt:

 

Der Tweet ist mittlerweile nicht mehr aufrufbar, vielleicht weil Volker Beck sich auch als „Aktivist“ sieht und, ebenfalls auf Twitter darauf bestand, noch nie Mörsergranaten abgefeuert zu haben.

Alles also ein Riesenspaß oder einfach gar nicht passiert, für die linken Spezialisten im Auffinden von „Nazis“ und Judenhassern in Deutschland. Wenn es darum geht, dem islamischen Willen zur Vernichtung Israels entgegenzutreten entpuppt sich diese Solidarität mit den Juden immer als Camouflage, die nur die aktive Förderung der islamischen Mord-„Buben“ und ihrer „Friedensreligion“ verdecken soll. (lsg)

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

83 KOMMENTARE

  1. GRÜNEN-Horror-Meldung: „140 Millionen neue Flüchtlinge? Klima als Grund für Masseneinwanderung – meint eine GRÜNE

    Vor wenigen Tagen ging eine wichtige Meldung in Deutschland fast unter. Die GRÜNEN rechnen damit, dass die bisherige Flüchtlingsbewegung aus Afrika nach Europa erst der Anfang ist. So ließ die Grüne Göring-Eckardt wissen, dass sie mit gut 140 Millionen Flüchtlingen rechne, die auf das Konto der Klimakrise gingen. Die Aufregung hielt sich bislang in Grenzen…

    https://www.watergate.tv/140-millionen-neue-fluechtlinge-klima-als-grund-fuer-masseneinwanderung-meint-eine-gruene/

    Was macht die EU, was macht Deutschland? Mühevoll werden Statistiken vorgetragen, wonach es weniger Flüchtlinge gibt. Die CSU kämpft in Bayern um ihr Image als Grenzschützer-Partei – aber ein Konzept, wie künftigen Flüchtlingsbewegungen zu begegnen sei, ist weiterhin nirgends zu erkennen. Weder auf der europäischen Ebene noch auf einer weiter angelegten internationalen Ebene.

    Was, wenn Frau Göring-Eckardt Recht hat und 140 Millionen Menschen kommen wollen?

  2. Dystopie 30. Mai 2018 at 20:38

    „Was, wenn Frau Göring-Eckardt Recht hat und 140 Millionen Menschen kommen wollen?“

    Klar wollen sie. Mit dem Klima hat das aber nichts zu tun.

  3. Eine Positive Nachricht: „I am a Muslim Arab woman and I love Israel“

    https://www.bild.de/politik/ausland/bild-international/sarah-zoabi-israel-55703490.bild.html

    Sarah Zoabi (46) is the first female Arab Muslim to have broken this taboo. A participant of the popular cooking show “MasterChef”, she openly talked to the show’s jury about her love for Israel. By doing so, she triggered a wave of support, but also hatred.

    In this interview, the devout Muslim explains what drives her.
    Sarah Zoabi: “I live an emancipated and free life here; I feel like I’ve arrived. For me, Zionism is the right of the Jewish people to have a country of their own. The Israeli flag is my flag. I don’t have another country or another flag.”

    Zoabi: “There were concrete plans to murder my son. He had to leave the country. I was attacked several times. There were verbal and physical attacks. I received many death threats because I was the first Arab Muslim woman to publicly say: ‘Am Israel Chai! The people of Israel live!’
    If the Israeli authorities hadn’t protected me, I wouldn’t be here today. For a while, I couldn’t stay in one place for long because of the threats. Now I have a gun license.”

    “Some Imams spread hate speech and hatred for Jews in their mosques. I know many young Arabs who for this reason no longer like going to the mosque. But one does not have to interpret the Quran as being anti-Jewish – on the contrary. One can also interpret the Quran in a way that makes us appreciate all faiths and makes us live together in peace. Faith is a very sensitive thing. I find it terrible when it is abused for hate speech.”

    Fazit: Eine mutige Frau … mit Todesdrohungen – und manche von uns scheuen sich die PETITION zu unterschreiben…?!

    Mitzeichnen der Petition 79822
    Asylrecht – „Gemeinsame Erklärung 2018“ vom 17.05.2018
    Text der Petition

    Der Deutsche Bundestag möge beschließen…Die Rechtmäßigkeit an den deutschen Grenzen wieder herzustellen. Gemeinsame Erklärung 2018 Mit wachsendem Befremden beobachten wir, wie Deutschland durch die illegale Masseneinwanderung beschädigt wird. Wir solidarisieren uns mit denjenigen, die friedlich dafür demonstrieren, dass die rechtsstaatliche Ordnung an den Grenzen unseres Landes wiederhergestellt wird.
    Begründung

    Der seit Herbst 2015 andauernde Zustand eines unkontrollierten Zustroms von illegalen Migranten über die deutsche Außengrenze muss umgehend beendet werden. dort weiter lesen…

    https://epetitionen.bundestag.de/petitionen/_2018/_05/_17/Petition_79822.mitzeichnen.html

  4. Die Israelis sollten endlich mal richtig aufräumen und die Palästinenser vollständig aus dem Gebiet entfernen.

    Mit fanatischen Moslems kann man nicht zusammenleben, das sieht man am Beispiel Israel seit Jahrzehnten und trotzdem hat uns Angela Merkel diese unintegrierbaren Koranschlächter darunter viele AL-NUSRA Leute und radikale Sunniten, sowie hochgefährliche Afghanen nach Deutschland geholt.

    Wenn die islamischen Aufstände in Deutschland erst richtig losgehen, werden wir als Deutsche es schwerer haben als Israel, denn bei uns steht der Feind dann mitten im Land und bei Israel ist er immerhin noch vor der Tür.

    Israel sollte zeigen, dass der menschenverachtende Islam keinen Platz mehr haben darf, denn Islam und Nationalsozialismus führen zum selben Ergebnis. Eigentlich ist der Islam doch so etwas wie der Nationalsozialismus, bloß mit religiösem Anstrich, wer nicht für den Islam ist, der soll sterben oder zumindest unterdrückt werden, wenn es nach dem Koran geht.

    Deshalb ist es ja so eine große Schande, dass dieses Drecksstück aus der Uckermark hunderttausende hochgefährliche korangesteuerte in unser Land gelassen hat.

  5. mike hammer 30. Mai 2018 at 20:35

    Am 10. Juni gibt es eine Grossdemonstration in London:

    SAY NO TO AL QUDS DAY!

    vor der saudi-arabischen Botschaft.

    Aufgerufen haben u.a. 5 grosse Londoner Fussballvereine: Millwall, Westham, Arsenal, Chelsea und Tottenham.

  6. IRREN-HAUS Deutschland: „Deutscher Pass trotz Zweitfrau? Grundsätzlich möglich, sagt das Verwaltungsgericht…“
    https://www.focus.de/politik/deutschland/urteil-zum-fall-eines-syrischen-migranten-bundesverwaltungsgericht-zweitehe-muss-einbuergerung-nicht-entgegenstehen_id_9010436.html

    Mit seiner ersten Frau hat er drei Kinder. Er erkannte zudem die Vaterschaft für eine Tochter aus seiner zweiten Ehe an. Das Mädchen wohnt inzwischen mit ihm in Karlsruhe, auch seine Zweitfrau lebt seit dem vergangenen Jahr in einer eigenen Wohnung in der Stadt.

    Der Mann wurde im Jahr 2010 auf Grundlage von Paragraf neun des Staatsangehörigkeitsrechts eingebürgert, der die Einbürgerung von Ehepartnern vorsieht. Seine Zweitehe verschwieg er dabei. Im Jahr 2013 wurde die Entscheidung deshalb wieder zurückgenommen.

    Allerdings steht dem Syrer grundsätzlich noch eine Einbürgerung über Paragraf zehn des Gesetzes offen. Voraussetzung ist in diesem Fall unter anderem das Bekenntnis zur freiheitlichen demokratischen Grundordnung.

    Dies verlangt nach Ansicht des Bundesverwaltungsgerichts „ein Bekenntnis zu einem auf Recht und Gesetz sowie der Achtung und dem Schutz der im Grundgesetz konkretisierten Menschenrechte gründenden Gemeinwesen, aber kein Bekenntnis zum Prinzip der bürgerlich-rechtlichen Einehe“.

  7. Schick 100 raketen zuruck auf die idioten, aber richtige!
    Nichts zu fressen kein wasser, aber waffen immer da.

  8. Und trotzdem gibts immer noch „Patrioten“ die die Schuld ausschließlich bei den Israelis suchen. Was mich angeht: Israel kann von mir aus in Sachen Landesverteidigung alles tun, was es für nötig erachtet.

  9. DFens 30. Mai 2018 at 20:53

    iCheil ha-Awir we-ha-Chalal – IAF – dann sattelt mal die Gäule, Jungs und Mädels. Ein hübsches Pferdchen, diese Lockheed Martin F-35I (Adir). Ihr habt neun Stück im Stall zu stehen. Ran an den Hafer und ab im Galopp.

    :)))))))))))

  10. Jubelnachricht: „Die erste CDU-Vereinigung unterstützt die “Gemeinsame Erklärung 2018!…“

    Der Kreisverband Leipzig-Land der Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung der CDU/CSU (MIT Leipzig-Land) stellt sich hinter die „Gemeinsame Erklärung 2018“, die „die Wiederherstellung der Rechtmäßigkeit an den deutschen Grenzen“ sowie ein Ende der „illegalen Massenzuwanderung“ fordert, wie sie bereits vom CDU-Rechtsexperten Bundesminister a. D. Professor Rupert Scholz und anderen Verfassungsrechtlern konstatiert worden ist.

    https://vera-lengsfeld.de/2018/05/30/die-erste-cdu-vereinigung-unterstuetzt-die-gemeinsame-erklaerung-2018/

    Mitzeichnen der Petition 79822
    Asylrecht – „Gemeinsame Erklärung 2018“ vom 17.05.2018

    Text der Petition
    Der Deutsche Bundestag möge beschließen…Die Rechtmäßigkeit an den deutschen Grenzen wieder herzustellen. Gemeinsame Erklärung 2018 Mit wachsendem Befremden beobachten wir, wie Deutschland durch die illegale Masseneinwanderung beschädigt wird. Wir solidarisieren uns mit denjenigen, die friedlich dafür demonstrieren, dass die rechtsstaatliche Ordnung an den Grenzen unseres Landes wiederhergestellt wird.

    Begründung
    Der seit Herbst 2015 andauernde Zustand eines unkontrollierten Zustroms von illegalen Migranten über die deutsche Außengrenze muss umgehend beendet werden. dort weiter lesen…

    https://epetitionen.bundestag.de/petitionen/_2018/_05/_17/Petition_79822.mitzeichnen.html

    Seit dem 23. Mai 2018 kann jeder Staatsbürger die „Gemeinsame Erklärung 2018“ als Petition für den Deutschen Bundestag innerhalb der nächsten 30 Tage mitzeichnen. Ab 50 000 Unterschriften ist der Bundestag verpflichtet, sich mit dem Sachverhalt zu beschäftigen. Gestartet wurde die Petition von der Bürgerrechtlerin und früheren CDU-Bundestagsabgeordneten Vera Lengsfeld, dem jüdischen Publizisten Henry M. Broder und weiteren Intelektuellen.

  11. Eilmeldung*****Eilmeldung****Eilmeldung****Eilmeldung****Eilmeldung****Eilmeldung****


    Merkelscher Messer-Ork wütet in Intercity – ein Toter und zwei Schwerverletzte!

    https://www.welt.de/vermischtes/article176834087/Zwischenfall-in-Zug-aus-Hamburg-Ein-Toter-und-zwei-Schwerverletzte-Bahnhof-Flensburg-gesperrt.html

    Es gibt keine Sicherheit mehr – Angela Merkel hat die Hölle nach Deutschland geholt und die Grenzen stehen nach wie vor offen! Hunderttausende Neger warten in Italien auf den Durchbruch nach Deutschland.

  12. Der Grüne , V.B. , der sich in seiner Twitter – Message als Aktivist outete , der aber keine Granaten abfeuere , ist im Augenblick etwas von der Rolle .

    Er hat den “ Wattetest “ gemacht !

    Mit merk(el)würdigem Ergebnis !

  13. Terroranschlag

    Der Bahnhof Flensburg ist nach einem tödlichen Vorfall weiträumig abgesperrt. Laut übereinstimmenden Berichten ist ein Mann getötet worden, zwei Menschen wurden schwer verletzt.

    Das „Flensburger Tageblatt“ berichtet unter Berufung auf die Polizei, dass in einem Zug aus Hamburg zwei Personen schwer und eine Person tödlich verletzt worden seien. Bei dem Toten handele es sich laut „Bild“ um einen Mann, der die beiden Verletzten mit einem Messer angegriffen habe.

    Laut Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn ist derzeit die Verbindung zwischen Schleswig und Flensburg wegen eines Polizeieinsatzes unterbrochen.

  14. Und, hat das Fräulein U. Jelpke den Plastelinesiern schon zu ihrem „heldenhaften Kampf“ gratuliert ???

  15. Anscheinend fühlte sich einer durch die Tat in Belgien inspiriert. Gut, dass der Polizist ihn ausschalten konnte, bevor noch eine Polizistin das Leben verloren hat.

  16. Gaza. War nach Zerfall des osmanischen Reiches (letztes islamisches Kalifat) Ägypten. Ägyptischer Landstrich. Ägyptische Grenze. Ägypten hat den ägyptischen Arabern, die sich seit den 70ern „Palästinenser“ nannten, immer verweigert, ägyptische Araber zu sein.

    Co-Araber aus Ägypten wollen mit Gaza-Ägyptern NIX zu tun haben. Islamische Arab-Affen aus Gaza dürfen sich stattdessen an Israel abreagieren.

  17. „Wenn ihr eure muslimischen Freunde beeindrucken wollt, dann haut einfach mal ein „Ramadan Mubarak“ oder „Ramadan Kareem“ zur Begrüßung raus. Damit zeigt ihr nicht nur, dass ihr Bescheid wisst, sondern ihr zeigt auch Respekt. Und wenn der Ramadan vorbei ist, könnt ihr „Alles Gute zum Bayram!“ wünschen“

    https://www.br.de/puls/themen/leben/ramadan-knigge-100.html

    LANGE NICHT mehr so ein Schwachsinn gelesen, was wirklich schwierig ist.

  18. Wie immer an dieser Stelle: Die Paläostinenser, also die Arab-Mohaqmmedaner, werden von ihren Arab-Entsendestaaten nicht akzeptiert, bekommen keine Papiere, werden rausgeschmissen. In Deutschland sammelt sich dieser Bodensatz.

    Hier ist eine Übersicht, wie arabisch-islamische Staaten seit den 60ern – als sie die „Palästinenser“ erfanden – mit den arabisch-islamischen „Palästinensern“ umgehen:

    http://www.epochtimes/politik/welt/zum-schutz-der-palaestinensischen-identitaet-wie-arabische-staaten-die-palaestinenser-diskriminieren-a2293652.html

  19. Umsiedler 30. Mai 2018 at 21:09

    Die AfD sticht mit.

    Mit Verlaub habens ihnen ins Gehirn geschissen? Oder ist in ihrem Fall aus Versehen die Nachgeburt aufgezogen worden?

  20. Schlagzeilen auf NTV:Messerattacke mit zwei Schwerverletzten im Intercity am Bahnhof Flensburg-Angreifer erschossen!
    Wollen wir wetten??

  21. Haremhab 30. Mai 2018 at 20:57

    Toter nach Messerstecherei in Zug in Flensburg

    https://www.focus.de/panorama/welt/vorfall-in-flensburg-polizei-erschiesst-angreifer-nach-messerstecherei-in-zug_id_9013209.html

    —————————————————————
    Messerstecher = Moslem?
    ——-
    Vermutlich eher kein „Speckdäne“.
    IC 2406 Köln – ohne Essen – Hamburg – Flens.
    Jetzt legen Merkels Leute richtig los. Da oben sind nur 25 Grad was trotzdem selten ist in der Gegend und wenn man nichts trinkt…
    https://www.welt.de/vermischtes/article176834087/Flensburg-Messerangriff-in-Zug-Ein-Toter-und-zwei-Schwerverletzte.html

  22. Allah ma lachn:

    Arzt: Warum haben Sie denn 4 Frauen dabei?
    Araber: Ich sollte doch all meine Unterlagen mitbringen.

    Eine gute Fee erscheint einem Sunniten, einem Schiiten und einem Christen und gewährt jedem einen Wunsch.
    Der Sunnite: „Ich möchte alle Schiiten tot sehen.“
    Der Schiite: „Ich möchte alle Sunniten tot sehen.“
    Der Christ: „Lass‘ gut sein – kümmere dich erst mal um die beiden.“

  23. Babieca 30. Mai 2018 at 21:04
    Gaza. War nach Zerfall des osmanischen Reiches (letztes islamisches Kalifat) Ägypten. Ägyptischer Landstrich. Ägyptische Grenze. Ägypten hat den ägyptischen Arabern, die sich seit den 70ern „Palästinenser“ nannten, immer verweigert, ägyptische Araber zu sein.

    Co-Araber aus Ägypten wollen mit Gaza-Ägyptern NIX zu tun haben. Islamische Arab-Affen aus Gaza dürfen sich stattdessen an Israel abreagieren.
    ————–
    Die Ägypter sind nicht dumm, denn sie wissen, was 1970/71 in Jordanien abgelaufen ist: https://de.wikipedia.org/wiki/Jordanischer_B%C3%BCrgerkrieg

    Außerdem betrachten die Ägypter die Palästinenser als Kanonenfutter im Kampf gegen Israel.
    Die beste Rolle, die sie den Palästinensern zugestehen, ist die des Märtyrers.

  24. Umsiedler 30. Mai 2018 at 21:09

    https://www.express.de/news/panorama/messerattacke-in-zug-nach-flensburg-ein-toter-und-zwei-schwerverletzte-30544182 Messerattacke im Zug nach Flensburg. Die AfD sticht mit.

    Ich flippe innerlich aus! Ich bin auf dieser Strecke ein halbes Leben gefahren. Als Schülerin, später Erwachsene. Marine und so. Ich stand als Kind bei der letzten Dampflok in FL, bekam vom Lokführer – der mich in den Führerstand hievte – Erfrischungsstäbchen (Orange-Zitrone-Schokolade), und wusch mir tagelang nicht mehr die Hände. Alle Wege führten für mich damals nach FL. Ich fuhr mit den „Silberlingen“ per Diesellok (Diesel! Kreisch!) nach FL. Ich hatte noch in den 80ern- also nach dem Schneewinter 78/79 in Angeln – Schneewehen im Zug mit ausgefallener Heizung. Owschlag war ein denkwürdiger Bahnhof.

    Später nach Mons/Bergen. In einem Europa, das mal sicher war. Ich konnte 1989/90 noch ohne Probleme per Nachtzug von HH-Alt -> Köln -> Valenciennes (das war der Frankreich-Fernbahnhof, wenn ich zügig nach Mons wollte und wo mich mein Vater abholte) fahren.

    Heute? Vagisses!

  25. Ein gegen ein souveränes Land geführter Angriff von außen oder auch nur Vorbereitungen eines solchen stellen bereits nach der Haager Landkriegsordnung einen Kriegsgrund dar, der das angegriffene Land berechtigt, diese Bedrohung seiner Bewohner nicht nur zurückzuschlagen, sondern in selbiges Gebiet auch einzumarschieren und zu besetzen, zumindest solange, bis die Ursachen dieser Angriffe, in diesem Falle radikalislamische Netzwerke von Freischärlern, die infolge ihrer heute als „asymmetrische Kriegsführung“ schöngeredeten, jedoch verbotenen Form des Terrorismus überdies nicht als Kombattanten anzuerkennen sind, ausgemerzt worden sind.

    Hierzu kann und darf das angegriffene Land alles unternehmen, was es für notwendig erachtet, solange es selbst die entsprechenden Regeln der Kriegsführung beachtet. Dafür jedoch, daß die leider auch von der so genannten „EU“ sowie einigen Politikern „bundesdeutscher“ Blockparteien hofierte Terrororganisation Hamas (und nicht nur diese) zum Mittel so genannter „menschlicher Schutzschilde“ greift, sich also feige hinter Frauen und Kindern verschanzt, kann Israel und können auch die IDF nicht verantwortlich gemacht werden. Alle solche opfer gehen allein auf das Konto von Hamas & Co., und allein sie wären hierfür vor einem internationalen Gericht auch zur Verantwortung zu ziehen.

    Es sollte in dem Zusammenhang immer wieder daran erinnert werden, daß Israel es war, das den Arabern (fälschlich als „Palästinenser“ bezeichnet) im Jahre 2005 neben anderen Gebieten auch den Gazastreifen überließ, seine Armee daraus abzog und die eigenen Leute teils sogar gewaltsam ihrer Heimat entriß, in dem erwartbar vergeblichen Bemühen, daraus so etwas wie einen Frieden zu erhalten. Heraus gekommen ist das, was wir bis heute auch hier wieder sehen. Daraus resultierend, sollte dazu übergegangen werden, diese Gebiete wieder zu besetzen und den so genannten „Palästinensern“ klar zu machen, daß sie im Falle dessen, daß ihr Haß gegen alles Nicht-Islamische sich fortsetzt, in Jordanien bereits ihr Groß-Palästina haben. „Schlechte Presse“ hat Israel so oder so.

  26. „Dennoch wurde in der Stadt Netivot einen Kindergarten getroffen. Wäre das Geschoss nur etwas früher eingeschlagen, als noch Kinder da spielten, hätte es wohl viele Tote gegeben.“

    Möge Israels Antwort schnell,hart und grausam sein.

    GO IDF!!!

  27. In Zukunft werden wir hoffentlich noch enger mit Israel zusammenarbeiten.
    Aber erst muss dieser Wasserkopf EU bzw. das EU-Parlament fallen! Keine Millionen mehr für die Pali-Terroristen!

  28. Leo T 30. Mai 2018 at 21:23
    >Tödliche Messerstecherei: Bahnhof Flensburg gesperrtMESSERANGRIFF IN ZUG
    Ein Toter und zwei Schwerverletzte – Bahnhof Flensburg gesperrt<

    https://www.welt.de/vermischtes/article176834087/Flensburg-Messerangriff-in-Zug-Ein-Toter-und-zwei-Schwerverletzte.html
    —————-
    Dort kennt jemand einer der Kommentatoren meinen Humor:
    "Jack
    Tja, und die EU will Plastikbesteck verbieten – halloooo, wie man sieht ist doch Metallbesteck das Problem. (Sollte ein Witz sein … ich hoffe, es liest kein EU-Politiker mit, sonst dürfen wir ab morgen nur noch mit den Händen essen. ;-))"

  29. Leo T 30. Mai 2018 at 21:23
    >Tödliche Messerstecherei: Bahnhof Flensburg gesperrtMESSERANGRIFF IN ZUG
    Ein Toter und zwei Schwerverletzte – Bahnhof Flensburg gesperrt<

    https://www.welt.de/vermischtes/article176834087/Flensburg-Messerangriff-in-Zug-Ein-Toter-und-zwei-Schwerverletzte.html
    —————-
    Dort kennt einer der Kommentatoren meinen Humor:
    "Jack
    Tja, und die EU will Plastikbesteck verbieten – halloooo, wie man sieht ist doch Metallbesteck das Problem. (Sollte ein Witz sein … ich hoffe, es liest kein EU-Politiker mit, sonst dürfen wir ab morgen nur noch mit den Händen essen. ;-))"

  30. Babieca 30. Mai 2018 at 21:33
    Your comment is awaiting moderation

    Da muß man durch.

    :))

  31. „Die meisten Geschosse wurden entweder von Iron Dome abgefangen oder sie landeten, dank mangelnder Präzision der Islamfachkräfte, auf Feldern“

    Da sollten die Scharia Affen mal weniger „Techniker“ die aus Verwandtenehen stammen wo die Augen an den Schläfen sitzen rekrutieren.

    Zur Not den Muselackischen Unviversal Gelehrten Konsultieren zum abgleichen der Koordinaten 🙂
    https://www.welt.de/vermischtes/kurioses/article137566262/Ein-Scheich-will-wissen-dass-die-Erde-stillsteht.html

  32. Torpedo marsch

    Wilhelmshaven28.05.2018
    Protestaktion am Bontekai

    Die „Gaza Freedom Flotilla“ machte am Sonntag in Wilhelmshaven Station. Die vier Schiffe aus Schweden und Norwegen sind auf dem Weg nach Gaza.

    Wilhelmshaven/gb – Protest am Bontekai: Ein Schiff und drei Segelboote der „Gaza Freedom Flotilla“ machten Sonntagmittag in Wilhelmshaven Station. Die aus Schweden und Norwegen kommenden Schiffe haben das Ziel Gaza. Das hinter dem Schiffszug stehende Bündnis von Pro-Palästinenser- und Menschenrechts-Organisationen wendet sich gegen die Blockade des Gaza-Streifens durch Israel und Ägypten und will die in dem Gebiet lebenden Menschen humanitär unterstützen.

    http://www.wzonline.de/nachrichten/wilhelmshaven/newsdetails-wilhelmshaven/artikel/protestaktion-am-bontekai.html

  33. Babieca 30. Mai 2018 at 21:43

    Babieca 30. Mai 2018 at 21:33
    Your comment is awaiting moderation

    Da muß man durch.

    :))
    ——————-
    Moah mich hat man auch auf dem Kicker.Ich trage es mit Fassung und bin auch ehrlich gesagt ein bisschen Stolz das man mir hier soviel aufmerksamkeit zukommen lässt 😉

  34. ThomasEausF 30. Mai 2018 at 21:41

    – Plastikbesteck –

    Das ist ja der Irrsinn: In D wurde das auch deshalb durchgesetzt, weil dann keine Gewaltaffen mehr mit Messern und Glasflaschen auf den unzähligen „Events“ metzen können.

    Dank der EU werden wir in Zukunft also wieder massenhaft Glasscherben an Stränden, Metallmesser in Menschenballungen, Glasflaschen bei jeder Demo, also Glas und Metall als kommode, robuste Mordwaffen für die eingefallenene, robusten 3-Welt-Brutalos allüberall haben… zu Lande, zu Wasser und zu Luft.

    Ich freue mich auch auf Knäste und Asylantenunterkünfte, die per EU auf Plastik verzichten müssen.
    Die müssen ihren Tollwutinsassen dann in Zukunft per Ordre de EU ihre robusten Metall und Glas-Schlachtwerkzeuge freiwillig liefern.

  35. Babieca 30. Mai 2018 at 21:33
    Umsiedler 30. Mai 2018 at 21:09

    https://www.express.de/news/panorama/messerattacke-in-zug-nach-flensburg-ein-toter-und-zwei-schwerverletzte-30544182 Messerattacke im Zug nach Flensburg. Die AfD sticht mit.

    Ich flippe innerlich aus!
    —-
    Ich auch… „Diesel-kreisch-Silberlinge“ gifft dat nich‘ mehr aber Twindexx-RE-Züge, die in NMS aneinander bzw. auseinander gekuppel werden wenn ’se denn pünktlich sind und die berühmte Nortorfer Torflinse nicht wieder zuschlägt;-) 1x Kiel , 1 x Flens. Ich bin grade dabei mir den geplanten traditionellen KiWo-Besuch abzuschminken…Zu gefährlich?

  36. Idioten zu finden die Raketen abfeuern oder mit Messer rumstochern oder sich mitsamt ihrer Bombe in die Luft jagen ist – speziell wenn noch mohammedanisch aufgeladen – offensichtlich kein Problem. Die Frage aber bleibt: Wer zahlt die ganze Scheiße?

  37. Ich denke mal,daß in absehbarer Zeit einigen Hamasführern n Dröhnchen aufs Haupt schlägt.
    So etwas lassen die Israelis nicht ungesühnt und die wissen und haben begriffen,
    wie man mit diesen radikalen Bückbetern umzugehen hat.
    Aber hinterher sind se wieder die Bösen,so wie Assad, da darf auch nur der IS schiessen,wehrt sich
    die Regierung und tut das,was unsere Politiker eigentlich auch tun sollten,nämlich das eigene Volk vor diesen
    Radikalisinskis zu schützen,sind sie die wahren Bösen!

  38. Liebe Israelis, macht die Muselacken platt!
    Gruss aus Bayern

  39. Israel macht das einzig Richtige im Kampf gegen die Moslems und das ist die absolute Konsequenz. ich würde mir eine ähnliche Konsequenz von Deutschland z.B. gegen ausständige Flüchtlinge oder G20-Gegner wünschen. Zuerst warnen und dann in geeigneter Weise zuschlagen.

  40. gonger 30. Mai 2018 at 22:03

    … die berühmte Nortorfer Torflinse…

    Hehe! Danke für den bitterernsten Lacher!

  41. https://www.welt.de/vermischtes/article176821713/Hessen-Fluechtling-fordert-in-Bank-sofortige-Ausreise-in-sein-Heimatland.html

    Mit einem Schlagstock bewaffnet läuft ein Mann in eine hessische Bankfiliale. 🙂 🙂

    Seine einzige Forderung ist die sofortige Ausreise in sein Heimatland. Nun muss die Polizei den Aufenthaltsstatus des Mannes ermitteln.

    https://www.welt.de/vermischtes/article176819249/Bayern-Schwangere-Mutter-wehrt-sich-gegen-Abschiebung-und-darf-bleiben.html

    <<<Flixbus 31.05.2018 München ZOB – Rom, 8.00 Uhr Abfahrt, Kosten 68,98 Euro. Und vor Mitternacht 01.06.2018 Überschreitung der Landesgrenze. Frist gewahrt, Gesetze kostengünstig eingehalten.<<<<

  42. ThomasEausF: DPD und andere Paketdienste fahren doch schon lange mit Elektro-Lastenrädern. Was soll daran neu sein ?

  43. Roadking (Zentralrat der Deutsch-Deutschen) 30. Mai 2018 at 21:29
    Allah ma lachn:
    ——————-
    🙂 🙂 🙂

  44. Mehr als 100 Raketen und Mörsergranaten in 24 Std. auf Israel

    —————————————
    Sind das nicht die Ballistiker, auf die wir so dringend warten? Wir können auf kein Talent verzichten!

  45. Deutliches Beschönigen, lauthals Beschönigen in der Mainstreampresse zu den Terrorakten der durchgeknallten Hamas. Raketen aus iranischer Technologie dabei. Selbst auf einen Kindergarten wurden Raketen abgefeuert.

    Die Hamas hätte mit den Milliarden auch aus der EU eine zweites Singapur errichten können. Stattdessen verstecken die sich hinter Mohammed und seiner Beduinenideologie. Wenn die wenigstens wie echte Beduinen Friede in ihren Zelten schaffen könnten. Der Islam ist zu nichts nütze, wie der Kommunismus, erschafft nur neues Leid.

    Marx und Mohammed – Raus aus den Köpfen! Ja, auch die internationalen Antifa-Sprüche kann man verändern. Demokratische Offensive, 2018, das Jahr als wir begannen, Genderschwachsinn, Klimairrsinn, Mohammed und Marxdreck auszuräumen.

  46. Meine Bekannte ist gerade als Tourist dort unten.
    Aber es war mir wichtiger, sie vor Dieben zu warnen
    als vor Raketen, die sowieso nicht treffen.
    Deutschland hat in Europa genug Fettnäpfchen.
    Warum sich dort einmischen.

  47. Das Material für den Bombenbau stammt aus Eigenproduktionen und
    humanitärer Hilfe, Mörser und Raketen größerer Reichweite, die Ashdod
    z.b. bedrohen aus dem Iran. Damit stehen Irans Raketen im Norden und Süden gegen Israel….2 Fronten….

  48. Wie beim ISlamterror vor unserer Haustüre, der nix mit dem ISlam zu tun hat und immer ein Einzelfall ist – der ganze IS und die Hamas bestehen aus lauter „tragischen Einzelfällen“! -, wird jetzt wieder medial die Relativierung des „palästinensischen“ Terrors gegen Israel betrieben werden.

    Da wird uns erzählt, dass die Waffen der „Palästinenser“ ja gar nicht so schlimm seien und zum Teil sogar „selbstgemacht“, worauf die Israelis – böhse, böhse – „überzogen“ und „unverhältnismäßig“ reagieren würden. Überhaupt sind nach politisch korrekter Lesart die Israelis „schuld“, weil die sich mit ihrem Judenstaat nicht einfach abschlachten und terrorisieren lassen, sondern zurück schlagen. Dies auch noch überlegt, überlegen und uniformiert, was seit eh und je alte Nazis, Araber & Muselmänner und neue Linke abgrundtief ärgert…

    Bevor noch hierzulande im „Kampf gegen Rechts“ und gegen „Rassismus“ und „Diskriminierung“ als staatlich verordnetem Kampfauftrag ein linker Mob gegen gesetzestreue Bürger mobilisiert und in Stellung gebracht werden konnte – verstärkt durch links- und rechtsfaschistische Kampforganisationen muslimischer „Neu- und Mitbürger“, die beispielsweise im Auftrag Erdogans auf unseren Straßen zu Mord und Totschlag aufrufen, auch gegen Juden -, bekämpfte schon eine neulinke Nivellierungsideologie obsessiv den „israelischen Rassismus“, den auch die „Palästinenser“ für ihre Propaganda benutzen.

    Mit einem zum Antizionismus gewendeten Antisemitismus wird regelmäßig erzählt, dass der „Israel-Palästina-Konflikt“ das „Kernproblem“ des Nahen und Mittleren Ostens sei, so als ob eine dem ISlam geschuldete Rückständigkeit und Clan- und Sippenstrukturen mit einem explosiven youth bulge und den blutigen Konflikten des ISlam (Huntington), von Pakistan bis Marokko, „das Werk des Juden“ sind!

    Ein linker Narrensaum bestärkt(e) seit „Achtundsechzig“ im Westen und durch stalinistische Regime im Osten Muslime und Araber in ihrer selbst- und wehleidigen „Opferrolle“, wonach für ihre bescheidene Situation und für ihre abgehängten Gesellschaften fränkische Kreuzritter, britische und französische Kolonialisten, amerikanische Kapitalisten, jüdische Kibbuzniks, dänische Karikaturisten und „islamophobe“ deutsche Kartoffeln „schuld“ sind. Seit Afghanistan sogar russische Kommunisten!

    Die linke Unterstützung des nahöstlichen Terrorismus reicht bis „Achtundsechzig“ zurück, als „man/frau“ den „Judenknax“ (Dieter Kunzelmann) ablegte und den „Faschismus“ ausgerechnet Israels bekämpfte. Sympathien für Hitler seitens der „arabischen Genossen“ verdrängte man kurzerhand, dafür selektierten Wilfried Böse und Brigitte Kuhlmann im ugandischen Entebbe für die „Volksfront für die Befreiung Palästinas“ erstmals seit Auschwitz wieder Juden von Nichtjuden. Und seither – und nicht wegen des Antisemitismus einer rechtsextremen „National-Zeitung“! – müssen jüdische und israelische Einrichtungen von Polizei und Sicherheitsdiensten geschützt werden!

    Heute erzählen uns abgetakelte „Aktivist/innen“ der Stasi-Linkspartei, die nicht einmal mehr die linksextremen Gruppen innerhalb der PLO unterstützen, sondern gleich die ISlamfaschistische Hamas, die den Hitlergruß zelebriert, dass der Gazastreifen mit seiner komfortablen Subventionierug durch die internationale Staatengemeinschaft – voran nicht etwa Saudi-Arabien, die Türkei oder der Iran, sondern „Europa“ und die USA – Israels „Warschauer Ghetto“ sei…

    Man muss sich freilich nicht in die Irrungen und Wirrungen linker und muslimischer Idiotien begeben.
    Es reicht, dass „Politiker“ der westlichen EU(dSSR) uns regelmäßig mit der Thematisierung und Verurteilung der „israelischen Besatzungspolitik“ und der „jüdischen Siedlungen“ in „Palästina“ und Ostjerusalem nerven, während sie bei uns die Landnahme durch muslimische Unterschichten aus „Burkas, Kopftuchmädchen, Messerstechern und anderen Taugenichtsen“ befördern, eine lebenslange sozialstaatliche Rundumversorgung für die muslimische Familienbande(n) eingeschlossen.
    Im Gegensatz dazu schützt israelische Politik ihre Bürger, egal ob sie eher links oder rechts orientiert ist!

  49. Die zurückgebliebenen, blutigen Mohamed-Anhänger hatten wohl schön Waffen angesammelt❗ 😎
    In Deutschland haben wir vermutlich die selbe Situation ❗ 😥
    *“Dieses Land wird von Idioten regiert!“* ? AfD – Alice Weidel mit Kopftuchmädchen-Rede im Bundestag
    https://youtu.be/eG3TAvZvocI

  50. …feuerten die Terrorbanden der Hamas …

    Lt. Barenboim:
    „Wir haben viele intelligente, säkulare Menschen in den religiösen Fanatismus getrieben.
    Die Hamas wurde von Israel gegründet, um Arafat zu schwächen. Heute sind 30 Prozent der palästinensischen Bevölkerung religiös fanatisiert“
    http://br-online.de/kultur-szene/capricci/report/thema060129_2.html
    29.1.2006 | 23:00

    Israelischer Geheimdienst Mossad half bei der Gründung der Hamas
    https://de.sott.net/article/15239-Israelischer-Geheimdienst-Mossad-half-bei-der-Grundung-der-Hamas
    11 Aug 2014 11:34 UTC

    ##Man möge beachten, dass Israel dabei half die Hamas zu gründen. Israel hat dazu beigetragen die Hamas zu stärken um die PLO (Palestine Liberation Organization) zu destabilisieren.

    …. dass einflussreiche staatliche israelische Stellen bei der Gründung der Hamas Ende der 80er Jahre halfen. So schrieb der aus Israel stammende Professor für Internationale Beziehungen an der Oxford-Universität im Vereinigten Königreich, Avi Shlaim, im der Zeitung The Guardian Anfang 2009:

    „In den späten 1980er Jahren unterstütze Israel die entstehende Hamas, um die säkulare nationalistische Bewegung Fatah von Yasser Arafat zu schwächen.“ (Quelle: de.wikipedia.org) ##

    Mal abgesehen davon:
    Vor und besonders nach Kriegsende wurden mind. 15 Millionen Deutsche vertrieben, Alte, Frauen und Kinder. Die konnten sich weder in der Zeit noch danach wehren.

    Wenn es hier in dieser Sieger-Kolonie so weitergeht mit der staatlich finanzierten Landnahme durch Millionen Fremde, dann sind wir wieder die Vertriebenen, passiert heute schon auf allen Gebieten.
    Und was machen wir dann?
    Ducken uns, wagen nichts gegen die Vertreiber, die uns bis aufs Blut bekämpfen werden?
    Ich staune immer wieder über die Menschenverachtung, sogar dann noch, wenn man selbst im Glashaus sitzt.

    http://www.hagalil.com/2011/05/westbank-6/
    schreibt zum Beispiel:
    Vertreibung der Palästinenser und Demokratie in Israel – geht das zusammen?
    24. Mai 2011 – 20 Iyyar 5771
    von Gideon Levy . 15.05.2011 . Ha’aretz
    ##Seit den Oslo-Abkommen hat Israel das Wohnrecht von 140 000 Palästinensern aus der Westbank abgesprochen. Mit andern Worten 14 % der Westbankbewohner, die wagten, ins Ausland zu gehen, wurde ihr Rückkehrrecht nach Israel und hier für immer zu leben, verweigert. Mit andern Worten: sie wurden von ihrem Land und ihrem Haus vertrieben. In andern Worten: ethnische Säuberung.##

  51. @ martin67 31. Mai 2018 at 12:29

    Vor und besonders nach Kriegsende wurden mind. 15 Millionen Deutsche vertrieben, Alte, Frauen und Kinder. Die konnten sich weder in der Zeit noch danach wehren.

    Sie „vergleichen“ Äpfel mit Birnen, und instrumentalisieren dazu unanständigerweise das Leid deutscher tatsächlich Vertriebener, um den mohammedanischen Terror gegen Israel als „Freiheitskampf“ zu verklären. Das wird auch durch die beigefügten Zitate aus der meist linkslastigen Medienzunft weder richtiger noch besser. Mit derlei höchst einseitiger Propaganda, die zudem die überall betriebene Art und Weise moslemischen Landraubs der Marke „wir haben das Land schließlich aufgebaut“ nicht nur vollkommen übergeht, sondern selbige den Juden in die Schuhe schiebt, sind sie bei den diversen roten oder braunen Sozialisten, die selbige quasi „im Programm“ haben, sicherlich besser aufgehoben.

  52. @ Tom62 31. Mai 2018 at 12:47

    „Lerne“ erst mal die Geschichte dieser Region!

    Und das nicht von den Hysterikern der ewig einseitigen Propaganda von Knopp und ZDFinfo!

  53. mike hammer 31. Mai 2018 at 08:26,

    Iran ist natürlich die Störquelle, die Hamas in Gaza orchestriert. Auch der „islamische Dschihad“ in Gaza unternimmt nichts ohne iranisches Plazet seitens der „Revolutionsgarden“. Und er war es auch, der das Heft in die Hand nahm und Mörserangriffe auf den Staat Israel diese Woche gestartet hat.
    Vergessen dürfen wir aber auch nicht das hypokrite und ganz zynische Spiel Moskaus, das mittels seines Sprachrohrs Lavrov erst vorgestern gemahnte, daß in Nähe zur Grenze Israels nur „syrische“ Regierungskräfte sich aufhalten sollten. Alles nur falsche Lippenbekenntnisse und Ausflüchte. Iranische und libanesische Milizen, die aktuell sich in der Nähe von Quneitra massieren, haben sich nun mit syrischen Armeetuniken eingedeckt, sind also jetzt „syrische Regierungskräfte“.

  54. Wie ein ägyptischer Bekannter von mir (Arzt) meinte: „Israel reagiert unverhältnismässig. Die Raketen, welche aus Gaza nach Israel abgeschossen werden, seien technisch ja nicht besonders raffiniert gebaut. Damit dürfe man schon um sich schiessen.“ – In der Art hatte ich in der Vergangenheit genügend Berichte in der der „seriösen“ deutschen Presse gelesen.

  55. @ martin67 31. Mai 2018 at 14:06

    „Lerne“ erst mal die Geschichte dieser Region!

    Etwas zu lernen, das ganz ohne Apostroph, würde ich Ihnen gerne empfehlen, wenn ich nicht vermuten müßte, daß eine Aufforderung, etwas zu lernen, hier wohl vergeblich sein dürfte. Im ebenfalls sehr wahrscheinlichen Gegensatz zu Ihnen beschäftige ich ich darüber hinaus bereits jahrelang mit dem Thema, und das nicht nur ganz jenseits der bei Märchenerzählern wie Knopp & Konsorten verbreiteten Geschichtslügen und Geschichtsklitterungen, die nicht nur im Falle Israels den von Ihnen hier zum Thema kolportierten so unähnlich nicht sind.

    Ich sagte ja, mit solchem Agitprop wären Sie bei Linkspartei & Co. oder ihren „braunsozialistischen“ Pendants, die dazu nichts wesentlich anderes zu sagen haben, sicherlich besser aufgehoben. Sie sollten ihre durchaus noch vorhandene Wahrheitsliebe, die Sie dem Thema der Vertreibungen deutscher Volksangehöriger erkennbar angedeihen lassen, auch für dieses Gebiet aufwenden, statt nachzuplappern, was der Mainstream seit Jahrzehnten bereits vorbetet.

  56. Ich befürchte dass es bald richtig kracht die Zeichen stehen auf Krieg der sich rasch ausbreiten wird.

  57. Luzi 6 31. Mai 2018 at 16:05
    Ich befürchte dass es bald richtig kracht die Zeichen stehen auf Krieg der sich rasch ausbreiten wird.
    —————-
    Ich empfehle den Vortrag und die Diskussion von und mit Willy Wimmer, Ex-Staatssekretät für Verteidigung und OECD-Vize.

    https://www.youtube.com/watch?v=75agTb0h8Vg
    Willy Wimmer – Klartext – Deutschland im Umbruch – eine Republik wird abgewickelt – 25.4.18

    Vortrag mit Diskussion im Rahmen der Münchner Wirtschaftsgespräche
    Brandaktuell zur Lage in Deutschland, Europa und der Welt!
    Geopolitik zum Anfassen und Verstehen.
    Nach der aktuellen Reise, mit Gesprächen auf der OSZE, von Willy Wimmer geht er wie immer auch auf alle Publikumsfragen ein!
    Wer gut informiert sein will, schaut bis zum Ende!

    Einige Eckpunkte:

    07:41 Zum Treffen von Trump mit Macron und Merkel
    10:05 Die Bundeskanzlerin weiß nicht, was in der Charta von Paris steht?
    12:29 Macron lädt Trump ein, um an etwas zu erinnern was gegen Deutschland gerichtet war
    38:15 Nachrichten aus der Medienlandschaft aus Gütersloh und über den Einfluss von Shareholder Value auf die soziale Komponente
    39:20 Über den Verlust der nationalen Interessen nach dem Umzug nach Berlin
    42:34 Über die Migrationsentwicklung
    47:35 – Anklage an die kath. Kirche – Versagen der Oberhäupter und Kirchenvertreter
    51:25 Über die NATO und die Kriegstreiberei
    56:00 Beginn der Diskussion
    56:14 Zuschauerfrage: Warum wird die CDU Frau Merkel nicht los?
    1:02:20 Willy Wimmer über die Kooperation der CDU/CSU mit der Linken Fraktion
    1:07:45 Zuschauerfrage: Glauben Sie, dass eine Hinwendung der Russen nach China, den Druck der US-Amerikaner auf die Beziehungen belastet …
    1:17:40 Zuschauerfragen…
    1:20:00 Zuschauerfrage: Welche Rolle spielt Herr Juncker?

    Willy Wimmer, ehem. parlamentarischer Staatssekretär des Bundesministeriums für Verteidigung, erklärt die Ursachen und Hintergründe dieser Fehlentwicklung aus seiner langjährigen Erfahrung als Experte für Sicherheitspolitik und internationale Angelegenheiten.
    Er trifft sich mit Machern aus Wirtschaft und Politik.
    Seine Analysen sind gewürzt mit biografischen Anekdoten aus seiner Zeit als Abgeordneter des Deutschen Bundestages und Wahlbeobachter der KSZE/OSZE.

  58. Tom62 31. Mai 2018 at 12:47
    @ martin67 31. Mai 2018 at 12:29

    Danke Tom 62. Es ist gerade jetzt festzustellen, dass vermehrt Antisemiten versuchen sich bei PI einzuschleichen. Aber nach ein- , zwei Kommentaren haben sie sich meist entlarvt und wissen, dass sie nicht mehr ernst genommen werden.

Comments are closed.