Der Aalener Pfarrer Wolfgang Sedlmeier mit Kopftuch.
Print Friendly, PDF & Email

Aus Protest gegen die Bundestagsrede von AfD-Fraktionschefin Alice Weidel hat sich Pfarrer Wolfgang Sedlmeier während der Pfingstmesse am Sonntag in der katholischen Aalener Marienkirche das islamische Symbol der Unterdrückung umgebunden, gegen das soviel mutige Frauen im Iran demonstrieren und Gefängnisstrafen riskieren.

Die Gemeinde klatschte dem Kasperle-Pfarrer nach seiner Pfingstpredigt heftigen Beifall. Wer Menschen wegen ihrer aus Glaubensgründen gewählten Kopfbedeckung diskriminiere, verstoße gegen die Menschenwürde und damit gegen den Geist des Pfingstevangeliums, so Sedlmeier. Alice Weidel habe im Bundestag „in herablassender und beleidigender Weise von Kopftuch-Trägerinnen“ gesprochen, behauptet der islamophile Pfarrer.

Dass ausgerechnet Alice Weidel, die als lesbische Frau in den meisten islamischen Ländern mit dem Tod bedroht würde, in das Kreuzfeuer des Koranverehrers und Menschenrechtsverächters Sedlmeier gerät, entbehrt nicht einer gewissen Tragik.

Angeblich haben laut Presse-Jubelbericht der Schwäbischen Zeitung viele Menschen es dem Pfarrer gleich getan und sich mit Kopftuch abgelichtet und die Bilder in den sozialen Netzwerken verbreitet.

Die Kritik an der Aktion wird nur in zwei Sätzen abgehandelt. Nach der Messe habe der „Geistliche“ geschwind das Stück Stoff wieder abgelegt. (Quelle: journalistenwatch.com)

Kontakt:

Katholische Kirchengemeinde Aalen
Pfarrer Wolfgang Sedlmeier
Bohlstr. 3
73430 Aalen
Telefon: 07361 – 37058-100
Email: wolfgang.sedlmeier@drs.de

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

306 KOMMENTARE

  1. Schwachkopf! Demnächst streut er sich Zwiebelringe auf die Birne und singt „Ich hab ’ne Zwiebel auf dem Kopf, ich bin ein Döner“.

  2. nicht zuviel hineininterpretieren!

    Er ist ein ganz netter Kerl, der auch gerne einen über den den Durst trinkt. Also kein Grund zur Panik. Wegen Kopfläusen, die er sich bei intimen Kontakt eingefangen hatte, mußte er Glatze tragen. Das Kopftuch verdeckte nur diese Schande

  3. Einstein hat Recht gehabt.Wenn man glaubt, es geht nicht mehr dümmer, dann gibt es doch Einen, der das Vorangegangene noch toppt.

  4. Auf der Ostalb (und leider wohl nicht nur dort!) blieben die Menschen zu lange unter sich. Den Beweis haben wir oben…

  5. Aus der Kirche austreten jetzt!
    Vorher Gespräche mit Pfaffen, Priester, Pater, Bischof etc.
    und Grund benennen.
    Am liebsten würde ich noch einmal eintreten um dann wieder aus zu treten.

  6. und da sieht man , dass den christlichen Geistlichen ab und zu doch noch etwas Neues einfällt. — Der Herr Pfarrer sollte andere Protest-Kollegen inspirieren. Vorschläge:
    Protest gegen die AfD: Tägliche Fusswaschung von Flüchtlingen –
    gegen Abschiebung: Ankettung an Kirchentür –
    gegen Rechte: Verzicht auf deren Kirchensteuer —

  7. Wie viele Leute sind nach dieser Aktion aufgestanden und haben postum die Kirche verlassen ?

  8. Hat Sedlmeier schon empfohlen, bei Angst vor dem Islam öfter mit der Blockflöte in die Moschee zu gehen?

  9. Eher geht ein Kamel durchs Nadelöhr, als dass ein Islamkriecher in den Himmel kommt! Merkt euch das!

  10. Die Verschiebung des Zeitgeistes ist unaufhaltsam und läßt die kindischen Gutmenschen zu immer trotzigeren Reaktionene hinreißen.
    Diese „Je suis Kopftuch“-Aktion des Pfarrers Wolfgang Sedlmeier offenbart die Argumentationslosigkeit der verblendeten Migrationsfetischisten.
    Fazit: lächerlich und erbarmungswürdig.

  11. Die Selbstaufgabe der Kirche in Deutschland ist schon jämmerlich, aber der Verrat und die Speichelleckerei gegenüber ihrem größten Feind ist so unverständlich und abstoßend, daß man sich als denkender Menschen nur noch abwenden kann.

  12. Ich glaube er wollte nur darauf hinweisen, dass die Zahl der „sonstigen Taugenichtse“
    noch deutlich höher ist, als von Frau Weidel angenommen wird. Also wohl eher ein
    klassisches Eigentor, denn ein Geistesblitz würde ich sagen.

  13. Dumm, dümmer, am dümmsten!

    Einfach nur krank was der katholische Dumm-Pfaffe da macht. Aber wieso in aller Welt hat der Kopftuch-Pfaffe bei seiner Predigt nicht auch noch eine Fahne des Islamischen Staates dabei? Die AfD lehnt doch auch den IS ab!

    Und wenn wieder einer seiner Kollegen beim Kinderficken erwischt wird, tut dann der katholische Dumm-Pfaffe aus Protest Kinderpornos während der Messe verteilen, oder gleich die leckeren Jungs vor versammelter Mannschaft auf den Altar „beglücken“?

    Die katholische Kirche hat so etwas von fertig!

    🙂 🙂 🙂

  14. Also im Voll-Burka wäre der Protest gegen die AfD doch viel deutlicher zum Ausdruck gekommen!

    Oder nicht?

    🙂

  15. Warum haben nicht die Leute die Kirche verlassen, dem Pfarrer den Vogel zeigend?

    Alle bekloppt.

  16. Was glaubt der gute Mann würde passieren, wenn er sich das Kopftuch unter Moslems aufsetzt, wenn er es nicht öffentlichkeitswirksam begleitet, sondern allein und inkognito macht?

  17. Über ein Kopftuch aufregen und sich zum Vollidioten machen, wenn er meint.
    Über seine tolle Aktion hat er bestimmt einen harten bekommen und es mussten einige Kinder herhalten.
    Dafür ist ja die Kirche berühmt geworden.
    Erklärt auch warum so viele von dieser Art die Grünen wählen!

  18. „Angeblich haben laut Presse-Jubelbericht der Schwäbischen Zeitung viele Menschen es dem Pfarrer gleich getan und sich mit Kopftuch abgelichtet und die Bilder in den sozialen Netzwerken verbreitet.“

    Ein Beweis mehr: dieses Land hat sich bereits jetzt vollständig einer geisteskranken Ideologie unterworfen. Wer einem solchen Vollhonk Ablaus klatscht oder es ihm sogar nachmacht hat die Scharia und die Steinzeit verdient.
    Meine Auswanderungspläne nehmen Gestalt an – in spätestens 12 Monaten brauche ich mir den täglichen mindfuck in diesem einst so wunderbaren Land nicht mehr anzutun.

  19. Kommt jetzt jeden Tag eine Geschichte mit einem bekloppten katholischen Pfaffen? Gestern die Brezel, heute das Kopftuch – und morgen?

  20. Der hat wohl einen Kasper verschluckt, zumindest sieht er so aus! Er wollte wohl in seinem Eifer seinen Vorturner Kardinal Marx in der Islamophilie übertreffen. Einfach lächerlich der Typ

  21. AlterMann 22. Mai 2018 at 10:05; 7. Oktober 2016, also rund 1 1/2 Jahre her. Leider fehlt aber der Link zum Original Artikel.

    Da ich grade danach gesucht hab, kam mir der Artikel der Welt unter.
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article176566558/Legale-Waffen-Reichsbuerger-werden-entwaffnet-Rechtsextreme-kaum.html
    Die regen sich über die paar Reichsbürger auf, die eine Legalwaffe besitzen. Dann kommt unter den Kommentaren mehrfach der Fall in Georgensgmünd auf. Soweit die Zeitungen was schrieben hiess es,
    die Polizisten wurden von ihm mehfach gewarnt, das Grundstück nicht zu betreten, er würde sich entsprechend wehren. Aber dass bei durchsuchungen von Moscheen bereits mehrfach umfangreiche Waffenlager selbst mit Kriegswaffen gefunden wurden, wird von denen geflissentlich ignoriert.

    Hier ist der ursprungsartikel natürlich nur über externe Suchmaschine zu finden.
    https://www.welt.de/debatte/kommentare/article147061754/George-Soros-Plan-fuer-Europas-Fluechtlingskrise.html. Das wär ja noch schöner wenn man mit Soros und 7 Punkte-Plan was finden könnte.

  22. Wenn man weiß was die Kirche aus dem Christentum gemacht hat, kann man nur hoffen das dem Islam das gleiche blüht. 😉

  23. Auch wenn sich der Pfarrer mit der Kopfwindel in Deutschland
    (noch) sicher sein kann, sollte sich der Pfarrer erinnern,
    dass einem französischen „Amtskollegen“ der Kopf abgesäbelt
    wurde. Er trug keine Kopfwindel und wurde von denen
    ermordet, die die Kopfwindel für jede Frau vorschreiben.
    Pfarrer, Sie sind weder eine Frau noch korantreu.
    Bei der Endabrechnung der Religion des Friedens auf
    deutschem Boden wird man sich an diese „Handlungen“
    erinnern und das „ungläubige Weib“ entsorgen.
    Manoman, wie weit geht das Arschlecken eigentlich noch ?
    SIE merken gar nicht, dass SIE mithelfen, den Krummsäbel
    immer weiter zu schärfen.
    Aber der französische Pfarrer und die erneuten Christenmorde
    in Indonesien sind jaaaaaaaaaa soooooooooo weit weg.
    Widerliche Scheinheilige.

  24. Haha, die Krönung einer grandiosen volksverarschenden und menschenverachtenden hebräischen Geschäftsidee, die seit über 2000 Jahren Menschen dumm hält und ausplündert.
    Thx God, im Infidel..

  25. Der kann sich mit den 2 Geistlichen, die das Kreuz ablegten in eine Reihe stellen, wenn der Preis für Dummheit und Ignoranz vergeben wird!

  26. „Kommt jetzt jeden Tag eine Geschichte mit einem bekloppten katholischen Pfaffen? Gestern die Brezel, heute das Kopftuch – und morgen?“

    Mini-Rock!

  27. Marx und Bett-fort-Stromer haben das Kreuz abgelegt, dieser Vollidiot setzt sich ein Kopftuch auf, um ein Zeichen zu setzen. Das Zeichen, das er setzt ist ein Schuss, der nach hinten losgeht, der dem Diaspora Islam signalisiert, dass sie mit ihrem extremen Kurs auf dem richtigen Weg seien.

    Matthaeus 7
    15Seht euch vor vor den falschen Propheten, die in Schafskleidern zu euch kommen, inwendig aber sind sie reißende Wölfe. 16An ihren Früchten sollt ihr sie erkennen. Kann man auch Trauben lesen von den Dornen oder Feigen von den Disteln?…
    Matthaeus 24:11
    Und es werden sich viel falsche Propheten erheben und werden viele verführen.
    Lukas 6:26
    Weh euch, wenn euch jedermann wohlredet! Desgleichen taten eure Väter den falschen Propheten auch.
    Johannes 10:12
    Ich bin der gute Hirte. Der gute Hirte läßt sein Leben für seine Schafe. Der Mietling aber, der nicht Hirte ist, des die Schafe nicht eigen sind, sieht den Wolf kommen und verläßt die Schafe und flieht; und der Wolf erhascht und zerstreut die Schafe.

  28. ob Ihr es glaubt oder nicht:

    der RESET Deutschlands muss Blutig werden

    Dekadenz wird bestraft (werden müssen)

    Deutschland, das Land der Idioten hat FERTIG

  29. Er ist ein deutscher Beamter. besoldet nach A13 oder A14 und damit Staatsdiener und sein Dienstherr, die Bundesrepublik Deutschland, vertreten durch den Herr Innenminister Heissluft-Horst erwartet Treue und gewissenlosen Einsatz… also wird der Herr Pfarrer im Sinne der Staatsmacht agieren.

    Ein echter Priester, der aus einer Pfründe lebt, durch Spenden der Gläubigen seinen Lebensunterhalt bestreitet oder eben ganz normal arbeitet und seinen Dienst an Gott in seiner Freizeit macht (also im Prinzip politisch unabhängig ist), der wird solch einen Unsinn nicht machen, sondern neutral bleiben und sich auf das wesentliche konzentrieren.

    Im übrigen tragen auch Nonnen eine Kopfbedeckung, aber eine Nonne kann und konnte (auch im Mittelalter) jederzeit aus dem Kirchendienst aussteigen und einen Mann heiraten ohne in Lebensgefahr zu geraten. Eine Muslima in vielen ihrer heimatländern kann ihr Kopftuch in der Öffentlichkeit nicht ablegen ohne dafür erhebliche Probleme zu bekommen. Und somit hat dieser Pfarrer ein ziemlich doofes Symbol gewählt um seine Einstellung pro-Flüchtlingsaufnahme und Barmherzigkeit zu zelebrieren.

  30. Aus „Hans-Peter Raddatz: Von Gott zu Allah?“

    „Auf der Europa-Synode 1999 in Rom erhob sich der türkische Bischof Bernardini und berichtete über die Offenheit, mit der sich kurz zuvor der Imam von Izmir an die christlichen Teilnehmer eines Dialogtreffens gewandt hatte: „Dank eurer demokratischen Gesetze werden wir euch überwältigen, dank eurer religiösen Gesetze werden wir euch beherrschen.“ Die geschockten Prälaten versuchten – letztlich erfolglos -, die Veröffentlichung von Bernardinis Vortrag zu verhindern.“

  31. Würde mich interessieren, ob und wieviel Besucher der Messe die Pfingstmesse verlassen haben. Sind die etwa alle bei dem schwachsinnigen Pfarrer in der Messe geblieben. Dann haben sie es nicht besser verdient. Die kath. Kirche schafft sich selbst ab, wer wundert sich bei solch dämlichen Aktionen noch darüber, dass immer mehr aus der Kirche austreten?
    Josi

  32. Ich finde das geheuchelt in islamistischen Gesellschaften benutzt man Reißzwecken und Nägel um das Kopftuch am Weib zu befestigen….damit es nicht verrutscht….

  33. Das ist so traurig, dass die Gemeindemitglieder nie im Leben für die Opfer in der Zivilbevölkerung beten.
    Die bekannten menschlichen Kollateralschäden tolerieren.

    Es geht ihnen allein darum, sich persönlich aufzuwerten. Mit primitivster Symbolik.

  34. Bei dem war die Kühlkette auch mehr als nur einmal unterbrochen.
    Es sollten alle die es noch nicht sind aus der Kirche austreten und ihn als Motiv/Grund angeben.

  35. Damals hat sich ein Pfarrer gegen das linksextreme
    nationalsozialistiche Unrecht ausgesprochen und
    dafür teuer bezahlt.
    Diesmal geht das Bezahlen gleich mit dem Messer
    und Kopfpressur auf der Strasse und wieder mit der
    Genehmigung der braunen Linksextremen Melonen!
    In Zehn Jahren, wenn die Islamen walten, dann…:

    https://www.youtube.com/watch?v=uCE8ufy8AgU

  36. Jaja, solche Auswüchse kann die Multikultibesoffenheit zeigen, daß sich sogar ein Pfaffe ein Kopftuch aufsetzt. Oder ist er reif für die Anstalt?

    Dafür haben Mohammedaner wieder mal Christen überfallen und Menschen umgebracht.
    http://www.kath.net/news/63877

  37. Was soll man dazu noch sagen? Der Mann ist doch gestraft genug. Schon allein wegen seiner physischen Beschaffenheit. Bevor jetzt protestiert wird: ja, ja, ich weiß schon ….und blablabla 😉

  38. schrottmacher 22. Mai 2018 at 10:51; Also bitte, Heissluft-Horst ist doch Ankündigungsminister, solange der in der Politik ist, hab ich noch nie von nem Projekt gehört, das er tatsächlich realisiert hat. Dass er von Wiki gelobt wird, ist eine zusätzliche Warnung.
    „Nicht an den Sonntagsreden sollt ihr sie messen, sondern an den Montagstaten.
    Regt sich auf über die telefonische Anweisung von die Misere, aber, ist der nicht in der Bedienung eines Telefons unterwiesen, oder hat man im gar das WLan-Kabel durchgeschnitten.

  39. (Babieca 22. Mai 2018 at 10:01)

    Ein bißchen Glück habe ich ja vielleiht gehabt, aber ich habe getippt, dass @Babieca hier vorneweg ist. Dass es nun gleich der erste Kommentar ist zeigt, dass ich psychologische Fähigkeiten habe.

  40. Sedlmeier, Sedlmeier, wir wissen ja alle wie so etwas enden kann! Ich meine schon wegen den Namen.
    War auch nicht cleverer der Gute!

  41. Bei den Schächtungen des IS-lams trugen
    die zu Ermordeden IMMER einen Umhang
    in genau der gleichen Farbe wie das
    „Festgewand“ des Pfaffen.
    Wie hat dieser Pfaffe Infos gezogen ?
    Hat dieser Pfaffe etwa gesehen, dass die
    Schächtungen nur Spaß waren ?
    Oder hat „man“ dem Pfaffen den Umhang
    schon prophylaktisch verpasst ?

  42. Der Mann ist doch gestraft genug. Schon allein wegen seiner physischen Beschaffenheit.

    Das Problem mit dekadenten Scheißlöchern wie der BRD ist, das es Geisteskranke (Psychopathen, Narissten…)bis nach ganz oben schaffen,es bietet die perfekte Grundlage dafür. 😉

  43. Josi
    22. Mai 2018 at 10:53

    Da die katholische Kirche stets konservativ bis erzkonservativ war und es jetzt kein Stück weit mehr is, behaupte ich, die katholische Kirche gibt es bereits überhaupt nicht mehr.

  44. Die Weissagung des Malachias, einst Bischof von Armagh im 12. Jahrhundert, scheint Wirklichkeit zu werden. Der Franz in Rom wird der letzte Pope sein und vom Islam verschluckt werden, und die deutschen Christen sind so verblendet, dass sie die Gefahr vor lauter Gutmenschentum nicht mehr wahrnehmen. Adieu Jesus!!!

  45. DIESER JESUS-VERRÄTER HAT NICHT MEHR
    ALLE LATTEN AM ZAUN!
    Dieser Fake-Kathole gehört ins Irrenhaus oder in ein Asylantengroßlager gesteckt,
    mitten zwischen Läuse, TBC, Wanzen, Krätze, Vermüllung, Messerstechereien;
    zigeunerischen, islamischen u. negriden Haß u. Zerstörungswut.

  46. Von: Thomas Keller [xxxxxxx]
    Gesendet: Dienstag, 22. Mai 2018 10:54
    An: wolfgang.sedlmeier@drs.de
    Betreff: Kopftuch

    Sehr geehrter Herr Sedlmeier,
    sie demonstrierten mit ihrer lächerlichen peinlichen Aktion gegen die christlich Gläubigen im Abendland. Haben Sie auch daran gedacht, das Sie mit der symbolischen Kopfbedeckung die Unterdrückung, bzw. Unterwerfung des pädophilen Koranschreibers befürworten in der islam arabischen Welt? Das Wort Islam selbst heißt schon mal UNTERWERFUNG. Wie verhält es sich aus christlicher Sicht? „Du sollst keine anderen Götter neben Dir haben“. Genauso befiehlt es Mohammed aber mit dem Unterschied der Todesdrohung.
    Mit freundlichen Grüßen,
    Thomas Keller

    Diese Nachricht wurde von meinem Android Mobiltelefon mit GMX Mail gesendet.

  47. behauptet der islamophile Pfarrer.

    ———————————-
    Der ist nicht islamophil. Der folgt einfach den was zeitgeistig in der Luft liegt.

  48. Das ist infantilstes und dümmstes Gebahren. Das ist so. Man benötigt keine Argumente dafür, nur den Fakt der infantilen Dummheit muss man anmerken

  49. Armer lrrer, aber Kirche ist ja eh ein Relikt aus dem letzten Jahrtausend. Die braucht keiner und dient der Volksverdummung.

  50. Derjenige, der hier Menschen verachtet, ist dieser Pastor. Das Kopftuch ist eine Kennzeichnung der Frauen, die im Islam als Beute angesehen werden. Trage ich ein Kopftuch, werde ich von den moslemischen Männern nicht behelligt. Darum geht es, Herr Sedlmeier. Sie feiern gerade die Missachtung und von Allah gesegnete Vergewaltigung Ihrer Kirchgängerinnen. Wie selbstverachtend muss man eigentlich sein, wenn man der Unterwerfung des eigenen Glaubens huldigt? Warum werden Sie nicht Imam und entweihen nicht weiter den katholischen Glauben?

  51. Dass ausgerechnet Alice Weidel, die als lesbische Frau in den meisten islamischen Ländern mit dem Tod bedroht würde ..

    Tatsächlich, offiziell? Ich dachte immer auch im Islam wird (wie im Westen) das Lesbentum nicht sonderlich ernst genommen (im Gegensatz zum Schwulsein). Werden lesbische Frauen offiziell verfolgt oder nur privat von Fanatikern?

  52. Warum konvertieren diese Zertreter des christlichen Glaubens nicht gleich zum Islam, wenn sie das Kreuz verleugnen und sich einer Religion anbiedern, die sich nachweislich zum Hass auf Christen bekennt?
    Hier paart sich eine selbstmörderische Toleranz und die rückgratlose Selbstverleugnung zu einer beschämenden Praxis aus Feigheit und geistlicher Umnachtung.
    Der groteske Mukltikultiwahn hat mittelrweile in alle gesellschaftlichen Bereiche Einzug gehalten und wirft sämtlichen Fortschritt einer über Jahrhunderte mühsam errungenen Aufklärung des sog. Abendlandes weit hinters Mittelalter zurück.

  53. Man kann von religiösen Leuten in der Regel kein rationales Denken erwarten. Bin da also wenig überrascht. Warum er aber auf das Tragen von Frauenkleidern verzichtet hat, ist mir schleierhaft? Recht inkonsequent der Mann.;)

  54. NGRES 22. Mai 2018 at 11:11
    Dass ausgerechnet Alice Weidel, die als lesbische Frau in den meisten islamischen Ländern mit dem Tod bedroht würde ..
    Tatsächlich, offiziell? Ich dachte immer auch im Islam wird (wie im Westen) das Lesbentum nicht sonderlich ernst genommen (im Gegensatz zum Schwulsein). Werden lesbische Frauen offiziell verfolgt oder nur privat von Fanatikern?
    ——————
    In den meisten islamischen Ländern werden Lesben nicht offiziell verfolgt, nicht einmal Knast droht ihnen. Da der Islam davon ausgeht, dass Frauen keine Sexualität haben und keine Lust fühlen, gibt es für ihn auch keine Lesben.

  55. schinkenbraten 22. Mai 2018 at 10:32
    Warum haben nicht die Leute die Kirche verlassen, dem Pfarrer den Vogel zeigend?

    Alle bekloppt.
    ——————————————————————————
    Meinst wahrscheinlich den Pierre? Also den Pierre gezeigt!

  56. Lieber rechte Politiker,
    die durch sinnvolle Politik die Werte von Toleranz, Offenheit und Aufklärung sichern,
    als Pfarrer,
    die intoleranten, introvertierten und vormittelalterlichen Droh- und Unterwerfungsideologien den Weg bereiten.

  57. Die Situation eiskalt ausgenutzt. Oben Kopftuch, darunter Strapse – und dafür feiern lassen. Goldene Zeiten für die Homofürsten.

  58. Mjoellnir_ 22. Mai 2018 at 10:33
    Was glaubt der gute Mann würde passieren, wenn er sich das Kopftuch unter Moslems aufsetzt, wenn er es nicht öffentlichkeitswirksam begleitet, sondern allein und inkognito macht?
    —————————————————————————–
    Iss doch klar. Kleine Fatwa gefällig?

  59. und für solche VOLLIDIOTEN bezahle ich zwangskirchensteuer. trotz austritt vor jahrzenten treibt das finanzamt immer noch einen beitrag von mir ein. wg photovoltaik auf dem dach muß ich als „stromerzeuger/unternehmer“ aus meinem gewinn KIRCHENSTEUER zahlen. dieser drecksstaat läßt bei seinen ureinwohner nichts anbrennen.

  60. Falls er dies getan hat, ist die Eucharistie ungültig. Aus historischen Gründen müssen Männer in christlichen Kirchen ihre Kopfbedeckung abnehmen. Die Regel wurde eingeführt, um sich von der polytheistischen römischen Religion abzugrenzen, die verlangte, dass Priester ihre Zeremonien „capite velato“ (mit bedecktem Kopf) vollzogen.
    Durch das „capite velato“ des Priesters wird die Messe nach katholischem Verständnis zum heidnischen Ritual und daher als Gottesdienst ungültig und die Teilnahme an ihr ein Grund zur Exkommunikation.

  61. Sarrazin hatte Recht. Andere brauchen D nicht zerstören. Das machen Gutmenschen von sich aus.

  62. Wäre ich Anwesend gewesen, hätte ich mit meinen Predigt an dieser
    Schwachmat im Focus gestanden ! GARANTIERT !

  63. Seit dem 2. Vatikanischen Konzil geht es mit der Kirche Roms bergab. Sie ist ein Eventdienstleister geworden.

  64. @ fritz72 22. Mai 2018 at 11:20

    Seit ein Kommunist Papst wurde, geht es steil berab.

  65. OT [ntv]

    Lega . Fünf-Sterne . Giuseppe

    . Radikale Steuersenkungen
    . Frührenten für die Massen
    . Mindesteinkommen für alle
    . bessere Schulen
    . neue Krankenhäuser

    Wer bezahlt?
    Schulden und Europa.
    Am besten beides zusammen,
    indem die Europäische Zentralbank
    dem Land 250 Milliarden Schulden erlässt.
    Letztlich, haftet und zahlt, . . Deutschland.

    Wolfram Weimer:
    https://www.n-tv.de/politik/politik_person_der_woche/Giuseppe-Conte-Marionette-der-Populisten-article20444880.html

    Italien, von seiner schönsten Seite.

  66. Ich nehme an, den Lappen zieht sich der Nichtsnutz sonst über, bevor er einen Ministranten vernascht.
    Der Jude würde sagen: In der Mitte des Tuches befindet sich ein Loch. YEP. Ein Arschloch.

  67. Wo lebt denn dieser Bi-Ba-Butzemann ??
    Am besten noch ein Kleidchen anziehen – und dann teeren und federn.

  68. 🙁 CHRISLAM-PFAFFE WOLFGAN SEDLMEIER

    🙁 Doch dachte WOLFgang nicht an die Worte Jesu, der zu Petrus sagte:
    „Ehe der Hahn krähen wird, wirst du mich dreimal verleugnen.“,
    und er ging hinaus, versteckte den Hijab und weinte nicht,
    sondern grinste listig und las zufrieden im Kloran 5,17
    Wahrlich, Kufr betreiben diejenigen, die sagen: „Allah ist Isa, der Sohn der Maryam.“ Sprich: „Wer vermochte wohl etwas gegen Allah, wenn Er Isa, den Sohn der Maryam, seine Mutter und jene, die allesamt auf der Erde sind, vernichten will?“

  69. Wenn der Pfarrer Kopftuch trägt, werden die BesucherInnen während der Predigt nicht so geil und können besser der Botschaft folgen.

  70. Pfarres Wolfgang Sedelmeier ist als Linker gegen weibliche Priesterinnen:
    Gaubensgemeinschaft ist eine echte Kraft, die aufbaut und stärkt. Alle rufen: „Die Zulassung zum Priesteramt muss geändert werden. Schafft das Zölibat ab! Wir brauchen Priester.“ Aber Sie sind doch schon alle Priesterinnen und Priester im allgemeinen Priestertum. Das müsste doch als Priesterschar zunächst mal reichen. Priester, das sind die, die zwischen Gott und den Menschen vermitteln sollen. Was haben Sie bisher aus Ihrem Priestertum gemacht? Wie folgen Sie dieser Berufung? Es fehlen uns nicht die Gottesdienste am Sonntag, davon gibt es mehr als genug, uns fehlen die Hauskirche und die Männer und Frauen, die ihr vorstehen.
    https://www.katholische-kirche-aalen.de/katki/upload/pdf/Monatsbrief/Monatsbrief.pdf

    Noch was. Solange er in Paris lebte, lebte er in einem jüdischen Viertel, wo er als Privilegierter gar nicht mitbekam, was in den Vororten muslimisch abgieng.

  71. Ausgezeichneter Artikel, voll zum Thema, nochmalige Empfehlung!
    Von vorn bis hinten gut, eher willkürlich herausgegriffen:

    „Doch wie so viele verunsicherte Christen – angefangen beim Papst, der in den Schlächtern der christlichen Gemeinden zwischen Persischem Golf und Atlantik „Brüder im Glauben“ wähnt, über den sein Kreuz verleugnenden Vorsitzenden der Deutschen Bischofskonferenz bis hin zu zahlreichen Taufchristen in der Union – verwechselt Laschet das Weltbeherrschungskonstrukt Islam mit seinen durch die westeuropäische Aufklärung auf Normalmaß zurückgestutzten, christlichen Kirchenvertretern.“
    https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/spahns-spitzwege/die-selbstabdankung-der-union-laschet-will-islam-als-staatskirche/

  72. Also ich möchte mal generell was klarstellen. Wenn ich immer wieder mal von Männern im Gegensatz zu Frauen schreibe, dann meine ich solche, die man zumindest irgendwie als Männer bezeichnen kann. So was wie das obige Exemplar (oder z. B. einen Toni Hofreiter) meine ich dabei nicht.

  73. Das habe ich schon gestern bei den Pfaffen Marx und Bedford-Strohm kommentiert:

    scheylock 21. Mai 2018 at 17:20
    AfD-Waehler 21. Mai 2018 at 17:04
    Wer sich über die beiden Heuchler, die „Marx-Brothers“, aufregt!
    Hier kommt ein Pfaffe, der schlägt dem Fass den Boden aus:
    ———
    „Die Gemeinde klatschte nach seiner Pfingstpredigt Beifall.“

    Die ganze Gemeinde ist für die Unterdrückung der Frauen; denn heuer kann keiner mehr sagen, er wüßte nicht, was dieser Art Zeichen bedeuten, nämlich einerseits einen Schlag ins Gesicht aller Musliminnen, die sich nicht mit der ihnen im Koran zugewiesenen Stellung abfinden wollen, und einen Schlag gegen alle Frauen und andererseits die Unterstützung des Anspruchs des Islams auf den öffentlichen Raum.
    Der schräge Pfaffe bietet dem Islam mit seinem Mummenschanz den öffentlichen Raum der Kirche zum Besitz an.

  74. Keine frage mehr zu den Pfaffen, die sind der Politiker Laffen.
    Und dort laufen immer noch Menschen hin, sicher weil die noch nicht genug verblödet sind.

  75. scheylock 22. Mai 2018 at 11:35

    Nun der ganze Feminismus ist ein Schlag ins Gesicht aller Frauen. Denn der Pfarrer ist mit Sicherheit für die Befreiung der Frau.

  76. ISLAM-LOBBYIST KAIMAN MAZYEK,
    FAN VON RAMELOW, PAU & CO.:
    https://c8.alamy.com/compde/fy1ja4/kazan-russland-20-april-2016-thuringer-zustand-premier-bodo-ramelow-l-trifft-mit-dem-imam-der-moschee-ilfat-khasanov-an-der-qolsarif-moschee-in-kazan-russland-20-april-2016-foto-candy-welzdpaalamy-live-news-fy1ja4.jpg

    Aiman A. Mazyek hat retweetet
    Bodo Ramelow
    ?Verifizierter Account @bodoramelow
    16 Std.Vor 16 Stunden
    Bodo Ramelow hat WELT retweetet
    Es muss immer um die anderen gehen. Ob Kreuz, Kippah oder Kopftuch – jeder Mensch hat das Recht seinen Glauben frei und friedlich leben zu können. Da wünscht man sich zu Pfingsten mehr Geist.

    Aiman A. Mazyek hat retweetet
    Patrick Bahners
    ? @PBahners
    14 Std.vor 14 Stunden
    „Nach der Messe stand Sedlmeier wie üblich am Kirchenausgang bereit, um sich von den Gottesdienstbesuchern zu verabschieden – diesmal allerdings mit Kopftuch. Er hörte viel Zustimmung und Dankesworte für seine mutige Stellungnahme.“

    Aiman A. Mazyek hat retweetet
    tagesschau
    ?Verifizierter Account @tagesschau
    21 Std.Vor 21 Stunden
    Der Beauftragte der Bundesregierung für Religionsfreiheit macht in einem „Welt“-Interview die AfD mitverantwortlich für Übergriffe auf Muslime. #AfD #Muslime

    Aiman A. Mazyek hat retweetet
    WELT
    ?Verifizierter Account @welt
    23 Std.Vor 23 Stunden
    Angriffe auf Muslime: „Wenn wir uns für die Kippa einsetzen, müssen wir das auch für das Kopftuch tun“ *http://to.welt.de/1Ijkpgg
    https://twitter.com/aimanmazyek?lang=de

  77. Nun, ich warne – als „Atheist“ – nicht ohne Grund vor den Christen. Sie sind entweder Berufsmasochisten von Glaubens wegen (siehe ihren Guru vom Kreuz) – oder sie sind wirtschaftliche Profiteure. Der Christ ist eine Art Frau: jammern nach der Knute. Geil sein aufs Geschlagenwerden. Es handelt sich um eine psychische Krankheit.

  78. F´linge und deren Umfeld sind die neuen Heiligen dieser Kirche. Selbst die Evangelische Kirche, die keine Heiligen kennt, führt den Heiligenkult auf diese Weise wieder ein.
    Jean Raspail hätte sich wohl nicht vorstellen können, dass seine Dystopie aus den 70ern (Heerlager der Heiligen) so dramatisch zur Realität wird wie gerade in Deutschland.
    Besonders drastisch bei Wolkie mit seinem Bootaltar im Kölner Dom oder in massenhaftem Kirchenasyl dokumentiert. Aber eben auch durch solche lächerlichen Aktionen zur „Verteidigung“ ihrer angebeteten Goldstücke oder auch bei der Bekämpfung der Kritiker (Licht ausschalten und Glocken läuten bei Demos, Stigmatisierung von kritischen Gemeindmitgliedern, öffentliche Aufrufe gegen Kritiker usw.).

  79. INGRES 22. Mai 2018 at 11:41
    scheylock 22. Mai 2018 at 11:35

    Ich denke, dass ist auch hier im Blog nicht klar: Schwuchteln wie dieser Pfarrer sind die, die die Frauen für unerdrückt halten und befreien wollen. Ich habe das schon oft angemerkt. Die Grpnen , die Linken, die CDU-Schwuchteln Wölki und Papst Franz sind alle für die Befreiung der Frau. Denkt drüber nach.

  80. Ist natürlich auch die Frage, ob man ca. 50 Prozent der Bevölkerung, den Frauen, das Wahlrecht zubilligen darf, wenn ein großer Teil von ihnen nach Unterdrückung giert.
    Man sollte die weibliche Bevölkerung abstimmen lassen, was sie nun möchte.

    Pfarrer und sonstige Amtschristen laufen auch in Frauenkleidern rum. Es sind in aller Regel verdeckte Homosexuelle (leider häufig auch welche, die es auf kleine Kinder abgesehen haben -> Homosexualität plus sexuelle Reifeunterbrechung, i.d.R. irreversibel).

  81. INGRES

    Leider falsch. Die Kirche, von homosexuellen Pädophilen durchzogen, unterdrückt die Frauen genauso wie der Islam. Darum verstehen die sich prächtig.

  82. ….was für eine vollständig bekloppte Hirnwurst !

    Kein Wunder, dass das mit der Integration nicht funktioniert, solange solche Schwachsinnigen
    noch in der ersten und nicht in der letzten Reihe stehen, wo sie definitiv hingehören !!!

  83. Die Gemeinde klatschte dem Kasperle-Pfarrer nach seiner Pfingstpredigt heftigen Beifall.

    Zum Thema Beifall in der Kirche hat Robert Gernhardt den Apostel Paulus in seinen „Briefen an die Indianer“ Gültiges sagen lassen:

    Paulus schrieb an die Apatschen:
    Ihr sollt nicht nach der Predigt klatschen.

    Paulus schrieb an die Komantschen:
    Erst kommt die Taufe, dann das Plantschen.

    Paulus schrieb den Irokesen:
    Euch schreib ich nichts, lernt erst mal lesen.

  84. Dieser arme irre Pfarrer Wolfgang Sedlmeier bettelt förmlich nach dem islamischen Baukran!

  85. WOLFGANG CHRISTUSVERRÄTER SEDLMEIER

    KATHOLISCHE HÖRFUNKARBEIT

    Über den Autor Pfarrer Wolfgang Sedlmeier
    (:::)
    (:::)
    2. Adventssonntag, 10.12.2017

    Predigt des Gottesdienstes aus der Pfarrkirche Salvator, Aalen
    Predigt von Pfarrer Wolfgang Sedlmeier

    Liebe Schwestern und Brüder am Radio und hier in Aalen!

    Die Standardfrage bei einer Begegnung lautet: „Wie geht es dir? Wie geht es ihnen?“ Und unsere Antwort darauf lautet meist: „Gut!“

    Würde ich Sie fragen: „Wie geht es ihnen als Christ?“, würden sie vielleicht nicht so eindeutig mit einem „Gut“ antworten. Vermutlich gibt es für sie Wesentliches, das sie in ihrer Kirche erlebt und erfahren haben. Vermutlich haben sie in ihrer Kirche wichtige Impulse erhalten, so dass sie Gott in ihrem Leben entdeckt haben. Sie kennen Szenen aus der Bibel, haben Lieblings-Gebete, hören Predigten. Hin und wieder sind sie in Gespräche über Gott verwickelt worden, die ihren Glauben geprägt und die ihnen Gott nahe gebracht haben. Und trotzdem fehlt oft die Vision, dass das alles eine Zukunft haben könnte.

    Die Worte aus dem Propheten Jesaja, die wir eben gehört haben, scheinen für Christen geschrieben worden zu sein, die traurig gestimmt sind: „Tröstet, tröstet mein Volk. Redet ihnen zu Herzen.“ Und Jesaja unterstreicht diese Aufforderung nochmal: „Erhebt Eure Stimme mit Macht! Erhebt Eure Stimme, fürchtet euch nicht.“
    (:::)
    Das ist der geistliche Kampf, von dem in der Bibel die Rede ist:
    ➡ „Kehr um und glaub an das Evangelium“…
    http://www.katholische-hörfunkarbeit.de/?id=1818

  86. Polizei Steinfurt
    POL-ST: Im Streit zugestochen – 20-jähriger aus Ochtrup verstirbt an den Folgen

    Steinfurt (ots) – Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Münster, der Kreispolizeibehörde Steinfurt und des Polizeipräsidiums Münster Am frühen Morgen des Pfingstmontages (21.5., 03:00 Uhr) gerieten zwei junge Männer im Stadtpark in Ochtrup aneinander. „Im Verlauf des Streits stach ein 18-jähriger Tatverdächtiger nach ersten Ermittlungen mehrfach mit einer abgebrochenen Flasche auf einen 20-jährigen Kontrahenten ein“, schilderte Oberstaatsanwalt Martin Botzenhardt heute in Münster das Geschehene. „Die Verletzungen im Brustbereich waren so schwer, dass der 20-jährige nicht mehr gerettet werden konnte und noch am Tatort verstarb.“ Polizisten nahmen den Tatverdächtigen, der ebenso wie der Verstorbene in Ochtrup lebt, vorläufig fest. „In seiner Vernehmung gab der Beschuldigte an, er habe zugestochen um sich zu verteidigen“, erklärte der Oberstaatsanwalt weiter. „Aufgrund der Schwere der Tat und zur Verhinderung der Flucht hat die Staatsanwaltschaft Münster heute beim Amtsgericht den Erlass eines Haftbefehls beantragt.“ Eine Ermittlungsrichterin folgte dem Antrag der Staatsanwaltschaft und erließ Haftbefehl gegen den 18-jährigen Beschuldigten wegen Totschlags, zugleich ordnete sie die Untersuchungshaft an. Die weiteren Ermittlungen zum genauen Tathergang führt eine Mordkommission des Polizeipräsidiums Münster unter der Leitung des Ersten Kriminalhauptkommissars Heinrich Freese. Für Medienanfragen ist Oberstaatsanwalt Martin Botzenhardt von der zuständigen Staatsanwaltschaft Münster unter der Rufnummer 01722913810 zu erreichen.

    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43526/3948867

  87. Konvertiert doch gleich alle in Aalen, ihr Vollidioten! Ihr seid sowieso verloren und werdet euch auch noch vor dem IS in den Staub werfen.
    In vielen islamischen Ländern werden Frauen übelst unterdrückt und mit dieser Aktion rotzt der satanistische Pfaffe den Frauen auch noch ins Gesicht.

    Eure Unterwürfigkeit ist der Tod des Christentums. Ihr kotzt mich an.

  88. …Katholischer Pfarrer hält Messe …u.s.w.

    zum Glück ist dieser “ Mann ? “ nur ein Pfarrer, wenn dieser “ Mann ? “ etwa ein KFZ Monteur wäre, würde er jede Bremse an jedem Autos vergessen anzubauen, übrigens sollten alle seine “ Schäfchen “ die diese Rede bejubelt und beklatscht haben sich auch von genau diesem vielseitig begabten Pfarrer die Gastherme im Haus noch vor dem kommenden Winter mal überprüfen lassen

  89. Frau Weidel sprach von „Kopftuchmädchen“! Wieso diese Hohlbirne meint, er sei ein solches, erschliesst sich mir in keinster Weise. Gut, die Kirche hatte ja schon seit jeher einen Hang zu weiblicher Kleidung, von dem her…

  90. Armer Irrer, hoffentlich legt Alice Weideland in ihrer nächsten Rede noch eine Schippe drauf!

  91. @ Blue02 22. Mai 2018 at 11:44

    …das sagen Sie mal den Millionen verfolgten Christen in
    Asien u. Afrrika ins Gesicht, Sie Antichrist! Sie sollten sich
    wirklich schämen, wie Moslems, Faschisten u. Kommunisten
    gegen das Christentum u. Christen zu hetzen.

    Oder sind Sie vielleicht der Chrislamistenliebling, Schiit Navid Kermani?

    Navid Kermani, 14.3.2009:
    „Kreuzen gegenüber bin ich prinzipiell negativ eingestellt. Nicht, dass ich die Menschen, die zum Kreuz beten, weniger respektiere als andere betende Menschen. Es ist kein Vorwurf. Es ist eine Absage. Gerade weil ich ernst nehme, was es darstellt, lehne ich das Kreuz rundherum ab.

    Nebenbei finde ich die Hypostasierung des Schmerzes barbarisch, körperfeindlich, (ANM.: ES IST FROMM, WENN SCHIITEN SICH BLUTIG GEISSELND DURCH DIE STRASSEN ZEIHEN, GELL!) Ich kann im Herzen verstehen, warum Judentum und Islam die Kreuzigung ablehnen. Sie tun es ja höflich, viel zu höflich, wie mir manchmal erscheint, wenn ich Christen die Trinität erklären höre und die Wiederauferstehung und dass Jesus für unsere Sünden gestorben sei.

    Der Koran sagt, dass ein anderer gekreuzigt worden sei. Jesus sei entkommen. Für mich formuliere ich die Ablehnung der Kreuzestheologie drastischer: Gotteslästerung und Idolatrie. Für mich aber ist das Kreuz ein Symbol, das ich theologisch nicht akzeptieren kann… Dieser Jesus ist nicht Sohn Gottes…“
    nzz.ch/warum_hast_du_uns_verlassen__guido_renis_kreuzigung-1.2195409

  92. Vollidiot. Fuer solche deppen muesste man sich eigentlich die islamisierung wuenschen damit sie schnellstens in all die islamischen besonderheiten geniessen koennen. …

  93. Dass einige dieser Pfaffen als Kinderschänder in Erscheinung getreten sind, munkelt man ja schon länger. Aber Travestie als offizieller Kanon des Katholizismus? Das wird wirklich alles immer bunter!

  94. OT:

    Auch die Börsen sind immer mehr in Frauenhand. Nach der Nasdaq nun auch die Nyse. Aber das was die Firmen die dort gelistet sind produzieren wird weiter in alle Ewigkeit von Männerknechten (*) erfunden und produziert. Mal sehen wie weit das noch führt, wenn ich noch 25 Jahre hätte es zu erleben.

    (*) Also ich habe auch schon lange die Vorstellung, dass der Mann eh nur die Drohne für die weibliche Schönheit ist. Als Jugendlicher habe ich da schon drüber nachgedacht. Das ist ja auch nicht schlimm, denn die Belohnung für Schufterei in Form eines Weibchens ist ja königlich. Nur dachte ich immer, dass die Frauen sich dann auch auf die Darbietung ihre Reize beschränken, wobei sie natürlich auch intelligent sein dürfen und sollen. Aber nicht, dass sie alle Führungsposten übernehmen. Auch die sind m. E. als Drohnendienst für das Weibchen da1

  95. INGRES 22. Mai 2018 at 12:12

    Auch die sind m. E. als Drohnendienst des Männchens für das Weibchen da!

  96. Hmmm…vielleicht sollten wir das mit der Islamisierung und der Scharia nochmal überdenken. Sobald wir das haben, kehrt wieder Zucht und Ordnung ein und solche Vollkasper haben dann ein Riesenproblem. Wir Kerle haben doch dann keinen Stress mehr. OK, zugegeben: Ein Bierchen zum gegrillten Schweinenacken würde mir schon fehlen, aber sonst? Überlegt mal: Schluss mit Gendergaga, bescheuertem Gutmenschentum, Schluss mit dem ganze Queer und Schwulgedöns, keine keifenden Femministinnen mehr, Schluss mit Quotentussis, Schluss mit Antonia Hofreiter und sonstigen grünen Toleranz- Marxisten, Schluss mit Bälgern, die ihre Lehrer beleidigen und körperlich angehen.
    Die Scharia-Polizei würde ohne Wenn und Aber Recht und Ordnung durchsetzen, usw…
    -Sarkasmus off-

  97. Total übergeschnappt – aber was Wunder, wenn die obersten Bischöfe genauso besoffen agieren!

  98. Nur noch Volltrottel. Wo man auch hinsieht: Volltrottel. Herr, lass dieses Land und sein dekadentes Volk untergehen. Je schneller desto besser.

  99. PI:
    Angeblich haben laut Presse-Jubelbericht der Schwäbischen Zeitung viele Menschen es dem Pfarrer gleich getan und sich mit Kopftuch abgelichtet und die Bilder in den sozialen Netzwerken verbreitet.

    Was so nicht ganz stimmt, erlaube ich mir anzumerken, meine alte Rede: Wer andere als Lügen- bzw. Lückenpresse klassifiziert, sollte selbst mit Fakten sehr sorgfältig umgehen. Der Bericht in der „Schwäbischen Zeitung“ war bis auf das Adjektiv „mutig“ nicht jubelnd, sondern neutral, und es sind nicht „viele“ gewesen, die es dem Pfarrer gleichgetan haben, sondern „andere“, also ein paar. Und: Von den 34 Leserkommentaren, die auch dazugehören, sind nur zwei (die Weiber mal wieder) auf Seiten des Aalener Pfarrers, der hier illustriert das allgemeine Stimmungsbild:

    Was der gute Mann vergisst, ist zu erwähnen, dass es nicht darum geht, Menschen das Kopftuch zu verbieten – sie können es in ihren Heimatländern tragen wie es ihnen beliebt – es geht darum, dass im Islam die Frauen GEZWUNGEN werden können, ein Kopftuch zu tragen und dass das HIER verhindert werden muss! Und die Gemeinde klatscht toleranzbesoffen Beifall, kapiert nicht, dass es nicht um ein Stück Stoff geht! Sich mal kurz – zur Belustigung anderer – ein Kopftuch aufzusetzen ist etwas anderes, als so einen Fetzen täglich tragen zu müssen!!! Gott sei Dank bin ich aus der Kirche ausgetreten.

    https://www.schwaebische.de/landkreis/ostalbkreis/aalen_artikel,-pfarrer-tr%C3%A4gt-aus-protest-gegen-alice-weidel-kopftuch-in-der-messe-_arid,10872728.html

  100. AntiCR 22. Mai 2018 at 10:56

    Und deshalb bereue ich meinen Austritt keine Sekunde lang!
    ——————–
    Ich bin vor 47 Jahren ausgetreten und freue mich darüber jeden Tag. Christsein ohne hirnlose Pfaffen ist wesentlich besser als mit dem Klotz einer Gottlosen Kirche am Bein.

  101. Ähm, zur Rede Weidel. Sie hatte 2 Beispiel angeführt. Den Rentner (Flaschensammler) und den Leibwächter von in Laden, der hier wie die Made im Speck lebt. Was sagt der Pfaffe dazu?
    Diese Scheinheiligkeit ist ekelerregend!!!

  102. Wolfgang Sedlmeier während der Pfingstmesse am Sonntag…

    Der Heilige Geist ist nicht über ihn gekommen, es muß etwas anderes gewesen sein. Man muß auch den Eindruck gewinnen, dass es nicht Jesu Botschaft ist, die ihn antreibt, sondern andere Dinge.

  103. „Der Hauptgrund für Stress, ist der tägliche Umgang mit Idioten.“
    Wie wahr.

  104. Das Kopftuch scheint ja dann wohl das einzige Bemerkenswerte im, bzw. auf dem Kopf dieses naiven Obergutmenschen zu sein. Traurig ist aber vor allem, dass dies den Gottesdienstbesuchern auch noch gefallen hat. Ich fühle mich in meinem Entschluss, 2015 aus der Kirche ausgetreten, (leider) permanent bestätigt.

  105. scheylock 22. Mai 2018 at 11:35
    Das habe ich schon gestern bei den Pfaffen Marx und Bedford-Strohm kommentiert:

    scheylock 21. Mai 2018 at 17:20
    AfD-Waehler 21. Mai 2018 at 17:04
    Wer sich über die beiden Heuchler, die „Marx-Brothers“, aufregt!
    Hier kommt ein Pfaffe, der schlägt dem Fass den Boden aus:
    ———
    „Die Gemeinde klatschte nach seiner Pfingstpredigt Beifall.“

    ———-
    Wahrscheinlich wird diese „Gemeinde“ später auch bei der ersten isslamischen Steinigung Beifall klatschen !

  106. Die etwas älteren Gottanbeterinen werden gedacht haben, auch endlich eine Frau mit Kopftuch auf dem Altar!

  107. Was für eine Parodie von Mann. Albernes unreifes Verhalten. Was soll das überhaupt? Das Männlein gehört in den Kindergarten und nicht auf eine Kanzel.

  108. Es ist einfach nicht zu glauben!

    Meine Mail an den „Pfarrer“ – nein, so kann kein kath. Pfarrer handeln. Weitere Mails an Bischöfe folgen!

    Herr Sedlmeier! (Der Ehrentitel „Pfarrer“ spare ich mir bei Ihnen!)

    Sind Sie denn von allen guten Geistern verlassen, die hl. Messe mit Kopftuch zu zelebrieren und sich so zum Affen zu machen?

    Mir fehlen buchstäblich die Worte. Aber es kann einen als gläubigen Katholiken (leider auch sündigen Menschen) schon nchts mehr schocken in unserem Land, wenn selbst die oberste Führung in Form unserer Kardinäle und Erzbischöfe ihr Kreuz, das Symbol ihrer Würde, verstecken oder abnehmen.

    Sie sollten sich schämen, welches Beispiel Sie geben. Ich finde Ihr Foto nicht nur total lächerlich, es macht die Glaubensgegner noch frecher – sogar mit Recht jetzt. So ein Geistlicher wie Sie sollte des Priesteramtes verlustig gehen. Ich sage nur „Pfui“ zu Ihrem Vorgehen. Es gäbe genug andere Möglichkeiten zu protestieren, wenn Ihnen irgendetwas nicht paßt. Aber lassen Sie die Feier der hl. Messe frei von diesem Unsinn und dieser Entwürdigung unseres Glaubens. Wir feiern bei jeder hl. Messe den Kreuzestod und die Auferstehung Jesu .

    Ich bin nur noch entsetzt! Denken Sie mal darüber nach, was Sie angerichtet haben, erwecken Reue und distanzieren sich öffentlich von Ihrem Fehler!

    Volle Unterschrift, Anschrift und Telefon

  109. Aalen: Katholischer Pfarrer hält Messe mit Kopftuch!

    Alice Weidel hatte recht, als sie im Bundestag sagte:

    „Doch ich kann Ihnen sagen: Burkas, Kopftuchmädchen und alimentierte Messe-Männer und sonstige Taugenichtse werden unseren Wohlstand, das Wirtschaftswachstum und vor allem den Sozialstaat nicht sichern.“

  110. Der Pfaffe versteht nicht oder noch schlimmer : er will nicht verstehen. So wie die meisten.

    Sein KiKa Auftritt ist daher peinlich oder eigentlich kriminell, denn er verführt damit seine ganze Schafherde.

  111. Wenn wir schonmal bei katholischen Pfarrern sind, darf Wolfgang Beck nicht fehlen, der uns letzten Samstag im „Wort zum Sonntag“ zwei Minuten lang gesagt hat, was wir vom neuen bayerischen Polizeigesetz zu halten haben, nämlich gar nichts:

    https://www.ardmediathek.de/tv/Das-Wort-zum-Sonntag/Wolfgang-Beck-Pfingsten-nicht-alles-i/Das-Erste/Video?bcastId=442936&documentId=52547288

    Und daran sollte sich die Feststellung anknüpfen, dass die Sonderrechte, d.h. die kostenlosen Sendezeiten, die den Kirchen eingeräumt wurden, für den „Verkündigungsauftrag“ da sind und nicht für politische Kommentare zu weltlichen Themen, was maßen diese Herrschaften sich an! In den Staatsverträgen ist nur von „Fragen ihrer öffentlichen Verantwortung“ die Rede, z.B. in § 15, Absatz 2 NDR-Staatsvertrag. Es sitzen übrigens seit Langem Leute in den Startlöchern, die dem Islam die gleichen Sonderrechte zuschanzen wollen.

  112. Solange SOGAR PI verbreitet, das Kotztuch wäre ein Symbol der Unterdrückung (gegen das Frauen aufbegehren….damit auch fälschlicherweise ja noch untermauert wird, dass es ein Frauenunterdrückungssymbol ist), wird sich an solchen dämlichen Aktionen auch nichts ändern. Frauen wehren sich, es tragen zu müssen, ja, in Staaten, wo sie es staatlicherseits vorgeschrieben bekommen. Aber es ist kein Symbol der Frauenunterdrückung.

    Weil nämlich die hierlebenden Kotztuchträgerinnen zB es freiwillig tragen. Nicht weil sie es scharf finden, sich selbst zu unterdrücken.

    Das Kotztuch ist nix anderes, als das sichtbare Zeichen des Islamglaubens. Die Typen tragen halt ihre Zauselbärte. Kotztuch wäre auch möglich, finden die im Islam aber eher nicht so dolle, das Rumgendern.Warum ist in China das Tragen der langen Bärte verboten?! Weil,es,ein Männerunterdrückungssymbol ist, oder wie?

    Die, die hier solidarisch Kotztuch tragen, wissen wahrscheinlich, dass es das Zeichen des Islam ist (und somit mehr, als der Autor des Artikels) und nicht das Zeichen der Unterdrückung der Frau. Deshalb stellen sie sich schützend neben die, die es freiwillig tragen. Weil sie dafür sind, dass die ihren Glauben leben sollen.

    Was das Depperte daran ist, ist,WAS DER ISLAM ÜBER NICHTISLAMGLÄUBIGE DENKT UND WAS ER EMPFIEHLT, ODER VORSCHREIBT, MIT DIESEN ZU TUN!
    Unterdrücken ( und zwar Nichtmoslems aller Art) Steuern zahlen lassen, verfolgen, töten. Also auch diese Idioten, die sich aus Solidarität das Kotztuch umbinden.

    Scheint so, als seien diese Solidar-Kotztuchträger nicht dümmer, als PI.

    Sorry.
    Bin arg angekotzt gerade von allem!

  113. thomasia 22. Mai 2018 at 11:06

    Von: Thomas Keller [xxxxxxx]
    Gesendet: Dienstag, 22. Mai 2018 10:54
    An: wolfgang.sedlmeier@drs.de
    Betreff: Kopftuch

    Sehr geehrter Herr Sedlmeier,
    sie demonstrierten mit ihrer lächerlichen peinlichen Aktion gegen die christlich Gläubigen im Abendland. Haben Sie auch daran gedacht, das Sie mit der symbolischen Kopfbedeckung die Unterdrückung, bzw. Unterwerfung des pädophilen Koranschreibers befürworten in der islam arabischen Welt? Das Wort Islam selbst heißt schon mal UNTERWERFUNG. Wie verhält es sich aus christlicher Sicht? „Du sollst keine anderen Götter neben Dir haben“. Genauso befiehlt es Mohammed aber mit dem Unterschied der Todesdrohung.
    Mit freundlichen Grüßen,
    Thomas Keller

    Diese Nachricht wurde von meinem Android Mobiltelefon mit GMX Mail gesendet.
    ————————–
    In der „Kultur“-Ausgabe des Dreckssenders Deutschlandflunk behauptete vor einigen Wochen morgens in der evangelischen Ansprache eine Pastorin (oder ähnliches) tatsächlich kackfrech: Islam heißt Frieden! Ich konnte den Text dazu nicht finden und mir war angesichts dieser Rotzfrechen Lüge auch eh` schon schlecht geworden …

  114. Na das dem Herren eine perverse „Religion“ zusagt in der es erlaubt ist Kinder zu fxxxen und er dafür auch noch „Protestiert“ wundert mich nicht mehr…nun zeigt er seine (auch mal gern devote) ader auch noch Öffentlich.
    Den „Grünen“ wirds gefallen.

  115. Ich höre immer wieder, Herr Pfaffe, einfache Antworten sind populistisch, setzen (wie ein Kommentator auf SPON eindringlich schildert)“ eine Spirale der Abgrenzung und der Missverständnisse“ in Gang?
    Volltreffer!

  116. Christen seiner Glaubensrichtung sollten ein Verfahren anstrengen, um diesen Untyp aus seinen kirchlichen Ämtern zu entfernen. Es kann nicht angehen, dass ein geistiger Würdenträger sich freiwillig und aus Propagandazwecken mit dem Zeichen der islamischen Unterdrückung der Frau bekleidet.

    Demnächst läuft dann jemand mit der S-S-Rune oder dem Hakendings auf dem Messgewand in der Gegend rum. Oder einem erigierten Pimmel.

  117. Nichts besonderes. Die katholische Kirche passte sich immer den jeweiligen Verhältnissen an. Denn wie sagte der Fürst zum Pfaffen: „Ich halte sie arm, halt du sie dumm“. Besonders in einem Dutzend Jahren bestand bei denen akute Körperverletzungsgefahr wegen ständig empor schnellender rechter Arme. Offenbar meinen die Deppen, daß sie auch diesmal sich irgendwie herauswinden können. Wird leider nicht klappen, der Baukran wartet schon.

  118. Max Rockatansky 22. Mai 2018 at 12:15
    Hmmm…vielleicht sollten wir das mit der Islamisierung und der Scharia nochmal überdenken. Sobald wir das haben, kehrt wieder Zucht und Ordnung ein und solche Vollkasper haben dann ein Riesenproblem. Wir Kerle haben doch dann keinen Stress mehr. OK, zugegeben: Ein Bierchen zum gegrillten Schweinenacken würde mir schon fehlen, aber sonst? Überlegt mal: Schluss mit Gendergaga, bescheuertem Gutmenschentum, Schluss mit dem ganze Queer und Schwulgedöns, keine keifenden Femministinnen mehr, Schluss mit Quotentussis, Schluss mit Antonia Hofreiter und sonstigen grünen Toleranz- Marxisten, Schluss mit Bälgern, die ihre Lehrer beleidigen und körperlich angehen.
    Die Scharia-Polizei würde ohne Wenn und Aber Recht und Ordnung durchsetzen, usw…
    -Sarkasmus off-

    ————

    Super, ganz toll.
    5 mal beten am Tag. Ramadan, nur bei Dunkelheit essen trinken Sex. Wallawallaklamotten für Frau und Mann . Verschleierte Weiber und Zauselbärte und Käppi für Männer. Schariarecht. Hand ab für Diebstahl, Kopf ab für …keine Ahnung…unislamisches Verhalten.
    Aber das Beste: Typen gehen allein arbeiten und dürfen auch bloß mehrere Weiber haben, wenn sie allen dasselbe geben können. Staatliche Unterstützung…Fehlanzeige.
    Frau kümmert sich nur um Haushalt und Kinder.
    Kann auch herrlich sein!

  119. Diese Pfaffen sind linkskranke, intelligenzbefreite Volldeppen. Der lebende Beweis, dass ein Leben ohne Gehirn möglich ist. Meine Familie und ich genießen jeden Tag unseres Kirchenaustrittes. Wie sich die Pfaffen den Nazis angebiedert haben, so biedern sie sich jetzt dem Islam an.

  120. INGRES 22. Mai 2018 at 11:11

    Dass ausgerechnet Alice Weidel, die als lesbische Frau in den meisten islamischen Ländern mit dem Tod bedroht würde ..

    Tatsächlich, offiziell? Ich dachte immer auch im Islam wird (wie im Westen) das Lesbentum nicht sonderlich ernst genommen (im Gegensatz zum Schwulsein). Werden lesbische Frauen offiziell verfolgt oder nur privat von Fanatikern?
    ———————-
    Nein, man verachtet sie, auch andere islamische Frauen verachten sie. Die Kerle meinen, die müssten „mal wieder richtig durchgef…. werden“, dann würden sie wieder „normal“ werden. Man schweigt sie tot. Ich habe bei dem Thema nie den hysterischen Hass vernommen wie bei Homosexuellen oder auch Transsexuellen, obwohl die ja nun gar nichts dafür können.

  121. nachdem unser schwuler ev. pfarrer ging bekamen wir einen islamfreundlichen. er schreibt briefe an den innenminister,er würde abgewiesene in sein pfarrhaus aufnehmen (steht leer ,wohnt woanders)stellt fotos ins netz wo er mit zugereisten kuffnucken beim kostenlosen w-lan in gemütlicher runde.nun kommts aber erst so richtig dicke. konfirmation,kirche um 10uhr immernoch zu.kein aushang wer konfirmant ist .auch im netz nichts zu finden.läd dann aber auch mal einen imam in den gottesdienst ein…mein gott.mein gott…sie lassen bei vollem bewustsein pest und cholera herein.die eigene gemeinde ist ja auch überhaupt nicht wichtig !es ist zum heulen!!mittlerweile glaube ich ,er bekommt in der hölle keinen fensterplatz mehr ?

  122. Saddler 22. Mai 2018 at 11:50
    INGRES

    Leider falsch. Die Kirche, von homosexuellen Pädophilen durchzogen, unterdrückt die Frauen genauso wie der Islam. Darum verstehen die sich prächtig.

    ————————————————–
    Das ist so nun mal nicht richtig. Das mag oberflächlich gesehen so sein.

    (Wiewohl ich den Begriff Unterdrückung der Frau kategorisch ablehne, das gibt es nicht und hat es nie gegeben, auch im Islam nicht. Der Islam behandelt die Frauen schlecht, aber er unterdrückt sie nicht. Unterdrückung ist eine ideologische Kampf-Vokabel des Feminismus der man sich auch bei den Polit-Inkorrekten unterwirft. Die maximale Unterwerfung ist halt die unter den Mummenschanz rund um die Frauen.
    Mit mir freilich nicht!)

    Zwar mag man seine Pfründe wahren, aber ideologisch sind die alle auf Frauen-Emanzipation gebürstete, wenn schon PI das ist, die erst recht.
    Man kann sie ja mal direkt damit konfrontieren. Die sagen doch nichts gegen die Frauen und deshalb werden die Bastionen auch fallen. Das ist das Entscheidende, nicht was da an der Oberfläche noch ablaufen mag.

    Letztlich ist das so, wie wenn Heiko Maas die Frauen schützen will indem sie nicht mehr knapp angezogen werben dürfen.Ideologisch muß das alles gegen die Unterdrückung der Frau sein. Und der glaub das wohl sogar, nur es kommt eben das Gegenteil raus.
    So ist das auch mit der Kirche. Die sind alles gegen die Unterdrückung der Frau. Denn was anderes darf man nicht sein. Aber das ist nur ne hohle Vokabel. Dadurch, dass sie gegen die Unterdrückung sind werden die Frauen geschädigt. Nicht durch etwa real bestehende Hindernisse.

  123. Shinzo
    „Weil nämlich die hierlebenden Kotztuchträgerinnen zB es freiwillig tragen. Nicht weil sie es scharf finden, sich selbst zu unterdrücken.“
    ******************
    Die Mädels tragen das Kopftuch aus 2 Grünen:
    1)weil sie den Ungläubigen beweisen wollen, seht her, ich bin rechtgläubig

    2) weil sie von ihren Besitzern dazu gezwungen werden, weil es ihre „Tradition“ ist, Frauen vorzuschreiben sie dürfen sie oder fremde Männer in der Öffentlichkeit nicht erregen.

    Die Bärte sind in China verboten, weil sie besonders ein Zeichen dieser Friedensreligion sind.

    War das so schwer zu erraten?

  124. Warum tritt der Pfarrer nicht zum Islam über und macht eine Geschlechtumwandlung? das wäre mal konsequent.

  125. Michael Stürzenberger wollte auch mal mit Kopftuch zu einer Moslemveranstaltung. Die waren aber nicht so tolerant und haben ihn nicht rein gelassen.

  126. Michael Stürzenberger wollte auch mal mit Kopftuch zu einer Moslemveranstaltung. Die waren aber nicht so tolerant und haben ihn nicht rein gelassen.

  127. nach 35 Jahren kirchensteuerzahlens, leztes Jahr aus der katholischen Kirche ausgetreten.
    Beste Entscheidung im letzten Jahr.
    Fast täglich wird meine Entscheidung von der Kirche höchstselbst bestätigt.

  128. Wie gut, dass Frau Weidel nicht Altnazis erwähnt hat. Wäre der Pfaffe dann mit einer Hakenkreuzbinde aufgetreten?

  129. Ingres
    „Der Islam behandelt die Frauen schlecht, aber er unterdrückt sie nicht.“
    ********************
    Natürlich tut er das!
    Wer die Sharia Gesetze liest ist auch hier klar im Vorteil.
    Wo ist übrigens die Grenze zwischen „schlecht behandeln“ und „unterdrücken“???
    Ein ziemlich akademisches Geschwurbel!

  130. hhr 22. Mai 2018 at 13:10
    Shinzo
    „Weil nämlich die hierlebenden Kotztuchträgerinnen zB es freiwillig tragen. Nicht weil sie es scharf finden, sich selbst zu unterdrücken.“
    ******************
    Die Mädels tragen das Kopftuch aus 2 Grünen:
    1)weil sie den Ungläubigen beweisen wollen, seht her, ich bin rechtgläubig
    2) weil sie von ihren Besitzern dazu gezwungen werden, weil es ihre „Tradition“ ist, Frauen vorzuschreiben sie dürfen sie oder fremde Männer in der Öffentlichkeit nicht erregen.
    ———————

    Es gibt noch einen dritten Grund, der für die hiesige Gesellschaft entscheidend ist. Die Mosleminnen tragen das Kopftuch, um sich als Mosleminnen zu kennzeichnen. Damit schützen sie sich vor den von Allah befürworteten Übergriffen ihrer Männer. So können die männlichen Moslems leichter erkennen, ob sie sich eine Frau greifen können oder nicht. Und in Deutschland wissen sie ja, dass nicht nur Allah, sondern auch der deutsche Staat ihnen die Vergewaltigung der andersgläubigen Frauen erlaubt.

  131. Wir werden nicht nur von Idioten regiert, nein, Teile der Bevölkerung kann man ebenfalls in dies Gruppe einsortieren. Schade, dass man nicht zweimal austreten kann. Ich bin dafür, dass die Pfaffen die Kirchensteuer persönlich bei ihren Schäfchen eintreiben sollten. Trennung von Kirche und Staat komplett.

  132. Marija 22. Mai 2018 at 13:08

    Ja Lesbentum wird ja auch im Westen toleriert. Es war nie strafbar, im Gegensatz zur Unzucht unter Männern. Also das ist kulturübergreifend.
    Ja nun kann man natürlich überlegen wie das kommt. Ich dachte immer es ist halt nicht wirklich ekelhaft wie wenn zwei Männer es treiben. Ich weiß, dass meine Mutter und ihre Freundin damals zu dem Praunheim-Film über Schwule meinten: Bah nee, wenn die Kerle es miteinander treiben.
    Ich denke es liegt daran, es ist halt nicht ekelhaft. Männer sind halt anders ausgerüstet und können es schlimmer treiben, während Frauen sich halr streicheln. Gut sie machen u.U. mehr, aber die Ausrüstung verhindert Schlimmeres.

  133. wenn ich nicht schon lange jahrzehnte in der ev. kirche wäre ,auf den gedanken in solch einen verein eizutreten käme ich ganz gewiß nicht! der gedanke auszutreten kommt immer wieder.

  134. 1 stimmt
    2 stimmt nicht. Es werden hier Frauen/Mädchen sicher auch gezwungen. Aber um zu zeigen, dass sie dem Islam angehören.
    Soo doof sind die auch nicht, dass sie denken ausschließlich das Haar ihrer Tochter,zB, erregt jetzt die Männer so sehr.
    Und wenn hier jemand gezwungen würde, könnte sie sich zumindest wehren.Deshalb kann man immer davon ausgehen, jemand trägt es freiillig.
    Der Kampf in den Islamländern gegen diesen Zwang ist anders.

    Die Bärte sind für Männer das Kopftuch.
    Bärte wachsen den Frauen zu selten.

  135. Och
    Keine Sorge
    Spätestens wenn der Spinner nicht nehr gebraucht wird werden ihm seine neuen Freunde das Kopftuch um den Hals binden.

  136. Seit neustem soll es eine Statistik geben, die christen- und islamfeindlichkeit registriert.
    In dieser sind weit mehr Angriffe auf Moslems als Angriffe auf Christen erfasst. (ca. 2000 zu 100)

    Das nimmt Markus Grübel sich zu Herzen und meint, die Angriffe auf Moslems habe wegen der AfD stark zugenommen. Nun habe ich bis auf einen Fall, wo einer Molsemina dei Windel runtergezogen wurde, noch nie davon gehört, dass es vermehrt Angriffe gegen die Pinguine gibt.

    Wie kann das nun wieder sein?

    Übergriffe auf Muslime nehmen zu
    „Wenn wir uns für die Kippa einsetzen, müssen wir uns auch für das Kopftuch einsetzen“

    Dienstag, 22.05.2018, 12:27

    Der Beauftragte der Bundesregierung für Religionsfreiheit, Markus Grübel, macht die AfD mitverantwortlich für Übergriffe auf Muslime. „Wenn Alice Weidel abfällig von ‚Kopftuchmädchen‘ spricht, bereitet sie den Nährboden für feindselige Handlungen gegenüber Muslimen“, sagte der CDU-Politiker der Zeitung „Welt“ vom Dienstag.

    https://www.focus.de/politik/deutschland/beauftragte-der-bundesregierung-fuer-religionsfreiheit-uebergriffe-auf-muslime-nehmen-zu-cdu-politiker-macht-afd-mitverantwortlich_id_8962530.html

  137. hhr 22. Mai 2018 at 13:10
    Shinzo
    „Weil nämlich die hierlebenden Kotztuchträgerinnen zB es freiwillig tragen. Nicht weil sie es scharf finden, sich selbst zu unterdrücken.“
    ******************
    Die Mädels tragen das Kopftuch aus 2 Grünen:
    1)weil sie den Ungläubigen beweisen wollen, seht her, ich bin rechtgläubig

    2) weil sie von ihren Besitzern dazu gezwungen werden, weil es ihre „Tradition“ ist, Frauen vorzuschreiben sie dürfen sie oder fremde Männer in der Öffentlichkeit nicht erregen.

    Die Bärte sind in China verboten, weil sie besonders ein Zeichen dieser Friedensreligion sind.

    War das so schwer zu erraten?

    —–

    1 stimmt
    2 stimmt nicht. Es werden hier Frauen/Mädchen sicher auch gezwungen. Aber um zu zeigen, dass sie dem Islam angehören.
    Soo doof sind die auch nicht, dass sie denken ausschließlich das Haar ihrer Tochter,zB, erregt jetzt die Männer so sehr.
    Und wenn hier jemand gezwungen würde, könnte sie sich zumindest wehren.Deshalb kann man immer davon ausgehen, jemand trägt es freiillig.
    Der Kampf in den Islamländern gegen diesen Zwang ist anders.

    Die Bärte sind für Männer das Kopftuch.
    Bärte wachsen den Frauen zu selten.

  138. Shinzo 22. Mai 2018 at 12:53
    Solange SOGAR PI verbreitet, das Kotztuch wäre ein Symbol der Unterdrückung (gegen das Frauen aufbegehren….damit auch fälschlicherweise ja noch untermauert wird, dass es ein Frauenunterdrückungssymbol ist), wird sich an solchen dämlichen Aktionen auch nichts ändern. Frauen wehren sich, es tragen zu müssen, ja, in Staaten, wo sie es staatlicherseits vorgeschrieben bekommen. Aber es ist kein Symbol der Frauenunterdrückung.
    Weil nämlich die hier lebenden Kotztuchträgerinnen zB es freiwillig tragen. Nicht weil sie es scharf finden, sich selbst zu unterdrücken.
    Das Kotztuch ist nix anderes, als das sichtbare Zeichen des Islamglaubens.
    ———
    Shinzo, höre auf zu toben!
    Selbstverständlich ist das Kopftuch ein Mittel der Unterdrückung der Frauen. Es ist kein Symbol (!) der Frauenunterdrückung, sondern das Zeichen, daß diese Frau unterdrückt ist, daß sie sich dem Islam unterwirft, daß sie dem Islam und seiner Verbreitung dient.
    Wenn Du die Konvertitinnen meinst, so tragen auch sie nicht freiwillig das Kopftuch, sondern weil sie auf Grund ihrer defizitären Persönlichkeit den Halt im Islam suchen. Sie geben ihre Entscheidungsfreiheit an der Moscheetür ab.
    Es gibt auch in anderen Lebensbereich Menschen, die sich einbilden, etwas freiwillig zu tun. Hier ist es nicht anders. Kein konvertit, ob männlich oder weiblich, konvertiert freiwillig.

  139. Unter anderem auch wegen dieser „christlichen Haltung“ meiner ehemaligen Kirche, bin ich ausgetreten.
    Gott sei Dank.

  140. hhr 22. Mai 2018 at 13:16

    Unterdrückung ist eine Kamp-Vokabel des Feminismus. Und Frauen werden eben nie unterdrückt. Die Behandlung der Frau ist immer auch natürlich. Frauen sind halt keine Männer (was hier immer noch nicht begriffen ist). Und Männer können Frauen behandeln. Frauen umgekehrt nicht. Auch diese Asymmetrie ist hier nicht begriffen.
    Der Islam treibt es extrem mit den Frauen, aber es ist keine Unterdrückung, es ist eine befremdliche Kultur, die ich nicht mag. Aber ich bin nun mal kein Feminist, wie letztlich fast alles anderen Kommentatoren hier. Auch die Bibel hat die Frauen anders betrachtet als Männer. Es gibt keine Symmetrie zwischen Männern und Frauen. Allein körperlich nun mal nicht. Wer das leugnen will, der geht unter, wie derzeit wir.

  141. Die Nummer mit dem Kopftuch bringt der Pfarrer öfters. Vor allem spät Nachts, wenn er stockbesoffen aus der Kneipe wankt. Er hofft, daß Allah ihn unter dem Kopftuch nicht erkennt.

  142. rene44 22. Mai 2018 at 13:20
    Seit neustem soll es eine Statistik geben, die christen- und islamfeindlichkeit registriert.
    In dieser sind weit mehr Angriffe auf Moslems als Angriffe auf Christen erfasst. (ca. 2000 zu 100)

    Das nimmt Markus Grübel sich zu Herzen und meint, die Angriffe auf Moslems habe wegen der AfD stark zugenommen. Nun habe ich bis auf einen Fall, wo einer Molsemina dei Windel runtergezogen wurde, noch nie davon gehört, dass es vermehrt Angriffe gegen die Pinguine gibt.

    Wie kann das nun wieder sein?

    Übergriffe auf Muslime nehmen zu
    „Wenn wir uns für die Kippa einsetzen, müssen wir uns auch für das Kopftuch einsetzen“
    Dienstag, 22.05.2018, 12:27

    Der Beauftragte der Bundesregierung für Religionsfreiheit, Markus Grübel, macht die AfD mitverantwortlich für Übergriffe auf Muslime. „Wenn Alice Weidel abfällig von ‚Kopftuchmädchen‘ spricht, bereitet sie den Nährboden für feindselige Handlungen gegenüber Muslimen“, sagte der CDU-Politiker der Zeitung „Welt“ vom Dienstag.

    https://www.focus.de/politik/deutschland/beauftragte-der-bundesregierung-fuer-religionsfreiheit-uebergriffe-auf-muslime-nehmen-zu-cdu-politiker-macht-afd-mitverantwortlich_id_8962530.html
    —–

    Wie,das kommt, kann ich mir gut vorstellen.
    Wenn man so einer Moslemin auf dem Fußeg nicht den Vortritt lässt, fühlt die sich doch bereits im Recht, das als Angriff zu interpretieren. Dann phantasiert die noch was dazu und wendet sich an die nächste RASSISMUS-OPFERberatungsstelle. Geht schon online.
    Wenn ich vom Weg abgedrängelt werde von Moslems, motz ich und das wars.
    Ich hätte gar keine Stelle, an die ich mich wenden könnte.
    So sieht s nämlich aus.

    Und das gilt für Pöbeleien, Rempeleien, Beleidigungen.

  143. hhr 22. Mai 2018 at 13:16
    Wo ist übrigens die Grenze zwischen „schlecht behandeln“ und „unterdrücken“???
    Ein ziemlich akademisches Geschwurbel!

    —————————————–

    Man muß das tief analysieren, denn sonst versteht man die Unterschiede nicht.
    Schlecht behandeln zeigt sich an unterschiedlichen Möglichkeiten der Behandlung. Die Behandlung der Frau im Islam hat sehr viel natürliches. Insofern ist es für sich genommen nicht unbedingt eine schlechte Behandlung.
    Aber man kann Frauen eben auch ganz anders, nämlich wie im Westen bis 1968 behandeln. Und die Behandlung war besser als die des Islam.
    Dagegen behandelt der Islam die Frauen halt schlecht. Aber er unterdrückt sie nicht. Wie soll so was überhaupt gehen. Woran gemessen sollen die Frauen denn unterdrückt sein? Das möge mir mal jemand exakt erklären. Ich bitte drum.
    Ich würde mir zu diesem Zweck zunächst die Definition des Begriffs Unterdrückung ansehen. Auf diese Art klärt sich vieles.

  144. Shinzo
    „Und wenn hier jemand gezwungen würde, könnte sie sich zumindest wehren“
    ***************
    Ihre Augenfarbe ist blau, richtig?

  145. Ich dachte immer, die Kopftuchmädchen diskriminieren uns!
    Wer je diesen Frauen gegenüberstand oder –saß, der weiß, welche Überlegenheitsgefühle diese Frauen uns gegenüber haben. Sie verziehen auch keine Miene, lächeln nie, wenn sie selten scherzen, dann nur unter sich, und wenn sie meinen, keiner der Kuffar sieht’s.
    Sie machen das trotzdem nicht freiwillig. Ein einfaches Argument: Welcher vernünftige Mensch wickelt sich seinen Kopf im Sommer, bei größter Hitze, so ein wie die Musliminnen? Das ist eine Last und gesundheitsschädlich
    Erst, als Mädchen und junge Frauen, werden sie dazu gezwungen, dann zwingen sie sich selbst. Und das ist freiwillig, ja?
    „Ich bestimme jetzt einen Freiwilligen!“ pflegte unser Lehrer manchmal zu scherzen, wenn jemand seine Aufgaben aufsagen sollte.

  146. Anhand seiner jämmerlichen Darbietung, zeigt dieser traurige Clown uns allen eindrucksvoll auf, dass er den Inhalt der Rede von Alice Weidel, gar nicht verstanden hat.

  147. “ Die Behandlung der Frau im Islam hat sehr viel natürliches. “

    Ja, eine Frau zu schlagen, sie bei Ehebruch steinigen, ihre Klitoris abschneiden, mit dem Cousin verheiraten und lebenslang in einen Müllsack stecken hat viel Natürlichkeit!

  148. der wird an den Kran gehängt
    mitsamt Kopftuch
    von seinen neuen Glaubenskrieger-Genossen,
    möcht ich wetten!

    hhr 13:46
    und das Allerbeste:
    erd darf sich an seiner Frau
    bis zu 6 Stunden nach deren Tod vergnügen!

  149. Es sind die total untervögelten, potthässlichen deutschen Trullas (siehe unsere BK, Abgeordnete der Altparteien aber ganz besonders linksgrüne)mit Wahlrecht die dieses Land schnurstracks in die Katastrophe befördern. Ich scheiss auf so eine „Demokratie“.

  150. Habe ich da was überlesen?
    Ich konnte nirgendwo etwas davon hören oder sehen,daß
    eine große Anzahl der „Gemeinde Schäfchen“ aufgestanden und gegangen sind.
    Mal abgesehen davon,daß er ausschaute wie eine drittklassige Witzfigur,ist man doch
    immer wieder darüber verwundert,was sich große Teile des Deutschen Volkes,alles bieten
    lassen.
    Manchmal verliert man den Glauben,an den gesunden Menschenverstand.
    Vor allem, daß diese „Aktion“der Nächstenliebe auch noch von den Kirchenfürsten geduldet wird, hätte er nur 2 Sätze über die Richtigkeit der Aussage von Frau Weidel abgegeben,wäre er heute des Amtes enthoben worden.
    Aber nun, eine der größten Asylgewinnler sind ja die Kirchen,auch wenn sie das immer vehement zurückweisen! Deshalb immer schön Systemgetreu bleiben, bis dass der Taler ins Kästlein springt…
    Oder wie es früher einmal hiess:
    “ Wenn das Geld im Kasten klingt, die Seele aus dem Feuer springt.“

  151. Und sowas wird alles von unserem Steuergeld bezahlt!
    Gestern hörte ich im Radio, dass der (tote) Meissner um die 11.500 Euronen monatlich
    kassiert hat aus unserem Steuertopf!

    Manchmal ärgere ich mich schon sehr,
    dass ich bereits 1983 oder ’86 aus der kath. Kirche ausgetreten bin
    und das man das so nur ein einziges Mal machen kann.
    Es hätte wahrscheinlich heutzutage doch ein bisschen mehr Wirkung.

    Aber es sind ja noch genügend für diese Übung übrig: Leute – was bremst Euch???

  152. Engelsgleiche 22. Mai 2018 at 14:18

    –> also natürlich nicht der „tote“ Meissner hat kassiert!
    Die Flöhe hat der schon noch lebendig abgegraben!

  153. sauer11mann 22. Mai 2018 at 14:05


    hhr 13:46
    und das Allerbeste:
    erd darf sich an seiner Frau
    bis zu 6 Stunden nach deren Tod vergnügen!
    -.-.-.-.-.-.-

    Ja, und damit tut er nur ein gutes Werk: Er hilft damit seiner Frau beim Eintritt in den Himmel.
    Sie rutscht dann wahrscheinlich besser! 😉

  154. Hier wird man geholfen..Für alle die in der satanischen Matrix, genannt katholische Kirche, festhängen…

    Nicht nur Luther wußte, das der Antichrist im Vatikan sitzt. Die Kooperation Vatikan, Hitler bezeugt dies noch deutlicher. Als Dank für die Hilfe bei seinem Aufstieg schloss Hitler mit dem Papst das „Reichskonkordat“. Seltsamerweise gilt es noch heute, obwohl durch die alliierten alle Nazigesetze aufgehoben wurden. Das BVG hat die Gültigkeit bescheinigt. Dadurch hat die Kirche das Recht, eigene Strafgerichtshöfe zu unterhalten, keine Tarifbindung bei Angestellten, etc etc. Im Prinzip ist die katholische Kirche ein „Staat im Staat“….Das wird hier nicht thematisiert. Die DITIP will auch nichts anderes…..und da ist kein Unterschied. Ob wie bei den Katholiken die Weisungen vom Vatikan kommen, oder wie bei der Ditip von einem Präsidenten.

  155. bei solchen Typen fällt mir nur eins ein:
    „die Mutter der Dummen ist immer schwanger!“

  156. Warum soviel Aufregung um diesen Dummkopf. Soll so einer doch anziehen, was er will, Rechte beschuldigen, wenn seine Kirche beschädigt wird, – wir kennen das alles doch schon.
    Das einzige, was mich interessiert, – wieviele sogenannte Christen haben diesem Typen Beifall geklascht?
    Wobei „Klatschen“ mittlerweile in Gerüchle hat.
    Gibt es solche Deppen überhaupt, immernoch? Auf der Kanzel und drunter?
    Und wer hat die gesehen bzw. gehört? Wer und wieviele waren überhaupt in der Kirche?

    Es soll der „Papst“ nach Benedikt ebenfalls über Rücktritt nachdenken. Wer weiß was?

  157. Also im ersten Artikel des Käseblattes war da schon eine ganze Menge Kritik zu lesen, alle zitierten Kollegen des Pfaffen fanden das nicht so dolle.
    Das zum Artikel hier und der Quelle.

    Zur Sache: Der Pfaffe sieht genau so aus, wie ich mir so einen vorstelle.

    Das ist ja nicht allein der Putzlumpen auf seiner Brillenhalterung, das ist auch dieser Sack den er trägt – ist derlei heute Messgewand, selbstgewebt in der Krabbelgruppe mit 30-jährigen Mufln?

  158. Auf einen Idiot mehr oder weniger kommt es bei den Pfaffen noch n wirklich nicht drauf an.
    Er hat den letzten Schuss nicht mehr gehört! 🙁

  159. gehrig.norbert 22. Mai 2018 at 14:40

    „Seltsamerweise gilt es noch heute, obwohl durch die alliierten alle Nazigesetze aufgehoben wurden.“

    Stimmt nicht. Die allermeisten „Nazigesetze“ gelten noch heute.

  160. Blimpi 22. Mai 2018 at 14:17

    „Habe ich da was überlesen?
    Ich konnte nirgendwo etwas davon hören oder sehen,daß
    eine große Anzahl der „Gemeinde Schäfchen“ aufgestanden und gegangen sind.“

    Da wird wohl nur der Restbestand belämmerter Lämmer gehockt haben, die das wahlweise so hinnehmen (weil die wegen der heiligen Handlung dort sind, nicht wegen des Pfaffen Kasperspiel) oder die das gut finden.

    Die mit Vernunft im Kopf werden wohl eher nicht eine „Messe“ des einschlägig berüchtigten Pfaffen besuchen, können mithin nicht unter Protest die Kirche verlassen haben.

    Die Verlinkungen im Artikel sind ausgesprochen schlecht, aber via Käseblattartikel finden sich noch die ersten Veröffentlichungen zum Thema.
    Wenn das so von Jour-Watch kopiert wurde (habs nicht geprüft), dann war der artikel schlicht halbgarer Mist.

  161. Aus Schweden – und deren verfehlte Integration:
    „Die Art der „Integration“, die die Moschee in Växjö Berichten zufolge den lokalen muslimischen Einwohnern vermittelt, ist, dass die Muslime aufgefordert werden, nicht an der Weihnachtsfeier der „Kuffars“ (ein abwertender Begriff für „Ungläubige“) teilzunehmen, und Juden werden natürlich als die Feinde Allahs erwähnt.

    Die Schule der Moschee verwendet saudi-arabische Lehrpläne und ermutigt Frauen, sich nicht in „westliche Kleidung“ zu kleiden, sondern ihren Töchtern beizubringen, „sich von Kindheit an anständig zu kleiden“.

    Es scheint also zunehmend, dass es Schweden sein wird, das sich in die islamische Kultur integriert.
    https://haolam.de/artikel_33818.html

    Vor kurzem urteilte ein schwedisches Gericht in Übereinstimmung mit den Grundsätzen des Scharia-Rechts, als die Geschworenen – darunter zwei muslimische Mitglieder – feststellten, dass einer Frau, die von ihrem Mann gewaltsam missbraucht worden war, nicht vertraut werden konnte, weil sie aus einer „niedrigeren Familie“ als ihr Mann stammte und dass es „üblich“ sei, dass Frauen betreffs Missbrauch lügen.

    Die Geschworenen beschuldigten sie auch, die Polizei eingeschaltet zu haben, anstatt das Problem zu lösen, indem sie die Familie ihres misshandelnden Ehemannes konsultierte. Der Fall verursachte einen Skandal in Schweden und die beiden Geschworenen wurden anschließend entlassen. …“

  162. „Haste Schei**e im Kopp, haste Schei**e im Kopp“.
    Deshalb auch die Windel auf der Pfaffenbirne …

  163. Mensch Pfaffe, geh telefonieren. Am besten nimmst du das Telefon mit Schnur, da ist der Empfang besser! Was für ein grandioser Volltrottel. Amen.

  164. Am Reformationstag im Jahr 2006 verbrannte sich der damals 73-jährige evangelische Pfarrer aus Protest gegen die Kollaboration der Evangelischen Kirche bei der Islamisierung Deutschlands.
    http://www.pi-news.net/2016/10/10-jahre-selbstverbrennung-pfarrer-weisselberg/

    Weißelberg war ein Kämpfer, hatte sich schon zu DDR-Zeiten mit der SED angelegt. Es war nicht mangelnder Kampfgeist, der ihn zu dieser grausamen Tat gegen sich selbst veranlasste. Er tat es aus Protest. Am Vormittag des 31.10.2006 zündete sich der Pastor im Ruhestand während der Messe in der Baugrube des Augustinerklosters zu Erfurt an. Tags darauf erlag er im Krankenhaus seinen schweren Verletzungen.

    Bischöfe verleugnen für den Islam und seine Vertreter, die die Christen ausrotten wollen, das christliche Kreuz, die Kirchen werden vom Islam mit Einwilligung und sogar Einladung ihrer Amtsträger entweiht, Kirchen brennen, von den Kanzeln ertönt der islamische Schlachtruf zum Töten der Ungläubigen. Wer innerhalb der Kirche sich auflehnt wird aus den eigenen Reihen fertig gemacht. War sein Opfer also umsonst? Lebend hätte uns Roland Weißelberg mit Sicherheit noch viel zu geben gehabt und dem Widerstand den Rücken stärken können.

  165. Adelaides katholischer Erzbischof Philip Wilson ist von einem australischen Gericht der Vertuschung von Missbrauchsfällen für schuldig befunden worden. In Melbourne laufen unterdessen die Vorbereitungen für den Missbrauchsprozess gegen Kurienkardinal George Pell. Dem 76-Jährigen werden Taten als junger Priester in den 70er Jahren und später als Erzbischof von Melbourne vorgeworfen.
    Der Missbrauchsskandal in der chilenischen katholischen Kirche spitzt sich zu. Nach deutlicher Kritik von Papst Franziskus wollen nun alle Bischöfe des Landes ihr Amt aufgeben.

    https://www.vaticannews.va/de/welt/news/2018-05/australien-bischof-wilson-missbrauch-vertuschung-urteil.html
    Der Aalener Hanswurscht – ein Spezialist für Schwarze- und Kopftuchmessen – ist dagegen völlig ungefährlich, ja geradezu niedlich. Wahrscheinlich ein Delirium Tremens als Folge einer verdorbenen Heiligen Wegzehrung in Kombination mit Wodka als hochprozentiges Blut Christis. Das Aalener Gesundheitsamt hat die Ermittlungen an sich gezogen.

  166. Der Aalener Pfarrer Wolfgang Sedlmeier mit Kopftuch. (s.o.)

    Was für eine blöde Schwuchtel. :mrgreen:

  167. Im Zirkus wird noch ein Clown gesucht. Da kann sich dieser Kreuzritter mal melden.
    Die Dekadenz grassiert wie eine Seuche.

  168. Katholische Geistliche haben ja eh eine Vorliebe für feminine Kostümierungen.

  169. STUTTGART. — Bischof distanziert sich von Kopftuch-Pfarrer
    Der Bischof der Diözese Rottenburg-Stuttgart, Gebhard Fürst, hat sich vom Aalener Pfarrer Wolfgang Sedlmeier distanziert, weil dieser in der Pfingstmesse ein Kopftuch getragen hat.

    „Die Form, in der Pfarrer Sedelmeier während der Pfingstmesse in der Aalener Marienkirche seinen Protest gegen die Diskriminierung von Kopftuchträgerinnen durch die Fraktionsvorsitzende der AfD im Deutschen Bundestag zum Ausdruck gebracht hat, ist sicher grenzwertig und nicht sehr glücklich gewählt.

    Ich werde deshalb in den nächsten Tagen ein klärendes Gespräch mit ihm führen“, sagte Fürst auf Anfrage der JUNGEN FREIHEIT.
    https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2018/bischof-distanziert-sich-von-kopftuch-pfarrer/

  170. hhr 22. Mai 2018 at 13:46

    Ihr seid einfach nicht in der Lage tief zu denken und zu differenzieren. Aber so lange PI mich nicht löscht erklär ich euch weiter ein wenig von der Welt.

  171. NormalerMensch 22. Mai 2018 at 15:39

    Katholische Geistliche haben ja eh eine Vorliebe für feminine Kostümierungen.

    Ja, sie ziehen gerne Kleider an. Jetzt eben auch Kopftücher.
    Demnächst lassen sie die Röcke kürzen, damit man die Stöckelschuhe auch sieht.

    Uralt-Witz dazu:
    Schwuler in der Kirche zum weihrauchwedelnden Pfaffen.
    „Herr Pfarrer, Ihr Handtäschchen brennt.“

  172. Während der Kopf des Hanswurschts mit einem muslimischen Kopftuch geschmückt ist, prangt das Kreuz Christi auf seinem Busen. Das ist Verunglimpfung des Islams und der Übeltäter sollte mit der Zustimmung seiner geistlichen Obrigkeit zur Sühne mindestens traditionell gesteinigt werden.

  173. Was muss im Leben dieses adipösen, unbefrauten „Mannes“ alles schief gelaufen sein?
    Priester und Kopftuchträger in einem!
    Verehrer und Apologet der Sklaverei der Frau! Seine Konkurrenz, weil „Spielverderberinnen“? Hatte der Herr Pfarrer eine komplizierte Beziehung zu seinen Eltern? Wurden Hochwürden zu früh von Priestern missbraucht? Oder ist er vielleicht ein gegenderter Transsexueller, der gern in der Öffentlichkeit vollständig Frauenkleidung trägt (Frauenkleidsoutane im Dienst praktischerweise immer erlaubt) und dazu irgendeinen Vorwand braucht? Dem befriedigt-debilden Gegrinse nach gut möglich! Oder nurein in in seiner geschlechtlichen Identität Verwirrter?
    Warnung: Ihr letzten Mütter in der katholischen Exorzistenausbilder-Jesu-Blut-Trinker SchwachmatenKirche: Haltet Eure Söhne aus seinem Ministrantendienst fern!

  174. johann 22. Mai 2018 at 15:47
    Die Sudel-Schmierfinken können schreiben, was sie wollen:

    Weidel-Rede jetzt 1.001.656 klicks „und es werden immer mehr“:
    https://www.youtube.com/watch?v=Mtu3MMUph4A

    Am meisten gefällt mir in dem video der Raptus vom Schreihals Antonia.
    Mehr solche Reden, und sie lassen alle die Maske fallen.
    HAHAHA.

    Raptus (lat. raptus – das Fortreißen, Entführung, Vergewaltigung) ist ein psychopathologisches Symptom, das durch auffällige katatone Erregtheit, Hyperkinesie, stereotype Bewegungsabläufe und Aggressivität (Eigen- (Suizid) bzw. Fremdgefährdung) charakterisiert ist.
    Raptus – Wikipedia
    https://de.wikipedia.org/wiki/Raptus

  175. Also ich find’s gut, wenn dem umtriebigen Pfarrer der Draht zu seinem Herrn verloren gegangen ist, er sich sein anderes Aktionsfeld sucht. Warum also nicht Politik! Hat er sein Kreuz schon in der Schublade versteckt? Hat er schon ein Paddelboot vor den Altar geschoben? Heute Kopftuch, morgen Kippa und übermorgen eine echte Meenzer Elferratskapp uffm Kopf. Hellau! Der Pfarr gefällt mir. ABER: Lieber Ex-Jünger Jesu, bitte den Messwein in Maaassen süffeln, bitte!

  176. Der Pfaffe freut sich schon auf die Vielweiberei und will sich in Position als Imam bringen.
    Erinnert mich an Parrer aus dem Film „Königreich der Himmel“….konvertiert zum Islam, und dann wiederruft wieder…
    Wer es so locker mit seinem Glauben nimmt sollte lieber Atheist werden und das predigen „Glaubensfesteren“ überlassen.

  177. @ DumSpiroSpero 22. Mai 2018 at 15:03

    Die islamophile lesbische Scheinkatholin freut sich schon auf
    Polygynie. Wenn der Abdullah aus dem Haus ist, sexeln seine,
    mehr oder weniger minderjährigen, vier Weiber miteinander.
    Wetten?

    Engagement gegen Rassismus
    Moderatorin Dunja Hayali mit Bundesverdienstkreuz geehrt
    22.05.2018,
    Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat 24 Männer und Frauen mit dem Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland geehrt – unter anderem auch TV-Moderatorin Dunja Hayali…
    *https://www.t-online.de/unterhaltung/stars/id_83811854/engagement-gegen-rassismus-dunja-hayali-mit-bundesverdienstkreuz-geehrt.html

    Schleimmeier:
    „Dieses Klischee kommt nicht von ungefähr, aber es ist seit langem überholt. Orden sind heute keine Massenware mehr. Ausgezeichnet wird in erster Linie bürgerschaftliches Engagement. Und maßgebend sind dabei nicht mehr Funktionen und Posten, sondern die tatsächlichen Verdienste. So ist das Bundesverdienstkreuz in den vergangenen Jahren zu einem echten Bürgerorden geworden – auch für kritisches Engagement, und deshalb hat diese Auszeichnung ihren berechtigten Platz in unserer Demokratie.

    Morgen hat unsere Demokratie Geburtstag. Morgen jährt sich zum 69. Mal der Tag, an dem unser Grundgesetz in Kraft getreten ist.“
    http://www.bundespraesident.de/SharedDocs/Reden/DE/Frank-Walter-Steinmeier/Reden/2018/05/180522-OV-Verfassungstag.html

    DIE LISTE DER NEUESTEN:
    http://www.bundespraesident.de/SharedDocs/Berichte/DE/Frank-Walter-Steinmeier/2018/05/180514-Verdienstorden-GG.html?nn=2236336

  178. OmaRosi 22. Mai 2018 at 16:30

    Er sollte das Kopftuch ständig tragen, alles andere ist inakzeptabel.

    Ich bin für voll geburkt.

    :mrgreen:

  179. Der Kerl auf dem Foto erinnert mich an einen zu schnell gealterten Klassenkasper.
    Meine Güte, ist das peinlich. Auch im Hinblick darauf, dass es Länder gibt, in denen der Kasper seinen bekopftuchten Kopf verlieren würde, wenn er zugleich ein Kreuz um den Hals hängen hat.
    Aber das liegt wohl zu weit hinter den Horizonten solcher Leute!

  180. Was auch schön ist; und was jeder Zoo mit Orang Utan Erhaltungszucht zwischen hier und Borneo/Indonesien, also von Hagenbeck bis Pasir Panjang weiß (kein Witz, das ist anerkannte Primatenbeschäftigung und die „Orang-Sack-Kopf-Dokumentation“ eines einmaligen, jederzeit abrufbaren Phänomens weltweit): Gib einem Orang Utan einen Sack und er hängt ihn sich SOFORT über den Kopf.

    https://c8.alamy.com/comp/D74NX8/sumatran-orangutan-sits-with-with-sack-on-his-head-at-durrell-wildlife-D74NX8.jpg

    https://thumbs.dreamstime.com/b/orangutan-under-sack-7492909.jpg

    Da kann man Hochwürden und seinen Primatenstammbaum auch einordnen…

    *fg*

  181. Weder die Burkaträgerinnen, noch die Kopftuchweiber und auch die messerschlitzenden Mohammedaner wurden von Frau Weidel überhaupt nicht „diskriminiert“. Der Begriff wurde von der Schnapsnase Schäuble im Parlament vollkommen zu unrecht verwendet und die ganzen Doofies der Journalistenmeute schreiben seither diesen Alkomatausstoß komplett ab.

  182. Der eine hält die Messe mit ’ner Brezel am Hals, der andere mit ’ner Windel auf dem Kopf. Das Christentum hat echt fertig.

  183. Made in Germany West 22. Mai 2018 at 11:18

    Was wir für Pfaffen haben, irre. Der eine lässt das Kreuz verschwinden, der andere trägt Kopftuch mit Kreuz. Mal sehen, was als nächstes kommt.

    Schon vergessen?
    Da war doch auch so ein maximal verstrahlter Pfaffe der kostenlose Puffbesuche für „Flüchtlinge“ forderte.

  184. Es ist so offensichtlich, dass die Pfaffen selber nicht mehr an den Unsinn glauben, den sie verkaufen.

    Jemand, der glaubt, dass es einen Gott tatsächlich gibt, würde ihn nicht so lächerlich machen.

  185. Haremhab 22. Mai 2018 at 11:23

    Psychotherapeuten fürchten gesundheitliche Schäden für Flüchtlinge

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article176566449/Warnung-vor-Ankerzentren-Psychotherapeuten-fuerchten-gesundheitliche-Schaeden-fuer-Fluechtlinge.html
    —————————————————————-
    Richtig müsste der Artikel lauten: „Psychotherapeuten fürchten finanzielle Einbußen wenn sie nicht als Teil der Asylindustrie den Steuerzahler abzocken könnten.“

  186. Er ist ein Depp.

    Das sollten seine Anhänger verstehen !

    Und als Schlussfolgerung ihre eigenen Meinungen überprüfen.

    Warum gebt ihr eure Heimat auf ?

  187. Alice Weidel hat mit ihrem Statement im Bundestag den Deckel einer ideologischen Jauchegrube gelüftet. Da strömt nicht nur die patriarchalische Gesinnung der Herren Schäuble und Kauder heraus, sondern der ganze Unverstand der politischen Elite in dieser Frage. Weidel hat nämlich nicht alle Kopftuch tragenden Frauen diskriminiert, sondern auf die frühe Instrumentalisierung von Mädchen durch den politischen Islam hingewiesen. Damit befindet sie sich in einer Front mit den Feministinnen von TERRE DES FEMMES, die bereits 2006 auf ihrer homepage folgende Erklärung veröffentlicht haben: „Das Kopftuch ist …nicht mit Werten wie Toleranz, Respekt und Gleichberechtigung vereinbar.“ Es ist das „Symbol einer patriarchalisch fundierten Geschlechterhierarchie, d.h. der Vormundschaft des Mannes über die Frau.“ Genau in diese Unterwerfungsrolle sollen muslimische Mädchen durch das Tragen des Kopftuches gezwungen werden.
    Im Umkehrschluss entwickeln diese Mädchen schon frühzeitig eine Aversion gegen Mädchen ohne Kopftuch, die sie allein schon durch das unbedeckte Haar frühzeitig als Schlampen zu diskriminieren lernen. Das islamische Kopftuch für Mädchen ist ein massives Integrationshindernis und spaltet unsere Gesellschaft in moralisch gute (halal) und böse (haram) Frauen. In einer aktuellen Stellungnahme vom April dieses Jahres heißt es, dass der Begriff „Religionsfreiheit“ in dieser Hinsicht zu einer Worthülse verkomme, die „dafür genutzt wird, menschenverachtenden und antidemokratischen Gesinnungen Tür und Tor zu öffnen.“
    Der Pope mit dem Kopftuch erweist damit der Integration von Moslems einen Bärendienst, doch in seiner religiös-devoten Verblendung versteht er as nicht. Schäuble und Kauder müssten das eigentlich verstehen, machen sich aber lieber mit den repressiven Normen des Islam bzw. der Scharia gemein. Sie sollten nicht Alice Weidel zur Ordnung rufen, sondern sämtliche islamischen Organisationen, die das Kopftuch für kleine Mädchen vorschreiben.

  188. Was für ein kindischer Narr!
    Sofort alle aus der Kirche und den Gewerkschaften austreten.
    Kein Geld für Volksverräter und Clowns!

  189. .
    Wie
    hieß es
    früher so schön,
    also wenn Dummheit
    weh täte, dann müßte der
    den ganzen Tag schreien …
    Im übrigen sieht der
    Schwafelprediger
    mit dem Fetzen
    um’n Kopp aus
    wie Hexe
    Kauka.
    .

  190. Babieca 22. Mai 2018 at 17:12

    Du bist nicht böse auf mich, weil ich bezüglich der Frauen und Islam zu erklären versuche, warum der Islam (und auch die Bibel) die Frauen so behandelt. Ich meine, ich find ja vieles gut, wie sich die Behandlung der Frauen im Laufe der Geschichte gewandelt hat.
    Aber hinter jeder (sonstigen) Behandlung versuche ich zunächst mal die Motivation zu finden. Denn ich lehne es einfach ab zu glauben, dass etwas (gegen (für) die Frauen oder in der Geschichte) nur einfach so zum Spaß passiert. Und der Islam ist ein sehr erfolgreiches System. Er sieht momentan erfolgreicher aus als wir (auch wenn er nichts erfunden hat usw.), aber Mohammed war nicht blöd in dem was er (oder andere) geschaffen haben. Er hat u.a. die Frauen perfekt eingebunden in seine Strategie. So was will ich zuerst verstehen. So platt mit Unterdrückung ist dann bei mir nichts zu machen. Insbesondere eben, weil das der Kampfbegriff der Feministen ist (Claudia Roth usw. eingeschlossen. Allein deshalb kann mir dieser Vokabel was nicht stimmen. Was tatsächlich kulturübergreifend passiert ist und passiert ist viel diffiziler.

    Ich gebe vor allem mal eins zu bedenken. Es ist immer von „Unterdückung“ der Frau die Rede. Und wer macht sich Gedanken darüber, was Männern geschieht. Dass viele nur dazu da sind totgeschlagen zu werden, die einfach nur Material (und Futter) sind, wie männliche Küken und Rinder ja auch.

    So einfach ist die Welt (das alles) nicht. Ich hatte immer den Eudruck, dass du das auch weißt (auch wenn du als Frau in Gefahr bist einen parteiischen Bias zu haben).

    Und noch was: was sollte mich eigentlich dazu treiben (außer die Wahrheit) mich hier zum Buhmann zu machen. Denn ich kann mir ja immer ausrechnen, dass ich hier „Hass“ erzeuge, wenn ich über die Frauen herziehe.
    Klar ich muß nicht (außer früher die Löschung) nichts fürchten. Aber warum sollte ich mir das abtun, außer weil es mir um die Wahrheit geht. Was einschließt, dass ich mich auch mal irren kann.

  191. Zuviel Messwein vernebelt das Gehirn.
    Ich bin vor einigen Wochen ausgetreten, diese Verrätern an Gott sollen in der Hölle schmoren, angefangen dieser Kardinal Marx und Bischof Bedford-Strohm, letzterer bekanntlich aus der ev Kirche, welche ihre Kreuze in der heiligen Stadt abnahmen, sind für mich die größten Verräter. Der Papst wäscht dann auch noch diesen Teufelsanbetern die Füße, was läuft nur seit ein paar Jahren in dieser Welt falsch? Nie hätte ich je daran gedacht, aus der Kirche auszutreten, letztendlich hab ich die 50 schon überschritten, aber diese Wixer liesen mir keine andere Wahl, sollen sie in der Hölle schmoren…

  192. Es ist nur logische Konsequenz, daß eine saturierte Priesterkaste, die sich nicht mehr um die Vermittlung und Einhaltung des christlichen Glaubens und der Betreuung der Gemeindeglieder zuständig wähnt, und sich die Freiheit und den Luxus herausnimmt zunehmend durch Klamauk zu glänzen, egal ob dadurch Gläubige verprellt werden oder auch nicht. Ist ja auch egal, da seit den durch nationalSSozialisten „staatlich“ erpresste „Kirchensteuer“ einfach „vom Staat“ überwiesen wird, und das „Tagesgeschäft“ über staatliche Meinungsmacher von der Kanzel „vermittelt“ wird.

    Wes Brot ich ess, des Lied ich sing !

    Sorry diese Type im „Priestergewand“ sieht eher nach einem ungepflegten Antifa- Hippie aus.
    Was ist das denn für ein Schlabber- Sweatshirt mit aufgemaltem Kreuz, was dieser Gammler sich da umgehängt hat ?
    Es ist eigentlich ein Wunder daß er sich nicht ein „Palituch“ aufgesetzt hat.

    Es wird Zeit daß die SSozialistische „Kirchensteuer“ abgeschafft wird, und „Geistlichen“ sich wieder um die Gläubigen kümmern, und lediglich ihr „Handwerk“ ausüben.

  193. Aus Sicht neutestamentlicher Lehre ist zu dem ganz offensichtlich weibischen Gehabe diese Mannes folgendes zu sagen:

    Ich will euch aber noch zu wissen geben, daß eines jeden Mannes Haupt der Christus ist, das Haupt der Frau aber ist der Mann, und das Haupt des Christus ist Gott. Jeder Mann, der beim Beten oder prophetischen Reden den Kopf bedeckt hält, schändet sein Haupt. 1.Brief des Paulus an die Korinther, Kapitel 11, Ve. 3 und 4.

    Was dieser vorgeblich „geistliche“ Mann demnach tut, dem ich Unwissenheit und Unkenntnis zugute halten will, auch wenn er selbige hätte selbst beheben können, ist eine Schande für Christus, den er damit selbst geschändet hat. Solche Leute, die letztlich zudem für einen Glauben eintreten, dessen Wesen gemäß christlicher, vor allem in den Johannesbriefen niedergelegter Lehre antichristlich ist, da er den Vater und den Sohn leugnet, damit aber zugleich auch die Fleischwerdung Christi, tragen ihr priesterliches Gewand nicht nur umsonst, sondern zu Unrecht.

    Eine Schande für die Kirche!

  194. scheylock 22. Mai 2018 at 13:23
    Shinzo 22. Mai 2018 at 12:53
    Solange SOGAR PI verbreitet, das Kotztuch wäre ein Symbol der Unterdrückung (gegen das Frauen aufbegehren….damit auch fälschlicherweise ja noch untermauert wird, dass es ein Frauenunterdrückungssymbol ist), wird sich an solchen dämlichen Aktionen auch nichts ändern. Frauen wehren sich, es tragen zu müssen, ja, in Staaten, wo sie es staatlicherseits vorgeschrieben bekommen. Aber es ist kein Symbol der Frauenunterdrückung.
    Weil nämlich die hier lebenden Kotztuchträgerinnen zB es freiwillig tragen. Nicht weil sie es scharf finden, sich selbst zu unterdrücken.
    Das Kotztuch ist nix anderes, als das sichtbare Zeichen des Islamglaubens.
    ———
    Shinzo, höre auf zu toben!
    Selbstverständlich ist das Kopftuch ein Mittel der Unterdrückung der Frauen. Es ist kein Symbol (!) der Frauenunterdrückung, sondern das Zeichen, daß diese Frau unterdrückt ist, daß sie sich dem Islam unterwirft, daß sie dem Islam und seiner Verbreitung dient.
    Wenn Du die Konvertitinnen meinst, so tragen auch sie nicht freiwillig das Kopftuch, sondern weil sie auf Grund ihrer defizitären Persönlichkeit den Halt im Islam suchen. Sie geben ihre Entscheidungsfreiheit an der Moscheetür ab.
    Es gibt auch in anderen Lebensbereich Menschen, die sich einbilden, etwas freiwillig zu tun. Hier ist es nicht anders. Kein konvertit, ob männlich oder weiblich, konvertiert freiwillig.

    ———-

    Und die Zauselbärte sind das Zeichen der Männer, dass sie SICH DEM ISLAM
    U N T E R W O R F E N HABEN!
    Das ist doch wirklich einfach zu verstehen.

    Konvertiten und -innen geben beide die Verantwortung an der Moscheetür ab, wie du dich ausdrückst.
    Und ich habe von Konvertitinnen nirgends was geschrieben.

    Also ich muss noch viel mehr toben, wie s aussieht, weil sich einfach bockig geweigert wird, mal klar zu sehen.

  195. hhr 22. Mai 2018 at 13:42
    Shinzo
    „Und wenn hier jemand gezwungen würde, könnte sie sich zumindest wehren“
    ***************
    Ihre Augenfarbe ist blau, richtig?

    ——–

    Wollen Sie abstreiten, dass sich eine Frau an die Deutschen Behörden wenden könnte?
    Im Gegensatz zum Iran?

    Und was spielt meine Augenfarbe hier eine Rolle?
    Bist du schwul?

  196. Ich konnte die vielen Kommentare noch nicht lesen, daher sorry, wenn ich jemanden wiederhole.
    Diese Pfarrer sollen doch das Evangelium verkünden und nicht Politik spielen. Diese Hetz-Aktionen gegen die AfD sind ätzend, aber doch entlarvend. Schuster, bleib bei deinem Leisten! Vom Kopftuch-Dschihad, vom Gebär-Dschihad hat dieser Schlagzeilenmacher keine Ahnung. Und von seinen Aufgaben offenbar auch nicht.
    Dank gebührt Frau Dr. Weidel. Sie macht ihre Aufgabe sehr gut und wird sich von diesem sichtlich selbstgefälligen Grinser hoffentlich nicht beeindrucken lassen. Der Grinser soll seine Freude haben. Jedem Tierchen sein Pläsierchen.

  197. @ uli12us 22. Mai 2018 at 10:45

    AlterMann 22. Mai 2018 at 10:05; 7. Oktober 2016, also rund 1 1/2 Jahre her. Leider fehlt aber der Link zum Original Artikel.

    Aber dass bei durchsuchungen von Moscheen bereits mehrfach umfangreiche Waffenlager selbst mit Kriegswaffen gefunden wurden, wird von denen geflissentlich ignoriert.

    Dann muß man doch nur sein Haus zur Moschee erklären, mit geflaggtem Halbmond und Leuchtturm.
    Dann müßen die KSK/GSG9 Helden die Schuhe ausziehen. Wenn man dann noch Reißzwecken ausstreut…
    Problem erledigt.

    tsweller

  198. Es ist ja bekannt das die katholische Kirche große Nachwuchssorgen hat. Aber das sie jetzt schon Vollblutidioten beschäftigen ist schon ein Trauerspiel.

  199. Noch was: Rafinesse besitzt der Grinsepfarrer. Er macht die Show in einer geistlichen Situation, wohin die Kirchenmitglieder gekommen sind, um einen Gottesdienst zu feiern. Jetzt wickelt er sich diese Windel um seinen Schwelles. Die Leute sind nun nicht mehr frei in ihrer Entscheidung. Sie sind in einer Gruppendrucksituation. Weggehen würde sie identifizieren. Nicht jeder kann sich das leisten. Das Bleiben ist frustrierend. Nun fangen ein paar Speichellecker an zu klatschen. Das erzeugt Nachahmungsdruck, denn man wird ja beobachtet. Auch von dem Frontgrinser.
    Und dann lässt er verlauten, dass die ganze Kirche geklatscht hätte. Das halte ich für Manipulation und Amtsmissbrauch. Zu diesem „Show-Pfau“ würde ich nie mehr gehen, denn er hat m.E. eine heilige Handlung konterkariert.

  200. OT

    😀 HEUTE IST GEDENKTAG HL. RITA(MARGHERITA: PERLE)
    *https://de.wikipedia.org/wiki/Margarete
    Am Abend vor Ritas Gedenktag wird Cascia jedes Jahr mit tausenden Fackeln und Kerzen erleuchtet; am Gedenktag selbst führt eine Prozession von ihrem Geburtsort Roccaporena nach Cascia, wo dann Szenen aus ihrem Leben nachgespielt werden. In Erinnerung an das Rosenwunder werden in Italien am 22. Mai sogenannte „Rita-Rosen“ geweiht. Eine Bruderschaft, 1904 in Rom gegründet, führt ihren Namen. Auch in Südamerika und auf den Philippinen sind ihr viele Kirchen geweiht, in der Kathedrale in Albacete ist ihr eine Kapelle geweiht, eine „Bruderschaft“, der ausschließlich Mütter angehören, fördert die Verehrung.
    Rosensegnung in der Kirche S. Agostino in Rom: Die Rosen werden der Statue der Heiligen Rita kurz ans Herz gelegt…
    https://www.heiligenlexikon.de/BiographienR/Rita_von_Cascia.html
    In Deutschland wurde die Gemeinschaft der „Ritaschwestern“ 1911 vom Augustinerpater Hugolinus Dach in Würzburg gegründet. Eine Wallfahrt zur heiligen Rita findet jedes Jahr am 22. Mai in Mainz in der Josephskirche statt.

    Processione di Santa Rita da Cascia nel giorno della sua festa
    8 Min.
    *https://www.youtube.com/watch?v=o2AmwAdmanI

    BISCEGLIE – Festa esterna SANTA RITA da CASCIA – Processione cittadina
    (Knapp 3 Min.)
    *https://www.youtube.com/watch?v=p6ApcyzxZVc

    Festa Santa Rita da Cascia Gaggi (ME) 22/05/2013
    Mit dem Rita-Lied, ein italien. Ohrwurm
    (6 Min.)
    https://www.youtube.com/watch?v=HVMsi8IGouE

    processione santa rita palermo, entra alla caserma dei vigili del fuoco 26/05/ 2013
    (knapp 15 Min.)
    *https://www.youtube.com/watch?v=WuCZSisZ3MA

    FESTA SANTA RITA SANT’AGATA DI PUGLIA 22 MAGGIO 2012
    Hier trgen Frauen die Statue, was für eine Schinderei über die vielen Treppen
    (gut 8 Min.)
    *https://www.youtube.com/watch?v=iNIGYbpMx-M

    😀 Ach wär´ ich nur dabei, seufz!

  201. @ erich-m 22. Mai 2018 at 18:28

    AUS DEN GEWERKSCHAFTEN AUSTRETEN, da haben Sie recht,
    aber nicht aus den Kirchen; die Kirchen müssen neu christianisiert werden!
    ➡ Liebe Konservative, drin bleiben u. nicht den Kommunisten u.
    Chrislamisten überlassen!!!
    Kirchen sind kein Verein oder Partei; die Kath. Kirche ist der myst. Leib Christi:
    http://www.kathpedia.com/index.php?title=Mystischer_Leib_Christi

  202. Ich weiß, warum ich den Verein vor Jahrzehnten verlassen habe…………………………….
    Passt aber in die Gender-Ideologie Frau Pfarrer!! Weiter so – bis man euch zum Teufel jagt!!
    Das Geschäftsmodell „Katholische Kirche“ schafft sich selbst ab. Und das ist auch gut so!!

  203. INGRES 22. Mai 2018 at 19:12

    Du bist nicht böse auf mich, weil ich bezüglich der Frauen und Islam zu erklären versuche, warum der Islam (und auch die Bibel) die Frauen so behandelt.(…)

    Ganz und gar nicht. :))

    Erklärungen von allen Seiten sind das eine, Realität ist das andere, und Mimosenhaftigkeit das Dritte. Etc. Wie heißt es so schön? Ich bin ich. Sozusagen was Gestandenes:))

  204. Dieses Volk verdient den Untergang.
    Andere Kommentare fallen mir zu so viel Bullshit nicht ein.

  205. @ Abzocke 22. Mai 2018 at 21:17

    Nein, das ist nicht gut so! Ich hoffe, die Kath. Kirche blüht wieder auf.

    Festa Santa Rita da Cascia Gaggi (ME) 22/05/2013
    Mit dem Rita-Lied, ein italien. Ohrwurm
    (6 Min.)
    *https://www.youtube.com/watch?v=HVMsi8IGouE
    Ab Min. 3 wird es richtig interessant, da haben die
    Männer auch was zu tun!
    Direkt-Link hier:
    Maria-Bernhardine 22. Mai 2018 at 20:57

    Die Lutherisierung hat vieles echt Katholische in Deutschland kaputt gemacht.
    Viele Prozessionen u. Wallfahrten sind leider schon seit Jahrhunderten verschwunden.

  206. 1. Aufruf an alle katholischen Christen im deutschsprachigen Raum zur Gründung einer Untergrundskirche!

    Liebe Brüder und liebe Schwestern,

    mit zunehmender Sorge müssen wir erkennen, dass alle katholischen Staatskirchen, Organisationen und hauptamtlichen Verantwortlichen, besonders aber der Klerus im deutschsprachigen Raum nicht mehr die Worte des Herrn, unseren Gott, dem Vater, den Sohn und des Heiligen Geistes unbeirrt verkünden, sondern sich vornehmlich ihrer Macht rühmen und sich dem Zeitgeist des Anti-Christen wohlfein unterordnen und andienen.

    Bereitwillig macht sich der Klerus zum Büttel des Staates, des Islams, des Genderismus, der Wissenschaftsfeindlichkeit, des Liberalismus, des Sozialismus, des Kapitalismus, letztendlich des vielfältigen Teufels. Anstatt die eine heilige Freie und Frohe Botschaft des Herrn mit aller gebotenen Barmherzigkeit und geliebter Wahrheit zu verkünden, wird der Menschheit die Sünde und der Abfall vom Glauben als süße Vielfalt, wider der Einheit und Allumfassendheit der katholischen Gottes-Weißheit, in zunehmender Verwirrung und Lächerlichkeit, wie beim Tanz ums Goldene Kalb, gehuldigt.

    Es ist überfällig und geboten, dass alle deutschsprachigen Katholiken treu im Glauben zur Wesensgleichheit (homooà¹sion) des Vaters und des Sohnes, sich dieser Tatsache bewusst werden! Eine Reue, Buße und Umkehr der Verantwortlichen Häretiker ist nicht erkennbar gar erwartbar, eher sogar ganz im Gegenteil! Selbst der Vatikan ist aus vielfältigen Gründen zu einer unsicheren und verwirrenden Basis der katholischen Glaubenswahrheit geworden!

    Deswegen ist es dringend notwendig die Vorbereitung zur Gründung einer Untergrundskirche im deutschsprachigen Raum anzugehen. Im ersten aktuellen Schritt, ganz ohne Untergrundtreffen also noch ganz öffentlich, ist nur die Sensibilisierung zu schaffen und erste Strukturen aufzubauen. Dies kann und soll auch parallel unabhängig stattfinden.

    Teilnehmen an solchen Treffen zur Vorbereitung dürfen aber nur Menschen katholischen Glaubens. Und auch nur die, die befreit von Todsünden dürfen das Wort ergreifen. Vor jedem Treffen ist Beichten (Laienbeichte, falls kein Priester) obligatorisch und das apostolische Glaubensbekenntnis Pflicht:

    Credo in Deum,
    Patrem omnipotentem,
    Creatorem caeli et terrae.

    Et in Iesum Christum,
    Filium eius unicum, Dominum nostrum:
    qui conceptus est de Spiritu Sancto,
    natus ex Maria Virgine,
    passus sub Pontio Pilato,
    crucifixus, mortuus, et sepultus,
    descendit ad inferos:
    tertia die resurrexit a mortuis;
    ascendit ad caelos;
    sedet ad dexteram Dei
    Patris omnipotentis:
    inde venturus est
    iudicare vivos et mortuos.

    Credo in Spiritum Sanctum,
    sanctam Ecclesiam catholicam,
    Sanctorum communionem,
    remissionem peccatorum,
    carnis resurrectionem,
    vitam aeternam.
    Amen.

    Die katholischen Staatskirchen versagen auf allen Ebenen weil sie den Glauben verloren haben und nur noch dem Staat anstatt dem Herrn dienen!

    Die Untergrundkirche bewahrt, lebt und verbreitet den einen Wahren Glauben, des natürlichen und allwissenden Gottes!

  207. Ansgar Neuhof / 22.05.2018
    Bei der Evangelischen Kirche ist der Teufel los

    Im Netz ist der Teufel los. Das weiß auch die Evangelische Kirche und hat ein neues Exorzismus-Projekt gestartet. Netzteufel heißt es und wird betrieben von der Evangelischen Akademie zu Berlin. Dabei handelt es sich um eine steuerbefreite GmbH, deren Gesellschafter die Evangelische Kirche Deutschland (EKD) und die Evangelische Kirche Berlin-Brandenburg sind.

    Finanziert wird das neue Projekt vom Steuerzahler aus Mitteln des Bundesprogramms „Demokratie leben“ (siehe hier) des Bundesfamilienministeriums.

    Das Projekt richtet sich gegen sogenannte Hassrede und gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit. Bei der Bestimmung dessen, was darunter fällt, übernimmt das Projekt wörtlich die Diktionen der Amadeu Antonio Stiftung, die von einer früheren Mitarbeiterin der Staatssicherheit geleitet wird. Die Stiftung und ihre Protagonisten haben diese Begriffe maßgeblich in die gesellschaftspolitische Diskussion eingeführt, und sie wurden willfährig von Medien und Politik übernommen.

    Demnach gibt es bestimmte „toxische Narrative“, die Ausdruck von Hassrede und gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit seien. Dergestalt „toxisch“ äußert sich zum Beispiel, wer sagt, dass er sich vom Islam bedroht fühle, wer Gender als Ideologie bezeichnet oder wer meint, in einer Meinungsdiktatur zu leben. Nicht dabei – aber vielleicht ist das ja nur ein Redaktionsfehler – ist das Leugnen des „menschengemachten Klimawandels“, obwohl doch der Ratsvorsitzende der EKD den Klimawandel erst kürzlich als das vordringlichste gesellschaftliche Problem bezeichnete.

    Wer sich zum Exorzisten beziehungsweise Anti-Hatespeech-Trainer ausbilden lassen möchte, kann das im übrigen bei „unseren Kollegen der Amadeu Antonio Stiftung“ (so Originalton des Projekts) tun.

    Mit diesem neuen Projekt der Evangelischen Kirche ist eine weitere Eskalationsstufe im Kampf der „Rechtgläubigen“ gegen Andersdenkende erreicht. Menschen mit abweichenden Meinungen als Teufel zu brandmarken – darauf kann eigentlich nur der Teufel kommen – oder die Evangelische Kirche.
    http://www.achgut.com/artikel/bei_der_evangelischen_kirche_ist_der_teufel_los

  208. Bei diesem Pfarrer muss man sich auch fragen, ob da eine geheime Sehnsucht nach verhüllter Weiblichkeit in seinem Kopf rumorte. Sehnt er sich danach, ein Kopftuchmädchen zu sein? Irgend ein Freud’sches Urverlangen, das sich nun Bahn brechen durfte? Oder ist es gar der Genderwunsch nach einem Geschlechterwechsel? Zu was so eine katholische Messe nicht alles herhalten muss! Glaubt dieser Pfarrer, im Gottesdienst Narrenfreiheit zu haben. Mich mutet das jedenfalls so an. Ich denke, dass der Apostel Paulus anders denkt, als Maria-Bernhardine. Die beiden Spielparteien passen nicht zueinander. Entweder muss der Pfarrer weg. Oder das Kirchenvolk bleibt weg. Aber beides zusammen taugt nicht. Paulus würde dem Kopfgewickelten den Laufpass geben, weil er seine Funktion politisch missbraucht. Da bin ich sicher.
    Ist er sonst normal und unauffällig oder kriegt er öfters mal solche Anwandlungen?

  209. Dieser Mann hat nicht alle Latten am Zaun. Sowohl die katholische als auch die evangelische Kirche bzw. ihre Bediensteten bewegen sich immer mehr auf dünnem Eis. Solche Eskapaden, aus Protest ein Kopftuch zu tragen oder aber Kirchenasyl zu gewähren zeigt, wie realitätsfern diese Leute sind. Sie sollten sich vielmehr dafür einsetzen, dass Christen in muslimischen Ländern nicht verfolgt und umgebracht werden.

  210. 22 Mai 2018, 08:00
    Islamistischer Überfall auf orthodoxe Kirche in Grosny

    Ein Kirchgänger und zwei Polizisten getötet, auch die vier jugendlichen Terroristen kamen ums Leben – Geplant war offensichtlich, die zum Gottesdienst versammelten Gläubigen als Geiseln zu nehmen…
    http://www.kath.net/news/63877

  211. Am Heiligen Abend 2015 fuhr ein katholischer Priester aus den Philippinen mit dem Hoverboard durch die Kirche. Schön langsam und melodisch ein Weihnachtslied singend sowie auch im angemssenen Priestergewand (ich kann’s nicht beurteilen, sieht aber richtig aus). Es war eine große Kirche und so kam er allen Gläubigen in den Gängen nahe. Ich fand’s eigentlich schön und feierlich.

    Hier ist der Bericht, zu dem auch ein Video gehört.
    https://www.theguardian.com/world/2015/dec/30/priest-suspended-for-riding-hoverboard-up-aisles-during-christmas-eve-mass

    Er wurde von der Diözese suspendiert mit der Begründung, die Eucharistie erfordere äußersten Respekt und Ehrfurcht. (…) Sie sei keine persönliche Feier, bei der man eigenwillig etwas einführen kann, um die Aufmerksamkeit der Leute zu erlangen. (…) Der Priester solle jetzt außerhalb seiner Gemeinde eine Zeitlang sein Verhalten reflektieren.

    Es wäre schön, wenn dieser abstoßende Affenzirkus auch Konsequenzen hätten, aber ich bezweifle es.

  212. Die Gemeinde vor Ort ist immer noch geschockt!

    Mehrere Austritte wurden dem Bischof angekündigt, falls dieser Pfaffe nicht endlich geht!!!

    Das ist die Wahrheit!

    Die Presse jubelt nur für den Anti-Christen…

    Dieser Moslem im Pfaffengetue ist seiner Pfarrei aber verlustig geworden!

  213. Na, da ist der „Heilige Geist“ passend zum Pfingstfest wohl aus seinem Hirn gefahren, bevor er sich das Kopftuch aufgesetzt hat.
    … und die Narren applaudieren diesem geistlosen katholischen Büttenredner.
    Unglaublich wie leicht man Irren eine Freude machen kann.

  214. Ich bin ja tatsächlich Atheist. Aber mal rein formal: Könnte ein Papst nicht eingreifen und diese Wurst exkommunizieren. Ich meine, wenn es einen Papst geben würde oder andere direkte Vorgesetzte. Ich meine, wenn es die geben würde.

  215. Der Pfarrer wollte doch nur der Damenwelt zeigen, dass er sexuell nicht verfügbar ist. ?

  216. Mein Gott!

    Eine Islam liebende rotgrüne Schwuchtel-Transi-Pfaffe mit Kopftuch!

    Jesus Christus rotiert am Kreuz!

    🙂

  217. Bei dieser komischen Transi-Pfaffe wäre doch mal ein richtig derber Exorzismus angebracht!

    Oder?

  218. #Deutsches Eck: Eine Islam liebende rotgrüne Schwuchtel-Transi-Pfaffe mit Kopftuch!
    Jesus Christus rotiert am Kreuz!

    Wieso denn? Zecken würden jetzt sagen, Jesus war wohl selber schwul, Maria trug auch Kopftuch und Jesus liebte alle Menschen. *lol*

  219. Ich dachte, das wär von Otto Waalkes.
    johann 22. Mai 2018 at 11:53

    Otto hat es nur auf die Bühne gebracht. Tatsächlich stammen seine genialen Sachen aber ganz oder ganz überwiegend von der GEK-Gruppe, deren brillantester und produktiver Kopf Robert Gernhardt war:

    Einige der Texte tauchen in den frühen Bühnenprogrammen des Komikers Otto Waalkes wieder auf. Anschließend begann die Zusammenarbeit: Waalkes übernahm für seine Live-Show Texte von Gernhardt/Knorr und ließ sich in den folgenden 30 Jahren von dem Autorenteam Gernhardt/Eilert/Knorr seine sämtlichen Bühnen- und Fernsehprogramme schreiben.
    https://de.wikipedia.org/wiki/GEK-Gruppe

  220. Karneval … wolle ma i rein lasse …Helau, Helau und mit Gesang klatschen,klatschn . Tja .. auch die kath. Kirche wird immer Bunter und lustiger . Am Ende bekommt der Kasüer gar noch den Karnevalsorden am Bande ?!! Woow

  221. Da eine E-Mail schnell gelöscht ist, schreibe ich diesem Pfaffen mal nen netten Brief !

Comments are closed.