Spiegel-Kolumnist in Sachen „Die Kirche im Dorf lassen“ - Thomas Fricke.
Print Friendly, PDF & Email

Die Kolumnisten bei SPIEGEL-Online bewirtschaften jeder für sich einen eigenen Hof, dessen Erträge jährlich in einer feierlichen Zeremonie am Königshofe abgeliefert werden, auf daß die Königin der Idioten jedem von ihnen den begehrten „Speichelleck-Orden am grün-links versifften Bande“ verleiht. Jan Fleischhauer mimt den ironischen Alibi-Konservativen. Mit einem Glas Champagner in der einen Hand und dem Kaviar-Löffelchen in der anderen liest uns Jakob Augstein abwechselnd aus dem „Kapital“ und den „Protokollen der Weisen von Zion“ vor. Sibylle Berg verständigt sich aus ihrer Gummizelle per Klopfzeichen mit den anderen Insassen in der Anstalt. Georg Diez erklärt uns die große Welt der Moral durch die beschlagenen Gläser einer Nerd-Brille. Sascha Lobo besitzt einen Internetanschluß und … ja. Margarete Stokowski behauptet, daß die Muschi einer Frau 100-Kilo-Hanteln stemmen und dabei Mathematikaufgaben lösen könne. Und so weiter und so fort.

Und dann gibt es da noch the one and only Thomas Fricke. Es ist schwer zu beschreiben, für was Fricke zuständig ist. Vereinfacht gesagt für „Die Kirche im Dorf lassen“. Er ist der Mann, der stets belehrend und korrigierend eingreift, wenn einem das Gefühl überkommt, daß einige Entwicklungen im Lande schieflaufen oder außer Kontrolle geraten. Da greift er ein, der Frick!

Neulich machte er uns darauf aufmerksam, daß die Null-Zins-Politik der EU ja gar nicht so schlimm sei – im Gegenteil. Zwar würden wir für unser Erspartes auf der Bank keine Zinsen mehr bekommen, aber dafür könnten wir uns ja jetzt zum Billigkredit ein Haus kaufen. Darauf wären die Deutschen mit dem am wenigsten Grundbesitz in Europa, wenn nicht sogar auf der ganzen Welt, nie gekommen. Früher sah man sich seinen Kontoauszug an und war deprimiert darüber, daß die paar Kröten innerhalb von drei Monaten nur 13,11 Euro an Zinsen abgeworfen hatten. Heute jubiliert man in Anbetracht der Null und kauft sich gleich ein Haus.

So ist Fricke nunmal, wo andere ob der Mißstände schreien und wüten, sieht er noch im größten Scheißhaufen faszinierende biologische Vorgänge. Und wo andere vor Zorn weinen, grinst er buddhagleich in sich hinein. Aber der Frick ist auch ein Meisterpsychologe und der bedeutendste Erklärbär unserer Abgründe. Am 11. Mai fragt er auf SPIEGEL-Online „Woher kommt des Volkes Wut?“:

Da heißt es seit Monaten, ach Jahren, wie unsicher es in Deutschland geworden ist (…) Und jeder Zwischenfall wird zum Beleg, dass man im Grunde nicht mehr auf die Straße kann.

Okay, auch einem Fricke unterläuft mal ein Fauxpas, denn es heißt „seit Monaten, ach Jahren“ nicht Zwischenfall, sondern Einzelfall. Bis auf dieses unschöne Detail greift jedoch sodann die Entwarnung ein, die der Volksmund auch „den Fricke machen“ nennt:

Und jetzt? Verkündet diese Woche der frische Aufräum- und Heimatminister Horst Seehofer, dass die Kriminalität gar nicht steigt, sondern fällt (…) So wenig Straftaten wie 2017 seien seit 1992 nicht mehr begangen worden, so Seehofer. Trotz Flüchtlingskrise und überhaupt (…) Es gibt nicht viele Länder, in denen es noch unwahrscheinlicher ist, Opfer von Kriminalität zu werden, als in Deutschland.

Sehen Sie, was ich meine, wie dieser Mann die Luft aus dem bis zum Platzen angeschwollenen Ballon mit einer einfachen Statistik vom Seeteufel rausläßt! Vermutlich ist diese Statistik sogar gefakt, und es gibt in Wahrheit so wenig Straftaten wie seit der Schlacht im Teutoburger Wald nicht mehr. Die sogenannte Flüchtlingskrise hat das Land sogar noch sicherer und friedlicher gemacht, so daß von der Politik angedacht ist, aus Afghanistan, Syrien und Ghana nochmal 10 Millionen Friedensbotschafter ins Land zu holen, damit die Arbeit der Polizei vollends entbehrlich ist und die Polizisten zu Masseuren von Flüchtlingen umgeschult werden können.

So beweis- und statistiksicher eingestiegen, möchte Fricke auf etwas viel Bedeutenderes hinaus, nämlich auf die Frage, weshalb kein geringer Teil der Deutschen völlig bekloppt geworden ist:

Woher kommt die Angst? Ist es nur ein mediales Hochschaukeln? Ein der AfD nacheilender Pseudo-Volksversteherdrang, von nun an möglichst ausführlich über alles Kriminelle zu berichten, vor allem, wenn es irgendwie mit Flüchtlingen zu tun hat?

Ähm, ja, nach den Regeln des Drittstaatenabkommens und der Genfer Flüchtlingskonvention sind es allesamt Kriminelle, die hierhin gekommen sind, um Kohle, Rundumversorgung bis zum Lebensende und mit ein bißchen Glück eine Doppelhaushälfte abzugreifen. Daß einige von ihnen Messer- und Axtartisten, bremslose LKW-Fahrer und Frauen-nicht-Versteher sind, kommt sozusagen als Bonus dazu.

Doch mit solch platten Antworten läßt sich ein Frick nicht abspeisen. Einmal in seinem Element als Universalgenie, gräbt er freudianisch tiefer:

Es gibt immer mehr solide Studien, die zu erklären versuchen, was jene Menschen gemeinsam haben, die wütend sind, auf alles Fremde schimpfen und überdurchschnittlich häufig jene stramm-rechten Parteien wählen, die sich als Retter gegen Überfremdung und Unsicherheit geben. Diesen zufolge geht Wut über Ausländer auffällig oft mit dem Frust über das eigene Leben einher.

Volltreffer! Ich z. B. bin so ein Versager. Seitdem ich keine 21-jährige Studentinnen zu ficken bekomme, könnte ich beim Anblick dieser inflationären Kopftuch-Tanten in Serie kotzen. Früher, als ich mir noch regelmäßige Puffbesuche im Uni-Klo leisten konnte, war das noch mein Schönheitsideal. Und seitdem ich aus vorstellbaren Gründen meinen Buttler James entlassen und erst mühselig lernen mußte, wie man Ei kocht, mag ich von den irre intelligenten Gesichtern der noch inflationäreren Flucht-Männer nicht ablesen wollen, daß denen alsbald der Durchbruch in der kalten Fusion gelingt. Früher, ja, früher glaubte ich in Übereinstimmung mit dem Vorstandsvorsitzenden der Daimler AG Dieter Zetsche noch, daß diese analphabetischen Genies hierzulande das Wirtschaftswunder II vollbringen würden. Ich bin voller Haß und leide unter furchtbaren Blähungen seitdem ich abgestiegen bin. Das bestätigt auch Fricke:

Nach den Auswertungen von Poutvaara und Steinhardt nimmt der kollektive Hang zur Sorge vor Einwanderung immer dann zu, wenn die Verbitterung im Land zunimmt. Und laut anderen Studien gibt es gerade in Regionen, in denen die Globalisierung zu besonders heftigen Umbrüchen geführt hat, besonders viele Rechtswähler.

Dann macht sich Fricke die Mühe aufzuzählen, was diese armen zu Rechtswählern Gewordenen derart hat verbittern lassen: „via chinesischer Billigkonkurrenz ganze Industrien weggefegt / 40 Prozent der Bevölkerung in den vergangenen Jahren kaum oder keine Einkommenszuwächse / plötzlich Geld für die Rettung von Großbanken da (ist), nachdem den Leuten über Jahre gesagt wurde, dass für Renten, Schulen und Medikamente leider nichts mehr übrig ist / selbst Menschen nach einem Jahr ohne neuen Job der Absturz auf Hartz IV droht, die über viele Jahre brav geackert haben …“

Mit einem Wort der Unmut über faule, kulturlose, gewalttätige, unzivilisierte, dreiste, geldgeile, laute, dumme, religionsirre, wie vor 1000 Jahren gekleidete, deutschhassende, eroberungsgierige, betrügerische, letztendlich assimilationsunwillige Ausländer hat mit eben diesen nix zu tun. Man hat den Leuten nur das Gehalt nicht erhöht, ihr Geld den Banken verschenkt, ihre Medikamente nicht voll bezahlt, sie zum Hartz-IV-Clown gemacht, und die Chinesen haben billige Flachbildschirme fabriziert. Und all die lieben Flüchtilanten in millionenfacher Ausfertigung haben dabei am Straßenrand gestanden und über das Leid der verbitterten Deutschen ganze Eimer vollgeweint. Vielleicht sind sie sogar extra deswegen hier hergeeilt.

Fricke sieht das natürlich etwas anders, denn war er am Anfang noch Dr. Freud, wird er am Schluß zum Professor Marx.

Wir brauchen eine ganz andere Aufregung. Wir müssen dafür sorgen, dass die Zahl derer im Land schrumpft, die das Gefühl haben, nicht das zu bekommen, was sie verdienen. Und sie davor zu schützen, dass sie sich für globalisierungsbedingte oder politisch einkalkulierte Schicksalsschläge selbst verantworten müssen, über die sie gar keine Kontrolle haben.

Natürlich ist Fricke allwissend, und keine Lebensform auf dem Planeten kann ihm wirtschaftsphilosophisch und frisurtechnisch das Wasser reichen. Doch hätte ich in aller Bescheidenheit trotzdem einen anderen Vorschlag. Wie wär`s, wenn wir sämtliche unproduktiven und islamartigen Fremden, die eher die Quadratur des Kreises vollbringen als uns jemals nützlich sein werden, ganz schnell nach Hause schicken und die eingesparten 50 Milliarden Steuergelder im Jahr (mit den „hier schon länger lebenden“ arbeitslosen Ausländern so um die 250) unter den verbitterten Deutschen umverteilen? Damit hätten wir zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen. Erstens gäbe es dann keine Rechtswähler mehr und zweitens kein Flüchtilanten-Haß. Ich meine, ist ja unsere Kohle und unser Land, nicht wahr?

Denk mal darüber nach, Fricke.


(Im Original erschienen bei der-kleine-akif.de)

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

78 KOMMENTARE

  1. Was will man von einem Linken schon erwarten? Tägliche Gehirnwäsche ist Pflicht und Passion in einem, nicht mal mehr eine Kirche, sondern eine Moschee wird in Frickes´ Dorf bald gegeben.

  2. Das Links-Schreibertum ist Handlanger der Meinungsdiktatur
    Der Spiegel hat keine Existenzberechtigung außer als ideologische Indoktrination seiner links-gebürsteten Traumtänzer in der BRD.

    Salon-Linke, wie es sie überall gibt. Links reden, aber selbst von den Vorteilen des bürgerlichen Rechts- und Sozialstaats profitieren wollen – Zecken.

    Insofern ist Spiegel ein Teil einer medialen Einheitsfront, deren Leser noch nicht einmal merken das sie letztlich alle am großen Propaganda-Pool angeschlossen sind. Es ist jedoch schön für die Salon-Linken zu glauben sie hätten eine Ideologie. In Wirklichkeit sind sie längst vereinnahmt von der medialen Einheitsfront.

  3. Peter Hahne kritisiert das verrottete deutsche Schulsystem.
    .
    .“ Politiker (der Altparteinen) haben unser Schulsystem zerstört aber schicken ihre Kinder auf Privatschulen..“

    Recht hat er..
    .

    Ab 0:43 min
    .
    .
    Riverboat

    Stephanie Stumph und Jörg Pilawa begrüßen Peter Hahne, Hardy Krüger jr., Sarah Lombardi, Jiri Korn, Olaf der Flipper, Max Raabe sowie Horst und Sarah Janson.

    https://www.ardmediathek.de/tv/Riverboat/Riverboat/MDR-Fernsehen/Video?bcastId=8378414&documentId=52543028
    .
    Politiker der Altparteien huldigen der Vielfalt, Buntheit und Toleranz … aber ebend nur für andere.. Ihre Kinder gehen schön auf abgeschirmte Privatschulen. Man will unter sich bleiben .

  4. also
    gibt es viele Länder, in denen es wahrscheinlicher ist, Opfer von Kriminalität zu werden.
    Oder in den meisten Ländern ist es wshrscheinlicher, Opfer von Kriminalität zu werden.

    Meine Güte, dann sag das doch!

    Aber das wäre wohl zu rassistisch.
    Wozu haben wir das Schwurbeln im Schwurbelstudium gelernt,was?!

    Wenn das ein Maßstab sein soll für das Wohlbefinden, das man dann wohl verspüren muss(!), nö, für mich nicht.

    Kann der so anspruchslos und dumm sein?
    Ja. Aber wenn er dahingehend Unbehagen verspürt, dann sagt der sich: Es gibt nicht wenige Menschen die noch unintelligenter sind.
    Und schon geht s ihm wieder gut und er schreibt den nächsten Spiegelartikel.

  5. ja die 78 jährige Oma aus Nürnberg die das nackte Goldstück aus Afrika in Koma geprügelt hat, hat sich das sicher nur eingebildet und die 85 jährige die das Goldstück aus Affghanistan vergewaltigt und getötet hat, dann Sprüche aus dem Koran an die Wände gepinselt hat, diese Frau hatte sicher nur einen Traum, ist alles nicht passiert. Die vom Goldstück aus Affghanistan zerhackten Chinesen aus dem Zug in Würzburg haben die sich das nur eingebildet, so wie die von einem Goldstück in die Luft gesprengten in Ansbach b. Nürnberg ?

    Es reicht schon wenn man durch die Fußgängerzone in Nürnberg geht, wenn man nicht blitzschnell auf die Seite springt wird man einfach mit den Kinderwagen der Kopftuch Goldstücke überfahren, die halten direkt drauf

    Dieser Fricke fährt bestimmt nie mit der U-Bahn oder nur mit Leibwächtern, so sieht er nicht vom Redaktionsfenster was in Deutschland eigentlich los ist

  6. Haha, großartig, danke Akif!
    Ein Hochgenuss zu lesen!

    „Sascha Lobo besitzt einen Internetanschluß und … ja.“

    Der digitale deutsche Führer hat wieder um etwas Gehirnschmalz von oben gebeten und herausgekommen ist das: >> „Fuck Leitkultur. Love Leitwerte:

    „Ich kämpfe für eine Gesellschaft, in der eine jüdische, arbeitslose, lesbische She-Male im Bikini betrunken knutschend an jedem Ort mit einer stillenden, schwarzen, behinderten Ex-Muslima mit Kopftuch auf der Straße tanzen kann – ohne Angst um ihre Existenz haben zu müssen. “

    http://meedia.de/2018/05/03/sascha-lobos-kraftrede-auf-der-republica-2018-warum-sich-rechtes-gedankengut-so-erfolgreich-in-sozialen-medien-verbreitet-und-was-dagegen-getan-werden-kann/

  7. Das sind alles ganz gewissenlose Berufslügner und Salonbolschwisten beim SPON. Wenn man dort mal über die Seite gesurft ist, hat man immer das Gefühl, erst mal Duschen gehen zu müssen.

  8. Nur geringe Wahrscheinlichkeit? Na und, wichtig ist doch nur, dass vor der Großen Merkel-Ansiedlung, die Wahrscheinlich deutlich geringer war.

  9. Muss man den Vogel eigentlich kennen ? Glaub nicht ….. oder ? Was juckt es eine deutsche Eiche wenn sich eine Sau dran kratzt

  10. Kriminalstatistiken werden gefälscht, genauso wie die Arbeitslosenstatistik. Cui bono?

  11. Ich kann nicht mehr – aber eigentlich ist es doch ganz einfach die Gedankengänge dieses Spiegel-Fuzzis Fricke nachzuvollziehen: Der Teufel wird heiliggesprochen und Christus zum Teufel gemacht. Die Kirche ist längst auch dabei.

  12. „Es gibt nicht viele Länder, in denen es noch unwahrscheinlicher ist, Opfer von Kriminalität zu werden, als in Deutschland. Das Risiko ist für jeden Einzelnen heute so niedrig wie seit 30 Jahren nicht mehr.“

    Wenn man so scheiße aussieht wie Fricke, dazu noch Pimmelträger und überbezahlter Dummschwätzer ist, kann man sich manchenorts sogar noch nachts ohne Begleitung aus dem Hause trauen. Obwohl solche Leute eigetlich den Zorn des Volkes fürchten müßten, wa sie aber nicht tun, daß ihnen jedes Schuldgefühl fremd ist.

  13. Wenn ich schon die Vokalbel „Gefüchtete“ höre, könnte ich dem Typen … na lassen wir das, ich will mich nicht strafbar machen, denn im Gegesatz zu diesen Schreibtischtätern, die Millionen bescheißen und schädigen, werden wir dafür belangt. Nicht zu reden von Millionen illegaler Grenzverletzer, die dafür belohnt und von Kreaturen wie diesem Fricke in den Himmel gelobt werden.

  14. …Denk mal darüber nach, Fricke.
    Zum Denken braucht man Hirn.
    Rot-Grün-Schwarzes Agitprop-Gelaber ist aber kein Hirn.
    Es ist eine durch Berieselung entstandene Mutation.
    Es kann aber auch eine Mutation sein, bedingt durch
    das ständige Kriechen in den Is-lam.
    Herr Schulz, ach nee der heißt Scholz verspricht
    gerade dem deutschen Steuerzahler weitere gelogene
    78 Mrd. € aus der Tasche zu ziehen.
    https://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/innenpolitik/id_83799240/fluechtlingspolitik-kostet-bund-bis-2022-rund-78-milliarden.html
    Fricke, das sagt alles.
    Fricke, und nun sollten sie schleunigst versuchen
    dem deutschen Volk das zu verkaufen.
    Fricke, aber erst die oberste Agitations- und
    Propaganda- Spezialistin aus den Kanzlerbunker
    befragen.

  15. Ich wünsche ihm von ganzem Herzen, selber Opfer von Kriminalität zu werden. Dann kann er sich ja mit seinen Butterbrotweisheiten wunderbar trösten.

  16. „Natürlich ist Fricke allwissend, und keine Lebensform auf dem Planeten kann ihm wirtschaftsphilosophisch und frisurtechnisch das Wasser reichen.“

    auch wieder köstlich!

  17. Aus der Sicht eines kriminellen Systemlings stimmt das wohl…aber was interessiert mich das hohle Gefasel einer BRD-Maulhure (Journalisten). 🙂

  18. Es liegt wohl daran,
    dass ich beim Lesen des Artikels beinahe starb vor Ehrfucht:

    „Thomas Fricke (* 1965) ist ein deutscher Wirtschaftsjournalist. Er ist seit Dezember 2013 „Chief Economist“ der European Climate Foundation und leitet das Internetportal Wirtschaftswunder.“

    „…und leitet das „Internationale Wirtschaftswunder““, las ich.

    So einer kann sicherlich auch auf dem Wasser gehen,
    da bin ich mir ganz sicher.

    Welch ein verlogenes, sich prostituierendes, hurendes, hinterf…

    …Letzteres wäre eine Beleidigung aller Hinterfotzen.

  19. Im Irak waren gestern freie demokratische Wahlen.
    Ich habe noch nichts gehört, dass da maipuliert worden wäre oder ähnliches.
    Wenn da demokratische Wahlen möglich sind, müssen sofort alle Iraker nach Hause geschickt werden, es gibt für Iraker keinen Asyl- oder Fluchtgrund mehr.
    AFD da Druck machen!
    Iraker raus, raus , raus!

  20. Wir müssen doch versuchen uns zu verbessern! Man kann sich doch nicht damit abgeben zu sagen: „So schlimm wie in Venezuela ist es ja auch nicht, also macht mal halblang.“
    Was ist das für eine destruktive Einstellung? Unglaublich.
    Ich lebe seit 25 Jahren in Südeuropa und es ist deutlich besser geworden mit der allegemeinen Kriminalität, aber in Deutschland ist es viel schlechter geworden. Aber das ist die linke Gleichmacherei. Statt sich darum zu kümmern immer und überall und in allen Aspekten besser zu werden, bequemt man sich damit die Zustände als erträglich zu beschreiben.

  21. Und da wollen auch die MEDIEN – PROSTITUIERTEN von
    PROFESSOR HUBERT BURDAs SCHMIERBLATT F O C U S nicht zurückstehen.
    Da nimmt die LÜGEREI allerdings inzwischen tragikomische Züge an.
    Während im redaktionellen Teil weiterhin ANTI – AfD – HETZE den Tenor bestimmt,.
    wird gleich darunter in den Foren der ganze LÜGENBREI kompetent, eloquent
    und gnadenlos zerfetzt.

    https://www.focus.de/politik/deutschland/burkas-sichern-nicht-unseren-wohlstand-nach-islam-hetze-von-afd-chefin-muslima-erklaert-wie-sie-deutschen-wohlstand-sichert_id_8954106.html

    Das muß doch für die MEDIEN – NUTTEN (wo ist eigentlich FOCUS – SCHLAMPE FIETZ
    abgeblieben) extrem frustrierend sein.
    DER DEUTSCHE MAINSTREM – „JOURNALIST“ IST EIGENTLICH NUR NOCH EIN STÜCK SCHEISSE.

  22. Und woll ihr nicht so naiv äh „angstfrei“ sein wir wir, dann bekommt ihr von uns Kuschelpädagogen und Kuscheljuristen das Kuschelhormon Oxytozin verabreicht. Ein kleiner Piks wie bei Insulin. Dann kuscheln wir alles zusammen in der Kuschelecke des Flirtkurses, wo wir vor euren Augen eure Schwestern und Töchter mit den von euch als „Invasoren“ diffamierten Geflüchteten verkuppeln. Und ihr werdet begeistert rufen: „Mehr noch, mehr!“ Behauptet nicht, wir seien vom Wahnsinn befallen!

    https://news.doccheck.com/de/blog/post/6956-oxytocin-hilft-bei-fremdenangst/

  23. Es ist interessant, daß linkes Denken starke Ähnlichkeit zur Toxoplasmose aufweist, die dazu führt, daß man sich quasi seinen fressfeinden ferwillig in den Rachen wirft. Oder als Lemming euphorisch über die Klippe in den Abgrund springt. Wir kennen das aus der Karussel-Szene aus dem Film „Flucht ins 23. Jahrhundert“.

    https://www.youtube.com/watch?v=_32Yyo5HVlo

  24. Ich konsumiere mittlerweile Informationen in fünf verschiedenen Sprachen: Englisch, Spanisch, Russisch, Französisch und ein wenig Hochchinesisch…also bitte….kann mich gar nicht mehr erinnern wann ich das letzte mal BRD-Propaganda gekauft habe…so vor fünf oder sechs Jahren glaub ich. 🙂

  25. Woher kommt die Angst???

    Gerd Dudenhöfer alias Heinz Becker hat die einzig richtige Antwort:
    „Das kann isch Ihne genau sage:
    Aus Syrien,
    aus Pakistan,
    aus Afghanistan,
    aus Schwarzafrika
    etc.“

  26. Mich würden mal die Analyse dieses Schmierlapp… ähh Schmierfinken in Sachen „Anti-Fa Aktivsten“ interessieren. Speziell jene die auch bereits das waschen aufgegeben haben aber immer ganz vorne stehen. Und auch ansonsten über all die jenigen die Schnappatmung bei allem kriegen was Verdachtsweise „rechts“ sein könnte.

  27. Im Vergleich zu Syrien, Iran, Libyen, Irak, Afghanistan,Libanon, Tunesien, Pakistan, Jemen, Somalia etc. geht es uns doch besser? Da kann man sich als Spiegel-Journalist schon mal wundern, dass es manchen Leuten noch immer nicht gut genug ist.^^

  28. ike 19. Mai 2018 at 11:49 ?Neues aus dem Land ,in dem wir gut und gerne Leben!?Die ungewaschenen Fußtruppen von Rotz/Grün, besuchen jetzt auch schon in Kompaniestärke
    die Polizei zu Hause!?http://www.haz.de/Nachrichten/Der-Norden/Uebersicht/60-Vermummte-bedrohen-in-Gorleben-Familie-eines-Polizisten???

    Interessanter wäre es, zu erfahren, wie die an die Adresse des Polizisten kommen, da die (zugegebenermassen wenigen) Polizisten, die ich kenne, Meldesperren haben und in keiner Auskunft eingetragen sind.

  29. Zinnsoldaten 19. Mai 2018 at 11:46
    Ich konsumiere mittlerweile Informationen in fünf verschiedenen Sprachen: Englisch, Spanisch, Russisch, Französisch und ein wenig Hochchinesisch…also bitte….kann mich gar nicht mehr erinnern wann ich das letzte mal BRD-Propaganda gekauft habe…so vor fünf oder sechs Jahren glaub ich.

    Ich hatte fast 20 Jahre lang den Spiegel abonniert, manche Exemplare und Sonderhefte habe ich mir bis heute aufgehoben.
    Heute ist das nahezu unvorstellbar.

  30. Ich lese die Spargel-Kolumnisten so wenig wie ganz „SpOn“.

    Dafür um so lieber Kritkien der Kolumnen – diese hier war mal wieder klasse.

  31. Offensichtlich ist für die „Frickes“ dieses Landes die einfache Weisheit zu komplex, daß Leute, die eine seit Jahren fehlgeleitete – und zwar mit Vorsatz fehlgeleitete, behaupte ich – Politik haben ertragen müssen, und das in so gut wie jedem Bereich, die Parteien, die ihnen das eingebrockt haben, fünfe sind’s an der Zahl, nicht mehr wählen. Statt nun zur „Partei der Nichtwähler“ hinüberzuwechseln, die – leider – noch immer die größte Gruppierung innerhalb der Wahlberechtigten ausmachen dürfte, machen halt immer mehr ihr Kreuz bei der Partei, die das Wort „Alternative“ nicht nur im Namen hat, sondern, wie Programmatik und Verhalten zeigen, auch eine Alternative ist.

    Für eine dermaßen galoppierende Verblödung, wie sie bei „Fricke & Co.“ zutage tritt, kann das deutsche Volk nun einmal nichts und ist daher für selbige auch nicht zur Rechenschaft zu ziehen. Aber auch das ist für „Fricke und Co.“ schon wieder viel, viel zu komplex, um nicht nach einfacheren Antworten zu suchen, nach „Schubladen“ also, die für das deutlich geschrumpfte Maß ihres Verstandes ausreichend zu sein scheinen…

  32. BAMF Skandal weitet sich aus:

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article176518262/BAMF-Affaere-weitet-sich-aus-Auffaelligkeiten-in-anderen-Staedten.html

    Der Staat hat komplett die Kontrolle verloren. Ich glaube es zwar nicht, aber seit Wochen geht das jetzt Schlag auf Schlag mit den Hiobsbotschaften, und im Normalfall dürften in Bayern und Hessen die Altparteien eigentlich nicht mehr als 10% bekommen. Sprich eigentlich müsste jeder der nicht irgendwie in einer Weise abhängig ist von den Parteien etwas anderes wählen. Mit allen anderen wie der gefälschten Krimalstatistik und und und…
    Also öffentlicher kann das komplette Staatsversagen garnicht mehr präsentiert werden, ich bin echt gespannt was in Bayern passiert. Die meisten reden nur davon das die CSU die absolute Mehrheit verliert aber nach den ganzen Nebelkerzen der letzten Wochen und die die noch folgen werden und der Dominostein der nun umgelegt wurde ist es ein Wahnsinn CSU oder Altparteien zu wählen die dieses Chaos über Jahrzehnte angerichtet haben. Wir sind eine echte Bananenrepublik geworden aber wir sind auch ein wenig selbst schuld so Politikdesinteressiert wie wir in unserer Konsumwelt waren. Doch „Journalisten“ des Mainstreams die sich mit der Politik und den Lobbyisten zusammengetan haben tragen den Hauptteil der Schuld am Staatsversagen.

  33. Frostbringer 19. Mai 2018 at 12:06
    Im Vergleich zu Syrien, Iran, Libyen, Irak, Afghanistan,Libanon, Tunesien, Pakistan, Jemen, Somalia etc. geht es uns doch besser? Da kann man sich als Spiegel-Journalist schon mal wundern, dass es manchen Leuten noch immer nicht gut genug ist.^^

    Viele Menschen sind inzwischen vorsichtiger geworden;
    in Großstädten werden von den potentiellen Opfern, ähnlich zu lateinamerikanischen Ländern, zu bestimmten Zeiten viele Linien des ÖPNV nicht mehr benutzt und das Betreten bestimmter Viertel ganz gemieden – was natürlich auch ein Faktor ist, der nicht zu vernachlässigen ist.

  34. ZDF
    Wer „guckt“ die HOCHZEIT??
    Von den anderen Königshäusern scheint überhaupt niemand anwesend zu sein? Wo sind sie?

    Nur die Schauspieler Clooney, Fußballer Beckham…..sind da.

  35. Bei den linken Schreiberlingen der LÜGENPRESSE gibt es eine Art Wettbewerb in Kreativität:
    Wer kann den normalen Deutschen mit immer neuen Spitzfindigkeiten Rassismus und sonstige Sünden anhängen, und gleichzeitig Merkels INVASORENPOLITIK beschönigen.

  36. @ Zinnsoldaten 19. Mai 2018 at 11:46
    wir sind ja alle sooooo stolz auf Dich!

    Kannst Du auch noch rechnen? Dann solltest Du das hier auch erwähnen. Die Länge von Deinem Pimmxx wäre auch noch wichtig!
    tsweller

  37. Machtwort 19. Mai 2018 at 11:20
    „Es gibt nicht viele Länder, in denen es noch unwahrscheinlicher ist, Opfer von Kriminalität zu werden, als in Deutschland. Das Risiko ist für jeden Einzelnen heute so niedrig wie seit 30 Jahren nicht mehr.“

    Wenn man so scheiße aussieht wie Fricke, dazu noch Pimmelträger und überbezahlter Dummschwätzer ist, kann man sich manchenorts sogar noch nachts ohne Begleitung aus dem Hause trauen. Obwohl solche Leute eigetlich den Zorn des Volkes fürchten müßten, wa sie aber nicht tun, daß ihnen jedes Schuldgefühl fremd ist.

    Hammer.

  38. Soiegel Online hat die ersten 5 Meldungen zur Dingsda-Hochzeit in England, und weiter unten nochmal 4 – sonst passiert ja auch eigentlich nix in der Welt. Der Schlaf-Michel wird von den Links-Medien dumm und debil gehalten…

  39. Wut habe ich nicht. Nur Zorn. Zorn, der zum Beispiel ausreicht seit über drei Jahren zu PEGIDA zu gehen. Protest an allen und unmöglichen Stellen zu äußern. Gehorsam zu verweigern und alles zu hinterfragen. Widerstand, wo es nur geht. Und es geht gar nicht um die Invasion an sich. Denn das könnte man heute noch beginnen zu ändern.

    Es geht einzig und allein um den neosozialistischen Verrat einer völlig abgehobenen und deutschenfeindlichen Kaste aus Altparteien, Lügenpresse, Amtspfaffen, Gewerkschaftsbonzen und Asylgewinnlern. Die entschieden und entscheiden jeden Tag gegen jedwedes Grundgesetz, Völkerrecht und vor allem Heimatrecht, also gegen meine ureigenen Interessen. Permanent und mit einer Impertinenz, mich dann für meine Kritik auch noch als nationalen Sozialisten zu verleumden. Ich verachte die mehr als die Honecker-Bande. Denn die Honeckers haben nie einen Hehl daraus gemacht, kommunistische Diktatur zu wollen, haben aber nie das eigene Volk ausgetauscht. Wir werden von Volksverrätern und Heuchlern regiert und betrogen.

    Es geht um Hochverrat, um vollzogenen Zivilisationsverrat!
    Das ist unverzeihlich und bedarf größter Sühne aller Schuldigen.
    Und so wird es kommen.
    Deswegen ist es keine schnell verklingende Wut – es ist heiliger Zorn, es ist purer Überlebenswille. Widerstand! Jeden Tag mehr.

  40. So ist Fricke nunmal, wo andere ob der Mißstände schreien und wüten, sieht er noch im größten Scheißhaufen faszinierende biologische Vorgänge. Und wo andere vor Zorn weinen, grinst er buddhagleich in sich hinein.

    ähm so sind fast alle Deutsche um mich herum. Und auch ein besondere Eigenschaft die ich bemerke: ich kritisiere Politiker und die Zustände wie Zensur und Islamisierung – und die kritisieren wiederum mich für meine Kritik.

    „Wer die Wahrheit überbringt braucht ein schnelles Pferd“ – so wahr!

  41. alles-so-schoen-bunt-hier 19. Mai 2018 at 12:33

    Soiegel Online hat die ersten 5 Meldungen zur Dingsda-Hochzeit in England, und weiter unten nochmal 4 – sonst passiert ja auch eigentlich nix in der Welt. Der Schlaf-Michel wird von den Links-Medien dumm und debil gehalten…
    —————————————————————————————————————————–
    Das Weib ist zwar hübsch, stammt aber aus einer asozialen Familie. Spielt aber alles keine Rolle mehr, da das Haus Windsor sowieso am Ende ist.
    Mich wundert nur, daß er keine Kopftuchtunte auserwählt hat.
    Und ja, der Michel ist entzückt, was kratzen ihn da schon die Target 2-Salden!

  42. tsweller 19. Mai 2018 at 12:26
    Kannst Du auch noch rechnen? Dann solltest Du das hier auch erwähnen. Die Länge von Deinem Pimmxx wäre auch noch wichtig!

    Vollkommen irrelevant solange Leute wie Ihr euch auf asoziale Netzwerke und auf die üblichen Propagandakanäle verlasst werdet ihr da bleiben wo ihr seid: In der absoluten Bedeutungslosigkeit. Ihr könnt euch auch weiter mit der flachen Erde, Reichsflugscheiben und sonstigen esoterischen Dreck beschäftigen, neue Patrioten gewinnt man mit so einen Dreck sicher nicht. Das ist nämlich der Grund warum ich mich der Bewegung bisher nicht angeschlossen habe. Warum sollte man zwischen einen linken Vollidioten mit einem rechten Vollidioten unterscheiden? Konservative im Ausland sind da viel, viel weiter und reifer.
    Die AFD wird deshalb niemals über 15% kommen wenn überhaupt. 🙂

  43. Zudem bin ich im übrigen der Ansicht das man mit einem großen Mundwerk alleine das Land nicht verändern kann…dazu gehört schon etwas mehr Engagement. Ich würde an eure Stelle mit dem kranken, perversen Konsumverhalten anfangen. Ein wenig Bescheidenheit und Selbstgenügsamkeit würde den Patrioten in der BRD ganz gut tun. 🙂

  44. jeanette 19. Mai 2018 at 12:19

    Also früher hab ich mir so was mal angesehen. Nicht des Inhalts wegen, aber die schönen Bilder.

  45. Anusuk 12:19
    „Aus Italien kommt neues Ungemach auf uns zu.
    Die Italiener wollen ihre strikte Haushaltspolitik
    aufgeben und die Verschuldung erhöhen!“

    Sehr gut!
    Das entzieht dem verfallenden Deutschen Staat
    noch schneller den Boden unter den Füßen.
    Und destabilisiert die EU der Kommissare.

  46. @ DieStaatsmacht 19. Mai 2018 at 11:05

    Das Links-Schreibertum ist Handlanger der Meinungsdiktatur.
    Der Spiegel hat keine Existenzberechtigung außer als ideologische Indoktrination seiner linksgebürsteten Traumtänzer in der BRD.

    Salonlinke, wie es sie überall gibt. Links reden, aber selbst von den Vorteilen des bürgerlichen Rechts- und Sozialstaats profitieren wollen – Zecken.

    Insofern ist der Spiegel ein Teil einer medialen Einheitsfront, deren Leser noch nicht einmal merken, dass sie letztlich alle am großen Propaganda-Pool angeschlossen sind. Es ist jedoch schön für die Salonlinken, zu glauben, sie hätten eine Ideologie. In Wirklichkeit sind sie längst vereinnahmt von der medialen Einheitsfront.

    ***********************************

    Der Ausdruck Salonlinke trifft zumindest auf diese zwei hier gut zu:

    Jakob Augstein: Miterbe des Spiegel-Verlages, sicherlich dutzendfacher Millionär. Denkt aber überhaupt nicht daran, sein Vermögen an die angeblich diskriminierten, traumatisierten, diffamierten Flutlinge und sonstigen Opfer des westlichen Kapitalismus usw. zu verschenken und mit Hartz IV weiterzuleben. Klar, „die Gemeinschaft muss … die Gesellschaft muss … der Staat muss …“.

    Sibylle Berg: Gehässige Hysterikerin, die auf vereinsamte, vom Leiden an den bösen Männern und der ungerechten Welt zermürbte hypersensible Befindlichkeitsfrau macht, aber diskret mit einem Millionär verheiratet ist.

    Bei den anderen marxistisch-feministischen Kolumnistenvögeln im kulturbolschewistischen Spiegel kenne ich die Verhältnisse nicht, aber bei einigen davon dürften sie ähnlich widersprüchlich sein.

    Und ach ja: Mein besonderer Freund, die Witzfigur Sascha Lobo, ein angeblicher IT-Experte, hat vermutlich bloß als Jugendlicher mal obszöne Spielchen auf dem Commodore C-64 programmiert.

  47. Eduardo 19. Mai 2018 at 13:10
    Jakob Augstein: Miterbe des Spiegel-Verlages, sicherlich dutzendfacher Millionär. Denkt aber überhaupt nicht daran, sein Vermögen an die angeblich diskriminierten, traumatisierten, diffamierten Flutlinge und sonstigen Opfer des westlichen Kapitalismus usw. zu verschenken und mit Hartz IV weiterzuleben. Klar, „die Gemeinschaft muss … die Gesellschaft muss … der Staat muss …“.

    Sibylle Berg: Gehässige Hysterikerin, die auf vereinsamte, vom Leiden an den bösen Männern und der ungerechten Welt zermürbte hypersensible Befindlichkeitsfrau macht, aber diskret mit einem Millionär verheiratet ist.

    Bei den anderen marxistisch-feministischen Kolumnistenvögeln im kulturbolschewistischen Spiegel kenne ich die Verhältnisse nicht, aber bei einigen davon dürften sie ähnlich widersprüchlich sein.

    die Wagenknecht sucht sich am Ende auch immer ein Dukatenesel

  48. 1. INGRES 19. Mai 2018 at 12:55
    jeanette 19. Mai 2018 at 12:19
    Also früher hab ich mir so was mal angesehen. Nicht des Inhalts wegen, aber die schönen Bilder.
    ———————————————-

    Es sind auch schöne Bilder. Etwas anderes als Mord & Totschlag jeden Tag in der Glotze!

    Aber von den anderen Königshäusern ist keiner da. Ist das normal wenn der Prinz von England heiratet?

    Es soll ja noch ein Gospel Chor kommen. Das war ja jetzt sicher nicht unbedingt notwendig.

    Die Braut ist schön, vergießt keine Träne, hat ein wundervolles Diadem auf dem Kopf!
    Sehen Sie sich das ruhig an ZDF (mitten vorm JA-Wort gab’s auch schone ein Störung).

    Das ist schön!

  49. 2. INGRES 19. Mai 2018 at 12:55

    Die Mutter der Braut ist offenbar noch zu haben!

    Da sie eine Schwarze ist wurde ja schon viel debattiert. Aber sie (Brautmutter) hat trotz allem ein hübsches Gesicht! Tochter hat die Schönheit offenbar von ihr geerbt.

    Dazu noch ein schwarzer Pfarrer, der predigt!
    Für alle etwas dabei!

  50. „wie vor 1000 Jahren gekleidete“

    Kleine Korrektur notwendig. Vor 1000 Jahren trugen sie nicht die aktuelle adidas-Kollektion auf.

  51. „Doch hätte ich in aller Bescheidenheit trotzdem einen anderen Vorschlag. Wie wär`s, wenn wir sämtliche unproduktiven und islamartigen Fremden, die eher die Quadratur des Kreises vollbringen als uns jemals nützlich sein werden, ganz schnell nach Hause schicken und die eingesparten 50 Milliarden Steuergelder im Jahr (mit den „hier schon länger lebenden“ arbeitslosen Ausländern so um die 250) unter den verbitterten Deutschen umverteilen? Damit hätten wir zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen. Erstens gäbe es dann keine Rechtswähler mehr und zweitens kein Flüchtilanten-Haß. Ich meine, ist ja unsere Kohle und unser Land, nicht wahr?“

    Akif, besser kann man es nicht umschreiben. Bin seit 2 Wochen als „Mobilitätshelfer“ unterwegs, der Job fürs Leben, Stunde wird 1,50€ vergütet, auch als MAE bekannt. Was man dabei für hilflose und verarmte Deutsche Meschen sieht, die ihr ganzes Leben gearbeitet haben und dann mit einer Rente abgespeist und leben müssen, ich könnte nur noch kotzen. Wir müssen mit diesen Menschen einkaufen, spazieren oder zum Arzt gehen. Oder fahren mit Rollstuhl. Teilweise eine richtige Schinderei für uns Begleiter. Dadurch komme ich zwar mal wieder in meiner Gegend herum, aber wenn ich das faule, stinkende und mit 10 Blagen herumlaufende Gesindel sehe, mit den teuersten Klamotten und besten Handys ausgestattet, Bündel von Geldscheinen in der Brieftasche und daneben mein Rentner, der jeden Preis vergleichen muss, damit die Rente bis zum Ende des Monats reicht, ja dann habe ich Gedanken,die ich lieber für mich behalte. Schmeißt diesen ganzen Abschaum raus hier. Jeden Tag ist es hier bei mir ,aber auch in der gesamten Bananenrepublik sichtbar, das immer mehr hier das Land vereinnahmen. Musste mich vor einer Woche von einer rumänischen Schlampe im Bus beschimpfen lassen, da ich diesem Goldstück nicht gleich Platz für ihre Brut machte. Eins im Wagen, eins in Arbeit. Habe sie gefragt, ob sie noch ganz dicht sei . Hinter ihr kam gleich die nächste Schlampe mit Kinderwagen in den Bus gekrochen. Nur noch ekelhaft. Gebt mir meinen Osten zurück, die Fachkräfte dürft ihr alle behalten. Ein Scheiterhaufen für Merkel wäre nur Verschwendung von Holz. Diese Frau muss für all ihre Straftaten verurteilt werden. Für jede.

  52. jeanette 19. Mai 2018 at 13:23

    Ich hab mal kurz rein geschaut. Aber ich muß jetzt was für meinen Körper tun. Sonst wird da heute nichts mehr. Und ich habe eine Woche nichts mehr gemacht.
    Aber ich erinnere mich dabei an eine Komödie, wo ein grantelnder Engländer was gegen so ein Hochzeitspektakel hat. Seine Umgebung überredet ihn aber doch zum Zuschauen mit zu kommen.
    Und als das Paar erscheint jubelt der Grantler spontan überschwenglich.

  53. Der Irrsinn greift,indem diese „Elitär/Gutmenschvögel auf kosten anderer“ die in keinster weise eine Berührungslinie mit dem Islam haben,stimmen das Hohelied auf eine offene Gesellschaft an.
    Mit einer Ethnie die wie keine andere für das absolute Gegenteil einer offenen Gesellschaft steht.

    Fragt man diese Irren die diesen Widerspruch zu verantworten haben,kommt von denen ausser „Nazi,Rassist,Rechter“nichts was nur in die nähe von Argumenten kommt.

  54. @ martinfry 19. Mai 2018 at 12:29

    Danke für die Blumen. Sind Sie ein Bewunderer des ABC-Sängers Martin Fry?
    Welch unschuldige Zeiten, als mit „How to Be a Millionaire“ noch nicht die hor-
    rende Steuergeldverschwendung an die korrupte Asylindustrie gemeint war.

  55. Fricke bringt immer noch die alte Mär,daß AfD-Wähler von der Gesellschaft abgehängte,benachteiligte Dumpfbacken sind,denen man die Welt erklären muß.
    Aber was will man von einem Spiegel-Schreiberling auch anderes erwarten.

  56. martinfry 19. Mai 2018 at 11:45
    Und da wollen auch die MEDIEN – PROSTITUIERTEN von
    PROFESSOR HUBERT BURDAs SCHMIERBLATT F O C U S nicht zurückstehen.
    ……

    Das muß doch für die MEDIEN – NUTTEN (wo ist eigentlich FOCUS – SCHLAMPE FIETZ
    abgeblieben) extrem frustrierend sein.
    DER DEUTSCHE MAINSTREM – „JOURNALIST“ IST EIGENTLICH NUR NOCH EIN STÜCK SCHEISSE.

    Die Merkelanusleckerin Fietz ist in den Olymp aufgestiegen und ist jetzt stellvertretende Regierungssprecherin.Unglaublich,aber wahr!

  57. @Kafir

    Die Merkelanusleckerin Fietz ist in den Olymp aufgestiegen und ist jetzt stellvertretende Regierungssprecherin.Unglaublich,aber wahr!

    Dann hat sich ja nicht viel geändert.
    Nur eben jetzt mit Pensionsanspuch.

  58. Lieber Akif,
    ich stimme Ihnen in allem voll zu.
    Nur in einem Punkt muß ich Sie tadeln.
    Ihr letzter Satz ist sinnlos. Eher friert die Hölle zu, als das ein linksgrünversiffter Vollidiot sein Gehirn benutzt.

  59. @Wnn 19. Mai 2018 at 11:10
    ….
    „Ich kämpfe für eine Gesellschaft, in der eine jüdische, arbeitslose, lesbische She-Male im Bikini betrunken knutschend an jedem Ort mit einer stillenden, schwarzen, behinderten Ex-Muslima mit Kopftuch auf der Straße tanzen kann – ohne Angst um ihre Existenz haben zu müssen. “
    —————————————————————————————————————————————————
    Ja, so ähnlich stelle ich mir die Zustände im römischen Reich kurz vor dem Untergang vor.

  60. Der Spiegel stürmt voran, die Wahrheit hintendran. Wer dumm bleiben will, kauft Augsteins Klopapier.

  61. Zu @ Zinnsoldaten. Zunächst hatte ich dem, der,die,das … Zinnsoldaten als einen ernsthaften Mitforisten eingeschätzt , doch er entpuppt sich wie Nuanda, Hingucker usw. als Troll in diesem Forum . .. solche Typen sind U-Boote und sollte man ignorieren !!!!

  62. Zeitungen von heute taugen nicht mal dafür, einen toten Fisch einzuwickeln. Bin immer wieder erstaunt, das Lotto-Zeitungsläden und Supermärkte diesen Dreck noch verkaufen bzw. das es immer noch hirnlose herumlaufen, die das kaufen. Habe mal kurz bei RTL reingeschaut, an Primitivität kaum zu toppen. Es nannte sich wohl die Top 3 Aufreger der Woche. Hilfe!!!!!
    Platz 3 und 2 habe ich noch geschaut, der erste Platz kann mir mal die Kimme lecken. Platz 3 war eine Genossenschaft, bei der die Mieter ohne Strom nach einem Brand sind. Aufregen vor der Kamera konnte sich einen Russenfamilie.Blablablabla …. die Wohnung, wie es sich ja für Nichtdeutsche gehört komfortable eingerichtet. Was sonst. Der Sprecher labberte dann, das die Genossenschaft sich endlich darum kümmern muss, das man menschenwürdig leben kann. Solche Worte oder Beiträge über Obdachlose habe ich jedoch noch nie gehört! Vor allem sollen die Russen einfach das Maul halten, denn die werden ja nicht nach Deutschland gekommen sein, weil es ihnen in der Russerei so gut gefallen hat. Dort leben die in Bruchbuden, aber hier das Maul aufreissen zwecks TV. Unterste Schublade, die Medien in Deutschland toppen die aus dem Osten um das 100fache.

  63. @Zinnsoldaten 19. Mai 2018 at 11:46:
    Ich konsumiere mittlerweile Informationen in fünf verschiedenen Sprachen: Englisch, Spanisch, Russisch, Französisch und ein wenig Hochchinesisch…
    @Zinnsoldaten 19. Mai 2018 at 12:53
    Zudem bin ich im übrigen der Ansicht das man mit einem großen Mundwerk alleine das Land nicht verändern kann…dazu gehört schon etwas mehr Engagement. Ich würde an eure Stelle mit dem kranken, perversen Konsumverhalten anfangen. Ein wenig Bescheidenheit und Selbstgenügsamkeit würde den Patrioten in der BRD ganz gut tun.
    —————————————-

    Das mit der Bescheidenheit ist eine gute Idee, nicht nur bezüglich des Konsumverhaltens von Patrioten.

  64. @ Zinnsoldaten 19. Mai 2018 at 12:41

    … solange Leute wie Ihr euch auf asoziale Netzwerke und auf die üblichen Propagandakanäle verlasst (…) Ihr könnt euch auch weiter mit der flachen Erde, Reichsflugscheiben und sonstigen esoterischen Dreck beschäftigen, neue Patrioten gewinnt man mit so einen Dreck sicher nicht. (…)

    Sie sind Sich vollkommen sicher, daß Sie mit derartigen Dummheiten hier richtig sind?

Comments are closed.