Partyszene (Symbolbild).
Print Friendly, PDF & Email

Die Linksverstörten Berlins scharren schon in den Startlöchern zu einem neuerlichen Sturm gegen Demokratie und Meinungsfreiheit. Am Sonntag, den 27. Mai hat die AfD eine Großdemonstration in Berlin geplant.

Ab 12 Uhr soll das Regierungsviertel im Blau der AfD gefärbt sein. Die Veranstaltung „Zukunft Deutschland“ startet vor dem Berliner Hauptbahnhof am Washington-Platz. Es soll ein Tag der Abrechnung mit der verantwortungslosen Politik Angela Merkels werden, so die AfD. Man wolle ein deutliches Zeichen setzen, dass es so nicht weitergehen dürfe.

Unter anderem werden Beatrix von Storch, Jörg Meuthen und Georg Pazderski als Redner erwartet, Guido Reil wird die Veranstaltung moderieren.

Wie erwartet formieren sich nun die linken Deutschlandvernichter. Zu den üblichen Hirnlosen mit ebensolchen immer gleichen Parolen wird diesmal auch die Berliner Clubszene mobilisiert.

Für eine totalitäre Gesellschaft

Unter dem Motto „AfD wegbassen“ rufen Clubbesitzer ihre Klientel zum Aufmarsch gegen die AfD, deren Demo man „crashen“ wolle, auf. In einer gemeinsamen Mitteilung der „Clubbesitzer*innen“ ist zu lesen:

Berlins Clubkultur ist alles, was die Nazis nicht sind und was sie hassen: Wir sind progressiv, queer, feministisch, antirassistisch, inklusiv, bunt und haben Einhörner. Auf unseren Dancefloors vergesellschaften sich Menschen mit unbegrenzten Herkünften, vielfältigsten Begehren, wechselnden Identitäten und gutem Geschmack. Demgegenüber verkörpern AfD und Pegida ein repressives, heteronormatives, antifeministisches und rassistisches Bild von Gesellschaft. Ihr Ziel ist die völkische Formierung, die Rekonstituierung nationalistisch-homogener Staaten und die Stigmatisierung von allen, die nicht dazugehören sollen. [..] Dieser Zustand ist nicht tanzbar. Deshalb wird unsere Party ihren Aufmarsch crashen. Wir laden die Berliner Feierszene zur Afterhour – den AfD-Aufmarsch wegbassen!

Die Clubs sähen sich in ihrem kreativen Handeln bedroht, heisst es.

Dass diese „unbegrenzten Herkünfte mit ihren vielfältigsten Begehren und wechselnden Identitäten“ tagtäglich Deutsche massakrieren, vergewaltigen, überfahren oder gar wegbomben wollen und eines der „vielfältigen Begehren“ erzwungener Sex mit deutschen Mädchen, Frauen und gelegentlich auch schon Ponys ist, scheint dabei ins Konzept der zum Großteil grün-rot-wählenden Deutschlandhasser zu passen – haben sie sich doch den Volkstod auf ihre Fahnen geschrieben. Den meisten Partygängern, die sich nun diesem Aufruf anschließen werden, wird in Ermangelung von Bildung, wirklicher Reflexion oder weil das Hirn von Drogen sowieso zersetzt ist, wohl auch gar nicht auffallen, dass diese von ihnen mitgetragene Diktatur der Toleranz nur das Gebahren des Totalitären ist. (lsg)

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

165 KOMMENTARE

  1. Berlin ist verloren und die AfD sollte keine Energie in Demonstrationen dort stecken. Es widert mich an, diese Stadt mit meinen Steuern über den Länderfinanzausgleich am Buntsein zu erhalten.

  2. An die Historiker:

    ist das nicht genau das, wofür die RAF gemordet hatte?

    Ziel scheint jedenfalls für die linksbunte Identitätswechselfraktion erreicht zu sein

  3. Die Agenda: Alles mit Geld zuschmeissen, das bunt ist (egal wie unnütz es ist), den Rest bekämpfen.

  4. Berlins Clubkultur ist alles, was die Nazis nicht sind und was sie hassen: Wir sind progressiv, queer, feministisch, antirassistisch, inklusiv, bunt und ➡ haben Einhörner. Auf unseren Dancefloors vergesellschaften sich Menschen mit ➡ unbegrenzten Herkünften, vielfältigsten Begehren, ➡ wechselnden Identitäten und ohne gutem Geschmack.

    Das diese Club“kultur“ queer ist das kann man sich nur zu gut vorstellen.
    Wer Einhörner sieht oder hat, der sollte seinen Drogenkonsum kritisch hinterfragen.
    Wie kann man sich unbegrenzte Herkünfte vorstellen ❓
    Wechselnde Identitäten ist klar, so wie der Islamterrorist Anus Amri mit 16 Identitäten.

  5. Demokratie ist die Diktatur der Dummen….danke für den Beweis dieser Behauptung 🙂

  6. Ach, ich kenne mich da ein bischen aus. Mind. 50% der Clubbetreiber und 99% der Gäste sind vollkommen unpolitisch. Die Clubbesitzer sind mehr oder weniger gezwungen da mitzumachen (Flyer auslegen u.a.), weil alles andere blöd aussehen würde. Einer wird genötigt, einen Floater (LKW) klarzumachen. Das aller, aller, allerwichtigste ist, dass Pillen, Gras und Speed da sind. Sonst kommen statt der 200 Leute höchstens 20.

  7. Wir sind progressiv, queer, feministisch, antirassistisch, inklusiv, bunt und…

    …hochgradig geistesgestört.

  8. Aufruf von Patricia Hecht im Kiez-Kampfblatt „taz“ an die Antifa:
    Raus aus der Defensive.
    Es wurde sozialwissenschaftlich festgestellt: „Die Zeiten, in denen man mit kleinen Gruppen von gesellschaftlich recht isolierten Akteuren zu tun hatte, die relativ einfach stigmatisiert werden konnten, sind vorbei.“
    In der Tat „Nazis“, „Rechtspopulisten“ oder „Rassisten“ zu schreien liefert heutzutage das genaue Gegenteil eines Stigma, es ist der Ritterschlag für Widerständler gegen Messerstecher, Kopftucheiferer und LKW-Mörder. Das vor zwei Jahren gegründete Bündnis „Aufstehen gegen Rassismus“ versucht, der Antifa-Verzetttelung Rechnung zu tragen und lokale und überregionale Strukturen zu verknüpfen. Erste Termine, zu denen mobilisiert wird, sind die Konferenz sowie der Landesparteitag der AfD in Nürnberg am 9. Juni.
    http://taz.de/Archiv-Suche/!5504641&s=&SuchRahmen=Print/
    Während südlich des Brenners unserer bunten, offenen Gesellschaft den Garaus gemacht wird, macht die antiautoritäre radikale Linke, anstatt den Neo-faschistischen Schutzwall am Brenner direkt vor Ort anzugreifen, ausgerechnet Mobil gegen die AfD in Nürnberg!!

  9. Berlins Clubkultur ist alles, was die Nazis nicht sind und was sie hassen: Wir sind progressiv, queer, feministisch, antirassistisch, inklusiv, bunt und haben Einhörner. Auf unseren Dancefloors vergesellschaften sich Menschen mit unbegrenzten Herkünften, vielfältigsten Begehren, wechselnden Identitäten und gutem Geschmack.

    …und gebt diesem Deppen einen Koran zu lesen. Man könnte sich ja freuen auf den Tag, an dem die Feministen endlich rausfinden was wirklich los ist, aber bis es soweit ist, haben wir alle schon das Messer am Hals. Ihr verdammten Blödmänner… wir sind auf EURER Seite. Wenn das so weitergeht, hat es sich irgendwann ausgequeert.

  10. Die Leuten die sich in diesem Milieu aufhalten sind dermaßen debil die finden nach einer halben Stunde Drogen und Alkohol den Weg zum WC nicht mehr und scheißen und pissen sich dann selbst ein. Das ist denen ihre Vorstellung von „Kultur“ Also: Keine Gefahr.:-)

  11. lprbas 20.05.18 19:35

    Berlins Clubkultur ist alles, was die Nazis nicht sind und was sie hassen: Wir sind progressiv, queer, feministisch, antirassistisch, inklusiv, bunt und ? haben Einhörner. Auf unseren Dancefloors vergesellschaften sich Menschen mit ? unbegrenzten Herkünften, vielfältigsten Begehren, ? wechselnden Identitäten und ohne gutem Geschmack.“

    Die haben nur ganz gewaltig einen an der Waffel. Deutsch können sie auch nicht, dieser Kauderwelsch erzeugt Augenkrebs. Aber wie die Inhaber so ihr Publikum……

  12. @ Religion_ist_ein_Gendefekt 20. Mai 2018 at 19:38

    Wenn Homos mal begreifen, daß sie vom Islam die Todesstrafe bekommen. Genau sind Feministen, Ex-Moslems usw. sind davon bedroht.

  13. Es wird alles noch viel bunter werden:
    Erdogan auf einer Wahlkampfveranstaltung Bosnien fordert seine türkischen Landsleute faktisch dazu auf die westlichen Gesellschaften zu unterwandern:

    ….Erdo?an forderte die Auslandstürken auch auf, die Interessen der Türkei in den Ländern durchzusetzen, in denen sie leben. „Nehmt unbedingt die Staatsangehörigkeit der Länder an, in denen ihr lebt“, sagte er. „Ich bitte Euch, dass ihr eine aktive Rolle in den politischen Parteien in den Ländern übernehmt, in denen ihr lebt. Ihr solltet ein Teil dieser Parlamente sein, nicht diejenigen, die ihr Land verraten.“…..

  14. Bamf-Präsidentin wusste offenbar seit Februar 2017 von dubiosen Asyl-Fällen

    Q: https://www.focus.de/politik/deutschland/bericht-interne-mails-zeigen-bamf-praesidentin-wusste-seit-februar-2017-von-dubiosen-asyl-faellen_id_8959389.html

    Wie wohl das Wahlergebnis der BT Wahl gewesen wäre …

    Persönlich finde ich, dass die komplette alte und neue Bundesregierung vor einem Gericht zur Verantwortung gezogen werden muss, inkl. langjährigen Haftstrafen und Pfändung bis zum Existenzminimum. Ob der Frauen und Kinder anschließend den Kitt aus den Fenstern fressen oder unter der Brücke schlafen müssen, kümmert mich nicht.

  15. Man mag mich ja korrigieren, aber die afd-Veranstaltung scheint mir ne ziemlich verkopfte Idee ohne großen Unterbau zu sein. Ich glaub kaum dass dort ohne des engeren Parteimitglieder-Umfelds groß jemand erscheinen wird. Oder täusch ich mich da?

  16. Wechselnde Identitäten sind nicht nur die Amris Al di Babas, sondern auch die Transkreuzundquer Sexualitarismen.. Pro Stunde ergibt das ne riesen Anzahl Identitäten.

  17. Thomas Mueller 20. Mai 2018 at 19:36
    Ach, ich kenne mich da ein bischen aus. Mind. 50% der Clubbetreiber und 99% der Gäste sind vollkommen unpolitisch. […]

    Dann können diese Berliner „Tolleranten™“ (kein Schreibfehler, sondern Absicht) sicher auch die „Türpolitik“ der meisten Clubs plausibel erklären.

  18. Man müsste sich vor sich selbst und seinen Ahnen schämen, wenn man sich von solchen zugekifften „Wegbassern“ abschrecken lassen würde.
    Ich komme nach Berlin, obs dem linken Abschaum passt oder nicht.

  19. Diese Menschen sind ohne Kultur, Identität und Liebe aufgewachsen. Wohlstand und Sicherheit wird bestensfalls als was Selbstverständliches angesehen. Jetzt kommt die Abschaffung des eigenen Landes: Ein Novum in der Geschichte, aber Deutschland hat schon zwei Mal den Karren gegen die Wand gefahren. Man schießt buchstäblich ins Blauen und hat keinen Plan, was man eigentlich tut und was danach kommen soll. Diese Menschen sind die Antwort auf die Vergangheit: die Jüngere, aber auch die von 1933 – 45. Ein böses Erwachen hat es bislang noch immer gegeben…

  20. Moritz123 20. Mai 2018 at 19:42
    Es wird alles noch viel bunter werden:
    Erdogan auf einer Wahlkampfveranstaltung Bosnien fordert seine türkischen Landsleute faktisch dazu auf die westlichen Gesellschaften zu unterwandern:
    ….Erdo?an forderte die Auslandstürken auch auf, die Interessen der Türkei in den Ländern durchzusetzen, in denen sie leben. […]

    Das tun die in Deutschland doch schon längst.

  21. Berlin wacht auf und wehrt sich. Ich kenne so viele Leute die nur noch abkotzen. Ich hoffe auf eine fette Großdemo, da müssen 100000 und mehr kommen.

  22. Ich komme nach Berlin, obs dem linken Abschaum passt oder nicht.

    Vergessen Sie die Impfungen gegen Hepatitis, Syphilis & Co. nicht 😉

  23. Ich sehe nicht, was derlei Anstiftungen zu Zusammenrottungen zu Zwecken einer Straftat – die beabsichtigte Sprengung einer Demonstration ist eine solche – mit „Kultur“ oder mit „Tanz“ zu tun hätten. Wie in Berlin bei nicht-linken Aufzügen leider häufig üblich, steht zu befürchten, daß die Polizeiführung wohl wieder einmal darauf verzichten wird, Recht und Gesetz durchzusetzen, und den linken Sturmtruppen die Straße mehr oder weniger überlassen.

    Anbei: @ Haremhab 20. Mai 2018 at 19:36

    Ärger um Serge Menga! Streit mit Reconquista Germanica & Ausstieg bei ZensurfreiTV

    …youtube.com/watch?v=IIulQ4zBOTo&t=1556s

    Serge Menga ist eine anscheinend recht undurchsichtige Person, da der Mann auch schon bei Aufzügen der linksextremen Gewerkschaft „ver.di“ gesehen worden ist, so im April diesen Jahres auf dem Heumarkt in Köln, als er während eines Warnstreiks des Öffentl. Dienstes auf deren Bühne Reden hielt, wie mir dies ein Freund glaubhaft versichert hat. Ich wäre in der Hinsicht zumindest vorsichtig.

  24. Ob so eine AFD Veranstaltung wirklich in Berlin gut aufgehoben ist?
    Ich bezweifle das.
    Vergebene Liebesmüh, würde ich sagen.

  25. Es kann nur eine vorübergehende Militärregierung unser Deutsches Vaterland retten vor Untergang und
    völliger Verblödung.
    Es muss mit sehr fest gebundenem Besen von oben nach unten
    gründlichst durchgefegt werden – bis wir nicht mehr von Idioten regiert werden können.

  26. Wenn ich Berlin höre ist das erste woran ich NICHT denke Demokratie und Rechtsstaatlichkeit….eher Hitler und Kommunismus….irgendwie scheint dieses stinkende Shithole den Abschaum magnetisch anzuziehen. Aber welche Großstadt tut das im 21. Jahrhundert nicht. 😉

  27. Nicht rumjammern, hier hilft nur hingehen. Je mehr umso besser. Also auf geht’s !!

  28. Unter dem Motto „AfD wegbassen“ und „den Islam heireinlassen“ werden diese Clubbesitzer noch ihr blaues und auch verdientes Wunder erleben. Musik gilt im Islam als verhaßt. Und diese Clubs garantiert ebenso. Aber macht schön weiter, ihr Idioten.

  29. Wo ist Musik nicht erlaubt?
    Wo ist der Kontakt zwischen unverheirateten Männern und Frauen strengstens verboten?
    Wo steht Homosexualität unter Todesstrafe? Wo werden Homosexuelle schon mal von Hochhäusern gestürtzt?

  30. Cool. Da dürfen dann vermummte Straftäter Innen einmal mehr Randale machen. Ich bin schon gespannt wer die Nachwuchsterroristen von politischer Seite begleitet. Ich tippe Mal auf Warze, Göring und Konsorten.

  31. Unter dem Motto „AfD wegbassen“ rufen Clubbesitzer ihre Klientel zum Aufmarsch gegen die AfD, deren Demo man „crashen“ wolle, auf.

    Schwere, dumpfe Techno-Bässe fallen unter die Kategorie „Körperverletzung“. Da sollte man die Justiz auffahren.

  32. @ joke 20. Mai 2018 at 20:02

    Alkohol und Drogen sind im Islam verboten. Was sollen die in Clubs ohne alles machen?

  33. Berlin ist seit Merkel zur stinkenden Kloake verkommen.
    Das einst geliebte West-Berlin wurde vom Merkel-Siff überrollt.
    Alte West-Berlin sagen, unter Ulbricht und Honecker im Osten konnte man sich in der Stadt sicher fühlen.
    Heute sind die älteren Leute eine Stunde vor Einbruch der Dunkelheit in ihren Unterkünften und suchen Sicherheit vor den MultiKulti Kuffnucken, Negern, Halbnegern, Mulatten, Mischlingen aller Schattierungen – alles arbeitsscheue Gesindel aus Dreckslöchern der ganzen Welt ist eingeladen, hier Kasse und Party zu machen. Über 80% der Bevölkerung, in Berlin naher 90%!!, finden das super.
    Deutsches Vaterland, Erwache und Erwehre dich – viel Zeit bleibt nimmer!

  34. Ob rechts oder links, wenn ich das Wort „Faschismus“ höre, reagiere ich allergisch

  35. Zu Serge Menga

    Der „Volkslehrer“ wurde ja bereits als VS Mann entlarvt, jedenfalls angeblich.
    Da derjenige, der das tat nunmehr Hagen Grell, Martin Sellner u.a. ebenfalls dem Verfassungsschutz zuordnet, muss man immer mehr aufpassen, was gespielt wird.
    Aber Serge Menga hat einen Tick zuviel Selbstbewusstsein.
    Er glaubt wohl, allen politischen Ebenen seinen Stempel aufdrücken zu sollen.
    Sein kumpelhaftes auftreten mit einem Moslem, bei dem er sich höchstpersönlich von der unbedenklich friedlichen Islamideologie überzeugen konnte, setzt dem die Krone auf.

  36. Tom62 20. Mai 2018 at 19:51

    „Serge Menga ist eine anscheinend recht undurchsichtige Person“

    Vorsicht bei dieser Type: Den habe ich selber im Wahlkampf in NRW in Essen in trauter Gemeinsamkeit mit einer Kopftuchtante gesehen, die Fotos von ihm machte. Außerdem hatte er die Unterstützung der Öko-Stalinisten mit dem Tarnnamen „Grüne“.

  37. Leopold 20. Mai 2018 at 20:09
    Berlin ist seit Merkel zur stinkenden Kloake verkommen.
    […]

    Das geschah bereits unter Wowereit und den Bezirksbürgermeistern von SPD, Grünen und Linkspartei.
    Ein gewisser Heinz Buschkowsky nahm bereits in der Ära Fischer/Schröder die deutschlandweit meisten Einbürgerungen vor und macht heute einen auf knallharten Multikulti-Kritiker.
    Also das Shithole Berlin kann man Merkel nicht anlasten.

  38. Ich bin dabei und noch andere.
    Und ich empfehle JEDEM, dem es möglich ist und der nur einen Funken deutschem Patriotismus in seinem Leibe hat, das auch zu tun!

  39. Drachentoeter 20. Mai 2018 at 20:02

    Nicht rumjammern, hier hilft nur hingehen. Je mehr umso besser. Also auf geht’s !!
    _____________________________
    GENAU!
    🙂 🙂

  40. Das fehlt auf Indymedia:
    Quiz für die Antifa:
    Frage: Wie hieß der erste Bundespräsident?
    Antwort: Nazis raus!
    Frage: Ist eine Birne ein Gemüse oder ein Obst?
    Antwort: Nazis raus!
    Frage: Was ist Feinstaub?
    Antwort: Nazis raus!
    Frage: Was ist der Unterschied zwischen Hauptschule und Gymnasium?
    Antwort: Nazis raus!

  41. In richtigen Demokratien sind gleichzeitige Demonstrationen übrigens nicht zugelassen, die anderen können ihre gegenteilige Meinung erst ein paar Tage später zum Ausdruck bringen. So wie man ja auch in einer Diskussion hintereinander spricht.

    Aber das ist den Linken und ihrem Gleichgesindel ja auch nicht gegeben, wenn man sich deren Gekreische bei AfD-Reden im Parlament anschaut….

  42. Diese unseriöse Szene-Mafia erwähnt natürlich mit keinem Wort, dass die AfD gegen Rauschgiftkonsum eintritt und gegen weitere Legalisierungs- und Lockerungs-Versuche der verfluchten Altparteien. Sonst kämen vielleicht einige Menschen ins Nachdenken.

    Die vielen bunten Rauschgifte werden die Kosten im Gesundheitswesen noch gigantisch hoch treiben. Und Deppen-Deutschland darf die komplette Zeche zahlen. Aber das konnte ja niemand ahnen.

    Im Windschatten vertieft sich das Organisierte Verbrechen im ganzen Lande. Mit all diesen militanten Verteilungs- und Machtkämpfen, Korruption und Unsicherheit. Aber das konnte ja niemand ahnen…

  43. Auflauf der linken,vollgekifften Hohlbirnen.War ja zu erwarten.Unsere Demo wird wieder unter widrigen Umständen stattfinden.Und die Polizei wahrscheinlich kein Freund und Helfer?!
    OT
    Sara Wagenknecht gibt sich bei einer Kochshow auf VOX die Ehre.Man kann über sie sagen,was man will,aber sie sieht immer tipptopp und elegant aus.Schade,daß sie so eine rote Socke ist.

  44. ulex2014 20. Mai 2018 at 19:43
    Man mag mich ja korrigieren, aber die afd-Veranstaltung scheint mir ne ziemlich verkopfte Idee ohne großen Unterbau zu sein. Ich glaub kaum dass dort ohne des engeren Parteimitglieder-Umfelds groß jemand erscheinen wird. Oder täusch ich mich da?

    xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

    Sehe ich ähnlich. Das ganze kann zum Desaster werden. Die AfD Bayern hat quasi Null Werbung für diese Veranstaltung gemacht, keine Fahrgemeinschaften oder Busse, nichts. Der Termin ist auch ungünstig gewählt. Wer kann zum Sonntagnachmittag von Süddeutschland nach Berlin gondeln, wenn er am Montag in der Firma sein soll. Keine Tausend Teilnehmer auf AfD Seite, werden den Tag gegen eine Linke Übermacht hoffentlich überleben!

  45. @ seegurke 20. Mai 2018 at 20:31

    Sahra Wagenknecht ist nicht dumm und hat einige gute Ideen. Sie wäre in der AfD sicher gut aufgehoben.

  46. Haremhab 20. Mai 2018 at 20:40
    @ seegurke 20. Mai 2018 at 20:31
    Sahra Wagenknecht ist nicht dumm und hat einige gute Ideen. Sie wäre in der AfD sicher gut aufgehoben.
    xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

    Die Wagenknecht sieht halt interessant aus und die Männer bleiben deshalb vor dem Fernseher sitzen. Ansonsten ist sie eine Salonkommunistin durch und durch, welche im Designerkleid aus der Millionärsvilla kommend, dem notgeilen Michel die Welt erklärt. Ihre zur Schau getragenen iranischen Wurzeln sind ein anderes Thema aber zeigen, dass sie im Herzen nicht auf der deutschen Seite steht.

  47. Ich bin dafür Drogen zu legalisieren auch die ganz harten Drogen…wenn sich diese Leute umbringen wollen sollte sich denen keiner in den Weg stellen….

  48. OT, aber wichtig!
    Nach wem fahndet die Polizei an deutschen Flughäfen?
    Nach Eltern, die ihre Kinder für den Familienurlaub zu Pfingsten aus der Schule geholt haben!
    Meldung und Bussgeld wegen Schulschwänzens droht.
    Welch gemeingefährliche Straftat!
    Schwerpunktkriminalität bekämpfen.
    Wer hat das angeordnet, wer trägt die Verantwortung?
    Reine Schikane und gefahrlose Bussgeldeintreibung, von denen, die noch etwas haben.
    Genauso wie der Blitzer-Marathon und die Grundsteuer-Erhöhungen.

    https://www.bild.de/regional/muenchen/polizei/schulschwaenzer-flughafen-55755958.bild.html

  49. @Haremhab
    bin nicht frauenfeindlich orientiert, ich würde aber vielmehr männliche Politiker unterstützen, solche die furchtlos ohne korrupt zu sein, die Nation, das Volk schützen

  50. Eine zeitgleiche Gegendemo gegen eine angemeldete Demonstration halte ich für eine Ein- bzw. Begrenzung des Rechts auf freie Meinungsäußerung.
    Wenn dabei auch noch Menschen beleidigt, angegriffen oder blockiert werden ist das auf jeden Fall der Fall.

  51. Sonntag 2x 900 km?
    gut, man könnte fliegen, das gilt aber auch nur für diejenigen, die rechtzeitig vorbereitet und geplant haben.
    Wann wird denn mal in der Mitte Deutschlands eine Demo veranstaltet?
    Oder gar ein PI Treffen?

  52. Demos in allen Ehren, hab selber so einige mitgemacht, wenn in meiner
    Kleinstadt was am Laufen war. Diese Demos aber bringen allesamt genau nichts,
    wenn die Teilnehmerzahlen unter zwei Prozent der Anwohner hier und anderswo
    liegen (wahrscheinlich wird das deshalb auch noch nicht verboten).
    Wir Deutsche sind zu satt, und das Hungertuch trieft ja noch von Fett.

  53. lorbas 20. Mai 2018 at 20:54
    Die unerwünschten Demonstrationen sollen durch Gegendemonstrationen eingeschüchtert werden. Damit gibt es zwar ein Demonstrationsrecht auf dem Papier, die Meinungsäußerung der Demonstranten wird aber unterdrückt. Weitere Repressalien sind Demos im abgelegenen Industriegebiet, Demos im „Käfig“ (PEGIDA München) oder Demos ohne Publikum da großräumig abgesperrt wurde (PAX Europa Regensburg).

    Fazit: Es geht darum die Patrioten bei ihrem Demonstrationsrecht zu behindern und die Demo im bestmöglichen Fall zu verhindern.

  54. Hans R. brecher
    Ja Einhörner. Haben was mythisches. So ne Art esoterisches Bla Bla Blub für Träumer in einer anderen Welt. Weil diese Welt so scheisse ist. All die Fakten. All die Argumente. All die Nazis.
    Nachvollziehbar, nicht?

  55. @lorbas
    Eine zeitgleiche Gegendemo gegen eine angemeldete Demonstration halte ich für eine Ein- bzw. Begrenzung des Rechts auf freie Meinungsäußerung.

    Hmm die freie Meinung des Volkes zb das eben in einer Demo wird durch eine geplante organisierte Gegendemo unterdrückt? Da müssen Kräfte am Werk sein, die antidemokratisch gesinnt sein müssen. In einem Krieg gibt es 4 Haltungsmöglichkeiten, Verteidigung, Unentschlossenheit, Kapitulation, Angriff

  56. Das_Sanfte_Lamm 20. Mai 2018 at 20:13

    Leopold 20. Mai 2018 at 20:09
    Berlin ist seit Merkel zur stinkenden Kloake verkommen.
    […]
    ——————————————–

    Das geschah bereits unter Wowereit und den Bezirksbürgermeistern von SPD, Grünen und Linkspartei.
    Ein gewisser Heinz Buschkowsky nahm bereits in der Ära Fischer/Schröder die deutschlandweit meisten Einbürgerungen vor und macht heute einen auf knallharten Multikulti-Kritiker.
    Also das Shithole Berlin kann man Merkel nicht anlasten.
    ——————————————-
    Berlin (West) war schon in den 70ern Zuflucht für Fahnenflüchtige, Deserteure oder wie man die Kriegsdienstverweigerer sonst nennen will . Ein Großteil blieb dort. Und das sind die heutigen Alt-Bunten.

  57. EINHÖRNER sind nette Fabelwesen und in diesem Fall ein Zeichen dafür,daß die Verfasser des Aufrufs samt ihrer Clubdance-Anhängerschaft irgendwo auf Kindergartenniveau hängengeblieben sind.

  58. Fein! Aber bitte keine „Merkel-Legos“ um deren Veranstaltungsgelände.
    Da könnte sich der rechtgläubige Muselmann doch schon einige Jungfrauen „verdienen“ 🙂

    War nur so ein Gedanke…

  59. „Biker für Deutschland“ demonstrieren in Berlin – „Antifa“ versteckt sich

    Eine Teilnehmerin schreibt uns:

    „Wir waren mehrere Tausende . Es war der Hammer und wir kommen wieder.“

    Und das Erstaunliche: ➡ Trotz des eindeutigen Mottos war kein einziger Antifant zu sehen … weit und breit gehörte die ganze Demostrecke Hunderten von Bikern mit ihren schweren Maschinen, Deutschlandfahnen und eindeutigen Motto-Plakaten und -Kleidungsstücken.

    „Die Biker wollen uns nächste Woche auf der AfD-Demo unterstützen, weil sie davon erfuhren, dass die Linken angekündigt haben, dass „Berlin brennen wird“ wenn die AfD demonstriert.“

    https://philosophia-perennis.com/2018/05/20/biker-fuer-deutschland-demonstrieren-in-berlin-antifa-versteckt-sich/

  60. Das ist einfach nur noch Chaos und Anarchie dieses Treiben in Berlin.

    Mit Gesellschaft und zivilisiertem Leben hat das alles nichts mehr zu tun. 15 Millionen Deutsche Arbeitnehmer finanzieren das Partyleben der LINKS-GRÜN-BUNTEN.

    Wird Zeit, dass diese Leute alle mal wieder an ehrliche Arbeit heran geführt werden. Die sollten sich schämen, die sollten mal überlegen wie hart Oma und Opa geschuftet haben um Berlin wieder aufzubauen und die veranstalten heute dort so einen dekadenten Dreck!

    Das faule Links-GRÜNE Pack widert mich einfach nur noch an. Deren Aktionen sind unseres Deutschlands nicht würdig!

  61. Gehört nicht ganz hierher , sollte man sich aber mal anschauen !

    Türkische Hochzeiten sind ja auch so eine Art Demonstrationen , bei denen geklotzt und nicht gekleckert wird .
    Verkehr wird blockiert , auch auf AB´s ; und man schießt auch schon mal übermütig aus den Fenstern …

    In Österreich hat ein Gerichtsvollzieher eine Hochzeitsfeier mit 2 000 ( ! )
    Gästen platzen lassen !

    Guggst du hia !

    https://www.youtube.com/watch?v=Ng9TwyxxWxQ

    Einfach irre !

  62. Ich hoffe und wünsche mir, dass von den 6 mill.AfD – Wähler wenigstens jeder tausende erscheint, das wäre dann schon mal ein toller Anfang . Ich fahre extra 1300 km (nur Hinfahrt ) nach Berlin ! Ich denke, es könnte eine historische Cäsur sein .. darum Leute, bewegt euren Arsch , denn es geht um Alles oder Untergang !!!

  63. alexandros 20. Mai 2018 at 21:24

    Mit dem Prager Fenstersturtz am 23. Mai 1618 begann der dreisig jährige Krieg vor 400 Jahren.
    ………………….

    .
    Und es
    war auch
    ein 23. Mai,
    an dem das GG
    verabschiedet wurde.
    Warum grad an solch eim
    Datum ?! Waren die Väter des
    Grundgesetz‘ historisch so
    unbedarft oder wurde
    das denen eben so
    auferlegt ?! Als
    ein Gäg am
    Rande.
    .

  64. Cendrillon 20. Mai 2018 at 20:14

    Lippenleser entschlüsseln: Das haben Harry und Meghan sich zugeflüstert

    Gmx macht einen riesen Wirbel um die Hochzeit mit der Schlagzeile:
    „Was für ein berührendes Hochzeitsgeschenk von Prinz Harry: Auf der abendlichen Feier auf Frogmore House trägt Herzogin Meghan einen ganz besonderen Ring.“

    Ja was soll sie denn sonst tragen? Vielleicht ein Bügeleisen oder ne Klobürste oder was?

  65. Glauben Sie wirklich das die Clubbesitzer mit Intelligenz beseelt sind? Ich glaube, dass die meisten Clubbesitzer in Berlin Araber und Türken sind. Da herrscht man gerne über das ahnungslose deutsch-tanzende Volk. Und die Eule Steinmeier gratuliert dazu.

  66. lorbas 20. Mai 2018 at 21:33

    „Biker für Deutschland“ demonstrieren in Berlin – „Antifa“ versteckt sich

    Das ist ja kein Wunder! Diese Antifa-Spinner wissen genau dass sie von Bikern aufs Maul bekommen wenn sie herumrandalieren und blöd machen.

  67. Penner 20. Mai 2018 at 21:54

    Ich hoffe und wünsche mir, dass von den 6 mill.AfD – Wähler wenigstens jeder tausende erscheint, das wäre dann schon mal ein toller Anfang . Ich fahre extra 1300 km (nur Hinfahrt ) nach Berlin ! Ich denke, es könnte eine historische Cäsur sein .. darum Leute, bewegt euren Arsch , denn es geht um Alles oder Untergang !!!
    _______________________
    Hut ab! Danke!

  68. Wie viele linksextremistische Schläger, Brandstifter und Plünderer werden denn erwartet?

  69. @ rene44 20. Mai 2018 at 20:13

    Zu Serge Menga

    Der „Volkslehrer“ wurde ja bereits als VS-Mann entlarvt, jedenfalls angeblich.

    Da derjenige, der das tat, nunmehr Hagen Grell, Martin Sellner u.a. ebenfalls dem Verfassungsschutz zuordnet, muss man immer mehr aufpassen, was gespielt wird.

    Aber Serge Menga hat einen Tick zuviel Selbstbewusstsein. Er glaubt wohl, allen politischen Ebenen seinen Stempel aufdrücken zu sollen.
    Sein kumpelhaftes Auftreten mit einem Moslem, bei dem er sich höchstpersönlich von der unbedenklich friedlichen Islamideologie überzeugen konnte, setzt dem die Krone auf.

    *********************************

    Na, ich weiß nicht. Am Ende sollen dann alle politisch rechts der CDU vom Verfassungsschutz sein einschließlich der gesamten AfD, wobei Curio, Gauland und Weidel vermutlich besonders qualifizierte Spezialagenten wären.

    Tja, wer weiß, vielleicht bin ja auch ich selbst vom Verfassungsschutz (und/oder ein Putin-Bot) und soll hier Forumsteilnehmer zu unbedachten Äußerungen animieren. Oder, besser noch: PI-News selbst ist eine Seite des Verfassungsschutzes, und wenn man genug Namen und Adressen zusammenhat, stehen in einer frühmorgendlichen Aktion ein paar tausend Verfassungsschützer vor den Türen, um die entlarvten rechten Verfassungsfeinde einzukassieren 😉

    Könnte es nicht eher sein, dass derjenige, der diese Verdächtigungen zu Menga, Sellner, Grell und anderen streut, selbst vom Verfassungsschutz ist und den Auftrag hat, die Gegner des Merkelregimes auf höchst raffinierte Weise zu verunsichern und gegeneinander aufzubringen? Dies nach Julius Cäsar bewährter Devise „Teile und herrsche!“.

    Serge Menga ist aber zumindest höchst naiv. Das bewies eines seiner letzten Videos: https://www.youtube.com/watch?v=Av03pCVv7VM

  70. Die AfD-„Gross“demo in Berlin am 27. ist doch schon gescheitert bevor sie begonnen hat. Glaubt denn irgendjemand wirklich, dass da mehr als max. 300 Hansel auftauchen werden? Das sieht man doch deutlich an Bärgida (50 Teilnehmer) oder am MMW-Mittwoch (20 Teilnehmer).

    Leute, solche Demos interessieren niemanden mehr. Und die Gegenseite macht eine fesche Party daraus 😀

    Realitätswahrnehmung scheint nicht zu den Stärken der Rechten zu gehören. Macht endlich etwas Sinnvolles, das auch wahrgenommen wird. Hier segelt man ohne Frage in eine neuerliche Pleite hinein!

    Und das Schlimmste: Hinterher wird es wieder als Riesenerfolg verkauft werden. Schämt ihr euch nicht langsam wegen solcher Lügen?

  71. Hanna Albers 20. Mai 2018 at 23:12

    Na, kleine Faschistin. Euch geht schon das Muffensausen wegen der Demo…

  72. Dieser ganze linksextreme Zirkus wird der AfD nur förderlich sein.

  73. Naddel2 20. Mai 2018 at 23:18

    DFTT !

    In den letzten Tagen lese ich schon dauernd derartige (abartige) Posts von der. Sollte sich auf linksunten austoben.

  74. Wenn Leute, die für die Bewahrung der Identität ihres Volkes eintreten, für den Erhalt der Familien und dafür, daß Frauen, die sich dafür entscheiden, als Mutter ihre Kinder zu Hause zu betreuen, anstatt sie in die KiTa abzuschieben, nicht diskrimminiert werden, wenn sie dafür eintreten, geltendem Recht Geltung zu verschaffen als Nazis beschimpft werden, dann trage ich diese Bezeichnung mit Stolz. Allerdings muß ich darauf hinweisen, daß ich keine Linke bin, wie es die Nazis ja waren.

  75. Hanna Albers 20. Mai 2018 at 23:23

    1. Wer LESEN kann ist klar im Vorteil !
    2. Geh einen Joint rauchen und komm nicht wieder !
    3. Vor Inbetriebnahme der Tastatur Gehirn einschalten !

  76. Hanna Albers 20. Mai 2018 at 23:23

    Was soll an Party-Life „linksfaschistisch“ sein. Habt ihr sie noch alle?

    ———————————–
    Eure „Parties“ kennen wir schon. G20 war auch ’ne Party, oder?

  77. Andreas aus Deutschland 20. Mai 2018 at 23:22

    Die Antifa, Linksextremen aber auch die Altparteien-Institutionen werden immer nervöser. Das hört man an allen Ecken.
    Wie wir auch spüren die den Wandel im Land, aber auch die Hoffnungslosigkeit des fürchterlichen Experiments, was 2015 versucht wurde.

    Dass die in der Verzweiflung jetzt nochmal durchdrehen, ist nachvollziehbar. Bestimmte Methoden möchte ich hier nicht erwähnen. Aber überrascht, wenn noch ganz andere Dinge geschehen, sollten wir nicht sein.
    Gewaltbereite Extremisten haben ja sogar Verbündete in der Bundesregierung, solange die der Antifa noch den Rücken freihalten, werden die agieren- auch gegen Polizisten. Das wird aufhören, aber noch schützt die Politik die Gewalttäter.

  78. Naddel2 20. Mai 2018 at 23:40

    Wohl wahr. Hier werden noch Sachen passieren, nicht nur von den Musels, die hat noch keiner in der Bevölkerung auf dem Schirm. Wir hier bei der Polizei trainieren momentan >Komplexe lebensbedrohliche EinsätzeAmok-Training<. Das hätte mir mal jemand vor 5 Jahren erzählen sollen, den hätte ich ausgelacht. Dafür gibt's eigentlich Spezialeinheiten. Und die Sicherheitslage verschärft sich immer mehr, weil viel zu viel unter den Teppich oder schlicht und einfach ignoriert wird. Getreu dem Motto : Nun sind se halt da".

  79. „Gastgeber: RSNZRFLXN“

    Kontakt:

    http://www.rsnzrflxn.de/

    RSNZRFLXN
    Pablo Vollmer
    Dorfstrasse 10
    29462 Wustrow OT Neritz
    GERMANY

    Was ein Depp:

    https://www.ejz.de/ejz_54_111181731-28-_Mensch-Lchow-Dannenbergs-Kandidat-Pablo-Vollmer.html

    Mit einiger Sicherheit ist Pablo Vollmer aus Neritz der jüngste Großspender Lüchow-Dannenbergs. 19000 Euro hat er innerhalb der zurückliegenden fünf Jahre vor allem ans Lüchower Frauenhaus und an den Arbeitskreis Asyl und Bleiberecht gespendet.

  80. Andreas aus Deutschland 20. Mai 2018 at 23:49

    ..wobei Amok wohl der passende Begriff ist, das ganze zu verallgemeinern.
    Bloß nicht „Islam“ sagen.
    Richtig müsste es heißen

    Dschihad

  81. Andreas aus Deutschland 20. Mai 2018 at 23:49

    Irgendwas spinnt hier. Muss heissen – … lebensbedrohliche Einsätze, vorher Amok-Training. Und ich schreibe nicht auf dem Smartphone. Eine Korrekturfunktion wäre schon hilfreich, wieso habe ich letztes Jahr eigentlich Geld gespendet ? Nur neues Design reicht nicht.

  82. Andreas aus Deutschland 20. Mai 2018 at 23:57

    frag ich mich auch andauernd, ist aber Tabu!
    Hast du keine Rechtschreib-Korrektur?

  83. rene44 20. Mai 2018 at 23:54

    Yepp. Aber das mit Amok hat eigentlich nix mit Islam zu tun, das hatte sich nach dem Ereignis von Erfurt so als Notwendigkeit ergeben, da dort auch keine Spezialeinheit, sondern zuerst eine Streifenbesatzung vor Ort war. Damit nun nicht jeder wie der treudoofe Depp ins Feuer rennt, wurde dieses Training eingeführt. Ich bin mindestens 4 x „gestorben“ ! Der Teufel liegt a) im Detail und b) besonders im unbekannten Terrain.

  84. rene44 21. Mai 2018 at 00:00

    Rechtschreibkorrektur ? Why ? Ich lese eigentlich meine Beiträge dreimal durch, bevor ich sie sende. Und was die Korrektur so automatisch anrichtet, kann man hier in vielen Posts sehr gut sehen.

  85. Andreas aus Deutschland 20. Mai 2018 at 23:49

    Danke für die Info. Man hat wirklich das Gefühl, das Establishment ist komplett blockiert.

    Man hat jetzt mehrere Jahre lang sozusagen einseitig nicht-staatliche Gewalt (Antifa) zugelassen/nicht-sanktioniert bzw. einseitig-politische Repressionen, einseitige Propaganda. Auch CDU/CSU/FDP waren dabei, im Block mit z.B. LINKEN und Extremisten.
    Jetzt sehen einige bürgerliche Kräfte- das war ein Fehler. Wie auch die Grenzöffnung.
    Als Alternative gibt es bisher nur die AfD, was für die aber ein Verrat der Vergangenheit bedeuten würde.

    Die sind ratlos und handlungsunfähig. Und wie auch Du das siehst- es kommen Ereignisse, die keiner auf dem Schirm hat.

    Fernab jeder Polemik- Merkel muss echt weg. Wir alle sollten zumindest die Option auf Versöhnung haben, die können sie doch mit einem anderen CDU-Futzi ersetzen. Aber so geht es nicht weiter, das sehen die doch.

  86. wegen dem Amoklauf von Erfurt im April 2002 oder wegen der verletzten Polizisten?

    (ja mir passieren auch andauernd Fehler, Vorschau und Korrektur waren einmal)

  87. Straftat hin oder her … das Endspiel ist in jedem Fall in Berlin. Das wissen auch die Linken. Deshalb konzentriert sich alles auf Berlin. Sind die Berliner Patrioten darauf eingestellt? Erfahren die Berliner Patrioten genügend Beistand aus der Republik? Ich hoffe, dass an dem Wochenende alle Patrioten aus Deutschland vor dem Kanzleramt stehen.

  88. „Zu den üblichen Hirnlosen mit ebensolchen immer gleichen Parolen wird diesmal auch die Berliner Clubszene mobilisiert.

    Clubszene, wenn ich das schon lese…lächerlich! Ich war Club! „12 Jahre“ Party nach der Wende….E – Werk, Tresor, Bunker…u.a. Türsteher im Pfefferberg!

    Heute hören die Leute Eurodance, oder minimal Mist! Ist ja auch egal, was wollen die denn?

    Erst habe ich mir überlegt, gehe ich hin (kein Freund von Massenveranstaltungen), oder nicht!

    Aber wenn die so dermaßen zur Bambule aufrufen, bin ich dabei, nur um evt. diesen Mist diesemal von der Straße zu schieben.

    Nicht noch einmal lasse ich mich von Einsatzleitern anlügen „Wir können nichts machen, 1500 Antifas machen eine Sitzblockade“

    Nö, diesmal schieben Wir uns als Masse den weg frei…

  89. Roadking (Zentralrat der Deutsch-Deutschen) 21. Mai 2018 at 00:12

    Mein Vorschlag:
    Bürlün zuschei**en!

    ______________________________________

    Bayern ist aber och nicht mehr so dolle, oder 😉

  90. Naddel2 21. Mai 2018 at 00:08

    Merkel muss weg ! ist zwar ein schöner Satz, ändert aber nichts am System. Die führt auch bloss aus, was vorgegeben wird, siehe Bilderberger oder Atlantik-Brücke. Das System muss sich grundsätzlich ändern ! Sie sehen doch was das so im BT an „Eliten“ sitzt bei den Altparteien. Angefangen beim Rollstuhlfahrer mit der schwarzen Null. Wenn ich mir die AfD-Redebeiträge so ansehe und im Hintergrund das Geschrei der Grünen und Linken höre, denke ich mir auch, in welchem Drecksstall sind die denn aufgewachsen ? Keine Kultur, kein Anstand, nix, nur Rumgeplärre. Und das sollen „Volksvertreter“ sein ? Nie im Leben. Nur an die eigene Brieftasche denken, dann ans Konto, an die Pension, dann kommt eine Weile nichts, dann kommt immer noch nichts und zum Schluß die Wählerverarsche. Mir steht`s bis Oberkante Unterlippe, meinen Kollegen auch.

  91. Bin Berliner 21. Mai 2018 at 00:15
    Roadking (Zentralrat der Deutsch-Deutschen) 21. Mai 2018 at 00:12

    Bayern ist aber och nicht mehr so dolle, oder ?

    Leider. Wenn ich in München wochentags auf dem Heimweg von der Arbeit am Hbf von der U- in die S-Bahn umsteige, bekomme ich regelmässig „Tourette-Anfälle“, weil es dort so schön „bunt“ ist. Und es wird immer „bunter“!
    🙁
    Grüsse vom Ex-Berliner

  92. rene44 21. Mai 2018 at 00:09

    Beides ! Auf so was war man ja nie vorbereitet, wie oft gab`s denn früher Amok in Deutschland ? Vor Erfurt ? Da fällt mir momentan nix ein. Aber man hat was gelernt, um zu überleben. Interessant auch der Ansatz beim Draufhalten : Früher bei Amok -> Täter ausschalten, wenn es geht leben lassen, heute : Draufhalten was das Magazin hergibt ! Sehe ich auch so, erspart Gerichts- Krankenhaus-, JVA- und sonstige Alimentierungskosten. Deswegen haben wir auch immer eine MP mit, da bin ich super bei der Trefferquote !

  93. Hanna Albers 20. Mai 2018 at 23:12

    [..]
    Realitätswahrnehmung scheint nicht zu den Stärken der Rechten zu gehören. Macht endlich etwas Sinnvolles, das auch wahrgenommen wird. Hier segelt man ohne Frage in eine neuerliche Pleite hinein!

    Und das Schlimmste: Hinterher wird es wieder als Riesenerfolg verkauft werden. Schämt ihr euch nicht langsam wegen solcher Lügen?
    _____________________________

    An Deinen Äußerungen erkennt man, dass Du medial schon total indokriniert bist.

    Ist deinesgleichen eigentlich mal aufgefallen, dass im Zuge dessen, noch ganz andere, schwerwiegende, Systemschweinereien ans Licht gekommen sind?

    Es geht um das System….somit geht es auch Dich etwas an! Und wenn Du das verstanden hast, kannste dich gerne hier nochmal melden, ansonsten ist es vergeudetete Lebenszeit!

  94. Roadking (Zentralrat der Deutsch-Deutschen) 21. Mai 2018 at 00:20

    Bin Berliner 21. Mai 2018 at 00:15
    Roadking (Zentralrat der Deutsch-Deutschen) 21. Mai 2018 at 00:12

    Bayern ist aber och nicht mehr so dolle, oder ?

    Leider. Wenn ich in München wochentags auf dem Heimweg von der Arbeit am Hbf von der U- in die S-Bahn umsteige, bekomme ich regelmässig „Tourette-Anfälle“, weil es dort so schön „bunt“ ist. Und es wird immer „bunter“!
    ?
    Grüsse vom Ex-Berliner

    _________________________________

    Wollte Dich nur ein wenig foppen… ja Horror!

    Gut, dass war (Bayern) Dein Plan b, haste noch ein Plan c :))

  95. Andreas aus Deutschland 21. Mai 2018 at 00:23
    Klingt vernünftig.

    Eben das ist es ja – alle 5-10 Jahre ein Amok – und die haben es in sich – ist wohl noch was anderes als die allgemeine Gefahr, die seit den letzten Jahren zugenommen hat.
    Der Amoklauf ist ein Problem der westlichen Zivilisation, der Dschihad dagegen ist schon 1400 Jahre alt. Ob nun mit modernen Waffen, Fahrzeugen, Flugzeugen und auf der Straße mit Messern und Fäusten oder auch nur der Geburtendschihad oder Vergewaltigung-Dschihad:
    Auch ohne diese Gewalt hätten wir das Problem der Überfremdung.

  96. Hanna Albers 20. Mai 2018 at 23:23
    Was soll an Party-Life „linksfaschistisch“ sein. Habt ihr sie noch alle?

    LEIDER muss ich zustimmen, dass „Linksfaschismus“ in der Tat ein Begriff wie „Deutschtürke“ ist – etwas, das es nicht gibt , aber inflationär und anachronistisch verwendet wird.

  97. @Bin Berliner 21. Mai 2018 at 00:29
    „Glock muss man haben!“, oder wie die Amis sagen: „In Glock we trust“.
    😉
    LG und Gn8,
    Roadking

  98. rene44 21. Mai 2018 at 00:09; Vorschau gibts doch, das graue Feld das wie ein Fernseher ausschaut, überm Eingabefenster. An eine Korrekturfunktion kann ich mich jedenfalls nicht erinnern, Es gab mal ne Vorschau, die man zwangsläufig durchlaufen musste, die war aber kompletter Müll, weil man sehr häufig den Post danach nicht abschicken konnte. Korrekturfunktion wär schon gut, die muss auch gar nicht lang sein, 10 bis 20 Minten langen, einfach weil man doch häufig, selbst mit der optionalen Vorschau was übersieht, ausserdem kann die die BBCodes, Imgtags oder wie auch immer das heisst nicht darstellen. Dann wär noch wichtig, so wie früher die ganzen Codes über dem EIngabefeld, (kann natürlich auch drunter oder rechts stehen) auzulisten. Dadurch ist ein Zitat oder ähnliche Formatierung viel einfacher möglich.

  99. rene44 21. Mai 2018 at 00:36

    Tja, Überfremdung. Scheint wohl vor allem in den westlichen Landesteilen das Problem zu sein. Hier bei uns im tiefsten Osten (noch) nicht. In meinem Ort (so 400 Nasen) leben ein paar Polen, zwei Ukrainerinnen (eine ist meine Nachbarin) und ein paar Kroaten, mit einem bin ich befreundet. Musels ? Null, komma Null. Trotzdem kommt hier die AfD auf phantastische Wahlerfolge (in meinem LK gleichauf mit der CDU). Woher kommts ? Der Ossi ist naturgemäß misstrauisch, seitdem ihm ab 1949 der sozialistische Bruder UdSSR vorgesetzt wurde. Mit den Russen und ihrer Besatzung habe ich nun keine Probleme gehabt, die verhielten sich relativ zivilisatorisch, von Ausnahmen abgesehen. Aber das, was jetzt abgeht, sprengt eigentlich den Rahmen jeder Vorstellung.
    Mind. 99 % von denen, die sich hier als „Flüchtlinge“ ausgeben, gehören abgeschoben, und zwar seit gestern. Ich habe schon in Rosenheim an der D/Ö-Grenze gearbeitet, ich weiß, was da für Müll anlandet. Bisher glaubte ich immer an das Gute im Menschen, seitdem nicht mehr.

  100. uli12us 21. Mai 2018 at 00:42

    Es geht definitiv besser ! Bin noch in einem anderen Blog (nix politisches, meist ; )) ), der privat betrieben wird. Korrektur noch nach 10 min möglich, und es gibt auch Daumen hoch oder runter. Und man kann auch Bilder einstellen, nicht nur einen Link.

  101. rene44 21. Mai 2018 at 00:53

    Dr. Alice Weidel (AfD) beliebteste Politikerin bei Facebook
    20. Mai 2018

    Die letzte Rede (Bundeshaushalt) habe ich sofort per WhatsApp rundum verteilt. Soll ja keiner sagen er ist doof gestorben ! Das war das Beste überhaupt. Ich hoffe, die werden noch besser.

  102. Das totalitäre Auftreten der Linken in diesem Land mit all seinen Beschränkungen der persönlichen Freiheiten und Bürgerrechte, wie zum Beispiel dem auf freie Meinungsäußerung, nimmt allmählich beängstigende Züge an. In dem Punkt ist fast kein Unterschied mehr zwischen früheren linken Regimen wie dem der Kommunisten in der DDR oder dem der nationalen Sozialisten in der NS-Zeit mehr feststellbar. Der Staat mit seinem gesamten Staatsapparat wurde, obwohl er eigentlich neutral in der Mitte des politischen Spektrums stehen sollte, fast zur Gänze von diesen Leuten gekapert und sie benutzen ihn um alle Andersdenkenden und normalen bürgerlichen Leute mundtot zu machen und zu diskriminieren. Dabei ist das Stören einer angemeldeten Demonstration eine Straftat und der Staat müsste solcherlei eigentlich konsequent bestrafen, statt quasi automatisch bei jeder nicht genehmen öffentlichen Veranstaltung eine Gegendemo zu organisieren, für die es oft genug sogar Steuermittel gibt. Was für eine Demokratiesimulation, in der wir mittlerweile leben müssen.

  103. cybertobi
    gut zusammengefasst! Versuch das doch mal beim Focus zu kommentieren. So viel Buchstaben hat man allerdings nicht, es müsste noch komprimierter sein! Bei mir geht es zu 80% soweit, dass ich null Buchstaben mehr habe, nicht ohne ständig zu kürzen, Kürzungen haben es in sich..

  104. rene44 21. Mai 2018 at 01:10

    Das Kommentieren bei WELT, Locus etc. erspare ich mir mittlererweilen. Bei WELT bin ich glaub ich sogar gesperrt, da ich mal Zitate wiedergegeben hatte. Gut, das es PI gibt.

  105. Andreas aus Deutschland 21. Mai 2018 at 01:17

    ja, letztendlich weiß ich auch, dass es nur auf abreagieren rausläuft.

  106. Zinnsoldaten 20. Mai 2018 at 20:50
    Ich bin dafür Drogen zu legalisieren auch die ganz harten Drogen…wenn sich diese Leute umbringen wollen sollte sich denen keiner in den Weg stellen….

    —————————————-
    Das ist ja zu kurz gedacht. Man muß zumindest dann noch dabei schreiben, dass es keine Hilfe und keine Therapie geben darf. Denn wenn die Drogen frei sind, dann wird ja auf Krankenschein geholfen.

  107. @ ZensuropferIn 20. Mai 2018 at 19:27

    Berlin ist verloren und die AfD sollte keine Energie in Demonstrationen dort stecken. Es widert mich an, diese Stadt mit meinen Steuern über den Länderfinanzausgleich am Buntsein zu erhalten.

    Hier geht es doch nicht um die verkommene und versiffte Stadt Berlin, hier geht es um Deutschland – und selbstverständlich ist die Großkundgebung der AfD in der Bundeshauptstadt von herausragender Wichtigkeit. Hoffentlich kann man den zugedröhnten linksfaschistischen Störenfrieden die Suppe versalzen. Ich freue mich bereits auf den Sonntag. Dass wird eine Riesensache mit vielen tausend Teilnehmern. Die AfD bewirbt sie auf allen alternativen Kanälen mit viel Herzblut. Lassen wir sie dabei nicht im Stich!

  108. OT

    Der neueste Beitrag von Reaktionär Doe mit dem Titel „Der übliche Irrsinn“ (Folge 34) wurde auf YouTube wegen „Hassrede“ gesperrt.

    Nun ja, diesmal war der Reaktionär auch ganz besonders schlecht gelaunt und entsprechend undiplomatisch bis extrem ruppig bei seinen Formulierungen, zum Beispiel zu Wolfgang Schäuble. Ich ahnte deshalb die Konsequenzen bereits und machte sofort eine Kopie.

    Ob dies das definitive Ende des Reaktionärs Doe auf YouTube bedeutet? Gut möglich, aber es gibt ja Alternativen wie Dailymotion. Dort sind bereits einige seiner bisherigen, allesamt höchst sehenswerten Folgen (wenn man nicht allzu sensibel ist) zu sehen:

    https://www.dailymotion.com/search/reaktion%C3%A4r%20doe

  109. Guten Morgen liebe Patrioten und einen schönen Pfingstmontag!

    Die Real-Toleranz lässt sich bei den Clubs doch leicht auf die Nagelprobe stellen. Karrt ihnen ein Dutzend Busse mit Asylanten frisch aus den Asylunterkünften hin. Das würde dann wohl richtig Spaß geben, wenn die Asylanten das tun, was sie wohl offensichtlich an solchen Veranstaltungsorten gerne tun,
    http://www.pi-news.net/2016/10/leipzig-das-sein-bestimmt-das-bewusstsein/
    Da zeigt sich wohl. wenn als Stringtheoretiker beschworene „Hochqualifizierte“ wohl eher in der Praxis dem Föttchsföhler Hobby frönen.
    http://www.fotocommunity.de/photo/zoom-ge-afrika-25-foettchesfoehler-oilhillpitter/39658052
    Mit etwas Glück wechseln auch noch spontan so einige teure Smartphones ungefragt ihre Aufenthaltsorte.

  110. Knüppel oder Peitsche raus und draufhauen. Diese HIRNLOSEN SPINNER gehören in ganz enge, eingezäunte Betreuung. Noch nie gearbeitet, grosse Teile des bisschen vorhandenen Hirns mit Drogen weggebeamt. Tolle Gesellschaft. Aber, das ist ja von gewissen politischen Strukturen und Teilen des Establishments gewollt und auch unterstützt. Allen Drogenkonsumenten einfach mal eine Überdosis geben. Schluss mit lustig.

  111. Wenn ich diesen hirnlosen Aufruf der berliner Clubszene lese, wünsche ich mir so ein kleines bisschen im Geheimen, dass wir vielleicht doch einen richtigen Schariastaat nach erfolgreicher Islamisierung kriegen sollten. Wisst Ihr blöden Clubdödels eigentlich, was dann mit Euch und Euresgleichen passiert? Ich werd’s Euch mal erklären: Nach so einem Aufruf, kommt die Schariapolizei, haut Euch erstmal auf die Fresse, schmeißt Euch dann ohne Anwalt und Verhandlung in ein finsteres Loch und wird sich denn vielleicht nach ein paar Jahren wieder an Euch erinnern. Eure „Queers“ und „Feministinnen“ kriegen einen Freiflugschein vom Hochhausdach oder ne Runde Baukran baumeln am Hanfseil. Eure versoffenes und drogenverblödetes Klientel eine öffentliche Abreibung mit der Neunschwänzigen und die grünen Großmäuler, die lauthals „Tolerenz“ krakeelen können sich mal mit dem Gedanken der Zwangsarbeit im Steinbruch vetraut machen. Die ach so unterdrückten und diskriminierten Feministinnen kriegen ne ordentliche Tracht Prügel, ne Burka über’n Kopp und ab an den Herd; Fresse halten, parieren und Bälger kriegen.
    Ja liebe Clubszene Aufrufer, Genderbefürworter, Multi- Kulti Förderer und sonstige Toleranzschwachmaten – genau das (oder ziemilch genau das) wird Euch erwarten, wenn die Jungs aus Islamistan hier die Dinge regeln – viele Späße damit, Ihr Vollpfosten!

  112. Wer mag hinter diesem Aufruf stecken? Der grenzdebilen Sprache nach sicher Soziologiestudentenmilieu, also hirnfrei, strammlinks und durchgegendert.
    Nur was hat das mit Clubkultur zu tun? Sicher, Club steht für Hedonismus, Drogen, Freizügigkeit, überlaute Musik, durschnittsalterbedingt typischen linken Zeitgeist bzw. juvenile Dummheit.
    Derlei gefällt aber nicht nur Afdlern nicht sonderlich, dürfte aber auch nicht wirklich (ver-)stören, Party ist was anderes als Politik und umgekehrt.

    Und wem das so gar nicht gefällt ist der freundliche Imam von nebenan, und der wird sicher lächelnd drüber nachsinnen, wie man die ganzen Berliner Clubs – insbesondere die mit jüdischen Betreibern/Besitzern/Vermietern – batanclanisiert werden könnten.

  113. Aha, so so, „Clubbesitzer“ !

    Wem gehören denn diese „Clubs“ ?

    Ich schätze mal die Mehrheit dieser „Clubs“ ist in der Hand thörk- arabischer Clans, die da ihre Drogen „vermitteln“, einheimische Mädchen zur Prostitution „rekrutieren“, und Gelder aus illegalen „Geschäften“ waschen.

    DRECKSPACK !

  114. Linksfaschismus als Partyevent
    ++++++++++++++++++++++
    Linksfaschismus ?

    Das hört sich ja fast so an, als gäbe es auch einen
    Rechtsfaschismus.
    Dem ist aber nicht so!
    Die fest verschnürten Rutenbündel (fasces) der Römer,
    von denen der Name Faschismus herleitet, sind aber
    eben nur als fest verschnürte Bündel von Ruten bekannt.

    Die ersten, die die Bündel aufgeschnürt haben und die
    Ruten für die Bastonade verwendeten, waren die Islamen.

    Die Jünger von Marx und Engels, die Nationalsozialisten,
    deren Kinder, die Melonen-Grünen führen seit 150 Jahren
    den Gebrauch der Ruten auch mit anderen Mitteln durch,
    bis heute.
    Bei den rechten Staatsträgern ist von Faschismus nichts
    zu finden
    Referenz: „Die sowjet story“ bei youtube.

  115. Ich korrigiere diese linken Traumtänzer:

    „Berlins Clubkultur ist alles, was die Moslems nicht sind und was sie hassen: Wir sind progressiv, queer, feministisch, antirassistisch, inklusiv, bunt und haben Einhörner [?].“

  116. Bin dem mal etwas nachgegangen.

    Viele „Clubs“ auf der Liste gibt es gar nicht. Andere stehen darauf, deren Eigentümer damit NICHTS zu tun haben, reine Linksextremisten-Lüge.

    Die gewaltbereiten Linksextremisten wollen sich einen falschen, hippen Event-Party-Anstrich geben.
    Am Ende stehen da sowieso nur die gleichen verfilzten Nichtsnutze in engen Lederhosen, hoffnungslose Saufpunks, adipöse Hässlichfrauen und ein paar SPD/LINKSJUGEND/DGB-Halbbemittelte.

    Sieht es aus, als wollten die Linksextremen jetzt eine Brücke zurück ins Bürgertum und Zivilisation.
    Die AfD wirkt eben auch bei denen.

  117. @ alexandros 20. Mai 2018 at 21:05

    Hans R. Brecher 20. Mai 2018 at 20:58

    Das versteht man nur, wenn man die entsprechenden Pillen eingeworfen hat.

    DROGENKONSUM — Wenn teuflische Stimmen hässliche Dinge flüstern. Ob Cannabis, Ecstasy oder Amphetamine: Für immer mehr junge Menschen endet der Drogenkonsum in einer Psychose mit Verfolgungswahn und Wahnvorstellungen.

    https://www.welt.de/gesundheit/psychologie/article132854540/Wenn-teuflische-Stimmen-haessliche-Dinge-fluestern.html

    ********************************

    Oder aber er führt zu höchst merkwürdigen künstlerischen Produktionen, die nur noch von den gedopten Künstlern selbst völlig verstanden und gewürdigt werden können 😉

    https://www.youtube.com/watch?v=0x-JVZkNvEM
    Jede Minute ist hörens- und mindestens ebenso sehenswert 😉

  118. Eine AfD-Großdemo wäre aktuell in Dresden vermutlich erfolgreicher. Berlin ist u.U. noch zu früh…

  119. @ ZensuropferIn 20. Mai 2018 at 19:27
    Berlin ist verloren und die AfD sollte keine Energie in Demonstrationen dort stecken. Es widert mich an, diese Stadt mit meinen Steuern über den Länderfinanzausgleich am Buntsein zu erhalten.
    ___________________
    Ich muss gestehen, dass ich „frühers“ mal für Berlin als „deutsche Hauptstadt“ war.
    Inzwischen würde ich eine Abtrennung Berlins von Deutschland stark befürworten und bin sehr für eine Lösung wie im Film „Die Klapperschlange“, so dass das „aufgegebene Manhattan“ ein echtes Vorbild für ein zukünftiges Berlin sein könnte!
    Auch der von Israel und allen guten Geistern verlassene Gazastreifen fällt mir noch ein…

    Wegen mir könnte man Berlin dann der Arabischen Liga, den in der Organisation für ISlamische Zusammenarbeit zusammengeschlossenen orientalischen Despotien und failed states zur weiteren Rundumversorgung überlassen, oder dem geisteskranken Mann am Bosporus als türkische Provinz.
    [Man müsste nur Flugrouten über Deutschland aushandeln und dabei durchsetzen, dass keine Klapperkisten dieser oder jener türkischen Fluggesellschaft eingesetzt werden.]

    Die Abriegelung Berlins müsste, wie seinerzeit der Bau des „antifaschistischen Schutzwalls“, relativ schnell und überraschend erfolgen, so dass auch möglichst viele Volksverräter und Volkszertreter der Blockparteien Berlin quasi „erhalten“ bleiben.

    Die Linken aller Couleur könnten dann ihren „Antifaschismus“ pflegen, und ohne jede Behinderung ihre egalitären und kollektivistischen, um nicht zu sagen: totalitären Nivellierungskonzepte ausleben. Eine „Berlinlösung“, wie sie Rudi Dutschke und andere 68er schon erträumten.

    Diese Projekt ist heute natürlich noch „bunter“, wenn es zusammen mit den ebenfalls kollektivistischen und totalitären Muselpopulationen in der Stadt umgesetzt wird.
    Wenn deren Kulturnarzissmus aus ISlam und orientalischer Heimatverbundenheit mit linkem Partyhedonismus kollidiert, wird man sich schon zusammenraufen – wie es sich eben für richtige Taugenichtse gehört!

    Schließlich geht es um die Durchsetzung eines „antidiskriminatorischen“ und „antirassistischen“ Kollektivismus, und da können auch verschiedene sexuelle Orientierungen nach dem Gendermurksismus kein Hinderungsgrund sein, wo doch Muslime inzestuöse Zwangsheiraten und pädophile Kinderehen nicht nur nicht ablehnen, sondern folkloristisch kultivieren. Sogar transsexuelle Orientierungen kann man mühelos mit dem traditionellen „Bacha bazi“ aus Afghanistan verbinden. Conchita Wurst als Kulturministerin?! Ach so, nein, das wird ja schon Genossin Özoguz…

    Aber ich möchte niemandem im zukünftigen Bunt-Berlin reinreden.

    Jedenfalls wäre ein abgetrenntes Berlin, so etwas wie eine neu gegründete DDR, nur nicht in grau, sondern bunt (und blutig, wenn sich erst einmal, wie in der chinesischen Kulturrevolution verschiedene Fraktionen der linken Band[en]-Breite gegenseitig bekämpfen, nicht zu vergessen, die vielen „Rechtgläubigen“!).
    Die DDR nahm immerhin bis in die sechziger Jahre so manche Westbürger auf, die von sozialistischen Sehnsüchten umgetrieben wurden, wenn auch nicht so viele, wie Deutsche die DDR unter Lebensgefahr verließen.

    Dadurch, dass man aus Berlin „Schwaben“ und andere Leistungsträger ausfliegt, könnte man mit meinem Berlinplan ein relativ geschlossenes Utopia zwischen Freistadt Christiania und dem Islamischen Staat generieren, eine Art umgekehrtes Liechtenstein oder Monaco „für Arme“, vornehmlich Loser, Taugenichtse und „Armutsforscher“, so dass sich der linksgrüne Narrensaum und seine ISlamfreunde ähnlich ungestört entfalten können, wie vergleichbare kollektivistische Nivellierungsprojekte auf Kuba oder in Nordkorea!

  120. Und wo waren die ganzen Berliner Pickelfressen gestern ? Da hätten sie doch auf der Bikerdemo “ Gesicht zeigen können “ ?

  121. Das will ich mir nicht entgehen lassen,in Berlin einmal wieder diese Vollposten zu sehen!!!!
    In Würzburg waren die gleichen Linksfaschisten,wir waren eine kleine Gruppe von Patrioten -20 Leute!-geg.700 Idioten,geschützt von mind. 500 Polizisten mit Wasserwerfern,Hubschraubern,Kamerawagen,Hundestaffeln.Die Idioten wurden vom OB Schuster CDU voll unterstützt,er marschiert immer bei den Idioten mit,mußte aber vor dem Verw.-Gericht zurückrudern, was uns natürlich freute!!!!!!

    In Berlin bei der Großdemo am 27.Mai,ab 12:00 Uhr Hbf der AfD, mache ich auf jeden Fall mit.Das ist mir trotz weiter Anreise, Deutschland wert!!!!!

  122. @ ralf2008 21. Mai 2018 at 11:10

    Eine AfD-Großdemo wäre aktuell in Dresden vermutlich erfolgreicher. Berlin ist u.U. noch zu früh…

    Ich würde das Potenzial nicht zu gering einschätzen, zumal AfDler aus ganz Deutschland kommen werden – die Werbung in den Landes- und Ortsverbänden sowie auf den Social Media der Partei ist immens.

    Im November 2015 gab es schon mal eine solche AfD-Großdemo in Berlin – damals waren noch eine Petry und ein Pretzell in erster Reihe zu finden (gut, dass sie weg sind!) – und es waren 7.000 bis 8.000 Teilnehmer laut Angaben der AfD. Der mediale Mainstream sprach damals von 5.000 – klar, dass es dann mindestens 7.000 waren. Die werden auch am Sonntag zusammenkommen, zumal die Lage in unserem Land noch prekärer geworden ist. Vielleicht reißen wir sogar erstmals bei einer AfD-Demo die 10.000er-Marke. Das wäre ein Traum!

  123. @eigenvalue
    Sehr guter und treffender kommentar.

    Die sollen doch einfach ihren namen tanzen und ansonsten ihren sabbel halten.

  124. Eduardo
    mit Verlaub, das ist atonale Musik, auch zT freejazz genannt, ist nicht jedem zugänglich, hat deshalb aber mit Drogen so rein überhaupt nichts zu tun.

  125. eben mein Kommentar auf Focus, wie immer etwas vorsichtig formuliert

    Gemeinsame Sache

    bisher war mir in Deutschland nur ein Regime bekannt, das sich eine Truppe von Kettenhunden hielt, die die Drecksarbeit respektive Gewalt, Randale und Einschüchterung auf der Straße erledigten. Der Vergleich hinkt sicher, nur im Endergebnis nicht. Die unsägliche Verteufelung jeder kleinsten Regung, die nicht der linken Ideologie entspricht, ist zur moralisch gerechtfertigten Doktrin verkommen. So wird mit Unterstützung der Regierung die politische Mitte bekämpft. Die AfD vertritt die Positionen der CDU/CSU von 1998; ein Helmut Kohl würde heute als Nazi verschrien. Unter dem Deckmantel positiv konnotierter Begriffe und Verleumdungen wird undemokratische Agitation gerechtfertigt, die Nazimethoden in nichts nachstehen. Merkel hat es geschafft, die Weimarer Republik erneut zu installieren

  126. cybertobi 21. Mai 2018 at 01:01
    Das totalitäre Auftreten der Linken in diesem Land mit all seinen Beschränkungen der persönlichen Freiheiten und Bürgerrechte, wie zum Beispiel dem auf freie Meinungsäußerung, nimmt allmählich beängstigende Züge an. In dem Punkt ist fast kein Unterschied mehr zwischen früheren linken Regimen wie dem der Kommunisten in der DDR oder dem der nationalen Sozialisten in der NS-Zeit mehr feststellbar. Der Staat mit seinem gesamten Staatsapparat wurde, obwohl er eigentlich neutral in der Mitte des politischen Spektrums stehen sollte, fast zur Gänze von diesen Leuten gekapert und sie benutzen ihn um alle Andersdenkenden und normalen bürgerlichen Leute mundtot zu machen und zu diskriminieren. Dabei ist das Stören einer angemeldeten Demonstration eine Straftat und der Staat müsste solcherlei eigentlich konsequent bestrafen, statt quasi automatisch bei jeder nicht genehmen öffentlichen Veranstaltung eine Gegendemo zu organisieren, für die es oft genug sogar Steuermittel gibt. Was für eine Demokratiesimulation, in der wir mittlerweile leben müssen.
    ——————————————-
    Ganz genauso sieht es leider aus in diesem Land. Die Entwicklung dahin wurde 1998 von Rot-Grün unter dem Halunken Schröder eingeleitet und durch Merkel konsequent weiter vorangetrieben.

  127. Habe eben mit einem Bekannten vom „Cassiopeia“-Club in Berlin gesprochen.
    Der wußte von nichts.

    Die stehen keinesfalls auf Seiten der Antifa. Reine Fake News in der Verzweiflung.

    Am 27.5.2018 wird in Berlin Historisches passieren!
    Der allerunterste Bodensatz der Gesellschaft wird vermummt und mit Gewalt versuchen das bürgerliche Deutschland des Grundgesetzes und die Demokratie zu bekämpfen.
    Ein Teil der Altparteien (LINKE, SPD, GRÜNE) mobilisiert gerade alle linksextremistischen Loser der Republik. Und es werden erbärmlich wenige verlotterte Schmarotzer und Taugenichtse werden.
    Viel weniger als wir.

    Und wir werden besser aussehen, wir sind friedlich, wir sind das Leben und die Zukunft.
    Und wir werden eine überwältigende Mehrheit sein. Kommt dahin, genießen wir es zusammen.

  128. Der Todfeind der Deutschen sind die Deutschen.

    Niemand ist skrupelloser als ein Deutscher, der „nur Befehle ausführt“, während ein anderer „die Verantwortung trägt“.

    Diese Bosheit, getarnt als „Gehorsam“, ist der tiefer liegende Grund für den Zustand dieses Landes.

    Es ist das Volk, welches das Land zugrunde richtet.

  129. @ Ottawa 21. Mai 2018 at 16:57

    Der Todfeind der Deutschen sind die Deutschen.

    Niemand ist skrupelloser als ein Deutscher, der „nur Befehle ausführt“, während ein anderer „die Verantwortung trägt“.

    Diese Bosheit, getarnt als „Gehorsam“, ist der tiefer liegende Grund für den Zustand dieses Landes.

    Es ist das Volk, welches das Land zugrunde richtet.

    Da Schlimme ist, man kann zwar Ihre etwas düstere Sichtweise monieren, ernsthaft widersprechen kann man Ihrer Analyse aber nicht. Ich selbst will es positiver sehen und an unsere Chance glauben, den Irrsinn noch zu stoppen. Es gilt für mich das Prinzip Hoffnung, zumal täglich einige mehr aufwachen.

  130. Eduardo 20. Mai 2018 at 22:52

    „Zu Serge Menga“….

    noch etwas. Der tritt in Essen als „persönlicher Kandidat“ alleine auf. Was ich ich frage: Wer bezahlt eigentlich diesen Wahlkampf mit Plakaten und allem anderen? Spenden werden das wohl kaum sein und soweit ich weiß, ist der Typ kein Millionär……

  131. Was hat man auch dank Wowi da in Berlin über Jahre für ein shithole installiert?!
    Das bekommt man nicht mehr sauber! Das ist verstrahlt auf ewig und breitet sich geschwürmässig aus, so wie….

  132. @ rene44 21. Mai 2018 at 13:54

    Eduardo
    mit Verlaub, das ist atonale Musik, auch zT freejazz genannt, ist nicht jedem zugänglich, hat deshalb aber mit Drogen so rein überhaupt nichts zu tun.

    ********************************

    Nun ja, ich kenne zufällig einen von den drei Vögeln persönlich. Ich empfehle übrigens ganz besonders den Teil ab 11:00 und bewundere jeden zutiefst, dem diese atonale Geräuscherzeugung auch ohne Nachhelfen z.B. mittels THC noch irgendwie musikalisch zugänglich ist 😉 😉

  133. Die AFD sollte schon vor der Demo klagen gegen linke Gewaltaufrufe und das die eine genehmigte Demo der AfD verhindern wollen was aber nicht passieren wird denn es werden am Sonntag in Berlin weit mehrals 10 000 AFDler und Sympathisanten der AFD vor Ort sein, einige rechnen sogar mit 20 000 Teilnehmer an der AFD-Demo.
    Da wir die Polizei gezwungen sein die Linkschaoten von der Straße zu räumen und die Wege frei zu machen für tausende und abertausende patriotische Afdler.
    Noch eine Blamage wie beim Marsch der Frauen wird sich die Berliner Polizei nicht erlauben können, sie wird diesmal die Straßen räumen und die gewaltbereiten Linksfaschisten einkesseln und festsetzen so wie es das Gesetz verlangt. Die AFD wird mit Argusaugen auf das Verhaltern der Polizei achten und ihr Demonstrantionsrecht einfordern und einklagen, Rechtsanwälte der AFD und Beobachter werden vor Ort sein und sich auch das linksfaschistische Treiben ansehen und ob sich die Polizei gesetzeskonform verhalten wird.

    https://www.youtube.com/watch?v=j06gifDmZtQ

Comments are closed.