Johann Heinrich Voß war ein widerständiger Geist. Der nach ihm benannte Voß-Preis der Stadt Otterndorf wird an Persönlichkeiten verliehen, die sich um die Werte Freiheit, Humanismus und Aufklärung verdient gemacht haben. Deshalb wollte man Henryk M. Broder damit ehren.

Doch hatte man die Rechung ohne Grüne und SPD gemacht, die insbesondere von Wahrheit eine etwas andere Vorstellung haben. Broder hat sich deshalb entschlossen, den Preis nicht anzunehmen und dies zusammen mit einer Delegation der Stadt zu feiern.

Hier erzählt er eine Miniatur des deutschen Zeitgeistes.

Am Montag, den 28.5.2018, wird Henryk M. Broder in Berlin der Scopus-Award der Hebrew University of Jerusalem verliehen. Laudatores sind Leon de Winter und Mathias Döpfner. Zu den bisherigen Preisträgern gehören Nobelpreisträger wie Milton Friedman und Elie Wiesel, Politiker wie Edward Kennedy und Gerald R. Ford, Showbusinnes-Größen wie Bob Hope, Gregory Peck und Frank Sinatra.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

40 KOMMENTARE

  1. Ich würde mir auch anschauen, wofür ein Preis ausgeschrieben ist und welche Art der Entscheidung lief in der Jury ab.

  2. https://www.welt.de/vermischtes/article176734687/Paris-Spiderman-rettet-Kind-von-Balkon-und-wird-von-Macron-belohnt.html

    <<<Auf einen positiven Bericht gibt es trotzdem tausende Negativbeispiele. Komischerweise wird bei den Negativbeispielen nicht das Video veröffentlicht und von " Männern" gesprochen .<<<

    *https://www.welt.de/politik/deutschland/article176735382/Regierung-laesst-Bundesfreiwilligendienst-fuer-Fluechtlinge-auslaufen.html

    <<<Mit derartigen Massnahmen wird nur verschleiert, dass die Migrierenden keine unserer Gesellschaft förderliche Erwerbstätigkeit aufnehmen können, die sich selbst trägt. Stattdessen wird in fragwürdigen Projekten ein bisschen gechillt und Anti-Abschiebeindusteue und Teilnehmer freuen sich über regen Geldfluss aus der Staatskasse.. Das ist nicht der Gedanke des Bundesfreuwilligendienstes.<<<

    <<<Das sind für jeden von den gut 11.000 TN jeweils knapp 14.500 € pro Jahr. Gegenwert?<<<<

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article176734504/Augsburg-2000-Polizisten-sollen-AfD-Bundesparteitag-schuetzen.html

    Es sind Demonstrationen angemeldet, zu denen jeweils mehrere Tausend Teilnehmer erwartet werden.

    Da nach entsprechenden Aufrufen im Internet auch Krawalle von gewaltbereiten Linksautonomen befürchtet werden, arbeitet die Polizei an einem Schutzkonzept für etliche Gebäude auch in der Innenstadt.

    Der Parteitag selbst wird am Stadtrand im Messezentrum stattfinden.

  3. @Clint Ramsey 14:26

    Kann man die Flüchtlingzuwanderung
    nicht mal auslaufen lassen, so ganz generell,
    meine ich!

  4. Syrer begeht 400 Straftaten in zwei Jahren in Deutschland…
    Im Oktober 2015 reiste H. nach Deutschland ein. Seit November 2015 wohnt er in Plauen. Sein bevorzugter Aufenthalts- und Tatort: der „Tunnel“. Hier schikaniert er Leute, raubt, prügelt – immer wieder.
    ………..
    Da sehen selbst die schon länger hier raubenden Araber-Clans alt aus.
    https://m.bild.de/regional/chemnitz/gewalt/400-straftaten-in-zwei-jahren-in-deutschland-55808756.bildMobile.html

  5. Diese ganzen Preise sind ein Graus. Fast alle verhöhnen posthum den Stifter oder Namensgeber. Ich würde JEDEN Preis ablehnen. Zum Glück hat man mir noch keinen angetragen.

  6. @Josef2000 28. Mai 2018 at 14:05

    Ich kannte diese frühere Einstellung von Herrn Broder nicht. Ich würde ihn deshalb nicht verurteilen. Er hat eben Erfahrungen gemacht und dazu gelernt. Es ist doch anerkennenswert, dass er Frau Vera Lengsfeld unterstützt hat, dass er diese Claudia Roth kritisiert hat, dass er damals, als sich Herr Dr. Gauland zu Frau Özogus äußerte, eine ganze Reihe von Politikerzitaten veröffentlichte, die genau denselben Ausdruck gebrauchten.

    Also was ich in letzter Zeit von ihm las und hörte, hatte Hand und Fuß, war bedeutsam um aufgegriffen zu werden und war regierungskritisch. So muss Journalismus arbeiten. Alle Achtung, dass er nicht ins Mainstreamhorn bläst.

    Was Pornographie anbelangt, habe ich diese bei ihm noch nicht wahrgenommen. Ich persönlich lehne sie ab und mich bringt niemand dazu, irgend einen Link zu öffnen oder ein aufreizend gestaltetes youtube-Fenster anzuklicken. Ist mir zu doof, zu primitiv und zu selbstschädigend.

    Ich will Herrn Broder nicht dafür zensieren, wofür er sein Geld verdient. Sollte es tatsächlich Pornographie sein? Kann ich mir nicht vorstellen. Jeder Anbieter hat Abnehmer, aber ihm, als eine Art Leitinstanz, hätte ich tatsächlich einen besseren Geschmack zugetraut, als Pornographie, so es denn stimmt

    Das lässt jedoch seine Grünen- und Islamkritik und seinen gesunden Menschenverstand völlig unberührt. Seine Zusammenarbeit mit Herrn Hamad Abdel Samad finde ich ganz große Klasse, einfach supertoll, geradezu beispielhaft.

    Nein, ich möchte auf Herrn Broder nicht verzichten.

  7. Nachtrag zu meiner Verteidigung von Herrn Broder:

    Geradezu genial fand ich seinen Spontanausspruch auf der Hayek-Gesellschaft hinsichtlich der Grünen und ihres Klimahyps.

    „Ich bin von Berlin mit dem Zug und viel Verspätung angekommen. Da sind Politiker nicht in der Lage, die Pünktlichkeit von Zügen sicherzustellen, wollen aber dem Klima befehlen, in welche Richtung es sich zu entwickeln hat.“ (Sinngemäß aus dem Gedächtnis zitiert)

    Mit diesem genialen Ausspruch hat er den Größenwahnvogel der Grünen abgeschossen. Dafür gewann er meine besondere Sympathie.

  8. „Kanelboller
    28. Mai 2018 at 15:04
    Heimatsternle 28. Mai 2018 at 14:55

    Auch so ein Publizistenkopf-Schmarrn. Die sollten sich enthalten sich zu wissenschaftlichen Fragen zu äussern. Oder sich bilden mit echtem Wissen.“

    Hihi, Sie halten doch wohl nicht die Klimareligion für Wissenschaft?

  9. Broder verlinkt zu einer „Tagesspiegel“-Glosse von Harald Martenstein, gehört unbedingt dazu, in der Martenstein „rechtspopulistische jüdische Literaten, die in Deutschland nichts verloren haben“ zitiert. Heinrich Heine zum Beispiel, den „Hassprediger“, oder Kurt Tucholsky, den „Pegida-Propagandisten“, Karl Marx, den „Ausländerfeind“:

    https://www.tagesspiegel.de/politik/harald-martenstein-auslaenderfeind-karl-marx/22607440.html

    Broder und Pornographie? Ja, war vor einem halben Jahrhundert mal sein Leib- und Magenthema: die Freigabe derselben, aus der Zeit stammt auch das Juxfoto, das ihn als Pin-up-Boy zeigt:

    http://henryk-broder.com/hmb.php/blog/article/1046

    Broder verlinkt zu einer „Tagesspiegel“-Glosse von Harald Martenstein, gehört unbedingt dazu, in der Martenstein „rechtspopulistische jüdische Literaten, die in Deutschland nichts verloren haben“ zitiert. Heinrich Heine zum Beispiel, den „Hassprediger“, oder Kurt Tucholsky, den „Pegida-Propagandisten“, Karl Marx, den „Ausländerfeind“:

    https://www.tagesspiegel.de/politik/harald-martenstein-auslaenderfeind-karl-marx/22607440.html

    Broder und Pornographie? Ja, war vor einem halben Jahrhundert mal sein Leib- und Magenthema: die Freigabe derselben, aus der Zeit stammt auch das Juxfoto, das ihn als Pin-up-Boy zeigt:

    http://henryk-broder.com/hmb.php/blog/article/1046

  10. @ Istdasdennzuglauben 28. Mai 2018 at 14:35
    „… Sein bevorzugter Aufenthalts- und Tatort: der „Tunnel“ Hier schikaniert er Leute, raubt, prügelt – immer wieder.“

    wo ist denn „der tunnel“ ?
    gerne wuerde ich die heimat des grossartigen zeichners erich ohser besuchen,
    und mit gleich gesinnten vogtlaendern auch genau diesen tunnel erleben wollen…
    wie asterix, der roemern begegnet.

  11. @Josef2000

    Broder provoziert halt gerne. Sie sollten da nicht so sensibel sein. Persönlich ist er mir sehr sympathisch, da er immer und gerne den Finger in die Wunde legt. Ansonsten hat man ja in den Massenmedien nur noch angepasste Mitläufer und Beschwichtiger.
    Ich hoffe daher, dass er uns noch lange erhalten bleibt.

  12. Für meine alten Otterndorfer der Kindheit schäme ich mich da so etwas, Herr Broder! Aber ich kann mich auch nicht erinnern dass damals irgend etwas von der 68er Seuche in unsere beschauliche Provinz gedrungen war. Nun ist sie leider auch dort angekommen – man ist eben nirgendwo mehr vor ihr sicher.

  13. Kanelboller 28. Mai 2018 at 14:52
    Josef2000 28. Mai 2018 at 14:05

    Henryk M. Broder
    „Was ich völlig im Ernst gut finde ist, daß diese demografische Struktur Europas nicht mehr zu halten ist. …

    Pornograph Hendry Broder ist vor allem durch anti-deutsche Zitate in jüdischen Zeitungen aufgefallen (man google Broder antideutsche Zitate). Und nun verdient er auch noch an „rechten Büchern“. Nur Deppen fallen auf den Typen rein.
    ———-
    Ihr beiden werft also HMB vor, daß er lernfähig ist? Wenn etwas die Deutschen des Dritten Reiches auszeichnete, dann das, nicht lernfähig, sondern Nibelungen-treu zu sein bis in die Katastrophe.

    Wenn ich bedenke, was ich so vor einigen zig Jahren verkündet habe! Ich würde mich schämen, wenn ich das heute noch verkündete!

  14. SCHLÜTER BEKAM JUST SOGAR 15.000€…

    Johann-Heinrich-Voß-Preis für Übersetzung: Wolfgang Schlüter geehrt
    Der in Berlin lebende Übersetzer und Schriftsteller Wolfgang Schlüter wurde von der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung für seine „anspruchsvollen, oft eigensinnigen“ Übersetzungen mit dem Johann-Heinrich-Voß-Preis für Übersetzung geehrt. Damit würdigte die Akademie neben der Übersetzung von Dramen Christopher Marlowes besonders seine Nachdichtungen englischer Poesie, darunter The 1805 Prelude / Gedicht, noch ohne Titel, für S. T. Coleridge von William Wordsworth (Matthes und Seitz Berlin, 2015), The Seasons / Die Jahreszeiten von James Thomson (Urs Engeler Editor, 2003) und The Task / Die Aufgabe von William Cowper (Galrev, 1998). 250 seiner Gedichtübertragungen aus 8 Jahrhunderten hatte Schlüter in der zweisprachigen Anthologie My Second Self/When I Am Gone (Urs Engeler Editor, 2003) herausgegeben.

    Der mit 15.000 Euro dotierte Preis wird im Rahmen der Frühjahrstagung der Akademie im April 2018 in Salamanca (Spanien) verliehen.
    https://literaturuebersetzer.de/aktuelles/johann-heinrich-voss-preis-fuer-uebersetzung-wolfgang-schlueter-geehrt/

    ++++++++++++++++++

    Die Namen sagen mir fast alle nichts, da bin ich Banause. …bis auf
    Islamwissenschaftlerin Annemarie Schimmel*; sie bekam ihn 1980.
    https://www.deutscheakademie.de/de/auszeichnungen/johann-heinrich-voss-preis

    HANS-PETER RADDATZ:
    ::Zu den proislamischen Altmeistern gehören weiterhin Betonköpfe wie Bassam Tibi und Udo Steinbach, die Gebetsmühlen für die Scharia und das palästinensische „Opfervolk“ drehen, sowie kraft der Frauenquote *Annemarie Schimmel (gest. 2003), die die unbotmäßige Islamkritiker anvisierte und einst „zwei oder drei auf die eigene Kappe“ (Aachen 1994) nehmen wollte::
    19. Januar 2018
    http://www.pi-news.net/2018/01/was-stimmt-judenhass-oder-antisemitismus/

  15. Istdasdennzuglauben 28. Mai 2018 at 14:35; Glaub i net. Er wurde halt grade bei bzw mit 400 erwischt. Was hat er an den restlichen 330Tagen angestellt. Es glaubt doch kein Mensch, dass sich ein offensichtlicher Berufsverbrecher nur ungefähr jeden zweiten Tag mal betätigt.

  16. @ Alvin 28. Mai 2018 at 16:31
    „… bin positiv überrascht wenn ich so viele schwarz-rote Fahnen sehe…
    … auffahren an Aufwand, um eine neue Gesinnung einigermaßen im Zaum zu …
    die Menge an schwarz-roten-Fahnen war herrlich. Man freut sich, wenn man so etwas sieht.“

    GENOSSE ROTFASCHIST ALVIN, SIE SIND FALSCH HIER UND IM LEBEN.
    rot-schwarz sind die Lappen ihrer feigen faulen Kindersoldaten „ANTI“-Fa.
    BETRACHTEN SIE MICH B.A.W. ALS IHREN POLITISCHEN GEGNER.

  17. scheylock 28. Mai 2018 at 16:48
    Kanelboller 28. Mai 2018 at 14:52
    Josef2000 28. Mai 2018 at 14:05

    Henryk M. Broder
    „Was ich völlig im Ernst gut finde ist, daß diese demografische Struktur Europas nicht mehr zu halten ist. …

    Pornograph Hendry Broder ist vor allem durch anti-deutsche Zitate in jüdischen Zeitungen aufgefallen (man google Broder antideutsche Zitate). Und nun verdient er auch noch an „rechten Büchern“. Nur Deppen fallen auf den Typen rein.
    ———-
    Ihr beiden werft also HMB vor, daß er lernfähig ist? Wenn etwas die Deutschen des Dritten Reiches auszeichnete, dann das, nicht lernfähig, sondern Nibelungen-treu zu sein bis in die Katastrophe.

    Wenn ich bedenke, was ich so vor einigen zig Jahren verkündet habe! Ich würde mich schämen, wenn ich das heute noch verkündete!

    Broder ist nicht der einzige, der später auf den Trichter
    gekommen ist.
    Ich war auch von der Pike auf gelernter Sozi.
    Und wer im Jahre ZWEITAUSENDUNDSECHS
    ein Buch mit dem Titel

    HURRA WIR KAPITULIEREN

    herausgeben hat, den kann man kaum einen
    Trittbrettfahrer nennen.
    Soviel Zeit muß sein.

  18. OT

    Polizeieinsatz in Abschiebeeinrichtung Eichstätt

    (ty) In der Einrichtung für Abschiebehaft in Eichstätt kam es heute Vormittag nach einer tätlichen Auseinandersetzung unter den Häftlingen zu einem Polizeieinsatz. Gegen 10.15 Uhr gerieten zwei Männer aus Nigeria im Alter von 27 und 33 in Streit, der in einer tätlichen Auseinandersetzung endete. Als die Justizbeamten die Kontrahenten trennen wollten, mischten sich weitere Häftlinge ein. Es waren ein Dutzend Justizbeamte notwendig, um die Lage unter Kontrolle zu bringen. Die Polizei rückte ebenfalls mit mehreren Streifenwagen an. Bei der Trennung der Streithähne wurden sieben Justizbeamte verletzt. Ein 47-jähriger Justizbeamter wurde von einem 31-jährigen Mann aus Nigeria in den Oberarm gebissen. Mit Hilfe der Polizei wurden die aufgebrachten Häftlinge in separate Hafträume verlegt, um weitere Eskalationen zu verhindern. Die Polizei ermittelt nun unter anderem wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte und Körperverletzung.

    http://ingolstadt-today.de/lesen–sieben-justizbeamte-verletzt%5B42117%5D.html

    p-town

  19. Broder ist nicht der einzige, der später auf den Trichter
    gekommen ist.
    Ich war auch von der Pike auf gelernter Sozi.
    Und wer im Jahre ZWEITAUSENDUNDSECHS
    ein Buch mit dem Titel

    HURRA WIR KAPITULIEREN

    herausgeben hat, den kann man kaum einen
    Trittbrettfahrer nennen.
    Soviel Zeit muß sein.

  20. @ p-town 28. Mai 2018 at 17:27
    „Ein 47-jähriger Justizbeamter wurde von einem 31-jährigen Mann aus Nigeria in den Oberarm gebissen.“

    jeder so, wie er in seinem heimatwald gelernt hat.
    hoffentlich hat der beamte eine aktive tetanus impfung.
    Loesung: Bonobos brauchen Beissschienen vom Boxsportbedarf.

  21. Liebe Kritiker von Herrn Broders Einstellungsvaration: Das ist doch normal, dass Menschen heute aufwachen und sich bewusst werden, welchen Irrtümern sie aufgesessen sind. Herr Elsässer gibt das unumwunden zu. Herr Gerhard Wisnewski auch. Herr Guido Reil, dann diese ehemalige SPD-Frau mit dem Wuschelkopf oder auch Frau Erika Steinbach. Es gibt noch viel mehr Persönlichkeiten, die mir grad nicht einfallen, die mit dem Alter weiser geworden sind.

    Dank auch den Foristen hier, denen Vernunft vor Nibelungenunsinn geht. Jetzt ist die Stunde. Jetzt gilt es. Es ist zu ernst, als dass wir auf gute Leute, die die Gefahr erkannt haben, auch noch Steine werfen.

  22. @ scheylock 28. Mai 2018 at 16:48

    Geht mir ähnlich als Ex-Frau eines maoistischen Kaders.
    Schlimm, was ich früher nachplapperte! Habe zwar noch
    nie die CDU gewählt, aber die SPD, KPD(AO), Grünen u.
    die PDS, später dann gar nicht mehr zum Wählen gegangen.

    Meine damaligen Ansichten waren (bei mir) aufgesetzt u. sind
    heute Mainstream. Damals galt man damit aber als Außenseiter,
    faktisch Krimineller u. eigentlich war das auch meine Meinung.
    Kein Wunder, daß ich jahrelang zutiefst unsicher u. auch mehr
    oder weniger von Selbsthaß u. Ich-Spaltung zerfressen wurde…

    Was am Kommunismus gut sein sollte, kapierte ich nie, weshalb
    ich damals wenigstens von Schulungen bzw. weiterer Gehirnwäsche
    verschont wurde. Dafür wurde aber mein Mann abkommandiert,
    ich hing alleine daheim herum. Nie erfuhr ich, wie sein Decknamen
    lautete. Vieles mußte er vor mir verbergen. Da war immer eine
    Wand zwischen uns…, wurde von ihm u. seinen Genossen
    immer belächelt, teils beargwöhnt, ich galt als mögl. Leck. Sie
    schafften es, daß ich mich minderwertig fühlte.

  23. @ martinfry 28. Mai 2018 at 17:28

    Es gibt nicht nur linke Vernagelte, sondern auch rechte Verbohrte.
    „Hurra, wir kapitulieren!“ ist natürl. ironisch gemeint, vermutl. kennen
    die Meckerer aber nur den Buchtitel oder verstehen Broders Gags
    u. feinen Spott nicht.

  24. gonger 28. Mai 2018 at 16:18
    Welcher Volkstribun soll das denn sein?
    Gauland zu alt. Weidel zu schrill und lesbisch. Höcke ist zwar Oberklasse aber gewinnt im Norden keine Wähler. Ich hab’s : Dr. Curio!!!
    Leider haben wir hier keinen Sebastian Kurz, der die Alpenrepublik rockt.
    —————————

    Lieber keinen Volkstribun! Alles auf eine Führerpersönlichkeit zu setzen ist keine gute Sache. Hat sich ja vor 80 Jahren auch nicht bewährt.
    Lieber eine Junta von Gauland, Weidel, Höcke, Curio, Meuthen, Brandner – die AfD ist da gut bestellt. Das ist gesünder!

  25. Hoffentlich werden Broders „resignative Schübe“ nicht stärker.
    Manchmal hilft Hanf tatsächlich, wenn alles zu irre wird und man einige Minuten einfach mal grundlos lachen kann.

  26. „BlogJohste 28. Mai 2018 at 17:22

    Wo ist der PI-Artikel hin ???
    http://www.pi-news.net/2018/05/kommt-der-volkstribun-explodiert-die-massenbewegung/

    Upps … Fehler 404
    Es tut uns leid, aber die Seite, die Sie suchen, existiert nicht.

    MOD: Keine Ahnung. Vielleicht gibt die Redaktion einen Hinweis dazu.“

    Ging mir genauso,
    schwupps- weg war er- der Artikel „kommt-der-volkstribun-explodiert-die-massenbewegung“
    Die AfD hat viele gute Leute und auch solche, die mir persönlich nicht so behagen (wozu auch, als Partei muss sie ein breiteres politisches Spektrum abbilden und meine Ansichten sind eben nur ein Ausschnitt aus diesem Spektrum). Noch fehlt es ein bisschen an einer charismatischen Führungspersönlichkeit.
    Aber wehe den Systemparteien und all deren Vasallen in den Medien, sollte sich eines Tages aus den Reihen der AfD sich ein Thomas Müntzer oder eine Jeanne d´Arc erheben…

  27. armer broder , bist ein superdenker mit guter wortwahl . klar dass das pack grün links sozi nervös werden! die pfründe werden ( seit der wahl ) 2017 . deutlich geringer . und nun kämpfen die bald abgehängten mit dem körper an der wand . das gekreische der schmerzen sind unüberhörbar = folter .

  28. ich will weg …hast du sehr schön geschrieben . ich werde leider sehr schnell ausfallend . servus

Comments are closed.