Print Friendly, PDF & Email

Auch mehrere Wochen nach dem „Neuen Hambacher Fest“ am 5. Mai in Neustadt an der Weinstraße wirkt die vom Kölner Finanzexperten Prof. Max Otte initiierte Veranstaltung noch nach. PI-NEWS veröffentlicht in den nächsten Tagen dazu einige weitere Interviews mit bekannten Teilnehmern des Festes. So wie beispielsweise mit dem Ersten Parlamentarischen Geschäftsführer der AfD-Bundestagsfraktion, Bernd Baumann. Der Hamburger war am frühen Morgen des Festes wie viele andere AfD-Politiker den vier Kilometer langen Weg zum Hambacher Schloss hinauf spaziert und stellte sich anschließend den Fragen von PI-NEWS. Baumann: „Wenn man sich überlegt, was die Leute damals gelitten haben, die die Volkssouveränität durchsetzen wollten, die freie Rede, da gehts uns heute ein bisschen besser.“ Aber: „Der Kampf in unserer Zeit ist mindestens so wichtig wie 1832.“ (Die Videos der Reden auf dem „Neuen Hambacher Fest“ können auf dem Youtube-Kanal von einGESCHENKt.tv angesehen werden, alle bisherigen PI-NEWS-Interviews vom 5. Mai finden Sie hier)

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

28 KOMMENTARE

  1. Damals war nicht das Erbe unserer evolutionären und zivilisatorischen Entwicklung, inkludiert unsere Biologie, in Gefahr völlig unwiderbringbar ausgelöscht zu werden (man darf die Genetik auch nicht unterschätzen, z.B. kennt man heute noch gar nicht richtig die Funktion von e.g. DNA, die wir haben und die den Negern fehlt und die Araber nur wenig Anteile haben, kann sein es ist nicht wichtig, aber bevor man es weiss, sollte man nicht solche Rassenauslöschungsexperimente durchführen). Heute ist es leider so.
    Und schaut die die Alternative an, tschüss Humanismus.

  2. hoch interessant!

    „So allgegenwärtig sind die syrischen Flüchtlinge in der südtürkischen Stadt, dass die Einwohner im Scherz von „Klein-Syrien“ sprechen. Manche bezeichnen die Integration der Syrer als Erfolgsgeschichte, doch wächst vor den Wahlen im Juni unter den Türken der Unmut.

    „Unsere Kunden aus Gaziantep kommen nicht mehr zum Einkaufen zu uns. Dies ist zum Markt der Syrer geworden“, sagt der türkische Gemüsehändler Adil Bayraz mit einem leicht gezwungenen Lächeln. „Das ist wie die Hauptstadt Syriens, da sie zahlreicher sind als wir.“

    https://www.welt.de/politik/article176628411/Tuerkischer-Ort-Gaziantep-In-Klein-Syrien-kippt-die-Stimmung.html#Comments

  3. Asylrecht – „Gemeinsame Erklärung 2018“ vom 17.05.2018
    !!!! Petition 79822 – Deutscher Bundestag!!!!!
    Die Onlinepetition der Erklärung 2018 hat es in den Reichstag geschafft,
    jetzt beginnt die Unterschriftensammlung auf die es ankommt daher bitte
    alle unterzeichnen. Die Mitzeichnungsfrist des Reichstages begann heute
    am 23.05.2018 und endet am 20.06.2018. Das Quorum, also die
    Mindestzahl an Unterschriften, beträgt 50.000 die bis zum 20.06.
    eingegangen sein müssen, damit die Petition öffentlich im Reichstag
    besprochen wird, deshalb bitte alle unterzeichnen.
    https://epetitionen.bundestag.de/petitionen/_2018/_05/_17/Petition_79822.nc.html

    !!! 24.05.2018 um 10.43 Unterzeichner 15186 !!!

    Sehr geehrte Unterstützerin, sehr geehrter Unterstützer,
    am vergangenen Mittwoch, dem 16.5.2018 haben wir die
    „Gemeinsame Erklärung“ öffentlich dem Vorsitzenden des
    Bundestags-Petitionsausschusses, Marian Wendt (CDU),
    als Petition übergeben. Mit der Annahme durch den
    Ausschussvorsitzenden ist unsere Erklärung offiziell als
    Petition anerkannt. Das ist ein wichtiger Etappensieg in
    der politischen Auseinandersetzung um den Stopp der
    unkontrollierten Migration. Nach nur einer Woche wurde
    … unsere Petition freigeschaltet…
    Nun müssen wir die nächste Hürde nehmen: Wir wollen eine
    öffentliche Verhandlung unserer Petition im Petitionsausschuss.
    In diesem Fall wird die Sitzung im Parlamentskanal übertragen,
    der überall im Land empfangen werden kann und in der
    Mediathek abrufbar ist.
    Um diese öffentliche Anhörung durchzusetzen müssen aber
    mindestens 50.000 unserer Unterstützer innerhalb einer
    Monatsfrist erneut entweder per Brief, per Fax oder durch
    Eingabe in diese Maske des Petitionsausschusses Ihre
    Unterstützung bekunden. Dabei müssen Name und Adresse
    angegeben werden. Briefe und Faxe können mit Referenz
    zur Petition „Gemeinsame Erklärung 2018“ sofort
    abgeschickt werden. Die Adressen finden Sie unten.
    Einen Textvorschlag stelle ich auf meine Homepage
    (vera-lengsfeld.de).

    Positiv zu vermerken ist aber, dass die Petition jetzt auch
    von Menschen unterzeichnet werden kann, die bisher nicht
    die Erklärung unterschrieben haben. Und jede neue
    Unterschrift unterliegt dem Schutz der persönlichen Daten
    durch den Deutschen Bundestag!
    Ich werde über alle relevanten Entwicklungen auf meinem
    Blog vera-lengsfeld.de, über Facebook und Twitter
    informieren. Lassen Sie sich durch negative oder
    Nebelkerzen werfende Berichte linker Journalisten nicht
    verunsichern!
    Sie können aber auch meinen Newsletter auf vera-lengsfeld.de
    bestellen …
    Mit herzlichen Grüßen!
    Ihre
    Vera Lengsfeld

  4. Wenn man die „taz“ glauben darf wurde 1832 nicht für die freie Rede sondern für „Brabbelbrabbel HeimatNation brabbel“ gekämpft.
    Die Verschandelung der deutschen Sprache mit Gender * und das Axiom des deutschen Urschulds sollen wohl unangetastet bleiben

  5. Identitätsprüfungen, Figerabdrucksensoren und Internet sind für Merkel Neuland.

  6. OT

    Thema DIESEL-„Skandal“ / Diesel-Enteignung / Handelskrieg gegen die deutsche Autoindustrie

    Alles, was man wissen muss zu diesem Thema, in nur einem einzigen Meme verpackt.

    Hier der massive, sehr gute RÜCKGANG der Emissionen in einem drastischen Schaubild der BERLINER ZEITUNG vom 18. Mai 2018 (Druckausgabe).

    https://imgflip.com/i/2awkae
    KLICK – WEITERGEBEN – TEILEN

    Das ist alles ein völliger Fake-Skandal, basierend auf Fake-Fakten und irrwitzen Grenzwerten, die eigentlich nur das Ziel haben, die Autofahrer weiter zu belasten, zu enteignen.

    #dieselgate
    #duh #deutscheumwelthilfe
    #fakeskandal
    #linksgruenversifft
    #GRUENESPINNER
    #idiotie

  7. Die Berliner Linkschaoten versuchen sich jetzt in psychologischer Kriegsführung gegen die AfD. Man versucht Besucher der AfD Demo durch Androhungen abzuschrecken. Patrioten lassen sich aber nicht von der Wahrnehmung ihrer im Grundgesetz verbrieften Rechte abschrecken, noch tun sie den Linkschaoten irgendeinen Gefallen, in dem sie fernbleiben.
    Auch ist es egal, ob in der aus Steuergeld bezahlten Linkschaotendemo am Ende doppelt oder dreimal so viele Leute stehen wie bei der AfD. Es geht hier ums Prinzip „Hier stehe ich, ich kann nicht anders“.

  8. Tatsache : 50 % der Abschiebungen scheitern .

    Affenstaat, von Vollidioten , Ignoranten , Geldvernichtern , EU-Fanatikern , Schläfern und Deutschlandhassern regiert .

  9. Patriot2016
    24. Mai 2018 at 11:06
    https://www.bild.de/regional/dresden/jutta-ditfurth/ex-gruenen-chefin-schockt-mit-bomben-tweet-55789108.bild.html

    Die ach so guten Gutmenschen der Grünen zeigen so langsam ihr wahres Gesicht.
    ++++

    So?
    Ich finde, die haben sich nicht verändert.
    Sind vielleicht ein bißchen häßlicher geworden (z. B. Künast, Roth, Hofreiter etc.).
    Grüne, Sozen und Kommunisten haben auch fast immer so einen wirren Blick!
    Als säßen sie auf der Klobrille mit Verstopfung.

  10. @ Patriot2016 24. Mai 2018 at 11:06
    https://www.bild.de/regional/dresden/jutta-ditfurth/ex-gruenen-chefin-schockt-mit-bomben-tweet-55789108.bild.html
    Die ach so guten Gutmenschen der Grünen zeigen so langsam ihr wahres Gesicht

    Hat sie längst.
    J. Ditfurth hat nur wiederholt und bekräftigt, was sie im Sept. 2017 getwittert hat.
    Sie schrieb: „Es war ein Fehler, #Dresden wieder aufzubauen. All die kuschligen Pegidaversteher* … Merke: Nazis tätscheln macht Nazis groß“
    https://twitter.com/jutta_ditfurth/status/912077863972728834?lang=de

    Sie hetzt was das Zeug hält; was ja auch leicht ist, mit der Macht im Rücken; aber wehen wenn den Wind dreht, dann jammern’se wieder alle „ich hab doch nichts gemacht … ich habs doch nicht so gemeint …“; (wie immer. die früher gelacht haben …)

  11. https://www.focus.de/politik/deutschland/attacke-auf-afd-politiker-gruenen-politikern-verspottet-peter-gauland-auf-pokalfeier-von-eintracht-frankfurt_id_8970515.html
    Hier ein weiterer Leserbrief eines dauerbeleidigten Ka*na*ck*en auf Focus.de:
    23.05.2018 | Murat Demirel |
    Was hat denn bitte der Gauland bei der Pokalfeier des Eintracht Frankfurt verloren, wo sich doch der gesamte Verein also Vorstand, Spieler und Fans gegen diese rechte Partei AfD gestellt und und der Vereinspräsident Peter Fischer klar und deutlich proklamiert hat, dass Eintracht Frankfurt keine Anhänger dieser rechtspopulistischen Partei als Mitglieder haben möchte, da dies nicht mit der Satzung von Eintracht Frankfurt vereinbar wäre. Was bitte also wollte dieser Gauland bei der Pokalfeier in Frankfurt? Wohl lediglich wieder nach AfD Art und Weise provozieren.
    +++++++
    @Murat Demirel, regelmäßiger islamischer Focus.de-Kommentator und Deutsxchlandhasser:
    Dem Dauerpöbler Murat Demirel, regelmäßiger Kommentator auf focus.de sei folgendes gesagt:
    Herr Gauland nebst Begleitung war zu keiner Zeit bei der Pokalfeier der Krankfurter Eintracht.
    Er befand sich im öffentlichen Raum in Frankfurt und eben nicht auf der Pokalfeier!

    Auch hat Frau Capelluti den DFB Pokal weder selbst gewonnen noch ist sie für die Auswahl der Zuschauer im öffentlichen Raum der Stadt Krankfurt zuständig, oder? Des weiteren steht nicht zu befürchten, dass Herr Gauland Mitglied der Krankfurter Eintracht werden will. Sein Recht allerdings, sich in seiner deutschen Heimat frei zu bewegen, hat er jedenfalls und wer ihm das nehmen will, der gehört bestraft.
    Insoweit ist die Berichterstattung, ja sogar das Einstellen des Mobiltelefon-Videos von der GRÜNE-Politikerin
    ein klarer Fall von fake-news. Herr Gauland war, dort wo er angepöbelt wurde, zu keiner Zeit an der Teilnahme einer Siegesfeier der Krankfurter Eintracht beteiligt. Weder als Gast noch als aktiver Teilnehmer des rasenden Mobs. Welchen Stellenwert der Fussball im Land für ihn hat muss er jedoch nicht dauernd zum Besten geben. Er trägt zumindest keine Fußball-Krawatte sondern ist auf den Hund gekommen.
    @Murat Demirel: Als weitere Aufgabe für einen Dauerpöbler wie Sie Herr Demirel bleibt noch folgendes:
    WERDEN SIE SICH MAL KLAR ÜBER DEN BEGRIFF „EINTRACHT“ und zwar dalli-dalli!
    Hans.Rosenthal

  12. “Grünen-Politikern verspottet Alexander Gauland auf Pokalfeier von Eintracht Frankfurt“

    https://www.focus.de/politik/deutschland/attacke-auf-afd-politiker-gruenen-politikern-verspottet-peter-gauland-auf-pokalfeier-von-eintracht-frankfurt_id_8970515.html

    Am Ende des Artikels eine UMFRAGE: BITTE ABSTIMMEN!
    Exklusive Umfrage. Stand: 24.05.2018 11:45
    Wie zufrieden sind Sie mit der Arbeit der AfD als Opposition im Bundestag?

    Sehr zufrieden 15,3 %
    eher zufrieden 12,2 %
    unzufrieden 14,3 %
    eher unzufrieden 10,6 %
    sehr unzufrieden 47,8 %

  13. Gemeinsame Erklärung 2018: Ich war von Anfang an dabei, jetzt ist mein unterschriebenes Dokument unterwegs zum Petitionsausschuss. Es ist ist eminent wichtig, hier aktiv zu werden, weil dann eine Debatte/Beschlussfassung im BT stattfinden m u s s , unter Einbeziehung der Medien. Es wurden über 1600000 elektronische Unterzeichner registriert, jetzt braucht es für den BT 50000 physisch unterschriebene Dokumente in Papier.
    Das Formular kann bei Vera Lengsfeld heruntergeladen werden, wer bereits elektronisch registriert war, wird per Email benachrichtigt.
    http://luxpatriae.de/index.php?option=com_content&view=article&id=110:erklaerung-2018&catid=8&Itemid=101

    Auf geht’s ! Zeigen wir’s dem Establishment !

  14. Rotgrüne Irre drehen wegen der Zensur der „Politischen Korrektheit“ vollkommen durch:

    Nicht mehr Völkerkundemuseum
    https://www.welt.de/regionales/hamburg/article176632001/Nicht-mehr-Voelkerkundemuseum-Warum-der-neue-Name-eines-Museums-zur-Farce-geraet.html

    Wie das Museum für Völkerkunde am Mittwoch mitteilte, will es künftig einen neuen Namen tragen, nämlich „Museum am Rothenbaum, Kulturen und Künste der Welt (MARKK)“.

    Im Bemühen um politische Korrektheit ist hier der Sinn der Namensgebung offenkundig völlig aus dem Blick geraten.

    Irrer gehts nimmer!

  15. Der Kampf bzw. Widerstand ist 2018 wichtiger denn je. Denn die Bedrohung kommt von allen Seiten, von innen, von aussen, von Mitmenschen, von anderen Kontinenten.

  16. Haremhab
    24. Mai 2018 at 11:46
    Menschen mit niedrigem Einkommen profitieren nicht vom Aufschwung
    ++++

    Menschen mit niedrigem Einkommen peitschen die Wirtschaft auch nicht besonders voran!
    Ihre Abgaben für die Sozialversicherung und für Steuern sind geringer, als sie selber davon erhalten!

  17. Die oberen 10 % in der Einkommensranking bezahlen 50 % der gesamten Steuern!
    Die 50 % der unteren Einkommensschichtung bekommen mehr Sozialleistungen, als sie Steuern und Versicherungsbeiträge bezahlen!
    Die Schlechtverdienden profitieren also von den Besserverdienern!
    Fakten, die das linksgrüne Geschmeiß nicht wahrhaben möchte!

Comments are closed.