Print Friendly, PDF & Email

Von WOLFGANG HÜBNER | Die aktuelle Aufregung und Empörung selbst in den linksgrünen Medien über den denkwürdigen Fototermin der DFB-Auswahlspieler Özil und Gündogan und deren Nominierung in den WM-Kader kann niemand teilen, der schon länger den Weg der einstigen deutschen Nationalmannschaft zu einer Selbstvermarktertruppe namens „Die Mannschaft“ verfolgt hat. Vielmehr besteht echter Grund zur Dankbarkeit an Özil und Gündogan, deren Auftritt mit Kalif Erdogan, dem Präsidenten ihrer Herzen und Wurzeln, geradezu ideal und dazu noch zum maximal besten Zeitpunkt kurz vor dem WM-Turnier in Russland gezeigt hat, wie verlogen es nicht nur in Deutschlands beliebtester Sportart, sondern im ganzen Land zugeht.

Gnadenlos, ohne die geringsten Bedenken, haben die beiden passdeutschen Kicker die gesamte schleimige Riege der Opportunisten im DFB von Verbandspräsident Reinhard Grindel bis Teammanager Oliver Bierhoff bloßgestellt. Letzerer, offenbar doch von zu vielen Kopfbällen in seiner Karriere geschädigt, entblödete sich sogar nicht zu dieser Äußerung: „Die beiden waren sich der Symbolik und Bedeutung dieses Fotos nicht bewusst“. Allein für diesen blamablen Rettungsversuch des offenbar doch gar nicht so smarten Bierhoff müsste ihm sofort das DFB-Amt entzogen werden.

Denn selbstverständlich waren sich sowohl Özil als auch Gündogan der Symbolik dieses Zusammenseins mit ihrem „verehrten Präsidenten“ ebenso bewusst wie der Symbolik ihres Nichtmitsingens der Nationalhymne vor Länderspielen. Die inzwischen erfolgten Relativierungen und Beschönigungen des Auftritts sind nichts als schnell verfasste, total verlogene Texte von sogenannten Medienberatern, die für gutes Honorar um Schadensbegrenzung für die beiden Multimillionäre bemüht sind. Doch die Bilder mit Erdogan sind in der Welt, sie werden künftig jedes Spiel der „Mannschaft“ begleiten.

Wenn es noch eine deutsche Nationalmannschaft gäbe, wäre der umgehende Ausschluss von Özil und Gündogan aus dieser überhaupt kein Thema, sondern ein Automatismus. Doch der DFB hat seit Jahren mit immer neuen Kampagnen dafür gesorgt, dass möglichst wenige Menschen im Land des viermaligen Weltmeisters auch nur den Gedanken wagen, an der Loyalität zu Deutschland bei all den immer mehr passdeutschen Spielern in den Auswahlmannschaften des Verbandes zu zweifeln. Allerdings hatte diese DFB-Politik zur Grundlage, dass die Özil, Gündogan, Mustafi und andere wenigstens so taten, als erfülle sie ihr von Millionen beneidetes Privileg, das Trikot von Fritz Walter, Franz Beckenbauer, Lothar Matthäus und Bastian Schweinsteiger zu teilen, wenigstens mit etwas Stolz.

Diese Illusion ist jetzt spektakulär geplatzt. Und selbst Grindel, der adrette Jogi und die ganze nun mit in tiefe Verlegenheit gestürzte Berliner Politikblase, werden größte Mühe haben, dem entgeisterten Publikum zu erklären, das alles sei halt nur ein kleiner Ausrutscher gewesen, jetzt müssten sich aber ganz schnell alle Augen auf die Titelverteidigung in Russland beim bösen Putin richten. Doch für solche Ablenkmanöver ist es zu spät. Denn dank Özils und Gündogans Ergebenheitsadresse an ihren wahren Präsidenten weiß nun jeder, der es nur wissen will: Mit diesen beiden und all den anderen in ihrem Geist wird es vielleicht irgendeine DFB-„Mannschaft“ der Millionenabsacker, aber gewiss keine Nationalmannschaft mehr geben.


Wolfgang Hübner.
Hübner auf der Buch-
messe 2017 in Frankfurt.

PI-NEWS-Autor Wolfgang Hübner schreibt seit vielen Jahren für diesen Blog, vornehmlich zu den Themen Linksfaschismus, Islamisierung Deutschlands und Meinungsfreiheit. Der langjährige Stadtverordnete und Fraktionsvorsitzende der „Bürger für Frankfurt“ (BFF) legte zum Ende des Oktobers 2016 sein Mandat im Frankfurter Römer nieder. Der 71-jährige leidenschaftliche Radfahrer ist über seine Facebook-Seite erreichbar.

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

251 KOMMENTARE

  1. War Gündogan vor Jahren nicht Teil der Kampagne “ Integration gelingt spielend“ ?
    Was war ich damals angepisst und bin es heute noch darüber !
    Ich dachte mir, wat will der Typ mir da in deutscher Sprache verklickern ? Ich soll mich integieren ?

    *fluch

  2. Seit Kerle wie Ballack und Frings weggemobbt wurden von den Weichei-Tunten Löw und Flick und Bierhoff, ist alles anders in der ehemals deutschen Nationalmannschaft. Kerle unerwünscht, zuletzt Max Kruse geschasst, rundgelutschte Weicheier bevorzugt. Zumindest, wenn sie Deutsche sind!

  3. Soweit so gut, aber lasst uns endlich von den türkischen Nationalspielern Özil und Gündogan reden. Die waren nie deutsch, wie die meisten Türken in Deutschland! :O ^^

  4. Die hatten schon keine Ehre mehr, als sie sich in „die Mannschaft“ umbenannten.

  5. In England langt Erdogans fünfte Kolonne schon mal zu
    Türkischer Präsident
    Erdogan-Anhänger prügeln sich in London mit Gegendemonstranten
    Während der türkische Staatspräsident die Queen besucht, eskalieren im Regierungsviertel die Proteste: Erdogan-Unterstützer und -Gegner prügeln sich am Rande der Demonstrationen. Bilder zeigen die aufgeheizte Stimmung.

    https://www.welt.de/politik/ausland/article176399331/In-London-gehen-Erdogan-Anhaenger-und-Gegner-aufeinander-los.html

  6. Die verlorene Ehre der Katharina Blum.

    Das meinte Heinrich Böll eher sarkastisch und kritisierte vor allem die Praktiken der Springer-Presse.

  7. Warum sollte die Söldnertruppe eines kriminellen Regimes nicht auch anderen Politverbrechern huldigen? Ist Merkel denn etwa ‚besser‘ als Erdogan? Ich denke nicht.

  8. crimekalender 15. Mai 2018 at 21:48

    Letzten Sonntag in Dürmentingen-Heudorf:

    Ein Fußballspiel zwischen somalischen und afghanischen Spielern (16-21) geht in eine blutige Auseinandersetzung mit vier Verletzten über. Die Polizei geht von 10 bis 15 flüchtigen Tätern aus und sucht Zeugen

    Da bekommt „geflüchtete Menschen“ eine ganz neue Bedeutung.

  9. der Merkelknecht Löw hat eh keinen Schneid sich zu Deutschland zu bekennen. Wer einer Truppe vorsteht, die den Namen Nationalmannschaft ablegen musste (oder wollte?), ist nur zu verachten. Dieser Haufen soll ein Grund zu Stolz sein??? Die werden verlieren.

  10. Sind diese beiden Erdogan-Anhänger (und trotzdem Nationalspieler von der „Mannschaft“) nicht ein Teil von den „gut integrierten“ MiHiGru´s von denen die Altparteienbratzen immer gefaselt haben? Diese beiden Türken mit deutschen Pass karikieren auf dramatische Weise das Weltbild der Altparteien, und zeigen klar dass die Altparteien von Idioten durchsetzt sind. Integration ist ein Wunschdenken von weltfremden Ignoranten – und in Deutschland schon mit der Anwerbung von Türken und anderen Nationalitäten aus Moslemländern total gescheitert. Heute ist sie eine Katastrophe für Deutschland.

  11. Mir völlig egal und wenn die da 11 Kuffnuxxen aufstellen. Schauen sich eh nur degenerierte Vollidioten an. Da gibt es 1000 Dinge die wichtiger sind, als was für Gesocks in der Söldnertruppe spielt. Der deutsche Michel rafft es doch eh nicht, was hier abgeht.

  12. Özil und Gündogan haben der patriotischen Opposition einen großen Dienst erwiesen, indem sie die verlogene Integrationspropaganda der Bundesregierung und des DFB vor der Weltöffentlichkeit ad absurdum geführt haben.

    Dafür ein ausdrückliches „te?ekkür ederim“ an die beiden Türken im Solde des DFB.

  13. Stell´dir vor, es ist Fußball, die Fremdenlegion „Mannschaft“ spielt und keinen interessiert´s. Bei mir gelebte Realität.
    Seit die „metrosexuellen“ Gecken sich ihr Luxus-Resort in einem brasilianischen Naturschutzgebiet bauen ließen und zu solchen spaßigen Anlässen (Straßen-)Hunde lebendig verbrannt werden, ist das doch ohnehin alles eklig und verabscheuungswürdig.

    Ebenso Tier-Massaker für die Olympiade in Brasilien und die Olympiade in Sotschi.
    Alles sehr böse.

    *https://www.focus.de/sport/olympia-2016/bau-irrsinn-fuer-rio-2016-fuer-olympia-golfplatz-werden-seltene-tiere-erschossen_id_4526300.html

  14. Im andereren Thread las ich , dass Bierhoof irgendwo geagt hat: Man müsse wissen wir die Türken ticken…

    Was denn nun, sinds bestens integrierte Deutsche oder doch Türken…
    Er sagts doch selber!

    Bzgl. der „Mannschaft“:
    Wulle mer nit, bruche mer nit, fott domet !

    Wir brauchen Eier…sagte mal wer 🙂

  15. Erschreckendes Video mit Bericht.

    „Mit dem faschistischen Hitlergruß werden die neuen „Polizisten“ für Afrîn in ihren Terrorjob eingeführt. Zusammengesetzt ist die Truppe aus AlQaida- und Ex-ISIS-Terroristen und sie tragen das Symbol der türkischen Polizei an der Brust. Die türkische Polizei war schon in der Türkei selbst bekannt für ihre brutalen Verbrechen (Mord, Folter, Vergewaltigung) an Kurden.
    In Afrîn haben sie die Aufgabe die Region von Kurden, Christen und Jesiden zu „säubern“, welche in den Augen des türkischen Regimes als „Untermenschen“ angesehen werden. Erst gestern wurde ein Mann von diesen „Polizisten“ ermordet, weil er Jeside ist und sich nicht zwangskonvertieren lassen wollte. Frauen müssen jetzt in Afrîn Vollverschleierung tragen und die IS-ähnliche Sharia wird eingeführt. Frauen selbst haben auch seit der völkerrechtswidrigen Besatzung durch die türkischen Terroristen und ihren Dschihadisten keinerlei Rechte mehr in der ehemals demokratischen und freien Enklave. Auch Vergewaltigungen gehören zur Tagesordnung, da kurdische, christliche und jesidische Frauen als „Freiwild“ angesehen werden.
    Für die rassistische Säuberung des kurdischen Landes werden jetzt Islamisten aus ganz Syrien in Bussen angekarrt. Den Ureinwohnern, die seit Generationen in Afrîn leben, wurden die Häuser und das Land enteignet. Den alten Einwohner ist die Rückreise nach Afrîn verboten worden und falls sie dennoch zurückkehren, müssen sie mit der sofortigen Hinrichtung rechnen.

    Das ist die Politik des Diktators Erdogan, dem Mann, der schon den IS mit Waffenlieferungen aufgebaut und maßgeblich unterstützt hat – dem unrechtmäßigen (laut Verfassung ist er illegal im Amt) Präsidenten eines NATO-Landes.“ – Tobias Huch

    https://www.facebook.com/tobias.huch/videos/10156194873411142

  16. @alexandros

    Türkischer Vorstoß, was für eine Verharmlosung. Nennen wir es doch was es ist, ein Angriffs- und Eroberungskrieg.

  17. Warum die Hysterie, wenn sich zwei deutsche Nationalspieler (mit türkischen Wurzeln) mit dem türkischen Präsidenten fotografieren lassen?
    Erdogan ist mit absoluter Mehrheit demokratisch gewählt. Dass er selbst nicht dem gutmenschlichen Demokraten europäischer Norm entspricht, spielt keine Rolle. Er wurde von den türkischen Wählern gewählt nicht von der Europäischen Kommission.
    Özil hat sich auch schon mit Merkel in der Kabine ablichten lassen – für mich ist die schlimmer als Erdogan. Erdogan sagt es zwar nicht , aber er denkt: „Türkei first“
    Merkel handelt und denkt: „Deutschland zuletzt“

    Und ich habe schon oft Bio-Deutsche Spieler kaugummikauend bei der Nationalhymne gesehen. Die haben auch nicht gesungen.

    Bessere Integration als für die deutsche Nationalmannschaft zu spielen gibt es meiner Meinung nach nicht. Lasst die Politik und Symbolik aus dem Sport! Sich mit Staatsvertretern zu präsentieren gehört dazu, egal ob man die jeweilige Politik befürwortet.

  18. Es existiert kein Deutschland mehr, somit gibt es auch keine deutsche Nationalmannschaft mehr!
    ALLES wurde durch eine wahnsinnige Buntheit ersetzt!
    Und diese Scheisse läuft schon seit Jahrzehnten!

    Merkill ist „nur“ die Insolvenzverwalterin mit endgültigem Vernichtungswillen des verbliebenen deutschen Volkes!!!!

  19. Ich scheisse auf diese bunte gurkentruppe ,die sich mannschafft nennt . mal sehen wann sie sich umbennen in die bunte mannschafft

    AFD oder Untergang !!!!!!

  20. Heisenberg73 15. Mai 2018 at 21:55

    Özil und Gündogan haben der patriotischen Opposition einen großen Dienst erwiesen, indem sie die verlogene Integrationspropaganda der Bundesregierung und des DFB vor der Weltöffentlichkeit ad absurdum geführt haben.

    Dafür ein ausdrückliches „te?ekkür ederim“ an die beiden Türken im Solde des DFB.
    _________
    So ist es!

  21. @Elijah 15. Mai 2018 at 21:59
    Die Türkei führt einen Angriffskrieg gegen die Kurden/Syrer.
    Israel verteidigt seine Grenzen.
    Was mach die Türkei?

    Gazastreifen: Türkei verweist Israels Botschafter des Landes
    Bei weiteren Protesten im Gazastreifen sind Palästinenser getötet worden. Die Türkei und die Palästinenser kritisierten Israels Vorgehen und zogen Botschafter zurück.

    https://www.zeit.de/politik/ausland/2018-05/gazastreifen-palaestinenser-streik-israel-westjordanland

    Von Menschen die Recht zu Unrecht verkehren hält man sich fern.

  22. Der „Kader“ im Überblick

    Tor Bernd Leno (Bayer Leverkusen), Manuel Neuer (Bayern München), Marc-André ter Stegen (FC Barcelona), Kevin Trapp (Paris Saint-Germain).

    Abwehr Jérôme Boateng, Mats Hummels, Joshua Kimmich, Niklas Süle (alle Bayern München), Matthias Ginter (Borussia Mönchengladbach), Jonas Hector (1. FC Köln), Marvin Plattenhardt (Hertha BSC), Antonio Rüdiger (FC Chelsea), Jonathan Tah (Bayer Leverkusen)

    Mittelfeld Thomas Müller, Sebastian Rudy (beide Bayern München), Ilkay Gündogan, Leroy Sané (beide Manchester City), Julian Draxler (Paris Saint-Germain), Leon Goretzka (FC Schalke 04), Sami Khedira (Juventus Turin), Toni Kroos (Real Madrid), Mesut Özil (FC Arsenal), Marco Reus (Borussia Dortmund), Julian Brandt (Bayer Leverkusen)

    Angriff Mario Gomez (VfB Stuttgart), Timo Werner (RB Leipzig), Nils Petersen (SC Freiburg)

    Am 4. Juni endet die Meldefrist. Den endgültigen 23-köpfigen Kader für das Turnier muss Löw am 4. Juni benennen. Dieser muss aus Spielern des vorläufigen Kaders bestehen. Löw muss auf jeden Fall einen der Torhüter streichen.
    (Quelle: Sportschau.de)

    Am 4. Juni hat Löw noch die Chance eine Konsequenz zu ziehen. Ich glaube nicht, dass er die beiden Türken mit deutschem Pass aussortieren wird. Dazu hat er eben nicht den Arsch in der Hose…er würde sich ja mit den Altparteienbratzen anlegen. Das Mittelfeld wäre ohne die Türken auch noch immer gut besetzt. Und es wäre auch noch genug Multikultí in der „Mannschaft“ – die heißt ja nicht mehr Nationalmannschaft, weil ja nicht mehr nur Deutsche dort spielen und weil man Multikulti vorleben will, wie von „Oben“ verordnet.

  23. alexandros 15. Mai 2018 at 21:56

    Die hiesigen Vasallen haben dem Angriffskrieg mit deutschen Waffen unterstützt…Ein „Aufschrei“? Eher nicht.

    https://www.derstandard.de/story/2000076239173/berlin-genehmigt-trotz-syrien-offensive-waffenlieferung-an-tuerkei

    (Für diesen Link bitte ich um Entschuldigung…:)
    „Bundesregierung genehmigte viele Rüstungsexporte in die Türkei
    Vor der Freilassung von Deniz Yücel hat die Bundesregierung laut einem Bericht 31 Rüstungsausfuhren in die Türkei erlaubt. Die Opposition sieht einen Zusammenhang.“

    https://www.zeit.de/politik/ausland/2018-02/freilassung-deniz-yuecel-ruestungsexporte-tuerkei

  24. Deutscher im Ausland 15. Mai 2018 at 22:03

    Ich scheisse auf diese bunte gurkentruppe ,die sich mannschafft nennt . mal sehen wann sie sich umbennen in die bunte mannschafft

    AFD oder Untergang !!!!!!
    —————
    Bunte Mannschaft unter Kuntakinte….wir können alles außer hochdeutsch Löw.

  25. Nicht alle über einen Kamm scheren Can verweigerte den Besuch beim Sultan vom Bosporus

  26. Da lobe ich mir die Deutsche Handball-Nationalmannschaft. Habe auch in der Bundesliga dort nie einen Türken oder Araber gesehen, weil es dort freundschaftlich und fair immer eins auf die Fresse gibt. Das würden die nie aushalten ohne anschliessend eine Messerstecherei zu veranstalten. Auch ist die Nähe und der Kontakt untereinander und zu den Fans besser als von unserer „Die Mannschaft“. Sport hat auch etwas mit Intelligenz zu tun.

  27. „Was habt ihr zum Schutz eurer Heimat getan?“

    „Wir haben demokratisch unsere Meinung vertreten.“

  28. Hamed Abdel-Samad findet die richtigen Worte
    „Zwei super integrierte Deutsch-Türken, denen allen Türen zum Aufstieg in Deutschland geöffnet wurden, haben sich nie für die Freilassung gefangener Journalisten in der Türkei eingesetzt, stattdessen machen sie Wahlkampf für Erdogan. Jetzt dürfen die Sozialromantiker sich fragen was wir alles falsch gemacht haben, sodass Deutsch-Türken Erdogan attraktiv finden.

    Wann begreift ihr endlich, dass es sich hier nicht um die Abgehängten und Zurückgewiesenen handelt, die beim Erdogan Halt und Anerkennung suchen, sondern um Menschen, die zu den Siegern gehören wollen und Erdogan als Alternative, bzw. Anti-These von Europa sehen!

    Alle die Özil als die Verkörperung gelungener Integration gefeiert haben, dürfen sich nun nicht wundern, dass seine Fans unter den Deutsch-Türken demnächst für Erdogan votieren, nachdem sie ihn grinsend auf diesem Bild gesehen haben.
    Wann begreift ihr endlich, dass Sprache und sozialer Aufstieg nicht die wichtigsten Voraussetzungen für Integration sind, sondern emotionale Verbundenheit und Identifikation mit dem Land indem man lebt?“

    https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/hamed-abdel-samad-oezil-guendogan-integration-erdogan/

  29. Oliver Bierhoff – das ist doch der mit dem „Kamingespräch“ zum Thema Auschwitz 2012.

  30. Diese deutsche „Nationalmannschaft“ ist echt ein Witz.Ein Söldnerhaufen ohne Nationalstolz.
    Jedes Dorfjugendspiel ist interessanter.

  31. Eigentlich war es ein innerer „Vorbeimarsch“ für mich, als sich die beiden Türken mit deutschen Pass von der „Mannschaft“ mit Erdogan verbrüdert hatten, denn es straft die GEZ-„Qualitätsjournallie und die Gutmenschenfraktion, wie auch die Altparteien total ab. Immerhin haben diese beiden Systemprofiteure und Schmarotzer klar gezeigt, was Türken in der x-ten Generation von Deutschland, deutschen Werten und Traditionen halten: NICHTS !!! Das läßt ganz klar Rückschlüsse auf Merkills illegale „Gäste“ zu. Schön, dass es nicht geheim geblieben ist. Jeder Wähler hat nun ds beste Beispiel bei der „Mannschaft“

  32. Hier der bereits abgeklungene Vergleich als Locus Kommentar: was wäre, wenn ein Müller sich bei Gauland und Weidel vor die Kamera gestellt hätte
    https://www.focus.de/politik/ausland/charakter-exklusive-civey-umfrage-fuer-focus-online-kommentar_id_12164730.html

    Jogi Löw hat keine Eier?

    Ach was, der hat keine Ahnung.
    Außer von Fußball, wetten?

    Der hat das in Absprache der PR Chefs „entschieden“, macht der doch niemals nicht selber.
    Ist zwar nur ein Bauchgefühl, aber ich denke, dieser ganze Apparat ist umfunktioniert worden als Erziehungsfußball. Eine riesige Werbekampagne zugunsten von Multi Kulti.
    Als Löw mal zu einer dieser unsäglichen Feiern eingeladen war, wo sie sich gegenseitig beweihräuchern, stammelte er irgendwas von Toleranz und Weltoffenheit, diese beiden Begriffe – und das hat jeder gemerkt – sollten laut seiner PR Berater unbedingt fallen, ansonsten sei völlig egal, was er sage. War ungefähr, als würde Nina Hagen was in Dmoll über Algebra rülpsen.

    Der Löw hat doch Null politischen Hintergrund, daher ist das alles nur getürkt. Eine politisch gesteuerte Sprechpuppe.
    Es geht nur um eines, und das merkt langsam jeder.
    Alle Zeitungen und Magazine voll davon.
    Um den Islam, sonst nix.
    Die Türken wissen das.
    Jeden Tag Islam Islam Islam Islam Islam Islam Islam islamischem Islam

  33. Hans R. Brecher 15. Mai 2018 at 22:21
    Hamburg ist fest in Rot-GRÜNER Hand. Da sind 800Mio p.a. für die Migranten eine gut angelegte Investition in die Zukunft.

  34. Ich habe so am Rande mitbekommen, dass Özils Leistung in England der letzten Monate als „Schande“ bezeichnet wurde. Er hat also kontinuierlich sehr schlecht gespielt, genau wie Mario Götze, der auch schlecht gespielt hat, der aber nicht zur WM mitgenommen wird. Warum? Weil Götze keinen Migrationsbonus hat.
    Ginge es wirklich nur um Leistung, dürfte Özil gar nicht im Kader sein.

    Im Übrigen hat Özil meiner Meinung nach nur ein gutes Länderspiel in seiner DFB Karriere gemacht, das WM Achtelfinale 2010 gegen England. Davon zehrt er bei Löw bis heute. Götze wird trotz seines Treffers, der das DFB Team und Löw zum Weltmeister machte, jetzt eiskalt fallengelassen.
    Tut mir leid, aber das ist ungerecht. Entweder geht es nach Leistung, dann müssen beide zu Hause bleiben oder es geht um Meriten der Vergangenheit, dann müssen beide mit.
    Und jetzt darf Özil mit, trotz fehlender Leistung und seinem Photo mit Erdogan. Da kann Löw herumschwafeln wie er will, das kann er keinem Fan logisch erklären.

  35. Das war für mich das I-Tüpfelchen auf dem Punkt. Von dieser WM werde ich mir keine Sekunde ansehen, Fußball tangiert mich sowieso analperiphär. Von mir aus kann die „Mannschaft“ gleich in der Vorrunde rausfliegen, da gibt’s wenigstens keine fette Prämien, erarbeitet vom deutschen Steuerzahler.

  36. Ich wünsche mir für die Multikulti-Bunt-Vielfältige-Toleranz-Respekt-Gegen-Rassismus-Nivea-Bundes-Jogi-Truppe (ehemals Deutsche Fußball-Nationalmannschaft) ein frühes Ausscheiden aus der WM.
    Lieber schaue ich mir mir eine Doku über das Liebesleben der Maikäfer bei Arte um 23:30 an.

  37. Es ist genauso, wie es Frau Weidel umschrieben hat,
    dies ist nur ein Zeichen für die gescheiterte oder für meine Meinung unmögliche
    Integration der Bückbeter,es ist wie es im Koran beschrieben wird, tut so als ob
    und wenn der Tag kommt,dann schlagt zurück.
    Tja und dieses westlich,politisch degenerierten „Friedenssstaaten“ fallen auch voll darauf
    herein, mehr Familiennachzug,mehr Moscheen,mehr Imame, mehr,mehr, mehr,weil man meint,
    damit irgendeine Form von Dankbarkeit generieren zu können.
    Falsch gedacht,diese Völker verstehen nur die eine Sprache,nämlich die,die die Israelis gerade sprechen.
    Denen ist es egal was das Ausland sagt oder von ihnen hält, wer da versucht illegal über den Zaun
    zu klettern,bekommt genau das, was ihm vorher angedroht wurde.

  38. Ach ja – es wird der Tag des „Furor Teutonicus“ kommen. Und das wird wirklich hässlich werden!

  39. Der DFB soll lieber dafür sorgen, dass die Kinder nach dem Training heile nach hause kommen!

    Gestern Baunatal, Omnibusbahnhof:

    Fahndung: Südländischer Straßenräuber (ca. 20, Vollbart) versetzt einem 13-Jährigen einen Stoß mit dem Ellbogen und raubt seinen Rucksack. Der Junge saß am Bordstein und wartete auf den Bus. Im Rucksack waren seine Fußballschuhe, Sportkleidung und eine Trinkflasche

    http://www.refcrime.info/de/Crime/Show/99526?tkn=FA0F5786BB4D1010

  40. Türke bleibt Türke und wird niemals Deutscher.
    Deutscher wird man nur durch Geburt mit deutschem Blut.
    Deswegen geht bitte zu Eurem Erdogan und nehmt alle anderen mit.

  41. Deutschland läßt sich vom moslemischen Pöbel ins Gesicht kacken.
    Der Genozid an der Köterrasse ist der verdiente Lohn für Selbsthass, Selbstmißachtung und Identitätslosigkeit.
    Wer möchte schon freiwillig zu so einer Gruppierung gehören, die sich selbst verleugnet, sich alles gefallen läßt und die Beleidiger und Verräter noch hofiert??

  42. Also bitte , die haben nur mit Erdogan possiert. Viel schlimmer wäre es doch gewesen wenn sich etwa der Ballaufpumper der Nationalmanschaft positiv über die AFD geäussert hätte.
    Die sofortige Absage bei der WM und Nachhilfe in Sachen „Rechts“ wären das mindeste.

  43. Dieser Deppensport hat mich nie interessiert, hoffentlich fliegen die raus.

    Und den Löw halte ich noch immer für eine Schwuchtel, ich kann dem absolut nicht zuhören.

  44. alexandros 15. Mai 2018 at 22:15
    Hamed Abdel-Samad findet die richtigen Worte
    „Zwei super integrierte Deutsch-Türken, denen allen Türen zum Aufstieg in Deutschland geöffnet wurden, haben sich nie für die Freilassung gefangener Journalisten in der Türkei eingesetzt, stattdessen machen sie Wahlkampf für Erdogan. Jetzt dürfen die Sozialromantiker sich fragen was wir alles falsch gemacht haben, sodass Deutsch-Türken Erdogan attraktiv finden.

    Wann begreift ihr endlich, dass es sich hier nicht um die Abgehängten und Zurückgewiesenen handelt, die beim Erdogan Halt und Anerkennung suchen, sondern um Menschen, die zu den Siegern gehören wollen und Erdogan als Alternative, bzw. Anti-These von Europa sehen!
    Alle die Özil als die Verkörperung gelungener Integration gefeiert haben, dürfen sich nun nicht wundern, dass seine Fans unter den Deutsch-Türken demnächst für Erdogan votieren, nachdem sie ihn grinsend auf diesem Bild gesehen haben.
    Wann begreift ihr endlich, dass Sprache und sozialer Aufstieg nicht die wichtigsten Voraussetzungen für Integration sind, sondern emotionale Verbundenheit und Identifikation mit dem Land indem man lebt?“
    https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/hamed-abdel-samad-oezil-guendogan-integration-erdogan/
    ———–
    Ganz richtig, wer nicht vorbehaltlos sagen kann: Ich bin Deutscher, der ist nicht integriert.

    Niemand ist Hund und Katze zugleich.

  45. Dortmunder Buerger 15. Mai 2018 at 21:49

    Warum sollte die Söldnertruppe eines kriminellen Regimes nicht auch anderen Politverbrechern huldigen? Ist Merkel denn etwa ‚besser‘ als Erdogan? Ich denke nicht.
    +++++++++++++++++++++++++++
    Sehr gut.
    Auch bei den wöchentlichen Zirkusspiele der Bundesliga sind nur Söldnertruppen zu „bewundern“, die gestern dort, heute hier und morgen irgendwo ihre Legionärs-„Leistung abrufen“ und
    den zahlenden Stadionbesuchern 90 min Raum für ihren chauvinistischen pseudo-heimatlichen Haß auf andersfarbige (Schals tragende) „Feinde“ bieten, die eigentlich genauso denken, fühlen und handeln, nur unter einem anderen „Vereinsnamen“.

    Der Haß gilt in Wahrheit anderem, wird aber wie durch ein Brot-und-Spiele-Ventil abgeleitet.

  46. https://kurier.at/chronik/wien/mord-an-siebenjaehriger-verdaechtiger-festgenommen/400035508

    In der Nacht erfolgte die weitere Einvernahme des Gymnasiasten, der zuvor noch nicht polizeilich aufgefallen war. Beim Burschen sei kein Krankheitsbild bekannt; die Polizei versuche, ihn heute noch einmal zu befragen.

    Der gebürtige Tschetschene kam im Alter von zwei Jahren nach Österreich und besitzt die österreichische Staatsbürgerschaft.

    Tötungsdelikte, die scheinbar ohne klares Motiv begangen werden, gibt es.
    Sie sind selten, aber nicht extrem selten und schon gar nicht kulturspezifisch. Die öffentliche Wahrnehmung für solche Taten besteht zu einem Gutteil aus einem Verständnisproblem für das Unerklärbare, sagte am Dienstag die Linzer Gerichtspsychiaterin Adelheid Kastner.

    http://wien.orf.at/news/stories/2912881/

    Tötungsdelikte, die scheinbar ohne klares Motiv begangen werden, gibt es, sagte die Linzer Gerichtspsychiaterin Adelheid Kastner.

    Laut dem Psychologen Cornel Binder-Krieglstein ist eine „psychische Erkrankung des Täters möglich“.

  47. ThomasEausF 15. Mai 2018 at 22:48

    Ihr letzter Satz bringt es perfekt auf den Punkt.
    Daher war und bin ich gegen doppelte Staatsbürgerschaften.

    -Phoenix-, der 100% Deutsche.

  48. Dazu hat es diese Kampagne von Özil und Gündogan nicht benötigt -zumindest nicht bei mir. Das war mir schon vorher klar wie die ticken. Das trifft auch auf die übrigen „passdeutschen“ Spieler genau so zu. Deshalb hab ich mich seit 2006 vom „Fansein“ dieser Mannschaft verabschiedet und kein einziges Spiel mehr geschaut.

  49. https://www.youtube.com/watch?v=-aIpu8Bc750

    Tim Kellner beschreibt die Dummheit und Verlogenheit der beiden Türken mit deutschem Pass von der „Mannschaft“ sehenswert. Gerade der optisch türkische Gemüsehändler Gündogan ist ein Lügner, der die deutsche Öffentlichkeit für völlig blöde hält und verkauft.

  50. Der Türke Özil ist ein Goldstück, ein Geschenk für uns bürgerlich-konservative Patrioten, denn er hat das ganze verlogene linksgrüne Establishment bloßgestellt!

  51. Und es kamen doch syrische Ärzte.

    Kassel –

    Ein 37-jähriger Libyer wurde vergangenen Montag, den 7. Mai vom Amtsgericht Kassel zu drei Jahren und 10 Monaten Gefängnis verurteilt. Der Mann hatte zahlreiche Urkunden gefälscht und sich dadurch sogar einen Job als Arzt erschlichen.

    Wie die HNA berichtet, hatte der Libyer einiges auf dem Kerbholz. Der Prozess, der das Richterin Focke und ihre Schöffen bereits seit März beschäftigte, hat offenbar allerlei beschämendes zutage gefördert.

    Der falsche Arzt soll nicht nur seine Approbation gefälscht haben. Rund ein halbes Dutzend weiterer Dokumente, inklusive seiner Geburtsurkunde seien nicht echt.

    Mit den gefälschten Urkunden soll der Mann sich laut Bericht unter anderem in Kassel und Hildesheim Stellen als Gastarzt erschlichen haben. Ein ehemaliger Kollege des Betrügers beschrieb die fachliche Kompetenz des Angeklagten vor Gericht als unzureichend.

    – Quelle: https://www.mz-web.de/30169626 ©2018

  52. Ist der Mitläufer Löw schon von seinem Posten entfernt worden, weil er Schande über unser Land gebracht hat?

    Ich wünsche dieser islamischen Mannschaft die Heimreise nach der ersten Runde.

    Mitläufer Löw hat den Deutschen Fußball irreversibel beschädigt!

  53. Eimeldung:

    Der DFB hat Jogi Löw entlassen und nun wird Christian Streich vom Freiburger SC die Buben trainieren….

    🙂

  54. Mitläufer Löw hat Götze dem Mondgötzen geopfat!

    Der Mannschaft einen frohen Ramadan und mit Rücksicht auf Löws Türken jetzt beim Training tagsüber nichts essen und trinken!

  55. Heisenberg73 15. Mai 2018 at 22:25

    Ich habe so am Rande mitbekommen, dass Özils Leistung in England der letzten Monate als „Schande“ bezeichnet wurde. Er hat also kontinuierlich sehr schlecht gespielt.

    Hat aber gereicht das sein Vertrag bis 2021 verlängert wurde! Nah 1,6 Mio im Monat hat so ein Verein für einen schlechten Spieler eben mal so.
    Wen es um Sport und Politik geht ist Russland ja schon schwer zu toppen wird aber mit Katar locker gemacht. Solange man da überhaupt hinfährt ist das ganze doch mehr als verlogen.

  56. Haremhab 15. Mai 2018 at 22:40

    „Entgegen aufgekommenen Spekulationen sei das Mädchen am 12. April nicht enthauptet worden, sagte Oberstaatsanwalt Lars Mahnke am Dienstag vor dem Innenausschuss der Bürgerschaft. „Dieser Sachverhalt lag objektiv nicht vor.“

    Er sei selbst kurz nach der Tat vor Ort gewesen, auch die gerichtsmedizinische Untersuchung habe die Trennung von Kopf und Körper nicht bestätigt. (…)
    Der Staatsanwaltschaft vorzuwerfen, sie wolle die Tötungsart verschweigen, sei „kompletter Unsinn“, betonte Mahnke. Dies habe ein Blogger lediglich behauptet, um die Veröffentlichung eines Videos im Internet zu rechtfertigen.“

    Nun, der Mann, der besagtes Video vor Ort filmte, hat etwas anderes gesehen. („They cut off the head of the baby.“)
    Auch erklärt Herr Mahnke leider nicht plausibel, wieso im Durchsuchungsbeschluss steht:
    Der „gesondert verfolgte Täter“ (Mourtala Madou) habe „aus Wut wegen der tags zuvor erfolgten Ablehnung des beantragten gemeinsamen Sorgerechts für seine Tochter und um die Kindsmutter zu bestrafen, seiner in einem Kinderbuggy sitzenden einjährigen Tochter in Tötungsabsicht und zur Durchsetzung seiner Macht- und Besitzansprüche mit einem unvermittelt aus seinem mitgeführten Rucksack gezogenen Messer von hinten einen Stich in den Bauch versetzt und ihr anschließend den Hals nahezu vollständig durchtrennt“.

    https://photos.google.com/share/AF1QipODrGGp-6cDxJ6Wr83W3Pa7YYhr7Z_3ED4_fubZL5ck_nCt3EE5JSJEhVcmfVt0Sw?key=b2pOVmtTdVJjMlUtaVBvZF80emFCNWVteXJpaWlR

    *https://www.achgut.com/artikel/die_enthauptung_der_hamburger_justiz

  57. dazu im Video:
    https://www.facebook.com/joachim.steinhoefel/posts/10212850376828986
    #Özil wird wohl behaupten, das Foto mit #Erdogan bedeute gar nichts. Nun ja, im Lieblingszimmer seiner Londoner Wohnung hängt ein Gemälde, dass er irrtümlich für das des osmanischen Schlächters Sultan Mehmed II hält, der 1453 das christliche Konstantinopel (heute Istanbul) belagert, erobert, geplündert und zerstört hat. Die Bewohner wurden ermordet, versklavt und vergewaltigt, sogar die, die sich in ihrer Not in die gewaltige Kirche Hagia Sophia geflüchtet hatten. Das Christentum wurde in der bedeutendsten Stadt der christlichen Orthodoxie im Laufe der Jahrhunderte nahezu vollständig ausgelöscht.

    Der osmanische Chronist Aschikpaschazade hielt fest:
    „Da gab es gute Beute. Gold und Silber und Juwelen und kostbare Stoffe wurden auf den Markt im Heerlager gebracht und in Haufen aufgestapelt; all dieses wurde nun feilgeboten. Die Giauren (Ungläubigen) von ?stanbul wurden zu Sklaven gemacht, und die schönen Mädchen wurden von den Gazi in die Arme genommen.“
    Nein, Özil hat es sicher nicht so gemeint! (Sekunde 28 im Video)
    Update 10:10 Uhr: Özil feiert Sultan Mehmed II im Video zwar dafür, dass er Konstantinopel erobert hat. Offenbar hat er aber zwei Sultane verwechselt. Das Gemälde zeigt wohl gar nicht Mehmed II sondern Selim III. Dass er gar nicht weiß, wer bei ihm im Wohnzimmer hängt, dürfte aber keine Rolle spielen. Entscheidend ist die Gesinnung.

    https://www.mopo.de/sport/fussball/luxusautos–playstation-zimmer-so-pompoes-wohnt-mesut-oezil-in-london-28642240
    Luxusautos, Playstation-Zimmer: So pompös wohnt Mesut Özil in London
    Mesut Özil ist einer der Superstars beim FC Arsenal und auch in der deutschen Nationalmannschaft.
    MOPO.DE

  58. Das Singen der Nationalhymne sollte verpflichtend werden! Und schon sind wir die K*ffnucken los. Wäre doch ein interessantes Betätigungsfeld für die AfD.

    PS
    Schöne Grüße aus Barcelona, la ciudad de los cufnukos

  59. @ Elijah 15. Mai 2018 at 23:00

    Tröstend für all die ungeschorenen Kufar-Frauen, daß er sich nicht als syrischer „Gynäkologe“ ausgab.

  60. @ Hans R. Brecher 15. Mai 2018 at 22:21

    800 Millionen bei nur 1.7 Millionen Einwohnern.

    Nicht auszudenken, was sich damit an Wohltaten für die eigene in Armut
    lebende Bevölkerung hätte anstellen lassen. So sind sie, die „Sozialisten“!

  61. Der BAMF Skandal nimmt fahrt auf

    Manfred Schmidt
    Skandal um Asylbescheide: Ex-Bamf-Chef zeigt sich selbst an

    Im Skandal um nicht rechtmäßige Asylbescheide in Bremen hat der ehemalige Chef des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (Bamf), Manfred Schmidt, Selbstanzeige erstattet. »
    https://www.focus.de/politik/deutschland/im-skandal-um-asylbescheide-ehemaliger-bamf-chef-schmidt-soll-selbstanzeige-erstattet-haben_id_8935644.html

    Bamf-Skandal in Bremen : Das bunte Leben einer bayerischen Beamtin
    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/die-hintergruende-zum-asyl-skandal-des-bamf-und-josefa-schmid-15591753.html

    Was die FAZ zu dieser Schlagzeile geritten hat ist mir nicht klar. Vielleicht wollte die FAZ unterstreichen, dass wir in einer Operetten-Demokratie leben

  62. Cendrillon 15. Mai 2018 at 23:16

    Das Singen der Nationalhymne sollte verpflichtend werden! Und schon sind wir die K*ffnucken los. Wäre doch ein interessantes Betätigungsfeld für die AfD.

    PS
    Schöne Grüße aus Barcelona, la ciudad de los cufnukos

    Die Spanische können alle schon!

  63. Wenn die Fussballer die sich dort zum spielen treffen nur „Die Manschaft“ genannt werden ohne Bezug auf deutsch,dann ist der Rest doch auch egal. Es spielt eine zusammengewürfelte Truppe gegen eine andere Truppe,also keine Nationallmanschaften,da es ja keine Nationen gibt!
    Das ist der Traum der Geistesgestörten und Fantasten der linksgrünen Manschaft im Bundestag(deutschen?)
    Vielleicht sollte man den Bundestag auch umbenennen.
    Palaverhaus
    Haus derBekloppten
    Multi Kulti Bude
    MarionettenHaus
    LinksGrünesCami
    Theater Berlin
    Haus der Demokratie hahahaha

  64. Verraten haben die zwei ihre Heimat, die Türkei in deren Nationalmannschaft sie spielen sollten. Es ist peinlich, dass sie sich nur mal so nebenbei neben ihrem Präsidenten ablichten lassen und ansonsten nur an ihr Geld denken und nicht an das, was sie dem großen Volk der Türken geben an Freude und Stolz schenken könnten.

  65. „Was habt ihr zum Schutz eurer Heimat unternommen?“

    „Wir haben demokratisch unsere Meinung vertreten.“

    Dazu fällt die „antiautoritäre Erziehung“ im
    demokratischen Stuhlkreis-Verfahren ein:

    10jähriger: „Papa, du dummes Arschloch!“

    Biologischer Vater: „Das macht mich jetzt aber ein Stück weit betroffen, Kevin-Dennis.“

  66. Als die Mandy Capristo (wirklich eine sehr schöne Frau) noch mit dem Ölauge zusammen war, hat sie auch irgendwann mal erzählt dass des Ölaugen Lieblingsbeschäftigung Playstation spielen und dabei FANTA trinken war in seiner Villa in Madrid! Und sie sich schlicht fürcherlich gelangweilt hat bei ihm, Gespräche über dem üblichen Small-Talk waren mit dem Ölauge ja generell nicht möglich. (Sie hats natürlich verklausuliert erklärt aber das war die Essenz) Sie blieb ja auch nur wegen der Kohle so lange bei ihm, aber leidet leider unter Geschmacksverirrung: Zuvor war sie ja mit dem Asso Kay One (um Bushido Abou Chaker Kriminellen Clan) zusammen…

  67. Selbsthilfegruppe 15. Mai 2018 at 23:13

    Also der Kopf des Babys hing wohl noch an einem Stück Haut und mithin war nach Ansicht des Hamburger Staatsanwalts Mahnke die (vollständige) Enthauptung nicht gegeben („und ihr anschließend den Hals nahezu vollständig durchtrennt“).
    Warum ist dem das aber so wichtig, dass das keine Enthauptung gewesen sein soll, warum wird darauf so herumgeritten?
    Weil das so nach… IS riecht?

  68. .
    Die zeigen
    halt, wo sie eben
    hingehören und auch
    wer ihr Präsident ist. Und
    damit ebenso, was von Fußball
    als Integrationsmaschine
    zu halten ist — nämlich
    nichts. Und zeigen
    natürlich auch,
    wo sie nicht
    dabei sein
    sollten.
    .

  69. Ein weiteres Beispiel für gelungene und hervorragende Integration:

    Dritte Generation in Deutschland lebender türkischstämmiger Muslime

    Landgericht Essen

    Schwester entjungfert: Bruder nahm schlimme Rache

    ESSEN Erst verschleppte er sein Opfer nachts in den Wald, dann nahm er eine Flasche und schmierte sie mit Creme ein: Vor knapp sechs Monaten hat ein Student aus Essen fürchterlich Rache für die Entjungferung seiner muslimischen Schwester genommen. Jetzt steht der 22-Jährige vor Gericht.

    Es war die Nacht auf den 29. August 2015. Der Angeklagte hatte den Freund seiner Schwester unter einem Vorwand in sein Auto gelockt, dann ging die Fahrt zu einem einsamen Waldstück. Dort wurde das Opfer geschlagen, bedroht und sexuell erniedrigt.
    „Vergwaltigungs-Szene“ hat er gefilmt

    „Ich wollte ihm Schmerzen zufügen“, sagte der 22-Jährige zum Prozessauftakt vor dem Essener Schwurgericht. Einmal drohte er, seinem Opfer mit einer Spritze Urin zu injizieren, ein anderes Mal griff er zu einer Zange und einem Hammer. „Er sollte einfach nur Angst haben“, sagte der Angeklagte den Richtern. Die „Vergewaltigungs-Szene“ mit der Flasche wurde sogar gefilmt.

    Zur Begründung sagte der 22-Jährige: „Ich habe den Film gemacht, um ihn zu erniedrigen. Und damit er die Entjungferung meiner Schwester nicht weiter herumerzählt.“

    Dritte Generation in Deutschland lebender türkischstämmiger Muslime

    Er sei damals am Boden zerstört gewesen. „In unserem Kulturkreis gehört es sich außerehelicher Geschlechtsverkehr einfach nicht“, sagte er den Richtern.
    ➡ Der 22-Jährige gehört allerdings schon zur dritten Generation in Deutschland lebender türkischstämmiger Menschen.

    ➡ Sein Großvater war einst als Gastarbeiter eingereist. Seine Familie bezeichnete der Angeklagte zwar als gläubige Muslime, seine Schwester habe aber trotzdem nie ein Kopftuch getragen. „Sie war ganz normal gekleidet“, sagte er den Richtern. Der Prozess wird fortgesetzt. Mitangeklagt sind zwei Freunde, die damals mit dabei waren.

    Viele werden NIEMALS hier ankommen, auch in 100 Jahren nicht.

  70. Als neuen Außenstürmer wird Buntentrainer Chris Streich den afghanischen Schürzenjäger Abdul D. einsetzen. Sobald dieser seine Sozialstunden erfolgreich abgeleistet hat, soll er messerscharfe Flanken ins Mittelfeld vorlegen, wo sein Landsmann Hussein K. auf die Vorlagen lauert um sie in der Dreisam im Tor zu versenken. Auf der Wunschliste des neuen bunten Trainers steht auch der togolesische Abwehrspieler Yussif O, mit dessen Rückkehr aus dem italienischen Exil bereits in wenigen Tagen fest gerechnet wird. Den Rest des Kaders will Fußballlehrer Streich mit unbekleideten, minderjährigen Buben, aus Freiburger Kinderheimen besetzen.

  71. lorbas 15. Mai 2018 at 23:47
    _______

    Vergessen wurde, dass der Türke natürlich nicht allein war:

    „Mitangeklagt sind zwei Freunde, die damals mit dabei waren“.

  72. Wenn die 88%, die bei der Abstimmung der Welt für einen Ausschluss der beiden gestimmt haben sich keine Merchandising-Artikel kaufen würden und darüber hinaus auch noch den Fernseher bei Spielen dieser Bunttruppe auslassen, dann würde sich beim DFB vielleicht einiges tun wie z.B. den Merkel-Freund Löw und die beiden Erdogan-Kuffnucken in die Wüste zu schicken. Aber soweit wird es leider nicht kommen, weil unter den 88% sehr viele Wähler der Altparteien, ohne Eier in der Hose, sind. Echte Patrioten handeln aber genau so!

  73. Jogi Löw, das war doch derjenige, der sich vor laufenden Kameras in die Hose ans Gemächt gefasst und dann dran gerochen hat. Ich denke das sagt alles über diesen Menschen.
    Und die beiden anderen Herren sollten in der türkischen Nationalmannschaft spielen.

  74. Erschwerend kommt noch hinzu, das Özil und Gündogan einem führenden Antisemiten (Erdogan) ihren Respekt erwiesen haben.
    Antisemitismus ist ja strafbar, warum aber dürfen diese Antisemiten zur WM ?
    Na bei den Türken ist der Antisemitismus eben nicht strafbar.

  75. Hugonotte 16. Mai 2018 at 00:01

    So isses. DIE GLOTZE BLEIBT AUS ! Und so ein total überteuertes Shirt werde ich mir auch nicht kaufen, für den Preis kriegt man mindestens 3 Kästen Efes !

  76. In Köln hat man der Selbstverständlichkeit, dass da was Neues
    zu Deutschland gehört, nun endgültig Rechnung getragen.
    Nach aktiver Intervention Kardinal Woelkis wurde das seit Jahren
    leer stehende Gebäude neben dem Kölner Hauptbahnhof,
    das manchmal als Bootsschuppen missbraucht wurde,
    einer seit langem dringendST
    benötigten Funktion zugeführt – mit adäquatem Namen.

  77. Die bunte ex-^Deutsche (Nicht-mehr-National)mannschaft 2018/2019 nach dem Neustart und nach Debakel des Ausscheidens in der Vorrunde in Russland bei der WM Juni 2018:
    ===================================
    1 Cenk Tosun (neuerdings umgesattelt auf Torwart!)
    2 Ömer Toprak
    3 Jonathan Tahh
    4 Yunus Malli
    5 Tolga Cigerci
    6 Nuri Sahin
    7 Hamit Altintop
    8 Mesut Özil
    9 ?lkay Gündo?an
    10 Hakan Calhanoglu
    11 Kerem Demirbay
    ==================
    Auswechselspieler:
    12 Serdan Tascii
    13 Mehmet Ekicii
    14 Gökhan Töre
    15 Hakan Balta
    16 der andere Altintop ( Vorname fällt mir grad nich ein…)
    17 Antonio Rüdiger, damit e bissel Farb reinkommt.
    ========
    Tiem Coatsch:
    Jaschar „Nivea“ Lokman Loew

  78. wolaufensie 16. Mai 2018 at 00:11

    Das ist jetzt eine Steilvorlage für die Linksgrünroten, dessen sind Sie sich doch bewusst ? Die setzen das noch um, koste es was es wolle !

  79. Smile 16. Mai 2018 at 00:14

    Sie verwechseln da was. NICHT die Aufstellung der türkischen Nationalelf posten !

  80. Deshalb gucke ich keinen Sport. Überall nur Schiebung fürs Geschäft und voran der Fußball.
    Die dort gebräuchlichen Kopfbälle machen offensichtlich besonders blöd.

  81. „Die Mannschaft 2022“:

    Onukogu, Boateng, Baba, Balla, Häfele, Kirango, Özil, Bellarabi, Atta, Ramadan, Haxenhuber, Reserve: Bongo, Bango, Tengo, Dengo, Tango, Schmitz, El-Ali Wüppesahl, Machmud Fatwa, Tah, Too, Tattoo

    TrainerX*/_Innen: Conchita Wurscht & Olivia Jones

    „Integration durch Sport“

    Artikel aus der WAZ: http://www.derwesten.de/staedte/essen/uebergriffe-platzsturm-und-polizeieinsatz-in-kreisliga-c-id10638155.html

    Gewalt im Fußball
    Übergriffe, Platzsturm und Polizeieinsatz in Kreisliga C

    Das Kreisliga-C-Duell zwischen den Sportfreunden Katernberg II und Aufstiegsaspirant FC Stoppenberg II musste abgebrochen werden.

    Offenbar war es bereits in der ersten Hälfte zu einer Tätlichkeit durch einen Katernberger Spieler gegen einen Stoppenberger gekommen. Nach einer diskussionswürdigen Situation in der zweiten Hälfte sei die Situation – bei Stoppenberger Führung – eskaliert. Erneut soll ein Katernberger Spieler einen Gegner mit Schlägen traktiert haben.
    Auch noch, so wollen Zeugen beobachtet haben, als dieser bereits auf dem Boden lag.
    Außerdem seien geschätzte 40 Zuschauer auf den Platz gestürmt. Die Ordner und Schiedsrichter bekamen die Situation nicht in den Griff. Das Spiel musste abgebrochen werden. Auch die Polizei rückte an.

    Die Mannschaft der Sportfreunde Katernberg:

    Hüseyin Üstünsoy
    Müslüm Tas
    Mohamed Omeirat
    Karim Elmoussoui
    Ibrahim Omeirat
    Adil Begiraj
    Mümtaz Ziyansiz
    Tamer Kaz
    Medi El-Mouneim

    sowie auf der Ersatzbank

    Houssin Omeirat
    Abdessamad El Fikri
    Khalid Serhan
    Mustafa El Fikri

    und als Trainer

    Medi El-Mouneim

  82. Özil und Gündogan sind der ultimative Beweis dafür, dass Integration nicht funktionieren kann.
    Wir haben sie zu Multimillionären gemacht, sie haben es uns mit Undank gelohnt.

    Bei zukünftigen Integrationsdebatten bitte immer auf die abschreckenden Beispiele Özil und Gündogan verweisen. So gewinnt man jede Diskussion.

  83. D500 15. Mai 2018 at 23:54

    lorbas 15. Mai 2018 at 23:47
    _______

    Vergessen wurde, dass der Türke natürlich nicht allein war:

    „Mitangeklagt sind zwei Freunde, die damals mit dabei waren“.

    Da er so hervorragend integriert ist, wird er vermutlich nur freunde aus dem gleichen „Kulturkreis“ haben!?

  84. Ich habe mir gerade mal die FB.Seiten von Özil und Gündogan angeschaut bzw vor allem die Kommentare dort.

    Alles voller empörter Gutmenschen, die was von Menschenrechten und Diktatur faseln und dabei doch keinen der wesentlichen Punkte begriffen haben. Aber schon lustig, wenn ein Haufen Linksgrüner auf einmal betont, der dt. Präsident heiße gefälligst Steinmeier und nicht Erdogan. Ist halt mehr unfreiwillige Komik, aber nichtsdestotrotz.

    Allerdings tribt mich jetzt ein Gedanke um:

    Wenn die Bahnhofsklatscher als Patrioten genau so peinlich sind wie jetzt als Linksliberale, weiß ich nicht, ob ich die in unserem Lager will.

  85. Ich hoffe inständig das die sogenannte „Mannschaft“ frühst möglich ausscheidet. Am besten in der Gruppenphase. Und super wäre, wenn ein Eigentor von Özil den Ausschlag geben würde.

    Danach könnte dann endlich Jupp Heinkes den Türkenschleimer Löw beerben.

    Im übrigen habe ich heute meinen neuen Tischwimpel bestellt – und zwar mit der Russischen Flagge.

  86. BlogJohste 16. Mai 2018 at 01:06

    Das ist ja der Hammer!

    Unbedingt verbreiten. Hoffentlich kommt es dann irgendwann auch zur BILD……

  87. Hardliner 15. Mai 2018 at 22:14

    „Da lobe ich mir die Deutsche Handball-Nationalmannschaft. Habe auch in der Bundesliga dort nie einen Türken oder Araber gesehen, weil es dort freundschaftlich und fair immer eins auf die Fresse gibt. Das würden die nie aushalten ohne anschliessend eine Messerstecherei zu veranstalten. Auch ist die Nähe und der Kontakt untereinander und zu den Fans besser als von unserer „Die Mannschaft“. Sport hat auch etwas mit Intelligenz zu tun.“

    Da bin ich aber sowas von bei Ihnen.Der vernünftigste Text bislang.Danke!

  88. Fußball, ok. Die Instrumentalisierung des Fußballs, inszwischen sowas wie Tagesgeschäft.
    Die Spielfelder der einstmals großen Balltreter-Nation dürften sich allerdings mittlerweile drastisch gewandelt haben, allein deshalb schon weil der ganze Zirkus vorwiegend wenn nicht von ganzen, so doch mindestens von halben Auslands-‚Mannschaften‘ aufrecht erhalten wird. Es gab‘ mal eine Zeit in der ich noch zu begeistern war. Das ist aber eigenartigerweise stark zurückgegangen.
    https://youtu.be/wgLpJfIhnb4?t=3548
    (Ohne den Vorredner unterschlagen zu wollen, Kalbitz ist auch nicht von Pappe.)

  89. OEZ-Amoklauf: Der angebliche Nazi-Hintergrund löst sich in Luft auf:

    Neun Menschen starben
    ARD liegt brisante Info vor: Muss der OEZ-Amoklauf entscheidend neu bewertet werden?

    Das ARD-Magazin „Fakt“ hat brisante Informationen zum OEZ-Amoklauf in München enthüllt. Eventuell muss der Fall jetzt anders eingeordnet werden.

    München – Ein Online-Chatpartner des Münchner Attentäters vom Olympiaeinkaufs-Zentrum (OEZ) verübte im Dezember 2017 eine Bluttat mit drei Toten an der Aztec High School in den USA. Deutsche Behörden hatten ihn schon Monate zuvor im Umfeld des OEZ-Attentäters identifiziert. Sie gaben wichtige Informationen jedoch nicht an US-Behörden weiter. Das ergaben Recherchen des ARD-Magazins „FAKT“. (….)

    https://www.merkur.de/lokales/muenchen/stadt-muenchen/muenchen-oez-attentaeter-hatte-kontakt-zu-spaeterem-us-amoklaeufer-9871654.html?cmp=defrss

  90. Özil, hau endlich ab in Dein beschissenes Land und nimm Bierhoff, Yogi-Bär gleich mit!
    Der nicht singende Özil , jenseits von Anstands-Mundbewegungen darf jedoch niemals mehr in seiner Heimat spielen. Es gibt da so eine FIFA-Regelung. 1x spielen, immer an das Land gebunden. Experten wissen hier mehr…
    Es wird darauf politisch hingearbeitet, daß „Die Mannschaft“ verlieren soll im ungeliebten RUS :
    Den kaputten Neuer mitnehmen (ich bin kein Bayern Hasser aber das geht nicht), ter-Stegen ( voll o.k., den hätte ich auch mitgenommen) aber was soll der Freiburger Bub dort? Und warum kommt der Bayern-Torwart Ulreich nicht mit obwohl er 1x danebengegriffen hat?
    Özil = die weibliche Version von Dummja DDR2.
    l

  91. gonger 16. Mai 2018 at 01:40

    Die Leserkommentare dazu sind sehr informativ.

    Wenn der Kopf nicht völlig abgetrennt wurde und noch ein bißchen Rumpf hing, definieren der Innensenator und seine Staatsanwaltschaft das als „Stichverletzung am Hals“…. Wer anderes behauptet, verbreitet fake news……

  92. Ehrlich gesagt, ich verfolge das gar nicht mehr. Bei der letzten WM oder EM(?) sah ich mir die „französische“ Nationalmannschaft an. Lauter „Franzosen“.
    Mir ist diese „Mannschaft“ egal. Ich sehe mir das nicht an. Und ich gebe auch ganz sicher kein Geld für die aus.

  93. NieWieder 16. Mai 2018 at 01:48

    Ehrlich gesagt, ich verfolge das gar nicht mehr. Bei der letzten WM oder EM(?) sah ich mir die „französische“ Nationalmannschaft an. Lauter „Franzosen“.
    Mir ist diese „Mannschaft“ egal. Ich sehe mir das nicht an. Und ich gebe auch ganz sicher kein Geld für die aus.
    ————————————————————
    Als einziges Spiel der EM ’16 sah ich mir damals das Eröffnungsspiel Frankreich Afrikaauswahl:Rumänien an. Bei Rumänien spielten tatsächlich ausnahmslos Rumänen.

  94. Herr Putin wird für eine schöne WM sorgen und wir werden viele Neger und Muslime und muslimische Neger in den Mannschaften sehen. —
    Das ist wichtig , weil es das Vorurteil , man könne diese Gruppen zu nichts brauchen , widerlegt.

  95. johann 16. Mai 2018 at 01:49
    isschwör, hatte den Kommentar noch nicht gelesen, als ich den Druckknopf gedrückt hab‘.
    Wieder was aus der Rubrik, zwei Dumme, ein Gedanke.
    ;):)

  96. gonger 16. Mai 2018 at 01:22

    Das mit Ulreich finde ich echt mistig. Ich bin auch kein Bayern-Fan (wenn, dann SC Paderborn!^^), aber Ulreich hat eine echt gute Saison gespielt.

    Vor allem: Der ist jedes Mal da raus im Wissen, dass er „nur“ Platzhalter für den besten Torwart der Welt ist. Ganz ehrlich, so eine Arbeitseinstellung muss man erstmal haben. Ich finde den ganzen Sportzirkus auch irgendwo lächerlich vor allem ob der Gehälter, aber vor Ulreich habe ich Respekt.

    Und ich finde es schäbig, dass alle so über seinen Fehler gegen Madrid reden.

    Ist jetzt nur meine Meinung, aber der Rückpass – wenn man ihn so nennen kann – von Tolisso war die Katastrophe. Besser in den Lauf von Benzema hätte das der gegnerische Angriff auch nicht spielen können.

    https://www.youtube.com/watch?v=_NREfjGPY-s

    Insofern schade, sagt mal wieder was über D aus, was nicht so schön ist.

    Ich hätte lieber einen „patzenden“ Ulreich auf dem Platz als einen erfolgreichen Özil.

    Naja, was soll’s…

  97. bet-ei-geuze 16. Mai 2018 at 01:59

    na, ja, Wolfgang Ambros: Wir sind doch meist alle ü 50 oder knapp drunter? Da kennt man noch solche Sachen…….

  98. johann 16. Mai 2018 at 02:05

    bet-ei-geuze 16. Mai 2018 at 01:59

    na, ja, Wolfgang Ambros: Wir sind doch meist alle ü 50 und *knapp drunter? Da kennt man noch solche Sachen…….
    ________________________

    *Wie Bitte? :))

  99. Outshined 16. Mai 2018 at 01:00
    Wundert mich auch. Linke hier hassen doch nichts mehr als Deutsche. Da sollten sie sich doch freuen, wenn die lieber einen türkischen als einen deutschen Präsidenten haben.

  100. Weshalb kann der Deutsche niemals aus der Geschichte lernen?
    Ein Türke will und wird immer Türke bleiben und niemals Deutscher werden.
    Er ist zwar, da sie gewisse Vorteile beinhaltet, an der Plastik-Karte der BRD GmbH interessiert, mehr aber auch nicht.
    Diese „Mannschaft“ interessiert mich nicht im geringsten.
    Soll sie meinetwegen in der Vorrunde untergehen, denn es ist keine deutsche Nationalmannschaft, sondern eine Söldnertruppe der Firma BRD!

  101. Wenn ich nur an das Spiel RUS – Wales (0:3) bei der EM’16 denke. Marcel Reif, ‚Buschi‘.. und weiteres presstituiertes Kickergesocks. Über 90 min reines RUS -bashing live im verregneten ‚Europa‘-Park zu Rus(t). Vergeß‘ ich nie, aus welchem Grund auch immer. Daß darüber videomäßig nichts mehr im Netz zu finden ist außer dem Spiel selbst vielleicht, kann natürlich in der nicht ganz sachlichen Natur der Sache liegen?
    https://www.youtube.com/watch?v=_U__DsHlzhQ
    Und fast während der gesamten EM, natürlich nuuuu..uur russische Hooligans.
    https://www.youtube.com/watch?v=LUAsDzc0Xro

  102. @Johann 01:47:
    Der größte Zentralfriedhof ist immer noch Hamburg-Ohlsdorf !!! Wo sich U- und S-Bahn „küssen“. Nicht der „Wieaner“ oder der hässliche mit den Steinen in Paris.
    Ich komme ja beruflich und privat in der selbsternannten „Schönsten Stadt der Welt“ viel herum.
    Daß mit der „Schönsten Stadt der Welt“ stimmt ja auch zwischen Mai und Anfang Oktober.
    Urlaub mit dem HVV, dem ältesten „Dino“-Verkehrsverbund Deutschland seit 1965, der sogar recht gut funktioniert. Autofahren kann man vergessen.
    Der andere „Dino“, ist ja grade abgestiegen und – Tagesgespräch.
    Party (Hafengeburtstag uvm.) ohne Ende zwischen Mai und Anfang Oktober. Blöd ist nur der, der auf Malle Urlaub macht und kein Wasser hat…
    Meine Empfehlung :
    Im Winter immer Urlaub in S.O.-Asien machen (TH geht ja wieder) und das Lebensgefühl zwischen Elbe, Nordsee (auch Ostfriesland!!!) und Ostsee genießen. Auch McPomm (Darß, Fischland,Zingst) kann man 100% empfehlen. Auf den ostfriesischen Inseln muss man meiner Erfahrung nach immer 1 Jahr vorbuchen.

  103. Viper 16. Mai 2018 at 01:53
    … with fifty shades of black. Alles „Franzosen“.

  104. johann 16. Mai 2018 at 02:12
    Bin Berliner 16. Mai 2018 at 02:08

    Dann bist noch richtig jung? ?
    ————-
    .. endlich auch mal ein 17- jähriger auf PI

  105. Marcel Reif saß heute bei Lanz, machte die Raute und fand das Allerschlimmste an der Fußball-Kffncken-Affäre, dass Alice Weidel was dazu gesagt hat (sie war sogar in DDR1 – Nachrichten), also, dass die bösen Rrrrächten auf den Plan gerufen wurden. Das geht ja gar nicht.

  106. Warum kann der Deutsche niemals aus seiner Geschichte lernen?
    Seht Euch den Euro-Betrug an oder die gesamte mafiöse EU.
    Aus jedem Bündnis mit Italien sind wir als zweiter Sieger hervorgegangen und haben Menschen, Material, Land und viel Geld verloren.
    Inzwischen haben wir das Bündnis mit Griechenland, Spanien, Portugal und Frankreich völlig überdehnt und werden nach dessen Platzen dann als sechster Sieger und als gerupftes Huhn, der Lächerlichkeit preisgegeben, vom Platz gehen.
    Aber je früher das geschieht, desto besser für einen Neuanfang!

  107. gonger 16. Mai 2018 at 02:18

    Das mit den ostfriesischen Inseln kann ich bestätigen. Vor einigen Jahren hätte ich das für unglaublich gehalten: Selbst zur ungemütlichen Jahreszeit ist da oft volles Haus. So ganz kann ich das nicht verstehen. Regenverhangene November- oder Februartage können auch am Niederrhein oder im Münsterland gemütlich sein. Und man ist nicht auf einer Insel……

  108. Autodidakt 15. Mai 2018 at 21:57
    Die labern doch alle öffentlich komplett anders als sie privat reden. Für die gehört das zum Geschäft dazu: Vor der Kamera labern, was die politisch-korrekten Medien hören wollen – sonst gibt es Probleme.

  109. bet-ei-geuze 16. Mai 2018 at 02:21

    johann 16. Mai 2018 at 02:12
    Bin Berliner 16. Mai 2018 at 02:08

    Dann bist noch richtig jung? ?
    ————-
    *.. endlich auch mal ein 17- jähriger auf PI

    __________________________

    *Schade, knapp daneben! Mit der richtigen Antwort, hätte ich die Grenzen schließen lassen können!

    Tja nun….Pech gehabt! 😉

  110. gonger 16. Mai 2018 at 02:18

    Aber ein Zentralfriedhof in Wien ist einfach was anderes als in Hamburg. Die Kapuzinergruft gibt es auch nur in Wien. Wien ist einfach „gruftiger“.

  111. VivaEspaña 16. Mai 2018 at 02:22
    Reif, einer der Übelsten Sportsfreunde im Sportkommentatorten-Geschwader des ÖR.

  112. Viper 16. Mai 2018 at 01:53

    NieWieder 16. Mai 2018 at 01:48

    Ehrlich gesagt, ich verfolge das gar nicht mehr. Bei der letzten WM oder EM(?) sah ich mir die „französische“ Nationalmannschaft an. Lauter „Franzosen“.
    Mir ist diese „Mannschaft“ egal. Ich sehe mir das nicht an. Und ich gebe auch ganz sicher kein Geld für die aus.
    ————————————————————
    Als einziges Spiel der EM ’16 sah ich mir damals das Eröffnungsspiel Frankreich Afrikaauswahl:Rumänien an. Bei Rumänien spielten tatsächlich ausnahmslos Rumänen.
    ————————————————————————————————————————–
    Die Franzosen haben ihr Land schon lange verloren, da gibts nichts mehr zu reparieren.

  113. @Johann 02:18:
    gonger 16. Mai 2018 at 02:18

    Das mit den ostfriesischen Inseln kann ich bestätigen.

    Wangerooge mit der netten Inselbahn? Juist? Schri-Schra-Schrödis Borkum ohne Haare-Färben;-)
    Ich kenne mich aus;-)
    Norderney ? Da kann ich ja auch gleich mir die Autofahrer-Hölle von Sylt (NF) reinziehen.
    Amrum ist Klasse! 2 Stunden Fähre, Mittags nur 90 Minuten und der alte Amrum – Spruch gilt noch immer: „Um 18:00 sind alle Arschlöcher wech“ Kein Flugplatz so wie auf den ostfriesischen Inseln außer Baltrum.

  114. Das Treffen war 1992 mit gerade einmal 2000 Gleichgesinnten und acht Bands gestartet. Nach anfänglicher Skepsis hat es sich fest in der Szene etabliert. Auf die gestylten „Schwarzen“, die auch wieder Cafés und Straßen der Stadt bevölkern werden, haben sich die Leipziger Bürger, Händler und Tourismusmanager längst eingestellt. Nach Angaben der Veranstalter ist es europaweit die größte Veranstaltung der Art. – Quelle: https://www.mz-web.de/30177292 ©2018

    https://www.mz-web.de/leipzig/wave-gotik-treffen-2018-die–schwarzen-szene–erobert-zu-pfingsten-leipzig-30177292

  115. VivaEspaña 16. Mai 2018 at 02:37

    Ich war Mitte der 90er aus privaten Gründen immer zu Pfingsten in Leipzig. Da steckte dieses Gothik-Treffen noch in den Anfängen. Besonders schräg fand ich immer, wenn die jungen Leute bei größter Hitze in schwarz und mit dicker Schminke durch die Gegend liefen. Wenn ich jetzt sehe, was für ein mega event das geworden ist, mit dem ganzen Kommerz etc., bin ich ziemlich ratlos…….

  116. Bin Berliner 16. Mai 2018 at 02:28
    OMG… dann muß es sich bei ‚Bin Berliner‘ tatsächlich um eine Gottheit handeln, die die Hauptstadt befreien wird. Ich werfe mich vor Ehrfurcht vor das Brandenburger Tor.
    :))

  117. Aber ein Zentralfriedhof in Wien ist einfach was anderes als in Hamburg. Die Kapuzinergruft gibt es auch nur in Wien. Wien ist einfach „gruftiger“.
    ————
    Weil in HH die „Grufties“ selten geworden sind. Der Ohlsdorfer Friedhof mit den entspanntesten Buslinien des HVV (170/270) ist einfach der Beste.
    Es übernachten aber auch „Grufties“ in den – leider – verfallenden Mausoleen.
    Der HH-Ohlsdorf-Friedhof ist an sich abgeschlossen ab 21:00 mit dem Zaun. Aber die Türen de-facto sind auf! In der Nachbar-Region ‚Klein Borstel‘ ( der Stadtteil Klein Borstel ist wirklich klein) leben Muslime vs. den alteingesessenen Villen dort und die haben eine offene Tür zum Friedhofsbus 270 !!! und die alten Leute, die ihre Angehörigen besuchen, haben Angst !!!.

  118. johann 16. Mai 2018 at 02:43

    Das ist ja ein Witz, ich bin auch immer zu Pfingsten aus „privaten Gründen“ in Leipzig.
    (Dieses Jahr werde ich es nicht schaffen).
    Nein, das ist ein Riesenspektakel.
    Ich habe mich auch mit Gothics unterhalten.
    Die haben mich allerdings auch ratlos zurück gelassen.

    Ein weiteres hochinteressantes Phänomen sind auch Putins Nachtwölfe mit ihrem An-Führer, dem „Chirurgen“. Was die wohl zu unseren Fußballkffncken sagen würden?

    Motorradclub, mfG @ Viper:

    https://www.youtube.com/watch?v=9KK6ZOlTqTE

  119. @VivaEspaña 16. Mai 2018 at 02:22
    Wieso lebt Reif dann in der bösen Europa-feindlichen Schweiz mit den geschlossenen „Nazi-Grenzen“ und nicht im weltoffenen Deutschland ohne jede Grenzen? Fragen!

  120. bet-ei-geuze 16. Mai 2018 at 02:48

    Bin Berliner 16. Mai 2018 at 02:28
    OMG… dann muß es sich bei ‚Bin Berliner‘ tatsächlich um eine Gottheit handeln, die die Hauptstadt befreien wird. Ich werfe mich vor Ehrfurcht vor das Brandenburger Tor.
    :))

    ____________________________

    Besser nicht, sonst wirst Du noch angetanzt

    🙂

  121. NieWieder 16. Mai 2018 at 02:53

    @VivaEspaña 16. Mai 2018 at 02:22
    Wieso lebt Reif dann in der bösen Europa-feindlichen Schweiz mit den geschlossenen „Nazi-Grenzen“ und nicht im weltoffenen Deutschland ohne jede Grenzen? Fragen

    __________________________

    Weil er ein heuchlerischer Rautenträger ist!

  122. VivaEspaña 16. Mai 2018 at 02:51

    Zwischen Leipzig in den 90igern und heute hat sich Deutschland leider „verändert“, auch Leipzig. Ich war schon länger nicht mehr da.

  123. VivaEspaña 16. Mai 2018 at 02:51
    Ein weiteres hochinteressantes Phänomen sind auch Putins Nachtwölfe mit ihrem An-Führer, dem „Chirurgen“. Was die wohl zu unseren Fußballkffncken sagen würden?

    Motorradclub, mfG @ Viper:

    https://www.youtube.com/watch?v=9KK6ZOlTqTE
    —————————————————-
    Die halten sich noch an das ungeschriebene Biker-Gesetz: Keine Ausländer im Club.
    Wurde von unseren großen MC’s schon lange aufgegeben. Im Gegenteil, inzwischen gibt’s hier reine Muselmanen-Clubs. Früher absolutes No Go.

  124. Bin Berliner 16. Mai 2018 at 03:02

    NieWieder 16. Mai 2018 at 02:53

    @VivaEspaña 16. Mai 2018 at 02:22
    Wieso lebt Reif dann in der bösen Europa-feindlichen Schweiz mit den geschlossenen „Nazi-Grenzen“ und nicht im weltoffenen Deutschland ohne jede Grenzen? Fragen
    __________________________

    Weil er ein heuchlerischer Rautenträger ist!

    Einmal deswegen und zweitens aus demselben Grund, aus dem die Grünen (siehe Barbie) ihre Kinder in Privatschulen schicken.

    Wasser predigen und Wein saufen.

    PS Das mit dem „Unmut“ gestern war sehr gut und treffend beobachtet. Der Unmut richtete sich aber gegen jemand anders….. Die Person hole ich mir noch. :mrgreen:

  125. johann 16. Mai 2018 at 03:05

    Ja, sehr gruselige Veränderung. Ich habe es über die letzten Jahre, also konkret fulminant nach Merkills Einladung, beobachtet. Erschreckend. Auch das ein Grund, nicht mehr hinzufahren.

  126. VivaEspaña 16. Mai 2018 at 03:06

    Bin Berliner 16. Mai 2018 at 03:02

    NieWieder 16. Mai 2018 at 02:53

    @VivaEspaña 16. Mai 2018 at 02:22
    Wieso lebt Reif dann in der bösen Europa-feindlichen Schweiz mit den geschlossenen „Nazi-Grenzen“ und nicht im weltoffenen Deutschland ohne jede Grenzen? Fragen
    __________________________

    Weil er ein heuchlerischer Rautenträger ist!

    Einmal deswegen und zweitens aus demselben Grund, aus dem die Grünen (siehe Barbie) ihre Kinder in Privatschulen schicken.

    Wasser predigen und Wein saufen.

    PS Das mit dem „Unmut“ gestern war sehr gut und treffend beobachtet. Der Unmut richtete sich aber gegen jemand anders….. Die Person hole ich mir noch.
    ____________________________

    Wenn Du da Hilfe brauchst, ich gehe da gerne zur Hand.. 🙂

  127. „Das Herabsinken der großen Masse unter das Maß einer gewissen Subsistenzweise [Existenzminimum], die sich von selbst als die für ein Mitglied der Gesellschaft notwendige reguliert, – und damit zum Verluste des Gefühls des Rechts, der Rechtlichkeit, der Ehre, durch eigene Tätigkeit und Arbeit zu bestehen, – bringt die Erzeugung des Pöbels hervor, die hinwiederum zugleich die größere Leichtigkeit, unverhältnismäßige Reichtümer in wenige Hände zu konzentrieren, mit sich führt.“
    Georg Wilhelm Friedrich Hegel

  128. „Suche dir Gut und Ehre nicht durch Trug und Gewalttätigkeit, sondern durch Arbeitsamkeit und Klugheit zu erwerben.“
    Friedrich Hölderlin

  129. Wenn es einen Meistertitel in Sachen Dummheit und Selbstverachtung gäbe,wäre „das Land“(früher mal „Deutschland“ genannt) zusammen mit Schweden und Frankreich ganz oben auf der Liste. Herr,wirf Verstand runter!Und lass es endlich mal die richtigen treffen!

  130. Neues aus dem DITIBTruthahnland Turkey…..

    Türkischer Fußballpräsident kritisiert DFB wegen Özil und Gündogan !

    „ANKARA. Der Präsident des türkischen Fußballverbands, Yildirim Demirören, hat die Rüge des DFB gegen Mesut Özil und Ilkay Gündogan scharf kritisiert. Die „diffamierenden Aussagen“ von DFB-Chef Reinhard Grindel habe er mit tiefer Bestürzung zur Kenntnis genommen, sagte Demirören laut der Nachrichtenagentur dpa.

    „Die Ansichten des DFB-Vorsitzenden sind in keinster Weise hinzunehmen“, fügte er hinzu. Er warf dem DFB vor, „den Fußball in die Politik hineinzuziehen“. Grindel hatte am Montag die beiden Spieler für ihren Fototermin mit dem türkischen Präsidenten Erdogan kritisiert.

    „Mit großem Respekt für meinen Präsidenten“

    „Der Fußball und der DFB stehen für Werte, die von Herrn Erdogan nicht hinreichend beachtet werden“, schrieb Grindel auf Twitter. Deshalb sei es „nicht gut, daß sich unsere Nationalspieler für seine Wahlkampfmanöver mißbrauchen lassen“. Der Integrationsarbeit des DFB hätten die beiden Spieler damit keinen Gefallen getan….“

    https://jungefreiheit.de/kultur/2018/tuerkischer-fussballpraesident-kritisiert-dfb-wegen-oezil-und-guendogan/

    Tja lieber DhimmiForBanging(DFB), wer sich so tief bückt bekommt leichter einen auf den Nacken !

    Enteiertes, ehrloses Gewürm, Schande, Schande, Schande !!!!!!!

  131. Diese beiden Türken sind beredtes Zeugnis einer widersinnigen und ausufernden Einbürgerung in die deutsche Gesellschaft, der gescheiterten Integration, der ausufernden Vergabe der doppelten Staatsbürgerschaft und des Unwillens, deutsche Tugenden, deutsche Traditionen und Ideale zu verinnerlichen. Dieser Özil spielt doch nur für eine imaginäre „Gottheit“, für sein Konto (was man noch verstehen kann) aber nie für Einigkeit und Recht und Freiheit und schon gar nicht für das deutsche Vaterland. Und wie lallte die KGE: Das breichert uns! Uns?
    Aber Fußball wird halbwegs ehrlich nur in den unteren Spielklassen gespielt oder bei den Kindern der E-, F- und G-Klasse. Und selbst dort sind die Eltern bereits als Selbstdarsteller zu Gange und fordern Prämien, Verträge. Kein Wunder bei all den „Vorbildern“! WM in Rußland? Geschenkt!!!!

  132. Früher hätte ich auf ein gutes Abschneiden der deutschen Nationalmannschaft bei einer WM oder EM gehofft. Soweit mir bekannt ist, existiert sie nicht mehr.
    Das Abschneiden der „Die Mannschaft“ geht mir so ziemlich am Allerwertesten vorbei.

  133. Es ist eine Ehre und ein Privilig für die deutsche Nationalmannschaft zu spielen. Wenn sich jedoch Özil und Gündogan nicht mit Deutschland identifizieren und stattdessen den türkische Despoten Sultan Erdogan im Wahlkampf unterstützen, sollte man ihnen diese Privileg entziehen. Integration sieht anders aus.

    Jogi Löw sollte diese beiden Spieler nicht bei der FIFA bis spätestens zum 04. Juni zur Fußball-WM in Rußland akredittieren und stattdessen Mario Götze oder Franz Beckenbauer oder Paul Breitner oder Pierre Littbarski wieder reanimieren und aufstellen.

  134. Moin. Ich kenne fast alle Stadien in Deutschland und in Südeuropa (zumindest die vermeintlich wichtigsten). Viele Spiele besucht (darunter das Wm Finale 1990 in Rom. 2006 bis zum Halbfinale die Spiele live im Stadion verfolgt.
    Viele Jahre Dauerkartenbesitzer in Frankfurt.

    Kaum zu glauben aber wahr; dieser Bezahlfussball von Dschungelmamnschaften interessiert mich nicht mehr. Wie diese linksversifften Verantwortlichen des DFB denken, haben sie in diesen Tagen eindrucksvoll für jeden sichtbar gezeigt.

    Wer identifiziert sich denn als „Fan“ oder Zuschauer noch mit dieser Multi/Kultitruppe bzw. den Millionarios?

    Mir ist es inzwischen völlig schnuppe wer da gegen wen spielt. Die spielen auch ohne mich!

    Wenn ich mir die Aufstellungen der Bundesligamannschaften anschaue, dann zolle ich Respekt den Moderatoren, die die unaussprechlichen Namen doch halbwegs fehlerfrei aussprechen können.
    Auf den Spielfeldern ist es jedenfalls ziemlich bunt geworden.

    Mir ein Rätsel weshalb noch immer die Stadien sehr gut besucht sind – Ja fast ausverkauft an den Wochenenden!

    Soll gucken wer will, ob im Stadion oder vorm TV. Ich nicht mehr. Und mir ist es auch völlig egal wie die Multi/Kulti Löw Weichgespült Truppe in Russland abschneidet!

  135. Schürrle, Höwedes, Goretzka, Götze sind einfach zu deutsch und gehören nicht in den Kader. Wäre zu rassistisch und rechtspopulitisch.

    Tja, mich haben sie verloren. Sollen die Stadien doch zukünftig einfach leer bleiben. Ach ja, sind sie ja bereits – zumindest bei Freundschaftsspielen (und die Verantwortlichen wundern sich)!

  136. Wenn ich diese Typen mit zusammengekniffenen Lippen bei Deutschlandlied sehe, schalte ich eh ab. Die WM werde ich nicht mehr gucken.

  137. Ich werde mir kein einziges Spiel „der Mannschaft“ anschauen.
    Und die „deutsche Nationalmannschaft“ gibt es ja wohl nicht mehr.

  138. Ich warte schon seit Jahren darauf, daß die deutschen Fußball-Schlafmichel endlich aufwachen, und es sich in den Stadien etwas tut!

  139. OT

    „Siggi-`Das Pack´“ fällt nach seinem Kabinettsrausschmiß und dem Dahinsiechen der SPD weich ….

    .
    „Siemens verhilft Sigmar Gabriel zu zweiter Karriere

    Siemens verhilft dem ehemaligen Vizekanzler Sigmar Gabriel zum Einstieg in eine neue Karriere nach der Politik. Der Technologiekonzern nominierte den langjährigen SPD-Vorsitzenden als Verwaltungsrat für die geplante Zug-Allianz mit dem französischen Konzern Alstom……“

    http://www.manager-magazin.de/unternehmen/industrie/sigmar-gabriel-soll-verwaltungsrat-von-siemens-alstom-werden-a-1207963.html

  140. Die Sorge der bayerischen Opposition – von fast lauter Blondinen wie die stotternde K. Schulz geführt – um die Bürgerrechten von islamischen Gefährder war wieder rührend. Erst nach dritter Lesung konnte das PAG verabschiedet werden. Sonderlinge wie David S. und Anus Amri lassen sich nunmehr bei drohender Gefahr einfacher und schneller von der Polizei überwachen. Eine Polizei die ohnehin bei allem was sie macht auf dem Schwarzen Peter von Politikern wie Claudia Stamm & Roth sitzen bleibt. Es wird fast wöchentlich Europaweit von Mohammedanern – wie unlängst wieder in Paris und ´s-Gravenhage – gemessert. Dass gegen das PAG Leute auf die Strasse gingen zeigt lediglich wie effektiv die Verniedlichung der mohammedanischen Gefahr durch die Lügenmedien inzwischen geworden ist. Bis sie selber Opfer von „psychisch gestörten Männern“ werden, dann hat ja der von ihnen sabotierte Staat versagt. http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/csu-verschaerft-bayerisches-polizeirecht-15592210.html

  141. Marie-Belen 16. Mai 2018 at 07:13
    Ich warte schon seit Jahren darauf, daß die deutschen Fußball-Schlafmichel endlich aufwachen, und es sich in den Stadien etwas tut!
    ——–
    Wenn Ösil schlecht spielt, dann war es das für ihn.

    Beim nächsten Siel der Nationalmannschaft in Deutschland wird der für jede schlechte Aktion ausgepfiffen. Da bin ich mal auf seine Reaktion gespannt.

    Ansonsten kann ich ihm nur den Tipp geben, bei der Nationalhymne ab jetzt jedes Mal mitzusingen.

    Sonst wird sein Trikot nur noch gekauft werden, um es öffentlich zu verbrennen – oder ist das rassistisch? Wenn ja, dann ich auch jeder, der nicht mitsingt, ein Rassist.

  142. Bierhoff war es doch auch, der die „Mannschaft“ erfunden hat. Und wenn nicht, hatte er zumindest tief die Finger mit drin.

    Irgendwann hat keiner mehr Lust, überhaupt noch Länderspiele anzugucken. Schließlich weiß man nicht so genau, wer da eigentlich gegen wen spielt. Alles eine große Mische. Von daher: zunehmend uninteressant.

  143. 1) Die beiden können gut finden, wen sie wollen. Aber ich darf das auch scheiße finden. Das nennt man Meinungsfreiheit.
    2) Die Empörung der Medien ist lächerlich, es ist seit Jahrzehnten bekannt, daß der große Führer eine riesige Fangemeinde in Buntland hat.
    3) Wir, die Hasser, die Hetzer, die Ewiggestrigen, werden in unseren „Vorurteilen“ bestätigt: Ein Türke bleibt im Regelfall ein Türke, auch wenn er einen deutschen Paß besitzt; einzelfällige Ausnahmen natürlich ausgenommen, lieber Akif.
    Ehrlich gesagt, finde ich das prinzipiell auch gar nicht so schlimm, meine kroatischen Freunde haben hier 50 Jahre gelebt haben, (ohne deutschen Paß) und fühlen sich als Kroaten. Hab ich keine Probleme mit, würde mir in andersrum wahrscheinlich genauso gehen.
    4) Das Problem ist die Unfähigkeit der Multikulti Prediger, diese Tatsachen zu akzeptieren und weiterhin von einer buntgemischten Traumwelt zu faseln, wo sich alle liebhaben und es keine Nationen oder Geschlechter mehr gibt. Funktioniert zwar nicht, aber dank kognitiver Dissonanz, macht das denen nix.

  144. Wo liegt das Problem im Multikulti-Land Bundesrepublik, wenn 2 Fußballspieler zusammen mit einem Staatspräsidenten abgelichtet werden, der z.Zt. aufgrund eines Putscherlebnisses in seinem Land ein etwas „gedehntes“ Verhältnis zum Rechtsstaat hat und „aufräumen“ muss ? Was wird sein, wenn ausgerechnet diese 2 Fußballspieler im WM-Finale die erlösenden Siegtreffer im Tor unterbringen und der WM-Pokal frei zum Zugriff auf dem Tisch steht ? Werden die Fans dann sagen : „Wir wollen den Pott nicht, weil die Beiden sich zur Türkei, zu Herrn Erdogan, bekannt haben“. Sicherlich nicht ! Die Fans wollen den Pott; selbst wenn der Teufel persönlich die entscheidenden Tore geschossen hat !
    Fazit : Schwamm drüber ! Wir brauchen Tore für Deutschland —— egal wer sie schießt !
    Im übrigen sagte mal ein Fussball-Trainer zum Problem : „Wir haben wegen der demographischen Verhältnisse in D einen Mangel an geeigneten Nachwuchs, ein Qualitätsproblem. Die machen vorm Tor viel Petting und schaffen es nicht mehr, ihn auch mal rein zu tun“ das haben viele Ausländer besser drauf“——Merke : Nur wenn man „rein tut“ kann man Weltmeister werden und dat „rein tun“ haben de Türken nun mal besser drauf als die Deutschen und deshalb im Fussball keine Qualitätsprobleme !

  145. Es ist tatsächlich so, wie oben beschrieben! Wenn gleich mehrere „Soldaten eines Despoten wie Hitler“ in der
    deutschen Nationalmannschaft spielen, ist die rote Linie überschritten! Ca. 90% aller Deutschen sind derselben Meinung!!! Löw uns die komplette Sache verlieren sehr an Wertschätzung. Vielleicht haben die 2 „Spione“ auch noch den Koran in Miniform um den Hals, wie andere Türken. Man stelle sich vor ein Türke in der Mannschaft von Brasilien oder Russland. Das wäre ein Volksaufstand. Aber hier ist alles negativ anders!

  146. Beinahe nicht ganz am Thema vorbei.
    (Eigentlich wollte ich mir (bei obigem Bild zum Artikel) den Text ersparen,
    aber Wolfgang Hübner ist lesenswert, finde ich.

    https://www.google.com/search?q=merkel+gauck,+fu%C3%9Fball&client=firefox-b-ab&tbm=isch&tbo=u&source=univ&sa=X&ved=0ahUKEwi88cb8w4nbAhUD3aQKHY7YDzYQsAQILQ&biw=1024&bih=549&dpr=1.25

    Zum Wühlerstimmenfang bedarf es einer horde nützlicher Deppen,
    die ein Ventil benötigen, um Frust abzulassen.
    Dem kam an von vielen Seiten entgegen, mehr noch, man nutzt(e) es aus, orientierte danach sein Geschäftsmodell. E bissl Randale, Züge auseiander nehmen, Vandalismus, Schlägereien,
    Herz, was willst du mehr?

    „Brot und Spiele“
    Randaaaaale!

    Indes:
    Mad Mama meidet seit geraumer Zeit derartige öffentliche Aauftritte.
    „Merkel muss weg!“, „Hau ab!“-Chöre wären der Super-Gau.

  147. Marie-Belen 16. Mai 2018 at 07:21
    OT
    „Siggi-`Das Pack´“ fällt nach seinem Kabinettsrausschmiß und dem Dahinsiechen der SPD weich ….

    Der Siggi hat Deutsch studiert und soll nach neunerlei Handwerk und achtzehnerlei Unglück in der Politik jetzt Siemens-Alstom zum Erfolg führen? Reicht das Tandem von Bilfinger und Roland Koch nicht aus?. Aus der TGV wird bald einen gewöhnlichen D-Zug.

  148. Lesenswert!

    .
    „Aus dem Spiel so oder so
    Özil, Gündogan und Erdogan: DFB muss Doppelpassspiel jetzt beenden

    Selbstverständlich ist der erfolgreiche deutsche Fußball mit schwarzrotgoldenem Fahnenmeer auch nationale Folklore, aber dieses Fröhlichkeit zu missdeuten als Beliebigkeit, geht schief, wie die beiden kickenden Erdogan-Fans nun unter Beweis gestellt haben.

    Für die fotografische Solidaritätsadresse der beiden deutsch-türkischen Spieler der Deutschen Fußballnationalmannschaft an Erdo?an kann es nur zwei Erklärungen geben: Entweder Mesut Özil und ?lkay Gündo?an sind entsetzlich dämlich oder sie haben beim Fototermin in London mit Vorsatz Wahlkampfhilfe für den türkischen Präsidenten geleistet. Um niemanden zu beleidigen, gehen wir von letzterem aus. Von einem misslungenen Versuch, einmal zu schauen, wie weit man gehen darf mit diesen Deutschen……

    Mesut Özil und ?lkay Gündo?an haben in der Deutschen Nationalmannschaft nichts mehr verloren. Sie haben sich mit ihrem Erdogan-Auftritt deutlich ins Abseits gestellt. Dass Özil öffentlich bekundete, während der Hymne lieber zu seinem Gott zu beten, ist da nur noch eine Randnotiz. Diese noch unter Beckenbauer als Pflichtveranstaltung verstandene Sangeseinlage mit Freiheitsbezug war für Joachim „Jogi“ Löw nur noch die Freiheit, nicht singen zu müssen – seine Spieler würden sich „total mit der Nationalmannschaft und Deutschland“ identifizieren.“

    https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/alexander-wallasch-heute/oezil-guendogan-und-erdogan-dfb-muss-doppelpassspiel-jetzt-beenden/

  149. Die ‚Mannschaft“ spielt für das „Land“.
    Deutsch, ist an beiden so gut wie gar nichts mehr.

  150. Noch einmal zum Mitlesen

    Beinahe nicht ganz am Thema vorbei.
    (Eigentlich wollte ich mir (bei obigem Bild zum Artikel) den Text ersparen,
    aber Wolfgang Hübner ist lesenswert, finde ich.

    https://www.google.com/search?q=merkel+gauck,+fu%C3%9Fball&client=firefox-b-ab&tbm=isch&tbo=u&source=univ&sa=X&ved=0ahUKEwi88cb8w4nbAhUD3aQKHY7YDzYQsAQILQ&biw=1024&bih=549&dpr=1.25

    Zum Wählerstimmenfang bedarf es einer Horde nützlicher Deppen,
    die ein Ventil benötigen, um Frust abzulassen.
    Dem kam an von vielen Seiten entgegen, mehr noch, man nutzt(e) es aus, orientierte danach sein Geschäftsmodell.
    Und für die „Fans“: (Gehört nicht zum Geschäftsmodell)
    E bissl Randale, Züge auseiander nehmen, Vandalismus, Schlägereien,
    Herz, was willst du mehr?

    „Brot und Spiele“
    Randaaaaale!

    Indes:
    Mad Mama meidet seit geraumer Zeit derartige öffentliche Aauftritte.
    „Merkel muss weg!“, „Hau ab!“-Chöre wären der Super-Gau.

  151. Liebe Patrioten, ihr identifiziert euch doch wohl nicht wirklich mit dieser Art von Veranstaltung oder? Für mich steht Sport vor allem für Korruption, Doping, Betrug, Abzocke, Propaganda und Beschäftigung der total verblödeten Menschenmassen. Also ne…das geht gar nicht… 🙂

  152. Von welchen „deutschen“ Werten spricht Herr Strunz in seinem populistischen Kommentar? Dieses völlig brachliegende Land, dass sich „BRD“ schimpft, hat so gut wie keine deutschen Wertvorstellungen mehr.. Strunz heuchelt und spielt sich gewohnt mal wieder als der Versteher und Vertreter des „einfachen“ Volkes auf. Khedira und Boateng singen die Deutsche Nationalhymne erst, seitdem sie als Kapitän aufgelaufen sind und dazu in mehreren Gesprächen „überzeugt“ werden mussten. Kann man auch daran erkennen, dass es eher halbherzig aussieht. Podolski hat auch nie mitgesungen. Der fühlte sich auch eher als Kölner, dann als Pole und dann erst als Deutscher. Hat er selbst mal zugegeben. Aber dieses Mitsingen der Hymne ist mir eh zu erzwungen und zudem egal. Früher (70er, 80er) sangen sie auch nicht, standen z.T. ehrfurchtsvoll, kaugummikauend oder auch unbeteiligt da.

    Man sollte es in aller Deutlichkeit sagen: Özil, Gündogan, Can, Sane, Boateng, Khedira, Rüdiger haben sich für den DFB entschieden, weil es für ihre sportliche Karriere hilfreicher war und somit auch ein lukrativeres finanzielles zweite Standbein bedeutet. Türkei, Senegal, Tunesien, Sierra Leone wäre sportlich und finanziell unattraktiv gewesen. Sie verkörpern halt die Bunte Republik Deutschland. Und das repräsentieren sie hervorragend. Ein Land, das schon seit Jahrzehnten angloamerikanisch/orientalisch geprägt wird, darf sich dann auch nicht mehr wundern…

  153. Die sollen machen was sie wollen.

    Meine „Mannschaft“ ist das nicht und ich gebe keinen Pfennig für diesen Brot-und-Spiele-Unfug aus.

    Der System-Quatsch zur Ruhigstellung der Massen und zur Ablenkung von wichtigen politischen Fragen interessiert mich nicht die Bohne.

  154. @Novaris
    „und dat „rein tun“ haben de Türken nun mal besser drauf als die Deutschen und deshalb im Fussball keine Qualitätsprobleme !“

    Wo haben Sie denn diese abstruse Idee her??? – Und übrigens geht Ihr Beitrag – mit Verlaub – ein wenig am Thema vorbei!

  155. WOLFGANG HÜBNER hat wieder einmal recht!

    Özil und G(r)ündogan haben nur deutlich gemacht, wem ihre Loyalität als „Doppelpass-Deutsche“ in Wirklichkeit gehört!

    Ganz genauso wie die Masse der „Deutschtürken“, die „zuhause“ für Diktatur und Ausnahmezustand votier(t)en.
    Im Grunde kann das allenfalls linksgrüne Lutscher in ihrer wahrhaft grenzenlosen Naivität verwundern. Die Verantwortlichen des linksgedrehten Mainstreams freilich sind nicht naiv, sondern betreiben die feindliche Übernahme UNSERES Landes mit Verve.

    Deswegen machte ein Gruselkabinett Merkill unter Einschluss der CSU auch eine Türkin wie Özoguz zur „Integrationsbeauftragten“ im Ministerrang. Diese bestritt eine „deutsche Kultur“ ebenso, wie sie uns die „kültürülle Bereicherung“ mit inzestuösen und perversen Zwangs-, Viel- und Kinderehen verordnete – gelegentliche Ehrenmorde inklusive!
    Auch das ist nur zu konsequent, denn sie postuliert auch, dass „wir“ unsere gesellschaftlichen Grundlagen, d. h. eine sich Jahrhunderten der Aufklärung und Emanzipation verdankende bürgerliche Gesellschaft mit ihrer Arbeitsteilung und Leistungsorientierung, aber auch ihren solidargemeinschaftlichen Prinzipien „täglich neu aushandeln müssen“ – mit kulturfremden „Zuwanderern“, die unser Land ganz in dschihadistischer Tradition als Beute und seine Bürger als Opfer auffassen!

    Die Verantwortlichen dafür, in einer ähnlich selbstgefälligen Illusion wie die Nomenklaturen des inzwischen „vom Winde verwehten“ Ostblocks, „niemals“nie zur Verantwortung gezogen zu werden, verfolgen kaum verhohlen dieselben gesellschaftszerstörerischen, kulturrevolutionären Absichten wie die gerade wieder gefeierten „68er“ mit SDS, RAF, K-Gruppen und ihrem Entrismus in liberale und sozialdemokratische Institutionen, wobei viele ungebrochene Biographien aufweisen.

    Was mit einer industrie- und bürgerfeindlichen „Verkehrspolitik“, mit Öko- und Energieplanwirtschaft, Gendermainstreaming als Karikatur auf marxistische „Umwelt-Theorien“ und „Integration“ in die EUdSSR mit einer ungezügelten Euro-Produktion betrieben wird, soll durch die Flutung mit muslimischen Problem“zuwanderern“, die seit Jahren auch noch „eingebürgert“ werden – großenteils mit eben den berüchtigten doppelten Staatsbürgerschaften – irreversibel und nachhaltig „untermauert“ werden.
    Wer diesen Tatbestand als Umvolkung beschreibt, wird kurzerhand zum „Nazi“ erklärt, dabei geht es aber genau darum, um Umvolkung.

    Die „bürgerlichen Politiker“ und „Wirtschaftsinteressen“ verfolgen dabei das Ziel, den Citoyen in ein seelen- und hirnloses „Verbraucherkollektiv“, das auch mit einkalkulierten kulturfremden Verbrechern „bereichert“ wird, zu „transformieren“.

    Die Parteien des Linkskartells versprechen sich ganz offen „neue Mehrheiten“, nachdem ihnen die „Arbeiterklasse“ bzw. „die Arbeitnehmer“ in Massen von der Fahne gegangen sind. Außerdem benötigen sie für die von ihnen dominierte Sozial- und Migrationsindustrie einen (a)sozialen Bodensatz, der ständig mit eingeschlepptem Nachschub vergrößert wird, was z. B. „Armuts-„, „Migrations-“ und „Randgruppenforscher“ generiert, die öffentlich alimentiert ihren ideologischen Quark verbreiten.

    Man sollte sich auch nicht über die autoritären Strukturen der meisten muslimischen Familienbande(n) täuschen lassen. Damit votieren sie hierzulande zumeist im Sinne linker Parteien, natürlich nicht, weil sie für „gleiche Rechte für Transsexuelle“ eintreten oder für weil sie gegen das „Wald- oder Walsterben“ sind, sondern weil sie wissen, wer unter dem Schlagwort „multikulturelle Gesellschaft“ ihre Interessen vertritt.
    Das neo-totalitäre und kollektivistische Nivellierungsprojekt wird gegen die autochthone Mehrheitsgesellschaft kaum weniger autoritär und undemokratisch umgesetzt, als auch ein Erdogan agiert.

    In ihrem Kollektivismus und Totalitarismus treffen sich nämlich westliche Linke durchaus mit den Anhängern und Verbreitern des ISlamischen Faschismus: Beispielsweise begannen Erdogans führende AKP-Funktionäre „bei uns“ ihre „Politikerkarrieren“ in SPD und bei den Grünen, was kaum verwunderlich ist!

    Kaum besser sind die Linken aus diversen nah- und mittelöstlichen Ländern. Nachdem sie dort gescheitert sind und vom ISlam/ismus „politisch“ beerbt wurden, legen sie uns in Deutschland und anderen westeuropäischen Ländern dieselbe „Entwicklung“ nahe, wofür ein Deniz Yücel zum „deutschen Patrioten“ gekürt wird (ganz autoritär und von oben, versteht sich).

    Dem gemeinsamen „Kampf gegen Rechts“, der quasi im Staatsauftrag betrieben wird, und der sich gegen eine unbotmäßige Mehrheitsbevölkerung richtet, tun die perversen multikulturellen Bündnisse keinen Abbruch.
    So postuliert ein linksgrüner Wirrkopf, nämlich Heribert Prantl, in seiner Alpen-Prawda, der „Süddeutschen Zeitung“, dass auch der „Salafismus zu Deutschland gehört“. Genauso wie Özoguz & Özil, „zurückkehrende IS-Kämpfer“, AKP-Banden und Hamas-Anhänger, die auf unseren Straßen „Tod den Juden“ und „Tod Israel“ skandieren – oder Deniz Yücel eben.

    Die sechs Millionen AfD-Wähler dagegen würden Prantl und Co. am liebsten „ausbürgern“ – wenn sie könnten!

    Aber die sechs Millionen AfD-Wähler – inzwischen könnten es sieben oder acht Millionen sein – können die Fußballweltmeisterschaft da lassen, wo der Pfeffer wächst.
    Der „D“FB mit seinem „Kampf gegen Rechts“ soll sich seine Anhänger suchen, wo er will; am besten in der Türkei!?

  156. Laut Radio-Wien wurde die 7-jährige nicht erstochen, sondern fast der Kopf abgetrennt. Der 16-jährige Täter ist laut Psychiaterin schwer gestört. Das erinnert mich doch an was.

  157. Der Neger-to-go Yussif O. wurde mit dem Flug AZ 413 mir Personenschutz aus 2 Bundespolizisten nach Italien abgeschoben.
    „Es gab keine Probleme, er hat sich nicht gewehrt“, sagte Gräfin Anne von Moltke, Referentin der CARITAS-ABSCHIEBEBEOBACHTUNG am Flughafen Frankfurt. Baden-Württembergs Innenminister Thomas Strobl (CDU) feierte den Vollzug von O.s Abschiebung. Wieder ein Pyrrhussieg des Rechtsstaats. Nach der wievielten Abschiebung ist der Staat bankrott? Die Neger werden uns huminitär-korrekt in die Knie zwingen.

  158. Soeben der linke Dumpflandfunk im Interview mit Widman-Mauz: man möchte den Auftritt der beiden Idioten entschuldigen und fragte die Ministerin, ob man denn alle Verbindungen der Einwanderer zur Heimat kappen möchte. Und was gewesen wäre, wenn zwei Mannschafts-Amerikaner mit Trump einen Gruß in die Welt geschickt hätten. Man wird verrückt, wenn man diesen Leuten zuhört.

  159. Deutschland ist bei der WM schon lange nicht mehr vertreten.
    Daher heißt es auch nur noch „Die Mannschaft“.
    Für „Geldgier“ gibts leider noch keine Hymne, da würden sonst alle Spieler mit Inbrunst mitsingen.

  160. @Novaris

    Die gleiche Argumentation hört man in Frankreich, wenn man den exorbitant hohen Anteil von Schwarzen in fast allen Fußballmannschaften anspricht. Das wären nun mal die besten Spieler. Mein Gegenargument: Wer waren die Welt- und Europameister der letzten Jahre und Jahrzehnte? Spanien, Italien, Portugal, Deutschland, Griechenland (gut, Brasilien ist die Ausnahme, die die Regel bestätigt) …. Auf wie viele Schwarze kommen Sie da insgesamt? Und bei Real sowie Atletico Madrid, die beide in Finals stehen, sehe ich auch nicht viele Neger!

  161. Emre Can sagte ab, wird der jetzt von Erdowahns Schlägern verfolgt und soll verunstaltet werden?
    Da soll mir noch einer von den Özils und Gündos erzählen, das war ein Akt der Höflichkeit.
    Das kam von Herzen und war genau so gemeint wie es von denen durchgezogen wurde.
    Deutschland ist für diese Typen nur „Mittel zum Zweck“ bis Erdowahn genug „Krieger“ in den „Kasernen des Islam“ ausgebildet hat und damit unser Land übernimmt.
    Man kann die Rhetorik des „Präsidenten“ als infantil und dumm abtun, dennoch verfehlt sie nicht ihr Ziel und es laufen ihm die Landsleute die Bude ein.

    Klar kann eine deutsche Regierung bzw. ein deutscher Bundesjogi die beiden nicht suspendieren, wir stehen doch für Toleranz, Offenheit, Buntheit und mittlerweile für keine Vaterlandsliebe bwz. Identifikation und Ehre mehr. Somit sind die zwei doch voll auf Linie.
    Unsere Regierenden wollen kein Deutschland und keine Heimat mehr, sie wollen Menschen und ein vereinigtes Europa. Solange sie am Hebel sitzen, wird sich das nicht ändern.
    Natürlich kann man als Türke für sein Land sein, gefährlich wird es nur wenn der Präsident „leicht diktatorische“ Züge hat und das Recht von Minderheiten im eigenen und anderen Ländern mit Füssen tritt.
    Auf Özil könnte die Mannschaft gern verzichten, der bringt fussballerisch eh nie viel, ein Gündo in Bestform ist nunmal Weltklasse und hebelt mit seinen Pässen in die Tiefe jede Abwehr aus. Zusammen mit unseren schnellen Spitzen wie Reus und Werner, macht das den Unterschied.
    Dennoch… am Ende zeigen solche Aktionen die misslungene Integration sehr sehr deutlich.

    Gute Nacht Deutschland

  162. Lügel fantasiert „Özil und Gündogan stellen infrage, was Deutschland verbindet“

    Was konkret „Deutschland“ mit den beiden Türken verbindet, mochte der LÜGEL in seinem Beitrag aber nicht verraten.

    „Deutschland“ verbindet nichts mit papierdeutschen Türken, die bei bester Gelegenheit ihrem türkischen Diktator huldigen. In diesem Zusammenhang ist nichts so ehrlich wie das Pegida-Motto „Wer Deutschland nicht liebt soll Deutschland verlassen“.

    Die „Verbindungen“ sind lediglich von LÜGEL und Co. herbeihalluziniert.

    Es ist in der Tat nichts dran, was Blockpresse, Staatsfunk und DFB bei diesem Thema an Propaganda-Peinlichkeiten verbreiten.

    Im weiteren Duktus der Lüge jammert LÜGEL weiter, „Deutschlands liberale Konservative sind heimatlos“, weil etwa die kritische Einschätzung des Staatsrechtlers Rupert Scholz zu Merkels Rechtsbrüchen zur illegalen Migration nicht gehört wird.

    Sie wird schon gehört, nur nicht vom LÜGEL. Die AfD führt in dieser Sache eine Verfassungsklage gegen die Rechtsbrecherin. Davon allerdings liest man im verlogenen LÜGEL nichts.

  163. @Alucard

    Sane, Khedira, Boateng haben deutsche Mütter. Rüdiger einen deutschen Vater. Sie sind alle in Deutschland geboren und aufgewachsen. Denen das Deutschsein absprechen zu wollen ist nicht AFD, sondern NPD. Typen wie sie schaffen es, dass man am Ende noch Özil und Gündogan verteidigen muss. Aber gut wir sind hier im Internet. Wer weiß schon was sie wirklich mit ihrem Kommentar bezwecken…

  164. Die Zuschauer im Stadion sollen denen bei jedem Ballkontakt ein Pfeifkonzert und verbale Ausfälligkeiten entgegenknallen, dass ihnen die Knie schlottern und sie freiwillig den Platz verlassen!
    Aber leider sind inzwischen viele, viele Fußballfans auch schon linksgrün und multikulti hirngewaschen, da ist alles zu spät.
    Bestes Beispiel die FC Bayern Fans, dort hat zeitweise nur noch ein einziger Deutscher in der Mannschaft gespielt (ich glaube es war Oli Kahn) und die Fans tun so, als wenn das normal wäre.

  165. DAS PROBLEM SIND PASSDEUTSCHE POLITIKER, NICHT PASSDEUTSCHE KICKER

    Es ist bereits allgemein bekannt, dass die Loyalität der meisten Passdeutschen Politiker aus der Türkei und anderen islamischen Ländern nicht Deutschland gehört.

  166. Ich betreibe auch Sport, aber nicht um meine narzisstischen Triebe zu befriedigen oder anderen zu gefallen….einfach aus gesundheitlichen Gründen. 😉

  167. Ein türkischer Nationalist hat nun mal nichts in einer deutschen Fussballmannschaft zu suchen, auch dann wenn er sich einen deutschen Pass ergaunert hat.

    Mit Verwunderung stelle ich jedoch fest, dass die Lügenmedien, die in der Vergangenheit einen türkischen Journalisten, der sich ebenfalls einen deutschen Pass ergaunert hatte und im türkischen Knast landete, wochenlang von einem deutschen Journalisten schmierten. Diesmal hat man dies jedoch unterlassen.

    Ob sich bei den Lügenmedien wohl die Erkenntnis durchsetzt, dass Türken mit einem deutschen Pass nichts anderes sind als Erdowahns türkische Speerspitze in Deutschland?

  168. Hier wird immer noch tapfer über Integration gefaselt. Dabei ist es ganz einfach. Die Menschen die zu uns passen, siehe Italiener, Spanier, Griechen und andere brauchten nicht integriert zu werden, sie haben sich problemlos selber integriert. Erst mit Ankunft des erste Muselmanen begann das Elend. Die Lösung liegt auf der Hand aber die Regierung tut absolut nichts.

  169. Löw ist das Symbolbild des deutschen Michels in Reinkultur. Völlig ohne Eier, aalglatt, keinen Arsch in der Hose.
    Nebenbei erwähnt geht die AfD trotz oder gerade wegen ALLEM auf die 10 Mio Grenze zu (Wähler) . Nur 6% aller Deutschen sind PRO das Verhalten Löws! Das sind schon Zahlen!! Im Gegensatz zu unter 50% einer Großen Koalition. Ich hoffe, dass die CSU un Bayern nicht mehr ALLEIN regieren kann!!!

  170. Gegen Özil und Gündogan hetzt jetzt die Mainstreampresse, von wegen „unsere (wessen?)Werte“ und „müssten sich doch mit Steinmeier fotografieren lassen“.
    Tut mir leid, da muss ich nicht mithetzen. Steinmeier ist nicht mein Präsident und den Aberglauben an „unsere Werte“ teile ich auch nicht.

  171. Was soll denn die ganze Aufregung?
    Über 80% der Wähler haben „weiter so“ gewählt, warum regen sich die Leute jetzt drüber auf, dass 2 türkischstämmige Nationalspieler mit Erdolf posiert haben und er seine Griffel auf’s Trikot legen durfte, wobei er sicherlich verärgert drüber war, dass es nicht das Trikot seiner eigenen Nationalmannschaft war?

    Übrigens: Wir tun alles für gutes Geld…
    Die Türkei erhält von uns Milliarden an Euros damit türkische Soldaten an der syrischen grenze in Ruhe rumballern können und um dafür zu sorgen, dass die Balkanroute nicht mehr so ganz verstopft ist mit sogenannten Flüchlingen und sich dann unschöne Szenen an der ungarischen Grenze wiederholen würden.

    Vielleicht begreift man endlich mal, dass man die eigene Drecksarbeit auch selbst erledigen muss, sonst muss man akzeptieren, dass sich diejenigen, die einem die Arbeit abnehmen ins tägliche Geschäft einmischen.

  172. ÖZIL/GÜNDOGAN sofort in ihr Heimatland Türkei abschieben! Sie haben mit Demokratie, Integration und Deutschland absolut nichts zu tun, und sind nur hier, da der saudumme deutsche Fussball Milliarden für solche islamischen Agenten und U-Boote bezahlt.

  173. Nach den gutmenschlichen Entgleisungen der Bundesliga-Millionäre geht mir nun auch die WM am Arsch vorbei.

  174. Die FAZ-„Sonntagszeitung“ ist über sich selbst hinausgewachsen und hat eine kleine Rehabilitierung Wolfgang Hübners veröffentlicht, Lokalchef Matthias Alexander schreibt:

    Wer Hübner, der eine linksradikale Vergangenheit hat, in seinen Jahren im Römer erlebte, lernte einen sehr gebildeten und rhetorisch gewandten Stadtverordneten mit einem Hang zum Populismus kennen, der den meisten Stadtparlamentskollegen argumentativ deutlich überlegen war. In den Ausschüssen, denen er angehörte, stellte er die richtigen unangenehmen Fragen. Dass die etablierten Parteien von CDU bis Grünen auf die schmerzhaften Angriffe mit Diffamierung reagierten, war Ausdruck einer gewissen Überforderung. Und weil Hübner Positionen vertrat, die nach heutigen Maßstäben als rechts gelten, obwohl sie wenige Jahrzehnte zuvor noch CDU-Mainstream gewesen waren, wurde er vor allem von SPD und Grünen kurzerhand für rechtsradikal erklärt.

    Thema war die Rekonstruktion der Frankfurter Altstadt, Hübner hatte vor zwölf Jahren als Stadtverordneter der „Bürger für Frankfurt“ einen Antrag eingebracht, der, so die FAS, „schon damals die Bebauung des Dom-Römer-Areals ziemlich genau so forderte, wie sie nun zu besichtigen ist“. Bei der Eröffnungsfeier sei das von OB Feldmann „mit keinem Wort“ erwähnt worden, schreibt Alexander, „Hübner dürfte es auch kaum erwartet haben. Er schritt am Mittwoch still vergnügt durch die Gassen zwischen Dom und Römer.“

  175. Moslems werden sich nie integrieren – das dürfen die gemäß Koran gar nicht!

    Wenn selbst beim Singen unserer Nationalhymne, wie am Montag bei Pegida, das steuerlich alimentierte Schauspielhaus die Stör-Lautsprecher aufdreht, müssen wir uns nicht wundern, wenn sich ausländisch-stämmige Menschen scheuen, sich zu diesem Staat zu bekennen. Ich würde mich auch nicht zu einem opportunistischen Verliererstaat bekennen, wenn ich die Wahl hätte. Aber ich habe nun mal nur diese Heimat.
    Die größten Integrationshemmnisse sind die, die unsere gesunde Vorsicht vor fremden Unbekannten als Fremdenfeindlichkeit titulieren und ihre eigene Identität verleugnen.

  176. @ Jopema 16. Mai 2018 at 08:57

    das „zu uns passen“ würde ich gar keinen falls an der herkunft der (mit guter absicht) zugewanderten festmachen.

    ich war grad im supermarkt:

    die damen (mama und ca. 40-jährige tochter), die grad ihren einkauf auf´s band packten sahen den herrn vor mir, der nur 4 kleinigkeiten in der hand hatte und die jüngere bat ihn nach vorn zu gehen.

    die dame sah danach mich mit meinem 10kg hundefutter-tütchen und ließ mich ebenfalls vor.

    und das sogar mit einem lächeln und glasklarem deutsch!

    diese freundliche geste, zu der so manch einheimischer nicht (mehr) fähig ist, kam von jemandem aus dem südasiatischen raum (höchstvermutlich indien/bangladesh/pakistanische minderheit).

    selbstverständlich habe ich mich lächelnd bedankt und den ladies einen schönen tag gewünscht.

    an diesem erfreulichen beispiel sieht man, dass diejenigen, die hier sein wollen, weil sie land UND leute lieben und ihren kindern ein gutes (islamfreies) leben ermöglichen möchten, sich überhaupt nicht integrieren müssen, denn die ticken von haus aus so wie wir europäer – und genau DIESE menschen brauchen wir hier auch.

    fleißig, intelligent, hilfsbereit, freundlich – das glatte gegenteil von so manchem einheimischen unkultivierten sozial-parasiten…

    genauso sollte emre can hoch angerechnet werden, dass er retard taqiyya erdbeerkäse einen korb gegeben hat!

    https://www.welt.de/sport/fussball/article176368375/Oezil-Guendogan-bei-Erdogan-Nationalspieler-Emre-Can-lehnte-Einladung-ab.html

    mit diesem statement hat er klar position bezogen und damit auch gleichzeitig sämtliche relativierungsversuche der arxxxkriecherfraktion widerlegt!

  177. Frostbringer 16. Mai 2018 at 08:35

    „Sane, Khedira, Boateng haben deutsche Mütter. Rüdiger einen deutschen Vater.“

    Der Knackpunkt ist das Mitsingen der Hymne! Sie tun es meines Wissens alle vier (Sané?). Dann haben sie für mich auch einen Platz in der Auswahl. Boateng hat zum Beispiel vor vier Jahren im Finale ein bärenstarkes Spiel hingelegt, sich für Deutschland den Arsch aufgerissen. Er singt die Hymne mit. Wo ist das Problem?!

  178. …..(Nachtrag): Özil ist das genaue Gegenteil von Boateng. Schwach auf dem Platz (wenn’s um was geht) und trotzig stumm bei der Hymne. Raus mit ihm!!! – Wenn Löw ihn aufstellt, gehe ich während des Spiels lieber in meinen Garten.

  179. Die beiden Türken sollen in der Nationalmannschaft ihrer Türkei für ihren Präsidenten spielen.
    Und Mohammedaner sollten auch während eines Spiels strikt die Gebetszeiten einhalten.
    Wobei ich mit frag, wie die sich jetzt während des Ramadan auf die WM vorbereiten… ach – wieder Ausnahmen ohne Ende? Aha – und warum mögen sich Mohammedaner dann nicht einfach den Gepflogenheiten ihrer Gastländer fügen?
    Verlogenes Gesindel.

    Erinnert übrigens noch wer jene Rudersportlerin, welcher Schwierigkeiten bereitet wurden, weil ihr Bruder (oder Verlobter, weiß nicht mehr) bei der NPD war?

  180. Kann mir nicht vorstellen das die Mohamedaner überhaupt mit dem Ball spielen dürfen …zumindest findet man das nicht im Koran …?

  181. Auf der WELT.online gibt es zu einem für die WELT ungewöhnlich kritischen Artikel zu den beiden Türken – sie müssen ja Türken sein, da Erdo ihr Präsident ist – über 700 Kommentare.
    Was mich da wirklich nervt, ist, dass etliche Poster den Hut vor Emre Can ziehen, weil er nicht Speichellecken bei Erdo war. Was soll das bitte? Es sollte eine Selbstverständlichkeit sein, dass die Türken, die für Deutschland auflaufen, nicht dem türkischen Präsidenten huldigen. Es ist jetzt keine lobenswerte Sonderleistung von Can, sondern nur angemessenes Handeln, das nicht extra gelobt werden muss. Allerdings gebe ich zu, dass ich davon ausgehe, dass der Termin nur nicht gepasst hat und er deshalb nicht in London war.

  182. Fußball ist Teil der Verblödungsmaschinerie geworden, seit Merkel anno 2010 wichtige Entscheidungen während eines Spiels der N11 im Zuge der WM durchgedrückt hat. 2012 hat sie es wieder versucht – aber da standen plötzlich 200 Journalisten vor dem Reichstag…

    Dazu diese ständige Einflussnahme (Stop Racism) – wen ich hasse, das bestimme ich, und nur ich. Kuffnucken raus, Bimbos in den Dschungel. Die Ausländer, die wir brauche nkönnten, die bekommen wir nicht. Für uns bleibt nur der Bodensatz – und den will ich nicht. Jeder, der versucht, mir diesen Humanabfall schmackhaft zu machen, kann sich gleich mit verpissen.

  183. Cendrillon 15. Mai 2018 at 23:16
    Das Singen der Nationalhymne sollte verpflichtend werden! Und schon sind wir die K*ffnucken los. Wäre doch ein interessantes Betätigungsfeld für die AfD.
    PS
    Schöne Grüße aus Barcelona, la ciudad de los cufnukos

    gute Idee! aber wohl durchsetzbar nur als ungeschriebenes Gesetz: Jeder Rookie, egal ob deutsch oder Mihigru, der nicht mitsingt, wird einfach beim nächsten Länderspiel nicht mehr eingeladen

  184. FUNDSTÜCK:

    Alexander von Schlaun

    Für Menschen wie Özil und Gündogan ist Deutschland so etwas wie eine Firma, in der sie derzeit in der Abteilung „Die Mannschaft“ arbeiten. Sie verstehen die Aufregung nicht, da sie Deutschland nie mit einer kulturellen Identität oder einem souveränen Land in Verbindung gebracht oder sich gar selbst als Teil des Deutschen Volkes verstanden haben.
    Ihre Sichtweise: Die Türkei, das ist ein Land. Mit einem echten Präsidenten. Und einem echten Volk. Aber Deutschland, das ist doch kein Land. Sondern ein Arbeitsplatz um Kohle zu machen. Mit einer Geschäftsführerin Merkel und diesen putzigen Deutschen, den netten Kollegen.
    Dies sollte keinen wundern, denn genau das wird doch vom Globalisten-affinen Establishment derzeit durchgesetzt: „Die Deutschen“ sind nicht länger der Souverän, sondern bestenfalls Humanressource.
    „Die Mannschaft“ ist ein gutes Beispiel dafür, wie Deutschland immer mehr privatisiert wird: einstmals Teil der deutschen Seele, ist sie doch auch nichts weiteres mehr als ein Geschäftsfeld der Firma Deutschland. Die einen machen viel Kohle damit, für Merkel ist sie vor allem ein wertvolles PR-Integrations-Tool. Die Marke „Deutsche Nationalmannachaft“, sie gehört dem Deutschen Volk doch schon lange nicht mehr.
    Özil und Gündogan, sie sind für die Firma Deutschland nur so etwas wie Vorzeige-Söldner mit Migrationshintergund, sozusagen High Potentials einer gut gelungenen Integration. Und anders sehen Sie sich selbst auch nicht.
    Wen, zur Hölle, interessieren denn in „Der Mannschaft“ noch „Deutschland“ oder „die Deutschen“?
    Am Ende fühlen sich Merkel, Grindel, Löw und Özil, aber ich wage auch zu sagen ein Lahm oder Neuer, als „Führungskreis der weltoffenen Firma Deutschland“ einander tausendmal näher als irgendeinem Deutschen aus dem Mitarbeiter-Fußvolk.

  185. ICh würde es schon begrüssen, wenn man sie aus der Mannschaft schmeisst. Ihr Präsident ist der Präsident der Türkei, den sie nahimmeln wie einen Führer. Also ab nach Hause in die schöne Türkei da können sie von mir aus Fussball spielen bis zum Jüngsten Gericht.

    Wer nicht einmal aus Respekt vor seinem Brötchengeber in der Lage ist, die Nationalhymne wenigstens mitzusummen, sondern stattdessen Koranverse zitiert, hat schon gezeigt, was er für einen Charakter hat.
    In Polen wäre so etwas undenkbar. Aber dort regiert auch noch der gesunde Menschenverstand und somit lässt man sowas erst gar nicht ins Land.

    Es wäre an der Zeit, das Grundgesetz umzuschreiben. Paragraph 1: es gibt muslimische und nicht muslimische Bürger in Deutschland. Muslimische Bürger haben alle Rechte, nicht muslimische Rechte und Pflichten. Die muslimische Bevölkerung ist der nichtmuslimischen gegenüber stets zu bevorzugen.

    Paragraph 2: Die Würde des Muslims ist unantastbar.

    Paragraph 3: Was Recht ist, bestimmt der Muslim selbst. All sein Handeln ist stets zu tolerieren und zu akzeptieren. Für die nicht muslimischen Bürger gelten übergangsweise noch die Pflichten aus dem ehem. Grundgesetz; dieses wird so bald als möglich durch die Scharia ersetzt.

    Paragraph 4: ´Dem Muslim ist aus religiösen Gründen jederzeit Vielweiberrei, sowie Phäopholie zu gestatten, da jeder Muslim aufgerufen ist seinem Propheten zu folgen. Da dieser laut Koran mehrere Frauen ehelichte – eine im Alter von 6 Jahren, wobei er die Ehe erst mit 9 vollzog, sind bei Muslimen grundsätzlichen alle Mächen ab 9 Jahren als geschlechtsreif anzusehen.

    Paragraph 5: Aus Rücksicht auf die religiösen Sitten und Gebräuche und das Ehrempfinden der muslimischen Bevölkerung, haben Nichtmuslime sämtlichen Konsum von Alkohol und im Islam verbotenen Speisen zu unterlassen.

    Paragraph 6: Das Feiern aller nichtmuslimischen, jüdischen und christlichen Feste ist ab sofort verboten.

    Paragraph 7: Die islamische Bevölkerung hat jederzeit das Recht, über durch sie eingesetzte Schariapolizisten die Einhaltung alles islamischen Sitten und Gebräuche zu überwachen. Zuwiderhandlungen werden mit Auspeitschen, in schweren Fälle mit dem Tod durch Enthaupten oder mit Erhängen bestraft, wobei darauf zu achten ist, das die zu Erhängenden nicht durch Genickbruch, sondern durch Ersticken zu Tode kommen

    Paragraph 8: Die deutsche Polizei ist gegenüber Muslimen in keinster Weise weisungsberechtigt. Diese haben nur den nicht muslimischen Bürgern gegenüber Vollzugsgewalt.

    mehr fällt mir gerade nicht ein, weil ich mich übergeben muss….

  186. nun denn Herr Özdemir, ich werde es dann so machen wie sie es in den Bundestag Richtung AfD geschrien haben, nämlich:
    ich werde den Polen und den Russen die Daumen drücken !!!

    diese so genannte deutsche Manschaft kann von mir aus in der Vorrunde ausscheißen, wollte sagen abkacken!

    Schade um die so herrliche Sportart Fußball.
    MfG

  187. Nur wenn man „rein tut“ kann man Weltmeister werden und dat „rein tun“ haben de Türken nun mal besser drauf als die Deutschen und deshalb im Fussball keine Qualitätsprobleme !

    Sie haben völlig recht, insbesondere ob der wahnsinnig vielen internationalen Titel ( Europameister, Weltmeister, CL-Sieger, EL-Sieger) die die türkische Nationalmannschaft und die türkischen Fußballvereine dank ihrer „Reintuer“ in den letzen Jahrzehnten eingeheimst haben.Da nehmen sich die paar WM-und EM-Titel der deutschen Fußball-Nationalmannschaft, als sie noch weitesgehend ohne Migranten spielte, eher bescheiden aus. Ach ja, wieviele waren das eigentlich noch?
    Sie scheinen ein wahrer Fußball-Kenner zu sein, oder meinen Sie mit „Reintun“ etwas völlig anderes?

  188. Da nirgends mehr erkennbar ist, daß diese bunt zusammengekaufte DFB-Söldner-Fußballtruppe mit der nunmehrigen Bezeichnung „Die Mannschaft“ die deutsche Nation darstellt, weil nur eine solche Darstellung die betreffende Nation auch repräsentiert, kann selbige auch keine Ehre als deutsche Nationalmannschaft innehaben und daher auch keine solche für sich einfordern.

    Leute zudem, die erkennbar nicht nur keine Deutschen, sondern des Deutschen nicht oder nur bruchstückhaft mächtig sind, während andere unter ihnen Koranverse rezitieren, während sie sich der deutschen Nationalhymne verweigern, und dem (zudem despotischen) Präsidenten eines anderen Landes als dem der Deutschen als den „Ihren“ huldigen, zeigen damit mehr als eindeutig, daß sie mit Deutschland, damit aber auch den Deutschen sowie dem demokratischen System an sich, selbst dann, wenn dieses längst erheblich geschädigt wurde, nichts zu tun haben wollen.

    Das Problem sind dabei nicht einmal die fremdländischen Fußballspieler, die sich im Grunde nur die Freiräume herausnehmen, die man ihnen so reichlich bietet. Das Problem sind alle die, die derlei ent-nationalisierte Zustände erst herbeigeführt haben und dabei so tun, als habe alles das noch irgend etwas mit Deutschland oder dem deutschen Volke zu tun, während sie alle die, die an solcher Verlogenheit etwas Verwerfliches finden, als „Rassisten“ oder“Nazis“ verunglimpfen.

    Für die Zukunft sollte man es konsequent vermeiden, dieser Aktion von „Brot und Spiele“ auch noch irgend etwas nachzuwerfen.

  189. Einfach mal Daumen drücken, das die so genannte Mannschaft es gleich in der Vorrunde schafft das Heimflugticket zu buchen!

  190. Ach was, Deutschland kann niemals verlieren, sind doch kaum deutsche Spieler in der NATIONAL-Mannschaft.
    Und wenn, die beiden Pass-Deutschen werden nach der WM schon ein Platz in irgendeiner Liga beim Vater Erdogan bekommen…

Comments are closed.