Im Bereich des Donauwörther Busbahnhofs haben drei Schwarze eine 47-Jährige belästigt
Print Friendly, PDF & Email

Das Land, in dem wir gut und gerne leben, wird immer kuscheliger. Insbesondere für Frauen in Kommunen mit Massenunterkünften für jene, die neu hinzugekommen sind. Und damit sind wir wieder in Donauwörth, der heimlichen Hauptstadt der „Flüchtlings“-Berichterstattung auf PI-NEWS.

Am Montag, gegen 16.30 Uhr, wartete eine 47-jährige Frau am Nebenzugang des Busbahnhofes in Donauwörth auf einer Bank auf den Bus, um von dort nach Tapfheim, einer kleinen Gemeinde im schwäbischen Landkreis Donau-Ries, zu fahren.

Von schwarzen Neubürgern eingekeilt

Nach kurzer Zeit bekam sie Gesellschaft von drei Schwarzen, die sich aus Richtung der mobilen Toiletten auf sie zubewegten. Bei ihr angekommen, setzte sich der eine links und der andere rechts neben sie. Der Dritte im Bunde trat vor sie, so dass der Fluchtweg blockiert war und sie nach eigenen Angaben regelrecht eingeklemmt wurde.

Dann wurde es richtig „kuschelig“. Die neben ihr sitzenden Schwarzen befummelten sie an den Armen und am Körper, während der Haupttäter sich nicht lange mit einem Vorspiel aufhielt und gleich unter das Kleid griff. Das Opfer wehrte sich und schob die Hand des testosterongesteuerten Goldstückes weg. Glücklicherweise kam dann der Bus, worauf das Trio in Richtung Offizial-Schmid-Straße weglief.

Die Frau selbst war nach eigenen Angaben so geschockt, dass sie nicht in der Lage war, auf ihre Situation aufmerksam zu machen und um Hilfe zu rufen. Erst zu Hause entschloss sie sich, die Polizei zu informieren.

Die Polizei sucht Zeugen

Das Opfer beschreibt die Männer so: Sie waren etwa 20 bis 25 Jahre alt und sehr schlank. Zwei von ihnen trugen eine kurze Hose und ein helles T-Shirt. Der Täter, der unter das Kleid griff, war mit einer kurzen, rot-weiß karierten Hose sowie einem weißen T-Shirt bekleidet, das im linken Schulterbereich auffällig gemustert war.

Die Polizeiinspektion Donauwörth bittet um Hinweise. Telefon: 0906/706670. (hsg)

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

217 KOMMENTARE

  1. Für die MSM ist das kein Thema – sie konzentrieren sich lieber darauf, Nazi-Propaganda zu verbreiten wie jetzt wieder eine „große Tageszeitung“ aus München:

    Antisemitismus und `Süddeutsche Zeitung´:
    Oops, they did it again …

    https://haolam.de/artikel_33765.html

  2. Mädels, denkt doch an die Bedürfnisse der Neubürger, Fickificki, und an Euere Verpflichtung, zur schnellen Umvolkung beizutragen. Ironie off!

  3. Eine Armlänge Abstand halten, dann kann sowas nicht passieren.

    Besser wären übrigens 4 Flugstunden Abstand.

  4. Sabaton 17. Mai 2018 at 07:14

    Für die MSM ist das kein Thema – sie konzentrieren sich lieber darauf, Nazi-Propaganda zu verbreiten wie jetzt wieder eine „große Tageszeitung“ aus München: Antisemitismus und `Süddeutsche Zeitung´:
    Oops, they did it again …
    ———————————————————————————-
    Die Süddeutsche ist ja auch die Bildzeitung für Abiturienten.
    Aber selbst im mainstream verseuchten Münchner Merkur stand heute zu meiner Überraschung: Zahl der Migranten steigt wieder an. Über die Türkei kommen inzwischen neunmal soviele Flüchtlinge wie im vergangenen Jahr.
    Aber vielleicht meinte der Merkur ja nur, das wäre ein Grund zur Freude.

  5. Zahlreiche Frauen dürften dieses Jahr „aufwachen“, wenn sie nirgends mehr allein sicher sind. Hoffentlich spiegelt sich das bei den Wahlen im Herbst wieder.

  6. und die AfD kommt dann sofort helfen?
    Hört doch bloß auf mit den Hinweisen auf Wahlen! Seit wann haben Wahlen irgendwas bewirkt? Das ganze Polittheater ist was das Wort schon hergibt: Theater! Wer immer noch an Parteiengewalt glaubt, der ist wirklich naiv. Wozu sowas überhaupt existiert? Zur Ablenkung selbstverständlich! Uns wird glauben gemacht, dass es da „Volks“vertreter gibt, die sich für unsere Belange einsetzen. Die mag es geben ….vereinzelte, Idealisten, auf Kommunalebene. Aber selbst da ist wohl eher der eigene Hintern Grund des Ganzen. Ja, ich weiß wovon ich rede. Habe sowohl in Großstadt wie auch im 200 Seelen Dorf gelebt.
    Worauf hier wirklich immer wieder hingewiesen werden sollte, ist, dass die Menschen, die Deutschen, endlich begreifen müssen, dass sie sich selbst verteidigen lernen müssen. Vor allem die Frauen!
    Bald ist es nämlich soweit, dass auch keine Polizei mehr kommt bei solchen – dann sogenannten – Bagatellen!
    Berichte wie dieser haben nämlich keinen Gewöhnungsfaktor.
    Und leider weiß ich aus eigener Erfahrung, dass trotz allem allüberall weiter schön der Kopf in den Sand gesteckt wird.

  7. Berichte wie dieser haben nämlich keinen Gewöhnungsfaktor.

    nicht KEINEN sondern EINEN war gemeint

  8. Hier kann jeder sehen, daß das gewollt ist. Interessiert aber die wenigsten…

    Das perfide Spiel mit der „B-Bombe“

    Paul R. Ehrlich, Professor für Biologie an der Stanford Universität und ebenso bekannt als For-scher und Autor im Themenbereich Überbevölkerung, brachte 1968 sein bekanntestes Buch „The Population Bomb“ („Die Bevölkerungsbombe“) heraus. Darin prognostizierte er, daß un-gefähr zwischen 1970 und 1980 in der Welt Hungersnöte auftreten würden, da die Überbevölke-rung die Ressourcen zu stark belaste. Dank grüner Revolution blieb die Überlastung der Ressor-cen zwar aus, der eigener Unfähigkeit und mangelnder Eigenverantwortlichkeit derer, die die vielen Kinder bekommen, geschuldete Hunger jedoch nicht. Im Gegenteil: Die enthaltsamen Staaten betreiben dort auf ihre Kosten Entwicklungshilfe und China hat z. B. in Kamerun große Flächen gepachtet, auf denen es Lebensmittel für seine Bevölkerung produziert. Wenn man will oder kann, geht es demnach ohne Hunger und ohne Entwicklungshilfe.
    Dennoch will rund die Hälfte derer aus den Entwicklungsländern in einem anderen Land leben, berichtete die „FAZ“ und vergißt hinzuzufügen, daß sie gerne in ein westliches Land zögen, wo die Brathendln an den Bäumen hängen. Statt Familienplanung in ihr Programm zu nehmen oder sie dazu zu zwingen – denn nichts anderes als die Flucht vor den eigenen, selbstproduzierten Geburtenüberschüssen, ist „Fluchtursache“ – plane, so wiederum die „FAZ“, „ein bedeutender
    Telefonische Auskünfte werden unverbindlich erteilt.
    Teil der der Befragten … sogar konkret, in den kommenden fünf Jahren ihre Heimat zu verlas-sen“, um die Heimat Anderer zu besetzen:
    „vor allem im Senegal (44 Prozent), in Ghana (42 Prozent) und in Nigeria (38 Prozent). Geringere Quoten ergeben die Befragungen in Südafrika (22 Prozent), Kenia (19 Pozent) und Tansania (22 Prozent). Als Gründe für die wachsende Wanderungsbereitschaft gelten neben politischen Instabilitäten und Konflikten hohe Arbeitslosigkeit, niedrige Löhne und Bevölkerungswachstum. Sie führen dazu, daß sich die Perspektiven für die Menschen in af-rikanischen Ländern südlich der Sahara-Zone trotz Wirtschaftswachstum weiter verschlech-tert. Von den knapp einer Million Asylsuchenden aus der Region, die in den vergangenen sieben Jahren nach Europa gelangt sind, leben heute rund 420.000 in Europa. Das ist rund ein Zehntel aller Menschen aus Sub-Sahara-Afrika…“ 1
    Bevölkerungsüberschüsse werden historisch über Kriege und Besiedlung fremder Länder abge-baut, das weiß und nutzt man schon lange. In Goßbritannien mahnte am 20. April 1968, mithin vor schon 50 Jahren, der englische Abgeordnete Enoch Powell vom Parlament Stopp und Rück-bau der Umsiedlung aus ehemaligen Kolonien an, in dessen Wahlbezirk sich an der Überfrem-dung und Verdrängung der Einheimischen Unmut zu entzünden begann. 2 Bis heute in den Wind geschlagene Worte, noch immer sind die Sozialisten bereit, das überlaufende Faß weiter zu füllen.
    Auch an den Methoden hat sich nichts geändert. Nach seiner Rede zur Anwerbung vornehmlich afro-karibischer und asiatischer Einwanderer aus den Commonwealth-Staaten geriet Powell, der die Interessen seiner Wähler und seines Landes vertrat, in die politische Isolierung, die sich durch seine leidenschaftliche Ablehnung des Beitritts Großbritanniens zur EWG noch verstärkte. Auch die Methode, Alternativen zu vereiteln, hat sich in einem halben Jahrhundert nicht verän-dert.
    Die nächste Warnung von Jean Raspail in Form seines Buches „Das Heerlager der Heiligen“ (1973) tat man, je nach Standpunkt, als Verschwörungstheorie oder geglückten Sience-fiction-Roman ab, obwohl er meisterhaft das beschreibt, was heute Realität ist: Das Bemühen der euro-päischen Botschaften und der indischen Regierung, das Auslaufen der Flotte zu verhindern, scheiterten. Australien, Ägypten und Südafrika verhindern – unter der Kritik der sich empören-den europäischen Presse – mit militärischen Mitteln ein Anlanden der Schiffe an ihren Küsten. Da ist man heute einen Schritt weiter: Man holt sie von anderen Küsten ab.
    Derweil sich die historischen Völker und Stämme gegen Übernahme und Besetzung wehrten, holen die heutigen, europäischen sie nicht nur direkt vom Fluchthafen ab, sondern rundumver-sorgen sie und sind auch sonst sehr „christlich“ zu ihnen: „Seid fruchtbar und mehret euch auf Erden, daß euer viel darauf werden.“
    China fuhr Jahrzehnte verhältnismäßig gut mit seiner Ein-Kind-Politik, die man ernsthaft auch für die Industriestaaten diskutierte. Dort hielt sich die Begeisterung aus nachvollziehbaren Grün-den in äußerst engen Grenzen und führte von interessierter Seite, statt die notwendige Diskussion
    1 Wanderungsbereitschaft wächst dramatisch, FAZ v. 22.03.2018: „Gut die Hälfte der Menschen südlich der Sahara würden einer Umfrage zufolge gern ihr Land verlassen. Bis zu eine Million wartet in Lybien auf die Fahrt nach Europa.“
    2 „Ströme aus Blut“, Junge Freiheit v. 11.08.2011: Seine Warnung wurde überhört: „Am 20. April 1968 for-derte der englische Abgeordnete Enoch Powell eindringlich den Stop der Masseneinwanderung nach Groß-britannien.“
    Telefonische Auskünfte werden unverbindlich erteilt.
    darüber, wo tatsächlich Familienplanung notwendig ist, zu führen, ein Ablenkungsmanöver durch.
    Die Gegenmeinung erwiderte, Ein-Kind-Politik sei antiliberal, übergriffig und genau genommen eben keine Erfolgsgeschichte. Konservative fanden, daß sie weiterhin fruchtbar sein dürfen soll-ten, um sich zu mehren und die Institution Familie zu erhalten. Progressive wollten sich das ur-eigene Recht auf selbstbestimmte Reproduktion nicht absprechen lassen. Alles sehr gute Grün-de, die Ein-Kind-Politik in den Industriestaaten abzulehnen. Auch die andere Seite meinte, viele, noch heute bemühte Gründe zu haben: Überbevölkerung, Ressourcenverschwendung, Umwelt-zerstörung und vieles mehr. Der Planet sei begrenzt – auch für unkontrolliertes Wachstum hatte man inzwischen einen Namen: Krebs. Darüber, wo die Überbevölkerung tatsächlich stattfindet, will niemand sprechen, schließlich könnte man den Gründen zu nahe kommen.
    1984 zog Hoimar von Dittfurth Bilanz: Seit Jahrzehnten „weltweit jährlich 40 Millionen Hun-gertote. Ein nur noch in Megatonnen ausdrückbares Produktionsvolumen an menschliches Aas. Solche Größenordnungen haben selbst Hitler und Stalin gemeinsam nicht zuwegegebracht. Das ist (trotz Entwicklungshilfe und Spenden) die Proportion, um die es sich handelt“. 3 Es ist keine westliche Größenordnung, sondern die der Dritten Welt. Es war und ist die afrikanische Propor-tion. Und damit sollte feststehen, wo die Ein-Kind-Politik dringend notwendig ist. Aber um wei-ter Raum für die Invasoren zu schaffen, sollen die in Einehe lebenden Europäer den fortpflan-zungswütigen Bigamisten der Dritten Welt ihre Länder zum Fraß vorwerfen, die schon in kür-zester Zeit zu solchen übervölkerten Dreckslöchern verkommen wären, aus denen die Invasoren „flüchten“.

    https://www.pdf-archive.com/2018/05/10/0-expose-zur-kollektivschuld/

    https://www.pdf-archive.com/2018/04/30/aufruf-zum-widerstand/

  9. Eben.Nicht immer auf andere verlassen.Selber den Gegner ins Gehänge treten.Oder eben eine kleine Kette mit Stahlkugel in der Handtasche tragen.

  10. Ich denke, die Frau hat nichts gelernt und wählt stramm weiter die Flüchtlingsparteien.

  11. 1. Hinguckerin 17. Mai 2018 at 07:41
    und die AfD kommt dann sofort helfen?
    Hört doch bloß auf mit den Hinweisen auf Wahlen!
    ————————————–

    Die Wahlen haben auf jeden Fall den GRÜNEN geholfen innerhalb einer halben Generation ein ganzes Land zu zerstören, die Deutschen so gut es geht auszumerzen!! – Als sie mit Stricknadeln und Turnschuhen zerlumpt ankamen, noch nicht mit Messer und Gabel essen konnten, ein Haufen aus Steinewerfern und anderen Chaoten das Ruder übernahmen, waren es die Wahlen, die ihnen die Macht gaben! Heute sind sie Toskana Reisende, die den Ton angeben, bestimmen wie man sprechen darf!!

    So können auch nur Wahlen der AFD helfen, die Grünen & andere wieder zu vertreiben!!

  12. Hinguckerin 17. Mai 2018 at 07:41
    und die AfD kommt dann sofort helfen?
    Hört doch bloß auf mit den Hinweisen auf Wahlen! Seit wann haben Wahlen irgendwas bewirkt? Das ganze Polittheater ist was das Wort schon hergibt: Theater! Wer immer noch an Parteiengewalt glaubt, der ist wirklich naiv. Wozu sowas überhaupt existiert? Zur Ablenkung selbstverständlich! Uns wird glauben gemacht, dass es da „Volks“vertreter gibt, die sich für unsere Belange einsetzen. Die mag es geben ….vereinzelte, Idealisten, auf Kommunalebene. Aber selbst da ist wohl eher der eigene Hintern Grund des Ganzen. Ja, ich weiß wovon ich rede. Habe sowohl in Großstadt wie auch im 200 Seelen Dorf gelebt.
    Worauf hier wirklich immer wieder hingewiesen werden sollte, ist, dass die Menschen, die Deutschen, endlich begreifen müssen, dass sie sich selbst verteidigen lernen müssen. Vor allem die Frauen!
    Bald ist es nämlich soweit, dass auch keine Polizei mehr kommt bei solchen – dann sogenannten – Bagatellen!
    Berichte wie dieser haben nämlich keinen Gewöhnungsfaktor.
    Und leider weiß ich aus eigener Erfahrung, dass trotz allem allüberall weiter schön der Kopf in den Sand gesteckt wird.

    Volltreffer.
    Ich wurde vor ein paar Tagen Augenzeuge eines kleinen Verkehrsunfalles, bei dem es allerdings einen üblen und wohl teuren Blechschaden gab und hörte, als ich gerade mit einem Bekannten in de Nähe stand, wie eine der Beteiligten am Handy bald eine Viertelstunde lang mit der Polizei diskutierte, damit die überhaupt kommen, damit es auch für die Versicherung ein Protokoll gibt.
    Irgendwann wird es die gleichen Szenen selbst bei brutalsten Rohheitsdelikten geben, dass man erst mal betteln muss, damit die Freunde und Helfer sich bequemen, überhaupt zu erscheinen.

  13. Ts, ts, ts, ohne kräftig, männlich Begleitung sollte man in failed Shit-Hole-Ländern nicht unterwegs sein. Das muss die und der Minusdeutsche noch lernen!

    Merkel sei Dank, und bitte AfD wählen, auf dass ausgeputzt wird.

  14. aber jeanette, es spielt doch keine rolle! es spielt keine rolle, weil es theater zur ablenkung ist.
    wer sich zum beispiel bei den grünen tummelt, da sind wir uns einig!
    aber hier mal ein anderer denkansatz:
    stellt euch vor, es sind wahlen und KEINER also GAR KEINER geht hin! (weil sie alle nach 50 jahren kapiert haben, dass sie das, was sie zu wählen meinen sowieso nicht bekommen, weil die wahlen eh ungültig sind und niemand einen einfluß auf menschen hat, die gewählt werden, sondern es werden nur parteien gewählt, es kann nie jemand zur verantwortung gezogen werden etc pp)
    was machen „sie“ dann?
    wenn sie uns plötzlich nicht mehr die story von der demokratie vorspielen können?
    wird sich dann endlich offen zeigen, wer sowieso die strippen zieht?
    es ist wie mit allem:
    wenn wir nicht mehr mitmachen, ist plötzlich alles ganz anders.
    leider machen wir noch immer mit und meine hoffnung ist dahin, dass sich was ändert.
    warum kaufen wir zeug, das wir nicht brauchen? warum rennen wir zur arbeit, die uns krank macht, warum gucken wir zu, wie die erde vergiftet wird und die kinder in der schule verblödet und zum sklaven erzogen und und und…….
    wir machen eben mit, weil wir immer mitgemacht haben und die hypnose tief sitzt.
    möge ich sehr bald eines besseren belehrt werden!
    danke

  15. Die Frau musste sich erst einmal überlegen, ob sie etwas falsch gemacht hat! Wie sieht das aus, wenn sich eine Frau über 3 Neger beschwert! Da kann sie ja richtig Ärger bekommen! Das muss gut überlegt sein!

    Dafür sind sie jetzt halt weg! Erst sind sie da! Dann sind sie weg!

    Wenn sich einer von denen schon neben mich setzen will irgendwo, dann stehe ich sofort auf und gehe weg!! Ebenso in der Bahn! Soweit darf man es gar nicht erst kommen lassen!

    Wie gesagt: IMMER EINE ARMLÄNGE ABSTAND HALTEN!!!

  16. Vor allem die linksgrünen Politiker mit Merkel an der Spitze, die uns die Millionen von asylbetrügenden Invasoren beschafft haben, leben in ihrer eigenen Welt.
    Die fahren nicht mit der U-Bahn, sind nur wenig zu Fuß in den Innenstädten unterwegs und bekommen die Umvolkung mit Negern, Arabern, Afghanen, Paschtunen etc. und deren Auswirkung deshalb gar nicht mit.

  17. Mod:
    Auf der Startseite ist die Rede von Alice Weidel nicht mehr da, zumindes bei mir.

  18. Und die linksgrünen KinderschänderInnen haben immer ÖPNV wegen der Eisbären und so propagiert und damit das sie nährende deutsche Volk zum Abschlachten freigegeben!

    Hofreiter, Sie alter Geringnutz, Sie haben politisch Mitverantwortung an dieser islamischen Gruppenvergewaltigung 2018 zu Donauwörth!

  19. AN ALLE FRAUEN & PENDLER!

    In der Bahn setzt man sich ganz gern in die Ecken, am Wagenende! Man meint, man sei dort geschützt!

    Dann sitzt man aber in der Falle! Das musste ich gestern erleben. Da kam ein Verrückter mit einer Art Handwagen, der Stand auf der Plattform in der Bahn, direkt neben der Scheibe hinter uns. Auf einmal schrie er ohrenbetäubend laut Undefinierbares, laute Tierschreie und trommelte und schlug wie ein Verrückter auf seinen Trolli ein. Ich saß mit drei anderen Frauen in dieser Ecke!

    Es ging uns allen nicht gut! Ich holte mein Spray heraus, das beim Einsatz eher uns Frauen eingenebelt hätte. Der Kerl trug auch noch eine Sonnenbrille, hätte wahrscheinlich nicht viel abbekommen! Der Verrückte verließ nach ein paar Minuten zum Glück (grinsend) die Bahn. Der Fahrer hatte nichts mit bekommen, obwohl es im ersten Wagen stattfand. Der Notknopf ist in dem Winkel auch nicht zu erreichen!

    MAN SOLLTE IMMER EINEN FLUCHTWEG IM AUGE HABEN!!

  20. Nach kurzer Zeit bekam sie Gesellschaft von drei Schwarzen, die sich aus Richtung der mobilen Toiletten auf sie zubewegten. Bei ihr angekommen, setzte sich der eine links und der andere rechts neben sie. Der Dritte im Bunde trat vor sie, so dass der Fluchtweg blockiert war und sie nach eigenen Angaben regelrecht eingeklemmt wurde.

    Dann wurde es richtig „kuschelig“. Die neben ihr sitzenden Schwarzen befummelten sie an den Armen und am Körper, während der Haupttäter sich nicht lange mit einem Vorspiel aufhielt und gleich unter das Kleid griff. Das Opfer wehrte sich und schob die Hand des testosterongesteuerten Goldstückes weg. Glücklicherweise kam dann der Bus, worauf das Trio in Richtung Offizial-Schmid-Straße weglief.

    Die Frau selbst war nach eigenen Angaben so geschockt, dass sie nicht in der Lage war, auf ihre Situation aufmerksam zu machen und um Hilfe zu rufen. Erst zu Hause entschloss sie sich, die Polizei zu informieren.
    __________________________________________

    Danke Mutti

  21. opferstock 17. Mai 2018 at 07:54
    Ich denke, die Frau hat nichts gelernt und wählt stramm weiter die Flüchtlingsparteien.
    ———
    Dann ist der Bus viel zu früh gekommen.

  22. @ _Mjoellnir_ 17. Mai 2018 at 07:35 :

    Zahlreiche Frauen dürften dieses Jahr „aufwachen“, wenn sie nirgends mehr allein sicher sind. Hoffentlich spiegelt sich das bei den Wahlen im Herbst wieder.

    Sicher ?

    Gehirngewaschene Dumm-Deutsch-„Emanze“, „Karriere.-“ und „Selbstverwirklichungs.-„Weibchen wird – en Gros – weiter ungeachtet die beschleunigte Umvolkung und damit für die rasche Einführung von Scharia und Kopftuch wählen !

    Die – bis dahin – ein paar mehr „Aufgewacht*Innen“ mehr machen das – leider Gottes – nicht mehr wett !

    Üble Polemik ?

    Der Blick auf die weiter zu Gunsten der „GroKo“ und sonstigen, sozialistischen Einheitsparteien stagnierenden Umfragewerte lassen darüber absolut keinen Zweifel / keine Illusion aufkommen, daß die Deutschen – wie schon 1945 – wohl ganz scharf auf eine baldige, nächste STUNDE NULL entgegenfiebern.

    Freilich will auch dann – ich meine damit genanntes Gros – wieder keiner von etwas gewußt haben.

    Somit bleibt – im Ergebnis – lediglich zu konstatieren, was einst einer der frühereren Philosophen des (ehemaligen) „Volks der Dichter und Denker“ aussprach :

    Ich lege hier für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, daß ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwenglichen Dummheit verachte, und mich schäme, ihr anzugehören.

    ARTHUR SCHOPENHAUER

  23. Was würde dieser NRW-Innenminister, der zwar keinen Berufsabschluss, dafür aber eine große

  24. Was würde dieser NRW-Innenminister, der zwar keinen Berufsabschluss, dafür aber eine große hat, sagen? Man muss die Menschen nicht so nah an sich ran lassen.
    Hat die Frau kein Armbändchen getragen, auf dem No steht? Keine Trillerpfeife gegen Vergewaltiger mit?
    Gab es keinen Panic-Room oder Rettungsinsel für Frauen in Donauwörth?
    Jedes kleine Donauwörth oder Heckesmühle wird dank Merkel zum Shithole. Für Sicherheit und Ordnung. CDU.

  25. Was würde dieser NRW-Innenminister, der zwar keinen Berufsabschluss, dafür aber eine große fressehat, sagen? Man muss die Menschen nicht so nah an sich ran lassen.
    Hat die Frau kein Armbändchen getragen, auf dem No steht? Keine Trillerpfeife gegen Vergewaltiger mit?
    Gab es keinen Panic-Room oder Rettungsinsel für Frauen in Donauwörth?
    Jedes kleine Donauwörth oder Heckesmühle wird dank Merkel zum Shithole. Für Sicherheit und Ordnung. CDU.

  26. OT: Lügenpresse gibt alles

    https://www.ksta.de/politik/kommentar-alice-weidel-muessen-grenzen-gesetzt-werden-30414336

    Ich hoffe, daß sich einige die Rede einmal anhören und diese Hetze nicht wirkt. Leider befürchte ich das Gegenteil.
    Abgesehen davon wissen wir nun, daß „Burkas, Kopftuchmädchen, alimentierte Messermänner und sonstige Taugenichtse“ unseren Wohlstand und den Sozialstaat sichern werden, denn die gegenteilige Behauptung von Fr. Weidel ist Hetze.

  27. Meine liebe „Hinguckerin“, du hast mit jedem Wort das du schreibst recht, doch es wird in der Gesellschaft leider nichts verändern. Ich wähle deshalb AfD , weil es die einzige und letzte Chance ist etwas in diesem verkorksten Land zu ändern. Ich bitte dich inständig , tu es mir nach denn es gibt keine weitere Alternative wie die „ALTERNATIVE für DEUTSCHLAND“
    Ich bin , nach kennenlernen der Führungspersönlichkeiten der AfD (und es sind wirklich Persönlichkeiten), Mitglied in dieser Partei geworden und ich muss sagen , es ist ein verdammt gutes Gefühl das dir die Gewissheit gibt, etwas für dein Land getan zu haben!

  28. Unter den Rock der Gastgeberinnen zu greifen, ist die natürliche Folge Merkelscher Einwanderungspolitik, und ein Ausdruck der Dankbarkeit und des Respekts der „Goldstücke“. Dankbarkeitsbekundigen sind nämlich kulturspezfisch je nach Hintergrund und Herkunft. Außerdem zeigt es doch immerhin ein starkes interesse am weiblichen Geschlecht und seinen hiesigen Erscheinungsformen, ist also, von grünlinker Perspektive aus betrachtet, positiv zu bewerten. Frau muß das ganz enstpannt betrachtetm, es st doch gar nichts passiert. Und welcher einheimische Mann beglückt eine deutsche Frau mit solch starken Interesse und solcher leidenschaftlichen Zuwendung?

  29. Auch in Hanau wurde eine Frau im Bus von einem Mann mit dunklen Teint belästigt. Ich Frage mich jetzt, wenn der Mann nur einen dunklen Teint (Gesichtsfarbe) hatte, war es vielleicht auch einer, der zu lange im Sonnenstudio war. Sonst wäre der Rest ja auch dunkel. Oder?

  30. Bitte nicht die Hoffnung aufgeben, dass dieses Opfer nichts gelernt hätte. Mit der Einstellung von @Hinguckerin würde ich mir selbst schaden. Das wären mir diese F!cklinge nicht wert. Ich nutze selbstverständlich die Wahlen, was denn sonst? Ansonsten Reißaus nehmen, wenn so ein Pulk von Fick-Orks sich nähert. Besser als Rassist oder Nazi verschrien zu werden, als solch einen Schock zu erleben.

    Der Fall zeigt es doch deutlich, dass sie besser Land gewonnen hätte.

  31. @ int 17. Mai 2018 at 08:29

    Ist es nicht eine unsagbar dankbare Aufgabe, nur noch für Sozialschmarotzer aus aller Welt arbeiten zu gehen? Kein Altruist hätte sich eine schönere Lebensaufgabe für „Humanisten, die keine Faschisten mehr sein wollen“, ausdenken können!

  32. Wer seine Triebe überhaupt nicht unter Kontrolle hat,gehört nicht in eine zivilisierte Gesellschaft.
    Diese ekelhaften Typen gehören einfach nur RAUS!!Zurück in welches Shithole auch immer.
    Immerhin hat die Frau Anzeige erstattet und den Fall öffentlich gemacht und sich nicht noch bei den Männern für deren Verbrechen entschuldigt.Das gab es ja auch schon.

  33. Wäre wieder ein schönes Beispiel heute für den Bundestag!
    Ob Hofreiter das ohne Gesundheitsschaden überstehen würde? Weil, über so was spricht man nicht – Einzelfall!

  34. @ Bundesfinanzminister 17. Mai 2018 at 08:29

    „Grenzen setzen“ müssen man Frau Weidel, weil sie anklagt, daß an unseren Grenzen keine gesetzt werden. Da nehmen diese Volksverräter dann plötzlich Begriffe in den Mund, mit denen sie ansonsten nichts anzufangen wissen in ihrer „grenzenlosen“ Blödheit.

  35. @ jeanette 17. Mai 2018 at 08:17 :

    Künftig wird sich Niemand mehr im Bereich des deutschen Freilauf-Geheges mehr der allein seligmachenden Kulturbereicherung und -Folklore entziehen werden, es sei denn, man ist PO-litiker oder steinreich (sich sein Auslands-Exil aussuchen zu können).

    Bereits die Gegenüberstellung der demographischen Entwicklung der autochthonen Deutschen – dort : Massenabtreibungen – zu denjenigen MÖNTSCHN®, die man als „noch nicht so lange hier lebend“ apostrophiert – da : Vielweiberei und Kinderreichtum – lassen auf eine rasche und erfolgreiche VOLL-INTEGRATION Erstgenannter schließen.

    Frei nach DARWIN gesprochen wird diese Voll-Integration® zur alltäglichen Überlebensstrategie dazugehören, wie das Sonnenlicht zum Tage.

    Das, was sich einst so schöne Seelen wie COUDENHOVE-KALERGI, NIZER, HOOTON oder auch MORGENTHAU für Deutschland ausdachten, wird dann Realität werden.

    Selbst das GEZ-Propagandafernsehen hat es dem Michel bereits im Februar dieses Jahres ins Stammbuch geschrieben, daß er abgeschafft werden soll.

    Wo war da „Aufwachen“, wo der Massenprotest ?

    Diesem „Gesellschaftsexperiment“ hat der Michel längst durch Stillschweigen zugestimmt, wie wir hier nachvollziehen können :

    https://www.youtube.com/watch?v=lo1YCdTo1DA

  36. Kommt die Signaltechnik des ÖPNV in Donauwörth von Siemens?

    Kopftücher werden jedenfalls in Donauwörth nicht so sehr sexuell belästigt wie ungläubige Frauen!

    Allen noch einen gesegneten Ramadan!

  37. @ leevancleef 17. Mai 2018 at 08:41

    Fräulein Antonia Hofreiner_in sollte auch mal an der Bushaltestelle an die Scham gegriffen werden, denn Scham kennt dieser feuchte Furz seit langem nicht mehr. Doch davor hat sich Schreihälsin und Brülläffin Antonia längst in ihrem steuerfinazierten Dienstwagen der S-Klasse auf der Fahrt in ihre Villa im „grünen“ Gürtel in Sicherheit gebracht.

  38. jeanette 17. Mai 2018 at 08:05

    Na die kann doch nicht weg gehen. Wollte den Negern sicher Bananen geben, da sie ja als Flüchtlinge sehr hungrig sein müssen 🙂

  39. Meine Oma hatte früher immer ihr Strick- oder Häkelzeug dabei, wenn sie allein unterwegs war. Auf meine Frage, ob das nicht nicht hinderlich war, antwortete sie mal, dass es dann nicht so langweilig war aber auch sicherer.

  40. Auf eine deutsche Frau, die von denen belästigt, angetanzt, vergewaltigt wird, kommen tausend deutsche Frauen, die sich freiwillig mit denen hinlegen.

    Daher bleibt der große Aufschrei aus.

  41. @Machtwort 17. Mai 2018 at 08:42

    Nach Ansicht der Salon-Kommunisten, ist jede Meinung erlaubt, solange sie der ihrigen entspricht.

    Interessant ist auch, daß die google Suche nach der Autorin dieses Hetzartikels, der u.a. Fr. Weidels 11 minütige Rede auf einen Satz reduziert und auch nicht erklären will, wie „Burkas, Kopftuchmädchen, alimentierte Messermänner und sonstige Taugenichtse“ unseren Wohlstand und den Sozialstaat sichern werden, interessante Ergebnisse gibt.
    Gleich der vierte Treffer verlinkt auf
    https://www.taz.de/!s=&Autor=Kordula%2BDoerfler/

    Wir haben hier also eine Linksradikale, die einen meinungsbildenden Kommentar in einer Zeitung veröffentlichen darf, deren Leser das Blatt für politisch ausgewogen und liberal halten.
    Ich weiß das seit Jahren, aber jeglicher Versuch andere darüber zum kritischen Nachdenken zu bringen, ist fehlgeschlagen.
    Die Linksextremen, die Deutschlandhasser, die „Deutschland, du mieses Stück Scheiße“-Rufer sitzen in allen Redaktionsstuben und verbreiten ungestört ihre Propaganda-Lügen, die von den Leseen als wohlfeile, lautere und objektive Berichterstattung angesehen wird. Dank dieser Dauermanipulation der Bevölkerung ist dieses Land soweit nach extrem links gerutscht, daß es kaum noch faßbar ist.

  42. @ Beduine 17. Mai 2018 at 08:58 :

    Auf eine deutsche Frau, die von denen belästigt, angetanzt, vergewaltigt wird, kommen tausend deutsche Frauen, die sich freiwillig mit denen hinlegen.

    Daher bleibt der große Aufschrei aus.

    In Anlehnung an ein in der früheren DDR kursierendes Bonmot wird auch weiterhin alles seinen „geordneten, sozialistischen Gang gehen“ !

  43. Heimatsternle 17. Mai 2018 at 08:38

    Auch meine Meinung. Defätismus hilft niemanden, sondern schadet nur. Beim Militär nennt man das „Wehrkraftzersetzung“. Die Stasi nannte es auch „Zersetzung“.

    Der Pessimist ist der einzige Mist auf dem nichts wächst. (Theodor Heuss)

  44. Für Frauen ist es schon blöd geworden im eigenen Lande zu leben. Nur wo seid ihr Massen an Mädchen und F rauen, wenn demonstriert wird?! Immerhin es hat sich schon gebessert.

    Ich persönlich trage zum Selbst- aber ebenso Fremdschutz immer eine SRS-Waffe bei mir. Verzichten möchte ich darauf nicht mehr. Es ist schließlich besser sie zu haben und sie nicht zu gebrauchen als sie zu brauchen und nicht zu haben.

    Wenn das Gesindel jedes Mal bei seinen Übergriffen eins verbraten bekommt, wird es sich dreimal überlegen, ob es zulangt!

    Wehrt euch!

  45. Machtwort 17. Mai 2018 at 08:39

    @ int 17. Mai 2018 at 08:29

    Ist es nicht eine unsagbar dankbare Aufgabe, nur noch für Sozialschmarotzer aus aller Welt arbeiten zu gehen?
    __________________________________
    Sie sichern unsere Rente.
    …(beinahe) an jeder Ecke.

  46. Hinguckerin 17. Mai 2018 at 07:41

    und die AfD kommt dann sofort helfen?
    Hört doch bloß auf mit den Hinweisen auf Wahlen! Seit wann haben Wahlen irgendwas bewirkt? Das ganze Polittheater ist was das Wort schon hergibt: Theater! Wer immer noch an Parteiengewalt glaubt, der ist wirklich naiv. Wozu sowas überhaupt existiert? Zur Ablenkung selbstverständlich! Uns wird glauben gemacht, dass es da „Volks“vertreter gibt, die sich für unsere Belange einsetzen. Die mag es geben ….vereinzelte, Idealisten, auf Kommunalebene. Aber selbst da ist wohl eher der eigene Hintern Grund des Ganzen. Ja, ich weiß wovon ich rede. Habe sowohl in Großstadt wie auch im 200 Seelen Dorf gelebt.
    Worauf hier wirklich immer wieder hingewiesen werden sollte, ist, dass die Menschen, die Deutschen, endlich begreifen müssen, dass sie sich selbst verteidigen lernen müssen. ….

    Dieser Beitrag sollte – als „sticky“ – zu jedem pi-Beitrag als erster Kommentar eingeblendet werden.

  47. Meine Mutter sagt immer, erst muessen die Leute selbst betroffen sein und ihre Erfahrungen machen bevor diese aufwachen.
    Ich fuege hinzu, selbst dann wird es noch Leute geben die lieber weiter pennen statt aufzustehen. Weils im Bett so kuschelig warm ist, besonders wenn die Matratze schon brennt.

  48. Mir sagte mal ein Portogiese , den deutschen Frauen und dem deutschen Wetter traue ich nicht ! Auch diese Geschichte ist zumindest fragwürdig .. eine 47 jährige , geschockt , kann nichts dem Busfahrer als etwaigen Zeigen sagen und erst später ?? Manoman .. wenn ich sehe, wie deutsche Frauen auf Moslems abfahren .. ja es gibt sogar deutsche Frauen die Todeskandidaten in amerk.Gefängnissen heiraten wollen !! Also Typen die Menschen ermordet haben !!

  49. @ ikke 17. Mai 2018 at 08:57

    Meine Oma hatte früher immer ihr Strick- oder Häkelzeug dabei, wenn sie allein unterwegs war. Auf meine Frage, ob das nicht nicht hinderlich war, antwortete sie mal, dass es dann nicht so langweilig war aber auch sicherer.

    Omas von heute würden, dank der von MERKEL ausgelösten, teils hautnah erlebbarer, „kultureller“ Zerstreuung „in Vielfalt“ vielmehr #EINEARMLAENGE Abstand halten und kaum mehr in Versuchung geraten, ihren Liebsten unterwegs etwas Schönes zu Stricken oder zu Häkeln.

    https://pbs.twimg.com/media/CYThwOKWAAAjAas.jpg

    Außerdem ist „Familie“ eh voll NAHTSIE® und dank erfolgreicher, eigener Kinderlosigkeit auch nicht mehr erforderlich.

    Textilien gibbet günstig auch bei „KIK“, „PRIMARK“ und Co…..

  50. ebre 17. Mai 2018 at 08:29
    lange habe ich mich damit beschäftigt, mich doch wieder im bestehenden system zu beteiligen. die afd ist die partei, die die klügsten köpfe beheimatet, das ist richtig. ich habe auch hochachtung von denen, die an der heimatfront sozusagen die kleinarbeit machen!! größte sogar!
    dennoch behalte ich seit vielen jahren lieber meine stimme, statt sie in einer urne zu begraben. nur dann kann ich sie noch erheben, also nur dann, wenn ich sie nicht abgegeben (an jemand anderes, der dann mit meiner ausdrücklichen zustimmung) über mich bestimmen darf.
    es gibt nämlich niemanden, der das darf, ausser mein schöpfer! wer oder was das für jeden von uns auch sein mag.
    also: gäbe ich meine stimme ab, bekäme sie die afd!
    da ich sie behalte, erhebe ich sie vieler orten laut!
    allen aktiven meine hochachtung!

  51. Ihr koennt gar nicht vorstellen was fuer Glueck ist das wenn ich nicht ins BRD- Shithole muss! Lieber gott, ich bete Dich nur um eins- laess mich niemals nach BRD kommen!

  52. Ich kenne Donauwörth: Rund 18.000 Einwohner, dank allgegenwärtigem Konsumterror selbsternannte „Perle an der Donau“, geographisch irgendwo im Niemandsland von Bayerisch-Schwaben, auf weiter Flur zwischen Augsburg und Nürnberg gelegen. Könnte noch extrem lustig werden dort..!

  53. Und damit alles noch bunter wird… aber ein zweites 2015 schaffen wir nicht!

    Neue Balkanroute
    17.05.2018 06:10
    Kroatien fürchtet Ansturm von 60.000 Flüchtlingen
    Bosnien stöhnt wegen Überlastung, Kroatien wappnet sich an den Grenzen: Rund 60.000 Illegale würden derzeit auf der neuen Balkan-Flüchtlingsroute darauf warten, Richtung Norden loszumarschieren. Österreich, Deutschland und Slowenien sollen laut inoffiziellen Infos diesbezüglich bereits Alarm geschlagen haben.
    Neuen Weg in die EU gefunden
    An die 5000 sollen es seit Jahresbeginn gewesen sein. „Wir sind überlastet! Die Unterkünfte werden täglich voller – und niemanden interessiert es“, so Duhret Fazlic, Bürgermeister der Stadt Bihac, wo eines der Erstaufnahmezentren Bosniens steht. Die Auswirkungen der berühmten Balkanrouten-Schließungen. Denn Schlepper und Flüchtlinge haben sich angepasst – und einen anderen Weg gefunden. Die neue Routenführung: Griechenland, Albanien, Montenegro, Bosnien und in der Folge die Grenzüberquerung nach Kroatien – der letzte Schritt in die glorreiche EU.

    http://www.krone.at/1709056

  54. Penner 17. Mai 2018 at 09:13

    Mir sagte mal ein Portogiese , den deutschen Frauen und dem deutschen Wetter traue ich nicht ! Auch diese Geschichte ist zumindest fragwürdig .. eine 47 jährige , geschockt , kann nichts dem Busfahrer als etwaigen Zeigen sagen und erst später ?? Manoman .. wenn ich sehe, wie deutsche Frauen auf Moslems abfahren .. ja es gibt sogar deutsche Frauen die Todeskandidaten in amerk.Gefängnissen heiraten wollen !! Also Typen die Menschen ermordet haben !!

    ja, ist irgendwie schwer verständlich, nicht wahr!?
    verstehen kann es nur jemand (auch ein mann) der einmal in einer ähnlichen situation war.
    auch ohne berührung kann der schock lange, lebenslang, tief sitzen.
    frauen und moslems, ein problem der jahrzehntelangen erziehung durch die gesellschaft, dass alles „fremde“ auf jeden fall gut ist und besser als das deutsche, niemals infrage gestellt werden darf.
    hirnwäsche wirkt und wirkt und wirkt eben über generationen.
    tragisch, ich weiß. vor allem für die betroffenen, wenn sie anfangen zu begreifen, dass frau sich nicht von einem moslem trennt/en kann.
    sie mia!
    klärt eure kinder und mitmenschen auf, mehr geht gerade nicht.

  55. Wahergebnis der AfD im Wahlkreis Donau-Ries: 14,7 Prozent.

    Man kann also davon ausgehen, dass ca 85% des Wahlvolkes GENAU JENE ZUSTÄNDE gewählt haben, gut finden, es so wollen.

    Mein Mitleid mittlerweile: NULL (oder ist bekannt, dass die Frau AfD-Wählerin ist?)

  56. Hallo für alle hier „Meinungssager“.
    Seid Ihr schon wenigstens einmal zu den Demos
    der AfD oder PEGIDA oder KANDEL oder oder oder
    gegangen und den Frust, den Ihr hier versucht
    wegzuschreiben, öffentlich zu machen ?
    Na ja, wir würden schon, aber der Weg ist zu weit
    und die Tage oder Stunde der Demos sind
    nicht optimal, die Kohle ist knapp und und und.
    MITMACHEN. Wir fahren nicht jedes mal, aber
    sehr oft die 200 km nach Dresden.
    Die notwendige Demokratisierung findet nicht
    auf dem Sofa bzw. am Laptop statt.
    Jeder Einzelne von uns zählt, wenn es darum
    geht, dem Merkel-Diktat immer wieder den
    Spiegel (nicht das Wurschtblatt) vorzuhalten.

  57. Donauwörth … um von dort nach Tapfheim…Gemeinde im schwäbischen Landkreis Donau-Ries …u.s.w.

    hier mal die der BT- Wahl Ergebnisse vom 24.9.2018 für den Landkreis Donau-Ries
    CDU 43.3,%…SPD 13.8%, AfD 14.7%, FDP 9.2 %, Grüne 6.9 %, Linke 4.6 %

  58. @ eule54 17. Mai 2018 at 08:57 :

    Wie „Schleichende Islamisierung“ funktioniert, kann man heute auf Seite 1 der FAZ am Beispiel Indonesiens nachlesen.
    Ich hoffe doch, dass die FAZ heute von den vielen linksgrünen Vollidioten im Bundestag gelesen wird.

    http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/debatten/die-schleichende-islamisierung-in-indonesien-13688333.html

    Da haben wir ja noch mal Glück gehabt, daß eine Islamisierung lediglich auf Südostasien beschränkt und uns erspart bleibt.

    Wie allerdings eine „Islamisierung“ im größten ISLAMISCHEN LAND DER ERDE – Indonesien – beschaffen sein soll, also die berühmten „Eulen nach Athen“, respektive nach DJAKARTA getragen werden, bleibt redaktionelles Geheimnis solcher Qualitäts®-Medien !

  59. Hinguckerin 17. Mai 2018 at 08:04
    warum kaufen wir zeug, das wir nicht brauchen? warum rennen wir zur arbeit, die uns krank macht, warum gucken wir zu, wie die erde vergiftet wird und die kinder in der schule verblödet und zum sklaven erzogen und und und…….
    wir machen eben mit, weil wir immer mitgemacht haben und die hypnose tief sitzt.
    möge ich sehr bald eines besseren belehrt werden!
    danke
    —– Bin 100% bei Ihnen. Aber ich denke Ihr macht mit weil Ihr zu schwach seid. Und Hirngewaschen in letzten 73 Jahren. Und zu bequem. Es muss bei Euch knallen. Aber richtig!

  60. @Hinguckerin um 9.20

    Also das ist mir zu hoch, nämlich die Stimme der AfD vorzuenthalten und zu glauben, dadurch mit der eigenen Stimme mehr bewirken zu können.

  61. „“thirty0.six 17. Mai 2018 at 07:58
    In Texas/USA wäre das anders gelaufen.““

    Stimmt… da hätten die Schwarzen der Frau direkt die Wumme an den Schädel gehalten und sie nacheinander vergewaltigt.
    Da bin ich dann doch lieber in Deutschland.
    Hier trägt halt noch nicht JEDER!!! Vollhonk eine Waffe, auch wenn es immer mehr werden.
    Sorry, aber zu glauben durch mehr Waffen würde es besser, ist ein Irrtum. Mehr Waffen schaffen nur noch mehr Gewalt und schneller Tote.
    Aber ok, selbst Trump versteht das immer noch nicht, glaubt er doch, dass bewaffnete Lehrer schliesslich schneller schiessen könnten wie die entsprechenden Schüler.

    Gute Nacht Deutschland

  62. @ AlterNotgeilerBock 17. Mai 2018 at 09:46

    Zur „Selbstbewaffnung“ der „schon länger hier Lebenden“ wäre es ohnehin bereits viel zu spät !

    Geht sowieso nicht, als braver, gesetzestreuer, TOLERANTER®, TEUTSCHER UNTERTHAN, dessen Wecker werktäblich morgens um 6 Uhr klingelt, weil das Hamsterrad ruft !

    https://www.google.de/search?q=waffenfund+islamisten

    Resistance is futile !

  63. Jetzt zu dem, was die Reutlinger Polizei empfiehlt:

    „Was die Reutlinger Polizei gegen das Unsicherheitsgefühl empfiehlt

    Reutlingen ist die sicherste Großstadt in ganz Baden-Württemberg. Trotzdem fühlen sich manche Bürger unsicher. Reutlingens Polizeipräsident Alexander Pick gibt diesen Menschen eine Empfehlung.
    (…)
    Was kann die Bevölkerung tun gegen das Gefühl der steigenden Unsicherheit, die von keinerlei Kriminalitätsstatistiken belegt würden?
    »Machen Sie öfter mal die Glotze oder den Computer aus, gehen Sie eine halbe Stunden abends in ihrem Wohngebiet spazieren, knüpfen Sie Kontakte – und womöglich begegnen Sie dabei auch fünf dunkelhäutigen jungen Männern«, sagte Pick. »Und dann sagen die Männer vielleicht Grüß Gott oder guten Abend, wir kommen gerade vom Deutschkurs – dann haben Sie die auch mal kennengelernt.«“

    https://www.gea.de/reutlingen_artikel,-was-die-reutlinger-polizei-gegen-das-unsicherheitsgef%C3%BChl-empfiehlt-_arid,6060095.html

    Sie fühlen sich verhöhnt?
    Recht haben Sie.

    “Lange Zeiten der Ruhe begünstigen gewisse optische Täuschungen. Zu ihnen gehört die Annahme, daß sich die Unverletzbarkeit der Wohnung auf die Verfassung gründe, durch sie gesichert sei. In Wirklichkeit gründet sie sich auf den Familienvater, der, von seinen Söhnen begleitet, mit der Axt in der Tür erscheint.”

    Ernst Jünger: Der Waldgang

    Wohl denen, die Väter mit Söhnen und Äxten haben.

  64. „An die Stelle des Rechtsstaats mit seinem Gewaltmonopol kann dann wieder das Fehderecht treten. Wenn Konflikte auftreten, versucht man zunächst, diese innerhalb des eigenen tribalen Rahmens zu lösen, durch eigene Mediatoren, vielleicht aber auch durch Mobilisierung
    durchsetzungsstarker Verbündeter. Wenn dieser Prozeß einmal in Gang ist (und erste Ansätze dazu lassen sich in zahlreichen europäischen Großstädten beobachten), kann er sich leicht selbst verstärken und eine Eigendynamik entwickeln. Dann können sich (nach alten oder neuen Grenzen) immer mehr tribale Gruppen bilden, mit eigenem Steuersystem (Schutzgeld) und eigener Entscheidungskompetenz.
    Diese Gruppen treten zunächst in Konkurrenz zu dem überkommenen Rechtsstaat und seinen Polizeikräften. Am Ende wird dem »Staat« aber nichts übrigbleiben, als sich selbst nur noch als Stamm unter Stämmen zu verhalten. Für diejenigen Bürger, die keinem spezifischen Stamm mehr angehören, sondern auf den Rechtsstaat gesetzt hatten, wird dies fatal.“

    Rolf Peter Sieferle, „Deutschland, Schlaraffenland“
    https://juergenfritzphil.files.wordpress.com/2016/10/e2055-tumult_winter2015_16_sieferle.pdf

  65. Heimatsternle 17. Mai 2018 at 09:45

    @Hinguckerin um 9.20

    Also das ist mir zu hoch, nämlich die Stimme der AfD vorzuenthalten und zu glauben, dadurch mit der eigenen Stimme mehr bewirken zu können.

    das war auch ein längerer erkenntnisprozess.
    das mit den wahlen, stimme abgeben etc erschloß sich mir im zuge des immer wieder angewendeten erinnerungssatzes, dass ich genau lesen muss, was da steht (egal, wo jetzt, lügenpresse) , genau hören muss, was man mir sagt und nicht nach ein paar worten meinen: ICH WÜSSTE SCHON WAS GEMEINT IST!
    ein anfang ist gemacht, wenn mensch sich nicht mehr die meinung, die er zu haben hat, von den medien vorschreiben läßt. und nein, es wird meist nicht bemerkt, weil die propaganda ausgesprochen subtil und ausgefeilt ist.
    wer anfangen möchte: fernseher entsorgen! gez zwangsverblödungsgebühren (ein wahnsinn, dass das nicht allerorten gemerkt wird, dass man für die eigene indoktrinierung auch noch zahlen muss) keine nachplapperzeitungen kaufen etc.
    nach den ersten entzugswochen fängt das eigene hirn wieder an zu arbeiten.
    ich habe es durch ………..2006

  66. „Bamf-Skandal in Bremen : Auch Terrorverdächtige sollen Schutzstatus erhalten haben
    Der Bremer Skandal um mindestens 1200 zu Unrecht ausgestellte Asylbescheide ist wohl brisanter als bisher bekannt: Auch Terrorverdächtige sollen darunter gewesen sein.“

    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/asyl-skandal-terrorverdaechtige-haben-in-bremen-schutzstatus-erhalten-15589769.html

    Einfach bizarr, wie hier versucht wird, das auf Bremen einzudämmen. Das ist überall im Land so.

  67. @ Selbsthilfegruppe 17. Mai 2018 at 10:02 :

    Jetzt zu dem, was die Reutlinger Polizei empfiehlt:

    „Was die Reutlinger Polizei gegen das Unsicherheitsgefühl empfiehlt….

    Rubrik : Ihre Kriminalpolizei rät…

    Ist völlig klar : Es ist alles „nur“ eingebildetes „Gefühl“, wenn täglich und massenhaft in MERKELISTAN vergenußwurschtelt……….äh…………..kulturell bereichert wird. Egal ob mit und ohne berühmten „Gruß aus Solingen“.

    George Orwell wäre entzückt ob dieses kriminologischen Neusprechs !

  68. Hinguckerin 17. Mai 2018 at 10:10

    fernseher entsorgen! gez zwangsverblödungsgebühren
    ________________________________________

    Verweigern Sie erfolgreich?
    Gerne Infos dazu hier teilen.

  69. @ Selbsthilfegruppe 17. Mai 2018 at 10:11 :

    Soso : Es ist nur ein „Skandal“ …….

    Ich würde es zutreffender als „folgenlos bleibendes, organisiertes Polit-Verbrechen gegen das Deutsche Volk“ nennen.

    Rechtsstaat Bundesrepublik ?

    Wer hat hier gelacht ?

  70. Karlmeidrobbe 17. Mai 2018 at 10:12

    George Orwell wäre entzückt ob dieses kriminologischen Neusprechs !
    _______________________________________
    Oh ja. Das System muss aber relativ verzweifelt sein, so dreiste Lügen über unsere Häupter auszukippen (obwohl es sicher die indoktriniert Konditionierten gibt, die jetzt reflexhaft auf die angeblich drastisch gesunkene Kriminalität und die gefälschte Statistik dazu verweisen- dann wäre der Zweck wieder erfüllt). Dann wieder erscheinen in den Medien solche Beiträge:

    „Wolting: „Sicherheit im öffentlichen Raum ist schlechter als je zuvor“

    Michael Wolting, Präsident des Amtsgerichtes Leipzig, schlägt Alarm: „Die Sicherheit im öffentlichen Raum ist schlechter als je zuvor“, sagt der Jurist. Seiner Ansicht nach spiegelt die jüngste in Berlin vorgestellte Polizeiliche Kriminalstatistik (PKS), wonach die Zahl der Straftaten 2017 auf dem niedrigsten Stand seit 25 Jahren sei, nicht die tatsächliche Lage wider.
    (…)
    „Von der Statistik auf weniger Kriminalität und somit mehr Sicherheit zu schließen, ist ein Trugschluss“, meint Wolting. Er glaube, „die Sicherheit im öffentlichen Raum ist schlechter als je zuvor“.

    Nach Ansicht des Juristen (57), der seit 2009 Präsident des mit rund 500 Mitarbeitern größten Amtsgerichtes in Sachsen ist, spielen dabei etliche Faktoren eine Rolle. Ein bedeutender: Die Regeln zur Führung der PKS hat das Bundeskriminalamt „in den letzten zehn Jahren 245 Mal geändert“, berichtet Wolting. Sogar Fachleute der Polizei würden der PKS allein schon deshalb absprechen, für den Vergleich von Jahreswerten geeignet zu sein.

    Außerdem habe die Polizei auch in Leipzig selbst schon darauf hingewiesen, dass eine hohe Zahl von Ermittlungsverfahren „nicht in die Statistik eingegangen ist, weil sie noch gar nicht bearbeitet war“. Das sei in einer gewissen Quote „natürlich immer so, weil es keinen Zeitpunkt gibt, zu dem alle Schreibtische leer sind. Aber derzeit sind sie bei Polizei und Staatsanwaltschaft eben besonders voll“, so der Gerichtschef.
    (…)
    Als einen weiteren erheblichen Einflussfaktor führt Wolting das Anzeigeverhalten der Bürger an: Er geht davon aus, dass eine Vielzahl von Straftaten – zum Beispiel beim Ladendiebstahl – gar nicht erst angezeigt wird. Einerseits würden Verkäuferinnen aus Angst vor Gewalt zunehmend davon Abstand nehmen, Täter zu stellen. Andererseits verzichteten sie auf Anzeigen gegen Unbekannt, weil diese eh zu nichts führten.“

    http://www.lvz.de/Leipzig/Polizeiticker/Polizeiticker-Leipzig/Wolting-Sicherheit-im-oeffentlichen-Raum-ist-schlechter-als-je-zuvor

  71. „Bewaffnete Männer enthaupten Albino-Mädchen

    Eine Fünfjährige ist in Mali offenbar Opfer eines Ritualmordes geworden: Die Täter entführten das Albino-Mädchen von dem Hof ihrer Familie und töteten es.“

    http://www.spiegel.de/panorama/justiz/mali-bewaffnete-maenner-enthaupten-albino-maedchen-a-1207875.html

    Unter diesem Regime würden definitiv die Mörder und nicht das Albino-Kind hier einen „Schutzstatus“ erhalten.
    Bin mir auch sicher: Von der Art sind schon Abertausende im Land…

  72. „Unbekannter versucht, 66-Jährige zu vergewaltigen

    Ein junger Mann hat am Montagabend in Hannover-Mühlenberg versucht, eine 66-Jährige zu vergewaltigen. Er berührte die Frau im Schritt und wollte sie in ein Gebüsch zerren. Als sie um Hilfe schrie, floh der Täter.
    (…) Nun sucht die Polizei nach dem Mann wegen versuchter Vergewaltigung. Er ist etwa 20 bis 25 Jahre alt, rund 1,75 Meter groß, schlank und ungepflegt. „Er hat einen dunklen Teint, dunkle Haare und spricht Deutsch mit einem ausländischen Akzent“, sagt Hasse. Zur Tatzeit trug der Gesuchte ein weißes T-Shirt und ein Basecap. Hinweise erbittet der Kriminaldauerdienst unter Telefon (05 11) 109 55 55.“

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Uebersicht/Hannover-Versuchte-Vergewaltigung-in-Muehlenberg

  73. „IWF fordert die Deutschen auf, länger zu arbeiten

    Die Ökonomen des Internationalen Währungsfonds fordern eine Rentenreform in Deutschland. Änderungen am Rentensystem sollten dafür sorgen, dass die Menschen hierzulande länger arbeiten und später in Rente gehen. „Wir wünschen uns, dass die Deutschen länger arbeiten.““

    https://www.welt.de/wirtschaft/article176359065/Spaetere-Rente-IWF-will-dass-die-Deutschen-laenger-arbeiten.html

    An den Deutschen wird so offensichtlich, dass sie Sklaven eines Systems sind, das ihnen absolut nichts Gutes will.

  74. @ Hinguckerin 17. Mai 2018 at 07:41:

    und die AfD kommt dann sofort helfen?
    Hört doch bloß auf mit den Hinweisen auf Wahlen! (…)

    Danke für diesen Kommentar, du trägst dein Pseudonym wahrlich mit Würde und zurecht.

    Ich denke mir inzwischen bei jedem solchen Artikel „Mal sehen, wie lange es dauert, bis die AfD-Dauerwerbesendung kommt“. Häufig schon im ersten Kommentar, und gar nicht selten sogar zu Themen, die das Ausland betreffen. Die Zeugen Jehovas sind unaufdringlich dagegen.

    Man könnte meinen, die AfD ist Superman – die Logo-Farben passen ja schon mal, das ist mir bei der Gründung als Erstes aufgefallen, und ich könnte mir durchaus vorstellen, dass das als unterschwellige Wirkung auch so beabsichtigt war. Doch selbst wenn nicht, es funktioniert genau so!

    Man könnte ja drüber lächeln und es ignorieren, aber es ist nicht gut! Ihr verengt euren Blickwinkel total, wenn ihr immer nur auf Wahlen und Parteien schielt. Und es führt mit der Zeit auch zu einem Hass auf das eigene Volk (das Superman nicht ausreichend huldigt), der Patrioten nicht gut ansteht, und letzendlich zur Zermürbung. Die AfD ist Teil des Theaterspiels, das unsere Sinne vernebelt, ganz gleich, ob einzelne Vertreter der Partei das wissen oder ob sie es ehrlich meinen.

  75. „32 Mal vorbestraft – Beschaffungskriminalität
    Staatenloser begeht Straftaten in Serie: Mann ging in Vellmar zur Schule

    Kassel. 32 Mal ist ein 39-jähriger, staatenloser Mann bereits verurteilt worden, doch mit dem Urteil im 33. Verfahren wegen zweifachen Raubes wurde es – noch – nichts.

    Der Fall steht exemplarisch für die Probleme von Justiz und Staat mit einem Kriminellen, der einfach in kein Raster passen will: 1979 in Äthiopien geboren kam der Angeklagte 1985 als Sechsjähriger nach Kassel, ging in Vellmar und Ahnatal zur Schule, probierte im Alter von 15 Jahren Haschisch und stieg rasch auf Kokain und Heroin um. Seither wurde der schlanke, mittelgroße Mann 32 Mal vorwiegend wegen Beschaffungskriminalität verurteilt und hat bereits viele Jahre in Haft gesessen. Vor dem Landgericht steht er jetzt wegen zwei Raubzügen am Holländischen Platz. Im September 2016, so gestand er, stahl er einem Betrunkenen die Geldbörse. Als der sich sein Eigentum zurückholte, habe er ihn mit der Faust ins Gesicht geschlagen. Wachleute der Uni kamen hinzu und hielten den 39-Jährigen bis zum Eintreffen der Polizei fest.

    Zwei Wochen später, selbe Stelle, ähnliche Tat: Diesmal war es ein Bekannter aus der Drogenszene, von dem der Angeklagte 10 Euro forderte. Als der nichts hergeben wollte, schlug der Angeklagte ihn mit der Faust mehrmals ins Gesicht und mit dem Kopf an einen Metallpfosten. Eigentlich, so Staatsanwalt Jan Ueckermann am Rande des Prozesses, wäre die Abschiebung eines solchen Serienstraftäters der normale Gang der Dinge. Nur: Der Mann ist staatenlos, hat weder die äthiopische noch die deutsche Staatsbürgerschaft, kennt aber nur Deutschland. Wohin also sollte man ihn abschieben, obwohl er hier nur den Status eines Geduldeten hat?
    Therapie ohne Erfolgschance für Straftäter

    „Die Einweisung in eine Entziehungsanstalt kann nicht befürwortet werden.“ Sogar Birgitt von Hecker, erfahrene Gutachterin vor Gericht und Leiterin der Klinik für Forensische Psychiatrie in Bad Emstal-Merxhausen, war mit ihrem Latein am Ende, was mit Alexander T. geschehen könnte. Die Mutter sei in Äthiopien aus politischen Gründen in Haft gewesen, der Vater mit dem Sechsjährigen 1985 nach Vellmar gekommen.

    Dann entfaltete der Sozialstaat sein gesamtes Repertoire: Pflegefamilie in Hann. Münden, ein Heim in Witzenhausen, ein anderes in Bayern, in dem sich der Junge als „untragbar“ erwies. Schulbesuche in Vellmar, Ahnatal und Kassel blieben ohne Abschluss. Den schaffte er erst 2012 während einer seiner vielen Gefängnisaufenthalte.
    Mann leidet unter dissozialer Persönlichkeitsstörung

    Knast, eigene Wohnung, Leben auf der Straße – der Mann machte alles mit.
    Die Drogenhilfe Nordhessen verzeichnete ebenso nur sporadische Besuche wie sein Bewährungshelfer. Schon als Jugendlicher, so die Psychiaterin vor dem Landgericht, sei ein gestörtes Sozialverhalten festgestellt worden. Heute sei eine dissoziale Persönlichkeitsstörung wahrscheinlich, eine Bereitschaft, sich aus der Sucht zu lösen, sei nicht erkennbar. Menschen, die an einer dissozialen Persönlichkeitsstörung leiden, sind anfällig dafür, schnell aggressiv und gewalttätig zu werden. Zudem fällt es ihnen schwer sich an Regeln und gesellschaftliche Normen zu halten.

    Die Erfolgsaussichten einer Therapie seien gering, eine Reintegration kaum möglich. Die Psychiaterin sprach von einer hohen Wahrscheinlichkeit für neue Straftaten zur Drogenbeschaffung. Der Angeklagte verfolgte die Verhandlung konzentriert, sprach klar und deutlich. Die 5. Strafkammer will am 29. Mai 2018 ab 10.30 Uhr in D 130 weiter verhandeln.“

    https://www.hna.de/kassel/beschaffungskriminalitaet-staatenloser-begeht-straftaten-in-serie-9869115.html

  76. RechtsGut 17. Mai 2018 at 09:29 :

    Wahergebnis der AfD im Wahlkreis Donau-Ries: 14,7 Prozent.

    Man kann also davon ausgehen, dass ca 85% des Wahlvolkes GENAU JENE ZUSTÄNDE gewählt haben, gut finden, es so wollen.

    Mein Mitleid mittlerweile: NULL (oder ist bekannt, dass die Frau AfD-Wählerin ist?)

    Im Umkehrschluß bliebe der Beweis noch zu erbringen, ob sich die Verhältnisse im ehemaligen Deutschland und heutigen BUNTISTAN bei anderen, für die AfD günstigeren Konstellationen ins Positive wenden werden, weil – so meine Meinung – Politiker weniger an ihren SONNTAGSREDEN, vielmehr aber an ihren MONTAGSTATEN zu messen sind.

    Inwieweit der BUNDESVERFASSUNGSSCHUTZ bereits kräftig bei der AfD mitmischt, bliebe spätestens seit den Ereignissen um das sog. „P&P-Dreamteam“ als zumindest erörternswerte Frage im Raum.

  77. Selbsthilfegruppe 17. Mai 2018 at 10:13

    Hinguckerin 17. Mai 2018 at 10:10

    fernseher entsorgen! gez zwangsverblödungsgebühren
    ________________________________________

    Verweigern Sie erfolgreich?
    Gerne Infos dazu hier teilen.

    es ist kein kraut gewachsen gegen die bande. bzw. es kommt drauf an, wie sie sich melden. bei uns leider über die kommune. in anderen gegenden schicken sie inkassounternehmen, also noch mal direkt als inkassounternehmen klar definierte, wie creditreform und so. gegen die kann mensch wohl was ausrichten.
    ich verweigere so lange bis sie mir den hausbesuch durch die kommune androhen wie jetzt geschehen.
    dann habe ich, weil ich zu anfange dieses verweigerungsprozesses dumme fehler gemacht habe, den eintreibebetrag bezahlt mit dem vermerkt, dass er erpresst wurde, dass ich die rechtspflicht nicht anerkenne und dass ich ihn zurückfordern werde. das ist in etwa ein fünftel des gesamt offenen betrages gewesen.
    nun können sie wieder kommen und wieder die kommune beauftragen. das kostet sie nämlich auch geld.
    lange rede kurzer sinn: ich habe kein rezept. (es gibt aber welche) ich verweigere immer solange wie meine nerven das mitmachen. ich bin nämlich nicht so stark wie die 89jährige frau h.
    aber stark genug, sand ins getriebe zu streuen. und das tue ich gründlich.

  78. Bei sowas sollte auch immer die politische Einstellung der jeweiligen Frau erfragt werden.
    Würde mir helfen bei Grad meines Mitleides. Lege ich Bayerns BTW Ergebnisse für Deutschland zu grunde tut mir statistisch gesehen nur jede 10. Leid. Der Rest hat sich das genauso gewünscht und bekommt nun geliefert.
    Schmeckt nicht gibts nicht.

  79. @ Selbsthilfegruppe 17. Mai 2018 at 10:27

    „IWF fordert die Deutschen auf, länger zu arbeiten“

    Das wird er, der DEUTSCHE PERSONALAUSWEISTTRÄGER, da parallel auch Stimmen aus der deutschen (?) Industrie immer lauter werden, der Chor immer größter, daß – Zitat FOCUS – „HARTZ IV für junge Menschen unter 50 Jahren ersatzlos gestrichen“ werden soll, somit das „Prinzip DARWIN“ schon von weiterm leuchtet, nach dem Motto :

    Der PHARAO war ein hervorragender Herrscher – denn bei ihm herrschte VOLLBESCHÄFTIGUNG

    https://www.focus.de/politik/deutschland/zwang-zur-jobsuche-berliner-cdu-politiker-wollen-hartz-iv-fuer-junge-menschen-komplett-abschaffen_id_8831164.html

    Im Endeffekt wird das nur für DEUTSCHE oder PASSDEUTSCHE zur Geltung kommen, denn es ist unseren zugewanderten, arg traumatisierten Goldstücken bereits aus Gründen zur Prävention „rassistischer und ausländerfeindlichen“ Gründen überhaupt nicht zuzumuten, daß man ihnen die Stütze entzieht, oder ?

    Also, liebe (Mit-)Deutsche :

    ….jetzt wird wieder in die Hände gespuckt,
    wir steigern das Bruttosozialprodukt…

    https://www.youtube.com/watch?v=RUdyqJuJOAs

  80. Ich weiß von Jugendtrainern, dass sie seit vielen Jahren kein Geld mehr bekommen, damit sie ins Nachbardorf fahren können, für Trikots, für Räume usw.

    Der Staat will keine dt. Spieler!

  81. Mit 47 Jahren sind Frauen normalerweise schon dankbar, wenn ihnen ein Mann etwas Aufmerksamkeit schenkt. Ich hoffe die Frau hat nicht eine grundsätzliche Abneigung gegen Neger. Rassismus und Fremdenfeindlichkeit sind nämlich seit ´45 out. Es scheint als ob die Frau eine Nachschulung benötigt.

  82. @Hinguckerin, 10.10

    Danke für Ihre Antwort.
    Ich zitiere Sie: „wer anfangen möchte: fernseher entsorgen! gez zwangsverblödungsgebühren (ein wahnsinn, dass das nicht allerorten gemerkt wird, dass man für die eigene indoktrinierung auch noch zahlen muss) keine nachplapperzeitungen kaufen etc.
    nach den ersten entzugswochen fängt das eigene hirn wieder an zu arbeiten.“ ——–

    Da sind wir eng verwandt. Fernseher schon seit 35 Jahren entsorgt (das Beste, was ich tun konnte!). Keine Verblödungszeitungen, keinem Konsumterror nachgeben etc.

    Dafür meinem Schöpfer dankbar sein, für seine wunderbaren kostenlosen Gaben, Hilfs- und Heilungszusagen.

    Aber meine Stimme verschenke ich deshalb doch nicht!

  83. @ WahrerSozialDemokrat 17. Mai 2018 at 07:23

    +1 AfD-Wählerin
    ______________________________________________
    glaube ich nicht … beratungsresistent
    Die wird eher wieder linksrotgrün wählen

  84. Hinguckerin 17. Mai 2018 at 09:20
    ebre 17. Mai 2018 at 08:29
    lange habe ich mich damit beschäftigt, mich doch wieder im bestehenden system zu beteiligen. die afd ist die partei, die die klügsten köpfe beheimatet, das ist richtig. ich habe auch hochachtung von denen, die an der heimatfront sozusagen die kleinarbeit machen!! größte sogar!
    dennoch behalte ich seit vielen jahren lieber meine stimme, statt sie in einer urne zu begraben. nur dann kann ich sie noch erheben, also nur dann, wenn ich sie nicht abgegeben (an jemand anderes, der dann mit meiner ausdrücklichen zustimmung) über mich bestimmen darf.
    ————————————————-
    Postet jetzt hier Nuadas alter ego? Sie springt ja sofort hinzu und so was Dummes wie „Ich behalte lieber meine Stimme, anstatt sie in einer Urne zu begraben“ hatte sich ja Nuada lt. ihrer eigenen Aussage hier, „selber erdacht“. Und dass man NUR DANN sie noch erheben könne. Ha ha ha ha. Genau, wenn wir alle wählen gehen, dann dürfen wir anschließend nie nie nie wieder was sagen! Dann dürfen wir anschließend auf keine Demo der Welt gehen oder unsere Meinung ändern. Sonst…. tja, was sonst??
    PI bitte stellt sofort eure Berichterstattung über die AfD ein und hört auf, hier Werbung für die AfD zu machen. Macht stattdessen Werbung fürs Nichtwählen – wenn ihr hier schon duldet, dass diese Trolle mit der ewig selben Leier uns belästigen und den Kommentarbereich damit ellenlang zumüllen.
    An die anderen: Genau, lassen wir das Wählen sein. Sonst DÜRFEN wir ja nichts mehr sagen, weil wir gar nicht mehr sprechen können… denn wir haben ja unsere Stimme begraben.
    Linke und Grüne und Merkel dürfte diese Einstellung sehr freuen, was den Schluss nahelegt dass sowohl Hinguckerin als auch Nuada SSL-Trolle sind.

  85. Nuada 17. Mai 2018 at 10:32

    Machen Sie Vorschläge für alternative, zielführende Vorgehensweisen. Sonst könnte man sie für eine vom System beauftragte Zersetzerin halten, um die Opposition zu demotivieren. Ganz in alter Stasimanier.

  86. Nuada 17. Mai 2018 at 10:32
    Man könnte meinen, die AfD ist Superman – die Logo-Farben passen ja schon mal, das ist mir bei der Gründung als Erstes aufgefallen, und ich könnte mir durchaus vorstellen, dass das als unterschwellige Wirkung auch so beabsichtigt war. Doch selbst wenn nicht, es funktioniert genau so!
    —————————————-
    Nein, tut es nicht und SSL-Trolle wie du, die 24/7 hier das Board zumüllen (gegen Bezahlung?) wissen das auch ganz genau. Trotzdem tust du hier ja alles, die Leute vom einzigen was helfen kann, abzuhalten. Das sind Wahlen und Demos (und ein immer mehr zutage tretendes BREITES UMDENKEN bei unseren Landsleuten). Also, dass auch Schlafschafe zunehmend die Altparteien, insbesondere GRÜNE, kritischer sehen und NICHT MEHR unterstützen. Darum geht es und so funktioniert das! So hat es ja bei den Grünen seit 1980 auch funktioniert!
    Aktionen hingegen wie: „Ich zahle mal meine GEZ und dann wieder nicht, hui, ich bin die größte Widerständlerin im ganzen Land.“ sind vollkommen sinnlos.
    Denn:
    Hinguckerin 17. Mai 2018 at 10:37
    es ist kein kraut gewachsen gegen die bande.

    Genau. Die sitzen nämlich (noch) am längeren Hebel. Und ihr zwei wollt ja einfach ALLES dafür tun, damit das möglichst auch so bleibt!

    PS:@Nuada: Wenn es dir so sehr stinkt, dass hier manche Leute immer wieder auf die AfD hinweisen und es dir so schrecklich stinkt, dann würde ich mich mal fragen, ob du hier überhaupt richtig bist oder eine Geisterfahrerin. Ich frage mich dann auch, was du überhaupt in solchen Threads zu suchen hast, wenn du doch gar nicht wählst und die AfD so sehr hasst, wie du ja selber mal sagtest. Es zwingt dich doch NIEMAND solche Threads zu lesen. Aber dass du jetzt schon die Frechheit hast, hier die Patrioten direkt anzugehen… über deren Akteure PI die Hälfte der Zeit dauernd berichtet ist echt unverschämt.

  87. @ Oneiros0630 17. Mai 2018 at 10:47:

    Bei sowas sollte auch immer die politische Einstellung der jeweiligen Frau erfragt werden.

    Die geht dich nichts an. Schon mal was von Wahlgeheimnis gehört? Und wenn man hier liest, dann weiß man auch, warum das sehr notwendig ist.

    Würde mir helfen bei Grad meines Mitleides.

    Wie wär’s, wenn ihr alle euch euer Mitleid grundsätzlich dahin steckt, wo die Sonne nicht scheint? Dann würden sich solche Überlegungen erübrigen.

    Niemand hat darum gebeten. Solche Kommentare kommen ja sehr häufig. Ich frage mich: Wofür haltet ihr euer Mitleid eigentlich? Für einen Geschenkkorb? Für ein Schmuckstück? Wenigstens für etwas im Wert von einem belegten Brötchen? Für sonst irgendetwas, das irgendjemand braucht oder will?

    Sollen die Leute jetzt denken: „Uihhh, ich wähle sicherheitshalber AfD, dann habe ich – wenn ich von Negern vergewaltigt werde – das Mitleid von PI-KommentatorXYZ. Dann ist es gleich nicht mehr so schlimm, denn dieses Mitleid wollte ich schon immer dringender haben als alles andere.“

    AfD hu akbar. Mögen die Ungläubigen in der Hölle schmoren. Kommt euch das wirklich nicht bekannt vor?

    Es geht um so viel. Es gibt um das Überleben unseres Volkes, um Tausende von Jahre Entwicklungsgeschichte, um biologisches und kulturelles Erbgut, das von unseren Ahninnen und Ahnen weitergeben wurde, um die Spiritualität, die dem Deutschsein innewohnt, unsere ganz besonderen Eigenheiten, unseren Erfindungsreichtung, unsere Beharrlichkeit, unsere Gemütlichkeit und sogar um unser äußeres Erscheinungsbild, unsere blonden oder brauenen Haare, unsere bunten Augen und so vieles mehr. Tausende, vielleicht Zehntausende von Jahre. All das ist bedroht.

    Aber so viele Augen sind starr auf den teuflischen Aberglauben gerichtet, Kreuze auf Papiere zu malen und zu glauben, man könne damit etwas beeinflussen. Etwas, über das unsere Ahnen aus Jahrzehntausenden fassungslos den Kopf geschüttelt hätten, und über das unsere Nachkommen hoffentlich verständnislos lachen werden – falls wir als Volk diesen Aberglauben überleben, was leider nicht sicher ist.

  88. Der boese Wolf 17. Mai 2018 at 11:03
    Nuada 17. Mai 2018 at 10:32

    Machen Sie Vorschläge für alternative, zielführende Vorgehensweisen. Sonst könnte man sie für eine vom System beauftragte Zersetzerin halten, um die Opposition zu demotivieren. Ganz in alter Stasimanier.
    ———————————–
    Vorschläge wirst du von der alten Giftnudel niemals hören. Darum geht es denen ja. Uns mit Geschwafel die Zeit rauben, verwirren und möglichst handlungsunfähig halten.

  89. lawless 17. Mai 2018 at 08:11

    „Mod:
    Auf der Startseite ist die Rede von Alice Weidel nicht mehr da, zumindes bei mir.“

    Bei mir schon. Auch nach nochmaligem Laden.

  90. FailedState 17. Mai 2018 at 11:00
    naja, ich fasse mich da mal kurz: wer andere des trollens bezichtigt, ist selbst einer?
    egal!
    sicher gibt es ein paar leser, die sich, angeregt von der diskussion hier, mal mit einem anderen blick auf die angelegenheit beschäftigen werden.
    im übrigen könnt ihr auch mal bei werner may vorbeischauen, der ein gute verständnisarbeit zum thema wahlen geleistet hat. seine seite heißt widerstand ist recht und das hier ist teil seiner umfangreichen arbeit https://www.youtube.com/watch?v=rv8FEFj1wx8
    und selbstverständlich, lieber failed state, wird da auch wieder so einiges nicht in ihr weltbild passen.
    macht aber nichts.

  91. Ach was, das war sicher gar nicht so. Demnächst LADEN auch diese ( ILLEGAL EINGEREISTEN UND ILLEGAL HIERGELASSENEN UND ALLIMENTIERTEN) AFRIKANER(!!!) ein in UNSERE Deutsche Stadt, um mit bunten Fahnen über den Vorfall aufzuklären.
    Die Frau wird lügen!
    Soll sie doch beweisen.

    Gestern lief nämlich ZAPP, das Lügenmagazin und deshalb ist jetzt auch in Donauwörth angekommen, dass die Faschomedien auf Afroseite stehen. Da fühlen so ILLEGALE sich ganz sicher und behaglich, wenn sie uns angreifen. Danke ZAPP!
    Da erdreistet sich dieser von Buntfahnenverteilern gebriefte hier nix zu suchen habende AFRIKANER, davon zu faseln, dass es schließlich in jeder Gesellschaft auch schlechte Menschen gäbe und ZAPP gibt dem wohlwollend Raum zum Plappern.
    Sicher gibts überall Arschlöcher. Sieht man ja an den ZAPPmitarbeitern. Dennoch gehört Reschke hier hin (nehme ich an. Ich kenne ihren Lebenslauf nicht und interessiert mich auch nicht). Diese Afrikaner aber nicht! Nett und lieb ist kein Kriterium für Bleiberecht.

    Am zweitwiderlichsten dieser blaukarierte Hemdenträger, der schwadronierte, unsere Presse sei gleichgeschaltet.
    1984 in Vollendung.

    Ebenso auffallend, das Bemühen, die systemkonforme Bildzeitung als bösartig/rechts darzustellen (seht ihr,Dummvolk, es wird kritisch berichtet. Wir leben in der besten Demokratie aller Zeiten)

    https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/zapp/Das-Medienmagazin,sendung774164.html

    Dieser Beitrag war unglaublich.

  92. @FailedState und @Der boese Wolf

    Danke für Ihre Perspektive. Ich bin mir nicht sicher, was ich von Positionen wie der von @Hinguckerin oder @Nuada halten soll. Es könnten zwar subversiv Tätige sein, doch „Der Volkslehrer“ Nikolai würde sich vermutlich ähnlich positionieren, denn er meint (wenn ich ihn richtig verstanden habe), dass diese Konfrontation zwischen Gutmenschen und Patrioten eine gesteuerte Aktion sei, damit sich ein Dritter freuen könne.

    Ich kann nicht sagen, was tatsächlich der Fall ist. Deshalb bin ich kritisch nach allen Seiten, ohne meine Stimme zu verschenken. Übrigens hörte ich Frau Dr. Weidel in einem Interview sagen, dass man sehr wohl davon ausgehen müsse, dass auch eine AfD unterwandert werden würde oder bereits unterwandert sei.

  93. Nuada 17. Mai 2018 at 11:19
    @ Oneiros0630 17. Mai 2018 at 10:47:
    Bei sowas sollte auch immer die politische Einstellung der jeweiligen Frau erfragt werden.
    Die geht dich nichts an. Schon mal was von Wahlgeheimnis gehört? Und wenn man hier liest, dann weiß man auch, warum das sehr notwendig ist.
    —————————————–
    Nie um eine Ausrede verlegen und genau wie bei LINKEN üblich: Sie berufen sich immer nur dann auf die Gesetze, wenn sie sie GEGEN DICH anwenden können. Genauso agiert Nuada hier. Nach dem Motto: Ätschi, Bätschi, kannste nix machen du dummer Michel! Wieso freut sich jemand, der gar nicht wählen geht (angeblich) über das Wahlgeheimnis und hält es sogar für „sehr notwendig“ aufgrund der Kommentare auf (ausgerechnet) diesem Board?

    Würde mir helfen bei Grad meines Mitleides.
    Wie wär’s, wenn ihr alle euch euer Mitleid grundsätzlich dahin steckt, wo die Sonne nicht scheint? Dann würden sich solche Überlegungen erübrigen.

    Ein Jargon wie Linke. Und wie freundlich, hilfsbereit und zuvorkommend unsere Super-Durchblickerin Nuada immer zu ALLEN Patrioten ist, ist euch das noch nie aufgefallen? Das legt den Schluss nahe, dass Nuada SEHR viel für Patrioten übrig hat. *Ironie off*

    Niemand hat darum gebeten. Solche Kommentare kommen ja sehr häufig. Ich frage mich: Wofür haltet ihr euer Mitleid eigentlich? Für einen Geschenkkorb? Für ein Schmuckstück? Wenigstens für etwas im Wert von einem belegten Brötchen? Für sonst irgendetwas, das irgendjemand braucht oder will?

    Niemand hat hier um deine defätistischen Ergüsse, Belehrungen und Hasstiraden gegen andere Patrioten gebeten. So wird ein Schuh draus. Wofür hältst DU dich eigentlich? Für Gottes Geschenk an die Deutschen? Für einen Edelstein? Oder nur für ein belegtes Brötchen? Woher rührt eigentlich deine Unverfrorenheit? Weil du den Merkel-Staat hinter dir weißt?

    Sollen die Leute jetzt denken: „Uihhh, ich wähle sicherheitshalber AfD, dann habe ich – wenn ich von Negern vergewaltigt werde – das Mitleid von PI-KommentatorXYZ. Dann ist es gleich nicht mehr so schlimm, denn dieses Mitleid wollte ich schon immer dringender haben als alles andere.“

    AfD hu akbar. Mögen die Ungläubigen in der Hölle schmoren. Kommt euch das wirklich nicht bekannt vor?

    Diese Tussi will euch einfach nur verar+++en. Merkt ihr das eigentlich nicht?

    Es geht um so viel. Es gibt um das Überleben unseres Volkes, um Tausende von Jahre Entwicklungsgeschichte, um biologisches und kulturelles Erbgut, das von unseren Ahninnen und Ahnen weitergeben wurde, um die Spiritualität, die dem Deutschsein innewohnt, unsere ganz besonderen Eigenheiten, unseren Erfindungsreichtung, unsere Beharrlichkeit, unsere Gemütlichkeit und sogar um unser äußeres Erscheinungsbild, unsere blonden oder brauenen Haare, unsere bunten Augen und so vieles mehr. Tausende, vielleicht Zehntausende von Jahre. All das ist bedroht.

    Unsinniger braun angehauchter Blödsinn, mit dem die Trulle vorgibt, „rechts zu sein“. Da fallen nur Idioten drauf rein. Jetzt haben wir schon „bunte“ Augen.

    Aber so viele Augen sind starr auf den teuflischen Aberglauben gerichtet, Kreuze auf Papiere zu malen und zu glauben, man könne damit etwas beeinflussen. Etwas, über das unsere Ahnen aus Jahrzehntausenden fassungslos den Kopf geschüttelt hätten, und über das unsere Nachkommen hoffentlich verständnislos lachen werden – falls wir als Volk diesen Aberglauben überleben, was leider nicht sicher ist.
    Wir leben aber nicht im Zeitalter unserer Ahnen und auch nicht in der fernen Zukunft, sondern im Hier und Jetzt und werden es nicht dem linken Pack überlassen, wählen zu gehen.

  94. @Shinzo
    sehen sie, genau das meine ich! wenn keiner die scheisse anschalten würde, geschweige denn bezahlen………… noch ist fernsehen keine pflicht.
    aber die nichtgucker sind nur eine handvoll, leider

  95. thirty0.six 17. Mai 2018 at 07:58

    In Texas/USA wäre das anders gelaufen.

    Drei tote Negerlein…. 😀

  96. Hinguckerin 17. Mai 2018 at 11:26
    im übrigen könnt ihr auch mal bei werner may vorbeischauen, der ein gute verständnisarbeit zum thema wahlen geleistet hat. seine seite heißt widerstand ist recht und das hier ist teil seiner umfangreichen arbeit https://www.youtube.com/watch?v=rv8FEFj1wx8
    und selbstverständlich, lieber failed state, wird da auch wieder so einiges nicht in ihr weltbild passen.
    macht aber nichts.
    ————————————–
    Wir können es aber auch lassen, da vorbeizuschauen. Ich glaube nämlich nicht, dass derjenige zur Erkenntnisfindung beitragen könnte. Und wie mein Weltbild beschaffen ist, davon weißt du absolut gar nichts.

  97. FailedState
    Es tut mir leid, dass es in Persönliches ausgeartet ist. Ich bitte um Entschuldigung. Zwar bin ich alt genug, mich nicht unbedingt gern duzen zu lassen, aber eben noch nicht weise genug.

  98. @ Der boese Wolf 17. Mai 2018 at 11:03:

    Machen Sie Vorschläge für alternative, zielführende Vorgehensweisen.

    Den ersten Vorschlag habe ich doch bereits gemacht: Aufhören, der Welt mitzuteilen, welchen Landsleuten man sein überaus wertvolles Mitleid zukommen lässt und welchen nicht. Das ist hässlich und unpatriotisch. Ich denke da an die Worte eines Kaisers: „ich kenne keine Parteien mehr, ich kenne nur noch Deutsche.“

    Der nächste Vorschlag wäre, sich über die Bereiche der eigenen Macht und der eigenen Ohnmacht klarzuwerden. Leider ist der letztere sehr groß und der erstere sehr klein, aber nicht null. Und dann stets im Bereich der eigenen Macht zu agieren, nie im Bereich der eigenen Ohnmacht (das zehrt nur sinnlos die Kraft auf), wobei man versuchen kann, den Bereich der eigenen Macht zu vergrößern, zum Beispiel durch Betreiben eines guten Blogs oder durch Engagement in der Nachbarschaftshilfe oder durch spirituelle Weiterentwicklung. Alles, wozu man „wenn das bloß viele Leute machen würden“ braucht, liegt im Bereich der eigenen Ohnmacht.

    Der nächste Vorschlag wäre, praktisch Vorsorge für Übergriffe und Krisen zu treffen. Unter Umständen Selbstverteidigung, aber wer älter und schwach ist, sollte sich vielleicht eher nicht darauf verlassen, sondern einfach gewisse Orte zu gewissen Zeiten meiden. Lebensmittel und Medikamente für mindestens 14 Tage herlegen. Stabile soziale Strukturen aufbauen. Traditionen wahren, notfalls aneignen, weitergeben. Unter Umständen eine Chronik führen, auf Papier ausdrucken (digitale Datenträger sind nicht sehr langlebig) und in der Familie weitergeben. Es werden wahrscheinlich noch sehr dunkle Zeiten kommen und danach könnte es sehr wertvoll sein.

    Wissen erlangen. Praktisches Wissen und spirituelles. Sich mit unserer Geschichte befassen. Ausführlich und unvoreingenommen.

    Es gibt noch wesentlich mehr, aber nicht alles ist öffentlichkeitstauglich und eigentlich bin ich nicht Ihre eierlegende Wollmilchsau. Machen Sie sich doch selber Gedanken. Zum Wählen braucht man 10 Minuten in 4 Jahren. Da bleibt noch genügend Zeit übrig für anderes.

    Sonst könnte man sie für eine vom System beauftragte Zersetzerin halten, um die Opposition zu demotivieren. Ganz in alter Stasimanier.

    Bitte, tun Sie sich keinen Zwang an, von mir zu denken, was immer Sie von mir denken wollen.

  99. Meine Meinung zu der Einstellung dieser belästigten Frau. Aus ihrem Sitzenbleiben auf der Bank schließe ich eindeutig, dass sie ein Gutmensch war. Alles spricht dafür: sich einkreisen lassen, dann geschockt zu sein, und sich dann zu überlegen, die Sache anzuzeigen.

    Nun aber hat sie sich zur Anzeige entschlossen. Das lässt darauf schließen, dass sich in ihrem Erwägen doch immerhin die Vernunft noch Raum verschaffen konnte. Das spricht dafür, dass sie ihre bisherige Einstellung überdenken wird.

    Nun gehört sie einer Generation an, die sicher mit dem Internet umgehen kann. Also besteht die Chance, dass sie sich informiert, was über ihren Fall publik wurde. So dürfte sie mit etwas Glück auch auf diese Seite gelangen.

    Eine Chance mehr, dass ihr ein Licht aufgehen könnte.

  100. Heimatsternle 17. Mai 2018 at 11:36
    ———————————-
    Der Volkslehrer ist selber verdächtig, installiert zu sein. Ich kann nur empfehlen, den Herrn sehr kritisch zu sehen. Der will die Patrioten nämlich genau dahinziehen, wo es uns schadet. Ob die AfD „unterwandert“ (von wem genau? Stasi?) ist oder nicht, spielt keine Rolle. Die Mehrheit bei denen dürften aber aufrichtige Leute sein, die solche sicherlich enttarnen können nach einer Weile. Aber im Prinzip kommt es einfach nur auf Masse an. D.h. es kommt am meisten auf uns Bürger an und welche Forderungen wir öffentlich stellen. Das wissen Leute wie Nuada auch ganz genau. Darum wollen sie ja nicht, dass wir das machen. Zeigt euch auf der Straße, wo möglich und versucht unsere Landsleute, die heute noch SPD/CDU/Grüne-Anhänger sind, auch dadurch zum Umdenken zu bewegen. Bzw. deren Mitläufer. Nur so funktioniert es.

  101. debunked 17. Mai 2018 at 08:24

    Auszug aus dem Presseportal Blaulicht 16.05.2018 zwischen 15:57 und 17:27

    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/12522/3945609
    *https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110975/3945608
    *https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/50066/3945600
    *https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/50667/3945568
    *https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/65856/3945566
    *https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/11530/3945557
    *https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/74162/3945556
    *https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/47769/3945549

    mehr bei refcrime und einzelfallinfos…

    @ jeanette 17. Mai 2018 at 08:17

    niemals spray verwenden – sondern strahlgeräte

    https://www.youtube.com/watch?v=lnMbjNcfT_Y

    Das sind doch alles nur „Einzelfälle“.

  102. Nuada 17. Mai 2018 at 11:50
    ———————————–
    Man sieht, dass sie uns wieder einreden will, dass wir „nichts“ machen können, wozu man „mehr Leute braucht“. Das stünde nicht in unserer Macht. Und genau auf diesen Punkt konzentriert sich ihr Geschwafel DAGEGEN. Weil sie genau weiß, sobald wir auf Demos die Mehrheit sind und nicht die Linken, dann ist das der Anfang vom Ende für die Linken.
    Warum glaubt ihr wohl, machen die im linken Lager so einen Aufstand und sich die Mühe, sofort zu jeder Demo von Andersdenkenden zu rennen und versuchen, diese nieder zu schreien, dort sogar Leute körperlich angehen, um sie von weiteren Protesten abzuschrecken? Würden die das wohl machen, wenn das alles „nichts bringen“ würde? Wohl kaum.
    Im Übrigen kann man sowohl wählen gehen und sich an Protesten beteiligen als auch vorsorgen sowie Selbstverteidigung üben. Das schließt sich ja nicht gegenseitig aus. Ist also alles nur Geschwurbel von dem Troll.

  103. Failed State
    Zersetzen tust DU hier.

    Du scheinst dich der Aufgabe verschrieben zu haben, PI Artikel auf Nuadas Kommentare hin zu durchforsten, weil du sie als Gefahr siehst ( für wen/was…für dich ? Oder die AfD? Oder das Gesamttheater?).

    Glaubst du wirklich so bedingungslos an die AfD?
    Ich nicht.
    Ich wähle die trotzdem.
    Also dann wäre es so meiner Ansicht:
    Du am naivsten,glaubst bedingungslos an das Heil, das die AfD uns bringen wird. Okay.
    Ich, etwas weniger naiv, glaube, dass AfD Teil des Theaters sein KÖNNTE, möchte aber anhand meines Wahlkreuzes unterstützen, weil ich es eben nicht weiß. Strohhalm, sozusagen. Okay
    Nuada,frei von Naivität, traut sich TROTZ EURER bedingungslosen AFD Huldigung ihre Ansicht zu veröffentlichen und lässt das Wählen ganz.Okay

    Ich glaube ihr, dass sie sich viel beschäftigt hat, mit dem System. Viel mehr, als Du oder Ich. Und selbstredend kann man nicht alles , das man denkt und als Lösung ansieht evtl, einfach so öffentlich posten. Deshalb finde ich die Aufforderung vom bösen Wolf, sie soll doch Vorschläge machen…und deine Reaktion darauf als sozusagen provozierende Verstärkung…dumm bis bösartig.

    Und du nervst wirklich extrem inzwischen mit deinen Beleidigungen und Diffamierungen Nuada betreffend, nur weil du nicht in der Lage bist, ihr intellektuell zu folgen, oder vielleicht AfD Verdiener bist oder Systemtroll.
    Lass das!

    Zu guter Letzt will ich noch loswerden, dass ich sehr misstrauisch bin. Ich halte es sogar für möglich, dass Du und Nuada sozusagen zusammen arbeitet oder dieselbe Person seid. Ja, so sehr verzweifelt bin ich. Ich finde diesen Zustand aber angebrachter, als höriges Parteienvertrauen.
    Und ich bin sicher, dass Nuada das grinsend hinnehmen wird, weil sie dadrüber steht und dieses Misstrauen eher positiv sehen wird (vielleicht auch dein Misstrauen) , während Du es ins Lächerliche ziehen wirst und dich empören wirst.

    Aber wahrscheinlich kommt der Rüffel gleich von k………….

  104. FailedState 17. Mai 2018 at 11:00

    Also mir liefern Nuadas Beiträge wertvolle Hinweise und ich möchte sie nicht missen. Tja. So unterschiedlich kann die Sicht auf die Dinge sein.

  105. FailedState 17. Mai 2018 at 11:59
    Heimatsternle 17. Mai 2018 at 11:36
    ———————————-
    Der Volkslehrer ist selber verdächtig, installiert zu sein. Ich kann nur empfehlen, den Herrn sehr kritisch zu sehen. Der will die Patrioten nämlich genau dahinziehen, wo es uns schadet. Ob die AfD „unterwandert“ (von wem genau? Stasi?) ist oder nicht, spielt keine Rolle. Die Mehrheit bei denen dürften aber aufrichtige Leute sein, die solche sicherlich enttarnen können nach einer Weile. Aber im Prinzip kommt es einfach nur auf Masse an. D.h. es kommt am meisten auf uns Bürger an und welche Forderungen wir öffentlich stellen. Das wissen Leute wie Nuada auch ganz genau. Darum wollen sie ja nicht, dass wir das machen. Zeigt euch auf der Straße, wo möglich und versucht unsere Landsleute, die heute noch SPD/CDU/Grüne-Anhänger sind, auch dadurch zum Umdenken zu bewegen. Bzw. deren Mitläufer. Nur so funktioniert es.

    —–

    Mannmannmann…
    Wo steht es, dass Nuada es nicht WILL,,dass wir in Masse auf die Straße gehen.

  106. Shinzo 17. Mai 2018 at 12:26
    ———————–
    Du warst DERJENIGE, der als einziger die MMW-Demo auf dem Bahnhofsplatz „lustig“ fand, was bei mir den Verdacht nahe legte, dass du wohl auf der Gegenseite standest. Außerdem hatte ich dich schon als shitstarter auf dem Zettel und so klingst du auch weiterhin für mich. Eine Tonlage wie bei Linken üblich, nicht bei den Patrioten.

  107. @ Heimatsternle 17. Mai 2018 at 11:36:

    Es ist richtig, dass du misstrauisch bist und keine Position von anderen übernimmst. Es macht mir auch überhaupt nichts aus, wenn du gegenüber mir misstrauisch bist. Mir ist schon klar, dass diese Ansichten provokant und teilweise auch erschreckend sind. Ich denke aber, allen hier ist eigentlich klar, dass wir ziemlich tief in der Tinte sitzen. Ein Patentrezept hat wohl leider niemand.

    Vielleicht ist es notwendig, dass wir eingefahrene Denkstrukturen verlassen müssen, um eine Lösung zu finden, oder möglicherweise auch nur für eine Lösung bereit zu sein. Ich möchte dazu anregen, dass jeder das macht. Ich bin überzeugt, wir müssen an den Grundfesten unseres Weltbilds kratzen, um da wieder rauszukommen.

    Auch ich bin der Ansicht, dass hier subversiv Tätige unterwegs sind, werde mich aber hüten, Namen zu nennen, oder auch nur, woran ich sie fast unzweifelhaft erkenne. Aber ich glaube nicht, dass sie großen Erfolg haben und es sind sehr wenige. Meinem Dafürhalten nach haben die allermeisten hier das Herz am rechten Fleck und wünschen sich, dass alles wieder gut wird. Deshalb ist es so traurig, wenn so hässliche Kommentare kommen. Man kann nichts machen, wenn böse Menschen Böses schreiben (sich nur angewidert abwenden), aber wenn gute Menschen Böses schreiben, dann tut mir das weh.

    „Der Volkslehrer“ Nikolai würde sich vermutlich ähnlich positionieren, denn er meint (wenn ich ihn richtig verstanden habe), dass diese Konfrontation zwischen Gutmenschen und Patrioten eine gesteuerte Aktion sei, damit sich ein Dritter freuen könne.

    Vielleicht erinnert sich noch jemand an die Montagsdemos, anlässlich derer der Begriff „Querfront“ aufkam? So genannte „Linke“ und „Rechte“ (ich mag die Begriffe nicht, verwende sie nur der Einfachheit halber) näherten sich an und fingen sogar an, sich zu mögen und zu erkennen, dass sie von den gleichen Sorgen umgetrieben werden und die gleichen oder zumindest ähnliche Wünsche haben. Dann kam Pegida und Anti-Pegida und es war kaputt – zumindest als Massenbewegung. „Teile und herrsche“ kennt jeder, nickt jeder ab („Ja, das wird gemacht!“), aber an den Wortstamm von „Partei“ denkt dabei kaum jemand (to part (engl). = teilen, trennen).

    Es ist doch nicht so schwer, unsere Landsleute nach anderen Dingen zu beurteilen als nach ihrer Wahlentscheidung, oder?

  108. Shinzo 17. Mai 2018 at 12:30
    Mannmannmann…
    Wo steht es, dass Nuada es nicht WILL,,dass wir in Masse auf die Straße gehen.
    ——————————————
    Wer lesen kann, ist klar im Vorteil. 🙂 Allein in diesem Strang wiederholt sie sich doch wieder und wieder und ätzt sowohl gegen Wähler der AfD und legt auch nochmals dar, dass es „nicht in unserer Macht stünde“, andere zu motivieren, sich uns anzuschließen.

  109. FailedState 17. Mai 2018 at 12:11
    Nuada 17. Mai 2018 at 11:50
    ———————————–
    Man sieht, dass sie uns wieder einreden will, dass wir „nichts“ machen können, wozu man „mehr Leute braucht“. Das stünde nicht in unserer Macht. Und genau auf diesen Punkt konzentriert sich ihr Geschwafel DAGEGEN. Weil sie genau weiß, sobald wir auf Demos die Mehrheit sind und nicht die Linken, dann ist das der Anfang vom Ende für die Linken.
    Warum glaubt ihr wohl, machen die im linken Lager so einen Aufstand und sich die Mühe, sofort zu jeder Demo von Andersdenkenden zu rennen und versuchen, diese nieder zu schreien, dort sogar Leute körperlich angehen, um sie von weiteren Protesten abzuschrecken? Würden die das wohl machen, wenn das alles „nichts bringen“ würde? Wohl kaum.
    Im Übrigen kann man sowohl wählen gehen und sich an Protesten beteiligen als auch vorsorgen sowie Selbstverteidigung üben. Das schließt sich ja nicht gegenseitig aus. Ist also alles nur Geschwurbel von dem Troll.
    ——–

    Was bringt es denn?
    Diese Demos sind Systemdemos, die zum Theater gehören.
    Die mitlaufenden Treudoofen denken unterschiedlich.Die übergeordneten Orgas wissen das evtl nicht mal. Die einen meinen, sie seien der Widerstand. Die anderen fühlen sich endlich mal stark oder weniger allein.

    Und wenn die Patrioten mal wirklich nachdenken täten, dann wüssten sie zumindest das.
    Und ließen sich von SOWAS nicht abhalten, an rechten Demos teilzunehmen.
    Daran, an der Nichtteilnahme, ist aber sicher nicht Nuada Schuld.
    PI wird längst nicht von jedem „Patrioten“gelesen. Sondern immer noch die Bild.,Und dort kommentiert Nuada sicher nicht!

  110. Auf jeden Fall ist es mehr als dreist, wenn PI lauter Pro-AfD-Artikel bringt, um Werbung für die zu machen und wenn man dann in den Kommentaren auf immer wieder dieselbe Person stößt, die dagegen wettert, den ganzen Thread zershreddert und quasi für das Gegenteil wirbt. Dazu noch die AfD-Aktivisten in unverschämter und dreister Weise angeht und diese als Quasi-Idioten hinstellen will. Im Sinne Höckes ist das sicherlich nicht. Der hat uns eindringlich darum gebeten, auf die Straße (und selbstverständlich auch wählen) zu gehen.

  111. FailedState 17. Mai 2018 at 12:38
    Shinzo 17. Mai 2018 at 12:30
    Mannmannmann…
    Wo steht es, dass Nuada es nicht WILL,,dass wir in Masse auf die Straße gehen.
    ——————————————
    Wer lesen kann, ist klar im Vorteil. ? Allein in diesem Strang wiederholt sie sich doch wieder und wieder und ätzt sowohl gegen Wähler der AfD und legt auch nochmals dar, dass es „nicht in unserer Macht stünde“, andere zu motivieren, sich uns anzuschließen.

    —–
    Wer verstehen kann, was er liest, ist noch weiter im Vorteil.

    Wenn jemand der Überzeugung ist, etwas stünde nicht in unserer Macht, bedeutet es genau DAS (womit ich nicht bestätige, dass Nuada dieservAnsicht, die du kundtust ist!)!
    Wo ist da die Äusserung,, dass er etwas nicht WILL?

    Schwach, wirklich.
    Passt aber.

    Hör auf!

  112. FailedState 17. Mai 2018 at 12:47
    Auf jeden Fall ist es mehr als dreist, wenn PI lauter Pro-AfD-Artikel bringt, um Werbung für die zu machen und wenn man dann in den Kommentaren auf immer wieder dieselbe Person stößt, die dagegen wettert, den ganzen Thread zershreddert und quasi für das Gegenteil wirbt. Dazu noch die AfD-Aktivisten in unverschämter und dreister Weise angeht und diese als Quasi-Idioten hinstellen will. Im Sinne Höckes ist das sicherlich nicht. Der hat uns eindringlich darum gebeten, auf die Straße (und selbstverständlich auch wählen) zu gehen.

    ———
    Meinungsfreiheit?
    Weiterführende Gedanken?
    Denkanstöße?
    Schon mal gehört???

    Wer ist so dumm, davon auszugehen, man sei fertig im Denken?
    Das zu denken und Andere, die dieses Denken erschüttern könnten, zu diffamieren,
    DAS IST DREIST!
    Und weißt was?
    Ich danke dir für diesen Beitrag.
    Der hat mir nun wirklich die Augen geöffnet……was DICH betrifft.

  113. @ lorbas 17. Mai 2018 at 12:05

    ganz recht: es sind nur gaaaanz vereinzelte einzelne einzelfälle – jeden einzelnen tag, jede einzelne stunde….

    auszug presseportal-blaulicht 17.05.18 zwischen 12:14 und 11:48

    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/126719/3946219
    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/4970/3946198
    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/4970/3946195
    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110972/3946165
    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/56519/3946157

    mehr bei refcrime und einzelfallinfos…

  114. AN ALLE FRAUEN & PENDLER!

    In der Bahn setzt man sich ganz gern in die Ecken, am Wagenende! Man meint, man sei dort geschützt!

    Dann sitzt man aber in der Falle! Das musste ich gestern erleben. Da kam ein Verrückter mit einer Art Handwagen, der Stand auf der Plattform in der Bahn, direkt neben der Scheibe hinter uns. Auf einmal schrie er ohrenbetäubend laut Undefinierbares, laute Tierschreie und trommelte und schlug wie ein Verrückter auf seinen Trolli ein. Ich saß mit drei anderen Frauen in dieser Ecke!

    Es ging uns allen nicht gut! Ich holte mein Spray heraus, das beim Einsatz eher uns Frauen eingenebelt hätte. Der Kerl trug auch noch eine Sonnenbrille, hätte wahrscheinlich nicht viel abbekommen! Der Verrückte verließ nach ein paar Minuten zum Glück (grinsend) die Bahn. Der Fahrer hatte nichts mit bekommen, obwohl es im ersten Wagen stattfand. Der Notknopf ist in dem Winkel auch nicht zu erreichen!

    MAN SOLLTE IMMER EINEN FLUCHTWEG IM AUGE HABEN!!
    ————————————————

    Ich habe früher als Straßenbahnfahrer gearbeitet. Wenn einer Stress gemacht hat, dann habe ch Fahrgäste aufgefordert, mir zu helfen, den Störenfried aus der Bahn zu schmeissen. Hat in 100 Prozent der Fälle geklappt, natürlich musste man da auch mal die Fäuste sprechen lassen.

    Wenn Sie mit mehreren Frauen waren, warum standen sie nicht zusammen auf, haben ihm das Spray verabreicht und ein paar kräftige Tritte? Eine Frau tritt in die Eier, die andere sprüht im Tränengas ins Gesicht! Was meinen Sie wie schnell der Penner abgehauen wäre. Und wäre er nicht mehr in der Lage gewesen zu laufen, ein paar kräftige Arschtritte an der nächsten Haltestellen hätten ihn hinausbeförert! Denn auch Irren kann man durch körperliche Gewalt ganz schnell klar machen, das sie sich zu verpissen haben!

    Man muß sich nur zusammenschliessen und einig sein und gemeinsam handeln, vor allem darf man keine Skrupel haben die haben diese „Wesen“ nämlich auch nicht.

  115. All das „meckern“ hier nüzt nix. Man muss wieder auf die Strasse gehen. So wie 1989 im Osten. Gruss aus Berlin. Hier ist es auch nicht besser…

  116. FailedState 17. Mai 2018 at 12:36
    Shinzo 17. Mai 2018 at 12:26
    ———————–
    Du warst DERJENIGE, der als einziger die MMW-Demo auf dem Bahnhofsplatz „lustig“ fand, was bei mir den Verdacht nahe legte, dass du wohl auf der Gegenseite standest. Außerdem hatte ich dich schon als shitstarter auf dem Zettel und so klingst du auch weiterhin für mich. Eine Tonlage wie bei Linken üblich, nicht bei den Patrioten.

    —-
    Da gab es mehrere Demos und in einem anderen Strang hast du mir dbzgl schon mal unterstellt, shitstarter zu sein, woraufhin ich dich ua bat, zu erklären, was das ist.
    Kam nix mehr, meine ich, du kleiner Zersetzungstroll.
    Hol das mal jetzt nach.

    Hast du auch inhaltlich noch etwas beizutragen, oder möchtest du dich nun auf interpretierte Äusserlichkeiten versteifen, wie „Tonlage“?

    Billiges Ablenkungsmanöver. In dem anderen Strang schon.

    Bei dir auf irgendeiner Liste zu stehen, ist mir vollkommen egal.
    Ehrlich, wie gesagt, deine Reaktion 12:47 Uhr, hat mir die Augen vollends geöffnet.
    Wäre schlimm für mich, wenn ich nicht auf deiner Liste stünde.

    Fehlt jetzt noch,dass du sagst, du gehörst zu den Organisatoren der MMW . Dann würde mich gar nix mehr wundern.
    Allerdings, sei gewiss, wenn die nächste Demo kommt, hin ich wieder da.
    Typen, wie du, halten mich nämlich nicht ab, auf die Straße zu gehen. Da muss ich dich leider enttäuschen….

  117. Nuada 17. Mai 2018 at 10:32

    @ Hinguckerin 17. Mai 2018 at 07:41:

    und die AfD kommt dann sofort helfen?
    Hört doch bloß auf mit den Hinweisen auf Wahlen! (…)

    Danke für diesen Kommentar, du trägst dein Pseudonym wahrlich mit Würde und zurecht.
    Die AfD ist Teil des Theaterspiels, das unsere Sinne vernebelt, ganz gleich, ob einzelne Vertreter der Partei das wissen oder ob sie es ehrlich meinen.

    falsch. Wenn sie Teil des Theaterspiels wären, würden sie nicht so dermassen mit Hass übersät werden. Vom Kindergarten bis zur Grundschule und Gymnasium findet die antipatriotische Gehirnwäsche statt. Es finden ja auch Straftaten statt gg. AfD-Vertreter. Wenn sie Teil wären, wieso sind AfD-Vertreter dann nie in MSM-Talkshow vertreten? Auch im Ausland, Orban und die Patrioten in Ungarn, ist also auch nur Theater?
    Wenn alles ja nur ein Theater ist, wieso wurde dann JFK ermordet? Wieso wird jemand wie Höcke so stigmatisiert, obwohl er über das Berliner Mahnmal dasselbe äusserte wie einst Augstein im Spiegel 1998?

    Die AfD ist nichts anderes wie der (vermutlich verspätete) Versuch, die Hochverräter-68er aus den öffentlichen Ämtern zu vertreiben. Es sind vielfach Leute, die es beruflich zu etwas gebracht haben ausserhalb der Politik und es jetzt nicht mehr mitansehen wollen, was die gestörten 68er und ihre Brut anrichten mit Deutschland!

  118. Wie immer nach derlei Meldungen rollt die Entsolidaisierung durch beständig wiederholte Textbausteine im Strang darunter ab wie eine kleine Gebetsmühle und wer sich dem Unfug nicht anschließt wird also nun auch noch beschimpft und beleidigt.

    Ich will nicht ausschließen, dass es Leute gibt, die glauben auf diese Weise gute Propaganda für ihre Partei , diesmal also die AfD, zu machen, aber tun sie es ?
    Ist das hier oder anderswo als gute Propaganda anzusehen, die Deutschen, auf die es doch ankommt, ankommt zu beschimpfen, zu demoralisieren und weshalb ausgerechnet hier, wo die AfD sich ohnehin so großer Beliebtheit erfreut, wo sie regelrecht angebetet wird?

    Reden die besagten Kommentatoren in ihrem Umfeld auch so? Fühlen sie sich inzwischen isoliert aber dem deutschen Volk, das nicht tut was sie von ihm wollen, maßlos überlegen? Worum geht es ihnen? Was wollen sie bewirken?

    Es gibt auch ein sehr sehr schlimmes Grundmuster, dass diesen Kommentaren unterliegt. Der Wunsch danach, Deutsche brutal bestraft zu sehen, die nicht der eigenen, als absolut angesehen Linie folgen, die auch gar nicht hinterfragt wird. Ja, hier pass sogar mal „lechzen“.
    Zuweilen nimmt das sogar die Form sadistischer Fantasien an. Bestrafen, demütigen, vernichten …

    Mir sind einige psychologische Mechanismen bewusst, die so ein Auftreten erklären aber letztlich ist doch jeder selbst dafür verantwortlich, ob er immer nur einem irgendwann eingepflanzten Reflex folgt und das dann in immer gleichen Kommentaren über andere Leser ausschüttet oder ob er andere Hirnregionen zu nutzen beginnt, also beginnt selbst zu denken.

    So jedenfalls machen die beschriebenen Kommentatoren nur die absichtsvoll eingebaute Funktionsweise der Parteiendemokratie deutlich, die darin besteht das Volk zu spalten und gegeneinander zu hetzen. Nun gut, diesen Zweck erfüllen sie durchaus bei aufmerksamen Lesen aber sie vergiften leider auch andere, die sich leicht emotional mit ziehen lassen.

    Selbst Menschen mit eigentlich gutem Charakter können sich einen schlechten Charakter antrainieren lassen. Sie haben allerdings immer die Möglichkeit die Programmierung zu erkennen und wieder zu sich zu kommen. Es ist absolut kein Ausdruck höherer Moral sich in Bestrafungsfantasien zu wälzen und sich am Leid des eigenen Volkes zu freuen.

  119. Beheimateter 17. Mai 2018 at 13:27

    Nuada 17. Mai 2018 at 10:32

    @ Hinguckerin 17. Mai 2018 at 07:41:

    und die AfD kommt dann sofort helfen?
    Hört doch bloß auf mit den Hinweisen auf Wahlen! (…)

    Danke für diesen Kommentar, du trägst dein Pseudonym wahrlich mit Würde und zurecht.
    Die AfD ist Teil des Theaterspiels, das unsere Sinne vernebelt, ganz gleich, ob einzelne Vertreter der Partei das wissen oder ob sie es ehrlich meinen.

    falsch. Wenn sie Teil des Theaterspiels wären, würden sie nicht so dermassen mit Hass übersät werden. “

    Donald Trump hat sich während des Wahlkampfes bei den Medien dafür bedankt, dass er so viel kostenlose Werbung bekam. Die Medien haben erst den Volkshelden, den Mann außerhalb des „Sumpfes“, aus ihm gemacht.

    Trump war immer Teil des Systems, dass die Leute abwählen wollten. Er ist nach etlichen Pleiten völlig abhängig von den Banken und seine gesamte Familie fühlte sich immer den Demokraten nahe. Sie sind z.B. Propagandisten für LGTB, speziell Transgender und waren immer auch Freunde der Clintons.

    Wären die Medien nicht so massiv über ihn hergefallen, dann hätten sich die Leute daran erinnert. Aber so dachten sie, sie wählen einen vom System gehassten Gegner des Systems. Das Bild, das die Medien von ihm erschufen wurde gewählt. Es war ganz real Wahlkampfhilfe ihn unentwegt so mit Hass zu überschütten.

    Sie müssen sich vorstellen, dass Meinungen, Gefühle, Reaktion und Wünsche der Wähler sehr gut bekannt sind. Unablässig werden Daten dazu erhoben – man denke nur an Facebook. Danach werden die Botschaften ausgerichtet. In den USA ist es besonders gut zu sehen.

    Linke und Rechte Wähler haben die Nase voll von den Kriegen. Mal verspricht die Linke das Ende der Kriege, mal die Rechte und nie wird geliefert. Aber Linke und Rechte, die bei diesem Thema absolut übereinstimmen, können nicht mehr miteinander reden, weil sie in feindlichen Lagern stehen. So geht immer alles weiter.

  120. @ Shinzo 17. Mai 2018 at 12:42:
    Danke für deine Unterstützung. Das hat mir gutgetan.

    Ich lese die Kommentare der Person, auf die du geantwortet hast, schon lange nicht mehr und werde auch definitv nie wieder damit anfangen.

  121. Shinzo 17. Mai 2018 at 13:23
    ——————————–
    Da du hier so vehement den Zersetzungstroll Nuada verteidigst und den Unsinn über die HH-Demo gepostet hast („Genialer Platz. Viiiiel besser!“) und behauptetest, Gonger sei wohl ein „Zersetzer“, musst du dich nicht wundern über mein Urteil über dich. Denn Gongers Aussagen wurden von Almute bestätigt und ich kann das ebenso bestätigen. Gonger und Almute posten hier schon (gefühlt) Jahrzehnte länger als du, du tratest hier erst mit den MMW-Demos in Erscheinung. Der von dir so gelobte Platz ist so desaströs, dass man erst mal eine Pause macht, weil die Demo geschrumpft ist statt zu wachsen. Was Zersetzungstrolle freuen dürfte, aber auch nur die. Auch der VL wollte die Demo sehr gerne ins sehr rechte Eck (Holocaust-Leugner) ziehen, wie auch die Patrioten, verleumdet die Identitären und AfD als „gesteuerte Opposition“, um sie madig zu machen und deren Erfolg möglichst zu torpedieren und dessen BRD-Trolle verstiegen sich sogar dazu, das Orga-Team in Hamburg als „Verbrecher“ zu bezeichnen und zu verbreiten, diese wollten zur „Gewalt“ aufrufen. Die entsprechenden Videos wurden später gelöscht.
    Die Organisatoren der HH-Demo sind schon seit Jahrzehnten in Hamburg als Patrioten bekannt. Da gab es noch gar keine AfD. Sie haben also schon mehr als bewiesen, dass sie Patrioten sind, sie können also gar nichts anderes sein, als auf unserer Seite und sie sind ganz sicher nicht das, was du hier ebenso andeuten willst.
    PI sollte sich mal langsam fragen, warum ihre Aufrufzahlen zurückgehen anstatt wie vorher zu wachsen. Das könnte auch daran liegen, dass hier zunehmend im Kommentarbereich eine Troll-Armee jeden Thread kapert und zershreddert mit ellenlangen, für uns ohne Belang, Kommentaren und auch unverschämt und dreist andere, vollkommen aufrichtige AfD-Unterstützer angeht und verärgert.

  122. Wenn Angst und Leiden, wie hier oft behauptet wird, freie Menschen erschaffen würde, dann wären Moslems die freihesten Geister auf dem Erdball. Der Islam ist schließlich die am offensten auf Angst und Leiden ihrer Anhänger setzende der drei „Weltreligionen“. Durch Angst werden Menschen gefügig gemacht und wer sich wünscht, 87 % der Deutschen sollten leiden, wünscht sich kein starkes deutsches Volk, egal, wie er sich das selbst zurecht legt.

    Es ist auch immer wieder seltsam zu lesen, Deutschland kapituliere vor dem Islam. Deutschland hat vor den Alliierten kapituliert und deshalb sieht es bei uns so aus wie in Frankreich, Großbritannien, Holland, Schweden, Irland, Kanada, Italien usw. und weil wir so ein starkes Volk sind, bekommen wir auch die höchste Dosis verpasst.

  123. „das Orga-Team in Hamburg als „Verbrecher“ zu bezeichnen und zu verbreiten, diese wollten zur „Gewalt“ aufrufen. Die entsprechenden Videos wurden später gelöscht.“
    ————————————-
    Allein daran kann man sehen, dass das linke Lager in heller Aufruhr ist. Offenbar befürchten sie RACHE, sollten die bürgerlichen Kräfte in die Mehrheit geraten. Dem wollen sie durch größtmögliche Verleumdung, Geschreie, Generalmobilmachung gegen jede Demo Andersdenkender sowie roher Gewaltanwendung entgegentreten.

    Auch die Aussage von einem Kommentator hier „Wenn die Grüne gewählt hat, habe ich kein Mitleid.“ bringt Nuada SOFORT dazu, diesen Kommentator frech und unverschämt anzugehen. Linke wähnen sich ja immer noch in der Hoheit über dieses Land, daher rührt ja auch die Arroganz, mit der sie vermeintlich „dumme Patrioten“ adressiert. Man sieht ja an ihren Aussagen, dass sie sich schützend vor ihre linken Genossen stellen und uns hier wie der VL einreden will, die Antifa sei „auch das Volk“ und Leute, die solche Aussagen tätigen, seien „unpatriotisch“. Wie durchschaubar. Umgekehrt wird ein Schuh draus. Die Linken können jederzeit aufhören, ihre One-World-Ideologie uns mit Gewalt aufzuzwingen und sich auf die Seite der Patrioten stellen. Der Mensch hat ja einen freien Willen. Aber sie nehmen uns immer noch als Geisel und wollen uns gemeinsam mit ihren Orks zum Schweigen bringen oder sogar töten lassen, gerieren sich also als unsere Feinde (deren extremste Vertreter jedenfalls). Darum hat der von Nuada so angegangene Kommentator absolut Recht mit seiner lapidaren Feststellung. Mitleid mit Leuten, die unseren Tod wollen, hält sich auch bei mir in Grenzen.

  124. Nuada 17. Mai 2018 at 13:53
    @ Shinzo 17. Mai 2018 at 12:42:
    Danke für deine Unterstützung. Das hat mir gutgetan.
    —————————————————————
    Das ist sicherlich das Hauptanliegen sämtlicher Patrioten. Hauptsach, es geht Nuada „gut“, so dass sie weiterhin hier andere Aktivisten unfair, beleidigend und dreist angehen und jeden Thread shreddern und mit Pro-Linken Geschwafel zumüllen kann. 🙂

  125. Beheimateter 17. Mai 2018 at 13:27
    eins dann doch noch:
    ich meine nicht, dass die afd ein krummes spiel spielt. sie ist schon die partei mit den allerbesten köpfen. aber sie ist eben eine partei!!! das ganze parteientheater heißt für mich, dass man uns vorgaukelt, mittels parteien etwas ändern zu können. aber schaut doch nur mal rückwärts, wie oft die menschen schon verarscht wurden und durch sog. parteipolitische zwänge etc pp von einer groko, schwampel, ampel, hampel offen verhöhnt. merkt ihr denn wirklich nichts!?
    mein entschuldigungsersuchen an shi….dingens nehme ich zurück. im weiteren verlauf hat er sich als entweder verblenderter nichtsmerker oder bezahlschreiber geoutet.
    gegenteilige meinungen einfach nur abbürsten oder unhaltbare behauptungen aufstellen, gehört da zum täglich brot. schade!
    es ist wie oben irgendwo geschrieben: mensch tue, was er tun kann und lamentiere nicht darüber, was er nicht tun kann.

  126. entschuldigungsersuchen ging an failedstate, sorry, verschreiber. dieses wird zurückgenommen!

  127. Hinguckerin 17. Mai 2018 at 15:00
    Beheimateter 17. Mai 2018 at 13:27
    eins dann doch noch:
    ich meine nicht, dass die afd ein krummes spiel spielt. sie ist schon die partei mit den allerbesten köpfen. aber sie ist eben eine partei!!! das ganze parteientheater heißt für mich, dass man uns vorgaukelt, mittels parteien etwas ändern zu können.
    ————————————————
    Genau. Deshalb konnten ja auch die Grünen hier was ändern. Weil sie nicht wählen gingen und keine Partei gründeten. Lassen wir doch die Machtverhältnisse in diesem Land wie sie sind. Überlassen wir den BT vollkommen den Grünen und Linken, die Straße ebenso. Denn die konnten ja trotz Übernahme unseres gesamten Landes nichts ändern, wie wir täglich sehen können. Darum haben wir die auch dauernd im TV – so dass niemand mehr Lust hat, das zu sehen – und das Land voller Kuffnucken und ungeschützte Grenzen. Weil Wahlen und auf die Straße gehen absolut sinnlos sind. *Ironie off (für Blöde)*

    PI, wenn ihr nicht endlich diese System-Troll-Armee hier, die ganz normale Patrioten mit unterschiedlichsten Wissensständen dreist und unverschämt aggressiv angeht, von hier verbannt, muss ich annehmen, dass ihr das genauso wollt.
    Ihr schreibt Pro-AfD-Artikel um Leute, die was ändern und sich informieren wollen, zu ködern, um sie dann, wenn sie den Kommentarbereich lesen, fertigzumachen und vollends zu entmutigen, auch nur irgendwas zu tun. Beleidigen und diffamieren zu lassen von Nuada & Co.

  128. Geht doch dem,der,die,das Nuada nicht auf dem Leim .. auf Trolle reagiere ich meistens nicht .!

  129. Für FailedState, Nuada und paar andere hier mal das angebliche Napoleon Zitat. Ist mir beim Lesen hier gerade so in den Sinn gekommen…

    „Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk als das deutsche. Zwiespalt brauchte ich unter ihnen nie zu säen.

    Ich brauchte nur meine Netze auszuspannen, dann liefen sie wie ein scheues Wild hinein. Untereinander haben sie sich gewürgt, und sie meinten ihre Pflicht zu tun. Törichter ist kein anderes Volk auf Erden.

    Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden: die Deutschen glauben sie. Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgten sie ihre Landsleute mit größerer Erbitterung als ihre wirklichen Feinde.“

  130. Bemerkenswert, wie sich immer wieder aggressive antideutsche Rhetorik, „sie haben es nicht besser verdient“, mit dem Wunsch, ja der Forderung überschneidet andere Kommentatoren oder Autoren auszuschließen. Selbst kaum um irgendein Schimpfwort, eine Verwünschung oder Verleumdung verlegen, folgt dann obendrein gekränkte Wehklage. Man fühlt sich verfolgt.
    Wenn über dem Tor zu einer Debatte steht:: „Das Gehirn ist an der Garderobe abzugeben. Zuwiderhandlungen werden durch Ausschluss bestraft“, dann taugt sie nicht. Wer „Denkstopp“ ruft bedient sich einfach nur der Mittel, die auch das Regime verwendet.

  131. Liebe Patrioten,

    ist das heutzutage nicht total „Nazi“, wenn eine Frau nicht gleich auf verlangen von Asylanten die Keulen weit aufklappt?

  132. Kartoffel (roh, ungeschält) 17. Mai 2018 at 15:31
    Für FailedState, Nuada und paar andere hier mal das angebliche Napoleon Zitat. Ist mir beim Lesen hier gerade so in den Sinn gekommen…

    „Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk als das deutsche. Zwiespalt brauchte ich unter ihnen nie zu säen.

    Ich brauchte nur meine Netze auszuspannen, dann liefen sie wie ein scheues Wild hinein. Untereinander haben sie sich gewürgt, und sie meinten ihre Pflicht zu tun. Törichter ist kein anderes Volk auf Erden.

    Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden: die Deutschen glauben sie. Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgten sie ihre Landsleute mit größerer Erbitterung als ihre wirklichen Feinde.“
    —————————————————–
    Dass das Zitat erstunken und erlogen ist, haben schon andere überall nachgewiesen. Nuada ist keine Patriotin, da sie REGELMÄSSIG hier andere Patrioten grundlos wie ein kläffender Köter anfällt, ihre Feindseligkeit denen gegenüber (auch sehr freundlichen und unbedarften Leuten, die mal irgendwas nachfragen) und ihre Sympathien für Anti-Fa & Co. NIE verbergen kann.
    Für wen die und ihre Fürsprecher also arbeiten ist sonnenklar. Sie hetzt gegen Trump und die AfD. Indem sie uns Antifa als „Deutsche“ und „Patrioten“ schmackhaft machen und gleichzeitig braune Soße wie „Augenfarbe“ und den ganzen Schmons uns auftischen will und für eine Vereinigung sozusagen aller Extremisten in D plädiert genauso wie der VL, ist ganz klar wohin mit solchen Leuten die Reise für D ginge, da gleichzeitig auch noch der Rechtsstaat/Demokratie, der bereits ausgehöhlt ist, von diesen Leuten abgelehnt wird: in ein totalitäres sozialistisches System, was bereits mit einem halben Bein im Krieg gegen USA sich befindet sowie uns direkt durch die Ausweitung der Polizei- und DatenSchutzgesetze in unserer puren Existenz bedroht. Nuada, VL & Co. sind Systemlinge, nicht aber die AfD-Anhänger, die versuchen, unser Land zu retten und uns vor Totalitarismus von links und rechts zu schützen!

  133. Penner 17. Mai 2018 at 15:22
    Geht doch dem,der,die,das Nuada nicht auf dem Leim .. auf Trolle reagiere ich meistens nicht .!
    ————————————-
    Jo, nur blöd, wenn der Troll immer wieder seit mehr als 2 Jahren, hier JEDEN THREAD shreddert, sich Unterstützer dazu holt, das Board für sich vereinnahmt, anderen Patrioten hier ans Bein pinkelt und damit dazu beiträgt, das PI immer unlesenswerter wird und die Zugriffszahlen rückläufig sind. Warum sollte man sich hier auch ein Magengeschwür holen? Gibt es einen Grund, warum Leute wie Kartharer und andere sich hier ärgern lassen müssen von der Patrioten gegenüber feindseligen Antifa-Zicke, ohne dass PI mal einschreitet? Ist die mehr wert für PI? Oder ist so gewollt von PI? Dann muss man sich mal überlegen, ob man noch PI bewerben sollte auf Demos. Gibt ja auch andere Bretter.

  134. Und dass die unbedarfte Patrioten hassende und abschreckende Zicke (sieht man ja an ihren hasserfüllten Ausfällen gegen diese und ihren Hasstiraden gegen Trump) uns nur für einen Krieg vorbereiten will, sieht man ja an ihren bescheuerten Prepper-Ratschlägen. Wahrscheinlich hat sie zuhause auch einen Obelisken und betet den an.

  135. Kartoffel (roh, ungeschält) 17. Mai 2018 at 15:31

    Für FailedState, Nuada und paar andere hier mal das angebliche Napoleon Zitat. Ist mir beim Lesen hier gerade so in den Sinn gekommen…“

    „Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden: die xxx glauben sie. Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgten sie ihre Landsleute mit größerer Erbitterung als ihre wirklichen Feinde.“

    Deshalb sind ja die offene Debatte, Fragen und die eigene Verantwortung sich möglichst selbst zu informieren und zu überprüfen, was behauptet wird so wichtig.

    In jedem Volk gibt es Leute, auf die der Satz zutrifft. Sie glauben und rennen los. Schafft man es sie in die eigenen Pläne einzubinden, dann hat man eine kleine, kostenlose Wunderwaffe. Unsere Gegner können so was gut.

    Es ist heute durch das Internet unglaublich leicht und billig zu organisieren Leute in Herden einzuteilen und dann gegeneinander zu setzen. Man muss nicht mal reale Organisationen schaffen, sondern nur Sammelpunkte im Netz für verschiedene Charaktere bereitstellen und dort die Leute anheizen.

    Wenn man unter wütenden Beschimpfungen in eine Umzäunung getrieben werden soll, dann sollte man immer aufpassen. Wenn jemand nicht will, dass man möglichst viele Informationen bekommt und selbst denkt, ist er kein Freund , sondern ein ganz schön ängstlicher Tyrann.

  136. Apusapus 17. Mai 2018 at 16:18
    In jedem Volk gibt es Leute, auf die der Satz zutrifft. Sie glauben und rennen los. Schafft man es sie in die eigenen Pläne einzubinden, dann hat man eine kleine, kostenlose Wunderwaffe. Unsere Gegner können so was gut.
    Es ist heute durch das Internet unglaublich leicht und billig zu organisieren Leute in Herden einzuteilen und dann gegeneinander zu setzen. Man muss nicht mal reale Organisationen schaffen, sondern nur Sammelpunkte im Netz für verschiedene Charaktere bereitstellen und dort die Leute anheizen.
    —————————————————————-
    Ihr extremistischen Trolle, die sehr von Linkspropaganda geprägt seid – auch du – wollt doch lediglich VERHINDERN, dass das bürgerliche Lager sich genauso effektiv organisiert wie die Linksextremisten. Aber diese Taktik ist für fast jeden mittlerweile durchschaubar.

    Wenn man unter wütenden Beschimpfungen in eine Umzäunung getrieben werden soll, dann sollte man immer aufpassen. Wenn jemand nicht will, dass man möglichst viele Informationen bekommt und selbst denkt, ist er kein Freund , sondern ein ganz schön ängstlicher Tyrann.

    Das beschreibt NUADA perfekt. Sie attackiert und degradiert hier Patrioten, die einfach ganz banale Äußerungen tätigen, nur damit die aufhören, sich oppositionell aufzustellen. Sie versucht, sie als „dumm“ vorzuführen – und das pausenlos. Sorry, aber wirkliche Patrioten würden so was niemals machen.
    Mit ihrem völkischen Gequatsche möchte sie lediglich Idioten auf ihre Seite ziehen und gleichzeitig die gesamten Opponenten in die Irre führen. Da sie hier permanent hasserfüllt Patrioten anspringt und versucht, diese lächerlich zu machen, wendet sie sich gegen einen Aufwachprozess derselben, gesteht einen solchen diesen gar nicht zu und sie möchte alle bevormunden, so zu denken wie sie. Sie ist ein Feind der Patrioten und der Freiheit und sie strebt einen Totalitarismus an, unter Einbeziehung von Antifa und Rechtsextremisten (darum das völkische Gequatsche) um einen KRIEG zwischen D und USA zu befördern, der sich bereits anbahnt. Sie scheisst auf uns und unser Leben, sie ist NICHT unser Freund und sie WILL nicht, dass ihre Landsleute eigenständig denken. Im Gegenteil verhöhnt sie diese und ist unverschämt und frech zu diesen. Einfach nur der Supergau für Leute, die hier neu hinzukommen und für unsere Sache. Wer von uns dafür ist, extremistische Kräfte in Deutschland mit friedlichen Mitteln in die Schranken zu verweisen und zum Schrumpfen zu bringen und mit friedlichen Mitteln uns vor einem Abgleiten in einen totalitären sozialistischen Staat zu bewahren, der unterstützt die AfD und folgt weder dem VL noch Nuada.

  137. @Apusapus
    wahr gesprochen!
    und wenn man genau „hinliest“ , sind nur sehr sehr wenige ausfällig in der Wortwahl.
    Ich werde mich zukünftig wieder aufs Lesen beschränken.

  138. @ Apusapus 17. Mai 2018 at 13:51:

    Vielen Dank für deinen so geduldigen und unermüdlichen Kampf gegen die grassierende Entsolidarisierung mit dem eigenen Volk. Du machst das ja öfter.

    Es ist schon bizarr, dass Kommentare der Sorte „dummdeutscher Blödmichel“ und „Untergang verdient“ sofort Zustimmung bekommen, während jeder, der ein gutes Wort über das eigene Volk verliert, sich vor einem teilweise aggressiven Tribunal rechtfertigen muss.

    Ich habe ja noch ein bisschen Verständnis dafür, wenn es sich um kleinere (!) Übergriffe (Bespucken, verbale Beschmipfung, leichte Körperverletzung) bei Personen handelt, die sich den Invasoren wirklich aktiv und blödsinnig angebiedert haben. Aber wenn bei jedem Zufallsopfer die 87-Prozent-Nummer aus der Mottenkiste geholt wird … da wär’s doch einmal sinnvoll, sich selber zu fragen: „Warum mache ich das? Was möchte ich damit bezwecken, dem Rest der Menschheit mitzuteilen, dass ich kein Mitleid mit Menschen aus meinem eigenen Volk habe, wenn sie Opfer im Rahmen eines Genozids werden?“

    Wir nehmen keinen Schaden von solchen Kommentaren – ich kann damit leben, sie zu ignorieren. Das betroffene Opfer nimmt auch kenen Schaden, weil es sie gar nicht mitbekommt. Schaden nimmt einzig derjenige, der es schreibt, und vielleicht der eine oder andere, der es liest.

    Ich will nicht ausschließen, dass es Leute gibt, die glauben auf diese Weise gute Propaganda für ihre Partei , diesmal also die AfD, zu machen, aber tun sie es ?

    Das habe ich auch schon als Motivation vermutet. Dass es eine Art gut gemeinte Wahlwerbung für die AfD sein könnte. Aber vielleicht solten sich diese Kommentatoren mal die Wahlwerbespots der AfD und das Auftreten ihrer Redner ansehen. Die machen das nicht! Und sie machen es aus gutem Grund nicht, denn das würde sehr abstoßend auf Leute wirken, die am Schwanken sind, ob sie AfD wählen oder nicht. Auch andere Parteien machen so etwas nicht. Aber wer ganz sicher gehen möchte, kann sich ja mal direkt bei der AfD erkundigen, ob sie solcherlei Wahlwerbung schätzen.

    Wichtiger als jede Wahlentscheidung ist aber, dass wir als deutsches Volk zusammenhalten. Und das tun sogar viele. Ich glaube sogar, die meisten dieser Kommentatoren täten es im Ernstfall auch.

    Donald Trump hat sich während des Wahlkampfes bei den Medien dafür bedankt, dass er so viel kostenlose Werbung bekam.

    Das tun auch regelmäßig PI-Kommentatoren im Namen der AfD. Immer wenn jemand der anderen Parteien oder auch ein Medienvertreter besonders dümmlich und/oder gehässig gegen die AfD keift, kommen Kommentare „Das ist der beste Wahlkampfhelfer“ oder „Wieder 2 % mehr für die AfD“ oder „Wir müssen uns bei Ralf Stegner bedanken“ usw.

    Dabei wird natürlich vorausgesetzt, dass das nicht beabsichtigt ist, und es ist in den meisten Fällen von den direkten Akteuren (Ralf Stegner und Co.) wohl auch wirklich nicht beabsichtigt. Aber die Regisseure des Theaterstücks wissen, dass sie sich darauf verlassen können, dass solche Ausraster kommen. Und wenn ganz Fanatische gewalttätig werden, was stört die Regisseure das? Das macht es nur umso spannender.
    @ Beheimateter 17. Mai 2018 at 13:27

    Vom Kindergarten bis zur Grundschule und Gymnasium findet die antipatriotische Gehirnwäsche statt.

    Ja.

    Und zwar in Form von Struwwelpetergeschichten. Die sind nicht so geschrieben: „Du darfst nicht mit dem Feuerzeug spielen!“ sondern es wird die Geschichte vom Paulinchen erzählt, das mit dem Feuer gespielt hat und verbrennt. Oder die Geschichte von der Alice, die „Kopftuchmädchen“ gesagt hat und öffentlich zur Sau gemacht wird. Oder die Geschichte vom Björn, der es an Respekt für das Mahnmal in Berlin hat mangeln lassen. Oder die Geschichte vom Alexander, der nicht neben dem „pechkohlrabenschwarzen Mohr“ leben wollte … Die kommen in regelmäßigem Abstand und dazu braucht man öffentliche Darsteller. Mit Karl Namenlos aus Facebook geht das nicht!

    Wenn sie Teil wären, wieso sind AfD-Vertreter dann nie in MSM-Talkshow vertreten?

    Sie sind häufig in Talkshows vertreten und waren das sogar schon zu einem Zeitpunkt, als die AfD ganz neu war und desswegen 0,0 % hatte. 30 andere Kleinparteien aller Couleur sind hingegen wirklich nie vertreten.

    Über Ungarn will ich mich jetzt nicht äußern, das führt zu weit. Aber JFK wurde ermordet, weil er sich auf der Bühne selbständig gemacht und das Spiel nicht ordnungsgemäß mitgespielt hat.

  139. Hinguckerin 17. Mai 2018 at 16:41

    @Apusapus
    wahr gesprochen!
    und wenn man genau „hinliest“ , sind nur sehr sehr wenige ausfällig in der Wortwahl.
    Ich werde mich zukünftig wieder aufs Lesen beschränken.“

    Ja und schade!
    Aber es ist auch wichtig die eigene Energie gut einzuteilen und manchmal sind dann doch zu Viele unterwegs, die finden dass nach 1945 noch viel zu wenige deutsche Frauen von Fremden vergewaltigt wurden. Wenn es nach dem Krieg die eigene Familie betroffen hat und es sind ja viele Familien, denen das angetan wurde, dann macht es fassungslos, was so unter „Patriotismus“ verstanden wird.
    Aber vielleicht, ja eher wahrscheinlich sogar reden die sich selbst um Kopf und Kragen und die meisten Leser schreiben sowieso eine Kommentare und machen sich ihre eigenen Gedanken.

  140. Nuada 17. Mai 2018 at 16:46
    ————————————–
    Schon echt frech wie Rotz, den Thread weiter zu shreddern und somit für sich zu beanspruchen.

  141. Hinguckerin 17. Mai 2018 at 16:41
    @Apusapus
    wahr gesprochen!
    und wenn man genau „hinliest“ , sind nur sehr sehr wenige ausfällig in der Wortwahl.
    Ich werde mich zukünftig wieder aufs Lesen beschränken.
    ————————————
    Das ist für mich jetzt eine gute Nachricht und keineswegs ein Verlust. Schaut man sich den Thread von oben durch, hattest du ja lediglich gegen Wahlen und gegen die AfD gehetzt. Ob Patrioten das unbedingt lesen wollen, glaube ich eher nicht. Schließlich hatten sie auf einen Köder geklickt, der AfD promotet. Auch wenn dann regelmäßig in der Kommentarspalte die Aktivisten der AfD schwer beleidigt und verhöhnt werden von Nuada & Co.
    Wahrscheinlich existiert PI dann dafür, den Widerstand der AfD-Wannbe-Wähler zu eliminieren. Man stellt sich auf mit prominenten Artikeln über AfD, um in der Kommentarspalte denen dann die „Leviten“ zu lesen, sie als maßlos blöd und dämlich zu diffamieren und somit das Gegenteil zu erreichen: Schwächung der AfD.

  142. FailedState 17. Mai 2018 at 16:16

    Und dass die unbedarfte Patrioten hassende und abschreckende Zicke (sieht man ja an ihren hasserfüllten Ausfällen gegen diese und ihren Hasstiraden gegen Trump) „““
    ———————–
    Sehr richtig! Wobei man ergänzen muß, daß fürchterlicher Antiamerikanismus/Antiisraelismus (inklusiver aller Register widerlichster links- und rechtsextremer, nazistischer Verschwörungstheorien) und Antikapitalismus in der hiesigen Leserschaft sehr viel Claqueure findet.
    Das ist auch der Nexus zum Putinismus.

  143. Apusapus 17. Mai 2018 at 17:00
    Aber es ist auch wichtig die eigene Energie gut einzuteilen und manchmal sind dann doch zu Viele unterwegs, die finden dass nach 1945 noch viel zu wenige deutsche Frauen von Fremden vergewaltigt wurden.
    ————————–
    Ja, vor allem deine Antifa-Kameraden denken das, sonst hätten sie ja das Land nicht geflutet mit aktiver Mithilfe.

    Wenn es nach dem Krieg die eigene Familie betroffen hat und es sind ja viele Familien, denen das angetan wurde, dann macht es fassungslos, was so unter „Patriotismus“ verstanden wird.
    Aber vielleicht, ja eher wahrscheinlich sogar reden die sich selbst um Kopf und Kragen und die meisten Leser schreiben sowieso eine Kommentare und machen sich ihre eigenen Gedanken.

    Hier schon wieder latente Drohungen gegen die gemäßigten Landsleute durch dt. Extremisten von links und rechts. Wir redeten uns „um Kopf und Kragen“. Nein, wir treten für den Frieden ein und NICHT für Rache gegen die von dir so gehassten USA/Alliierten. Es ist offenbar dein (und Nuadas) Ziel, die linken und rechten Extremisten in D zu vereinigen, die gemäßigten bürgerlichen Kräfte der AfD zu diffamieren und auszuschalten – daher die Hetze, Hass und Verfolgung von BEIDEN Seiten – um schlussendlich das anvisierte Ziel doch noch zu erreichen: ein erneuter Krieg gegen USA, wie er bereits vorbereitet wird sowohl vom Merkel-Regime als auch durch die Ewig-Gestrigen. Daher diese Troll-Armee von Nuada, VL & Co.

  144. FailedState 17. Mai 2018 at 18:15

    Liebe Güte, jetzt kriegen Sie sich mal wieder ein.
    Ihre Anwürfe sind absurd, beleidigend und absolut unsachlich.

    Was verstehen Sie übrigens unter „völkischem Gequatsche“?

  145. „Trump war immer Teil des Systems, dass die Leute abwählen wollten. Er ist nach etlichen Pleiten völlig abhängig von den Banken und seine gesamte Familie fühlte sich immer den Demokraten nahe. Sie sind z.B. Propagandisten für LGTB, speziell Transgender und waren immer auch Freunde der Clintons. “

    Sie schätzen entsprechend der gängigen deutschen oberlehrerhaften Lesart den amerikanischen Wähler als sehr dumm und einfältig ein, welches sich als unwissender Haufen manipulieren lässt. Das Bild, welche Breibart, alt right und andere Wahnsinnige von Donald Trump zeichnen wollten war immer falsch, es hat nie gestimmt und es ist gut, daß er sein Team vollständig gesäubert hat von diesen falschen Ideologen und ihrem Unrat. Auch hat Donald sich nie verstellt, er war immer authentisch. Er hat weder die familiäre Freundschaft mit Bill Clinton et al jemals verleugnet noch sonst etwas getan, daß Ihrer antiamerikanischen Verschwörungsfantasmagorie entsprechen worden.
    Auch ist ein Mann, der Sheldon Adelson und eine Reihe anderer ultrakonservativer Tycoons zu seinen besten Freunden zählt, gewiß kein Sklave „der Banken“.

  146. Pio Nono Locarno TI 17. Mai 2018 at 18:07

    (inklusiver aller Register widerlichster links- und rechtsextremer, nazistischer Verschwörungstheorien)
    ____________________________________________________________-

    Welche denn? Was sind denn Ihrer Meinung nach die sogenannten „Verschwörungstheorien“, die immer dann ins Feld geführt werden, wenn es darum geht, geistige Sperrzonen zu errichten?

  147. Selbsthilfegruppe 17. Mai 2018 at 18:24
    FailedState 17. Mai 2018 at 18:15

    Liebe Güte, jetzt kriegen Sie sich mal wieder ein.
    Ihre Anwürfe sind absurd, beleidigend und absolut unsachlich.
    ————————————–
    Warum sollte ich? Jedes Mal, wenn ich hierher komme, muss ich lesen, wie absolut unbedarfte Personen, die hier einfach nur ein paar Zeilen posten, von NUADA absurd, beleidigend und UNSACHLICH angegangen werden, der Lächerlichkeit preisgegeben werden. Patrioten würden so was nicht tun. Außerdem maßt sie sich an, jeden Thread mit ellenlangen Belehrungen gegenüber ERWACHSENEN Menschen zu shreddern, so dass man gar keine Lust mehr hat, diese zu lesen. Tenor ist immer: AfD = Scheiße, Demo = sinnlos, scheiße, am besten bewaffnen wir uns und stellen uns gegen jedwede Demokratie in diesem Land. Letzteres also konträr zum erklärten Ziel der AfD. Vielleicht wissen Sie ja einen Rechtsstaat auch nicht zu schätzen. Dann viel Spaß demnächst, wenn die Gestapo vor Ihrer Tür steht und wieder Leute abholt…

    Was verstehen Sie übrigens unter „völkischem Gequatsche“?

    Das können Sie doch oben nachlesen, welches völkische Gequatsche die Antifa-Tusse von sich gibt. Ich sag nur: Augen (bunte), Haarfarbe, „besondere Fähigkeiten der Deutschen“ und so. Damit möchte sie Rechtsextreme bedienen, die auch prompt so dämlich sind und darauf hereinfallen. Dann quasselt sie von „einem Volk“ (dazu gehört für die Tusse zwingend die Antifa). Ist nur komisch, dass Antifa seinem eigenen Volk den Krieg erklärt hat, Soldaten (Flüchtlinge) aufmarschieren ließ, um uns massakrieren zu lassen und solche Leute dann uns erzählen wollen, es sei „unpatriotisch“, diese vom Volk ausschließen zu wollen, als sich hier ein leiser Widerstand auch auf der Straße formiert (noch in Unterzahl) hat.
    Das müsste einem doch eigentlich schon sagen, dass dann wohl die Antifa einen sinistren Plan verfolgt, der von Rechtsextremen begrüßt wird. Insbesondere wenn Gestalten wie VL auftreten und z. B. die Demo in HH für sich vereinnahmen wollten. So wie DIE LINKE permanent gegen die Montagsdemos hetzte und nur dann aufhörte, als diese unter Kontrolle eben dieser Extremisten war!
    Wir hingegen bestehen auf den Rechtsstaat wie WIR ihn kannten und brauchen kein völkisches Gequatsche von blonden Haaren, „bunten“ Augen und dergleichen, auch keine Beschwörungen, wie ach so überlegen doch die Deutschen wären, um uns als Deutsche zu identifizieren. Die Deutschen sind ein Volk wie jedes andere auch, nicht besser und auch nicht schlechter und haben auch Menschenrechte wie alle anderen. Darauf müssen wir uns berufen. Nicht auf vermeintliche „Überlegenheit“ und Ariertum.

  148. Pio Nono Locarno TI 17. Mai 2018 at 18:25
    ———————————————
    Ein US-Freund von mir rastet regelmäßig aus, was sich diese Weltverbesserer-Deutschen eigentlich einbilden. Jedes Mal, wenn er Touristen in Florida herumfährt, beleidigen diese Trump und dessen Wähler. Dann sagt mein Freund denen immer, dass er einer dieser Trump-Wähler ist. Nicht mal das kann sie davon abhalten, ihn weiter zu beleidigen. Wie Nuada hier. Einfach nur unverfroren. Sie sagen ihm auch, dass sie Angst vor der Polizei dort haben – wie Apusapus es hier postete – linke Propaganda. Er ist dann wie vor den Kopf gestoßen. WTF? You don’t fuck with the police, that simple. Ich muss ihm dann erst immer mühsam erklären, dass meine Landsleute, die sich so äußern, leider gehirngewaschen sind und er deshalb nicht alle Deutschen mit diesen in einen Topf werfen sollte. Aber inzwischen ist mein Freund echt anti-deutsch eingestellt. Er hält sich jetzt lieber an die Polen und traut Deutschen nicht mehr über den Weg. Way to go! Yeah, auf auf Deutschland. Hinein in den Krieg!

  149. @Hinguckerin 17. Mai 2018 at 07:41
    Wenn keiner die AfD wählt, ändert sich nichts.
    Ich wette, dass diese Frau auch nicht die AfD gewählt hat und sie wird es bei der Landtagswahl vermutlich auch nicht machen.

  150. Hallo, @FailedState, entschuldigen Sie, wenn ich mich nicht weiter in die Dissonanzen begebe (ist mir zu aufwendig und führt zu nix). Ich lass das einfach stehen und bleibe bei meiner Meinung, keine Stimme zu verschenken. Wer patriotisch tickt, wird das angesichts dieser „Ausverkaufpolitik“ auch so sehen. Desweiteren finden sich immer wieder Kriterien, die die Selbstoffenbarung einer unvereinbaren Grundposition sind. Da kommt man diskursiv nicht weiter. Beispiel: Wer hier von „Ahninnen und Ahnen“ schreibt, ist gegendert und für mich uninteressant.

    Möchte Ihnen aber sehr danken für Ihre Meinung zum Volkslehrer. Seine Störung der Schweigeminute auf dem Kirchentag fand ich sehr mutig. Dadurch wurde ich auf ihn aufmerksam. Einige Videos in der Folge fand ich ganz interessant. Er kämpft für Meinungsfreiheit und gegen Vorverurteilung. Allerdings scheint es mir mittlerweile, dass er sich – möglicherweise – vor irgendwelche Karren spannen lässt bzw. einen Zickzackkurs fährt. Ich blicke da momentan nicht durch. Daher hat mein Interesse an seinen Videos abgenommen. Könnte allerdings auch sein (wie hier jemand andeutete), dass er „installiert“ ist. Eine kritische Distanz ist nie verkehrt.

    Alles Gute, liebe Grüße und bleiben Sie gelassen!

  151. @FailedState 17. Mai 2018 at 18:59
    Glaube ich mittlerweile auch. Ursprünglich dachte ich, es wären nur die …-Politiker und die …-Journalisten samt Establishment.
    Mittlerweile vermute ich (ohne es zu wissen), dass diese „Elite“ vielleicht die Restdeutschen ganz gut abbildet.

  152. Pio Nono Locarno TI 17. Mai 2018 at 18:25 ,

    ich halte die amerikanischen Wähler nicht für dumm und habe das auch nie geschrieben. Dass sie allerdings manipulierbar sind halte ich für eine Tatsache. Wofür werden sonst Millionen für die Wahlkämpfe ausgegeben? Sie wissen, dass Wahlkämpfe nicht dazu da sind Informationen zu verteilen.

    „I will put her into jail.“ Waren das nicht so etwa seine Worte?
    liefen die Leutchen nicht mit „Hillary to jail“ Shirts bei seinen Wahlkampfauftritten rum? Hat er da gesagt, dass er sie lieb hat?

    Breitbart bediente ein Segment der Wählerschaft, die im Council for National Policies zusammen gefassten Evangelikalen, eine viel größere Gruppe, ein anderes. Beides hat man parallel laufen lassen. Wir wissen doch beide, wie die verschiedenen Wählersegmente identifiziert und dann bespielt werden. Und dann waren da noch die langsam sehr besorgten weißen Arbeiter, die sich von den Demokraten betrogen fühlten ( was ja auch stimmt), die NRA, das Militär usw. usw.
    Obama musste die bunte Koalition unter einen Hut bekommen. Polling. Es ist eine Wissenschaft. Nach den ermittelten Daten werden die Botschaften gezielt gestreut. Obama nutzte Facebook wie Trump auch. Ich lehne dieses Ausforschen und Manipulieren ab, egal wer es tut.

    Weshalb es antiamerikanisch sein soll, so was zu wissen, ist mir ein Rätsel. Über so was liest man doch auch in der National Review!

    Putin bastelt sich seine Opposition zurecht. Vielleicht kennen Sie die britische Doku dazu ja auch? Die Wahlen in Russland sind selbstverständlich auch ein Witz. Mir ist Putins Einfluss in den USA durchaus zuwider. Sei es in der Unterstützung politischer Gruppen, oder wenn ihm Clinton Zugang zu Teilen des US Uranvorkommens gibt oder wenn Trumps Wahlkampfteam aus Leuten besteht, die Lobbyarbeit für russische Oligarchen betreiben. Ich finde es auch übel, dass China sich die US Häfen schnappt. nicht dass Sie jetzt denken ich sei ein chinesischer Spion.
    Glauben Sie, dass ich ein Bannon/ Breitbart Fan bin? LOL nein.

    Mal ehrlich, wenn man sich mit einem politischen System und seinen Methoden beschäftigt, ist das doch kein feindseliger Akt. Früher war es natürlich schwieriger, weil es kein Internet gab. Nun kann man sich aus allen Lagern Informationen beschaffen und über alle Lager.

    „Auch ist ein Mann, der Sheldon Adelson und eine Reihe anderer ultrakonservativer Tycoons zu seinen besten Freunden zählt, gewiß kein Sklave „der Banken“.“

    Auf keinen Fall. Wie war das Zitat dieses Bankers über einen der Trump Bankrotte? Nicht wörtlich: Wir haben wirklich überlegt, ob wir ihm noch mal Geld geben aber er war uns lebendig mehr wert als tot. Adelson ist ein Großspender und die Freundschaft hat sicher was damit zu tun, dass die beiden sich aus der Kasino Szene kennen, wo auch Trump einen Teil seines Geldes machte. Ist dann nicht sogar einer, der Trump den X -ten rettenden Kredit genehmigte ins Kabinett eingezogen? Na, das wissen Sie sicherlich auch aber ich schreib es für die Anderen, die es vielleicht nicht wissen.

    Sehen Sie, ich beziehe mich auf Informationen, die absolut öffentlich sind und kein Geheimnis.

    „Sie schätzen entsprechend der gängigen deutschen oberlehrerhaften Lesart …“

    Deutsch – natürlich. Oberlehrerhaft, das schreiben Sie doch nur, weil Sie nicht mögen, was ich sage. Ich denke nicht mal, dass das besonders gängig ist, denn das was Sie als gängig beschreiben ist doch die Sicht auf Amerika durch eine linke Brille oder? Da sortiere ich mich aber nicht ein.

  153. FailedState 17. Mai 2018 at 18:59,
    Genau so ist es. Wie weit dieser aberrate Tugendstolz kultivert wird zeigt sich dann wenn den US-Wählern per se der Vorwurf gemacht sie würden sich wie ein dämlicher Haufen von „einem Milliardär belügen“ lassen und ähnlicher Humbug als seien das Idioten, die nicht wüßten was sie täten. Oder der ganz tolle Versuch die Wahl Donald Trumps als Ergebnis irgendeiner „Verschwörung“ von „Geldjuden“ und sinistren „Neocons“ der „judäischen Achse“ tc zurückzuführen. Wobei dann bereits letzten Dienstag PHOENIX ganz im Goebbels/Stürmerduktus vom „Juden Jared Kushner“ spricht. Es gibt ein vielfachen Nexus diesbezüglich zw. Linken, Rechtsextremen, bis hin zum Putinismus wobei der Antiisraelismus und Antiiamerikanismus, ummalt in ganz absurden Konspirationsformeln, und die Ablehnnung des Kapitalismus ohnehein eine Art common sense dieses links-, rechtsextrem, putinistischen Zentrums ist.
    Das ist Resultat Frahmscher und Schröderscher Verwirrung und negativer Diversion, die BK Merkel ganz geschickt für ihre Agenda nutzt.

  154. Heimatsternle 17. Mai 2018 at 19:04
    Hallo, @FailedState, entschuldigen Sie, wenn ich mich nicht weiter in die Dissonanzen begebe (ist mir zu aufwendig und führt zu nix). Ich lass das einfach stehen und bleibe bei meiner Meinung, keine Stimme zu verschenken. Wer patriotisch tickt, wird das angesichts dieser „Ausverkaufpolitik“ auch so sehen. Desweiteren finden sich immer wieder Kriterien, die die Selbstoffenbarung einer unvereinbaren Grundposition sind. Da kommt man diskursiv nicht weiter. Beispiel: Wer hier von „Ahninnen und Ahnen“ schreibt, ist gegendert und für mich uninteressant.
    ————————————————
    Das war mir gar nicht aufgefallen! 🙂 Sie sehen daran aber, dass unsere Feinde sich früher oder später selbst entlarven durch ihren Duktus.
    Liebe Grüße auch an Sie und ich freue mich sehr, dass Ihnen die mir bekannten Infos bzgl. des VL weitergeholfen haben.

  155. NieWieder 17. Mai 2018 at 19:03
    @Hinguckerin 17. Mai 2018 at 07:41
    Wenn keiner die AfD wählt, ändert sich nichts.
    —————————————-
    Vor allem, worüber würde PI dann eigentlich hier berichten und Patrioten anziehen? Ich bin es echt leid, dass diese Schwafler hier diejenigen von uns niedermachen, die für Änderungen konkret arbeiten (auf die Straße gehen, Plakate kleben), unsere Anstrengungen torpedieren, uns sogar beleidigen und rotzfrech sind, aber nichts für uns geleistet haben und sogar einem Extremismus – egal ob links oder rechts – das Wort reden, anstatt für Frieden und Mäßigung, Recht und Freiheit einzutreten wie wir.

  156. Apusapus 17. Mai 2018 at 19:21

    Deutsch – natürlich. Oberlehrerhaft, das schreiben Sie doch nur, weil Sie nicht mögen, was ich sage. Ich denke nicht mal, dass das besonders gängig ist, denn das was Sie als gängig beschreiben ist doch die Sicht auf Amerika durch eine linke Brille oder? Da sortiere ich mich aber nicht ein.
    ————————————-
    Dann eben meinetwegen so rechts, dass es sich wieder mit linksextrem trifft. Ob Sie nun denken, Sie würden als oberlehrerhaft wahrgenommen, weil man das, was Sie da aus was auch immer für-Quellen zusammentragen, nicht „mag“ sei dahingestellt. Sie werden jedenfalls als oberlehrerhaft wahrgenommen im Ausland und noch nichtmals das bringt Sie zum Nachdenken, sondern Sie legen immer noch eine Schippe drauf. Einfach nur unanständig und bar jeglichen anständigem Benehmens. Damit sorgen Sie dafür, dass Ausländer uns als hässliche Deutsche empfinden. Danke dafür. Für mich jedenfalls verbreiten Sie hier extremistisches Gedankengut, inkl. latentem Anti-Semitismus, sogar Drohungen gegen Ihre eigenen Landsleute, die Ihrem Extremismus nicht folgen wollen. Damit sind Sie ein Kriegstreiber für mich.

    https://www.youtube.com/watch?v=efuyBuvQ4P4&t=1188s

    Und lassen Sie die armen Juden in Ruhe. Die haben genug gelitten.

  157. Bei den letzte US Wahlen stellten die Nichtwähler mit 42 % die größte Wählergruppe dar. Clinton lag bei 26. 5% und Trump erhielt 26,4% der abgegebenen Stimmen. Die Chance auf einen Amerikaner zu treffen, der Trump nicht gewählt hat ist entsprechend mit 68,5 % der Wahlberechtigten doch recht groß. Das bedeutet aber keineswegs, dass man die 26,4 % der Leute, die Trump gewählt haben beschimpfen darf.
    Wie ich ja oft genug schreibe halte ich nichts von diesen künstlichen Spaltungen, der Hysterie und Boshaftigkeit, die sich durch die Wahlkämpfe aufbauen.

  158. Über diesen Kommentator

    FailedState

    muss man sich doch nicht aufregen. Es ist doch nur ein Bezahlschreiber welcher hier seien Lebensunterhalt nach geht.

    Mit unserer Sache hat dieser nichts zu tun, er gehört mit großer Wahrscheinlichkeit noch nicht mal zu unserem Volk. Sein Schicksal ist nicht unsere Schicksal. Was bin ich froh als Deutscher, das ich nicht in seiner Haut stecke. Allerdings haben seien Auftritte auch was Gutes. Ist es doch anscheinend, so als ob sich das Böse zu Schluss noch selbst besiegt. Wir müssen nur dran bleiben.

  159. @blumenkohl 17. Mai 2018 at 21:36

    Ergänzung: Dieser und seines gleichen sind doch nur Scheinriesen.

  160. Eine der schönsten Blüten der europäischen Kultur ist die von Großbritannien in die USA importierte Debattenkultur, die an guten Schulen und Universitäten gepflegt wurde. Natürlich gibt es sie an Eliteunis noch immer.
    Ich denke ohne die freie Rede und diese Kultur der informierten Debatte gehen Europa, aber auch alle Länder die von Europäern gegründet wurden unter.
    Man kann die informierte Debatte durch einen reinen Schlagabtausch an Vorwürfen und Unterstellungen ersetzen, wie wir sehen, aber das Ergebnis ist natürlich ein ganz anderes und wie ich meine kein gutes. Man muss ja nur in den Bundestag schauen.

  161. Um es noch mal deutlich zu machen worum es geht:

    „Der kostbarste Besitz auf dieser Welt, aber – ist das eigene Volk. Und für dieses Volk – und um dieses Volk, wollen wir Ringen und wollen wir kämpfen. Und Niemals erlahmen; und Niemals ermüden; und Niemals verzagen; und Niemals verzweifeln.?“

  162. blumenkohl 17. Mai 2018 at 21:36
    Über diesen Kommentator

    FailedState

    muss man sich doch nicht aufregen. Es ist doch nur ein Bezahlschreiber welcher hier seien Lebensunterhalt nach geht.

    Mit unserer Sache hat dieser nichts zu tun, er gehört mit großer Wahrscheinlichkeit noch nicht mal zu unserem Volk. Sein Schicksal ist nicht unsere Schicksal. Was bin ich froh als Deutscher, das ich nicht in seiner Haut stecke. Allerdings haben seien Auftritte auch was Gutes. Ist es doch anscheinend, so als ob sich das Böse zu Schluss noch selbst besiegt. Wir müssen nur dran bleiben.
    ———————————————-
    Es wäre zu schön, wenn mich jemand bezahlen würde wie Nuada und Sie bezahlt werden fürs Schreiben hier. Leider ist das nicht der Fall. Aber all diese Extremisten hier, die D lieber heute als morgen ins Verderben schicken würden, verursachen mir so sehr Depressionen, dass ich nun sogar Iggy Pop höre
    https://www.youtube.com/watch?v=SFKDO4R2WXA
    mich am liebsten zuknallen würde und schon über Fluchtpläne sinniere, wie ich denn den Krieg, dem SIE, NUADA, VL und Apusapus vom Zaun brechen wollen, entgehen kann.

    PS: Der besagte US-Freund hat mir dann doch noch – etwas verspätet – zu meinem Geburtstag gratuliert. Obwohl er ja nun dank solchen Leuten wie Ihnen die Deutschen nicht mehr leiden kann. Das bedeutet mir sehr viel, da der Austausch doch sehr aufschlussreich war. Viel aufschlussreicher als all das ewig-gestrige (falsche) Gesülze von Ihnen oder Nuada. Aber arbeiten Sie nur ruhig weiter daran, die Deutschen in einen Krieg zu hetzen. Ich werde jedenfalls alles tun, das zu verhindern. Und mit mir ganz viele, da bin ich sicher. 🙂 Das Gute wird siegen und nicht Sie Kriegshetzer.

  163. blumenkohl 17. Mai 2018 at 21:51

    Um es noch mal deutlich zu machen worum es geht:

    „Der kostbarste Besitz auf dieser Welt, aber – ist das eigene Volk. Und für dieses Volk – und um dieses Volk, wollen wir Ringen und wollen wir kämpfen. Und Niemals erlahmen; und Niemals ermüden; und Niemals verzagen; und Niemals verzweifeln.?““

    Ja Bluhmenkohl, genau darum geht es. Ob nun einer Trumpfan ist, oder kein Trumpfan ist, spielt keine Rolle. Er steht ja auch nicht in Deutschland, sondern in den USA zur Wahl und dort wurde er von mehr als einem Viertel der Leute gewählt.
    Sie müssen sich da nicht verrennen.

  164. blumenkohl 17. Mai 2018 at 21:51
    Um es noch mal deutlich zu machen worum es geht:

    „Der kostbarste Besitz auf dieser Welt, aber – ist das eigene Volk. Und für dieses Volk – und um dieses Volk, wollen wir Ringen und wollen wir kämpfen. Und Niemals erlahmen; und Niemals ermüden; und Niemals verzagen; und Niemals verzweifeln.?“
    ————————————
    Das ist ein Hitler-Zitat. Und damit haben wir heute lebenden deutschen Patrioten in der Tat gar nichts zu tun. Hitler war ein imperialer Pharao und musste erst eingedeutscht werden. Er hat die Deutschen verar+++t und in den Krieg getrieben und ausgeraubt, so wie Sie das auch wieder wollen. Sie sind eben dumm und bilden sich nicht weiter. Das ist nicht meine Schuld.
    Deutschland ist unsere und meine Heimat und mein Vater war in der Wehrmacht, Sie hingegen nicht. Sie sind nur Nuadas Dackel, mehr nicht.
    Ein Weckruf an die Deutschen: https://www.youtube.com/watch?v=96c-avr4Bhc

  165. Bluhmenkohl

    Wir müssen uns da nicht verrennen, wollte ich schreiben, hab’s aber nicht.
    😉

    Ich finde aber, dass es andere ganz ohne Unterstützung selbst fertig bringen. Ganz erstaunlich.

  166. Ist das nicht lustig ich habe es gewusst, er springt auf den Reiz an. Wie der
    Pawlowscher Hund. Siehe hier:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Pawlowscher_Hund

    Zum Zitat:
    „..wenn mich jemand bezahlen würde wie Nuada und Sie bezahlt..“

    Wenn ich für jemanden meine Hand ins Feuer legen müsste dann für Nuada. Weder sie noch ich werden hier bezahlt. Wir arbeiten ehrenamtlich. Das ist eine DEUTSCHETUGEND! Und daran werdet ihr zugrunde gehen.

    Zur allgemeinen Aufmunterung, Ahnen:
    https://www.youtube.com/watch?v=17UZhpx5hsA

  167. blumenkohl 17. Mai 2018 at 22:27
    ————————
    Also lieber Blumenkohl, Nuada hat hier gar keine dt. Tugenden gezeigt, sondern nur sehr schlechten Charakter (unbedarfte Patrioten anspringen und redikulieren, um sich selbst zu erhöhen. Das ist sehr undeutsch, gar nicht ritterlich und äußerst „Bitch-like“.) Sie verdient daher keinerlei Aufmerksamkeit durch dt. Patrioten. Wir können vielmehr so richtig auf sie scheißen, da sie auch immerzu versucht, die Deutschen zu betrügen und zu belügen und unseren Fokus nur auf uns Deutsche zu lenken, mit dusseligem Gequassel von angeblicher „Überlegenheit“ und Besonderheit der Deutschen. Das ist alles Unsinn. Die heutigen Deutschen haben nix mit dem 3. Reich zu tun und haben trotzdem ein Recht auf ihr Land, so wie sie es kennen und es wäre fatal, sich extremistischen Ideen anzuschließen, gerade angesichts der horrenden Prophezeiungen. Was haben Sie denn bloß gegen friedliche Deutsche, die Amerikaner NICHT hassen und auch keinen Krieg wollen und trotzdem ihr Land so wie es war lieben und behalten wollen?!
    Und Ihren Film präferiere ich in dieser Version:
    https://www.youtube.com/watch?v=4hHhgjDkpk4

    Auf Wiedersehen! 🙁

  168. @FailedState 17. Mai 2018 at 22:18

    „Sie sind nur Nuadas Dackel, mehr nicht.“

    Wenn Sie wüssten was diese gute Frau schon alles für das Deutschevolk geleistet hat, dann würden Sie auf Knien aus Dankbarkeit von Berlin nach Lhasa kriechen. Aber da haben Sie ja noch mal Glück gehabt, weil Sie gehören ja nicht zu uns.

  169. @blumenkohl
    Richtig, zu solchen Idioten gehöre ich nicht. Aber ich gehöre zum Volk, Sie oder Ihre Königin wohl eher nicht, denn Sie wollen, dass die Deutschen in einem erneuten Krieg für die Pharaonen sterben. Hitler war ein imperialer Pharao, dargelegt, in diesem Film. Sie können noch 100de andere Filme von diesem Historiker auf youtube finden und er straft Sie und Ihresgleichen Lügen und liefert die Beweise. Nuada hat reinweg gar nichts für uns oder irgendjemand getan, auch nicht Ursula Haverbeck wie vom VL gepriesen. Sondern sie arbeiten nur für die Pharaonen.
    https://www.youtube.com/watch?v=rfLSofgCqU0

  170. blumenkohl 17. Mai 2018 at 22:49
    @FailedState 17. Mai 2018 at 22:18

    „Sie sind nur Nuadas Dackel, mehr nicht.“

    Wenn Sie wüssten was diese gute Frau schon alles für das Deutschevolk geleistet hat, dann würden Sie auf Knien aus Dankbarkeit von Berlin nach Lhasa kriechen. Aber da haben Sie ja noch mal Glück gehabt, weil Sie gehören ja nicht zu uns.
    ——————————————
    Deutsche kriechen vor NIEMANDEM auf den Knien, schon gar nicht vor solchen, die hier unbedarfte Landsleute redikulieren. Merken Sie sich das.

  171. blumenkohl 17. Mai 2018 at 22:49

    @FailedState 17. Mai 2018 at 22:18

    „Sie sind nur Nuadas Dackel, mehr nicht.“ “

    Du liebe Zeit. Was ist das nur für ein wirrer Kopf. Ich möchte seine Straßenagitation lieber nicht vorstellen. Es ist ja hier schon schlimm genug. Es scheint aber eine furchtbare Angst im Hintergrund zu sein „horrende Prophezeiungen“ da wüsste ich gern, wer so eine Angst verbreitet.

  172. Apusapus 17. Mai 2018 at 23:20
    ————————————–
    Die Links habe ich hier gepostet. Aber wenn ich mir Nuada als Vorbild nehme, antworte ich Ihnen mal in deren Duktus: „Seien Sie mal nicht so faul und suchen sich das gefälligst selber raus, Sie Depp. Es ist doch nicht meine Schuld, dass Sie nur links- oder rechtsradikalen Dreck lesen, um Ihre Argumentation zu untermauern und Ihren Hass gegen Amerika, die Juden usw. zu befördern und hier andere damit zu infizieren. Wenn Sie so doof sind, muss ICH Ihnen das doch nicht auf dem Silbertablett servieren. Und jetzt legen Sie sich gehackt.“
    Ich denke, ich habe mehr für Deutsche getan, als Sie, die ständig gegen USA hetzen oder Nuada. Ich bemühe mich nämlich um wirkliche Völkerverständigung und nicht darum, Hass zu säen oder mich als Oberlehrer gegenüber unbedarften Amerikanern oder Deutschen aufzuspielen.

  173. Ein Sandwitsch wären 2 von diesen Orks plus eine Frau. Hier ist es schlimmer, da es drei Orks sind, ist es ein Doppel Wopper^^

  174. Apusapus 17. Mai 2018 at 17:00
    Hinguckerin 17. Mai 2018 at 16:41
    @Apusapus
    wahr gesprochen!
    und wenn man genau „hinliest“ , sind nur sehr sehr wenige ausfällig in der Wortwahl.
    Ich werde mich zukünftig wieder aufs Lesen beschränken.“

    Ja und schade!
    Aber es ist auch wichtig die eigene Energie gut einzuteilen und manchmal sind dann doch zu Viele unterwegs, die finden dass nach 1945 noch viel zu wenige deutsche Frauen von Fremden vergewaltigt wurden. Wenn es nach dem Krieg die eigene Familie betroffen hat und es sind ja viele Familien, denen das angetan wurde, dann macht es fassungslos, was so unter „Patriotismus“ verstanden wird.

    falsch, es geht in diesen (83%-)Vergewaltigungs-/Belästigungsfällen nicht um Patriotismus oder Pseudo-Patriotismus der Schadenfreudigen, sondern um Psychologie, denn es gibt nunmal ideologisch verbohrte Menschen, die hartnäckig in den Untergang stolpern („da kann kommen was will: ich wähle lebenslang SPD“) und bei denen hilft leider nur: Wer nicht hören will muss fühlen. —und wer seine Lektion schmerzlich gelernt hat, ist wieder herzlich willkommen im patriotischen Lager.

    Wir reden hier im Grunde genommen über einen Bürgerkrieg, der sich in D anbahnt bzw. wir sind schon mittendrin bzw. in einer Vorstufe und nicht über „wir-haben-uns-alle-lieb weil-wir-sind-doch-ein-Volk“

  175. Pio Nono Locarno TI 17. Mai 2018 at 18:25
    „Trump war immer Teil des Systems, dass die Leute abwählen wollten. Er ist nach etlichen Pleiten völlig abhängig von den Banken und seine gesamte Familie fühlte sich immer den Demokraten nahe. Sie sind z.B. Propagandisten für LGTB, speziell Transgender und waren immer auch Freunde der Clintons. “

    Sie schätzen entsprechend der gängigen deutschen oberlehrerhaften Lesart den amerikanischen Wähler als sehr dumm und einfältig ein, welches sich als unwissender Haufen manipulieren lässt. Das Bild, welche Breibart, alt right und andere Wahnsinnige von Donald Trump zeichnen wollten war immer falsch, es hat nie gestimmt und es ist gut, daß er sein Team vollständig gesäubert hat von diesen falschen Ideologen und ihrem Unrat. Auch hat Donald sich nie verstellt, er war immer authentisch. Er hat weder die familiäre Freundschaft mit Bill Clinton et al jemals verleugnet noch sonst etwas getan, daß Ihrer antiamerikanischen Verschwörungsfantasmagorie entsprechen worden.
    Auch ist ein Mann, der Sheldon Adelson und eine Reihe anderer ultrakonservativer Tycoons zu seinen besten Freunden zählt, gewiß kein Sklave „der Banken“.

    wer das sieht, wo Trump vor Millionenpublikum sagt dass H. Clinton „im Gefängnis wäre“ wenn er an der Macht wäre und dann immer noch behauptet, die wären immer noch befreundet, der ist nicht ganz bei Trost
    https://www.youtube.com/watch?v=7mv-7EVWF3Y

  176. @Apusapus 17. Mai 2018 at 23:20

    „Du liebe Zeit. Was ist das nur für ein wirrer Kopf.“

    Die innere Zerrissenheit spiegelt sich in seien Kommentaren immer wieder. Ich habe diese mal eine Zeit lang gelesen, es ist unübersehbar. Es sieht so aus als ob es sich bei ihm um so was wie das letzte Aufgebot handelt was sie uns auf dieser Ebene entgegenbringen können. Das Beste im Umgang mit ihm und seines gleichen ist es sie zu ignorieren. Wenn sie aber über deutlich ihre wahre Natur zur schau stellen, dann hilf auch die Fliegenklatsche. Das tolle aber ist sie werden immer öfter ihre wahre Natur zeigen, ob hier oder sonst wo. Sie geben sich als das zu erkennen was sie sind, und es werden immer mehr sehen um was es sich da handelt.

  177. Beheimateter 18. Mai 2018 at 02:17 ,

    doch, sie sind befreundet. Gleich nach der Wahl nannte Trump Clinton eine wunderbare Frau, die viel für Amerika getan hat.

  178. Beheimateter 18. Mai 2018 at 02:17 ,

    Trump hat als Schauspieler Erfahrung. Er hatte eine eigene TV Serie und beim Wrestling gab er auch Vorstellungen. Ich habe auch gestaunt, wie schnell er nach seiner Wahl umschwenkte. Ich dachte, wie kommt er aus der Hillary Nummer wieder raus? Ganz einfach. Er hat einfach gesagt, dass sie eine tolle Frau ist. Fertig. Es war Wahlkampftheater.

    https://www.youtube.com/watch?v=jkghtyxZ6rc

    Am Anfang des Videos kann man sehen, wie er seinen guten Freund Vince McMahon umhaut und ihm dann den Kopf rasiert. Das Publikum quietscht und schreit und ist ganz außer sich.
    So kann man sich den Wahlkampf vorstellen.

  179. Apusapus 17. Mai 2018 at 20:53
    Jetzt versuchen Sie, wie bestimmte Medien auch, Donald Trumps Präsidentschaft mit dem Hinweis auf die Wahlenthaltung, die eine traditionell hohe in den USA ist, zu delegetimieren. Gewählt ist gewählt. Allein das zählt. Und so wurde es auch immer gehalten weil man eben die Verfassung und das Wahlreht gemeinhin akzeptiert. So versuchen Sie auch diesen demokratischen Grundkonsens zu gefährden und einer ganz gefährlichen Neubewertung zu unterziehen.
    In Ihrem Weltbild sind Wahlen aber ohnehin nur „Manipulation“ und von sinistren „Hintergrundmächten gesteuert“ wobei man nur „belogen“ wird. Genau dieses Denken befördert einen gefährlichen Fatalismus, der mittels Apathie verheerende Auswirkungen auf eine liberale Demokratie hat.
    Die Sache mit Cambridge Analytica sollte man nicht überwerten, aber auch ist es nicht per se verwerflich gewesen und gewiß kein Grund eine Wahl zu delegitimieren.
    Wenn Sie dann immer anführen, daß dieses oder jene Wahlversprechen nicht oder nicht ganz umgesetzt worden ist so verkennen Sie, daß die USA noch immer eine Demokratie sind wo entsprechend der Verfassung mit ihrer Gewaltenteilung und der Mehrheitsverhältnisse mit Berücksichtung der Judikatur regiert werden muß. Gerade das Rechtskonservative Elektorat der USA ist ganz besonders verfassungstreu und darin gut belesen und so es vor Desillusionierung im Politisieren wohl gefeit.
    Man kann Maximalforderungen folgerichtig schwerlich umsetzten, aber diese natürlich formulieren um wichtige kontroverse Debatten auszulösen, muß aber endlich zu Kompromissen bereit sein.
    Und genau das vollführt der Präsident seit der Inauguration. Und das verstehen Donalds Wähler auch. Das ist sowohl bei Befragungen als auch bei der Wähler-Rückmeldung während seiner Auftritten vor Wählern und Sympathisanten in den Bundesstaaten klar ersichtlich. Präs. Obamas home equity Maßnahmen, die Sie rezent einmal erwähnt hatten, erfahren durch den hervorragenden Minister Carson eine Überprüfung und teilweise haben sie durch ihn bereits eine Änderung erfahren, ansonsten wäre die Panikmache der liberalen Zeitungen diesbezüglich auch schwerlich erklärlich.
    Ich vermute Sie haben originär ein Problem mit der USA was ich bei Ihrer dezidiert Ethnopluralstischen Denkweise, die sich in Ihrer Anti-israelischen Hamas-Apologetik und Indianer-Fürsprache sehr bemerkbar gemacht hat, auch nicht verwunderlich finde. Mich wundert nur, daß Sie Distanz zu Breitbart/Bannon bekunden obwohl Ihr Denken frappant der, der sog. „Identitären Bewegung“ nahesteht.

  180. Apusapus 18. Mai 2018 at 08:01

    Beheimateter 18. Mai 2018 at 02:17 ,

    doch, sie sind befreundet. Gleich nach der Wahl nannte Trump Clinton eine wunderbare Frau, die viel für Amerika getan hat.
    —————————————–
    Na und? Nach einem Wahlkampf in dem sich die Lager gegenseitig in der rabulistischen Kontroverse nichts geschenkt haben ist es staatsmännische Pflicht des gewählten Präsidenten sich konsensual versöhnlich zu geben. Das ist immer schon gut geübte usance gewesen. Das sind eben demokratische Standards amerikanischen Politisierens.
    Ich möchte mir gar nicht vorstellen wie es in dem Staat zugehen würde oder zugeht, der Ihren Vorstellungen entspricht.

  181. Apusapus 18. Mai 2018 at 08:34
    Beheimateter 18. Mai 2018 at 02:17 ,

    Trump hat als Schauspieler Erfahrung. Er hatte eine eigene TV Serie und beim Wrestling gab er auch Vorstellungen. Ich habe auch gestaunt, wie schnell er nach seiner Wahl umschwenkte. Ich dachte, wie kommt er aus der Hillary Nummer wieder raus? Ganz einfach. Er hat einfach gesagt, dass sie eine tolle Frau ist. Fertig. Es war Wahlkampftheater.

    Es ist anzunehmen dass jeder Politiker auch ein stückweit Schauspielerei betreiben muss aus taktischen Gründen, bzw diplomatisches Verhalten an den Tag legen muss. Man muss nur erkennen was echt und was unecht ist. Aber HC ist einfach nicht mehr wichtig für ihn, logisch dass er da ein Gang zurückschaltet. Trump weiss sowieso, dass der Uranium1-Deal sie eines Tages hinter Schloss und Riegel bringen wird als Hochverräterin, hoffentlich.

  182. Pio Nono Locarno TI 18. Mai 2018 at 09:41

    Apusapus 17. Mai 2018 at 20:53
    Jetzt versuchen Sie, wie bestimmte Medien auch, Donald Trumps Präsidentschaft mit dem Hinweis auf die Wahlenthaltung, die eine traditionell hohe in den USA ist, zu delegetimieren. Gewählt ist gewählt. Allein das zählt. Und so wurde es auch immer gehalten weil man eben die Verfassung und das Wahlreht gemeinhin akzeptiert.“

    Natürlich und das habe ich doch nicht in Frage gestellt. Es ist halt so, dass man nicht von „den Amerikanern“ sprechen Kann, wenn man über die Trump Wähler redet.

    „Ich vermute Sie haben originär ein Problem mit der USA was ich bei Ihrer dezidiert Ethnopluralstischen Denkweise, die sich in Ihrer Anti-israelischen Hamas-Apologetik und Indianer-Fürsprache sehr bemerkbar gemacht hat, auch nicht verwunderlich finde. “

    Was Sie einfach nicht verstehen ist, dass ich Moral nicht aufteile. „Indianer – Führsprache“ , da bezog ich mich auf die Vertreibungen der Indianer von Gebieten, die ihnen vertraglich zugesichert worden waren. Was sollen Verträge, wenn sie nicht eingehalten werden. Woran soll man sich halten? Merkel hat es doch ähnlich gemacht. sie hat internationale Abkommen einfach außer Kraft gesetzt, als sie die Flüchtlinge her rief.

    Für die Hamas habe ich keine Sympathie bekundet, sondern sie als schlechte Führer bezeichnet und das sind sie ja wohl auch.

    „Ich vermute Sie haben originär ein Problem mit der USA was ich bei Ihrer dezidiert Ethnopluralstischen Denkweise …“

    Was ist falsch am Etnopluralismus, der auf Nationen setzt? Sie setzen sich doch auch für das Recht Israels ein? Jedem Volk das gleiche Recht.
    Was ich ablehne ist die Zerstörung der Völker durch Migrantenströme, die ja als Plan offen ausgesprochen wird. Weshalb sollen wir keine Grenze haben und darüber bestimmen dürfen, wen wir hier haben wollen und wen nicht?

    In den USA sind inzwischen auch Angehörige von Minderheiten gegen den beständigen Zustrom von außen. Bis in die 60er Jahre hinein hatten die USA explizit diskriminierende Einwanderungsgesetze. Nach der Änderung des Gesetzes ist Amerika in seiner ethnischen Zusammensetzung völlig verändert worden und es herrscht ein allgemeiner Jubel in den Medien darüber, dass Weiße an den Rand und aus dem Arbeitsmarkt gedrückt werden. Soll man sich darüber freuen und wenn ja, weshalb?

    „Wenn Sie dann immer anführen, daß dieses oder jene Wahlversprechen nicht oder nicht ganz umgesetzt worden ist so verkennen Sie, daß die USA noch immer eine Demokratie sind …“

    Nun, weshalb verspricht jemand Clinton ins Gefängnis zu stecken und erklärt ein paar Tage nach der Wahl, die Clintons seinen prima Leute? Es ist Theater. Es soll die Leute in Aufregung versetzen. Man will mit solchen Sprüchen polarisieren.. Natürlich könnte jeder Amerikaner inzwischen wissen, dass es eine show ist.

    Können Sie sich noch daran erinnern? Trump : „“I know the guys at Goldman Sachs. They have total, total control over him (Ted Cruz). Just like they have total control over Hillary Clinton,“

    Wahlkampf.
    Das Zitat steht in einem Artikel über die Besetzung des Trump Kabinetts mit Goldmännern.

    „Gerade das Rechtskonservative Elektorat der USA ist ganz besonders verfassungstreu und darin gut belesen …“
    Und das ist auch gut so, wenn man an das Waffenrecht und die Meinungsfreiheit denkt. Da sind auch
    Libertäre sehr aktiv. Ich finde das ausgezeichnet. Wie weit sie allerdings Veränderungen beim Waffenrecht oder Meinungsgesetze aufhalten können ist fraglich. Zur Zeit werden Zensur und Meinungsunterdrückung allerdings noch von Unternehmen, Bildungsanstalten und NGOs betrieben und weniger staatlich. Allerdings gibt es die „Hassgesetzgebung“ im Strafrecht. Die Tür zu Meinungsgesetzen wird beständig weiter aufgedrückt.

    Zu Ben Carson da wird man sehen, was herauskommt. Sie haben Recht, die NYT meldete im März,er habe Teile auf Eis gelegt. Danke, dass Sie darauf aufmerksam gemacht haben!

    Wie Mark Levin überzeugend darstellt, machen in den USA allerdings auch die Gerichte Politik und setzen nachweislich auch immer wieder demokratische Abstimmungen außer Kraft. Auch das führt dazu, dass Bürgerwillen sich kaum durchsetzen kann. Es gibt eine systemisch eingebaute Hilflosigkeit. Bei Volksbefragungen wird abgestimmt und ein Gericht entscheidet anders. Wenn also jeder Ansatz im juristischen Gezerre untergeht, dann ist das in diesem Fall Carson nicht vorzuwerfen.

    „Mich wundert nur, daß Sie Distanz zu Breitbart/Bannon bekunden obwohl Ihr Denken frappant der, der sog. „Identitären Bewegung“ nahesteht.“

    Weshalb muss man sich denn in eine Schublade stecken ? Ich nutze ganz unterschiedliche Informationsquellen weil man sonst kein rundes Bild erhält. Mir kommt es auf überprüfbare Informationen an. Die muss man sich von allen Seiten zusammen suchen.

    Was kritisieren Sie an den Identitären? Dass die Grenzen fordern?

  183. Pio Nono Locarno TI 18. Mai 2018 at 11:58

    Apusapus 18. Mai 2018 at 08:01

    Beheimateter 18. Mai 2018 at 02:17 ,

    doch, sie sind befreundet. Gleich nach der Wahl nannte Trump Clinton eine wunderbare Frau, die viel für Amerika getan hat.
    —————————————–
    Na und? Nach einem Wahlkampf in dem sich die Lager gegenseitig in der rabulistischen Kontroverse nichts geschenkt haben ist es staatsmännische Pflicht des gewählten Präsidenten sich konsensual versöhnlich zu geben. Das ist immer schon gut geübte usance gewesen. Das sind eben demokratische Standards amerikanischen Politisierens.
    Ich möchte mir gar nicht vorstellen wie es in dem Staat zugehen würde oder zugeht, der Ihren Vorstellungen entspricht.“

    Ehrlich.
    Weshalb macht man diese Show für die Massen? Weshalb lässt man die Leute mit derlei Propaganda auf beiden Seiten aufeinander los? Wozu diese absurde Polarisierung? Mit jedem Wahlkampf wird es schlimmer.

  184. Beheimateter 18. Mai 2018 at 12:13

    Apusapus 18. Mai 2018 at 08:34
    Beheimateter 18. Mai 2018 at 02:17 ,

    Trump hat als Schauspieler Erfahrung. Er hatte eine eigene TV Serie und beim Wrestling gab er auch Vorstellungen. Ich habe auch gestaunt, wie schnell er nach seiner Wahl umschwenkte. Ich dachte, wie kommt er aus der Hillary Nummer wieder raus? Ganz einfach. Er hat einfach gesagt, dass sie eine tolle Frau ist. Fertig. Es war Wahlkampftheater.

    Es ist anzunehmen dass jeder Politiker auch ein stückweit Schauspielerei betreiben muss aus taktischen Gründen, bzw diplomatisches Verhalten an den Tag legen muss. …“

    Seehofer macht das auch, nicht? Große Töne. Natürlich wäre es schön, wenn keiner mehr an Wahlkampfversprechen glauben würde.

    „Trump weiss sowieso, dass der Uranium1-Deal sie eines Tages hinter Schloss und Riegel bringen wird als Hochverräterin, hoffentlich.“

    Woher soll er das wissen? Sie hoffen es und das ist doch auch der Kern der Sache. Politiker versprechen und die Wähler hoffen. Sie hoffen erfolglos und dann probieren sie eine andere Partei aus und hoffen wieder.
    Und in der Zwischenzeit werden neue Bedingungen geschaffen und das Land wird umgekrempelt, zugeschüttet und dann kommt die nächste Wahl. Und wieder wird gehofft.

    Auch wenn es das Gewohnte ist, dann sollte man sich doch nie daran gewöhnen belogen zu werden.
    Pio Nono Locarno findet es normal und richtig – so ist Politik. Er ist mit dem Ausgang zufrieden und nur das zählt.

    Aber ich finde es nicht richtig. Die Lüge in der Politik ist ein Lenkungsmiittel und das wird auch relativ offen ausgesprochen. Man sagt, dass die Massen zu dumm sind und man sie deshalb betrügen muss, um das gewünschte Ziel zu erreichen.

    Ich finde es beleidigend. Ich fühle mich inzwischen mit verletzt, wenn ich Menschen sehe, die z.B. in Amerika mit den Mützen ihrer Helden herumlaufen und sich auf Grund absurder Versprechen sogar mit anderen herumstreiten, die andere Mützen tragen und andere Versprechen glauben. Obama versprach die Kriege zu beenden und Trump versprach es auch. Beide haben das Gegenteil getan. Es wurden und werden Geschichten erfunden, um das dann zu begründen und die Leute ruhig zu stellen. Dafür sind ja unter Anderem die Weißhelme mit ihren Filmproduktionen da.

    Pio Nono Locarno kann nicht verstehen, weshalb ich mir keine Mütze aufsetze – nicht mal so eine kleine Breitbart Mütze aber ich möchte gar keinem Lager angehören oder „Follower“ sein sondern selbst entscheiden was ich für richtig oder falsch halte. Ich möchte so gut wie möglich ohne GPS navigieren um zu vermeiden, dass ich blind in einen Kanal gelenkt werde.

    Wir werden ja keineswegs von Idioten regiert sondern, wenn wir auf die Inszenierungen hereinfallen, zu Idioten gemacht. Mir ist das aber auch passiert. Ich hab auch an die Massenvernichtungswaffen im Irak geglaubt und an anderes Zeug. Aber irgendwann ist es genug.

  185. Ich weiß immer noch nicht, was ein shitstarter ist und was oder wer VL ist, weiß ich auch nicht. Vera Lengsfeld???

    Jedenfalls, der Heidi Kabel Platz, ja, der war wirklich viiiiel besser, als Dammtor.Gänsemarkt war aber auch viiiiel besser, als Dammtor. Ups!
    Aber es hat sich ja nun erledigt mit den HH Demos.
    Übrigens stagnierten die Zahlen bereits am Dammtor schon.
    Aber daran war sicher Nuada, Apusapus, Ich und die anderen rinken Lechten und derdiedas VL (?) Schuld….

    Failed State….du erwecktest wahrlich mein Mitgefühl beim Lesen der weiteren Auseinandersetzung hier eben. Du wirkst geradezu hysterisch.
    Das meine ich nicht böse, sondern ehrlich.

    Ich kann und brauche all die Widersprüche und wirren Beleidigungen deinerseits auch nicht weiter zu kommentieren. Das ist mir zu energieraubend, denn du bist zu festgefahren in deinem zusammengereimten Glauben.
    Deine „Argumente“ , die du anführst, empfinde ich jedenfalls als sehr billig und oberflächlich. Schulkindniveau. Anders als bei Nuada. Da fühle ich mich angeregt.Oft finde ich meine unsortierten Hinterkopfgedankenfragmente von ihr sortiert oder nach vorn geholt. Bereichert auf jeden Fall. Danke dafür!

    Du tust der AfD übrigens so auch keinen Gefallen, FS. Aber, wenn du ein ganzganz Gewitzter bist, dann ist das womöglich deine Absicht.

    Und ich finde es auch eklig, zu offenbaren und zwar nur das, dass man mit einer geschändeten Deutschen Frau kein Mitleid empfindet, weil 87% der Wahlberechtigten (auch Männer) nicht AfD wählten.
    Was eine pseudopsychologische Kindergartendenke. Und zwar nicht PI, sondern shreddernd, wie du immer so schön sagst.
    Der Kommentar von Nuada dazu war auf den Punkt!

    So, das war s meinerseits.
    Kotz dich ruhig nochmal aus.

  186. Apusapus 18. Mai 2018 at 12:18,

    Einerseits inkriminieren Sie bestimmte Entwicklungen in den USA, anderseits suggerieren Sie infam, daß Donald Trump selbt eine Art „System“-Puppe sei, wobei man schon einwenden kann, daß die Herkunft und die Angehörigkeit zu einer bestimmten Führungselite der USA einen Kandidaten nicht per se zu einer zweifelhaften Person macht. z.B. ist Sheldon Adelson ein sehr honoriger Mann, dessen Engagement in der Politik als Großspender eine sehr löbliche ist. Trotzdem wird er massiv angefeindet und ihm wird allerlei unterstellt. Neben Linken auch unter hysterischen Rechten im Verfolgungswahn. Aber ohne ihn wäre manch errungener Sitz für die Rebublikan. Partei im Kongreß gar nicht erst errungen worden und die Agenda der Demokraten hätte leichtere Fahrt einschlagen können.
    Es ist eben in den USA seit ehedem ein beständiger Kulturkampf über Werte und Identität dieses Staates am Laufen. Das ist nicht unbedingt schlecht. In Europa wird ja auch -anders als in den Staaten selber- kaum darüber berichtet, wie sehr die Nominierungen Präs. Trumps für vakante Stellen an den Bundesgerichten und dem Höchstgericht, die Prozeße in ihrem Laufe erheblich stören und gefährden, die Sie erwähnten als Sie die Judikatur ansprachen.
    Würde man aber Ihren hypermoralischen Maßstäben bei der Bewertung der Tauglichkeit eines Staatsmannes folgen hätte man Donald J. Trump ja gar nicht wählen dürfen, da er diesen überhöhten Wertvorstellungen eben nicht entsprechen kann, und so hätte sich beispielsweise folglich auch solch eine Möglichkeit durch Nominierungen in der Richterschaft erst gar nicht einmal aufgetan.
    Das mit den Bankiers von Goldman Sachs finde ich gar nicht empörend. Es ist ja schließlich essentiel welche Leute aus diesem Hause er sich heraussucht.
    Ethnopluralismus/“identitäre Bewegung“ lehne ich natürlich dezidiert ab. Das widerstreitet ganz den hehren metaphysischen Sinnhorizonten, die eine Großmacht wie das Empire oder später die USA gegründet haben, deren Primat für die freie Welt auch insbes. heilsgeschichtlich zu deuten ist. Ich weiß nicht mehr ob es Lindsay Graham oder Mitch McConnell es war, welcher Breitbart als zutiefst antiamerikanisch, und als ganz dem Geist der founding fathers und der Pioniere widerstreitend gebrandmarkt hat und das geschah mit Berechtigung.
    Wenn es einmal Gelegenheit gibt werde ich das näher und präziser erläutern, aber es ist natürlich schwierig in einem Blog, der ganz en publique die sog. „identitäre Bewegung“ unterstützt.

  187. Pio Nono Locarno TI 18. Mai 2018 at 14:08 ,

    was bitte ist „infam“ daran ein Zitat aus dem Wahlkampf zu nehmen und es durch die Handlungen des Präsidenten zu ergänzen?

    „Das mit den Bankiers von Goldman Sachs finde ich gar nicht empörend. Es ist ja schließlich essentiel welche Leute aus diesem Hause er sich heraussucht.“

    Nun, wer seinen Gegnern im Wahlkampf unterstellte von Goldman kontrolliert zu sein um dann sein Kabinett mit Goldmännern zuzupflastern , kann schon Erstaunen auslösen. Habe ich irgendwelche Empörungsfloskeln wie „infam“ verwendet? Ich denke nicht. Sie tun das.

    „Das widerstreitet ganz den hehren metaphysischen Sinnhorizonten, die eine Großmacht wie das Empire oder später die USA gegründet haben, deren Primat für die freie Welt auch insbes. heilsgeschichtlich zu deuten ist.“

    Heilsgeschichtlich?

    Sie werfen mir Hypermoral vor, weil ich auf Lügen hinweise und Sie kommen mit „heilsgeschichtlich“ daher? Sollen wir nun die USA als göttlich oder Werkzeug Gottes sehen?

    Sie setzen sehr hoch an und da frage ich mich ob sich viele Amerikaner, von uns hier in Europa mal ganz zu schweigenn, tatsächlich einer heilsgeschichtlichen Mission unterordnen wollen und ob jene, die das nicht mal ahnen, oder wollen weil sie z.B. Trump nicht gewählt haben, dann antiamerikanisch sind, weil es gar nicht um die Amerikaner geht, oder darum was die wollen, sondern um eine Mission und man muss nur dafür sorgen, dass man die Leute dort hinein drängen kann.

    Die Leute wollen keine Kriege mehr – an verspricht es ihnen.
    Die Leute fühlen sich von den Banken betrogen – man tut so als wäre man deren Feind.
    Die Leute hassen Hillary – man sagt, dass sie ins Gefängnis kommt.
    Man hat die Wahl gewonnen und es war halt nur geschickte Rhetorik.

    Insgesamt scheinen Sie anders als ich dem Spruch anzuhängen: Der Zweck heiligt die Mittel“ und da ist kein Platz für die aller kleinste Moral, von Hypermoral wie, „Du sollst nicht lügen“ mal ganz abgesehen.

    „Hehre metaphysische Sinnhorizonte “ das muss genügen. Welche sind das? Glauben Sie, wie Lloyd Blankenfein, dass die Banken Gottes Werk verrichten? Mache ich mich hier also der Blasphemie schuldig ?
    .
    Über Sheldon Adelson werde ich mich informieren und wie immer alle Seiten ansehen. Bislang las ich nur, dass er beschuldigt wurde, mit der chinesischen Mafia zusammen gearbeitet zu haben, habe aber nicht weiter hinein geschaut, also keine Meinung dazu. Ich werde also nach Artikeln suchen, wenn ich Zeit hab.

  188. @ FailedState

    Sie haben hier nun zig Posts redundanten Inhalts hinterlassen, was relativ fanatisch und irgendwie auch hysterisch rüberkommt, und wenn Sie hier mit dem diffusen und definitionsbedürftigen „völkisch“ daherkommen, bedienen Sie sich bezeichnenderweise der Diktion von Kahane/ Roth und Konsorten, die diese verwenden, um beispielsweise die AfD zu diskreditieren.
    (Und „völkisch“ und „Antifa“ für ein- und dieselbe Person schließt sich aus, meinen Sie nicht?)

    Es ist mir letztlich völlig egal, was Sie schreiben, aber wenn Sie sich hier als selbsternannter Zensor anmaßen, zu beurteilen, wer hier was mitteilen darf (und wer etwas „shreddert“), finde ich das schon recht bizarr. Meinungsfreiheit nur für die Meinungen, die Ihnen genehm sind?
    Das kennt man ja auch irgendwoher…

  189. Ich sehe, das keinesweges als „Lügen“ an was Sie da bei Präs. Trump inkriminieren.
    Eine Devianz zwischen Wahlkampf und Realpolitik hat es immer gegeben, wobei bei Präs. Trump diese Devianz sogar eine ausgesprochen geringe ist. Ich habe sämtliche Wahlkämpfe seit der Jacksonian Democracy studiert und es war immer eine spezifische Dramaturgie der Wahlkämpfe feststellbar. Das ist eben eine Weise amerikanischen Politisierens und Streitens. Das ist dynamisch, reißt Debatten und Kontroversen aus, die im Grunde genommen nicht schaden sondern die Partizipation vieler am Politgeschehen sicher stellt.
    Weder in der Nominierung von Bankiers von Goldman, noch in der „Kriegsfrage“, aber auch nicht bezüglich Hillary sehe ich irgendeinen eklatanten Widerspruch mit dem im Wahlkampf tatsächlich formulierten. Hillary ist gewiß aktuell keine Priorität und man muß nach dem Sieg im Elektorat auch versöhnlich wirken. Das ist einfach staatsmännische Größe, auch den Widersacher nicht zu demontieren und ihn unnotwendigerweise zu demütigen. Ich habe das auch in vielen konservativen Blättern in den USA so gelesen. Deswegen war auch Donalds erste Rede nach dem Sieg in der Wahlnacht auch eine sehr staatstragend versöhnliche. Hillary hätte bei einem Sieg wohl mit Häme reagiert und mit ihr die linksliberale Presse. Donald hingegen war generös und hat den traditionellen Versöhnungsgestus des Wahlsiegers befleißigt. Das war ganz toll!
    Und Überhaupt America First hat ja nicht bedeutet, daß man sich zurückzieht sondern eben die genuinen Interessen vehement verteidigt. Es geht nicht an, daß man in Nahost sich zurückzieht und dann Mächte wie Rußland und Iran für ihre verbrecherischen Pläne freie Fahrt bekommen.
    Natürlich will sich der Präsident aus Syrien zurückziehen, wie er es auch bekundet hat, aber dafür müssen die Rahmenbedingungen erst einmal stimmen. Einfach abziehen und sich raushalten wäre fatal, und final auch ein erheblicher Schaden für „America first“, wobei natürlich über den „British/Anglo Israelism“ der Staat Israel stets mitbedacht werden muß! Denken Sie etwa wenn man den Russen oder -noch schlimmer- den Iraner gewähren lässt, wird er saturiert sein und sich mit dem begnügen? Nein, er wird nach weiterer Beute streben. Das ist auch das Ergebnis von acht Jahren Präs. Obama.
    Und daß man mit PutinRußland kein Auskommen finden kann hat sich bald gezeigt. Tillerson, Flynn und andere waren ja ein lauterer Versuch. Und Donald hat ja im Wahlkampf ja auch gesagt : es kann sein wir vertragen uns, es kann aber auch ganz anders sein! Daß es nicht ging, war nicht nur den Fehlbesetungen Tillerson und Flynn aber geschuldet, sondern eben weil eine aggressive, jedes Mittel einsetztende aggressiv ausgreifende Rußland eben eine Gefahr für „america first“ bedeutet!
    Daß die USA eine Sendung in der Welt und für die Welt haben ist doch Konsens maßgeblicher Kreise sowohl der Republikaner als auch der Demokraten und im Gründungsdokument der founding fathers ja selbst erfahrbar und im ganzen dazugehörigen Archivalien (bRiefe, Denkschriften usw)der damals maßgeblichen Staatsmänner ganz offenkundig. Natürlich sind aktuell die Erklärungen von Demokraten und Republikaner diesbezüglich verschieden abgefasst aber trotzdem ist es bei beiden Großparteien Konsens, daß die USA eine zivilisatorische Kraft universalen Ranges sind.
    Und beim Staatsvolk der USA ist das auch nicht viel anders, natürlich wird das unterschiedlich ausgedrückt und beschrieben aber doch ist es mehrheitlich anerkannt.
    Als Badener bin auch dankbar, daß die USA gerecht und gütig nach den Schrecken des zweiten großen Krieges sich zeigten, uns beim Aufbau halfen, uns in die Gemeinschaft der zivilisierten Völker wieder aufgenommen haben, uns in den USA studieren ließen, den demokratischen Aufbau begleiteten.( Auch mit dem Staate Israel war das, bis Brandt kam, noch wirklich authentisch kollegial und amikal und hatte mit oktroyiertem „Schuldkult“nun wirklich gar nichts zu tun.) Das war nach all den Greueln des Nazismus und Wilhelminismus davor gewiß nicht selbstverständlich.
    Ich bin alt genug mich noch der alten BRD von Adenauer bis Kiesinger zu erinnern, obwohl ich da noch Kind war, aber trotzdem war das (wenn ich die Zeit badischer Souveränität ausspare und gesamtdeutsch denke) der beste Staat, der jemals auf deutschen Boden existiert hat. Und besonders in der Retrospektive und in stetiger Befassung mit dieser Zeit ist mir das sehr klar geworden. Freilich kann man nicht in Nostalgie verfallen, aber die generöse Behandlung der USA und der westl. Siegermächte ist auch ein großartiger Beleg, daß eben die metaphysischen Sinnhorizonte der USA ganz famose Ausprägungen von Zivilisation sind.

  190. Die Frau war geschockt und konnte sich nicht wehren ??
    Wie armselig ! Oder wollte sie unterbewußt den Sex ??
    Zu dem anderen themafernen Müll hier:
    die Deutschen sind ein verkommenes dekadentes Volk !
    Die USA sollten diese komplett fallen lassen,
    haben schon an diese Irren seit 1945 Milliarden verpulvert !
    Deutschland sollte an den Schlächter Putin fallen, einen Stalinisten,
    dann haben die dummen Deutschen, was sie verdienen !
    Ein Volk der Größenwahnsinnigen das ohne jede Moral andere belehren will,
    den Kaiser am Arsch leckt und dem Bösen und Antichristentum verfallen ist !

  191. Pio Nono Locarno TI 18. Mai 2018 at 17:47 ,

    danke für die Einblicke in Ihre Weltsicht. Sinn so einer Debatte ist ja nicht, sich gegenseitig zu überzeugen, sondern zu erfahren, wie der Andere denkt. Das war interessant.

  192. Apusapus 18. Mai 2018 at 19:28,

    Es ist halt so, daß der limited government conservatism, z.B. in der Tea Party, die als Korrektiv innerhalb der Republikan. Partei fungiert und ja nicht abseits dieser agieren will (um die Aufsplitterung des konservativen Lagers, die wie jede formale Spaltung nur fatal wäre) situative Adaptierungen und allfällige Kompromißbereitschaft notwendig macht, wichtig ist es ja Kontroversen und Debatten auszulösen und diese in eine bestimmte Richtung zu manövrieren (M. Bachmann hat das sehr gut erläutert. Und die Konservativen bestimmen auch aktuell die Themen, ansonsten würde der liberale mainstream ja nicht eine derartige Empörungsindustrie betreiben. Sie sehen es ja beim Thema Einwanderung, erst jüngst diese Woche mit Donalds Äußerungen über bestimmte Migranten. Ich würde das nicht kleinreden wollen. Das löst durchaus Prozesse aus! Einerseits die vehemente Ablehnung durch Linksliberale, das sie zum Rechtfertigungsdruck nötigt, der sie wiederum als Hypokriten entlarvt, was anderseits wiederum aber auch, wie es bereits schon im Wahlkampf war, vielen KOnservativen die Zunge löst und freies Denken und deren Artikulation befördert und Barrieren, die aus dem PC-Kult im Denken entstehen, selbst bei vielen Rechten und Konservativen, aufbricht.) Dieses Denken ist auch wie aus Befragungen von Donald Trump Wählern ersichtlich, der Impetus vom Gros der Donald Trump Wähler. Das hat mit Sektierei von alt right, Bannon, Breitbart, Buchanan, Alex Jones et al ja nun wirklich nichts zu tun. Das wurde medial aber kolportiert um Donald TRump zu schaden. Achtung: Ich leugne freilich nicht, daß einige von diesen aus diversen GRünden vehement für ihn Wahlkampf gemacht haben bzw. wie Bannon in unmittelbarer Nähe D. Trumps agierten, aber es war nie repräsentativ für das Gros seiner Wählerschaft oder seiner Unterstützer im Wahlkampfstab.

Comments are closed.