Massiver Aktionismus in Ellwangen, denn die Landtagswahlen in Bayern stehen an. Rechts im Bild: Der "Geflüchtete" Yussif O. aus Togo angeblich 23 Jahre, der Auslöser der "Ellwangen-Nicht-Stürmung" laut Polizei Aalen.
Print Friendly, PDF & Email

Von JOHANNES DANIELS | Am Montag hatte sich die Polizei Baden-Württemberg submissiv einem aggressiven Mob von knapp 200 illegalen schwarzafrikanischen „Asylbewerbern“ unterworfen, sie konnten sich nur unter Lebensgefahr in einen Sicherheitsbereich der Landeserstaufnahmestelle Ellwangen (LEA) retten (PI-NEWS berichtete). Die verängstigten Polizisten wurden in Ellwangen somit selbst zu „Schutzsuchenden vor den Schutzsuchenden“ – ein weiteres Fanal des irrwitzigen deutschen Willkommensexzess.

„Großrazzia“ – Steuerzahler darf tief in die Tasche greifen

Mit einem „massiven Polizeieinsatz“ an LKA-Spezialkräften hat die Polizei am Donnerstagmorgen daraufhin sage und schreibe „fünf Afrikaner in Gewahrsam genommen“, darunter den ausreisepflichtigen Aggressor Yussif O. aus Togo. In der Landeserstaufnahmestelle Ellwangen sind 492 Asylforderer untergebracht, die meisten davon stammen aus Nigeria, Guinea, Kamerun und Togo.

Die Beamten rückten demnach mit über hundert Fahrzeugen an. Sie fuhren um 5.18 Uhr in der Dämmerung und ohne Beleuchtung durch die geöffnete Schranke der Unterkunft. Kurz danach war „lautes Geschrei“ aus der LEA zu hören. Krankenwagen mit und ohne Blaulicht verließen das Gelände, teils in Polizei- und Notarztbegleitung. Polizeisprecher Bernhard Kohn: „Der Rettungsdienst hatte gut zu tun.“ Zur Beweissicherung fuhr auch ein Kamerawagen der Polizei übers Gelände.

Nach neusten Informationen wurden bei dem Großeinsatz der Polizei Aalen drei Menschen verletzt, als sie „aus den Fenstern sprangen“ – die Schwerkraft ist ein Nazi. Auch ein Polizeibeamter wurde bei dem Einsatz verletzt.

Konkrete Hinweise: Merkel-Mob wollte sich bewaffnen

Nach der wiederum gescheiterten Abschiebung des „23-jährigen“ „Asylbewerbers“ „Yussif O.“ aus dem westafrikanischen Togo hatte die Polizei mehrere Hinweise auf eine gezielte Bewaffnung der „Schutzsuchenden“ in der Flüchtlingsunterkunft in der Georg-Elser-Straße: „Da es zudem ernstzunehmende Aussagen aus der aggressiven Ansammlung gab, dass man sich bei einem erneuten Auftreten der Polizei nicht nur wieder in ähnlicher Form zur Wehr setzen werde, sondern dass man sich durch Bewaffnung auf die nächste Polizeiaktion vorbereiten wolle, sollen im Zuge der Polizeiaktion gefährliche Gegenstände aufgefunden und beschlagnahmt werden“, heißt es in einer Pressemitteilung der Polizei. Insgesamt waren „mehrere hundert Einsatzkräfte“, 34 Rettungssanitäter, Notärzte, Willkommens-Ärzte und medizinisches Personal bei der Aktion im Einsatz.

Afrikanische „Geflüchtete“ hatten in der Nacht zum Montag die Abschiebung des Togolesen mit erhöhter Gewalt verhindert. Die Polizei musste die „Abschiebung“ abbrechen, weil die Situation für die Streifenwagenbesetzungen zu gefährlich geworden sei – im Klartext: die vier Polizisten wurden massiv attackiert, die Polizeieinsatzfahrzeuge teils erheblich beschädigt.

Yussif O. will jetzt „arbeiten“: Deutschland sagt doch WELCOME zu uns

Der am Montag eigentlich nach Italien abzuschiebende Rädelsführer Yussif versteht das Merkel-Sozialsystem nicht mehr: „Die Polizei hat schon im Februar versucht, mich abzuschieben. Deutschland sagt doch „Welcome“ zu uns Flüchtlingen. Die geben jeder Person eine Duldung“, sagte er. Seine „Brüder“ seien ihm nun „zur Hilfe gekommen“, erklärt der Merkel-Ork mit Ray-Ban-Sonnenbrille mit Blick auf den gescheiterten Polizeieinsatz. Er befand sich heute noch im Ellwangener Heim, ist aber am Dienstag kurzfristig untergetaucht: „Ich kam als Flüchtling in Italien an. Die Italiener „haben uns rausgeschmissen, nachdem sie unsere Fingerabdrücke genommen hatten.“

Doch Yussif lässt sich vom deutschen Dhimmi-Staat nicht unterkriegen und erklärt Taqiyya-artig:

„Ich lasse mich von keinem dahin zurückbringen. Ich will hier für meine Zukunft arbeiten. Ich weiß nicht, was sie jetzt mit mir machen.“

Beherzte Arbeitgeber aus der Asylindustrie, Tanztherapeuten, Asylfreundeskreise, Kirchenvertreter und „seine“ Anwälte werden dafür sorgen, dass sich der völlig traumatisierte Rädelsführer im deutschen Steuersystem auf seine Art wohlfühlen wird.

Ellwangen – Staat hält auch die andere Wange hin

Der Fall, der verdeutlichte den kompletten Kontrollverlust des deutschen (Un-) Rechtsstaates, der im Zuge der bunten Willkommensorgie der Systemparteien Recht und Gesetz schon lange nicht mehr hinreichend durchsetzen kann: Bernd Weber, Vizepräsident des Polizeipräsidiums Aalen, in einer Mitteilung: Es sei ganz klar, dass sich der Rechtsstaat nicht von einer aggressiven Menge in der Durchsetzung rechtsstaatlichen Handels abbringen lasse. „Das Recht wird durchgesetzt werden, dafür stehen wir.“

Immerhin fünf (!!!) afrikanischen Merkel-Gäste werden nun aufgrund von Drogen- und Eigentumsdelikten, Sachbeschädigung, Gefangenenbefreiung, Landfriedensbruch und „Widerstandshandlungen“ beschuldigt. Wie die Justiz-Verfahren mit Migrantenrabatt in der Regel ausgehen, ist bekannt. 17 „Randalierer“ wurden in andere Unterkünfte in Winfried Kreischmanns Willkommens-Ländle „verlagert“, ebenso wie das tatsächliche Problem. Abgeschoben werden die wenigsten der Ellwangener Kriminellen werden. Und wenn, dann sind sie mit dem nächsten „EU-Relocation-Jet“ wieder mittendrin statt nur dabei im deutschen Sozial- und Gesundheitssystem. Welcome whole Shithole Africa!

Ursache klagt über Problem – CDU plötzlich mit „rechts-popolistischen“ Tönen!

Bundesinnenminister Horst Drehhofer, CSU, beurteilt „Ellwangen“ als „Schlag ins Gesicht der rechtstreuen Bevölkerung“. Ein „empörender Sachverhalt“ für Seehofer. Weiter sagte er, so dürfe „das Gastrecht nicht mit Füßen getreten werden. Diese Dinge müssen mit aller Härte und Konsequenz verfolgt werden“, schloss Seehofer. Allerdings wird nur ein minimaler Bruchteil aller Ausreisepflichtigen derzeit abgeschoben, verurteilte Mörder, polizeibekannte Gefährder und Terroristen sowie Bin-Ladens Leibwächter und viele Taliban-Führungskader sind nach wie vor Ehrengäste der feisten „Fremden-Führerin“ im Kanzleramt.

Als „Reaktion auf den Vorfall“ forderte der CDU-Innenpolitiker Armin Schuster jetzt schuldbewusst ein härteres Durchgreifen der Sicherheitsbehörden. „In unserem Rechtsstaat gibt es eindeutige rote Linien, die mittlerweile beinahe täglich von Asylbewerbern vorsätzlich überschritten werden“, kolportierte Schuster. Er erwarte nun „politische Rückendeckung auf allen Ebenen für mehr spürbare Härte im Vorgehen unserer Exekutivbehörden“. Das verschwurbelte Pfeifen im Walde – ausgerechnet aus der Merkel-Partei, die Deutschland mit Millionen von illegalen Asylforderern seit Jahren überschwemmt und weiterhin die EU-Reloaction-Umvolkung mit Massen von kampfbereiten Aggressoren fördert. Ein Schein-Kampf gegen die Windmühlen der an der „Flüchtlingskrise“ milliarden-verdienenden so genannten „Kirchen“ und Asylindustrien.

Nur Alice Weidel und die AfD spricht Klartext

Die AfD-Fraktionschefin im Bundestag, Alice Weidel, schrieb auf Twitter: „Der Rechtsstaat wird von seinen „Gästen“ mit Füssen getreten.“ Sie forderte: „Asylbewerber, die Abschiebungen zu verhindern versuchen, haben ebenfalls ausgewiesen zu werden!“

Der „erschütternde Einzelfall“ aus Baden-Württemberg zeigt einmal mehr, dass die schlimmsten Befürchtungen vieler aufrechter Warner nun zur traurigen Realität in unserem Land geworden sind. Denn nicht nur in den Asylenklaven, „Anker-Willkommens-Zentren“ und NoGo-Areas von verkommenen Großstädten regiert ein unseliger Mob aus Merkel-Zombies und Linksfaschisten unser Land. Der “Mob“ sitzt mitten in Berlin, im Justizapparat, an den Links-Universitäten und in den immer noch umvolkungstrunkenen GEZtapo-Medien. Dieser Mob hat das Kommando über unser Land übernommen.

Ellwangen ist mehr als ein weiteres Symptom eines kompletten Staatsversagens der Systemparteien – da hilft auch kein noch so bemühter Scheinaktionismus morgens um 5.18 Uhr im grün-schwarzen Schwabenländle. Das Kind steckt bereits tief im Brunnen fest.

Alles Pogo in Neu-Togo!

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

255 KOMMENTARE

  1. Eine halbwegs glaubwürdige Aktion wäre gewesen, alle einzusammeln und per Containerschiff zurückzuschicken.

  2. drei Menschen verletzt, als sie „aus den Fenstern sprangen“ – die Schwerkraft ist ein Nazi.
    Danke: Wieder Telepathie. Das habe ich eben geschrieben (Strache-Strang):

    Es gab Verletzte bei der Razzia, Polizisten und „Flüchtlinge“, die aus Fenstern sprangen.
    Um die macht der verblödete Gutmensch sich jetzt Sorgen. Das ist aber auch wirklich voll nazi, dass die Schutzsuchenden aus dem Fenster springen mußten, weil die poöhse doitsche Polizei eine Razzia macht.

    Strukturen aufgebaut (n-tv)

    Deutlicher kann man es doch gar nicht sagen.

  3. Für mich gibt es nur eine Lösung:
    Alle Illegalen rücksichtslos abschieben, Migrantenindustrie komplett auflösen.
    Grenzen rigoros schützen.
    Asylrecht weit weniger großzügig anwenden.
    Merkel wegen diverser Gesetzesbrüche endlich verhaften.

  4. In Italien wird man hocherfreut über die Rücküberstellung sein, falls das klappen sollte. Allerdings wird man ihn dort umgehend wieder Richtung Norden ziehen lassen. Der Togolese wird dann hier wieder mit einer anderen Identität auftauchen.
    Im Zweifel wird sich noch irgendeine BAMF-Leiterin finden, die ihm eine ordentliche Duldung ausstellt…..

    Ich freu mich schon auf die nächste Bundestagsrede von Curio und das hochrote Gesicht von Hofreiter.

  5. Es ist kein Rechtsstaat, ein Staat hat Grenzen !
    Dies hier ist ein Experiment, mehr nicht.

  6. Polizeisprecher meint sinngemäß, (Phönix) dass Frau Weidel gaaaaaaaar nicht reeeeecht hat, weil die Polizei ja im zweiten Anlauf hart durchgegriffen und die Rechtsstaatlichkeit somit wieder hergestellt habe. ( Reporterin quasselt vor Ort, im Hintergrund läuft ein Polizist vorbei, der einen Afrikaner mit gesengtem Kopf abführt. Wie inszeniert, ehrlich!) 😀

  7. Da muss mal richtig durchgegriffen werden, nicht so halbherzig wie bisher aber bei 87 Prozent Volldeppen im Land ist das nicht so einfach.

  8. Nix als heiße Luft von der bösartigen Nomenklatura. Nichts wird sich ändern. Alle hierbleiben und zu den 3 Millionen + x seit 2015 bei sperrangelweit offenen Grenzen jeden Monat 15.000 bis 20.000 weitere Orks aus Shitholeistan rein. Wohlgemerkt: Auf der nach oben offenen Invasionssklala; liegt bisher bei 12.000 pro Tag (2015).

  9. Wenn sie dann demnächst alle ihre eigene Wohnung haben, werden sie ganz lieb und zahm. Dann gibt es auch keine lästige Security mehr, die darauf achten könnte, wer alles noch so dort wohnt, das Dealen wird auch einfacher und Waffen lassen sich problemlos horten.

  10. Es werden öfter solche Aktionen kommen. Der Staat kann sich nicht mehr wehren.

  11. Dieser Neger-Terror und die daraus resultierenden Kosten, bestätigt doch wieder das die VISEGRAD-STAATEN alles richtig gemacht und eben nicht diese Bestien ins Land gelassen haben.
    .
    Die VISEGRAD-STAATEN sind Länder mit Verstand und Weitsicht.
    .
    Der degeneriere Westen befindet sich in Wehrlosigkeit und Auflösung.

  12. Auf welchem NGO-Schiff wurden die eigentlich eingeschifft? Bundeswehr oder Frontex?

  13. @ Babieca 3. Mai 2018 at 13:25
    Nix als heiße Luft von der bösartigen Nomenklatura. Nichts wird sich ändern.

    Genau.
    Das Schlimmste heute war das Gesülze vom Seedoofer und sein irres Lachen.
    Und seine Presse-Tusse mit Themenkategorien oder -block oder wie sie es nannte…. ohhhmg

    @ Gauckler 3. Mai 2018 at 13:25
    Da muss mal richtig durchgegriffen werden, nicht so halbherzig wie bisher aber bei 87 Prozent Volldeppen im Land ist das nicht so einfach.

    Darf ich korrigieren: Mit 87% Volldeppen im Land wird das nix.

    PS Wahlumfrage Bayern gestern: Grüne mit 14 % auf Platz 2.
    AfD und ShariaPD je 12 % = 88 % Volldeppen in Bayern

  14. @Gauckler 3. Mai 2018 at 13:25

    87 Prozent Volldeppen im Land

    Wie viele davon sind nur Pass-Deutsche? Ging bei der Wahl alles mit rechten Dingen zu?

  15. „Wie die Justiz-Verfahren mit Migrantenrabatt in der Regel ausgehen, ist bekannt. 17 „Randalierer“ wurden in andere Unterkünfte in Winfried Kreischmanns Willkommens-Ländle „verlagert“,…“

    …de Diesel-Winfried…
    …“braucht halt e g´scheits Auto!“

  16. Nächste Demo „Kandel ist überall“ in Bremen: 15. Mai, Marktplatz, 19 Uhr. Wir sind berufstätigenfreundlich ;-). Also kommt zahlreich und versteckt euch nicht länger ! Es geht um’s Eingemachte! Um Kopf und Kragen !
    Morgen, Samstag, 14 Uhr: „Kandel ist überall in Delmenhorst, 14 Uhr! Treffpunkt „Beim Wollelager“.

    Patriotische Grüße von

    Chris Benthe, Bremen, „Kandel ist überall“ (Luxpatriae.de)

  17. Kriminelle Strukturen in Heimen vemutet
    Jörg Radek (GdP) soeben n-tv

    Vermutet?

  18. Ja wunderbar! Jetzt wird der Togolese also nach Italien abgeschoben. Togo ist ja schliesslich eine Provinz Süditaliens. Oder? War da nicht mal was mit Togo, Deutschland und Kolonie? Da sollten doch noch Beziehungen vorhanden sein. Sicher fliesst da massig Kohle aus Deutschland in dieses Land.
    Wie machen das eigentlich die Amis? Schieben die einen illegalen Einwanderer in Ohio auch so ein zwei Bundesstaaten weiter, z.B. Vermont?
    Wenn etwas mit dieser EU los wäre, gäbe es schon lange einige grosse Abschiebezentren (so was mit Gartenzaun rund ums Lager) auf unserem Kontinent.

  19. Polizeichef bei der Pressekonferenz..
    .
    Viele Neger hatten wesentlich mehr Geld in der Tasche als das normale Taschengeld. Sie wollen jetzt prüfen woher das viele Geld stammt. .. Ich gebe mal ein Tipp.. Drogen!
    .
    Und der doofe Steuermichel geht jeden Tag ackern..

  20. Seehofer will Ankerzentren schaffen.
    Jaaa, da können sie sich dann richtig organisieren.

    Polizei lehnt Ankerzentren ab. (GdP)
    Die wissen, warum

    Quelle: n-tv Sondersendung z.Z.

  21. Mainstream will nun retten, was zu retten ist.

    Alles nur ein Ausrutscher.
    Tenor: es darf den rechtsfreien Raum nicht geben, und wer Kritik übt und rechte Forderungen stellt, ist sanktioniert, außer er kommt aus der AfD. Die darf gar nix, auch nicht mit gleichem Wortlaut.

  22. Mainstream-is-overrated 3. Mai 2018 at 13:40

    Das IST der Anfang. Vom Ende.

    Wer hatte neulich von noch drei Jahren geschrieben und wollte später noch mal was dazu sagen?

  23. Peter Scholl-Latour sagte einmal, dass in Afrika 300 französische Fallschirmjäger ausreichten um heden Aufstand niederzuschlagen.

    Und in #Merkeldeutschland reichen 200 Afrikaner, um einen Aufstand zu gewinnen!

  24. Einfach peinlich,wie sich unser sogenannter Rechtsstaat vorführen läßt.
    Und eine Frage noch:WARUM sind Personen aus den oben genannten afrikanischen Staaten eigentlich Flüchtlinge?Guinea,Togo,Nigeria etc. sind normale,rechtsstaatliche afrikanische Shith….
    äh,Länder,in denen kein Krieg herrscht.Wieso sind deren Einwohner illegal hier und werden durchgefüttert?

  25. Ellwangen hätte heute kpl geräumt werden müssen und allesamt abgeschoben gehört sofort! Aber was macht man ein paar werden verlegt 5-8 vorläufig festgenommen und der den man abschieben wollte der wird erstmal die nächsten Wochen weiter hier bleiben dürfen bis ihm ein Richter das dauerbleigerecht gibt
    Deutschland das Land der Dichter und Denker wird zum Land der Deppen und Vollidioten!
    Was nur muss geschehen dass wir uns dagegen Aufbäumen

  26. 200 Neger…. oder bald 2000 Terror-Neger…
    .
    Wenn die Polizei sich schon bei 200 gewalttätigen Negern schwer tut und ein riesiges Aufgebot stellen muss.. Möchte nicht erleben wenn 2000 Neger hier marodierend durch die Städte ziehen.
    .
    Da versagt der Staat total.. Das haben wir schon beim G20-Terror in HH gesehen.

  27. RECHTS VON DER AfD SOLLTE ES NUR DIE WAND GEBEN, da schaut es jetzt aber düster aus.
    Der Vorsitzende der Deutschen Polizeigewerkschaft (DPolG), Rainer Wendt (CDSU) fordert , Flüchtlinge, die Polizisten angriffen, müssten „unverzüglich abgeschoben werden“. „Wer Polizeikräfte angreift, darf keine Stunde mehr in Freiheit sein, bis er zurück in seinem Herkunftsland ist.“ Der AfD Adept Armin Schuster (CDU) forderte generell ein härteres Durchgreifen der Polizei. „In unserem Rechtsstaat gibt es eindeutige rote Linien, die mittlerweile beinahe täglich von Asylbewerbern vorsätzlich überschritten werden“. „Das tolerante Entschuldigen solcher Entgleisungen ist jetzt völlig fehl am Platz, ich erwarte politische Rückendeckung auf allen Ebenen für mehr spürbare Härte im Vorgehen unserer Exekutivbehörden.“ Ohne Rückendeckung der Merkeldeutschen Bischofskonferenz geht aber nichts in Merkeldeutschland. https://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2018-05/ellwangen-fluechtinge-abschiebung-togolese
    Wenn die CDSU weiterhin in diesem Tempo den gemeinsamen Boden der Verhältnismässigkeit verlässt, muss die CDSU-Fraktion im Plenarsaal des Reichstags bald rechts der AfD Platz nehmen. Sie Frau Roth ergreifen Sie als BT-Fiesepräsidentin dazu die Initiative, Herr Söder und ihre bayerische Blondine Schulze werden es Ihnen danken!

  28. Wozu trägt ein Polizist eine Waffe? – Um sie auf dem Schießstand auszuprobieren? – Um sie zu putzen? – Um sich ’ne Mumpel, durch die eigene Rübe zu jagen? – Wohl kaum! – Nein, es ist schon klar, daß der Abzugsfinger nicht zu locker sitzen sollte, aber DA muß man einfach DURCHZIEHEN!

  29. Babieca 3. Mai 2018 at 13:25

    Davon kann man ausgehen. Die Altparteien siedeln jeden Tag mindestens 1000 neue Menschen in Deutschland an, vermutlich aber ein Mehrfaches davon.

    Seehofer, Merkel und Co. und alle ihre Wähler und Mittäter zerstören gerade, was Generationen vorher erwirtschaftet und aufgebaut haben.

  30. Vor 100 Jahren ging unter Wilhelm II. das Deutsche Reich unter und nun unter FDJ-Merkel die Bundesrepublik Deutschland, das beste, was es in der deutschen Geschichte jemals gab, zumindest von 1949-2015.

  31. Am Montag hatte sich die Polizei Baden-Württemberg submissiv einem aggressiven Mob von knapp 200 illegalen schwarzafrikanischen „Asylbewerbern“ unterworfen […] Die verängstigten Polizisten wurden in Ellwangen somit selbst zu „Schutzsuchenden vor den Schutzsuchenden“

    „Wenn dich einer auf die rechte ELLWANGE schlägt, dann halt ihm auch die andere hin“ ???

  32. Das ehemalige Land der „Dichter und Denker“, lässt sich von ein paar Negern (mit einem IQ von einem trockenen Brötchen) am Nasenring durch die Manege führen.

  33. Schreibknecht 3. Mai 2018 at 13:16
    Eine halbwegs glaubwürdige Aktion wäre gewesen, alle einzusammeln und per Containerschiff zurückzuschicken.

    Sehr gut. War auch mein erster Gedanke.

  34. Im Endeffekt hilft nur Selbsthilfe. Diese lächerliche Bananenrepublik kann man getrost in der Pfeife rauchen.

  35. Marnix 3. Mai 2018 at 13:47

    Das was hier passiert ist nicht „Links“ und auch nicht „lnksextrem“. Trotzki, Mao, Pol Pot, Stalin, Lenin.
    Jeder hätte über den Wahnsinn in Deutschland den Kopf geschüttelt.

  36. .
    Die linken
    Antirassisten
    sind selber ja die
    größten Rassisten, da
    sie durch ihre Politik der
    Rassenvermischung den
    natürlichen Rassismus
    erst richtig aufleben
    lassen, also genau
    das fördern, was
    sie abschaffen
    wollen. Aber
    das ist ja
    ihr Job.
    .

  37. Widerstandshandlungen sollten zwangsläufig zur Abschiebung führen, ohne Wenn und Aber. Nur wirbellose Schleimpilze lassen sich von Gästen auf der Nase rumtanzen.

  38. Guckt euch die Afrikaner an:

    https://img.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2018-05/baden-wuerttemberg-ellwangen-fluechtlinge-polizeieinsatz-widerstand-abschiebung-polizei/wide__820x461__desktop

    Furchbar! Bei diesen Typen aus den finstersten, primitivsten Ecken der Welt denke ich immer an Voodoo und „Maji-Maji“(so soll ja jetzt auch eine Straße in Berlin heißen, „Maji-Maji-Straße“).

    Maji-Maji (maji: Swahili für „Wasser“) war der Name einer Pampe (Matschi-Matschi paßt bestens, hihi), die im Kampf unverwundbar machen sollte. Sie bestand aus Wasser, Mais und Sorghum-Körnern zum trinken, sich in Kürbissen umhängen oder mit dem man sich einreiben konnte. Über die Rübe gießen ging auch. Sollte gegen Krieg, Hunger und Vertreibung helfen und Sieg, Unverwundbarkeit, Reichtum, Glück etc. bringen.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Maji-Maji

    *https://de.wikipedia.org/wiki/Maji-Maji-Aufstand

    Einfach ein paar Straßen mehr nach Negern benennen, dann benehmen sich die Affrikaner sofort!

  39. Als vor ein paar Tagen in Haramburg ein Mädchen geköpft wurde, ging der Staat rabiat vor, natürlich nicht gegen den Täter….

  40. In der Qualitätspresse war heute zu lesen, dass der abzuschiebende Togolese zusammen mit 17 weiteren Rädelsführern in andere Erstaufnahmeeinrichtungen verbracht werde. Meine Frage: Warum wird dieser Togolese nicht sofort nach Italien abgeschoben?

  41. Eurabier 3. Mai 2018 at 13:49

    Prof. Baberowski hat das ebenfalls so beurteilt- 2015 wäre die alte Bundesrepublik beendet worden.

    Wir sind in einer Übergangsphase. Die AfD ist die einzige Partei, die zum Grundgesetz zurück will.
    Dass die AfD bzw. AfD- Mehrheiten bekommt- davon ist auszugehen. Dass unsere Gesellschaft es nochmal zurück zum Rechtsstaat schafft, glaube ich jeden Tag weniger.

  42. Wurde aber auch Zeit. Was wir hier schon lange prognostizieren wurde jetzt Realität. Deutschland wird ELLWANGEN. Das ist sehr gut in Kürze das Bild Deutschlands in Zukunft. Ellwangen bringt Dinge kurz auf den Punkt und das ist gut so. Entweder es gibt Krieg mit dieser Steinzeit oder sie übernehmen vollends das Land. Also es gilt! Man sieht, was Merkel und die Altparteien „leider“ übersehen haben: die Zukunft nach 2015 ist Krieg.

  43. Hammelpilaw 3. Mai 2018 at 13:49

    „Wenn dich einer auf die rechte ELLWANGE schlägt, dann halt ihm auch die andere hin“

    Hehe! Der war gut.

  44. Man sollte nicht der Polizei den Schwarzen Peter zuschieben. Die Polizeibeamten sind genauso Leidtragende der Politik wir jeder von uns. Immerhin haben sie am Tag nach der Meuterei in dem Illegalenheim denen noch einmal gezeigt, wer immer noch das Sagen hat.

    Die Schuld haben die etablierten Politiker, und zwar alle. Und die Schuld haben auch die Wähler, und zwar alle außer denen, die eine rechte Partei gewählt haben, wozu ich auch die AfD rechne.

    Die Politiker könnten jetzt zeigen, daß sie hinzugelernt haben, indem sie jeden, der illegal eingereist ist, sofort abschieben. Wenn es sein muß, muß in jedem Einzelfall eine solche Aktion erfolgen wie heute morgen in Ellwangen. Man sollte dann aber nicht nur einen ergreifen, sondern sogleich mehrere und sie sofort in eine Zelle am Flughafen bringen und in das nächste Flugzeug bugsieren.

    Ich weiß, daß das nicht ganz so einfach ist, aber wo ein Wille ist, ist auch ein Weg. Aber der Wille fehlt absolut bei Merkel und ihrem ganzen Gefolge und Gehilfe in der Politik. Jeder aus den etablierten Parteien, der nicht Merkel auf die ihm mögliche Art zeigt, wie verbrecherisch sie gehandelt hat, ist ein Gauner und Gehilfe von dieser Frau und mitschuldig daran, daß die Polizei jetzt immer öfter nur mit Mühe das noch geltende Recht durchsetzen kann.

  45. Es wird von den deutschen Wohlstandsdeppen immer noch geglaubt,das ein Zuabschiebender sich auch an dem Tag und der Stunde an dem Ort einfindet,der in seinem Abschiebebescheid angegeben wird. Schön gesetzestreu, ordentlich wie es in linken Traumwelten erwartet wird. Nur das diese Leute zu 99% mit kriminellen Beweggründen sich auf den Weg gemacht haben,ist für diese naiven Entscheidungsträger völlig undenkbar. Doofland, dein Ende naht!

  46. Es wird von den deutschen Wohlstandsdeppen immer noch geglaubt,das ein Zuabschiebender sich auch an dem Tag und der Stunde an dem Ort einfindet,der in seinem Abschiebebescheid angegeben wird. Schön gesetzestreu, ordentlich wie es in linken Traumwelten erwartet wird. Nur das diese Leute zu 99% mit kriminellen Beweggründen sich auf den Weg gemacht haben,ist für diese naiven Entscheidungsträger völlig undenkbar. Doofland, dein Ende naht!

  47. Fundstück zum Thema „Schwarzafrikaner“

    „In diesem Buch geht es um Fremdheitserlebnisse und Helferphantasien unter dem Einfluss von Ethnozentrismus. Dabei werden auch bekannte Persönlichkeiten analysiert und des latenten Rassismus überführt.

    Auszüge:
    Jeder Missionar solle eine gründliche Bildung besitzen, um in Afrika nicht geistig zugrunde zu gehen, um nicht zu „verniggern“, wie es Schweitzer ausdrückte. Das „Verniggern“ zeige sich insbesondere dadurch, dass man die großen Gesichtspunkte aus den Augen verliere, seine geistige Spannkraft einbüße und wie ein Neger anfange, sich mit den kleinen Dingen des Lebens unnötig aufzuhalten und diese auszudiskutieren. (Albert Schweitzer 1995b: S. 142)

    Der Neger sei schließlich ein Kind (!), bei dem man ohne Autorität nichts auszurichten vermag. Freundlichkeit sei also immer mit Autorität zu verbinden. Dabei müsse der Weiße als „älterer Bruder“ auftreten. Die Distanz aufzugeben hieße Einfluss und Macht zu verlieren, wie Schweitzer anhand eines praktischen Beispiels eines Missionars erfuhr, der diesen Grundsatz missachtete. Das „Wort des Weißen“ gelte dann nichts mehr und er müsse mit den Negern diskutieren, als wäre er ihresgleichen. (Albert Schweitzer 1995b: S. 115 f.)“

    https://www.bod.de/buchshop/fremdheitserlebnisse-und-helferphantasien-unter-dem-einfluss-von-ethnozentrismus-stefan-wahle-9783744823388

  48. Babieca 3. Mai 2018 at 14:00

    Ich habe erst im Nachhinein den Artikel gelesen (schäm!) und gesehen, Johannes Daniels hatte bereits vor mir die gleiche Assoziation.

    Sein (bzw. jetzt mein) Bonmot des Tages: „Die Schwerkraft ist ein Nazi!“ Hahahahaha!

  49. „Immerhin fünf (!!!) afrikanischen Merkel-Gäste werden nun aufgrund von Drogen- und Eigentumsdelikten, Sachbeschädigung, Gefangenenbefreiung, Landfriedensbruch und „Widerstandshandlungen“ beschuldigt.“
    ***************
    Absolut lächerlich! Für die 5 ändert sich gar nichts! Denen kann man sonst etwas strafrechtlich vorwerfen. Sie wechseln nur die Versorgungsanstalt. Ganz Karun, Togo, Senegal usw kann vor Lachen nicht schlafen! Ich vor dickem Hals nicht!

  50. Mainstream-is-overrated 3. Mai 2018 at 13:31
    Auf welchem NGO-Schiff wurden die eigentlich eingeschifft? Bundeswehr oder Frontex?

    Oder vielleicht von der Phoenix der MOAS-Schleuserhilfsorganisation von Malta, für die Kardinal Woelki spenden ließ?

  51. Hammelpilaw 3. Mai 2018 at 14:07
    Nicht nur die Schwerkraft, die ganze Natur ist rassistisch und Nazi.

  52. „Ich kam als Flüchtling in Italien an. Die Italiener „haben uns rausgeschmissen, nachdem sie unsere Fingerabdrücke genommen hatten.“

    Das ist auch das Sinnvollste, was man machen kann mit diesen Herzchen der Finsternis!

  53. Beaker 3. Mai 2018 at 14:04

    Es wird von den deutschen Wohlstandsdeppen immer noch geglaubt,das ein Zuabschiebender sich auch an dem Tag und der Stunde an dem Ort einfindet,der in seinem Abschiebebescheid angegeben wird. …“

    Echt, dazu gab es eine Umfrage? Und da wurde unterschieden, Männer, Frauen, Alter, Beruf, Wohlstandsdeppen? Krass.

  54. Schaut euch die Videos an.

    Soll das Deutschlands Zukunft sein ihr blöden Politiker-/FlüchtlingshelferInnen?
    .
    Strukturen gebildet – wollten sich bewaffnen.
    Diese Jungen Kämpfer brauchen nur noch einen Warlord!
    .
    Warlords in Afrika:
    Kinderherzen verspeist – nackt in die Schlacht.

    Diese völlig bescheuerten Gutmenschen, PolitikerInnen, Antifas, Journalisten und Konsorten wissen nicht welches entmenschlichte Gewaltpotential Merkel in Land lässt!

    Schaut euch die Videos an:
    https://www.youtube.com/watch?v=6btzJ_QYeJs

    The Cannibal Warlords of Liberia (Full Length Documentary)
    https://www.youtube.com/watch?v=ZRuSS0iiFyo

  55. ohne Ausnahme jeden dieser Neecher gehört sofort mindestens der Asylstatus hier in D. aberkennt, diese ganze Neecher Clique sollte man umgehend auf eine aktive Vulkaninsel verschiffen, dort können sich diese unbrauchbaren Irren den ganzen Tag mit W-LAN im Internet bis zum nächsten Ausbruch eben dieses Vulkans herumtreiben, ganz einfach

  56. VivaEspaña 3. Mai 2018 at 13:39

    Seehofer will Ankerzentren schaffen.
    Jaaa, da können sie sich dann richtig organisieren.
    ___________________________

    Na und? Wenn der richtige Zaun drumrum ist, und die Sicherheitskräfte die richtige Bewaffnung haben, sollen sie sich doch organisieren:

    – Wer kocht?
    – Wer hat Küchendienst
    – Wer hat Stubendienst?
    – Reinigungsdienst usw.

    Die allermeisten müssen doch sowieso wieder nach Hause von da aus, sonst könnten wir doch gleich so weitermachen wie bisher.

  57. Ach Gottchen, jetzt ist das Geschrei wieder groß…..Aber solche Zustände von Rechtsfreiheit habe ich seit Jahren vor Augen, wenn ich ausm Fenster den Drogennegern bei ihrer „Arbeit“ zuschaue – fast gänzlich ungehindert.
    Wenn die Vorfälle in Ellwangen wenigstens etwas zum Besseren ändern würden. Aber es wird exakt nichts passieren – abgesehen natürlich von elenden Gelaber, Talkshowdreck und Merkelgesülze der Marke der Rechtsstaat muss…bla, bla…..
    Deutschland wird täglich mehr zum Shithole. Kathrin Göring Arschloch und co wird’s freuen.

  58. Er will Arbeiten gehen??. Was kann er denn ? Nix. Wer ist er denn?. Nix. Was hat er denn? Nix.
    Super Arbeiter.

  59. Einblicke in ein Negerhirn. Das Monster hat am 12. Februar nachts auf einem Friedhof eine 65-jährige Rentnerin vergewaltigt und sie nackt im Schnee liegenlassen. Die Frau lebt seither schwer traumatisiert (hier haben wir eine echte Traumatisierung) in einer Landesklinik.

    *************************

    << Schon bei der Aufnahme seiner Personalien widersprach der 2016 über Italien nach Deutschland eingereiste Asylbewerber dem Gericht: So sei das in seinen Akten vermerkte Geburtsjahr 1997 falsch. Tatsächlich sei er am 3. April 2001 geboren, dies habe ihm sein Onkel erzählt, behauptete er. Auch käme er nicht aus Guinea, sondern aus Angola, behauptete der zur Tatzeit in einer Asylbewerberunterkunft in Viersen untergebrachte Mann.

    Auch dem Vorwurf der Vergewaltigung widersprach Bachir D.: Mit der 65-Jährigen habe er bereits mehrfach zuvor einvernehmlichen Sex auf Parkbänken gehabt. Die Situation in der Nacht erklärte er damit, dass die Frau habe urinieren müssen. Um der betrunkenen Frau zu helfen, habe er ihre Hose heruntergezogen. Nachdem sie sich erleichtert hatte, habe sie erneut Sex gewollt und deswegen seine Hose geöffnet. Dabei sei sie nach hinten gefallen. Als er der auf dem Rücken liegenden Frau aufhelfen wollte, sei er ausgerutscht und auf sie gefallen. Selbst für die „Nein, Nein“-Rufe der Frau hatte Bachir D. eine Erklärung parat: Nachdem sie „wieder nach Sex verlangt“ habe, habe er gesagt, sie solle zuerst mit ihm nach Hause gehen. Da sie aber sofort Sex wollte, habe sie seinen Vorschlag mit „Nein, Nein“ beantwortet.

    Die Frage des Richters, warum er trotz des Warnschusses der Polizei geflüchtet sei, beantwortete er damit, dass ihn das Licht das Wagens geblendet habe. Außerdem sei es Karneval gewesen sei und da seien viele Betrunkene unterwegs. Warum er die Frau dabei nicht mitgenommen habe, erklärte er damit, dass er selbst betrunken gewesen sei und deswegen keine weitere betrunkene Person hätte tragen können. (…)

    Nachdem der Richter Bachir D. erklärt hatte, dass und warum sein Verfahren vor dem Landgericht fortgesetzt wird, antwortete dieser mit einem Redeschwall. Einsichtsfähigkeit aber war dabei nicht zu erkennen: „Man möchte mein Leben kaputtmachen“, übersetzte der Dolmetscher. <<

    *******************

    http://nrw-direkt.net/bizarre-erklaerungen-bei-vergewaltigungsprozess/

  60. Candyman 3. Mai 2018 at 14:04

    Viele Wähler wollten, dass KEINER abgeschoben wird. Kein Mörder und Vergewaltiger, der grundsätzlich nicht willkommen ist. In einigen SPD/GRÜNEN/LINKEN-Bundesländern ist das offizielle Politik. Da wird niemand abgeschoben, der gehört für die zur neuen Gesellschaft.

    Leiden von Mitmenschen schaffen, um sich dabei gut zu fühlen. Menschenverachtung pur.
    Wo ist der Unterschied zur Mentalität der größten Massenmördern der Geschichte?

  61. Die Neger sind zornig. Wer kann es denen verübeln. Immerhin wurden sie von Merkel eingeladen sich hier wohlzufühlen. Und nun sollen die Neger so unfreundlich aus Merkels Sozialparadies verbannt werden. Das ist unanständig, Frau Merkel! So geht man nicht mit seinen Gästen um. Sie sollten sich bei diesen Negern entschuldigen und danach schleunigst als Kanzlerin zurücktreten.

  62. Mal schauen, wie die Staatsmacht sich verhält, wenn die Polizei dann in die Läufe von zwanzig bis dreißig geladenen und entsicherten Kalaschnikows blickt.

  63. Auf SWR2 fiel tatsächlich das Stichwort von der Journalistin bei der Frage an die Reporterin vor Ort:
    „…oder handelt es sich hier um einen Einzelfall?“

    Klar! Drogenhandel, Landfriedensbruch, Gefangenenbefreiung, Widerstand gegen die Staatsgewalt ist immer ein Einzelfall.

    Neiiiiin. Alles gut. Das Warten darauf uns endlich die Renten zu finanzieren ist halt so anstrengend. Manche können gar nicht den nächsten Einzelfall erwarten.

  64. Haben sich denn Künast, Roth, Göring-Doppelname, Hofreiter*in oder Eminenz Marx schon dazu geäussert?

  65. Der 23-jährige Togolese Yussif O. ist ein Opfer der Erbtraumatisierung durch das menschenverachtenden Kolonialregime in dem ehemaligen deutschen „Schutz“gebiet (sic!) Togo. Wann gedenkt Merkeldeutschland dann endlich seine Verpflichtung sich klar zu seinem Schuld und Verantwortung – wie von unserem MdB Dr. Karamba Diaby (SPD) gefordert – zu bekennen??? Der Yussif wurde bei der Durchsetzung seines Sühne-Anspruchs zivielcouragiert von seinen Mitbewohnern unterstützt. Jetzt hat die Polizei unter Preisgabe jeglicher Verhältnismässigkeit deren Unterkunft bei Nacht und Nebel gestürmt und diese Leute sogar festgenommen! Und nicht nur diese Leute sondern womöglich auch Pater Witzbold Baumann von der Freundeskreis Asyl Ellwangen mussten erneut ein Trauma durch den merkeldeutschen Unterdrücker erleben! Der seelische Schaden der da angerichtet wurde ist nicht mehr Wett zu machen. https://www.youtube.com/watch?v=-QgwCbXYI8c

  66. Absolut bezeichnend für diesen verkrachten und degenerierten Staat ist der untere Teil des Überschriften-Fotos: Eine deutsche Polizeibeamtin trägt den Müll eines ach so willkommenen Schwarz-Exoten aus fernen Landen!
    Würde mich nicht wundern, wenn bei diesem Anblick nicht so manchem in Bälde der Kragen endgültig platzt.
    Besonders Polizeibeamten!

  67. SARKASTISCHE BETRACHTUNG

    Das Miteinander muß täglich neu ausgehandelt werden, aber nicht so, daß die deutsche Polizei derart brutal kommuniziert. Wo bleibt da die Menschenwürde traumatisierter und geknechteter Menschengeschenke, zumal wenn es sich um diskriminierte Schwarze handelt?

    Weltoffene Integration wird nur gelingen, wenn man den repressiven und fremdenfeindlichen deutschen Polizeidienst abschafft und die Spalter der Gesellschaft, die in ihrem Nationalwahn auf die souveräne Vormachtstellung von überholtem deutschen Recht und Gesetz pochen, zum Schweigen bringt.
    Ohne die miesepetrigen und rassistischen Nazis der AfD wäre Integration schon längst gelungen und wir wären das Musterbeispiel eines friedlichen Miteinanders der ganzen Welt auf deutschem Boden. Ohne die Deutschen hätte es auch in den letzten 600 Jahren keinen Krieg auf der Welt gegeben.

    Der ewige Deutsche ist das Übel, also endgültig weg mit ihm. Die tapferen Schwarzen von Ellwangen haben gezeigt, wie es geht.
    Dank Merkels Rekrutierung haben wir bald eine ganze Armee an schwarzen Freiheitskämpfern, die Schluß machen werden mit dem intoleranten deutschen Terrorkommando.

  68. Ein Staat dient dazu, daß das Volk in ihm lebt und daß es sich in seiner Art und unter seinesgleichen fortpflanzen kann. Der Staat erleichtert und regelt das Zusammenleben nach innen und er verteidigt sein Volk nach außen. Der Staat ist der Diener seines Volkes.

    Der Staat muß unterscheiden zwischen Staatsvolk einerseits und dem Rest der Welt andererseits.
    Das Staatsvolk und dessen Wohlergehen ist die Hauptsache und der Rest der Welt ist nachrangig.
    „Wohlergehen“ heißt in allererster Linie: Daß das Volk überhaupt vorhanden ist und auch in den nächsten 50 Jahren noch vorhanden sein wird.
    Unser Grundgesetzt faßt dies in die Worte: „Mit all meiner Kraft für das Wohl des deutschen Volkes…“ (Amtseid)

    Alles andere, beispielsweise das Wohl der Kongoneger oder Amazonasindianer oder der Inder am Ganges oder dergleichen: das ist für uns völlig nachrangig, und die meisten Deutschen sind demgegenüber auch vollkommen gleichgültig.
    Türken, Araber, Neger können uns zu hundert Prozent egal sein. Das geht uns einfach nichts an.
    Damit ist nichts schlechtes über diese viele hundert Millionen Menschen gesagt. Es einfach nicht unser Volk, es sind einfach nicht unsere Leute, es geht uns einfach nichts an.

    Es kann und darf, wer will, ja auswandern und dort vor Ort „helfen“ oder von seinem Geld Geldspenden hinschicken, soviel er will. Er soll aber die anderen Deutschen, die das nicht wollen, damit in Ruhe lassen.

    Insbesondere unser deutscher Staat darf>/b> sich in fremde Erdteile überhaupt nicht einmischen, insbesondere wenn er damit nachteilig für das deutsche Volk handelt.

  69. „Die geben uns alle eine Duldung“. Wo der Neger recht hat, hat er recht. Der Hamburg-Köpfer- Neger bekam nach dem Kirchenasyl eine Duldung. Und noch eine. Und dann noch eine.
    Die widerborstigen Neger-Asylanten werden also verteilt, d.h. nicht abgeschoben ( genauer formuliert: vollziehbar abgeschoben) und der Togo-Neger ist – sofern er doch abgeschoben werden sollte – spätestens nach 1 Woche Erdbeerpflücken in Italien wieder hier. Unter anderem Namen versteht sich.
    Noch was:
    Die erste, misslungene Abschiebung war in der Nacht von Sonntag auf Montag. Die Lügenpresse (GEZ-TV) unter der Türkin Atalay /ARD) und „Klebrig“ -DDR2- Kleber berichtete gestern Abend nicht darüber sondern ewig lange über Armenien/ Radio Eriwan, was keine Sau interessiert. Die misslungene Aktion sollte geheim gehalten werden was aber ebenso wenig funktionierte wie bei dem geköpften Negerbaby aus Hamburg. Lügenpresse!!!
    Erst heute morgen kam alles so richtig hoch als es nicht mehr unter der Decke gehalten werden konnte. Wie 2015 in Köln…

  70. Das sagt der Landesvater dazu !
    _____________________________

    Winfried Kretschmann:
    (Auf Facebook)
    „Der in der Nacht zu Montag erfolgte Übergriff von Asylbewerbern in der Landes-Erstaufnahme-Einrichtung Ellwangen gegen Polizisten, die einen Flüchtling zur Abschiebung in Gewahrsam nehmen wollten, ist in keiner Weise hinnehmbar. Jeder Mensch muss sich in unserem Rechtsstaat an Recht und Gesetz halten. Wir dulden keine rechtsfreien Räume und dieser Angriff auf Polizisten muss geahndet werden.

    Der heutige Einsatz der Polizei war demnach zur Ahndung der erfolgten Straftaten wie auch zur Prävention folgerichtig und findet meine volle Unterstützung.

    Ich bedanke mich bei der Polizei, die Montag mit der notwendigen Besonnenheit und heute mit der erforderlichen Konsequenz und Härte reagiert hat.“

    Winfried Kretschmann
    _______________________________
    Das hätte Katrin Göring-Eckardt jetzt so nicht gesagt.
    Die weint heute Nacht bestimmt dicke Tränen in ihr
    Kopfkissen.

  71. Vergessen wir auch nicht diesen bestialischen Mord:

    Seniorin (87) von Somalier (18) im Altenheim totgetreten, ihr Schlaganfall-demenzkranker Mann (86) sexuell mißbraucht: Die Staatsanwaltschaft Osnabrück erhebt Mordanklage gegen einen 18-jährigen somalischen Asylbewerber. Er soll im Oktober 2016 in einem Seniorenstift in Neuenhaus eine 87-jährige Rentnerin totgetreten haben. Das Opfer erstickte an seinem eigenen Blut. Zuvor soll sich der 18-Jährige am demenzkranken Ehemann der Frau sexuell vergangen haben.

    http://www.epochtimes/politik/deutschland/neuenhaus-seniorin-87-im-altenheim-totgetreten-staatsanwaltschaft-erhebt-mordanklage-gegen-somalier-18-a21845.html

    Oder das hier: Seniorin, Gerda Krüger, 82, in Cottbus ermordet:

    Der Täter ist identifiziert, syrischer „Flüchtling“, war zur Tatzeit „17“ Jahre. Er kam 2015 nach Cottbus.

    *http://www.lr-online.de/regionen/cottbus/Festnahme-im-Mordfall-der-Cottbuser-Rentnerin;art1049,5865974

    Foto der ermordeten Gerda Krüger:

    *http://www.lr-online.de/regionen/cottbus/Grosse-Polizei-Aktion-zum-Mord-an-Cottbuser-Rentnerin;art1049,5744245

  72. Polizeisprecher meint sinngemäß, (Phönix) dass Frau Weidel gaaaaaaaar nicht reeeeecht hat, weil die Polizei ja im zweiten Anlauf hart durchgegriffen und die Rechtsstaatlichkeit somit wieder hergestellt habe.

    Habt Ihr die vom Steuerzahler bezahlten Handfesseln samt Schlüssel zurück? Warum war ein zweiter Anlauf nötig? Was wäre, wenn die Terroristen statt nur der Schlüssel, auch die Übergabe der Waffen gefordert hätten?
    Viele Fragen. Die Polizei hat versagt!

    tsweller

  73. Aussteiger 3. Mai 2018 at 14:23
    Die Neger sind zornig. […]

    Das sind die schon seit 60 Jahren, als man sie in die Unabhängigkeit entließ, denen dazu vorher Strassen baute, funktionierende Verwaltungen und Gesundheitswesen schuf und ihnen Milliarden Startkapital schenkte.

  74. Den Polizeieinsatz, die zerstörten Einsatzfahrzeuge, den medizinischen Dienst, die Verdienstausfälle, die Seelsorger, demolierten Gegenstände, den bürokratischen Aufwand (…. noch was vergessen???) zahlt sicherlich die Göre-Eckardt und ihr Deutschland-hassender, nutzloser Verein nebst aller Reefuutschiiee-Welcome- Hirnamputierten aus ihrer Privatkasse, ODER?

    Der Neger…ähm….der „alle Menschen sind gleich“ oder „jeder ist Ausländer, fast überall“ oder….Mist, wie darf man sich denn nun politisch korrekt ausdrücken, damit man niemanden dolle weh tut und er dann weinerlich „Naaaziiiieee, Naaaziieee“ schreit??!! Ach ja, also der „Mann“ hat doch aber sowas von Recht! Wird hier ins gelobte Land gelockt, von unseren grünen Mösen und dann darf er gar nicht tun, was ihm versprochen wurde und Kohle ist auch zu wenig? Andere haben es da schon viel wieiter gebracht, mit toller Wohnung oder gar einem ganzen Haus, natürlich neu eingerichtet, mit Knete vom Staat für ein sorgloses Leben als Rohdiamant, extra importiert um die Inzucht der deutschen Nazis zu verhindern, Familie kommt auch noch, denn die bereichert auch noch unsere Sozialkassen, wie KGE meint.

    Gibt es bereits eine „Yussif O.- Stiftung“ gegen Rechts? Weiß wer schon was genaues?

  75. Stolberg : Studentenwohnheim nur für männliche Muslime
    Malu Dreyer wird Aalkönigin bon Bad Honnef —- passt ja , so alglatt wie sie is =)

  76. Alpenbitter 3. Mai 2018 at 13:39

    Ja wunderbar! Jetzt wird der Togolese also nach Italien abgeschoben. Togo ist ja schliesslich eine Provinz Süditaliens. Oder? War da nicht mal was mit Togo, Deutschland und Kolonie? Da sollten doch noch Beziehungen vorhanden sein. Sicher fliesst da massig Kohle aus Deutschland in dieses Land.
    Wie machen das eigentlich die Amis? Schieben die einen illegalen Einwanderer in Ohio auch so ein zwei Bundesstaaten weiter, z.B. Vermont?…“

    Die Abschiebung nach Mexiko ist, wenn es überhaupt zu Abschiebungen kommt, kaum anders als nach Vermont, denn die Grenze zu Mexiko ist kein so großes Hindernis. Gewalttäter werden häufig so lange abgeschoben und kommen zurück, bis sie zu Lebenslänglich verurteilt werden.

    Innerhalb der USA gibt es sanctuary cities die überhaupt nicht abschieben. Es ist gar nicht so anders als bei uns. Gesetze werden in den USA auch nicht durchgängig angewendet. Mal schiebt man ab und meist lässt man laufen. Ganze Berufszweige, z.B. Landwirtschaft, Hotel und Gaststätten und die Fleischindustrie beschäftigen Illegale und drücken so die Löhne. Sie sind auch Teil der finanzstarken Amnesty Lobby, zu der auch die großen Konzerne wie Googel oder auch das Fratzenbuch gehören.

    Über die Wahlkampfspenden lässt sich die Wühlarbeit gut nachweisen. Die als konservativ bezeichneten Koch Brüder sind als wichtige Großspender ebenfalls Invasionsbefürworter. In den USA werden Politiker viel offener eingekauft als bei uns und dennoch hoffen immer noch Wähler, dass gerade ihr gekaufter Politiker das Ruder herumreißen wird und wundern sich nach jeder Wahl erneut.
    Was die Einwanderung angeht ist Trump auch nur ein Seehofer. Natürlich pöbeliger.

  77. tsweller 3. Mai 2018 at 14:37

    In China, Russland, Japan, Australien oder den USA hätte es keines zweiten Durchlaufs bedurft!

  78. Für mich ist das, was in Ellwangen passiert ist, ein kriegerischer Akt. Und die Außenwirkung ist mehr als fatal. Wenn man es den Illegalen durchgehen lässt, dass sue eine Abschiebung verhindern, können wir gleich kapitulieren, da zukünftig jede Abschiebung und jede polizeiliche Maßnahme verhindert werden.

    Haben sich eigentlich schon die grünen Hassprediger zu Wort gemeldet und Verständnis für die Illegalen geheuchelt? Nein? Dann mach ich mir Sorgen um die. Ist etwas passiert?

  79. Diese verstrahlten Willkommenspolitiker und ihre willigen Helfer,wie Polizeipräsidenten ect.
    rennen nun noch 3 Tage, wie aufgescheuchte Hühner herum.
    Die bekannten Politverbrecher fordern ja schon härtere Gesetze und konsequentes Vorgehen gegen
    diese Asylverbrecher.
    Ein Händchen voll,noch nicht einmal 10% der Randalierer wurden festgenommen,dürften aber
    schon wieder auf freiem Fuß sein.
    Tja und was geschieht dann am Montag?
    Genau,kollektives vergessen und nichts tun,die Krise ist dann mal wieder erfolgreich aus gesessen worden,man hofft,daß es sich nicht mehr in dieser Konzentration wieder holt und das war es dann!
    Werden Gesetze oder Vorschriften geändert,verbessert, diese Verbrecher einer schnellen Abschiebung
    zugeführt?
    Nein, Nein,und nochmals Nein.

    Wie Loriot es schon vor vielen Jahren trefflich beschrieb:

    Meine Damen und Herren!

    Politik im Sinne sozialer Verantwortung, und davon sollte man ausgehen, das ist doch, ohne darum herum zu reden, in Anbetracht der Situation, in der wir uns befinden. Ich kann den Standpunkt meiner politischen Überzeugung in wenigen Worten zusammenfassen:
    Erstens das Selbstverständnis unter der Voraussetzung, zweitens und das ist es was wir unseren Wählern schuldig sind, drittens die konzentrierte Beinhaltung als Kernstück eines zukunftweisenden Parteiprogramms.

  80. Muss mich ja korrigieren, den KGE hat ja jetzt gesagt, dass die Bereicherung UNS schon ein wenig kosten wird, AAABEEERR wir haben letztendlich ja alle was davon.

    So schließt sich der Kreis des Guten und ich lehne mich verträumt zurück, warte die rosige Zukunft ab und genieße…..

    Sie ist so g`scheit und sooo ein gutes Mädel, die Katrin…..

  81. 17 „Randalierer“ wurden in andere Unterkünfte in Winfried Kreischmanns Willkommens-Ländle „verlagert“, ebenso wie das tatsächliche Problem.

    Nennt sich das jetzt nicht Relocation?

  82. Babieca 3. Mai 2018 at 14:40

    Heißt das nicht Cafe Togo? Und Tschüß!

    Neger aus Togo Togo nach Togo.

  83. Dichter 3. Mai 2018 at 14:53
    Babieca 3. Mai 2018 at 14:40

    For here or togo?

    AfD: For here!

    Grüne Kinderficker: Togo!

  84. Ich sehe buchstäblich SCHWARZ für Buntland’s Zukunft.

  85. Dichter 3. Mai 2018 at 14:51

    Nee! D.h., dass das gewalttätige Potential jetzt ausbreitet. Diese Asylbetrüger-Typen werden da so weitermachen wie in Ellwangen, und jetzt die anderen Unterkünfte gegen die Polizei aufhetzen. Die Deppen aus B-W haben jetzt aus einer Problemunterkunft viele Problem“flüchtlings“unterkünfte gemacht.

  86. „Die wissen wer ich bin“…sie sind gut vernetzt, konstant das Handy am Ohr….sind jung, kräftig und haben Zeit.
    Den Deutschen schauerts bei dem Begriff „Führer“…Die Schwarzen sehnen ihn herbei, warten auf Malcom-X….und der wird kommen, …trust me.

  87. Zu meiner Jugendzeit in den Achtzigern gab es das sogenannte „Negerklatschen“, natürlich in Ostberlin…. Schulkameraden trafen sich fast regelmäßig, um Mosambikaner, Angolaner, die damals schon als Gäste ihre Art von Kultur auslebten und unsere Mädels sexuell belästigten. Denen mußte mal wieder klar gemacht werden, WER hier das Sagen hat und WER hier zuhause ist!

    Da hieß es Mann gegen Mann, OHNE Polizei, ohne „Presse“, ohne linksversiffte Gutmenschen, trotz SED-Genossen.

    Jetzt kommen Hundertschaften, modernst ausgerüstet und in Kampfuniform….ich lach mich schlapp, was für „Helden“!!!! Was macht ihr eigentlich bei hundertfacher Revolte und AntiFa-Unterstützung unter Tatsachenverdrehung unserer „Qualitätsmedien“? Da ist aber ganz schnell Ende im Gelände!

  88. AfD-Großdemo am 27. Mai 2018 in Berlin!

    Die AFD ist die einzige Partei, die sich konsequent und lösungsorientiert für eine lebenswerte Zukunft für Deutschlands Bürger in Deutschland einsetzt und das nicht allein im Bundestag und weiteren Parlamenten, sondern auch auf der Straße und an vielen anderen Orten.

    Deshalb ruft die AFD am Sonntag, dem 27. Mai 2018, zu einer Großdemonstration nach Berlin, um dort zahlreich unsere Stimme zu erheben und eine „Zukunft für Deutschland“ einzufordern.

    Treffpunkt wird 12:00 Uhr auf dem Washington-Platz vor dem Berliner Hauptbahnhof sein.

    Es wird mit 10 000 Teilnehmern gerechnet es können auch mehr werden!

    Runter vom Sofa und weg vom Computer raus auf die Straße und das zu Tausenden.

    Dieser Termin sollte für jeden Patrioten ein Pflichttermin sein!

  89. unser Staat und seine Diener sind Luschen und die verdienen ihre Bezüge nicht.

  90. Übrigens:

    Schlimmer als ein Zigeunerschnitzel ist ein schnitzelnder Zigeuner …

    Und schlimmer als ein Mohrenkopf ist ein köpfender Mohr …

  91. OT

    -Übernahme-

    LÜGENPRESSE!!!

    VERBRECHER!!!

    hier NUR Nachzug von Migranten mit SUBSIDIÄREM Schutzrecht.  Nachzüge von Migranten mit Bleibetiteln, letztes Jahr knapp 100.000, kommen ohnehin PLUS die UN/EU-Resettler, BEIDE tauchen in keiner Statistik auf.

    Niemand soll durchblicken, wieviele wirklich kommen!

    https://www.welt.de/article176011770

  92. Diese polizeilichen Inszenierungen sind nur Placebos zur Ruhigstellung der autochthonen deutschen
    Bevölkerung. Ihre Wirkung ist die „des Tropfens auf den heissen Stein“. Was nützen die Festnahmen
    einzelner aus dem Dunstkreis der islamischen Invasionshorden, wenn nicht die eigentlich hauptver-
    antwortlichen des Bruchs unserer Gesetze und der Verfassung, nämlich MERKEL und Ihre sämtlichen Unterstützer, festgenommen und vor ein Gericht des deutschen Volkes zur Verantwortung gestellt
    werden. Kein politischer Führer hat je so willkürlich und absichtlich gegen das Grundgesetz und die Gesetze des Bundes zum Schaden des „DEUTSCHEN VOLKES“ (und ich meine hier nicht die von
    ROT/GRÜN seit´95 ernannten Papierdeutschen) verstoßen und zuwider gehandelt, als diese ver-
    heerende Person Merkel. Selbst der rote Brandt (alias Herbert Frahm) hätte niemals so kriminell
    gehandelt wie diese ehemalige kommunistische SED-Agitatorin.

    Leider ist unser Land mittlerweile gesellschaftlich schon so tief im Merkelschen Sumpf und linkem
    Mainstream verstrickt, daß sich wohl niemand findet dürfte, der diese Person wegen Nichteinhaltung
    geltender und gültiger Gesetze zum Schaden Deutschlands verhaftet!

    Der einzige, der dies kann, ist der Souverän „der autochthone deutsche Wähler“! Er alleine hat es
    in der Hand wie es mit und in diesem Lande weitergeht! Ob wir Deutschland weiterhin zu einem
    Tummelplatz völlig inkompatibler fremdkultureller rückständiger und wie die Realität zeigt ungebilde-
    ter islamischer Religionsnarren machen wollen, oder ob wir uns unser Land wieder zurückholen mit
    allen Menschen die anständigen Willens sind.

    Wenn also die Person Merkel und alle anderen dafür politisch Verantwortlichen schon nicht ver-
    haftet werden, dann sollte jeder DEUTSCHE der sich heute zu recht über die Zustände in unserem
    Lande erbost und empört, zumindest bei der nächstanstehenden Wahl ob auf Bundes- Landes oder
    kommunaler Ebene bei keiner der für den heutigen Zustand verantwortlichen politischen Parteien mehr sein Kreuz machen!

    Denn das was geschehen und verbrochen wurde, können wir nicht mehr rückgängig machen –
    aber wir können mit unserer Wahlentscheidung ganz exemplarisch dafür sorgen, daß es in Zukunft
    so nicht mehr weiter geht! Das ist jedenfalls die einzige demokratische Möglichkeit diese jetzige
    politische Verbrecherbande hinter Schloß und Riegel zu bringen

  93. So wie hier nutzlose Scheinhandlungen durchgeführt werden, unterstützt man Kriminelle und spornt sie zu neuen Handlungen an!

  94. Solange Merkel frei herumläuft wird sich nichts gravierendes ändern. 87% Idioten an der Urne und deren Folgen kann unser Land nicht länger kompensieren. Die „Verwerfungen“ steigern sich von Monat zu Monat.
    Hoffentlich sind die Zustände in unserer Heimat bis 2021 so Katastrophal, das von den 87% mindestens 30%
    ihr Kreuz bei der AfD setzen. Es muss leider erst viel schlimmer werden, bevor es besser werden kann, weil
    das „Bauer sucht Frau“ Klientel erst durch die Blasen an den Fingern lernt, dass eine Herdplatte „Aua“ macht.
    In meinem ganzen Leben war ich „Politisch“ noch nie so wütend und verzweifelt, wie seit September 2015,
    ich glaube damit bin ich keine Ausnahme?

  95. Anis Amri, der Fahrer von Bin Laden, die somalischen Piraten, der Mob der 150 in Ellwangen, der jetzt nicht in Abschiehaft ist, tausende von Tätern und Mittäter der Silvestereignisse 15/16, die ihr Unwesen weiter treiben.

    Das hat nichts mit „Rechtsstaat“ zu tun. Das sind keine Einzelfälle. Das ist Systematik und Ideologie.
    Diese Politiker und auch ihre Wähler und Mittäter wollen die Zerstörung dieser Gesellschaft, nicht ihren Schutz.
    Die gehen über Leichen.

  96. Drohnenpilot 3. Mai 2018 at 13:47

    200 Neger…. oder bald 2000 Terror-Neger…
    .
    Wenn die Polizei sich schon bei 200 gewalttätigen Negern schwer tut und ein riesiges Aufgebot stellen muss.. Möchte nicht erleben wenn 2000 Neger hier marodierend durch die Städte ziehen.
    —————————————————————————————————–
    Jetzt stell dir mal vor, dass bei einem Bürgerkrieg – der sicher kommen wird – zwei Millionen Neger und Musels bewaffnet durch das Land ziehen. Da haben unsere Milchbubenpolizei und unsere Kasperlbundeswehr nicht den Hauch einer Chance. Und unsere männliche Jugend? Die weiß heute bei einem Gewehr ja nicht mal mehr, wo vorne und hinten ist.

  97. Was ich mich da immer frage….wie verstehen die Neecher denn wohl auf deutsch gesprochene Aufforderungen/Anweisungen der Polizei? Und bei solchen Interviews wie der BLÖD Zeitung mit dem Typen aus Togo ( stammt das aus dem englischen von „to go“ ? 😉 ) habe ich immer so das Gefühl, dass man hier dem Leser vorgauckeln will, dass dies auf einwandfreien Hochdeutsch geführt wurde.

  98. RechtsGut 3. Mai 2018 at 15:04

    Merkel zieht ihren Soros-Plan knallhart durch. Die endgültige Vernichtung Deutschlands/der totale Bevölkerungsaustausch rapide schreitet voran. Und die Bayern werden so doof sein und auf Seehofer/Söder reinfallen, und dies obwohl beide die Wähler nur verarschen. Ich gehe mittlerweile davon aus, dass man als Deutscher besser die Auswanderung zumindest schon jetzt vorbereiten sollte. Spätestens ab 2025 bleibt einem als Deutscher eh nichts anderes mehr übrig. Die Abschiebungen sind eh ein Witz, 1 wird abgeschoben mindestens 100 kommen gleichzeitig dafür rein.

  99. Interessant wird es, wenn ein Beamter sich gezwungen sieht “von der Schusswaffe Gebrauch zu machen“ und es einen Asylsuchenden erwischt. Umgekehrt wird ja nichts passieren. Ich denke der Zeitraum ist absehbar.

  100. Viva Espana

    „Seehofer will Ankerzentren schaffen.
    Jaaa, da können sie sich dann richtig organisieren.
    Polizei lehnt Ankerzentren ab. (GdP)
    Die wissen, warum.“

    Ankerzentren bringen zweifelsohne noch mehr Arbeit für die ohnehin überlastete Polizei.Der eigentliche Grund für die Ablehnung durch die GdP liegt aber primär in ihrer Führung, die links-politisch gelenkt wird. Es wäre interessant, was ein Rainer Wendt von der Gegen-Gewerkschaft dazu sagt.

  101. Ursache klagt über Problem – CDU plötzlich mit „rechts-popolistischen“ Tönen!

    ———
    Und die treudoofen Bayern hängen ihren Drehrumbum wieder ergeben an den Lippen !

  102. Hier wird der „Rechtsstaat“ und nicht nur die Exekutive vorgeführt !
    Wie werden solche Abschiebungen vorbereitet,- einfach so durchführen, ohne
    entsprechende Maßnahmen (Plan B) falls etwas schief geht ?
    Ist doch bekannt, dass schon Streitigkeiten zum Eklat mit Schlägerein führen können.
    Der Asylforderer ist seit Februar ausreisepflichtig und besteht darauf hier zu bleiben.
    Italien hätte ihn „rausgeschmissen“! Nun wissen wir, was uns „blüht“ !

  103. VivaEspaña: Ankerzentren deshalb, weil die hier Anker werfen sollen und für immer hier ankern werden, blonde Frau, Haus mit Garten, Auto, gefülltes Konto als Belohnung fürs ankern, dafür arbeiten 🙂 ??

  104. RechtsGut 3. Mai 2018 at 15:04

    Migranten mit SUBSIDIÄREM Schutzrecht

    Mich schüttelt es immer vor diesem Amtsdeutsch, bewußt ersonnen, um dem Bürger Sand in die Augen zu streuen. Die aufgeblasene, wichtig-wichtige Phrase „subsidiärer Schutz“ heißt auf Deutsch schlicht nachrangiger Schutz. Und dabei soll es auch bleiben. „Nachrangig“. Nicht „gleichrangig“ oder „vorrangig“. Und dann RAUS! Ab zurück in die Heymat.

    Um das „alle hierbleiben“ durchzudrücken, haben deutsche Politik und Gerichte inzwischen eine Vielzahl von Kategorien erfunden. Der gemeinsame Oberbegriff ist „Zuwanderer“, schon eine Frechtheit an sich. Das steht sogar ausdrücklich – man glaubt es kaum, aber so sicher ist man inzwischen, dem Bürger die Dreistheiten reinzuwürgen – auch in der PKS 2017:

    Wen definiert die Statistik, die vom Bundeskriminalamt (BKA) in Wiesbaden koordiniert wird, als „Zuwanderer“? Dazu zählen Asylbewerber, Geduldete, „unerlaubt Aufhältige“ und alle „Schutzberechtigten“ (subsidiär Geschützte, Kontingentflüchtlinge sowie Flüchtlinge nach der Genfer Konvention und Asylberechtigte).

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article175907770/Kriminalstatistik-Bayern-ist-das-sicherste-Bundesland.html

    Sieben (7!) geschönte Kategorien für die sieben Gruppen Illegale, Glücksritter, Schmarotzer, Kriminelle, Wirtschaftsflüchtlinge, Asylsimulanten und Ankerkinder.

  105. mich hat gerade der Negerkönig von Togo angerufen, er schämt sich für seinen Untertanen aus ToGo, es wären nicht alle Bewohner aus ToGo so und bittet das deutsche Volk um Entschuldigung. Und er bittet, dass sich das nicht auf den Geldfluss Deutschland / ToGo auswirken solle

  106. Babieca 3. Mai 2018 at 13:58

    Guckt euch die Afrikaner an:

    https://img.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2018-05/baden-wuerttemberg-ellwangen-fluechtlinge-polizeieinsatz-widerstand-abschiebung-polizei/wide__820x461__desktop

    Furchbar! Bei diesen Typen aus den finstersten, primitivsten Ecken der Welt denke ich immer an Voodoo und „Maji-Maji“(so soll ja jetzt auch eine Straße in Berlin heißen, „Maji-Maji-Straße“).

    All diese Strassen werden zurückerobertbenannt. Man muss sich nicht jeden Matschi-Matschi-Scheiss von den linksgrünen Gutmenschblockflöten bieten lassen. Mir reichen schon all die Nelson-Mandela-Strassen und Fidel-Castro-Alleen.

  107. Bürlün: Iraker misshandelt über 6 Monate hinweg seine Lebensgefährdin schwer, verletzt sie mehrfach erheblich – aus Rücksicht auf sein Intim- und Gefühlsleben (!!!) sowie seine spätere Resozialisierung wird die Öffentlichkeit vom Prozess ausgeschlossen!!!!
    https://www.bz-berlin.de/tatort/menschen-vor-gericht/geliebte-30-sechs-monate-lang-gefesselt-geschnitten-gequaelt

    „Weil er seine zehn Jahre ältere Berliner Geliebte gequält haben soll, steht ein Flüchtling aus dem Irak vor dem Landgericht. Hussein H. (20) werden gefährliche Körperverletzung, Nötigung, Bedrohung und Freiheitsberaubung vorgeworfen.

    Im Oktober 2017 wurde der Iraker verhaftet.
    Die Richter rechtfertigen den Ausschluss der Öffentlichkeit damit, „Intim- und Gefühlsleben des Angeklagten“ umfassend erforschen sowie dessen „spätere Resozialisierung“ nicht gefährden zu wollen.

    Seine Lebensgefährtin soll den Ermittlern ein sechmonatiges Martyrium geschildert haben. Laut Anklage wurde sie dabei mehrfach erheblich verletzt. Einmal soll er sie an Armen und Beinen gefesselt, mit einer Rasierklinge überall geschnitten und in die blutenden Wunden Salz und Zitrone gerieben haben.“

  108. Sledge Hammer 3. Mai 2018 at 15:30
    P.S.: Da kann die verblendete Tante ja noch von Glück reden, dass sie noch am Leben ist….
    🙂

  109. Taurus1927 3. Mai 2018 at 15:15

    Die Afrikaner hatten den deutschen Polizisten die Anweisungen geben!
    Nicht umgekehrt.
    2 Minutes. Ein Sicherheitsmann hatte den Polizisten die Befehle der Afrikaner übersetzt.

  110. @Sledge Hammer
    Die Vergewaltiger in Essen waren keine Moslems, sondern Zigeuner.

  111. Was soll dieser Prototyp eines Negers hier wollen, außer Kohle kassieren, Drogen konsumieren und dumme weiße Weiber b….?

  112. Taurus1927 3. Mai 2018 at 15:15

    (…)Typen aus Togo ( stammt das aus dem englischen von „to go“ ? ? )

    Neger to go.

    oder

    Neger go home.

  113. Es sei ganz klar, dass sich der Rechtsstaat nicht von einer aggressiven Menge in der Durchsetzung rechtsstaatlichen Handels abbringen lasse. „Das Recht wird durchgesetzt werden, dafür stehen wir.“

    Fragt sich nur, welches. Wenn es das unsere wäre, dann wäre keiner von denen überhaupt da.

  114. Sledge Hammer 3. Mai 2018 at 15:30

    – „Flüchtling aus dem Irak“ –

    Bürlün: Iraker misshandelt über 6 Monate hinweg seine Lebensgefährdin schwer, verletzt sie mehrfach erheblich – aus Rücksicht auf sein Intim- und Gefühlsleben (!!!) sowie seine spätere Resozialisierung wird die Öffentlichkeit vom Prozess ausgeschlossen!!!!

    Seine „spätere Resozialisierung“ hat im Irak stattzufinden. Da ist Ruhe, da kann er sich so benehmen, wie sich die Wilden da nun mal benehmen, da ist er zu Hause und kann sich auch zu Hause fühlen. Bundesregierung, nicht nur schnacken, sondern liefern!

    https://www.zeit.de/news/2018-04/22/regierung-will-rueckkehr-von-fluechtlingen-in-den-irak-foerdern-180422-99-02101

  115. Donar von Asgard 3. Mai 2018 at 15:11

    Hoffentlich sind die Zustände in unserer Heimat bis 2021 so Katastrophal, das von den 87% mindestens 30%
    ihr Kreuz bei der AfD setzen.
    ———–
    Wenn die DDR-Bevölkerung 1989 auch auf die nächste Wahl gewartet hätte, stände die Mauer heute noch!
    Ich hätte mich zwar nicht in Malle besaufen können, würde allerdings auch nicht auf Schritt und Tritt über Kopftücher stolpern ! Gewaltlos wird es kein Umdenken geben !

  116. Donar von Asgard 3. Mai 2018 at 15:11

    Solange Merkel frei herumläuft wird sich nichts gravierendes ändern. 87% Idioten an der Urne und deren Folgen kann unser Land nicht länger kompensieren. Die „Verwerfungen“ steigern sich von Monat zu Monat.
    Hoffentlich sind die Zustände in unserer Heimat bis 2021 so Katastrophal, das von den 87% mindestens 30%
    ihr Kreuz bei der AfD setzen. Es muss leider erst viel schlimmer werden, bevor es besser werden kann, weil
    das „Bauer sucht Frau“ Klientel erst durch die Blasen an den Fingern lernt, dass eine Herdplatte „Aua“ macht.
    In meinem ganzen Leben war ich „Politisch“ noch nie so wütend und verzweifelt, wie seit September 2015,
    ich glaube damit bin ich keine Ausnahme?

    ___________________________________

    Sie sind da nicht alleine….

  117. Drohnenpilot 3. Mai 2018 at 13:53

    SPD Heiko Maas: „Es gibt kein Grundrecht auf innere Sicherheit“
    ———————————————————————————————————–

    Dann brauchen wir auch kein Innenministerium mehr. Aber den Herrn Maas interessiert das ja nicht, er ist ja jetzt Außenminister. Was für eine Mischpocke.

  118. Es ist alles nur noch zum kotzen, wenn man die Berichte täglich liest. Aber die meisten scheint das alles nicht zu tangieren. Man braucht nur täglich in die Gesichter der Leute zu schauen, die scheinen alle in einer anderen Welt zu leben. Alles Friede, Freude, Eierkuchen. Ich fühle mich einfach nur ohnmächtig und hilflos. Was soll aus diesem verkommenen Land mit so einer korrupten „Regierung“ nur noch werden? Ich verachte und hasse die bekloppten Gutmenschen sowie Desinteressierten. Abartig alles, was hier vorgeht.

  119. Man war ja total überrascht – hatte man noch nie erlebt.
    Na dann, liebe Regierung und Landsleute und sonstige: stellt euch drauf ein.
    Irgendwann wird auch das zur Normalität werden, wie schon so etliche andere Verwerfungen auch.
    Wer nicht AfD wählt, muss fühlen.

  120. Franz 3. Mai 2018 at 15:13

    „2 Millionen bewaffnet“

    So viele brauchst du nicht. Es würden 1000-2000 kampferprobte Terroristen/Söldner (es sind sicher Zehntausende in Deutschland, man könnte also sogar locker 5000+X Kämpfer aufbieten) und du könntest Deutschland für Wochen/Monate ins totale Chaos stürzen. Lieferketten würden zusammenbrechen, die Wirtschaft würden den Bach runtergehen, Stromversorgung mit Sicherheit regional zusammenbrechen usw.. Ein uns feindlich gesinnter Staat/Organisation könnte so etwas auf die Beine stellen.

    Wie das funktionieren würde schreibe ich hier nicht, sonst rückt mir die GSG9 auf die Pelle.

  121. September 2015. Wut und Verzweiflung. Das ging mir auch so. Und so geht es noch.

  122. Nach 3 (!) Tagen kam dieser Skandal erst in die überregionalen Medien. Ohne die alternativen Medien wie PI hätten die linken Merkel-Medien den Fall am liebsten wie die Kölner Silversternacht unter den Orientteppich gekehrt.

  123. Trommeln auf Baueimern – die neue Musikkultur

    Und den kleinen Schwarzafrikaner auf dem Foto mittenmang der Blondschöpfe freut´s…..
    Billige Baueimer….stundenlanges Üben im Musikunterricht sowie während anderer Stunden….nicht zu vergessen die Zeit für das Bemalen der Plastikeimer!

    Genau das brauchen wir, um als Industrienation zu bestehen und halb Afrika durchfüttern zu können!

    Früher hat man, selbst für den „kleinen Geldbeutel“ erschwinglich (Weihnachtsgeschenk),eine Blockflöte erstanden, um mit deren klaren Tönen zumindest das musikalische Gehör der Kinder zu schulen!

    Heute hat man nach afrikanischer Art auf Baueimer!

    .
    „Wedemark
    Eine ganze Schule vom Trommelfieber erfasst

    Auf Baueimern trommeln seit Februar 181 Schüler der Grundschule Brelingen – und haben es ebenso begeistert wie diszipliniert zu einem Gemeinschaftsklang gebracht. Zu Pfingsten werden die jungen Musiker ihr Können im Dorf unter Beweis stellen.

    Eine ganze Schule trommelt: An der Grundschule Brelingen sind alle 181 Schüler seit Wochen vom Trommelfieber erfasst. Bei Kultur im Dorf zu Pfingsten wird eine Kinderkarawane so eine Stunde durch das Dorf ziehen. Neun Klassen üben seit Februar im Musikunterricht und darüber hinaus mit Fachlehrern.“

    http://www.sn-online.de/Aus-der-Region/Region-Hannover/Wedemark/In-der-Brelinger-Grundschule-trommeln-seit-Februar-alle-181-Schueler-auf-Eimern

  124. chalko 3. Mai 2018 at 15:41

    Wenn die DDR-Bevölkerung 1989 auch auf die nächste Wahl gewartet hätte, stände die Mauer heute noch!
    Ich hätte mich zwar nicht in Malle besaufen können, würde allerdings auch nicht auf Schritt und Tritt über Kopftücher stolpern ! Gewaltlos wird es kein Umdenken geben !
    _______________________________________
    So ist es!

    Demokratisch ist in diesem Shithole nichts mehr zu reissen!

  125. Capt. 3. Mai 2018 at 14:58

    „Die wissen wer ich bin“…sie sind gut vernetzt, konstant das Handy am Ohr….sind jung, kräftig und haben Zeit.
    Den Deutschen schauerts bei dem Begriff „Führer“…Die Schwarzen sehnen ihn herbei, warten auf Malcom-X….und der wird kommen, …trust me. …

    Und mit einem Malcom X wäre ich sehr zufrieden, denn er war ja für die Rassentrennung. In einer Rede sprach er sogar von der Rückkehr oder räumlichen Trennung innerhalb der USA. Obwohl er Geld als Entschädigung für die Sklaverei verlangte, würden die Weißen in den USA heute sicherer und freier leben, wenn Malcom Xs Pläne sich materialisiert hätten. Also ja, ein neuer Malcom X, der sein Volk in die Heimat führt, der für Rassentrennung eintritt, wäre eine feine Sache.

    Ich denke, dass Schwarze wie er heute getötet werden, bevor sie Führer werden. Auch Schwarze werden verfolgt, wenn sie die Pläne des Regimes gefährden. Ihr Spielraum ist größer, die Leine länger, sie dürfen sich ethnisch reine kleinere Territorien in den USA abzwacken, man wirft ihnen Geld hin, aber auch sie müssen in ihrer zugewiesenen Rolle funktionieren.

    Malcolm X- On the Purpose of Separation

  126. Drohnenpilot 3. Mai 2018 at 13:47

    200 Neger…. oder bald 2000 Terror-Neger…““

    Sie sehen das viel zu optimistisch. 20 mit Macheten bewaffnete Neger genügen bereits, angesichts des sehr laschen Polizeivorgehens, um bereits eine Großsstadt in ärgste Unruhe zu versetzten.
    Die Polizei ist gar nicht fähig der Lage Herr zu werden, selbst wenn sie es noch wollte.
    Der Polizeidienst ist heute eine Art Serviceleistung. Sie sehen es bereits an den neuen „Uniformierungen“ (was sie eigentlich gar nicht mehr sind), das geht alles Richtung schlichtender Moderator in Konfliktfällen.
    Da würde ich den martialisch auftretenden französischen oder griechischschen Polizisten usw mehr zutrauen als diesen Kaspern in blau.

  127. Heisenberg73 3. Mai 2018 at 15:47

    Nach 3 (!) Tagen kam dieser Skandal erst in die überregionalen Medien.

    Richtig. Und gestern Abend DDR 1 Aktuelle Kamera 20:00 – habe ich extra gesehen, um das zu prüfen – kam dieses „regionale Ereignis“ genau NICHT vor. Nix, nada, niente, kein Wort. Das waren die Themen der Desinformations-Staatsagitprop, in der gesendeten Reihenfolge:

    – Oettinger präsentiert Entwurf zur EU-Finanzplanung
    – Finanzminister Scholz legt Etatentwurf bis 2022 vor
    – Neues Kita-Gesetz: Bundesregierung plant mehr Geld für Länder
    – Regierungskrise: Massenproteste in Armenien,
    – SIPRI-Bericht 2017: Militärausgaben auf Höchststand
    – Chinas Außenminister besucht Nordkorea
    – WHO: Weltweit sterben jährlich etwa sieben Millionen Menschen an den Folgen von Luftverschmutzung
    – Zeugen Jehovas: Hunderte Missbrauchsfälle in den Niederlanden
    – re:publica: Internet-Konferenz beginnt in Berlin
    – Die Lottozahlen
    – Das Wetter

  128. Ellwangen „Es ist und bleibt ein Zeichen des Verfalls, dass es überhaupt zu solch massivem Widerstand gegen den Staat kommen konnte. Ellwangen steht damit in einer Reihe mit staatlichem Versagen auf der Kölner Domplatte zu Silvester 2015
    https://www.nwzonline.de/politik/oldenburg-nwz-kommentar-zur-gewalt-in-ellwangen-tiefe-schrammen-fuer-den-deutschen-rechtsstaat_a_50,1,2175494235.html

    Hört, hört
    Da wagt es mal ein Schreiberling, sich halbwegs aus dem Fenster zu lehnen.

  129. chalko 3. Mai 2018 at 15:41

    aus heutiger Sicht wäre es besser für Deutschland, wenn die Mauer/Minengürtel noch stehen würde. Dann gäbe es wenigstens noch die deutsche DDR. Spätestens im September 2015 hätte ich dann Republikflucht begangen, wäre zu meinen Verwandten im Osten gefahren und hätte macht geweigert zurückzufahren. Und falls das BRD-Regime die Grenze zur DDR schon geschlossen hätte, wäre ich in die Prager DDR-Botschaft geflohen.

    Mal ganz davon ab, die Visegradstaaten werden früher oder später einen Eisern Vorhang in Richtung Shithole BRD runterlassen, inklusive Minengürtel und Selbstschussanlagen.

  130. Marie-Belen 3. Mai 2018 at 15:49
    (…)Eine ganze Schule trommelt: An der Grundschule Brelingen sind alle 181 Schüler seit Wochen vom Trommelfieber erfasst. Bei Kultur im Dorf zu Pfingsten wird eine Kinderkarawane so eine Stunde durch das Dorf ziehen. Neun Klassen üben seit Februar im Musikunterricht und darüber hinaus mit Fachlehrern.“
    http://www.sn-online.de/Aus-der-Region/Region-Hannover/Wedemark/In-der-Brelinger-Grundschule-trommeln-seit-Februar-alle-181-Schueler-auf-Eimern

    Buschtrommeln. Karawane.
    Ist doch prima. Läuft doch. Alles nach Plan.
    Zurück zur Natur.
    Buschtrommeln und Eseltaxi.
    http://www.pi-news.net/2018/01/moersbach-passt-sich-an-gruene-will-esel-taxis/

    Diesen Ar§§§löchern würde ich sagen, sie dürfen nur trommeln, wenn sie ihr Handy abgeben.
    Damit sie lernen, wie sich nach dem Knall zu verständigen haben.

  131. Sowhat 3. Mai 2018 at 15:32
    Taurus1927 3. Mai 2018 at 15:15

    Die Afrikaner hatten den deutschen Polizisten die Anweisungen geben!
    Nicht umgekehrt.
    2 Minutes. Ein Sicherheitsmann hatte den Polizisten die Befehle der Afrikaner übersetzt.

    ——————————————–

    Ja, stimmt. Daran habe ich nicht gedacht, dass es auch im umgekehrten Fall wohl die Sicherheitskräfte sind, die übersetzen.

  132. In ein paar Stunden sind garantiert alle illegalen Neger wieder frei, gehen ihren Geschäften nach, kassieren weiter ab und ihre Anwälte werden auch noch dafür sorgen, dass es Haftentschädigung und Schmerzensgeld für „Folter im Polizeiwagen“ gibt.
    Ganz Afrika lacht sich über diesen Deppenstatt tot und macht sich mit der allerletzten Sippe auf, Richtung Norden, irgendeine rostige Bundeswehrfregatte wird sie schon aufnehmen und nach Italien schippern, dort gibts dann das Fresspaket, die Fahrkarte nach München und schwupps sind die nächsten 1000000 lustigen Neger da……
    Und wenn die Wahlen in Bayern gelaufen sind, gehts dem Drehhofer eh am Arsch vorbei!

  133. Das Volk muss sich bewaffnen und dieses Problem mit aller Härte und allen Konsequenzen beseitigen!
    Deutschland steh auf und hol dir deine Heimat zurück!

  134. Der Auffassung bin ich auch. Mit friedlichen Demos ist hier nichts mehr zu reißen. Die da oben lachen sich doch ins Fäustchen über die gewaltfreien Demonstranten und sagen sich: „Lass die ruhig machen, das bringt denen eh nichts.“ Die können sich den Wolf demonstrieren.
    Ohne Gewalt ändert sich hier gar nichts, meine Meinung.

  135. VivaEspaña 3. Mai 2018 at 15:36
    Taurus1927 3. Mai 2018 at 15:15

    (…)Typen aus Togo ( stammt das aus dem englischen von „to go“ ? ? )

    Neger to go.

    oder

    Neger go home.

    ———————————————-

    Ihr zweiter Übersetzungsversuch gefällt mir. Als Newbie hier wollte ich es wohl nicht so drastisch ausdrücken.

  136. Ginge es nach mir würde das gesamte Gebinde Dachpappe geschlossen gen Togo exportiert. Nur den einen, um den das ging, den behielte ich hier – der würde nun bei Kretschmann einquartiert.

  137. Franz 3. Mai 2018 at 15:13
    (….) Jetzt stell dir mal vor, dass bei einem Bürgerkrieg – der sicher kommen wird – zwei Millionen Neger und Musels bewaffnet durch das Land ziehen. Da haben unsere Milchbubenpolizei und unsere Kasperlbundeswehr nicht den Hauch einer Chance. Und unsere männliche Jugend? Die weiß heute bei einem Gewehr ja nicht mal mehr, wo vorne und hinten ist.
    +++++++++++++++++++++
    Sie haben die Frage bereits selbst beantwortet: Es wird in Deutschland mit DIESEN Deutschen keinen Bürgerkrieg oder bewaffneten Widerstand geben.

    Dazu fallen mir folgende Gründe ein (ich lasse mich gerne korrigieren!):

    1. Polizei und BW ist bereits längst unterwandert und ideologisch zersetzt. Lieber würden sie mit „aller Härte“ gegen das eigene Volk vorgehen, siehe Festnahme von Guido Reil. Die Widerständler werden mit als „Rechtspopulisten“, „Nazis“, „Rassisten“ und „gefährlich für UNSERE Demokratie“ hingestellt und der Michel wird aufgrund seiner jahrzehntelang anerzogenen Schuldkomplexe und dem Obrigkeitsgehorsam keine Solidarität zeigen, sich vielmehr in seine Privatsphäre zurückziehen,
    2. Man betrachte die Zusammensetzung des deutschen Volkes zur jetzigen Zeit:
    – Migrantenanteil, offizieller und inoffizieller,
    – Personen, die ihren Unterhalt aus staatlichen Mitteln beziehen (von Hartz IV, sog. Asylanten, Angestellte des ö.D. bis hin zu Regierungsbeamten),
    – Rentner/Pensionäre,
    – Schüler, Studenten,
    3. die Rolle der Propaganda der MSM,
    4. der wirtschaftliche Knebel (Finanzämter) und drohendes Berufsverbot, somit Existenzängste,
    5. der Aufbau einer EU-Polizei, welche offiziell zur Terrorbekämpfung eingesetzt werden soll, in Wirklichkeit den Widerstand der autochthonen Bevölkerung(en) niederschlagen soll, somit haben diese Söldner keinen unmittelbaren Bezug zum Volk, weil es nicht ihre eigenen Angehörigen sind,
    6. der erzieherische Einfluss auf unsere Kinder und Jugend zu Pazifismus, Ablegung der nationalen Identität und für den Multikulti-Einheitsbrei, der Demut gegenüber den ausländischen Invasoren,
    7. die Entwaffnung der Deutschen, selbst das Mitsichführen von Pfeffersprays (Verdacht!) und Schreckschusspistolen wird erschwert oder gar verboten (Beispiel Festnahme Guido Reil),
    8. schlicht die Mentalität der Deutschen, sich rund um abzusichern, nicht zu unternehmen, ohne einen eigenen Vorteil zu erlangen, kein Risiko einzugehen, sich devot zu verhalten, andere machen lassen!
    9. die Mehrheit der Deutschen ist nichteinmal in der Lage, ohne kriegerische Auseinandersetzung kollektiven Widerstand gegen ein totalitäres Regime zu leisten, lieber wartet er ab um dann wieder eine für ihn bequeme und vorteilhafte Position oder ein Pöstchen abzufassen. Beispiele: GEZ- Zwangsgebühren, Bundestagswahl,
    10. die Kirchen kollaborieren mit den Linken, dem Mainstream und dem Islam

    WER soll diesen Bürgerkrieg durchführen, ohne gleich unter die Räder des Systems zu rutschen? Hier würde nur ein Putsch Sinn machen und ein Signal auslösen, aber darüber brauchen wir auch gar nicht erst nachdenken.

    Bei allem Optimismus, ich sehe keine Lösung außer im Umdenken der 87% „Ja“- Sager für die Merkelpolitik und dem Aufwachen der von Gleichgültigkeit geprägten. Dafür ist es alllerdings bereits zu spät, die Chance wurde bei der letzten BT-Wahl großzügig und sträflich vertan, die Folgen der katastrophalen Entwicklung sind mehr als deutlich und werden uns ALLE überrollen.

  138. Taurus1927 3. Mai 2018 at 16:05
    Ihr zweiter Übersetzungsversuch gefällt mir. Als Newbie hier wollte ich es wohl nicht so drastisch ausdrücken.

    Danke und herzlich Willkommen.
    Beim zweiten Übersetzungsversuch habe ich das verbotene englische N-Wort nicht eingesetzt.
    Selbstzensur. Man kann den bot aber überlisten, wenn man ein ; statt ein i verwendet. 😀

    Man weiß aber nicht genau, wie blöde Heiko & Schergen sind…

  139. Was für eine Verarschung der deutschen Bevölkerung… Als würde man nun hart durchgreifen – das ich nicht wiehere!

  140. @Mainstream-is-overrated 3. Mai 2018 at 13:29

    „Wenn sie dann demnächst alle ihre eigene Wohnung haben, werden sie ganz lieb und zahm.“

    Sehe ich auch so. Darum ist auch der uneingeschränkte Familiennachzug so wichtig.
    Der Neger ist ja von Natur aus lieb und nett, aggressiv wird er nur beim Anblick weißer, deutscher Sklavenhalternazis.

  141. Aktenzeichen_09_2015_A.M. 3. Mai 2018 at 16:09
    Ihr Text liest sich sehr realistisch. Dem stimme ich vollends zu. Sehr gut dargestellt.

  142. Pio Nono Locarno TI 3. Mai 2018 at 15:53

    Drohnenpilot 3. Mai 2018 at 13:47

    200 Neger…. oder bald 2000 Terror-Neger…““

    Da würde ich den martialisch auftretenden französischen oder griechischschen Polizisten usw mehr zutrauen als diesen Kaspern in blau.“

    Die gehorchen auch Befehlen und stellen sich, viel martialischer als bei uns, auf die Seite des Regime. Mir scheint es auch keine so große Rolle zu spielen, was die wählen.Wurde nicht die Rechte Demo in Calais wüst zusammengeknüppelt? Wie es in Griechenland zur Zeit konkret aussieht kann ich nicht sagen. Wenn ich nicht irre, dann gab es dort in der Polizei Säuberungen, weil einige Polizisten mit „Golden Dawn“ sympathisierten und deren Aktivitäten von Illegalen besetzte Räume zu sichern ( was die Polizei dort wohl auch nicht tut), ganz gut fanden.

    Ich denke, dass auch einige von unsern Polizisten kämpfen können – aber auf welcher Seite werden sie es tun?

  143. Mama Merkel und ihr Stamm wollen sicher den gut ausgebildeten und dringend benötigten Facharbeiter nicht missen und ihn gerne behalten.Helferlein hat er sicher genug das arme Hascherl.Der See-Drehhofer will ja diesesmal unbedingt hart durchgreifen..ja klar das glaubt man ihm aufs Wort.Leere Worthülsen wie sooft.Es wird von Tag zu Tag schlimmer sie werden immer dreister und sie können sich auch alles erlauben.Es wird ja nur leicht ..ganz leicht mit Samthandschuhen angefasst.Nach Italien abschieben das wird sicher funktionieren..da bleibt der dann natürlich..man hätte diese nie reinlassen sollen. Menschenrechte gelten nur noch für Negerlein und sonstige aus aller Welt.Es wird noch schlimmer kommen die Grenzen sind ja offene Welcome-Tore.Grausig der Gedanke. Es bleibt eben nur noch Auswandern.

  144. Donar von Asgard 3. Mai 2018 at 15:11

    Nein, Sie sind nicht allein mit Ihrer Wut und Ihrer Verzweiflung seit September 2015. Alle intuitiven Befürchtungen bewahrheiten sich. Und für die weitere Zukunft dürften die weisen PI-Kommentatoren wohl leider auch Recht behalten.
    Dem Untergang geweiht, Doitshi(s)t(st)an

  145. Franz Redecker 3. Mai 2018 at 16:33 ,

    Dem Untergang geweiht, Doitshi(s)t(st)an …“

    Wir werden ein Opferlamm sein, dass vom Altar springt und zum Löwen wird.

  146. Prof. Dr. Heribert Prantl: „Das Kirchenasyl ist etwas ganz anderes (als Ellwangen). Es ist kein gewalttätiger Rechtsbruch wie die Randale der Flüchtlinge in Ellwangen. Es ist, …. allenfalls ein sanfter, EIN STRIKT GEREGELTER RECHTSBRUCH; denn es hat nach langen Gesprächen zwischen Kirche und Staat feste Regeln.“
    Typisch merkeldeutsch, der Rechtsbruch soll als eine Art Über-Ordnung den Anschein von Gesetz erhalten. Eine Vereinbarung CONTRA LEGEM zwischen dem Bund und einer anmassenden Religionsgemeinschaft hebelt das Recht aus und ein Oberlandesgericht schluckt das. Aber auch typisch Katholisch, unsere Mutter die Heilige Kirche hat bereits immer ein Händchen dafür die noch so abscheuliche Gunst der Stunde zum eigenen Vorteil auszuschlachten, siehe die Verträge mit Benito und Adolf.
    Während Heribert beim kirchlichen Rechtsbruch dem Marx fast wortwörtliche ins werte Hinterteil kriecht, kennt er bei der Einsatz der Polizei keine Gnade:
    „Ein Einsatz, der auch eine staatliche Machtdemonstration ist, ist nicht per se unverhältnismäßig. … . Ein solcher Einsatz für das Recht muss freilich das Recht wahren; man darf das Recht nicht verteidigen, in dem man es bricht.“
    Seien Sie anspruchsvoll…Süddeutsche Zeitung.
    Jeder Abonnent dieser „Zeitung“, der tagtäglich solche Widersprüche runterschluckt muss HIRNTOT sein.
    http://www.sueddeutsche.de/bayern/meinung-am-mittag-ellwangen-und-kirchenasyl-haerte-und-sensibilitaet-des-rechtsstaats-1.3965860

  147. @ survivor 3. Mai 2018 at 15:41

    @@ Drohnenpilot 3. Mai 2018 at 13:53

    SPD Heiko Maas: „Es gibt kein Grundrecht auf innere Sicherheit“

    Hat der das tatsächlich gesagt? Wenn ja, worauf haben wir nativen Deutsche denn überhaupt noch ein
    Grundrecht.
    Was ist denn ein Grundrecht. Wieder so eine scheiß linke Wortwahl.
    Der Staat maßt sich an das Gewaltmonopol inne zu haben. Deshalb, keine Selbstjustiz sondern die Polizei schützt mich. Habe ich ein Recht darauf, oder vielleicht ein Grundrecht?
    Maas! Die Polizei kann nicht mal sich selbst schützen. Wofür all die überzogenen Steuern, wenn „der Staat“ nicht mal das nötigste leisten kann?
    Alles wesentliche was ein Staat zu leisten hat wurde abgebaut oder privatisiert, wie Telekommunikation, Brief-Paketdienst, Grenzsicherung, Energieversorgung, Wasserversorgung? (Legionellenalarm in Altenwohnheim). Wo soll das Enden? MAAS! Nicht nur das dürre Maul aufreißen, sondern Stellung dazu nehmen.

    Übrigens sind diese Privatisierungen schon wieder eine Art der Enteignung. Die Kupferleitungen der Post wurden ALLE schon einmal aus Steuergeldern der Deutschen bezahlt. Ebenso das Schienennetz der DB.
    Herr Maas, hätten Sie einen Rest Ehre im Leib, so würden Sie – statt die Steuerzahler zu belehren – sich
    ganz bedeckt halten.

    Ich habe so die Nase voll von diesen Luftnummern.

    tsweller

  148. Der örtlich zuständge Polizeipräsident:
    „Es habe eine Gefahr für den Rechtsstaat bestanden“
    ***************
    Und schon nach 3Tagen wird diese Gefahr für unsern Rechtsstaat erkannt und tw. beseitigt. Klasse!

    Was wäre eigentlich im Kriegsfall, wenn unser Rechtsstaat richtig in Gefahr ist?
    Richtig! Da haben wir ja die Eurofighter.

    Es scheint das Beispiel aus dem Englischen Garten in München macht Schule. Gnade uns Gott, wenn noch mehr solche Zellen im Land entstehen und Gas geben.

  149. Man kann sich nur die Augen reiben.
    Ist aber kein Traum.
    Alles was Kritiker dieses Wahnsinns vorhersagten wird wahr.
    Nur das sich der Geflüchtete dann hier bewaffnen will um die Polizei anzugreifen ist neu.
    Der Staat wird von denen nicht in Ansätzen für voll genommen.
    Können ja auch machen was sie wollen und bekommen noch Geld dafür.
    Man darf aber bei all dem Ärger den die machen nie die wirklich Verantwortlichen vergessen.
    Sie sitzen in den Sendeanstalten und politischen Berlin.
    Wenn sich diese Sache irgendwann dreht werden die alles leugnen.

  150. …und die zutiefst widerliche Zonen-Hexe, die die Gastgeberin ist: Es schweigt zu dieser schwarzen Pest. Natürlich. Die gehört als erstes vor ein Ordentliches Deutsches Standgericht, das keine Gnade kennt.

  151. Die Deutschen Bürger in Ellwangen und um ganz Aalen herum haben eben an solchen Tagen keine Rettungswagen und keine Polizei -Dein Freund und Helfer!- zur Verfügung. Alles gebunden durch schwarzen Unrat.

  152. Als logisch denkender Mensch kann man längst nicht mehr nachvollziehen, was da in den Köpfen der Regierenden abgeht.
    Logisch wäre ein kompletter Aufnahmestopp und eine sofortige Rückführung mehrheitlich unintegrationsfähiger „Flüchtlinge“dieser Art.
    Aber nein, Politik ist gerade hier am allerwenigsten logisch.
    Ausweisung im Verhältnis 1:10, einer geht, mindestens zehn kommen, vorsichtig geschätzt.
    10.000 genau dieser Sorte sollen ja noch kommen, sind regelrecht „eingeladen“ worden, hat man freiwillig schon zugesagt, offiziell…es werden deutlich mehr sein. Dazu kommt der Nachzug von Familienangehörigen, noch so ein Blödsinn zum wohl mehr als nur offensichtlichen Nachteil der Einheimischen. Ob es dann tatsächlich Familienangehörige sind, wer weiß das, man hat ja schon massive Probleme bei der Altersbestimmung, der tatsächlichen Herkunft usw.

    Was tut man dagegen? Im Grunde nichts, die eindeutige Umvolkung muss ja wie geplant weiter gehen, koste es, was es wolle, der „unbedeutende“ Rest wird bis zur totalen Kapitulation, Verdrängung und Übernahme totgespart im „Gangsters Paradiese“ Deutschland.
    Dagegen war diese Aktion der Neger in Ellwangen noch garnichts, das ist nur der Anfang einer durchaus vorhersehbaren Entwicklung. Der Bürgerkrieg kommt, unausweichlich.
    Es brennt jetzt schon an allen Ecken und Enden. Den Verantwortlichen gehen aber mehr und mehr die gutmenschlichen Integrationsargumente aufgrund der Vielzahl negativster Meldungen dieses Klientels im ganzen Land aus.
    Man möge jetzt genau betrachten, wie man nun medial wieder versuchen wird, die jüngsten Geschehnisse der Flüchtlingshorden zu relativen.

  153. https://app.box.com/s/g9b9o3ly2qu0vv40w5ue9z9x5q1y06av

    „Wurde im Locus nicht veröffentlicht, wegen Friedensnobelpreis“

    „Ich habe mein Leben gegeben, um zu versuchen, die Leiden von Afrika zu lindern. Es gibt etwas, das alle weißen Männer, die hier gelebt haben, wie ich, lernen und wissen müssen: dass diese Personen eine Sub-Rasse sind.“

    Sie haben weder die intellektuellen, geistigen oder psychischen Fähigkeiten, um sie mit weißen Männern in einer beliebigen Funktion unserer Zivilisation gleichzusetzen oder zu teilen. Ich habe mein Leben gegeben, um zu versuchen, ihnen die Vorteile zu bringen, die unsere Zivilisation bieten muss. Aber mir ist sehr wohl bewusst geworden, dass wir diesen Status behalten: die Überlegenen und sie die Unterlegenen.

    Denn wann immer ein weißer Mann sucht unter ihnen als Gleicher zu leben, werden sie ihn entweder zerstören oder ihn verschlingen. Und sie werden seine ganze Arbeit zerstören.

    Erinnert alle weißen Männer von überall auf der Welt, die nach Afrika kommen, daran, dass man immer diesen Status behalten muss:

    „Du der Meister und sie die Unterlegenen, wie die Kinder, denen man hilft oder die man lehrt. Nie sich mit ihnen auf Augenhöhe verbrüdern. Nie sie als sozial Gleichgestellte akzeptieren, oder sie werden Dich fressen. Sie werden Dich zerstören.“

    Dr. Albert Schweitzer.
    Friedensnobelpreisträger 1952 in seinem Buch 1961, From My African Notebook.

  154. Es brennt jetzt schon an allen Ecken und Enden. Den Verantwortlichen gehen aber mehr und mehr die gutmenschlichen Integrationsargumente aufgrund der Vielzahl negativster Meldungen dieses Klientels im ganzen Land aus.

  155. Sorry, das war ein Zitat:

    eagle 3. Mai 2018 at 16:58
    Es brennt jetzt schon an allen Ecken und Enden. Den Verantwortlichen gehen aber mehr und mehr die gutmenschlichen Integrationsargumente aufgrund der Vielzahl negativster Meldungen dieses Klientels im ganzen Land aus.

    Und diese negativen Meldungen müssen den Rechtsbrechern tagtäglich um die Ohren gehauen werden, bis sie endlich einknicken und ihre destruktive Politik aufgeben.

  156. Was für lächerliche Aktionen, die Deutschen Bullen sind die Lachummer in der Welt, in der ganzen Welt.
    Nur wenn es gegen den Dunkeldeutschen geht, gegen Falschparker, GEZ Verweigerer, Deutsche Ladendiebe, wenn man die falschen Lieder singt oder die falsche Flagge hißt, dann kommen sie angerannt, die Dauerlutscher und Befehlsempfänger.
    Sollten mal alle Bullen für einen Lehrgang in die USA schicken, damit sie sehen können, wie die solche Probleme lösen. Dort wird erst geschossen, dann gefragt. Dort würden sich diese schwarzen Schmarotzer es sich nicht wagen, solche Aktionen durchzuziehen.
    Merkels gesamtes verlogene Lügenkartenhaus ist doch schon längst zusammengefallen.
    Hier geht es so gut wie überhaupt nicht mehr um „Asyl“ von Verfolgten aus Kriegsgebieten, hier geht es nur noch um Wirtschaftsflüchtlinge und Schmarotzer aus den Lehmhüten in und um Afrika. Die Negers denken, hier ist das Schlaraffenland, Markenklamotten, Unterkunft und Top Handy für lau. Hier kann man Deutsche Frau vögeln und vergewaltigen, nichts passiert diesem Abschaum der Menschheit. Man muss Merkel, die Ursache für diese Katastrophe und ihre ganze Brut aus dem Bundestag aus dem Land jagen. Das ist hier kein Leben mehr für Deutsche, sondern nur noch Chaos pur.Das hat selbst die Volkskammer meiner DDR besser im Griff gehabt, auch wenn wir eine Mauer hatten. aber die hat uns wenigstens 28 Jahre die Buschmänner, Psychopathen und Wahnsinnigen der ganzen Welt vom Halse gehalten. Gebt mir meinen Osten zurück, nehmt dafür das Handy, Auto, TV oder was auch immer zurück, ick nehme auch gerne wieder meine Ost-Mark.War nicht viele wert, aber beschissen mit dem Euro und abgezockt werden wir doch schon lange. Ich mache mir immer die Arbeit beim einkaufen und schaue in die Körbe der Kunden. Wenn die vor mir stehen und zum Schluß noch Zigaretten kaufen, dann plötzlich für den gesamten Einkauf 150€ blechen, was ja in DM 293 DM bedeutet, und nichts ist im Korb drin ist, ja dann sage ich, uns kann keiner mehr helfen. Noch ein bisschen weitergesponnen, damals haben wir ja eine D-Mark für 4 Ost-Mark getauscht. Also ein ein Einkauf für 150€=293 DM=1172 Ost-Mark……
    So, ick höre uff sonst drehe ich noch durch.

  157. Leopold 3. Mai 2018 at 16:56

    …und die zutiefst widerliche Zonen-Hexe, die die Gastgeberin ist: Es schweigt zu dieser schwarzen Pest. Natürlich. Die gehört als erstes vor ein Ordentliches Deutsches Standgericht, das keine Gnade kennt.
    +++++++++++
    Nun erwarten Sie bitte nicht zuviel von unserer Kanzlerin, die getreu ihrem Eid handelt: „Schaden vom Deutschen Volk abzuwenden“. Sie ist sicher gerade dabei, „Selfis“ mit ihren neuen Importen zu machen und das Rautenzeichen für die Presse zu üben. 87% der WählerInnen gefällt das…… 🙂

  158. Was hat denn Füssen mit der Affäre zu tun? Oder hat Frau Weidel niemals deutsch geschrieben und kein Eszett auf ihrer schweizerischen Tastatur? Ja, alles in Massen geniessen und dann Busse besteigen und Busse tun.

  159. eagle 3. Mai 2018 at 16:58

    Die Bundespolitiker könnten jetzt liberal agieren. Föderale Trennungsoption.

    Wer das Sozialexperiment finanzieren und durchstehen will, wohnt links.
    Wer Staat, Grundgesetz und Sicherheit will, wohnt rechts.

  160. mistral590 3. Mai 2018 at 17:06

    Sollten mal alle Bullen für einen Lehrgang in die USA schicken, damit sie sehen können, wie die solche Probleme lösen. Dort wird erst geschossen, dann gefragt. Dort würden sich diese schwarzen Schmarotzer es sich nicht wagen, solche Aktionen durchzuziehen….

    Ja, im Hollywood-Drehbuch, aber nicht in der täglichen Wirklichkeit. Dieses unsinnige Gerücht kann nur aus dem Ansehen der us-amerikanischen Serien und Filme kommen, denn die Polizeiwirklichkeit in den Staaten sieht völlig anders aus. In den Metropolen noch anders, als auf dem Land.

  161. Als ich noch ein Kind war, war – so habe ich das in Erinnerung – in jedem Käseblättchen ein „gemalter Witz“ mit Negern und Weißen: meist saßen zwei Weiße in einem riesengroßen Kochtopf unter dem Feuer züngelte… und nebendran stand ein Negroider mit Knochen in der hochgesteckten Haarpracht, wodurch klar war, dass das ein Kanibale ist… Meist unterhielten sich die Weißen in aberwitzigen Sätzen über ihre Situation, während der Neger einfach nur zu warten schien, bis das Essen endlich fertig ist.

    Ich weiß nicht mehr wann es war, aber schließlich verschwand diese Form des schwarzen Humors… Was aber blieb ist in gewissem Sinne die Realität dahinter :-))

  162. Ich lese, daß der Neger aus Togo jetzt nicht in Abschiebehaft genommen wurde. Was sind das für Kriminelle, die das zu verantworten haben? Die sollten alle in den Knast wandern. Fü den Mob hätte ich den Abschiebeaufwand gespart und direkt vor Ort kurzen Prozess gemacht.

  163. Hier stimmt was nicht.

    In der PK sprach der Sprecher der Polizei von 4 Beamten, die den Anweisungen der Afrikaner folgten. Nicht „20“.

    Außerdem hat er die Straftaten aufgeführt- der Mob der 150 wurde anscheinend überhaupt nicht wegen der Gewaltandrohung gegen die Polizisten verfolgt. Die Razzia betraf anscheinend Zufälligkeiten, die Bedrohung der Polizisten scheint gar nicht aktiv verfolgt, sondern toleriert zu werden.

    Was ist in Süddeutschland denn eigentlich los?

  164. Der Milchbart Simon Berninger – Theologe und Germanist – in der Frankfurter Rundschau: „Wie kann ein „Migrantenmob“ es wagen, wie können „afrikanische Gewalttäter“ (AfD) es wagen, nicht zackig die Anweisungen befolgend ihrem fremdbestimmten Schicksal entgegenzutraben? Das ist der Grund für die Aufregung, der Flüchtling hat zu kuschen, hat aufzuhören, Mensch zu sein, sonst tobt das Land.“
    Tatsache ist dennoch dass der Yussif O. aus Togo sich völlig selbstbestimmt auf dem gefährlichen Weg ins verheissene Land gemacht hat, da war nichts „fremdbestimmt“. Im verheissenen Land gelten Bestimmungen nicht nur für den Berninger Simon sondern auch für Yussif O. Das nennt man Rechtsstaat aber davon haben Theologen und Germanisten keine blasse Ahnung.
    http://www.fr.de/politik/meinung/kommentare/vereitelte-abschiebung-in-ellwangen-fluechtlinge-haben-zu-kuschen-a-1499051
    Auf dieser Art von freier Presse können wir leicht verzichten.

  165. Ich möchte dem PI Team danken, für die unzähligen Stunden der journalistischen Arbeit.

  166. Die deutsche Polizei hat Schwäche gezeigt. Das war ein kapitaler Fehler.
    Wer jemals in Afrika abseits gesicherter Touristenrefugien unterwegs war weiß was es bedeutet Schwäche zu zeigen.
    Ein Mann der Schwäche zeigt ist sehr bald ein Sklave oder tot.
    Nicht umsonst sitzt der Knüppel afrikanischer Polizisten extrem locker.
    Jedenfalls werden die begehrten Fachkräfte jeglichen Respekt vor polizeilicher Autorität verloren haben. Das werden Polizisten wohl bald zu spüren bekommen.

  167. Das sollte mal wieder Opium fürs Volk sein. Hundert Polizeifahrzeuge um 150 Negern zu zeigen wo die Kokosnuss hängt.Diese Politik, diese Staatsanwaltschaft und diese Polizei, einfach ein lächerlicher linkskranker merkelschleimender Haufen.

  168. Meine Nachfrage, die Ihr dem zutändigen Regierungspräsidium jeden Tag stellen solltet: Wo ist der abzuschiebende Togolese? Ich wette, dass dieser Herr in den nächsten 10 Jahren immer noch in Deutschland sein wird. Wir sollten jeden Tag nachfragen, was die sog. staatlichen Institutionen, die im Merkel-Welcome-Modus verharren tun, um solche Arschlöcher in ihr Heimatland zu expedieren.

  169. Das bunte „Staats“-Gebilde ist nur noch lächerlich.

    Was bin ich froh, daß ich keine 20 mehr bin und somit wohl vor dem Schlimmsten bewahrt werde. Aber die heutigen Kinder und Jugendlichen können dem was kommt nicht mehr entrinnen.

    Wie Schafe ím vermeintlich sicheren Pferch blöken sie derzeit noch fröhlich gegen „Rechts“. Aber sie merken nicht, daß die Wölfe schon im Pferch sind und daß es nicht sehr klug ist, fanatisch-dumm und naiv-systemtreu gegen die Schäferhunde zu „kämpfen“.

  170. Apusapus 3. Mai 2018 at 16:28

    „Da würde ich den martialisch auftretenden französischen oder griechischschen Polizisten usw mehr zutrauen als diesen Kaspern in blau.“
    ————————————————————————————————–

    Wären sie am 3. März diesen Jahres in in Kandel (Kandel ist überall) zur Demo gewesen, hätten sie sehen können wie martialisch deutsche Polizisten auftreten können. Ganzkörperschutz, hat mich erinnert an eine Spezialeinheit im Kampf gegen Aliens.
    Aber das waren ja nur harmlose Bürger, die dort demonstrierten.
    Aber bei unseren Schätzen darf man schon wieder keine unschönen Bilder zeigen.
    Es ist einfach nicht gewollt.
    Foto:Randaliert hat die Antifa:
    http://kommunalinfo-mannheim.com/2018/03/29/die-polizei-die-medien-und-das-maerchen-von-der-gewalt/

  171. oberlehrer 3. Mai 2018 at 17:13

    Was hat denn Füssen mit der Affäre zu tun? Oder hat Frau Weidel niemals deutsch geschrieben und kein Eszett auf ihrer schweizerischen Tastatur? Ja, alles in Massen geniessen und dann Busse besteigen und Busse tun.

    Ob Ihnen das gefällt oder auch nicht, aber in der EDV ist das das ältere Recht das SZ, oder auch die Umlaute anders zu schreiben, nämlich statt ?-> ss, ä -> ae usw.

    tsweller

  172. Yussif will arbeiten.Wenn ich mir den so ansehe so glaube ich der hält es keine 5 Minuten bei irgendeiner Arbeit aus.Ein Abschaum,faul,dumm,kriminell.

  173. Diese kastrierten Erfüllungsgehilfen gehen mir auf den Sack, vor denen habe ich keinerlei Respekt- und noch nie gehabt.

    Ich rufe nicht die Nullnummer 110 an, wenn es brenzlig wird. Das regel ich selbst. Das ist effektiver- und vor allem nachhaltiger.

    Sollten sich was schämen diese 11-0-Nummern.

  174. Johannisbeersorbet 3. Mai 2018 at 17:54

    Wir können nicht Frauen und Kinder und Hilflose schutzlos zurücklassen. Das geht nicht.
    Mögen Altparteien Menschen für ihre fanatische Ideologie opfern.

    Aber wir nicht. Wir müssen jetzt wirklich an konstruktive Optionen denken. An Rückzugsmöglichkeiten, an Schutz.

  175. Die Polizei und die Politik sollten mal folgendes zur Kenntnis nehmen:
    Wenn sich der „Mob“ (Ausdruck von dem „blondierten“ Herr Spänle gerade bei ntv) gegen Polizisten schon so aufführt, dann können sie sich in etwa Vorstellen, wie sich eine Horde von denen tagtäglich in der Öffentlichkeit (U-Bahn, Zug, usw.) und gegenüber normalen Bürgern und speziell Frauen gegenüber verhalten.
    Raus, raus, Abschieben, Rückführen, Rauswerfen und zwar ohne, dass diese Brut auch noch Geld bekommt, dass sie zurückkehren!

  176. Sowhat 3. Mai 2018 at 17:16

    eagle 3. Mai 2018 at 16:58

    Die Bundespolitiker könnten jetzt liberal agieren. Föderale Trennungsoption.

    Wer das Sozialexperiment finanzieren und durchstehen will, wohnt links.
    Wer Staat, Grundgesetz und Sicherheit will, wohnt rechts.

    Ich will für diesen Drecksladen gar nichts mehr finanzieren und keinen Handstreich mehr dafür arbeiten.

    Wer kann sollte blaumachen und krankfeiern bis zur Kündigung. Anschließend 2 Jahre Alg1 kassyren und dann in Rente gehen – solange es noch Rente gibt.

    Bloß nicht auf den Schmu der Altparteibonzen hereinfallen und länger arbeiten. Raus aus dem Hamsterrad so früh es nur geht. Wenn unsere Generation sich nicht länger ausbeuten läßt und nicht länger für den bunten Wahn zahlt gehen hier eh bald alle Lichter aus.

    Die Versorgungssuchenden aus Negerien und Arabistan werden den Bonzen keine Diäten, Pensionen und Gewinne erwirtschaften. So dumm und naiv ist nur der alte treudoofe Michel, dem sie jetzt die Luft abdrehen wollen.

    Die werden sich noch wundern.

    Die Parole muß lauten: Keinen Finger mehr für den Sauladen rühren – lieber auch kassüren!

  177. Warum tragen Polizisten eine Knarre?
    Weil es cool aussieht!

  178. Drohnenpilot 3. Mai 2018 at 13:53

    SPD Heiko Maas: „Es gibt kein Grundrecht auf innere Sicherheit“
    ————————————————————————
    Das ist ja hochgradig pervers. Der Kerl hat rund um die Uhr Personenschützer und fährt mit ner gepanzerten Limo durch die Gegend.

  179. Sledge Hammer 3. Mai 2018 at 18:21

    „..Schutzsuchenden in Ellwangen werden völlig unnötig in Angst und Schrecken versetzt und kriminalisiert!“

    Das ist Blödsinn, die Alte tickt ja gar nichts mehr. Das war nicht „unnötig“, sondern dringend nötig um nicht noch mehr Wähler in Bayern nicht an die AfD zu verlieren. Deshalb ist CSU-Seehofer begeistert, und die B-W-CDU leistet Wahlhilfe.

  180. Das_Sanfte_Lamm 3. Mai 2018 at 14:24
    Mal schauen, wie die Staatsmacht sich verhält, wenn die Polizei dann in die Läufe von zwanzig bis dreißig geladenen und entsicherten Kalaschnikows blickt.
    ———-
    Irgendwann werden sie Stadtteile besetzen und wenn da ein Polizeiauto reinfährt, wird die Besatzung platt gemacht und die Waffen geklaut. Drohnen werden sie abschießen, Hubschrauber mit der Panzerfaust bearbeiten.

  181. survivor 3. Mai 2018 at 17:56

    (…)

    Wären sie am 3. März diesen Jahres in in Kandel (Kandel ist überall) zur Demo gewesen, hätten sie sehen können wie martialisch deutsche Polizisten auftreten können. Ganzkörperschutz, hat mich erinnert an eine Spezialeinheit im Kampf gegen Aliens.
    Aber das waren ja nur harmlose Bürger, die dort demonstrierten.
    Aber bei unseren Schätzen darf man schon wieder keine unschönen Bilder zeigen.
    Es ist einfach nicht gewollt.
    Foto:Randaliert hat die Antifa:
    http://kommunalinfo-mannheim.com/2018/03/29/die-polizei-die-medien-und-das-maerchen-von-der-gewalt/
    +++++++++++++
    Diese „Kommunalinfo Mannheim“ ist ja ein richtig linksversifftes, pro- AntiFa und pro- linksradikalen Gewalt propagierendes Schmierblättchen. Der Kommentar zu diesem Video ist nur so durchzogen von Rechtfertigungen linker Gewalt und Hetze gegen die bürgerlichen Kandel-Demonstranten. Ganz im Stile der linken Ideologen wird hier Ursache und Wirkung, als auch die Wahrnehmung der Realität verzerrt und verdreht. Linksradikale Gewalt wird verharmlost und verteidigt, die Polizei wieder einmal typisch für diese irre Geisteshaltung als „gewaltaffiner Beschützertrupp für die Rechten“ dargestellt, indem der Kommentator Zitate und Video- „Beweise“ zusammenschnippelt, in der den Linken üblichen Art denunziert

    (Zitat des Verfassers:

    „Hier zeigt sich wieder einmal die Problematik der Extremismusdoktrin. In Verkennung jeglicher Bedeutung politischer Haltungen gegenüber einer Gesellschaft, werden diejenigen als „Extremisten“ (und damit als die Schlimmsten und Bösesten überhaupt) bezeichnet, die sich den staatlichen, in diesem Fall polizeilichen Vorgaben am vehementesten widersetzen. Der Rassismus von „Kandel ist überall“ kommt tatsächlich aus der Mitte der Gesellschaft. Er wird von braven Bürger*innen vertreten. Daher sieht der Polizeidirektor auch so wenige „Extremisten“. Sie laufen alle brav ihren Fähnchen hinterher, gehorchen Befehlen und zünden erst das Flüchtlingsheim an, wenn es die entsprechende Autorität erlaubt hat.“.

    Der oder die Verfasser verstecken sich hinter dem Kürzel (cki). Der Inhalt könnte direkt von „indymedia“ kommen. Für mich stellen solche Kommentare die wirkliche Volksverhetzung dar! Das ist der Geist der RAF = heute AntiFa! (Übrigens erinnert der rote Stern mit dem Logo auch daran, sicher auch so gewollt!)

  182. @ Johannisbeersorbet 3. Mai 2018 at 18:16

    Ich gebe Ihnen ja so recht, aber ich fürchte man wird genau solche Leute wie Sie schikanieren bis Sie aufgeben.
    Die Eindringlinge müssen sich nicht mit der deutschen Bürokratie herumschlagen, dafür haben die gleich mal zwei fachkundige Sozialarbeiter pro Nase, die auch wieder aus Steuergeldern bezahlt werden.
    Ich mußte vor eineinhalb Monaten meine Mutter beerdigen, und statt Lösungen gibt es dauernd neue Hausaufgaben für mich.
    Die Eindringlinge erkennen nicht mal wie gut es ihnen geht! Wenn ich diese Demos von den Linken sehe, gespickt mit Negern, die einerseits kein Wort Deutsch sprechen, aber mit, in perfektem Deutsch geschriebenen
    Schildern für/gegen etwas demonstrieren was sie nicht mal verstehen, dann weiß ich wo die Hilfe herkommt.

    Scheiß Antifa, oder autonome wie sie sie gerne genannt werden!

    tsweller

  183. HaramGerd 3. Mai 2018 at 17:53
    Meine Nachfrage, die Ihr dem zutändigen Regierungspräsidium jeden Tag stellen solltet: Wo ist der abzuschiebende Togolese? Ich wette, dass dieser Herr in den nächsten 10 Jahren immer noch in Deutschland sein wird. Wir sollten jeden Tag nachfragen, was die sog. staatlichen Institutionen, die im Merkel-Welcome-Modus verharren tun, um solche Arschlöcher in ihr Heimatland zu expedieren.
    —————————————————
    Ja, dass ist ein wichtiger Punkt.
    Aber darum muss sich die AFD kümmern und bei Fehlern/Mängeln den Fall ans Licht zerren, z.B. im Bundestag vorbringen. Ich und Sie bekommen von den Behörden keine Auskunft und werden mit BlaBla abgespeist und man wird versuchen sie unter Druck zu setzen, wenn sie hartnäckig bleiben.
    Ein Bundertagsabgeordneter hat andere Möglichkeiten und einen Apparat hinter sich sowie zugang zu den Medien.
    Die Alice kommt dann schon mal in einer TV-Show und bringt den Fall vor.
    Wir können nur auf die AFD hoffen!

  184. Roadking (Zentralrat der Deutsch-Deutschen) 3. Mai 2018 at 18:23

    „Warum tragen Polizisten eine Knarre?
    Weil es cool aussieht!“

    Wohl eine Art Schwanzverlängerung, wie es jenen Zivilversagern, in Ausübung ihrer Auftrages, versprochen wurde.

    Lässig geht anders.

  185. tsweller 3. Mai 2018 at 18:32

    @ Johannisbeersorbet 3. Mai 2018 at 18:16

    Ich gebe Ihnen ja so recht, aber ich fürchte man wird genau solche Leute wie Sie schikanieren bis Sie aufgeben.
    Die Eindringlinge müssen sich nicht mit der deutschen Bürokratie herumschlagen, dafür haben die gleich mal zwei fachkundige Sozialarbeiter pro Nase, die auch wieder aus Steuergeldern bezahlt werden.
    Ich mußte vor eineinhalb Monaten meine Mutter beerdigen, und statt Lösungen gibt es dauernd neue Hausaufgaben für mich.
    Die Eindringlinge erkennen nicht mal wie gut es ihnen geht! Wenn ich diese Demos von den Linken sehe, gespickt mit Negern, die einerseits kein Wort Deutsch sprechen, aber mit, in perfektem Deutsch geschriebenen
    Schildern für/gegen etwas demonstrieren was sie nicht mal verstehen, dann weiß ich wo die Hilfe herkommt.

    Scheiß Antifa, oder autonome wie sie sie gerne genannt werden!

    tsweller

    Wir sind Deutsche, wir sind heimatlos und schutzlos in Buntland. Mein Beileid und alles Gute für Sie. Ich wünsche Ihnen, – und uns allen – daß auch wieder bessere Zeiten kommen.

  186. Aktenzeichen_09_2015_A.M. 3. Mai 2018 at 18:32

    survivor 3. Mai 2018 at 17:56

    (…)
    „Diese „Kommunalinfo Mannheim“ ist ja ein richtig linksversifftes, pro- AntiFa und pro- linksradikalen Gewalt propagierendes Schmierblättchen“
    ————-
    Ich hab einfach nur nach Bildern der Polizisten gegoogelt.

  187. Johannisbeersorbet 3. Mai 2018 at 18:16

    Wenn die Titanic sinkt spielt es keine Rolle, ob da ein irrer Kapitän das Schiff absichtlich vor den Eisberg gefahren hat.

    Deine Einstellung kann ich vollkommen verstehen, natürlich auch die Überlegungen der Qualifizierten Deutschlands, von denen quasi jeder die Flucht überlegt. Und Finanzen ist eine Sache, aber hier geht es ans Eingemachte.

    Wir können jetzt die Jungen, Armen, Schwachen und Doofen nicht zurücklassen.
    Dann sind wir auch nicht viel besser als die Seehofers und Co., auch wenn die sich daran noch bereichern.
    Lass uns echt mal konstruktive Überlegungen anstellen, wie wir jetzt noch Mitmenschen Schutz bieten können, wenn der Staat es schon nicht macht.

  188. Apusapus 3. Mai 2018 at 16:38

    „Wir werden ein Opferlamm sein, dass vom Altar springt und zum Löwen wird.“

    Na so einen schwulen Kommentar hätte ich Apusapus jetzt aber nicht zugetraut.

    Dünne Luft – oder was?

  189. ThomasEausF 3. Mai 2018 at 18:31

    Das_Sanfte_Lamm 3. Mai 2018 at 14:24
    Mal schauen, wie die Staatsmacht sich verhält, wenn die Polizei dann in die Läufe von zwanzig bis dreißig geladenen und entsicherten Kalaschnikows blickt.
    ———-
    Irgendwann werden sie Stadtteile besetzen und wenn da ein Polizeiauto reinfährt, wird die Besatzung platt gemacht und die Waffen geklaut. Drohnen werden sie abschießen, Hubschrauber mit der Panzerfaust bearbeiten.
    ————————————-
    Wenn es so weit kommt, dann dürfen wir halt nicht zuschauen, sondern Axt und Mistgabel aus der Garage holen und die Polizei unterstützen.
    Sobald dies geschieht, setzt der Furor teutonicus ein, dann gibts keine Gefangenen mehr!
    Wenn wir Zusammenhalten ist gar nichts verloren!
    Unsere Großeltern haben es mit der ganzen Welt aufgenommen, da werden wir wohl mit ein paar Primaten fertig.
    Wir Deutschen fürchten Gott und sonst nichts auf der Welt!

  190. erich-m 3. Mai 2018 at 18:57

    Hört, hört.

    Also -meinereiner- fürchtet den inszenierten Gott – denn er lehnt ihn ab!

  191. Die beste Formulierung, die ich heute auf „welt“ usw. gelesen haben, war die Bezeichnung der Ellwanger Merkelgäste. Die „Flüchtlinge“ wurden da plötzlich als „mutmaßliche“ Flüchtlinge bezeichnet.
    Soll heißen: Vielleicht sind die afrikanischen Verbrecher ja gar keine „Flüchtlinge“.

  192. Ich kann den Merkel-Gast schon verstehen. Merkel hat ja die ganze Bevölkerung aus den shithole countries eingeladen nach Germoney. Deswegen kann dieses Goldstück natürlich nicht verstehen, dass es nun gehen muss.

  193. Sledge Hammer 3. Mai 2018 at 18:21

    Klar – Help, Help, Jelp! – Jelpke mal wieder, konsequent ultra-antideutsch. Was die Jedi für Darth Sidious, sind die Deutschen für die hasszerfressene Jelpke. „Vernichtet sie! Bis auf den letzten!“

    Die Trulla soll sich sich doch mal in Ellwangen als „LEA-Prinzessin“ betätigen und 200 Sansculotten mit 25x5cm-BBC’s zum Sturm auf ihre Bastille anstiften! Das nimmt schon mal den größten Druck aus den Spitzen und Flanken!

  194. I have a dream: Möge es eine wehrhafte, dem Deutschen Volk verbundene SchutzPolizei geben, die mannhaft mit funktionierenden Schusswaffen und Gummiknüppeln umgehen kann und uns von der Schwarzen Pest, die das widerliche ZonenLisl uns eingeschleppt hat, befreit.

  195. Oster ist schon eine Zeit vorbei aber weder Politiker noch Polizisten haben ihre Eier gefunden. Es ist ja schön, dass nach vier Tagen Wartens, nachdem jeder verschwinden konnte, der das wollte, ein „Großeinsatz“ geführt wird. Aber was heißt das wirklich, was ist die Botschaft, die ankommt? „immer wenn wir mehr sind als die, wird sich die Polizei zurückziehen“. Polizisten sind bewaffnet, sie sollten von der Politik dazu angehalten werden die Waffe im Ernstfall auch einzusetzen. Die „Wut“ dieser Neger hätte sich sehr schnell abgekühlt, wenn sie dezimiert worden wären.

  196. Marnix 3. Mai 2018 at 17:36

    Der Milchbart Simon Berninger – Theologe und Germanist – in der Frankfurter Rundschau:
    http://www.fr.de/politik/meinung/kommentare/vereitelte-abschiebung-in-ellwangen-fluechtlinge-haben-zu-kuschen-a-1499051

    Simon Berninger, dem bekannten Brandt-Zwieback-Kind sehr ähnlich, propagiert also eine Neuauflage des 68’er-Credos „High sein, frei sein, Terror muß dabei sein“.

    Wird man so, wenn man zuviel Weihrauch inhaliert? Oder hat dieser Berninger womöglich eine erotische Fantasie, von „Flüchtlingen“ ans Kreuz genagelt zu werden?

  197. Nachschub: Während die Abschiebung eines einzelnen Negers kläglich scheitert, schleußt die Bundespolizei jeden Tag hunderte illegale Neger nach Deutschland ein.
    02.05.2018 – 12:25
    Weil am Rhein (ots) – Neun afrikanische Staatsangehörige, die mit einem Güterzug der Rollenden Landstraße aus Italien unerlaubt ins Bundesgebiet eingereist sind, hat die Bundespolizei am Dienstagmorgen (1. Mai 2018) gegen 7 Uhr am Bahnhof Weil am Rhein festgestellt.
    Im Rahmen von Kontrollmaßnahmen bemerkten Beamte der Bundespolizei, dass an zwei der transportierten Sattelauflieger die Dachplanen aufgeschnitten wurden. Bei der anschließenden Durchsuchung wurden sieben Männer im Alter von 20 bis 36 Jahren aus verschiedenen nord- und westafrikanischen Ländern entdeckt, die sich in den Aufliegern versteckt hielten. Eine 27-jährige Frau aus Sierra-Leone hatte sich mit ihrem 3-jährigen Kleinkind auf die lebensgefährliche Reise begeben und befand sich ebenfalls in einem der Auflieger. Alle Personen waren wohlauf und in einem guten gesundheitlichen Zustand.
    Ein 22-jähriger Nigerianer ist bereits in Deutschland als Asylbewerber registriert und konnte sich mit einer gültigen Aufenthaltsgestattung ausweisen. Er wurde wegen eines Verstoßes gegen das Aufenthaltsgesetz angezeigt und aufgefordert, sich bei der für ihn zuständigen Ausländerbehörde zu melden. Alle weiteren Personen konnten sich nicht ausweisen und trugen den Beamten ein Asylbegehren vor. Sie wurden nach Feststellung ihrer Identität und einer erkennungsdienstlichen Behandlung an die Landeserstaufnahmeeinrichtung für Asylbewerber in Karlsruhe weitergeleitet.
    In den Tagen zuvor (27., 28. und 29. April 2018) wurden auf Güterzügen aus Richtung Italien weitere neun Personen ohne gültige Dokumente aufgegriffen, die auf diesem Weg unerlaubt ins Bundesgebiet eingereist sind. Die acht Männer im Alter von 16 bis 35 Jahren und eine 21-jährige Frau stammten aus Marokko, Nigeria, Guinea, Kamerun und dem Sudan. Sie stellten Schutzersuchen und wurden an die Landeserstaufnahmeeinrichtung in Karlsruhe weitergeleitet. Die Minderjährigen wurden in die Obhut einer Jugendeinrichtung übergeben.
    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/116094/

  198. @juergen1 3. Mai 2018 at 14:18
    „Er will Arbeiten gehen??. Was kann er denn ? Nix. Wer ist er denn?. Nix. Was hat er denn? Nix.
    Super Arbeiter.“

    Hey Jürgen,
    während du gewissenhaft deiner qualifizierten Arbeit nachgehst, zeigt er deiner Angetrauten zu ihrem großen Wohlgefallen dass zumindest die letzte Aussage „Was hat er denn? Nix.“ falsch ist. Oder was meinst warum überall in Afrika und in den schwarzen Gegenden Mittel- und Südamerikas reger weiblicher (blonder) Sextrourismus zu beobachten ist?

  199. Apusapus 3. Mai 2018 at 16:28,

    Ich weiß schon was Sie meinen. Ich meinte nur diese Polizeikräfte aus FR oder GR etc sind eben noch imstande etwas niederzuschlagen, freilich kann das in eine andere Richtung gehen und eben auf Geheiß der Regierung dann den jeweiligen polit. Gegner treffen. Ich meinte primär die Fähigkeit Aufstände oder Unruhen niederzuschlagen.
    POlizeikräften in Ländern des deutschen Sprachraums ist dies gewiß nicht mehr zuzutrauen.
    Unterbesetzt, schlecht ausgerüstet, kein Korpsgeist, im Grunde genommen kann Polizist heute jeder dort werden. Die Mindeststandards an intellektueller und körperlicher Kapazität sind ja wegen Nachwuchsmangel immer mehr nach unten geschraubt worden.

    —-
    In GR hat Tsipras mittlerweile die Kader gründlich gesäubert. Verwundern kann, daß er auf wenig Widerstand stieß. Griechische Sicherheitskräfte sind ja ein Mythus für sich. Angeblich sollen die Streitkräfte ja auch ganz „extrem rechts“ sein, speziell die Luftwaffe, aber Tsipras hat nie, auch nicht zu Hochzeiten der Krise, etwas von der Armee befürchten müssen.

  200. Sledge Hammer 3. Mai 2018 at 18:21

    Den Vogel schiesst die Bolschewikin Ulla Jelpe ab:
    https://twitter.com/Hartes_Geld/status/992045548529242112

    „..Schutzsuchenden in Ellwangen werden völlig unnötig in Angst und Schrecken versetzt und kriminalisiert!“

    Was läuft bei der Vogelscheuche falsch im Kopp????
    ?
    —————————————————————
    Diese Frau ist doch der lebende Beweis dass es ein Leben nach dem Tod gibt. Also zumindest nach dem Hirntod. 😀

  201. Mittlerweile hat man auch Drogen und viel Geld in Ellwangen in der
    Neecherunterkunft gefunden . Man mag sich gar nicht vorstellen, was diese gewissenlosen schwarzen Drogenhändler schon an ungeheuren Schäden bei unseren Kindern und Jugendlichen durch Drogenverkauf angerichtet haben.

    Stört aber kaum jemand hierzulande . Hauptsache die weltweit irren Asylgesetze , durch völlig weltfremde Politiker eingerichtet, werden eingehalten .

  202. erich-m 3. Mai 2018 at 18:36; Das passiert der AfD doch ebenso, siehe die Anfrage zu Behinderungen.
    Da wird lange rumgeschwafelt und dann lediglich 2 Statistiken mit ein paar Zahlen hingeworfen. Die allerdings die Frage gar nicht treffen. Bei anderen Fragen wird ganz einfach behauptet, nichts drüber zu wissen. Bestimmt wissens aber die Krakenkassen, wenn man schon jeden mit Gewalt, staatlichen Drohungen inkl Kontenpfändung in die Kassen zwingt, dann sollen die gefälligst auch mal was arbeiten, ihre Computer anschmeissen und die Frage beantworten.

    Cassandra 3. Mai 2018 at 19:09; Ist mir auch aufgefallen, da war wohl der Zeilenschinder versehentlich ehrlich, vielleicht hat ers gar nicht mal gemerkelt, dass er da unversehens die Wahrheit geschrieben hat.

  203. survivor3. Mai 2018 at 18:51

    Aktenzeichen_09_2015_A.M. 3. Mai 2018 at 18:32

    survivor 3. Mai 2018 at 17:56

    (…)
    „Diese „Kommunalinfo Mannheim“ ist ja ein richtig linksversifftes, pro- AntiFa und pro- linksradikalen Gewalt propagierendes Schmierblättchen“
    ————-
    Ich hab einfach nur nach Bildern der Polizisten gegoogelt.

    ++++++++++++++

    Das war auch nicht als Kritik an Sie gerichtet. Da ich die Demagogen durchschaue, finde ich es persönlich interessant, welch geistes Kind dieses linke Gesocks ist und wie perfide, aber auch plump diese „Argumentieten“ oder besser, versuchen ihr heuchlerisches und fanatisches, mittlerweile faschistisches Weltbild unter die Leute zu bringen. Solche Kommentare sind ein Lehrbeispiel der Propaganda. Moderne, unabhängige Schulen sollten der Jugend damit beweisen, wie eine totalitäre und somit antidemokratische Ideologie basierend auf Unterstellungen, Verunglimpfungen, Denunziation, Hetze, Ausgrenzung, bis hin zur physischen Gewaltanwendung funktioniert. Anhand der deutschen Geschichte mit ihren menschenverachtenden Diktaturen, wäre hier die Chance gegeben, die Jugend immun gegen diese Demagogen zu machen. Aber leider ist das Bildungssystem in der Hand linker Volkspädagogen, mit der Doktrin der Beseitigung demokratischer Verhältnisse und der pluralistischen Meinungsfreiheit.

    Diese Chance wird jetzt zum dritten Male vergeigt, der Vernichtungsfeldzug der Linken gegen jeden, der nicht in ihr perfides Weltbild passt, scheint unaufhaltsam, letztendlich fressen sie sich selbst, wenn kein vermeintlicher „Nazi“ mehr zu denunzieren ist. Diese Epedemie wütet hier ungebremst durch die volksfeindlichen Machteliten, die diese Seuche durch Unfähigkeit und linkem Populismus noch nähren. Orwell’s Dystopie „1984“ ist aktueller denn je. Die Mechanismen sind deutlich zu erkennen, dennoch gibt es keinen nennenswerten Widerstand. Solche aus meiner Sicht nicht besonders gebildeten oder intelligenten Politiker wie Merkel, Seehofer, Maas, Steinmeier, Nales… bei den Grünen kann man nichteinmal das Wort „Intelligenz“ anwenden, hinzu kommen die von ihrer fanatischen „Religion“ des Marxismus“ zerfressenen Altkommunisten und die 68′ Linken, bis hin zu den Faschisten der AntiFa, die den Weg der RAF gehen.

    Sämtliche Ideologie wird von der Ökonomie bestimmt. Soll heißen, dass das kommunistische System wirtschaftlich zusammengebrochen ist, somit auch die Plan- und Mangelwirtschaft. Der real existierende Sozialismus war sogar für die Funktionäre Scheisse, also weg mit Marx, Engels und Lenin, weg mit dem SED-Parteibuch.

    Wenn hier die Blase der ungedeckten Geldverteilung platzt, ist auch das Ende der linken Demagogen angesagt, womit ich auch durchaus Merkel und die anderen Verräter an dem Volke meine, für dessen Interessen und Schutz sie eigentlich gewählt wurden.

  204. Estenfried 3. Mai 2018 at 20:07
    Mittlerweile hat man auch Drogen und viel Geld in Ellwangen in der
    Neecherunterkunft gefunden .

    —————————-

    Wird das auf das Taschengeld oder Hartz 4 angerechnet? Okay…rhetorische Frage.

  205. uli12us 3. Mai 2018 at 20:09
    erich-m 3. Mai 2018 at 18:36; Das passiert der AfD doch ebenso, siehe die Anfrage zu Behinderungen.
    Da wird lange rumgeschwafelt und dann lediglich 2 Statistiken mit ein paar Zahlen hingeworfen.
    ————————————————————————–
    Natürlich versuchen sie das Spiel mit der AFD auch.
    Nur die Bundestagsabgeordeten kann man nicht einfach so abwimmeln oder belügen.
    Die haben Scharen von Anwälten, können Experten, Gutachter daran setzen die die Daten analysieren und gegenüber Bundestagsabgeordneten besteht die Pflicht zur Auskunft, die können überall (ausser Geheimdienstangelegenheiten) Einblick fordern und dem ist auch nachzukommen.
    Die AFD darf sich nicht mit der erst besten Erklärung zufrieden geben und macht das auch nicht.
    Als Privatmann bist du da ein Nichts!

  206. ThomasEausF 3. Mai 2018 at 18:31

    Das_Sanfte_Lamm 3. Mai 2018 at 14:24
    Mal schauen, wie die Staatsmacht sich verhält, wenn die Polizei dann in die Läufe von zwanzig bis dreißig geladenen und entsicherten Kalaschnikows blickt.
    ———-
    Irgendwann werden sie Stadtteile besetzen und wenn da ein Polizeiauto reinfährt, wird die Besatzung platt gemacht und die Waffen geklaut. Drohnen werden sie abschießen, Hubschrauber mit der Panzerfaust bearbeiten.

    ********************************************

    Und das wäre gut so. In Baden-Württemberg gibt es ca. 7,7Mio Wahlberechtigte. Laut Forsa-Umfage vom Feb. 2018 würden 32% Grün wählen (infratest 29%), d.h. mehr als 2Mio Wähler würden Grüne wählen. Denen da unten gehts einfach noch zu gut…


  207. Heisse Yussif, bin aus Togo
    23 Jahr – alogo alogo
    seh aus wie 50 – hab kein Pass
    Ellwange mache mir viel Spass!

    Will ned Italy, krieg dort kein Geld
    lieber FickiFicki, hier bin ich Held!

    Alle kenn‘ mich, (keine Gewalt)
    sie holn mich raus, sonst es knallt!
    200 meine Brüdas – hab gut gelacht:
    Habe Polisei schön nass gemacht!

    Handschelle, nein, das muss ned sei
    200 Brüdas gegen Polisei
    Hol mich zurück, war schon im Bus
    lass mich frei, red kein Stuss!

    Muss mache weiter Geschäft hier
    Hab Waffe, Droge, Frauen, Bier…
    Hab‘ schöne Handel aufgemacht:
    Uns viele Euro-Kohle eingebrach!

    Was wolle Polisei hier störe?
    Ich möcht das nie mehr höre
    Yussuf aus Togo hier König sein:
    Was wolle blöde Deutsche Shwein?

  208. Nochmal: Korrektur im zweiten Satz:… diese „argumentieren“….
    Sorry.

  209. Smile3. Mai 2018 at 20:36

    Neuer Rap von Kollegah und Kollegen? 🙂
    Echo-verdächtig!
    Daumen hoch!

  210. Kartoffel (roh, ungeschält) 3. Mai 2018 at 20:32

    In Baden-Württemberg gibt es ca. 7,7Mio Wahlberechtigte. Laut Forsa-Umfage vom Feb. 2018 würden 32% Grün wählen (infratest 29%), d.h. mehr als 2Mio Wähler würden Grüne wählen. Denen da unten gehts einfach noch zu gut……
    _______________________________

    Was ist da nur in BW in den letzten Jahren passiert ?

    Ich kann mir den grünen Hype nur erklären damit, dass die Schwaben und Badener jeden Tag im Schlaf grünrote Gehirnwäsche durchlaufen , die die an sich mehrheitlich konservativen Hirne so umpolt, dass die nur noch mechanisch grün wählen wollen . –

    Ein Suizidprogramm erster Klasse und die armen Südwestler merken es nicht. Sie wollen einfach untergehen, wie die Lemminge an der steilen Klippe .

    Einen Vorteil hat die Rotgrünwahl in BW allerdings : Nach dem wirtschaftlich-gesellschaftlichen Niedergang können sie nicht mehr die Merkelgäste ernähren, behätscheln und mit Geld vollstopfen und es werden brutalste Verteilungskämpfe ausbrechen.

  211. Das ich das noch einmal erleben durfte. Ich gehe gleich in die Kirche und zünde 100 Kerzen als Dank an. Die WAZ kritisiert die „Flüchtlings“politik von Merkel.
    Irgendwie muß man ja dem Auflagenverlust entgegen treten.

    https://www.wr.de/politik/abschiebung-ellwangen-macht-und-ohnmacht-nah-beieinander-id214192431.html
    Die Probleme sind hausgemacht, weil man erstens jeden ins Land reinlässt, der nur „Asyl“ sagt, und mag die Begründung noch so fadenscheinig sein – und weil die Bundesregierung zweitens im Herbst 2015 aufgehört hat, europäisches Recht anzuwenden und Flüchtlinge aus sicheren EU-Staaten gleich an der Grenze abzuweisen. Dieselbe Konsequenz wie in Ellwangen wünschte man sich auch bei den Grenzkontrollen.

  212. Smile 3. Mai 2018 at 20:36

    Ha! Danke. War nötig.
    Lacher über den Freund von Horst Seehofer, für den er sich heute so eingesetzt hat.
    Dem Seehofer heute Unterkunft und Pflege gewährt, und ihn vor einer Abschiebezelle mit Kachelwänden schützte, genau wie die anderen 150 Polizistenbedroher.

  213. Am besten gefällt mir jetzt grad die Linken-Jelpke die beklagt, mit „martialischem Auftreten“ würde die Polizei „Schutzsuchende“ in schlechtes Licht rücken…
    Die ist ja am Stück noch dümmer als B90/Schwachsinn in Reihe, kaum zu fassen.

  214. Hammelpilaw 3. Mai 2018 at 19:12

    Sledge Hammer 3. Mai 2018 at 18:21
    BBC usw.
    🙂 🙂 🙂

  215. Smile 3. Mai 2018 at 20:36

    Heisse Yussif, bin aus Togo
    23 Jahr – alogo alogo
    seh aus wie 50 – hab kein Pass
    Ellwange mache mir viel Spass!

    Will ned Italy, krieg dort kein Geld
    lieber FickiFicki, hier bin ich Held!

    Alle kenn‘ mich, (keine Gewalt)
    sie holn mich raus, sonst es knallt!
    200 meine Brüdas – hab gut gelacht:
    Habe Polisei schön nass gemacht!

    Handschelle, nein, das muss ned sei
    200 Brüdas gegen Polisei
    Hol mich zurück, war schon im Bus
    lass mich frei, red kein Stuss!

    Muss mache weiter Geschäft hier
    Hab Waffe, Droge, Frauen, Bier…
    Hab‘ schöne Handel aufgemacht:
    Uns viele Euro-Kohle eingebrach!

    Was wolle Polisei hier störe?
    Ich möcht das nie mehr höre
    Yussuf aus Togo hier König sein:
    Was wolle blöde Deutsche Shwein?
    ______________________
    Einwandfrei!
    Sie machen unserem Dichter Konkurrenz…
    🙂 🙂 🙂

  216. Der Staat lässt sich wie ein altes Zirkuspferd durch die Manege ziehen! Die Raubkatzen haben die show übernommen. Erbärmlich. Das ist doch kein „Vorfall“, schon gar kein „Einzelfall“ , sondern soll offenbar so sein. Hat das was mit der Schuldkultpriesterin und dem unheimlichen Mann im Rollstuhl zu tun? All die PolitikerInnen, die das Volksvermögen Milliardenweise verschleudern und denen das Blut der Mias und Marias von den Händen tropft, sollte der alte linke Ruf entgegenschallen: Enteignet sie! Enteignent Roth ,Merkel, Schäuble..etc und kein Flugzeug nach Chile diesmal!

  217. Aus Solidarität mit den Schutzbedürftigen und als Zeichen gegen Rechtspopulismus sollten Grünenjugend und Linksnachwuchs sich jetzt kohlrabenschwarz tätowieren lassen und T-Shirts verteilen mit der Aufschrift: „Je suis Ellwangen“.

  218. Estenfried 3. Mai 2018 at 21:05

    „Was ist da nur in BW in den letzten Jahren passiert ?“

    Der Irrsinn dort in BRD-Südwest ist das bislang härteste Indiz für tatsächliche Schädlichkeit einer denkbaren Feinstaubbelastung.

  219. Solange ihr Arbeiten geht, gebt ihr dem System die Möglichkeiten, uns zu vernichten. Ich bleibe meist zuhause. Seit 2016…Es geht…Geld kommt vom System und es steht uns zu, da wir Jahrzehnte selbst dafür gearbeitet haben. Nun habe ich meinen ersten Antrag auf Erwerbsunfähigkietsrente eingereicht. Wird nicht durchgehen…Aber der nächste wird folgen..
    Wer mehr arbeitet, als nötig, finanziert durch seine Steuern genau das, wogegen er ist…

    Und nicht vergessen. Am 05.Mai wieder Demo in Kandel. 14 Uhr Marktplatz.

  220. Fast 1000 Polizisten im Einsatz um einen „Schwarzen Kaffee Togo“
    nach Italien abzuschieben!
    Und nach 3 Tagen wird der Typ, wie bei anderen Fällen,
    wieder erneut nach Deutschland eingereist sein, da es ja
    offene Grenzen gibt! Was für ein sinnloser Aufwand !

    Warum wird er nicht gleich nach Afrika zurückgeschickt?
    Wir werden von Bekloppten regiert.

Comments are closed.