Print Friendly, PDF & Email

„Seit ich 2013 in die AfD eingetreten bin habe ich schon immer gedacht, wir müssen an eine gute deutsche Geschichte anknüpfen und das ist die Geschichte des 19. Jahrhunderts, wo die Grundlagen für Einigkeit, Recht und Freiheit gelegt worden sind“, sagt der Berliner AfD-Bundestagsabgeordnete Götz Frömming im PI-NEWS-Interview auf dem „Neuen Hambacher Fest“. Der 49-Jährige frühere Geschichtslehrer weiter: „Genau das sehen wir heute wieder in Gefahr und deshalb sind wir hier bei diesem Neuen Hambacher Fest, das wir glaube ich dringend brauchen.“ (Die Videos der Reden auf dem „Neuen Hambacher Fest“ können auf dem Youtube-Kanal von einGESCHENKt.tv angesehen werden, alle bisherigen PI-NEWS-Interviews vom 5. Mai finden Sie hier und in der Cato-Ausgabe 4/18 ist das „Neue Hambacher Fest“ Schwerpunktthema)

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

56 KOMMENTARE

  1. Traditionen, Heimat oder Identität ist ja so rechts. Sowas dürfen wir nicht haben.

  2. In der Tat geht der Niedergang Europas auf die Fehler zurück, die im 19. Jahrhundert gemacht wurden. Der größte Fehler wurde hierbei durch den Wiener Kongress begangen, der es nach der Niederlage Napoleons versäumte das Sacrum Romanum Imperium wiederherzustellen. Dies führte in der Folge zu einem Ungleichgewicht in Europa durch die Expansionspolitik Preußens zu Kosten Habsburgs und letztendlich zu zwei Weltkriegen. Europa hat mit dem Zusammenbruch des Heiligen Römischen Reichs seine Identität verloren.
    Wenn man im 19. Jahrhundert anknüpfen will, sollte man diesen Fehler rückgängig machen. Das Imperium muss wiederhergestellt werden. Der Nationalismus des 19. Jahrhunderts und der Größenwahn Preußens waren fatale Fehler. Europa braucht eine gemeinsame Repräsentation durch Kaiser und Papst, die die gemeinsamen Traditionen bewahrt und innereuropäische Konflikte beilegt.

  3. Sogar die Deppen von Grünen und Antifantasten besitzen diese praktischen kleinen Programme (neudeutsch „Äpps“), mit deren Hilfe gesprochene Sprache in Text gewandelt werden kann – nur PI hat derlei nicht.
    🙁

    Schade, die Videoritis wird unsere Kultur noch lange vor dem Mohammedismus gemeuchelt haben…

    Video ist Vollverblödung!

  4. Dortmunder Buerger 26. Mai 2018 at 12:13

    Sehr richtig! Ganz meine Meinung. Das Deutsche Volk hat nie glücklichere Zeiten erlebt als die von 1871 bis 1914.

    Im Zusammenhang mit der Frömming-Forderung – ja. Ich hatte in den letzten Tagen eine intensive Diskussion über das Hans Christian Andersen-Märchen „Die Galoschen des Glücks“. Die Leitfrage: Wo und wann in welcher Zeit würdest du leben, wenn du wählen könntest?

    Kurzinhalt hier:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Die_Galoschen_des_Gl%C3%BCcks

    Das Original (in sechs Episoden) hier:

    https://www.internet-maerchen.de/maerchen/galoschen.htm

    Auf die Frage, wo und wann ich leben wollte, sagte ich sofort „in der deutschen Gründerzeit“. Also in den glücklichen Jahren, +-30 um 1880, etwa eine Spanne von 60 Jahren. Und begründete es mit mit der damaligen ungeheuer positiven Grundeinstellung: Naturwissenschaft, Technik und Erkenntnis boten in Medizin, Physik, Chemie, Biologie ungeahnte Durchbrüche. Der allgemeine Tenor war zukunftspositiv. Die Grundstimmung war heiter-optimistisch. Die Weichen standen auf Rationalität und Naturwissenschaft. Die bürgerliche Gesellschaft blühte. etc. Aus der damaligen Warte waren Katastrophen wie der 1. WK., ganz zu schweigen vom 2. WK., undenkbar.

    Übrigens war man damals in Deutschland auch noch mit den gesamten verhaltensbiologisch recht gut abgesicherten Erkenntnissen der Antike, vor allem des klassischen Griechenlands per Allgemeinbildung vertraut, die eine klarere Einsicht und Erklärung menschlichen Verhaltens lieferten als heutige „Wir-haben-uns-alle-lieb-und-sind-alle-gleich“-Trallalas. Auch wenn damals, griechische Antike, noch Götter als Platzhalter für die Idiotien der Menschen herhalten mußten.

  5. Hier gibt’s nix mehr anzuknüpfen. In diesem shithole.
    Merkills Kuffnucken haben alles im Griff:

    +++breaking Hammer-news+++
    aber eigentlich kein Wunder. Ja, so sind sie:

    Abd-Al-Salam K. (39) – mutmaßlicher Komplize der beschuldigten Außenstellenleiterin Ulrike B. – verlangt Schmerzensgeld vom Staat
    Wie dreist kann man sein – der erste Beschuldigte BAMF-Betrüger klagt gegen seinen Rauswurf!
    (…)
    Der Dolmetscher soll seine Tätigkeit als freiberuflicher Sprachmittler genutzt haben, um Flüchtlingen zu helfen, falsche Angaben – insbesondere über ihre Einreise – zu machen.
    Für seine Dienste soll er pro Flüchtling 500 Euro kassiert haben.

    Foto von Abd-Al-Salam K. hier (Klickwarnung: Herztabletten + K-Eimer standby):
    https://www.bild.de/politik/inland/bundesamt-fluechtlinge/gefeuerter-bamf-dolmetscher-will-schmerzensgeld-55811040.bild.html

  6. Passend zum Thema „Freiheit in Europa“: Geert Wilders bringt die aktuelle Tommy-Robinson-Affäre auf den Punkt.

    Arrested for “breaching the peace” while reporting on a Islamic grooming gang trial?

    Is this Saudi-Arabia?

    Has the United Kingdom become a police state?

    Jail = a death sentence for Tommy Robinson.

    Come to your senses United Kingdom!

    https://twitter.com/geertwilderspvv/status/1000059053664559106

    Man beginnt langsam 1 und 1 zusammenzuzählen (siehe was Martin Sellner jüngst in GB geschah) und kommt zum gleichen Ergebnis wie Wilders: Großbritannien und der Rest des undemokratischen, autoritären und halbtotalitären EU-Monsters wachsen in rasanter Geschwindigkeit zum einem Saudi-Arabien-China-Monster heran. Und daran ändern irgendwelche Brexite nicht das allergeringste. Die westlichen „Demokratien“ verwandeln sich in faschistoide Monsterstaaten.

  7. Nachtrag zu Geert Wilders: niederländisch zu verstehen (z.B. im Twitter von Geert Wilders) ist einfacher als ich dachte. Man muss sich zwar ein wenig anstrengen aber mit etwas Konzentration und Übung versteht man den größten Teil vom dem was z.B. Wilders auf seinem Twitter schreibt.

    Fremdsprachen zu lernen wird immer wichtiger.

  8. Gerade aktuell im GEZ-zwangsabgabenfinanzierten Staats-Verblödungs-TV:

    ARD: „Die Landärztin“
    ZDF: „Der Landarzt“

    Überzeugt euch schnell mal selbst und schaltet die Glotze an. Das ist der Hamma!

  9. @ PI

    Seltsam, obiger Artikel wird nur durch einen Satz u. „Weiterlesen“ angezeigt, der Rest ist abgeschnitten. Erst nach „Weiterlesen“ anklicken, sieht man die Überschrift… (u. den Rest wie immer):

  10. Dortmunder Buerger 26. Mai 2018 at 12:13

    Das Deutsche Volk hat nie glücklichere Zeiten erlebt als die von 1871 bis 1914.
    —————
    Na ja…..

    Morgen werden es 80 Jahre, dass das wunderbare Theater in Dessau eröffnet wurde. Das modernste und größte damals in Europa. Ein Theaterpalast….

    Heute rufe ich dort an und frage, ob es eine Feierlichkeit gibt, denn 80 Jahre ist eine stattliche Zahl.
    Die Frau wußte erst mal nicht, wann die Eröffnung war [1934..], aber Hitler war da….
    Abgerissen hat mans ja auch nicht deswegen – wegen des untoten AH, also keine Feier mit einem prachtvollen Programm.

    Aber: „Die Liebe zu den drei Orangen“
    Oper von Sergej Prokofjew – „ein bedeutender SU-Komponist und Klassiker der Moderne.“

    Inhalt:
    ….der Erbprinz, leidet an unheilbaren hypochondrischen Depressionen….

    Seit Kindesbeinen kenne ich das Theater, habe viele Premieren mit berühmten Sängern und Schauspielern dort gesehen – heute ist die Bühne an vielen Tagen geschlossen.
    Was dann stattfindet, ist geistiger Dreck bis Porno bzw. Puff.

  11. Als erstes müsste man Sorge tragen,daß man sich nicht im
    Ausland,über Vorgänge in Deutschland,informieren muß.
    Was die Lügenpresse und die Merkelsystem Medien hier betreiben ist ein Skandal!

    Ausbildung attraktiv
    26.05.2018 08:03
    24 Islamisten in deutscher Bundeswehr enttarnt.

    http://www.krone.at/1713629

  12. martin67
    26. Mai 2018 at 13:49
    Dortmunder Buerger 26. Mai 2018 at 12:13

    Das Deutsche Volk hat nie glücklichere Zeiten erlebt als die von 1871 bis 1914.
    —————
    Na ja…..
    ++++

    Kam darauf an, zu welcher Schicht man gehörte.
    Als beschissen bezahlter Arbeiter mit 60 – 70 Stunden pro Woche war es wohl nicht so toll! 🙁

  13. @Cendrillon 26. Mai 2018 at 13:44

    >Fremdsprachen zu lernen wird immer wichtiger.

    Notfalls tut es auch der Google-Übersetzer (oder andere).

  14. Ich wäre in der Zeit von 1871 – 1914 gerne adliger Großgrundbesitzer in Deutschland gewesen.
    Die Leibeigenen Frauen hätte ich dann selber im Bett auf ihre Tauglichkeit geprüft! 🙂

  15. Mortran 26. Mai 2018 at 11:22,
    Grosso modo kann ich Ihnen da sehr gerne nur sekundieren. Speziell was Sie zu Preußen und seinem verheerenden aggressiven Expansionismus erläutern.
    Als Badener würde ich das nur zu gern begrüßen, erhielten wir wieder unsere Souveränität, mir ist Berlin zu wider egal ob wilhelminisch, hitleristisch oder grundgesetzlich.
    Es ist eine Tragik, daß sich der Süddeutsche Bund in der Sattelzeit zwischen 1866-1869/70 nicht konstituiert hat aufgrund preußischer Intrige und Sabotage. 1870 ist Beginn des Weges in die Katastrope. Ludwig II. v. Bayern, König Karl von Württemberg, Georg V. v. Hanover, Friedrich Wilhelm I. v. Hessen-Kassel (Lesen Sie seine Denkschrift aus dem Prager Exil und Sie erkennen quasi eine Prophetie für unsere Gegenwart!) und einige andere der süddeutschen Fürsten und Dynasten haben doch klar vorausgesehen zu welch heillose Wirrniß und unsägliches Elend das Preußentum und ihr aberrater Weltgeltungsdrang schließlich führen wird. Und natürlich haben Bismarck und die Preußen diese guten Dynasten als „Verrückte“, „Homosexuelle“ etc diffamiert und ihnen allerlei Lügen angehängt um sie zu diskreditieren.

  16. Der linksfaschistoide SPIEGEL mal wieder mit einem Glanzstück antideutscher Hetze. Dieses mal von der völlig irren und sich selbst hassenden Sybille Berg.

    http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/kampf-gegen-rechts-wir-brauchen-eine-revolution-kolumne-a-1209368.html

    Hierzu ein schöner Leserkommentar unter dem Artikel:
    Der Text zeigt beispielhaft, in welcher Klemme die derzeitigen Jounalisten stecken: Auf der einen Seite die moralisch richtigen (also linken) Ideale, auf der anderen Seite ein vergiftetes Ressentiment, das sich trotz aller Mühe immer wieder kleinen Nebensätzen in voller Bösartigkeit entlädt: Von der pinkfarbenen Haut der ideologischen Gegner ist da zu lesen, was sie assoziativ in die Nähe von Schweinen rückt. Ich zum Beispiel bin blond und habe Sommersprossen und damit indentitätspolitisch vielleicht schon verdächtig. Es fehlt im Text nur noch die Formulierung traurige weiße Heteros, um wirklich jedes Register zu ziehen.

  17. @Dortmunder Buerger 26. Mai 2018 at 12:13

    Sehr richtig! Ganz meine Meinung.
    Das Deutsche Volk hat nie glücklichere Zeiten erlebt als die von 1871 bis 1914.

    War eine Tolle Zeit : Die Lebenserwartung lag bei 45 Jahren und Rente gab es mit 70!

  18. matrixx 26. Mai 2018 at 14:29

    Der linksfaschistoide SPIEGEL mal wieder mit einem Glanzstück antideutscher Hetze. Dieses mal von der völlig irren und sich selbst hassenden Sybille Berg.

    http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/kampf-gegen-rechts-wir-brauchen-eine-revolution-kolumne-a-1209368.html

    Das Titelfoto ist ein ganz klarer Gewaltaufruf. Das gibt es nichts zu deuten. Die anorexische Hysterikerin Berg spare ich mir. Ich glaub diese Anorexikerin hat sich die letzten Hirnzellen beim Dauerauskotzen der Grundnahrungsmittel mit ausgekotzt.

  19. Ich hätte nie für möglich gehalten, dass demokratien wie UK oder die USA zu diktaturen verkommen. Das war ein gewaltiger Irrtum. In DE war das Feudalwesen und die Diktatur schon immer zuhause, also nicht weiter überraschend, dass sich diese Regimeform wieder durchsetzt. Es ist erschreckend, wo Europa heute in puncto Freiheit, Selbstbestimung und Menschenrechte steht. Es zeigt sich, dass die Menschheit mit Freiheit nicht viel anfangen kann, nur missbrauchen.

  20. eule54 26. Mai 2018 at 14:25

    Ich wäre in der Zeit von 1871 – 1914 gerne adliger Großgrundbesitzer in Deutschland gewesen.
    Die Leibeigenen Frauen hätte ich dann selber im Bett auf ihre Tauglichkeit geprüft! ?

    1871 Waren die Letzen Leibeigenen in Deutschland aber auch schon über 60!

  21. @ 18_1968 26. Mai 2018 at 11:47

    Sogar die Deppen von Grünen und Antifantasten besitzen diese praktischen kleinen Programme (neudeutsch „Äpps“), mit deren Hilfe gesprochene Sprache in Text gewandelt werden kann – nur PI hat derlei nicht.
    Schade, die Videoritis wird unsere Kultur noch lange vor dem Mohammedismus gemeuchelt haben…

    Video ist Vollverblödung!
    ——————————————————————

    Warum aber dieser Rückschritt? Ich wollte das nicht lesen … Das Video existiert, es zeigt genau auf, was gesagt wurde. Warum das verschlimmbessern und gleichzeitig die Belegkraft unterlaufen?
    Was mich wundert und stört ist der umgekehrte Vorgang: Warum werden die Fragen nur in Text gezeigt?
    Sie WAREN ja auf dem Video; welcher Gedanke macht, dieses Fragen nicht belegkräftig als Gesamtvideo zu belassen? Um wieviel Ecken muss man denken, um das Video zu schneiden UM das Text zu machen …

  22. Mit rückwärts gerichteten Betrachtungen aus einer Zeit wo die Frauen reihenweise im Kindbett starben, kein Wahlrecht hatten aber die Wochenarbeitszeit der Untertanen bis zu 20 Std. länger war als heute, als es nur wenig soziale Absicherung gab und ein größenwahnsinnigen Kaiser regierte, damit lockt man heute keinen Wähler mehr hinter dem Ofen hervor.
    Die beste Zeit waren die 60er und 70er Jahre. Aufschwung, Demokratie, mehr Wohlstand für alle.
    In der Schule hat man noch was gelernt und 1-2 Ausländerkinder waren kein Problem.
    Gute Musik, guter Fussball, nachts war man relativ gefahrlos unterwegs.
    Deutschland war wieder „wer“. Meine Eltern konnten sich ein Haus bauen, ein kleines Auto kaufen (Hauptsache es fuhr) und Urlaub – wenngleich nicht unbedingt in Übersee sondern in einer Privat-Pension an der Nordsee war auch noch drin. Heute undenkbar.
    Eine Woche Urlaub beim „Erich“ an der Ostsee – niemand hat mir etwas getan dort und verhungert bin ich auch nicht trotz Soljanka und Chemiebier.
    Nach 1990 ging alles nur noch bergab. Meinetwegen könnte man die Grenzen sofort wieder aufbauen. Selbstverständlich entlang der Oder-Neiße-Linie außer Berlin;-).

  23. Zwei lange, aber sehr lesenswerte Berichte eines „Integrations-„Lehrers über den Asyl-Irrsinn:

    Die meisten über 30-jährigen hatte Berufe wie Taxifahrer, Schneider, Koch, Fliesenleger, Elektriker, Automechaniker oder Kraftfahrer. Und dann gibt es noch die jüngeren, die meist keinerlei Berufsausbildung haben.

    Lieber in die Fahrschule

    Irgendwann tauchen sie dann wieder auf, mit einem schönen Auto!

    Auch sonst müssen viele Teilnehmer freitags schon gegen 10.30 Uhr gehen, um rechtzeitig zum 13.30 Uhr stattfindenden Freitagsgebet in der Moschee gegenüber zu gelangen.

    Oft reisen die Schüler in andere Städte oder gar Länder, natürlich während des Kurses. Schon mehrmals gaben dabei einige an, dass sie doch fahren müssten, da sie doch noch in einer anderen Stadt gemeldet seien und sich auch dort bei den Ämtern vorstellen müssen.

    So als ob ihnen ständig Unrecht wiederfährt

    Wenn ich dann von den sechs Millionen ermordeten Juden spreche, wird mir gesagt, dass Hitler seine Arbeit an der Stelle nicht gut gemacht hätte, da es ja heute immer noch vier Millionen Juden in Israel gäbe.

    Null Bock auf Integration

    So konnte ich erfahren, wo man am besten Drogen kaufen kann. Stolz wurde mir daraufhin ein Tütchen gezeigt. Ein anderer erzählte mir bei so einer Gelegenheit, dass man in der Stadt Gera in Thüringen am günstigsten Führerscheine ohne Prüfung „erwerben“ könne, für nur 2.500 Euro.

    Wieder ein anderer berichtete mir, dass er ein Auto gekauft hätte und nun damit führe, auch ohne Führerschein.

    Einmal meinte ein Schüler, weil der Kurs und die Prüfung doch so stressig seien, müsse er doch erst einmal Urlaub in Malaysia machen. Sprach’s und verschwand.

    Unter all den Hunderten habe ich zwei erlebt, deren Häuser durch Bomben zerstört wurden, was sie durch Fotos belegten. Alle anderen Syrer gaben an, bei Ausbruch des Krieges in die Türkei gegangen zu sein, da sie zuhause die Arbeit verloren hatten. Dort verbrachten sie mehrere Jahre, typischerweise 2011 bis 2015. Erst als sie von Frau Merkels Angebot hörten, machten sie sich auf den Weg nach Deutschland.

    Ein christlicher Syrer versteht die Deutschen nicht

    Einmal hatte ich einen älteren Syrer in der Klasse, der sich mir als katholischer Christ vorstellte, er war gebildet und hatte westliche Umgangsformen (so wie die meisten Christen aus der Region). Er kam eines Tages nach dem Unterricht zu mir und sagte mir sinngemäß, dass wir Deutschen doch verrückt seien, diese Leute ins Land zu holen. 90 Prozent seien doch potenzielle Terroristen, auch wenn sie heute friedlich seien. Die Umstände müssten nur eintreten, die „richtige“ Predigt in der Moschee kommen und dann würden die meisten bedenkenlos losschlagen.

    Einer sagte mir einmal den Satz: „Wir Araber brauchen Diktatoren, die sind gut für uns!“

    http://www.achgut.com/artikel/bericht_eines_integrations_lehrers

  24. Ab 1933 wäre ich gerne Adolf Hitler gewesen.
    Aber ich hätte dann das Deutsche Reich mehr Rechts regiert und natürlich den 2. Weltkrieg gewonnen! 🙂

  25. Affghanische Messerfolklore in Leipzig, Freitags im Rammeldan:

    Nach Gewaltorgie in Leipzig-Möckern: Afghane soll in Untersuchungshaft
    Am Freitagabend ist im Leipziger Stadtteil Möckern ein Streit eskaliert. Dabei verletzte ein Mann sechs Menschen und sich selbst. Unter den Opfern waren auch zwei Kinder und drei Polizisten.

    http://www.lvz.de/Leipzig/Polizeiticker/Polizeiticker-Leipzig/Mann-verletzt-in-Leipzig-Moeckern-sieben-Menschen-und-sich-selbst

    Bei BLöD war es, na was?, –>ein Mann:
    MEHRERE VERLETZTE
    Mann geht auf Frauen,
    Kind und Polizisten los!

    https://www.bild.de/regional/leipzig/leipzig/mann-geht-auf-frau-los-55811696.bild.html

  26. ich2
    26. Mai 2018 at 14:41
    eule54 26. Mai 2018 at 14:25

    1871 Waren die Letzen Leibeigenen in Deutschland aber auch schon über 60!
    ++++

    Dadurch wäre der zu überprüfende Personenkreis natürlich stark eingeschränkt! 🙁

  27. Tritt-Ihn 26. Mai 2018 at 14:46

    Sachsens Polizeipanzer sollen Maschinengewehre bekommen.
    Polizei will für Terrorlagen besser gerüstet sein.
    Grüne und Linke entsetzt!

    Grüne, Linke und Rote in Apparatschik-Funktion sind immer dann besonders laut entsetzt, wenn ihnen selber MG, Granaten, Flak, Atombomben etc. verwehrt werden. Was ihnen laut „Naturrecht“ spätestens seit Lenin, frühestens seit Marx zusteht. Die Internationale ist da ja recht deutlich – womit wir wieder mitten im 19. Jhd. sind, denn da entstand der Text (1871 von Eugène Pottier, Pariser Kommune) und Melodie (von 1888, vom Belgier Pierre Degeyter – Belgien ist übrigens ein Kunststaat par Exellence aus dem Gefolge der napoleonischen Kriege; einen Staat Belgien hat es bis 1830 nie gegeben, auch wenn die Römer was vom Stamm der Belger schrieben).

  28. 18_1968 26. Mai 2018 at 11:47

    Sogar die Deppen von Grünen und Antifantasten besitzen diese praktischen kleinen Programme (neudeutsch „Äpps“), mit deren Hilfe gesprochene Sprache in Text gewandelt werden kann – nur PI hat derlei nicht.

    #######

    Mich stört das auch sehr, weil ich keine Videos schauen kann wegen zu geringer Bandbreite – ich segle mit EDGE durch das Weltnetz.

  29. Achtung ZIGEUNER!
    .
    Das passiert wenn man sich Zigeuner in die Städte holt!

    .
    Es mag sein, das einige Häuser schon heruntergekommen sind und die Vermieter das Haus trotzdem vermieten. Aber es kann nicht sein, das dann Zigeuner das Haus noch mehr extrem zu müllen und mit Exkrementen zur Pest-Kloake mit Ratten und Kakerlaken zu machen. Aber das scheint in den Genen der Zigeuner zu liegen und in deren Kultur normal zu sein.
    .
    Warum nur sind Stadtbehörden so blöd und lassen Zigeuner in unsere Städte?
    .
    Zigeuner sind das absolut widerlichste was einer Stadt/Wohnviertel passieren kann.
    .
    +++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    Stadt Dortmund räumt illegale Unterkunft
    .
    und macht eine widerliche Entdeckung

    .
    Dortmund. Die Stadt Dortmund hat das Gelände an der Westerfilder Straße räumen lassen. Das berichten die Ruhr Nachrichten aktuell. Nachbarn hatten demnach seit einiger Zeit beobachtet, dass sich auf dem Gelände einer ehemaligen Tankstelle und eines Bordells viele Menschen aus Osteuropa angesiedelt hätten.
    .
    Wegen erheblicher Verstöße gegen den Brandschutz und wegen eines massiven Kakerlakenbefalls sei der Vermieterin die Nutzung untersagt worden – dem Verbot sei man dort aber nicht nachgekommen.
    .
    https://www.derwesten.de/staedte/dortmund/stadt-dortmund-raeumt-illegale-unterkunft-und-macht-eine-widerliche-entdeckung-id214388589.html

  30. gonger 26. Mai 2018 at 14:47

    Die beste Zeit waren die 60er und 70er Jahre. Aufschwung, Demokratie, mehr Wohlstand für alle.

    Auch sehr gut! Viele von uns, Bundesrepublik, haben die noch live und in Farbe miterlebt. Und was passierte? Sie wurden in guter = unguter alter deutscher Tradition des Madigmachens niedergemacht. Mit „Nierentisch“ und „Muff“, womit der schräge, ahistorische 68-er Kinderaufstand von bekifften, sexbesessenen, randaleaffinen und gewaltgeneigten Dödeln in Übernahme ihrer Begriffe geadelt wurde.

    Was für schräge, dümmliche Gestalten da im Gefolge der USA-Anti-Vietnam-Woodstock-Bewegung in Westdeutschland ’68 auftauchten, wird an dieser Rede von Bundespräsident Theodor Heuss 1952 anläßlich der Einweihung eines Mahnmals in Bergen-Belsen klar: Er findet 1952 eindrückliche Worte. In der Zeit zwischen 1945 und 1965 wurde „die deutsche Vergangenheit“ von vollkommen entsetzten Deutschen bereits in Kilometerlangen Bücherkolonnen und Untersuchungen aufbereitet.

    Und dann kommen 23 Jahre nach Ende des 2. Weltkriegs; nach der bedingungslosen Kapitulation Deutschlands, 1968, befeuert von Medien, irgendwelche Heiopeis und behaupten irgendwas mit Muff und Talaren und Schweigen. Eine der größten Lügen der Westlinken. Das Entsetzen der Deutschen über die Deutschen war in den beiden Jahrzehnten nach ende des 2. Weltkriegs so riesig, so präsent, so fordernd, so „produktiv“, wenn man das im Literatur- und Forschungsausstoß mißt, daß man sich heute fragt, warum die unbeleckten, frechen, dümmlichen Provokateure der „68er“ in Westdeutschland so einen Erfolg hatten.

    An der DDR – dem anderen Teil Deutschlands, ganz genauso Deutschland wie Deutschland nur unter SU-Kommunismus-Historischgutideologie – Fachleute korrigiert mich – ging dieser Hype komplett vorbei.

  31. Irminsul 26. Mai 2018 at 13:45

    Gerade aktuell im GEZ-zwangsabgabenfinanzierten Staats-Verblödungs-TV:

    ARD: „Die Landärztin“
    ZDF: „Der Landarzt“
    Überzeugt euch schnell mal selbst und schaltet die Glotze an. Das ist der Hamma!
    -.-.-.-.-
    Davon abgesehen, dass das sowieso nicht mein Genre ist, war es auch zu spät.
    Aber gestern Abend habe ich festgestellt:
    In allen 3.Programm-Freitagabendlaberrunden von Nord bis Süd saß ein Quotenneger!
    Ich hab‘ extra alle durchgeschaltet – es war so!
    Nö, normales Fernsehgucken lohnt nicht!

  32. Cendrillon 13:39
    „..EU-Monsters wachsen in rasanter Geschwindigkeit
    zum einem Saudi-Arabien-China-Monster heran.“

    Mit dem R I E S I G E N Unterschied,
    Saudi-Arabien & China’s Eliten vertreten
    die Interessen ihrer Völker!

    Im Gegensatz zu den deutschen Eliten und der EU.
    Mir geht das Regierungssystem am Arsch vorbei,
    solange Eliten das gesamte Volk vertreten.

  33. Das ist ein Witz oder? Unsere Geschichte hat uns genau dahin gebracht wo wir jetzt stehen…

  34. Zinnsoldaten 15:38
    „Das ist ein Witz oder? Unsere Geschichte hat uns
    genau dahin gebracht wo wir jetzt stehen…“

    Wo sehen sie den Widerspruch?

  35. Drohnenpilot
    26. Mai 2018 at 15:23
    Achtung ZIGEUNER!
    .
    Das passiert wenn man sich Zigeuner in die Städte holt!
    .
    Es mag sein, das einige Häuser schon heruntergekommen sind und die Vermieter das Haus trotzdem vermieten. Aber es kann nicht sein, das dann Zigeuner das Haus noch mehr extrem zu müllen und mit Exkrementen zur Pest-Kloake mit Ratten und Kakerlaken zu machen. Aber das scheint in den Genen der Zigeuner zu liegen und in deren Kultur normal zu sein.
    .
    Warum nur sind Stadtbehörden so blöd und lassen Zigeuner in unsere Städte?
    .
    Zigeuner sind das absolut widerlichste was einer Stadt/Wohnviertel passieren kann.
    .
    +++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    Stadt Dortmund räumt illegale Unterkunft
    .
    und macht eine widerliche Entdeckung
    .
    Dortmund. Die Stadt Dortmund hat das Gelände an der Westerfilder Straße räumen lassen. Das berichten die Ruhr Nachrichten aktuell. Nachbarn hatten demnach seit einiger Zeit beobachtet, dass sich auf dem Gelände einer ehemaligen Tankstelle und eines Bordells viele Menschen aus Osteuropa angesiedelt hätten.
    .
    Wegen erheblicher Verstöße gegen den Brandschutz und wegen eines massiven Kakerlakenbefalls sei der Vermieterin die Nutzung untersagt worden – dem Verbot sei man dort aber nicht nachgekommen.
    ++++

    Welch eine Überraschung!
    Dabei weiß fast jeder, dass Zigeuner und Kakerlaken immer zusammen wohnen!

  36. @ ich2 26. Mai 2018 at 14:35
    „1871 bis 1914.“

    War eine Tolle Zeit : Die Lebenserwartung lag bei 45 Jahren und Rente gab es mit 70!

    🙂 Den ersten Teil sage ich auch immer, wenn wieder jemand jammert, wie schlimm wir heute von morgens bis abends vergiftet werden“

  37. Tritt-Ihn 14:46
    „Sachsens Polizeipanzer sollen
    Maschinengewehre bekommen.“

    Maschinengewehre sind Kriegswaffen.
    Hurra.

  38. Babieca 26. Mai 2018 at 15:28

    gonger 26. Mai 2018 at 14:47

    Die beste Zeit waren die 60er und 70er Jahre. Aufschwung, Demokratie, mehr Wohlstand für alle.

    Auch sehr gut! Viele von uns, Bundesrepublik, haben die noch live und in Farbe miterlebt.
    ——————
    Die beschriebenen Negativ-Erscheinungen habe ich meistens ignoriert.
    Was gingen mich die RAF und die Studentenrevolten an? Heiße ich Schleyer oder Kiesinger? Die haben doch meist nur „die da oben“ angegriffen.
    Ich habe damals SPD gewählt. Willy wählen. Hat doch jeder gemacht und ich fühlte mich bei denen als Lehrling bzw. junger Angestellter sehr gut aufgehoben.
    Schule, Ausbildung, Freizeit, Mädels, Autos, Fußball waren viel wichtiger als Politik.

  39. Ich war kürzlich im Spalatinhaus in Torgau.

    Dort erfährt man auch etwas über Johann Walter, ein Freund Luthers, der das erste evangelische Gesangbuch herausgegeben hat.

    Eines der Lieder, das Walter 1561 schrieb:

    Wach auf, wach auf, du deutsches Land

    1. Wach auf, wach auf, du deutsches Land!
    Du hast genug geschlafen,
    bedenk, was Gott an dich gewandt,
    wozu er dich erschaffen.
    Bedenk, was Gott dir hat gesandt
    und dir vertraut sein höchstes Pfand,
    drum magst du wohl aufwachen!

    2. Gott hat dich, Deutschland, hoch geehrt
    mit seinem Wort der Gnaden.
    Ein großes Licht dir auch beschert
    und hat dich lassen laden
    zu seinem Reich, welchs ewig ist,
    dazu du denn geladen bist,
    will heilen deinen Schaden.

    Melodie hier:
    *https://www.youtube.com/watch?v=5mvzvImMvmw

  40. ich2 14:35
    „War eine Tolle Zeit : Die Lebenserwartung lag
    bei 45 Jahren und Rente gab es mit 70!“

    Dann verstehe ich ihre BRD-Aversion nicht?
    Ist doch alle im grünen Bereich,
    Lebenserwartung 82 Jahre.

    Mit heutigen Möglichkeiten kann auch das
    Leben der Mastschweine extrem verlängert werden.
    Ach ja, die böse Renten-Zahl 70 geht wieder um . .

  41. BX744 26. Mai 2018 at 16:04
    Tritt-Ihn 14:46
    „Sachsens Polizeipanzer sollen
    Maschinengewehre bekommen.“

    Maschinengewehre sind Kriegswaffen.
    Hurra.
    _______________________________________________________________________

    So wie sich das alles darstellt: bereitet sich der gegen sein Volk regierende Staat, sich eher
    auf Bürgerkrieg mäßige Zustände gegen sein eigenes Volk vor, anstatt sich vorrangig um die überwiegend
    höchst Krimellen Invasoren zu kümmern, und endlich konsequent gegen sie vorgeht.

    Man muss sich schon wundern, was aus einem einst höchst friedlichen und demokratischen Land
    wie Deutschland geworden ist, Dank der absurden Merkel-Politik ………

    Das können wir alles einer eindrucksvollen fehlgeleiteten und mit Visionen belasteten, verantwortungslosen
    Politik einer Merkel verdanken, die unserem Land einen unermesslichen Schaden zugefügt hat,
    der nicht mehr gut zu machen ist!

    Merkel und ihre unverantwortlichen Jasager müssen verschwinden, um weiteren Schaden
    an Deutschland und ihrer Bürger zu verhindern!

    A f D
    Die Einzige Alternative für Deutschland:

    gegen eine verantwortungslose, ideologisch gesteuerte Politik der Merkel-Regierung,
    die Deutschland ruinieren wird, zu verhindern

  42. Hier ein interessanter Artikel zum Thema :
    Leseprobe :
    „Die Kultur des Holocaust ist dabei, Deutschland zu zerstören. Von Intellektuellen und Medienelite über Jahrzehnte immer und immer wieder bekräftigt, hat das Konzept, dass Deutsche und ihre Nachkommen verantwortlich sind für „ein einzigartiges Verbrechen in der Geschichte der Menschheit“ einen derart demoralisierenden Effekt gehabt, dass Millionen voll und ganz Angela Merkels gegenwärtigen Versuch unterstützen, die ethnische Basis ihrer Nation zu zerstören. Überall im Westen wurde die Kultur des Holocaust mit verheerenden Folgen dafür genutzt, jede Opposition gegen die von der jüdischen Diaspora verfolgte Strategie einer massiven nicht-weißen Einwanderung und des Multikulturalismus zu unterdrücken. „Der Holocaust” ist der Dreh- und Angelpunkt der Agenda zur Verdrängung der Weißen, wobei jeder Hinweis auf rassische oder ethnische Identifikation oder Solidarität in Europa in den Hirnen von Millionen – wahrscheinlich Milliarden – Menschen sofort mit Auschwitz und dessen vermeintlichem Grauen in Verbindung gebracht wird.“ ———— w e i t e r

    Link : https://www.theoccidentalobserver.net/2016/03/22/eine-rezension-von-warum-die-deutschen-warum-die-juden-teil-1/

  43. Lawrence von Arabien 17:55
    „A f D Die Einzige Alternative für Deutschland:“

    Lustig!
    Vor zwei Tagen trudelte eine abschließende Email
    der Wahlalternative 2013, die ich damals unterstützte,
    ein. Bernd Lucke erklärte das Verscheiden.

    Geschichte bleibt nicht stehen.

  44. eule54 26. Mai 2018 at 14:20

    Als beschissen bezahlter Arbeiter mit 60 – 70 Stunden pro Woche war es wohl nicht so toll! ?
    ——————–
    Na ja, vor über 80 Jahren wurde weltweit erstmalig Anspruch auf Jahresurlaub eingeführt.
    Kindergeld, Familienbeihilfe, Baukredite….
    Es gab Tariflöhne, es gab danach Wegegeld, steuerfreie Zuschläge usw. usf.

    Die beschissen bezahlter Arbeiter mit 60 – 70 Stunden pro Woche gab es in dieser Zeit im Weltreich UK, aber nicht in den Kolonien, sondern zu Hause auf der kleinen Insel im Atlantik.

  45. # matrixx at 14:29
    @ Cendrillon at 14:37

    Der linksfaschistoide SPIEGEL mal wieder mit einem Glanzstück antideutscher Hetze. Dieses mal von der völlig irren und sich selbst hassenden Sybille Berg …

    Es gibt wahrlich ganz seltsamste, neurologische Störungen … man denke da beispielsweise an das Alice-im-Wunderland-Syndrom, bei dem den Betroffenen -unter Anderem- alles verkleinert oder vergrößert erscheint – oder das »Paris-Syndrom«: eine -ebenfalls laut Wikipedia – allerdings diesmal vorübergehende- psychische Störung, die zumeist Japaner beim Aufenthalt in Paris trifft …

    Wirklich interessant aber -in erster Linie für Deutschland- dürfte eine -allerdings nicht offiziell klassifizierte- Unterart des »Capgras-Syndroms« sein: beim gewöhnlichen Capgras-Syndrom nämlich, das eigentlich als ein sehr Seltenes gilt, denken Betroffene, nahestehende Personen seien durch identisch aussehende Doppelgänger ersetzt worden.

    Bei der in Eurem (?) Land scheints epidemisch grassierenden, erwähnten Unterart;-) des Syndroms, da glauben die Bedauernswerten – wie die dürre Sybille- offenbar, ein mehr bzw. weniger großer Teil der Bevölkerung wäre durch identisch aussehende (?) Nazis ersetzt worden; sind weiters dabei selbst dazu gezwungen, ihre nicht-ausgetauschten Mitbürger über »dieses Faktum« zu »informieren«, genauer: vielmehr davon sogar zu überzeugen.

    Möglicherweise ist dieser spezielle Wahnsinn daher gar nicht so lustig, wie ichs eben noch dachte: besteht doch -wenn diese Geistesgestörten nämlich erfolgreich genug in ihrem Tun sind, -also mit ihrem Versuch, eine ausreichend große Masse von ihren kranken Ideen überzeugen- die hohe Wahrscheinlichkeit, allein aufgrund der Größe der dann erreichten Masse, letztlich für Normal -also für geistig Gesund- gehalten zu werden.

    Vermutlich ist das aber längst der Fall.

Comments are closed.