Sieg der Genderidioten.

Von L.S.GABRIEL | Deutschland hat gewaltige Probleme, die sind aber offenbar nicht nur „von Populisten aufgebauscht“, sondern auch zu vernachlässigen, denn die wahren Probleme liegen anscheinend ganz wo anders. Aktuell beschäftigt sich die „Buntesregierung“ mit der Frage, wie man Menschen, die nicht so genau wissen, ob sie nun männlich oder weiblich sind, oder welchem der anderen rund 60 Geschlechter sie angehören in Ausweispapieren auch wirklich politisch korrekt gerecht werden kann. Ein Gesetzentwurf von Innenminister Horst Seehofer (CSU) sieht nun vor, dass Menschen, die weder weiblich noch männlich sind, in Ausweispapieren künftig in der Kategorie „anderes“ eintragen lassen können.

Bundesjustizministerin Katarina Barley und Familienministerin Franziska Giffey (beide SPD) sind empört und blockieren diesen ohnehin schon Gagaentwurf. Die beiden bunten Ministerinnen halten diese Bezeichnung, die auf eine Empfehlung des Ethikrats zurückgehe, für herabsetzend. Barley bevorzuge den Begriff „weiteres“, Giffey wolle „divers“ oder „inter“. Barley fordert ein einheitliches Gesetz, das darauf achte kein Ungleichgewicht zwischen Inter- und Transsexuellen herzustellen.

Bisher reichte das derzeit geltende deutsche Personenstandsrecht mit den Optionen „weiblich“ oder „männlich“ völlig aus. Seit 2013 kann man sich aber schon auch diese beiden Möglichkeiten offen halten, wenn man sich bei einem Neugeborenen nicht über das Geschlecht einigen kann.

Buntes Verfassungsgericht

Im Herbst 2017 entschied zudem das Bundesverfassungsgericht (1BvR 2019/16), dass die geltende Regelung gegen das Persönlichkeitsrecht und das Diskriminierungsverbot verstoße.

Das bedeutet de facto, dass die Behörden infolge entweder ein drittes Geschlecht anerkennen oder die geschlechtsspezifischen Einträge insgesamt verwerfen müssen. Damit war Deutschland wieder einmal Klassenbester in der EU, beim gesetzlichen Verankern einer Idiotie. Das Gericht entschied im Fall eines Klägers, der verlangte, dass im Geburtenregister statt „männlich“ oder „weiblich“ „inter“ für „verschieden“ oder „verschiedenartig“ eingetragen werden sollte.

Antifa-Ministerin 

Die bunte Antifaministerin Barley, wünscht sich außerdem, dass das schriftliche Gendergaga-Sternchen (*) in den Duden aufgenommen werden sollte. Sie freue sich nämlich über „jede Veränderung, die dazu beiträgt, unseren Blick auf andere Formen von Identität und Lebensweisen zu entspannen“, so Barley.

Daran die „Lebensweise“ aller Bürger zu „entspannen“ und sich darum zu kümmern, dass ausländische Gewaltfachkräfte unverzüglich das Land verlassen, hat Barley offenbar weniger Interesse, sie stellt sich lieber auf die Seite der Antifa, wenn in Kandel  Frauen gegen sexuelle Gewalt durch Merkels Gäste auf die Straße gehen. Tote, verletzte und tatsächlich traumatisierte Deutsche sind eben Kollateralschäden der Umvolkung – Hauptsache bunt ist es im Land.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

110 KOMMENTARE

  1. wer will,
    kann ja A…l…h
    eintragen lassen.
    das passt auf alle
    seinesgleichen.

  2. Und die regen sich auf, weil jemand meint, dass dieser Staat von Idioten regiert wird.

  3. Ich möchte nicht „anderes“ sein.

    Ich bin schließlich von der amerikanischen Gender fluidity-Bewegung und betrachte mich als geschlechtslos.

  4. Hmmm , hätte da noch einpaar andere Vorschläge blöd , krank , Klappsmühle , Wichtigtuer , zu wenig Aufmerksamkeit oder einfach nur bescheuert ?
    Obwohl , einfach nur bescheuert dürften so einige zu Recht in ihrem Perso führen.

  5. Wieso sollen nur die Neubürger wählen dürfen, wie alt sie sind, wo sie herkommen und welches Geschlecht sie haben. Und welche Berufsabschlüsse der 13 jährige Sudanese aus Rumänien hat, der leider nur einen türkischen Dialekt spricht.

    Im Leistungssport ist es schon lange üblich, daß man sein Geschlecht selber definiert, je nach Wettkampf

  6. Gauckler 19. Mai 2018 at 18:00

    Dieser Staat wird nicht von Idioten regiert, sondern von Vollidioten.
    ———————————–
    Nein, nein, die sind nur „anderes“

  7. Die haben da keine Wahl das wurde vom Verfassungsgericht so festgelegt…die persönliche Meinung spielt hier keine Rolle. Ich persönlich habe im übrigen kein Problem mit den Gender-Faschisten für mich ist Menschendreck, Menschendreck und für gewöhnlich ist der soziale/geschäftliche Umgang damit irrelevant.

  8. Wikipedia

    Großrassen, Zusammenfassung von „Gruppen der Menschheit, die gut ausgeprägte und erblich bedingte physische Unterschiede gegenüber anderen Gruppen aufweisen“ (UNESCO 1951). Zur Zeit werden 3 Großrassen unterschieden: Europide, Mongolide und Negride. Menschenrassen.

    Wer hätte gedacht, dass es neben den uns bisher vertrauten zwei Geschlechtern nicht nur ein drittes, sondern insgesamt 54 Unterscheidungen gibt? Die englische Version von Facebook jedenfalls leistet gewissermaßen Pionierarbeit und macht ein Ende mit dieser entsetzlichen Geschlechterdiskriminierung. Man kann nun für sein Profil zum Punkt Geschlecht männlich, weiblich oder eines der 52 anderen Geschlechter wählen. Da ist nun wirklich für jeden etwas dabei:

    So eine Scheixx können sich doch auch nur solche ausdenken, die von Steuergeldern finanziert werden.
    Nichtsnutze halt, wie Soziologen, Steuerberater und Quotenfrauen!

    Ich hätte einen weiteren Vorschlag für die Idioten. Herr Seehofer, vllt. könnte man in den Ausweis noch die geistige Haltung eintragen lassen können. Bei mir würde dann stehen…Leck mich am Arsch und sollte steuerbegünstigt sein.

    tsweller

  9. Ich geben Ihnen mal einen Tipp: Diese Leute wollen doch das alle Menschen gleich sind und auch gleich behandelt werden möchten, erfüllen sie denen diesen Wunsch und zwar kompromisslos und ohne Rücksicht auf Verluste. 🙂

  10. GroKo-Probleme:
    .
    Geschlechtervielfalt in Ausweispapieren
    .
    .
    Genau das sind die Auswirkungen einer, sterbenden, und degenerierten westlichen Gesellschaft.
    .
    .
    Krankhaft tolerante westliche Gesellschaftsmodelle sind nicht lebensfähig und zerstören sich selber und werden wieder durch eingewanderte primitive „Kulturen“ ersetzt bzw. ausgelöscht.

  11. Was die Leute mit ihrem Sex machen ist wie die Religion Privatsache. Es ist mir gelinde gesagt drissegal, was die Leute wie hinter verschlossenen Türen machen.
    Wieder ein Gagamist, den die Allgemeinheit zahlen darf.

  12. OT
    Antisemitismus

    „Ich möchte Deutschland mittelfristig verlassen“

    […] Ich bin fest davon überzeugt, dass ich nicht mehr am Leben wäre, wenn man mir auf den ersten Blick ansehen würde, dass ich Jude bin. Dass ich einer Gefahr ausgesetzt bin, wurde mir deutlich, als ich eine Zeit lang den Davidstern um den Hals getragen habe: Einmal schlugen mir im Bus zwei arabisch sprechende Männer von hinten ins Gesicht. Sie rannten sofort aus der Tür heraus und spuckten von außen ans Fenster. Niemand von den zahlreichen übrigen Fahrgästen reagierte. Einige Monate später lief ich mit einem Freund an einer arabischen „Friedensdemo“ vorbei. Einige Teilnehmer sahen meine Halskette und rannten mit erhobenen Fäusten auf uns zu. Die Polizei kam schließlich dazu – aber nur, um uns darum zu bitten, die Demo schnellstmöglich zu verlassen. Das war 2006. Ich war 16 Jahre alt und plötzlich im Zentrum meiner Heimatstadt nicht mehr sicher.
    […]
    Ebenso ärgert mich die Vereinnahmung durch die AfD, die deutsche Juden benutzt, um als Retterin einer unterdrückten Minderheit dazustehen. Ich verwehre mich ausdrücklich gegen jegliche Instrumentalisierung durch diese Partei. […]

    https://www.zeit.de/gesellschaft/2018-05/antisemitismus-erfahrungen-protokolle-zeit-online-community

  13. Darf man beim Gassigehen überhaupt noch sagen, dass der Waldi an der Leine REINRASSIG ist?

  14. „Deutschland hat gewaltige Probleme, die sind aber offenbar nicht nur „von Populisten aufgebauscht“, sondern auch zu vernachlässigen, denn die wahren Probleme liegen anscheinend ganz wo anders. Aktuell beschäftigt sich die „Buntesregierung“ mit der Frage, wie man Menschen, die nicht so genau wissen, ob sie nun männlich oder weiblich sind, oder welchem der anderen rund 60 Geschlechter sie angehören in Ausweispapieren auch wirklich politisch korrekt gerecht werden kann.“
    ________________________________________
    „Irgendwie“ passt das zu dem Gegeifere der Weiber,
    die zum nicht geringen Teil hinter dem Bundestagsteekessel für sich hinhocken,
    wenn sie hocken.

  15. aus der Zuschrift von Vernunft13
    spricht leider Unvernunft.

    Sie sollten sich mal mit dem Programm
    der AfD beschäftigen . . .

  16. aus der Zuschrift von Vernunft13
    spricht leider Unvernunft.

    Sie sollten sich mal mit dem Programm
    der AfD beschäftigen . . .

  17. Drohnenpilot 19. Mai 2018 at 18:11

    „Krankhaft tolerante westliche Gesellschaftsmodelle sind nicht lebensfähig und zerstören sich selber und werden wieder durch eingewanderte primitive „Kulturen“ ersetzt bzw. ausgelöscht.“

    So geschehen seit Jahrtausenden im immer wiederkehrenden gleichen Muster und in schöner Regelmäßigkeit.
    Und trotz dieser Erfahrungen immer und immer wieder.

  18. Die bunte Antifaministerin Barley, wünscht sich außerdem, dass das schriftliche Gendergaga-Sternchen (*) in den Duden aufgenommen werden sollte.

    Gerne, aber nur bei Wörtern wie: Hochverräter*innen, Dummschwätzer*innen, Sozialkleptokrat*innen, …

  19. Ich hab nix gegen Schwule oder Lesben, aber das Affentheater von dieser größenwahnsinnigen MINDERHEIT!! geht mir nur noch auf den Sack. Vor allem die Idiotenpolitiker, die das noch unterstützen; als ob es nix wichtigetes gibt….

  20. Egal wie sich die ganzen kranken Typen nennen – die bleiben ekelhaft. Wenn sie mehr Respekt wollen, sollen sie sich anständig verhalten und arbeiten gehen. Gäbe es keine ges. Krankenversicherung, würden die eh alle an AIDS verrecken, bevor sie 30 sind. Es ist die Gesellschaft, die denen das Leben überhaupt ermöglicht. Ein wenig Dankbarkeit wäre angemessen…

  21. Hans R. Brecher 19. Mai 2018 at 18:28
    AfD Abgeordneter René Springer im BT als Nazi beschimpft:

    Wen juckt das ständige Nazi-Gejaule denn überhaupt noch?

  22. Bald werden Wir Männer der Gleichberechtigung und Anti – Diskriminierung wegen bestimmt noch verdonnert, mind. 1 x im Monat rosa Tütüt mit Stilettos zu tragen…

  23. Rogue78 19. Mai 2018 at 18:30
    würden die eh alle an AIDS verrecken, bevor sie 30 sind.

    Genau das meine ich mit der Natur ihren Lauf lassen, wenn die Islamisten oder sonstige Extremisten die nicht massakrieren dann irgendeine Zivilisationskrankheit, Nahrungsmittelgifte, Kriege und Konflikte oder sonst irgendetwas in der Art. 😉

  24. Wenn sich die Gestörten und die Missgeburten unbedingt selbst stigmatisieren wollen, können sie das gerne in ihren Ausweisen dokumentieren lassen. Deren Problem.

  25. „GroKo-Probleme: Geschlechtervielfalt in Ausweispapieren“

    „Die Krise ist beendet“
    „Es gibt keine Krise“
    „Welche Krise?“

  26. Wieso fällt das Geschlecht eigentlich nicht unter den Datenschutz? Es geht doch niemanden etwas an, ob ich wännlich oder meiblich bin?

  27. 1% Schwule und Lesben. Davon 0,x% irgendwas weder noch.

    Es kann doch nicht sein, den Bundestag wegen solch abartigem Irrsinn zu beschäftigen?
    Doch, kann es.

    Es geht um die Abschaffung der biologischen Fakten.
    Es geht um die Veridiotisierung der Gesellschaft.
    Warum wohl…?
    jeder, der die biologischen Gegebenheiten als wissenschaftliche Tatsachen erkennt, ist dem zukünftigen Einheitsmenschen ohne familiäre Bindung im Wege. Der Eine Mensch spricht aber total gegen die Natur, deshalb sind die Argumente dafür auch so irrsinnig.

    Diese Agenda hat international eine derart starke Lobby, mit Milliarden gepampert! Wie soll der Widerstand in Gang gesetzt werden ?
    Dazu reichen ein paar Klartext Reden im BT wohl nicht.

  28. Zinnsoldaten 19. Mai 2018 at 18:06
    Die haben da keine Wahl das wurde vom Verfassungsgericht so festgelegt…die persönliche Meinung spielt hier keine Rolle. Ich persönlich habe im übrigen kein Problem mit den Gender-Faschisten […]

    Mussolini dürfte solchen Schmarren mit Sicherheit nicht geduldet haben, Hätten damals die Linken mit dem gleichen perversen Pädodreck angefangen, hätten die wundervolle Jahre ihres Lebens auf der wunderschönen Insel Gorgona verbracht

  29. „Ein Gesetzentwurf von Innenminister Horst Seehofer (CSU) sieht nun vor, dass Menschen, die weder weiblich noch männlich sind, in Ausweispapieren künftig in der Kategorie „anderes“ eintragen lassen können.

    Ich denke, dass ist so überflüssig wie ein Kropf….denn das „Anderes“ ist in der Regel, unübersehbar!

  30. Eine biologische Tatsache ist im übrigen auch die Abnahme der Fruchtbarkeit in der westlichen Gesellschaft durch z.b. hormonähnliche Substanzen oder sonstige Gifte da kann auch Allah nix dran machen. 😉

  31. man sollte Leute mit wirklichen biologischen Problemen ernst nehmen. Aber anscheinend überlassen die Leute hier Diese lieber den linken Spinnern und verleihen denen dadurch auch noch mehr Glaubwürdigkeit. Was meint ihr, was ein Großteil Dieser Leute über die tolle Merkelpolitik denkt. Die wissen doch genau, wie es ihnen in einem islamischen Land ergehen würde.

  32. Apropos Schwucken_Buntheit………

    Am Nachmittag war das DFB- Pokalendspiel der Frauen. Die Kapitän_“in“ der Bayern Mannschaft hatte eine normale, rote FC-Bayern- Armbinde.
    Und die „Kapiteuse“ von Wolfsburg hatte eine….. na?, na ???
    …..eine Regenbogen_Schwucken Armbinde. Wieso, erschließt sich mir nicht so ganz…… hmmmmpf……

  33. Zum Glück bin ich göttlichen Geschlechts. Werde mal sehn ob sich das eintragen lässt.

  34. „Damit war Deutschland wieder einmal Klassenbester in der EU, beim gesetzlichen Verankern einer Idiotie.“ – Super.

  35. Irgend jemand oder jemand_in von den Mitgliedern und Mitgliedrinnen der AfD Bundestagsfraktion sollte den Gender und Genderinnen Irrsinn mal auf die Tagesordnerin nehmen.

  36. Mann denkt ja beinahe im Wochentakt: schlimmer geht´s nimmer.
    Aber unsere hochkompetenten „Eliten“ in Berlin setzen stetig noch einen drauf, so dass der gemeine Michel aus dem staunen nicht mehr heraus kommt.

    Und jetzt mal Klartext: haben diese Volltrottel eigentlich noch irgendwelche Restbestände von gehirnähnlicher Masse in ihren Schädeln – oder gehört längst ein Hinweis auf deren Konterfeis, wie er bei Lebensmitteln üblich ist, etwa: Vorsicht! Gebinde kann geringe Spuren von Hirnersatzsubstanz enthalten.

  37. Das Geschlecht eines Asylanten sollte wie ein Überraschungsei sein. Stelle mir es lustig vor, wenn der in der Tram die Hose runter lässt und feststellt, dass da gar nix ist. Dann hätten wir wenigstens mal was zu lachen.

  38. @ 7berjer 19. Mai 2018 at 18:43

    Apropos Schwucken_Buntheit………

    Am Nachmittag war das DFB- Pokalendspiel der Frauen. Die Kapitän_“in“ der Bayern Mannschaft hatte eine normale, rote FC-Bayern- Armbinde.
    Und die „Kapiteuse“ von Wolfsburg hatte eine….. na?, na ???
    …..eine Regenbogen_Schwucken Armbinde. Wieso, erschließt sich mir nicht so ganz…… hmmmmpf……

    Erstens weil sie total hip und modern usw. sein will, zweitens wegen der vielen Lesben im Frauenfußball?

  39. Versuchen Sie erst ganz nicht mit Dogmatikern und Fundamentalisten zu diskutieren das funktioniert nicht. 😉

  40. Wissenschaftlich korrekt wäre nur eine Angabe wie etwa „x% männlich, (100-x)% weiblich“.
    Aber wen interessiert das eigentlich? Niemanden, außer vielleicht der betreffenden Person, die sich vernachlässigt fühlt und sich wichtiger vorkommt, als sie ist.
    Das binäre System ist völlig ausreichend, mit „männlich“ im Sinne von „besitzt einen Penis“ und „weiblich“ im Sinne von „besitzt keinen Penis“. Entsprechend könnten öffentliche Toiletten markiert werden.
    Damit sind alle Problem zufriedenstellend gelöst, und Gender Studies können eingestampft werden.

  41. Manchmal liest man, DIE Deutschen seien dekadent. Nein, das deutsche Fußvolk ist nicht dekadent, es sind die deutschen Häuptlinge u. Könige. Ausnahmen bestätigen die Regel.

  42. harzeroller

    Die Würde der Lesbierinnen ist unantastbar

    Genau so. Gekreische und Wichtigtuerei. Als ob ihre Würde in Zweifel gezogen wäre.
    Der Punkt ist der, dass sie es nicht ertragen können, dass sie nicht im Mittelpunkt stehen und erfinden dann die Mär von der mangelhaften Würde. Wie bescheuert das ist.

    Das gesamte Minderheiten Gaga Gekreische ist eine aus USA über die Frankfurter Schule entworfene Strategie zur Umformung der Gesellschaft und hochgradig gefährlich. Ob Feminismus, Schwarze oder Schwule, alles läuft mit dieser Masche, um den Gerechtigkeitssinn der Leute aufzustacheln gegen die Grundpfeiler der Gesellschaft. Damit kann man jedem, der gesunden Menschenverstand anmahnt, zum Bösen schlechthin erklären.
    Genau das passiert auch, vor allem erkennbar, wie sie in ihr hysterisches Gekreische übergehen.
    Hinterfotzig.

  43. Währenddessen höre ich in ZDFinfo erstaunt ganz neue Töne zu einem ganz anderen Thema: Seit Stunden wird über den Beginn des 2. Weltkriegs berichtet, erst der Polenfeldzug, dann der Angriff auf Frankreich. Und seit ich es sehe, über den ersten Blitzkrieg gegen Frankreich nur militärisch sachliche Berichterstattung, dabei auch offensichtlich Bewunderung für die Leistungen der Wehrmacht und ihre Führung! Keine ständigen Seitenhiebe gegen die Deutschen, die Nazis, keine andauernden Hinweise, dass dies alles ja gaaanz, ganz böse war!

    https://www.zdf.de/dokumentation/zdfinfo-doku/hitlers-blitzkrieg-1940-1-102.html

  44. @ der Realist 19. Mai 2018 at 18:42

    Von wievielen Prozent Menschen (in Deutschland) reden Sie denn?
    Von 75% oder was? Spaß beiseite, da geht es vielleicht um 1 bis 5%
    und sie wollen Minderheitenpolitik machen; diese ist Luxusgedöns,
    kurz Dekadenz sich mit so einem mikro Quatsch zu beschäftigen.

    ➡ Die Anglegenheit ist doch ganz einfach, wer schon meint, Biologie
    abstreiten zu können, der kreuzt da an, wo er sich mehr verortet
    fühlt, entweder bei Frau oder Mann! Alles andere sind Übertreibungen
    ohne Ende. Denn enden wird der Quatsch dann nie. 60 Geschlechter? Da
    geht immernoch was! Laut Koran sind wir ja Affen u. Schweine, Kamele,
    Hunde, Vieh. Manche Frau fühlt sich als Katze oder wird Muschi genannt,
    mancher Mann Bärchen…

  45. Apropos Schwucken_Buntheit………

    Nr. 2

    Bunttschland macht sich echt jeden Tag „ein Stück weit“ mehr zum Gespött der Welt !

    Im ehemaligen Autoland Deutschland, findet gerade in Berlin, auf den Gelände des ehemaligen Flughafens Tempelhof, übrigens der erste kommerzielle Flughafen der Welt, die „Formel E“ statt. Lauter Electro- Mätschboxes fahren da mit einem Sssssummen durch den Kreis.
    Selbst aus einem Autorennen, das bis jetzt eigentlich viel Rauch, aufbrausenden Motorengeheul und richtigem Benzingeruch versprochen hatte, macht die politkorrekte Dressur_elite eine Schwuckendomäne.

    Summm….. Bsssssss…… SummmmmSummmmmmmm……….

  46. 1 von 10.000 Menschen kann sich nicht zwischen männlich oder weiblich entscheiden. Speziell die SPD weiss nicht wie der Gesetzgeber diese unentschlossenen Leuten bezeichnen soll. Hoffentlich zerbricht die Groko an der herablassenden Bezeichnung „anders“ für diese übersexuelle Brückengruppe. Diese unterdrückte Minderheit von 0,01% der Wähler könnte, sogar wenn sie wollte, nie einen BT-Sitz erringen. Wäre daher nicht eine Sonderregelung, wie für die dänische Minderheit SSW in Schleswig geboten und müsste nicht bereits bei einem Stimmenanteil von 0,01 % dieser Minderheit einen BT-Sitz zuerkannt werden? Gelebte sexuelle Vielfalt verlangt Inklusion und Integration, auch im Bundestag.
    https://www.zeit.de/politik/deutschland/2018-05/intersexualitaet-grosse-koalition-gesetzesentwurf-drittes-geschlecht-ausweis-streit?page=2#comments
    Andererseits stellt sich die Frage ob diese übersexuelle Minderheit nicht schon jetzt im BT überrepräsentiert ist, wenn man sich z.B. die Zahl der Abgeordnet*innen mit unterdrückten Geschlechtsmerkmalen in den Linken und Rothgrünen BT-Fraktionen anschaut.

  47. alles halb so wild, der liebe Gott wirds regeln. jeder Mist auf der Welt ist früher oder später den Bach runtergegangen …. oder laßt erstmal die Moslems ans Ruder, dann hat sich das eh mit diesem ganzen Schwachsinn, dann können diese Kampflesben von ihrem Umzug aus direkt den Fahrstuhl aufs Hochhausdach zum letzten Rundflug nutzen, vielleicht sogar im Synchronspringen mit Homos vom Hochhausdach gegenüber. Laßt die mal machen.
    ich weiß, klingt böse, entschuldige mich und behaupte das Gegenteil.

  48. Es gibt nur Zwei geschlechter, das eine hat zwei X Chromosome das andere, ausser in Spermien die ein Mädchen zeugen könnten ein X und Y Chromosom. Ist Zwei schon Vielfalt? Wahnsinn.

  49. harzerroller 19. Mai 2018 at 18:50
    Die Würde der Lesbe ist unantastbar (mal den ganzen Text, ist wohl mi Bezahlschranke !)
    „Wir sind gekommen, um Krach zu machen“
    Laut, sichtbar und unangepasst: Ein ebenso bunter wie lautstarker Demozug ist am Sonnabendnachmittag durch die Göttinger Innenstadt gezogen. Etwa 400 Teilnehmerinnen des Lesbenfrühlingstreffens demonstrierten unter dem Motto „Die Würde der Lesbe ist unantastbar“.
    Transparente mit Slogans in verschiedenen Sprachen, Sonnenschirme in den Farben des Regenbogens und Frauen aller Altersgruppen. Der Demozug, der sich gegen 14 Uhr an der Godehardstraße in Richtung Gänseliesel aufmachte, war äußerlich und inhaltlich gleichermaßen bunt.

    Hier forderten Teilnehmerinnen das Ende des Patriarchats, dort Bleiberecht für lesbische Flüchtlinge. Ein Banner wendete sich gegen Rechts, ein anderes proklamierte Liebe für alle. Ein Flugzettel erzählte die Geschichte von Marielle Franco, einer schwarze lesbischen Abgeordnete im Stadtparlament von Rio des Janeiro, die erschossen wurde. Ein anderer schwärmt vom besten Frauensex.

    Gegenseitige Akzeptanz der Andersartigkeit
    Ulrike Wolf, Vorstandsmitglied des Lebenrings, betonte daher: „Unser Lesbischsein muss unterschiedlich sein.“ Wichtig sei dabei die gegenseitige Akzeptanz des Andersartigen. Wie auch die Organisatorinnen des Göttinger Lesbenfrühlings betonte die Rednerin am Sonnabend, dass die Auseinandersetzung mit den kontroversen Ansichten Teil des Programms sein müsse. Oder wie es auf einem der Plakate zu lesen war: „Ob flauschig oder militant, wichtig ist der Widerstand.“ Widerstand gegen festgefahrene „Hetero-Werte“, die es aufzubrechen gilt.

    Geeint wurden die nach Polizeiangaben etwa 400 demonstrierenden Lesben durch das gemeinsame Motto. „Die Würde der Lesbe ist unantastbar“. Leider sei dieses Motto nicht wahr, rief Wolf ihren Mitdemonstrantinnen zu. Es gebe zahlreiche Belege dafür, das die Würde der Lesbe sehr wohl angetastet werde. Noch immer würden Identitäten angezweifelt, Beziehungen infrage gestellt, werde Druck auf homosexuelle Menschen ausgeübt. Noch immer sei das Wort Lesbe keine neutrale Bezeichnung, sondern werde als Beleidigung verwendet, betonte Wolf.

    Positive Resonanz
    Tatsächlich reagierten die Passanten in der gut gefüllten Göttinger Fußgängerzone wenig ablehnend, als die 400 Frauen zu den Trommelrhythmen der Sambabands „Queerelas“ aus Köln und „STIXX“ aus Wien an Ihnen vorbeimarschierten und tanzten. Auch mit Liedern der Flying Lesbians aus den 1970er Jahren ließ sich 2018 kaum noch ein Göttinger schockieren. Die Texte zu „Wir sind die homosexuellen Frauen“ oder „Frauen kommt her, wir tun uns zusammen“ waren sogar so eingängig, dass eine Gruppe von Mädchen am Straßenrand spontan einstimmte.

    Eine ungeplante Solidaritätsaktion erlebten die Lesben auch in der Oberen Masch, wo die Fans des Göttinger Fußballclubs 1. SC 05 spontan ein Transparent entrollten. „Fight Homophobia“ war auf dem in Vereinsfarben gehaltenen Banner zu lesen. Das demonstrationserfahrene Göttingen zeigte sich an diesem sonnigen Wochenende als dankbares Pflaster für eine Lesbendemo.

    Tradition seit den 70ern
    Der Lesbenfrühling geht in seiner Tradition auf die Pfingstreffen der 70er Jahre zurück. Jährlich kommen mehrere Hundert Frauen aus Deutschland und dem angrenzenden Ausland zusammen. Das Programm der aktuellen Auflage geht noch bis zum Pfingstmontag.

    Internetseite der Veranstaltung unter dem Motto :Lesben, hört die Signale! Lesbenfrühling 2018 vom 18. – 21. Mai 2018 in Göttingen
    https://www.lft2018.eu/

  50. Das haben es die Islamisten eines Tages viel einfacher bei der Ermittlung der Homos & Co. Einfach eine Einwohnermeldeamtsanfrage und dann kann die Sharia-Polizei losdüsen und die Homos zum orientalen Baukranschaukeln abholen. Wie praktisch das mit dem Ausweis doch ist. Ja, die Regierung vertritt die Auffassung, der Islam gehöre zu Deutschland. Also gehört auch das Homohängen dann zu Deutschland. So einfach ist das nämlich.

  51. Es gibt nur Mann und Frau, der Rest gehört auf den Rummelplatz ins Kuriositätenkabinett !

  52. So und am besten noch die sexuelle Orientierung eintragen und dann von 1-100 als Ordnungszahl durchnummerieren. Schön, dass dann Jeder Andersartige registriert ist!
    Wie blöd sind die eigentlich?
    Wenn in diesem Land dann die Sharia herrscht, muss die Religionspolizei einfach nur jeden zur Steinigung oder zum Baukranbaumeln abholen, wo etwas anderes als „Männlich, hetero“ oder „Weiblich, hetero“ im Personalausweis steht.

  53. Am meisten weh tut es mir, daß so viele Leute von diesem Scheixxdreck keine Ahnung haben und die Leute wählen, die solchen Mist aushecken.

  54. Haremhab 19. Mai 2018 at 18:28; Ach 70 Leute sollen das jetzt untersuchen, während 1 einzige qualifizierte Kraft aus Bayern, in 2 Monaten bereits wenigstens 1200 Fälle aufdeckte. Wärs da nicht sinnvoller, Frau Schmid wieder nach Bremen zurückzuschicken, sie soll sich in ihrem Kollegenkreis ein halbes Dutzend ähnlich qualifizierter Kollegen aussuchen und das mit denen aufrollen. Möglicherweise dauert das zwar etwas länger wie 3 Monate, dann ists aber sicher gemacht, statt wie üblich die 10 fache Menge an Leuten einzusetzen, damit sich die gegenseitig maximalstmöglich behindern. Wenn man jetzt rechnet 1200 Fälle durch rund 300Stunden, die in 2 Monaten durchschnittlich gearbeitet wird, dann reicht pro Fall offensichtlich bereits ne Viertelstunde, um die fehlerhafte Erteilung festzustellen. Heisst die 70 Leute müssten damit innerhalb 8 Arbeitstagen fertig sein.

  55. Verrueckt…. Satanisch…. Es gibt nur 2 Geschlechter alles andere ist gegen die Schoepfung.

  56. Frage mich gerade, da ich bei einer Versicherung arbeite und täglich einiges an Briefen und Mails verschicke, wie dann wohl die Anrede der „3. Art“ aussehen soll, wenn Herr und Frau nicht infrage kommen ?
    Sehr geehrte*r*s Zellhaufen? Alles Gehirnamputierte in unserer Buntesregierung.

  57. Nein, „natürlich“ gibt es diese Abweichungen, aber im niedrigsten Promille Bereich.
    Die sexuelle Ausrichtung spielt im Ausweis eine Rolle bei Frauen und Männern, aber ansonsten ist sie sekundär.
    Genauso könnte man die politische Ausrichtung auch im Pass vermerken oder die Schuhgröße. Warum kann eine Minderheit, die so klein ist, nicht einfach die Mehrheit tolerieren und wer sich weder männlich noch weiblich erachtet, soll doch einfach einen Minus Strich eintragen lassen.
    Dieses Gezeter ist mehr als unerträglich.

    Man diskutiert im BT genausowenig die Bezeichnung für diejenigen, die einen verbogenen Zeh haben.

  58. Was für ein Quatsch. In der Natur gibt es unter Säugetieren nur und ausschließlich Lebewesen mit XY Chromosomen und Lebewesen mit XX Chromosomen. XY ist männlich, XX ist weiblich, mehr gibt es in der Natur und damit in der Realität schlicht nicht. Da Personen über ihre Ausweise klar und eindeutig identifizierbar sein müssen, kann dort natürlich auch nur auf dieses Merkmal abgezielt werden, also genetisch männlich oder genetisch weiblich, denn ein Reisepass oder Ausweis ist kein Wunschkonzert der Kategorie „wie-fühle-ich-mich-momentan“, sondern ein offizielles Dokument zur eindeutigen Identifikation von Personen über ihre persönlichen Merkmale. Deshalb sollte selbst im Ausweis einer im Rahmen einer Geschlechtsumwandlung umoperierten Person eigentlich nur das natürliche Geschlecht aufgeführt sein, denn das Genom ändert sich ja mit dem Eingriff nicht und ein Mann bleibt trotzdem noch genetisch ein Mann und eine Frau eine Frau, selbst wenn man noch so viel abschneidet oder dranbastelt. Zudem haben unsere Ideologen mal wieder vergessen, dass Ausweispapiere international standardisiert sind und die Welt eben gerade nicht am deutschen Wesen genesen möchte und sich auch nicht nach Deutschland richten wird. Soll heißen, dass offizielle Ausweispapiere, die hauptsächlich fürs Verreisen gedacht sind, auch überall anerkannt werden müssen. Das wird bei einem Pass, in dem „divers“ oder was auch immer steht, aber nicht der Fall sein, oder denkt etwa jemand, dass man zum Beispiel in ein Land wie Saudi-Arabien einreisen dürfte, wenn im Pass kein richtiges Geschlecht sondern irgendeine gefühlsmäßige Phantasieangabe steht? Man könnte wirklich meinen, dass die bunte Bananenrepublik Schland überhaupt keine anderen Probleme hat, wenn sich gewählte Volksvertreter mit solchen Pseudoproblemen beschäftigen, statt die wirklich drängenden Fragen des Landes zu diskutieren. Aber na ja, in der Lebenswirklichkeit dieser Leute finden all diese Probleme der normalen Leute vermutlich tatsächlich gar nicht statt, also können die sie wohl einfach zu gut ausblenden. Steuerbelastung und kalte Progression? Kann man als Abgeordneter prima verkraften mit seinen 9.542 Euro Diäten, 4.318 Euro Kostenpauschale und 20.870 Euro Büropauschale jeden Monat. Ganz zu schweigen von den zig tausend Euro Steuerfreibeträgen monatlich. Steigenden Beiträge zu Sozialversicherung? Nicht für Politiker, denn die müssen natürlich nichts in die Kassen einzahlen und sind trotzdem bestens abgesichert. Angst vor Altersarmut? Ach wo, schließlich bekommen abgewählte Abgeordnete unentspannt noch 6.441 Euro Pension pro Monat und nach ihrem Ausscheiden aus dem Bundestag auch noch bis zu 171.756 Euro Übergangsgeld. Und wenn sie geschickt sind, gibt es noch Aufsichtsratsposten und Beraterhonorare mit sechs- und siebenstelligen Gehältern obendrauf. Angst vor den allgegenwärtigen gewalttätigen Übergriffen in der Öffentlichkeit, den Einbrüchen und dem Terror, die mittlerweile stetiger Begleiter von uns Bürgern sind? Ach was, wozu gibt es Leibwächter und umfassenden Personenschutz, einschließlich der Sicherung privater Anwesen von Politikern auf Steuerzahlerkosten. Oder die potentiellen Fahrverbote samt drohender Stilllegung des Autos mit Verbrennungsmotor, in das man sein ganzes Vermögen gesteckt hat um zur Arbeit zu sein? Quatsch, als Politiker kriegt man doch gepanzerte Fahrzeuge der Luxusklasse umsonst und die brauchen allein schon wegen des Gewichts weiterhin dicke Verbrennungsmotoren mit reichlich PS unter der Haube, man gönnt sich ja schließlich sonst nichts als Politiker. Woher also sollte die Einsicht kommen, dass es echte Probleme im Land gibt, man bemerkt und erfährt sie ja alle nie am eigenen Leib.

  59. Ohnesorgtheater 19. Mai 2018 at 18:03

    Familien sollen zerstört werden durch den Gender Wahnsinn.

    https://www.youtube.com/watch?v=Q75FfB7CRRE
    ————–
    Danke für dieses Video. Das ist so krank und pervers! Eine Kita-Mitarbeiterin hat mir schon mal gesagt,
    dass sie niemals ihr Kind in so eine Einrichtung geben würde. Alle Mütter und Großeltern erzählen immer voller Stolz ja ihr Kind geht in die Kita und es gefällt ihr/ihm sehr gut.

  60. 7berjer 19. Mai 2018 at 19:15

    Summm….. Bsssssss…… SummmmmSummmmmmmm……….

    Das ist doch die genaueste Beschreibung des Politikgedönses in Deutschland, die ich seit langem gelesen habe!

  61. Ich schlage vor, für diejenigen, die sich keinem Geschlecht zuordnen wollen, das Wort entartet reinzuschreiben, denn die haben sich nicht artgerecht entwickelt.

  62. cybertobi 19. Mai 2018 at 20:09

    Was für ein Quatsch. In der Natur gibt es unter Säugetieren nur und ausschließlich Lebewesen mit XY Chromosomen und Lebewesen mit XX Chromosomen. XY ist männlich, XX ist weiblich, mehr gibt es in der Natur und damit in der Realität schlicht nicht.(…)

    Guggstduhier, es gibt auch XXY und YYX und mehr:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Klinefelter-Syndrom#Siehe_auch

  63. Ausweispapiere?
    Welche Ausweispapiere?

    Ich habe soeben beschlossen, Neger zu sein, da braucht man solchen Firlefanz wie Ausweispapiere nicht und auf jeden, der mein Negertum nicht anerkennen und mich in eine Norm pressen will, auf den hetze ich das Barley.

    Keine Sorge, der Beitrag stammt nicht aus einer Gummizell_In.
    😉

  64. VivaEspaña 19. Mai 2018 at 21:02

    Guggstduhier, es gibt auch XXY und YYX und mehr:

    Genau das ist eine Entartung.

    Aber das Y-Chromosom ist immer noch entweder vorhanden (=männlich) oder nicht vorhanden (=weiblich). Das Geschlecht ist eindeutig. Nur die körperliche Entwicklung kann sich aufgrund des Chromosomendefekts entarten.

  65. nicht die mama 19. Mai 2018 at 21:03

    Ich habe beschlossen, wieder Kind zu sein, und möchte mit anderen Kindern Doktor spielen.

  66. @@@BePe 19. Mai 2018 at 17:53
    „Und die regen sich auf, weil jemand meint, dass dieser Staat von Idioten regiert wird.“
    —-
    Richtiger: perverse Idioten.

  67. … also, früher hatte man damit kein Problem festzustellen, ob man Weibchen oder Männchen ist!
    Jemand, der nicht einmal vor einem Spiegel feststellen kann, welches Geschlecht es hat, ist einfach nur linksverblödet! Dazu gehören auch Politiker, die das zum Thema machen. Und sollte so ein „ES“ vor dem Spiegel unerwünschte Geschlechtsteile an sich entdecken, dann findet sich bestimmt die Lösung im Küchenschrank, dort, wo die scharfen Messer sind!

  68. Ein Mann produziert (wenn er gesund ist) die Samen für die Fortpflanzung unserer Spezies. Die Frau stellt das zu befruchtende Ei zur Verfügung (wenn sie gesund ist).

    Was aber tut das dritte Geschlecht, das angeblich weder Mann noch Frau ist?

  69. @ cybertobi 19. Mai 2018 at 20:09

    Was für ein Quatsch. In der Natur gibt es unter Säugetieren nur und ausschließlich Lebewesen mit XY-Chromosomen und Lebewesen mit XX-Chromosomen. XY ist männlich, XX ist weiblich, mehr gibt es in der Natur und damit in der Realität schlicht nicht.

    *****************************

    Doch, das gibt es in der Natur, aber dank der in der Schule und durch die Medien tragischerweise vermittelten Halb- und Nullbildung wissen das die meisten nicht. Es gibt unter anderem:

    X (https://de.wikipedia.org/wiki/Turner-Syndrom)
    XYY (https://de.wikipedia.org/wiki/XYY-Syndrom)
    XXY, XXXY … (https://de.wikipedia.org/wiki/Klinefelter-Syndrom)
    XY-Frauen (https://de.wikipedia.org/wiki/Komplette_Androgenresistenz)

    und noch einiges anderes. Das Y-Chromosom war zum Beispiel ursprünglich ein X-Chromosom, verlor aber im Laufe der Evolution die meisten Gene.

    Feministinnen freuen sich allerdings zu früh über diese scheinbare Degeneration der Männer, denn bei Frauen wird in jeder Zelle eines der beiden X-Chromosomen nach dem Zufallsprinzip weitgehend deaktiviert. Da so aber im Gegensatz zu den Männern genetische Fehler auf einem der X-Chromosomen teilweise ausgeglichen werden können, haben Frauen einen gewissen Vorteil. Das war es aber auch schon.

    Und da Sie die Natur erwähnen: Bei zumindest einigen Reptilien wie Schildkröten und Krokodilen wird das Geschlecht durch die Wärme während der Entwicklung des Embryos bestimmt, und bei Vögeln ist die Geschlechtsformel andersherum, und die betreffenden geschlechtsbestimmenden Chromosomen werden ZZ (bei Männchen) und ZW (bei Weibchen) genannt.

    Hier mehr zur sehr vielfältigen Geschlechtsfestlegung in der Natur:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Geschlechtsdetermination

    Aber sonst stimme ich dem Artikel oben zu: Es gibt wahrlich Wichtigeres, mit dem sich die Bundesregierung momentan beschäftigen sollte, zum Beispiel die Förderung deutscher Familien ohne jedes Wenn und Aber.

  70. Wenn früher Jemand nicht wusste, auf welches Töpfchen er muss, wurde er von den Pflegern der Irrenanstalt auf das richtige Töpfchen gesetzt. Hat er es dann wieder falsch gemacht, wurden Dauer und Intensität der Elektroschocks erhöht und zur Abkühlung durfte man dann auch etwas länger im Eiswasserbad liegen

  71. Wie wäre es, neben männlich, weiblich, auch noch die Kategorie „TIERISCH“ anzuerkennen – um der erwiesenen Veranlagung so vieler Merkel-Gäste Rechnung zu tragen?

  72. Die bunte Dummheit macht ihrem Namen mal wieder alle Ehre.
    Das kommt davon, wenn man die Verrückten an die Macht lässt. Wehret den Anfängen!

  73. „Ein Gesetzentwurf ….in Ausweispapieren künftig in der Kategorie „anderes“ eintragen“

    ich bin sehr dafuer, gross und gut lesbar wo immer es geht:
    im perso, auf dem reisepass vorne in gold noch ueber dem pleitegeier,
    auf dem flugticket im feld fuer die codes „besonderes“

    spaetestens beim urlaub in osteuropa oder mohammedanischen laendern
    wuenscht der inhaber sich, seine neigungen fuer sich behalten zu haben.
    der tucken-hinweis koennte auch bei der wiedereinreise fuer quarantaene sorgen –
    der hiv gefahr wegen.

  74. Blondine 19. Mai 2018 at 18:37
    Wieso fällt das Geschlecht eigentlich nicht unter den Datenschutz? Es geht doch niemanden etwas an, ob ich wännlich oder meiblich bin?

    ————————————————

    Die Frage ist nicht schlecht, aber es ist wohl so, dass das Geschlecht (also m/w) aus praktischen Gründen erhoben wurde. Also für die Polizei, für das Standesamt usw.

  75. https://www.youtube.com/watch?v=2Wp_YOOv3QQ
    Hier die Geschlechter-Auswahl von Facebook:

    androgyn
    androgyner Mensch
    bigender
    Butch
    Cross-Gender
    Drag
    Femme
    Frau zu Mann (FzM)
    gender variabel
    genderqueer
    geschlechtslos
    Hermaphrodit
    Inter*
    Inter*Frau
    Inter*Mann
    Inter*männlich
    Inter*Mensch
    Inter*weiblich
    intergender
    intergeschlechtlich
    intersexuell (auch inter*)
    Mann zu Frau (MzF)
    männlich
    männlich-transsexuell
    nicht-binär
    Pangender
    Pangeschlecht
    trans
    trans*
    Trans*Frau
    Trans*Mann
    trans*männlich
    Trans*Mensch
    trans*weiblich
    transfeminin
    Transfrau
    Transgender
    Transgender Frau
    Transgender Mann
    transgender männlich
    Transgender Mensch
    transgender weiblich
    Transmann
    transmännlich
    transmaskulin
    Transmensch
    transsexuell
    transsexuelle Frau
    transsexuelle Person
    transsexueller Mann
    Transvestit
    transweiblich
    Two Spirit drittes Geschlecht
    Viertes Geschlecht
    weder noch
    weiblich
    weiblich-transsexuell
    weitere
    XY-Frau
    zweigeschlechtlich
    Zwitter
    Das alles ist so was von irre!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  76. Andre Probleme haben sie nicht ? Ein Blick auf Barley hat mir gereicht um zu wissen, was darauf uns zu kommt. Aber das nur nebenbei. Ebenso „geeignet“ auf ihrem Posten wie Ursula als Verteidigungsminsterin. Rangiert bei mir gleich hinter der bigott-berufsbetroffenen Göre Eckardt.
    Gendertoiletten, Passänderungen.. natürlich alles Kosten in Miliiardenhöhe.
    Demnächst fühlen sich noch Fussfestischisten benachteiligt und verlangen als solche in den Pass aufgenommen zu werden und spezielle Toiletten.
    Ich fass mir nur noch an den Kopf..

  77. @Marie-Belen 19. Mai 2018 at 18:08

    „Wahnsinn, dein Name ist Deutschland.“

    Dann hat der Wahnsinn wohl mehrere Namen.

    Der Genderquatsch kommt aus den USA und Schweden ist da schon weit verstrahlter.
    Aber Hauptsache auf Deutschland herumtrampeln.

    @ridgleylisp 20. Mai 2018 at 00:43

    „Wie wäre es, neben männlich, weiblich, auch noch die Kategorie „TIERISCH“ anzuerkennen – um der erwiesenen Veranlagung so vieler Merkel-Gäste Rechnung zu tragen?“

    Gute Idee – und weil nicht alle Tiere intelligent wie Schwein, Affe, Krähe sind noch „Amöbisch“, damit „Grüne“ und Teddywerfer nicht leer ausgehen.

  78. Zitat:
    „Wenn früher Jemand nicht wusste, auf welches Töpfchen er muss, wurde er von den Pflegern der Irrenanstalt auf das richtige Töpfchen gesetzt. Hat er es dann wieder falsch gemacht, wurden Dauer und Intensität der Elektroschocks erhöht und zur Abkühlung durfte man dann auch etwas länger im Eiswasserbad liegen“

    —-
    Kinder haben Sie offenbar keine. Aufs Töpfchen werden sowohl Männlein als auch Weiblein gesetzt. und da gibt es auch keine speziellen für m oder w. Die mittelalterliche Stromtherapie ist wohl kaum hilfreich und schon gar nicht wünschenswert.
    Mal im ernst jetzt : Es gibt ja tatsächlich Zwitter- die mit beiderlei Geschlecht zur Welt kommen, aber früh schon operiert werden und dann später Probleme haben, weil sie im falschen Körper sich fühlen, weil man denen das falsche Geschlecht sozusagen einfach aufgedrückt hat – volles Verständnis dafür.
    Aber : das ist doch eher bei der Toilettenwahl von Vorteil .. lol.. und was das für vorteile im Pass haben soll, ist mir nicht ersichtlich.
    Spätestens bei der Geschlechtsangleichung kann ja keiner ein Interesse daran haben dann noch als Halb-halb quasi geführt zu werden . und ein Dauerszustand kann das ja nicht sein lebenslang, der erstrebenswert ist. Ich kenne jedenfalls keinen, der damit glücklich ist. Was soll das also?
    Das ist doch wieder nur so eine Scheindebatte um sich wichtig und beliebt zu machen.

    Sexuelle ORIENTIERUNG hat jedenfalls im Pass nichts zu suchen. Ob jemand auf Frauen, Männer oder beides steht oder auf Gummipuppen oder Küchenmöbel abgeht, dürfte kaum passrelevant sein.

  79. LillyM 20. Mai 2018 at 10:51

    Sexuelle ORIENTIERUNG hat jedenfalls im Pass nichts zu suchen. Ob jemand auf Frauen, Männer oder beides steht oder auf Gummipuppen oder Küchenmöbel abgeht, dürfte kaum passrelevant sein.

    „Sexuelle Orientierung“ hat in der deutschen Sprache nichts zu suchen. Es ist ein von den Grünen erfundenes Kunstwort und bedeutet nichts anderes als Perversion.

  80. Ganz ehrlich, sobald die Möglichkeit da ist, werde ich zum Amt gehen und mein Geschlecht in „anders“ umstellen lassen. Ich habe das ehrlich vor.
    Trotz dass ich optisch ziemlich eindeutig dem männlichen Geschlecht zuzuordnen bin, ich möchte das System einfach TROLLEN so gut es geht.

  81. Das dies Alles gegen die Natur ist, braucht man wohl nich weiter auszuführen.
    Die Natur wird sich durchsetzen, und zwar IMMER !

  82. äähm, ja für dererlei Spezies, sollte man im Pass, einfach „DAS“, eintragen.

  83. Die LINKS BUNT versifften Gehirne, die den Scheiss verzapft haben gehören an den nächsten Richtertisch. Die Abteilung Kinderficker aus allen Schichten ist sowas von über. Aber, den ganzen Mist haben die ja noch aus den Steuerkassen finanziert bekommen. Wie blöde und krank müssen die Hirne sein, die solche Figuren immer noch wählen. Kotzübel wird es einem da.
    Es muss nicht wieder einer aus Braunau mit Schnauzbart kommen. Aber, irgendwas wird passieren. Unsere Tochter wird die 2 Enkel nicht von gegenderten Pfeifen erziehen lassen. Die Schule wird privat organisiert.
    Um das zu stoppen, bedarf es wohl der Moslems. Denn sowas gibt es im Islam nicht.

  84. Sputnick 20. Mai 2018 at 17:56

    Die Schule wird privat organisiert.

    Sehr richtig! Wird Zeit, daß wir uns organisieren und Privatschulen gründen!

    Um das zu stoppen, bedarf es wohl der Moslems. Denn sowas gibt es im Islam nicht.

    Vorsicht! Der Islam erlaubt bestimmte Formen der Kinderschänderei. Darin dürfte die Gemeinsamkeit mit den Grünen liegen.

Comments are closed.