Das neue Buch von Hamed Abdel-Samad "Integration. Ein Protokoll des Scheiterns", 272 Seiten für 19,99 Euro.

Es gibt wenige deutsche Publizisten, die wirklich mutig sind. Die Anti-Rechts-Mafia, nein, sie ist nicht „mutig“. Sie erntet Preise, Gehälter, fette Posten. Wirklich mutig – das sind Leute wie Hamed Abdel-Samad. Für diesen Mut muss er bezahlen. Polizeischutz, Verleumdung durch linke Medien, Gefährdung durch radikale Moslems. Warum?

Weil Abdel-Samad den Finger in die Wunde legt, wenn es um Themen wie Islam, Multikultur oder Integration geht. Und: Weil er es nicht polternd tut, sondern fundiert und eloquent. Kurz: Abdel-Samad ist eine Luxuswaffe im Kampf gegen Verblödung durch den Mainstream.

Das beweist auch sein neues Buch. „Integration. Ein Protokoll des Scheiterns“. Man muss hoffen, dass es wie sein Mohammed- und Koran-Buch ein Bestseller wird!

Seine Ausgangsbasis in Bezug auf „Integration“ in Deutschland ist schlüssig: „Nach all den Bemühungen, Konferenzen und Integrationsprojekten sind vor allem der politische Islam und die Kultur des Patriarchats in Deutschland gut integriert, und das mit staatlicher und kirchlicher Unterstützung.“

Abdel-Samad wählt eine übersichtliche Gliederung. Zuerst beschreibt er den Zustand der Integration und trennt Fakten von Mythen. Danach beschreibt er, wie bei ihm – er wurde 1972 in Ägypten geboren – Integration noch aussah und wie sie heute ist.

Diese Passage ist herausragend und für jede Argumentation eine Schatzgrube. Denn Migration damals und heute – das sind zwei paar Stiefel, wie jeder bestätigen kann, der die Gastarbeiter aus Italien mit den „Flüchtlingen“ von heute vergleicht.

Dann geht Abdel-Samad zur Analyse über: Wo wurden die Weichen falsch gestellt, welche Wendepunkte gab es? Wie entstanden No-Go-Areas und wer trug dazu bei? Wie ist es um unsere Sicherheit bestellt? Welche Islamgruppen sind auf dem Vormarsch?

Ohnehin: Islam. Abdel-Samad kennt die Ideologie in und auswendig. Er untersucht daher in einem Kapitel das Kopftuch als Symbol der Unterdrückung und weist nach, dass die vermeintliche Freiheit vor allem Zwang bedeutet. Aber auch Salafismus und andere Erscheinungen des radikalen Islam in Deutschland werden dem Leser verständlich und deren Vernetzungen deutlich gemacht.

Dann geht der Autor auf eine wichtige Sache ein: Wieso sind die einen Migrantengruppen besser integriert als andere? Er untersucht Wertesysteme der Herkunftsgesellschaften und zeigt Unterschiede auf.

Besonders hervorhebenswert sicherlich das Ende des Buches. Abdel-Samad wagt eine positive Prognose und eine negative. Wir wollen aber nicht zu viel verraten, denn dieses Buch sollte jeder gelesen haben, der künftig über Integration und Assimilation, Islam und Multikulti diskutieren möchte.

Bestellinformationen:

» Hamed Abdel-Samad: „Integration. Ein Protokoll des Scheiterns“, 19,99 €, hier bestellen.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

99 KOMMENTARE

  1. Asyl bedeutet zeitlich befristeter Aufenthalt. Diese Leute müssen nicht integriert werden.

  2. Zuviel verraten? Öhm… ist wohl kaum möglich, da der hier auf PI Lesende mE sicherlich entweder das Wissen oder die Phantasie hat und vor allem Augen und Ohren und anderweitige (harptische) Sinne, um die Realität wahrnehmen zu können…

    Was ich mich zum Abel Dingens frage ist: wer zahlt eigentlich den Polizeischutz, unter dem der steht? Muss er das aus eigener Tasche leisten oder zahlen wir, die Steuerzahler für seine Sicherheit, so wie für die Merkels?

  3. Moslems wollen sich nicht integrieren. Alle anderen Ausländer haben es geschafft.

  4. Integration ist eine Bringschuld. Funktioniert bei Asiaten, Russen, Südamerikanern, Griechen, Italienern, Holländern. Bei Schwarzafrikanern weniger, bei Muslimen überhaupt nicht.

  5. Ganz ehrlich: Für den Schutz von Leuten wie Abdel Samad würde ich sogar gerne bezahlen.

  6. Gott segne Menschen wie ihn und alle die die Wahrheit sprechen. Und verfliuche jeden der lügt und uns hinters Licht führen will!
    Oder besser ausgedrückt:
    Gott gebe alles millilnenfach zurück, was uns diese Teufel zumuten!

  7. „Asyl bedeutet zeitlich befristeter Aufenthalt. Diese Leute müssen nicht integriert werden.“

    Schon. Aber solange sie hier sind, haben sie sich zu benehmen.

  8. Der mohammedanische und der christliche Gott sind sich spinnefeind, die Trinität ist die größte, unvergebbare Sünde im Mohammedanismus überhaupt. Beides zusammen geht nicht, unmöglich. Völlig andere Werte, Integration der letzten 50 Jahre: bis auf wenige Ausnahmen Fehlanzeige. Letzteres wird von Abdel-Samad bestätigt, trotzdem hofft er irgendwie auf den mohammedanischen Mekka Gott, ohne zu sagen, wie die späteren Medina Verse getilgt werden können. Er singt sein Lied weiter, schreibt ein Buch nach dem anderen – und trägt zu einer Lösung der Probleme bei: NICHTS, niente, nothing. Mich hat das Buch eher enttäuscht.

  9. Das Projekt „Integration“ ist gescheitert..
    .
    Das ist der Asyl-Industrie/-Mafia völlig egal .. solange man mit diesen Asylanten/ moslemischen-negriden Ausländern Mrd. verdienen kann.
    .
    Die doofe dt. Bevölkerung muss sich doch mit diesem Gesindel rumschlagen.

  10. Wann werden die linksgrünen NichtsnutzInnen ihre Lebenslüge erkennen?

    In 1 Jahr, in 2 Jahren oder erst am Baukran?

  11. @Drohnenpilot 3. Mai 2018 at 09:59
    Das Projekt „Integration“ ist gescheitert..
    +++++++++++++++++++++++

    An der Stelle muss man sich wohl fragen: Gescheitert – für wen?
    Für die deutsche Bevölkerung, also dem Rest an Bio-Deutschen, ja, für die wohl…
    Aber für die „Eindringlinge“, die Versorgungssuchenden, Wirtschaftsemigranten, Wohlstandssuchenden, für all jene ist das Scheitern doch ein Gelingen: sie werden für’s Nichtstun, Nichtseinbringen, für ihren Nichtsnutz subventioniert… und das ist doch ein gelungenes „Projekt Integration“… aus deren Perspektive doch zumindest bzw. aus der der Grünen Politiker, denn, wie sagte die KGE doch: „Wir brauchen Menschen, die sich in unseren Sozialsystemen wohl fühlen.“ Aus ihrer Sicht ist das Projekt also doch gelungen. Bei Unzufriedenheit auf Seiten der Sozialsystemwohlzufühlenden, muss halt nur noch ne Schippe draufgelegt werden… oder der Aufbau einer Parallelgesellschaft nicht allzu viel entgegengesetzt werden… Deutschland dürfte für die meisten hierher Geflüchteten und nach sozialer Sicherheit suchenden das Land sein, welches der Speck für die Made ist. Dass dann da mal lauter hässliche Insekten schlüpfen, entpuppt sich erst…

  12. “Man muss offen sagen, die Religion des Islam erlaubt die Integration nicht. Ein Muslim darf sich einem Nichtmuslimen nicht fügen. Wenn er in der Diaspora lebt, dann ist das eine Notsituation, und er kann sich absondern. Das besagt die normale Religion und nicht die fundamentalistische Variante.”
    .
    Bassam Tibi, Politikwissenschaftler Quelle: FOCUS 29/2005
    .
    .
    Muslime sind nicht gekommen, um sich zu integrieren. Sie sind gekommen, um Europa zu einem islamischen Kontinent zu machen.
    .
    .
    Oh Gläubige, nehmt weder Juden noch Christen zu Freunden.´ Sure 5, Vers 51
    .
    .
    Das haben die dämlichen Politiker der Altparteien bis heute nicht begriffen..

  13. Es nimmt kein Ende!

    EILMELDUNG

    „Gruppenvergewaltigungen in Essen

    Anklage gegen fünf Verdächtige im Alter von 16 bis 23 Jahren

    Donnerstag, 03.05.2018, 09:53

    Im Fall der Gruppenvergewaltigungen in Essen hat die Staatsanwaltschaft Anklage gegen fünf Verdächtige im Alter zwischen 16 und 23 Jahren erhoben. Sie sollen über soziale Netzwerke treffen mit Mädchen arrangiert und sie dann vergewaltigt haben.“

    https://www.focus.de/panorama/welt/gruppenvergewaltigungen-in-essen-anklage-gegen-fuenf-verdaechtige-im-alter-von-16-bis-23-jahren_id_8867679.html

    http://www.rp-online.de/nrw/panorama/gruppenvergewaltigungen-in-essen-staatsanwaltschaft-erhebt-anklage-aid-1.7552761

  14. Eurabier
    3. Mai 2018 at 10:01
    Wann werden die linksgrünen NichtsnutzInnen ihre Lebenslüge erkennen?

    In 1 Jahr, in 2 Jahren oder erst am Baukran?
    ……………..
    Der clevere Rotweingrüne investiert in Baukranaktien…jetzt!

  15. Marie-Belen 3. Mai 2018 at 10:12

    Es nimmt kein Ende!

    EILMELDUNG

    „Gruppenvergewaltigungen in Essen

    Anklage gegen fünf Verdächtige im Alter von 16 bis 23 Jahren
    .
    .
    Wir wissen doch alle jetzt schon, das da nichts als heiße Luft rauskommt.. Freispruch, Bewährung, Sozialstunden… keine Abschiebungen.. Immer das Gleiche..

  16. Wahnsinnig plump und propagandistisch (und, was Deutschland betrifft, schlicht gelogen):

    „Ein Thema, das auch Danah Boyd bewegt. Die amerikanische Wissenschaftlerin arbeitet in der Forschungsabteilung von Microsoft und untersucht die Wechselwirkungen zwischen Technologie und Gesellschaft.

    In ihrem Vortrag legte sie dar, wie bestimmte gesellschaftliche Gruppen ihre Anliegen in die Öffentlichkeit bringen, indem sie Technologien missbrauchen – und nannte ein Beispiel:
    So hätten rechtsextreme Gruppen versucht, einen Anschlag in den USA Linksextremisten anzulasten und diese größer und gewalttätiger aussehen zu lassen als sie seien. Medien fühlten sich dadurch animiert, verstärkt über die Linksextremisten zu berichten.

    „So haben rechtsextreme Gruppen hunderte von Twitter-Konten angelegt, in denen die Antifa realistisch aussehend Verantwortung für verschiedene Aktionen übernimmt. Woraufhin Medien diese gefälschten Antifa-Tweets zitieren.“

    Auf diesem Weg fänden extrem rechte Positionen ihren Weg in klassische Medien, die wiederum in den Suchergebnissen bei Google landeten und damit im Laufe der Zeit ein verzerrtes Bild der Wirklichkeit zeigten. Begünstigt werde das durch Algorithmen, denn diese sorgen der Wissenschaftlerin zufolge dafür, dass sich solche Nachrichten immer weiter verbreiten.“

    http://www.deutschlandfunk.de/re-publica-von-algorithmen-missbrauch-und-rechten-positionen.1773.de.html?dram:article_id=417054

  17. Herr Abdel-Samad mag mutig sein, wie der Autor schreibt. Aber was nützt ein intellektueller arabischer Autor in Deutschland, der uns erklärt, was wir schon vor Jahrzehnten ahnten und seit geraumer Zeit wissen? Seine Kampfzone muss die islamische Welt sein, nicht Europa.
    Man stelle sich vor, Martin Luther hätte seine 95 Thesen an die Tür genagelt und anschließend das christliche Europa schleunigst verlassen – wegen Gefahr für Leib und Leben. Unsere Geschichte wäre eine andere geworden.

  18. Bestellt. Dankeschön für diesen super Lesetipp. Multikulti machst Du mit kultivierten Gesellschaften und Menschen. Der Islam hat keine Kultur. Die pseudolinke rot-grüne Lüge von Multikulti ist grandios gescheitert. Der beste Beweis, der Zustand der Bundesrepublik Deutschland genau heute am 03.05.2018. Der Islam ist wie Flasche leer, was erlaube Islam? Das paneuropäische Proletariat hat fertig….

  19. Dass die Integration gescheitert ist, kann man schon an den Vornamen der Zuwandererkinder erkennen.

    Wo sind die Günter und Walter, die Saskias und Dagmars unter diesen Neubürgern ?

    Kleinliches Argument ? Nein.

    An der Vergabe von Vornamen für Neugeborene kann man erkennen, ob eine Gruppe integrationswillig ist oder nicht.
    1. Es zeigt, ob man Teil der Mehrheitsgesellschaft werden will.
    2. Es kostet nichts.
    3. Man gibt den Kindern eine bessere (Integrations-) Chance und Zukunft.

    Dass es besonders unter den muslimischen Zuwanderern, selbst der 3. und 4. Generation, keine deutschen oder westlichen Vornamen gibt, ist ein Indikator.

    Andere Migrantengruppen, zB Asiaten haben westliche Vornamen, sobald sie nur 3 Worte Englisch sprechen.

  20. Das Projekt „Integration“ ist gescheitert

    Abgesehen davon, dass ich dieses Wort „Integration“ abgrundtief hasse, weiss jeder Westdeutsche, aus der Erfahrung mit den Türken heraus, dass es keine „Integration“ gibt.

  21. >>> @Haremhab 3. Mai 2018 at 09:48
    Moslems wollen sich nicht integrieren. Alle anderen Ausländer haben es geschafft. <<<

    Der Gründer des Staates Singapur und sein langjährige Staatschef Lee Kuan Yew schrieb in seinem letzten Buch: "Man kann alle Ethnien und Religionen in ein Land integrieren außer Moslems!"

  22. #Mignon: Dafür integrieren sich die Deutschen doch bestens ins Multikulti und nennen ihre Kinder Jasmin, Soraya und Leila.

  23. Dass die Integration gescheitert ist sagen ca. 60% der Deutschen. Nun muss das Ziel die vollständige Desintegration und Remigration sein.

    So grässlich ich diese Staatsaktivitäten finde, die Richtung stimmt:

    PI: „Sozialer Tag: Deutsche Schüler sollen Eingliederungsgeld erarbeiten

    …Und das sollen bundesweit deutsche Schülerinnen und Schüler am „Sozialen Tag“, am 26. Juni 2018 erarbeiten. Die Idee: Kinder arbeiten einen Tag freiwillig und spenden das Geld, das sie eingenommen haben, für Schüler, die es nicht so gut haben. Damit soll es den Rückkehrern nach Serbien (und anderen auch, Afghanen, Irakern etc) ermöglicht werden, in Serbien Fuß zu fassen. …“

    Es gibt also doch ein Leben außerhalb Deutschlands! Es gibt tatsächlich Heimatländer, in die Migranten zurückkehren können. Es ist sogar eine gute Tat, ihnen dabei zu helfen.
    Vielleicht lässt sich das ausweiten: Ein Koffer für die Heimkehr, Ganz Deutschland hilft.

  24. Die Polizei hat den gesuchten 23 Jahre alten Asylsuchenden aus Togo geschnappt!

    Bei ihrer Großrazzia in einer Flüchtlingsunterkunft in Ellwangen identifiziert. Er und andere 17 Bewohner, die in Vergangenheit wiederholt als Unruhestifter aufgefallen seien, sollen in andere Landeserstaufnahmeeinrichtungen verlegt werden. „Solche Maßnahmen zur Trennung von Unruhestiftern haben bereits in der Vergangenheit zum Erfolg der Befriedung in der Landeserstaufnahmeeinrichtung geführt”, teilte die zuständige Polizei in Aalen am Donnerstag mit.

  25. Man sieht ja recht viele Fremdkörper (Tendenz natürlich steigend), die offenbar in Besitz von Autos sind (bei 7-20 Identitäten sind auch Luxus-Karossen drin) und durch das Land karren:

    „Führerschein-Betrug durch Zuwanderer nimmt zu

    NRW verzeichnet eine steigende Zahl von Straftaten mit gefälschten Ausweisdokumenten. Eine Bielefelder Behörde gibt Einblick, wie die Personen vorgehen

    Viele Zugewanderte nutzen nach Aussagen von Behördenleiter Rolf-Dieter Zawada gezielt die Tatsache aus, dass Führerscheine in Deutschland häufig im Geschäftsverkehr als Dokument akzeptiert werden. Viele Personen setzten gefälschte Führerscheine ein, um eine Staatsangehörigkeit vorzutäuschen und um weitere Straftaten wie Autodiebstähle zu begehen, sagt Zawada.

    Der Missbrauch von Pässen und das Verschaffen von falschen amtlichen Ausweisen ist ein Delikt, das in NRW stark zugenommen hat – laut Polizei um 24 Prozent gegenüber 2016. Führerscheine zählen zu den amtlichen Ausweisen und fließen daher in die Statistik ein. Zawada spricht von einem sprunghaften Anstieg gefälschter Führerscheine seit 2015.
    Fiktiver Führerschein für 35 US-Dollar

    Er erklärt, wie einfach es ist, einen deutschen Führerschein zu erhalten. Häufig komme es vor, dass eingereiste Personen mit gefälschten, im Herkunftsstaat nicht autorisierten oder mit fiktiven Führerscheinen eine deutsche Behörde aufsuchen. An einen Führerschein der „International Automobile Association“ kommt man bereits für 35 US-Dollar. Eine Google-Suche und die Bestellung bei dem Anbieter genügen.

    Betrüger schafften es, dieses fiktive Dokument in einen echten Führerschein einzutauschen, sagt Zawada. Selbst Personen, die noch im laufenden Asylverfahren sind, bei denen also gar nicht klar ist, ob sie in Deutschland Asyl erhalten werden, haben bereits Anspruch auf einen deutschen Führerschein. „Die Stufe ist relativ niedrig“, sagt Zawada.“

    http://www.nw.de/nachrichten/regionale_politik/22126916_Fuehrerschein-Betrug-durch-Zuwanderer-nimmt-zu.html

  26. „Ich habe mein Leben gegeben, um zu versuchen, die Leiden von Afrika zu lindern. Es gibt etwas, das alle weißen Männer, die hier gelebt haben, wie ich, lernen und wissen müssen: dass diese Personen eine Sub-Rasse sind.“
    Sie haben weder die intellektuellen, geistigen oder psychischen Fähigkeiten, um sie mit weißen Männern in einer beliebigen Funktion unserer Zivilisation gleichzusetzen oder zu teilen. Ich habe mein Leben gegeben, um zu versuchen, ihnen die Vorteile zu bringen, die unsere Zivilisation bieten muss. Aber mir ist sehr wohl bewusst geworden, dass wir diesen Status behalten: die Überlegenen und sie die Unterlegenen.
    Denn wann immer ein weißer Mann sucht unter ihnen als Gleicher zu leben, werden sie ihn entweder zerstören oder ihn verschlingen. Und sie werden seine ganze Arbeit zerstören.
    Erinnert alle weißen Männer von überall auf der Welt, die nach Afrika kommen, daran, dass man immer diesen Status behalten muss:

    „Du der Meister und sie die Unterlegenen, wie die Kinder, denen man hilft oder die man lehrt. Nie sich mit ihnen auf Augenhöhe verbrüdern. Nie sie als sozial Gleichgestellte akzeptieren, oder sie werden Dich fressen. Sie werden Dich zerstören.“
    Dr. Albert Schweitzer.
    Friedensnobelpreisträger 1952 in seinem Buch 1961, From My African Notebook
    https://app.box.com/s/g9b9o3ly2qu0vv40w5ue9z9x5q1y06av

  27. Samad und Pirincci,ich habe alle Bücher gelesen. Es sind Leute die aus diesem Kulturkreis kommen, also absolut Glaubwürdig. Ich würde zB nie ein Buch über
    Frauen lesen, welches von einem Mann geschrieben wurde, zB „der dressierte Mann“
    von Esther Vilar. Übrigens geht es Esther Vilar fast wie Hamed Abdel Samad. Nur wurde sie nicht von Musels, sondern von „Feministinnen“ bedroht und ist nach Spanien geflohen, wo sie heute noch anonym lebt.

    Ich bin ein Rechter und das ist auch gut so.

  28. „Mönchengladbach. Mit einem offenbar falschen Geburtsdatum sowie der Behauptung, das 65-jährige Opfer habe Sex gewollt, reagierte ein afrikanischer Asylbewerber am Montag vor dem Amtsgericht auf den Vorwurf der Vergewaltigung. Nachdem dies auf Unglauben stieß, wurde der Prozess an das Landgericht verwiesen.
    (…)
    Am Montagmorgen musste sich Bachir D. vor dem Amtsgericht Mönchengladbach verantworten. Aber schon bei der Aufnahme seiner Personalien widersprach der 2016 über Italien nach Deutschland eingereiste Asylbewerber dem Gericht: So sei das in seinen Akten vermerkte Geburtsjahr 1997 falsch. Tatsächlich sei er am 3. April 2001 geboren, dies habe ihm sein Onkel erzählt, behauptete er. Auch käme er nicht aus Guinea, sondern aus Angola, behauptete der zur Tatzeit in einer Asylbewerberunterkunft in Viersen untergebrachte Mann.“

    http://nrw-direkt.net/bizarre-erklaerungen-bei-vergewaltigungsprozess/

  29. Weiss nicht wo man es posten sollte:
    Bitte, PI, bringt das Thema „der Irrsinn autonomes Fahren“!

  30. @ Selbsthilfegruppe 3. Mai 2018 at 10:19

    „So haben rechtsextreme Gruppen hunderte von Twitter-Konten angelegt, in denen die Antifa realistisch aussehend Verantwortung für verschiedene Aktionen übernimmt. Woraufhin Medien diese gefälschten Antifa-Tweets zitieren.“

    Das mit den Twitter-Konten stimmt schon. Nur hat man im Linkslügen-DLF die Vorzeichen vertauscht. Setze dort, wo im Text „Rechtsextrem“ steht, „Antifa“, und dort, wo „Antifa“ steht“, „rechts“, dann klappt es auch mit der Wahrheit.

    Es mag Ausnahmen geben, die einige Spinner fabriziert haben, um der Sache zu schaden, aber die sind Ausnahmen und nicht die Regel. Ansonsten sind das alles Taktiken, wie sie aus diversem Geheimdienstumfeld stammen dürften, indem man Falsifikate schreibt, diese anderen unterschiebt, um diejenigen dann des Anfertigens von Falsifikaten anklagen zu können, weil der, so die Behauptung, andere dessen beschuldigen wolle. DLF und andere Sprachrohre der „veröffentlichten Meinung“ machen da fleißig mit.

    Es wäre nicht die erste „Fälschung einer Fälschung“ aus besagtem Umfeld, und es wird wohl auch nicht die letzte sein, die man „auf Sendung“ geschickt hat.

  31. Tom62 3. Mai 2018 at 10:42
    Ansonsten sind das alles Taktiken, wie sie aus diversem Geheimdienstumfeld stammen dürften, indem man Falsifikate schreibt, diese anderen unterschiebt, um diejenigen dann des Anfertigens von Falsifikaten anklagen zu können, weil der, so die Behauptung, andere dessen beschuldigen wolle.
    _________________________

    Ganz genau.
    (So gibt etwa die NATO ganz offen zu, Desinformation und Propaganda als Mittel zur „hybriden Kriegsführung“ einzusetzen.
    http://www.deutschlandfunk.de/die-nato-und-die-hybride-kriegsfuehrung-der-kopf-als-ziel.724.de.html?dram:article_id=359455)

  32. omega 3. Mai 2018 at 10:33

    Er und andere 17 Bewohner, die in Vergangenheit wiederholt als Unruhestifter aufgefallen seien, sollen in andere Landeserstaufnahmeeinrichtungen verlegt werden.
    __________________________________

    Er soll verlegt werden? War nicht der ursprüngliche Grund des Polizeieinsatzes die Abschiebung…?

  33. Dass bereits von Asyl und Integration gleichzeitig geredet wird, zeigt schon die ganze verlogene Situation. Es ist von vorne herein klar gewesen, dass es sich um gezielte Einwanderung handelt. Welche Gründe dahinter stecken wird die Zukunft sicherlich noch zeigen.

    Fakt ist: Die deutsche Wirtschaft wird angekurbelt und bezahlt wird das Ganze von der deutschen oberen Mittelschicht in Form von schleichender Vermögensentwertung.

  34. @Alter Ossi 3. Mai 2018 at 10:40
    Samad und Pirincci,ich habe alle Bücher gelesen. Es sind Leute die aus diesem Kulturkreis kommen, also absolut Glaubwürdig. Ich würde zB nie ein Buch über
    Frauen lesen, welches von einem Mann geschrieben wurde, zB „der dressierte Mann“
    von Esther Vilar. Übrigens geht es Esther Vilar fast wie Hamed Abdel Samad. Nur wurde sie nicht von Musels, sondern von „Feministinnen“ bedroht und ist nach Spanien geflohen, wo sie heute noch anonym lebt.
    +++++++++++

    Man kann auch ohne Moslem zu sein oder in „Moslemland“ gelebt zu haben, wissen wovon man redet oder schreibt, wenn man über den Islam berichtet… Dafür reicht es letztlich schon aus, wenn man mal ein paar von denen in der Nachbarschaft hatte… oder, wenn man über einen Bahnhofsplatz läuft…

    Wie ein anderer Kommentator hier bereits schrieb: was hätte ein Luther genutzt, wenn der nach Veröffentlichung seiner Thesen abgehauen wäre… ???

    Der Islam müsste von innen heraus reformiert werden, in den Ländern aus denen er stammt und letztlich in der Keimzelle des Terrors: der Familie, in der dieser Teufelskult von Geburt an an die Kinder weitergegeben wird…

    Oder glaubt einer, dass die Bücher irgendwelcher Islamkritiker von „Islamisten“ gelesen wird? Und die dadurch bekehrt werden?

  35. Die umstrittenen Rapper Farid Bang (31) und Kollegah (33) folgen nach Informationen der „Bild“ der Einladung des Internationalen Auschwitz-Komitees und wollen die KZ-Gedenkstätte Auschwitz-Birkenau besuchen. „Wir nehmen die Einladung an“, zitierte die Zeitung Farid Bang. Der Besuch soll demnach am 3. Juni stattfinden.

    ———–
    Hoffentlich wurde der Mossad auch eingeladen ! Mit dieser Einladung des Internationalen Auschwitz-Komitees
    werden die Opfer ein zweites Mal ermordet !

  36. Polizei-Pressekonferenz in ellwangen: Bewohner werden nicht abgeschoben, sondern verlegt. Sollen gewaltfreies miteinander lernen.

  37. Kirpal 3. Mai 2018 at 10:55
    Oder glaubt einer, dass die Bücher irgendwelcher Islamkritiker von „Islamisten“ gelesen wird? Und die dadurch bekehrt werden?
    ————
    Sehr richtig und ich brauche nur die Augen aufmachen um die Wahrheit in der realen Welt zu erkennen !

  38. @Istdasdennzuglauben 3. Mai 2018 at 10:47
    Hört auf Vollzuversorgen,
    dann kommen sie auch nicht mehr zum,Vollversorgen!!!++++++++++++

    Ich schätze mal, wir haben so viele von den Vollversorgten hier unter uns, dass es zu unbeherrschbaren Situationen käme, wenn wir plötzlich aufhörten, denen ihre Subventionen zu überweisen oder bar auszuhändigen…

    Ich vermute, dass viele der Vollversorgten, sich noch an den Tafeln die Taschen vollstopfen oder irgendwelchen „Nebenerwerben“ nachgehen, um so das Geld, welches wir ihnen überlassen, in ihre Heimaten transferieren zu können…

    Unsere Regierung unter Merkel hat diese Geister gerufen, sie auferweckt sozusagen und nun werden wir sie nicht mehr los, so wie das ist, wenn man Geister heraufbeschwört :-))

    Natürlich müssten grundlegende Gesetzesänderungen stattfinden… das Asylgesetzt, welches für den Dreck der Welt als Einwanderungs- und Versorgungsgesetz herhält, müsste schleunigst geändert werden, abgeschafft am besten… In der heutigen Zeit könnte man auch irgendwo sonst Flüchtlingslager errichten und vor Krieg oder Elend flüchtende „retten“…. (wobei ich mir oft die böse Frage stelle, ob sich die Welt nicht erneuern müsste, indem sie alle, welche nicht aus eigener Kraft leben können… dann eben den natürlichen Lauf der Dinge gehen… denn, vielleicht wäre das Leid der Welt nicht gar so schlimm, wenn man nicht alles und jeden durchziehen würde… oder zumindest versuchen dies zu tun… der es selbst nicht schafft, sich zu ernähren, und sich stattdessen aber fortpflanzt… und so den katastrophalen Kreislauf erst in Bewegung setzt…)

  39. PI: „Man muss hoffen, dass es wie sein
    Mohammed- und Koran-Buch* ein Bestseller wird!“
    ➡ ICH DAGEGEN RUFE: HOFFENTLICH NICHT!

    HAMED ABDEL-SAMAD(HAS) IST ZWAR ZITIERBAR,
    doch seit er vom „guten“ Mohammed & Koran aus
    der mekkanischen Zeit schwärmt u. sogar ein
    Buch* darüber schrieb, ist er bei mir endgültig unten
    durch. Schon zuvor hatte er mich verärgert, weil er
    sagte, Moslems hätten ein Recht auf Moscheebau in
    Deutschland, der dtsch. Staat solle weniger mit Kirchen,
    jedoch mehr mit „moderaten“ Moscheegemeinden
    zusammenarbeiten, um die Radikalisiering junger
    Moslems zu verhindern(FAZ). Oder wenn er gegen
    „Rechtspopulisten“ keilte, u.a. den Muslimbruder
    Imam Idriz öffentl. aufforderte, gegen Stürzenberger
    zu klagen.

    Zudem unterstützt er den schleimigen Taqiyya-Meister
    Mouhanad Khorchide u. dessen verlogene Behauptung,
    al-Lah sei barmherzig nach Surenvers 15:49, wobei er
    die Drohung in 15:50 unterschlägt, ebenso all die
    anderen islamischen Verbrechen in Sure 15, die als
    zeitloses Vorbild den Moslems dienen müssen, da
    direkt von al-Lah befohlen, nämlich dessen
    Offenbarungen seien.

    Auch, daß sich HAS einst den deutschen Paß
    durch Heirat mit einer älteren linksverstrahlten Lehrerin
    erschlich hat ein Geschmäckle. Es ist nicht weniger
    kriminell, nur weil er ein islamischer Islamkritiker ist.
    Vom Islam abgefallen ist er nicht. Nach wie vor
    erzählt er den Unfug, man müssen den Islam vor
    Radikalen retten u. dessen soziale Vorbildhaftigkeit
    bewahren. Wie bitte? Sozial ist der Islam, wenn, dann
    nur zu Moslems, siehe „wala & bara“.

    +++++++++++++++++++

    *ES IST EIN HINTERLISTIGES TAQIYYA-WERK!

    Denn unredlich ist es, den perversen Massenmörder Mohammed
    von seinen Verbrechen zu bereinigen u. uns als guten mekkan.
    Propheten unterzujubeln!!! Auch Hitler war mal ein süßes Kind.
    Würde jmd., mit ehrl. Absichten, Hitler reinwaschen u. ihn uns
    als guten Retter aufbereiten u. servieren wollen?
    http://t1p.de/57xn

    +++++++++++++++++++++++++

    Habe keines seiner Bücher gelesen. Viel zu teuer! Viele ausführl.
    Rezensionen bei Amazon sind aufschlußreich genug, wenn etwa HAS in
    diesem Buch, siehe Link oben, davon schwärmt, wie beim Surensingsang
    seines Vaters die Umma heulte, vor Ergriffenheit. Außerdem sind die
    mekkan. Suren gar nicht so harmlos, wie HAS darstellt. Zumal auch sie
    zeitlos gültig sind, was eben für geschilderte Angriffskriege in der Bibel
    nicht gilt. Nehmen wir mal die mekkan. Sure 15, genüßlich wird
    ausgeführt, was mit Städten u. Völkern passiert, wenn sie nicht an
    den arab. Mondgötzen al-Lah u. seinen Raubkrieger Mohammed
    glauben wollen: Plünderung, Brandschatzung u. die Ruinen als
    Mahnung, ja islamisch zu glauben.

    ++++++++++++++++++++

    Nun zu HAS´ neuester Schwarte, aber ein bereinigter Islam gehöre zu
    Deutschland. (Daß wir gar keinen Islam brauchen, hat er noch nie gesagt.):

    „Integration – Ein Protokoll des Scheiterns“
    von Hamed Abdel-Samad

    „Es kann nicht zusammenwachsen, was nicht zusammenpasst“
    Von Dr. M., am 25. April 2018

    „Glaubt man dem Titel dieses sehr interessanten, aber gleichzeitig auch seltsamen Buches, dann ist die Integration der meisten nach Deutschland eingewanderten Muslime gescheitert. Und dieses Buch soll das Protokoll dazu sein. Gescheitert ist sein Autor allerdings auch, denn er glaubt ebenso wie die meisten Entscheidungsträger in der deutschen Gegenwart, dass eine solche Integration tatsächlich dennoch möglich ist. Das ist insofern überaus seltsam, weil er die Gründe für das bisherige Scheitern sehr genau benennt. Was hat ihn also daran gehindert zu der einfachen und logischen Schlussfolgerung zu gelangen, dass die politisch gewollte Integration auch in Zukunft nicht gelingen wird, weil sie einfach nicht möglich ist?

    Die Antwort ist ebenso einfach: die eigene durch Ideologien verzerrte Weltsicht, in der nicht sein kann, was nicht sein darf. Wenn es bisher nicht gelungen ist, die Millionen zugewanderte Türken tatsächlich in Deutschland zu integrieren, wieso sollte es dann mit denjenigen klappen, die nun nach Deutschland geströmt sind und aus einem ähnlichen Kulturkreis kommen? Hamed Abdel-Samad fordert für ein Gelingen von den zugewanderten Muslimen, denn nur um diese Gruppe geht es, dass sie sich von ihrem patriarchalischen Denken und Handeln trennen. Und die Deutschen sollten die Zugewanderten endlich wie Deutsche behandeln. Schließlich hätten die Westdeutschen das mit den Ostdeutschen auch gemacht. Diese Forderung erhebt der Autor natürlich nicht direkt, wohl aber muss man das aus dem Kontext des Buches so und nicht anders verstehen…“
    DIESE AMAZON-KUNDEN-REZENSION EMPFEHLE ICH DRINGEND:
    http://t1p.de/8ya7

  40. Guter Mann! Bei Cicero gibt es frei einen Auszug aus dem Interview. Aber seufz: Ich komme kaum noch mit dem Lesen nach. Es gibt so viele relevante Bücher. Nach Europas Selbstmord (Lesepflicht!) bin ich gerade an Matusseks „White Rabbit“. Und nun noch ein neuer Abdel-Samad …

    All das angehäufte Wissen hat aber auch Nachteile. Man fühlt sich in einer Umwelt Nichtwissender immer einsamer.

  41. omega 3. Mai 2018 at 10:58

    Polizei-Pressekonferenz in ellwangen: Bewohner werden nicht abgeschoben, sondern verlegt. Sollen gewaltfreies miteinander lernen.

    _____________________________

    Kein Witz, nein?
    Das passt ja ganz ausgezeichnet in die psychopathische Gesamtgemengelage.
    Ein Präzedenzfall, ein Beispiel, das Schule macht im „einzigartigen Experiment“, wo unter Billigung/Inkaufnahme von Gewalt-, Todes- und Mordopfern und unter Milliardenkosten keiner mehr abgeschoben wird, weil er im Experimentierfeld D das „gewaltfreie Miteinander“ (nicht) erlernen soll.
    Man könnte fast denken, das Ganze war so geplant…

    Die offenkundige Verhöhnung wird täglich getoppt.

  42. Ellwangen ist das ende der brd. Laut Polizeisprecher auf ntv werden alle Neger verlegt und sollen an anti-gewalt-kursen teilnehmen. Das war die schlimmste pk seit goebbels und mielke

  43. AtticusFinch 3. Mai 2018 at 11:15

    Geht mir ähnlich ;(

    Wir haben eben einen Wissensvorsprung. Wenn ich dann die Politi-Elite bei mir in der Region oder woanders reden höre, weiß ich, dass die dieses „Wissen“ oft nicht haben bzw. alles leugnen, um ihr Weltbild nicht zu zerstören. Der „einfache“ Politfunktionär (Abgeordnete auch) lebt m. E. in einer totalen Blase. Irgendwann wird die aber platzen.

  44. .
    Was für
    die DDR der
    Sozialismus war,
    ist für die islamgeile
    Bunte Republik die Schimäre
    Integration. Beides perfide
    Lügenwörter, um eine
    linke Diktatur gegen
    das eigene Volk
    zu installieren
    — für fremde
    Interessen.
    .

  45. omega 3. Mai 2018 at 11:18

    Laut Polizeisprecher auf ntv werden alle Neger verlegt und sollen an anti-gewalt-kursen teilnehmen.
    ________________________________
    Grotesk, bizarr, katastrophal, wahnsinnig- das alles beschreibt die Lage im Land schon nicht mehr angemessen.

    Die „WeLT“ spart diese Information (keine Abschiebungen, nur Verlegungen, Anti-Gewalt-Kurs) aus.

    „Razzia in Asylunterkunft – „18 Beteiligte hatten hohe Geldbeträge dabei““

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article176015286/Polizei-ueber-Ellwangen-Razzia-in-Asylunterkunft-18-Beteiligte-hatten-hohe-Geldbetraege-dabei.html

  46. rene44 3. Mai 2018 at 11:41

    Das Regime hatte den Türken Visa ausgestellt, aber ob die Türken nach Ablauf auch wieder ausreisten, interessierte nicht:

    „Die Opposition kritisiert die Einreise von Ditib-Imamen aus der Türkei. Rund 350 sollen im Jahr 2017 zum Predigen nach Deutschland gekommen sein.
    Ob sie nach Ablauf ihrer Arbeitsvisa ausgereist sind, weiß niemand. “

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article175791728/Im-Jahr-2017-Bundesregierung-liess-350-Ditib-Imame-aus-der-Tuerkei-einreisen.html

  47. Der Togolese hat doch eigentlich Recht:

    „Deutschland sagt doch „Welcome“ zu uns“

    Unklar war zunächst, ob die Polizisten in der Erstaufnahmeeinrichtung des Landes den zunächst untergetauchten Afrikaner antreffen wollten. Die Abschiebung des Mannes bleibe Ziel, sagte der Sprecher. In der „Bild“-Zeitung äußerte sich unterdessen ein Mann, der sich als der 23-jährige Togolese ausgab. „Die Polizei hat schon im Februar versucht, mich abzuschieben. Deutschland sagt doch „Welcome“ zu uns Flüchtlingen. Die geben jeder Person eine Duldung“, sagte er.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article176012361/Ellwangen-Polizei-nimmt-Asylbewerber-fest-Fluechtlinge-wollten-sich-bewaffnen.html

  48. Baerbelchen 3. Mai 2018 at 09:48
    Integration ist eine Bringschuld. Funktioniert bei Asiaten, Russen, Südamerikanern, Griechen, Italienern, Holländern. Bei Schwarzafrikanern weniger, bei Muslimen überhaupt nicht.
    xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

    genau so ist es .. funktioniert auch bei Ungarn, Polen, Franzosen … z.T.. nur bei Türken .. hier aber nur hat es funktioniert bei den türken die in den 60er , 70 er Jahren kamen .. die jetzigen jungen Türken .. die mit 2türkischen2 Wurzeln wie es immer so schon heisst, da klappt es nicht …

  49. merkel sagt seit 2000 bei allen möglichen gelegenheiten immer wieder : multikulti ist gescheitert . warum nimmt sie in ihrer verdammten CDU niemand beim wort ? anzuschauen auf youtube ! WARUM??????????

  50. bibinka 3. Mai 2018 at 09:50
    Gott segne Menschen wie ihn und alle die die Wahrheit sprechen. Und verfliuche jeden der lügt und uns hinters Licht führen will!
    ———-
    Also, verfluchen würde ich Hamed Abdel-Samad nicht gleich. Der führt uns hinters Licht und lebt davon wie fast alle Politiker, Kirchenfürsten, Imame, Publizisten, Journalisten.
    ————-
    Maria-Bernhardine 3. Mai 2018 at 11:14
    PI: „Man muss hoffen, dass es wie sein
    Mohammed- und Koran-Buch* ein Bestseller wird!“
    ? ICH DAGEGEN RUFE: HOFFENTLICH NICHT!

    HAMED ABDEL-SAMAD(HAS) IST ZWAR ZITIERBAR,
    doch seit er vom „guten“ Mohammed & Koran aus
    der mekkanischen Zeit schwärmt u. sogar ein
    Buch* darüber schrieb, ist er bei mir endgültig unten
    durch. Schon zuvor hatte er mich verärgert, weil er
    sagte, Moslems hätten ein Recht auf Moscheebau in
    Deutschland, der dtsch. Staat solle weniger mit Kirchen,
    jedoch mehr mit „moderaten“ Moscheegemeinden
    zusammenarbeiten, um die Radikalisiering junger
    Moslems zu verhindern(FAZ). Oder wenn er gegen
    „Rechtspopulisten“ keilte, u.a. den Muslimbruder
    Imam Idriz öffentl. aufforderte, gegen Stürzenberger
    zu klagen.
    —————
    So ist es! Schon vergessen? Wie kann man auf PI Reklame für einen machen, der Michael Stürzenberger den deutschen Gerichten überstellt sehen wollte? Das hat dasselbe Niveau wie das der Zeitungen und des Staatsfernsehens. Dazu bedarf es PIs nicht.

    Wer einem solchen Scharlatan nachläuft, dem ist nicht zu helfen.

  51. Nach den „Ellwanger Wirren“ fordert jetzt der AfD Adept Schuster (CDU) Konsequenzen für das Asylverfahren der beteiligten Neger: „Ein derartiges Verhalten muss Auswirkungen auf Schnelligkeit und Ausgang des Asylverfahrens bekommen. Wer rote Linien überschreitet, muss Vorfahrt bekommen bei der Beendigung seines Asylverfahrens und der Abschiebung.“
    Für die „Ellwanger Täter“ müsse das Ergebnis eindeutig sein: „Ein Gastrecht sehe ich angesichts eines völlig fehlenden Integrationswillens nicht mehr!“ Der Innenpolitiker setzt dabei auf den von Seehofer „angekündigten Masterplan Abschiebung“ – damit werde „Rechtsbrechern klare Kante“ gezeigt.
    Die Frage ist ob Schusters Vorgehen den Segen vom Oberkleriker Beinhardt Marx findet. Der Beinhardt funktioniert ja geradel bei einer Masseninvasion von Negern sein KIRCHENASYL in eine göttliche Plage gegen einen Gemeinschaft die immer mehr Kirchenaustritte produziert um. Die Sintflut von 50 Milliarden Euro für den Negerimport ist ein Geldsegen für die Asylsparte der Heiligen Römisch-Katholischen Kirche.
    Der Marx als selbsternannte Racheengel: ein Quantensprung in der Befreiungstheologie und im Marketing des Kirchenasyls zur Kompensation von Kirchensteuerausfällen. Halleluja und Amen. https://www.mittelbayerische.de/bayern-nachrichten/oberlandesgericht-entscheidet-ueber-kirchenasyl-21705-art1644070.html
    Alles für unser Seelenheil: weder der Regensburger Chorknabe noch der Steuerzahler werden den Dracula-haften Würgegriff der Kleriker entkommen!

  52. @ Selberdenker 3. Mai 2018 at 12:38

    QUATSCH! Nur weil er nicht randalierend durch
    unsere Straßen zieht, keine Tagnachthemd u.
    Häkelkäppi trägt, ist HAS doch nicht integriert!
    Integriert wäre er nur als Christ oder Atheist.
    Doch er versteht sich weiterhin als Moslem
    u. bewirbt den Islam. Siehe:
    Maria-Bernhardine 3. Mai 2018 at 11:14

  53. scheylock 3. Mai 2018 at 12:21
    Maria-Bernhardine 3. Mai 2018 at 11:14

    u.a. den Muslimbruder
    Imam Idriz öffentl. aufforderte, gegen Stürzenberger
    zu klagen.
    —————
    So ist es! Schon vergessen? Wie kann man auf PI Reklame für einen machen, der Michael Stürzenberger den deutschen Gerichten überstellt sehen wollte?

    Gibt es eine Quelle/link dazu?

    Ich halte Samad für einen taqiyya-Großmeister. Das paßt dazu.
    Er will Integration. Ich nicht. Ich will keine Musels hier. Sie sind nicht integrierbar.

  54. Integration gescheitert ! Wenn schon Erdo seine hier lebenden Landsleute bestärkt „wir werden uns nicht
    assimilieren (anpassen) Damit ist doch alles gesagt !

  55. @ Kirpal 3. Mai 2018 at 10:55
    „… Der Islam müsste von innen heraus reformiert werden, …“

    Der Islam ist nicht reformierbar!
    Im Christentum stand der Humanismus im völligen Einklang mit den Lehren Jesu! Eigentlich war die sogenannte Aufklärung nichts anderes, als die Befreiung vom unterdrückerischen Klerus, also den Amtskirchen!
    Wenn man den Islam Reformieren wollte, müsste er von seinem Gründer Mohammed und seiner ideologisierten, niedergeschriebenen „Verfassung“ befreit werden. Dazu müsste man aber den Islam als solches abschaffen!
    Sorry, Hamed!
    Bei allem Verständnis, dass Du Deine Islamwurzeln nicht völlig kappen kannst, schliesslich hast auch Du für den Rest Deines Lebens etwas Wertvolles an körperlichem Empfinden opfern müssen, aber nur ein „bisschen Islam“ funktioniert nicht!
    Und versuche mal den Spagat, konkret per Definition, Ausschliessungen und Umdeutungen, einen „politischen“ Islam vom „guten Islam“ zu trennen und dies einer Anhängerschaft zu verordnen!
    Ich sage Dir, es ist leichter eine neue Religion zu gründen, als dass man den Islam reformiert!

  56. Maria-Bernhardine 3. Mai 2018 at 13:10

    Danke. 🙂
    Hammer.
    Wußte ich nicht. Bestätigt mein Bauchgefühl.

  57. Damals Hamed (Link v. Maria-Bernhardine):
    „…. Liebe Freunde, einige von Euch haben mir einen Link der Seite PI gemailt, in dem es heisst, dass Imam Benjamin Idriz gesagt haben soll, dass ich auf seiner schwarzen Liste stehe…
    …. Deshalb habe ich Imam Idriz ermutigt, die Betreiber der Seite anzuzeigen. …“

    Vielleicht hält Hamed auch heute noch die „schwarze Liste“ als eine Erfindung einer „bösen“ Christin!
    Dann sollte man konsequenterweise, die auf Steuerzahlers Kosten teueren Rundumschutz aufheben!
    Aber da traut Hamed seinen Taqiyya-Glaubensbrüdern doch nicht über den Weg!

  58. Bezness HAS wurde doch in unserem Land ausgebildet und könnte in seiner Heimat nun beim Aufbau einer demokratischen Gesellschaft helfen, da er doch der Chimäre anhängt, daß man den Islam „reformieren“ kann. Das was er bei uns schreibt, kann man seit Jahrzehnten bei uns nachlesen.

  59. @ Eurabier 3. Mai 2018 at 10:01
    Wann werden die linksgrünen NichtsnutzInnen ihre Lebenslüge erkennen?
    In 1 Jahr, in 2 Jahren oder erst am Baukran?
    ———————————————————————————————

    Ich denke nicht, dass sich das an einem Datum festmachen lässt. Es wird einen schleichenden Übergang geben. Die älteren Guten (und Gutesten) verlassen die Welt nach und nach sterbenderweise, ohne je ihre Lebenslüge erkannt zu haben.

    Jüngere erkennen diese Lebenslüge kraft Erfahrung, wie etwa in diesem Fall:
    https://daserste.ndr.de/panorama/archiv/2016/Opfer-verschweigt-Vergewaltigung-durch-Fluechtlinge,selin100.html

    Einigen, wie Frau Göring-Doppelname, schwant so langsam etwas… und packt gerade ihre Lebenslüge in eine andere Verpackung um.

    Und die unzähligen Bürger, welche den linksgrünen Nichtsnutzen auf den Leim gegangen sind und aufgrund von Denkfaulheit, Bequemlichkeit, mangels Mut oder mangels IQ deren Lebenslügen adaptieren? Sie lernen, individuell leidend, tagtäglich kommen Neue hinzu, die linken Vexierbilder plötzlich mit anderen Augen zu sehen.

    Konfuzius sagte einmal:

    Es gibt drei Wege klug zu werden:
    Durch Erfahrung – das ist der Bitterstes
    Durch Nachahmung – das ist der Einfachste
    Durch Nachdenken – das ist der Edelste

  60. Alles redet darüber,aber niemand erklärt,was Integration bedeutet.
    Bier trinken,Fußball schauen,Kleingärtner werden?
    Frauenrechte zu akzeptieren,ihnen keine Gewalt an zu tun, nicht nachts um 3 Uhr Feten feiern,
    ist keine Integration,daß hat etwas mit dem Willen zum normalen Zusammenleben zu tun.
    Die Deutsche Sprache erlernen?
    Ja,das könnte vielleicht ein wenig als Integration durchgehen,sollte aber für
    einen intelligenten Menschen ein Muß sein und ganz ober auf der Liste stehen,wenn er
    länger in Deutschland bleiben will.
    Für meine Begriffe versuchen uns diese Politverbrecher vorzugaukeln, daß man aus
    Syrern,Afrikanern ect. bei entsprechender Gehirnwäsche,doofe Deutsche Michel produzieren kann,
    die sich auch jeden F*** dieser Volksvernichter gefallen lassen.
    Falsch gedacht, die hauen eher auf den Putz und integrieren sich in eine Parallelwelt,als sich den Deutschen Gutmenschen und Politkaspern zu unterwerfen und umdrehen zu lassen!
    Schaut doch nach Schweden,Frankreich,Italien,England,überall scheitert diese sogenannte Integration.
    Sind denn in allen Staaten nur Dummbeutel mit dieser Aufgabe betraut worden?
    Nein, es ist das Unvermögen,einem sozial entwickelten und gefestigtem Erwachsen beikommen zu können.
    Er wird auch seine Kinder im gleichen Geiste erziehen,beste Beispiele sind die jungen Türken der jetzigen Generation,die hängen doch Erdogan an den Lippen und Überhöhen die Türkei bis ins unermessliche,ohne
    oftmals,je dort gewesen zu sein.
    Die sind in dieser Hinsicht konservativer als die damalige Erste und Zweite Generation,der Gastarbeiter.

  61. @Maria-Bernhardine 3. Mai 2018 at 12:47
    Du solltest etwas differenzieren. Abdel-Samad ist nicht perfekt. Du bist es nicht und ich bin es nicht.
    Wenn er gegen PI oder Herrn Stürzenberger wettert, liegt er, meiner Überzeugung nach, kräftig daneben.
    Wie er sich selbst bezeichnet, das weiß ich nicht. Nach dem, was ich bisher von ihm gehört habe, glaubt er nicht an Gott. Wie er sich dann noch als Moslem bezeichnen kann, wäre mir ein Rätsel.
    Trotzdem trägt dieser Mann einiges zur Aufklärung bei und nimmt dafür einiges auf sich – mehr als du oder ich. Natürlich ist der Kerl „integriert“. Er hat mehr begriffen als die Mehrheit der Deutschen.

  62. Man hat schon bei der „Entweder Broder“-Safari gesehen, daß HAS durch und durch Muslim ist. Wenn ich an seinen Gesichtsausdruck denke, wenn die putzige Hündin Wilma ins Auto stieg!

    Wenn die radikalen Muslime nicht begreifen, was sie an dem getreuen Muslim haben, der Taqiyya-gerecht auftritt, zeigt das nur, wie Fanatismsus dumm macht. Alle Äußerungen des HAS, alle dienen dem Lob Allahs und seines Propheten. Nirgendwo wird der Islam oder auch nur eine Sure von ihm in Frage gestellt, sondern er bewundert sogar den Mekka-Mohammed.

    Anstatt, daß PI hier beispielsweise das neue Buch des Orientalisten Tilman Nagel vorstellt: „Was ist der Islam“, wird hier einem HAS-Kult gefrönt, der wirklich widerlich ist. Bleh! :mrgreen:
    https://elibrary.duncker-humblot.com/publikation/b/id/37878/

  63. Das ehemalige Land der Dichter und Denken, wurde zum Land der Schmarotzer und Verweigerer. Statt Patenten haben wir nun jede Menge Analphabeten, statt Ideen nur noch irre Ideologie. Statt Recht verbreitetes Unrecht und statt Gerechtigkeit die neuen „Heiligen“, für die man Recht beugt. In der Politik finden sich keine Personen, die dem Land dienen, oder das Land voran bringen, sonder solche, die „verdienen“ und darauf schauen, dass „ANDERE“ voran kommen. Dazu die neue, alte SA, die nun mit Muttersöhnchen den Namen AntiFa trägt. Wohlstand für die Welt, zum Schaden deutscher Steuerzahlen.

  64. Der Islam müsste von innen heraus reformiert werden, in den Ländern aus denen er stammt und letztlich in der Keimzelle des Terrors: der Familie, in der dieser Teufelskult von Geburt an an die Kinder weitergegeben wird….
    …?…..
    Und warum sollten sie das tun? Sie sind doch am gewinnen, es funktioniert doch, ein Land nach dem Anderen ohne Ärger mit den eigenen Weibern und mit Freibriev für alle anderen. Geld und Puderzucker von den Dimis obendrein.
    Schön blöd wenn sie da was ändern.

  65. @ Selberdenker 3. Mai 2018 at 15:02

    Was heißt nicht perfekt? Bei Moslems muß man doppelt mißtrauisch sein!
    Respektvoll sagt u. schreibt HAS „der Prophet“, schon dies ist Entlarvung genug
    u. eine Frechheit obendrein, als ob jeder wissen müßte, wer das sei. Tatsächlich
    riskiert HAS viel, um uns den Islam doch noch schmackhaft zu machen u. bei
    uns „im Westen“ zu verbreiten.

    Sie sollten Gudrun Eussners Kommentar dazu gründlich lesen. Wenn Sie
    dann nicht verstehen, daß HAS nichts anderes macht, als zig kritische
    Moslems auch, nämlich den Islam nicht von Mohammed befreien – was
    natürlich nicht geht, sondern konsequenterweise zum Abfall vom Islam
    führen würde – uns aber ständig den Bären vom reformierbaren Islam
    aufbindet, kann ich Ihnen auch nicht weiterhelfen. Auch HAS ist nur ein
    Islammissionar, der seine Religion weiterverbreiten will. Hat er schon mal
    gesagt, der Islam gehöre nicht zu Deutschland? Noch nie sagte er,
    Deutschland, Europa, ja die ganze Welt bräuchte gar keinen Islam.

    Auch dies sollten Sie sich gründlich zu Gemüte führen:
    „Andere prominente Mitglieder der ulema wie al-Qurtubi, al-Razi und al-Arabi haben das Konzept von taqiyya um gewisse (rituelle) Handlungsweisen erweitert. muslime können sich mit anderen Worten wie Ungläubige verhalten indem sie sich zum Beispiel verbeugen sowie die Idole und Kruzifixe der letzteren verehren. Sie können falsche Zeugenaussagen machen und sogar die Schwächen ihrer Glaubensgenossen dem Feind gegenüber offenbaren…“
    http://derprophet.info/inhalt/taqiyya-htm/

    ++++++++++++++++++++

    HAMED ABDEL-SAMAD:
    „Wir(!) Muslime machen grade mal 5% der deutschen Bevölkerung aus, doch bestimmen zu 50% die Schlagzeilen.“

    „Jedoch erkenne ich an, dass mache Teile dieser Religion(Islam) angenehm und für die Menschen notwendig sind. Ich habe das an meiner Familie gesehen. Die allgemeinen Prinzipien, die Idee, dass nach dem Tod noch etwas auf uns wartet.“

    „Es gab vor mir ein Buch mit dem Titel, ‚Die Verbrechen des Propheten Mohammed‘. Kaum jemand hat sich für das Buch interessiert. Das Buch war ein Flop. Die Menschen haben kein Interesse an plumpen Beschimpfungen. Ich kenne mich aus in dieser Szene.“

    „Ich bin Politikwissenschaftler, ich habe die islamische Geschichte an der Uni gelehrt. Das ist mein Fachgebiet und die Leute merken das, wenn sie meine Bücher lesen.“

    „Hinzu kommt die Arroganz vom rechtsradikalen Rand, der sich moralisch überlegen fühlt. Diese Leute sind auch nicht an einer Debatte interessiert und schmeißen alles in einem Topf.“

    „Die Islamisten wollen genau das. Sie wollen die Muslime und den Islam gleichsetzten.“

    „Der Westen hingegen hat von seinen Errungenschaften, als auch die Errungenschaften der Araber profitiert.“

    „Ich habe großes Mitleid mit jungen Muslimen in Europa. Sie werden von drei Seiten unter Druck gesetzt. Einmal von der Familie, dann von der islamischen Gemeinschaft und von deutschen Gesellschaft.“
    https://www.huffingtonpost.de/arin-jaafar/muslime-islamkritiker-integration-moscheen_b_13131632.html

  66. @Marzipan 3. Mai 2018 at 13:06
    @ Kirpal 3. Mai 2018 at 10:55
    „… Der Islam müsste von innen heraus reformiert werden, …“

    Der Islam ist nicht reformierbar!
    Im Christentum stand der Humanismus im völligen Einklang mit den Lehren Jesu! ++++++++++++++++

    Vielen Dank liebes Marzipan, Ihre Gedanken haben mich erhellt!

    ***************************************************

    @Maria-Bernhardine 3. Mai 2018 at 16:35
    Auch Ihnen gebührt mein Dank für Ihre Erläuterungen zu HAS.

  67. Heute Mittag im Schweizer Radio SRF ein Interview mit Hamed Abdel-Samad: «Integration ist eine Entscheidung», die Sendung ist auf Schriftdeutsch:
    https://podcasts.srf.ch/world/audio/Tagesgespraech_03-05-2018-1300.1525348279307.mp3
    oder:
    https://www.srf.ch/play/radio/tagesgespraech/audio/hamed-abdel-samad-integration-ist-eine-entscheidung
    In seinem neuen Buch «Integration. Ein Protokoll des Scheiterns» erzählt er, wie der Islam ihm im Weg stand bei seiner persönlichen Integrationsgeschichte. Gleichzeitig ist sein Buch eine scharfe Abrechnung mit der Integrationspolitik der vergangenen Jahrzehnte. Abdel-Samad formuliert darin auch einen Forderungskatalog an Politik und Gesellschaft, denn am Thema Integration werde sich die Zukunft Deutschlands entscheiden.

  68. Zitat Hamed (Link Maria-Bernhardine):
    … ich war in Ägypten während des Sturzes von Mubarak und habe die Entwicklung der arabischen Welt in einem Buch dokumentiert. Man kann natürlich sagen, dass die Diktaturen nicht anderes zugelassen haben. Sie haben verhindert, dass sich eine Zivilgesellschaft aufbaut.

    Es konnte sich keine politische Alternative bilden. Ja, die Diktaturen haben diese Rolle gespielt. Die Diktatoren haben die Länder intellektuell, bildungspolitisch und auch Gesellschaftlich heruntergewirtschaftet. Daher sind die Islamisten, die einzige, übriggebliebene Alternative.“
    Zitat Ende

    So, so, es haben also die Diktatoren Zivilgesellschaften runtergewirtschaftet!
    Also ich erinnere mich an das genaue Gegenteil! Bevor der ISLAM sie übernah, waren es hochmoderne, soziale, freie und gebildete Länder. Selbst unter Gaddafi war Libyen ein modernes Land, die Universitäten strotzen vor selbstbewussten, westlich gekleideten Frauen. Die Bewohner genossen hohe soziale Sicherheiten, von denen wir hier in Deutschland nur träumen können! Klar, diese Länder konnten sich nur mit harter Hand gegen die Islamisten (für den Westen die sogenannten Opfer) durchsetzen! Koranfanatiker hatten dort wahrlich nichts zu Lachen! Dann hat man die „Diktatoren“, einen nach dem andern, beseitigt und dem Islam freie Bahn gelassen! Das Ergebnis kennen wir nun und es sind nicht nur die Folgen amerikanischer Bomben! Wir erinnern uns: zerschlagene Kulturgüter, gesprengte Buddhastatuen, Massakrierung Andersgläubiger usw.
    Und die einfallenden Koranhorden (Royncha) aus Bangladesch, werden Myanmar auf kurz oder lang auch terroristisch zu Fall bringen! Denn wehren dürfen sich diese Länder ja nicht! Sonst gelten sie im Westen als Terrorstaat und riskieren boykottiert zu werden!
    Und Herr Hamed will uns unterjubeln, das der Islam lebenswert ist. Soll er uns doch anhand der Länder, in denen Islam das Leben bestimmt, zeigen, was daran so erstrebenswert sein soll!
    Ich für mich jedenfalls, winke dankend ein islamisches Leben schon im Voraus ab!!!

  69. @yam850 3. Mai 2018 at 17:41 :

    „…….. Abdel-Samad formuliert darin auch einen Forderungskatalog an Politik und Gesellschaft ………“

    +++++++++++

    Was fordert er denn genau?

  70. Hört sich für mich so an wie „Was Sie schon immer über den Islam wussten, aber bisher nicht zu sagen wagten“.

  71. HAS ist ein Trittbrettfahrer, denn schon vor 9/11 wurde das Kommende angekündigt. Der Rezensent scheint auch keine Fachbücher zu lesen. Wenn HAS in seine Heimat zurückgeht, um dort seine Träume zu verwirklichen, bleibt dem deutschen Staat der ab und an wirksam inszenierte Personenschutz auf Steuerzahlerkosten erspart. Was durfte er doch für einen Unsinn im zwangsfinanzierten deutschen Fernsehen erzählen, als ein paar Leute sich in Kairo zum sogenannten „Arabischen Frühling“ versammelten.

    Auch die selbst ernannte Vorbeterin Ates zeigt ihre misslungene Integration, wenn sie den Namen Goethes für ihre Moschee missbraucht, jenes deutschen Dichters, der die Evangelien für unübersteigbar hielt.

  72. Kirpal 3. Mai 2018 at 18:08
    @yam850 3. Mai 2018 at 17:41 :
    „…….. Abdel-Samad formuliert darin auch einen Forderungskatalog an Politik und Gesellschaft ………“
    +++++++++++
    Was fordert er denn genau?

    Sinngemäss sagt Abdel-Samad.
    Bei der Integration oder besser Assimilation bedarf es Anstrengungen von beiden Seiten, von der aufnehmenden Gesellschaft und vom Migranten.
    Die Deutsche Gesellschaft bietet breite Möglichkeiten um sich zu assimilieren. Sie ist sehr offen. Aber sie stellt fast keine Anforderungen. Da sollte sie aber tun.
    Muslimische Einwanderer, vor allem arabische und türkische, sind jedoch meist nicht bereit eigene Anstrengungen zur Integration zu unternehmen, weil sie überzeugt sind, dass die Deutsche Kultur minderwertig sei.

    Ich sage:
    Das ist fatal! Es erzeugt Parallelgesellschaften wo sie ihre bekannte Kultur weiter leben können, welche schnell wachsen und in denen keine Deutschen sozialen und staatlichen Kontrollen mehr möglich sind. Der Rechtsstaat verliert und hat teilweise jetzt schon verloren.
    Darum sage ich, so leid es mir tut: Das Problem mit dieser Gruppe von Migranten ist auf rechtsstaatliche Weise NICHT MEHR ZU LÖSEN!
    Weil die Rechtsdurchsetzung durch Polizei und Armee nicht mehr erfolgt, erfolgen kann, werden sich bürgerkriegsähnliche Zustände entwickeln.
    Die unschönen Bilder, die Frau Merkel 2015 an den Grenzen nicht sehen wollte, werden aber bald innerhalb der Grenzen zu sehen sein.

  73. Habe mir das Radiointerview angehört:
    https://www.srf.ch/play/radio/tagesgespraech/audio/hamed-abdel-samad-integration-ist-eine-entscheidung

    Kurzzusammenfassung: Türken und Arabischstämmige sind so gut wie nicht integrierbar und wenn, dann nur wenn sie es wollen… Schuld daran ist der Islam…
    Aber, er sagt auch so Sachen wie:
    „Das Kreuz in der Amtsstube ist gegen das Grundgesetz, da damit eine Religion bevorzugt würde, das ist verfassungswidrig.“

    Irgerndwie paradox. Er kritisiert, dass sich Muslime nicht integrieren könnten (aufgrund ihrer Religion) und würden (aufgrund ihrer Religion). Dann stört er sich aber am Kreuz, in einem Land, in dem das Kreuz traditionell einfach überall rumhängt… Müsste aus Sicht des HAS jedes Feldkruzifix entfernt werden, weil es gegen das Grundgesetz spricht?

    Wie man es dreht und wendet: das beste wäre, Muslime und der Islam würde aus D/EU verschwinden… Wer einmal vom Islam infiziert ist, für den gibt es keine Rettung mehr, der ist für immer verloren.

  74. @ Kirpal 3. Mai 2018 at 19:07
    „… Wer einmal vom Islam infiziert ist, für den gibt es keine Rettung mehr, der ist für immer verloren.“

    Das merkt man auch an Hamed!
    Er ist von Grund auf ein liebenswürdiger, integrer Mensch, dem man ohne zu zögern im Notfall sein Leben anvertrauen kann!
    Aber seine islamische Sozialisation wird er nicht los. Er träumt von einem friedlichen toleranten Islam, etwa nach der Philosophie des Jesus Christus! Den gibt es aber nicht, wird es nicht geben und nach islamischen Dogmen, darf es ihn auch so nicht geben! Denn Mohammed war der genaue Gegenpol von Jesus!
    Und Hamed flüchtet sich in eine islamische Wunschwelt, die mit der Realität und Geschichte des Islams nichts zu tun hat! Ich glaube ihm, dass er eine geborgene, liebevolle Kindheit erlebt hat. Diese hat er aber nicht wegen dem Islam erlebt, sondern, weil er die Liebe seiner Eltern genoss. Und das erleben andere Kinder, unter anderen religiösen Kontexten, auch!
    Als Intellektueller steht er vor dem Zwiespalt, täglich dem realen Islam gegenüber zu stehen und gleichzeitig zu wissen, dass es SEINEN Islam niemals geben wird!!!
    Hamed, sei mir nicht nachtragend, aber Du tust mir aufrichtig leid! Auch deshalb, weil man fühlen kann, was Dich innerlich bewegt! Und ich nehme Dir ab, dass Dir der Friede zwischen den Menschen wichtig ist! Aber sei ein Realist, es wird gewiss kein islamischer sein!

  75. Kirpal 3. Mai 2018 at 19:07
    Das mit dem Kreuz ist mir auch aufgestossen.
    Nur muss ich gleichzeitig sagen, dass die Deutsche Gesellschaft sich in diesem Thema selber nicht sicher ist, ob ihre Kultur vom Christentum geprägt ist oder nicht. Und das Grundgesetz wurde zu einer Zeit verfasst, wo es darum ging den Katholizismus und den Protestantismus zu tolerieren und beiden Raum zu lassen. Andere Religionen und Kulturen standen nicht im Fokus. Es wird ja auch von anderen Teilen der Deutschen Gesellschaft gefordert (Atheisten, Agnostiker, andere), dass zumindest in staatlichen Gebäuden (Gerichte, Amtsstuben, Schulen, …) keine Kreuze hangen sollen, weil der Staat sich religiös neutral verhalten soll.
    Nur ist dies eine Debatte um Symbole, Symbolpolitik.

    Wie man es dreht und wendet: das beste wäre, Muslime und der Islam würde aus D/EU verschwinden…
    Sie wissen genau, dass mit der momentanen Gesetzeslage eine solche Reconquista nicht möglich ist. Sie sehen selber, dass es einen unwahrscheinlichen Aufwand braucht, um nur einen (1) Menschen nach Togo zurückzuführen (Ellwangen). Und er ist im Moment immer noch nicht in Togo. Wie sollte es dann mit Millionen gehen.
    Deshalb sage ich nocheinmal: Das Problem mit dieser Gruppe von Migranten ist auf rechtsstaatliche Weise NICHT MEHR ZU LÖSEN!

  76. @yam850 3. Mai 2018 at 20:44
    „Das Problem mit dieser Gruppe von Migranten ist auf rechtsstaatliche Weise NICHT MEHR ZU LÖSEN!“++++

    Sie thematisieren einen Fakt, von dem aus eine Lösung des Problems mit dem Islam gefunden werden muss.
    Hiervon hängt unsere Zukunft ab. Eine Integration von Muslimen, wie HAS sich das vorstellt, wird es nicht geben.

    Im Moment sieht es so aus, als würde sich die Islamisierung Europas nicht aufhalten lassen, eben weil wir keine rechtsstaatlichen Mittel hierfür aufzuweisen haben. Das muss wohl zunächst so hingenommen werden, aber, auch andere (historische) Katastrophen wurden bereits überwunden… Und letztlich glaube ich an die militärische Überlegenheit des Westens… alleine der Wille fehlt.

  77. Marzipan 3. Mai 2018 at 19:59
    Aber seine islamische Sozialisation wird er nicht los. Er träumt von einem friedlichen toleranten Islam, etwa nach der Philosophie des Jesus Christus! Den gibt es aber nicht, wird es nicht geben und nach islamischen Dogmen, darf es ihn auch so nicht geben! Denn Mohammed war der genaue Gegenpol von Jesus!

    Als Intellektueller steht er vor dem Zwiespalt, täglich dem realen Islam gegenüber zu stehen und gleichzeitig zu wissen, dass es SEINEN Islam niemals geben wird!!!

    Ja, genau!

  78. @ yam850 3. Mai 2018 at 20:44
    „… Und das Grundgesetz wurde zu einer Zeit verfasst, wo es darum ging den Katholizismus und den Protestantismus zu tolerieren und beiden Raum zu lassen. Andere Religionen und Kulturen standen nicht im Fokus. …“

    Falsch!
    Das Grundgesetz wurde FÜR das Deutsche Volk von den Alliierten diktiert! Die darin verankerte Religionsfreiheit resultiert aus der religiösen Verfolgung der Juden zur NS-Zeit.

    Und dem Problem mit den gewissen Migranten ist natürlich rechtsstaatlich beizukommen!
    1. Wenn bestehendes Recht konsequent angewandt würde, gäbe es keine illegalen und kriminellen Migranten hier!
    2. Welche Voraussetzungen und Inhalte eine Ideologie erfüllen muss, um als Religion zu gelten, müsste gesetzlich eindeutig festgelegt werden. Und wenn dabei entscheidend der öffentliche Frieden einbezogen wird, die körperliche Unversehrtheit auch für Jungens einzuhalten ist, erniedrigende Inhalte gegenüber Anderen und Vernichtungsaufrufe verboten werden, dann würde der Islam, was er eigentlich auch ist, eine verbotene kriminelle Vereinigung mit faschistischen Tendenzen sein!
    Wir müssten uns zwar auch von Teilen des Alten Testamentes als „Gottes Wort“ verabschieden, aber dem würde kaum jemand auch nur eine Träne nachweinen!

  79. Marzipan 3. Mai 2018 at 22:00
    Und dem Problem mit den gewissen Migranten ist natürlich rechtsstaatlich beizukommen!

    1. Wenn bestehendes Recht konsequent angewandt würde.
    -> Wird es aber nicht! weil der Wille und die Kraft dazu fehlt, leider.
    2. Welche Voraussetzungen und Inhalte eine Ideologie erfüllen muss, um als Religion zu gelten, müsste
    -> Diese Debatte getraut sich angesichts der Gewaltaffinität des Islam und der politischen Korrektheit niemand in Deutschland zu führen, leider.
    Ich bleibe dabei, und freue mich gar nicht: Das Problem mit dieser Gruppe von Migranten ist auf rechtsstaatliche Weise NICHT MEHR ZU LÖSEN!

    Betreffend der Bibel, Altes Testament.
    Jesus war ja mit den Pharisäern und Schriftgelehrten und Sadduzäern, den Kennern der jüdischen Schriften, dauernd im Clinch. Aber zu seiner Zeit war er mit diesen Leuten einig, dass die Gesamtinterpretation dieser Schriften ist: „Du sollst Gott lieben von ganzem Herzen und deinen Nächsten wie dich selbst.“ Matth.35-40; Markus 12,28-34; Lukas 10,25-28. Es ist fundamental wichtig zu sehen, wie damals die Schriften interpretiert wurden und wie sie heute interpretiert werden. Es ist auch wichtig zu sehen, wie Jesus selbst die alten Schriften interpretiert: Matth.5,38-48:
    „Ihr habt gehört, dass gesagt ist (2.Mose 21,24) : »Auge um Auge, Zahn um Zahn.« Ich aber sage euch, …
    „Ihr habt gehört, dass gesagt ist: »Du sollst deinen Nächsten lieben« (3.Mose 19,18) und deinen Feind hassen. Ich aber sage euch: …
    Jesus ging dann in der Bergpredigt noch einen Schritt weiter. Matth.5

  80. @yam850 3. Mai 2018 at 23:32, Matth. 10: „Selig, die verfolgt werden um der Gerechtigkeit willen; denn ihnen gehört das Himmelreich.“

  81. Das Projekt „Integration“ ist nicht gescheitert.
    Hamed Abdel-Samad konnte sich auch integrieren!
    Mit Ausländern Stuhlkreise bilden ist gescheitert!
    Anpassen, Lebensunterhalt selbst verdienen oder verschwinden!!!

  82. @ yam850 3. Mai 2018 at 23:32
    “ .. Ich bleibe dabei, und freue mich gar nicht: Das Problem mit dieser Gruppe von Migranten ist auf rechtsstaatliche Weise NICHT MEHR ZU LÖSEN!.. “

    Da haben wir etwas Gemeinsames!
    Theoretisch könnte man es rechtsstaatlich lösen, wenn wir einen freien demokratischen Rechtsstaat tatsächlich hätten!
    In der Realität werden es die menschenverachtenden Faschisten, die sich in scheindemokratischen Mäntel hüllen, es mit aller Gewalt verhindern!
    Und da eine freie Entscheidung der europäischen Völker unterdrückt wird, kommt es auf kurz oder lang zu blutigen Auseinandersetzungen, was übrigens das ZIEL der Strippenzieher im Hintergrund ist! Aber das ist ein anderes Kapitel!

  83. Kirpal 3. Mai 2018 at 10:08
    Die Scharia trennt die Moslems von den Zivilisationen…..
    Der Islam und die muslimische Tradition sind gegenüber nicht-Muslimen rassistisch!

  84. Viele fürchten eine Islamisierung….
    …und diese Ängste werden häufig mit Islamophobie verteufelt. Wenn ein paar Millionen Muslime da sind, dann ist auch eine muslimische Tradition mit ihrer Scharia da, auch wenn das längst nicht alle Muslime so wollen. Das schwächt den demokratischen Rechtsstaat und untergräbt das staatliche Gewaltmonopol. Auch angesichts dieser höchst realistischen Gefahren bei muslimischer Masseneinwanderung braucht man nicht diese wolkigen Reden über Identität. Auch hier geht es um sehr konkret benennbare Probleme. Die Hetze gegen vermeintliche „Islamophobie“ und „Fremdenfeindlichkeit“ dient nur der Wahrnehmungsverweigerung.

  85. @Charly1 4. Mai 2018 at 12:13

    „Der Islam und die muslimische Tradition sind gegenüber nicht-Muslimen rassistisch!“

    „Die Hetze gegen vermeintliche „Islamophobie“ und „Fremdenfeindlichkeit“ dient nur der Wahrnehmungsverweigerung.“

    ++++++++++++++++

    Ja, eine wahre Provokation durch Lügen, denn, wie @Marzipan 4. Mai 2018 at 09:54 zu yam850 3. Mai 2018 at 23:32 sagt
    :

    „Und da eine freie Entscheidung der europäischen Völker unterdrückt wird, kommt es auf kurz oder lang zu blutigen Auseinandersetzungen, was übrigens das ZIEL der Strippenzieher im Hintergrund ist! Aber das ist ein anderes Kapitel!“

Comments are closed.