Keine Gnade für Hund und Herrchen.
Print Friendly, PDF & Email

In unseren Städten wüten Moslems mit Macheten, köpfen Kleinkinder, massakrieren alte Frauen – Schießereien, Messerstechereien, Vergewaltigung und Mord- und Totschlag sind Alltag. Viele trauen sich in den besonders bereicherten Gebieten kaum noch vor ihre Tür. Es gibt aber Menschen, die haben keine Tür hinter der sie leben können, sie sind oftmals auch unverschuldet obdachlos und müssen auf diesen Straßen ihr Leben fristen. Gegen die erstgenannte Klientel scheint unsere Staatsmacht hilflos, aber letztere trifft dann die ganze Härte der Exekutive, da gibt’s kein Pardon.

Am Dienstagnachmittag spielten sich in diese Kategorie fallend unglaubliche Szenen in Hannover-Oststadt ab. Die Polizei wurde zu einer Streiterei zwischen zwei Männern in der Fussgängerzone gerufen. Bald darauf gab’s großen Bohai. Nachdem die Beamten die Kontrahenten kontrolliert hatten und einer der beiden von dannen zog, stellte sich heraus, dass gegen den anderen, einen 48-jährigen Bettler, in der Stadt als „Goofy“ bekannt, ein Haftbefehl wegen Schwarzfahrens vorlag.

Erbärmlich aus Mangel an Erbarmen

Der Mann, ohnehin in erbärmlichem Zustand, saß auf dem Gehweg, neben ihm seine beiden Hunde. Er bat die Beamten um Gnade und zwei Tage Haftaufschub, um seine beiden einzigen Freunde noch unterbringen zu können. Laut BILD erfolgte daraufhin eine Anfrage der Beamten, der Befehl lautete aber gnadenlos: „Festnehmen!“

Da zog der Bettler ein Messer und setzte es sich verzweifelt an die Kehle: „Ich bring mich um!“ Und nun zeigte dieser sonst angeblich so hilflose Staat seine Muskeln. Nach einigem Zureden wurde das SEK angefordert. Gegen 18 Uhr erging der Befehl: „Zugriff!“

Mit der Pumpgun gegen drei arme Hunde

In voller Montur rückten mehrere schwerbewaffnete Sondereinsatzkräfte gegen den hoffnungslosen Mann vor. Einer hielt seinem total verängstigten Hund eine Pumpgun an den Kopf, was den Mann sicher nicht gerade beruhigt haben dürfte.

Bei dieser Szene wird sogar ein Bild-Redakteur sentimental und schreibt:

Der kleine Vierbeiner duckt sich ängstlich, seine Augen scheinen zu sagen: Bitte nicht schießen!

Der „gefährliche“ Schwarzfahrer wurde alsdann abgeführt, seine Hunde auch.

Sicher ist ein Haftbefehl gleichermaßen für alle Bürger gültig, aber dieser Zinnober entbehrt jeder Verhältnismäßigkeit. Wären an dieser Stelle drei mit Holzlatten bewaffnete afrikanische Gewaltgäste der Kanzlerin gestanden, hätte man wohl wieder berichten müssen, dass die Polizei sich deeskalierend zurückgezogen und einen bereits in Handschellen gelegten „edlen Wilden“ wieder seinen Freunden übergeben habe. (lsg)

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

299 KOMMENTARE

  1. Gibt es etwas lächerlicheres, als wenn ein Mensch der mit Selbsttötung droht, durch die Staatsgewalt mit Schußwaffen bedroht wird?
    Dann noch: Haftbefehl wegen Schwarzfahrens. Illegaler Grenzübertritt kriegt Ihr Helden wohl nicht in den Griff, was?
    Und wenn sie seinen Hund bedroht haben, statt ihm selbst, dann ist das noch viel schlimmer.
    Armes Deutschland!

    tsweller

  2. Diese elendige Bagage,
    wir sollten uns um die deutschen Penner und Obdachlosen kümmern;
    nicht um die Neger etc.

  3. Diesen armen Deutschen hilft kein linksgrüner Sozialarbeiter, kein Kirchenasyl keine Aufnahme in einer Gemeinde als praktizierte Nächstenliebe.

    Daran sieht man die ganze Verlogenheit und die Heuchelei des linksgrün versifften Gutmenschentums.

    Ich bin mir sicher, dass viele der Gutmenschen die dazu bereit sind Angela Merkels illegalen Asylanten sogar den Arsch abzuwischen, solchen armen Obdachlosen, die unsere Landsleute sind, aber einfach schwer vom Schicksal getroffen wurden, vor die Füße spucken und sagen:

    „Faule Sau! Sieh dir Amar und Harun an, die beiden sind nach Deutschland gekommen um was aus ihrem Leben zu machen!

  4. Das alles nach dem Motto: „Die kleinen Weissen hängt man, die Großen, die Neger und Muslims lässt man laufen“.
    Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Bamf-Chefin Cordt, die erst Anfang 2017 dort die Leitung übernahm. Inzwischen hat das Bundesamt die Jagd auf Außenstellen, die Flüchtlingen über- oder unterdurchschnittlich oft Schutz gewährt haben geöffnet. Auf die Frage, ob es dort anders als in Bremen „nur“ um Schlamperei, Unvermögen oder schlichte Überlastung gehe, sagte Seehofer: „Letzteres scheint der Fall zu sein.“ Der Schein betrügt, es ist ja eine Gewissheit. Die Dame, die mit der Lüge „Wir schaffen das“ alles verursacht hat und der Bundestag, der dabei zugejubelt hat, bleiben unbehelligt, während die Befehlsempfänger jetzt der Reihe nach geviertelt und geröstet werden.
    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/staatsanwaltschaft-ermittelt-gegen-bamf-chefin-cordt-15602423.html
    Das ganze Lügengebäude erbebt bis in die Grundmauern. Nach der Entnazifizierung braucht dieses Land demnächst die Entmerkelisierung.

  5. Die Polizei ist willfähriger Handlanger der Herrscher. Solange wir von unseren Feinden beherrscht werden, ist auch die Polizei unser Feind.

  6. Was will der Beamte uns eigentlich damit sagen, dass er die Pumpgun vor das arme Tier hält?
    Ich bin der übermächtige Terminator und Herr über Tod und Leben?

    Die Pump-Gun auf den Hund zu richten ist völlig sinnlos. Der Hund hat eine Leine mit der man ihn aus dem Zugriffsbereich entfernen kann. So dass er kein Sicherheitsrisiko darstellt.

    Würde der Beamte aus dieser Entfernung tasächlich die Pumpgun abdrücken, weil der Hund zum Angriff übergeht würde er durch die abprallenden Schrote die gesamte Umgebung in Gefahr bringen, von daher ist diese Pose so überflüssig wie nur irgendwie möglich.

    Also wenn dieser Beamte mit seiner Pump auch so in Anschalg geht wenn mal wieder Neger und Moslemhorden in der Stadt wüten, dann will ich nichts sagen, aber dieses Posen ist echt völlig was zum aufpeppeln eines vollständig degenerierten Selbstbewusstseins.

  7. mit Latten bewaffnete afrikanische Gewaltgäste der Kanzlerin (s.o.)

    Was für Latten?

  8. Und genau darum habe ich kein Mitleid,wenn die Antifa Polizisten „besucht“ !!!

  9. Hannover, Loser Saxony

    Haben dort einst nicht die Hells Angels in einem Szeneviertel für Ruhe und Ordnung gesorgt, so dass ungläubige Szenebesucher sicher den Abend dort verbringen konnten, bis die sozialdemokratischen Nichtsnutze einschritten und nun dort ein NoGo entstanden ist?

  10. Absolut richtig von der Polizei, diese Leute von der Strasse zu holen.
    Haftbefehl ist Haftbefehl, da wird nicht herumdiskutiert
    Diese Penner sind eh eine Schande, die bekommen genügend Hartz-4, dass versaufen sie lieber oder geben es für Drogen aus oder wie in diesem Fall für Hunde. Niemand muss in Deutschland auf der Strasse schlafen, weg mit denen zur Resozialisierung. Gebt ihnen eine Bleibe und resozialisiert sie, wenn das nicht geht ab ins Arbeitslager oder Klapse! Sind eh meisst Ausländer!

  11. „Falls Sie in einem Land leben, in den Sie für das Fischen ohne Angelschein bestraft werden, jedoch nicht für illegalen Grenzübertritt ohne gültigen Reisepaß, dann haben Sie das volle Recht zu sagen, dieses Land wird von Idioten regiert.“

    Zitat des tschechischen Präsidenten Zeman

    Er hat den Nagel auf den Kopf getroffen!

  12. Vor Drogen dealenden Negern und marodierenden Flüchtlingen und Araber- und Türkenclans ziehen sie, jetzt muß ich einfach mal ordinär werden, ziehen sie den Schwanz ein. Bei Alten und Schwachen schämen sie sich nicht, martialisch Macht zu demonstrieren.

    Da kann ich nur noch den Hofreiter machen und angeekelt pfui, pfui, pfui anmerken.

    Übrigens, warum ist eigentlich Ursula Haverbeck hier kein Thema?
    Auch diese 90-jährige Dame mußte Ähnliches erleben.

  13. @VivaEspaña 22. Mai 2018 at 20:00
    mit Latten bewaffnete afrikanische Gewaltgäste der Kanzlerin (s.o.)

    Was für Latten?

    Antwort: Morgenlatten, bzw. Morgenlandlatten

  14. Haremhab 22. Mai 2018 at 20:02
    Schweden bereitet die Bevölkerung auf einen Krieg vor – mit 4,8 Millionen Exemplaren einer Broschüre
    https://www.youtube.com/watch?v=1DkWjEbEEm0

    In den Broschüren geht es um den Ausbruch eines Konfliktes mit Russland und nicht um die aggressiven Primatenhorden im eigenen Land.
    Wobei ich zu behaupten wage, dass momentan eine, wohlgemerkt temporäre, Besatzung Schwedens durch die Russen nicht das Schlechteste wäre, was diesem Lang widerfahren könnte.

  15. Ein Merkel Gast der einiges auf dem Kerbholz hat, bekäme Teddys Blümchen einen Freifahrschein ein eigenes Häuschen und Betreuung rund um die Uhr aber ein Deutscher der ehe schon ganz unten ist der wird so behandelt! Unser ach so tolles Land in dem Fremde gut und gerne Leben!

  16. >>> Sicher ist ein Haftbefehl gleichermaßen für alle Bürger gültig, aber dieser Zinnober entbehrt jeder Verhältnismäßigkeit. <<<

    Es sei denn es liegt Haftempfindlichkeit, das muss natürlich Berücksichtigung finden und ist in den meisten Fällen bei Mohammedanern der Fall.

  17. Nach der BPE-Monheim Kundgebung habe ich jeglichen Respekt oder Hoffnung in die Polizei verloren!

    Und das hier bestätigt es nur!

    Da konnten die Links-Staatsdienst-Schergen mal wieder ein wenig Polizei spielen, wenn es aber drauf ankommt sollte man besser nicht auf diese islamverliebte Feministinnen-Truppe bauen!

  18. @kitajima 22. Mai 2018 at 19:59
    Die Polizei ist willfähriger Handlanger der Herrscher. Solange wir von unseren Feinden beherrscht werden, ist auch die Polizei unser Feind.

    Justiz und Polizei waren stets die willfährigen Handlanger eines jeden Systems. Egal ob Diktatur oder demokratischer Unrechtsstaat. Stets der Obrikeit ergeben bis in den Untergang. Auch dieses Mal wird es nicht anders sein. ‚Aber wehe, wehe, wenn ich auf das Ende sehe‘ – Wilhelm Busch

  19. wird wohl der erste Schritt zur Wiederherstellung von Recht und Ordnung auf der ganzen Linie sein.

  20. Ich freue mich für die Polizei.

    Sie konnte wirklich mal völlig angstfrei einen Haftbefehl vollstrecken. Ich denke, dass das die beteiligten Polizisten für viele andere schmähliche Einsätze entschädigen konnte

  21. Da konnten doch die ‚taffen‘ Polizisten mal so richtig zeigen was sie doch für ‚echte Kerle‘ sind! Bravo!
    Bei der Abschiebung auch nur eines Asylxxxers bedarf es gleich einer ganzen Hundertschaft dieser ‚harten Hunde‘. Da zeigt sich die ganze Erbärmlichkeit der Systemknechte. Ich kann es mal wieder nicht in angemessene Worte fassen, wie speiübel mir bei dieser Nachricht geworden ist. Vor diesen Polizisten empfinde ich nur tiefen Ekel und Abscheu.

  22. Wo ist der Protest der Grünen? Der Linken? Der Kirchen? Wo bleibt der Appell zur Verhältnismäßigkeit?
    Nur Schweigen – an Hand dieser Begebenheit wird die ganze Verlogenheit und Heuchelei der Asylindustrie dramatisch entlarvt!

  23. OT ?

    n-tv zur Zeit

    Arabische Clans im Visier

    (Wer heute noch nicht gek*tzt hat…)

  24. „In unseren Städten wüten Moslems mit Macheten, köpfen Kleinkinder, massakrieren alte Frauen – Schießereien, Messerstechereien, Vergewaltigung und Mord- und Totschlag sind Alltag.“
    ——————-

    Gegen solche hat die Polizei ja Angst vorzugehen – könnten ja Messer ziehen! Aber gegen DEUTSCHE dürfen sie sich ohne Angst austoben! VERRÜCKT!

  25. Der „gefährliche“ Schwarzfahrer wurde alsdann angeführt, seine Hunde auch.
    ——————————————————————————————-

    Na ja der „gefährliche“ Schwarzfahrer“ ist Deutscher, der hat keine Brüda die er herbeitrommeln kann, und „spontane“ Hilfe unter Deutschen gibt es auch nicht mehr.
    Es sei denn staatlich gepamperte Antifanten rotten sich gegen die „Bullen“ zusammen.

  26. siehe hier: Ereignis 23.02.2016

    Fulda (ots) – Weil ein 22-Jähriger sich gestern Nachmittag (23.02.16) im Zug selbstbefriedigte, erstatte eine 27-jährige Zugbegleiterin der Deutschen Bahn AG Strafanzeige beim Bundespolizeirevier Fulda.

    Der Mann fiel nicht nur deswegen auf. Für die Reise im ICE von Frankfurt/Main Richtung Kassel besaß er zudem auch keine gültige Fahrkarte sowie keine ausreichenden Barmittel.

    Bei der Bundespolizei kein Unbekannter

    In Fulda musste der 22-jährige Asylbewerber aus Eritrea den Zug zur Prüfung seiner Identität verlassen. Dabei stellten die Bundespolizisten fest, dass der Mann bereits 189 Strafanzeigen wegen Erschleichen von Leistungen und über 40 Diebstähle auf seinem Straftatenkonto hat. Hinzu kommen weitere Taten wie Hausfriedensbruch und Sachbeschädigung.

    Die Bundespolizeiinspektion Kassel hat gegen den Mann ein erneutes Strafverfahren wegen Erschleichens von Leistungen und exhibitionistischer Handlungen eingeleitet.

    Der 22-Jährige kam nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen und nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Fulda wieder frei.

    Rückfragen bitte an:

    Bundespolizeiinspektion Kassel
    Heerstr. 5
    34119 Kassel
    Pressesprecher
    Klaus Arend
    Telefon: 0561/81616 – 1011; Mobil: 0172/8101945
    E-Mail: bpoli.kassel.presse@polizei.bund.de
    http://www.bundespolizei.de

    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/63990/3260129

  27. Vor allem Schwarzfahren, Gerüchten zufolge, sollen Neger die fahren gar nicht erst kontrolliert werden.
    Egal ob die schwarzfahren oder nicht, was natürlich ein Widerspruch in sich ist.

    p-town 22. Mai 2018 at 20:20; Ach, wär das Opfer ein einheimischer oder zivilisierter Ausländer gewesen, wär maximal wegen Körperverletzungen ermittelt worden.

  28. Blutiges Pfingstmassaker durch merkelsche Libanesenclans in Bremen

    Diese Polizisten sollen sich mal ein Beispiel nehmen an ihren Bremer Kollegen,

    die haben am Pfingstmontag nämlich 17 Mitglieder von Libanesenclans festgenommen, nachdem die auf das heilige Pfingsten in Bremen ein blutiges Familienmassaker veranstalteten.

    https://www.weser-kurier.de/bremen/bremen-stadt_artikel,-streit-zwischen-grossfamilien-verdaechtiger-soll-mit-pistole-geschossen-haben-_arid,1732160.html

  29. Beruhigt euch! Deutschland findet nicht mehr statt!

    Habe soeben Nachrichten gesehen, heute und tagesschau. Beide gleich. Insgesamt zwei Meldungen aus Deutschland: Dortmund neuer Trainer und Wetterbericht!

    Sonst nix! Allerdings kein Wetter vom Balkan und keine Wellenhöhe vom Mittelmeer! Wie armseelig!

  30. Der wird länger sitzen als so mancher krimineller Neubürger
    und alles nur wegen Schwarzfahren, das kann unseren Lieblingen ja eigentlich nie passieren Sie bekommen ja Freifahrscheine

  31. Es gibt Leute, die haben in diesem Lande, von dem Merkel und Konsorten behaupten, es sei auch das ihre, keine Lobby. Ganz offensichtlich hat der Mann die falsche Herkunft und die falsche Hautfarbe, und im Gegensatz zu den neuen, gutbetuchten und Smartphone-bewehrten Freunden der Altparteien, die sich „Flüchtlinge“ nennen oder als „Flüchtlinge“ bezeichnen lassen, obwohl sie keine sind, trägt er Klamotten, die sich bestenfalls noch als Lumpen bezeichnen lassen.

    Da er, einmal durchs Raster gefallen, zu den Merkelschen Abenteuern nichts beitragen kann, gehen auch seine Rechte gegen Null. Damit darf das, was sich noch immer wagt, sich als „Rechtsstaat“ zu bezeichnen, gegen ihn mit Waffengewalt vorgehen, nachdem er ohnehin an die sprichwörtliche Wand gedrängt worden ist. Das, was wir hier an Unverhältnismäßigkeit polizeilichen Handelns sehen, während immer mehr Kriminelle aus den Reihen der neuen Goldstücke der Kanzlerin auch bei Offizialdelikten mit Symbolstrafen davonkommen, ist leider nicht der erste Vorfall dieser Art und wird wohl auch nicht der letzte gewesen sein.

    Und so etwas ist eine Schande für Deutschland.

  32. @VivaEspaña 22. Mai 2018 at 20:17
    Mögen uns die Sterne schützen und die Engel uns begleiten.
    (Oma Gertrud, im Gericht, 2014)

    Sentimentale Gedanken einer alten Frau. Sentimentalität ist die melancholische Schwester der Dummheit.

    Die größten Verräter und Feinde der Deutschen waren schon immer die Deutschen selbst. Haß und Neid. Eine der ‚vorzüglichsten‘ Eigenschaften der Deutschen.

    Oma Gertrud werden weder Sterne, noch Engel helfen.

    ‚Der Herrgott hat noch niemals einem Faulen geholfen. Er hilft auch keinem Feigen. Er hilft auch keinem Volk, das sich nicht selber helfen will…..‘

  33. Es macht einmal mehr fassungslos und zu Recht furchtbar wütend, wenn man diesen kranken Wahnsinn vor Augen geführt bekommt.
    Man grübelt, grübelt und fragt sich, wie eine Heerschar Verantwortlicher, die ja im Grunde über einen gesunden Menschenverstand verfügen sollten in solch einen geisteskranken Aktionismus verfallen können?
    Wie kann es sein, dass Polizeibeamte m/w
    ein solch niederträchtiges Handeln durchführen, nur weil es ‚angeordnet‘ wurde?
    Wie weltfremd und um wieviel menschenverachtender wollt Ihr Euer Handeln noch steigern?
    Einst habe ich Polizisten geachtet und respektiert.
    Pfui Teufel – solch ein Handeln macht Euch verachtenswert. Die Polizei Dein Freund und Helfer. ………Schämt Euch……
    Ihr seid echte Helden, eine arme Seele und zwei seiner vielleicht einzigen treuen Gefährten, die sich zu Tode ängstigsten, so routiniert und gekonnt zu überwältigen.
    Schämt Euch in Grund und Boden.
    ………
    Wenn möglich würde ich gerne einen Beitrag beisteuern, damit Goofy Haftverschonung erfährt und er seine beiden Freunde wieder bei sich hat.
    Falls jemand sammelt, bitte melden, ansonsten kann ich das auch gerne übernehmen.
    Ein Rentner, mlt einer verdammt überschaubaren Rente. …..
    Aber ich würde helfen.

    Mensch, was habe ich für eine Wut. …….

  34. selbst im Islamischen Staat unter dem Kalif Al-Bagdadi dürfte es teilweise gesitteter und gerechter zugehen als in dieser Schweine-BRD, regiert von schlimmsten kommunistischen Volksverrätern!

  35. root 22. Mai 2018 at 20:25
    von wegen es wird nicht mit zweierlei Maß gemessen

    Ich fordere Freiheit für „Goofy“ da er auch haftempfindlich ist und Knast für alle kriminellen Neubürger mit sofortiger Abschiebung ins angegebene Herkunftsland!

  36. laboe 22. Mai 2018 at 20:36
    Ich bin mir sicher dass die Polizisten anders handeln würden wen sie dürften und nicht die Befehle von oben hätten

  37. Ohhh, ein MESSER – – geht natürlich gaaar nicht (jedenfalls bei Einheimischen)

  38. root 22. Mai 2018 at 20:25

    siehe hier: Ereignis 23.02.2016

    Fulda (ots) – Weil ein 22-Jähriger sich gestern Nachmittag (23.02.16) im Zug selbstbefriedigte, erstatte eine 27-jährige Zugbegleiterin der Deutschen Bahn AG Strafanzeige beim Bundespolizeirevier Fulda.

    Der Mann fiel nicht nur deswegen auf. Für die Reise im ICE von Frankfurt/Main Richtung Kassel besaß er zudem auch keine gültige Fahrkarte sowie keine ausreichenden Barmittel.

    Bei der Bundespolizei kein Unbekannter

    In Fulda musste der 22-jährige Asylbewerber aus Eritrea den Zug zur Prüfung seiner Identität verlassen. Dabei stellten die Bundespolizisten fest, dass der Mann bereits 189 Strafanzeigen wegen Erschleichen von Leistungen und über 40 Diebstähle auf seinem Straftatenkonto hat. Hinzu kommen weitere Taten wie Hausfriedensbruch und Sachbeschädigung.

    Die Bundespolizeiinspektion Kassel hat gegen den Mann ein erneutes Strafverfahren wegen Erschleichens von Leistungen und exhibitionistischer Handlungen eingeleitet.

    Der 22-Jährige kam nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen und nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Fulda wieder frei.

    Rückfragen bitte an:

    Bundespolizeiinspektion Kassel
    Heerstr. 5
    34119 Kassel
    Pressesprecher
    Klaus Arend
    Telefon: 0561/81616 – 1011; Mobil: 0172/8101945
    E-Mail: bpoli.kassel.presse@polizei.bund.de
    http://www.bundespolizei.de

    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/63990/3260129


    Den kenne ich, der wurde glaube ich schon mal festgenommen, wie er sich am Fuldaer Bahnhof auf einer Bank am Gleis 7 einen runtergeholt hat.

  39. OT

    In Deutschland leben 12,9 Millionen türkischstämmige Menschen!! Das verkündete gerade Sat 1, im Zusammenhang mit den Wählern, die Erdogan in Deutschland ansprechen möchte!! 98% der Türken sind Muslime , daraus folgt das wir alleine 12,6Millionen (!!!) türkischstämmige Muslime in Deutschland haben, wenn wir die Muslime aus anderen Ländern dann noch hinzuziehen, kommen wir mindestens auf 15 -16 Millionen Muslime. Das sind bei 82 Millionen Deutschen 18,2-20% Muslime!!! Ich halte diese Zahl für belastbar!! Ich bitte darum, das weiter zu verbreiten, denn die immer wieder publizierte 4-5% Muslime sind eine blanke Lüge, die wir nun sehr einfach entlarven können!!

  40. Meldung „Bauern wollen Erntehelfer aus der Ukraine holen“
    Verstehe ich nicht wir haben hier fast eine Millionen top ausgebildet Erntehelfer die nix zu tun haben

  41. Leider hatte der Penner Goofy keine 80 Negerfreunde oder Muselbrüder, die er herbei telefonieren konnte.
    Dann könnte er nämlich immer noch da sitzen. In Deutschland gilt das Recht des Stärkeren.

  42. @omega 22. Mai 2018 at 20:36
    selbst im Islamischen Staat unter dem Kalif Al-Bagdadi dürfte es teilweise gesitteter und gerechter zugehen als in dieser Schweine-BRD, regiert von schlimmsten kommunistischen Volksverrätern!

    Irrtum: es sind keine ‚kommunistischen‘ Volksverräter. Es sind Volksverräter im Auftrag der Wirtschaftsbonzen. Frage: Wer profitiert am meisten von der Flutung mit Asylbwerbern und … neuderdings die Namensumbenennung ‚MIgranten‘? Alle Elemente, die sich finanziell an dieser Massenzuwanderung gesundstoßen. Folge der Spur des Geldes!

  43. Dieser Bericht macht fassungslos.

    Bei den Goldstücken ziehen diese ach so harten SEKler ganz schnell den Schwanz ein. Aber irgendwo muß man den Frust ja wieder loswerden. Dann zeigen wir mal so richtig, was wir können und treten einem Obdachlosen Deutschen (!) mit zehn Mann die Fresse ein. Aber hauptsache der Körperpanzer sitzt.

    Man muß kein Hellseher sein, um zu verstehen wie solche Uniformträger reagieren, wenn der Befehl kommt „Feuer frei aufs eigene Volk!“

  44. Ich habe KOMPLETT den Respekt verloren vor diesem faschistischen Schweinesystem !!!
    Und ich heuchle auch solchen Schweinebullen keinen Respekt vor!
    Wenn Menschen sich so benehmen, dann finde ich sie einfach nur Scheixxe, nicht mehr und auf gar keinen Fall weniger. Vielleicht ist der Hudeeinschüchterer ja ein mohamett-Zipfellutscher…

  45. Ja, unser Deutschland ist krank, sehr krank.
    Aber das wurde es nicht von selber, viele grosse und kleine Erreger, Viren und Schädlinge haben mit ihrem Verhalten dafür gesorgt – und tun es noch.

    Apropos Irrsinn und Verhältnismässigkeit in unserem kranken Land…

    Schulschwänzer-Razzia am Flughafen – Eltern angezeigt

    Suche nach Schwänzern

    Denn nicht nur die Tickets wurden am Regionalflughafen Allgäu geprüft, auch Polizeibeamte waren im Einsatz. Sie kontrollierten Familien mit Kindern – auf der Suche nach Schulschwänzern!

    Mit Erfolg: Gegen mehr als 20 Eltern wurde bei den zuständigen Landratsämtern Anzeige erstattet.

    https://www.express.de/news/panorama/noch-in-der-abflughalle-schulschwaenzer-razzia-am-flughafen—eltern-angezeigt-30434872

    Illegale Ausreise VS Illegale Einreise

  46. @ Michael Stürzenberger — den Artikel unbedingt lesen!

    Berliner Zeitung bestätigt, worte der Ausgrenzung und Herabwürdigung führen zu Hass und Gewalt!

    Vieleicht sollte man den Schreiberling von der Berliner Zeitung mal darüber aufklären, wie viele Worte der Ausgrenzung und der Herabwürdigung im Koran zu finden sind in Bezug auf Nichtmuslime.

    Damit dürfte ja bestätigt sein, dass der Koran die Hauptursache ist für Hass und Gewalt!

    https://www.berliner-zeitung.de/berlin/polizei/afd-demonstration-polizei-plant-grosseinsatz-und-will-blockaden-verhindern-30440000

  47. @ root 22. Mai 2018 at 20:25

    siehe hier: Ereignis 23.02.2016

    Rückfragen bitte an:

    Bundespolizeiinspektion Kassel
    Heerstr. 5
    34119 Kassel
    Pressesprecher
    Klaus Arend
    Telefon: 0561/81616 – 1011; Mobil: 0172/8101945
    E-Mail: bpoli.kassel.presse@polizei.bund.de
    http://www.bundespolizei.de

    Was ich denen schreiben würde brächte mich vor Gericht! Ich würde gerne, aber ich KANN es nicht.

    tsweller

  48. Danke PI für diesen Bericht. So traurig das ist so zeigt es doch die ganze Niedertracht des herrschenden Systems. Das Bild mit der Pumpgun gegen das angeleinete verängstigte Tier ist der Hammer.

  49. Das ist so ein Armutszeugnis dieses Schmarotzer-Staates, während die Gäste von Merkill ungehindert stehlen, dealen,morden, vergewaltigen,tottreten und betrügen werden hier 3 arme Hunde drangsaliert, unglaublich aber wahr.

  50. Wokker, in der Tat, das Bild mit der Pumpgun auf das verängstigte Tier ist wirklich der Hammer.

  51. @ Tritt-Ihn 22. Mai 2018 at 20:47

    Maxim = Russe

    Hätte der Iraker Deutsche umgebracht, wär die Strafe sicher geringer. Moslems bekommen einen Migrantenbonus.

  52. Sozi-Niedersachsen oder in diesem Fall Hannover! Die Freunde der armen Leute! 😉

  53. @Heisenberg73 22. Mai 2018 at 20:43
    Leider hatte der Penner Goofy keine 80 Negerfreunde oder Muselbrüder, die er herbei telefonieren konnte.
    Dann könnte er nämlich immer noch da sitzen. In Deutschland gilt das Recht des Stärkeren.

    Wenn die beteiligten Polizisten nur einen Funken Anstand und Ehre im Leib gehabt hätten…..
    Und wenn die vielen Deutschen drumherum sich so verhalten hätten, wie sich die Neger und Muslime sich solidarisch mit ihresgleichen zeigen, ja, dann…. Aber der durchschnittliche Deutsche klatscht auch noch dazu, daß die Systemknechte einen Obdachlosen ‚einkassieren‘. So nach dem Motto: Recht muß Recht bleiben. Da sind die Deutschen Weltmeister. Geschieht dem deutschen Schwarzfahrer doch recht. Bei den Neubürgern ziehen sie alle ‚den Schwanz ein‘. Die Deutschen – keinerlei Ehre + keinen Mut + keinerlei Anstand mehr.

    Es wird böse enden. Für die Deutschen!

  54. Boooaaahhh,..mir fehlen die Worte…..Beschämend…Erbärmlich……macht mich traurig wenn ich den kleinen Fido da so sehe…..und überhaupt.

  55. Wokker 22. Mai 2018 at 20:52

    Danke PI für diesen Bericht. So traurig das ist so zeigt es doch die ganze Niedertracht des herrschenden Systems. Das Bild mit der Pumpgun gegen das angeleinete verängstigte Tier ist der Hammer.

    Habe mir erlaubt, den Komm. etwas umzubauen:

    Das Bild mit der Pumpgun gegen das angeleinete verängstigte Tier ist der Hammer, zeigt es doch die ganze Niedertracht des herrschenden Systems.

  56. Traut sich der Staat bei den Abkömmlingen der Arschheber-Ideologie mit ihrer Verhaltens-Folklore auch so sehr die Schnauze aufzureißen????

  57. Vier Mal erwischt
    Oma Gertrud (86) als Schwarzfahrerin im Knast

    Ennepetal – Eine arme Rentnerin musste ins Gefängnis. Weil sie mehrfach beim Schwarzfahren erwischt wurde.

    Der Hintergrund: Gertrud F. aus Ennepetal wurde vier Mal als Schwarzfahrerin erwischt, bekam einen Strafbefehl über 40?mal?10 Euro. Als sie nicht zahlen konnte, wurde die alte Dame am Donnerstag verhaftet – von Bundespolizisten am Wuppertaler Bahnhof. Von dort kam sie ins Gelsenkirchener Frauengefängnis.

    Warum ist Oma Gertrud denn überhaupt schwarz gefahren?

    „Es tut mir leid, aber ich hatte keine Wahl. Ich bin zwar noch gut zu Fuß, aber große Wege schaffe ich nicht mehr.” Die Witwe muss mit 560 Euro Rente auskommen, 350 Euro Miete, 120 Nebenkosten. Die gebürtige Westpreußin geht noch jeden Tag für drei Euro die Stunde putzen.

    https://www.bild.de/regional/ruhrgebiet/rentner/oma-gertrud-als-schwarzfahrerin-im-knast-30940816.bild.html

  58. Na, was für ein Glück. Jetzt können wir also alle richtig gut schlafen. Mann,mann,,mann…

  59. Gauckler 22. Mai 2018 at 20:54
    Wokker 22. Mai 2018 at 20:52

    Ja, das brennt sich ein, das Bild, und spiegelt die ganze Niedertracht des Systems.
    Dieser alte Hund, der gar nicht weiß, was los ist…Auf den zu zielen, unglaublich.
    Und die Schergen in voller Montur. Zum Kotzen.

  60. nicht die mama 22. Mai 2018 at 20:48

    Ja, unser Deutschland ist krank, sehr krank.

    * * * * *

    Man hat uns das Überlebens-Gen stillgelegt.
    Rettung scheint nicht in Sicht.

    Schaut man sich die Fotos an, assoziiert man einen Anti-Terror-Einsatz der den Rechtsstaat verteidigt. Es sitzt aber ein Obdachloser mit seinen Hunden auf dem Gehweg . . .
    Dieses Land und seine Ureinwohner haben verspielt, verloren. Wohlstands-degeneriert und Toleranz-besoffen mit „Hurra“ in den Untergang. Die ACTION- und HYPE-Generation wird mit Schmerzen erwachen (oder vorher sterben).
    Was wohl unsere (paar) Nachkommen an unseren Gräbern „beten“ werden?

  61. Gesetze gelten für ALLE.
    Ohne Ausnahme!
    Wenn sie denn nur für ALLE gelten würden…!

  62. Ich stimme zu. Die Deutschen bzw. ein nicht unerheblicher Teil sind wahrlich Angehörige einer Köterrasse. Feig, hinterfotzig, gehässig, kleinkariert und gegenüber Landsleuten bösartig und sozial völlig verhärtet. Bei derartigen Szenen habe ich akuten Brechreiz. So etwas nennt man in DE Polizisten.

  63. Dem Mann in Magdeburg, der von Moslems angegriffen wurde (vorher großes Getöse, „Mann hetzt seine Hunde auf Ausländer“;das musste dann korrigiert werden), haben sie ja auch die Hunde weggenommen, die nun im Tierheim sitzen.

    „Wie der Polizeisprecher nun ZEIT ONLINE sagte, wirft der Deutsche umgekehrt dem Syrer vor, dieser habe ihn bedroht. Es sei zu einer Auseinandersetzung zwischen beiden gekommen, daraufhin hätten die Hunde den Syrer angegriffen. Er habe seinen Hunden aber keinen Befehl dafür gegeben. Der MDR berichtet zudem, dass der Deutsche einer Gruppe von Flüchtlingen vorwirft, ihn angegriffen zu haben. Bei dem 23-Jährigen seien Schnittwunden entdeckt worden. Dem Sender liegt nach eigenen Angaben ein Video vor, auf dem der Hundehalter rufe: „Ihr greift mich die ganze Zeit an, ich rufe jetzt die Polizei.“

    Auf der Aufnahme sei außerdem zu sehen, dass der Syrer und seine Bekannten einen Stock und einen Gürtel in der Hand gehabt hätten.
    Der Hundehalter habe sich „sichtbar zurückgezogen“ und wiederholt, dass er die Polizei rufen werde. Einer der Männer habe plötzlich auf einen der Hunde eingeschlagen, dieser habe sich losgerissen und sei auf den Angreifer zu- und schließlich in eine Grünanlage gelaufen. Das Video zeige weiter, dass der Deutsche seinem Hund hinterhergerannt sei und ihn zurückgerufen habe.

    Anschließend habe der Mann sein Mobiltelefon gezogen und wiederholt, dass er jetzt die Polizei rufen werde. Danach breche die Filmaufnahme ab, schreibt der MDR.

    Doch keine Kampfhunde

    Der Polizeisprecher sagte, Videos aus sozialen Medien seien mit Vorsicht zu genießen. Es stehe Aussage gegen Aussage. Da der Zeugenaufruf der Polizei keine Resonanz gehabt habe, würden die Ermittlungen schwierig. Er sei skeptisch, ob der Ablauf der Auseinandersetzung final zu klären sein werde, so der Sprecher. Es sei nicht hilfreich gewesen, dass der Syrer, noch bevor er von der Polizei vernommen wurde, bereits Interviews gegeben habe.

    Wie der Sprecher weiterhin sagte, handelt es sich bei den Hunden auch nicht um Kampfhunde, sondern um einen Staffordshire-Mischling und einen Französische-Bulldogge-Mischling. Die Hunde waren von der Polizei vorläufig beschlagnahmt und in ein Tierheim gebracht worden. Der Hundehalter sei polizeibekannt.

    Der Polizeisprecher räumte ein, in der ursprünglichen Polizeimeldung hätte deutlicher gemacht werden müssen, dass es sich um Aussagen des Syrers handelte und nicht notwendigerweise um das tatsächliche Geschehen.“

    https://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2018-05/magdeburg-syrer-hundebiss-kampfhund

    Bestraft werden die Opfer. Die Hunde dürften jetzt traumatisiert sein (hier passt das Wort) und wissen nicht, was sie falsch gemacht haben. Tierheim ist für die so mit das Schlimmste, was passieren kann.

  64. Haremhab 22. Mai 2018 at 20:14; Was für ein Blödsinn, ich hab vor rund 1 1/2 JAhren was in England eingekauft. Da war der Umrechnungskurs fast exakt so hoch wie derzeit. Und nur weil irgendwer absurd hohe Steigerungsraten versprochen hat. müssen die doch nicht unbedingt als Gottgegeben genommen werden.
    Grade in der Wirtschaft gehts rauf und runter, besonders in England, deren Haupteinkommen aus Banken generiert wird. Die fürchten natürlich, dass ausserhalb Europas nicht mehr soviel geht.

  65. Alles Köterrasse! Da passt jedenfalls die Pumpgun. Weit haben wirs gebracht mit dieser Madam.
    MOD: ***gelöscht***

  66. abermilliarden werden verblasen ins EU und Umsiedlungs nirwana, aber bei nem deutschen bettler wird wegen paar euros knallhart durchgegriffen.
    wie der auf den Hund zielt , bin auf 180;)

  67. francomacorisano 22. Mai 2018 at 21:08

    Den Polizisten steht nach den Polizeigesetzen der Bundesländer aber ein Ermessen zu, zudem müssen sie im Rahmen der Verhältnismäßigkeit handeln, d.h., es muss ein legitimes Ziel vorliegen, der Einsatz muss erforderlich UND angemessen sein. Schon an den letzten beiden Punkten dürfte es hier fehlen.
    In der Summe wäre der Polizeieinsatz hier rechtswidrig.

  68. Dieses Bild sollte am Jahresende bei Galileo big Pictures dabei sein es zeigt den Deutschen Wahnsinn! Schwer bewaffnet gegen kleinen Hund während man hoch kriminelle mit Puderzucker den Arsch pudert!

  69. Dieser Staat zeigt immer mehr die hässliche Fratze der Unverhältnismässigkeit!

  70. Widerwärtige Vollstrecker des Systems,statuieren Exempel an den Ärmsten unserer Gesellschaft.Da kann man die Macht der Exekutive noch eindrucksvoll ausüben.
    Ekelhaft!Daß die noch in den Spiegel gucken können…….

  71. Endlich wurde der Mann dingfest gemacht. Bislang konnte der Mann ja fast gleichzeitig an unterschiedlichen Orten zuschlagen, messern, morden. Bis heute war er flüchtig. Ab jetzt kehrt wieder Friede und Eintracht in dem Land in dem die Mo-Fans gut leben und sich nur des Nachts die Wampe zudröhnen. Dank Euch tapferen Helden. Erika, jetzt werden Deine Träume wahr.

  72. Es ist ein Bild des Jammers, wo man sich wieder schämt Deutsche zu sein!

    Ich bin selbst schon Zeuge gewesen (mehrmals) als Kontrolleure einen Neger ohne Fahrschein einfach weiter fahren ließen. Die Kontrolle lautete: „Ihren Fahrschein“. Neger: „Habe zuhause!“ Kontrolleur: „Haben sie ihn zuhause?!“ Neger: „Ja, zuhause!“ Damit war der Fall erledigt. Die Kontrolleure stiegen alle aus und das Individuum fuhr weiter!
    Mich regte das auf. Beim Aussteigen fragte ich ein paar Beamte die herumstanden, ob ich das auch so machen kann wie der Kerl. Antwort: „Da müssen sie aber ihren kompletten Hausstand vorher veräußern und nichts mehr haben!“ – Meinten die so wie der Bettler? Oder wie der Neger, dessen Hausstand außerhalb deutscher Grenzen zu finden ist! Nach Hunden, die gepfändet werden konnten hatte ich allerdings nicht gefragt!

    DIESE BEAMTEN DES SEK HABEN DIE ÜBERHAUPT KEINE WÜRDE UND KEINEN STOLZ?? KEINERLEI MENSCHLICHKEIT??

    DER GESUNDE MENSCHENVERSTAND SAGT EINEM, DASS DERARTIGES VORGEHEN UNTER „ALLER SAU“ IST WOFÜR MAN SICH BIS AN DEN REST SEINES LEBENS SCHÄMEN MUSS!!!

    SEK DIE STOLZE GARDE MUTIERT ZUR SCHANDE, ZU LUMPENSAMMLERN, DIE BEI DEN ÄRMSTEN DER ARMEN, DIE KEINERLEI WIDERSTAND MEHR ZU LEISTEN IM STANDE SIND, FISCHEN GEHEN!!!

    Mörder, Vergewaltiger, Diebe, Räuber, Drogenhändler, Totschläger werden ganz vorsichtig mit Samthandschuhen angefasst, aber an den Armen ohne Lobby ist alles erlaubt!!!

    DA HABEN WIR PLÖTZLICH EIN GESETZ!!!
    HÄTTE DER PENNER MUSTAFA GEHEISSEN, DANN WÄRE ER SICHER NICHT SO BEHANDELT WORDEN!

    Die Volksweisheit: „EINE KRÄHE HACKT DER ANDEREN KEIN AUGE AUS.“ Dies ist ein deutsches Sprichwort! Aber selbst dafür sind die Deutschen schon zu degeneriert!

    WAS SIND DAS FÜR DÄMLICHE VÖGEL, DIE SICH GEGENSEITIG DIE AUGEN AUSHACKEN, ANSTATT SICH VOR DEN RAUBVÖGELN ZU RETTEN?!!!
    Nicht einmal die Spatzen oder die dreckigen Tauben sind so blöd!!

  73. Verdammte Merkel-Söldner! Und das alles von meinem Steuergeld! Da möchte man am liebsten die Arbeit verweigern.

  74. Dieses Land, und wie uns allen eindrucksvoll bewiesen wurde, auch seine Befehlempfänger, haben komplett den Verstand verloren!

    @Polizei

    Ihr tickt doch teilweise nicht mehr richtig, oder?

    (Die Jungs vom SEK klammer ich mal aus)

  75. lorbas 22. Mai 2018 at 20:41; Das erzähl ich hier seit JAhren. Wir hatten bis vor rund 10 Jahren eine Bevölkerung von 82Mio, davon war der offizielle Migrantenanteil 22 Mio. Davon stellten die Türken immer gut 40%,
    Dadurch allein kommt man auf knapp 9Mio, Wenn man dann noch die hohe KinderInnen Anzahl der Türken mit nem Drittel berücksichtigt kommt man auf 12Mio, was auch dem gefühlten Anteil entspricht.
    In der Zwischenzeit wurde zwar der Anteil auf 16Mio reduziert, das ist aber nur statistische Kosmetik.
    Und der offizielle Türkenanteil wird ja jedes Jahr kleiner behauptet, da gabs mal vor sicher auch schon knapp 10 Jahren die Behauptung, dass in ganz Deutschland 4Mio Türken leben sollen. Zeitgleich reklamierte MRW aber bereits 4,3 Mio für sich.

  76. Wer ruft jetzt noch: „1,2,3, danke Polizei?“ (Wenn ich das höre, wird mir übel).

  77. @ erich-m 22. Mai 2018 at 20:02
    Absolut richtig von der Polizei, diese Leute von der Strasse zu holen.
    Haftbefehl ist Haftbefehl, da wird nicht herumdiskutiert
    Diese Penner sind eh eine Schande, die bekommen genügend Hartz-4, dass versaufen sie lieber oder geben es für Drogen aus oder wie in diesem Fall für Hunde. Niemand muss in Deutschland auf der Strasse schlafen, weg mit denen zur Resozialisierung. Gebt ihnen eine Bleibe und resozialisiert sie, wenn das nicht geht ab ins Arbeitslager oder Klapse! Sind eh meisst Ausländer!

    Ich vermute hier mehrere Fehler.

    1. Sind eh meist Ausländer
    Anwort: Glaube ich nicht, das Obdachlosenproblem ist ein altes, auch deutsches

    2. Haftbefehl ist Haftbefehl, da wird nicht herumdiskutiert
    Anwort: Darum ging es hier nicht. Es geht um’s einerseits hart durchgreifen; aber bei Ausländerbambuhle wird immer deeskaliert.

    Es heißt ja deshalb oben „Sicher ist ein Haftbefehl gleichermaßen für alle Bürger gültig, aber dieser Zinnober entbehrt jeder Verhältnismäßigkeit. Wären an dieser Stelle drei mit Holzlatten bewaffnete afrikanische Gewaltgäste der Kanzlerin gestanden, hätte man wohl wieder berichten müssen, dass die Polizei sich deeskalierend zurückgezogen und einen bereits in Handschellen gelegten „edlen Wilden“ wieder seinen Freunden übergeben habe.“

    DAS ist das Thema des Beitrags von PI und nicht, was jeder von uns über Obdachlose oder Haftbefehle denkt.

    3. Diese Penner sind eh eine Schande
    Antwort: Schon mal was von psychischen Schäden gehört? Menschen, die -aus Gründen, die durchaus auch von unserer Weimarer Ordnung herrühren- keinen Sinn mehr im kapitalistischen Zwangssystem sehen, ihre Persönlichkeit gebrochen wurde, kein Recht bekamen in dieser korrupten Welt, stets nur Opfer waren und irgendwann keinen Bock mehr hatten. Die keine Kraft mehr hatten, im Raubtierkapitalismus zu bestehen, Menschen, wo einfach nur die Luft aus dem Reifen ist. Die auch mangels hoher Intelligenz nicht verstehen, was passierte, als sie in die Zahnräder der Justiz kamen, ohne wirklich was Schlimmes gemacht zu haben; deren Anwälte frech wurden, deren Weltbild keinen Sinn macht.
    Ich kenne die Antwort: „Ich habe auch vieles durch und bin trotzdem kein Penner geworden.“

    Vorsicht mit solchen Gedanken …

  78. AlterSchwabe 22. Mai 2018 at 21:06

    Man hat uns das Überlebens-Gen stillgelegt.
    Rettung scheint nicht in Sicht.

    Schaut man sich die Fotos an, assoziiert man einen Anti-Terror-Einsatz der den Rechtsstaat verteidigt. Es sitzt aber ein Obdachloser mit seinen Hunden auf dem Gehweg . . .
    Dieses Land und seine Ureinwohner haben verspielt, verloren.

    Nein, nicht wir oder unser unser Volk sind die Verlorenen.
    Zeig die Bilder oder den ganzen Bericht einem X-Beliebigen und er wird ebenso kotzen wie wir hier.

    Die Verlorenen sind die, die die Befehle, Anweisungen und Empfehlungen der Obrigkeit noch befolgen, ohne innerlich aufzubegehren, ohne die Faust in der Tasche zu ballen und ohne auf die ihnen mögliche Art und Weise am verfaulten Thron der Obrigkeit mitzusägen.

    Der Penner hat kein Geld für einen Busfahrschein? Dann soll er halt einen Hybrid-Panamera fahren!


    Angela-Antoinette Merkel, fälschlich Marie-Antoinette von Habsburg-Lothringen zugeschrieben

  79. Pfui deibel ihr Schweine!!!
    Ich kann nur hoffen, dass euch diese Dummheit ein paar tausend Stimmen an die AFD kosten wird…
    Wir sind die „Köterrasse“ und ihr habt auf uns gezielt!

  80. 3. Bild von oben (bei BLöD größer, besser zu sehen)
    https://www.bild.de/regional/hannover/spezialeinsatzkommando/sek-einsatz-wegen-eines-schwarzfahrers-55767020.bild.html

    Das hat Symbolwert.
    Der arme kleine Hund, das sind wir, die Köter.
    Der Pumpgun-Mann ist Merkills Staatsgewalt.

    So hätten sie es gerne.
    du hast keine Chance, aber nutze sie

    Das Bild ist absolut empörend, besonders auch in Vergleich zu Bild 2 von oben.

    In Ellwangen hauen sie ab, aber gegen einen armen Penner mit drei netten Hunden plustern sie sich auf.
    Mehr als erbärmlich.

  81. Leute, Goofy ist der illegal eingewanderte John Herbert Dillinger unter seiner Tarnidentität, der Einsatz ist dem Staatsfeind Nr. 1 durchaus angemessen.

  82. fuer.deutschland 22. Mai 2018 at 21:34

    Wir sind die „Köterrasse“ und ihr habt auf uns gezielt!
    _____________________

    Stimmt, ja; das ist die Realität und gleichzeitig ein Bild, das zeigt, wo es hingeht.

  83. fuer.deutschland 22. Mai 2018 at 21:34

    Pfui deibel ihr Schweine!!!
    Ich kann nur hoffen, dass euch diese Dummheit ein paar tausend Stimmen an die AFD kosten wird…
    Wir sind die „Köterrasse“ und ihr habt auf uns gezielt!

    (Hervorheb. von mir)

    Genau. Eben erst gesehen.

  84. Solche Geschichten müssen dringend auch im Ausland verbreitet werden! Der Druck muss von allen Seiten kommen. Außerdem soll alle Welt erfahren, was sich hier im Merkelismus abspielt, wie krank dieses Land ist.

    Wenn jemand Polnisch, Russisch, was auch immer spricht, bitte, postet das in den sozialen Medien der entsprechenden Landessprache!

  85. Nur dem Humanismus verpflichtet. Die westdeutsche Polizei ist schon ein eigenwillig Verein. Bei wirklichen Verbrechern, da ist sie nachsichtig und zeigt Samtpfötchen. Doch wehe sie können gegen Alte und Schwache vorgehen. Da holen sie die ganz große Keule raus und schlagen auch zu. Es wird das gesamte Register gezogen, das gerade verfügbar ist.
    Warum, liebe Polizei, könnt ihr dann nicht zur Abwechslung auch mal Einbrecher, Diebe, …, Mörder ermitteln, überführen und inhaftieren? Ich las auch, wie die Polizei sich nicht zu schade war gegen Eltern und Schüler am Flughafen mit voller Härte vorzugehen. Wenn die Polizei auch sonst aktiv wäre und gegen brutale Schläger, Messerstecher, …, Vergewaltiger vorgehen würde, könnte man dies Verhalten noch nachsichtig betrachten. Da sie aber bei dieser Klientel durch Untätigkeit glänzt, hat sie das Recht verloren derart brutal vorzugehen.

  86. DER ALTE Rautenschreck 22. Mai 2018 at 21:32

    Chapeau.

    Stimmt, der klassische „deutsche Penner“ schubst keine Leute vor die U-Bahn, raubt keine alten Frauen ohne Rücksicht auf Verluste aus, ertränkt keine jungen Mädchen, nachdem er sie vergewaltigt hat und springt auch nicht auf den Köpfen seiner Mitmenschen herum.

  87. VivaEspaña 22. Mai 2018 at 21:38

    3. Bild von oben (bei BLöD größer, besser zu sehen)
    https://www.bild.de/regional/hannover/spezialeinsatzkommando/sek-einsatz-wegen-eines-schwarzfahrers-55767020.bild.html

    Das hat Symbolwert.
    Der arme kleine Hund, das sind wir, die Köter.
    Der Pumpgun-Mann ist Merkills Staatsgewalt.

    So hätten sie es gerne.
    du hast keine Chance, aber nutze sie

    Das Bild ist absolut empörend, besonders auch in Vergleich zu Bild 2 von oben.

    In Ellwangen hauen sie ab, aber gegen einen armen Penner mit drei netten Hunden plustern sie sich auf.
    Mehr als erbärmlich.

    ______________________________

    Erbärmlich triffts…

  88. US amerikanische Verhältnisse – ach nee, dort hätten sie ja noch geschossen. Bewaffneter Mann – Wiederworte – boom. Und die zwei Hunde wären auch abgeknallt worden.

  89. Bin Berliner 22. Mai 2018 at 21:46

    Erbärmlich triffts…

    Von (lsg) Artikel oben übernommen:

    Erbärmlich aus Mangel an Erbarmen

  90. Sie friedvollen* Hunde sind traumatisiert.
    (*)Wie der Herr, so´s G´scherr.

    Für den Bettler beginnen zwei Tage, die er genießen könnte,
    e Tässl Kaffee un e Paar Schlappe ooh…
    …aber er denkt vermutlich nur an seine Hunde.

  91. Goofy hat jetzt ein Dach überm Kopf, Bett, Toilette, Dusche, Vollverpflegung , Fernsehen und sonstige Bespaßung for free. Ja gut die Hunde wird er vermissen , er hat scheinbar sonst niemanden. Wäre mal interessant zu erfahren wie er sich selbst in dieser Situation fühlt. Koscht ja nix, zahlt der Staat

  92. @Muden 22. Mai 2018 at 21:24
    Verdammte Merkel-Söldner! Und das alles von meinem Steuergeld! Da möchte man am liebsten die Arbeit verweigern.

    Ja, dann tu’s doch. Aber wahrscheinlich drücken die Raten für’s Auto, für’s Handy, für’n Urlaub….oder? Du bist, wenn Du Schulden hast leider nur ein Systemknecht, der nicht ausbrechen kann. Die Maxime ist: Keine Schulden zu haben. Dann kannst Du denen da oben sagen: LMAA

  93. … Mann, Mann , Mann!
    Was für ein erbärmliches Verhalten eines sogenannten „Rechtsstaates“ gegenüber seinen eigenen Bürgern!
    Hätte sich ein Musel fordernd ein Messer an seine Kehle gesetzt, wäre natürlich ein Psychotherapeut, ein Imam, der Bürgermeister und die Kathrin Göring… usw und natürlich ein Rettungshubschrauber zu Stelle und hätten ihn auf Knien angefleht, bitte, bitte das braune Deutschland nicht zu verlassen, damit es bunt bleibt!! Denn er ist doch wertvoller als GOLD!!
    Widerliches Verhalten der sogenannten Staatsmacht!
    Aber das ist nur ein kleiner Ausblick, was der Biokartoffel in Zukunft mit den Polizei-Ermächtigungsgesetz blüht, wenn sie sich dem Staatsterror nicht mehr unterwerfen will!!

  94. Bei den Kindern der schon länger hier lebenden Steuerzahler funktionieren die Grenzkontrolle und verhängte Bußgelder bei „unberechtigter“ Ausreise an bayrischen Flughäfen wenige Tage vor Ferienbeginn perfekt, einreisen kann man hingegen ohne Pass und mit unbekannter Identität und somit weiß der Staat nicht ob es sich in manchen Fällen sogar um Kriminelle oder Terroristen handelt. Geläuterte Gefährder (wie überprüft man denn die behauptete Läuterung bitte genau?) dürfen ihre Kinder nachholen.

    Die Fahndung nach Schülern mit Fehltagen in der Schule ist also wichtiger als vieles andere bei der Polizei, das lässt tief blicken. Anis Amri wurde an Feierabenden und an Wochenenden wg. Personalmangel nicht lückenlos überwacht, das Ergebnis kennen wir.

    Hier wollten die von Steuern und Abgaben stark belasteten Eltern in einer eigenverantwortlichen Entscheidung die teuren Reisepreise und den großen Andrang zur Hauptreisezeit vermeiden und werden vom Überwachungsstaat wegen ein paar Tagen Schulausfall verfolgt. Dabei sind die Eltern, die sich Flugreisen leisten können, doch in der Regel selber an einer guten Ausbildung ihrer Kinder interessiert und werden da einfach für einen sinnvollen Kompromiss entschieden haben. War das wieder zu viel Selbstverantwortung?

    Da das Bildungsniveau in den Schulen sowieso generell absinkt, sind ein paar Tage Fehlzeiten sicher zu verschmerzen.

    Wir haben wohl keine anderen Problem in Deutschland!

  95. Tja, so schaut es aus, wenn eine Merkelregierung Merkeldeutschland „fit für die Zukunft“ gemacht hat.

    “Wenn Sie ein Bild von der Zukunft haben wollen,
    so stellen Sie sich einen Stiefel vor, der auf ein Gesicht tritt – unaufhörlich.”

    George Orwell

  96. Dazu passt folgendes:
    Jugendhilfe erhebt schwere Vorwürfe gegen Polizei

    Die Polizei suchte einen Syrer, und die Polizei hatte keine Wattebällchen eingesetzt.

    Schlimm, Schlimm, diese böse Polizei !!

    Am Ende des Artikels im linksversifften Tagesspiegel liest man:

    Ein Polizeisprecher sagte: Man habe einen Raubverdächtigen aufgesucht. Der 18-jährige Syrer sei in der Vergangenheit schon Polizisten gegenüber gewalttätig aufgetreten.

    Was soll man dazu sagen, einfach gaga !!
    Diesen gewaltätigen Schmarotzer rausschmeißen wäre die richtige Anwort.

    Aber nein, die böse Polizei ist schuld.

  97. Das Bild was die Polizei abgibt ist einfach nur feige und erbärmlich. Es ist ein Spiegel unserer Beamtendiktatur. Großmäuler und Aufschneider wohin das Auge reicht.
    Pfui Teufel!

    AfD übernehmen sie.

  98. Lars Steinke wird immer besser, seht euch seine wuchtige Rede zur Lage der Deutschen Jugend beim Frauenmarsch in Delmenhorst vom 07.05 an

    https://de-de.facebook.com/JAlternativist/

    Der gute Lars fährt bestimmt ab an an rüber zum Lehrmeister Höcke nach Bornhagen und lässt seine Rhetorik schärfen und stärken. Von Göttingen hat er ja nicht weit!

    Die Rede in Delmenhorst war absolut erste Sahne, Lars!
    Werde bei den nächsten Aktionen dabei sein und Unterstützung aus allen Tastaturen und Rohren feuern! 😉

    https://de-de.facebook.com/JAlternativist/

    Lars Steinke entwickelt immer größere Mobilisierungsfähigkeit, die Leute sind begeistert, er hat dieses anfänglich schnöselhaft Abgehobene, welches man nur von aalglatten FDP-Lurchen kennt abgelegt und ist ein echter Mann aus dem Volk, für das Volk geworden, mit solchen Leuten wie Lars Steinke für Deutschland zu kämpfen erfüllt mich mit Stolz, einer von uns . Solche Männer braucht das Land!

    Es wäre schön von PI wenn ihr Lars Steinkes Rede hier schalten könntet, so ein engagierter Stürmer, der ganz nach vorne in die erste Linie geht, verdient maximale Rückendeckung und Unterstützung.

    Sehr geehrter Lars Steinke,

    halte durch im Linken Moloch Göttingen, und hüte dich vor dem VOLKSLEHRER aus Lüneburg, denn der wurde vom Verfassungsschutz geschaffen, um sich in alle neu entstandenen Bürgerinitiativen und Anti Merkel Gruppierungen einzuschleichen. Damit das keiner bemerken soll hetzt der VOLKSLEHRER immer gegen den VS z.B. dass der Geheimdienst ja die Terroranschläge selbst inszeniert usw….

    Der Volkslehrer sammelt Infos und hofft auf Idioten die ihm Post zuschicken, damit der Verfassungsschutz die Adressen bekommt, z.B. von den Reichsbürgerdeppen und sonstige die darauf reinfallen, der VOLKSLEHRER forscht sie alle aus, damit Merkel erfährt wo und wie der Widerstand in Deutschland organisiert ist, es ist nicht auszuschließen, dass er auch die JA Niedersachsen ausschnüffelt, der Mann passt nicht zu uns, zumal er sich bei Hitlerverehrern rumtreibt!

    Seine Kohle für die ganzen Reisen dürfte der VOLKSLEHRER von nun an direkt vom BND bekommen. Niemand gibt einfach so eine Arbeit als Lehrer auf. Die Show auf dem Kirchentag war mit Merkel abgesprochen und inszeniert, zumindest ist die wahrscheinlichkeit dafür sehr hoch!

    Meiner Meinung nach ist der Volkslehrer nach wie vor ein Linker aus dem linken Lüneburg, dass mit den Aufkleber entfernen ist nur Show und Tarnkappe.

    Und noch was, wir müssen viel stärker in die Dörfer und Kleinstädte reingehen! Dort können wir richtig gewinnen und mobilisieren.

    Und jetzt PI, bringt bitte die Delmenhorst Rede von Lars Steinke mit einem EXTRABLATT, er hat es verdient, er kämpft in den linkesten Zonen wie Göttingen an vorderster Front!

  99. @spencer 22. Mai 2018 at 21:43
    Solche Geschichten müssen dringend auch im Ausland verbreitet werden! Der Druck muss von allen Seiten kommen. Außerdem soll alle Welt erfahren, was sich hier im Merkelismus abspielt, wie krank dieses Land ist.

    Wenn jemand Polnisch, Russisch, was auch immer spricht, bitte, postet das in den sozialen Medien der entsprechenden Landessprache!

    Das klassisch deutsche Gejammere. Die Anderen sollen’s machen! Der liebe Gott soll’s machen. Der Russe soll kommen und uns retten. Nix da! Es wird keiner kommen. Solange es die Deutschen nicht selbst machen passiert hier gar nix. Sollen etwa die Deutschen irgenwelche Mißstände in Polen beseitigen, nur weil die Polen sagen würden, ja, von aussen muß Druck kommen, damit in Polen was geschieht? Und dann sollen’s die Deutschen dort in Polen richten? Nur so als Beispiel. Irrweg!

    ‚Der Herrgott hat noch nie einem Faulen geholfen. Er hilft auch keinem Feigen. Er hilft auch keinem Volk, das sich nicht selber helfen will ……‘ So schaut’s, mein liebster ‚Spencer‘

  100. Bitte mit Link an die zuständige Polizeistelle!

    Zumindest ich möchte denen schon meine Meinung kundtun, wie erbärmlich sie gehandelt haben.

    Die Hunde der „Bettler“ (Ich kenne ehemalige Professoren und Unternehmer, die auf der Straße gelandet sind) sind meiner Erfahrung nach die besterzogenen, übrigens. Es sind die einzigen Lebensgefährten, die ein Mensch in solch einer Lebenssituation hat.

    Würde mir dringlichst wünschen, sie würden stattdessen die Import-Taliban auf Sozialschmarotzertour hier abknallen. Die – haben es nämlich längst verdient!

  101. Es ist echt bedrückend- die Ordnungshüter greifen sich einen Obdachlosen, der keine Muckis, sondern nur Haut und ein paar Sehnen auf den Knochen hat. Sie schnappen sich eine mehr als 70- jährige Flaschensammlerin, um ihr 2000 Euro Strafe aufzubrummen.
    Und sie verpassen einem 84-jährigen Opa einen Bußgeldbescheid, weil er sich auf der Wartebank einer Bushaltestelle auruhte ohne die Absicht, mit dem Bus zu fahren.
    Sie ziehen sich deeskalierend zurück, wenn Dutzende Nafris gegen den Strafzettel im Halteverbot aufbegehren und entfernen selbstredend den Strafzettel vorab von der Winschutzscheibe.

    Ich will gar nicht darüber nachdenken, was uns blüht, wenn die Mehrzahl der Ordnungshüter türkisch oder arabisch spricht.
    Dann gnade uns Gott!

  102. Nur brutale Schweine arbeiten so wie diese SEK-Mistviecher. Alles ist verkommen, nur noch Dreck ist in Amt und Würden, Roboter ohne menschliche Gefühle. Pack. Weil sie selber Pack sind, fällt es ihnen leicht, dieser viehischen Neger und Muslime zu bevorzugen und Menschen und deren Kameraden aus der Tierwelt zu quälen und erniedrigen.

    Hat der Bettler ein Spendenkonto?

  103. Bravo, Polizei. Ihr seid der Stolz und die Ehre Deutschlands. Bei Einsätzen in Asylantenheimen werft Ihr bestenfalls mit Wattebällchen auf Messermörder und Vergewaltiger. Weiter so.

  104. int 22. Mai 2018 at 21:55
    Für den Bettler beginnen zwei Tage, die er genießen könnte,
    e Tässl Kaffee un e Paar Schlappe ooh…
    …aber er denkt vermutlich nur an seine Hunde.
    ++++++++++++
    Wärest du Hundehalter, so würdest du ihn verstehen. – Empathie ist die Fähigkeit, sich in die Situation eines anderen hineinversetzen zu können.
    Oder bist du neidisch, weil du eine Frau am Hals hast, die dich aussaugt?

    Pi news hat da mit seinem Artikel schon recht. Es ist zutiefst unverständlich, dass bei massiver Kürzung der Mittel für die Polizeit derlei Prioritäten gesetzt werden – bei einer Gesamtlage, in der das Land mit Steinigern und Kopfabschneidern geflutet wurde, dank Frau Merkel, der irrsinnigen DDR-Funktionärin – die neben den 200.000 € per anum von uns Steuerzahlern vermutlich hauptfinanziert wird aus Saudi-Arabien.

  105. „Einzelfall 22. Mai 2018 at 20:02
    Deutschland ist erkrankt.“
    Nein, schon lange Tod!

  106. Bin Berliner 22. Mai 2018 at 21:27

    Dieses Land, und wie uns allen eindrucksvoll bewiesen wurde, auch seine Befehlempfänger, haben komplett den Verstand verloren!

    @Polizei

    Ihr tickt doch teilweise nicht mehr richtig, oder?

    (Die Jungs vom SEK klammer ich mal aus)
    ———
    Wieso? Es sind doch gerade die „Jungs“ vom SEK, die hier ihren Heldenmut unter Beweis stellten!

  107. Was mir komisch vorkommt, ist, dass die Streifenhörnchen ein SEK anfordern, anstatt diese Schmutzarbeit Lappalie selber zu erledigen.
    Hatten die Streifenhörnchen Angst vor Goofy? Ist der Batman so gefährlich?
    🙄

    Noch komischer ist, dass der Einsatzleiter auf Anfrage der Beamten „hartes Durchgreifen“ befahl.

    Die Oberpolizei wird von der Stadtobrigkeit in der Regel nach ihrer“Nützlichkeit“ für und Verträglichkeit mit der Obrigkeit ernannt und die Oberpolizei macht das bei ihrer Auswahl der ausführenden Untergebenen ebenso.

    Und jetzt löse ich den Knoten auf: Der Oberbürgermeister Hannovers Stefan Schostok ist ein SPD-Mann und der Regionspräsident als Verwaltungsoberbonze Hauke Jagau stammt aus demselben roten Schweinestall.

    https://www.hannover.de/Leben-in-der-Region-Hannover/Politik/Regionspr%C3%A4sident-Oberb%C3%BCrgermeister/Der-Regionspr%C3%A4sident-Die-Regionpr%C3%A4sidentin/Seine-Aufgaben-und-die-Ziele-der-Region

    https://www.hannover.de/Leben-in-der-Region-Hannover/Politik/Regionspr%C3%A4sident-Oberb%C3%BCrgermeister/Der-Oberb%C3%BCrgermeister/Stefan-Schostok

    Schade, dass kein Link mehr über den Polizeipräsi Hannovers ohne Moderantion reinpasst, aber nach „Polizeipräsident Volker Kluwe“ kann man googeln.
    😉
    Es lohnt sich, wie ich finde.

  108. a_l_b_e_r_i_c_h 22. Mai 2018 at 22:06
    @spencer 22. Mai 2018 at 21:43
    Solche Geschichten müssen dringend auch im Ausland verbreitet werden! Der Druck muss von allen Seiten kommen. Außerdem soll alle Welt erfahren, was sich hier im Merkelismus abspielt, wie krank dieses Land ist.

    Wenn jemand Polnisch, Russisch, was auch immer spricht, bitte, postet das in den sozialen Medien der entsprechenden Landessprache!

    Das klassisch deutsche Gejammere. Die Anderen sollen’s machen!

    Ich finde es richtig, diese deutsche Regime-Bestialitet ausserhalb von Deutschland zu verbreiten und tue mein Bestes. Man soll nicht die Menschen hassen, sondern das ekelhafte Regime.
    Viele hier und anderswo hassen z.B. immernoch normale Deutsche wegen 2.WK. Krank und idiotisch und mit mehr Faktenwissen über das Regime (teilweise) zu vermeiden.

    Hier ist das Regime genauso ekelhaft und krank (in dem Sinne, das es keine Menschlichkeit kennt), aber von Deutschland denkt man Besseres, weil es in Deutschland viele schlaue und mitmenschliche Bürger gibt. Es ist ein Schock, was sich in Deutschland mal wieder tut.

  109. IRRER gehts IMMER!!!
    Oma Kasulke sitzt derweil im Knast, da sie keine Merkel TV- Gebühren bezahlt hat!!

  110. nicht die mama 22. Mai 2018 at 21:33
    AlterSchwabe 22. Mai 2018 at 21:06

    (…)
    Nein, nicht wir oder unser unser Volk sind die Verlorenen.
    Zeig die Bilder oder den ganzen Bericht einem X-Beliebigen und er wird ebenso kotzen wie wir hier.

    * * * * *

    Zustimmung (LoL heißt das inzwischen lt. meines Enkels!) –
    Natürlich wird jeder „Normale“ ebenso kotzen . . . aber es passiert eben sonst nix!

  111. Es MUSS noch viel, viel schlimmer und IRRER werden, bevor es die Schlafmasse kapiert!!!!!

  112. Dieses Land befindet sich in einem deprimierenden Zustand. Die staatlichen Organe messen mit zweierlei Mass (Maas) und wenden das Recht ungleichmäßig an. Kein Wunder, dass das Vertrauen des Bürgers in den Rechtsstaat und seine Organe erodiert. Das Problem von Goofy ist, dass er keine Lobby hat. Ganz im Gegensatz zu den Gästen von Frau Merkel, die die gesamte politische Herrschaftskaste hinter sich wissen dürfen. Der Fall Goofy macht mich unsagbar traurig.

  113. @Kanelboller 22. Mai 2018 at 22:26

    Ja, vollkommen richtig! Verbreite es. Sag‘ der ganzen Welt wie sehr die Deutschen leiden. Leiden ob ihrer eigenen Unfähigkeit und Ignoranz etwas zu ändern. Und dann kommen die Russen oder Franzosen und marschieren hier ein und regeln alles wieder? Nur weil die Deutschen zu faul, zu träge, zu feige sind, selbst etwas zu unternehmen.

    Ich sage dir aber: Kein Franzose, kein Russe, kein Engländer und wer auch noch immer wird auch nur einen Tropfen ihres Blutes dafür opfern, die Deutschen, nur weil sie zu feige sind, von ihrem eigenen Unrechtssystem zu befreien. Die Deutschen müssen es selbst tun und WOLLEN. Keiner wird den Deutschen helfen, wenn sie es nicht selbst wollen!

  114. Ja, da schüttelt man immer wieder nur den Kopf.
    Die einen werden laufen gelassen,der schlechten Presse wegen
    und die anderen mit nem SEK ruhig gestellt.
    Einzig Gute an der Sache ist,daß er nun ordentlich medizinisch versorgt und ein wenig
    aufgepäppelt wird,dann ist die Strafe auch schon bald rum..

  115. Vielleicht liegen auch einfach nur die Nerven mittlerweile blank?
    Und in der Weiterleitung nach oben wird aus der Mücke ein Elefant:
    harmloser Obdachloser – Haftbefehl – Widerstand gegen die Polizei – Messer – Situation wie in Ellwangen – Terror – Hohn,Spott und shitstorm in der Presse (also SUPERGAU) droht – deshalb gleich das SEK

    Und das SEK ist „professionell“ vorgegangen: Mit Kanonen auf Spatzen bzw. dem Großkaliber auf kleine Hunde.

  116. @Kanelboller 22. Mai 2018 at 22:26

    Deutschland: Das Land der Blödmänner und Deppen. Der Kriecher und Denunzianten. Der Neider und der Haßerfüllten. Nicht mehr das Land der Dichter und Denker.

    Weil dazu gehört in erster Linie auch das Äußern der Freien Meinung. Und das ist in Deutschland erfolgreich abgeschafft worden.

    Oder trauen Sie sich noch in einem Wirtshaus Ihre freie Meinung zu äußern? Ich glaube, wohl eher nicht.

  117. Tritt-Ihn 22. Mai 2018 at 20:47
    Mord auf Amrum soll Selbstjustiz gewesen.
    ___________________________________
    „Flüchtling“ Ceetin K. (Iraker) soll Elina, die Schwester
    von Maxim A. (Nationalität ?) vergewaltigt haben.
    Daraufhin fasste Maxim A. den Entschluss den Iraker zu töten.
    Marvin H. (Deutscher) half dabei.

    Urteil:
    Maxim A. (20) = lebenslänglich
    Marvin H. (27) = 7,5 Jahre Haft.

    https://www.bild.de/regional/hamburg/mord/news-eilmeldung-amrum-55770144.bild.html

    Aha! Habe ich vermutet. Man MUSS so viel Gerechtigkeit schaffen, wie man kann. Das Drecksregime verrät die Gerechtigkeit. Man muss es selber tun. Man muss sich dazu zwingen.

  118. Bei solcher Folklore ist wohl klar, wer da zu neunt auf ein Paar einschlägt und eintritt, auch wenn die Lügenpresse die Herkunft dieser „Familie“, ähm… Clans, politisch korrekt verschweigt…:

    PANORAMA BERLIN
    Kinderstreit auf Spielplatz eskaliert – Neun Angreifer verprügeln Paar
    Stand: 20:51 Uhr

    Ein Streit zwischen Kindern führt am Montagabend in Berlin zu einer Schlägerei. Neun Menschen treten auf ein Paar ein – als Beobachter helfen wollen, werden auch sie attackiert. Erst die Polizei kann die Angreifer stoppen.

    Zuerst zankt sich der Nachwuchs, bis sich auf einmal die Erwachsenen einmischen: Ein Streit unter Kindern auf einem Berliner Spielplatz ist am Montagabend eskaliert und hat zu einer Schlägerei zwischen Familien geführt.

    Erst ein größerer Polizeieinsatz beendete die Auseinandersetzung in Berlin-Gesundbrunnen, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Vom Spielplatz hatte sich die Auseinandersetzung zwischen den entfernten Verwandten verlagert.

    Acht Männer und eine Frau verfolgten einen 25-jährigen Verwandten und dessen Frau bis in die Notaufnahme eines Krankenhauses. Dort schlugen und traten sie auf das Paar ein. Als Beobachter eingriffen, um zu schlichten, wurden auch sie attackiert.

    Die alarmierte Polizei schickte daraufhin mehrere Streifenwagen zu dem Krankenhaus. Die Polizisten nahmen die neun Angreifer gegen 21.30 Uhr zur Feststellung der Personalien mit.

    https://www.welt.de/vermischtes/article176596590/Berlin-Kinderstreit-auf-Spielplatz-eskaliert-Neun-Angreifer-verpruegeln-Paar.html

  119. Deutschland ? Schreiben wir dieses Wort doch vorerst nur noch
    in Anführungszeichen: „Deutschland“.

    Das ist keine deutsche Politik. Das ist auch keine europäische Politik. Das ist NWO.
    Das alles geschieht nicht „im Namen des Volkes“. Nichts davon !

    Ein linksversifftes Irrenhaus voller nützlicher Idioten und psychopathischer
    Idioten.

    Gut, die Polizeibeamten müssen ihre Brötchen verdienen. Und ganz gewiss werden unter
    ihnen charakterlose Geisteskrüppel existieren.

    Aber beim Großteil von ihnen frage ich mich: Was geht in ihnen vor, wenn sie solch
    einen erbärmlichen und surrealen Einsatzbefehl erhalten !

    Das, liebe Leute, sind Zustände, an die wir uns niemals gewöhnen dürfen !.

    Das sind Psychotechniken. Ob die Befehlsempfänger geistig imstande sind, das zu
    durchschauen wäre mal die Frage. Auf jeden Fall sind diejenigen hinter den Kulissen
    dabei, die Verfügungsmasse Bevölkerung zu programmieren.

    Grüne und andere Dumme kapieren das nicht. Aber sie handeln aus purer geistiger
    Verwahrlosung und Dummheit so, wie es diejenigen hinter den Kulissen brauchen.

    Oder glaubt jemand, sowas wie die Grünen, die Hobbymarxisten und die Feministen
    bekämen auch nur ein Bein auf den Boden, wenn sie nicht gezielt installiert, gefördert
    und beschützt würden ?!

    Das ganze könnte man organisierten Wahnsinn nennen.

    Ja, der Wahnsinn hat Methode !

  120. Immer sind die feigsten Naturen die grausamsten, sobald sie Macht hinter sich spüren.

    —Stefan Zweig (1881-1942)

  121. Wen haben die Niedersachsen gewählt? – Na also, wer so blöd ist, darf sich nicht wundern!
    Das gleiche Theater in NRW. Ein verzweifeltes armes besoffenes Kartoffelschwein kratzt einen toleranzbesoffenen Bürgermeister mit einem Taschenmesserchen am Hals.
    Preisfrage: Was ist das?
    Klar ! Mordversuch mit fremdenfeindlichen Hintergrund !
    Goldstück schlachtet Ex-Freundin mit mitgebrachtem Schlachtermesser bestialisch ab.
    Was ist das? Beziehungstat ! Mordanklage soll möglichst vermieden werden, also Totschlag.

  122. Sledge Hammer 22. Mai 2018 at 23:02

    So ändern sich die Zeiten – und es ändert sich die Qualität des Volkes, um welches es sich zu kämpfen lohnen würde!
    Die Re-education war erfolgreich. Es lohnt nicht mehr!

  123. a_l_b_e_r_i_c_h 22. Mai 2018 at 23:09
    Solange es ein Deutsches Volk existent ist, lohnt der Kampf IMMER!!!
    Die verwirrten Schimmeligen und Bunten müssen dann radikal re- sozialisiert werden! Sozusagen mit der Brechstange, sofern sie überleben wollen, denn das werden sie so oder so niccht!!!

  124. a_l_b_e_r_i_c_h 22. Mai 2018 at 23:09
    Sledge Hammer 22. Mai 2018 at 23:02

    So ändern sich die Zeiten – und es ändert sich die Qualität des Volkes, um welches es sich zu kämpfen lohnen würde!
    Die Re-education war erfolgreich. Es lohnt nicht mehr!
    ++++++++++++
    Es lohnt immer!
    !Valor!
    Es kommt nie auf den Sieg an. Was zählt, ist der Kampf.

  125. @ kitajima 22. Mai 2018 at 19:59:
    Die Polizei ist willfähriger Handlanger der Herrscher. Solange wir von unseren Feinden beherrscht werden, ist auch die Polizei unser Feind.
    +
    Templer2014 22. Mai 2018 at 20:00
    Und genau darum habe ich kein Mitleid,wenn die Antifa Polizisten „besucht“ !!!
    ———————————————————————————————————————

    Den beiden Kommentaren kann ich mich nur anschließen!

  126. a_l_b_e_r_i_c_h 22. Mai 2018 at 23:03
    Immer sind die feigsten Naturen die grausamsten, sobald sie Macht hinter sich spüren.

    —Stefan Zweig (1881-1942)

    Es ist eher so, dass die Grausamen aufblühen und ihre grosse Zeit haben in unmenschlichen Regimen. Da können sie ihre Natur ganz offen ausleben und werden noch belohnt.

    Genau wie die perversen Muslime und Negerbestien mit ihrem bekackten Islam, der das Abartige belohnt.

  127. Man könnte das innerhalb weniger Tage abstellen:

    Man stellt der Polizei ein Ultimatum:

    In 3 Tagen sitzt Merkel in Gewahrsam:

    Bei Ablauf und Untätigkeit:

    Artikel 20 Absatz 4…

    Zwei Fragen:

    Was hat man mit Wehrmachtssoldaten gemacht die sich geweigert haben Deutsche Frauen und Kinder zu schützen?

    Haben diese Methoden gewirkt?

    Es geht leider nicht anders.

  128. ich_fasse_es_nicht 22. Mai 2018 at 22:55
    Oder glaubt jemand, sowas wie die Grünen, die Hobbymarxisten und die Feministen
    bekämen auch nur ein Bein auf den Boden, wenn sie nicht gezielt installiert, gefördert
    und beschützt würden ?!

    Schliesse mich allem Geschriebenen an, und besonders dies wird leider zu oft übersehen.

  129. Mein Problem ist(gut es ist kein wirkliches Problem, denn es ist nicht mein, Problem, sondern deren Krankheit), dass es Menschen gibt, die diesem System noch Kredit geben. Mit mir gibt es da keinen Kompromiß mehr. Auch nicht vorübergehend. Entweder man ist ein moralischer Mensch oder nicht.

  130. Genau wie jeder andere Deutsche auch, muss sich die Polizei entscheiden, auf welcher Seite sie steht.
    Sie ist die Exekutive, welche die Befehle der Legislative und der Judikative umsetzen muss.
    Genau wie unter jedem Unrechtsregime der Vergangenheit auch, hat jeder Mensch einen inneren – moralischen – Kompass und unterliegt demgegenüber äußeren Zwängen. Daher auch der Spruch, nur Befehle ausgeführt zu haben, was in vielen Fällen jedoch der Wahrheit – auch heute noch – entspricht.
    Das Problem ist nun aber, dass, wenn die deutsche Polizei gegen schulpflichtige Kinder und deren Eltern, welche einen Tag zu früh in den Urlaub fahren, weil drecks-kapitalistische Fluggesellschaften genau am 1.Ferientag die Flugpreise verdoppeln als Schwerverbrecher behandeln und Bettler mit zwei Hunden, die mal schwarzgefahren sind, ebenso als Verbrecher behandeln – wenn die deutsche Polizei so agiert und im Gegenzug nicht in der Lage ist, einen einzigen Neger geräuschlos in sein Heimatland verschwinden zu lassen, dort, wo er hingehört – dann ist die deutsche Polizei auf genau dem Weg, den inneren Frieden mit zu zerstören. Die gut erzogenen, Schnauze haltenden deutschen Schäferhunde schauen im Moment noch mit großen Augen zu, wie sie ungerecht behandelt werden. Ich würde deutschen Polizisten dennoch sehr raten, die richtige Seite ganz schnell zu erkennen, auf der sie stehen sollten. Wobei vor diesem Hintergrund natürlich die massenweise Einstellung migrantischer Personen in den Polizeidienst ein weiteres Puzzlestück darstellt.

  131. Es ist so. Ich habe mich immer damit zurück gehalten, die Polizei oder Ordnungskräfte zu kritisieren. Aber ab einem gewissen Punkt gibt es keine Entschuldigung mehr. Man muß sich entscheiden ob man Mensch oder Mitläufer ist. Auch als Polizist. Einen Kraftausdruck erspare ich mir trotzdem. Und ehrlich gesagt je weiter es bergab geht, desto gelassener werde ich. Ob ich überleben werde weiß ich nicht, aber dieses System wird nicht überleben. Etwas so Abartiges kann nicht mehr lange überleben.

  132. V8 22. Mai 2018 at 23:28
    Die Polizei wird auf unserer Seite stehen, wenn der Wind sich dreht!
    Viele warten sehnsüchtig auf diesen Tag!
    Problem ist die politische Polizeiführung!

  133. Sledge Hammer 22. Mai 2018 at 23:39

    Wunschdenken! Die Polizei wird auf der Seite stehen, von der sie ihr monatliches Gehalt bezieht.

  134. WSD, 22.05. 19:54

    Nur Schwarze dürfen in Deutschland ungestraft Schwarzfahren!

    Deswegen heißen sie ja auch Schwarzfahrer! :-))

  135. @Sledge Hammer: „Die Polizei wird auf unserer Seite stehen, wenn der Wind sich dreht!“
    Das könnte problematisch werden, wenn es z.B. in der o.g. hannoverschen Polizeiwache ein Übergewicht von Muselacken gibt. Wen werden die wohl schützen bzw. angreifen, wenn es drauf ankommt?
    Darüber hinaus würde ich nicht den wirtschaftlichen Zwang – nicht nur eines Polizisten – unterschätzen, welcher zu Handlungen führt, welche weder in seinem noch in unserem Interesse ist.

  136. Ich hab mal Ende in den 60ern bei der Polizei angefangen und bin heute nach diversen Dienstjahren schon Jahre im Ruhestand. In meiner aktiven Dienstzeit habe ich den Aufbau der Spezialeinheiten (SEK, MEK) mitbekommen. Fand ich angesichts der damaligen Bedrohungslage auch schon völlig angemessen. Dass die Beamten, wenn gerufen, auch tätig werden müssen, ist klar. In dem hier kolportierten Fall finde ich allerdings zwei Dinge nur noch peinlich:

    Erstens: Wer ruft wegen eines Bettlers auf der Straße ein SEK? Dafür können die Beamten aber nichts!

    Zweitens: Wie kommt der einzelne Beamte auf die Idee, sich vor diesem Hund mit vorgehaltener Schusswaffe sichern zu wollen? Hätte dieser Köter sich wider Erwarten als reißende Bestie entpuppt, wäre m.E. eint Tritt mit den Kampfstiefel völlig verhältnismäßig und vermutlich final gewesen. Sowas nenne ich Überreaktion!

    Und ja, sehe ich das Verhältnis des Eingreifens der Staatsmacht in so einem Fall (u.ä. Bagatellen) zu massiven Rechtsbrüchen der „traumatisierten Fachkräfte“ und linken „engagierten Aktivisten“, kommen mir vor Wut die Tränen.

    Ich kann nur im Interesse der täglich den Kopf hinhaltenden Beamten bitten, zwischen politischem Irrsinn an Einsatzbefehlen und dem Verhalten des einzelnen Beamten zu unterscheiden, wie ich versucht habe, an diesem kleinen Beispielfall zu verdeutlichen.

  137. Ich wiederhole meinen Kommentar aus der Nachricht über die heldenhaften Kinderjäger:

    Diese Lolizei, die sich in unserem schönen Heuchland so lächerlich macht, wird es letztlich nicht anders verdienen, von ihren Denunzianten von Linksextremist bis Mohammedaner durch die Straßen geschliffen zu werden. Die Lolizei ist uns Bürgern keine Hilfe mehr, dabei bezahlen wir deren Brötchen und Unterbuxen. Entschuldigung, aber vor dieser Lolizei habe ich jeden Respekt verloren – jeden!
    Gestern erst dachte ein Lolizist, er müsse sich über mich lustig machen, weil ich ein Spiel auf meinem Handy spielte. Da sind diese Lolizisten aber ganz, ganz groß – immerhin war der Lolizist so breit wie ein Schrank und ich dagegen nur ein hagerer Hänftling und da muss er schon die Anwohner vor den bösen Handyspielern schützen.

    Heuchland, Heuchland über alles. Wir müssen deutsche Kinder und Bettler bekämpfen. Armselig, armselig!

    Ich hoffe, dieser Pseudostaat geht bald unter, damit Deutschland wieder ersteht.

  138. a_l_b_e_r_i_c_h 22. Mai 2018 at 23:50

    Sledge Hammer 22. Mai 2018 at 23:39
    ___________________________
    Wir haben uns auf der Frauendemo in Berlin mit mehreren Polizisten unterhalten.
    Die hätten geräumt!
    Einer sagte: Wir hassen diesen „Drecksstaat“!
    Naturlich will solch jungscher Kerl seinen Job behalten.
    Der gemeine deutsche Durchschnittsbulle ist PRO Deutsch!
    Frag mal „Andreas aus Deutschland“, der sagt 90% wählen AfD usw.
    Egal
    Wichtig ist, dass wir alle auf der richtigen Wellenlänge schwimmen!
    Ungereimtheiten kann man später ausdiskutieren.
    Momentan steht die aussichtslose Rettung des Deutschen Volkes an und das wird BLUT, SCHWEISS und TRÄNEN kosten!
    Aber es MUSS soweit kommen damit es jeder Toleranzbesoffene kapiert und geschnallt hat!
    Wir wissen das!
    Der Rest der Deitschen muss allerdings die heisse Herdplatte anfassen!
    Besser die Hand MUSS draufgenagelt werden!!!
    🙂

  139. a_l_b_e_r_i_c_h 22. Mai 2018 at 23:50

    Da müsste sie also auf unserer Seite stehen, wenn man es genau nimmt.

  140. Frl. Rottenmeier 22. Mai 2018 at 22:34

    Dieses Land befindet sich in einem deprimierenden Zustand. Die staatlichen Organe messen mit zweierlei Mass (Maas) und wenden das Recht ungleichmäßig an. Kein Wunder, dass das Vertrauen des Bürgers in den Rechtsstaat und seine Organe erodiert. Das Problem von Goofy ist, dass er keine Lobby hat. Ganz im Gegensatz zu den Gästen von Frau Merkel, die die gesamte politische Herrschaftskaste hinter sich wissen dürfen. Der Fall Goofy macht mich unsagbar traurig.
    ____________
    Dieser unglaubliche Fall in Hannover macht mich nicht nur traurig, sondern auch total wütend:
    Ein SEK!-Einsatz gegen einen wehrlosen Obdachlosen und seine beiden eingeschüchterten Hunde!
    Diese Bilder gehören auch im Ausland verbreitet -“ das ist die Polizei in Deutschland“.
    Martialischer Auftritt gegen einen Obdachlosen, wo solche Einsätze aber dringend nötig wären, gegen die eingereisten Schwerkriminellen und Gefährder, da ziehen sie den Schwanz ein. Siehe Ellwangen, wo die Polizei ein 2. Mal anrücken musste, um gegen Negerrandale anzugehen. Wäre dieser arme Mann ein „Geflüchteter“, wäre ihm nichts passiert. Wahrscheinlich noch im Streifenwagen in seine Bleibe eskortiert worden.

    Dieser Vorfall ist eine Schande für ganz Deutschland, pfui Deibel an diese Einsatzleiter, die einen derart lächerlichen Auftritt zu verantwortenhaben.
    Im Grunde eine Lachnummer, wenn es nicht so traurig wäre.

  141. 1-2-3 DANKE Polizei!

    Na, Stürzenberger, Du kleiner Polizei-Fanboy, siehst Du nun, wem Du da hinten rein krabbelst?

    Wenn Dir das immer noch nicht reicht weil Du ja ein wenig lernresistent bist, dann bitte am 27.5. in Berlin ein paar Nachhilfestunden nehmen.

  142. Lutzi-58 23. Mai 2018 at 00:10
    Bitte nicht beleidigend werden!

    Irgendwann könntest DU in einer Strasse wohnen, die seinen Namen trägt!!

  143. ja man muss es auch etwas anders sehen: da musst du als Polizist und SEK in voller Montur jeden Tag vor den Flüchtigen und Eindringlingen kuschen und buckeln und darft nichts machen, nicht mal die Waffe heben. Und jetzt hast du mal die Chance richtig die Sau als SEK rauslassen ob das nun ein Hund oder ein armer Penner ist, das läuft doch runter wie Öl wenn du da zeigen kannst wo der Hammer hängt und wer das Sagen hat. Da kannst so als SEK deinen Kindern noch in 10 Jahren erzählen wie du als SEK einem blutrünstigen 70kg Monsterhund entgegen getreten bist der gerade schon zum Sprung angesetzt hat und den du gerade noch mit der Pumpgun stoppen konntest

  144. Fridericus 23. Mai 2018 at 0.04

    Ich kann nur im Interesse der täglich den Kopf hinhaltenden Beamten bitten, zwischen politischem Irrsinn an Einsatzbefehlen und dem Verhalten des einzelnen Beamten zu unterscheiden, wie ich versucht habe, an diesem kleinen Beispielfall zu verdeutlichen.
    __________
    Ich bezweifle, dass der oben gezeigte „Kopf hinhaltende Beamte“, der einen wehrlosen Hund mit dem Gewehr bedroht, nach einem Einsatzbefehl gehandelt hat.
    Vielmehr hatte er ganz einfach Spaß daran. Stünde ihm ein Anis Amri gegenüber, würde er sich statt dessen in die Hosen sch…..

  145. dazu passt folgende Story: in unser Schaufenster wollte ein Einbrecher durchbrechen und hackte ein Loch in die Scheibe. Wir kamen durch den Alarm dazu, hielten ihn fest und riefen die Polizei. Die Polizei rief den Staatsanwalt an und fragte ob sie ihn festnehmen und in Gewahrsam nehmen sollen. Der Staatsanwalt fragte nach welcher Landsmann der Einbrecher sei, nachdem der Polizist die Herkunft nannte sagte der Staatsanwalt laufen lassen, das Gefäsngnis sei schon voll mit dessen Landsleuten

  146. geht mal davon aus, dass der hier so oft genannte „Anis Amri“ ein V-Mann eines dt. Dienstes war, der die verarscht hat und damit seine Terrorpläne verwirklichen konnte. Beispiel auch die sogenannte NSU da wurden Akten für 120 !!! Jahre gesperrt als TOP SECRET das soll das schon länger hier lebende Volk und auch das Staatsgericht in München nicht erfahren was da drin steht, das könnte das gemeine Volk verunsichern !!

  147. Sledge Hammer 23. Mai 2018 at 00:15

    Und genau aus diesem Grund kann ich die sogenannte Widerstandsbewegung nicht erst nehmen. In dieser setzt sich das gesellschaftliche Problem fort:
    Verweichlichte, vom Pazifismus zerfressene Männer…
    Nur nicht mal wehren oder gar böse werden.
    Immer schön friedlich, auch wenn es die anderen nicht sind.
    Und schon gar nicht den Feind beim Namen nennen.
    DIE POLIZEI IST UNSER FEIND! NICHT UNSER FREUND!

  148. Die Organe des Leichnams Bundesrepublik Deutschlands zersetzen schon den eigenen Körper, der bereits in Fäulnis übergeht

  149. Lutzi-58 23. Mai 2018 at 00:30

    Sledge Hammer 23. Mai 2018 at 00:15

    Gerne bin ich anderer/differenzierter Meinung:
    Die Polizei ist das exekutive Organ dieser BRD GmbH.
    Diese Leute sind nur Angstellte/Marionetten dieser Staatssimultation/Hologram BRD GmbH.
    Der einzelne 25-30 jährige Bulle will auch nur, dass er wieder unbeschadet nach Hause zu seiner Familie kommt.
    Wer wills ihm verübeln?
    Die Verantwortlichen sind die Politikdarsteller, die diese Verhältnisse durch die völlig irre Massenflutung von islamistischen Affenmoslems, eiskalt und mit Berechnung, herbeigeführt haben!!!!!!!!
    Deren politische Polizeiführung (siehe Berlin oder andere Grossstädte) ist der verlängerte Arm deutscher Altparteienvaterlandsverräter, die von der Mehrheit der Bevölkerung, gewählt wurden!

  150. Fridericus 23. Mai 2018 at 0.04
    Ich kann nur im Interesse der täglich den Kopf hinhaltenden Beamten bitten, zwischen politischem Irrsinn an Einsatzbefehlen und dem Verhalten des einzelnen Beamten zu unterscheiden, wie ich versucht habe, an diesem kleinen Beispielfall zu verdeutlichen.

    Dem SEK-Möchtegern-Starken-Mann sieht man auf dem Bild förmlich an, wie dem der Sadismus aus allen Poren läuft und wie dem einer abgeht, wenn der sich an einem schwächeren Wesen abreagieren kann.
    Die sind alle genau die gleichen Blender wie Türken, die sich nur im Rudel an Schwächere trauen.
    Steh der einem Hooligan alleine und ohne seine SEK-Kluft gegenüber und soll sich beweisen, gibt der auch nur noch Fersengeld.

  151. An betrunkenen Pennern kühlen sie gern ihr Mütchen, diese Merkelsoldaten, und spielen den starken Max. Aber wenn Ali und seine Cousins kommen, haben sie Schiss in ihrer Büx.
    Erinnert mich an den alten Opa, der sich- mit einem Bein im Grab- auf dem Plastiksitz einer Bushaltestelle kurz ausruhen wollte und davon vertrieben wurde, da die Plastiksitze nicht zum Vergnügungsaufenthalt bestimmt seien, sondern nur zum Warten auf den Bus.
    Ein Goldstück hingegen darf das Bushäuschen gleich ganz zerdeppern ohne das was passiert. Krankes Deutschland.

  152. BenniS 23. Mai 2018 at 01:37

    Erinnert mich an den alten Opa, der sich- mit einem Bein im Grab- auf dem Plastiksitz einer Bushaltestelle kurz ausruhen wollte und davon vertrieben wurde, da die Plastiksitze nicht zum Vergnügungsaufenthalt bestimmt seien, sondern nur zum Warten auf den Bus.

    —————————————–
    Ja, an die Geschichte kann ich mich erinnern. Ich glaube, das war in Karlsruhe. Als Deutscher ist man echt der Depp im eigenen Land!

  153. Denkt dran: Bei einer Wende brauchen wir die Polizei (Reindeutsch)!
    Zumindest einige Polizeiführer sollten im Ernstfall wissen, was das Richtige für D ist. Man sollte keinen unnötigen Feind heraufbeschwören, das machen die Antideutschen!

  154. Sledge Hammer 23. Mai 2018 at 01:48
    Denkt dran: Bei einer Wende brauchen wir die Polizei (Reindeutsch)!
    Zumindest einige Polizeiführer sollten im Ernstfall wissen, was das Richtige für D ist. Man sollte keinen unnötigen Feind heraufbeschwören, das machen die Antideutschen!

    —————————————-
    Ja, aber welchem Polizisten kann man noch trauen? Vielzuviele zeigen in der Praxis, dass sie willige Büttel des Regimes sind. Im Ernstfall wird man sich nur auf die wenigsten verlassen können. In Schweden soll es schon soweit sein, dass Normalbürger, die den Islam kritisieren, verhaftet werden und vor den Kadi gezerrt werden. Kommt bei uns auch noch. Das einzig Gute daran: Je mehr der Bogen überspannt wird, desto eher bricht er.

  155. Auf welcher Seite stand die Polizei eigentlich bei den vorigen historischen Experimenten auf deutschem Boden, HE1 und HE2? Zitat: „Ich habe nur Befehle befolgt!“

  156. Die deutschen Bettler, denen ich regelmäßig etwas von meinen Einkäufen spende und mich dabei mit ihnen unterhalte, leben deswegen auf der Straße, weil der Markt an bezahlbarem Wohnraum leergefegt ist. An einem Wohnsitz wiederum hängen 100 weitere Dinge, die für diese Menschen unerreichbar sind.

    Während für die Gäste der Kanzlerin Unsummen für deren Unterbringung hingeblättert werden und sie umgehend bei ihrem Auftauchen ein Dach über den Kopf bekommen, stehen etliche Deutsche Tag für Tag als Bettler auf der Straße.

    Wildfremde, die noch nicht einmal ihre Identität angeben zählen mehr in diesem Staat, als Einheimische, die aufgrund eines Schicksalsschlags keine Wohnung mehr haben.

    Pfui Deibel, Frau Kanzlerin!

  157. Sledge Hammer 22. Mai 2018 at 23:39

    V8 22. Mai 2018 at 23:28
    Die Polizei wird auf unserer Seite stehen, wenn der Wind sich dreht!
    Viele warten sehnsüchtig auf diesen Tag!
    Problem ist die politische Polizeiführung!

    Dazu dieses Video:

    Helmut Roewer:Das Verschwinden des Rechtsstaats und das Versagen der politischen Elite
    https://www.youtube.com/watch?v=cIy1uQ5Q6tY

    Dr. jur. Helmut Roewer , ehem. Präsident Verfassungsschutz Thüringen sagt bei 1h 08m,
    das spätestens wenn die „Regierung“ den „Einsatzkräften unserer Sicherheitsbehörden
    den Befehl erteilt, gegen das eigene Volk vorzugehen“
    sei die Bruchlinie erreicht.
    Nach seinen Erkenntnissen würde der Befehl verweigert und es käme zum Umsturz.

    An mitlesende Schlafschafe: Begreift ihr nun, weshalb Polizei und Militär
    mit Moslems geflutet werden ?!

  158. WAZ online beklagt fehlende „Idylle“ in Wattenscheider Flüchtlingsunterkünften.

    Goofy, der arme „Hund“, und seine beiden einzigen ebenfalls bedauernswerten Hunde würden an einen sicheren
    (oder überhaupt einen) Zufluchtsort ganz bestimmt weit weniger Ansprüche stellen, als der WAZ-Schreiberling,
    Uli Kolmann, dem, für „Flüchtlinge“ ohne Bleibeperspektive, Unterkünfte ohne Idylle ein Graus sind.

    Dabei zeigen auf dem Begleitbild die Helfer vom Team „Plan B“ und überhaupt alle Personen geradezu glückliche
    Gesichter und eine relaxte Haltung.
    Sogar die anwesenden (Kinder-)Fahrräder und Spielzeuge sind bunt und fröhlich.

    Nur Uli fehlt bei allem,
    was er aufzählt („…Wäsche auf den vereinzelten Leinen, Satellitenschüsseln, Kinderfahrräder,
    hier und da eine kleine Bank vor den Eingängen, oder der Spielplatz…“), einfach die Idylle.

    https://www.waz.de/staedte/wattenscheid/hilfe-fuer-die-menschen-in-einem-niemandsland-der-flucht-id214347191.html

  159. Als hier vor der BTW Plakate der AfD in aller Seelenruhe von Linken verbrannt wurden, teilte ich dies der Polizeistelle mit. Die Dame am an anderen Ende der Leitung fragte nur, ob ich Parteimitglied sei und ob ich Leute kenne, die mit „dieser Partei“ sympathisierten. Darauhin beendete ich das Gespräch so schnell wie möglich. Auf die Polizei brauchen wir nicht bauen – sie wird treu gegen die eigene Bevölkerung agieren, wenn der Befehl von oben kommt.

  160. tsweller, 22. Mai 2018 at 19:52

    Gibt es etwas lächerlicheres, als wenn ein Mensch der mit Selbsttötung droht, durch die Staatsgewalt mit Schußwaffen bedroht wird?
     
    Ja. Normalerweise ist das makaber. Vor allem wenn jene Person sich in einer, noch dazu offensichtlich, wirklichen Notsituation befindet.
     
    Aber selbst das wurde von Merkelhofers Gästen schon längst pervertiert. Wie oft sind , spätestens seit 2015, erhebliche Zugverspätungen aufgrund „Polizeieinsatz“ auf Bahnhofsgleisen die zunehmend gewohnte Regel, weil den Herrscherschaften unsere Gastfreundschaft pe se zusteht, und wenn da was nicht paßt, pausiert man jenseits des Bahnsteiges.
     
    Der Obdachlose bat lediglich um Haft-Aufschub. Die Aas-Ylanten hingegen lehnen jegliche Exekutive des Gastlandes generell ab. Und erhalten dazu von dieser zur Auszeichnung noch jeglich wohlwollendes Geleit.
     
    Einfach nur widerlich.

  161. ich_fasse_es_nicht 22. Mai 2018 at 22:55

    Deutschland ? Schreiben wir dieses Wort doch vorerst nur noch
    in Anführungszeichen: „Deutschland“.

    ————
    ————

    Gute Idee! Ich hatte auch überlegt, wie man dieses Land hier nennen könnte, das früher das Land der Deutschen war. So wie Indien das Land der Inder, Nepal das Land der Nepalesen, Ungarn das Land der Ungarn…

  162. Wo ist das Problem?

    Es gab einen Haftbefehl, der Penner hat sich ein Messer, eine tödlich wirkende Waffe, an den Hals gesetzt und Bambule gemacht, sich selbst und die Beamten gefährdet. Der Penner hat von seinem Tun nicht abgelassen und statt sich selbst zu gefährden, haben die Streifenhörnchen die Kerle mit der besseren Ausbildung und Ausrüstung gerufen. Die haben ihn dann überwältigt.

    Hunde sind immer eine Waffe und immer eine Gefahr! Immer! Denn die Tiere haben keinen menschlichen Verstand und sind unberechenbar. Egal, ob große oder kleine Hunde, angeblich wohlerzogen oder nicht! Also hat ein Beamter ganz richtig schußbereit aufgepaßt, daß der Köter nicht austickt und jemanden anfällt.

    Erschreckend sind eher die Reaktionen so mancher Kommentatoren! Statt objektiv diesen Vorgang zu betrachten, wird hier an Bord eine massive Empörungsorgie losgetreten!
    Penner… Hund… SEK… blablabla… Aber bei den Einwanderern blablaba…

    Und mit dieser maßlosen Subjektivität soll man einen anständigen Staat bauen? Mit Recht und Gesetz für und gegen Jedermann und diesen hübschen Dingen, deren Durchsetzung die „Konservativen“ angeblich so vehement fordern? Entweder Recht und Gesetz gelten, oder wir lassen es so, wie es jetzt ist. Diese selektive Wahrnehmung und Urteilung ist jedenfalls komplett unprofessionell und fürn Allerwertesten!

  163. Wir haben schon eine tolle Polizei.
    In den vom Miri-Clan beherrschten Vierteln in Bremen, da ziehen die Polizisten den Schwanz ein.
    Da trauen sie sich gar nicht mehr hin.
    Aber gegen einen armen wehrlosen Mannj, ja da sind sie Helden.
    Armes Deutschland.

  164. Der Aufwand der in diesem Fall betrieben wurde, steht in keinem Verhältnis zum tatsächlichen Geschehen.Bei Migranten oder Invasoren würde man am liebsten seine Pistole noch abgeben, vor lauter Feigheit, und weil es hier um einen Deutschen Bettler geht, muss man in dass andere extrem über. Ich Frage mich eigentlich: Was lernen die in den Polizeischule, und was hat die Polizei für ein eigenartiges Führungspersonal? Unglaublich was in Deutschland geboten wird. Das ist ein typischer Hinweis, dass diese von Merkel verursachte eskalierende und unverantwortliche Lage, aus den Fugen gerät, und die Staatlichen Stellen am Durchdrehen sind.

  165. Polizei und Soldaten führen nur Befehle aus. Es ist an Lächerlichkeit nicht zu überbieten, wie sich der/die Entscheider hier verhalten haben. Aber, wir leben ja in einem Rechtsstaat. WO DENN?? Gleiches Recht für ALLE?? Solche Entwicklungen weiter zu beobachten macht langsam aber sicher krank.

  166. Der Wind beginnt sich zu drehen. Was vor Wochen noch rotgrünes Empörung-Mastrubieren ausgelöst und das Ende jeder politischen Karriere bedeutet hätte, wird endlich ausgesprochen:

    Ministerin fordert Muslime auf, im Ramadan Urlaub zu nehmen
    https://www.welt.de/politik/ausland/article176596879/Daenemark-Ministerin-fordert-Muslime-auf-im-Ramadan-Urlaub-zu-nehmen.html

    Die dänische Integrationsministerin äußert sich provokant über Muslime im Ramadan: Man könne keine 18 Stunden fasten und zugleich sicher einen Bus fahren.

    🙂 🙂 🙂

  167. wie ich schon in einem anderen Beitrag geschrieben habe: die Polizei ist mittlerweile Teil des Problems!
    An der autochthonen Bevölkerung kann sich sie noch abarbeiten, insbesondere an deren schwächsten Vertretern.
    Ich habe kein Mitleid mehr mit Polizisten, die sich von unseren „Neubürgern“ beleidigen, bespucken und zusammenschlagen lassen, aber beim Verteilen von Strafzetteln oder – wie in diesem Fall – beim Vollziehen von Haftbefehlen wegen Schwarzfahren endlich mal glauben zeigen zu dürfen, was sie gelernt haben.
    Und es ist nicht alles „von oben“ verordnet, jeder Beamte und somit auch Polizist hat einen gewissen Ermessensspielraum!

  168. Diese abscheulichen Bilder von dem schutzlosen, zusammengeduckten Hund mit seinem Herrchen, die mit einer Pumpgun bedroht werden, sollte nicht nur in der Blöd stehen, sondern die ganze Welt sollte sehen, was für ein brutales, linksextremes, islamfreundliches Regime hier in Deutschland wütet!
    Ich könnt heulen vor Zorn, wenn ich das Bild mit dem Hund sehe!

    Glaubt wirklich noch irgendjemand, dass diese willigen Vollstrecker des bösen Regimes auch nur eine Sekunde zögern würden, wenn es hieße: Feuer frei auf „aufmüpfige“ Deutsche?

    (Bilder sagen mehr als Worte!)

  169. Solche Polizistendarsteller jaulen auf, wenn vor ihrem Haus eine linke Kunstperformance stattfindet, wie gerade in Hitzacker. Ich habe mit den Jungs leider kein Mitleid mehr. Wer so gefühllos gegen die schwächsten der Gesellschaft vorgeht bekommt es halt an anderer Stelle zurück.

  170. wir haben neulich an einem sonnengefüllten feiertag gesehen wie 4 SEK beamte 1 deutschen betrunkenen jugendlichen(25-30) gefilzt haben. der jugendliche hatte nur ein freundliches lächelndes besoffenes grinsen im gesicht und schleppte sein leergut nach hause.
    als die 4 riesentypen im schwarzen overall fertig waren gingen sie stolzen hauptes zu ihren bulli.

    deutschland 2018!

    ps: verständlich eigentlich. irgendwie müssen diese armen polizisten ja ihr selbsttwertgefühl auftanken nachdem sie von goldstücken ausgelacht und angespuckt wurden.

  171. Und an die Polizistenversteher hier im Forum:

    In einem funktionierenden Revier hätte der Sheriff dem Penner gesagt, regel Deine Sachen, gib den Hund ab und in spätestens 1 Woche kommst Du zur Wache zum Haftantritt. Der hilflose Wicht wäre gekommen. In einem totalitären Polizeistaat passiert das, was man oben auf den Bildern besichtigen kann.

  172. @ Fakten 23. Mai 2018 at 06:43

    Da kommentiert ja ein richtiger Hundehasser! Keine Ahnung von Hunden, aber „immer feste druff“
    Kein normaler Mensch muss einen Hund mit einer Pumpgun „bedrohen“! (Außer es handelt sich vielleicht um einen sich wild um sich beißenden Kampfhund!)
    Ich sehe aber auf dem Bild nur einen kleinen, ängstlichen, sich wegduckenden Mischling! (In der Regel haben Obdachlose nur ihre Hunde als wirkliche Freunde – und behandeln sie auch so! Das sind keine gefährlichen Kampfmaschinen, sondern – genau wie mein BernerSennen-Mädchen, ganz liebe, verschmuste, treu ergebene beste Freunde ihres Menschen!)
    Zum Vergleich mit Ellwangen: Wo waren da die „Speziellen Hilfskräfte mit der Pumpgun“, als sich die Handvoll Polizisten eingesperrt hatten, um von dem Mob nicht massakriert zu werden („hatten Todesangst“)
    Also gilt: Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal die Schn… halten!

  173. Sledge Hammer 23. Mai 2018 at 00:57

    Mit Ihrem Kommentar gehe ich in weiten Teilen mit, ABER Ihr irrsinniges, unendliches Verständnis für die armen kleinen Polizisten geht mir gehörig auf den Sack! Und weil diese kranke Haltung relativ weit verbreitet ist, ist sie auch Teil des Problems.
    Genau wie die Linksfaschisten versuchen die Bullen-Fanboys alles (aber auch wirklich alles) zu relativieren und schönzureden, was ihre Idole tun.
    Wieso ist den die Polizeiführung schuld wenn diese erbärmliche Dreckswurst in Uniform dem total verängstigten Hund die Knarre an den Kopf hält. Hat er ein Funkgerät im Ohr wo ihm sein Big-Boss sagt: „Los jetzt, halt dem Hund die Knarre an den Kopf!“
    Nein, das entscheidet er selbst. Und glauben Sie mir: DIE MACHEN DAS GERN! Gehen Sie doch mal weg von der Tastatur und gehen Sie mal zu einer Demo und schauen Sie in diese hasserfüllten Drecksvisagen. Die würde uns am liebsten von Platz ballern.
    Aber träumen Sie ruhig weiter. Ich hänge nicht der Illusion an, dass ich Sie und die anderen Bullen-Fan-Boys wecken könnte.

  174. Es regt mich immer noch auf,wenn ich diesen Beitrag lese.Da kommt mir fast der Kaffee wieder hoch.Endlich hatten unsere Freunde von der Polizei endlich mal ein stärkendes Erfolgserlebnis,da der Obdachlose keinen Clan mit entsprechenden Waffen im Hintergrund hat,die dann wissen werden,wo die Häuser der Polizisten wohnen.Toller Einsatz!Und einen kleinen,alten Mischlingshund (der hat schon eine graue Schnauze) mit der MP in Schach halten,während er vor Angst fast auf den Boden pieselt,echt stark!!
    Gibt bestimmt ein Lob von den Vorgesetzten.

  175. Bilder in den Medien, die von einem harten Zugriff der Polizei auf Ausländer zeugen, sind schlecht fürs Export-Geschäft —- und bedrohen Arbeitsplätze !

  176. Abraham Lincoln: „Willst du den Charakter eines Menschen erkennen, so gib ihm Macht.“

    Welchen Charakter hat wohl der Bulle, der dem Hündchen die Knarre an den Kopf hält? Seien wir ehrlich: bei der Polente gibt es viele arme Irre, die ihre Defizite mit der Sheriff-Spielerei kompensieren möchten. Da ist es wie bei den Jägern. Kein normaler Mensch kommt auf die Idee, sich als Jäger zu betätigen.

  177. Es ist nur noch ekelhaft! Erbärmlich das Bild mit dem Hund. Fühlen die Typen noch etwas. Was für ein elendes Unrecht. Diese „Polizei“ sollte sich schämen, schämen, schämen.

  178. afd-sympathisant 23. Mai 2018 at 07:41

    Und an die Polizistenversteher hier im Forum:

    In einem funktionierenden Revier hätte der Sheriff dem Penner gesagt, regel Deine Sachen, gib den Hund ab und in spätestens 1 Woche kommst Du zur Wache zum Haftantritt. Der hilflose Wicht wäre gekommen.
    Ist er ja nicht sonst hätte es ja kein Haftbefehl gegeben!

    Franz 23. Mai 2018 at 06:46

    Aber gegen einen armen wehrlosen Mannj, ja da sind sie Helden.
    Hey wieder etwas neues wehrlose mit Messer und Hund!

  179. @ Frek Wentist 23. Mai 2018 at 08:23
    Abraham Lincoln: „Willst du den Charakter eines Menschen erkennen, so gib ihm Macht.“
    Welchen Charakter hat wohl der Bulle, der dem Hündchen die Knarre an den Kopf hält? Seien wir ehrlich: bei der Polente gibt es viele arme Irre, die ihre Defizite mit der Sheriff-Spielerei kompensieren möchten. Da ist es wie bei den Jägern. Kein normaler Mensch kommt auf die Idee, sich als Jäger zu betätigen.
    ———————————————————————————————————————
    Kein Bürgerprotest gegen das Vorgehen der Polizei ? Alles nur Gaffer ? Fazit : Scheiß-Gesellschaft !!

  180. Diese durch und durch verabscheuungswürdige Obrigkeit hat unseren Rechtsstaat voll und ganz gegen die Wand gefahren und dann auch noch geschreddert.

    Beim Baurechtsamt Stuttgart, der Hauptstadt des einstigen Musterländle hat mittlerweile jeder einzelne Sachbearbeiter sein eigenes Baurecht. Was der Eine fordert ist beim Anderen überflüssig und umgekehrt, was zB die Sachbearbeiterin Wintterlin-Kirch vor wenigen Wochen noch unbeanstandet absegnete wird von ihr beim nächsten Bauantrag als nicht nachvollziehbar bezeichent, usw …

  181. Man darf dabei nicht vergessen: Diese Polizisten haben diesen Posten nicht bekommen, weil sie so weise oder schlau sind, sondern weil sie ihrer Tätigkeit dermaßen nachgehen, wie es eben gerade verlangt wird…

    Wir wissen doch, dass sich der Polizei-Nachwuchs längst überwiegend aus Ausländern zusammensetzt. Wer sind denn schon Deutsche?! Wir haben zu viele Söldner und zu wenig Identitäre!

    Da kommt aber wohl noch eine ganze Menge auf uns zu…!

  182. Scheiss DDR VoPo Bullen !!! wie bekloppt kann man sein zu glauben, die würden auf
    „unserer Seite“ stehen…. .
    die einzige Genugtuung, das diese „Kameraden“ im künftigen Islamsystem nicht mehr
    Gebraucht werden , im wahrsten Sinne des Wortes…. könnt ihr euch schon drauf freuen !!!!

  183. Also Leute ich weiß echt nicht worüber ihr euch aufregt.
    Das ist doch ein ganz normales polizeiliches Handeln in einem Apartheidstaat wie die BRD einer ist.
    Das ist demonstrierter purer Rassismus gegen einen Deutschen.
    Mit Verhältnismäßigkeit hat diese polizeiliche Aktion nichts zu tun.
    Der Obdachlose hat ja keine Lobby hinter sich.
    Da halten die ganzen ansonsten berufsempörten linksgrünen und kirchlichen Heuchler die Schnauze wenn sich die Polizei an einem armen Teufel austoben kann während sie bei den eingewanderten Intensivstraftätern sowie den hier länger lebenden kriminellen Paßdeutschen den Schwanz einzieht weil sonst ein böser Eintrag in der Personalakte wegen Fremdenfeindlichkeit und/oder wegen Rassismus drohen könnte.
    Da begeht ein Eritäer der hier nichts zu suchen hat unzählige Straftaten was anhand von 189 Strafanzeigen wegen Erschleichen von Leistungen und 40 Diebstählen aktenkundig belegt ist und läuft immer noch frei herum während ne biodeutsche Oma nach vier mal Schwarzfahrens gnadenlos in den Bau gezerrt wird.
    Wenn das kein Paradebeispiel für eine juristische Ungleichbehandlung ist, was denn dann?
    Da war doch vor einiger Zeit der Fall von dem bettelarmen Mitbürger der zu einer Geldstrafe ersatzweise Freiheitsentzug verurteilt worden ist weil er es in seiner Verzweiflung gewagt hatte in einer fremden Mülltonne nach Lebensmitteln zu suchen.
    Oder was ist mit GEZ-Verweigerern die gnadenlos in den Bau wandern?
    Das ist eine pure Unrechtsjustiz, nichts anderes.
    Wir kennen alle Parks und Bahnhöfe in unseren Städten in denen Migranten so am hellichten Tag ungehindert mit Drogen handeln, da käme aber keiner von den Entscheidungsträgern mal auf die Idee das ganze kriminelle Pack mit einem Großaufgebot von Polizei einzusammeln und in U-Haft zu verbringen.
    Hauptsache an einem deutschen Obdachlosen konnten die sich mal so richtig straffrei und ungezwungen austoben.
    Da gab‘s schon Aufrufe von so Multi-kulti-verstrahlten Volldepppen die ganzen eingewanderten jungen und gesunden Sozialschmarotzer durch die Gegend zu karren aber auf die Idee sich mit den alten, gehbehinderten und kranken Mitbürgern solidarisch zu zeigen kam keiner von diesen widerwärtigen Heuchlern.
    Dieses Land ist derart moralisch verkommen und linksgrün wohlstandverblödet dass es seinen Untergang mehr als verdient hat.
    Da muss man sich nicht wundern wie die zwei vorangegangenen Unrechtsregime möglich waren.
    Dasselbe erleben wir doch heute durch Systemgewinner, Opportunisten, rückgratlose Befehlsempfänger, eiskalte Narzissten sowie wohlstandsverblödete Ideologen.
    Nur das Feindbild hat sich verändert. Heute sind es nicht mehr die Juden oder der kapitalistische Klassenfeind sondern die biodeutsche heterosexuelle sowie konservativ-christliche Familie ist der erklärte Feind.

    Mod: Bitte eröffnet einen Beitrag zu Ursula Haverbeck.

  184. Habe den traurigen Titel auf Fb gepostet in der Hoffnung einige meiner Freunde wachen auf. Wurde aber von Fb wieder gelöscht. Das macht so wütend und traurig.
    Und meine Mitmenschen interessiert das alles nicht. Ich vermute fast, dass viele Menschen unwissend in irgendeiner Art z.B. Getränke, Lebensmittel Flouride zu sich nehmen. Was trinkt die Masse? Bier, Wasser …

  185. Der Hass des Koetervolkes gegen sich selbst lebt sich sogar bei den ganz armen Deutschen aus, besonders dort.

    An die 15% Deutscher in der BRD, die noch normal geblieben sind: Die Polizei steht NICHT auf Euerer Seite, kein eniziger Polizist.
    Und fast 90% der Deutschen wuerde Euch direkt an die Muselbrut ausliefern, wenn diese die Macht offen wollen.

    90% der Deutschen wuerden begeistert jedem Praesidenten Mohammed zujubeln.

    90% der Deutschen ist es egal, ob ihre Landsleute permanet Opfer islamischer Krimineller werden.

    99% der Deutschen wuerden aus Prinzip keinem Landsmann helfen, der von Moslems angegriffen wird.

    DAS ist die unangenehme Realitaet, die man zur Kenntnis nehmen sollte, will man in der BRD ueberleben.

  186. Novaris 23. Mai 2018 at 08:32

    Kein Bürgerprotest gegen das Vorgehen der Polizei ? Alles nur Gaffer ? Fazit : Scheiß-Gesellschaft !!

    ——————————————————————————————————————–

    Schlichtweg: JA!

  187. Und wieder beweißen Staatsdiener was sie für Verbrecher sind.
    Denn Fakt ist ohne die Behörden und die korrupte Justiz könnte der Staat keine Macht über uns ausüben. Man nennt es nicht umsonst Staatsgewalt.

  188. Schaut nach Venezuella und was dort passiert nachdem der linke Staat das Land ausgeblutet hat.
    Die Politiker sind krimminell und auf wessen Seite stehen die Polizisten? Natürlich auf Seiten der Politiker und auf deren Befehl hin erschießen die Polizisten 100te Menschen die gegen die unhaltbaren Zustände demonstrieren.
    Die Polizisten sind unsere Feinde!

  189. Flintenuschi zum Bundesinnenminister (=Polizeiminister) ! JETZT! BITTE!

    Unsere Bullenstaat-Regierung hat zwei essentielle Fehler gemacht:
    1) Die Trennung zwischen Polizei und Geheimdienst verwässert, sodass die Polizei jetzt auch Geheimdiensthandlungen mit einer Selbstverständlichkeit ausübt.
    2) Die Polizei mit Moralapostel-Gehirnwäsche zu durchziehen: Bald ist guter Wille (oder böser Wille) entscheidender als die tätliche Handlung. Es zählt nicht mehr hauptsächlich das Ergebnis einer Tat, sondern „hätteste wollteste könnteste“. Bald werden uns noch mehr Absichten unterstellt und wir sind plötzlich alle verdächtig und auch Gefährder. Siehe neues bayrisches Polizeigesetz.

    Werden wir bald die Polizei nur noch als Honigtopf ansehen, der allerlei Profilneurotiker, gewaltbereite Sadisten und libidonös Gestörte anzieht? Ein Arbeitgeber wie ein dampfender Haufen Scheiße, der das asoziale Fliegengeschmeiß anlockt?

  190. Schande so etwas.

    Wozu überhaupt SEK? Die könnten im Notfall auch nichts anderes als normale Polizisten: Mann und Hunde totschießen.

    Warum wurde da nicht einfach ein Sozialarbeiter herbeigerufen, oder ein Pfaffe?

  191. Fakten: Fakten ? Du hast gar nichts verstanden !! Diese Hunde sind genau so arm wie ihre Herrchen, dieser Wohnungslose hat niemanden bedroht ausser sich selbst. Jeder normale Mensch sieht wie verängstigt dieser Hund ist und er kann niemanden etwas tun denn die Polizisten stehen auf der Leine, der arme Hund kann nicht mal den Kopf heben.

    Dieser Asyl Flüchtling hat 189 x Schwarzfahren erschlichen, gegen den besteht kein Haftbefehl, diesen Wixxer hat man gleich wieder laufen gelassen, aber gegen diesen armen Deutschen, da schlägt die Staatsmacht in Form von SEK voll zu. Mit 10 !! SEK Männern gegen 1 armen Penner mit 2 Hunden ?? Mit wievielen SEK müssen die da dann in den NoGo Areas anrücken ?? Mit 2000 oder der Buntenwehr ??

  192. ich bins 23. Mai 2018 at 10:20

    Und auf wessen Seite werden die Polizisten stehen, sollte es in Venezuela zum Umsturz kommen?
    Selbstverständlich auf Seiten der neuen Machthaber.
    Wie alle anderen Beamten auch.

  193. AfD-Waehler 23. Mai 2018 at 07:47
    @ Fakten 23. Mai 2018 at 06:43

    Da kommentiert ja ein richtiger Hundehasser! Keine Ahnung von Hunden, aber „immer feste druff“
    Kein normaler Mensch muss einen Hund mit einer Pumpgun „bedrohen“! (Außer es handelt sich vielleicht um einen sich wild um sich beißenden Kampfhund!)
    Ich sehe aber auf dem Bild nur einen kleinen, ängstlichen, sich wegduckenden Mischling!

    Das ist in diesem Fall kein „kleiner, ängstlicher, sich wegduckender Mischling“ und der Hund wird auch nicht „bedroht“ (was für eine unsinnige Vokabel!), sondern eine akute Gefahr wird unter Kontrolle gehalten! Insbesondere, weil seine Bezugsperson in Schwierigkeiten ist, geht von dem Tier eine kalkulierbare Angriffswahrscheinlichkeit aus! Von wegen „keine Ahnung von Hunden“! Da dürfen Sie sich mit Ihrem unqualifizierten Kommentar in die erste Reihe stellen!

    Generell gilt: ein Hund ist zu jeder Sekunde an jedem Ort in jeder Situation grundsätzlich eine Gefahr, wenn auch erst mal auf niedrigem Level! Denn ein Hund kann jederzeit aus für Menschen nicht nachvollziehbaren Gründen von seinem Gebiß unkontrolliert Gebrauch machen und schwerste Verletzungen bis zum Tode verursachen! In derartigen Situationen ist diese im Alltag geringe Gefahr allerdings stark erhöht! Und der Beamte kann gar nicht anders, als zur Sicherung seiner Kameraden und seiner Selbst feuerbereit zu sein! Dabei hat der Beamte seinen Fuß auf der Leine des Tieres und geht offensichtlich davon aus, daß der Hund momentan nicht unbedingt Streß macht, denn sonst wäre das Tier nicht so nahe dran und/oder schon erschossen. Aber das kann sich jederzeit ändern, entsprechend ist der Beamte wachsam und schaltet die Gefahr bei Bedarf aus. Alles richtig gemacht, nach dem, was dort zu lesen und zu sehen ist!

    Von nichts eine Ahnung, kein Wissen und keine Erfahrung, nie als Exekutive in Gefährdungen seinen Mann stehen müssen, aber sich empören, wenn der arme Hund, Penner, usw. sich wie jeder andere den geltenden Regeln beugen muß!

    Was für Konservative und Helden! Und mit sowas soll man Deutschland wieder besenrein machen… Ich glaube, ich gehe doch in die USA. Da gibt es auch Lutscher, aber längst nicht in dieser Massierung. Dieses weibische, weinerliche, eklige, … Bah!

  194. Fakten 23. Mai 2018 at 11:55

    Wissen Sie, auch Menschen können beißen (und tun dies gelegentlich, in letzter, „bereicherter“ Zeit sogar sehr häufig, und Menschenbisse sind weitaus gefährlicher als Hundebisse), doch dann läuft m.W. kein SEK auf…

    Die Kommentatoren hier haben eben verstanden, dass das Polizeirecht ein Ermessen einräumt und die Verhältnismäßigkeit gegeben sein muss (1. legitimer Zweck, 2. erforderlich, 3. angemessen), insofern also recht viel Subjektivität im Spiel ist, das ist in diesem Fall keine gebundene Entscheidung gewesen;
    schon allein der Haftbefehl gegen einen Schwarzfahrer wurde von einem Richter bzw. hier wohl von einem Staatsanwalt (Vollstreckungshaftbefehl) ausgestellt, dem natürlich auch ein Ermessensspielraum zusteht, welcher hier, anders als beispielsweise im von root (22. Mai 2018 at 20:25) geposteten Fall, zu Ungunsten des deutschen Obdachlosen ausfiel.
    Der Haftbefehl für sich ist hier in der Abwägung schon unverhältnismäßig, zumal dann, wenn man sich die unzähligen Fälle vor Augen führt, wo kriminelle Migranten trotz schwerer Straftaten wieder „auf freien Fuß“ gesetzt wurden und werden, diverse Beispiele könnte ich jetzt heraussuchen, habe aber dafür keine Zeit.

    Der Obdachlose hat sich ein Messer an den Körper gehalten, keinen anderem Menschen, darum ist hier schon sehr strittig, ob überhaupt eine Gefahr für die öffentliche Sicherheit vorlag (und die muss vorliegen, um einen Polizeieinsatz zu rechtfertigen, wobei man davon ausgehen kann, dass die Hürden für einen SEK-Einsatz noch weitaus höher liegen).

    Dass hier absolut unverhältnismäßig und ermessensfehlerhaft vorgegangen wurde, sieht jeder, der noch über etwas gesunden Menschenverstand verfügt. Wenn nicht- bedenklich.

  195. Fakten 23. Mai 2018 at 11:55

    Ich glaube, ich gehe doch in die USA.
    _______________________________

    Gute Reise.

  196. @ Fakten 23. Mai 2018 at 06:43
    Fakten 23. Mai 2018 at 11:55
    Der einzige, der hier keine Ahnung, bzw. nichts verstanden hat sind Sie. Der Beamte steht auf der Leine eines daran festgebundenen sichtlich alten Hundes. Man hätte den auch einfach nur kurz angeleint festhalten können. Die Gefahr, dass der Hund bei so einer Drohgeste aus Angst beißt ist viel größer, als wenn man die Leine einfach aufgenommen und ihn ein Stück von seinem überfallenen Herrn weggeführt hätte. Zumal diese Bedrohung seinen Besitzer noch mehr ängstigt und diese Angst sich sofort auf den Hund überträgt. Und ja bitte, verziehen Sie sich doch in die USA, dort dürfen auch Empathie- Ahnungs- und Hirnlose eine Waffe tragen um „ihren Mann zu stehen“. Richtige Männer können das auch ohne Pumpgun in den meisten Fällen.

  197. 18_1968 23. Mai 2018 at 11:36
    […]
    Warum wurde da nicht einfach ein Sozialarbeiter herbeigerufen, oder ein Pfaffe?

    Das geht nur bei unseren ungebetenen Dauergästen.
    Deutsche haben keine Rechte (mehr).

  198. Selbsthilfegruppe 23. Mai 2018 at 12:27
    Wissen Sie, … blablabla

    Wie schrieb ich doch gerade noch: „Von nichts eine Ahnung, kein Wissen und keine Erfahrung“
    Ich hätte erweitern sollen: „und davon aber eine reiche Menge!“

    Jemand hält sich ein Messer an den Hals und die Polizei muß nicht eingreifen? Doch, muß er! Weil ein Polizist dazu verpflichtet ist, jemanden von Eigenschaden, bzw. Suizid abzuhalten! Schon mal was von Garantenpflicht gehört? Nein, natürlich nicht, sonst würden Sie nicht solch einen Unsinn schreiben! Viel Spaß dem Beamten, der das nicht weiß, ignoriert oder vergessen hat! Wenn ich mich nicht irre, gibt es seitens der Rechtsprechung auch eindeutige Urteile.

    „Wissen Sie, auch Menschen können beißen“ – Ach, tatsächlich? Und was hat das mit vorliegendem Fall zu tun? Äpfel mit Birnen vergleichen, ist schon grenzwertig, aber Äpfel mit alten Autoreifen zu vergleichen, …

    „Die Kommentatoren hier haben eben verstanden, dass das Polizeirecht“… blablabla… Ja, von nichts eine Ahnung, kein Wissen und keine Erfahrung, s.o.

    Es gab einen Haftbefehl und ein Hund ist kein vernunftbegabter Mensch, sondern ein Rudeltier, das seiner Programmierung folgt! Punkt, Ende, Aus!

  199. Fakten 23. Mai 2018 at 11:55

    „(…) Generell gilt: ein Hund ist zu jeder Sekunde an jedem Ort in jeder Situation grundsätzlich eine Gefahr, wenn auch erst mal auf niedrigem Level! Denn ein Hund kann jederzeit aus für Menschen nicht nachvollziehbaren Gründen von seinem Gebiß unkontrolliert Gebrauch machen und schwerste Verletzungen bis zum Tode verursachen! In derartigen Situationen ist diese im Alltag geringe Gefahr allerdings stark erhöht! Und der Beamte kann gar nicht anders, als zur Sicherung seiner Kameraden und seiner Selbst feuerbereit zu sein! Dabei hat der Beamte seinen Fuß auf der Leine des Tieres und geht offensichtlich davon aus, daß der Hund momentan nicht unbedingt Streß macht, denn sonst wäre das Tier nicht so nahe dran und/oder schon erschossen. Aber das kann sich jederzeit ändern, entsprechend ist der Beamte wachsam und schaltet die Gefahr bei Bedarf aus. Alles richtig gemacht, nach dem, was dort zu lesen und zu sehen ist!“

    Was sind Sie bloß für ein Schwachkopf….. selber Exekutiver? Steht alles wohl so in Ihrer „gebrauchsanleitung“?! „Alles richtig gemacht“….dass ich nicht lache…. der Lutscher sind Sie selbst! Mehr gibt es zu Ihrem Kommentar nicht zu sagen!

  200. Ha ha ha,
    wer soll diese Clown-Truppe ernst nehmen.

    Auf der andren Seite,
    sie passen wie Arsch auf Eimer zu den Deutschen 2018.

  201. Eclipse 23. Mai 2018 at 12:46
    Der einzige, der hier keine Ahnung, bzw. nichts verstanden hat sind Sie.

    Was ist an meinen Ausführungen so schwer zu begreifen?
    Ein Hund ist ein Hund und für die Exekutive grundsätzlich eine Gefahr. Woher sollen die Einsatzkräfte denn wissen, wie das Tier reagiert? Selbst, wenn der Penner vorher noch Stein und Bein geschworen hätte, daß der Hund das liebste aller Wesen auf diesem Planeten ist, gäbe es kein anderes Prozedere! Das ist ein Einsatz und keine Stellprobe! Keine Weihnachtsfeier, keine Gartenparty, sondern ein Einsatz! Und da hat man gefälligst von Einsatzregeln auszugehen und nicht von Widdewiddewitt!

    „Und ja bitte, verziehen Sie sich doch in die USA,“
    Dann gehen meine nicht unerheblichen Steuern und Mitarbeiter, die auch mal ordentlich zulangen können, ebenfalls mit und Deutschland verliert wieder. Merkwürdiger Wunsch. Gerade Deutsche wie ich sollten angehalten werden, im Land zu bleiben, Steuern zu zahlen und bei der Verteidigung zu helfen.
    Verstehe einer dieses Land.

  202. Selbsthilfegruppe 23. Mai 2018 at 12:27

    Die Kommentatoren hier haben eben verstanden, dass das Polizeirecht ein Ermessen einräumt und die Verhältnismäßigkeit gegeben sein muss (1. legitimer Zweck, 2. erforderlich, 3. angemessen), insofern also recht viel Subjektivität im Spiel ist, das ist in diesem Fall keine gebundene Entscheidung gewesen;
    schon allein der Haftbefehl gegen einen Schwarzfahrer wurde von einem Richter bzw. hier wohl von einem Staatsanwalt (Vollstreckungshaftbefehl) ausgestellt, dem natürlich auch ein Ermessensspielraum zusteht, welcher hier, anders als beispielsweise im von root (22. Mai 2018 at 20:25) geposteten Fall, zu Ungunsten des deutschen Obdachlosen ausfiel.
    Der Haftbefehl für sich ist hier in der Abwägung schon unverhältnismäßig,

    Wen ein Verurteilter seine Strafe nicht antritt oder flüchtig ist gibt es einen Vollstreckungshaftbefehl der Ermessensspielraum nennt sich in diesem Falle Rechtsbeugung.

  203. Aktenzeichen_09_2015_A.M. 23. Mai 2018 at 13:03

    Was sind Sie bloß für ein Schwachkopf…..

    Fein! Und haben Sie neben diesem Anwurf auch sachlich etwas beizutragen? Eine Entkräftung meiner Argumente zum Beispiel?

  204. An den Kollegen „Fakten“:

    Jaja, man sieht ganz deutlich, dass es sich hier um einen stark gebauten, gesunden, aggressiven, großen Kampfhund handelt, der womöglich, vermutlich, könnte ja nicht auszuschließen sein, mit aller Wahrscheinlichkeit nach äußerst rabiat und unbeherrschbar den völlig wehrlosen, man könnte fast meinen nackt da stehenden Beamten sekündlich zerfleischen könnte! Aber es ist schon egal, es muss ja kein Rottweiler sein, ein gebrechliches, alterndes, ergrautes, fast schon zahnloses Tier aus dem Tierheim könnte, so die Polizeivorschrift genau so, wenn nicht sogar viel viel aggressiver reagieren!!! Deshalb volle Montur, Helm, Handschuhe, Visier heruntergeklappt, Kettenhemd, auf die Leine getreten, sodass er keinen Zentimeter weichen kann und Gewehr an den Kopf, dem brutalen Biest schnell zuvor kommen, bevor es gnadenlos und hinterrücks zuschlägt!!! Man muß dem Beamten wirklich höchsten Respekt zollen, dass er diese unberechenbare Bestie nicht vorsorglich erschossen hat, man stelle sich das „Aua Aua“ vor, hätte er ihm in den Finger gezwickt!!! Wir wissen doch, was es den Steuerzahler wieder kostet, wenn ein Beamter dieser „Knallharten Truppe gegen den deutschen Feind im Innern der bunten Republik“ 3 Wochen wegen geschwollenem Fingerchen krankgeschrieben ist?! Zum Glück war er auch nicht alleine im heroischen Kampf gegen die Bestie!

    Auch der „Penner“, vermutlich ein Aussteiger aus der Rocker-Szene (man sieht es ganz deutlich an der schwarzen Lederhose) ist sicher, könnte sein, wird vermutet, wird behauptet, aller Wahrscheinlichkeit nach, ein Reichsbürger?! Ach was, wir vermuten nicht, wir sagen einfach es ist so, was macht das für einen Unterschied heutzutage! Die sind ja militärisch ausgebildet und hart durchtrainiert! Warum bei der Festnahme so wenige Beamte zugegen waren ist doch verwunderlich, ja sogar äußerst leichtsinnig! Einige Hundertschaften wären doch viel angebrachter und verhältnismäßiger!!!

    Gott sei Dank haben unsere heroischen Beamten diesen Einsatz unter Lebensgefahr schadlos überlebt!
    Na, dann auf zum nächsten Einsatz, dieses mal geht es gegen einen libanesischen Groß-Clan in Berlin-Kreuzberg, gegen linke Hausbesetzer oder revoltierende Reeefffuuutschiiiees aus dem Asylantenheim… was? Wieso geht nicht….nicht zuständig?! Keine Gewaltanwendung??!!

    War selbstverständlich Satire, Ha Ha!

  205. 18_1968 23. Mai 2018 at 11:36
    Wozu überhaupt SEK? Die könnten im Notfall auch nichts anderes als normale Polizisten: Mann und Hunde totschießen.

    Weil der Mann ein Messer und sich unkontrolliert verhalten hatte und die einfachen Polizisten für einen solchen Zugriff nicht die Ausrüstung haben. Es kommt zwar immer wieder vor, daß so ein Streifenhörnchen den Messerbesitzer zu überwältigen versucht, aber oft genug geht das daneben. Bei diesen Panikfällen braucht es Mitarbeiter, die entsprechend ausgebildet und ausgerüstet sind, denn so ein Messerstich endet ganz schnell tödlich oder eine Hand bleibt wegen Sehnendurchtrennung steif, etc.! Die Polizisten hätten den Mann auch erschiessen können, um ihn von dem angedrohten Suizid abzuhalten, aber das wäre dann doch reichlich widersinnig…

  206. Mal eine Meldung abseits der Bild:
    http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Uebersicht/Hannover-SEK-Einsatz-auf-der-Lister-Meile

    Hannover
    Das Spezialeinsatzkommando (SEK) der Polizei hat am Pfingstmontag einen Mann in der List überwältigt. Der 48-jährige Hundebesitzer hatte zuvor gedroht, sich das Leben zu nehmen. „Die Beamten waren am Nachmittag zu Streitigkeiten auf der Lister Meile gerufen worden“, sagt Behördensprecherin Martina Stern. Demnach war der Mann gegen 15 Uhr in Höhe der Commerzbank an der Ecke Sedanstraße mit einem Fahrradfahrer aneinandergeraten. Es ging offenbar um die Hunde. Während der Personalienüberprüfung stellte sich heraus, dass gegen den 48-Jährigen ein offener Haftbefehl vorlag und nun vollstreckt werden sollte.

    Als die Beamten klären wollte, wo die beiden Hunde des 48-Jährigen untergebracht werden, „zückte der Mann plötzlich ein Messer und drohte damit, sich umzubringen“, sagt Stern.Der Abschnitt der Lister Meile musste gesperrt werden. Die Polizisten verhandelten zunächst mit dem Mann, konnten ihn jedoch nicht zur Aufgabe überreden. Daher sei „in letzter Konsequenz“ das SEK hinzugerufen worden. Die Einheit konnte den 48-Jährigen gegen 18 Uhr überwältigen. „Er blieb unverletzt“, sagt Stern. Die Hunde wurden in Obhut genommen.

    Und bei Bild liest man z.B. auch:
    „Aber musste der Aufriss sein?
    Thomas Klinge, Sprecher der Staatsanwaltschaft, zu BILD: „Der Mann hat eine Freiheitsstrafe ohne Bewährung. Man weiß nie, was in einem solchen Täter vorgeht. Er war eine Bedrohung für sich und andere.““

    Hier ein Bild der beiden „kleinen Mischlinge“:
    https://www.bild.de/regional/hannover/spezialeinsatzkommando/sek-einsatz-wegen-eines-schwarzfahrers-55767020.bild.html

  207. Deutschland ist schizophren. Ein paar Beispiele gefällig-das erklären sie mal einem Psychiater:
    -Wir helfen Kröten über die Straße und drehen uns um und schächten Lämmer danach..
    – Wir schaffen Vogelschutzgebiete, nur um zu Hunderten seltenen Arten durch riesige Windkrafträder zu schreddern
    -Wir reden von Gleichberechtigung der Frau und behandeln Ehrenmorde kultursensibel als Totschlag
    -wir reden von Kinderrechten und lassen Kinderehen zu
    -wir haben Gesetze, an die sich niemand hält (Polygamie z.B.)
    -wir lassen Hunderttausende Fremde ohne Namen, ohne Alter, Ohne Land in Zeiten des weltweiten islamistischen Terrors in unser land und bezahlen ihnen- ja was- eine Kopfprämie?
    -wir zahlen den Herkunftsländer Millionenen , um zu erfahren, das jeder Staat außer unserem sich eine Einwanderungskontrolle und Papiere leistet
    – wir geben Fremden alles und lassen die eigenen Leute verhungern
    – schlußendlich-die Polizei Dein Freund Helfer- bedroht arme Straßenhunde mit der Schußwaffe und läßt migrantische Kriminelle mit Gute Nacht Kuß laufen.
    Ja Deutsch sein in Deutschland ist schon Rassismus pur-gegen die autochone Bevölkerung.
    Was hat der arme Hund getan? In der falschen Tonlage gebellt? Oder hat der Beamte das Wort Köterrasse nur falsch verstanden?
    Liebe Pi News-ich biete an, die Hunde in Pflege zu nehmen.

  208. Der arme, kleine Hund duckt sich weg.
    Er ist angeleint.
    Der Stiefel steht auf der Leine.
    Die „Pistole auf der Brust“.

    Er hat nicht gebellt und nicht gebissen.
    Er lebt noch.

    So ist das in der Diktatur.

  209. @ Fakten

    Sie haben nichts verstanden. Lesen Sie Heinrich Mann „Der Untertan“.

    Und was den Haftbefehl gegen den Obdachlosen betrifft, Oma Gertrud hatte auch einen. (Komm. s. o.)
    Ein Haftbefehl gegen Deutsche ist im shithole DE genauso viel wert wie ein deutscher Pass.
    Nämlich nicht das Papier wert, auf dem es steht.
    Und das Papier kommt vom Abreißblock.

  210. Fakten 23. Mai 2018 at 13:38

    18_1968 23. Mai 2018 at 11:36
    Wozu überhaupt SEK? Die könnten im Notfall auch nichts anderes als normale Polizisten: Mann und Hunde totschießen.

    Weil der Mann ein Messer und sich unkontrolliert verhalten hatte und die einfachen Polizisten für einen solchen Zugriff nicht die Ausrüstung haben. Es kommt zwar immer wieder vor, daß so ein Streifenhörnchen den Messerbesitzer zu überwältigen versucht, aber oft genug geht das daneben. Bei diesen Panikfällen braucht es Mitarbeiter, die entsprechend ausgebildet und ausgerüstet sind, denn so ein Messerstich endet ganz schnell tödlich oder eine Hand bleibt wegen Sehnendurchtrennung steif, etc.! Die Polizisten hätten den Mann auch erschiessen können, um ihn von dem angedrohten Suizid abzuhalten, aber das wäre dann doch reichlich widersinnig…

    Und wozu machen die Streifenpolizisten dann AZT ?

  211. Um zig tausende von brandgefährlichen islamischen Gefährdern und Sexualstraftätern zu überwachen fehlt das Personal, um hundertausende sich unrechtsmäßig aufhaltende Sozialschmarotzer abzuschieben fehlt das Personal, aber bei einen harmlosen betrunkenen Obdachlosen einen Haftbefehl zu vollstrecken fordert man das SEK an. Finde den Fehler!

  212. Fakten 23. Mai 2018 at 13:29

    Ja, es ist doch ganz einfach. Als ehemaliger langjähriger Hundebesitzer weiß ich einen Hund anhand seiner Körpersprache und seiner Konstitution einzuschätzen. Wenn ich Ihre verallgemeinernden und völlig überzogenen „Argumente“ lese, dann graut mir! Ich hatte schon einige „Auseinandersetzungen“ mit Terriern, Schäferhunden, Rottweilern u.a. Mischlingen. Bin mit leichten Kratzern davongekommen. Dabei hatte ich weder solch eine schwere Ausrüstung, noch ein Gewehr dabei, noch die Gelegenheit, dass das Tier sogar angeleint war. Es ist einfach nur lächerlich, solch einen Popanz zu veranstalten und das dann noch so wie Sie es tun, zu rechtfertigen.

    Der beste Satz des Tages von Ihnen ist allerdings dieser hier:

    „(…) Die Polizisten hätten den Mann auch erschiessen können, um ihn von dem angedrohten Suizid abzuhalten, aber das wäre dann doch reichlich widersinnig…“

    Ich nehme es Ihnen andererseits nicht besonders übel, widerspiegelt diese Art der Argumentation genau diese Rechtfertigung von (völlig überzogenem) Tun oder (sträflichem) Unterlassen bei Polizeieinsätzen zum einen gegenüber harmlosen Mitbürgern oder aggressiven Gewaltausbrüchen der AntiFa oder der Merkelimporte in den MSM, zumeist durch einen devoten Pressesprecher der Polizei oder „Qualitätsjournalisten“.

  213. Um zig tausende von brandgefährlichen islamischen Gefährdern und Sexualstraftätern zu überwachen fehlt das Personal, um hundertausende sich unrechtsmäßig aufhaltende Sozialschmarotzer abzuschieben fehlt das Personal, aber um bei einen harmlosen betrunkenen Obdachlosen einen Haftbefehl zu vollstrecken fordert man das SEK an. Finde den Fehler!

  214. Ergänzung: Selbst wenn gegen den Mann ein Haftbefehl vorlag und eine Zuführung berechtigt ist, hätte man für solch eine Verhaftung nie und nimmer solch einen Aufriss veranstalten müssen. Das hat sogar damals die VoPo in gewöhnlicher sommerlicher Straßenuniform unspektakulärer hinbekommen, ohne solch einen Affentanz mit SEK-Leuten abzuziehen die ausgerüstet sind, als wenn sie gegen eine bewaffnete Armee anrücken müssten.

    Armes Deutschland!

  215. ich.will.weg.von.hier 23. Mai 2018 at 06:19

    ich_fasse_es_nicht 22. Mai 2018 at 22:55

    Deutschland ? Schreiben wir dieses Wort doch vorerst nur noch
    in Anführungszeichen: „Deutschland“.

    ————
    ————

    Gute Idee! Ich hatte auch überlegt, wie man dieses Land hier nennen könnte, das früher das Land der Deutschen war. So wie Indien das Land der Inder, Nepal das Land der Nepalesen, Ungarn das Land der Ungarn…

    Mir fällt gerade auf, das meine Idee oben von einigen falsch verstanden
    werden könnte und das Wörtchen „vorerst“ überlesen wird:
    Ich liebe mein Deutschland (unser Deutschland) über alles.
    Wie kostbar Heimat ist, erkennt man besonders, wenn sie bedroht ist.

    Deutschland wird von uns zurückgeholt und dann verschwinden nicht nur die
    Feinde aus fremden und eigenen Reihen. Dann verschwinden auch die Anführungszeichen
    wieder.

    Bei all dem Müll, der über uns verbreitet wird, gehört es gesagt: Das deutsche Volk
    ist eines der intelligentesten und fleissigsten und tiefgründigsten Völker dieses
    Planeten.

    Dazu grundehrlich. Woraus leider einem Gegenüber oft „reflexiv“ die eigene Ehrlichkeit
    unterstellt wird, was dann manchmal in eine Art Naivität mündet.

    Heimat ! Eines der schönsten Worte ! Die deutsche Heimat ist für uns Deutsche heilig !

    Hier einmal ein wunderschönes russisches Volkslied. Ich glaube, nur dem, der zu sich
    selber steht, läuft es kalt den Rücken herunter, wenn andere ihre Heimat besingen.
    Nicht aus Neid, sondern aus echter Mitfreude.
    Nur wer mit sich sebst im Klaren ist und seine Wurzeln ehrt, kann mit unverstellter
    Offenheit auf andere Nationalitäten zugehen.

    Wirklich weltoffen kann nur ein Patriot sein !

    Hier das nun das Lied. Achtet auf den Schluss. Der Kontrast ist wachrüttelnd.

    https://www.youtube.com/watch?v=h3DCXRUVQVo

  216. VivaEspaña 23. Mai 2018 at 14:06
    @ Fakten
    Sie haben nichts verstanden.

    Tatsächlich? Ich habe verstanden, daß nicht wenige Kommentatoren einen feuchten Kehricht auf die Durchsetzung des Rechtsstaates geben, weil es nicht in ihr Weltbild paßt. Statt daran mitzuarbeiten, daß das Recht, welches an anderen Stellen gebrochen wird, wieder ein- und durchgesetzt wird, gibt es massenhaft Forderungen nach weiterer Erosion. Ganz nach dem Motto: wenn die anderen, insbesondere die Einwanderer, nicht oder nicht ausreichend belangt werden, dann darf das geltende Recht auch an deutschen Kriminellen nicht exekutiert werden.

    Tut mir leid, aber das ist für mich kein Rechtsverständnis und ein Tritt in den Unterleib des Rechtsstaates. Entweder, die Gesetze gelten für alle, also auch für den obigen Delinquenten, oder sie gelten für keinen und wir führen als Ersatz das Faustrecht ein. Mir ist erste Version lieber und ich plädiere für eine Wiedereinsetzung des Rechtes in den Bereichen, wo es Mängel gibt.

    Es gibt heute einen Nebenthread, in welchem über den jährlich wiederkehrenden Polizeieinsatz gegen Schulschwänzer empörend berichtet wird. Dort findet man dieses merkwürdige Rechtsverständnis ebenfalls.
    Gefällt mir alles nicht. Soo kann man keinen anständigen Staat bauen.

  217. Wenn´s gegen die eigene Bevölkerung geht, ist die Staatsgewalt stets besonders mutig. Das ist leider nichts Neues.

  218. Aktenzeichen_09_2015_A.M. 23. Mai 2018 at 15:08
    Ja, es ist doch ganz einfach. Als ehemaliger langjähriger Hundebesitzer weiß ich einen Hund anhand seiner Körpersprache und seiner Konstitution einzuschätzen. … Ich hatte schon einige „Auseinandersetzungen“ mit Terriern, Schäferhunden, Rottweilern u.a. Mischlingen. Bin mit leichten Kratzern davongekommen. Dabei hatte ich weder solch eine schwere Ausrüstung… Es ist einfach nur lächerlich, solch einen Popanz zu veranstalten…

    Ich hatte einen Ridgeback, einen echten Sir, arrogant bis in die kleinste Zelle gegenüber anderen Lebewesen, und wir sind prächtig miteinander ausgekommen, ohne daß ich das Tier vermenschlicht habe, sondern als Hund, als Rudeltier begriffen und behandelt und nicht eine Sekunde einen Zweifel daran gelassen hatte, wer hier der Alpha-Rüde ist! Macht mich das zu einem Gedankenleser und Superexperten für Hunde? Nein! Aber aus Ausbildungen, unzähligen Gesprächen mit Chirurgen, Tierärzten, Hundeführern, etc., also Wissen von Leuten, die damit tagtäglich zu tun haben, bilde ich mir o.a. Urteil. Und genauso tun es die Einsatzkräfte. Es geht nicht anders!

    Welchen Sinn hat es, den Einsatzkräften das Tragen der Schutzausrüstung vorzuwerfen? Die Männer finden es auch nicht prickelnd, bei sommerlichen Temperaturen damit herumzulaufen, aber weshalb sollen sie in einer Situation, die eine Gefahr für ihr Leben oder Gesundheit darstellt, darauf verzichten? Den Gedanken begreife ich nicht. Völlig unverständlich.

    Wenn Sie Auseinandersetzungen mit Schäferhunden und Rottweilern nur mit Kratzern überstanden haben, waren es entweder keine Auseinandersetzungen, oder Sie hatten sagenhaftes Glück! Wenn diese Wauwaus richtig zubeißen, gerne in den zur Abwehr dargebotenen Arm, gibt es üblicherweise heftige Wunden bis Knochenbrüche. Ich halte auch nichts von der Verteufelung diverser Hunderassen, aber Hunde sind nun einmal unberechenbar. Auf die Schnelle eine Web-Suche nach „biß rottweiler folgen“, kommen unzählige Berichte von Rottweilern, die vorher gänzlich verhaltensunauffällig waren und plötzlich ohne erkennbaren Grund mit dem Beißen anfingen. Gleiches gilt für Schäferhunde. Das sind Sachverhalte, die sich für Einsatzkräfte nicht ignorieren lassen.

    Leider stehe ich seit heute mittag unter Moderation, weshalb meine Kommentare nicht mehr zeitnah erfolgen können. Ich bitte das zu entschuldigen!

  219. In den 80er Jahren lebten wir ständig in der Angst das die Sowjetunion ganz Europa und den ganzen Nahen Osten in einer einzigen gewaltigen Großoffensive innerhalb weniger Tage überrennen und erorbern würde.
    Inzwischen hat sich das Gefühl komplet komplett umgekehrt.
    Nichts anderes kann uns mehr vor dem Untergang retten als das die Russen sich erbarmen und uns vor den Multi-kulti linksgrün verstrahlten Irren und dem kriminellen Abschaum aus der dritten Welt retten.
    Die ganzen wohlstandverblödeten Vollidioten und der ganze kriminelle Scheißdreck aus der dritten Welt ab nach Workuta zum Arbeitseinsatz.

  220. Fakten 23. Mai 2018 at 18:09
    Soo kann man keinen anständigen Staat bauen.

    Da haben Sie Recht.
    Aber einen gestandenen Polizeistaat kann man so aufbauen.

    Man übt erst mal an den Schwächsten: Obdachlose, Hunde, Schulschwänzer, schwarzfahrende Omas (nur alte deutsche), und bei Bagatelldelikten wie Ordnungswidrigkeiten, Parksünden, Steuer/GEZ nicht pünktlich abgegeben/bezahlt etc.pp.

    Schwerstkriminelle Intensivtäter läßt man laufen: Vergewaltiger, Tottreter, Messerstecher, Räuber, Mörder, sofern sie zu Merkels Gästen ähh Asylbetrügern gehören.

    Früher hieß das:
    ie Kleinen fängt man, die Großen läßt man laufen.

    Heute richtet sich die Strafverfolgung vorrangig nach dem ethnischen bzw. Migrations- oder politischem Hintergrund.
    DAS ist Rassismus.

    Das alles erzeugt ein schönes Klima der Angst, da kann man dann doch noch ein paar Notstandsgesetze durchdrücken.

    Die Eingeborenen sitzen da wie der kleine Hund mit der Pumpgun vor der Schnauze, beobachten die Geschehnisse und ducken sich weg.

    Der Hund, das sind wir, die Köter.
    Der Stiefelknecht mit der Pumpgun, das ist der Staat.

  221. Die üben wohl schon mal für das neue Polizeigesetz. Oder ist es schon in Kraft in NI? Es scheint wohl von nun an so zu sein, dass, wann immer ein Messer mit Bedrohungslage im Spiel ist, nun sofort das SEK gerufen wird, egal ob Merkel-Ork oder relativ harmloser Einheimischer. Wem haben wir das noch mal zu verdanken?
    Natürlich sieht das dann, wenn die mit 4 Mann sich auf den stürzen und in voller Montur, brutal aus, ebenso eine solche überdimensionierte Waffe. Dadurch kommt dann so eine Momentaufnahme zustande. Aber ganz ehrlich: der Hund weiß doch gar nicht, welche Gefahr ihm von einem Gewehr droht. Der ist einfach so bereits eingeschüchtert wg. dem Tohuwabohu um ihn herum und weil sein Herrchen nicht erreichbar ist für ihn.
    Der Obdachlose hatte ja schon vorher so viel Alarm gemacht mit jemand anderem, dass Zeugen die Polizei riefen. Das hätten die doch nicht getan, wenn das nicht bereits schon sehr heftig gewesen wäre. Wahrscheinlich war er zu dem Zeitpunkt entweder unter Drogeneinfluss oder alkoholisiert. Da rasten Alkis leicht aus und sind unberechenbar, auch wenn sie noch so ausgemergelt aussehen. Sobald er dann wieder nüchtern ist, wird er es schwer bereuen, in was für eine Situation ihn seine Krankheit nun schon wieder gebracht hat.
    Und warum das Theater mit den Hunden? Die Polizei hätte die doch eh dann ins Tierheim bringen müssen, wenn er einfach nur mitgegangen wäre. Die Beamten haben sogar noch nachgefragt, ob man ihm noch etwas Zeit einräumen könnte und die Antwort war Nein! Und seit wann gibt es denn so eine Erwartungshaltung überhaupt? Liegt ein Haftbefehl vor, dann muss der vollstreckt werden. Da kann man nicht verhandeln bzw. das kann dann nur noch ein Anwalt! Einige argumentieren hier genauso wie die Antifanten bei Abschiebungen, wo die sich dann dazwischen werfen und die Beamten attackieren. Das wird zurecht von euch/Ihnen allen hier verurteilt, aber hier wollt ihr ebenso, dass die Polizisten gefälligst willkürlich nach Sympathie und Bauchgefühl entscheiden und richterliche Anordnungen ignorieren und nicht mehr vollstrecken sollen. Auch das trägt zur Erosion des Rechtsstaates bei.

  222. Watschel 23. Mai 2018 at 14:58
    Und wozu machen die Streifenpolizisten dann AZT ?

    Ich nehme an, damit die Polizisten wenigstens eine Ahnung davon haben, was sie evtl. tun könnten, wenn sie es drauf hätten…
    Die Krieger unter den Polizisten findet man bei den SEKs, den BFEs, der GSG9, etc. Der Rest ist halt normales Volk, dem irgendwas an die Hand gegeben wird, um in kleineren Raufereien bestehen zu können. Müssen die Kerle (und kleine und/oder dicke Mädchen) gegen erfahrene Schläger antreten, geht es ganz schnell schief. Woher soll es auch kommen? Training kann nicht gewährleistet werden, weil der Dienstplan es nicht zuläßt und die Hallen gesperrt sind, und das Kämpferherz ist auch nicht zwangsläufig gegeben.

    Früher habe ich mit ein paar von den engagierten Jungs mit besonderer Zulage trainiert. Boxen und diverse SV. Die hatten anfangs auch lustige Vorstellungen vom Messerkampf, bzw. Entwaffnung eines Messermannes, waren bis dato auch in ganz wenigen derartigen Konflikten erfolgreich, weil sie es ganz einfach mit Besoffenen und sonstigen harmlosen Pfeifen zu tun hatten. Ich habe die Burschen durch die Bank (bildlich) in Schnitzel geschnitten.
    Was lernt und erfährt dagegen das Streifenhörnchen? Der „Hausfrauenstich“ (Überkopfstich nach Hitchcock-Art) kommt in der freien Wildbahn nicht vor und gegen das, was ein realer Messerkampf mit einem halbwegs erfahrenen Messerjockel bietet, ist kein normaler Polizist ausgebildet. Selbst erfahrene Messerkämpfer sind aus gutem Grund nicht scharf auf einen Kampf gegen einen anderen erfahrenen Kämpfer. Der Mehrzweckstock ist zwar ein feines Hilfsmittel, aber wenn man dann auch nicht weiter weiß, autsch! Wir hatten beim Bund noch gelernt: „Ein Angriff mit Messer ist ein Angriff mit einer tödlich wirkenden Waffe, das heißt: Feuer frei!“, und die Erfahrung unterstreicht diese Aussage unseres Ausbilders. Besser ist natürlich weglaufen, aber das ist für einen Polizisten keine Lösung.

  223. Fakten 23. Mai 2018 at 18:32

    Immer wieder schön zu sehen, wie verschiedene PI-Leser gleichzeitig gleichartige Aussagen machen.

  224. Noch was:

    Daß mir der Hund das Liebste sei,
    sagst du, o Mensch, sei Sünde?
    Der Hund blieb mir im Sturme treu,
    der Mensch nicht mal im Winde.

    Franz von Assisi

    (1182 – 1226), eigentlich Giovanni Bernadone, katholischer Heiliger, Stifter des Franziskanerordens
    (zugeschrieben)

    Die Hunde der Obdachlosen sind meistens deren letzte und treueste Freunde.
    Die Knarre hier so auf den (angeleinten) Hund zu richten, das ist Terror, Psychoterror, der sich letztlich gegen den Obdachlosen richtet.

  225. Fakten 23. Mai 2018 at 18:09
    Ich habe verstanden, daß nicht wenige Kommentatoren einen feuchten Kehricht auf die Durchsetzung des Rechtsstaates geben, weil es nicht in ihr Weltbild paßt. Statt daran mitzuarbeiten, daß das Recht, welches an anderen Stellen gebrochen wird, wieder ein- und durchgesetzt wird, gibt es massenhaft Forderungen nach weiterer Erosion. Ganz nach dem Motto: wenn die anderen, insbesondere die Einwanderer, nicht oder nicht ausreichend belangt werden, dann darf das geltende Recht auch an deutschen Kriminellen nicht exekutiert werden.

    Tut mir leid, aber das ist für mich kein Rechtsverständnis und ein Tritt in den Unterleib des Rechtsstaates. Entweder, die Gesetze gelten für alle, also auch für den obigen Delinquenten, oder sie gelten für keinen und wir führen als Ersatz das Faustrecht ein. Mir ist erste Version lieber und ich plädiere für eine Wiedereinsetzung des Rechtes in den Bereichen, wo es Mängel gibt.
    ————————————————
    Das sehe ich auch so. Hat hier aber nicht viele Freunde. Im Gegenteil wirkt man weiter daraufhin, dass der Staat in Willkür, Chaos und Faustrecht untergeht. Fast haben sie das ja schon geschafft. Diejenigen, die bei Protesten die größeren Gruppen bilden sowie kriminelle Migrantengruppen üben das Faustrecht ja schon aus. Und wenn ich hier lese, dass jemand schreibt, er habe „kein Mitleid mit einem Polizisten, der privaten Besuch von der Antifa bekommt“, da muss ich mich fragen, ob der nicht von der Antifa selber kommt. Eigentlich müsste man die neue Strategie als ein Zeichen der Hoffnung für uns, dass in Zukunft vermutlich nicht mehr lange gefackelt und die Polizei genug Einsatzkräfte schicken kann, deuten.
    Aber bleibt abzuwarten, wie es umgesetzt und gegen wen es sich in erster Linie richten wird. Im Merkelstaat evtl. gegen die Patrioten und nicht gegen die Rechtsbrecher. Schade, dass das neue Polizeigesetz noch kein Thema hier war.

  226. FailedState 23. Mai 2018 at 19:37

    Die üben wohl schon mal für das neue Polizeigesetz.

    Den Satz meinte ich mit „gleichartiger Aussage“.

  227. VivaEspaña 23. Mai 2018 at 19:42
    Immer wieder schön zu sehen, wie verschiedene PI-Leser gleichzeitig gleichartige Aussagen machen.
    Das sollte an
    FailedState 23. Mai 2018 at 19:37
    Die üben wohl schon mal für das neue Polizeigesetz. gehen.
    Nicht an „Fakten“.

    (Kopierfehler von mir, sry)

  228. VivaEspaña 23. Mai 2018 at 19:47
    ————————————–
    Wenn euch das Tier und der Mann so leid tun, dann macht doch mal was. Ruft da im Tierheim an oder geht vorbei, erkundigt euch nach den Hunden, holt die da raus, sofern ihr nahe Hannover wohnt und die unterbringen könnt, schreibt dem Mann einen Brief und startet eine Sammelaktion für den Mann. Dann hat er wenigstens bißchen Taschengeld im Knast und weiß, dass seine Hunde in lieben Händen sind und er sie wiederbekommt nach seiner Entlassung.

  229. Der Berichtschreiber macht sich richtig lustig wegen Ellwangen, das ist geil!!

  230. FailedState 23. Mai 2018 at 19:57

    VivaEspaña 23. Mai 2018 at 19:47
    ————————————–
    Wenn euch das Tier und der Mann so leid tun,(…)

    Darum geht es nicht (vorrangig).
    Es geht um die Vorgehensweise.

    Das mit den „gleichlautenden Aussagen“ nehme ich zurück.

  231. Scheiss Bullen gegen das eigene Volk das können sie aber kaum kommt ein Moslem Bücken sie sich und lassen sich Ficken wie eine kleine Strassen Nutte.Arme Hunde diese Schweine sollten sich Schämen mmeinen Hass könnt ihr haben.

  232. VivaEspaña 23. Mai 2018 at 20:49
    ———————————-
    Also ich würde was spenden für den Mann, wenn jemand Spendenkonto einrichtet. Der würde sich sicher sehr freuen, wenn er solche Unterstützung erfahren würde, dass sich jemand seiner Tiere annimmt.
    Ich habe hier explizit nach Kommentaren gekuckt, die das neue Polizeigesetz erwähnen und mir war nur ein einziger aufgefallen. Sehr interessant am neuen Polizeigesetz was nun in Bayern gilt, aber auch in anderen Ländern kommen soll, ist, dass es zurück ins alte ROM geht. Checkt mal, was euer Bundesland plant. Bei uns halten sie sich bedeckt, vorerst sind angeblich nur Fußfesseln beabsichtigt.
    Hier ein Beitrag zu Polizeigesetz:
    https://www.youtube.com/watch?v=3YnIwQnRC9Q&t=20m19s

  233. @Fakten,
    @FailedState;

    Sie schreiben viel, allerdings am Thema vorbei, kommen sogar mit irrwitzigen Vergleichen.

    Es geht hier schlichtweg um die Verhältnismäßigkeit a) der Mittel und b)im Vergleich der Durchsetzung der Staatsgewalt gegenüber den neuen Heiligen mit zumeist verschiedenen Identitäten und nicht definierbarer Altersangaben.

    Wissen wir, weshalb es einen Haftbefehl gibt und was der Obdachlose eigentlich verbrochen haben soll? Vielleicht GEZ-Schulden oder eine Pulle Schnaps geklaut? Hier wollen Sie ein Exempel zur Durchsetzung der „Rechtsstaatlichkeit“ sehen, mit dem ungeniert praktizierten Migrantenbonus wird nun schon tausendfach deutsches Recht gebrochen! Jetzt setzen sich Grüne und Linke sogar dafür ein, Hausbesetzungen zu legalisieren! Das Wort „Rechtsstaat“ zu benutzen ist doch wohl schon ein Anachronismus an sich! Illegale Einwanderung wird von den Altparteien massenhaft gefördert, mit allen negativen Auswirkungen auf unsere Gesellschaft.

    Man konzentriert sich aber gerne auf die „knallharte Kante“ des Rechtsstaates, wenn es um Kleinkriminelle geht, die zudem obdachlos sind, IS-Terroristen aber vom gesetzestreuen Steuerzahler alimentiert werden müssen, weil Verantwortliche dies als „Akt der christlichen und humanen Nächstenliebe“ legalisieren.

    Sich ersteinmal selber zerfleischen, ist so typisch deutsch. Die Invasoren lachen sich derweil ins Fäustchen und werden deshalb alsbald hier das Sagen haben.

  234. Aktenzeichen_09_2015_A.M. 23. Mai 2018 at 23:00
    @Fakten,
    @FailedState;

    Sie schreiben viel, allerdings am Thema vorbei, kommen sogar mit irrwitzigen Vergleichen.

    Es geht hier schlichtweg um die Verhältnismäßigkeit a) der Mittel und b)im Vergleich der Durchsetzung der Staatsgewalt gegenüber den neuen Heiligen mit zumeist verschiedenen Identitäten und nicht definierbarer Altersangaben.

    Wissen wir, weshalb es einen Haftbefehl gibt und was der Obdachlose eigentlich verbrochen haben soll?
    ———————————————-
    Wer lesen kann, ist klar im Vorteil. Es wurde gesagt, was er „verbrochen“ hat. Sie vermengen hier Unsinn mit Grünen und Hausbesetzungslegalisierungen usw. Es sind Grüne und Linke und Merkel die unseren Rechtsstaat ausgehöhlt haben und SIE reden denen das Wort. Haben Sie überhaupt eine Ahnung wovon Fakten und ich reden? Ich glaube nicht. Offenbar halten Sie die Grünen und Linken und Merkel für unseren Rechtsstaat. Es sind schon immer Leute in den Bau gewandert, wenn die zu viel schwarz gefahren sind (wollen die Grünen ja abschaffen). Evtl. sollten Sie also Grün/Links wählen – falls Sie es nicht schon tun, da sie das ja „unmenschlich“ finden, wenn jemand wie der Obdachlose in den Knast wandert für Schwarzfahren.
    Übrigens konnten die Polizisten deshalb kein Pfefferspray einsetzen, weil die Hunde dabei waren, nehme ich mal an. Und mehr Mittel haben Sie eigentlich nicht zur Verfügung. Da musste eben das SEK kommen. Ist zwar auch nicht lustig, aber immer noch besser 4 Leute stürzen sich auf den, als dass sie ihn tasern.
    Befassen Sie sich mal lieber mit den Polizeigesetzen und überlegen Sie sich mal die VORTEILE, die sich ganz evtl. daraus für uns Patrioten ergeben könnten – anstatt mich hier mal wieder blöd anzuquatschen und sich superschlau vorzukommen Aktenzeichen 00 WC. Das haben Sie nämlich nicht getan, ansonsten könnte Ihnen evtl. ein Lichtlein aufgehen, dass, wenn die Polizei in Zukunft LEUTE/MÖNTSCHEN einfach so verbannen kann wie im alten Rom, gleich ganz weg aus diesem Land, es evtl. gar keine hässlichen Szenen mit Antifanten, die Abschiebungen verhindern wollen, geben könnte – und Asyl-Anwälte würden sich dann auch nicht mehr dumm und dusselig verdienen. Aber vielleicht verbannen sie ja auch die Deutschen. Mal sehen, wen zuerst… Patrioten oder Stasi-Linke?

  235. Eigentlich sollten wir doch hier wenigstens einer Meinung sein, dass es wichtig wäre, dieses Land vor dem Untergang zu bewahren. Es macht mich persönlich unheimlich traurig, wenn ich denn hier Hasskommentare gegen die Polizei lese, die sich so auch auf den übelsten Seiten der Antifa finden lassen!

  236. Fridericus 24. Mai 2018 at 00:32

    Es geht nicht gegen die Polizei, die ihren A für das Politikversagen hinhalten muß.

    Es geht um das spezifische Vorgehen in diesem „Einzelfall“.

    Wäre schön, wenn Andreas aus Deutschland“ was dazu sagen könnte.

  237. @VivaEspaña
    Zu dem Einzelfall habe ich ja schon was gesagt. Was mich betroffen macht sind z.B.

    „wien10 23. Mai 2018 at 21:38
    Scheiss Bullen gegen das eigene Volk das können sie aber kaum kommt ein Moslem Bücken sie sich und lassen sich Ficken wie eine kleine Strassen Nutte.Arme Hunde diese Schweine sollten sich Schämen mmeinen Hass könnt ihr haben.“

    „dersu uzala 23. Mai 2018 at 13:52
    Eine weitere „Heldentat“ der feigen Bullenkröten“

    „ich bins 23. Mai 2018 at 10:17
    Und wieder beweißen Staatsdiener was sie für Verbrecher sind.
    Denn Fakt ist ohne die Behörden und die korrupte Justiz könnte der Staat keine Macht über uns ausüben. Man nennt es nicht umsonst Staatsgewalt.“

    „Templer2014 22. Mai 2018 at 20:00
    Und genau darum habe ich kein Mitleid,wenn die Antifa Polizisten „besucht“ !!!“

    Mit derartigen Chaoten möchte ich ebenso wenig gemein haben, wie mit den Chaoten der Antifa!!!

  238. Wie peinlich ist das, was die SEK- ler da abziehen.
    Die Hunde von den „Pennern“ sind auf jeden Fall sozialisierter als die Kulturbereicherer …

    Was ein Glück, dem Staat auf diese Art und Weise nicht dienen zu müssen!!!

  239. Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 22. Mai 2018 at 22:05
    Sehr geehrter Lars Steinke,

    halte durch im Linken Moloch Göttingen, und hüte dich vor dem VOLKSLEHRER aus Lüneburg, denn der wurde vom Verfassungsschutz geschaffen, um sich in alle neu entstandenen Bürgerinitiativen und Anti Merkel Gruppierungen einzuschleichen. Damit das keiner bemerken soll hetzt der VOLKSLEHRER immer gegen den VS z.B. dass der Geheimdienst ja die Terroranschläge selbst inszeniert usw….

    Der Volkslehrer sammelt Infos und hofft auf Idioten die ihm Post zuschicken, damit der Verfassungsschutz die Adressen bekommt, z.B. von den Reichsbürgerdeppen und sonstige die darauf reinfallen, der VOLKSLEHRER forscht sie alle aus, damit Merkel erfährt wo und wie der Widerstand in Deutschland organisiert ist, es ist nicht auszuschließen, dass er auch die JA Niedersachsen ausschnüffelt, der Mann passt nicht zu uns, zumal er sich bei Hitlerverehrern rumtreibt!

    Seine Kohle für die ganzen Reisen dürfte der VOLKSLEHRER von nun an direkt vom BND bekommen. Niemand gibt einfach so eine Arbeit als Lehrer auf. Die Show auf dem Kirchentag war mit Merkel abgesprochen und inszeniert, zumindest ist die wahrscheinlichkeit dafür sehr hoch!

    Meiner Meinung nach ist der Volkslehrer nach wie vor ein Linker aus dem linken Lüneburg, dass mit den Aufkleber entfernen ist nur Show und Tarnkappe.
    —————————————-
    Und ich habe mich schon gewundert, warum der VL ein Poster von Merkel mit der Aufschrift „In einem Land, in dem wir gut und gerne leben“ an der Wand hat. Na klar, die ist sein Idol!

    https://www.youtube.com/watch?v=PoUOk4y-Zwg&t=1494s

  240. fuer.deutschland 22. Mai 2018 at 21:34

    Wir sind die „Köterrasse“ und ihr habt auf uns gezielt!

    Eigentlich ist das Vorgehen der Polizei gegen ‚Goofy‘ eine eindeutige Kriegserklärung gegen das eigene Volk. Wir sollten diese nun zügig sehr ernst nehmen. Es kann natürlich sein dass es dieselbe Auswirkung hat wie das was gestern vor 400 Jahren geschah. Aber, was haben wir schon für eine ‚Wahl‘?

  241. * Ein Obdachloser, der wegen einer Verurteilung zu einer Freiheitsstrafe ohne Bewährung! per Haftbefehl gesucht und gefaßt wurde. Seine Akte kennen wir nicht. Was hat er alles auf dem Kerbholz? „Nur“ Schwarzfahren oder doch mehr? Immerhin gibt es eine Freiheitsstrafe ohne Bewährung!
    * War er vorher schon auffällig? Ist er bekannt für Ausfälle, Rauschzustände? Seine unbeherrschte Reaktion zeigt auf aggressiven Charakter.
    * 2 Hunde und 1 Messer!
    * Es gab Streß mit einem Fahrradfahrer. Die Hunde sollen eine Rolle gespielt haben. Ob es ein Moslem war, oder die Hunde sich fehlverhalten haben, wissen wir nicht.
    * Die Hunde werden während der ganzen Aufregung sicher nicht nur neugierig und ruhig geschaut, sondern sicher gebellt und geknurrt haben.

    Was gibt es bei all dem eigentlich noch zu diskutieren? Der Mann ist kein Opfer und die Verantwortlichen haben alles richtig gemacht.

  242. Endlich mal ein Zeichen, daß sich der Staat nicht von Kriminellen auf der Nase herumtanzen läßt. Hier wurde mit der vollen Härte des Gesetzes vorgegangen. So, und nun bitte auch bei Asylbetrügern, Messermännern und sonstigen traumatisierten Taugenichtsen anwenden. Dann passt es schon.

  243. @ FrauM 22. Mai 2018 at 20:06
    @ Watschel 23. Mai 2018 at 09:29

    Sein Video https://www.youtube.com/watch?v=PoUOk4y-Zwg hat der „Volkslehrer“ mit folgender Zeile Kommentiert:

    Es gibt mal wieder etwas zum Auspacken. Diesmal mit wunderbaren Aufklebern, Fibeln für Nazikinder, germanischer Musik und und
    und…

    In folgenden Videos ist ferner seine Solidarisierung mit Ursula Haverbeck und Alfred Schaefer dokumentiert:

    *https://www.bitchute.com/video/Lqo20BSzeJo/
    *https://www.bitchute.com/video/jXawa72gHY0/

    Wofür diese beide Personen ideologisch stehen, ist hinlänglich bekannt.

    Deshalb finde ich es grundsätzlich gut, dass deren Ideologie bislang keine Thematisierung in PI-NEWS-Artikeln fand. Ich wünsche mir, dass das
    auch so bleibt.

  244. FailedState 24. Mai 2018 at 00:24

    Es tut mir leid, mich nun wieder auf Ihren primitiven Horizont herablassen zu müssen, aber Sie verstehen es nunmal nicht anders:

    Ihr geistiger Dünnschiss entbehrt jeglicher kausaler Zusammenhänge noch irgendeiner Logik. Sie vermuten, unterstellen, glauben, verallgemeinern…..aber wissen tun Sie NICHTS! Dann kommen Sie sehr rasch ans Ende Ihrer unsachlichen, dünnen Argumentation und Ihnen bleibt nur das Herumpöbeln und das weinerliche Gejammere. Ich sagte Ihnen bereits schon einmal, was Sie sind, nämlich ein kleffender Wadenbeißer! Bitte nennen Sie sich selbst nicht Patriot! Das tut den intelligenten Patrioten hier wirklich weh! Sie sind eine lächerliche Witzfigur die hier ständig das ungewaschene Maul aufreißt und sonst nichts! Der Inhalt Ihrer Beiträge strotzt nur so von leeren, zusammenhanglosen Phantastereien. Sie sind ein Agent Provocateur -ob nun bezahlt oder nicht, sei dahingestellt- aber ein wirklich komplett unterbelichtetes Exemplar, dafür jedoch um so mehr durchschaubar!

    Suchen Sie sich möglichst eine seriöse Arbeit und belästigen Sie hier niemanden, denn hier liest auch die Öffentlichkeit mit!

  245. Fakten 23. Mai 2018 at 19:38

    Watschel 23. Mai 2018 at 14:58
    Und wozu machen die Streifenpolizisten dann AZT ?

    Ich nehme an, damit die Polizisten wenigstens eine Ahnung davon haben, was sie evtl. tun könnten, wenn sie es drauf hätten…
    Die Krieger unter den Polizisten findet man bei den SEKs, den BFEs, der GSG9, etc. Der Rest ist halt normales Volk, dem irgendwas an die Hand gegeben wird, um in kleineren Raufereien bestehen zu können. Müssen die Kerle (und kleine und/oder dicke Mädchen) gegen erfahrene Schläger antreten, geht es ganz schnell schief. Woher soll es auch kommen? Training kann nicht gewährleistet werden, weil der Dienstplan es nicht zuläßt und die Hallen gesperrt sind, und das Kämpferherz ist auch nicht zwangsläufig gegeben.

    Früher habe ich mit ein paar von den engagierten Jungs mit besonderer Zulage trainiert. Boxen und diverse SV. Die hatten anfangs auch lustige Vorstellungen vom Messerkampf, bzw. Entwaffnung eines Messermannes, waren bis dato auch in ganz wenigen derartigen Konflikten erfolgreich, weil sie es ganz einfach mit Besoffenen und sonstigen harmlosen Pfeifen zu tun hatten. Ich habe die Burschen durch die Bank (bildlich) in Schnitzel geschnitten.
    Was lernt und erfährt dagegen das Streifenhörnchen? Der „Hausfrauenstich“ (Überkopfstich nach Hitchcock-Art) kommt in der freien Wildbahn nicht vor und gegen das, was ein realer Messerkampf mit einem halbwegs erfahrenen Messerjockel bietet, ist kein normaler Polizist ausgebildet. Selbst erfahrene Messerkämpfer sind aus gutem Grund nicht scharf auf einen Kampf gegen einen anderen erfahrenen Kämpfer. Der Mehrzweckstock ist zwar ein feines Hilfsmittel, aber wenn man dann auch nicht weiter weiß, autsch! Wir hatten beim Bund noch gelernt: „Ein Angriff mit Messer ist ein Angriff mit einer tödlich wirkenden Waffe, das heißt: Feuer frei!“, und die Erfahrung unterstreicht diese Aussage unseres Ausbilders. Besser ist natürlich weglaufen, aber das ist für einen Polizisten keine Lösung.
    VivaEspaña 23. Mai 2018 at 19:42

    Fakten 23. Mai 2018 at 18:32

    Immer wieder schön zu sehen, wie verschiedene PI-Leser gleichzeitig gleichartige Aussagen machen.

    Danke für Ihren informativen Kommentar.
    Jetzt habe ich mal wieder was gelernt.

  246. Packdeutscher 24. Mai 2018 at 09:59

    @ FrauM 22. Mai 2018 at 20:06
    @ Watschel 23. Mai 2018 at 09:29

    Sein Video https://www.youtube.com/watch?v=PoUOk4y-Zwg hat der „Volkslehrer“ mit folgender Zeile Kommentiert:

    Es gibt mal wieder etwas zum Auspacken. Diesmal mit wunderbaren Aufklebern, Fibeln für Nazikinder, germanischer Musik und und
    und…

    In folgenden Videos ist ferner seine Solidarisierung mit Ursula Haverbeck und Alfred Schaefer dokumentiert:

    *https://www.bitchute.com/video/Lqo20BSzeJo/
    *https://www.bitchute.com/video/jXawa72gHY0/

    Wofür diese beide Personen ideologisch stehen, ist hinlänglich bekannt.

    Deshalb finde ich es grundsätzlich gut, dass deren Ideologie bislang keine Thematisierung in PI-NEWS-Artikeln fand. Ich wünsche mir, dass das
    auch so bleibt.
    ————————————————————————-
    Alfred Schäfer sagt mir nichts.
    Ich habe Frau Haverbeck bereits anderen Themen reden gehört als zu dem öffentlich geäußerten Standpunkt für den sie juristisch gesehen zu Recht verurteilt worden ist.
    Es geht auch nicht darum den Standpunkt dieser alten Dame zu thematisieren. Sie hat ganz klar mit der Holocaustleugnung einen Straftatbestand erfüllt. Die Kernfrage ist jedoch ob man nicht vielleicht Gnade vor Recht hätte ergehen lassen im Hinblick auf das sehr hohe Alter, denn die Dame könnte ja in der JVA versterben. Natürlich darf das nicht als Freibrief für Hochbetagte gewertet werden Straftaten ungesühnt begehen zu können aber auf der anderen Seite hätte eine kleine Geldstrafe ihren Zweck ebenfalls erzielt.
    Wenn ich Strafrichter wäre und würde alles was hochbetagte Mitbürger so den ganzen und lieben langen Tag äußern auf die juristische Goldwaage legen würde dann hätte ich sehr viel Arbeit vor mir.

Comments are closed.