Er war einer der Stars beim „Neuen Hambacher Fest“ am 5. Mai in Neustadt an der Weinstraße – der libanesisch-deutsche Regisseur, Drehbuchautor und Fernsehjournalist Imad Karim. Im PI-NEWS-Interview erzählt er, wie er vor 41 Jahren nach Deutschland kam und im April 1979 das erste Mal das Hambacher Schloss besuchte. Den Verlauf und den großen Andrang des von Max Otte initierten „Neuen Hambacher Festes“ bezeichnet Karim als einen Sieg der Demokratie. „Es dokumentiert, dass die Menschen aufwachen“, so Karim. Die 17-minütige sehenswerte Rede von Imad Karim auf dem „Neuen Hambacher Fest“ kann hier angeschaut werden, alle anderen Reden gibt es auf dem Youtube-Kanal von einGESCHENKt.tv.

image_pdfimage_print

 

17 KOMMENTARE

  1. Diese Aktion war ein guter Anfang. Noch mehr Menschen müssen wachgerüttelt werden. Zuviele wurden von Merkel betäubt.

  2. Es handelt sich beim Hambacher Fest um einen kleinen Oberflächlichen Mückenstich.
    Die Vereinigte Linke in Deutschland hat die Medien. Die Medien haben die Deutungshoheit!
    Jüngstes Beispiel ist das aus Anti-Abschiede Industrie der Kampf um den Rechtsstaat wird, da geht es dann nicht mehr um Ankerflüchtlinge sondern der Rechtsstaat muss Verteidigt werden also ein weiterso! Das ist der Kampf gegen Windmühlen.
    PS Die Löschzentren kommen nicht mehr hinterher eben in den Radionachrichten! Wer Denkt jetzt noch es würde sich etwas Ändern?

  3. Es ist außerordentlich zu begrüßen , wenn sich Migranten zu den NAAAHTZIEHS gesellen.

  4. Das große westliche Lügengebilde vom Giftgaseinsatz in Syrien fällt in sich zusammen.
    .
    Merkwürdiger weise hört und ließt man nichts mehr darüber. Schweigen im Walde..
    .
    Die „Weißen Helme“ die zum Teil vom Westen bezahlt worden sind, gehören auch nur zu den dschihadistischen Terroristen (IS und Al Nusra) und haben die westlichen Medien mit eine gespielten Giftgaseinsatz schön verarscht..
    .
    Aber das interessiert die Medien nicht..
    Hauptsache „Opfer“ zeigen für die Quote!
    .
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    Wirtschaftsfacts Redaktion
    .
    Syrien: Trump legt Finanzierung der „Weißen Helme“ auf Eis
    .
    Dass man sich in Washington allzu sehr auf die Aussagen und im Netz verbreiteten Videos der in Syrien operierenden Weißhelme-NGO verlassen zu haben scheint, dürfte dort mittlerweile zu einem gewissen Grad bereut werden. Denn die Trump-Regierung hat die Finanzierung der Weißen Helme inzwischen auf Eis gelegt.
    .
    In den westlichen Medien ist es mittlerweile relativ ruhig geworden um die angeblichen Gasangriffe im syrischen Duma. Nachdem amerikanische und britische Journalisten vor Ort eintrafen, und keine Spuren eines solchen Angriffs ausfindig machen konnten, distanzierte sich neben der Lokalbevölkerung auch Krankenhauspersonal von derlei Vorwürfen. Also ist das Thema im Mainstream mittlerweile heimlich, still und leise versandet.
    .
    Oder auch nicht, das hängt ganz davon ab, mit welcher Brille jemand auf die Arbeit der Weißen Helme blickt. Zuletzt brachten russische Regierungsoffizielle fünfzehn Personen aus Duma in die Niederlande, um vor dem Internationalen Strafgerichtshof auszusagen. 
      .
    Darunter befand sich auch ein 11-jähriger syrischer Junge namens Diab, dem in einem durch die Weißen Helme aufgenommenen und international verbreiteten Video eine `Nothilfebehandlung´ nach der angeblichen Giftgasattacke zukam. Der Junge und dessen Familienangehörige haben mittlerweile mit zahlreichen Medienbetreibern gesprochen, um zu erklären, dass es in Duma zu keiner Giftgasattacke gekommen ist.
    .
    https://www.cashkurs.com/wirtschaftsfacts/beitrag/syrien-trump-legt-finanzierung-der-weissen-helme-auf-eis/

  5. @ Mautpreller 9. Mai 2018 at 16:21

    Müssen Sie alles schmähen? Weshalb so negativ?
    Sollen sich die Deutschen hoffnungslos verkriechen?

  6. Drohnenpilot 9. Mai 2018 at 16:56
    Das große westliche Lügengebilde vom Giftgaseinsatz in Syrien fällt in sich zusammen.
    .
    Merkwürdiger weise hört und ließt man nichts mehr darüber. Schweigen im Walde..
    […]
    Darunter befand sich auch ein 11-jähriger syrischer Junge namens Diab, dem in einem durch die Weißen Helme aufgenommenen und international verbreiteten Video eine `Nothilfebehandlung´ nach der angeblichen Giftgasattacke zukam. Der Junge und dessen Familienangehörige haben mittlerweile mit zahlreichen Medienbetreibern gesprochen, um zu erklären, dass es in Duma zu keiner Giftgasattacke gekommen ist.
    […]

    Sobald Mohammedaner vor laufenden Kameras ihre Pallywood Jammershows abziehen, kann man sicher sein, dass das alles von vorn bis hinten Fakes sind.

  7. Das Hambacher Fest 2018 war ein Punktsieg und Prestigegewinn für alle Patrioten und die AfD.

  8. Vera Lengsfeld hat bei NuoViso nach dem Hambacher Fest eine ausgesprochen gute Anregung verlauten lassen.

    Wir Bürger sollten in die Sprechstunden unserer Abgeordneten gehen und diskutieren. Auch der politischen Gegenseite.
    Tolle Idee, vielleicht können wir das auch mal hier bei PI koordinieren bzw. Erfahrungsberichte sammeln.
    Denn ich habe das echt vor. Höflich, ohne Kamera und dann ab zum GRÜNEN/LINKEN-MdB/MdL

  9. Bei 300 Besuchern ist das ein deutliches Zeichen, daß das seit 1945 geschundene deutsche Volk längst erkannt hat daß es gegen die Übermacht der Regierung und seinen Medien nichts ausrichten kann und hat sich mit seinem seit mehr als Hundert Jahren beschlossenen Untergang abgefunden. Nach zwei verheerenden militärischen Niederlagen und einer illegalen Flutung seines Landes mit dem Ziel der Zerstörung seiner Zivilisation und Kultur hat das deutsche Volk erkannt, daß es keinen Sinn mehr hat, sich für einen Selbsterhalt zur Wehr zu setzen. Da mögen auch ein paar Spätmerker nicht mehr ändern. Alles nur noch Schall und nicht mal Rauch. Land und Volk ist nicht mehr zu retten.

  10. Und auch hier wieder im Forum zwei Schwarzmaler und Sofortaufgeber. Ich kann dieses weinerliche Fiepen nicht mehr hören. Da oben setzt sich ein (ehemals) linksliberaler Regisseur, der sogar mal für das Staatsfernsehen gearbeitet hat. Dieser setzt sich auf Demonstrationen auf der Straße für seine Wahlheimat Deutschland ein. Zahlt hier Steuern, verdient seinen Lebensunterhalt selbst und kämpft für uns, für das deutsche Volk. Einer der als Zuwanderer wirklich integriert ist.

    Diese westliche Jammerei ist beschämend. Denn wenn die Bonner Republik solche mutigen Leute wie Imad Karim in Wort, Bild und Tat aufbieten konnte und kann – dann ist gar nichts verloren! Imad Karim ist Teil der Restauration unseres freiheitliches-demokratischen Vaterlandes. Die neue deutsche Republik im Geiste der demokratischen Freiheit beginnt gerade zu atmen.

Comments are closed.