Zu den Randalen kam es, weil die Beamten die für Donnerstag angesetzte Auszahlung des Taschengelds wegen Volltrunkenheit der "Flüchtlinge" vorübergehend einstellen mussten.
Print Friendly, PDF & Email

Es wäre eine Überlegung wert, neben jeder größeren Flüchtlingsunterkunft gleich noch eine Bereitschaftspolizeikaserne zu errichten, da man selbst bei Bagatelleinsätzen dort mit weniger als einer Hundertschaft gar nicht mehr zu erscheinen braucht.

Auch am Donnerstag war es wieder mal soweit, als in der Unterkunft P3 im Verwaltungsgebäude die monatliche Ausgabe des Taschengeldes stattfinden sollte. Die Unterkunft P3 ist eine von vier Standorten des Transitzentrums Ingolstadt/Manching zur beschleunigten Abschiebung von Asylbewerbern mit geringen Anerkennungschancen.

Zu besoffen, um das Taschengeld zu quittieren

Bereits um die Mittagszeit waren zwei nigerianische Asylbewerber so betrunken, dass sie nicht mehr in der Lage waren, den Auszahlungsbetrag mit ihrer Unterschrift zu quittieren. Logische Konsequenz: Keine Unterschrift, kein Geld. Sie wurden aufgefordert, das Verwaltungsgebäude zu verlassen. Natürlich nahmen sie das nicht widerspruchslos hin und es kam zu einem heftigen Wortgefecht, in das sich immer mehr der anwesenenden „Schutzbedürftigen“ einschalteten, bis es schließlich zum Tumult kam. Die Geldausgabe wurde daraufhin eingestellt und die Polizei zu Hilfe gerufen. Inzwischen war der Mob vor dem Verwaltungsgebäude auf etwa 50 Fachkräfte für Innere Unsicherheit angewachsen. Jetzt wäre eine Bereitschaftspolizeikaserne um die Ecke vorteilhaft gewesen.

Polizeikräfte aus der ganzen Umgebung zusammengezogen

So aber musste die Ingolstädter Polizei zusätzliche Kräfte der Bereitschaftspolizei aus Eichstätt, den Einsatzzug des Polizeipräsidiums Oberbayern Nord, einige Hundeführer und Beamte der umliegenden Dienststellen anfordern. Man hat also alles zusammengekratzt, was laufen konnte und eine Polizeiuniform trug.

Damit brachte die Polizei die Situation unter Kontrolle. Die Fachkräfte für exzessive Alkoholvernichtung kamen in die Ausnüchterungszelle. Und da man schon mal vor Ort war, wurde gleich noch eine Begehung der Einrichtung durchgeführt und dabei die Schlafräume nach Alkohol durchsucht. Dabei wurden Betäubungsmittel und zwei gestohlene Fahrräder sicher gestellt.

Schon am Vormittag Ärger mit besoffenen Fachkräften

Bereits am Vormittag hatte in der Einrichtung eine aggressive Stimmung geherrscht. Auch die Polizei war in nicht geringer Stärke bereits vor Ort gewesen, weil sechs betrunkene Nigerianer, darunter auch die beiden „Unterschriftsunfähigen“ mit Flaschen um sich geworfen hatten. In den vier Einrichtungen des Transitzentrum gab es im vergangenen Jahr rund 250 (!) Polizeieinsätze. Und da soll noch einer sagen, eine Bereitschaftspolizeikaserne neben großen Flüchtlingsheimen würde sich nicht rentieren. Eine Feuerwache übrigens auch, aber das ist wieder ein anderes Thema.

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

105 KOMMENTARE

  1. Neues aus dem linksgrünversifften Göttingen

    Ja, ist denn das die Möglichkeit!

    Simbabwe war, als es noch Rhodesien hieß, die „Kornkammer Afrikas“.

    Erst werden alle weißen Farmer aus Rhodesien vertrieben, das Land wird in Simbabwe umbenannt und von den Schwarzen in den Ruin getrieben…

    Und nun haben wir die Armutsflüchtlinge!

    Das Asylverfahren dieses Simbabwers war bereits in Norwegen abgelehnt worden.

    .
    „100 Flüchtlinge und Unterstützer protestieren gegen Abschiebung

    Mehr als 100 Flüchtlinge, Flüchtlingshelfer und Antifaschisten haben am Donnerstag versucht, eine drohende Abschiebung eines Mannes aus Simbabwe zu verhindern. Vor der Polizei an der Groner Landstraße haben sie demonstriert.“

    http://www.haz.de/Nachrichten/Der-Norden/Uebersicht/100-Fluechtlinge-und-Unterstuetzer-protestieren-gegen-Abschiebung-in-Goettingen

  2. Rigoros abschieben. Grenzen dicht. Ruhe ist! Und das Thema mit der eigenen Bereitschaftspolizei hat sich auch erledigt!

  3. Schluss mit dem „Taschengeld“
    Wenn überhaupt, Warengutscheine vom Supermarkt, mit Ausnahme von Zigaretten und Alkohol.
    Am Besten personalisiert, damit die nicht gegen Geld verkauft werden.

  4. Will noch haben Fabrik die machen kann Bier und will haben vieles, weißes Frau. Können du machen?
    Akono Mgumba

  5. „In den vier Einrichtungen des Transitzentrum gab es im vergangenen Jahr rund 250 (!) Polizeieinsätze.“

    Bei den Einsätzen handelte es sich um Einzelfälle.

  6. Von Fulda hört man nichts mehr, da hat die Polizei ungewollt ein Exempel statuiert.

  7. Hat uns nicht die staatliche Staatspropaganda in den staatlichen Staatsmedien nicht monatelang eingetrichtert, dass da nur Ärzte, Ingenieure und lang herbeigesehnte Fachkräfte für Atomphysik, Raumfahrtechnik und Teilchenbeschleuniger kommen würden? Menschen die mal unsere Rente bezahlen. Jede asylantische Fachkraft hätte eine perfekte Ausbildung, Benehmen und mehre Nobelpreise!

    Merkel hat gerufen. Gekommen sind Scharia-Asoziale, Kriminelle, Gestörte, Analphabeten und extrem gewaltbereite und Menschenleben verachtende Affenmenschen und moslemische Allahkrieger.

    Faktisch der Abschaum der Dritten Welt. 🙂

  8. „Ingolstadt: Großeinsatz der Polizei im Transitzentrum für „Flüchtlinge““

    War eine solche Überreaktion der Polizei nötig?…Fragen!…
    Künast aus

  9. Peter Altmaier als Bundesminister für Wirtschaft und Energie hätte ja die Möglichkeit, die Probleme mit den Invasoren zu lösen. Zu seinem Resort gehören

    https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_von_stillgelegten_Bergwerken_in_Deutschland .

    Da kann er alle Invasoren kostengünstig unterbringen, bis die Pässe da sind.
    Deutsche Kriminalitätstatistik wieder erträglich, ab 500 m const. über 20 Grad Celsius. Platz ausreichend vorhanden, für jede Ethnie eigene Stollen.

    https://www.google.de/search?q=bild+untertage+fahren+LKW&tbm=isch&source=iu&ictx=1&fir=UyQioEy_2izmFM%253A%252CLQx3FMT2ABWf-M%252C_&usg=__ZfvpuKGjejd1tp64QOzk6TAHxkc%3D&sa=X&ved=0ahUKEwiV6KKD4p3bAhXRLlAKHZNeAhkQ9QEIMTAD#imgrc=UyQioEy_2izmFM:

  10. „27-Jähriger belästigt Schülerin in Straßenbahn, dann läuft er bei der Polizei vorbei
    Polizei sucht Zeugen nach Vorfall in Chemnitz

    Chemnitz – Ein Syrer (27) soll am Mittwochnachmittag eine 14-Jährige in zwei Straßenbahnen und auf dem Nachhauseweg belästigt haben.

    Die Tortur des Mädchens begann gegen 16.40 Uhr, als sie mit dem mutmaßlichen Täter an der Zentralhaltestelle gemeinsam in eine Tram der Linie 5 in Richtung Altchemnitz stieg.

    Dort soll er begonnen haben, das Mädchen zuerst verbal und später körperlich zu belästigen. Er ließ auch nicht von ihr ab, als die 14-Jährige an der Haltestelle „Schule Altchemnitz“ in eine Straßenbahn der Linie C11 umstieg.

    An der Haltestelle „Altchemnitz“ verließ das Mädchen die Straßenbahn und machte sich auf den Nachhauseweg – doch der Syrer begrabschte sie noch immer.

    Das Mädchen fing an, Hilfe zu rufen und rannte schnurstracks nach Hause. Sie erzählte ihren Eltern von dem Grabscher – diese machten sich sofort auf die Suche nach dem Mann.

    Die Eltern konnten den Syrer an der Haltestelle „Schule Altchemnitz“ stellen und riefen die Polizei. Sie konnten ihn jedoch nicht bis zum Eintreffen der Beamten festhalten.

    Polizisten im Revier Annaberger Straße gelang jedoch später ein Glückstreffer: Ein Mann, auf den die Täterbeschreibung zutraf, lief gegen 23.30 Uhr an ihrer Dienststelle vorbei. Sie eilten ihm hinterher und stellten die Personalien des Mannes fest.“

    https://www.tag24.de/nachrichten/chemnitz-syrer-belaestigt-maedchen-in-strassenbahnen-und-auf-dem-nachhauseweg-598560

  11. AKTUELL +++ AKTUELL +++ AKTUELL
    .
    .
    Kein Aufschrei in den Medien. Keine Hetze gegen die SPD. NICHTS!
    .
    Man stelle sich vor ein AfD-Mann hätte das geäußert.. Wir hätten jetzt eine Hetz- und Hasskampagne der Staats-Medien gegen die AfD und 24 Std. Sondersendungen bzw. Strafanzeigen..
    .
    Aber so hörste NICHTS!
    .
    +++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    Nach Erdogan-Besuch
    .
    SPD-Stadtrat beleidigt Özil und Gündogan als „Ziegenficker“

    .
    Für das Treffen der deutschen Nationalspieler Mesut Özil und Ilkay Gündogan mit dem türkischen Staatspräsidenten Erdogan gab es viel Kritik. Ein SPD-Stadtrat wurde verbal besonders ausfällig. Jetzt begründet er seine Attacke.
    .
    Der Erste Stadtrat Bernd Holzhauer kommentierte auf Facebook die vorläufige Auswahl des DFB für die Weltmeisterschaft mit den Worten:
    „das vorläufige deutsche Aufgebot zur WM – 25 Deutsche und zwei Ziegenficker“.
    .
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article176652698/Nach-Erdogan-Besuch-SPD-Stadtrat-beleidigt-Oezil-und-Guendogan-als-Ziegenficker.html
    .
    https://www.n-tv.de/politik/SPD-Stadtrat-beleidigt-Ozil-und-Guendogan-article20449277.html
    .
    .
    Warum eigentlich mögen Moslems so gern Sex mit Tieren?

  12. „Krass! 16-Jähriger überfällt Passanten mit Machete
    Jugendlicher überfällt Mann in Schwerin und flüchtet

    Schwerin – Mit einer Machete hat ein 16-jähriger Räuber in der Nacht zum Freitag in Schwerin einen Mann bedroht und ausgeraubt.
    Mit dem Bargeld und dem Handy seines Opfers flüchtete der Täter anschließend, wie die Polizei mitteilte.
    Die Freude an der Beute hielt allerdings nicht lang, denn kurz nach der Tat spürte die Polizei den Täter auf. Der Jugendliche hatte die Machete und einen Teil der Beute noch bei sich. Auf der Polizeiwache stellte sich heraus, dass der 16-Jährige als vermisst gemeldet worden war. “

    https://www.tag24.de/nachrichten/schwerin-16-jaehriger-ueberfaellt-passanten-mit-machete-600327

  13. Man kann einen Polizisten heutzutage wirklich bedauern. Entweder muß er gegen schwer kriminelle und randalierende Migranten vorgehen, aber ohne Gewalt versteht sich, oder er wird gegen friedlich demonstrierende Patrioten eingesetzt, wo er lt. neuen bayrischen Polizeiaufgabengesetz sogar übertriebene Härte anwenden darf. Diesen Gewissenskonflikt muß jeder Polizist für sich selbst lösen. Die meisten tun das, indem sie sich krank melden.

  14. Auf Dienstreise mit einem Politinspekteur in Luetjenburg, Jamaikaland:
    Der „Fluechtling“: kinderreich, hoch wissbegierig, willig zum arbeiten in mangelberufen
    Der „Fluechtlingsbetreuer“: perma-besorgt um rundum-wohl, weiblich, will verdienen
    Der „Politiker“: arbeitet die wunschzettel beider leistungsempfaenger ab.

    „Flüchtlinge möchten länger lernen“
    …Zum einen gibt es parallel zum Unterricht eine Kinderbetreuung in Lütjenburg. Die vielen Mütter können so ungestört Deutsch lernen. Zum anderen dürfen auch Flüchtlinge teilnehmen, deren Bleibeperspektive eher schlecht ist. Auch wenn einige von ihnen zurückkehren müssen, sollte sich die Gesellschaft um sie kümmern und die Zeit nutzen,…“

    http://www.kn-online.de/Lokales/Ploen/Sprachkurse-in-Luetjenburg-Fluechtlinge-moechten-laenger-lernen

  15. Off-Topic
    Hat jemand gestern Germanys Next Toptrottel gesehen?
    Es war eine Feier der Buntheit. Transenauflauf mit Würstchen und Regenbogenflagge, und Rita Ora mit Sometimes, „I just wanna kiss girls / Red wine, I just wanna kiss girls“. Gewinnerin ist die sympathische, androgyne Toni aus Stuttgart, die einen authentischen religiösen (freikirchlichen) Schnörkel in die Sendung einbringt, sie lässt die Mädchen zusammen beten, wünscht God bless you etc. Aus welchem Land ihre Familie kommt, konnte ich nicht im Netz finden.
    An zweiter Stelle Julianna, auch aus Team Diversity.
    Dazu Heidi Klum: Es ist alles so schön bunt hier!

  16. Die Grenzen müssen endlich wieder geschützt werden. Statt teure Abschiebeflüge mit einer Handvoll Illegaler, während am gleichen Tag Hunderte hier einsickern, sollte man lieber die Grenzen wieder Stück für Stück sichern. So ein Flug bringt doch bestimmt für das gleiche Geld wieder 100m sichere Grenze.

    Außerdem nur Sachleistungen gewähren. Der Einwanderungsmagnet wäre sofort um einiges schwächer.

    Alle weiteren Maßnahmen werden ohne Grenzsicherung und mit Vollversorgung in Deutschland für die gesamte Menschheit wenig Sinn haben.

  17. Bereits um die Mittagszeit waren zwei nigerianische Asylbewerber so betrunken, dass sie nicht mehr in der Lage waren, den Auszahlungsbetrag mit ihrer Unterschrift zu quittieren.

    Das können die auch nüchtern nicht.

  18. „Senat wehrt sich gegen stärkere Kontrolle von Asylbewerbern

    (…) Im März 2018 lebten insgesamt 43.560 rechtskräftig abgelehnte Asylbewerber in Berlin, 3000 mehr als im April 2017. Im ersten Quartal 2018 wurden nur 308 von ihnen abgeschoben, 164 kehrten freiwillig in ihre Heimat zurück. Die große Masse bleibt und wird mit Sozialhilfe, Kindergeld und Wohnraum versorgt.

    Und weil sich die Bundesregierung weigert, illegale Einwanderer an den Grenzen zurückzuweisen, steigt die Zahl der Asylbewerber an und auch die Zahl der abgelehnten Asylbewerber, die bleiben, obwohl sie nicht bleiben dürfen.

    Die Stadt zahlt pro Jahr mehr als 800 Millionen Euro für Asylbewerber und vor diesem Hintergrund fällt den Senatoren Geisel und Breitenbach nichts anderes ein, als die neuen Ankerzentren abzulehnen? Sind sie also nicht daran interessiert sind, an dem rechtlosen Zustand, den wir haben, irgend etwas zu ändern?“
    https://www.bz-berlin.de/berlin/kolumne/senat-wehrt-sich-gegen-staerkere-kontrolle-von-asylbewerbern

    Nö. Sind sie nicht. Sie haben ihn ja absichtlich herbeigeführt.

  19. … Die Unterkunft P3 ist eine von vier Standorten … zur beschleunigten Abschiebung von Asylbewerbern mit geringen Anerkennungschancen….u.s.w.

    Ausgabe ? … Taschengeld ? frage mich, wenn diese Neecher doch abgeschoben werden sollen, für was brauchen diese Neecher denn dann noch irgendwelches Geld ? Grundsätzlich dürfte es kein Geld für angebliche“ Flüchtlinge “ und sogenannte “ Asylbewerber “ geben ! Raus mit den Irren !, ganz einfach !

  20. Da gab es doch mal den Witz mit der Blondine, die die Grenze nach Österreich passierte. Genauso kann man ihn auf die Flüchtlinge abwenden:

    Mit jedem „Flüchtling“, der nach Deutschland kommt, sinkt die Kriminalitätsrate in seinem Heimatland und sie steigt in Deutschland an…

  21. OmaRosi
    25. Mai 2018 at 08:41
    Off-Topic
    „Hat jemand gestern Germanys Next Toptrottel gesehen?
    Es war eine Feier der Buntheit. Transenauflauf mit Würstchen…
    …“

    xxxxxxx

    Weil mein Fernseher quasi im Ruhestand ist und nur bei besonderen Anlässen mal läuft, kenne ich diese Sendungen und Personen nicht.
    Danke sehr, dass Sie mir mit Ihrem Kommentar zeigen, dass meine TV-Abstinenz weiterhin richtig ist. Unfassbar, welcher Müll gesendet und offenbar auch konsumiert wird. Ich kann nur jedem raten, den Fernseher auszuschalten.
    Ich könnte schon mehrfach bei meinen Mitmenschen u gläubige Gesichter erkennen, weil manche wohl nicht glauben können, dass ich vermeintliche TV-Stars nicht mal dem Namen nach kenne.

  22. Und hier kommt schon der nächste Pfeiffersche Einzelfall aus Ingolstadt, der sichersten aller sicheren deutschen Städte und Heimat des Superministers für innere Sicherheit und A….Kriecherei in den selbigen seiner obersten Dienstmutti:

    24-Jähriger außer Rand und Band

    Zu einem tätlichen Angriff gegen Polizeibeamte ist es am Dienstagmittag in einer Asylbewerberunterkunft in der Marie-Curie-Straße in Ingolstadt gekommen.

    Da laut Polizei ein 24-jähriger Bewohner aus Afghanistan in der Vergangenheit bereits mehrfach randaliert hatte…

    https://www.donaukurier.de/lokales/polizei/ingolstadt/DKmobil-dkonline_PMG-0815-24-Jaehriger-ausser-Rand-und-Band;art64745,3784690

  23. Drohnenpilot 25. Mai 2018 at 08:35

    Mir geht die Sache mit diesem „SPD-Ziegenficker“ nicht aus dem ungeschöchteten Kopf.

    Was muss an der SPD-Basis abseits der Rotweingürtel los sein, dass ein Spezialdemokrat derart entgleist, wie man es nur von der AfD vermutet hätte?

    Sind die NervInnen an der SPD-Basis ob des linksgrünen Völkermordes an den Deutschen inzwischen derart blank liegend?

    Ein SPD-Politiker spricht aus, was andere SPD-Politiker niemals zu denken wagen….

    Das wäre der Anfang vom Ende!

  24. Sorry, ich meinte „ungläubige Gesichter“ . Und ich merke gerade, dass diese Redewendung heutzutage auch eine andere Bedeutung haben könnte…

  25. Der Niedergang Deutschlands als Land der Denker geht beschleunigt weiter. Die „taz“ statuiert das folgende neue Exempel.
    Es ist allgemein bekannt dass die deutsche Asylpolitik für Tausende von ertrunkenen Invasoren mitverantwortlich ist. Die Bamf Führerin Ulrike Bremermann hat sich dieser Politik zivilcouragiert widersetzt und wurde dafür – Gott sei es geklagt! – disziplinarisch bestraft.
    Der Waldorfschüler Juri Sternburg stellt sich deshalb die veröffentliche Frage warum Frau Bremermann nicht schon längst für ein Bundesverdienstkreuz oder einen Menschenrechtspreis nominiert wurde. Strassen sollten nach ihr umbenannt werden.
    Juri geht sogar noch weiter und möchte zwar die Singularität des Holocausts nicht in Frage stellen, aber sieht Seehofers ZuträgerIn Josefa Schmid dennoch in der Tradition der Schreibtischtäter die mit dafür sorgten, dass die Züge pünktlich abfuhren und die Verbrechen an der Menschheit so reibungslos abliefen. Josefa rechtfertigt ihr Benehmen mit der fadenscheinige Begründung sie tat es „um gewaltigen Schaden für das ganze Land abzuwenden“. Juri entlarvt dies gekonnt mit der Feststellung, dass der Schaden sicher nicht durch knapp über 1000 gerettete Leben entstünde sondern durch die Weigerung, das selbstverschuldete Leid anderer zu sehen und dagegen etwas zu tun.
    SOWEIT DAS DEUTSCHE DENKEN EINES „taz“ SCHREIBERLINGS.

    Waldorflogik vom Feinsten: Die Beamtin eines demokratischen Rechtsstaats wird in die Nähe des Holocaus gerückt weil sie sich gegen die – wahrscheinlich korrupte Machenschaften – einer Gesetzesbrecherin und ihrer Bundeskanzlerin wehrt. Deutschland gute Nacht.

  26. Groteske Menschenkarikaturen. Warum werden diese Ausgeburten der Hölle in der Zivilisation durchgefüttert? Warum dürfen sie sich hier vermehren? Warum schafft man sie nicht aus? Irgendwohin, es ist egal. Unmenschen, Untiere haben keine Rechte.

  27. @Mjoellnir 😀 stimmt, heute kann man das anders verstehen.
    Ich schau auch wenig TV, vor allem keine Politsendungen…interessant zu sehen war es trotzdem, es war halt wieder mal eine Propagierung der Buntheit.

  28. Das gibt so einen itzi-bitzi klitze-kleinen Vorgeschmack darauf, was abgeht wenn der Geldbrunnen mal versiegen sollte. Jetzt wurde nur vorrübergehend die Taschengeldauszahlung (allein dabei krieg ich schon nen Mock) eingestellt und es gab umgehend den berühmten Negeraufstand. Jetzt überlegt mal was passiert, falls es keine Knete mehr geben sollte sondern nur noch Sachleistungen…. Dagegen werden Mord-und Brandschatzszenarien aus dem 30 jährigen Krieg wie ein Kindergeburtstag daherkommen. Diese gewaltbereiten Massen hält dann keiner mehr auf…

  29. @ Marnix 25. Mai 2018 at 09:08
    „…in der Tradition der Schreibtischtäter die mit dafür sorgten,
    dass die Züge pünktlich abfuhren …“

    ohne die spiessig-deutsche puenktlichkeit der alten weisshaarigen schreibtischtaeter
    waere die weltoffen-tolerante locker-flockig bunt-entspannte subventions-TAZ
    nicht puenktlich am kiosk oder im weltnetz.

    von europaweit zuverlaessigen 50hz fuer den druckmaschinenstrom ganz abgesehen,
    fuer die etwas mehr als taz-inhalte verstaendigen

  30. ha-be 25. Mai 2018 at 08:12

    Schluss mit dem „Taschengeld“
    Wenn überhaupt, Warengutscheine vom Supermarkt, mit Ausnahme von Zigaretten und Alkohol.
    Am Besten personalisiert, damit die nicht gegen Geld verkauft werden.
    ==================================
    Wie viel Taschengeld bekommt eigentlich eine alleinerziehende Mutter in Aufstockung?

  31. Eurabier 25. Mai 2018 at 08:56
    Drohnenpilot 25. Mai 2018 at 08:35

    Mir geht die Sache mit diesem „SPD-Ziegenficker“ nicht aus dem ungeschöchteten Kopf.
    —-

    Ja, dabei ficken sie auch schonmal Ponys im Streichelzoo.
    Aber wer die Teufel aus Islamien kennt, verabscheut sie, hasst sie, schaudert vor ihnen. Manipulative Menschenfeinde durch und durch von Geburt bis zum Grab und die Brut genauso. Es ist bei den Irren keine Ideologie, sondern sie sind wirklich so. Man muss sie aber erst mal kennenlernen.

    Hat er nicht mit diesen Ekelflüchtlingen, dem Abschaum dieser Welt, gearbeitet. Da kennt er Muslime (und Afrikanische Bestien) bestens.

  32. Polizeiarbeit in Berlin – Unfassbare Zustände

    Monokulti am Alexanderplatz:

    Im Visier der Beamten: Räuber, Diebe, Schläger, Drogenhändler. Viele von ihnen sind Flüchtlinge aus Syrien, Afghanistan, Pakistan und Irak. Mehr als 100 Personen sind amtsbekannt, 40 gehören zum harten Kern. Immer öfter tauchen auch Tschetschenen auf.

    Temperamentvoll:

    „Was fällt euch ein, mich anzusprechen?“, schimpft ein Somalier (17). Fahnder Saed (38): „So redest du nicht mit mir!“

    Keine Konsequenzen:

    Abfrage im Polizeicomputer: Der Jugendliche besitzt vier Identitäten, seine Duldung ist abgelaufen. Abführen, Platzverweis.

    Kultursensible Ansprache durch Berliner Polizeivollzugsbeamte:

    „Wir müssen uns jeden Tag den Respekt neu erkämpfen“, sagt Saed und nickt einem Syrer zu. Der grüßt zurück – Smalltalk auf Arabisch.

    Deutsche Mädchen:

    Im Rosengarten an der Brunnenstraße stehen die Afrikaner hinten links, rechts die Afghanen, vorne die Syrer. Mittendrin deutsche Mädchen, einige tragen Hijab, ein Kopftuch.

    Respektvolles Miteinander im Ramadan:

    „Ausweise, bitte!“ Ein Afghane streckt die Zunge raus: „Macht schneller, gleich ist Fastenbrechen, ich habe trockene Zunge.“

    https://www.bz-berlin.de/berlin/mitte/sieben-stunden-hoellen-schicht-mit-der-soko-am-alexanderplatz

  33. Wo ist mein Taschengeld?
    Ich kann es jederzeit sogar nüchtern quittieren!!
    …ach so, bin ja nur Deutscher, tschuldigung!

  34. „Eurabier 25. Mai 2018 at 08:56

    Drohnenpilot 25. Mai 2018 at 08:35

    Mir geht die Sache mit diesem „SPD-Ziegenficker“ nicht aus dem ungeschöchteten Kopf.

    Was muss an der SPD-Basis abseits der Rotweingürtel los sein, dass ein Spezialdemokrat derart entgleist, wie man es nur von der AfD vermutet hätte?“

    Die führenden SPD-Politiker sind sich doch allesamt bewuß, daß sie lügen und nichts als lügen. Für diese Lügner ist es einfach undenkbar auszusprechen, daß „sehr viele“ – bleiben wir mal bei diesem unscharfen Quantisierungsbegriff – daß also „sehr viele“ von diesen „Flüchtlingen“ nichts anderes als Glücksritter und Kriminelle sind. Aber sie handeln wie kleine Kinder, die sich durch eine kleine Lüge in eine Sackgasse gesteuert haben: Der einzige Ausweg für die Politiker ist noch mehr Lügen und noch mehr ignorieren. Und irgendwann ist ein Damm gebrochen, wenn das Lügen zur Normalität wird und das Wunschdenken die Realität ersetzt hat. Dann gibt es kein Korrektivum mehr. In diesem Zustand bewegen sich die Verantwortlichen aller Altparteien. Der „Ziegenficker“-Entgleiste wurde ja auch schon wieder eingefangen. Man hat jegliche Realität abgelegt. Hauptsache politisch korrekte Redenswendungen werden ausgestoßen.

  35. Max Rockatansky 25. Mai 2018 at 09:14
    Das gibt so einen itzi-bitzi klitze-kleinen Vorgeschmack darauf, was abgeht wenn der Geldbrunnen mal versiegen sollte. Jetzt wurde nur vorrübergehend die Taschengeldauszahlung (allein dabei krieg ich schon nen Mock) eingestellt und es gab umgehend den berühmten Negeraufstand. Jetzt überlegt mal was passiert, falls es keine Knete mehr geben sollte sondern nur noch Sachleistungen…. Dagegen werden Mord-und Brandschatzszenarien aus dem 30 jährigen Krieg wie ein Kindergeburtstag daherkommen. Diese gewaltbereiten Massen hält dann keiner mehr auf…

    Neger sind chronisch im Aufstand. Wenn sie nicht gerade vögeln. Sie brauchen Gegengewalt um zu funktionieren.

    Es braucht keinen Grund, es reichen genug Neger und es eskaliert irgendwann. Mit lynchen und massakrieren. Neger, wenn es mehr als 3 auf einem Haufen sind, sind ein Lynchmobb, der zu abwegigster Gewalt greift.
    Schon alleine ohne Hemmungen (selber mehrfach angegangen von den Hirnlosen Langschwänzen, es gibt hier Gebiete, da kann man als Frau nicht mehr rein), und in der Lage einem die Augen mir dem Finger herauszustechen, wenn es mehrere sind, geht die Post ab. Aber wenn sie was wollen …. da verstellen sie sich wie echte Meister und manipulieren, was das Zeug hält.

    In Südafrika ist es mal wieder so weit.
    Eigene Genetik, eigene Evolution.

  36. OT
    Vor dem Landgericht in Hildesheim läuft zur Zeit ein Prozeß gegen eine in Grünenplan im Weserbergland wohnhafte Fachkraft aus Afghanistan, der seine Ehefrau vor den Augen der Kinder u.a. durch Sprünge auf den Hals ermordet hat.

  37. OT:
    Ja, unsere Fachkräfte (Grünen-Sprech)…
    Kein Schoko-Pudding – Halle abbrennen.
    Schweineschnitzel gesehen – Köpfe abtrennen.
    Taschengeld nicht avanti geliefert – Ramba-Zamba!

    Auch ein grünes Monster ist die neue Datenschutz-Grundverordnung – wirtschaftsfeindlich bis zum dorthinaus, bürokratisch, soziales Engagement auf allen Ebenen abtötend. Ein Verantwortlicher dafür ist der Grüne, als Teletubby bekannt gewordene, Jan Philipp Albrecht.

    Würde mich freuen, wenn PI News dieses Thema einmal aufgreifen würde.

  38. „am Rande“:

    Zitat
    „…von europaweit zuverlaessigen 50hz fuer den druckmaschinenstrom ganz abgesehen,“
    _______________________________________________________
    Die „europaweit zuverlässigen 50Hz“ sind auch nicht mehr das, was sie einmal waren.
    Im ersten Quartal 2018 wichen viele Backofen-Uhren (und andere Netz-Synchronuhren) mehr als 5 Minuten von der Normalzeit ab.
    Was war geschehen?

    „Irgendwo im Kosovo, Serbien,…, …Konsorten…strich man zwar Geld ein als Gegenleistung
    zugesagten Einschreitens bei Frequenzbweichung außerhalb einer Toleranzgrenze,
    erbrachte diese Lesitungen jedoch nicht.
    Da es hier (zumeist) um Energieeinspeisung (damit verbunden: Frequenzerhöhung) geht,
    könnte man das Ganze (überwiegend) auch als Stromklau bezeichnen“,
    meint der Bürzel.

    Der Bauch auch.

  39. ha-be 25. Mai 2018 at 08:12

    Schluss mit dem „Taschengeld“
    Wenn überhaupt, Warengutscheine vom Supermarkt, mit Ausnahme von Zigaretten und Alkohol.
    Am Besten personalisiert, damit die nicht gegen Geld verkauft werden.
    – – – – – – – – – – – – – – – –

    in den 90igern war das noch so das es Gutscheine anstatt Geld gab. Und Alkohol war damit, glaube ich, auch nicht einfach so zu bekommen. Die wollten dann immer ihre Gutscheine im Laden in Geld umtauschen oder nur was billiges kaufen und den Rest ausbezahlen lassen.

    Gutscheine anstatt Geld wäre richtig. Würde hoffentlich viele Asylsimulanten von ihrer Reise nach germoney abhalten.

  40. Es bräuchte nur einige smarte Köpfe von denen und ein gut vernetztes Konstrukt z.Bsp. über Handys.
    Dann an zwei drei Stellen gleichzeitig solche Zustände provozieren und der Staat kann sich entscheiden, welchen Standort er noch sichert und welchen er nicht mehr sichern kann.
    Früher oder später wird das auch geschehen.
    Dann ziehen die Horden johlend, lachend und besoffen durch die Vororte, rauben und plündern unsere Geschäfte und Häuser, während unsere Frauen von den „Nüchternen“ beglückt werden.
    Sicherheit ist stets nur „gefühlt“ und gerät ganz schnell aus den Fugen, dann haben wir die „Bürgerkriegs ähnlichen“ Zustände.
    Alles nicht mehr weit entfernt… wir schaffen das.

    Gute Nacht Deutschland

  41. Uhuru ! ( Swahili : Freiheit )
    We will fight you !

    Kampfruf der Black Orks in Dtl. .

    Wehe wenn sie losgelassen !

  42. „Gutscheine anstatt Geld wäre richtig. Würde hoffentlich viele Asylsimulanten von ihrer Reise nach germoney abhalten.“

    Gulaschkanone statt Gutscheine/Geld wäe die richtige Strategie. Wer bedroht war, ist dafür dankbar. Wer marodiert, der ist entlarvt.

  43. Hier traf es einen CDU-Politiker:

    http://www.krone.at/1712646

    Antrag abgelehnt
    24.05.2018 08:26
    Asylwerber attackiert Politiker mit Holzlatten
    Ein bereits mehrfach in Deutschland gewalttätig aufgetretener Asylwerber aus Pakistan ist am Dienstag mit Holzlatten auf einen Politiker losgegangen, als dieser den vor dem Landratsamt tobenden Mann in Tuttlingen im Bundesamt Baden-Württemberg beruhigen wollte. Zuvor hatte der 48-Jährige die Fensterscheibe eines Büros zerbrochen und einen Computer demoliert. Dieser Vorfall hat erneut eine Debatte über Abschiebungen angefacht. Der Grund: Der Asylantrag des Pakistaners ist bereits 2016 abgelehnt worden.
    Warum Said K. nicht schon längst abgeschoben wurde? Der attackierte Sozialdezernent Bernd Mager erklärt gegenüber bild.de: „Weil er keinen Pass besitzt. Die pakistanische Botschaft sagt, dass er frühestens in einem Jahr Papiere bekommt.“ Die pakistanische Botschaft in Berlin meinte gegenüber der Zeitung, man benötige in der Regel ein Jahr für die Prüfung eines Antrags. Warum es im Fall Said K. nun bereits mehr als zwei Jahre dauert, habe der Boschaftssprecher nicht erklären können.

    Dachlatten waren mit Nägeln präpariert
    Mager sei ins Visier des Pakistaners geraten, weil sich der CDU-Politiker dem Tobenden in den Weg gestellt habe. Der Sozialdezernent sei zwar von den mit Nägeln präparierten Latten getroffen und verletzt worden, doch der ehemalige Fallschirmjäger der Bundeswehr habe den Asylwerber überwältigen und so lange festhalten können, bis die Polizei eintraf. Nun soll K. in Polizeigewahrsam bleiben, bis ein Strafverfahren wegen des Angriffs und mehrerer anderer Delikte beginnt.

  44. Norefugeesinside 25. Mai 2018 at 08:26
    …Achtung hier der Link für die Petition Vera Lengsfelds im Deutschen Bundestag. Die Petition entspricht im Grunde der „Gemeinsamen Erklärung 2018“ und kann selbstverständlich auch ohne Namensnennung mitgezeichnet werden…
    Neuster Stand de Anzahl der Unterzeichneten
    25.0.2018 um 9.55 21123 Unterzeichner

  45. Berliner Jurist 25. Mai 2018 at 09:22

    Polizeiarbeit in Berlin – Unfassbare Zustände

    Temperamentvoll:

    „Was fällt euch ein, mich anzusprechen?“, schimpft ein Somalier (17). Fahnder Saed (38): „So redest du nicht mit mir!“

    Keine Konsequenzen:

    Abfrage im Polizeicomputer: Der Jugendliche besitzt vier Identitäten, seine Duldung ist abgelaufen. Abführen, Platzverweis.

    Kultursensible Ansprache durch Berliner Polizeivollzugsbeamte:

    „Wir müssen uns jeden Tag den Respekt neu erkämpfen“, sagt Saed und nickt einem Syrer zu. Der grüßt zurück – Smalltalk auf Arabisch.

    Deutsche Mädchen:

    Im Rosengarten an der Brunnenstraße stehen die Afrikaner hinten links, rechts die Afghanen, vorne die Syrer. Mittendrin deutsche Mädchen, einige tragen Hijab, ein Kopftuch.

    https://www.bz-berlin.de/berlin/mitte/sieben-stunden-hoellen-schicht-mit-der-soko-am-alexanderplatz

    UNFASSBAR

    Danke für den Tip(p).

  46. OmaRosi 25. Mai 2018 at 09:11

    @Mjoellnir ? stimmt, heute kann man das anders verstehen.
    Ich schau auch wenig TV, vor allem keine Politsendungen…interessant zu sehen war es trotzdem, es war halt wieder mal eine Propagierung der Buntheit.“

    Was dort betrieben wird nennt man informelles Lernen. Diese Deutschland sucht den Superstar Sendung funktioniert genauso. Es geht darum gewünschte Veränderungen zu normalisieren. Man wendet sich ja besonders an ein sehr junges Publikum.

    Diese Superstar Sendung gehört zum „Idol“ Franchise und bei Wiki
    https://en.wikipedia.org/wiki/Idol_(franchise)#National_versions
    können Sie sehen, wie sich das Programm weltweit ausgebreitet hat. Ich sehe in diesem Idol Projekt ein Instrument der Globalisierung der Unkultur. Die Vereinheitlichung und Anpassung kann in den unterschiedlichen Regionen an die Befindlichkeiten der Zuschauer angepasst werden.
    „Idol“ Pakistan hat allerlei Kontroversen ausgelöst. Das Wall Street Journal schrieb, dass die Show das Zeug dazu hat, die Wahrnehmung von Pakistan als extrem Konservativ zu verändern und weiter.

    „The show will ultimately bring to light the country’s rich musical heritage and the growing popularity of pop culture amongst young people.“

    „Die Show wird ultimativ das reiche kulturelle Erbe und die wachsende Popularität der Pop Kultur unter den Jungen Leuten ans Licht bringen“
    Man nennt so was auch „perception management“ als Steuerung der Wahrnehmung. Bei uns ist alles billig, bunt und LGTB. So sieht die Welt dann im Kopf der Zuschauer aus.

    Die Durchdringung mit Popkultur bis in den letzten Winkel der Welt hinein ist ein wichtiger Auftrag der Sozialtechniker. Dabei werden konservative Bevölkerungsteile, hier bei uns und natürlich in Pakistan ebenso ( allerdings dort wesentlich wütender) durchaus provoziert aber auf die leicht zu beeinflussende Jugend und auch andere gut programmierte“fortschrittliche“ Teile/ Akteure gesetzt, wobei die Medien die Akzente der Wahrnehmung setzen und Meinungen weiter formen.

    Damit wird auch ein Grundmuster der Sozialtechniker umgesetzt, das darin besteht, die Generationen voneinander abzuspalten indem vorrangig die Jüngsten angesprochen und mit der gewünschten Veränderung bekannt gemacht werden. Die Stars werden zu Vorbildern, denen sich Jugendliche anformen. Um die Großeltern Generation muss man sich nicht mehr kümmern, die Eltern Generation ist schon anprogrammiert und die Jugend bekommt die neueste Gesellschaftsvision der Sozialtechniker als „normal“ aufgebrummt.

    Die „nationale“ Idol oder Superstar Version kann dabei auf die vorgefundene Situation eingehen (Grad der durchlaufenen Programmierung) und den Skandal als Werkzeug dosiert einsetzen.

    Hier kann man kurz mal „Idol Pakistan“ ansehen. Es ist einfach überall total gleich , mit den erforderlichen kulturellen Versatzstücken.

    https://www.youtube.com/watch?v=Hi5CPVUV_rY

    Es ist ein Gehirnvirus.

  47. AlterNotgeilerBock 25. Mai 2018 at 09:37
    Es bräuchte nur einige smarte Köpfe von denen und ein gut vernetztes Konstrukt z.Bsp. über Handys.
    Dann an zwei drei Stellen gleichzeitig solche Zustände provozieren und der Staat kann sich entscheiden, welchen Standort er noch sichert und welchen er nicht mehr sichern kann.
    Früher oder später wird das auch geschehen.
    Dann ziehen die Horden johlend, lachend und besoffen durch die Vororte, rauben und plündern unsere Geschäfte und Häuser, während unsere Frauen von den „Nüchternen“ beglückt werden.

    LOL. So ist es doch jetzt auch. Seit sie da sind. Es ist nur eine quantitative Veränderung. Je mehr von den unsäglichen Menschenkarikaturen hier herumspringen desto mehr typischer Zoff.
    The good news: stinknormale Waffen machen den Job, wenn es zu bunt wird.

  48. 250 Einsätze und somit auch 250 Straftaten die nirgends erfasst werde und auch in keiner Statistik stehen

    Unsere Polizei ist doch nur noch wegen den Neubürgern im Einsatz alles andere bleibt liegen und wird nicht verfolgt deshalb auch der gewaltige Rückgang (10% wer´s glaubt der glaubt auch den Osterhasen und den Weihnachtsmann) der Straftaten! Wir Deutsche sind so blöde, wie verdienen es dass man (unsere Regierung) unser Volk austauscht und neu vermischt

  49. lorbas 25. Mai 2018 at 09:59
    Berliner Jurist 25. Mai 2018 at 09:22 Polizeiarbeit in Berlin – Unfassbare Zustände Temperamentvoll: „Was fällt euch ein, mich anzusprechen?“, schimpft ein Somalier (17). Fahnder Saed (38)

    Fahnder Saed. Pffff. Was hätte der Ork zu Fahnderin Simone (38) oder Sebastian (38) gesagt? Wahrscheinlich plattgemacht. Jetzt hat wohl Saed deren Job, der wird von dem somalischen Ungeheuer wenigstens noch halbwegs respektiert.

  50. AlterNotgeilerBock 25. Mai 2018 at 09:37

    Genau so ist es. Daher macht es inzwischen auch tatsächlich Sinn, Lebensmittel für sieben bis zehn Tage vorrätig zu haben (hätte mir das jemand noch vor fünf, sechs Jahren erzählt, ich hätte ihn für bescheuert gehalten).

    Ich habe mich übrigens gefragt, warum so etwas noch nicht passiert ist – ich denke, das liegt daran, dass noch alles halbwegs so läuft, wie die Zugewanderten sich das vorstellen. Kurzum: Noch kein Grund für eine solche Aktion.

    Dass sich das aber nicht ggf. schneller ändert, als sich die meisten Deutschen vllt. vorstellen können, dafür würde ich nicht meine Hand ins Feuer legen.

  51. GNTM-Finale Deutschland hat ein neues Topmodel – und Tom einen neuen Trink-Partner –

    Es ist eines der TV-Ereignisse des Jahres – und doch mutierte das „Germany“s next Topmodel“-Finale am Donnerstagabend in Düsseldorf gleichzeitig zum Familienfest.
    Model-Mama Heidi Klum (44) sorgte persönlich dafür.

    Denn sie zeigte ihrem neuen Freund Tom Kaulitz (28) und dessen Zwillingsbruder Bill (28) vor 13.000 Fans im restlos ausverkauften ISS Dome die Ausmaße ihrer Erfolgsshow.

    Toni ist Deutschlands neues Topmodel – Sind Sie zufrieden mit der Wahl?
    Stimmen Sie ab!
    Bewegen Sie den Avatar, um Ihre Meinung zu sagen

    Ja, sie ist genau die Richtige!
    Nein, ein andere hätte gewinnen müssen.

    https://www.express.de/news/promi-und-show/gntm-finale-deutschland-hat-ein-neues-topmodel—und-tom-einen-neuen-trink-partner-30513818

  52. Zu besoffen, um das Taschengeld zu quittieren……

    Ha, ha, sehr witzig.

    Immer diese scheiß deutsche Bürokratie ! Geld gegen Unterschrift…wo gibts denn so was !
    Vorschlag: Einfach das Geld in Baumwollsäcke packen…und bei der „Taschengeldverteilung“ in die Tasche…äääähh Sack greifen und jedem dieser Ficklinge hinterherschmeißen !!!

    Die Kohle ist eh verloren und im AAAAsch. Und die Summe ist auch schon egal ! Einfach ein bisschen mehr Kreativitätät zeigen, ihr lieben „Wellcomer“ und „Möchtegern-Abschieber“.

    Wenn alles nicht so furchtbar traurig wäre könnte man noch drüber lachen.

  53. @ Vollgaszone75181 25. Mai 2018 at 08:11
    Rigoros abschieben. Grenzen dicht. Ruhe ist! Und das Thema mit der eigenen Bereitschaftspolizei hat sich auch erledigt!

    Ja aber dafür findet sich kein Reichskanzler. Und die Demokratie -die ach so verehrte- kann nichts als quasseln.
    Der eine will blau, der andre gelb; da man sich nicht einigen kann: von jeder Farbe 50% mischen, raus kommt grün … und alle sind’s zufrieden.

  54. Das schleift sich dann ab. Tania Kambouri beschreibt das als griechischstämmige Polizistin in Bochum recht transparent in ihrem Buch „Deutschland im Blaulicht – Notruf einer Polizistin“. Für den Polizisten mit Frau und Kindern daheim, der durchs Leben kommen will, ist es einfacher für seine Erledigungspunkte die Schwarzfahromi mitzunehmen oder paar Falschradler aufzugreifen, als dort was zu vollstrecken. Das sind auch nur Menschen.

  55. Germoney’s next Topp Moddel Toni ist schon richtig gewählt, denn das zeigt nur dass schon mindestens 50% Dunkelhäutige hier in D sind, da musste ja endlich eine Dunkelhäutige Topp Moddel werden 🙂

  56. Wie einige Mitforisten schon anmerkten:

    TASCHENGELD? AUSGABE?!

    Wann hört dieser Wahnsinn endlich auf.

    Die illegalen Invasoren haben außer Unterkunft und normaler deutscher Verpflegung bis zur Ausschaffung nichts weiter zu bekommen. Außerdem haben sie als kleinen Ausgleich für diese Leistungen täglich mindestens
    4 Stunden Arbeitseinsatz z.B. bei der Straßenreinigung zu leisten.
    Wert sich weigert umso besser denn der sitzt eben wegen dieser Mitwirkungs-Verweigerung ohne weiteres Trara im nächsten Abschiebeflug.
    Die Abschiebe – Flüge starten von Militärflugplätzen mit Bundeswehr-Piloten. Zur Aufrechterhaltung ihrer Flug – Lizenzen brauchen die doch eh Flugstunden. Also statt über der BRD zu kreisen schnell mal nach Mali jetten.

  57. Outshined 25. Mai 2018 at 10:22
    AlterNotgeilerBock 25. Mai 2018 at 09:37

    Genau so ist es. Daher macht es inzwischen auch tatsächlich Sinn, Lebensmittel für sieben bis zehn Tage vorrätig zu haben (hätte mir das jemand noch vor fünf, sechs Jahren erzählt, ich hätte ihn für bescheuert gehalten).

    Es macht keinen Sinn ohne Schusswaffe. Guess what. Sie kommen in dein haus und nehmen sich was du hast. Zuerst töten sie dich, dann vergewaltigen sie deine Frau.

    Das mit den Vorsorgemassnahmen gilt fur zivilisierte Gesellschaften in einer Krise, wie Naturkatastrophe oder so. Die Orks sind nicht zivilisiert und in einer Krise sind sie eine Gefahr, egal ob selber Grund fur die Krise oder nicht.

  58. Patriot6: oh mei wenn man sich dieses Video anschaut, Deutschland hat sich längst abgeschafft, was holt Merkel denn mit ICE und Flugzeug für ein Gesocks und Psychos aus Afrika. Saufen Drogen Sex and Crime

  59. Marie-Belen 25. Mai 2018 at 08:06
    Neues aus dem linksgrünversifften Göttingen

    …..
    Das Asylverfahren dieses Simbabwers war bereits in Norwegen abgelehnt worden.

    .
    „100 Flüchtlinge und Unterstützer protestieren gegen Abschiebung

    Mehr als 100 Flüchtlinge, Flüchtlingshelfer und Antifaschisten haben am Donnerstag versucht, eine drohende Abschiebung eines Mannes aus Simbabwe zu verhindern. Vor der Polizei an der Groner Landstraße haben sie demonstriert.“

    __________

    Ich bin der festen Überzeugung:
    Um Deutschland wieder auf die Füße zustellen, bedarf es eines großen eisernen Besens, mit dem nicht nur durch die „Flüchtlingsmeute“ gekehrt wird, sondern auch durch die verblödteten, den Landsleuten feindlich gesonnenen „grünlinks verblödeten Gutmenschen“. Diese müssen mit ihren neuen Lieblingen hochkant aus Deutschland rausgeschmissen oder verurteilt werden. Ich fasse das als Angriff auf meine persönliche Freiheit und Unversehrtheit auf. Diese „Landsleute“ sind meine Feinde und ich will mit diesem Abschaum in Zukunft nicht mehr zusammenleben !!!!!!

  60. Laut UN liegt der durchschn. IQ in SCHWARZAFRIKA bei 57 (ÄQATORIALAFRIKA) bis 71.
    Unter 76 spricht man von DEBILITÄT.
    Wer kennt nicht den Spruch:
    „Dumm f…kt gut!“?
    Während der „HUTSI/TUTSI“ Progrome/Genozide (unter den Augen der BLAUHELME) war übrigens neben Pfeil & Bogen die Machete das bevorzugte ZERKLEINERUNGSINSTRUMENT.
    Was der wieder aufkommenden KANIBALITÄT entgegenkam.

  61. Momendema, soll das jetzt heißen, ein Tag ohne Polizeieinsatz in dieser Wohlfühlzone für Gefürchtete, ist ein Einzelfall?

  62. Bis in die 1950iger Jahre war KANIBALISMUS in AFRICA und NEU GUINEA noch päsent.
    Ich bin mir sicher das mit den ORKS.org neben zahlreichen Seuchen und Grausamkeiten auch Menschenfresserei bei uns eingeführt wird.

  63. Zu besoffen, um das Taschengeld zu quittieren….

    Für einen Fingerabdruck oder ein Kreuzchen wird es wohl gereicht haben…

    Unterschrift, daß ich nicht lache…

    80 % sind eh Analphabeten, die können ihren Namen eh nicht Schreiben…

    Wie wenn es auf eine Unterschrift beim Geldverbrennen ankäme….ein gespielter Witz..

    Deutschland….das größte Freiluftirrenhaus des Universums

  64. Ja, die Goldstücke von Islam-Merkel mit Anhang kann man nicht so leicht ruhigstellen❗ 😎
    Hoffe nur, dass die AfD alles bei der BY – Wahl auf den Tisch bringt ❗
    EU-Grenzen kontrollieren, 1 Kind-Politik für Afrika mit Anhang ❗ 😎

  65. Totales Staatsversagen in Merkel-Deutschland! Merkel-Gast randaliert fast täglich in Tuttlingen!

    Asylbewerber wird für Tuttlingen zum Problem – Behörden ringen um Lösung
    https://www.focus.de/politik/deutschland/randalierte-in-der-stadt-aggressiver-asylbewerber-wird-fuer-tuttlingen-zum-problem-behoerden-ringen-um-loesung_id_8980738.html

    Die Gäste der irren Kanzlerin haben auf unseren Straßen wegen den rotgrünen Deppen und Spinnern faktische Narrenfreiheit. Merkel-Gast darf straffrei randalieren und Menschen bedrohen. 🙂

  66. Noch ein Vorschlag:

    Als Bio-Rest-Steuer-Doof-Deutscher die Koffer packen und in einen Wüstenstaat auswandern. Diesen könne wir dann bis zur Blüte neu aufbauen. Wer noch an Besserung im Arbeitsleben oder gar die Rente und ein sorgloses Leben im Alter glaubt, der glaubt auch an den Weihnachtsmann.
    Dann wäre der Abschaum incl. Politiker, Gutmenschen, Pseudowissenschaftler und der restliche Mitläuferabschaum unter sich und kann im eigenen Saft garen.
    Die sog. Patrioten sind einfach zu spät aufgewacht, kurz nach der EURO-Einführung, spätestens jedoch nach der Finanzkrise 2008 hätte es einen massiven Widerstand, jedoch mindestens einen Protest in Form von > 5 % für die AFD bei der BTW 2013 geben müssen. Der deutsche ist einfach zu doof, leider. Da muß es erst immer richtig krachen für eine grundlegende Änderung.
    Dieses Land ist am Oasch. Ich glaube, daran ist nichts mehr zu ändern.

  67. Alle Achtung! Nur 250 Einsätze im Jahr. Da haben die Flüchtlinge die wohlverdienten Wochenenden der Polizei ja voll respektiert!

  68. Marie-Belen 25. Mai 2018 at 08:06; Heute vor nem Jahr war wohl diese missglückte Abschiebung aus Fürth Berufschule, wo die Polizei von nem Mob aus lauter linken Chaoten angegriffen wurde. Der Asylbetrüger befindet sich wohl immer noch im Lande. Gegen die Polzisten wurden dagegen Strafverfahren eröffnet, weil sie es wagten, sich gegen die ANgreifer zur Wehr zu setzen und ihren Auftrag auszuführen.
    http://www.nordbayern.de/region/nuernberg/abschiebung-aus-der-schule-die-angste-sind-geblieben-1.7626197?tabParam=comments Ob die Type immer noch hier rumlungert, wurde natürlich nicht geschrieben, deshalb geh ich davon aus.

    Dynamit-Harry 25. Mai 2018 at 08:29; Au ja, wenn denen langweilig ist, können sie Hammer und Meissel zur Hand nehmen. DIe Kohle, die sie ausgraben, können sie behalten.

    Selbsthilfegruppe 25. Mai 2018 at 08:45; Laut Königsteiner Schlüssel ist Berlin für 5% der Asylbetrüger zuständig, Nach meiner Rechnung sind das 275.000. Davon waren bis zu Erikas Tsunami lediglich 1,5% asylberechtigt. Auch diese haben prinzipiell kein Asylrecht weil Deutschland Binnenland ist. Deshalb müssten realistisch 270.000 ausreisepflichtig sein. Könnte es ein, dass die Zustände dort, noch viel schlimmer wie in Bremen sind. In Berlin, wenigstens wenn man diversen Fernsehberichten aus den letzten JAhren glauben darf, haben besonders die Vermieter massiv vom AB-Tsunami profitiert, Zuvor war Berlin ein reiner Mietermarkt, jetzt wird es sich zum Vermietermarkt gemausert haben. Verständlich dass die Politdarsteller kein Interesse dran haben, das einzudämmen. Auch in Schläfrig-Holzbein siehts nicht besser aus.
    http://www.kn-online.de/Nachrichten/Politik/Besonders-viele-Asylantraege-in-der-Bamf-Aussenstelle-Rendsburg-genehmigt

    Marnix 25. Mai 2018 at 09:08; Demokratischer Rechtsstaat guter Witz, undemokratischer Linksstaat trifft viel eher zu.

    int 25. Mai 2018 at 09:36; Das ist schon sehr auffällig, über JAhre hinweg blieb der Stromtakt stur auf 50Hz festgenagelt. Das war halt zu einer Zeit, wo Kohle, Gas, Wasser, Atom den Strom lieferten. Allein in diesem JAhr gabs schon mehrfach den Fall, dass Netzgebundene Uhren deutlich falsch gehen. Einmal warens 20 Minuten, aktuell grade mal 5, was aber ebenso lästig ist, weil der Sat-Rekorder das natürlich nicht weiss,
    dass die vorangegangene Sendung bereits vorbei st, dafür die neue nach wenigen Minuten ausschaltet.
    Bloss kapier ich nicht, warum eine Erhöhung der Frequenz zum nachgehen führt, logischer wärs andersrum.

  69. @ Patriot6 25. Mai 2018 at 10:44
    „Maisach – xy beim ausrasten:…“

    danke, du hast mir den resttag versaut.
    der bonobo und seine art kann von ueberlebensglueck sprechen,
    dort nur von schwachen idioten umgeben zu sein,
    deren auftrag leider durch mich zwangsfinanziert werden muss.
    noch, denn sachzwaenge werden in der politik zu aenderungen fuehren.

  70. Lange werden die Parteiengecken die Scheinflüchtlinge wohl nicht mehr bändigen können

    Schon heute hat der Büttel der Parteiengecken seine liebe Mühe die Scheinflüchtlinge in den Asylzwingburgen im Zaun zu halten und gegenwärtig sollen tagtäglich 10,000 weitere fremdländische Eindringlinge in den deutschen Rumpfstaat einfallen, was aufs Jahr hochgerechnet 3,6 Millionen Delinquenten ergibt. Und da es sich bei diesen um über 90% junge Männchen im wehrfähigen Alter handelt, so dürfte es wohl keine fünf Jahre mehr dauern bis die hiesigen Parteiengecken diese nicht mehr bändigen können. Selbst wenn es den Parteiengecken gelingen sollte die Delinquenten auch weiterhin zu verköstigen und zu beherbergen, so glauben diese doch den weiten Weg in ein Schlaraffenland gemacht zu haben und da sie dieses nicht gefunden haben, werden sie wohl zumindest die einheimische Bevölkerung niedermetzeln, um sich deren Besitztümer und Ländereien anzueignen. In gewisser Weise hat dies schon begonnen, denn rund um die Asylzwingburgen nehmen Raubüberfälle, Vergewaltigungen und Einbrüche stark zu.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  71. uli12us 25. Mai 2018 at 12:03
    Selbsthilfegruppe 25. Mai 2018 at 08:45

    Ich halte die Zahlen, die von offizieller Stelle herausgegeben werden, mit Recht grds. für gefälscht und geschönt.
    Insofern: Ja, es ist davon auszugehen, dass die Zahl der (eigentlich) Ausreisepflichtigen sehr viel höher ist als angegeben. Würde man rechtliche Maßstäbe ansetzen, die tatsächlich rechtsstaatlich sind, läge die Quote wohl in der Tat bei 99 %.

  72. Berliner Jurist 25. Mai 2018 at 09:22

    Keine Konsequenzen:
    Abfrage im Polizeicomputer: Der Jugendliche besitzt vier Identitäten, seine Duldung ist abgelaufen. Abführen, Platzverweis.
    _______________________________________________

    Und jede der Identitäten wird alimentiert.

    Ja, das Regime agiert schon mit sehr plumper Dreistigkeit bzw. gibt sich gar keine Mühe, die Pläne zu verbergen. Von millionenfach einreisenden Terroristen und IS-Schlächtern Fingerabdrücke nehmen? Aber nicht doch. Warum auch:

    Mehr als 200 Ausländerbehörden und sämtliche Sozialleistungsbehörden in Deutschland sind bislang nicht in der Lage, Fingerabdrücke von Asylsuchenden oder bereits anerkannten Asylbewerbern elektronisch zu vergleichen.“

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article176628817/Markus-Lanz-Undercover-Reporter-Abdullah-Khan-spricht-ueber-Chaos-im-BAMF.html

    Da konzentriert man sich doch lieber auf deutsche Obdachlose, die mal schwarzgefahren sind, und lässt das SEK anrücken.

  73. Die Preise für Alkohol müssen in DE nicht erhöht werden. Die Merkel-Orks vernichten ihn und legen DE langsam aber sicher trocken. Allerdings sollten aufgrund des dadurch sprunghaften Anstiegs der Alkoholkranken und deren Behandlung um ein paar Prozentpunkte angehoben werden.

  74. Und da soll noch einer sagen, eine Bereitschaftspolizeikaserne neben großen Flüchtlingsheimen würde sich nicht rentieren. Eine Feuerwache übrigens auch, aber das ist wieder ein anderes Thema.

    ——————————————————
    Und ein Abschiebezentrum sowie ein Flughafen für Abschiebeflüge …

  75. Simbabwe war, als es noch Rhodesien hieß, die „Kornkammer Afrikas“.

    Erst werden alle weißen Farmer aus Rhodesien vertrieben, das Land wird in Simbabwe umbenannt und von den Schwarzen in den Ruin getrieben…

    ———-
    Das sehe ich auch in Südafrika kommen !

  76. pöbelnde Neger in der Berliner Imbiss-Gaststätte – und warum lernen die keinen Gummiknüppel kennen, bevor es in den Abschiebearrest geht?
    Deutschs Vaterland – sinke nicht noch weiter – wehre dich!

  77. Norefugeesinside
    25. Mai 2018 at 08:26

    Gestern schon erledigt. Für alle, die noch unterschreiben wollen: Bitte auf „ich bin neu hier“ auf der Seite des Petionsausschusses anklicken. Bitte unterschreiben! Ich habe mit vollem Namen unterschrieben. Aber das kann jeder halten, wie er will. Es geht auch ohne dem. Aber bitte unterschreiben! Ist wichtig!

  78. Diese Linksversiffte Lügenpresse,
    treten Mißstände auf,die ja nun keine Einzelfälle sind und in
    dem Amri Attentat,seinen vorläufigen Höhepunkt hatte, und weisst man daraufhin,
    wird dies nun so relativiert:

    „Der Fall ist ein gefundenes Fressen für rassistische Hetzer, auf rechten Seiten.“

    Wie erbärmlich sind diese Schreiberlinge eigentlich?
    Der Hinweis auf die Gefährdung und Bedrohung des ganzen Deutschen Volkes,ist
    also nur Sache der Linksversifften Sozialromantiker, und somit rechte Hetze,wenn jemand genau das tut,
    was diese Schmierblätter Schreiberlinge eigentlich tun sollten!

  79. Alle SOFORT abschieben. Wenn schon genug Polizisten vor Ort sind – Sachen packen lassen und ab in den nächsten Zug….in das sichere Herkunftsland über das sie eingereist sind.
    Taschengeld gleich als Beteiligung an den Reisekosten einbehalten. Im Grunde ganz einfach.

  80. Blimpi 25. Mai 2018 at 15:06
    Diese Linksversiffte Lügenpresse,
    treten Mißstände auf,die ja nun keine Einzelfälle sind und in
    dem Amri Attentat,seinen vorläufigen Höhepunkt hatte, und weisst man daraufhin,
    wird dies nun so relativiert:

    „Der Fall ist ein gefundenes Fressen für rassistische Hetzer, auf rechten Seiten.“

    Das Problem der Umvolker ist, dass jeder sieht, was fur Irre uns in Zukunft erstatten sollen. Mit solchen Phrasen des betreuten Denkens wird unterbunden, dass man Kritik an der Umvolkung mit Ziegenfickern und Negerbestien wegen deren notorisch viehischen Verhaltens übt.

  81. Hab irgendwo auf Videotext gelesen, es werden händeringend Erntehelfer gesucht! Den Lohn könnte der Landwirt an den Staat abführen und die „Flüchtlinge“ wären sinnvoll beschäftigt!

  82. Freuen wir uns mit Göring Eckehard über diese Leute, die wir praktisch geschenkt bekommen und die eines Tages unsere Renten erwirtschaften werden.

  83. man kann nicht millionen subhominieden aus Egalistan herkarren und rundumversorgen und auf die Bevölkerung loslassen, ohne zu wissen wen man sich überhaupt anlacht.
    WAHNSINN!
    Wer zahlt die Polizeieinsätze?
    Warum bekommen die immernoch Bargeld statt Kekse und Sachleistungen?

  84. Es braucht für illegale Neger keinen Platzverweis, sondern eines Landesverweis.

    POL-FR: Lörrach: Heftiger Streit unter Schwarzafrikanern – mehrere Polizeistreifen im Einsatz

    Am Donnerstagabend teilten Passanten der Polizei mit, dass sich beim Busbahnhof mehrere Personen heftig streiten würden und eine Eskalation drohe. Daraufhin rückten vier Streifen an und trafen auf eine Gruppe Schwarzafrikaner, die sich feinselig gegenüberstanden. Mit Hilfe eines der Anwesenden konnte herausgefunden werden, dass sich zwei Männer heftig gestritten hatten und kurz davor waren, aufeinander loszugehen. Daraufhin mischten sich Umstehende ein. Einem gelang es, die Streitenden bis zum Eintreffen der Polizei auf Distanz zu halten. Alle Personen wurden kontrolliert und den Streithähnen anschließend ein Platzverweis erteilt. Etliche Passanten verfolgten das Geschehen aus nächster Nähe.

    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110970/3952653

  85. @Saddler, 25. Mai 2018 at 16:25:
    „…Warum bekommen die immernoch Bargeld statt Kekse und Sachleistungen?“
    – – – – –
    Wegen dem Asylbewerberleistungsgesetz, das von der CDU/CSU + FDP Regierung im Jahr 1993 durchgebracht wurde. Vorher gab es eher Sachleistungen; dann adäquat Sozialhilfe/Hartz IV. Dieses Gesetz ist die Wurzel allen Übels. Milliarden Euro der bezogenen Gelder wurden auch nach Afrika transferiert, teilweise um den Schlepper für die nächsten zu bezahlen. Hartz IV hier bei uns ist wie Oberschicht in Sudan. Die derzeit 1,3 Milliarden Afrikaner checken das so langsam; der Kontinent setzt sich in Bewegung.

  86. schulz61 25. Mai 2018 at 15:54
    Hab irgendwo auf Videotext gelesen, es werden händeringend Erntehelfer gesucht! Den Lohn könnte der Landwirt an den Staat abführen und die „Flüchtlinge“ wären sinnvoll beschäftigt!

    ——————————————————————

    Wie? Keine Atomphysiker oder Gehirnchirurgen mehr? Deutsche werden da gaaaanz schnell gegängelt und sollten die bei Bezug nach Leistungen von SGB II sich wagen, ein „Jobangebot“…..wie eben Erntehelfer….abzulehnen, dauert es keine 3 Tage bis denen eine Sanktion von 10 – 30% in den Briefkasten flattert. Darüber hätte ich die Jahre mal gerne Infos oder gar einen Artikel auf PI gelesen.

    Bezug von Hartz 4:

    – Mohamed D. Nie was in die Sozialkassen eingezahlt, aber eine Sanktion würde den ja noch mehr traumatisieren.

    – Martin M. 30 Jahre in einer Firma mit abgeschlossener Berufsausbildung tätig gewesen. Den muss man natürlich hier https://youtu.be/EiKtyJMV0SY fit machen und wenn es abgelehnt wird….tja….dann wird eben gekürzt.
    Oder anders gefragt…..hat hier bislang irgendjemand hier was von Sanktionen gehört, die unsere „Goldstücke“ betrifft?

  87. Und noch ne Fachkraft für angewandte und öffentlich zur Schau gestellte Ejakulationswissenschaften:

    Frau belästigt

    […] der seine Hose geöffnet hatte und sein Geschlechtsteil in der Hand hielt und sich gezielt der Frau zeigte.

    Der Unbekannte war laut Polizei etwa 30 Jahre alt, 1,70 Meter groß, schlank, graumeliertes Haar und hatte südländisches Aussehen.

    https://www.donaukurier.de/lokales/polizei/hilpoltstein/Roth-dkonline_PMG-0815-Frau-belaestigt;art118239,3784664

  88. Gegen Biodeutsche im Jobcenter wird dagegen härter vorgegangen.
    Dort reicht es schon, wenn eine Frau, die eine halbe Stunde in der
    Schlange steht, und sich nur ganz kurz einen Schluck genehmigt, dann
    zufällig dabei gesehen und rausgeschmissen wird, ohne das sie irgendwie
    auffällig gewesen wäre. Sie durfte ihre Unterlagen nicht abgeben.
    Obwohl sie völlig klar in der Birne war und auch „unterschreiben“
    hätte können.
    Der Eingreifende war natürlich ein schwarzer Sicherheitsmann!
    So tickt Deutschland hier in Berlin…

Comments are closed.