Skizze der geplanten DITI-Großmoschee in Karlsruhe.
Print Friendly, PDF & Email

Von BÜRGERBEWEGUNG PAX EUROPA | Wie in vielen anderen deutschen Städten plant der Islamverband DITIB auch in Karlsruhe den Bau einer monumentalen Großmoschee. In der Vergangenheit waren wir von der BPE bereits vor Ort aktiv und haben wichtige Aufklärungsarbeit über die türkisch-islamische Organisation  DITIB und die von ihr vertretene Ideologie geleistet.

Wie in den meisten vergleichbaren Fällen in Deutschland, beruft sich auch die Politik in Karlsruhe auf eine vermeintlich grenzenlose Religionsfreiheit und gibt dem Moscheebauprojekt grünes Licht bzw. sieht keinen Anlass dazu, sich mit den wirklich relevanten – inhaltlichen- Fragen öffentlich auseinanderzusetzen. Eine kontroverse Diskussion unter Einbezug der Karlsruher Bürger über das Moscheebauvorhaben fand und findet auch gegenwärtig trotz der immer wieder neuen skandalösen Enthüllungen über die DITIB  nicht statt. Die von der Stadt Karlsruhe und dem Bürgerverein Oststadt initiierte Infoveranstaltung zum Moscheebauprojekt war indes eine reine DITIB-/Islam-Propagandaschau.

Auf die Beantwortung unserer an die DITIB gestellten Fragen warteten wir trotz wiederholter Kontaktaufnahme bislang vergeblich.

Am vergangenen Donnerstag haben wir in Karlsruhe eine Unterschriftenaktion gestartet, um allen Bürgern eine Stimme zu geben, die das DITIB Moscheebauvorhaben und dessen folgenschwere Konsequenzen aus guten Gründen ablehnen.

Mit tatkräftiger Unterstützung von Karlsruher Bürgern verteilen wir gegenwärtig mehrere zehntausend Faltblätter incl. eines vorgefertigten Protestschreibens an die Haushalte, mit dem die Bürger ihre Ablehnung gegen das Moscheebauprojekt gegenüber dem Karlsruher Gemeinderat zum Ausdruck bringen können.

Wir von der Bürgerbewegung PAX EUROPA fordern die längst überfällige offene und tabulose Debatte und einen Bürgerentscheid über das DITIB Moscheebauvorhaben ein.

Wir rufen alle Karlsruher Bürger dazu auf, zahlreich vom Versand unseres Protestschreibens an den Karlsruher Gemeinderat Gebrauch zu machen.

Informieren Sie Verwandte, Freunde, Bekannte und Arbeitskollegen über unsere Aktion. Geben Sie unser Infomaterial weiter und bewegen Sie in Karlsruhe wohnhafte Bürger dazu, sich an unserer Unterschriftenaktion zu beteiligen.

Das derzeit von uns an die Karlsruher Bevölkerung verteilte Faltblatt kann auch gerne unter kontakt@paxeuropa.de bestellt werden.

An dieser Stelle ein großes herzliches Dankeschön an alle fleißigen Helfer und Unterstützer unserer Aktion! „Aufklären statt Verschleiern!“

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

38 KOMMENTARE

  1. Wie kann man nur so verblödet sein die eigenen Kulturgüter von der islamischen Ideologie schänden zu lassen und den gleichen Leuten mit hündischer Folgsamkeit in den Darm zu kriechen? Was sind das für Leute, die dort in Karlsruhe das Sagen haben?

  2. Jegliche Fremdfinanzierung von Moscheebauten oder Unterhaltung,sowie die Entlohnung
    von Imamen, aus dem Ausland, muß verboten werden,dann wäre auch schnell Ruhe mit solchen Protzbauten.
    Leider ist dies wohl nicht durchsetzbar,da sich alle Altparteien und auch das Europaparlament,
    der Islamisierung Europas verschriebeb haben und auch konsequent durchsetzen auch gegen
    Volkes Wille!

  3. Tut mir leid, aber ich ertrag diese kriecherische Schafspolitik einfach nicht mehr!

    daher zum x-ten Mal:

    was wäre, wenn wir in Jiddah oder (ganz aktuell) in Teheran einen Großdom zu bauen planen würden????

  4. Wo sind eigentlich die ganzen selbsternannten Humanisten, Aufgeklärten und Menschenfreunde? 😉

  5. Danke für den Artikel. Als einer der Verteiler muss ich sagen, dass sich mein Schuster über die Aktion freut. Bis wir alle Haushalte versorgt haben wird die eine oder andere Sohle abgenutzt sein. Man bekommt ca. 200 Flugblätter in der Stunde verteilt, in der Innenstadt bis zu 400. Karlsruhe hat über 100.000 Wohnungen! 🙁

    Meine Erfahrung war bisher die: In den dörflichen Randbezirken sind die Leute relativ aufgeschlossen. 1/3 findet die Aktion gut, 1/3 ist unentschlossen und 1/3 natürlich absolut dagegen und bekommt rote Gesichter. Man kommt auch öfters ins intensivere Gespräche. Wichtig ist, dass es keine AfD Aktion ist, sonst wäre das Zahlenverhältnis deutlich schlechter. Es wird aber akzeptiert, dass AfD Mitglieder mithelfen!

    Parallel dazu haben einige von uns bereits mehrfach unabgesprochen mit dem Rest eine Mahnwache in der Innenstadt durchgeführt. Ein Schild „Keine Großmoschee in KA Oststadt“ und das Erdogan Zitat „Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel sind. Die Moscheen sind unsere Kasernen, die Minarette unsere Bajonette, die Kuppeln unsere Helme und die Gläubigen unsere Soldaten“ erregen Aufmerksamkeit.
    Viele versuchen uns zu übersehen. So einige muntern auf oder bedanken sich für die Aktion. Andere wiederum halten uns für bekloppt. Dann gibt es natürlich noch die gut informierte Jugend mit vielen türkischen Freunden, die allesamt Erdogananhänger sind. Und natürlich die Türken selbst, die einen fragen, was man gegen sie hat. Körperliche Gewalt haben wir noch nicht erlebt. Die Polizei schaut auch ab und zu vorbei und will gelegentlich die Personalien.

    Was wir aber jetzt immer beobachtet haben. Die Leute fangen an zu diskutieren. Mit uns oder direkt mit den Moslems. Direkt auf der Straße, mitten in der Stadt. Und wollen auch von uns die Flugblätter haben. Es gibt aberleider auch solche, die die Aktion gut finden, aber Angst haben, ihre Unterschrift an das Rathaus zu schicken.

    Wir sind erst eine Woche mit dem direkten Verteilen beschäftigt. Und doch haben wir schon Leute getroffen, die die Briefe bereits abgeschickt haben.

    Fazit. Es lohnt sich und macht Spaß. Und wie ich immer gesagt habe, bei den ganzen PEGIDAs oder den Berichten über die Unterschriftenaktion vom Stürzenberger in München. Man darf sich nicht mit einem Polizei- und Linkenaufgebot einkesseln lassen sondern muss so auftreten, dass ein direkter Kontakt möglich ist. Seien es Flashmobs oder spontane Mahnwachen. Dann kommt man an die Bürger heran.

  6. Elijah 9. Mai 2018 at 15:31

    Vielen Dank für die Aktion und den Bericht darüber.

    Und wie ich immer gesagt habe, bei den ganzen PEGIDAs oder den Berichten über die Unterschriftenaktion vom Stürzenberger in München. Man darf sich nicht mit einem Polizei- und Linkenaufgebot einkesseln lassen sondern muss so auftreten, dass ein direkter Kontakt möglich ist.

    Das ist allerdings unmöglich, weil sonst die Veranstaltung von den Gegnern völlig verhindert würde. Genau das ist im übrigen auch eine der Methoden der Gegner, den direkten Kontakt mit „Normalbürgern“ zu verhindern.

  7. Deswegen sage ich spontan. Bis die Linken sich organisiert haben, ist man schon wieder weg.

  8. Ich habe mich immer von öffentlichen Kundgebungen ferngehalten. Wissen Sie warum? Weil die exakt die gleichen Strategien nutzen wie die Nationalsozialisten damals. 😉

  9. Auch bei uns ist jetzt ne DITIB-Moschee. Einfach grauenhaft jeden Freitag diese ekelerregenden, konterrevolutionären, faschistischen Elemente zu sehen. Die halten sich nicht an einfachste Regeln und parken gnadenlos den Parkplatz des benachbarten Supermarkts zu. Dort steht für Kunden aber nicht für Moscheebesucher auf einem Schild. Mir kommt grad eine Idee. Nächsten Freitag verschließ ich die Schranke während die beten und schau mir das Schauspiel an. Wird lustig werden…

  10. Ach ja und ich kaufe ein Bügelschloss der absoluten Extraklasse. Lass das ruhig 50€ kosten:-)

  11. Zudem sollte man auch den ökonomischen Aspekt berücksichtigen. Jede Massenkundgebung spült mehr Geld als nötig in die Kassen der korrupten Schweine in diesem Land. Und das geht gar nicht. 🙂

  12. Man muß das auch als INVESTITION IN DIE ZUKUNFT sehen.
    Nicht zuletzt, weil die SOGENANNTE POLITISCHE „KLASSE“ eifrig damit beschäftigt ist,
    den MOSLEM – ZUZUG jetzt in den Turbo – Gang zu schalten, von der MOSLEM – FERTILITÄT
    ganh zu schweigen.
    Nicht umsonst lautet der Leitspruch der TALIBAN :
    IHR HABT DIE UHR, WIR HABEN DIE ZEIT.
    Ich kann nur immer wieder sagen, daß ich es als Gnade empfinde, die besten Jahre meines
    Lebens in einem
    ZEITFENSTER ZWISCHEN ZWEI DEUTSCHEN KATASTROPHEN
    gelebt zu haben und zur letzten Generation geh?re, die in einem
    DEUTSCHLAND WIE WIR ES KANNTEN
    gelebt haben.

  13. Thomas_Paine 9. Mai 2018 at 15:55
    Urteil in Berlin
    Lehrerin darf nicht mit Kopftuch unterrichten

    Was wohl kaum der Vernunft geschuldet sein dürfte,
    sondern dem Fakt, daß den
    HERRSCHAFTEN LANGSAM DER ARSCH AUF GRUNDEIS GEHT

  14. Neue DITIB-Großmoschee =

    EINE WEITERE TURK-ISLAMISCHE MISSIONSSTATION

    MIT DSCHIHAD-PLANUNGSBÜRO & WAFFENLAGER

  15. @ Haremhab 9. Mai 2018 at 15:55 SCHRIEB:
    „Weniger Religion bedeutet mehr Demokratie.“

    Sah u. sieht man in kommunistischen Ländern, gell!

    Weshalb eigentl. wollen Sie alle Religionen gleichermaßen
    diskriminieren? Weshalb können Sie nicht unterscheiden?

  16. martinfry 9. Mai 2018 at 16:21
    Thomas_Paine 9. Mai 2018 at 15:55
    Urteil in Berlin Lehrerin darf nicht mit Kopftuch unterrichten
    Was wohl kaum der Vernunft geschuldet sein dürfte,
    sondern dem Fakt, daß den HERRSCHAFTEN LANGSAM DER ARSCH AUF GRUNDEIS GEHT

    Es ist vergebliche Liebesmüh, an den Symptomen „herumzudoktorn“!
    Das Übel sollte endlich an der Wurzel gepackt und entfernt werden!

  17. Es bedarf einer zeitweise einzusetzenden Militärregierung in Deutschland, um all‘ diesen Wahnsinn endgültig zu stoppen!

  18. @martinfry: Mir geht’s genauso, über lange Strecken in meinem Leben hatte ich ein Deutsches Vaterland, das ich mit Stolz geliebt habe. Dann kam die BlutRause, das ZonenLisl und hat alles über den Haufen geschmissen, wofür Deutsche Söhne und Deutsche Töchter Opfer erbrachten.
    Und so viele Mitläufer – das hätte ich nicht für möglich gehalten in Guten Zeiten!
    Deutsches Vaterland – Deutsche Jugend : Erwacht – bevor es zu spät sein wird!

  19. Einfach nur noch ekel – haft. Das der Islam ein Konstrukt gegen unsere Kultur, Lebensart und Gesetz ist! Sollte jedem der einigermaßen klar bei verstand ist schlüssig erscheinen. Der Islam handelt nach Allahs Gesetz. Die westliche – europäische Kultur nach dem von Menschen geschaffenen Gesetz. Das ist der Unterschied der ein Einklang mit UNS NIEMALS ermöglichen kann. Es ist nicht nur unlogisch, sondern zudem auch noch völlig hirnverbrannt!

  20. Es ist zu spät.
    *Zulangeaufdasartikelbildgeguckthat*

    Schon wieder so ein getarntes Atomkraftwerk im innerstädtischen Bereich?
    Erstaunlich viel Aufwand um die GrünInnen reinzulegen.

  21. Mohammed gehört nicht zu Deutschland. Der Islam hat hier keine Heimat. Frauenunterdrückende Prunkbauten sind illegal!

    Ein besonders herzlicher Dank gilt der Bürgerbewegung PAX EUROPA und hier besonders dem Mitkommentator @Elijah 9. Mai 2018 at 15:31 für den persönlichen Einsatz!
    Denn ich bin der Meinung, dass wir beides brauchen oder besser gesagt ein ganzes Bündel an Maßnahmen gegen die Islamisierung. Verteilaktionen und Flugblätter, Demonstrationen wie PEGIDA und Protestaktionen wie der Anti-Merkel-Mittwoch vor dem Kanzleramt, Wählerstimmen für die AfD und Petitionen, alternative (freie Medien) und Informationsveranstaltungen. Das ist ein Netzwerk.

  22. Auch im Westen wachen immer mehr Lemminge auf und gehen auf die Strasse!!!

    Ja, wir werden immer mehr – nicht nur im Geiste – auch in der Tat!

    Der nächste Paukenschlag kommt am Montag den 14.05. 11:00 Pressekonferenz der AfD Brandenburg

    LASST EUCH ÜBERRASCHEN!!!

    Wir halten Wort!

    Pünktlich auf meiner Homepage 14.05. 11:00 ?

  23. In Konsequenz Islam Verbpt
    es gibt keine Alternative dazu
    Islam ist ansteckende gemeingefährliche Geistekrankheit, übertragen in den Moscheen!

  24. Die vier Stufen der islamischen Eroberung

    Stufe 1: Infiltration

    Muslime wandern in ständig anwachsenden Mengen in nichtmuslimische Länder ein und die beginnenden kulturellen Konflikte, oft noch subtil, werden sichtbar.

    Stufe 2: Konsolidierung der Macht

    Muslimische Immigranten und Konvertierte des Gastlandes fahren fort, Forderungen zu stellen hinsichtlich eines Entgegenkommens bei Beschäftigung, Erziehung, Sozialleistungen und Gerichtswesen.

    Stufe 3: Offener Krieg um Herrschaft und Kulturhoheit

    Offen gezeigte Gewalt, um das Scharia-Recht und andere kulturelle Einschränkungen aufzuzwingen: Ablehnung der Staatsgewalt des Wirtslandes, Unterwerfung der anderen Religionen und Sitten

    Stufe 4: Der totalitäre islamische „Gottesstaat“

    Der Islam wird zur einzigen religiösen – politischen — rechtlichen – kulturellen Ideologie.

  25. Setzt Euch mal in eine christliche Kirche und singt aus dem evangelischen Gesangbuch das Lied darüber, wie schön der Mai ist und was es für eine Lust zu leben bedeutet.

    Heute Kanzlerin M. so beliebt wie nie! 51 Prozent also die gesamte deutsche Bevölkerung stehen hinter ihr.

    Himmelfahrt = Vatertag = oh wie ist das schön!

    Ab nächster Woche Ramadan, schön an die Regeln halten!

    Prickelnd frisch mit 0 % Alkohol!

    Und immer schön brav ans Atomabkommen halten.

    In der 8 Millionen teuren Moschee finden bis zu 600 Gläubige Platz.

    In der christlichen Kirche waren wir am Sonntag 25, Pastor inklusive.

Comments are closed.