In den nächsten Monaten wird das Aufklärungsteam der BPE in ganz Deutschland Informationsveranstaltungen durchführen

Von MICHAEL STÜRZENBERGER | Die Bürgerbewegung Pax Europa (BPE) veranstaltet am morgigen Samstag, 12. Mai, in Regensburg auf dem Domplatz von 11-16 Uhr eine Kundgebung zur Aufklärung über den Islam und die DITIB. Diese am langen Arm Erdogans hängende Organisation versucht dort, wie in vielen anderen Städten Deutschlands auch, eine große Moschee zu errichten. Ende März hatte schon die AfD mit einer Veranstaltung vor 200 Teilnehmern dagegen protestiert. Die Süddeutsche Zeitung brachte in ihrem Artikel darüber sogar kritische Töne zur DITIB unter:

Die Causa Regensburg ist nicht ganz simpel: Religionsfreiheit und auch das Baurecht rechtfertigen den Moscheebau. Tatsächlich wurde das Projekt jedoch ungeschickt kommuniziert, im Grunde gar nicht. Auch die CSU beklagt, die Verwaltung habe dem Stadtrat die Genehmigung „zur bloßen Kenntnisnahme“ vorgelegt, ohne Beteiligung der Öffentlichkeit. Hinzu kommt, dass der Bauherr nicht unumstritten ist: der Moscheeverband Ditib ist der türkischen Religionsbehörde unterstellt und preist den Präsidenten Recep Tayyip Erdo?an schon mal als „obersten Heerführer“.

Der Koranbunker mit 21 Meter hohen Minarett-Türmen soll auf einem 2.341 Quadratmeter großen Grundstück errichtet werden, in deren näheren Umgebung es ohnehin bereits mehr als ein halbes Dutzend Moscheen gibt. In dem zwei- bis dreistöckigen Bau sollen neben einem Gebetsraum für mehr als 300 Mohammedaner auch noch Gemeinschafts- und Veranstaltungsräume entstehen. Regensburger Bürger haben sich auch zusammengeschlossen, um mit einer Petition gegen dieses Moscheeprojekt vorzugehen. Bisher haben bereits knapp 15.000 Bürger unterschrieben.

Die BPE wird am morgigen Samstag, der auch vom Wetter her ein schöner Tag zu werden verspricht, vor allem mit Regensburger Bürgern in Kontakt zu kommen versuchen, um ihnen anhand von Flyern Informationen über diese von der Türkei gesteuerte Organisation zu vermitteln. Und natürlich über das wahre Wesen des Islams aufklären, das alles andere als mit „Friedlichkeit“ zu tun hat.

Das Gleiche dann eine Woche später in Monheim auf dem Rathausplatz, ebenfalls von 11-16 Uhr. Dort hat der Bürgermeister Daniel Zimmermann zwei islamischen Gemeinden städtische Bauplätze im Wert von 900.000 Euro geschenkt, eines davon der DITIB.

Die Stadt hatte gegen die BPE übrigens eine Strafanzeige wegen vermeintlicher „Volksverhetzung“ gestellt, da die Fakten eines vor Ort verteilten BPE-Flyers offensichtlich ihren begrenzten Horizont zum Islam sprengte. Aber die Staatsanwaltschaft stellte die Ermittlungen ein.

Die städtischen Islam-Kollaborateure spielen in ihrer öffentlich geäußerten Empörung auf den bayerischen Verfassungsschutz an, dem ebenfalls aufgrund eigener Unkenntnis der Fakten die Aussagen der BPE als „verfassungsschutzrelevante Islamfeindlichkeit“ vorkommen. Offensichtlich plant die Stadt auch für übernächsten Samstag schon eine eigene Gegenkundgebung unter dem Motto „Fest der Kulturen“. All dies sorgt für Brisanz und dürfte eine spannende Veranstaltung garantieren.

Die BPE wird in den kommenden Monaten auch noch weitere Städte in Deutschland aufsuchen, in denen Moscheeprojekte geplant sind, um die Bürger umfassend über die Gefahr aufzuklären, in der sie sich befinden. Wenn Mainstream-Medien und Alt-Parteien ihren Kopf in den Sand stecken, müssen eben Bürgerbewegungen diese Informationsarbeit übernehmen. „Aufklären statt Verschleiern“ ist daher das zutreffende Motto der BPE.


Michael Stürzenberger
Michael Stürzenberger

PI-NEWS-Autor Michael Stürzenberger arbeitete als Journalist u.a. für das Bayern Journal, dessen Chef Ralph Burkei beim islamischen Terroranschlag in Mumbai starb. 2003/2004 war er Pressesprecher der CSU München bei der Franz Josef Strauß-Tochter Monika Hohlmeier. Von 2009 bis 2011 versuchte er im dortigen Integrationsausschuss vergeblich die Islamkritik zu etablieren. Im Mai 2011 wechselte er zur Partei „Die Freiheit“, wo er ab 2012 bayerischer Landesvorsitzender und von 2014 bis 2016 Bundesvorsitzender war. Seine Youtube-Videos haben über 22 Millionen Zugriffe. Zu erreichen über Facebook.

image_pdfimage_print

 

43 KOMMENTARE

  1. Tja, so schaut es aus, wenn eine Islamisierung nicht stattfindet.
    Lügen,Lügen,Lügen, mehr tropft aus den Mäulern dieser Volksverräter und Politschergen nicht
    heraus.
    Das Deutsche Volk und dessen Wille, wird zur Nebensache erklärt, es wird alles für
    das Wohlergehen der Bückbeter getan,bis hin zur Selbstaufgabe und Vernichtung
    unseres Staates.
    Widerstand jetzt,bald ist es zu spät, für alles!

  2. Horror-Radio-Reportage gerade live im DLF

    19:15 Uhr
    Mikrokosmos – Die Kulturreportageaufnehmen
    029 Die Islam-Stunde
    Von Manuel Gogos

    Tannenbusch im Bonner Norden. Eine typische Trabantenstadt, mit 80 Prozent Migrantenanteil. Einwandererfamilien aus der Türkei leben hier, aus Marokko, dem Irak oder Palästina. Aziz Fooladvand, 1979 vor der islamischen Revolution im Iran geflohen, unterrichtet an der Freiherr-vom-Stein-Realschule Islamkunde. Und öffnet dabei Räume für kritische Diskussion: Kann man den Koran auch noch anders lesen als die Salafisten in der Nachbarschaft? Was sagen, wenn die Oma die Scharia höher schätzt als die deutsche Verfassung, „die ist doch nur Menschenwerk“.

    Was tun, wenn die Eltern blinden Gehorsam verlangen oder wenn es in der palästinensischen Familie zu Hause heißt, das alle Juden Mörder sind? Die Jugendlichen melden sich in der Sendung selbst zu Wort. Und wenn es sie zur Sprache drängt, dann spürt man ihre Entschlossenheit, sich diesem anstrengenden Ringen nicht zu verschließen: Integration ist Arbeit, ‚Mikrokosmos‘ zeigt sie im Prozess.

  3. Die SPD befindet sich in einem Zustand geistiger Umnachtung und vergleicht das christliche Kreuz mit dem Hakenkreuz in der Öffentlichkeit 33-45
    ++ Hakenkreuz-Skandal: Bayerische SPD von allen guten Geistern verlassen! ++
    https://www.facebook.com/alternativefuerde/photos/a.542889462408064.1073741828.540404695989874/1873298309367166/

    https://www.infranken.de/regional/hassberge/Aufregung-um-Hakenkreuz-Plakat-der-SPD-in-Eltmann-Empoerung-und-Ruecktrittsforderungen;art217,3377987
    Michael Stürzenberger wurde, im Zusammenhang mit Andrea Nahles, wegen so etwas verurteilt?!

  4. „Hannover – Andreas P. (47) ist seit 26 Jahren Polizist. Er hat den Beruf gewählt, um Menschen zu helfen, für Sicherheit und für Gerechtigkeit zu sorgen.
    Er wurde zu Freiwild, zum Prügelknaben für einen wilden Mob (rund 50 Leute, meist männliche Migranten) im Hauptbahnhof.

    In BILD spricht der Erste Polizeihauptkommissar und frühere GSG-9-Mann über die heftigen Angriffe nach einer routinemäßigen Überprüfung:“

    https://www.bild.de/regional/hannover/gewalt/dieser-hass-macht-angst-55615574.bild.html

  5. OT: Rotfunk at his Best
    Der WDR-Videotext macht seinem Namen als Rotfunk wieder einmal alle Ehre. Auf den Seiten 170-174 wird unter anderem gefragt „Wie steht die Opposition (ein Jahr nach der Landtagswahl) da?“ Es folgt eine Lobhuddelei auf SPD und Grüne, von der AfD, die ja auch als Opposition im Landtag vertreten ist, nicht eine Silbe!
    Weiter geht es mit „Neue Startegien von Rechtsextremen“. Hier wird gegen „Mütter gegen Gewalt“ von selbsternannten Extremismusforschern auf das Übelste gehetzt.

  6. OT
    Auf dem Katholikentag, wie üblich, Ammenmärchen in entsprechender Sprache von Merkel: „Man habe in Afrika verhindert, dass ganze Generationen Verantwortung für ihre Länder übernehmen konnten. „Nach Jahrhunderten der Fremdbestimmung sollen nun wie auf einen Knopfdruck plötzlich alle Unternehmer werden und super regieren und alles ganz toll machen“, sagte Merkel. „Da sind langfristige Schäden entstanden.“
    In 1850 war die Karte Afrikas hauptsächlich WEISS, und musste Henry Stanley sich auf der Suche nach David Livingstone machen. Wie kommt die Physikerin Merkel da auf „Jahrhunderte“??? Bismarck war – zurecht wie wir jetzt wissen – wenig begeistert von dem kolonialen Abenteuer. Der neutrale Kongostaat wurde mit Bismarcks Kongokonferenz 1885 Privatbesitz des Hauses Sachsen-Coburg-Gotha und erst in 1908 belgisch.
    Das Deutsche Reich hat sich in Afrika und China gerade mal 3 Jahrzehnten betätigt und nicht nur mutmasslich Völkermord betrieben sondern auch Entwicklung und Infrastruktur gebracht. Seit 1950 hat sich Rotchina trotz Kommunismus rasant entwickelt während Neger-Afrika genauso rasant den Bach runter ging. Und das bei Milliarden an Entwicklungshilfe die – wie z.B. beim Diktator Mobutu (Belgisch Kongo) – auf Schweizer Konten landeten. Machen wir uns nichts vor, Entwicklungshilfe und Asylindustrie sind wichtige Standbeinen der Heiligen Caritas. Schon in Davos hat Merkel Kauderswelsch gesprochen: „Wir haben uns in der Kolonialzeit an Afrika versündigt“, sagte sie damals. „Wir müssen ein bisschen Leidenschaft für die Geschichte Afrikas entwickeln, ansonsten werden wir auch nicht zueinanderkommen.“
    Wir sollten uns unsere Leidenschaft für Afrika endlich abschminken und die Realität unter Augen sehen: Entwicklungshilfe hat zu einer Bevölkerungsexplosion geführt und das genaue Gegenteil von dem erreicht was man uns immer wieder vorbetet. Die Neger und Chinesen in den deutschen Schutzgebieten wurden genauso behandelt wie die Leibeigenen auf den Rittergütern und Industriearbeiter im Mutterland. Wenn man die damaligen Zustände anprangert dann nicht in rassistischer Weise – wie vom MdB Karamba Diaby (SPD) -“Wir müssen die deutsche Schuld und Verantwortung klar bekennen“ – nur auf Neger sondern auch auf Chinesen und das deutsche Proletariat bezogen. Diese primitive Geschichtsklitterung seitens der Neger muss endlich ein Ende haben. Um 1900 war das Leben unabhängig der Hautfarbe für eine Mehrheit der Weltbevölkerung nach unseren Massstäben ein Märtyrium.
    https://www.youtube.com/watch?v=-QgwCbXYI8c
    Weder Merkel noch die Heilige Römisch-Katholische Kirche sind an der Wahrheit sondern nur an Pfründen interessiert.

  7. Oh, da gibt es eine bis heute gültige Anordnung von Thomas die Misère:

    https://jungefreiheit.de/debatte/kommentar/2018/der-staat-geraet-zur-lachnummer/

    Grund hierfür ist die für die Bundespolizei immer noch gültige mündliche Anordnung von Bundesinnenminister Thomas de Maizière aus dem Herbst 2015. Hierin heißt es: Von jeglicher Einreiseverweigerung sei bis auf weiteres aus humanitären Gründen abzusehen. Jeder „Drittstaatler“ ohne Papiere, aber mit Asylbegehren ist gemäß dieser Weisung an die zuständige Aufnahmeeinrichtung weiterzuleiten.

  8. Hamburg
    Missglückter Geldtransporter-Raub.
    _____________________‘
    Geldtransportfahrer Jacek und Marcin (Polen) überfielen ihren eigenen Geldtransporter.

    Bild berichtet:
    https://www.bild.de/regional/hamburg/geldtransporter/das-leben-der-geldtransporter-gangster-prosegur-55654878.bild.html?utm_source=dlvr.it&utm_medium=Twitter
    ____________________________
    Man hat es sich ja schon fast gedacht.
    Nach dem ominösem Verschwinden des Geldes dachte ich, die Geldtransportfahrer würden Hakan und Abdul heißen.

  9. Moschee als ANsateckungsort der übertragbaren Geisteskrankheit Islame Schizophrenie unbedingt verhindern!
    Wie Netanyahu sagt: bei Erkennen einer aufkommenden Gefahr, ist diese rechtzeitig zu verhindern

  10. Wie wir noch unsere Kolonien hatten – hatten wir hier keine Neger und Kuffnucken.
    War das schlecht?
    Jetzt haben wir endlose Rechnungen zu bezahlen.

  11. …ok, im Zirkus waren ein paar – jetzt ist das Deutsche Vaterland ein Zirkus und die Affen regieren!

  12. @ Marnix 11. Mai 2018 at 19:50
    Karamba Karacho Diaby (SPD)? War das nicht der Spezi mit „Wer ha da eine gelasse?“ in Halle?
    https://www.youtube.com/watch?v=l1AvujANsZ0
    DER kann unmöglich einen Satz wie „Wir müssen die deutsche Schuld und Verantwortung klar bekennen“ von sich gegeben haben! Dazu fehlen ihm nicht nur die sprachlichen Gegebenheiten: https://www.youtube.com/watch?v=LR6W_8INznA
    Wenn ich mich recht erinnere, hat Sven bei einer seiner Montagsdemos einmal schön beschrieben, wie der SPD Spezi in den BT gekommen ist. War das nicht irgendein Listenplatz der frei wurde, weil ein anderer ausgefallen war? Oder so ähnlich? Ach nö, bei Wikidings steht: „Bei der Bundestagswahl 2013 kandidierte Diaby im Wahlkreis 72 in Halle. Er erreichte dort mit 23,34 Prozent der Erststimmen das drittbeste Ergebnis hinter dem früheren Ministerpräsidenten von Sachsen-Anhalt, Christoph Bergner (CDU, 36,29 Prozent) und Petra Sitte (Die Linke, 25,51 Prozent). Er konnte jedoch über den dritten Landeslistenplatz der SPD in Sachsen-Anhalt in den Bundestag einziehen.“

  13. Monheimer Moschee-Spatenstich angeblich am 12.05. ????

    Alle reden davon, niemand sagt aber wo und wann ganz genau?

    Selbst die 75% Monheimer für den Moscheebau wissen nix davon…

    Würden doch alle bestimmt gerne dran teilnehmen… Oder?

  14. Beim Spatenstich der Kölner-Moschee war ich als einziger (neben den 5 anderen PI-ler) Freiwilliger dabei! Und dabei haben die sogar ganz offen alle Anwohner eingeladen…

    Nur Moslems und staatlichfinanzierte Islam-Kollaborateure sonst dort gewesen!

    Selbst Multi-Kulti-Fanatiker im kölschen Raum haben lieber durch Abwesenheit geglänzt. Denn Spatenstich oder Grundsteinlegung ist halt mehr als nur Konbanwa oder war es Kumbaya…???

  15. Gut so, weiter so!

    Die hässliche Özoguz (SPD) die permanent gegen Deutschland und Deutsche hetzte wurde durch die AfD entsorgt! Die SPD hat sie fallen lassen!

    Die Özoguz ist der Grund warum alle Fluchtsimulanten, Neger und Koraner, Ficki Ficki mit Deutschä Frau wollen.

    https://www.focus.de/politik/deutschland/keine-migranten-mehr-in-schluesselposten-spd-liess-oezoguz-fallen-laesst-sich-die-bundesregierung-von-der-afd-treiben_id_8897685.html

  16. Schade, dass ich es jetzt erst mitbekommen habe. Schade, als Regensburger wäre ich da gerne dabei gewesen!

  17. Diese ekelhafte Arschkriecere gegenüber demIlam kotzt mich langsam an.

    Wenn ich noch jünger wäre wprde ich auswandern.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article176278653/Saudi-Arabien-Aufruhr-wegen-Islam-Glaubensbekenntnis-auf-Bierdeckel.html
    „Sollten wir Sie unabsichtlich beleidigt haben, bitten wir förmlichst um Entschuldigung“
    Für gläubige Muslime und Islamisten ist die Tatsache, dass die wichtigste Aussage des Islam in Deutschland auf einem Bierdeckel und damit in Verbindung mit dem verbotenen Alkohol zu lesen ist, Grund zu großer Aufregung.

    https://www.facebook.com/eichbaum.bier/

  18. Ich finde die Aktion auch ganz toll! Gerade in NRW scheint das nicht existente Volk ja an kompletter Mediendemenz zu leiden. Die könnten mit der hohlen Birne gegen ein Moschee rennen und würden nichts davon mitbekommen.
    Wenn Stürzi hier ein wenig Stimmung macht wachen die vielleicht mal auf.
    Wobei das nun wieder eine Wunschvorstellung aufgrund meiner eigenen Demenz sein dürfte.
    Trotzdem freut sich NRW auf Stürzi! Das kann man schon mal so festhalten :O)

  19. Altes ungarisch-jüdisches Sprichwort: „Deutsche arbeiten, gern, gut und viel!“
    Das ist kein Kompliment; denn gern, gut und viel für andere arbeiten ist dumm!

  20. Noch soviel „Aufklärung über den Islam“ wird nicht mehr helfen, denn hier ein Beispiel:

    Ein BMW-Mitarbeiter sagte vertraulich, dass „von oben“ die Order gilt, wer sich in irgendeiner Weise abfällig gegen die sog. Flüchtlinge oder den Islam äußert, wird entlassen! (Natürlich wird ein anderer Kündigungsgrund genannt!)

    Wenn irgendein BMW-Mitarbeiter stirbt, kommt kein Kreuz mehr in die Todesanzeige (aus Rücksicht auf die Befindlichkeiten der Moslems! (Frage dazu: Wer von denen liest unsere Todesanzeigen?)

    Fazit: Der Faschismus ist durch und mit dem Islam in Deutschland von Merkel und ihren Schergen wieder eingeführt worden! — Und die Mehrheit der Deutschen schreien „wieder einmal“ HURRA! dazu!!!!

    Ich frage mich, WER wird uns diesmal – von unserem eigenen Wahnsinn – „befreien“?

  21. „Merkel sieht Verantwortung für Afrika wegen Kolonialismus“

    Wie kann man dieser Physikerin gestatten die Oberhoheit über historische Themen zu erlangen???
    Und alle Dumm/Gutmenschen nicken nur dazu!

  22. Analyse vom Staatsrechtler, Prof. Dr.-jur. Schachtschneider – aus
    seiner Koran-Analyse „Die Lösung für Probleme der Welt“ stammt von Allah. Wo das nicht akzeptiert wird, können und wollen Muslime „niemals heimisch werden“…. ausführlich weiter:

    – Im Islam gibt es keinen Vorrang der staatlichen Rechtsordnung vor der Ausübung der Religionsfreiheit. Weltliche und transzendentale Wirklichkeiten werden nicht getrennt betrachtet.
    – Der Islam behauptet sich jederzeit gegen das Recht „Ungläubiger“, er maßt sich einen Zugriff auf die allgemeinen Gesetze an.

    – Die Entfernung aller die alleinige Gültigkeit des Islams in Frage stellenden Gegenstände, Kruzifixe, Kippas, Weihnachtsbäume aus der Öffentlichkeit ergibt sich aus der alleinigen Gültigkeit des Islam

    https://www.youtube.com/watch?v=la6QMaQbWag

    – Muslime erkennen das Verbot des Glaubenswechsels oder -austritts nicht als verfassungsfeindlich. Der Staat kann eine Religionsgemeinschaft nicht zwingen, Glaubenswechsel oder -austritt zuzulassen

    – Die Rechtschöpfung aus dem Glauben ist ihnen selbstverständlich.
    – Religiöses Handeln ist für Muslime immer auch gesetzliches Handeln.
    – Das Einverständnis der anderen wird vorausgesetzt oder erzwungen.
    – Jeder Mensch muß religiös gebunden sein. Der Islam bindet die Handlungen aller Menschen.

    – Muslimen fehlt „Ungläubigen“ gegenüber jedes Unrechtsbewußtsein.
    – Es gibt keinen „Islamismus“, der Begriff beleidigt alle Muslime; Islam ist Islam. Der islamische Fundamentalismus ist schon immer Teil der Tradition.

    – Gleiche Rechte von Männern und Frauen sind nicht wesentlich für deren Würde. Ihre Würde sehen sie darin, Muslime zu sein.
    – Die islamische Rechtsordnung ist vornehmlich Pflichtenordnung.
    – „Die Lösung für Probleme der Welt“ stammt von Allah. Wo das nicht akzeptiert wird, können und wollen Muslime „niemals heimisch werden“.
    – Im Islam gibt es keinen Vorrang der staatlichen Rechtsordnung vor der Ausübung der Religionsfreiheit. Weltliche und transzendentale Wirklichkeiten werden nicht getrennt betrachtet.

    – Der Islam behauptet sich jederzeit gegen das Recht „Ungläubiger“, er maßt sich einen Zugriff auf die allgemeinen Gesetze an.
    – Aufklärerische Trennung von Religion und Politik ist dem Islam wesensfremd; sie kann von den Muslimen nicht verlangt werden.
    – Der Islam kann nicht säkularisiert werden, er ist bereits säkularisiert. Es gibt keine von weltlichen Belangen abtrennbare Kirche, „Islam ist Islam“.

    – Religiöse und weltliche Vorschriften konkurrieren nicht, sondern das Gesetz Allahs ist für alle und alles bestimmt. Muslime leben in einer Welt.
    – Der Islam ist eine politische Religion, die das gesamte Leben regelt, der Islam ist weltlich.
    – Das Sein des Islam besteht in seiner weltweiten Durchsetzung, wobei Muslime den Tod nicht scheuen.

    – Die Beherrschung von Muslimen durch Ungläubige ist Allah zuwider, sich nicht-islamischer Herrschaft zu entziehen, so gut es geht, ist für jeden Muslim im mehrheitlich nicht-islamischen Ausland Pflicht.
    – Wenn sich der Islam von seiner Verbindlichkeit für die Politik nachhaltig lossagt, dann ist er nicht „säkularisiert“, sondern er hört auf zu bestehen.

    FAZIT: „Wer die Wahrheit – über den ISLAM – nicht kennt, ist nur ein Dummkopf. – Wer sie aber kennt, und sie eine Lüge nennt, ist ein Verbrecher.“ – modifiziert n. Galileo Galilei

  23. Sehr geehrter Herr Bischof Heinrich Bedforn-Strohm zusammen mit Ihrem katholischen Amtskollegen Kardinal Marx tragen Sie beide auf einem Foto vor dem Felsendom, der zusammen mit der al-Aqsa-Moschee als drittwichtigstes islamisches Heiligtum gilt, zwar Ihr bischöfliches Ornat, allerdings ohne das sonst übliche Bischofskreuz….

    http://nurit.forumieren.de/t946-evangelischer-pfarrer-schreibt-an-den-ekd-chef-kniefall-vor-dem-islam

    Auf Ihrer Pilgerreise haben Sie damit einen Kniefall vor dem Islam getan, der das Kreuz Christi definitiv ablehnt (Koran, Sure 4,157). Dies ist für mich ein Verrat an Jesus Christus. Denn das Kreuz steht für das Evangelium. Jesus hat gesagt: „Wer nun mich bekennt vor den Menschen, den will ich auch bekennen vor meinem himmlischen Vater. Wer mich aber verleugnet vor den Menschen, den will ich auch verleugnen vor meinem himmlischen Vater.“ (Matth. 10,32f)

    Seine beiden Jünger Petrus und Judas haben Jesus verraten. Petrus ist zu Jesus zurückgekehrt und hat Vergebung erfahren, Judas ist nicht zurückgekehrt.

    Dieses Ihr Verhalten gerade am islamischen Heiligtum fällt in eine Zeit der schlimmsten jemals erlebten Christenverfolgung weltweit, die nicht nur, aber wesentlich von islamischen Ländern und Organisationen ausgeht. Laut Open Doors müssen jährlich ca. 100.000 Christen nur ihres Glaubens wegen ihr Leben lassen, ca. 1 Million stehen unter Verfolgung.

    Wie mag das abgelegte Kreuz auf diese Menschen wirken, wie auf die immer zahlreicher werdenden Konvertiten, die den Islam verlassen haben?
    Juden und Christen gelten als Affen und Schweine (Sure 5,60 und weitere), als Ungläubige (Sure 9,30 und weitere), die noch unter dem Vieh stehen (Sure 8,55), als Kuffar, was soviel wie Lebensunwerte heißt, während Muslime die beste Gemeinschaft sind, die es gibt (Sure 3,110)?

    zutiefst frauenfeindlich ist: Frauen haben nur die Hälfte des Wertes eines Mannes (Sure 2,282; 4,11), die der Mann bei Ungehorsam schlagen darf (Sure 4,34), von denen der Mann bis zu vier in einer Polygynie heiraten darf (Sure 4,3)? Mädchen können nach dem Vorbild Mohammeds sogar als Kinder verheiratet werden.

    zutiefst der Sklaverei verpflichtet ist (Sure 4,24; 16,71 und viele weitere), die auch heute in islamischen Staaten praktiziert wird?
    zutiefst gewaltaffin gegen „Ungläubige“ ist (Sure 2,191 und 193; 4,74 und viele weitere), mit dem Ziel, die ganze Welt für Allah zu erobern (Sure 2,193 und weitere)?

    Zu jedem einzeln dieser Punkte hat Jesus eine völlig konträre, d.h. eine positive Haltung. Unverständlich daher, das Kreuz als Symbol christlichen Glaubens ohne Not zu verstecken. Das Nicht-Einstehen für den eigenen Glauben, in diesem Fall das Ablegen des Kreuzes, wird von islamischer Seite als Beweis der Schwäche des Christentums aufgefaßt und mit Verachtung registriert.

  24. Eberhard Kleina; Berufsschulpfarres a.D.: Offner Brief ( vom 20.01.2015 !): Geradezu verheerend ist Ihre Aussage, daß die islamischen Anschläge mit dem Islam „gar nichts“ zu tun haben, gemeint sind wohl die Pariser Morde, denn den weltweiten islamischen Terror überblickt man schon nicht mehr.

    Ich frage mich verzweifelt: Haben Sie eigentlich noch nie in den Koran geschaut und die mehr als zwanzig Kampf- und Tötungsbefehle Allahs gelesen, welche die Friedensverse aus der
    Frühzeit Mohammeds aufgehoben haben (Prinzip der Abrogation)?
    Wissen Sie wirklich nicht, daß Mohammed in Medina zwischen 600 und 800 Juden an einem einzigen Tag hat hinrichten lassen?

    Ist Ihnen nicht bekannt, daß Mohammed diverse Mordaufträge gegen seine Kritiker erteilt hat, die dann durch seine Anhänger auch umgebracht wurden?
    Sollten Sie nicht wissen, daß Mohammed ca. 60 Kriege gegen Juden, Christen und Polytheisten geführt hat, gegen Ungläubige, um Allahs Macht auszudehnen? Darüber aufzuklären, ist
    keine Islamophobie. …

    https://www.schalom44.de/wp-content/uploads/2015/03/Brief-an-Helling.pdf

Comments are closed.