Print Friendly, PDF & Email

„Welches Signal sollte vom Neuen Hambacher Fest ausgehen?“ Diese Frage stellte PI-NEWS einigen prominenten Teilnehmern und Rednern am 5. Mai (siehe die bisherigen Interviews). Unter anderem auch Vera Lengsfeld, die am 16. Mai zusammen mit Henryk M. Broder, Alexander Wendt und Michael Klonovsky dem Vorsitzenden des Petitionsauschusses des Bundestags die zur Petition umgewandelte „Gemeinsame Erklärung 2018“ übergeben wird. Für die Ex-„DDR“-Bürgerrechtlerin sollte aus Hambach vor allem das Signal ausgehen, „dass es Andersdenkende gibt im Land, die aus guten Gründen nicht der verordneten Einheitsmeinung folgen wollen und dass die sich auch nicht mehr einschüchtern lassen.“ (Die Videos der Reden auf dem „Neuen Hambacher Fest“ können auf dem Youtube-Kanal von einGESCHENKt.tv angesehen werden)

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

37 KOMMENTARE

  1. Stimmt. Sondern endlich mal auf NahlesArt, voll in die Fresse.
    Denn, ohne Gewalt wird sich nichts mehr aendern. Gar nichts.

  2. Die Repressionen werden immer schlimmer. Hausdrúrchsuchungen, Autos werden abgefackelt, AfD-Anhänger verletzt, Häuser angegriffen, Kontensperrungen, Entlassungen sind bereits heute üblich.

  3. Es liegt so ein Hauch von 88/89 in der Luft.

    Die Repressionen der sozialistischen #Merkeljunta werden stärker, die bürgerlich-konservative Opposition aber auch.

    Bald beginnen die Festivals und der Ramadan, die WM und die Freibadsaison und Millionen sexuell ausgehungerte „Männer“ im Lande…..

  4. Ständig hören wir vom mutigen Widerstand, der ja so wunderbar den baldigen Sieg der konservativen Patrioten suggeriert, aber kein Mucks, kein Hinweis, kein Artikel zum DSGVO, das ALLE Privatpersonen und freie Medien betrifft, die damit jederzeit belangt werden können, wenn ein Foto veröffentlicht wird, auf dem Personen abgebildet sind? Ist damit nicht klar, dass jeder Kritiker Gefahr läuft, bestraft zu werden, andere willkürlich nicht?

    https://www.heise.de/tp/features/Das-DSGVO-Chaos-ist-angerichtet-4037911.html

  5. Eurabier
    12. Mai 2018 at 12:30
    Es liegt so ein Hauch von 88/89 in der Luft.

    Die Repressionen der sozialistischen #Merkeljunta werden stärker, die bürgerlich-konservative Opposition aber auch.

    Bald beginnen die Festivals und der Ramadan, die WM und die Freibadsaison und Millionen sexuell ausgehungerte „Männer“ im Lande…..
    …………………….
    Festivals,Rammadan,WM,Freibadsaison und zu guter letzt Millionen Steinzeitmoslems…
    Eine wahrlich „jugoslawische“ Mischung!

  6. Aktuell zum Thema:
    Die AfD Lüneburg hat heute einen Infostand auf dem Platz Am Sande aufgebaut. Man sieht auf den Aufnahmen der Webcam links 6 Mannschaftswagen der Polizei, deren Mannschaften den Stand bewachen. Vor den Polizisten hat sich zum Einen die Antifa mit ihrer Fahne aufgebaut, auf der anderen Seite Irgendwas mit gelbem Transparent. So sehen freie Meinungsäusserung und Demokratie heute in Deutschland aus. Sie funktionieren nur noch mit Polizeischutz.
    https://www.landeszeitung.de/webcam

  7. Die CSU kommt allmählich in den Panik-Modus, anders kann man sowas nicht mehr erklären. Würde mich nicht wundern, wenn demnächst richtig schmutzige Sachen inszeniert werden (V-Leute, agents provocateurs etc.):

    Kampfansage der CSU
    „Die AfD ist ein Feind von allem, für das Bayern steht“
    Stand: 12:43 Uhr

    Die CSU hat die AfD im Wahlkampf als Hauptgegner ausgemacht. Generalsekretär Blume erklärt die Konkurrenz für „zutiefst unbayerisch“. Die AfD habe „das Andenken von Franz Josef Strauß vergewaltigt“. Partei-Chef Meuthen kontert scharf.
    387

    „Brauner Schmutz“: Fünf Monate vor der bayerischen Landtagswahl hat die CSU mit scharfen Worten den Kampf gegen die AfD eröffnet. Zugleich behauptet die Partei, als einzige das bürgerliche Lager zu vertreten. Die AfD reagierte am Samstag auf den Angriff und attestierte der CSU „große Verzweiflung“. (…..)

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article176289957/Kampfansage-der-CSU-Die-AfD-ist-ein-Feind-von-allem-fuer-das-Bayern-steht.html

  8. Leute wie Frau Lengsfeld sollten die Bevölkerung endlich mal zur Solidarität und zur geschlossenen Einheit im Widerstand aufrufen. Aber hier wird sich der Michel wohl eher eine ausgewachsene Vogelspinne ins Gesicht setzen als Seite an Seite gegen die Invasoren und Landesvernichter zu Felde zu ziehen.

  9. Jetzt geht wieder der Psychotrick mit Hungerbäuchen und großen Kinderaugen los!

    Quelle: http://www.lvz.de/Nachrichten/Politik/400.000-Kindern-droht-der-Hungertod

    Ja, es ist schlimm, aber vielleicht organisiert die UNICEF mal endlich in diesen Karnickelfickstaaten Geburtenregulierungsprogramme. Es kann doch nicht sein, dass der Menschenüberschuß aus diesen Shithole-Countries ständig bei uns entsorgt wird. Wenn das die Primitivkulturen/Bonobos nicht kapieren, dann muss eben vor Ort massenkastriert werden. Die Erde wird immer voller, irgendwann können diese fertilen und tribalen Gesellschaften nicht mehr durch die Erträge der Erde ernährt werden. Es ist Aufgabe der UN dafür zu sorgen, dass nicht zu viele Näga karnickelt werden. Die Grünen reden immer von nachhaltig, dann fangt doch da unten mit der Reduktion endlich mal an! Die Frage „Wieviele Näga vertragt Deutschland noch?“ bekommen wir gerade beantwortet!

  10. ANDERSDENKENDE?

    Wir sind die, die richtig denken!

    Die Andersdenkenden sind gerade an der Macht !!

  11. Wie war das noch in der DDR mit der „Kerzenprozession“ ? Sie hat die STASI erschüttern lassen … und die waren bestimmt keine Angsthasen.

    Also mit Gewaltlosigkeit weiter demonstrieren … denken wir an Mahatma Ghandi oder Martin Luther-King.

    Mit der Gemeinsamen Erlärung sind wir auf dem richtgen Wege:
    https://www.erklaerung2018.de/index.html#letter_link
    Mit wachsendem Befremden beobachten wir, wie Deutschland durch die illegale Masseneinwanderung beschädigt wird. Wir solidarisieren uns mit denjenigen, die friedlich dafür demonstrieren, dass die rechtsstaatliche Ordnung an den Grenzen unseres Landes wiederhergestellt wird. …

  12. die ganzen zuwanderer sollten mal im sinne des hartz4 ihren 1 euro jobs nachkommen es gibt genug zum arbeiten

  13. # johann

    „Die CSU wird keine Grenzüberschreitungen mehr dulden“

    HA HA HA.

    Den Satz muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen.

  14. https://www.gmx.at/magazine/panorama/streit-flagge-brauerei-bricht-kronkorken-aktion-fussball-wm-32959930

    Das war wohl ein Eigentor: Mit einer Werbeaktion hat die Privatbrauerei Eichbaum einen regelrechten Shitstorm verursacht. Anlässlich der anstehenden Fußball-WM zierten die Nationalflaggen aller teilnehmender Länder die Kronkorken der Bierflaschen. In Saudi-Arabien brach ein Sturm der Entrüstung los.
    Wegen eines heftigen Streits um Kronkorken mit der Flagge von Saudi-Arabien hat die Mannheimer Privatbrauerei Eichbaum eine Aktion zur Fußball-Weltmeisterschaft beendet. Das Unternehmen hatte die Fahnen der 32 WM-Teilnehmer auf Kronkorken gedruckt – und erntete nach eigenen Angaben Protest von Muslimen.

    Diese hätten kritisiert, dass die Fahne von Saudi-Arabien – auf der ein religiöses Glaubensbekenntnis stehe – im Zusammenhang mit Alkohol gezeigt werde. Die Brauerei entschuldigte sich zunächst per Facebook, dort brach aber dann eine massive Debatte verschiedener Lager los.

    „Die Diskussion um die saudi-arabischen Kronkorken nahm Formen an, die den Rahmen der freien Meinungsäußerung überschritten“, teilte die Brauerei am Freitag mit. „Auf Anraten der Öffentlichkeitsarbeit der Polizei und des zuständigen Staatsschutzes ist es unser Anliegen, weiteren möglichen Beleidigungen vorzubeugen. Darüber hinaus haben wir entschieden, die weitere Produktion mit den Länderkorken einzustellen.“ Mitarbeiter seien dabei, Paletten im Handel zu sichten und die betroffenen Flaschen auszusortieren, hieß es. Zuvor hatte die Zeitung „Mannheimer Morgen“ über den Fall berichtet. (mss/dpa)© dpa

    Aber hier saufen sie sich zu, konsumieren Drogen und machen Krawall, wenn sie nicht in Clubs und Discos reingelassen werden. Wann werden GRÜNE Flaschen verboten (wer Zweideutigkeiten zu einer gewissen Partei findet, hat auch nicht ganz Unrecht….)

  15. weanabua1683 12. Mai 2018 at 13:14

    ANDERSDENKENDE?

    Wir sind die, die richtig denken!

    Die Andersdenkenden sind gerade an der Macht !!

    Stimmt! Das muß auch mal gesagt werden: Wir sind die normal denkenden. Wir müssen uns nicht ständig vor den Geisteskranken rechtfertigen („Ich bin kein Nazi“, „Ich bin kein Rassist“ etc.)

    Wir werden von Geisteskranken regiert.

  16. @Harpye

    Warum knicken hier alle gegen Moslems ein? Die sollen still sein. Deutschland ist das Land der Deutschen!

  17. Ich bin Patriot, und das ist gut so. Einschüchterung war gestern. Ich verhalte mich weitgehenst korrekt, und Einschüchtern lasse ich mich von niemandem. Von diesem Staat schon gar nicht.

  18. …das sich „schöne Worte“ aber wenn OTTO-NORMAL -so wie ich- sich dieses Recht am freien Wort erlaubt… dann ist das -viel schneller als der normale Bürger das glaubt- „Volksverhetzung!!! Ich kann das als Verurteilter beurteilen…

  19. Bayern hat die Wahl: entweder „Merkel-CSU“ oder „Brauner Schmutz“.
    Mit „Merkel-CSU“:
    1. Seehofers garantierter Mindestnachschub von 15.000 Negern monatlich.
    2. Bumerang Neger-to-go à la Yussif O. ohne Ende.
    3. „Fluchtursachenbekämpfung“ à la Müller mit Milliarden an Schnackselprämien.
    4. Sühne und Wiedergutmachung für 30 Jahre deutsche Entwicklungshilfe bis 1915 in Negerafrika.
    5. Der Islam bleibt Bestandteil Bayerns.
    6. Landesweit Integrationslotsen mit Migrationshintergrund.
    7. Inklusion hoch-traumatisierter Analphabeten in Schulklassen.
    8. Jugendstrafrecht für Sexterroristen mit Migrationshintergrund.
    9. Asylindustrie so weit das Auge reicht: http://muenchner-fluechtlingsrat.de/vernetzung/
    10. Jeder „Flüchtling“ mit Migrationshintergrund kostet den Steuerzahlern 50 bis 100 Euro am Tag, d.h. bis zu 35000 Euro im Jahr. Diese jährliche Last nimmt mit bis zu 525 Millionen monatlich zu.
    NUR CSU-STRATEGISCH WEITER SO, WIR SCHAFFEN DAS.
    https://www.zeit.de/politik/deutschland/2018-05/csu-strategiepapier-afd-landtagswahl-markus-blume?page=38#comments

  20. Nein, Deutschland war mal in Land der Deutschen. Jetzt haben diejenigen das Sagen, denen es gar nicht schnell genug gehen kann aus dem Land der Dichter und Denker einen islamischen Gottesstaat zu machen!

  21. @Harpye 12. Mai 2018 at 13:54 und zum Thema Einschüchtern

    Vom echten und richtigen Einschüchtern verstehen vor allen Dingen die Mohammedaner etwas. Einen ähnlichen Fall wie hier geschildert gab es in 2006 in Köln. Da der Artikel im Internet nicht mehr aufzurufen ist, zitiere ich ihn hier in voller Länge, denn so etwas sollte man mehr denn je nur ja nicht vergessen!

    22.4.2006
    FAHNE SAUDI-ARABIENS ABGEHÄNGT

    Moslems bedrohen Pascha
    Von O.M.

    Köln – Terror-Angst in Europas größtem Bordell. Die Frauen und Angestellten des Pascha in Neuehrenfeld fürchten sich vor der Rache islamischer Extremisten – denn es ist ein Streit um die Nationalfahne von Saudi-Arabien entbrannt.
    Vor zehn Tagen hatte das Pascha in Anlehnung an die bevorstehende Fußball-WM ein 27 Meter hohes Plakat an der Hauswand aufhängen lassen, Aufschrift: „Zu Gast bei Freundinnen“. Dazu ein aufreizendes Mädchen und die abgebildeten Nationalflaggen aller 32 WM-Teilnehmer-Nationen.
    Auch das Haus wurde mit Fahnen geschmückt. Schon 12 Stunden später gab es Ärger. Pascha-Chef Armin Lobscheid: „Abends sprach ein muslimischer Mitbürger am Empfang vor und forderte, dass die Fahnen von Saudi-Arabien abgehängt werden.“
    Hintergrund: Die grüne Nationalflagge des islamischen Wüstenstaats beinhaltet folgenden Satz in arabischer Schrift: „Es gibt nur einen Gott. Mohammed ist der Prophet Gottes“. Der Unbekannte erklärte, die Ehre Mohammeds sei beschmutzt, wenn die Flagge auf dem Haus eines Bordells angebracht sei.
    Am nächsten Tag sprachen zwei weitere Männer vor, wurden deutlicher: „Kommt die Flagge nicht weg, passiert etwas.“ Lobscheid: „Wir haben die Polizei gerufen, die den Staats- sowie den Verfassungsschutz einschaltete.“ Die Beamten erhielten auch das Kennzeichen und die Handynummer eines Mannes, der Drohungen ausgestoßen hatte.
    Das Pascha reagierte, entfernte zunächst die Flagge von Saudi-Arabien, die im Wind wehten. Auf dem riesigen Plakat blieb sie jedoch aufgedruckt zu sehen. Zwei Tage später aber hängten die Pascha-Leute die Fahnen wieder auf. Lobscheid: „Wir sahen nicht ein, uns durch Drohungen einschüchtern zu lassen. Wir wollten niemand verletzen oder kränken.“
    Aber: Die Proteste spitzten sich am Freitagabend zu. Gegen 22.30 Uhr rückten elf vermummte Männer an und drohten erneut. Der Sicherheitschef rief die Polizei, doch als die Beamten eintrafen, waren die Männer verschwunden. Lobscheid: „Wir haben die Fahnen endgültig entfernt und werden nun Gespräche mit den muslimischen Verbänden führen, um eine Lösung zu finden.“

    Das war damals unter
    http://www.express.de/servlet/Satellite?pagename=XP/index&pageid=1004370693460&rubrik=200&artikelid=1143448069125
    aufzurufen.
    An anderer Stelle war zu lesen, daß man vermutet hat, daß die „Männer“ von der Ditib waren, die ziemlich nah beim Pascha in Köln ihr Hauptquartier hat.

  22. @ Jonathan 12. Mai 2018 at 14:07 + weanabua1683 12. Mai 2018 at 13:14

    wir denken nicht nur, dass unsere ansichten richtig sind, wir WISSEN es und können es auch unwiderlegbar BEWEISEN.

    ich muss an der stelle zugeben, dass vor geraumer zeit auch ich mal einer älteren lady aus meinem bekanntenkreis an den kopf warf, dass sie mir nicht mit solchen aussagen kommen soll, da dies 1) rassistisch wäre und 2) so auch gar nicht stimmt oder beweisbar wäre. in der tat konnte sie zu diesem zeitpunkt ihre aussage nicht belegen.

    dann habe ich mir aber mal die mühe gemacht und 3 wochen lang JEDEN einzelnen polizeibericht gelesen…

    ich habe mich dann umgehend und in aller form bei der dame entschuldigt!

    und genau so – und nur so – kann man nichtwissen(wollen)de vom gegenteil überzeugen: FAKTEN!

    https://www.presseportal.de/blaulicht/

    https://www.bka.de/SharedDocs/Downloads/DE/Publikationen/JahresberichteUndLagebilder/KriminalitaetImKontextVonZuwanderung/KriminalitaetImKontextVonZuwanderung_2017.html;jsessionid=CB30C9C6D421BBE3FF817741DB56514F.live2292?nn=62336

    https://de.statista.com/statistik/daten/studie/223/umfrage/verurteilte-straftaeter-nach-nationalitaet/

  23. Einschüchtern lassen sich immer weniger Mitbürger.
    Sieht man an den Kommentaren zu hier:
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article176289957/Kampfansage-der-CSU-Die-AfD-ist-ein-Feind-von-allem-fuer-das-Bayern-steht.html
    und hier:
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article176295293/Schwach-und-zoegerlich-Christian-Lindner-attackiert-Angela-Merkel-bei-FDP-Parteitag.html
    jetzt kommt es nur noch auf die Wahlentscheidung an. Zunächst in Bayern, so früh es geht beim Bundestag.

  24. Ich habe mich noch nie von der grün-linken Diktatur einschüchtern lassen. Aber leider gibt es in Deutschland immer noch sehr viele Angsthasen und Memmen.
    Die Zeit des Kuschens muss endlich mal ein Ende haben. Wir sind die Mehrheit. Unsere Volksverräter sind machtlos, wenn wir standhaft bleiben.

  25. oh.. ich gehe einen Schritt weiter und schüchtere ein.
    Letztens war so ein Bekloppter mit irgendwas mit Antifaschist und Hakenkreuzaufnäher dran, der in der Gegend herumstand und Maden eines schmarotzenden NGO Stands, die mich anschnorren wollten.
    Ich gönne mir, zu antworten. Das ist alles.

  26. Haremhab 12. Mai 2018 at 12:09
    Die Repressionen werden immer schlimmer. Hausdrúrchsuchungen, Autos werden abgefackelt, AfD-Anhänger verletzt, Häuser angegriffen, Kontensperrungen, Entlassungen sind bereits heute üblich.
    ————————————
    Richtig. Lassen wir uns das nicht mehr gefallen. Auch Herr Höcke ruft dazu auf, uns zu überwinden und auf die Straße zu gehen und für unsere Meinung einzustehen. Frau Lengsfeld ist eine tolle Frau. Von ihr hatte ich erwartet, in der BRD eine herausragende Rolle zu spielen oder Position zu bekleiden. Ich hoffe, dass das in der Zukunft der Fall sein wird.

  27. (…) Vera Lengsfeld, die am 16. Mai zusammen mit Henryk M. Broder, Alexander Wendt und Michael Klonovsky dem Vorsitzenden des Petitionsauschusses des Bundestags die zur Petition umgewandelte „Gemeinsame Erklärung 2018“ übergeben wird.

    Etwas mehr als 150000 Unterzeichner für die Wiederherstellung der rechtsstaatlichen Ordnung in Deutschland. Unterzeichner wurden bedroht.
    Demgegenüber wird sich der Petitionsauschuss des Deutschen Bundestags bald mit einer Petition FÜR das islamische Kopftuch an Schulen auseinandersetzen, die sich auch in dieser Größenordung bewegen – oder soager noch mehr Unterzeichner finden wird:

    https://www.openpetition.de/petition/online/deine-stimme-gegen-das-kopftuchverbot

    Natürlich sind solche Zahlen nicht repräsentativ, doch die Gegenüberstellung beunruhigt dennoch:
    Was wird das für ein Deutschland, in dem sich weniger Leute für die rechtsstaatliche Ordnung einsetzen, als für die Islamisierung deutscher Schulen?

  28. Der Autor des Kinderliedes „Alle Vögel sind schon da“ und des „Lied der Deutschen“, August Heinrich Hoffmann von Fallersleben hat es zu seiner Zeit schon exakt beschrieben:
    „Ja, verzeihlich ist der Großen Übermut und Tyrannei,
    Denn zu groß und niederträchtig Ist des Deutschen Kriecherei.“

  29. Ja, die Frau Lengsfeld hat gut reden.

    Dank ihrer politischen „Karriere“, Nebenjobs etc. wird sie über ein ausreichendes Einkommen verfügen, um sich ausreichend schützen zu können.
    Das sollte mal der Ottonormalbürger versuchen, der auf sozialen Plattformen oder anderswo seine patriotische Meinung kundtut und dann dank des in Deutschland vorherrschenden Denunziantentum seinen Job verliert und noch andere soziale Einschnitte erfährt.

    Die haben dann jedenfalls nicht das Sprachrohr der Öffentlichkeit, um dann auf solche Mißstände hinzuweisen.
    Und eine Frau Lengsfeld wird sich da vermutlich auch nicht weiter drum scheren.

Comments are closed.