Viele der Gegendemonstranten der Pegida-Kundgebung am 28. April in München waren junge Menschen, denen die linke Gehirnwäsche den Blick auf die Realität völlig vernebelt
Print Friendly, PDF & Email

Von MICHAEL STÜRZENBERGER | Gegen die zweite Veranstaltung vom Pegida-Original in München am vorletzten Samstag hatten nur noch die beiden linken Bündnisse „NOpegida München“ und „Love, Beats & Happy Bass“ aufgerufen. Letzteres mobilisierte viele sehr junge Menschen, die geradezu hysterisch kreischten und ihre „Refugees welcome“-, „München ist bunt“-, „FCK AfD“-, „Nein zu Pegida“-, „Alle Rassisten sind Arschlöcher“- und „Nazis raus“-Schildchen wie eine heilige Monstranz vor sich hochhielten. Ihr absurdes Verhalten offenbarte, wie hirngewaschen sie von der totalen linken Indoktrination sind.

Diesen Jugendlichen ist allerdings kein Vorwurf zu machen. In dem Alter ist man leicht manipulierbar und glaubt noch kritiklos, was einem von akzeptierten Vorbildern eingetrichtert wird. In diesem Fall die bedingungslose Willkommenshaltung zu allem, was über die Grenze zu uns hereinschwappt und gleichzeitig die kompromisslose Verteufelung jeglicher Kritik am Islam sowie der Asylpolitik.

Ich habe während der Pegida-Veranstaltung versucht, Kontakt mit den Gegendemonstranten aufzunehmen, um ihnen klarzumachen, dass ihr Protest gegen uns inhaltlich völlig ins Leere geht. Die meisten ihrer Schilder müssten sie vor der nächsten Moschee hochhalten, denn nicht wir, sondern der Islam ist sexistisch, homophob, antisemitisch, (religions-) rassistisch und voller Hass gegen alles Unislamische.

Zudem hat der Islam damals mit den Nazis kooperiert und ein Bündnis zwischen Brüdern im Geiste geschlossen, während wir die Weiße Rose wiedergründeten und uns seit zehn Jahren konsequent gegen jede totalitäre Ideologie inklusive des National-Sozialismus aussprechen. Aber es entspricht dem Wesen von linken Utopisten, dass sie die Realität komplett ignorieren und sich ihre eigenen traumtänzerischen Wolkenkuckucksheime basteln, in denen sie die Fakten hartnäckig ignorieren.

Es ist in der heutigen Zeit absolut unverantwortlich, vor allem jungen Mädchen die enorme Bedrohung vorzuenthalten, die ihnen durch die islamische Ideologie entsteht, speziell zum Thema „ungläubige“ und unverhüllte Frauen. Sie laufen ahnungslos mit ihren Minihöschen herum, ohne zu wissen, dass sie damit gläubige Moslems in große Wut versetzen und dadurch auch potentielle Vergewaltigungsopfer werden.

Diverse islamische Rechtsgelehrte erklären Frauen, die vergewaltigt werden, für selbst schuldig, wenn sie sich nicht islamkonform verhüllt und verhalten haben. Der Tagesspiegel berichtete am 26. Oktober 2006:

„In einer Predigt während des Fastenmonats Ramadan kritisierte Sheik Taj Aldin al-Hilali Frauen, die sich „verführerisch in den Hüften wiegen“ und Make-up tragen, wie die Zeitung „The Australian“ berichtete. Unbedecktes Fleisch ist das Problem. Wird es ohne Bedeckung draußen auf die Straße gelegt oder in den Garten oder in den Park, dann kommen die Katzen und essen es. Ist das nun die Schuld der Katzen oder des unbedeckten Fleisches?“

Scheich Yusuf al-Qaradawi, der Vorsitzende des Europäischen Rates für Fatwa und Forschung (ECFR), fordert sogar die Bestrafung von vergewaltigten Frauen, die sich unislamisch verhalten. Dokumentiert vom britischen Telegraph am 11.7.2004:

„Weibliche Vergewaltigungsopfer müssen bestraft werden, wenn sie bei einem sexuellen Überfall unangemessen angezogen sind. Mit ihrer Kleidung oder ihrem Verhalten sind diese Frauen schuldig, einen sexuellen Angriff zu provozieren.“

Auf der Facebookseite des „MuslimStern“ wurde als Reaktion auf die Vergewaltigungen von Köln an Silvester 2015/2016 Folgendes veröffentlicht:

„Einige Frauen sollten darüber nachdenken, ob es klug ist, leicht bekleidet und angetrunken, sich zwischen Horden von alkoholisierten Männern zu begeben. Generell trägt die Frau aufgrund ihrer Beschaffenheit eine Verantwortung, wenn sie sich aus dem Haus begibt. Man kann nicht vor einem Löwen eine nackte Antilope werfen und erwarten, dass bei dem Löwen sich nichts regt. Es ist erstaunlich, dass im Biologieunterricht so viel über das Paarungs- und Sexualverhalten der Lebewesen unterrichtet wird, aber diese Regeln im Alltag komplett missachtet werden.“

Laut Focus vom 21.1.2016 sagte Imam Sami-Abu Yusuf von der Al Tauhid Moschee in Köln-Kalk im Interview mit dem russischen TV-Sender REN TV:

„Die Ereignisse in der Silvesternacht waren die Schuld der Frauen, weil sie halbnackt waren und Parfum trugen. Es ist nicht überraschend, dass die Männer sie attackiert haben. Sich so anzuziehen, ist wie Öl ins Feuer zu gießen“

In den Ländern, in denen der Islam Staatsreligion ist und die Scharia die Gesetzgebung beherrscht, wird das Unrecht gegenüber vergewaltigten Frauen auch konsequent juristisch umgesetzt. Es kommt nur zu internationalen Protesten, wenn eine westliche Ausländerin davon betroffen ist, wie der Fall einer Norwegerin in Dubai beweist. Die Welt berichtete am 24.7.2013 im Artikel „Norwegerin wird vergewaltigt und muss dafür in Haft“:

Die junge Norwegerin ist bei einer Geschäftsreise in einem Hotel in Dubai vergewaltigt worden. Als wäre das nicht schlimm genug, verurteilte sie ein Gericht zu einer Gefängnisstrafe. Die Begründung: Sie habe mit dem Sex vor der Ehe „zina“, also Unzucht begangen, die nach dem islamischen Rechtssystem der Scharia verboten ist.

Das Gericht verurteilte sie schließlich zu 16 Monaten Haft. „Ich wurde des außerehelichen Sex’, des Trinkens von Alkohols und oben drauf noch wegen Meineids für schuldig befunden.“

Vor drei Jahren verurteilte ein Gericht in Abu Dhabi eine 18-jährige Frau zu einem Jahr Gefängnis, nachdem sie die Gruppenvergewaltigung durch sechs Männer angezeigt hatte. Im Jahr 2008 wurde eine Australierin von drei Männern unter Drogen gesetzt, brutal vergewaltigt und schwer verletzt. Sie wurde ebenfalls zu einer Gefängnisstrafe von elf Monaten verurteilt.

Dieses brandgefährliche Gedankengut befindet sich nun durch hunderttausende mohammedanische „Flüchtlinge“ aus fundamentalen Islamländern mitten unter uns. Als ich dies den jungen Mädchen klarzumachen versuchte, kreischten sie vor lauter Empörung noch lauter. Die dicken Mulit-Kulti-Bretter, die ihnen vor den Kopf genagelt wurden, verwehren ihnen den Blick auf die knallharte Realität und machen sie zu wehrlosen Opfern. Vergleichbar mit hochgradig naiven Rucksack-Touristinnen, die ahnungslos durch entlegene Dschungelgebiete tapsen, in denen Menschenfresser lauern.

Das folgende Video illustriert die absurde Situation und zeigt gleichzeitig die völlige Hemmungslosigkeit eines Linken, mich anschließend auch noch völlig ungerechtfertigt zu diffamieren. Ich hatte den Mädchen absolut eindeutig klargemacht, dass sie mit ihrer knappen Bekleidung aus der Sicht des Islams als ungläubige Schlampen gelten. Der Linke plärrte daraufhin in enormer Lautstärke wie ein programmiertes Duracell-Männchen in Endlos-Schleife lautstark über den Marienplatz:

„Herr Stürzenberger, Sie haben gerade ein 13-jähriges Mädchen als Schlampe bezeichnet“

Dieser Typ ist als Dauer-Gegendemonstrierer bekannt, der Pegida-Kundgebungen seit Jahren mit seiner Trompete begleitet.

Er ist der Prototyp des linken Denunzianten, der wider besseres Wissen jede Möglichkeit nutzt, den politischen Gegner mit Schmutz zu bewerfen.

Wer sich in einer Gegendemonstration einer öffentlichen Kundgebung in der ersten Reihe befindet, Schilder hochhält und seine Meinung lautstark skandiert, muss damit rechnen, fotografiert und gefilmt zu werden, zumal Gruppenaufnahmen völlig legitim sind. In dem folgenden Video sind einige der jungen Mädchen während des Interviews in einer näheren Aufnahme zu sehen. Nachdem sie betonten, dass sie erst 13 Jahre alt sind und aus Rücksicht davor, das sie für ihre geistige Gehirnwäsche keine eigene Verantwortung tragen, habe ich das folgende Video verpixelt:

Dieses Video kann als zeitgeschichtliches Dokument angesehen werden, wie hartnäckig Teile der Bevölkerung im Jahre 2018 die Realität leugnen und auch noch diejenigen massiv attackieren, die die unerwünschte Wahrheit klar benennen. Es fehlen nur noch die Rufe „Kreuziget sie“.

Ich möchte nicht wissen, in wie vielen linksverdrehten Köpfen schon gedanklich die Scheiterhaufen aufgeschichtet werden, um die ihnen verhassten Meinungsäußerer loszuwerden. Im nächsten Video ist mein Versuch dokumentiert, mit Linken eine Diskussion über ihre Schilder zu halten, die sie uns voller Inbrunst entgegenstrecken:

Ich werde oft gefragt, wie ich diesen totalen Irrsinn, der an den Freigang einer geschlossenen psychiatrischen Anstalt erinnert, so gelassen ertragen könne. Nun, mir verschafft das Wissen um alle Fakten und Tatsachen eine unerschütterliche innere Ruhe, da ich in den all den Jahren, in denen ich zusammen mit meinen Mitstreitern öffentliche Aufklärungsarbeit betreibe, durchgängig die Erfahrung gesammelt habe, dass unsere Kontrahenten kein einziges faktisches Gegenargument vorweisen können, sondern nur ihre linksideologischen Slogans wie dressierte Äffchen abspulen.

Während die Videokamera bei diesen abstrusen Auseinandersetzungen läuft, denke ich an die zigtausenden noch klar denkenden Bürger, die sich später die Filme ansehen und darüber aufgeklärt werden, was in unserem Lande für ein Wahnsinn abläuft.

Wie es Siegfried Däbritz vom Pegida-Mutterschiff in Dresden richtigerweise immer wieder betont, befinden wir uns mit unserer Aufklärungsarbeit nicht in einem Sprint, sondern in einem Dauerlauf. Es wird noch Jahre dauern, bis wir uns gegen die geballte Macht der kollektiv gegen uns eingestellten Massenmedien und der Altparteien durchgesetzt haben.

Aber die knallharte Realität auf Deutschlands Straßen wird unsere Arbeit unterstützen. Auch Linke haben Frauen, Freundinnen, Töchter und Enkelinnen, die es hautnah spüren werden, wie brutal die knallharten Tatsachen mit den ideologischen Wunschvorstellungen kollidieren. Wer nicht hören will, muss fühlen.

(Fotos: Karen Fischer, Johann Hunyadi und Michael Stürzenberger)


Michael Stürzenberger
Michael Stürzenberger
PI-NEWS-Autor Michael Stürzenberger arbeitete als Journalist u.a. für das Bayern Journal, dessen Chef Ralph Burkei beim islamischen Terroranschlag in Mumbai starb. 2003/2004 war er Pressesprecher der CSU München bei der Franz Josef Strauß-Tochter Monika Hohlmeier. Von 2009 bis 2011 versuchte er im dortigen Integrationsausschuss vergeblich die Islamkritik zu etablieren. Im Mai 2011 wechselte er zur Partei „Die Freiheit“, wo er ab 2012 bayerischer Landesvorsitzender und von 2014 bis 2016 Bundesvorsitzender war. Seine Youtube-Videos haben über 22 Millionen Zugriffe. Zu erreichen über Facebook.

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

139 KOMMENTARE

  1. Diese Frage hätte ich Ihnen auch gestellt, danke für die Antwort: „Ich werde oft gefragt, wie ich diesen totalen Irrsinn, der an den Freigang einer geschlossenen psychiatrischen Anstalt erinnert, so gelassen ertragen könne. Mir verschafft das Wissen um alle Fakten und Tatsachen eine unerschütterliche innere Ruhe, da ich in den all den Jahren, in denen ich zusammen mit meinen Mitstreitern öffentliche Aufklärungsarbeit betreibe, durchgängig die Erfahrung gesammelt habe, dass unsere Kontrahenten kein einziges faktisches Gegenargument vorweisen können, sondern nur ihre linksideologischen Slogans wie dressierte Äffchen abspulen.“

    Dieser fette Jesus mit Trompete und Sonnenbrille ist der Prototyp eines gehirngewaschenen Leerdenkers ohne Argumente: weil er keine hat, furzt er laut. So sind sie. Vera Lengsfeld nennt diese Leute in ihrem neuesten Artikel die Güllespucker. Ihm hängt die Gülle auch noch vom Haupt und sein Verstand sitzt vorne im Zeigefinger.

  2. Wie bizarr! Da stehen Kinder und schreien. Erinnert wieder an die Doku aus Nordkorea.
    Den Kindern dort wird bereits in den Kitas eigenständiges Denken abgewöhnt. Die lispeln nur noch vom „geliebten Führer“ und dem „geliebten General“. Ein Mädchen wurde vom Reporter gefragt, ob sie auch Nachrichten aus dem Ausland hören würde. Das Mädchen konnte nicht antworten und fragte einen „Begleiter“. Nach dieses Rücksprache meinte sie nur „Wieso? Wir bekommen doch alles von geliebten Führer“.

  3. Auf Youtube: Marhaba – Folge 2 – Das Grundgesetz und die Scharia
    Moderator Constantin Schreiber erklärt – auf ARABISCH – in der wöchentlichen Sendung unser Land und uns Deutsche und gibt praktische Informationen zum Leben in der Bundesrepublik.
    Er klärt auf …

    https://www.youtube.com/watch?v=ocyGeU8Yy3A
    Ein wahrliches Sprachtalent … politisch sollte er für Deutschland sehr nützlich sein.

  4. Weil er der Held ist, den Deutschland verdient. Aber nicht der, den es gerade braucht. Also jagen wir ihn. Weil er es ertragen kann. Denn er ist kein Held. Er ist ein stiller Wächter, ein wachsamer Beschützer. Ein dunkler Ritter.

  5. Man muss sich nur die Gesichter und den Habitus dieser Leute Anschauen um zu wissen, womit man es zu tun hat, Friedrich Nietzsche hätte sie als die -Decadents- bezeichnet.

    Diese Leute sind alle in ihrem Leben irgendwo schlecht weg, oder zu kurz gekommen, weil Ihnen das Talent fehlt, oder aber eher weil sie, wie für Linke typisch zu faul sind und lieber andere die Arbeit machen lassen, um sich dann mit deren Federn bzw. Früchte zu schmücken, so war es früher, in der heutigen Leistungsgesellschaft kommt dieses linke Gesindel, damit aber immer seltener durch, deshalb keifen die heute so auf der Straße, wenn man denen die Wahrheit schonungslos ins Gesicht hinein sagt.

    In der Schule, im Arbeitsleben und auch im Sozialen haben diese LINKEN meistens versagt und wollen sich nun an der Gesellschaft rächen, dazu kommen Angela Merkels Neger- und Moslemhorden als Verbündete gerade recht. (Angela Merkel ist übrigens selbst eine -Decadent-!)

    Zudem eröffnet sich diesen im Leben gescheiterten, asozialen LINKEN Subjekten, indem sie alle die nicht Ihrer Meinung sind als Nazis bezeichnen, erstmalig die Gelegenheit so etwas wie ein Selbstbewusstsein zu entwickeln, anständige Bürger verschaffen sich das durch Leistung und ehrliche Arbeit.

  6. ANTIFA Quiz :
    Frage: Wie hieß der erste deutsche Bundespräsident?
    Antwort: Nazis raus…
    Frage: Ist der Apfel ein Obst oder Gemüse?
    Antwort: Nazis raus….
    Frage: Ist es im Winter kälter als draussen?
    Frage:Was ist ein Abitur?
    Antwort: Nazis raus….

  7. „ Wie viel Deutschland gehört denn zum ISLAM?“ – So, wörtlich, der Islam-Experte Constantin Schreiber in der ZEIT (12. April2018); er weiter: was findet letztlich von den Werten, die unser Land ausmachen, in den Moscheen und auch in der islamischen Theologie in Deutschland statt ?
    Diese Frage läßt sich viel besser beantworten als die nach der Zugehörigkeit des Islams zu Deutschland.“

    „In den Predigten, die ich gehört habe , kann Deutschland entweder gar nicht vor – oder als etwas, was man ablehnt, weil es eine Bedrohung für die Reinheit des muslemischen Glaubens darstellt…

    Es wurde mir vorgeworfen, dass es unanständig sei, eine Bringschuld bei den muslemischen Zuwanderern zu sehen. Meine Frage sei diskriminierend. Ich habe auch Zuspruch bekommen etc.“

    Und schon gilt man als islamophob!

    Der ARD-Journalist Constantin Schreiber war das Gesicht der Willkommenskultur. Dann drehte er einen kritischen „Moscheereport“ – und erlebte sein blaues Wunder. Ein Gespräch über die Macht des Vorurteils in Deutschland

    Interview-Quelle: https://www.zeit.de/2018/16/constantin-schreiber-moscheereport-kritik

    Constantin Schreiber ist Verfasser des Buches (2017): „Inside Islam. Was in Deutschlands Moscheen gepredigt wird“.

    Dazu in AMAZON: „Millionen Muslime leben unter uns, doch wir wissen fast nichts über sie. Wie viele Muslime gibt es eigentlich in Deutschland und wie und wo gehen sie ihrem Glauben nach? Constantin Schreiber hat sich dafür auf die Suche gemacht und liefert den ersten deutschen Moschee-Report: Wo gibt es überall Moscheen und was predigen Imame beim Freitagsgebet?

    Wie wird über Deutschland gesprochen, wenn keine Kamera dabei ist und man sich unbeobachtet fühlt? Schreiber recherchiert in einer für viele unverständlichen Realität, die unsere Gesellschaft prägt wie nie zuvor.
    Rezension, dort: „Endlich einmal ein kompetenter Journalist, der auf den Unterschied zwischen religiöser Toleranz und dümmlicher Propaganda-Gläubigkeit hinweisen kann. Werbung für Erdogan hat in deutschen Moscheen nichts zu suchen…“

    Oder: „Die Stichproben sollten uns alle wachrütteln. Wir müssen uns schon fragen, ob das nicht in fast allen Moscheen des Landes ähnlich geschieht und welche Konsequenzen das auf Dauer für unsere Kultur haben wird. Die kulturelle Integration von Millionen Muslime in Deutschland auf einen notwendigen gemeinsamen Mindeststandard mit der westlichen Kultur ist ein viel härterer Brocken als manche meinen. Das wird aus Schreibers sorgfältigen Beobachten plastisch deutlich. Ein sehr verdienstvolles Buch….“

    Aufklärung hilft … GUT-Mensch Illusionen zu beerdigen

  8. Herr Stürzenberger, ich bin der Letzte der lobhudelt! Aber was Sie machen ist wirklich unbezahlbar! Sich ständig diesen verblödeten linken Idioten auszusetzen und trotzdem ununterbrochen für die gute Sache und gegen das dunkle Deutschland zu kämpfen verdient einfach höchsten Respekt! DANKE!

  9. Ein weiteres Beispiel dafür, dass die Jugend von heute in gleicher Weise aufgehetzt ist, wie das die Hitler-Jugend war. Die verantwortlichen Hass-„Pädagogen“ muss man fürchten! Was tun die den Kindern an?
    Wir müssen uns schämen, dass wir es soweit haben kommen lassen…

  10. Besonders schön finde ich immer wieder, wenn die geifernde, hasserfüllte Jungmeute Schildchen mit „Hate has no place here“ hochhält.

    Jugendliche kann man besonders leicht als bestialische Killer ohne Reue und Skrupel auf alles und jeden hetzen. Das wissen alle Diktaturen, das weiß ganz Afrika, das weiß ganz Islamien (Stichwort Kindersoldaten). Nur in den ganz kleinen zivilisierten Enklaven der Welt genießen diese potentiellen Killer Welpenschutz. Warum? Weil schlaue Leute aus genau diesen winzigen Enklaven der einstigen Freiheit des Forschens, Wissens, Sagens – die rapide durch Selbstzensur schwinden – rausgefunden haben, daß in der Pubertät das Gehirn vollkommen neu verdrahtet wird, die Kinder in diesem Zustand
    tatsächlich nicht zurechnungsfähig sind (gilt wie üblich nicht pauschal, aber generell).

    Das hat sich inzwischen selbst zu Blättchen wie diesen rumgesprochen:

    http://www.sueddeutsche.de/wissen/pubertaet-grossbaustelle-gehirn-1.1833081

    https://www.apotheken-umschau.de/Gehirn/Pubertaet-Gehirn-im-Ausnahmezustand-521627.html

  11. Diese jungen Mädchen/Jungen werden belogen und betrogen!
    Wehe ihnen, die zuhause keine schlauen und wachsamen Eltern haben!

  12. Dieses Volk schreit nach seiner Abschaffung und selbige wird derzeit vollzogen. Allzu viele Seelen sind in diesem Land, nach dem bald kein Hahn mehr krähen wird, ohnehin nicht zu retten. Die grüne Endphase ist erreicht und die Deutschen gestalten ihrer Abschied vor der Welt wehmutloser als man es sich selbst hätte erträumen lassen. Deutschland will sterben und das tut es. Alle Vernünftigen mobilisieren hingegen ihre Kräfte und helfen der AfD bei den nächsten Wahlen (u.a. kommunal) wo es nur geht. Mehr gibt es nicht zu erledigen..! Und das reicht auch vollkommen so!

  13. Bei der Mustererkennung („Was ist totalitär?“) hapert es bei diesem fanatischen Kollektiv ganz gewaltig.

  14. Lieber Herr Stürzenberger,
    ich bin froh, dass Sie so unerschütterlich gegen den Irrsinn dieser Linksfaschisten ankämpfen.
    Ich muss mich immer wieder wundern, wo Sie die Kraft dafür hernehmen.
    Ich hoffe, dass Ihr Engagement am Schluss nicht umsonst war.
    Alles Gute weiterhin.

  15. […] Zudem hat der Islam damals mit den Nazis kooperiert […]

    Das taten auch Japan, Weißrussland, Teile Frankreichs, die Ukraine, das Baltikum, Ungarn, Bulgarien, Rumänien, Kroatien und Finnland.

    Und jetzt?

  16. Ja klar, um die eigene Kultur zu zerstören, eine menschenverachtende Ideologie durchzusetzen oder um politische Gegener und kritische Bürger zu verfolgen, braucht man die leicht beeinflussbare Jugend. Und ein paar Fanatiker. Normale Erwachsene mit ihrer Lebenserfahrung, die sich ja auch der Arbeit* ergibt, die sind für sowas i.d.R. nicht anfällig. Bestes Beispiel sind ja Maos „Rote Garden“. Dass diese verführten Kinder dabei draufgehen, dass ist den Neokommunisten oder wie die sich auch nennen mögen -Grüne, Linke, SPD, Merkel, alles dasselbe- natürlich völlig egal, das Individuum zählt für die nichts, wichtig ist die Ideologie.

    * „Linke können alles bestreiten…..außer ihren Lebensunterhalt.“
    * Deswegen sind es vor allem Studenten der Laberwissenschaften, Sozialarbeiter, sogenannte Intellektuelle und andere, die noch nie an der Schüppe waren, die willig dem Wahn folgen.

  17. Mädchen werden volljährigen „Flüchtlingen“ zugeführt. Das ist wie im Bordell.

  18. Und wenn sie dann Opfer geworden sind, will der Linke ihr Klagen nicht hören, ja schimpft sie sogar noch Rassist und was noch alles. Im Englischen gibt es wenigstens einen Ausdruck dafür, „adding insult to injury“.

  19. Ich war bei einigen Demonstration in Cottbus , Dresden und Finsterwalde. Mein Eindruck, 90% über 40 Jahre alt. Wir wurden in der DDR auch manipuliert und hirngewaschen, allerdings waren bei den Demos 1989, etwa 50% unter 40 Jahre alt.
    Die heutige Jugend muss mit den Folgen der
    Islamisierung leben, wenigstens brauchen die sich dann nicht beschweren, weil sie ja selber dabei waren als Teile Europas zur Hölle wurden.

    Ich bin ein Rechter und das ist auch gut so.

  20. Wie immer, wenn es um Kinder geht, komme ich mit dieser Passage von Georg Orwell aus „1984“, S. 33ff., Ullstein-Taschenbuch 2007, 31. Auflage:

    ***********

    << Heutzutage waren alle Kinder gräßlich. Am schlimmsten war, daß sie durch solche Organisationen wie „Die Spitzel“ systematisch zu hemmungslosen kleinen Wilden gemacht wurden, was jedoch nicht bewirkte, daß sie Lust verspürten, gegen die Parteidisziplin zu verstoßen. Im Gegenteil, sie vergötterten die Partei und alles, was mit ihr zusammenhing. Die Lieder, die Transparente, die Wanderungen, der Drill mit mit Übungsgewehren, das Parolengebrüll, die Verehrung des Großen Bruders – das alles war für sie ein tolles Spiel. Ihr ganzes Ungestüm wurde nach außen gerichtet, gegen die Staatsfeinde, gegen Ausländer, Verräter, Saboteure, Gedanken-Verbrecher. Für Leute über 30 war es fast schon normal, sich vor den eigenen Kindern zu fürchten. Und das nicht ohne Grund, denn es verging kaum eine Woche, in die die Times nicht einen Bericht darüber brachte, wie irgend ein so kleiner, leisetreterischer Lauscher – „Kinderheld“ war die gängige Phrase dafür – eine kompromittierende Bemerkung mitgehört und seine Eltern bei der Gedankenpolizei denunziert hatte. (…)

    Mit Stiefelgetrampel und einem neuerlichen Tusch auf dem Kamm stürmten die Kinder ins Wohnzimmer. (…) „Flossen hoch“ schrie eine wilde Stimme. Ein hübscher, abgebrüht aussehender Neunjähriger war hinter dem Tisch hochgeschnellt und bedrohte ihn mit einer Spielzeugpistole, während seine etwa zwei Jahre jüngere Schwester mit einem Holzstück dieselbe Geste machte. (…) Der Junge gebärdete sich so boshaft, daß es kein Spiel mehr war. „Du bist’n Verräter“, gellte der Junge. „Du bist’n Gedanken-Verbrecher. Du bist’n eurasischer Spion. Ich werd‘ dich abknallen, ich werd‘ dich vaporisieren, ich schick‘ dich ins Salzbergwerk!“ Plötzlich sprangen beide um ihn herum und riefen „Verräter!“ und „Gedanken-Verbrecher!“, und das kleine Mädchen imitierte jede Bewegung ihres Bruders.

    Es hatte schon etwas Beängstigendes, wie das Herumtollen von Tigerjungen etwa, die bald ausgewachsene Menschenfresser sein würden. Im Blick des Jungen lag eine kühl-berechnende Grausamkeit, das ganz offensichtliche Verlangen, Winston zu schlagen oder zu treten, und auch das Bewußtsein, dazu bald groß genug zu sein. Bloß gut, daß die Pistole nicht echt ist, dachte Winston. (…) „Wieso können wir nicht beim Hängen zugucken?“ röhrte der Junge. „Beim Hängen zugucken! Beim Hängen zugucken!“ sang das kleine Mädchen und hopste noch immer herum. Winston fiel ein, daß man heute abend im Park einige eurasische Gefangene, denen man Kriegsverbrechen vorwarf, gehenkt werden sollte. Dergleichen passierte etwa einmal pro Monat und war ein beliebtes Schauspiel. Kinder machten immer einen Riesenzirkus, damit man mit ihnen hinging. <<

    ***********

  21. Du bist ein ausländischer Mörder, auf der Flucht und brauchst eine neue Identität?

    Kein Problem!

    Nach Doitscheland einreisen und einfach „Asyl“ sagen.

    Dann wird alles gut und Du bekommst zur neuen Identität noch zusätzlich über 1000 €/Monat Stütze!

    Kann man sogar noch deutlich erhöhen, indem Du mehrfach Asyl in Doitscheland beantragst! 🙂

  22. Diese Kinder werden offensichtlich missbraucht und wachsen ohne Respekt vor Älteren auf. Mir wird Angst und bange um unsere Heimat, wenn ich solchen „Nachwuchs“ sehe.

  23. Vom Grünen Parteitag 2020:

    „Diese Jugend lernt ja nichts anderes als grün denken, antideutsch handeln. Und wenn nun dieser KnabIn und dieses Mädchickx mit ihren zwei Jahren in unsere KiTas hineinkommen und dort oft zum ersten Mal überhaupt eine frische Luft bekommen und fühlen, dann kommen sie vier Jahre später in die Grüne Jugend, und dort behalten wir sie wieder vier Jahre, und dann geben wir sie erst recht nicht zurück in die Hände unserer alten Klassen- und Standeserzeuger, sondern dann nehmen wir sie sofort in die Partei oder in die ANTIFA.

    Und wenn die dort zwei Jahre oder anderthalb Jahre sind und noch nicht ganze Grüne Kinderficker geworden sein sollten, dann kommen sie in die Flüchtlinkshilfe und werden dort wiederum sechs und sieben Monate geschliffen…

    Und sie werden nicht mehr frei ihr ganzes Leben und die sind glücklich dabei.“

  24. Hier eine Geschichte aus Kassel: Er hatte es gewagt auf seinem Privatgrundstück neben einer linken Massenveranstaltung ein Wildschwein zu grillen. Automatisch startet das „Antifa“-Diffamierungsprogramm gemäß Stasi-Richtlinie zur Diskreditierung und Zerstörung der Reputation des Klassenfeindes. Bezeichnend auch das er sich als Opfer gleich wieder rechtfertigt anstatt zu sagen: „Leckt mich doch!“
    https://www.hna.de/kassel/nach-wildschwein-grillen-bei-tag-erde-kasseler-kuenstler-fuehlt-sich-diffamiert-9841243.html

  25. Die eine oder andere weniger Kluge wird schon noch merken, wie man sie benutzt und behumst hat.

    Die wenigen Klugen fallen ohnehin nicht auf den Zirkus rein.

  26. Babieca 6. Mai 2018 at 11:00

    In Katja Kippings Shithole „DDR“ fragte der SED-Lehrer die kleinen Kinder, ob die Uhr im Fernseher Punkte oder Striche habe. Die Tagesschau hatte Striche, die AK Punkte. Wenn man „Striche“ sagte, ……

  27. Eine neue „Generation Blöd“ ist im Anmarsch, direkt aus der Schule die diesen Namen nicht mehr verdient!!

  28. Wen wundert es. Kinder und Jugendliche lernen in der Schule nichts mehr. Im TV werden sie verblödet, genauso durch Smartfone.

  29. Sollte die Teilnahme vorwiegend Jugendlicher ein Zeichen dafür sein, dass es mit dem Merkel-Regime endlich zu Ende geht?
    Gegen Ende des III. Reich hatte der damalige Reichskanzler ja auch Kinder und Jugendliche an die Front geschickt.

    Ich stelle mir gerade die Szene vor: Irgendwo im Hof hinter dem Kanzleramt geht eine gebeugte Kanzlerin die Reihen fanatisierter Kinder und Jugendlicher ab. Bleibt bei einzelnen Kindern stehen, spricht ein paar undeutliche Worte, streichelt den Kindern die Wange. Dann werden die Mädchen und Jungen an die Front geschickt.
    Anschließend stellen der Kanzleramtschef und ein Staatssekretär neben dem Eingang hinter dem Kanzleramt Benzinkanister bereit während die Kanzlerin sich eine Pistole an die Schläfe hält…

  30. Nirgends sieht man mehr Hass als auf diesen „Gegendemos“. Das „no hate“ Geplärre ist also völlig schwachsinnig. Ich vermute eher, dass sich viele dieser deutschen Jugendliche hier endlich mal den Täter und nicht wie sonst immer nur das Opfer spielen dürfen. In der Schule sind sie Opfer der Lehrer und Migranten, hier dürfen sie mal austeilen, hemmungslos. Das ist sicher attraktiv.

  31. ganz extrem läuft diese Schiene auch an niedersächsischen Gymnasien, viele „Frau Dr.“ Studienrätinnen sind dermaßen links verstrahlt, das es schon beinahe quietscht.
    Hetze gegen die AfD gehört dort schon zum täglichen Standardrepertoire.
    Alles gedeckt natürlich durch die rote, früher rot-grüne Landesregierung.
    Früher fielen diese Damen unter den Radikalenerlaß und hätten überhaupt keinen Job an irgendeiner staatlichen Schule bekommen.
    Auch antideutsche linke Straftäter wie die Bahnblockiererin Cecile Lecomte haben keinerlei Strafverfolgung zu befürchten, obwohl sie Schaden in Millionenhöhe verursachen.

  32. plakatierer1 6. Mai 2018 at 11:09

    Es gibt eine andere Variante als den Benzinkanister: Ein vollgetankter Hubschrauber bringt die FDJ-Sekretärin zu einem stillgelegten NVA-Fliegerhorstseehofer in die Ueckermark, wo der vollgetankte Airbus (Long Range Extended) in Richtung Paraguay (Neuschwabenland 2.0) starten wird.

  33. Ich vermute, solche „Gegendemonstrationen“ dienen auch dazu, damit der Mensch (Demonstrant) sich von Stress und seinen Ängsten befreien kann, indem er andere Menschen gesellschaftsfähig verachtet und öffentlich und ungestraft an den Pranger stellen kann.

    Auch Sadomaso spielt eine Rolle, indem in der Arena die Menschen den Löwen zum Fraß vorgeworfen werden, und man sich gemeinschaftlich daran befriedigt, wie der Mensch langsam zu Tode gefressen wird.

    Zudem kann er sich in der Öffentlichkeit am hellichsten Tag lautstark (Schreien) als Irrer austoben, und sonst den Rest seines Lebens nicht, ohne dass er negative Konsequenzen für sich und sein Verhalten zu befürchten hat.

    Diese „Gegendemonstrationen“ arten zu einem einmaligen Elebnisevent der schwachen Menschen aus, der sonst nicht in der Stadt stattfindet, z. B. der Dom wird bei Dunkelheit verdunkelt (Gruseln), die Kirchenglocken bimmeln stundenlang volle Kanne, die Leute geilen sich an den Hundertschaften und der militanten Polizeipräsenz an (Kampfanzüge), Partymusik mit wummernden Bässen oder Trommeln mitten im Alltag, usw…, usw…

  34. Haremhab 6. Mai 2018 at 10:54
    Mädchen werden volljährigen „Flüchtlingen“ zugeführt. Das ist wie im Bordell

    Das als solches wäre nicht weiter tragisch wenn man heutzutage den Kindern nicht mehr aberziehen würde, NEIN zu sagen.
    In „meiner“ Teenagerzeit war es gang und gäbe, von der holden Weiblichkeit auch mal eine, mit unhöflichen Typenbezeichnungen (wie zum Beispiel „Gesichtseintopf“) garnierte, klare Ansage (oder besser Absage) zu bekommen – was in der Clique unter den Kumpels meistens für derbe Späße sorgte, aber nach dem dritten Bier wieder vergessen war.
    Heute muss alles mit Blumen formuliert werden und man muss auf alle Sensibel-Sensoren Rücksicht nehmen, damit sich ja niemand beleidigt fühlt.
    Eine klare Ansage an die „Flüchtlings-Aktivisten“ und an die „Flüchtlinge™“ selbst würde, so behauptete ich, schnell für Ruhe sorgen, was das „Zuführen“ angeht.

  35. Was soll der arme Rentner, mit Sicherheit pensionierter Studienrat Musik und Bildende Kunst, denn tun wenn es nicht Michael Stürzenberger gäbe? Gegen Stürzi zu trompeten ist wahrscheinlich die einzige Beschäftigung in seinem langweiligen Rentnerleben.

  36. Dass die bloß kein Mitleid von mir erwarten, wenn sie in der nächsten Zuknft von ihren Lieblingen gekandelt werden. Es ist zwar pietätslos, das zu sagen, aber wahr bleibt es trotzdem: Mia war auch so eine. Ich frag‘ mich inzwischen, ob wir sie wirklich so zu unserer Märtyrerin machen sollten.

  37. zahlen sie als Deutscher keine GEZ werden sie ohne sich von ihren Kindern zu verabschieden deportiert ( klick ! ) , aber

    OT,-….Meldung vom 6.5.2018 – 00.04

    Kindergeldbanden sorgen für Schaden von mehr als 100 Millionen

    Kriminelle Banden machen der Familienkasse zunehmend zu schaffen: Sie versorgen im großen Stil EU-Ausländer mit fingierten Geburts- und Schulbescheinigungen. Das Geld landet dabei nicht bei den Antragstellern.In Deutschland breitet sich ein neuartiges Betrugsphänomen aus:Organisierte Banden betrügen die Familienkassen, indem sie sich von diesen Kindergeld auszahlen lassen – für Kinder, die entweder nicht existieren oder die nicht in Deutschland leben.Recherchen von WELT AM SONNTAG zufolge liegt hierbei die Schadenssumme für die öffentlichen Haushalte pro Jahr im dreistelligen Millionenbereich. Das erklärte der bundesweite Leiter der für das Kindergeld zuständigen Familienkasse, Karsten Bunk. „Wir beobachten diesen organisierten Kindergeldbetrug … SEIT EIN, ZWEI … Jahren“, sagte Bunk. Hinter dem zu Unrecht gezahlten Kindergeld stehen demnach häufig professionelle Banden, die gezielt EU-Bürger aus Südosteuropa anwerben, ihnen ein besseres Leben in Deutschland versprechen und sie hier mit fingierten Unterlagen wie Geburtsurkunden für nicht existente Kinder oder Schulbescheinigungen für Kinder, die in Wahrheit im Heimatland leben, ausstatten. Geld geht an Drahtzieher. Das zu Unrecht gezahlte Geld fließt den Recherchen zufolge häufig nicht an die Antragsteller selbst, sondern zum großen Teil an die Drahtzieher. Der Grund, warum sich diese Kriminalitätsart derzeit so stark ausbreite, sei die volle Freizügigkeit, die mit der EU-Osterweiterung kam, meint Bunk. Seither haben deutlich mehr EU-Bürger in Deutschland Anspruch auf Sozialleistungen. Das Bundesfinanzministerium, das die oberste Zuständigkeit für die Ausgaben der öffentlichen Hand hat, teilte auf Anfrage mit, dort sei das Problem bekannt und man arbeite bereits an seiner Bekämpfung. Unter anderem habe der Gesetzgeber bereits erste Maßnahmen zur Verbesserung des Datenabgleichs verabschiedet. Aus Sicht der Familienkasse reichen diese jedoch nicht. Die FDP nimmt das Betrugsphänomen zum Anlass, das gesamte Konstrukt der Transferleistungen für Familien infrage zu stellen. „Deutschland gibt etwa 200 Milliarden Euro für über 150 familienpolitische Leistungen aus. Das durchblickt niemand mehr und das erleichtert Missbrauch“, sagt die stellvertretende FDP-Bundesvorsitzende Katja Suding.Am wirksamsten könne Missbrauch bekämpft werden, indem alle staatlichen Leistungen gebündelt und in Form eines Bürgergelds von einer zentralen Stelle ausgezahlt würden – wo dann alle nötigen Daten vorlägen, die von geschultem Personal kontrolliert werden könnten. „Die Akzeptanz unseres Sozialstaats hängt wesentlich davon ab, dass die Leistungen diejenigen erreichen, für die sie gedacht sind. Das muss Priorität haben“, so Suding.https://www.welt.de/wirtschaft/article176067743/Erfundener-Nachwuchs-Kindergeldbanden-sorgen-fuer-Schaden-von-mehr-als-100-Millionen.html

  38. Hier ein eigenes Erlebnis mit der „Antifa“:
    Ich wollte in Dachau ins Ludwig-Thoma-Haus zu einem Vortrag von Hamed Abdel-Samad. Das Thoma-Haus ist rechts und links flankiert von direkt angebauten Gebäuden und ist um eine Gebäudetiefe nach hinten versetzt. Die schmale Stelle zwischen den beiden Vordergebäuden eignet sich wunderbar, um eine Blockadekette aufzustellen, in diesem Fall hatte die Antifa eine mehrreihige Sitzblockade gebildet. Es gab kein Durchkommen. Hinter den Sitzenden stand eine Kette von Polizisten, die aber keine Anstalten machten, den Leuten, die die Veranstaltung besuchen wollten zum Durchkommen zu verhelfen! An einem der vorderen Gebäude lief am Eck zu diesem „Innenhof“ ein Regenfallrohr auf Abstand herunter. Hinter diesem Fallrohr schlüpfte eine Polizistin durch, von der Straße in den Innenhof. Als ich es ihr gleichtun wollte, versperrte mir ein Antifant den Weg, allerdings einer, der nicht auf den ersten Blick als solcher zu erkennen war, da nicht schwarz vermummt sondern anzugtragend und mit ordentlichem Haarschnitt … Er sprach mich an: „Sie wollen doch nicht etwas zu diesen Rassisten!?“ (Abdel-Samad sprach auf einer AfD-Veranstaltung!!). Ich: „Also bei „Rassen“ denke ich zuerst mal an Hunde- oder Katzenrassen. Aber wenn Sie schon über Menschen von Rassen sprechen: Ok, es gibt gelbe, das sind die Asiaten; es gibt rote, das sind die Indianer; es gibt schwarze, das sind die Afrikaner; es gibt weiße, das sind wir. Wenn ich aber keine Nordafrikaner mag, bin ich kein Rassist, denn die sind weiß wie Sie und ich! Und wenn ich den Islam nicht mag, bin ich erst recht kein Rassist, denn seit wann ist eine Religion eine RASSE??!!“ Da hat er sich umgedreht und ist gegangen – weil ihm schlicht schlüssige Gegenargumente fehlten!! Und schon war ich drinnen im Innenhof…
    Herr Stürzenberger hat diese Veranstaltung auch besucht; er saß eine Reihe vor mir.

  39. Dieser Beitrag ist für mich als Vertreter der Schweinefleisch-Fraktion Pflicht!

    Kasseler Künstler wird jetzt als NAZI beschimpft, weil er beim Tag der Erde in Kassel ein Wildschwein grillte!

    https://www.hna.de/kassel/nach-wildschwein-grillen-bei-tag-erde-kasseler-kuenstler-fuehlt-sich-diffamiert-9841243.html

    Auch hier handelte es sich wahrscheinlich bei den NAZI-brüllern wieder um im Leben zu Kurz gekommene LINKE oder GRÜNE, die ihr Selbstbewusstsein damit stärken wollen, indem sie fleißige Bürger und anständige Menschen, hier einen unbescholtenen tüchtigen Wildschwein-Grillmeister in krimineller Weise als NAZI diffamieren.


    Mehr Schweinefleisch vor Moschenen!
    Kann ich dazu nur sagen! Vor jedee Moschee gehört eine mobile Grill-Station!

  40. Unsere Tochter ist nur unwesentlich älter als diese Kreisch – Gören, aber völlig normal ! Ob das auch an der Erziehung hängen kann ?

  41. Es bringt doch null, den Kreischenden gegenüber irgendwelche Erklärungen zu machen. Die werden dann nur noch starrsinniger.
    Ich hatte vor 2 Jahren mal nur einzige aber viel bessere Möglichkeit. Eine wollte mich zu Unicef bringen. Der konnte ich erklären wie die Dinge liegen. Ob die das verstanden hat, weiß ich nicht. Aber die hat sich das friedlich angehört. Es gab kein freches Wort. Das hat vielleicht was gebracht. Die Erklärungen gegenüber den Kreischenden schaden eher.

  42. Immerhin ist die AfD in den letzten Bayern-Umfragen auf 14% gestiegen und die SPD auf 17% gesunken. Da bleibt einem doch vor Frust die Trompete im Hals stecken.

  43. Eurabier 6. Mai 2018 at 10:47

    Kassel/Nordstadt. Beim fleischlosen Tag der Erde in Kassel hatte Frank Draude zur Grillplatz mit Wildschwein am Drehspieß eingeladen. Seither wird der Metall-Künstler als Nazi und Reichsbürger beschimpft.
    https://www.hna.de/kassel/nach-wildschwein-grillen-bei-tag-erde-kasseler-kuenstler-fuehlt-sich-diffamiert-9841243.html

    Hahaha! Du grillst Wildschwein? REICHSBÜRGER! Du ißt Fleisch? NAZI! Du erlaubst dir, außerhalb des Staatskollektivs zu denken und zu leben? ZERSETZER! Du wählst AfD? GULAG!

  44. Es kommt mir vor, als hätte man da eine aufgehetzte Schulklasse hingekarrt. Die schwarz gekleidete Frau verhält sich wie eine Aufsichtsperson zu mehreren Kindern! Sie vermittelt den Eindruck einer Lehrerin. Leider sind aus rechtlichen Gründen, die Gesichter in diesem Video, verpixelt. Falls es Leute gibt, die diese Frau identifizieren könnten und es sich bestätigen ließe, dass es sich um eine Lehrerin mit ihrer aufgestachelten Schulklasse handelt, dann sollte man an ihr ein juristisches Exempel statuieren. Eventuell in Richtung politischer Missbrauch von Schutzbefohlenen, Entzug der Kinder von der Schulpflicht mit Nichteinhaltung des Curriculums!
    Es muss langsam Schluss damit sein, dass schon Kinder in gesetzlich zur Neutralität verpflichteten „Bildungseinrichtungen“, mit faschistoiden Ideologien indoktriniert werden!
    Zumindest wird das Originalvideo Beweis und ein wichtiges zeitgenössisches Dokument für Historiker sein, die den Verfall und Verschwinden Deutschlands erklären wollen. Sollte es Deutschland je gelingen, wieder rechtsstaatlich und demokratisch zu werden, dann könnte dieser Beitrag in einer Dokumentation mit dem Titel wieder auftauchen: „Die Willigen Helfer Mohammeds und die Zerstörung der abendländischen Kultur“

  45. Die weicheier-gegenderten gehirnamputierten Kinder auf dem Bild – sie werden einfach in ihrer eigenen Bedeutungslosigkeit verschwinden… zuvor aber wünsche ich denen einen schönen heißen Sommer, .. und sie sollten Insektenspray mitführen – manche Mücken stechen heftig.

  46. Respekt Herr Stürzenberger, dass sie sich das noch antun. Ich fühle mich dabei immer an Don Quijote und seinen berühmten Kampf gegen Windmühlen erinnert.

    Bekehren wird man viele dieser zermatschten Hirne nicht mehr. Selbst im Angesicht ihres eigenen Untergangs oder Todes würden sie noch an ihre Parolen glauben. So ticken von Ideologie und Wahnsinn zerfresssene Menschen. Oder soll ich besser sagen: Zombies?

    Zu dem jungen Gemüse in den knappen Höschen und Kleidchen: wo sind eigentlich die Eltern? Ist das schon Usus, dass man die Kinder noch im Kreissaal in staatliche Obhut übergibt und sich so aus der Verantwortung entzieht? Interessiert es die Eltern nicht mehr, was ihr Nachwuchs in Kindergärten und Schulen für eine alternativlose Scheisse vermittelt bekommt?

  47. Was Michael Stürzenberger hier dokumentiert ist die Verbrüderung der LINKEN/GRÜNEN antideutschen mit dem immer stärker werdenen Islam. Diese Verbrüderung des Sozialismus/Kommunismus hat es in vielen Ländern der Erde gegeben, diese Staaten liegen heute alle in Trümmern.

    Es kann natürlich sein, dass die Kommunistin aus der Uckermark (Honeckers Rache) genau das mit Deutschland vor hat! Sie ist eine Psychopathin, die uns und unseren Kindern durch die Islamisierung nur verbrannte Erde, Krieg Mord und Folter hinterlassen will.

    Merkel ist die größte Rechtsbrecherin der Deutschen Nachkriegsgeschichte und steht auf der Rechtsbrecherskala ganz weit oben, unweit vom Spitzenreiter A.H.! Angela Merkel belegt sozusagen nur Platz 2. das kratzt vielleicht am Ego von Merkel! Vielleicht betreibt sie deshalb die Islamisierung, sie strebt die Pole Position der Rechtsbrecher an!

  48. OT

    Bayrischer Fernsehstammtisch, seit kurzem ohne Helmut Markwort:

    Heckl und Hanitzsch loben Donald Trump über den grünen Klee. In welchem Film bin ich denn?

  49. Wir erkennen etwa 11-14-Jährige in der ersten Reihe, die nicht gelernt haben, sich ein wenig zu kontrollieren, die hysterisch schreien wie Grundschulkinder, die von Eltern und Lehrern offensichtlich hirngewaschen sind und nur schreien, nicht zuhören können anstatt zu diskutieren.
    Sie halten Schilder in die Höhe, wo sie „Offenheit“ fordern, diese aber selbst nicht liefern, weil sie nur herumschreien.
    Das ist wirklich beängstigend.

  50. Die heutigen Zustände sind das Ergebnis davon, dass die Eltern ihre Kinder nicht mehr erziehen sondern der Fernseher und die Medien.

  51. „int 6. Mai 2018 at 11:54
    Seehofer:
    Geben wir ihm die Chance, seinen Worten Taten folgen zu lassen.“
    ________________________________________________________
    Das war der falsche Strang.

    Bis jetzt hat Seehofer immer nur gelabert.
    Aber wem schreibe ich das?
    „ot“ aus

  52. Übrigens, mir kommt das alles irgendwie logisch vor. Logisch in dem Sinne, dass es eigentlich undenkbar ist, dass die Situation so wäre, dass es natürlich zugehen würde. Dass also die Gesellschaft und die Mädchen wüßten welcher Gefahr sie ausgesetzt sind. Es ist doch völlig undenkbar, dass wie in einer solchen Welt leben sollten. Also in einer Welt in der die Wahrheit und der gesunde Menschenverstand regieren.

    Wieso ist es eigentlich so, dass der Wahnsinn regiert. Das beschäftigt mich schon grundlegend seit über 40 Jahren. Wieso regiert auf der Welt nicht das Gute? Jeder weiß doch was gut und böse ist.
    Wieso regieren und herrschen quasi logisch das Böse, das Prinitive und der Irrsinn?

  53. Dieser notorische Trompeter könnte, würde das Versammlungsgesetz in Deutschland ernst genommen, durchaus von der Polizei „in Gewahrsam genommen werden“. Steht doch klar und deutlich im Versammlungsgesetz:
    § 21 Wer in der Absicht, nichtverbotene Versammlungen oder Aufzüge zu verhindern oder zu sprengen oder sonst ihre Durchführung zu vereiteln, Gewalttätigkeiten vornimmt oder androht oder grobe Störungen verursacht, wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

    Als grobe Störung kann das Herumtrompeten bei einer Versammlung durchaus betrachtet werden! Vielleicht versuchsweise diesen üblen Kameraden einmal anzeigen.

  54. @ juergen1 6. Mai 2018 at 10:35
    „Diese jungen Menschen tun mir eigendlich nur Leid. Voll verpeilt.“

    Bei diesen jungen Menschen hält sich mein Mitleid in Grenzen!
    Mir tun die Kinder Leid, die sich nicht indoktrinieren lassen und trotzdem die Folgen mit ausbaden müssen, den die idiotischen rot-grün-Sozialisten bereits an fast jeder Schule umsetzen!
    Und wenn sich diese schreienden Buntköpfe, Jungs wie Mädchen, schon auf Intimbeschneidungen freuen, auf Steinigungen, Schächtungen ihresgleichen und, sollten sich darunter auch schwule Jungs befinden, auch auf Baukräne freuen, dann ist denen nicht zu helfen!
    Vielleicht wäre ihnen nur dann zu helfen, wenn man ihnen alle wahren Grausamkeiten des Allahs, in unverpixelten Videos zwangsverordnet. Danach bräuchten sie zwar Psychotherapeuten, aber ihr nerviges Gebrülle hätte dann endgültig ein Ende!

  55. INGRES 6. Mai 2018 at 12:01

    Möglicherweise ist es ein „entropisches Problem“ (-> Entropie).
    Eine geordnete (gute) Welt ist einfach unwahrscheinlicher. Auch wenn Inseln der Ordnung entstehen können.

  56. Großartiger Antrag von Josef Dörr AfD Saarland!

    Der ehemalige Sonderpädagoge fordert die Errichtung von speziellen Förderschulen für Schüler die den Unterricht stören und gegenüber Lehrern gewalttätig werden.

    Ich finde den Vorschlag super, denn dadurch werden endlich nicht mehr die Schüler von den Störern nach unten gezogen. Viele die gerne in die Schule gehen und was Lernen wollen leiden massiv unter denen die von zu Hause aus kein Benehmen und keine Erziehung mitbekommen haben.

    Ich finde der Vorschlag der AfD Saarland sollte in ganz Deutschland umgesetzt werden.

    https://www.youtube.com/watch?v=-e37k2JZJmg

  57. Sich mit diesen vollkommen verblendeten linken Idioten gleich jeden Alters auseinanderzusetzen ist reine Zeitverschwendung. Der Kerl mit der Trompete ist so ein Prototyp. Jede Diskussion ist überflüssig – geistig sind die allesamt verloren. Daher bin ich inzwischen auch gefühlskalt, wenn es eine(n) dieser Deppen erwischt. Interessanterweise setzt auch dann kein Umdenken ein. Ganz im Gegenteil – man plärrt noch heftiger, zum Beispiel bei der Mütter gegen Gewalt- Demo. Was zum Teufel ist falsch an dieser Demo und dem Motto? Vermutlich nur, dass es nach Ansicht der linken Hohlbirnen die falschen Leute organisiert haben.

  58. In Städten, die einen hohen Anteil reicher „Kulturbürger“ haben, ist es immer noch leicht, an gehobenen Gymnasien und linksalternativen freien Schulen neue linksradikale Nachwuchskämpfer(-innen) zu rekrutieren. Zuhause und in ihren Schulen leben die hinter Wohlstandsmauern, auf Demos blocken die mit Hilfe von „Schallmauern“.
    Ein paar von diesen Kindern fallen zwar später ihrer Ahnungslosigkeit im Umgang mit kulturfremden Einwanderern zum Opfer, es gelingt aber immer noch, neue zu rekrutieren. Es reicht ja auch, wenn man ein Dutzend solcher Kinder hat, die man bei Demos als Feigenblatt in die erste Reihe stellen kann.
    Ich würde diese Schreikinder ignorieren und versuchen, vor deren Augen ihre erwachsenen Anführer fertig zu machen. Die merken das schon, wenn ihre Leitfiguren bei Diskussionen immer verlieren. Es sollte dann auch ihren Lernprozess beschleunigen, wenn sie selbst anfangen, Erfahrungen zu sammeln.

  59. Cendrillon 6. Mai 2018 at 11:52

    OT

    Bayrischer Fernsehstammtisch, seit kurzem ohne Helmut Markwort:

    Heckl und Hanitzsch loben Donald Trump über den grünen Klee. In welchem Film bin ich denn? “

    Was loben sie denn konkret? Ich sehe mir so was nicht an aber vielleicht können Sie sich die Frage ja selbst beantworten.

  60. Stürzenberger sollte es lassen, mit diesem indoktrinierten Kids und den erwachsenen linken Blödmenschen in’s Gespräch zu kommen.
    Was die Kids betrifft, so verstehen sie eh nicht welche Gefahr ihnen in naher Zukunft droht.
    Zweitens wollen sie es auch gar nicht verstehen, weil ihnen eingedrichtert wurde, alles was gegen Islam und Refugee Welcome ist, ist böse und Nazi. Das bekommt man aus denen nicht mehr raus.
    Sinnvoller wäre es den Strippenziehern das Handwerk zu legen und die Finanzierung dieser Linksbündnisse auszutrocknen. Dann erledigen sich diese merkwürdigen „Gegendemos“ von alleine.

    Übrigens bin ich erschrocken, wie verblendet diese Schreihälse sind. Stumpfes „Nazi raus“, „fckAfD“, „…“ Geplärre. Keine Meinung, kein sachlicher Diskurs, rein garnichts.
    Wundert allerdings auch nicht. Sie haben ja auch keine Gegenargumente.

  61. So viel Hass! So viel Hetze! So viel laut gekreischte Dummheit!
    Der Karl Marx für Arme scheut sich nicht mal mehr vor Unterstellungen. Aber es klappt! Abends bei Bier wird er sich mit seiner Diffamierung auslassen und Ahnungslose werden ihm glauben. Dann gehen sie gemeinsam kreischend auf Gegendemos und versuchen nicht einmal mehr zu hören und zu verstehen.

    Im Internet nennt man sie Trolle, doch es passt wohl auch im RealLife.

  62. @ PR 6. Mai 2018 at 11:51
    „Wichtig ist nur, dass auch hier bei PI jeder gefühlte zweite Kommentar damit endet, jedem auch begreiflich zu machen, dass die Deutschen selbst schuld sind an ihrem Leid, weil ja angeblich 87% diese Zustände gewählt haben!“

    1. Entscheidend ist nicht wie gewählt wurde, sondern wie ausgezählt wird!
    2. Entscheidend ist, wer das Monopol über die bildende Meinungshoheit besitzt.

    Da die meisten einfach nur zu dumm und zu faul sind, um sich selbst alternativ zu informieren, wird sich grundlegend nichts ändern! Und genau so funktioniert eine faschistische Diktatur, indem man die Menschen mit beruflichen „Karrieren“ beschäftigt, um sie dann mit über 70% Steuer schröpfen zu können. Für diese versklavte Ausbeutung bedankt sich der deutsche Michel auch noch!
    Die einzigen, die auf so ein Herrschaftssystem, wegen ihrer jüngsten Vergangenheit sensibilisiert sind, sind die Ostdeutschen! Aber die sind ja alle zu weiss gebliebene „Nazis und Reichsbürger“!

  63. DEUTSCHLAND, DEINE JUGEND –
    🙁 INDOKTRINIERTE ZOMBIES?

    FOTO: Viele der Gegendemonstranten ::: in München waren
    KINDER/MINDERJÄHRIGE, denen die linke Gehirnwäsche den
    Blick auf die Realität völlig vernebelt.

    WER DIE KINDER IN DER KRALLE HAT, HAT DIE MACHT!

  64. Danke Herr Stürzenberger für diesen exzellenten Artikel.
    Dem ist eigentlich nichts hinzuzufügen, außer einem Ausdruck der Verwunderung über die intellektuelle Primitivität des links-islamisch-feministischen Gutmenschentums, das die innere Widersprüchlichkeit seiner Ideologie einfach nicht begreifen kann.

  65. Pablo
    6. Mai 2018 at 11:38
    Unsere Tochter ist nur unwesentlich älter als diese Kreisch – Gören, aber völlig normal ! Ob das auch an der Erziehung hängen kann ?
    —————————
    Sie sprechen hier einen der m.E. nach wichtigsten Punkte an.
    Erziehung heißt auch nicht umsonst „Erziehungsarbeit“.
    Leider nehmen nicht mehr alle Eltern diese in vollen Umfang wahr bzw. sind zunächst sogar dankbar, wenn Teile davon von den Institutionen übernommen werden. Meine Tochter ist noch im Grundschulalter, aber ich muss trotzdem täglich sehen, welche neuen Indoktrinationen sie mit nach Hause bringt. Meiner persönlichen Meinung nach ist das „Geheimnis“ auch nicht, ihr unbedingt immer das Gegenteil beizubringen, sondern das selbständige und kritische Denken zu lehren und vorzuleben. Lernen bedeutet ja auch immer, neue Erkenntnisse mit vorhandenem Wissen zu verknüpfen, sonst wird das nichts (in jeglicher Hinsicht). Nur wenn die Kinder selbst Erfahrungen sammeln können und mit kritischem hinterfragen ihre eigenen Schlüsse ziehen können, kann man ihnen helfen, die indoktrinatorischen Fallstricke zu erkennen und zu umschiffen. Und ja, das ist Arbeit, harte Arbeit – seufz.

  66. @Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch
    „Diese Leute sind alle in ihrem Leben irgendwo schlecht weg, oder zu kurz gekommen, weil Ihnen das Talent fehlt, oder aber eher weil sie, wie für Linke typisch zu faul sind und lieber andere die Arbeit machen lassen, um sich dann mit deren Federn bzw. Früchte zu schmücken, so war es früher, in der heutigen Leistungsgesellschaft kommt dieses linke Gesindel, damit aber immer seltener durch, deshalb keifen die heute so auf der Straße, wenn man denen die Wahrheit schonungslos ins Gesicht hinein sagt.“

    Leider ist das nicht so. Diese Leute kommen mit ihrer Blödheit weitaus besser durch als früher. Viele von denen machen sogar stramm Karriere. Der Grund ist ganz einfach: Wir haben eben keine Leistungsge-sellschaft! Der Begriff „Leistungsgesellschaft“ ist im Zusammenhang mit diesem Land nur ein leerer Propagandabegriff und dient der Verwirrung. Sämtliche (zarte) Ansätze einer Leistungsgesellschaft sind von den linksgrünen Ideologen längst abgeräumt wurden. Heute zählt in erster Linie, ob sie eine staatlich anerkannte Opferrolle geltend machen können. Dabei ist es mittlerweile unerheblich, ob sie direkt im Staatsdienst oder in staatsnaher Tätigkeit oder bei irgendeinem Großkonzern arbeiten – im Kooperatismus ist das egal (den haben wir und eben keinen Kaptitalismus wie immer behauptet).
    Wenn Sie wissen wollen was Sozialismus ist, dann sehen Sie sich einfach um, denn Sie leben längst im Sozialismus.

  67. Linke Jugendorganisation SOLID ruft Jugendliche zu Gruppensex mit Migranten auf!

  68. Taghell
    6. Mai 2018 at 12:18

    Keine Meinung, kein sachlicher Diskurs, rein garnichts.
    Wundert allerdings auch nicht. Sie haben ja auch keine Gegenargumente.
    ————
    Hihihi, dazu eine kleine Anekdote vom letzten Wahlkampf hier:
    AfD Infostand in der Stadt, genau gegenüber vier Kinder wie von oben, schweigend ein Transparent haltend mit dem üblichen blödsinn drauf. Ich bin zuerst zum Stand, habe mich 10 min nett unterhalten, danach umgedreht und zu den Kindern gegangen. Meine Taktik: immer freundlich lächeln und total doof stellen. Habe dann gefragt, warum sie hier stehen, was das Plakat bedeutet, warum sie gerade bei der AfD stehen, dass die mir am Stand aber das Wahlprogramm gezeigt hätten und da stand gar nicht sowas drin… immer freundlich mit 20 Fragezeichen über dem Kopf mich da dumm durchgefragt. Da kam nicht viel, die drei Mädchen haben betreten geschwiegen und der einzige Junge in der Runde hat dann das Wort übernommen und hektisch in irgendeiner Unterlage geblättert. Dann drückte er mir zwei Blätter aus einem vorgedruckten Block in die Hand, wo auf jedem Blatt eine AfD Position zerrupft wurde. In der Fusszeile: DGB !!!
    Ich dann so: Achso, jetzt verstehe ich, ihr seid beim DGB angestellt, ja, aber die wollte ich ja eigentlich nicht wählen, lächeln… hm, und was genau sind jetzt die Gründe, euch doch zu wählen?? Ähöh, stotter .. die sind dann recht verzweifelt mit mir 🙂
    In der Folgewoche standen sie nicht mehr da.

  69. zarizyn 6. Mai 2018 at 11:12

    ganz extrem läuft diese Schiene auch an niedersächsischen Gymnasien, viele „Frau Dr.“ Studienrätinnen sind dermaßen links verstrahlt, das es schon beinahe quietscht.

    Doktorarbeiten müssen normalerweise veröffentlicht werden.

    Also raussuchen, Fehler anstreichen und in der Schule zeigen.

  70. Der Titel ist falsch, geschenkt. Ich als Erzlinker indoktriniere meine Töchter nicht, niemals. Lieblich weise ich die beiden in den Umgang mit der faschistischen, konterrevolutionären, frauenfeindlichen, lebensverachtenden afro-arabischen Bestie und deren Jünger ein. Die in München tun mir leid, völlig kaputt indoktriniert. Meine Große hält jetzt schon zwei Armlängen Abstand zu Jüngern der Bestie. Und die weiß sich zu wehren. Hab ich ihr beigebracht:-). Lasst eure Kinder, insbesondere eure Töchter, in eine Kampfsportschule. Judo, Aikido, Wing Tsu, sucht euch einen guten Lehrer um die Gesundheit eurer Kinder vor Individuen (wohlweislich gewählt dieser Ausdruck) und Jüngern der faschistischen Bestie zu schützen.

  71. Weil hier auch wieder Erziehung aufkommt: Die ist nicht alles. Viele Bürger verzweifeln, weil trotz Erziehung aus ihren Kindern was Schreckliches rauskommt. Andererseits verzweifeln viele Antifanten – so sie Kinder haben – ebenfalls, weil aus deren Kindern Vernünftiges rauskommt. Die Muster sind längst nicht mit „Kinder rebellieren gegen ihre Eltern“ zu erklären. Es steckt offensichtlich was in der individuellen DNA, die dazu verleitet, mitzutrotten oder eben nicht. Gemischt mit zig weiteren Faktoren, weshalb es so schwierig ist, einzelne zu isolieren.

    Immer wieder beschreiben PI-ler, daß sie – trotz der in den 70ern an den Schulen einsetzenden Gehirnwäsche – „normal“ blieben, bzw. dafür unempfänglich waren. Das muß, ich schrieb es schon, ein individuelles Ding sein, also „warum ist der eine anfällig und der andere nicht“, das nichts mit Erziehung zu tun hat. Für ihre Kinder, auch die von PI-lern, trifft das aber nicht zwingend zu. Ich habe mir diesen Post von „Diekgrof“ gemerkt, in dem er schildert, wie seine Tochter ist (sie ist entsetzlich):

    http://www.pi-news.net/2018/05/fuehrerschein-hohe-durchfallquote-bei-nicht-deutsch-sprachigen-bewerbern/#comment-4588730

  72. Ich sage „Ja zu Pegida“ und „Ja zur AfD“. Was wollt ihr kleinen Scheisser dagegen machen?

    😉

  73. Auf der Facebookseite des „MuslimStern“ wurde als Reaktion auf die Vergewaltigungen von Köln an Silvester 2015/2016 Folgendes veröffentlicht:

    Man kann nicht vor einem Löwen eine nackte Antilope werfen und erwarten, dass bei dem Löwen sich nichts regt.

    Die Inzestler des „MuslimStern“ haben recht: Die Antilopen sollen sich gefälligst auch verhüllen!

  74. Diese linken Idioten haben sich überall erfolgreich als vermeintliche Eliten eingenistet.
    Die Mehrheit sind sie nicht, die große Mehrheit konsumiert, sieht weg und wagt sich nicht über den Tellerrand.
    Ganz unabhängig von der Bundestagswahl.
    Der letzte Absatz aus Michael Stürzenbergers Artikel bringt es auf den Punkt, leider müssen diese Fehlentwicklungen erst schmerzhaft ausgebadet werden, dagenzuhalten wird sogar ein Ultramarathon. Möge der entsprechende Kelch an all jenen vorbeigehen, welche die Augen bereits geöffnet haben.

  75. Hyena 6. Mai 2018 at 12:31

    @Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch
    „Diese Leute sind alle in ihrem Leben irgendwo schlecht weg, oder zu kurz gekommen, weil Ihnen das Talent fehlt, oder aber eher weil sie, wie für Linke typisch zu faul sind und lieber andere die Arbeit machen lassen, um sich dann mit deren Federn bzw. Früchte zu schmücken, so war es früher, in der heutigen Leistungsgesellschaft kommt dieses linke Gesindel, damit aber immer seltener durch, deshalb keifen die heute so auf der Straße, wenn man denen die Wahrheit schonungslos ins Gesicht hinein sagt.“

    Leider ist das nicht so. Diese Leute kommen mit ihrer Blödheit weitaus besser durch als früher. Viele von denen machen sogar stramm Karriere. Der Grund ist ganz einfach: Wir haben eben keine Leistungsge-sellschaft! Der Begriff „Leistungsgesellschaft“ ist im Zusammenhang mit diesem Land nur ein leerer Propagandabegriff und dient der Verwirrung. Sämtliche (zarte) Ansätze einer Leistungsgesellschaft sind von den linksgrünen Ideologen längst abgeräumt wurden. Heute zählt in erster Linie, ob sie eine staatlich anerkannte Opferrolle geltend machen können. Dabei ist es mittlerweile unerheblich, ob sie direkt im Staatsdienst oder in staatsnaher Tätigkeit oder bei irgendeinem Großkonzern arbeiten – im Kooperatismus ist das egal (den haben wir und eben keinen Kaptitalismus wie immer behauptet).
    Wenn Sie wissen wollen was Sozialismus ist, dann sehen Sie sich einfach um, denn Sie leben längst im Sozialismus.

    Ich stimme Ihnen zu 100% zu!

    Ich wollte lediglich zum Ausdruck bringen, dass diese linken Subjekte generell zu keiner wertschöpfenden Arbeit zu gebrauchen sind.

    Das wir mittlerweile wieder im Sozialismus leben, ist real!

    Der Sozialismus wird meiner Meinung nach noch perverser werden als jeder jemals bisher dagewesene Sozialismus, da die Kommunistenhuren aus der Merkel-CDU unseren Wohlstand an immer mehr Neger und Moslems verteilen werden.

    Die geplanten Steuereröhungen deuten bereits darauf hin. Die werden uns das letzte Hemd nehmen, um das Geld für die Versorgung der Analphabeten Heere zusammen zu kratzen.

  76. Vorm Rewe im Frankfurter Westend stehen neuerdings Chinesen, die Bibeln verschenken wollen, Neues Testament „mit vielen Kommentaren“ eines Menschen, der sich „Witness Lee“ nannte. Wir haben es mit der „Living Stream Ministry (LSM)“ zu tun, deutsch „Lebensstrom e.V.“, immerhin sind sie leise, freundlich und wollen uns nicht missionieren.

    Fällt mir aus gegebenem Anlass ein, Matthäus 23,12: „Wer aber sich selbst erhöht, der wird erniedrigt werden“, hört mit der Selbstbeweihräucherung auf, die wirkt auf Außenstehende nur noch peinlich. Pegida-West ist ein totgeborenes Kind, egal, was auf dem „Mutterschiff“ in Dresden los ist.

    Das „Neue Hambacher Fest“ ist da schon interessanter, Thilo Sarrazin, Vera Lengsfeld, Jörg Meuthen, Max Otte…, FAZ.net-Leser Rainer Schweitzer schreibt:

    „Populisten“, „Rechte“, „Nazis“, „Rassisten“. Viel mehr scheint das Vokabular von Grünen und Linken für den politischen Diskurs mit Andersgläubigen nicht mehr herzugeben. Und Gewalt, natürlich, und anderen ihre Bürgerrechte wegnehmen wollen. Ist das nicht ganz schön primitiv, geistlos, erbärmlich und eigentlich gar nicht mehr ernst zu nehmen? Oder vor dem Hintergrund unserer Geschichte vielleicht doch sehr ernst zu nehmen?

    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/neues-hambacher-fest-zeigen-dass-unser-vaterland-lebt-15575247.html

    Hier ist die Rede, die Vera Lengsfeld in Hambach gehalten hat, „selbst die Sonne war auf unserer Seite“, bemerkte sie am Tag danach, „das ,breite Bündnis gegen Rechts‘ konnte nur Gülle spucken“, Letzteres ist nicht metaphorisch gemeint:

    http://vera-lengsfeld.de/

  77. „Ich werde oft gefragt, wie ich diesen totalen Irrsinn, der an den Freigang einer geschlossenen psychiatrischen Anstalt erinnert, so gelassen ertragen könne. Nun, mir verschafft das Wissen um alle Fakten und Tatsachen eine unerschütterliche innere Ruhe, da ich in den all den Jahren, in denen ich zusammen mit meinen Mitstreitern öffentliche Aufklärungsarbeit betreibe, durchgängig die Erfahrung gesammelt habe, dass unsere Kontrahenten kein einziges faktisches Gegenargument vorweisen können, sondern nur ihre linksideologischen Slogans wie dressierte Äffchen abspulen.“
    ——————–

    Ihre aufopfernde Ruhe in allen Ehren, lieber Michael! Aber trotzdem Schutzweste tragen: Dieser Meute traut man Alles zu!

  78. Wer als weißes deutsche Mädchen A sagt: „FCK AfD“ muss auch B sagen: „Fucked by Rapefugee“.

  79. Der Kandeler Verein der Gewerbetreibenden verbreitete die Lüge durch die Demos von Kandel ist überall, würde Samstags immer der Umsatz wegbrechen.

    Jetzt stellte sich heraus, dass der Vorstand dieses Gewerbevereins auch den Kuppel-Puff Max und Moritz gefördert hat in dem Angela Merkels orientalische und afrikanische Jungmänner an Deutsche Mädchen herangeführt werden sollte.


    Seht euch an wer diese Gewerbetreibenden sind und trefft dann die Entscheidung die ihr als Konsumenten und Bürger für richtig haltet

    http://www.vhg-kandel.de/impressum/

    https://www.youtube.com/watch?v=XBTw6oKCe7M

  80. „Diese jungen Mädchen/Jungen werden belogen und betrogen!
    Wehe ihnen, die zuhause keine schlauen und wachsamen Eltern haben!“
    *******************
    Diese armen verführen Kinder basteln sich aus nicht einmal einem Halbwissen und Beeinflussung von anderen Jugendlichen ein Märchen über die Wahrheit zusammen. Das ist das Rohmaterial für Umerziehung unseres Volkes. Einsicht kommt erst viel später, aber da ist man dann schon Nazi.

  81. @ Haremhab 6. Mai 2018 at 10:54

    Mädchen werden volljährigen „Flüchtlingen“ zugeführt. Das ist wie im Bordell.

    Es gibt einen Unterschied: In Deutschland werden die Freier vom Bordell bezahlt.

  82. “ und da schrien sie laut auf, hielten sich die Ohren zu und stürmten wie ein Mann auf Stürzenberger (ähm Stephanus) los,stießen ihn zur Stadt hinaus und steinigten ihn“
    Apostelgeschichte Kapitel 7 Vers 57-58

  83. Und „Refugee welcome“ plärren die auch noch. Die sind so verblendet, dass sie nicht begreifen, dass dieser Refugeewahn ihnen die gesamte Zukunft zerstören wird. Diese verblendete Jugend wird ein Leben in einem versifften multikulturell-ethnich-religiösen Shithole BRD leben müssen.

  84. “ Es wird noch Jahre dauern, bis wir uns gegen die geballte Macht der kollektiv gegen uns eingestellten Massenmedien und der Altparteien durchgesetzt haben.“
    ———————-

    Was seit 50 Jahren so an Gehirnwäsche gedeiht hat, wird so schnell nicht auszumerzen sein!

  85. Babieca
    6. Mai 2018 at 12:53
    Ich verstehe ihren Einwand bzw. auch die Beschreibung des zitierten Kommentators. Selbstverständlich dürfen die Einflüsse aus dem Umfeld nicht unterschätzt werden und ab einem gewissen Alter redet man gegen Wände. Allerdings glaube ich dennoch, dass gerade die ganz frühen Jahre die wichtigsten sind. Eigentlich fängt das doch schon in der Schwangerschaft an. Z.B. ist es nachgewiesen, dass ein gewisses Maß an Schaukeln die Intelligenz des Kindes fördert, ergo wird den schwangeren Frauen auch ständig Spazierengehen empfohlen. Selbstverständlich gibt es zig weitere Faktoren, ja, auch genetische und nicht jeder hat unbedingt die große Gewichtung, aber ich will jetzt hier auch keine medizinische / psychologische Grundsatzdiskussion eröffnen.
    Worauf ich hinaus will, ist der Appell, beim eigenen Kind, so individuell wie es ist, von Anfang an auch auf die manchmal harmlos erscheinenden Umfeldeinflüsse zu achten und zum selbständigen hinterfragen anzuregen. Und das fängt hält lange vor der Pubertät an.
    Das haben viele Eltern (auch bzw. gerade) in z.B. den 60ern / 70ern noch instinktiv gemacht, bevor viele davon „Ratgeber-hörig“ wurden. (Warum das sich so entwickelt hat, ist ein ganz eigenes Thema). Das Ergebnis davon sind diejenigen, die heute noch klar sehen – zum Glück.

  86. INGRES 6. Mai 2018 at 12:08

    Und um trotz Entropie die Stabilität innerhalb eines Systems. hier der Staat BRD, einigermaßen und für seher sehr lange Zeit stabil zu erhalten gibt als Abschirmung Grenzen und knallharte Abschottungs(Einwanderungs)gesetze. Ein offenes System wie die BRD kann daher nur im Chaos untergehen, und das Volk das in diesem offenen System lebt wird zwangsläufig vernichtet.

  87. “ Wer als weißes deutsche Mädchen A sagt: „FCK AfD“..“

    und

    „hate has no place“ brüllt….

    aber die AFD kann man in selben Atemzug heftig „haten“.

    Man muss schon intellektuell extrem heiß gebadet haben, um nicht 1+1 zusammenzählen zu können /können zu wollen.

  88. Tja…in dem Buch von Affeman ist schon früh beschrieben “ Masse kann nicht denken “ ! Im Übrigen, hat damals auch niemand Mein Kampf gelesen und wenn , dann wollte es niemand glauben und genau so verhält es sich gegenüber dem Koran und dem Islam ..egal welcher Schattierung . Lemminge kann man auch nicht vom Massensuizid abhalten . Also müssen diese Dimmis da durch und die Erfahrung wenigstens einmal machen,denn ein zweites Mal ist ihnen nicht vergönnt.

  89. Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 6. Mai 2018 at 13:17

    Der Kandeler Verein der Gewerbetreibenden verbreitete die Lüge durch die Demos von Kandel ist überall, würde Samstags immer der Umsatz wegbrechen. Jetzt stellte sich heraus, dass der Vorstand dieses Gewerbevereins auch den Kuppel-Puff Max und Moritz gefördert hat in dem Angela Merkels orientalische und afrikanische Jungmänner an Deutsche Mädchen herangeführt werden sollte.

    Das ist wie mit DD und Pegida: Das Juste Milieu behauptete und behauptet unablässig, daß in DD WEGEN Pegida die Übernachtungszahlen, Sachsen gar die Investitionen wegbrechen. Fakt (bin gerade zu faul, die Zahlen des Tourismusverbands rauszusuchen): In DD/Sachsen stiegen die Übernachtungszahlen und der Touris laufend an. Nicht „wegen“ Pegida, nicht „trotz“ Pegida (das sei mal nicht ausgeschlossen ;)) ), sondern einfach so.

    Und die „Investitionen“, die in Sachsen wegbrachen und brechen – und das sind Milliarden – haben mit Pegida oder halluzinierter „Fremdenfeindlichkeit“ oder, noch schlimmer „Mangel an Weltoffenheit“ schon mal gar nix zu tun. Im Gegenteil:

    https://www.mdr.de/sachsen/dresden/siemens-schliesst-werke-in-goerlitz-und-leipzig-100.html

    Koinzidenzen sind keine Kausalitäten. Aber sag das mal einem verblödeten Journo oder so einem Kreischkind.

  90. Mir ist komplett Wurst, ob diese Schreikinder, Altlinke und Ignoranten am LKW-Reifen kleben oder vergewaltigt werden. Traurig ist nur, dass hauptsächlich die kommenden Generationen unverschuldet mit den Konsequenzen leben müssen.

  91. Von den Schreihäls*innen jenseits des Zauns spricht keine/r bairisch. Auch nicht fränkisch (wie Stürzenberger) oder schwäbisch.

    Einzige Ausnahme vielleicht die mit der Sonnenbrille, welche sich aber schon mit ihrem Slime T-shirt disqualifiziert, einer der schlechtesten Bands, die Deutschland je hervorgebracht hat.

    Zuagroaste mit grosser Klappe nehm ich prinzipiell schon nicht besonders ernst. Lebenserfahrung.

  92. [..]Sie laufen ahnungslos mit ihren Minihöschen herum, ohne zu wissen, dass sie damit gläubige Moslems in große Wut versetzen und dadurch auch potentielle Vergewaltigungsopfer werden.

    Und was ist mit den Eltern?

  93. INGRES 6. Mai 2018 at 12:01
    Wieso ist es eigentlich so, dass der Wahnsinn regiert. Das beschäftigt mich schon grundlegend seit über 40 Jahren. Wieso regiert auf der Welt nicht das Gute? Jeder weiß doch was gut und böse ist.
    Wieso regieren und herrschen quasi logisch das Böse, das Prinitive und der Irrsinn?

    Deshalb: Bei jedem Kompromiss zwischen Gut und Böse kann nur das Böse gewinnen.

  94. Slime ist einfach nur asozial und antideutsch!

    Dirk Nockemann AfD hat sich über die asoziale Band Slime schon in der Hamburger Bürgerschaft ausgelassen.

    _______________________________
    _______________________________

    Ich möchte sogar behaupten, dass gerade viele wegen PEGIDA nach Dresden kommen, insbesondere russische Gäste. PEGIDA sollte diese russischen Besucher direkt ansprechen und auch richtig Werbung in Russland machen. Die Lage in Ostdeutschland sollte man auf jeden Fall gewinnbringend nutzen.

    Ich bin kürzlich selbst extra aus meiner Heimatstadt Bremen zu einer PEGIDA angereist und ich möchte mal die PEGIDA und AfDler in Dresden dazu ermuntern, sich mit ihren Smartphones zu bewaffnen und sich vor dem Dresdner Bahnhof oder in den Cafes der Innenstadt zu platzieren, dort kann man wirklich sehr viele Schnappschüsse von den Goldstücken machen.

    Mein Eindruck war, dass im Umfeld vom Dresdner Hauptbahnhof mittlerweiler mehr drogendealende Neger und Araber herumlungern als in Hamburg und Bremen zusammen.

    Diesbezüglich würde ich mir mal Gedanken machen, wegen einer Gefährdung des Stadtimages und den damit verbundenen Auswirkungen auf den Tourismus.

    Ausländische Drogendealer können den Ruf und das Ansehen einer ganzen Stadt ruinieren.

    Noch vor ca. 10 Jahren sprach man von meiner Heimatstadt Bremen als altehrwürdige Hansestadt, dann wurde das mit den Arabern und Drogennegern immer schlimmer. Fällt heute der Name Bremen, dann hörst du nur,

    bloß Wegziehen aus dem,

    – Drogenloch
    – Islamghetto
    – No-GoArea
    – Negerhort
    – Clan-Gebiet

    Von touristischer Attraktivität redet keiner mehr, nur noch von Gewaltverbrechen, die von muslimischen und afrikanischen Banden verübt werden, deren Mitlieder eigentlich längst hätten abgeschoben werden müssen, was aber die Polit-Verbrecher von SPD und GRÜNEN seit Jahren verhindern, um die Vernichtung Deutschlands durch Multi-Kulti noch schneller voran zu treiben.

  95. Die Generation “ Hilflos “ , die bei Kollateralschäden am Ort des Geschehens Warum ?-Tafeln aufstellt , Grablichter anzündet , Blumen ablegt etc . , von eigener Betroffenheit ganz entzückt ist und dann zum business as usual übergeht .

    Nicht überlebensfähig !

  96. Soviel Blödheit, Verbohrtheit und vor allem mangelnde Diskussionsbereitschaft und mangelnde Kritikfähigkeit bei belegbaren Tatsachen und glaskaren Realitäten tut mir nichtmal mehr leid.
    Mir fehlt mittlerweile jegliche Empathie für die Menschen, ob nun kleine Mädchen oder nicht.

    Die Evolution hat es immer wieder gezeigt, der Vorgang heisst „natürliche Auslese“ und diese Menschen sind leider nicht überlebensfähig.
    Deswegen, und das lieber heute als morgen, liebe Muslime… schafft Fakten und arbeitet euch an den Schlampen ab, bitte tausendfach und zehntausendfach in Burkas stecken und züchtigen, am besten wären schalldichte Burkas, damit das unsägliche Geblubber von denen nicht mehr meinen Gehörgang erreicht.
    Jede/r bekommt was er/sie verdient.
    Bitte schnell und meinen Segen habt ihr.

    Gute Nacht Deutschland

  97. Wenn ich diese jungen verführten Menschen sehe, muss ich instinktiv an die verführte Jugend unter Adolf dem Großen denken. Beide Jahrgänge waren bzw. sind Kanonenfutter, die einen für Hitler’s Machtansprüche, die anderen für eine falsche Ideologie, die sie auch ins Verderben führen wird.
    Vor meinen Eltern hatte ich noch Achtung,denn sie hatten keine große Entscheidungsmöglichkeit, vor diesen Rotzlöffeln und -löffelinnen nicht.

  98. Freiheit1821 6. Mai 2018 at 14:28

    Diese ideologisierten kleinen Mädchen sind nur noch „Opfer“!

    Sehr richtig! Sie sind Opfer des linken Lehrerdrecks, der seit nunmehr fast 50 Jahren an unseren Schulen sein Unwesen treibt. Höchste Zeit, dagegen etwas zu unternehmen!

  99. seit Monaten kämpfe ich gegen linke Zecken in meiner Lieblingsgruppe auf FB. Die Zecken haben die geschlossene Gruppe gekapert und den Admin sperren lassen und ersetzt. Ohne Unterstützung durch das Facebook löschzentrum ist so eine Aktion eigentlich kaum möglich. In der Gruppe werden Anzeigen und Sperrungen gegen Patrioten generiert.
    ich habe inzwischen meine 4. Sperre für 30 Tage kassiert, verteilt auf 2 Accounts.
    ich habe mittlerweile Gewaltfantasien…

  100. Frek Wentist 6. Mai 2018 at 14:51
    INGRES 6. Mai 2018 at 12:01

    Deshalb: Bei jedem Kompromiss zwischen Gut und Böse kann nur das Böse gewinnen.

    ————————————————
    Ja es ist richtig da kommt wieder ein Lieblingsbegriff von mir ins Spiel die Asymmetrie. Genau ich habe mir das immer mit der Asymmetrie zwischen Gut und Böse erklärt, dass das Böse dominiert.
    Das Problem ist, dass das Gute nicht böse sein kann und auch das Böse anständig behandeln muß.
    Allerdings weise ich darauf hin, das ich deshalb instinktiv dazu übergehe immer mehr echten Klartext zu reden. Und ich würde den auch umsetzen wenn ich könnte. Also das mit Verfrachtung der Linksgrünen nach Sibirien und so. Aber wie gesagt noch regiert das Böse und Primitive und Korrupte und …..

  101. Theoretische Reflexion ist immer von Nutzen.

    Die grundlegenden Überlegungen zu Gut und Böse sind nicht folgenlos. Bei mit hat das dazu geführt, dass ich das Gespräch mit dem Bosen als sinnlos ansehe. M. Stürzenberger ist noch nicht so weit vorgedrungen.
    Dabei kritisiere ich nicht unbedingt die Demo an sich, aber das Gespräch mit dem Bösen und Primitiven kann man sich sparen. Es reicht aufzuklären ohne direkten Kontakt. Es sei denn man kann eine wie auch immer geartete persönliche Beziehung herstellen.

  102. Ob H. Stürzenberger gegen die ideologische Verbohrtheit der linken Demonstraten (die befördert wird von Lehrern, Medien, „Künstlern“, …) auf lange Sicht den erhofften Erfolg hat, weiß ich nicht.

    Wenn nicht, wird sein Lohn sein, sich am Ende seines ehrenvollen Aufklärungs-Schaffens im Spiegel in die Augen sehen zu können.

  103. Generation blöd:
    An einem Ausflugstag eines Fachgymnasiums auf einen Biohof mit Hofbegehung und Infos über ökologische Landwirtschaft hielt der Bauer einen Vortrag über den Einfluß des Mondes auf das Wuchsverhalten von Nutzpflanzen.Die Schüler lachten laut und meinten,er würde Märchen erzählen.Geduldig erklärte er die Kraft des Mondes mit seinen Auswirkungen auf das Meer mit Ebbe und Flut.Noch lauteres Gelächter und Ausrufe wie „will der uns verarschen?“ Keiner der zukünftigen Abiturienten hatte je etwas von Ebbe und Flut gehört.
    Das ist die neue Generation,sogar die gebildeteren jungen Leute,es ist zum Haareraufen.Diese Jugend läßt sich natürlich von Linken und Grünen verführen,da es an Bildung und Verstand fehlt.

  104. Lieber Herr Stürzenberger,
    aus welchem Gefäß nehmen sie ihre unermüdliche Energie? Mit großen Augen staune ich immer wieder, wie viel Kraft Ihre Arbeit kostet. Sie sind ein wahrer Ritter, für die Bürger in diesem noch so schönen Land hier auf Erden. Sie ziehen für die Klugen und die Doofen ohne Unterlass den Karren an das bittere Ende. Hut ab, bitte bleiben Sie für uns immer gesund.

    Nachtrag, leider ist es aber so: Nur wer nicht blöde geboren ist kann dies erkennen!

  105. Ich bin dafür, das Vergewaltigungsopfer auch hier bei uns bestraft werden. Kann nur gut für die AFD sein!

  106. Linke Indoktrination lässt uns ja auch glauben, wir hätten den 2. Weltkrieg angefangen.

    Scheint also eine sehr erfolgreiche Masche zu sein.

  107. Hyena6. Mai 2018 at 12:31

    (…)
    Der Grund ist ganz einfach: Wir haben eben keine Leistungsge-sellschaft! Der Begriff „Leistungsgesellschaft“ ist im Zusammenhang mit diesem Land nur ein leerer Propagandabegriff und dient der Verwirrung. Sämtliche (zarte) Ansätze einer Leistungsgesellschaft sind von den linksgrünen Ideologen längst abgeräumt wurden. Heute zählt in erster Linie, ob sie eine staatlich anerkannte Opferrolle geltend machen können. Dabei ist es mittlerweile unerheblich, ob sie direkt im Staatsdienst oder in staatsnaher Tätigkeit oder bei irgendeinem Großkonzern arbeiten – im Kooperatismus ist das egal (den haben wir und eben keinen Kaptitalismus wie immer behauptet).
    Wenn Sie wissen wollen was Sozialismus ist, dann sehen Sie sich einfach um, denn Sie leben längst im Sozialismus.
    (…)
    ++++++++++++
    Ich muss Ihnen widersprechen. Wir leben sehr wohl in einer Leistungsgesellschaft, das kann ich Ihnen gerne anhand einiger Beispiele beweisen:
    – Sozial- und Pfllegedienst,
    – Paketzusteller,
    – Handwerksfirmen/Dienstleister
    – Fließbandarbeiter/Industrie,
    – Gastronomie,
    – Selbständige,
    – unterer Polizeidienst,
    – Rettungsdienst,
    – Angestellte im ö.D.,
    – medizinischer Bereich
    – usw., usf.

    Was meinen Sie, weshalb so viele einen Zweitjob annehmen, um ihre Lebensunterhalt bestreiten zu können? Was meinen Sie, wieviele Schichtdienst fahren? Wer keine Leistung in kürzesten Zeitvorgaben abliefert, wird gefeuert! Diese Spirale dreht sich für diese Schicht immer schneller.

    Das Problem ist, dass sich in der BRD GmbH Leistung nicht mehr lohnt, denn wer auf Staatskosten lebt, bekommt zumindest soviel Geld, dass er gut oder gar besser als der arbeitende Teil der Bevölkerung lebt und dazu obendrein mit weniger bis keinen Abgaben belastet wird. Der Selbständige fährt hohes Risiko mit seinem Gesamtvermögen, der staatlich subventionierte wird solidarisch bedauert, wenn er mit Geld nicht umgehen kann.
    Wir haben 4 Einkommens-Schichten in Deutschland:
    1. Sozialhilfeempfänger (Hartz IV, Asylschmarotzer), vom Steuerzahler alimentierte Personen, Studenten
    2. Selbständige, Arbeitnehmer zumeist wertschaffend (siehe die von mir oben genannten Beispiele),
    3. Personen mit exorbitant hohem Einkommen aus privater Wirtschaft (z.B. Aktionäre),
    4. Funktionäre, Systemträger wie in den MSM, gehobener Staatsdienst und Politiker

    Für die unter 2. genannten gilt nach wie vor das Leistungsprinzip zum Überleben. Die Asis der AntiFa und linke Sozialismusbefürworter finden sich zumeist unter 1. oder 4.

    Sehe gerade Dobrindt….was ist mit dem denn los? Spricht plötzlich die Wahrheit aus und legt sich mit dem linken Mainstream an? Solche „schlimmen rechtspopulistischen Worte wie „Asylindustrie“ kommen doch nur von der „rechtsradikalen“ AfD?!

    Puuh…Glück gehabt! Das ZDF schiebt sofort den Experten Stegner hinterher, der das von Dobrindt gesagte sofort „richtig“ stellt und als „rechte, sinnlose Sprüche“ abtut. Der Ralle eben, gut, dass er das Böse gleich abgewehrt hat und den GEZ-Zahler wieder auf Linie bringt!

    Übrigens lieber Ralle, die SPD unter Nahles schmiert jetzt noch weiter ab! Es wird immer enger für Euch wahrheitsverdrehenden Sozis!

  108. Bei diesem dummen, infantilen Trompetenheini könnte es sich um einen pedantischen linken Querulanten handeln, der im Welt-Forum früher vor allem unter dem Kürzel „deckergs“ kommentierte und jetzt dort unter ständig wechselnden Pseudonymen agitiert. Hier tritt er beispielsweise als „Underdoc“ auf:

    https://www.welt.de/vermischtes/article176114712/Zwischenfall-in-Koeln-Mann-will-helfen-und-wird-von-Gruppe-zusammengeschlagen.html

    OT

    Ein weiteres Schauspielerwürstchen, das seine Bedeutung völlig überschätzt und sich heftig an das Merkelregime anbiedert in der Hoffnung, so weiter mittels Mediensteuer versorgt zu werden:

    https://www.welt.de/kultur/article176118099/Tatort-Kommissar-Joerg-Hartmann-Erfolg-des-Rechtspopulismus-hat-mit-der-Krise-des-Mannes-zu-tun.html

  109. Angesichts des Hasses, der von diesen keifenden Kindern ausgeht, kann einem angst und bange werden, wohin das führt. Nicht mal in der DDR ist die Indoktrination so weitgegangen, Kinder massenhaft zu Fanatikern zu erziehen, jedenfalls habe ich dort solche Zustände, falls es sie gab, nie erlebt. Außerdem waren die DDR-„Oberen“ nicht auf einem wie auch immer gearteten Trip, das Land zu einem Multi-Kulti-Quartier zu machen, und schon gar nicht hätten die sich dermaßen auf der Nase herumtanzen lassen!

    Es wird ja immer gesagt, Kinder sind unsere Zukunft. Dazu sage ich nur: Die nicht! Die sind unser Ende – und auch ihr eigenes Ende.

    geistiger Zustand in diesem Land: Bevormundung, Verblödung, Denunziation.

    Es ist absolut erschreckend, zu erleben, daß selbst gestandene Leute mittlerweile so sehr ideologisch eingelullt sind, daß sie nicht mehr klar denken (können).

    „Nebenbei“:

    „Einwanderungsgesetz für Fachkräfte gefordert“ – aber die Sozialhilfeforderer latschen hier zu Hunderttausenden oder gar Millionen illegal rein!

    Heute irgendwo gesehen, daß die Bundesregierung seit der Wende 8,6 Mrd. € für den Aufbau in den FNL dazu-/ausgegeben hat. Super. 8,6 Mrd. in fast 30 Jahren (wären großzügige ca. 287 Mio/a) – vergleicht man die Abermilliarden, die für Angelas Lieblinge (seit 2015) und Griechenland und und und zum Fenster rausgeschmissen wurden, ist das nix. Jedenfalls nix, was einer besonderen Erwähnung bedarf.

    Und Steinmeier fordert „mehr Mut im Kampf gegen Antisemitismus“. Dann: Nur Mut, Herr S.!

    Schön: Lt. Handelsblatt werden 60 Mrd. € Steuermehreinnahmen erwartet. – Können dann auch gleich in das Faß ohne Boden geworfen werden …

  110. Aktenzeichen_09_2015_A.M.

    So ist es.
    Danke für die treffende Sozialstrukturanalyse.

  111. In den Filmen ist sehr schön die grenzenlose Dummheit abgebildet, die sich aktiv für ihre eigene Versklavung und Vernichtung einsetzt und diejenigen, die vor der Gefahr warnen, noch an den Pranger stellt. Es ist kaum zu glauben und die ganze Welt schüttelt über diese Vollidioten, die letztendlich uns Patrioten mit in Gefahr bringen, nur den Kopf. Wie lange wollen wir uns das noch mit ansehen? Geht zu den Demos, nur in Massen können wir etwas erreichen, dann gibt’s auch keine Gegendemos mehr. Das Parteienkartell muss zum Rücktritt gezwungen werden.
    Ich bin heute, äh gestern, mal wieder durch verschiedene Parks in Berlin geradelt, so wie jedes Jahr mehrfach und musste feststellen, dass die Anzahl der Deutschen, bis auf ein Minimum, offensichtlich Linke, durch unglaubliche Massen an Müll hinterlassende und zerstörerische Araber verdrängt wurden. Verhältnis ca. 1 zu 10. Vor 5 Jahren waren es nur ganz Vereinzelte. Der steuerversklavte Werktätige hat ja auch untertänigst nur für das Wohl des weltweiten Abschaums hier in Deutschland zu arbeiten, mehr nicht.
    Die Verdrängung aus dem öffentlichen Raum. War das nicht im Iran damals genauso, als der radikale den gemäßigten Islam verdrängte und beseitigte?
    Manchmal scheint mir, der Islam hat die Herrschaft hier schon übernommen, siehe auch pol. Entscheidungen und Gerichtsurteile. Wann leisten wir endlich „richtigen“ Widerstand?

  112. „Kreuziget sie“
    Das können jene nicht rufen, da sie Kreuze nur
    von den Wahlzettel kennen…
    Am besten die vernüftigen Plakate kopieren und diese ebenfalls hochhalten.
    Dann kommen die Kiddis ins Grübeln.

  113. Gebt es auf. Diesen gehirnampitierten Vollidioten ist nicht zu helfen.

    Links zu sein ist ja sooooo cool. Bis der ersten am Baukran hängt oder gemessert im Strassengraben liegt. Dann ist es nicht mehr so cool !

    Diese Grinseäffchen lernen nur durch Schmerz, durch großen Schmerz.

  114. Bilder sagen mehr als Worte!!!
    Ist die Jugend noch zu retten? Will man diese Jugend noch retten?
    Ja, doch. Sie sind Opfer und Täter zugleich.
    Bei Danisch habe ich einen Bericht über den Unterricht an einem Gymnasium gefunden, der mich richtig wütend gemacht hat.
    In der 6. Klasse eines Gymnasiums wurde die Aufgabe gestellt, einen Lückentext auszufüllen.
    Klaus ….. aus dem Fenster(!!!). Damit es nicht zu schwer ist, wurden die einzusetzenden Wörter vorgegeben: sprang, sprengt, Sprung etc.
    Auf die Beschwerde des Vaters hieß es, man müsse Rücksicht auf die Flüchtlinge nehmen, die erst noch deutsch lernen müssten.
    http://www.danisch.de/blog/2018/05/06/klaus-sprang-aus-dem-fenster/

Comments are closed.