Das „Neue Hambacher Fest“ war wie berichtet ein riesiger Erfolg und wird über den 5. Mai 2018 hinaus seine Wirkung für den patriotischen Widerstand entfalten. Einem Mann ist dies in erster Linie zu verdanken – dem Initiatoren Prof. Max Otte aus Köln. Der 53-Jährige deutsch-amerikanische Ökonom zeigte sich im PI-NEWS-Interview dann auch hochzufrieden mit dem Verlauf der Veranstaltung. Er hob die Rolle der freien Medien im patriotischen Widerstand hervor, auch wenn diese kein Allheilmittel im Kampf gegen den „oftmals unsäglichen Mainstream“ seien (Die Videos der Reden auf dem „Neuen Hambacher Fest“ können auf dem Youtube-Kanal von einGESCHENKt.tv angesehen werden).

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

43 KOMMENTARE

  1. Ohne freie Medien wäre alles noch viel schlimmer, das uninformierte deutsche Volk würde die ungeliebten/abgelehnten Veränderungen nur an den täglichen Verbrechen merken und später am Zusammenbrechen des Sozialstaates, der im Grundgesetz festgelegt wurde.

  2. Wenn es diese freien Medien nicht gäbe,keine AfD und keine Pegida,sowie die vielen
    Unterstützer dieser Freien Medien oder Blogs,die sorgsam versuchen,jede Schweinerei der
    Mächtigen aufzudecken,wäre diese Islamisierung und Umvolkung in aller Stille von Statten gegangen
    und das Deutsche Volk wäre,ohne die Möglichkeit eines Protestes,vor vollendete Tatsachen gestellt worden!
    Diese System Medien und vor allem diese Obrigkeitshörige Schweinepresse gehören alle abgeschafft.
    Denn, der Journalismus hat auf der Seite der Regierten zu stehen und zu handeln und nicht auf der
    Seite der Regierenden!
    Dieser Grundsatz ist ganz einfach gestrichen und vergessen worden und genau auch aus diesem Grunde,befinden sichdie Auflagen der Lügenpresse schon seit geraumer Zeit im absoluten Sinkflug.
    Möge ihr Aufprall auf dem Terrain der Pleite laut und hart werden.

  3. „Der Traum von einer menschenwürdigen, also demokratischen Gesellschaftsordnung gehört zu den bedeutendsten Leitideen der Zivilisationsentwicklung. Es liegt in der Natur der Macht, dass Demokratie nur für die Machtunterworfenen ein zivilisatorischer Traum ist, da es dabei gerade um eine Einhegung illegitimer Macht geht. Für die jeweils Mächtigen hingegen war und ist eine wirkliche Demokratie gerade ihr Alptraum. Denn Demokratie würde ihre Macht massiv einschränken. Folglich haben sie seit je alle Formen demokratischer Strukturen und auch die Idee von Demokratie selbst massiv bekämpft, verhöhnt, unterminiert und zerstört.

    Geschaffen wird der öffentliche Diskussionsraum erst durch die Medien. Demokratie ist folglich ganz grundlegend auf freie Medien angewiesen, also auf Medien, die nicht in politische und ökonomische Macht- und Interessenkontexte eingebunden sind.

    Denn Bürger können nur dann zu einer verantwortungsvollen gesellschaftlichen Teilhabe befähigt werden, wenn sie in angemessener und unverzerrter Weise über alle gesellschaftlich relevanten Fragen unterrichtet werden und wenn zugleich die Medien allen gesellschaftlichen Gruppen ein Sprachrohr bieten, mit dem sich diese gleichberechtigt in den öffentlichen Diskussionsraum einbringen können.

    Soweit der zivilisatorische Traum. Die Realität sieht — lässt man sich nicht von rhetorischen Worthülsen blenden — ganz anders aus: Der gegenwärtige öffentliche Diskussionsraum wird in einer nahezu totalitären Weise von einer medialen Allianz einer staatlichen und wirtschaftlichen Oligarchie dominiert, deren Interessenspektrum in den vergangenen Jahrzehnten in allen relevanten Fragen zunehmend homogener geworden ist.

    Durch ihre Einbindung in ökonomische Machtstrukturen werden Medien nahezu zwangsläufig zu einem höchst wirksamen Instrument mächtiger ökonomischer Lobbygruppen, die sich auf diese Weise verdeckt in den öffentlichen Diskussionsraum einbringen und das Meinungsklima für ihre Belange günstig stimmen können. Leit- und Massenmedien dienen dabei vorrangig dazu, den gesellschaftlichen und ökonomischen Status derjenigen zu stabilisieren, in deren Besitz sie sind oder von denen sie ökonomisch oder politisch abhängig sind.

    Solange kleine oligarchische Interessengruppen den öffentlichen Diskussionsraum dominieren, wird einer Demokratie, die diesen Namen verdient, jede Grundlage entzogen. Wenn die öffentlichen Angelegenheiten zum Privileg der wenigen geworden sind, folgt, wie schon Hannah Arendt betonte, der Tod der öffentlichen Freiheit auf dem Fuße. Genau dies ist in den vergangenen Jahrzehnten in zunehmender und höchst besorgniserregender Weise geschehen:

    Der öffentliche Diskussionsraum wurde durch eine Ideologie extrem verengt, die ihren eigenen ideologischen Charakter leugnet und sich zur puren Rationalität verklärt. Medien und damit der öffentliche Diskussionsraum sind durch einen extremen Grad der Homogenisierung und ideologischen Uniformität gekennzeichnet.

    Ideologisch flankiert wird all dies durch die Ideologie einer ‚alternativlosen‘ Phantom-Mitte, die jeden fundamentalen Dissens zu ihren ideologischen Prämissen in zunehmend rabiater Weise zu delegitimieren sucht und die Grenzen eines ‚vernünftigen‘ und ‚zulässigen‘ Diskurses immer enger zieht.

    Dabei folgen die journalistischen Mittel der Ächtung von Dissens nicht lediglich den repressionsstaatlichen Mitteln, sondern bereiten diese geradezu vor und eilen ihnen voraus. Es ist wenig überraschend, dass in Mainstream-Medien — die schon durch ihre ökonomischen Interessen oligarchischen, also antidemokratischen Zielen verpflichtet sind — elementare journalistische Standards längst auf der Strecke geblieben sind und höchsten noch als Verkaufsrhetorik dienen.

    Überraschend ist jedoch – zumindest für diejenigen, die nicht einem durchgehenden politischen Zynismus verfallen sind — die massiv gewachsene Bereitschaft der Leit- und Massenmedien, sich zur Diskreditierung und Delegitimierung einer jeden Form eines grundlegenden emanzipatorischen Dissens auch widerwärtigster Techniken und krudester Diffamierungen zu bedienen.

    Sie scheuen sich nicht, ihr Hetz- und Verleumdungsvokabular auch aus dem propagandistischen Arsenal der Geheimdienste zu beziehen. Besonders wirksame und somit besonders beliebte Diffamierungsbegriffe sind ‚Verschwörungstheorie‘ und ‚Querfront‘. Im medialen Gleichschritt betriebene Diffamierungen unliebsamer Kritiker ersetzen zunehmend den Austausch über politische Argumente und führen zu einer medialen Verrohung des öffentlichen Diskussionsraumes.“

    https://institutfuerrechtsicherheit.wordpress.com/2018/01/22/prof-rainer-mausfeld-der-leise-tod-der-oeffentlichen-debatte/

  4. Ich will nicht hier sein sondern zurück.

    Karlsruhe (ots) – Ein zwölfjähriges Mädchen wurde am Freitagnachmittag gegen 17.05 Uhr Opfer einer Sexualstraftat. Ein 39-jähriger serbischer Asylbewerber steht im Verdacht, die 12-Jährige, welche sich nach einem Einkauf auf dem Heimweg befand, im Bereich eines Treppenabgangs bei einem Einkaufsmarkt in der Durlacher Allee zunächst an den Armen ergriffen und in der Folge unsittlich berührt und geküsst zu haben. Als er von dem Mädchen abließ, flüchtete sie schließlich zu ihren Eltern in ein naheliegendes Gartengrundstück. Nach der sofortigen Anzeigenerstattung bei der Polizei konnte der Verdächtige im Zuge der Fahndung durch Beamte des Polizeireviers Karlsruhe-Oststadt an seiner Wohnung angetroffen und vorläufig festgenommen werden. Der alkoholisierte Mann musste eine Blutprobe abgeben und wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft Karlsruhe dem Haftrichter vorgeführt. Die Untersuchungshaft wurde angeordnet. Zeugen des Vorfalles werden gebeten, sich mit dem Kriminaldauerdienst in Karlsruhe, Tel. 0721 9395555, in Verbindung zu setzen.

    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110972/3938529

  5. Freie Medien, freie Bürger, freie Meinung, freie Menschen, freies Denken, freie Rede, alles das wird z.Z. bekämpft, eingeschränkt und unterbunden.
    Höchste Zeit dass wir uns wehren.
    Jede Aktion und sei die noch so klein zählt.

  6. Freiburg (ots) – STADTKREIS FREIBURG

    Die Polizei sucht Zeugen zu einem Vorfall, bei dem am Montagnachmittag (7. Mai), kurz nach 14.00 Uhr, eine 19-jährige Frau im Stadtteil Landwasser von einem Unbekannten in offenbar sexueller Absicht belästigt wurde. Die junge Frau war an der Endhaltestelle Moosweiher aus der Straßenbahn der Linie 1 ausgestiegen und wollte zu Fuß zu ihrem in der Auwaldstraße geparkten Pkw gehen. Hierbei wurde sie von einem jugendlich aussehenden Mann, der schon einige Zeit hinter ihr hergegangen war, eingeholt und plötzlich von hinten umklammert. Der Unbekannte berührte die Frau mehrfach unsittlich über der Kleidung, flüchtete jedoch, als die 19-Jährige sich losreißen konnte. Verletzt wurde sie nicht.

    Der junge Mann wird wie folgt beschrieben:

    Etwa 14 bis 16 Jahre alt, ca. 160 cm groß, sehr schlank, südländischer oder arabischer Typ, schwarze kurze Haare. Murmelte Unverständliches in einer fremden Sprache. Auffallend an ihm seien eine Art „Hasenzähne“ – also vorstehende obere Frontzähne – gewesen. Er trug zur Tatzeit schwarze Jeans und ein schwarzes T-Shirt und führte einen schwarzen Rucksack der Marke „Nike“ mit sich.

    Wer Hinweise zur beschriebenen Person geben kann oder den Vorfall am Montagnachmittag beobachtet hat, wird gebeten, sich mit dem Polizeiposten Freiburg-Weststadt, Telefon 0761/8978780, oder dem Polizeirevier Freiburg-Nord (rund um die Uhr besetzt), Telefon 0761/882-4221, in Verbindung zu setzen.

    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110970/3938463

  7. Mir dünkt, hier fehlt etwas.

    Freiburg (ots) – Am Montag gegen 17:00 Uhr soll es auf der Parkanlage beim Bahnhof zu einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen gekommen sein. Zwei junge Männer wurden dort von drei Unbekannten mit Fäusten und einem Gürtel angegriffen. Diese erlitten sichtbare leichte Verletzungen und erschienen nach dem Vorfall beim Polizeirevier, um Anzeige zu erstatten. Der körperlichen Attacke soll eine verbale Meinungsverschiedenheit vorausgegangen sein. Das Polizeirevier Bad Säckingen (Kontakt 07761 934-0) hat die Ermittlungen aufgenommen.

    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110970/3938059

  8. Schön wäre noch, wären freie Medien frei vom Zwang Videos gucken zu müssen.
    Gerade konservative Rezipienten haben gern noch die gute, alte Textversion ohne „wisch-und-weg“… zitierfähig und ausdruckbar.

  9. PI für euch WICHTIG!

    Neues Datenschutzgesetz DSGVO ab 25. Mai:
    .
    ist ein Großangriff auf alternative Medien
    .
    Fotos dürfen nur noch die Lügenmedien veröffentlichen!

    Demnächst können PI-News und andren Alternative, auch Privatpersonen keine Fotos mehr veröffentlichen. Wahnsinn! Die Diktatur wird ausgebaut!

    Janich-Video
    https://www.youtube.com/watch?v=hWIc_J2KZLc

  10. lorbas 8. Mai 2018 at 18:01
    Freie Medien, freie Bürger, freie Meinung, freie Menschen, freies Denken, freie Rede, alles das wird z.Z. bekämpft, eingeschränkt und unterbunden.
    Höchste Zeit dass wir uns wehren.
    Jede Aktion und sei die noch so klein zählt.

    Es wird immer mehr bekämpft, dass sich denkende Menschen über Fakten und Meinungen offen austauschen.
    Das ist nämlich eine unserer wenigen Waffen in diesem verlogenen Wahnsinn.

  11. Selbsthilfegruppe 8. Mai 2018 at 18:00
    „Der Traum von einer menschenwürdigen, also demokratischen Gesellschaftsordnung gehört zu den bedeutendsten Leitideen der Zivilisationsentwicklung …

    Auch Mausfeld würde niemals das objektiv falsche Linke Dogma aufgeben, dass alles auf 2 Beinen watschelnde gleichwertig ist oder gar anerkennen, dass ethnische Gruppen unvereinbar verschieden sind.
    Dass u.a. Islam grausam ist und Muslime grausam sind und dass dies in wechselseitigem Zusammenhang steht.

  12. Kanelboller 8. Mai 2018 at 18:15
    lorbas 8. Mai 2018 at 18:01

    Die Meinungsfreiheit ist so gut wie Tod wenn das DSGVO kommt. Wenn du dann ein falsches Bild veröffentlichst drohen 25 Millionen Strafe oder Haft. Wie wollen Stürzenberger, PI-News und andere dann noch von Demos beichten? Die Linken werden wegen Photos Anzeigen ohne Ende stellen, während die linken Photo-Stalker von den linken Gerichten garantiert einen Freibrief erhalten um weiter Patrioten „abzuschießen“.

  13. Meinungsfreiheit gab es mal. Seit Merkel wird es immer weniger.

    Wer das falsche sagt, wird fertiggemacht. Das bedeutet Jobverlust, Kontensperrung (s.a. M. Sellner), Soziale Isolierung usw.

  14. Haremhab 8. Mai 2018 at 18:18

    In Syrien gibt es nur noch 2 kleine Gebiete (Idlib, Dara) wo Terroristen ein Gebiet beherrschen, und ein unbewohntes Wüstengebiet wo einige versprengte IS-Terrorgruppen in irgendwelchen Löchern hausen und auf ein Wunder warten. Die Wüste wird aber schon gesäubert. Und die 2 Terrorgebiete sind eingehegt und werden ebenfalls bald ausgeräumt. Die Syrer können zurück, der Aufbau beginnt längst und die jungen Männer werden gebraucht.

    90+X% von Syrien sind sicher!

  15. Selbsthilfegruppe 8. Mai 2018 at 18:00
    „Der Traum von einer menschenwürdigen, also demokratischen Gesellschaftsordnung gehört zu den bedeutendsten Leitideen der Zivilisationsentwicklung …

    Rainer Mausfeld glaubt daran, dass wir gemeinsam mit den Muslimen, Machetennegern und Kopftretern etc. Demokratie leben können, wenn man nur gemeinsam die neoliberalen Machthaber besiegt.

    Dass vielen tyrannischen Machthabern und den Mohammedanischen und anderen Bestien auf ähnliche Weise Menschlichkeit fundamental abgeht, will er nicht wissen. Weil es nicht Links ist.

    Dass Islam wie auch Neoliberalismus oder Macheten- und Ehrenmordkültür im Grunde nur Konsequenzen fehlender Menschlichkeit sind und damit grundlegend unvereinbar mit der Sehnsucht echter Menschen, die nach Frieden, Konstruktivitet und Demokratie streben, wird er NIEMALS gedanklich zulassen.

  16. Wer heute die Gelegenheit hatte im Staatsrundfunk die Hammermeldung über die Kriminalstatistik zu hören, der weiß wie wichtig freie Medien sind und noch sein werden. Einfach lachhaft, so nach und nach muß das doch der dümmste Kartoffelfresser schnallen. Wird noch schwer, aber sind wir mal guter Dinge.

  17. Vor Otte ziehe ich den Hut. Er könnte es sich – wie so viele BRD Promis – im System gemütlich machen, weiter im TV auftreten und seine Bücher teuer verkaufen. Aber er hält öffentlich zur AfD und nennt auch die Risiken des Euro und des Finanzsystems. Auch seine Idee zum Hambacher Fest 2018 fand ich toll. Hat gewirkt, man sah es an der Reaktion der Lügenmedien und Altparteien, die gar nicht wussten, wie sie damit umgehen sollten.

  18. Der zuerst mit unterverhältnismässigem, schliesslich mit überverhältnissmässigem Polizeiaufgebot aus einer Flüchtlingsunterkunft in Ellwangen entfernter Nerger aus Togo darf mutmasslich abgeschoben werden. Das entschied das Verwaltungsgericht Stuttgart, das den Eilantrag des Mannes gegen die Abschiebung am Dienstag ablehnte.Der Anwalt will zeitnah gegen die Entscheidung Beschwerde beim Verwaltungsgerichtshof einlegen, wie er ankündigte. http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/ellwangen-gericht-erlaubt-abschiebung-des-togoers-15580518.html
    Der Rechtsmittelstaat wird – wie von der Bundeskanzlerin gewünscht – ad absurdum geführt. Wenn diese Dame es nicht wünschen täte, hätte sie ja den Spuk schon längst ein Ende bereitet. Es ist ihr alles schnurzpiepe, die Asylindustrie, der Asylstandort Merkeldeutschland, die Caritas gedeihen ja prächtig und der Steuerzahler wird beim Melken nicht vergessen. Artikel 16a GG gehört mit Wurzel und Ast gerodet, der Boden unfruchtbar gemacht.

  19. BePe
    Kanelboller

    Abwarten, es gibt auch diese EU Massnahme: „Meinung unter Strafe“, bei Interesse bitte gurgeln.

  20. Sie werden noch mehr unterdrücken, sie werden Lager errichten, sie werden töten und letztlich verlieren.

  21. Wirfaffendaff 8. Mai 2018 at 18:51
    Sie werden noch mehr unterdrücken, sie werden Lager errichten, sie werden töten und letztlich verlieren.

    Sicher gut möglich, dass sie verlieren. Und damit das Gesindel dieser Erde, das die pervertierte Elite sich zum Verbündeten gegen die Menschen gemacht hat.

  22. Die freien Medien sind vielleicht bald Geschichte:

    Christi Himmelfahrt, 10.05.2018: Großdemonstration: NEIN zum Polizeiaufgabengesetz Bayern
    Die CSU kennt in Überwachung der Bürgerinnen und Bürger kein Halten mehr! Die geplanten Verschärfungen im Polizeiaufgabengesetz hören sich an wie aus einem Gruselkabinett und sind ein Angriff auf Freiheit und Rechtsstaat.

    https://www.nopagby.de

  23. Kanelboller 8. Mai 2018 at 18:23

    Ja, aber in seinen Beiträgen findet sich trotzdem das eine oder andere Wissenswerte und Informative.

  24. Marnix 8. Mai 2018 at 18:47
    Die ganze Asylindustrie (die es ja nicht nur in D gibt) ist meiner Meinung nach lediglich ein Indikator der Politik, die diese Massen von Abschaum importiert.
    Niemals der Grund.

    Wenn die Politik wollte, könnte man genauso um Kranke, Alte, Blinde oder im Prinzip alle und alles ein Netzt aufbauen, um Steuergelder einzusetzten.
    Es geschieht aber lediglich auf dem Gebiet der illegalen Einschleusung und Ansiedlung von Asylabschaum.

    Nur deshalb hat sich die „Asylindustrie“ etabliert. Rentner könnten in vergoldeten Autos des ganzen Tag herumgefahren werden, gehbehinderte könnten mit teuren exoskeletten ausgestattet werden usw. fur das Geld, was an den bestialischen Abschaum aus Muslimien und Machetistan verschleudert wird. Der Grund ist der politische Wille. Und der besagt ganz offenbar Umvolkung: normale Menschen gegen brutalen Abschaum.

  25. Selbsthilfegruppe 8. Mai 2018 at 19:03
    Kanelboller 8. Mai 2018 at 18:23

    Ja, aber in seinen Beiträgen findet sich trotzdem das eine oder andere Wissenswerte und Informative.

    Ja, absolut, absolut. Das wollte ich auf gar keinen Fall kritisieren. Im Gegenteil!!
    Ich finde es nur traurig/ wirklich hoffnungslos, dass nicht mal er vom Linken Dogma Abstand nehmen kann. Das ist überfällig.

  26. Freie Medien ?
    1. Geht dieses statement an den tatsächlichen Verhältnissen im Land des zentralistisch gesteuerten Mainstreams vorbei.

    Alle der großen Medienkonzerne in der BRD sind wurden von den Besatzern lizensiert und sind und sind eingebunden in die internationale Propaganda der NWO. Ausnahmslos ! Das was sie unterscheidet sind Nuancen im Erscheinungsbild und die Aufteilung zu wenigen Familienclans.

    2. Wenn schon von freien Medien gesprochen wird dann sind wesentliche Bewegungen ausschließlich aus den neuen Formaten im Internet zu finden.

    Und diese sind in Gefahr. Und zwar wegen einer staatlichen Kontrolle und Zensur zuletzt von dem ideologisch verbohrtem Maas-Männchen.

    In dieser Lage von freien Medien zu sprechen scheint mir wie blanker Hohn.

    Die immer noch vorherrschenden Medien in der BRD sind Lohnschreiberanstalten der NWO, und bedienen die Deutschen Ottos in Ihrer Illusion von Demokratie, Freiheit und Rechtsstaat.

  27. Selbsthilfegruppe 8. Mai 2018 at 19:03
    Kanelboller 8. Mai 2018 at 18:23

    (Ich habe früher selber Linke Ideologie als wahr und vernünftig und deshalb alternativlos angenommen, so wie Indoktrination und Dogma es bewirken in einem, wenn man in diesem System drinnen ist.
    Inzwischen verstehe ich aber den Fehler. Für mich hat es sehr lange Zeit und verschiedene sehr negative eigene Erfahrung gefordert. Mit meiner heutigen Meinung würde ich von solchen wie Mausfeld geächtet werden. Hätte ich vor wenigen Jahren auch so gehandhabt. Linke Ideologie ist ein gefährliches, giftiges Dogma. Es ist so an der Zeit, damit durch objektive Fakten aufzuräumen, sonst wird es nicht vorangehen.)

  28. DieStaatsmacht 8. Mai 2018 at 19:11
    Freie Medien ?

    Bitte beachte, dass neue digitale Formate (Facebook etc) in privater Hand sind und die Kontrollmechanismen ausschliesslich einigen wenigen übberhaupt bekannt sind!! Undemokratischer geht kaum. Und die steuern uns über unsere Meinungsblasen. Das ist ein neuer Tiefpunkt in der Entwicklung.

  29. In Frankreich gibt es eine Initiative, die eine Streichung der zu Mord aufrufenden Verse des Korans fordert. Sowas ist längst überfällig. Anstatt dass die Moslems selbst sowas fordern, dreht Erdowahn jetzt völlig durch und bezichtigt die Unterzeichner dieser Forderung, so zu sein wie der IS.
    –> Psychiatrie, mach’s Türchen auf, der Erdo kommt im Dauerlauf !!

    „……. Der Text, der am 22. April in der französischen Zeitung «Le Parisien» veröffentlicht worden war, ruft zur Streichung von Koran-Versen auf.
    In dem Manifest, das seit seiner Veröffentlichung in Frankreich für eine heftige Kontroverse sorgt, kritisieren die Unterzeichner «einen neuen Antisemitismus» in Frankreich und fordern, dass «die Verse des Koran, die zum Mord und zur Bestrafung von Juden, Christen und Ungläubigen aufrufen, von den theologischen Autoritäten für ungültig erklärt werden». (…….)
    In einer zweiten Rede warf Erdogan den Unterzeichnern vor, «nicht anders» als die Anhänger der Jihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) zu sein. Regierungssprecher Bekir Bozdag hatte die Unterzeichner zuvor als «Barbaren» bezeichnet.
    Auch Oppositionsführer Kemal Kilicdaroglu sagte, «nicht der Heilige Koran, sondern ihr seid es, die zurückgeblieben seid». Zu den Unterzeichnern gehören der frühere Staatspräsident Nicolas Sarkozy, drei ehemalige Ministerpräsidenten und zahlreiche Künstler, Intellektuelle und Geistliche. …….“
    https://bazonline.ch/ausland/europa/wer-seid-ihr-unsere-heiligen-schriften-anzugreifen/story/16242991

  30. @Kanelboller, 19:18Uhr

    Bitte beachte, dass neue digitale Formate (Facebook etc) in privater Hand sind und die Kontrollmechanismen ausschliesslich einigen wenigen übberhaupt bekannt sind!! Undemokratischer geht kaum. Und die steuern uns über unsere Meinungsblasen. Das ist ein neuer Tiefpunkt in der Entwicklung.

    Facebook ?!: Wo treibst Du dich denn rum ?
    Da kannst Du ja gleich Deinen Ablassbrief direkt an den Staatsschutz schicken !

    Das Internet hat bekanntlich mehr als Fratzenbuch zu bieten. Und das Internet ist nicht in privater Hand ! Die Kontrolle wird immer, wie in jeder Diktatur, von staatlichen Stellen angeordnet.

  31. angrree 8. Mai 2018 at 19:27
    In Frankreich gibt es eine Initiative, die eine Streichung der zu Mord aufrufenden Verse des Korans fordert.

    Dann hat man nicht begriffen, dass Muslime blutrünstig sind und den Mord zum Leben brauchen. Was hilft ihnen dann noch der Islam als Witzreligion und Alibi? Islam ohne Töten ist wie Porn ohne Sex.

  32. Während die nzz zur Zeit leider nachhaltig Hirnwäsche betreibt, ganz auf Kurs der deutschen Invasoren-Führerin Murksel, wird auf bazonline klarer über geistige und charakterliche Probleme von Moslems geredet:

    „Muslimisches Gift: Hass im Koran, Neid auf Israel
    (…….) Die Gründung Israels war für Qutb eine schlimme Demütigung, weil dies der Erfolg eines Volkes war, das zuvor nur als «dhimmis», als Schutzbefohlene, in den muslimischen Ländern hatte leben dürfen. Seither ist eine gehörige Portion Neid hinzugekommen. Was den Arabern im Nahen Osten nicht gelungen ist – einen florierenden Staat und eine boomende Wirtschaft aufzubauen –, hat Israel in den vergangenen 70 Jahren geschafft. Während Versagerstaaten im arabischen Nahen Osten dominieren, zählt Israel zu den Erfolgsnationen. …….“
    https://bazonline.ch/ausland/naher-osten-und-afrika/muslimisches-gift-hass-im-koran-neid-auf-israel/story/30179697

  33. DieStaatsmacht 8. Mai 2018 at 19:31
    @Kanelboller, 19:18Uhr

    Die Kontrolle wird immer, wie in jeder Diktatur, von staatlichen Stellen angeordnet.

    Ich darf mich dort nicht „herumtreiben“, da ich nicht erwünscht bin. Ich fragte mal Raymond Johansen, den besten und einzigen Klempner in der Arbeiterverräterpartei Ap, warum Frauen bei seiner Rede in der Moské irgendwo hinten sitzen mussten, schon war ich draussen. Das ist bereits Jahre her.
    Kontrolle (so gut sie auch stellenweise funktioniert) ist eben nicht in statlicher (damit theoretisch demokratischer) Hand, sondern in privater. Irgendwelchen profitoptimierenden Algorithmen unterworfen, auf die keine wesentliche demokratische Einflussnahme erfolgt.
    Dabei ist der Draht zum Bürger sehr direkt, viel direkter als bei konventionellen Massenmedien.
    Ich bin im Übrigen sehr für steuerfinanzierte Qualitets-Medien, nur leider ist das Prinzip heutzutage unterwandert (man rate mal von wem, genau, Globalisten, die gegen lokale Demokratien ankämpfen) und die Verteilung zur Zielgruppe erfolgt heute eben durch facebook usw.., weniger und weniger direkt.

  34. @ Apusapus 8. Mai 2018 at 17:51

    Freie Medien?

    Die Rede ist tatsächlich von freien Medien, nicht von ARD, ZDF oder anderen einschlägigen.

  35. „Ohne freie Medien wären wir nicht da, wo wir jetzt sind!“

    So ist es. Und deshalb ein ganz schlichtes Dankeschön! an das gesamte Team von PI News. Brot der Freiheit, das ist der aufrichtige Journalismus, euer Journalismus. Dankeschön!

  36. Guter Mann, aber das Bild mit der verkehrt herum aufgehangenen Deutschlandfahne ist schon bedenklich! Merkel empfindet ja auch eine Abneigung gegenüber dieser Flagge! 🙁

  37. BePe 8. Mai 2018 at 18:09

    Bald werden wir ein Regime erleben, das darauf bedacht ist, jeden zu vernichten, der es wagte, Widerstand zu leisten!
    Jedermanns tägliche Aktivitäten wurden ab sofort von dem Regime unter die Lupe genommen und genau geprüft.
    Viele werden immer noch denken, dass es unmöglich ist, dass so etwas in ihrem Land passiert.
    Was die Menschen nicht verstehen ist, wie erfolgreich diese akribische Machtergreifung sein kann.
    Alle Länder des Westens verfolgen die gleichen Techniken auf dem Weg zur Machtergreifung.
    Kinder werden einer Gehirnwäsche unterzogen und die jüngere Generation mit Ideologie indoktriniert, darunter Grundschulen, Universitäten,
    durch verschiedene Methoden wie staatlich kontrollierte Medien.
    Es ist ein ruhiger und subtiler Prozess, bis zu dem Moment, an dem man aufwacht ohne Rechte,
    in einer Kultur der Angst und ohne Garantie, dass man in Freiheit leben oder überhaupt den nächsten Tag erleben wird.

Comments are closed.