Print Friendly, PDF & Email

Von ARENT | Man sollte immer mal wieder Beispiele für Ungenauigkeiten oder bewusste Lügen in öffentlich-rechtlichen Medien, bei Zeitungen oder Parteien sammeln. Zum einen, damit dieses Verhalten Konsequenzen für die Glaubwürdigkeit der jeweiligen Medien hat. Zum anderen, weil eine solche Liste durchaus nützlich sein kann, wenn diese sich mal wieder als Hort von Seriosität präsentieren wollen.

Gerade hat sich die Landesregierung Sachsen-Anhalt mal wieder so einen Schnitzer geleistet. Die WELT titelt „AfD fällt in Sachsen-Anhalt deutlich unter 20 Prozent“. Auf den ersten Blick schaut alles ganz normal aus: Eine Umfrage im Auftrag der Landesregierung hat die AfD in Sachsen-Anhalt (Landtagswahlergebnis 2016: 24 Prozent) bei 15 Prozent verortet. Das sieht tatsächlich nach – wie im Artikel formuliert – einem „erdrutschartigen“ Zustimmungsverlust aus.

Das Problem: Die Umfragen vor der Landtagswahl 2016 hatten die AfD – zwei Tage vor der Wahl – ebenfalls bei lediglich 18 Prozent gesehen. Geworden sind es dann 24 Prozent.

Das an sich sollte schon die Alarmglocken klingeln lassen. Sechs Prozent liegt weit über dem statistischen Fehler. Und auch wenn es einige schwer vorherzusagende Effekte gibt, ist Sachsen-Anhalt letztlich auch kein anderes Pflaster als Sachsen oder Brandenburg. Wieso sollten Vorhersagen hier schwieriger sein als anderswo?

Im Vergleich zum Landtagswahlergebnis 2016 wäre ein Einbruch von 24 auf 15 Prozent tatsächlich „erdrutschartig“. Im Vergleich zur Umfrage vor der Wahl wären es lediglich drei Prozent Stimmverlust. Was also stimmt denn nun?

Das Geheimnis lüftet sich, wenn man sich die zeitliche Entwicklung der Wahlumfragen anschaut. Vor der Landtagswahl in Sachsen-Anhalt 2016 sahen die Umfrageinstitute – ohne Dimap – die AfD bei 17 bis 19 Prozent. Nach der Landtagswahl sah Dimap die AfD auf einmal bei 22 Prozent. Ein Jahr später, 2017, waren es nur noch 13 Prozent und heute sind es – bei einem anderen Umfrageinstitut – 15 Prozent.

Es kann also vermutet werden, dass die Institute intern ein wenig an den eigenen Formeln geschraubt haben, um sie mit dem Landtagswahlergebnis in Einklang zu bringen. Das ist durchaus üblich. Eine etwas böswilligere Interpretation wäre natürlich, dass die Bewertung vor der Wahl durch die anderen Umfrageinstitute absichtlich zu niedrig war – und Dimap nach der Wahl einfach die „richtigen“ Zahlen präsentiert hat.

Dann stellt sich die Frage, was man mit den 13 Prozent 2017 anfangen soll. Das wäre fast eine Halbierung des Ergebnisses – und zwar zwei Monate vor der Bundestagswahl. Vor allem: Die Ergebnisse der Bundestagswahl 2017 in Sachsen-Anhalt waren 16,9 Prozent bei den Erstimmen und 19,6 Prozent bei den Zweitstimmen. Da tauchen auf einmal wieder die sechs Prozent Fehler auf.

Noch problematischer wird es, wenn man bedenkt, dass die jetzigen 15 Prozent von einem anderen Umfrageinstitut kommen. Haben die ebenfalls ihre Berechnung angepasst? Oder nutzen sie dieselbe wie vor der Landtagswahl 2016?

Wirklich seriös wäre es, einfach nur noch Wahlumfragen von Instituten zu veröffentlichen, die beim tatsächlichen Wahlergebnis nicht allzu weit danebenliegen. Das lässt sich einfach dadurch überprüfen, indem man eine Liste mit vergangenen Wahlergebnissen und Vorhersagen erstellt. Schon weiß man, welche Umfrageinstitute ehrlich sind.

Das alles ist aber erst einmal die Schuld der Umfrageinstitute – oder der Landesregierung. Medien wie der WELT selbst kann man höchstens vorwerfen, dass sie so unkritisch mit den Wahlumfragen umgehen. Ein Nebensatz zu früheren Vorhersagen – und dem tatsächlichen Ergebnis – hätte nicht geschadet. Wenn man mit einem Fehler von sechs Prozent rechnen muss, dann ist man ganz schnell wieder über 20 Prozent und die Tendenz der AfD bundesweit ist ganz klar positiv. Warum sie ausgerechnet in Sachsen-Anhalt einbrechen sollte, ist für einen gut informierten Journalisten zumindest fraglich.

Und was sagt die AfD zu der Umfrage? Martin Reichardt, Mitglied des AfD-Landesvorstands von Sachsen-Anhalt, sieht die Meldung sehr gelassen: „Da der Sachsen-Anhalt-Monitor von der Landesregierung in Auftrag gegeben wurde, können wir das scheinbar schlechte Umfrage-Ergebnis für die AfD richtig einordnen, nämlich tendenziös. Für uns ist wichtig: Wahltag ist Entscheidungstag!“

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

116 KOMMENTARE

  1. Man kann einen Teil des Volkes die ganze Zeit täuschen und das ganze Volk einen Teil der Zeit. Aber man kann nicht das gesamte Volk die ganze Zeit täuschen.

    Abraham Lincoln, 16. Präsident der USA, am 29. Oktober 1886 im Milwaukee Daily Journal.

  2. Die Redaktionen der hiesigen Lügenblätter bestehen heutzutage noch und nur fast ausschließlich aus Alt-68ern, Sozis in Renntierpullis, grünen Gutmenschen, männerfeindlichen Frigidas und mittlerweile auch jeder Menge Türken. „Was nur sein kann was auch sein darf“ lautet das Motto und das wird bei jeder Gelegenheit so gelebt!

  3. In NRW hat die AfD erdrutschartig zugelegt, von 7% auf 12%.
    Das war den Fake News Medien allerdings keine Jubelberichte wert. Warum wohl?

  4. Zudem war der befragungszeitraum schon vor einigen Monaten als poggenburg seine unglücklichen kümeltürken-Äußerungen grad erst gemacht hatte. Weshalb die Ergebnisse jetzt erst publiziert werden, ist zumindest ungewöhnlich.

  5. Die „Umfrage“ fällt in den Zeitraum als Herr Poggenburg seine „umstrittene“ Rede gehalten hat.
    Ergo ist sie schon ein paar Monate alt und jetzt kommt man mit dieser „Umfrage“ um die Ecke.
    Seriöse Berichterstattung geht anders.
    Des Weiteren sollte man sich den Umfrage-Auftraggeber und das durchführend Institut betrachten. 😉

  6. Und da wundert man sich noch, dass die üblichen Verdächtigen, nämlich die Systempresse mit immer stärkeren Umsatzeinbrüchen zu kämpfen haben.

    Aber selbst die Zahl 15% ist schon mal sehr gut: das ergibt z.B. die 2t- oder 3t-grösste Fraktion, mit Einsicht und Kontrolle in die parlamentarische Arbeit. Sozusagen die Fliege im Honig oder Knüppel zwischen den Beinen der Blockparteien.

    Wäre die AfD nicht in den Bundestag eingezogen, würden heute noch viel schlimmere politische Verhältnisse herrschen und einige Schweinereien wären nicht aufgedeckt worden oder wären gerade deshalb veranstaltet worden, weil die entsprechende Kontrolle einer echten Opposition gefehlt hätte.

  7. „Eine Umfrage im Auftrag der Landesregierung“

    Ab da kann man doch aufhören, weiterzulesen. Wes Brot ich fress, des Lied ich sing.
    Seit wann geben Landesregierungen Umfragen „in Auftrag“? Was ist der Sinn einer „Umfrage“? Wer bezahlt solche „Umfragen“? Werden sie auf Kosten des Steuerzahlers erstellt? Das ist ja eine Idioten-GEZ! Der Bürger muss noch die Umfragen bezahlten, mit deren Hilfe er verarscht wird!
    Gegen die „Auftraggeber“dieser „Umfrage“ sollte man ein Strafverfahren einleiten wegen Veruntreuung von Steuergeldern!

  8. JochenKeller 23. Mai 2018 at 13:40

    Aber der Trend zeigt nach unten. Deutschland wacht endlich auf.
    ———————————————————

    Falsch, der Trend zeigt bundesweit nach oben bzw. die AfD stabil als drittstärkste Kraft. Bei der letzten INSA-Umfrage von gestern trennt die AfD nur 1% von der SPD.

  9. @ Haremhab

    Bamf: Bremer Außenstelle darf keine Asylentscheidungen mehr treffen

    Das ist korrekt, sollte aber keine Auswirkungen auf die Umfragewerte der AfD in Sachsen-Anhalt (gehabt) haben. Ist hier also völlig unangebracht, zumal es aktuell auch die Schlagzeile so ziemlich jeder Online Zeitung ist und es jeder mitbekommen haben sollte. Bleibt die Frage: Was bezwecken Sie mit Ihrem „Kommentar“?

  10. Wunschdenken der Messermänner und Kopftuchmädchen. Passend zum heutigen Jahrestag!

  11. DIE SOLLEN EINFACH DIE REINEN ZAHLEN VERÖFFENTLICHEN, und keine „Prognose“, oder „Sonntagsfrage“, oder „Projektion“, oder sonstwas nach ihren myteriös-schwachsinnigen, dämlichen Voodoo-Formeln „ermitteln“!!!

    Falls sie die Ergebnisse nicht sogar nach ihrem „Persönlichen Bauchgefühl“ anpassen. Das liegt ja heute voll im Trend! Man denkt nicht mehr, sondern man „fühlt“.

  12. @ Heisenberg73

    Hier geht es aber um Sachsen-Anhalt. Ich korrigiere also: Sachsen-Anhalt wacht endlich auf.

  13. JochenKeller 23. Mai 2018 at 13:47

    Haben Sie den Artikel oben überhaupt gelesen? Anscheinend nicht. Diese „Umfrage“ ist mit höchster Vorsicht zu genießen und praktisch fake news.

  14. @ Haremhab 23. Mai 2018 at 13:38
    „Bamf: Bremer Außenstelle darf keine Asylentscheidungen mehr treffen“

    Na dann werden die Mitarbeiter eben nach Oldenburg versetzt und die Außenstelle Oldenburg (die ggf. neu gegründet wird) übernimmt die Entscheidungen.
    Die versetzten Mitarbeiter arbeiten selbstverständlich weiter in ihren Büros in Bremen, weil man in OL ja nicht so schnell neue Büros auftreiben kann.
    Läuft… würde ich sagen…

  15. Wieder mal ein Beweis wie die Bevölkerung durch die Fake-News-Lügen-Medien verarscht und hinters Licht geführt werden, dass sich die Balken biegen.

    Gerade die staatliche rotgrüne Primitiv-Staatspropaganda meint die Bevölkerung durch gefakte Umfragen manipulieren, aufhetzen und somit steueren zu können.

    Oder auch „parteinahe“ Umfraginstitute wie z.B. die Lügen-Forsa ist bekannt für ihre Umfragefälschungen. Früher hat mal mal gesagt, dass die Umfrage „getürkt“ sei. Heute spricht man neudeutsch: Die Umfrage ist gegüllnert. Jedenfalls bekommt heutzutage der die gewünschte Umfrageergenisse, der bezahlt hat.

    Leider fallen 90 Prozent der Bevölkerung auf diese Lügen-Märchen unserer gefakten „Wahrheitsmedien“ herein. Leider!

  16. Ein Medium das Deniz Yücel (ehemaliger taz’ler) einstellt, ist von selbigem nicht weit entfernt.
    Welt (Springer) tut nur so als ob.
    Die haben mehrere Milliarden in der Türkei bei Dogan investiert, mit der Option auf mehr.
    Im Zweifelsfall (z. B. Höcke bei Jauch) entscheiden sie sich gegen

    Zitat:
    „Irrer AfDler provoziert mit Deutschland-Fahne!“
    https://www.bild.de/politik/inland/alternative-fuer-deutschland/jauch-talk-afd-mann-hisst-deutschlandflagge-43063054.bild.html

    Deutschland.

  17. Der Wind beginnt sich zu drehen. Was vor Wochen noch rotgrünes Empörung-Mastrubieren ausgelöst und das Ende jeder politischen Karriere bedeutet hätte, wird endlich ausgesprochen:

    Ministerin fordert Muslime auf, im Ramadan Urlaub zu nehmen
    https://www.welt.de/politik/ausland/article176596879/Daenemark-Ministerin-fordert-Muslime-auf-im-Ramadan-Urlaub-zu-nehmen.html

    Die dänische Integrationsministerin äußert sich provokant über Muslime im Ramadan: Man könne keine 18 Stunden fasten und zugleich sicher einen Bus fahren.

    🙂 🙂 🙂

  18. @ Heisenberg73

    Ja, habe ich. Daher ja meine Bemerkung. Die AfD verliert nicht neun Prozent (weil die 24% das Wahlergebnis waren und nie bei einer Umfrage gemessen worden waren), sondern nur drei. Daher auch meine rein qualitative Aussage, dass der Trend nach unten zeigt. Es wird aber noch etwas deutlich: AfD Wähler schämen sich und geben ihr Wahlverhalten bei Umfragen nicht zu. *Winke, winke* – Jetzt müssen nur die anderen Parteien wieder normal werden, so dass sich auch Erzkonservative Wähler wieder bei CDU/CSU zuhause fühlen. Die Rechtsradikalen können dann wieder NPD wählen. Sind ja Gott sei dank nicht allzu viele.

  19. sauer11mann 23. Mai 2018 at 13:38

    Wahlfälschungen
    müssen von langer Hand
    vorbereitet werden

    Die Wahlfälschungen
    müssen schon vor den Wahlen
    vorbereitet sein.

    (Haiku oder Senryu)

  20. Und hier die nächste Schlagzeile der nicht-synchronisierten deutschen Einheitspresse

    E-Mail aufgetaucht: AfD bietet Demo-Geld
    Immer wieder wird von rechter Seite behauptet, linke Proteste würden bezahlt. Nun ist eine E-Mail aufgetaucht, in der die AfD 50 Euro für die Teilnahme an einer …
    tagesschau.de
    vor 2 Stunden

    E-Mail aufgetaucht: AfD zahlt Teilnehmern an Berliner Demo Geld
    Rheinland-pfälzische AfD-Mitglieder sollen 50 Euro für die Teilnahme an einer geplanten Anti-Merkel-Demo in Berlin erhalten. Das bestätigte der …
    t-online.de
    vor einer Stunde

    Rheinland-Pfalz: AfD zahlt Demo-Teilnehmern 50 Euro
    Die AfD hat für das Wochenende in Berlin eine Demonstration organisiert. Damit Teilnehmer anreisen, lockt sie diese mit Geldgeschenken.
    SPIEGEL ONLINE
    vor einer Stunde

    AfD: Verband Rheinland-Pfalz zahlt Teilnehmern der AfD-Demo in Berlin 50 Euro
    Die AfD in Rheinland-Pfalz zahlt einigen Teilnehmern einer Demonstration der Partei in Berlin an diesem Sonntag einen Zuschuss. Insgesamt stünden dafür …
    FOCUS Online
    vor einer Stunde

    Wirbel um E-Mail: Zahlt AfD für Teilnahme an Berlin-Demo?
    Im Netz verbreitet sich eine interne E-Mail der AfD. Darin bietet sie Partei-Mitgliedern Geld für eine Demo-Teilnahme. Was ist dran?
    Berliner Morgenpost
    vor 2 Stunden

    „Zukunft Deutschland“: AfD belohnt Mitglieder für Teilnahme an Demo in Berlin
    Am Sonntag will die AfD in Berlin für die „Zukunft Deutschland“ demonstrieren. Wer aus Rheinland-Pfalz anreist, bekommt 50 Euro – wenn er sich rechtzeitig …
    Tagesspiegel
    vor 2 Stunden

    Kommt sonst keiner? AfD bezahlt Demonstranten, damit sie an Demo teilnehmen
    Muss die AfD jetzt schon den Geldbeutel zücken, damit überhaupt noch Demonstranten zu ihrer geplanten Großkundgebung nach Berlin kommen?
    TAG24
    vor einer Stunde

  21. Moderation? Habe ich beleidigt? Oder ist das nur diese Sache, mit den lästigen abweichenden Meinungen?

  22. De Maddiiin („Du musst ihn killen, sonst killt er dich!“ hawwense hochgegüllnert,
    und dann schlug er ein wie eine Bombe.

    …ned de Güllner, de Maddiiin!!!
    Jesses nee…

  23. OT
    Währenddessen rollt die Flüchtlingswelle bzw. Migrantenwelle wieder kräftig an. Siehe verlinkten Artikel:
    http://www.krone.at/1711734

    Wie aus informierten Kreisen verlautet (kleiner Scherz am Rande) soll ja die nächste große Migrantenwelle während der WM 2018 durchgewunken werden. Wenn wir die ganzen Fußballfans gegen diese Politik auf der Straße hätten, wäre dieser Spuk bald vorbei.

  24. Man sollte immer mal wieder Beispiele für Ungenauigkeiten oder bewusste Lügen in öffentlich-rechtlichen Medien, bei Zeitungen oder Parteien sammeln.
    ++++

    Damit würde man die Arbeitslosigkeit in Deutschland drastisch senken! 🙂

  25. NEUES EURO-SCHULDEN- KARUSSELL
    Wenige Tage nach dem Sieg der EU- und Euro-kritischen Opposition in Italien, die eine radikale Abkehr vom Sparkurs angekündigt hat, hat nun auch Regierungschef Tzipras angekündigt, dass auch in Griechenland fertig ist mit sparen.
    Dem werden sich wohl auch noch andere Euro-Länder wie Spanien begeistert anschließen.
    Die einzig Schlauen sind die Briten, die rechtzeitig abgehauen sind.

  26. Das glaubt doch niemand. Eher gewinnt die AfD dazu. Altparteien verlieren durch ihre Fehler.

  27. Das ist das „Marktforschungsunternehmen“, von dem ich noch nie etwas gehört habe:

    http://www.conoscope.de/

    Die CONOSCOPE ist ein mittelständisches Dienstleistungs-unternehmen mit den Geschäfts-feldern Innovation, Markt- und Meinungsforschung, Strategie und Internationalisierung in Leipzig und Essen. Wir sind ein Team von vier Partnern, 10 Mitarbeitern und 30 Interviewern in unserem hauseigenen Telefonstudio.

    Praktikum in der Markt- und Meinungsforschung

    Wir bieten für Studierende der Soziologie, Kommunikations- und Medienwissenschaften, Kulturwissenschaften, Wirtschaftswissenschaften o. ä. Studiengänge vergütete Praktika im Bereich der Markt- und Meinungsforschung an.

  28. Kooler
    23. Mai 2018 at 14:03
    NEUES EURO-SCHULDEN- KARUSSELL
    Wenige Tage nach dem Sieg der EU- und Euro-kritischen Opposition in Italien, die eine radikale Abkehr vom Sparkurs angekündigt hat, hat nun auch Regierungschef Tzipras angekündigt, dass auch in Griechenland fertig ist mit sparen.
    Dem werden sich wohl auch noch andere Euro-Länder wie Spanien begeistert anschließen.
    ++++

    Also alle EU-Bongo-Bongo-Staaten vom Mittelmeer!

  29. Haremhab
    23. Mai 2018 at 14:03
    Das glaubt doch niemand. Eher gewinnt die AfD dazu. Altparteien verlieren durch ihre Fehler.
    ++++

    Und durch Kuffnucken! 🙂

  30. Cendrillon 23. Mai 2018 at 13:57

    Und hier die nächste Schlagzeile der nicht-synchronisierten deutschen Einheitspresse

    E-Mail aufgetaucht: AfD bietet Demo-Geld
    Immer wieder wird von rechter Seite behauptet, linke Proteste würden bezahlt. Nun ist eine E-Mail aufgetaucht, in der die AfD 50 Euro für die Teilnahme an einer …
    tagesschau.de
    vor 2 Stunden

    Zwecks Klarstellung: der gepostete Ausschnitt von Nichtlügenpressenmeldungen war nur ein kleiner Ausschnitt. So gut wie alle halbwegs bedeutenden Presseportale powerposten die dpa-Meldung nahezu zeitgleich.

    Die AfD Rheinland-Pfalz will den ersten 30 Demo-Teilnehmern einen Zuschuss von 50 Euro gewähren. Das ist eine Einzelaktion der AfD RP und nicht der Bundes-AfD und außerdem umstritten.

    Interessant ist jedoch folgendes: dies ist das allererste Mal, dass die nicht synchron-gleichgeschaltete, niemals lügende Einheitsmainstream-dpa-Abschreibpresse einräumt dass linke Demonstranten bezahlt wurden und werden

  31. Muddi auf Höhenflug!

    Ich mache mir jetzt meine eigenen Umfragen,
    man kann den Kaspern nichts mehr glauben.

    Wer hat sich hier einen runter…
    …“gegüllnert“?

    Aber es ist immer wieder schön zu sehen,
    wie die „Güllner(s)“ zwei, drei Tage vor der Wahl in einem eleganten „Rückwärtsbogen“ zur Kehrtwende ansetzen.
    (man stelle sich dabei eine rückwarts im Bogen laufende Eiskunstläuferin vor,
    auf einem Bein, einer Kufe gleitend, das andere Bein weit zum Bogen ausholend:

    Güllner! (und Co.)

  32. Mainstream-is-overrated
    23. Mai 2018 at 14:05
    Das ist das „Marktforschungsunternehmen“, von dem ich noch nie etwas gehört habe:

    http://www.conoscope.de/
    Praktikum in der Markt- und Meinungsforschung

    Wir bieten für Studierende der Soziologie, Kommunikations- und Medienwissenschaften, Kulturwissenschaften, Wirtschaftswissenschaften o. ä. Studiengänge vergütete Praktika im Bereich der Markt- und Meinungsforschung an.
    ++++

    Also die offene Alimentierung von Sozialfällen aus Steuermitteln! 🙁

  33. Cendrillon 23. Mai 2018 at 13:57

    Was soll die Aufregung? Linke werden seit Jahr und Tag gratis vom DGB und co. zu Demos gefahren und erhalten Demogeld. Da legt sich die Lügenpresse wohl schon mal ein Alibi zurecht, wenn bei der Demo am Sonntag mehr AfD Demonstranten als Gegendemonstrantenen kommen sollten. Motto: Alle bezahlt …

  34. Ich komme aus Sachsen-Anhalt, dem Zentrum des Kupferbergbaus. Die hier verbreitete Stimmung scheint mir eher das Pfeifen im Walde zu sein. Ich hätte eher den Eindruck, die Zustimmung zur AfD würde sich verstärken. Es mag aber eine individuell geprägte Sicht sein.

  35. Die Panik des Systems wächst, darum wird seine Propaganda auch immer absurder.

    Wir werden nächstes Jahr nach Landtagswahlen die ersten Koalitionen mit drei und mehr Altparteien erleben, um einen AfD-Ministerpräsidenten zu verhindern.

  36. In Sachsen ist es der Polizei angeblich nicht möglich, einen ehemaligen Schüler, mit oder ohne Migrationshintergrund, INNERHALB EINES JAHRES ausfindig zu machen, obwohl er zahlreiche Spuren hinterläßt.

    Nun muß das Gymnasium wegen erneuter Morddrohungen geschlossen werden!

    .
    „Sachsen
    Morddrohungen gegen Lehrer – Gymnasium bleibt geschlossen“

    https://www.welt.de/vermischtes/article176600060/Sachsen-Morddrohungen-gegen-Lehrer-Gymnasium-bleibt-geschlossen.html

    „Hinter der Morddrohung, die gleichzeitig eine Selbstmorddrohung ist und sich an mehrere Lehrer inklusive Leiterin der Schule richtet, steckt offensichtlich ein ehemaliger Schüler. Er werde irgendwann diese Woche die Schule stürmen, kündigte der Unbekannte auf einer Homepage an. „Ich habe schon eine Waffe im Internet gekauft. (…) Ich nehme so viele Lehrer wie möglich mit in den Tod“, heißt es.

    Die Morddrohung sei in der Nacht zu Dienstag online gestellt worden, berichtet der Vater eines Schülers, der sich besorgt an die „Freie Presse“ wandte. Er sagt, dass dies nicht der erste Vorfall in diesem Zusammenhang gewesen sei.

    Begonnen habe dies vor einem Jahr, als einzelne Lehrer fingierte Bestellungen nach Hause geliefert bekamen. Von Pizzen über Computerelektronik bis zu einer Waschmaschine sei alles dabei gewesen, erklärt der Vater, dessen Sohn die sechste Klasse besucht. Ende April dieses Jahres habe die Schulleiterin dann die Klassensprecher informiert, offensichtlich waren aus den Pizzabestellungen konkrete Bedrohungen geworden – anhand eines Graffito am Schulgebäude, das sich gegen einen Lehrer richtete, oder in Form eines imitierten Grabes auf dem Parkplatz eines Lehrers oder in schriftlicher Form.“

    https://www.freiepresse.de/LOKALES/VOGTLAND/AUERBACH/Update-Gymnasium-in-Auerbach-bleibt-am-Mittwoch-geschlossen-Polizei-ist-vor-Ort-artikel10213907.php

  37. „…zwei drei Tage vor der Wahl“….

    …we(gg)(sch)e de wissenschaftliche Reputation!!

  38. Meik 23. Mai 2018 at 13:41

    OT

    Habe gerade Gemeinsame Erklärung 2018 gezeichnet.
    —————————
    Habe ich auch vor einiger Zeit gemacht. Nun ist die Frage, soll man die erneute Unterzeichnung, die man nach Berlin schicken schickt einfach in die Post geben oder muss man das schon per Einschreiben mit Rückschein machen, weil man dieser Regierung in keiner Sache mehr trauen kann.
    Vor ca. 25 Jahren, auf der Höhe der Jugoslawien-Kriege hab ich mal einen persönlichen Brief mit einer Kritik an den damaligen Bundeskanzler Helmut Kohl geschickt, ganz normal mit der Post, bekam nach gut 14 Tagen eine sehr ausführliche Antwort, auch mit normaler Post. Aber kann man das von dieser Regierung noch erwarten? Woher soll ich dann wissen, ob meine erneute Unterzeichnung nicht den gleichen Weg wie sicher viele Wahlscheine gegangen ist? Für eine Antwort wäre ich dankbar.

  39. Wahlumfragen zur AfD kann man eh alle vergessen, die liegen grundsätzlich zu niedrig, und dahinter steckt Absicht. Erst wenige Tage vor der Wahl nähern sie sich dann dem wirklich gemessen Wert an, aber dann haben z.B. schon alle Briefwähler gewählt.

  40. Lasst Sie ruhig schreiben,rechnen,geifern und lügen,
    wichtig ist,daß an den entsprechenden Wahlabenden genügend Beobachter
    in den Wahllokalen sind.
    Der Rest ergibt sich dann von ganz alleine!
    Ich hoffe ja immer noch,daß das Deutsche Volk,irgendwann aufwacht.

  41. Marie-Belen 23. Mai 2018 at 14:14
    In Sachsen ist es der Polizei angeblich nicht möglich, einen ehemaligen Schüler, mit oder ohne Migrationshintergrund, INNERHALB EINES JAHRES ausfindig zu machen, obwohl er zahlreiche Spuren hinterläßt.

    Nun muß das Gymnasium wegen erneuter Morddrohungen geschlossen werden!(…)

    Aber einen kleinen Hund können sie in Todesangst versetzen. Echte Helden. *kotz*

    3.Bild von oben:
    https://www.bild.de/regional/hannover/spezialeinsatzkommando/sek-einsatz-wegen-eines-schwarzfahrers-55767020.bild.html

    http://www.pi-news.net/2018/05/hannover-sek-irrsinn-bei-festnahme-eines-bettlers/

  42. >>> AfD verliert in Sachsen-Anhalt „erdrutschartig an Zustimmung“ <<<

    Wenn es in der Zeitung steht, dann muss es ja stimmen!?

    Die können doch von mir aus schreiben was sie wollen, denen glaube ich doch kein Wort. Ganz egal was die schreiben, ich weiß wo ich mein Kreuz bei der Wahl hinsetzen werde, ganz egal was in der Zeitung steht oder was im Fernsehen erzählt wird.

  43. Schick! Ich bestelle mir meine persönliche Umfrage. Paßt zu der heute veröffentlichten EU-Umfrage:

    https://www.welt.de/politik/ausland/article176597206/Umfrage-zur-EU-Rekordhoch-bei-Zustimmung-Brexit-fuehrt-zum-Weckruf.html

    Das „Eurobarometer“, also diese Umfrage, ist seit 1974 ein ausschließliches Instrument der EU-Kommission, in der sie jährlich in allen EU-Mitgliedstaaten jeweils 1000 Bürger zur EU-Zustimmung befragt. Ungeheuer glaubhaft, das Ganze….

  44. schrottmacher 23. Mai 2018 at 13:50
    @ Haremhab 23. Mai 2018 at 13:38

    „Bamf: Bremer Außenstelle darf keine Asylentscheidungen mehr treffen“

    Bremen ist ein rortzgrünes, politisch kriminelles und korruptes Shithole-Bundesland der übelsten Sorte. Nur mal zur Erinnerung, einer der größten Wahlfälschungen der BRD-Geschichte fand in Bremen statt. Dort haben durch rotgrüne Lehrer indoktrinierte, moralisch vollkommen verkommene und verzogene AbiturientInnen skrupellos und schamlos die Wahl zuungunsten der AfD gefälscht. Bremen ist längst ein gescheitertes Bundesland.

  45. Babieca 23. Mai 2018 at 14:26

    Schick! Ich bestelle mir meine persönliche Umfrage.

    Hatte nicht der Chulps bei der Scharia PD ein honneckeraertiges Wahlergebnis?
    Irgendwas mit 100% ?

    Das schaffen die in den gebastelten Umfragen auch noch.
    100% C*DU/C*SU
    Heil Merkel.

  46. @ BePe 23. Mai 2018 at 14:30

    Bremen und NRW sind praktisch islamisch. Für uns verlorenes Land.

  47. Eigentlich völlig egal, was die Umfragen heute für Sachsen-Anhalt ergeben. Wahlumfragen sind eh selten zu gebrauchen. Welche Personen wurden überhaupt befragt und mit welcher genauen Fragestellung und in welchem Zusammenhang war die Frage gestellt ?
    Der Wahlkampf muss für Hessen und Bayern laufen. Ein gutes Ergebnis dort würde dem ganzen Deutschland helfen.
    Ich hoffe doch sehr, dass die AfD im Hintergrund Wahlkampfprofis beschäftigt. Die Gegenseite manipuliert, wo es nur geht. Also muss die AfD mit gleichen Mitteln kämpfen. Sonst verliert man vor lauter Ehrenhaftigkeit trotz höherer Bildung und Moral gegen die Betrüger.

  48. „JochenKeller 23. Mai 2018 at 13:58

    Moderation? Habe ich beleidigt? Oder ist das nur diese Sache, mit den lästigen abweichenden Meinungen?“

    Nö, nur die NPD ( ich stehe eh unter Mod., daher egal) im Klartext genannt. Das führt automatisch zur Moderation. Gruß übrigens an den selben.

  49. Babieca 23. Mai 2018 at 14:26

    Hahaha. Jaja, die berühmte Zustimmung zur EU ist ja soooo hoch, ich lach mich wech. Das kann aber nur daran liegen, weil die Masse keine Ahnung davon hat welchen Schaden die EU z.B. durch den Euro anrichtet. Wenn ich in Diskussionen mit dem Otto Normalwähler mal die EU hart kritisiere, und die Auflösung der EU fordere ernte ich meist Widerspruch. Auf die Frage was denn so toll an der EU ist kommt von EU-Befürwortern meist nur, kein Pass an der Grenze zeigen und der Euro den man im Urlaubsland nicht mehr tauschen muss. Diese Dummdödel denken nur an ihren bescheuerten Urlaub mehr nicht. Ja SUPER, auch ausländische Kriminelle, Terroristen Asylbetrüger und Sozialschm… brauchen keinen Pass, und der Euro ist Schrott.

  50. _Mjoellnir_ 23. Mai 2018 at 14:35

    Genau. Deswegen würde mich auch Demogeld nicht stören. So verfährt die Gegenseite ja auch seit Jahren. Und die AfD bezahlt es aus eigenen Tasche, nicht aus Steuergeldern.

  51. Lassen wir einfach die Bayern wählen als nächstes.

    Was die System-Presse zu Wahlen raus-lügt interessiert doch spätestens seit der Schulz-Hyp nicht mal mehr die dümmsten Wahlberechtigten.

  52. AfD verliert in Sachsen-Anhalt „erdrutschartig an Zustimmung“ der Sachsen-Anhalt-Monitor <bvon der Landesregierung in Auftrag gegeben wurde, …u.s.w.

    Ha, Ha, Ha, selten so gelacht !, Meldungen dieser Art braucht keiner ernst zu nehmen, wir erinnern uns als 2015 der gesamte Vorstand des Deutschen Journalisten-Verband (DJV) wegen Stasi Vorwürfen zurücktrat, … klick ! … und zweiter … Klick ! die haben es tatsächlich geschafft, 25 Jahre nach dem Fall der Mauer die Leute mit Meldungen dieser Art weiter zu verdummen, und genau das wird bis zum heutigen Tag praktiziert, keine Sorge, die AfD ist in Sachsen Anhalt immer noch stark

  53. Haremhab 23. Mai 2018 at 14:34

    Die deutschen Bremer ziehen ja auch ins Umland wenn sie es sich leisten können. Bremen an sich ist aber wirklich nur noch ein globalisierter Shithole, spätestens seit 2014/15. Privat würde ich da nicht mehr hinfahren, höchstens um ein Museum zu besichtigen oder ähnliches, aber dann schnell wieder raus. Dies gilt aber auch für andere BRD-Shitholes wie z.B. Frankfurt, Berlin, München usw..

  54. +++ NOCH MEHR FAKE-NEWS ÜBER DIE AFD VOM STAATSPROPAGANDASENDER +++

    Es wäre jetzt eine ominöse „Email“ aufgetaucht, die Afd würde für Demo-Teilnehmer Handgeld zahlen.

    Gelieferte, nachvollziehbare Beweise :

    NULL komma NULL der Abteilung : Landolf Ladig oder die Geschichte vom „Sender Gleiwitz“ !

    => https://www.tagesschau.de/inland/afd-demogeld-101.html

    ***

    Kommentar :

    Das insbesondere die „ANTIFA“ regelmäßig von Gewerkschaften und Sozis zu Krawall-Demos gegen Andersdenkende herangekarrt wird, inklusive Freibier und fettem Handgeld, das ist der als ARD-TAGESSCHAU firmierenden, AKTUELLEN KAMERA des DDR-Fernsehens nie einen Artikel wert gewesen.

    Also auch hier das übliche. durchschaubare „Haltet den Dieb !“-Prinzip dieser „Faktenchecker“.

  55. @BePe 23. Mai 2018 at 14:42

    Auf die Frage was denn so toll an der EU ist kommt von EU-Befürwortern meist nur, kein Pass an der Grenze zeigen und der Euro den man im Urlaubsland nicht mehr tauschen muss. Diese Dummdödel denken nur an ihren bescheuerten Urlaub mehr nicht.

    Und solche Leute fliegen dann mit Billigfliegern nach Thailand, weil das dort im Gegensatz zum Nachbarland so schön exotisch ist.

    Ich bin vor „Schengen“ und Euro kreuz und quer durch Europa getrampt und hatte halt einen Pass dabei. Mit „fremden“ Geld zu hantieren und das Umrechnen („Aha, ein Glas Wein kostet also eine DM!“) hat sogar Spaß gemacht.

  56. Solchen Umfragen traue ich nicht über den Weg, weil ich bei solchen Umfragen die Frage nach der von mir bevorzugten Partei nicht beantworte! Es ist nirgens vermerkt wie viele der Befragten keine Angaben zur bevorzugten Patei gemacht haben!

  57. So geil. Den Öffentlich-Rechtlichen um Patrick Gensing“ wurde ja ohnehin Antifa-Nähe nachgesagt.
    Das bestätigt der jetzt dankenswerterweise mit der Fake News.

    Der Laden muss komplett weg aus der Zwangsfinanzierung. Kein Cent Steuern mehr für Hetze und Anti-Demokratie.

  58. Schlechtes Beispiel für „bewusstes“ Lügen der Medien, dpa referiert nur die Ergebnisse besagter Umfrage, und sollten die zutreffen, dann hat die AfD das „Desaster“ („Focus“) in erster Linie diesem Unterbelichteten zu verdanken, dpa:

    In den Befragungszeitraum fällt zudem eine Rede des damaligen AfD-Landesvorsitzenden André Poggenburg. Er hatte im Februar Menschen mit doppelter Staatsbürgerschaft als „heimat- und vaterlandsloses Gesindel“ beschimpft, die Türkische Gemeinde verunglimpfte er als „Kameltreiber“ und „Kümmelhändler“. Poggenburg musste daraufhin seine Posten als Landesvorsitzer und als Fraktionschef im Landtag räumen.

    Kritisieren kann man höchstens, dass sich dpa mal wieder das Leichteste rausgesucht hat, die Parteipräferenzen („Sonntagsfrage“), um die es auf Seite 119 des „Sachsen-Anhalt-Monitors“ geht. Ich hätte mit Seite 45 aufgemacht, wo es um „Das Vertrauen in verschiedene Institutionen“ geht, das Ergebnis ist für unsere politische Kaste nämlich niederschmetternd: Nur 26% vertrauen den Politikern „weitgehend“ oder „voll und ganz“, während 42% Politikern „überhaupt nicht“ oder „eher nicht“ glauben, 43% sagen, sie glaubten „teilweise“:

    https://lpb.sachsen-anhalt.de/fileadmin/Bibliothek/Politik_und_Verwaltung/MK/LPB/Dateien_Relaunch_2015/Text/PDF/SAM/SAM_2018_Druckversion_Onlineausgabe_22052018_.pdf

  59. solche “Nachrichten “ ignoriere ich einfach. wie alles was von BRD Agitprop kommt. TV, Radio, Presse inklusive. meinetwegen duerfen die das alles schliessen- mir wurde nichts fehlen!

  60. Vollgaszone75181 23. Mai 2018 at 13:28

    Die WELT/SPRINGER haben mit 68’er nichts zu tun. Die gehören zum Deep State-System, die Angestellten sind ja konstitutiv zu bestimmten Verhalten gezwungen.

    Mit Staatskirchen, Medien, zwangsfinanzierter Hetze, halbstaatlichen Gewerkschaften usw…. zum ersten Mal in der Geschichte der Bundesrepublik gibt es jetzt eine demokratisch-freiheitliche Partei, die dieses gesamte System und die Finanzierung in Frage stellt.

  61. @Dortmunder Buerger 13:27
    Öhm.. Abraham Lincoln würde am 14.
    April 1865 von John Wilkes Booth erschossen. Zitat stimmt aber.
    *klugscheissmodus aus*

  62. Neue –> Nulpe am Start

    Bilder sagen mehr als Worte.
    Foto hier:
    http://www.mmnews.de/politik/68137-neu-bundesbeauftragter-fuer-religionsfreiheit

    Unter dem Motto „Gut dotierte Posten, welche die Welt nicht braucht“ installierte die Regierung letzten Monat den „Bundesbeauftragten der Bundesregierung für Religionsfreiheit.“ Ist die Religionsfreiheit in Gefahr?
    (…)
    Markus Grübel ist seit letztem Monat der Beauftragte der Bundesregierung für Religionsfreiheit, wohl eher der Bundesbeauftragte für islamische Religionsfreiheit.

    Denn die Religionsfreiheit ist im Grundgesetz geregelt und bräuchte an sich keinen gesonderten Bundesbeauftragten, wenn es nicht um eine sehr spezielle Form der Gläubigen handeln würde. So steht zu befürchten, dass der nächste Schritt das komplette Verbot aller Religionskritik am Islam sein wird.
    (…)
    Nun warnt Häuptling Silberlocke vor der AfD und macht die Partei für Übergriffe auf Muslime mitverantwortlich – vor allem Fraktionschefin Weidel. Der Beauftragte der Bundesregierung für Religionsfreiheit, Markus Grübel, macht die AfD mitverantwortlich für Übergriffe auf Muslime.(…)

    Kann direkt auf „Die Liste“.

  63. Tritt-Ihn 23. Mai 2018 at 15:00

    Stuttgart (BW) Durchgeknallter Asylbewerber (Pakistaner) schlägt vor Landratsamt auf CDU-Politiker (Sozialdezernent) ein. …. …. Asylbewerber Said K. (48)schlägt mit einer mit Nägeln und Schrauben gespickten Dachlatte auf den Politiker ein!…u.s.w.

    wir dürfen auf die Größe des Pflasters des Tuttlinger CDU Politikers am Hals gespannt sein, ist dieses Pflaster etwa größer als das des Bürgermeisters von Altena ?, ( klick )

  64. @JochenKeller: Die AfD wird doch nicht gewählt, weil die anderen Mist gebaut haben. Sie wird gewählt, weil LKWs in Weihnachtsmärkte fahren. Jahrzehntelang haben die Linken erzählt, sie seien „antirassistisch“ – und jetzt, wo Gruppierungen wie IS & Hamas tatsächlich Anschläge & ethnische Säuberungen anrichten, da schaffen sie es nicht, eine Demo gegen sie abzuhalten. Sie haben immer nur gegen Israel, Amerika und Deutschland gewettert, mit der Hamas haben sie zusammengearbeitet & den IS verharmlosen sie bis heute. Das ist kein „Anti“-Rassismus, das ist Pro-Rassismus.

  65. ***EILT***EILT***EILT***EILT***

    Geheimdiplomatie zwischen Angela Merkel und Donald Trump!

    Deutschland will sich verpflichten, für jedes Holocaustopfer 10 Neger oder wahlweise 10 Araber/Afghanen/Paschtunen
    Bis 2030 als Asylbewerber anzuerkennen!
    Macht also ca. 60 Millionen Nichtsnutze, davon die Hälfte ohne Papiere und Analphabeten.
    Durch diese Maßnahme soll die Wirtschaftskraft Deutschlands geschmälert werden und dadurch das Handelsdefizit mit den USA ausgeglichen werden!

  66. Die Macher und Manipulierer der schlechten Umfragewerte setzen auf einen Herdeneffekt unbedarfter Wähler.

  67. Dortmunder Buerger 23. Mai 2018 at 13:27

    Man kann einen Teil des Volkes die ganze Zeit täuschen und das ganze Volk einen Teil der Zeit. Aber man kann nicht das gesamte Volk die ganze Zeit täuschen.
    —————————————————————————————————————–

    Das gilt fuer alle Voelker der Welt, ausser den Deutschen. Die kann sogar ein ausgesprochen plumper Vollidiot taeuschen, wenn er nur proislam spricht.

  68. Mainstream-is-overrated 23. Mai 2018 at 14:57

    Fligen nacch Thailand.

    Ja, das könnte glatt zutreffen, oder halt Billig-Urlaub in der Türkei, Ägypten, Tunesien, und bei Akademikern muss es exotisch sein, Vietnam, China, Peru, Nepal, Mongolei usw..

  69. Was aber schon ist:
    Bei der Landtagswahl hatte die AfD in Sachsen-Anhalt noch 24%, bei der Bundestagswahl dann nur noch 20%. Das ist mir damals schon aufgefallen. Und es hat mich schon damals interessiert, woran das liegt:
    – Sind die Wähler von der AfD enttäuscht?
    – Ist die Wahlbeteiligung bei der Bundestagswahl höher, so dass die anderen mehr Prozente bekamen?
    – Haben sich AfD-Wähler entschlossen, diesmal zuhause zu bleiben.
    Eine Analyse fände ich interessant.

  70. @ulex2014 23. Mai 2018 at 13:35

    Zudem war der befragungszeitraum schon vor einigen Monaten als poggenburg seine unglücklichen kümeltürken-Äußerungen grad erst gemacht hatte.

    lorbas 23. Mai 2018 at 13:36

    Die „Umfrage“ fällt in den Zeitraum als Herr Poggenburg seine „umstrittene“ Rede gehalten hat.

    Ok, gehen wir mal davon aus, dass das den Rückgang verursacht hat (sicher bin ich nicht, aber es ist eine durchaus sinnvolle Hypothese).

    In dem Zusammenhang frage ich mich: Was in aller Welt sind das für Leute????

    Die haben ja ursprünglich AfD gewählt bzw. bei Umfragen angegeben, dass sie das tun wollen. Dafür hat man ja einen Grund, das zählen die ja nicht an den Jackenknöpfen ab. Was sind Gründe dafür, AfD zu wählen?

    Das lässt sich wohl nirgends besser beantworten als hier, ich bin für Antworten offen, vermute aber jetzt mal, es ist vor allem, weil jemand über die Masseninvasion von Ausländern und die damit zusammenhängende Kriminalität nicht will, zunehmendes Vordringen des Islam in den öffentlichen Raum inklusive rotzfrecher Vertreter, vielleicht auch die Sorge um die Stabilität des Geldes – und weil die betreffenden Leute denken, die AfD würde das alles wegmachen. Ist das ungefähr richtig?

    Das sind alles sehr große Themen mit sehr langfristiger und sogar schicksalhafter Bedeutung für unser Land und vor allem unser Volk.

    Und jetzt sagt einer der Vertreter dieser Gruppierung, die das (in der Vorstellungswelt von Wählern) wegmacht „Kümmelhändler“ und „Kameltreiber“. Okay, man kann das unangemessen finden, aber wie muss ein Mensch ticken, der AUS DEM GRUND die AfD nicht mehr wählt????? Ist dann die Invasion, die Kriminalität, die Islamisierung, der kaputte Euro und womöglich der Untergang Deutschlands nicht mehr so schlimm? Beziehungsweise ist das zwar alles schlimm, aber nicht sooooo schlimm wie sich „Kümmelhändler“ und „Kameltreiber“ anhören zu müssen?

    Ich meine, wenn ich irgendeiner Partei oder sonstigen Gruppierung wirklich zutrauen würde, das alles wegzumachen, dann dürften noch ganz andere Sachen sagen (und tun!).

    Aber für manche Leute ist offenbar schon ein ganz kleiner Preis („Also nein, solche Wörter will ich nicht hören!“) zu hoch für die Rettung des Abendlandes. Das Positivste, was man über solche Knallköpfe sagen kann, ist wohl, dass sie nicht die geringste Spur einer Ahnung haben, um was es geht.

  71. Eine der besten Reden ever!
    ________________________________________
    lawless 23. Mai 2018 at 13:56
    Ja genau, deshalb wurde die Rede von Fr. Weidel über eine Million angeklickt.

  72. Ach nö … schon wieder eine infantile Falschmeldung ! Ich wohne in Sachsen – Anhalt und ich glaube , dass es bei der nächsten Wahl eine noch größere Klatsche gibt ; nicht unter 30% !! Vorausgesetzt die AfD findet zu Poggenburg zurück , denn Weicheier sind dort fehl am Platz !! Sollen dann besser in die CDU oder FDP gehen !!! Die Amositäten müssen aufhören, ansonsten können alle AfD Abgeordneten ihre Sachen packen und den Landtag sich wieder von außen anschauen ! Ich hoffe Ihr habt verstanden .

  73. WELT: AfD verliert in Sachsen-Anhalt „erdrutschartig an Zustimmung“

    Je mehr zu versorgende „Flüchtlinge“, je größer die Armut im Alter, je geringer die innere Sicherheit um so höher die Zustimmung zur Politik der Altparteien?

  74. Wunschdenken in seiner schönsten Form und die Altmedien publizieren es willig und jubelnd.

  75. Im Kommentar fehlt die Feststellung, dass die Umfrage von Januar – zum 08. 2018 März durchgeführt wurde.
    Das die Veröffentlichung erst jetzt geschieht, soll eine negative Entwicklung der AFD suggerieren und somit wird versucht der CSU in Bayern in ihrem Kampf gegen die AFD unter die Arme zu greifen.

  76. Ganz einfach: Der Druck der grossen/öffentlichen Arbeitgeber nimmt zu, und dieser ist anti AfD. Wenn ich z.B. bei der Post arbeite, möchte ich auch nicht für die nächsten 10 Jahre keine Aufstiegs-Chance mehr haben. Aber in der Wahlkabine guckt niemand zu. Wobei wir wieder bei den 6% Differenz zwischen Umfrage und Wahl wären. Ich denke sogar, diese Differenz wird sich erhöhen, weil der Druck, gerade über Grosskonzerne/öffentliche Arbeitgeber zunimmt.

  77. @Waldfreund: Man könnte noch vieles thematisieren. Aber am meisten weh tun eben die nackten Zahlen. Man sollte sich nie auf ein schwaches Argument einlassen (Umfrage im Frühjahr durchgeführt), wenn man ein starkes hat (Umfragen in Vergangenheit mehrfach falsch). Besser das starke immer wieder wiederholen.

  78. Wetterbericht vom 18.05.2018 – „Wetterstation Sonntagsfrage“

    Gelegentliche Aufheiterungen mit etwas Sonne (AfD 14%) bei Durchzug eines Regengebietes (UNION 33%/SPD17%/FDP8%, Linke 10%/Grüne 13%)
    Weitere Aussichten : Nur unwesentliche Änderung der Troglage mit gelegentlichen leichten Gewittern im Süden. Das Sommerhoch mit viel Sonne läßt weiterhin auf sich warten !!

  79. Es vergeht kein Tag, an dem nicht auf ALLEN Medien gegen die AfD in übelster und verlogener Art gehetzt wird.
    Erst heute wieder auf dem DLF berichtete ein Hetzer Richter über:
    „Magdeburg: Gemeinsam gegen Linksextremismus? AfD/CDU starten Enquete-Kommission“

    Das linke Gesindel schäumt, weil der AfD-Antrag von der C*DU unterstützt wurde, auch Merkel.
    Am meisten trifft sie, dass untersucht werden soll, ob und inwieweit es Verstrickungen der „Linken“ einschl. Gewerkschaften ins linksextremistischen haben.

    Da werden natürlich alle Register, auch wieder gegen Poggenburg gezogen!

  80. Coyll 23. Mai 2018 at 18:00

    Abwarten. Denn wenn Du Arbeitgeber bist und dann was im Lebenslauf von SJW liest- dann ist das disqualifizierend. Schon jetzt.

    Patriot oder Nihilist? Da ist aber mal klar, was für Qualifikation und Treue und was für Probleme spricht.

  81. Eine klassische Auftragsarbeit bei der das Ergebnis entsprechend feststehen sollte. Die Lügenpresse nimmt das natürlich gern auf …

  82. Die AfD braucht endlich einen öffentlichen TV-Kanal um die täglichen Tatsachen-Verdrehungen zu berichtigen.
    Ansonsten wird es nicht über 20% gehen, werden jedoch die ganzen Couch-Politiker
    erreicht, und durch ein gutes Programm aufgeklärt und mitgenommen,
    dann sind 30% + X drin. Für die meisten älteren Menschen ohne PC-Kenntnisse
    sind die Nachrichten in den Mainstream-Medien wie zB. die Tagesschau wie ein
    Gesetz das in keinster Weise in Frage gestellt wird. Das bemerke ich bei meinen
    Eltern und deren Geschwister ganz deutlich.

  83. Die Demokratiefeinde in den Altparteien werden nichts unversucht lassen, die AfD zu diskreditieren.
    Mit lauteren und unlauteren Mitteln.

  84. Heute vor 69 Jahren hat „der Westen“ die Teilung Restdeutschlands für >40 Jahre vollzogen!

  85. Lügenpresse bleibt Lügenpresse, bis diese in der Versenkung verschwunden ist.
    Der Tagesspiegel hat gerade wieder einen Hetzartikel losgelassen und die bekannten Foristen stimmen wieder ein.
    Kritiker gibt es nicht, weil diese vom Tagesspiegel gesperrt wurden, so wie ich auch.
    Ich lache aber darüber !!

    Link: https://www.tagesspiegel.de/berlin/aufruf-gegen-afd-demo-in-berlin-rechter-shitstorm-gegen-renate-kuenast/22593498.html

    Also wer sich amüsieren will, ran, super Artikel zum ablachen.

  86. Klassische Fake-News! Richtig muss es heißen:
    WELT verliert erdrutschartig Abonnenten!

  87. @Donar von Asgard 23. Mai 2018 at 20:10
    Ich las bei der Achse, dass die T-Online-„Nachrichtenseite“ von einem Externen gekauft wurde, der nur Geld machen will.
    Trotzdem hält er sich an den medialen Mainstream (inklusive BILD-Niveau). Vermutlich weil er sonst vom Mainstream am Geld verdienen gehindert werden könnte und würde.
    Rupert Murdoch in den USA hat es mit Fox News durchgezogen. Er hat einen Gegenpol zum linken Mainstream geschaffen. Der hat aber auch eine eigene Überzeugung im Gepäck. Aber selbst dort ist es so, dass seine Erben zum linken Mainstream zurückkehren wollen, weil es sich so natürlich „einfacher lebt“.

  88. Haremhab 23. Mai 2018 at 13:38; Klar, die haben ihr Soll für die nächsten 300 Jahre schon erfüllt. Können natürlich auch schon 1000 Jahre sein. 45.000 *1,5% =675 wär die durchschnittliche Quote. von 2000-2012 Bremen hat knapp 1% also sagen wir gnädig 6,5 Stück. 18.000/6,5 wären 2770 Jahre voll. Na gut, leicht verschätzt, ich hatte Bremen grösser verortet.

    Mainstream-is-overrated 23. Mai 2018 at 14:05; Klingt irgendwie nach Geschlechtskrankheit, Tripper oder so auf medizinisch.

    BePe 23. Mai 2018 at 14:42; Ich hatte ja früher mal auch gehofft, dass sich dadurch die Preise, wenn man im Urlaub ist leicht vergleichen lassen und den Firmen die umrechnerei erspart wird. Tatsache ist aber, dass die Preise in den Urlaubsländern durch Euro wesentlich angezogen sind, also nix mit Ersparnis, auch nicht dadurch, dass man den falschen Umrechenkurs hat. Und ob irgendeine Fa was einspart interessiert überhaupt niemand. Profitieren tut dadurch eh nur der Vorstand, der Arbeiter hat nix davon. Und ob man jetzt seinen Pass vorzeigen muss oder nicht, was solls. Ich bin mehrmals vor Schengen im Ausland gewesen, den Pass herzeigen, hat niemandem geschadet. Lediglich als Kind war ich mit den Eltern in Österreich, da gabs mal was, dass der Kinderausweis nicht mehr lange genug gültig war, kein D-Papperl auf der Rückscheibe und ähnliches. Da kehrten die Österreicher natürlich den knallharten Grenzer raus.
    Ich glaub, das könnten die heute gar nicht mehr, die Leute sind entweder in Rente oder haben die Methoden in den vielen Jahren vergessen.

    NieWieder 23. Mai 2018 at 16:54; Massiver Wahlbetrug bei der Briefwahl zuungunsten der AfD. Jedenfalls wurde uns erzählt in Nürnberg hätte ein deutlich grösserer Anteil per Briefwahl abgestimmt. Und da ists ja sehr einfach, einen oder auch mehrere Sack Wahlbriefe dazuzustellen. Das wurde ja auch schon mal vor 6 Jahren in der Richtung irgendwo im Norden so nachgewiesen.

    Coyll 23. Mai 2018 at 18:00; Die Wahl ist immer noch geheim. Der AG kann dir sagen was er will, du kannst frei entscheiden. In vielen Betrieben besonders mit Gewerkschaft, darfst du halt nicht sagen, wie du zu denen stehst.

  89. scheylock 24. Mai 2018 at 00:36

    Du meinst vermutlich im Vergleich zur letzten Umfrage (AfD 13) hat die AfD zugelegt. Ganz abgesehen davon, dass diese aktuelle Umfrage von einem völlig unbekannten „Institut“ gemacht worden ist, finde ich die 15 Prozent gar nicht so schlecht. Die nächste Wahl ist erst in drei Jahren……… Und mit Poggenburg hat die AfD Sachsen-Anhalt vor kurzem einen wenig charismatischen Fraktionsvorsitzenden unter großen Pomp verloren. Ein neuer Spitzenmann oder – Frau ist noch nicht in Sicht. Da sind die 15 Prozent, selbst wenn sie stimmen würden, ganz ok.
    Gefühlt würde ich der AfD auch in Sachsen-Anhalt angesichts der täglichen F´lingsvorfälle regelmäßig auf ca. 20 Prozent schätzen, auch wenn ich in NRW lebe.

  90. In NRW ist die AfD von <8 auf 12 % i nden Umfragen gestiegen. Und die wollen mir erzählen, im Osten ginge es runter ? LoL !

  91. Na gut, bei Fragestellung und Interpretation von Umfragen haben die Institute ihre eigenen, überzeugenden Verfahren – wie man sehen konnte. In Bezug auf die AfD lagen sie bei jeder Wahl konsequent daneben. Ein Brüller waren die Prognosen zur Wahl von Bill’s Ehegattin zur amerikanischen Präsidentin.

    Man darf gespannt sein, mit welchem Eifer sich die Umfrageinstitute Merkels neuen „best friends“ widmen werden: China und Iran.

  92. Die nächste Begegnung der Journaille mit der Realität werden die beiden Landtagswahlen im Oktober in Bayern und Hessen. In beiden Fällen wirds zweistellig und zwar deutlich. Soll niemand glauben die AfD wird schwächer solange der Hauptgrund für ihren kometenhaften Aufstieg – nämlich die Massenzuwanderung – nicht rückgängig gemacht wurde.

Comments are closed.