Der Angreifer liegt bereits angeschossen auf dem Boden, will aber sein Messer nicht fallen lassen. Die Polizei setzt ihn mit Tasern außer Gefecht.
Print Friendly, PDF & Email

Am Samstagnachmittag gegen 14 Uhr attackierte ein polizeibekannter „verwirrter“ angeblicher Syrer im niederländischen Den Haag am Johanna-Westerdijk-Platz, nahe des Bahnhofs Hollands Spoo wahllos Menschen mit einem Messer und verletzte dabei drei zum Teil schwer.

Die Verletzten im Alter von 21, 35 und 41 Jahren müssen stationär behandelt werden. Zuerst habe der 31-jährige Vollbärtige ein Cafe’ betreten und dort auf sein erstes Opfer eingestochen. Danach sei er nach draußen gegangen, wo er zwei weitere Personen angegriffen habe, berichtet das Algemeen Dagblad.

Zeugen zufolge habe der Moslem als die Polizei schon vor Ort war, um ihn zu stoppen deutlich „Allahu Akbar“ gerufen. Der Allah-Krieger, mit Koran-Auftrag Ungläubige zu schlachten, kam den Aufforderungen der Beamten das Messer fallen zu lassen natürlich nicht nach.

Die Beamten konnten den Tobenden erst durch einen Treffer aus einer Dienstwaffe stoppen, selbst dann hielt er sein Messer noch fest. Erst nach dem Einsatz von Tasern konnte er festgenommen werden.

Wegen seiner Schussverletzung wurde auch der Täter  zuerst in ein Krankenhaus gebracht.

Max Gomaa, ein Anwohner sagte, zuerst habe er gedacht, der Täter würde auf die Menschen einschlagen, erst später sah er, dass es ein Messer war, mit dem er die Opfer angriff. Er sei dann mit Handtüchern nach draußen gelaufen, um den Verletzten zu helfen. Laut Gomaa habe es wohl in dem Cafe’ einen Streit gegeben, danach habe der Täter einfach auf der Straße weiter auf Menschen eingestochen.

Ein Opfer sei ein Radfahrer gewesen, ihm habe der Moslem (ganz wie es der Koran vorsieht) als erstes in den Nacken gestochen.

Bürgermeisterin Pauline Krikke beeilte sich unmittelbar nach der Tat zu betonen, dass es sich lediglich um einen „Verwirrten“ handle und es im Moment keine Anzeichen dafür gäbe, es könnte „mehr“ sein.

Bei derartigen Aussagen fragt man sich, wann diese Politiker endlich begreifen werden, dass es bei solchen Angriffen von islamischen Koranhörigen immer „mehr“ ist. Stattdessen vermeiden Dhimmies wie Pauline Krikke sogar schon das Wort Terror überhaupt in den Mund zu nehmen und rätseln über das Motiv. (lsg)

Handyvideo der Szenerie:

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

108 KOMMENTARE

  1. Tut mir leid, aber ohne die entsprechende bürgerliche Konsequenz werden wir diese Typen nicht stoppen (alles auf legaler Basis versteht sich)! Ein bisschen Deutschlandfahne schwenken bei schönem Wetter nützt längst nichts mehr! Die nehmen uns doch schon längst nicht mehr für voll, gelinde ausgedrückt! Deshalb wird es Zeit, die Moslems mal wieder vom Gegenteil zu überzeugen, dass auch wir Deutschen können, wenn wir wollen!

  2. Zweifelsfrei , jemand mit ungepflegten Bart und Teewärmer auf dem Kopf der nach seinem Imaginären Freund brüllt muss verwirrt sein. So wie über 1 Milliarde weiterer Gestörter.

  3. Ist denn schon Ramadan?

    Hat „DENK“ schon die shariakonforme Bestrafung der ungläubigen Polizisten gefordert, nachdem diese den rechtgläubigen Mohammedaner an seiner freien Religionsausübung gehindert haben?

    Ist Rutte schon zurückgetreten?

  4. Hat nichts mit dem Islam zu tun, und die Welt der Gutmenschen ist wieder in Ordnung.

  5. Im Knast, wo vermutlich 70 % Glaubensbrüder sitzen, wird er gerade gefeiert.

  6. Das ist nur ein Einzelfall, der hat den Koran falsch verstanden, er ist psychisch krank, das ist eine PTB nach der traumatisierenden Flucht, die Familie konnte noch nicht nachziehen, er hat hohe Schulden und ist verzweifelt, die Kochgruppe im Wohnheim wollte ihn nicht mehr mitmachen lassen, der Integrationskurs war schon voll…
    Kein Generalverdacht! Wir müssen mehr Geld in Sozialarbeiter investieren, wir brauchen bessere Wohnungen und mehr Jobs, wir müssen den Terroristen mit Liebe begegnen….
    Hab ich was vergessen?

  7. Eine schlechte Strategie…wer soll den dann die islamistefreundlichen Parteien wählen? Wartet damit bis ihr in de Mehrheit seid.

  8. Unsere Medien berichten ja gar nichts davon, ich habe nur in der Krone davon gelesen.

  9. Holzwurm
    6. Mai 2018 at 19:18
    Unsere Medien berichten ja gar nichts davon, ich habe nur in der Krone davon gelesen.
    ———————
    Ja, das ist mir auch schon aufgefallen. Passt halt gerade nicht ins Konzept hier und ist wohl nur von regionaler Bedeutung.

  10. der kommt ins krankenhaus? man sollte ihn mit den irgendwann genesenen ohne messer alleine lassen. wenn wir nicht terror mit terror bekämpfen , dann gnade uns gott auch nicht mehr ! mir scheint im übrigen, sich in die lage der opfer zu versetzen fällt uns mittlerweile unglaublich schwer.

  11. Ich empfinde durchaus Empathie für Opfer solcher Anschläge…das Problem hierbei ist, das es keine Opfer sind, sondern Selbstmörder.

  12. Ob die Polizisten wissen, daß so ein Typ außer den beiden, auf denen er sich fortbewegt, noch andere hat? Brustbein, Nasenbein, Stirnbein, Schläfenbein, Jochbein, Hinterhauptsbein … freie Auswahl!
    MfG C.

  13. schnullibulli
    6. Mai 2018 at 19:22
    mir scheint im übrigen, sich in die lage der opfer zu versetzen fällt uns mittlerweile unglaublich schwer.
    ——————
    Da haben Sie leider recht. Ich denke, das liegt daran, dass es mittlerweile viel zu viele von diesen Grausamkeiten gibt, so dass man sich inhaltlich eigentlich gar nicht mehr auf jeden einzelnen Fall einlassen kann. Ähnlich wie bei den Notärzten, die sich emotional auch von den Opfern abgrenzen müssen, da sie sonst ihren Job nicht mehr tun könnten.
    Deswegen muten m.E. auch sämtliche Lichterketten und sonstige Veranstaltungen dieser Art in letzter Zeit nicht mehr authentisch an. Das ist in der Tat eine traurige Entwicklung, aber vermutlich einfach der Masse geschuldet.

  14. In Den Haag brauchte die Polizei offensichtlich keine drei Tage um zu handeln!

  15. Da kann unsere Polizei mal sehen wofür die Kanone am Holster gut ist. Nur nutzlos rumschleppen reicht halt nicht

  16. Die meisten Glaubensschriften propagieren die Tötung und Verfolgung Ungläubiger….unmissverständlich und ohne Spielraum für Interpretationen. 🙂

  17. In Den Haag brauchte die Polizei auch keine 150 Mann um den Vogel außer Gefecht zu setzen!

  18. @ Drachentoeter 6. Mai 2018 at 19:30

    Die Pistole ist nur zum rumtragen. So wie ein Hanteltraining.

  19. Konnte man nicht einfach auf den Mann*ix zugehen und ein deeskalierendes Gespräch mit einer Armlänge Abstand führen statt zu schießen und tasern? Fragen!

  20. Seele und Psyche sind unterschiedliche Wissensgebiete. Die Psyche ist das Objekt des Psychotherapeuten. Die Seele ist das Subjekt des Seelsorgers. Zum Seelenheil gehört die Transzendenz, das gute Leben, das Gott gefällige Leben. Die Kategorien Schuld und Vergebung. Werte sind als Gebote empfohlene Richtlinien.

    Bei der Psyche geht es um das Gefühlsleben, um das Wohlbefinden und um Wege in die Zufriedenheit. Werte setzt sich der Mensch selbst. Der Psychologe ordnet, klärt, priorisiert und verhilft zur Durchsicht und Entscheidungsfähigkeit, gemessen am Wollen des Menschen.

    Psychologen sind meistens Atheisten, die eine Transzendente Dimension bewusst ausklammern.
    Wie sollen sie jemals das Problem des Islams erkennen?

  21. OT: Und sie lügen weiter, daß sich die Balken biegen

    FAZ: Debatte über Abschiebungen : Steinmeier: „Stehen nicht vor Versagen des Rechtsstaates“

    Hat der Rechtsstaat in der Flüchtlingsunterkunft in Ellwangen kapituliert? Die Koalition ist über die Vorgänge uneins. Der Bundespräsident findet mahnende Worte.

    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/steinmeier-zur-abschiebe-debatte-stehen-nicht-vor-versagen-des-rechtsstaates-15577404.html
    ——
    Schaut euch das Bild dieses Schwätzers an. Der kann doch gar nie zugeben, daß dieser Staat zur tragischen Figur geworden ist. Das kann ein politisch Korrekterstarrter ja gar nicht.

  22. „Syrer“?.
    Messer?
    Messerangriff?
    Nacken?

    normal.
    Allahu akbar?

    Mazyek an
    „Das hat nichts mit dem Islam zu tun.
    Der hat den Islam missverstanden.
    Dem kann man nur mit dem wahren Islam begegnen.“
    Mazyek aus

    Volksverkäufer, Volksschädling, Made auf Kosten der Allgemeinheit an
    „Ein Gestörter.“
    Volksverkäufer, Volksschädling, Made auf Kosten der Allgemeinheit aus

  23. Heimatsternle 6. Mai 2018 at 19:35
    Wie sollen sie jemals das Problem des Islams erkennen?

    Alle Religionen haben das gleichen Problem: Ihren Mangelnden Bezug zur Natur und ihren Gesetzen…wenn man diese kennt erscheinen einem Religionen als Krankheit…wie ein vernichtendes Krebsgeschwür. 😉

  24. „Steinmeier: „Stehen nicht vor Versagen des Rechtsstaates““

    Steinmeier: „Die Geisel ist an den Strapazen des Marsches gestorben.“

  25. Alle wussten es:

    sämtliche Länder haben Ihre irren Mörder und Vergewaltiger auf die Reise nach Europa geschickt um das Geld für deren Unterhalt zu sparen

    alle wussten es nur unsere Vollhonks in den Regierungen, vor allem Merkel und die Grünen KIFI sind einfach zu blöde/dekadent um noch irgendwas zu checken, Merkel fühlt sich als Kaiserin der Welt

  26. Ist doch schön!
    87% wollen es so, in Bremen sogar noch mehr!
    Das ist der beliebteste Name nicht mehr Malte, Helge oder Mats sondern……. MOHAMED!
    Fraglich, ob alle 40 Schreibweisen miteinbezogen wurde – wahrscheinlich nicht!
    Mohed hat 1,56% der Namen, Mohammad wahrscheinlich 0,4%, Mehmet (heißt auch Mohamed) wahrscheinlich 1% usw.
    Dazu kommen noch 0,7% Alis und 0,3% Taifuns, 0,2% Cengiz usw.
    Macht am Ende locker 40% Musel-Kinder! Glückwunsch, Bremen wird grün, IS-grün!

    https://www.weser-kurier.de/bremen/bremen-stadt_artikel,-mohamed-2017-der-beliebteste-vorname-in-bremen-_arid,1726405.html

    Machen wir uns nichts vor, das Spiel ist verloren!
    Wir sind nicht mehr der HSV, wo es eine Minute vor 12 ist, wir sind Köln, wo die Lichter schon aus sind!

  27. Massive Ausbreitung multi-resistenter Superbakterien
    in allen Golfstaaten.

    __________________________
    Mediziner beunruhigt.

    Dank Merkels offener Grenzen dürfte es nicht lange dauern
    bis wir das hier haben:
    http://www.rtf1.de/news.php?id=19385
    _______________________________
    Der einzige Trost
    Die Refugee-Welcome-Leute aus der Asylindustrie trifft es zuerst.

  28. Ikarus69 6. Mai 2018 at 19:02

    Polizei in kurzen Hosen? Ist hier in D nicht erlaubt.

    ———————

    Der Polizist war in Zivilkleidung, kurze Hose und T Shirt auf einem Rad unterwegs. Uniformierte Polzisten dürfen in den Niderlanden auch keine kurzen Hosen tragen

  29. Eben auf DDR2 bei „Berlin Direkt“ ein Bericht über das „Hambacher Fest“ und der AfD.

    Fazit: Der Mainstream zeigt sich irritiert über die Teilnahme von einigen konservativen Intellektuellen, welche sich sogar mit der AfD verbunden fühlen. Man merkt ihnen im relativ neutral gehaltenen Bericht die beginnende Panik an, dass sich Mittelschicht und Intellektuelle Ebene verbinden könnten.

  30. Wenn diese Irren schon nicht zurück in ihre Shitholländer verfrachtet werden können, dann bin ich dafür, dass sie dem nächstgelegenen Pfaffen ins Pfarrhaus gekarrt werden sollen… Überhaupt, sollte jeder, der FÜR den ganzen Irrsinn stimmt und nicht genug „Flüchtlinge“ bekommen kann, diese direkt ins Wohnzimmer gestellt bekommen!

    Ich war heute viel unterwegs… und kam (zufällig) an einigen Flüchtlingscontainerlagern vorbei… und es war extrem auffallend, dass diese Buden immer am Rand von „nicht so guten Wohngegenden“ aufgestellt sind… In den Villengegenden meiner Region (und da gibt es einige), gibt es keine Flüchtlinge in der Nachbarschaft… aber, hier gibt es die „Ehrenamtlichen“, die, die sich an jeder Ecke aufspielen und für noch mehr Flüchtlinge sind… fast 20 oder sogar mehr % an Grünenwähler bei der letzten Wahl…

    Es wird kein Umdenken in diesen Köpfen stattfinden, wenn die nicht am eigenen Leib etwas spüren… denn, so erlebt ich viele dieser Leute aus der Nähe: es wird alles Deutsche gehasst… und das „Andersartige“ verklärt…

    Es ist so banal und so trivial… und gleichzeitig so bizarr und tragisch.

  31. alexandros 6. Mai 2018 at 19:29

    HarHar, hoffentlich wird das der Sargnagel von GRÜN-Schwarz in Baden-Württrmberg
    Horn neuer Oberbürgermeister Dieter Salomon in Freiburg abgewählt
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article176125261/Horn-neuer-Oberbuergermeister-Dieter-Salomon-in-Freiburg-abgewaehlt.html

    Ich werde den Tag feiern, an dem ganz Baden Württemberg von diesem grünen Idiotenhaufen befreit ist. Feiern, als wäre es der letzte Tag, auch wenn es diese ganzen Shithole Städte wohl nicht mehr retten wird.

  32. Gut so, je mehr „verwirrte“ Messermörder Allahs, desto besser. Das ist zwar zynisch, aber nur so lernen die Eingeborenen, was die Friedensreligion Islam ihnen als Geschenk bringt.

  33. Unsere Neubürger entdecken immer mal wieder neue Werkzeuge:

    Kritik an Behörden!
    06.05.2018 06:03
    Opfer des Meißelmörders war „friedvoller Mensch“
    Zuerst soll er einen Asylwerber (26) aus Bangladesch im Missionshaus St. Gabriel im niederösterreichischen Maria Enzersdorf getötet haben – mit einem Meißel! Dann stach der Nigerianer (25) wie irre auf Bäume ein. Schließlich landete er auf einem Kinderspielplatz. Dort bedrohte er Mädchen und Buben, attackierte sie mit der Tatwaffe, ehe Polizisten den mutmaßlichen Meißelmörder stellen konnten.

    http://www.krone.at/1703602

  34. @int 6. Mai 2018 at 19:41

    „Steinmeier: „Stehen nicht vor Versagen des Rechtsstaates““

    Steinmeier: „Die Geisel ist an den Strapazen des Marsches gestorben.“

    Ja schon damals redete er lieber um den Brei herum, als daß er die moslemischen Terroristen anprangerte. Schuldig war dann die mangelhafte Kondition des Opfers. Was für ein verlogener Heuchler. ich schlage diesen „Ehrenmann“ zum Heuchler des Monats vor.

  35. Warum wird in Den Haag eigentlich nicht ein Pflichtanwalt des mutmaßlichen Täters konsultiert, bevor man ihm ins Bein schießt und mit einem Taser temporär ausschaltet?
    In Deutschland würde so ein Schuss für den Polizisten nach hinten losgehen.
    Dem Wohle des mutmaßlichen Täters, wenn er ein Migrant ist, sind weitere Stichopfer unterzuordnen, da die Abstandsregel „eine Armlänge“ (plus Klinge) von den Opfern nicht eingehalten wurde.

  36. @Seqenenre 6. Mai 2018 at 19:51

    alexandros 6. Mai 2018 at 19:29

    HarHar, hoffentlich wird das der Sargnagel von GRÜN-Schwarz in Baden-Württrmberg
    Horn neuer Oberbürgermeister Dieter Salomon in Freiburg abgewählt

    Horn Wurde von der SPD unterstützt. Wechsel von Pest zu Ebola.

  37. Ich würde mich in Zukunft von McDonalds & Co fernhalten….im Dschungel ist Beweglichkeit gefragt…Beweglichkeit im Sinne von laufen/rennen nicht Auto fahren. 🙂

  38. Sind die Guten Menschen in DenHaag eigentlich schon über so viel Polizeigewalt vorm bunten Bahnhof empööört. Das hätte man doch auch friedlich aushandeln können!

  39. Seqenenre 6. Mai 2018 at 19:51
    Dieter Salomon plant nach der Abwahl mit 58 in Rente zu gehen.
    Seine Promotion hat er 1991 zum Thema „Grüne Theorie und graue Wirklichkeit: die Grünen und die Basisdemokratie.“ abgelegt.
    Das nenne ich GRÜNE Lebenseffizienz nach 27 Beitragsjahre in die Rente zu wechseln!
    https://de.wikipedia.org/wiki/Dieter_Salomon

  40. Das war gestern mal wieder ein Tag für die deutsche Lückenpresse. Die Telegraaf Niederlande, Krone Österreich und 20min Schweiz haben von den Allah ist der Größte Rufen geschrieben und o.g. Foto war zu sehen. Dunkler Hauttein und schwarzer Rauschebart)
    Bei der Flunker Zeitungspruppe äääähhh Funke Zeitungsgruppe WAZ hatten man das mit den Allahrufen vergessen und ein Foto mit dem Mann an der gleichen Stelle gezeigt, mit dem Gesicht nach unten.

    Ich dachte erst es wäre der Käseverkaufer Hank van de Leuven aus Gouda,In ausländischen Zeitungen habe ich dann die Warheit gelesen

  41. DDR1 beginnt gerade mit einer Jubelarie auf Steinheini. Hurra, lange lebe die Agitprop, willkommen im Berieselungsstaat.

  42. joke 6. Mai 2018 at 19:54

    @int 6. Mai 2018 at 19:41

    „Steinmeier: „Stehen nicht vor Versagen des Rechtsstaates““

    Steinmeier: „Die Geisel ist an den Strapazen des Marsches gestorben.“

    Ja schon damals redete er lieber um den Brei herum, als daß er die moslemischen Terroristen anprangerte. Schuldig war dann die mangelhafte Kondition des Opfers. Was für ein verlogener Heuchler. ich schlage diesen „Ehrenmann“ zum Heuchler des Monats vor.
    _______________________________________________________
    Etwas Ähnliches und viel Wirkungsvolleres hat die Realität getan:
    „Die Geisel, die sich „totmarschiert“ hatte“,
    wies Schussverletzungen im Brustbereich(?) auf.

  43. @Harpye 6. Mai 2018 at 19:53
    Unsere Neubürger entdecken immer mal wieder neue Werkzeuge:

    Kritik an Behörden!
    06.05.2018 06:03
    Opfer des Meißelmörders war „friedvoller Mensch“
    Zuerst soll er einen Asylwerber (26) aus Bangladesch im Missionshaus St. Gabriel im niederösterreichischen Maria Enzersdorf getötet haben – mit einem Meißel! Dann stach der Nigerianer (25) wie irre auf Bäume ein. Schließlich landete er auf einem Kinderspielplatz. Dort bedrohte er Mädchen und Buben, attackierte sie mit der Tatwaffe, ehe Polizisten den mutmaßlichen Meißelmörder stellen konnten.

    http://www.krone.at/1703602
    +++++++++++++++++

    … die entdecken nicht nur neue Werkzeuge, sondern vor allem neue Wege, um den angestrebten Daueraufenthalt mit Dauerversorgung zu erhalten…

    Wahrscheinlich bekommt die Messer&Meißel Fachkraft jetzt erst mal ein sauberes Bettchen in der Psychiatrie… und wenn er dann offiziell für irre erklärt wurde, darf er da bleiben bis zum jüngsten Tag. Ich würde meinen: Bingo für den Buschmann :-))

  44. Renate bedankt sich bei den Polizisten, da sie ihn nur angriffsunfähig geschossen haben.

    p-town

  45. Jeder gefasste mohammelige Attentäter sollte im Gefängnis eine „only pork diet“ erhalten. Solange, bis seine Strafe abgegessen ist.

  46. Liebe Patrioten,

    schlimme Dinge passieren in Europa, Umvolkung, Überfälle, Vergewaltigungen, Einbrüche, es sieht schlimm aus.

    Aber bei all dem Übel welches Merkelpolitik, die Linken und Grünen über uns gebracht haben, so lasst uns nicht verzweifeln, denkt auch an das neue Hambacher Fest 2018. Lasst es nicht untergehen. Ein Lichtblick, ein Meer von Deutschlandfahnen flutete am Wochenende den Berg hinauf zum Hambacher Schloss.
    > https://www.youtube.com/watch?v=gzxK64PGtKk

    PI-News, das neue Hambacher Fest 2018 habt ihr doch schon sicherlich auch auf dem Radar?

    Die Irrläufer am Wegesrand, die Terrorsympathisanten, die ihre fehlfarbenen Fähnlein schwenkten und dazu Dummheiten brüllten, nun es ist Demokratie – und so lässt man sie gewähren ihr hohlen Sprüche und Blödheiten öffentlich zur Schau zu stellen.

  47. Da ist ein Typ mit Eiwärmer auf dem Kopf, mit zu großer KLeidung und mit unrasiertem Gesicht und hat ein Messer in der Hand und offenbar seine Periode ohne Binden und Tampons.
    Was soll das nun mit dem Pislam zu tun haben?

  48. Kirpal
    …stach auf Bäume ein…
    Auf Bäume, wirklich auf Bäume?
    Was haben Bäume diesem Goldstück getan?
    Ach, ich weiss. Die Bäume haben sich nicht genügend um Integration bemüht!
    Nahtzie-Bäume…

  49. @Babieca
    Ach ja…das war noch richtig gute Musik….macht sich auch gut beim Training. 🙂

  50. Da hat dieser von Angela Merkel nach Europa gelockte „Kriegsflüchtling“ aber seine ganze Dankbarkeit gezeigt.

    Würde mich nicht wundern wenn dieser Asylbetrüger auch hier in Deutschland irgendwo beim Amt gemeldet ist und von unseren Steuergeldern Leistungen bezieht.

    Solche islamische Parasiten sind oftmals in Deutschland und Niederlande und Belgien gleichzeitig gemeldet und beziehen in jedem Land Sozialleistungen. Die haben auch in jedem Land ein eigenes Konto. Der Datenabgleich zwischen den einzelnen europäischen Ländern funktioniert bis heute nicht, so können diese islamischen Schmarotzer durch mehrfach Anmeldung bei Behörden in jeweils unterschiedlichen Staaten zu Sozialleistungsmillionären werden.

    Das ist auch der Grund weshalb die ständig mit den Fernbussen quer durch Europa reisen.

    Die kassieren ab, Merkels Kassyrer!

  51. @ Drachentoeter 6. Mai 2018 at 19:30

    Da kann unsere Polizei mal sehen, wofür die Kanone am Holster gut ist. Nur nutzlos rumschleppen reicht halt nicht.

    ***********************************

    Zumindest bei deutschen Polizistinnen gelten Schusswaffen einfach als schicke modische Accessoires. Die Funktion unästhetischer Magazine ist ihnen dagegen völlig unbekannt 😉

    http://www.rp-online.de/nrw/staedte/koeln/weihnachtsmarkt-2016-in-koeln-polizistinnen-tragen-waffen-ohne-magazine-aid-1.6483034

    https://www.ksta.de/koeln/diskussion-um-polizeifehler-koelner-beamtinnen-tragen-maschinenpistolen-ohne-munition-25363810

  52. @dwarsdryver 6. Mai 2018 at 20:12
    Kirpal
    …stach auf Bäume ein…
    Auf Bäume, wirklich auf Bäume?
    Was haben Bäume diesem Goldstück getan?
    Ach, ich weiss. Die Bäume haben sich nicht genügend um Integration bemüht!
    Nahtzie-Bäume…+++++++++++++++++

    Na, klar müssen die Bäume irgendwas falsch gemacht haben :-))
    Ich vermute, die haben etwas falsches gesagt oder ihn krumm angesehen. Nazis war die Bäume sowieso. Deutsche Eichen bestimmt :-))

  53. Vielleicht sollte ich meine psychologische Praxis spezialisieren, auf „Verwirrtes“. Könnte gutes Geld verdienen. Nur leben würde ich glaub ich, nicht mehr lange.

  54. Schweinskotelett 6. Mai 2018 at 20:09

    Liebe Patrioten,

    schlimme Dinge passieren in Europa, Umvolkung, Überfälle, Vergewaltigungen, Einbrüche, es sieht schlimm aus.

    Aber bei all dem Übel welches Merkelpolitik, die Linken und Grünen über uns gebracht haben, so lasst uns nicht verzweifeln, denkt auch an das neue Hambacher Fest 2018. Lasst es nicht untergehen. Ein Lichtblick, ein Meer von Deutschlandfahnen flutete am Wochenende den Berg hinauf zum Hambacher Schloss.
    > https://www.youtube.com/watch?v=gzxK64PGtKk

    PI-News, das neue Hambacher Fest 2018 habt ihr doch schon sicherlich auch auf dem Radar?

    Die Irrläufer am Wegesrand, die Terrorsympathisanten, die ihre fehlfarbenen Fähnlein schwenkten und dazu Dummheiten brüllten, nun es ist Demokratie – und so lässt man sie gewähren ihr hohlen Sprüche und Blödheiten öffentlich zur Schau zu stellen.

    Grüß dich meine Schweinefleisch- Freund 🙂

    Schon hiervon gehört?

    https://www.hna.de/kassel/nach-wildschwein-grillen-bei-tag-erde-kasseler-kuenstler-fuehlt-sich-diffamiert-9841243.html

  55. Ich bin ja nicht schadenfroh, aber…:

    https://www.wochenblick.at/von-afghanen-vergewaltigt-schwedin-kaempfte-zuerst-gegen-abschiebungen/

    Eine Schwedin, die sich in einer Anti-Abschiebungs-Gruppe für den Verbleib von Migranten in Schweden einsetzte, wurde selbst Opfer von „Schutzsuchenden“. Die Frau, die in den 40ern ist, wurde von zwei jungen Afghanen vergewaltigt und missbraucht, nachdem sie freiwillig mit in deren Unterkunft ging, um dort mit ihnen zu trinken.
    Ein Bericht von Kornelia Kirchweger

    Einladung auf ein paar Drinks wurde zur Hölle
    Sie wollte damit beweisen, dass Afghanen nicht gefährlich und solche Unterstellungen fremdenfeindlich seien, sagte sie der Polizei. Seit ihrer Vergewaltigung hat die Schwedin ein Trauma und leidet unter Schlaflosigkeit.
    Der Vorfall ist ebenso entsetzlich, wie die Naivität mancher Schwedinnen, die immer öfter aus ihren gutmenschlichen Träumen gerissen werden.
    „Haben mir leidgetan“
    Die Frau traf Anwar H. und Fardin H. gegen drei Uhr morgens vor einer Bar in Ljungby in Südschweden. Sie sprach mit ihnen und erfuhr, dass sie unbegleitete minderjährige Flüchtlinge aus Afghanistan seien. „Mir haben Kriegsflüchtlinge immer leid getan“, sagte sie später. Ich dachte, es wäre interessant, mit ihnen zu sprechen.
    Anwar lud sie in die Flüchtlingsunterkunft ein, um ein paar Drinks zu haben. Sie habe gezögert, weil sie ihren drei Kindern versprochen hatte, nicht zu spät nach Hause zu kommen.„Aber es war okay und ich hatte keine Angst, weil ich mich vor Menschen aus anderen Ländern nie fürchtete“.

    – Und diese GutmenschIn hat 3 Kinder – DIE tun mir leid.
    Aber Immerhin -:

    Endlich wieder auf der Straße, rief das Opfer Polizei und Rettung. Die beiden Täter gaben dann ein falsches Alter an, um nicht wie Erwachsene verurteilt zu werden. Es stellte sich dann heraus, dass sie zur Tatzeit, Ende Dezember 2017, bereits 18 Jahre alt waren. Der Vergewaltiger Anwar wurde jetzt zu 15 Monaten Haft verurteilt, wird abgeschoben, darf 10 Jahre nicht mehr nach Schweden einreisen und muss dem Opfer umgerechnet 13.000 Euro Schmerzensgeld bezahlen.
    Woher er das Geld nimmt, wurde nicht besprochen. Sein Freund Fardin ging auf Bewährung frei und und muss umgerechnet 2.300 Euro Schmerzensgeld zahlen. Seine Abschiebung stand nicht zur Debatte.

  56. @dwarsdryver 6. Mai 2018 at 20:08
    Jeder gefasste mohammelige Attentäter sollte im Gefängnis eine „only pork diet“ erhalten. Solange, bis seine Strafe abgegessen ist.++++++++++++++++

    … und dann am besten oben drauf eine hunderttausendmalige Wiedergeburt als Schwein.

  57. @Harpye 6. Mai 2018 at 20:36
    Ich bin ja nicht schadenfroh, aber…:

    https://www.wochenblick.at/von-afghanen-vergewaltigt-schwedin-kaempfte-zuerst-gegen-abschiebungen/
    +++++++++++++++++++++++

    So schlimm das leider ist, aber, offensichtlich bewahrheitet sich’s halt doch: „Wer nicht hören will, muss fühlen.“ Es wäre ja zu einfach zu glauben, dass jeder Flüchtling ein netter, lieber und harmloser Mensch ist… denn, das gibt es ja in keiner Gesellschaft, dass nur gute Menschen vorkommen…

    Dass diese Schwedin nun dermaßen krass aufgezeigt bekommt, wovor die „bösen Rechten“ bzw. wovor eher konservative Menschen waren… das ist schon ein sehr kausales Karma.

  58. Zum Glück nur ein „Einzelfall“. Die Mehrheit der Niederländer will das so.

  59. Wie viele Millionen € wird es wohl kosten, dieses muslimische Stück Dr… zu behandeln (natürlich in einem Einzelzimmer und nur durch männliche und muslimische Pfleger, weil er will/darf/kann ja als Rechtgläubiger nicht von Ungläubigen und/oder Unreinen behandelt werden), in einem Luxus-Wohlfühlgefängnis zu versorgen und nach der kurzen Haftstrafe zu „resozialisieren“ und ihn – und dann wahrscheinlich auch noch für seine 4 Frauen und 20 Kinder – bis an sein Lebensende Sozialhilfe zu bezahlen?

    Ja, das muss es uns bzw. den Dänen wert sein, dieses islamische Menschengeschenk, dessen Wert für uns man nicht mit allem Gold dieser Welt aufwiegen kann…

  60. @ Zinnsoldaten 6. Mai 2018 at 19:15

    Eine schlechte Strategie … Wer soll denn dann die islamistenfreundlichen Parteien wählen? Wartet damit, bis Ihr in der Mehrheit seid.

    ******************************

    Ganz im Gegenteil dürften derartige Taten die moslemischen Wähler der neuen Islamistenparteien noch stimulieren. Die werden in den Niederlanden nämlich genauso aussehen wie die Typen um den deutschen Rapper-Proll „Gzuz“ in diesem hübschen Video:

    https://vimeo.com/256690004

  61. In Den Haag ist die Spezialeinheit dermassen cool, die kommt sogar in Shorts!

  62. Die nächste Inversionwelle wird vorbereitet:

    Netzwerktreffen antirassistischer Bewegungen in Göttingen
    Sie eint der Kampf gegen Rassismus und für eine globale Solidarität und Bewegungsfreiheit, am Himmelfahrtswochenende kommen sie nach Göttingen: mehrere antirassistische und migrantische Netzwerke treffen zu einem bundesweiten Netzwerktreffen antirassistischer Bewegungen.
    http://www.goettinger-tageblatt.de/Die-Region/Goettingen/Netzwerktreffen-antirassistischer-Bewegungen-in-Goettingen

  63. Wenn unsere Schutzmacht wenigstens wie die „Niederländische“ tätig würde, wäre man schon etwas beruhigter, besser wäre es natürlich in Israel!!!

  64. Ein weiterer Eintrag ins dicke und blutige Einzelfalltelefonbuch, an dem die europäischen Gutmenschen zusammen mit ihren illegal importierten Allahkriegern schreiben. Das Buch muss zwar mittlerweile schon irgendwas um die tausend oder mehr eng beschriebene Seiten haben, aber es ist trotzdem erstaunlich mit welcher Ignoranz die politisch Verantwortlichen die Regelmäßigkeit solcher Vorfälle verschweigen und verdrängen und den Bürgern jedes Mal aufs Neue das lächerliche Einzelfallmärchen auftischen. Ebenso wie die Geschichte, dass jeder gewalttätige und aggressive Moslem angeblich „psychisch verwirrt“ ist, damit man ihn nicht dafür verantwortlich machen kann und sich nicht mit den Gründen für solche Taten auseinandersetzen muss. Nun ist vermutlich jeder, der an ein unsichtbares, übernatürliches Wesen glaubt, das ihm befiehlt andere Menschen zu töten, irgendwie psychisch gestört und krank, vor allem wenn er diese Befehle wie so viele Moslems auch noch selbst zu befolgen versucht, aber spätestens seit dem 11. September 2001 sollte eigentlich jeder längst wissen, dass solche Taten Teil eines 1400 Jahre alten Konzeptes zur Verbreitung einer religiösen Ideologie und zur Eroberung der Gebiete von Andersgläubigen sind und nichts anderes. Ausreden gibt es also eigentlich keine mehr, zumal es außerdem völlig egal ist, ob man es offiziell Terror nennt oder nicht, denn die Taten bleiben ja dieselben und die Opfer werden in der Regel nicht lebendiger, wenn irgendein Politiker der Presse diktiert, es wäre kein Terror gewesen. Was allerdings in diesem Fall gut war, war die Reaktion der Polizei, denn in Deutschland hätte man den Mann vermutlich eher nicht kampfunfähig geschossen, sondern erstmal ewig lange und mit Engelszungen auf ihn eingeredet, bis er noch ein paar Menschen verletzt gehabt hätte. Insofern hat zumindest die niederländische Polizei verstanden, was in solchen Situationen einzig und alleine hilft.

  65. Kann die Polizei nicht mal ins Bein schießen? Es muss ja nicht das Nasenbein sein, Brustbein reicht vollkommen.

  66. @Harpye

    „Sie wollte damit beweisen, dass Afghanen nicht gefährlich und solche Unterstellungen fremdenfeindlich seien, sagte sie der Polizei“ – Das ist Klasse. Es soll auch Leute geben, die in den Löwenkäfig gehen, um zu zeigen, dass hungrige Löwen ganz friedlich sind. Leider ist noch keiner mit dem Beweis herausgekommen.

  67. Für einen Beinschuss hat der aber viel Schweiss im Bauchbereich des T-Shirts.
    10 Schüsse sind zu hören, später nochmals vier.
    Und nur 5 Sekunden nachdem der Polizist von seinem Fahrrad abgestiegen ist, musste er schiesssen.
    Sehr lehrreich, dieses Einsatzvideo.

  68. @ Roadking (Zentralrat der Deutsch-Deutschen) 6. Mai 2018 at 20:58

    @ Kirpal 6. Mai 2018 at 20:47
    @ Harpye 6. Mai 2018 at 20:36

    VERGEWALTIGUNG WÜNSCHT MAN NIEMANDEM!
    Gewaltopfern Mitschuld geben ist unzivIlisiert, wie Antifa u. Moslems es sind.
    Zudem, wenn jmd. am Boden liegt, tritt man nicht noch nach!
    Ein bißchen Schadenfreude ist aber menschlich.
    Ich kenne auch GutmenschenInnen, denen wünsche ich heimlich, daß ihnen Invasoren das Handtäschchen klauen. Die eine wiegt rd. 150kg bei 1,65m, ihr wünsche ich dazu, daß sie – mitten in Freiburg Brsg. – auf den fetten Po plumpst u. einen Kran benötigt, der sie hochhievt, während die Diebe davonlaufen. Sie ist die Schwester von der:

    „Diese vier Jahre waren angefüllt mit vielen neuen Begegnungen, in Berlin mit den Größen der Politik. Allen voran unsere Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel, deren Ansehen und Anerkennung ich mit dem sehr guten Wahlergebnis 2013 mein Mandat verdankt habe. Seit ich sie öfter aus der Nähe erlebt habe, ist meine Bewunderung nur noch gestiegen – obwohl ich nicht leicht zu beeindrucken bin.“
    http://www.gabriele-schmidt.eu/gabriele-schmidt/index.php

  69. jetzt wird das islamische Ferkel gesund operiert, gepflegt und gehätschelt und von der Justiz, wie bei uns, mit Glacehandschuhen angefasst und als Irrer hingestellt, der schon öfters aufgefallen ist, dass er einen an der Waffel hat. Hätte, wie immer nichts mit dem Pisslam zu tun.

  70. Harpye 6. Mai 2018 at 20:36

    Ich bin ja nicht schadenfroh, aber…:
    _______________________

    Oh man…wat n für Beweise?

    Irgendwie erschütternd, ein Mensch ohne negative Vorstellungskraft….

  71. Die NL-Polizei zeigt, wie man es machen muss. Deutsche Polizisten hätten sich erstmal deeskalierend zurückgezogen und einen Stuhlkreis gebildet …

  72. Schreit sein Allah ist Kackbar heraus aber dann hat es mit nichts mal wieder zu tun.
    Ich frage mich,was für Wahrnehmungen diese Politschwurbler aller Länder eigentlich haben!
    Aber es scheint oder es beweist vielmehr,daß dies eine Europaweite Maßnahme zur Umvolkung und Islamisierung darstellt und kein nationales,deutsches Verbrechen an der Bevölkerung.
    Ich hoffe nur,daß es in den Niederlanden noch Richter mit Eiern in der Hose gibt,die solche Subjekte
    für lange,lange Zeit, am Besten Lebenslänglich einknasten.
    Allein mir fehlt der Glaube daran, wahrscheinlich wird dort die gleiche Einheimischen verachtende Rechtspolitik betrieben wie hier,wo man zwar GEZ Verweigerer einsperrt aber Bin Ladens Leibwächter rundum versorgt,obwohl der mit Sicherheit auch Menschenleben auf dem Gewissen hat.
    Wattebäuschen Werfer bekommen solche Posten nämlich nicht.

  73. OT

    Der Antipathieträger Georg Diez (http://www.spiegel.de/impressum/autor-1529.html), einer der kulturbolschewistischen Agitatoren des SPIEGEL, möchte mit großem Pathos endlich im Namen von Karl Marx für die Weltrevolution kämpfen, muss aber jammernd feststellen, dass im Moment kaum einer seiner arrivierten linken Kumpel dabei so richtig mitmachen möchte. Aus seinem Machwerk:

    „Es gibt wieder Feinde, wir müssen kämpfen – aber Politik und Medien lassen sich seit einer ganzen Weile von rechts vor sich hertreiben. Was würde Marx dazu sagen? (…) Ohne die Sonne also, ohne die Zukunft wird es keine linke Antwort geben auf den revisionistischen Riesenstaubsauger der Rechten, mit dem sie diese Gesellschaft in eine scheußliche, enge, egoistische, fremdenfeindliche Vergangenheit verwandeln will, ein Angstland von Angstmenschen, die jubeln sollen und sich sicher fühlen, wenn vermummte Polizisten einen Mann festnehmen, um ihn doch nur nach Italien abzuschieben.

    Wo aber findet sich diese Sonne, wo ist diese Zukunft, in all dem Nebel, in all der Angst?“

    http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/linkes-schweigen-nachdenken-abgeschafft-a-1206295.html

  74. Eduardo 6. Mai 2018 at 23:09
    OT

    Der Antipathieträger Georg Diez (http://www.spiegel.de/impressum/autor-1529.html), einer der kulturbolschewistischen Agitatoren des SPIEGEL, möchte mit großem Pathos endlich im Namen von Karl Marx für die Weltrevolution kämpfen, muss aber jammernd feststellen, dass im Moment kaum einer seiner arrivierten linken Kumpel dabei so richtig mitmachen möchte. Aus seinem Machwerk:

    „Es gibt wieder Feinde, wir müssen kämpfen – aber Politik und Medien lassen sich seit einer ganzen Weile von rechts vor sich hertreiben. Was würde Marx dazu sagen? (…) Ohne die Sonne also, ohne die Zukunft wird es keine linke Antwort geben auf den revisionistischen Riesenstaubsauger der Rechten, mit dem sie diese Gesellschaft in eine scheußliche, enge, egoistische, fremdenfeindliche Vergangenheit verwandeln will, ein Angstland von Angstmenschen, die jubeln sollen und sich sicher fühlen, wenn vermummte Polizisten einen Mann festnehmen, um ihn doch nur nach Italien abzuschieben.

    Wo aber findet sich diese Sonne, wo ist diese Zukunft, in all dem Nebel, in all der Angst?“

    http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/linkes-schweigen-nachdenken-abgeschafft-a-1206295.html

    ————————————-
    Diez scheint auch geistig verwirrt zu sein!

  75. Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 6. Mai 2018 at 20:33

    Ich wohne in einer Mittelfränkischen Universitätsstadt, die Leute welche hier schon länger mitlesen, wissen wo ich wohne.
    Meine Gesinnung ist bekannt, vor Allem, nach dem ich hier im Forum ein paar mal das Verfassungswidrige Verhalten unseres Rot/Rot/Grünen Bürgermeisters kritisierte.
    Mir folgt die Antifa auf Schritt und Tritt, und ich muss feststellen.. die sind gut aufgestellt und durchorganisiert, ja diese Leute sind GEFÄHRLICH(und Dumm wie Stroh), sehr sogar !
    Vor 3 Wochen hat man mich vom Mountainbike getreten, und nicht unerheblich verletzt, ich hinke immer noch und habe bei längerer Belastung meines Beines erhebliche Schmerzen.
    Die Antifa, die Linke, und die Grünen, als auch die SPD(Unterstützer der Antifa) sollten als verbotene krimminelle, Verfassungsfeindliche Organisationen behandelt werden, denn genau das sind sie, und outen sich auch öffentlich so.
    Zudem sollten endlich, wie in allen zivilisierten, Ländern auch, den Geheimdiensten hier Polizeibefugnisse eingeräumt werden, und NICHT der Polizei Geheimdienstbefugnisse.
    Die Polizei ist hoffnungslos infiltriert…. und zum Teil Rappeldumm.
    Also eine mit Musels und sonsigem Gesocks infiltrierte Behörde, mit zum Teil Rappeldummen Personal, mit Geheimdienstlichen Befunissen auszustatten…………was Alles noch???
    Sies soll kein Angriff auf die Polizei sein, ältere Diensterfahrene Polizisten werden mir aber beipflichten.
    Geheimdienste mit polizeilichen Befugnissen ausstatten wäre sinnvoll, dann wäre hier das Sicherheitsbedürfniss unseres Landes bald wieder im Lot.

  76. @ Eurabier 6. Mai 2018 at 19:08
    Ist denn schon Ramadan?

    Nein, erst Mitte Mai; aber die laufen sich schon mal warm …

  77. @ Zinnsoldaten 6. Mai 2018 at 19:31
    Die meisten Glaubensschriften propagieren die Tötung und Verfolgung Ungläubiger….unmissverständlich und ohne Spielraum für Interpretationen.

    Was genau soll das heißen? Ich kenne keine einzige solcher „Glaubenschriften“ außer im Koran. Oder was wollte der Beitrag implizieren?

  78. Der große NRW-Innenminister Reul würde jetzt wahrscheinlich sagen: „die Opfer sind selbst schuld. Man muss die Menschen nicht so nah an sich ranlassen.“
    Dieser Innenminister ist ein großer Philosoph.
    Armlängen-Reker hätte den Opfern wahrscheinlich gute Verhaltensregeln online gestellt.
    Bürger der Niederlande: schaut auf NRW und seine Polit-Philosophen! Das rettet Leben!

  79. @ Harpye 6. Mai 2018 at 20:36
    @ Kirpal 6. Mai 2018 at 20:47
    @ Roadking (Zentralrat der Deutsch-Deutschen) 6. Mai 2018 at 20:58
    —————————————————————————————

    Ich denke, man sollte die Macht der Gehirnwäsche nicht unterschätzen; ich mag das nicht mit dem „selber Schuld“ und so. Die haben keine Ahnung, sehen nur ARD bzw. was die da für einen Sender haben; sind ansonsten mit sich beschäftigt.
    Ich habe viele Jahre / Jahrzehnte nicht geahnt, was hier läuft; habe die Nachrichten mit dem ein „Mann“ nie hinterfragt; immer gedacht, das ist irgendeiner … Wer von denen liest PI oder Ähnliches? Die Hetze der Medien in Verbindung mit dem rot-grünen Schulunterricht hat ganze Arbeit geleistet. So ist nun mal die Masse. Die Opfer sind Opfer und es bleibt zu hoffen, dass sie die richtigen Lehren daraus ziehen. Der seelische Schaden bleibt und genau das wollen die Verbrecher, also die Täter und die Regierung.

  80. Wenn Moslems Allahu Akbar schreien, wollen sie fast immer Ungläubige, Juden und Christen TÖTEN und SCHLACHTEN! ….Und das sofort!

    Ein aufschlussreiches Video von einem Insider erstellt.

    .
    Hütet euch vor Moslems!
    Warum rufen Jihadisten „Allahu Akbar“?
    .
    https://youtu.be/uZxGUTh9eHM

    Zitat vom Beitrag: Deldenk 6. Mai 2018 at 19:14
    Das ist nur ein Einzelfall, der hat den Koran falsch verstanden, er ist psychisch krank, das ist eine PTB nach der traumatisierenden Flucht, die Familie konnte noch nicht nachziehen, er hat hohe Schulden und ist verzweifelt, die Kochgruppe im Wohnheim wollte ihn nicht mehr mitmachen lassen, der Integrationskurs war schon voll…

    Kein Generalverdacht! Wir müssen mehr Geld in Sozialarbeiter investieren, wir brauchen bessere Wohnungen und mehr Jobs, wir müssen den Terroristen mit Liebe begegnen….

    Hab ich was vergessen?

  81. @ Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 6. Mai 2018 at 20:33

    Grüß dich meine Schweinefleisch- Freund ?

    Schon hiervon gehört?

    https://www.hna.de/kassel/nach-wildschwein-grillen-bei-tag-erde-kasseler-kuenstler-fuehlt-sich-diffamiert-9841243.html

    ===============================================

    Dazu passen dicke Klöße – oder Kartoffeln! Das ist ja dann vegetarisch.
    Sogar Rotkohl zur Wildsau wäre bei diesem kulinarischen Höhepunkt der Veranstaltung geschmackvoll.

    Möglicherweise sind die anderen Fressbudenbetreiber nur neidisch, weil durch die Verlockungen des sündhaft gut duftenden Schweins den Menschenmassen vorm Grill der Zahn triefte. 😀

    Ebenfalls längst Alltag ist es offensichtlich, dass von Seiten solcher grünlichen, linksdrehenden Extremisten dann Drohungen gegen Normalbürger kommen, die einfach nur weiter normal leben möchten. So eine Gelegenheit, eine leckere Wildsau auf den Spieß zu bekommen, schönes Grillwetter, dazu ein paar Freunde und den Tag genießen. Offensichtlich weckte dies den Neid der Unterdrücker, so dass sie Frank Draude perfide terrorisiert haben.

  82. Karl Albrecht Schachtschneider: gläubige Muslime sind von unserem Wertesystem nicht zu erreichen
    Der Autor konfrontiert uns mit der Wirklichkeit; er zeigt, dass gläubige Muslime von unserem Wertesystem nicht zu erreichen sind, und er weist trotz einiger gegenteiliger Bemühungen immanent nach, dass der Islam, weil bereits durch und durch weltlich, nicht zu verweltlichen, nicht zu säkularisieren ist:
    – Die Entfernung aller die alleinige Gültigkeit des Islams in Frage stellenden Gegenstände, Kruzifixe, Kippas, Weihnachtsbäume aus der Öffentlichkeit ergibt sich aus der alleinigen Gültigkeit des Islam
    https://www.youtube.com/watch?v=la6QMaQbWag

    – Muslime erkennen das Verbot des Glaubenswechsels oder -austritts nicht als verfassungsfeindlich. Der Staat kann eine Religionsgemeinschaft nicht zwingen, Glaubenswechsel oder -austritt zuzulassen

    – Die Rechtschöpfung aus dem Glauben ist ihnen selbstverständlich.
    – Religiöses Handeln ist für Muslime immer auch gesetzliches Handeln.
    – Das Einverständnis der anderen wird vorausgesetzt oder erzwungen.
    – Jeder Mensch muß religiös gebunden sein. Der Islam bindet die Handlungen aller Menschen.

    – Muslimen fehlt „Ungläubigen“ gegenüber jedes Unrechtsbewußtsein.
    – Es gibt keinen „Islamismus“, der Begriff beleidigt alle Muslime; Islam ist Islam. Der islamische Fundamentalismus ist schon immer Teil der Tradition.

    – Gleiche Rechte von Männern und Frauen sind nicht wesentlich für deren Würde. Ihre Würde sehen sie darin, Muslime zu sein.
    – Die islamische Rechtsordnung ist vornehmlich Pflichtenordnung.
    – „Die Lösung für Probleme der Welt“ stammt von Allah. Wo das nicht akzeptiert wird, können und wollen Muslime „niemals heimisch werden“.
    – Im Islam gibt es keinen Vorrang der staatlichen Rechtsordnung vor der Ausübung der Religionsfreiheit. Weltliche und transzendentale Wirklichkeiten werden nicht getrennt betrachtet.

    – Der Islam behauptet sich jederzeit gegen das Recht „Ungläubiger“, er maßt sich einen Zugriff auf die allgemeinen Gesetze an.
    – Aufklärerische Trennung von Religion und Politik ist dem Islam wesensfremd; sie kann von den Muslimen nicht verlangt werden.

    – Der Islam kann nicht säkularisiert werden, er ist bereits säkularisiert. Es gibt keine von weltlichen Belangen abtrennbare Kirche, „Islam ist Islam“.
    – Religiöse Freiheiten und Sonderregelungen, auch auf Kosten der „Ungläubigen“, sehen Muslime als ihr politisches Grundrecht an.
    – Der Islam kann nicht säkularisiert werden, er ist bereits säkularisiert. Es gibt keine von weltlichen Belangen abtrennbare Kirche, „Islam ist Islam“.

    – Religiöse und weltliche Vorschriften konkurrieren nicht, sondern das Gesetz Allahs ist für alle und alles bestimmt. Muslime leben in einer Welt.
    – Der Islam ist eine politische Religion, die das gesamte Leben regelt, der Islam ist weltlich.

    – Das Sein des Islam besteht in seiner weltweiten Durchsetzung, wobei Muslime den Tod nicht scheuen.
    – Die Beherrschung von Muslimen durch Ungläubige ist Allah zuwider, sich nicht-islamischer Herrschaft zu entziehen, so gut es geht, ist für jeden Muslim im mehrheitlich nicht-islamischen Ausland Pflicht.

    – Wenn sich der Islam von seiner Verbindlichkeit für die Politik nachhaltig lossagt, dann ist er nicht „säkularisiert“, sondern er hört auf zu bestehen. Weltliche und religiöse Herrschaft sind ineinander verwoben.

    – Die islamische Volksgemeinschaft, die Ummah, ist von Allah (nicht von „Gott“) als die beste Nation geschaffen worden. Selbstbestimmung des Volkes? Im Islam bestimmt Allah, und was der bestimmt, bestimmen die Herrscher und ihre Religionsgelehrten.

    – Der säkulare, der weltliche Islam, bildet in nicht-islamischen Staaten Gegengesellschaften; sie sind durchaus von dieser Welt.

    FAZIT: Was ärgern wir uns mit diesen „Zuwandern“ rum… es ist doch alles bekannt…. und : Wer nicht hören will (Frau Merkel)… der muss fühlen ( verehrte GUT-Menschen)

  83. @ Kirpal 6. Mai 2018 at 19:51

    Wenn diese Irren schon nicht zurück in ihre Shitholeländer verfrachtet werden können, dann bin ich dafür, dass sie dem nächstgelegenen Pfaffen ins Pfarrhaus gekarrt werden sollen… Überhaupt sollte jeder, der FÜR den ganzen Irrsinn stimmt und nicht genug „Flüchtlinge“ bekommen kann, diese direkt ins Wohnzimmer gestellt bekommen!

    *************************

    Auch darauf sind die Ref-Wel-Leute argumentativ schon vorbereitet: Als mal in einem Forum ein Flutlingsfreund gefragt wurde, was er denn persönlich für seine Lieblinge tun würde, pöbelte er zurück, dass er schon genug Steuern zahlen würde und darin bereits sein soziales Engagement enthalten sei.

    Klar, „die Menschen müssen … die Gemeinschaft muss … die Gesellschaft muss … der Staat muss …“.

    Wie es mal jemand sinngemäß so schön meinte: Der heilige Martin von heute teilt nicht mehr seinen Mantel selbst mit dem Bettler, sondern er befiehlt anderen, das mit ihren eigenen Mänteln zu tun.

  84. Hans R. Brecher 7. Mai 2018 at 00:13

    Eduardo 6. Mai 2018 at 23:09
    OT

    Der Antipathieträger Georg Diez (http://www.spiegel.de/impressum/autor-1529.html), einer der kulturbolschewistischen Agitatoren des SPIEGEL, möchte mit großem Pathos endlich im Namen von Karl Marx für die Weltrevolution kämpfen, muss aber jammernd feststellen, dass im Moment kaum einer seiner arrivierten linken Kumpel dabei so richtig mitmachen möchte. Aus seinem Machwerk:

    „Es gibt wieder Feinde, wir müssen kämpfen – aber Politik und Medien lassen sich seit einer ganzen Weile von rechts vor sich hertreiben. Was würde Marx dazu sagen? (…) Ohne die Sonne also, ohne die Zukunft wird es keine linke Antwort geben auf den revisionistischen Riesenstaubsauger der Rechten, mit dem sie diese Gesellschaft in eine scheußliche, enge, egoistische, fremdenfeindliche Vergangenheit verwandeln will, ein Angstland von Angstmenschen, die jubeln sollen und sich sicher fühlen, wenn vermummte Polizisten einen Mann festnehmen, um ihn doch nur nach Italien abzuschieben.

    Wo aber findet sich diese Sonne, wo ist diese Zukunft, in all dem Nebel, in all der Angst?“

    http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/linkes-schweigen-nachdenken-abgeschafft-a-1206295.html

    ————————————-
    Diez scheint auch geistig verwirrt zu sein!

    *********************************

    Georg Diez‘ höchst unangenehme Physiognomie deutet zumindest auf einen Soziopathen hin. Schlimmeres in Richtung Realitätsverlust liegt angesichts seiner merkwürdigen Texte durchaus im Bereich des Möglichen.

  85. In außereuropäischen Ländern wäre sicherlich nur ein Schuss gefallen und niemand hätte mehr ein Problem mit ihm. Die Europäer lernen’s einfach nicht.

  86. Die Beamten konnten den Tobenden erst durch einen Treffer aus einer Dienstwaffe stoppen, selbst dann hielt er sein Messer noch fest.
     
    Da kann man mal sehen, dass der rechtsstaatliche Einsatz von Waffengewalt (Warnschuß – Beinschuß – Vollschuß) solchen Koranversschleudern eigentlich völlig egal ist. Selbst wenn diese Typen erschossen würden, müßte man denen den Messergriff aus der Hand noch regelrecht raussägen, so man diese Tatwaffe in der Aservatenkammer einzeln (also ohne Hand) aufbewahren wöllte. Solch eine symbiotische Einheit stellen die mit ihrem Mörderischen Tun dar. Grausig.

  87. Der Mann, Angreifer, älterer Bub oder was auch immer scheint mir wirklich etwas „geistig verwirrt“. Hätte er er nicht noch bis Freitag abwarten können? Oder sogar bis kommende Woche Dienstag, wenn er dann einen ganzen Monat vor sich hat, in dem er im Namen des Wüstengottes nach Herzenslust stechen und morden kann? – Haben Warze oder die drei Fragezeichen schon zu dem Fall getwittert?

  88. Hoffentlich hat der Polizist mit dem Taser den Knopf gaaaaaaaaaaaaaaaaanz laaaaaaaaaaaaaange gedrückt gehalten um auf Nummer sicher zu gehen.

  89. Schade dass das nicht in Israel passiert ist, denn dort würde dieses islamistische Schwein nicht mehr leben.

Comments are closed.