Im Stadtrat beschlossenes Fest der Toleranz als Gegenmaßnahme zur Aufklärung über den Islam und DITIB.
Print Friendly, PDF & Email

Die rund 43.000 Einwohner zählende Stadt Monheim am Rhein hat nicht nur offensichtlich so einige toleranzvernebelte Bürger und in Daniel Zimmermann von der Partei „Peto“ einen extra bunten Leithammel Bürgermeister, sondern dank dieser Konstellation auch bald eine DITIB-Moschee und damit die türkische Schariabehörde mitten in der Stadt. Daniel Zimmermann, das ist jener Islamisierungsförderer, der sich nicht nur für eine Landnahmeeinheit des demokratiefeindlichen türkischen Islam-Dachverbandes DITIB einsetzte, sondern dem Islam zur Verwirklichung seiner Pläne in Deutschland auch noch zwei Grundstücke im Wert von rund 900.000 Euro für den Bau schenkte.

Neben den Bunten und Toleranten gibt es aber auch Monheimer, die wenig angetan sind von der Aussicht auf einen aus der Türkei gesteuerten islamischen Hasstempel, in dem die Gewalt aus dem Koran gepredigt wird.

Seit Monaten klärt auch die Bürgerbewegung Pax Europa (BPE) vor Ort auf. Viele Menschen wissen gar nicht was die DITIB ist und wer sich dahinter verbirgt. Selbstverständlich war diese Aufklärungsarbeit dem islamaffinen Bürgermeister ein Dorn im Auge, denn Toleranz gilt natürlich nicht für jene, die seine Ansichten nicht teilen, und so stellte der aufgeschlossene edelmütige Daniel Zimmermann Strafanzeige wegen Volksverhetzung gegen die BPE und schaltete den Staatsschutz ein. Wobei man sich da einmal mehr fragt, wieso muss der Staat vor jenen geschützt werden, die ihn schützen wollen und nicht vor jenen, die seine Übernahme durch den Islam fördern.

Die BPE lässt sich aber nicht so leicht den Mund verbieten und deshalb wird sie morgen, Samstag von 11.00 bis 16.00 Uhr am Rathausplatz in Monheim (zwischen Bushalteplatz und Einkaufszentrum) eine Kundgebung abhalten. Als Hauptredner wird PI-NEWS Autor Michael Stürzenberger dabei sein. Wie üblich bei solchen Kundgebungen wird es Informationsmaterial und persönliche Gespräche geben.

Gleichzeitig haben die bunten Islamisierungswilligen ein Fest der Toleranz in Monheim angemeldet. Der schon in der Namensgebung angelegte Widerspruch fiel offenbar auch hier keinem der Initiatoren auf. Aufklärung über den Islam und das Treiben der DITIB ist jedenfalls unerwünscht, sonst könnte ja womöglich dem einen oder anderen bereits erfolgreich indoktrinierten Monheimer auffallen, wes Geistes Kind Bürgermeister Zimmermann ist und sich bewusst werden, dass er dieses Projekt doch nicht so toll findet und sich eigentlich gar nicht unterwerfen lassen will.

Wer kann sollte die Islamaufklärer der BPE durch seine Anwesenheit unterstützen und mithelfen den toleranten Verblödeten Verblendeten zu erklären, dass die einzige Farbe, die den Islam „bunt“ macht blutrot ist.

Michael Stürzenberger ist schon vor Ort und hat ein Video aufgenommen:

Posted by Michael Stürzenberger on Friday, May 18, 2018

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

82 KOMMENTARE

  1. Buntes Fest der Toleranz und Vergewaltigungen gibts danach !
    Schaut euch erstmal euere Beute an.

  2. Wenn es hart auf hart kommt, dann werden alle MOSCHEEN die größten WAFFENLAGER sein, in die kein deutscher Staatsdiener einbrechen darf, um Allah nicht zu beleidigen!

    ERDOGAN hat heute schon alle Muslime der Welt gegen Israel mobilisiert!

  3. Zimmermann war auch so einer, dem die Eltern ein Schweineschnitzel um den Hals binden mussten, damit wenigstens der Hund mit ihm spielt.

    Interessanterweise schaut die Reaktion seiner neuen Freunde genau entgegengesetzt aus.

  4. jeanette 18. Mai 2018 at 22:12

    ERDOGAN hat heute schon alle Muslime der Welt gegen Israel mobilisiert!
    ———————–
    Und morgen wird er sie gegen Europa einschwören.

  5. …und wer meint, das wäre nun Bla-Bla-Blubb-Hetze, der möge doch bitte beim Bunten Fest der Toleranz Fleischpflanzerl – Buletten – neben die Köfte auf den Grill der Toleranz legen und sich am folgenden bunten Kuffar-Treiben erfreuen.

  6. Wer kann sollte die Islamaufklärer der BPE durch seine Anwesenheit unterstützen und mithelfen den toleranten Verblödeten Verblendeten zu erklären, dass die einzige Farbe, die den Islam „bunt“ macht blutrot ist.

    Das Problem mit dummen, verblödeten, dekadenten Menschen ist, das man denn die Fakten direkt unter die Nase reiben kann und sie die trotzdem als böse Propaganda abtun. Solche Menschen lernen wirklich nur durch Tod, Schmerzen, Leid und Verlust….mit vernunftbezogener Argumentation kommt man da nicht weit.

  7. Wir Patrioten sollten lernen der Natur manchmal einfach ihren Lauf zu lassen…wir sind schließlich ein Teil davon, von ihr geprägt und geformt, über Generationen, ihren Gesetzen und Regeln unterworfen. 🙂

  8. Die bauen sich u.a. Bunker für den nächsten (Bürger-)Krieg und wir finanzieren das auch noch mit.

  9. 😛 Hihihi, ich las zuerst : „Buntes fest der Toleranz
    auf der Kriecherstraße – Monheim am Rhein“

    ++++++++++++++++++++++

    Monheim – Wir tolerieren alles:
    seit 10 Jahren erwachsene MuFl, Raub,
    Rache- u. Ehrenmorde, Messerstechereien,
    Haß- u. Kriegsreligion Islam, Vergewaltigung,
    Scharia, Sklavenhaltung, Kinder-/Zwangsehen,
    Mädchen- u. Frauenverschleierung, Polygynie,
    Paralleljustiz, Tierquälschächten, Vermüllung,
    Verstümmelungen(Beschneidung) usw.

  10. Ein Bunten-Tuntenfest ist wirklich das allerletzte was den frommen Moslem interessiert. Die kognitive Dissonanz der Monheimer Politapparatschicks ist schon bemerkenswert.

  11. Der Name der Straße, auf der diese tolle Veranstaltung stattfindet, ist Programm….wenn man ein S streicht und ein E hinzufügt. Dann wird passenderweise aus der Krischerstraße die „Kriecherstraße“.

    Ja, liebe Monheimer kriecht tüchtig vor den Muslimen und gleichzeitig Eurem geliebten Multi Kulti Bürgermeister in den weit geöffneten Allerwertesten. Klatscht Beifall für die an die Moslems verschenkten Gemeindeflächen und grillt Euch am Wochende ein par Hallal Würstchen. Euch ist nicht mehr zu helfen, denn wer einen solchen Bürgermeister wählt braucht keine Feinde mehr. RIP Mohnheim.

  12. Danke Michael, danke BPE. Kann Euren Einsatz nicht genug wertschätzen, harter Kampf mit überlegener Intelligenz.

  13. 1. daskindbeimnamennennen 18. Mai 2018 at 22:17
    jeanette 18. Mai 2018 at 22:12

    ERDOGAN hat heute schon alle Muslime der Welt gegen Israel mobilisiert!
    ———————–
    Und morgen wird er sie gegen Europa einschwören.
    ——————————————————————-

    Am 4. April hat sich ERDOGAN mit PUTIN getroffen.

    Jedes Mal wenn Erdogan auf Putin trifft, dann kommt er mit neuen Ideen nachhause.

    Man könnte fast meinen P. souffliert E. was er zu tun hat. Das ist mir schon einmal aufgefallen. Solche unverfrorenen, dreisten Aktionen wie heute, würde E. sich nicht wagen ohne Rückendeckung von „irgendwo her“! Vor allen Dingen DIE IDEE, die kann auch nicht von ihm sein! Passt er zu dem gerissenen Schlitzohr Putin, seinem Bewunderer solche Konzepte ins Hirn zu pflanzen.

    https://www.zeit.de/news/2018-04/04/erdogan-trifft-putin-und-ruhani-zum-syrien-gipfel-in-ankara-180404-99-751752

  14. Wes Geistes Kind Bürgermeister Zimmermann…

    Wer Religion mit Toleranz gleichsetzt gehört ins Mittelalter, wie viel tausend Jahre Tod, Mord, Verfolgung und Hass brauchen solche Menschen eigentlich um zur Besinnung zu kommen? Wie kann man so einen zum Bürgermeister machen?

  15. Ein junger Mann mit unklarer Herkunft

    https://www.tagesspiegel.de/berlin/prozessbeginn-20-jaehriger-soll-bewusstlose-jugendliche-auf-raw-gelaende-vergewaltigt-haben/22582816.html

    „Ein junger Mann mit unklarer Herkunft soll im vergangenen Jahr eine 18-Jährige mit Alkohol und Drogen außer Gefecht gesetzt haben, um sie dann zu missbrauchen.
    Der Angeklagte soll seit Ende 2014 in Deutschland leben. Ibrahim C. sei bei Polizei und Justiz bereits häufig und unter verschiedenen Aliaspersonalien aufgefallen, hieß es am Rande. Im Prozess gab C. an, er stamme aus Libyen. In vielen anderen Akten aber steht, er sei Tunesier. Seit Anfang 2015 sei es immer wieder zu Verfahren gegen C. gekommen, so Prozessbeteiligte. Mehrfach sei C. als Drogendealer bestraft worden.“

    In vielen anderen Akten…
    Invasion, Kollaboration..

  16. OT
    Ich glaub ich sehe nicht recht. Eben bei Heute Show, Alice Weidel wird eingeblendet wie sie sagt: „Deutschland du mieses Stück Scheisse“. Nur diesen eine Satz. Wer die Rede von ihr gesehen hat weiss, wen und was sie damit meinte. Aber die HS bringt es fertig es so stehen zu lassen als wäre es Frau Weidels eigenes Zitat. Ich habe eine solche Verdrehung glaube ich noch nie gesehen.

  17. Und dann die tausenden misshandelten und geschändeten Kinder im Namen der religiösen Toleranz…einfach ekelhaft, pervers und krank.

  18. Der ulkige Ulkus sollte den biblischen Namen „Daniel“ (in der Löwengrube) und den Nachnamen „Zimmermann“ (Jesus war Zimmermann) als ihrer unwürdig ablegen und gegen Mahmut al-Kabir oder Yussuf im’re Almanyi eintauschen, die seiner totalen Hirnerweichung entspren. Monheim sollte Mohn zur Opiumgewinnung für die Taliban anbauen, und sich in MO(ngole)NHEIM umbenennen.

    900.000 € Steuergeld der nunmehr nur noch 15 % effektiv arbeitenden wertschöpfenden Bevölkerung dem „Löwen“ Islam in den Rachen werfen, ein ulkiger „Daniel“! Peanuts. Sowas Dreistes muß natürlich unter dem Lügenlabel „Tolerant“ und „Bunt“ gefeiert und beklatscht werden. Woran leider wiedermal die völlige Naivität der gutgläubigen „schön länger hier Lebenden“ zu sehen ist.

    Da durch die freiwillige Landnahme und den Bau des Haßgenerators die Islamisierung abgeschlossen ist, würde das Grundstück definitiv als türkische Enklave und muslimisches Hoheitsgebiet – direkt Erdolf Erdowahn unterstellt – gelten, und damit unwiderruflich den Monheimern und dem deutschen Staatsgebiet verlorengehen.

  19. #Haremhab 18. Mai 2018 at 22:21
    Die ZEIT war vor Jahren mal ein liberales Blatt, das ich sogar abonniert hatte. Und heute? Was für eine Dreckschleuder … Dieser Artikel trieft ja geradezu vor menschenverachtender Arroganz! Ironischerweise bezeichnen sich ja gerade solche Personen als besonders tolerant und weltoffen – leider bemerken sie aber diese Ironie selber nicht.

  20. Wie war der nochmal der Name der Partei? Pedo? Pedophil? Oder wie? Da ist der Pame ja Programm…

  21. Fast noch lustiger die original Monheimer Wortschöpfung „Rathaus Center“. So verstehen die auch die Belange ihrer Bürger: als Discounter und Supermarkt – zum totalen Ausverkauf bestimmt. Monheim wird zum Wohnheim. Guter Rat ist teuer, wenn ein Rad ab ist.

    http://www.rathauscenter-monheim.de/

  22. +++ Alpenbitter 18. Mai 2018 at 23:01
    OT
    Ich glaub ich sehe nicht recht. Eben bei Heute Show, Alice Weidel wird eingeblendet wie sie sagt: „Deutschland du mieses Stück Scheisse“. Nur diesen eine Satz. Wer die Rede von ihr gesehen hat weiss, wen und was sie damit meinte. Aber die HS bringt es fertig es so stehen zu lassen als wäre es Frau Weidels eigenes Zitat. Ich habe eine solche Verdrehung glaube ich noch nie gesehen.
    +++
    Dann fehlen ja nur noch ein paar Ausschnitte mit „Islahm ist Frieden“ und „Rammeldarm ist eine deutsche Tradition“ und die AfD wird noch in den Kader der Altparteien aufgenommen – Staatsfunk sei Dank :O)

  23. Blick in die blendend „bunte“ Zukunft der Stadt: „Leben ist das, was zwischendurch stattfindet“, sagte eine bis zum Kopf in den Erboden eingegrabene Monheimerin, bevor sie von den Neu-Mohnheimer gesteinigt wurde.

  24. +++ Machtwort 18. Mai 2018 at 23:30
    Fast noch lustiger die original Monheimer Wortschöpfung „Rathaus Center“. So verstehen die auch die Belange ihrer Bürger: als Discounter und Supermarkt – zum totalen Ausverkauf bestimmt. Monheim wird zum Wohnheim. Guter Rat ist teuer, wenn ein Rad ab ist.
    http://www.rathauscenter-monheim.de/
    +++
    Monheim scheint sowieso etwas speziell zu sein – von den niedrigen Sauerstoffwerten in der Atemluft hatte ich ja in einem anderen Artikel schon berichtet.
    Aber auch auf der Webseite ist etwas komisch, es scheint dort Monheimerinnen und Monheimer zu geben!
    Also, NUR Monheimerinnen und Monheimer!
    Nix mit Gender, nix mit Trans*Inter oder Nu_Popp’wen*du_willst oder so!
    Die haben nur ZWEI Geschlechter da im Wohnheim: Monheimerinnen und Monheimer!
    Das ist ja cool! Back to the roots! Was für braune Nahziehs!

  25. „Eine Stadt für alle“ klebt neben dem „Muhamed ALDI“ Markt.
    Alle außer Deutsche. Als da wären: Terroristen, Halsabschneider,
    Selbstmordattentöter, Kopftreter, Taharrush-Gangrapisten usf.

  26. @ yps 18. Mai 2018 at 23:39

    Interessante Beobachtung. Der Ort scheint jedenfalls nichts mit dem Reichtum Liz Mohns zu tun zu haben, sondern erinnert eher an den bestechend naiven Charme von Malmö’s Rosengard (was eigentlich Rosengarten bedeutet).

  27. Die Frage „Lebe ich mit mir im Frieden, wenn ich dem temporären Wahnsinn eines korrupten Lokalpolitik-Fritzen meine Stimme gebe?“ führt Monheimer Gutmenschenhirne an die Grenze ihrer Festplattenkapazität, traurige Bilanz. Unterscheidet das Kaff aber nicht von vergleichbaren grenzdebilen Toleranzkultstätten im gottverlassenen abgemerkelten Buntland.

  28. Laut Artikel-Foto hat sich jetzt auch ALDI-Süd
    den DITIB-Islamisten angeschlossen

    Die Milliardäre wollen uns definitiv Umvolken,
    damit ihre Kohle gesichert bleibt!
    Und die Linken unterstützen dabei die Superreichen!
    Oligarchen und Kommunisten Hand in Hand…
    Verlogenes System!

  29. ich kann diese bemitleidenswerten dumm-deutschen vollpfosten nicht mehr ertragen

  30. Die Musels denken sicherlich, so ein dummes Volk wie das Deutsche ist ihnen ja noch nie untergekommen.
    Da macht ja die Eroberung schon gar keinen Spaß mehr.

  31. „Buntes Fest der Toleranz“ wirkt nur noch wie eine der schlechtesten, abgestandesten, abgeschmacktesten Parodien seiner selbst. Sowas kann sich eigetlich ein halbwegs gesunder Menschenverstand, der nicht gerade therapeutisch schwerst behandlungsbedürftig ist, ohne bösartigsten Zynismus gar nicht aus sich selber heraus ausdenken. Selbst schwerste Fälle Autismus in Tateinheit mit schwersten Formen von Lernbehinderung/Legasthenie müßten im Jahre 3 nach Merkel’s mutwilliger Grenzöffnung die Realität nicht mehr verdrängen, ausblenden oder schönreden können!

    Es kann sich also nur um eine dickfellige Form des berüchtigten linksextremistischen „Gutmenschentums“ handeln, mit der zerstörerischen Absicht, sich selber und das ganze Land dazu im Klo hinunterzuspülen. Natürlich fragt man sich zwangsläufig, ob ein Land, das derlei offenkundigen geistigen Müll produziert, es überhaupt noch wert ist, „gerettet“ zu werden? Aber die, die am „buntesten“ brüllen, repräsentieren nicht die schweigende Masse. Man soll die Hoffnung nie aufgeben, denn das ist ja genau ihr Ziel. Im Gegenteil: Jetzt gerade erst recht!

  32. Diese hartnäckige Lernresistenz erinnert mich an eine Frau, die ich unbedingt zu einer Ungestörten „erziehen“ wollte. Sie hatte tatsächlich einen „harten Nacken“, auch rein physisch, den ich ihr versuchte, „wegzumassieren“. Selbst nach Jahren glaubte ich, sie müßte doch „normal“ ticken wie jeder andere Mensch auch? Aber sie war von anfang an dieselbe und blieb auch immer eben jene. Traurig, denn körperlich hatte ich sie begehrt wie kaum eine andere. Bildete ich mir zumindest ein.

    Irgendwann gab ich es auf, und begriff, man kann Menschen nicht ändern und zum ihrem Glück zwingen. Im schönsten Körper kann der gestörteste Verstand stecken. Dummheit ist eine schier unausrottbare Seuche der Menschheit. Keine „Aufklärungsarbeit“ oder Recherche selbst mit stichhaltigsten wissenschaftlichen Evidenzen kann dumme Menschen von ihrem Vorhaben, andere unglücklich zu machen, abbringen. Sie verteidigt und rechtfertigt sich aus sich selber heraus und hält sich auch eigenwillig aufrecht.

  33. Es gibt in diesem Land mehr Menschen, die überall etwas Negatives („Nazis“) wittern – sich aber gleichzeitig den dümmsten Scheiß schönreden. Aus evolutionpsychologischer Sicht ein Unding. Aber irgendwer muß ihnen ins Hirn geschissen und sie frühzeitig vermurkst haben. Es ist das, was man allgemeinhin unter „Stockholmsyndom“ versteht. Der ehemlige KGB-Offizier Yuri Bezmenov hatte es als kollektive linksliberale Form kulturmarxistischer Unterwanderung und Zersetzung ganzer Gesellschaften seinerzeit exakt beschrieben und vorausgesagt.

  34. PS: Die Frau, von der ich sprach, ist übrigens die Mutter meines Kindes. Sie war so verpeilt, das sie in allem, was ich tat, etwas „Hinterhältiges“ oder „Boshaftes“ entdeckte. Obwohl ich mir längst meine Gesundheit für die „gemeinsame Sache“ ruiniert hatte. Es gelang mir nicht, sie vom Gegenteil zu überzeugen.

    Ich vermute, sie macht auch heute noch sich selber und andere unglücklich. Ich habe gelernt, meine Zeit sinnvoller zu nutzen. Deshalb soll man auch nie mit Linken diskutieren, es ist verplemperte Zeit. Man muß sie auf kollektiver Ebene als psychisch gestört betrachten, auch wenn sie sich als solche gar nicht erleben, sondern ihren Wahn für Realität halten.

  35. Die Deutschen sind zu 90% ein Volk der bekloppten Feiglinge, Denunzianten und Arschlöcher geworden, denen nicht mehr zu helfen ist. Mögen sie untergehen.

  36. „Lege Dich nie mit einem Idioten an! Er zieht dich auf sein Niveau herunter und schlägt dich dann mit seiner Erfahrung!“ Wie weise und wahr.

  37. Mit dem „Großen Fest der Toleranz“ wird es vermutlich nicht viel werden.Zumindest tagsüber….
    Ramadan, da wird es nicht viel zu feiern geben, so lange es hell ist…

  38. Es wollte ja keiner hören ,wie wir schon in den 80er gerufen und gewarnt ,und auf die strasse gegangen sind da habt ihr uns noch als die bösen NAZIS beschimpft ,,Jetzt seid ihr die bösen NAZIS und werdet verachtet und gejagd von der antifa und andere gutmenschen . Wenn ihr euch damals schon bei uns angeschlossen hättet wär Deutschland nicht so versifft wie heute .

    Also letzte chance für Deutschland wählt AFD!!!!

  39. Naja, die haben sich ihren Untergang redlich verdient. Hoffentlich geht es schnell, damit nicht nur die kommende Generation davon was abbekommt.

  40. Die „Reklameschilder“ die ich hier im Hintergrund von Monheim erkenne erinnern mich an beschwörende Staatsparolen in N-Korea, China, Cuba.
    Prima! Wir haben es geschafft!

    Was sind wir?
    Bunt!

  41. OT

    POLIT-KORREKT-SPRECH:

    LADENDIEB „SPRACH LEICHT STOCKEND“
    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/23127/3944994

    FREMDER NEGER MACHT SELFIES MIT KINDERN:
    Mädchen 9 u. Bub 8 J.

    POL-GT: Junger Mann spricht Kinder an
    14.05.2018 – 10:33
    Am späten Freitagnachmittag (11.05., 17.30 Uhr hielten sich ein 9-jähriges Mädchen und ein 8-jähriger Junge aus Rietberg auf dem Radweg an der Dasshorststraße auf.

    Hier näherte sich ihnen ein dunkelhäutiger jüngerer Mann auf einem Fahrrad und sprach die Kinder an. Offensichtlich war der Mann der deutschen Sprache nicht mächtig, da er die Kinder nicht verstand. Im Laufe der Begegnung machte er mit dem Handy der Kinder Fotos von sich und den beiden. Das Handy blieb bei den Kindern.

    Anschließend fuhr der Mann auf seinem Fahrrad davon. Zu strafrechtlich relevanten Situationen kam es nicht.

    Dennoch handelt es sich sicherlich um ein grenzüberschreitendes Verhalten des jungen Mannes.

    Die Polizei bittet, in solchen Fällen die Polizei über den Polizeiruf 110 zu informieren, um den Beamten die Möglichkeit zu geben, die Situation zu überprüfen.

    Und eine weitere Bitte: Verbreiten Sie keine Gerüchte, Unruhe oder Panik in den sozialen Netzwerken! Diese Informationen müssen zur Polizei – und nicht zu Facebook!
    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/23127/3942514

  42. @ Ottawa 19. Mai 2018 at 08:31

    1.) Sie sind kein Deutscher u. haben uns gar nichts zu sagen!

    2.) Gemein, wenn „Rechte“ das deutsche Volk verachten!

    3.) Bösartig, wenn Linke das deutsche Volk verachten!

    4.) Hinterhältig, wenn Invasoren das deutsche Volk verachten!

    Suchen Sie sich doch mit Merkelowa zusammen ein „besseres“ Volk,
    aber nicht hier auf deutschem Boden!

  43. @Maria Bernhadine…19. Mai 2018 at 09:20

    zu 1) Ich sage nur, wie es ist. Wenn Du also weiter in den Untergang rennen wollte mit dieser „Jugend“ und diesen BRD-Deutschen, 80-90% der Deutschen also, bitte sehr. Mir hier ziemlich egal. Ihr geht arbeiten wie besessen, last Euch den islam wehrlos übern Kopf stülpen, seid stolz auf Euere Wehrlosigkeit , die Ihr „Toleranz“ nennt…. Was bitte ist falsch an meinen Aussagen???

    zu 2) Haben die denn Unrecht, zieht man das dazu, was unter anderem ich selbst unter 1) beschrieb?? SOll man das alles jetzt mögen? Warum?

    zu 3) „Linke“ sind ja mittlerweile, welch Hohn gegenüber tatsächlichen Patrioten, die auch das Unangenehme benennen, „stolze Deutsche“ und geben das auch zum Ausdruck: „Verschwinde, wenn es dir in Deutschland nicht passt“ … so wie Du in diesem Deinen Text ja auch.
    Stolz sind sie auf ein undeutsches, islamisches Deutschland, in dem alles außer DEUTSCH vorkommt. Das kann dann sogar trotzdem Deutschland heissen, warum auch immer.

    zu 4) Es stellt sich die Frage, für was sie es verachten. Geht es in „meine“ Richtung, ist es legitim, es dreht sich schliesslich um die BRD, nicht um „Deutschland“. Geht es darum, dass sie es aus islamischer Motivation verachten, ist es nicht legitim.
    Obwohl, die verachten das tatsächliche DEUTSCHLAND nicht mehr als 80% der Deutschen selber, die alles sein wollen, ausser deutsch.
    Man kann ihnen nun diese Verachtung noch nicht mal vorwerfen, sie haben es von den Deutschen gelernt, deutsche Kultur zu verachten.

    zu 5.) Hab ich schon.

  44. Maria-Bernhardine 19. Mai 2018 at 09:12

    Dieses „Deutschland“, dessen Alltäglichkeiten Du gerade aufgezählt hast, soll man also mögen, sonst ist man eine Deustchlandfeind und soll sich ein anderes Land suchen (damit es danach möglichst NIEMANDEN mehr gibt, der sich wehrt, obwohl es jetzt schon kaum wer ist). Tolle Logik. Merkel freut sich darüber, das schwört ich dir.

  45. Monheim liegt ja im Westen, jetzt ist mir auch klar, warum die Schulnoten im Westen von 1-6 und im Osten nur 1-5 gingen !

  46. OT

    Islamisches „Pfingsten“ mit dem inzestiösen
    Raubkrieger Ali* u. seinen Dschihad-Jüngern:
    http://yasemin204.beepworld.de/files/aleviten.jpg

    +++++++++++++++++++++

    Jeder, der an Ramadan-Freßfesten teilnimmt, feiert
    den blutrünstigen Sieg des perversen Raubkriegers
    Mohammed über seinen „ungläubigen“ Geburtsstamm,
    die Quraisch/-iten u. damit über alle „Kuffar“ aller Zeiten,
    der feiert den Islam, Dschihad, Raub, Kopfabhacken,
    Vergewaltigung, Gefangenen- u. Sklavenmacherei u. auch
    seine eigene Unterwerfung oder gar Ermordung, sofern er
    kein Moslem ist.

    ++++++++++++++++++++

    DORTMUND & DIE GROSSE SCHANDE
    Ramadan-Event
    Festi Ramazan an Westfalenhallen in Dortmund ist genehmigt
    18.05.2018
    Größtes Ramadan-Event Europas

    Das größte Ramadan-Event in Europa soll während des gesamten islamischen Fastenmonats stattfinden. Der Ramadan hat am 16. Mai begonnen und dauert bis zum 17. Juni. Unmittelbar vor dem Pfingstfest in Deutschland erteilt die städtische Behörde grünes Licht für das vierwöchige Festi Ramazan an den Westfalenhallen. Es startet am Dienstag, 22. Mai.

    Eine Lärmschutzwand soll den Krach dämmen und das benachbarte Altenheim vor der Lautstärke schützen.
    *https://www.wr.de/staedte/dortmund/festi-ramazan-an-den-westfalenhallen-findet-statt-id214325329.html
    STRASSENSPERREN & KOSTENLOSE PARKPLÄTZE
    FÜR DIE ISLAMISCHEN EROBERER

    +++++++++++++++++++++

    STATT PFINGST- ISLAMISCHES EROBERUNGS-FEST
    VERL(sprich: Ferl), Krs. Gütersloh
    18.05.2018 bis 20.05.2018
    Ramadan Event in Verl

    An diesem Wochenende findet ein großes Ramadan Event in der +++Hubertus-Schützenhalle in Verl statt. Das Bündnis Islamischer Gemeinden, der Dachverein der muslimischen(ISLAMISCHEN) Einrichtungen in Bielefeld, erwartet tausende Gäste. Die Veranstaltung beginnt jeweils um 18 Uhr und endet ca. 0 Uhr. Neben Info-, Verkaufs- und Essensständen erwartet die Besucher ein vielfältiges Bühnenprogramm. Ca. 21.20 Uhr wird jeden Tag gemeinsam das Fastenbrechen stattfinden.

    Der Eintritt ist kostenlos. Auch +++Nichtmuslimische Gäste sind willkommen.
    https://www.radioguetersloh.de/service/veranstaltungstipps.html
    (Radio SPD)

    ++++++++++++++++++

    *Mohammeds Cousin u. Schwiegersohn

  47. @ Ottawa 19. Mai 2018 at 09:55

    Sie sind kein Deutscher (mehr oder waren es eh nie), sondern haben sich aus egoistischen Gründen feige verdrückt, weil Ihnen die Politik nicht paßt. Sie starren nur auf den Dreck. Doch 12 Jahre Merkel-Politik sind nicht Deutschland. Wenn ich bei meinen Verwandten aus dem Stubenfenster schaue, sehe ich Deutschland:
    https://www.google.de/search?q=hohengeroldseck&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ved=0ahUKEwi0tKKhrJHbAhVObFAKHWNQCy4Q_AUICygC&biw=933&bih=459#imgrc=gjzKp1OrdIluuM:

  48. Maria-Bernhardine 19. Mai 2018 at 10:28

    „Sie sind kein Deutscher (mehr oder waren es eh nie), sondern haben sich aus egoistischen Gründen feige verdrückt, weil Ihnen die Politik nicht paßt.“

    Ich habe das getan, was auch Millionen gebildeter Deutscher unter diesen Umständen tuen sollten und schon tuen (die Auswanderungswelle an gebildeten Deutschen und Ausländern ist derzeit doch rekordverdächtig, und das nicht grundlos), angesichts der 80% Mehrheit an deutschen Merkellisten, die JEDEN noch so kleinen Patriotismus verfolgen mit zerstörterischer Härte, sich andererseits aber wie kleine Kinder den Moslems anbiedern.Wir alle wollen nur unsere Nachkommen schützen.
    Das hat was mit DER Vernunft zu tun, die DU offensichtlich nicht mehr besitzt.
    Man schaut die Realität an, schätzt sie ein und handelt.

    „Wenn ich bei meinen Verwandten aus dem Stubenfenster schaue, sehe ich Deutschland:“

    Großes Kino. Du siehst die Dinge und die Gebirge (die sich selbst unter Moslems nicht verändern werden), aber nicht DIE DEUTSCHEN in ihrer 80-90%igen Mehrheit. Das blendest Du aus, aus Bequemlichkeit und der Angst, zu viel Realitätschlucken zu müssen.

    Eine Fotogalerie zu den Deutschen heute erspar ich mir…

  49. Nach der Wende sollten Prozesse wegen Beihilfe zur Umvolkung und Volksverrat öffentlich stattfinden, bzw. im Fernsehen übertragen werden.
    Bestimmt erbauend, wenn vaterlandsverräterische Gestalten wie Daniel Zimmermann, zitternd und stammelnd vor dem hohen Gericht stehen und von Richter und Staatsanwalt abwechselnd angeschrieen und verhöhnt werden. „Aber… aber… ich liebe doch alle Menschen…… ich hab doch nur…… ich wollte doch bloss……..!“
    Einige Jahre Arbeit an der frischen Luft – unter Aufsicht – und bei mäßiger aber ausreichender Kost, dürften da schon drin sein!

  50. Bunt = überfremdet, völlig im Arsch, Abschaum aller Welt vereinige Dich!
    Toleranz = Obiges wird geduldet, gemocht und gefördert, aber nur von und für Menschen, die genauso ticken wie man selbst (also Grüne, Gutmenschen, ausländische Terroristen, Vergewaltiger, Mörder, Kinderschänder, Sozialschmarotzer etc.)

    Pfui Teufel, Monheim!

  51. DerGeistDerStetsVerneint 19. Mai 2018 at 10:49

    Wenn, wenn,wenn .. so ist es aber nicht, auch wenn es wünschenswert wäre. Tatsache ist, die Deutschen jagen sich gegenseitig und liefern sich untereinander den Musel aus, wenn „es“ soweit ist.

    Da stehen die letzten verbliebenen Deutschen, die es vorher nicht geschafft haben, diesem Land des Irrsinns und des Selbsthasses zu entkommen, genau so vor „Richter Mohammed“, nachdem sie von Meier und Schulze aufgespürt und gemeldet wurden beim Scharia Gericht.

    SO sind die Deutschen heute — und nicht so, wie wir es gerne hätten.

  52. Lieber Michael Stürzenberger, dieser Mut und dieses Engagement sind bewundernswert. Danke! Wenn es mal ganz eng wird im demnächst mohammedanisierten Westland, dann müsst ihr alle zu uns kommen ins Mittel/Ostland. Von da aus starten wir dann gemeinsam die Restauration Deutschlands.

    „Michael auf Youtube“ – aus dem Video heraus, das ist eine Szene zum schmunzeln.

  53. Ein „Buntes Fest der Toleranz“ am 19. Mai 2018?

    Wo bleibt der empörte Aufschrei der Willkommensfraktion?

    Das ist doch Islamfeindlichkeit pur! Die Kuffar schlagen sich da den Wanst voll, während die Wüstengläubigen bückbetend zuschauen müssen – ist Ramadan, Herr Bürgermeister, nix fressen Halal-Wurst…

    Wenigstens Claudia Roth sollte angesichts derartig mangelnder Kültürsensibilität betroffen sein und ein Stück weit traurig… 😉

  54. @ Maria-Bernhardine 19. Mai 2018 at 12:06

    Hat doch keinen Sinn sich an solchen abzuarbeiten.
    Bestimmte Leute hassen Deutschland und Deutsche noch mehr als übelste Antideutschantifanten.
    Da haben sogar Flüchtilanten mehr Charakter – die verpieselten sich ja aus ganz ähnlichen Gründen aus ihrer Heimat (daheim war’s nicht so dolle). Aber daß die Dreck über ihre daheimgebliebenen Landsleute auskübeln hab ich noch nie gehört.

  55. „Sie rufen dazu auf, Deutschland den Kommunisten,
    Moslems u. Negern zu überlassen.“
    Die Deutschen selber, bis zu 90% von ihnen, haben es getan, jetzt schon getan. Dazu braucht es mich nicht mehr.

    „SIE lassen
    Deutschland im Stich! Wer soll den Karren aus dem
    Dreck ziehen, wenn sich die Deutschen verpi…?“

    Ich habe nicht den Eindruck, die Deutschen im Stich gelassen zu haben.
    Im Gegenteil, hier gibt es eine muntere deutsche Kolonie. DIESE Deutschen aber sind vollkommen anders,wertvoller, als die brdler drueben.
    Die Deutschen in der BRD lassen sich selber im Stich. Hast Du noch nicht begriffen, dass Dir 80-90% der Deutschen brutal in den Rücken fallen, falls Du dch patriotisch oder gar islamkritisch äusserst? Dass sie DICH dafür hassen, wenn Du die Einwanderung kaputter Musel kritisierst?

    „Ich sehe sehr wohl die Realität, aber starre nicht
    pessimistisch u. volksverachtend auf den Dreck.“

    WAS siehst Du dann Gutes? Die paar wirklich mutigen, aber letztlich im Angesicht ihrer Landsleute auf vollkommen verlorenen Posten seienden Deutschen, die erkannt haben, wohin das Land steuert? Diese Mutigen sind aber auch oft die Leute, denen es irgendwann reicht und die hier auftauchen. Daher gibt es hier in der Naehe auch eine wirklich DEUTSCHE Gemeinschaft, die mit dem, was in der BRD vorgeht, nichts zu tun hat.

    „Ich besetzte meine paar Quadratmeter mit mir
    u. später meinem Grab. Deutsche in deutsche Erde!“

    Kannst Du machen. Wo nicht ich, sondern nur mein Koerper, irgendwann mal tot liegt, ist mir ziemlich egal. Aber ich will mir vor dem Ableben nicht selber vorgeworfen haben, meinen Kindern nicht eine wirkliche Zukunft verschafft zu haben, hier, sondern sie aus reinem Egoismus in einem „Staat“ gelassen zu haben, der sie vernichten wird.

    Wer da nicht so denkt wie ich, IST kein guter Vater oder Mutter.

  56. Was ist denn nun in Monheim? Tobt die Party schon? Liegen sich schon bei dem garantiert ausländerfreien „Fest“(sieht man mal von ein paar angeschleppten Quotenmusel ab) die Deutschen toleranzbesoffen in den Armen ? Sind die Massen Biodeutscher angerückt, um die eigene Selbstgefälligkeit zu feiern?
    Schunkelt Merkel im Geiste mit??

    Ich bin gespannt auf Schilderungen von Menschen, die sich das angucken.

  57. @ Ottawa 19. Mai 2018 at 14:47

    Sie machen aus Ihren Kindern Flüchtlingskinder,
    Neokolonialisten, also weiße Kanadier auf Indianerland,
    anstatt zu deutschen Patrioten, die in Deutschland
    als Politiker, Pädagoge oder Journalist kämpfen.

  58. Maria-Bernhardine 19. Mai 2018 at 15:28

    „Sie machen aus Ihren Kindern Flüchtlingskinder,
    Neokolonialisten, also weiße Kanadier auf Indianerland,
    anstatt zu deutschen Patrioten, die in Deutschland
    als Politiker, Pädagoge oder Journalist kämpfen.“

    Solch ein „Fluechtlingskind“ wärst Du auch gern, ich wette.
    Mit mehrfachem Grundbesitz und gutdotiertern Jobs, weil sie schon vor 20 Jahren das Irrenhaus verlassen haben. Niemand von denen vermisst die BRD.

    Wozu sollten die sinnlose Kaempfe fuehren? Und vor allem:Fuer was? Fuer ein Volk, das ihnen dann in den Ruecken fiele? Nee,nee, das bleibt schon alles so, wie es ist.

  59. @Ottawa 19. Mai 2018 at 18:46

    Sie haben hier nun schon den ganzen Tag geschrieben, dass Sie keine Deutschen mögen. Und die Leute, die nicht ihre Möglichkeiten vor 20 Jahren hatten, zutiefst verachten. Was machen Sie dann hier in einem deutschen Forum?

    PEGIDA Kanada weiß sehr detailliert über Kanada zu berichten. Islam und Multikulti teilweise schlimmer als hier mit steigender Tendenz. Übrigens interessanter Bericht, dass viele asiatische Einwanderer ganze Städte „übernehmen“ und es für die Einheimischen sogar zum Problem wird, passende Klamotten zu kaufen. Sie begreifen nicht, dass diese Entwicklung die gesamte westliche Zivilisation ergreift. Selbst in Israel sind solche Kräfte am Werk. Warum beißen Sie sich hier so an uns Deutschen fest? Frankreich fällt an den Islam, Großbritannien fällt… und vor Ihrer Haustür warten ebenfalls Mao und Mohammed. Falls Sie wirklich überm Teich sind.

    Der Unterschied zu Ihnen ist, ich freue mich nicht über diesen Untergang.

  60. Ben Shalom 19. Mai 2018 at 19:31

    „Der Unterschied zu Ihnen ist, ich freue mich nicht über diesen Untergang.“

    Ich mich auch nicht. Aber ich weiss, wie es dazu kam und kommt.
    Diese Antwort ist halt für manche unangenehm.

    Ich schreibe hier normalerweise nicht oft. Heute aber ist so ein Tag, an dem ich aufgrund dessen, was ich alles gelesen habe ueber das, was in der BRD passiert, nur noch zynisch und spoettisch werden kann.

    Ich habe hier uebrigens nicht den Eindruck, dass der Islam so weit ist wie in Westeuropa. Mag subjektiv sein. Aber die Moslems trauen sich hier, meiner Meinung nach, lange nicht so viel wie in Berlin oder Koeln.

    Zum Beispiel laufen hier Juden ganz offen erkennbar als Juden herum. Und ohne Angst.

  61. BERTHA STEIN schreibt in Achgut:

    „Wie die Frankfurter Schule um Erich Fromm nämlich herausarbeitete, tendiert der Deutsche zum autoritären Charakter. Und genau dieser war es, der den Aufstieg Hitlers unterstützte. Einerseits durch devote Unterwürfigkeit, andererseits durch blinde Adoration für den abgelehnten Kunststudiuminteressierten aus Österreich. Doch die deutsche Politik hat ihre Lehre hieraus gezogen. Aufgrund der Bildungsinflation sind alle „gut“, aber aufgrund des Numerus Clausus sind alle „elitär gut“.“

    http://www.achgut.com/artikel/billiges_fluechtling_gutes_fluechtling

    Das wurde gut herausgearbeitet bei achgut.
    Merkwuerdigerweise moechten auch viele rechtskonservative Deutsche davon nichts wissen.

    Genau diesem Umstand aber ist u.a. dieses sog „Buergerfest“ in Monheim zu verdanken, der ausufernde „Kampf gegen rechts“, das Antinationendenken der meisten Deutschen bezueglich auf Deutschland sowie der relative Misserfolg des Kandeler Frauenbuendnisses, das immer kleiner wird, sowie auch der lokal und zeitlich sehr begrenzte Erfolg von PEGIDA.

    Man muss dies alles zur Kenntnis nehmen wollen und nicht einen Popanz aufbauen wollen, die Deutschen wuerden mit ein paar Demos und logischen Argumenten wieder zu tatsaechlicher Grossform auflaufen und die toerichte Vergangenheit hinter sich lassen.

    So ist es halt nicht, ueberhaupt nicht. Im Gegenteil Es muss erst zur tataechlichen Katastrophe wie WK3 kommen, damit die Deutschen begreifen, was ihr Islamwahn angerichtet hat.

    Wollen tut das Keiner, aber es ist logisch.

  62. @Ottawa 19. Mai 2018 at 20:12
    Die „Frankfurter Schule“ ist wahrlich kein guter Weltenerklärer.
    Ihre Argumentation hat einen schweren Schlag Kulturmarxismus intus.
    Wieder einmal muss also die Welt erst zerstört werden, damit das Neue, der neue Mensch erschaffen aus der Asche der alten Welt aufsteigt. Eine blutige Revolution also.
    Und genau an dieser Stelle fängt der Sensor an zu blinken.
    Das haben nämlich alle Sozialisten/Kommunisten schon immer gewollt. Gar nicht fromm, aber Fromm. Und es hat nie funktioniert. Aber dafür Millionen Tote produziert.

    PEGIDA Dresden vom 14.05.2018, ab Minute 14:30:
    https://www.facebook.com/pegidaevofficial/videos/1734636056589925/

    Über 11.000 Spaziergänger.
    Der friedliche Weg gegen Kulturmarxismus. Es ist ein Marathon, kein Sprint.

  63. Die Kirchen haben im Gegensatz zum Staat nicht religiös neutral zu sein, sondern im Gegenteil, Christi Auftrag ist die Mission. Es widerspricht diesem Auftrag Christi, wenn Kirchen den Muslimen behilflich sind, eine Moschee zu bauen oder ihnen gar kirchliche Räume zur Verfügung zu stellen, damit sie dann dort ihre antichristliche Religion ausüben. Es ist ein Verleugnen Christi, wenn in christlichen Kindergärten oder im christlichen Religionsunterricht nicht mehr gebetet und nicht mehr von Jesus Christus geredet wird, weil man so auch muslimischen Kindern eine Teilnahme ermöglichen will.

    Der Islam ist eine Sekte die vom Teufel erfunden wurde.

  64. @ Ottawa 19. Mai 2018 at 18:46

    Quatschen Sie nicht deutschlandfeindlich daher!
    Keine Faser meines Herzens zieht mich ins Ausland!
    Ich schrieb ja weiter oben schon, was ich sehe, wenn ich aus dem Fenster meiner Großelten schaue, nämlich Deutschland u. nicht wie Sie bloß die BRDDR. In mir fließt also mütterlicherseits deutsches Bauernblut u. ein Bauer verläßt seine Scholle nicht! Mich interessiert das Ausland allenfalls wenn es um Kunst, vor allem, wenn es um Kirchen u. Kirchenkunst geht u. da brauche ich nicht die neue Welt Amerika, wo es gar keine echten romanischen u. gotischen Kirchen gibt. Ich bin kein Mensch der verreist. Ich verreise überhaupt nie! Luxus interessiert mich nicht. Ich lebe bescheiden, habe keine Schulden. Habe alles was ich brauche. Gemessen an früher lebt in Deutschland ein armer Rentner immernoch gut.

  65. @ Ottawa 19. Mai 2018 at 18:46

    Und noch was, Sie Deutschlandverräter, duzen Sie mich gefällgst nicht.

  66. @ Ottawa 19. Mai 2018 at 19:55

    Sie sind gar kein Deutscher (mehr), Sie sind jetzt ein Ausländer.

  67. Je mehr Muslime im Land sind des so mehr fordern sie von uns .Noch vor ein 2 Jahren war der Ramadan kein Thema heute versuchen die Muslime über ihre Verbände ,durch instrumentalisierte Gut Menschen und Mainstream Medien und noch mehr Toleranz für Ihre kranke Region zu-erzwingen . Der Islam gehört nicht zu Deutschland . Ist eine gute Möglichkeit gegenzusteuern . Schreibt an die schule das ihr das ganz schlimm findet et was da passiert . Kinder werden zum hungern gezwungen . Kopftücher haben in den Schulen nix zu suchen . Das Kopftuchverbot in den Schulen wäre – ist eine Gute Antwort .Druck aufbauen und natürlich AfD unterstützen .???

  68. Diese bunte Truppe soll ernsthaft „Eintracht Frankfurt“ sein — ein schlechter Treppenwitz!
    https://www.zdf.de/assets/frankfurt-jubelt-ueber-pokalsieg-100~1280×720?cb=1526763719178

    Das sieht sehr viel mehr nach Nordafrika oder nach Arabischer Halbinsel aus.
    Ich würde einen solchen Pokal in Zukunft nur noch „FB-Pokal“ nennen
    Das „D“ stört erstens unsere Gutmenschen und Ökö-Sozialisten, und außerdem passt es in Frankfurt am Main offenkundig nicht mehr zur Realität in Kreißsälen, Straßen – und beim Bundesliga-Fußball.
    Goethe würde seine Geburtsstadt nicht mehr wiedererkennen.

Comments are closed.