Ungarische Polizisten nahe der Grenzstadt Rozske sichern ihr Land vor syrischen Invasoren. Jetzt will Montenegro nachziehen.
Print Friendly, PDF & Email

Von CHEVROLET | Sommerzeit gleich Reisezeit, volle Autobahnen und Abflughallen der Flughäfen beweisen das. Reisezeit ist auch für eine andere Gruppe von Menschen in diesen Tagen: Die sogenannten Flüchtlinge, die das wärmere und bessere Wetter anlockt, sich auf die Reise ins gelobte Land des deutschen Geldes zu machen. Warum auch nicht – die Agäis und das Mittelmeer sind deutlich wärmer und sturmfrei, und die Routen funktionieren bestens.

Natürlich, die Balkanroute ist geschlossen, wie die allwissende Kanzlerin behauptet, was die „Flüchtlinge“ natürlich nicht davon abhält, diese weiterhin zu nehmen. Dank der vorausschauenden Entscheidung von Ungarns Premier Viktor Orban haben sich die Ströme etwas verlagert, aber regelmäßig kommen weiter zahllose Flüchtlinge an den sperrangelweit offenstehenden deutschen Grenzen an. Dort werden manche gar zurückgewiesen (!), aber nur die, die nicht das magische Wort „Asyl“ aussprechen wollen. Wer’s sagt, darf sich über den Hauptgewinn freuen.

Unteressen öffnen sich immer neue Routen für die Gold- und Geldsucher und ihre Schlepper. Unlängst wurden in Bosnien-Herzegowina Gruppen von Flüchtlingen gesichtet. Und größere Zahlen nähern sich wohl. 60.000 „Flüchtlinge“ seien auf dem Weg nach Slowenien und weiter über Österreich nach Deutschland, meldet „Visegradpost“, ein Online-Nachrichtenportal, das über Osteuropa und insbesondere die Visegradstaaten berichtet.

Die Regierung Montenegros, das ist ebenfalls ein Teil des ehemaligen Jugoslawiens, denkt darüber nach, an der Grenze zum Nachbarstaat Albanien einen Zaun nach ungarischem Vorbild zu errichten, um ein Eindringen von Illegalen über Albanien zu verhindern. Vojislav Dragovi, Leiter der entsprechenden Abteilung der Grenzpolizei beim Innenministerium von Montenegro in Podgorica, teilte mit, dass man die Errichtung eines Zauns an der Grenze zu Albanien für den Fall überlege, dass der Migrationsdruck auf Montenegro weiter steige.

Umso mehr als Albanien trotz eines bilateralen Abkommens zwischen beiden Ländern nicht vorhabe, die Migranten zurückzunehmen, wenn sie einmal in Montenegro angekommen sind, da man nicht mit Sicherheit nachweisen könne, dass sie auch durch Albanien gekommen seien.

Ironie der Geschichte: Wer Anfang der 1980er Jahre in Montenegro war, kam Richtung Albanien auch an einen Zaun: den hatten die orthodox-kommunistischen Albaner errichtet, um sich nach Norden hin, zum relativ liberaleren Jugoslawien, abzuschotten.

Unterdessen hat das wackere Ungarn den Montenegrinern angeboten, ihnen beim Zaunbau zu helfen und will 25 Kilometer Zaun schenken.

Die Gesamtgrenze von zwischen Montenegro und Albanien ist 172 Kilometer lang.

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

113 KOMMENTARE

  1. Compact: Neue Asylflut rollt über den Balkan auf Deutschland zu – Schützt endlich unsere Grenzen!

    „…Für ungefähr 200 Euro winkt sie die Grenzpolizei von Griechenland nach Albanien durch, 100 Euro kostet der Übergang nach Montenegro, und für 50 Euro geht es nach Bosnien. …“

    Da können wir uns ja freuen, dass die griechische Grenzpolizei so einen netten Nebenverdienst hat.

  2. ich war 1970 in Montenegro, gutes Wetter zumindest immer bis 16 Uhr, dann kam die Bora. Wir sind oft am FKK Strand vorbei an die albanische Grenze gelaufen und haben uns die armen Soldaten und russ. Panzer angeschaut die dort stationiert waren. Die Ferien dort waren irre schön, die Leute sehr gastfreundlich, ausserhalb des Hotels. Im Hotel durchwegs stramme KommunistenInnen. Durch Zufall sind wir spät abends in eine Hochzeitsfeier geraten, angelockt durch die Musik, wir wurden direkt eingeladen mit zu feiern

  3. Gute Sache, bitte 172km Zaun zu Albanien errichten. Und abwarten, was an den serbischen Grenzen passiert. Vielleicht ziehen die nach.
    Bitte liebe Ungarn, verschenkt doch noch mehr Zaun und Knowhow. Es ist für einen guten Zweck.

  4. Wahnsinn! ALLES Rassisten. Polen, Ungarn, Italien, Großbrittannien, Österreich, Serbien und auch der Rest der Welt die ihre Grenzen schützen.
    NUR Deutschland sind die einzig Guten noch,mit unkontrollierten Grenzen, die weiter durchhalten bis zum Endsieg.

  5. Ein Zaun mit Selbstschußanlagen oder MG-Schützenstände ist wichtiger den je:

    Totales Staatsversagen in Merkel-Deutschland! Merkel-Gast randaliert fast täglich in Tuttlingen!

    Asylbewerber wird für Tuttlingen zum Problem – Behörden ringen um Lösung
    https://www.focus.de/politik/deutschland/randalierte-in-der-stadt-aggressiver-asylbewerber-wird-fuer-tuttlingen-zum-problem-behoerden-ringen-um-loesung_id_8980738.html

    Die Gäste der irren Kanzlerin haben auf unseren Straßen wegen den rotgrünen Deppen und Spinnern faktische Narrenfreiheit. Merkel-Gast darf straffrei randalieren und Menschen bedrohen. 🙂

  6. Die schauen nur über die Grenze nach DEUTSCHLAND, ITALIEN und FRANKREICH und wissen:
    SOLCHE ZUSTÄNDE WOLLEN WIR HIER NICHT! Vergewaltigen können wir alleine!
    Dann sehen sie nach POLEN und lernen wie man ein ASYLCHAOS verhindert!

  7. Was sind das nur für dumme Menschen in Montenegro – Grenzen kann man doch nicht so einfach schliessen, das geht gar nicht.
    Kennen die denn nicht die Ratschläge und Anordnungen der grössten Politikerin Europas?

    „Abschottung ist nicht hilfreich und schon gar nicht zielführend“

    Das sieht man doch am Erfolgsmodell Deutschland – wir gehen grossartigen Zeiten entgegen!

  8. Wenn dieser ganze Wahnsinn einmal zuende ist und Merkel und Co auf der Anklagebank sitzen, dann wird Orban hoffentlich Ehrenbürger Deutschlands. Sofern es dann das noch gibt. Verdient hätte er es.

  9. Da bleibt bestimmt noch etwas ZAUN übrig!
    Könnten die uns den spenden. Das wäre immerhin ein Anfang!

  10. Man bräuchte gar nicht in halb Osteuropa ständig neue Zäune errichten, wenn endlich die Westeuropäischen Lander ihre offene Arme Politik einschränken würden.
    Der Flüchtlingsstrom würde schon merklich abschwellen, wenn man keine monetäre Sozialhilfe mehr ausgeben würde. Dann würde das Prinzip: Familie schickt einen vor, der dann Geld in die Heimat überweist um den nächsten hinterher schicken zu können nicht mehr funktionieren. Die Familien in diesen Ländern sind wirtschaftlich alle verflochten und profitieren von einzelnen Mitgliedern, die Geld heim schicken. Würde das Geld ausbleiben, auch bei weiteren nachgeschickten Mitgliedern, müsste sich die ganze Großfamile in Bewegung setzen und damit ihren Familienbesitz im Heimatland aufgeben. Dazu sind nur wenige bereit, Und diese Wenige sind dann das kleinere Übel, denn die haben entweder wirklich Gründe zur Flucht oder es werden nur wenige solcher Sippschaften bei uns ankommen.

  11. Die Ukraine zäunt sich ebenfalls ein, und zwar komplett, nicht nur gegenüber Russland sondern überall. Auf Youtube den Account des ukrainischen grenzschutzes anschauen, dort gibt es ständig neue Videos von den Zaun akuten. Osteuropa macht dicht, Deutschland stirbt

  12. Ich gehe mal davon aus, dass hier überwiegend Nazis lesen … an die richte ich mich hier und jetzt nicht!

    Heute und hier will ich die Gutmenschen ansprechen, die, die dafür sind, dass den Menschen, die hier her kommen auch geholfen werden muss.

    Leider habt ihr bisher den Fehler gemacht und Euch dadurch in der Augen der Rechten, der Nazis, unbeliebt gemacht, weil ihr fordertet, daß der Staat, die Gemeinschaft, der Steuerzahler die Kosten für diese armen Menschen, im Jahr 2017 allein vom Bund 21.000.000.000 EUR aufbringen solltet.

    Solidarität ist gut und wichtig – und manchmal tut sie auch weh … muss sie auch weh tun, sonst fühlt man sie nicht!

    Also geht mit gutem Beispiel voran und füllt beim Ausländeramt eine Einladungs- und Verpflichtungserklärung* aus. Legt dar, wie Ihr aus Euren Mitteln den armen Menschen helfen wollt, nehmt sie bei Euch auf, bezahlt für sie eine Krankenversicherung, kauft ihnen einen Mobilfunkvertrag mit Flat-rate ins Internet und eine Jahreskarte für den ÖNV

    Hoch die internationale Solidarität!

    * https://service.berlin.de/dienstleistung/326540/

    Auszug:
    Die Verpflichtung umfasst die Übernahme aller Kosten für den Lebensunterhalt. Dazu zählen die Kosten:

    für Ernährung,
    für Wohnraum,
    für den Krankheitsfall,
    bei Pflegebedürftigkeit oder
    für die Ausreise.

    Zudem müssen öffentliche Mittel für den Lebensunterhalt erstattet werden, die von einer Leistungsbehörde (zum Beispiel Sozialamt) aufgewendet werden.

  13. ja, stimmt! was machen eigentlich die polen? lang nichts gelesen darüber. war vor 2 jahren in danzig: kein einziges kopftuch!
    winken die hierher nur durch oder kommt da erst keiner rein?

  14. Ich würd auch was spenden wenn wir unser Land dicht machen…

    Spezialisten für Mauerbau ham wir doch au (kurbelt gleich die Wirtschaft mit an) … da müsste sich doch die Linke freuen…

    Ps.: sollte jemand fragen hat natürlich niemand vor eine Mauer zu bauen!

  15. auch das ist einer der gründe hier her zu kommen: die übernahme des landes – also nicht im sinne von deutschLAND – sondern vielmehr die aneignung von agrarland. mit absehbarem resultat:

    sog. https://de.wikipedia.org/wiki/Wirtschaftsfl%C3%BCchtling

    „Im Nachbarland Simbabwe waren nach der unstrukturierten und oft gewaltsamen Enteignung von weißen Landwirten viele Farmen verfallen. Der starke Rückgang der Agrarproduktion stürzte das Land, das früher als Kornkammer des südlichen Afrikas galt, in eine schwere langjährige Wirtschaftskrise.“

    https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2018/03/15/suedafrika-kuendigt-zuegige-enteignung-weisser-farmer/?utm_source=outbrain&utm_medium=cpc&utm_campaign=traffic_mobile&utm_content=Rssfeed

  16. Das was früher mal ein Recht für politisch Verfolgen war ist schon längst bis zur Unkenntlichkeit entartet. Artikel 16a GG gibt das Land zur Plünderung frei. Artikel 16a GG diskriminiert freilich nicht, alle Welt ist ja herzlich eingeladen. In Anbetracht des massenhaften Andrangs werden dennoch nur Mohammedaner und Neger mutmasslich politisch verfolgt. Der Asylstandort Deutschland hat sich zur Flüchtlingsräterepublik gewandelt, das Asylgewerbe gedeiht wie nie zuvor in der Evolution, Sternstunden der Willkommenskultur wo Marx II Mohammedaner zu Schweinebraten mit Bier bitten lässt. Dennoch sieht PRO ASYL einen Wettlauf der Schäbigkeiten gegenüber Invasoren, heute stünden die Grund- und Menschenrechte Europas auf dem Spiel. Eben! Gerade deswegen gehörten Artikel 16a GG und die Genfer Flüchtlingskonvention aber als gefährlicher Sondermüll entsorgt. Eine völlige Abschaffung des Rechts auf Asyl würde diese Horden nicht die Aussicht geben ihre Invasion mit Hilfe der Gerichte durchsetzen zu können.
    Nicht nur das Recht auf Sicherheit in Europa steht auf dem Spiel, es geht um mehr als um den Schutz der Bevölkerung. Es geht um die fundamentale Frage, ob Europa auch künftig auf Menschenrechten und Demokratie basiert oder ob Mohammedaner und Neger dieses Europa mit Hilfe der Rechtsprechung basierend auf Artikel 16a GG und der Flüchtlingskonvention bis zur Unkenntlichkeit zerlegen.
    Die Identität Europas steht alleweile über das Geschäftsinteresse der Asylindustrie und PRO ASYL.
    In rassistisch geführten Wahlkämpfen in den Niederlanden, Frankreich, Merkeldeutschland, Österreich und Italien wurden Einheimischen zu Sündenböcken instrumentalisiert und für Probleme verantwortlich gemacht, die nicht sie sondern ausschließlich mohammedanische und Neger Horden zu verantworten haben. In Deutschland sind Mohammedaner und Neger in den Bundestag eingezogen!!!!

    https://www.proasyl.de/news/25-jahre-nach-grundgesetzaenderung-wettlauf-der-schaebigkeiten/

  17. SPD nennt Özil und Gündogan Ziegenficker!
    .
    +++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    KEIN Aufschrei in den Medien!… NICHTS zu hören!
    .
    Gauland : „Die Leute finden ihn als Fußballspieler gut. Aber sie wollen einen Boateng nicht als Nachbarn haben.“
    .
    Die linken Staatsmedien drehen Tagelang durch und hetzen gegen die AfD ohne Ende..
    .
    ++++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    „Zwei Ziegenficker“
    .
    SPD-Stadtrat beleidigt Özil und Gündogan

    .
    Ein SPD-Stadtrat aus Hessen leistet sich auf Facebook eine schwere rassistische Entgleisung: Er bezeichnet Mesut Özil und Ilkay Gündogan als „Ziegenficker“. Nun entschuldigt sich der Kommunalpolitiker. Die CDU fordert dennoch seinen Rücktritt.
    .
    https://www.n-tv.de/politik/SPD-Stadtrat-beleidigt-Ozil-und-Guendogan-article20449277.html

  18. schrottmacher 25. Mai 2018 at 11:16
    Die haben längst Standorte über Europa verteilt erschlossen. Die vom Steuerzahler gestohlenen Gelder sind für die nur Trinkgeld. Wir unterscheiden zwischen legal und illegal, die kennen nur scheizzegal.

  19. Moslems sind halt überall beliebt… Noch beliebter sind sie in Deutschland…

  20. Was nützen uns alle osteuropäischen Zäune, wenn die Raute des Grauens das Gesindel der Welt per Flieger reinholt? Schlechte Karten.

  21. Drohnenpilot 25. Mai 2018 at 11:27
    SPD nennt Özil und Gündogan Ziegenficker!

    Jetzt hackt nicht auf dem Mann rum. Ziegenficker ist ein sehr gutes Wort fur diesen islamischen Abschaum.
    Ich finde es wichtig, sie so zu bezeichnen, wie sie sich dazu durch ihr abstossendes Verhalten verdient machen.

    Die grenzen sich selber aus und diese Ausgrenzung sollte auch verbal reflektiert werden. Die sind so ohne Menschenwurde, dass man sie nicht erniedrigen kann, also denen tut es nicht weh. Für uns ist es wichtig, das Kind beim Namen zu nennen. Es sind keine Mitbürger. Ziegenficker.

  22. 1. Drohnenpilot 25. Mai 2018 at 11:27
    SPD nennt Özil und Gündogan Ziegenficker!
    .
    ——————————————-

    Der SPD -EHRENAMTLER will aber nicht zurücktreten, genau wie der Bürgermeister von der LOVE PARADE, der dachte auch nicht im Traume daran seinen Sessel zu räumen, was gingen ihn die ganzen Toten an!

    ALLES EHRENMÄNNER!

  23. Die doofdeutschen Trottel gehen doch immer gern in Baumärkte.
    Die müßten doch auch ein paar Meter Machendrahtzaun vorrätig haben.

    Statt nach „Malle“ in´ Urlaub zu fliegen, an die östereichisch – ungarische Grenze, um Zäune aufzubauen. Wir Deutschen werkeln doch gern wie die fleißigen Bienchen. Das wär doch mal was, Mensch

  24. Isch moeschte das nuescht 25. Mai 2018 at 11:11

    Wahnsinn! ALLES Rassisten. Polen, Ungarn, Italien, Großbrittannien, Österreich, Serbien und auch der Rest der Welt die ihre Grenzen schützen.
    NUR Deutschland sind die einzig Guten noch,mit unkontrollierten Grenzen, die weiter durchhalten bis zum Endsieg.“

    Wie kommen die Invasoren hier rein, wenn alle die Grenzen schützen? 200 Euro, so schreibt Compact, zahlen die Schlepper den griechischen „Grenzschützern“. Und bitte wie schützt Italien seine Grenzen?
    Wissen Sie wie es an der US Grenze zu Mexiko aussieht oder der kanadischen Grenze zu den USA, wo „Flüchtlinge“ aus den USA einströmen?

  25. Drohnenpilot 25. Mai 2018 at 11:27
    SPD nennt Özil und Gündogan Ziegenficker!

    Du bekommst keinen Frieden in der Gesellschaft durch optimistisches Neusprech. Islamteufel wie diese beiden, wie alle Muslime, sind niemals Mitbürger, Mitmenschen, nichtmal Menschen, weil sie im Wesen menschenverachtend sind.

    Man muss es DEUTLICH ansprechen, dass die Ziegenficker nicht dazugehören. Wenn es dadurch offenen Zoff gibt, gut. Der Konflikt existiert ohnehin, da man mit Muslimen nicht zusammenleben kann.
    Sie mussen ausgegrenzt werden, am Besten nicht nur verbal, sondern direkt rausgejagt aus der humanistischen Gesellschaft.

  26. Unterdessen hat das wackere Ungarn den Montenegrinern angeboten, ihnen beim Zaunbau zu helfen und will 25 Kilometer Zaun schenken.
    Die Gesamtgrenze von zwischen Montenegro und Albanien ist 172 Kilometer lang.

    Die Ungarn sind clevere Geschäftsleuten und bedrohen so den Zaunbaustandort Merkeldeutschland. Könnte Bundesabwicklerminister Müller nicht Geld für die restlichen 147 Kilometer locker machen??

  27. Saddler 25. Mai 2018 at 11:42
    No borders bedeuten no wellfare. Beides funktioniert nicht auf Dauer parallel

    Die Ekelschmarotzer aus Islamien und Negerien haben ja ihre eigenen Systeme und sind super vernetzt. Die trifft es nicht.
    Das Ausrauben der Solidarkassen trifft lediglich uns selber, nicht die blutsaugenden Parasiten.

  28. schrottmacher 25. Mai 2018 at 11:16

    Man bräuchte gar nicht in halb Osteuropa ständig neue Zäune errichten, wenn endlich die Westeuropäischen Lander ihre offene Arme Politik einschränken würden.
    Der Flüchtlingsstrom würde schon merklich abschwellen, wenn man keine monetäre Sozialhilfe mehr ausgeben würde ..“

    Das ist sicher richtig aber zum einen bleiben auch Invasoren in Griechenland und Italien und richten dort Unheil an und zum anderen wär’s doch wohl nicht verkehrt, wenn die Außengrenzen geschlossen würden und die Grenzer nicht so korrupt wären. Haben all die Länder, durch die die Massen kommen überhaupt keine Verantwortung? Wenn der Wirtschaftsmotor Deutschland krepiert, dann krepieren die anderen Länder auch. Sie retten sich also nicht dadurch, dass sie nur immer durchwinken.
    Was in Italien tatsächlich herauskommt wird sich erst zeigen. Ich erwarte nicht viel.

  29. Mazedonien konnte aber immer schon seine Grenze Richtung Griechenland sichern, weswegen Griechenland auch jammerte ob der vielen illegalen Einwanderer, die dort gestrandet waren. Zur Hochzeit der Illegalen-Wanderung über die sogenannte Balkan-Route 2015 hatte Mazedonien seine Grenze für ein Wochenende mal geschlossen. Da standen sie nun, die Illegalen und begehrten Durchlass. Im Schweizer TV wurde behauptet, dass Mazedonien die Grenze geschlossen hätte, weil das versprochene Geld aus der EU noch nicht angekommen sei. Kurz darauf wurde die Grenze wieder geöffnet. Also zählen wir mal 1 und 1 zusammen: Die EU hat schon vor Jahren aufgrund der demographischen Lücke in allen EU-Staaten gleichermaßen sich dafür ausgesprochen, Ausländer außerhalb der EU anzuwerben, auch die UNO will Migration in die reichen Industrieländer, GR jammert über Illegale, die sowieso nicht in GR bleiben wollen, bedroht die EU, sie mit Islamisten zu „bewerfen“ und befürchtet, dass EU-kritische Rechte gewählt werden … plötzlich entsteht eine Balkan-Route, Fahrtmöglichkeiten Inlands und zu Fuss über die Landesgrenzen mit einheitlicher Beschilderung Richtung Germany und natürlich Info an alle Illegalen nach Deutschland zu gehen, dort braucht man Arbeitskräfte, stand heute übrigens wieder in der Welt Online als +Artikel: Bundesagentur für Arbeit: „Wir brauchen jedes Jahr 400.000 Zuwanderer netto“. Also netto, die Deutschen und andere Qualifizierten, die auswandern, muss man abziehen, zudem die Demographie-Lücke von 200.000 jährlich bedenken, usw., usf., es hört nicht mehr auf … man könnte es einen Putsch der Eliten gegen die Bevölkerungen nennen.

    https://www.welt.de/wirtschaft/plus176649077/Bundesagentur-fuer-Arbeit-Detlef-Scheele-gegen-bedingungsloses-Grundeinkommen.html

  30. Die Grenzen können durchaus wirksam gesichert werden

    Mögen die kosmopolitischen Gecken auch noch so sehr beteuern, daß man – selbst wenn man wollte – die Grenzen gar nicht gegen die Völkerwanderung der Scheinflüchtlinge schützen könne, so gilt noch immer, was Carl von Clausewitz hierzu gesagt hat: „Die Absicht eines Kordons kann also nur sein, gegen einen schwachen Stoß zu schützen, sei es daß die Willenskraft schwach ist, oder die Streitkraft, mit der der Stoß erfolgen kann, klein. (…) Diese Bedeutung haben alle Linien- und Grenzverteidigungsanstalten der mit Asien und der Türkei in Berührung stehenden europäischen Staaten. (…) Freilich wird dadurch nicht jede Streiferei abgehalten werden können; aber sie werden doch erschwert und folglich seltener, und bei Verhältnissen wie die mit asiatischen Völkern, wo der Kriegszustand fast nie aufhört, ist das sehr wichtig.“ Die Polizei muß dann nur noch jeden Delinquenten dingfest machen und aus dem Land werfen und schon ist die Völkerwanderung abgewehrt und die abendländische Kultur gerettet.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  31. Kleine ärmere Länder können scheinbar ihre Grenzen schützen. Nur im wirtschaftlich sehr starken Deutschland behauptet man, dass Grenzen nicht zu schützen wären. Vielleicht sollte Merkel mal in Ländern wie Mazedonien Anschauungsunterricht nehmen.

  32. Nur Neger dürfen in in diesem Land scheinbar noch die Wahrheit sagen.

    https://www.welt.de/icon/article176629713/Reeperbahn-Tuersteher-ueber-die-Gefahren-auf-St-Pauli-bei-Nacht.html

    Sahanon: Ich glaube, weil der Anblick der Sünde, des Verruchten uns selber freier macht. Unsere Fantasie hat hier Ausgang. (lacht) Und junge Frauen mögen Typen, die selbstbewusst und etwas rüde daherkommen.

    Sahanon: (…) Die Afghanen will hier keiner, deshalb geben sie sich meistens als Italiener aus. (…) ICONIST: Mit wem haben Sie am meisten Stress? Sahanon: Mit Arabern. (…)

    <<<Sehr interessantes Interview – bin überrascht, dass seine – wahre – Beschreibung der verschiedenen Volkscharaktäre so durchging…<<<<

    ###

    omg des Tages ……

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article176663864/Bremer-Asyl-Affaere-Sie-haben-Angst-dass-ihnen-eine-Abschiebung-droht.html

    <<<Ich registriere eine große Verunsicherung unter vielen "schon länger hier Lebenden" – wegen der mangelhaften Arbeit des BAMF, des aggressiven Verhaltens einer Reihe von Migranten und der deutschen "Flüchtlingspolitik" schlechthin.<<<

  33. Zinnober 25. Mai 2018 at 12:03
    Das mit den Arbeitskräften ist eine Lüge. Die Automatisierung kommt in absehbarer Zeit und ist ja bereits sichtbar gut in Gang.

    Diese Scheusale, die Flüchtlinge genannt werden, braucht man lediglich zur Umvolkung.
    Es steht durchaus im Zusammenhang mit der Automatisierung. Wenn man die demokratisch gestaltet, bekommen wir das Paradies auf Erden, also das Letzte was die Psychopathen in der „Elite“ haben wollen. Die wollen das irre Orkgesindel das zu ihnen passt, Abwicklung sozialer Leistungen, Abwicklung von Demokratie etc..

  34. BREAKING NEWS.
    Falls Surinam nicht zwei Terrorverdächtigen – die Herren Nase I. Und Raoul A. – laufen lässt droht ISIS 50 Menschen zu töten.

    Mohammed Ahmed Al-Mehdi auf Facebook:
    Listen to me Suriname and listen clearly. This is a message form ISIS. Free our brothers. We wil kill 50 peoples from Anton de Kom university, Santa Boma and Lyceum 1. If you don’t take ist seriously we will kill more. Your habe until 9:00 am to response or else you will have to face the consequences.
    Don´t let Allah Judge you.
    https://www.telegraaf.nl/nieuws/2079407/is-dreigt-met-terreur-in-suriname
    Es ist bedauernswert dass der Wink von Marx II Paramaribo offensichtlich noch nicht erreicht hat. Nase und Raoul sitzen bereits ZEHN Monate ohne eine christlich-abendländische Einladung in Untersuchungshaft. Was mag Jutta von Ditfurz davon wohl halten?

  35. Es wird für einen Grenzzaun gesammelt???
    Ich bin zu einer Spende bereit.

  36. Clint Ramsey 25. Mai 2018 at 12:12
    Dreckiger Abschaum.
    „weil der Anblick der Sünde, des Verruchten uns selber freier macht. Unsere Fantasie hat hier Ausgang.“

    Wer hat so eine Fantasie? Araber, Negerbestien, Affghanen, Idioten, Untiere. Dieses widerwärtige Pack. Mit denen geht es nur eine Richtung -> Hölle auf Erden. Dieser dreckige Bioschrott ohne Geist, nur Hoden.

  37. Zäune sind prima! Eiserne und gleichzeitig goldene amerikanische Regel in den riesigen Viehzucht-Flächenstaaten des Westens (also von Kanada bis Texas, von den Ozarks zu den Rockys) – und wehe, jemand hält sich nicht daran, läßt seine Zäune verlottern, sein Vieh schlendern und ist schlampig:

    Good Fences make good Neighbors

    Eine universell gültige Regel. Gilt auch für marodierendes zweibeiniges Gesindel aus Drittweltistan und schlampige Grenzen. Jetzt stellen wir uns mal vor, die Abschottung („Grenze“) der EZB in F/M oder des Kanzlerbunkers in Berlin versagt.

    #Aufschrei

  38. Babieca 25. Mai 2018 at 12:20
    Zäune sind prima!

    Hätten damals Neanderthaler gute Zäune gehabt, hätten diese anderen Mistrassen sie nicht ausgrottet. Der letzte Rest ihrer DNA verschwindet bald im Zuge der Umvolkung. Einen Sinn hat das alles nicht.

  39. Das mit den Ziegen. Also ich bezweifle, dass die jemals eine richtige Ziege gehabt haben. Vielleicht eher eine Zange! Davon drückt es einem die Augen so raus.

  40. Zinnober 25. Mai 2018 at 12:03

    Warum nur 400 000 ❓
    Rente mit 69 3/4 ❓

    Ich denke 500000 oder Rente mit 70 ❗

    Zahlenspiele:

    https://www.diefreiemeinung.de/2018/04/die-neuste-politische-luege-arbeiten-bis-70-oder-jaehrlich-500-000-zuwanderer-arbeitsleistung-egal-grundsicherung-nach-45-arbeitsjahren-oder-direkt-nach-ueberqueren-der-deutschen-staatsgrenze/

    *https://www.welt.de/wirtschaft/article175616647/Wir-brauchen-Rente-mit-70-oder-500-000-Zuwanderer-im-Jahr.html

    Wir brauchen Rente mit 70 – oder 500.000 Zuwanderer im Jahr

    *http://www.haz.de/Nachrichten/Wirtschaft/Deutschland-Welt/Zahl-der-Arbeitslosen-sinkt-auf-2-384-Millionen 27.04.2018

    Die Unterbeschäftigung, die auch Menschen umfasst, die gerade beispielsweise an einer Weiterbildung teilnehmen, lag bei 3,354 Millionen.
    Sie sank damit saisonbereinigt gegenüber dem Vormonat um 17 000. Bei der Bundesagentur waren im April zugleich rund 784 000 offene ❗ Stellen gemeldet – 78 000 mehr als vor einem Jahr.

    *http://www.haz.de/Nachrichten/Wirtschaft/Deutschland-Welt/Fachkraeftemangel-trotz-2-5-Millionen-Arbeitslosen 07.05.2018

    Aktuell sind 1,2 Millionen ❗ Stellen offen, wie das Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) in Nürnberg ermittelte. Laut einem Bericht der „Bild“ stehen demgegenüber rund 2,5 Millionen arbeitssuchende Menschen in Deutschland – davon sind 842.000 länger als ein Jahr arbeitslos.

  41. Die Montenegriner und -innen sind zu beneiden für ihre verantwortliche Regierung. Da sieht es bei unseren verantwortungslosen Politikverbrechern und den charakterlosen Mitläufern in den Parteien, die sich nicht getrauen zu opponieren, leider anders aus.

    Auf den Bau von Zäunen und Grenzsicherungsanlagen kann man bei der deut. Regierung vergeblich warten.

    Also selbst ist der Mann und selbstverständlich auch die Frau:

    Beispielrechnung: Wenn nur von den angebl. 80.000.000 Einwohnern Deutschlands nur 500.000 Patrioten mal an der Ostgrenze Urlaub machen würden statt opulent im Süden zu Urlauben und jeder nur 10 Meter Zaun mitbringen würde, so gäbe das eine Strecke von:

    500.000 x 10 Meter = 5.000.000 Meter : 1000 Meter = 5.000 Kilometer Grenze.

    Damit könnte man schon ein ordentliches Stück Grenze herstellen, natürlich nur provisorisch-aber ein Anfang—–Ganz zu schweigen von der Publicity, die so eine Aktion erzeugen würde.

    Also auf geht´s. Ein Traum-ich weiß

  42. Plant?, zu spät, wenn man sich die Meinungen der EU-Experten anhört, ist das Ding im Juni nach der diesjährigen Bilderberger Konferenz in Italien eh gelaufen. So wie es heißt öffnet Italien, kurz nach dem Zusammentreffen, die Grenzen und wir werden von Millionen, Millionen und noch mehr Millionen über den Haufen gerannt.
    Ein Gesetz gibt es ja dafür schon, dass die Ankömmlinge sich aussuchen dürfen in welchem Land sie Asyl beantragen möchten, sofern sie in diesem Land, wenn auch nur entfernte, Verwandte oder Freunde haben. Auf dem Treffen in Genf, das im März 2018 stattfand, gestand Avramopoulos, dass das Ziel sei, Sammelpunkte auf der Küste Afrikas aufzubauen, wohin sich Migranten auf der Suche nach der Arbeit und Zukunft in Europa begeben könnten. In den nächsten Jahren sollten so 6 Millionen Menschen in Europa aufgenommen werden, um die schrumpfende Bevölkerung Europas zu kompensieren.

  43. So, mal sehen, stark befestigte Grenzen, die funktionieren:

    – Saudi Barbarien. Möchte nicht von Co-Mohammedanern heimgesucht werden. Hat mit deutscher Hilfe die wohl undurchlässigste High-Tech-Grenze der Welt gebaut.

    – Pakistan-Indien: Eine der am stärksten überwachten Grenzen der Welt. Indien will keine Mohammedaner, die Islamische Republik Pakistan, der erste ausdrücklich islamische Staat des 20. Jhds., fürchtet um sein islamisches heilies Shitholistan („Pakistan“ = „Land der – islamisch – Reinen“).

    – Mexiko-Guatemala: Mexiko hat Angst, von allen Co-Latinos aus Mittel und Südamerika überrannt zu werden. 1a. Grenzbefestigung, dagegen ist die USA-Mexiko-Grenze ein Witz.

    – Mordkorea: Tadellos eingemauert. Keiner kann raus, keiner kann rein. eine der effizientesten Grenzen der Welt.

    – Israel: Nützliches Instrument, sich vor durchgeknallten, mordwütigen Mohammedanern zu schützen. Wer kein durchgeknallter Koraner (oder linksverdrehter Terror-Versteher) ist, kommt jederzeit durch.

    Uraltes Kulturgut: Die Hecke und die Gartenmauer. Bücher zum Thema Grenzen von Haus und Hof:

    https://tinyurl.com/ycypapvr

    https://www.amazon.de/Z%C3%A4une-Mauern-eigene-Welt-anf%C3%A4ngt/dp/388379399X

    Eine kluge Betrachtung zum Nutzen der Grenzen aus dem Jahr 2014:

    *https://www.amazon.de/Grenzen-Geschichte-Zusammenlebens-Limes-Schengen/dp/3806228949

  44. Was hilft ein Zaun, wenn alle Zöllner, Soldaten und Bewacher bestechlich sind.
    Hallo, wir sind auf dem Balkan!
    Der ganze Balkan ist ein Kübel Mist und gehört nicht in die EU!

  45. Clint Ramsey 25. Mai 2018 at 12:39
    Zinnober 25. Mai 2018 at 12:03

    Warum nur 400 000 ?
    Rente mit 69 3/4 ?

    Ich denke 500000 oder Rente mit 70 ?

    Zahlenspiele:

    Die Kriminalstatistik ist neben der Arbeitslosenstatistik ebenfalls ein gutes Beispiel fur Propaganda.

  46. „Heißes“ Wochenende in Berlin ?!?

    SAntifa® will unter dem Motto „Chaos statt AfD“ Berlin „verwüsten“ bzw. „völlig zerstören“ :

    https://www.wochenblick.at/wegen-afd-linksextreme-antifa-will-berlin-jetzt-voellig-verwuesten/

    Wäre ich gehässig, so würde ich sagen, daß das linkslinke BUNDES-SLUM damit jene Medizin (zurück)erhält, welches es im K®AMPF GEGEN RECHTS™ gerne anderen verabreicht.

    Solch ein „Heimspiel“ ist – ähnlich wie die Aussage der linksvewirrten DITFURTH zur Bombenentschärfung in Dresden – eine exzellente Wahlwerbung für die AfD !

    Dumm – dümmer – SAntifa® !

  47. erich-m 25. Mai 2018 at 12:52
    Der ganze Balkan ist ein Kübel Mist und gehört nicht in die EU!
    ____________________________________________
    Doch, er gehört in die EU und die Türken auch. Dann geht es schneller, bis die EU sich auflöst und die Länder sich wieder um ihre eigenen Belange kümmern.

  48. Migranten, die illegal versuchen ins „Gelobte Land“ zu kommen, kann man nicht verurteilen. In vergleichbarer Situation würde vermutlich jeder „Inländer“ genau so handeln. Zu verurteilen sind diejenigen die versäumen, die Grenzen gegen illegale Einwanderung hermetisch zu sichern und würde das geschehen, hätte das eine Signalwirkung an Zuwanderungswillige, den Zuwanderungsversuch erst garnicht zu starten.

  49. schrottmacher 25. Mai 2018 at 11:16

    Man bräuchte gar nicht in halb Osteuropa ständig neue Zäune errichten, wenn endlich die Westeuropäischen Länder ihre offene Arme Politik einschränken würden.

    richtig. Aber genau das tun sie natürlich nicht. Warum wohl?

    Die wahre Ursache für die Verwahrlosung Deutschlands & Europas:
    https://youtu.be/hFNSO_3s6hs?t=390

  50. Novaris 25. Mai 2018 at 12:55
    Migranten, die illegal versuchen ins „Gelobte Land“ zu kommen, kann man nicht verurteilen. In vergleichbarer Situation würde vermutlich jeder „Inländer“ genau so handeln.

    Genau. Jeder lügt und betrügt ohne Hemmungen, vergewaltigt, tötet, mobbt, fordert Extrawürste und schmiert Kot an die Wände. LOL. Alle sind ja so gleichwertig.

  51. „Jeder vierte Migrant hat antibiotikaresistente Bakterien

    Migranten haben während ihrer Reise durch Hochendemie-Länder aber auch in den Unterkünften in den Zielländern offenbar ein erhöhtes Risiko, sich multiresistente Keime einzufangen. Laut einer aktuellen Studie ist in Europa jeder vierte Migrant mit resistenten Bakterien besiedelt oder infiziert.“

    http://m.aerzteblatt.de/news/95373.htm

    Das Todesurteil für immunsupprimierte Patienten, Alte, Geschwächte hier.

    Schon 2015 wurden an die Ärzte in (Uni-)Kliniken Merklätter zum Thema 4 MRGN und Migranten ausgegeben (zur Triage etc.).

    Meine Mails an die Gesundheitsministerien der Länder diesbezüglich und deren (dumme) Antworten habe ich zum Glück noch alle abgespeichert. Werde ich bei Gelegenheit hier posten.

  52. Babieca 25. Mai 2018 at 12:46,

    Man könnte noch die Zaunanalagen Indiens entlang der Grenze zu Bangladesh erwähnen. Der indische Grenzschutz schießt auch scharf. Es gibt jährlich mehrere hundert erschossene Ostbengalen, die illegal versucht haben die Grenze nach Indien zu überqueren.

  53. Der Witz ist: Die Krankenhäuser haben gar nicht die Kapazitäten, diese Untersuchungen durchzuführen, und deswegen werden und wurden diese auch nicht durchgeführt…:

    Die Prävalenz dieser hochgefährlichen multiresistenten gramnegativen bakteriellen Erreger liegt in, tatatahhhh (in den Hauptherkunftsländern der invasiven Fremdkörper):

    “ 1. Der Patient wird über den Anlass der zusätzlichen Abfrage informiert und ausdrücklich nach MRGN-Risikofaktoren befragt. Risikofaktoren sind:

    • Auslandsaufenthalt: In den letzten drei Monaten mit stationärem Aufenthalt in 4-MRGN Risikogebieten (Südeuropa, Naher Osten, Indien, Pakistan) oder in den letzten 6 Monaten (mehr als 6 Wochen durchgängig) im Mittelmeerraum, Südeuropa, Nordafrika, Arabische Halbinsel“

    http://www.kvhh.net/media/public/db/media/1/2014/07/644/infoblattmrgn2014.07.11.pdf

  54. Selbsthilfegruppe 25. Mai 2018 at 13:12
    „Jeder vierte Migrant hat antibiotikaresistente Bakterien

    Migranten haben während ihrer Reise durch Hochendemie-Länder aber auch in den Unterkünften in den Zielländern offenbar ein erhöhtes Risiko, sich multiresistente Keime einzufangen.

    Bei e.g. Affghanen ist das seit langem bekannt, die Bevölkerung ist durchseucht, die werden im Militärkrankenhaus abgesondert.

  55. Da gab es doch bei JURASSIC PARC so einen tollen Zaun mit Elektrizität für die Raptoren… weiss nicht mehr wie viel Volt, dürfte aber reichen. Das bizzelt dann etwas.

    Egal – Zaun ist eine gut Sache. Warum kein internationales Crowdfunding? Ich würde spenden!
    Zum Thema Ramadan noch:

    http://www.krone.at/1713199

    Fasten mit Folgen
    25.05.2018 09:57
    Geschwächt im Ramadan: Lenker (17) stürzt von Mofa
    Das strenge Fasten im Ramadan hat für einen 17-Jährigen am Donnerstag im Burgenland ein schmerzhaftes Ende genommen: Der junge Afghane war mit seinem Mofa unterwegs, als er einen Schwächeanfall erlitt und zu Sturz kam.

  56. Selbsthilfegruppe 25. Mai 2018 at 13:20
    Die Prävalenz dieser hochgefährlichen multiresistenten gramnegativen bakteriellen Erreger liegt in, tatatahhhh (in den Hauptherkunftsländern der invasiven Fremdkörper):

    Genau, die kommen dorther. Die Bevölkerung ist durchseucht.

  57. Kanelboller 25. Mai 2018 at 13:24

    Bei e.g. Affghanen ist das seit langem bekannt, die Bevölkerung ist durchseucht, die werden im Militärkrankenhaus abgesondert.
    _________________________________________

    Aber nicht in Deutschland. Da sind die auch in den Krankenhäusern „integriert“.

  58. Harpye 25. Mai 2018 at 13:26
    Da gab es doch bei JURASSIC PARC so einen tollen Zaun mit Elektrizität für die Raptoren… weiss nicht mehr wie viel Volt, dürfte aber reichen. Das bizzelt dann etwas.

    Solange es die Ramadan-irren Ziegenficker selbst erwischt, ist alles gut.

  59. Ungarische Polizisten nahe der Grenzstadt Rozske sichern ihr Land vor syrischen Invasoren. Jetzt will Montenegro nachziehen.

    ———-
    Ich hoffe doch, im Hintergrund stehen noch ein paar Grenzer mit Waffe in Anschlag !

  60. @ jeanette 25. Mai 2018 at 12:00

    Haremhab 25. Mai 2018 at 11:52

    AfD – Dr. Jan Bollinger: „Sie haben getrunken“

    https://www.youtube.com/watch?v=-gmAKgLBsHA
    ———————————————
    Welche Minute?
    Hab keine 5 Minuten Zeit! ?

    Ganz am Ende, beim Abgang vom Podium: „Geht’s Ihnen gut, Herr Schweitzer? Ich glaube, Sie haben getrunken…“. Schon clever, das so beiseite, aber vernehmlich zu sagen.

  61. Selbsthilfegruppe 25. Mai 2018 at 13:28
    Kanelboller 25. Mai 2018 at 13:24

    Bei e.g. Affghanen ist das seit langem bekannt, die Bevölkerung ist durchseucht, die werden im Militärkrankenhaus abgesondert.
    _________________________________________

    Aber nicht in Deutschland. Da sind die auch in den Krankenhäusern „integriert“.

    Wie sollen ja auch ausgerottet werden. Wenn aber verletzte Soldaten in Kabul sterben, weil sie von einem Affghanischen Ziegenficker der sich fur lau behandeln lässt und seine Brut auch noch, dann erhöht das nicht die Einsatzmoral.

  62. Selbsthilfegruppe 25. Mai 2018 at 13:28
    Kanelboller 25. Mai 2018 at 13:24
    Kaufe ein „infiziert werden“.

  63. Kaum jemand will sie und niemand stoppt sie.
    Ich hoffe,daß die Italiener bald das Mittelmeer schliessen,
    es ist doch ein Wahnsinn,und zeigt doch die eigentliche Absicht der Umvolkung,deutlich,
    daß man Menschen 30 km von der Libyschen Küste „rettet“ um sie dann Hunderte von Km.
    nach Europa zu bringen.
    Wie saufen doch ab,das wissen alle und handeln weiterhin Verantwortungslos gegenüber dem
    Deutschen und Europäischen Volk.
    Wir müssen das Ausbaden, eine Roth,Hofreiter,Göhring,oder wie diese Sozialromantiker und Volksvernichter alle heissen mögen, werden immer genug Geld für ihren Luxus haben!
    Die nächste Diätenerhöhung ist Gewiss.

  64. ha ha ha gestern wieder Werbung weggeschaltet
    ➡ auf ZDFinfo oder irgendwas gelandet. Gut, schaun wer mal paar Sekunden….

    Da ist doch glatt ein Reporter, der einen Syrer fragt, warum er hier ist. Der junge Mann ist nicht älter als 25 Jahre.
    Ja, er wäre von Assad gefoltert worden, da er Gruppen unterstützt hatte, die gegen ihn sind.

    „Oh, really??“
    „yeees“

    Und was er in Syrien so sonst noch gemacht hätte.
    Darauf ein breites Grinsen des Flaumbärtigen:

    “ Ich bin dort Tierarzt !“

    „Oh really, you?“
    „yeees!“

    (mehr habe ich nicht mitbekommen, da ein Finger Richtung Fernbedienung huschte und auf ein anderes Programm schaltete. Es muss meiner gewesen sein, ich bin allein)

  65. Hat sich die retardierte Mutti schon mit dem qualifizierten Statdement zu Wort gemeldet: „Also iff bin dagegen, daff irgrndwaff geschloffen wird“?
    Am besten fliegen wir die Goldstücke gleich ein – aber bitte nur Businessclass und Halal-Fresschen an Bord (bzw. nichts zu essen an Bord, da Ramadan).
    Laut Bundesagentur für Arbeit brauchen wir 400.000 Zuwanderer pro Jahr. Das sei gut für den Fachkräftemangel.
    Diese kostbaren geistigen Ergüsse kann man auf WELT online nur gegen Geld nachlesen.
    Abgesehen davon, dass der Fachkräftemangel erwiesenermaßen ein Märchen ist: glaubt der immer noch, dass nur Fachärzte und Informatiker kommen?
    Wie kackend dresit man doch lügen kann, wenn man nicht wertschöpfend arbeiten muss, sondern sich parasitär vom Zwangsabgaben-Zahler ernährt!

  66. Hinguckerin 25. Mai 2018 at 11:18
    ja, stimmt! was machen eigentlich die polen? lang nichts gelesen darüber. war vor 2 jahren in danzig: kein einziges kopftuch!
    winken die hierher nur durch oder kommt da erst keiner rein?

    ich war auch in Danzig August 16.
    nach Polen will keiner von den Musel-Schmarotzern weil es gibt dort nur 90€ Sossialhülfä

  67. Pio Nono Locarno TI 25. Mai 2018 at 13:16

    Man könnte noch die Zaunanalagen Indiens entlang der Grenze zu Bangladesh erwähnen. Der indische Grenzschutz schießt auch scharf. Es gibt jährlich mehrere hundert erschossene Ostbengalen, die illegal versucht haben die Grenze nach Indien zu überqueren.

    Danke für die Ergänzung! Ja, das gehört unbedingt dazu. Ich höre schon die Grüne Roth wg. des erfundenen Volks der „Rohingyia“ heulen…

  68. Kanelboller 25. Mai 2018 at 13:01
    Novaris 25. Mai 2018 at 12:55

    den bereits ausgewanderten (2016 ca. 280.000) deutschen ist aber eines gemein:

    sie verhalten sich sozialkompatibel in ihrer neuen heimat. sie arbeiten und achten die normen.

    sie würden nie auf die idee kommen, sich a(nti)sozial zu benehmen – vorsätzliche ausbeutung und aggressivität.

    gleiches gilt natürlich auch für alle echten zuwanderer, die seit jahr(zehnt)en hier friedlich mit uns ZUSAMMEN leben und arbeiten!

    das ist der unterschied zwischen migration und invasion.

  69. Fakt ist :
    GB nicht mehr in der EU = keine „Flüchtlinge“(Migranten)
    4 Visegrad-Staaten = wollen keine „Flüchtlinge“(Migranten)
    5 Staaten (Italien, Spanien, Griechenland, Zypern noch Malta) haben die „Schnauze voll von Migranten“ und haben ein gemeinsames Dokument an die EU unterzeichnet.
    Darin fordern sie die „solidarische Umsiedlung von Migranten in andere EU-Länder = keine „Flüchtlinge“ (Migranten) mehr !
    = Summe 10 von 28 EU Staaten
    Hauptaufnahme-Staaten sind = Deutschland, Schweden, Dänemark und (Frankreich).
    Deutschland = wir schaffen das.
    Schweden = bereits am Limit.
    Dänemark = verschärfte Zuwanderungsgesetz, die lassen sich nicht mehr auf dem „Kopf“ herum tanzen.
    Frankreich 2017 = deutlich ! weniger Asylanträge als in D. !
    Übrige Staaten = viel weniger „Flüchtlinge“ (Migranten) niedrigere Verteilungsschlüssel/Kontingente.

  70. debunked 25. Mai 2018 at 13:53
    Kanelboller 25. Mai 2018 at 13:01
    Habe nie anderes behauptet, im Gegenteil. Ich bin FUR Migration (schon professionell weiss ich, dass es in meinem Bereich ohne gar nicht geht), aber eben nicht perverseste Invasion und den Rassismus, wie er heute praktiziert wird: schwarz und Muslim gut, weiss rechtloser Dreck.

  71. weissermaennlicherChrist 25. Mai 2018 at 11:25

    Ich würd auch was spenden, wenn wir unser Land dicht machen …

    Spezialisten für Mauerbau ham wir doch auch (kurbelt gleich die Wirtschaft mit an) … da müsste sich doch die Linke freuen …

    PS: Sollte jemand fragen, hat natürlich niemand vor, eine Mauer zu bauen!

    *************************************

    Mit den 3 Milliarden Euro, die man Erdogan schenken möchte, könnte jeder Kilometer der Grenze zu Tschechien und Österreich für 1,6 Millionen Euro bestens gesichert werden, und die gesamte deutsche Grenze zu allen Nachbarstaaten könnte für immer noch 0,8 Mio. Euro pro Kilometer geschlossen werden. Rein käme man dann nur noch über offizielle Grenzübergänge.

    Klar wäre es schade um die Reisefreiheit, aber nur so könnte man die weitere Flutung Deutschlands verhindern.

  72. Beheimateter 25. Mai 2018 at 13:43
    Hinguckerin 25. Mai 2018 at 11:18

    – Polen/Danzig –

    Zu Danzig empfehle ich immer wieder diesen 1a Text von Gunnar Heinsohn (auch wen ich mit ihm, Heinsohn, bzgl. seiner ideologischen Aversion gegenüber der AfD und seiner ebenso ideologischen Aversion gegenüber Deutschen nicht übereinstimme, aber in diesem Text spielt das keine Rolle):

    https://www.achgut.com/artikel/fluchtpunkt_danzig

  73. Gardes du Corps 25. Mai 2018 at 11:18
    Heute und hier will ich die Gutmenschen ansprechen, die, die dafür sind, dass den Menschen, die hier her kommen auch geholfen werden muss.

    Wo ist das Formblatt zur Kostenübernahmen, das zur Unterzeichnung ich den Gutmenschen überreichen kann?
    (Es ist angebracht, dass kluge Beamte ein solches Formblatt entwickeln und es hier zur Begutachtung präsentieren).

  74. Dort werden manche gar zurückgewiesen (!), aber nur die, die nicht das magische Wort „Asyl“ aussprechen wollen. Wer’s sagt, darf sich über den Hauptgewinn freuen.

    —————————————————-

    PI oder die IB könnten mal einen „Agenten“ Asyl beantragen lassen, der dann direkt aus dem „Herzen der Finsternis“ (Asylbewerberheim) berichtet … 🙂

  75. _Mjoellnir_ 25. Mai 2018 at 11:09; Ich weiss nicht, wieviel da der km kostet, wenns jetzt nicht allzuviel ist, würd ich auch einige Meter spenden und sicher viele andere hier ebenso. Aber trotzdem Vie faffen daff.
    selbst ohne Zaunspende. Aber, die haben nicht mal 0,8% unserer Bevölkerung, und 172km Grenze und bauen einen Zaun. Wir um 125fach mehr Steuerzahler mit einer etwa 6fach längeren Grenze sollen das nicht fertigbringen. Das sagt natürlich viel über die Qualifikaton unserer Politdarsteller.

    Eduardo 25. Mai 2018 at 14:31; Wieso Reisefreiheit, du zeigst deinen Pass an der Grenze vor, offnest den Kofferraum und gut ists. Wer hier ist denn jemals illegal über die grüne Grenze in ein beliebiges anderes Land gelangt? Ich würde mich wundern, wenns mehr wie ne 1stellige Zahl war.

  76. In Deutschland bedarf es einer Militärregierung um Ordnung und Recht wieder herzustellen.
    Die Asyl- und Abschiebeverhinderungs – Industrie gehören zerschlagen und
    und es muss die Pressefreiheit zurückerobert werden!
    Die Verursacher der Krise gehören scharf abgestraft und verlieren ihre bürgerlichen Rechte.

  77. OT
    Info Veranstaltung, oder was am unteren Ende der Nahrungskette abgeht
    Es ist eine Branche wo jedes Billig und Niedriglohn Modell vorherrscht das sich ein Gewinnoptimierunggs Hirn ausdenken kann.
    Jetzt ist selbst der Erntehelfer aus Albanien nicht mehr bereit zu diesen Bedingungen zu Arbeiten.
    Also was tun?
    Es Geht um Lager, Logistik und Transport, die Branche mit den Meisten Glücksritter getarnt als Unternehmer.
    Jetzt herrscht Not keiner will Arbeiten, wie Böse. Also was tun? Richtig! Flüchtlinge müssen dann!
    Das ganze nennt sich Tag der Logistik und wird in Zusammenarbeit mit der Arbeitsagentur durchgeführt,
    (Pflichtveranstaltung) die Unternehmen sagen zu Dolmetscher zur Veranstaltung mit zubringen ja dann kann
    der Deutsche sich auf seine neuen Kollegen Freuen.

  78. Leopold25. Mai 2018 at 16:00

    In Deutschland bedarf es einer Militärregierung um Ordnung und Recht wieder herzustellen. […]
    ________________________________

    Eine Vorrübergehende wäre eine Option!

  79. Wollt ihr den totalen Krieg? Adolf Hitler
    Wollt ihr die totale Invasion? Angela Merkel

    Aus Illegalen Legale machen. Angela Merkel

  80. Mautpreller 25. Mai 2018 at 16:12; Muhaha, Asylbetrüger als Erntehelfer. Es soll sich schon mal jemand geirrt haben. Wenn denen schon ein schön bequemer Job im warmen zum Grossteil bereits nach der ersten Pause zu anstrengend ist, was wird da erst passieren, wenn die Heinis aufm Gurkenflieger, oder auch Spargelstechenderweise unterwegs sind. Die sind dann schon nach spätestens ner halben Stunde platt wie ein Pfannkuchen. Ausserdem als potentieller Krankheitsüberträger von MRSA Keimen, dürfen die ohnehin nicht im Lebensmittelbereich arbeiten. Rein zufällig war gestern in so nem ÖR-Sonderkanal ein Beitrag über ne verlassene Insel in New York in der Nähe von Rikers. Das war so ne Art Quarantäne Insel für infektiöse Patienten. Da war unter anderem in den 30ern des letzten Jahrhunderts Typhus-Mary eingesperrt, die hat obwohl sie selbst keine Symptome zeigt, mindestens 3 bis an die 50 Leute durch Übertragung der damals nicht behandelbaren Krankheit umgebracht, weil sie in einer Küche oder Bäckerei gearbeitet hat.
    https://www.zeit.de/zeit-wissen/2013/05/patienten-medizingeschichte-phineas-gage-typhus-mary-molaison-henrietta-lacks/seite-2

  81. @Pellkartoffel, einfach herrlich Dein Beitrag, DANKE! Ich hätte es nicht besser ausdrücken können.

  82. @Leopold,
    was für eine Militärregierung? Schaut Euch doch nur diese schleimigen und kriechenden Befehlshaber an! Und so einen Schrottplatz an Waffen haben nicht einmal die ärmsten der armen Länder dieser Welt.

  83. Würde das alte Jugoslawien existieren, dann gäbe es diese Asylschwemme und die Balkanroute erst gar nicht. Alles wäre verriegelt.

  84. Ein Zaun ist billiger als die Alimentierung von Millionen schisslamischer Vollpfosten.

  85. @Deali 25. Mai 2018 at 17:31
    Merkel klärt auf…

    Integration durch Bildung im 21. Jahrhundert
    „Wir können auf kein einziges Talent, auf keinen Menschen in unserer Gesellschaft verzichten“! Bundeskanzlerin Angela Merkel

  86. Apusapus 25. Mai 2018 at 11:41
    Isch moeschte das nuescht 25. Mai 2018 at 11:11

    Wahnsinn! ALLES Rassisten. Polen, Ungarn, Italien, Großbrittannien, Österreich, Serbien und auch der Rest der Welt die ihre Grenzen schützen.
    NUR Deutschland sind die einzig Guten noch,mit unkontrollierten Grenzen, die weiter durchhalten bis zum Endsieg.“

    Wie kommen die Invasoren hier rein, wenn alle die Grenzen schützen? 200 Euro, so schreibt Compact, zahlen die Schlepper den griechischen „Grenzschützern“. Und bitte wie schützt Italien seine Grenzen?
    Wissen Sie wie es an der US Grenze zu Mexiko aussieht oder der kanadischen Grenze zu den USA, wo „Flüchtlinge“ aus den USA einströmen?
    ————————-
    In Italien ist das doch vorerst eine Absichtserklärung. Die neue Regierung sagte, sie wollten die Gelder (von der EU) nicht für die Betreuung von Asylanten ausgeben, sondern für deren Abschiebung. Ich nehme an, in die Heimat, nicht nach Deutschland. Was Sie uns mit dem letzten Satz sagen möchten, verstehe ich nicht. Wie sieht es denn aus an der Grenze zu Mexiko? Wissen Sie da mehr? Oder an der kanadischen? Was geht es denn uns Deutsche an, wie deren Grenzen aussehen oder wie sie die sichern und wen die in ihre Länder lassen oder nicht? Das ist doch deren Sache!

  87. Der Zaun von Montenegro zu Albanien ist zu kurz gedacht!
    Die Invasoren würden dann den Weg über das Kosovo nehmen
    und über den über den Sandschak nach Bosnien „wandern“.
    Was die Südgrenze von Albanien nach Griechenland betrifft,
    wird dort nur jeder Tourist nach Süden auf Drogen kontrolliert.
    Anders herum ist alles offen. Besonders an den Prespa-Seen
    im Dreieck AL/GR/MK. (Ich war dort überall 2016.)

Comments are closed.