CSU-Generalsekretär Markus Blume zieht mit Hasstirade in den Kampf gegen die gefürchtete AfD.
Print Friendly, PDF & Email

Von MARKUS WIENER | Die CSU hat die lange erwartete Nazikeule gegen die AfD ausgepackt: In einem Strategiepapier zur Landtagswahl erklärt CSU-Generalsekretär Markus Blume die AfD noch vor Grünen, Linkspartei und anderen Konkurrenten zum „Hauptfeind“:

„Die AfD ist ein Feind von allem, für das Bayern steht. Wir sind entschlossen, die AfD als zutiefst unbayerisch zu bekämpfen. Wir werden einen harten Kampfkurs gegen die AfD fahren. Wer das Andenken von Franz Josef Strauß politisch vergewaltigt; wer Staatsmänner und gewählte Abgeordnete mit Schmutzkampagnen und Verleumdungen überzieht; wer Hass sät und Gesellschaft spaltet; dem sagen wir: Brauner Schmutz hat in Bayern nichts verloren!“

Drastische Worte tief unter der Gürtellinie von einer Partei, die sich konservativ nennt und selbst krampfhaft alle möglichen AfD-Themen zu besetzen versucht. In der gleichsam verzweifelten wie anmaßenden Hoffnung, dass die CSU immer noch einen Alleinvertretungsanspruch für die zwei Drittel der bayerischen Wählerschaft hätte, die sich seit Jahrzehnten stabil Mitte-Rechts verorten.

Doch diese Zeiten sind spätestens  seit dem Tod von Franz-Josef Strauß vorbei. Da kann Markus Söder pünktlich zum Wahlkampf noch so oft den Retter des Abendlandes geben und Kruzifixe in jeder Amtsstube aufhängen. Zu viele bürgerlich-konservative Wähler wurden zu oft von der CSU hinters Licht geführt.

Die Zeit ist auch in Bayern längst reif für eine authentische patriotische Partei. Und angesichts der Struktur der bayerischen Wählerschaft, vor allem abseits der wenigen Großstädte, sind dabei perspektivisch auch „sächsische Verhältnisse“ möglich.

Weil das auch die CSU weiß, fällt fünf Monate vor der Landtagswahl die Reaktion nun derart plump und hasserfüllt aus. AfD-Chef Jörg Meuthen hat darauf in der gebotenen Abgeklärtheit in der Augsburger Allgemeinen pariert:

„Die AfD ist klar konservativ, bürgerlich-freiheitlich und patriotisch. Die Verzweiflung in der CSU muss sehr groß sein, wenn sie das als unbayerisch bezeichnet. Das erstaunt angesichts der desolaten Verfassung der CSU aber auch nicht mehr. Die CSU ist inzwischen im Antifa-Jargon angelangt. Dieser Niveauverlust ist tief erschreckend. Sie beleidigt damit nebenbei auch noch sechs Millionen AfD-Wähler. Die Quittung dafür gibt es im Oktober bei den bayerischen Landtagswahlen.“

Eine Erwartung, die von allen Umfragen zur Landtagswahl gestützt wird. Die AfD liegt seit Anfang 2017 durchgängig im zweistelligen Prozentbereich. Für die CSU blieb im gleichen Zeitraum die früher „fest gebuchte“ absolute Mehrheit unerreichbar. Im letzten „Bayerntrend“ von Infratest dimap zur Landtagswahl verteilte sich das  bürgerlich-konservative Wählerpotential auf 41% CSU-, 12% AfD-, 7% Freie Wähler- und 6% FDP-Stimmen.

Wobei sich die fortlaufende Umschichtung im Bereich der insgesamt zwei Drittel bayerischen Mitte-Rechts-Wähler in den letzten Jahren – von kurzfristigen Schwankungen abgesehen – kontinuierlich zugunsten der AfD vollzieht. Mit ungewissem End- und Tiefpunkt für die CSU.


Markus Wiener.
Markus Wiener.
PI-NEWS-Autor Markus Wiener schreibt bevorzugt zu Kölner Themen für diesen Blog. Der 41-jährige Politologe und gelernte Journalist ist parteiloses Mitglied des Kölner Stadtrates und der Bezirksvertretung Chorweiler. Seit über 20 Jahren widmet er sein politisches und publizistisches Engagement der patriotischen Erneuerung Deutschlands. Der gebürtige Bayer und dreifache Familienvater ist über seine Facebook-Seite erreichbar.erreichbar.

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

190 KOMMENTARE

  1. VOn den ganzen Moslems die uns Deutschen in München und anderswo die Kehle durchschneiden wollen und die jederzeit bereit sind die Koranbefehle umzusetzen redet die CSU natürlich nicht.

    Ach so, ich vergaß, Herr Söder, der Politdarsteller auf Hilfsschulniveau (Christian Wulff Niveau) hat ja erklärt der Islam gehöre zu Bayern.

    Na dann gute Nacht!

  2. Markus Söder meint also: CSU=Bayern.
    Was für eine Anmaßung.

    Die AfD ist sowenig „unbayrisch“, wie sie „unsächsisch“ oder „un-nordrhein-westfaelisch“ ist.

  3. Was ist an dem Herrn Ankündigungsminister denn bayrisch? Das Zurückrudern? Was die CSU den Bayern angetan hat (ein unfreien Mündel von Murxel zu sein) ist ein Pilotverbrechen sondersgleichen und sich darin auch noch sonnen zu wollen ist sowas von unbayrisch, dass sich wahrscheinlich sogar der kreuzlose Marx darüber freut.

  4. Die AFD sollte sich als Ziel setzten alle anderen Pateien als undeutsch zu entlarven und entsprechend zu bekämpfen.

  5. Leider werden die meisten Bayern diesen verlogenen CSUler-Haufen erneut an die Macht wählen.

    Wie Hütchenspieler Seehofer die Umvolkung und seine Wiederwahl sichert
    https://www.youtube.com/watch?v=yLTm_5A0PHU

    Die AfD muss auf alle Fälle in möglichst allen Wahllokalen Wahlbeobachter einsetzen um die Wahlfälschung möglichst gering zu halten.

    Und zu Franz Josef, der Franz Josef würde die gesamte CSU-Spitze zum Teufel jagen und aus der Partei werfen, und zwar alle, auch die Bezirksvorsitzenden usw., und diese verlogenen CSUler berufen sich auch noch auf Franz Josef.

  6. „„Die AfD ist ein Feind von allem, für das Bayern steht. Wir sind entschlossen, die AfD als zutiefst unbayerisch zu bekämpfen. Wir werden einen harten Kampfkurs gegen die AfD fahren.“ ……..

    …… dazu wird neben dem Aufhängen von Kreuzen auch gleich ein „jüdisches Forum“ neu gegründet. So sollen die Wähler sehen, wer es gut mit Bayern meint. Pharisäer ihr.. !!!!!!!

  7. das sagen die, die bislang
    als brauner Dreck bezeichnet worden sind.

    Zeit , dass man vom Güllespritzen und Dreckschleudern zur sachlichen Diskussion findet.

    Aber Argumente austauschen
    können diese an den Trögen der Macht deformierten Gestalten nicht mehr.

  8. Die haben´s immer noch nicht gerafft: Durch solche widerwärtige Hetze wächst die AfD von ganz alleine. Solch ein Dreckwerfen stößt viele Menschen einfach nur ab. Diese widerwärtige Merkelmischpoke ist hochnervös und diese Hetze wird erst der Anfang sein. Derweil lenken sie damit nur geschickt von den täglichen Folgen IHRER POLITIK hier ab.

  9. Thomas_Paine 12. Mai 2018 at 17:39

    Söder ist nach Seehofer nur der nächste CSU-Schaumschläger. Leider werden die Bayern auf diesen verschlagenen CSU-Politiker reinfallen.

  10. Da hat der stramme Edelbayer wider einmal zugelangt – oder war’s etwa doch der Herrenmensch im Kampfe gegen das Untermenschentum der AfD?

    Wir sind entschlossen, die AfD als zutiefst unbayerisch zu bekämpfen.

    Unbayrisch… undeutsch… war da nicht mal was? Wer mangels Argumenten mit seinem Vokabular dermaßen in die braune Kiste langt, der sollte mit diversen Farbzuweisungen ein wenig vorsichtiger umgehen. Denn, werter Herr Blume, „brauner Schmutz“ hat in Bayern nichts verloren. Oder, in Ihrem Falle, etwa doch?

    Wer das Andenken von Franz Josef Strauß politisch vergewaltigt; wer Staatsmänner und gewählte Abgeordnete mit Schmutzkampagnen und Verleumdungen überzieht; wer Hass sät und Gesellschaft spaltet; dem sagen wir: Brauner Schmutz hat in Bayern nichts verloren!“

    Sagt’s und tut doch im selben Augenblick genau das, wessen er die AfD zeiht: Haß und Hetze, Spaltung der Gesellschaft, Schmutzkampagnen, Verleumdungen – alles Dinge, mit denen gewählte Abgeordnete, Politiker, Wähler und Sympathisanten der AfD überzogen wurden und noch werden wie bei sonst keiner anderen Partei. Und natürlich darf der gute Franz-Josef dabei nicht fehlen, wenn’s um’s Vergewaltigen geht. Dem dürfte von dem ganzen Rotieren im Grabe längst schwindlig geworden sein, da die, die sich heute seines Andenkens rühmen, zugleich das exakte Gegenteil dessen sagen und tun, was bei dem alten Herrn noch selbstverständlich gewesen wäre.

  11. Ist dieser CSU-Generalsekretär Markus Blume vielleicht ein IM der Stasi gewesen, denn solche kommunistisch denkenden Typen, ist dieses Geschwafel ja ein ständiger Begleiter. Das sind nämlich diese „Braunen“ gesellen, die von Demokratie, wenn diese diese Bezeichnung daher schwafeln, man den Eindruck haben muß, das diese eine Werbung für ein Medikament gegen Fußpilz betreiben. Denn von dem was sie von sich geben, haben diese Lumpen gar keine Ahnung. Denn in einer Demokratie gibt es keinen Kampf gegen Rechts, auch nicht gegen anders denkende Personen, ein Demokrat setzt sich friedlich mit anders denkende Personen auseinander und heult nicht was das Zeug hält, im Kampf gegen ein Ungeziefer, denn dieses Ungeziefer sind sie ja selbst. Dazu braucht man nur den Zersetzungsbefehl der Stasi lesen, der genau das aussagt, was dieser Heini von sich gibt. Aber davon gibt es leider noch viel zu viele, die in Merkels Gehirnwaschmaschine geraten sind.

  12. Danke CSU!

    Erst hat mich der ehemalige Außenminister als Pack bezeichnet, dann stigmatisiert mich der unselige Präsident Gauck als Dunkeldeutschen und jetzt muss ich mir von der verrotteten Bayern-CSU sagen lassen, ich sei brauner Schmutz.

    Herrlich wie Demokratie in Deutschland funktioniert!

    Die Nazis hätten Ihre helle Freude an Markus Blume und Konsorten. Heil Merkel!

  13. Diese albernen Hansels können „verkünden“ was sie wollen, die (von ihnen geschaffene) „bunte“ Realität hat ihr verdammtes Lügengebäude längst überholt und für die Bevölkerung unübersehbarer gemacht als je zuvor.

  14. Haben wir doch schon alles kennengelernt,je gröber der Ton und die Ausdrucksweise,
    desto größer die Angst,daß die AfD Wählerstimmen generieren kann,die bisher auf CSU Seite waren.
    Nun denn, wenn unser Bayrischen Freunde nicht ihr Gehirn und den Verstand auf der Wiesn weggesoffen haben, werden sie Söder,Seehofer und dem Rest der Merkelhörigen Amigos eine Lektion erteilen.
    Man verrät und verarscht sie doch genauso, wie in Restdeutschland und da kann es mit der AfD nur eine einzige Alternative geben.

    Ach ja und den Schenkelklopfer der Woche haben wir auch.
    Unser allseits geliebter Maddin ,kürzlich „verstorbener Großer Vorsitzender“der SPD wurde zur Komplettierung seiner Europarundreise, reanimiert.
    Wie das ZDF berichtete, soll Schulz als Spitzenkandidat der SPD in den Europaparlaments Wahlkampf antreten,damit ist die Rundreise dann wirklich komplett.Ich bekomme n Lachanfall.
    Von Würselen nach Brüssel,von Brüssel nach Berlin und von Berlin nun wieder nach Brüssel,
    ich find das wirklich putzig und zeigt doch ganz deutlich,daß es sich in unseren Parlamenten nur noch um Schwurbelbuden und Pöstchenbeschaffungs Institutionen handelt, allerdings sehr gut dotierte.
    Da kann der einfache Handwerker nur von träumen,wenn der Sch** gebaut hat oder im Beruf nix kann,wird er auf Dauer entsorgt und nirgendwo, bis zur Rente geparkt!

  15. Die CSU hat wohl schlechte Wahlkampfberater.
    Wenn dieser Schuss mal nicht nach Hinten los geht.

  16. Auf welches Niveau will die CSU eigentlich noch sinken. Die AfD als „Hauptfeind“ zu bekämpfen, geht schließlich nur mit unlauteren Mitteln. Ob eine Partei „gut“ oder „böse“ ist, entschied, zumindest bisher, immer noch der Wähler!

  17. Merkel bekommt einen Preis für die Grenzöffnung. Eigentlich hat sie dafür eine Strafe verdient.

  18. Aber ganz im Gegenteil, Herr Blume! Schwarzer Schmutz wie Sie hat in Bayern natürlich nichts mehr verloren. Nageln Sie sich das vor die Stirn.

  19. Brauner Schmutz hat in Bayern nichts verloren!
    —————————————–
    Das hatte ich damals über Franz-Joseph Strauß CSU auch immer gedacht.
    Die Quadratur des Kreises. Schwamm drüber, die damaligen Politiker mit NSDAP-Parteibuch sind friedlich eingeschlummert. Was macht eigentlich Josephs Mengele Tracktorenfabrik?
    Keiner war es gewesen, heute sind wir Israel. Liebe CSU, wo sind eigentlich die Ehrenfriedhöfe von den Todesmärschen? Tja, geschliffen wie eine Burg. Ihr könnt froh sein, noch was von der Afd zu lernen.

  20. 88 Prozent aller Wähler immer noch gegen die AfD und für Merkel, Einzelfälle, bunten Mord und Totschlag?? Der Großteil unserer hochgradig verblödeten Bevölkerung will wohl als Schnitzel auf den Tellern der Bereicherungen enden..!

  21. Wer sich an Aussagen von Strauß erinnert, wird ihn eher in der AfD verorten als in der heutigen CSU.

    Wenn die CSU meint, mit solchen offensichtlich übertriebenen Verunglimpfungen einer Konkurrenzpartei ihre (Ex-)Wähler zu überzeugen, soll sie mal so weitermachen. Im Herbst wird sie die Quittung bekommen.

  22. „Unbarisch“ ist ja nun aber auch irgendwie nicht ganz „unnationalistisch“ bzw. „unbraun“, geschweige denn „unnazi“. Bei dem Theater schnappt man sich am besten ne Tüte Popcorn, lehnt sich zurück und genießt es 😀

  23. „Unbayerisch“ … zum Totalchen. „Undeutsch“ darf der Kasper ja nicht sagen.
    Was bedeutet denn „bayerisch“, „München ist bunt“? Bald nimmt die überhaupt
    keiner mehr ernst, nicht der hinterletzte Müllkutscher aus Hinterfpfaffenhofen,
    der im Gegensatz zu ihm wenigstens keinen Dreck verbreitet, sondern entsorgt.

  24. Haremhab 12. Mai 2018 at 17:42

    „Lampe des Friedens für Merkel“

    Dann kann man sie jetzt Armleuchter nennen.

  25. An die bayerischen Wähler:
    .
    Die CSU ist der Garant für die Zerstörung Bayerns.
    .
    Wer CSU wählt, wählt den Tod Bayern und der bayerischen Lebensart!

    Und zwar in jedem noch so kleinen Dorf. Es ist nur eine Frage der Zeit bis auch das letzte bayerische Dorf durch die CSU multikulturisiert und letztlich islamisiert wurde.

  26. Nervöse CSU erklärt AfD zum „Hauptfeind“
    Die CSU sollte lieber bei sich selbst bleiben und sagen:

    Wir, die bayerische CSU erklären der AfD den Krieg
    weil wir der erklärte Feind der AfD sein wollen!
    Das ist dann leicht zu verstehen!
    Aber FJS fängt dann erst recht an,
    sich im Mausoleum zu drehen.
    Der war nämlich gar kein Nazi

  27. In fast allen Wahlumfragen für Bayern liegen die Grünen vor der AFD.
    Gute Nacht Bayern !!

    MfG

    ein Baden – Württemberger

  28. Bundesliga vorbei. Bayern hat fürchterlich verloren. Der HSV-Dino ist abgestiegen, seine Uhr steht still. Die Fans der „Unabsteigbaren“ zerlegen das Stadion. In der Freien und Hansestadt gibt es keinen Erstliga-Fußball mehr. Dafür ein Zweitliga-Derby gegen St. Pauli.

  29. Wer das Andenken von Franz Josef Strauß politisch vergewaltigt …
    hahahahaaaaaa !
    FJS war eine Art Petr Bystron seiner Zeit!

  30. Traurig, was aus der CSU geworden ist, das natürlichste der Welt wäre doch eine blau-schwarze Koalition! Absolutes Unding ist auch, dass in Bayern die Grünen immer noch vor der AfD liegen. Wir sind hier doch nicht in Beben-Wütendberg!

  31. Blondine 12. Mai 2018 at 17:52

    „Auf welches Niveau will die CSU eigentlich noch sinken. Die AfD als „Hauptfeind“ zu bekämpfen, geht schließlich nur mit unlauteren Mitteln.“

    Die werden den Verfassungsschutz auf die AfD ansetzen, und dann kurz vor der Wahl eine Schmiereinkampagne lostreten.

  32. Bay. Landtagspräsident Alois Glück in Penzberg
    Mai 26, 2014 in Persönlichkeiten zu Besuch
    Penzberg, 07.11.2006
    Drei Stunden nahm sich Landtagspräsident Alois Glück (CSU) Zeit, um die vor rund einem Jahr eröffnete Moschee in Penzberg (Kreis Weilheim-Schongau) zu besichtigen, und er war beeindruckt: “Sie sind offen und wollen sich nicht abkapseln. Dieses positive Beispiel wird Kreise ziehen”, sagte er zu seinen muslimischen Gastgebern.
    http://www.islam-penzberg.de/?p=645

    Das ist die CSU!
    2006: Landtagspräsident Alois Glück (CSU) besucht die Moschee.
    https://www.br.de/themen/bayern/inhalt/geschichte/moschee-penzberg110~_image-8_-226521a3a8544ea3fd9ef29d858beefb88276672.html#inhalt

  33. „Er“ (RIP) hatte es schon vor langer Zeit benannt:
    „Was wir hier in diesem Land brauchen, sind
    mutige Bürger, die die roten Ratten dorthin jagen
    wo sie hingehören – in ihre Löcher.
    Franz Josef Strauß (Die WELT 23.09.1973)

  34. Was auch immer genau es gewesen sein mag, die AFD muss etwas richtig gemacht haben… in dem LAndstrich, der sich einst Bayern nannte … und heute in einer Pfütze verlogener Spucke ertrinkt.

  35. LinksLiegenLassen 12. Mai 2018 at 18:03

    Traurig, was aus der CSU geworden ist, das natürlichste der Welt wäre doch eine blau-schwarze Koalition! Absolutes Unding ist auch, dass in Bayern die Grünen immer noch vor der AfD liegen. Wir sind hier doch nicht in Beben-Wütendberg!
    ———————————————–
    Verstehe ich auch nicht. Das grüne Gesindel gehört schon längst in die Bio-Tonne. Handelt sich, trotz des grünen Anstrichs, wahrscheinlich um Sondermüll.

  36. Die AfD kann dadurch nur noch stärker werden.

    Praktischer Nebeneffekt: Die SPD fällt dabei ganz raus aus dem Rennen um die vorderen Plätze. Sie ist so unbedeutend, dass die CSU sie als politischen Gegner gar nicht mehr interessiert. Die Bayern-SPD muß vermutlich sogar um die Zweistelligkeit fürchten……..

  37. scheylock 12. Mai 2018 at 18:03

    Stimmt. Seehofer ist einer der verlogensten Politiker überhaupt, noch schlimmer als Merkel. Seehofer tut so als ob er die Masseneinwanderung beendet und härte bei Abschiebungen zeigt, in Wahrheit sichert der Seehofer jetzt die legale Masseneinwanderung von mindestens 500.000 fast ausschließlich kulturfremden Ausländern (meist Moslems) jährlich nach Deutschland.

  38. Wir müssen der Gorgo das Haupt abschlagen, dann sind die Maulhelden, die Quexe und stromlinienförmigen Arschkriecher verloren.

  39. Berlins Nichtregierender Bürgermeister Michael Müller (SPD) hat sich für die Niete-in-Nadelstreifen Martin Schulz als SPD-Spitzenkandidaten für die Europawahl 2019 ausgesprochen. „Er steht und brennt für dieses Thema. Das nicht zu nutzen, wäre fahrlässig“, so Müller. Was in Italien Renzi bereits gelungen ist – die Sozialdemokraten weit unter 20% zu drücken – würde auch dem erprobten Rohrkrepierer Schulz gelingen, wenn er nicht unverhofft noch zu Nachfolger von EUdSSR-Kommissar Oetinger bombardiert wird. Es ist bei „Sozialdemokraten“ wie beim Begriff „Ehe“, er hat sich bis zur Unkenntlichkeit gewandelt. Annodazumal, wo die Ehe unter dem Schutz des GG gestellt wurde waren die Schwulen eine strafverfolgte Minderheit und Sozialdemokraten kämpften gegen die Ausbeutung der Arbeiterklasse durch Industriebosse. Siebzig Jahre später gelten verfassungsmässige Ehen als schwulenfeindlich und ist die Schwulenehe das geistig-moralische Non-Plus-Ultra. Die Sozialdemokraten kämpfen heuzutage hauptsächlich für sich selbst und für die Ausbeutung der Arbeitnehmer durch die Bosse der Asylindustrie. http://www.fr.de/politik/wahl-im-mai-2019-michael-mueller-will-schulz-als-europa-spitzenkandidat-a-1504228

  40. Man kann anhand der sinnfreien CSU-Argumentation getrost davon ausgehen, dass die AfD alles richtig macht.

    Und wer an eine hochproblematische Person wie Claudia Roth den Bayrischen Verdienstorden verleiht, ist auf einen politischen Irrweg.

  41. Ihr habt es so gewollt liebe Bayern:
    .
    Der Oktoberfestbesuch wird sehr viel teurer
    .
    Warum, die Umvolkung in München muss ja irgendwer bezahlen.

    Zitat: „… .. … Die Stadt München will von den Wirten 9,3 Millionen Euro einnehmen, wie aus der Sitzungsvorlage für den Wirtschaftsausschuss des Stadtrates am Dienstag (15. Mai) hervorgeht. Dazu möchte Wirtschaftsreferent und Wiesnchef Josef Schmid (CSU) die Umsatzpacht für die Wirte von bisher 5,1 Prozent des Nettoumsatzes auf künftig 7,8 Prozent anheben. Bei den kleinen Zelten soll sie um einen Prozentpunkt auf 6,1 Prozent steigen.
    … … ..“

    Und das ist erst der Anfang der Steuererhöhung um den Merkelwahn zu finanzieren.

    http://www.handelsblatt.com/panorama/reise-leben/muenchner-oktoberfest-wiesn-wird-2018-teurer/21527236.html

  42. teutone2 12. Mai 2018 at 18:01

    In fast allen Wahlumfragen für Bayern liegen die Grünen vor der AFD.
    Gute Nacht Bayern !!

    MfG

    ein Baden – Württemberger
    ____________________________

    Das wärs dann allerdings!

    Die AfD müßte schon wahl – werbe – technisch, wahre Wunder in Bayern vollbringen, um das Ruder doch noch zu reißen.

    Wobei…welchen Wert haben heutige Umfragen schon?

  43. Die AFD bräuchte in Bayern eine Spitzenkandidatin wie Silvana Heissenberg, eine Vera Lengsfeld oder eine Erika Steinbach, damit könnten wir ihnen das Fürchten lehren!

  44. Eine Schmutzkampagne von unglaublichen Ausmassen. Auch wenn daran Kein Körnchen Wahrheit ist, es bleibt viel hängen bei den Nazieh-Jägern. Motto: Wenn das schon die CSU sagt, muss es ja stimmen…
    Schade, obwohl mir Söder gefiel. Aber das ist zu viel, das ist mega hinterfotzig!
    Ein ehem. CSU Wähler sagt bye bye CSU.

  45. Babieca 12. Mai 2018 at 18:00
    Haremhab 12. Mai 2018 at 17:42
    „Lampe des Friedens für Merkel“
    Dann kann man sie jetzt Armleuchter nennen.
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Nö, das wäre absolut Ungender!

    ARMLEUCHTERIN !
    So viel Zeit muss sein!!

  46. Hoffe die CSU kann nur noch mit den Grünen regieren, die SPD bei 6,8%, die FDP schwächer und die AfD stärker als prognostiziert.

  47. Die CSU ist nur noch eines : verkommen und unwählbar. Aber die Bayern werden wieder CSU wählen. Sie tun dies so lange bis, weniger Touristen nach Bayern kommen, wegen zu vielen Negern auf den Strassen.

  48. Kein Grüner wird wegen „unbayrisch“ die CSU wählen, SPDler sowieso nicht. Also versucht an nur das alte Klientel bei der Stange zu halten. Und das wird die, die sowieso der CSU den Rücken kehren wollen/wollten nur ein lautes Gelächter anstimmen lassen.

  49. OT

    Schaue ausnahmsweise Sportschau
    z.Z. Hertha-Leipzig
    sieht aber nach Kinshasa gegen Bangui aus
    fast nur Neger auf dem Platz.

  50. In Bayern sind für die AFD höchstens 15-18% drin, wie in allen anderen West-Bundesländern auch.
    Es gibt nur Potential von 20%, wer anderes denkt, irrt.
    Erst wenn des den Leuten an den Geldbeutel geht, erst wenn der Schuldenturm einstürzt oder es Krieg gibt, unendliches Leid über die Menschen kommt, erst wenn es um die nackte Existenz geht, um sein oder Nichtsein werden die Menschen zur Besinnung kommen, ist eine Änderung der Machtverhältnisse möglich.
    Schicklgruber hatte nur eine Chance, weil der „Schwarze Freitag“ 1929 Millionen arbeitslos machte, eine Depression auslöste, ein Hyperinflation einsetzte, die Menschen ruiniert waren. Geschichte wiederholt sich nicht, aber man kann aus ihr lernen.

  51. Wer bitte ist die CSU? Eine -bundesweit 6%-Partei- deren Politiker einfach strukturiert, verfilzt und dem Alkohol zusprechend sind. Und wieder hat sich die etablierte Sau an der Eiche gekratzt, ohne dass etwas passiert ist. Die Rechtsbrecher- und Amigo-Partei wird schon einige Pöstchen räumen müssen.

  52. Mamas studierter Liebling – so sieht er aber auch aus.
    Widersprechen tut er sich selber…was für ein Depp…
    OT
    Der CSU-Parteivorstand ernannte ihn am 5. Dezember 2011 zum Vorsitzenden der CSU-Wirtschaftskommission. Auf Vorschlag von Ilse Aigner wurde Blume im August 2013 in das deutsch-amerikanische Elitenetzwerk Atlantik-Brücke aufgenommen.[3] Blume ist zudem Mitglied der Mittelstands-Union.
    In der Parteivorstandsitzung vom 10. November 2014 wurde Blume darüber hinaus zum Vorsitzenden der CSU-Grundsatzkommission ernannt[4]
    In dieser Funktion legte er am 30. September 2016 gemeinsam mit weiteren Unionspolitikern einen „Aufruf zu einer Leit- und Rahmenkultur“ vor. Darin wird der umstrittene Begriff Leitkultur als „verbindende Rahmenkultur“ bezeichnet. In gesellschaftlich unruhigen Zeiten brauchten die Menschen Orientierung, die sie Begriffen wie „Heimat und Patriotismus“ sowie eben in der „Leitkultur“ finden würden. Konkret wurden der Gebrauch der deutschen Sprache, bewährte Umgangsformen, die geistige Tradition der Aufklärung sowie Deutschlands Nationalsymbole wie die Fahne und die Hymne genannt.[5][6][7] Der Aufruf war motiviert unter anderem durch die Erfolge der rechtspopulistischen Partei Alternative für Deutschland bei den Landtagswahlen 2016.[8]
    https://de.wikipedia.org/wiki/Markus_Blume

  53. Das ist schon auf dem Niveau von „Deutsche, kauft nicht bei Juden“. Kann die CSU eigentlich noch tiefer sinken?

  54. sirius 12. Mai 2018 at 18:28

    Die FDP muss wohl leider drin bleiben sollte die CSU weit über 40% kommen, sonnst kann dieser Amigo-Haufen erneut ohne Koalitionspartner regieren.

  55. Viper 12. Mai 2018 at 18:36
    OT
    Schaue ausnahmsweise Sportschau
    z.Z. Hertha-Leipzig
    sieht aber nach Kinshasa gegen Bangui aus
    fast nur Neger auf dem Platz.

    Das ist die eine Sache.
    Was mir persönlich mehr zu schaffen macht, ist, dass Deutsche sich hergeben und für diesen multikulturellen Schund, der Sport imitieren soll, hergeben und jeden Samstag ins Stadion pilgern und dafür Geld ausgeben.

  56. David08 12. Mai 2018 at 18:37

    Der bayerische Amigohaufen dürfte korrupter sein als der BRD-Alt-Parteien Klüngel in Köln.

  57. „Wer das Andenken von Franz Josef Strauß politisch vergewaltigt; wer Staatsmänner und gewählte Abgeordnete mit Schmutzkampagnen und Verleumdungen überzieht; wer Hass sät und Gesellschaft spaltet…“

    Also besser hätte ich die CSU-Nachfolgepartei CSU auch nicht beschreiben können…

  58. Leider bekommen die CSU-Wähler es nicht mit, dass ihr Garant die CSU sehr Grün und Rot geworden ist.
    Sie glauben noch immer, wenn Sonntags die CSU abgewählt würde, dass am Montag die Müllabfuhr nicht mehr kommt.
    Wer in den 80er Jahren Sonntags vormittags in Pfaffenhofen eintraf( wie ich der Preus!) der musste vor dem Hotel warten, bis das Personal vom Gottesdienst zurückkehrte. Wie ist es denn Heute? Ich glaube sogar, dass die Pfaffenhofener mich ans Kreuz genagelt hätten, wenn ich gesagt hätte, hier stehen bald Moscheen.

  59. „Die AfD ist klar konservativ, bürgerlich-freiheitlich und patriotisch. Die Verzweiflung in der CSU muss sehr groß sein, wenn sie das als unbayerisch bezeichnet. Das erstaunt angesichts der desolaten Verfassung der CSU aber auch nicht mehr. Die CSU ist inzwischen im Antifa-Jargon angelangt. Dieser Niveauverlust ist tief erschreckend. Sie beleidigt damit nebenbei auch noch sechs Millionen AfD-Wähler. Die Quittung dafür gibt es im Oktober bei den bayerischen Landtagswahlen.“

    Damit sagt Jörg Meuthen (AfD) was!
    Die CSU pflegt nicht nur den linksextremen Antifa-Jargon, der sich gelegentlich auch mal gegen sie und ihr „Heimatministerium“ oder ihren Heimatbegriff richtet, beispielsweise durch den linksgrünen Narrensaum öffentlich-rechtlicher Hof- und Pausenkasper eines sogenannten Politkabaretts.

    Ich erinnere mich nur an den Auftakt der gemachten „Flüchtlingskrise“ 2015, als im Bayerischen Rundfunk eine jugendliche CSU-Tante mit einer Pippi Langstrumpf von den Grünen, nämlich der unsäglichen Margarete Bause, gegen „rechts“ hetzte, wobei sich beide, auch äußerlich kaum zu unterscheidenden Krampfhennen darin überboten, den Leuten einzureden, dass das Bild vom leicht schwachsinnigen „Gutmenschen“ mit seiner dekadenten „Willkommenskultur“ von „den Nazis stammt“!

    In der traurigen Realität in UNSEREM Land unterstützt die CSU in München ein linksextremes Projekt, das 1:1 der „Roten Flora“ in Hamburg entspricht, und zwar das „EineWeltHaus“: „Für Demonstrationen der Verfassungsfeinde um Schreer und Co. (- DKP!) ist das EineWeltHaus eine unverzichtbare Infrastruktureinrichtung. Obsessiv ist der Umgang mit Israel in der letztlich städtischen Einrichtung. Beständig finden Veranstaltungen statt, in denen Israel die alleinige Verantwortung für den Nahost-Konflikt zugeschoben wird. (Wolfgang) Blaschka (- DKP/“Arbeiterbund für den Wiederaufbau der [verbotenen] KPD“) meint gar, Israel gebe die Schoa, also den Holocaust, eins zu eins an Palästina weiter. Ein absurder Vergleich angesichts des Vernichtungswillens der palästinensischen Organisation Hamas gegenüber Israel und nach mehrfachem Versuch der benachbarten arabischen Staaten, den jüdischen Staat restlos zu vernichten. Auch Blaschka spricht von der ‚Nakba‘, dem arabischen Ausdruck für den Krieg von 1948, als die Araber das erste Mal versuchten, das neu gegründete Israel zu vernichten. Dennoch stellen sich die Palästinenser als Opfer dar, weil sie, statt Israel erfolgreich zu schlagen, zurückgedrängt wurden. Solche Klischees werden im EineWeltHaus reichlich bedient, und fast ausschließlich die vermeintliche Vertreibung der Palästinenser ist Thema.“ Christian Jung/Torsten Groß, DER LINKSSTAAT / ENTHÜLLT: DIE PERFIDEN METHODEN DER ‚ANTIFA‘ UND IHRER HELFERSHELFER IN POLITIK UND MEDIEN

    Zur traurigen Realität im System Merkill gehört außerdem, dass die CSU nicht nur mit Verfassungsfeinden im staatlichen Kampfauftrag gegen Rechts (und Recht) volksfrontmäßig fest vereint ist, bis ins linksextremistische Lager hinein: „Das, wenn der Franz Josef erlebt hätte…“
    Die CSU bildet obendrein mit einer, auch nach ihren eigenen Aussagen rechtsbeugenden und rechtsbrecherischen Kanzlerin Merkill eine Regierung!

    All das würde ausreichen, die CSU durch den Verfassungsschutz observieren zu lassen; aber stattdessen
    kontrolliert sie ihn in Bayern und bringt ihn gegen die AfD als politischen Gegner, der ihr zurecht gefährlich wird, zum Einsatz!

    Aber das ist kein Wunder in einem Land, das eine türkische Sozialistin mit ISlamistischem und extremistischem Familienhintergrund zur Integrationsbeauftragten im Ministerrang gemacht hat, nämlich eine Aydan Saliha Özoguz, die auch von der CSU mitgetragen wurde, und die unserem Land und unserem Volk die Kultur abspricht, dafür aber umso mehr „kültürülle Bereicherung“ in Gestalt von Zwangs-, Kinder- und Vielehen postuliert. Ebenso, dass die Grundlagen unserer entwickelten bürgerlichen Gesellschaft „täglich neu verhandelt werden“ müssten – mit eingeschleppten Stammes-, Gottes- und Bürgerkriegern und ihrem pseudoreligiösen Blutkult samt ihrem Obskurantismus und Irrationalismus!

    Im Übrigen sage ich hier und heute voraus, dass Söders Kruzifixe nach der „Bayernwahl“ abgenommen werden!
    Entweder aufgrund eines „öffentlichen Protests“ (durch die gesamte ISlamisierungsfront, einschließlich und federführend der „großen Kirchen“ in ihrem selbstzerstörerischen Opportunismus) oder durch das Bundesverfassungsgericht, das lediglich eine politische Veranstaltung ist, mit einem ähnlich zusammengewürfelten Proporz- und Quotenregime, wie auch die ÖR-Sender für Volksaufklärung und Propaganda!

    Wer wirklich etwas verändern will in unserem Land, in SEINEM/IHREM Land, kann einfach nur AfD wählen, die sogar – und vor allem! – in der Opposition „wirkt“!

  60. „(…) wer Staatsmänner und gewählte Abgeordnete mit Schmutzkampagnen und Verleumdungen überzieht; wer Hass sät und Gesellschaft spaltet; dem sagen wir: Brauner Schmutz hat in Bayern nichts verloren!“

    Richtig so Herr Blume! Deshalb haben die CDU/CSU/FDP/SPD/Grüne/SED-PDS-Die LINKE (kurz linke Blockparteien) Spaltpilze und Verleumder auch hoffentlich bald keine Regierungsverantwortung mehr! Nur die AfD ist die wahre Opposition und auch in Bayern muss sie verhindern, dass solche schmierigen Parteibonzen wie Sie den deutschfeindlichen Merkelkurs weiter vorantreibt!

    Ihre CSU- Wähler sollten den Schuss auch im konservativen Bayern vernommen haben, wer die Verantwortung für die unhaltbaren Zustände in Deutschland seit Merkels linker CDU und der sich devot gebenden CSU-Riege trägt! Was schert Sie Ihre konservative Parteipolitik von gestern, wenn man den linken die Lefzen leckt, um den Posten zu sichern?!

    Apropos Lefzen lecken….Herr Blume, Ihnen läuft gerade braune Soße aus den Mundwinkeln vom Geifern!

  61. Hoffentlich geht Söders nageln der Kruzifixe an die Amtsstuben nicht nach hinten los! Wenn die Herren Moslems jetzt unsere Jobcenter, Arbeits- und Sozialämter aus religiösen Gründen boykottieren, sehen wir ganz schön alt aus!

  62. Da bekommt jemand mächtig Angst! Jetzt hat der Södermarkus es endlich geschafft, den Drehhoferhorst nach Berlin abzuschieben, um selbst bayerischer MP zu werden, und dann versemmelt er im Oktober die LTW! Karma is a …

  63. „Brauner Schmutz“ ist mal wieder die justiziable Entgleisung eines Menschen, der die Nerven verliert.

    Wird ziemlich sicher vor Gericht landen und geht dann wahrscheinlich mit einer strafbewehrten Unterlassungserklärung aus.

    Saudumm so etwas.

  64. Diese Aussage wird weitere Wähler (nicht nur in Bayern) der AfD zutreiben. Weiter so – und nicht anders. Das nennt man den Stegnereffeckt liebe CSU.

    Die AfD sollte der CSU in ihrer Gegenantwort Staatsmännig und mit großem Verständnis antworten.

  65. erich-m 12. Mai 2018 at 18:36

    Wenn die AfD die CSU unter 40% drückt ist die Alleinherrschaft der CSU Geschichte und es gibt ein politisches Erdbeben in Bayern. Das allein würde die Politik in Deutschland gewaltig in Aufruhr versetzen. Der Söder-Effekt in den Umfragen ist ja schon wieder verpufft.

  66. Die AfD ist ein Feind von allem, für das Bayern steht. Wir sind entschlossen, die AfD als zutiefst unbayerisch zu bekämpfen. Wir werden einen harten Kampfkurs gegen die AfD fahren.

    Merkels Köter würden auch bayerische Stammtische, Jodelvereine und Trachtenträgerinnen hartkampfkurserisch feindbekämpfen, wenn zwei Bedingungen erfüllt sind:

    1. das eigene Fressnäpfchen ist in Gefahr
    2. der Konkurrent ist friedlich und kreischt nicht zurück

    Die Typen sind dermaßen ekelhaft, die können froh sein, dass sie noch so viele tumbe Stammwähler haben, die ihnen bei der Vernichtung Deutschlands helfen.

  67. Mein Gott, warum so Empfindlich.
    Der Herr Blume disqulifiziert sich mit solchen Äußerungen, zeigt seine magelhafte Erziehung, damit gewinnt man keine neuen Wähler, sondern punktet evtl. bei denen, die eh CSU wählen.
    In einer Demokratie ist es nun mal so, dass ist der Kampf der Parteien um die Gunst der Wähler, nirgendwo steht geschrieben, dass der politische Kampf immer Fair ausgetragen muss.
    man muss eben Schlauer.
    Demokratie ist eben die Tyrannei der Geringsten und Dümmsten, der Oberflächlichen, der Neidischen und der Dreiviertels-Schauspieler.

  68. Fällt wohl unter die Kategorie rechtsextreme Straftat.

    Eine Gruppe von 20 bis 30 jungen Männern vermutlich türkischstämmiger Abkunft ist am Samstag auf das Gelände des Asylbewerberheims in der Fleischmannstraße eingedrungen. Für die Bewohner war der nächtliche Überfall ein Schock. „Als die ersten Leute gegen meinen Container geschlagen haben, habe ich das Fenster aufgemacht, um zu sehen was los war. Es waren, glaube ich, 40 bis 50 Leute auf dem Gelände, natürlich hatte ich auch Angst“, sagt ein Bewohner. Die Polizei sei eine halbe Stunde später gekommen, als die Leute fort waren, berichtet der Mann weiter.
    Im Asylbewerberheim glaubt man, dass es eine Auseinandersetzung am Esslinger Bahnhof gegeben habe und die Männer deswegen ins Lager gekommen seien, um einen bestimmten Mann zu suchen.

    Johanna Renz vom Arbeitskreis Miteinander kümmert sich, zusammen mit der Arbeiterwohlfahrt und dem Landratsamt Esslingen um das Heim in der Fleischmannstraße. Sie hat gehört, dass auch Türen eingeschlagen worden seien. Zur Zeit sitzen die Security Mitarbeiter an den Eingängen und passen auf.

    Die Polizei ermittelt wegen schwerem Landfriedensbruch und ob es einen Zusammenhang zwischen einer Tat gibt, die sich bereits am Freitag gegen 23.15 Uhr im Merkelpark ereignet hat, bei der drei Iraker leicht verletzt wurden. Sie wurden nach Angaben der Polizei von einer zehnköpfigen Gruppe, ebenfalls vermutlich türkischstämmiger Abkunft, überfallen mit einer Flasche geschlagen und getreten. Bevor die Polizei den Tatort erreichte, waren die Angreifer in Richtung Bahnhof und in Richtung des Esslinger Landratsamtes geflohen.

    https://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.esslingen-ueberfall-auf-asylbewerberheim-augenzeuge-berichtet.c4725fc4-a81c-49c7-b34c-414ad570b18a.html

  69. ha ha ha diese abgehobene Deppenpartei! Die nach Strauß eigentlich klinisch hirntot ist, gerade die ist der Feind der Bayern!
    Im Osten sieht man kaum Invasoren und Kopftücher, jedoch 10x soviel in Bayern! Und seit CSU Landrat Eppeneder und dem Asylheim Skandal seiner Kinder weiss jeder echte Bayer um das Gemauschel der CSU ,dazu deren Bauernnähe, die in Bayern die Wasserpreise um bis zu 60% nach oben treiben wird..
    Und Ja nicht vergessen dieses neue Polizeiaufgaben „Gesetz“,welches Bayern zum Polizeistaat machen wird, dazu die unverschämten arroganten Ansichten+Abwieglungen von Hermann und Söder!!

    Feind erkannt? Feind gebannt: AfD im September!

  70. spencer 12. Mai 2018 at 18:46
    „Brauner Schmutz“ ist mal wieder die justiziable Entgleisung eines Menschen, der die Nerven verliert.
    Wird ziemlich sicher vor Gericht landen und geht dann wahrscheinlich mit einer strafbewehrten Unterlassungserklärung aus.
    […]

    Mit Nazivergleichen disqualifiziert man sich in der Regel selbst und sie sind in Diskussionen nichts weiter als ein intellektueller Offenbarungseid.

    Laut Überlieferungen soll Napoleon Bonaparte einmal das Geheimnis seiner anfänglichen politischen und militärischen Erfolge wie folgt verraten haben:
    „Hindere Deinen Gegner nie daran, Fehler zu begehen!“
    Von daher kann sich die AfD genüßlich zurücklehnen und zusehen, wie sich die CSU selbst disqualifiziert.

  71. Mit diesem Statement hat die CSU den Rest der Sympathie bei mir definitiv verloren. Nie wieder CSU!

  72. Mit diesem Statement hat die CSU den Rest der Sympathie bei mir definitiv verloren. Nie wieder CSU!

  73. BePe 12. Mai 2018 at 18:48
    erich-m 12. Mai 2018 at 18:36
    Wenn die AfD die CSU unter 40% drückt ist die Alleinherrschaft der CSU Geschichte und es gibt ein politisches Erdbeben in Bayern. Das allein würde die Politik in Deutschland gewaltig in Aufruhr versetzen. Der Söder-Effekt in den Umfragen ist ja schon wieder verpufft.
    ————————————————
    Gar nichts gibts, dann machen sie halt eine Koalition mit FDP, Freie Wähler oder den Grünen.
    Gefärhlich wird es für die CSU nur, wenn sie bei der nächsten Bundestagswahl keine 40% in Bayern, bekommen, dann fallen sie evtl. unter die 5%-Hürde. Aber die werden bis dahin bestimmt das Grundgesetz ändern, die Wahlkreise neu zuschneiden oder andere Tricks anwenden, um dem zu entgehen.
    Ohne das der Himmel einstürzt, wird sich nichts ändern, leider!

  74. dieser Günther Jauch für arme wird blöd gucken, wenn ihm der Wähler davonläuft.

  75. Für mich steht fest:
    Wer so hetzt wie dieser Kerl, der hat keine Argumente, mit dem er gegen den politischen Konkurrenten antreten könnte.
    Nazikeule statt Argumente, das scheint aber leider bei einem Teil der Wähler immer noch zu funktionieren. Noch!
    Die AfD hält, was die CSU (die übrigens als Abnickpartei für die Flüchtlingskrise mit verantwortlich ist) verspricht.
    Wollen die Bayern eine Verschärfung der Krise, müssen sie freilich CSU (für noch mehr Zuwanderung) wählen. Oder eben all die anderen Systemparteien.
    Wollen sie das nicht, dann AfD. Wer genau hinschaut, wird sehen, dass die Nazikeule eigentlich ein verkappter Strohhalm ist, an den sich diese Blumes, Hofreiters und Nahles´ klammern.

  76. Ich persönlich glaube nicht, dass die AfD so viele Prozentpunkte an Stimmen bekommt. Selbst wenn sie im zweistelligen Bereich liegt, wird die CSU bestimmt trotzdem noch über 30 % bekommen. Die Leute sind einfach zu dumm und begreifen es nicht, oder wollen es einfach nicht wahrhaben, wie sie verarscht werden. Leider. Aber ich lass mich gern überraschen, wenn es anders sein sollte, aber eher kommt der Mond auf die Erde.

  77. Vor ein paar Tagen haben 40.000 gegen Söders Polizei-Ermächtigungsgesetz demonstriert, stande pede.
    Diese Entwicklung ist für die CSU viel gefährlicher als dummes Geschwätz, Sprüche, Aufmandeln wie man in Bayern sagt, von einem Schwätzer.

  78. wer noch ein Fünkchen an Wahlen glaubt und nicht AfD wählt, kann sich auch gleich als Vollidiot in die Klapse einweisen lassen.
    Gerade nach solchen faschistischen Verbalabsonderungen der Altparteiensystemnutten.

    Die Altparteien hatten sich das Kuchenbacken für den Wählerkuchen so schön aufgeteilt. Jeder war zuständig für eine Zutat.Dann rührte jeder mal und dann kam immer ziemlich derselbe Kuchen raus, der uns vorgesetzt wurde.
    Friss oder (eher und) stirb.
    Jetzt sind da weitere Bäcker in der Küche und viele Wähler haben Bock auf eine neue Zutat.
    Das stört die Alten.
    Aber bloß, weil eben nur eine begrenzte Anzahl an Rührern absahnen kann.
    Und da ist sich jeder der nächste und wirft mit Dreck, was das Zeug hält.

  79. teutone2 12. Mai 2018 at 18:01

    In fast allen Wahlumfragen für Bayern liegen die Grünen vor der AFD.
    Gute Nacht Bayern !!

    MfG

    ein Baden – Württemberger
    —————————————————————————————–
    Da kann die CSU rumgrölen wie sie will.
    Ich wähle AfD

    MfG – Ein Bayer

  80. Ach Gottchen, da hat aber jemand Angst vor der AfD. Grüne und Linke sagen wenigstens ganz offen, dass sie Deutschland zerstören wollen, die CSU heuchelt immer was von Heimatliebe und wirft die Heimat gleichzeitig Merkels Negern und Arabern zum Fraß vor. Pfui CSU!

  81. Babieca 12. Mai 2018 at 18:00
    Haremhab 12. Mai 2018 at 17:42

    „Lampe des Friedens für Merkel“

    Dann kann man sie jetzt Armleuchter nennen.

    —————————————-
    🙂 Keine Leuchte, aber ’ne Lampe als Preis bekommen! Besser, man würde ihr das Licht ausknipsen.

  82. Nach Söders Physignomie zu urteilen, ist er wohl türkisch-mongolischer Abstammung. Das erklärt auch dessen verbale Ausfälle.

  83. Wie peinlich…
    Berufspolitisches Bohnenstroh ohne Stil hat, meiner Meinung nach, in der Politik nichts verloren. Das gilt sogar auch außerhalb Bayerns.
    Natürlich haben diese Hansel Angst, dass ihre Pfründe schwinden – doch solche niveaulosen Ausfälle sind auch dadurch nicht entschuldbar, dass die CSU aus Angst vor der AfD einen gewaltigen Kackstift in der Hose hat.

  84. Ob die Spezialdemokraten den Sprung über die 5%-Hürde im Oktober schaffen?

  85. “ wer Hass sät und Gesellschaft spaltet; dem sagen wir: Brauner Schmutz hat in Bayern nichts verloren!“

    Herrlich, was seit ihr doch nur verlogene Dreckschleudern. Markus Blume, die Labbertasche, brauner Schmutz, das ist für mich die SCHEISSE, die du und deine Führerin, Eva Merkel, ach ne Angela Merkel jeden Tag hier in Deutschlan fabriziert. Schlimmer wie Honecker, Margot, Mielke und all die anderen ganz schlimmen Genossen aus der DDR.

  86. @ Viper 12. Mai 2018 at 18:36

    OT

    Schaue ausnahmsweise Sportschau
    z.Z. Hertha-Leipzig
    sieht aber nach Kinshasa gegen Bangui aus
    fast nur Neger auf dem Platz.

    Ätzend. Bei so was schalt ich aus. Schau Freiburg, alles Weiße. Oder wie man biologisch sagt: Kaukasier.

  87. Seehofer wird wohl kurz vor der Landtagswahl in Bayern, die mündliche Weisung de Maizières zurück nehmen, den schlafenden CSU-Fans Sand in die Augen zu streuen. Den bis dahin entstandenen Schaden für die Bürger und unsere Sozialkassen nimmt die CSU offenbar billigend in Kauf – ihre Pöstchen und Pfründe zu retten. Andersdenkende als „Schmutz“ oder „Dreck“ zu bezeichnen hatte wir übrigens schon zwei mal in Deutschland: Von den wirklich Braunen, deren ideologischen Nachfahren in Rot und nun von der CSU. Welche Farbe dürfte Seehofer eigentlich haben, wenn er dem Darm der Merkel dereinst entschlüpft?

  88. Leider ist der gute Markus 70 Jahre zu spät geboren worden um in 3 Reich Karriere zu machen.
    Aber er sollte sich in einer Moschee als Hassprediger bewerben.
    Er könnte dort ein ganz grosser werden.
    Der grösste Feinde von Deutschland sitzt bereits wieder im Bundestag !

  89. naja, ein sterbendes System eben. Man schlägt wild um sich. Die Daumenschrauben werden immer fester angezogen. Aber laßt Euch sagen, Ihr verlogenes Pack, Schrauben fest anziehen ist gut aber nach fest kommt ab…. Es ist nur eine Frage der Zeit bis man Euch im günstigsten Fall den Rinnstein runterspült. Guckt einfach mal in die Geschichtsbücher sofern die noch nicht „angepaßt“ sind.

  90. Immer noch 41% CSU für diese satt-gefressenen, selbstherrlichen Steigbügelhalter der Kanzlerin !
    Da scheinen wohl einige der Bayern noch nicht aufgewacht zu sein aus ihrem bierseligen Dauerdilirium.

  91. Blondine 12. Mai 2018 at 18:45
    „Hoffentlich geht Söders nageln der Kruzifixe an die Amtsstuben nicht nach hinten los! Wenn die Herren Moslems jetzt unsere Jobcenter, Arbeits- und Sozialämter aus religiösen Gründen boykottieren, sehen wir ganz schön alt aus!“

    Och nöh, solange man noch was abstauben kann und den Simsalabim gefüttert bekommt,nimmt
    mach auch ein Kreuz billigend in Kauf, vielleicht gibt es vom Imam gesegnete Sonnenbrillen,die vor dem Anblick und zu erwartender Blindheit schützen!

  92. Schwarzenberg 12. Mai 2018 at 17:39

    „Was ist an dem Herrn Ankündigungsminister denn bayrisch?“

    Er repraesentiert einen bayerischen Urtypus, der auch als „Meineidbauer“ bekannt ist.

  93. @teutone2 12. Mai 2018 at 18:01
    In fast allen Wahlumfragen für Bayern liegen die Grünen vor der AFD.
    Gute Nacht Bayern !!

    MfG

    ein Baden – Württemberger
    +++++++++++++++++++

    Ich komme gerade von so einer Oberbayrischen Grünenhochburg. Villen am See… Porsches davor… oder auch langgewändrige alte Frauen mit langhans’schen Frisuren und Wildkräutergärten… Kunstgalerien… Elektroboot am See (Motorboot ist freilich verboten, is‘ ja grün…)

    Unglaublich aber wahr: auf über 12 km Gehweg durch diese Idylle waren die einzigen Ausländer, denen ich begegnete englisch sprechende junge Touristen… und ein ungarischer Kellner… Kein Araber oder Türke (physiognomisch wahrnehmbar) weit und breit… kein Neger… keine grillenden Gruppen dieser Leute am See… keine einzige Kopftuchwindel… kaum Kinderwägen und wenn, dann eindeutig bio-deutsch befüllt.

    Bei mir hier, ein Stück weiter nördlich ist es nicht mehr ganz so grün… da begegnet man im Supermarkt schon mal Muselhorden und die Neger werden mehr…

    Warum also sollten diese Elfenbeinturmbewohner denn anfangen sich politisch anders zu orientieren? Deren Leben ist doch hauptsächlich darum bemüht, die Dekadenz zu pflegen und, wer weiß, sicherlich fährt die ein oder andere Schreckschraube kilometerweit ins nächste Orkheim, um sich dort als Flüchtlingshelfer aufzuspielen, schließlich ist man ja „dafür“, grün… und das schlechte Gewissen der Dekadenz zwickt, da bin ich mir ziemlich sicher… Früher wurden von solchen Leuten (die ich aus meinem Bekanntenkreis kenne) mehrere Arzttermine pro Woche wahrgenommen, weil eigentlich immer irgendetwas zwickt und drückt… und es tut denen halt gut, wenn sie das Gefühl haben nicht nur bei lebendigem Leibe zu verfaulen…

  94. Diese und künftige Medizintouristen &Wirtschaftstouristen ab in die neue Heimat Bayern !
    Erst 91044 Nettozuwanderung dieses Jahr -12.Mai 2018
    Außerdem solltet Ihr das GEZ -bezahlte Böhmermännchen nach Bayern holen , er wäre vielleicht der treuste Denunziant!
    Außerdem was die AfD angeht, vernehme ich nur die übliche Polemik. Nicht die AfD grenzt aus und spaltet, sondern alle anderen Parteien betreiben dieses Spiel mit mehr oder bösartiger Vehemenz, und das mit Unterstützung der ARD&ZDF!
    Denn z. B. jeder Schweizer, Österreicher , Franzose, Türke oder Ungar weiß, was Heimat bedeutet, aber hier im Land der Dichter und Denker……..armes Bayern!

  95. Aus welch unappetitlichen Neigungen sich der CSU-Generalsekretär Markus Blume gegen die Gegner Der Religion stellt, dessen „Prophet“ seine Frau Aisha in deren Alter von sechs Jahren heiratete und – Sahih Buchari Band 5, Buch 58, Nummer 236:
    „Hischams Vater berichtete: Khadidscha starb drei Jahre bevor der Prophet nach Medina abreiste. Er blieb dort für etwa zwei Jahre und er heiratete ‘Aisha, als sie ein sechs Jahre altes Mädchen war und konsumierte diese Ehe, als sie neun Jahre alt war.“ – die Ehe „vollzog“, als diese also Neun Jahre alt war, wird im Interesse dessen eigener und der Kinder seiner Nachbarn hoffentlich nicht sein Geheimnis bleiben. Der Prophet hat aber nicht nur als Pädophiler Karriere gemacht, sondern – sehr zur Bewunderung durch die Granden der CSU offenbar – auch noch 278 Millionen Menschen auf dem Gewissen. http://paxeuropa.de/2016/07/24/der-islam-548-schlachten-278-millionen-tote/ Wer das also nicht goutiert, ist nach dem Dafürhalten des CSU-Generalsekretärs (Jetzt weiß ich endlich auch, woher das Wort Sekret kommt!) „brauner Schmutz“. Dazu zähle ich mich dann bewusst auch! Wie man Anhänger des Importes großer Massen der durch einen kinderfickenden Massenmörder vertretenden Religion beschreibt, übersteigt selbst meinen Wortschatz der Bösartigkeit. CSU-ler trifft es vermutlich am besten.

  96. Am 15. Mai beginnt der Ramadan … leider auch in Deutschland:
    GEFAHR…. nehmt euch in ACHT!
    .
    Wenn Moslems Allahu Akbar schreien, wollen sie fast immer Ungläubige, Juden und Christen TÖTEN und SCHLACHTEN! ….Und das sofort!
    .
    Hütet euch vor Moslems!
    .
    .Warum rufen Jihadisten „Allahu Akbar“?
    .
    https://youtu.be/uZxGUTh9eHM

    Orginal-Beitrag in arabischer Muttersprache … aber mit deutschen Untertiteln

  97. Mit der Beschimpfung „brauner Schmutz“ gewinnt man diese AfD Leute nicht zurück. Das dürfte eher ein CSU-Eigentor sein. Es ist klar dass die CSU die Bandbreite Marx II bis Inquisition-Müller abdecken muss und das wird für den Lutherischen Ketzer Söder ein ziemlicher Spagat werden. Schliesslich ist er keine Pastorentochter. Zumal Seehofer, wie in München auch in Berlin wie einen alten, herzkranken Löwe bei der grenzenlosen Migrantenflut und der Bumerang-hinundzurück-Abschiebungen zuschauen und heulen muss. Gegen Seehofers Hilflosigkeit wirkt das Aufhängen von Kreuzen zusätzlich lächerlich. Söder muss sich entweder etwas richtig geniales einfallen lassen oder er wird sich beim Herumtreiben mit Rothgrün in der nächsten Legislaturperiode eine politische Immunschwäche zuziehen. Vielleicht könnte er sich mit einer Koalition aus Freien Wählern und FDP noch gerade retten. Allerdings krebst die Bayern FDP nah an der 5% herum. Auf dem Lande wird es entscheidend davon abhängen wie die Bevölkerung ihre Neger-to-go täglich erfährt. Abzuwarten bleibt bis wann
    Merkels Willkommensspaß,
    Seehofers Bumerangabschiebungen,
    Müllers Fluchtvereitelung,
    Uschis Schwangerschaftsurlaubwehr,
    Draculas Negativsparzins,
    Macrons Gier nach deutschem Geld,
    Junckers Negerhausieren und
    Heikos Gnomdiplomatie zu einem Zusammenbruch des Systems führen.

  98. Das diese Typen noch in den Spiegel sehen können ohne angewidert zu sein von dem was sie sehen darin, ist mir ein Rätzel.

  99. FOCUS: Ihr Beitrag: Saudiarabien und seine Ideologie: „Wer die Wahrheit – über den ISLAM – nicht kennt, ist nur ein Dummkopf. Wer sie aber kennt, und sie eine Lüge nennt, ist ein Verbrecher.“ – modifiziert n. Galileo Galilei

    wurde von uns nach Prüfung durch einen Administrator nicht veröffentlicht.

    Es gibt mehrere mögliche Gründe, die zu dieser Entscheidung geführt haben.

    Nutzer-Kommentare werden abgelehnt, wenn sie …

  100. Deutscher Auswanderer will Syrien eine Stimme geben: „Merkel ist Top, sie nimmt alle, die wir hier nicht haben wollen!“ Das mag für Außenstehende überzeichnet klingen, aber so wurde und wird es mir gesagt.

    Es interessiert hier eben niemanden, welcher Nation oder Religion man entstammt. man fragt gar nicht danach. Viele sagen mir, dass wir hier nur mit dieser Regierung und diesem Präsidenten so leben können. Diese Freiheit und Säkularität gäbe es mit den sogenannten „moderaten“ Rebellen nicht. Diese wollen einen islamischen Gottesstaat nach Scharia-Recht installieren…
    http://www.info-direkt.eu/2018/05/08/interview-deutscher-auswanderer-will-syrien-eine-stimme-geben/

    Ja, das Leben ist hier schwer und verlangt sehr viel von einem ab. Es ist unmenschlich, wenn Menschen von 50 bis maximal 100 Dollar im Monat eine Familie durchbringen müssen, die früher 800 bis 1.000 Dollar zur Verfügung hatten.
    Alles nur bedingt durch die Sanktionen und die dadurch forcierte Inflation.

    Deshalb, fordere ich ein sofortiges Ende der Sanktionen, die Diktatorin Merkel erneut verlängert hat!

  101. Unter Merkel hat sich die CDU/CSU mutiert zur politischen Arm der Antifa.
    Die Panik ist hoch, da unten, jetzt geht es um das Ganze, naemlich die Existenz der CSU.
    Der gute alte Drehhofer hat versaeumt ein Messer in den Ruecken der Hexe zu stecken, jetzt wird Bayern ein Messer in den Ruecken von Soeder stecken.

    Die CSU hat gesuendigt gegen das Gesetzt des Franz-Josef Strauss: rechts von der CSU dürfe es keine Partei mehr geben.

    https://www.welt.de/debatte/kommentare/article153477939/Die-AfD-ist-der-Albtraum-von-Franz-Josef-Strauss.html

    Tschüss und auf niemals wiedersehen.
    Liebe Gruesse an Jesus!

  102. Meiner Meinung nach lässt sich dieses CSU-Outing von der AfD gut für den bevorstehenden Wahlkampf nutzen, nur leider werden diese Parolen wieder beim Normalo-Wähler Erfolg haben denn: „Noch ist genug Suppe da“!

  103. Liebe bayrische Wähler , geht bitte in Massen zur Wahl und bedenkt, das inzwischen viele Frauen,junge Mädchen , Männer beleidigt,geschlagen , auf brutalste Art vergewaltigt und ermordet wurden . Eure Wahl kann ist entscheidend, ob dieses Morden und Töten so weiter gehen soll. Denn eines ist klar,sollte die AfD mehr als 30% erreichen,dann muss die Hauptverantwortliche sofort zurück treten . Denkt immer daran, dass irgendjemand morgen das Oper sein kann . Es tut verdammt weh und das Leben ist nicht mehr das selbe , wenn Eure Frau , Tochter oder Sohn ganz plötzlich selbst zum Opfer werden. Helft denen , die dieses schwere Leid haben inzwischen erleiden müssen…es wäre ein Zeichen,sich mit den Opfern zu solidarisieren und nicht mit den Mördern,Vergewaltiger und Schlägern auswanderten Ländern. Ihr könntet ansonsten die Nächsten sein … Eure Konder werden Euch fragen, was habt Ihr zu meinem Schutz getan ?? Leider gibt es z.Zt. nur eine einzige Partei , die den Schutz der Bürger im Programm hat … AfD !!!

  104. @Hans R. Brecher 12. Mai 2018 at 18:45

    Da bekommt jemand mächtig Angst!
    @spencer 12. Mai 2018 at 18:46

    „Brauner Schmutz“ ist mal wieder die justiziable Entgleisung eines Menschen, der die Nerven verliert.

    Beides ist ein Irrtum. Weder Angst noch Ausraster fließen in ein Strategiepapier ein. So etwas kann verbal aus einer Situation heraus (Sigmar Gabriels „Pack“) passieren oder eventuell auch in einem spontanen Tweet Facebook-Beitrag.

    Aber bei einem Strategiepapier ist jede Formulierung ausführlich durchdacht. Das ist nicht irrational, das ist eiskalt überlegt und lässt KEINERLEI Rückschlüsse auf die Gefühlslage der beteiligten Politiker zu. Jedewede Emotion, die durchaus während der Klausurtagung hochgekommen sein kann, ist in der letzten Fassung entfernt.

    Wird ziemlich sicher vor Gericht landen und geht dann wahrscheinlich mit einer strafbewehrten Unterlassungserklärung aus.

    Das ist möglich, das haben sie mit Sicherheit auch besprochen und bewusst in Kauf genommen, aber wenn das kommt, dann unterlassen sie es eben.

    Saudumm so etwas.

    Das ist nie eine sinnvolle Erklärung für so etwas, auch wenn’s so wirken mag. So viele ausgefuchste, erfahrene Politiker sind nicht saudumm, die wissen, was sie tun.

    Also muss es eine andere Erklärung geben. Wie wär’s damit:

    Ein Strategiepapier ist kein Wahlkampf!!!
    Es richtet sich nicht an Wähler (die es zwar auch mitbekommen, aber dann später zeitnah zur Wahl professioneller beschallt werden).
    Es richtet sich an die Partei.

    Auf der unteren Etage der CSU (Ebene der Landtagsabgenordneten) könnte durchaus eine starke Bereitschaft vorhanden sein, mit der AfD zu koalieren. Die obere Etage weiß aber, dass das nicht erlaubt ist, möchte das aber vielleicht so nicht nach unten kommunizieren.

    Um später irgendwelches Generve („Aber, aber, Herr Söder, warum müssen wir mit der blöden SPD, die AfD wäre doch viel pflegeleichter“) gleich im Keim zu ersticken, kam jetzt diese krasse Kampfansage. Nach dem, was sie da niedergeschrieben haben, ist jedem Hinterbänkler klar, dass das nicht geht. Es geht eigentlich auch schon von Seiten der AfD aus nicht mehr.

  105. Dieser Depp (bayr. Koseform für nicht-so-intelligent) hat von nix eine Ahnung. Die AfD hat mit braun soviel zu tun, wie die Gröönen (hier wäre angebracht „die Braunen“) mit Umweltschutz.

  106. Babieca12. Mai 2018 at 18:00

    Haremhab 12. Mai 2018 at 17:42

    „Lampe des Friedens für Merkel“

    Dann kann man sie jetzt Armleuchter nennen.
    +++++++++++++
    Ich schmeiß mich weg!

    Wie passend! Hat sie Aladins Wunderlampe erhalten? An der reibt sie unentwegt und es kommen hunderttausende Moslems herausgeströmt, Richtung Merkel-Wunderland. Sehr plakativ! 🙂

  107. Denen geht der Arsch voll auf Grundeis – Mann, haben die ne Panik! Aber: Ich (Preuße durch und durch) wohne seit 20 Jahren in Bayern und so wie ich die Bierdimpfel hier kennengelernt habe, sind die bierdimpfelig genug, den Saustall CSU auch weiterhin zu wählen, weil: „Mei, d’r Großvoda hod scho CSU g’wöhlt, d’r Voda hod a CSU g’wöhlt un desdowegn wöhl i a CSU“ Schon klar Jungs, nur so läuft das; nachdenken ist ja auch strapaziös, da ist ne Maß und ein bierseeliges „Weiter so!“ deutlich einfacher. Is aber auch irgendwie Wumpe; die AfD ist eine nicht mehr wegzudiskutierende Größe und wird so oder so in die Staatskanzlei in München einziehen – die Stimmen meiner Familie hat sie auf jeden Fall!

  108. nochmal, richtig formatiert (zumindest hoffentlich…)

    @Hans R. Brecher 12. Mai 2018 at 18:45

    Da bekommt jemand mächtig Angst!

    @spencer 12. Mai 2018 at 18:46

    „Brauner Schmutz“ ist mal wieder die justiziable Entgleisung eines Menschen, der die Nerven verliert.

    Beides ist ein Irrtum. Weder Angst noch Ausraster fließen in ein Strategiepapier ein. So etwas kann verbal aus einer Situation heraus (Sigmar Gabriels „Pack“) passieren oder eventuell auch in einem spontanen Tweet Facebook-Beitrag.

    Aber bei einem Strategiepapier ist jede Formulierung ausführlich durchdacht. Das ist nicht irrational, das ist eiskalt überlegt und lässt KEINERLEI Rückschlüsse auf die Gefühlslage der beteiligten Politiker zu. Jedewede Emotion, die durchaus während der Klausurtagung hochgekommen sein kann, ist in der letzten Fassung entfernt.

    Wird ziemlich sicher vor Gericht landen und geht dann wahrscheinlich mit einer strafbewehrten Unterlassungserklärung aus.

    Das ist möglich, das haben sie mit Sicherheit auch besprochen und bewusst in Kauf genommen, aber wenn das kommt, dann unterlassen sie es eben.

    Saudumm so etwas.

    Das ist nie eine sinnvolle Erklärung für so etwas, auch wenn’s so wirken mag. So viele ausgefuchste, erfahrene Politiker sind nicht saudumm, die wissen, was sie tun.

    Also muss es eine andere Erklärung geben. Wie wär’s damit:

    Ein Strategiepapier ist kein Wahlkampf!!!
    Es richtet sich nicht an Wähler (die es zwar auch mitbekommen, aber dann später zeitnah zur Wahl professioneller von einer Werbeagentur behandelt werden).
    Es richtet sich an die Partei.

    Auf der unteren Etage der CSU (Ebene der Landtagsabgenordneten) könnte durchaus eine starke Bereitschaft vorhanden sein, mit der AfD zu koalieren. Die obere Etage weiß aber definitiv, dass das nicht erlaubt ist, möchte das aber vielleicht so nicht nach unten kommunizieren. Um später irgendwelches Generve („Aber, aber, Herr Söder, warum müssen wir mit der blöden SPD, die AfD wäre doch viel pflegeleichter“) gleich im Keim zu ersticken, kam jetzt diese krasse Kampfansage. Nach dem, was sie da niedergeschrieben haben, ist jedem Hinterbänkler klar, dass das nicht geht. Es geht eigentlich auch schon von Seiten der AfD aus nicht mehr.

  109. Ich würde diesem Generalseckel von der CSU, namens Markus Blume, gerne etwas durch die Blume sagen.
    Selbst das geht in der heutigen Zeit nicht mehr, sonst verschwindet man möglicherweise auf nimmer wiedersehen in einem bayrischen Gulag.
    Da ich in Bayern lebe, freue mich schon auf die Wahl.
    Nein, ich bin kein Protestwähler, sondern überzeugter AFD Wähler, wie fast alle in meinem persönlichen Umfeld.
    Wo bleibt Nürnberg 2.0 ??

  110. Max Rockatansky 12. Mai 2018 at 20:41

    „Mei, d’r Großvoda hod scho CSU g’wöhlt, d’r Voda hod a CSU g’wöhlt un desdowegn wöhl i a CSU“

    Genau so läuft’s bei uns ab. Eine Gemeinde in meinem Heimatlandkreis hat nie weniger als 70% (in Worten: siebzig Prozent) für die CSU. Da fass‘ ich mich schon jahrelang an die Birne.

  111. „Brauner Schmutz hat in Bayern nichts verloren!“
    ————
    Soweit ist die >70jährige Umerziehung und Gehirnwäsche gediehen, dass die Farbe BRAUN schon das gleiche Zusammenzucken wie KaZett, Juden, Auschwitz, Hitler … hervorruft.

    Schluß mit der Nazikeule, wobei die meisten nicht mal wissen, was Nazi heißt!

    Das wird sich eines Tages als Bumerang erweisen, wenn jemand sagt: Ich bin stolz ein Nazi zu sein, weil er als Patriot als Nazi beschimpft wird.

  112. Vor der Bayernwahl liegt noch ein langer heißer Sommer und viel Zeit für Merkels Fachkräfte mit ihren Qualifikationen und Kernkompetenzen zu glänzen.
    Da werden viele bunte Blütenträume wie Seifenblasen platzen.

  113. Haremhab 12. Mai 2018 at 17:42
    Friedenspreis für Merkel – Lob für „unpopuläre“ Grenzöffnung

    Bald gibt es noch die Abu-Bakr-Al-Baghdadi-Medaille für interreligiösen Dialog dazu, wetten?

  114. Die größte Frechheit ist zu glauben, dass die CSU „Bayern“ sei. Ich hoffe, dass dieser Anspruch beendet wird in 2018. Allein dafür lohnt es sich ANDERS zu wählen.

  115. Ich darf hier nochmals betonen, dass ich keinen AfD-Wähler kenne, der BRAUN ist. Ich rede von ca. 2.000.

  116. Die CSU hat heimlich in Brüssel für eine weitere Flüchtlingsschwemme votiert. Das sollte PI News mal thematisieren, weil die Bayern über diesen Verrat nicht informiert sind.

  117. Wer trägt schon 9 Jahre dazu bei, den Euro-Mühlstein den Deutschen um den Hals zu hängen: Die CSU
    Wer trägt seit 2015 dazu bei, unsere Kultur und unser Land von Islam-Intoleranten fluten zu lassen: Die CSU
    Wer stützt von Anfang an die Frau, die keinen unschönen Bilder an der deutschen Grenze sehen möchte und deswegen hier alles zerstören läßt: Die CSU
    Wer hat uns in schlimmster Weise mit angeblichen „Fachkräften“ zu dumm verkaufen versucht und hat damit gezeigt, daß es dümmer ist, als die Polizei erlaubt: Die CSU
    Wer lügt, hetzt und steigt notfalls mit den schlimmsten Verrätern wie Grünen und SPD ins Bett: Die CSU

    Was wählen Leute mit Verstand nicht: Die CSU

  118. So schaut also die „christliche“ CSU aus. Viele Punkte haben sie mit der AfD gemeinsam, aber wenn die AfD das gleiche sagt, dann ist es brauner Dreck. Die CSU war mal eine angesehene Partei aber nun erreicht sie das untere Niveau der Grünen und Roten. Franz-Josef-Strauß würde sich heute in Grund und Boden schämen mit dieser Partei.

  119. @ Alvin 12. Mai 2018 at 21:15

    „Ich darf hier nochmals betonen, dass ich keinen AfD-Wähler kenne, der BRAUN ist. Ich rede von ca. 2.000.“

    Doch, doch, es gibt durchaus Braune (Halbneger/Mulatten), ja sogar auch Neger, die die AfD wählen.

  120. Letzte Woche im Kloster Ettal , Urbayern , wo noch echt bayerische Bräuche gepflegt werden , dachten wir.

    Doch was erleben wir , in der dortigen Klostergaststätte kein Deutscher mehr als Bedienung, ein holprig deutsch sprechender Osteuropäer als Kellner und als Essenausträger zwei kohlschwarze Neecher .

    Herr Blume , Herr Söder , soweit habts ihr also gebracht , mit eurer patriotischen , gutbürgerlichen Einstellung . Selbst im Kloster Ettal habts ihr Merkels Gäste untergebracht . – Mal sehen , was die bayerischen Bürger im Oktober dazu sagen .

  121. Vielfaltspinsel12. Mai 2018 at 21:38

    @ Alvin 12. Mai 2018 at 21:15

    „Ich darf hier nochmals betonen, dass ich keinen AfD-Wähler kenne, der BRAUN ist. Ich rede von ca. 2.000.“

    Doch, doch, es gibt durchaus Braune (Halbneger/Mulatten), ja sogar auch Neger, die die AfD wählen.
    +++++++++++++++++

    …und sogar einige Türken (A.li f.ür D.eutschland) 😉

  122. Haremhab 12. Mai 2018 at 17:42

    Friedenspreis für Merkel – Lob für „unpopuläre“ Grenzöffnung

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article176299392/Lampe-des-Friedens-Friedenspreis-fuer-Merkel-Lob-fuer-unpopulaere-Grenzoeffnung.html

    ********************************

    Eine Unverschämtheit und eine Absurdität: Die Italiener belohnen listig eine dumme wie freche deutsche Staatsgans dafür, dass sie ihnen das Problem mit den lästigen Flutlingen abnimmt und damit die Deutschen ungefragt für Jahrzehnte belastet, ohne selbst dafür den geringsten persönlichen Betrag leisten zu müssen.

  123. erich-m
    „Gefärhlich wird es für die CSU nur, wenn sie bei der nächsten Bundestagswahl keine 40% in Bayern, bekommen, dann fallen sie evtl. unter die 5%-Hürde. Aber die werden bis dahin bestimmt das Grundgesetz ändern, die Wahlkreise neu zuschneiden oder andere Tricks anwenden, um dem zu entgehen.
    Ohne das der Himmel einstürzt, wird sich nichts ändern, leider!“

    Solche Tricks haben die nicht nötig. Wenn die Papierkörbe in den Wahllokalen reden könnten…….

  124. „Was bayrisch ist, bestimmen wir!“
    Ihre C*SU

  125. Im September hänge ich wieder geile blau-rote AfD-Plakate neben die der C*SU-Verräter auf.
    „Die AfD hält, was die C*SU verspricht“ – „Lieber das Original und nicht die Kopie wählen“ – „Der Islam gehört zu Söder“.
    Jaaaa!

  126. Ich habe die letzten 30 Jahre (bis auf 2-3 Ausnahmen) immer CSU gewählt. Bei der BT-Wahl AfD – im Okto. AfD – die CSU ist für mich gestorben.
    Mehr ist nicht zu sagen.

  127. Vielleicht lernen dadurch einige besser, wie es 33 war und man mit dem Pack aufräumen musste; (Weimarer Republik = heutige Gesellschaftsordnung). Erst haben’se gelacht und jeden Tag gehetzt … genau wie heute. Damit will ich die AfD nicht mit den Nazis* vergleichen, sondern nur den Mechanismus der Hetze beleuchten.
    * dafür ist die AfD zu schwach und zu durchsetzt

  128. Hört, hört. CSU-Generalsekretär Markus Blume hat einen abgebläht.
    Darauf kann ich nur mit Martin Luther antworten: „Aus vollen Hosen läßt es sich vortrefflich stinken.“

  129. Dieser Kasper… was will der denn ???
    Der Idiot wird in naher Zukunft sowieso vergessen sein , wenn die AFD am Drücker sein wird.
    …und/oder am besten abgestraft für seine unverschämten Beleidigungen.
    Nichts gefallen lassen von diesen parasitären Nichtsnutzen.

  130. CSU Wahlergebnis 2003 war 60, 7 %. Letzte Umfrage 41 %. Das hiesse die haben 30 % Wähler verloren. Denen geht der Popo auf Grundeis.

  131. Die „Bildungs-Biographie“ des Herrn Blume aus Fikkipedia:

    „Nach seinem Abitur am Heinrich-Heine-Gymnasium im Jahre 1994 belegte er ein Studium der Physik an der Ludwig-Maximilians-Universität München bis zum Vordiplom und der Politikwissenschaft an der Hochschule für Politik München, das er 1998 als Diplom-Politikwissenschaftler abschloss.“

    Öha! Da war das Physikstudium wohl etwas zu anspruchsvoll für ihn, so dass er sich entschloss, zu einem Studium der Dünnbrettbohrologie zu wechseln.

  132. Mein Gott Blume, ihr habt es nicht begriffen, mit dieser Strategie geht’s unter die 40%. Aber gut für die AFD!

  133. „Feind“, „Schmutz“ so bezeichnet die CSU also die AfD. Die sollten mal Gedanken über ihre eigene Worte machen. Damit legitimiert man am Ende Angriffe auf AfD-Politiker und -Wähler.

  134. Einziger Unterschied zwischen der CSU und der AFD:
    Die AFD handelt das ab, wovon die CSU nur spricht!

  135. @ jeanette 12. Mai 2018 at 22:49

    „Einziger Unterschied zwischen der CSU und der AFD:
    Die AFD handelt das ab, wovon die CSU nur spricht!“

    Wie jetzt, „handeln“? Meine Großmutter pflegte immer zu sagen: „Man kann viel reden, wenn der Tag lang ist.“
    Wie viele Südländer, die hier in unserem deutschen Vaterland nichts zu suchen haben, hat die AfD denn bislang schon wieder zurück, heim in ihr südländisches Reich, geschickt?

  136. In der AfD gibt es viele Politiker, die Deutschland aufrichtig lieben und einen gesunden Patriotismus propagieren. Wenn die CSU das hasst und bekämpft, befindet sie sich auf der Seite der Antifa. Die CSU begeht einen schweren Fehler, Patrioten zu verteufeln anstatt sie als Verbündete zu umwerben. Was ist die Konsequenz? Die Wähler durchschauen das Wahltaktik Manöver der CSU und wählen das von Herzen Patriotische Original, die AfD.

  137. Markus Blume, die CSU entstammt ja schließlich aus dem braunen Sumpf, schon vergessen?

  138. Der Hinweis im Artikel auf vielleicht sogar sächsische Verhältnisse in Bayern ist nicht soweit hergeholt, wie mancher denken mag. König Kurt Biedenkopf hat damals klar erkannt, daß er in Sachsen nur mit konservativer Politik beim Volk ankommt und die hat er auch für die Sachsen gemacht. Diese wiederum dankten es ihm mit der absoluten Mehrheit. Nach Biedenkopf wandte sich die CDU vom Sächsischen Volk ab und folgte blind der Sozialdemokratisierung durch Merkel. Das führte prompt zum Einzug der VS-Partei in den Landtag und zum Verlust der absoluten Mehrheit. FJS dachte und handelte in seiner Politik in Bayern genau wie König Kurt und war ebenso erfolgreich damit. Nach ihm, etwas zeitversetzt, wandelte sich auch seine CSU zu einer Sozen-Partei und viele enttäuschte Wähler gingen zu den Freien Wählern, oder verirrten sich zu den Pädos, denn rechts von der CSU gab es ja nichts, als die Wand. Jetzt gibt es, nicht rechts der CSU, sondern anstelle der CSU eine konservative Alternative, welche hält, was die CSU verspricht. Die AfD in Bayern wird früher, oder später die CSU ablösen, so wie die sächsische AfD die CDU ablösen wird.

  139. Nuada 12. Mai 2018 at 20:41

    Interessanter Gedanke, den du da zum möglichen Hintergrund dieses „Strategiepapiers“ bringst. Eine Art „auf Kurs bringen“ der Basis, das ist wirklich sehr gut vorstellbar. Damit alle Funktionäre und vor allem jene, die sich irgendwelche Pöstchen nach der Wahl ausrechnen (nicht bloß an Landtagsmandate dabei denken), ganz klar auf Anti-AfD-Kurs sind.

    Zum Glück hat die AfD gerade in Bayern mit dem Motto „Wir halten was die CSU verspricht“ eine geniale Argumentationsbasis. Vor allem, wenn Seehofers „Ankerzentren“ grandios scheitern, was abzusehen ist.

  140. Bayern ist geflutet mit Kuffnucken, Negern, Kopftüchern. Die CSU hat nichts dagegen getan, im Gegenteil:die haben den Merkel-Kurs mitgemacht und gekuscht.Auch der Söder. Und diese Luschen soll ich wählen?

  141. wie lange wird dieses Blümchen noch was zu sagen haben? Nach der Landtagswahl wohl nicht mehr. Wahlverlierer werden meistens abserviert. Verwelkte Blumen landen oft in sehr brauner Umgebung.

  142. „Wir sind entschlossen, die AfD als zutiefst unbayerisch zu bekämpfen…
    Brauner Schmutz hat in Bayern nichts verloren!“

    Jetzt verstehe ich endlich! Deswegen übernimmt die CSU die AfD-Themen für ihren Wahlkampf.

  143. Brauner Dreck, das sind die Kriminellen Kuffnucken mit denen die CSU Bayern geflutet hat.

  144. Der CDU/CSU scheint ja der Arsch richtig auf Grundeis zu gehen. Dabei lässt sich das Problem AFD doch ganz einfach lösen: allen AFD-Wählern die deutsche Staatsangehörigkeit entziehen, sofort abschieben und durch „Flüchtlinge“ ersetzen!

  145. Brauner Schmutz hat in Bayern nichts verloren!

    Mir scheint, der gute Herr Blume hat die „Braune Brille“ auf, wenn er überall „braunen Schmutz“ in Bayern sieht.

  146. fweb 12. Mai 2018 at 23:58
    Brauner Dreck, das sind die Kriminellen Kuffnucken mit denen die CSU Bayern geflutet hat.
    ———-
    Der Dreck das ist die C*SU und der ist nicht braun sondern türkis!

  147. Die CSU macht mit Merkel Deutschland kaputt, aber Bayern ganz?
    Solange Bayern zur BRD gehört, trägt die CSU die Verantwortung für alle Schandtaten der Merkel-Regierung.
    Die AfD ist somit die einzige probayerische Partei.
    Im übrigen werden Söder und die CSU-Jungs von allen Linken als „brauner Schmutz“ betitelt.

  148. Ein extrem armsehnlicher Dreck, den die Merkel-Unterstützungspartei CSU da absondert.

    Ein skandalöser Verrat geradezu. Ein beispielloser Verrat am Konservatiismus. Ich werde
    mich dazu noch ausführlicher äussern. CSU-Leute braucht kein Mensch in Deutschland.

    Sie arbeiten am Untergang unseres Landes, geben aber von Zeit zu Zeit konservative
    Statements ab. Zum Anschein. Das ist wohl die grösste denkbare poltische Niedertracht.

  149. Doch diese Zeiten sind spätestens seit dem Tod von Franz-Josef Strauß vorbei.
    ====================================
    Wahre Worte. Franz-Josef würde sich im Grab drehen, würde er erleben müssen, was heute im Land abgeht.

    Sie beleidigt damit nebenbei auch noch sechs Millionen AfD-Wähler. Die Quittung dafür gibt es im Oktober bei den bayerischen Landtagswahlen.“
    ====================================
    Hoffe auf > 20% für die AFD – Bis zu den Wahlen kann noch viel passieren.

  150. ……diese Blume sollte man vor einer Springtide in ein Ostfrisiches Baggerloch verpflanzen ……

  151. @ johann 12. Mai 2018 at 23:20:

    Eine Art „auf Kurs bringen“ der Basis, das ist wirklich sehr gut vorstellbar.

    Ja, ich denke, das ist auch ganz offiziell der Zweck eines Strategiepapiers.

    Viele Kommentatoren fassen ausnahmslos jede Aussage von Politikern als Wahlkampf auf. Wenn sie dann merken: „Also das bringt bestimmt keine Stimmen“, dann schlussfolgern sie „Die sind ja saublöd.“ Das wären sie auch wirklich, wenn es Wahlkampf wäre, das ist es aber nicht. Politiker verfolgen mit ihren Aussagen meistens verschiedene andere Zwecke.

    Nun ist dieses Werk natürlich ein Strategiepapier zum Wahlkampf, aber eben noch nicht der eigentliche Wahlkampf an sich. Da wird dann schon rechtzeitig eine professionelle Werbeagentur Dirndln, Weißwürschtln und die schönen Berge aufmarschieren lassen.

    Aber es machen ja auch Direktkandidaten Wahlkampf, halten Reden in Bierzelten und geben der Lokalpresse Interviews. Und die müssen wissen, was geht und was nicht. Wenn der Abgeordnete Obergschaftlhuber aus Hinterpfuiteufel vom ortsansässigen Journalisten gefragt wird: „Können Sie sich eine Zusammenarbeit mit der AfD vorstellen?“, dann könnte ja sein, der sagt „Ja, freilich!“, weil er sich das wirklich vorstellen kann. Der Journalist druckt das ab, die großen Zeitungen finden es und treiben damit tagelang eine Sau durch die ganze Republik. Das will die Parteispitze nicht, aber jetzt weiß jeder, dass das nicht geht.

    Dass es solche Richtlinien in jeder Partei gibt (natürlich auch in der AfD) dürfte jedem klar sein. Ein bisschen ungewöhnlich ist, dass solche Anleitungen veröffentlicht werden. Aber das erhöht natürlich massiv den Druck. Daraus habe ich die Vermutung gezogen, dass die untere (unwissende) Ebene der CSU durchaus gern mit der AfD liebäugeln würde und den ganz großen Holzhammer braucht, um das bleiben zu lassen. Jetzt ist das Problem elegant gelöst. Die einzelnen kleinen Akteure werden sich hüten, sich mit „unbayerischem braunem Schmutz“ zu kontaminieren.

    Es sind meinem Dafürhalten nach übrigens nicht nur die Inhalte der AfD (aber auch), die jegliche Regierungsbeteiligung derzeit komplett auschließen. Es ist auch das geringe Alter der Partei, die haben noch nicht genug Leute, die in internationalen ThinkTanks waren, in Abhängigkeiten stecken und erpressbar sind.

  152. In Politik ist immer Infamie, den Anderen erniedrigen, sich Selbst erhöhen.
    Parlamentarische Demokratie ist mir zutiefst zuwider, alle Parteien haben genug Unheil angerichtet und gehören abgeschafft.
    Direkte Demokratie jetzt!

  153. johann 12. Mai 2018 at 23:20

    „Zum Glück hat die AfD gerade in Bayern mit dem Motto „Wir halten was die CSU verspricht“ eine geniale Argumentationsbasis. Vor allem, wenn Seehofers „Ankerzentren“ grandios scheitern, was abzusehen ist.“

    Diese Ankerzentren sind nur eine weitere Blendgranate, um die Deutschen zu beruhigen. Was sollen denn solche Zentren bringen? Nur weil ein Flüchtling in einem Ankerzentrum ist, hat er nicht automatisch seinen Pass wieder. Dass so gut wie keine Abschiebungen möglich sind, liegt doch hauptsächlich daran, dass die Pässe fehlen. Auch dann, wenn welche vorhanden sind, wollen die Heimatländer ihre Bürger nicht zurücknehmen. Sind die dortigen Politiker doch froh, dass sie die vielen Kriminellen und Rebellen los geworden sind.

  154. alexandros 12. Mai 2018 at 22:56

    In der AfD gibt es viele Politiker, die Deutschland aufrichtig lieben und einen gesunden Patriotismus propagieren. Wenn die CSU das hasst und bekämpft, befindet sie sich auf der Seite der Antifa. Die CSU begeht einen schweren Fehler, Patrioten zu verteufeln anstatt sie als Verbündete zu umwerben. Was ist die Konsequenz? Die Wähler durchschauen das Wahltaktik Manöver der CSU und wählen das von Herzen Patriotische Original, die AfD. “

    Vorhin habe ich gelesen, dass sich Annalene Baerbock (Blödnis90 Grüne) eine Zusammenarbeit mit der CSU vorstellen kann. Das sagt doch alles.
    Die CSU gibt vor konservativ zu sein, dabei ist sie in Wahrheit grün-rot. Mein Kreuz bekommt im Herbst die AfD, das ist so sicher wie das Amen in der Kirche. Was interessiert mich das Gelaber von einer braunen Soße. Im Übrigen sind braune Soßen meistens gut.

  155. Das uralte Prinzip der Machterhaltung: TEILE und HERRSCHE wird von Merkel grandios praktiziert.

    Die „CDU“ ist uneins; die Opposition zerfleischt sich gegenseitig; die“CSU“ unter einem sogenannten Innenminister agiert ängstlich, stümperhaft und verlogen.
    Somit hat „Das Merkel“ unangefochten weiter alle Fäden in der Hand – und keiner von denen da „oben“ begreift das richtig oder will es aus Bequemlichkeit und Egoismus nicht wahrhaben.

  156. Ja, Bayern hatte IMMER eine solide Struktur eines christlichen Weltbildes. Am jeden Wegesrand waren kleine Kapellen und in jedem Dorf hübsche Kirchen. Die Bewohner waren fleißig und auch sehr gerne bereit zu feiern und sich mit Eku Bier und anderen flüssigen Gaben zu füllen. Gegessen wurde Schweinshaxn mit Sauerkraut und wenn einer versuchte ihnen ihr Kreuz wegzunehmen dann hätte es geraucht… Und nun kommt so ein Idiot und fängt mit einem Gelaber über den braunen Mob an. Ich gehe Wette ein, das der von der deutschen Geschichte überhaupt KEINE Ahnung hat. Auch der wurde in der Schule schon von Kopf bis Fuß auf Grün eingestellt. Wenn die CSU sich dann auch bald nur noch als Union bezeichnet, dann werden die alten Hasen das Laufen kriegen. Nicht aus Angst, sondern eher aus Wut. Man hat die Zeichen zwar erkannt, aber wenn man immer mehr Honks in eine Partei lässt die IMMER für das Land war ohne sich dabei Gedanken gemacht zu haben das man diese mal als braun bezeichnet… So sollte eigentlich jeden jeden alten CSUler klar sein, dass man auch seine Partei von innen heraus zerstören will und durch ein grünes-linken wehe System ersetzen will. Rechts ist NICHT rechtsradikal ODER rechtsextrem!
    Unterscheidet dieses ENDLICH ihr Neudeppen aus Bayern.

  157. Das Zitat oben hatte ich irgendwo im Netz aber ganz anders gelesen:
    „Markus Blume ist ein Feind von allem, für das Bayern steht. Wir sind entschlossen, Markus Blume als zutiefst unbayerisch zu bekämpfen. Wir werden einen harten Kampfkurs gegen Markus Blume fahren. Wer das Andenken von Franz Josef Strauß politisch vergewaltigt; wer Staatsmänner und gewählte Abgeordnete mit Schmutzkampagnen und Verleumdungen überzieht; wer Hass sät und Gesellschaft spaltet; dem sagen wir: Markus Blume hat in Bayern nichts verloren!“
    Welcher Text ist denn jetzt der richtige?

  158. Wer keine Argumente für die eigene Politik vorbringen will, braucht heutzutage ja nur noch diejenigen als Nazis beschimpfen, die Argumente haben. Ob sich das auszahlt?

    Wünschenswerterweise nicht!!!

  159. Zu Herrn Blume & Konsorten fällt mir folgendes Zitat der Ur-Baierin Rosl Mayr (R.I.P.) ein:

    Ja mei, ohne Hirn bist hoid oafach nur a Depp

  160. Was haben dann die Araber und Neger die von der CSU hereingeholt wurden mit Bayern zu tun, Herr Blümchen?

  161. CSU-Generalsekretär Markus Blume sei gesagt, daß er sich für die heutige CSU schämen und die AfD wählen würde.

  162. Korrektur:
    CSU-Generalsekretär Markus Blume sei gesagt,
    daß sich der unsterbliche urbayrische Landesvater Franz Josef Strauß
    für die heutige CSU schämen und die AfD wählen würde.

  163. OMMO 12. Mai 2018 at 18:50; Bloss wird das nicht klappen, die Niederbayern gelten, häufig zurecht als stur. Wenn die einmal von einer Sache überzeugt sind, bleibt das auch so. Da kann der jeweilige Parteivorsitzende wie a Schachterlteuferl im Dreieck springen, das wird ihm aber nix helfen. Leider sind die Hochburgern aber allesamt kleine Käffer. Was aber ebenso fürs Gegenteil gilt. Warum Passau so niedrig liegt erschliesst sich mir jetzt nicht, Landshut dürfte, nach allem was da in jüngster Zeit vorgefallen ist, nen deutlichen Sprung nach oben machen.

    Franz 12. Mai 2018 at 19:06; Glaube nie einer Statistik, die du nicht selbst gefälscht hast. Diese ganzen Umfragen sind nicht die Tinte wert, mit der sie geschrieben wurden. Je nach Fragestellung kommt da immer das raus, was gewünscht ist.

    Viper 12. Mai 2018 at 20:49; Es ist noch gar nicht so lange her, 2 oder 3 LTWahlen, da musste die CSU die FDP mit ins Boot holen, sonst wär das nix geworden. Dieses Trauma, allahdings diesmal mit der AfD wird ihr wohl demnächst ins Haus stehen. Jamaica in Bayern halt ich für extremst unwahrscheinlich. Wenn die CSU glaubt, in Bayern eine erbabsolute Mehrheit zu haben, wird sie sich damit schwer täuschen. Grade Drehhofer, der im Ankündigungsministerium die gleiche hektische Aktivität entfaltet, die er in Bayern jeden Tag zur Schau stellte, hat da viel dran schuld.

    joke 12. Mai 2018 at 21:20; Zeig mir ein Land, in dem es eine CSU-Grün oder CSU-SPD Koalition gibt, vielleicht, damits nicht ganz so einfach wird, 3 Beispiele. Dagegen CDU-Grün, CDU-SPD ist kein sonderliches Problem.

    Vielfaltspinsel 12. Mai 2018 at 21:38; Roberto Blanco zu FJS „Wir schwarzen müssen zusammenhalten“ Ich weiss nicht wo der wohnt, kann mir aber gut vorstellen, dass er heute zur AfD tendiert. Schliesslich war Strauss schon immer der Feind aller Linken.

    johann 12. Mai 2018 at 23:20; Wie lange ist Drehhofer jetzt schon Ankündigungsminister? So ungefähr 2 Monate, und was hat er in dieser Zeit geleistet, ich meine ohne sich selbst und Heissluft zu produzieren. Ich überlege und hör dann wieder auf damit, weil sinnlos. Selbst in weiteren 2 Monaten wird mir nix einfallen.
    Dieses Abschiebedrama in Donauwörth lief doch genauso schief, wie erst vor kurzem in Ellwangen, auch wenn da etwas besser reagiert wurde. Verantwortungslos dafür = Drehhofer.

    pro afd fan 13. Mai 2018 at 09:34; Das ist natürlich Quatsch, neulich gabs doch was mit der Schweiz, da tauchte der verlorene Pass aus dem Nirwana gleich wieder auf. Unsere Behörden sind da einfach viel zu zartfühlend und gutgläubig. Da wird jeder als armer traumatisierter … gesehen. Tatsächlich sind das aber reiche (weil das, was allein der Schlepper kostet, vergleichsweise bei uns ne Viertelmio wär) potentiell gewalttätige Verbrecher. Wenn man die als das behandeln würde und demzufolge auch eine intensive Durchsuchung passieren würde, dann würden sich da sicher Anzeichen finden, woher der Pseudosyrer tatsächlich stammt, das muss natürlich auch das Nobelhandy umfassen, das jeder mit sich rumschleppt.
    Ist diese zweitunfähigste Behörde nicht auch in Nürnberg, da gabs doch den Nürnberger Trichter, den sollte man im Zusammenhang mit Schwedentrunk, am besten natürlich vom Schwein anwenden, um die Gedächtnisleistung etwas zu verbessern.

    erich-m 13. Mai 2018 at 12:30; Kleine Info, das D ist der 3. Buchstabe der mittleren Reihe.

Comments are closed.