Die Bewohner der Stadt Monheim wurden von der Bürgerbewegung Pax Europa allumfassend über die Gefährlichkeit des DITIB-Großmoschee-Projekts informiert.
Print Friendly, PDF & Email

Von BÜRGERBEWEGUNG PAX EUROPA | Nach bereits drei vorausgegangenen Faltblatt-Verteilaktionen, bei denen wir die Monheimer Bevölkerung über den Islamverband DITIB und die von ihm vertretene Ideologie informierten, führen wir gegenwärtig eine weitere Aktion durch. Über das diesmal verteilte Faltblatt hinaus sollen sich die Bürger mit einem beigefügten Protestschreiben an ihre Stadträte wenden und ihre Ablehnung gegen das DITIB-Moscheebauprojekt zum Ausdruck bringen.

An die Monheimer DITIB-Gemeinde haben wir uns mit einem Fragenkatalog gewandt.

Allen demokratisch gesonnenen Bürgern Deutschlands ist die DITIB die Beantwortung der von uns gestellten Fragen schuldig. Dasselbe gilt für die Monheimer Stadträte, die das DITIB-Moscheebauvorhaben befürworten.

Wie die Bürger in vielen anderen Städten Deutschlands, in denen die DITIB Moscheebauten plant, wurde auch die Monheimer Bevölkerung mit der Zustimmung der Politik für den Moscheebau vor vollendete Tatsachen gestellt. Eine öffentliche kontroverse Debatte über die wirklich relevanten – inhaltlichen – Fragen rund um das Moscheeprojekt scheuen Politik und Medien in Monheim wie anderswo wie der Teufel das Weihwasser.

Kritische Stimmen zum Moscheeprojekt werden weitestgehend ignoriert oder diffamiert. So widersetzt sich auch in Monheim der amtierende Bürgermeister Daniel Zimmermann weiterhin beharrlich einer öffentlichen Auseinandersetzung mit inhaltlichen Fragen rund um die DITIB als Bauherrn und die von ihr vertretene Ideologie. Auf das bei unserer dritten Verteilaktion ausgegebene Faltblatt reagierte Bürgermeister Zimmermann mit faktenwidrigen und unsäglichen Behauptungen über die BPE sowie mit einer Strafanzeige der Stadt Monheim gegen die BPE wegen Volksverhetzung. Das Verfahren wurde von der Staatsanwaltschaft eingestellt.

Eine Reaktion auf unsere laufende Aktion in Monheim ließ seitens des Monheimer Bürgermeisters auch nicht lange auf sich warten. So diffamierte Daniel Zimmermann via Facebook die BPE in übelster Weise und nahm auf der Internetseite der Stadt Monheim Position zu unserer Bürgerbewegung und zur aktuell durchgeführten Faltblatt-Verteilaktion.

Dazu nehmen wir von der Bürgerbewegung PAX EUROPA in einem Offenen Brief an Bürgermeister Zimmermann wie folgt Stellung (Seite 1Seite 2Seite 3).

Wir von der BPE setzen unsere sachlich fundierte Aufklärungsarbeit in Monheim am Rhein unermüdlich fort. Dabei mahnen wir die bei vielen Bürgern noch nicht ins Bewusstsein gelangten existenziellen Gefahren an, die vom sunnitischen Islam für die freie Gesellschaft ausgehen. Wir fordern die längst überfällige offene Debatte über den skandalträchtigen Islamverband DITIB ein, dem in Monheim von Seiten einer naiv und unverantwortlich handelnden Politik der rote Teppich ausgerollt wird.

Am kommenden Samstag, den 19.5.2018 führen wir in Monheim am Rhein eine Kundgebung zur geplanten DITIB-Großmoschee durch. Hauptredner wird Michael Stürzenberger sein, der, wie gewohnt, sachlich fundiert und direkt und unverblümt die Probleme beim Namen nennen wird. Die Kundgebung findet am Rathausplatz von 11 bis 16 Uhr statt. Jeder interessierte Bürger ist herzlich willkommen!

Bürgerbewegung PAX EUROPA, im Mai 2018

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

44 KOMMENTARE

  1. Hat die Frau Merkel, einmal Wort gehalten ,was sie versprochen hat ,nein Der Präsidet von Amerika , ja

    Noch Fragen ????

  2. Und ich wäre dafür, dass alle Moslems abhauen nach Islamien und wir nehmen dann die Christen von dort 🙂

  3. Ansteckung und Brutstätte für solch Islame Schizophrenie verhindern, denn hier findet die Ansteckung statt!

  4. Die Islamisierung bringt uns also eine weitere Moschee… Für mich eine weitere Mülldeponie.
    Was wird es sein, was uns die zunehmende Vernegerung abverlangt? Voodoo in Lehmhütten?
    Bin gespannt.

  5. Das in Österreich Tod aufgefundene 7 jährige Mädchen wurde wie bei Schächtungen üblich, der Hals gestochen bzw. geschlitzt.

    Angeblich dauern die Untersuchungen noch an, ob auch eine Sexualverbrechen vorliegt.

    Wir müssen an dem Fall drann bleiben, denn möglicherweise will man so viel wie möglich unter den Teppich kehren und eine Diskussion über den Täter vermeiden, sobald klar ist, dass es sich um einen von den von Angela Merkel angelockten handelt.

    Österreicher wehrt euch, Deutschland schämt sich wegen Angela Merkel!


    Angela Merkel und ihre marxistische CDU-SPD Junta sind nicht Deutschland!

  6. Dieser Daniel Zimmermann ist ein boshafter, verlogener Schreibtischmörder. Ein Hochverräter und Kollaborateur der übelsten Sorte. Reden hat da keinen Sinn, aburteilen wäre sinnvoller…

    Die von der Massenmordraute und der Bundestagsbande importierten islamischen Mord-Raub und Vergewaltigungsbanden wüten Tag für Tag:

    https://www.tagesspiegel.de/berlin/polizei-justiz/berlin-kreuzberg-schlaeger-gruppe-greift-zwei-maenner-an-tritte-gegen-den-kopf/21915496.html
    „Am frühen Sonntagmorgen wurden zwei Männer in Berlin-Kreuzberg aus einer Gruppe von etwa zehn Männern heraus angegriffen und schwer verletzt. Die beiden 25- und 32-Jährigen wurden an der Schlesischen Straße/Ecke Taborstraße gegen 5.30 Uhr von der Männergruppe angesprochen, umringt und angetanzt, wie die Polizei mitteilte.
    Dann begannen die Unbekannten zu schubsten, woraufhin beide stürzten. Mehrere Mitglieder der Gruppe traten auf die am Boden liegenden Männer ein, darunter mehrmals gegen die Köpfe.“

    Invasion, Kollaboration…

    https://www.tagesspiegel.de/berlin/polizei-justiz/antisemitismus-in-berlin-juedische-familie-wird-in-restaurant-nicht-bedient/21552156.html
    „JÜDISCHE FAMILIE WIRD IN RESTAURANT NICHT BEDIENT“

    Die Parlamentsbande arbeitet durch den von ihr massenhaft vollzogenen Islamimport wieder einmal an der Vertreibung der Juden. Ersetzt wird diese Hochkultur durch die islamische Antikultur.

    https://www.tagesspiegel.de/berlin/brandenburger-verfassungsschutz-muslimbrueder-suchen-einfluss-auf-fluechtlinge/21253702.html

    „Der Brandenburger Verfassungsschutz warnt nach Tagesspiegel-Informationen vor zunehmenden Versuchen der der radikal-islamistischen Muslimbruderschaft, auch in Brandenburg Fuß zu fassen. Konkret geht es um einen Verein, der von Sachsen aus auf Expansionskurs ist und nun bestrebt ist, an mehreren Orten in Brandenburg neue Strukturen aufzubauen.“

    Der alltägliche Hochverrat der parlamentsverbrecherischen Umvolkungsnazis.

    Hier kann man den CSU Dreck beobachten:

    https://www.tagesspiegel.de/politik/landtagswahlkampf-csu-bezeichnet-afd-als-feinde-bayerns/21878956.html

    „Die AfD sei „ein Feind von allem, für das Bayern steht“, schreibt CSU-Generalsekretär Markus Blume in einem Papier für den Parteivorstand.
    „Brauner Schmutz hat in Bayern nichts verloren!“

    Der CSU-Schmutz, der Feind der Deutschen hat Angst. Die Wahl rückt näher.

  7. Wehrt euch gegen HALAL-Burgerketten die sich immer weiter in Deutschland ausbreiten.

    Je mehr HALAL konsumiert wird, um so unsäglicher wird das Blutvergießen und Leiden der Tiere.

    Viellecit sollte die BPE mal mit Tierschutzverbänden, dass Gespräch suchen und gemeinsame Aktionen und Aufklärungskampagnen machen. Verbündete können nicht Schaden gegen einen Gegner mit so widerwärtiger Gesinnung und abscheulichen Verhaltensweisen.

  8. Weiß jemand wie es im saarländischen Sulzbach aussieht, dort gab es doch letztens auch eine Großveranstaltung im städtischen Salzbrunnenhaus gegen die dort geplante Salafistenmoschee.

    Moscheevorhaben müssen überall im Keim erstickt werden.

    DITIB ist eine Verbrecherorganisation die zerschlagen werden muss!

  9. Da geht dann der Krach los am Freitag und der Kampf um die Parkplätze etc. Und der ein oder andere Musel wird moralisch aufgebaut da raus kommen und vielleicht mit seiner Karre ein paar Kuffar schreddern.

    Für die Vernegerung braucht es Plätze zum rumlungern und viele laute kreischende Negerweiber zum schnakseln. Wird ja alles bezahlt. Ohne, dass die einen Finger krumm machen. Und was sollen Musels oder Neger auch arbeiten? Sind ja eh immer müde oder krank wenn es um Arbeit geht.
    Ein paar Ausnahmen gibt es, ja.

  10. Baerbelchen 14. Mai 2018 at 09:10

    Und da wundert sich noch einer, warum Papst Benedikt gegangen wurde.

    Der letzte Abendländer auf dem Stuhl Petri

    Am 16. April 2018 wurde der „Papa emeritus“, Benedikt XVI. 91 Jahre alt.

    Das wichtigste Leitmotiv des Pontifikats dieses Papsts unterstreicht: Benedikt XVI. als Stachel im Fleisch des Zeitgeists:

    „Er hat sich immer mutig eingemischt, gegen Tendenzen gestellt, von denen er überzeugt war, dass sie den Menschen, der Welt oder der Kirche schaden. Ratzinger ist immer auch eine Art Widerstandskämpfer gewesen: Aus der Erfahrung der atheistischen Diktatur heraus hat er dafür eine besondere Sensibilität. Er hat es aber nie beim Widerspruch belassen, sondern immer auch Lösungen angeboten. Er hat sich in schwierigen Situationen als Knotenlöser erwiesen, der mit Kopf und Herz den Menschen Orientierung geben kann. Joseph Ratzinger träumte davon, als Professor ein theologisches Werk zu schaffen, das unserer Zeit wieder Christus zeigen kann. Aber er hat sein Lebensglück ganz dem Dienst für die Kirche geopfert. Die Berufungen zum Erzbischof und zum Präfekten waren alles andere als seine persönlichen Sternstunden.“

    Wer an seine Regensburger Rede zum Thema Islam denkt, wer seinen Widerstand gegen die Diktatur des Relativismus, sein Eintreten für die große Tradition der klassischen Liturgie, wer seine tiefe Liebe zu dem kennt, was wir zurecht das Abendland nennen, der weiß dass die große Zeit dieses letzten Abendländers auf dem Stuhl Petri erst begonnen hat.

    https://philosophia-perennis.com/2017/04/16/benedikt-xvi/

    *Abendländer ist etwas anderes als Europäer ❗

  11. Was würde wohl geschehen wenn wir eine Kirche in einem Muselstaat bauen wollten ?, das sollte die Meinungsindustrie der Einheitskartellpartei CDECSUSPDGRÜNEFDPLINKE auch mal nachfragen. Ich schätze die ungläubigen Kuffars würden gesteinigt werden.

  12. @ karin um 08 Uhr 57: …… muß um seine Stützstrümpfe kämpfen, dass die AOK bezahlt.
    Ich darf Sie korrigieren: Weder die Allgemeine Ortskrankenkasse noch irgendeine andere Kasse „zahlt“. Sie verwaltet nur. Aus einer Kasse kann man nämlich erst dann etwas herausnehmen, wenn zuvor etwas hineingetan wurde. Das besorgen bei AOK (und allen anderen) die (Zwangs) Versicherten und deren Brötchengeber. Dummer Spruch eines Gesundheitsministers (schon etwas länger her):
    Der Arzt verschreibt, der Apotheker gibt ab, der Patient konsumiert und die Kasse zahlt! Analog dazu:
    Das kostet nichts! Das bezahlt der Staat!
    MfG C.

  13. „Wir fordern die längst überfällige offene Debatte über den skandalträchtigen Islamverband DITIB ein, dem in Monheim von Seiten einer naiv und unverantwortlich handelnden Politik der rote Teppich ausgerollt wird.“

    Naiv ist eher der, der die Politik für naiv hält. Der rote Teppich wird ganz bewußt ausgerollt. Wegen „der inneren Sicherheit“. Die Politik versucht, Millionen tobender Mohammedanr zu „befriedigen“. Für eine Konfrontation ist es längst zu spät. Wie haben weder die dazu nötigen Kräfte, noch die dazu möglichen Haftplätze. Weshalb sind wohl hunderttausende mit Haftbefehl auf freiem Fuß???

  14. Sensationelle Rede von Willyy Wimmer: Bei 10min spricht er die Gründe für den Eintritt der USA gegen uns in den ersten Weltkrieg an: Sykes / Picot, Internationale jüdische Gemeinschaft. Die Balfour Erklärung hat der vergessen.

  15. Kirpal
    „Die Islamisierung bringt uns also eine weitere Moschee… Für mich eine weitere Mülldeponie.“
    ****************
    Für mich eine weitere verlorene Schlacht!

  16. ghazawat 14. Mai 2018 at 10:16

    „Für eine Konfrontation ist es längst zu spät. Wie haben weder die dazu nötigen Kräfte, noch die dazu möglichen Haftplätze.“

    da haben sie nicht unrecht, leider.

  17. Gauckler
    Was würde wohl geschehen wenn wir eine Kirche in einem Muselstaat bauen wollten ?“
    *******************
    Wir sehen an diesem kleinen Beispiel unser Nachgeben ohne Gegenforderung.
    Im Gegensatz dazu Trumps Vorgehen.
    Diese Einsicht ist aber Dichtern und Denkern nicht möglich, weil wir immer die Guten sind.

  18. Claudia Roth präsentiert die „Bereicherungen“ der letzten Woche

    „Bereicherung“ in Monheim: Südländer überfällt 11-Jährigen und schlägt ihm Ast über den Kopf
    „Sex-„Bereicherung“ in München: „Südländischer Typ“ begrapscht einjähriges Kind in Straßenbahn
    „Bereicherung“ in Regensburg: Abgelehnter Asylbewerber erwürgt Prostituierte
    „Bereicherung“ in Hannover: Zwei Männer versuchen, Fußgänger zu überfahren und attackieren ihn dann mit Baseballschläger
    Messer-„Bereicherung“ in Paris: Messer-Attentäter war längst als Gefährder aktenkundig und spazierte frei durch die Gegend
    „Bereicherung“ in Stuttgart: Türke vergewaltigt 16-Jährige
    Sex-„Bereicherung“ in Neckartenzlingen: Polizeibekannter Asylbewerber aus Sri Lanka nach Angriff auf Joggerin und versuchtem sexuellem Missbrauch in U-Haft
    „Bereicherung“ in Wuppertal: 29-Jähriger greift sieben Jugendliche auf Spielplatz an und verletzt sie
    Messer-„Bereicherung“ in Charlottenburg-Wilmersdorf: Mann nach Streit ums Urinieren durch Messerstich verletzt
    Messer-„Bereicherung“ in Groß-Gerau: 57-Jähriger sticht auf Bruder und Schwägerin und verletzt beide lebensgefährlich
    „Bereicherung“ durch tödliche Messerattacke: Islam-Attentäter sticht wahllos auf Passanten ein
    Messer-„Bereicherung“: Mann sticht wahllos Menschen nieder – Polizei erschießt ihn
    „Bereicherung“ durch Plünderung der Krankenversicherung – Arzt schmeißt hin: “Asylbewerber wollen Viagra und ein neues Gebiss“
    „Bereicherung“ in Berlin: „Massenschlägerei“ oder Migranten-Angriff an Berliner U-Bahnhof
    „Bereicherung“ in Dresden: Mehrere Personen von ca. 10 ausländischen Personen angegriffen!
    „Bereicherung“ in Riesa: Auseinandersetzung zwischen vier somalischen und vier deutschen Staatsangehörigen
    „Bereicherung“ in Kassel: Drei sogenannte „Südländer“ stoßen 14-jährige bei Frühlingsfest zu Boden und rauben sein Handy
    „Bereicherung“ in Kassel: Vier Syrer schlagen Iraker brutal zusammen
    „Bereicherung“ durch Totalversagen: Nur einer von 25 abgelehnten Asylbewerbern kehrt nach Afrika zurück
    „Bereicherung“ in Magdeburg: Schon wieder – Dunkelhäutige zerren 16-Jährige zur Vergewaltigung ins Gebüsch
    Sex-„Bereicherung“ in Heidelberg: Schwarzafrikaner begrapscht Frau auf ihrem Heimweg
    Sex-„Bereicherung“ in Stuttgart: Türke vergewaltigt 16-Jährige
    Sex-„Bereicherung“ in Göttingen: Mann mit „Migrationshintergrund“ greift Passantinnen auf Busen und Po
    Sex-„Bereicherung“ in Cloppenburg/Vechta: Amts-bekannter Ausländer versucht, Frauen und Kinder zu begrapschen
    „Bereicherung“ in Schwerte: Ausländer ziehen prügelnd durch die Stadt
    „Bereicherung“ in Dortmund: Asylbewerber schmeißt Pflastersteine auf Kontrolleur – Schaffner flüchtet vor Iraner
    „Bereicherung“ in Berlin: Araber prügelt in S-Bahn brutal und grundlos auf jungen deutschen Informatikstudenten ein
    „Bereicherung“ in Rathenow: Flüchtlinge gehen mit Gürteln und Steinen auf Deutsche los
    „Bereicherung“ in Greiz: (Thüringen): Kriminelles Nordafrikaner-Duo schlägt, klaut und spuckt Polizisten ins Gesicht
    „Bereicherung“ in Moers: Nordafrikaner schlägt und tritt Polizeibeamte dienstunfähig
    „Bereicherung“ in Neubrandenburg: Auseinandersetzungen zwischen Syrern und Deutschen
    „Bereicherung“ in Freiburg: Afrikanisches Paar reist asylsuchend aus sicherer Schweiz „erfolgreich“ ein
    „Bereicherung“: Kriminalstatistik Sexualstraftaten durch Zuwanderer verneunfacht!
    „Bereicherung“ durch Vertuschung im Bundesamt für Migration und Flüchtlinge
    Messer-„Bereicherung“ in Alzey: 21-jähriger Eritreer attackiert und verletzt 33-jährige Frau aus Polen
    „Bereicherung“ durch Migranten-Gewalt: Sanitäter packt aus – „Übergriffe auf mich sind fast Alltag“
    „Bereicherung“ in Berlin: Restaurant hat jüdische Familie nicht bedient – Judenhass durch importierten, geförderten Islam
    „Bereicherung“ in Landshut: Hunderte Migranten grillen im Naherholungsgebiet – Polizei machtlos
    „Bereicherung“ durch Schlachten eines deutschen Mädchens Der Fall Abdul Mobin Dawodzai: Von der Einreise per Flugzeug bis zum Schlachten
    Macheten-„Bereicherung“ in Berlin: Ausländer bedroht Casino-Angestellten mit Mache und erbeutet trotz Vorstrafen wieder viel Geld
    „Bereicherung“ auf A7 bei Flensburg: Findling von Brücke geworfen – Frau (58) schwer verletzt
    „Bereicherung“ durch Masochismus – Bundespolizei muss radikalen illegalen Togoer nach Abschiebung wieder einreisen lassen. Kranke Politik will das so!

    Das geht endlos so weiter aber aufgeführt nur vom 10.05.2018 – 18.05 2018.

    Diese elenden Verbrecherpolitiker der Altparteien muss der Hahn abgedreht werden. Es gab einmal ein Mann vor 1945 der immer im Fernsehen als böser gezeigt wird aber diese Politik der Altparteien sind 1000x schlimmer, Sie töten moralisch und auch praktisch das Deutsche Volk mit Gestalten die keine Menschen sind das ist Ihre Waffe gegen uns. Diese verantwortlichen Politiker gehören vor einen Tribunal wegen geistigen und moralischen Mord an das Deutsche Volk.

  19. Beim letzten Rückzug der muselmanischen Invasoren blieb der Kaffee zurück. Diesmal wird uns Deutschen die Befreiung vom selbst auferlegten Schuldkult eine lebenswerte Zukunft verheißen.

  20. Ich hoffe, Herr Stürzenberger kommt nicht in die Peinlichkeit, jedem Teilnehmer der Kundgebung persönlich die Hand schütteln zu müssen..!

  21. Sensationelle Rede von Willy Wimmerauf dem Hambacher Fest 2018. Bei 10min spricht er die Gründe für den Eintritt der USA gegen uns in den ersten Weltkrieg an: Sykes / Picot, Internationale jüdische Gemeinschaft zunächst für Deutschland. Die Balfour Erklärung hat er vergessen.

    https://www.youtube.com/watch?v=rhFqn9BWK0c

  22. @rene44 14. Mai 2018 at 11:51
    Österreich 13.05.2018
    Kinder ohne Kopftuch: „Eltern kommen nicht in den Himmel“

    https://kurier.at/chronik/oesterreich/kinder-ohne-kopftuch-eltern-kommen-nicht-in-himmel/400034404
    +++++++++++++++
    ***Vor dem jüngsten Gericht stehen die Eltern für ihre Kinder gerade. Wenn die Kinder ihren Pflichten nicht nachgehen, indem sie kein Kopftuch tragen, kommen die Eltern dafür nicht in den Himmel“, erklärt der gebürtige Tschetschene.***, aus dem von Ihnen, rene44, verlinkten Artikel, der eigentlich die Überschrift tragen müsste: Dokumentation einer Unintegrierbarkeit.

    Es ist immer das selbe: Intolerante verlangen für ihre Denke Toleranz.
    Und unsere bösartigen oder idiotischen (je nachdem) Politschergen unterwerfen sich… oder geben uns den Intoleranten preis, verraten unsere Werte…

    Ich weiß nicht, was schlimmer ist: der Islam und seine Moslemköpfe… oder der (politische) Intoleranzunterwürfigkeitsmensch… Das ist wie mit dem Teufel und dem Beelzebuben…

    In dem o.g. Dokument einer Unintegrierbarkeit stellen sich die Fordernden die einzige gerechtfertigte Frage wieder einmal nicht: warum nicht zuhause, in der angestammten Moslemgesellschaft seinen Glauben ausleben… Die amS einzige „vernünftige“ Konsequenz für deren Wünsche…

    Moslems sind wie Fußpilz: weit verbreitet und nur schwer wieder los zu werden.

  23. Deutschland steht ja nicht mal für sich selbst. Wie sonst sind die Sprüche „Nie wieder Deutschland“ oder
    „Deutschland du mieses Stück Schei§§e“ zu erklären? Wie sonst sind permanente Rechtsbrüche wie das faktisch nicht mehr vorhandene Grenzregime seit 2015 zu erklären? Die Flutung unseres Landes mit Staatsfeinden zu erklären?
    https://www.welt.de/debatte/article176304744/70-Jahre-Israel-Deutschland-muss-zum-juedischen-Staat-stehen.html
    Ausgerechtet diese Versager in Berlin und in den 16 Länderparlamenten wollen aus Staatsräson Israel gegen seine Feinde beistehen? Was für ein Beistand soll das wohl sein?
    Der Saustall des Merkel-Regimes muss ausgemistet werden, nachhaltig aber dalli-dalli!
    Euer
    Hans.Rosenthal

  24. opferstock 14. Mai 2018 at 09:02
    Und ich wäre dafür, dass alle Moslems abhauen nach Islamien

    Und auf wessen Kosten sollen die dort leben?

  25. Es ist gut und richtig, was diese tapferen Helden da machen.

    Man siehe nur folgenden Artikel:

    https://einprozent.de/blog/migrantenkriminalitaet/innere-sicherheit-migrantenterror-gegen-pfleger/2298

    Braucht es Sicherheitsdienste in Krankenhäusern? Die Antwort auf diese Frage liefert die Realität. Die Gewalt gegen Krankenschwestern, Ärzte, Klinikpersonal und Sanitäter nimmt immer größere Ausmaße an. Sicherheitsdienste sind im Einsatz, weil es anders gar nicht mehr geht. Schwestern werden bespuckt, gewürgt und geschlagen – Sanitäter im Einsatz von Familien-Clans umringt, attackiert und bei der Lebensrettung sogar noch behindert. Viele wollen es nicht wahrhaben, doch auch hier zeigen sich die Folgen der Masseneinwanderung: In vielen Fällen sind muslimische Migranten die Täter.

  26. karin 14. Mai 2018 at 09:01
    Hat die Frau Merkel, einmal Wort gehalten ,was sie versprochen hat ,nein […]

    Im Film „Die Lügen der Regierung und Kanzlerin Merkel“ (dauert knapp 20 Minuten) werden im Vorspann ab ca. Minute 1.30 Ausschnitte aus ihren Reden von vor und nach einer Wahl (2005?) gezeigt. (Davor A. M. bei einer Vereidigung …)

    vor der Wahl

    „[…] Die Menschen draußen können froh sein, daß wir ihnen vor der Wahl sagen, was wir nach der Wahl machen. […]“

    danach

    „[…] Man kann sich nicht darauf verlassen, daß das, was vor den Wahlen gesagt wird, auch wirklich nach den Wahlen gilt. Und wir müssen damit rechnen, daß das in verschiedenen Weisen sich wiederholen kann. […]“

    Ab 2.14, Thema 1 „Asylpolitik“, im Jahr 2000 über Multikulti

    „[…] daß die multikulturelle Gesellschaft keine lebensfähige Form des Zusammenlebens ist. Und das glaube ich *. […]“

    * letztes Wort nicht zu verstehen, wahrscheinlich „auch“

    ab 2.20, Rede vor der Jungen Union 2010

    „[…] Wir sind ein Land, das im übrigen Anfang der 60er Jahre die Gastarbeiter nach Deutschland geholt hat. Und jetzt leben sie bei uns. Wir haben uns ’ne Weile lang in die Tasche gelogen. Wir haben gesagt: ‚Die werden schon nicht bleiben. Irgendwann werden sie weg sein‘. Das ist nicht die Realität. Und natürlich war der Ansatz, zu sagen: ‚Jetzt machen wir hier mal Multikulti und leben so nebeneinanderher und freuen uns übereinander‘. Dieser Ansatz ist gescheitert. Absolut gescheitert! […]“

    Bemerkung: Soweit ich weiß, gab es keinen Ansatz „natürlich Multikulti machen – nebeneinanderherleben – uns übereinander freuen“. Diese Aussage gehört ins Märchenland. Die Gastarbeiter wurden aufgrund von Forderungen verschiedener Länder in die damalige BRD geholt, hatten Verträge für 2 Jahre und hätten anschließend in ihre Heimatländer zurückgemußt. Familiennachzug war ausgeschlossen.

    ab 2.50, 2011, „Tag der Konrad-Adenauer-Stiftung“

    „[…] Und nun lese ich einfach mal das Zitat vor, weil es in meiner Rede bis jetzt noch nicht vorkam. Aber weil es, glaub ich, zum Einstieg ganz gut ist: ‚Am Gelingen der Integration entscheidet sich vieles: ob wir den Zusammenhalt unserer Gesellschaft langfristig sichern können, ob Deutschland seine Wettbewerbsfähigkeit erhalten und als Land der Ideen und Innovationen weiterhin Maßstäbe setzen kann. All das werden wir ohne Migrantinnen und Migranten nicht schaffen. Und wer nicht weiß, wer er ist, kommt auch schlecht mit Menschen klar, von denen er den Eindruck hat, sie kommen aus einem anderen Kulturkreis, weil er, wenn er seine eigene Identität nicht definieren kann, sich immer überfordert oder eingeengt oder angegriffen fühlt. Und deshalb sollte die Integrations- und Zuwanderungsdebatte uns ermuntern, uns mit unserer christlich-abendländischen Kultur auch nochmal auseinanderzusetzen. Ich hab immer wieder gesagt, wir haben nicht zuviel Islam in Deutschland, vielleicht haben wir zu wenig Bewußtsein über das Christentum. Das liegt dann aber an uns.‘ […]“

    Beim Abschiedsbesuch von Obama am 17.11.2016 sagte sie das (ab 39.47: https://youtu.be/48D2IM042p0 ):

    „[…] Aber was nicht sein kann, ist, daß die, die bestimmten Gruppen zugeordnet werden, sagen: ‚Wir sind jetzt das Volk und der Rest ist nicht das Volk‘. Dazu bin ich damals in der DDR nicht froh gewesen, daß das Volk dann was zu sagen hatte, nachdem es das viele Jahrzehnte nicht hatte. Und deshalb, glaube ich, brauchen wir natürlich immer wieder auf neue Gegebenheiten neue Antworten. Aber die Prinzipien haben Bestand […]“

    Adenauer in seiner Regierungserklärung am 3.12.1952:

    „[…] Es ist die Schicksalsfrage Deutschlands! Wir stehen vor der Wahl zwischen Sklaverei und Freiheit. Wir wählen die Freiheit. […]“

  27. Man stelle sich vor,die AfD würde in Monheim einen Antrag auf ein Schulungszentrum stellen,
    nein was gäbe dies für einen Aufstand der Institutionen,der Gutmenschen und der wehrhaften Kräfte
    gegen Rächts und Antisemitismus.
    Was in die AfD hinein indoktriniert wird,findet man alles bei dieser Ditib, Fremdgesteuert von
    Erdogan,Frauen verachtend Religions Rassisten, oder halt einfach nur Antisemitismus,den man in der AfD vergeblich suchen kann.
    Aber die Musels sind wie immer die Guten und die AfD oder die kritischen Menschen,die sich vor
    dieser Islamisierung schützen wollen, und für die die Traditionen in Deutschland etwas gelten und bedeuten,die Bösen.
    Es ist einfach nur noch peinlich ,verlogen und schizophren,aber politisch gewollt finanziert oder anderweitig unterstützt!
    Meine Forderung ist ein Verbot von Moscheen und Imamen,die aus dem Ausland,finanziert werden.
    Hier nehmen ausländische Kräfte,direkten Einfluss auf das Deutsche Alltagsleben und die Politik.

  28. Die Muselgemeindehat laut Bürgermeister keine Grundstücke geschenkt bekommen. Die Muselgemeinde hat keinen Cent bezahlt und steht als Eigentümer im Grundbuch.

    Ja, die haben die kostenlos „gekauft“, das ist keine Schenkung. Sind die Bürger in Monheim so grenzdeil das die so etwas glauben.

  29. O.T.
    „… Dazu nehmen wir von der Bürgerbewegung PAX EUROPA in einem Offenen Brief an Bürgermeister Zimmermann wie folgt Stellung (Seite 1 – Seite 2 – Seite 3). …“

    Warum setzt PAX EUROPA diesem Freund des Religionsfaschismus kein Ultimatum, seine nachgewiesenen Lügen, Verleumdungen und Beleidigungen öffentlich zurück zu nehmen, oder es gibt ein juristische Klärung und fordert seinen sofortigen Rücktritt aus seinen Ämtern!!
    Übrigens, auch die Organisation Pax Europa und seine Mitglieder genießen den Minderheitenschutz!

Comments are closed.