Fotocollage.
Print Friendly, PDF & Email

Von EUGEN PRINZ | Wer den Suchbegriff „muslim rape wave“ googelt, erhält 6.670.000 Ergebnisse. Diese griffige Formulierung entstand, als der Vorzeigestaat Schweden, der als eine der modernsten und stabilsten Demokratien weltweit gilt, vor einigen Jahren zum Vergewaltigungs – Vizeweltmeister aufgestiegen ist.

Der Bayern Kurier, eines der letzten konservativen Bollwerke in der Mainstream Medienlandschaft weiß dazu folgendes zu berichten:

1975 beschloss das Stockholmer Parlament, das Land in großem Stil für multikulturelle Zuwanderung zu öffnen. Im gleichen Jahr wurden 421 Vergewaltigungen angezeigt. 2014 waren es dem Schwedischen Nationalrat für Verbrechensprävention zufolge 6620 Vergewaltigungsfälle. Das entspricht einer Steigerungsrate von 1472 Prozent, errechnet eine Studie des konservativen New Yorker Think Tank „Gatestone Institute“ unter der Überschrift: „Schweden – Die Vergewaltigungsmetropole des Westens.“

Schweden, das „sozialdemokratische Musterland“

Dazu muss man wissen, dass Schweden schon seit vielen Jahren von den Sozialdemokraten regiert wird und als sozialdemokratisches Musterland gilt. Und die Haltung der Sozen zur Einwanderung ist bekannt.

Daher ist es nicht verwunderlich, dass 2006 eine schwedische Universitätsstudie über die Kriminalität von Einwanderern ans Licht brachte, dass 85 % derjenigen, die vom Stockholmer Appellationsgericht Svea Hovrätt wegen Vergewaltigung zu mindestens zwei Jahren Gefängnis verurteilt worden waren, im Ausland geboren oder Einwanderer der zweiten Generation waren.

Schweden ist für Frauen das gefährlichste Land außerhalb Afrikas geworden, mit einer Vergewaltigungshäufigkeit, die zehnmal höher liegt als bei seinen europäischen Nachbarn.
[David Goldman, Asia Times]

 

Als der Autor 2015 auf dem Höhepunkt der Flüchtlingswelle nach einer Vergewaltigung in Mühldorf am Inn durch einen Asylbewerber in einem Internetblog die Frage stellte: „Allmählicher Beginn der German Rape Wave?“ wurde von der Lokalzeitung in großer Aufmachung der Straftatbestand der Volksverhetzung ins Spiel gebracht. Jetzt, zweieinhalb Jahre später wissen wir, dass es keine Hetze, sondern einfach nur gesunder Menschenverstand war. Jeder nicht von der Willkommensbesoffenheit im klaren Denken beeinträchtige, durchschnittlich begabte Mensch, hätte die Entwicklung, die jetzt auch von der aktuellen Kriminalstatistik ausgewiesen wird, voraussehen müssen. Inzwischen wurde der im Licht der jetzigen Erkenntnisse wahrhaft blamable Artikel heimlich, still und leise aus dem Internet genommen, wo er fast zwei Jahre lang ein lauschiges Plätzchen an prominenter Stelle bei den Suchmaschinen genossen hat.

Sicherheitsgefühl der indigenen Bevölkerung ist auf dem Tiefpunkt

Unstrittig ist auch, dass das Sicherheitsgefühl der indigenen Deutschen, allen voran der Frauen, massiv beeinträchtigt ist. Da helfen auch die Empfehlungen der Sicherheitsbehörden, nicht alleine zu joggen und bestimmte Örtlichkeiten zu meiden, nicht weiter. So manche Frau wird angesichts der Verhältnisse in unserem Land die Hoffnung haben, wenigstens noch zu Hause in Sicherheit zu sein. Doch auch diesen Zahn haben die zugewanderten Vergewaltigungs – Fachkräfte der Damenwelt nun gezogen:

Ein Alptraum wurde zur Wirklichkeit

Nichtsahnend öffnete am Sonntagmorgen gegen 09.30 Uhr eine Frau im Erlanger Stadtteil Bruck die Haustüre, als es geläutet hatte. Bevor die Wohungsinhaberin reagieren konnte, drängte sich ein mit einer Sturmhaube maskierter Mann mit Gewalt in die Wohnung. Er bedrohte die Frau mit einem Messer und forderte sie auf, sich nackt auszuziehen.

Dem Tatopfer gelang es, die Wohungstüre erneut zu öffnen und nach draußen laut um Hilfe zu rufen. Daraufhin flüchtete der Mann. Obwohl die Polizei sofort die Fahndung eingeleitet hat, konnte der Unbekannte nicht gestellt werden.

Beschreibung des Täters

Der Gesuchte war in etwa 20 bis 30 Jahre alt und ungefähr 1,60 bis 1,75 Meter groß. Er hatte eine schlanke Figur und sprach deutsch mit ausländischem, möglicherweise arabischem, Akzent. Außerdem trug er eine Sturmhaube, ein schwarzes Oberteil, sowie eine schwarze Hose und schwarze Schuhe.

Das zuständige Fachkommissariat der Erlanger Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Zeugenhinweise unter der Telefonnummer 0911 2112-3333.

20-Jährige entgeht knapp der Vergewaltigung

Am Samstagmorgen (19. Mai), hat ein 28 bis 35 Jahre alter Schwarzer in Köln-Höhenhaus versucht, eine Frau (20) an der Bushaltestelle „Höhscheider Weg“ zu vergewaltigen. Gegen 0.15 Uhr stieg die 20-Jährige an der Haltestelle „Berliner Straße“ in die Linie 155. Während der Fahrt versuchte der spätere Täter, die 20-Jährige zu küssen und anzufassen. Nachdem die Frau an der Haltestelle „Höhscheider Weg“ aus dem Bus flüchtete, folgte ihr der Unbekannte, stieß sein Opfer zu Boden und versuchte, es zu entkleiden. Als sich ein Spaziergänger mit seinem Hund näherte, flüchtete der Täter in Richtung Höhscheider Weg.

Laut Zeugenaussagen ist der Flüchtige circa 1,80 bis 1,85 Meter groß, 28 bis 35 Jahre alt und schwarz. Er hat ein rundliches Gesicht und an den Seiten kurz rasierte Haare. Zur Tatzeit trug er eine dunkle Jeans mit Löchern, ein rotschwarz kariertes Hemd und eine schwarze Basecap. Die Polizei Köln sucht den Besitzer des Hundes als wichtigen Tatzeugen und bittet ihn sowie weitere Zeugen, sich mit dem Kriminalkommissariat 12 unter der Rufnummer 0221 229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de in Verbindung zu setzen.

You ain’t seen nothing yet

Es besteht kein Zweifel daran, dass wir, was die Anzahl der Sexualstraftaten in Deutschland betrifft, nicht den Höhepunkt einer Entwicklung erleben, sondern erst den Anfang.

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

100 KOMMENTARE

  1. Wenn gesunder Menschenverstand als Volksverhetzung verzerrt wird, wenn das aufzählen von Fakten als rechter Populismus dargestellt wird, dann sind eindeutig die Linksfaschisten an der Macht.
    Bin ich froh diesem Deutschland den Rücken gekehrt zu haben.

  2. Gutmenschen und grade die Frauen darunter waren so wild auf exotische Sexpartner. Nun ist alles aus dem Ruder gelaufen. Gewalttaten steigen stark an. Der Zauberlehrling mal wieder.

  3. Rape Wave hat nun endgültig Deutschland erreicht

    Nö, nicht erreicht – jetzt geht die Party erst richtig los.
    Die Umvolkung wird sich jetzt seuchenartig wie eine Landplage von den Basen in den großstädtischen Ballungsräumen aus über das ganze Land ausbreiten.
    Jetzt werden sich Stück für Stück selbst bis in die entlegensten Dörfer im ländlichen Raum Türken, Afrikaner, Kurden, Zigeuner und sonstige kulturfremde Völker breitmachen und die einheimische Bevölkerung terrorisieren und dabei von der deutschen Regierung politisch gedeckt und von der Polizei und ihren linksextremen Handlangern beschützt, sollten es Deutsche wagen, sich physisch zu wehren.

  4. ca. 85 % der Frauen haben diesen Zustand freiwillig gewählt = CDU/CSU/GRÜN/LINKS sind Ihre Favoriten

    also, Rock hoch, Fresse halten und durch

    no mercy mit den Weibern

  5. Na schön,
    das wir in Deutschland endlich,
    neben dem massiven Exportüberschuss,
    eine langersehnte Dividende für den Import erhalten.
    MARKTWIRTSCHAFT IST SOOOO SCHÖN!
    Aufwachen Ihr CDU*SPD*FDP*GRÜNE*LINKE-Wählerinnen mit Antirassismus-Hintergrund, aber dalli-dalli!
    Euer
    Hans.Rosenthal
    …übrigens eine fundierte Waffen- und Schießausbildung im Verbund mit Selbstverteidigungstechniken und
    einer Naivitäts-Diät (Verzicht auf Blauäugigkeit) wirkt wahre Wunder. Kostet nicht sooo viel, spart aber bei richtiger Anwendung oftmals ein lebenslanges Trauma.

  6. Sozialismus tötet, am Ende immer!

    Es werden noch viele ungläubige deutsche Frauen unter dem Beifall der Völkermörderparteien von spd bis zu den grünen KinderschänderIxxe vergewaltigt und ermordet werden und die Mahner kriminalisiert werden.

    Köln war erst der Anfang!

    2020 – Kölner Dom wird StudienabbrecherIx-Claudia-Fatima-Roth-Taharrush-Gamea-Dosenpfandmoschee

  7. Marie-Belen 24. Mai 2018 at 16:13

    Bald wird der erste BAMFer das Hotel Beau Rivage zu Genf für ein Wochenende buchen, natürlich das Zimmer mit Bad…..

  8. Muslime und Afrikaner sind einfach Abschaum. Die, die einen nicht direkt vergewaltigen, die mobben und nutzen einen masslos aus. Alles Pack. Sonst hätten sie auch nicht ihren Islam und ihre ekelerregende Kultur.
    Verschwindet aus Europa, ihr Viecher!

  9. Oh weh, gesunder Menschenverstand hat immer etwas mit Realitätssinn zu tun, und mit der Realität steht der Michel auf Kriegsfuß.

  10. Eurabier 24. Mai 2018 at 16:24

    …..und beim Roomservice eine Flasche Beaujolais bestellen.

  11. OT

    Ingolstadt

    Großeinsatz in Asylunterkunft

    Zu einem Großeinsatz in der Asylunterkunft P3 an der Manchinger Straße in Ingolstadt sind am frühen Donnerstagnachmittag rund 100 Polizisten ausgerückt. Anlass war ein Tumult bei der Geldausgabe.

    (ty) Ersten Informationen zufolge fielen zwei Asylbewerber bei der Geldausgabe auf, weil sie offensichtlich alkoholisiert waren. Als sie das erhaltene Geld nicht mehr quittieren konnten, wurde ihnen mitgeteilt, dass sie das Geld erst erhalten, wenn sie wieder nüchtern sind. Die Security verwies die beiden Männer des Verwaltungsgebäudes, woraufhin diese sich wehrten. Es kam zum Tumult vor dem Verwaltungstrakt, an dem sich rund 50 weitere Asylbewerber beteiligten. Dararufhin wurde die Polizei informiert.

    Schnell vor Ort waren knapp 100 Polizisten – die Ingolstädter Polizei, die Eichstätter Bereitschaftspolizei sowie weitere Beamte aus umliegenden Dienststellen. Diese konnten die Situation schnell beruhigen.

    Die beiden alkoholisierten Asylbewerber wurden von der Polizei mitgenommen. Darüber hinaus wurden die Räumlichkeiten nach dem Alkohol durchsucht.

    http://ingolstadt-today.de/lesen–grosseinsatz-in-aufnahmeeinrichtung%5B42094%5D.html

    p-town

  12. Ich habe mit denen kein Mitleid.Die wollen doch allesamt nur noch Schwarze,Moslems und deutsche Möchtegern-Türken.Jede von denen wird sich nach der Vergewaltigung sicherlich eingeredet haben,dass diese Wilden keine Moslems,sondern „Islamisten“ seien,die den Islam auch vergewaltigt hätten. Typisch Buntistan.Sollen die doch allesamt „bereichert“ werden.Vielleicht begreifen die dann endlich,dass Islam Unterwerfung bedeutet und nicht Frieden.Und vielleicht werfen die sich dann nicht mehr dem nächstbesten Moslem an den Hals.

  13. Dazu passend das neue Video von Oliver Janich:

    Islamische Vergewaltigungs-Gangs jetzt auch in den Niederlanden!
    .
    und
    .
    36 deutschen Städten steht multikulturelle Verwahrlosung bevor.

    Wir werden von politkriminellen BRD-Politikern beherrscht. Nach einen Umschwung müssen mindestens 100.000 politikriminelle BRD-Politiker/BRD-Eliten in Nürnberg vor Gericht gestellt werden. Deutschland wird systematisch vernichtet.

    Internet-Links unter:
    Die wahre Ursache für die Verwahrlosung Deutschlands & Europas
    https://www.youtube.com/watch?v=hFNSO_3s6hs

  14. Eurabier 24. Mai 2018 at 16:24

    Marie-Belen 24. Mai 2018 at 16:13

    Bald wird der erste BAMFer das Hotel Beau Rivage zu Genf für ein Wochenende buchen, natürlich das Zimmer mit Bad…..

    Und jetzt die Preisfrage: Warum wurde der tote Barschel in schwarz-weiß
    in der Badewanne liegend in den Medien veröffentlicht?
    Das Farbbild zeigt sein Gesicht mit mehreren Hämatomen.

  15. Sollte ich jemals derlei widerliches, entmenschtliches Gezeter erleben, mache ich auch Gezeter!

  16. Haremhab 24. Mai 2018 at 16:35

    Wer eine Amtshandlung behindert macht sich strafbar. Nicht einmal passiver Widerstand ist erlaubt, er wird aber von diesen rotgrünen, hoch kriminellen politischen System geduldet.

    Strafgesetzbuch (StGB)
    § 113 Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte
    https://www.gesetze-im-internet.de/stgb/__113.html

    Natürlich wird kaum einer der fast nur noch linken Richter/Staatsanwälte hier was machen.

  17. Bin Berliner 24. Mai 2018 at 16:41

    Sollte ich jemals derlei widerliches, entmenschtliches Gezeter erleben, mache ich auch Gezeter!

    und ich dachte schon „mache ich denen den Garaus“ …

    😯
    🙄

  18. Es besteht kein Zweifel daran, dass wir, was die Anzahl der Sexualstraftaten in Deutschland betrifft, nicht den Höhepunkt einer Entwicklung erleben, sondern erst den Anfang.
    ____________________________________________________________

    Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne!

    Zurücklehnen und genießen, so schön wird’s nie wieder!

  19. Endlich geht es auch der Asylindustrie in Miesbach an den Kragen. So müssen die Caritas und der Verein Hilfe von Mensch zu Mensch Stellen kürzen und zwar von 5,33 Vollzeitstellen in 2018 auf 3,94 in 2019!!! Das gerade jetzt, wo Geflüchtete in ihre Heimat zurückgeschickt werden und für die Asylindustrie alles viel schwieriger wird. Viele Betroffene hätten Angst und wüssten nicht, was auf sie zukommt. „Damit umzugehen erfordert mehr Einsatz, nicht weniger“. Dazu käme , daß nach jahrelangem Einsatz viele ehrenamtlichen Helfershelfer von den Negern ausgebrannt worden sind. Weil weniger neue nachkommen, wird auch hier die Personaldecke dünn.“
    https://www.merkur.de/lokales/region-miesbach/miesbach-ort29062/miesbach-deshalb-machen-sich-migrationshelfer-sorgen-um-zukunft-9894849.html
    Weniger Geld für die Integrations Fata Morgana. Durch diese Politik ist der Sozialarbeiterstandort Merkeldeutschland aufs höchste gefährdet und das ist gut so.

  20. Was haben wohl diese Multikulti-Damen in Schweden und Deutschland gewählt?????

    Tja, wie bestellt so geliefert!

    Das war erst der Anfang! AFD warnt, wir Patrioten warnen, aber alle sind doch voll Naaaaaziiiiii!

  21. Also sorry, natürlcich sind auch die AFD Superpatrioten!

    Meine nur uns , das sogenannte Fußvolk!

  22. VivaEspaña 24. Mai 2018 at 16:25

    War bei PP und Janich Thema, ein Afrikaner (Vorgesetzter bei der BAMF!) erteilt deutschen BAMF Mitarbeiter eine Abmahnung weil der illegale Machenschaften aufgedeckt hat (Video ab ca. Minute 13:00 und PP-Link).

    Sie verkaufen unser Land an die Illegalen: BAMF Bremen ist kein Einzelfall
    https://philosophia-perennis.com/2018/05/21/sie-verkaufen-unser-land-an-die-illegalen-bamf-bremen-ist-kein-einzelfall/

    General Flynns Jr.: „Ihr werdet alle fallen.“ | Qs geheime Agenda | Afrikaner entscheidet Asyl
    https://www.youtube.com/watch?v=l2KpW9TIE-4

  23. p-town 24. Mai 2018 at 16:32 OT Ingolstadt Großeinsatz in Asylunterkunft
    Zu einem Großeinsatz in der Asylunterkunft P3 an der Manchinger Straße in Ingolstadt sind am frühen Donnerstagnachmittag rund 100 Polizisten ausgerückt. Anlass war ein Tumult bei der Geldausgabe….r
    Dararufhin wurde die Polizei informiert. Schnell vor Ort waren knapp 100 Polizisten ….
    ———————————————————————————————————————
    Warum 100 Polizisten von ihrer eigentlichen Arbeit abziehen und dort hin schicken? Gelder einpacken und wiederkommen wenn die „Asylanten“ sich beruhigt haben, wäre sicher effektiver gewesen!
    Ansonsten : Gast bis zur Haustür (Grenze) begleiten – und raus damit ! Das Geld was die ausgeben wollen, haben schließlich wir erarbeitet ! Und wir können es auch besser gebrauchen!

  24. Marnix 24. Mai 2018 at 16:49
    Endlich geht es auch der Asylindustrie in Miesbach an den Kragen. So müssen die Caritas und der Verein Hilfe von Mensch zu Mensch Stellen kürzen und zwar von 5,33 Vollzeitstellen in 2018 auf 3,94 in 2019!!!

    Wie können 5.33 und 3.94 Vollzeit sein, wäre dass nicht je 1.0?
    Dass die Differenz nunmehr Alten und Kranken, die KEINE Muslime oder Afrikaner sind zugute kommt, steht wohl nicht zu befurchten.

  25. Die größte Freude würden mir die islamischen Rapisten bereiten, wenn sie sich mit Claudia Roth und Angela Merkel beschäftigen würden!
    Zugegeben, die Latte ist bei den Beiden ziemlich hoch!
    Aber man darf nicht vergessen, dass Islamisten auch vor Kamelen, Ziegen und Eseln nicht zurückschrecken!
    Sogar Gefrierhähnchen haben die schon gevögelt!
    Das glaubst Du nicht?
    Dann google mal! 🙂

  26. Wikipedia

    SCHWEDEN, EINWOHNER: 10.120.242 (31. Dezember 2017)
    Bevölkerungsdichte?: ?23 Einwohner pro km²

    DEUTSCHLAND, EINWOHNER?: ?82.521.653 (31. Dezember 2016)
    Bevölkerungsdichte?: ?231 Einwohner pro km²

  27. @Marie-Belen 24. Mai 2018 at 16:25
    Die Deutschen lernen nur durch Schmerz…
    ——————————————————-
    Hat meine Oma auch immer gesagt: „Wer nicht hören will muss fühlen.“

    Die Gefühlsduseligen dürfen bald viel fühlen, ihre Bestellung ist schon unterwegs.
    Übrigens: 87% bestellen blind, wissen also gar nicht, was sie da anklicken und lassen sich gerne überraschen!

  28. Eurabier 24. Mai 2018 at 16:47
    Was ist denn mit den Sozialdemokraten los? Machen 16.5% nervös?

    https://www.hna.de/lokales/rotenburg-bebra/bebra-ort46578/nach-facebook-beleidigung-bebraer-stadtrat-entschuldigt-sich-9895718.html

    24.05.18 16:11 Bebra. „25 Deutsche und zwei Ziegenficker“: Mit seinem Facebook-Post zum vorläufigen deutschen WM-Aufgebot hat der Erste Stadtrat von Bebra, Bernd Holzhauer, einen Sturm der Entrüstung ausgelöst.

    Super! Es reicht nämlich einfach. U.a. mir auch.
    Die Ziegenficker, die Drecksmuslime, die Negerbestien einfach so benennen, wie sie sich verhalten. Sie haben es mehr als verdient.

  29. Jetzt der Hammer:

    312 Körperverletzungen pro Jahr an Wiens Schulen

    Anstieg von 1200% seit Merkels Asylwahn 2014!!!

    In Deutschland ist es garantiert genau so schlimm. Dieser Abschaum (gemeint sind die BRD-Eliten) zerstört mit voller Absicht die Seelen der deutschen Kinder. Wir werden von skrupellosen Verbrechern beherrscht.

    Zitat: So hatte es im Jahr 2014 lediglich 24 Fälle von Körperverletzung an Wiener Schulen gegeben, während es 2017 bereits 312 Fälle waren – ein Anstieg von 1200 Prozent!“

    Für diesen Anstieg müssen fast ausschließlich ausländische Kinder verantwortlich sein, denn nur deren Anzahl hat seit 2014 dramatisch zugenommen. Und die Opfer dürften fast ausschließlich weiße österreichische Kinder sein.

    312 Körperverletzungen pro Jahr an Wiens Schulen
    http://www.krone.at/1711581

  30. Eurabier 24. Mai 2018 at 16:47

    Erstaunlich auch die Begründung für diesen Verbalausfall. Und dass diese Begründung abgedruckt wurde:

    „Ohne dass ich dies als Entschuldigung anführen möchte, ist vielleicht meine jahrelange Arbeit mit Flüchtlingen und meine damalige Betroffenheit für diese Reaktion verantwortlich, jedoch nicht nachvollziehbar.“

  31. „Rape Wave“ klingt etwas verharmlosend. Ich würde einfach sagen: Vergewaltigungs-Jihad

  32. Niederlande: 1.400 minderjährige holländische Mädchen werden jedes Jahr von Männern mit Migrationshintergrund zur Sexsklaverei gezwungen.

    Jedes Jahr werden mehr als tausend minderjährige holländische Mädchen präpariert und dann von jungen Zuhältern mit Migrationshintergrund in die Sexsklaverei erpresst, hat eine Untersuchung ergeben.

    Mit Geschenken, Getränken und Drogen sollen sogenannte „Loverboys“ ein Mädchen dazu verleiten, sein Sexualpartner zu werden, bevor sie Fotos oder Videoaufnahmen der Begegnung machen, die dann als Druckmittel benutzt werden, um sie zur Prostitution zu zwingen, berichtet die niederländische Zeitung Algemeen Dagblad.

    „Diese Männer sind vor allem Marokkaner, Türken, Karibiker und Roma. Der Löwenanteil von ihnen hat einen Migrationshintergrund“, sagte Gideon van Aartsen von Watch Nederland, einer Initiative, die sich mit der nationalen Polizei über die Bemühungen zur Bekämpfung der sexuellen Ausbeutung von Kindern (CSE) abstimmt.

    Er sagte der Zeitung, dass der Verkauf von Sex mit Schülerinnen ein „lukrativer Handel“ sei, der „bis zu 800 Euro pro Tag an einem Mädchen“ für „Loverboys“ verdienen könne, von denen die meisten Teil größerer Netzwerke seien, die auch am Handel mit illegalen Drogen und Waffen beteiligt seien.

    Jährlich fallen rund 1.400 niederländische Minderjährige den „Loverboys“ zum Opfer – ein Begriff, der im Land verwendet wird, um junge Männer zu bezeichnen, die minderjährige Jugendliche in Beziehungen locken und sie dann in die Sexindustrie zwingen – so die Polizei-Experten für Menschenhandel Marijke van Overveld und Esmee Huijps.

    Sie sagten, dass es mit dem Aufkommen von Video-Smartphones nicht mehr notwendig ist, dass die Männer die Opfer davon überzeugen müssen, dass sie in einer Beziehung sind, wie es früher der Fall war, wenn sie Mädchen in sexuelle Sklaverei trieben.

    „Der Verführungsprozess dauert nur noch zwischen einer Woche und zwei Wochen, wenn es früher Monate gedauert hat“, sagt Huijps und erklärt, dass die Mädchen entweder zustimmen müssen, als Prostituierte zu arbeiten, oder dass das Filmmaterial von ihnen, die Sex hatten, in die sozialen Medien hochgeladen wird.

    „Sobald sie ein kompromittierendes Video von dir haben, reicht das für eine Erpressung. Besonders für junge Mädchen, deren Eltern nichts wissen.“

    Van Aartsen beklagte die Grausamkeit und den Missbrauch, dem die Mädchen ausgesetzt sind, gegenüber Algemeen Dagblad: „Diese Mädchen, die noch minderjährig sind, bekommen Befehle wie: „Stell sicher, dass du drei[weibliche] Freunde mitbringst, und ich lasse dich mit fünf Männern weniger pro Tag davonkommen.“

    Sogenannte Loverboys sind auch dafür bekannt, dass ihre Opfer einen Würfel rollen lassen und sie dann zwingen, dass viele Kunden vor dem Ende des Tages zusehen, fügte er hinzu.

    Wie bei vielen Opfern der überwiegend muslimischen Grooming-Banden, die minderjährige Mädchen in Städten wie Rotherham und Oxford in ganz Großbritannien ausnutzen, sind Mädchen, die in den Niederlanden Opfer von „Loverboys“ werden, „weitgehend, aber nicht immer, verletzliche Frauen aus einer niedrigeren sozialen Schicht, die ein instabiles Privatleben haben“, so der Bericht.

    Bevor das massive Ausmaß der CSE in Großbritannien ans Licht kam, fragte die Times-Journalistin Alice Thomson, was die britischen Behörden von der niederländischen Herangehensweise an das Problem lernen könnten, nachdem sie eine Sexualerziehungsstunde an einer dortigen Highschool besucht hatte, in der ein ehemaliges Opfer des Phänomens „entsetzte“ Schüler über ihre Erfahrungen berichtete.

    „In Großbritannien war es schwer, jemanden zum Zuhören zu bewegen“, bemerkte sie 2011 und stellte fest, dass die Einstellung zu den Rassenbeziehungen „Teil des Problems“ sei, da „Polizei, Sozialarbeiter und Wohltätigkeitsorganisationen selbst einer winzigen Minderheit in einer bestimmten ethnischen Gemeinschaft ein solch ekelhaftes Verbrechen nicht anhängen wollen“.

    Im Gegensatz dazu schreibt sie, dass in den Niederlanden, „wo sie das Thema seit einem Jahrzehnt diskutieren“, die Behörden „sich mit dem Thema Rasse auseinandersetzen und zugeben, dass die Mehrheit, wenn auch nicht alle, die an der Präparierung/Vorbereitung (Grooming) von Mädchen beteiligt waren, marokkanischer und türkischer Abstammung waren“.

    Die Labour-Abgeordnete für Rotherham, wo organisierter sexueller Missbrauch, Vergewaltigung und Mädchenhandel drei Jahrzehnte lang von den Behörden unaufgeklärt blieben, musste letztes Jahr von ihrer Position in der Partei zurücktreten, nachdem sie in einem Artikel darauf hingewiesen hatte, dass die Mehrheit der Täter in der Stadt aus Pakistan stammt und fast alle ihre Opfer weiß sind.

    Und Breitbart London berichtete Anfang des Jahres, wie der umstrittene Kämpfer Tommy Robinson von Twitter suspendiert wurde, weil er die von der Quilliam Foundation im Dezember veröffentlichte Studie zitierte, die zeigte, dass 84 Prozent der verurteilten Mitglieder der Grooming-Gang aus muslimischen Verhältnissen stammen.

    http://www.breitbart.com/london/2018/05/22/underage-dutch-sex-slavery-foreign-pimps/

  33. Maria-Bernhardine 24. Mai 2018 at 17:02
    Wikipedia

    SCHWEDEN, EINWOHNER: 10.120.242 (31. Dezember 2017)
    Bevölkerungsdichte?: ?23 Einwohner pro km²

    DEUTSCHLAND, EINWOHNER?: ?82.521.653 (31. Dezember 2016)
    Bevölkerungsdichte?: ?231 Einwohner pro km²

    Zum Glück gehen die Muslime und Neger nicht auf Wanderungen raus aus der Stadt! Draussen in der Wildnis, in einem Mücken-verpesteten Sumpf, auf einem steinigen Berg, im stockdunklen Wald mit 1.5m Schnee hat man zur Zeit noch seine Ruhe vor den Ziegen-fickenden Parasiten.

  34. BePe 24. Mai 2018 at 17:06<iJetzt der Hammer:

    312 Körperverletzungen pro Jahr an Wiens Schulen

    Anstieg von 1200% seit Merkels Asylwahn 2014!!!

    Kalifat/Großmuftiat Merkelistan NRW:

    23.000 Straftaten an Schulen (2017)
    https://www.waz.de/politik/landespolitik/23-000-straftaten-an-schulen-in-nrw-gewalt-nimmt-zu-id214019099.html (04/2018)

    6200 Körperletzungen (2017)
    Die Zahl der Vergewaltigungen und sexuellen Nötigungen stieg im Vergleichszeitraum von 40 auf 55 Fälle.
    An Schulen!
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article175454480/6200-Koerperverletzungen-Deutlich-mehr-Gewaltdelikte-an-NRW-Schulen.html (04/2018)

  35. @ Freiheit1821 24. Mai 2018 at 16:57

    1. Seien Sie nicht so gehässig u. schadenfroh, denn mit Ihrem Haß auf
    die indigenen SchwedenInnen schlagen Sie sich auf die Seite der
    linksversifften Regierung(en) u. der Moslems, SchwedenInnen seien
    lebensunwert… Wenn Opfer schon am Boden liegen, treten Sie noch
    nach. Menschen, wie Sie, die das eigene Volk nicht in Schutz nehmen,
    u. hat es zuvor auch „gesündigt“, d.h. „falsch“ gewählt, sind die
    schlimmsten Verräter.

    2. Wieviele Moslems wählen schon in Schweden?

    3. Beispiel GB. Glauben Sie vielleicht der Londoner Bürgermeister, der
    pakistan. Taqiyya-Meister Sadiq Khan wurde von indigenen Engländern
    gewählt? Er wurde von Negern, Indern, Moslems u. anderen Ausländern
    gewählt. Wetten?

    4. Wer hat denn den Innenminister von GB, diesen Pakistaner
    eingesetzt? May ernannte Sajid Javid zum neuen Innenminister!

    Wurden Pakistaner in Machtsessel gehievt, zum Dank, weil ihre Lands-
    u. Glaubensgenossen massenweise als Vergewaltiger auftreten?

    Man muß es so sehen: wenn einmal ein Gesellschaft vom
    sozialistischen u. islamischen Virus befallen ist, ziehen alle
    anderen Krankheiten nach.

    BITTE UNBEDINGT ALLES LESEN:

    …Anscheinend wird es in Schweden nun als „heldenhaft“ angesehen, andere Schweden wegen angeblicher „Hassreden“ bei den Behörden anzuzeigen.

    „Man kann Faschismus oder Nazismus kritisieren, aber warum nicht den Islam? Warum sollte der Islam einen geschützten Status haben?“ — Denny, ein 71-jähriger Rentner, vor Gericht wegen „Hetze“.

    Anstatt seine begrenzten Ressourcen zu nutzen, um seine Bürger vor dem gewalttätigen Angriff auf sie zu schützen, führt Schweden einen juristischen Krieg gegen seine Rentner, weil sie es wagen, sich gegen den selben gewalttätigen Angriff auszusprechen, vor dem der Staat sie nicht schützt…
    https://de.gatestoneinstitute.org/12187/schweden-redefreiheit

  36. Merkel – Dein Plan wird gebrochen.
    Versprochen!

    Jeder Fall geht auf das Konto der Altparteien. Und von deren Konten werden die künftigen Entschädigungszahlungen an die Opfer der Invasion beglichen. Alles eine Frage der Zukunft. Es fiel vor nicht allzu langer Zeit schon einmal ein kommunistisches System.

  37. Der dumbe Buerger erfaehrt etwa 10% der Vergewaltigungen, naemlich die die man nicht mehr unter den Tisch kehren kann.
    Alles andere wird verheimlicht.

  38. Bei jeder Wahl besteht die Möglichkeit dieser Verwahrlosung unseres Staates
    und der Gefährdung der Bevölkerung entgegen zu treten und für eine Veränderung zu
    stimmen!
    Solange man aber lieber dem Populismus der Altparteien Glauben schenkt und diese wählt,
    wird sich nichts ändern und am Ende sind es auch genau diese Wähler Schuld,daß es ihnen derartig
    ergeht.
    Erst wenn es Schlimmer nicht mehr geht,könnte sich ein Umdenken entwickeln,so wie es jetzt läuft,
    kann es eigentlich nicht mehr weiter gehen.

  39. Freiheit1821 24. Mai 2018 at 16:15
    Es ist eine Irrenanstalt mit Chefirrer Merkel!
    —————
    Einer ihrer „besten“ Handlanger ist der Springer-Chef Döpfner.
    Heute meldete der DLF über ihn:
    Döpfner – Falschmeldungen sind Gefahr für Demokratie
    Und dieser Lügenbaron ist der Präsident des Bundesverbandes Deutscher Zeitungsverleger.

    Ja, und lt. Döpfner sind Falschmeldungen im Internet eine Gefahr für die Demokratie….
    Die Lüge sei Alltag geworden…. Oft wisse niemand, wer hinter den Falschmeldungen stecke. Es gebe Fälle, die rechten Populisten in die Hände spielten – andere helfen Döpfner zufolge radikalen Linken.

    Noch schlimmer sind die Lügen in der Lügenpresse und dem Lügen-TV!
    Ja, wer aber hinter den schlimmsten Lügen steckt, das wissen wir alle -Döpfner und seine Schmierblätter, besonders die BLÖD!

    Unzählige Kampagnen, mit denen sie uns in den Dreck traten, besonders wenns um Ausländer geht.

    1. Sebnitz in Sachsen:

    Am 23.11.2000 titelte Bild:
    „Neonazis ertränken Kind. Am hellichten Tag im Schwimmbad. Keiner half. Und eine ganze Stadt hat es totgeschwiegen.“

    Die blaue BLÖD = WELT ebenso am 27.11.00:
    „In Sebnitz, wo der sechsjährige Joseph zu Tode kam, feiern Neonazis jetzt dreiste Triumphe – und das Mitleid in der Stadt hält sich in seltsam engen Grenzen“

    2. Potsdam Ostern 2006:
    „Sie haben rasierte Schädel – wie Neonazis! Sie sitzen im Verhör und bestreiten die Vorwürfe! Aber die Ermittler sind sicher: Diese beiden Männer (29, 30) sollen die brutalen Schläger sein, die einen Deutsch-Äthiopier (37) ins Koma prügelten!“

    3. Dieses Hetz- und Lügenblatt hat 2002 in Zusammenarbeit mit BLÖD den Schweizer Botschafter Thomas Borer von seinem Posten geschossen.
    Gemeinsam mit Springers WELT und BLÖD titelte Ostern 2002
    der Lügen-Blick: „Borer und die nackte Frau“
    Alles erstunken und erlogen. Aber der Schweizer Politbonze Deiss hat sich durch die Kampagne einschüchtern lassen und feuerte den Botschafter Borer.
    Am 7. Juli 2002 hiess es dann:

    In einer eidesstattlichen Versicherung distanziert sich die Berlinerin Visagistin Djamila Rowe von früheren Aussagen und erhebt gleichzeitig Vorwürfe gegen Michael Ringier.
    Der Verleger Ringier soll ihr einen hohen Geldbetrag angeboten haben wenn sie vermeintliche sexuelle Beziehungen zu Borer eingestehe

    4. Berlin 16.5.06:

    „Berlin – Wieder so eine feige fremdenfeindliche Attacke!

    Der italienische Eisverkäufer Gianni C. (30) schlenderte morgens durch den Berliner Szene-Stadtteil Prenzlauer Berg, wurde von drei kräftigen, kahlköpfigen Männern angesprochen:

    „Bist du ein Deutscher?“ Er antwortete: „Nein, ich bin Italiener.“

    Da prügelten ihn die Männer mit einem Baseballschläger blutig, zertrümmerten sein Bein, schlugen immer wieder auf seinen Kopf!“

    Der Italiener war genauso besoffen wie der Neger aus Potsdam!

    Einen Tag nach dem angeblichen Überfall auf einen Italiener demonstrierten in Berlin Hunderte gegen Rassismus!!!!

    Die WELT korrigierte:
    „Berlin – Ein angeblich fremdenfeindlicher Angriff auf einen Italiener in Berlin war nach Ansicht der Staatsanwaltschaft mutmaßlich vorgetäuscht. Stattdessen vermuten die Ermittler auf Grundlage von Bildern einer Überwachungskamera, daß das vermeintliche Opfer angetrunken auf ein Gleisbett der S-Bahn fiel und sich dabei verletzte.“

  40. Betr. Maria-Bernhardine 24. Mai 2018 at 17:02

    PARDON BITTE; irgendwoher aus dem All
    haben sich Fragezeichen eingeschlichen.

  41. VivaEspaña 24. Mai 2018 at 17:20

    Die meisten Straftaten an Schulen werden von den antideutschen Lehrern vertuscht. Und auch diese Zahl dürfte gelogen sein:

    Zitat“ Die Zahl der Vergewaltigungen und sexuellen Nötigungen stieg im Vergleichszeitraum von 40 auf 55 Fälle.“

    Ich halte jede Wette, die wahren Zahlen gehen in die Hunderte oder sogar schon in die Tausende.

  42. @ Haremhab 24. Mai 2018 at 16:19
    [@ Freiheit1821 24. Mai 2018 at 16:15]
    Dieses Land wird von einer Irren regiert.

    Ja, stimmt rein verbal. Ist aber falsch, weil irreführend

    Dieses „Wenn Merkel nicht wäre, wäre alles ok.“ oder „Merkel hat die Flüchtlinge reingelassen“ und folgliche das „Merkel muss weg“-Geschrei führt in die falsche Richtung und ist sehr schädlich. Das ist alle EINE BANDE und hört doch deshalb mit dem ‚Merkel muss weg‘ bitte auf. Natürlich muss die weg, aber samt allen diesen Verrätern; die sind alle gleich.

  43. Kanelboller
    24. Mai 2018 at 17:04
    Eurabier 24. Mai 2018 at 16:47
    Was ist denn mit den Sozialdemokraten los? Machen 16.5% nervös?

    https://www.hna.de/lokales/rotenburg-bebra/bebra-ort46578/nach-facebook-beleidigung-bebraer-stadtrat-entschuldigt-sich-9895718.html

    24.05.18 16:11 Bebra. „25 Deutsche und zwei Ziegenficker“: Mit seinem Facebook-Post zum vorläufigen deutschen WM-Aufgebot hat der Erste Stadtrat von Bebra, Bernd Holzhauer, einen Sturm der Entrüstung ausgelöst.

    Super! Es reicht nämlich einfach. U.a. mir auch.
    Die Ziegenficker, die Drecksmuslime, die Negerbestien einfach so benennen, wie sie sich verhalten. Sie haben es mehr als verdient.
    ++++

    Da schau her, der Holzhauer!
    Ich wußte gar nicht, dass auch Sozen Fußballsachverstand entwickeln können! 🙂

  44. Wenn ihr Zeuge einer Vergewaltigung durch Rapefugees werdet, erst das Opfer nach seiner letzten Wahlentscheidung fragen, bevor ihr die cops ruft. Ansonsten … viel Spass, meine Herren.

    *Satire*

  45. Es gab mal eine Zeit, lange vor Merkels Ficklingswelle, so ungefähr zwischen 1950 und 1990, da dachten Deutsche in Deutschland: „Wenn die mörderischen Fickolanten aus dem Orient und Afrika sehen, daß in Europa eine Zivilisation genau deshalb entstand, weil die Fickolanten aus dem Orient und Afrika nicht ununterbrochen dem Abendland ihren Fickolantenstatus aufdrücken konnten, gäbe es mal eine Chance auf Zivilisation.

    Heute zeigt sich der Fehler: Dachte man im sicheren Abendland, zivilisierte Werte färbten auf die primitiven Ficki-Ficki-Mohammedaner ab („In Europa fallen Männer nicht ununterbrochen zwanghaft per Pimmel, Norm, Stress, Familie, Ähräh, Machischdischkalt; Binischstärkah; Habbischwut; Tickischaus“über Frauen her ), zeigen die eingefallenen brutalen Fickolanten, daß sie genau kein Interesse an einem recht entspannten, vom Mordmechanismus befreiten Dasein haben.

    Mein Riesenfehler ist der: Ich habe mal gedacht (so Ende 70er/Anfang 80er), daß man Primaten zeigen kann, wie es sich entspannter, netter und zivilisierter lebt. Also Mohammedanern zeigen, daß ihr Islamwahn keineswegs normativ ist, sondern es zig bessere Gesellschaften gibt. Dann lernte ich: Die wollen das nicht. Mohammedaner bestehen darauf, daß ihre mörderische, fanatische, vernagelte Gaga-Befindlichkeit das Nonplusultra ist. Sie akzeptieren nicht, daß es eine Welt jenseits ihrer mörderischen „Wenn du nicht machst bisstu tot“-Welt gibt.

  46. Der Polizeipräsident von Reutlingen kritisiert die Evolution:

    REUTLINGEN. Eingeladen hatte Polizeipräsident Alexander Pick die SPD in den Spitalhof. Dass das Sicherheitsgefühl in den zurückliegenden Jahren abgenommen hat, beweist laut Pick eine einzige Zahl: Die Anträge für den sogenannten »kleinen Waffenschein« seien zwischen 2015 und 2016 von 275.000 auf 449.000 gestiegen. »Und diese Tendenz, sich den Waffenschein für Pfefferspray, Elektroschocker oder Messer zu besorgen, hält weiter an.« Der Grund für die zunehmende Besorgnis der Bevölkerung liege eindeutig »bei den Vorkommnissen auf der Kölner Domplatte«, so Alexander Pick.

    Was kann die Bevölkerung tun gegen das Gefühl der steigenden Unsicherheit, die von keinerlei Kriminalitätsstatistiken belegt würden? »Machen Sie öfter mal die Glotze oder den Computer aus, gehen Sie eine halbe Stunden abends in ihrem Wohngebiet spazieren, knüpfen Sie Kontakte – und womöglich begegnen Sie dabei auch fünf dunkelhäutigen jungen Männern«, sagte Pick. »Und dann sagen die Männer vielleicht Grüß Gott oder guten Abend, wir kommen gerade vom Deutschkurs – dann haben Sie die auch mal kennengelernt.«

    Pick forderte eine »Renaissance des Nachbarschaftsgedankens«, die auch »informelle Sozialkontrolle« genannt werden könne. Oder man melde sich bei »Nebenan.de« im Internet an, »das ist Kriminalprävention in seiner schönsten Form«. Zur Angst vor den oder dem Fremden sagte Pick: »Fremdenfeindlichkeit ist dort am größten, wo am wenigsten Fremde sind.« Das sei ein »evolutionär angelegtes Misstrauen«, das am besten durch den persönlichen Kontakt abgebaut werde. »Kriminalität hat keinen Pass und es gibt kein Kriminalitätsgen.« (GEA)

    https://www.gea.de/reutlingen_artikel,-was-die-reutlinger-polizei-gegen-das-unsicherheitsgef%C3%BChl-empfiehlt-_arid,6060095.html

  47. VivaEspaña 24. Mai 2018 at 17:20

    Noch was vergessen zu schreiben. Geh mal von bis zu 100.000 Straftaten an NRW-Schulen aus, und nicht nur von 23.000. Denn Migrantenstraftaten an Schulen werden vertuscht, und Deutsche erstatten selten eine Anzeige.

  48. Blimpi 24. Mai 2018 at 17:26

    Es ist tatsächlich so unglaublich primitiv. Die Bürger kennen alle die Tatsachen. Dann machen sie eine Abwägung:

    Will ich meine Mitmenschen um jeden Preis vor Schaden bewahren?
    Oder kann ich das Leid meiner Mitmenschen ertragen, verursache es sogar mit?
    Aber für mich nicht erträglich, dass mich Anja Reschke als „Nazi“ diffamiert.

  49. Diese Frauen sind für immer verloren. Mit denen möchte kein deutscher Mann, außer Cucks vielleicht, eine Familie gründen. Wer möchte schon, die zweite Wahl nach einem Afrikaner (oder einem Duzend) sein? Wer riskiert es sich AIDS, Hepatitis, Herpes oder sonstige STDs einzufangen? Wer möchte, dass dominante Mulattenkinder seinem wesentlich jüngeren Nachwuchs die Kindheit zur Hölle machen und darf das auch noch bezahlen? Möchten die deutschen Single-Männer mit 60-Stunden-Woche und Steuerklasse 1 das wirklich über Kindergeld, Elterngeld, Unterhaltsvorschuss und Sozialhilfe finanzieren?

  50. @ DER ALTE Rautenschreck 24. Mai 2018 at 17:29

    Aha, deshalb waren die Attentate auf Hitler falsch oder was?

    Bildlich gesprochen: Natürlich muß man den Hauptkopf des
    Ungeheuers abschlagen, wenn man es schwächen will!

  51. BePe 24. Mai 2018 at 17:28
    VivaEspaña 24. Mai 2018 at 17:20

    Die meisten Straftaten an Schulen werden von den antideutschen Lehrern vertuscht. Und auch diese Zahl dürfte gelogen sein:(…)

    Das denke ich auch.
    Was ich von Lehrern so höre… Ein Mucks und sie werden versetzt. Wie Josefa.

    Und am Ende zählt die Pfeife mit vier ! f , nicht drei f, aus. (Im Prof. ist das vierte f)

  52. BePe 24. Mai 2018 at 17:28
    VivaEspaña 24. Mai 2018 at 17:20

    Die meisten Straftaten an Schulen werden von den antideutschen Lehrern vertuscht. Und auch diese Zahl dürfte gelogen sein

    Das ist auch so irre: Die GEW und alle Lehrer haben immer brav die Islamisierung mitgetragen. Haben 100 Prozent die islamischen Orks, die islamischen Clans, die eigenen Demütigungen verteidigt und mitgetragen. Voller Verständnis für eine mörderische Ideologie, der sie ihr eigenen billiges Geisteshäkeltäschchen „Wir müssen die verstehen“ überstülpten.

    ALLE, die seit etwa 30 Jahren an den Schulen den islamischen Krieg, das islamische Herrschaftsmodell verständnisvoll angefeuert haben, bekommen jetzt einen auf die Glocke. Und wimmern! „Huch! Warum ICH?! Ich war doch immer sooo nett!“

    Ich verachte sie. Null Mitleid.

  53. BePe 24. Mai 2018 at 17:41

    Ja. ich hab auch noch was:
    Messerattacken werden nicht gesondert gezählt.
    Das fällt dann unter Körperverletzung.
    Hat GdP schon bemängelt. (Quelle kann ich jetzt nicht suchen)
    „hasta luego“, bis später…

  54. presseportal-blaulicht

    suchbegriff vergewaltigung, zeitraum 2018 – 26 einträge

    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/12415/3950021
    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43553/3950924 ?
    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/66841/3944198
    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110978/3943309
    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110977/3940957
    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/74149/3932150
    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/70116/3930579
    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/65855/3936534
    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110976/3930223
    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110975/3929734
    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110977/3928246
    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43526/3914114
    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110976/3909228
    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/14915/3901239
    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/11811/3899158
    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110976/3889335
    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110976/3888006
    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/42900/3885078
    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43559/3884410
    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/66841/3881264
    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/104232/3880553
    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110976/3857007
    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110971/3847818
    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/117696/3836134
    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/65857/3835098
    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/117696/3829260

    einzelfälle – alles einzelfälle, die nix mit nix zu tun haben!

  55. eule54 24. Mai 2018 at 17:29

    HaHaHa.

    Und Sch**ß auf die antideutsche Mannschaft Hoffentlich kommt noch der WM-Boykott von Merkel. Den Russen ist dieser arrogante politkorrekte DFB-Haufen nicht zuzumuten.

    Wenn ich schon alle zwei Jahre diese Pseudo-Patrioten mit Fähnchen beim P-V sehe bekomme ich das KOTZEN. Man gehen die mir auf den Sack. Gut das die DFB-Truppe nicht mehr in Schwarz-rot-Gold rumläuft, sogar der DFB-Bus sieht aus wie ein Leichenwagen (ohne Schwarz-Rot-Gold), passt zur sterbenden BRD.

  56. Babieca 24. Mai 2018 at 17:45
    VivaEspaña 24. Mai 2018 at 17:44

    Ja so ist es. Das ist auch ein Grund warum ich mindestens von 100.000 Strafverfahren in Nürnberg ausgehe wenn der Tiefe-Staat-BRD nach rechtsstaatlichen Gesetzen gesäubert wird, ich rechne aber mit viel mehr Verfahren eher so 250.000. Viele linksextreme Lehrer bekommt man ja schon wegen Nötigung von Kollegen an den Eiern zu fassen. Die kriminellen BAMF-Mitarbeiter, Politiker, Beamte, Angestellt aus dem asyl-sozialindustriellen Komplex usw. müssen diesmal vor Gericht, und nicht straffrei davonkommen wie die Eliten unterer Ränge 1990 oder 45. Dafür ist der angerichtete Schaden, und die schwere des Verbrechens gegen die Menschlichkeit (nichts anderes ist die Zerstörung des deutschen Volks) zu gewaltig!

  57. # oben

    http://www.haz.de/Nachrichten/Der-Norden/Uebersicht/Kultusminister-Tonne-Gewalt-an-Schulen-soll-weniger-werden

    194 Gewalttaten gegen Lehrkräfte hat es im vergangenen Jahr gegeben. Niedersachsens Kultusminister Grant Hendrik Tonne will dagegen ankämpfen und fordert eine Null-Toleranz-Grenze sowie Enttabuisierung des Themas.

    Das Landeskriminalamt registrierte für 2017 insgesamt 104 Körperverletzungen von Lehrerinnen und Lehrern. Darunter 79 einfache und 5 fahrlässige, aber auch 20 gefährliche Körperverletzungen.
    Hinzu kommen 21 Fälle von Nötigung und 50 Bedrohungen.

    Es sei wichtig, das Thema aus der Tabuzone ❗ zu holen, betonte der Minister. Es müsse eine öffentliche Diskussion darüber geben, wie der gesellschaftlichen Verrohung, die sich offenkundig auch in Schulen wiederfinde, entgegen gewirkt werden könne.

    http://www.haz.de/Nachrichten/Panorama/Uebersicht/Zurueck-in-die-Zukunft

    Dabei ist jetzt die Zeit gekommen für ein neues Ja zur Modernisierung.

    Ja, wir können unser Leben und das unserer Mitmenschen besser machen. ❗

    Ja, die neuen Techniken können uns dabei helfen. Und ja, dabei kann ein Fortschritt herauskommen, der diesen guten alten Namen wirklich verdient – wenn wir es denn schaffen, Innovation und Gerechtigkeit zu kombinieren.

  58. einerderschwaben 24. Mai 2018 at 16:18
    ca. 85 % der Frauen haben diesen Zustand freiwillig gewählt = CDU/CSU/GRÜN/LINKS sind Ihre Favoriten
    also, Rock hoch, Fresse halten und durch
    no mercy mit den Weibern
    —————-
    Dann sollten Sie über niemanden mehr jammern, den es erwischt, denn jeder kann die Altparteien gewählt haben.

  59. @ daskindbeimnamennennen 24. Mai 2018 at 18:06

    „einerderschwaben“ haßt, wie die Linken u. Moslems,
    Frauen, die nicht so wählen, wie er es für richtig hält
    bzw. der „falschen“ Religion oder gar keiner angehören.

    Wieviele Millionen deutsche Frauen er wohl in den Gulag
    werfen, steinigen oder als Hexen verbrennen möchte?

  60. @ BePe 24. Mai 2018 at 18:03

    IMMER MASS HALTEN!
    Sie werden aber nicht jeden vor Nürnberg 2.0 zerren können.
    Sie können nicht ganz Deutschland lahmlegen, jahrelang auf
    Lehrer, Beamte, Richter usw. verzichten. Der Laden Deutschland
    muß ja weiterlaufen, Verkehrspolizei, Polizei für andere Delikte,
    die auch Deutsche begehen, es gibt auch deutsche Räuber,
    Kinderschänder u. Mörder; Kinder müssen zur Schule usw. ,
    Stadverwaltungenn, Rathäuser, Ordnungsämter, städt.
    Energieversorgung, Wohlfahrt, Bauämter alles muß
    weitergehen.

    Das Deutsche Volk kann nur die schlimmsten
    PolitverbrecherInnen bestrafen. Mit dem Rest muß
    man sich wohl oder übel aussöhnen. Das wird
    sicherlich nicht leicht.

  61. Maria-Bernhardine 24. Mai 2018 at 18:25

    Vorschlag zur Güte. Wer sich innerhalb kurzer Frist (sagen wir 3 Monate) selbst anzeigt und die internen kriminellen Polit-Netzwerke und Handlung krimineller Politiker/Beamten usw. offenlegt erhält eine lebenslange Bewährungsstrafe oder Freispruch, und darf seinen Job behalten.

  62. Clint Ramsey 24. Mai 2018 at 18:06

    Bei solchen Straftaten steckt immer die Familie dahinter (Stichwort Erziehung zum Hass gegen Deutsche). Deshalb, die ganze Familie abschieben wenn der Jugendliche dies macht.

  63. Neuwahlen – Sofort !
    Es darf nichts unversucht gelassen werden, diesen Irrsinn umgehend rückgängig zu machen !

  64. Zum Thema passt eben diese Bildbearbeitung:

    Die dumm-naiven Bahnhofsklatscher-Teenager

    https://imgflip.com/i/2atajn

    Anschauen! Teilen! Weitergeben!

    MOD: Das ist eine Fälschung durch Bildbearbeitung. Nicht weitergeben, hier das Original:
    https://www.preussischer-anzeiger.de/2016/05/14/wollt-eigentlich/

    ########################

    Wie ich im anderen Thread auch schon sagte: Das Original setzt man natürlich als bekannt voraus, wenn man so eine „Fälschung“, solch eine „kreative Korrektur des Inhaltes“ weitergibt.

    Unsere Szene ist mittlerweile derart innovativ und schnell, es gibt wirklich eine Menge Fundsachen und kreative Ansätze. Wir brauch noch mehr davon!
    Wer macht mit obigem Fundstück mal ein gescheites, witziges Meme??!!?? An die Tastaturen und die Mäuse!!!

  65. Clint Ramsey 24. Mai 2018 at 18:06
    Es sei wichtig, das Thema aus der Tabuzone ? zu holen, betonte der Minister. Es müsse eine öffentliche Diskussion darüber geben, wie der gesellschaftlichen Verrohung, die sich offenkundig auch in Schulen wiederfinde, entgegen gewirkt werden könne.

    http://www.haz.de/Nachrichten/Panorama/Uebersicht/Zurueck-in-die-Zukunft

    Dabei ist jetzt die Zeit gekommen für ein neues Ja zur Modernisierung.

    Ja, wir können unser Leben und das unserer Mitmenschen besser machen.

    Die Gesellschaft verroht nicht einfach so. Sondern es werden rohe Idioten aus Islamien und Negerien massenimportiert und auf schutzlose Menschen losgelassen.
    Dass deren geschädigte Brut genauso roher nichtmenschlicher Schrott ist, sieht man gut an den Schulen.

    Und da sind wir beim Thema Zukunft: mit dem Bioschrott aus Islamien und Negerien keine Zukunft. Keine Zukunft für Menschen jedenfalls.

    Der Schrott wird importiert weil: demokratisch denkende Menschen sollen verdrängt werden, damit die neue Technologie nicht Menschen zugute kommt, sondern von der verkommenen Elite undemokratisch/ tyrannisch verwendet werden kann.
    Die Menschenkarikaturen aus Afrika und dem Orient machen dies einfach. Ohne dass man unsereins durch Atom- oder Biowaffen ausrotten müsste.

    Wir, das Bewahren unseres zivilisatorischen Erbes und die Zukunft unserer Nachfahren bei konstruktiver Nutzung neuer Technologie fur den Menschen oder der Bioschrott.

  66. Wenn es Willkommen-Klatsch-Weiber und linksversiffte muselgeile Weiber trifft ( über 80% der Wählerinnen**)- dann hält sich mein Mitleid in weiten Grenzen.
    Aufrechten Frauen spreche ich mein Bedauern aus – geht zu den Demos und wählt die AfD!

  67. „Unbekannter belästigt elfjähriges Mädchen und entblößt sich

    Greiz. Am Dienstag gegen 17:30 Uhr befand sich ein 11-jähriges Mädchen in der Greizer Carolinenstraße, nahe der Vogtlandhalle, als dieses von einem Unbekannten unsittlich berührt wurden sein soll.

    Im Anschluss soll der Unbekannte sein Geschlechtsteil entblößt haben. Das Mädchen ergriff die Flucht und es erstattete eine Anzeige. Der Unbekannte wurde wie folgt beschrieben:

    scheinbares Alter 16 -18 Jahre
    südländisches Aussehen
    schwarze Haare
    braune Augen
    weißes T-Shirt
    cremefarbene knielange Hose
    grau/weiße Sportschuhe „Jordan‘s“

    Die Polizei hat die Ermittlungen zur Tat aufgenommen und sucht nun Zeugen zu dieser Tat und Personen, welche Hinweise zur Identität des Unbekannten geben können. Diese richten Sie bitte an die Polizei in Greiz, Tel.: 03661-6210.“

    http://www.otz.de/web/zgt/leben/blaulicht/detail/-/specific/Unbekannter-belaestigt-elfjaehriges-Maedchen-und-entbloesst-sich-756712818

  68. „Rudolstadt. Derzeit wird gegen einen 34-jährigen Nigerianer ermittelt, der im Verdacht steht, mehrere Frauen während einer Tanzveranstaltung in den Saalgärten auf der Tanzfläche unsittlich berührt zu haben.

    Sicherheitskräfte schilderten, dass der merklich alkoholisierte Verdächtige gegen Mitternacht offenbar mehrere Frauen angetanzt, berührt und belästigt haben soll. Deshalb verwiesen sie ihn des Objektes und alarmierten die Polizei. Der Mann soll dabei gegen die Maßnahmen der Security und der Polizei lautstark geschimpft und versucht haben, in Richtung der Beamten zu schlagen.
    Diese blieben unverletzt und nahmen den Asylbewerber zeitweise in Gewahrsam, wo er sich in einer Zelle beruhigen und ausnüchtern durfte.

    Einen Atemalkoholtest lehnte der Verdächtige ab. Gegen ihn wird nun wegen des Verdachts der sexuellen Belästigung und des Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte ermittelt.

    In diesem Zusammenhang suchen die Beamten Zeugen sowie unmittelbar betroffene Frauen, welche die Taten beobachtet haben oder selbst belästigt wurden. Hinweise zur Aufklärung nehmen die Ermittler der Saalfelder Polizei unter der Telefonnummer 03671/560 entgegen.“

    http://www.otz.de/web/zgt/leben/blaulicht/detail/-/specific/Mann-soll-in-Rudolstadt-mehrere-Frauen-angetanzt-und-sexuell-belaestigt-haben-1058705162

  69. „Hinter Gebüsch hervorgesprungen: Exhibitionist belästigt Frau mit Kleinkind

    Gera. Mittwochnachmittag gegen 14:30 Uhr sprang nach Aussagen einer Zeugin ein bislang unbekannter Täter Hinter dem Südbahnhof, auf Höhe eines Baumarktes, mit geöffneter Hose aus einem Gebüsch und manipulierte laut Polizei vor einer Frau an seinem Geschlechtsteil.

    Die Zeugin, welche zum Tatzeitpunkt mit ihrem Kleinkind den Fuß- und Radweg an den dortigen Spielgeräten entlang spazieren ging, meldete dies der Polizei. Trotz sofortiger Fahndung nach dem Unbekannten, konnte dieser nicht angetroffen werden.

    Laut Auskunft der Zeugen soll es sich um einem Mann ausländischer Herkunft gehandelt haben. Zudem war dieser bekleidet mit einer Jeans und einem türkisfarbenen Shirt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen, welche Hinweise zum Täter geben können. Diese wenden sich bitte an die Telefonnummer 00365 / 8234-1465.“

    http://www.otz.de/web/zgt/leben/blaulicht/detail/-/specific/Hinter-Gebuesch-hervorgesprungen-Exhibitionist-belaestigt-Frau-mit-Kleinkind-1705958958

    „Junge Frau in Straßenbahn sexuell belästigt

    Gera. Am Montag, dem 30. April, zwischen 21:40 Uhr und 22:15 Uhr soll eine 20-Jährige im Bereich der Reichsstraße /Wintergarten sexuell belästigt worden sein. Die Frau war mit der Straßenbahn ab dem Puschkinplatz unterwegs, als sie in der Bahn in der Erfurtstraße von einem unbekannten Mann zuerst obszön angesprochen und dann auch unsittlich berührt wurde.

    Die junge Frau suchte die Nähe anderer Fahrgäste, woraufhin ihr der Unbekannte folgte und nochmals ähnlich vorgegangen sein soll. An der Haltestelle Wintergarten hatte die 20- Jährige die Straßenbahn verlassen und war zu Fuß weitergegangen. Hier habe sie den Unbekannten ebenfalls zu Fuß unterwegs gesehen, doch dann trennten sich die Wege. Die Polizei wurde informiert.

    Der Unbekannte wird wie folgt beschrieben:

    circa 35-45 Jahre alt,
    circa 170 cm groß,
    normale Statur,
    indisches Aussehen,
    schwarzer Schnauzbart,
    rotes Basecap,
    knielange Hose mit Tarnmuster,
    beige/graue Turnschuhe,
    graues Oberteil/Weste.

    Die Polizei sucht Zeugen der Tat, und Personen, welche Hinweise zur Identität des unbekannten Mannes geben können. Diese setzen sich bitte mit der Polizei, Tel.: 0365-8290, in Verbindung.“

    http://www.otz.de/web/zgt/leben/blaulicht/detail/-/specific/Junge-Frau-in-Strassenbahn-sexuell-belaestigt-498254797

    Diese Meldungen ergab ein Blick in eine (!) (Provinz-)Zeitung…

  70. „Mehrere Verletzte: Junkie läuft mit Baseballschläger und Machete Amok
    Großeinsatz der Polizei Bielefeld: Mann attackiert Passanten

    Bielefeld – Am Mittwochabend ist zu einem Polizeigroßeinsatz in Bielefeld-Quelle gekommen, nachdem ein Mann Amok gelaufen ist.
    Nach ersten Informationen ist ein polizeibekannter Mann kurz nach 19 Uhr mit einer Machete und einem Baseballschläger bewaffnet durch die Erwinstraße gelaufen und hat mehrere Passanten zum Teil schwer verletzt.

    Mindestens 10 Streifenwagen, mehrere Notärzte und Rettungswagen waren am Ort des grausamen Geschehens.

    Der mutmaßliche Täter, der ebenfalls in der Erwinstraße wohnt, wurde in einem der Gärten überwältigt und anschließend festgenommen.

    Wie Augenzeugen berichteten, war der Drogenabhängige schon mehrfach negativ aufgefallen.
    Notärzte mussten sich nach der Tat um weinende und unter Schocks stehende Frauen und Kinder kümmern.“

    https://www.tag24.de/nachrichten/bielefeld-quelle-amoklauf-machete-baseballschlaeger-verletzte-passanten-polizei-erwinstrasse-597076

    Mir fällt spontan nur eine Klientel ein, die mit Macheten herumrennt.

  71. @ BePe 24. Mai 2018 at 18:32

    Die faulen Antifa-Stinker müssen ein soziales Jahr als Moscheerückbauer ableisten;
    ihre Rädelsführer u. Einpeitscher Straßen teeren, Gelber Sack sortieren u.ä.

  72. Leider werden so viele Frauen von den LÜGENMEDIEN mit übler Vertuschung einfach nur dumm gehalten über die Gefahr. Es ist erstaunlich wie viel Unwissen da noch besteht wenn man herumhört!

  73. Als der Autor 2015 auf dem Höhepunkt der Flüchtlingswelle nach einer Vergewaltigung in Mühldorf am Inn durch einen Asylbewerber in einem Internetblog die Frage stellte: „Allmählicher Beginn der German Rape Wave?“ wurde von der Lokalzeitung in großer Aufmachung der Straftatbestand der Volksverhetzung ins Spiel gebracht.

    Dazu passend: Aus dem Buch „Wahrheit sagen, Teufel jagen“ (Kapitel 1 – Vereitelt: Der letzte verzweifelte Griff der Menschheit nach Freiheit) von Gerard Menuhin, 2015, S. 60:

    Die permanente Abrichtung durch Schulen, Universitäten und Medien führt schließlich zu Pawlowschen Reflexen, die zuerst das öffentliche Verhalten, dann die Sprache und schließlich auch das Denken bestimmen. Für die schweren Fälle gibt es schließlich die in Volksverhetzungsparagraphen gegossene juristische Drohung.”
    (Prof. Dr. Scholdt, a.a.O.)

  74. Im Land ist es noch viel zu ruhig, als das die Masse der Leute gegen diese Wahnsinns-Politik der Massenimmigration einen Aufstand machen.

    Sie sichern lieber ihre Wohnungen, panzern die Hautüren , fahren nur noch in sichere Länder in Urlaub und verweigern jegliche Diskussion über die herrschenden Realitäten . – so ist der dceutsche Michel . Er lebt lieber im Wolkenkuckkucksheim, träumt von schönen dingen, als dass
    er gegen widrigkeien ankämpft .
    Der Wohlstand hat ihn träge und kaputt gemacht und besonders die Jungen, die nichts anderes kennen.

  75. Gegner eines Landes werden alles tun, um Sozis, Grüne, Merkels und Linke an die Regierung zu bekommen. Jeden Land, welches solche Leute an der Regierung hat, ist verloren

  76. wer plärrt denn ggn. AfD, ggn. M.S. usw. ? es sind doch gefühlt 70% Frauen – Mädchen. Frauen, die in kollektiver Verzückung Teddy-Bären auf erwachsene Männer werfen und „Haut ab“ und „Nazis raus“ rufen wenn man über die Gefahr aufklären will.

  77. Was Schweden betrifft, so muß man selbstverständlich hinzufügen, daß in diesem Fall die ungezügelte Massenzuwanderung zwar einen beachtlichen Teil der Zunahme an Vergewaltigungen erklärt, jedoch nicht die alleinige Ursache darstellt.

    Auch das seit 1999 geltende Prostitutionsverbot hat sein übriges dazu beigetragen, daß selbst bei einheimischen Schweden sexuelle Übergriffe um ein vielfaches häufiger vorkommen als noch in den neunziger Jahren.
    Norwegen meldet inzwischen ebenfalls gestiegene Vergewaltigungszahlen – interessanterweise genau korrespondierend mit der zeitlichen Verzögerung, um die das westliche Nachbarland Schwedens die vielgerühmte »Freierbestrafung« später als Schweden eingeführt hatte.

    Über beides – negative Auswirkungen der Massenzuwanderung und negative Auswirkungen des Prostitutionsverbotes – darf in Schweden aufgrund der dort herrschenden Selbstzensur der Öffentlichkeit, welche die hierzulande herrschende Einschränkung der freien Rede um Größenordnungen in den Schatten stellt, nicht offen diskutiert werden.

    Statt dessen sieht man dort die Ursache der ins unermeßliche gestiegenen Fallzahlen bei sexuellen Übergriffen im »zunehmendem Selbstbewußtsein der Frauen« hinsichtlich des Strafanzeigeverhaltens aufgrund des seit gut zwei Jahrzehnten praktizierten schwedischen Staatsfeminismus.

  78. Die BAMF-Mitarbeiter und -Verantwortlichen verstehen bestimmt gar nicht, was da jetzt über sie hereinbricht. Mit dem Durchwinken der Asylanträge wollten sie doch nur die besten der Gutmenschen sein, auch wenn sie zur Unterstützung ihrer Durchwink-Entscheidungen mutmaßliche Bonus-Zahlungen von örtlichen Hoteliers erhielten.

    Das ist ungefähr so, wie sich vor einigen Jahren de Maizière noch als Verteidigungsminister verständnislos darüber wunderte, dass bereits gekaufte Drohnen noch eine Zulassung für den deutschen Luftraum brauchen.

    Das ist dann immer ein blödes Gefühl für die Betroffenen. Alles „richtig“ gemacht und trotzdem plötzlich auf der Anklagebank.

  79. Haremhab 24. Mai 2018 at 16:35

    Bundespolizei: Fast jede zweite geplante Abschiebung abgebrochen

    https://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2018-05/bundespolizei-abschiebungen-scheitern-asylbewerber-2018

    ———————————————————————-
    In Wirklichkeit wollen die keinen abschieben. Gehört so zum Plan.

    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    Ihr Post zeugt von totaler Unkenntnis ! Die Abschiebungen laufen zu 95 % mit normalen Linienflügen. Chef an Bord ist der Kapitän. Wenn so ein Kuffnucke Randale macht, wird der sofort vom Flug ausgeschlossen ! Probleme gibt es dagegen fast nie bei Charterflügen, da das Verhältnis 1 Kuffnucke : 3 Polizeibeamte ist.
    Ach so, Nachdenken hilft gelegentlich. Man sollte sich schon mal mit dem Thema Luftverkehr und Luftsicherheit beschäftigen !

  80. Da hier einige Nürnberg 2.0 fordern : Beschäftigt euch mal mit dem Thema. Nürnberg war Rache Justiz der Alliierten an den Deutschen. Ja da gings um Verurteilung von Menschenrechts- und Kriegsverbrechen, aber nur der Deutschen ! Was der Russe, der Engländer usw. getrieben hat, kein Interesse. Das wurde regelrecht verboten ! Zeugen wurden beeinflusst, gelegentlich auch beseitigt, Entlastungsanträge zugunsten der Angeklagten beseitigt und so munter weiter. Das beste Beispiel dafür ist Katyn, wo 5000 Angehörige des polnischen Militärs und der Intelligenz vom NKWD ermordet wurden und das Ganze den Deutschen angelastet wurde. Die Aufklärung darüber gab es Jahrzehnte später.
    Und was ich jetzt damit meine : Eine strafprozessuale Aufarbeitung der Vorgänge hier seit 2015 ist dringend geboten, aber bitte nicht im Stil von Nürnberg ! Das ist ganz schlechtes Kino.
    Und bevor mich jemand wieder anmacht : Was ein Göring, Franck, Keitel etc. gemacht haben, war gerichtlich zu untersuchen. Ich bin kein Fan von denen. Aber bitte mit rechtsstaatlichen Mitteln und nicht mit Siegerjustiz.

  81. Lasst uns lieber den Abend nett ausklingen: Guten Abend, gut‘ Nacht, mit Rosen bedacht, mit Näglein besteckt, schlüpf unter die Deck: Morgen früh, wenn Gott will, wirst du wieder geweckt. …

    Guten Abend, gut‘ Nacht, von Englein bewacht, die zeigen im Traum dir Christkindleins Baum. Schlaf nun selig und süß, schau im Traum ’s Paradies

    https://www.youtube.com/watch?v=4JQpuAmoa6k

  82. Trarii, traraa, die Feuerwehr ist da!

    Er trug eine blaue Jeans, Sneakers und ein dunkelblaues T-Shirt mit der Rückenaufschrift „Feuerwehr“.

    „Am Mittwochmorgen, gegen 6.45 Uhr, begegnete einer 26-jährigen Frau in der August-Kuhn-Straße ein unbekannter Mann, der ihr sein Geschlechts….“

    …aaaach, du lieber….

    „Die Frau ging weiter und informierte die Polizei. Die sofort eingeleitete Fahndung nach dem Unbekannten verlief ohne Ergebnis.
    Er wird wie folgt beschrieben: ca. 40-50 Jahre; ca. 175-180 cm; Südosteuropäer;…“

    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/14915/3952268

  83. Liebe deutsche Frauen, es geht um eure Sicherheit: wenn ihr nicht vergewaltigt werden wollt, musst ihr euch verteidigen, um euren Leben kaempfen und gnadenlos zurueckschlagen. Nicht wegschauen / tun, als es nichts waere in der Hoffnug, dass das Problem von allein verschwindet. Das muss ihr klar sein: im Gefahr werdet allein sein. Also, umdenken und an der Arbeit (lernt endlich den Umgang mit dem Messer, auch wie man es im Grob abwehren kann)

Comments are closed.