„Tod in Lebenstedt“ - in Salzgitter-Lebenstedt erschoss ein polizeibekannter Salafist kaltblütig Emine Abazaj, die Mutter seiner Kinder. Viele Polizisten und Sanitäter waren am Tatort im Einsatz - die schockierte Mutter beugt sich über ihre ermordete Tochter.
Print Friendly, PDF & Email

Von JOHANNES DANIELS | Wenn die niedersächsischen Behörden nicht so unfassbar geschlampt hätten, könnte die hübsche Kosovarin Emine Abazaj (30), noch leben. Direkt vor den Augen ihrer gemeinsamen Kinder (zweieinhalb bis sechs Jahre), schoss der polizeibekannte Salafist „Anton“ B. seiner Ex-Partnerin mehrmals in den Kopf und verletzte deren 32-jährige Schwester Arlinda Abazaj durch einen Bauchdurchschuss.

Der „Erweiterte Ehrenmord“ in Salzgitter erfolgte am Montagabend, als der ehemalige Lebensgefährte der vierfachen Mutter mit seinem geliehenen weißen Golf 7 vor der geheim gehaltenen „Schutzwohnung“ vorfuhr und „ein ganzes Magazin“ auf die beiden Schwestern leerschoß. Der „Geflüchtete“ flüchtete dann mit quietschenden Reifen vom Tatort. Der kaltblütige Mord auf offener Straße, den viele Anwohner in ihren Vorgärten beobachteten, ereignete sich vor einem Mehrfamilienhaus im Jägerweg. Es muss laut Zeugenaussagen eine regelrechte Hinrichtung – wie in einem IS-Video – gewesen sein!

Schwer verletzt brach die vierfache Mutter im Vorgarten vor ihrem derzeitigen Wohnort zusammen. Obwohl sofort Anwohner den Rettungsdienst riefen, waren alle Wiederbelebungsversuche des Notarztes ohne Erfolg. Emine Abazaj erlag noch am Tatort ihren schweren Verletzungen. Der „mutmaßliche Täter“ und sein Opfer – beide nach Polizeiangaben aus dem Kosovo stammend – haben nach Angaben der Staatsanwaltschaft Braunschweig vier gemeinsame Kinder. Die beiden sollen nicht nach deutschem Recht verheiratet gewesen sein. Es habe nach Medienberichten bereits lange „Stress“ zwischen den beiden gegeben.

Bereits länger trugen „die beiden Elternteile Auseinandersetzungen“ – insbesondere über einen Sorgerechtsstreit (= viermal Kindergeld für den polizeibekannten Salafisten!) aus. Hierbei habe „Anton“ seiner Ex-Lebensgefährtin auch immer wieder Gewalt angedroht, wie Angehörige der Ermordeten berichten, denn er war „pleite“.

„Papa hat Mama umgebracht“: Mörder kannte Opferadresse erst durch Gerichtsverhandlung

Besonders tragisch: Der islamische Mörder hatte eigentlich Annäherungs- und Kontaktverbot! Durch eine Indiskretion bei der Sorgerechts-Verhandlung am Montagvormittag am Familiengericht Osnabrück wurden dem Täter brühwarm Anschrift und Wohnort vom Amtsrichter „auf dem Silbertablett“ serviert – das definitive Todesurteil für die vierfache Mutter:

Denn der kosovarische schutzbedürftige Salafist „Anton“ drohte noch im Osnabrücker Gerichtssaal auf Albanisch, seine Ex-Partnerin „zu terminieren“ und berief sich dabei auf sein ihm zustehendes „Schariarecht“. Stunden später setzte er den vermeintlichen Gottesauftrag in die grauenvolle Tat um. Salafisten fackeln nicht lang, wenn der „Mondgott“ ruft. Weil der 38-Jährige als gewalttätig galt, war die Frau in größerer Polizeibegleitung vor Gericht erschienen – und von Beamten auch wieder zurück nach Hause eskortiert worden. Der mutmaßliche „Schütze“ (BILD) wurde am Dienstagnachmittag von „Spezialeinheiten“ in Westerkappeln im Kalifat Mordrhein-Westfalen gestellt.

Behörden-Verschleierungstaktik in „Salzghetto“

Zunächst versuchte die Polizeidirektion Salzgitter bis zum Nachmittag alle Hintergründe der Tat zu verschleiern. Deren Sprecher Matthias Pintak stellte wiederholt klar, dass „wir Polizeiaktionen nicht bestätigen“. Ebenso, ob es sich um eine „Beziehungstat“ handeln könne. Einen so genannten „Ehrenmord“ verwies er ins Reich der reinen „Spekulationen“. Erst recht, den islamischen Hintergrund der Tat in Niedersachsen!  Auch die Frage, ob die Verbindungen des Täters tatsächlich in Richtung einer überwachten Moschee in Osnabrück führten, ließ der steuerfinanzierte Polizeibeamte unbeantwortet. Boris Pistorius‘ Polizei in Salzgitter: Freund und Helfershelfer des kruden Merkel-Vertuschungs-Systems …

Auch bei dem Fahndungsaufruf für einen „weißen Golf in Niedersachsen“ wurde der Täterhintergrund am Vormittag verschleiert: Der Name des Mörders war der Polizei zwar bekannt, durfte aber nicht veröffentlicht werden – möglicherweise hatte der „Ehrenmörder“ auch keine Bundesdatenschutz-Einverständniserklärung in Niedersachsen abgegeben.

Soziale Medien durchbrechen das Schweigekartell

Doch insbesondere über kosovarische und lokale soziale Medien drangen im Laufe des Nachmittags immer mehr grausame Details zu der Tat durch: Nachbarn berichten, dass sich die 30-Jährige vor einiger Zeit von dem mutmaßlichen Todesschützen getrennt hatte. Emine Abazaj sei aus Osnabrück regelrecht geflüchtet und mit den gemeinsamen Kindern dann zunächst im Frauenhaus Wolfenbüttel untergekommen sei, bevor sie unter verdeckter Adresse nach Salzgitter zog.

Nach Angaben des 34-jährigen Bruders des Opfers, Blerim Abazaj, war es noch am Montagmorgen in Osnabrück vor Gericht zu dem fatalen Aufeinandertreffen zwischen seiner Schwester und ihrem Mörder gekommen, bei dem eine erste Attacke auf die Frau erfolgte.

Unfassbar tragisch: Erst im Gerichtssaal habe der 38-Jährige durch eine (grob fahrlässige – absichtliche?) Indiskretion des Gerichts die aktuelle Adresse seines späteren Opfers erfahren!

Nach Darstellung des Bruders des Opfers habe der 38-jährige, kosovarische „Anton“ noch vor Gericht gedroht: „Er hat auf Albanisch gesagt, dass sie das bereuen werde.“ Außerdem habe er direkt vor dem Gerichtsgebäude versucht, die Frau mit einem „weißen Transporter“ anzufahren. Die Polizei dachte sich nichts dabei … – Niedersachsen!

„Er war Salafist, und das weiß eigentlich jeder“

Der 34-jährige Blerim Abazaj bestätigt die ersten Vermutungen von PI-NEWS, dass es sich bei dem Mörder „Anton“ um einen Moslem, der sich in Osnabrück zunehmend radikalisiert habe, handelt: „Er war Salafist, und das weiß eigentlich jeder“. Er besuchte zunehmend die Moschee in Osnabrück, die auch unter Islamismus-Verdacht stand und „war ständig mit diesen Leuten zusammen“. Auch die Tatwaffe und den weißen Golf erhielt er nach dem Gerichtsprozess von einem Bekannten aus der Szene.

„Wir müssen unseren Brüdern in Syrien helfen“, soll „Anton“ B. öfter betont haben. Auch seine Familie habe er versucht zu radikalisieren. So habe der Todesschütze eine IS-Flagge in seiner Wohnung in Osnabrück gehabt, und daraus Kraft für sein Vorhaben geschöpft.

Der Bruder der Ermordeten schilderte dabei auch, dass „Anton“ B. in seinem Heimatort dafür bekannt gewesen sei, der Salafistenszene angehört zu haben und er zwischenzeitlich auch seine Identitäten und verschiedene Namen entsprechend änderte – auch „Anton“ ist kein kosovarisch-albanischer Name. Er hat aber zumindest einen „guten politisch-korrekten teutonischen Klang“ in den Mainstream-Medien.

Immer wieder habe Emine Abazaj ihrem Bruder von den Machenschaften ihres Ex-Lebenspartners erzählt. Auch die Polizei in Osnabrück habe sie vor wenigen Monaten darüber informiert, allerdings ohne „größere Konsequenzen“. Laut Blerim Abazaj habe die Polizei trotz Vorwarnung nichts gegen den gewaltbereiten Salafisten und die von ihm ausgehende „Lebensgefahr für die Ex-Lebensgefährtin“ unternommen. Behördenversagen – ein weiteres Todesurteil für die vierfache Mutter durch einen bekannten „Gefährder“ (hier und hier die beiden erschütternden Interviews mit Blerim Abazaj, dem Bruder der Ermordeten).

Nach den Angaben des Bruders kam „Anton“ im Golf vorgefahren, „er hat nicht einmal die Handbremse gezogen. Er stieg aus, der Wagen rollte über die Straße.“ Mit einer Waffe in der Hand ging Anton B. in IS-Manier auf die Familie zu. Der Bruder weiter: „Er hat die Waffe hochgehalten. Deshalb ging meine Mutter auf ihn zu, hat ihn zu Boden geworfen. Meine Schwester Arlinda hat versucht, ihn mit meiner Mutter festzuhalten.“

Bei dem Todeskampf (Mainstream-Medien: „Gerangel“) löste sich ein Schuss, traf die ältere Schwester Arlinda in den Bauch. Lebensgefahr! „Dann ging meine Schwester Emine dazwischen, sagte: ‚Hör auf! Lass das!‘ Danach fiel ein weiterer Schuss, traf Emine im Kopf. Sie war sofort tot.“

Auch der Vater hatte eingegriffen, wurde von einem Schuss nur knapp verfehlt. Der Bruder: „Anton hat das ganze Magazin leergeschossen.“ Besonders dramatisch: Auch die vier gemeinsamen Kinder des früheren Paares waren noch im Garten, als die Schüsse fielen!

Die verletzte Schwester kam in die Klinik, schwebt mittlerweile nicht mehr in Lebensgefahr.

Die Kinder der Toten sind jetzt bei der Familie. Ihr Onkel Blerim: „Sie wollen ihn nicht mehr sehen. Die Kleine hat Angst, hat heute gesagt: ‚Mach die Fenster zu, sonst kommt der Papa und bringt uns um.‘“

Eine Stellungnahme der niedersächsischen Polizei dazu liegt noch selbstverständlich nicht vor. Ob es sich bei „Anton“ B. wirklich um einen IS-Sympathisanten oder Anhänger der Salafistenszene handele, wollte die Polizei Salzgitter selbstredend nicht bestätigen. „An Spekulationen wollen wir uns nicht beteiligen“, erklärte Polizeisprecher Matthias Pintak zum wiederholten Male. Die Behörden im rot-schwarzen Niedersachsen sind angesichts der Verwerfungen des „Großen Experiments“ scheinbar komplett überfordert, so wie der Rest Deutschlands inzwischen auch:

Hilferufe aus islamischen Salz-Ghetto

Bereits im Oktober hatte die 100.000 Einwohner große Stadt Salzgitter einen Hilferuf an die Regierung von Niedersachsen ausgesendet und einen drastischen „Flüchtlingsstopp“ verhängt. Denn knapp 6.000 Flüchtlinge leben derzeit in Salzgitter – weit mehr als der niedersächsische Durchschnitt. Christa Frenzel, Erste Stadträtin der Stadt Salzgitter: „Wir möchten, dass diese Stadt in ihrer Offenheit, in ihrer Vielfalt, in der Friedlichkeit des Miteinander auch so erhalten bleibt“. News38: „Flüchtlinge stellen doppelt- bis dreimal so häufig was an.“

Salzgitter – im landesweiten Ranking sind die Kinder auf Platz sechs und die Jugendlichen auf Platz sieben“, so Kommissariatsleiter Andreas Twardowsk:

„Ähnlich verhält es sich bei straffälligen Flüchtlingen: Zwar hat die Polizei zuletzt weniger minderjährige Geflüchtete als Straftäter registriert, aber bei einem Bevölkerungsanteil von knapp zehn Prozent stellen Flüchtlinge laut Statistik doppelt bis dreimal so häufig etwas an als Deutsche im gleichen Alter“.

Das Sorgerechts-Urteil am Montag fiel übrigens zugunsten der vierfachen Mutter aus. Doch davon haben weder die Kinder, noch Emine Abazaj nun etwas. Schuld daran ist ausgerechnet eine „Datenschutz-Panne“ der deutschen Justiz.

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

182 KOMMENTARE

  1. Wieder werden die Namen verheimlicht. Der Täter ist sicher nicht Anton (aus Tirol?), sondern genauso ein Migrant.

  2. Nicht wichtig.
    Viel wichtiger ist „Solingen“ vor 25 Jahren, also so gut wie vorgestern, welches der klebrige Staatsschleimer im Augenblick gerade beschwört.

  3. „Und täglich killt das Museltier“ ….

    Der Islam gehört zu Deutschland.

  4. Das einzige, was mich inzwischen noch interessiert: Warum sind diese tollwütigen Islam-balkanesischen Sippen gemütlich in Deutschland statt in Balkanien? Mich interessieren auch die Frauen nicht mehr. Hast du die Frauen, kommen im arrxoffenen Deutschland sofort die Wanderpenisse dieser Ethnie nach und morden weiter.

    Es gab mal ein Deutschland, in dem ich milde war; in dem ich für „Schutz“ war. Da inzwischen „Schutz“ in Deutschland bedeutet, daß alle tollwütigen Sippen der Welt hier ihre Tollwut ausleben können, bin ich nicht mehr milde.

  5. Früher gab es in Salzgitter die „Zentrale Erfassungsstelle für DDR-Unrecht“.

    Wann wird es die „Zentrale Erfassungsstelle für #Merkel-Unrecht“ geben?

  6. Salafist Mohammedaner

    „Salafist“ ist eines dieser Wieselwörter, das man hier nicht mehr verwenden sollte

  7. Salafist

    Was ist das, ein „Salafist“?

    Stehen in deren Koran andere Befehle und Verhaltensregeln wie im Koran eines „Muslim“? Nein

    Ist für einen Salafisten der Brandstifter, Brunnenvergufter, Massenmörder, Sklavenhalter und Kinderschänder Mohammed ein untadeliges Vorbild und für den „Muslim“ nicht?
    Nein

    Sieht nur der Salafist den Koran als unveränderliches, immergültiges Wort seines Allah und als Leitfaden für ein allahgefälliges Mohammedanerleben an und der Muslim nicht?
    Nein

    Ein Salafist ist also auch nur ein Mohammedaner, nur eben einer, der vor den Sanktionen Allahs mehr Angst hat wie vor den Sanktionen durch unsere Behörden.
    Und unsere Behörden sind gerade dabei, das zu verändern – zum Negativen.

  8. Das ist die bunte, schöne neue Welt der rotgrünen Irren . Sowas kann man nur nach jahrelanger linker Gehirnwäsche ertragen und auch noch weiter forcieren.

    Dabei weiß jeder , der die Lebenswelt der Vielvölkerstaaten aus eigener Erfahrung kennt, dass solche Gesellschaften reine Mördergruben sind, die jederzeit explodieren können.

    Unsere frühere , schöne Sicherheit ist durch die Altparteien und die Gier der deutschen Großindustrie nach immer mehr blllligen Lohnsklaven aus der ganzen Welt vernichtet worden.

  9. […]Unfassbar tragisch: Erst im Gerichtssaal habe der 38-Jährige durch eine (grob fahrlässige – absichtliche?) Indiskretion des Gerichts die aktuelle Adresse seines späteren Opfers erfahren! […]

    Neben den Libanesen, Arabern, Türken und Kurden bilden die Albaner das größte mafiöse hochkriminelle Clan-Netzwerk in Deutschland.
    Daher ist dann auszugehen, dass der Albanerclan entsprechende Wünsche an die Behörden geäußert haben dürfte, an die Adresse der Frau zu kommen.

  10. „Erweiterte Ehrenmord“

    Dies ist die Dokumentation der Ehrenmorde in Deutschland. Hier finden Sie Informationen zu jedem Fall, der bekannt wurde: Wer ist das Opfer, wer der Täter? Wieviele Kinder sind beteiligt, gibt es ein Urteil? Dazu die Vorgeschichte der Morde, Daten und Links. http://ehrenmord.de/

  11. Heute zwei Polizistinnen von einem (freigehenden) Kuffnucken in Lüttich hinterrücks gemessert.
    Die Todesliste der IM „Erika“ wird immer länger.
    Wer wird wohl morgen (oder heute Nacht schon) dran glauben müssen?
    Man hat schon fast keinen Platz mehr im Kalender, um mehr Striche zu machen.

  12. „schoss der polizeibekannte Salafist „Anton“ B. seiner Ex-Partnerin mehrmals in den Kopf“

    stellt sich natürlich die Frage, woher hatte der einen Waffenschein ? Hat man nicht erst die Waffengesetze verschärft (Jäger, Schützenvereine, Sportvereine usw.) und trotzdem passiert sowas …..

  13. Also jetzt die Polizei und den Richter dafür verantwortlich zu machen, ist doch total überzogen. Die Leute sind doch total überfordert durch die vielen wirklich schweren Verbrechen. Denkt doch mal wie viele GEZ Verweigerer dingfest gemacht werden müssen. Dann noch die Reichsbürger die einen regelrechten Krieg gegen die Polizei führen. Außerdem ständig Demonstrationen von besorgten Bürgern die durch ein riesiges Polizeiaufgebot begleitet werden müssen, damit sie nicht gegen die harmlosen Gegendemonstranten der Antifa gewalttätig werden. Richter sind überarbeitet durch die permanenten Klagen der Deutschen gegen Merkel. Da kann es schon mal passieren, dass unwichtige Daten von Schlampen an ehrbare Familienväter heraus gegeben werden.

  14. Das_Sanfte_Lamm 29. Mai 2018 at 21:54
    Neben den Libanesen, Arabern, Türken und Kurden bilden die Albaner das größte mafiöse hochkriminelle Clan-Netzwerk in Deutschland.
    Daher ist dann auszugehen, dass der Albanerclan entsprechende Wünsche an die Behörden geäußert haben dürfte, an die Adresse der Frau zu kommen.

    dann davon

  15. Der Mann war bestimmt traumatisiert und schutzbedürftig – das Leben im großen, fremden Deutschland hat ihm Angst gemacht. Einsam und depressiv muss er gewesen sein. Seine Gewalt war letztendlich nichts weiter als ein Hilfeschrei… Mann, ich könnte Journalist, Polizeischreiber oder sowas werden..!

  16. Es ist erstaunlich , wie viele dieser echten Taten es fast täglich gibt. Aber kaum eine schafft es in die breite Öffentlichkeit!
    Die meisten Leute wissen nichts davon , wohl,weil die Vorfälle
    nur in käseblättern oder bei PI zu lesen sind .
    Ich frage gern mal bei meinen Mitbürgern nach ,wenn’s passt.
    Allermeistens haben die keine Ahnung.
    Aber immer bleibt ein schneidendes Unbehagen in der Luft zurück ….

  17. Was soll man noch schreiben. Die Altparteien und ihre ausführenden Beamten sind mitschuldig. Diese elenden Verbrecherpolitiker gehören ausgewiesen in ein islamisches Land da können sie ihr krankhaftes Multikulti ausleben.

  18. Ich lese:

    „Tod in Lebenstedt“ – in Salzgitter-Lebenstedt erschoss ein polizeibekannter Salafist kaltblütig Emine Abazaj

    Emine Abazaj? Danke, ich habe genug gelesen. Ich möchte wieder an die Arbeit gehen und die Waisenrente, den Unterhaltsvorschuss, das Kindergeld, die Schulgebühren, die Fahrtkosten, die Sozialhilfe und den Psychologen für die armen, traumatisierten, kosovarischen Muselkinder verdienen. Ich stehe ja so in deren Schuld, weil ich ein böser weißer Mann bin, sie in dieses schreckliche Land gelockt habe und es zuließ, dass ihre Mutter umgebracht wurde.

    Hoffentlich wird in Salzgitter bald eine Moschee gebaut, damit die Familie dort eine angemessene Andacht abhalten kann. Dafür spende ich gerne. Sollte das nicht reichen, bitte erhöht meine Steuern oder holt euch das Geld einfach durch eine „Messerunterstützte Umverteilung“.

  19. Eurabier 29. Mai 2018 at 22:05
    Ist es strafbar, Schmierfinken der linksgrün-pädophilen Lügenpresse als „Dreckschweine“ zu bezeichnen?
    […]

    Strafbar vielleicht nicht, aber vulgär.

  20. Das geht uns nichts an.
    Danke an pi und ihre Mitschreiber für die Geschichten aus der Provinz

  21. coastguard18 29. Mai 2018 at 21:55
    Heute zwei Polizistinnen von einem (freigehenden) Kuffnucken in Lüttich hinterrücks gemessert.
    Die Todesliste der IM „Erika“ wird immer länger.

    Man kann Merkel sicher vieles vorwerfen, aber mit den Zuständen in Belgien hat sie nun wirklich nichts zu tun.

  22. <blockquote Behördenskandal: „Erweiterter Ehrenmord“ in Salzghetto – Täter aus Osnabrücker Islamszene

    Richtig wäre: Täter, Opfer, Zeugen und Behörden aus der Islamszene

  23. Das_Sanfte_Lamm 29. Mai 2018 at 21:54

    Neben den Libanesen, Arabern, Türken und Kurden bilden die Albaner das größte mafiöse hochkriminelle Clan-Netzwerk in Deutschland.
    Daher ist dann auszugehen, dass der Albanerclan entsprechende Wünsche an die Behörden geäußert haben dürfte, an die Adresse der Frau zu kommen.
    __________________________________________

    Ja, erstmal das, außerdem sind die Länder ja eifrigst bemüht, Moslems in allen möglichen Ämtern und Positionen unterzubringen.
    Ein Anruf beim „Brudaahhh“ dürfte da reichen.

  24. Eurabier 29. Mai 2018 at 22:05

    Ist es strafbar, Schmierfinken der linksgrün-pädophilen Lügenpresse als „Dreckschweine“ zu bezeichnen? https://www.welt.de/debatte/kommentare/article176781767/Religioese-Rituale-Was-saufende-Christen-und-fastende-Muslime-gemeinsam-haben.html

    Ist von „Frédéric Schwielden“. Eine Autoren-Kunstfigur (ein in die Büx gegangener Adolf-Witz), unter der die Welt sämtlichen relativistischen Gagakram namens „Artikel“ laufen läßt, ohne daß sich deren Schreiberlinge – seien es Redakteure, Freie, Volos, zu ihrem Mist bekennen müssen. Ist nur lächerlich.

    https://www.welt.de/autor/frederic-schwilden/

  25. Dieser Bericht ist so UN-News (Emine Abazaj) – wie es für ein wissenden‘ Pi Newsler nur sein kein.

    Interessiert inzwischen keine Sau mehr was Mohammedaner untereinander am Wochenende machen !! !!!
    Sollen das weitermachen solange der Glaube reicht. Aber nicht mehr lange hier … das nervt.
    Und alle Sprösslinge mitnehmen. AUS die Maus. (Kennen die Nicht)

  26. Eine Frechheit sich ANTON zu nennen! Warum ist das überhaupt erlaubt? Eine Verhöhnung deutscher Namen!

    Das mit der ADRESSE ist bei Gericht nicht nur eine Schlamperei, sondern so Usus! Es werden bei einer Verhandlung die Namen der Beteiligten mit Adresse verlesen!

    Außerdem kann jeder Kriminelle über seinen Rechtsanwalt durch Akteneinsicht an die Adressen der Beteiligten kommen, oft steht es sogar noch in den Schriftsätzen, die allen Beteiligten zugesendet werden. Die wissen dann Adresse, alle Vornamen einer Person, sogar das Alter mit Geburtsdatum!

    Das ist doch irre!
    Da muss man sich gut überlegen, ob man jemanden anzeigt der einem die Handtasche geklaut hat oder einen beleidigt hat. Dann steht der Simba, dem das Gericht eine Strafe aufgebrummt hat, dann plötzlich vor der Wohnungstür!

  27. Im ARD Programm wurde gerade wieder bei Report über die AfD Bayern gehetzt.
    Es ging um die Negerdemo in Deggendorf.
    Angeblich hat die AfD im Internet die Leute aufgehetzt…
    Man hat nun über 200 Verfahren wegen Volksverhetzung gegen Kommentarschreiber eingeleitet.
    Wann benutzen die User endlich einen guten VPN Anbieter um die IP zu verschleiern???
    Wir leben in einer Diktatur, DDR 2 !!!, wer es immer noch nicht gemerkt hat!

  28. Islamische Mörder sind Dank Merkel ein fester Bestandteil Deutschlands geworden.
    Wir brauchen mehr davon!
    Weil bei vielen Morden Wohnraum frei wird!

  29. @ Haremhab 29. Mai 2018 at 22:20

    Göppingen: Abgelehnter Asylbewerber zündet sich an

    Und PUTIN oder die AfD waren dran schuld………….

  30. Text der Petition: Der Deutsche Bundestag möge beschließen…Die Rechtmäßigkeit an den deutschen Grenzen wieder herzustellen.
    Mitzeichnungsfrist 23.05.2018 – 20.06.2018 – am 29.05.2018 noch 22 Tage

    Gemeinsame Erklärung 2018

    Mit wachsendem Befremden beobachten wir, wie Deutschland durch die illegale Masseneinwanderung beschädigt wird. Wir solidarisieren uns mit denjenigen, die friedlich dafür demonstrieren, dass die rechtsstaatliche Ordnung an den Grenzen unseres Landes wiederhergestellt wird.

    https://epetitionen.bundestag.de/petitionen/_2018/_05/_17/Petition_79822/forum/Beitrag_568416.$$$.batchsize.10.tab.1.html

    Begründung

    Der seit Herbst 2015 andauernde Zustand eines unkontrollierten Zustroms von illegalen Migranten über die deutsche Außengrenze muss umgehend beendet werden. Er hat zu einer Überforderung der deutschen Gesellschaft in mittlerweile fast allen Bereichen geführt, die an einen Zerfall der rechtsstaatlichen Strukturen grenzt.

    Inzwischen hat dieser ungebremste Zustrom eine Asylmaschinerie in Deutschland entstehen lassen, die den ursprünglichen humanistischen Impetus konterkariert und teilweise ins Gegenteil verkehrt.

    Deshalb fordern wir die sofortige Rücknahme der mündlichen Anweisung des ehemaligen Innenministers Thomas de Maizière und die Wiederherstellung des rechtsstaatlichen Grenzregimes.

    Die Auswirkungen der ungesteuerten und unkontrollierten Migration zeigen sich schon jetzt im öffentlichen Raum, in unseren Schulen und öffentlichen Verwaltungen. Vor allem in den Ballungszentren ist die Zahl der Rohheitsdelikte, der Gewalt auf Straßen und Plätzen und der Sexualdelikte stark gestiegen.

    Der Anteil der Asylbewerber an diesen Delikten übersteigt deutlich deren Anteil an der Bevölkerung. In Bayern beispielsweise stieg die Zahl der Sexualstraftaten vom 1. Halbjahr 2016 zum 1. Halbjahr 2017 um 48 Prozent; die Zahl der von Asylbewerbern begangenen Sexualstraftaten um 91 Prozent.

    Bei Sexualstraftaten in Bayern sind Asylbewerber im Verhältnis zu ihrem Anteil an der Bevölkerung fünffach überrepräsentiert.
    Dazu kommen zunehmende Spannungen zwischen Einheimischen und aggressiv auftretenden jungen Asylbewerbern in vielen Städten, nicht nur in Metropolen – beispielsweise in Cottbus, Jüterbog, Darmstadt, aber auch große Spannungen innerhalb verschiedener Gruppierungen von Migranten. In den Gemeinschaftsunterkünften oder im öffentlichen Raum kommt es immer wieder zu gewalttätigen, teilweise tödlichen Auseinandersetzungen.

    Islamistischer Terror in Deutschland und in unseren europäischen Nachbarstaaten ist eine Realität – ein Staat, der in dieser Situation trotzdem junge Männer ohne geklärte Identität, Alter, Herkunftsland und Grund für den Einreisewunsch nach Deutschland ins Land lässt, untergräbt nicht nur das Vertrauen in das staatliche Gewaltmonopol, sondern zersetzt es.

    Besonders beunruhigend ist, wie der Bremer Skandal um das dortige BAMF gezeigt hat, dass selbst Terrorverdächtigen Schutzstatus gewährt wurde.
    Die Folgen der ungesteuerten Migration für das deutsche Sozialsystem, den Arbeitsmarkt, den Wohnungsmarkt, die Verwaltungen zeigen sich gerade erst. Und die Indikatoren deuten hier auf gravierende Probleme, ganz weit weg von den euphorisch-hysterischen Ankündigungen der Politik, der Medien, vieler Manager, der Kirchenleitungen, der Kulturelite und anderer Verantwortungsträger.

    Eine sofortige Abkehr von dem bisherigen Zustand des unkontrollierten, ungesteuerten Zustroms nach Deutschland und ein Wechsel zu einer wirklich humanitären Hilfspraxis ist ein dringend nötiger Schritt, um den gefährdeten inneren Frieden zu erhalten.

  31. Osnabrück .. na , Schade,dass er Wulf nicht angetroffen hat ! Osnabrück ist dermaßen linksversifft, dass man um diese Stadt lieber einen großen Bogen machen sollte ! Es ist eine Moslemhochburg wo doch Imame ausgebildet werden ! Dabei sind/ist die Moschee eine Hochburg wo sich alles Trifft , was man in Deutschland doch unbedingt braucht ! Der Islam gehört doch zu Deutschland und in Niedersachsen wohl besonders . Wulf war es auch, der als erster eine Islam . Ministerin berief !! Er soll es auch gewesen sein , eine befreundete Familie /Betrieb einen 10 Mill, Kredit gewährt haben soll . Dafür war er dann in der Gegend am Deister zum gemeinsamen muslim. Mittagessen eingeladen worden . Natürlich mit Hubschraubet.. anschließend machte diese Firma pleite und die Staatsknete war weg ! Ja .. Niedersachsen ist schon selten dämlich und nun Regieren SPD und CDU dort … jetzt kann ja nichts mehr schief gehen . Die AfD scheint man in Niedersachsen nicht zu mögen , weil die ja gaaannzzz Rechts ist . Denn die würde solche Schweinerei eben nicht mitmachen ! Also liebe Niedersachsen macht so weiter und irgendwann kommt Moslem /Hamann auch zu Dir !!

  32. Karlmeidrobbe
    29. Mai 2018 at 22:24
    @ Haremhab 29. Mai 2018 at 22:20

    Göppingen: Abgelehnter Asylbewerber zündet sich an
    ++++

    Für mich ist er jedenfalls ein Vorbild!
    Noch vorbildlicher wäre allerdings die Selbstabfackelung im eigenen Land!

  33. Alle die am verschleiern, vertuschen, lügen, zum Nachteil der Deutschen Bevölkerung mitmachen…sind schuldig am Völkermord der indigenen Bevölkerung!

    Unfassbar alles…..

    Solange dieser Zustand anhält, bin ich kein Teil mehr dieses Systems!!!

  34. Karlmeidrobbe
    29. Mai 2018 at 22:24
    @ Haremhab 29. Mai 2018 at 22:20

    Göppingen: Abgelehnter Asylbewerber zündet sich an
    ++++

    Vielleicht wollte der Asylbetrüger wenigstens einmal im Leben eine Leuchte sein!

  35. Der Gesunde…

    Der Gesunde sieht seine Ehre darin, selbstbestimmt zu sein. Der Kranke ahnt wie fremdbestimmt er ist. Er fühlt seine Ehre verletzt, wenn andere über sich bestimmen. Er glaubt, er könne seine verletzte Ehre heilen, indem er anderen die Fremd­bestimmung aufzwingt, die er selbst nicht abzuschütteln wagt.

    Grundregel

    Je mehr eine Weltanschauung Individualität missachtet, desto mehr hält sie das, was ihr nicht zustimmt, für ehrlos.

    Tatsächlich ist nicht mangelnde Zustimmung ehrlos. Die mangelnde Eigenständigkeit dessen, der die Bestätigung seiner Ehre einfordert, zeigt vielmehr an, was er der eigenen Würde schuldig bleibt.

    nimmt abwertende Botschaften gelassen zur Kenntnis. Er wertet sie als Ausdruck der Unreife dessen, der sie sendet.
    findet kritischen Botschaften gegenüber den Mut, die eigene Sichtweise zu vertreten.
    kann konstruktive Kritik ohne Widerstand annehmen.
    sieht die Ehre anderer darin, über sich selbst zu bestimmen.
    ehrt andere, indem er sie über sich selbst entscheiden lässt.

    Je weniger ein Erwachsener den Anspruch seiner Psyche auf Selbst­bestimmung verwirklicht, desto weniger kann er sich aus eigener Kraft wertschätzen. Er bleibt auf die Wertschätzung anderer angewiesen. Er reagiert empfindlich, wenn sein Wert von außen angezweifelt wird.

    Der Krenke Moslem…

    sieht seine Ehre darin, dass er vom Anderen Bestätigung fordert.
    verlangt, dass der Andere seine Wertvorstellungen teilt.

    Der Ehrenmord

    Der sogenannte Ehrenmord beleuchtet die seelische Dynamik der krankhaften Ehrverletzung. Ehrenmorde werden in der Regel von Personen verübt, die einem Glaubenssystem unterworfen sind, das die Würde des Menschen missachtet.

    Je mehr sich der Gläubige dem Glauben beugt, desto unerträglicher erscheint es ihm, wenn andere selbständig Entscheidungen treffen. Weil sich der gläubige Mörder Selbstbestimmung schuldig bleibt, glaubt er, seine Ehre zu retten, indem er die Fähigkeit zur Selbstbestimmung im Anderen umbringt. Wenn auch der Andere nicht über sich bestimmen kann, wird die eigene Unterwerfung erträglich.

    Die Schuld an der Ehrverletzung wird dabei ebenso wie die Schuld am Mord auf das Opfer projiziert. Tatsächlich hat aber nicht das Opfer den Täter entehrt, sondern der Täter entehrt sich durch seine Bereitschaft zum blinden Gehorsam.

  36. Und wieder einmal wurde das tägliche Zusammenleben neu ausgehandelt. Frau KGE dürften wieder einmal die Freudentränen in die Augen treten, hat sich doch ihre Aussage wieder einmal bestätigt.
    Ich kann es nicht beweisen aber mir schwant, das wir nun schon täglich mit einem Mord beglückt werden. Aber den Verantwortlichen in Politik und Gesellschaft scheint das immer noch nicht zu reichen. Sind eben alles „Einzelfälle“.

    Mein erster Gedanke war, das die junge Frau noch Glück gehabt hat, das sie erschossen wurde und nicht geschächtet. Sterben durch Kugeln ist zwar auch alles andere als spassig aber bei gezielten Schüssen stirbt es sich schneller.

    Ich frage mich tagtäglich, wie lange die Mehrheit hier im Land noch zusehen will und so weitermacht, vor allem so weiter wählt – was wir da an Fachkräften bekommen haben, bezieht sich doch nun für alle sichtbar auf Messern, Vergewaltigung und Mord. Was soll Deutschland mit diesen Goldstücken anfangen?

  37. „Anton“ hört sich natürlich besser als als „Ahmed“, „Abdul“ oder „Mohammed“
    Man will ja die Bevölkerung nicht unnötig verunsichern.

  38. Babieca 29. Mai 2018 at 21:49

    Das einzige, was mich inzwischen noch interessiert: Warum sind diese tollwütigen Islam-balkanesischen Sippen gemütlich in Deutschland statt in Balkanien?
    ___________________________________
    Ja, nervt mich auch. Denen haftet der ganze Sh*t aus den Sh*tholes an, aus denen die gekrochen sind.
    Sollen sich doch selber Sozialstaaten bauen.
    (Können die nicht? Warum…? Es sind doch alle Menschen so gleich…)

  39. Bin mal gespannt, welche Drangsalierung von Sportschützen aufgrund dieses Vorfalls nun eintreten wird.
    Ich warte ja noch auf den Tag, an dem eine dieser Politschranzen, denen sowas – und NUR sowas – einfällt, so sehr an seinen eigenen Müll glaubt, das er verlangt, illegale Waffen zu verbieten!

  40. Tagesthemen
    TERRORAKT in LÜTTICH/BELGIEN
    Täter Tötete zwei Polizisten und einen Autofahrer!
    Es soll ala ist groß gerufen haben!

  41. Heute wurde der Opfer des Brandanschlags von Solingen am 29. Mai 1993 gedacht.

    Und: Wird in genau der gleichen Weise der vielen islamischen Mordopfer gedacht?

    Z.B.:

    Der Brandanschlag von Sivas bezeichnet den pogromartigen Angriff einer religiös motivierten und aufgepeitschten Menge auf Teilnehmer eines alevitischen Festivals und den anschließenden Brand des Mad?mak-Hotels am 2. Juli 1993 in der zentralanatolischen Stadt Sivas. Dabei kamen 37 Personen zumeist alevitischen Glaubens ums Leben. Im offiziellen türkischen Sprachgebrauch wird es als Sivas-Ereignis bezeichnet. Aleviten sprechen von dem Sivas-Massaker.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Brandanschlag_von_Sivas

    Doppelmoral, mal wieder.

  42. Das_Sanfte_Lamm 29. Mai 2018 at 21:54

    Albaner haben laut eigenem bekunden die „Doppelte Ährä“.
    Sie waren zwar das Volk, welches sich nach der Niederlage gegen die Osmanen besonders schnell und eifrig dem Glauben ihrer neuen Herren unterwarf, aber sie haben ein doppeltes Ährchen…

  43. Antons und Waldemars sind doch im allgemeinen umgef…. „Deutsch“-Russen. Also die , die in ihrer Ahnenreihe einen Schwager haben dessen Frisör mal einen gekannt hat der schon mal Rückseite von einem Bild das eventuell einen deutschen Schäferhund zeigt gesehen haben soll.

  44. @ Dystopie 29. Mai 2018 at 22:35

    Im Osten sind kaum Christen.

    Atheisten und Agnostiker haben die Mehrheit in Deutschland.

  45. Haremhab
    29. Mai 2018 at 22:41
    @ Unlinks 29. Mai 2018 at 22:39

    Kommt Anton aus Tschetschenien?
    ++++

    Oder aus Tirol? 🙂

  46. Roadking (Zentralrat der Deutsch-Deutschen) 29. Mai 2018 at 22:44
    Mit 30 schon vierfache Mutter? Erinnert mich an die hier:

    Das ist in vielen Ländern noch normal und war auch einmal in Deutschland nichts ungewöhnliches.
    Meine Großmutter hat – wie damals üblich – bin 18 geheiratet und 9 Kinder bekommen.

  47. Jeder Sachbearbeiter oder Behördenleiter,
    müsste Strafrechtlich zur Verantwortung gezogen werden,
    wenn es aufgrund fehlender Abschiebung oder ernsthaften Abschiebebemühungen,
    zu einer Straftat,durch den Abzuschiebenden kommt.
    Dann wäre alles auch schnell fertig mit Lustig, aber es fehlt ja in diesem
    Staate eh an allen Ecken und Kanten eine Mithaftung, egal ob in der Wirtschaft oder
    auf Behördenebene und dazu noch die Weisungsgebundene Staatsanwaltschaft,genau
    aus diesem Grunde können doch diese Politverbrecher tun und lassen was sie wollen!

  48. Wer halb Kalkutta aufnimmt, der wird selbst zu Kalkutta:

    https://www.mz-web.de/halle-saale/problem–problem–ein-vor-ort-besuch-im-brennpunktgebiet-schlosserstrasse-30515762

    Halle/Saale verwahrlost unter der Herrschaft der Merkelgäste immer mehr. In Leipzig gibt´s ähnliche Straßen. Insgesamt gibt es 7 besonders verdreckte Straßen und 6 davon befinden sich im direkten Umfeld vom „Gaza-Streifen“ (vormals „Eisenbahnstraße“). Wen wundert das jetzt noch wirklich?

  49. „Hübsche Kosovarin…“

    Warum setzt die Hübsche hier 4 Kinder in die Welt? Jeder weiß, was Kosovo-Albaner für widerliche Typen sind und was das dementsprechend für Kinder werden!

  50. wie soll eigentlich die importierte Massenkriminalität bewältigt werden,wenn Behörden,Politeliten und Medien absolut versagen und dies täglich?
    Die Behörden sind schon fast gleichgültig geworden..die Politeliten wollen alles am liebsten verschleiern und die sogenannten Leitmedien helfen den Politeliten dabei und berichten erst,wenn sich gewisse Taten der Merkel-Gäste nicht mehr vertuschen lassen..

    Durch diese Vorgehensweise werden die Bürger ja nicht ausreichend über lauernde Gefahren informiert..

    Man redet und schreibt ja von sinkenden Kriminalitätsraten,deren Statistiken wohl auch in der BAMF erstellt wurden,um es mal salopp zu sagen!!
    Ohne wirkliche Transparenz und ohne Aufklärung der Bürger,welche zusätzliche Gefahren für alle seit September 2015 entstanden sind,wird es noch viel mehr Opfer geben..
    Ich wäre dafür,dass Merkel und ihre Jünger endlich verhaftet werden..
    Den Schaden,den diese Personen Deutschland zugefügt haben,ist unermesslich und wird noch fatale Nachwirkungen haben!

  51. Das_Sanfte_Lamm 29. Mai 2018 at 22:07

    Eurabier 29. Mai 2018 at 22:05
    Ist es strafbar, Schmierfinken der linksgrün-pädophilen Lügenpresse als widerliche „Dreckschweine“ zu bezeichnen?
    […]

    Strafbar vielleicht nicht, aber vulgär.

    Es ist noch geschmeichelt.

  52. Schlemmerfilet 29. Mai 2018 at 22:58
    „Hübsche Kosovarin…“

    Die Alte ist mir egal.

  53. @das sanfte Lamm
    Mit dem Terrorakt in Lüttich hat Merkel wohl nichts zu tun.
    Ich erinnere aber an die Jahrzehnte langen Streitigkeiten zwischen Flamen und Vallonen. Man war fast soweit, eine Zwei-Staaten-Lösung anzustreben. Als nach einer Zeit der Besinnung der Landesfrieden endlich gekittet war, merkte man, dass die Volksstämme nicht „Paari“ waren, also holte man sich eine dritte Volksgruppe ins Land. orientalisch sollte es sein, das neue Volk, um endlich diesem Land ein buntes Spektrum zu geben. Und was haben sie heute: eine unfähige EU und jede Menge Gefährder!!

  54. Die Exekution der Mutter vor den Augen der Kinder durch den Vater gehört zur orientalischen Sozialisation. So lernt der kleine Moslem schon als Kind wer in der Sippe das Gewaltmonopol hat, und was passiert wenn man aus der Reihe tanzt.

  55. gerswind782 29. Mai 2018 at 23:08
    @das sanfte Lamm
    Mit dem Terrorakt in Lüttich hat Merkel wohl nichts zu tun.
    Ich erinnere aber an die Jahrzehnte langen Streitigkeiten zwischen Flamen und Vallonen. Man war fast soweit, eine Zwei-Staaten-Lösung anzustreben. Als nach einer Zeit der Besinnung der Landesfrieden endlich gekittet war, merkte man, dass die Volksstämme nicht „Paari“ waren, also holte man sich eine dritte Volksgruppe ins Land. orientalisch sollte es sein, das neue Volk, um endlich diesem Land ein buntes Spektrum zu geben. Und was haben sie heute: eine unfähige EU und jede Menge Gefährder!!

    Es gibt noch einen dritten Volksstamm, der immer gerne vergessen wird: der Ostteil Belgiens ist deutsch und deutsch ist dort dritte Amtssprache.
    Viele Städte Belgiens waren schon mohammedanische Shitholes, als Merkel noch keine Kanzlerin war. Die Zustände dort hat Belgien selbst zu verantworten.

  56. Solange sie sich gegenseitig niedermähen ….. hübsch hin oder her .

  57. Mit welchem Sche*ß man sich mittlerweile täglich beschäftigen muss. Bis vor Kurzem dachte ich noch, die Albaner wären die mit den weißen Haaren und den roten Augen; eine völlig harmlose Spezies…..

  58. @Vollgaszone75181 29. Mai 2018 at 21:56:

    Der Mann war bestimmt traumatisiert und schutzbedürftig – das Leben im großen, fremden Deutschland hat ihm Angst gemacht. Einsam und depressiv muss er gewesen sein. Seine Gewalt war letztendlich nichts weiter als ein Hilfeschrei…

    Hmmm…. ich glaube nicht. Dafür hätte er einen Deutschen umbringen müssen. Wenn sie ihre eigenen Frauen umbringen, sind die Medien gar nicht gnädig. Und die Gerichte auch nicht, der fährt mit großér Wahrscheinlichkeit lebenslänglich ein.

    Das macht es natürlich auch nicht besser, dass solche Völkerschaften im Land sind.

  59. lisa 29. Mai 2018 at 23:02
    wie soll eigentlich die importierte Massenkriminalität bewältigt werden, wenn Behörden,Politeliten und Medien absolut versagen und dies täglich?

    Überhaupt nicht.
    Ist Deutschland, wovon ich ausgehe, flächendeckend ein großes Shithole – mit etwas Glück auf dem Stand von Anatolien, mit Pech auf dem somalischen Standard, sind vor allem die Grünen glücklich.

    Die Behörden sind schon fast gleichgültig geworden..

    Nö, man kann die Konsequenz der Behörden testen indem man als Deutscher einfach mal ein Park-Knöllchen nicht bezahlt.

  60. Mord ? welch´ harte Worte….. ztzt.
    Focus spricht von „Zwischenfall“ und von einer „Verstorbenen“
    also alles voll normal – in Buntland ist das eben ein kleiner, unbedeutender Zwischenfall der man einfach akzeptieren muss.

  61. lisa 29. Mai 2018 at 23:02

    Ich wäre dafür,dass Merkel und ihre Jünger endlich verhaftet werden..
    Den Schaden,den diese Personen Deutschland zugefügt haben,ist unermesslich und wird noch fatale Nachwirkungen haben!
    ———————————————
    Es wird niemals möglich sein, dieses Amtsverbrechen mit all seinen bereits tödlichen Konsequenzen gewaltfrei umzukehren. Laber Rhabarber ? Glaub‘ nicht.

  62. Auch dieser Mord geht auf das Konto der sog. „Gutmenschen“ und „Willkommensfanatiker“. Was sind das nur für Menschen? Leichen pflastern ihren Weg, aber das scheint sie nicht zu stören.

    Hätte man den Salafisten rausgeworfen aus unserem Land, wäre die arme Frau noch am Leben und die Kinder hätten eine Mutter. Jetzt sind sie wohl Vollwaisen in einem Heim. Herzlichen Glückwunsch an alle Gutmenschen der Willkommenskultur. Ihr verschafft uns sicher noch viel mehr unschuldige Tote.

  63. @ Das_Sanfte_Lamm 29. Mai 2018 at 23:18
    …Parkknöllchen nicht bezahlt…
    ja, genau so ist es – hier in München am Arbeitsplatz fährt die Polizei eifrig streife und sucht nach Falschparkern die im Parkverbot stehen (und meiner Meinung nach keinen behindern) weil es hier zu wenig Parkplätze gibt und der Falschparker ja sein täglich Brot (und das der Polizisten) verdienen muß.
    Letztens hatte einer ein Ticket bekommen, weil er mit einem Hinterrad aus der Parkbucht raus in dem Grünstreifen/Wiese stand. DAS KÖNNEN SIE

  64. Zumindest hat sie 4 zukünftige Schwerkriminelle dem deutschen Volk zur Daueralimentierung aufgebürdet ………

  65. Istdasdennzuglauben 29. Mai 2018 at 23:14

    Die Fußball WM ist das Startsignal für eine weitere schwere Masseninvasion von Mohammedanern&Negern.
    ———-
    Sicherlich. Die WM wird nebenher quotenmäßig, stimmungsmäßig, also wirtschaftlich ein Flop. Die Russen werden schuld sein….was gilt die Wette ?

  66. derschonimmerhierlebt 29. Mai 2018 at 23:29
    Zumindest hat sie 4 zukünftige Schwerkriminelle dem deutschen Volk zur Daueralimentierung aufgebürdet ………
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Hoffentlich bricht dahin dieses ausgeplündertes sozialistisches System zusammen. Jedes sozialistisches System führt unweigerlich zur ökonomischer Katastrophe. Das wusste sogar der ideologischer Verbrecher und menschliche Kanalie – Marx.

  67. OT
    Kotze

    was war denn das gerade auf Phönix?
    Irgendeine Kopftuchnase, Stadträtin oder ähnlich aus Solingen wird interviewt und jammert wegen hejtspiiitsch? Konnte es nur 10 sek ertragen. SIE UNTERWANDERN UNS GANZ OFFEN

  68. wurden dem Täter brühwarm Anschrift und Wohnort vom Amtsrichter „auf dem Silbertablett“ serviert – das definitive Todesurteil für die vierfache Mutter.

    Hoffentlich wird der Amtsrichter schariakonform von den Verwandten der Ermordeten wg. Beihilfe zur Verantwortung gezogen. Nur so kann es gehen.

  69. Ich bitte die AfD über den Verbrecher Marx die Menschen in Deutschland aufzuklären und eine offizielle Versprechen vorlegen, dass sie die Marx Statue in Trier den Spender, der Kommunistischer Partei of China höflich zurückgeben wird, wenn sie dieses Land mal regieren werden.
    Das ist die nächste Schande für Deutschland – dieses Obelisk – ich kann nicht fassen. Mindestens 120 000 000 Opfer dieser Ideologie und man setzt eine gespendete Statue der kommunistischen Partei Chinas in einer deutschen Stadt.

    Schande Deutschland, Schande!!!

    Ich sage es jetzt provokativ – setzen Sie daneben den nächsten bekanntesten Sozialisten Adolf H. dazu noch Pol Pot und den „Vater der vereinigten Völker“ Lenin.

    Wissen Sie, wenn wir die o.g. Verbrecher bei Namen nennen und sich von denen offiziell abnabeln, dann wird auch der Islam und die Mohammedaner kein Problem für uns sein.

  70. Wird der Außenminister in 25 Jahren auch eine Ansprache in Salzgitter halten? Wird der Kanzler dann auch mit Hinterbliebenen reden? Bestimmt nicht, denn der Täter war nur Salafisten und kein Nazi. Außerdem ist bis dahin die AFD bereits schon 22 Jahre an der Macht.

  71. SOLINGEN 25 JAHRE !
    Das Ferkel spannt die Raute von damals bis heute:

    Auch heute: Alles Nazis
    inszenierter VS FalseFlag schreit zum Himmel, aus allen Poren

  72. blockquote Quatsch! Bitte, PI ! Tabuthema, aber trotzdem: Editor!
    alles von Hand tippen geht gar nicht

  73. Moslem tötet Moslemin.
    Ob die „hübsch“ ist, interessiert mich nicht!
    Muss ich jetzt heulen…???

  74. Der Islam ist eine friedliche Religion, wie der Fall mal wieder beweist; friedlich im Sinne der Scharia!

    Islamverbot sofort!

  75. Was manche Menschen hier für Kommentare hinterlassen ist unterste Schublade! Ihr solltet mal überlegen bevor ihr hier sowas unangebrachtes von euch gebt. Manchmal ist es besser seinen Mund zu halten und die Finger von der Tastatur zu lassen, dann kommt nicht so ein Müll dabei raus.

    Schlemmerfilet
    29. Mai 2018 at 22:58
    „Hübsche Kosovarin…“

    Warum setzt die Hübsche hier 4 Kinder in die Welt? Jeder weiß, was Kosovo-Albaner für widerliche Typen sind und was das dementsprechend für Kinder werden!

    BEI SO EINEM KOMMENTAR WIRD MIR SCHLECHT! FASS DIR AN DEINEN KOPF, DU KLEINES KIND! Hier spielt es wohl keine Rolle welche Herkunft die Frau hatte.. Unfassbar was für ein verstörtes Kind du scheinbar bist! Man sollte so nicht reden und schon gar nicht über jemanden der verstorben ist… Erziehung hast du bei deinen Eltern scheinbar nicht genossen. ?????

  76. heute auf dem NDR-Weichspüler-Nachrichten-Schirm in der Uni-Mensa stand keim Wort über die Nationalität…

  77. Bananenrepublik Deutschland:

    Nigeria-Connection
    Schleusergruppe vor Gericht
    Berlin –

    Gefälschte Pässe, heiratswillige Frauen in Berlin und illegal eingeschleuste Afrikaner, die sich hier ein Aufenthaltsrecht ergaunerten. Sechs Mitglieder einer international agierenden Schleusertruppe stehen derzeit vor Gericht. Jetzt weitet sich der Prozess zum möglichen Polit-Skandal aus: Nach einem Bericht des RBB soll die Berliner Ausländerbehörde Warnungen über das Treiben der Nigeria-Connection jahrelang ignoriert haben.
    (….)

    https://www.berliner-kurier.de/berlin/polizei-und-justiz/nigeria-connection–schleusergruppe-vor-gericht-30539128

    Rund 200 Schein-Ehen mit Nigerianern wurden bei der Berliner Ausländerbehörde durchgewunken. Und die Behörde hat angeblich nichts gemerkt.

    Von Matthias Becker und Florian Schmidt

    Die Berliner Ausländerbehörde soll trotz interner Hinweise ihrer Mitarbeiter Urkundenfälschung und Betrug mit sogenannten EU-Aufenthaltskarten für Nigerianer jahrelang ermöglicht haben. So sollen sich über 200 der in Berlin gemeldeten nigerianischen Staatsbürger mit illegal erschlichenem Aufenthaltsstatus in der Stadt aufhalten.

    Im September 2017 hob die Berliner Staatsanwaltschaft einen weltweit operierenden Schleuserring aus, der mit gefälschten Heiratsurkunden EU-Aufenthaltsgenehmigungen für die Afrikaner erschlichen haben sollen.

    Seit vergangenen Freitag sitzen sechs Angeklagte vor Gericht. Der Portugiese Oscar P. (52) und die Witwe und Ex-Bordellbesitzerin Joy O. (51) aus Nigeria. Beide gelten als Köpfe der Bande. Dazu eine Rentnerin, eine Rechtsanwältin, eine Produktionsarbeiterin und eine Küchenhilfe.

    Rund eine Million Euro kassiert

    Und so lief der Millionen-Deal ab: Die Menschenhändlerbande soll in Portugal Prostituierte angeworben und sie nach Berlin eingeflogen haben. Hier stellten die meist drogenabhängigen Frauen ihren nigerianischen angeblichen Ehemann der Ausländerbehörde vor und legten gefälschte Meldebescheinigungen und Heiratsurkunden dem Antrag auf Aufenthaltsgenehmigung bei. Lohn: 500 Euro. Der nigerianische „Ehemann“ zahlte an die Menschenhändler bis zu 15.000 Euro. So sollen die Angeklagten rund 1 Million Euro verdient haben.

    Nach Recherchen des rbb soll der Betrug Mitarbeitern der Ausländerbehörde aufgefallen sein. Doch Hinweise an Vorgesetzte seien ignoriert worden. Der innenpolitische Sprecher der FDP, Marcel Luthe, fordert deshalb einen parlamentarischen Beauftragten, an den sich die Hinweisgeber vertrauensvoll wenden können.

    Burkard Dregger, innenpolitischer Sprecher der CDU-Fraktion: „Ich erwarte einen ausführlichen Bericht des Senats zu den Vorgängen. Die Ausländerbehörde muss prüfen, ob sie die Aufenthaltstitel widerrufen kann.“
    Senat weist Vorwürfe zurück

    Der Sprecher der Senatsinnenverwaltung, Martin Pallgen, betonte dagegen, dass die Ausländerbehörde bereits im Oktober 2015 die bis dahin aufgekommenen Verdachtsmomente aufgegriffen und ihr Vorgehen in bestimmten Fällen umgestellt habe. Nachdem sich die Verdachtsmomente konkretisiert hatten, habe die Behörde im August 2016 noch restriktiver reagiert.

    „Nigerianische Eheurkunden wurden nicht mehr anerkannt, es wurden Scheinehenbefragungen durchgeführt. Lichtbildabgleich, um Mehrfachidentitäten auszuschließen”, erklärte Pallgen.

    Zudem verwies er darauf, dass auch ein Ermittlungsverfahren der Staatsanwaltschaft lief, das im September 2017 zu Durchsuchungen und Festnahmen führte. Weiter erklärte der Sprecher, dass in den Betrugsfällen „Menschen mit einer hohen kriminellen Energie länderübergreifend” agierten und das Europäische Freizügigkeitsrecht ausgenutzt hätten.

    https://www.bz-berlin.de/berlin/mitte/200-schein-ehen-akzeptiert-so-lief-der-asyl-betrug

  78. Babieca 29. Mai 2018 at 21:49

    Es gab mal ein Deutschland, in dem ich milde war; in dem ich für „Schutz“ war. Da inzwischen „Schutz“ in Deutschland bedeutet, daß alle tollwütigen Sippen der Welt hier ihre Tollwut ausleben können, bin ich nicht mehr milde.
    ============================
    Da war ich schon immer skeptisch.
    Als Kind hab ich mich in den 60ern gefragt warum sich verschiedene ausländische Studenten sich gegenseitig bekämpfen….
    …war für mich damals schon unverstämdlich warum diese Schutz brauchen

  79. Es ist davon ab nicht die Frage, ob die Invasoren Moslems sind.

    Sondern allein, dass diese Primaten auch allgemein abartigen Kulturkreisen angehören.

    Und solche abartigen Kulturkreise lässt nur ins Land,
    wer verquaster Idiot und Staatsverräter ist.
    Also in der Summe die Berufsverbrecher, die in den Alt-Parteien organisiert sind.

  80. * http://www.sportbuzzer.de/artikel/eklat-wegen-waffen-tattoo-darf-england-star-raheem-sterling-nicht-zur-wm/

    Anti-Schusswaffen-Aktivisten fordern bereits, dass Sterling aus dem Kader der englischen Mannschaft geworfen wird. „Das Tattoo ist eine Schande“, sagt Lucy Cope vom Aktionsbündnis ‚Mothers Against Guns‘ der Sun. „Raheem sollte sich schämen. Es ist total inakzeptabel.“

    Für Sterling hat das Tattoo der Waffe eine Bedeutung, wie er in den sozialen Netzwerken erklärte. Sein Vater wurde in Jamaika erschossen, als Sterling gerade einmal zwei Jahre alt war. Das Tattoo würde symbolisieren, dass er statt mit einer Schusswaffe mit seinem rechten Fuß scharf schießen würde, erklärte der 23-Jährige, der unter Manager Pep Guardiola gerade eine überragende Saison spielte und Meister wurde.

    ###

    http://www.bento.de/gefuehle/hamburg-radverleiher-stadtrad-teilt-sexistischen-post-auf-facebook-2442231/#refsponi

    In Anlehnung an Sexarbeiter schrieb das Unternehmen auf ein Bild: „Die erste halbe Stunde ist kostenlos. Das gibt’s nicht mal auf der Reeperbahn.“ Auf Facebook wurde es mit folgendem Satz geteilt: „Bei uns darf jeder mal rauf. Geil, oder?“ Nutzer kritisierten den Post als sexistisch:

    http://www.spiegel.de/kultur/tv/roseanne-barr-sender-abc-setzt-roseanne-ab-wegen-rassistischem-tweet-a-1210214.html

    In einem Tweet hatte Barr die afroamerikanische Politikerin Valerie Jarrett angegriffen. Sie twitterte : „Muslim brotherhood & planet of the apes had a baby=vj,“ (übersetzt: „Hätten die Muslimbruderschaft und Planet der Affen ein Baby, würde es aussehen wie Valerie Jarrett.“ Damit verwies Barr auf eine islamistische Vereinigung und auf die Science-Fiction-Reihe, in der Affen die Welt beherrschen.

    Als User reagierten und Barr Rassismus vorwarfen, twitterte Barr: „Muslims r NOT a race.“ – „Muslime sind keine Rasse.“ Doch schon wenig später entschuldigte sie sich für ihren „schlechten Witz“. Sie löschte den umstrittenen Tweet. Außerdem kündigte sie an, zukünftig auf Äußerungen bei Twitter zu verzichten.

    Doch es gab auch eine Kontroverse um Barr, die nicht nur ihre Serienfigur Roseanne zur Trump-Anhängerin machte, auch Barr selbst äußerte sich immer wieder positiv über die Politik des US-Präsidenten. Im März hatte ABC-Chef Ben Sherwood dazu noch gesagt, man könne Roseanne Barr nicht kontrollieren, „sie ist einzigartig“.

  81. Wenn die „hübsche Kosovarin Emine Abazaj (30)“ sich nicht auf einen korantreuen Moslem eingelassen hätte, könnte sie noch leben!

    Nur das ist die allumfassende Wahrheit!

  82. Frek Wentist 29. Mai 2018 at 23:16
    Bis vor Kurzem dachte ich noch, die Albaner wären die mit den weißen Haaren und den roten Augen; eine völlig harmlose Spezies…..

    ——————————————–
    :))))))))))))))))))))
    Ja, aber dann ziehen sie Sonnenbrillen auf und singen böse Nazilieder …

  83. Salafist – seid ihr da sicher? – es heißt doch überall in den Qualitäts-
    medien es sei ein“Mann“.

    Na, wenn da mal nicht wieder einer durchs Bamf geschlüpft ist.

    Die Würde des Menschen ist unantstbar.
    Ob das auch für das jüngste Opfer gilt?
    Ich könnte ja notfalls ohne Würde leben,
    aber mein Leben hätte ich doch gern noch für, Frau Stief-Mutti.
    Können Sie mir das in diesen Zeiten noch garantieren,
    Frau Merkel?

  84. Wieviel Entschädigung haben die damls eigentlich bekommen?
    Ich brauch auch manchmal Sonne.

    http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/solingen-anschlagsopfer-spricht-ueber-den-brandanschlag-von-1993-a-1207379.html

    Sie stamme aus der Türkei, aber Solingen sei zur Heimat geworden. „Ich habe die Stadt liebgewonnen, und deswegen habe ich es vorgezogen, hier zu bleiben.“

    Sechs Monate ❗ im Jahr verbringe sie mit ihrem Mann auch in der Türkei, „weil wir viel Sonne ❗ brauchen und das genießen“.

    Deutschland zu verlassen, sagt sie, sei aber keine Option. <<<

    Wahrscheinlich wegen der Karnkenkasse.

    https://www.ksta.de/politik/25-jahre-nach-dem-brandanschlag–solingen-ist-meine-heimat–30538376

    Aber: Deutschland ist eines der besten Länder der Welt, hier gibt es alles, Demokratie, Menschenrechte werden geschützt wie nirgendwo sonst, ein Sozialstaat, der den Schwächeren hilft. Ich bin Deutscher“, sagt er. Dass heute der türkische Außenminister am Denkmal eine Rede halten will, findet er nicht gut: „Ich weiß nicht, was er hier will, mal sehen was er sagt.“

    Nicht alle finden die jährliche Erinnerung richtig

    Barbara (48) ist kaufmännische Angestellte, die jährlichen Feiern findet sie übertrieben. „Die Türken sind hier total integriert“, sagt sie. Auch die gegenwärtigen Debatten, die von der AfD angefacht werden, hätte es doch schon immer gegeben. Die Leute nerve es nun einmal, wenn Rumänen Sozialleistungen für ihre Kinder bekämen, obwohl die in Rumänien lebten.

    Auch eine Passantin hält wenig von dem Fest. „Die haben doch schon alles gekriegt, Entschädigung, ein neues Haus, ich weiß nicht, was das soll.“ Und auch die Flüchtlinge, die würden alles bekommen. Und sie eben nichts.

    *https://rtlnext.rtl.de/cms/25-jahre-nach-brandanschlag-von-solingen-wie-nazis-eine-tuerkische-familie-ausloeschten-4167681.html?c=ddbd

    Die Schuld am Anschlag sehen viele auch bei Politikern. 1993 eskaliert seit Monaten die Gewalt gegen Ausländer in Deutschland – der Staat tut nichts dagegen. Auf Demos machen Menschen Stimmung gegen Flüchtlinge. Sie grölen Parolen wie: "Das Boot ist voll", "Deutschland schafft sich ab", "Bald werden die Deutschen in der Minderheit sein". Zudem wird das Asylgesetz am 26. Mai 1993, nur drei Tage vor dem Brand, deutlich verschärft und das Recht auf Asyl eingeschränkt.

    Ein Mahnmal gibt es in der City übrigens bis heute nicht, sondern nur am Rande der Stadt – weil Politiker Angst haben, dass es von Nazis beschmiert wird. Ein Armutszeugnis für Deutschland. <<

    Klar, jede Diskussion gleich im Keim ersticken.

    Mahnmal für deutsche Opfer, RTL?

  85. Nifty80 30. Mai 2018 at 01:23
    Tagesschau.de zeigt ein Foto der hinterbliebenen Oma vom Solingen Brandanschlag beim Zeigen des Grußes des Moslembruderschaft,
    http://www.tagesschau.de/inland/brandanschlag-solingen-103~magnifier_pos-2.html
    Hammer.

    Bundeskanzlerin Angela Merkel hat bei einer Gedenkveranstaltung zum Brandanschlag in Solingen zum Eintreten gegen Fremdenfeindlichkeit in Deutschland aufgerufen. „Rechtsextremismus gehört keineswegs der Vergangenheit an“, sagte Merkel in Düsseldorf. „Auch heute werden Menschen in unserem Land angefeindet und angegriffen, weil sie Asylbewerber oder Flüchtlinge sind oder weil sie wegen ihres Aussehens, ihrer Hautfarbe dafür gehalten werden – egal wie lange sie schon bei uns leben.“
    https://www.n-tv.de/politik/Merkel-findet-rechte-Gewalt-beschaemend-article20454695.html

    Sehr originell, siehe:
    „Sorge bereitet uns auch die Gewalt: in U-Bahnhöfen oder auf Straßen, wo Menschen auch deshalb angegriffen werden, weil sie schwarze Haare und eine dunkle Haut haben.“ Gauck J, 2012
    ***http://www.pi-news.net/2012/12/gaucks-verlogene-weihnachtsansprache/

  86. Der Wettergott hatte ein Einsehen und beendete die unsägliche Veranstaltung, die nur dazu diente, von den akuellen Schandtaten abzulenken.

    Unwetter beendet Zeremonie in Solingen

    Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Armin Laschet bezeichnete den Anschlag in Solingen als das „schrecklichste Ereignis in der Geschichte Nordrhein-Westfalens nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs“. Der Tag sei aber nicht nur ein Datum in den Geschichtsbüchern, sondern eine „Lehrstunde“, denn „Hass und Gewalt, Fremdenfeindlichkeit und Rassismus dürfen in unserer Gesellschaft keinen Platz haben, ganz gleich gegen wen sie sich richten“, sagte der CDU-Politiker. „Und wir müssen eintreten für Dialog und Verständigung, für Respekt und Toleranz, für ein friedliches Zusammenleben.“

    In Solingen erwartete die Stadt am Nachmittag mehrere Tausend Teilnehmer zur Gedenkfeier am zentralen Mahnmal vor einer Schule. Doch wegen eines schweren Unwetters musste die Veranstaltung vorzeitig abgebrochen werden.

    https://www.n-tv.de/politik/Merkel-findet-rechte-Gewalt-beschaemend-article20454695.html

  87. Voll-OT,
    aber wichtige Info zum shithole DE

    EW meiden, wenn irgend möglich, ich wurde soeben „Opfer“:
    2-tägige Inlandreise geplant.
    Hinflug annulliert (1 Tag verloren)
    Ersatzflug nächster Tag verspätet
    (Erkärung EW: wg. Triebwerküberhitzung, weill heißester Tag des Jahres, hätte Maschine ausgetauscht werden müssen. Häh?)
    Rückflug annulliert
    (habe gerade mehr als 6 Std. Bahnfahrt hinter mir, und das Bahn-Publikum war wesentlich besser als das auf dem „Flieger“, viele gute Gespräche im „Bordrestaurant“)

    Am Musel-Flughafen DUS herrscht das Vollchaos, allein die „Rückeroberung“ des bereits aufgegebenen Gepäcks hat länger als eine Stunde gedauert, weil keine Sau Bescheid wußte, am EW-Schalter eine Mickymaus für etwa 100 gestrandete Passagiere), noch mal ne Stunde.

    https://rp-online.de/wirtschaft/unternehmen/fast-1600-flugausfaelle-bei-eurowings_aid-23097719

  88. Und da bleibt immer noch die Frage offen:

    Was suchen diese „Kosovaren“ denn noch in Deutschland ????????

    Der Krieg der Nato gegen das damalige Jugoslawien ist längst zu Ende, die Serben aus dem Amselfeld, bis auf ein paar in Mitrovica vertrieben oder gelüncht, die Kirchen zu fast 100 % abgebrannt und zerstört. Die Albaner (Kosovaren) haben ein Land geschenkt bekommen, und werden seit fünfzehn Jahren mit Milliarden €uronen aus Brüssel_istan gepämpert. Es gibt seit langem keinen „Fluchtgrund“ mehr für die Albaner aus dem Kosovo.

    Wäre es nicht an der Zeit diese Dauer_H-IV_Empfänger*innen in ihre Heymat abzuschieben ?

  89. manche-haben-kein-gehirn
    30. Mai 2018 at 00:31
    Was manche Menschen hier für Kommentare hinterlassen ist unterste Schublade! Ihr solltet mal überlegen bevor ihr hier sowas unangebrachtes von euch gebt. Manchmal ist es besser seinen Mund zu halten und die Finger von der Tastatur zu lassen, dann kommt nicht so ein Müll dabei raus.

    ———-

    Da muss ich Ihnen leider recht geben. Aber PI ist eine frei zugängliche Plattform, so dass auch hier mit braungefärbten Trollen zu rechnen ist.

  90. Die GEZ-Lügenpresse und auch die privaten Systemsender
    bekamen einen Maulkorb von Drehofers Innenministerium.
    Dieser Islamistische Anschlag, sollte vertuscht werden!
    Besonders wegen der peinlichen Behördenpanne!

  91. Nifty80 30. Mai 2018 at 01:23
    Tagesschau.de zeigt ein Foto der hinterbliebenen Oma vom Solingen Brandanschlag beim Zeigen des Grußes des Moslembruderschaft, die radikal-islamisch ist, vom VS beobachtet wird und in Ägypten als terroristisch verboten ist ( untertitelt mit: Mevlüde Genc sprach für Zusammenhalt und gegen Hass) :
    http://www.tagesschau.de/inland/brandanschlag-solingen-103.html
    —————————————-
    Vielen Dank fürs Aufpassen!

    Die Türkensippe ist demnach wohl staatsfeindlich gewesen.
    Und mit der Rückendeckung durch den Merkel, weil die Sippe Opfer zu beklagen hat,
    darf die Sippe ihre staatsfeindlichen Einstellungen nun, unter Naturschutz Merkels, offenbar weiter leben.

    Vielleicht ist das angesichts der Opfer, ein in Kauf zu nehmender Akt der Nachsicht.
    Aber ein tatsächlicher Rechtstaat würde sagen:

    – Eure Toten sind die eine Sache, die uns Leid tut.
    – Aber davon ab, werden wir Euch aus unserem Land hinaus schleudern,
    – wenn Ihr als Moslems, wie Ihr gezeigt habt, notorisch staatsfeindliche Einstellungen verkörpert.

    Und folglich raus mit dem ganzen Kultur-inkompatiblen Geranze aus Islamistan!

  92. Was wir daraus lernen?

    Halten wir unsere Töchter von den Islambestien fern!

    Jedem Mädchen muss klar sein, dass es ermordet wird, wenn es nicht nach den Regeln des Mannes spielt.

    Angela Merkel hat hunderttausende Männer aus Syrien mit einem solchen Frauenbild in unser Land gelassen, alleine deshalb gehört diesem Drecksstück der Prozess gemacht. Merkel hat den sozialen Frieden in Deutschland und unser einst sicheres Leben auf dem gewissen.

    Der Täter hatte sich in den letzten Wochen wohl radikalisiert und wollte zusammen mit den Kindern nach Syrien um dort für den IS zu kämpfen!

    Salzgitter, Göttingen, Delmenhorst und Osnabrück sind voll mit diesen tickenden Zeitbomben.

    https://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/braunschweig_harz_goettingen/Mutmasslicher-Schuetze-von-Salzgitter-gefasst,salzgitter718.html

  93. Die Standard-Medien (welche vornehmlich damit beschäftigt sind, nur politisch korrekt zu berichten) machen auch daraus ein rein deutsches Problem – Lügenmedien eben!!!

  94. Babieca 29. Mai 2018 at 22:54

    OT

    Habt ihr das gesehen? Inzwischen läßt die Welt sogar Soros Agitprop in eigener Sache betreiben (Clickbait). Imperator Palpatine äußert sich, wenn auch hinter Bezahlsperre:

    https://www.welt.de/debatte/kommentare/plus176775408/George-Soros-Wie-Europa-noch-gerettet-werden-kann.html

    Kann der bösartige Greis bitte endlich sterben?

    ****************************

    Ja, es ist schon lange höchste Zeit, dass dieser heimtückische Weltverderber verschwindet. Er sieht auch schon aus wie eine Leiche. Aber mit seinem Vermögen kann er sich die allerbesten Behandlungen leisten, und er hat sicherlich auch exklusiven Zugang zu Spenderorganen aller Art.

  95. VivaEspaña
    30. Mai 2018 at 01:55
    Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Armin Laschet bezeichnete den Anschlag in Solingen als das „schrecklichste Ereignis in der Geschichte Nordrhein-Westfalens nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs“.
    ++++

    So ein Dummfi**!
    Vermutlich kennt die Lusche die zahlreichen Greueltaten vieler eingeschleuster Asylbetrüger in Deutschland noch nicht!
    Er sollte gelegentlich mal bei pi lesen!

  96. WahrerSozialDemokrat
    30. Mai 2018 at 01:11
    Nehmt keinen Moslem als Freund!
    ++++

    Davon machen nur Sozen, Grüne und ähnliche Idioten Gebrauch!

  97. Anzeichen von Shitholes sind unübersehbar. Vertuschungsversuche werden immer lächerlicher.
    Jedern Tag diese Ereignisse mit Migrationshintergrund oder Flüchtilantengewalt. Die deutschen Behörden machen einen Fehler nach dem anderen der Steuerzahler wird es schon hinnehmen und bezahlen. Beim Prozess hat der Goldschatzmörder also die neue Adresse der Ermordeten erfahren. Die bauen nur noch Schei…e – Laien an den Schalthebeln.

  98. Der iSS-Lamit hat sein „rechtmäßiges Eigentum entsorgt“.
    Nach SShariarecht.
    So wie er auch ein hilflos angekettetes Lamm mitleidlos abschächten würde.
    Bald wird ALBANIEN in die Gemeinschaft aufgenommen.
    Und wir dürfen demnächst die grausamen Unsitten von 188 Ländern bei uns bewundern.

  99. Multikulter Wahn kann nur mittels Polizeistaat und Militärrecht (s. FRANKREICH) für kurze Zeit „friedlich“ gehalten werden.
    Dann bricht, wie z.B. in YUGOSLAWIEN gesehen, das Gemetzel aus!

  100. Der IQ dieser Muselvölker liegt dank jahrtausendelanger Inzucht mit Cousinen zwischen 56 (Äquatorialafrika) und 76 (Mali).
    Was kannman da Anderes erwarten?

  101. Solingen.
    Wie man 25 Jahre alte Brandanschläge, geschickt und extrem bösartig mit der AfD verbindet.
    …..
    Zugleich zieht Kurzbach Parallelen zur Gegenwart, in der wieder Wohnungen von Migranten brennen und Politiker gegen Zuwanderer hetzen. „Aus dem Wahlkampf heraus wurden Ängste geweckt“, sagt der SPD-Politiker über das politische Klima der frühen Neunziger. „Und heute? Wieder sollen die sogenannten Fremden die Gefahr sein für alles Mögliche in unserem Land.“ Die AfD, sagt Kurzbach, habe Hass und Ausgrenzung sogar zu ihrem Markenkern erhoben.
    …………
    http://m.spiegel.de/panorama/solingen-gedenkfeier-fiel-anders-aus-als-gedacht-a-1210218.html

  102. … ein tragisches Beziehungsdrama!
    Gibt eine psychologische Betreuung und ein vollversorgtes Aufenthaltsrecht in Germoney! Und wenn einer von einem Tötungsdelikt, oder gar Mord spricht, dann ist er ein Islamhasser, Rassist und NAZI! Schliesslich war die Frau die Schuldige, die sich von göttlichen Koran entfernt hat um musste LEIDER, dem hohen Schariarecht entsprechend, im Auftrag Allahs beseitigt werden!
    Ach ja,
    wetten, dass es keine MORDANKLAGE gibt?

  103. Mord unter Moslems, ganz ehrlich, was geht uns das an?
    Und wenn man mal schaut, dass Emine seit ihrem 24. Lebensjahr so gut wie keine Periode ungenutzt ließ, kann man auch getrost von einer weiteren Anhängerin des Geburtendschihads sprechen.
    Also Leute, wer Moslems massenhaft ins Land lässt, der kommt an solchen Folklore-Taten eben nicht vorbei. Die Polizeiarbeit ist bunter, vielfältiger und toler….ach nein das dann doch nicht geworden.

    Was mir viel mehr Sorge bereitet, ist die aktuelle Situation des Euro. Kippt das alles und kommt es zu einem Crash mit unansehbaren Folgen u.a. auch auf die deutschen Sozialsysteme, dann kommt es zu einem Bürgerkrieg, da hier dann plötzlich Millionen Dahergelaufener die alle den Pass weggeworfen haben keine Kohle mehr bekommen. Dann wird es interessant. So Petitessen wie hier bei der Wurfmaschine Emine, sind dann nun wirklich Kinkerlitzchen…..

  104. Ein Ehrenmord wäre nur Spekulation, so die Polizei. Bei einem Salafisten oder korantreuen Moslem allgemein muss man nicht spekulieren: Da hat die Frau keine eigenen Wege zu gehen, die vom Besitzer nicht vorgegeben wurden. Es ist mithin eine gesicherte Tatsache und keine Spekulation, dass es ein Ehrenmaord ist. Alles andere ist eine Verdummung und Verschleierung durch die Polizei. Das Offensichtliche wird aber in Deutschland verschwiegen, unterdrückt und geleugnet. Was wollen die machen, wenn jeden Tag zehn solcher Taten passieren? Sagen die dann man hätte es nicht kommen sehen??? Hätte ja nicht geahnt… konnte keiner sich vorstellen… Wie gesagt, in der DDR wurde ja auch die Realität bis zuletzt geleugnet und dann kam der Endknall.

  105. @ Schlemmerfilet 29. Mai 2018 at 22:58
    „Hübsche Kosovarin…“
    „Warum setzt die Hübsche hier 4 Kinder in die Welt? ..“

    Sachliche Antwort:
    .. weil sie (wahrscheinlich Muslima), das Saatfeld ihres Herren zu sein hat und jederzeit zu Willens sein muss! Und getraut sich eine (entsprechend dem Islam) minderwertige Frau, die lukrative Einkommensquelle (deutsches Kindergeld) in die Welt zu setzen, dann ist ihr Herr verpflichtet, das tödliche Schariarecht zu vollziehen!
    Also, in diesem Fall ist doch klar, wer „rechtens“ gehandelt hat!
    Oder?

  106. So ein islamischer Anton aber auch!
    Das durfte der gar nicht.
    Welch ein Lauselümmel.
    Er war wieder ziemlich ungezogen!

    Ansonsten:
    Der Kampf gegen Rechts muß intensiviert werden!
    So geht es nämlich nicht weiter!
    Das sind wir unseren Asylbetrügern einfach schuldig!
    Höchste Zeit, dass Merkel mal ein Machtwort spricht!

  107. Tja, und da die 4 armen Kinder Opfer einer „rechten“ Gewalttat geworden sind bekommen sie nun den deutschen Pass und Daueraufenthaltsrecht (falls nicht schon geschehen) zu Lasten der deutschen Allgemeinheit.

  108. Bis vor zehn Jahren spielte ich noch auf Kreisebene aktiv Fußball. Gegen Mannschaften wie Bosna und Türk Cücü waren dies immer Spiele auf „Leben und Tod “ aber gewisse Grenzen wurden nur selten überschritten. In jeder Spielminute spürte man den Hass auf uns Deutsche. Aber Spiele gegen die Albaner vom FC Kosovo, steigerten dies bis zum gefühltem Krieg und jeder war froh, nach Spielende unverletzt ins unbeschädigte Auto steigen zu können.

  109. UAW244
    30. Mai 2018 at 06:31
    Bis vor zehn Jahren spielte ich noch auf Kreisebene aktiv Fußball. Gegen Mannschaften wie Bosna und Türk Cücü waren dies immer Spiele auf „Leben und Tod “ aber gewisse Grenzen wurden nur selten überschritten. In jeder Spielminute spürte man den Hass auf uns Deutsche. Aber Spiele gegen die Albaner vom FC Kosovo, steigerten dies bis zum gefühltem Krieg und jeder war froh, nach Spielende unverletzt ins unbeschädigte Auto steigen zu können.
    ++++

    Mich hatten einmal beim Punktspiel nach einem Foulspiel ca. 300! Tunesier quer über die Sportanlagen verfolgt.
    Ich konnte mich nur durch das Überklettern eines 2 m hohen Zaunes in Sicherheit bringen. 🙂

  110. Ein ganzer eingewanderter Moslemclan aus Albanien erhält also ein Mehrfamilienhaus als „Schutzwohnung“, wenn einer der Strenggläubigen aus ihren Reihen mal ausnahmsweise nicht nur gegen Andersgläubige, sondern gegen die eigene Sippe aggressiv wird? Wie anders hätten sonst alle von der Oma bis zum Enkelkind an dem „Gerangel“ mit tödlichem Ausgang im Garten vor dem Haus teilnehmen können? Warum bezahle ich eigentlich Steuern und meine Immobilie über 30 Jahre selbst ab, wenn es nur eines gewalttätigen Familienmitglieds bedarf, um in unserem Land ein Haus umsonst zu kriegen? Ich glaube ich frage mal bei der Stadt an, ob ich auch ein neues Haus kriege, wenn ich Streit mit meiner Frau habe. Und warum ist der ganze albanische Clan überhaupt in Deutschland? Albanien ist weder Teil der dritten Welt noch gibt es dort politische Verfolgung? Es ist einfach nur eines jener üblichen islamischen Shithole-Länder, das von seinem Bewohnern zugrunde gerichtet wurde, weil sie zwar fünfmal am Tag eine volle Stunde beten können, aber ein Problem damit haben einmal am Tag ein volle Stunde zu arbeiten. Und warum is ein polizeibekannter Salafist, sprich Islamist und bekennender Gewalttäter, der einen Mord offen vor Gericht ankündigt, in Deutschland auf freiem Fuß und kann rumrennen, sich Waffen besorgen und gezielt Morde begehen? Sollte unsere Justiz und unser Rechtssystem nicht ursprünglich genau sowas verhindern? Sollte so einer nicht schon beim ersten Anzeichen eingefangen und in sein Heimatland abgeschoben werden? Jeden Tag wird uns vor Augen geführt, was unsere Regierung aus unserem früher mal schönen Deutschland gemacht hat, eine „bunte“, multikriminelle, von Millionen Sozialtouristen aus aller Herren Länder überflutete und bis aufs Blut ausgequetschte und demnächst komplett zugrunde gerichtete Bananenrepublik. Ich mag dafür nicht mehr bezahlen, ich bleibe die Woche voll von der Arbeit zuhause…

  111. Und der ganze Rest von Deutschland glaubt weiterhin, daß es sich um eine „Beziehungstat“ unter Deutschen handelte – Wahnsinn.

  112. Mal schauen was bei dem Mord in Berlin rauskommt. Das die Frau selbst in Afrika als christliche Helferin unterwegs war, lässt auf gewisse Naivität schließen. Die triffts natürlich zuerst. Ein Zeichen von eklatanten Erziehungsfehlern. Sorry, aber wer sich heutzutage noch in irgendwelchen Berliner Grünanlagen alleine auf der Decke räkelt, wer soll der noch helfen?

    https://www.bz-berlin.de/berlin/pankow/melanie-r-30-wollte-nur-einen-kaffee-holen-jetzt-ist-sie-tot

    In Hannover wurde übrigens eine nackte Frauenleiche gefunden. Eventuell aus einem fahrenden Auto geworfen.

    http://www.haz.de/Umland/Sehnde/Nachrichten/Leichenfund-in-Hoever-Dorf-erfaehrt-Schocknachricht-bei-Schuetzenfest

  113. „Diese Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit und ihrer Lebensfreude sind uns willkommen, sie sind eine Bereicherung für uns alle.“ – Maria Böhmer

  114. eule54 30. Mai 2018 at 05:23
    VivaEspaña
    30. Mai 2018 at 01:55
    Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Armin Laschet bezeichnete den Anschlag in Solingen als das „schrecklichste Ereignis in der Geschichte Nordrhein-Westfalens nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs“.
    ++++

    So ein Dummfi**!
    Vermutlich kennt die Lusche die zahlreichen Greueltaten vieler eingeschleuster Asylbetrüger in Deutschland noch nicht!
    Er sollte gelegentlich mal bei pi lesen!
    —————
    Laschet hat recht, daß es das „schrecklichste Ereignis in der Geschichte Nordrhein-Westfalens nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs“ ist – nur etwas anders als er denkt:
    https://cdn.afd.tools/sites/28/2018/05/27170242/1993.-Der-Brandanschlag-in-Solingen.pdf

    Allem Anschein nach ist es ein politisch motiviertes Justizverbrechen. Von Justizirrtum kann man da leider nicht mehr sprechen.

  115. Wenn der zuständige Polizeisprecher vor ein Mikrofon tritt, wird er dermaßen angespannt und unsicher, weil die ganzen Gehirnzellen zu 100% beschäftigt sind mit der Formulierung und Verschweigen der vorliegenden Tatsachen! Das ist dann tägliches fake-news und Unterschlagen. Die ganze Polizei ist ein Verein e.V. zur Unterschlagung von Tatsachen.

  116. cybertobi
    30. Mai 2018 at 06:45
    …weil sie zwar fünfmal am Tag eine volle Stunde beten können, aber ein Problem damit haben einmal am Tag ein volle Stunde zu arbeiten.
    …………
    Auf den Punkt gebracht!

  117. Mark Aber 30. Mai 2018 at 06:04

    So oder so wird der Bürgerkrieg kommen müssen. Dann lieber jetzt, wo wir noch in der Überzahl sind und die meisten von uns noch fit zum Kämpfen. Klar wird es grauenhaft sein, aber irgendwie auch eine Erlösung.

  118. Tja, wäre das ganze G’schwerl im Kosovo geblieben wo es hingehört, wäre es nicht passiert, oder könnte uns egal sein!
    Wieder jede Menge Steuergeld gespart!

  119. Mein Sohn hat seit der Grundschule einen Freund aus Albanien.Zuerst war ich sehr skeptisch,aber das ist ausnahmsweise eine sehr bürgerliche,ordentliche Familie.Die Eltern gehen beide arbeiten,die Mutter hat den Führerschein und alle drei Kinder gehen/gingen auf das Gymnasium.Schweinswürstchen und Weihnachtsfeiern sind auch kein Problem,zuhause wird hauptsächlich Deutsch gesprochen.Für Merkels Politik haben sie keinerlei Verständnis.Gegen solche Leute habe ich NICHTS einzuwenden,ganz im Gegenteil.Außerdem sind das echte Flüchtlinge,die vor 20 Jahren aus dem Krieg dort flohen.ABER,diese Familie ist die absolute Ausnahme,die allermeisten sind eben nicht so,sondern wie der oben beschriebene Mörder-Mohammedaner aus Osnabrück.

  120. Dummsprech im NDR

    Eben in den Nachrichten vom NDR wurde wie üblich vom „mutmaßlichen Täter“ geschwafelt, der seine Frau „erschossen haben soll“. Also lebt die Frau noch????

  121. Nun ist es schlimm genug wenn dieser unmenschliche Scjeiss in den entsprechenden Heimatländern durchgezogen wird, nur unsere Politiker nötigen uns Deutsche, genau diese Schariapraktiken hier in Deutschland auszuhalten.

    DAS LEHNE ICH AB!!! DAS WILL ICH NICHT!!!

    Das ist weder rechts, noch rassistisch, noch nazi… das ist mein verdammtes Recht als Bürger dieses Landes, der brav seine Steuern zahlt.
    Deutschland verkommt zum barbarischen Shithole, wenn tagsüber die Besitztümer von Muslimen nach dem Schariarecht im Vorgarten regelrecht hingerichtet werden. Das ist weder meine Religion, noch meine Auffassung von sozialen Werten, noch meine Rechtsauffassung. Das ist STEINZEIT!!! und das lieben und mögen die Grünen???
    Was für Höhlenmenschen sind das in dieser grünen Partei???
    Diese „Subjekte“ wie Hofreiter und andere machen mich nur noch sprachlos.
    Mein unendliches Mitleid gilt den unschuldigen Kindern, was für ein Trauma muss das sein und wie sollen sie das jemals überwinden und ein normales Leben führen?
    Die Frau wusste auf was sie sich einlässt, deswegen tut es mir leid für sie, doch dieser Gefahr musste sie sich bewusst sein.

    Gute Nacht Deutschland

  122. seegurke 30. Mai 2018 at 07:55

    Ja, ich kenne auch einen Albaner, der angeblich sooooo nett und lieb und gaaaaanz anders ist. Arbeitet (Maurer), Christ, bla bla bla. Eine Schulfreundin meiner Frau hat ihn, trotz Entsetzen ihrer Eltern und guten Ratschlägen aus ihrem gesamten Freundeskreis, geheiratet. Zwei Töchter. Letzes Jahr hat er sie während eines Streits an der Gurgel gepackt und beinahe erwürgt.
    Der Hammer: sie ist immer noch mit ihm zusammen.

  123. Muden 29. Mai 2018 at 22:03

    Ich lese:

    „Tod in Lebenstedt“ – in Salzgitter-Lebenstedt erschoss ein polizeibekannter Salafist kaltblütig Emine Abazaj

    Emine Abazaj? Danke, ich habe genug gelesen. Ich möchte wieder an die Arbeit gehen und die Waisenrente, den Unterhaltsvorschuss, das Kindergeld, die Schulgebühren, die Fahrtkosten, die Sozialhilfe und den Psychologen für die armen, traumatisierten, kosovarischen Muselkinder verdienen. Ich stehe ja so in deren Schuld, weil ich ein böser weißer Mann bin, sie in dieses schreckliche Land gelockt habe und es zuließ, dass ihre Mutter umgebracht wurde.

    Hoffentlich wird in Salzgitter bald eine Moschee gebaut, damit die Familie dort eine angemessene Andacht abhalten kann. Dafür spende ich gerne. Sollte das nicht reichen, bitte erhöht meine Steuern oder holt euch das Geld einfach durch eine „Messerunterstützte Umverteilung“.
    ———————–
    Das älteste Gebäude dieser verachtenswerten Ideologie dürfte ca. 20 Jahre alt und steht unmittelbar neben einem großen Gartencenter. Sollte mich wundern, wenn die beiden Drecksparteien CDU/SPD nicht für weitere gesorgt haben.

  124. Offensichtlich hat der Salafist seine Ex nicht unters Kopftuch gekriegt. Aber was hat es ihr genützt?

    Die Frauen rennen ins offene Messer, werden erwürgt oder erschossen, wenn sie nicht spuren. Ob nun mit oder ohne Kopftuch.

    Die arme Frau, die armen Kinder. Grauenhaft.

  125. wer wissen will was sie mit uns machen wenn es soweit ist :dagestan massaker anschauen ! nein mit uns machen die soetwas nicht . uns werden sie human töten ????????????

  126. ja und? War seine Frau. So ist das im Islam. Er gehört ja angeblich zu Deutschland
    Wer A sagt, muss auch B sagen.
    Und jetzt?
    Dürfen wir wieder zahlen für alles.
    Ausweisen, das ganze Geschmeis.

  127. Ach so:
    Und wer so dämlich ist, die Adresse einer Frau mit Schutzwohnung rauszurücken, der hat doch in der Justiz nix zu suchen…

  128. Da sollte der zuständige Innenmi8nister Pistorius aber mal was zu sagen. Warum läuft ein POLIZEIBEKANNTER
    Kosovare frei herum und wird die Adresse einer SCHUTZBEDÜRFTIGEN auf schlampige Art an den wohl, begründet durch die Fastenzeit, nicht mehr sauber tickenden gegeben. Wenn man die letzten 18 Monate mal aufrollt, kommen vielfach BEHÖRDLICHE SCHLAMPEREIEN zum Vorschein. Darüber wird nicht gesprochen oder berichtet. Da wird schön behördlich an alter Stelle weiter rumgemurkst. Bedenklich ist, das die EU wachsen soll. In dem VERWALTUNGSMOLOCH in Brüssel / Straßburg wird genauso viel MIST fabriziert. Hier schafft man aber nicht einmal die straffe Organisation von 16 Bundesländern. Die Effizienz der überbordenden Verwaltungen lässt zu wünschen übrig und ist vielfach zu belächeln oder. Dies geschieht vielfach schon in den Milieus der Zuwanderer und Asylbewerber. Der Täter wird gemäß LINKS- GRÜNER Milieus erstmal PSYCHLOGISCH betreut und sicher noch viele Monate auf Kosten der DEUTSCHEN Steuerzahler hier leben. Ach, die einzuschaltenden Anwälte profitieren natürlich nicht unerheblich. Auch die werden aus der Steuerkasse finanziert.

  129. servus ,

    das war KEIN zufall , keine dämliche aktion o.ä. – es war absicht um der scharia – das rechtmäßige töten von abtrünnigen femininen familienmitgliedern – genüge zu tun & die tat zu ermöglichen .
    der richter ( der die addy dem schutzbedürftigen , friedfertigen , arbeitswütigen ( hat immer H4 bezogen ) „vater“ gegeben hat ) ist doch nur seiner zeit voraus – chapeau !!
    alles im grünen bereich !!!
    deutschland wird immer bunter – ich freue mich drauf !

  130. Hier haben doch -wieder mal- Politik und Justiz mitgemordet, wenn der Täter als gewalttätiger Salafist bekannt war, wenn vor Gericht die Anonymität der Wohnung des späteren Opfers – mutwillig ? – enttarnt wird, wenn er öffentlich vor Gericht mit „Folgen“ droht und nach der Verhandlung versucht die Frau anzufahren resp. zu überfahren. Und die Verantwortlichen handeln i m m e r n o c h n i c h t !
    Ihre kleinen Kinder mußten den Mord miterleben und sie werden eines Tages begreifen, daß ihre arme Mutter nicht nur e i n e n Mörder hatte.
    Für dieses Land Deutschland kann man sich nur noch schämen. Pfui Teufel !
    Die Namen der schuldbeladenen Mittäter in den Behörden werden ans Licht der Öffentlichkeit gebracht und angeprangert werden. Eine juristische Aufarbeitung darf man in Kenntnis unserer „Justiz“ nicht erwarten.

  131. Entschuldigung, aber ist denn im „Kosovo“ eigentlich immer noch Befreiungskrieg, oder sind die Kosovo-Mohammedaner jetzt schon alle hier weil sie zu „Europa“ gehören ?
    Fragen über Fragen….

  132. Gut, dass er „polizeibekannt“ war.

    Da stirbt es sich doch gleich viel beruhigter.

Comments are closed.