Gymnasiallehrer Wolfgang Kindler (kleines Bild) sagt, Kinder und Eltern mit Migrationshintergrund seien häufiger gewalttätig als andere. Ein Tabu das man nicht ansprechen darf.
Print Friendly, PDF & Email

Von BEOBACHTER | Die Lehrergewerkschaft Verband Bildung und Erziehung (VBE) hat eine brisante Umfrage in Auftrag gegeben. Danach schildert über alle Schulformen hinweg jede vierte Schulleitung Fälle körperlicher Gewalt gegen Lehrkräfte. Von Einzelfällen kann keine Rede mehr sein. Natürlich tabuisieren die Mainstream-Medien auch hier die Gretchenfrage, wer denn in erster Linie für die zunehmende Gewalt vor allem an Grundschulen verantwortlich ist. Der Gymnasiallehrer, Buchautor und Coach Wolfgang Kindler nimmt aber kein Blatt vor den Mund.

Im WDR-Hörfunk-Interview redet er in einer Weise Klartext, die heutzutage im Zeichen angstvoll rumeiernder  Experten ihres gleichen sucht. Die Fragen und Antworten sind im Folgenden in gekürzter Fassung und gestraffter Form wiedergegeben.

Interviewerin: Woran liegt es, dass über Gewalt gegen Lehrer lange nicht gesprochen wurde?

Kindler: Das passt nicht zur Rolle. Man war ja Autorität, man war stark. Lehrer leiteten und waren lange Zeit Respektspersonen. Gegen Respektspersonen gibt es keine Gewalt. Wenn man mit Klischees bricht im Verhalten, wird das lange verschwiegen.

I.: Wie zeigt sich Gewalt?

K.: Sie zeigt sich im körperlichen Bereich in geringerem Maße, wenn man die vier Prozent laut Forsa-Studie nimmt – aber im Umgang, in der Bedrohung, sie beschimpft, öffentlich attackiert. Das ist deutlich mehr geworden. Ich mache das an der simplen Tatsache fest, dass das Hauptthema in meinen Mobbing-Seminaren derzeit ist: Wie gehe ich mit Angriffen von Eltern und Schülern um?

I.: Auf die Schülerseite geschaut: Gibt es bestimmte Gruppen von Schülern, für die vor allen Dingen Gewalt ein Zeichen ist gegen Lehrer vorzugehen?

K.: Natürlich gibt es bestimmte Gruppen, aber da haben wir große Schwierigkeiten, die einfach zu benennen. Ein Beispiel ist die Rüttli-Grundschule in Berlin, die Sicherheitskräfte eingefordert hat. Derselbe Sicherheitsdienst ist schon an acht anderen Grundschulen in Neu-Kölln in Berlin tätig, und das sind immer Schulen mit einem hohen Migrationsanteil. Wir haben das Problem, dass Kinder aus Migrationszusammenhängen häufig körperlich gewalttätiger sind als andere. Das Problem ist, dass es öffentlich zu wenig diskutiert wird, wie man damit umgehen kann. Ähnlich auch bei Eltern. Wir haben körperliche Übergriffe, das beschreiben die Berliner Schulen, in erster Linie von Eltern aus Migrationszusammenhängen.

I.: Warum wird darüber nicht öffentlich diskutiert?

K.: Es gibt in Deutschland bestimmte Tabus. Wenn ich so was öffentlich thematisiere, gelte ich gleich als rechtsradikal, oder als Nationalist oder als Rassist. Wir haben ja eine bestimmte schlimme Tradition. Und jedes Erwähnen von fremden Gruppen etwa gilt schon als Rassismus. Wir haben auch in der Öffentlichkeit ein großes Problem, das so zu benennen, weil – jetzt bin ich mal sehr böse – die politischen Parteien es sehr lange versäumt haben, offen zu solchen Problemen zu diskutieren.

Interviewerin fragt zur Rolle von Schulleitungen.

K.: Schulleitungen haben eine entscheidende Rolle. Es gibt sehr viele Schulleitungen, die sich gegen Lehrer wenden, sobald sich Beschwerden gegen Lehrer  häufen. Es gibt Schulleitungen, die große Angst haben, dass Übergriffe nach außen dringen, weil ihre Schule dann in einem schlechten Licht dasteht und sie eventuell Schüler verlieren könnten. Es gibt Schulleiter, die Lehrer auffordern, auch bei gewaltsamen Übergriffen gegen sie zu schweigen, es hinzunehmen, keine Anzeige zu erstatten, eben aus Angst vor Imageverlust. Wenn eine Schulleitung einen Lehrer unterstützt, dann kann man sich anders zur Wehr setzen, dann reagiert man als Lehrer selbstbewusster, klarer und souveräner.

I.: Wenn Schulleitungen Angst haben, ist so was wie Prävention überhaupt gar nicht möglich?

K.: Genau. Je mehr ich Angst habe vor einem Imageverlust, desto mehr bekomme ich ihn.

Das vollständige Interview ist hier zu hören.

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

95 KOMMENTARE

  1. Ja, wer soll es auch sonst sein? Sowas gab es vor 30 Jahren praktisch gar nicht. Wer greift denn heute Rettungssanitäter, Feuerwehrleute und Lehrer an? Das sind nicht Hans und Franz, das sind Murat und Ali. Oder jetzt Terror-Neger.
    Noch vor 25 Jahren hätte man jeden für verrückt erklärt, der die Zustände von 2018 vorausgesagt hätte.
    Aber da man in der BRD wegen politisch-korrekter Tabus die Täter nicht nennen darf, kann man das Problem auch nicht lösen, sondern nur darum herumlabern und nach mehr Sozialarbeitern rufen.
    Helfen wird nur, die ganzen Merkel-Orks samt Brut wieder in den Orient und Afrika zurückzuschicken, wenn nötig gegen deren Willen. Alles andere wird gar nichts helfen.

  2. Ein Fall in der Grundschule in Ehra (bei Wolfsburg)
    Vor vier Wochen bedrohte ein etwa neun Jahre altes Migrantenkind Mitschueler mit einem Messer. Es gab einen Polizeieinsatz danach. Aber: die Schule verschweigt und es gab auch keine Polizeimeldung. Kinder wurden danach von den Lehrern genoetigt nicht darueber zu sprechen. Der Ort ist ein SPD-Hochburg.

  3. Daher werden nicht nur die Zustände an den Schulen, wie oben im Artikel aufgezeigt, noch viel schlimmer werden.

    ——–
    Es sind die Lehrer die die Kinder und Jugendlichen in die Moscheen des Satans schleppen, dafür haben sie auch mal eins auf die Fresse verdient !

  4. Tja, die Sprechverbote fallen langsam. Die Vorkommnisse in Ellwangen sind seit heute morgen die erste Meldung in den DLF-Nachrichten, und die Zeitungen bringen immer öfter kleine Informationspakete aus dem richtigen Leben.

  5. Die AFD wollte die Altparteien jagen und mit ihren Themen vor sich her treiben.
    Interessanterweise solidarisieren die Flüchtlinge und muslimische Migranten sich mit der AFD.
    Durch Ihr verhalten und der AFD im Nacken können die Medien und Altparteien nicht mehr scheigen.
    Die Refugees helfen gerade der AFD ungemein

  6. Aber aber liebe VBE, Schulen sind doch Orte der Integration und Toleranz, nach eigener Aussage. Und nun heisst es Null-Toleranz? Da haben sich die Herren und Damen Pädagogen offensichtlich nicht genügend Mühe gegeben! Oder gelten die moralisch bessermenschlichen Werte nur solange, bis man selbst negative Erfahrungen macht? Sond es gar nur inhaltslose Sprüche, feige Propaganda, die ihr da herausgehauen habt?
    Fragen über Fragen…

  7. OT…
    Guten Tag liebe Demokraten und Patrioten,
    der Bürger ist in seiner Meinungsbildung über die Notwendigkeit der neuen Partei “Alternative für Deutschland“ im Bundestag sehr verunsichert. Die verlogenen und diskriminierenden Berichte über die AFD (AFD-Bashing) in den Medien, in denen eine Meinungsdiktatur und gleichzeitig betreutes Denken für den Bürger stattfindet, hat zu dieser Verunsicherung geführt. Hinzu kommt noch die sehr große Zahl der so genannten Schlafmichel, die erst aufwachen werden, wenn sie persönlich von der zerstörerischen, antidemokratischen Politik betroffen sind.

    Wenn man sich jedoch mit den Anträgen der AFD und den Debatten im Bundestag beschäftigt und sie sich im Livestream bei PHOENIX ansieht, wird erkennbar, wie wichtig inzwischen die AFD für Deutschland geworden ist.

    Diese, als Beispiel aufgeführten Video-Dokumentationen, decken ungeschminkt und ohne Schnörkel, die unbequemen Wahrheiten auf, die bei den unfähigen Politikern der Alt-Parteien die Zornesröte ins Gesicht steigen lässt, weil ihnen der Spiegel vorgehalten wird. Die Reaktion hierauf, wird anhand der unflätigen, primitiven, unqualifizierten und niveaulosen Zwischenrufe und ihres arroganten, antidemokratischen abgehobenen Verhaltens der – vom Volk – hoch dotierten Abgeordneten der etablierten – ALT – Parteien erkennbar. Wir werden im Bundestag von gefährlichen, gesetzbrechenden, geistesgestörten Wesen (Deutschland-Hasser) regiert. Es ist offensichtlich das erklärte Ziel der etablierten Parteien, dass “Deutschland – so wie wir es kennen“ zerstört werden soll

    Es ist nicht damit getan zu sagen “Wir können sowieso nichts daran ändern“. Diese gefährliche Apathie der Massen, wird nur zu einer unumkehrbaren, zerstörerischen Veränderung unseres Landes führen, die wir – als indigene Bevölkerung und die, die sich mit unserem Land identifiziert und unsere Kultur schätzen gelernt haben – mit Sicherheit nicht wollen.

    Ein Appell an den Schlafmichel: BITTE WACHT ENDLICH AUF!
    Nachfolgende Videos, bitte unbedingt weiter verbreiteten +++TEILEN+++.

    +++ Norbert Kleinwächter AfD, brillant +++ bitte teilen +++
    https://www.youtube.com/watch?v=UTKgt4GhgDI&feature=youtu.be

    +++So rockte die AfD mit brillanten Reden am 20.04.2018 den Bundestag+++
    https://www.youtube.com/watch?v=gfyy4cpbWnc

  8. Letztendlich bewirken diese zunehmend negativen Entwicklungen, dass die buntdoofen, pseudolinken und eineweltbesoffenen kapitulieren und den Beruf wechseln werden. Und das ist gut so!

  9. „Die NSU-Morde sind unser 11. September!“

    (Harald Range, Generalbundesanwalt, 2012)

    Später von Heiko Maas in den Ruhestand versetzt. 2018 plötzlicher Herztod.

  10. Wo liegt das Problem❓ 😕
    man kann bei Demos beobachten, wie die durch Leher auch erzogenen meist jungen Bärchen-Werfer/innen
    in Schnapp-Atmung kommen…
    Und verzweifelt den Heiligen Islam unterstützen.
    Kein Mitleid für Islam-Merkel mit Anhang Unterstützer ❗
    Man sollte eigentlich annehmen, die Lehre sind nicht dumm.
    Ist wohl richtig … die sind zum großen Teil sau-dumm 👿

  11. DenkichanDeutschland 3. Mai 2018 at 16:01

    Deutsche Kinder werden auf den Schulen nur noch Freiwild sein, in etlichen Großstädten sind sie es eh schon. Und jetzt trifft es auch schon kleine Gemeinden, denn Ehra-Lessin ist ein kleines Nest in Niedersachsen, kenne ich noch vom Truppenübungsplatz.

    Und das Merkelregime importiert gnadenlos weiteres extrem gefährliches Gewaltpotential (200.000+XXX.XXX). Langfristig werden zehntausende Deutsche ermordet und Frauen vergewaltigt werden. Frauen können eh bald nicht mehr auf die Straße gehen, weder am Tag noch in der Nacht. Wenn sich nicht sehr bald was ändert, dann gibt es für Deutsche keine Zukunft mehr in Deutschland!

    Und was wird passieren, die CSU wird die Wahl in Bayern gewinnen. 🙁

  12. Migrantenkinder sind doch nicht das Problem. Ich hab noch keinen Vietnamesen gesehen, der auf seinen Lehrer losgegangen ist, oder einen grönländischen Vater, der safür Sorge getragen hat, dass es den Lehrern verboten wird, mit deutschen Schülern über Weihnachten zu sprechen.
    Der ISlam ist das Problem. Denn diese Religion befeuert ein respektloses Verhalten gegenüber „Ungläubigen“.
    Traurig, dass man dies im Deutschland des Stasi-Gartenzwerges aus dem Saarland und seiner fingernagelfrssenden Pummeline für Agitprop nicht mehr sagen darf.

  13. Früher gab es sowas nicht. In meiner Schulzeit hätte es eher Strafen für solche Schüler gegeben.

  14. Schönes Bespiel zu der Frage, wie ein System von innen zusammenbricht. Über die Grundschulen demnächst in weiteren Schulen, zu den Ausbildungen, wird sich das Problem fortsetzen. Wobei es natürlich kaum weiterführende Schulen geben wird, in denen diese Gewaltschüler Abschlüsse machen, geschweige denn, dass die Berufe ergreifen werden, Fachkräfte werden oder gar unsere Alten und Kranken pflegen. Es fängt jetzt an und wird nicht mehr besser, sondern jeden Tag schlechter. Und über allem schwebt, sage nie auszusprechende Wahrheit, denn sonst bist du ein Rassist! In fünfzig Jahren ist so was von Ende hier. Schade, ich würde mich gerne in Australien einfrieren und im Jahr 2070 wieder auftauen lassen, um den Untergang Deutschlands grinsend vom anderen der Welt aus zu beobachten.

  15. Joachim Sauer 3. Mai 2018 at 16:15

    Habe ich auch schon gehört. Er war der herrschenden Klasse ein Dorn im Auge und wurde gefeuert (wenn Trump das mit Mueller machen würde, würden dieselben Heuchler ausraten). Sehr merkwürdig die Geschichte.

    Janich-Video: Ex-Generalbundesanwalt Range tot: Wusste er zuviel?
    https://www.youtube.com/watch?v=WbwK7npzWgw

  16. – Meine Oma hat mir noch von Hieben des Paukers auf die Finger von Pännelern berichtet

    – Vor 45 Jahren hatte man dem Lehrkörper gerade beigebracht, dass man Schüler auch nicht beleidigen darf

    – Heute muss sich die Lehrerin und der Lehrer vor körperlicher Gewalt der Schülerinnen und Schüler in acht nehmen

    – Demnächst werden die Lehrenden den spaßorientierten Selbstoptimierenden nur noch digital präsentiert werden können

  17. DenkichanDeutschland 3. Mai 2018 at 16:01
    Ein Fall in der Grundschule in Ehra (bei Wolfsburg)
    Vor vier Wochen bedrohte ein etwa neun Jahre altes Migrantenkind Mitschueler mit einem Messer. Es gab einen Polizeieinsatz danach. Aber: die Schule verschweigt und es gab auch keine Polizeimeldung. Kinder wurden danach von den Lehrern genoetigt nicht darueber zu sprechen. Der Ort ist ein SPD-Hochburg.
    Ehra- Lessing! habe da mal in Forstmt Fallersleben gearbeitet! Damals war es schoen da. aber schon lange ger, bestimmt 25 Jahre. ein Schoener Wald gab es da in Naehe- was fuer dicke Blaubeeren waren da! Nur Ich und Russen haben die gesammelt. Ihr- schon laenger da lebende hatten angst von Fuchsbandwurm gehabt. Medien haben damals Hype auf dem Bandwurm gehabt….

  18. Schulen, Busse, Bahnen, Krankenhäuser, Notaufnahmen, der gesamte öffentliche Raum, Arbeitsämter, Sozialämter, Einkaufszentren, Supermärkte, Schaffner, Bus- und Bahnfahrer, Polizisten, Sanitäter, Feuerwehrleute, Ärzte, Krankenschwestern, Lehrer, Männer, Frauen, Kinder, Junge und Alte:

    Überall und gegen jeden wüten inzwischen archaische Türken-, Araber-, Afghanen-, Negerrudel, Clans, Mobs und Messerorks. Samt ihrer bestialischen Mini-Monster; ihrer Brut des Schreckens. Überall setzen diese abartigen Primitivethnien mit Mord und Gewalt archaisches Faustrecht durch. Überall ticken sie sofort von 0 auf 100 in einer Sekunde aus, sowie sie nicht SOFORT ihren Willen bekommen. Jedes „Nein“ für zu einer Gewaltorgie. Sie terrorisieren, messern, prügeln sich durch das Gewebe unserer Zivilisation und zerstören es.

    Die Nomenklatura grinst beifällig und fördert es: Sie, die Brutalinskis, bekommen Geld, Wohnung, Strom, Wasser, Essen, Freisprüche, Bleiberecht, Befreiung von allen Gesetzen (und ungeschriebenen Regeln), die für Deutschland gelten.

    Ein Musterbeispiel für eine Doku. Fällt in die beliebte Kino-Reihe „Making of … xyz“. Diesmal: „Making of a shithole“.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Making-of

  19. von USA zu laernen heisst- Siegen zu laernen! Die bewaffnen schon seine Lehrer in Publicschools, da wo die Kinder des Plebs gehen(gehen mussen?) einfach auf den Lehrertisch ein MG aufstellen in die Klasse gerichtet! und Schuss/ Stichsichere Weste als Lehreruniform.

  20. Metaspawn 3. Mai 2018 at 16:23

    Das Bildungssystem ist 2015 weitgehend zusammengebrochen, und jedes Jahr wird es schlimmer. Die Konzern-Idioten „Wir brauchen Masseneinwanderung“ aus der Wirtschaft werden in wenigen Jahren wegen des niedrigen Bildungsniveaus der Schüler/Studenten in Panik geraten, denn die werden keinen Nachwuchs mehr finden um die letzte Generation echter deutscher Facharbeiter und Ingenieure zu ersetzen. die Schulen werden nur noch Versager hervorbringen, auch die deutschen Schüler werden untergehen, weil ein Unterricht nicht mehr möglich sein wird.

    Die Deustchen die dann noch was taugen werden alle abhauen!

  21. Steppke030 3. Mai 2018 at 15:58

    Steppke 030
    „Hallo Freunde und Patrioten,
    es haben gerade 27 EU-Staaten mit afrikanischen Staaten eine „Migrationserklärung“ unterschrieben, in der die weitere (Massen)migration positiv dargestellt wird.
    Nur Ungarn hat sich geweigert, was bedeutet, dass wohl selbst Polen und Österreich diese Erklärung unterschrieben haben.“

    Ja warum denn wohl?
    Weil fast jeder dieser am deutschen Finanztropf hängenden Euro- Parasitär-Staaten genau weiß, wer die „Flüchtlinge“ und „Asylbewerber“ letztendlich aufnehmen und versorgen wird.
    Wie sagte der Togolese aus Ellwangen doch: die Italiener haben Fingerabdrücke genommen und uns ((nach Deutschland) rausgeschmissen.
    Der Gipfel der Unverschämtheit ist ja die Forderung des Englisch-Fachverstehers Oettinger, der von Deutschland wegen des englischen Austrittes noch mehr Geld fordert,angeblich für die europäische Grenzsicherung…..
    Auch dieses Geld verschwände sowohl im rumänisch-bulgarisch-griechischen Korruptions-Sumpf als auch im polnisch-französischen Agrartopf sowie in der italienischen Bankenrettung.
    Aber: der deutsche Steurzahler wird’s schon richten.

  22. BePe 3. Mai 2018 at 16:33
    Metaspawn 3. Mai 2018 at 16:23

    Das Bildungssystem ist 2015 weitgehend zusammengebrochen, und jedes Jahr wird es schlimmer. Die Konzern-Idioten „Wir brauchen Masseneinwanderung“ aus der Wirtschaft werden in wenigen Jahren wegen des niedrigen Bildungsniveaus der Schüler/Studenten in Panik geraten, denn die werden keinen Nachwuchs mehr finden um die letzte Generation echter deutscher Facharbeiter und Ingenieure zu ersetzen. die Schulen werden nur noch Versager hervorbringen, auch die deutschen Schüler werden untergehen, weil ein Unterricht nicht mehr möglich sein wird.

    Die Deustchen die dann noch was taugen werden alle abhauen!

    Genau so wird es auch kommen. es ist schon jetzt teilweise so. Aber abhauen sollte man vor 20 oder noch mehr Jahren…..

  23. Kindler ist noch viel zu kindlich und etepetete!

    „Jetzt bin ich mal sehr böse!“

    Ei ei ei…

    Der ist noch lange nicht geredpillt… 🙂

  24. BePe 3. Mai 2018 at 16:16

    Wir müssen über ein neues Solidarsystem nachdenken.
    Wo deutsche Kinder geschützt werden.
    Wo sie gefahrlos zur Schule gehen können. Auch arme Kinder.

    Wir dürfen die nicht zurücklassen. Wir dürfen auch nicht zulassen, dass linksgrün deren Leben zerstört.
    Wir müssen den wirklich hilflosen Rentnern helfen, wenn hier das Sozialsystem zusammenbricht.

    Das geht so wirklich nicht mehr weiter.

  25. Babieca 3. Mai 2018 at 16:31

    „Überall ticken sie sofort von 0 auf 100 in einer Sekunde aus“

    Wenn ich diese Typen sehe rechne ich jederzeit mit einem Angriff aus dem Nichts. Ich meide die Personen und halte Abstand von denen. Schon eine simple höfliche Frage kann diese Typen zur Gewaltexplosion bringen, so haben es 2 Bekannte von mir erlebt. Jetzt glauben sie mir die Bekannten das, was ich ihnen schon seit 2015 rate. 😉

  26. Babieca 3. Mai 2018 at 16:31
    Schulen, Busse, Bahnen, Krankenhäuser, Notaufnahmen, der gesamte öffentliche Raum, Arbeitsämter, Sozialämter, Einkaufszentren, Supermärkte, Schaffner, Bus- und Bahnfahrer, Polizisten, Sanitäter, Feuerwehrleute, Ärzte, Krankenschwestern, Lehrer, Männer, Frauen, Kinder, Junge und Alte:

    Überall und gegen jeden wüten inzwischen archaische Türken-, Araber-, Afghanen-, Negerrudel, Clans, Mobs und Messerorks. Samt ihrer bestialischen Mini-Monster; ihrer Brut des Schreckens. Überall setzen diese abartigen Primitivethnien mit Mord und Gewalt archaisches Faustrecht durch. Überall ticken sie sofort von 0 auf 100 in einer Sekunde aus, sowie sie nicht SOFORT ihren Willen bekommen. Jedes „Nein“ für zu einer Gewaltorgie. Sie terrorisieren, messern, prügeln sich durch das Gewebe unserer Zivilisation und zerstören es.

    Die Nomenklatura grinst beifällig und fördert es: Sie, die Brutalinskis, bekommen Geld, Wohnung, Strom, Wasser, Essen, Freisprüche, Bleiberecht, Befreiung von allen Gesetzen (und ungeschriebenen Regeln), die für Deutschland gelten.
    wahre Worte! dafuer vertraue ich nur an Tovarisch Kalashnikov…

  27. Metaspawn 3. Mai 2018 at 16:23

    Schönes Bespiel zu der Frage, wie ein System von innen zusammenbricht. Über die Grundschulen demnächst in weiteren Schulen, zu den Ausbildungen, wird sich das Problem fortsetzen.

    Genau. Und da ist es ja heute schon. Die Berufsschulen – in die man die ganzen 16-jährigen Mustafas und Mehmets und Achmetts und Hedayats gesteckt hat – haben genau die gleichen Probleme wie die Grundschulen. Hörte heute irgendwo einen Berufsschullehrer (unter Klarnamen, habe ihn mir aber nicht gemerkt) der erzählte, wie ihm einer dieser Orks das Klassenbuch nach einem Eintrag um den Kopf geschlagen hat; er erzählte weiter von einer Kollegin, die von drei dieser Bestien an den Beinen aus einem Fenster gehalten wurde.

    Wenn Deutschland diese Bestien nicht ganz schnell rauswirft, ist es verloren.

  28. Wenn 4% von allen 758.651 Lehrerkräften in Deutschland nach jeder körperlichen Attacke einen Monat lang krankgeschrieben werden, entsteht der Gesellschaft ein Schaden von roundabout 135 Mio Euro, pro Monat!!

    Für das Geld könnte man z.B. die 23.000 nichtfunktionierenden Gulaschkanonen der BW reparieren und mit neuer Dieselsoftware ausstatten, damit sie auch von Soldatinnen mit Kind im BabyBjörn bedient werden können.

  29. BePe 3. Mai 2018 at 16:38
    Babieca 3. Mai 2018 at 16:31

    „Überall ticken sie sofort von 0 auf 100 in einer Sekunde aus“

    Wenn ich diese Typen sehe rechne ich jederzeit mit einem Angriff aus dem Nichts. Ich meide die Personen und halte Abstand von denen. Schon eine simple höfliche Frage kann diese Typen zur Gewaltexplosion bringen, so haben es 2 Bekannte von mir erlebt. Jetzt glauben sie mir die Bekannten das, was ich ihnen schon seit 2015 rate. ?gerade deswegen meide ich jeglichen Besuch des BRD…..

  30. Joachim Sauer 3. Mai 2018 at 16:42
    @wernergerman

    Besser vegane Versager als Vergaser.

    Umgekehrt!

  31. Metaspawn 3. Mai 2018 at 16:23

    In fünfzig Jahren ist so was von Ende hier. Schade, ich würde mich gerne in Australien einfrieren und im Jahr 2070 wieder auftauen lassen, um den Untergang Deutschlands grinsend vom anderen der Welt aus zu beobachten.“

    Tja, Sie würden sich überrascht die Augen reibe und flennen, weil Ihre Rechnung nicht aufgegangen ist. Das würde ich nun wiederum gern sehen. LOL

  32. Sowhat 3. Mai 2018 at 16:37

    Die einzige Lösung wäre, reine deutsche Schulen bilden, und höchstens Kinder aus harmlosen Kulturkreisen (Spanien, Portugal usw.) auf die Schulen. Das werden die Politiker nicht machen, die packen ja mit voller Absicht auch die letzten noch vorhanden fast rein deutschen Schulen mit diesen Problemfällen voll. Hier läuft eine ganz perfide politische Agenda der Zerstörung des deutschen Volks wie ein Uhrwerk ab.

    Man kann nur private Schulen gründen wie es die D**cks-BRD-Eliten machen oder auswandern. Ich befürchte aber, dass die BRD-Alt-Politiker das verhindern werden. Die wollen alle deutschen Schüler durch die multikulturelle Hölle (Staatschule) jagen. Nur noch den BRD-Elite-Kindern soll eine gute Bildung zugutekommen. Das deutsche Volk, bzw. deren Kinder sollen bewusst auf den Schulen verblödet und durch die neue Gesellschaft gedemütigt werden.

  33. @Babieca

    Wenn Deutschland diese Merkelianer nicht ganz schnell unschädlich macht, ist es verloren.

  34. servus ,
    tja ….
    zuerst : selber schuld , wer seine kinder auf schulen mit moslems schickt .
    die reichen , die politiker etc. tun es doch selber auch nicht – nicht einmal die hierfür zuständige ministerin – warum wohl ?? – obwohl ich NICHT zu den erstgenannten gruppen zähle , hat mein kind seit kindergarten 100% deutsche kinder um sich ( jetzt 7. klasse , dto. ) . wenn alle deutschen ähnlich handeln würden ….. tun sie aber nicht ( & wählen auch ganz komisch ) .
    zum zweiten : früher konnten lehrer & schulen noch bestrafen ( damit meine ich KEINE prügel ) – heute sind sie lachnummern ; hier auf der IGS Linden ( in H ) gibt es für den satz : “ … ich fick dich deine mutter …“ in dem fach deutsch immerhin noch eine schulnote 3 – 4 ( das müssen & wollen die lehrer so , den keiner will diese spackos noch ein jahr länger in der klasse / bzw. schule haben ) .

    fakt ist , daß nur wer mind. 300 €/monat für sein kind übrig hat , diesen zuständen entfliehen kann .
    juhuu

  35. O-Ton W.Kindler: „Wir haben ja eine bestimmte schlimme Tradition. “

    Also bitte!
    Wenn man den Begriff Tradition bei Google eingibt, kommt das hier als erstes:
    „Tra·di·ti·o?n …..
    etwas, das seit vielen Generationen überliefert ist und als kultureller Wert gilt.
    „etwas ist irgendwo (so) Tradition“
    Und so ist es mitt dem, was der gute Mann da angesprochen hat, ja nun nicht!!!

  36. BePe 3. Mai 2018 at 16:49
    Sowhat 3. Mai 2018 at 16:37

    Die einzige Lösung wäre, reine deutsche Schulen bilden, und höchstens Kinder aus harmlosen Kulturkreisen (Spanien, Portugal usw.) auf die Schulen. Das werden die Politiker nicht machen, die packen ja mit voller Absicht auch die letzten noch vorhanden fast rein deutschen Schulen mit diesen Problemfällen voll. Hier läuft eine ganz perfide politische Agenda der Zerstörung des deutschen Volks wie ein Uhrwerk ab.

    Man kann nur private Schulen gründen wie es die D**cks-BRD-Eliten machen oder auswandern. Ich befürchte aber, dass die BRD-Alt-Politiker das verhindern werden. Die wollen alle deutschen Schüler durch die multikulturelle Hölle (Staatschule) jagen. Nur noch den BRD-Elite-Kindern soll eine gute Bildung zugutekommen. Das deutsche Volk, bzw. deren Kinder sollen bewusst auf den Schulen verblödet und durch die neue Gesellschaft gedemütigt werden.
    genau! war einer der Grunden warum ich vor vielen Jahrem abgehaut habe- mein Sohn sollte in eine BRD Schule…Das koennte ich ihm nicht zumuten.

  37. wernergerman 3. Mai 2018 at 16:41

    Gute Entscheidung. Denn in der BRD ist man nur noch in den kleinen Dörfern sicher, wenn es dort keine größere Massenunterkunft gibt. Alle BRD-Städte sind mittlerweile für Weiße brandgefährlich Orte.

  38. Der Gymnasiallehrer, Buchautor und Coach Wolfgang Kindler

    Bald wird der gute Mann wohl nur noch Buchautor sein – bei Antaios versteht sich.
    Oder er kommt direkt ins MZ…

  39. BePe 3. Mai 2018 at 16:54
    wernergerman 3. Mai 2018 at 16:41

    Gute Entscheidung. Denn in der BRD ist man nur noch in den kleinen Dörfern sicher, wenn es dort keine größere Massenunterkunft gibt. Alle BRD-Städte sind mittlerweile für Weiße brandgefährlich Orte.

    —-ich habe diese Intuition schon vor 20 Jahren gehabt.. Aber ernst- Deutsche, die Deutsche bleiben wollen, es bleibt Euch nichts anderes als Exodus. Oder ein aussichtsloser Kampf. Zum Kampf seid Ihtr nicht bereit, grosstenteils. Verscherbellt da doch alles was Ihr habt, es wird so wie so wertlos werden und/oder enteignet Und nix wie weg!

  40. Marie-Belen 3. Mai 2018 at 16:58
    Sonderklassen für „Flüchtlings“kinder einführen!
    (Tillschneider, AfD)
    Sondertickets. One Way.

  41. Die heutigen Lehrer sind im Sinne der 68er-Bewegung sozialisiert worden. Man sieht es daran, daß es heute die Lehrer sind, die Islam-Kulti verteidigen, die Anarcho gut finden, die gegen Rächtz demonstrieren. Vor 50 Jahren war das umgekehrt, mit dem Vorteil, daß in der Schule gelernt wurde, daß Schüler, die nicht lernen wollten oder massiv den Unterricht störten, es mit ihren Lehrern und (!) ihren Eltern zu tun kriegten. Heute gehen solche Eltern, ebenfalls nach 68 sozialisiert, in die Schule und machen die Lehrer zur Schnecke, prozessieren gar.

    Nun kommt mal einer der wenigen hervor,berichtet Tatsachen und beschwert sich.

  42. BePe 3. Mai 2018 at 16:49

    In der Bestandsaufnahme sind wir uns einig.

    Denken wir an konstruktive Lösungen. Refugien schaffen. Rückzugsgebiete für die Alleinerziehende aus Duisburg, deren Tochter ein katastrophales Leben bevorsteht, wenn man sie jetzt dort zurücklässt.
    Komm her, Ihr dürft bei uns in Sachsen wohnen und unsere Schulen machen wir zur Weltklasse- linksgrün hat hier keinerlei Pädagogikmöglichkeit, wenn die AfD die Regierung stellt.

    Refugien schaffen, wo Sicherheit herrscht, abends nochmal durch die Fußgängerzone schlendern. Für die Deutschen, die das wollen.
    Wir brauchen wieder Staat, Gemeinwohl, Solidarität. Mehr regionale Unabhängigkeit und Föderalismus.

    Nicht nur viel weniger Brüssel, auch viel weniger Berlin.
    Die Alt-Schulden? Können die Altparteien gerne behalten. Sie haben den Grundgesetzbruch mitgemacht, die alten Bewohner müssen dafür also nichts zahlen.
    Wir brauchen was Neues.

  43. Haremhab 3. Mai 2018 at 16:53

    Die deutsche Geburtenrate wird ganz bewusst soweit runtergedrückt (derzeit höchstens noch 1-1,2 Kinder pro deutscher Frau). Die offizielle Propaganda/Politik lautet doch mittlerweile 0 deutsche Kinder. Ich schaue ja schon seit Jahren kein ARD/ZDF mehr, aber schon „damals“ gab es keine Serie/Fernsehfilme oder so wo Paare/Frauen Kinder hatten. Die letzten Serien mit Familien die2-4 Kinder hatten waren die Serien mit Tieren die es gar nicht mehr gibt. Seit mindestens 2010 oder so gibt es keine mehr, mir fällt jedenfalls keine ein. Das ist nur ein Indiz dass die niedrige Geburtenrate gewollt ist, ein anderes wäre die kinderfeindliche Steuerpolitik. Hinzu die tägliche Dosis Hass auf das eigene Volk, der bescheuerte Feminismus usw..

  44. Mir muss niemand erzählen, von wem die Gewalt ausgeht. Das ist mir auch so schon lange klar. Leugnen bringt den Linksversifften überhaupt nichts. Wir wissen es eh besser aus eigener Erfahrung. Die Wahrheit ist immer konkret.

  45. Sowhat 3. Mai 2018 at 17:06

    Bis die Masse der Deutschen begreift was in Deutschland an den Schulen los ist, kann man nur alleine und sofort handeln. Einer alleinerziehenden Deutschen aus Duisburg usw. kann ich daher nur die sofortige Flucht auf das platte deutsche Land empfehlen, aber informieren ob die Schule im Bestand gefährdet ist, und wie die Zusammensetzung der Schüler aussieht. Das mit Sachsen ist auch eine gute Idee, jedenfalls vorläufig, denn wer weiß schon wie es hier in wenigen Jahren aussieht, wenn Merkel nicht bald aus dem Amt entfernt wird und das BRD-Altparteiensystem auseinanderfliegt.

  46. chalko 3. Mai 2018 at 16:04

    Es sind die Lehrer die die Kinder und Jugendlichen in die Moscheen des Satans schleppen, dafür haben sie auch mal eins auf die Fresse verdient !
    ——————————————
    Aber auf Demos wird laut gerufen: 1-2-Danke Polizei – und das obwohl die Polizisten diejenigen sind, die vor Migrantengewalt den Schwanz einziehen. Irgendwie unlogisch, den einen zu danken und sich bei den anderen zu freuen, wenn´s knallt.

    Und nur mal so als Hinweis. Im Lehrberuf wird im Durchschnitt mit 56 Jahren in Pension gegangen, weil zahlreiche Kollegen aus gesundheitlichen Gründen früh aufhören müssen – und die meisten Krankheiten sind die direkte Folge des Berufsumfelds.
    Ich kenne drei vergewaltigte Lehrerinnen, zwei, die mit Messer angegriffen worden sind, eine, die gewürgt wurde, eine, die in einen Schrank gesperrt wurde, einen Kollegen, dem die Reifen aufgeschlitzt wurden und viele, die von Schülern und/oder deren Eltern verbal angegriffen und in der Folge von den Vorgesetzten verraten und verkauft wurden.
    Der Lehrberuf ist heutzutage nur noch gefährlich – und die Weichen dafür werden in den Schulministerinen gestellt.

  47. Natürlich hat hier jeder seine Erinnerung an seine Schulzeit und Gewalt gegen Lehrer??? Nicht im mindesten vorstellbar. Aber Sanktionen gegen Schüler, die zu meiner Zeit in Form eines sog. „Klassenbuch“ Eintrags erfolgten. K.A. was nach dem zweiten? dritten? da erfolgte, aber mir ist selbst nach ü40 Jahren noch einer im Hinterkopf geblieben. „Michael F. schält! im Unterricht Frühorangen!“ Kann mich nicht mehr erinnern, in wie weit er den Unterricht damit gestört hat, aber auch heute noch ist mir dieser absurd und irgendwie witziger Eintrag im Hinterkopf verblieben.

  48. Heisenberg73
    „Sowas gab es vor 30 Jahren praktisch gar nicht. “
    *****************
    Das Standard Argument lautete: wir wollen keine „amerikanischen Verhältnisse“! Aber solche Verhältnisse gibt es nicht einmal in den Bronx, Detroit oder Chicago.
    Ob wir es wollen oder nicht: wir haben /bekommen einen Krieg der Kulturen.

  49. Sowhat 3. Mai 2018 at 17:06
    daskindbeimnamennennen 3. Mai 2018 at 17:19

    Die einzige Chance das Bildungssystem noch zu retten wäre ein sofortiger Einwanderungsstopp und dann die Remigration von 5 Millionen Problemfällen innerhalb weniger Jahre. Damit wäre dann nicht nur das Bildungssystem sondern auch Deutschland weitgehend gerettet um darüber nachzudenken wie es nun weitergehen soll. Alles andere wird grandios scheitern, erst recht bei der Masseneinwanderung (400.000-500.000 jährliche Einwanderung extrem Kulturfremder).

    Ansonsten wird der Hass auf die Deutschen an den Schulen weiter explodieren.

  50. Babieca 3. Mai 2018 at 17:06
    Haremhab 3. Mai 2018 at 16:54

    https://www.welt.de/politik/ausland/video176032031/Gesuchter-Asylbewerber-aus-Togo-Ich-will-kein-Strassenjunge-in-Italien-sein.html

    Das theatralische Gefuchtel und heiser-gutturale englisch-Geschrei dieses Subjekts im Video sind ja nicht auszuhalten. Es geht mir Lichtjahre am verlängerten Rücken vorbei, was dieser menschliche Albtraum will. Ich will den nicht in meinem Land, sondern in Togo.

    ——————————————————-

    Haben Sie mal….und auch andere Mitforisten….dem Togoaner auf den Mund geschaut? Ich habe hier schon öfters gelesen, dass es ja ( angeblich ) eine komplette Bisssanierung für lau dieser Goldstücke gibt. Dieser scheint das nicht nötig zu haben. Auf vielen Bildern sieht man auch das strahlende Lächeln dieser Illegalen. Wie ja schon hier.

    http://www.rp-online.de/politik/deutschland/fluechtlinge-machen-selfies-mit-angela-merkel-bid-1.5382404

    Mit der Zahnversorgung kann es doch daher in Afrika, Syrien, etc. nicht aussehen? Nur mal so kurz überlegt.

  51. BePe 3. Mai 2018 at 17:17

    Deine Empfehlung- natürlich. Aber nicht jeder ist so klug wie Du oder hat die Mittel, oder das Selbstbewusstsein.
    Vielleicht sollten wir wirklich an Rückzugsmöglichkeiten denken. Oasen, wohin diese Leute flüchten können und wo wir ihnen Schutz gewähren.

    Und dann müssen auch wir Selbstbewusstsein zeigen. Selbstverständlich fristlose Kündigung des Rundfunkstaatsvertrags und Königsteiner Schlüssels durch eine AfD-Landesregierung. Selbstverständlich sofort Aufbau von Abschiebezentren und alle Duldungen widerrufen. Schlichte Weigerung von Anweisungen der Bundesregierung, was Migration betrifft.

    Bisher hört man diese Töne von der AfD noch nicht, aber die sollten jetzt erfolgen. Föderale und regionale Optionen voll ausschöpfen, den Bundesbürgern dort eine Option zum Schutz gewähren.

  52. Nicht vergessen. Lehrer sind mehrheitlich Linksgrün versifft.

    Und „– jetzt bin ich mal sehr böse „:
    Von den Volkslehrern, die das kommen sehen haben, wurden viele bereits suspendiert, versetzt, haben gekündigt oder sind aufs Land raus.

    Dieser Berufsstand hat in diesen Bezirken genau das verdient, was er nun bekommt und kann sich die Unterstützung Konservativer schön abschminken.
    Insb. den Lehrerinnen noch viel Spaß mit „jungen Männern“ natürlich alle ewig u18 und deren Vätern

    PS: natürlich alles Satire;D;D

  53. PI:
    Natürlich tabuisieren die Mainstream-Medien auch hier die Gretchenfrage, wer denn in erster Linie für die zunehmende Gewalt vor allem an Grundschulen verantwortlich ist.

    FAZ.net zum Beispiel, dpa-Meldung, aber auch die Lehrer selbst, sollte man dazusagen, Ingrid Freimuth hat das in ihrem Buch „Lehrer über dem Limit: Warum die Integration scheitert“ anschaulich beschrieben:

    Wenn ich es nun wage, auf vorsichtige Weise meine Erfahrungen und daraus abgeleitete Überlegungen zu formulieren, befinde ich mich automatisch in dem Dilemma, das gut meinende, politisch korrekte Mitmenschen mir zuschieben, indem sie ausnahmslos jede noch so kleine Äußerung von mir unter Pauschalisierungsverdacht stellen: Beschreibe ich einen Schüler mit türkischen Wurzeln, muss ich mich wegen ihres Verdachts rechtfertigen, ich meinte damit alle Türken.Zeige ich mich dem Verhalten eines Einwanderers gegenüber kritisch, muss ich mich gegen die Beschuldigung wehren, ich verbreite rechtes bis rechtsradikales, allgemein ausländerfeindliches Gedankengut. Ich kann dem nur entgegnen: Es hilft ja nichts. Wirksame Arbeit an den Phänomenen wird erst dann möglich, wenn wir sie beim Namen nennen können. Haben wir das nicht schon als Kinder bei „Rumpelstilzchen“ gelernt? Zu den zu benennenden Phänomenen gehören immer mehr Einflüsse aus muslimischen Traditionen,…

    http://www.achgut.com/artikel/die_leiden_einer_lehrer/P15#section_leserpost

    Wer nun glaubt, dass Freimuths Buch begierig verschlungen und kommentiert würde: nichts dergleichen, seit Anfang März ganze neun Kundenkommentare:

    https://www.amazon.de/Lehrer-%C3%BCber-dem-Limit-Integration/dp/3958901840

  54. die Stimmung Kippt, Leute spenden mehr, wenn die Gaben nicht an in Deutschland lebende Fremdländer verteilt werden

    OT,-….Meldung vom 03.05.2018 – 17:22

    Aufnahmestopp für Ausländer, Deutlicher Spendenanstieg bei Essener Tafel

    50.000 Euro mehr Spenden für die Essener Tafel: Laut Leiter Jörg Sartor wollten zahlreiche Unterstützer damit ihren Zuspruch für den vorübergehenden Aufnahmestopp für Ausländer ausdrücken.Der vorübergehende Aufnahmestopp für Ausländer hat bei der Essener Tafel laut eigenen Angaben einen starken Anstieg der Geldspenden ausgelöst. Seitdem am 22. Februar bekannt wurde, dass die Hilfsorganisation vorübergehend nur noch Deutsche aufnimmt, habe sie rund 50.000 Euro mehr erhalten als im gleichen Zeitraum des Vorjahres, sagte der Leiter der Tafel, Jörg Sartor, dem „Zeit-Magazin“. Vor allem im März habe es viele Spenden gegeben, bestätigte Sartor auf Nachfrage der Nachrichtenagentur dpa. Aber auch jetzt träfen noch Überweisungen ein.Es seien laut Sartor vor allem viele kleine Beträge, mit denen die Spender ihren Zuspruch für das Vorgehen der Tafel ausdrücken wollten, schreibt das „Zeit-Magazin“. „Vielen Dank für Ihren Mut“ oder „Durchhaltespende“, heiße es beispielsweise in der Betreffzeile der Banküberweisung.Bis Ende April seien beim Chef der Tafel außerdem mehr als 4.000 Emails von Bürgern aus ganz Deutschland eingetroffen, viele davon positiv – so erzählt es Sartor.Gegenüber dem „Zeit-Magazin“ sagte Sartor auch, dass er Hartz IV als „vorübergehende Grundversorgung für ausreichend“ halte. „Wenn die Essener Tafel für immer die Türen schließt, verhungert in dieser Stadt kein Mensch.“Die Hilfsorganisation hatte rund drei Monate lang bis Anfang April Ausländer als Neukunden bei der Lebensmittelausgabe abgelehnt. Viele deutsche Kunden hätten sich durch das ruppige Auftreten der wachsenden Zahl von Ausländern in den Warteschlangen bedrängt gefühlt, hatte Sartor die Entscheidung begründet. Der Aufnahmestopp hatte eine heftige politische Debatte ausgelöst. http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/essen-tafel-erhielt-wegen-aufnahmestopp-offenbar-mehr-spenden-a-1206052.html

  55. Sowhat 3. Mai 2018 at 17:45

    Naja, man muss keine Intelligenzbestie sein um auf die richtige Lösung für die eigene(n) Familie/Kinder zu kommen. Fakt ist, deutsche Kinder gehen in den Multikulti-Städten /Schulen vor die Hunde. Das müssen sich die Eltern aber auch eingestehen, und dann muss jeder eine individuelle Lösung für dieses Problem finden. Das ist 1. eine Frage des Arbeitsplatzes und 2. eine Geldfrage. Die Lösung für alle gibt es nicht, erst recht nicht wenn man unter Zeitdruck ist, weil das eigene Kind womöglich noch dieses Jahr in die Schule muss. Refugien für Deutsche gibt es ja noch genug auf dem Land, die muss man nutzen neue schaffen würde Jahre in Anspruch nehmen. Leider arbeitet die Politik beharrlich daran alle deutschen Gebiete rigoros zu zerstören.

    Heiko Schrang Video:

    Wie schlimm es deutschen Schülern auf den ca. 80%+ Multikuli-Schulen ergeht

    Für Deutsche ist die Schulzeit ein einziger Spießrutenlauf, die deutschen Kinder werden systematisch gemobbt und psychisch zerstört. Nix da mit Fuck u Goethe Flair, das ist nur perfide Regimepropaganda.
    Man kann sich vom BRD-System/-Regime nur noch angewidert anwenden.

    Schrang-Video: Das Schweigen der Lämmer
    https://www.youtube.com/watch?v=rve7MRjWW0U

  56. @ Babieca 3. Mai 2018 at 17:14:
    Der Neger hat an seinem einen Kettchen ein Bild von Afrika. Haben viele Neger. Fast wie eine Hundemarke. Zeigt, wie berstend stolz sie auf ihreren Shithole-Kontinent sind und an ihm hängen. Ist ja nicht verkehrt. Also husch, husch, back to Affrikka!

    Mir kam bei dem Afrika-Anhänger ein ganz anderer Gedanke: Warum hält man den Jungs nicht pausenlos einen Globus vor die Nase und erklärt ihnen die Größenunterschiede zwischen Afrika und Europa? Müsste doch dem einfältigsten Analphabeten einleuchten, dass in diesem vergleichsweise winzigen Stück Erde für ihn nichts zu holen ist. Und zeigt ihnen begleitend Videos von überfüllten Flüchtlingslagern, von wegen Auto, Haus und Frauen ohne Ende, wie die Kumpels nach Hause berichten.

    Ein Polizei-Gewerkschafter spricht übrigens aus, was jedem Vernunftbegabten ohnehin seit jeher ein Rätsel ist: Warum werden Abschiebetermine vorher bekanntgegeben? Damit Pro Asyl und Konsorten den Widerstand organisieren können? Letzteres sagt Jörg Radek natürlich nicht, sondern ein eher zaghaftes: „Es gibt einige Bundesländer, beispielsweise Mecklenburg-Vorpommern, die den Tag der Abschiebung nicht ankündigen. Das ist der bessere Weg, denke ich.“ Aber immerhin:

    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/eine-abschiebung-ist-auch-fuer-polizisten-dramatisch-15572131.html

    Und die brave FAZ-Leonie sorgt sich, dass so eine Abschiebung doch „emotional extrem belastend für die Betroffenen“ ist. Wenn dieser journalistische Nachwuchs eines Tages das Ruder übernimmt, können die Verlage gleich einpacken.

  57. Gewalt gegen Lehrer ist doch nicht ein Migrationsproblem. Es ist das Ergebnis vom jahrzehntenlangen Treiben der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaften. Die Lehrer kriegen das wofür sie ihre Mitgliedsbeiträge bezahlt haben: ein inklusives Bildungssystem mit Chancengleichheit für Geraffel aus aller Herren Länder.

  58. OT

    Gerade eine Begegnung mit einer Antifa-Tante (35 Jahre) gehabt, die hier mit einer Gartenschere herumrannte und Bäume und Sträucher „beschnitten“ hat. Kommt aus Rumänien, lebte in Ungarn, danach in Polen und nun seit Jahren in Berlin. Während sie vollkommen gestört und kompulsiv eine Stunde lang jeden neuen Trieb abschneidet, frage ich sie, was das soll.

    Der Kapitalismus würde sich um nichts kümmern! Der ganze Park verwildert, weil die Kapitalisten den Gärtnern nur 8 Euro pro Stunde zahlt! Deshalb muss ich das machen!

    Die hätte nicht damit aufgehört, alles abzuschneiden, was blüht oder grünt.

    Ist das nicht bezeichnend? Kompulsiv/impulsiv die Natur zerstören, weil… Kapitalismus und überhaupt Bullen und Staat und so.

  59. Ja, ja, „rechtsradikal“, „Nationalist“ und „Rassist“ sind halt die Stempel fur alle, die die Wahrweit über den Asylabschaum aus arabischen, afrikanischen und bestimmten asiatischen Ländern sagen.

    Gut ausgedacht. Aber mittlerweile kennen auch so die meisten, die das Pack schon erlebt haben, diese Ratten in- und auswendig. Sie sind recht einfach gestrickt, die etwas weniger lernresistenen verkaufen sich besser, aber sie laufen durchweg mit demselben Hass- und Vernichtungs-Betriebsystem.

  60. Taurus1927 3. Mai 2018 at 17:21
    Natürlich hat hier jeder seine Erinnerung an seine Schulzeit und Gewalt gegen Lehrer??? Nicht im mindesten vorstellbar. Aber Sanktionen gegen Schüler, die zu meiner Zeit in Form eines sog. „Klassenbuch“ Eintrags erfolgten.
    ———-
    Ich hatte mal einen Eintrag: „scheylocks Betragen genügt nicht den Anforderungen der Schule“. Das stand dann im nächsten Zeugnis in der Kopfnote: Betragen, Beteiligung am Unterricht und was da sonst noch war.
    Wer drei Klassenbucheinträge hatte, flog von der Schule, so einfach war das, kam aber selten vor. Ich kann mich nicht erinnern, daß jemand so geflogen wäre.

  61. Mainstream-is-overrated3. Mai 2018 at 18:56

    OT

    Gerade eine Begegnung mit einer Antifa-Tante (35 Jahre) gehabt, die hier mit einer Gartenschere herumrannte und Bäume und Sträucher „beschnitten“ hat.
    ____________________________

    Wie gestört……

  62. Heta 3. Mai 2018 at 18:23
    Mir kam bei dem Afrika-Anhänger ein ganz anderer Gedanke: Warum hält man den Jungs nicht pausenlos einen Globus vor die Nase und erklärt ihnen die Größenunterschiede zwischen Afrika und Europa? Müsste doch dem einfältigsten Analphabeten einleuchten, dass in diesem vergleichsweise winzigen Stück Erde für ihn nichts zu holen ist. Und zeigt ihnen begleitend Videos von überfüllten

    *********************************************************

    Komm doch mal von deinem hohen Roß herunter! Der Neger ist nicht dumm, sondern nutzt die Chancen, die sich ihm bieten, währenddessen wir ohne Not unsere Heimat zerstören. Die Intelligenz des Deutschen besteht i.d.R. in reinem Fachidiotentum. Die lebenspraktische Intelligenz bewegt sich am Rande des Schwachsinns. Die Zustände, die wir heute im Land haben sind jahre- und jahrzehntelang von sog. „mündigen Bürgern“ herbeigewählt worden.

  63. Kartoffel (roh, ungeschält) 3. Mai 2018 at 21:06
    Komm doch mal von deinem hohen Roß herunter! Der Neger ist nicht dumm, sondern nutzt die Chancen, die sich ihm bieten, währenddessen wir ohne Not unsere Heimat zerstören. Die Intelligenz des Deutschen besteht i.d.R. in reinem Fachidiotentum. Die lebenspraktische Intelligenz bewegt sich am Rande des Schwachsinns. Die Zustände, die wir heute im Land haben sind jahre- und jahrzehntelang von sog. „mündigen Bürgern“ herbeigewählt worden.
    — Goldene Worte! stimme ich 100%zu!

  64. Der Neger ist ueberlebensfaehig,frech, arrogant und agressiv. Das Gegenzatz zu Euch- verweichlichten, gegenderten Degeneraten. Ein Feind der Euch besiegen wird….

  65. @Bin Berliner 3. Mai 2018 at 20:03

    Ganz normal gestört halt.

    Alles muss man erklären… Kein Wunder, dass kaum jemand AfD wählt.

  66. Ja, heult doch ihr Wolfgang Kindlers dieser Republik! Die linke Vermischungs-Revolution frißt ihre Kindlers. Ausgerechnet die linke Lehrerschar, die mich als Mutter gezwungen hat linke Flüchtlings-Propaganda-Bücher anzuschaffen („Bestimmt wird alles wird gut!“ von Kirsten Boie) und für die „medizinischen Fachkräfte“ aus Syrien sammeln, laufen, betteln zu lassen. Jetzt werden diese Lehrer-Gutmenschen, deren einzige berufliche Legitimation auf einem alten Nazigesetz von 1938 basiert (Reichsschulpflichtgesetz zur politischen Indoktrination der Jugend, die sich Kinder mit Polizeigewalt ranschaffen lassen und widerständige Eltern und Kinder kriminalisieren und psychiatrisieren) von ihrem schutzsuchenden Medizinpersonal vermöbelt. Und wieder protestieren weder deutsche Eltern noch SchülerInnen. Traurig, nicht wahr? Da sieht man, was Eltern und Schüler wirklich von einem halten, die sonst mit zusammengebissenen Zähnen Girlanden im Schulknast aufhängen um es ihren eigenen kindlichen Insassen erträglicher zu machen. Wer haut Euch denn öfter in die Fresse: Sohn oder Vater Ali? Ihr müsst toleranter sein! Bestimmt wird dann alles gut! An der Schule meines Kindes, werden auch regelmäßig …. Aufschneiderei (ups, wieder falsches Wort) oder Ernst, wer weiß es?
    Heute jaulte ein Lehrer im Fernsehen, ein Türke hätte ihm das Klassenbuch, in dem er einen Eintrag erhalten hatte, um die Ohren gehauen. Nichts gegen das, was sie mit seiner Kollegin gemacht haben: Sie wurde an den Füßen kopfüber aus dem Fenster gehalten! Ob die ungewollte und unbestellte Staatsdienerin dabei Rock trug wurde nicht bekannt. Niemand hat ne Lichetrkette für die gemacht. Der erste abgestochene Lehrer kommt noch dieses Jahr, wette ich.

  67. Cendrillon
    3. Mai 2018 at 17:46
    Zur Erinnerung an die französische Sängerin Rose Laurence, die vor wenigen Tagen verstorben ist

    AFRICA
    https://www.youtube.com/watch?v=5MMJNGshTL8

    Ist doch so schön das Lied. Und das Land erst.
    ======
    Das kann ich nur bestätigen!!! Zumindest in der Wildnis. Wir sind mit einem Off-Roader durch das Okavango-Delta -Botswana-gefahren, Namibia, Südafrika, im Westen (!) Tanzanias abseits des „Massen“tourismus, Ruanda, Uganda, Zimbabwe …Eine unglaublich wunderschöne Natur … wären da nicht die Städte, die vielen Menscjen….erschrocken hat mich die Anzahl der Kinder … das waren sehr viele und geht zu Lasten der Natur.

  68. 1-Kind-Politik ist m.E. dringend notwendig. Die Zerstörung der Natur dort ist übel.

    Außerdem werden Löwen, Wildhunde & Co vergiftet oder getötet weil sie z.B.die Ziegenherden der Massai angreifen im öden Landstrich am z.B. Lake Natron (Tanzania). Böse: Je mehr Ziegen, je wohlhabender, je mehr Ziegen, je mehr die Überweidung des kargen Grüns.

    Die Rodung des Regenwaldes ist schlimm … Gorillas im Bwindi Inpenetrable, Uganda sind stark betroffen), Raubbau in andere Nationalparks, Wilderei etc.

    1-Kind-Politik ist ein MUSS!!!

  69. Lehrerinnen haben es am schwersten.
    Klein Ali bekommt zu Hause doch eingetrichtert, dass Frauen nur Nutzvieh sind.
    Aber auch männliche Lehrer haben es mit Musel-Kindern nicht leicht.
    Von „Ungläubigen“ müssen sie sich schließlich gar nichts sagen lassen.
    Kritik an ihrem Verhalten oder gar Gegenwehr sind tabu.
    Das wäre „Ausländerfeindlichkeit“, „Rassismus“ oder „Islamfeindlichkeit.
    Gute Nacht, Deutschland!

  70. VivaEspaña 3. Mai 2018 at 16:29

    BePe 3. Mai 2018 at 16:23
    Joachim Sauer 3. Mai 2018 at 16:15
    Janich-Video: Ex-Generalbundesanwalt Range tot: Wusste er zuviel?
    https://www.youtube.com/watch?v=WbwK7npzWgw

    Kommentare sind für dieses Video deaktiviert.

    Ja, nee, is klar…
    ————
    Ja, nee, is klar…
    Janich hat die Kommentare bei fast allen Vdeos abgeschaltet und das aus gutem Grund. Er will den Dreck nicht lesen, weil es ihn nervt. Alles klar?

  71. @ katharer 3. Mai 2018 at 16:09
    Die AFD wollte die Altparteien jagen und mit ihren Themen vor sich her treiben.
    ————————————————————————————————-
    Sonntagsfrage v. 01.05.2018 :
    „Weiter so“-Parteien .. 82% ———–AfD …14%

    Parteimitglieder der AfD wurden in den Bundestag – ins „System“ – gewählt und haben nun am wohlgefüllten „Fleischtopf des Systems“ Platz genommen. Man wird moderate Opposition betreiben, um am „Fleischtopf des Systems“ seinen Platz behalten zu können.
    Das Ergebnis der Sonntagsfrage zeigt auf, dass inzwischen sehr viele Wähler beim „neuen Migrationsmarkt“ ihr Auskommen finden und diese Pfründe keineswegs gefährdet werden soll. Die Rufe der KASSANDRA aus Besorgnis über die absehbare Entwicklung in D bleiben ungehört oder sind zu schwach, um wirkliche Änderungen zum Positiven zu bringen. Wie sagen die „Marktfreunde“ : „Der Markt regelt alles“ !
    Gibt es mehr Kriminalität, werden halt mehr Polizisten, Staatsanwälte, Richter, Sozialarbeiter, Dolmetscher etc. eingestellt, die Security-Branche verdient durch Waffenverkauf, Selbstverteidigungskurse auch prächtig, die Gesundheitsbranche verdient ein prächtiges Zubrot durch die Behandlung der Blessuren von „Kriminalfällen“ —- und die Baubranche kann neue Gefängnisse bauen etc.etc. Also insgesamt eine reine win-win-Situation, die das BIP mächtig puscht ! Naja, und die AfD bedient mit ihrer Politik die Wenigen, die nicht mitverdienen und wird für diese Dienstleistung in die Parlamente gewählt und dort gut versorgt.
    Also wirklich alles bestens ? Nicht ganz; denn den Wohlstand mehrende Wertschöpfung findet nicht statt, wenn derjenige, der eine Party ausrichtet, diese auch selber bezahlen muss ! In etwa die gleiche Situation wie bei den Target 2 Salden im EURO-System, die nie ausgeglichen werden und der Party-Ausrichter Deutschland letztendlich auch die Zeche bezahlen wird.

  72. Joachim Sauer 3. Mai 2018 at 16:50
    @Babieca

    Wenn Deutschland diese Merkelianer nicht ganz schnell unschädlich macht, ist es verloren.

    ———-
    Ohne Merkel keine Merkelianer, es ist doch so einfach !

  73. @ rene44 4. Mai 2018 at 00:07:
    kann auf WeLT Kommentare nicht öffnen, leere Seite, ist das nur bei mir so?

    Ist bei mir genauso via Explorer. Probieren Sie’s mit Firefox, dann klappt es, zumindest bei mir.

  74. So wie die Gewalt gegen Lehrer in erster Linie ein Migrationsproblem, ist die Verharmlosung von Migranten an Schulen und der von den Schülern erzwungene Antirassismus in erster Linie ein Lehrerproblem.

  75. Heta 4. Mai 2018 at 11:57

    Da ist ein Daumen, der ganz eindeutig nach oben zeigt, ich seh´s genau.

Comments are closed.