Karikatur: Götz Wiedenroth.

Von WOLFGANG HÜBNER | Der Ruf nach mehr Geld für die Bundeswehr wird lauter. Donald Trump macht – im amerikanischen Interesse – entsprechenden Druck auf die Bundesregierung. Auch in Kreisen der CDU/CSU und einigen meinungsbildenden Medien ist man sich einig, dass ein Staat, der hochmoderne U-Boote in alle Welt verkauft, selbst aber derzeit kein einziges einsatzfähiges Exemplar besitzt, etliche Milliarden mehr als bislang für sein Militär ausgeben muss, um in der NATO noch zumindest einigermaßen ernst genommen zu werden. Und selbst in der Bundestagsfraktion der AfD, in der etliche Abgeordnete Soldaten waren oder sind, gibt es solche Stimmen.

Es ist für Patrioten selbstverständlich, notfalls das eigene Land und seine Lebensinteressen auch mit der Waffe zu verteidigen. Es ist hingegen überhaupt nicht selbstverständlich für Patrioten, sich an Interventionen in fremden Ländern zu beteiligen – weder faktisch noch mit verbaler Zustimmung, wie jüngst von Bundeskanzlerin Merkel anlässlich des völkerrechtswidrigen westlichen Angriffs auf Syrien geschehen.

Tatsache ist: Die Bundeswehr ist seit der Aufhebung der Wehrpflicht, wenngleich unterfinanziert, zu einer Interventionstruppe umgewandelt worden, die weitab von den deutschen Grenzen in Afghanistan, Mali und anderswo Aufgaben erfüllt, die mit der Landesverteidigung unseres Landes nichts, mit westlicher Machtpolitik hingegen sehr viel zu tun haben. Noch gut in Erinnerung ist der Spruch eines inzwischen verstorbenen Verteidigungsministers der SPD, wonach Deutschland angeblich am Hindukusch verteidigt werden müsse.

Derweil in dieser unruhigen Weltgegend tatsächlich deutsches Militär erfolglos Milliarden Steuergelder in den Staub setzt, sind jede Menge wehrfähige junge Männer aus Afghanistan über weit geöffnete Grenzen nach Deutschland gelangt, bekanntlich mit der einen oder anderen mörderischen Folge. An Absurdität ist das nicht zu überbieten. Doch da die Bundeswehr eine Freiwilligenarmee geworden ist, wird das vom Großteil der Bevölkerung hingenommen, denn es sind nur wenige der eigenen Söhne und Töchter, die an den Interventionen in der Ferne beteiligt und auch in Gefahr sind.

Allerdings kann dieses Desinteresse schnell schwinden, wenn nicht nur wesentlich mehr öffentliche Gelder fürs Militär aufgebracht werden sollen, sondern Deutschland auch zu einer wesentlich aktiveren Rolle im Rahmen von westlichen Interventionen in der Welt genötigt wird bzw. das selbst für geboten hält. Viele Menschen hierzulande sind ohnehin längst besorgt, wie Russland systematisch zum Feindbild aufgebaut wird. Und je mehr sich die Spannungen zwischen den USA und China verschärfen, desto wahrscheinlicher ist es, dass im Rahmen der NATO und der militärischen Abhängigkeit von den USA auch Deutschland in die brandgefährliche Rivalität zwischen den beiden prägenden Großmächten des 21. Jahrhunderts hineingezogen wird.

Die patriotische Bewegung in unserem Land wird deshalb klarstellen müssen, was ihre Position ist: Mehr Geld, mehr Waffen fürs politisch-korrekt kontrollierte Militär zur Stärkung des westlichen Bündnisses und seiner Kriegsfähigkeit in aller Welt. Oder Widerstand gegen höhere Militärausgaben, Ablehnung der Interventionsarmee, Wiedereinführung der Wehr- und Dienstpflicht für alle sowie Konzentration auf die Verteidigung des eigenen Landesterritoriums. In Anbetracht der sich zuspitzenden internationalen Lage kann die zu treffende Entscheidung nichts weniger als schicksalhaft sein.


Wolfgang Hübner.
Hübner auf der Buch-
messe 2017 in Frankfurt.
PI-NEWS-Autor Wolfgang Hübner schreibt seit vielen Jahren für diesen Blog, vornehmlich zu den Themen Linksfaschismus, Islamisierung Deutschlands und Meinungsfreiheit. Der langjährige Stadtverordnete und Fraktionsvorsitzende der „Bürger für Frankfurt“ (BFF) legte zum Ende des Oktobers 2016 sein Mandat im Frankfurter Römer nieder. Der 71-jährige leidenschaftliche Radfahrer ist über seine Facebook-Seite erreichbar.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

126 KOMMENTARE

  1. Wenn man davon ausgeht, daß Afghanistan, Syrien, Irak, Libanon, Mali, Horn von Afrika zu Deutschland gehören, dann sind höhere Militärausgaben patriotisch!

  2. Verweigert den Dienst in dieser Bundeswehr.

    Denn der Krieg findet in Deutschland gegen das deutsche Volk längst statt.

    warum sollte ein deutscher Patriot Geld für diese Bundeswehr gutheißen, warum soll ein deutscher Patriot überhaupt noch in diese Bundeswehr gehen? Warum sollte ein deutscher Patriot als BRD-Soldat ins Ausland gehen während in seiner Heimat längst ein Krieg gegen sein eigenes Volk läuft?

    Die Bundeswehr hat hilft seit 2014 aktiv mit Deutschland zu zerstören.

    Ps.: Ich war selbst einmal Soldat in der Bundeswehr. Aber nie hätte ich damals gedacht, dass die Bundeswehr das deutsche Volk so eiskalt verraten würde. Und immer noch gehen „Deutsche“ in diese BRD-Söldnertruppe.

  3. Die Bundeswehr ist zu einer schlecht bewaffneten Brunnenbohr-Truppe verlottert worden lassen. Eine Eunuchen-Armee eines größenwahnsinnigen Staates, der glaubt, es mit Russland aufnehmen zu können.

  4. Natürlich wäre es patriotisch Die Bundeswehr wieder zu einer Verteidigungsarmee stark und einsatzfähig zu machen. Das Problem ist, daß unsere Regierenden unsere Bundeswehrsoldaten unter dem Dach der NATO für Auslandseinsätze missbrauchen, für die die Bevölkerung nicht zugestimmt hat und die Bevölkerung auch nicht für dieser Art Auslandseinsätze dahintersteht. Das Problem ist auch, daß eben die Nato die Bundeswehr dafür missbraucht!!! Der Beitritt zur NATO war gedacht alls alleiniges VERTEIDIGUNGSBÜNDNIS und nicht als Kriegsmaschinerie. Das ist ein riesen Dilemma in dem wir uns befinden. Weil es uns in einen Sog von Konflikten zieht die nicht unsere sind. Die Frage ist, wieso muss ich mir die Frage stehen und wieso schreiten unsere Politiker dahingehend nicht ein? Die Politiker sind dafür gewählt um Schaden von Deutschen Volk zu wenden. Aber das Gegenteil ist der Fall. Verdammt noch mal. Wir als Bevölkerung sind nur noch dazu da um Steuern zu zahlen. Über alles andere wird ohne uns entschieden. Also: Ausrüsten ja für eine patriotische Bundeswehr zur Selbstverteidigung nach aussen aber nicht als Kampftruppe gegen die eigene Bevölkerung.

  5. warum sollte ein deutscher Patriot Geld für diese Bundeswehr gutheißen, warum soll ein deutscher Patriot überhaupt noch in diese Bundeswehr gehen? Warum sollte ein deutscher Patriot als BRD-Soldat ins Ausland gehen während in seiner Heimat längst ein Krieg gegen sein eigenes Volk läuft?

    Die Bundeswehr hat hilft seit 2014 aktiv mit Deutschland zu zerstören.

    Ps.: Ich war selbst einmal Soldat in der Bundeswehr. Aber nie hätte ich damals gedacht, dass die Bundeswehr das deutsche Volk so eiskalt verraten würde. Und immer noch gehen „Deutsche“ in diese BRD-Söldnertruppe.
    Erst mal gehen einige wegen der Abenteuerlust zur Bundeswehr und zweitens können Freiwillige den Dienst nicht verweigern, sei froh das die Mehrheit der Bundeswehrsoldaten noch Bio-Deutsche sind. Das der Bundeswehr jegliche Tradition genommen wurde steht auf einem anderen Blatt.

  6. BePe 1. Mai 2018 at 15:39

    Tja, wer glaubte, die Bundeswehr oder Polizei wurde, wenn nötig mit allen Mitteln, die Rechtstaatlichkeit in Merkel-Deutschland wiederherstellen, der sieht sich bis heute getäuscht. Da wurde ganz gründlich stalinistisch gesäubert.

  7. Höhere dt. Militärausgaben sind völlig belanglos ..
    .
    Das Bild oben sagt alles aus..
    .
    Die deutsche Regierung schickt sinnlos dt. Soldaten in die Musel-Länder und Merkels Asyl-Ficklinge rauben, morden und vergewaltigen in unseren Städte dt. Frauen und Kinder.
    .
    Wie viele Frauen und Kinder von dt. Soldaten, die in den Musel-Ländern Dienst tun, sind wohl schon von Merkels Asylanten vergewaltigt oder belästigt worden?
    .
    Mehr muss man nicht wissen.
    .
    Dt. Soldaten sollen in unseren Städten für Sicherheit sorgen.
    .
    Die Polizei schafft es ja nicht mehr! Sie ist überfordert.

  8. media-watch 1. Mai 2018 at 15:42

    Die Bundeswehr ist doch innerlich genau so kaputt und antideutsch eingestellt wie die BRD-Politik, die Polizei die Medien usw.. Glaubst du mit mehr Geld würde die BRD-Marine aufhören Asylbetrüger übers Mittelmeer zu verschiffen. Von wegen, die setzen dann höchsten noch mehr Schiffe ein um noch mehr Asylbetrüger aus Libyen abzuholen.

  9. Die Wehrpflicht sofort wieder einführen und alle Passdeutsche in gesonderten Einheiten ausbilden. Wer das körperlich nicht bringt, muss die Zeit mit Arbeit für Deutschland verbringen.

  10. Wir brauchen die Wehrpflicht, bzw. eine allgemeine Dienstpflicht und eine massive Erhöhung des Wehretats, um eine stattliche Verteidigungsarmee zu unterhalten.

    Die Auslandseinsätze sehe ich ambivalent. Einerseits ist die BW hier natürlich ein Instrument für die us-amerikanischen, englischen und französischen Interessen, andererseits kann die BW hierbei tatsächlich praktische Erfahrungen sammeln. In den ersten Jahrzehnten gab es noch Wehrmachtssoldaten, dann ein Loch ohne reale Kampf- und Logistikerfahrung, die nicht gut ist für eine Streitkraft. Deswegen neige ich eher dazu, diese Einsätze zu unterstützen.

  11. Buntenwehr in Mali!!
    .
    Worüber keiner spricht aber jeder weiß es.. !
    .
    Die Bundeswehr in Mali ist nur für die Interessen Frankreichs dort um die Uran-Vorkommen für Frankreich zu schützen. Mehr nicht!
    .
    +++++++++++++++++++++++++++++
    .
    Krieg in Mali
    .
    Frankreichs Sorge um Uran aus der Wüste

    .
    Der Krieg in Mali ist eng verbunden mit der Rohstoffzufuhr für den Atomstaat Frankreich. Im angrenzenden Niger gerät die wichtigste Bezugsquelle für Uran in Gefahr. Die aktuelle Schwäche des Markts für den Nuklearbrennstoff schürt weitere Unruhe in der Region.
    .
    http://www.manager-magazin.de/politik/weltwirtschaft/a-879615.html

  12. Widerstand gegen eine BRD Söldner Armee zur Auslandsintervention!

    Die sogenannte Bundeswehr, der auch ich einige Jahre angehört habe, ist sofort wieder als alleiniges Mittel zur Landesverteidigung einzusetzen. Alle darüberhinaus gehenden Einsätze sind verboten oder sollten es sein. Des Weiteren ist der hoheitliche Auftrag dieser Truppe aufgrund der fraglichen Souveränität der BRD fraglich bis zweifelhaft.

    Insgesamt muß die Hinwirkung eines echten [!] Friedensvertrages zwischen den Siegermächten und Deutschland, sowie die Abschaffung der UN Feindstaatenklausel deutsche Staatsräson sein!

    Das bedeutet: Für die NATO nichts oder nur das unbedingt Nötige, für die Landesverteidung alles.

  13. Die patriotische Bewegung in unserem Land wird deshalb klarstellen müssen, was ihre Position ist: Mehr Geld, mehr Waffen fürs politisch-korrekt kontrollierte Militär zur Stärkung des westlichen Bündnisses und seiner Kriegsfähigkeit in aller Welt. Oder Widerstand gegen höhere Militärausgaben, Ablehnung der Interventionsarmee, Wiedereinführung der Wehr- und Dienstpflicht für alle sowie Konzentration auf die Verteidigung des eigenen Landesterritoriums.

    Das ist kein Entweder-Oder. Ich sehe da sehr viel Platz für viel mehr. Für Deutschland: Mehr Geld, mehr Waffen, mehr „Militärausgaben“, mehr Know-How für die eigenen Streitkräfte. Nie vergessenen: Eigene Stärke und funktionierendes Militärgerät – von dem wir z.Zt. nix haben – zieht starke Bündnispartner an. Das Ding mal wieder vom Kopf auf die Füße stellen.

  14. Es ist für Patrioten selbstverständlich, notfalls das eigene Land und seine Lebensinteressen auch mit der Waffe zu verteidigen.

    Sind die Ziele der Armee noch die gleichen, für die wir unseren Kopf hätten hinhalten sollen?
    Dient die Bundeswehr überhaupt noch dem deutschen Volk?
    Sind die Fundamente der Truppe nicht längst durch illoyale kulturfremde Opportunisten unterspült?

  15. Ich war in den 70 gern Soldat, und das aus Überzeugung. Heute würde ich für dieses Deutschland , über das zu Recht die Welt lacht, keinen Finger mehr rühren. Und wenn die Wehrpflicht wieder kommt, werde ich meinen Enkeln raten diesen Zwangsdienst zu verweigern. Sollen doch die feinen Herren da oben bzw. unsere Politiker ihre Kinder, sofern sie überhaupt welche haben in den Krieg schicken.

  16. Ob zwoelf Millionen in den Haenden von von der Laien patriotisch seien ????
    Diese Frage ist jetzt nicht ernst gemeint oder ?

  17. Ach komm.
    Wir haben eigene Probleme.
    Soll Bibi das doch veröffentlichen. Die IAEA hält es für nicht stichhaltig.
    Mal wieder zündeln ?
    Irak, Syrien…Iran ?

  18. Babieca 1. Mai 2018 at 15:57

    Die patriotische Bewegung in unserem Land wird deshalb klarstellen müssen, was ihre Position ist: Mehr Geld, mehr Waffen fürs politisch-korrekt kontrollierte Militär zur Stärkung des westlichen Bündnisses und seiner Kriegsfähigkeit in aller Welt. Oder Widerstand gegen höhere Militärausgaben, Ablehnung der Interventionsarmee, Wiedereinführung der Wehr- und Dienstpflicht für alle sowie Konzentration auf die Verteidigung des eigenen Landesterritoriums.

    Das ist kein Entweder-Oder. Ich sehe da sehr viel Platz für viel mehr. Für Deutschland: Mehr Geld, mehr Waffen, mehr „Militärausgaben“, mehr Know-How für die eigenen Streitkräfte. Nie vergessenen: Eigene Stärke und funktionierendes Militärgerät – von dem wir z.Zt. nix haben – zieht starke Bündnispartner an. Das Ding mal wieder vom Kopf auf die Füße stellen. “

    Welche starken Bündnispartner stellen Sie sich vor?

  19. Ach ich sehe das eher positiv. Ursula van der Leyen wird uns einer Jeanne d’Arc gleich an der Spitze auf einem weißen Schimmel reitend von Sieg zu Sieg führen falls der böse Russe es wagt Hand an uns zu legen.

  20. Momentan brauchen wir gar kein Militär – nichtmal zur Landesverteidigung. Durch den Kreißsaaldjihad und den nicht nur hinsichtlich der Bundeswehr desolaten Zustand unseres Volkes ist ein Überdauern unserer Kultur aus eigener Kraft doch gar nicht mehr möglich. Insofern könnte uns gar nichts besseres passieren als der Einmarsch einer osteuropäischen Armee – ja man müsste sich, um wenigstens ein Minimum zu bewahren, Russland geradezu andienen als künftiger Satellitenstaat: „Tauschen Souveränität gegen Austreibung der Invasoren durch russische Soldaten sowie außenpolitische Rückendeckung für diese Maßnahme und erbitten uns die Möglichkeit, unsere Sprache und Kultur im Gegenzug für die freiwillige Unterordnung weitgehend beibehalten zu dürfen.“

  21. Berliner Polizei duldet Demo der linksextremen Szene ohne
    Anmeldung.
    ____________________
    Essener Polizei nimmt AfD-Politiker Guido Reil fest,
    weil er zum Selbstschutz Pfefferspray dabei hatte.
    Er saß (laut eigenen Angaben) drei Stunden in einer Zelle.

    Video Festnahme:
    https://www.youtube.com/watch?v=VnHAzFk_d5g

  22. Nachtrag: Und genau keine „Out of Area“-Einsätze der BW mehr. Selbst wenn denen das GG seit Gründung über „supranationale Organisationen“ ein Hintertürchen läßt. Ein starker Staat verbittet sich diese Zumutung. Oder sagt „Nö“. Das ist kein Automatismus. Wenn „wir“ uns dem Mali-Einsatz verweigern – was will F tun? Einmarschieren? Wenn D nicht mehr an UN-mandatierten Einsätzen in Afrika teilnimmt: Marschiert dann die UNO in Deutschland ein? Wenn sich Deutschland dem Nato-Bündnisfall – zur Erinnerung, ganz altmodisch: Das Nato-Einsatzgebiet beschränkt sich ausdrücklich laut Nato-Vertrag auf das Gebiet nördlich des Wendekreises des Krebses (kein Witz!) – verweigert: Was dann? Marschiert dann NL ein?

    Die BW dient der deutschen Landesverteidigung und die Nato ist ein Verteidigungsbündnis des Westens für westliche Staaten. Die klammheimliche Erweiterung, um nicht zu sagen Amtsanmaßung, manche mögen es als „mission creep“ verbuchen,

    https://en.wikipedia.org/wiki/Mission_creep

    ist NICHT im Sinne des Erfinders. Nur im Sinne von fiesen Wieseln, die Bestehendes hinterfotzig in das genaue Gegenteil verkehren.

  23. Drohnenpilot1. Mai 2018 at 15:54

    Es geht um Siliciumvorkommen.
    Leider weiss ich nicht mehr welcher Politiker es war aber er sagte vor Kurzen.
    „Ohne Afrika gibt es hier keine Elektromotoren“.
    Nur um das geht es und nicht um humane Hilfe oder sonst was.

  24. Ja,
    in diesem Land geht es mittlerweile ANS EINGEMACHTE und zwar in allen Belangen.
    Wollen wir mal hoffen, daß dem DEUTSCHEN MICHEL so langsam EIN LICHT AUFGEHT,
    daß am Ende ALLE ZAHLEN WERDEN. Sogar
    DIE VERSAGER DIE DEN GRÖSSTEN POLITISCHEN FEHLER DER DEUTSCHEN NACHKRIEGSGESCHICHTE ZU VERANTWORTEN HABEN.

  25. Die Bundeswehr ist eine übernationale Heilsarmee und Teil der universalen Willkommensbewegung. Ihr Dienst ist motiviert von der Liebe zur nachhaltigen Inklusion. Ihr Auftrag ist es, das Evangelium von Angela Merkel umzusetzen und menschlicher Not von Negern und Mohammedanern in aller Welt zu begegnen.
    Diese Bewegung ist, wie der Einsatz am Hindukusch trefflich zeigt, dennoch kläglich gescheitert, es kommen ja noch immer afghanische Simulanten übers Mittelmeer zu uns. Deutschland müsste daher im Mittelmeer verteidigt werden, dazu fehlt aber dem BT der Wille. Bereits der einfache Gedanke die Bundesmarine unsere Handelswege zur See gegen Piraten schützen zu lassen, ist im BT verpönt. http://www.spiegel.de/panorama/spektakulaere-aktion-vor-somalia-niederlaender-befreien-deutsches-containerschiff-a-687323.html
    Die deutsche Jugend landet lieber Neger an und Merkeldeutschland lässt sich deshalb vor Negern nicht mehr retten.

  26. Tritt-Ihn1. Mai 2018 at 16:08
    Woher wussten die Das?
    Wurde schon mal C.Roth durchsucht. Die hat sogar immer eine Wumme in ihrem Täschchen.

  27. >>> Donald Trump macht – im amerikanischen Interesse – entsprechenden Druck auf die Bundesregierung. Auch in Kreisen der CDU/CSU und einigen meinungsbildenden Medien ist man sich einig, dass ein Staat, der hochmoderne U-Boote in alle Welt verkauft, selbst aber derzeit kein einziges einsatzfähiges Exemplar besitzt, etliche Milliarden mehr als bislang für sein Militär ausgeben muss, um in der NATO noch zumindest einigermaßen ernst genommen zu werden. <<<

    Immerhin hatte sich die Bundesrepublik im Rahmen des NATO-Vertrages verpflichtet, 2% des Bruttosozialproduktes für Verteidigungsausgaben bereitzustellen. Dieser Verpflichtung ist man seit Jahren nicht mehr nachgekommen.

  28. Die heutigen Bundeswehrsoldaten sind physisch und psychologisch gar nicht auf große, lang andauernde und grausame Gefechte/Kampfeineinsätze vorberietet.
    .
    Ihnen fehlt einfach die Praxis des Krieges und dessen anerzogene Grausamkeit, Brutalität und Härte….. wie in der englischen oder amerikanischen Armee.
    .
    Wer ein Krieg führen und gewinnen will muss frühzeitig mit der psychologisch Ausbildung der Soldaten beginnen. Sprich Wehrsport-Schulen. Nur einige wenige kleine Einheiten (Kommandos) der BW sind psychologisch kriegstauglich.
    .
    In diesem Zustand ist die Bundeswehr nur zum Brunnen und Straßenbau zu gebrauchen.

    .
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    Bundeswehr:
    .
    PTBS: Die Soldatenseuche

    .
    Die Diagnose: Posttraumatische Belastungsstörung. Die Ursache: sein Einsatz in Afghanistan. Und weil Alexander Sedlak befürchtet, er und andere Erkrankte würden vergessen, läuft er los – 750 Kilometer quer durch Deutschland. Unser Blendle-Tipp.

    https://www.tagesspiegel.de/themen/reportage/bundeswehr-ptbs-die-soldatenseuche/19858456.html
    .

    https://www.zeit.de/wissen/2016-03/bundeswehr-traumatisierte-soldaten-ptbs-depression-trauma

  29. Dauerwellen-Uschi wird es wohl bald schaffen, die Bunteswehr zu einem großen Gender-Frisiersalon umzugestalten.

  30. Tritt-Ihn 1. Mai 2018 at 16:08
    ____________________
    Essener Polizei nimmt AfD-Politiker Guido Reil fest,
    weil er zum Selbstschutz Pfefferspray dabei hatte.
    Er saß (laut eigenen Angaben) drei Stunden in einer Zelle

    … und hier liefert der
    MEDIEN – PROSTITUIERTE JÜRGEN VON POLIER
    von der
    LÜGENPRESSE – KLOAKE WESTDEUTSCHE ALLGEMEINE ZEITUNG
    ein kunstvoll gedrechseltes Plädoyer für die Festnahme Reils.
    JEDER MAINSTREAM – JOURNALIST IST DEFINITIV EIN(E) PROSTITUIERTE (R)

  31. Babieca 1. Mai 2018 at 16:11

    „Wenn D nicht mehr an UN-mandatierten Einsätzen in Afrika teilnimmt: Marschiert dann die UNO in Deutschland ein?“

    Die UNO marschiert nicht, sie lässt marschieren. Bei einer BRD-Teilnahmeverweigerung würde Trump jede miltiärische Intervention in Deutschland mit einem Veto belegen. Anders schaut es vielleicht aus wenn Afghanistan die Diskriminierung Brötchen kaufender Staatsangehörigen als unmenschlicher Behandlung bei den Vereinigten Völkern anprangern und den Einsatz von Südsudanesischer Friedenstruppen hierzulande fordern würden. Da bin ich mir nicht mehr so sicher.

  32. martinfry 1. Mai 2018 at 16:28
    Tritt-Ihn 1. Mai 2018 at 16:08
    ____________________
    Essener Polizei nimmt AfD-Politiker Guido Reil fest,
    weil er zum Selbstschutz Pfefferspray dabei hatte.
    Er saß (laut eigenen Angaben) drei Stunden in einer Zelle

    … und hier liefert der
    MEDIEN – PROSTITUIERTE JÜRGEN VON POLIER
    von der
    LÜGENPRESSE – KLOAKE WESTDEUTSCHE ALLGEMEINE ZEITUNG
    ein kunstvoll gedrechseltes Plädoyer für die Festnahme Reils.

    https://www.derwesten.de/staedte/essen/guido-reil-mai-demo-tag-der-arbeit-ingewahrsamnahme-afd-polizeigewahrsam-id214169167.html

    JEDER MAINSTREAM – JOURNALIST IST DEFINITIV EIN(E) PROSTITUIERTE (R)

  33. Marnix 1. Mai 2018 at 16:28

    … wenn Afghanistan die Diskriminierung Brötchen kaufender Staatsangehörigen…

    Hihi!

  34. Soldaten werden sehr gut bezahlt. In der Wirtschaft hätten die es bei gleicher Qualifikation schwerer.

  35. Das Geld für Entwicklungshilfe, Integration, Asyl, Inklusion, Kirchensteuer einfach in die VERTEIDIGUNG umleiten. Wenn Marx die gekauften Rüstungen ordnungsgemäss segnet kriegt er 10% vom Kirchensteueraufkommen als Tantieme. Wie die Trump-Doktrin bei Kim gezeigt hat, ein wenig Rasseln mit Marschflugkörpern und es gibt nur noch Frieden, Freude und Eierkuchen.

  36. Wenn die Bundeswehr – statt für „Verbündete“ die Handlangerdienste zu übernehmen – wieder eine echte Landesverteidigungsmacht im Sinne von Scharnhorst, Gneisenau und Clausewitz würde … dann ja!

    Aber nicht für diese Kaspertruppe!

    zum Glück führt sie keine Traditionen echter (historischer) Armeen, um die uns die ganze Welt beneidet, weiter

  37. Tritt-Ihn 1. Mai 2018 at 16:08

    Berliner Polizei duldet Demo der linksextremen Szene ohne
    Anmeldung.
    ____________________
    Essener Polizei nimmt AfD-Politiker Guido Reil fest,
    weil er zum Selbstschutz Pfefferspray dabei hatte.
    Er saß (laut eigenen Angaben) drei Stunden in einer Zelle.

    Video Festnahme:
    https://www.youtube.com/watch?v=VnHAzFk_d5g
    ————————————————————————–
    Ein totalitäres System erkennt man daran, dass es die Kriminellen verschont und den politischen Gegner kriminalisiert.

    Woran liegt es dass es plötzlich massenhaft „Reichsbürger“ gibt die von unserem Rechtsstaat verfolgt werden?
    Das sind in Wirklichkeit keine Reichsbürger sondern Regimekritiker.
    Wir sollen mundtot geamcht werden. Darum geht’s und sonst um gar nichts. Und die ganzen eingewanderten Intensivstraftäter bekommen auch nach dem 200. Ladendiebstahl und Gewaltdelikt noch Bewährung während man ältere Frauen wegen Schwarzfahrens oder GEZ-Verweigerer in den Bau steckt. Bei den Migranten werden beide Augen zugedrückt während man bei den Einheimischen wegen Bagatelldelikten knallhart durchgreift. So sieht’s doch aus.

  38. Jede Armee lacht sich über die BW kaputt. Keine funktionierende Technik und schlechte Soldaten sind der Grund.

  39. Wer 70 Milliarden Euro pro Jahr für illegale Migranten bezahlt, kann nicht jammern. Geld ist genug da. Nur wird es für falsche verwendet.

  40. juergen1 1. Mai 2018 at 16:03
    Ich war in den 70 gern Soldat, und das aus Überzeugung. Heute würde ich für dieses Deutschland , über das zu Recht die Welt lacht, keinen Finger mehr rühren. Und wenn die Wehrpflicht wieder kommt, werde ich meinen Enkeln raten diesen Zwangsdienst zu verweigern. Sollen doch die feinen Herren da oben bzw. unsere Politiker ihre Kinder, sofern sie überhaupt welche haben in den Krieg schicken.

    Dieser Staat kotzt einen nur noch an
    Immerhin bringt
    MERKELS MIGRATIONS OVERKILL
    jetzt das ganze, bereits vollendete Ausmaß an
    VERKOMMENHEIT DEGENERATION UND VERWAHRLOSUNG
    ans Licht.
    Und das wird auch DIE DEUTSCHE LÜGENPRESSE nicht mehr ZUSCHMIEREN.

  41. In ein paar Jahren wird die BW eine Art Fremdenlegion sein, die dem gehorcht, der sie bezahlt. Sehr nützlich für ReGIERende, wenn es im eigenen Land ungemütlich für sie wird !

  42. Apusapus 1. Mai 2018 at 16:05

    Babieca 1. Mai 2018 at 15:57

    Die patriotische Bewegung in unserem Land wird deshalb klarstellen müssen, was ihre Position ist: Mehr Geld, mehr Waffen fürs politisch-korrekt kontrollierte Militär zur Stärkung des westlichen Bündnisses und seiner Kriegsfähigkeit in aller Welt. Oder Widerstand gegen höhere Militärausgaben, Ablehnung der Interventionsarmee, Wiedereinführung der Wehr- und Dienstpflicht für alle sowie Konzentration auf die Verteidigung des eigenen Landesterritoriums.

    Das ist kein Entweder-Oder. Ich sehe da sehr viel Platz für viel mehr. Für Deutschland: Mehr Geld, mehr Waffen, mehr „Militärausgaben“, mehr Know-How für die eigenen Streitkräfte. Nie vergessenen: Eigene Stärke und funktionierendes Militärgerät – von dem wir z.Zt. nix haben – zieht starke Bündnispartner an. Das Ding mal wieder vom Kopf auf die Füße stellen. “

    Welche starken Bündnispartner stellen Sie sich vor?

    ***************************************************************************

    Schätze die kriegstreibenden Besatzer.

    HIHI!

  43. Apusapus 1. Mai 2018 at 16:05

    Welche starken Bündnispartner stellen Sie sich vor?

    Im Moment jeden, der sein Land gegen den Islam verteidigt. Das schließt die islamische Unterwanderung über Mohammedaner ein. Die Blaupause ist der 2Klate Krieg“. Nur weil der vorbei ist, dürfen Schalfschafe nicht glauben, daß der Weltfreiden ausgebrochen ist. Er hat den 1400 Jahre alten Dauerkonflikt mit dem Islam nur überlagert. Also nochmal, Bündnispartner:

    Theoretisch alle Nato-Staaten. Kurzfristig an Bord: China, Israel, Japan, Rußland (da bin ich mir aber nach wie vor nicht sicher, da RUS der größte islamische Staat außerhalb Islamiens ist und die Putin-Kadyrow-Achse mißfällt mir genauso wie die Steinmeier-Ruhani-Achse). Kann ein kurzfristiges Bündnis mit einem Zweck sein: Islam zurückdrängen. Es soll weder in eine Ehe noch in eine ewigliche Zwangsgemeinschaft münden.

    Momentan sehe ich das noch nicht. Aber laß das in dem (exponentiellen) Tempo wie bisher in Deutschland weitergehen, dann entstehen solche Bündnisse – auch ohne Deutschland – ganz von selbst. Szenarien, die man ohne Hemmungen durchspielen soll und muß: Was passiert und wie verhalten sich die Nachbarstaaten, wenn Deutschland als Finanzmelkkuh und Fundament der EUdSSR dank der islamischen aufgenommenen Horden an allen Fronten zusammenbricht?

  44. OT
    Mutti Merkel:“.. die Palästinenser bräuchten ein Recht auf soziale und wirtschaftliche Entwicklung. Nur so könne einer drohenden Radikalisierung gerade der jungen Menschen in den Palästinensischen Gebieten begegnet werden“
    So wie die Alten singen, zwitschern die Jungen: „Der Holocaust sei nicht durch Antisemitismus ausgelöst worden, sondern durch das „soziale Verhalten“ der Juden wie das Verleihen von Geld“, sagte Abbas. http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/israel-abbas-gibt-juden-schuld-am-holocaust-15568571.html.

  45. Höhere Verteidigungsausgaben – der Begriff sagt es – kann man nicht nur als „patriotisch“ werten, sie sind auch notwendig. Sie sind allerdings für den Fall nicht nur nicht notwendig, sondern schädlich, daß arme Irre mit der entsprechenden Machtfülle auch weiterhin den Standpunkt vertreten sollten, daß Deutschlands Sicherheit am Hindukusch oder sonstwo „verteidigt“ werde. Deutschlands Sicherheit wird an Deutschlands Grenzen verteidigt und sonst nirgendwo. Hierfür muß nicht nur die Wehrfähigkeit wiederhergestellt, sondern die Bundeswehr als Bürgerarmee (Wehrpflichtarmee) aufgestellt, modernisiert und entsprechend massiv aufgerüstet werden.

    Weiterhin sind all die Täter, die die BW zu dem faktischen Schrotthaufen haben verkommen lassen, der sie derzeit ist, und damit auch all die, die verantwortlich sind für letztlich völkerrechtswidrige Beteiligungen an Angriffskriegen, in die hinein sie diese Armee gezogen haben, entsprechend zur Verantwortung zu ziehen. Verteidigungsminister darf zukünftig nur werden, wer eine militärische und dabei einwandfreie Laufbahn absolviert hat. Die Mitgliedschaft in NATO und EU ist angesichts der derzeitigen politischen und Kriegsneigung, wie sie dort betrieben wird, zumindest zu überdenken. „Söldnerarmee“ in fremden Diensten ist passé. Daher ist ebenso eine Rückkehr zur Traditionspflege in Sinne der besten deutschen und preußischen Traditionen und Tugenden erforderlich.

  46. Haremhab 1. Mai 2018 at 16:48

    https://www.welt.de/regionales/hamburg/article175977667/Festnahmen-in-Hamburg-Ploetzlich-steigen-sie-aus-dem-Auto-und-pruegeln-los.html

    steigen die Männer aus dem Auto aus. Der 20-Jährige greift wahllos Passanten an. Sein 23 Jahre alter Begleiter zieht sein T-Shirt aus und zieht den Gürtel aus seiner Hose. Damit versucht er, auf Umstehende einzuschlagen. Anschließend wirft er mit Flaschen um sich. Der 20-Jährige schubst einen 30-Jährigen zu Boden, tritt ihn in Oberkörper und Gesicht. Der 20-Jährige schlägt andere Männer gegen den Kopf.

    Ah, wieder ein Gürtelprügeltier und Kopftreter. 100 Prozent Mohammedaner. Auch, wenn die Polizeimeldung von „die beiden deutschen Männer“ schreibt. Wenn Mohammedaner den deutschen Paß haben, sind sie für die Polizei – die die Personalien erfaßt – „Deutsche“.

    Das gesamte beschriebene Brutalinski-Verhalten ist stinknormal islamisch, nicht stinknomal deutsch.

  47. Da „wir“ die BuWe Truppe nicht mehr benötigen, jedenfalls in den Augen der rot-rot-grünen Weltverbesserer, benötigen wir auch die Waffenhersteller nicht mehr, und deren
    Angestellte ( Menschen). Daher läuft eine Kampagne, gesteuert von den Besten der Guten natürlich, welche uns moralisch zig-fach überlegen sind, gegen den Export, und damit de-facto die Herstellung, von sog. „Kleinwaffen“, also Handfeuerwaffen, Sturmgewhere, MPis.
    Heckler&Koch, Sig Sauer, usw sind nicht mehr erwünscht. Bei SigSauer aus SH gab es neulich wieder eine Durchsuchung. Es wurden Pistolen in die USA exportiert, welcher später nach Kolumbien weiterverkauft wurden, an die dortige Militärpolizei, welche mit den linken Terroristen genug zu tun hatten, inzwischen herrscht dort nach Jahrzehnten endlich Frieden.
    Also im Grunde nichts Verwerfliches.
    HK wurde beschuldigt, Sturmgewehre in eine mexikanische Unruheprovinz geliefert zu haben, dort wurden dann angeblich unschuldge Zivilisten von den Polizeibehörden damit getötet.
    HK hätte nur in friedliche Provinzen liefern dürfen.
    Dort werden die Waffen aber eben nicht benötigt.
    Während hir zu Lande die Waffenindustrie in den Dreck gezogen wurde, hauptsächlich von den üblichen Verdächtigen, der SPIEGEL tat sich im Falle des G36 von HK besonders hervor, erhielten die
    Obernforfer den Zuschlag der französischen Armee für 100.000 Stk. des Sturmgewehrs HK 416.
    Nach umfangreichen Tests wurden die amerikanischen und europäischen Konkurenten
    die Plätze verwiesen.
    Während dessen überlegt man bei der Bunten Truppe immer noch, welches Gewehr der Nachfolger des schlecht geredeten G36 werden soll.
    Die MP5 ist als Polizeiwaffe weltweit im Einsatz, Pistolen von SigSauer ebenso, selbst bei amerikanischen Spezialkräften, Bin Laden wurde mit einem HK Spezialgewehr erschossen.

    „According to reports and his own forthcoming tell-all book, SCPO and former member of SEAL Team Six, Rob O’Neill fired a fatal headshot from his rifle that killed Bin Laden, and ended a chapter of world terrorism along with a decade-long manhunt.

    The rifle he used, according to this story from tribunist.com, was a Heckler & Koch HK416 with a 10-inch barrel and a laundry list of expensive (even for the military) accessories attached. Though it can only be guessed at, a typical Special Operations loadout for this rifle would include an AAC Suppressor, a Geissele trigger, Remington RAHG handguard, a Surefire Scout weapon light attached with an S&S Precision light mount, an EOTech optic with an EOTech 2x magnifier, and an Advanced Target Pointer Illuminator Aiming Laser (ATPIAL).

    All that added up is more than $10,000 worth of gun.
    https://www.range365.com/rifle-that-killed-bin-laden#page-2

  48. gestern sah ich am Himmel zwei Militär Hubschrauber vorbeifliegen. Könnten von der Bunten Wehr gewesen sein. Vor ein paar Tagen sogar mehrere 7,5 to. LKW auf der A7. Ein bischen was funktioniert alos noch,
    selbst in der Heimat.

  49. Ich bin aus noch einem Grund strikt gegen mehr Ausgaben für die Bundeswehr. Denkt daran, wenn sich die Politik nicht ändert wird die Bundeswehr irgendwann ab 2030 in die Hände fremder Völker fallen! Und dann können die dann militärtechnisch erstklassige Bundeswehr gegen die christlichen Völker Osteuropas einsetzen.

  50. Auch immer wieder schön, die FOCUS – Foren :

    15:16 Uhr | Wilfried Kempe

    Reil festgenommen
    Das kann nur in einen Polizeistaat wie Deutschland passieren. Ich gehe nie ohne Pfefferspray aus den Haus, wenn ich zum Beispiel in Köln zu Besuch bin.Im Osten Deutschlands braucht man das noch nicht. Hier ist die Stimmung noch friedlich. Ich verstehe nur nicht, wieso das von Focus hochgepuscht wird. Alles was ein Afd Mitglied betrifft wird durch die Lügenpresse hervorgehoben. Über die linken Caoten und Verbrecher wrd alles unter den Tisch gekehrt. Focus ist meiner Meinung nach ein linksgesteuertes Presseerzeugnis Macht weiter so..

    Wo er recht hat, hat er recht.
    Und inzwischen müssen sie es „drucken“, weil sie sonst ganz weg vom Fenster sind.

  51. Die heutigen Bundeswehrsoldaten sind physisch und psychologisch gar nicht auf große, lang andauernde und grausame Gefechte/Kampfeineinsätze vorbereitet.

    Die heutigen? Ich lach mich kaputt!

    Ich war bei der NVA in einem Aufklärungsbatalion. Wir haben uns schon in den 70ern über die Discogänger amüsiert!

  52. Babieca 1. Mai 2018 at 16:53

    wenn Deutschland gefallen ist und zur Islamischen BR wurde, dann werden die Osteuropäer einen Schutzwall Richtung Westen bauen der den bis 1989 in den Schatten stellen wird.

  53. Babieca 1. Mai 2018 at 17:03

    Haremhab 1. Mai 2018 at 16:48

    https://www.welt.de/regionales/hamburg/article175977667/Festnahmen-in-Hamburg-Ploetzlich-steigen-sie-aus-dem-Auto-und-pruegeln-los.html

    steigen die Männer aus dem Auto aus. Der 20-Jährige greift wahllos Passanten an. Sein 23 Jahre alter Begleiter zieht sein T-Shirt aus und zieht den Gürtel aus seiner Hose. Damit versucht er, auf Umstehende einzuschlagen. Anschließend wirft er mit Flaschen um sich. Der 20-Jährige schubst einen 30-Jährigen zu Boden, tritt iohn in Oberkörper und Gesicht. Der 20-Jährige schlägt andere Männer gegen den Kopf.
    ***************************************************************
    Erinnert an der Vorfall an der Alster vor 2-3 Jahren. Ein paar südländischen Mitbürger parkten ihren Mercedes auf dem Fahrradweg am Jungfernstieg. Ein jung dynamischer Radler protestierte dagegen, in dem er auf das Autodach schlug ( ist mir in Eimsbüttel auch schon passiert, während der Fahrt, weil eines meiner Räder die Markierung zwischen Fahrbahn und Radweg berührt hatte). Darauf hin zerrten die Männer den Radler von seinem Drahtesel und prügelten auf ihn ein. Eine Fau filmte die Szene mit ihrem Smartfone. Das wurde ihr entrissen und in der Alster versenkt. Danach stiegen die Kuff.nucken seelen ruhig ins Auto und fuhren davon.

  54. Marnix 1. Mai 2018 at 17:01

    Mutti Merkel:“.. die Palästinenser bräuchten ein Recht auf soziale und wirtschaftliche Entwicklung. Nur so könne einer drohenden Radikalisierung gerade der jungen Menschen in den Palästinensischen Gebieten begegnet werden“

    Du meine Fresse. Dieses Monster ignoriert bösartig die Realität: Als Israel 2005 den Gazastreifen als Zeichen des guten Willens gegenüber den Arab-Mohammedanern komplett – gegen wütenden innenpolitischen Widerstand – räumte, und alle Juden dort umsiedelte, also de facto durch den jüdischen Staat vertrieb (als ob die Bundesregierung alle Deutschen aus dem Kalifat NRW in die letzten verblieben deutschen Gebiete umsiedelt), sich sozusagen selbst zugunsten der Araber judenrein bürstete, überließ es den Arabern – auch dank der Millionen von Bill Gates, der den „Palis“ die hochproduktiven, rein exportausgerichteten Treibhäuser in Gush Katif für 14 Mio $ kaufte – die Grundlagen eines blühenden Staates. Was passierte? Innerhalb nur eines Jahres nach Räumung durch Israel war Gaza ein tiefenkloakisches Shithole und Gush Katif eine geplünderte Wüste aus Glasscherben.

    https://www.israelnationalnews.com/News/News.aspx/101971

    Viele vorher-nachher-Bilder:

    http://www.tomgrossmedia.com/ExodusFromGaza.html

  55. Vorhin war ich am Niederwalddenkmal und habe dort auch einen kleinen Spaziergang durch den Wald gemacht. Viele Mitteleuropäer, etliche Asiaten und dann noch ein paar Inder. Traumhafte Bedingungen. So gegen Ende bin ich dann einer einzelnen Gruppe von Vorderasiaten über den Weg gelaufen. Deren Beschäftigung? Grillen, natürlich im Wald.

    Es waren die einzigen, die sich daneben benommen hatten.

  56. Höhere Ausgaben für die BW – seien wir kreativ:

    – Monatsbinden/Tampons in Tarnfarben
    – Pinkfarbene Waffen mit Glitzerglitzer
    – Schminkspiegel in allen Panzern
    – elektronische Einparkhilfe für alle motorisierten Fahrzeuge
    – Hubschrauber in Teddybärenform
    – eine Quote für Geschlecht XYZ, dazugehörige Umbauten beim Fuhrpark
    – noch mehr Kindergärten
    – mehr nicht funktionierende Seehubschrauber
    – mehr nicht einsatzfähige U-Boote
    – mehr von nicht einsatzfähigen Transportflugzeugen
    – und am besten noch eine Uschi vd L

    Aber da ist sicherlich noch Luft nach oben.

  57. Einen Guido Reil nimmt man fest, weil sein Begleiter Pfefferspray in der Tasche hat (was heutzutage jeder mit gesundem Menschenverstand dabei hat, wenn er in westdeutsche Moslem-Dschungels geht) und linke Antifa-Chaoten dürfen ungestraft ganze Stadtteile abfackeln.

  58. Elijah 1. Mai 2018 at 17:20

    Moslems tanzen immer negativ aus der Reihe. Immer. Ich wünsche, ich könnte was anderes erzählen. Aber die Realität ist knallhart. Fragt Gandhi.

  59. Wo bleibt der PI-Guido-Reil-Beitrag? Hat es jemals in der deutschen Nachkriegsgeschichte einen ähnlichen Fall gegeben? Wurde irgendwann einmal ein deutscher Politiker gewaltsam von der Polizei gehindert eine Mai-Demo zu besuchen? Ich kann auf Google keinen derartigen Fall finden. Selbst nach intensiver Suche.

  60. martinfry 1. Mai 2018 at 16:51

    „Ich war in den 70 gern Soldat, und das aus Überzeugung. Heute würde ich für dieses Deutschland , über das zu Recht die Welt lacht, keinen Finger mehr rühren. “

    Bitte die BRD nicht mit Deutschland gleichsetzen. Die BRD ist nicht Deutschland! Die BRD-Gesellschaft ist nicht das deutsche Volk. Und die heutige BRD-Bundeswehr ist keine deutsche Armee, da kann sich die BRD-Marine ruhig als Deutsche Marine bezeichnen. Ein Esel der sich einbildet er wäre ein Trakehner ist ja auch kein Trakehner.

  61. Heisenberg73 1. Mai 2018 at 17:22

    Einen Guido Reil nimmt man fest, weil sein Begleiter Pfefferspray in der Tasche hat (was heutzutage jeder mit gesundem Menschenverstand dabei hat, wenn er in westdeutsche Moslem-Dschungels geht) und linke Antifa-Chaoten dürfen ungestraft ganze Stadtteile abfackeln.

    Guido Reil
    Dieses Detail sagt mir mehr als alles andere:

    3 Stunden ohne Schuhe und ohne Brille in der Zelle.

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/guido-reil-polizei-nimmt-afd-politiker-auf-mai-demo-in-gewahrsam-a-1205670.html

  62. VivaEspaña 1. Mai 2018 at 17:20

    Ist Guido Reil Testlauf?

    Habe ich auch sofort gedacht.

  63. Wladipu wiehert und schon rennt man den 30 Silber Rubeln nach, sehr Patriodings wirklich.
    Weiter so, lassen wir uns von den USA beschützen, die sind doch so
    bescheuert unseren hass nicht zu merken…
    Nur Sklaven sind wehrlos.

  64. Wichtiger als mehr Geld für die Truppe ist erst mal eine vernünftige, konsistente Strategie!
    Was soll die Truppe können?
    Wollen wir weltweit eingreifen können, dann brauchen wir Flugzeugträger, Luftransportkapazität usw.
    Wollen wir es mit einer Großmacht wie Russland aufnehmen können, dann muss die Rüstung eine andere sein als wenn man lokal an begrentzten UN-Friedensmissionen teilnimmt.
    Meiner Meinung sollte der Generalstab ein paar Möglichkeiten vorschlagen und dem Volk zur Abstimmung vorlegen.
    Erst wenn die Strategie definiert ist kann eine Gliederung der Truppe, die Personalstärke definiert und dann das notwendige Gerät beschafft werden.
    Meiner Meinung nach gibt es keine richtige Strategie und man versucht überall eine wenig herumzukleckern.
    Ein vollkommener Diletantismus ist in der politischen Führung eingetreten, seit der Warschauer Pakt nicht mehr existiert. Seit 30 Jahren herrscht Planlosigkeit, Mangelwirtschaft, herumgewuschtel.
    Die Munitionsbevorratung reicht etwa 3 Tagen, kommt dann kein Nachschub, können alle nachhausegehen.
    So wie das jetzt läuft kann man die Truppe abschaffen, der Kampfwert, von ein paar Spezialkräften abgesehen, ist gleich null.
    Grundsätzlich stellt sich aber die Frage, sollte man dieses Regime Merkel überhaupt in einem Konflikt unterstützen? Meine Antwort ist klar NEIN, Volksverrätern verweigere ich den Gehorsam!

  65. Babieca 1. Mai 2018 at 17:30
    VivaEspaña 1. Mai 2018 at 17:20

    Ist Guido Reil Testlauf?
    Habe ich auch sofort gedacht.

    #####

    Die Schritte in Richtung Diktatur werden größer, vor allem schneller.

  66. Babieca 1. Mai 2018 at 17:30

    Bei einem Kffncken „3 Stunden ohne Schuhe und ohne Brille in der Zelle“ wäre jetzt schon die Linksfascho-Großdemo am laufen und brandschatzen.

    Das war ein Testlauf.

    Grüne: „Rechtsextremismus umfassend bekämpfen“:
    http://dipbt.bundestag.de/doc/btd/19/018/1901851.pdf

    Stasimethoden. Demnächst kommt Schlafentzug und fallende Wassertropfen auf den Kopf.

  67. @Cendrillon

    Diese Lidl/Aldi/Penny Lokal – Käseblätter gehören denen natürlich auch noch.
    Es gab eine jahrzentelange symbiotische Verquickung von SPD und WAZ.
    Denen hat NRW quasi GEHÖRT.
    Jetzt sind die Sozen weg vom Fenster sind und der KÄSEBLATT – LIEFERANT
    muß sein LÜGENBLATT mit anderen hochqualitativen Presseerzeugnissen
    (FRAU im SPIEGEL Einkauf aktuell Das goldene Blatt Echo der Frau Das goldene Blatt et.
    querfinanzieren.
    Kurz:
    DIE LÜGENPRESSE IST IM ARSCH.
    Danke, Google!

  68. VivaEspaña 1. Mai 2018 at 17:29
    Heisenberg73 1. Mai 2018 at 17:22
    Babieca 1. Mai 2018 at 17:30
    VivaEspaña 1. Mai 2018 at 17:20

    „Ist Guido Reil Testlauf?
    Habe ich auch sofort gedacht.“

    Das was Reil passiert ist war ganz klar Regime-Willkür wie bei Sellner in England. In England ist jetzt ein paar Wochen später ein Moslem Innenminister, wer weiß wer im Juni BRD-Innenminister sein wird, vielleicht Mayzek?

    England ist gefallen!
    Moslem wird Chef der Geheimdienste/Innenminister
    https://www.youtube.com/watch?v=tzQY3jG4KJw

  69. erich-m 1. Mai 2018 at 17:33

    Mann! Wir brauchen keine Bundeswehr die die Außengrenze nicht verteidigt, und die Asylbetrüger übers Mittelmeer schippert. 🙁

    Wofür eine Bundeswehr wenn uns Merkel unsere Heimat von Innen heraus zerstört. Wozu Krieg gegen Russland, ich wäre froh wenn die Russen kämen. Dann würden nämlich mit dem heranrücken der Front Merkels Gäste die Beine in die Hand nehmen und Richtung Heimat aufbrechen. Selbst die Migranten die schon länger hier leben, inklusive aller linken Volksverräter der Blockparteien.

  70. kolumbus59 1. Mai 2018 at 17:17

    Die heutigen Bundeswehrsoldaten sind physisch und psychologisch gar nicht auf große, lang andauernde und grausame Gefechte/Kampfeineinsätze vorbereitet.
    ———-
    Die heutigen? Ich lach mich kaputt! Ich war bei der NVA in einem Aufklärungsbatalion. Wir haben uns schon in den 70ern über die Discogänger amüsiert!

    Nix für ungut – ;)) ABER:

    Umgekehrt galt das Amüsement auch. Nachdem die DDR dank des Staatsbankrotts und der entzogenen sowjetischen Unterstützung 1989 zusammenbrach, standen Bundesdeutsche BW-Offiziere fassungslos da und hörten sich an, was ihre NVA-Kollegen erzählten: Die rechneten gerade am Wochenende mit einem Überfall des Klassenfeinds. Während also die deutsche Bundeswehr wie üblich entspannt „Wochenende machte“ (erinnert sich noch wer an die „Nato Rallye“ https://www.mundmische.de/bedeutung/20501-Nato_Rallye), rechnete der Osten mit dem Überfall des Klassenfeinds am Wochenende.

  71. Die „Bundeswehr“ ist keine Wehr im Sinne des Heimatschutzes bzw. der Selbstverteidigung mehr.
    Dazu ist sie auch wohl nicht mehr gedacht: Bundeswehr – Wir. Dienen. Mutti.
    Die BW ist nur noch ein Söldnerheer, von uns Steuerzahlern finanziert, um den militärischen Interessen unserer Besatzer zu dienen. Auch so wird Deutschland finanziell und – bei personellen Opfern – ausgeblutet.
    Aber die dummen Wählmichel werden dies wohl erst bemerken, wenn die ersten, durch Militäraktionen unserer Freund-Besatzer hervorgerufenen Kriegsaktionen hervorgerufenen Abwehrraketen des „Feindes“ auf Deutschland niederprasseln.

    Und das hätten sie sich dann auch redlich verdient, denn:
    „Nichts ist eines Kulturvolkes unwürdiger, als sich ohne Widerstand von einer verantwortungslosen und dunklen Trieben ergebenen Herrscherqlique „regieren“ zu lassen.

    Ist es nicht so, daß sich jeder ehrliche Deutsche heute seiner Regierung schämt, und wer von uns ahnt das Ausmaß der Schmach, die über uns und unsere Kinder kommen wird, wenn einst der Schleier von unseren Augen gefallen ist und die grauenvollsten und jegliches Maß unendlich über-schreitenden Verbrechen ans Tageslicht treten?

    Wenn das deutsche Volk schon so in seinem tiefsten Wesen korrumpiert und zerfallen ist, daß es, ohne eine Hand zu regen, im leichtsinnigen Vertrauen auf eine fragwürdige Gesetzmäßigkeit der Geschichte das Höchste das ein Mensch besitzt und das ihn über jede andere Kreatur erhöht, nämlich den freien Willen, preisgibt, die Freiheit des Menschen preisgibt, selbst mit einzugreifen in das Rad der Geschichte und es seiner vernünftigen Entscheidung unterzuordnen – wenn die Deutschen, so jeder Individualität bar, schon so sehr zur geistlosen und feigen Masse geworden sind, dann, ja dann verdienen sie den Untergang“.

    (Aus einem Flugblatt der „Weißen Rose“, einer studentischen Widerstandsgruppe in der NS-Zeit.)

  72. Also ab 1991 bis zum arabischen Frühling war ich für Interventionen und habe es kritisiert, dass Deutschland nicht aktiver dabei war. Denn ich war der Ansicht, Deutschland müsse gemäß seiner Bedeutung auch militärisch als Ordnungsmacht auftreten.
    Ausnahme war allerdings der Irak-Krieg 2003. Ich hielt es für merkwürdig, dass der Irak angegriffen wurde, ohne direkt kriegerische Handlungen begangen zu haben.
    Dann war ich weiter für Interventionen wurde aber durch Argumente bon Linken nachdenklicher. Und im abrabischen Frühling habe ich neu nachgedacht, war aber lange aus Seiten der USA.
    Heute würde ich Interventionen nicht generell ablehnen, aber sie müssen für eine richtoge gebotene Sache sein und was bewirken können.
    Und sie müßten natürlich von einem Staat ausgehen der tadellose Werte vertritt. Ein verkommenes System kann die Welt nicht beglücken.

    Die AfD sollte also derzeit gegen Interventionen sein. Aber sie für eine eigene Machtübernahme nicht ausschließen, vorausgesetzt die AfD ist anständig und wird auch dann noch anständig sein. Ansonsten bin ich dann ja wieder Opposition.

  73. Also, ich finde es toootal ganz dolle, daß Kanonen-Uschi jetzt Uniformen für SchwangereInnen testen läßt. Macht mich richtig stolz auf unsere Buntewehr!

  74. Herr lich, ein schöner Artikel aus jouwatch, müsste man Morgen in allen Tageszeitungen drucken, die Exempalre würden wahrscheinlich weg gehen wie warme Semmeln!
    „Von Claudio Michele Mancini

    Merkels mickrige Verhandlungs-Ausbeute war nur der Schlusspunkt eines geradezu entwürdigenden Empfangs im Weißen Haus, vergleicht man ihn mit dem prunkvollen Staatsspektakel für Macron. Der scharfe Gegensatz zur üppigen Begrüßung beider Staatsvertreter konnte nicht deutlicher ausfallen. Trump zeigte der Welt, welche Wertschätzung unsere Frau Merkel in seinen Augen genießt. Der Lack der einst von renommierten Zeitungen in den USA als mächtigste Frau hochgelobte Kanzlerin ist ab.

    Nicht nur Kanzlerin Merkel muss sich an ihre Nase fassen. Unser ganzes politisches Personal hat sich mit kleingeistiger Debattenkultur selbst zu einer lächerlichen Ansammlung bejammernswerter Bedenkenträger „downgegraded“. In der westlichen Welt wird uns eine tief verwurzelte Passivität unterstellt. Unserer sogenannten politischen Elite fehlt es an allem, was man für einen überzeugenden Auftritt benötigt, um ernst genommen zu werden. Wäre die weltpolitische Lage nicht so dramatisch, könnte man sich über die fehlende strategische und taktische Kompetenz nur noch amüsieren.

    Deutschland versteckt sich, sobald ernste Themen auf dem Tisch liegen. Parteigrößen debattieren sich ausschließlich der Profilierung und nicht der Lösung wegen über Nichtigkeiten, Petitessen und Belanglosigkeiten zu Tode. Niemand hat den Mumm, auch einmal Risiken einzugehen, besonders, wenn es um die schwierigen Fragen der Verteidigung oder der Sicherheit geht. Wir verschanzen uns hinter der schmachvollen Vergangenheit, um unseren Pazifismus zu rechtfertigen. Nirgends wird das deutlicher in der völlig verhundsten Flüchtlingspolitik.

    Das Treffen zwischen Merkel und Trump ist mehr als nur gescheitert, es ist für unsere Kanzlerin ein Armutszeugnis, das mit der freundlich-nichtssagenden Vokabel „konstruktiv“ verpackt wird. Unübersehbar waren die Differenzen, die sich zwischen Trump und Merkel als unüberwindlicher Graben hinsichtlich Stil und Inhalt gezeigt hat. Ich frage mich, ob deutsche Journalisten, in Berlin, Frankfurt oder München noch alle Sinne beisammen haben, wenn sie dem Besuch in den USA auch nur ansatzweise etwas Positives abgewinnen können. Ich habe dergleichen nichts feststellen können. Den Vogel schoss die Berliner Zeitung ab. Sie titelte: „Mit diesen Fakten knackte Angela Merkel den Trump-Code.“ Dem Redakteur kann man bestenfalls „geistige Inkontinenz“ bescheinigen.

    Ob nun Handelskrieg oder nicht, ob Trump aus dem Atomvertrag Irans aussteigt oder nicht, Angela hätte sich den Besuch sparen können, zumal auch Macron nichts erreicht hat, wenn man einmal von den präsidialen Küsschen absieht. Unsere alimentierten Selbstversorger in Minister- und Abgeordnetensessel haben nicht ansatzweise das Zeug, auf der internationalen Bühne mitzuspielen. Längst haben sie den rang politischer Loser eingenommen. Und Merkel hat den eigenen Absturz in die Bedeutungslosigkeit beschleunigt. Mit ihr wird auch die ganze Jämmerlichkeit der Parteiführer der Oppositionen offenbar. Ich kann nur für sie hoffen, dass sie sich beim Arbeitsessen nicht den Magen verdorben hat.“

  75. Smyptomatisch für unsere Streitkräft ist die Sache mit den Drohnen.
    Man mietet sich welche von den Israelis für 1 Milliarde € im Jahr, da nicht klar ist, ob sie im deutschen Luftraum fliegen dürfen, wegen Kollisionsgefahr mit Airlineren, Zulassung vom TÜV usw.
    Ferner umgeht man juristische Fragen wie z.B. Wann darf ich auf wen schießen, was ist mit Kollateralschäden, wer übernimmt die Verantwortung für getötete Unschuldige, wer gibt den Schießbefehl, wer trägt die politische Verantwortung usw.
    Bewaffnete Drohnen sind mit dem Völkerrecht nicht vereinbar!
    Man will bei den großen Jungs mitspielen, kann es aber nicht.
    Mit viel Geld wird die Unfähigkeit der politische Führung verdeckt und es kommt nur Murks heraus.

  76. zum T:

    Diese Pseudo-Armee bestehend aus Schwulen, Schwangeren und Kffncken, bewaffnet mit Besentielen und unbrauchbarem Gerät, angeführt von einer Betonkopf-Flintenmuschi, sofort abschaffen.

    Unsere Freiheit wird NICHT am Hindukusch oder sonstwo am Kffnckenarsch der Welt verteidigt,
    sonden hier, z.B. heute in Essen.

    Hat schon jemand „Free Guido“ gerufen?
    Gibt es Kerzen, Lichterketten, Teddybären (nicht, dass ich solchen infantilen Killefitt gut fände)?
    Vielleicht eine Demo vor Guidos Knast? Oder eine Mahnwache? Wie für „Chico“?

    Nein, natürlich nicht.
    Also, bekommen wie bestellt.

  77. Al Bundy 1. Mai 2018 at 17:59

    Und der nächste Merkel-Ork hat zugeschlagen. Kann es sein, dass die Gäste von Merkel die Schlagzahl erhöhen. Das wird ein verdammt heißer Sommer, die deutschen Frauen können sich schon mal warm anziehen. Und es wird auch viele deutsche Jungs treffen. Ich hasse die BRD-Alt-Politiker/Parteien nur noch. Mich widern die Visagen dieser BRD-Alt-Politiker nur noch an.

  78. @ Haremhab 1. Mai 2018 at 16:48

    https://www.welt.de/regionales/hamburg/article175977667/Festnahmen-in-Hamburg-Ploetzlich-steigen-sie-aus-dem-Auto-und-pruegeln-los.html

    steigen die Männer aus dem Auto aus. Der 20-Jährige greift wahllos Passanten an. Sein 23 Jahre alter Begleiter zieht sein T-Shirt aus und zieht den Gürtel aus seiner Hose. Damit versucht er, auf Umstehende einzuschlagen. Anschließend wirft er mit Flaschen um sich. Der 20-Jährige schubst einen 30-Jährigen zu Boden, tritt ihn in Oberkörper und Gesicht. Der 20-Jährige schlägt andere Männer gegen den Kopf.
    ————————————————————————————————————–

    Was soll das? Ich dachte, der Mordsmonat beginnt erst am 15. Mai?

  79. Ausserdem halte ich mehr Geld für die Truppe eher für eine hypothetische Frage.
    Italien ist Pleite, steht vor Neuwahlen und muss „gerettet“ werden, ebenso zahllose Banken im Ausland.
    Der Steueranteil für die Rentenkasse wird immer größer, die Konjunktur wird nicht immer so laufen wie heute, unsere Neubürger kosten uns pro Jahr 50-100 Milliarden, je nach rechenweise.
    Da wird für die Truppe nix übrig bleiben, das ist wieder mehr Maulheldentum als Realität.

  80. VivaEspaña 1. Mai 2018 at 17:36

    Bei einem Kffncken „3 Stunden ohne Schuhe und ohne Brille in der Zelle“ wäre jetzt schon die Linksfascho-Großdemo am laufen und brandschatzen. Das war ein Testlauf. Grüne: „Rechtsextremismus umfassend bekämpfen“:
    http://dipbt.bundestag.de/doc/btd/19/018/1901851.pdf
    Stasimethoden. Demnächst kommt Schlafentzug und fallende Wassertropfen auf den Kopf.

    Sehe ich ähnlich. Mein erster Generalarm für den öffentlichen Raum = EUdSSR (nicht für den Islam, der schrillt schon weitaus länger und seither hat er nicht wieder aufgehört zu klingeln) ging übrigens 2007 los, als in Brüssel/Belgien unter Freddy Thielemans das Gedenken an 9/11 verboten wurde. Durchgesetzt mit wallonischen (also vielen frankoarabischen) Polizisten. Bei der Brüssel-Demo zum 9/11-Gedenken wollte ich dabei sein – und bin der temporären Verhaftungswelle nur entkommen, indem ich mich La-Paloma-pfeifend verdrückt habe, indem ich mich mit den Polizeipferden beschäftigte.

    So war das:

    http://www.pi-news.net/2007/08/news-zur-bruessel-demo-am-11-september-2007/
    http://www.pi-news.net/2007/09/bruessel-dokumentation-als-download/

  81. mistral590

    „Wir verschanzen uns hinter der schmachvollen Vergangenheit, um unseren Pazifismus zu rechtfertigen.“

    Der Satz der Sätze.
    Ich befürchte aber, daß dieser Satz das Auffassungsvermögen
    DIESES ZUTIEFST PROVINZIELLEN SAARLÄNDERS MIT DEN AFFIGEN MAAS – ANZÜGEN,
    die ihm die neue Mutti verpaßt,
    bei weitem übersteigt.
    Wir erinnern uns:
    Wegen AUSCHWITZ ist unser größenwahnsinniger Spargel – Tarzan „in die Politik gegangen“.
    Dir kleinem, miesen Kacker hätte dein Alter mal lieber die eine oder andere Abreibung
    verpassen sollen.
    Widerlich Typ.

  82. Die Frage müsste richtigerweise so lauten „Sind höhere Militärausgaben gerechtfertigt?“
    Um diese Frage dann beantworten zu können muss man den Verwendungzweck der Mehrausgaben kennen.
    Militärausgaben müssen der Landesverteidigung dienen.
    Die ganzen Auslandseinsätze entsprechen nicht dem Sinn und Zweck der Bundeswehr.
    Darüber hinaus sollten die Haushaltsmittel auch nicht mehr verschleudert werden für irgendwelchen ideologischen Gender-Multi-Kulti- oder Islamisierungs-Schwachsinn.
    Das ist ebenfalls nicht Aufgabe der Bundeswehr sich mit so einem ideologischen Blödsinn zu beschäftigen.
    Die Bundeswehr sollte neben der Landesverteidung aber auch technisch in die Lage versetzt werden bei Unglücks- und Katastrohenfällen wirksam Hilfe zu leisten.
    Aber auch bei ganz einfachen Tätigkeiten könnte die Bundeswehr sich nützlich machen.
    Wie wäre es bspw. mit der Kartoffelernte oder beim Spargelstechen?
    Warum sollte das bei der Bundeswehr nicht funktionieren wenn es seit Jahrzehnten bspw. bei der russischen Armee gang und gäbe ist?
    Bevor der Bundestag für eine Erhöhung der Militärausgaben stimmt sollte man sich vorher erst mal darüber klar werden ob die vorhandene Haushaltsmittel für den Verteidigungsetat nicht sinnvoller eingesetzt werden können.
    Es gibt eine Reihe von Staaten die keinen größeren Verteidigungsetat verfügen aber ihre Armee in einem Top-Zustand versetzt haben.
    Ein weiterer sehr wichtiger Punkt ist meiner Meinung nach bei kommenden Rüstungsgeschäften sich nicht mehr von der Rüstungsindustrie über den Tisch ziehen zu lassen.
    Wie kann das sein das ein Rüstungsprojekt im Laufe der Zeit ein Vielfaches kosten wird als zu Beginn des Vertragsabschlusses?
    Da gehört der Industrie einfach mal die Daumenschrauben angezogen insbesondere beim Thema Ersatzteile.
    Die Industrie macht einen riesen Gewinn und liefert in vielen Fällen einfach nur Schrott.
    Wie beispielsweise bei dem neuen Transportflugzeug.
    Das ließe sich alles vertraglich regeln bspw. Konventionalstrafen bei nicht rechtzeitiger Lieferung einwandfreier Waffen, Fahrzeuge oder Ersatzteile.
    Wie mein Vorkommentator bereits richtig feststellte gehören als Verteidungsminster und als untergeordnete Entscheidungsträger auch nur Leute in Planstellen die über entsprechende Kompetenz und Berufserfahrung verfügen.
    Die Ernennung von der Leyen als Verteidungsministerin war ein kompletter Griff ins Klo.
    Ein weiterer sehr wichtiger Punkt ist meiner Meinung nach die Wehrpflicht ersatzweise Zivildienst für alle jungen Männer und Frauen einzuführen.
    Dadurch wird das Gemeinschaftsgefühl gestärkt und ein unverzichtbar wichtiger Dienst in unserer Gesellschaft geleistet.
    Gerade auch im Hinblick auf die Misere im Pflegebereich, da könnten Zivis wirksam den Pflegenotstand zumindest etwas abfedern.
    Ebenfalls sehr wichtig ist auch die Verantwortlichen für den katatrophalen Zustand der Bundeswehr ausfindig zu machen und im hohen Bogen aus dem Amt zu schmeißen.
    Ich denke da an die Versager die es nicht fertig bringen die Armee mit den grundlegensten Dingen zu versorgen bpsw. Zelte, Winterbekleidung, Ersatzteile usw. usf.
    Was hocken da für Pfeifen als Entscheidungsträger im Verteidgungsministerium?
    Die Frauen fordern immer Gleichberechtigung dann sollen sie auch die gleiche Leistung erbringen.
    Die Weiber sollen genau dasselbe schwere Marschgepäck mitführen wie die Männer.
    Und wenn sie das nicht tragen können dann sind sie fehl am Platz. Ganz einfach.

  83. natürlich sind ausgaben für die landesverteidigung patriotisch. genau so wie kohle- und atomenergie patriotisch sind, um nicht von gas-gerd und verbrecher-putin abhängig zu sein.

  84. schon gehört

    OT,-….Meldung vom 01.05.2018 – 18:25

    Asylbewerber bekommt kein Geld und rastet in Behörde aus

    Kamenz – Weil er kein Geld bekam, ist ein Asylbewerber am Montagvormittag in Kamenz in einer Behörde ausgerastet. Im Landratsamt an der Macherstraße machte der 38-Jährige seiner Wut Luft und wurde laut. Der Aufforderung, die Behörde zu verlassen, kam der Asylbewerber nicht nach.Als die alarmierten Polizisten eintrafen und den Mann aus dem Gebäude schaffen wollte, begann sich der 38-Jährige zu wehren und verletzte sich dabei leicht.Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, brachte man ihn zur Untersuchung in ein Krankenhaus.Die Kriminalpolizei hat sich eingeschaltet und ermittelt. https://www.tag24.de/nachrichten/kamenz-asylbewerber-landratsamt-kein-geld-rastet-aus-widerstand-gegen-polizeibeamte-leicht-verletzt-554862

  85. Istdasdennzuglauben 1. Mai 2018 at 16:39
    Die lächerliche BRD will die Freiheit am Hindukusch verteidigen.
    Nun ist der Hindukusch vor der Haustür.

    Nur können/wollen es noch nicht alle glauben.
    Aber das wird schon, sagt
    DIE MACHT DES FAKTISCHEN

  86. OT

    Manchmal ist ein kleiner Rückblick in die Vergangenheit gut, um das Heute besser bewerten zu können.

    Vor 4 Jahren, ohne das bis zum heutigen Tag die Schuld des VS-Schauspielensembles „NSU“ rechtssicher festgestellt wurde, echaufierten sich Gauck und Maas in Sachen „Fremdenfeindlichkeit“ des NSU. Ich zitiere:

    1) „Ich schäme mich dafür, dass der deutsche Staat es nicht geschafft hat über so viele Jahre, dafür zu sorgen, dass unbescholtene Bürgerinnen und Bürger besser geschützt wurden“, sagte Justizminister Heiko Maas (SPD).

    2) Die Gedenkveranstaltung für die Opfer und ihre Familien wertete Bundespräsident Gauck auch als eine Botschaft an die rechtsextremen Verächter unserer Demokratie: „Wir zeigen, wie wir in unserem Land leben wollen: respektvoll und friedlich.

    […]

    Und wir stehen zusammen, um allen, die von fremdenfeindlicher Gewalt bedroht sind, zu sagen: Ihr seid nicht allein.“

    Quelle: https://www.t-online.de/nachrichten/specials/id_69772524/nsu-anschlag-in-koeln-maas-schaemt-sich-fuer-deutschen-staat-.html

    Seid 2015 nun ufert die fremdenfeindliche Gewalt in unserem Lande vollkommen aus. Tagtäglich lesen, sehen und hören wir in den Medien von Gewalt gegen Deutsche. Messerstechereien, Eisenstangenopfer, Vergewaltigte, Beraubte und ermordete Mädchen. Nun, wo die Gewalt uns Deutsche betrifft, ist von Maas & Gauck nichts mehr zu hören. Vor 4 Jahren hat sich Heiko Maas noch für den deutschen Staat geschämt … weil der die Opfer nicht beschützen konnte. Nachdem er nun selbst 4 Jahre in dieser Regierung mitgewirkt und erhebliche Schuld an vielen deutschen Opfern an seinen Händen kleben hat, da ist Stille. Eisige Stille. Für die Deutschenhasser Gauck und Maas sind deutsche Opfer nur Kolateralschäden bei der Befriedigung des eigenen Selbsthasses. Diese Leute und alle anderen Gutmenschen sind eine Schande für Deutschland. Ein Zusammenleben mit diesen Selbsthassern ist auf Dauer nicht mehr möglich.

    Herr Gauck, wo sind Sie? Herr Gauck, wir sind von fremdenfeindlicher Gewalt betroffen, wo sind Sie? Wir sind hier allein? Wir wollen doch nur friedlich und respektvoll in unserem Land leben!

    Herr Maas, schämen Sie sich heute auch dafür, dass Sie Maria, Pia und all die anderen Flüchtlings-Messeropfer im Justizministeramt nicht beschützt haben? Hallo? Erde an Maas, wo sind Sie plötzlich?

  87. Am Essener Hauptbahnhof: Randalierer (20) bricht Polizist (50) auf Wache vermutlich die Nase

    Ein 20-Jähriger pöbelte dabei zunächst auf einem Gleis einen Bahnangestellten an. Gegen 15 Uhr wurden Bundespolizisten hinzugerufen. Der 20-jährige aus Guinea weigerte sich allerdings seine Identität preiszugeben. Daraufhin wollten die Beamten ihn mit auf die Wache nehmen.

    Dagegen wehrte sich der Westafrikaner vehement. Er riss sich los und ließ sich auf den Boden fallen. Gefesselt und teils getragen, brachten die Polizisten ihn auf die Wache. Dort sollte er nach seinen Ausweisdokumenten durchsucht werden.

    Essen Hauptbahnhof: Auf der Wache eskaliert die Situation
    Dann eskalierte die Lage: Während der Durchsuchung stieß er zwei Polizisten zur Seite und versuchte aus der Wache zu flüchten. Ein 50-jähriger Beamter stellte sich dem Randalierer in den Weg. Der Guineer griff den Polizisten mit Faustschlägen an und verletzte ihn im Gesicht. Dennoch konnte der 20-Jährige anschließend überwältigt werden.
    Da er sich gegen einen Atemalkoholtest weigerte, wurde ihm später durch einen Arzt Blut abgenommen.

    Polizist mit Verdacht auf Nasenbeinbruch
    Der Polizist musste sich mit dem Verdacht auf eine gebrochene Nase in ärztliche Behandlung begeben.

    Gegen den 20-jährigen Guineer wurde ein Strafverfahren wegen Beleidigung und tätlichen Angriffs auf Polizeibeamte eingeleitet. Er befindet sich derzeit nur zur Duldung in Deutschland und wurde vorerst in Polizeigewahrsam genommen. (mb)
    (Hervorheb. von mir)

    https://www.derwesten.de/staedte/essen/essen-hauptbahnhof-polizei-verletzt-randalierer-id214168975.html

    Guinea? Häh?
    Was geht mich Guinea an?

    Man kann doch wirklich nur noch pausenlos k*tzen.
    Gesund ist das nicht und helfen tut es auch nicht.

    :mrgreen:

  88. Merkel sagt,wir können unsere riesige Grenze nicht vor dem Illegalen Eindringen,gegenüber den
    armen,traumatisierten Flüchtlingen schützen und abschotten.
    Was wird erst geschehen,wenn dieser höchst verbrecherische Staatenbund ,bestehend aus Liechtenstein,Luxemburg,Malta und San Marino unsere allseits
    geliebtes Vaterland infiltrieren und erobern wird?
    Diese Regierung produzierte eine Fönwelle nach der anderen,äh sorry, Lächerlichkeit.
    Umstandskleidung für schwangere Soldatinen müssen her,es sei ihnen gegönnt, aber die U-Boote Der einst so stolzen Deutschen Marine ,liegen vor Anker und rotten,defekt vor sich hin.
    In Mali oder Somalia haut man feste auf den Putz,da können ganze Divisionen im Wattebäuschen Weitwurf geschult werden..
    „Mama,hol mich ausse Wüste,ich kann den Sand nicht mehr sehen!“
    Dieses Land wird nur noch von Irren regiert und kein Pfleger weit und breit in Sicht,
    nun ist auch klar,wieso wir einen Pflegenotstand haben, weil diese Geisteskranken in Berlin,als erste
    „kassiert“ werden würden.

  89. VivaEspaña 1. Mai 2018 at 17:36

    Bei einem Kffncken „3 Stunden ohne Schuhe und ohne Brille in der Zelle“ wäre jetzt schon die Linksfascho-Großdemo am laufen und brandschatzen. Das war ein Testlauf. Grüne: „Rechtsextremismus umfassend bekämpfen“:
    *http://dipbt.bundestag.de/doc/btd/19/018/1901851.pdf
    Stasimethoden. Demnächst kommt Schlafentzug und fallende Wassertropfen auf den Kopf.

    Sehe ich ähnlich. Mein erster Generalarm für den öffentlichen Raum = EUdSSR (nicht für den Islam, der schrillt schon weitaus länger und seither hat er nicht wieder aufgehört zu klingeln) ging übrigens 2007 los, als in Brüssel/Belgien unter Freddy Thielemans das Gedenken an 9/11 verboten wurde. Durchgesetzt mit wallonischen (also vielen frankoarabischen) Polizisten. Bei der Brüssel-Demo zum 9/11-Gedenken wollte ich dabei sein – und bin der temporären Verhaftungswelle nur entkommen, indem ich mich La-Paloma-pfeifend verdrückt habe, indem ich mich mit den Polizeipferden beschäftigte.

    So war das:

    http://www.pi-news.net/2007/08/news-zur-bruessel-demo-am-11-september-2007/
    http://www.pi-news.net/2007/09/bruessel-dokumentation-als-download/

  90. Das Demokratieverständniss der „Gutmenschen in Fürth – Scheixx Versammlungsrecht:

    OT
    „…Weil sie starken Einschränkungen unterworfen waren, hat die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) laut Brenner zwei Gegendemos kurzfristig wieder abgesagt. Aber auch auf Seiten von Pegida hagelte es Kritik am Rathaus. Die Auflagen für den Zug vom Kulturforum zur Hardhöhe wurden als „Schikane gegen Rechtstreue“ bezeichnet….

    …Der OB wiederum sieht das Übel im Versammlungsrecht. Es verhindere, dass man solche „Aufmärsche von ein paar rechten Hanserla“ nicht einfach verbieten oder in ein abgelegenes Industriegebiet verschieben könne…“

    Die Dummheit der Linken auf der gleichen Veranstaltung – und der Michel schaut dumm um die AfD herum:

    „…der arbeitsmarktpolitische Sprecher des DGB Bayern, David Schmitt, und der Fürther ver.di-Sekretär Bernhard Byton deutlich. Byton kritisierte die „Zweiklassengesellschaft“ unter der Beschäftigten des Klinikums.
    Die rund 300 Angehörige der ehemals ausgegliederten Servicegesellschaft verdienten auch nach der Wiedereingliederung in den Regelbetrieb bis zu 40 Prozent weniger als regulär Beschäftigte mit gleicher Tätigkeit. Jung hielt dagegen, dass die Regelung mit der Gewerkschaft so ausgehandelt worden sei. Man könne ja neu verhandeln…“

  91. Hat schon jemand „Free Guido“ gerufen?
    Gibt es Kerzen, Lichterketten, Teddybären (nicht, dass ich solchen infantilen Killefitt gut fände)?
    Vielleicht eine Demo vor Guidos Knast? Oder eine Mahnwache? Wie für „Chico“?

    Der wurde schon wieder rausgeworfen ->
    https://www.youtube.com/watch?v=1X6K0wWB06Q

  92. Dieser Antiamerikanismus hier geht mir auf den Senkel. Ich weiß schon warum ich bei der Bundestagwahl lieber zu Haus geblieben bin, statt AfD zu wählen!

  93. Es ist für Patrioten selbstverständlich, notfalls das eigene Land und seine Lebensinteressen auch mit der Waffe zu verteidigen.

    Buntland ist nicht mein Land. Das bunte System ist nicht mein System. Die bunten Politiker sind nicht meine Politiker.

    Daher rühre ich für Erhalt und Fortbestand dieses Ladens keinen Finger.

    Ich bin lieber auch Kassyrer und bin frühestmöglich in Rente gegangen. Manche Strolche wollen ja schon wieder das Renteneintrittsalter erhöhen um die Naiven noch weiter auszubeuten. Buntland ist ein Riesenarbeitslager mit Maloche und Ausnützung bis zum Tod.

    Nicht mit mir!

    Travailler pour Merkel? Pas du tout!

  94. Dumm, dümmer welt.de
    Dieser Dreck ist nur noch unerträglich, wer das liest und glaubt ist schon Tod. Hirntot. Wie die hier.https://bilddunggalerie.files.wordpress.com/2017/01/hirntot.jpg
    Neonazis ziehen durch Viertel mit vielen Migranten
    Journalisten von mutmaßlichen Rechtsextremisten angegriffen
    Der Thüringer „Wohlfühleffekt“ für Rechtsextreme
    In einem Auto liegt eine Kappe mit dem Aufdruck „NTNL SZLST“
    Festival zum Hitler-Geburtstag – unter den Augen der Polizei

    Und wirklich herrlich, damit man nicht „umsonst“ bei welt.de liest oder gar Videos schaut hat man die Videos auf Zeitlupe geschaltet, das Bild läuft normal, der Ton in Zeitlupe-wirklich mal was zum lachen!

  95. Und keiner soll sagen, es gibt nichts neues in diesem Entwicklungsland, ab Mai 2018 berichtet der „Stern“ stolz:
    „Jagd auf GEZ-Verweigerer

    „Die Einwohnermeldeämter gleichen erstmals seit fünf Jahren ihre Daten mit denen vom Beitragsservice ab, also der ehemaligen GEZ. Hintergrund der Aktion: So sollen Haushalte, die eigentlich die Gebühr zahlen müssten, es aber nicht tun, besser aufgespürt werden.

    Wer seine Steuererklärung nicht selbst macht, sondern durch einen Steuerberater, muss die Unterlagen erst Ende des Jahres beim Finanzamt einreichen.

    Zum 1. Mai bekommen Maler und Lackierer, Steinmetze und Steinbildhauer einen höheren Branchen-Mindestlohn. Bei den Steinmetzen wird der Mindestlohn im Osten an den im Westen angeglichen: In ganz Deutschland liegt er dann nicht mehr bei 11,20 Euro, sondern bei 11,40 Euro. Gelernte Maler und Lackierer bekommen am Mai im Westen ein Plus von 20 Cent auf 13,30 Euro und im Osten gibt es 55 Cent mehr auf 12,40 Euro. Ungelernte Mitarbeiter erhalten in ganz Deutschland statt 10,35 Euro nun 10,60 Euro.“

    Und nicht zu vergessen, man muss Merkels Roter Gestapo natürlich auch das Taschengeld erhöhen,schließlich steigen jeden Tag die Lebenshaltunskosten, da muss Adolf Merkel noch ne Schippe drauflegen. Mal sehen wie der Fall Guido Reil in den Medien erwähnt wird, wahrscheinlich gar nicht.
    Warum, lieber Gott erlöst du uns nicht von diesem Elend, las Merkel endlich zu Dir ins Himmeltor!

  96. Und keiner soll sagen, es gibt nichts neues in diesem Entwicklungsland, ab Mai 2018 berichtet der „Stern“ stolz:
    „Jagd auf GEZ-Verweigerer

    „Die Einwohnermeldeämter gleichen erstmals seit fünf Jahren ihre Daten mit denen vom Beitragsservice ab, also der ehemaligen GEZ. Hintergrund der Aktion: So sollen Haushalte, die eigentlich die Gebühr zahlen müssten, es aber nicht tun, besser aufgespürt werden.

    Wer seine Steuererklärung nicht selbst macht, sondern durch einen Steuerberater, muss die Unterlagen erst Ende des Jahres beim Finanzamt einreichen.

    Zum 1. Mai bekommen Maler und Lackierer, Steinmetze und Steinbildhauer einen höheren Branchen-Mindestlohn. Bei den Steinmetzen wird der Mindestlohn im Osten an den im Westen angeglichen: In ganz Deutschland liegt er dann nicht mehr bei 11,20 Euro, sondern bei 11,40 Euro. Gelernte Maler und Lackierer bekommen am Mai im Westen ein Plus von 20 Cent auf 13,30 Euro und im Osten gibt es 55 Cent mehr auf 12,40 Euro. Ungelernte Mitarbeiter erhalten in ganz Deutschland statt 10,35 Euro nun 10,60 Euro.“

    Und nicht zu vergessen, man muss Merkels Roter Gestapo natürlich auch das Taschengeld erhöhen,schließlich steigen jeden Tag die Lebenshaltunskosten, da muss Adolf Merkel noch ne Schippe drauflegen. Mal sehen wie der Fall Guido Reil in den Medien erwähnt wird, wahrscheinlich gar nicht.
    Warum, lieber Gott erlöst du uns nicht von diesem Elend, las Merkel endlich zu Dir ins Himmeltor!

  97. Die Bunte Wehr: ein Sammelbecken für den Arbeitslosenmarkt
    Wer sich zuerst die Frage stellt wer dort überhaupt „freiwillig“ hingeht, der wird schnell merken, dass es überwiegend Menschen der unteren Bevölkerungsschichten sind, die ohnehin Schwierigkeiten auf dem Arbeitsmarkt haben.

    Von einer patriotischen Gesinnung kann gar keine Rede mehr sein, denn es geht doch nur um’s Geld für diejenigen.

    Das wird auch sichtbar bei den verherrenden Zahlen was Gesundheits- und Fitnesszustand dieser Möchtegern-Rambos angeht.

    Kaum fällt der erste Schuss sind die plötzlich traumatisiert und müssen wieder zurück an die Mutterbrust.

    Nein, mit dem Personal gewinnst Du keine Schlacht und das sieht man ja.

    Ausnahmslos alle sogenannten „Auslandseinsätze“ sind ohne jeglichen Erfolg.

    Im Gegenteil, die Auslandseinsätze sind sogar die Legitimation für den ganzen Migratons-Wahnsinn. Das heisst in wirklich ist das Öl auf das Feuer.

    Aber die Vorgaben der NATO/US sind klar, die BRD muss da mitmachen sonst gibt’s Ärger und keine weiteren Waffenbstellungen mehr für die BRD.

    Im Grunde ist der armselige Haufen eine reines Probierstübchen der Waffenlobby. Zu mehr ist die Bunte Wehr nicht zu gebrauchen.

    Der Krieg den die BRD in Afghanistan führt ist nicht zu gewinnen. Dieser Einsatz genauso wie das Gemurkse in Mali sind aber nur Vorreiter auf das was noch droht: der Einsatz an der NATO Ostfront.

  98. Babieca 1. Mai 2018 at 17:20.

    Nach der Umsiedlung der letzten Deutschen aus NRW wird es der dortigen Infrastruktur nicht anders ergehen als nach der Räumung des Gaza-Streifens. Die jetzige Generation ist zu sehr mit „Knöpfldrucken“ beschäftigt und hat daher keine Ahnung von geschichtlichen Erfahrungen. Es ist wie bei einem Gezeitenwechsel, mangels Deichen kann man nur zusehen wie die islamische Flut das Land überschwemmt.

  99. Wir brauchen natürlich keine sinnlosen Abenteuer in aller Welt, aber eine Armee, welche im Ausland ernst genommen wird. Auch in der heutigen Zeit bedeutet eine starke Armee Macht. Länder wie Russland zeigen das gut auf. Russland wird international respektiert wegen seiner Armee und nicht wegen seiner wirtschaftlichen Stärke.
    Wenn ich wieder lese, dass wir nur 4 einsatzbereite Eurofighter haben, ist das ein weiterer Skandal neben den Gewehren, Panzern und der Marine, wo auch alles nicht tauglich ist. Ich bin für höhere Militärausgaben. Allerdings stelle ich auch die Frage, wofür gibt unsere Verteidigungsministerin das Geld aus. Die Bundeswehr verkommt immer mehr zur internationalen Lachnummer. Man kann den Linken ein Kompliment machen. Sie haben ohne die Bundeswehr ganz abzuschaffen, Deutschland komplett entwaffnet.

Comments are closed.