Angela Merkel, Schirmherrin der Schülersklavenarbeit mit vier ihrer (jahrelang indoktrienierten) Zwangsarbeiter.

Merkels Lockruf nach Deutschland folgten bekanntermaßen nicht nur Afghanen oder Syrer, Nigerianer oder Somalis, Ghanaer oder Iraker, Perser oder …. und so weiter, also alle, die fast ohne Probleme dann für immer hier bleiben können. Angezogen von Merkels Versprechen des Dauerurlaubs bei gutem Wetter wurden auch Kinder und Jugendliche aus dem Balkan, aus Serbien, die in Deutschland um politisches Asyl (sic!) nachsuchten.

Diese „Flüchtlinge“ vom Balkan, die tatsächlich (relativ) etwas häufiger abgeschoben werden, werden von der Merkelschen Regierungsmannschaft genutzt, um der deutschen Bevölkerung die Durchsetzung einer Abschiebepraxis vorzugaukeln, die es tatsächlich nicht gibt und nie gab.

Doch Merkel wäre nicht Merkel, wenn sie nicht auch hier noch etwas Geld hinterher schmeißen würde. Den Jugendlichen soll in Serbien eine Willkommenskultur geboten werden, mit deutschem Geld.

Und das sollen bundesweit deutsche Schülerinnen und Schüler am „Sozialen Tag“, am 26. Juni 2018 erarbeiten. Die Idee: Kinder arbeiten einen Tag freiwillig und spenden das Geld, das sie eingenommen haben, für Schüler, die es nicht so gut haben. Damit soll es den Rückkehrern nach Serbien (und anderen auch, Afghanen, Irakern etc) ermöglicht werden, in Serbien Fuß zu fassen. Außer einem Jugendzentrum an der syrisch-jordanischen Grenze wird deshalb dieses Jahr das Projekt „Gemeinsam neu beginnen“  (in Serbien) gefördert. Neben nützlichen Elementen wie der Aufklärung über Menschenhandel und Zwangsheiraten steht hier aber die deutsche initiierte Willkommenskultur im Vordergrund:

Das Projekt von Pomo? Deci unterstützt sowohl junge Geflüchtete aus dem Nahen Osten als auch junge Rückkehrer*innen nach Südosteuropa, also Jugendliche, deren Asylantrag in einem anderen Land abgelehnt wurde.

 Die Idee ist dabei folgende: Die Kinder und Jugendlichen, mit denen sie in der Vergangenheit erfolgreich zusammengearbeitet haben, werden zu Trainer*innen ausgebildet. Diese unterstützen die Neuankommenden dabei, sich in ihre neue Umgebung einzufinden, die Sprache zu lernen, den Schulbesuch (wieder)aufzunehmen oder eine Arbeit zu finden. Nach dem Motto „Wir sind hier gut angekommen, das schafft ihr auch“ unterstützen Gleichaltrige, die ähnliche Erfahrungen gemacht haben, sich gegenseitig,

Ob es der Hilfe von Schullotsen bedarf, um zurück in eine Schule zu finden oder eine Arbeit aufzunehmen, ob Schüler es schaffen, einen Sprachkurs erfolgreicher zu gestalten und ob sie nach der deutschen Anschubsfinanzierung von 150.000 Euro in zwei Jahren es dann schaffen, bei „Bürgermeister*innen und Gemeindeverwaltungen“ vor Ort „Geld einzuwerben“, wie der Plan es vorsieht, mag allerdings bezweifelt werden.

Auch steht die Frage im Raum, ob Serbien sehr glücklich ist über die von Merkel finanzierten „Trainer“ für Rückkehrer aus Deutschland, aber auch für Neuankömmlinge aus anderen Teilen der Welt, die ausdrücklich mit erwähnt werden.

Frühere „Soziale Tage“ waren schon auf die propagandistische Vorbereitung dieser Projekte angelegt, ähnlich wie in Deutschland. So wird zum Beispiel seit (!) 2006 ein „Jugendzentrum gegen Rechtsextremismus“ unterstützt, in dem Jugendliche „diskutieren“ und „sich eine Meinung bilden können“. Die dürfte nicht sehr weit entfernt liegen von jener der Mentoren der Maßnahmen, die das versiffte Who is who der deutschen Linksgrünen bilden.

Wichtig ist aber die Frage, warum gerade deutsche Kinder etwas dazu beitragen sollen, dass die Merkelsche Flüchtlingspolitik hier etwas abgefedert werden soll („das schafft ihr auch“), die Bundeskanzlerin ist – wen wundert’s – Schirmherrin über die Sklavenarbeit zugunsten der Scheinasylanten und ihrer Kinder.

Wie uns Eltern mitgeteilt haben, ist die Propaganda in den Schulen schon vor einiger Zeit angelaufen. Schüler, die nicht an Merkels Reichsarbeitsdienst teilnehmen wollen, müssen an dem Tag in vielen Schulen Aufgaben bearbeiten, ein „Anreiz“ für die Kleinen, sich für Merkels Gäste einzusetzen.

Haken Sie, wenn Sie der Maßnahme kritisch gegenüber stehen, deshalb ruhig bei den Klassenlehrern oder Schulleitungen nach, wie das Geld – 150.000 Euro allein für diese Maßnahme – genau verwendet werden soll.

Und achten Sie gewissenhaft auf den Gesundheitszustand Ihres Kindes. Wenn ein Kind krank wird, wird ihm kaum zugemutet werden können, Stoff nachzuarbeiten, den auch die Mitschüler nicht erledigen mussten. Krankheit verhindert selbstverständlich auch den Einsatz am Zwangsarbeitstag, wenn Sie der Teilnahme bereits zugestimmt haben. In dem Falle können Sie natürlich auch nicht zahlen, denn das widerspricht der Idee der guten Tat. Achten Sie deshalb bitte so wie immer auf das Befinden Ihrer Kinder. Das geht vor.

Über Erfahrungen mit Merkels Zwangsarbeitstag werden wir gerne (in anonymisierter Form) berichten. Schicken Sie uns Ihre Eindrücke und

Die Organisatoren des „Sozialen Tages“ selbst sind unter dieser Kontaktadresse zu erreichen:

Kontakt:

Schüler Helfen Leben e.V.
Kaiserstraße 12, 24534 Neumünster
Tel.: 04321 48906-11
Fax: 04321 48906-44
E-Mail: pauline.uhrmeister@sozialertag.de

… und natürlich die Lehrer an der Schule Ihres Kindes.


(Hinweis an unsere Leser: Wir bitten Sie bei Schreiben an die Kontaktadresse, trotz aller Kontroversen in der Sache, um eine höfliche und sachlich faire Ausdrucksweise.)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

108 KOMMENTARE

  1. Niemand weiß, wieviele asylbetrügende Kuffnucken bereits in Deutschland durchgefüttert werden!
    Und die, die es wissen, halten natürlich ihre dämliche Schnauze!
    Damit die AfD nicht noch mehr zusätzliche Wahlstimmen erhält!

  2. Wie ES da steht, mit taqiyya-Unschulds-LämmIn-Blick, Kohls Mädchen, das M;ststück, an den Nägeln kniepelnd, deshalb gerade mal ohne Blutraute.

    MERKEL MUSS WEG

  3. … ich schätze mal, das Nudging-Team von Merkel hat bei Scientology abgekupfert…

  4. Diese Schüler werden es auch noch lernen was hier läuft. Die Realität hat noch jede linksversiffte Behauptung und dreiste Lüge überholt: Gerade melden die GEZ-Sender, dass Gewalt an den Schulen gegen Lehrer sehr verbreitet ist – seit 5 Jahren mehr und mehr – natürlich ohne Ross und Reiter zu nennen. Tatort Kalifat NRW.

  5. Man hört gar nichts mehr von den linksgrünen Deppen und den Schmierern der Lügenmedien, dass die AfD angeblich nur eine vorübergehende Erscheinung sei!
    Dabei gibt es zu berichten, dass die AfD schon sehr bald die 2.stärkste Kraft in Deutschland sein wird.
    In einigen der neuen Bundesländer ist sie es schon! 🙂

  6. Die Irre aus Berlin wird das bezahlen hier:
    OT
    EU will jetzt 1 Billion 02. Mai 2018

    AfD: Entwurf der EU-Kommission für einen Billionen-Haushalt geht an jeder Realität vorbei

    Den Haushaltsentwurf der EU-Kommission kritisiert AfD-Bundessprecher Prof. Dr. Jörg Meuthen wie folgt:
    ,,Der vorgelegte Haushaltsentwurf der EU-Kommission ist ein Schlag ins Gesicht der europäischen Steuerzahler. Die EU verliert mit Großbritannien ihren zweitgrößten Nettozahler, der 2016 fast 14 Prozent des EU-Budgets aufgebracht hat. Dieser drastische Verlust auf der Einnahmenseite ficht die EU nicht an. Sie fordert, dass die Ausgaben von 2021-2027 auf 1279 Milliarden Euro steigen sollen. Das ist inflationsbereinigt ein Plus von fast 18 Prozent gegenüber den 1087 Milliarden Euro aus dem laufenden Mehrjährigen Finanzrahmen.
    Die Kommission hat offenkundig jeden Sinn für die Realität verloren. Ich fordere die Bundesregierung auf, sich dem Widerstand gegen diese Belastungen der anderen Nettozahlerstaaten um Österreich und die Niederlande anzuschließen. Deutschland trägt bereits mehr als 30 Milliarden Euro brutto jährlich zur Finanzierung der EU bei. Dieser Betrag muss gedeckelt werden. Am Einsatz für die deutschen Steuerzahler werden wir die Bundesregierung messen.’’
    http://www.mmnews.de/politik/63941-eu-will-jetzt-1-billion

  7. Das Bild spricht Bände: Die Merkeljugend mit ihrer Fööhrerin. Es ist unfassbar, dass die unkritische Blödheit und die verlogene Arroganz der Macht die Linse nicht haben platzen lassen.

  8. OT

    Zum Wahnsinn im einst so schönen Deutschland gehört auch die re:publica in Berlin, wo der welt- und gesäßoffene Junghipster von heute rumspringt. Die hat nämlich Bundeswehrsoldaten in Uniform den Zutritt verboten. Co-Gründer Markus Beckedahl:

    „Wir akzeptieren keine Uniform, weil es viele Besucherinnen und Besucher gibt, die sich dabei unwohl fühlen.“

    Daraufhin war die BW sauer und parkte einen Anhänger mit hübschem Spruch („Zu Bunt gehört auch Grün“) vor der Konferenz:

    http://meedia.de/2018/05/02/schlecht-inszenierte-guerilla-aktion-republica-macher-sauer-ueber-bundeswehr-pr-mobil-am-konferenz-eingang/

    https://www.welt.de/kultur/medien/article176004850/Republica-Heldenempfang-fuer-Chelsea-Manning.html

  9. Stinkt alles gewaltig nach Neuauflage des nationalsozialistischen „Winterhilfswerks WHW“, allerdings bei etwas geänderter „Zielgruppe“ !

    Wer dieses Mal von der Polit-Hautevollée selbst mit der Klingelbüchse umhergeistert, wie es einst ein gewisser REICHSMINISTER FÜR VOLKSAUFKLÄRUNG UND PROPAGANDA sich bemüßigte zu tun, scheint in MERKEListan noch nicht so recht ausgemacht.

    Hätte ich (noch) Schulkinder, würde ich die Lehrerschaft mit Nachdruck daran erinnern, daß KINDERARBEIT in jeder Form bereits seit über 100 Jahren in Deutschland gesetzlich VERBOTEN ist……………und dann wäre das Thema – für meinesgleichen zumindest – „durch“ !

  10. „Ich will keine Zensur, weil ich nicht für Dummheiten verantwortlich sein will, die man drucken darf.“

    Napoleon I. Bonaparte (1769-1821, (französischer Kaiser, Kriegstreiber
    Landschaftsverwüster, Witwen-und Waisenmacher,europäischer Aggressor ) , aber immerhin , er war gegen Zensur .

  11. Das erinnert mich an die DDR wo zu SED-Parteitagen auch Solidaritätsschichten abgeleistet wurden und jubelnd darüber im Staatsrundfunk berichtet wurde.Die Schreckensraute kennt sich ja mit so etwas aus.
    Die Verblödung unserer Smartphone-Jugend ist wohl nicht mehr aufzuhalten.

  12. @ VivaEspaña 2. Mai 2018 at 18:35
    Wie ES da steht, mit taqiyya-Unschulds-LämmIn-Blick, Kohls Mädchen, das M;ststück, an den Nägeln kniepelnd, deshalb gerade mal ohne Blutraute.

    MERKEL MUSS WEG
    —————————————————————————————-
    Die Dame hat sehr, sehr viele Nachfolger im Geiste ! Somit ist mit „Merkel muss weg“ nichts gewonnen.

  13. … der Mentoren der Maßnahmen, die das versiffte Who is who der deutschen Linksgrünen bilden.

    Habe da gerade mal den hinterlegten Link geklickt: Was für eine furchbare Kampagne. Was für ein Dummdeutsch.

    „Mach doch Sozialer Tag“

    „Rassen rollen gegen Rassismus“
    „Kochen für Kinderrechte“
    „Beats bauen für Bildung“

    Und die Schirmherren sind tatsächlich alle Politiker der Bundes- und Landesregierungen, die gerade Deutschland mit Karacho an die Wand fahren.

    http://www.schueler-helfen-leben.de/de/home/sozialer_tag/schirmherren.html

  14. So etwas hat die NSDAP und später SED gemacht. Die Jugend als letztes Mittel.

  15. Rassen rollen gegen Rassismus“ = „Rasen rollen gegen Rassismus“

    Das war ein echter Freudscher. Paßt aber.

    :)))

  16. Novaris 2. Mai 2018 at 19:02

    Irgendwo muß man ja mal anfangen.

    Die BKIn bestimmt die Richtlinien der Politik.

  17. Wenn ich Kinder hätte, würden diese an dem Tag krank Zuhause bleiben und fertig!

  18. OT

    Hübsch.
    Rechts oben ist eine Werbung der Amadeo-Stasi-Stiftung mit dem Antlitz der Kahane.

  19. Angela Merkel ist eine Kommunistin der widerlichstens Sorte!

    Sie verteilt die Gelder aus dem Deutschen Sozialstaat, der geschaffen wurde, für Bedürftige (des deutschen Staatsvolkes) die am Erwerbsprozess nicht mehr teilnehmen können an Dahergelaufene und noch Kommende aus aller Welt.

    Das ist widerwärtiger und perverser Marxismus wie ihn nur eine EX-DDR Staatsschranze wie Angela Merkel über Deutschland bringen konnte!

    Eine Schande ist aber auch, dass es in dieser Merkel CDU offenabr nur noch hündische Kriechernaturen gibt, die vor dieser Staatsverbrecherein und Rechtsbrecherin einfach nur brav den Diener machen.

    Diese Kommunistin, Islamkollaborateurin und Mutti aller Orks soll gefälligst ihre blutverschmierten Hände von unseren Kindern und Jugendlichen lassen.

    Wird Zeit, dass wir dieser Nestbeschmutzerin aus der Uckermark mal wieder einen ordentlichen Empfang bereiten, der einer Verräterin am Deutschen Volk und Zerstörerin Deutschen Wohlstandes würdig ist.

  20. @ Babieca 2. Mai 2018 at 19:06

    Ich bleibe beim Klassiker : SELBSTMORD gegen RECHTS :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

  21. Leseempfehlung!
    Scharia im Kopf?
    Will der Berliner Fraktionsvorsitzende der SPD ein anderes Deutschland? Nach deutschem Recht ist Religionszugehörigkeit freiwillig. Nach der Scharia nicht. Resultiert daraus Salehs Irrtum? Da die Scharia Religion, Staat und Gesellschaft nicht unterscheidet, nur die Umma kennt, die Gemeinschaft, für die einzig und allein die Scharia gilt.

    https://www.tichyseinblick.de/meinungen/will-der-berliner-fraktionsvorsitzende-der-spd-ein-anderes-deutschland/

  22. Hallo Eltern,
    ein Blick in das Jugendarbeitsschutzgesetz hilft.
    Bezugnehmend auf dieses Gesetz einfach mal unangenehme Fragen an die Schulleitung stellen.

  23. Aus Serbien muss keiner fliehen; meine Frau ist Serbin, und 2 mal im Jahr fahren wir die Familie besuchen; allerdings auffällig: es gibt kaum noch Zigeuner in Serbien, die sind alle hier und geben sich als Serben aus! Die Serben an sich sind fleißig, halten die christliche Kultur hoch (haben Jahrhunderte unter der Herrschaft des ISLAM gelitten) und sehen zu das ihre Kinder (Familieengröße 1- 2 Kinder im Regelfall) eine gute Ausbildung genießen

  24. Es ist deutlich eine Aktion für Themen „jenseits von Deutschland“.

    Es ist doch n a h e l i e g e n d e r einmal eine „Sozialwoche für Obdachlose in Deutschland“ oder „arme deutsche Rentner“ einzurichten, usw.

    Frau Merkel ist kalt wie ein Betonblock hinsichtlich Deutschlands.

  25. Ach, unsere Freunde aus Hamburg muessen ab und zu mal von der Realitaet berichten:

    http://www.spiegel.de/lebenundlernen/schule/gewalt-gegen-lehrer-angriffe-und-mobbing-an-jeder-zweiten-schule-a-1205751.html

    An jede zweite Schule gibt es Gewalt und wird gemobt, so der Spiegel. Als erprobte Patriot weiss mann bereits Bescheid und ist man neugierig wie man die Wahrheit jetzt wieder verschleiern wird.

    Wie gewohnt im letzten Absatz wird etwas offenbart:

    Außerdem sollten Lehrer durch ein breites Fortbildungsangebot „auf den Umgang mit Heterogenität und das Verhalten in Konfliktsituationen vorbereitet werden“.

    Weiss man gleich aus welcher Ecke der Gewalt und Mobbing stammt: die heterogene Ecke.

  26. mit deutschem Geld…. Und das sollen bundesweit deutsche Schülerinnen und Schüler am „Sozialen Tag“, am 26. Juni 2018 erarbeiten. …u.s.w.

    Ha, Ha, Ha !, und kommen dann diese deutschen Schulkinder aus … “ Hartz IV “ Familien, wird das von den Schulkindern erarbeitete Geld der gesamten Familie auf das monatliche “ Hartz IV “ Geld mit angerechnet, aber einer Genossin Schwesig kann das nicht passieren, denn diese hat einen gut bezahlten Ministerpräsidenten Job, und ihr eigenes Kind schickt sie ganz selbstverständlich auf eine exquisite Privatschule ( klick ! )

  27. Ja, geht dafür arbeiten. Gewöhnt euch schonmal daran für fremde Völker zu schuften. Das macht euch dann später nicht mehr soviel aus. So wie die 4 auf dem Bild aussehen, haben die sich freiwillig gemeldet.
    Wo sind eigentlich die vielen Antifanten hin, wenn man sie braucht?

  28. Babieca 2. Mai 2018 at 18:54

    OT

    Zum Wahnsinn im einst so schönen Deutschland gehört auch die re:publica in Berlin, wo der welt- und gesäßoffene Junghipster von heute rumspringt

    Das Casting („Sprecherliste“) dieser linksversifften Digitalmenschen-Orgie liest wie ein Horrorfilm: Sybille Berg, Dunya Hajali, Ranga Waschbär, Sascha Blödo et je passe les plus pires meilleures

    https://18.re-publica.com/de/speakers

    der welt- und gesäßoffene Junghipster von heute rumspringt

    Ha Ha. Genau diese Bezeichnung habe ich gesucht. Diese aufgeblasenen Digitalgutmenschen aus Hipsterhausen sind ein einziger Witz.

  29. Ich nix mehr roboti für Sauladen buntländisches. Ich nix dumm ich auch kassyrer.

  30. Auch die CDU ist „mittendrin statt nur dabei“ :

    Volker Bouffier (CDU)
    Hessischer Ministerpräsident

    Auch 2018 übernimmt Volker Bouffier die Schirmherrschaft für den Sozialen Tag in Hessen. Zum Sozialen Tag schrieb er:

    Unter dem Motto „Hinterlasse deinen sozialen Fingerabdruck“ werden am Sozialen Tag 2016 Schülerinnen und Schüler in ganz Deutschland ihre Schule gegen einen Arbeitsplatz tauschen, um soziale Projekte zu unterstützen.

    Über diesen sozialen Einsatz, hilfsbedürftigen Menschen und Einrichtungen zur Seite zu stehen, freue ich mich sehr. Ehrenamtliches Engagement ist besonders wichtig für unsere Gesellschaft. Vor allem ist es für die jungen Menschen sicherlich eine wertvolle Erfahrung, wenn sie durch diesen Tausch die Übernahme von Pflichten und Verantwortung sowie Eigeninitiative als Teil des Lebens erfahren.

    Gerne übernehme ich daher erneut die Schirmherrschaft über den Sozialen Tag, dessen Spenden seit nunmehr zehn Jahren den Jugend- und Bildungsprojekten von „Schüler Helfen Leben“ zugutekommen und damit Kindern und Jugendlichen in Südosteuropa und seit 2012 auch syrischen Flüchtlingen in Jordanien.

    Volker Bouffier

    Quelle : http://www.schueler-helfen-leben.de/de/home/sozialer_tag/schirmherren/volker_bouffier.html

    Hat der hochherzige, „soziale“ VOLKER BOUFFIER aus Hessen (Volksmund : „Das Schiefmaul“) auch mal an die „Kinder und Jugendlichen in Deutschland“ gedacht, oder betreibt auch dieser „CHRIST“-Demokrat nur noch Fernstenliebe statt christlicher NÄCHSTENLIEBE ?

    Nur kurz zur Erinnerung :

    Über 30’000 Jugendliche DEUTSCHE leben „auf der Straße“
    Zur Zeit stolze 860’000 Obdachlose gibt es in dem von seiner „Chefin“ hochgejubelten „Land in dem wir gut und gerne leben“ ——- Tendenz : RAPIDE steigend !

    Der „soziale Tag“ reißt nicht die anderen 364 Tage im Jahr „heraus“, an denen das Schicksal insbesondere der eigenen Staatsangehörigen, weitestgehend EGAL ist !

    Das Ganze ist lediglich ein Selbstbeweihräucherungs-Hokuspokus, ein Agitprop der hiesigen Polit-Nomenklatura, dessen VERLOGENHEIT kaum erträglich erscheint in seiner Heuchelei, weil es ungeniert auf KINDERARBEIT, zumal UNBEZAHLT, zurückgreift.

    *

    In Abwandlung eines Bonmots der 1989er-Montagsdemonstrationen in Leipzig :

    GRÜNE, MERKEL und BOUFFIER in die Produktion !

  31. Oho, das wird aber nichts. Zumindest wird meine große Tochter diesen Mumpitz nicht mitmachen. Warum? Weil ich das so will, und das aus mehr als gutem Grund. Die, die da mehr als Gold wert sein sollen, haben nichts zur proletarischen Wertschöpfung in diesem wunderschönen Land beigetragen. Sieht man von etlichen Kapitalverbrechen gegen das hiesige Proletariat einmal ab. Wie war das mit dem Slogan der S*PD bezüglich der Erkennbarkeit an den Zähnen? Weil bei meiner Tochter 1! Millimeter fehlt, darf ich wenn das so bleibt selber 5000€ für die Zahnspange zahlen. Der Kieferorthopäde war locker drauf und meinte ich soll noch ein Jahr warten. Selbst wenn… Ich zahl das auch alleine zum Wohle meiner Tochter, notfalls per Kreditaufnahme. Alleine die Tatsache, dass jedes Merkelmonster auf Kosten meiner harten, jetzt 32-jährigen, Arbeitszeit Vollversorgung genießt während für meine Tochter nichts übrigbleibt treibt mir die Zornesröte ins Gesicht. Ich bin jetzt schwerstens traumatisiert, wirklich. Das könnt ihr mir glauben. Beste Voraussetzungen für einen Besuch und Klönschnack in einem Bürgerbüro von SPD und GRÜNEN. Die haben bestimmt ein gaaaaaanz großes Herz für schwerst, traumatisierte, deutsche Proletarier.

  32. @Babieca 2. Mai 2018 at 18:54

    Beckedahl, Lobo und Co. gehören der Antifa an. Beckedahl ist Mitglied der Grünen, Lobo Mitglied der SPD. Beide wollten Piraten sein, wurde aber nichts draus. Beckedahl ist groß im Medienboard Berlin Brandenburg. DJV BB ist ihm hörig, wie auch der Tim Renner und die Club Commission.

    Was hat Beckedahl in seinem Leben gerissen? Nichts. Blogger zu sein reicht.

    [Mal wieder kurz angebunden]

  33. „Den Jugendlichen soll in Serbien eine Willkommenskultur geboten werden, mit deutschem Geld. Und das sollen bundesweit deutsche Schülerinnen und Schüler am „Sozialen Tag“, am 26. Juni 2018 erarbeiten.“

    Auch an den Jüngeren wird anschaulich demonstriert, was einen deutschen Sklaven ausmacht.

  34. Sohnemann kann’s Wurst sein, der macht gerade Urlaub:

    Videoqualität ist leider Augenkrebsgefahr, aber schallern tut’s doch noch ordentlich
    https://www.youtube.com/watch?v=sTsVJ1PsnMs

    Ja, zu dem Merkel sei noch eins gesagt; früher gab es auch mal einen der, auch die Jugend missbraucht hat:

    https://www.welt.de/img/geschichte/zweiter-weltkrieg/mobile159852230/9641621927-ci23x11-w1920/Zweiter-Weltkrieg-Volkssturm.jpg

    https://www.welt.de/img/geschichte/zweiter-weltkrieg/mobile159852226/2791629837-ci23x11-w1920/Bund-Deutscher-Maedel.jpg

    Lieber Gott, ich bete jede Nacht zu dir, dass dieses Mistv… ele.. ver………..

  35. Angst vorm Grusel-Clown, war gestern, schon gehört

    OT,-….Meldung vom 02.05.2018 – 18:09

    Ex-Moderator Domian warnt Schwule vor Muslimen: Zu groß sei die Gefahr „eins in die Fresse zu bekommen“

    Köln. Jürgen Domian (60) hat sich darüber beklagt, dass es in Deutschland nicht möglich sei, sich kritisch über Muslime zu äußern, ohne „in die rechte Ecke geschoben“ zu werden.Für den ehemaligen Radiomoderator war die Gürtel-Attacke auf zwei Kippa tragende Männer im April in Berlin kein Zufall. Wie er in seiner seiner Kolumne beim Kölner Stadtanzeiger schreibt, seien antisemitisch motivierte Angriffe das Ergebnis jahrzehntelanger Ignoranz, besonders aus „intellektuellen und linksliberalen Kreisen“. Domian warnt HomosexuelleDomian rechne jeden Tag mit vergleichbaren Gewaltexzessen nicht nur gegenüber Menschen jüdischen Glaubens, sondern auch gegen Homosexuelle.In den 90er Jahren sei es für Männer möglich gewesen, Hand in Hand über die Straße zu schlendern. „Heute sollten sie das nicht mehr wagen“, warnt der 60-Jährige. Zu groß sei die Gefahr von Männern mit muslimischen Hintergrund „eins in die Fresse zu bekommen“, sagt Domian. https://www.derwesten.de/region/juergen-domian-warnt-homosexuelle-vor-muslimen-id214176629.html

  36. @Babieca 2. Mai 2018 at 18:54

    Schauen Sie sich mal die „Sprecherliste“ an !

    Durchweg MÖNTSCHN®, die selbst KEINE WERTE SCHAFFEN, sondern REIN KONSUMPTIV WERTE VERBRAUCHEN, Werte, die immer zuerst von anderen geschaffen werden mußten !

    Aber so sind sie, die eitlen Pfauen der von echter Arbeit entwöhnten Sesselpfurzer, Selbstdarsteller und Gutmenschen-Heuchler, die sich mit Federn anderer – speziell deren ARBEITSKRAFT und STEUERGELDERN – schamlos bedienen, um sich selbst als „Herr und Frau WICHTIG“ aufzuspielen !

  37. @ Johannisbeersorbet… at 19:31…. Ich nix mehr roboti für Sauladen buntländisches. Ich nix dumm ich auch kassyrer….

    Ha,Ha, Ha, genau mein Humor ! 🙂

  38. Deutschlandbeobachter 2. Mai 2018 at 19:21

    „Die Serben an sich sind fleißig, halten die christliche Kultur hoch (haben Jahrhunderte unter der Herrschaft des ISLAM gelitten) und sehen zu das ihre Kinder (Familieengröße 1- 2 Kinder im Regelfall) eine gute Ausbildung genießen“
    ___________________________________________
    Bestechlich sind sie offenbar auch:

    “ Nach der großen Flüchtlingswelle 2015 sollten die Länder entlang der Balkanroute ihre Grenzen laut EU-Beschluss verriegeln und streng kontrollieren. Das Ziel: Eine Flucht über Bulgarien, Ungarn, Serbien, Rumänien oder Tschechien bis nach Deutschland sollte nicht mehr möglich sein. Ist sie aber wieder.
    In einer vertraulichen Analyse des Bundesnachrichtendienstes (BND) heißt es, dass die Zahl der Flüchtlinge, die illegal über die Balkanroute in die Bundesrepublik geschleust werden, seit einem halben Jahr kontinuierlich steigt. Nach BND-Erkenntnissen reisen zurzeit durchschnittlich 15000 Menschen monatlich ein. Die Schmuggler verdienen damit bis zu 120 Millionen Euro – pro Monat.

    Laut Nachrichtendienst gibt es für den Anstieg der Schleuserkriminalität vor allem einen Grund: die Korruption. Etliche Grenzstationen sind von Verbrechern unterwandert. Geschmierte Beamte informieren die Menschenhändler über bevorstehende Sonderinspektionen oder winken die Fahrzeuge einfach durch. Dies bestätigt auch die Bundespolizei: Die nachlässigen Kontrollen an „verschiedenen Grenzabschnitten deuten auf eine Korruptionsanfälligkeit der Grenzpolizei“ hin.“

    https://www.focus.de/politik/deutschland/politik-bnd-warnt-balkanroute-wieder-offen_id_8585490.html
    https://www.welt.de/politik/ausland/article8791606/Auf-dem-Balkan-ist-Bestechung-Teil-des-Alltags.html

  39. Merkel und ihre Aktionen ähneln immer mehr denen des großen Führers als der Krieg schon längst verloren war.

  40. lorbas
    2. Mai 2018 at 19:54
    Merkel und ihre Aktionen ähneln immer mehr denen des großen Führers als der Krieg schon längst verloren war.
    ++++

    Trotzdem dürfte der IQ Merkels niedriger als von Hitler sein.
    Merkel ist etwa so intelligent wie Claudia Roth.
    Also eine Ausgeburt der Dämlichkeit!

  41. „Schüler helfen leben“.
    Merkel hilft töten: wenn sie Werbung und Straffreiheit für Abtreibung erlaubt. Zusammen mit ihren kriminellen Komplizen in der EU-Kommission.
    Übrigens war der „Kommunistische Samstag“ eine tolle DDR-Erfindung: am Samstag schufteten Schüler, Ärzte, Akademiker unentgeltlich an Baustellen, in Betrieben und erledigten Arbeiten, die von den regulären „Werktätigen“ in der Regelarbeitszeit nicht geschafft wurden…
    Heute wird nicht für die „Partei“ sondern für die neue bunt gemischte EU-Diktatur geschuftet.

  42. @ Waldorf und Statler 2. Mai 2018 at 19:39 :

    Wundersame bzw. heilsame Wandlung eines teils mit oberlehrerhaften Allüren noch vor gar nicht allzu langer Zeit auftretenden Moderators hin zu einem Realisten

    Nicht bei allen LINKEN scheint Hopfen und Malz verloren zu sein.

    Tja, lieber Jürgen Domian :

    Auch SIE begreifen langsam, daß die glorreichen Zeiten für immer mehr „Rechte“ (juristischer Begriff !) und „Sonderrechte“ gewisser Bevölkerungsanteile – dank welt.- und steißoffener Einfalt aus Politik und deren Protagonisten – gerade herbe Rückschläge erleidet und noch weiter erleiden wird.

  43. Auch für diese dreiste Abzocke finden sich genug „grenzenlos“ Dumme, die man in der Schule und mittels Lücken-Medien gehirngewaschen hat.

  44. Deutsche KINDERZWANGSARBEIT für afrikanische Sklaven!
    Wo sind wir hier eigentlich?

  45. Wie irre ist das denn?
    Deutsche Jugendliche lasst Euch doch nicht vor diesen Eselskarren spannen, Euch schenkt auch niemand was. Der Staat wird immer fordern, von der Wiege bis zur Bahre.

  46. Bei Hitler war es Arbeitsdienst, im Osten nannte es sich Subotnik und heute Sozialer Tag. So hat eben jede Diktatur seine „freiwillig Arbeitenden“. Übrigens war heute in der“ Achse des Guten“ folgender Kommentar. Es geht um die Gründung des
    „Neuen Forum“ in Wurzen. Besser kann man die heutigen Zustände nicht schildern.

    „“Natürlich will niemand die heutigen mit den damaligen Verhältnissen vergleichen.” Heute ist es schlimmer: die DDR hat Ihre Bürger “nur” eingesperrt und bespitzelt, Merkel-Deutschland hingegen holt die Feinde ins Land, diffamiert alle, die damit nicht einverstanden sind, zerstört die Zukunft unserer Kinder, vernichtet die Altersvorsorge einer Generation und richtet mehr irreparablen Schaden an als zwei Weltkriege. Die Kommunikation zwischen dem Staat und seinem Souverän, dem Volk, ist nicht gestört, sie wird massiv behindert und unterdrückt. Ich nenne das Diktatur, schlimmer als in der DDR.“

    Ich bin ein Rechter und das ist auch gut so.

  47. Und das Blauhemd tragen sie auch schon, die jungen Pioniere zum Aufbau des Sozialismus!

  48. Neben der heiligen Führerin, von links nachrechts:
    Heidrun-Hannelore Kurz, Eva-Maria Lang, Karl-Heinz Rohrleger, Ahne-Thorsen Klaarsen (genannt der Schwede) 😉 😉 🙂

    (allen Namen versucht passend zu erdenken u. zu vergeben)

  49. +++Und das sollen bundesweit deutsche Schülerinnen und Schüler am „Sozialen Tag“, am 26. Juni 2018 erarbeiten.
    +++
    Ähm… @PI: Könntet Ihr vielleicht das „Schülerinnen und“ weglassen? Ich bekomme sonst Pickel :O)

  50. Frecher, falscher, hinterhältiger, verblödender und egoistischer geht’s ja wohl kaum noch. Das sich dieser Abschaum von Politversagern und Betrügern so lange an der Macht halten kann ist für sein dämliches Volk sehr bezeichnend.

  51. Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 2. Mai 2018 at 19:08
    Angela Merkel ist eine Kommunistin der widerlichstens Sorte!

    Sie verteilt die Gelder aus dem Deutschen Sozialstaat, der geschaffen wurde, für Bedürftige (des deutschen Staatsvolkes) die am Erwerbsprozess nicht mehr teilnehmen können an Dahergelaufene und noch Kommende aus aller Welt.

    Das ist widerwärtiger und perverser Marxismus wie ihn nur eine EX-DDR Staatsschranze wie Angela Merkel über Deutschland bringen konnte!

    Eine Schande ist aber auch, dass es in dieser Merkel CDU offenabr nur noch hündische Kriechernaturen gibt, die vor dieser Staatsverbrecherein und Rechtsbrecherin einfach nur brav den Diener machen.
    ———————————————
    Die CDU wurde eben gründlichst von der Stasi gesäubert. Übrigens sehr interessant was Frau Lengsfeld dazu erzählen kann, z. B. dass Kauder Merkel massiv von Anfang an verteidigt und gepusht hat. Sicher hat der eine Stasi-Akte gehabt, wie auch die meisten anderen und damit hat man die alle gekriegt. Wer nicht erpressbar war wie Herr Merz, der wurde eben gemobbt. Genug Mitmacher hatte Merkel sich wohl generiert.

    Diese Kommunistin, Islamkollaborateurin und Mutti aller Orks soll gefälligst ihre blutverschmierten Hände von unseren Kindern und Jugendlichen lassen.

    Genau. Liebe Kinder, in einer Demokratie hat der Staat überhaupt nichts von seinen Bürgern zu fordern, was über Steuer zahlen hinausgeht. Das ist nur in Diktaturen so…

  52. Die Idee: Kinder arbeiten einen Tag freiwillig und spenden das Geld, das sie eingenommen haben, für …

    ————————————————————-

    Früh übt sich!
    Als Hamsterradmichel kann man gar nicht früh genug anfangen.

    Immer schön den Nutzen des Volkes mehren. So geht das.

  53. Und das ist erst ein Pilotprojekt. Wer weiß, was die Machthaberin der Bunten Republik sich sonst noch einfallen lässt, um alle abzukassieren, die schon länger hier leben!

  54. vor 29 jahren in einer revolutionsphase als die schulkinder aus der DDR nach berlin geschickt werden sollten um den kommunisten mit gegendemonstrationen beizustehen ,rief ich in der weit entfernten schule meines sohnes an und lies mir den direktor geben.fragte ob das stimmt ? meine ansage war:wenn das so ist bin ich morgen früh da und hole meinen sohn ab!in der phase sind wir noch lange nicht….

  55. Wer halt daran teilnimmt, ist selber Schuld,
    dem kann man halt auch nicht mehr helfen,aber die
    Konditionierung auf die neuen Herrenmenschen muss ja schon in Kita und Schule erfolgen,
    sonst wirds am Ende nix,wenn die jungen Menschen mal anfangen, sich kritisch mit dem Bunten Thema auseinander zu setzen!

  56. „schueler helfen leben“ besteht lt wiki aus verein und stiftung.
    das stiftungsoratorium kennt diese hier gutbekannten mensch_Innen (sic)
    http://www.schueler-helfen-leben.de/de/home/stiftung/vorstand0/stiftungskuratorium.html

    die projekt sind u a
    „Ab 2013 unterstützt SHL auch syrische Flüchtlinge in Jordanien.“
    1993: „Jeder Schüler gibt 1 Mark“ in SH, es werden 767.000 € von den Schülern gespendet.
    Von dem Geld werden Schulen wieder aufgebaut. U.a. die Grundschule in Lipik (Kroatien).[8]“

    um die ecke von nms liegt ein (mir bekannter, auffallend aehnlicher verein
    (vater und sohn + nachbar-ehepaar), der pc und moebel nach ghana spendet
    http://www.charity4aid.de/

    nach etwas schnellrecherche kann jeder mental gesunde buerger selbst entscheiden,
    ob er oder seine kinder doch fuer die instandsetzung der eigenen schule arbeitet.

  57. Bei uns heißt das schon seit Jahren „unser Tag für Afrika“. Habe einen Brief geschrieben, dass ich nicht möchte, dass mein Kind teilnimmt, weil wir die Überbevölkerung in Afrika nicht auch noch unterstützen wollen. Der Rektor war außer sich, wollte mich der Schulbehörde melden. Wahrscheinlich hat er übersehen, dass auf der Internetseite der Initiatoren steht, dass die Teilnahme freiwillig ist. Habe nie wieder was gehört. 🙂
    Ja, ist schon schlimm, wenn sich selbst Oberstudienräte als Trottel outen…

  58. @ Paroline 2. Mai 2018 at 23:08
    „Der Rektor war außer sich,…“

    wenn auf reflexerregung die reflexions/denkphase folgt: „mission accomplished“

    „… wenn sich selbst Oberstudienräte als Trottel outen…“
    *selbst* OStdR ? diese dienstgrade sind als die politisch geschulten vermittler
    zwischen herrschender politik und pot. gefaehrlich muendigen buergern,
    meist stramm sozialistische gew chargen und s*PD parteisoldaten.

    viele meiner pauker sind heute (natuerlicherweise) meine politischen feinde.

  59. @ Haremhab 2. Mai 2018 at 23:03
    „Die AfD-Demo am 1. Mai 2018 in Querfurt“

    Kommentar von „Moin Moin“
    „…Altherrenrunde dreht mal wieder ne Runde um Häuserblock. Asoziales Nazigesindel?“

    Kommentar von youtube zu „Moin Moin“
    „Auf diesem Kanal gibt es keine Inhalte“

  60. Paroline 2. Mai 2018 at 23:08

    Wahrscheinlich hat er übersehen, dass auf der Internetseite der Initiatoren steht, dass die Teilnahme freiwillig ist

    Die Teilnahme an „freiwilligen“ Veranstaltungen wird mit guten Noten honoriert.

    Umkehrschluß selbst ziehen.

  61. Damit wird auch der Zweck verfolgt, deutsche Jugendliche zu demütigen und ihrem zukünftigen Dhimmi-Dasein zuzuführen. Irgendwann müssen sie für die „Flüchtlinge“ noch kochen, Geschirr spülen und den Hintern abwischen. Gab’s diese Aktion nicht schon mal in Lübeck? Und danach kommt Staubwischen am Holocaustdenkmal und Stolpersteine polieren, und zwar auf den Knien, in schuldbewusster Demutshaltung!

  62. @ H-R.Brecher
    Bevor dies der Fall ist und mein Sohn diese niedrigen Arbeiten verrichten soll, gibt’s in feinster „A-Nales“ Sprache u. Manier (SPD):
    „Ab morgen gibt s in die Fresse“ …
    So einfach geht dass. (oder auch nicht)
    Frage mich inzwischen in diesem irren Buntland, ob hier manche Frauen dickere Eier in der Hose haben, als manch Männer. Scheinbar schon. Traurig, aber wahr.

    https://www.youtube.com/watch?v=vr5r1-W-LxM

  63. Und wer unterstützt mich im eigenen Land?
    … Mir sind serbisch christliche (auch wenn ich mit Kirche nix am Hut habe, ich denke es wird verstanden was ich meine) Jugendliche hier 1000mal lieber, auch wenn sie (wie die „anderen“ auch) kein Asylrecht haben.
    Lieber 100 von denen hier lassen, als einen Illegalen aus den anderen Ecken.

  64. Das Fass ist noch lange nicht am Überlaufen. Hier ein paar Ideen, dass es schneller geht:

    Kippa-Day: alle Schüler müssen einen Tag lang Kippa tragen. Ausgenommen sind nur islamische Schüler, aus Toleranzgründen gegenüber dem Islam, versteht sich, da muss man einfach auch sensibel sein und interkulturelles Fingerspitzengefühl haben.

    Hirse-Tag: aus Solidarität mit den armen Menschen in Afrika essen deutsche Schüler einen Tag lang ausschliesslich Hirse. Ausgenommen sind nur … na, wir wissen schon … genau … aus Toleranzgründen, ist ja klar …

    kiss-my-kanzlerin-day: einen Tag lang üben sich deutsche Schüler in der Lobpreisung auf die grosse Kanzlerin der Herzen. Gefragt sind hier Kreativität und Leidenschaft. Die Schüler dürfen Gedichte auf Angela Merkel schreiben, Bilder malen oder einfach nur eine Kerze vor ihrem Bild aufstellen und meditieren: „Heilige Angela, Beschützerin der Armen, Mutter aller Flüchtlinge, wir preisen dich!“

    Refugee-day: deutsche Schüler stellen im städtischen Freibad auf Schlauchbooten die abenteuerliche Flucht von Schutzsuchenden über das Mittelmeer nach. Bei diesem historical reenactment ist es wichtig, die Gefühle, die Not und Verzweiflung der Geflüchteten möglichst lebensecht nachzuempfinden. Als Zuschauer sind die Bewohner der benachbarten Flüchtlingsunterkunft herzlich eingeladen.

    Flüchtlings-Freudentag: An diesem Tag geht es um den interkulturellen Dialog und Austausch zwischen Flüchtlingen und Einheimischen. Separate Zimmer ermöglichen dabei die ungehemmte Kontaktaufnahme und garantieren einen ungestörten intensiven Dialog zwischen den Kulturen.

  65. Hans R. Brecher 3. Mai 2018 at 00:19

    Zukunftsvisionen mit Wahrheitsgehalt. So möge es kommen.
    Wer in unser Heim unafgefordert, gar einbricht wird dies bitter bereuen. Zeugen = 0

  66. Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 2. Mai 2018 at 19:08
    Angela Merkel ist eine Kommunistin der widerlichstens Sorte!

    ———–
    Sie ist keine Kommunistin, sondern eine alte, machtbesessene Alte Frau, gegen Killer-Merkel war Honecker ein Ehrenmann !

  67. Wenn ich Killer-Merkel mit diesen 4 Dummköpfen da oben sehr, ist mir klar warum die Volksverräter das Wahlalter immer runter setzen wollen

  68. Ein Briefentwurf !

    Absender : XY – Schule
    Schule gegen Rassismus

    Liebe Eltern , liebe Schülerinnen und Schüler ,

    wir , das Kollegium der XY – Schule freuen uns , Ihnen mitzuteilen , daß unser traditioneller “ Sozialer Tag “ am 26.06. stattfindet .

    Dieser Tag hat gerade in dieser Zeit steigender Fremdenfeindlichkeit und rassistischer Umtriebe an Bedeutung gewonnen . Es gilt , diesem Treiben Weltoffenheit und Toleranz entgegenzusetzen .

    Unsere Schüler haben eigenständig in zahlreichen fächerübergreifenden Arbeitsgemeinschaften eine Fülle von Projekten erarbeitet , die Sie , liebe Eltern , überraschen wird !

    Selbstverständlich ist die Teilnahme an unserem “ Sozialen Tag “ freiwillig .

    Sollten Schüler / innen nicht teilnehmen wollen , so findet für sie regulärer Unterricht statt . Da durch das Engagement der Kollegen Freistunden anfallen , begründen die Schüler / innen in dieser Zeit auf min. drei DIN A4 Seiten schriftlich ihre Nichtteilnahme . Die formale Bewertung dieser Arbeit
    wird bei der Gesamtnote im Fache Deutsch berücksichtigt .

    Wir alle Schüler / innen , Lehrer , wie auch Sie als Eltern hoffen , den Spendenbetrag des vergangenen Jahres zu toppen . Vielleicht könnten Sie dazu beitragen , den etwas nach oben abzurunden . Hier unsere Kto.-Nr. !

    M.f. G. !

  69. Wenn es noch eines Beweises bedurft hätte, daß diese Bananenrepublik eine lupenreine Dikatur ist, so dürfte diese widerliche Propagandaaktion dies wohl endgültig bestätigen.

  70. Ich fasse es nicht.
    Die Gehirnwäsche läuft und läuft und läuft. Jetzt bei unseren Jüngsten.
    Wie wäre es denn Projekttage bei den eigenen leuten zu machen. Jugendliche zu alten Leuten zu schicken?Spenden zu sammeln, um den Altenheim mal einen neuen größeren Fernseher zu spendieren? Oder wirklich ärmeren Kindern mal einen Laptop zu kaufen? Im eigenen Land?
    mein Kind wird ganz sicher lieber die Schule nehmen. Lernen ist was für das Leben.

  71. Schüler Helfen Lesben e.V. ?

    Hab ich das richtig gelesen oder haben mich meine
    schwachen Augen wieder einmal getäuscht?
    Das tut ja gewöhnlich nur meine ungeliebte und
    ungewählte Regierung.
    Aber man weiß ja nie, -das Alter meiner Augen
    und die Uhrmacherlupe beim lesen, wer weiß?

  72. Wenn man glaubt, irrsinniger geht es nicht mehr, fällt unserem Wuderwesen und ihren Handlangern ein neuer Idiotismus ein. Würde man die ganzen sogenannten Flüchtlinge, Asylbetrüger ect. einschließlich ihres Anhangs rausschmeißen und nach Hause schicken, brauchte dieses Land nicht mehr KITAS und deren Personal, die Schulklassen könnten wieder vernünftige Schülerzahlen haben und neue Lehrer wären vermutlich nur in geringen Umfang nötig. Mit dem gesparten Geld könnten Schulen renovierrt und modernisiert werden. Die Sozialsysteme würden nachhaltig entlastet und man könnte noch eine Menge mehr aufzählen. Wann also sind wir Deutschen endlich bereit diese Vollpfosten vom Hof zu jagen?

  73. Babieca 2. Mai 2018 at 19:06; Was hat Rollrasen mit Rasismus zu tun? Oder gibts den jetzt auch in Schwarz, bis jetzt kenn ich ihn nur grün, blau würd mir besser gefallen.

  74. Na das sind aber schmucke T-Shirts für die Dummschar da oben auf dem Bild. Gibt es die auch mit dem Logo „Merkel hilft töten“ oder „Refugees helfen sterben“?

  75. Babieca 2. Mai 2018 at 18:54
    OT
    Zum Wahnsinn im einst so schönen Deutschland gehört auch die re:publica in Berlin, wo der welt- und gesäßoffene Junghipster von heute rumspringt. Die hat nämlich Bundeswehrsoldaten in Uniform den Zutritt verboten.
    Daraufhin war die BW sauer und parkte einen Anhänger mit hübschem Spruch („Zu Bunt gehört auch Grün“) vor der Konferenz

    Also ich hätte da einen schönen großen Leoparden vorgeführt… 😉

  76. How utterly disgraceful! Fehlen nur noch
    *die hellblauen Anzüglein* (oh! ah!) und viele lustige ***Fähnchen*** für alle zum Winken und Zujubeln!
    (Das wär doch auch was für den Bundestag! Oh, blöd nur, dass die AfD die schönen Farbn gekapert hat – ob Mutti deshalb so schmollt?).
    Ja ist denn außer mir wirklich noch niemandem aufgefallen, dass Supermutti mit ihrem „Decknamen“ IM Erika wohl die höchstrangige IM der DDR gewesen sein muss, ja aufgrund ihrer Vorbildlichkeit im Petze und Feigling Spielen gar den Vornamen des großen *Fööhrers in Beesch* tragen durfte?
    Na, Frau Kahane, Lust, das zu kommentieren?

  77. „Schüler helfen leben“

    = neudeutsch für:
    „Die Partei hilft euch denken“

Comments are closed.