SPD-Bundesumweltministerin Svenja Schulze ist es nachts zu hell in Deutschland.
Print Friendly, PDF & Email

Tagtäglich bereichern uns die Gäste der Kanzlerin mit sexuellen Übergriffen bis hin zu Vergewaltigungen, Raub, Mord und Totschlag. Gerne geschieht das im Schutz der Dunkelheit, besonders die Angriffe auf Frauen, denen ja angeraten wird sich möglichst nicht nachts allein an wenig besuchten und/oder beleuchteten Orten aufzuhalten.

In dieser Situation hat die SPD-Leuchte, Bundesumweltministerin Svenja Schulze eine geniale Idee. Ihrem Aufgabengebiet entsprechend und mit linksverstrahlten Scheuklappen bestückt fordert sie zum Schutz der Insekten nachts weniger Licht. „Es ist immer mehr Licht dauerhaft an. Übermäßige Beleuchtung bei Nacht bedroht Insekten. Daher meine ich: Licht aus, wo es nicht gebraucht wird“, so die Ministerin.

Nun will niemand bestreiten, dass ein Insektensterben langfristig gesehen auch Auswirkungen auf die Menschen haben würde. Nur derzeit haben diese Menschen wahrlich andere Probleme, die akut ihr Leben nicht nur massiv beeinträchtigen, sondern auch bedrohen. Unbeleuchtete Straßenzüge sind da so ziemlich das Gegenteil von dem was gebraucht wird.

Wer allerdings im roten Sumpf dümpelt, dem fehlt die Weitsicht für derartige Schlüsse. Wo man aber ganz leicht Licht sparen könnte, ist in den Büros der SPD – niemand braucht die SPD. (lsg)

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

139 KOMMENTARE

  1. Bei ihrer Partei wird das Licht noch früh genug ausgehen, durch solche Wunderlampen!

  2. Man muss es den Merkelgästen schon so angenehm wie möglich machen, zuviel Licht versaut die Vergewaltigungsstimmung und womöglich könnten Zeugen mehr beobachten. Sie will doch nur das Beste, diese nächstenliebende Humanistin von der Sharia-Partei Deutschlands.

    Sarkasmusmodus aus.

  3. Inkompetente Personen werden durch die Parteien in die höchsten Ämter gespült.
    Was haben wir nur für Minister. Maas, v. D. L, diese Schulze, zum Fremdschämen.

  4. Das ist das Ergebnis wenn „Fachkräfte“, wie Svenja Schulze, mit ihrer vermeintlich humanitären
    Migrationspolitik, zwar das angebliche Insektensterben verhindern müssen, aber das Sterben
    und Vergewaltigen etc. auf Strassen und Plätzen durch die angeworbenen, angeblichen „Fachkräfte
    aus muslimischen Ländern, nicht einmal zur Kenntnis nehmen. Einfach armselig diese Darsteller.

  5. Durch Beleuchtung werden also Insekten bedroht.
    Mal überlegen, was noch machbar ist. Hmmm, ein Tempolimit von 25 sollte flächendeckend eingeführt werden. Vogelfutter darf nicht mehr verkauft werden. Die stürzen sich doch auch auf Insekten. Insektenspray verbieten, Fliegenklatschen OMG, es gibt noch viel zu tun…

  6. Thema GENTECHNIK… ebenfalls mit Scheuklappen versehen bei den LINKS-GRÜNEN: Deutscher Max-Planck-Forscher Prof. Weigel hält dagegen: „Natur an sich ist erst mal weder gut noch böse. Der Mensch kann sie sich zu Nutze machen, sie kann ihm aber auch schaden.
    Niemand würde beispielsweise seine Kinder ohne Vorbereitung zum Beerenessen in den Wald schicken. Die meisten Pflanzen sind von Natur aus giftig.

    In Deutschland bewerten viele Menschen dennoch alles, was natürlich ist, automatisch als harmlos und alles, was künstlich ist, als Gefahr. Greift der Mensch ein, wird das als Manipulation der Schöpfung gesehen. Er spielt Gott. Das ist eine sehr religiöse Sichtweise, die nichts mit realen Risiken zu tun hat….“
    Weigel (griff) einen Tweet der ehemaligen Landwirtschaftsministerin Renate Künast an, die vermeldet hatte, niemand könne garantieren, dass mit der Gentechnikmethode Pestizide überflüssig gemacht werden könnten. Außerdem warf er den Grünen generell eine unwissenschaftliche Argumentationsweise im Hinblick auf das Thema Gentechnik vor.

    Fazit: BIO als Ersatzreligion … um dem Verbraucher ein schlechtes Gewisasen zu machen – das ist die gegenwärtige Politik

  7. Geistige Erleuchtung sieht anders aus. Der ist statt dessen ein Licht ausgegangen.

  8. Ein fast perfekter Tag für AfD Wähler. HSV abgestiegen, Frankfurt die Europaleague verpasst. Beide Vereine wollten AfD Wähler auf dem Verein ausschließen. Die Quittung kam heute. Prost

  9. Jaja, im Dunkeln ist gut Munkeln…..
    Man beachte die Örtlichkeiten und beteiligten Gruppen..

    Esslingen (ES): Drei Personen im Merkel-Park angegriffen

    Am Freitag gegen 23.15 Uhr sind drei irakische Staatsangehörige, die sich im Merkel-Park auf Sitzbänken aufgehalten haben, von einer etwa 10 -köpfigen Gruppe körperlich angegangen worden. Nach derzeitigem Kenntnisstand wurden die drei Geschädigten ohne Vorwarnung von der Gruppe geschlagen und teilweise auch noch getreten, als sie bereits am Boden lagen. Einem der Geschädigte wurde im Verlauf der Auseinandersetzung offensichtlich eine Flasche auf den Kopf geschlagen. Die drei Angegriffenen erlitten leichte Verletzungen, wobei einer vor Ort vom Rettungsdienst versorgt wurde und zwei zur weiteren Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht wurden. Die Personengruppe, welche sich laut vorliegenden Angaben aus vermutlich türkischstämmigen Männern im Alter von 20-25 Jahren zusammengesetzt haben soll, flüchtete vor Eintreffen der Polizei in Richtung Bahnhof beziehungsweise Landratsamt. Das Polizeirevier Esslingen hat Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung aufgenommen.

    Esslingen (ES): Asylbewerberunterkunft angegangen

    Am frühen Samstagmorgen gegen 03.10 Uhr verschafften sich etwa 20 – 30 Personen, zum Teil bewaffnet mit Stangen und Eisenketten, Zutritt zum Gelände einer Flüchtlingsunterkunft in der Fleischmannstraße. Sie schlugen gegen Rollläden und Hauswände und forderten die Bewohner der Unterkunft lautstark auf, herauszukommen. Durch den anwesenden Sicherheitsdienst wurde unverzüglich die Polizei verständigt. Beim Eintreffen der ersten Streifen hatte sich die Gruppe bereits vom Gelände entfernt. Personen wurden bei dem Vorfall nicht verletzt. An den Gebäuden entstand nach ersten Schätzungen ein Sachschaden in Höhe von 500 Euro. Nach den bisherigen Erkenntnissen soll sich die Gruppierung aus überwiegend türkischstämmigen Personen im Alter von 17 – 25 Jahren zusammengesetzt haben. Die Kriminalpolizeidirektion Esslingen hat Ermittlungen wegen des Verdachts des schweren Landfriedensbruchs aufgenommen.

    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110976/3941670

  10. Ich weiss nicht ob noch mehr Kakerlaken über die Grenze zu locken der richtige Weg ist ?

  11. DIE TRÜBE TRANFUNZEL

    Nachts, wenn keine Lampen an,
    kommen Neger- und Muselmann
    und grapschen unsere Frauen an.
    Ausnahmen bestätigen die Regel.
    Und die Polizei stochert im Nebel.

    Wird ein Sittenstrolch mal erwischt,
    sein geldgeiler Anwalt dem Gericht
    manche Schutzbehauptung auftischt.
    Kindeit in seiner Kultur war nicht gut,
    deshalb hatte er unterdrückte Wut.

    Wie das?, frage ich mich,
    Negerkultur keine gute ist?
    Die Mär vom edlen Wilden vom Tisch?
    Das schöne Leben im Friedensislam
    Legende von einem Scharlatan?

  12. Haremhab 12. Mai 2018 at 19:51

    Merkel hat doch die „Lampe des Friedens“ bekommen.
    ————————————–
    Ob Schwarz- oder Rotlicht, Hauptsache dieser Ressourcenfresserin wird der Saft abgedreht.

  13. In der Wüste und im Urwald gibt es auch keine Lampen. Und unser Asyl-Ungeziefer soll sich doch wohl fühlen. Deshalb fordere ich:

    Glühwürmchen sofort verbieten!

  14. @ Deldenk 12. Mai 2018 at 20:05

    Die Iraker haben wahrscheinlich die Mädels der Türken
    angequatscht.
    Das lassen sich die Türken natürlich nicht bieten
    und zogen ein paar Stunden später zur Unterkunft
    der Goldstücke und haben Rabatz gemacht.

    Oder die Iraker verkaufen Drogen im Absatzgebiet
    der Türken.
    Irgend so was wird es gewesen sein !

  15. Mir schwant Böses: das „Insektensterben“ – die nächste Öko-Sau, die massiv durchs Dorf gejagt werden wird. Das wird wieder teuer….

  16. „Es ist immer mehr Licht dauerhaft an.“

    Stimmt genau. Vor allen Dingen auf die Sonne trifft das zu. Wenn es bei uns Nacht ist, dann könnte das Licht auf der Sonne bis zum nächsten Morgen ausgemacht werden. Wir brauchen das erst wieder morgens.
    So wie das jetzt läuft, ist das doch krasse Energieverschwendung.

  17. ich staune jedesmal, was für kluge Politiker uns doch regieren ! komme gerade zurück, habe eben die gesamte Beleuchtung an meinem Auto abgebaut, fahre demnächst bei Nacht und ohne Licht an meiner Karre noch durch sämtliche Städte und Dörfer und als besonderen Kick noch über die vierspurige Autobahn und teste diese ganze Sache mal,

  18. Waldorf und Statler
    12. Mai 2018 at 20:17
    ich staune jedesmal, was für kluge Politiker uns doch regieren ! komme gerade zurück, habe eben die gesamte Beleuchtung an meinem Auto abgebaut, fahre demnächst bei Nacht und ohne Licht an meiner Karre noch durch sämtliche Städte und Dörfer und als besonderen Kick noch über die vierspurige Autobahn und teste diese ganze Sache mal,
    ——
    Machen Sie das bitte nicht, mir gingen mal tatsächlich nachts beide Rücklichter kaputt. Die Lichthuperei bis zur nächsten Ausfahrt war noch viel mehr Lichtverschwendung.

  19. @ Frek Wentist 12. Mai 2018 at 20:15

    Bisher ging es ums Bienensterben, was schlimm ist.
    Aber wenn die afrikanischen Moskitos verschwänden,
    hätte ich absolut gar nichts dagegen einzuwenden.

  20. Waldorf und Statler 12. Mai 2018 at 20:17
    ich staune jedesmal, was für kluge Politiker uns doch regieren ! komme gerade zurück, habe eben die gesamte Beleuchtung an meinem Auto abgebaut, fahre demnächst bei Nacht und ohne Licht an meiner Karre noch durch sämtliche Städte und Dörfer und als besonderen Kick noch über die vierspurige Autobahn und teste diese ganze Sache mal,
    ————-
    Wir warten gespannt auf deinen Bericht aus dem Krankenhaus – schließlich sind wir ja Optimisten.

  21. Beleuchtung bringt nicht viel.
    Die meisten Vergewaltigungen geschehen bei Tag.
    Von der hohen Dunkelziffer wegen Schweigens aus Scham oder gar Sympathie für die F-linge ganz zu schweigen.

  22. Es sind viel zu viele, viel zu helle, mit schrecklichem Licht leuchtende Laternen, Werbeschilder und anderer Mist die ganze Nacht an.
    Geht mal zum Fenster und zählt die Lichtquellen. Vier Fünftel könnte man sofort dauerhaft ausschalten.
    Kriminalität ist ein Argument, traurig aber wahr.

  23. Weil es immer weniger Insekten gibt, müssen sie sehr intelligent sein, denn es heißt doch: Die Dummen sterben nie aus.

  24. Würden sich die Deutschen so um ihr Land und Volk sorgen wie um ihren Bundesligaverein wäre Deutschland gerettet.

  25. Soso. Die will also Spinnen verhungern lassen. Die haben nämlich ratzfatz gelernt, daß ein Netz an einer Lampe jede Nacht ein bombensicheres staatliches Insektengrundeinkommen garantiert.

    Svenja Schulze, schäm dich! Übrigens: Ökologie (also die echte, nicht der Marketing-/Politkitsch) is a bitch!

  26. Vielleicht sollte sie hin und wieder mal die Ohrhörer abnehmen damit es in ihrem Köpfchen durchziehen kann und endlich wieder frische Luft rankommt.

    Und was die Ficklinge betrifft:

    wer im Gastland zum Arzt geht, um sich Viagra verschreiben zu lassen,
    wer im Gastland rund um die Uhr ein Messer bei sich trägt,
    wer im Gastland die dortigen Frauen sexuell belästigt und vergewaltigt,
    wer im Gastland auf Polizeibeamte losgeht,
    wer im Gastland die Behörden mit frei erfundenen Identitäten narrt,
    wer im Gastland die Sozialkassen betrügt und mehrfach abkassiert,
    wer im Gastland stiehlt, messert, schlägt, mordet usw.

    sollte auf der Stelle sein Aufenthaltsrecht verwirken und abgeschoben werden, meinetwegen in einen sibirischen Gulag, sofern seine wahre Herkunft nicht ermittelt werden kann. Denn wer sich so verhält ist alles mögliche, nur ganz sicher kein „Schutzsuchender“

  27. „SPD-Bundesumweltministerin Svenja Schulze ist es nachts zu hell in Deutschland.“

    Keine Sorge, noch ein paar Millionen „Flüchtlinge“ reinlassen, dann geht das Licht von ganz alleine aus.

  28. Haremhab 12. Mai 2018 at 19:51

    Merkel hat doch die „Lampe des Friedens“ bekommen.

    Aladins Wunderlampe für eine Tranfunzel. Paßt.

  29. Ja, passt doch gut. Erst fluten die unsere Städte und Dörfer mit unterirdischen Mörderbanden und dann dimmen Sie dabei auch noch für uns das Licht. Am besten, man bewaffnet sich und schließt dann im Dunkeln einfach blind um sich.

  30. OT
    Dieser Erlaß ist nicht nur von der Tonne sondern auch für die Tonne!

    .
    „Kultusministerium Niedersachsen will islamischen Religionsunterricht ausbauen

    Der niedersächsische Kultusminister Grant Hendrik Tonne (SPD) will den islamischen Religionsunterricht an den Schulen ausbauen. Das größte Problem bestehe derzeit darin, ausreichend Lehrkräfte zu finden.“

    http://www.haz.de/Nachrichten/Der-Norden/Uebersicht/Niedersachsen-will-islamischen-Religionsunterricht-ausbauen

  31. Politik immer auf Kosten der Deutschen. Eigentlich sollte es anders laufen. Genau darum muss Merkel weg.

  32. Bei dieser Politikerelite geht das Licht sowieso sehr bald in Deutschland automatisch aus.

  33. Jens Eits 12. Mai 2018 at 20:34
    Vielleicht sollte sie hin und wieder mal die Ohrhörer abnehmen damit es in ihrem Köpfchen durchziehen kann und endlich wieder frische Luft rankommt. …
    ————–
    Vielleicht sind es Hörgeräte.

  34. Endlich mal Sinnvolles von der SPD.
    die Lichtverschmutzung ist ein Greuel und sorgt nur dafür, daß nichtausgeleuchtete Bereiche um so dunkler wirken.
    Ansonsten ist Svenja Schulze kein Lichtblick, aber hier stimme ich ihr zu.

  35. Die sieht so aus wie Tochter vom Doofen!Die schicke ich nach marxloh/duisburg wenns schön dunkel ist.Oh ha da kommt Freude auf.SPD=Saufen-Pöbeln-Dekadenz! Saustall Deutschland.

  36. Babieca 12. Mai 2018 at 20:37

    Haremhab 12. Mai 2018 at 19:51

    Merkel hat doch die „Lampe des Friedens“ bekommen.
    ******************************

    Das ist ein Fingerzeig!
    Man sollte Merkel heimleuchten.

  37. Vielleicht hofft sie, dass mit geringerer Straßenbeleuchtung ihre Chancen auf sexuelle Bereicherung steigen.

  38. Nachts sind alle Katzen grau, sagt man. Vielleicht will die Olle ihre Goldschätzchen damit noch anonymer vergewaltigen und Treppen treten lassen. Man sieht ja dann gar nicht mehr und kann nur noch sagen: Da kam ein Stoß und ich lag unten an der Bahnhofstreppe. Vor allem die Schätzchen aus Afrika sind dann fein raus, die gehen quasi in der Finsternis unter.

  39. Es nervt:
    Genau über der roten Leiste mit „Startseite“ drängelt sich seit heute Nachmittag ein kleines Bedienfeld.
    >>>
    http://www.pi-news.net bittet eine Erlaubnis
    Benachrichtigunggen anzuzeigen
    Unterstützt von SendPulse Button „Erlauben“ und Button „Blockieren“

    Ist das ein Hacker-Angriff, weil so viele Rechtschreibfehler drin sind?? Nigeria-Connection??

  40. Ich fühle mich eher von Insekten der SPD und ihrer noch linkeren Genossen bedroht.

  41. Bitte lieber Gott, schmeiß Hirn Himmel und schenke alles Svenja Schulze! Wie kann man nur so daneben liegen.
    Insekten zählen mehr als deutsche Frauen… Wer bitteschön wählt denn da noch SPD???

  42. OT

    In Wiesbaden macht der gazillionenste Türk-Burgerbrater („Harput Burger“) auf. Biete das Zeug zur Eröffnung für einen Cent an. Läßt den Türken-Rapper Eno 183 auftreten.

    Ergebnis: Polizei-Großeinsatz, Abbruch, Straßenräumung, Bambule, Polizei angegriffen. Hier kann man das Orkfest im Video (3:44) besichtigen. Ton runterdrehen. Geschrei auf Türkisch und Türkdeutsch:

    http://www.wiesbadener-kurier.de/mediathek/videos/region/wiesbaden-konzert-mit-rapper-eno183-abgebrochen_0477ebe7-699e-45f7-b077-fd05796deac3.htm

    http://www.wiesbadener-kurier.de/lokales/wiesbaden/nachrichten-wiesbaden/wiesbaden-rap-konzert-in-der-wellritzstrasse-nach-kurzer-zeit-abgebrochen_18754108.htm

    Das sind die Türkorks der 3./4. Generation, die sich in Deutschland frohgemut und schwergehätschelt zur Landplage entwickelt haben.

  43. Wie zwei vor Ort verletzte Männer berichteten, hatten sie mit mehreren anderen in einer Gruppe zusammen gesessen, als eine große Gruppe syrischer Männer vorbei gegangen sei.

    „Und ohne ersichtlichen Grund wären zwei der Syrer auf sie zugelaufen und hätten mit einem Kantholz auf sie eingeschlagen“, schildert die Polizei in ihrer heutigen Zusammenfassung die Aussagen der Zeugen und Opfer.

    https://www.rundblick-unna.de/2018/05/11/angriffe-an-den-ruhrwiesen-maennergruppe-drosch-mit-kantholz-los/

    feiern wird im „Gibteseigentlichgarnichtland “ immer gefährlicher.
    bei kommenden WM Partys kracht es bestimmt, man kennt die Orks ja mittlerweile…

  44. Babieca 12. Mai 2018 at 20:46

    OT

    In Wiesbaden macht der gazillionenste Türk-Burgerbrater („Harput Burger“) auf. Biete das Zeug zur Eröffnung für einen Cent an. Läßt den Türken-Rapper Eno 183 auftreten.
    _____________________________
    Ganz Wiesbaden ist voll davon. Und in den ehemaligen barocken Villenvierteln, wo früher die teuren Advokaten und Ärzte waren, hängen jetzt die Afrikaner ihre nassen Lumpen aus den Fenstern.

  45. Bei Asterix und Obelix würde man sagen: Die spinnen, die Römer! Die Frau, aus dem ROT/GRÜNEN LINKEN LAGER?, gehört doch zu den Wunderlampen. Der LETZTE macht das Licht aus. Na dann,, gute Nacht mit solchen Leuchten! In die Lichterkette aus unserer Politik gehören aber noch viele weitere Figuren!

  46. Was waren früher Synonyme für Zappenduster? Neben Pechschwarz?

    Neger im Tunnel.

    Oder Bärenarsch.

    So sieht es jetzt schon in Teilen Deutschlands aus, bald in ganz Deutschland.

  47. Ist schon wieder ein Beweis dafür das ich richtig gehandelt habe, als ich den Verein verlassen habe. Die Kirchen sind auch nur noch Schachspieler und bangen um die eigenen Pfründe. Schlimmer noch sind die Figuren die Frieden suchen, aber nicht die AfD. Was spricht gegen die AfD? Die sagen nur Wahrheiten, die vielfach und VIELEN unbequem sind. Das will man nicht. Was nicht sein darf, kann nicht sein. Was gibt es doch Vollpfosten! Weiter so die Damen und Herren aus der AfD. Hebelt die verkrusteten Strukturen auf. Es muss an vielen Ecken und Kanten richtig knacken.

  48. Babieca 12. Mai 2018 at 20:46
    OT
    In Wiesbaden macht der gazillionenste Türk-Burgerbrater („Harput Burger“) auf. Biete das Zeug zur Eröffnung für einen Cent an. Läßt den Türken-Rapper Eno 183 auftreten.
    Ergebnis: Polizei-Großeinsatz, Abbruch, Straßenräumung, Bambule, Polizei angegriffen. Hier kann man das Orkfest im Video (3:44) besichtigen. Ton runterdrehen. Geschrei auf Türkisch und Türkdeutsch:
    http://www.wiesbadener-kurier.de/mediathek/videos/region/wiesbaden-konzert-mit-rapper-eno183-abgebrochen_0477ebe7-699e-45f7-b077-fd05796deac3.htm
    http://www.wiesbadener-kurier.de/lokales/wiesbaden/nachrichten-wiesbaden/wiesbaden-rap-konzert-in-der-wellritzstrasse-nach-kurzer-zeit-abgebrochen_18754108.htm
    Das sind die Türkorks der 3./4. Generation, die sich in Deutschland frohgemut und schwergehätschelt zur Landplage entwickelt haben.

    Und alles nicht weit weg vom Gebäude des Hessischen Landtages.

  49. Zwischen den Zeilen kann man herauslesen, daß die Insekten von der SPD lichtscheues Gesindel sind.
    Die gute Frau ist ja nicht dumm, sie hat nur kein Glück beim denken.
    Ich arbeite Nachtschicht. In der Stadt, wo ich arbeite, hat man jahrelang in den Nachtstunden aus Kostengründen, die Straßenbeleuchtung stundenlang abgeschaltet.
    in dieser Zeit sind wir mehrmals wegen Maschinenschaden deutlich früher nach Hause gegangen.
    Auf dem Firmenparkplatz haben wir unsere Autos mit Hilfe der Beleuchtung unserer Mobiltelefone unsere Autos gesucht.

  50. @ Deldenk … … at 20:24 … …mir gingen mal tatsächlich nachts beide Rücklichter kaputt. Die Lichthuperei bis zur nächsten Ausfahrt …u.s.w.
    @ ThomasEausF

    die fahrt ohne Beleuchtung ist halb so wild wenn man vorher einen großen Schluck hochprozentigsten Alkohol trinkt, Haupsache es sterben keine Insekten im Lichtkegel des über die vierspurige Autobahn rasenden Autos

  51. Freya2018 12. Mai 2018 at 20:50
    _____________________________
    Babieca 12. Mai 2018 at 20:46
    OT
    In Wiesbaden macht der gazillionenste Türk-Burgerbrater („Harput Burger“) auf. Biete das Zeug zur Eröffnung für einen Cent an. Läßt den Türken-Rapper Eno 183 auftreten.
    _____________________________
    Ganz Wiesbaden ist voll davon. Und in den ehemaligen barocken Villenvierteln, wo früher die teuren Advokaten und Ärzte waren, hängen jetzt die Afrikaner ihre nassen Lumpen aus den Fenstern.

    Und wo wir schon in Hessen sind; wer könnte dafür in Frage kommen?

  52. Als ich die Svenja das erste mal auf der politischen Bühne sah, dachte ich mir schon, dass wir mit der noch viel Spass haben werden. 🙂

  53. Babieca 12. Mai 2018 at 20:34

    „Soso. Die will also Spinnen verhungern lassen. Die haben nämlich ratzfatz gelernt, daß ein Netz an einer Lampe jede Nacht ein bombensicheres staatliches Insektengrundeinkommen garantiert.“

    Ha! Du nimmst mir das Wort aus dem Mund. Mehr Licht ist lebenswichtig fuer Brueckenspinnen und Fledermaeuse.

  54. Babieca 12. Mai 2018 at 20:46

    Wir reden da ueber die Wellritzstrasse. Die spielte schon im Rahmen von 9/11 eine unruehnliche Rolle, als in der dortigen Moschee eine gewisse Website betrieben wurde, deren Namen ich allerdings hier nicht nennen darf, ohne dass mein Post geloescht wird.

  55. Vor meinem Fenster tummeln sich etliche Fluginsekten, obwohl nur der Monitor die einzig relevante Lichtquelle ist.
    Natürlich habe ich auch Schuld an dem Insektensterben auf mich geladen, weil ich im letzten Winter die Vögel gefüttert hatte (ca. 100 kg Futter). Hat aber Spaß gemacht. 🙂

  56. Das Insektensterben kommt auch durch die neuen Monokulturen (Mais, Raps – sog. Energiepflanzen), die über das EEG bezahlt werden.

    Kurz gesagt: die Grünen haben Umweltschutz aufgegeben, angeblich um das Klima zu schützen. Das sollte viel mehr publik gemacht werden.

  57. Waldorf und Statler 12. Mai 2018 at 20:17

    „ich staune jedesmal, was für kluge Politiker uns doch regieren ! komme gerade zurück, habe eben die gesamte Beleuchtung an meinem Auto abgebaut“ (usw.)

    Sie haben leider in keiner Weise die Problematik nächtlicher Beleuchtung begriffen.
    Mobile Scheinwerfer sind überhaupt kein Problem, es geht nur um stationäre, überflüssige Beleuchtung, die in der Tat eine Katastrophe für die nächtliche Fauna ist.

    Die Schulze liegt da in der Sache völlig richtig, und hätte man sich mal mit der Angelegenheit befasst wär es nicht zu diesem eher peinlichem Artikel gekommen.

    Daß Schulze selbst nicht eben helle ist, steht da auf ganz anderem Blatt. Wer bitteschön läßt sich mit diesen pubertären Ohrstöpseln ablichten und will dann noch ernstgenommen werden?

  58. …ein ziemlich bemühtes PI-Thema, zumal die Frau Schulze in diesem Falle garnicht so unrecht hat mit „Licht aus, wo es nicht gebraucht wird“.
    Warum z. Bsp in unserem Kaff die Laternen des Nachts durchgängig leuchten müssen, wird mir auf immer ein Rätsel bleiben.
    SPD und Tierschutz, für viele Foristen gleich zwei Reizwörter, und das dann noch in Kombination. Kein Wunder, dass der Beissreflex umgehend einsetzt.

  59. Schickt alle Illegalen heim, dann
    können wir endlich die Insekten schützen.

    Es kommt immer auf die richtige
    Reihenfolge an.

  60. matrixx 12. Mai 2018 at 20:05

    Ein fast perfekter Tag für AfD Wähler. HSV abgestiegen, Frankfurt die Europaleague verpasst. Beide Vereine wollten AfD Wähler auf dem Verein ausschließen. Die Quittung kam heute. Prost

    Und dazu schon etwas länger der 1. FC aus der Gutmenschenstadt Köln abgestiegen. Nur noch zweiklassig, genau wie die ganze multikulti versiffte Stadt.

    Freya2018 12. Mai 2018 at 20:50
    _____________________________
    Babieca 12. Mai 2018 at 20:46

    Wiesbaden muß ja echt schlimm sein.

  61. Stefan Cel Mare 12. Mai 2018 at 21:15
    Babieca 12. Mai 2018 at 20:46
    Wir reden da ueber die Wellritzstrasse. Die spielte schon im Rahmen von 9/11 eine unruehnliche Rolle, als in der dortigen Moschee eine gewisse Website betrieben wurde, deren Namen ich allerdings hier nicht nennen darf, ohne dass mein Post geloescht wird.


    Wellritzstrasse Wiesbaden Dieser Artikel im Spiegel erhitzte 2004 deutschlandweit die Gemüter, heute würde er nur noch ein müdes Gähnen auslösen, angesichts der Zustände, die wir heute haben

  62. karl 12. Mai 2018 at 21:19

    „die Grünen haben Umweltschutz aufgegeben“

    Diese „Grünen“ sind das Gegenteil von Umweltschutz. Ich kann mir keinen ernstzunehmenden Öko vorstellen der für eine Partei ist, welche ein dichtbesiedeltes Industrieland mit begrenzter Fläche für Dachpappen vom Äquator, vermehrungsfreudige Qualschächter und sinnlose Windquirle freigibt.
    Ökos gab das da allenfalls in den Anfangsjahren dieser widerwärtigen Partei.

  63. Warum nicht? In einigen Städten und ländlichen Gegenden macht es Sinn die Lichtverschmutzung zu verringern, aber zuvor ist erst die Invasorenverschmutzung zu bekämpfen….

  64. >>> PLbeata 12. Mai 2018 at 20:21
    Angela Kazimierczak nicht meine Kanzlerin aus DDR.
    https://www.welt.de/politik/ausland/article114504336/Polnische-Erregung-ueber-Angela-Merkels-Herkunft.html <<<

    Leider wird hierbei geflissentlich übersehen, dass diese Gebiete (Posen, Westpreußen) in dieser Zeit zum preußischen Staat gehörten. Kaum jemand käme auf die Idee, die damaligen Bewohner dieser Gegend als Polen zu bezeichnen, es waren Preußen, also Deutsche. Da wären alle Vertriebenen die 1945 ihre dortige Heimat verlassen mussten ebenfalls Polen.

  65. An die Redaktion:

    Frauen, denen ja angeraten wird sich möglichst nicht nachts allein an wenig besuchten und/oder beleuchteten Orten aufzuhalten.

    Ich meine, hier gehörte ein un hin?

    MOD: Nein. „…an wenig besuchten und/oder beleuchteten Orten aufzuhalten…“ das Wort „wenig“ gilt für „besuchten“ und „beleuchteten“.

  66. nur_meine_Meinung12. Mai 2018 at 21:22

    …ein ziemlich bemühtes PI-Thema, zumal die Frau Schulze in diesem Falle garnicht so unrecht hat mit „Licht aus, wo es nicht gebraucht wird“.
    Warum z. Bsp in unserem Kaff die Laternen des Nachts durchgängig leuchten müssen, wird mir auf immer ein Rätsel bleiben.
    SPD und Tierschutz, für viele Foristen gleich zwei Reizwörter, und das dann noch in Kombination. Kein Wunder, dass der Beissreflex umgehend einsetzt.
    ++++++++++++++++
    Schon vernünftig, wenn es lokal so gehandhabt wird. Dafür sind die Kommunen zuständig und i.d.R. richtet man sich da nach den Ortsansässigen. So kenne ich das jedenfalls. Ähnlich wie die Kameraüberwachung an polizeilich relevanten Brennpunkten. Hier bestimmt aber wieder eine Einzelperson im Amt einer Ministerin per Dekret, ähnlich der Gängel- und Verbotspartei die Grün(-buntbraun)en.
    Das ist, was vielen aufstößt.

  67. Ich bin KEIN SPD-Befürworter ….

    Der Vergleich ist an den Haaren herbeigezogen und aus dem Zusammenhang gerissen:

    LED verbraucht weniger Strom als die herkömmlichen Leuchtmittel; also weniger Energie.

    Jetzt soll der Energieverbrauch aber gleich gehalten werden mit mehr bzw. hellerem LED statt die gegebene Helligkeit mit weniger Ebergie beizubehalten. Mehr Helligkeit ist in der Tat für Insekten schädlich. Dieser Umstand hat nichts mit der Sicherheit zu tun.

    Ich stoße jetzt wahrscheinlich auf viel Gegenliebe…ist jetzt halt so…

  68. karl 12. Mai 2018 at 21:19
    Das Insektensterben kommt auch durch die neuen Monokulturen

    Jetzt fangt bitte nicht an, diesen Schwachsinn auch noch ernst zu nehmen. Insektensterben?! Geht’s noch?

  69. >>> Leider wird hierbei geflissentlich übersehen, dass diese Gebiete (Posen, Westpreußen) in dieser Zeit zum preußischen Staat gehörten. Kaum jemand käme auf die Idee, die damaligen Bewohner dieser Gegend als Polen zu bezeichnen, es waren Preußen, also Deutsche. Da wären alle Vertriebenen die 1945 ihre dortige Heimat verlassen mussten ebenfalls Polen. <<<

    Mir gefällt Frau Merkel und ihre Politik auch nicht und es wäre eine Genugtuung für mich, wenn sie umgehend abgewählt und für ihre Flüchtlingspolitik zur Verantwortung gezogen würde. Allerdings sollte man sich auf sachliche Kritik ihrer Politik beschränken und nicht auf die Herkunft ihrer Vorfahren.

    Wer kann schon etwas für seine Vorfahren und wenn diese unsachlichen Kritiker sich mal mit ihrer eigenen Herkunft und seinen Vorfahren beschäftigen und Ahnenforschung betreiben würde, wäre er wahrscheinlich überrascht, was er da alles erfahren würde.

  70. Aber das mit den Lichtern in der Nacht ist wirklich ein Problem:

    Geht ein Mann zum Arzt und sagt: „Herr Doktor, bitte helfen Sie mir; ich halte mich für eine Motte!“
    Antwortet der Arzt: „Ja, aber ich bin Internist, was Sie brauchen, ist ein Psychiater.“
    Sagt der Mann: „Ja, ich weiß, aber bei Ihnen brannte noch Licht.“

    P.S. Ich weiß: nicht so doll, der Witz. Aber das ist der einzige Mottenwitz, den ich kenne.

  71. iNSEKTENTOD DURCH ENTLAUBUNGSMITTEL
    Die Bezirksverwaltung MBA22 hatte die Blütenhecke meines Kleingartens mittels Entlaubungs Agens geschädigt, zwei große Löcher waren mit eingerollten Blättern, welche dann abfielen um wie es in dem Bescheid heißt „einsehbar “ in den Garten geworden und um mir in meiner Invalidität auf die Schliche zu kommen, ob ich tatsächlich ein zerschmettertes re Bein, Herzinfarkt, Aneurisma, Gehbehinderung, etc. habe.
    So wurde es ruchbar, dass ich imGarten arbeite, an alten Fahrrädern und an einem ELektroroller:
    https://eckieok.wordpress.com/
    EIn Termin zur „Suche nach weiteren Abfällen“ wurde am 23.6.17 mittels 5 Beamten, zwei davon bewaffnet, wurde angesetzt und alle meine Sachen als „Gefährlicher Abfall“ aufgezählt und wegen Besitz dieser , mit 6.400€ bestraft, die Sachen enteignet und einem privillegierten Abfallbetrieb überantwortet, welcher daraus klingende Münze erzielt, denn Motorrad, Rasenmäher, Kettensäge im Garagenbereich sind als Gebrauchtgeräte ihr Geld wert und kein „Abfall“.
    So bin ich nun besitzlos geworden im Roten Wien, durch die Rote Verwaltung!

  72. Gegen Lampen, die nicht angeschaltet sind, weil sie nicht benötigt werden, kann niemand etwas haben. In der Öffentlichkeit sind solcherlei Vorstellungen, da selbige, wie wohl auch hier, pauschal angewandt werden sollen, jedoch eher ein Zeichen von tiefster Finsternis in denen, die solches den Leuten aufoktroyieren.

    Nun hat Merkel bekanntlich eine Lampe erhalten – jawoll, für den Unfrieden und die Spaltung der Gesellschaft, welche sie über Deutschland und Europa mit ihrer Einladung nebst nachfolgender Masseneinschleusung von Mohammedanern gebracht hat, gab’s eine „Friedenslampe“ aus Assisi. Brav. So ausgestattet, kann die Armleuchte oder ein Armleuchter aus selbigem Club dann wenigstens so lange für Licht sorgen, bis sie fertig damit sind, in ganz Deutschland das Licht auszumachen, um, wie es heißt, die Insekten zu schonen.

  73. @ 18_1968 … … at 21:22 …Sie haben leider in keiner Weise die Problematik nächtlicher Beleuchtung begriffen.Mobile Scheinwerfer sind überhaupt kein Problem, es geht nur um stationäre, überflüssige Beleuchtung…u.s.w.

    eigentlich wollte ich nicht antworten, doch an dieser Stelle, es ist meinerseits der tief in meinem Naturell steckend latent schnoddrig übertriebene Sarkasmus den ich hier auf PI,- gelegentlich mal auslebe, im Übrigen habe ich ein sogenanntes “ Insektenhotel “ in meinem Garten aufgebaut, zu Ihrer befriedigenden Beruhigung, ich fahre und rase auch nicht ohne Beleuchtung besoffen über irgendeine viel befahrene vierspurige Autobahn ! und Ja !, glauben Sie mir !, ich ironiere jeden Tag so lange bis ich zum Sarkasmus komme

  74. ..Weiß Gott da helfen auch keine leuchtenden Birnen mehr bei der Asylpartei ..SPD. Dasselbe Problem haben wir in Austria mit der glorreichen eingebildeten Asylpartei SPÖ die weiterhin hetzen. Mehr Licht oder weniger… sicher ist man sowieso nicht mehr..nirgendwo im Asylparadies Germoney oder Austria..

  75. Das_Sanfte_Lamm 12. Mai 2018 at 21:29

    „Vor zweieinhalb Jahren hatten Bereitschaftspolizisten die Hinterhofmoschee des Islamischen Vereins im Haus Nummer 34 gestürmt, jeden Quadratmeter durchkämmt und sogar die Matratzen aufgeschlitzt. Sie suchten nach Terrorpropaganda, die nach dem 11. September von hier aus über die Internet-Seite dzihad.de in der ganzen Welt verbreitet wurde. “

    Sag ich doch.

  76. Waldorf und Statler 12. Mai 2018 at 22:02

    Verzeihen Sie mir bitte, wenn ich mich da schief ausgedrückt hatte, ich wollte Ihnen persönlich nicht zu nahe treten.

    Aber die Unwissenheit zu ökologischen Zusammenhängen ist – quer über die gesamte politische Bandbreite – oft derart erschreckend, daß ich da wohl auf falsches Gleis gekommen sein mag.

    Also bitte nix für Ungut.

  77. @Frek Wentist 12. Mai 2018 at 21:48

    „Insektensterben?! Geht’s noch?“

    Ist leider Fakt. Und klar sind dafür insbesondere ausgeräumte Landschaften mit ihren gespritzten Monokulturen verantwortlich. Und im urbanem Raum eben die Lichtverschmutzung und sterile Hausgärten.
    Es ist nicht alles falsch, bloß weil es mal linksgrüne Stimme geäußert hat.

    @eckie 12. Mai 2018 at 21:58

    Kleingartenfunktionäre hab ich auch als Verbrecher erleben müssen – die gönnen Mitmenschen den Dreck unterm Fingernagel nicht mitunter, gibt da „Prachtexemplare“, die jedes Klischee in den Schatten stellen.

  78. „Der Sozi ist nicht grundsätzlich dumm. Er hat nur sehr viel Pech beim Nachdenken.“
    Alfred Tetzlaff, Deutscher Hobby-Philosoph des 20. Jahrhundert

  79. @Frek Wentist 12. Mai 2018 at 21:48

    Jetzt fangt bitte nicht an, diesen Schwachsinn auch noch ernst zu nehmen. Insektensterben?! Geht’s noch?

    Ähm, ja. Nicht nur Insekten, auch Vögel sind deutlich seltener. Zu Zeiten der Stillegungsprämie gab es noch Rebhühner in freier Natur. Wann hast Du das letzte mal eines (oder einen Schwarm) gesehen?
    Hornissen haben sich zumindest in meinen Ländereien einnisten können. Ich habe extra Totholzhaufen für sie angelegt. Wespen sind viel seltener geworden. Mücken – man freut sich ja eigentlich darüber – gab es in den letzten Jahren kaum, auch Käfer fliegen so gut wie nicht mehr durch die Luft. In der Folge rennen einem die Rotkehlchen hinterher, um in der Krume was zu finden, und es werden eben auch weniger Vögel.

    Das Insektensterben gibt es derzeit (als -Gruß an Björn Höcke!- R-Strategen werden die nicht ausgestorbenen sich schnell erholen), nur die erfundenen Ursachen (Glyphosat) halte ich für übertrieben. Die Monokulturen und der intensiv bewirtschaftete Boden sind das Problem.

  80. im frühling mußte ich mir von linksgrünen anhören , daß es keinen fliegenfriedhof mehr am auto gibt. panische stimmung machte sich breit. heute hab ich wieder einen richtigen fliegenfriedhof am auto . dazu fällt mir ein : waldsterben ,ozonloch usw.usw…

  81. @PI Wo man aber ganz leicht Licht sparen könnte, ist in den Büros der SPD – niemand braucht die Menschen dort.

    Genial diese schlichte Quintessenz. Muss man erstmal drauf kommen, wenn man einen Abschluss-Satz sucht.

  82. Insekten aller Art scheinen in diesem Land ohnehin oberste Priorität zu haben!
    Nach diesem Motto funktioniert die gesamte SPD!

  83. Und sowas bekommt auch noch GELD für ein schönes Leben… na ja, also mein Geld , und Ihres !!!!

    Wer sowas wählt der gehört einfach bestraft – und zwar mit der Realität !!!

  84. karl 12. Mai 2018 at 22:33
    Ähm, ja. Nicht nur Insekten, auch Vögel sind deutlich seltener.

    Ach was. Hast du eine Insekten- und Vogelzählung durchgeführt. Wenn ja, bundesweit oder weltweit? Oder hast du einfach die Greenpeace-Spendensammel-Zahlen übernommen?

    P.S. Früher war auch mehr Lametta. Es geht alles den Bach runter….

  85. @Frek Wentist 12. Mai 2018 at 22:45

    Ich bin einfach nur oft in der Natur und mache so über die (man wird alt) Jahrzehnte meine Beobachtungen. Wann hast Du das letzte mal einen Rebhuhnschwarm gesehen? In den 90ern gab es die in jeder ländlich geprägten Gegend außerhalb der Gebirge. Wann hast Du das letzte Mal Großkäfer gesehen? Also nicht in einer Käfer-Ausstellung? Wie groß waren die Wespennester, die Du zuletzt gefunden hast? Welche Vögel außerhalb von Kohlmeisen, Blaumeisen, Rotkehlchen und Krähen (in Städten noch Spatzen und Tauben) laufen Dir noch häufig über den Weg? Wann hast Du das letzte Mal Tauben auf Feldern gesehen?

  86. Liebe Patrioten,

    das ziehen die weniger Hellen hier in der Großstadt bereits durch, die Beleuchtung verschlechtern. Obwohl die Stadt ohnehin schon als Kriminalitätsschwerpunkt weit über die Stadtgrenzen, wenn nicht gar schon weltweit berühmt-berüchtigt ist. Aber eine Armlänge™ soll es regeln.

  87. In der Vergangenheit hat ja die Welt der Herren, ob in Gemeinschaft oder als Einzelner, viele Fehlentscheidungen zu Lasten der Menschheit getroffen, egal, ob sie bei Verstand oder als „Irre“ handelten. Das geht durch die Jahrtausende. Jetzt sind die großmäuligen Frauen mit ihren unqualifizierten Äußerungen am Aufholen. Für mich sind die meisten Handlungen und Äußerungen von Frauen weitaus unwissender und dummer. Man muss sich nur an die Reden der Frauen aus SPD und Grünen erinnern, dann bekommt man das kalte Grauen. Ihr Weiber, bisher habt ihr noch gewaltigen Rückstand gegenüber der Herrenwelt. Ihr müsst mehr Intelligenz zeigen!!!

  88. jede woche kommt ne andere komische Ministerin aus den Loch gekrochen um ihren geistigen dünnpfiff abzusondern! kommt mir langsam so vor, als wäre deutschland nun die zweite feministische regierung, nach Schweden. da ist nur der unterschied, daß die in schweden wenigstens kein hehl draus gemacht wird und es hier mehr oder weniger hinterfotzig passiert. wer hat diese schrullen eigentlich gewählt? dieses Drecksland hier geht mir jeden Tag mehr und mehr auf die Nüsse.

  89. Wenn die SPD so weiter macht gilt auch hier die altbewährte Weisheit:

    „Der letzte macht das Licht aus.“

    Davon profitieren sicherlich nicht nur die Motten…. 🙂

  90. karl 12. Mai 2018 at 23:03

    Gut beobachtet. Bei uns gibt’s noch Unmengen an Elstern, Eichelhäher hab ich auch schon gesehen. Und einen entflogenen Papagei. Letztes Jahr verfolgte mich im Garten sogar ein Rotkehlchen. Ich hatte einen Komposthaufen umgeschichtet und der Vogel brütete wohl in der Nähe, also beobachtete er mich. Hab ihm dann und wann einen Wurm oder eine Made zugeworfen, er war dann wohl der Meinung, ich bin sein Caterer. Das ging wochenlang, aber drollig wars trotzdem. Und Insekten gibt’s auch noch reichlich, sogar Nashornkäfer.

  91. Licht aus in Mordrhein-Fäkalien! Der wahre Grund dürfte wohl eher sein, dass die Staatskasse leer ist und durch das Abschalten der Beleuchtung Geld gespart werden soll!

  92. Frek Wentist
    12. Mai 2018 at 21:48
    karl 12. Mai 2018 at 21:19
    Das Insektensterben kommt auch durch die neuen Monokulturen
    Jetzt fangt bitte nicht an, diesen Schwachsinn auch noch ernst zu nehmen. Insektensterben?! Geht’s noch?
    =========
    Hallo,

    ich kann Ihnen keine validen Zahlen liefern; kann mich aber auf Indizien berufen: Beim Wiegen von Fledermäusen haben wir festgestellt, daß die in der Nähe von Feldern lebenden Tiere meist geschwächt oder gar unterernährt waren während die Tiere in höheren Lagen (z.B. Waldnähe) fernab der Felder gesund ernährt waren. Meist waren die Felder mit insektenunverträglichen Mitteln oder Unkrautvernichtern, zumindest fragwürdigen Chemikalien benetzt worden.

    Versetzen Sie sich 10 oder 15 Jahre zurück: Wie sah da Ihre Windschutzscheibe nach einer Autofahrt aus?

    Eigene Beobachtung:
    Vor unserem Haus (mit Weitblick auf Felder (seit Jahren Monokultur)) waren immer an die 8-15 Graureiher….sie sind seit 3 oder 4 Jahren weg…Unsere Fledermäuse die ums Haus flogen.. keine mehr da…die wundervoll gefärbte Holzbiene…weg…Die Frösche und Kröten, die zu unsetem Teich kamen, eenige Kröten heute und kein Frosch mehr…natürlich kann das der Lauf der Dinge sein; aber ich glaube nicht daran.

    Der Rückgang vor meiner Haustüre ist nicht zu verleugnen.

    Wir haben seit etwa 3 Jahren grelles Straßenlaternen-LED-Licht , seit 3 oder 4 Jahren Monokutur…und einen Bauer den ich fragtecwas er da spritzt sagte mir „irgendwas gegen Schädlinge“.

    Ich will das alle nicht verteufeln aber „einfach weiter so“ ist sicherlich nicht der richtige Ansatz.

    Hier völlig am Thema vorbei, aber lassen Sie Löwenzahn und Klee in der Wiese. Es sind wertvolle Nektargeber. Eine schicke „british style“ Wiese ohne Blumen darin ist Wüste für Insekten.

    Ich möchte nicht belehrend sein… Ich appeliere lediglich an ein Umdenken…Das gute daran…Es schadet und kostet nichts

  93. Mutti hat doch heute eine Lampe geschenkt bekommen.
    Die kann sie doch dann anmachen.
    Shitholes haben es so an sich, dass da die Sonne nie hinscheint.

    😎

  94. Als vor einigen Jahren unsere Straße für (unser!) teures Geld restauriert wurde, hat man uns danach ein paar Laternen weniger auf-bzw. angebaut und auch gleich die Gelegenheit genutzt, die mit neumodischen, dimmbaren und wenigststromverbrauchenden Glühwürmchen auszustatten.
    Jetzt haben wir hier richtige Tranfunzeln und ab 22:00 Uhr ist es dunkel, was aber um 24:00 und 03:00Uhr jeweils nochmal gesteigert – weil abgedimmt – wird.
    Seitdem habe ich abends absoluten Hausarrest – alles andere ist lebensgefährlich!

  95. Engelsgleiche 13. Mai 2018 at 00:48
    Your comment is awaiting moderation
    ————————————————–
    Was ist denn das schon wieder?
    Nix Unanständiges, nix Böses, nix gg. unsere unsere neuen Freunde –
    und der Kommentar ist in der Moderation???

  96. „SPD-Leuchte will nachts weniger Licht in den Straßen“

    Bei der hässlichen SPD Braut hilft auch nur noch weniger Licht im Schlafzimmer, wo sind hier die Warnhinweise, wenn man diese hässliche Genossin sieht- so in der Art-Vorsicht-Augenkrebs!

  97. Schweinskotelett 12. Mai 2018 at 22:59

    Liebe Patrioten,

    das ziehen die weniger Hellen hier in der Großstadt bereits durch, die Beleuchtung verschlechtern. Obwohl die Stadt ohnehin schon als Kriminalitätsschwerpunkt weit über die Stadtgrenzen, wenn nicht gar schon weltweit berühmt-berüchtigt ist. Aber eine Armlänge™ soll es regeln.
    Die Beleuchtung macht da auch nichts die Innen Städte sind meist Tahell ud da stept der Bähr

  98. Hans R. Brecher
    13. Mai 2018 at 00:30
    Merkt Ihr was? Für Politiker sind wir weniger wert als Ungeziefer!
    ======
    Ungeziefer ….der Mensch?!? …paßt!

  99. „Licht aus, wo es nicht gebraucht wird“

    Wo wird es denn „nicht gebraucht“?

    Da inzwischen überall kriminelles Kroppvolk herumlungert und sich umhertreibt, nirgends, d.h., wir benötigen überall 24h tagtäglich Taghelligkeit.

    Die „Freunde und Helfer“ kann man dafür vergessen. Die sind mit Hausdurchsuchungen, Wegelagerei und GEZ-Verweigerungsbekämpfung vollauf ausgelastet!

  100. Die Aussage von der Ministerin hat Unterhaltungswert
    Ist das Ziel solcher Aussagen
    a) die Indoktrination der Blöden durch die völlig Bescheuerten, oder
    b) der geballte Ausdruck von Inkompetenz und geistiger Leere, oder
    c) eine Kombination von a) und b) ?

  101. Richtig, Frau Schulze. Wer nachts unterwegs ist, sollte sich bei den SPD-Parteibüros als Begleitung ein SPD-Armleuchter ausleihen und es wird taghell.

    Armleuchter wie Schulz oder Gabriel strahlen soviel Helligkeit ab, die könnten ganze Städte erleuchten.

  102. Dümmer als ein Meter unbeleuchteter Feldweg.

    Hätte diese Politsekte, die sich ‚SPD‘ nennt, wunderbar symbolisiert durch die Front“frau“ A. Nahles, die pöbelnde Bratpfanne sowie diesen R. Stegner, den unwiderstehlichen Sympathikus, einen Sack Gartenmüll herumstehzen, würde den in Anzug oder Kleidchen hüllen, sie brächten es fertig, ihn in einen Ministerposten zu pushen. Irgendwie auch eine … nun ja, „Leistung“.
    Immer nach dem Motto: Einsteligkeit IST machbar!

  103. Bin Berliner 13. Mai 2018 at 00:38
    Scheint ja nicht gerade die hellste Kerze auf der Torte zu sein…..
    ———-
    Hauptsache, man hat die Lampe an.

  104. Daher meine ich: Licht aus, wo es nicht gebraucht wird“, so die Ministerin.
    ==============================
    Kann man unterstreichen. Aber WER legt fest WO es gebraucht wird? In Grünwald oder den Hamburger Elbchausseen wird man kaum Bereicherer finden. Also LICHT AUS! In den Stadtzentren dagegen ist Flutlicht angesagt. Ich vermute allerdings, dass die Ministerin das SO nicht gemeint hat. Eher umgekehrt?

  105. Wofür die SPD kämpft, sollte jedem bewußt sein, der diese Partei womöglich wählen würde! Dass sich die im Artikel erwähnte „Leuchte“ auf gleichem Kurs bewegt, darf gewiss angenommen werden:

    Die SPD-eigene Friedrich-Ebert-Stiftung (FES) hat Mitte Februar 2018 eine politische Kampfschrift unter dem Titel „Leitbild und Agenda für die Einwanderungsgesellschaft“ veröffentlicht. Danach soll Deutschland in ein neutrales Siedlungsgebiet von Menschen unterschiedlichster Kulturen verwandelt werden, wo das deutsche Volk mit seiner Kultur nicht mehr Herr im Hause ist, sondern nur Teil einer Vielfalt von religiösen und kulturellen Lebensformen, in der es schließlich absehbar als Minderheit überstimmt und verdrängt werden wird.
    Quelle: https://tinyurl.com/ycfbmwpe

  106. Damit noch mehr gewollter Mord und Totschlag an der Deutschen Bevölkerung
    geschieht. So ein Vorschlag kann nur aus kranken Gehirnen entspringen.

    „SPD“
    Es wird Zeit das man Euch abwählt, da Eure Zeit abgelaufen ist!
    Ihr seid auf den falschen Zug aufgesprungen, womit Ihr entgleisen werdet,
    da Ihr keinen Bezug mehr zur Basis und zu den Menschen habt.
    Wer solch eine Partei noch wählt, ist selber für sein Unglück Schuld.

    AfD
    Die Einzige Alternative gegenüber der Alternativlosigkeit,
    so wie der Trittbrett-Politik der SPD.

  107. matrixx 12. Mai 2018 at 20:05
    Ein fast perfekter Tag für AfD Wähler. HSV abgestiegen, Frankfurt die Europaleague verpasst. Beide Vereine wollten AfD Wähler auf dem Verein ausschließen. Die Quittung kam heute. Prost
    xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

    schon richtig, nur komplett perfekt wäre er gewesen, wenn die Mannschaft von diesen Choleriker und Unsympath Trainer Streich “ Bub“ auch abgestiegen wäre

  108. Nun, ich würde dieser Tante empfehlen, spätabends mal durch die Straßen unserer mittelgroßen ostdeutschen Stadt zu wandeln und ihre verbalen Absonderungen mit den dabei gemachten Erfahrungen zu vergleichen.
    Das würde ich übrigens auch mal all diesen anderen Tanten (Roth, Merkel, Hofreiter, Göring- Eckehard und weiß der Kuckuck wie die alle heißen) empfehlen.
    Vielleicht weht danach auch wieder ein Hauch von Vernunft durch die Hirnwindungen dieser Leute.

  109. you cannot have it both ways

    Alles grün und voll von Krabbeltieren,
    oder hochentwickelte Industrienation.

    Man muss sich entscheiden.

  110. +++ Wirfaffendaff 12. Mai 2018 at 19:46
    Wie üblich: Nicht einen Tag irgendwas vernünftiges gearbeitet:https://de.wikipedia.org/wiki/Svenja_Schulze
    Diese ganze „Regierung“ besteht aus berufslosen Vollversagern.
    +++
    Geil! Bester Job wo gibt: „Seit 2000 war sie als Unternehmensberaterin mit Schwerpunkt auf dem öffentlichen Sektor tätig, zuletzt als Expertin bei Booz Allen Hamilton.
    Ich brech‘ mir in’s Essen! Sie war Expertin! Ja das ist natürlich was anderes! Und jetzt ist sie Expertin für Glühwürmchen und IQ-Verwandte…

  111. +++ Heta 13. Mai 2018 at 02:46
    So falsch wie hier behauptet liegt die SPD-Frau nicht: Die Städte sind nachts in der Tat aus mehreren Gründen zu hell und werden noch heller, weil immer mehr Kommunen auf LED umstellen. Ich seh das in einer Nebenstraße, wo ich neuerdings nachts unter der Straßenlaterne Zeitung lesen kann.
    http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/lichtverschmutzung-bei-nacht-der-himmel-ueber-staedten-faerbt-sich-rot-a-848985.html
    +++
    Natürlich ist das Thema in der Sache richtig und wichtig. Die armen Käferchen sind ja durch Ghyphosat und Konsorten sowieso schon fast ausgerottet und die Dauerbeleuchtung erledigt dann den Rest.
    Aber man stelle sich einmal Bürlün im Dunkeln vor… Aber halt! Bürlün wird ja nicht gemeint sein, wo man doch in der Bunten Stadt der Vielfältigen Todesarten so gerne rund um die Uhr bereichert.

  112. Kann man schon nachvollziehen:Linksrotgrün möchte nämlich,dass ihre Lieblinge möglichst ungestört ihren „amourösen“ Tätigkeiten nachgehen können.Im Dunkeln schändet’s sich halt besser!

  113. Ist denn schon soweit?
    Der Letzte macht das Licht aus.

    Gute Nacht Deutschland

Comments are closed.