"Ich freue mich, dass der Bundespräsident sich dieses Themas angenommen hat", so der Elmshorner BM Volker Hatje (im Bild re.). Auch dem SPD-Bürgermeister von Kandel, Volker Poß (Mitte), sprach der bunte Präsident Steinmeier Mut zu.

Steinmeier will “einen Trend brechen”, den Trend, vor allem lokale Mandatsträger zu bedrohen, zu verletzen oder gar Mordanschläge auf sie zu verrichten. Der Präsident wörtlich, in einem „vertraulichen Gespräch“:

„Wenn wir diesen Trend nicht brechen, wird es immer schwieriger, Menschen zu finden, die bereit sind, in den Kommunen Verantwortung zu übernehmen.“ Er rief zum Respekt und zur Wertschätzung von Kommunalpolitikern auf.

Sollte der Bundespräsident aufmerksam geworden sein, auf die prekäre Bedrohungslage gegen AfD-Mitglieder bundesweit? Natürlich nicht. Das sind ja die Bösen, und wer etwas gegen sie tut, als „Aktivist“, ist dann reziprok ein Guter.

Aufhänger war das Bürgermeisterlein von Elmshorn, der Stadt, die bei ihrem Lichterfest mit der Merkelschen Austauschethnie wirbt und den Deutschen schwarze Engelchen als Leit- und Lichtfiguren unterjubeln will (PI-NEWS berichtete mehrfach).

Bürgermeister Hatje hatte anschließend einen Shitstorm geerntet und sich über seine persönlichen Daten aufgeregt, die er selbst ins Netz gestellt hatte. Er habe außerdem, so Hatje, privat Nachrichten erhalten, die man „als Morddrohung auffassen könne“. So sei ihm geschrieben worden, Galgen stünden bereit.

Das war zu viel, für Hatje und auch für Steinmeier. Und deswegen hat der Steinmeier dem Hatje am letzten Freitag Mut zugesprochen und seinen bereits vorhandenen Mut gewürdigt. Der Lichtermarkt-Bürgermeister zeigte nach dem Gespräch dann, dass er auch weiterhin furchtlos ist:

Bürgermeister Hatje hatte nach den Vorfällen erklärt, er denke nicht ans Aufhören. Kneifen komme für ihn nicht in Frage. Er sagte allerdings auch, dass ihn antisemitische und rechtsradikale Äußerungen tief betroffen gemacht hätten: „Für mich persönlich war es erschreckend, dass man auf rechtsradikalen Seiten ein Foto von mir sieht mit privater Telefonnummer, Adresse sogar.“

Respekt, Herr Bürgermeister. Da sage noch einer, es gäbe in Deutschland keine echten Männer mehr.

Die veröffentlichte Adresse und Telefonnummer ist im Übrigen bis heute auf Hatjes Internetseite öffentlich. Eine Verbreitung selbiger scheint also durchaus in seinem Interesse zu sein.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

93 KOMMENTARE

  1. Steinmeier ist einer meiner Lieblingspolitiker, seitdem der Würselener nicht mehr in der ersten Reihe zwergt. Nichtssagend, geschwätzig und sich wichtig nehmend. Sozusagen CFR als Mann

  2. @ ghazawat 27. Mai 2018 at 16:25

    Maddin Chulz muss auch mal tanken. Vor Jahren gab es nur Hipster, heute sogar Alkster.

  3. Als ob jemand diesem Diplom-Langweiler und Bürohengst Hatje an den Kragen gehen wollte.

  4. Steinmeier einst vom Verfassungsschutz beobachtet ist ein glorreiche Demokratieverfechter.
    Pfui Deibel

  5. Kein Wort von Steinmeier über die tausenden deutschen Opfer, die durch Merkels Asylanten vergewaltigt und ermordet wurden.
    .
    Steinmeier… NICHT mein Präsident!

  6. Am besten die Firma aus dem Bunker raus regieren….. Wenn die Feinde zuviel werden. Aber das wird eh so kommen. Aus dem Unterirdischen BER.

  7. „Für mich persönlich war es erschreckend, dass man auf rechtsradikalen Seiten ein Foto von mir sieht mit privater Telefonnummer, Adresse sogar.“

    Typisch linksGrüne Empörungsriten. Daß auf intermedia seit Jahren sich Verbrecher tummeln, die zu linken Straftaten aufrufen und sich dort organisieren, das wird natürlich unter „respektablem Kampf gegen Rechts“ bewertet. Dreckiges, gewaltverherrlichendes, linkes Agieren. Diese LinksGrünen haben gänzlich keinen Charakter. Denn was sie selbst bei LinksRadikalen, Antifa und sonstige Verbrechern dulden, wird nur bei „Rechten“ beklagt. Vollkommen unglaubwürdig und schmierig so ein Verhalten.

  8. +++ PI +++

    Der Lichtermakt-Bürgermeister zeigte nach dem Gespräch dann, dass er auch weiterhin furchtlos ist:

    Bitte den Lichtermakt korrigieren

  9. Der BAMF Skandal wird IMMER GRÖSSER!
    .
    Und dann wollen sie uns weiß machen, das Thomas de Maizière und dann P. Altmeier von nichts gewusst haben… Lachhaft!.. Vollverarsche!
    .
    Die BAMF hat einfach so ausl. Verbrecher, Schmarotzer und Terroristen durchgewunken.
    .
    Deutsche Behörden arbeiten wie in der Dritten Welt .. Ohne Schmiergeld geht gar nichts..
    .
    Was haben die dt. Politiker auf das korrupte Griechenland geschimpft und selber, kein Deut besser.. Ganz im Gegenteil…. viel schlimmer!
    .
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    Behörden-Skandal in Bremen
    .
    Weitere Bamf-Mitarbeiter sollen Bestechungsgeld kassiert haben

    .
    Neue Erkenntnisse im Bamf-Skandal: In Bremen soll ein Dolmetscher von Antragstellern Geld genommen haben. Auch in Bingen gibt es Unregelmäßigkeiten.
    .
    Bremen/BerlinDurch die Ermittlungen im Bremer Flüchtlingsamt kommen immer neue Verdachtsfälle und Schlampereien ans Licht. Wie aus internen Emails hervorgeht, hatte ein Asyl-Entscheider der Außenstelle des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (Bamf) im rheinland-pfälzischen Bingen bereits vor Monaten bei Vorgesetzten in Nürnberg Alarm geschlagen, weil ihm die stark vom Bundesdurchschnitt abweichenden Schutzquoten für einige Nationalitäten suspekt erschienen.
    .
    http://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/behoerden-skandal-in-bremen-weitere-bamf-mitarbeiter-sollen-bestechungsgeld-kassiert-haben/22608064.html?ticket=ST-1577434-YGe4cnZMW4wU533ZDZxU-ap2

  10. Dunja Halali berichtet von Begegnung mit Schwarzen, die ihr zu denken gibt.
    Anlass ist ein Spaziergang durch den als “Görli” bekannten Görlitzer Park in Berlin mit ihrem Kätzchen Muschi gewesen. Dort habe Halali drei dunkelhäutige Männer gesehen und umgehend gedacht: “Na toll, schon wieder neue Dealer”.
    Aber dann hätten sie die Männer gefragt, ob sie mal ihre Muschi streicheln dürften. Da wurde Dunja Halali schlagartig klar, daß sie ein Opfer ihrer Vorurteile geworden war….
    https://www.huffingtonpost.de/entry/dunja-hayali-spaziergang-schublada_de_5b0927bae4b0fdb2aa53cd85

  11. Seit dem Bundeswolf „Der Islam gehört zu Deutschland“ gibt es nur noch durch Parteienabsprachen ins Amt gehievte Luschen als Präsident. Das so genannte höchste Amt in Germoney ist verkommen wie das meiste in dieser Ex-Demokratie. Was diese Pseudo-Präsidenten sich alles so leisten, geht auf keine Kuhhaut mehr. Irgendwie gibt es fast jeden Tag einen Grund zu brummen: Nicht mein Präsident! – Wem der Steinmeier alles so seine Solidarität bekundet, mit wem er sich zeigt, was er von sich gibt, das ist einfach nur abstoßend.

  12. Dieser Lump sollte Verkäufern und Polizisten Mut zusprechen.

    Freiburg (ots) – Nachdem ein Kunde am Samstagnachmittag in einem im Gewerbegebiet Schildgasse befindlichen Geschäft in aggressiver Art und Weise auftrat, zogen die Angestellten die Polizei hinzu. Die Beamten konnten in Erfahrung bringen, dass der 18-jährige gebürtige Afghane Schuhe umtauschen wollte, weil sie ihm nicht mehr gefielen. Nachdem dem Ansinnen des jungen Mannes nicht entsprochen wurde, geriet dieser in Rage und reagierte aggressiv.

    Da er freiwillig das Geschäft nicht verlassen wollte, mussten ihn die eingesetzten Beamten aus dem Geschäft geleiten. Als er vor dem Geschäft androhte, wiederum das Geschäft betreten zu wollen, wurde er in Gewahrsam genommen.

    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110970/3954052

  13. Steinmeier kritisiert die Folgen seiner Politik und vor allem der Politik dieser Verbrecherin Merkel. Ja sicher ist das nicht in Ordnung, wenn Mandatsträger bedroht und mit Gewalt überzogen werden, aber warum stört Herrn Steinmeier das erst jetzt und nur bei diesem Bürgermeister? Wie lange schon werden AfD-Mitglieder, AfD-Funktionäre, -Wähler und -Symphatisanten gnadenlos von Linken mit Gewalt u. Terror überzogen? Doch sicher nicht erst seit gestern. Nein, Herr Steinmeier, gut und gerne schon 5 Jahre und bisher hat Sie das nicht interessiert.

    Die Folge von Merkel & Steinmeiers Politik ist das Entstehen u. nachfolgende Erstarken tribaler Gesellschaften. Da regiert eben das „Recht des Stärkeren“, genau das erleben wir gerade bei Linken und archaischen Ausländern … und eben auch bei diesem Bürgermeister. Das zu kritisieren, Herr Steinmeier, ist eine Unverschämtheit, denn Sie sind federführend als BP dafür verantwortlich! Übernehmen Sie diese Verantwortung, treten Sie zurück und verlassen Sie das Land! Machen Sie den Weg frei für Demokratie und Meinungsfreiheit. Die Justiz muss in diesem Lande endlich mal anfangen, den Rechtsstaat zu vertreten. Unter Ihnen, Herr Steinmeier, ist das offenbar nicht möglich oder gewollt. Anders kann man die derzeitigen Zustände nicht auslegen.

  14. @ AtticusFinch 27. Mai 2018 at 16:57

    Früher sind Politiker wegen Fehler zurückgetreten. Seit Merkel gibt es sowas nicht mehr.

  15. Alles was dem Deutschen Volk bisher lieb und teuer war,
    muß abgeschafft werden,es darf von der Deutschen Identität nichts mehr
    übrig bleiben.
    Jedes noch so kleine Fest,welches sich gegen die bisherigen Traditionen mit
    relativierten Begriffen,Jahresabschlussfeier,ect. wird von den Politverbrechern
    aufgesammelt und wie Monstranzen vor sich her getragen.
    Es ist die Prozession des Deutschen Ausverkaufs,wer findet noch was, und wenn es eine 200 Jahre alte
    „Mohrenapotheke“ ist,egal, jede noch so kleine Jagdtrophäe kann man irgendwie aufwerten!

    Sabaton 27. Mai 2018 at 16:43
    In Berlin wird versucht, Schwule öffentlich zu steinigen:

    „Berlin-Neukölln: Schwule mit Steinen beworfen.“

    Die werden doch wohl nicht von denen bereichert,die ja so zu ihrem Bunten Leben und Treiben gehören.
    Es geht schneller,als man es zu glauben vermag,heute die Kipa,morgen die Schwulen und dann noch der
    Rest des Kirchengeschmonzes,welches nicht in Allahs Namen bückt und betet!

    „Die Revolution frisst ihre eigenen Kinder“,wie es immer so schön heisst.

  16. HATJE ist nun auch zum besorgten Bürger geworden!
    Wer hätte das gedacht!
    Jetzt lernt er auch einmal den Ernst des Lebens kennen!

    Brille absetzen, Ärmel hochkrempeln und durch!!!

  17. Soche Durchhalteparolen kennen wir doch?
    Wer glaubt nicht an den Endsieg und die Wunderwaffe?

  18. kitajima 27. Mai 2018 at 16:55

    Dunja Halali berichtet von Begegnung mit Schwarzen, die ihr zu denken gibt.
    Anlass ist ein Spaziergang durch den als “Görli” bekannten Görlitzer Park in Berlin mit ihrem Kätzchen Muschi gewesen. Dort habe Halali drei dunkelhäutige Männer gesehen und umgehend gedacht: “Na toll, schon wieder neue Dealer”.
    Aber dann hätten sie die Männer gefragt, ob sie mal ihre Muschi streicheln dürfen
    ***************************************************************
    Hä, wieso Muschi? Ich dachte immer, die hätte gar keine.
    Sondern einen HUnd.
    Sie hat doch sogar ein Hundebuch geschrieben, ungefähr das 7889.
    Was also Niemand braucht.

  19. OT
    „Özil und Gündogan, die ständigen Vertreter Erdogans in der ( National)-Mannschaft“
    Matthias Riechling in seiner neuen Sendung.

  20. In einem Kommentar erklärt die FAZ in nachvollziehbarer Weise weshalb die AfD nicht nur die einzige Alternative für Deutschland sei, sondern auch warum sie weiter wachsen muss. Die „Konsensparteien“ könnten nur durch eine Auseinandersetzung über Maß und Mitte von europäischer Integration und Einwanderung die AfD klein halten. Das aber wird von deren Ideologen als Abkupfern beim Original absolut ausgeschlossen. Deshalb hat die AfD mit ihrer Demonstration für eine wahrhafte Zivilgesellschaft einen überzeugenden Schritt zu mehr Wachstum getan.
    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/kommentar-zur-afd-demo-verbohrter-kulturkampf-15610075.html
    Der Totmannmelder im Kanzleramt funktioniert offensichtlich nicht. Also nur die AfD kann Merkel in ihrer Geisterfahrt noch stoppen. Die AfD wird bald eine Volkspartei sein.

  21. Man kann es nicht anders sagen: das Etablishment ist nicht mehr nur Gegner. Es ist bereits Feind. Es richtet sich ganz gezielt gegen die deutsche (!) Bevölkerung, diametral entgegengesetzt zum Amtseid.

  22. das AfD Politiker und Merkill Gegener regelmäßig angegriffen werden, und sogar auf kleine Kinder und Senioren keinerlei Rücksicht genommen wird ( wie bei Frau Ogilvie, Hamburg) , stört weder BGM Hatje noch Buntespräser Steiniheini.
    Verrückte Welt.

  23. Drohnenpilot 27. Mai 2018 at 16:53

    Gerne wäre solch ein Entscheider. Aber selbstverständlich würde ich mich ebenfalls bestechen lassen. Nur mit dem Unterschied, dass die von mir keinen positiven Bescheid bekämen und ich das Bestechungsgeld an deutsche Vereine spenden würde.

    Win-Win!

  24. Haremhab 27. Mai 2018 at 17:02
    ?Früher sind Politiker wegen Fehler zurückgetreten. ???

    ……um dann später auf anderen Posten wieder aufzutauchen.
    Sukzessive als Lobbyist oder in den letzten Jahren hat sich Brüssel als hervorragendes Auffangbecken erwiesen.

  25. Steinigungsmeier hat das Charisma eines Dixi-Klos. Er redet immer, ohne irgendwas zu sagen. Laaangweilig!


  26. Die Invasion von Eindringlingen geht weiter .
    .
    Wir brauchen wieder Wachtürme an unseren dt. Grenzen und stark gesicherte Zäune/Sperren..

    Das perfide und naive an der dt. Asyl-Politik ist… Sie lassen diese Millionen illegalen (zum großen Teil kriminellen) Asylanten rein, weil sie glauben mit unseren (laschen) Asylgesetzen können wir sie wieder los werden.
    .
    Das es nicht so ist, sehen wir jeden Tag.
    .
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    Türkisch-griechische Grenze
    .
    Auf der neuen Fluchtroute weit und breit keine Sicherheitskräfte

    .
    Der Grenzfluss Evros wird vermehrt von Migranten auf dem Weg nach Europa überquert – mindestens 4600 Flüchtlinge waren es im April und Mai. Athen glaubt, dass Ankara wenig Motivation hat, die Route abzuriegeln.
    .
    Wie Schatten huschen die Gestalten an einem späten Abend im Mai über das Bahngleis zwischen dem griechischen Dorf Pythio und dem Evros, dem Grenzfluss zur Türkei. Zuerst sind es zwei, dann vier und dann noch einmal vier junge Männer. Sie tragen leichte Jacken, Turnschuhe, kleine Rucksäcke. Sie wollen nicht sprechen, wollen nicht erkannt werden und haben es eilig. Einer sagt nur so viel, dass sie Palästinenser seien.
    .
    https://www.welt.de/politik/ausland/article176711882/Flucht-in-die-EU-Die-Route-ueber-den-Evros-in-die-EU-ist-nahezu-durchgaengig.html

  27. zarizyn 27. Mai 2018 at 17:06

    kitajima 27. Mai 2018 at 16:55

    Dunja Halali berichtet von Begegnung mit Schwarzen, die ihr zu denken gibt.
    Anlass ist ein Spaziergang durch den als “Görli” bekannten Görlitzer Park in Berlin mit ihrem Kätzchen Muschi gewesen. Dort habe Halali drei dunkelhäutige Männer gesehen und umgehend gedacht: “Na toll, schon wieder neue Dealer”.
    Aber dann hätten sie die Männer gefragt, ob sie mal ihre Muschi streicheln dürfen
    ***************************************************************
    Hä, wieso Muschi? Ich dachte immer, die hätte gar keine.
    Sondern einen HUnd.
    Sie hat doch sogar ein Hundebuch geschrieben, ungefähr das 7889.
    Was also Niemand braucht.


    Von der Sonderschule zum MOMA, zurück in die Realität!

  28. @spencer 27. Mai 2018 at 17:09
    Dass die Obrigkeit sich gegen die eigene Bevölkerung richtet, ist in der Geschichte nicht so selten. Dass aber auch große Teil der eigenen Bevölkerung sich gegen sich selbst richten, ist schon selten.

  29. Made in Germany West 27. Mai 2018 at 17:15
    Stell Dir vor, es ist Lichtermarkt in Elmshorn und keiner geht hin.

    Dann wird zur altbewährten SPD-/Verdi-/DGB-/Linksparteimethode gegriffen, indem man Reisebusse chartert und besonders linientreue Linksgrünbunte ankarrt, die dann auf dem…äh…“Lichtermarkt™“ flanieren. Der Regionalsender des öffentlich-rechtliche Rundfunks ist dann rein zufällig mit einem Reporterteam vor Ort und macht darüber einen TV-Bericht, wie begeistert die Bürger_X_Innen von Elmshorn über den neuen Lichtermarkt doch sind.

  30. Drohnenpilot 27. Mai 2018 at 17:19

    Die Invasion von Eindringlingen geht weiter .
    .
    Wir brauchen wieder Wachtürme an unseren dt. Grenzen und stark gesicherte Zäune/Sperren..
    Das perfide und naive an der dt. Asyl-Politik ist… Sie lassen diese Millionen illegalen (zum großen Teil kriminellen) Asylanten rein, weil sie glauben mit unseren (laschen) Asylgesetzen können wir sie wieder los werden.
    .
    Das es nicht so ist, sehen wir jeden Tag.
    .
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    Türkisch-griechische Grenze
    .
    Auf der neuen Fluchtroute weit und breit keine Sicherheitskräfte
    .
    Der Grenzfluss Evros wird vermehrt von Migranten auf dem Weg nach Europa überquert – mindestens 4600 Flüchtlinge waren es im April und Mai. Athen glaubt, dass Ankara wenig Motivation hat, die Route abzuriegeln.
    .
    Wie Schatten huschen die Gestalten an einem späten Abend im Mai über das Bahngleis zwischen dem griechischen Dorf Pythio und dem Evros, dem Grenzfluss zur Türkei. Zuerst sind es zwei, dann vier und dann noch einmal vier junge Männer. Sie tragen leichte Jacken, Turnschuhe, kleine Rucksäcke. Sie wollen nicht sprechen, wollen nicht erkannt werden und haben es eilig. Einer sagt nur so viel, dass sie Palästinenser seien.
    .
    https://www.welt.de/politik/ausland/article176711882/Flucht-in-die-EU-Die-Route-ueber-den-Evros-in-die-EU-ist-nahezu-durchgaengig.html

    Machen wir uns nichts vor, die Schleusentore sind von allen Seiten geöffnet.

    Italien, Frankreich, Spanien alle lotsen sie die perversen und illegalen Neger weiter in Richtung Merkel Deutschland. Da die Bundeswehr desolat und marode ist, wird es sehr schwer, selbst nach einem Regierungswechsel die ganzen Illegalen die Merkel reingelassen hat wieder aus Deutschland hinauszukämpfen.

  31. Per Zufall (spätes Mittagessen) auf Tagesschau gelandet, Daumen schon in Bereitschaft.
    Reporter in Berlin auf die frage, wofür die AfD denn demonstriere, es gäbe kein ausgemachtes Motto, die Flügel demonstrieren Einigkeit. Kein Bashing.

    Dann Karrenbauer AfD Kritik. Sprecherin erwähnt Meuthen, der vielmehr die CDU als die Verursacherin des Antisemitismus  darstellt, da sie Gefährder aus islamischen Ländern einreisen lässt. Auch hier kein Bashing.
    Dann IS Frauen, die nach Deutschland zurück wollen. Pinguin darf ins Wohnzimmer säuseln:
    „wir wollen keinen Krieg.“
    Was die Mülltüte stattdessen will, wird dann doch sehr deutlich.

    Nicht so das ZDF
    Dort wurde Meuthen mit keinem Wort erwähnt, während Karrenbauers Statement in voller Länge wiedergegeben wurde.
    Parallel ZDFinfo wie üblich: Eva Braun Eva Braun Eva Braun Eva Braun……………..

  32. Asylrecht – „Gemeinsame Erklärung 2018“ vom 17.05.2018
    !!!! Petition 79822 – Deutscher Bundestag!!!!!
    Die Onlinepetition der Erklärung 2018 hat es in den Reichstag geschafft,
    jetzt beginnt die Unterschriftensammlung auf die es ankommt daher bitte
    alle unterzeichnen. Die Mitzeichnungsfrist des Reichstages begann heute
    am 23.05.2018 und endet am 20.06.2018. Das Quorum, also die
    Mindestzahl an Unterschriften, beträgt 50.000 die bis zum 20.06.
    eingegangen sein müssen, damit die Petition öffentlich im Reichstag
    besprochen wird, deshalb bitte alle unterzeichnen.
    https://epetitionen.bundestag.de/petitionen/_2018/_05/_17/Petition_79822.nc.html
    (Bei Passworteingabe i = Info beachten
    FÜR JEDEN UNTERZEICHNER IST EINE, SEINE GÜLTIGE
    E-MAIL-ADRESSE UND EIN ANDERS LAUTENDES
    PASSWORT EINZUGEBEN.

    23.05.2018 bis 27.05.2018 um 17.28 Uhr
    2 7.1 5 6 Unterzeichner

    Es folgt ein Aufruf von Vera Lengsfeld
    (Auszüge aus dem Newsletter vom 23.05.2018)
    Sehr geehrte Unterstützerin, sehr geehrter Unterstützer,
    am vergangenen Mittwoch, dem 16.5.2018 haben wir die
    „Gemeinsame Erklärung“ öffentlich dem Vorsitzenden des
    Bundestags-Petitionsausschusses, Marian Wendt (CDU),
    als Petition übergeben. Mit der Annahme durch den
    Ausschussvorsitzenden ist unsere Erklärung offiziell als
    Petition anerkannt… Nun müssen wir die nächste Hürde nehmen:
    Wir wollen eine öffentliche Verhandlung unserer Petition
    im Petitionsausschuss. In diesem Fall wird die Sitzung im
    Parlamentskanal übertragen, der überall im Land empfangen
    werden kann und in der Mediathek abrufbar ist.
    Um diese öffentliche Anhörung durchzusetzen müssen aber
    mindestens 50.000 unserer Unterstützer innerhalb einer
    Monatsfrist erneut entweder per Brief, per Fax oder durch
    Eingabe in diese Maske des Petitionsausschusses Ihre
    Unterstützung bekunden. Dabei müssen Name und Adresse
    angegeben werden. Briefe und Faxe können mit Referenz
    zur Petition „Gemeinsame Erklärung 2018“ sofort
    abgeschickt werden…
    POSITIV ZU VERMERKEN IST ABER, DASS DIE
    PETITION JETZT AUCH VON MENSCHEN UNTER-
    ZEICHNET WERDEN KANN, DIE BISHER NICHT
    DIE ERKLÄRUNG UNTERSCHRIEBEN HABEN.
    Und jede neue Unterschrift unterliegt dem Schutz der
    persönlichen Daten durch den Deutschen Bundestag!
    Ich werde über alle relevanten Entwicklungen auf meinem
    Blog vera-lengsfeld.de, über Facebook und Twitter
    informieren. Lassen Sie sich durch negative oder
    Nebelkerzen werfende Berichte linker Journalisten nicht
    verunsichern!
    Sie können aber auch meinen Newsletter auf vera-lengsfeld.de
    bestellen …
    Mit herzlichen Grüßen!
    Ihre
    gez. Vera Lengsfeld

  33. OT
    Fall der Mutter aus Hannover, welche ihre von ihrem tuneischen Mann entführten Töchter heim holen wollte ( PI berichtete)

    Die TRulla hat es geschafft, und ist wieder in Hannover, mit den Töchtern.
    Der Ex Mann und Kindesentführer sitzt immer noch in Haft in Deutschland.
    Sollte er entlassen werden, könnte das ganze Theater erneut losgehen.

    Der NDR hat einen Bericht dazu, inkl. dieverser Leserkommentare, welche beweisen, das Deutschland endgültig verloren ist, so total verbödet ist die Masse der Menschen hierzulande bereits.
    Einige Kommentatoren nehmen sogar den Vater in Schutz, oder kennen sich mit der Gesetzeslage überhaupt nicht aus.
    Guckst Du:
    „Zurück in Hannover: Mutter berichtet von Tortur
    https://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/hannover_weser-leinegebiet/Zurueck-in-Hannover-Mutter-berichtet-von-Tortur,tunesien270.html

  34. Steinmeier hat sich seinerzeit leider als zu blöd erwiesen, um nach Brüssel delegiert zu werden.
    Aber ein anderer Rundum – Vollversorge – Job war gerade frei. So ist er halt jetzt Deutscher Grüßaugust.

  35. @zarizyn 27. Mai 2018 at 17:30
    Heute auch beim GEZ-Presseclub. Die durchgestellten Anrufer „Die UNO muss sich um das Problem kümmern. Wir können das nicht alleine lösen.“ D.h. wir müssen unsere Grenzen offen lassen, weil das nur die UNO kann und darf?

  36. OT

    FUNDSTÜCK

    Frage:
    Seit dem September 2015 ist die Grossstadt Hamburg eingewandert. Bis zum Ende der Legislaturperiode wird es noch einmal München sein. Sollen wir uns darauf einstellen? Einmal München, alle vier Jahre?

    Antwort:
    1. Ist die Zahl zu niedrig angesetzt, HINZU kommt die Familienzusammenführung und und und

    2. „…Einmal München, alle vier Jahre?“

    Der Vergleich hinkt und ist eine Verharmlosung der Zuwanderungskatastrophe!

    Leben in München etwa zu über 90% Hartz4-Empfänger ohne Deutschkenntnisse? Besteht München etwa aus 70% Jungmännern, allergrösstenteils mohammedanischen Glaubens und davon nochmal locker 70% funktionale oder totale Analphabeten?

    Was sich hier derzeit jährlich aufsummiert sind die SOZIALEN PROBLEMFÄLLE einer Stadt der Größenordnung etwa Berlins! Was hier allein seit 2015 einwanderte, entsprach in Summe etwa den sozialen Problemfällen von Berlin, Hamburg, München, Köln, Frankfurt und Stuttgart zusammen. ZUZÜGLICH dem „fälligen“ Familiennachzu, humanitären Gedöns, Duldung, etc pp

    3. Bei den Auswanderern hingegen dürfte es sich um auffällig viele Nettosteuerzahler(!) handeln, womöglich die Nettosteuerzahler einer Stadt wie München?

  37. rene44 27. Mai 2018 at 17:28
    […]
    Parallel ZDFinfo wie üblich: Eva Braun Eva Braun Eva Braun Eva Braun…………….

    Och menno – warum sagt mir keiner, dass endlich mal wieder was über Adolf, Eva und Blondi gezeigt wurde?

  38. Einer hat den Lumpen und dessen Inthronisierung mit den treffenden Worten bedacht, niemand geringeres als Michael Klonovsky (ab 16:21)
    https://www.youtube.com/watch?v=H–w94XRcAg

    Zu diesen ganzen volksfeindlichen Schergen auf der niederen Ebene, die auch nur weiche Ziele sind, wenn sie nicht einmal einen Schäuble schützen konnten, zum Krüppel zu werden. Diese Bürgermeister wie dieser hier oder der Kuppler von Kandel sollten sich immer darüber im Klaren sein, wenn sie das Volk permanen bespucken daß irgendwann zurückgespuckt wird. Und vor Ort weiß jeder, wo die wohnen. Wir, der Souverän, kriegen Euch alle, vergeßt das nie, Ihr Merkelschergen und -statthalter, Medienhuren und sonstigen Systemlinge. In der lokalen Lügenpresse habt Ihr Euch gesuhlt in den Wahlkämpfen und Homestories in Gefälligkeitsartikeln breitgetreten, die Euch Jahre später das Genick brechen, wenn Ihr nicht ganz schnell demütig werdet und dem Volk dient. Sonst klopft der Souverän an und dann wird er sich nicht wie ein Dackel davonjagen lassen. Ihr Bürgermeister und Flüchtlingsbeauftragtinnen: Ihr seid nicht anonym.

  39. „Sollte der Bundespräsident aufmerksam geworden sein, auf die prekäre Bedrohungslage gegen AfD-Mitglieder bundesweit? Natürlich nicht. Das sind ja die Bösen, und wer etwas gegen sie tut, als „Aktivist“, ist dann reziprok ein Guter.“

    Der (ich meine diesen Steinmeier) wird kein Wort über die Mordanschläge auf AfD Funktionäre verlieren. Der wird sich auch dann noch in Schweigen hüllen, wenn die ersten AfD Funktionäre für ihre politischen Ansichten mit dem Leben bezahlen.
    Er wird nur rumschreien, wenn es Leute trifft, die die richtige- nämlich seine- politische Meinung vertreten.
    Und dann reisen solche Leute nach China oder Russland und wollen den dortigen Machthabern Lektionen in Sachen Demokratie und Meinungsfreiheit erteilen. Dabei müssten sie bei diesem Thema vor Scham im Boden versinken!

  40. „In Berlin wird versucht, Schwule öffentlich zu steinigen:

    Berlin-Neukölln: Schwule mit Steinen beworfen“
    @Sabaton
    Frau Göring von den GrünInnen freut sich ja nen Kullerkeks, dass Deutschland dank der zugewanderten Goldstücke religiöser werde.
    Und welche Religion ist uns die letzten Jahre millionenfach geschenkt worden? Der ISlam. Kein Wunder also, dass Die -unser-Land-religiöser-Machenden hier ihre Religionsfreiheit ausleben wollen.
    Deswegen sollte jeder Homosexuelle blau statt ISlamisch-grün wählen!

  41. Eine Bitte an alle PI-Kommentatoren:
    „das“ und „dass“ bitte auseinander halten. Es macht Beiträge schwer lesbar, wenn der Verfasser sichtbar dazu nicht in der Lage ist.

  42. Bei einer Rotfront Antifa-Demo gegen die zivilgesellschaftliche AfD-Demo gab es Auseinandersetzungen zwischen mehrerer hundert überwiegend dunkel gekleideten Randalierern und der Polizei. Dabei war die Polizei genötigt mehrfach Pfefferspray und Schlagstöcke einzusetzen. Beamten traten auf Randalierer, die schon am Boden lagen, ein. Die SED-Linke Antifa-Expertin Martina Renner, die als Beobachter zugegen war, verurteilte den Einsatz als überverhältnissmässig. http://taz.de/AfD-Demo-und-Gegenprotest-in-Berlin/!5508456/

  43. Das sanfte Lamm
    Krieghölle unter Wasser

    U Boot Story auf ntv, ist das vielleicht was ? 😀

  44. Bei der Ankunft in Frankfurt wurden die beiden IS-Frauen am Donnerstag allerdings nicht – wie eigentlich geplant war – festgenommen……

    aber nen schwarzfahrer bettler überfallen und einbuchten, von seinen hunden trennen.
    während köpferehefrauen noch nen roten teppich bekommen

  45. Drohnenpilot 27. Mai 2018 at 16:40

    … Steinmeier… NICHT mein Präsident!

    Meiner auch nicht!

  46. Würde mich nicht wundern, wenn Steinmeier dann in Pension sagt: „Eigentlich habe ich immer mit der AfD sympathisiert.“ Ähnlich wie der Gauckler in Rente sagte „Multi-Kulti macht mir Angst.“

  47. Für die Merkelopfer nimmt sich die Merkeljunta keine Zeit.
    Auch ein Jahr nach einem Merkelanschlag kein Kondolenzbesuch. Und wenn dann die Bildzeitung einen offenen Brief veröffentlicht, hatte man angeblich schon längst die Einladung der Angehörigen geplant.
    Für die Angehörigen Jonny Ks, den deutsch-thailändischen Jungen, wegen nichts von Orks ermordet, hat sich die Nomenklatura keine Zeit genommen.
    Aber den Weihnachtsmarkt in „Buntes Lichterkettendingsbums“ umzubenennen und wegen einer kritischen Mail zu heulen, sowas ist in Buntland schon nobelpreisverdächtig.

  48. @ Drohnenpilot
    Und das Schöne an dem ständig wachsenden Schlepper „Flüchtlings“strom über den Evros ist, sie sind vom Merkel Deal nicht erfaßt, können also nicht in die Türkei zurück geschooben werden. Reiner zufall?
    Ich mein, die Greichen schieben ehh nicht zurück, aber nun können sie mischen, die auf den inseln mit denen die neu ankommen und Merkel wird wieder rufen-ich höre es heute schon

  49. Ach gottchen… der Grüssaugust , der Hartz 4 mit einem Kriminellen aus der “ Wirtschaft“ einführte … da kommen einem die Tränen und das auch noch als ehemaliger Kommunist !! Das und nur das , sollten man den einfach Leuten immer wieder erklären !! Ja … so werden Kommunisten schnell zu Millionäre … diese Pharisäer !!

  50. Heute abend Thema bei Westpol 19:30

    Der schwierige Umgang mit Ditib

    „Der Islam gehört zu unserem Land!“ – sagte Ministerpräsident Armin Laschet – ausgerechnet bei der Eröffnung einer Ditib-Moschee in Aachen in diesem Monat. Dass Laschet diese Moschee überhaupt höchstpersönlich eröffnet hat, ist für viele Kritiker unverständlich: Schließlich ist das Verhältnis zwischen Ditib – dem größten muslimischen Verband in Deutschland – und der NRW-Landesregierung stark angespannt. Nicht nur die Nähe zum türkischen Staat, sondern auch verschiedene Vorkommnisse in Ditib-Gemeinden haben die Zusammenarbeit erschwert. Den Kontakt ganz abreißen lassen will die Landesregierung dennoch nicht. Eine Gratwanderung.

    https://www1.wdr.de/fernsehen/westpol/vorschau446.html

  51. Elmshorn, Uetersen, Pinneberg…….. mit die größten Ämtler-Shit-Holes in SH !!!
    Und Steinmeier der konvertierte Hamas…..

  52. Frank Walter Steinmeißel, Textkanone mit Gähn-Munition sollte mal vor der eigenen Mauer husten.
    Vielleicht bleibt dann mal ein Brocken hängen, wer weiß.
    Im Steinbruch sammelt sich derweil der Schutt.

  53. OT

    Letzte Sonntagsfrage des „Westfalen-Blatt“ bzw.
    „OWL am Sonntag“ heute veröffentlicht:

    „Gehören Özil u. Gündogan ins WM-Team?“
    (Es wurden eine ganze Seite Leserbriefe veröffentlicht,
    üblich ist sonst eine halbe Zeitungsseite. Den Vornamen
    nach, handelt es sich bei den Schreibern wohl um ältere
    Leute.)

    ➡ Die meisten Schreiber empören sich u. finden, die beiden
    sollten zurücktreten, hätten sich disqualifiziert usw. Einige
    schimpfen aber auch auf die WM-Vergabe nach Rußland. Ich
    tippe nur ein paar einzelne auffallende Sätze/Meinungen ab,
    aber nicht aus allen abgedruckten Leserbriefen. Mit Übernahme
    deren Rechtschreibung; ohne Gewähr.

    „Kann man sich gefahrlos einer Anfrage Erdogans entziehen?…“
    (Hartmut Sonnenschein, Schl. Holte-Stukenbr.)

    ➡ SCHON ZU DEN TÜRK. BESATZERN ÜBERGEWECHSELT?

    „An dem Treffen von Ilkay Gündogan und Mesut Özil mit dem
    von mir geachteten Staatspräsidenten Recep Tayyip Erdogan
    ist nichts zu kritisieren,… Ich sehe die Begegnung
    eher außerordentlich positiv… Hier nimmt sich der deutsche
    Moralapostel mal wieder viel zu wichtig.“
    (Frank Dopheide, Steinhagen)

    „…Die Integration ist hier komplett gescheitert.“
    (Franz-Josef Bierhaus, Rheda-Wiedenbrück)

    „Was wäre passiert wenn ein anderer Spieler zum Beispiel mit
    Alexander Gauland oder Alice Weidel aufgetreten wäre?…“
    (Reinhard Breckenkamp, Halle/Westf.)

    „Beide haben Familie in der Türkei, das sollte man berücksichtigen…“
    (Reinhard Wick, Bielefeld)

    „Wer willl bestreiten, daß es mehrere Heimaten geben kann? Was hier
    vor allem aufstoßen muss, ist die Wahlkampfhilfe für einen Despoten…“
    (Otto Bronnert, Bielefeld)

    „…haben durch ihr Verhalten gezeigt, dass sie sich nicht zur deutschen
    Nation zugehörig fühlen…“
    (Friederike Beneke, Höxter)

    „Wenn sich einige Spieler mit einem Menschenrechte verachtenden
    Staatsoberhaupt öffentlich ablichten lassen und ihm werbewirksam
    ihr Trikot überreichen, dann haben sich solche Spieler für die deutsche
    Nationalmannschaft disqualifiziert, und zwar für immer…“
    (Horst Gockel, Büren)

    „Das Verhalten der beiden deutschen Fußballer steht allerdings in
    krassem Gegensatz zu der Politik in Deutschland und Europa…“
    (Bernd Hübner, Bielefeld)

    ➡ Kein Türke schrieb, nur ein ihnen wohlwollender Grieche,
    der sich lieber mit anderen/solchen Ausländern solidarisiert u.
    dabei die Griechen- u. Christenfeindlichkeit der Türken verdrängt:

    ➡ DEUTSCHE SIND NUR „MENSCHEN IN DEUTSCHLAND“

    „Den beiden Nationalspielern ist wahrscheinlich nicht bewußt
    gewesen, dass sie mit ihrem Treffen und ihren Aussagen,
    denjenigen Menschen in Deutschland eine Steilvorlage gegeben
    haben, die der Ansicht sind, ‚einmal Ausländer, immer Ausländer‘.
    Da jeder eine zweite Chance verdient und ich glauben möchte,
    dass sowohl Özil als auch Gündogan, Deutschland als ihre Heimat
    betrachten, bin ich der Meinung, dass beide in unserem Nationalteam
    verbleiben sollten. Sportlich gesehen sind die zwei Nationalspieler mit
    türkischen Wurzeln eine Bereicherung für unser Team bei der WM.“
    (Sokrates Papasimos, Minden)

    (Anm. d. mich)

  54. Das einseitig tendenziöse Propaganda Spielchen geht nun schon seit Jahren immer so weiter.
    Intellektuelle auf Phönix sind sich längst einig, aber die Spatzen müssen immer noch auf den Dächern sitzen. Es ändert sich natürlich nichts.

    kurzer Ausschnitt der Phoenix Runde zum Thema „Zwischen Ablehnung und Anerkennung – Wie umgehen mit der AfD?“

    Erstausstrahlung: 15.03.2016 auf Phoenix

    Moderator Alexander Kähler diskutiert mit

    – Ulrich Reitz (Focus)
    – Nelly Kostadinova (Geschäftsführerin Lingua-World)
    – Prof. Oskar Niedermayer (Politologe, FU Berlin)
    – Prof. Norbert Bolz (Medienwissenschaftler TU Berlin

    https://m.youtube.com/watch?v=AM5kmKxtqmE

  55. @ kitajima 27. Mai 2018 at 16:55 OT

    Dunja Halali berichtet von Begegnung mit Schwarzen, die ihr zu denken gibt.
    Anlass ist ein Spaziergang durch den als “Görli” bekannten Görlitzer Park in Berlin mit ihrem Kätzchen Muschi gewesen. Dort habe Halali drei dunkelhäutige Männer gesehen und umgehend gedacht: “Na toll, schon wieder neue Dealer”.
    Aber dann hätten sie die Männer gefragt, ob sie mal ihre Muschi streicheln dürften. Da wurde Dunja Halali schlagartig klar, daß sie ein Opfer ihrer Vorurteile geworden war…

    Das Bemühen von Vorurteilen, seien sie real oder auch nur untergeschoben, ist völlig unnötig, da zu bedenken ist, daß diese Leute, die die „multikulturelle“ Vorzeigedame aus dem ZDF uns in rührseligen Geschichtchen präsentiert, in der Regel nicht nach Deutschland gehören.

  56. Das einzig positives beim Islam ist die Tatsache, dass nach der kommenden Machtergreifung des Islams in Deutschland zuerst die rotgrünen Helfer und Steigbügelhalter scharia-gemäß am Baukräne entsorgen werden.

    Wer das nicht glaubt, der schaue mal nach Persien (heute Iran), als die Ayatollahs zusammen mit den Linken den Schah vertrieben hatten.

    Da wurden von den Moslems zuerst die Linken getötet. Nichts hasst der Moslem mehr als glaubenslose linke Spinner. Die Schah-treuen lies man meist aus dem Land fliehen. Die roten Atheisten aber wurden grausam und unter dem Jubel des moslemischen Mobs hingerichtet.

  57. „Wahnsinn in Plauen: Anerkannter Flüchtling begeht 400 Straftaten in 2 Jahren“

    Respekt!

  58. Steinmeier will “einen Trend brechen”, den Trend, vor allem lokale Mandatsträger zu bedrohen, zu verletzen oder gar Mordanschläge auf sie zu verrichten. Der Präsident wörtlich, in einem „vertraulichen Gespräch“:

    „Wenn wir diesen Trend nicht brechen, wird es immer schwieriger, Menschen zu finden, die bereit sind, in den Kommunen Verantwortung zu übernehmen.“ Er rief zum Respekt und zur Wertschätzung von Kommunalpolitikern auf.

    Sollte der Bundespräsident aufmerksam geworden sein, auf die prekäre Bedrohungslage gegen AfD-Mitglieder bundesweit? Natürlich nicht. Das sind ja die Bösen, und wer etwas gegen sie tut, als „Aktivist“, ist dann reziprok ein Guter.

    Steinmeier und sonstige Konsorten aus der vereinigten Merkel-Riege mitsamt den ihnen zuarbeitenden Medien gehören genau zu den Leuten, die die Spaltung dieses Landes mitsamt all dem Haß, mit den die verschiedenen Auffassungen mittlerweile aufeinanderprallen, erst mit ihrer Politik, danach aber vor allem mit ihrer Angst- und Haß- Propaganda selbst erst verursacht haben. Die Übergriffe gerade gegen Leute, die auf welche Weise auch immer mit AfD oder mit den einschlägigen Straßenprotesten zu tun haben, sind direktes Ergebnis dieser Hetze, die nicht nur einseitig ist, sondern von Lügen nur so strotzt, eine Hetze, die in den diversen Übergriffen neofaschistischer, aus Steuergeldern und Gewerkschaftsbeiträgen finanzierter Gruppierungen, wie die fälschlich so genannten „Antifa“, längst ihren Niederschlag findet.

    Aber auch die durchaus stattfindenden, dagegen allerdings verbalen Entgleisungen auf der anderen Seite, die sich zuweilen in „Shitstorms“ entladen, sowie einige Einzelfälle an Übergriffen, die vielleicht stattgefunden haben mögen, sind den „Steinmeiers“ direkt zuzuschreiben.

    Solange „Steinmeier und Genossen“ nicht wahrhaben wollen, daß sie es zunächst einmal sind, die etwas ganz grundlegend zu berichtigen haben, wird das immer so weitergehen und das kann, und das wird bis zum offenen Bürgerkrieg führen, wenn nicht jemand diese von ihnen „gepamperten“ Banden, die ich oben angeführt habe, alsbald zur Räson bringt und ihnen endlich das Wasser abgräbt.

  59. Roadking (Zentralrat der Deutsch-Deutschen) 27. Mai 2018 at 17:18
    Steinigungsmeier hat das Charisma eines Dixi-Klos.
    —————————–

    🙂 🙂 🙂

  60. Hoelderlin 27. Mai 2018 at 19:17
    „Wahnsinn in Plauen: Anerkannter Flüchtling begeht 400 Straftaten in 2 Jahren“
    Respekt!
    ————————

    Der hat sich wohl fürs „Guinnes Book of World Records“ beworben! Das konnte er ja nur im kranken DE durchführen!

  61. itsover 27. Mai 2018 at 18:13
    Elmshorn, Uetersen, Pinneberg…….. mit die größten Ämtler-Shit-Holes in SH !!!
    Und Steinmeier der konvertierte Hamas…..
    ——————

    Nun, die Norddeutschen da oben sind keine Schnellmerker! Das Einzige was sie auf Trab bringt sind Sturmfluten. Es muss eben erst ganz, ganz schlimm kommen bevor sie was merken!

  62. Steinmeier einer von denen, die Armen im Lande noch Ärmer gemacht haben. Der Architekt von Hartz 4!
    Deshalb überflüssig wie “ Wasser!“

  63. Langsam dürfte es doch schon jeden Bürger klar geworden sein, das sogar die am primitifsten Ende dieses Planeten bekannt geworden sein, welches bedeppertes Gesindel dieses Land regiert und deren Bevölkerung zu feige geworden sind, dies zu ihrem Guterhehen aus der basis der Selbterhaltung, das noch nicht geändert haben. Notwehr ist doch hier dringends angebracht, denke ich, das man dieses stalinistische Gesindel nach Sibierien verfrachtet. Dahin, wo man damals die deutschen Kriegsgefangenen zum Sterben verfrachtet wurde. Ganze Straßen wurden mit den Knochen der umgekommenen Soldaten befahrbar gemacht wurden, sonst wären sogar die eigenen Fahrzeuge im Schlamm versunken. Da gehört auch Steinmaier hin.

  64. Naja, so genau scheint es Steinmeier mit der Wertbeständigkeit aber nicht zu nehmen, ein Weihnachtsmarkt steht für Werte. Unsere Werte, in einem gesunden Land mit gesunden Politikern auch die des Präsidenten.

    Ein „Lichtermarkt“ hingegen…nun, man kann auch die gruselig-fackelerleuchtete Szenerie eines steinzeitlich-barbarischen Kannibalenfestes als „Lichtermarkt“ vermarkten. Wer drauf steht…

    Und ausserdem hatte Steinmeier wohl noch sehr viele Dinge, die Steinmeier wichtiger waren, wenn er erst fünf Monate später antrottelt, um dem Bürgermeister Trost und unterstützende Worthülsen hinzuwerfen Worte zu spenden.

  65. ich.will.weg.von.hier 27. Mai 2018 at 17:46

    Drohnenpilot 27. Mai 2018 at 16:40

    Der ist niemandes Präsident, denn um jemandes Präsi zu sein, muss man ein Präsident sein können.

    Steinmeier hingegen kriegt seine Anzüge ausgesucht, seine Reden geschrieben, seine Probleme gelöst, seinen Hintern gefahren, seine Versorgung garantiert und seinen Kadaver beschützt.
    Dazu muss er nur seinen Ernennern dienstbar sein.

    Und sich rasieren lassen, wegen sich selber im Spiegel erstragen und so…

  66. Schaut mal, wie die Stadt Elmshorm im Auftrag des antichristlichen Bürgermeisters Hatje lügt, dabei nannten sie den traditionellen Weihnachtsmarkt nur wegen den Mohammedaner, dem Islam bzw. der Scharia um:

    „Sehenswert und namensgebend für den Elmshorner Lichtermarkt sind die vielen Tausend Lichtpunkte, die die Bäume auf dem Alten Markt funkeln lassen, und die preisgekrönte Straßenbeleuchtung, die eigens für Elmshorn kreiert wurde.“

    https://www.elmshorn.de/INTERNET/Stadt-Elmshorn/Veranstaltungen-M%C3%A4rkte/Lichtermarkt

    Muhaha, so einen Fake…!
    Nur wegen der vielem integrationsresisten Moslems habt ihr den deutschen Weihnachtsmarkt umbenannt, Volksverräter, elende!

  67. Cendrillon 27. Mai 2018 at 16:38

    „Als ob jemand diesem Diplom-Langweiler und Bürohengst Hatje an den Kragen gehen wollte.“

    Sie kennen den näher? Ich lach mich schlapp – ohne Peinlichkeiten wie jetzt um das Plakat mit dem Negerkind würden dessen Namen noch weniger Elmshorner kennen, geschweige denn in der Königsstraße grüßen, der ist ja typische Bürokratendutzendware.

    Das mit „Lichtermarkt“ war aber – so fair sollte man sein – war aber vor seiner Zeit, auch das Negerplakat ist ihm nicht zuzurechnen.

    Elmshorn ist übrigens größte Stadt der Welt! Im Norden liegt „Sibirien“, im Westen der (mittlerweile abgeschmolzene) Südpol und mittendrin Ouagadugou und Ankara.

  68. Die Wehr 27. Mai 2018 at 20:50

    „Nur wegen der vielem integrationsresisten Moslems habt ihr den deutschen Weihnachtsmarkt umbenannt“

    Mag sein, das war aber vor 2015 und ging vom Stadtmarketing aus, was eine Initiative der Geschäftsleute der Innenstadt ist. Daß die da zeitgeistig sein wollten kommt hin, aber eingesessene Geschäfte, Träger dieses Stadtmarketings, sehen ganz sicher nicht das rumlungernde Gesindel aus Orientalistan als Zielgruppe.
    Vermutlich hatten die sich da gar nicht groß Gedanken gemacht und nickten nur ab, was Werbeagentur denen da angepriesen hatte.
    Und die Werbeagentur gehört sicher zum typischen Bereich der Branche, früher (?) hätte man gesagt: Freimaurer-Rotarier-Denke…

  69. Made in Germany West 27. Mai 2018 at 17:15

    „Stell Dir vor, es ist Lichtermarkt in Elmshorn und keiner geht hin.“

    Es war nun so, daß der hergebrachte Weihnachtsmarkt nicht so der Besuchermagnet war.
    Darum gab es das neue Konzept mit dem Namen „Lichtermarkt“.
    Und wer es gesehen hat wird anerkennen müssen, daß die Lichter schon recht nett anzusehen waren und durchaus weihnachtlich.
    Das hat wohl – ausnahmsweise – tatsächlich nichts mit dem Islam zu tun.

  70. 18_1968 27. Mai 2018 at 21:16

    Sie kennen den näher? Ich lach mich schlapp – ohne Peinlichkeiten wie jetzt um das Plakat mit dem Negerkind würden dessen Namen noch weniger Elmshorner kennen, geschweige denn in der Königsstraße grüßen, der ist ja typische Bürokratendutzendware.
    Schon witzig sein Amtsvorgänger hat das Plakat ja auch schon lange Jahre genutzt.

  71. Und wie sieht es mit der täglichen Bedrohung von AfD-Mitgliedern und AfD-Politikern bis hin zum Mordversuch aus, Herr Steinmeier?????????????????????????????????????????????

  72. ich2 27. Mai 2018 at 22:47

    „Schon witzig sein Amtsvorgänger hat das Plakat ja auch schon lange Jahre genutzt.“

    Amtsvorgängerin war Frau Fronzeck und mir das Plakat noch nicht allzulange bekannt.

    Ist ja auch egal, weil das Plakat eben nichts kommunal-offizielles ist, sondern Werbemaßnahme eines privaten, kommerziellen Vereins.

    Ich hab im Übrigen noch nie einen Elmshorner getroffen der sagte „ich geh zum Lichtermarkt“. Das ist der Weihnachtsmarkt und gut.
    Auch das Plakat mit dem Negerkind dürfte erst aufgefallen sein, als es ins öffentliche Gerede kam.

Comments are closed.