Am vergangenen Samstag fand in Monheim die erste wirklich islamkritische Veranstaltung statt
Print Friendly, PDF & Email

Von MICHAEL STÜRZENBERGER | Schon die Ankündigung, dass die Bürgerbewegung Pax Europa (BPE) in Monheim am Rhein eine Kundgebung veranstalten wird, löste dort große Aufregung aus. Hektisch wurde ein „Buntes Fest der Toleranz“ organisiert, um die Bürger von den wahren Fakten zum Islam und der DITIB abzulenken, die mitten in ihrem Städtchen einen riesigen Koranbunker errichten wird.

Die BPE trifft mit ihrer Aufklärungsarbeit einen ganz wunden Punkt. Jeder weiß, dass alles mit dem Islam in Zusammenhang stehende einem brodelnden Vulkan gleicht, der jederzeit heftig ausbrechen kann. Daher sind so gut wie alle in Regierungsverantwortung stehenden Altpolitiker dieses Landes bestrebt, den Mantel des Schweigens über das Thema auszubreiten, die islamischen Verbände und Organisationen zu hofieren, Moscheebaupläne zu unterstützen und jegliche Forderungen geradezu unterwürfig zu erfüllen.

Die Zwangsvorgabe des um jeden Preis „friedlichen Miteinanders“ schließt es aus, sich mit den riesigen Problemen ehrlich und damit kritisch auseinanderzusetzen. Die geradezu totalitär verordnete „Toleranz“ und kompromisslose „Willkommenskultur“ saugt sich wie ein nasser Schwamm über die öffentliche Diskussion und erstickt jeglichen Widerspruch. Der Kaiser hat schöne Kleider anzuhaben und keiner darf es aussprechen, dass er in Wahrheit völlig nackt dasteht.

Fast die komplette Mainstream-Medienlandschaft unterstützt diese Islam-Kollaboration. Ein gutes Beispiel ist die Berichterstattung der Westdeutschen Zeitung über die BPE-Kundgebung. Redakteurin Isabel Klaas war vor Ort und interviewte direkt vor uns die linken sowie moslemischen Gegendemonstranten. Mit uns hingegen redete sie kein Wort. Soviel zum Thema journalistische „Objektivität“ und „Ausgewogenheit“.

Dann lieferte sie auch noch einen völlig einseitigen Propaganda-Bericht der übelsten Sorte ab. So behauptete sie wahrheitswidrig, dass ich „wegen rassistischer Äußerungen“ vom bayerischen Verfassungsschutz beobachtet werde. Aus den anwesenden rund 40 islamkritischen Bürgern macht sie „eine Handvoll“, deren Applaus sie verschweigt und nur die Buhrufe der Gegendemonstranten erwähnt. Zudem liefert sie ein reines Loblied auf das bunte Toleranzfest ab. Man fühlt sich wie in der Parallelwelt einer geschlossenen psychiatrischen Anstalt.

Die BPE hat es sich seit ihrer Gründung im Jahr 2008, der erste Aktivitäten seit 2003 vorangingen, zum Ziel gemacht, über die existentielle Gefahr aufzuklären, die sich in Deutschland und Europa rasend schnell ausbreitet. Monheim ist bei der Islamisierung ein besonders schwerwiegender Fall, da der dortige Bürgermeister Zimmermann der DITIB und der marokkanischen Islamgemeinde des Ortes zwei Baugrundstücke im Wert von 850.000 Euro schenkte. Daher ist dieser Ort das krasseste Symbol für die freiwillige Unterwerfung der die Deutschen Regierenden unter den Islam.

Bei der Kundgebung in Monheim informierte die bayerische Landesvorsitzende nach der Einführung durch den nordrhein-westfälischen Landesvorsitzenden über die BPE und ihre Stellung als Nichtregierungs-Organisation (NGO) beim Deutschen Bundestag und der OSZE. Anschließend beschrieb ich die massive Intoleranz in allen Ländern, in denen der Islam herrscht. Auch in der Türkei, die gerade von Erdogan mit Volldampf in einen islamfaschistischen Staat umgewandelt wird:

Ein ganz wichtiger Punkt unserer Aufklärungsarbeit in Monheim war die Information über die unheimlichen Vorgänge in DITIB-Moscheen in Deutschland, beispielsweise der Missbrauch von Kindern als Märtyrer-Soldaten für die Kriege der Türkei, und ihre Untergebenheit unter ihren „obersten Heerführer“ Erdogan:

Mit unserer klaren Kritik an der DITIB stehen wir nicht allein. Nachdem sich die AfD im Bundestag seit Monaten publikumswirksam äußert, wächst die Vernunft nun so langsam auch in Teile der CDU hinein. So hat Christoph de Vries, CDU-Bundestagsabgeordneter und Berichterstatter im Innenausschuss für Kirchen, Religionsgemeinschaften und Islamkonferenz, in einem Artikel für die Welt am 15. Mai Klartext gesprochen. Der türkische Verband DITIB sei der verlängerte Arm Erdogans und stehe eben nicht für Miteinander und Toleranz, sondern für Nationalismus, Kriegsverherrlichung, Hetze gegen Christen und Juden sowie das Ausspionieren der eigenen Glaubensbrüder. Der DITIB-Islam könne auf keinen Fall Teil Deutschlands sein, weil er bislang Teil der Türkei sei. All das zitierte ich in Monheim:

Die Islamkritik gibt es natürlich nicht erst seit der heutigen Aufklärungsarbeit, wie sie auch die BPE durchführt. Schon vor Jahrhunderten war die Gefahr durch diese aggressive Macht- und Eroberungsideologie erkannt. Bekannte Geistesgrößen wie Voltaire, Schopenhauer und Winston Churchill äußerten sich eindeutig:

Selbst das große Vorbild vieler Linker, Karl Marx, hatte die enorme Bedrohung durch den Koran erkannt, der bis heute die Vorlage für beinahe täglich stattfindende Terror-Anschläge von Moslems liefert. Die Lizenz zum Töten, die auch im Islamischen Staat befehlsgetreu ausgeführt wird:

Angesichts der uns gegenüber völlig idiotischen „Nazis raus“-Rufe ist die Information über den Nazi-Islam-Pakt enorm wichtig, um auch Linken aufzuzeigen, woher die eigentliche Gefahr kommt und gegen wen sie eigentlich demonstrieren müssten:

Monheimer Bürger berichteten uns, dass im Ort 3000 Unterschriften gegen den DITIB-Moscheebau gesammelt wurden, was Bürgermeister Zimmermann aber komplett ignorierte. Wir gingen auch auf jeden Zwischenruf der Gegendemonstranten ein, beispielsweise was die immer falsch verstandene „Religionsfreiheit“ des Grundgesetzes anbetrifft, die keinesfalls schrankenlos ist, sondern ihre klare Beschränkung hat. Sobald die Ausübung der Religion die Gesetze überschreitet, die das Leben, die Freiheit und die Gesundheit der Bürger schützen, ist es vorbei mit dem Freifahrtschein für den Islam:

Der Koran ist voller Feindseligkeiten gegenüber Christen und Juden, was die moslemischen Gegendemonstranten bestritten. Wir lieferten hingegen die knallharten Fakten aus dem Befehlsbuch Allahs, das von Moslems nicht hinterfragt, geschweige denn kritisiert werden darf. Auch die DITIB-Moschee in Monheim wird ein Koranbunker werden, von dem aus die knallharte Islamisierung Deutschlands betrieben wird.

In dem folgenden Video ist auch der Zwischenruf einer Moslemin zu hören, die beklagt, dass in Kassel eine Bombe auf eine Moschee geworfen wurde. Auf unsere Frage, von wem denn der Angriff verübt wurde, forschte sie auf ihrem Smartphone nach und sagte „von Linksextremisten“. Damit waren wir dann thematisch bei dem heftigen Kampf zwischen sunnitischen Türken, eben auch der DITIB, und den Kurden, die von vielen Linken unterstützt werden. Dieser Krieg tobt nun auch in Deutschland und hat rein gar nichts mit uns Islamkritikern zu tun. Dieser Einwurf stellte ein klassisches Eigentor dieser moslemischen Gegendemonstrantin dar:

Der Monheimer Bürgermeister Zimmermann hat ganz offensichtlich absolut keine Ahnung von den akuten Gefahren, die vom Islam ausgehen, unterstützt aber den Bau eines feindseligen Koranbunkers auch noch aus den Steuergeldern der Bürger. Anhand von Zitaten führender Repräsentanten des Islams in Deutschland und Europa zeigten wir die existentielle Bedrohung durch diese faschistische Ideologie auf:

Die klaren Aussagen islamischer Funktionäre vor allem auch aus der arabischen Welt sind genauso eindeutig wie erschreckend: Es geht korankonform um die Eroberung der Welt und die Unterwerfung aller Andersgläubigen. Wer sich wehrt, wird massakriert:

Die bayerische Landesvorsitzende der BPE stellte die wichtige Broschüre „Bedrohte Freiheit“ vor, in der die gefährlichen Koranverse aufgelistet sind. Die Studie „Grenzen der Religionsfreiheit am Beispiel des Islam“ des Staatsrechtlers Prof. Karl Albrecht Schachtschneider ist ebenfalls wegweisend:

Nach fünf ereignisreichen Stunden war unsere Kundgebung in Monheim beendet. Ich fasste in meiner Schlussrede noch einmal die wichtigsten Punkte zur DITIB, Erdogan und der immer radikal-islamischer werdenden Türkei zusammen:

Insgesamt verlief bis auf das übliche Geplärre alles weitestgehend friedlich. Zwischendurch wurden ein paar Papierknäuel geworfen. Ein junger Türke, etwa 10-12 Jahre alt, lief im Hintergrund mit einer Wasserpistole herum und füllte damit Luftballons ab. Von diesen Wasserbomben wurden dann etwa ein Dutzend auf uns geworfen, die aber entweder am Boden platzten oder nicht hochgingen. Personen wurden glücklicherweise nicht getroffen:

Ein großer Dank an den BPE-Landesverband Nordrhein-Westfalen, der mit insgesamt vier umfangreichen Flyerverteilungen in Monheim eine wichtige Basisarbeit lieferte und auch diese Kundgebung zahlreich und tatkräftig unterstützte. Die öffentliche Auseinandersetzung mit dem Islam kommt jetzt erst so richtig in Fahrt und wird von der BPE bundesweit, auch wieder in Monheim, fortgeführt. Bis es die Mehrheit der Bevölkerung erfasst hat, mit welch existentieller Bedrohung wir es zu tun haben.

(Kamera: BPE Bayern)


Michael Stürzenberger
Michael Stürzenberger
PI-NEWS-Autor Michael Stürzenberger arbeitete als Journalist u.a. für das Bayern Journal, dessen Chef Ralph Burkei beim islamischen Terroranschlag in Mumbai starb. 2003/2004 war er Pressesprecher der CSU München bei der Franz Josef Strauß-Tochter Monika Hohlmeier. Von 2009 bis 2011 versuchte er im dortigen Integrationsausschuss vergeblich die Islamkritik zu etablieren. Im Mai 2011 wechselte er zur Partei „Die Freiheit“, wo er ab 2012 bayerischer Landesvorsitzender und von 2014 bis 2016 Bundesvorsitzender war. Seine Youtube-Videos hatten über 22 Millionen Zugriffe. Zu erreichen über Facebook.

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

75 KOMMENTARE

  1. Immerhin, die Zahl der bunten Front scheint zu bröckeln. Bis auf ein paar Naivlinge (DLRG-Ortsgruppe) und unverbesserlicher Ewiggestriger scheint sich herumgesprochen zu haben, das „bunt“ unaufhaltsam ins Triste und Totalitäre abrutscht.

    BTW:

    Genialer Song gegen den Aufstieg der Linken und Kulturmarxisten in den USA (setzt aber gute Englischkenntnisse voraus):

    https://www.youtube.com/watch?v=cruRyoo2xiE

  2. Die islamische Kriminalität wird schon bald dafür sorgen, dass Monheims Buntenwirtschaft bald häßlich grau wird!

    Deshalb lieber raus mit dem ausländischen Asylbetrügergeschmeiß!

    SOFORT UND VOLLSTÄNDIG!

  3. Die Hoffnung lebt so lange die Vernunft nicht stirbt! Fröhliches In-den-eigenen-Untergang-feiern, liebe buntblöde Monheimer – auch Ihr werden noch sehen, was Ihr davon habt!

  4. Gegenveranstaltung um Fakten zu verwischen. Alles wie immer. Da fällt mir sofort wieder ein geächteter Song ein.
    Zitat:
    >> Das Heer der Illegalen als ihr letztes Aufgebot.
    Die Sturmvögel des Untergangs sie bringen uns den Tod <<
    Zitat ende.

  5. Monheim mag ja wirklich bunt sein.

    Der Islam ist es auf keinen Fall!

    Und das kappieren dumme rotgrüne Gutmenschen nicht. Das geht weit über den Horizont eines durchschnittlichen neben der Kappe laufenden rotgrünen Deppen.

    🙂

  6. Der Wind beginnt sich zu drehen. Was vor Wochen noch rotgrünes Empörung-Mastrubieren ausgelöst und das Ende jeder politischen Karriere bedeutet hätte, wird endlich ausgesprochen:

    Ministerin fordert Muslime auf, im Ramadan Urlaub zu nehmen
    https://www.welt.de/politik/ausland/article176596879/Daenemark-Ministerin-fordert-Muslime-auf-im-Ramadan-Urlaub-zu-nehmen.html

    Die dänische Integrationsministerin äußert sich provokant über Muslime im Ramadan: Man könne keine 18 Stunden fasten und zugleich sicher einen Bus fahren.

    🙂 🙂 🙂

  7. Jetzt sind die Buben halt da,Christen werden ermordet ,und wir züchten die Täter,wo wurden Lichterketten angezündet ,für die, in Indonesien ermordeten Christen.Wenn einer, ein koranblatt zum Chef..puten verwedet.Wer ist der Chef ,von den Organen ?????
    Wählt AFD, die Grünenschlampe vertreibt Herrn Gauland ,aus der Frankfurter Altstadt.
    Die ja, eine Ausländerin ist ,wo sind wir hingekommen .Deutsche wehrt Euch.

  8. Stürzi, danke für Deinen Einsatz; Gott schütze Dich und pass bitte immer gut auf Dich auf,
    wir brauchen Dich und Sellner…

  9. Ein Blick in ein x-beliebiges moslemisches Land zeigt doch was auf die Bewohner von Monheim zukommt, wenn der Islam das Sagen bekommt.

    Der Islam ist nur dort tolerant, wo er in der Minderheit ist und nichts zu Sagen hat.

    Sobald Moslems in der Mehrheit sind, ist es aus mit Toleranz und Buntheit. Dann wird die Affen-Scharia mit blutiger Gewalt durchgesetzt. Frauen werden gesteinigt und Ungläubige massenweise abgeschlachtet.

    Viel Spaß noch liebe Monheimer mit eueren Hasstempel! Das wird noch richtig lustig werden! Wetten?

    🙂

  10. Wenn der Moscheebau fertig ist sollte man gleich die Baukräne dort stehen lassen. Dies werden dann nämlich zu gegebenr Zeit von den Muselacken benötigt um die ganzen Muselarschkriecher als Dank vor Ort aufzuknüpfen.

  11. Dennoch spürt wohl jeder, daß DAS REGIME auf dem absteigendem Ast ist.
    Die BESCHÖNIGUNGS -, BESCHWICHTIGUNGS – und VERSCHLEIERUNGS – STRATEGIEN
    werden zwar nach, wie vor emsig betrieben, aber das kommt inzwischen mehr als
    PANISCHES RUDERN einer GESINNUNGS – NOMENKLATURA daher.
    Die MAINSTREAM-MEDIEN werden zunehmend als GRO – KO – PROPAGANDISTEN
    wahrgenommen
    .Die MARGINALISIERUNG der NICHTSNUTZIGEN, VATERLANDSLOSEN SOZI – PARTEI. schreitet zügig
    voran, sodaß der großkoalitionären VOLKS – ABWICKLER – PHALANX die STRATEGISCHE MEHRHEIT
    abhanden kommt.
    Diese SOGENANNTE GROSSE KOALITION ist DAS LETZTE AUFGEBOT eines MAINSTREAM – REGIMES
    das dem FATALEN IRRTUM unterlag,
    MAN KÖNNE IM JAHRE 2015/folgende im ZEITALTER FLÄCHENDECKENDER BANDBREITEN – VERSORGUNG
    EIN ACHTZIG – MILLIONEN – VOLK VERARSCHEN.

  12. Sind Teile der Monheimer eigentlich krank? Wenn der Hasstempel fertig ist, war es das mit „bunt“, dann gibt’s keine hübschen Frauenbeine oder farbenfrohen Sommerkleider mehr zu bewundern. Und fröhliche Volksfeste mal schon gar nicht mehr.

  13. Mely Kiyak: „Von den Immigranten zu verlangen, sich mit Haut und Haar einem diffusen Deutschsein auszuliefern, von dem die Deutschen selbst nicht wissen, was das sein könnte, ist vermessen.“
    Niemand verlangt von Immigranten dass sie hier her kommen, wenn denen ein diffuses Deutschsein nicht gefällt.
    Mely macht munter weiter und knöpft sich jetzt die deutsche Sprache vor.
    1. Im „ Ankerzentrum“ bekommen die Migranten zwar staatliche Rückkehrberatung, ist es aber schlimmer als in einem Gefängnis. Ankerzentrum klingt aber heimeliger.
    2. „Rückführung“ klingt nach Problem gelöst und nicht nach Ankommen, Prüfen, Entscheiden, Integrieren, mehr Wohnungsbau, mehr Bildungspolitik.
    3. Das „Schlepperwesen“ sind angesehene Reiseunternehmer, den die Bundesregierung das Geschäft vermiesen könnte, wenn sie den Menschen aus Afghanistan, Irak oder Syrien erlaubt, in Flugzeuge zu steigen und sicher nach Europa zu fliegen.
    4. Kann es „Illegale“ geben? Man kann illegal handeln, aber man kann doch als Mensch nie und nimmer, egal wo auf der Welt, illegal sein.
    5. „Rückstau“ für die Lager in Griechenland.

    Ein diffuses Deutschsein und eine elende Sprache, dennoch harrt Mely hier aus. Die Mely stellt dazu fest: „Man kann sich dieser Sprache verweigern, als Bürger im Alltag, in den Medien, sogar als Politiker.“ https://www.zeit.de/kultur/2018-05/fluechtlingspolitik-politische-sprache-metaphern-afd-ankerzentren
    Könnte man wenn es Mely nicht eindeutig auf die Vertuschung der Osmanisierung Deutschlands angelegt hätte.
    Die Kurdin Mely zeigt damit alle Merkmale einer lispelnden, stotternden, zuckenden Menschenkarikatur und beweist erneut wie recht Thilo Sarrazin hatte.

  14. Hinweis:
    Versuche, den Widerstand in „friedliche“ und militant zu spalten, sind dabei bewuste Angriffe auf die Bewegung, oder Ausdruck illisionärischer Hoffnungen die Politik des bürgerlichen Staates verändern zu können, wenn man sich blos an die Spielregeln hält, die uns von diesem zugestanden werden.“

    zeigt sich, dass Protest, der es ernst meint, sich nicht auf die Spielregeln der Machthaber einlassen darf. Es ist nur folgerichtig Ort & Zeit für ein antagonistisches Zeichen so zu wählen, dass sich die Machthaber nicht mehr darauf einstellen können!

  15. Diese Journalistin Isabel Klaas sollte man zusammen mit dem Bürgermeister in den Knast stecken.

    Diese Sargnägel Deutschlands haben hier nichts verloren.

  16. … und DER ROLLBACK MARSCHIERT.
    Aus einem Forum von DON di LORENZOs ANTIFA – POSTILLE D I E Z E I T :

    ? 2 Antworten verbergen
    agneta andersson #20.1 — vor 1 Stunde 6
    Eher werden in nicht allzu ferner Zukunft, viele Politiker schon immer gegen die Grenzöffnung gewesen sein.

  17. Herr Stürzenberger und die BPE irren. Es gibt KEINE Religionsfreiheit in Deutschland.
    Artikel 4 GG:
    (1) Die Freiheit des Glaubens, des Gewissens und die Freiheit des religiösen und weltanschaulichen Bekenntnisses sind unverletzlich.
    (2) Die ungestörte Religionsausübung wird gewährleistet.
    (3) Niemand darf gegen sein Gewissen zum Kriegsdienst mit der Waffe gezwungen werden. Das Nähere regelt ein Bundesgesetz.
    Es wird lediglich gewährleistet, daß die Religionsausübung nicht gestört wird. Ansonsten darf jeder glauben, an was er will.

  18. ? 2 Antworten verbergen
    agneta andersson #20.1 — vor 1 Stunde 6
    Eher werden in nicht allzu ferner Zukunft, viele Politiker schon immer gegen die Grenzöffnung gewesen sein.

    Von DEUTSCHEN „JOURNALISTEN“ ganz zu schweigen.
    Aber wir kennen DIE HERRSCHAFTEN inzwischen zu gut.
    Guckst du hier POSCHI!
    (POSCHARDT, MEDIEN – PROSTITUIERTER bei SPRINGERS TRADITIONS – LÜGENPRESSE)

  19. Der Casus Bremermann.
    Zum Verhängnis wurde Ulrike Bremermann. – der Asylengel von Bremen – dass sie eine Abschiebung torpedierte: Eine im niedersächsischen Lehrte ansässige Jesiden-Familie sollte nach Bulgarien abgeschoben werden, wo sie bereits anerkannt worden war. Gestoppt wurde die Zwangsausreise auf dem Flughafen, durch einen Asylbescheid von Ulrike B. Eine Beschwerde des niedersächsischen Innenministers Boris Pistorius (SPD) folgte auf dem Fuße. Seither läuft ein Disziplinarverfahren gegen Bremermann.
    Ulrike Bremermann: ein Engel mit „einem gewissen Helfersyndrom“. „Fast schon ein Sendungsbewusstsein“ könne sie an den Tag legen, wenn es um Menschen in Notlagen geht. „Dann kann sie auch mal in ausufernde Vorträge verfallen.“
    http://taz.de/Streit-um-Asylverfahren-beim-Bamf/!5504402/
    Ein Engel mit dem Merkelsyndroom im Endstadium konnte über Jahren hinweg schleusen was das Zeug hielt. Wieviel weiter muss Deutschland den Bach noch runter gehen, bevor Merkel mit Schimpf und Schande davon gejagt wird?

  20. Dem Stürzenberger kann man nur Achtung bezeugen. Solche Menschen braucht dieses Land.

  21. Wer behauptet, der Islam sei nicht feindlich, ist entweder dumm oder ein Heuchler. Das gilt insbesondere für die Politiker und die Kirchen-Pharisäer.

  22. karin 23. Mai 2018 at 11:34

    Wer ist der Chef von den Organen ???

    Diese Frage hat bereits der Dichter Günter Nehm mit seinem Gedicht „Der Boss“ beantwortet.

    Im Netz habe ich es nicht gefunden, aber wenn es Interesse daran gibt, tippe ich es hier gerne ab, obwohl es etwas länger ist.

  23. _Mjoellnir_ 23. Mai 2018 at 11:50
    Sind Teile der Monheimer eigentlich krank? Wenn der Hasstempel fertig ist, war es das mit „bunt“, dann gibt’s keine hübschen Frauenbeine oder farbenfrohen Sommerkleider mehr zu bewundern. Und fröhliche Volksfeste mal schon gar nicht mehr.

    Den geistig unbescholtenen Mohnheimern dürfte schonl die Galle hochkommen, aber sie werden von den
    STAATSMEDIEN systematisch TOTGESCHWIEGEN, bzw. DIFFAMIERT

  24. Ich bin immer wieder verwundert, welche Vollidioten wahlberechtigt sind. Es gibt täglich berühmte Einzelfälle mit Islam und Zuwanderern, aber die Leute sind einfach zu dämlich zu kapieren wie es um Deutschland bestellt. Was muss noch alles passieren, damit diese Idioten aus dem Dämmerschlaf erwachen.

  25. BERICHT AUS HOLLAND.
    Zur Zeit wird Venezuela in DDR-Manier mittels Hyperinflation vor die Wand gefahren.
    600.000 Venezolaner sind nach Kolumbien,
    40.000 nach Trinidad und Tobago,
    30.000 nach Brasilien,
    20.000 nach Aruba (NL) und
    5000 nach Curacao (NL) geflohen.
    Der NL-Innenminister Stef Blok verweigert diesen Leuten aus Aruba und Curacao die Einreise und ist der Meinung Aruba und Curacao sollten die Probleme selbständig lösen. Abzuwarten bleibt wie lange Stef dies bei einer Opposition aus spinnertem Groenslinks, Socialistische Partij en Partij van de Arbeid durchhält.
    https://www.telegraaf.nl/nieuws/2052641/rutte-aruba-moet-wel-om-hulp-vragen
    Wenn es die Haager Regierung nicht gelingen würde im kommenden Jahr die Inseln höchst bietend zu versteigern, kann ich der Regierung nur raten die Inseln Merkeldeutschland anlässlich 70 Jahren Grundgesetz zu verschenken. Auch Merkeldeutschland hat Recht auf einen Platz under der Südamerikanischen Sonne.

  26. Und wir werden NIEMALS VERGESSEN, daß DIESES REGIME ohne den

    FEUERSCHUTZ DER DEUTSCHEN LÜGENPRESSE (immer inklusive LÜGEN – TV)

    längst Geschichte wäre.

    JEDES VERGEWALTIGTE DEUTSCHE MÄDCHEN UND JEDE VERGEWALTIGTE DEUTSCHE FRAU GEHT AUCH AUF
    DAS KONTO DER DEUTSCHEN LÜGENPRESSE.

  27. Marnix 23. Mai 2018 at 12:12
    Der Casus Bremermann.
    Zum Verhängnis wurde Ulrike Bremermann. – der Asylengel von Bremen

    So wie Todesengel Mengele?

  28. Populist 23. Mai 2018 at 12:35
    Ich bin immer wieder verwundert, welche Vollidioten wahlberechtigt sind. Es gibt täglich berühmte Einzelfälle mit Islam und Zuwanderern, aber die Leute sind einfach zu dämlich zu kapieren wie es um Deutschland bestellt. Was muss noch alles passieren, damit diese Idioten aus dem Dämmerschlaf erwachen.

    Ganz einfach :
    Der DEUTSCHE MICHEL braucht MEHR SCHMERZ.
    UND DEN WIRD ER AUCH BEKOMMEN.
    Immerhin:
    Für die AUSLÖSCHUNG DER NICHTSNUTZIGEN VATERLANDSLOSEN GENOSSEN – PARTEI
    reicht’s schonmal.

  29. Marnix 23. Mai 2018 at 11:58
    Mely Kiyak: „Von den Immigranten zu verlangen, sich mit Haut und Haar einem diffusen Deutschsein auszuliefern, von dem die Deutschen selbst nicht wissen, was das sein könnte, ist vermessen.“

    Ich bin mir absolut sicher, daß diese Dame noch Zeugin eines

    ÄUSSERST KONKRETEN DEUTSCH – SEINS WERDEN WIRD.

  30. Wie kann ein Bürgermeister ein Grundstück im Wert von 850.000 Euro an den Islam verschenken?Wer schenkt mir was?

  31. MICHAEL STÜRZENBERGER als einsamer Frontkämpfer !!!
    große Hochachtung, aber ………. its over
    …von Geert Wilders hört manin letzter Zeit relativ wenig
    What happened ????

  32. „Das Geschäft mit den Flüchtlingen: Mitarbeiter einer Anwaltskanzlei berichtet

    (…) Das Geschäft mit den Flüchtlingen ist ein Massengeschäft. Die Mandanten zahlten bei uns das Minimum der vorgeschriebenen Gerichtskosten und dementsprechend lohnte sich die Praxis nur einer entsprechenden Vielzahl an Mandanten. Die Mandanten klagen gegen abgelehnte Asylbescheide oder gehen gegen eine erfolglose Klage in Berufung. Die Syrer, die subsidiären Schutz gewährt bekommen, versuchen, auf Flüchtlingsschutz zu klagen, damit sie ihre Familie leichter nachholen können.

    Mehr zum Thema – Medienberichte: Kabinettsvorlage erlaubt Familiennachzug in Ausnahmefällen auch bei Gefährdern

    Wo ich vorher beim BAMF aufgrund der Informationen zu den Herkunftsländern jungen, alleinstehenden Afghanen oder Nigerianern eine Ablehnung gegeben hatte, musste ich jetzt versuchen, ein Szenario zu zeichnen, womit sich eine konkrete Lebensgefahr begründen ließ, die dem Mandanten bei Abschiebung in sein Heimatland drohen würde. Die Begründungen und Zahlen entnahmen wir Publikationen von Amnesty International oder anderen „unabhängigen“ Berichten, die oft andere Zahlen und für die Flüchtlinge günstigere Prognosen lieferten. Bei Frauen und Kindern drückten wir häufig einfach auf die Tränendrüse.

    Bei den Syrern vertraten wir die umstrittene These, dass Rückkehrern Verfolgung und Folter durch das Assad-Regime drohe. Der Ausgang vor Gericht war ganz unterschiedlich. Manche Gerichte folgten unserer Auffassung und unseren Quellen, andere wiederum nicht. Eine einheitliche Rechtsprechung gibt es trotz einiger obergerichtlicher Entscheidungen dazu noch nicht.

    Wenn dann ein Asylverfahren, das sich über zwei Jahren lang durch alle Gerichtsinstanzen hingezogen hatte, ablehnend entschieden wurde, ist die Abschiebeandrohung vollstreckbar. In diesem Fall haben wir dann in Zusammenarbeit mit den ehrenamtlichen Mitarbeitern von Caritas und Co. neue ärztliche Atteste vorgelegt, die eine Abschiebung verhindern sollten. Oder wir haben argumentiert, dass mittlerweile auch die Familienangehörigen in Deutschland seien und das Aufenthaltsgesetz den Zusammenhalt von Familien vorsehe. Auch wenn der Migrant eine Ausbildung begonnen hat, kann er diese laut Aufenthaltsgesetz zu Ende bringen.

    Wenn all diese Maßnahmen jedoch keine Früchte trugen und eine Abschiebung unausweichlich war, dann hat unsere Kanzlei auch schon mal zu weniger sauberen Mitteln gegriffen. Für eine Abschiebung in das Heimatland sind Reisedokumente erforderlich, damit das Land die Person auch annimmt. Wenn jedoch keine Papiere vorliegen, kann nicht abgeschoben werden. Also hat unsere Kanzlei die Reisepässe aufbewahrt beziehungsweise vor den Behörden versteckt. Um ihren Mitwirkungspflichten gerecht zu werden, wurden die Mandanten angewiesen, gelegentlich zu ihrer Botschaft zu fahren und als Beweis die Zugtickets einzureichen.“

    https://deutsch.rt.com/inland/70085-geschaft-mit-fluchtlingen-mitarbeiter-anwaltskanzlei/

  33. OT

    Ich verstehe nicht, wieso die Polizei nach EINEM JAHR den Täter, so er mit oder ohne Migrationshintergrund, noch nicht dingfest machen konnte!!! Das „stinkt“ gewaltig.

    Failed State Germany!

    „Sachsen
    Morddrohungen gegen Lehrer – Gymnasium bleibt geschlossen“

    https://www.welt.de/vermischtes/article176600060/Sachsen-Morddrohungen-gegen-Lehrer-Gymnasium-bleibt-geschlossen.html

    „Hinter der Morddrohung, die gleichzeitig eine Selbstmorddrohung ist und sich an mehrere Lehrer inklusive Leiterin der Schule richtet, steckt offensichtlich ein ehemaliger Schüler. Er werde irgendwann diese Woche die Schule stürmen, kündigte der Unbekannte auf einer Homepage an. „Ich habe schon eine Waffe im Internet gekauft. (…) Ich nehme so viele Lehrer wie möglich mit in den Tod“, heißt es.

    Die Morddrohung sei in der Nacht zu Dienstag online gestellt worden, berichtet der Vater eines Schülers, der sich besorgt an die „Freie Presse“ wandte. Er sagt, dass dies nicht der erste Vorfall in diesem Zusammenhang gewesen sei.

    Begonnen habe dies vor einem Jahr, als einzelne Lehrer fingierte Bestellungen nach Hause geliefert bekamen. Von Pizzen über Computerelektronik bis zu einer Waschmaschine sei alles dabei gewesen, erklärt der Vater, dessen Sohn die sechste Klasse besucht. Ende April dieses Jahres habe die Schulleiterin dann die Klassensprecher informiert, offensichtlich waren aus den Pizzabestellungen konkrete Bedrohungen geworden – anhand eines Graffito am Schulgebäude, das sich gegen einen Lehrer richtete, oder in Form eines imitierten Grabes auf dem Parkplatz eines Lehrers oder in schriftlicher Form.“

    https://www.freiepresse.de/LOKALES/VOGTLAND/AUERBACH/Update-Gymnasium-in-Auerbach-bleibt-am-Mittwoch-geschlossen-Polizei-ist-vor-Ort-artikel10213907.php

  34. „US-Armee schickt erneut tausende Panzerfahrzeuge und Soldaten durch Ostdeutschland

    Die Zahlen haben es in sich: Das US-Militär wird ab Ende Mai bis Ende Juni über 2.000 gepanzerte Fahrzeuge sowie tausende Soldaten und Kampfeinheiten in 102 Konvois auf dem Straßenweg nach Osteuropa verlegen. Die Hauptbelastung wird dabei auf den Raum Berlin-Brandenburg entfallen. Über die Hauptrouten A2 und A9 sollen die Konvois über den Berliner Ring nordostwärts nach Stettin sowie über den südlichen Berliner Ring und die A12 in andere Regionen Polens fahren. Hierbei handelt es sich allerdings nur um gepanzerte Militär-Fahrzeuge wie Truppentransporter, Humvees, Schützenpanzer und Lastwagen.“

    https://deutsch.rt.com/inland/70236-us-kriegsmaschinerie-schickt-wieder-tausende-panzerfahrzeuge-deutschland/

  35. „Mann bei Streit in Ochtrup tödlich verletzt

    Ein 20-Jähriger ist bei einem Streit in Ochtrup (Kreis Steinfurt) mit einer abgebrochenen Glasflasche tödlich verletzt worden. Er sei am frühen Montagmorgen mit einem 18-jährigen im Stadtpark aneinandergeraten, wie die Staatsanwaltschaft Münster mitteilte. Bei der Auseinandersetzung habe der Jüngere den Älteren mit der Flasche attackiert. Der 20-jährige Portugiese erlag noch vor Ort seinen Verletzungen im Brustbereich.

    Polizisten nahmen den aus Afghanistan stammenden 18-Jährigen fest.“

    https://www.rtl.de/cms/mann-bei-streit-in-ochtrup-toedlich-verletzt-4165752.html

  36. Ich weiß nicht, ob es hier schon jemand thematisiert hat:
    Auf welcher Rechtsgrundlage verschenkt (!) ein Bürgermeister Gemeindegelände? Was sagen der Landesrechnungshof NRW und seine staatlichen Rechnungsprüfungsämter dazu?

    Gesetz über den Landesrechnungshof Nordrhein-Westfalen (LRHG)
    https://recht.nrw.de/lmi/owa/br_text_anzeigen?v_id=10000000000000000682

    Kann in Deutschland ein Bürgermeister einfach so Gelände verschenken? Es ist Geld, das der Gemeinde gehört, 850 000 €, und die Gemeinde, das sind die Bürger, hier die von Monheim. Haben sie, die „Ungläubigen“, die Kuffar, mehrheitlich dafür gestimmt, aus ihrem Gelände ein islamisches Waqf zu machen, falls sie überhaupt wissen, was das ist? Dieses Gelände gehört nun bis zum Jüngsten Tag dem Islam.
    Weiß jemand etwas darüber?

  37. Deutsches Eck 23. Mai 2018 at 11:31
    Der Wind Das reginnt sich zu drehen.

    So und nicht anders ist es.
    Und weißt du was :

    DIE EINSCHLÄGIGEN HERRSCHAFTEN WISSEN ES BEREITS.

  38. Stürzenbergers permanentes Herumreiten auf dem „Pakt zischen Nazis und dem Islam“ offenbart seine Unwissenheit über die internationalen Zweckbündnisse, die die Nationalsozialisten während ihrer Herrschaft eingegangen sind.
    Die Kooperation mit Mohammedanern war im Verhältnis zu anderen eher eine homöopathische Randerscheinung.

  39. BPE? Die lassen ihre Mitstreiter genauso hängen wie ALLE Patrioten!!!

    Real gemachte Erfahrung: ich habd den Text a.d. Hompage -wie von BPE empfohlen- verändert übernommen und eine Strafanzeige in KOBLENZ gestellt zur Untersagung der Verbreitung des Koran.

    Mit meiner ersten „Einstellung“ der politisch weisungsgebundenen „Staatsanwaltschaft“ in KOBLENZ habe ich mich per E-Mail an BPE gewendet… und NIE EINE ANTWORT erhalten!! Soweit die REALITÄT…

  40. HPB
    23. Mai 2018 at 11:33
    „Stürzi, danke für Deinen Einsatz; Gott schütze Dich und pass bitte immer gut auf Dich auf,
    wir brauchen Dich und Sellner“

    So ist es

  41. Und wir werden NIEMALS VERGESSEN, daß DIESES REGIME ohne den

    FEUERSCHUTZ DER DEUTSCHEN LÜGENPRESSE (immer inklusive LÜGEN – TV)

    längst Geschichte wäre.

    JEDES VERGEWALTIGTE DEUTSCHE MÄDCHEN UND JEDE VERGEWALTIGTE DEUTSCHE FRAU GEHT AUCH AUF
    DAS KONTO DER DEUTSCHEN LÜGENPRESSE.

    ————————————————————————————————————

    Richtig, schön die Namen merken von allen die ihr eigenes Volk verraten haben und wissentlich Fake News verbreiten oder aufhetzen. Zum Glück lässt sich dank des Internets alles zurück verfolgen, wirklich jeder kleine scheiss Satz wird gespeichert. Aus diesem Grund fällt ja gerade, zwar mit etwas Verspätung, das ganze Lügenkonstrukt zusammen. Könnte nur etwas schneller gehen aber das wird schon. Also ich habe Böhmermanns Aufruf sehr ernst genommen, mal sehen was so ein Typ macht wenn der Regimecvhange da ist und/oder der ÖRF von der AfD abgeschafft wird.
    Aber so ist halt links, die können keine 2 Meter in die Zukunft schauen die Leben nur im hier und jetzt deshalb vergammelt auch alles im Kommunismus.

  42. Der Mini-Trump von Monheim, der mit Niedrig- Steuern, die fetten Unternehmen aus den Nachbargemeinden nach Monheim ködert in seine Steueroase. Die Nachbargemeinden bluten dann aus. Deswegen macht er sich da auch ziemlich unbeliebt. Als Ausgleich legt er sich mächtig für die Islamisierung ins Zeug. So etwas müsste verboten werden. In ganz Deutschland müssten gleiche Steuersätze gelten. Dann müsste das Bürgermeisterlein nämlich nach anderen Wettbewerbs- und Standortvorteilen für seine Gemeinde Ausschau halten. Und DITIB- Moscheen und die Islamisierung im Allgemeinen wirken sich mit Sicherheit nicht als Standortvorteil aus, sondern im Gegenteil machen aus jeder Stadt früher oder später eine Shit-Loch-Town.

  43. Das Interesse an Aufklärung nimmt rasant zu. In Monheim waren es bereits vierzig, kurz vorher in Regensburg nur 13. Das ist doch ein viel versprechender Erfolg!

    Nun kommt alles darauf an, dass es am 27. in Berlin wenigstens dreistellig wird. Die BW-AfD Südwest zahlt jedenfallls Teilnehmern jeweils € 30, wenn sie nach Berlin fahren. Die bereits angeforderten Busse auf AfD-Kosten konnten mangels Interesse leider nicht gefüllt werden. Also: ich drücke die Daumen, dass es in Berlin so viele werden wie in München (rund 100!).

  44. And the winner is …. mal wieder ….

    https://www.bild.de/bild-plus/regional/stuttgart/lieferdienst/wir-haben-den-pizzabaecker-verpruegelt-55772996,view=conversionToLogin.bild.html

    #####

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/myanmar-amnesty-international-spricht-von-massaker-durch-rohingya-a-1209067.html

    Die Rebellengruppe Arsa (Arakan Rohingya Salvation Army) ermordete laut einem Bericht der Menschenrechtsorganisation zusammen mit Rohingya-Dorfbewohnern am 25. August vergangenen Jahres 53 Hindus in einem Dorf in Myanmars Bundesstaat Rakhine, darunter 23 Kinder.

    Die Vereinten Nationen und Menschenrechtsorganisationen werfen der Regierung des buddhistisch geprägten Myanmar „ethnische Säuberungen“ gegen die muslimische Minderheit vor.

  45. Es ist Ramadan:
    2003: https://rp-online.de/panorama/ausland/deutsche-bei-bus-unfall-in-aegypten-getoetet_aid-9019865

    Ein türkischer Mediziner hat nun ermittelt, daß das Fasten auch zu einem Anstieg der Verkehrsunfälle führt. Da der Ramadan dem muslimischen Mondkalender folgt, schiebt er sich im Gregorianischen Sonnenkalender jedes Jahr knapp zwei Wochen nach vorne. Über einen langen Zeitraum läßt sich damit zeigen, daß es – unabhängig von der Jahreszeit – immer im Ramadan mehr Unfälle gibt. Dazu hat Mahmut Tolon die Verkehrsstatistiken der Türkei seit 1984 ausgewertet. Er kam zu dem Ergebnis, daß die Zahl der Unfälle in den Monaten des Ramadan jeweils einige Prozentpunkte über dem Monatsdurchschnitt aus den anderen Jahren ohne Fasten liegt.
    http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/ramadan-gut-fasten-und-schlecht-fahren-1293867.html

    Die Marokkaner lieben es einfach süß, süß, süß. Überall muss Zucker rein. In die Pastilla, eine Art Schichttorte aus Eiern, Geflügel und gerösteter Mandelcreme, in das Baguette und in jedes andere helle Brot, fast kiloweise in das Wasser, mit dem die Pflaumen für die Tajine gekocht werden, an die Rosinen, die über das Couscous kommen, an die Zwiebelmousse. Selbst der Pfefferminztee ist so süß, dass ich nicht mehr als ein Glas runterkriege. Das Ergebnis dieser Esskultur lässt sich im Hamam, im Dampfbad, bewundern. Das magerste Modell bin mit Abstand ich, obwohl ich schon zwei üppige Wochen Ramadan hinter mir habe. Auch viele Marokkaner nehmen zu in ihrem „Fastenmonat“: Sie stopfen bei Dunkelheit große Mengen mit vielen Kalorien in sich hinein und vermeiden tagsüber wegen der Hitze jede unnötige Bewegung. Ich kann verstehen, warum die Frauen keinem Schlankheitsideal hinterherhungern: Wer in einem Riad eingesperrt ist, kaum am öffentlichen Leben teilnehmen darf, wird zur Superköchin und braucht als Seelenaufheller viel Fett und Zucker. Und wenn du dann irgendwann zwangsverheiratet wirst, nur noch Dschellabas trägst, musst du auch keine Diät machen.
    https://www.stern.de/genuss/essen/ramadan-am-ende-sind-alle-dicker-3271066.html

    Kann der Mitarbeiter seine übliche Arbeit nicht verrichten – zum Beispiel schwere körperliche Arbeit auf der Baustelle – können Sie ihn nicht direkt abmahnen oder kündigen. Nach einem Urteil des Bundesarbeitsgerichts vom 24.02.2011 (2AZR 636 / 09) muss der Arbeitgeber versuchen, dem Angestellten vorübergehend andere Aufgaben zu geben. Ist das in einem kleinen Betrieb nicht möglich, wird es schwierig. „Der Arbeitgeber kann die Arbeitspflicht wegen der Kollision mit der Religionsfreiheit nicht durchsetzen. Die Arbeit wird rechtmäßig verweigert“, sagt Asma Hussain-Hämäläinen.
    https://www.impulse.de/recht-steuern/rechtsratgeber/ramadan-arbeitsrecht/3786645.html

  46. Hanna Albers 23. Mai 2018 at 13:36

    Ich muss mich korrigieren: es war die AfD RP und die zahlt sogar € 50.

  47. http://www.haz.de/Nachrichten/Kultur/Uebersicht/Filmkritik-zu-Sympathisanten-von-Felix-Moeller

    Das Wort „Sympathisant“ wurde damals gerade durch seine vage und undifferenzierte Ausrichtung zum Kampfbegriff gegen diejenigen, die sich von den linken Idealen der Achtundsechziger-Bewegung, aus der die RAF hervorgegangen war, nicht distanzieren wollten.

    https://www.bild.de/politik/inland/asyl/asyl-55776990.bild.html

    2017 fielen von 603 000 Asylentscheidungen 43,4 Prozent positiv aus. Im Rekordjahr 2016 lag die Anerkennungsquote bei 62,4 Prozent von 696 000 Asylentscheidungen, berichtet die „WELT“ unter Berufung auf das Bamf. <<

    Wenn eh keiner rausgeschmissen wird, ist die Ablehnungsquote auch egal.

  48. NEUDEUTSCH : gefährder macht längerhierlebende zur erlebenden . heißt ? na? schwerverbrecher begeht an deutscher schwere straftat ! was ist das alles nur für eine ,,fäkalie,, .

  49. im übrigen glaube ich dieses geschwurbelte deutsch trifft nur für noch nicht so lange hier lebende zu. ein längerhierlebender nicht ganz gesetzestreuer hier herumlaufender heißt immernoch verbrecher.

  50. Kennen wir diese Feste der bunter Selbstverblödung nicht längst? Es gibt offenbar genügend Idioten hier im Land, die ihren eigenen Schlachter füttern und Voraus ihren zukünftigen Untergang bejubeln und tolerieren. Es sind immer die selben einäugigen Dumm-Menschen die gut und dumm nicht unterscheiden können, deren Intellekt nicht einmal begreift wie wir alle mit der Lüge von „den Flüchtlingen“ verarscht wurden, die eindeutig zu doof sind zu realisieren wem, wie lange, eigentlich die Bezeichnung FLÜCHTLING zusteht und dann plötzlich zum Exflüchtling wird, wenn er das erste sichere Land wieder verlässt, auch nicht mehr auf der Flucht ist, weil man aus einem sicheren Land nicht flüchten muss, es sei denn, wegen Straftaten vor der Polizei auf der Flucht ist, doch selbst das ist kein Grund diese Person dann vorsätzlich falsch als Flüchtling zu bezeichnen. Der Begriff „Flüchtlinge“ für all die vielen Asylschwindler, illegal Einreisende ist nachweislich eine vorsätzlich bewusste Falschinformation, also Fake NewsS!!!!

  51. Heute abend auf 3sat
    22:25
    Ich gehöre ihm
    Fernsehfilm, Deutschland 2017
    Die 15-jährige Caro verliebt sich in den smarten 19-jährigen Cem. Was zunächst als harmlose und gewöhnliche Teenager-Romanze beginnt, mündet schon bald in einen bodenlosen Abgrund.
    Danach:
    23:54
    Verliebt, verführt, verkauft
    Die miesen Geschäfte der Loverboys
    Film von Diana Ahrabian
    Loverboys spielen ihren Opfern die große Liebe vor, bringen sie in eine emotionale Abhängigkeit und drängen sie schließlich mit psychischer und körperlicher Gewalt zur Prostitution.

    Meine Bitte an alle jungen Mädchen, und deren Eltern schaut es euch an!

  52. Zitat: „Deutsches Eck 23. Mai 2018 at 11:34 Wo Scharia zu Recht wird, da wird Widerstand zur Pflicht!

    Zitat 2: scheylock 6. Mai 2018 at 17:59 Artikel 4 unseres Grundgesetzes gewährleistet die Glaubens- und Religionsfreiheit, die auch die ungestörte Ausübung der Religion umfasst.

    Das gilt selbstverständlich auch für unsere muslimischen Mitbürgerinnen und Mitbürger.“ Auch, wenn direkt hinter der DITIB-Moschee-Verein der türkische Staat steht?
    ———–
    Die Errichtung einer Moschee fällt nicht darunter, sie ist nicht gedeckt vom GG, sondern sie unterliegt deutschen Gesetzen und Verordnungen. Das sollte der Jurist Jan Peter Bechtluft nicht wissen?
    https://stadt.papenburg.de/unsere-stadt/der-buergermeister/

    Karl Albrecht Schachtschneider. Es gibt keine Religionsfreiheit
    http://eussner.blogspot.fr/2011/03/karl-albrecht-schachtschneider-es-gibt.html

    Der Mann hält die Bürger seiner Stadt für dämlich, was sie vielleicht sind, wenn sie einen solchen wählen.
    Fatih-Moschee = Eroberer-Moschee, benannt nach Mehmet Fatih, der 1453 Konstantinopel eroberte und die Christen dort abschlachtete. Aus dem Kreuz der Hagia Sophia ließ er Türschwellen bauen, auf denen die Muslime beim Eintritt in die nunmehr als Moschee verwendete Basilika herumtrampeln sollten.

    Das alles wollen die Katholiken vom Dekanat Emsland-Nord nicht gewußt haben und nicht wissen?
    Armselig!

  53. Zitat: Eduard 16. März 2018 at 18:03 „Falls Sie in einem Land leben, in dem Sie für das Fischen ohne Anglerschein bestraft werden, jedoch nicht für den illegalen Grenzübertritt ohne gültigen Reisepaß, dann haben Sie das volle Recht zu sagen, dieses Land wird von Idioten regiert.“ – Miloš Zeman, tschechischer Präsident –

  54. Die Verfassung gewährt hinreichend Möglichkeiten des Widerstandes:
    Artikel 20 des Grundgesetzes für die Bundesrepublik Deutschland normiert die rechtliche Grundordnung Deutschlands. Inhalt sind Verfassungsgrundsätze und das Widerstandsrecht…

    (2) Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus.
    (4) Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.

    Deutsche (nach Art. 116 GG), also Ausländer eindeutig ausgenommen, dürfen dieses Recht aber nur als Ultima ratio nutzen; vorher müssen alle anderen Mittel ausgeschöpft sein.
    Nach Meinung einiger Staatsrechtler haben die Widerständler auch das Recht, Anschläge und Tötungen (z. B. „Tyrannenmord“) zu begehen, um die grundgesetzliche Ordnung wiederherzustellen.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Artikel_20_des_Grundgesetzes_f%C3%BCr_die_Bundesrepublik_Deutschland

    FAZIT: Widerstand ist bei GEFAHR angesagt… um die freiheitliche demokratische Grundordnung zu schützen. Etwa DEMOs oder eine Petition dazu sind ein 1. Schritt…

  55. Aufklärung mit Köpfchen!
    Dass die Merkel-Presse permanent gegen diese Aufklärung agitiert, nun, wer die antidemokratischen Kräfte im Lande unterstützt, das ist bekannt. Seltsam ist an der Sache, dass diese Journalistendarsteller gar keine Berufsehre besitzen. Dass die die Demokratie für so eine FDJ-Raute hingeben.

    Die behördliche Redezeitbeschränkung auf 10 Minuten ist reine Schikane. Als ob Rede- und Meinungsverbote jemals den Freiheitswillen von Menschen verschwinden lassen können. Das islamisierende Merkelsystem taumelt bereits, wenn es zu solchen Methoden greifen muss. Der Diktatur sind wir nicht zu Gehorsam verpflichtet. In keiner Weise. Widerstand!

  56. @Hanna Albers von der Antifa 23. Mai 2018 at 13:36
    ———————————–
    Leider weichen Sie ja konkreten Fragen – szenetypisch – aus. Deshalb erneut an Sie gerichtet:
    Wenn diese Demonstrationen angeblich nichts bringen, warum ereifern Sie sich dann jedes Mal so obsessiv dagegen? Wovor haben Sie Angst?

    Davor, dass dann plötzlich über 11.000 Spaziergänger auf der Straße sind, wie letztens bei PEGIDA Dresden. Davor, dass es in vielen deutschen Städten dann so aussieht.
    Spaziergang am 14.05.2018:

    https://www.facebook.com/pegidaevofficial/videos/1734636056589925/
    (man kann das anschauen, ohne sich anmelden zu müssen)

    Die Anzahl der Teilnehmer lässt sich im Video gut abschätzen ab der Minute 14:30 bis zum Ende.

    Das antideutsche Altparteiensystem ist längst im freien Fall, ihr habt es wie damals die SED-Nomenklatura bloß noch nicht bemerkt.

  57. Ben Shalom 24. Mai 2018 at 08:30

    Finden Sie es nicht etwas simpel gestrickt, jeden der nicht Ihrer Meinung ist, pauschal als „Antifa“ abzustempeln? Sie verkennen dabei, dass ich in meinem Alter eher konservativ ausgerichtet bin und auch Demonstrationen nicht generell als unsinnig ablehne. Wenn Sie mich schon unbedingt irgendwo einordnen wollen (wozu eigentlich?) dann sollten Sie es vielleicht am ehesten hier tun:

    http://www.fr.de/politik/oesterreich-die-rebellion-der-alpen-omas-a-1510563,0#artpager-1510563-1

  58. @Hanna Albers 24. Mai 2018 at 11:06

    Wenn diese Demonstrationen und Aktionen angeblich nichts bringen, warum ereifern Sie sich dann jedes Mal so obsessiv dagegen? Wovor haben Sie Angst?

    Ihre Einordnung nehmen Sie selbst vor.
    „Frankfurter Rundschau“ – hm, diese linksextreme Fachliteratur erklärt vieles.

  59. Monheim is Lost in Space.

    Gibt ’ne harte Landung Freunde!

    Respekt an Herrn Stürzenberger, ich kann und darf leider keine Aufklärungsarbeit bei Linken u. Muselmanen betreiben, da mein Nervenkostüm sehr dünn wurde inzwischen u. die Gefahr eine Massenschlägerei auszulösen recht hoch ist. 🙁

Comments are closed.