Am morgigen Sonntag, den 17. Juni können alle deutschen Patrioten ein wichtiges Zeichen des Widerstandes setzen
Print Friendly, PDF & Email

Von MICHAEL STÜRZENBERGER | Am morgigen Sonntag werden überall in Deutschland Nägel in den Sarg des sterbenden Merkel-Regimes gehauen: 24 Städte sind dabei, um den 17. Juni zu dem Symbol des Widerstandes gegen alle Mißstände zu machen, die sich in unserem Land durch den linksextremen 68er Geist breitgemacht haben und der mittlerweile auch von der durch Merkel nach links umgepolten CDU verkörpert wird. Der 17. Juni soll in den kommenden Jahren immer intensiver zum Nationalfeiertag aller Patrioten werden.

Vor 65 Jahren, am 17. Juni 1953, sind die Bürger der DDR gegen die sozialistische Diktatur aufgestanden, die sich jetzt unter anderen Vorzeichen unterschwellig erneut anschickt, das deutsche Volk zu knechten. Jetzt gibt es allerdings noch demokratische Verhältnisse in unserem Land, die einen Widerstand möglich machen. Keine Kommunisten-Panzer werden morgen gegen uns anrollen, kein Stasi-Agent uns abführen und kein Polizist uns verhaften, sondern die Durchführung unserer Kundgebungen überall gewährleisten. 1953 war es brandgefährlich, gegen die linksextremen Herrscher aufzustehen, heute ist es im Vergleich dazu eher harmlos. Es gibt keine Ausreden, morgen nicht irgendwo in Deutschland an den friedlichen Protesten teilzunehmen und anschließend gemeinsam das Spiel unserer deutschen Nationalmannschaft anzusehen.

Ja, unserer DEUTSCHEN NATIONALMANNSCHAFT. Der kastrierte Begriff „Die Mannschaft“, den der DFD politisch hochkorrekt einführte, ist umgehend wieder umzuwandeln. Es ist kein Problem, wenn patriotisch eingestellte Fußballer mitspielen, die ihre Wurzeln im Ausland haben. Aber wer erkennbar mit seinem Kopf und seinem Herzen woanders beheimatet ist wie ein Mesut Özil, hat in diesem Team, das unser Land repräsentieren soll, nichts verloren. Wir werden am Sonntag auch genau hinschauen, wer um 17 Uhr unsere Hymne mitsingt und wer nicht. Gegen Österreich war nur Özil stumm, gegen Saudi-Arabien, wo Özil verletzt war, sangen alle mit. So sollte es auch ganz selbstverständlich sein.

Die Zeichen für einen geistig-moralischen Wandel zum derzeit durch den von den Altparteien und Mainstream-Medien vorgegebenen linksgrünen Zeitgeist sind überall spürbar. Der Tag vor dem Showdown in Berlin, wo möglicherweise die Zeit für den schlechtesten und auch gefährlichsten deutschen Kanzler seit Adolf Hitler abläuft, könnte nicht besser gewählt sein. Die Stimmung im Volk ist gekippt, was jetzt auch die CSU offensichtlich erkannt hat.

Freilich kommt das Aufbegehren der bayerischen Schwarzen viel zu spät und ist auch völlig unglaubwürdig. Die CSU hat fleißig mit auf die AfD eingedroschen, die jahrelang exakt das Gleiche forderte, was nun (Dreh)-Seehofer und Söder opportunistisch übernommen haben. Wir vergessen auch niemals, dass der neue Bayerische Ministerpräsident noch 2012 in Nürnberg ein Loblied auf den Islam und die DITIB sang. Das wird ihm vorgehalten bis zu dem Tag, an dem er sich öffentlich davon distanziert und Klartext spricht. Jetzt führt lediglich die nackte Angst vor der Landtagswahl am 14. Oktober dazu, dass die „Christ“-Sozialen von ihrem politkorrekten Kurs umschwenken.

Bei den Medien findet so langsam ein Umdenken statt. So reagieren sie mittlerweile auch nicht mehr so hysterisch auf die patriotisch-demokratischen Bürgerbewegungen wie in früheren Zeiten, was beispielsweise der Bericht der Frankfurter Neuen Presse zeigt, die in Bezug auf die Tag der Patrioten-Veranstaltung in Frankfurt „Rechte Demo auf Paulsplatz angemeldet“ titelt:

Am Sonntag will ein rechtes Bürgerbündnis auf dem Paulsplatz demonstrieren. Angemeldet ist die Kundgebung als Gedenkfeier für die Opfer des antikommunistischen Volksaufstands am 17. Juni 1953 in der DDR. Die Frankfurter Anti-Islamisierungs-Aktivistin Heidi Mund ruft in einem Internet-Video zur Teilnahme und gleichzeitig zum Widerstand gegen die Politik der offenen Grenzen auf.

Unter dem Titel „Frankfurt – Eine Stadt erhebt sich“ knüpft sie an den blutig niedergeschlagenen DDR-Aufstand an. Die Bundesdeutschen heute seien so gefährdet wie die DDR-Bürger damals. Die Regierung mache, was sie wolle, aber das Volk scheine zu schlafen. Mund schwant die Islamisierung der Gesellschaft, sie ruft auch Ausländer, „die so viele Jahre hier mit uns in Frieden gelebt haben“, zur Teilnahme auf.

So allmählich registrieren es also auch die Mainstream-Medien, dass sich in der patriotisch-demokratischen Bewegung Deutschlands viele Menschen befinden, die ihre Wurzeln im Ausland haben, was auch der Aufruf zum Tag der Patrioten von Imad Karim, Laleh Walie, Serge Menga, Hyperion und Feroz Chan eindrucksvoll unterstreicht. Die Nazi-, Ausländerfeind- und Rassismus-Keule ist so idiotisch, dass sie fast nur noch von den verblendetsten und ideologisch verbohrtesten Antifa-Straßenterror-Gruppen geschwungen wird. Jeder, der sie benutzt, offenbart damit seine geistige Unzurechnungsfähigkeit.

Auch der „Blick nach Rechts“ begnügt sich mit den Begriffen „Rechtspopulisten“ und „Islamfeinde“:

Bist Du Patriot – sei dabei am 17.Juni.“ Das ist der zentrale Satz eines Videos, in dem bekannte rechte Blogger für den kommenden Sonntag zur Teilnahme an Demonstrationen quer durch die Bundesrepublik mobilisieren. Vor einigen Wochen hatten die Rechtspopulisten Michael Stürzenberger und Thomas Böhm unter dem Motto „17. Juni 2018 – Tag der Patrioten – Eine Republik geht auf die Straße“ zu den Protesten aufgerufen.

Stürzenberger ist regelmäßiger Autor der islamfeindlichen Onlineplattform „Politically Incorrect“. Gemeinsam mit Thomas Böhm war er in der mittlerweile aufgelösten rechten Kleinstpartei „Die Freiheit“ aktiv. Böhm gründete später die Plattform „Journalistenwatch“, die von der Wochzeitung „Die Zeit“ als „einflussreiche Plattform der Neuen Rechten“ klassifiziert wurde.

Stürzenberger und Böhm stellen in dem Aufruf die aktuellen rechten Aktivitäten mit den Protesten am 17.Juni 1953 in der DDR auf eine Stufe. „65 Jahre nach dem Aufstand in der DDR ist es wieder nötig, auf die Straße zu gehen“, heißt es in dem Werbevideo. Im rechtspopulistischen Duktus wird der 17.Juni 2018 als „Kampftag gegen eine Entdemokratisierung unseres Landes im System Merkel“ bezeichnet.

Die Proteste sind dezentral geplant. Die Gruppen, die die Aktionen in den Städten vorbereiten, sollen die für sie wichtigen Themenfelder aussuchen. Es handelt sich um ein Potpourri der jüngsten rechten Bewegungsversuche. „Egal ob dieser bundesweite, dezentrale Protest sich gegen die Politik Angela Merkels richtet, ob gegen den Moscheebau demonstriert wird, ob sich Frauen treffen, um gegen die Gewalt auf die Straße zu gehen, ob sich der Zorn gegen den Bürgermeister, die Masseneinwanderung, Islamisierung und Migrantengewalt richtet, oder gegen das NetzDG – je größer das Themen-Spektrum dieser Freiheitsbewegung sein wird, desto besser und spektakulärer ist sie und könnte die verkommene Berliner Politik in ihren Grundfesten erschüttern“, heißt es großsprecherisch in dem Aufruf.

Morgen wird erschüttert. Im Geiste der heldenhaften Patrioten vom 17. Juni 1953:

Hier die komplette Liste aller Veranstaltungsorte:

Berlin:
14 – 16 Uhr, Willy-Brandt-Strasse 1, Bundeskanzleramt (Merkel muss weg)

Bitterfeld:
10:30 – 12 Uhr, Robert-Schumann-Platz, Bitterfeld-Wolfen

Bottrop:
14 Uhr, Cyriakuskirche (Mütter gegen Gewalt)

Chemnitz:
10 Uhr, am Nischl, Karl-Marx-Denkmal, Brückenstraße (Pegida Chemnitz)

Cottbus:
14:00 – offenes Ende, Mühlenstrasse 44 (Zukunft Heimat e.V.)

Dresden:
14 Uhr, Wiener Platz, Hauptbahnhof (Pegida Dresden) u.a. mit Jens Maier

Frankfurt:
11 Uhr, Paulsplatz (Heidi Mund)

Halle:
15 Uhr, Am Markt (Sven Liebich)

Hamburg:
17 Uhr, Lohbrügger Wasserturm, Richard-Linde-Weg 21f (Ludwig Flocken)

Hannover:
14 Uhr, Platz der Weltausstellung,Kreuzung Karmarstraße und Osterstraße (Hagida)

Jüterborg:
14 Uhr, Am Markt

Lahr:
14 – 16 Uhr, Haupteingang Landesgartenschaugelände, Ecke Römer-/ Vogesenstraße gegenüber der neuen DiTiB-Moschee

Mainz:
13 – 15 Uhr, Mainzer Schloss, Helmut Kohl Platz

Mödlareuth:
12 Uhr, thüringischer Stadtteil (Kandel ist überall)

München:
11 -15 Uhr, Siegestor, Leopoldstr. 1 (Bürgerbewegung Pax Europa)

Nürnberg:
13 Uhr, U-Bahn Aufsessplatz (Pegida Nürnberg)

Offenburg:
13:30 – 15 Uhr, Freiburgerstr. 29 (Patriotische Demokraten)

Pulsnitz:
14 Uhr, Marktplatz (AfD Kreisverband Bautzen) u.a. mit Karsten Hilse und Jörg Urban

Rastatt:
14 Uhr, Marktplatz (Bürgerinitiative Rastatt für Sicherheit und Recht und Freiheit)

Rathenow:
14-16 Uhr, Märkischer Platz (Bürgerbündnis Havelland)

Salzgitter:
12:30 – 15:30 Uhr, Zur Gowiese. Treffpunkt Parkplatz zum Hallenbad (AfD)

Schwetzingen:
Samstag, 16. Juni, 9 bis 13 Uhr, Kleine Planken, Infostand

Wittlich:
11 Uhr, Berliner Mauer-Denkmal, zwischen Parkplatz Rommelsbach und Lieserbrücke (AfD, u.a. mit Uwe Junge)

Zittau:
14 Uhr, Platz des 17. Juni (AfD)

Sei auch Du dabei. Morgen wollen wir unseren Teil dazu beitragen, dass diese Republik wieder vom kranken Kopf auf gesunde Füße gestellt wird.


Michael Stürzenberger
Michael Stürzenberger

PI-NEWS-Autor Michael Stürzenberger arbeitete als Journalist u.a. für das Bayern Journal, dessen Chef Ralph Burkei beim islamischen Terroranschlag in Mumbai starb. 2003/2004 war er Pressesprecher der CSU München bei der Franz Josef Strauß-Tochter Monika Hohlmeier. Von 2009 bis 2011 versuchte er im dortigen Integrationsausschuss vergeblich die Islamkritik zu etablieren. Im Mai 2011 wechselte er zur Partei „Die Freiheit“, wo er ab 2012 bayerischer Landesvorsitzender und von 2014 bis 2016 Bundesvorsitzender war. Seine Youtube-Videos hatten über 22 Millionen Zugriffe. Zu erreichen über Facebook.

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

81 KOMMENTARE

  1. Hatten wir den Thread nicht schonmal, genauer gesagt: vorgestern? Mit Heidi-Mund-Tränenvideo?

  2. 22 Demonstrationen in 22 Städten bringen auch Ver.dis Prügeltruppe Antifa an die personellen Grenzen, denn diese ist nur schwerpunktmäßig handlungsfähig.

    Morgen tritt Skandal-Löws Schandschaft gegen Mexiko an. Die Zahl der Flaggen an den Autos hält sich immer noch im unteren Bereich, anders als 2010 oder 2014. Auch dies ein stiller Protest gegen das Merkelregime.

    Sollten morgen Antifa-Truppen auf Fußballfans treffen, würde die Antifa wohl ohnehin den Kürzeren ziehen!

    Es stellt sich ohnehin noch die Frage, ob FDJ-Merkel die Hessen- und die Bayernwahl im Amt überleben wird oder ob sie sich nun mit der Regierungself bereits im Endspiel befindet.

  3. Oben köstlich formuliert: „Der kastrierte Begriff „Die Mannschaft“, den der DFD politisch hochkorrekt einführte, ist umgehend wieder umzuwandeln. Es ist kein Problem, wenn patriotisch eingestellte Fußballer mitspielen, die ihre Wurzeln im Ausland haben…“

    Aber wer erkennbar mit seinem Kopf und seinem Herzen woanders beheimatet ist wie ein Mesut Özil, hat in diesem Team, das unser Land repräsentieren soll, nichts verloren.

    http://www.pi-news.net/2018/06/22-staedte-feiern-den-tag-der-patrioten/

  4. Was hat Merkel aus unserem Land gemacht?

    https://www.hna.de/lokales/schwalmstadt/ottrau-ort141742/frau-ottrau-vergewaltigt-9954337.html

    Polizei spricht von „massiver Gewaltanwendung“ – Augenzeugin berichtet

    39-Jährige in der Schwalm vergewaltigt – 25-Jähriger verhaftet
    15.06.18 16:18

    Ottrau. In Ottrau im Schwalm-Eder-Kreis ist am Donnerstag eine 39-jährige Frau vergewaltigt worden. Wie die Polizei am Freitagnachmittag mitteilt, ist ein 25-jähriger Mann festgenommen worden.

    Dieser Artikel wurde zuletzt um 18.03 Uhr aktualisiert – Der mutmaßliche Täter ist ein wohl 25-jähriger Asylsuchender und stammt laut Polizei aus Ostafrika.

    Oktober 2018: Landtagswahlen in Hessen!

  5. Oha, was ist denn mit der Presse los?

    https://www.hna.de/lokales/schwalmstadt/ottrau-ort141742/frau-ottrau-vergewaltigt-9954337.html

    Nach bisherigem Kenntnissstand erinnert der Fall von Ottrau an mehrere andere Gewaltdelikte von Flüchtlingen an Frauen. Eine Chronologie.

    Freiburg, 16. Oktober 2016: Die Studentin Maria L. (19) wird an der Dreisam vom Rad gestoßen, bis zur Ohnmächtigkeit gewürgt, mehrfach vergewaltigt und getötet. Der Fall erschüttert die Republik. Der Täter Hussein K., der 2015 als angeblich 16-Jähriger aus Afghanistan nach Deutschland gekommen war, wird zu einer lebenslangen Haft mit möglicher Sicherheitsverwahrung für die Zeit danach verurteilt.

    Darmstadt, 22. Dezember 2017: Ein 16 Jahre alter Flüchtling aus Afghanistan geht mit einem Messer auf eine 17-Jährige los, von der er glaubte, sie sei seine Freundin. Die junge Frau überlebt.

    Kandel, 27. Dezember 2017: In einem Drogeriemarkt in der Kleinstadt in Rheinland-Pfalz wird ein 15-jähriges Mädchen erstochen. Der Mordprozess gegen den angeblich gleichaltrigen Ex-Freund aus Afghanistan beginnt Mitte Juni. Nach dem Fall wurde intensiv über die Feststellung des Alters von Flüchtlingen diskutiert.

    Wiesbaden, 22. Mai 2018: Die 14-jährige Susanna F. wird vergewaltigt und umgebracht. Tatverdächtig ist der 20-jährige Iraker Ali B., der nach seiner Ausreise aus Deutschland im Nordirak festgenommen wird.

  6. Zitat: „In Berlin (3,5 Mio Einwohner) gibt es 7 Messerstechereien täglich, umgerechnet auf 80 Millionen Einwohner Deutschlands sind es 160 Messerstechereien täglich…“
    von Kassandra 16. Juni 2018 at 13:05

    Unsere Lügenpresse berichtet höchstens von 1 Messerstecherei täglich.“

    FAZIT: weil ja bald jeder – überall in Deutschland solch einen „Messer-Fall“ kennt – können die Mainstreem-Medien noch so viel „kleinreden“… die unmittelbare Erfahrung ist eben die Reale und BRUTALE…

    Somit kippt tagtäglich mehr die Stimmung gegen die Merkel´sche „Willkommenskultur“…

    Lösung: einfach die selbsternannten „Schutzbedürftigen“ nicht mehr UNKONTROLLIERT reinlassen – und ggf. konsequent sofort abweisen …

    Wenn diese Menschen nicht im Lande sind … dann gibt´s eben auch keine MESSER-Morde… somit hat der SEEHOFER schon das richtige Konzept.

  7. Lieber Herr Stürzenberger,
    Hyperion, Serge Menga, sind meines Wissens nach über die Asylschiene nach Deutschland gekommen das heißt sie haben Asylmissbrauch betrieben. Asyl Schutz auf Zeit usw. Bei den anderen genannten hab ich keine Hintergrundinfos. Der Afd Politiker Achille Demagbo ist auch so ein Fall. Das mögen ja ganz patente Leute sein. …
    Bis auf Imad Karim sind das alles Asylschmarotzer gewesen
    Ich weiß nicht so recht was ich davon halten soll

  8. Wie geil wäre das, am 17.noch Bundesweite Proteste
    und am 18. befördert die CSU das Berliner Monster auf die
    Müllhalde der Geschichte.
    Früher sagte man, daß man immer noch träumen dürfte,
    es scheint Träume können auch zur Realität werden.
    Hoffentlich machen sich viele zur Demo auf,damit die Altparteien merken,
    daß sie mit ihrer Politik er Umvolkung und Islamisierung am Ende sind.
    Nur der Wähler kann es richten,die Altparteien wollen ja völlig anderes,wie es täglich
    zu erleben ist.
    Der berühmte Kuchen für die Musels und Migranten,Krümel fürs Deutsche Volk!

  9. Wofür die Leute alles Zeit haben??
    Demonstrationen…..müssen die nicht arbeiten?
    Beten…..müssen die nicht arbeiten?
    Fußball schauen…..müssen die nicht arbeiten?

    Wir die wir den Laden mit einer 48Std. Woche und mehr am kacken halten, können uns dieses luxuriöse dekadente Getue nicht nachvollziehen.
    Wenn du bis Sonntag morgen 06.00Uhr malochst und dann um 22.00 wieder raus musst, dann gehst du sicher nicht mehr auf die Straße….

    Und Fußball? Dieser absurde Bonzenspaß, wo man mit Drogen voll gepumpten Millionären dabei zusehen darf wie sie ein völlig korruptes Event bestreiten, bei der die Protagonisten nichts mit den Ländern zu tun haben, für die sie antreten? Fußball ist doch nur eine faule Ausrede um sich voll laufen zu lassen!

  10. Heta 16. Juni 2018 at 14:26
    ——————————
    Diesen guten Aufruf für unser Heimatland kann man gar nicht oft genug bringen. Und dann noch mit einem neuen und ausführlichen Text.
    Dass Ihnen dass nicht gefällt, dafür können wir Heimattreuen nichts. Trösten Sie sich mit Kommentaren in der taz oder anderen Gesinnungsblättern.

    Dankeschön an Michael Stürzenberger und natürlich an PI News für eure Berichterstattung!

  11. Dystopie 16. Juni 2018 at 14:46

    Zitat: „In Berlin (3,5 Mio Einwohner) gibt es 7 Messerstechereien täglich, umgerechnet auf 80 Millionen Einwohner Deutschlands sind es 160 Messerstechereien täglich…“
    von Kassandra 16. Juni 2018 at 13:05

    Unsere Lügenpresse berichtet höchstens von 1 Messerstecherei täglich.“

    FAZIT: weil ja bald jeder – überall in Deutschland solch einen „Messer-Fall“ kennt – können die Mainstreem-Medien noch so viel „kleinreden“… die unmittelbare Erfahrung ist eben die Reale und BRUTALE…

    Somit kippt tagtäglich mehr die Stimmung gegen die Merkel´sche „Willkommenskultur“…

    Lösung: einfach die selbsternannten „Schutzbedürftigen“ nicht mehr UNKONTROLLIERT reinlassen – und ggf. konsequent sofort abweisen …

    Wenn diese Menschen nicht im Lande sind … dann gibt´s eben auch keine MESSER-Morde… somit hat der SEEHOFER schon das richtige Konzept.
    ———————
    Seehofer kommt zu spät und „wer zu spät kommt.den bestraft das Leben“ – der hat zu lange mitgemacht, ist zu oft umgekippt um nun Deutschland durch eine neue Nebelkerze „retten“ zu wollen/können. Es geht nur um Machterhalt. Wenn die dummen Faulen in Aktionismus verfallen, dann steht ihnen die Scheixxe bis Oberkante Unterlippe – sonst ist da nichts.

  12. @ Heta 16. Juni 2018 at 14:26
    Hatten wir den Thread nicht schonmal, genauer gesagt: vorgestern? Mit Heidi-Mund-Tränenvideo?
    _______
    Es waren doch ihre individuellen Träenen in ihrem individuellen Prozess des Loslassens von der Gesamtheit des Ideologienpaketes das auf dem einen Menschen mehr und auf dem anderen Menschen weniger lastet,
    damit darf die Heidi wegen der ganzen Gesamtbelastung unter dem Christentum ihr ganzes Leben sich dafür Zeit lassen bis ihre Seele an die Pforte der Rechtfertigung tritt und weil der Weg so beschwerlich ist, darf sie doch noch viel weinen, wie sie weinen muss dahin,
    doch auf dem Weg ist sie nicht alleine und hilflos, jetzt gibt es viele Aufklärer, das selbst denken anstoßende usw. denen ich danke sagen möchte dafür, im weltoffenen Internet 🙂

  13. Kommentare bei FOCUS: Die „Verabschiedung von Merkel“ kündigt sich hier „ohne WENN und ABER“ an. – Merkels „doomsday“ ist angebrochen !
    Kommentare bei FOCUS: „Europäische Lösung“
    Freitag 15 Jun. 2018 22.06 · von Gerd Werner Prilipp

    „Das hört man schon seit Ende 2015 und erlebt dazu das sich mittlerweile fast alle europäischen Staaten von ihr abgewandt haben. Welche Phantasie kommt als nächste unmöglich erzielbare Wunschvorstellung. Das sind doch nur noch hilflose Argumentationen wider besserem eigenen Wissen um unbedingt, aber immer öfter nicht mehr gewollt, an der Macht zu bleiben. Wenn es seit 2 1/2 Jahren keine gemeinsame große Lösung geben kann, dann muss ich eben als Interimslösung die kleine Lösung für das Land nehmen und kann dann ja gerne am bevorzugten Wolkenkuckucksheim weiter philosophieren. Für mich ist ihre Vision seit 2017 abschließend gescheitert….“

    Kommentaqr: Unter ihrer Verantwortung
    Freitag 15 Jun. 2018 16.06 · von Wolfgang Knof

    Inkaufnahme des Zerfalls der Regierung, über den Streit bereits abgelehnte Asylbewerber erneut einreisen zu lassen. Ein geständiger Kindermörder, der innerhalb von 3 Tagen mit neuen Papieren für 8 Personen ins Verfolgerland ausreist (flüchtet) nachdem der Staat ihn jahrelang nicht abschieben konnte.
    Ein von uns versorgter Flüchtling aus „Tunesien“, der versucht möglichst viele von uns mit Gift umzubringen. Ungezählte Messerattacken allerorten. Die Liste kann beliebig ergänzt werden…“

    Kommentar: Merkel
    Freitag 15 Jun. 2018 16.06 · von Schwarzbach Claudia

    redet immer von europäischer Lösung, was sie damit meint, die Inhalte, erklärt sie nicht. Oder hat mal irgendjemand vernommen, was europäische Lösung nun eigentlich bedeutet?…“

    Kommentar: Schicksals Tage
    Freitag 15 Jun. 2018 15.06 · von Chris Kartmann

    Schicksals Tage ?, ja aber nicht für Merkel sondern für Deutschland. Die Frage ist ob wir weiter in Richtung Abgrund steuern oder ob es doch tatsächlich noch redliche Politiker finden die sich Angela Merkel in den Weg stellen. Die Frau Alternativlos muss weg.

    FAZIT: schon diese wenigen Kommentare – von 75 – haben es in sich.
    Die „Verabschiedung von Merkel“ kündigt sich hier „ohne WENN und ABER“ an. – Merkels „doomsday“ ist angebrochen !

    https://www.focus.de/politik/deutschland/schicksals-tage-regierungskrise-nach-asylstreit-kommentar_id_12353758.html

  14. Eurabier 16. Juni 2018 at 14:29

    „Sollten morgen Antifa-Truppen auf Fußballfans treffen, würde die Antifa wohl ohnehin den Kürzeren ziehen!“

    Oder aber man feiert gemeinsam den Sieg Mexikos:

    OLE! OLE! HA-HO-HE! MEXIKO! MEXIKO! RA-RA-RA!

  15. Falls Merkel (wider erwarten) doch noch Suizid ausüben sollte, wäre dieses Datum für mich der Favorit für einen neuen Nationalfeiertag! 🙂

  16. Afgahne versucht Ex zu ermorden!

    die Pressehur.. machen daraus immer“Beziehungstat“ ,“blutiger Beziehungsstreit“,kennt man ja .Die vielen Messeropfer ,die vielen „Ex Freundinnen“, was trennt die sich auch von ihrem Pascha?

    https://www.shz.de/lokales/holsteinischer-courier/blutiger-beziehungsstreit-id20129227.html

    „Nach ersten Erkenntnissen eskalierte in der gemeinsamen Wohnung ein“ Streit“, sagte Polizeisprecherin Finja Böttke. „Bei diesem „Streit“ wurde die junge Frau mit einem Messer „attackiert.“ –

    Ach …
    Überall in dem Mehrfamilienhaus waren die furchtbaren Schreie zu hören. Nachbarin Kerstin Kahl (28): „Sabrina schlug gegen unsere Tür, ich habe sie reingelassen. Es war ja nicht der erste Streit. Immer wieder hat er sie und die Kinder verprügelt. „

  17. Mein Dank geht auch an die Veranstalter in den „schwierigeren“ Gegenden, dort wo der rotgrüne Ungeist die Bürger noch mehr einschüchtert und die hämischen Feiglinge als Bürgerliche getarnt die eigenen Landsleute verhetzen.

    In den Nachbarländern wird das auf alle Fälle ebenfalls berichtet. Dort richtet sich die Aufmerksamkeit darauf, ob Merkel auch infolge der deutlich sichtbaren Aktionen auf den Straßen den nächsten Schlag wegkriegt.
    Merkel – Wir schaffen die!

  18. Gustav Ganz 16. Juni 2018 at 14:50

    Lieber Herr Stürzenberger,
    Hyperion, Serge Menga, sind meines Wissens nach über die Asylschiene nach Deutschland gekommen das heißt sie haben Asylmissbrauch betrieben.

    So ist es. Das sind alles andere als Patrioten, denn sonst wären sie in ihrer Heimat geblieben.

  19. Mal eine Frage in die Runde:

    Was passiert eigentlich bei Neuwahlen mit der CSU?

    Wenn die GroKo wegen der CSU platzt, können CDU/CSU ja schlecht wieder zusammen antreten.
    Eventuell würde die CDU dann sogar in Bayern antreten, die CSU umgekehrt außerhalb Bayerns. Letzteres wäre höchstens theoretisch in der kurzen Zeit bis zu einer Neuwahl möglich, weil organisatorisch überall erstmal Landesverbände gegründet werden müssen. Abgesehen davon sind die Leute, die vor Jahren noch für eine Bundes-CSU zu haben gewesen wären, vermutlich jetzt alle bei der AfD…….

    Die CDU würde selbst bei einer Ausdehnung nach Bayern ohne die CSU nur bei 20 bis 25 Prozent landen (aktuelle Umfragen zur Grundlage). Und voraussichlich ohne Merkel, aber mit AKK antreten.

  20. Dystopie 16. Juni 2018 at 15:04

    Kommentare bei FOCUS: Die „Verabschiedung von Merkel“ kündigt sich hier „ohne WENN und ABER“ an. – Merkels „doomsday“ ist angebrochen !
    Kommentare bei FOCUS: „Europäische Lösung“
    Freitag 15 Jun. 2018 22.06 · von Gerd Werner Prilipp
    —————
    Merkels Nebelkerze „europäische Lösung“ hat sie in 3 Jahren nicht hingekriegt und so dämlich wie die ist glaubt die noch immer daran. „Europäische Lösung“ nach Merkel heißt: Alle anderen EU-Staaten begehen das gleiche Harakiri wie Deutschland ! Das kann Merkel vergessen die osteuropäischen Staaten, Österreich, nun auch Italien werden diesen totalen Wahnsinn/Unsinn nicht mitmachen.
    Und während die Altparteien um Machterhalt und Deutungshoheit kämpfen, kämpfen die Deutschen in Städten und Großstädten bereits ums Überleben, vermeiden gefährliche Orte, ÖPNV und bepollerte Volksfeste. Gute Nacht Merkel, Gute Nacht Altparteien !!!

  21. Schade, nichts in meiner Umgebung dabei

    BLÖD-Zeitung:
    Gündogans Auto demoliert – Staatsschutz ermittelt. wg. mögl. Politischen Motiv
    So so…
    Und wenn mal wieder ein AfD-Büro attackiert wird, kommt höchstens das Ordnungsamt.

  22. Demnächst: „CDU – SPD – FDP“ – Koalition ?
    Sollte die CSU hart bleiben, könnte die Ära Merkel am Montag beendet sein. Doch wäre der Bruch mit der CSU wirklich das Ende ihrer Regentschaft?

    Oder spaltet sich die CSU ab und wird durch die FDP in der Regierung ersetzt? CSU dann bundesweit als AfD-Ersatz?

    Von Klaus Pollman: „Als am Mittwoch die Mehrheit der CDU Abgeordneten Partei für Seehofer ergriffen hat, schien das Ende der Ära Merkel nur noch eine Frage von wenigen Tagen zu sein.

    Eine genaue Analyse der Ereignisse vom Freitag lässt jedoch befürchten, dass die Kanzlerin auch diesen Machtkampf überstehen und möglicherweise bis zum Ende der Legislaturperiode an der Macht bleiben wird. Erst danach könnte die CSU in Gestalt eines neuen Bundeskanzlers Söder als eigentlicher Sieger aus dem langfristigen Konflikt hervorgehen.

    Man muss deshalb kein Prophet sein, um vorherzusehen, dass wir kurzfristig eine GroKo aus CDU, SPD und FDP mit einer Kanzlerin Merkel haben werden. Damit wäre Merkel den potentiellen Streithansel CSU los. Der FDP könnte sie den Eintritt in die GroKo durch ein Entgegenkommen in der Flüchtlingspolitik schmackhaft machen, zumal auch sie längst erkannt haben dürfte, wie falsch der bisherige Weg gewesen ist….“

    https://www.mmnews.de/politik/73008-stuerzt-merkel

  23. als man das Jamaikakoalitionnstheater der hohlen Bevölkerung präsentierte,lachten die sich schlapp vom Balkon aus, weil das Land zu dem zeitpunkt nicht regierbar war .

    Die haben in der Zeit hunderttausende Goldstücke durchgewunken. hehe 😉

  24. Also der Stürzi schmeisst mal wieder alles mögliche durcheinander. So wird das nix. Und an den Eura-Biertrinker: die Fahnen der BRD werden einfach von Gruppierungen missbraucht, mir denen man sich nicht gerne in Verbindung sieht. Ausserdem fliegen sie ab 230 km/h davon …

  25. der Herr Stürzenberger macht sich stets sehr viel Mühle und seine Artikel und Informationen sind stets sehr aufschlussreich..
    Dafür möchte ich mich mal bei Herrn Stürzenberger bedanken..

    Eigentlich ist es schlimm,dass wir heute wieder den kriminellen Sozialismus in Deutschland haben,der von mutigen Bürgern in der damaligen DDR bekämpft wurden und viele im Kampf gegen diesen kriminellen Sozialismus ihr Leben verloren..
    Merkels Sozialismus kostet heutzutage auch vielen Menschen das Leben..Wie viele Menschen,sprich Kinder,Töchter,Frauen,Großmütter usw. müssen noch sterben,bis dieser sozialistische SPUK in unserem Lande endlich beendet wird???

  26. Diese Flüchtlingsdebatte ,Grenzsicherung, Merkel und Seehofers good cop bad cop spiel ist nix anderes als Zeitgewinn.

  27. Gut finde ich, dass der Aufruf ein umfassenderer als sonst ist. Denn hier geht es eben nicht nur um konservative Politik, so sehr diese auch für Deutschlands Zukunft bestimmend sein muss. Hier geht es wirklich um das Überleben Deutschlands. Ein Deutschland, welches die Globalisten einfach auswaschen wollen in einen substanzlosen Bottich beliebig steuerbarer Massen. Den nationenzerstörenden Kräften zu widerstehen, dazu bedarf es tatsächlich aller wohlmeinenden Kräfte.

  28. Heta 16. Juni 2018 at 14:26

    Hatten wir den Thread nicht schonmal, genauer gesagt: vorgestern? Mit Heidi-Mund-Tränenvideo?

    Jeder Versuch, Faule, eventuell Feige zu motivieren auf die Straße zu gehen muss versucht werden❗ 😎
    Ausreden wie … das bringt doch nichts ich schreibe, lese , informiere lieber was ja viel wichtiger ist, usw. sind Aussagen von eigentlich Gescheiterten … Warmduschern. 😛
    Natürlich kann man auch beides tun und manche haben ein echtes, starkes Gesundheitsproblem ❗

  29. Da hier kaum einer Links öffnet, erlaube ich mir, die beiden letzten Absätze des FNP-Artikels, die oben fehlen, zu ergänzen, es geht um Heidi Munds Demo auf dem Frankfurter Paulsplatz:

    Vor drei Jahren demonstrierte Mund schon einmal am 17. Juni auf dem Römerberg, damals mit ihrer Gruppe „Freie Bürger für Deutschland“. Es kamen nur rund 25 Unterstützer. Beim Ordnungsamt ist die Kundgebung am Sonntag ab 11 Uhr mit 1000 Teilnehmern angemeldet. Von Gegendemonstrationen weiß die Behörde bisher nichts. Zur gleichen Zeit lädt die Stadt zu einer Gedenkfeier für die Opfer des 17. Juni in die Paulskirche ein.

    http://www.fnp.de/lokales/frankfurt/Rechte-Demo-auf-Paulsplatz-angemeldet;art675,3018416

    Stürzenberger sollte übrigens auf Vokabeln wie „geistig gesund“ verzichten, denn die entstammen genau jenem Geist, den die ostdeutschen Arbeiter am 17. Juni 1953 bekämpft haben.

  30. Viele kleine Demos können auch erfolgreich sein. Dem Gegner zersplittern, zermürben, aufspalten, quer durchs Land schicken. Wird die Antifa Demokasse sicher belasten. Daneben dann auch weiter Grossdemos wie in Dresden oder Berlin.

  31. @ Ben Shalom 16. Juni 2018 at 15:12
    Mein Dank geht auch an die Veranstalter in den „schwierigeren“ Gegenden, dort wo der rotgrüne Ungeist die Bürger noch mehr einschüchtert und die hämischen Feiglinge als Bürgerliche getarnt die eigenen Landsleute verhetzen.

    In den Nachbarländern wird das auf alle Fälle ebenfalls berichtet. Dort richtet sich die Aufmerksamkeit darauf, ob Merkel auch infolge der deutlich sichtbaren Aktionen auf den Straßen den nächsten Schlag wegkriegt.
    Merkel – Wir schaffen die!
    ______________
    Das Argument überzeugt wohl, danke.

  32. johann 16. Juni 2018 at 15:14

    Mal eine Frage in die Runde:

    Was passiert eigentlich bei Neuwahlen mit der CSU?

    Falsche Frage. ?
    Es gibt keine Neuwahlen.
    Weil die nur der AfD nützen würden. 😀
    Herr Steinmeier wird’s schon richten. :mrgreen:

  33. Es gibt keine Ausreden, morgen nicht irgendwo in Deutschland an den friedlichen Protesten teilzunehmen und anschließend gemeinsam das Spiel unserer deutschen Nationalmannschaft anzusehen.

    Nein, lieber Michael Stürzenberger, dieses Spiel werde ich mir ganz gewiss nicht ansehen. Das ist nicht „unsere deutsche Nationalmannschaft“ – und das wissen sie selbst. Solange nur einer aus dem Quartett Löw-Bierhoff, Gündogan-Özil noch dabei ist, boykottiere ich den 1. FC Merkel. Außerdem gibt es genügend guten Fußball zu sehen, gestern etwa Portugal vs. Spanien (Extraklasse!) und heute gefallen mir bisher die tapferen Isländer gegen Uruguay auch recht gut. Ich schaue mir nur noch Teams mit echtem Nationalstolz an.

  34. Heute mal kurz beim Sommerfest in Cottbus (Lärm ohne Ende bis weit in die Nacht, und das in der Innenstadt – gruselig) vorbeigesehen und die Toue Forst/Cottbus gemacht, ebenso Umzu: nicht einen Pkw mit Deutschlandfahne, nicht ein Fenster mit derselben gesehen.
    Das tut richtig gut – UUUUUHHHHHUUUUUUU

  35. Halbzeitstand im Spiel der Spiele zwischen Argentinien und Island ist 1:1. Die Wikinger stellen das aggressivere und taktisch flexiblere Team. Die Argentinier setzen in erster Linie auf Messi.

  36. Wuehlmaus 16. Juni 2018 at 16:05

    Island spielt gegen Argentinien mit Messi. NICHT gegen Uruguay mit Luis Suarez.

  37. Keine Kommunisten-Panzer werden morgen gegen uns anrollen, kein Stasi-Agent uns abführen und kein Polizist uns verhaften, sondern die Durchführung unserer Kundgebungen überall gewährleisten.

    Das mit der Polizei muss man wohl differenziert sehen, gerade wenn ich mir anschaue, wie gestern ausgesprochen unverschämt auftretende Berliner Landespolizei eine zuvor von der Bundespolizei genehmigte Spontandemo gegen Merkel von Leyla Bilge, Angelika Barbe und anderen aufrechten Demokraten vor dem Bundeskanzleramt gestört und – man muss es so sagen – verdorben hat. Wenn die (politische) Polizeiführung nicht kooperativ ist, wird „1,2,3 – danke Polizei“ zur Farce.

    https://philosophia-perennis.com/2018/06/16/regierungskrise-mehrere-spontan-demos-rund-um-das-kanzleramt/

  38. Wen interessiert denn die „Mannschaft“? Heute schon genug Artikel gelesen, in denen plötzlich von Deutschland und dem Volk geschwätzt wird. WÜRG. Auf politischer Ebene den Staat und das Volk auslöschen und über den Fussball beides wieder beschwören um den Deutschen Michel einzuschläfern. Was mich angeht nimmt Deutschland nicht an der WM teil.

  39. @ wühlmaus: sowas, und ich dachte gestern habe Ägypten gegen Uruguay gespielt und heute Argentinien gegen Island. Da muss ich wohl Fake News aufgesessen sein. Danke, dass hier immer nur die Wahrheit gepostet wird.

  40. @ Stefan Cel Mare 16. Juni 2018 at 16:13

    Wuehlmaus 16. Juni 2018 at 16:05

    Island spielt gegen Argentinien mit Messi. NICHT gegen Uruguay mit Luis Suarez.

    Klar doch, gucke es doch gerade, war nur ein Flüchtigkeitsfehler. Und Messi hat gerade einen (m.E. unberechtigten) Elfer versemmelt.

  41. @wuehlmaus: Danke für die Korrektur. Bist bestimmt mit dem Finger auf der Maus ausgerutscht. Kommt ja ab und zu vor.

  42. Es ist aus – 1:1!

    „So gehn die Gauchos – die Gauchos, die gehn so,
    so gehn die Vikings – die Vikings, die gehn so!“

  43. @VivaEspaña
    Bei uns haben irgenwelche rote Faschos kurz vor Weihnachten einen Außenrolladen mit einem Ziegelstein demoliert, vor 14 Tagen die Mitteilung bekommen, die Ermittlungen wurden ergebnislos eingestellt – bei uns hat der Staatsschutz eben nichts zu melden.

  44. VivaEspaña 16. Juni 2018 at 16:28

    Finde ich trotzdem nicht lustig. Wir können nicht bei Gewalt gegen AfD jammern und dann hämisch sein, wenn andere Gewalt oder Sachbeschädigung trifft.

  45. Saddler 16. Juni 2018 at 15:15

    Schade, nichts in meiner Umgebung dabei
    —————
    Hast du kein Auto ? Ich fahre morgen auch ca. 4 Stunden.
    Geht alles wenn man nur will !

  46. libra16. Juni 2018 at 15:40

    Wer kommt mit zur Gegendemo in München?

    Ich, dann hab ich dich gleich neben mir!

  47. Frage: Währe es doll vermessen von mir, morgen mit der „Königreich Preussen“ Flagge zur patriotischen Demo zu gehen? Ich hatte heute schon einen Probelauf durch Berlin mitte mit ihr. Kommt beim Buntberliner gut an.. Ich kann zur zeit nicht schwarz rot gold -.-

  48. Homosexuelle Paare für Papst keine Familien
    Der Papst, in dessen Heimatland Argentinien das Parlament vor wenigen Tagen für eine Legalisierung
    von Abtreibungen gestimmt hatte, kritisierte Schwangerschaftsabbrüche scharf.
    Abtreibungen von schwerkranken Föten verglich er mit Programmen der Nationalsozialisten.
    „Im vergangenen Jahrhundert war die ganze Welt schockiert davon, was die Nazis getan haben,
    um die Reinheit der Rasse sicherzustellen. Heute tun wir dasselbe, nur mit
    weißen Handschuhen.“ Man sollte Kinder so akzeptieren, wie sie seien,
    auch wenn sie manchmal krank seien, fügte er hinzu.
    http://orf.at/stories/2443101/

  49. an Libra
    Heisst das jetzt: Ja, es ist vermessen am 17 juni mit Preussen Fahne zur Demo
    zu gehen?
    Zecken sind mir egal, ich will mich aber nicht vorm deutschen Widerstand mit sowas
    blamieren oder ihn in verruf bringen.
    War eine durchaus ernstgemeinte Frage.

  50. libra 16. Juni 2018 at 15:40
    Wer kommt mit zur Gegendemo in München?

    ———-

    Spasti, WIR sind die Gegenbewegung.
    IHR macht Europa kaputt.
    WIR halten dagegen.

    Kapier DAS doch wenigstens erstmal, bevor du dir anmaßt, hier frech zu werden.
    Du kleine Systemhure.

  51. Saturn 16. Juni 2018 at 18:18
    an Libra
    Heisst das jetzt: Ja, es ist vermessen am 17 juni mit Preussen Fahne zur Demo
    zu gehen?
    Zecken sind mir egal, ich will mich aber nicht vorm deutschen Widerstand mit sowas
    blamieren oder ihn in verruf bringen.
    War eine durchaus ernstgemeinte Frage.

    Saturn 16. Juni 2018 at 18:39
    Die Reichskriegsflagge währe auch eine Option, ist aber etwas zu dick aufgetragen.

    Saturn 16. Juni 2018 at 18:43
    „wäre“ -.-
    es gibt Rechtschreibfehler, die beim lesen schmerzen.

    ———-
    Preussen Fahne ist auch ziemlich…ohje!

    Und stell es bitte etwas intelligenter an, uns in verruf (tsssss) bringen zu wollen. So glaubt das ja nicht mal Omid N. Von deinen Grünen.
    Der liest hier nämlich mit.

  52. So hat 1988 in der DDR gegen Honecker angefangen.. Ich schätze mal Merkel wird Oktober 2019 wegdemonstriert!

  53. johann 16. Juni 2018 at 15:14; Höchstwahrscheinlich wird die CSU dann eine U5 Partei. Das Problem ob mit oder ohne CDU stellt sich dadurch gar nicht erst. Schliesslich hat sich in dem 3/4Jahr seit der Wahl schon wieder ne Menge unguter Dinge ereignet, bei denen die CSU nicht gut aussieht.

    Dystopie 16. Juni 2018 at 15:19; Ohne mich jetzt da intensiv reinzuhängen, sollte die CSU die Regierung aufkündigen, ich bin einfach von gleichmässiger Verteilung der Stimmen ausgegangen, dann hätte die Regierung 353 während die Opposition 354 Stimmen hat. Bloss gibts da das Problem, dass die sogenannte Opposition zwar nicht in der Regierung hockt, aber zum Grossteil deren Blödsinn mitmacht. Grüne und Linke wollen ja lieber noch mehr statt weniger Asylbetrüger. Allahdings wirds auch genügend Abweichler innerhalb geben.

  54. Kann mir hier bitte jemand meine Frage von 17:23 in klarem Deutsch beantworten?
    an Shinzo
    Du bist ein pi Welpe und gehst schon auf Uboot jagt.
    „Meine Grünen“ soso.

  55. Mein Winzer-Sekt (ich trinke keinen Champagner!) liegt schon kalt.
    Ich hoffe auf das baldige Ende von Merkel.
    Dann machen wir ein Fass auf…!

Comments are closed.