Richard Millet.
Print Friendly, PDF & Email

Es soll ja immer noch Leute geben, die denken, die Multikulti-Lobby würde nicht längst überall ihren Einfluss geltend machen. Da bespricht PI-NEWS die Neuerscheinung von Richard Millet „Töten – Ein Bericht“, wo es um den Kampf eines begnadeten Schriftstellers auf verlorenem Posten gegen Islamisierung und linksliberale Meinungszensoren geht.

Was passiert einen Tag später? Amazon löscht das Buch! Es löscht einen gesamten Titel. Nicht, weil das Buch jugendgefährdend wäre oder strafbare Inhalte verbreiten würde. Nein. Einfach, weil es gekauft und gelesen wurde, aber die „falschen“ Inhalte verbreitet! Weil Leute durch PI-NEWS und Amazon aufmerksam wurden auf Richard Millet. Auf einen Autoren, den es nach Ansicht der Zensoren so gar nicht geben dürfte.

Denn er legt seit Jahren den Finger unaufhörlich in die Wunden Frankreichs, Deutschlands und des Abendlandes. Und nun legte Millet seinen Bericht vor, wie alles begann. Wie er vor 30 Jahren im Libanon mit christlichen Milizen gegen linke palästinensische Terroristen ebenso kämpfte wie gegen radikale Moslems. Und wie schon damals das Grauen an Fahrt aufnahm! Das halten die Meinungsunterdrücker von heute offenbar nicht aus.

Was man auch am Fall Millet lernt: Hier geht es längst nicht mehr um Gewinne. Für Amazon wäre der Verkauf des Buches in gewissem Sinne lukrativ. Viele Menschen klickten und kauften den Titel. Hier sieht man deutlich, dass heute rotgrüne Ideologie über den Markt siegt. Und das bei einem Fast-Monopolisten.

Das verrät vieles über die heutige Situation in der Wirtschaft, die nicht mehr frei ist. Und man lernt auch einiges über rote Linien, die man nicht überschreiten darf. Millet überschritt sie mit offenem Visier. Er soll dafür zensiert, boykottiert, erledigt werden. Doch die Ausgrenzung hat bei Akif Pirinçci schon nicht geklappt, sie klappt auch jetzt nicht.

Bei Antaios bleibt das Buch lieferbar, man erhält kluge Aphorismen des „französischen Klonovsky“ und einen einmaligen Bericht über das „Töten“ in Zeiten des Bürgerkrieges … Millet ist ein Gradmesser der Meinungsfreiheit. Gelingt den Zensoren der Sieg über den freien Geist?

Bestellinformation:

» Richard Millet: „Töten – Ein Bericht“ (16 €)

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

60 KOMMENTARE

  1. Jetzt LIVE:

    Bundestag Untersuchungsausschuss. CDU Redner völlig gaga angesichts der Umstände. Einfach nur noch geisteskrank die Altparteien im Bundestag

    gleich spricht AfD

  2. Ja, gut, aber es ist ja ursprünglich im Französischen erschienen & jetzt halt die deutsche Übersetzung. Vielleicht gibt es ja auch eine englische Fassung, die ihr bewerben könnt? Dann kaufen sich die Leute das Buch eben im Englischen. & solche Aktionen machen Bücher sowieso nur bekannter.

  3. Jetzt LIVE:

    Bundestag Untersuchungsausschuss. CDU Redner völlig gaga angesichts der Umstände. Einfach nur noch geisteskrank die Altparteien im Bundestag

    gleich spricht AfD

    ——————————————————————————————————–

    Edit: SPD auch wieder völlig geistesgestört


  4. verbrecherische Staatsmafia!
    .
    von 165 auf 190 Millionen Euro angehoben werden.
    .
    Diese Drecks-Altparteien haben sich unseren Staat zur BEUTE gemacht!
    .
    ++++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    Pläne von Union und SPD
    .
    Mehr Steuergeld für Parteien

    .
    Union und SPD wollen die staatlichen Zuschüsse für die Parteien deutlich stärker erhöhen, als dies nach dem Parteiengesetz vorgesehen ist. Das geht aus einem der Süddeutschen Zeitung vorliegenden Gesetzentwurf hervor, den die Koalitionsfraktionen noch in dieser Woche in den Bundestag einbringen wollen. Konkret sieht der Entwurf eine Erhöhung der Zuschüsse um 25 Millionen Euro vor. Dazu soll die im Parteiengesetz geregelte absolute Obergrenze der staatlichen Teilfinanzierung von Parteien aus Steuermitteln für das Jahr 2018 von 165 auf 190 Millionen Euro angehoben werden. Nach Angaben aus Koalitionskreisen soll der Entwurf auch mit den übrigen Bundestagsfraktionen abgestimmt worden sein.
    .
    http://www.sueddeutsche.de/politik/parteien-mehr-geld-vom-staat-1.4003491

  5. Stinknormal im links-faschistischen Deutschland! Meinungsfreiheit im Jahr 2018: Jede Meinung zählt und darf offen ausgesprochen werden – solange sie nur links und/oder islamistisch genug ist!

  6. AMAZON WIE DER „DEUTSCHE KULTURRAT“ TRETEN IN DIE FUSSSTAPFEN DR JOSEPH GOEBBELS.

    Die Gleichschaltung des Talkshow-Wesens im merkeldeutschen Fernsehrundfunk ist bis jetzt fehlgeschlagen, wie der Deutsche Kulturrat, vertreten durch Geschäftsführer und Trödelhändler Olaf Zimmermann, feststellen musste. „Mehr als 100 Talkshows im Fernsehrundfunk haben uns seit 2015 über die Themen Flüchtlinge und Islam informiert und dabei geholfen, die AfD bundestagsfähig zu machen“. Der gute Olaf erspart sich dabei die Mühe einen Kausalzusammenhang zwischen „Information“ einerseits und „Bundestagfähigkeit“ nachzuweisen. Allerdings ist klar dass nach Olafs Dafürhalten das Fehlen von „Information“ eine Grundvoraussetzung für die Bundestagsfähigkeit aller Parteien – ausser der AfD – zu sein scheint. Der Deutsche Kulturrat hat den merkeldeutschen Fernsehrundfunk dazu aufgefordert, seine Talkshows zu überarbeiten und ein Jahr lang keine mehr zu senden. Die Frage stellt sich nach der Existenzberechtigung eines „Deutschen Kulturrats“ und seines Geschäftsführers wo doch die Tatsache daß „Eine spezifisch deutsche Kultur ist, jenseits der Sprache, schlicht nicht identifizierbar.“ allgemein bekannt sei. https://www.zeit.de/kultur/film/2018-06/ard-zdf-talkshows-kulturrat-qualitaet-pause

  7. Amazon?, Auch ich hatte in letzter Zeit Zweifel hinsichtlich der Integrität. Ausgesucht und bezahlt -sofort! Lieferung/Herunterladen erst nach sage und schreibe mehr als 120 Minuten möglich!

    Meine Meinung: Lieber künftig woanders kaufen. Und sei es für 2oder 3 Cent mehr!

  8. SKANDAL war immer die beste Werbung! Nur mit Skandalen wird man bekannt. Man muß amazon DANKEN. Kaufen kann man auch wo anders. AMAZON ist nicht alles. Im übrigen sorgen die ganzen Internet – Skandale über Jahre dazu, dass es neue Firmen in Europa geben wird, die das alles besser machen.

  9. Das kann auch triviale urheberrechtliche Gründe haben.
    Alex Kurtagics „Mister“, der in seinem Werk aus seiner antimohammedanischen Haltung und seinen Sympathien für Francos sowie Mussolinis Antikommunismus keinen Hehl macht, ist nach wie vor bei Amazon erhältlich.

  10. nochmals deutlich:
    alle Bücher erhalten wir auch
    vom a n t a i o s -Verlag!
    (in der Hoffnung, dass der nicht auch
    irgendwann nicht mehr beliefert wird!)

  11. Wenn das US-Internet „Mucken“ macht, hoffe ich auf z.B. russisches Internet. Kaspersky läßt grüssen. Die sind mit die besten.

  12. Eilt!!!!!

    CSU(Redner) drückt sich mit fadenscheiniger Argumentation im Bundestag vor einem Untersuchungsausschuss. Alles heisse Luft was die CSU die letzten Monate verbreitet. Unfassbar

  13. Anti-Gender 7. Juni 2018 at 17:43
    Amazon?, Auch ich hatte in letzter Zeit Zweifel hinsichtlich der Integrität. Ausgesucht und bezahlt -sofort! Lieferung/Herunterladen erst nach sage und schreibe mehr als 120 Minuten möglich!
    Meine Meinung: Lieber künftig woanders kaufen. Und sei es für 2oder 3 Cent mehr!

    Bücher unterliegen in Deutschland ohnehin (noch) der Preisbindung, von daher ist es egal.
    „Rechte“ Literatur bestelle ich gelegentlich noch bei Amazon – nicht weil ich diese Firma mag, sondern um mitzuhelfen, dort die Verkaufszahlen nach oben zu treiben 🙂

  14. … unglaublich und erschreckend zugleich, wie sich unsere Zeit immer deutlicher dem des Nationalsozialismus gleicht!
    Ist es Zufall, dass in beiden Fällen Sozialisten am Werk waren und nun wieder sind?

    Damals wie heute: Schlägertrupps, die „Gesinnungsfeinde“ angreifen!
    Damals wie heute: Neues „Polizei-Ermächtigungs-Gesetz“ erlaubt jederzeit Bürger wegzusperren
    Damals wie heute: Menschen werden aufgefordert, Arbeitskollegen zu denunzieren!
    Damals wie heute: Literatur wird zensiert und boykottiert (kommt bald ein Verbot/Bücherverbrennung?)
    usw. u.s.w….

    Und wenn der Michel endlich aufwacht, sieht, dass der Geist Hitlers/Stalins/Pol Pots/Maos u.s.w. noch quicklebendig ist, dann scheisst er sich in die Hose und verkriecht sich im Mauseloch, in der Hoffnung, es wird schon an ihm vorübergehen.
    Auf die Fragen seiner späteren Enkelkinder, warum er nichts unternahm und alles zugelassen hat, werden sich seine Antworten mit den der „Heil Hitler-Rufern“ nach dem Krieg gleichen!

  15. Anti-Gender 7. Juni 2018 at 17:43
    Amazon?, Auch ich hatte in letzter Zeit Zweifel hinsichtlich der Integrität. Ausgesucht und bezahlt -sofort! Lieferung/Herunterladen erst nach sage und schreibe mehr als 120 Minuten möglich!
    Meine Meinung: Lieber künftig woanders kaufen. Und sei es für 2oder 3 Cent mehr!

    Bücher unterliegen in Deutschland ohnehin (noch) der Preisbindung, von daher ist es egal.
    „Rechte“ Literatur bestelle ich gelegentlich noch bei Amazon – nicht weil ich diese Firma mag, sondern um mitzuhelfen, dort die Verkaufszahlen nach oben zu treiben 🙂

  16. PI und AFD wirken,
    Heute im Briefkasten,
    BILD-Zeitung (kostenlos)
    über alle Seiten haben sie die Heimat entdeckt.
    Fast schon kitschig.

  17. Bei Büchern wird genauso manipulert. Denkt an Thorsten Schulte. Sein Buch wurde von den Konzernen und Medien (Spiegel) versteckt.

  18. So erging es auch Akif Pirincci ein Tag nachdem er bei Pegida aufgetreten ist- Schwupps alle seine Bücher verschwunden bei Amazon. Erst als er anwaltlich dagegen vorging erschienen die Bücher wieder.
    Unsere Altparteien halten den Daumen auf alle Konzerne die hier in Deutschland die Bürger mit Informationen versorgen (Facebook, Google, Youtube, Amazon, usw.)

    Es ist grotesk. Die Politiker die vom Bürger bezahlt werden bestimmen über die Information die der Bürger erhalten darf. Er beschneidet den Deutschen in seiner Informationsfreiheit und dröhnt ihn mit Propaganda zu und wird zum Dank wiedergewählt.

  19. Die Störchin heute im Bundestag – sehr souverän. Und auch nicht so oft verhaspelt 🙂

  20. Man m-u-s-s doch nicht bei dem dämlichen Konzern kaufen. Das mach ich schon lange nicht mehr, ich glaube seit sie Akif am Wickel hatten. Alle Bücher und Waren gibt es woanders auch und nicht mal viel teurer.

  21. @ polizistendutzer37 7. Juni 2018 at 17:57

    CSU(Redner) drückt sich mit fadenscheiniger Argumentation im Bundestag vor einem Untersuchungsausschuss. Alles heisse Luft was die CSU die letzten Monate verbreitet. Unfassbar.

    Sag‘ ich doch immer: die übelsten Heuchler und zugleich unsere schlimmsten Feinde sind CDU und CSU. Ohne CDU-Merkel, die wiederum ohne die CSU gar nicht mehr Kanzlerin wäre, wäre es gar nicht möglich, dass Deutschland auch ohne Regierungsbeteiligung der Grünen eine dezidiert grüne politische Agenda verfolgt.

  22. “Wir können sie nicht zwingen, die Wahrheit zu sagen, aber wir können sie dazu bringen,
    immer dreister zu lügen.”
    (U. Meinhof!)

    Unglücklicherweise sind 87% der Wähler so dermassen suboptimiert, dass es ihnen bisher egal war.

  23. Naja, es geht bei Amazon schon nur um den Gewinn.

    Sie wägen halt verschiedene Dinge gegeneinander ab und sind dabei wohl aus ir(r)gendwelchen Gründen zum Schluß gekommen, besser zu kuschen.

    Was lernen wir daraus? Nur noch bei Antaios kaufen! Viel schneller ist Amazon auch nicht und falls es ein, zwe Euro mehr kosten sollte, na und, wenn Ihr die nicht ausgeben wollt, dann …

    https://antaios.de/

  24. Autobiographie oder Self-fulfilling Prophecy? Wie auch immer, es ist Zeit fuer die naechste Stufe, die auch als „Sarrazin-Effekt“ bekannt sein sollte…

  25. Wuehlmaus 7. Juni 2018 at 18:30

    „Sag‘ ich doch immer: die übelsten Heuchler und zugleich unsere schlimmsten Feinde sind CDU und CSU. Ohne CDU-Merkel, die wiederum ohne die CSU gar nicht mehr Kanzlerin wäre, wäre es gar nicht möglich, dass Deutschland auch ohne Regierungsbeteiligung der Grünen eine dezidiert grüne politische Agenda verfolgt.“

    Dem ist nichts hinzuzufuegen.

  26. Marnix,
    ich stimme dir hundertprozentig zu! Sehr gut formuliert!

    Ceterum censeo islamica esse delendam

  27. Das Buch ist noch erhältlich; habe vor Kurzem bei, Antaios gekauft. Wir sind auf den Besos al culo nicht unbedingt angewiesen.

  28. Macht es uns doch nicht immer so leicht, werte DDR- und Honecker-2.0-Brut.
    Zum erfolgreichen Sturz einer Meinungsdiktatur gehören handfeste Beispiele. Bücher- und Autorenverbote sind das absolut geeignete Mittel dazu. Bei jeder Diskussion mit Schlafschafen äußerst hilfreich darauf hinzuweisen, dass in der Merkel-BRD selbst harmloseste Meinungsabweichungen von den VEB-Konzernen im Auftrag der Partei- und Staatsführung bestraft werden.

    Es reicht mir schon, in einer Gesprächsrunde solche Beispiele zu nennen, ganz ohne Wertung und eher beiläufig. Ja, der Weg ist langwieriger, doch das sitzt dann im Köpfchen eines braven Schlafschäfchens und arbeitet und nistet und brütet. Wir weben, wir weben…

  29. Bei amazon bin ich schon ca. 2J kein Kunde mehr. Ebenso nicht mehr Paypal oder eBay (was das Gleiche ist).

  30. @ Das Sanfte Lamm

    Ja vielleicht. Alles das ich weiss ist das hier in Amerika es wird immer schweriger mit so genannten „customer service representatives“ Problemen beim Lieferungen, Bestellungen etc. zu korrigieren.
    Ich frage immer sofort wenn ich Amazon anrufe und einen Fremder aus Indien am Apparat oder aus irgendwo anders ist, –„Can I speak with an American IN America whose mother tongue is English please? “
    Wenn die versuchen meinen Wunsch abzuschaffen, dann sage ich: „Please transfer me to an American manager now!!“ Ich habe eigentlich wenig Geduld mit Amazon Angestellen gegenüber der Welt.

  31. Die einzig passende Antwort darauf ist die Löschung von Amazon aus der Favoritenliste.Es muß im Portemonnaie weh tun,dann merken die es auch irgendwann.

  32. gut, daß ich es bei Antaios bestellt habe.
    Es liest sich zwar nicht ganz einfach, aber es ist lesenswert.

  33. Solche Spielchen treibt Amazon nicht zum ersten Mal. Ich habe aus diesem Grund mein Konto dort gelöscht und bestelle Bücher über andere Plattformen.

  34. Seit März 2011 kaufe ich nicht mehr bei Amazon, seit sie meinen Kommentar zu Stéphane Hessel: „Empört Euch!“ gelöscht haben, ohne es mir mitzuteilen. Ich mußte erst nachfragen. Er war in keiner Weise anzüglich oder verunglimpfend, sondern nur einige Informationen über den Juden- und Israelhasser waren darin enthalten.

  35. Bezos, dieser Unsympath, hat durch mich noch nie einen einzigen Cent verdient und wird es auch in Zukunft nicht tun.

  36. Hat man kein eigene Internetseite mit der man den Händlerbonus bei Amazon abgreifen kann, gibt es keinen Grund dort einzukaufen.

    Dann lieber z. B. Antaios unterstützen!

    Andere Idee: Einkauf beim örtlichen Buchhändler!
    Ich weiß – dieser aussterbende Berufsstand ist oft stramm links und ungern füttert man solche Leute (man denke an „100%“), aber es bereitet Freude in solchen Tempeln linksgrüner Weltfremdheit den Erwerb „böse Bücher“ zu erheischen.

  37. Amazon versucht seine Kunden momentan mit extra langen Lieferzeiten in eine Prime-Mitgliedschaft zu zwingen.
    Ich hoffe, das geht für den Konzern nach hinten los.

    Habe früher viel bei denen bestellt, aber inzwischen kaufe ich da kaum noch.

  38. Ich beziehe schon lange keine Bücher mehr bei dem Marxistenverein Amazon. Kauft das Buch bei Kopp oder bei Antaios, die besorgen Euch so gut wie jeden Titel und das bei kostenfreiem oder sehr günstigen Versand.
    Ich weiß nicht, ob das jetzt Hetze ist aber:

    Patrioten, kauft nicht beim Bezos.

  39. Übrigens habe ich vor ca. einem Jahr eine humorvolle Rezension über eine von Amazon verkaufte Burka verfasst, lediglich humorvoll, ohne harte Worte, die haben die abgelehnt, zu veröffentlichen.
    Amazon-das weiß man, was man hat.

  40. Weltbild hat es auch gelöscht, aber ausländische Amazon Seiten verkaufen die deutschsprachige Ausgabe.

    Sehe aber gerade Arkif und Sieferle sind wieder im Angebot bei Amazon.

  41. Nichts ist interessanter als ein verbotenes Buch

    Gleich bestellen. Da muss was dran sein.

    Am besten man bestellt immer beim Verlag.
    Die bekommen dann den vollständigen Verkaufserlös.

  42. Es ist für mich keine Frage, ob es wieder zu Bücherverbrennungen kommt, sondern nur wann.

  43. Man muß ohnehin nichts bei Amazon kaufen. Habe ich noch nie getan und werde es auch nicht tun.

Comments are closed.