Der Experte aller Experten - Elmar Theveßen (ZDF).

ZDF-Mann Elmar Theveßen ist offenbar nicht ganz von dieser Welt, soviel kann man Gutes über ihn sagen. Der Terrorismus-Experte des ZDF und stellvertretende Chefredakteur, Träger des Medienpreises des Deutschen Bundestages, lebt und arbeitet vielleicht in einer dieser abgeschirmten Enklaven, die normalen Bürgern verschlossen ist.

Theveßen sagte im Interview der Hildesheimer Allgemeinen, ob er sich persönlich sicherer oder unsicherer als vor drei oder fünf Jahren fühle: „Da spüre ich keinen Unterschied“.

Das mag für ihn sogar stimmen. Denn beim „Zweiten“ sieht man bekanntlich alles besser, sprich im Licht des Gefälligen. Muss man auch, wenn man für Heute und Heute-Journal die schwere Bürde der Mit-Verantwortung trägt. Nichts würde die politischen Brötchengeber mehr erzürnen, als heutzutage Angst und Schrecken im Volk zu verbreiten. Vor allem, wenn man über 200.000 Euro im Jahr verdient.

Terroranschläge, Messermorde allenthalben, Vergewaltigungen von 12 bis 82, das Explodieren der Gewalt in der Kriminalitätsstatistik schlechthin seit 2015 – den „Kleinkram“ mal beiseite gelassen – diesen ganzen Zinnober schnappatmender Wutbürger spült ein ZDFler wie Theveßen durch den Relativierungsgang seiner intellektuellen Waschmaschine.

Um alsdann sein gleichgebliebenes Sicherheitsgefühl zu begründen:

„Es ist ja trotz allem so, dass das Risiko, persönlich zwischen die Fronten zu geraten, Opfer eines Anschlags zu werden, heute viel geringer ist als zum Beispiel in den 70er Jahren, als die RAF und in anderen Ländern Rote Brigaden, ETA, IRA und andere Terror verbreiteten. Da sind viel mehr Menschen zu Schaden gekommen.“

Was der gemeine Deutsche mit Roten Brigaden, IRA oder ETA zu tun hatte, erschließt sich nur einem Experten wie Theveßen. Durch die RAF kamen zwischen 1971 und 1993 33 Menschen ums Leben. Zum Vergleich: Allein 2017 gab es durch tatverdächtige Zuwanderer 85 Morde und 335 Totschlagsdelikte. Der Terrorakt vom Berliner Breitscheidplatz aus Dezember 2016 mit 13 Toten ist dabei noch nicht berücksichtigt (Quelle: BKA).

Welche rosa-rote Brille hat Theveßen also die ganze Zeit auf? Hatten deutsche Frauen in den 70ern Pfefferspray in den Handtaschen, mieden sie nach 20 Uhr die U-Bahn oder joggten sie nur zu Zweit durch den Park, weil die Baader-Meinhofs im Gebüsch lauerten? Jeder Dritte fühlt sich auf Straßen und Plätzen, in Parkanlagen und Verkehrsmitteln mittlerweile unsicherer als noch vor zwei Jahren, hat Infratest dimap aktuell ermittelt.

Elmar, der vom ZDF ausgesandte Relativierer, ruht ganz in sich. Sein Ratschlag: „Die Mehrheitsgesellschaft muss sich weiter gegen Polarisierung wehren.“

Also, liebe Leser, halten Sie sich mit zwei Fingern das negative Auge zu, dann sehen Sie den Rest positiv. Wenn Ihr Gehirn das mitmacht. Beim ZDF klappt das problemlos.

image_pdfimage_print

 

185 KOMMENTARE

  1. Er soll mal Samstagmorgens alleine Ubahn fahren, dann wuerde er seine Klappe halten und sich still und leise in die Hosen machen.

  2. „Träger des Medienpreises des Deutschen Bundestages“

    Das ist kein Preis, das ist ein Stigma.

  3. Die RAF hat sich so gut wie nie am Normalbürger vergriffen, sondern zielte stets auf die politische und wirtschaftliche Elite des Landes. Die Situation ist von daher völlig unvergleichbar.
    Das müßte auch der angebliche „Terrorexperte“ Theveßen wissen. Aber als bezahlte Systemhure beim Staatsfernsehen darf er das natürlich nicht sagen…

  4. Was für ein dämliches Geblubber.
    Propaganda vom Feinsten und Mutti ist die Beste,gell,Elmar?

  5. In den 70er Jahren, als Elmar Thevessen noch im Brutkasten lag oder die Vorschule besuchte, gab es wenigstens noch ordentliche Tatorte. Heute gibt es nur INDOKTRINATION PUR

    Sonntag, 3. Juli 2018
    20:15 Tatort: Freies Land
    Fernsehfilm Deutschland 2017

    Der Reichsbürger-Tatort

    „Wir zwei jenseits der S-Bahn. Wann war’n mir des schon mal?“ fragt Leitmayr Batic, als der zögert, die sechs Stunden gemeinsame Autofahrt hin und zurück nach Traitach auf sich zu nehmen. Die Spur im Fall des tot aufgefundenen Florian Berg führt ins gefühlte Nirgendwo, einen heruntergekommenen Ort im niederbayrischen Grenzgebiet, wo auf einem alten Hof eine Gruppe Menschen zusammenlebt, die sich von der Bundesrepublik losgesagt und ihr Land zum eigenen Staatsgebiet erklärt hat.

    Ich will zurück in die 70er Jahre.

  6. Sehr geehrter Herr Thevessen,

    Ich empfehle Ihnen einmal, die Regional- und S-Bahnen des Ruhrgebietes oder innerhalb Berlins zu benutzen, mit Umstieg selbstverständlich,….vielleicht kommen Sie dann zu einer anderen Meinung!??!
    Bitte 2. Klasse!

  7. Elmar Theveßen … Der Terrorismus-Experte des ZDF und stellvertretende Chefredakteur, Träger des Medienpreises des Deutschen Bundestages …

    Mehr muß man gar nicht wissen.

  8. Angeblich ist das Land so sicher wie lange nicht mehr. Warum gibt es so viele Straftaten udn unsichere Frauen?

  9. wie alt war denn dieser Thevessen in den 70er Jahren ? Der reimt sich doch hier was zusammen. Wir waren in den 50er, 60er und 70er Jahren richtig frei. Man musst nirgends Angst haben, nicht im Schwimmbad, nicht beim Joggen oder Sport, nicht in der Disco, man konnte frei und unkontrolliert (meisstens) über die Grenzen in andere Länder reisen. Die Städte waren sauberst, keine Kaugummis und Zigarettenstummel auf den Gehwegen und Straßen, keine versifften Matratzen und Möbel lagen auf den Gehwegen rum. Niemand fuhr mit dem Fahrrad auf Gehwegen.

    Die Bundesbahn suchte damals keine Rail-Sherrifs, man konnte nachts unbeschwert nach Haus laufen ohne Angst überfallen zu werden. Die Polizei war noch Polizei und war in der Stadt zu Fuß unterwegs, keine Wachdienste in allen Geschäften waren nötig !!

  10. Nun denn. Hätte alles erwartet, nur eine solche Aussage von E.T. nicht. Aber, wes Brot ich esse, des Lied ich singe.

  11. Theveßen sagte im Interview der Hildesheimer Allgemeinen, ob er sich persönlich sicherer oder unsicherer als vor drei oder fünf Jahren fühle: „Da spüre ich keinen Unterschied“.

    Neeee what, Elmi? Iss ned wahr. Bei all den Reichsbürgern und PEGIDA-Gewalt-Touristen, die zur Zeit unterwegs sind?

  12. 10. NOVEMBER 2012. ZDF. In den Niederungen der Propaganda
    http://eussner.blogspot.com/2012/11/zdf-in-den-niederungen-der-propaganda.html

    Elmar Theveßen ist durchaus von dieser Welt!

    ZDF Heute Journal diffamiert Islamkritiker
    http://www.pi-news.net/2012/11/zdf-heute-journal-diffamiert-islamkritiker/

    Wer denkt, Claus Kleber könnte nicht mehr tiefer sinken als beim Interview mit Mahmud Ahmadinejad, der wird im Heute Journal, vom 9. November 2012, eines Besseren belehrt. Dort toben die selbsternannten Rechtsextremistenjäger Rainer Fromm und Elmar Theveßen, angereichert mit einem Sozialdemokraten aus der deutschen Provinz, in seinem Auftrag gegen Islamkritiker und liefern ein Schnipsel-Bild ihres letzten Gefechtes. Der durch die Duldung der NSU allseits bekannte Verfassungsschutz soll sich demnächst der Islamkritiker annehmen. Vielleicht könnten wieder einige Graue Wölfe hinzugezogen werden?

  13. wer musste denn in den 70er Jahren als normaler Bürger Angst vor der RAF haben ? Die Angst ging um bei den Politikern, die eh alle eine Waffe im Täschchen haben oder im Panzerwagen durch die Gegend fahren

  14. 200000 € von den GEZ Gebühren werden für das Mietmaul des Staatsfunks abgepreßt, Da kann man sich wirklich erkenntlich zeigen, sagt sich Theveßen,

    Der Einfachheit halber läßt der Staats-Drecksfunk Theveßen als ZDF-Nachrichtenchef in seiner eigenen Sendung sich gleich selbst als „Terrorexperten“ interviewen,

    https://www.nachdenkseiten.de/?p=28939

  15. Ich kann Theveßens Argumente gut nachvollziehen.

    Er müsste stempeln gehen, wenn er beim ZDF die Wahrheit sagen würde. Und welcher Arbeitgeber würde eine solche unfähige Pflaume dann noch einstellen? Nicht mal Bild!

  16. Da wir gerade beim Thema GEZtapo-Fernsehen sind: am nächsten Sonntag ist bei Anne Will-ich-nicht die AfD eingeladen ein bunter Potpourri demokratischer Bundestagsparteien im Studio versammelt, um über Fußball und Putin zu dischputieren

    21:45 Anne Will
    Putins WM – die Welt zu Gast bei Ex-Freunden?
    TIPP

    Zu Gast bei Anne Will:

    Edmund Stoiber (CSU), ehemaliger Bayerischer Ministerpräsident
    Norbert Röttgen (CDU), Vorsitzender des Auswärtigen Ausschusses des Deutschen Bundestages
    Rebecca Harms (Die Grünen/EFA), Mitglied des Europäischen Parlaments
    Gregor Gysi (Die Linke), Mitglied des Deutschen Bundestages und Präsident der Europäischen Linken
    Arne Friedrich, ehemaliger Fußball-Nationalspieler

  17. Dieser kleiner Scheisser und Heuchler. Die RAF , aha. Nun dann würde mich mal interessieren wie viele Polizeibeamte und andere Kräfte , gepanzerte Fahrzeuge ect. damals und heute zum Schutz von Politikern eingesetzt wurden ? Seiner Logik nach dürften müssten das ja deutlich weniger sein. Weil ist ja nicht mehr so gefährlich und eine RAF bis auf die Rentnerbande die ab und zu Geldtransporte überfallen und höchstwahrscheinlich im Keller vom Ströbele oder der Roth wohnen gibt es auch nicht mehr.

  18. Freilich ist das alles hypothetisch, aber: Aufgewachsen im Akademikerviertel, Abi dank Papis Geld, Job und Karriere dank Papis Namen, mit der harten Realität nie in Berührung gekommen – und sowas schimpft sich dann „Experte“! Befürchte, wir haben noch viele weitere Theveßens in diesem Land..! Zuviele! Natürlich sind diese alle links und die wissen auch, warum!!

  19. OT

    Deutschland wird reich für Flüchtlingsaufnahme belohnt

    Mit der Forderung, den in der Flüchtlingskrise unkooperativen EU-Mitgliedern die Mittel zu kürzen, konnte sich Deutschland nicht durchsetzen. Nun werden die stark belasteten Staaten von der EU belohnt.

    Deutschland soll in der kommenden Haushaltsperiode 2021 bis 2027 der EU rund 4,5 Milliarden Euro zum Ausgleich für die Belastung durch die Flüchtlingskrise erhalten. Wie aus EU-Kreisen verlautete, sollen für jeden seit 2013 nach Deutschland gekommenen Nicht-EU-Bürger 2800 Euro gezahlt werden.

    http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/fluechtlinge-deutschland-erhaelt-milliarden-zahlung-15617019.html

    Das dürfte für einen Monat durchaus reichen.

  20. Merkel hat das Land gespalten mit ihrer illegalen Grenzöffnung.
    Das wird nicht heilen, das wird nicht vorübergehen, das lässt sich nicht aussitzen oder mit blödem Geschwätz übertünchen oder mit Euphemismen („Polarisieren) mildern.
    Mit Volksverrätern kann es keine Kompromisse geben.
    Die „Polarisierung“ ist das Ergebniss einer irren Politik.
    Stellt den Zustand vor 2015 wieder her, dann gibts auch keine „Polarisierung“!

  21. @ Cendrillon 1. Juni 2018 at 15:14
    „ARD-Tatort aus München, Nächste Folge spielt in der Reichsbürger-Szene“

    wie waers mit einer tatort-folge
    „spielt im filz aus bruesseler und berliner politik, schwafel-pseudo-auftragsforschung,
    willfaehrigen preisgeilen medien und dem sozial-asyl-migrationindustriellen komplex“

    die drehbuchschreiber heute sind politisch abhaengige, themenpopulistische, unkreative
    fliessbandarbeiter. sie bedienen sich faktischer realitaet, verbiegen diese mit ihrem
    erzieherischen anliegen und billigsten zutaten wie etwas sex und autos, e pronto !

    professionell „gute“ drehbuchschreiber erfinden wilde, fiktionaere eigene geschichten,
    die in sich schluessig sind aber keinem bekannten rahmen, klischee, richtlinien folgten.
    hitchcock und ueberhaupt englische autoren ohne schuldkult-politzwang-brille.

    aber selbst dann bliebe meine glotze zu tatort & co aus: verschwendung von zeit,
    die ich lieber in eigene aktivitaet zur aenderung der brennenden realitaet stecke.

  22. Tatort Folge 1061: Freies Land
    https://tatort-fans.de/tatort-folge-1061-freies-land/

    Die Begrüßung könnte freundlicher sein. Batic und Leitmayr treffen im Fall „Freies Land“ gleich am Eingangstor auf einen Schlägertyp, der eine deutliche Sprache spricht: Die sogenannte Polizei sei hier nicht willkommen. Die Nachricht von Florians Tod, selbst zu Lebzeiten Mitglied dieser reichsbürgerlichen Vereinigung, berührt den Freiländer Klaus augenscheinlich kaum. Die Frau, die zu der Gruppe dazustößt, verhält sich jedoch anders. Sie scheint besorgt und betroffen. Einlass auf das zwölf Hektar große Gelände gewährt sie der Kripo allerdings ebenfalls nicht.

    Das nächste Ziel ist die ortsansässige Polizeidienststelle – eine ausgediente, heruntergekommene Schlachterei. Die Herren Kollegen sitzen gerade gegenüber des Gebäudes in der Kneipe „Zum alten Jäger“ und verdrücken einen Schweinsbraten. Die Münchner Ermittler unterbrechen die Mittagspause jäh und stellen sich den Dorfpolizisten im Gasthaus vor. Sie ernten überraschte Blicke von Mooser und seinem Kollegen: Die Mordkommission hier? Extra angereist aus München?

    Die Polizisten berichten von den Freiländern und ihrem „König Ludwig“, dem Anführer der Reichsbürger in Traitach. Ludwig Schneider soll Florian Berg bedroht haben, deswegen ging der ehemalige Buchhalter der Freiländer schließlich nach München. Die beiden Ordnungshüter sind angesichts der wachsenden Zahl von Reichbürgern in ihrem Ort machtlos; sie haben in der Vergangenheit bereits etliche Strafanzeigen gestellt, die jedoch wenig Wirkung zeigten.
    ——–
    Das deutsche Staatsfernsehen ist nur noch widerlich!

    Und wenn es mal interessante Krimis gibt, dann werden die in der Dauerschleife wiederholt, wie z. Zt. „Lewis“. Das funktioniert nur bei den alten „Inspector Barnaby“, denen mit Sergeant Gavin Troy und denen mit Ben Jones, das sind kleine Kunstwerke. Aber Kunstverständnis darf man imStaatsfernehen nicht erwarten.

  23. Strafe nach Anschlag auf AfD: Geld für linkes Zentrum.

    Die AfD Sachsen hat schwere Vorwürfe gegen das Amtsgericht Chemnitz erhoben. Dieses hatte einen Linksextremisten, der im vergangenen Jahr einen Anschlag auf das Bürgerbüro das Landtagsabgeordneten Carsten Hütter verübt hatte, unter anderem zur Zahlung eines Bußgelds von 1.000 Euro verurteilt.

    Empfänger ist nach dem Willen des Gerichts das linksradikale Alternative Jugendzentrum Chemnitz, das Hütter für die nunmehr 33 Anschläge auf sein Büro in den vergangenen drei Jahren verantwortlich macht. „Nach mir vorliegender Faktenlage wurde der absolute Großteil der 33 Anschläge auf mein AfD-Bürgerbüro von Tätern begangen, die direkt aus dem so genannten Alternativen Jugendzentrum kamen, das sich in unmittelbarer Nähe befindet“, sagte Hütter.

    Eineinhalb Jahre Haft zur Bewährung

    Für den AfD-Politiker kann es nur zwei Gründe für die Maßnahme des Gerichts geben. Entweder wisse das Amtsgericht nicht, was es tue. Oder: „Das Gericht weiß ganz genau, was es tut. Beides wäre allerdings eine sehr große Schande für unsere Justiz.“

    Hütter kündigte an, sich im Landtag danach erkundigen zu wollen, in wie vielen Fällen sächsische Gerichte Geldstrafen angeordnet haben, die an linksradikale Zentren gespendet werden müssen. Zusätzlich zu der Geldstrafe erhielt der Verurteilte eine Freiheitsstrafe von einem Jahr und sechs Monaten, die das Gericht in seinem Urteil vom 28. Mai zur Bewährung ausgesetzt hat. Der Täter wurde der versuchten Brandstiftung und der Sachbeschädigung für schuldig befunden.

    https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2018/strafe-nach-anschlag-auf-afd-geld-fuer-linkes-zentrum/

  24. Die Spur im Fall des tot aufgefundenen Florian Berg führt ins gefühlte Nirgendwo, einen heruntergekommenen Ort im niederbayrischen Grenzgebiet …
    (Cendrillon 1. Juni 2018 at 15:18)

    Natürlich, Niederbayern, ist doch klar, wo die Abgehängten und Hinterwäldler hausen – und wo die AfD bei der BTW 2017 ihre mit Abstand besten Ergebnisse hatte: :-))

    Oberbayern_____11,2
    Niederbayern___ 16,7
    Oberpfalz______ 14,1
    Oberfranken____ 12,4
    Mittelfranken___ 11,4
    Unterfranken___ 10,9
    Schwaben_____ 13,5
    https://www.bundestagswahl2017.bayern.de/zweitstimmen_bayern.html

  25. „Deutschland soll in der kommenden Haushaltsperiode 2021 bis 2027 der EU rund 4,5 Milliarden Euro zum Ausgleich für die Belastung durch die Flüchtlingskrise erhalten. Wie aus EU-Kreisen verlautete, sollen für jeden seit 2013 nach Deutschland gekommenen Nicht-EU-Bürger 2800 Euro gezahlt werden. “

    Und wer zahlt das Geld? Italien etwa? Oder Spanien? Vielleicht die Balkanländer? Oder doch im wesentlichen der deutsche Steuerzahler?

  26. Leider gibt es aber in Deutschland noch genug Volldeppen, die sich von der Staatspropaganda durch die Staatsmedien beeinflussen lassen.

  27. Der „Christian Wulff der Lügenmedien“: überbezahlt, arrogant,
    käuflich, und immer um den Anschein der „Seriosität“ bemüht.

  28. Würde sich dieser “ Sicherheitsexperte “ mal allein höchstpersönlich an einen der vielen nicht so ganz sicheren Ort begeben , wäre es aus mit seinem gleichgebliebenen Sicherheitsgefühl .

    Hört man auf div. Experten , so scheint es sich bei der BRD um die beste aller nur möglichen Welten zu handeln .

    Die Bürger sind wohlhabend ; keinem wird was weggenommen .
    Handel und Wandel floriert ; jeder, der geduscht , rasiert und anständig gekleidet ist , hat den Marschallstab im Tornister und kann es zum Millionär bringen .
    Die Renten sind todsicher ; das Bildungswesen ist beispielhaft . Schon in den Kitas wird den Kleinsten die Einsteinsche Relativitätstheorie vermittelt.
    Säuglinge stammeln vom Big Bang .
    Das Gesundheitswesen ist vorzüglich : Überall trifft man 100-jährige beim Joggen .
    Viele kleine Städtchen haben ihre Marktbrunnen umgestellt : Auf Knopfdruck sprudelt aus ihnen wahlweise Rotwein , Cola oder Fanta .

  29. Sledge Hammer 1. Juni 2018 at 15:43

    Die CDU in Sachsen plant einen Reichsbürger-Paragrafen.
    Es soll unter Strafe gestellt werden die BRD als GmbH zu bezeichnen.

    Haha. Dann kann man sie ja immer noch als „AG“ bezeichnen. Schwarz-rot-gold mit Bananenstaude ist m.W. ebenfalls bereits verboten worden.

  30. Der Focus richtet sich bei solchen Leuten nicht auf die bittere Realität sondern auf diejenigen, die diese Wahrheit beim Namen nennen! Das ist die eigentliche Seuche, mit der wir es in Deutschland leider zu tun haben!

    Man sieht es auch schon an dem leeren Blick dieses Nerd- Gesichtes!

  31. Ich möchte Elmar zu gerne nachts alleine durch NeuKölln laufen sehen, ohne Bodyguards, nur er in seinem schicken Maßanzug. Dabei möchte ich Mäuslein sein. Wenn er dann der dritten Gruppe Neubürger gegenübertreten muss, nachdem ihn schon die ersten zwei zusammengeschlagen und ausgeraubt haben, kann er froh sein, mit dem Leben davon zu kommen . . . Aber selbst dann werden komplett Verblödete, wie Hr. T., noch sagen, dass Dummland genauso sicher sei, wie in den 70er Jahren!

  32. Was für eine überflüssige Diskussion, ob nun der islamische Terror oder der linke Terror durch RAF, IRA, ETA und die Roten Brigaden schlimmer ist/war.
    Das Schlimmste ist doch, dass die Sympathisanten des roten Terrors nun bei uns regieren und als Erfüllungsgehilfe ihrer linken Träumer nun die Musels auf uns loslassen.
    Ohne die einen gäbe heute die anderen nicht in Deutschland und Europa!

  33. Warum bezahlen sie Geld, um Deutschland hinter sich zu lassen und als Bürger im ‚Königreich Deutschland‘ aufgenommen zu werden?

    Die Antworten darauf waren ebenso vielschichtig, wie die Menschen, die allgemein als ‚Reichsbürger‘ bezeichnet werden. Beginnend mit dem, der die Verfassung der BRD leugnet, um vermeintlich keine Strafzettel mehr zahlen zu müssen, bis zu jenem, der sein eigenes Königreich gründet und sich von anderen finanzieren lässt.

    Statement: Was erhoffen sich diese Menschen? (sic). Mit Foto vom smarten Drehbuchautor
    https://tatort-fundus.de/statement-holger-joos-zum-tatort-freies-land/

    Deutschland hat fertich!

  34. Cendrillon 1. Juni 2018 at 15:48

    Sledge Hammer 1. Juni 2018 at 15:43
    „Schwarz-rot-gold mit Bananenstaude ist m.W. ebenfalls bereits verboten worden.“
    _______________
    Ach echt, das wusste ich noch nicht.
    Mir war so, als wenn sie bei PEGIDA getragen wird.

    Halbmond ist aber erlaubt?
    BRD GmbH – Shithole!!!!
    🙂 🙂 🙂

  35. @Mods:
    Vielleicht könnte ihr den Bericht über das afrikanische Messer-Monster aus dem ICE in Flensburg aktualisieren.

    Offensichtlich wollte die Polizistin den Zug gerade verlassen, als sie von diesem afrikanischen Gerhirn amputierten Afrikaner angegriffen wurde. Als sie laut um Hilfe schrie, soll ihr der 35 Jährige Deutsche (ausnahmsweise mit Eiern in der Hose) zu Hilfe gekommen sein. Als der Deutsche die Beiden trennte, wurde er mit einem Messerstich durch den Schwarzen Eritreer schwer verletzt und als er zu Boden stürzte, brach er sich außerdem noch den Arm. Daraufhin zog die Polizistin ihre Waffe und erschoss den schwarzen Maschinenbauingenieur/ Physiker/ Goldstück/ aus Eritrea. Mein Respekt für den Deutschen und die Polizistin!

    https://www.welt.de/vermischtes/article176873426/Messerattacke-im-Intercity-Neue-Ermittlungsergebnisse-zum-Tatablauf-in-Flensburg.html

  36. Das ist ein Missverständniss. Er meint doch für die Regierenden, da war es in den 70er gefährlich.Heutzutage bei einem weichgespülten, gehirngewaschenen und entwaffneten Volk braucht das Regime sich keine Sorgen mehr zu machen. Das deutsche Volk in den 70er hätte schon Art. 20 GG angewendet und Mutti wäre Geschichte.

  37. Hab’s doch schon immer gewusst.
    Alles viel friedlicher als in den 70ern.
    Es kann nur so sein, weil der Reflex lange, sehr lange vor dem Nachdenken kommt.
    Ich so:
    Ähhhhhh, hab ich da jemand sprechen gehört? Aijaijaaa, das war ja ICH!
    Ich selber war’s.
    Maannnn, das war tatsächlich ich! Ich hab grad gesagt, meine Frau ist Heidi Klum! Womöglich deshalb, weil ich immer schon so eine schöööne Frau haben wollte, hicks

    Es nesteht doch nun wirklich kein Zweifel:
    Die Realität entsteht mit Reflexen, ganz von selber, ohne Zutun!
    Deshalb folge ich auch immer meinem ersten Reflex nach dem Aufwachen jeden morgen:

    DIE ÜBERLASTUNG DER JUSTITZ UND POLIZEI IST NUR EINGEBILDET !

  38. Oh ja die bösen RAF-TERRORISTEN, haben massenhaft vergewaltigt, gemordet und gemessert. Ja ja, tut es denn nicht weh Herr Theveßen? Das muss doch weh tun. Der Islam ist der Krebs dieses Planeten, fertig und aus. Kein Islam, kein Problem. Die Rotfront wird diese faschistische Bestie zerstören…

  39. Mittlerweile wäre man bereits glücklich, wenn man wieder fantasievolle Fake News und nicht nur langweilige Staatspropaganda von ARD und ZDF hören würde.

  40. In welchen Ortsteil von Wolkenkuckucksheim wohnt der Herr Theveßen eigentlich?

  41. 1. Juni 2018 at 15:56
    lassen sie das Messer fallen, wie alt sind sie?
    32
    schuss fällt
    papiere her
    ja tatsächlich, er ist 32 .Presse..er ist 32
    sorry 🙂

  42. Thevessen ist ein durchschnittlich aussehender, mittelalter Mann und keine hübsche junge Frau, die sich beim Joggen alle 50m umdrehen muss.
    Er lebt fürstlich von Zwangsgebühren in den noch sicheren Stadtteilen.

    Aber keine Sorge, Elmar, der Islam kommt auch zu dir.

  43. @ Cendrillon

    Na super, das gibt mal wieder den schwarz-grünen Schulterschluss, Röttgen finde ich ja schon schlimm, aber die Harms, die würde doch glatt dem Poroschenko die Schokolade aus dem A…. lecken….Interessant ist auch wie oft der Röttgen in diversen Quasselrunden seine höchst offizielle Sicht der Dinge verbreiten darf/muss.
    Über Relativierer Thevesen möchte ich mich nicht weiter auslassen, echt ein widerlicher Typ!

  44. Hans Christoph Neuert wusste es damals schon…..

    Ich bin
    eure Lügen leid
    mit denen ihr
    euch selbst
    betrügt
    die Seelen
    anderer
    verseucht
    Verrat
    am wahren
    Leben übt….oder Verrat am eignen Volke übt.

    © Hans-Christoph Neuert (1958 – 2011), deutscher Aphoristiker und Lyriker

  45. Noch ein Artikel zu dem Goldstück aus dem iCE in Flensburg. Der Eritreer ist in der Vergangenheit mit einer Eisenstange auf seine Nachbarn losgegangen und Bedrohungssachverhalte mit Messer sind ebenfalls bekannt. Na ja, das scheint wohl landestypische Folklore zu sein. Kann mir jemand sagen, wieso der sich noch bei uns frei bewegen durfte?

    http://www.kn-online.de/Nachrichten/Schleswig-Holstein/Polizei-veroeffentlicht-neue-Details-zu-Angriff-in-Intercity-in-Flensburg

  46. Sledge Hammer 1. Juni 2018 at 15:43

    Die CDU in Sachsen plant einen Reichsbürger-Paragrafen.
    Es soll unter Strafe gestellt werden die BRD als GmbH zu bezeichnen.

    https://www.mdr.de/nachrichten/politik/inland/reichsbuerger-selbstverwalter-szene-paragraph-deutschland-sachsen-100.html

    Solch degenerierter Schwachsinn kann nur von der CDU kommen. Bananenrepublik
    ?
    +++++++++++++++++++++++++
    Danke für den Link! Interessant ist in diesem Artikel aber auch, wie Linke und Grüne denken, welche neben AfD und SPD diesen neuen Diffamierungsvorschlag ablehnen.

    Hier der Vorstoß des CDU`lers:

    „Grundsätzlich kann die Demokratie das auch aushalten. Aber irgendwo sind mal Grenzen gesetzt. Nämlich da, wo dann der Staat im Wesentlichen lahm gelegt werden soll. Und darauf legen es die Reichsbürger an, da muss der Staat auch durchgreifen.“
    Martin Modschiedler CDU-Abgeordneter im sächsischen Landtag

    Mit dieser Begründung würde jeglicher Staatswillkür Tür und Tore geöffnet werden, um unliebsame politische Gegner zu diskreditieren und zu kriminalisieren oder den bedingungslosen, widerstandslosen Staatsgehorsam durchzusetzen. Die Behauptung, ein „Reichsbürger“ oder ein „Verweigerer“ zu sein reicht bereits aus um seine Existenz zu vernichten. Der Staat behandelt seine Bürger wieder wie sein Eigentum, so wie es in der DDR der Fall war(!) GEZ-Zwangsgebührenverweigerer hätten beispielsweise keinerlei Möglichkeit mehr, sich juristisch wehren zu können usw. usf..

  47. Paul56 1. Juni 2018 at 15:57

    Das ist ein Missverständniss. Er meint doch für die Regierenden, da war es in den 70er gefährlich.Heutzutage bei einem weichgespülten, gehirngewaschenen und entwaffneten Volk braucht das Regime sich keine Sorgen mehr zu machen. Das deutsche Volk in den 70er hätte schon Art. 20 GG angewendet und Mutti wäre Geschichte.

    So ist es.
    Es steht ja auch ausdrücklich auf dem Wahlkrampfplakat, wer „wir“ ist und hier gut und gerne lebt: Merkill und die C*DU (und die übrigen Systembonzen incl. Journaille)

    https://www.cdu.de/sites/default/files/styles/slideshow_hero/public/media/images/170219-merkel-header-mobile.jpg?itok=ICXz8Kuy

  48. Die RAF gibts nicht mehr? Die heißt doch CDUSEDLINKEGRÜNEN Einheitspartei heute, Namenwechsel sind Schall und Rauch! Was mal SED war, war dann PDS und dann LINKE, heute ist es das Zentralkomitee der sozialistischen Einheitslügner CDUSEDLINKEGRÜNE. Sind wir doch mal ehrlich: wer sich mit der Geschichte der Alt68er APO, der RAF, den Grünen, den bundesdeutschen „Friedensbewegungen“, der KPD etc…und den vielen anderen damaligen „nichtregierungsaberDDRgefördertenundstaasiunterwanderten“ Organisationen befasst, die damals bereits in Westdeutschland im Honeckerauftrag Unruhen, Rebellionen und Terror schürten, förderten und inizialisierten, den wundert heute, wo diese geistigen Väter und die heutige wohlerzogene verhetzte „sozialistische antifaschistische Jugend“ in Ämtern, Institutionen,Justiz,Politik, Verwaltungen und der Wirtschaft installiert sitzen und die Pfründe der Staasimachenschaften ernten, gar nichts mehr!

    Ein Deutschland, das so dramatische Staasiopfer wie Lengsfeld wieder einmal wegen ihrer Meinung verleumdet und in einen rechtsextremen Kontext rückt, ein Deutschland, das Mitarbeiter der Staasigedenkstätte Hohenschönhausen entläßt, weil es AfD-Mitglied ist, ein Deutschland, das von einem ehemaligen Spitzenkader der Kommunisten jahrzehntelang „durchregiert“ wird, weil jeder Andersdenkende und Kritiker mundtot gemacht und sozial geächtet wird, von einem „System“ das man wirklich wieder nur noch als STAASISYSTEM bezeichnen kann, das wird den Meinungsgebildeten Propagandaempfänger immer noch als freiheitliche Demokratie verkauft und 87% fallen darauf herein?

    Wenn die Ruinen wieder erloschen sind, werden auch diese 87% wieder sagen, wir haben von nichts gewußt, obwohl IHR es hättet wissen können und müssen!

    Lengsfeld-Petition unterschreiben,endlich!! Wie kann es sein, das diese Petition jetzt immer noch bei 37000 Zeichnern dümpelt, wenn 6 Millionen AfD gewählt haben? Was ist los mit den Deutschen? Ich glaube das ist nicht mehr mein Land. Wo sind die hunterttausende 89er DDR Bürger, was genau habt Ihr denn nicht verstanden an der neuen DDR Diktatur? Ging es wirklich doch bloß um Reisefreiheit und nicht um die Freiheit des Geistes? Sattgefressen, das wars? Fussballporno, Grillen und Türkeiurlaub – Ihr wart ja billig zu kaufen….

    Keine Werbung, kein Tatort mehr ohne Quotenschwarze und Quotenburkas, keine Nachrichten auf allen Kanälen mehr, in denen die Trommelfeuerbeweihräucherungsberichte und Dauerlobpreisungsgesänge auf linksextreme Forderungen nicht ausschließlich von der Partei die Linke kontrolliert, verlesen und kommentiert werden, Lobgesang und fanatisch-frenetischer Jubel über jeden illegalen Einwanderer, der ohne Antrag, Identität und Beweise ein lebenslanges Begrüßungsgeld erhält, Strafe,Stigmatisierung,soziale Vernichtung für jeden Andersdenkenden und Kritiker.

    Deutschland hat sich längst abgeschafft, Herr Sarrazin!

  49. Elmar Theveßen, … …„Es ist ja trotz allem so, dass das Risiko, persönlich … Opfer … zu werden, heute viel geringer ist als zum Beispiel in den 70er Jahren, als die RAF …u.s.w…. und andere Terror verbreiteten. Da sind viel mehr Menschen zu Schaden gekommen.“…

    im Übrigen konnten Polizisten in den 70ern auch Opfer der sogenannten “ Frankfurter Putztruppe “ unter maßgeblicher Beteiligung eines späteren deutschen Außenministers der “ die Grünen “ werden … klick ! zweiter Link … klick !

  50. „Die Mehrheitsgesellschaft muss sich weiter gegen Zersetzung, Umvolkung, Rechtsbeugung, Amtsmissbrauch und Räuberbandenregierung wehren.“

  51. @ Schwarzlicht 1. Juni 2018 at 15:56
    „Daraufhin zog die Polizistin ihre Waffe und erschoss den schwarzen …“snip

    reichslehrsender „willkommen nordmark“ berichtet in bezug auf focus,
    es seien 2x schuesse gewesen, und sie erwartet ein ermittlungsverfahren.

    davon ab: auch ausser dienst – vorbildlich sparsam mit volkseigentum, die Dame.
    (sie haett das magazin – und das ersatzmagazin – ja auch leeren koennen).

  52. Aktenzeichen_09_2015_A.M. 1. Juni 2018 at 16:08
    Angestrebtes Denunziantentum.
    Da kommen noch Zeiten auf uns zu, die manche sich überhaupt noch nicht vorstellen können.

  53. Noch kann man viel Geld in Doitscheland verdienen, wenn man mit dem linksgrünen Strom mitschwimmt!

    Dämlichkeit ist dabei enorm hilfreich!

  54. @ Schwarzlicht 1. Juni 2018 at 15:56

    https://kek.gg/i/7X9ddm.jpg

    Was hat ein „nichtgemeldeter Eriträer“ in einem deutschen Zug von
    Westfalen nach Flensburg zu suchen? Der „polizeibekannte Schwarz-
    fahrer“ (im doppelten Wortsinne) wollte sicher nicht in dem Kaff ab-
    steigen, um als KFZ-Benutzer seine Punktekartei einzusehen, denn
    der entsorgte Eselreiter wußte nicht, wie ein Lenkrad überaupt zu
    bedienen ist. Er wollte als Moslem („Eritrea“ ist ein Nachbarland So-
    malias) wollte sicher auch nicht am „Tag der Offenen Tür“ die berühmte
    Flensburger Brauerei besichtigen. Das läßt sich selbst als Hobby-Detektiv
    kombinieren – im Gegensatz zur linken „Flensburger Staatsanwaltschaft“.

    Sondern das messernde „Goldstück“ war auf dem Weg ins „Sozialparadies“
    Schweden und besaß mgwl. meherere Schein-„Identitäten“. Flensburg ist
    bekanntlich das Nadelöhr und Durchgangstor nach Skandinavien. Der Zug
    fuhr sicher weiter Richtung Kopenhagen. Gott sei dank seine Endstation!

    Die Aussage der „leitenden Oberstaatsanwältin in Flensburg“ Ulrike „Stahlmann-
    Liebelt“ (allein der Name sagt mal wieder alles) ist ja wohl ein Witz! Weibliche
    Inkompetenz allenthalben! Die Merkels sitzen auch längst in den „Gerichten“
    „Gremien“ dieses abgehalfterten Landes! Leider eine Seuche, die zu seinem
    Untergang führt. Für ihre nichtssagenden Worte hätte sie das Telefon gar
    nicht erst abnehmen brauchen, um die Zeit der gelangweilten Hörer stehlen!

  55. @ Hotjefiddel 1. Juni 2018 at 15:38:
    Und wenn es mal interessante Krimis gibt, dann werden die in Dauerschleife wiederholt, wie z.Zt. „Lewis“. Das funktioniert nur bei den alten „Inspector Barnaby“, denen mit Sergeant Gavin Troy und denen mit Ben Jones, …

    Doch, das funktioniert auch bei „Lewis“, heute zum Beispiel: In der Sternwarte der Universität Oxford wird Professor Andrew Crompton tot aufgefunden…, und dann geht es noch um einen Astronomen aus dem 17. Jahrhundert und darum, wer mit wem vor zwanzig Jahren geschlafen hat. Und wenn es mal interessante Krimis gibt, dann stammen die alle vom englischen Privatsender ITV.

    Wie auch der „Junge Inspector Morse“, ihr derzeit bestes Stück, das ZDFneo sonntags im Vorabend versteckt, um dann nach acht die eigenen ollen Kamellen zu wiederholen. Und den alten „Morse“ haben sie uns ohnehin vorenthalten, die halbe Welt durfte sich daran erfreuen – schätzungsweise eine Milliarde Leute in zweihundert Ländern –, nur wir nicht, ARD und ZDF waren wohl eingeschnappt, weil das DDR-Fernsehen mit „Morse“ als Erster am Zuge war.

  56. Theveßen for expert

    Da bin ich aber baff !
    Ich dachte seit 50 Jahren nämlich, ich sei der Experte für
    die Abwehr von Invasoren.
    Hab ich nämlich beim Bund gelernt von Dörries und Versien.
    So, jetzt ist es raus! Damals habe ich auch gelernt,
    wie man Neger und andere nichtsnutzige Musels
    backsteint. (Ausschabung der Testes bei Wüstenschiffen).
    Alles völlig legal, weiß Isafer !

  57. „Theveßen sagte im Interview der Hildesheimer Allgemeinen, ob er sich persönlich sicherer oder unsicherer als vor drei oder fünf Jahren fühle: „Da spüre ich keinen Unterschied“.“

    „Faktencheck“ vs. Theveßen, uncharismatischer, niveauloser Agitpropagandist beim Staatsfernsehen (also Hofberichterstatter):

    „Kriminalität an Bahnhöfen steigt deutlich

    (…) Demnach stieg in Berlin die Zahl der jährlich erfassten Diebstähle von 2010 bis 2017 um 260 Prozent, in Hannover um 140 Prozent, in Dresden um 440 Prozent, in Leipzig sogar um über 575 Prozent.

    Fast genauso stark nahmen die Zahlen der Körperverletzungen zu: 2010 wurden in Leipzig noch 57 Menschen Opfer eines Gewaltdelikts am Bahnhof, sieben Jahre später waren es 206, ein Zuwachs von mehr als 360 Prozent. In Frankfurt am Main stiegen die Zahlen von 181 in 2010 auf 445 Fälle im vergangenen Jahr – ein Plus von 245 Prozent.“
    https://www.welt.de/vermischtes/article176835404/Polizeistatistik-Kriminalitaet-an-Bahnhoefen-steigt-deutlich.html

    Im Schnitt sind täglich ca. 30 Meldungen zu Vergewaltigungen, Morden, schweren Körperverletzungen, Raub, Diebstahl etc. durch „Südländer“ zu verzeichnen (die es bis in die (Provinz-)Blätter schaffen, Dunkelziffer enorm). Das weiß der abgerichtete Befehlsempfänger natürlich auch- allein, die Lüge ist sein Geschäft.

    Theveßen soll mal nachts allein mit Bodycam am U-Bahnhof Alexanderplatz unterwegs sein, dann geht es weiter zum U-Bahnhof Kottbusser Tor, dann zum U-Bahnhof Hermannplatz. Es gibt aber noch zahlreiche andere Orte in Deutschland, die sich für dieses Experiment anbieten. Er könnte dabei ein Kleid tragen. Oder ein Kreuz um den Hals. Das könnte ein interessanter Bericht werden.
    Und danach wird er noch einmal Auskunft erteilen, ob er einen Unterschied spürt. Wenn er dann noch ansprechbar ist.

  58. Bei solchen Meldungen bekomme ich regelmässig Lachkrämpfe,der dreisten Lügen wegen,
    allerdings was sollen die denn sagen?
    Ihr habt Recht,wir oder die Merkel sind an allem Schuld?
    Die erinnern mich alle an den damaligen Irakischen Pressefuzzi,
    der Kanonendonner und die Bomben der Amis war zu hören,aber man
    stand kurz davor,sie alle aus dem Land zu jagen!
    Ach ja und der wichtigste Aspekt der GEZ gemästeten Zwangsgebührensender
    ist doch mittlerweile:
    „Wer sich kritisch äussert und oder die Wahrheit kund tut,fliegt.
    Solche Nestbeschmutzer kann man weder in den Merkelmedien,noch der Linksversifften Lügenpresse
    gebrauchen.

  59. „Raubüberfall in Stuttgart-Zuffenhausen
    Jogginghosen-Trio mit Machete stürmt Grillparty

    Mit diesem Ende hatten die Gäste einer Grillparty in Stuttgart-Zuffenhausen nicht gerechnet: Drei mit einer Machete bewaffnete Unbekannte stürmten in den Garten und raubten sie aus. Das Trio trug graue Jogginghosen und war auf besondere Art maskiert.
    (…)
    Die drei Täter waren schlank und trugen alle graue Jogginghosen. Zur Maskierung hatten sie sich weiße Tücher in der Art eines Turbans um Kopf und Gesicht gewickelt. Die Gäste beschrieben ihr Aussehen als „südländisch“. Der Haupttäter mit der Machete, der als einziger während des Überfalls den Mund aufgemacht hatte, sprach akzentfreies Deutsch.“

    https://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.raubueberfall-in-stuttgart-zuffenhausen-jogginghosen-trio-mit-machete-stuermt-grillparty.3bd2e5a4-4b57-4a4d-8878-61a8c7a2772f.html

  60. Ach Du Schreck,
    wo haben die denn diesen Experten her?

    Nun ja, offenbar kreuchen und fleuchen heutzutage an allen Ecken und Enden dieses Landes Experten für jeden und alles herum, um Michel zu sagen:

    „Schlaf weiter!“

  61. „Keinen Fahrschein dabei und unwillig, einen zu kaufen
    Junge Erwachsene bedrohen Busfahrer mit dem Tod

    Die beiden etwa 16- bis 18-Jährigen hatten an der Untertorstraße gegen 14 Uhr ohne gültige Fahrkarte in den Bus steigen wollen, berichtete die Polizei in Wiesbaden am Donnerstag. Da sie auch keinen Fahrschein kaufen wollten, habe sie der Fahrer des Busses verwiesen. Daraufhin hätten die Männer den Busfahrer beleidigt und mit dem Tod bedroht. Als dieser die Polizei alarmierte, seien die Täter geflüchtet.

    Eine Täterbeschreibung liegt derzeit nur für einen der beiden Männer vor. Dieser, laut Polizei ein südländischer Typ mit dunklem Teint und Bart, habe zur Tatzeit ein orangefarbenes T-Shirt sowie eine karierte Base-Cap getragen. Beide Täter seien vom Busbahnhof Hattersheim über die Untertor- in Richtung Voltastraße geflüchtet. Die Polizei in Hofheim bittet Zeugen, sich unter 06192/20790 zu melden.“
    https://www.op-online.de/region/frankfurt/hattersheim-zwei-junge-erwachsene-bedrohen-busfahrer-9913991.amp.html

  62. In den 70er Jahren gab es noch keine „Grünen Khmer“ im Bundestag, die CDU/CSU war bürgerlich-konservativ (Rainer Barzel, FJS) und die SPD hatte einen Helmut Schmidt.
    DAS waren noch Zeiten!
    Und heute ..? Mir wird schlecht …

  63. „Attacke im IC: Angreifer soll auch seinen Nachbarn bedroht haben

    Der Mann, der aus Eritrea stammt, wohnte in Recklinghausen und hatte nach Informationen der „Bild“-Zeitung eine Aufenthaltsgenehmigung bis November 2019. („Befristete“ Aufenthaltsgenehmigungen entfristen sich in Deutschland automatisch, wie wir wissen.)

    Der 24-Jährige soll nicht zum ersten Mal auffällig geworden sein. „Im Februar wurde ich von ihm mit einem Messer bedroht“, wird ein Nachbar von der Zeitung zitiert. „Am 6. April stand er plötzlich mit einer Eisenstange vor meiner Wohnungstür, dann habe ich ihn niedergerungen“, schildert er einen anderen Vorfall. Zehn Tage später soll der 24-Jährige seinen Nachbarn im Hausflur geschlagen haben. Ein anderer Anwohner soll daraufhin die Polizei gerufen haben.“

    https://www.focus.de/panorama/welt/vorfall-in-flensburg-attacke-im-ic-angreifer-soll-auch-seine-nachbarn-bedroht-haben_id_9019485.html

  64. @Selbsthilfegruppe 1. Juni 2018 at 16:44

    Herrenmenschen fahren immer für lau, da sie ja Merkill’s „Gäste“ sind. Krankfurz ist bunt!

  65. Warum müssen wir uns gegen die Polarisierung wehren, die Polen sind doch gar nicht das Problem?

  66. Selbsthilfegruppe 1. Juni 2018 at 16:47
    „Attacke im IC: Angreifer soll auch seinen Nachbarn bedroht haben

    Der Mann, der aus Eritrea stammt, wohnte in Recklinghausen und hatte nach Informationen der „Bild“-Zeitung eine Aufenthaltsgenehmigung bis November 2019. („Befristete“ Aufenthaltsgenehmigungen entfristen sich in Deutschland automatisch, wie wir wissen.)

    Der 24-Jährige soll nicht zum ersten Mal auffällig geworden sein. „Im Februar wurde ich von ihm mit einem Messer bedroht“, wird ein Nachbar von der Zeitung zitiert. „Am 6. April stand er plötzlich mit einer Eisenstange vor meiner Wohnungstür, dann habe ich ihn niedergerungen“, schildert er einen anderen Vorfall. Zehn Tage später soll der 24-Jährige seinen Nachbarn im Hausflur geschlagen haben. Ein anderer Anwohner soll daraufhin die Polizei gerufen haben.“

    Wenn mich so ein spindeldürres Negermännchen aus Shithole-Eritrea angreifen würde, wäre er ratz-fatz in seinem pisslamischen Shithole-Paradies. Deus lo vult!

  67. „POL-KB: Korbach – Bilanz Hessentag, Tag 6
    Eine weitere Körperverletzung ereignete sich um 01.30 Uhr in der Kasseler Straße. Ein junges Pärchen wurde auf dem Nachhauseweg von einem unbekannten Pärchen mit Faustschlägen traktiert. Die Schläger entkamen unerkannt. Der Mann hatte schwarze kurze Haare, soll 35-40 Jahre alt, ca 185 cm groß und kräftig gewesen sein. Der südländisch aussehende Mann war mit einem weißen Hemd und schwarzer Hose bekleidet.“
    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/44150/3958025

    ______________________________________

    „Versuchte Tötung! Täter (22) sticht nach Party auf Disco-Besucher ein
    (…)
    Gegen 3.10 Uhr an der Ecke Roscherstraße, unweit des Alten Stadtbades, wurden die beiden hinten laufenden Opfer (m24, w25) von einem 22-jährigen Deutschen angegriffen.

    „Der Tatverdächtige fügte den Geschädigten dabei mehrere Stichverletzungen zu, woraufhin sie und ihre Freunde die Flucht ergriffen“, so Polizeisprecher Andreas Loepki. Zuerst verfolgte der Täter seine Opfer noch ein Stück, flüchtete dann aber in Richtung des Zoos. Unweit davon konnten alarmierte Polizisten den Mann stellen und vorläufig festnehmen.

    Die beiden 24 und 25 Jahre alten Opfer wurden stationär in einem Krankenhaus aufgenommen. Kripo und Staatsanwaltschaft ermitteln wegen des Verdachts einer versuchten Tötung.“

    https://www.tag24.de/nachrichten/leipzig-eutritzscher-strasse-roscherstrasse-versuchte-toetung-messer-stichverletzung-taeter-polizei-618310

    Aus welchem Land stammt der „Deutsche“? Ist er zufällig „südländischen“ Typs? Die Einbürgerungen haben was für sich, gell, Herr Theveßen?

    _____________________________________

    „Schon wieder! 19-Jährige in Chemnitz sexuell belästigt

    Wie die Polizei am Donnerstag mitteilt, wurde die junge Frau gegen 14 Uhr in der Bernsdorfer Straße von einem Unbekannten zum Geschlechtsverkehr aufgefordert. Der Mann versuchte, die 19-Jährige unsittlich zu berühren. Sie konnte sich losreißen und rannte davon.

    Der Frau fiel der Unbekannte vorher bereits auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes an der Ecke Bernsdorfer Straße/Gutenbergstraße sowie in einem Kreditinstitut an der Ecke Bernsdorfer Straße/Wartburgstraße auf.

    Die 19-Jährige beschrieb den Unbekannten so:

    höchstens 35 Jahre alt
    ca. 1,70 Meter groß
    sehr schlank
    schwarzes, gewelltes, knapp über die Ohren reichendes Haar
    markante Augenbrauen
    dunkle Augen
    bekleidet war er mit einem hellen Hemd und einer Stoffhose
    der Mann soll gebrochen Deutsch gesprochen haben

    Die Chemnitzer Kriminalpolizei sucht Zeugen, die die Tat beobachtet haben und Angaben zu dem Täter machen können. Hinweise werden unter Telefon 0371 387-3448 entgegengenommen.“

    *https://www.tag24.de/nachrichten/chemnitz-bernsdorfer-strasse-junge-frau-sexuell-belaestigt-mann-unbekannter-taeter-polizei-615651

  68. „POL-VIE: Kempen-St. Hubert: Unbekannter belästigt Frauen auf Friedhof – Polizei sucht Zeugen

    Möglicherweise wurden seit Anfang Mai mehrere Seniorinnen auf dem Friedhof in St. Hubert von einem unbekannten Mann sexuell belästigt. Nun meldete sich eine 83-jährige Frau aus St. Hubert und erstattete Anzeige. Die Seniorin war Anfang Mai in den frühen Abendstunden auf dem Friedhof, als sich der Mann zunächst mit ihr unterhalten habe. Dabei habe die Frau nur verstehen können, dass der Mann wohl aus Sri Lanka kommen würde. Der Mann habe sich dann wieder entfernt, blieb aber in der Nähe der Frau. Als die Seniorin weiter der Grabpflege nachging, stand der Unbekannte dann plötzlich vor ihr und berührte sie unsittlich. Die 83-jährige ergriff die Flucht. Der unbekannte Mann hat nach Angaben der Frau eine dunkle Haut, ist ca. 25. Jahre alt und schlank. Er trug dunkle Kleidung und hatte ein dunkles Fahrrad bei sich. Es ist zu vermuten, dass auch weitere ältere Damen in gleicher oder ähnlicher Weise von dem Unbekannten belästigt wurden. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen oder weitere Opfer, sich bei dem zuständigen Kriminalkommissariat 1 in Dülken zu melden.“

    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/65857/3957000

  69. Dieser ZDF – EXPERTEN – WIEDERGÄNGER
    ist der lebende Beweis, daß es bei diesen
    ÖFFENTLICH – „RECHTLICH“
    VERBEAMTETEN MEDIEN – PROSTITUIERTEN
    auch intellektuell hapert.
    Ich kann mich jedenfalls nicht daran erinnern,
    daß jemals ein RAF – Mitglied mit einem
    LKW in einen WEIHNACHTSMARKT gerast
    ist.
    Hier wird
    DAS PRINZIP DER LÜGENPRESSE
    noch mal auf den Punkt gebracht:

    BESCHÖNIGEN BESCHWICHTIGEN VERSCHLEIERN WEGLASSEN

    Merke :

    DAS WESEN DER LÜGENPRESSE BESTEHT
    WENIGER IN DER EXPLIZITEN FAKTENLÜGE
    SONDERN IN DER KONZERTIERTEN DESINFORMATION.

    Dieser EXPERTEN – INFLATION geht mir ohnehin
    auf die Eier.
    Mir fallen auf Anhieb drei Gewerke ein,
    die man laut Handwerksrolle ohne jeden Qualifikations – Nachweis betreiben kann :
    BESTATTER
    POLITIKER
    JOURNALIST
    ach ja, und
    EXPERTE

  70. „Reutlingen
    Mit Knüppel aufeinander los

    Zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen mehreren syrischen und gambischen Flüchtlingen ist es am Mittwochabend (30. Mai) gegen 20.15 Uhr in einer Unterkunft in der Ringelbachstraße gekommen. Insgesamt waren an der Schlägerei sieben Personen beteiligt, es wurden unter anderem Gegenstände wie Knüppel, ein Hammer und ein Messer eingesetzt.

    Zwei der Beteiligten mussten aufgrund ihrer Verletzungen in einer Klinik versorgt werden.
    11 Fahrzeuge der Polizei Reutlingen sowie umliegender Polizeireviere waren nötig, um die Lage zu beruhigen.“
    https://www.tagblatt.de/Nachrichten/Mit-Knueppel-aufeinander-los-374804.html

    Theveßen for „Streitschlichter“!

  71. Lieber Elmar, welcher notgeile MiHiGru sollte dich denn vergewaltigen oder aus verletzter Ehre abstechen wollen? Die Anhänger einer bestimmten, als Religion getarnten totalitären Ideologie stehen ja (offiziell) nicht so sehr auf Regenbogen.
    Auch bist du ja keine klapprige alte Oma mit Rollator, die man so einfach beim Geld abheben berauben kann!
    Solltest du allerdings eine Tochter haben empfehle ich wärmstens, ihr von unbegleiteten, oder unbewaffneten Spaziergängen in schwach frequentierten Parkanlagen abzuraten!
    Denn merke: „Auch die Sorge ist eine Klugheit, wiewohl eine passive.(Nur) Die Dummheit weiß von keiner Sorge!“

  72. Wenn dieser alles-wissende ZDF-Arsch durch die Glotze in mein Zimmer schaut kommt mir immer das grosse Kotzen.

  73. „Die Mehrheitsgesellschaft muss weiter Vergewaltigungen, Raub, Mord und Moslem-Terror durch die Flüchtlinge zulassen. Wir dürfen die Mehrheitsgesellschaft nicht spalten lassen.“

  74. ZDF-Mann Elmar Theveßen ist ….. Terrorismus-Experte des ZDF?

    Der ist Experte für die totale Volksverdummung im großen Reigen der Lügenjournaille.

    Wozu die fähig sind, haben wir gestern in der Ukraine gesehen.
    Fingieren einen Mord, um einen anderen Staat /Rußland/ zu beschuldigen1

    Man will Krieg, darum die immer schneller auflaufenden Anschuldigungen gegen Rußland, besonders gegen Putin.

    Die BRD bekommt als eine

    Reaktion auf Russlands
    Neues Nato-Kommando kommt nach Ulm

    https://www.n-tv.de/politik/Neues-Nato-Kommando-kommt-nach-Ulm-article20459069.html
    01. Juni 2018

    ##Sorgen bereiten neben dem Zustand von militärisch nutzbaren Straßen- und Schienenverbindungen in Richtung Osten vor allem bürokratische Hürden beim Transport von Truppen und Ausrüstung. Das neue Kommando in Ulm soll künftig helfen, Hürden zu beseitigen. Es wird für die Verlegung, die Unterstützung und den Schutz Alliierter Streitkräfte in Europa zuständig sein. Aus wie vielen Soldaten das Logistik- und Nachschubkommando insgesamt bestehen wird, ist noch nicht abschließend entschieden.##

    Jetzt sollen deutsche Soldaten auch noch an der Ostfront verbluten, wo doch bisher kein einziger für unser deutsches Vaterland gefallen ist.

  75. „Nairobi2020“ …….. was waren das wirklich noch Zeiten ….. „Angst“ hatte man in gewisser
    Weise nur vor Rockern, die POLIZEIBEAMTEN zur der Zeit noch Bürger’s Freund und Helfer.
    Zumindest kann uns Niemand die positiven Erinnerungen and diese Zeit nehmen……

  76. Medienhörigkeit

    Einfach mal eine dreiste Behauptung in den Raum werfen.
    Klingt so, als wüsste er mehr, ist ja ein „Experte“.
    Klingt so, als würde er das sagen, nachdem er drei Jahre lang alle Ereignisse seit den 70ern durchforstet hätte.

    Das Dilemma:
    viele glauben das instinktiv, weil sie das Denken den „Experten“ überlassen, und weil das Vertrauen in intellektuelle Töne unendlich groß ist.
    Die große Masse dieser Leute lässt sich auch mit Fakten nicht verkleinern, sie sind immer dieselben, die dann wählen gehen.
    Man kann eine Gruppe Selberdenker überzeugen, diese Leute denken aber nicht mehr selber.
    Diese „Das Wasser läuft bergauf? Wow, hätte ich tatsächlich nicht gedacht“ Leute werden uns noch den Kopf kosten.

  77. Und die 33 Opfer, die der RAF zugeschrieben werden, gingen letztendlich auf das Konto ausländischer Geheimdienste (wie Mölln, Solingen, NSU usw.). Das sollte „unser Terrorismus-Experte“ vom ZDF eigentlich wissen. Unter Leitung des Mossad standen Meinhof, Baader und Ensslin, was sie nach ihrer Inhaftierung in Stammheim in einem Offenen Brief, der im Arbeiterkampf des Kommunistischen Bundes erschien, offen bekundeten. Kurzfristig später waren sie mausetot, natürlich durch Selbstmord. Wie der obduzierende Rechtsmediziner gegenüber seinen Kindern gestand, hatte er bei der Feststellung der Todesursache getrickst.

  78. @ Sledge Hammer 1. Juni 2018 at 15:43:

    Die CDU in Sachsen plant einen Reichsbürger-Paragrafen.
    Es soll unter Strafe gestellt werden die BRD als GmbH zu bezeichnen.

    https://www.mdr.de/nachrichten/politik/inland/reichsbuerger-selbstverwalter-szene-paragraph-deutschland-sachsen-100.html

    Solch degenerierter Schwachsinn kann nur von der CDU kommen.

    Ja!!!

    Das ist so typisch CDU, das waren schon immer spießige Anpasser, Kriechtiere und Staatsanbeter. Interessanterweise sind ALLE anderen Parteien dagegen.

    Außerdem ist es lächerlich: Niemand behauptet, die BRD würde nicht exisiteren, so wie auch niemand behauptet, die Mafia würde nicht existieren. Das heißt aber noch lang nicht, dass man Mitglied sein muss. Ich sehe das aber gelassen. Was immer die in ihr Idiotengesetz reinschreiben, lässt sich spielend umgehen. Die so genannten Reichsbürger sind nicht dumm und ich finde es genial, wie die Behörden mit tonnenschweren Schriftsätzen belästigen.

    Bananenrepublik

    Oh, oh! Vorsicht! Wenn das die CDU mitkriegt, dann stehst du in der Reichsbürger-Datei :mrgreen:

  79. Die 70er Jahre waren das beste Jahrzehnt in der Bundesrepublik Deutschland, das goldene Zeitalter sozusagen. An Freiheit und Geilheit kaum zu überbieten. Ich würde gerne wieder in dieser Zeit leben. Da war Deutschland noch wirklich ein Land in dem man gut und gerne lebte.

  80. Cendrillon 1. Juni 2018 at 15:48
    Sledge Hammer 1. Juni 2018 at 15:43

    Die CDU in Sachsen plant einen Reichsbürger-Paragrafen.
    Es soll unter Strafe gestellt werden die BRD als GmbH zu bezeichnen.
    Haha. Dann kann man sie ja immer noch als „AG“ bezeichnen. Schwarz-rot-gold mit Bananenstaude ist m.W. ebenfalls bereits verboten worden.

    GmbH & Co KG würde auch gut passen.
    😉

  81. Der Typ hat doch voll einen an der Klatsche. Das sieht man doch schon an der Mimik seines Gesichtes. Der bewegt sich sicherlich in anderen Sphären als Ottonormalbürger. Arrogantes A…loch.

  82. Cendrillon 1. Juni 2018 at 15:56

    OT

    Merkeljunge Amthor (CDU) bei der Arbeit. Ein seltenes Porträt eines aufstrebenden Jungpolitikers.
    __________________________

    :))

  83. Sowas nennt sich Terror-Experte? Die RAF hätte es ausschließlich auf die Eliten der deutschen Wirtschaft und Politik abgesehen. Zu dieser Zeit brauchre man keine Merkelpoller, Zäune rund um‘s Oktoberfestgelände, Messerangriffe in Supermärkten und Zügen etc. . Dieser Typ ist genau so unfähig wie Marionetta und Klaus.

  84. @Benn Lee 1. Juni 2018 at 17:46
    Amen. Da habe ich Abitur und meinen ersten Tauchkurs gemacht.
    Die 80’er waren (bis auf „Neue Deutsche Welle“) auch nicht übel.
    „Those were the days, my friend. We thought, they’ll never end …“

  85. Biloxi 1. Juni 2018 at 15:11
    „Träger des Medienpreises des Deutschen Bundestages“

    „Das ist kein Preis, das ist ein Stigma.“

    Das ist weder ein Preis noch ein Stigma: es ist ein KAINSMAL.

  86. Daß für die Bewohner öffentlich-rechtlicher Filterblasen „alles im Lot“ ist, kann kaum verwundern. Entsprechend hochdotierte Leute, die als entweder vom Sender oder gar selbsternannte „Experten“ für dieses oder jenes herumgereicht werden oder sich herumreichen lassen, um beim unbedarften Zuschauer andächtige Ehrfurcht zu erheischen, sind eher ein Garant für Lügen und bestenfalls passend zusammengeschusterte Halbwahrheiten. Daß derlei Fakenews-Gespinste samt ihren Unterstellungen unter dem pseudo-wissenschaftlichem Anstrich eines derartigen „Experten“ präsentiert werden, ist zu durchsichtig, als daß man davon auch noch irgend etwas abnehmen könnte oder sollte.

  87. Die Moderne Wirklichkeit ist abstoßend, misst man sie an den ästhetischen Normen tradierter Hochkulturen – sie ist vulgär, geschmacklos, laut, gierig, desorientiert, grausam, oberflächlich, unappetitlich, widerwärtig und selbstzerstörerisch.

  88. @Mantis 1. Juni 2018 at 17:56

    „Dr. Norbert Himmler
    Programmdirektor“

    Cooler Name. Muuhahaha!
    Warum nicht „Heinrich“ statt „Norbert“?

  89. Leider gibt es noch zu viele heute Siebzigjährige die seine Relativierungen als das erkennen was sie sind: Nämlich unverschämte fausdicke Lügen. Man sollte wirklich noch etwas abwarten bis meine Generation verstorben ist und ihre Stimme gegen diese Lügen nicht mehr erheben kann.
    Es erinnert mich fatal an Türken die heute schon frech behaupten sie hätten Deutschland nach dem Krieg aufgebaut. Auch hier bin ich ungeliebter Zeitzeuge der 1961 so gut wie keinen Türken in Deutschland sah.
    Allerdings kann man mit solchen Lügen und Geschichtverfälschungen schon heute unsere Jugend manipulieren, 68er Lehrer sei Dank ! 🙁

  90. In den 70 iger Jahren war dieser berufsloser Journalisten doch noch gar nicht geboren. In diesem Zeitraum
    hat uns noch ein rechtsstaatliche und demokratische Regierung begleitet.Und die Justiz konnte noch “ Urteile “ sprechen!

  91. „Die Mehrheitsgesellschaft muß sich weiter gegen Polarisierung wehren.“
    Ich dachte, hier würde der „Minderheitenschutz“ so groß geschrieben?

    Abgesehen davon, daß Elmar Gunsch oder Elmar Hörig
    im Gegensatz zum Theveßen ihre Namen in Ehre trugen.

    Dieser skrupellose korrumpierte Schmierfink ergreift
    nun plötzlich Partei für die „Mehrheitsgesellschaft“?

    Warum dann nicht auch „Die Mehrheitsgesellschaft muß sich
    weiter gegen Homosexualisierung wehren“, Theveßen!?

    Ganz einfach, weil solch ekelhafte sklavische Schundgestalten wie du sich
    die Wahheit aus den Fingern saugen wie sie euch gerad ins „Konzept“ paßt.

  92. Theveßen ist Jahrgang 1967, kann also die 70er Jahre gar nicht aus eigener Anschauung beurteilen. Ich kann das aus Altersgründen und habe mich sehr sicher in den 70er Jahren gefühlt. Seit 1989 ist es nur noch bergab gegangen in Deutschland.

  93. „Dortmund – Streit zwischen Großfamilien eskaliert – 250 Menschen beteiligt

    Es waren mehr als 200 Menschen, die sich an einer Schlägerei zwischen zwei Großfamilien beteiligten. Sie hatten Messer und Eisenstangen dabei. Nach ersten Ermittlungen war der Auslöser ein Streit zweier rumänischer Familien.
    ie hatten Messer, Eisenstangen und Zaunlatten dabei und waren „auffallend emotionalisiert“: Bei einer Auseinandersetzung zwischen zwei Großfamilien mit mehr als 200 Menschen in Dortmund sind drei Beteiligte verletzt worden.

    Die Polizei rückte nach eigenen Angaben mit einem Dutzend Streifenwagen in der Innenstadt an, um die Gruppen zu trennen. Die Beteiligten waren laut Polizei „auffallend emotionalisiert“. Die Beamten sperrten aus Sicherheitsgründen den Bereich am Schleswiger Platz ab.

    Die etwa 250 Menschen seien am Donnerstagnachmittag zum Teil aggressiv aufeinander losgegangen. Ein Beteiligter wurde der Polizei zufolge mit einer Metallstange verletzt, zwei weitere Menschen erlitten Stichverletzungen.“

    https://www.welt.de/vermischtes/article176894260/Dortmund-Streit-zwischen-Grossfamilien-eskaliert-250-Menschen-beteiligt.html

    Theveßen for „Mediator“…

  94. Träger des Medienpreises des Deutschen Bundestages: Hofberichtserstatter. Es gibt auch noch Hofkriminologen und Hofstatistiker.

  95. Man stelle sich sich mal den Keil vor, der zwischen uns getrieben wird,
    und uns in „rechts“ und „links“ aufspaltet: Es sind die sogenannten
    „Migranten“, zu denen jeder eine Meinung hat. Selbst innerhalb von
    Ehen und Familien tut sich mittlerweile ein gähnender Spalt, ein
    Abgrund aus Haß gegen sich selber auf. Wer also polarisiert hier
    mit immer weiterem Import des Keils, Schundgestalt Theveßen?

  96. Die RAF waren durchgeknallte und kriminelle Wohlstandsverwahrloste auf einen linken Horror-Trip. Die träumten wie heute die Antifa-SA von einer klassenlosen Gesellschaft in Armut und ohne Wohlstand. Also ganz arg irre und kranke Typen.

    Aber was die RAF niemals gemacht hat ist in Menschenmengen eine Bombe zu zünden. Die RAF ist nur auf die herrschende Elite, wie Politiker und Manger des Landes losgegangen.

    Für den kleinen Mann stellte im Gegensatz zu den zehntausenden moslemischen Dschiahdisten in Deutschland die RAF keine Gefahr dar! 🙂

  97. Über 250 Jugendliche haben sich zum Auftakt der Europäischen Toleranzgespräche 2018 in Villach eingefunden, um zukunftsweisende Ideen und grundsätzliche Fragestellungen für ein besseres Leben zu diskutieren.

    Den Beginn machte EU-Jugendbotschafter Ali Mahlodji mit einem Referat über mögliche Wege, wie wir die Schule bewältigen und die Welt retten können. [sic!]

    Frage nach dem eigenen Paradies

    https://www.pressetext.com/news/20180531006

    So so, der Musel-Ali mit dem erhobenem Islam-Zeigefinger will uns intoleranten Ungläubigen die Toleranz erklären. Erinnert mich irgendwie an ein Märchen der Gebrüder Grimm mit einem kopftuchtragenden Wolf…

    Und auf der aktiven Suche nach einem „besseren Leben“ sind derzeit ca. 60 Millionen Menschen (Tendenz stark steigend), vorwiegend junge und testosterongeladene Männer aus dem Nahen/Mittleren Osten und Nord-/West-/Mittel- und Ostafrika. Und in welchem Schlaraffenland sie sich dieses erhoffen, braucht hier nicht weiter erklärt werden.

    Und dass es nur 1 Land auf der Welt geben kann, dass die Welt retten kann und wird, da gibt es ja überhaupt keinen Zweifel. Dieses Land wird das schaffen. Notfalls wird man das Wahlrecht ändern, so dass die große Retterin und Schafferin nicht 2022 abtreten muss, sondern bis an ihr Lebensende weitermachen kann.

    Das erste historisch einmalige Experiment auf deutschem Boden hat 12 Jahre gedauert, bis es in der bis dato größten Katastrophe der zivilisierten Völker geendet hat. Der zweite Versuch, eine bessere Welt oder sogar den Himmel auf Erden zu schaffen, hatte immerhin 41 Jahre bis zu seinem Kollaps gedauert.

    Es bleibt die große Frage, wie lange das dritte historisch einmalige Experiment dauern wird, bis es zusammenbricht. Und die Folgen für die Versuchskaninchen werden wahrscheinlich noch verheerender sein als bei den beiden anderen Experimenten zuvor.

    Das Deutsche Volk (bzw. jeweils ein Teil davon) ist zweimal aus Ruinen wieder auferstanden. Ob es ein drittes Mal dazu in der Lage sein wird, wage ich zu bezweifeln.

  98. Cendrillon 1. Juni 2018 at 15:18

    Nicht schon wieder. Das macht mich zornig, obwohl ich schon lange keine Tatorte mehr schaue.

    Jeden Sonntag so ein Erziehungs-Tatort. Das nervt.

  99. Und mit diesem Vogel war ich von 1987 bis 1988 bei der Bundeswehr in einer Kompanie. Ich – Kämpfer, Elmar T. – Schreiberling beim Oberleutnant. Und diese Kompanie hieß 1.FmBtl110 in Coesfeld im Münsterland.

  100. Buntekuh 1. Juni 2018 at 17:43

    „Unter Leitung des Mossad standen Meinhof, Baader und Ensslin, was sie nach ihrer Inhaftierung in Stammheim in einem Offenen Brief, der im Arbeiterkampf des Kommunistischen Bundes erschien, offen bekundeten.“
    ________________________________

    Ich weiß nicht mehr, wo ich mal gelesen habe, dass der deutsche Verfassungsschutz ein Instrument des Mossad ist. Deutschland ist jedenfalls DAS Betätigungs- und Spielfeld ausländischer Geheimdienste.
    Der Offene Brief müsste demnach auch noch (in abgedruckter Form) existieren und nachzulesen sein?

    ____________________________________
    „Kurzfristig später waren sie mausetot, natürlich durch Selbstmord. Wie der obduzierende Rechtsmediziner gegenüber seinen Kindern gestand, hatte er bei der Feststellung der Todesursache getrickst.“
    ______________________________________________
    Wo kann man was zum Rechtsmediziner finden?

  101. Die 70er Jahre waren das beste Jahrzehnt in der Bundesrepublik Deutschland, das goldene Zeitalter sozusagen. An Freiheit und Geilheit kaum zu überbieten. Ich würde gerne wieder in dieser Zeit leben. Da war Deutschland noch wirklich ein Land in dem man gut und gerne lebte.
    Benn Lee 1. Juni 2018 at 17:46

    Manche meinen, die 60er seien noch besser gewesen. Was „Freiheit und Geilheit“ angeht, dürften in der Tat die 70er vorn liegen. Aber sie trugen auch schon den Keim des Niedergangs in sich: Sattheit, Dekadenz, Schuldenmachen, „Selbstverwirklichung“. Die 60er waren zwar noch etwas spartanischer, aber es herrschten zugleich Optimismus und Aufbruchsstimmung (und Wirtschaftswachstum!), wie man sich das heute kaum noch vorstellen kann.

    Immerhin kam bereits Anfang 1973 der Begriff „Nostalgie“ auf. Ich hatte dieses Wort noch nie gehört, als ich es hier auf dem Titel sah. Später 1973 dann die „Erste Ölkrise“. Die Zukunft erschien längst nicht mehr so golden wie noch zehn Jahre zuvor. http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-21112950.html

  102. Die deutschen Großstädte sind schon verloren. Ich komme gerade vom Einkaufen. In der Innenstadt war „The united color of arabia“! Nur noch Araber, Kopftücher und Neger. Kaum noch einheimische Deutsche.

    So wie es jetzt in unseren Städten aussieht, kann man getrost von einer Umvolkung und von einem Bevölkerungsaustausch reden.

    Mein Gott wie werden die Städte erst in 10 Jahren aussehen. Werden da einheimische Deutsche nur noch in Reservaten leben wie die Indianer in Amerika? Die hatten übrigens auch zu viel „Willkommenskultur“ den Einwanderen gegenüber, was sich bitter rächte! 🙂

  103. „Schläge und Randale Aggressiver Mann löst Tumult am Kölner Hauptbahnhof aus

    Ein Schwarzfahrer hat am Dienstagabend in einem IC von Münster nach Köln einen regelrechten Tumult ausgelöst. Dies berichtet die Kölnische Rundschau.

    Der 32-Jährige hatte keinen Fahrschein und weigerte sich trotz der Anweisung einer Kontrolleurin den Zug zu verlassen.

    Als der Mann begann die Bahnmitarbeiterin zu schlagen, bat die Frau Reisende um Hilfe. Insgesamt 40 Fahrgäste waren in den Zwischenfall verwickelt, denn als die Bundespolizei den 32-Jährigen am Kölner Hauptbahnhof festnehmen wollte, randalierte er weiter.
    Am Gleis 6 sprang der Mann auf die Schienen und bewarf Fahrgäste und Kontrolleurin mit Schottersteinen. Reisende flohen regelrecht vom Bahnsteig, sagte eine Sprecherin der Bundespolizei. Die Mitarbeiterin der Bahn erlitt durch einen Steinwurf eine Beinverletzung und musste ihren Dienst beenden.
    Um den Randalierer festzunehmen, zückten die Polizisten Pfefferspray und drohten den Einsatz des Schlagstockes an. Auf der Wache stellte sich später heraus, dass der Mann erst vor zwei Tagen aus der Haft entlassen wurde.
    Nun wird erneut gegen den 32-Jährigen ermittelt – diesmal unter anderem wegen gefährlicher Körperverletzung.“

    https://www.ksta.de/koeln/schlaege-und-randale-aggressiver-mann-loest-tumult-am-koelner-hauptbahnhof-aus-30544438

  104. Hör mal gut zu, Theveßen: Arme Hunde wie du werden uns nicht
    länger hinter die Fichte führen und die Realität umlügen, der wir
    alle mehr und mehr ausgesetzt sind! Wie SCHÄNDLICH kann einer
    sein, der sich weigert, die Position einer jungen schutzbedürftigen
    Deutschen in deiner Zeit der Lüge einzunehmen! Ich versprech dir:
    Wir schmeißen euch alle raus aus euern Verlogenheitsämtern und
    -positionen, in die ihr euch eingewanzt habt! Bis euer ganzer Plage-
    geist der Aufklärung (Klarheit) über eure Schweinereien gewichen ist!

  105. Klar waren die 70iger gefährlicher. Ein Kumpel legte sich nachts nach einem Disco-Besuch bei Aachen an der NL-Grenze in den Kofferraum und rauchte eine (Auto voll). Die Autobahn wurde leerer und leerer. Dann landete ein Hubschrauber vor dem Auto mit Spezialkommando. ..Man hatte Schleyer im Kofferraum vermutet ?

  106. @susiquattro 1. Juni 2018 at 16:14

    +1

    Bist nicht etwa aus Holzkirchen?

  107. WTC 1. Juni 2018 at 19:18
    Was raucht der Typ? Ich will das Zeug auch!!!
    ———
    Me too.

  108. Die RAF war eine ganz andere Liga. War damals selbst in Bonn beruflich in der ganzen Szenerie. Da haben Schmidt, Wischneswski und Wegener selbst zu dem Volk gesprochen. Eine Fahndung gegen Fischer, unseren ehem. Außenminister lief auch noch, sowie Ströbele wurde auch noch observiert. So einen „Terrorexperten“ wie Thevesen hätten die zum Teufel gejagt, geschweige erst von dem einen dusseligen Kommentar gesendet.
    Die heutigen Dumpfbacken vom Verfassungsschutz und BKA, sowie der ganzen Medien sind doch nur die Lemminge der ganzen Staatsterroristen von CDU/CSU, SPD und Grünen.

  109. Die Mehrheitsgesellschaft muß sich gegen weitere Polarisierung wehren? Dann muß sich die Mehrheitsgesellschaft gegen die Grünen wehren. Denn die polarisieren ohne Ende.

  110. Nach zwei Wochen Urlaub bin ich froh, wieder normale Leute auf PI anzutreffen. Irgendwie fehlt einem etwas ohne PI-News.
    Eine interessante Meinung eines über 70-Jährigen hörte ich im Urlaub: Wenn manche gefragt werden, warum sie in der NS-Zeit nichts getan haben gegen das Unrecht, so fragt er sie heute, warum sie nichts gegen die Islamisierung Deutschlands tun.

  111. Ich weiss ja nicht wo er gelebt hat.Für mich waren die siebziger Jahre die besten der BRD!
    Vollbeschäftigung,gute Verdienstmöglichkeiten,Löhne von denen man leben konnte,bezahlbare Mieten,ausreichend Wohnraum,eine gute innere Sicherheit,gute Kalkulierbarkeit der Zukunft,gutes Schulsystem und gute Ausbildung, gutes Krankenversorgungssystem,gute Infrastruktur….Arbeitsamt,Gesundheitsamt,Wohnungsamt,Sozialamt,Postamt,
    Wasserwirtschaft,Energieversorgung…alles unter staatlicher Aufsicht.Die Strukturen funktionierten….Legislative,Judikative Exekutive…..was haben wir denn heute Herr Theveßen?……einen Sauladen!

  112. In den 70igern habe ich meine Kindheit und Jugend erlebt.
    Eine wunderbare und sorgenfreie Zeit.
    Ausser, einer Schulfreundin, die einen holländischen Vater hatte, keinen einzigen Ausländer in der Klasse.
    Stressfreie und angenehme Schulzeit.
    Erste Liebe, Schützen- und Feuerwehrfeste im Zelt, Garagenparties und Mofafahren.
    Badeanstalt und Baggersee.
    Billardspielen mit der Clique, in Kneipen, in die ich eigentlich noch nicht rein durfte.
    Tanzkurs und Schulfeste.
    Knutschen im Stadtpark.
    Meine 4 Freundinnen und ich. Immer unterwegs.
    Und niemals Angst vor Übergriffen, Vergewaltigungen oder Raub.
    Unsere Eltern ebenso.
    Undenkbar im Deutschland 2018.
    Es bleibt nur die Erinnerung, an wunderschöne Jahre, in einem sicheren Land.

  113. Cendrillon 1. Juni 2018 at 15:33; Langt bei weitem nicht, 4,5/2,8 ergibt nach meiner Rechnung läppische 1,6..Mio. Soviel kamen schon in 10 Monaten 2015. Damals wurden 2Mio zugegeben, dazu 0,203 Mio 2014, 0,127 Mio in 2014, je 1 Mio in 2016 und 17?. Und dieses Jahr werdens wohl auch schon gut 400k sein.
    Und dann war ja noch die Altlast, die Anfang 2015 genannt wurde aus 0,4 anerkannten und 0,6Mio ausreisepflichtigen. Ob da die 0,33 aus 13 und 14 noch draufkommen, weiss ich jetzt nicht.

    Aktenzeichen_09_2015_A.M. 1. Juni 2018 at 15:41; Neulich hab ich irgendwo im Fernsehen von 7000Messerangriffen jährlich in der Freilufthupfla gehört. Leider weiss ich weder Sender noch Datum. Es wären also eher 20 als 7 Angriffe tät(g)lich.

    Sledge Hammer 1. Juni 2018 at 15:43; Diesen Paragr-Affen sollte man mal gegen unsere Volksvertreter in Einsatz bringen. Mir fallen da ganz besonders Erika und Fatima ein, Siggi-Fat ist auch so ein Kandidat. Wer den Souverän als Pack bezeichnet, dürfte wohl eindeutig den Staat verunglimpfen.

    Cendrillon 1. Juni 2018 at 15:48; Es wurde versucht, der Versuch ist aber meines Wissens vor Gericht abgewiesen worden, heisst man darf die Bananenflagge hissen.

    Waldorf und Statler 1. Juni 2018 at 16:18; Das ist halt das Problem, fast jeder glaubt dran, irgendwann mal den Lotto-Jackpot zu knacken, aber keiner dran Opfa eines Mordlem-Messerstechers zu werden. Dabei ist letzteres aber noch wesentlich wahrscheinlich, wie von nem Blitz erwischt zu werden.

    LEUKOZYT 1. Juni 2018 at 16: Angeblich gibts keine Ersatzmagazine, höchstens die hätte sich das selbst besorgt.

  114. Der Typ ist 1967 geboren, der war in den siebziger Jahren noch ein Kind. Bis auf die paar Spinner von der RAF war das eine sehr friedliche Zeit. Da konnte man sogar noch im Frankfurter Bahnhofsviertel bis morgens früh mit den Loddels ein Bier trinken. Weit und breit kein Türke zu sehen. Vergewaltiger und Kinderschänder bekamen richtig was auf die Schnauze.
    Aber seit der Merkel Ära geht es richtig bergab mit diesem Land.

  115. An obiger ZDF-Führungsperson sieht man auf welch einem geistigen Niveau das ganze ZDF steht! Da ist nicht viel vorhanden. Heute spürt jede Frau an jedem Tag, wie gefährlich das Leben im Land geworden ist. Sind diese Idioten blind oder nur beruflich blöd? Das Lügen- und Verarschungs-Potential der GEZ-Sender ist unendlich geworden. Diese Leute gehören alle in Hartz 4 geschickt, damit sie einen Bezug zum echten Leben bekommen.

  116. Reiner Zufall 1. Juni 2018 at 17:36

    Reaktion auf Russlands
    Neues Nato-Kommando kommt nach Ulm
    ——————————
    Der ZDF-Videotext läßt die Katze noch besser aus dem Sack auf Seite 152:

    Wilhelmsburg-Kaserne in Ulm:
    Neues NATO-Kommando in Deutschland

    ##Deutschland wird Standort eines neuen NATO-Kommandos. Die Bündnisstaaten haben sich darauf verständigt, das im Zug der Aufrüstung gegen Rußland geplante Hauptquartier für schnelle Truppen – und Materialtransporte in der baden-württembergischen Stadt Ulm anzusiedeln.

    Die Wilhelmsburg-Kaserne ist bereits heute Standort eines multinationalen Kommandos zur Führung von weltweiten Kriseneinsätzen. Offiziell soll die Entscheidung nächste Woche bei einem NATO-Treffen bekannt gegeben werden. ##

    Da wird ungeniert, für alle mitgeteilt, dass man gegen Rußland zum Krieg aufrüstet – und hier läufts immer noch unter proamerikanisch?

    Und der Startplatz ist die Kolonie BRD, die nach dem Beginn eines Rußlandfeldzuges durch die NATO dem Erdboden gleichgemacht wird.
    Hier sind ohnehin schon die Zentralen, von denen die USA ihre Drohnenbombardierungen steuern.

    Alles Wurscht oder was….?

  117. m
    ein Ratschlag an Elmar: Geh in Rente. Bevor eines Tages dir einer mal so richtig was auf die Fresse haut. Wäre schade um die gepflegte Kaureihe.

  118. Es ist so eine Sache mit den selbsternannten „Exoerten“ im politischen Geschäft unserer Lückwnmedien! Zweck ihres Daseins ist das Schönreden und Verdrehen von Tatsachen – sei es zum Thema Zuwanderung, ISlam, politische Gewalttatw, Kriminalstatistik usw… Sie sollen dem dummen Staatsvolk im Sinne der Blocköparteien und des Medienkartells einreden, alles sei in bester Ordnung! Damit soll das Wahlvieh ruhiggestellt werden, um weiterhin ungestört ihren für das Volk zerstörerischen Geschäften nachgehen zu können! Grundsatz, gemäß der Kanzlette: „vier faffen daff!“

  119. Es ist so eine Sache mit den selbsternannten „Exoerten“ im politischen Geschäft unserer Lückwnmedien! Zweck ihres Daseins ist das Schönreden und Verdrehen von Tatsachen – sei es zum Thema Zuwanderung, ISlam, politische Gewalttatw, Kriminalstatistik usw… Sie sollen dem dummen Staatsvolk im Sinne der Blocköparteien und des Medienkartells einreden, alles sei in bester Ordnung! Damit soll das Wahlvieh ruhiggestellt werden, um weiterhin ungestört ihren für das Volk zerstörerischen Geschäften nachgehen zu können! Grundsatz, gemäß der Kanzlette: „vier faffen daff!“

  120. Reiner Zufall 1. Juni 2018 at 21:18

    Kassandra hatte das hier vor einiger Zeit mal im Kommentarbereich geschrieben bzw. den Beitrag eines Blogs, der sich hierauf bezog, verlinkt:

    „Doch die USA können trotzdem ruhig schlafen: Sie wissen ja, was wir Europäer, mit denen sie seit dem Kalten Krieg Blinde Kuh spielen, erst vor zwei Jahren erfahren haben.
    Und was sie sogar dem allertreuesten ihrer Partner, Konrad Adenauer, stets verschwiegen haben:

    Dass Kreml und Weißes Haus seit 1952 ein Geheimabkommen haben, demzufolge, sollte doch der Kalte Krieg in einen heißen ausarten, garantiert in Russland und Amerika keine Fensterscheibe kaputtgeht, sondern „lediglich“ Polen und Germany weggemacht werden: Der ungeheuerlichste Verrat an einem Verbündeten, von dem je erfahren hat, wer noch Geschichte liest… “

    https://www.berliner-zeitung.de/kultur/russland-und-deutschland-es-geht-nicht-um-die-krim-2744146

    Dann noch der gigantische Übungsplatz in Schnöggersburg, wo sicher NICHT die Bundeswehr den Häuserkampf trainiert, die hat ja keine Ausrüstung…
    Ja. Sehr, sehr heikel.

  121. Reiner Zufall 1. Juni 2018 at 21:18

    Und der Startplatz ist die Kolonie BRD, die nach dem Beginn eines Rußlandfeldzuges durch die NATO dem Erdboden gleichgemacht wird.
    Hier sind ohnehin schon die Zentralen, von denen die USA ihre Drohnenbombardierungen steuern.
    _______________________________________

    Laut der „deagel forecast“ soll sich ja Deutschlands Bevölkerung bis 2025 drastisch- um über 60 %- reduzieren.
    Insider-Wissen?

  122. In den 70ern war die Ausländerkriminalität leider auch schon extrem hoch:

    https://www.zeit.de/1977/05/mord-und-totschlag/seite-3

    Es ist der überproportionale Anteil nichtdeutscher Täter an den Tötungsdelikten. 1965 begingen 11 Prozent der Mord- und Totschlagsdelikte Ausländer, 1975 waren es über 23 Prozent. Von der Bevölkerung der Bundesrepublik stellten die Ausländer aber, nur einen Anteil von 1,8 (1965) und 6,6 Prozent (1975). Das heißt: In der Statistik der Tötungskriminalität sind sie mehr als dreifach überrepräsentiert.

  123. Was ein erbärmliches Kriechtier !

    ScheiXXX System_knecht !!!

    Nürnberg 2.0……….

  124. Wußte gar nicht, daß die RAF – Leute sich dadurch unliebsam gemacht haben, daß sie unvermittelt Frauen und Mädchen in den Schritt faßten oder sie zum Zwecke der Vergewaltigung ins Gebüsch zerrten. Auch besondere Qualitäten als Messerfachkraft wurden ihnen seinerzeit nicht nachgesagt.
    Wieviel unsäglichen Unfug muß man verzapfen, um in die Chefredakteursetage des ZDF bestens bezahlte Aufnahme zu finden? Und wir alle müssen einen solchen parasitären Quatschbeutel alimentieren . . .

  125. Einer, der zu diesem Zeitpunkt noch die Milchkarte um den Hals hatte, äußert sich zu den Zuständen in den 70- iger Jahren, der zu dieser Zeit geistig noch nicht voll entwickelt war. Was ist denn das für ein Spinner.Ich habe ihn schon öfter mit seiner Meinung im Zusammenhang mit terroristischen Anschlägen gehört, manchmal sehr fragwürdig.
    Man darf sich von solchen sogenannten Experten einfach nicht verblöden lassen und man muss selbst denken.

  126. Elmar Thevessen geboren am 03.06.1967 wusste also mit knapp 3 Jahren schon, was 1970 hier ablief und wie sich die Gesellschaft zu dieser Zeit fühlte !! Manoman…was für ein Dummschwätzer und so ein Blinggänger stellt sich , arrogant wie er nun mal ist , hin und behauptet etwas , was er nie selbst erleben durfte mit 3 Jahren !! So eine Person als Experten zu bezeichnen ist schon dreist ! Im Gegensatz zu Ihm war ich mit 23 Jahren schon 3 Jahre bei der Bundeswehr und glaube zu wissen, dass es noch keine 16 Millionen Migranten in Deutschland gab und wir selbst in den Städten vollkommen frei bewegen konnten . Kann mich nicht erinnern, jemals einen Moslem oder Farbigen gesehen zu haben !! Bin ich nun Experte ? Denn ich kann zumindest diese Zeit mit der heutigen vergleichen ; aus eigenem Erleben !! Die Aussagen von T . begründen für mich , dass dieser Mann absolut unfähig ist und das ZDF sich von solchen Leuten trennen sollte um nicht selbst in Misskredit zu geraten !! Andernfalls wäre das ZDF nur eine teure Geschwätzbude !!

  127. „Nichts würde die politischen Brötchengeber mehr erzürnen, als heutzutage Angst und Schrecken im Volk zu verbreiten. Vor allem, wenn man über 200.000 Euro im Jahr verdient.“
    ——————————–

    Genau für solchen abgehobenen Nonsense wird er ja bezahlt! Wenn er anderes täte, könnte sich sein GEZ-erpresstes Salär ja schnell verändern!

  128. Also bitte, was hätte Elmar Anderes sagen sollen? Wäre er anderer Ansicht, wäre er nicht Chefredakteur des ZDF hätte er keinen Medienpreis des Bunten Bundestages. Ich bin mir jedoch nicht so sicher, ob die 70-er Jahre unsicherer waren. Alleine die Tatsache, dass die Sympathisanten der RAF den Marsch durch die Institutionen bis in den Bundestag geschafft haben macht das Land unsicher. Heute vergeben sie Medienpreise des Bunten Bundestages an ideologisch gefestigte Sympathisanten. Sie machen Deutschland unsicher, versuchen kurioserweise die EU zu zerstören und gerieren sich als Hexenjäger alias Jäger auf Andersdenkende. So sieht Elmars Welt aus. Sie wird so lange so kunterbunt und undglaublich gut aussehen, solange er oder seine Familienmitglieder nicht bemessert oder beaxtet werden. Aber auch nur so lange.

  129. …. und Hundehaufen sind mehr wert als Gold! Die aus Zwngsgebühren fürstlich bezahlten ZDF & ARD Propagandisten verliren Tag für Tag an Glaubwürdigkeit – das ist gut so!

  130. Noch einer, welcher die alternde Gesellschaft für dumm hinstellen will. Die denken wirklich, daß in der Masse nur Schlafwagenfahrer vorhanden sind. Solchem Kasper kann es garnicht dick genug treffen, wenn die Musel mit den Messern hantieren.
    Der hatte doch in den Siebzigern die Füße noch nicht auf dem Boden der Realität und urteilt heut über diese Zeit. Wäre damals einer so aufgefallen, wie die Musel heute, der hätte die Knüppel der Polizei zu spüren bekommen. Und dies mit Recht, weil Ordnung noch durchgesetzt wurde.

  131. @ Reiner Zufall

    Erschreckend offensichtlich: BRD ist eine DDR 2.0

    Die Realität und die konträr dazu stehende Berichterstattung heutzutage gleichen den Verhältnissen in der Endzeit der DDR.

  132. EU Strafzölle auf

    Erdnussbutter
    Harley Davidson
    O- Saft

    Da hat Trump nun sicher Angst.

    EU Bande voller Versager und Schisser.

    Wenn, dann
    Twitter
    Facebook
    Microsoft
    Apple

    Denken nicht so euer Ding ?

  133. „Wer die Wahrheit nicht weiß, der ist bloß ein Dummkopf.
    Aber wer sie weiß und sie eine Lüge nennt, der ist ein Verbrecher!”

  134. Theveßen ist Terrorismus“Experte“.
    Pfeiffer ist als „Kriminologe“ „Verbrechens-Experte“.
    Merkel war nie IM Erika.
    Und die Erde ist eine Scheibe.

  135. Demnächst kommt noch so ein Terrorismus- und Sicherheitsexperte und behauptet, dass das Leben seit Einführung des FI-Schutzschalters, des Gurtes oder des Airbags viel sicherer geworden sei.
    Also bitte keine Sorgen machen, die Wut über Einzelfälle wieder runterfahren und weiter die Altparteien wählen. Und es geht weiter mit dem nächsten Hynotisuer…

Comments are closed.