Am Freitagmorgen ist es in Braunschweig erneut zu einem Messerangriff auf Polizisten gekommen (Symbolbild).

Wie der FOCUS berichtet, hat es am Freitagmorgen erneut einen Messerangriff auf Polizisten gegeben. Auffällig schnell konnte dieses Mal die Nationalität bekannt gegeben werden, es war ein „Deutscher“:

Polizisten haben in Braunschweig in Notwehr einen 32-Jährigen niedergeschossen. Das teilte ein Polizeisprecher am Freitag mit.

Der Mann habe die Beamten am Morgen mit einem Messer attackiert, sagte er. Deshalb seien zur Abwehr zwei Schüsse abgegeben worden. Der 32 Jahre alte Deutsche wurde verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Lebensgefahr bestehe nach derzeitigen Erkenntnissen aber nicht, so der Sprecher weiter.

Der Mann hatte zuvor Bewohner eines Mehrfamilienhauses in der Braunschweiger Weststadt bedroht, sie alarmierten daraufhin die Polizei. Als die Beamten die Wohnung des Mannes betreten wollten, ging dieser sofort auf sie los. „In der Wohnung befanden sich noch die Lebensgefährtin des Mannes und das gemeinsame Kind“, sagte der Sprecher. Sie seien nicht zu Schaden gekommen.

Die näheren Umstände des Einsatzes mit den Besatzungen von zwei Streifenwagen würden derzeit ermittelt, sagte der Sprecher.

Tatsächlich spricht vor allem der Umstand einer „Lebensgefährtin“ dafür, dass es sich um einen echten Deutschen handeln könnte, denn andere „Kulturträger“ lassen eine solche lose Bindung „ihrer“ Frauen nicht zu.

Die hohe Aggressivität gegenüber Uniformträgern wiederum, die auch im Falle Flensburg zum Ausdruck kam, würde allerdings eher auf “Migranten“ verweisen, die diese kulturelle Besonderheit auffällig oft besitzen, wie es Tania Kambouri in ihrem Buch „Deutschland im Blaulicht“ eindrucksvoll beschrieben hat.

Wir warten mit Interesse auf die „näheren Umstände“…

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

114 KOMMENTARE

  1. Es wird zu viel!
    Könnte man nicht ganz einfach einen täglichen Messerangriffs-Sammelartikel einführen? Das würde die Sache erheblich erleichtern.

  2. Ich glaube keine Nationalitaeten mehr. Nichts.
    Es sind Neger und Korandertaler und damit hat es sich fuer mich.

  3. Tatsächlich spricht vor allem der Umstand einer „Lebensgefährtin“ dafür, dass es sich um einen echten Deutschen handeln könnte, denn andere „Kulturträger“ lassen eine solche lose Bindung „ihrer“ Frauen nicht zu.
    ——————
    Das sagt eigentlich gar nichts. Die Frau könnte Bio-Deutsche sein und dann könnte er Türke, Marokkaner oder sonst was sein, denn mit den deutschen Frauen gehen die Herrenmänner selten eine offizielle Bindung ein. Die werden idR nur dafür benötigt, den Pass zu bekommen.

  4. Deutschland wurde durch Merkels illegale Asyl-Gäste, zu Europas größtem Schlachthaus.

  5. Wenn es ein Deutscher war, dan muss es einer aus Herrn Vogels Umfeld gewesen sein also ein Konvertierter oder ein bio-Mohamedaner mit Bundes pass

  6. Und täglich grüßt der Messermann ……
    Machen Frauen sowas eigentlich auch? Wenn nicht, woran liegt das?

  7. Die Polizistin in Flensburg hat vorgemacht, wie man mit Merkels Messer-Orks umgeht.

  8. @ Drohnenpilot 1. Juni 2018 at 19:06

    Deutschland wurde zum größten Bordell in Europa.

  9. +++ Cendrillon 1. Juni 2018 at 19:01
    Es wird zu viel!
    Könnte man nicht ganz einfach einen täglichen Messerangriffs-Sammelartikel einführen? Das würde die Sache erheblich erleichtern.
    +++
    Vielleicht so ’nen Messer-Mörder-Einzelfall-Ticker wie bei nIXNUTZ-tv?

  10. War bei PI schon ein Artikel zu Wagenknechts und Lafontaines Bemühungen um eine „linke Sammlungsbewegung, die eine klassisch linke Agenda mit eher konservativen Ideen wie „Wahrung kultureller Eigenständigkeit“ oder „Respekt vor Tradition und Identität“ verbindet? So steht es wohl in einem 11-Punkte-Papier, das einigen Journos vorliegt, u.a. der FAZ: http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/sammlungsbewegung-neugruendung-linker-bewegung-in-deutschland-15609050.html

    Wenn Lafo heute so spricht, klingen mir noch seine Diffamierungen der typisch deutschen Tugenden wie Pünktlichkeit, Fleiß und Redlichkeit als „Sekundärtugenden, mit denen man auch ein KZ führen kann“, in dem Ohren. Erst „Tradition und Identität“ zerstören, und dann danach rufen? Aber gut, schon Adenauer meinte ja, es können ihn niemand daran hindern, mit der Zeit klüger zu werden.

  11. Vielleicht war es auch „seine“ Frau, die er jedoch nicht nach hiesigem, sondern nach Scharia-Recht geheiratet hat. Dann wäre ihr offizieller Status ebenfalls der einer Lebensgefährtin.

  12. Nun ja, Neger u. Moslems aus der Türkei u. vom Balkan sehen
    das manchmal lockerer… Bei Rußlanddeutschen u. klassischen
    Südländern mit Wurzeln z.B. in Italien sitzen die Messer auch
    locker.

    Dann wäre noch wichtig, wer der Schütze der Polizei ist. Einer
    mit Wurzeln in der Türkei oder Libanon, der die nächst beste
    Gelegenheit nutzte, einen „Kafir“ abzuknallen oder?

  13. Oh ein Deutscher, welch gefundenes Fressen für die antiproletarische Lügenpresse. Das ist ein Festmahl. Die pöhsen Nazideutschen. Hmmm aber kein Wort über die pöhsen Nazidänen die der faschistischen konterrevolutionären afro-arabischen Bestie den Kampf angesagt haben. Rotfront siegt und zerstört den Islam. Meine Töchter wachsen in Freiheit und Frieden auf, eure Kinder ebenfalls. Das ist in Stein gemeißelt….

  14. „Tatsächlich spricht vor allem der Umstand einer „Lebensgefährtin“ dafür, dass es sich um einen echten Deutschen handeln könnte, denn andere „Kulturträger“ lassen eine solche lose Bindung „ihrer“ Frauen nicht zu.“

    Nö, das kann auch einfach die deutsche 18jährige Freundin eines passdeutschen Muslims sein.

    Und man sollte nicht vergessen, dass das Regime inzwischen ganz offen Lügen verbreitet, siehe z.B. die gefälschten Kriminalitätsstatistiken oder die Behauptung, dass ein Viertel der illegalen Einwanderer arbeiten würden oder dass türkische Schüler diskriminiert würden undundund…

    Die regimehörige Presse macht dabei mit, es sind ja nur die Forumsteilnehmer der verschiedenen Zeitungen, die journalistische Arbeit betreiben und die Fake-News widerlegen. Die Verbrechen der Illegalen lassen sich in letzter Zeit nicht mehr vertuschen, insofern ist es logisch, dass die Anweisung ergangen ist, jeden Ausländer als Deutschen zu bezeichnen.

    Hier, ganz aktuell: Mann (22) sticht junges Paar in Leipzig nieder –
    Plötzlich stürzte sich der Täter, ein Deutscher, auf das Paar. Er stach mehrfach mit dem Messer zu. Die Opfer konnten schließlich gemeinsam mit ihren Freunden fliehen.

    Ich glaube nicht, dass das -schon wieder!- ein Deutscher war. Nicht auf die Art. Nicht am Freitag. Nicht im Ramadan. Die lügen.

  15. OT

    Es gibt doch tatsächlich noch einige Nicht-AfD-Politiker mit Grips im Kopf. So etwas ist seltener als ein paarungsbereites nord-indonesisches Breitmaulnashorn.

    Grüne: Reichsbürger bei Straftaten belangen
    Klare Ablehnung kommt von den Grünen. Innenpolitiker Valentin Lippmann spricht von einer Scheindebatte.

    Wir leben in einem freien Land. Sie können an das fliegende Spaghettimonster glauben. Sie können glauben, dass die Erde eine Scheibe ist oder dass die Bundesrepublik eine GmbH ist. Wenn man das jetzt unter Strafe stellen will, begibt man sich in den Bereich des Gesinnungsstrafrechts.

    https://www.mdr.de/nachrichten/politik/inland/reichsbuerger-selbstverwalter-szene-paragraph-deutschland-sachsen-100.html

    CDU Sachsen will dem gemeinen teutschen Reichsbürger an den Kragen. Unter andere soll die Bezeichnung „BRD GmbH“ gesetzlich verboten werden.

    Braucht Deutschland einen Reichsbürger-Paragrafen?

    Rund 1.300 Menschen in Sachsen begreifen sich als Reichsbürger oder Selbstverwalter. Das sind zumindest diejenigen, von denen der Verfassungsschutz weiß. Ministerpräsident Kretschmer hatte schon Ende 2017 angekündigt, härter gegen Reichsbürger vorzugehen. Die Szene sei ein Krebsgeschwür. Nun hat das sächsische Justizministerium den Auftrag bekommen, zu prüfen, ob es nicht bestraft werden könnte, wenn jemand behauptet, die Bundesrepublik Deutschland würde nicht existieren.

  16. hoppsala 1. Juni 2018 at 19:05
    ******
    Korandertaler kannte ich noch nicht.
    Werde ich aber sofort in mein Beschimpfungs- Vokabular aufnehmen.
    Danke dafür!

  17. Die Haftanstalten werden sich um diesen Deutschen prügeln. Wahrscheinlich wird er verlost werden. Endlich einer, mit dem sich das Personal auf Deutsch unterhalten kann. Er wird der Liebling Aller werden

  18. Cendrillon 1. Juni 2018 at 19:01
    Es wird zu viel!
    Könnte man nicht ganz einfach einen täglichen Messerangriffs-Sammelartikel einführen? Das würde die Sache erheblich erleichtern.

    ————————————
    Ja, finde ich auch. So eine Art Tageschronik der Messerangriffe, vielleicht noch mit Punktestandzähler: Nichtsolangehierlebende gegen Schonlängerhierlebende.

  19. Also das ist ja kein Messer-Angriff. Übergriffe von Deutschen mit familiären Problemen auf Polizisten hat es immer gegeben. Ein „Messer-Angriff“ ist ein von einem Moslem durchgeführter Angriff. Also in keinster Weise ein reaktiver, sondern immer eine offensiver Angriff im Namen Allahs.

  20. 17 jährige traumatisierte „Männer“ vs. 32 jähriger Klaus Schmid aus B., vermutlich AfD Wähler oder Reichsbürger.

    Im ersten Fall ist die wahre Nationalität und das tatsächliche Alter aus humanitären Gründen nicht feststellbar, deshalb kein Haftgrund. Abschiebung nicht möglich.

    Im zweiten Fall Passdeutscher? Wenn zutreffend, dann rechtsradikaler Täter für die Statistik und abgemildertes Urteil wegen der Gefahr, dass die Integration (befindet dich bereits 2 Wochen in D ) nicht erfolgreich abgeschlossen werden könnte.

    Biodeutscher? Pech gehabt! Der Rechtsstaat muss harte Kante zeigen! 10 fach hochgerechnete rechtsradikale Straftat für die Pfeiffersche Lügenstatistik.

  21. Wenn ein biologischer Deutscher dann hat der Polizist richtig Glück gehabt. Die stehen nicht wie Goldstücke unter persönlichen Artenschutz von Mutti und den Grünen. Am anderen Ende der Schutzwürdigen Personen gehören Rentner. Die sind sogar zum Abschuss frei gegeben bzw. macht beim Papierkram den wenigsten Ärger.

  22. Wer den deutschen Paß hinterhergeworfen/geschenkt bekam, ist amtlich für die Polizei – und somit auch in jeder Polizeimeldung – „Deutscher“.

  23. Ich würde Asylanten/Ausländer gar nichts geben. Warum auch..?
    .
    Nur Zutritt mit Geld!

    .
    Es muss so sein, dass Asylanten/Ausländer nur nach Deutschland kommen dürfen, wenn sie ausreichend Geld mitbringen und sich davon 3 Jahre selber versorgen können. Sonst raus.. Kein Zutritt! Andere Länder machen das auch.
    .
    +++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    Österreich will Sozialhilfen reformieren –
    .
    nur wer Deutsch spricht, soll den vollen Betrag bekommen

    .
    Die rechtskonservative Regierung Österreichs um Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) will das Modell für die Zahlung der Mindestsicherung reformieren und eine bundeinheitliche Regelung schaffen. Die gute Nachricht: Es werden weiterhin bis zu 863 Euro gewährt. Die schlechte Nachricht für alle Nicht-Österreicher: Wer nicht gut genug Deutsch kann, bekommt künftig 300 Euro weniger.
    .
    Besonders Ausländer von Reform betroffen
    .
    „Deutsch soll der Zugang zur Mindestsicherung sein“, sagte Bundeskanzler Kurz nach Beschluss der Änderung am Montag. Ausländer müssten demnach fortan fortgeschrittene Deutschkenntnisse oder fließende Englischkenntnisse vorweisen, um den Maximalbetrag von 863 Euro pro Monat zu bekommen. Nur dann haben sie Anrecht auf die 300 Euro ‚Arbeitsqualifizierungsbonus‘. EU-Bürger und Drittstaatenangehörige sollen außerdem erst Anspruch auf Zahlungen haben, wenn sie fünf Jahre in Österreich gearbeitet haben. Vorher sollen sie nichts bekommen.
    .
    https://rtlnext.rtl.de/cms/oesterreich-will-sozialhilfen-reformieren-nur-wer-deutsch-spricht-soll-den-vollen-betrag-bekommen-4169366.html?c=ddbd
    .
    .
    Es gibt heute noch in Deutschland hunderttausende Türken die vor 10 , 20 oder 30 Jahren ins Land kamen und heute noch kein Wort Deutsch können.. Oh doch eins.. „Wo ist Sozialamt?“
    .
    Und aus falscher und dämlicher Toleranz, zahlen wir auch noch Sozialleistungen.

  24. Ein Deutscher hahaha….ich tippe auch einen Türken mit Doppelpass und diese Drecks Lügenpresse sei es der NDR oder die Braunschweiger Zeitung die alle in SPD Hand sind, haben sich den Deutschen aus dem Doppelpass ausgewählt.

    Kein Deutscher ist so dumm und greift die Polizei mit einem Messer an, denn welcher Deutsche würde sich schon auf das Level von Merkels Dahergelaufenen begeben.

    Das stinkt nach einem Passdeutschen mit Koran/Islamhintergrund, zudem Braunschweig durch diese Spezies mittlerweile überschwemmt und entartet ist.

  25. Eine Gesellschaft muss immer mit Idioten, Wahnsinnigen, psychisch Kranken, manischen, depressiven und sonstig Durchgeknallten zurecht kommen. Es gab schon immer Diebe, Mörder, Vergewaltiger, Pädophile you name it. Alles von mir aus auch deutsche Staatsbürger, von mir aus auch Biodeutsche. Das ist so!

    Aber ich hole mir nicht 1,5 Mio Bekloppte zusätzlich ins Land. Eine Gesellschaft kann nur mit Regeln funktionieren. Irgendein Schlauer hat mal gesagt:“ eine Gesellschaft mit hohen moralischen Werten, bedarf weniger Gesetze.“ Dem ist nichts hinzuzufügen.

    Es ist mit mittlerweile egal, ob der Täter eine echter Deutscher oder einer mit Migrationshintergrund ist.
    Fakt ist: Die Gesellschaft verroht.
    Früher wurde auf dem Schulhof auch mal geprügelt. Da gab es blutige Nasen und einen Besuch beim Direktor.
    Heute wird ein Kind auf dem Schulhof oder am Bahnhof totgeprügelt. Und dann heißt es, das gab es früher auch schon.
    Diese Gewalt gab es früher nicht!!!
    Und das hat alles mit der illegalen Einwanderung zu tun, auch wenn der Täter nicht immer ein Migrant ist.

  26. “ Wie der FOCUS berichtet, hat es am Freitagmorgen erneut einen Messerangriff auf Polizisten gegeben. Auffällig schnell konnte dieses Mal die Nationalität bekannt gegeben werden, es war ein „Deutscher“:“
    ———————

    So? WAS für ein „Deutscher“ denn? Wetten dass………
    Zu den LÜGENMEDIEN gesellen sich ja auch in letzter Zeit leider die LÜGENBEHÖRDEN!

  27. @ Drohnenpilot 1. Juni 2018 at 19:38

    Die Überlebende aus Solingen ist seit fast 30 Jahren in Deutschland. Sie kann kein Deutsch.

    Normal reicht ein Wort aus: Asyl.

  28. @ Apologet 1. Juni 2018 at 19:06
    „Wenn es ein Deutscher war, dan muss es einer aus Herrn Vogels Umfeld gewesen sein also ein Konvertierter oder ein bio-Mohamedaner mit Bundes pass…“

    Ich tippe, seine Vorhaut ist schon bei Allah!

  29. Das „Messer“ schliesst einen Biodeutschen ja fast schon aus. Wohl eher Türke mit Doppelpass

  30. So langsam sollte es auch der CDU/CSU – DEPP geschnallt haben :

    DAS IST AB JETZT DER ALLTAG IN DIESEM LAND.
    UND DAS GEHT AUCH NICHT MEHR WEG.
    Auch, wenn das für die LÜGENPRESSE nur REGIONALE EREIGNISSE sind.

  31. Gibt es hier auch Sprach-Wissenschaftler?
    .
    Kommt „Migräne“ von „Migrant“ oder umgekehrt?
    .
    Ein Zusammenhang muss bestehen. Beides ist total scheisse.

  32. Nach Merkels sozialistisch geprägter Logik sind alle Deutsche, die es über die Grenze geschafft haben, die es ja für den Merkelismus überhaupt nicht gibt. Aber da ist sie wie alle Honeckers, Castros,Stalins und Mao´s der Welt – was es für andere nicht geben oder geben soll, bedeutet für die sich sozialistisch über alle anderen Stellenden Chefideologen und „Gleicheren“ noch lange nicht das Gleiche! Personenschützer, zugeschweißte Gullideckel, Hundertschaften von Polizisten und geheimdienstlich überwachte und abgeschottete Chefsozialisten in ihrer Blase haben natürlich eine andere Wahrnehmung von Bedrohungslagen einer bunten toleranten Bevölkerung…Aber nu sind se halt alle da, die Gerufenen bei den zwangsfreiwillig Spendenden und damit sie automatisch auch Deutsche, weil deutschen Boden Betretende! Egal wer sie sind, egal wo sie sind, egal was sie für schlimme Verbrechen in ihrer Heimat begangen haben und ob man sie deswegen verfolgt oder ob sie überhaupt verfolgt werden…egal! Der BIODEUTSCHE, also der mit dem Grenzübertritt „Mutterbauch“ nach Deutschland, oder noch präziser, der nichtmuslimische Deutsche jedenfalls wurde nicht von klein auf geprägt, seine Probleme mit Messern oder Schußwaffen zu lösen. Insofern sind alle Statistiken hierzu nicht sachdienlich. Jeder kann heute Deutsch sein, das ist nichts mehr worauf man stolz sein könnte, das jedenfalls haben die Bolschewiki in Bundestag und Regierung gut hinbekommen. Die Unterscheidung bei der Kriminalität kann nur noch erfolgen in Migrationshintergrund oder nicht, selbst bei hier geborenen, deren Eltern mit Migruhu nie bereit waren, die friedlich-freiheitlich-tolerante Grundkultur ihres Gastlandes anzunehmen. Für Merkel sind sie alle deutsch, für mich nicht. Für mich ist auch Merkel nicht deutsch sondern vom Planeten „nichtmehrzählbaresweiteresKommunismusexperimentohnejedegrundsätzlicheChanceaufErfolgweilTheoriegeberschonverwirrt…“
    Die wirklich bunte friedliche freiheitliche Demokratie wurde durch den Putsch des sozialistischen Geistes längst gestorben, um ihren Erhalt geht es schon lange gar nicht mehr sondern wenn überhaupt um Wiederherstellung. Wer das will WIDERSETZT sich wie schon die Dissidenten in allen Gesinnungsdiktaturen der Gesinnung! Ideologen stimmen immer erst die hunderttausenden vor den Ideologenzentralen um, also versucht keine Einzeldiskussionen. Ideologie ist Krankheit, Gutmenschentum ist pathologisch.
    Aktuell würde es reichen die Lengsfeld/Klonovsky/Broder Petition zu unterschreiben!!
    Was kann daran so schwer sein?
    Angst?
    Wovor?
    Angst können die Frauen heute haben!
    Angst können die Schwulen,Juden,Nichtgläubige heute haben!
    Angst können alle „Besitzenden“ heute haben!
    Nicht vor AfD und nicht vor Rechts sondern vor weiter expandierendem Merkelismus aus Antifa, Regulierung, Freiheitsbeschneidung, Verboten, Kontrollen,Vorschriften, Importen!

  33. Ich will ein Foto des Täters sehen und den Nahmen wissen. Die Augen dürfen auch verpixelt sein, der Nachname abgekürzt.
    Wollen doch dem „Täterschutz“ Genüge tun.

    Hätte der „Mann“ einen „typisch deutschen Namen“, wäre er uns zu 100 % schon mitgeteilt worden.
    „Sven K.“, „Frank D.“, „Uwe B.“

  34. Bisher leben wir noch in paradiesisch friedlichen Zeiten.

    Der wahre Spaß beginnt nach dem Euro-Crash, nach der Wirtschafts-Talfahrt, wenn kein Geld mehr aus den biodeutschen Sparern und Häuslebauern mehr rauszupressen ist.

    Dann wird es sehr lustig.

  35. In keinem anderen Land der Welt…Die Deutsche Polizei taugt allenfalls noch als schlechter Witz.

    Ich schäme mich für „unsere“ Polizei!!!

  36. Zu diesem „Deutscher“ in Polizeimeldungen gibt es ab und zu ein schönes Korrektiv in Form eines Fotos. Schrub hier neulich schon: „Kontrollgruppe Autoposer“ in HH war wieder aktiv. Wer die „Autoposer“ kennt, weiß, daß es überwiegend irgendwelche Orientalenbrut um die 20 Jahre mit per Drogengeld finanzierten Giga-Schleudern ist.

    So war es wieder: Während in der offiziellen Pressemitteilung von diversen „Deutschen“ die Rede war, hatte Bild – welche die Kontrolle begleitete – ein Foto von den „Deutschen“ und ihrem Ferrari.

    Hier die Polizeimeldung:

    … näherte sich vom Gänsemarkt kommend ein Ferrari 458 (566 PS). Der Fahrer des Ferrari machte durch laute Gasstöße während des Fahrens auf sich aufmerksam. Der Sportwagen wurde angehalten und in die Kontrollstelle gelenkt. (…) Der Fahrzeughalter, ein 33-jähriger Deutscher, räumte die manuelle Klappensteuerung der Abgasanlage ein. Bei der Durchsuchung des Fahrers wurde die Fernbedienung hierfür gefunden. Eine Vergleichsmessung ergab ein Standgeräusch von 122dB statt der eingetragenen 115dB. (…) wurde das Fahrzeug sichergestellt. Der Ferrari wird einem Gutachter zum Zwecke der Beweissicherung vorgeführt.

    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/6337/3954900

    Hier das Bild-Foto von genau diesem rausgezogenen Ferrari und seinen „Deutschen“:

    https://bilder.bild.de/fotos-skaliert/ein-fahnder-der-soko-autoposer-spricht-mit-dem-gestoppten-fahrer-polizeipraesident-ralf-martin-meyer–200803353-55826528/2,w=993,q=high,c=0.bild.jpg

    Der entsprechende Lauftext im Artikel dazu:

    An der Laeiszhalle fällt der Besatzung ein ohrenbetäubender Krach auf. Sie stoppen einen Ferrari und überprüfen ihn. Der Fahrer hat eine Fernsteuerung für die Auspuffanlage dabei, kann damit die Auspuffklappe öffnen und den vollen Sound rausblasen – verboten! Für den Besitzer endet damit die Fahrt. Der Sportwagen wird sichergestellt und mit einem Abschlepper zum Autoknast der Polizei gebracht, wo er auf weitere technische Veränderungen untersucht werden soll.

    *https://www.bild.de/regional/hamburg/ferrari/polizei-praesident-bei-der-soko-autoposer-55821110.bild.html

  37. Jeder dahergelaufene Straßenköter ist heutzutage „ein Deutscher“…wenn ich nach dem Kriterium konsumieren würde (WM) wäre ich schon lange Pleite…Sie wissen schon…“Made in Germonkey“ und so…. 😉

  38. passend zum obigen Thema …. Erneuter Messerangriff…„Endlich ein Deutscher“

    TV – Tipp … …Mo. 4.6. 20.15 … “ Das Mädchen und der Flüchtling „

    Zwei Messerattacken afghanischer Jugendlicher auf Mädchen in Darmstadt und Kandel machen 2017 Schlagzeilen. Zündstoff für die Flüchtlingsdebatte.

    im Anschluß daran ab 21.00 Uhr im ARD ….“ Hart abr Fair “ die Diskussion zum Thema,

    Flüchtlinge und Kriminalität… Gäste beim Frank sind dazu Markus Blume, CSU, Annalena Baerbock, B‘90/Grüne, Holger Münch Präsident (BKA), irgendeine Isabel Schayani , möchten Sie als aufgeklärter PI,- Freund von Welt, dem Frank mal einen geharnischten Kommentar und ihre ganz persönlichen Ansichten ins Gästebuch zur Sendung schreiben, hier der direkte Link zum Gästebuch, bitte sehr — klick –> https://www1.wdr.de/daserste/hartaberfair/gaestebuch/hartaberfairgaestebuch394.html

  39. Ich finde sehr positiv, dass unsere Polizei in den letzten Tagen nicht lange fackelt, sondern gleich mal den finalen Fangschuss setzt. Respekt.!
    Was mich allerdings massiv wundert?
    Keine einzige links-grüne Empörung…?
    Ich glaube, die halten ganz bewusst den Mund, weil sie wissen, dass der Bericht dann auch in den Mainstream-Medien erscheint Und wahrscheinlich, weil sie wissen, dass das Gutmenschen-Buntblödel-Gefasel langsam Wählerstimmen kostet.

  40. Die Lügenpresse würde aus dem Messer auch eine Banane machen, wenn es den „Goldstücken“ hilft..!

  41. naja..Özul und Co sind auch Deutsche….diese haben einen deutschen Pass und huldigen Erdogan..

    Und bei obiger Tat gab es wohl keine Namensnennung,oder?? Könnte ja auffallen,wenn
    „der Deutsche Mustafa N. “ heißt,oder??

  42. Umfageergebnis bei Forsa vor 1 Jahr:
    CDU/CSU 38%
    SPD 25%
    AfD 7%

    Jetzt:
    CDU/CSU 32,5% -5,5%
    SPD 16,5% -8,5%
    AfD 15,5% +8,5%

    Noch ist Deutschland nicht verloren!

  43. Babieca 1. Juni 2018 at 19:52

    Auch das, sicher alles „Deutsche“ mit Doppelpass. Fotos ansehen:

    „Zwölf Luxuskarossen Hochzeitskorso am Jungfernstieg gestoppt

    Freitagnachmittag auf dem Jungfernstieg. Die zahlreichen „Carspotter“ – junge Leute, die mit Vorliebe schnelle Autos fotografieren – hatten ihre helle Freude: Zwölf Luxuskarossen, keine unter 100?000 Euro teuer, röhrten in einer Kolonne durch die City. Darunter eine Mercedes S-Klasse mit Blumenschmuck auf der Haube, ein Bentley, Mercedes, Lamborghini, Ferrari…“
    https://www.bild.de/regional/hamburg/hamburg/hochzeitskorso-am-jungfernstieg-gestoppt-55389800.bild.html

    Hier keine Fotos, aber sicher auch „Deutsche“, die „traditionell“ „feierten“:

    „Protz-Korso am Samstag in der Frankfurter Innenstadt: Mit vier Luxus-Karossen bremste eine Hochzeitsgesellschaft den Verkehr aus, feierte ausgelassen. Dann fielen plötzlich Schüsse.“
    *https://www.bild.de/regional/frankfurt/hochzeit/baller-korso-55144384.bild.html

    Dazu passt das Video, das auch hier bei PI mal kommentiert wurde:

    „Kölner Raser-Szene – Fahrradcops legen CL 500 still“
    https://www.youtube.com/watch?v=xw7NVKxhetY

  44. Liegt es am Seehofer, dass die Polizei plötzlich ihre Dienstwaffen findet?
    Oder haben die Beamten einfach ihre Toleranz runtergeschraubt?
    Wie auch immer. Gut so.

  45. Anzahl Online-Mitzeichner 36637 … bis 50.000 schaffen wir es – bitte mitmachen und auch Werbung dafür machen ! Petition 79822 Asylrecht – „Gemeinsame Erklärung 2018“ vom 17.05.2018

    Text der Petition
    Der Deutsche Bundestag möge beschließen…Die Rechtmäßigkeit an den deutschen Grenzen wieder herzustellen.

    Gemeinsame Erklärung 2018
    Mit wachsendem Befremden beobachten wir, wie Deutschland durch die illegale Masseneinwanderung beschädigt wird. Wir solidarisieren uns mit denjenigen, die friedlich dafür demonstrieren, dass die rechtsstaatliche Ordnung an den Grenzen unseres Landes wiederhergestellt wird

    https://epetitionen.bundestag.de/petitionen/_2018/_05/_17/Petition_79822.$$$.page.6.batchsize.10.html#pagerbottom
    fmvf 1. Juni 2018 at 17:48

    NOCH 19 TAGE !
    Asylrecht – „Gemeinsame Erklärung 2018“ vom 17.05.2018
    !!!! Petition 79822 – Deutscher Bundestag!!!!!

    Die Onlinepetition der Erklärung 2018 hat es in den Reichstag geschafft,
    jetzt beginnt die Unterschriftensammlung auf die es ankommt daher bitte
    alle unterzeichnen. Die Mitzeichnungsfrist des Reichstages begann
    am 23.05.2018 und endet am 20.06.2018. Das Quorum, also die
    Mindestzahl an Unterschriften, beträgt 50.000 die bis zum 20.06.
    eingegangen sein müssen, damit die Petition öffentlich im Reichstag
    besprochen wird, deshalb bitte alle unterzeichnen.

    https://epetitionen.bundestag.de/petitionen/_2018/_05/_17/Petition_79822.nc.html
    (Bei Passworteingabe i = Info beachten)
    FÜR JEDEN UNTERZEICHNER IST EINE, SEINE GÜLTIGE
    E-MAIL-ADRESSE UND EIN ANDERS LAUTENDES
    PASSWORT EINZUGEBEN.

  46. Es muß der „Deutsche“ gewesen sein, der uns Deutschen nie im Leben begegnet ist.
    Wie lange werdet ihr uns noch verschaukeln und veralbern können, ihr Nichtaufklärer!

  47. Messerstechereien sind ja nun mittlerweile derart populär geworden, dass sich dogar ganze Fangruppen vor der JVA einfinden, wenn der Kollegah für seinen guten Rapper-Kumpel mal eben 40.000 € Kaution für den „Stecherspaß“ in BAR übergibt. Mit schwarzer Limo und Leibwächtern, versteht sich.

    https://www.google.de/amp/s/www.wp.de/staedte/hagen/kollegah-bezahlt-kaution-fuer-hagener-gangster-rapper-nuhsan-c-id214448559.html%3fservice=amp

    Ein vorbildliches Beispiel für gelebte Toleranz unseres weltoffenen, bunten Einwanderungslandes und kultureller Bereicherung!

  48. Ich kenne einen echten Deutschen von ca. 120 kg, der in der Vergangenheit in volltrunkenem Zustand immer wieder ohne Messer auf Polizisten losgegangen ist.

    Pech für die Polizei, denn da durften sie nicht von der Schußwaffe Gebrauch machen.

  49. Welch zweierlei Mass: STUDENTEN aus NICHT-EU-Ländern müssen ca. 8.500 Dollar für das Visum hinterlegen… (ist mir belegt worden).

    Billiger wäre es doch, wenn sie das Wort ASYL aussprächen… und alles wäre geregelt- Sprachkurse und anschließendes Studium… Und es wäre ein echtes DOLDSTÜCK, was die Medien feiern würden.

    Vielleicht kommen die NICHT-EU-Studenten demnächst selbst auf diesen „Trichter“.

    Nehem Bezug auf: Drohnenpilot 1. Juni 2018 at 19:38

    Ich würde Asylanten/Ausländer gar nichts geben. Warum auch..?
    .
    Nur Zutritt mit Geld!
    .
    Es muss so sein, dass Asylanten/Ausländer nur nach Deutschland kommen dürfen, wenn sie ausreichend Geld mitbringen und sich davon 3 Jahre selber versorgen können. Sonst raus.. Kein Zutritt! Andere Länder machen das auch.

    Fazit: Der CHAOS im MERKEL-Lande treibt sonderbare Blüten !
    .

  50. aha es war ein deutscher, soweit mir bekannt ist, sind die Deutschen wenig kriminell, das sind eher Menschen die aufgrund des christlichen Glauben Gesetze achten und respektieren

  51. Selbsthilfegruppe 1. Juni 2018 at 19:49
    Ich will ein Foto des Täters sehen und den Nahmen wissen. Die Augen dürfen auch verpixelt sein, der Nachname abgekürzt.
    Wollen doch dem „Täterschutz“ Genüge tun.

    Hätte der „Mann“ einen „typisch deutschen Namen“, wäre er uns zu 100 % schon mitgeteilt worden.
    „Sven K.“, „Frank D.“, „Uwe B.“.

    Das ist doch inzwischen ganz einfach :
    Wenn es keine verfizierten Angaben zum Täter gibt
    IST ES IMMER EIN BEREICHERER.
    Wie Du selber sagst : Sonst war es ein Franz K. (Name geändert)
    Das hat auch der BLÖD – Leser inzwischen geschnallt :
    Kein Hinweis auf die Herkunft des Täters I S T ein Hinweis auf die Herkunft des Täters.
    So schlau wie DIE LÜGENPRESSE sind wir schon lange.
    Und zum Tagesausklang noch mal mein Lieblings Zitat von
    PETER SCHOLL – LATOUR :

    WER HALB KALKUTTA ZU SICH HOLT
    DER HILFT NICHT KALKUTTA
    DER WIRD ZU KALKUTTA.

  52. Vielleicht musste er sich gegen seine „friedliebenden“ ausländischen Mitbewohner einfach nur zur Wehr setzen, das darf er als Deutscher hier natürlich nicht.

  53. Der Beruf Polizist/in wird immer attraktiver weil Abwechslungsreich und spannend in der Multikulti Zukunft.

  54. Plastikdeutscher!
    Türke, Doppelpass!

    Es werden noch Wetten angenommen! 🙂

  55. Vor einigen Tagen wurde bei Hannover doch schon wieder eine tote Frau, nackt weggeworfen im Gebüsch, von Tieren angefressen, gefunden. Jetzt gibt es ein Foto von der „Bockenemerin“:

    https://www.bild.de/regional/hannover/mord/wer-kennt-diese-cabrio-fahrerin-55876168.bild.html

    Und diese Info:

    Mittwoch ermittelten Beamte in einem alten Fachwerkhaus in Bockenem. Der Tatort? Sie suchten u.?a. auch Blutspuren. In der Nachbarschaft heißt es: In dem Haus leben zehn Mitglieder einer Großfamilie aus Bulgarien.

    https://www.bild.de/regional/hannover/polizei/mutter-von-zwei-kindern-ermordet-55857158.bild.html

  56. „Masseneinwanderung bedeutet auch Messereinwanderung“
    Nun sind sie halt da …. und es kommen noch mehr!

  57. Es wird zu viel!
    Könnte man nicht ganz einfach einen täglichen Messerangriffs-Sammelartikel einführen? Das würde die Sache erheblich erleichtern.

    Gute Idee, rechts unter Nicole Höchst ist noch Platz für eine Art Messerticker.

  58. Achmed und Murat haben auch einen deutschen Pass von Schröder/Fischer-Aldi. Alles klar?

  59. susiquattro 1. Juni 2018 at 19:48
    ——–
    Klasse Kommentar!

    Ich habe vor 2 Jahren versucht, eine sehr zuverlässige, eloquente, angenehm zurüchhaltende und bescheidene Arbeitskraft für meine Firma aus einem arabischen Land, temporär nach D. zu holen.
    Beruflich war ich mehrere Jahre in arabischen Ländern, kenne die Länder und den negativen Einfluß des Islams bestens. Der Mitarbeiter hätte nach Einarbeitung, meine Produkte in seinem Land vermarkten hätte sollen.
    Habe 80 ,-€ bezahlt, der Antrag wurde abgelehnt!! Während ich diesem Wunschkandidat immer wieder predigte, auf dem offiziellen und korrekten Weg vorzugehen, latschten regelmäßig allerlei Nichtsnutze seines Heimatlandes illegal nach D.. Diese bezogen/beziehen nun bei uns das Rundum Sorglos-Paket.
    Das heißt nichts anderes, als dass sich die illegale Einreise lohnt, während derjenige benachteiligt wird, der sich im gesetzlichen Rahmen bewegt.
    Nur Verachtung für diese Rechtsstaats-Simulation zu empfinden,ist noch gelinde ausgedrückt.

  60. Angst vorm Grusel-Clown war gestern

    OT,-….Meldung vom 1.6.2018 – 12.05

    Jogginghosen-Trio mit Machete stürmt Grillparty

    Mit diesem Ende hatten die Gäste einer Grillparty in Stuttgart-Zuffenhausen nicht gerechnet: Drei mit einer Machete bewaffnete Unbekannte stürmten in den Garten und raubten sie aus. Das Trio trug graue Jogginghosen und war auf besondere Art maskiert. – Stuttgart-Zuffenhausen -, Drei unbekannte Männer haben am Mittwochabend das jähe Ende einer Gartenparty auf einem Grundstück an der Öhringer Straße in Stuttgart-Zuffenhausen verursacht. Mit einer Machete bedrohten sie die Anwesenden und raubten ihre Geldbeutel und eine Musikbox.Wie die Polizei berichtet, feierten am Mittwochabend 16 Menschen auf dem Gartengrundstück eine Grillparty, als gegen 23.40 Uhr die drei Unbekannten auf das Grundstück stürmten. Einer der Täter war mit einer Machete bewaffnet. Sie forderten die Gäste auf, in das Gartenhaus zu gehen und ihre Geldbeutel auf den Boden der Hütte zu legen. Einer der Gäste sollte die Geldbörsen dann nach draußen werfen.Mit Jogginghosen und weißen „Turbanen“Lediglich drei Geldbeutel fielen so in die Hände der Räuber. Allerdings befanden sich darin hauptsächlich Ausweisdokumente und Karten. Einen größeren Geldbetrag erbeuteten die Unbekannten nicht. Vor ihrer Flucht nahmen sie noch eine Musikbox aus dem Garten mit, anschließend flüchteten sie. Rund ein Dutzend Streifenwagen sowie ein Polizeihubschrauber fahndeten bisher erfolglos nach dem Trio.Die drei Täter waren schlank und trugen alle graue Jogginghosen. Zur Maskierung hatten sie sich weiße Tücher in der Art eines Turbans um Kopf und Gesicht gewickelt. Die Gäste beschrieben ihr Aussehen als „ SÜDLÄNDISCH “. Der Haupttäter mit der Machete, der als einziger während des Überfalls den Mund aufgemacht hatte, sprach akzentfreies Deutsch.Die Polizei bittet Zeugen, sich unter der Telefonnummer 0711/89905778 zu melden. https://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.raubueberfall-in-stuttgart-zuffenhausen-jogginghosen-trio-mit-machete-stuermt-grillparty.3bd2e5a4-4b57-4a4d-8878-61a8c7a2772f.html

  61. @ alles-so-schoen-bunt-hier 1. Juni 2018 at 19:16

    „War bei PI schon ein Artikel zu Wagenknechts und Lafontaines Bemühungen um eine „linke Sammlungsbewegung, die eine klassisch linke Agenda mit eher konservativen Ideen wie „Wahrung kultureller Eigenständigkeit“ oder „Respekt vor Tradition und Identität“ verbindet? So steht es wohl in einem 11-Punkte-Papier, das einigen Journos vorliegt, u.a. der FAZ…“

    Ha, ha, ha!
    Diesen roten Braten rieche ich schon lange. Fiel die Wagenknecht doch seit Herbst 2015 immer wieder durch „national orientierte“ Bemerkungen auf, die sogar hier Kommentatoren dazu hinriß, ihr leichtfertig und hoffnungsvoll die Mitgliedschaft in der AfD anzuempfehlen.
    Wie war denn die DDR in ihrem Umgang mit temporär ansässigen Ausländern?
    Sie war durch und durch streng „national“ ausgerichtet. In der DDR werktätige Mitglieder sozialistischer „Bruderstaaten“ wie Angola oder Vietnam waren de facto streng kaserniert und von der deutschen Bevölkerung getrennt.
    Die blitzgescheite Sahra hat längst erkannt, daß die Merkel ’sche Überschwemmung der deutschen Bevölkerung mit (mohammedanischen) Hottentotten aus aller Welt die zahlenden Wähler allmählich zur Weißglut treibt und „rechten“ Parteien wie der AfD gewaltigen Zuspruch bringt. Auf diesen Zug wird Wagenknecht (vergeßt Lafontaine) wohl bald mit einer „linken Sammlungsbewegung, die eine klassisch linke Agenda mit eher konservativen Ideen“ verfolgt, aufspringen. Sollte sie beim Wähler damit hinreichenden Erfolg haben, wäre in der Konsequenz die DDR in neuer Blüte wieder auferstanden.
    Doch bevor es soweit kommt, würde ich mich auf die parlamentarischen Schlagabtausche von Sahra Wagenknecht und Dr. Alice Weidel freuen! Und ich hoffe, auch Dr. Gottfried Curio würde sich beteiligen.
    PS: Nur allzugern würde ich mal den Führungsoffizier der Damen Merkel & Wagenknecht hinsichtlich der gemeinsamen Intentionen einmal dieser sich als plump gebenden „Traktoristin“ Merkel und andererseits der weitaus schlaueren und beweglicheren Wagenknecht befragen.
    Ich habe 1983 die Arbeit der STASI in Trujillo (Perú) kennengelernt. Unterschätzt mir diese Truppe nicht! Die ist wirklich gut. Bis heute!

    Don Andres

  62. In Hagen, im bunten Vorort Altenhagen hat heute ein „Mann“ auf seine Lebensgefährtin/Frau geschossen. Der „Mann“ wurde festgenommen, die Polizei weiß noch nicht ob die beiden verheiratet sind, ich nehme an die sind muslimisch getraut worden.

    In Dortmund, Nachbarstadt von Hagen haben sich Heute 250 !! mit Messern und Eisenstangen „gestritten“.

    Und in Bochum auch Nachbarstadt von Dortmund wurde ein „asiatisch aussehender Mann“ verhaftet der auf einem Friedhof ein 12jähriges Kind vergewaltigt hat.

    Hier ist immer Action, ich bin so froh „das wir Menschen, die mehr als Gold Wert sind, geschenkt bekommen haben.“

    https://www.wr.de/staedte/hagen/beziehungstat-in-hagen-24-jaehrige-in-akuter-lebensgefahr-id214453683.html
    Dramatische Szenen in Altenhagen: Ein 25-Jähriger Mann hat Freitagnachmittag seine 24-jährige Partnerin so schwer mit einer Schusswaffe verletzt, dass sie in akuter Lebensgefahr schwebt. Der Täter konnte von einem Spezialeinsatzkommando festgenommen werden.

    https://www.wr.de/staedte/dortmund/250-menschen-streiten-sich-in-der-nordstadt-drei-verletzte-id214449845.html
    250 Menschen STREITEN sich in der Dortmunder Nordstadt – drei Verletzte
    Bei dem STREIT gingen einige der Beteiligten mit Messern und Eisenstangen aufeinander los.
    Nach ersten Erkenntnissen der Polizei hatte ein Streit zwischen zwei rumänischen Großfamilien den Konflikt ausgelöst – was genau, wird nun ermittelt.

  63. „Auffällig schnell konnte dieses Mal die Nationalität bekannt gegeben werden, es war ein „Deutscher“

    Nun ja, was hier alles als Deutscher gilt,so wie Özil oder Gündogan,muss noch lange kein Deutscher
    sein,vielleicht ist er ein deutscher Staatsbürger,der zwar hier wohnt,aber woanders lebt.
    Mit all seinen Riten und Gebräuchen!

  64. Neuer Journo-Tiefpunkt:Tollwütige, nach Leipzig eingefallene Ku++nucken, die einzig Provokation und Gewalt kennen, mutieren zu „alteingesessenen Geschäftsleuten“:

    Es war eine der heftigsten Eskalationen zwischen alteingesessenen Geschäftsleuten und Drogendealern auf der Eisenbahnstraße im letzten Jahr: Im Mai stach der Tunesier Karim S. (27, Drogendealer) den Döner-Mann Hussein A. Qadar (36, Kurde) vor dessen Laden nieder. (…) Ursprünglich war die Tat als Mordversuch angeklagt. Der Vorwurf wurde allerdings fallengelassen, weil beide Seiten an der Eskalation tatkräftig beteiligt gewesen sein sollen.

    https://www.bild.de/regional/leipzig/leipzig/dealer-stach-doenermann-nieder-55879098.bild.html

  65. Zitat: Haremhab 1. Juni 2018 at 19:43 vom @ Drohnenpilot 1. Juni 2018 at 19:38

    Die Überlebende aus Solingen ist seit fast 30 Jahren in Deutschland. Sie kann kein Deutsch. – Normal reicht ein Wort aus: Asyl.

    Dazu ein weiteres Zitat: vom Dortmunder Buerger 29. Mai 2018 at 12:01 OT/Solingen

    Ein Hochamt des Schuldkultes:
    Heute vor 25 Jahren wurden in Solingen mehrere türkische Frauen und Mädchen in ihren Zimmern eingesperrt und danach das Haus angezündet. Ohne Fluchtmöglichkeit verbrannten sie elendig. Fast alle Spuren wiesen darauf hin, das es sich um einen mehrfachen (Ehren)Mord durch die männlichen Clanmitglieder handeln könnte.

    Dennoch wurden diese Erkenntnisse ignoriert und stattdessen vier deutsche Jugendliche, die in einer von Verfassungsschutzmitarbeitern organisierten Sportgruppe angeworben und vorsätzlich neo-nazistisch indoktriniert wurden, zu teils langjährigen Haftstrafen verurteilt, ohne das ihnen eine Schuld, ja nicht einmal eine Anwesenheit am Tatort nachgewiesen werden konnte.

    Entlastende Gutachten, Alibis und Zeugenaussagen wurden vor dem damaligen Tribunal auf Anweisung von BRD-Politikern nicht zugelassen.
    Grund genug für die BRD-Verbrecherelite sich heute bis zum Hals im Schuldkult zu suhlen, allen voran die deutschfeindliche Kanzlette mit ihrer Volksverräterentourage: Maas, Laschet et al. Natürlich wurden auch Forderasiaten eingeladen, die unter dem Beifall der linksgrünen Menschenhasser nach Herzenslust gegen Deutsche hetzen dürfen.

    Diese bizarre Schuldkultmesse erinnert stark an die okkultischen Rituale nach den sog. ‚NSU‘ – Morden.

    Besonders widerlich hervor tut sich auch der einschlägig linksextremistisch bekannte ‚Sozialwissenschftler‘ Butterwegge, der im BRD-Staat ungestraft und ungehindert an Universitäten Studenten gegen Verfassung und Demokratie aufhetzen kann:

    https://www.focus.de/politik/experten/gastbeitrag-von-christoph-butterwegge-hartz-iv-das-unbekannte-wesen_id_8998587.html

    Mittels seiner ihm eigenen Verbaldiarrhoe werden hier eine demokratische Partei und deren Wähler als potentielle Mörder verunglimpft, die jederzeit dazu bereit sind, Menschen zu verbrennen. Allein für diese Ungeheuerlichkeit gehört diese Belastungsexistenz dauerhaft aus Deutschland entfernt.

    Dabei ist es gerade die AfD, welche eine Lückenlose und ideologiefreie Aufklärung des Verbreches fordert. Nach 25 Jahren Lügen und Unklarheiten wäre dies wünschenswert.

    http://www.fr.de/politik/jahrestag-des-brandanschlags-afd-solingen-zweifelt-an-rechtsradikalem-motiv-a-1512707

  66. „Seitens der Gemeinde heißt es auch, man könne da nichts machen. Bürgermeister Günter Berg zufolge habe die Kommune keine Möglichkeit darauf einzuwirken. Dafür spricht er von einem Shitstorm, den man abbekäme, wenn man versuche etwas dagegen zu unternehmen.“
    —————–

    Einzige Lösung: SELBST helfen, aufrüsten, und nicht auf Behördenerlaubnis warten!! Wenn die Gemeinschaft nicht hilft, ist das der einzige Ausweg – leider auch für Frauen.

  67. Ganz bestimmt sind das keine AfD-ler die sich das Messern abgeschaut haben im Glauben Sie kommen auch wieder auf freien Fuß wenn sie Polizisten angreifen. Verkalkuliert.

  68. Messer wohl aus Solingen.Täter aus dem Morgenland- oder so. “ Einfach alles nur noch grauenhaft!“

  69. Die Weststadt in Braunschweig ist ein „heißes“ Pflaster, zwar nicht alle Straßen, aber vorwiegend die Straßen mit Hochhäusern. Dort findet man außer Russlanddeutsche fast alle Nationen dieser Welt. Mag sein, dass der Täter ein Deutscher mit Migrantenhintergrund ist; denn auch sogar Musels leben ohne Trauschein mit deutschen Frauen zusammen. Oft kommt es hier zu Streitigkeiten.
    Viel schlimmer als diesem Messerstecher ergeht es jetzt Madame Merkel. Jetzt bekommt vor allem Deutschland die Rache Donald Trumps zu spüren. Wer das Maul soweit zu negativen schon fast beleidigenden Äußerungen nach Trumps Wahl aufriss, hat jetzt das Nachsehen. Ebenso hat man es sich mit Putin zugunsten der nicht gerade glaubwürdigen Regierung de Ukraine verdorben. Wer nicht nachdenkt und nicht hören will, hat jetzt das Nachsehen!!

  70. Wenigstens tendiert jetzt die Polizei zum gebrauch ihrer Schussutensilien. Zum Selbstschutz der Beamten und zum Schutz gefährdeter Dritte unerlässlich. Darf und soll sich rumsprechen unter den Messermännern.

  71. Alles schön bunt in Dortmund, Zigeuner tragen Streit eben in ihrer unzivilisierten Art aus:

    DORTMUND
    Streit zwischen Großfamilien eskaliert – 250 Menschen beteiligt
    Stand: 17:35 Uhr | Lesedauer: 2 Minuten

    Es waren mehr als 200 Menschen, die sich an einer Schlägerei zwischen zwei Großfamilien beteiligten. Sie hatten Messer und Eisenstangen dabei. Nach ersten Ermittlungen war der Auslöser ein Streit zweier rumänischer Familien.

    Sie hatten Messer, Eisenstangen und Zaunlatten dabei und waren „auffallend emotionalisiert“: Bei einer Auseinandersetzung zwischen zwei Großfamilien mit mehr als 200 Menschen in Dortmund sind drei Beteiligte verletzt worden.

    Die Polizei rückte nach eigenen Angaben mit einem Dutzend Streifenwagen in der Innenstadt an, um die Gruppen zu trennen. Die Beteiligten waren laut Polizei „auffallend emotionalisiert“. Die Beamten sperrten aus Sicherheitsgründen den Bereich am Schleswiger Platz ab.

    Die etwa 250 Menschen seien am Donnerstagnachmittag zum Teil aggressiv aufeinander losgegangen. Ein Beteiligter wurde der Polizei zufolge mit einer Metallstange verletzt, zwei weitere Menschen erlitten Stichverletzungen.

    23-Jähriger mit blutender Stichverletzung
    Die Polizei wurde von zwei Passanten über die Schlägerei informiert. Mit „starken Unterstützungskräften“ wurde das Gebiet abgesperrt. Die Beamten konnten die Situation beruhigen.

    Einer der Männer, ein 23-Jähriger aus Dortmund, hatte eine stark blutende Wunde, als die Beamten eintrafen. Die Polizisten leisteten bei ihm bis zum Eintreffen der alarmierten Rettungskräfte Erste Hilfe. Ein 16- und ein 21-Jähriger wurden ebenfalls verletzt – einer durch Stiche, der andere durch einen Schlag mit einer Metallstange.

    Alle drei Verletzten wurden in ein Krankenhaus gebracht. Lebensgefahr bestehe nicht, hieß es. Nach ersten Ermittlungen war ein Streit zwischen zwei rumänischen Familien der Auslöser für die Auseinandersetzung auf offener Straße, die nach und nach immer größer geworden sei. Die Polizisten stellten zwei Messer und mehrere Eisenstangen sicher.

    https://www.welt.de/vermischtes/article176894260/Dortmund-Streit-zwischen-Grossfamilien-eskaliert-250-Menschen-beteiligt.html

  72. Ein BRD- Deutscher kann mittlerweile fast jeder sein. Aber gut zu wissen, dass DANN immer sofort DEUTSCHER angegeben wird.

  73. Im Artikel von Irminsul

    „Ziehen Sie doch in eine deutsche Gegend“, wegen großen
    Problemen bei Post und Geldübergabe. (DHL)

    Ich sage:
    „Wenn die gegenwärtige Politik so weiter betrieben wird,
    dann sind „deutsche Gegenden bald aus“.
    Höchstens Merkel und ihre Vasallen leben noch auf kleinen
    Restbeständen, gut bewacht, versteht sich.

  74. Och…Braunschweig ? Da gibt es doch einen Ober-oder Unterkommissar der häufig im TV sein Statement abseihen konnte..“ bei uns gibt es so etwas nicht und schon gar nicht mit Migranten … alles nur Hetze usw. Soll von der SPD gewesen sein ! Paar Tage später gab es dann doch Probleme in den Bussen des öffentl.Nahverkehr .

  75. Wie wäre es wenn Pi-News die Messerattacke des Tages einführt ? Eine Rangliste der TOP 10 des Tages. Es ist traurig das wir dahin gekommen sind und die Zahl der Messerstechereien so ein Ausmass angenommen hat das man die grausamsten raus filtern muss. Und wie ist denn der Vorname des Deutschen ? Irgendwas mit „med“ am Ende ? Achmed , Mehmed, Mohamed ?

  76. soph9ie81
    Jetzt:
    CDU/CSU 32,5% -5,5%
    SPD 16,5% -8,5%
    AfD 15,5% +8,5%

    „Noch ist Deutschland nicht verloren!“

    Ich befürchte, wenn Deutschland ganz verloren ist, muss ( soll ) es dann die AfD richten.

  77. Es gibt auch unter Deutschen Messerkünstler. Wenn man sich das Verhalten der Polizei ansieht, kann man verstehen, dass einer ausrastet. Es kann auch „Deutscher“ mit Migrationshintergrund sein, denn deutsche Pässe werden verteilt wie einst die Teddybären, ohne jede Wertschätzung, weder von den deutschen Verteilern noch von den primitiven Empfängern.

  78. Glaube nicht, sondern prüfe!
    Wer solche Meldungen mit den angebrachten Umschreibungen in diesem Land ohne nachzudenken Glauben schenkt, der fragt auch nach der Leiter, wenn die Priester erzählen, im Himmel sei Jahrmarkt.

  79. Ich hatte mich gestern wieder mal tierisch aufgeregt als ich die Titelseite der BLÖD sah.
    Die Schlagzeile lautete: „Junge Polizistin erschießt Flüchtling!“
    Richtig hätte die Schlagzeile dagegen lauten müssen: „Polizei stoppt irren afrikanischen Messerstecher!“
    Doch damit hätte die BLÖD nicht die Nachricht transportiert die sie mitteilen wollte.
    Warum wird betont dass die Polizeibeamtin jung war wenn nicht damit gewisse Assoziationen vermittelt werden sollen wie Unerfahrenheit, mangelnde Routine, fehlende Berufserfahrung etc. pp.
    Das Wort Flüchtling suggeriert doch der Mehrheit der Leser das jeher von den Medien stereotype Klischee von einenm schutzsuchenden und harmlosen Kriegsflüchtling.
    Zudem wird mit dem Wort Flüchtling auch verdeckt dass es sich um einen zu allem entschlossenen Gewalttäter handelt der zum Schutz von Leben und Gesundheit Dritter von der Polizei als letztes Mittel mit der Schusswaffe von seinem Vorhaben abgebracht werden musste.
    Ich kann gar nicht sagen wie ich dieses verlogene Drecksblatt hasse.

  80. martinfry 1. Juni 2018 at 20:21

    Selbsthilfegruppe 1. Juni 2018 at 19:49
    Ich will ein Foto des Täters sehen und den Nahmen wissen. Die Augen dürfen auch verpixelt sein, der Nachname abgekürzt.
    Wollen doch dem „Täterschutz“ Genüge tun.

    Hätte der „Mann“ einen „typisch deutschen Namen“, wäre er uns zu 100 % schon mitgeteilt worden.
    „Sven K.“, „Frank D.“, „Uwe B.“.

    Das ist doch inzwischen ganz einfach :
    Wenn es keine verfizierten Angaben zum Täter gibt
    IST ES IMMER EIN BEREICHERER.
    Wie Du selber sagst : Sonst war es ein Franz K. (Name geändert)
    Das hat auch der BLÖD – Leser inzwischen geschnallt :
    Kein Hinweis auf die Herkunft des Täters I S T ein Hinweis auf die Herkunft des Täters.

    Danke ! Genau richtig erkannt!
    Schon traurig dass wir gezwungen sind wieder ZWISCHEN den Zeilen zu lesen wie damals in den beiden Diktaturen.

  81. Tatsächlich spricht vor allem der Umstand einer „Lebensgefährtin“ dafür, dass es sich um einen echten Deutschen handeln könnte, denn andere „Kulturträger“ lassen eine solche lose Bindung „ihrer“ Frauen nicht zu.
    ——–

    Stimmt nicht, der Albaner der vor ein paar Tagen seine Ex-Freundin und Mutter seiner 4 Kinder erschossen hat, war auch nicht mit ihr verheiratet (zumindest nicht offiziell in Deutschland) !

    http://www.wn.de/NRW/3320648-Kriminalitaet-Haftbefehl-nach-toedlichen-Schuessen-in-Salzgitter-beantragt

  82. (..)Tatsächlich spricht vor allem der Umstand einer „Lebensgefährtin“ dafür, dass es sich um einen echten Deutschen handeln könnte, denn andere „Kulturträger“ lassen eine solche lose Bindung „ihrer“ Frauen nicht zu.(..)
    ———————-
    Das ist ein gewaltiger Irrtum und sollte nur tarnen und täuschen!
    In mohammedanischen Gesellschaften ist es durchaus üblich, dass Mann und Frau ohne amtlichen Trauschein/amtliche Eintragung zusammenleben. Sobald sich eine Frau mit einem Mann einlässt gilt sie unter Mohas rechtlich mit ihm verheiratet! Ich wette, dass die meisten der sogenannten Familienzusammenführungen passieren, ohne das eine Heirat amtlich nachgewiesen wurde. Der Kerl sagt, das ist so, die Frau sagt auch, dass sie seine Frau ist und dann gibt es reichlich Money in Deutschland (scheiß auf ein bißchen Prügel, die gäbe es von einem anderen auch). Das geht doch auch gar nicht anders auch mit zweit, dritt und viert-Frauen.
    Das war übrigens auch in Deutschland vor 500 Jahren noch so. Das Paar versprach sich, möglichst vor Zeugen und mit Einverständnis des Grundherrn!, die Ehe und dann hatte es sich. Erst um die Reformationszeit wurde es „modern“, dass sich Adelige und Patrizier v-o-r der Kirchentür die Ehe versprachen und sich drinnen segnen ließen und irgendwann nahm die Kirche sich der Angelegenheit an und der Staat wollte auch ein Wörtchen mitreden.

  83. Freya- 2. Juni 2018 at 12:20

    Tatsächlich spricht vor allem der Umstand einer „Lebensgefährtin“ dafür, dass es sich um einen echten Deutschen handeln könnte, denn andere „Kulturträger“ lassen eine solche lose Bindung „ihrer“ Frauen nicht zu.
    ——–

    Stimmt nicht, der Albaner der vor ein paar Tagen seine Ex-Freundin und Mutter seiner 4 Kinder erschossen hat, war auch nicht mit ihr verheiratet (zumindest nicht offiziell in Deutschland) !

    http://www.wn.de/NRW/3320648-Kriminalitaet-Haftbefehl-nach-toedlichen-Schuessen-in-Salzgitter-beantragt
    ————–
    Genauso ist es, Freya. Das war eine ganz normale mohammedanische Ehe, wie sie sicher noch zu zweidrittel Ehen unter Albanern üblich ist. Ich habe zu meinen mohammedanischen Nichten immer gesagt, sie sollen ihre Ehe bloß eintragen lassen, dann kann sie ihr Ehemann nicht einfach davon jagen, so wie es ihm beliebt und sie haben wenigsten eine kleine Chance ihre Kinder zu behalten. Denn bei den Ehen mit oder auch ganz ohne Hodscha sind sie in jedem Falle ihre Kinder los.

  84. Bitte unterzeichnen, die Zeit läuft: „Text der Petition: Der Deutsche Bundestag möge beschließen…Die Rechtmäßigkeit an den deutschen Grenzen wieder herzustellen.
    Mitzeichnungsfrist 23.05.2018 – 20.06.2018 – am 02.06.2018 nur noch 18 Tage – Anzahl Online-Mitzeichner ca. 35.000; Quorum liegt bei 50.000 !!!

    Es eilt: Mitmachen bei der „Gemeinsamen Erklärung 2018“
    Mit wachsendem Befremden beobachten wir, wie Deutschland durch die illegale Masseneinwanderung beschädigt wird. Wir solidarisieren uns mit denjenigen, die friedlich dafür demonstrieren, dass die rechtsstaatliche Ordnung an den Grenzen unseres Landes wiederhergestellt wird.

    https://epetitionen.bundestag.de/petitionen/_2018/_05/_17/Petition_79822/forum/Beitrag_568416.$$$.batchsize.10.tab.1.html

Comments are closed.