Ex-Nationalspieler Mario Basler (r.) hat in der Sendung "Markus Lanz" Mesut Özil scharf kritisiert.
Print Friendly, PDF & Email

Von PETER BARTELS | Er hat es bei Frank Plasberg (ARD) gesagt… Er hat es Dienstag Nacht bei Markus Lanz (ZDF) wieder gesagt … Mario Basler hat gesagt: „Dem seine Körpersprache ist die von einem toten Frosch!“ … Kurz vorher hatte PI-NEWS geschrieben: Özil, der Frosch mit der Erdowahn-Maske …

Markus Lanz, der Migrant und ZDF-Großverdiener aus Tirol („Ich bin ein I-ta-lie-ner“), hat wirklich alles versucht, gnä‘ Frau Muslima-Intendantin!! Er hat wie der Teufel mit den Füßchen gescharrt … Er hat das graue Köpfchen schief gelegt … Er hat beifallheischend in die Runde gebettelt …Er hat sich vorgebeugt, weil er offenbar so schlecht hört … Er hat fahrig seine Spickzettel sortiert, weil er offenbar so ein schlechtes Kurzzeitgedächtnis hat … Doch dieser Hundling Basler blieb dabei und wiederholte wiederholt: „Toter Frosch … Jämmerlich …“

Schon bei Plasbergs „Hart aber Fair“ hatte der Ex-Nationalspieler nach dem Mexiko-Desaster befunden: „Özil war wieder grottenschlecht … Seit vier Jahren spielt er Bälle auf fünf Meter. Gegen Luxemburg kann jeder … Das können wir auch noch, und wir sind ein paar Jahre älter.“ Nur 49, Super-Mario …

Josef Nyary, der letzte große TV-Kritiker der sterbenden BILD, notierte den Fußballhelden von gestern süffisant: „Wie der da verteidigt hat als sogenannter Führungsspieler – das war erbärmlich. Da hätte er auch sagen können: Bitte nimm den Ball und schieß ihn rein … Als Mittelfeldspieler solltest du zwischendurch auch mal einen Zweikampf gewinnen.“ Und – gleich so schön in der Fahrt und den allermeisten Fans aus dem Herzen – bekam auch Sami Khedira den verdienten Tritt: „Dem kannst du seit zwei Jahren die Schuhe besohlen beim Laufen. Das hat mit Weltmeisterschaft nicht mehr viel zu tun.“

Zu Özils und Gündowahns Wahlkampf-Foto mit „MEINEM PRÄSIDENTEN“ Erdowahn hatte der frühere Bayern-Star und Goalgetter auch so seine Meinung: Ich hätte sie zu Hause gelassen!! Im übrigen gehöre Özil nicht zu Arsenal, wo er auch nichts bringt, sondern „normalerweise“ zum TuS Wermelskirchen, dem Verein von Baslers Heimatstadt … Und als Super-Mario sagte: „Ich bin auch nicht viel gelaufen, aber ich hätte ein Tor gemacht oder zwei vorbereitet“, donnerte der Applaus. Spiel, Satz, Sieg!

Marcel Reif, der letzte große Fußball-Reporter Deutschlands zu Özil, Gündo- und Erdowahn: „Wenn Frau Merkel in die Kabine kommt, können sie sich nicht wehren in ihrem Lendeschurz. Beim Fototermin mit dem türkischen Präsidenten ist das was anderes!“ Und: „Das Spiel war so schlecht, dass du es gar nicht mehr schön reden kannst!“

Markus Lanz versuchte es Dienstag Nacht natürlich trotzdem. Der „Scharrer der Schwafelrunde“
m u ß t e doch irgendwie das Camelot der Moslem-Männchen retten. Und so brach Lanz barmend eine Lanze nach der anderen für die Türken … Das Beste wäre eben Baslers „Widerruf“ gewesen, eine Art Canossa zum Lügenberg im goldischen Määäinz. Basler blieb stur deutsch, tat ihm nicht den Gefallen. Im Gegenteil: Der Özi war doch schon bei der WM in Brasilien bloß ein Mitläufer, mehr nicht…“

Auch nicht Toni Schuhmacher mochte Lanz so recht nach dem Munde heucheln … Nicht Philipp Köster, der nette Chefredakteur des Fußball-Magazins „11 Freunde“ … Nicht Celia Sasic, die Ex-Frauen-Nationalspierin … Alle eierten rum. Aber alle waren sich irgendwie einig: Jogi Löw hatte gegen Mexiko versagt. Seine Türken hatten versagt. Die „Mannschaft“ hatte versagt. Und gegen Schweden nur Glück gehabt, dass der Toni Kroos ein Jahrhunderttor schoß. Ein Deutscher, kein Türke.

Heute Nachmittag, 16 Uhr, will Jogi Löw angeblich trotzdem wieder Özil, den Frosch mit der Erdowahn-Maske, die größte Fußball-Pfeife, spielen lassen – gegen Süd-Korea! Gündowahn, die zweitgrößte Pfeife, soll – erstmal – auf die Bank. Einfach „genial“ … “mutig“, was der Schöne Schwarzwälder mit den schicken Waden sich gegen die DEUTSCHEN Fußballfans traut … Für SEINE Türken … Für IHREN Präsidenten …

Na, gut, diesmal geht es ja „nur“ gegen Süd-Korea. Also „nur“ gegen die Mannschaft von Sozi Schröders neuer Frau … So was ähnliches wie Luxemburg. Und da war das Froschauge doch meistens gut. Guckst Du, Deutschland …

MerkeMerkel: Sooo geht man mit den Drehhofers um! Und mit EU-ropas Freunden. Milliarden kann jeder …


Ex-BILD-Chef Peter Bartels.
Ex-BILD-Chef Peter Bartels.
PI-NEWS-Autor Peter Bartels war zusammen mit Hans-Hermann Tiedje zwischen 1989 und 1991 BILD-Chefredakteur. Unter ihm erreichte das Blatt eine Auflage von 5 Millionen. In seinem Buch „Bild: Ex-Chefredakteur enthüllt die Wahrheit über den Niedergang einer einst großen Zeitung“, beschreibt er, warum das einst stolze Blatt in den vergangenen Jahren rund 3,5 Millionen seiner Käufer verlor. Zu erreichen ist Bartels über seine Facebook-Seite!

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

214 KOMMENTARE

  1. Und dafür gibt’s millionen und abermillionen Euro auf die Kralle, unverschämt!
    Profifußballer sind mit ihrem Getänzel auf dem Rasen vom Leistungsniveau her mit Lagerarbeitern vergleichbar und sollten auch nicht mehr verdienen!
    Basta!

  2. Ich mache mir nichts aus Fußball und kenne Basler nur wenig. Am meisten erinnere ich mich an Rundumschläge. Er nimmt sich kein Blatt vor den Mund, hat keine Angst, anzuecken. Deswegen ist er mir sympathisch. Eine echte Mannschaft ist das ohnehin nicht. da kann der Frosch mit der Erdolf-Maske nicht viel verhunzen. Und der Jogi, der sollte als Trainer in die Wüste gehen nach der WM. Im Grunde kann er Merkel gleich mitnehmen.

  3. Auf dem Fischauge sieht man eben besser… 😉 Aber in Gutmenschistan sind eben die meisten ein wenig Özil. Tröstet Euch: Spätestens im Achtelfinale ist Schluss mit dem Debakel!

  4. Gegen 1800 Uhr heute werden wir mehr wissen.
    Aber abgesehen davon, sollte man erst mal Leistung bringen und danach kann man ja bei seinem Präsi huldigen gehen.
    Und ganz wichtig: vielleicht bringt zu Allah beten gar nix in diesem Fall, sondern eher der Glauben an die Teamkollegen, den Trainer und an Deutschland.

  5. Die Türken Özil UND Gündogan sind bei derselben Sportvermarktungsagentur wie Löw.

    Da sind also geschäftliche Interessen völlig nebensächlich, isch schwöre!!!

  6. Nach dem das letzte Spiel wirklich nur durch unverdientes Glück gewonnen wurde, freue ich mich heute auf das definitive aus der multikulturellen „Die Mannschaft“.

    Den türkischen Mitgliedern derselben wird das Gelegenheit geben, alsbald in ihr Heimatland zu ihrem Präsidenten zurückzukehren und dort – genauso erfolglos wie in „derMannschaft“ Fußball zu spielen. Érdi wird sich sicherlich seinen Patrioten gegenüber dankbar erweisen.

    Hoffen wir das wir nach dem Abgang von „DAS MANNSCHAFT“ auch noch den Abgang von „DAS MERKEL“ erleben und sich dann in Deutschland wieder – wie in vielen Ländern Europas mittlerweile nun schon wieder üblichen – Zustände einstellen werden, in denen das „Zusammenleben nicht täglich neu ausgehandelt werden muß – besser gesagt ausgemessert, aber das konnte Frau KGE nicht sagen, sonst hätte es einen Aufschrei bei den Gutmenschenidioten gegeben.

  7. Ein bisschen muss man Özil und Gündogan aber auch mal in Schutz nehmen.

    Die deutsche Nationalmannschaft wurde abgeschafft, es gibt also nur die Mannschaft. Und es da viele Mannschaften gibt, ist auch diese x-beliebig. Halt Mannschaft. Und damit kennen sie sich ja aus.

    Da haben sich die beiden gedacht, wenn es doch nun keine deutsche Nationalmannschaft mehr gibt und auch kein Deutschland mehr, dafür jetzt das Land für alle (Lfa), warum in Teufels Namen sollen sie nicht ihrem Präsidenten huldigen? So gesehen hatten sie doch Recht.

    Und jetzt kriegen sie so viel Schimpfe, weil sie ihrem Präsidenten beim Wahlkampf geholfen haben. Aber Löw lässt sie nicht im Stich. Türken müssen schließlich zusammenhalten.

  8. Nicht meine Mannschaft!

    von ganzem Herzen wünsche ich, dass diese Rasenkomiker so schnell, wie nur irgend möglich, wieder nach Hause fahren

    Nicht auszudenken, was Merkel, Nahles, Drehhofer … alles durchwinken, wenn die depperten Deutschen in Feierlaune sind

  9. @ Rechtsgut: nein.Er ist mit seiner Frau verheiratet. Und wenn er es wäre, wäre das auch egal und hätte auf nichts und niemanden einen Einfluss.

  10. @ RechtsGut 27. Juni 2018 at 12:52
    („Ist Jogi Löw eigentlich schwul? Ich frage für einen Freund…“)
    ——————————————–
    Das ist seit Jahren ein absolutes Tabu beim DFB! Wer das erwähnt, bekommt Probleme…
    Aber jeder, der sich auch nur ein klein bissel auskennt, weiß Bescheid…
    War das deutlich genug?

  11. Wir müssen Verständnis haben!
    Der Löwe, der Frosch und dessen Kumpan haben viel Geld in ERDOWAHNs TÜRKEI investiert und werden dort von ihrem Präsidenten protegiert.
    Wie in MAFIA Kreisen üblich wird dann irgendwann eine Gegenleistung erwartet.
    Eine Hand wäscht die andere.

  12. Merkels „Wir schaffen das“ erschallt, die Woge rinnt,
    Die Regenbogenfahne flattert hoch im Wind.

    Ein Sieg der Willkommenskultur, der gelebten Humanität:
    Der Bruder von Ali Bashar – der Mörder von Susanne F. – kündigt Rückkehr an. Unterdessen bereiten sich die hessischen Behörden freudestrahlend darauf vor die gesamte Familie von Ali Bashar womöglich wieder in Merkels Deutschland Willkommen heissen zu dürfen.

    http://www.faz.net/aktuell/rhein-main/mordfall-susanna-bruder-kuendigt-rueckkehr-an-15661830.html
    Wie Herr Prof. Dr. Jur. Heribert Prantl bereits klar gemacht hat: nicht die hessischen Behörden und schon gar nicht ein Ministerpräsident Söder bestimmen wer hier herein kommt, sondern alleine das RECHT! Das geltende Recht spricht aber seit 1993 jeder Gerechtigkeit Hohn. Ein Land schwelgt in Masochismus, besauft sich an „Wir schaffen das“, ist aber unfähig gerechtes Recht zu setzen.

  13. *EILMELDUNG*
    Ölauge und Gündogan fehlen gegen Südkorea, da alle Wahlhelfer zur Siegesfeier nach Ankara eingeladen sind.

    M. Basler hat vollkommen Recht – immer drauf auf die Zwölf!

  14. Ja Super-Mario war schon immer ein Anecker. Aber Respekt dafür, dass es sich nicht hat aus dem Konzept bringen lassen. Wer weiß. was er von außen bewegt hat. Nur eins muß klar sein, Basler hat sich ja wohl auf die rein fachlichen, sportlichen Aspekte beschränkt, so wie das einzig angebracht ist, wenn man Özils Leistung beurteilen will. Warum Özils Leistung nicht mehr reichte ist eine andere Frage.

  15. Äh… mal an die Leser hier, die sich immer über den Begriff „Die Mannschaft“ künstlich aufregen: da ist die Abkürzung für die Fußball Nationalmannschaft der Herren des Deutschen (sic!) Fußball-Bundes. Also nix schlimmes, vor dem man Anfst haben müsste oder krank wird. Ander Ländwr haben auch Abkürzungen für ihr Nationalteam: die Three Lions, die Elftal, Les Bleies, etc. pp. Jetzt verstanden? Nein? Ok, aber immer schön „Das Auto“ fahren, gelle?

  16. Übrigens haben fast alle hier mehr oder weniger tätigen Türken ihr „erwirtschafteten Überschuss“ im Heimatland investiert.
    Sehr behilflich ist dazu die umfassende kostenlose Gesundheitsversorgung des ganzen daheim gebliebenen Clans.
    WESTERN UNION allein (Marktanteil 14 %) überwies nach eigenen Angaben auftragsgemäß 2017 ca.460 Milliarden € in Entwicklungsländer.

  17. Wie gesagt: Quotentürke.
    Zuallererst muss die Mannschaft politisch ‚korrekt ‚aufgestellt sein.
    Wenn der Quotentürke schlecht spielt, Pech gehabt.
    Das weiß der Türke auch.
    Aufgestellt wird er dennoch. In diesem Fall.
    Ansonsten sind es halt Lehrstelle, Wohnung,politisches Amt,etc.

    Ich wünsche der Mannschaft ein möglichst baldiges Aus.
    Und zwar genau wegen dieser politischen ‚Korrektheit‘, welche bloß dazu da ist, Deutsche zu erziehen.
    Dahingehend, dass sie kein Anrecht auf Deutschsein und Deutsche Heimat haben.

    Wenn man als Türke eben auch kein Ehrgefühl hat und einem das ausreicht, so zum Zuge zu kommen…..

    Extremmoslems haben in einer Deutschen Nationalmannschaft aber mal so gar NICHTS zu suchen.
    Das wollte ich noch loswerden

  18. Frankfurt:
    Ruqueya K. und ihr Bruder Ifar A. foltern den 9-jährigen Sohn der Frau, schlagen ihn mit Schuhlöffel und Schneeschieber, streuen dem Kind Pfeffer und Chili ins Auge – wollen so seine religiöse Erziehung unterstützen – jeweils 2,5 Jahre Haft.
    „So einen Fall hatten wir in jahrzehntelanger Tätigkeit bislang noch nicht“, sagte der Vorsitzende Richter. Die beiden Angeklagten hatten die Taten zunächst abgestritten, später jedoch größtenteils eingeräumt und mit der Enge in der Wohnung begründet.
    https://www.bild.de/regional/frankfurt/kindesmisshandlung/urteil-quael-eltern-56125526.bild.html

    „Tränen der Reue aber sahen wir erst, als die Staatsanwältin drei Jahre Haft gefordert hatte“, hieß es im Urteil.
    ________________
    2,5 Jahre für die schwere Misshandlung eines Kindes??
    Was stimmt in diesem Land nicht?
    (rhetorische Frage)

  19. Vielleicht brächte Herr Özil ja bessere Leistungen, spielte er in einer osmanischen Kalifatsmannschaft? Dank Mohammeds Großmut das Ding ins Tor. : -)

    Da darf er dann auch wie Klein-Muezzin singen, die osmanische Nationalhymne.

    Übrigens bin ich dafür, die Begriffe Türke und Osmane strengstens zu unterscheiden.
    Wer Türke ist, hat die Tradition Atatürks.
    Wer Osmane ist, diejenige Erdogans (sprich: Steinzeit).

  20. Im übrigen habe ich seit Jahren und diesmal eben auch darauf hingewiesen, dass man im Fußball nur die beste Mannschaft aufstellt. Wenn mans nicht macht kommts raus. Und die „Ausländer“ die in der Mannschaft sind, sind nun mal dann besser als Deutsche die zur Verfügung stehen. Ich habe gesagt Özil spielt nicht wenn er schlecht ist und so ist es auch. Alles nationale Getöse hier im Blog ist, was den Fußball anbelangt, völlig überflüssig. Außer, dass der Fußball im Umfeld natürlich ideologisch unterwandert ist. Natürlich ist die Umbenennung in „Die Mannschaft“ eine Hommage an die Multikulti-Ideologie.

  21. Smile 27. Juni 2018 at 13:05

    @ RechtsGut 27. Juni 2018 at 12:52
    („Ist Jogi Löw eigentlich schwul? Ich frage für einen Freund…“)
    ——————————————–
    Das ist seit Jahren ein absolutes Tabu beim DFB! Wer das erwähnt, bekommt Probleme…
    Aber jeder, der sich auch nur ein klein bissel auskennt, weiß Bescheid…
    War das deutlich genug?

    ##################################

    Also quasi die Helene Fischer des Fußballs?
    Danke für die Einschätzung @smile.
    Ich gebe das mal so weiter… 😉
    Hat jemand da noch eine Meinung/Einschätzung/Insiderwissen?

    _______________________
    [Zur Information – ich finde das völlig OK, er ist ein erwachsener Mann und was er zuhause, unter der Bettdecke, mit anderen Männern etc macht – kein Ding. Ich find weder Schwule noch das Schwulsein besonders schlimm, nur diese Genderscheißdreck-ihr-werdet-alle-schwul-Haltung und die eierlosen, islamophilen Verbandsschwuletten, die finde ich -wie Kewil- richtig PERVERS. Die sich an der AfD abarbeiten und zum Islam schweigen. EK-EL-HAFT!]

  22. OT

    AUFRUF!

    Eine weitere, SEHR WICHTIGE Methode im Kampf um unsere Heimat, im Kampf um unsere Kultur:

    SPRACHLICH NICHTS MEHR DURCHGEHEN LASSEN!

    Den Unmut über völlig unzureichende Deutschkenntnisse LAUT FORMULIEREN. Den Gerümpeldeutsch-Sprecher_Innen wirklich das nicht mehr durchgehen lassen.

    Wenn man nichts versteht – ostentativ NACHFRAGEN. Und irgendwann das Gespräch wegen Unfähigkeit abbrechen.

    Sonst landen wir dort, dass die Gerümpeldeutsch-Sprecher den Ton angeben.

    WEHRT EUCH!

  23. Der exorbitante Geburtenüberschuss in den Shitholes dieser Welt wird befeuert und finanziert durch Entwicklungshilfe/Steuergelder des Westens.
    Zum dank dafür schieben dann die Empfängerländer ihren Männerüberschuss und insbesondere Straftäter zu uns ab.
    Mädchen werden i.d.R. ab dem Alter von 12 an die Meistbietenden verschachert!

  24. Cendrillon 27. Juni 2018 at 13:34

    RechtsGut 27. Juni 2018 at 12:52

    Ist Jogi Löw eigentlich schwul? Ich frage für einen Freund…

    Ah watt: https://tinyurl.com/ycu8qh2k
    Mit so einem Prachtweib doch nicht
    ######################
    Hmmm.
    Es gibt ja vielfältige Gründe, diverse Gründe, um eben als Mann auch mal andere Seiten der Sexualität auszuprobieren….

    😀

  25. +++ ALERTA +++ ALERTA +++ ALERTA +++ ALERTA +++

    Gerade eben in den „NEWS“(NTV) beschwerte sich der GenoSSE „News“Sprecher , daß LA MANNSCHAFT nicht trainieren konnte, weil es ganz ganz dolle gehagelt hätte, und jetzt soll es heiß und feucht wie in einer Waschküche sein.

    Jetzt muss doch die Frage erlaubt sein; liegt das an der massiven Sabotage von „PutinRußlands“ Putin_Agenten, oder ist das doch der „KLIMAWANDEL“ ?

    Fragen über Fragen….

    ;:lol:;

  26. ➡ JETZT MAL EHRLICH: Wie kann man bloß meinen,
    Moslems, die – laut Koran – Herrenmenschen seien,
    würden Lebensunwerten(Kuffar) jemals irgendwo zum
    Sieg verhelfen wollen?

    Koran 3,28+3,110+3,112 Rechtgläubige, nehmt euch keine
    Kuffar zu Freunden, andernfalls gehört ihr zu ihnen u. nicht mehr
    zu Allahs auserwählten Gemeinde(Umma), die gebietet,
    was gut u. was böse ist. Mit Schmach sollen sie geschlagen
    werden, wo immer ihr sie trefft.

    Das betet Mesut Özil vor dem Spiel:
    „Allah, gib uns für das heutige Spiel Kraft und schütze mich und meine Teamkollegen vor Verletzungen. Allah, Du kannst uns den Weg (Erfolg) eröffnen oder auch verschließen. Führe uns nicht vom rechten Weg ab. Amen.“

    ➡ „Es ist mein drittes Gebet. Zuvor beim Warmmachen spreche ich bereits ein paar Sätze auf Arabisch. Und schließlich bete ich noch in der Kabine, bevor wir kurz vor Spielbeginn in der jeweiligen Arena auflaufen. Wieder auf Arabisch.“
    https://www.eurosport.de/fussball/mesut-ozil-das-betet-er-vor-dem-spiel-und-warum-er-sich-fur-deutschland-entschied_sto6080129/story.shtml

  27. Wo bleibt hier die Geschechtergerechtigkeit also muss es doch auch Frauschaft heißen, denn wer sagt denn das da nur „Männer „spielen?

  28. Also so schlecht hab ich den Özil nicht in Erinnerung. Und in Brasilien war er nicht nur Mitläufer, wenn ich mich richtig erinnere hat er ein Tor gegen Algerien geschossen. Und @Babieca kommentierte. 2:0. Ja und die Südkoreaner sind nicht so körperlich drauf, da kann man vielleicht passen. Also ich hab den Özil da stark in Erinnerung. Man wird sehen.

  29. libra 27. Juni 2018 at 13:03

    @ Rechtsgut: nein.Er ist mit seiner Frau verheiratet.

    Schonmal das Wort „Scheinehe“ gehört?

  30. an das Marxisten libra

    Dann erkläre uns doch, wie es kommt, dass wir Jahrzehtne ohne diese sogenannte Abkürzung ausgekommen sind und just als ihr räudigen Marxisten mit Merkel versucht, den Nationalstaat abzuschaffen und die ehemalige Nationalmannschaft in einen bunten Menschenmischmasch verwandelt, dann plötzlich diese „Abkürzung“ aus dem Ärmel zaubert? Und dann hätte ich von euch verlogenen roten Kreaturen auch gerne gewusst, warum plötzlich die Nationalfarben auf dem Trikot fehlen, wenn wir uns das alles ja nur einbilden?

  31. Sicher, dass Özil heute spielt?

    Auf Twitter wurde geschrieben, dass die wichtigsten Wahlhelfer von Erdogan heute alle in seinen Palast eingeladen sind…

  32. Hat Afrika keine Häfen?
    Soll das Schiff vielleicht vier Wochen im Quarantänehafen von Malta liegen Wie in früheren Zeiten.
    Da hat man Europa noch vor jeglicher Pestilenz aus der Fremde zu schützen gewußt!
    .
    EILMELDUNG

    „Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) hat Bedingungen für eine mögliche Aufnahme von Flüchtlingen vom Rettungsschiff „Lifeline“ in Deutschland genannt.

    Eine Voraussetzung sei, dass das Schiff festgesetzt werde, sagte Seehofer am Mittwoch am Rande einer Sitzung des Innenausschusses des Bundestages.

    Unterdessen darf das deutsche Rettungsschiff mit etwa 230 aus Seenot geretteten Migranten an Bord darf in einen Hafen Maltas einlaufen. Das sagte Maltas Ministerpräsident Joseph Muscat am Mittwoch auf einer Pressekonferenz.

    https://www.focus.de/politik/deutschland/drama-um-deutsches-rettungsschiff-im-mittelmeer-seehofer-nennt-bedingungen-fuer-aufnahme-von-lifeline-fluechtlingen_id_9169899.html

  33. OT
    Heute bei “ Welt Online „.
    5 mal die Visage der Blutraute aus der Uckermark auf der Startseite und alle Fotos zeigen sie jugendlich, freundlich lächelnd ( sind wahrscheinlich Jahre alt ).
    Auch so macht man Propaganda, viel gelernt von Leni Riefenstahl.

  34. RechtsGut 27. Juni 2018 at 13:21

    [Zur Information – ich finde das völlig OK, er ist ein erwachsener Mann und was er zuhause, unter der Bettdecke, mit anderen Männern etc macht – kein Ding. Ich find weder Schwule noch das Schwulsein besonders schlimm,

    „Ich glaube immer noch, politisch korrekt sagen zu müssen, daß ich nichts gegen Schwule habe, weil mir die rot-grüne Gehirnwäsche zu stark zugesetzt hat“

    nur diese Genderscheißdreck-ihr-werdet-alle-schwul-Haltung und die eierlosen, islamophilen Verbandsschwuletten, die finde ich -wie Kewil- richtig PERVERS. Die sich an der AfD abarbeiten und zum Islam schweigen. EK-EL-HAFT!]

    Dieser Genderscheißdreck ist doch die Folge unserer Toleranz! Wenn man einmal anfängt, Schwule zu tolerieren, dann folgt das zwangsläufig.

  35. Mit dem Froschauge in der Elf wird Deutschland selbst gegen Süd-Korea verlieren, garantiert!.

    Wo soll bei diesem türkischen Nazi auch die Motivation herkommen, alles für Deutschland zu geben…???

    Er fährt nach Mekka, huldigt den türkischen Präsidenten, nennt die Türkei seine Heimat, verweigert die deutsche Nationalhymne und betet stattdessen viel lieber Koranverse, usw… Alles Dinge, die eine Topleistung im Fussball verhindern!

    Der Otzi wäre bei den Taliban besser im Spiel als in der Deutschen Nationalmannschaft,,,

  36. Startrek 27. Juni 2018 at 13:58

    libra 27. Juni 2018 at 13:03

    @ Rechtsgut: nein.Er ist mit seiner Frau verheiratet.

    Schonmal das Wort „Scheinehe“ gehört?
    #########################

    Also, die Mehrheitsmeinung scheint hier zu sein, dass Löw also wirklich schwul ist, oder sagen wir mal, dass seine homoerotischen Neigungen einem größeren Personenkreis hier plausibel und nachvollziehbar (bei der (Schein-)Ehefrau?) zu sein scheinen?

  37. @ INGRES 27. Juni 2018 at 13:20:
    Natürlich ist die Umbenennung in „Die Mannschaft“ eine Hommage an die Multikulti-Ideologie.

    Wird in rechten Kreisen zwar gern behauptet, ist aber Quatsch, es ging nicht um Multikulti, sondern um Marketing. Der „Markenkern“, sagte Oliver Bierhoff damals, werde mit dem neuen Namen „endlich auf den Begriff gebracht“, man habe eine neue „Wort-Bild-Marke“ geschaffen, sagte er. Wie „Les Bleus“ in Frankreich oder „La Furia Roja“ in Spanien.

    Ob der Name gut ist, steht auf einem anderen Blatt, ich persönlich halte ihn für überheblich, weil er suggeriert, dass es neben dieser „Mannschaft“ keine andere gibt, die den Namen verdient. Neu ist der Name auch nicht, „La Mannschaft“ gab es schon davor (wie „Le Waldsterben“), auch der DFB-Film von 2014 hieß „Die Mannschaft“.

  38. Markus Lanz, der Migrant und ZDF-Großverdiener aus Tirol („Ich bin ein I-ta-lie-ner“), hat wirklich alles versucht, gnä‘ Frau Muslima-Intendantin!! Er hat wie der Teufel mit den Füßchen gescharrt … Er hat das graue Köpfchen schief gelegt … Er hat beifallheischend in die Runde gebettelt …Er hat sich vorgebeugt, weil er offenbar so schlecht hört … Er hat fahrig seine Spickzettel sortiert, weil er offenbar so ein schlechtes Kurzzeitgedächtnis hat …

    Markus Lanz und seine blöden Fragen:

    Es gibt diese eine Floskel, die Markus Lanz benutzt, bei der man zusammenzuckt, sobald er sie ins Studio phrasiert: “Um jetzt mal den ganz großen Bogen zu spannen…”.

    ➡ Man zuckt zusammen, wenn er das sagt, weil danach oft etwas richtig Blödes kommt – eine Verallgemeinerung, ein Vergleich ohne jede Basis, oder einfach eine Frage, die zeigt, dass er keine Ahnung hat. Auch in der Sendung am Gründonnerstag holt er den Satz raus. Was dann folgt, ist blöder als vieles, was er je zuvor gesagt hat.

    Im Studio sitzen an diesem Donnerstag Elmar Theveßen, der Chefredakteur des ZDF, Journalist Ulrich Kienzle, das Model Pari Roehi, der deutschtürkische Unternehmer Mustafa Karadeniz und der Schauspieler Claus Theo Gärtner – besser bekannt als Privatdetektiv Matula. Die Themen: der Anschlag auf den BVB-Bus, das Referendum in der Türkei, die Biografie des Models und der neue Matula-Film

    Zuerst spricht Lanz mit ZDF-Chefredakteur Theveßen über den Anschlag auf den Bus des BVB. Viel Analyse erlaubt der Stand der Ermittlungen noch nicht, und so beschränkt sich der Journalist und Terrorismusexperte auf die Fakten: Was weiß man, was weiß man nicht.

    Der Festgenommene ist der falsche Mann

    Theveßen erklärt, dass die Bauart der Nagelbombe darauf hinweise, dass Profis am Werk gewesen seien. Der erste festgenommene Verdächtige habe sich als der falsche Mann erwiesen und die Polizei sei am Ermitteln. Man suche in der Tatmittelmeldedatei, einer Sammlung der in den letzten Jahrzehnten gesammelten Informationen über Zwischenfälle mit Sprengstoff, nach Ähnlichkeiten zum derzeitigen Fall. Viel mehr habe man noch nicht.

    Auch das am Tatort gefundene Bekennerschreiben lasse keine Rückschlüsse zu, da die Fahnder davon ausgingen, dass damit auf eine falsche Fährte geführt werden solle. Die Gebetsformel, die an Islamisten erinnern soll, sei falsch zitiert. Es könne also sein, dass der Verdacht damit auf Islamisten gelenkt werden soll. Der IS habe sich derzeit nicht zu der Tat bekannt.

    Anschließend sprechen die beiden noch ein wenig über den Fall Anis Amri, und was dabei schief gelaufen ist, bevor Lanz das Interview mit seinem Standardsatz beendet: „Das Thema wird uns mit Sicherheit noch viel beschäftigen“. Dann geht es weiter.
    Dass er gleich den Bogen ganz groß spannen wird, weiß man da noch nicht.

    Weiter also zu Erdogan. Lanz wendet sich an den Journalisten Ulrich Kienzle. Der 80-Jährige erklärt, dass Erdogan seine Machterweiterung, sein Streben nach der Alleinherrschaft von langer Hand geplant habe. „Wenn Böhmermann ihn ‚sackdoof, feige und verklemmt’ nennt, dann stimmt das nicht“, sagt er. Erdogan sei ein gefährlicher, kluger und taktisch begabter Politiker. Kienzle erinnert an den Satz, den Erdogan schon als Bürgermeister von Istanbul gesagt habe: „Wir steigen auf den Zug der Demokratie auf und wenn wir am Ziel sind, steigen wir wieder aus“.

    Ernsthafte Gegner von Erdogan, sagt Kienzle, sähen auch die Beitrittsverhandlungen zu EU nur als Vorwand Erdogans, um liberale Wähler von sich zu überzeugen. Das Bild, das man zu Anfang im Westen von Erdogan hatte, habe auf einer Fehleinschätzung beruht. In Wahrheit habe Erdogan, so Kienzle, über Jahre die Islamisierung der Türkei vorangetrieben. Er sei damit als Gegner des Staatsgründers Kemal Atatürk zu sehen, der die Türkei näher an Europa heranbringen wollte.

    Lanz spannt den Bogen und man zuckt zusammen

    Lanz erinnert das an die Situation im Iran. Das Land habe sich unter dem Schah ebenfalls liberalisiert und sei dann unter Khomeini zu einem Religionsstaat geworden. Kienzle gibt ihm recht, Erdogan mache etwas Ähnliches wie Khomeini.
    So ermutigt, gibt der Moderator Gas und sagt den Satz, den man nie erwartet, aber immer fürchtet:

    „Um jetzt mal den ganz großen Bogen zu spannen…“

    ➡ Die Nackenhaare des Fernsehzuschauers sträuben sich.

    ➡ Bitte, lass ihn nichts Blödes sagen!

    ➡ Er sagt dann etwas Blödes: „Das heißt, die Leute waren noch gar nicht bereit dafür?“

    Eine Suggestivfrage. Hingeworfen, einfach mal so, im frisch gespannten großen Bogen, vom Moderator einer der größten deutschen Talkshows. Die Frage, sie ist deshalb so problematisch, weil sie auf dem Vorurteil vom „primitiven Muslim“ aufbaut, der einfach in seiner Entwicklung noch nicht so weit sei wie die „fortschrittlichen“ westlichen Staaten. Sie basiert auf der Ausrede der europäischen Mächte zur Kolonialzeit, dass man den Kolonien mit seiner Herrschaft ja etwas Gutes tue, weil sie selbst nicht im Stande wären, sich zu regieren. Nun ist Deutschland aber seit fast 100 Jahren keine Kolonialmacht mehr. Und eigentlich müsste man meinen, dass solche Überzeugungen damit auch verschwunden sind, zumindest aus den Köpfen von deutschen Talkshowmastern.
    Die Frage lässt einen deshalb an Lanz’ Aufgeklärtheit zweifeln.

    ➡ Lanz Frage basiert auf Vorurteilen aus der Kolonialzeit

    Darüber hinaus lässt sie einen auch an seiner(Lanz) Bildung zweifeln. Als Atatürk regierte, für dessen Fortschrittlichkeit die Türken angeblich noch nicht bereit gewesen sein sollen, manövrierte sich Deutschland, die „aufgeklärte“ europäische Demokratie selbst ins dunkelste Kapitel seiner Geschichte, fuhr mit voller Kraft voraus in die Diktatur. Und trotzdem würde sich heute wohl kaum einer zu der Aussage hinreißen lassen, dass das passierte, weil Deutschland einfach „noch nicht bereit“ für die Demokratie war.

    Und heute, da die türkischen Bürger dabei sind, sich selbst ihre Freiheit einzuschränken, wird Amerika, die am längsten existierende Welt gerade von Trump regiert, einem Mann, der, wenn man seinen Aussagen glauben darf, am liebsten als Gottkaiser herrschen würde. Waren die Amerikaner etwa nach mehr als 200 Jahren auch auf einmal „noch nicht bereit“ für Bürger- und Menschenrechte?

    Natürlich nicht, wird jeder sagen. Das Argument des „Noch-nicht-Bereit-Seins“ für die Demokratie wird in Europa immer nur für außereuropäische Staaten benutzt. Und es ist jedes Mal falsch und jedes mal dumm. Weil es Vorurteile aus der Kolonialzeit benutzt und Zusammenhänge bis zur Unkenntlichkeit vereinfacht.

    Niemand in der Runde ist Lanz’ Meinung

    Glücklicherweise gibt niemand in der Runde Lanz recht. Weder Kienzle lässt sich zu einer einfachen Antwort hinreißen, noch Unternehmer Karadeniz, der in der Sendung später erklärt, warum er beim Referendum mit “Nein” stimmen wird.

    Nach einiger Zeit meldet sich dann Elmar Theveßen zu Wort und sagt das, was wirklich richtig ist: „Das Grundprinzip, das da am Werk ist, ist ja nicht etwas typisch Türkisches oder typisch Islamisches. Wir sehen es ja quer durch Europa: Wo Menschen sich abgehängt fühlen, erstehen Populisten und populistische Bewegungen, die sich den Anspruch geben, die überkommenen Strukturen völlig umzukrempeln.“

    Es sind nicht angeborene oder kulturell-gesellschaftliche Umstände, die die Demokratie erschweren. Es sind soziale Zusammenhänge. Theveßen gibt damit eine gute Antwort auf eine Frage, die man so von einem deutschen Talkshowhost im Jahr 2017 nicht mehr hören will.

    Bullshit !!!

    Der Rest der Sendung verlief ohne Zwischenfälle. Das im Iran geborene Model Pari Roehi erzählt von ihrem Leben als Trans-Frau und der Schauspieler Claus Theo Gärtner von seinen Reisen und, von was auch sonst: Matula. Leider kann man beiden nicht mehr so aufmerksam zuhören, wie man gerne würde, weil man sich immer noch nicht ganz aus der durch Lanz’ Frage ausgelösten Schockstarre gelöst hat.

    Bitte in Zukunft den Bogen nicht mehr ganz groß spannen, Herr Lanz.

    *https://de.yahoo.com/nachrichten/markus-lanz-seine-vielleicht-blodeste-frage-034542031.html

  39. LIFELINE twittert:

    EU STATES STILL DID NOT AGREE ON A HUMANITARIAN SOLUTION FOR THE PEOPLE ON BOARD OF THE LIFELINE SHIP“ https://mission-lifeline.de/de/presse/eu-states-still-did-not-agree-on-a-humanitarian-solution-for-the-people-on-board-of-the-lifeline-ship
    Die taz meldet aber die „Lifeline“ darf in einen maltesischen Hafen einlaufen. Das gab Maltas Ministerpräsident Joseph Muscat am Mittwochmittag bekannt: „Ich denke, dass das Schiff heute Abend unsere Küsten erreichen wird.“ Seehofer hat der Aufnahme von Lifeline-Negern zugestimmt unter der Bedingung dass das Schiff festgesetzt werde und die merkeldeutsche Besatzung zur Rechenschaft gezogen werden müsse. „Wir müssen verhindern, dass es zu einem Präzedenzfall wird“, so Seehofer. Das habe er auch Außenminister Heiko Maas (SPD) gesagt, der sich nun um die Details kümmern werde. http://taz.de/Seenotrettungsschiff-Lifeline/!5516647/

    Deelstaten zoals Sleeswijk Holstein, Nedersaksen en Brandenburg laten zich kennelijk graag door medeplichtigen aan mensensmokkel afpersen. Bij open grenzen tussen Nederland en Nedersaksen zijn die negers in een oogwenk bij ons.

  40. Sledge Hammer 27. Juni 2018 at 13:18

    Guck dir diese widerliche Kuffnuckenbratze an!

    https://www.bild.de/regional/stuttgart/kindesmissbrauch/prozess-freiburg-mutter-56129892.bild.html

    Kinderschändern Berrin T. (48).

    ###

    *https://www.bild.de/regional/nuernberg/familiendrama/pk-familiendrama-mit-vier-toten-56133838.bild.html

    Staatsanwalt: „Es hat sich ein absoluter Vernichtungswille gezeigt“

    ####

    Irre!

    https://www.bild.de/politik/inland/abschiebung/deutschlands-absurdester-asy-fall-56130512.bild.html

    Wer die Geschichte von Jeffrey Omorodion (39) aus Nigeria liest, hat keine Zweifel mehr, wie anfällig unser Asylsystem für Missbrauch ist.

    Der Nickerianer ist Deutschlands absurdester Asyl-Fall. ❓

    In dem Idiotenland ist doch alles absurd.

  41. startrek
    „Dieser Genderscheißdreck ist doch die Folge unserer Toleranz! Wenn man einmal anfängt, Schwule zu tolerieren, dann folgt das zwangsläufig.“
    ############################

    Naja, also, wie gesagt – Schwule toleriere ich (ertrage ich). Was ich nicht ertrage, sind die Verbands-Gender-Idiotien-Schwule und auch die LESBE SCHWARZER, die mit ihrem NICHT-OUTING als Lesbe jahrzehnte die Frauen (und Männer) an der Nase herumgeführt hat.

    Wer sich immer und überall zu Fragen der Sexualität äußert, gefragt wird, der sollte seine eigene sexuelle Orientierung auch klar vertreten. Schwarzer hat in der Islam-Sache sehr gute Sachen gemacht, als undercover-Kampflesbe allerdings der (echte-)Frauen-Sache aber einen Bären(sic)-Dienst erwiesen.

    Ansonsten: Genderscheißdreck etc und „LGBT“-Pride etc NEIN DANKE. Schwule oder Lesben oder sonstwas – die kann ich tolerieren (ertragen), solange sie nicht fordern, dass ihre Privatvorlieben als Gesellschaftsmodell gelten sollen. Also eben auch keine schwule Heirat oder so ein Mist. Die eingetragene Lebensgemeinschaft hat völlig ausgereicht, die war für mich tolerabel (zu ertragen). Die Heirat nicht. Punkt.

  42. Wenn wir heute in der NATIONALelf Leitwölfe wie Super-Mario, Effe oder einen Franz Beckenbauer (der machte es eine Nummer leiser) hätten, würde es um den deutschen Fußball, auch bei den Vereinsmannschaften, im europäischen Vergleich nicht so schlecht aussehen. Froschi und Gündi verkörpern nur das, was ihre Landsleute gewählt haben, die in Deutschland leben: Die Törken in Deutschland sind törkischer als die Törken in der Törkei denn sonst hätten nicht 2/3 aller in Deutschland lebenden Törken Erdogan gewählt und das mit wachsender Tendenz, d.h. beim Zuwachs an Stimmen.
    Wann endlich erklärt die Bundesregierung die Integration offiziell für gescheitert und streicht die finanziellen Mittel für Integration?
    Wir fliegen nachher wohl nicht raus aber gegen die Albaner aus der Schweiz oder die Brasilianer ist dann endgültig Schluss (Gruppe E).

  43. http://www.haz.de/Nachrichten/Politik/Deutschland-Welt/Es-hat-nicht-mehr-die-beschwingte-Leichtigkeit

    Parallelen zwischen Löw und Merkel.

    Die Erzählung von der bunten Mannschaft, die besseren Fußball spielt, beginnt 1998 in Frankreich. Damals wurden die Franzosen mit einem sehr bunten Team Weltmeister und Deutschland mit einer Mannschaft aus lauter Biodeutschen spielte ein peinliches Turnier. Seit 2002 steuerte der DFB da um und hatte nachhaltigen Erfolg.

    ####

    http://www.haz.de/Nachrichten/Politik/Niedersachsen/Niedersachsen-will-den-Fluechtlingen-der-Lifeline-helfen-und-einige-aufnehmen

    Negersachsens Innenminister Boris Pistorius will einige der Flüchtlinge aufnehmen, die seit Tagen auf dem vor Malta liegenden Rettungsschiffs „Lifeline“ ausharren. Doch das muss Bundesinnenminister Horst Seehofer erst genehmigen. Die Flüchtlinge, die Niedersachsen möglicherweise aufnehmen werde, müssten ein ganz normales Asylverfahren durchlaufen, betonte Pistorius.

    Denn man wolle mit dieser humanitären Aktion auch keinen „Freibrief“ für Schlepperorganisationen ausstellen, die Menschen im Mittelmeer aussetzten.

    Pistorius kritisierte in diesem Zusammenhang europäische Politiker wie auch einige der CSU, die Hilfsorganisationen wie die Seeleute der „Lifeline“ mit Schlepperbanden verglichen.

    *https://www.bild.de/politik/ausland/fluechtlinge/will-keine-asyl-lager-fuer-die-eu-56128578.bild.html

    „Wir werden niemals solche EU-Flüchtlingslager akzeptieren“, sagte Albaniens Ministerpräsident Edi Rama (53) zu BILD.

    Denn es bedeute, „verzweifelte Menschen irgendwo abzuladen wie Giftmüll, den niemand will“. <<<

    Schlimmer 🙂 🙂

  44. Marnix 27. Juni 2018 at 14:13

    Deelstaten zoals Sleeswijk Holstein, Nedersaksen en Brandenburg laten zich kennelijk graag door medeplichtigen aan mensensmokkel afpersen. Bij open grenzen tussen Nederland en Nedersaksen zijn die negers in een oogwenk bij ons.
    ————–
    Das Schiff segelt unter niederländischer Flagge. „Sollen doch die Holländer das Schiff aufnehmen“ ( = Innenminister Salvini, Lega-Nord, Italien) Wo er recht hat, hat er recht 😉

  45. Ich bin der Meinung, in Deutschland benötigen wir nicht einen einzigen Türken. Weder die superschlauem noch den Rest, für nichts wieder nichts!

    Fußball schaue ich nur wegen meiner Frau, der Politik so gar nichts sagt… Leider !!

  46. DER REINE IRRSINN UND EINE BODENLOSE UNVERSCHÄMTHEIT in der
    Frankfurter Rundschau „Diese CSU spielt mit dem Schicksal der Menschen“.
    Die in Rede stehenden Menschen spielen mit ihrem Schicksal russisches Roulette und wir dürfen deren Zeche zahlen. Die CSU scheint aus ihrem Wachkoma aufgewacht und schützt in der Alpenfestung ganz West-Europa gegen den Einmarsch dieser afrikanischen und mohammedanischen Horden. Dafür hat sie sich Recht auf Anerkennung verdient. http://www.fr.de/politik/flucht-zuwanderung/rettungsschiff-lifeline-diese-csu-spielt-mit-dem-schicksal-der-menschen-a-1533570

  47. Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 27. Juni 2018 at 13:12

    Subtil?

    Die zwei Global Player freuen sich schon sichtlich, schließlich steht ein Tournier auf ihrem privaten Drei-Loch-Golfplatz bevor!

  48. @Heta 27. Juni 2018 at 14:08

    Hätte ich jetzt nicht gedacht, dass mich eine Frau über Fußball aufklärt. Aber ist ja Marketing im Umfeld. Und nehm ich zur Kenntnis. Störender als den Begriff Mannschaft (das fand ich eben nur merkwürdig, weil das ja in er Tat keine Bezeichnung ist) finde ich eh das permanente DFB-Bekenntnis gegen Rassismus. Deshalb dachte ich eben, das mit der Mannschaft sei dem auch geschuldet.

  49. Gut zu wissen:

    HAMBURG KRAWALLE AN DER ELBCHAUSSEE
    Polizei nimmt mutmaßliche G-20-Randalierer fest
    Stand: 13:45 Uhr | Lesedauer: 2 Minuten

    Sie zogen während des Hamburger G-20-Gipfels durch Altona und hinterließen eine Spur der Verwüstung. Nun hat die Polizei in mehreren deutschen Städten tatverdächtige junge Männer festgenommen.

    Knapp ein Jahr nach den schweren Ausschreitungen während des G-20-Gipfels hat die zur Aufklärung der Krawalle eingesetzte Sonderkommission „Schwarzer Block“ am Mittwochmorgen sechs Haftbefehle in Hessen und Nordrhein-Westfalen vollstreckt. Zeitgleich durchsuchten die Ermittler 13 Wohnungen, darunter die der Festgenommenen, und weitere in Niedersachsen und Hamburg.

    Das Hauptaugenmerk der Ermittler lag dabei wohl auf einer Gruppe von vier Männern aus Hessen, die an den Ausschreitungen auf der Elbchaussee am Morgen des ersten G-20-Tages direkt beteiligt gewesen sein sollen. Die Polizei selbst spricht von einer „herausragenden“ Polizeiaktion.

    Ein 24-Jähriger aus Frankfurt und drei 17, 18 und 21 Jahre alten Offenbacher sollen einem mehr als 200-köpfigen Schwarzen Block angehört haben, dessen Teilnehmer marodierend durch Altona gezogen waren, zahlreiche Autos angezündet und die Bundespolizei am Bahnhof angegriffen hatten.

    Die Polizei ermittelt in diesem Zusammenhang in mehreren europäischen Ländern. Polizeisprecher Florian Abbenseth: „Bisher konnten bereits Personen aus Italien, Frankreich und der Schweiz in diesem Sachverhalt als Tatverdächtige ermittelt werden.“

    In Köln wurde zudem eine 19-Jährige verhaftet, die sich laut Polizei an Plünderungen im Schanzenviertel beteiligt haben soll. Ihr 32 Jahre alter Begleiter war, allerdings ohne G-20-Bezug, ebenfalls bereits zur Festnahme ausgeschrieben und wurde deshalb verhaftet.

    In Hamburg richteten sich die Durchsuchungen unter anderem gegen einen 33-Jährigen, der einer vermummten Personengruppe von etwa 75 Personen angehört haben soll, die während einer Demonstration am zweiten Gipfeltag unter anderem Polizisten mit Holzfahnenstangen angriffen. Alle Festgenommenen sollen jetzt in Hamburg einem Haftrichter vorgeführt werden.

    https://www.welt.de/regionales/hamburg/article178312354/Krawalle-in-Hamburg-Polizei-nimmt-mutmassliche-G-20-Randalierer-fest.html

  50. RechtsGut 27. Juni 2018 at 14:13

    Ansonsten: Genderscheißdreck etc und „LGBT“-Pride etc NEIN DANKE. Schwule oder Lesben oder sonstwas – die kann ich tolerieren (ertragen), solange sie nicht fordern, dass ihre Privatvorlieben als Gesellschaftsmodell gelten sollen.

    Genau das tun sie aber. Es ist eine historische Erfahrungstatsache: Sobald man sie toleriert, kommen sie mit solchen Forderungen.

    Also eben auch keine schwule Heirat oder so ein Mist. Die eingetragene Lebensgemeinschaft hat völlig ausgereicht, die war für mich tolerabel (zu ertragen). Die Heirat nicht. Punkt.

    Die „eingetragene Lebenspartnerschaft“ war nur eine Salamitaktik Richtung „Ehe“.

  51. @ sauer11mann 27. Juni 2018 at 14:24

    CFR und Angela M. sind psychisch krank. Fragt mal einen Arzt, was es genau ist.

  52. Leider glaube ich, das NiveaJogi den grünen IslamFrosch doch wieder aufstellen wird, nachdem ich bei ARD oder ZDF sah, wie Jogi, den Arm um Mesatt Özil gelegt, einen Korridor lang ging. Das sah richtig freundschaftlich, beinahe zärtlich aus. Mir wird schlecht.
    Außerdem wird AM ihr Übriges tun, Jogi „sanft“ zum Einsatz von Froschauge zu zwingen.
    Und leider wird die (UN)MANNSCHAFT heute gegen Südkorea gewinnen und weiterkommen.
    Das Elend ist noch lange nicht zu Ende. Hoffentlich dann AUS gegen Brasilien.
    Ich ertrage die Mannschaft schon seit Jahren nicht mehr. Ziemlich genáu seit Mesatt zum 1. Mal aufgestellt wurde. Ich hasse diesen Nullchecker.

  53. @libra 27. Juni 2018 at 13:09
    Äh… mal an die Leser hier, die sich immer über den Begriff „Die Mannschaft“ künstlich aufregen… +++++

    Ich glaube, so künstlich ist die Aufregung gar nicht…

    Nun, wenn man als Vielegenerationendeutscher von seiner Kanzlerin nur noch als „die, die schon länger hier leben“ bezeichnet wird, man den Eindruck gewinnt, dass das Wort „Deutscher“ nur schwer über ihre Lippen kommt… dann ist das schon befremdlich und spielt amS eigentlich nur Merkels (innere) Heimatlosigkeit.

    Aber, dennoch haben Sie natürlich recht, dass „Die Mannschaft“ einfach nur ein Marktwort ist, worüber sich aufregen nicht wirklich lohnt. Vor allem nicht, wenn man Fussball als Primitiventrivialsport betrachtet :-))

  54. @lorbas

    Habe das gestern oder heute erst in einem Streit gesehen. War ein lesenswerter Kommentar.

  55. Glubschi spielt heute wieder. Fehlende Leistung ist für Löw kein Problem. Die haben ja den gleichen Berater.

  56. Josef2000 27. Juni 2018 at 13:28

    OT
    Frau vor den Augen der Tochter (14) sexuell belästigt.
    https://www.op-online.de/region/frankfurt/frau-augen-tochter-frankfurt-sexuell-belaestigt-9983371.html

    Aus dem Artikel:

    Frankfurt – Ein Unbekannter greift gestern Mittag eine Frau an und begrapscht sie. Dabei ist ihm zunächst auch egal, dass ihre 14-jährige Tochter dabei ist.

    Gegen 13 Uhr am Montagmittag ist eine 42 Jahre alte Frau mit ihrer 14-jährigen Tochter im Griesheimer Stadtweg unterwegs. Plötzlich nähert sich ein unbekannter Mann der Frau von hintern, das berichtet die Polizei. Er nimmt sie in den Schwitzkasten und begrapscht sie. Völlig verängstigt schreit ihre Tochter daraufhin los – das treibt den Täter schließlich in die Flucht. Er ist etwa 1,70 Meter groß, schlank und dunkelhäutig, hat kurze schwarze Haare, trägt einen Dreitage-Bart, ein blaues Langarmshirt mit Frontaufdruck sowie eine Jeans. Die Polizei bittet jetzt mögliche Zeugen des Vorfalls sich zu melden. Ihre Hinweise sollten sie unter der Rufnummer 069/755-53111 melden.

    Hätte ich jetzt nicht gedacht. *Augenroll*

  57. Diesen lahmen Musel-Frosch, der auf türkisch zu Allah betet, während alle anderen die deutsche Nationalhymne mitsingen, hätten die lieber gleich zu Hause lassen sollen. Hoffentlich spielt der heute nicht, sonst kann es selbst gegen Südkorea noch knapp werden.

  58. OT

    Kassel: Ein 30-jähriger „Asylbewerber“ aus Syrien schüttet einem Hausmeister kochendes Fett ins Gesicht.

    25.06.2018

    https://www.extratipp.com/welt/horror-kassel-30-jaehriger-asylbewerber-schuettet-vermieter-kochendes-gesicht-zr-9980099.html

    Kassel – Ein 30-jähriger Asylbewerber aus Syrien hat einem Hausmeister am Freitagnachmittag gegen 15 Uhr in der Erzberger Straße in Kassel (Hessen) kochendes Fett ins Gesicht geschüttet (Update 26.06.: Jetzt hat die Polizei Kassel einen Zettel im Wohnaus angebracht). Der Vermieter erlitt schwere Verbrennungen im Gesicht, am Oberkörper und an den Armen. Der 30-Jährige musste sofort in eine Spezialklinik nach Hannover gebracht werden. Das bestätigte Polizeisprecher Torsten Werner am Montagvormittag.

    http://www.politikversagen.net/asylbewerber-schuettet-hausmeister-und-polizisten-siedendes-oel-ins-gesicht

    *https://www.welt.de/vermischtes/article178195124/Auch-Polizisten-attackiert-30-Jaehriger-ueberschuettet-in-Kassel-Hausmeister-mit-heissem-Oel.html

  59. @ lorbas 27. Juni 2018 at 14:14:
    Wir hatten/haben doch hier auf http://www.pi-news.net auch einen MitUser/In Le Waldsterben, wo ist der denn abgeblieben. Lange nichts mehr von ihm gelesen.

    Jaja, der vor allem seit der Web-„Reform“ eingesetzte PI-Braindrain. Biloxi ist fast ganz verschwunden, Babieca meldet sich nur hin und wieder, Paula hatte damals begründet, warum sie sich vom Acker macht, und wenn ich nicht Spaß daran hätte, den Sachen hinterherzurecherchieren, wäre ich auch schon längst weggeblieben.

    Aber eigentlich macht dieses PI-„Kraut & Rüben“-Zeugs, Kommentarspalte genannt, keinen Spaß. Bei „Tichy“ würde keiner durchgelassen, der mal eben hinschmiert, was ihm gerade so einfällt, da hat man sich möglichst intelligent ans vorgegebene Thema zu halten. Und wird übrigens – welcher Aufwand! – per Mail informiert, wenn ein anderer auf das Eigene geantwortet hat.

  60. @Sledge Hammer
    27. Juni 2018 at 13:18

    Eine ganze Menge stimmt in diesem Land nicht mehr. Und Afrika hat immer noch keine Geburtenkontrolle. Dies ist für mich aber die Voraussetzung, ob medizinische Hilfe nach Afrika kommt. Dies nur ein Beispiel dafür, dass solch „Seenotrettungsmaßnahmen“, wie aktuell von den NGO’s durchgeführt, eine Folge der Bevölkerungsexplosion in Afrika, Mittel- und Naher Osten und Asien ist. Wenn der Westen hier nicht dezidiert Forderungen an die Staaten mit Geburtenüberschuss stell, dann werden wir die Völkerwanderung nicht zum Stillstand kriegen.

    Und Löw IST von allen guten Geistern verlassen, diesen offensichtlich mental nicht intakten Özil spielen zu lassen. Offensichtlich ein Kotau vor der sogenannten politischen Korrektheit, nach der man Spieler mit Migrationshintergrund nicht vom Platz stellen darf.

  61. Ja, es geht „nur“ gegen Südkorea, da kann der bunte Vorzeigespieler gefahrlos eingesetzt werden.
    Meint Yogi.
    Wenn er sich da mal nicht täuscht, unterschätze nie einen Gegner, erst recht nicht, wenn er so motiviert ist wie die Koreaner.

    Ausserdem muss man den monoethnisch aufgestellten Koreanern – bzw. dem Publikum vorm Fernseher – ja die Vorteile einer multiethnischen Nicht-Nationalelf vorführen.
    Vielleicht kann man den Koreanern ja ein paar Uiguren schmackhaft machen?
    Oder Özil und Khedira. Und als Dreingabe den Lanz.

    Sport ist kein Selbstzweck, Sport ist Mittel zum Zweck!

    Erich Honnecker-Merkel, DDR

  62. Nachdem das ehemalige Brathuhn von Bauer Jogi,unter der Androhung,doch noch auf dem Grill
    zu landen,vollständig gelernt und begriffen hat,daß es nur aus dem Schälchen mit der Rot,Schwar,Goldenen
    Schale zu picken hat,machen wir auch noch den Quotencheck fürs Spiel:
    Also:
    Der Quoten Neger?`
    Jepp vorhanden!
    Der Quotentürke?
    Naja,sagen wir mal n halben,aber vorhanden!
    Der Quotenislami?
    Jepp vorhanden,gleich mehrmals!
    Der Quotenschwule?
    Hat sich noch nicht geoutet,aber man arbeitet an nem Coming out!
    Der Qutotendeutsche?`
    Jepp,auch vorhanden!
    Die obligatorischen Merkelsystemunterstützer und Weichspüler?
    Jepp vorhanden!
    Eine unterstützende Lügenpresse und Zwangsgebührensender?
    Jepp vorhanden!
    Puting und-Dopingbashing?
    Jepp vorhanden!
    Langweilige Moderatoren,denen man ne Kehlkopfentzündung an den öffentlich rechtlichen Hals wünscht?
    Jepp vorhanden!
    Also liebe Fussballschauer, wenn das nicht 5:0 für unsere Mannschaft ausgeht,
    dann landet das Huhn doch noch auf dem Grill und „Die Mannschaft“ fährt nach Hause!

  63. Mainstream-is-overrated 27. Juni 2018 at 14:37

    @lorbas

    Habe das gestern oder heute erst in einem Streit gesehen. War ein lesenswerter Kommentar.

    Es geht um „le Waldsterben“ vermute ich ❓

    Mainstream-is-overrated 27. Juni 2018 at 14:38

    Streit => Strang

    Das hatte ich auch schon vermutet. 😀

  64. OT

    Ist sie nicht wunderschön, die spanische Küste? Kein Wunder, dass dort jeder hin will

    Ascienden a 184 los migrantes rescatados en el Estrecho tras el hallazgo de tres nuevas pateras

    184 afrikanische Schlauchbooturlauber haben zum wohlverdienten Spanienurlaub über die Meerenge von Gibraltar nach Südspanien, genauer gesagt Andalusien, übergesetzt. Na da sagen wir doch

    Bienvenida a todos

    http://www.europapress.es/andalucia/cadiz-00351/noticia-rescatados-41-inmigrantes-magrebies-tres-menores-navegaban-patera-estrecho-20180627083647.html

    Und der Tag ist noch nicht zu Ende

  65. Heta 27. Juni 2018 at 14:47

    Na, na, na höre ich da leise Kritik heraus ❓

    PI ist sofern mir bekannt, Europas größter politischer Blog.

    Leider kommt es einem manchmal so vor, als würde PI etwas „halbherzig“ geführt werden.

  66. Özil spielt eben wegen des Geldes in „der Mannschaft“. Brennen für dir deutsche Nationalmannschaft tut er offensichtlich nicht. Der Bundestrainer muss entscheiden, wer die 11 besten Spieler sind. Mir ist es egal, wer da spielt; und wer singen kann und wer nicht. Wir haben im Land größere Probleme.

  67. „Ich bin ein I-ta-lie-ner“

    Da fällt mir ein Witz ein, der mir vor Jahren von einem Freund in Südtirol erzählt wurde.

    Ein Südtiroler fällt in die Eisack.
    Er kann nicht schwimmen und ruft laut „Aiuto, Aiuto“
    Ein Landsmann kommt vorbei, stellt sich ans Ufer und ruft:
    „Hätscht besser schwimmen glernt statt Italienisch“

  68. @lorbas

    Ja.

    Copy & Paste Deines Namens (und damit des Timestamps) geht auf einem Touchscreen nicht, weil Du in Deinem Profil eine URL (pi-news.net) angegeben hast…

  69. Löw hat mir mit der Aufstellung wieder die Laune verdorben:


    Joachim LöwHier geht es zur Biographie des WM-Trainers – [kontextR-Anzeige] überrascht gegen Südkorea mit seiner Aufstellung. Niklas Süle, Mats Hummels, Sami Khedira, Leon Goretzka und Mesut Özil rücken in die Startelf.

    Einfach nur zum KOTZEN !!!

    ÖZIL RAUS !

  70. Idea.de- Meldung vom 14.6.2018: „Türkischer Rassismus“
    https://www.idea.de/gesellschaft/detail/germanistin-ich-erlebe-deutschtuerken-als-viel-rassistischer-als-deutsche-105642.html
    „Ich erlebe Deutschtürken als viel rassistischer als Deutsche“, sagt die Deutschtürkin, Germanistin und Autorin des Buches „Ihr Scheinheiligen! Doppelmoral und falsche Toleranz –
    Auszug aus der Meldung des og. Links:
    „In Deutschland ist „türkischer Rassismus“ unter Deutschtürken weit verbreitet. Diese Ansicht vertritt die Deutschtürkin Tuba Sarica (Jahrgang 1987) in einem Interview der Tageszeitung „Die Welt“. Die Germanistin ist in der Nähe von Köln aufgewachsen und Autorin des Buches „Ihr Scheinheiligen! Doppelmoral und falsche Toleranz – Die Parallelwelt der Deutschtürken und die Deutschen“ (Heyne-Verlag). Sie erlebe die Deutschtürken „unterm Strich“ als viel rassistischer als die Deutschen. Über den Rassismus in der deutschtürkischen Parallelgesellschaft werde hierzulande aber oft geschwiegen. Er richte sich gegen „Nichtmuslime, den Westen, Griechen, Aleviten und gegen Juden“. Besonders perfide sei, dass es eine spezielle Feindlichkeit gegen Deutschland und die Deutschen gebe. Ein weit verbreitetes Schimpfwort sei etwa „gavurlar“ (Ungläubige). Deutschtürken fühlten sich den Deutschen überlegen und redeten herablassend über sie: „Die Deutschen vertreten ihrer Ansicht nach alle schlechten Werte und sie selber die guten.“

  71. @Haremhab, 27. Juni 2018 at 14:38:
    „AfD – Dr. Gottfried Curio fordert die Vetrauensfrage für die Handlungen von Merkel

    https://www.youtube.com/watch?v=Nejq0dClu7c
    – – – – –
    So herum ist es nicht vorgesehen. Die Regierung (Merkel) kann höchstens dem Parlament die Vetrauensfrage stellen. Dazu hat sie aber keine Veranlassung, sie bewegt sich ja voll im Rahmen des Koalitionsvertrags mit der SPD.

  72. INGRES 27. Juni 2018 at 13:20

    „Im übrigen habe ich seit Jahren und diesmal eben auch darauf hingewiesen, dass man im Fußball nur die beste Mannschaft aufstellt.“

    Ha! Ha! Ha! Als ob das jemals so gewesen waere! Es gab immer das Prinzip der Blockbildung – ich verweise mal auf jemand Unverdaechtigen: Harald „Toni“ Schumacher, der das in seinem Buch nett beschrieben hat.

  73. RechtsGut 27. Juni 2018 at 13:21

    [Zur Information – ich finde das völlig OK, er ist ein erwachsener Mann und was er zuhause, unter der Bettdecke, mit anderen Männern etc macht – kein Ding.

    Das seh ich aber anders. Ich muß die ganze kotverschmierte Bettwäsche wieder wegtragen. Auch nicht gerade angenehm

  74. Mario Basler hat gesagt: „Dem seine Körpersprache
    ist die von einem toten Frosch!“
    ++++++++++++++++++++++++++++++++
    Dieses Verhalten auf dem Spielfeld nennen wir
    seit langem schon „jenkerisch“ nach dem
    Herumstehen eines gewissen J A N K E R ,
    der glaubte, im Mittelfeld stehend, Tore
    schießen zu können. Gähn

  75. Clint Ramsey 27. Juni 2018 at 14:16

    „….Parallelen zwischen Löw und Merkel.
    Die Erzählung von der bunten Mannschaft…..“
    ————————————————————–

    Na ja, schön langsam dämmert es den GenoSSo_Brüdaan_Schewestaan, daß die RestDeutschen die Nase von dieser „VielfaltsMuKu_SchmierenKomödie“ gestrichen voll haben.

    ;:grrrrrrrr:;

  76. RechtsGut 27. Juni 2018 at 13:21

    Smile 27. Juni 2018 at 13:05

    @ RechtsGut 27. Juni 2018 at 12:52
    („Ist Jogi Löw eigentlich schwul? Ich frage für einen Freund…“)
    ————————————————————————————————————————-
    Ach deshalb mag Löw den Einlauf am Beginn des Spiels so sehr.

  77. https://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/gesellschaft/id_84011536/—–dann-gelte-ich-gerne-als-linksgruenversifft-.html

    Wenn „scheinbar“ naive Gutmenschen die Beschimpfungen, die Ihre angehimmelten Götzen in widerlichster Volksverhetzung auf Andersdenkende lostreten und diese stigmatisieren und diffamieren, „scheinbar“ nicht bemerken und diese ihnen selbst als Reaktion dann wieder um die Ohren fliegen, dann weint sichs so richtig gut!

    Das Herr Herkenroth niemals davon gehört haben will, wie Andersdenkende alternative Politiker und deren Anhänger und Wähler pausenlos und unerträglich mit Staatspropaganda überzogen werden, das sie wie er es selbst macht, pausenlos als Nazis diffamiert werden und als Pöbel beschimpft werden, als Dunkeldeutsche, als Sachsens brauner Sumpf und sonstwie auch immer geartete Spaltungen des deutschen Volkes – betrieben durch amtierende Buneskanzlerinnen, Bundespräsidenten, ehemalige und aktuelle Minister und Bundestagsabgeordnete – wen genau will Herr StaatspropagandaChefideologeHerkenroth mit seinem Gastbeitrag bei T-Online im Stile von „huchichbindochnureinarmerganznormalerMenschvomGartenzaunVolksnähesuggestion“ denn eigentlich noch verarschen???

    Er betreibt genau das, was er so unbedingt und mitteilungsfreudig bei anderen angeblich kritisieren muß???DAS IST KLASSISCHE STAATSICHERHEITSSTRATEGIE,HerrHerkenroth !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Wo genau haben Sie das denn gelernt?
    Was genau haben Sie eigentlich zu Zeiten der DDR gemacht?

    Nicht wenige im staatssicherheitlich vereinigten Gesamtdeutschland wurden gefördert und bezahlt vom DDR Regime und insbesondere von den DDR-Gestaposchergen!RAF, Spione, Friedensbewegung, Anschläge auf DDR Flüchtende – alles war unterwandert von Staasispitzeln….
    https://de.wikipedia.org/wiki/Wolfgang_Welsch_(Fluchthelfer)
    https://de.wikipedia.org/wiki/Lutz_Eigendorf
    http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/enthuellung-ueber-dutschke-attentaeter-schrecken-aus-dem-braunen-sumpf-a-665421.html

    Warum genau wundern Sie sich über ihre – wenn es denn überhaupt so gewesen sein mag – Klassifizierung als linksgrünversifft durch den Nachbarn? Die Politik Ihrer Göttin ist linksgrünversifft und wenn das ein 41jähriges Mitglied der CDU nicht erkennt, dann sollten Sie vielleicht generell überprüft werden, ob sie noch geschäftsfähig sind! Haben Sie die Wahlkampfprogramme und Wahlkampfreden der CDU und der Merkel von 2002 auf Youtube einmal genau verfolgt und erkennen Sie vielleicht immanente Unterschiede, Herr Herkenreuth aus Kroischenbroich oder wie auch immer?

    Was genau ist an Ihnen vorbei gegangen? Sie wirken mit Ihrem Statement ja noch schlimmer linksgrünversiftt und Ubootmäßig fremdbezahlt als Ihre oberste Gözin!!

    Wie genau kann man eigentlich der Merkel in 2002 gefolgt sein und heute deren Äußerungen und Handlungen wählen? Wenn Sie diesen Unterschied nicht wahrnehmen, entlarven Sie sich selbst und haben jede Berechtigung für Ihre peinlichen Äußerungen verloren. Huschhusch ins Mörkelkörbchen und Parteidisziplin. Haben Sie einmal daran gedacht, wenn der Förderer hinter Merkel, der diese Politik erwarb, abspringt und Mörkel zu ihren Äußerungen aus 2002 zurückkehrt, das sie dann auch zu diesem imaginären „braunen Sumpf“ gehört, ja das sie sogar einmal dazu gehörte!!!

    Nach all den kruden Äußerungen alll solcher deutschen linksgrünversifften Teddybärchenwerfer ist es ja heute in Deutschland angeblich brauner als zwischen 33 und 45 – wer in dieser katastrophalen Weise und seit zwischenzeitlich Jahren die Verbrechen der Nazis relativiert, indem er heute täglich etwas von angeblich ähnlichen Verhältnissen faselt, müßte geradezu wegen notorischer Leugnung des Holocaust angezeigt werden!!!

    Wann endet endlich diese erkennbar staatssicherheitssystematische konzertierte Stigmatisierung, Diffamierung und Ausgrenzung der andersdenkenden oppositionellen Dissidenten, Herr Kratzenkreuz aus Grevenbruch?!!??!

  78. Lanz soll ja seinen LearJet nicht mehr gerne benutzen
    weil er glaubt, dass bei dem Fluggerät, statt bei ihm
    selbst eine Schraube locker sein könnte.
    Volksverräter denken so was Dummes, wussten schon
    die alten Levantiner. Zum fremdschämen!
    Auch Lanz ist caccbar, weiß Isafer

  79. 10 Mann müssen für einen Versager-Türkenmoslem arbeiten, nur damit das Mänätschment von Löw ordentlich absahnt. Raus mit diesem Türkentrainer, raus mit Özil! Mein Tag ist völlig versaut.

  80. Merkel hat ca. 2.000.000 junge Männer zwischen 18 und 30 Jahren unkontrolliert in das Land gelassen. Für diese 2 Millionen Männer im besten Alter gibt es aber nicht 2 Millionen Frauen: die Männer werden wir nie integrieren können, da wir die 2 Millionen zusätzliche Frauen nicht auf die Schnellle produzieren können. Aber die 2 Millionen junge Männer brauchen Sex….und den nehmen sie sich täglich

  81. gonger 27. Juni 2018 at 14:15

    „Wenn wir heute in der NATIONALelf Leitwölfe wie Super-Mario, Effe oder einen Franz Beckenbauer (der machte es eine Nummer leiser) hätten, würde es um den deutschen Fußball, auch bei den Vereinsmannschaften, im europäischen Vergleich nicht so schlecht aussehen.“

    Guter Punkt, der wurde bislang noch gar nicht angesprochen: das Komplettversagen der deutschen Mannschaften in Champions League und Europe League im letzten Jahr.

  82. ralf2008 27. Juni 2018 at 15:03

    Löw hat mir mit der Aufstellung wieder die Laune verdorben….
    —————————————————————————–

    Türki_Löw setzt seine mohaLIEBLINGS_Hätschelkinder in dem vermeintlich „leichteren“ Spiel ein um nachher sagen zu können, „siehst’e, siehst’e……“
    In der nächsten Runde wenn’s dann spannend wird können dann wieder „Schon länger hier Lebende“ Kanonenfutter_innen ran. Wenn’s dann schief geht heisst es dann wieder, „siehst’e, siehst’e……“

    Das ist die Strategie des Volksverräter- (D)FB.

    ;:grrrrrrr:;

  83. Geretsried, Bayern – POLIZISTEN-ATTACKE AUF SONNWENDFEIER
    Maßkrug-Werfer in U-Haft

    Auf der Sonnwendfeier bewirft Cem C. (18) einen Polizisten mit einem Maßkrug und verletzt ihn.

    Der Auszubildende zum Energie- und Gebäudetechniker (lol) tauchte als Mitglied einer 20-köpfigen Gruppe auf. Einige von ihnen sind mehrfach polizeibekannt. Auch Cems Akten kennen die Polizisten gut. Er ist u.?a. bekannt wegen Diebstahls und Körperverletzungen.

    INFO: Cem C. ist lt. Merkur griechischer Staatsbürger. Dem Foto und Namen nach gehört er zu der Volksgruppe der Thraker. Das sind türkischstämmige Moslems, die im nordöstlichsten Zipfel Griechenlands zu Hause sind.

    Als EU-Bürger können sich diese „griechischen Staatsangehörigen“ problemlos hier niederlassen, und das machen sie auch Zuhauf. Dort wo sie wohnen machen sie viel Stress. Insbesondere die Denisstraße in Nürnberg ist dafür ein Paradebeispiel.

    https://www.bild.de/regional/muenchen/angriff/masskrugwerfer-aus-geretsried-in-u-haft-56131190.bild.html

  84. Wenn die „Mann“schaft heute verlieren würde – so würde ich eine Freudenparty machen. Aber leider kommen die trotz Türke Özil und Türke Gündogan weiter.

    Abgrechnet wird aber noch werden. Das ist unsere zukünftige Aufgabe. Eine große Aufgabe.

  85. „Cicero“-Leser sind kreativ unterwegs und machen Vorschläge, wie die „Söldnertruppe“ („Legionäre, die für Geld und nicht für Deutschland spielen“), also „Die Mannschaft“, ganz korrekt zu benennen wäre, als Erstes müsste der „Mann“ aus dem Namen verschwinden, heißt es, dann, so Gunvald Steinbach:

    Anstelle von „DIE SCHAFT“ wäre doch der PC folgend „DAS SCHAFT“ zu bevorzugen. Als integratives Element für alle, die sich noch irgendwie mit „DAS SCHAFT“ identifizieren können, dann noch ein „UNS ALLE“ angefügt, und schon haben wir auch einen herrlichen Slogan für unser Land: „DAS SCHAFT – UNS ALLE!“. (Man möge mir den kleinen orthografischen Fauxpas nachsehen.)

    Egal, um 16 Uhr wird die LAND-Fahne gehisst und ein Bierchen aufgemacht. Obwohl:… gebraut nach dem Deutschen Reinheitsgebot… das hat doch schon einen sehr argen Beigeschmack, oder? Ein Irrenhaus!

    https://www.cicero.de/kultur/fussball-wm-und-politik-nur-noch-endspiele?utm_source=cicero_Newsletter

  86. Habe gerade die Aufstellung im Internet gesehen und beschlossen, doch weiter zu arbeiten und mir das Froschauge nicht anzutun! Hoffentlich fliegt diese „Mannschaft“ samt dem Türken-Jogi heute raus.

  87. Hugonotte 27. Juni 2018 at 15:59

    Habe gerade die Aufstellung im Internet gesehen und beschlossen, doch weiter zu arbeiten und mir das Froschauge nicht anzutun! Hoffentlich fliegt diese „Mannschaft“ samt dem Türken-Jogi heute raus.
    ###############
    Seh ich genauso. Herrlich freier Nachmittag für ordentliche Arbeit.

    @Heta
    wie gewohnt defätistisch. Viele (hochklassige) Kommentatoren sind eben nicht Vollzeit-PI-Kommentatoren. Die haben mal Urlaub, mal ein großes Projekt etc

    Viel schlimmer ist doch, das Kewil im Moment wenig substantielles schreibt!

    -und nochmal: Ist Jogi Löw nun wirklich schwul – oder nicht???!!!???
    … mehrheitlich scheint man hier ja der Meinung zu sein. Und ein derart begehrenswerter Junggeselle (Jahreseinkommen PLUS Alpha-Status PLUS VIP), der ist normalerweise nie ohne Wartereihe der Frauen… (hinten anstellen für die Besenkammer…).

  88. Der Erdowahnverehrer und Ziegenf*cker verweigert weiterhin die Nationalhymmne. Sogar der Nafri hat mitgesungen! Soll lieber Sesamkringel und Ayran in Istanbul verkaufen gehen. Ekelhaft.

  89. Stefan Cel Mare 27. Juni 2018 at 15:10

    Ja nun Blockbildung gehört halt zur taktischen Aufstellung. Im übrigen kennt die beste Aufstellung eh nur der liebe Gott. Ansonsten ist die beste Aufstellung halt die, die man verteidigen kann. So ist das gemeint. Im übrigen scheint es gegen Südkorea das Aus werden zu können. Das Buch vom Schuhmacher („Anpfiff“) wollte mein Vater damals spontan haben. Sollte ich ihm mal mitbringen. War ich ganz überrascht von, dass er das haben wollte. Ich habs nei gelesen.

  90. libra 27. Juni 2018 at 13:09

    „Äh… mal an die Leser hier, die sich immer über den Begriff „Die Mannschaft“ künstlich aufregen: da ist die Abkürzung für die Fußball Nationalmannschaft der Herren des Deutschen (sic!) Fußball-Bundes. Also nix schlimmes, vor dem man Anfst haben müsste oder krank wird. Ander Ländwr haben auch Abkürzungen für ihr Nationalteam: die Three Lions, die Elftal, Les Bleies, etc. pp. Jetzt verstanden?“

    Three Lions, die Elftal, Les Bleies etc. pp. sind Bezeichnungen, welche die Anhänger ihren Nationalmannschaften gegeben haben. Traditionelle Fankultur.
    Dagegen ist „Die Mannschaft“ ein künstlich „von oben“ eingeführter „Markenname“ mit erkennbar mutlikulti-ideologischer Intention.
    Jetzt verstanden?

  91. Hoffentlich fliegt die „Mannschaft“ raus. Froschauge, transgender Trainer…was ist aus dem Deutschen Fussball geworden.

  92. Erste Halbzeit!
    Die Manschaft ist tot, harmlos, da ist kein Schwung drin, da ist kein Wille erkennbar, da gibts kein Pressing, da läuft gar nix.
    Der Einzige der wirklich engagiert spielt, ist Werner von Leipzig.
    Seit dem WM-Finale, seit 4 Jahren, spielen die Grotten-schlecht.
    Die EM hat schon gezeigt, gegen Frankreich ist man chanzenlos, und Frankreich ist noch wesentlich besser geworden in den letzten beiden Jahren.
    Selbst wenn die unverdient noch Weiterkommmen sollten, dann ist halt nächste Woche Endstation.
    Dusel und Sonntagsschuß, dass ist zu wenig!
    Man hat ja gesehnen, in Normalform reicht es noch nicht mal gegen Österreich.

  93. Der Kommentator hat kurz vor Ende der ersten Halbzeit das Elend treffend zusammengefasst: “ Es ist keine Zeitlupe, was Sie sehen, dass sind reale Bilder“!

  94. RechtsGut 27. Juni 2018 at 12:52

    Ist Jogi Löw eigentlich schwul? Ich frage für einen Freund…
    =============================
    Eher nicht.
    Ich hab mal ein Bild von seiner „Frau“ gesehen….ich musste mich fragen bei welchem suff er die aufgegabelt hat

  95. Löw und Özil wollen nun versuchen, wenigstens die Null zu halten (bei den geschossenen Toren)!

  96. Könnt ihr euch vorstellen, daß wenn ein Bundestrainer mit einer russischen „Mänetschersozietät“ so verschwurbelt wäre wie jetzt Thörki_Löw mit der ösil_thörkischen ?

    Die deukischen LÜGENmedien würden Amok laufen, und eine „Putin_Menetscher“- Verschwörung würde monatelang Thema eines veritablen Sommerloches sein.

    Aber so kann das Thörki_Löw , Bierhof, (D)FB, ISlam- Kartell mit aller Macht und nach Belieben schalten & walten, wie ihm beliebt.

    Zerschlagung des (D)FB- ISlam- Kartells jetzt !!!!!!!!!!!!!!!!

  97. Übrigens, Inzuchtkinderbekommen oft Glbschaugen.

    Wenn Cousin und Cousine ein Kind bekommen kann es schon geschädigt sein. Wenn aber wie bei den Eseltreibern üblich die Kinder dann wieder in der Verwandschaft heiraten wirds schlüpfrig.
    Gut das hier so viele Neger kommen,sonst hätten wir Deutschen untereinander Inzucht, wenn man Schäuble glaubt,
    .

  98. Özil lässt sich von einem 45kg Koreaner wegdrücken. Arbeitsverweigerung wie immer.

  99. @Haremhab, 27. Juni 2018 at 15:07:
    „Wir müssen Druck machen, bis sie zusammenbricht.“
    – – – – –
    Stimmt, die macht es nicht mehr lange. Sie entwickelt sich auch in großen Schritten zur meist gehassten Person Deutschlands. Der Curio ist super, weiter so.

  100. RechtsGut 27. Juni 2018 at 13:30

    OT

    AUFRUF!

    Eine weitere, SEHR WICHTIGE Methode im Kampf um unsere Heimat, im Kampf um unsere Kultur:

    SPRACHLICH NICHTS MEHR DURCHGEHEN LASSEN!

    Den Unmut über völlig unzureichende Deutschkenntnisse LAUT FORMULIEREN.

    Sehr richtig!

    Gilt aber nicht nur für die Kanaksprache, sondern auch für das linksgrüne Neusprech. Wörter wie „sexuelle Orientierung“, „Migranten“ usw. darf man ebenfalls nicht mehr durchgehen lassen. Wichtig ist, die alten Wörter wie Perversion, Neger etc. wieder zu etablieren!

  101. RechtsGut 27. Juni 2018 at 13:30

    OT

    AUFRUF!

    Eine weitere, SEHR WICHTIGE Methode im Kampf um unsere Heimat, im Kampf um unsere Kultur:

    SPRACHLICH NICHTS MEHR DURCHGEHEN LASSEN!

    Den Unmut über völlig unzureichende Deutschkenntnisse LAUT FORMULIEREN.

    Jawoll, wie hier:
    Maulwurf & Frosch (René Mariks Sprecherziehung)
    https://www.youtube.com/watch?v=rZddPasDsWQ

    Sprich mir bitte nach:
    Der kleine plappernde Kaplan klebt poppige peppige Pappplakate an die klappernde Kapellwand

    „Froschn!“ und schon ist es nicht OT 😀

    😯

  102. Ötzauge spielt den Ball sofort ab, sobald er ihm vor die Krücken fällt; könnte ja was falsch machen !

    Ötzi reitet Thörki_Löw in die Scheiße, und das ist gut so !

  103. Heta 27. Juni 2018 at 14:08

    „@ INGRES 27. Juni 2018 at 13:20:
    Natürlich ist die Umbenennung in „Die Mannschaft“ eine Hommage an die Multikulti-Ideologie.

    Wird in rechten Kreisen zwar gern behauptet, ist aber Quatsch, es ging nicht um Multikulti, sondern um Marketing. Der „Markenkern“, sagte Oliver Bierhoff damals, werde mit dem neuen Namen „endlich auf den Begriff gebracht“, man habe eine neue „Wort-Bild-Marke“ geschaffen, sagte er. Wie „Les Bleus“ in Frankreich oder „La Furia Roja“ in Spanien.“

    Quatsch ist, was Sie behaupten, Heta.
    Natürlich ging es um beides, Marke und Multikulti.

    Dazu passt auch das „Anti-Rassismus-Getöse“ des DFB. Eine Marke wurde in ein Zeitgeistumfeld gebettet und diesen Zeitgeist zu pflegen ist Anliegen des Markeninhabers.

    Übrigens ist es reichlich naiv, die Worte eines Marketingmenschen wie Bierhoff für bare Münze zu nehmen.

  104. Schweden, Mexico, 2 : 0 !

    Doischelan:
    Aufwiederseeeehn, Aufwiederseeeehn Aufwiederseeeehn………….

  105. Schweden fuehrt nun 2:0 gegen Mexiko und liegt damit vor Deutschland, das damit unbedingt gewinnen muss, um noch weiterzukommen. Im Moment schnueren die Koreaner sie jedoch im eigenen Strafraum ein und erarbeiten sich Chance um Chance.

  106. Schade, Doischelan raus, jetzt entfällt der Unterhosen_Tausch zwischen ERIKA Mehrkill und Ötzauge.

    Schnüffff…..

  107. @ libra 27. Juni 2018 at 13:09:

    Äh… mal an die Leser hier, die sich immer über den Begriff „Die Mannschaft“ künstlich aufregen: da ist die Abkürzung für die Fußball Nationalmannschaft der Herren des Deutschen (sic!) Fußball-Bundes. Also nix schlimmes, vor dem man Anfst haben müsste oder krank wird. Ander Ländwr haben auch Abkürzungen für ihr Nationalteam: die Three Lions, die Elftal, Les Bleies, etc. pp.

    Du hast schon recht – „Die Mannschaft“ könnte ein schöner Kosename für die DFB-Elf sein, vor allem, wenn man es als „DIE Mannschaft“ liest. Andere Länder haben eben keine Mannschaften (schönes deutsches Wort), sondern Teams.

    Meiner Erinnerung nach ist die Bezeichnung auch so entstanden. 2014 nach diesem unglaublichen 7:1 gegen Brasilien, als alle Welt fassungslos, aber durchaus bewundernd berichtet hat, gab es in französischen Medien Berichte, dass es im deutschen Team keine herausragenden Stars gäbe, sondern dass ihre Stärke darin liegt, dass sie „la mannschaft“ sind – was ein Kompliment war. Das wurde dann von deutschen Medien übernommen.

    Die Bezeichnung an sich ist wirklich nichts Schlimmes.

    Das Aufregen hat andere Ursachen und macht sich nur daran fest.

  108. So lange die Nachbarn kein Feuerwerk zünden ist alles gut. Kommt nach Hause, Jungs.

  109. Es ist ganz simpel: die Mannschaft ist einfach nicht gut, durch die Bank nicht. Und gegen Mexiko wurden Aufstellungsfehler gemacht. Aber ist nicht gut genug.

  110. oh je .. wie peinlich ist das denn .. gegen Südkorea gewinnen andere Mannschaften in Badelatschen.

    Löw hau ab und nimm deine Brüdaz mit !!!!! und der schmierige Bierhof soll auch gehen !!!!!

  111. ja ja .. immer sind die anderen Schuld .. ihr habt versagt, seht das endlich mal ein . Seid endlich mal kritikfähig !!!!

    von den Südkoreanern wäre keiner Stammspieler in der Bundesliga .. diese Mannschaft ist nur noch lächerlich mit Löw und Bierhoff an de Spitze !!!!

  112. Korea macht das 2:0 gegen „die Mannschaft“, die damit als Tabellenletzter nach Hause fahren darf.
    Das Spiel ist aus!

  113. AUS! Deutschland scheidet Dank dem asozialen und deutschfeindlichen Froschauge und Gündowahn als Gruppenletzter aus! Mehr Blamage geht nicht für einen einstigen Weltmeister!

    Diese beiden haben die Moral in der Elf dermaßen zerstört, wie deren Landsleute in Deutschland auch unser Land zerstören werden!

    AUS! RAUS!

  114. So. Jetzt kann das BAMF für ganz billiges Geld Unmengen von Fantrikots bei adidas einkaufen. Damit werden dann alle Merkelgäste zwangseingekleidet damit unsere Frauen, Töchter und Weidetiere die importierten Bestien besser schon aus der Ferne erkennen können.

  115. Wer sich nicht mit seinem Heimatland identifiziert (siehe DFB-Trikot), wie man das bei der WM von anderen Nationen sehen kann, der ist auch nicht mit dem Herzen dabei. Deshalb ist die Merkel-Truppe auch ausgeschieden. Sang- und klanglos. – Oder wurde das Ausscheiden beschlossen? Vielleicht weil man die WM in Russland als Fan nicht positiv in Erinnerung haben soll? Damit man Entscheidungen, die sicherlich nach der WM gegen Russland kommen werden, klaglos hinnimmt? Fußball ist zum Politikum verkommen. Dann hat sich Löw von der bundesdeutschen Anti-Russland-Politik vereinnehmen lassen. Wir werden sehen, wie man gegen Russland hetzen wird. Natürlich sind die GEZ-Propagandasender wieder vorndran.

  116. VON ENTTÄUSCHUNG IST DIE REDE !

    WIR WURDEN ALSO GETÄUSCHT ?

    VON SCHW: BÄR ODER VON KILLING IME ?

    Das nennt Isafer einen ParallelSalto !

  117. Buntschland-Südkorea 0:2! Das war’s dann für den Frosch mit der Maske und „Die MannBuntschaft“!
    Keine Ablenkung mehr von den wirklichen Problemen!

  118. Jetzt können die DFB Törken ja noch schnell zu ihren Großen Führer Erdowahn zur Fete fliegen. Auf nie mehr Wiedersehen.

  119. Getürkte Mannschaft raus, endlich. Löw’s Untergang mit Lusche Özil, welch ein Vollpfosten. Ab nach Ankara ins türkische Mänätschment, Merkel nach Tirol.

  120. Der Frosch hat ausgequakt.
    Werfen wir ihn vor die Wand, vielleicht kommt ein
    schöner,Deutscher Prinz, zum Vorschein!

  121. Endlich draußen, die „Mannschaft“. Macht ja nix, die wollen ja sowieso nix mit Deutschland zu tun haben, also was solls?
    Jetzt können sich die Leute wieder um Merkels Abgang kümmern. Dann kann sie sich in Opa Erichs Exilland Chile an die dortigen Fußballer ranwanzen, wenn sie in der Umkleide sind, aber ich glaube, die wollen auch nix von der Rautenfresse.

  122. Hey, hab grade nachgeschaut, was rausgekommen ist bei Löws bunter Truppe. Und siehe da! Sie sind rausgeflogen! Endlich! Halleluja! Supertoll! Danke, Südkorea!

  123. Heimatsternle 27. Juni 2018 at 18:31

    Hey, hab grade nachgeschaut, was rausgekommen ist bei Löws bunter Truppe. Und siehe da! Sie sind rausgeflogen! Endlich! Halleluja! Supertoll! Danke, Südkorea!
    ################

    Ein Freudentag für Deutschland. Gut für das Land. Gut für die Menschen. Gut für Deutschland.

  124. RechtsGut 27. Juni 2018 at 18:32

    Die Idee ist gut:

    ZWEITE LIGA – DEUTSCHLAND IST DABEI!

    Normalerweise bedeutet das, dass auch das Praesidium zuruecktreten muss…

    Aber ich bin nicht in Berlin.

  125. Wenn die Nation zerstört wird fehlt es der Nationalmannschaft an Motivation. Bevor so etwas wie Merkel nicht abserviert wird braucht es keine Nationalmannschaft mehr.

  126. Lässt unsere Führerin jetzt die deutschen Flaggen auf Halbmast hissen? 😀

  127. Das schönste Geschenk der Götter ist eingetreten: Merkels Mannschaft ist raus aus der WM! Schmachvoller Abgang, nicht mal ein kleines Abschiedstörchen! Sehr gut! Ich (dänisch/norwegische Abstammung!) bin dagegen im Freudentaumel über Schwedens Sieg über Mexiko (die haben auch gut gespielt, aber im Zweifel schlägt mein Herz für meine Nachbarn aus Schweden!).

    Nun wird es Zeit, dass dem Fußball auch die Politische rote Karte folgt und nicht nur „die Mannschaft“, sondern auch „Mutti Merkel“ die Weltbühne verlässt! Ich hoffe auf das Beste! Und feier derweil noch ein wenig 🙂

  128. Heya heya Südkorea, warum habe ich denn nur immer Recht. Dieses Abschneiden bei einer WM ist bezeichnend für den Zustand des gesamten Landes und der Nation. Apropos Nation, für welche Nation haben die eigentlich gespielt ?? Wenn die Damen und Herren Führungspersonen nun immer noch nicht erwachen, erahne ich noch viel Schlimmeres.
    UND Schuld war, wie könnte es anders sein, DIE AFD.
    MfG

  129. Bravo, Südkorea! Bereits vor dem Spiel szand das Ausscheiden fest. Trotzdem gekämpft bis zum Umfallen und auf den Internetvideos sah ich: die Spieler hatten Tränen in den Augen! So sieht es aus, wenn man leidenschaftlich für sein Heimatland kämpft.
    Ich möchte keine ISlamischen Nationalhymnen-Verweigerer in der NATIONALmannschaft sehen.
    Auch keine unpatriotischen Gel-Fatzkes, deren größte Sorge zu sein scheint, ob die Frisur hält.
    Viel wichtiger aber ist: das Saustück muss endlich abdanken!!!

  130. Was haben Merkel und Löw gemein?
    Sie wissen beide nicht, wann es an der Zeit ist aufzuhören!
    Leute kauf Pattex Aktien ,die sind so beliebt wie nie.

    „Oliver Bierhoff zur Zukunft von Jogi Löw: „Joachim Löw hat vor kurzem seinen Vertrag verlängert, ich gehe fest davon aus, dass er sich das gut überlegt hat. Aber jetzt ist nicht der Zeitpunkt für Einzelanalysen. Wir müssen das aufarbeiten. Wir werden das in Ruhe analysieren. Aber ich bin überzeugt davon, dass er weiter machen wird.“

    https://www.focus.de/sport/fussball/wm-2018/deutschland-fliegt-aus-der-wm-die-stimmen-zum-blamablen-wm-aus-des-weltmeisters_id_9172539.html

  131. Die gemischte Truppe mit der kleinen AKP-Abteilung um Froschauge und Türkenschnauzbart ist raus aus der WM. Der Jubel bei jedem Deutschen, der sich für unsere alte echte Nationalmannschaft die Kehle heiser gebrüllt hat im In- und Ausland ist riesig.

    Opportunismus, Arschkriecherei, Medienunterstützung und politische Losungen mögen dieses Land politisch im Griff halten aber sie bringen kein Tor und keinen WM-Gruppen-Sieg. Ein mageres Tor. Wie erbärmlich!!!

    Schade, dass heute mit Häuptling totes Froschauge nur einer der Haupttäter gespielt hat. Der andere Verbrecher und Erdogan-Fan saß aber auf der Reservebank. Schlimm genug.

    Türken raus aus der Nationalmannschaft und ich gucke mir die Spiele auch wieder an.

  132. Löw hat immer gesagt: „Wir wollen den WM-Titel verteidigen!“ Warum haben die sich dann eigentlich umentschieden? Anweisung von Merkel?

  133. Tja, der Marktwert dieser „Spieler“ müsste nach diesen 3 Vorstellungen um 95% gefallen sein.
    Aber es gibt auch einen WM-Gewinner, der heißt Mario Götze!

  134. Kasan – Historische Schmach statt fünfter Stern: Weltmeister Deutschland hat nach einem peinlichen 0:2 (0:0) gegen Südkorea den WM-Totalschaden erlitten und muss als Tabellenletzter der Gruppe F die Heimreise antreten (…). Es ist das erste Vorrunden-Aus einer DFB-Elf in deren 84-jährigen WM-Geschichte –

    https://www.tz.de/sport/fussball/fussball-wm-ere25907/fussball-wm-2018-stimmen-historisches-aus-fuer-deutschland-mats-hummels-letzte-ueberzeugende-spiel-war-im-herbst-2017-zr-9987995.html

  135. RechtsGut 27. Juni 2018 at 18:45
    Symbolisch : das Tor war unbesetzt wie es deutsche Grenzen sind… 😀
    +++++++++++++++++++++
    Sehr gut!
    Aber Neuer macht ja gerne solche Ausflüge… :mrgreen:
    Ein Torwart ist als Kapitän irgendwie nicht geeignet, das muss ein Spieler z.B. aus dem Mittelfeld sein der die Mannschaft mitreißen kann!

  136. Leopold 27. Juni 2018 at 18:45
    WIR Aufrechten hier lassen ordentlich die Deutschen Sektkorken knallen!
    ++++++++++++++++
    Aber auf jeden Fall!
    😀 😀 😀

  137. Das erste mal in meinem Leben habe ich dem Gegner die Daumen gedrückt.
    Bin ich noch normal ?
    In dem Land und mit uns stimmt doch etwas nicht.

  138. Kürzlich las ich die Rechtfertigung von Özil, warum er bei der Nationalhymne nicht mitsinge. Er sagte sinngemäß:

    „Ich bete in diesen Minuten. Das kann auch der Mannschaft helfen.“

    Aus meiner Sicht ist das ein Beleg dafür, dass dieser Mohammedaner seinen Glauben über seine Loyalität zu Deutschland stellt.

    Das gemeiname Singen der Nationalymne ist ein Element der sich gegenseitig bestätigenden Handlungen einer Gruppendynamik. Beten zu seinem -je nach Faktendurchdringungsgrad- entweder Allerbarmer oder auch Satan (oder auch Phantasmoweltenschöpfer eines selbsternannten Propheten) könnte der Herr Nationalspieler Özil auch in der Kabine oder auf dem Weg von Kabine ins Stadion.

    So wie er es macht, wird das mit Assimilation allerdings nichts.

    Seine pomadige Spielweise hingegen hat wenig mit der Verweigerung seiner gruppendynamischen Mitwirkung zu tun, sondern mit dem Grad seines inzwischen präsentierten fußballerischen Könnens.

  139. Allah aussa, allah nach Hausa.

    Oder wie es in Fachkreisen heißt: Faschismus ist kein Fangesang.

    Wie, zum Teufel, soll ich mich mit etwas identifizieren, das meine Familie tot sehen will?

  140. @ Freya- 27. Juni 2018 at 15:44

    …wie Laschets Buhl Cemile Giousouf.
    Die Eltern kamen auch aus Thrakien.
    Arbeiter, die ihre Tochter sogar zum
    Klavier- u. Ballett-Unterricht schickten.

  141. @ Nachteule 27. Juni 2018 at 19:20

    Was betet Özil? Siehe weiter oben:

    Maria-Bernhardine 27. Juni 2018 at 13:52

  142. Basler blieb standhaft und hat dem dreckigen Lanz seine „Tiervergleiche“ um die Ohren gehauen. Kam Julius Streicher auch aus Südtirol und hatte da Verwandtschaft namens Lanz?

  143. Danke Maria-Bernhardine 27. Juni 2018 at 19:49, gute Archivarbeit.

    Über die Phrase „den geraden Weg“, -wie ich meine bedeutungsgleich verwendet- in

    Allah, Du kannst uns den Weg (Erfolg) eröffnen oder auch verschließen. Führe uns nicht vom rechten Weg ab. Amen.

    informierte Babieca: Der „gerade Weg“ ist das synonym für den „islamischen Weg“, nicht für irgend ein anständiges Verhalten.

  144. Blitzkrieg 27. Juni 2018 at 19:15

    Das erste mal in meinem Leben habe ich dem Gegner die Daumen gedrückt.
    Bin ich noch normal ?
    In dem Land und mit uns stimmt doch etwas nicht.
    ____________________________-
    Geht mir genauso.
    Wir haben alles richtig gemacht!
    Der Sport wurde zur Politik gemacht, jetzt wurde zurückgeschlagen!!!
    Herrlich!!!

  145. Maria-Bernhardine 27. Juni 2018 at 19:49
    Zudem fällt mir auf, dass Özil nicht um Kraft oder Geschick für sich bittet, sondern für einen von Allah geschenkten Sieg. Das erklärt für mich als eigentlich an Fußball nicht allzu interessiertem Menschen die auffällige „Pomadigkeit“.

  146. Zur Frage: Ist Jogi Löw schwul?
    Ich glaube es war Ballack, der die Schwulencombo in der Nationalmannschaft auffliegen lassen wollte. Ich hoffe, dass sie jetzt nicht auffliegt, sondern raus fliegt.
    Glaubt hier einer ernsthaft, dass Jogi Löw nach Leistung aufstellt. Nach Leistung vielleicht schon, aber nicht auf dem Platz, sondern im …
    Es hat hat sich jeder doch schon mal gefragt, warum so Nieten, wie Özil, Poldi und Gomez immer spielen.
    Glaubt nur nicht, dass jemand, der Modell zur Freundin hat oder seine Sandkastenliebe heiratet, nicht schwul sein kann.

  147. @ BenniS 27. Juni 2018 at 18:44
    („Bravo, Südkorea! Bereits vor dem Spiel szand das Ausscheiden fest. Trotzdem gekämpft bis zum Umfallen und auf den Internetvideos sah ich: die Spieler hatten Tränen in den Augen! So sieht es aus, wenn man leidenschaftlich für sein Heimatland kämpft.
    Ich möchte keine ISlamischen Nationalhymnen-Verweigerer in der NATIONALmannschaft sehen.
    Auch keine unpatriotischen Gel-Fatzkes, deren größte Sorge zu sein scheint, ob die Frisur hält.
    Viel wichtiger aber ist: das Saustück muss endlich abdanken!!!)“
    =====================
    Hab vorhin Schweiz – Costa Rica angesehen! Spielerisch um 2 Klassen höheres Niveau als das der buntdeutschen Truppe – von beiden Seiten!
    Costa Rica: Bereits ausgeschieden (!) also spielten sie nur noch für die Revue oder die Ehre, aber sie WOLLTEN, sie KÄMPFTEN und sie ACKERTEN!!! Gegen beide Mannschaften (Schweiz oder Costa Rica) hätte die Löw – Trauertruppe 0:4 oder 0:5 verloren! Auch die Schweiz- saustark! DAS war für mich – neben dem 3:3 das beste Spiel dieser WM.
    Was will ich damit sagen: Dieses satte, matte – pomadige wie oben einer schreibt – Gekicke der schwarz-grau-weißen Trikots war doch zum Kotzen! War während dem Spiel mit einer Kleinen, weil sie eben quengelte, ca. 10 Min. aufm Spielplatz, als ich dann zurückkam sagte mein Kumpel: „Du hast den besten Satz verpasst: Das ist keine Zeitlupe, was Sie da gerade sehen, sondern live!“ _ genau das ists doch: Diese satten zufriedenen Millionäre wollten nicht! Die ersten 20 Minuten z.B. waren megaschlecht, unmotiviert und bräsig. Schlaf-Wa-gen-fuss-ball! Ich habe keinen Sprint gesehen (in den 80 Minuten, die ich von dem Drecksspiel angucken „musste“ bzw. mich aus alter Verbundenheit mit meinem Kumpel überreden liess…)
    Khedira: RAUS für immer, nicht mehr spielen lassen.
    Müller: Ja, ja, Weltklassespieler, hat alles gewonnen und kann alles, aber 2018: sorry, vorbei, er war äußerst schlecht.
    Boateng: mittlerweile zu langsam, wenn dann kann er sich nur durch Fouls retten, wie man sah…
    Hector und Rudy: Total überbewertet! Mitläufer – was soll das?!
    Kroos: ja, bei Real, da hat er 2 Leute, die für ihn die Defensiv-Arbeit machen, hat er scheinbar hier nicht mehr nötig… ( Hauptsache, die Gelfrisur sitzt und die Tattoos sind alle im rechten Licht…!)
    Rüdiger: Quotenne@er, fussballerisch zu ungestüm und plump.
    Reus, Draxler und Goretzka, ( die drei „Gewinner“ wenn man das bei dem Fiasko überhaupt so nennen daruf) die sollten alle bleiben!
    Werner und Kimmich auch (haben halt zu viele Spiele hinter sich diese Saison, das halte ich denen beiden zu gute – neben ihrem jungen Alter.

    Zu den türkischen Seilschaften Löws wurde alles gesagt: Er kann die beiden Türken gar nicht fallenlassen, weil er management-technisch derart eng mit denen verzahnt ist!
    Also: Entweder Löw-Ölauge-Türkenschnauz gehen alle drei oder bleiben alle drei! Da der Nivea-Mann erst gerade einen neuen Vertrag bekommen hat (auch noch eine „Jobgarantie“ von CDU-Grindel!) befürchte ich wie bei Pattex-Merkel das schlimmste! Grindel, der CDU Politiker und Bundestagsabgeordneter war, ( was die wenigsten Fussballfans sich klarmachen!) ist natürlich engstens mit der Asylraute des Grauens hingegen verzahnt, bleibt also auch am Ruder – das Küngel-Filz-Pöstchensystem stützt sich gegenseitig, oder es bricht komplett zusammen. Im Moment wankt es und ist gehörig morsch im Gebälk!

  148. Özil auf dem Bild: „Oh nein, der Jogi hat mir die Hand gegeben, jetzt muss ich die schon wieder waschen …“

  149. Özil auf dem Bild: „Oh nein, isch muss mein Imam anrufen, die Hand ist schwanger …“

  150. Özil auf dem Bild: „Boah ey, wo hat der Jogi seine Hände wieder gehabt, das stinkt vielleicht … Isch gebb dem nie wieder die Hand …“

  151. Özil auf dem Bild: „Ist rechte Hand da, wo der Daumen links ist, oder umgekehrt …“

  152. Heta 27. Juni 2018 at 14:47

    Also ich verlaß mich eigentlich nur auf mich selbst. Tichy ist für die, die immer alles abgestritten haben, jetzt nicht mehr alles abstreiten können, aber alles andere weiter abstreiten. Und das was sie zugeben schon immer so gesagt haben.

  153. INGRES 28. Juni 2018 at 00:45

    Jedenfalls bietet Tichy eben auch solchen Leuten Zuflucht. Man muß sich ja irgendwie was auf sich halten. Zwar will ich nicht sagen, dass Tichy nun etwa schlecht ist und PI nicht größere Mängel hat. Aber Tichy ist irgendwann nur aufgesprungen und gehört letztlich zu denen, die sich die Hände nicht schmutzig machen. Die letztlich bürgerlich rumeiern. Die peinlich darauf achten, dass Merkel eben keine Irre ist (also sich an die angeblichen demokratischen Regeln halten, also Spießer). Also nicht meine Kragenweite. Ich bin ethischer! Und vor allem, ich war immer ethischer und nie ein Spießer.

  154. INGRES 28. Juni 2018 at 00:45
    Heta 27. Juni 2018 at 14:47

    Es soll natürlich nicht unerwähnt bleiben, dass es auch andere Tichy-Leser gibt.Es gib junge Leute die sein Magazin abonniert haben. Die also vorurteilsfrei die Zustände beurteilen und dort theoretische Nahrung finden. Das ist natürlich positiv, denn das ist ja die Zukunft. Weshalb ich alter Esel denen ja auch im Rahmen meiner Möglichkeiten finanziell geholfen habe.
    Und wie gesagt: Esel find ich gut. (http://www.directupload.net/file/d/5132/odhjoxy3_jpg.htm)

  155. Sorry, Herr Basler, aber ich bin derjenige, der die Daumen für ein Ausscheiden dieser stümperhaften Spielschar gedrückt hat.
    Die Zeiten sind vorbei, als man auch bei schwachen Spielen für seine Mannschaft fieberte und als der Wahlspruch „wrong or right, my country“ als unumstößlich galt.
    Die gutmenschliche Politisierung des deutschen Fußballs und die abtrünnige Werbefahrt zweier türkischer Spieler zu ihrem vergötterten Despoten Erdogan am Bosporus unmittelbar vor der WM haben dem Weltmeister von einst das bereits angeknackste Genick endgültig gebrochen.
    Erst durch diese verstörende Abwendung zweier türkischer „false flag“ Spieler vom „Ehrenkodex“ eines auf Zusammenhalt angewiesenen Teams ist die Macht des Mannschaftsgeistes zusammengebrochen und ein verläßliches Zusammenspiel endgültig ruiniert.
    Von dem Verlust der souveränen Selbstsicherheit jedes einzelnen Spielers ganz zu schweigen.
    Einer Nationalmannschaft, die man offiziell zur nichtssagenden „weltoffenen, toleranten und antirassistischen Mannschaft“ degradierend pseudopolitisiert hat und die in einer Weltmeisterschaft mit einem derart konfusen und lustlosen Amateurfußball aufspielt, daß man sich fremdschämen muß, kann man kein Weiterkommen wünschen.

    Im Übrigen ist an der Qualität des deutschen Fußball sehr oft die Befindlichkeit des politischen Zustandes des Landes abzulesen.
    Und wer will noch bezweifeln, daß es in dieser Hinsicht für Deutschland ohnehin katastrophal aussieht??

Comments are closed.