Marius Müller-Westernhagen: Wir erleben eine unglaubliche Flut von Populismus in der Welt."
Print Friendly, PDF & Email

Von SELBERDENKER | Der Musiker Marius Müller-Westernhagen hat sich politisch zu Wort gemeldet. Wie bei Stars und Sternchen des Establishments üblich, äußert er sich im Sinne der Regierenden. Die wird es freuen. Westernhagen empfindet seinen Song „Freiheit“ heute wieder als sehr aktuell. Er sieht „die Demokratie im Augenblick in Gefahr“.

Zitat: „Wir erleben eine unglaubliche Flut von Populismus in der Welt. Das ging mit Donald Trump los und setzte sich dann erstaunlicherweise fort“. Die Menschen würden vergessen, was sie an Demokratie und Freiheit hätten. „Sie vergessen, dass es Werte sind, für die man jeden Tag kämpfen und einstehen muss“, so der Musiker.

Westernhagen sieht die Digitalisierung nicht immer als Vorteil und begründet das so: „Meine Generation war sehr politisch interessiert. Wir wurden nicht dieser Gehirnwäsche aus dem Internet unterzogen, die ständig auf einen einprasselt.“ Die Menschen könnten gar nicht mehr unterscheiden, welche Informationen sinnlos und welche nützlich sind. „Ich hab in keiner Zeit gelebt, die oberflächlicher war als die heutige.“

Ja, man muß für Demokratie und Freiheit jeden Tag kämpfen. Auch seine letzte Feststellung empfinde ich ähnlich. Den Rest darf man kritisieren. Man muß Trump nicht mögen um einzugestehen, dass er demokratisch gewählt wurde. Das Gleiche gilt für die, die er Populisten nennt. Natürlich meint er auch die AfD.

Den Begriff „Populisten“ ist natürlich negativ gemeint und deshalb fragwürdig. Doch „Populus“ ist das Volk und in einer Demokratie geht alle Staatsgewalt bekanntlich vom Volke aus. Hier wird durch neue Parteien endlich wieder parteipolitsch repräsentiert, was lange nicht repräsentiert war. Eine undemokratische Lücke wurde geschlossen. Es gibt in unserer repräsentativen Demokratie endlich wieder eine Opposition in existenziellen Grundsatzfragen. Der Aufstieg der „Populisten“ macht nicht nur unsere satten, selbstgerecht gewordenen Parlamente wieder munter, neue Parteien wie die AfD sind ein echtes Lebenszeichen der Demokratie. Sie zeigen, dass Demokratie noch funktioniert!

Westernhagen kritisiert weiter, dass es im Internet unterschiedliche Meinungen und Informationen gibt. Wer beklagt zudem „Gehirnwäsche“? Wer hat die Macht, wer hat das (GEZ-) Geld dazu, auf breiter Ebene Gehirne zu waschen? Bestimmt nicht die alternativen Blogs im Netz, die im Vergleich zum Staatsfunk eine geringe Reichweite haben! Die alternativen Informationen würden auf die Leute „einprasseln“, sagt Westernhagen. Er zieht es offenbar vor, dass bestimmte erwählte Leute bestimmen, „welche Informationen sinnlos und welche nützlich sind“.

Wie kann er dann behaupten, für Freiheit zu sein? Wie kann er dann sogar davon singen? Sehen wir uns den Text von „Freiheit“ mal näher an:

Die Veträge sind gemacht

Ja, Marius, die sind gemacht, die wichtigsten werden aber einfach ignoriert oder eigenmächtig gebrochen, wenn sie den Herrschenden nicht mehr ins Konzept passen. Die „EU-Konvergenzkriterien“ zum Beispiel haben europäische Länder wie Griechenland nie erfüllt. Sie waren dazu gemacht, Stabilität in der Euro-Zone zu schaffen. Was wir heute haben, worüber gerade aber kaum mehr einer berichtet, ist eine Euro-Krise, deren Ursache im Bruch der Verträge liegt. Der Euro, Marius, wurde übrigens auch nicht demokratisch eingeführt. Er wurde gegen den Willen einer Mehrheit einfach so beschlossen, wie so viele Dinge. Niemand wurde gefragt. Man komme da nicht mit „Demokratie“. Das war nicht demokratisch. Dann gibt es da noch die EU-Verordnung „Dublin III“, die die Zuständigkeit bei Asylanträgen regelt. Das Mitgliedsland der EU, das von einem Asylbewerber zuerst betreten wird, ist zuständig für sein Asylverfahren. Die Verträge sind gemacht – aber sie werden einfach ignoriert, Marius. Das so gemachte Chaos nennen die dafür Verantwortlichen jetzt „Flüchtlings-Krise“.

Und es wurde viel gelacht

Es ist immer die Frage, wer lacht und über wen gelacht wird.

Und was Süßes zum Dessert

Für wen? Für die verarmten Rentner, die alleinerziehenden Frauen und Obdachlosen in Deutschland? Für die wenigen Flüchtlinge oder die vielen vielen „Flüchtlinge“? Für Leute wie dich ganz bestimmt, Marius. Du bist längst Establishment, isst von goldenen Tellen. Es geht dir gut – hast ja sogar schon ein Lied darüber gemacht.

Freiheit, Freiheit
Die Kapelle, rum-ta-ta

Genau, „rum-ta-ta“ allein reicht nicht aus, es betäubt nur, lenkt von den Ereignissen ab, die einen wirklich betreffen oder in Zukunft betreffen werden. „Rum-ta-ta“ vernebelt die Aufmerksamkeit auf das, was wirklich Folgen für jemanden hat – so wie die Fußball-WM es momentan tut.

Und der Papst war auch schon da

Papst Johannes Paul II hat der Freiheit einen großen Dienst erwiesen, indem er eine wichtige Rolle beim Sturz der sozialistischen Diktatur in Polen spielte, was auch Auswirkungen auf den Zusammenbruch der Sowjetunion und auf die Deutsche Einheit hatte. Zum Glück war dieser Papst damals da! Freiheit, Freiheit!
Die heutigen höheren Kirchenführer winken dagegen eifrig mit dem Fähnlein des Zeitgeistes – genau wie die meisten Superstars.

Und mein Nachbar vorneweg
Freiheit, Freiheit,
Ist die einzige, die fehlt

Es wird Aufgabe von jedem, von jeder Freiheitsliebenden sein, auch den Nachbarn auf die einziehende Unfreiheit aufmerksam zu machen.

Der Mensch ist leider nicht naiv

Doch, Marius. Leider ist eine Mehrheit gerade wieder äußerst naiv. Naive Menschen werden schneller Opfer.

Der Mensch ist leider primitiv

Wer das erkannt hat, dürfte eigentlich nicht mehr naiv sein.

Freiheit, Freiheit,
Wurde wieder abbestellt

Wer staatliche Zensur im Mantel des Anstands betreibt, wer demokratische Opposition durch Macht und Geld zu verhindern sucht, wer Islamisierung ignoriert und sogar noch befördert, handelt gegen Prinzipien der Freiheit. Wer solche Leute wieder an die Macht wählt, ihnen zur Macht verhilft, bestellt Freiheit ab.

Alle, die von Freiheit träumen,
Sollen’s Feiern nicht versäumen,
Sollen tanzen auch auf Gräbern

Wer gewonnene Freiheit nicht verteidigt, wird auf Gräbern tanzen müssen, Marius.

Freiheit, Freiheit,
Ist das einzige, was zählt

Freiheit ist mehr als ein schönes Wort, mit dem man Songs verkauft und zu dem man bei Rock-Events stimmungsvoll Feuerzeuge in die Luft halten kann. Für Freiheit muß man jeden Tag sehr real kämpfen – aber das hat er ja schon selbst erkannt.

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

231 KOMMENTARE

  1. Der linke Westernhagen will das freie Internet zensieren und die Leute dumm halten. Was das mit Demokratie und Freiheit zu tun haben soll, weiß nur er, Erich Mielke und die linkskriminelle Antifa.

  2. Wäre Marius arm, dann würde er sicherlich genau das Gegenteil behaupten. Tja er ist aber nun einmal ein reicher Sack. Hat diesbezüglich die Nazi GEMA im Hintergrund und da interessieren dann auch keine Verträge, sondern nur die Deutsche Bank und die Zahlt aus in BAR! Gell Marius?

  3. Pffffftthhhhhhhhhhh…………………….. Bwahahahahahahaahaaaaa

    Mal ehrlich: wer nimmt denn diese senilen Flitzpielen Müller-Westernhagen, Grölemeyer, Roland Kaiser oder den Saufkopp Lindenberg geschweige denn Oma Niedecken überhaupt noch ernst? Ab ins Pflegeheim.

  4. OBWOHL ICH
    IHN EIGENTLICH
    MAG,
    HAT MMW KÜRZLICH
    AUCH IRGENDWAS GESAGT, WAS ICH
    NICHT SO TOLL
    FAND.
    DANN IST ES FÜR
    VERGREISTE
    BRD-KÜNSTLER
    IN ZEITEN DER
    MERKEL-DIKTATUR
    SICHER BESSER,
    GÄNZLICH SEINE
    KLAPPE ZU HALTEN.
    WAS IST EIGENTLICH MIT DEM ANDEREN
    HUTTRÄGER, DER
    SAUFNASE
    LINDENBERG.
    DER HATTE SICH MASSIV FÜR
    MULTIKULTIUNTERGANG
    EINGESETZT !!
    WARUM IST LINDENBERG JETZT SOWAS VON
    STILL
    GEWORDEN ??

  5. „Sie vergessen, dass es Werte sind, für die man jeden Tag kämpfen und einstehen muss“, so der Musiker.

    Danke, Herr Osterhagen, genau das tun wir! Gegen die DDR-Raute und ihre Millionen Islamhörigen. 😉

  6. Cendrillon 21. Juni 2018 at 12:45

    Aber, aber! Immerhin hat Lindenborg in der Entzugsanstalt gelernt, tolle Strichmännchen zu malen! 🙂

  7. Daß der abgehalfterte, nein, abgewrackte Schnulzensänger (Das Foto spricht Bände) linksgrünversiffter Verortung und elende Alt-68er sich in der Endzeit des Merkelismus selbst in’s Visier der kritischen Öffentlichkeit schiebt, mag verdutzen. Ist aber erklärbar mit dem Sendungsbewußtsein dieser kranken Ideologen, genauso wie Fatima Koth seit 20 Jahren Türkeipolitik jedes Mikrofon anbrüllt so müssen sich abgetakelte Alt-„Stars“ auf ihre elenden letzten Jahre noch ein bißchen Gratisruhm bei den Willkommensklatschern abholen in der Hoffnung, die ein oder andere alte Platte noch mal zu verticken. Wie schäbig sind Alt-68er? Sehr schäbig. Mögen sie wie die Linkssippe Lösche die bittere Suppe des Merkelismus bis zur Neige auslöffeln. Unter info@westernhagen.de nimmt dieser „saubere Künstler“ Meinungsäußerungen entgegen.

  8. Es ist einfach unglaublich wie viele Experten für Demokratie es inzwischen in Tschörmänie gibt! Keine Woche vergeht, ohne dass ein neuer Dummschwätzer seinen Seim über ein Prinzip absondert, welches er nicht im geringsten verstanden hat! Einfach immer hübsch dem Zeitgeist nachplappern. Sich selber über ein Thema Gedanken machen, würde ja viel zu viel Zeit in Anspruch nehmen. Oder aber die cerebrale Leistung würde dafür einfach nicht ausreichen. Tja, bleibt doch deshalb bei Eurer Musik und unterlasst grenzdebile Aussagen über ein Thema, welches Euren geistigen Horizont um ein Vielfaches übersteigt!

  9. Vergesst die „Künstler“. Wenn diese selbstverliebten Gockel ein paar Tonträger erfolgreich unter das Volk gebracht haben, fangen die an sich selbst und ihre Meinung hoffnungslos zu überschätzen.

  10. Heuchler.
    Wenn die AfD regieren würde, wären solche Menschen plötzlich schon immer Patrioten gewesen.

  11. Marius Müller-Westernhagen: Wir erleben eine unglaubliche Flut von Populismus in der Welt.“

    Die gesamte Karriere dieses Subjekts samt all seiner Trallala-Songtexte gründet auf Linkspopulismus. Kommerziell abgemolken bis zum Erbrechen. Der stahlbetonharte linke Larmoyanz-Populismus ist seit drei Jahrzehnten deutscher Normalfall in Lied, Politik, Presse, Kirche etc.

  12. Es ist immer wieder erstaunlich was diese „Stars“ alle meinen zu wissen, obwohl sie bekanntlich nicht im Land leben und wohnen. Und der böse Populismus, der einfach nicht deren eigene Ideologie übernehmen möchte, in der Rechts- und Vertragsbruch offenbar hinnehmbar sind, wenn sie nur zu eigenen verschobenen Wahrnehmung passen. Heuchler erster Güte, denn die Freiheit derer, die ihrem Irrsinn nicht folgen, ist solchen Gestalten natürlich schnuppe, denn es zählt nur eine linksgestrickte Gedankenwelt, in der man ganz gerne die Realität ignoriert, weil diese mit dem eingebildeten Märchen nicht in Einklang zu bringen ist. Es bleibt zu hoffen, dass auch solche Menschen zu Opfern ihrer eigenen begrenzten Wahrnehmung werden, in deren Glauben sie sich besser informiert vorkommen, aber real nur Propaganda wiederkäuen, wie dumme Rinder.

  13. Herr Westerhagen, Sie müssen schon ziemlich Hirngewaschen sein so einen Dünnschiss abzugeben, oder haben Sie Ihr Hirn weggekifft. Wo bitte schön sind wir frei. Es wird von den Regierung zensiert, denunziert, da eigene Volk ausgetauscht.
    Es kommt aber ganz bestimmt der Tag wo das Ihnen noch bewusst wird.

  14. Die Meinung von ihm ist genauso wichtig/unwichtig wie die eines Fußballtrainers oder eines Schauspielers.
    Es ist eine private Meinung, die jeder haben darf.

  15. … das Foto oben; Marius Müller-Westernhagen als Sinnbild für den ‚BRD‘-Tod.

    Ich mag Beethoven: ‚Uns alle erfüllt nichts als das reine Gefühl der Vaterlandsliebe und des freudigen Opfers unserer Kräfte für diejenigen, die uns so viel geopfert haben.‘

  16. Westernhagen… ist das der, der seine schwarzen (angetrauten?) Lebens-Begleiterinnen in gewissen Abständen gegen Jüngere, ebenfalls Farbige, austauscht? Na, wenn das der ist, dann liegt das primäre seines Denkens und Fühlens doch auf der Hand: Nachschub :-))

  17. Müller-Westernhagen gehört zu der Gruppe Künstler, die „trullala hopsassa“ für den Inbegriff intellektuellen Poetentums halten.

    Seine Wort Spenden sind für den intelligenten Bürger nur peinlich

  18. „Meine Generation war sehr politisch interessiert. Wir wurden nicht dieser Gehirnwäsche aus dem Internet unterzogen, die ständig auf einen einprasselt“

    Westernhagen ist 70 Jahre alt!
    Genau seine Generation wacht jetzt nach jahrelangem Tiefschlaf auf und erkennt, wie sehr sie von den selbsternannten „Demokraten“ jahrzehntelang an der Nase herumgeführt worden!
    Ohne Nazikeule und linkshetzender Medien wären auch im Westen überall Leute wie Orban am Ruder, denn Westernhagens linke Traumwelt ist spätstens seit 2015 krachend zusammengestürzt.

    Dieses zarte Pflänzchen des Erwachens, sich nicht weiter von einer linken Kulturschickeria ausnehmen zu lassen, die selber nie mit den millionenfachen Menschenmassen auf dem Arbeits- oder Wohnungsmarkt konkurrieren muss, missfällt diesem Staatsrocker natürlich sehr.

  19. Cendrillon 21. Juni 2018 at 12:45

    Dschungelcamp 2008. Erreicht man nichts mehr mit, billig.
    Und Argumentieren- kluge Denker, die noch nicht verbraucht sind- finden die nicht mehr.

    Eben noch überlegt. Theoretisch: Wenn Merkel und Co. jetzt die bisher nicht-benutzten (also noch halbwegs-glaubwürdigen) nationalen Sympathieträger nochmal zusammentrommelt, jeder bekommt 10 Millionen EUR in bar, unbekannte Quelle.
    Jürgen Klopp. Heidi Klum.Tatort-Team Münster. Loriots Kinder (wenn er welche hatte, Behauptung reicht), u.s.w.
    Und alle sagen bei ARD im Chor mit Daumen nach oben: „Wir stehen zur Bundesregierung!“. Würde das jetzt noch einen Unterschied machen können?
    Nein.

  20. Der machte Zeitlebens auf Links und alternativ und scheffelte mit
    der Masche Millionen,genauso wie ein gewisser Campino.
    Solche Typen habens nötig, die gehören zu der Fraktion,Wasser predigen und
    selbst Sekt saufen!
    Ist ja alles so toll,bunt zu sein,wär ich auch gerne,wenn ich das Geld dafür hätte oder
    meine Enkel,deren Kinder und Enkel werden immer den goldenen Löffel in Händen halten.

  21. Die Qualität seines berühmten Johnny Walker war nie besonders. Der Musiker sollte bei seiner Lieblingsmarke bleiben und wieder in die Versenkung eintauchen. Die Mediengeilheit des Sprechgesangstaktgebers kann im Bellevue ein heimatbezogenes Kreuz in Gold ernten, dann reicht das wieder eine Weile mit den Taschengeld…….

  22. Marius Müller-Westernhagen: „Wir erleben eine unglaubliche Flut von Populismus in der Welt.“

    Wenn ein Plattenmillionär aufhört, populistisch zu sein, war er die längste Zeit Plattenmillionär. Der populistische Honk findet also die populistischen Mechanismen Kaka, die ihm seit Jahrzehnten ununterbrochen Kohle aufs Konto schaufeln.

  23. Noch einer, der sich bitte in die dritte Welt verdünnisieren soll, wo man mit seinem Deutsch-Proletenrock vielleicht noch etwas anfangen kann. Dass so einer überhaupt zum Star wurde, ist nicht nur mehr als genug, sondern viel zu viel! Anstatt dankbar zu sein, macht man das kaputt, was einen aufgebaut hat! Pfui, Schande!

  24. Als Schauspieler eine Eintagsfliege und sein vermeintlicher Gesang schon immer Unterirdisch. Auch hier gilt, wer genug Dumme findet braucht nicht in der Fabrik seinen Arsch für lausige Kröten aufreißen. Ein schickes freistehendes Haus in Migranten freien Zonen ist was feines. Müller-Westernhagen, mach weiter es gibt noch viele Kunstbanausen auszunehmen. Noch viele „Rechte“ erfinden und die Uckermark Lügnerin stockt Westernhagens Rente auf. Der im Schritt denkende Wähler bezahlt gut und gerne.

  25. Wenn Linke von Freiheit und Demokratie faseln, hat es schon etwas Bizarres an sich.

  26. „…welche Informationen sinnlos und welche nützlich sind…“

    Informationen, „sinnlos“, „nützlich“,…
    …für wen?

    Wie wäre es, zu suchen, zu forschen, zu hinterfragen, welche „Inforamtionen“ wahr,
    Informationen ohne Gänsefüßchen sind.
    Für eine gewisse „Klientel“ ist dies jedoch „sinnlos“ und gar nicht nützlich.
    Das ist/wäre „nicht hilfreich“.

    „Marius Müller-Westernhagen“
    Ansonsten ist er e bissl schwer arsch.

  27. „Meine Generation war sehr politisch interessiert. Wir wurden nicht dieser Gehirnwäsche aus dem Internet unterzogen, die ständig auf einen einprasselt“

    1. Damit zeigt Westernhagen wieder seine Schlichtheit. Aus dem internet „prasselt“ genau gar nix auf einen ein. Und wenn man das Gefühl hat, daß da was prasselt, kann man es abschalten oder nicht nutzen. Genauso wie mit Fernseher und Radio und Zeitung.

    2. Damals, in Marios Vergangenheit, „prasselte“ was ganz anders auf ihn ein: Glotze und Linkserziehung, u.a. des Spiegels. Und „meine Generation war politisch sehr interessiert“ heißt im Falle von Westernhagen et.al nichts anders als endlose kommunistisch-marxistisch-maoistische Kreisdiskussionen. Was da alles an mörderischen Utopien prasselte, die per Zwangsbeglückung durchgesetzt werden sollte, ist mörderisch.

  28. sieht aus als ob er sich bald totgesoffen hat
    dann hält er endlich seine Schnauze

  29. Der Marius kann dem Konstantin (Wecker) die Hand reichen. Der hat letzte Woche im Fernsehen (in einer Comedysendung!!!) beklagt, daß es keine Willkommenskultur mehr gibt und vor der AfD gewarnt (ohne den Namen der Partei auszusprechen).
    Es hat den Anschein, als werde das Blatt sich wenden, wenn auch langsam. Was werden diese Kommunisten dann tun und singen? Man wird sie mit ihrer Internationalen dann hoffentlich zum Teufel jagen.

  30. Bei dem sind Hopfen und Malz verloren, der hat sein Hirn früh genug dem leichten Geld geopfert.

  31. „Ich hab in keiner Zeit gelebt, die oberflächlicher war als die heutige.“

    Deswegen hatte Westernhagen wahrscheinlich immer Models als Freundinnen, mit denen er dann uneheliche Kinder in die Welt setzte, die er dann verliess, wenn sie älter wurden…
    Gerade wieder hat Westernhagen eine neue Model – Freundin, dir mehr als 30 Jahre jünger ist als er.

    Und dieser Suppenkasper hält uns jetzt eine Predigt über „Oberflächlichkeit“…

  32. Russland – ein Land wo die „Medienfielfalt deutlich größer ist ? Offensichtlich: JA

    Autor Gert-Ewen Ungar mit Stimmungsbericht aus Moskau: „In Restaurants herrsche ein ständiges Kommen und Gehen von Mexikaner, Argentiniern und Deutschen. In Russland genieße man die „Atmosphäre der Völkerverständigung“ und die Gastfreundschaft und Freundlichkeit sei ausgezeichnet.

    Auf den Straßen werde gesungen und getanzt. Ganz Moskau sei ausgelassen. Auch syrische Fahnen wurden geschwenkt. „Weil Russland im Kampf gegen den Terrorismus hilft“, hieß es auf Nachfragen.

    https://www.neopresse.com/medien/fussball-wm-ein-russisches-sommermaerchen/

    Ewen beschreibt seine Reise nach Russland als „Flucht“ vor Deutschland und der „erschreckend niederträchtigen Berichterstattung in den deutschen Medien gegenüber Russland“. Er sei „zutiefst erschrocken“ gewesen über die Berichterstattung der ARD zum Eröffnungsspiel der Fußball-WM.

    Denn in den deutschen Medien würden nachweislich falsche Informationen über Russland verbreitet. Der deutsche Mainstream sei im Begriff zu erodieren. Aus eigenem Antrieb sei diese Fehlentwicklung nicht mehr zu korrigieren, glaubt Ewen. Die Berichterstattung über die Fußball-WM in Russland sei der stehende Beweis dafür.

    FAZIT: Am bestzen, wenn die „Mannschaft“ bereits in der VORRUNDE die KOFFER packt… dann können die Mainstream-Reporter sich unbefangen umsehen.. dann haben sie Zeit dazu.

  33. Ja. Unsere Freiheit geht den Bach runter, weil irgendeine blöde Olle, demokratisch nicht legitimiert da nicht vom Bundestag abgesegnet, das Land mit Vergewaltigern, Mördern und Sozialschmarotzern aus der ganzen Welt überschwemmt hat. Ich habe mittlerweile echt die Schnauze voll davon, dass immer wieder Ursache und Wirkung vertauscht werden. Ursache des Freiheitsverlust sind die gutmenschelnden Spacken und nicht die bösen Populisten, die sind nämlich die Wirkung da Leute mit einem Restverstand keine Lust auf die Flutung haben und keine Lust haben, dass unsere Freiheit von Mohammedanern und anderen Steinzeitfreaks weiter aufgeweicht wird.

  34. Wenn das Gekreische, Gehuele, Geduldet keine *U-p-p-s* mehr kauft,
    auch wenn man wie Zorro aus dem Bild kuckt,
    wenn sich die Mittel so langsam aber sicher aufbrauchen,
    dann muss man sich ins Gedächtnis bringen,
    e bissl in Szene setzen,
    systemkonform, vielleicht bringt´s ´n paar Zuschüsse von „etablierter Seite“,
    vom „Staat“,
    ein Fernsehauftritt,…..Konsorten,….
    zwangsfinanziert vom Steuerdeppen.

  35. Korrägschn

    Wenn keine „U-p-p-s* mehr das Gekreische, Geheule, Gedudel mehr kauft, …..

    …weil sie nichts von Kunst verstehen 🙂

  36. „Künstler“ haben nie was gelernt ausser ihrer „Kunst“. Dabei müssen sie ja tief in sich hineinhören und sehen daher die Aussenwelt nicht (ist ja keine Kunst) bzw passen sie ihren bunten oft psychopathischen Phantasien an. Kein Wunder, was dabei rauskommt.
    Trotzdem werden sie gerne als Experten bei Talg-Schous als kundiger Vertreter des Durchschnittsbürgertums eingeladen. Denn was ein „Künstler“ sagt, das hat Gewicht.

    Boris Becker ist auch so ein „Künstler“.
    Aber darüber das nächste Mal.

  37. Zur Zeit haben die Medien auf nahezu allen Kanälen ihre stärkste Vernichtungswaffe gegen die AfD im Einsatz, nämlich die totale Ignorierung. Selbst der Name wird nicht mehr erwähnt, geschweige denn auf Inhalte eingegangen. Die AfD kommt dadurch nicht mehr ins Spiel, kommt nicht in die Zweikämpfe und verliert dadurch zumindest vorerst die Lufthoheit. Das diese Strategie beim Michel funktioniert ist anzunehmen aber wiederum, sollte man den Normalbürger nicht als völlig beschränkt einschätzen, als das er dies nicht durchschaut. Hier in München beginnt allmählich der Wahlkampf für die Landtagswahl. Gestern in einem Stadtrandgebiet, sah ich die ersten Plakate aller Parteien auf dem Fußweg aufgeständert. Unter anderem die „Grünen“ mit folgendem Slogan: „Lesbische Liebe muss geschützt werden, ist Menschenrecht“. Die Union und FDP salbten irgendetwas mit “ Recht wieder herstellen“ und den Slogan der AfD konnte ich leider nicht lesen, da deren zwei Plakate bis auf das Holz abgerissen/ ausgeschabt, quasi total vernichtet wurden.

    Eine gute Nachricht zum Ende: In Hessen liegt die AfD bei 15% und wäre damit die drittstärkste Partei. Schwarz/Grün hätte keine Mehrheit mehr.

  38. In der Tat ist die Demokratie in Gefahr, wenn weiter tagtäglich Tausende in unser Land strömen, die glauben, uns Ungläubige töten zu müssen und dafür ins Paradies zu gelangen

  39. „Meine Generation war sehr politisch interessiert. Wir wurden nicht dieser Gehirnwäsche aus dem Internet unterzogen, die ständig auf einen einprasselt.“
    ——————————-
    Ja, eure Indoktrination erfolgte noch analog und das Ergebnis ist Merkel Deutschland 2018. Im Internet gibts das Gegengift, das Westernhagen wie die meisten westdeutschen Baby Boomer sich nicht traut zu schlucken. Schließlich tut es weh festzustellen, daß man einen Großteil seines Lebens an der Nase herumgeführt wurde. Westdeutsche Baby Boomer sind größtenteils beratungsresistent, ein Problem daß sich bald biologisch erledigt.

  40. ja die Demokratie ist in Gefahr, vor allem wenn dieser Popstar der sorglos besseren Lebensart in seinem wohltemperiert klimatisierten Heim die Nachrichten hören und sehen muß, dass sich alte gebrechliche Rentner und hilfsbedürftige hungrige deutsche Kinder stundenlang nach schwarz fleckigem Gemüse, von Obstfliegen umschwärmt weichen Obst, von Moos umhüllt nassem Brot, hellblau glänzender Wurst und überfällig abgelaufenen vom Aludeckel gewölbt obergärend blubbernden Joghurt in irgendwelchen baufällig schattigen Hinterhof Tafeln stundenlang anstellen müssen, und die gleichen armen alten deutschen Leute dann Nazis wären, wenn sie nicht wie in Essen Anfang 2018 geschehen mit irgendwelchen Fremdländern ihre eigene Armut teilen

  41. Ruud 21. Juni 2018 at 13:13

    „Ich hab in keiner Zeit gelebt, die oberflächlicher war als die heutige.“

    Und damit gehen wieder 5 Euronen von Westernhagen ins Phrasenschwein. Der Satz ist so abgedroschen wie „früher schmeckten Tomaten noch nach Tomaten“. Hätte ich Zugriff auf allein diese beiden fettgefütterten Phrasenschweine, wäre ich Milliardär.

  42. Viel denke ich nach über was sich Sophia Lösche wohl mit ihrem feurigen Marokkaner während der LKW-Fahrt durchs Dar al-Harb unterhalten haben mag.

    Bestimmt über Donald Trump und dass er soo pöse ist und „you know we have hier also a populistic partei called se AfD and dei are also very bad. But not all Dschörmäns are like sis. We have a fämos Musischn for exambl. He is called Mariusmüllerwesternhagen and he fights ägäinst se Räisism and for Freedom.“

    „So Sophia. Do you believe in God?“

    „No. Eim Äithiist.“

  43. Warum nicht wieder eine „WEHRPFLICHT-Armee“ ?
    Und als NEBENEFFEKT könnten ZIVILDIENST-Leistende im SOZIALEN Aufgabenfeld (Rores Kreuz, Altenpflege, Naturschutz) wertvolle Dienste leisten

    Diese wäre auch ein ABBILD der BEVÖLKERRUNG … und nicht mehr auf FREIWILLIGE SHOOTER angewiesen…

    OT Haremhab 21. Juni 2018 at 12:55

    Von der Leyen bekennt sich zu Aufstockung im Verteidigungshaushalt
    https://www.zeit.de/politik/ausland/2018-06/verteidigung-mattis-leyen-aufstockung-verteidigungshaushalt

    ———————————————————————-
    Wo verschleudert die denn das viele Geld?

    Fazit: Es wäre somit auch billiger … Und als NEBENEFFEKT könnten ZIVILDIENST-Leistende im SOZIALEN Aufgabenfeld (Rores Kreuz, Altenpflege, Naturschutz) wertvolle Dienste leisten … auch den dortigen MANGEL (an Pflegekräften) beheben.

    Schreibt der von der Leyen einmal !

  44. .
    Dieser
    Schaukelschorsch
    erinnert mich an ein Lied
    von Witthüser und Westrupp.
    Und das geht so an: Steht hoch die
    Sonn am Firmament, liescht Graf Dracula
    im Sarch und pennt. Geht die Sonne
    dann am Abend unter, wird der
    Meister so langsam munter.
    Plam plammer pla plam
    plammer plam plam.
    Nun ja, die waren
    wenigstens
    noch gut.
    .

  45. Je dünner die Luft für das Establishment wird umso mehr Zobies (die meinen was zu sagen zu haben) werden aus der Gruft steigen. Gut so.

    Für MMW in verständlich.

    Wenn man keine Ahnung hat einfach mal die Fresse halten. (Frei nach A.Nahles)

  46. Müller-Westernhagen: „Demokratie ist im Augenblick in Gefahr“

    Wirklich? Keine Ahnung, ich glaube aber eher nicht. Doch wie auch immer: Wenn weiter nichts in Gefahr wäre, könnten wir uns glückllich schätzen. Staatsformen kommen und gehen. Sie sind nichts Reales.

    Real ist nur das Volk. Und wenn man die germanischen Stämme mitzählt, dann hat das deutsche Volk Jahrtausende ohne Demokratie gelebt, gewirkt und Glanzleistungen auf vieklen Gebieten erbracht, gelacht, geliebt sich fortgepflanzt und stand nie kurz davor, vom Angesicht der Erde zu verschwinden und durch eine orientalisch-afrikanische Mischbevölkerung ersetzt zu werden. Wir haben Kriege und Pest überlebt, ob wir die Demokratie überleben, ist noch nicht raus.

  47. Wie es der jugendliche Mut der Sturm- und Drangzeit war, als Künstler wie Westernhagen, Lindenberg, Campino, Niedecken und wie die ergrauten rückwärtsgewandten Wohlstandsdekadenzien alle heißen, noch nichts zu verlieren hatten, musikalisch gegen das mächtige Establishment und die Mißstände in der Gesellschaft zu rebellieren so ist es heute in deren geistigen Altersheimen die sozialromantisch verträumte ideologische Verblendung und der Druck aus der Tatsache, jetzt wiederrum ALLES verlieren zu können, würde man sich auch im Alter gegen die Mächtigen stellen, der aus früheren Idolen aktuelle naive ideologisch verblendete Mitläufer macht – einfach alles, wogegen sie in der Jugend noch kämpften und rebellierten. Diese dramatische vollständige Umkehr von der eigenen Moral und Ethik ist eine Schande für diese vor sich hinsenilenden Opfer ihres Egoenkeltricks, Realitäten und tatsächliche Freiheitsfeinde nicht mehr wahr zu nehmen oder Angst vor diesen zu haben. Man könnte aber auch das viel beschimpfte schlimme multiinformative Internet zur realistischen eigenen Aufklärung zu nutzen und erkennen, das dieses Medium das einzig unabhängige Medium ist, weil man – jedenfalls bis zu dem Zeitpunkt als frühere Staasimitarbeiter im Auftrag der aktuellen Despoten ihre Tätigkeiten ganz offiziell wieder aufnahmen – einfach alles und jede Meinung dort auffand.

    Letztlich bin ich mir jedenfalls sicher, ist es politische Korruption dieser „Künstler“, nicht selbst am eigenen Beispiel vorzuführen, das die aktuelle sozialistische Diktatur längst die behauptete frühere Fraiheit vernichtete, sonst gäbe es ja den „Eva Hermann und Xavier Naidoo Effekt“ nicht, aber diese faktischen Berufsverbote gibt es tatsächlich wirklich und wir tatsächlichen freiheitlichen Demokraten hätten uns von diesen Pseudofreiheitsliebenden Untertanen lieber gewünscht, das sie die Macht ihrer künstlerischen Polemik dazu nutzen, die übermächtigen Propagandaanstalten und Politiker dafür zu kritisieren, das sobald im Gegensatz zu früher, heute jemand wie Hermann oder Naidoo Regierungskritik übt, sofort massiv beschimpft, stigmatisiert und beruflich wie persönlich ausgegrenzt und diskriminiert wird.

    DIESE UNFREIHEIT, lieber Marius, sie ist es, gegen die wir erwartet hätten, das DU zu Felde ziehst, wenn Du schon meinst heute erneut künstlerisch und/oder politisch aktiv zu werden!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    So aber bist Du nur weiterer traurigster Beleg für tatsächlich offensichtliche Naivität, Dummheit, Angst und Wirkung sozialistischer Staatspropaganda und Hirnwäsche und in dieser Summe einfach nur peinlicher Abklatsch eines Marius Müller Westernhagen, von dem wir damals nicht genug bekommen konnten, während wir uns heute vor ihm ekeln, wenn er Ernst meint, was er von sich gibt.

    Auf einen Punkt gebracht den auch Du verstehen solltest, Marius, wer auch immer Meinungsfreiheit nutzt, Kritik zu üben, aber dies ausschließlich als Deckmantel für einseitige Hetze und Beschimpfung, statt objektiv-sachlicher Kritik gegen alle, die für Mißstände verantwortlich sind, ist selbst der schlimmste Populist und Betreiber fortschreitender Unfreiheit.

    Beweise das Gegenteil und kritisiere die herrschende Sonnenkönigin wenn Du Dich traust. Wir sagen Dir dann, willkommen im Club der Rechtspopulisten. Nazi Opfer und DDR Opfer waren ja auch aussätzige Populisten, Brandstifter und Extremisten – diese Hetze der Herrschenden endet auch bald wieder in Vernichtungslagern. Oder was möchtest Du, lieber Marius mit den bösen Populisten machen?

    Na raus die Wahrheit!!!!! Ihr Bolschewisten!!

    Wer nicht für Kommunismus ist gehört ins Arbeitslager zur Umerziehung oder was stellst Du Dir vor, Marius???

    Das Ihr „Künstler“ einmal solche Freiheitsverräterschweine werdet, hätte damals niemand gedacht – aber auch Santiano mußte schon lernen, das die Mächtigen keinesfalls ewig leere Zuschauertribünen kompensieren können.

    Ganz schnell traten die wieder aus dem allgemeinen FDJ-Beirat aus und beschimpften nicht mehr ihr andersdenkendes Publikum!

  48. Man sollte nach so „Aussagen“ von Ex-Ex-Promis auf einen Alkohol- und Drogentest bestehen. Wer weiß, was der alles intus hat?

  49. Schlageräffchen und Schauspieler sind für mich nur Knalltüten.
    Weshalb werden die von den Medien immer so wichtig gemacht?
    Weil sie nichts studiert haben?

  50. …sagte Müller-Westernhagen den Zeitungen des „Redaktionsnetzwerks Deutschland“, und das ist die Zentralredaktion der Madsack-Gruppe und die gehört mehrheitlich der SPD, im Westen also nichts Neues. Interessiert im Übrigen jemanden, was Müller-Westernhagen zur aktuellen politischen Lage zu sagen hat?

  51. Jene Leute, die Worte wie ‚Freiheit‘, ‚Liberalismus‘, ‚Toleranz‘, etc. wie Monstranzen vor sich hertragen, wissen in den allermeisten Fällen überhaupt nicht was diese Worte bedeuten. Noch weniger wissen sie, welchen inneren und äußeren Kämpfe ein Mensch durchstehen muß, bis er wirklich frei geworden ist und soviel Selbstbewußtsein und Demut entwickelt hat, auch anderen diese Freiheit in Gedanken, Worten und Werken zuzugestehen.

    Die Grönemeyers, Westenhagens, Maffays sind Mietmäuler des Zeitgeistes. Wären sie selbst unabhängig und frei in ihrem Denken, wären sie längst im medialen Nichts versenkt worden.

  52. @eigenvalue 21. Juni 2018 at 13:23
    Als Student habe ich in München auf der Leopoldstraße oft junge hübsche Mädchen getroffen, die für Scientology geworben haben. Manche Leute glauben einfach Sch…. . Ist so. Da kann man nichts machen.
    Man weiß oft nicht, welche Vorgeschichte die hinter sich haben. Und wieso sie so einen „Halt“ brauchen. Aber überzeugen kann man die nicht.

  53. Marius wer? Ach der Sänger, der zuletzt ende der 70er gute Musik und auch ein paar unterhaltsame Filmchen gemacht hat. Wusste gar nicht, das der noch lebt.
    Tja, „Freiheit“ und „Demokratie“, Marius, hast die Anführungszeichen vergessen, Altersdebilität?
    Also „Freiheit“ und „Demokratie“ sind in Gefahr, wenn sie in Anspruch genommen werden.
    Muss ich mir merken.
    Vor Allem, aus welcher Richtung sowas kommt.

  54. Der Musiker?
    Unter Musiker verstehe ich was anderes!
    Ganz schlimmes Gekrächze!

  55. Und darum bin ich froh, dass ich kein Linker bin
    Links sein ist ’ne Quälerei
    Ich bin froh, dass ich ’ne rechte Socke bin
    rechts sein macht dich richtig frei
    (und jetzt Guitar-Solo)

    – frei nach einem anzöglöchen MMW-Song

  56. @Herr Rossi 21. Juni 2018 at 13:28
    Diese „kleine Aktion“ wird ihre ideologische Ausrichtung nicht ändern. Das ist wie bei einer Religion. Da darf man bestimmte Gedanken auch nicht haben. Bei Linken ist es das Gleiche.

  57. „Und was Süßes zum Dessert“ : Damit ist natürlich der Schokopudding gemeint und was passiert wenn der aus ist wissen wir ja… Dann brennen ganze Stadtteile. MMW war seiner Zeit eben um Jahre voraus.
    Und jetzt ab in die Rock-Rente, bitte. Dich will keiner mehr hören.
    Die hier will auch keiner mehr sehen:
    https://www.zdf.de/politik/maybrit-illner/merkel-kaempft-um-ihre-macht-letzte-hoffnung-europa-sendung-vom-21-juni-2018-100.html
    Mit CDU-MP Bouffier , ein echter Experte: („Wieviel Außengrenzen hast Du?“ – Seehofer) und „Maddin“ aus Würselen *würg*.
    Die AfD ist natürlich nicht dabei, die Plasberg-Doktrin bzw. die Anweisung von ZDF-Verwaltungsratschefin Malu Dreyer greifen.

  58. Das ist aber auch der viele Drogenkonsum in diesen Kreisen. Da sieht man die Welt stets durch eine lila Brille. Seid tolerant mit ihm.

  59. Mit Pfefferminz bin ich dein Prinz

    Die wohl erfolgreichste LP von MMW. Davon ist er heute ganze Milchstrassen entfernt. Ganz zu schweigen von „Theo gegen den Rest der Welt“. Davon ist er tausend schwarze Löcher weit entfernt.

  60. @Cendrillon 21. Juni 2018 at 13:30
    Bei manchen (wenigen) Leuten ist es Anlage bis ins hohe Alter so dünn zu sein. Bei vielen (vor allem Promis) sind es bestimmte Dinge, die sie einwerfen, die das bewirken.

  61. Die alte Frau Westernhagen ist ein Schwätzer und war es immer. Ein erfolgloser Schauspieler der einen Sänger mimt.

  62. Der Typ war mir schon immer zuwider.Seine Musik kann ich nicht ausstehen.Von daher interessiert mich sein freiheitliches Geblubber nicht.

  63. „Die Demokratie ist in Gefahr“
    —————-
    Meint Westernhagen mit dieser „Demokratie“ das Ding, das uns Deutschen immer erzählt wie schuldig und scheiße wir doch sind, das uns mit abermillionen Fremden flutet, das Deutsche zu Witzlöhnen arbeiten und zu Witzkonditionen in Rente gehen lässt? Meint er das? Dann hoffe ich doch mal, daß diese ominöse „Demokratie“ in Gefahr ist.

  64. Sehr geehrter Herr Mü-We.,

    Was habe ich mich damals schon vor 40 Jahren über Ihre Arroganz aufgeregt…..wir erinnern uns an Ihren Song „Dicke“, mit der Sie dickes Geld gemacht haben!?!
    Sie wollen im Mittelpunkt stehen, das haben wir jetzt alle verstanden.
    Dumme Menschen stehen gerne im Mittelpunkt und so fahren auch Sie als Unpolitischer gerne auf den Zug der Verblendeten auf. Da tritt gleich Breughels Blindensturz vor mein geistiges Auge.

    S i e schwimmen als Populist auf der Oberfläche der Blitzgewitter,
    wir hingegen befassen uns intensivst durch Informationsaustausch in diesem Forum, das es dankenswerter Weise gibt, mit den Auswirkungen der politischen Fehlentscheidungen der Altparteien in Bezug auf den Islam.

  65. „Ich hab in keiner Zeit gelebt, die oberflächlicher war als die heutige.“

    Genau! Immer unheimlich Tiefgang gehabt, der Herr! Erinnert sofort an dieses Versatzstück:
    „Mit Pefferminz bin ich dein Prinz…“
    Und das böse Wort „Neger“ kommt da auch noch vor! Tstststs!
    Egal, ein Wichtigtuer mehr oder weniger macht den Kohl auch nicht fett.

  66. Mal ’ne kurze Zusammenfassung: Seit Jahrzehnten verstossen das Lehrsystem und die Staatsmedien de facto gegen Recht und Gesetz, lügen und hetzen, berichten und lehren tendenziös und die daraus resultierende Flutung mit Demokratie inkompatiblen Moslems und Negern ist gut und richtig und keine Gefahr für die Demokratie und unser Land (Das Resultat sehen wir jeden Tag).
    Aber die einzige rechtstreue Partei, die mit ihren Befürchtungen und Warnungen recht behalten hat, ist eine Gefahr. Aha.
    Die linke „Logik“ eines dekadenten Elfenbeinturmbewohners. Was für ein dummer Hund.

  67. @UAW244 21. Juni 2018 at 13:20
    Aber immerhin die CSU hält das Thema am Kochen. Und außerhalb Bayerns weiß jeder, wen er zu wählen hat, wenn er nicht auf CDU-GrünInnen-Linie ist.
    Und innerhalb Bayerns glaubt Seehofer keiner mehr.

  68. https://www.youtube.com/watch?v=xxJ1SCWIHm4

    Unser Theo Gromberg, immer noch gegen den Rest der Welt.

    Der hat immer noch nichts gecheckt. Der hat nicht den Hauch einer Ahnung, worum es bei Freiheit geht. Der ist ja schon alleine fremdbestimmt von seinem eigenen Schwanz. Hat seine Frau und langjährige liebe Partnerin wie Dreck weggeworfen und sich eine 30 Jahre jüngere genommen. Der ist nicht mal frei von seinem Schwanz. Kleinhirn an Großhirn. Alles klar, Herr Westernhagen.
    Der will uns was von Freiheit erzählen. Freiheit wovon oder für was?

    Die AfD mag vielleicht nicht der leibhaftige Messias sein, aber sie legt den Finger in die Wunde. Sie hat noch keine Antworten gegeben, für was wir alles frei sein könnten.
    Aber sie sagt, wovon wir uns frei machen müssen. Zum Beispiel dem Schuldkult. Ein guter Anfang. Ein sehr guter Anfang.

  69. Welche Gehirnwäsche prasselt aus dem Internet auf ihn ein? Die der linksfaschistischen Antifa-Hetzseiten? Soll halt lieber mal bei PI reinschauen, damit ihm im Oberstübchen vielleicht doch noch ein Licht aufgeht!

  70. Auch Westernhagen wurden -wie uns allen- deutschfeindliche Inhalte in Schule, Hochschule, Berufsausbildung vermittelt. An manchen, die sich ihres eigenen Verstandes bedienen können, prasselten die Ideologien ab oder wurden schlicht vergessen.
    Bei Westernhagen und Sängerconsorten blieben die Bildungsverordnungen im Schädel hängen. Da man im Alter auch einem gewissen Starrsinn anheim fällt und nie etwas anderes hörte oder glauben schenkte, da man ja in jungen Jahren bereits zum Vaterlandshasser erzogen wurde, bleibt nichts übrig, als das, was wir in diesen alten Kalkleisten und Besserwissern sehen. Unverbesserliche Ideologen. So wie die komplette 68’er Meute.

  71. schulz61 21. Juni 2018 at 13:39

    Welche Gehirnwäsche prasselt aus dem Internet auf ihn ein?

    Das weiß er selber nicht so ganz genau. Aber dagegen hat er ja den Hut auf. Der is innen bestimmt mit Alufolie ausgekleidet.

  72. SCHWEINFURT
    Großeinsatz der Polizei in der Erstaufnahme
    Massives Großaufgebot an Einsatzkräften!

    wollte nicht zurück ins Takkatukkaland

    „Stimmung kippte am Nachmittag, als „Rädelsführer“ hinzukamen und sich über die Unterbringung beschwerten – Beamte angepöbelt und mit Flasche beworfen – Vier Gewahrsamnamen und im Anschluss sieben Festnahmen“
    https://in-und-um-schweinfurt.de/lokales/asylunterkunft-durch-polizei-abgeriegelt-22-jaehriger-kletterte-am-vormittag-bei-personenkontrolle-aus-2-stock-und-verletzte-sich-stimmung-kippte-am-nachmittag-als-raedelsfuehrer-hinzuka/

  73. Sollte Demokratie nicht auch, der Ausdruck des Volkswillens sein? Doch was Merkel all die Jahre zeigt ist das Gehabe einer Diktatorin, die sich einen Dreck darum schert, was die Mehrheit im Land möchte. Hätten wir Demokratie gäbe es hier weder den Euro, noch keine Rettung Griechenlands, keine Bundeswehr in Ecken, mit denen wir absolut nichts zu tun haben und keine unkontrollierte Grenze mit Asyltouristen.

  74. PS: Netter Hut, den du da hast Marius…(wir dutzen uns einfach mal, Menschen vor denen ich Respekt habe werden gesiezt) Und hoffentlich seh ich im Alter nicht so peinlich auf jugendlich abgehalftert aus wie du. Ein tragischer „brd“ Clown bist du, mehr nicht. Deine „Demokratie“ hat dir schon ziemlich viel Lebenssaft entzogen, wir aber werden den hässlichen Tod, den deine Visage für mich verkörpert, noch von Deutschland abwenden.

  75. Au Mann…ein miserabler Schauspieler mit einer noch miserableren Gesangesstimme winselt nach Aufmerksamkeiten.
    Zieht man ihm ein Kondom über den Kopf weiss man genau was er optisch darstellt.

  76. Und hier ist das Original-Interview, und einen Leserkommentar gibt es auch, Ralph schreibt:

    Ja, MMW hat mir gerade noch gefehlt, um zu erklären, wie schlimm das alles ist, und dass die Demokratie in Gefahr ist. Schon vergessen, auch Trump wurde demokratisch gewählt. Und auch die AfD wurde ganz legal und demokratisch gewählt. Und sie wird auch wieder abgewählt, wenn sie es zu toll treibt, keine Sorge. Zudem kennt MMW wohl auch nicht die genaue Bedeutung des Begriffes Populismus, aber er lässt sich eben immer gut als Totschlagargument verwenden. Aber das ist eben das Problem dieser selbsternannten Demokratiekämpfer: Sie können sich einfach nicht vorstellen, dass es Menschen gibt, die eine andere Meinung haben als sie selber.

    http://www.haz.de/Nachrichten/Panorama/Uebersicht/Mueller-Westernhagen-Die-Demokratie-ist-in-Gefahr

    Mich interessant daran nur der Aspekt Pressekonzentration, über die heute keiner mehr spricht: 1 Medienkonzern beliefert 40 Tageszeitungen mit einer täglichen Gesamtauflage von 1,5 Millionen und einer Reichweite von 4 Millionen Lesern mit den gleichen Inhalten. Vielfalt wird nur noch gefordert, wenn es um Hautfarben geht.

  77. Als die Einheitsparteien den Bundestag abgeschaffen hatten , da hatten wir also eine Demokratie und Freiheit Herr Westerhagen ?? Oder haben Sie das gar nicht registriert ?? Bitte Herr Westerhagen … was ist ein Populist ?? Meinten Sie vielleicht Norbert Blüm mit der Aussage .. “ Die Rente ist sicher “ ?? Denn das ist wirklicher Populismus und eine dreiste Lüge gewesen .. aber das ist für Sie Demokratie ?? Manoman … seien Sie froh , dass es noch Deutsche gibt , denn nur die kennen Sie und ihre Lieder .. demnächst wird kein Moslem je wissen wer Sie sind und was Sie mit Ihren Liedern ausdrücken wollen.. Sie werden ein Niemand sein bei diesen Neubürgern !!

  78. Schlageräffchen und Schauspielfuzzies sind für mich nur erbärmliche Knalltüten.
    Weshalb werden die von den Medien immer so wichtig gemacht?
    Weil sie fast immer nichts studiert haben?

  79. Napoleon sagte bekanntlich über seinen wendehälsischen Außenminister Talleyrand: „Ein Stück $cheiße in Seidenstrümpfen!“

    Hier muss man nur noch die Seidenstrümpfe durch einen Armani-Anzug ersetzen.

  80. Um Lindenberg still geworden?

    Die Schulführung in Mellrichstadt hat eine ganze öffentliche Mittelschule nach ihm benannt.

    http://www.mittelschule-mellrichstadt.de/

    Jetzt sehen meine Kinder den Lindenberg täglich auf der Fassade der Mittelschule. Sie schauen vom Gymnasium aus direkt auf den Lindenberg.

    Eine staatlich finanzierte Schule trägt somit den Namen eines aktiven Sängers, weil die Führung die Lieder schön finden.

    Es ist alles verrückt….

  81. Nun Westernhagen ist bestenfalls ein bösartiger Schwachkopf. Oder einfach ein Feigling. Was solls, ist nun mal so.

  82. Penner 21. Juni 2018 at 13:48
    Als die Einheitsparteien den Bundestag abgeschaffen hatten , da hatten wir also eine Demokratie und Freiheit Herr Westerhagen ?? Oder haben Sie das gar nicht registriert ?? Bitte Herr Westerhagen … was ist ein Populist ?? Meinten Sie vielleicht Norbert Blüm mit der Aussage .. “ Die Rente ist sicher “ ?? Denn das ist wirklicher Populismus und eine dreiste Lüge gewesen .. aber das ist für Sie Demokratie ?? Manoman … seien Sie froh , dass es noch Deutsche gibt , denn nur die kennen Sie und ihre Lieder .. demnächst wird kein Moslem je wissen wer Sie sind und was Sie mit Ihren Liedern ausdrücken wollen.. Sie werden ein Niemand sein bei diesen Neubürgern !!
    _____

    Das ist diesem linken Opportunisten egal. Der hat seine Millionen sicher, seine Villen sonstwo und benutzt nicht mit den ÖPV.

  83. Steht da noch einer hinter MMW?

    Ich meine der Typ muss doch so langsam das letzte Aufgebot sein was die Belehrungsindustrie noch hat.

  84. Hammelpilaw 21. Juni 2018 at 13:53

    ich wußte gar nicht, dass so was mal salonfäjhig war. Sonst hätte ich das auch so geschrieben. Aber wir müssen ja heute Demokraten sein.

  85. Hier ist keine Demokratie…….sondern Diktatur
    Sollte nicht das Volk entscheiden mit wem sie zusammenleben will ????

  86. Westernhagen ist alt und hat dasselbe geistige Probleme wie alle die alt und jung reich geworden sind. Sie leben in einer Parallelwelt, die mit der Realität von 90 % der Bevöllkerung nichts mehr zu tun hat.

    Diese Menschen leben schon lange nicht mehr in Deutschland sondern nur in ihren Villen, Luxusautos, Clubs und Hotels ohne die normale Straße überhaupt für länger als ein paar Minuten zu betreten.
    Das gleich könnte man von Özil auch sagen: Im Gelsenkirchener Parallelwelten aufgewachsen in Migrantenschulen, mit Migrantenfreunden umgeben von einem Stadteil der mehr mit Türkei als Deutschland gemein hat. Wenn diese Menschen von Deutschland sprechen, wissen sie nicht wovon sie reden.

  87. Heta 21. Juni 2018 at 13:47

    Ja, die Verlags-Konzentration bei Tageszeitungen/nicht mehr nur Print ist scheußlich.

    Madsack, Funke, DuMont als die größten drei (die freiwillig gleiche Inhalte in Mantel und inzwischen bis runter zum Lokalteil und diversen „Redaktionsnetzwerken“ liefern) haben das Land inzwischen eisern mit ihren Tageszeitungen im Griff. Und die SPD-eigene ddvg ist größter Anteilseigner bei Madsack.

    Dagegen ist Springer mittlerweile ein Klacks.

  88. Jaja Marius, da stellt sich nur die Frage, wer denn hier die „Demokratur“ gefährdet…
    Wie hast du vor 30 Jahren mal gesungen? „Und es singt der Chor der Blöden, der schon immer war zu laut.“
    Denk mal drüber nach!

  89. Westernhagen? Das A*r*s*c*h*l*o*c*h hat vor vielen Jahren
    jemandem aus meinem engsten Kreis in den Selbstmord getrieben.
    Wie das? Hiermit: https://hitparade.ch/song/Marius-Mueller-Westernhagen/Dicke-202543
    Allein dafür könnte ich ihm heute noch in die Fre§§e hauen.
    ++++
    Der linke Barde mit seiner Sklavin aus Schwarzafrika geht mir mit seinem Geseiere genauso auf den Sack wie der linksradikale Wolfgang Niedecken von BAP aus dem linksversifften Armlängen-Kölle.
    Aufwachen Musikfreunde, aber dalli-dalli.
    Euer
    Hans.Rosenthal

  90. Westernhagen sieht aus wie ein Satanist… schwarz in schwarz in schwarz… fehlt nur noch das umgekehrte Kreuz… Ekelerregend.

  91. Boah! Den fand ich schon immer eklig mit seinem Jungle Fever ( schwarze Frauen!)
    Der deutsche Robert de Niro im allerkleinst Format allerdings.

    Mit so einer furchtbar schlechten Stimme kann man nur in Deutschland sogenannter „Sänger“ werden!

  92. Bei PI-News sind viele heute in top Form. Und es ist auch klar, warum. Fußballerisch:
    „Hey, Hey, wer nicht lacht der wählte Merkel. Hey, hey….“

  93. eisenherz 21. Juni 2018 at 13:39
    Auch Westernhagen wurden -wie uns allen- deutschfeindliche Inhalte in Schule, Hochschule, Berufsausbildung vermittelt.

    ———–
    Mein, das ist falsch, dafür ist Westernhagen zu alt. Ich bin 4 Jahre jünger und habe dergleichen noch nicht erlebt. Sicher es wurde ums 3. Reich herumgedruckst und hinter vorgehaltener Hand was zum Besten gegeben, aber es gab zu meiner Zeit bis 1971 noch keine Gehirnwäsche. Außer vielleicht an der Uni.

  94. INGRES 21. Juni 2018 at 13:57

    Zum Glück sind wir ja angeblich keine Demokraten, sondern Populisten, und dürfen uns derlei Anzüglichkeiten herausnehmen. Aber gestern z. B. hat PI einen meiner Beiträge gelöscht. Oder war das schon Arvato?

  95. @ Gassenhauer 21. Juni 2018 at 13:04
    Geh sterben Westernhagen

    Finde Westernhagen total widerlich, aber das ist
    ein Kuffnucken Ausspruch!

  96. Typischer Links-Demokrat. Solange die Ergebnisse „stimmen“ ist alles in Ordnung. Fällt die eigenen Weltanschauung dagegen ins Hintertreffen ist die Demokratie in Gefahr oder Schlimmeres. Demnächst wird wieder vom Krieg und Weltuntergang geschwafelt.

  97. Ich schließe mich den Kommentatoren die ein hier nur noch einen alternden Schwachkopf sehen, komplett an. Schade Marius – einfach mal die …

  98. INGRES 21. Juni 2018 at 14:04

    Übrigens es gab vermutlich nach dem Krieg bestimmte Umerziehungsmaßnahmen durch die Alliierten und die haben sicherlich Grundlagen für die Political Correctness gelegt. Aber die sind in meiner Schulzeit von 58-71 noch nicht wirklich angekommen. Erst kurz danach griffen die Reformen und die Ideologie auch an meinem ehemaligen Gymnasium.

  99. Cendrillon 21. Juni 2018 at 13:32

    Mit Pfefferminz bin ich dein Prinz
    Die wohl erfolgreichste LP von MMW.

    MMW kann ja einen Remix 2018 daraus machen. Der heißt dann aber „Mit Mädchenleich‘ bin ich dein Scheich!“

  100. Immer diese angeblichen Verteidiger der Demokratie, die diese nur akzeptieren, wenn auch so gewählt wird, wie sie es wollen.

  101. Viel wichtiger als MMW ist die Tatsache, dass unsere famose Bundesregierung nicht willens oder imstande ist, interessierten Bürgern mitzuteilen, wer alles an Merkels „Integrationsgipfel“ teilgenommen hat. Ich möge mich an die „Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration“ wenden, schreibt mir grade das Presse- und Informationsamt, was ich denn auch tun werde, mal gucken, ob ich da mehr Erfolg habe:

    https://www.integrationsbeauftragte.de/Webs/IB/DE/Service/Buergerservice/buergerservice_node.html;jsessionid=288A5ABB9790E60AE5BC7416A1B5DD2E.s2t1

    Überhaupt der „Integrationsgipfel“! Ein Thema, das hier leider ignoriert wurde, allein wegen dieses unglaublichen Affronts (Ferda Ataman!) hätte Seehofer allen Grund, Merkel über die Klinge springen zu lassen.

  102. „Ich hab in keiner Zeit gelebt, die oberflächlicher war als die heutige.“

    Perfekt im Digitalisierungstrend nachgeplappert. So formulieren das die Medien auch, wenn sie davon ablenken wollen, dass wieder eine Frau umgebracht wurde.

  103. Die meisten „Künstler “ singen ein lautes Loblied auf das Regime. Es gibt nur wenige Ausnahmen.Die von MMW gepriesene Demokratie fühlt sich für mich wie DDR an. Mir wird dies Land immer unheimlicher.

  104. Babieca 21. Juni 2018 at 13:11

    Wie gesagt, das mit der Linkserziehung stimmt für die damalige Zeit so nicht. Das fing erst ab 1971 an und Westernhagen hätte 1967 Abitur nachen müssen. Gut wenn er dann an der Uni war dann hat er möglicherweise ganz radikal die linke Ideologie mitbekommen. Die harte 68-er Phase war ja als ich 73 an die Uni kam, schon vorbei. Danach kamen die völlig hirnlosen Spartakisten. Und wie gesagt nach 71 die Reformen. Die richtige Linkserziehung hat wahrscheinlich viel später angefangen.

  105. Babieca 21. Juni 2018 at 13:11

    Wie gesagt, das mit der Linkserziehung stimmt für die damalige Zeit so nicht. Das fing erst ab 1971 an und Westernhagen hätte 1967 Abitur nachen müssen. Gut wenn er dann an der Uni war dann hat er möglicherweise ganz radikal die linke Ideologie mitbekommen. Die harte 68-er Phase war ja als ich 73 an die Uni kam, schon vorbei. Danach kamen die völlig hirnlosen Spartakisten. Und wie gesagt nach 71 die Reformen. Die richtige Linkserziehung hat wahrscheinlich viel später angefangen.

  106. @nucki 21. Juni 2018 at 12:37

    westernhagen ist ein w**

    Find ich nicht. Höre manchmal auch gerne seine Songs im Auto – aber hier redet er Blech.

  107. ich geb mmw ja recht (oder muss ich „link“ schreiben….die demokratie ist in gefahr……allerdings im sinne von politische korrektheit bis zum geht nicht mehr.

    wie andere schon geschrieben haben….er möge seine klappe halten und sich in seiner welt ein bierchen gönnen

  108. Au weia.
    Noch so ein Millionario möchtegern-Künstler der sich in eine Reihe stellt mit erwiesenen Axxxxlöchern wie Grönemeyer, Campino, Schwaiger und Konsorten

  109. Selberdenker 21. Juni 2018 at 14:26

    @nucki 21. Juni 2018 at 12:37

    westernhagen ist ein w**

    Find ich nicht. Höre manchmal auch gerne seine Songs im Auto – aber hier redet er Blech.
    ========================
    der hat schon das erste mal seitdem ich von ihm gehört habe blech geredet

  110. Müller-Westernhagen: „Demokratie ist im Augenblick in Gefahr“

    ——
    Warum soll ich mich von so einer alte Ledertasche belehren lassen, der zwar zu gleichen Zeit lebt, aber nicht in meiner Welt ?

  111. Und wieder meldet sich einer aus der Mottenkiste, dessen Promi-Zenit längst abgelaufen ist. Der soll froh sein, wenn er mal so alt wird, wie er auf dem Bild ausschaut und zu politischen Themen schweigen. Seine Liedchen und Filmchen waren für mich gegen Ende der 70er-Jahre mal ganz amüsant.

  112. Schade dass hier jede Diskussion im Persönlichen und Gehässigen versinkt. Müller-Westernhagen ist weder „total widerlich“ noch ein „alternden Schwachkopf“, er bedient anlässlich des 125-jährigen Madsack-Jubiläums nur den rotgrünen Mainstream. Und am Schluss des rauschenden Festes…

    …wird es still im gut gefüllten Opernhaus. Es ist ein Gänsehautmoment. Ganz vorne am Bühnenrand steht Marius Müller-Westernhagen, einer der größten deutschen Rockstars, am Mikrofon. Streicher erklingen, in den Rängen haben sich Sänger vom Knaben- und Mädchenchor postiert, und gemeinsam singen sie Westernhagens Hymne „Freiheit“. Ein Lied wie ein Bekenntnis. Das Stück passt perfekt zum Tenor des gesamten Festaktes, in dem immer wieder die Frage im Mittelpunkt stand, welchen Werten Medien verpflichtet sein müssen.

    http://www.haz.de/Nachrichten/Medien/Uebersicht/Festakt-in-Hannover-Bundespraesident-gratuliert-Madsack

  113. Hat diesen Schmalzbarden denn jemals wer gut gefunden? Ich zumindest fand ihn immer kitschig, aufgesetzt, dem Zeitgeist hinterherhechelnd.
    Was Letzteres anbelangt – den Zeitgeist – ist er allerdings nicht mehr ganz aktuell. Der kommt nämlich inzwischen von rechts, Marius!

  114. Merkels senile Hofsänger spielen auf zur Danse macabre .

    Angeführt wird er von der watschelnden Jeanne d´Uckermarc ….

    Gehorsame Hofnarren , abartig – geile Minnesinger , Obszönitäten lallende Rapper und vom Haß entstellte , ausgemergelte Menschen reihen sich ein …

    Es stinkt nach Schwefel und das Licht wechselt von Blutrot zu
    Leichengrün …

  115. Der hat schon in den 70ern zusammen mit Lindenberg und Waalkes in der "Villa Kunterbunt" in Hamburg gelebt. Multikulti in Verbindung mit viel Alkohol und anderem Zeugs, und das über Jahrzehnte – was soll dabei schon rauskommen.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Villa_Kunterbunt_(Wohngemeinschaft)

    Westernhagen veranstaltet seit 2008 regelmässig "Abschiedstourneen", vermutlich vergisst er immer wieder, dass er schon mehrere "Abschiedstourneen" gegeben hat.

    Nix gegen ein Comeback, aber bitte nicht alle 2 Jahre, das ist doof!

  116. @Moni K.
    „Jetzt sehen meine Kinder den Lindenberg täglich auf der Fassade der Mittelschule. Sie schauen vom Gymnasium aus direkt auf den Lindenberg.“
    ———————————————————

    Ist das nicht Misshandlung von Schutzbefohlenen? 😉

  117. Nun, die Fähigkeit zu lesen und Gelesenes zu verstehen, ist hier offenbar nicht sehr verbreitet. Hauptsache man kann sich richtig aufregen. Dabei lassen die Zitate doch nichts zu wünschen übrig:

    „Ich hab in keiner Zeit gelebt, die oberflächlicher war als die heutige.“

    Die 70er und 80er lebte die Masse oberflächlicher als heute, zumal die „Revolutionäre“ mit ihren Love, Peace, Gruppensex, Rock ´n roll und zugedröhnten Birnen, gilt so auch für die Punks und Popper. Man mag dort zwar „intensiv“ gelebt haben, dazu braucht es aber gewisser Oberflächlichkeit.

    In den gemeinten Jahren habe ich auch gelebt, kann aber nicht von mir behaupten oberflächlich gewesen zu sein, habe vielmehr dann studiert. Wie sieht es bei MMW mit Bildung aus? Null, der hat schon in jungen Jahren gezupfhanselt und Texte auswendig gelernt.

    „Meine Generation war sehr politisch interessiert. Wir wurden nicht dieser Gehirnwäsche aus dem Internet unterzogen, die ständig auf einen einprasselt.“

    Was soll uns denn der erste Satz sagen?! Die Killerwarze, UmVolker Beck und wie sie alle heißen, waren sicher auch „politisch sehr interessiert – als Marxisten für marxistische Hirngespinste. Daß MMW Bildungsproletariat ist, beweist er auch mit dem Satz, daß damals nicht so viele Informationen auf „uns“ einprasselten. Klar, wenn man sich auf das Zupfhanseln beschränkt. Ich habe damals, zum Anfang meines Studiums mit dem Buch Einführung in die „Grundlagen und Grundformen des Rechts“ gegonnen, worin der Prof. schon in der Einleitung schrieb, daß wir einem Dauerfeuer der Informationen ausgesetzt sind. Dort der zupfhanselnde Proll, hier der Student einer Wissenschaft, keines Laberf(l)achs.

    „Die Menschen könnten gar nicht mehr unterscheiden, welche Informationen sinnlos und welche nützlich sind.“

    Sagt der beschrieben Proll. Ich bin ihm da mit Scherheit Lichtjahre voraus!

  118. Müller-Westernhagen: „Demokratie ist im Augenblick in Gefahr“

    ——
    War er die letzten Jahre auf Entziehungskur, das er nichts vom Verschwinden der Demokratie mit bekommen hat ?

  119. Heta 21. Juni 2018 at 14:31
    Müller-Westernhagen ist weder „total widerlich“ noch ein „alternden Schwachkopf“, er bedient anlässlich des 125-jährigen Madsack-Jubiläums nur den rotgrünen Mainstream.
    __________________________

    Und genau das finde auch ich „total widerlich“ …

  120. @ Heta 21. Juni 2018 at 14:31

    still Opernhaus Gänsehautmoment Bühnenrand (Abgrund) deutschen Rockstars Streicher in den Rängen Sänger Knaben- und Mädchenchor Hymne „Freiheit“ Bekenntnis Stück perfekt Tenor des gesamten Festaktes Frage Werten Medien

    Wunderbar, der „Gänsehautmoment“! Nichts als die zitierten sechseinhalb Zeilen könnte besser das kaputte Deutschland beschreiben!

  121. Heta 21. Juni 2018 at 14:31
    Und warum erweisen Sie ihm mit der liebedienerischen Zitation des HAZ- Artikels auch noch eine Reverenz?
    „Bekenntnis“, „Werte“, „verpflichtet“ – fehlt nur noch das ausgelutschte Kaugummiwort HALTUNG™ !

    Einzig der Name „MADSACK“ sorgt in diesem ganzen weihevollen Schwulst für etwas ironische Brechung.

  122. die alte muschi soll sterben gehen oder die schnauze halten!

    alter schwätzer! deutsche tote kinder und frauen interessieren den huscher nicht!

  123. Heta 21. Juni 2018 at 14:31
    Schade dass hier jede Diskussion im Persönlichen und Gehässigen versinkt. Müller-Westernhagen ist weder „total widerlich“ noch ein „alternden Schwachkopf“, er bedient anlässlich des 125-jährigen Madsack-Jubiläums nur den rotgrünen Mainstream. Und am Schluss des rauschenden Festes…

    JA ABER DAS IST DOCH KEIN WUNDER, WENN ÜBER JAHRE HOCHGEJUBELTE NICHTSE IHREN SCHWACHSINN ABSONDERN!

    BEDIENT DEN ROTGRÜNEN MAINSTREAM; JA NE ALTE MUSCHI EBEND!!

    DAS IST NICHT SCHADE; SONDERN DIE VERURSACHER SIND EINFACH NUR WIDERLICH!

  124. INGRES 21. Juni 2018 at 14:22

    Wie gesagt, das mit der Linkserziehung stimmt für die damalige Zeit so nicht. Das fing erst ab 1971 an und Westernhagen hätte 1967 Abitur nachen müssen. Gut wenn er dann an der Uni war dann hat er möglicherweise ganz radikal die linke Ideologie mitbekommen. Die harte 68-er Phase war ja als ich 73 an die Uni kam, schon vorbei. Danach kamen die völlig hirnlosen Spartakisten. Und wie gesagt nach 71 die Reformen. Die richtige Linkserziehung hat wahrscheinlich viel später angefangen.

    Das ist interessant. Ich bin in meiner gesamten Schulzeit, von Grundschule bis Abi (1971 – 1985, einmal backengeblieben) gottseidank nicht mit Hardcore-Linkskram infiziert worden. Oder war dagegen immun. Zum einen, weil ich etwa alle zwei bis drei Jahre die Schule von Bundesland zu Bundesland – SPD-Land-CDU-Land-SPD-Land-CDU-Land usw. – wechseln mußte (BW-Kind); und dann, weil die damaligen Sozenexpeimente – vor allem in Mathe, ich sage nur Mengenlehre – dermaßen verheerende Ergebnisse brachten, daß sie wieder stillschweigend eingegraben wurden. Als der Linksirrsinn gegen Brokdorf tobte und meine damalige Schule – Johann-Rist-Gymnasium in Wedel – zum Polizeiquartier für Einsatzkräfte wurde (Unterricht fiel aus), hatte ich meine Abneigung gegen die linken Ideologie-Randalefuzzies bereits ausgeprägt. Nachdem die außerdem schon seit längerem in genau den BW-Parkas rumliefen – also einer demokratischen Institution, die sie hassten – die sie bei mir verunglimpften, konnte ich die nicht mehr ernst nehmen. An der Uni war mir der Asta und sein ganzes Gekreische so wumpe, daß ich es noch nicht mal bemerkt habe. Außer an den nervigen Zetteln in der Mensa.

    Zurück zu Marius: Wenn der singt „Ich bin fertig – mit dir“, ist das ein höchst populistisches Kerle-Instrumentalisieren einer Beziehung und ihres Endes! Voll reaktionär!/sarc.

    http://www.songtexte.com/songtext/marius-mullerwesternhagen/fertig-2bdcf8de.html

    https://www.youtube.com/watch?v=ymyYQ8Lm1rQ

  125. ihr alten mädchen hier begreift das einfach nicht, dass die menschen einen punkt erreicht haben, wo jedes verständniss für diese ganze idiotie in diesen land, abgeht!

    also hört auf mit euren permanenten rumgeheule!

  126. Ist etwa in China ein Sack Reis geplatzt?
    Wer und was so alles wichtig ist in diesem Land.

    Hab gerade gelesen dass Erdowahns Grenzsoldaten heute einen Linken Wahlbeobachter nicht haben einreisen lassen.
    So geht das, so gehen funktionierende Grenzen wenn Gesocks vor denselben steht. Da geht der Balken runter und bleibt es auch. Aber vielleicht kommt ihm schnell von den Grünen die grösste Erdowahn-Freundin zur Hilfe und bläst dem Recep mal ordentlich die Leviten… oder was auch immer.
    Dann klappt das schon mit der Wahlbeobachtung.

  127. @ Hammelpilaw 21. Juni 2018 at 14:50:
    Und warum erweisen Sie ihm mit der liebedienerischen Zitation des HAZ-Artikels auch noch eine Reverenz?

    Wer Müller-Westernhagen zitiert, sollte dazuschreiben, wo und bei welcher Gelegenheit der Sänger interviewt worden ist; das habe ich nachgeholt. Und wenn ich aus dem Artikel einer Madsack-Zeitung über das 125-jährige Madsack-Jubiläum zitiere, dann ist das weder „liebedienerisch“ noch erweise ich MMW damit „eine Reverenz“, sondern liefere nur eine zusätzliche Information. Aber ich bin wohl von der falschen Vorstellung ausgegangen, dass es hier interessieren könnte, in welcher Kitschorgie der Madsack-Festakt sein Ende fand.

  128. Muss mal ganz blöde in den Raum hinein fragen, wenn Demokratie doch die Herrschaftsformen bezeichnet, in der die politische Ordnungen bzw. die Macht und Regierung vom Volk ausgehen… dann leben wir schon lange vor dem Schlaumeier Satz des Westerndingens doch in keiner Demokratie mehr, denn… she. hierzu sogar nach ganz links:
    https://www.youtube.com/watch?v=nocS-cD4whE

    …. steuern uns nicht anyway schon seit geraumer Zeit nur noch Wirtschaft, Konzerne und die NGOs? Gaukeln eine „Demokratie“ vor, in der zwar frei und geheim gewählt werden darf… aber komme da was wolle stets die Vorhaben der o.g. Machenschaftsindustie durchgesetzt werden, in der der abweichende Wille eines Volkes nur stört und entsprechend „mundtot“ gemacht wird???

    Westernhagen: wir leben nicht in einer Demokratie, sondern in eher in einer Oligarchie, she. hierzu auch Lafontaine…

    Ich weiß nicht, was Linke wie Westenhagen unter Demokratie verstehen. Wohl aber eher etwas, was einfach nur seine subjektiven Vorstellungen von (s)einer Lebensform entspricht… und weniger den Vorstellungen einer großen, breiten Allgemeinheit (die vielleicht aus purer Naivität entweder nicht wählt oder einfach – lügnerischen – Worten glaubt, denen keine oder ganz andre Taten folgen…).

  129. Kann ja mit Campino eine Selbsthilfegruppe gründen. 🙂

    Der labert nur projektiven Müll. Er ist es, der gehirngewaschen ist. Ich will auch (echten) Flüchtlingen helfen. Am besten vor Ort, kultursensibel, mit weniger deutschem Geld als hier, mit weniger Toten im Mittelmeer und weniger durch Scharia-Kultur geschändeten Frauen. Diese schwachsinnigen Gutmenschen haben sich wohl noch nie gefragt, wie eine europäisch gekleidete Frau und ihr Verhalten auf einen Muselmenschen aus Nordafrika oder Nahost wirken, der noch dazu hochgradig in unserem Asylsystem frustriert wird.

    Völlig kulturunsensibel unsere Flüchtlingspolitik. Die einzige Kultursensibilität besteht wohl darin, daß wir unseren Nazi- und Holocaust-Komplexen gegenüber besonders kultursensibel sind.

    Und diese Reinwaschung unseres Gewissens kostet viele Milliarden, viele Menschenleben und viel sinnlos verschwendete Lebensenergie aufseiten der lieben Refugees, die sich einen Aufenthalt in Deutschland ganz anders vorgestellt haben.

    Man faßt sich immer wieder an den Kopf, wie naiv diese linken Gutmenschen sind.

    Manche Leute sind empathiebehindert. Diese Gutmenschen sind skepsisbehindert.

  130. Es haben ja im Prinzip schon alle angedeutet und auch mir ist es wirklich zuwider. Das wirklich jeder Volldepp in Deutschland sein Gesülze raushauen kann und die Lügenmedien es dann verbreiten, geschenkt.
    Das wirklich jedes noch so senile Arschloch in Deutschland seinen verbalen Dreck absondern kann, was soll’s?
    Man denkt sich seinen Teil und trällert ein Lied vor sich hin…

    Freiheit – Version für „das neue Land“
    ( http://www.pi-news.net/2016/09/schweden-ist-gescheitert-das-neue-land/ )

    Die Verträge sind gemacht
    der Europäer wird geschlacht‘
    und was Junges zum Dessert
    Freiheit, Freiheit

    Dumme Künstler, rum-ta-ta
    und der Papst sagt auch „Bla, Bla“
    und ein Musikerarschloch vorneweg.

    Freiheit, Freiheit,
    Ist die einzige, die fehlt.
    Freiheit, Freiheit,
    Ist die einzige, die fehlt.

    Die Politik ist leider nicht naiv,
    die Politik ist leider primitiv

    Freiheit, Freiheit,
    wurde wieder abbestellt

    Alle die von Freiheit träumen
    Sollen’s Überleben nicht versäumen
    (so wie wir heute Abend hier trotz DSGVO)
    sollen tanzen auch auf Gräbern.

    Freiheit, Freiheit,
    Ist das einzige, was zaehlt.
    Freiheit, Freiheit,
    Ist das einzige, was zaehlt.

    Und damit es auch der letze Musiker-Voll-Schwachkopf mitbekommt – eine Zugabe:

    Zwischen Maas und Merkel-Dreck
    ist die Freiheit glatt verreckt.

    Sie wurde einfach plattgemacht
    von Verrätern über Nacht.

    Die EU wurde zerstört,
    jede Warnung überhört,
    und nun tanzen sie auf Toten,
    es sind wahre Idioten.

    Freiheit, Freiheit,
    von Versagern ausgezählt
    Freiheit, Freiheit,
    Von Versagern, ungewählt.

    Die Kinder sterben wie die Fliegen,
    doch die EU kann das aufwiegen.
    Mit Neubürgern geht das leicht,
    die Zielvorgaben werden bald erreicht.

    Was die Freiheit hier angeht,
    hat der Wind sich längst gedreht.
    Sie ist eigentlich egal,
    wenn man stirbt mit 14 Jahr’n.

    Freiheit, Freiheit,
    werden wir wohl sehr vermissen
    Freiheit, Freiheit,
    Falls die Verräter sich nicht verpissen.

    Doch zur Not richtet das Volk,
    Ihr habt es selber so gewollt.

  131. Ich finde es immer wieder spannend wie gerade die Elitären, die nicht von richtiger, ehrlicher Arbeit existieren müssen, immer wieder was von Demokratie und „Freiheit“ schwafeln.
    Demokratie? Wo die Eliten die Medien beherrschen und die Hirne des Wahlviehs waschen?
    Freiheit? Wo? Wenn du jeden Tag acht Stunden und mehr malochen musst, nur um deine Miete, Strom und Fresssage bezahlen zu können?
    Und wenn du Kinder hast in den Urlaub? Wovon?

    Wir haben keine wirkliche Demokratie! Wenn es eine gäbe säße ein Schnitt der Bevölkerung in den Parlamenten und nicht die Kumpanei aus den Internaten! Pure Verarscherei die sofort verboten wird, sobald sich der Anstand an den Wahlurnen bemerkbar macht!
    Und Freiheit? Du darfst ja nicht mal „A“ sagen, ohne von den Eliten verunglimpft zu werden, weil Hitler ja mit Vornamen Adolf hieß. Es gibt keinen Quadratmillimeter wo du nicht überwacht wirst oder bei der geringsten Überschreitung gegängelt.
    Was soll das sein Freiheit.

  132. Egal was der labert, der Mann ist bald tot. Herr Müller ist schon 69 Jahre alt, in spätestens 10 Jahren ist der weg vom Fenster. Wenn Herr Müllers Generation erst verschwunden ist, dann wird vieles besser.

  133. … je länger ich drüber nachdenke, desto verständlicher erscheint es, was Westernhagen da sagt, wenn er die Demokratie in Gefahr sieht… denn, da es ja anyway kaum mehr eine „Herrschaft des Volkes“ gibt… (klar, wir Bürger dürfen wählen, aber, das war’s dann auch schon :-))… sondern eine Herrschaft des Geldes im weitesten Sinne… eine Art Oligarchie ergo… sieht er diese in Gefahr… er bringt nur die korrekten Bezeichnungen für die Realität durcheinander :-))

  134. Schließe mich an. Der ist völlig heruntergekommen. Eine Zeit lang hatte er mal Niveau. Dann ist ihm irgendwas zu Kopf gestiegen. Er hat völlig abgebaut. Ein hirnloser Mensch. Ich ertrage ihn nicht mehr. Habe seine CDs weggeschmissen.

  135. Pop und Rock sind die letztlich nur besonders bizarre Erscheinungsformen der Umerziehung, die man uns ab 45 über 68 bis heute angedeihen lässt. Dadurch wurden die Nachkriegsgenerationen konditioniert wie Labotratten. Ausnahmsweise ist Dutschke zuzustimmen: Pop ist (macht) dumm.

  136. Wenn man sich so herausputzt, wie der olle Müller verwitwete Westernhagen für seine Lindiwe Suttle, möchte doch nur sein Siechtum kaschieren. Der Typ ist noch nicht einmal 70 und schaut aus wie ein Vampir bei Sonnenaufgang. Faselt nur noch von der Vergangenheit und hat den Kontakt mit der Gegenwart, wie ein Alzheimer Patient im Endstadium, völlig verloren. Ich vermute dass er sich frühmorgens in seinem Sarg zum Pennen legt.

  137. Mal ehrlich…den und Udo Lindenberg sollte man schon aus humanitären Gründen einschläfern…
    Ich spreche JEDEM der deren Lieder hört jegliches Mindestmaß an Geschmack und Intelligenz ab.

  138. Und wieder ein arschkriechender Promi, der in meinem Ansehen drastisch gesunken ist.
    Es bedarf nicht des geringsten Mutes, sich hinter die Macht zu stellen und sich so die eigenen Pfründe zu sichern.
    Für eine eigene Meinung und selbstständiges Denken hingegen braucht man Rückgrat.

  139. Wer „Star“ ist und auch bleiben möchte, hat sich der Obrigkeit „anzudienen“. Das war und ist auf der ganzen Welt so. Diese Erfahrung hat Heinz Rühmann beispielsweise auch gemacht. Also laßt sie quatschen.Sie passen sich mehrheitlich der jeweilig politischen Situation an.

  140. Babieca 21. Juni 2018 at 14:58

    Vom de Mengenlehre hab ich damals im Spiegel gelesen. Hab nie verstanden warum da was schwierig dran sein soll, dass das abstrakt sein soll. Es gibt doch nichts Anschaulicheres. OK, ab Relationen und Funktionen wirds stärker mathematisch. Aber dadurch dich auch unglaublich übersichtlich und präzise. Injektiv, surjektiv, bijektiv. ist doch auf Grundlage der Mengenlehre viel einfacher, als die unpräzisen Klimmzüge in der Schule. In der Schule hatte ich das mit der Axiomatik nicht so gefressen, aber an der Uni eingesehen dass das die Sache wegen der Präzision vereinfacht. Vielleicht haben de Sozen damals Lehrer los gelassen, die das nicht verstanden hatten. Sie wollten fortschrittlich sein, aber haben das nicht vorbereitet.
    Allgemein weiß ich nicht, ab wann links indoktriniert wurde. Da das heute aber flächendeckend ist, muß es ja irgendwann begonnen haben. Es ist ja als allgemeiner Humanismus getarnt. Aber ich weiß, dass es bei uns noch erste Reformen gab, die auch wieder zurückgenommen wurden. Und Reformen sind zerstörerischer Schwachsinn. Zwar muß es Veränderung geben, aber von selbst und nicht verordnet.

    Ja Westernhagen. Ich meine das ist nicht mein Lieblingssänger, aber ich hör ihn oft, weil ich auf dem Rad halt Abwechslung brauche. Ich kenn eigentlich nur 3 Sachen von ihm. „Wie gut, dass ich kein Dicker, sondern so’n schmaler Hering bin“, „Mama was ist mit mir los, Frauen gegenüber bin ich willenlos“ gespickt mit Sex-Abenteuern. Und das mit dem: „ich hab dich wirklich lieb“ nehm ich ihm nie ab. Aber wer weiß? Paßt jedenfalls nicht zu ihm. Aber er soll gesagt haben, es sei schwierig Liebeslieder zu schreiben, weil man eine schmale Gratwanderung am Rande des Kitsches begehe (also richtig intellektuell?). Das mit „fertig sein“ kenne ich nicht.

    Also ich stand ihm bisher neutral gegenüber. Ab heute nicht mehr.

  141. warum sind so viel „Künstler“ links? —
    1. Die Erfolgreichen können oft wenig oder nichts. Bei den nicht erfolgreichen ist es genau so. —
    2. Die Erfolgreichen haben keine Erfahrung in echter Arbeit und auch keine Lebenserfahrung. Bei den nicht erfolgreichen ist es genau so. —
    3. Die Erfolgreichen wundern sich , dass sie für wenig oder keine Leistung viel Geld bekommen und meinen daher , dass allen Menschen dies zusteht. Bei den nicht erfolgreichen ist es der Neid auf alle , die sich Geld verdienen müssen.
    4. Die Erfolgreichen schämen sich , für fast nichts viel Geld zu erhalten und beginnen daher, mit Hilsbereitschaft in Afrika ihr Gewissen zu beruhigen. — Bei den nicht erfolgreichen ist so , dass sie sich prophylaktisch schämen und wenigstens gegen Rechts demonstrieren. —
    5. Weder die Erfolgreichen noch die nicht erfolgreichen können etwas Sinnvolles und sind im Alter daher meist pleite und auf die Steuerzahler angewiesen. —

  142. INGRES 21. Juni 2018 at 16:27
    Babieca 21. Juni 2018 at 14:58

    Also ganz toll an der Mengenlehre ist, dass man damit Unterscheidungen zwischen unendlichen Mengen treffen kann. Bei so was fang ich dann immer an zu philosophieren.

  143. Er ist und bleibt ein Widerling genau wie sein Kumpane Campino. Wasser predigen und Wein trinken.
    Einfach nur ekelhaft.

  144. Er ist und bleibt ein Widerling genau wie sein Kumpane Campino. Wasser predigen und Wein trinken.
    Einfach nur ekelhaft.

  145. 70 – nicht mehr viel zu verlieren. Die Kiste ruft.
    Schäfchen im Trockenen.
    Kürzlich Altnegerin durch Jungnegerin erfolgreich ausgetauscht.
    Buckel von der Last der Altersweisheit
    Mit den wirklichen Problemen der Leute schon lange nix mehr am Hut.
    Aber superschlaue Ideen, wie die Lebensqualität der Normalbürger weiter abgesenkt werden kann.
    Wo man mal wieder deutsche Steuerkohle sinnlos verbrennen kann und den Negerkumpels seiner Negerollen Zucken in den Arsch blasen könnte.
    Kurz: Gestrckt wie unsere Kanzlerin.
    Anderen Leuten erzählen, was sie „wir“ „müssen“.
    Uns selber zum Arsch im eigenem Land machen.
    DEr Nato-Dokrin folgen, uns klein halten lassen.

    <<< Kanzlerin Angela Merkel (CDU) hat bei ihrem Jordanien-Besuch ihren Ansatz für eine europäische Migrationspolitik verteidigt. Es gehe in der Diskussion derzeit um sehr grundlegende Fragen, sagte Merkel in einer Diskussionsrunde mit Studenten der deutsch-jordanischen Universität in Amman. Sie sei auf der Seite derer, die sagten: „Wir müssen ❗ ein offenes Land sein“, *https://www.welt.de/politik/deutschland/article177939612/Angela-Merkel-in-Jordanien-Wir-muessen-ein-offenes-Land-sein.html auch wenn die Migration natürlich geordnet und gesteuert werden müsse. <<<<

    *https://de.wikipedia.org/wiki/Hastings_Ismay,_1._Baron_Ismay

    Auf Ismay geht die Äußerung hinsichtlich der Funktion der NATO für Europa „to keep the Russians out, the Americans in, and the Germans down“ zurück, die sich zu einer verbreiteten Kurzcharakteristik für die Allianz entwickelte.[2][3] 1960 wurden seine Memoiren veröffentlicht.

    ###########

    https://www.welt.de/debatte/kommentare/article177887456/Migration-Europaeische-Grenzen-die-funktionieren-sind-die-Loesung.html

    <<< Ich fürchte, der Autor lügt sich in die Tasche. Oder er hat nicht die geringste Menschenkenntnis. Man wird die „Asylbewerber“ nicht innerhalb von Europa „verteilen“ können. Das sehen wir doch jetzt schon. Eine echte Umverteilung wird nur dann möglich sein, wenn alle Länder die gleichen Bedingungen bieten. Und das wiederum wird in Deutschland nur dann durchzusetzen sein, wenn das deutsche Sozialsystem zusammenbricht. Oder wenn die AFD die absolute Mehrheit gewinnt.<<<

    *http://www.spiegel.de/kultur/tv/sandra-maischberger-horst-seehofer-und-sein-masterplan-den-keiner-kennt-a-1214052.html

    Die Lage ist tatsächlich dramatisch. Laut Melanie Amann vom SPIEGEL steht eine "unkontrollierte Eruption" bevor, die Kontrolle über die Situation sei beiden Seiten entglitten. Eine "seit Jahren unterschiedliche politische Haltung" zwischen CDU und CSU werde nun geklärt: "Die Willkommenskultur ist erloschen", und das werde, so der Eindruck der Menschen, "von der CDU unter den Teppich gekehrt" – während die CSU auf eine Abweisungskultur hinarbeitet.

  146. Heta 21. Juni 2018 at 14:31

    Nun wenn er kein „alternder Schwachkopf“ ist, ist er halt ein Feigling = exponierter Mitläufer. Es gibt fürs exponierte Mitlaufen für mich keine Entschuldigung. Aber ist ja fast jeder so.

  147. Mir gefällt dieser Artikel sehr gut, weil er die regierungskonformen Phrasen des alternden MWW quellenkritisch anhand seines eigenen, wirklich guten Textes zum Song „Freiheit“ widerlegt. Besser kann man die Heuchelei dieses satten alten Mannes nicht bloßstellen.

  148. „Die Demokratie ist in Gefahr…“

    darum wird sie durch die Dummokratie ersetzt.

    Und bei der Installation einer Tyrannis durch Schwulen und Lesen ist das auch kein Wunder.

  149. Auf die Weisheiten dieses Pop-Zombies kann ich gut und gerne verzichten. Widerlich diese Schleimerei.

  150. Mueller Westernhagen in seiner Fastnachtsaufmachung als „Black Sheriff“ mit Ohrringen, breiten Hut, Lederjacke, ob er auch Colt traegt erkennt man nicht am 1/2 Bild.
    Auf jedem Fall eine widerliche Schiessbudenfigur, ueberheblich, groessenwahnsinnig, wie er sich mit duemmlichen Bemerkungen in eine Diskussion einzumischen versucht, einige Nummern zu hoch fuer ihm, in erster Linie um sich ins Bild zu bringen, Kohle zu machen und sich bei dem Establishment anzuschleimen.

    Solch Figuren gibt es leider zu viele in D, bei Patrioten die immer mehr werden, ist die Zukunft, das bekommt er noch nicht mit und wird dort auch nicht willkommen sein.

    Deutschland muss leben, mit kontrollierten Grenzen, raus aus EU, Rueckkehr zur DM, massiver Ausweisung dh. 95% der ca. 10 Mill Muslimen/Zigeunern/Verbrechern aus Suedost und Osteuropa.

  151. Wuehlmaus 21. Juni 2018 at 16:47

    Mir gefällt dieser Artikel sehr gut, weil er die regierungskonformen Phrasen des alternden MWW quellenkritisch anhand seines eigenen, wirklich guten Textes zum Song „Freiheit“ widerlegt. Besser kann man die Heuchelei dieses satten alten Mannes nicht bloßstellen.

    Sorry: MMW natürlich!

  152. VivaEspaña 21. Juni 2018 at 16:18
    zweite Heimat Kaptstadt, zweite Frau: wieder eine NegerIn, nur diesmal 30 Jahre jünger.
    Noch Fragen?
    https://www.bunte.de/stars/stars-die-liebe/star-hochzeiten/marius-mueller-westernhagen-er-hat-heimlich-geheiratet-und-seine-frau-ist-30-jahre-juenger.html
    .-.-.-.-.-
    ——-
    Ist ja der helle Wahn, was ich von dem erfahre. Bislang hatte ich nur mal seinen Namen gehört oder gelesen, wußte nicht einmal, welchen Zweig der deutschen Kunst er besetzte. Danke für die vielen Informationen über einen, den man nicht kennen muß!

  153. @Babieca 21. Juni 2018 at 13:04

    Besser kann man es nicht zusammenfassen!

  154. Ich war mal als im Zug nach Berlin unterwegs, habe den Herrn W. mit seiner Entourage inlusiver afrikanischstämmiger Freundin erlebt. Er – trotz Regenwetter mit dunkler Sonnebrille – auffälliger ging es nicht mehr. Er hatte sich die komplette 1. Klasse hinter den Führerstand reserviert. Er machte einen sehr arroganten und überheblichen Eindruck, wie eben einer, der mit dem Pöbel nicht zu tun haben wollte. Als freundlich und offen habe ich Maybrit Illner erlebt, ebenso Herrn Garg von der FDP Schleswig-Holstein. Auch Frank Schätzing (Buchautor „Der Schwarm“) sowie Herr Faber_Castell, sehr nette und freundliche Menschen ohne Attitüde. Genauso gentlemenlike wie im Fernsehen ist auch Sky Du Mont, sehr zurückhaltend, unaufdringlich und leise. Westerhagen, Lindenberg? Wie sagte schon meine Mutter, der Herr sei ihrer gnädig pflegte zu sagen: Wenn ut Schiet watt ward….

  155. Gesicht zeigen Herr Westernhagen!

    Mit Sonnenbrille kann jeder ein großes Maul haben. Auch der Hut verbirgt wie abgewrackt der (Körper und Geist?) ist, siehe Lindenberg. Steht zu Eurem Alter, und haltet einfach die große Klappe, die immer noch die 70-er Jahre herausposaunen.

    tsweller

  156. @ yps 21. Juni 2018 at 15:38 :

    Großartige Umtextung !

    „MMW“ ist ein Mann von gestern und die von ihm kritisierte „oberflächliche Gegenwart“ wird nicht durch jene bedingt, die sich für Freiheit und Rechtsstaatlichkeit einsetzen, sondern von seinesgleichen des Berliner Polit-Establishments (hat sich bereits 1998 vom neoliberalen „Genossen der Bosse“ quasi als Propaganda-Vervielfältiger mißbrauchen lassen)

    Das hier ist keine „Demokratie“, die es zu verteidigen gilt, sondern schlicht und ergreifend die Herrschaft der (geistig) Minderwertigen, die ich zwar nicht „bekämpfe“, der ich aber – wo es geht – durch Passivität Sand ins Getriebe streue.

    Schade, habe MMW in meiner Jugendzeit mal sehr gemocht, aber die Zeiten sind vorbei und MMW ist im Gestern „stehengeblieben“.

    Eben eine arrivierte, langsam nach Erde riechende Musik-Diva, die „es“ nicht mehr nötig hat, sich noch irgendwie zu ändern, außer sich ständig neues Frischfleisch aus Afrika à la carte an Land zu ziehen.

    Das Kapitel „MMW“ ist – spätestens nach diesen Statements, vielleich auch schon seit seiner theatralisch aufgezogenen Empörung im Zuge der ECHO-Verleihung – für mich beendet………….mit der eigenen DEKADENZ in den Orkus…

  157. Eigentlich ist es überflüssig sich über weltfremde Äußerungen von Idioten aufzuregen, die nicht am normalen Leben der normalen steuerzahlenden Bürger Deutschlands teilnehmen. Westernhagen gehört auch dazu. Der ist ein reicher Idiot, der seine eigenen Lebensverhältnisse für allgemein gültig hält und dabeui total falsch liegt. Jdiot, der in einer Reihe mit Typen, wie Lindenberg und Grönemeyer steht.

  158. Ob Westernhagen in der Schule zum Linken erzogen wurde oder ob das später geschah, das dürfte heute nach ca. 5o Jahren eigentlich keine Rolle spielen. Jeder Mensch sollte sich weiterentwickeln, weil eben die Zeit von damals mit den Studentenunruhen längst Geschichte ist. In den 60er und 70er Jahren gab es nur junge Leute, die behaupteten, links zu sein. Dass die immer wussten, wovon sie sprachen, muss man bezweifeln. Sich immer noch an linke Dogmen zu klammern, zeigt dass da jemand nicht auf der Höhe der Zeit ist. Es gilt immer noch: Wer mit 20 nicht links ist, hat kein Herz, wer mit 40 noch links ist, hat keinen Verstand.

  159. der liebe marius ist doch nur eine lachnummer. sein film damals „theo gegen den rest der welt“ war echt gut. und wohl auch sein absolutes lebenshighlight, aber natürlich nur im zeitgeist zu verstehen. seine anschließende „sängerkarriere“ fand ich damals schon heftig peinlich.

  160. Kurz zusammengefasst behauptet er also, die Demokratie sei in Gefahr, weil es zu viele Leute gibt, die den Regierenden wiedersprechen. Wie krank im Kopf muss man sein, um den eigenen inneren Widerspruch da nicht zu bemerken?

  161. Früher, bevor es das Internet gab, war man rein passiver Konsument von Presse, Radio und Fernsehen – und deren Gehirnwäsche mehr oder weniger ausgeliefert. Heute kann man sich über das Internet selber am Diskurs beteiligen, ebenso kann im Internet-Zeitalter die Wahrheit nicht mehr unterm Deckel gehalten werden. Und das scheint nicht nur Marius Müller-Westernhagen offenbar gar nicht zu gefallen.

    Übrigens: „Populus“ heißt? das Gleiche wie „Demos“, nämlich „Volk“. „Populisten“ sind daher die wahren Demokraten.

  162. Der alte Sack sollte sich besser um seine eigenen kommenden Probleme kümmern anstatt sich in Sachen einzumischen von denen er anscheinend nichts versteht und die ihn nichts angehen.
    Kommende Probleme sind: Demenz, Inkontinenz, langsames Dahinsiechen bishin zum geistigen und körperlichen Komplettverfall.
    Es hat den Anschein als wäre bestimmte Krankheiten bereits ausgebrochen.

  163. Es ist bedauerlich, das festzustellen. Aber anscheinend hat die linke Gehirnwäsche bei Westernhagen hervorragend funktioniert. So etwas ist wirklich schlimm.

  164. Wieso sind diese deutschen Superstars nur so links verblödet?? Lindenberg, Nena, Bap, Ärzte und natürlich nicht zu vergessen die toten Hosen, in deren Hirn höchstwahrscheinlich schon immer alles tote Hose war.
    Warum ist das so ?? Liegt es wirklich daran, das die vor Kohle stinken. Wie kann man nur seine Kinderstube so mit Dreck beschmeissen. Wie kann man nur die Gesellschaft, die denen ihren Wohlstand ermöglicht hat so verunglimpfen. Wie ist das nur möglich.
    Ich habe meine Platten von diesen Arschlöchern alle weggeschmissen. Hurra !
    MfG

  165. „Die Demokratie ist in Gefahr.“ Was das betrifft, hat der Teilhaber des Systems „Brot und Spiele“ sogar recht. Nur ist die Demokratie nicht in Gefahr wegen der AfD, wegen PEGIDA oder dergleichen. Sie ist in Gefahr und die ist längst auch schwer geschädigt worden durch diejenigen, die in diesem Lande noch immer das Sagen haben, und denen Westernhagen & Co. ihre häufig recht zweifelhafte Kunst, die anderenfalls ziemlich brotlos wäre, gewidmet haben.

    Westernhagen ist einer derjenigen, die auf Seiten der Täter zu finden sind, während sie ihre Taten anderen unterschieben, um vor dem, was sie selbst täglich tun, „warnen“ zu können. Diese Volksverhetzer mögen sich im selbsterwählten „Biedermannsgewand“ selbst gefallen. Aber sie sind nicht die Feuerwehr. Sie sind die Brandstifter. Mögen immer mehr im Volke genau das erkennen, weil ohne diese Erkenntnis es nicht in die Freiheit gehen kann.

  166. Westernhagen ist so ein antideutsches Stück Scheiße!

    Ich kann mich noch an die 80er Jahre erinnern als er zusammen mit Herbert Hupka, dem Schlesier-Vertreter, in der NDR-Talkshow saß, der dort auf das Recht auf Heimat bestand. Da flippte Linksfascho MMW, der nie flüchten musste oder vertrieben wurde, natürlich aus und motzte Hupka ziemlich laut und aggressiv an: Deutschland hätte den Krieg verloren, also sei auch die Verteibung der Deutschen rechtmäßig gewesen!

  167. Ich weiß ja nicht, was Westernhagen den ganzen Tag so macht, aber ich kämpfe für meine Werte. Ich entferne z.B. alle Anti-AfD-Aufkleber, die in meinem Ort so finde. Das nenne ICH Kampf für Demookratie.

  168. Die Lieder und ihre Sänger können doch nicht so schlecht sein,nehmen wir z.B. dieses Lied der „Verliebte Jungs“ von 1985, die auf der Straße tanzen.Es waren in der Silvesternacht von 2015 auf 2016 auf der Kölner Domplatte auch nur verliebte Jungs und die bockigen Michelweiber haben nicht mitspielen wollen.War doch alles nur harmlos und gutgemeint von den pigmentierten verliebten Jungs.

    https://www.youtube.com/watch?v=3sUNZTLL_t4

  169. Westernhagen war nur dem Tatort „Transit ins Jenseits“ von 1976 gut, sonst kann man den Herren unter Ulk verbuchen!

  170. Gebt diesem bemitleidenswerten, darbenden und käseweißen Männlein doch um Gottes Willen mal ein Glas „Hohes C“, oder so etwas. Dieser Anblick tut einem ja in der Seele weh.

  171. Dass PI diesem erbärmlichen Wrack tatsächlich einen eigenen Artikel widmet (*Kopfschütteln*). Ehrlich, dann hätte ICH drei verdient… oder vier.
    Kommt bitte mal wieder zu ernsten und verhältnismäßigen Sachthemen zurück. Es ist NICHT Fasching/Karneval.

  172. Der Typ war nur in seinen Filmen „Theo gegen den Rest der Welt“ gut. Als Sänger ist er eine totale Niete, er regelt seine Stimme unermesslich in die Tiefe und jeder glaubt das wäre seine natürliche Gesangsstimme. Ohne seinen Filmbonus von damals wäre er kein bekannter Sänger geworden. Dann macht er noch so cool, denkt er wäre ein Besonderer, denkt er stehe über allem. Was für eine Witzfigur! Jedenfalls in meinem Musik- Regal fand dieser Typ niemals einen Platz.

  173. Dieser kleine Tunichtgut war schon lange weg vom Fenster, als ihn Grönemeyer wieder zurück in Rampenlicht holte.
    ABER: Grönemeyer, den ich wirklich jahrelang total klasse fand (und bewunderte), ist leider auch nicht besser als Müller-W.
    .
    Beide sind Gutmenschen übelster Sorte. Ich stelle weg, wenn ich ihre Lieder höre. Schade eigentlich! 🙁

  174. Nicht mit mir 21. Juni 2018 at 18:21

    Kurz zusammengefasst behauptet er also, die Demokratie sei in Gefahr, weil es zu viele Leute gibt, die den Regierenden wiedersprechen. Wie krank im Kopf muss man sein, um den eigenen inneren Widerspruch da nicht zu bemerken?
    =====================================================
    Auf den Punkt gebracht. 🙂

  175. Westernhagen? Ist das nicht der, der den Stiefellecker beim Song „Sexy“ gab. Da ist Merkels Schuhkleid aber immer schön abgesabbert.

    Pfui Teufel.

  176. Müller-Westernhagen:
    „Demokratie ist im Augenblick in Gefahr“

    Die DDR hatte sogar „Demokratie“ im Namen:
    Deutsche Demokratische Republik;

    Lehranstalt der Erika Merkelowa!

    DEUTSCHE FRAUEN SIND IHM NICHT GUT GENUG,
    DESHALB WÄHLT ER NEGERWEIBER – IN SERIE:

    1988 heiratete Marius Müller-Westernhagen das Fotomodell Romney Williams aus New York, die aus erster Ehe den Sohn Giulio hat. Das Paar trennte sich 2013.[2] Müller-Westernhagen hat aus der früheren Beziehung mit der Schauspielerin und Fotografin Polly Eltes die gemeinsame Tochter Sarah („Mimi“), britisches Model und Sängerin in einer Rockband.[3]

    Auf seiner Tour 2016 wird Westernhagen von der südafrikanischen Sängerin und neuen Freundin Lindiwe Suttle begleitet, die auf der im Oktober 2016 erschienenen Platte Westernhagen MTV Unplugged beim Song Luft um zu atmen zu hören ist.[4] Das Paar heiratete im Juli 2017 standesamtlich in Berlin.[5] (WIKI)

  177. Was ist denn das für eine kleine und billige Kopie von Udo Lindenberg?

    Wie doof muß man sein, um so rumzulaufen.

  178. Niemand lebt in kulturell homogeneren Stadtviertel wie dieser braunnasige Klampfensabbel. Vielleicht kommt er deswegen auf die Idee das in Sachen „Bereicherung“ noch was geht. Vielleicht hat er es geblickt und schleimt sich trotzdem beim Parteien- und Medienkartell ein. Ist mir wurscht. Das ist auch nur EINE einzige Meinung, das der gut klampft interessiert nicht.

  179. „Und was Süßes zum Dessert“

    Z.B. SCHOKO-PUDDING FÜR
    MOHAMMED „HAMZA“ AUS MAROKKO
    MITTEN IM RAMADAN, SONST ZÜNDEN
    MOSLEMS HÄUSER AN.

  180. Die Demokratie ist in Gefahr, aber die AfD ist ja da, um sie zu retten. Auch vor Typen wie MMW.

  181. Wenn MMW in dem Aufzug in ein Altenheim geht, bricht dort Panik aus. “ Jetzt holt ER uns schon persönlich!“

  182. Hab nichts gegen Westernhagen persönlich. Den Käse hätte jeder andere abgehobene Promi-Trottel genau so absondern können. Er bot sich nur gerade an.

  183. Müller-Westernhagen: „Mein Verstand ist im Augenblick in Gefahr“

  184. Westernhagen mag frei sein! Der hat auch keinen Arbeitsplatz!
    Und wenn ihm die Freiheit hier zu eng wird, dann düst er nach Südafrika in eine andere Freiheit!

    Westerhagen ist selbst mit einer Negerin Lindiwe Suttle seit letztem Jahr verheiratet!
    Was soll man da noch von ihm erwarten! Dass er für Deutschland und die Deutschen kämpft? Womöglich sich noch für die deutschen weißen Frauen, die täglich vergewaltigt und ermordet werden, einsetzt??

  185. A propos Musik: Vor einer Woche ist ein Musiker und Dirigent (Klassik) gestorben, dem Westernhagen (intellektuell) nie das Wasser reichen konnte: Enoch zu Guttenberg.

    Was ich ihm hoch anrechne: Als BUND-Mitgründer trat er aus dem Laden aus, als der sich Windspargeln verschieb.

  186. Wer ist denn dieser Ganstertyp oben auf dem Foto.
    Ist Al Capone wieder auferstanden?

    Redet viel von Demokratie.
    Weiß der eigentlich das Demokratie „Herrschaft des Volkes“ heißt
    und nicht „Herrschaft der Merkel“ ?

  187. Systemprostituierte bekommen im Alter,bevor sie den letzten Weg antreten zur Besinnung.

    Person wie Herr Westernhagen,werden ihre ungeheuerliche borniertheit mit ins Grab nehmen…

    Das er als höchstintelligenter Mensch einer selbsternannten Elite,sich geirrt haben könnte?

    Es bedarf charakterliche Stärke um das einzusehen,diese Eigenschaft ist vom Establishment längst ausgerottet worden.

    Cool daherkommen und eine zutiefst Undemokratisch denke,das ist der Momentanzustand der Merkelprofiteure.

  188. Babieca 21. Juni 2018 at 14:58

    Man muß folgendes dazu sagen: Mein Jahrgang wurde damals nicht links indoktriniert. Wir entschieden uns selbst dazu links zu sein. Wir waren die Linken, teilweise beeinflußt durch die 68-iger. Ich wurde links durch eine Passage im Geschichts-Lehrbuch. Die was von Karl Marx über den Kapitalismus u.a. gegen Ausbeutung.

    Da mein Vater Bergmann war und ich vermeintlich einiges über seine Behandlung während seines Arbeitsverhältnisses mitbekommen hatte (sog. Vertrauensärzte, die die Laute wieder krank gesund schrieben) war für mich klar, der Kapialismus beutet aus. In dem Moment war ich Marxist bis 1977. Es war diese eine Stelle im Schulbuch Geschichte, die einfach nur objektiv eine Quelle wieder gab.
    Nochmal, wir wurden damals nicht indoktriniert, sondern wir waren die (freiwilligen) Linken, fast der ersten Stunde.

  189. Zitat: „Wir erleben eine unglaubliche Flut von Populismus in der Welt. Das ging mit Donald Trump los und setzte sich dann erstaunlicherweise fort“. Die Menschen würden vergessen, was sie an Demokratie und Freiheit hätten.

    Westerhagen kennt die Geschichte schlecht. In Amerika gibt es kaum einen „grassroots“ politischer Populismus, sondern nur einen last moment Oligarchen-Populismus a la Trump. Der wirkliche Populismus ist Europaeisch und hat seine Wuerzeln in den Siebzigern/Achzigern: Frankreich/Front National, Italien/Lega Nord und Flandern/Vlaams Blok.

    Der Populismus koennte nur entstehen durch demokratische Prozesse und ist durch und durch demokratisch. Aber der Krypto-Kommunist Westerhage wird nur das as demokratisch anerkennen was erst mal durch politisch-korrekte Filterprozesse gegangen ist. Ja, das Volk soll gefaelligst zur Wahlurnen gehen und das System dadurch legitimieren, aber das Angebot, DAS bestimmt die politisch korrekte geglobalisierte, grenzenlose Kaste des Amerikanischen Imperiums und sein Europaeisches Vasallentum.

  190. Man braucht sich nur das Bild an zu schauen, nach meinem Geschmack einfach bescheuert. Kann auch sein, dass das die Folge von zu viel CO2 ist. Und interessiert einem normal denkenden Menschen die Meinung von ihm?

  191. Wer ist denn die alte Dame, ganz in schwarz, auf dem Foto?

    Handelt es sich um einen Trauerfall?

  192. @ gegenIslam 21. Juni 2018 at 20:32

    Der Typ war nur in seinen Filmen „Theo gegen den Rest der Welt“ gut.

    In denen hat er eigentlich nur sich selbst gespielt, wie er damals war. Aber ich muß zugeben, ich fand die Filmchen auch ganz amüsant. Das Album „Mit Pfefferminz bin ich dein Prinz“ war wohl sein musikalischer Höhepunkt, die Stücke hatten etwas kaputtes, komisches an sich. Schon durch seine permanent gepresste Stimme. „Singen“ konnte MMW echt nie. Alles was danach so von ihm kam, war nicht mehr mein Fall. Ich wusste nicht mal, daß er noch lebt.

  193. Halts Maul, Westernhagen! Du hast vor ziemlich genau 20 Jahren zusammen mit Thomas Schrottkalk und Bums-Bums-Becker für den grandiosen SPD-Kanzlerkandidat Gerhard Schröder geworben. Eure drei Visagen, perfekt ausgeleuchtet und schwarz-weiß fotografiert, samt eurer Botschaft an die Wähler.

    Und was passierte dann? Helmut Kohl wurde abgewählt – und Deutschland war wieder im Krieg – mit rot-grüner Regierung. Na so was! Alles schon vergessen, alter Mann?! Ich nicht. Und der niedrigeren Steuern wegen hast du dich ins Ausland abgesetzt, du Parade-Linker.

    Ausgerechnet so ein mieser Mitläufer von einst will heute andere politisch belehren, ich kotz‘ gleich…!

Comments are closed.