Islamische Zwangsindoktrination im Rahmen des Unterrichts des Peter Vischer Gymnasiums in Nürnberg, in einer vom Verfassungsschutz beobachteten Salafistenmoschee.
Print Friendly, PDF & Email

Das Peter Vischer Gymnasium in Nürnberg ist eine sogenannte „Schule ohne Rassismus Schule mit Courage“. Das sind jene Schulen wo u. a. Kinder im Rahmen von Schulveranstaltungen gegen die AfD aufgehetzt, jüdische Schüler bedroht und aus der Schule vertrieben werden und  Lehrer „Angst vor bestimmten Schülern“ haben. Zu diesem System gehören auch im Rahmen des Unterrichts erzwungene Besuche in islamischen Hasstempeln, Moscheen genannt. Auch die Kinder des Peter Vischer Gymnasiums wurden jüngst in eine derartige Islam-Indoktrinationseinheit gekarrt. Die salafistische Massjid Ibn Taymiyyah-Moschee der islamischen Gemeinde Nürnberg gehört zur verfassungsfeindlichen, islamfaschistischen Milli Görüs-Bewegung (IGMG) und wird vom Verfassungsschutz beobachtet.

2017 rückte sie auch in den Fokus der Staatsanwaltschaft, wegen des Verdachts terroristische Vereinigungen im Ausland unterstützt zu haben.

All das hinderte aber die Schule unter der Leitung von Sandra Bergmann nicht daran, Schüler dazu zu zwingen sich dort dem Islam auszusetzen. Laut BILD gab sich Bergmann ahnungslos: „Der Schule war nicht klar, dass diese Moschee im Blick des Verfassungsschutzes steht“, so die Schulleiterin und fügt zur Rechtfertigung dieses Skandals einfältig hinzu, dass bei dem Besuch keine Aussagen, die gegen das Grundgesetz verstießen getätigt worden seien.

Es darf daran gezweifelt werden, dass Frau Bergmann, die ganz offensichtlich keine Ahnung von den rechtlich Bedenken des Staates gegen Salafistenbetriebe hat, mit dem Grundgesetz derart vertraut ist, dass ihr so etwas aufgefallen wäre.

Sie betonte auch, dass die Schüler nicht zum Gebet aufgefordert worden seien, sondern dass eine Gebetssituation lediglich „spielerisch“ nachempfunden wurde.

Da das sogenannte spielerische Lernen eine Grundtechnik moderner Pädagogik ist, muss man davon ausgehen, dass Frau Bergmann im Fach Pädagogik oft gefehlt hat, oder uns für dumm verkaufen will.

Gemäß einer Sprecherin des bayerischen Kultusministeriums werde dieser Fall nun geprüft. Mittlerweile ist das nur noch ein Fall von vielen und dem werden vermutlich noch weitere folgen. Eltern, die sich gegen diese Art von „Unterricht“ wehren, werden vor Gericht gestellt. Diese „Prüfungen“ sind also ebenso wie die „Beobachtung“ von Moscheen und Gefährdern reine Makulatur und sollen einen funktionierenden Rechtsstaat simulieren, den es hierzulande offenkundig nicht mehr gibt. (lsg)

» Kontakt zur Schulleitung


(Hinweis an unsere Leser: Wir bitten Sie bei Schreiben an die Kontaktadresse, trotz aller Kontroversen in der Sache, um eine höfliche und sachlich faire Ausdrucksweise.)

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

121 KOMMENTARE

  1. was kommt als nächstes ? massenhafte beschneidung oder wie schlage ich meine frau richtig.

  2. „All das hinderte aber die Schule unter der Leitung von Sandra Bergmann nicht daran, Schüler dazu zu zwingen sich dort dem Islam auszusetzen. “

    deutsche Weiber…

  3. Mein Bedauern über die Zukunft des deutschen Landes, dass wohl so gut wie sicher dem Islam anheim fallen wird, hält sich in Grenzen. 80 % der deutschen Familien tun so gut wie gar nichts für eine Zukunft in Demokratie und Freiheit. Sie lassen sich überwiegend von deutschen Politikerinnen und ausländischen muslimischen Emanzen für den Islam bekehren. Morgen abend auf ARD (DDR1) können wir uns den Vorgeschmack holen, wie der Islam die Bevölkerung eines Landes fast ohne Gegenwehr vereinnahmt. Jahrtausende Jahre lang waren es die Männer, die das Geschick eines Landes bestimmten; aber derzeit muss man den Frauen eine große Mitschuld an den Veränderungen des Zeitgeschehens geben!!

  4. Schon beim Namen Ibn Taymiyyah (1263 – 1328), Namensgeber der Moschee, hätte eine Schulleiterin, die auch nur einen Cent wert ist, aufhorchen lassen müssen. Ibn Taymiyyah, kurz und knapp, hat den Jihad erneuert, bestätigt „Koran ist Koran, Sunna ist Sunna, Islam ist Islam und jegliche Abweichung vom buchstabengetreuen Wort ist ein todeswürdiges Verbrechen.“

    Wenn die lieben Kinderlein in ein Jossif Wissarionowitsch Dschugaschwili-Haus zur Spielstunde wandern, schöpft Frau Schulleiterin vermutlich auch keinen Verdacht.

  5. Frau Bergmann scheint zu doof zum Googeln zu sein. Bevor ich meine Klasse zu irgendeiner Institution schicke (egal ob öffentlich, kirchlich oder staatlich), muss ich wissen, mit wem ich es zu tun habe. Noch vorsichtiger muss man beim Besuch privater Unternehmen oder vom Ausland finanzierter Gebetstempel sein.
    Abgesehen davon mißachtet Bergmann das Recht auf passive Religionsfreiheit. Solche inkompetenten und unsensiblen Gestalten haben in einem Lehrbetrieb nichts verloren. Würde mein Kind zum „spielerischen Bückbeten“ verpflichtet werden, dann würde ich Bergmann gnadenlos die Fresse polieren.

  6. Tja, FRAU SchulleiterIn… dann gehen Sie mal Burkaspielen.
    Und dann tanzen wir für die Schule mal hübsch fein neuen Namen – Peter Vischer, egal wer von denen gemeint ist: Bildermenschen! HARAM!

    Schlage als passenderen Namen für die Anstalt al-Fatih-Koranschule vor.

  7. Und wenn die Schüler nicht beim mohammedanischen Beten „mitgespielt“ hätten, was wären die Konsequenzen gewesen, Frau Sandra Bergmann?

    War das Beten freiwillig oder auf ihren Befehl hin? In diesem Falle gehören Sie für dieses Ihr Verbrechen sofort aus dem Schuldienst entfernt!

    Deutsche Schüler in einem mohammedanischen Tempel beten zu lassen, ist kein Vogelschiss, Frau Sandra Bergmann!

    Was sagt das bayerische Kultusministerium zu diesem Fall, was der Landeselternrat?

  8. „Schule ohne Rassismus Schule mit Courage“ heißt auf gut Deutsch:

    Schule des Deutschenverachtens, Gewaltkulturenverherrlichung, Selbstbeschmutzung, Selbstverachtung, Relativiererei, Araberjudenhaßversteher, Islamunterwerfung, fremdkulturelle Intoleranzakzeptiererei…

    Ich würde mich schämen, in so eine Schule gehen zu müssen.

    Und merkt euch eines: Couragiert seid ihr gleich mal gar nicht. Eher dumm.

  9. Schüler dürfen während der Schulzeit nicht in eine Kirche gehen. In die Moschee werden nun alle gezwungen.

  10. Und wer nicht betet, der bekommt einen Eintrag ins „Logbuch“, der klasseneigenen Stasiakte?

    http://www.nordbayern.de/region/nuernberg/am-anfang-war-es-schon-viel-1.5799298/kommentare-7.3157864

    Eintragung ins „Logbuch“
    Um die Kommunikation zwischen Lehrern und Eltern zu erleichtern, hat die Schule ein eigenes „Logbuch“ kreiert und für jeden Schüler drucken lassen. Hier ist nach Wochen geordnet Platz für Aufgabenplanung, LehrerFeedback, und gegenseitige Mitteilungen. Die Eltern müssen diese wöchentlich gegenzeichnen. Für die Kinder ist ein eigenes Feld reserviert, in das sie notieren können, worauf sie stolz sind.

    „Das Logbuch ist eine super Geschichte, man bekommt als Eltern dadurch sehr viel mehr mit“, sagt Iris Grant aus dem Elternbeirat. Insgesamt sei man mit den ersten Monaten Ganztagsbetrieb zufrieden. „Manches war anfangs sicher etwas holperig. Der Wechsel von der Grundschule an eine weiterführende Schule ist ja allgemein schwierig und beim Ganztag waren vielleicht ein paar mehr Absprachen nötig.“

  11. Es bestätigt wieder meine Lebenserfahrung, daß Weiber an den Topf gehören, weil logisches Weiterdenken, als man kacken kann, zu anstrengend ist.
    Immer und immer wieder bekommt man von solchen Truden als Antwort, wenn es ums Land geht:
    „Da kann man doch so oder so Nichts machen!?“
    Den Arsch können die nur bewegen, wenn der Beglücker am Mechanismus rackert, ansonsten kommt aus den Zwiebeln nichts Brauchbahres. Erkennbar an DEM, was unser Land „verrät“.

  12. Wie macht man einen Musel?
    1. Schädel auf
    2. Hirn raus
    3. K(l)oran rein
    4. Schädel zu
    5. Lappen rumbinden

  13. Bayern ist unser Totengräber.

    Auf allen Gebieten zu unserem Untergang sind sie die ersten.

  14. Babieca 5. Juni 2018 at 16:05

    „Wenn die lieben Kinderlein in ein Jossif Wissarionowitsch Dschugaschwili-Haus zur Spielstunde wandern, schöpft Frau Schulleiterin vermutlich auch keinen Verdacht.“

    Die dürfte so dämlich sein, daß ihr auch „Adolf-Hitler-Schule“ nicht weiter aufgefallen wäre – Hauptsache amtlich aussehender Stempel auf dem Einladungsgeschmier.

  15. Die Homepage wurde wohl vorsorglich vom Netz genommen. Wer weiß, welche linksgrünen Schweinereien Sandra Bergmann noch vertuschen möchte!

    PI Nürnberg, unbedingt an diesem Skandal dranbleiben, evtl klandestin ein paar Schüler befragen.

  16. @ gerswind782 5. Juni 2018 at 16:04:

    Mein Bedauern über die Zukunft des deutschen Landes, dass wohl so gut wie sicher dem Islam anheim fallen wird, hält sich in Grenzen.

    Also das heißt, die Zukunft unserer Heimat ist dir egal, weil geschätzte 80 % der derzeit lebenden Deutschen (wahrlich ein läppischer Fliegenschiss in der Geschichte, die in DEM Zusammenhang mindestens 30.000 Jahre und wahrscheinlich mehr umfasst) nicht das tun, was du für richtig hältst?

    Das ist ein bisschen, als ob du sagen würdest, dein Bedauern darüber, dass ein Schulbus mit deinen Kindern drin in den Abgrund stürzt, hielte sich in Grenzen, weil 80 Prozent der Eltern nicht genug Geld für einen besseren Bus beigesteuert haben (was dich geärgert hat) und damit „selber schuld“ sind.

    Denn es geht mitnichten darum, dass Deutschland an den Islam fällt – das halte ich sogar für eher unwahrscheinlich – und dass dieser Psesudofreiheit-Demokratie-Kram (noch so ein Vogelschiss, an dem vielleicht gar kein so großes Interesse herrscht?) verschwindet, es geht darum, dass das deutsche Volk verschwindet und – da es in allen weißen Ländern mehr oder weniger gleichzeitig abläuft – die weiße Rasse verschwindet und alles, was sie noch hervorbringen könnte, mit ihr. Die Moslems sind auch dann keine Deutschen und keine Europäer, sondern immer noch Türken, Araber und Schwarze, wenn sie den Islam ablegen.

    Es ist dennoch eine Katastrophe, dass Kinder in Moscheen gezwungen werden – nicht weil sie dadurch islamisch werden (das dürfte minimal bleiben), sondern weil sie dadurch daran gewöhnt werden, dass Moscheen etwas ganz Normales sind und ihre natürliche Abwehr gegen die Fremden verlieren, was tatsächlich ein Ziel von „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ ist.

  17. Frau Bergmann geilt sich daran auf wenn Menschen aufgrund religiöser Ideologien und Dogmen ermordet, vergewaltigt, gefoltert und verfolgt werden..wäre ja auch langweilig ohne. 😉

  18. Schulen ohne Rassismus, die Ordensburgen der bunt-toleranten Dauerzeichensetzer.

  19. Das dumme Weib könnte noch mehr auf dem Kerbholz haben.
    Vom Islam bedrohte einheimische Jugendliche in eine Moschee zu schicken, dürfte nur die Spitze des Eisberges sein.

  20. „Sie betonte auch, dass die Schüler nicht zum Gebet aufgefordert worden seien, sondern dass eine Gebetssituation lediglich „spielerisch“ nachempfunden wurde.“
    Wenn sich die PäderastInnen einer bestimmten ParteiIn an kleinen Jungs vergingen, haben sie auch immer gesagt, dass es kein sexueller Akt gewesen sei, sondern dass man „spielerisch“ etwas nachempfunden habe.
    Unsere Kinder sind vor Vergewaltigungen des Körpers und des Geistes zu schützen.
    Würde sich ein IS-lamischer Schüler in einen Weihnachtsgottesdienst zwingen lassen, wo er gezwungen wird, eine „spielerisch nachempfundene“Hostie herunter zu würgen?
    Nein. Das wäre ein Skandal.
    Also: mit welchem Recht werden dann Deutsche in die Moschee gezwungen?

  21. Widerliche, kleine, rote Hexe!

    http://www.haz.de/Nachrichten/Politik/Deutschland-Welt/AfD-Vergleich-Linken-Parteichefin-intern-unter-Druck

    Sie hatte die FDP mit der AfD verglichen – dafür gerät Linken-Parteichefin Katja Kipping auch intern massiv unter Druck. Parteikollegen fordern eine Entschuldigung.

    Kipping hatte auf Twitter die rechtspopulistische AfD mit den Liberalen gleichgesetzt. „Wenn zwei rechte Parteien einen Untersuchungsausschuss fordern, dann wird die Linke definitiv nicht ihre Stimme dafür geben“, so die Parteichefin.

    #####

    https://www.bild.de/politik/inland/bundesamt-fluechtlinge/sieben-ankerzentren-in-bayern-geplant-55910954.bild.html

    „Wir gehen damit in Zukunft von einer deutlich höheren Zahl an Rückführungen und freiwilligen Ausreisen aus“, sagte Söder über das Konzept. Auch die Zahl von Abschiebehaftplätzen soll erhöht werden.

    „Wer gewalttätig wird, muss damit rechnen, dass wir mit Abschiebehaft reagieren“, sagte Söder. Dazu soll es eine Taskforce beim neuen Landesamts für Asyl geben.

    Mit den sieben Ankerzentren will Bayern nach Worten Söders „in Vorleistung“ gehen.
    Dass diese jedoch nur eine Zwischenlösung ist, machte Söder klar:

    „Der noch effizientere Weg als ein Ankerzentrum ist eine Zurückweisung bereits an der Grenze. Das wäre der ehrlichere, rechtliche einfachere und bessere Weg.“

  22. Der Besuch einer Moschee wird angekündigt und vorbereitet, wo waren bitte die Eltern, sprechen diese nicht mit ihren Kindern? Dann kann man sich mit anderen Eltern zusammen protestieren oder das Kind nicht teilnehmen lassen. Keiner kann zu einem fremden Kult gezwungen werden.

    Als unsere Kinder im Gymnasium waren, wurde der Besuch eines konvertierten Scheichs angekündigt, der über den Islam desinformieren sollte. Unser Sohn erzählte das am Mittagstisch, wir hatten über den Herrn genug Informationen, die Lehrerin wurde informiert, der Scheich kam nicht.

    Kein Mensch muss in diesem Land eine Moschee betreten und seine Schuhe ausziehen oder als Frau ein Kopftuch oder gar an kultischen Handlungen teilnehmen. Informationen über andere Ideologien bzw. auch Religionen kann man im Unterreicht verbreiten.

  23. Nicht das erste Mal, dass Schüler in die Hetztempel gezwungen werden.
    Es gab Fälle wo ganze Klassen zur Anti-Pegida-Demo geschleppt wurden. DDR lässt grüssen.
    Die Schulleitung muss ausgetauscht werden.

  24. @Babieca

    Puh… Hatte schon befürchtet, Du hättest Dir wieder eine wohlverdiente Auszeit genommen.

  25. Es ist doch schön, wenn die Schüler sich gleich an die Islamsierung gewöhnen. Die greift immer weiter um sich, hier ein Bild, 2,5 km von Chefumvolkerin Angela Merkels Bundeskanzlettenamt entfernt:

    https://imgflip.com/i/2bj3y7 KLICK

    Halal und eben „Öffnungszeiten während Ramadan“.
    Aber eine Islamisierung findet nicht statt???

  26. Solche Menschen finden es geil wenn man Frauen das Gesicht mit Säure verätzt oder Genitalien verstümmelt…und wenn dabei dann jemand krepiert ist das noch viel geiler…Toleranz und multikulturell fordert halt Opfer….so oder so ähnlich dachten wohl auch Hitler & Co.

  27. Weiter geht es mit dieser totalitären Musterschule:.

    Die Klasse 8e belegt einen der ersten drei Plätze auf Bundesebene beim Wettbewerb des Bundespräsidenten „Eine Welt für alle“ Vom 20. – 22. Juni 2018 sind Schüler/innen der Klasse 8e mit ihren Lehrerinnen nach Berlin eingeladen zur Siegerehrung! Wir sind mächtig stolz auf diesen Erfolg! Herzlichen Glückwunsch von der Schulleitung!

    Bezieht sich auf den „Weltumwelttag“ vom 2. Februar 2018. Das war allerdings die dem Gymnasium angeschlosssene Realschule – aber alles eine Suppe. Finde auf dem Foto die Deutschen:

    https://www.nuernberg.de/internet/peter_vischer_schule/aktuell_46917.html

  28. @ aenderung 5. Juni 2018 at 15:50

    1. Sind Sie ein Spaltpilz, der deutsche Frauen haßt?

    2. Wollen Sie lieber Ihre persönl. Umvolkung mit
    einer Mongolin oder Negerin betreiben?

    3. Verdammen, wir Patriotinnen etwa a l l e
    deutschen Männer, weil Gauck, Schäuble, Steinmeier,
    Gabriel, Laschet, Maas, Altmaier, V.Beck usw. u. zig
    männl. Sozialfuzzis, Richter u. Kirchenführer
    Volksverräter sind?

  29. „Durch den Kopf ins Herz“
    So lautet eine Parole dieser Schulen ohne Rassismus und s.w.
    Sie haben sich die indoktrinierung auf die Fahne geschrieben. Dort wird linksgrünes unkritisches buntes Zeugs gelehrt, von Sozialpädagogen mit grünrotem Parteibuch.

  30. Mainstream-is-overrated 5. Juni 2018 at 16:40

    Puh… Hatte schon befürchtet, Du hättest Dir wieder eine wohlverdiente Auszeit genommen

    Neee… nur die letzten Tage unerwartet privat viel um die Ohren.

  31. Zum Glück ist unsere Tochter schon aus dem Schulbetrieb draußen, sonst würde ich von einem Blutrausch zum nächsten stürzen !

  32. Lasst sie untergehen. Die Schüler, Eltern u. die gesamte Lehrerschaft. Kein Mitleid.
    Lebe seit 50 jahren in der Umgebung v. Nbg. Das Gebiet ist verloren. Nürnberg-St.Johannis ist schon seit über 20 Jahren eine einzige Kloacke aus Kanxxxen u. versifften Arsxxxöchern. Da gibt es nichts mehr zu tun für Deutsche. Wer da freiwillig wohnt oder seine Kinder zur Schule schickt, ist Muslim oder völlig Geisteskrank.

    P.S. Nürnberg rüstet jetzt auf – die AfD macht es möglich:

    OT
    40 Dienstpferde: Reiterstaffel für Nürnberg geplant
    Für ganz Bayern will Ministerpräsident Söder sogar 200 Tiere anschaffen
    *http://www.nordbayern.de/region/nuernberg/40-dienstpferde-reiterstaffel-fur-nurnberg-geplant-1.7663110

  33. Ich hör schon das Geschrei, wenn Ähnliches einer Gruppe muslimischer Schüler in einer christlichen Kirche widerfahren wäre. Aber ich glaube, dass es soweit niemals kommen würde.

  34. staremberg
    5. Juni 2018 at 16:50
    Dann würdem am nächsten Tag 2000 aufgebrachte Verwandte in der Schule antanzen.

  35. Mein Kind musste sowas nicht erleben. Aber ansonsten hätte ich es sofort aus der Schule genommen. Gibt genug Privatschulen. Leider nicht für alle erschwinglich.

  36. Boaah ey die Hompage dieser Schule ist ja zum Gruseln.
    Das sind genau diese linksgrünen IdeloGinnen die die Mias ihrer Schule in die Falle einer „Partnerschaft“ mit „jugendlichen“ „Flüchtlingen“ drängen.
    Nachher konnte ja niemand die Tragödie ahnen.
    Leute in Nürnberg -und anderswo- paßt auf Eure Kinder auf.

  37. Das ist Missbrauch von Schutzbefohlenen. Die Alte gehört vom Dienst suspendiert!
    Ohne Pensionsansprüche!

    Dieses Weib möchte ich nicht von meinen Steuern finanzieren!

  38. Die Hinwendung zum Christentum ist keine Alternative zum Islam…jedenfalls nicht für Menschen die die Freiheit lieben…

  39. Vischer für Vielfalt….. rdte Seite Homepage, wieder eine klare Indoktrination und ein Missbrauch von Schutzbefohlenen!

    Rauswerfen diese Schulleitung!

  40. Freya- 5. Juni 2018 at 16:57

    Deutschland Deine ungewöhnlich vielen Wasserleichen!

    TODESURSACHE UNKLAR
    Wasserleiche im Großen Lübbenower See entdeckt

    Die Todesursache ist derzeit noch unklar. Bei der Person handelt es sich um eine Seniorin aus Lübbenow.
    ————————————–
    In D gibt es angeblich immer mehr Nichtschwimmer. Ob’s damit zu tun hat?
    (Ironie aus)

  41. OT Neues aus dem bunten Pfaffenhofen an der Ilm: Jetzt hat sich endlich ein Wirt bereit erklärt
    die Gastronomie im Bürgerpark zu übernehmen und nun darf er vom Landratsamt
    im „ Biergarten“ kein Bier und nicht mal ein Radler ausschenken. Wo gibt‘s denn sowas?
    Die Stadt hatte seinerzeit einen entsprechenden Vorbescheid beim Landratsamt eingereicht. Dieser
    wurde inzwischen auch genehmigt und vom Landratsamt öffentlich bekanntgemacht. TOLL!

  42. @ Saddler 5. Juni 2018 at 16:53

    Dann würden die islamischen Halbstarken,
    zusammen mit den Antifa, die Kirche abfackeln.

  43. Dänemark: Invasoren werden in „Unattraktive Orte“ ausserhalb Dänemarks geschickt

    Die Pläne für ein solches Zentrum würden mit anderen Ländern diskutiert und seien schon „relativ weit“, so Regierungschef Lars Løkke Rasmussen im dänischen Rundfunk. „Es würde einen großen Unterschied machen, wenn man ein Lager einrichten könnte, das nicht in den attraktiven Asylländern liegt, sondern anderswo“, sagte er laut dem Sender DR.

    Der Vorschlag der liberal-konservativen Regierung sei mit Österreich und anderen Ländern besprochen worden, die er nicht weiter nennen wolle, sagte Løkke Rasmussen.

    Interessant an der Meldung ist auch, dass Österreich offensichtlich ähnliche Absichten hegt.

    https://www.welt.de/politik/ausland/article177024470/Geplante-Zentren-Daenemark-will-unattraktive-Orte-fuer-abgewiesene-Asylbewerber-schaffen.html

  44. Ach so, verstehe. Dann sind die jungen Moslems gar nicht zum Vergewaltigen, Messern, Köpfen usw. aufgefordert worden.
    Sie haben es nur „spielerisch“ nachempfunden!

  45. @ Freya- 5. Juni 2018 at 17:02

    Millionen Merkelgäste bringen eine
    Exhibitionisten-Schwemme über uns.

  46. @Hans R. Brecher 5. Juni 2018 at 16:57

    Schule ohne Rasen, Schule mit Garage.

    😀

  47. @ BenniS 5. Juni 2018 at 16:34:

    Unsere Kinder sind vor Vergewaltigungen des Körpers und des Geistes zu schützen.

    Ja. Und zwar absolut.

    Würde sich ein IS-lamischer Schüler in einen Weihnachtsgottesdienst zwingen lassen, wo er gezwungen wird, eine „spielerisch nachempfundene“Hostie herunter zu würgen?

    Ich habe bei Kindergarten- und Schulveranstaltungen schon Moslems in Kirchen gesehen (ist aber mindestens 20 Jahre her), eine Hostie haben sie natürlich nicht geschluckt – die deutschen Kinder auch nicht – aber an Krippenspielen teilgenommen. Ich schätze auch, dass es aus christlicher Sicht als blasphemisch gelten würde, das zu einer spielerischen Farce zu degradieren, weiß aber nicht, wie das heute von modernen Theologen gesehen wird.

    Wie auch immer: Wären die Moscheebesuche irgendwie akzepabler, wenn Moslems das umgekehrt auch machen müssten?

    Ich finde nicht! Das habe ich oben mit „absolut“ gemeint.

    Es geht nicht um Gleichbehandlung um jeden Preis! Aufgrund der Ungleichbehandlung, die heute vermutlich wirklich krass gegeben ist, gerät das Eigentliche leicht aus dem Auge:

    Es geht darum, dass unsere Kinder in Moscheen nichts verloren haben. Punkt. Ob Moslems in Kirchen gehen müssen oder nicht, ist mir egal.

  48. Diggler665. Juni 2018 at 15:49

    was kommt als nächstes ? massenhafte beschneidung oder wie schlage ich meine frau richtig
    _____________________________

    Spielerisch…

  49. Das kommt dabei raus, wenn man in seinem Leben noch nie richtig gearbeitet hat und keine Ahnung vom „Normalen“ .Solche Leute lässt man dann auf unsere Kinder los. Linksverstrahlt bis in den Untergang und dann um „Hilfe“ winseln….

  50. Freya- 5. Juni 2018 at 16:57

    Deutschland Deine ungewöhnlich vielen Wasserleichen!

    Stimmt. Wird aber wieder nix mit nix zu tun haben

  51. Schön, daß die lieben Kleinen „Beten“ spielten. Da hat die ahnungslose Lehrerin unverhofft einen Volltreffer gelandet. Sal?t kann man nur spielen. In der Vor- und Nachbereitung des Unterrichts wird die Lehrerin sicher darauf hingewiesen haben, daß der festgelegte rituelle Ablauf der Körperbewegungen nichts mit einem Gebet zu tun hat. Und daß der Mohammedanismus kein Wesen kennt, zu dem man betet. Es gibt nur einen Allah, der ungnädig wird, wenn er seine ihm zustehende Anzahl von Verbeugungen nicht erhält – plus eins oder minus macht schon das „Gebet“ ungültig. Allerdings ist auch das schon im Kitah vorher festgelegt.

  52. Joke
    “ Ich würde mich schämen, in so eine Schule gehen zu müssen.“
    ***************
    Die hatte schon vor 50 Jahren nicht den besten Ruf.

  53. Die Schüler mussten (wie in allen Moscheen üblich) ihre Schuhe ausziehen. (Siehe Bild) Das ist eine erste Unterwerfungsgeste unter diesen Allah. Das war für mich Grund genug auf eine Moscheebesichtigung in Deutschland zu verzichten, obwohl ich keine Berührungsängste habe.

  54. Maria-Bernhardine 5. Juni 2018 at 16:44

    wenn sie nicht verstehen wen ich meine dann haben sie ein problem.

    ich meine bestimmt nicht fr. weidel oder andere tapfere frauen.

  55. es ist zum heulen! auch wenn sich das eine oder andere elternpaar trauen würde , erbrächte es nichts . nur ärger. wenn wir ohne krieg von einer uns fremden kultur vereinnahmt würden wäre es schlimm genug. aber von gerufenen mit dem IQ eines inteligenten neandertalers. ich denke dabei an die schwatten auf den schlauchbooten,gerufen von den von unserer bevölkerung gewählten politikern , ja aber auch das sind moslems!!!aus heutiger sicht ist der drops gelutscht.

  56. OT:
    Houellebecqs „Unterwerfung“ als Fernsehfilm.

    Wer sein TV-Gerät noch nicht vor Jahren weggeworfen hat, da Mülltechnologie mit Regierungspropaganda-Mist, der kann morgen, Mittwoch, 06.06.18, ausgerechnet auf ARD, die Verfilmung von Michel Houellebecqs „Unterwerfung“ schauen.

    Ich finde es interessant, dass sich nun der Regierungslinksfunk, DDR1, an das Thema traut.
    Freilich wurde und wird es sowohl vom WDR als auch der ARD erheblich anders eingeführt, teils sogar verfälschend dargestellt.

    Die Verfilmung soll luschig und weichgespült sein, im Vergleich zum Roman, so hörte ich sagen. Dennoch denke ich: Man darf gespannt sein, insbesondere auf die angekündigte anschließende Diskussion.

  57. Ob die Kinder islamisch Beten gespielt haben
    oder nicht, sie sind nun konvertiert.

    +++++++++++++++++++++++++++++++

    „Wir müssen also davon ausgehen, dass die Tora und das Evangelium mindestens insoweit authentisch sind, dass Juden und Christen mit ihnen urteilen können. Wenn es direkte Widersprüche mit dem Koran gibt, ist er vorzuziehen!!!

    Keinesfalls verhält es sich so, dass Juden und Christen automatisch in der Hölle landen müssen. Ihnen ist aber auferlegt an den Koran zu glauben (2:99, 2:41, 3:110, 5:19, 5:68, 7:40, 7:182).

    Der Koran macht einen klaren Unterschied zwischen den Schriftbesitzern und den Gläubigen, die nach dem Koran urteilen, sieht aber beide als Gläubige an, solange der Glaube +richtig+ ausgelebt wird.

    ➡ Ihre Religion muss aber im Lichte der Berichtigungen ihrer Streitigkeiten innerhalb des Koran entsprechend ausgelebt werden, zum Beispiel durch die Ablehnung der katholischen Trinität.

    Da der Koran die letzte Offenbarung ist und die Streitigkeiten der Schriftbesitzer klärt, muß die Auslegung der Streitpunkte +korankonform+ sein.“
    (alrahman.de)

    (Hervorh.d. mich)

  58. RechtsGut 5. Juni 2018 at 16:44

    „Halal und eben „Öffnungszeiten während Ramadan“.“

    Um 16:30 ist es definitive noch nicht dunkel. Falls um diese Zeit ein Moslem etwas zu sich nimmt, kriegt das der Allah sogar ohne Nachtsichttechnik problemlos mit.

  59. „Schule ohne Rassismus,
    Schule mit Courage „und Gehirnwäsche“!

    Irgendwie wird letzterer Hinweis irgendwie immer nicht genannt oder verschwiegen.
    Ich würde lieber jedes Ordnungsgeld zahlen,natürlich nur nach Prozess, als meinem
    Kind zu erlauben,diese Terrorschuppen auch nur zu betreten.
    Aber wie es ja zur Zeit in der (fast) Islamischen Republik Deutschland abläuft,wird
    sofort die Karte der Fremdenfeindlichkeit und des Rassismus gezückt um diese Kinder
    auf Regierungs und Islamverharmlosungskurs zu bringen.
    Früher mußten die Opfer des Nationalsozialismus unter den Schildern
    „Arbeit macht frei“ laufen,
    diese wurden nun ausgetauscht und es heisst halt:
    „Schule ohne Rassismus,
    Schule mit Courage „.
    Wer sich weigert wird diffamiert und ins Gesellschaftliche Abseits gestellt,
    und wenn möglich auch noch zur Umerziehung interniert,so wie es in einem
    Papier einer EU Komission zu lesen ist.

    „In Teil 9 des 12 Seiten langen Arbeitspapiers wird von allen Medien ein »Mindestprogrammanteil« verlangt, in dem sie künftig die »Kultur der Toleranz« verbreiten müssen.

    Kinder und Jugendliche sollen in »Umerziehungsprogrammen« zur »Kultur der Toleranz« gezwungen werden. Toleranz soll in den Grundschulen fester Teil des täglichen Unterrichts und wichtiger als alle anderen Unterrichtsinhalte werden.“

    http://www.europarl.europa.eu/meetdocs/2009_2014/documents/libe/dv/11_revframework_statute_/11_revframework_statute_en.pdf

    https://marbec14.wordpress.com/2015/01/09/eu-plan-umerziehungslager-fur-andersdenkende/

  60. Blue02 5. Juni 2018 at 17:28

    OT:
    Houellebecqs „Unterwerfung“ als Fernsehfilm.
    ——————————————-
    Paßt anscheinend nicht ins links-bunte Medienbild. Bewertung in meiner Fernsehzeitung (TV-Spielfilm) Querdaumen. Zeitgleich im ZDF „Jurassic World“ (Tip des Tages)

  61. Wenn die die ersten Juden massakriert haben wird es auch heißen die wollten nur spielen…ganz harmlos…. 🙂

  62. Es ist halt wie „damals“ und viele laufen einfach im Herdentrieb mit.
    Was willst du als Eltern auch machen?
    Schlägst du laute Töne an und positionierst dich eindeutig, ist dein Kind an der Schule verloren. Dein Kind muss also deine grosse Klappe ausbaden. Sagst du nichts und lässt dein Kind mitlaufen, benimmst du dich nicht besser wie viele „damals“ auch. Jeder hat blos Angst den Weg des grösseren Widerstandes zu gehen und leider ist die „falsche Überzeugung“ in diesem Land mittlerweile eine Garantie für Mobbing bis zu Morddrohungen geworden.
    Falls diese Situation bei meinen Söhnen ansteht ( und die kommt garantiert ), werde ich mich für einen Weg entscheiden müssen. Ich möchte allerdings nicht, dass meine Kinder wegen mir und meiner Meinung Nachteile in Kauf nehmen müssen. Somit findet die Aufklärung bei mir in aller Stille zu Hause in den eigenen vier Wänden statt. Sie dürfen natürlich an jedem Unterricht teilnehmen, nur ich werde intern und mit Nachdruck meine Überzeugung und Meinung mit ihnen besprechen.
    Zum Glück ziehen bei uns beide Elternteile an einem Strang und die Erziehung geht seit jeher in diese Richtung, somit sollte der Einfluss der linksgrün verstrahlten Gutmenschenmasse begrenzt sein.
    Dennoch absolut erschreckend, mit wieviel naiver, kindlicher Dummheit auf Seiten dieser Gutmenschen agiert wird. Spätestens wenn die Stricke geknüpft sind und die Burkas ausgepackt werden, wird das Erwachen ein grausames sein.

    Gute Nacht Deutschland

  63. Thomas Lehmann 5. Juni 2018 at 16:08

    Frau Bergmann scheint zu doof zum Googeln zu sein. Bevor ich meine Klasse zu irgendeiner Institution schicke (egal ob öffentlich, kirchlich oder staatlich), muss ich wissen, mit wem ich es zu tun habe. Noch vorsichtiger muss man beim Besuch privater Unternehmen oder vom Ausland finanzierter Gebetstempel sein.
    Abgesehen davon mißachtet Bergmann das Recht auf passive Religionsfreiheit. Solche inkompetenten und unsensiblen Gestalten haben in einem Lehrbetrieb nichts verloren. Würde mein Kind zum „spielerischen Bückbeten“ verpflichtet werden, dann würde ich Bergmann gnadenlos die Fresse polieren.
    ——————-
    Nein, die Frau ist nicht so doof, das hat sie absichtlich gemacht. So doof und verlogen kann nicht mal eine deutsche linke Leererin sein. Die müsste auf der Stelle fliegen und ihre Pensionsansprüche verlieren. Ich wette, dass die jemanden von dem Gesindel kannte oder mit einem eine Beziehung hat.

  64. nun ja, ich erinnere mich an meine Kindheit als man mir „spielerisch Religion beibringen“ wollte. Es war ums Verrecken nicht möglich mir logisches Denken und entsprechende Fragen bei mir abzustellen. Und das ist bis heute so geblieben- ich gelte als „religionsfern“ hi…hi!
    Dabei war ich nicht intelligenter als andere Kinder, nur besaß ich eben kein Talent für naives Glauben. Später las ich dann gern Romane von Jules Verne, da gab es jede Menge Klamauck. Niemand erwartete aber von mir, dass ich die netten Phantasien für bare Münze nahm.

  65. AlterNotgeilerBock 5. Juni 2018 at 18:06

    Es ist halt wie „damals“ und viele laufen einfach im Herdentrieb mit.
    Was willst du als Eltern auch machen?
    ———————-
    Ja, das ist tatsächlich so. Meiner Jüngsten hat ein SPD-Mathe-Leerer mit Ambitionen auf den Bürgermeisterposten in einer südniedersächsischen Kleinstadt das Leben zur Hölle gemacht, weil ich zu der Zeit noch zur CDU gehörte. Ich habe gewußt, dass er sie schikaniert und wollte ihn mir vornehmen. Aber ihre Freundinnen haben mich mit Tränen in den Augen gebeten es nicht zu tun, weil er dann seine Wut noch mehr an ihr auslassen würde. Meinem mohammedanischen Ex habe ich es nicht gesagt, der hätte den glatt kalt gemacht (hätte ich es man getan, aber hinterher…). Das Ende vom Lied: er hat ihr ins Abschlußzeugnis der Realschule eine 3,1 reingedrückt, sie konnte damit nicht weiter zum Gymnasium. Sie hat es mit einem kleinen Umweg dennoch geschafft. Ja, die Linken sind Schvveine!

  66. @ Nachdenker (16:20)
    Noch alle Latten am Zaun?Wieviel gehirnbefreite männliche Heinis auf dieser schönen Welt herumstolpern und Unheil anrichten,vergessen?Ich würde sagen,hält sich die Waage.Unterlassen Sie es bitte pauschal patriotische Frauen hier zu beleidigen,wäre nett.

  67. Vielleicht ließ man „spielerisch“ die Schüler die Schahada nachsprechen und machte sie damit zu Moslems.

  68. Marija 5. Juni 2018 at 18:11
    Frau Bergmann scheint zu doof zum Googeln zu sein.

    Das ist nicht ganz korrekt….im BRD-Faschismus gilt bedingungsloser Kadavergehorsam und Obrigkeitshörigkeit…deswegen fühlen solche Leute auch zu Diktaturen, Willkür und Terror hingezogen. Selbstständiges Denken ist da nicht erwünscht. Selbst wenn diese Menschen mit eigenen Augen dem Unrecht entgegenblicken würden, würden die nicht umdenke,n bis zum Ende….ob die dafür Verantwortung tragen, ist eine andere Frage.

  69. aenderung 5. Juni 2018 at 15:50

    „All das hinderte aber die Schule unter der Leitung von Sandra Bergmann nicht daran, Schüler dazu zu zwingen sich dort dem Islam auszusetzen. “

    deutsche Weiber…
    ——————————————————————————————
    Maria-Bernhardine 5. Juni 2018 at 16:44

    @ aenderung 5. Juni 2018 at 15:50

    1. Sind Sie ein Spaltpilz, der deutsche Frauen haßt?

    2. Wollen Sie lieber Ihre persönl. Umvolkung mit
    einer Mongolin oder Negerin betreiben?

    3. Verdammen, wir Patriotinnen etwa a l l e
    deutschen Männer, weil Gauck, Schäuble, Steinmeier,
    Gabriel, Laschet, Maas, Altmaier, V.Beck usw. u. zig
    männl. Sozialfuzzis, Richter u. Kirchenführer
    Volksverräter sind?
    ————————————————————————————————————————————————————————————
    Die deutsche Politik ist „weiblicher“ geworden, der schlaffe weiße Mann hat seinen Frauen gestattet die macht zu übernehmen. Die nutzen nun viele Frauen um ihre sexuellen Gelüste auszuleben. Auch meine Mutter, Baujahr 1923 gestand mir, sie hätte es gern mit einem Neger getrieben. Die ersten Neger in nennenswerter Zahl kamen um 1945 als GI nach Deutschland.
    Ich s

  70. Muslimische Schülerinnen und Schüler sind gem. Nr. 2.3 FeiertagsKMBek an den religiösen Festen Ramazan Bayrami und Kurban Bayrami jeweils für die ersten beiden Tage von der Verpflichtung zur Teilnahme am Unterricht und sonstigen schulischen Veranstaltungen befreit.
    https://www.nuernberg.de/internet/peter_vischer_schule/feiertage.html
    • Ramazan Bayrami – Fastenbrechensfest: 15. und 16. Juni 2018
    Im Schuljahr 2018/19 fallen nach Mitteilung des Koordinationsrats der Muslime die jeweils ersten beiden Tage dieser Feste auf folgende Termine:
    • Kurban Bayrami – Opferfest: 21. und 22. August 2018

    VIER ZUSÄTZLICHE FREIE SCHULTAGE!

  71. Die Hotline besteht nach wie vor und habe soeben mein Statement abgegeben ! Diese ideologische Schulleitung gehört abgelöst .. ob die das auch mit moslimischevSchüler machen würden .. zwanghaft ? Denke , die Konsequenzen können die nicht mal erahnen !!!

  72. AfD 16% – kein Wunder. Redet man doch jetzt öffentlich darüber, dass wir unser Geld, dass in den Südländern steckt, abschreiben müssen. Da wird so manches Schlafschaf wach, was den Engelszungen geglaubt hat, siehe Italien-Krise. Und die AfD hat es immer schon gewusst.

  73. Und merkt euch eines: Couragiert seid ihr gleich mal gar nicht. Eher dumm.
    ————————

    Nein, Frau Bergmann ist nicht dumm sondern im höchsten Maße kriminiell. Sie zwingt die ihr anvertrauten Kinder zum Gang in eine Moschee, wohl wissend, das Muslime laut Koran verpflichtet sind, alle „Ungläubigen“ zu töten. Sie hat auch in der Zeitung gelesen, was in Kandel, Darmstadt, Freiburg, Hamburg und Berlin passiert ist. Sie weiss das alles. Aber sie macht das , was diese Sorte „Mensch“ immer macht – lügen, lügen, lügen…..haben wir ja nicht gewusst…..also ehrlich, soviel Dummheit für eine Schulleiterin tut schon fast weh….da sollten die Eltern mal drüber nachdenken….aber vielleicht finden die das ja auch alles ok, ist ja alles so schön bunt…..auch wenn ein Mensch gemessert wird und das Blut spritzt, rote Farbe fällt auf und von der können viele in diesem Land scheinbar gar nicht genug bekommen….

    ….welch großes Unheil muss erst noch geschehn, damit sich der Gutmensch besinnt?
    Die Antwort mein Freund, weiss ganz allein der Wind, die Antwort weiss ganz allein der Wind….

  74. wann steht der Besuch eines christ. Gotteshauses, eines Hindu-Tempel oder einer Synagoge an ?
    natürlich für alle & dort kann man dann auch mal spielerisch üben… ach, für was schreibe ich denn ?

  75. OmaRosi 5. Juni 2018 at 19:18

    AfD 16% – kein Wunder. Redet man doch jetzt öffentlich darüber, dass wir unser Geld, dass in den Südländern steckt, abschreiben müssen. Da wird so manches Schlafschaf wach, was den Engelszungen geglaubt hat, siehe Italien-Krise. Und die AfD hat es immer schon gewusst.
    +++++++
    Nee, JEDER hat es gewusst, der es wissen wollte, weil er mal Mathe in der Schule hatte – und auch sonst ein Hirn in Betrieb.
    Die AfD hat es öffentlich gesagt. Immerhin. Bevor die Schwarzafrika und die versammelten Taliban nach Schland importierten und man das nur ganz, ganz super finden durfte (andernfalls man „Nazi“ ist), musste man es ganz super finden, dass ein Ideologie-Konstrukt „Euro“ auch für Staatsgebilde wie Griechenland und Co. zu gelten hätten, Finanzierbarkeit hin oder her. Euro-kritische Meinungen wurden definitiv unterdrückt. Wer die angewandten Rahmenbedingungen des Euro seit der „Griechenlandkrise“ kritisierte, war auch damals schon „Nazi“. Euro-kritische Meinungen wurden von der Linkspresse, WDR voran, gezielt unterdrückt. Falls nicht das, dann wenigstens als „Rückfall in den Nationalstaat des 19. Jahrhundert“ geschmäht.

  76. Am 05.06.2018 um 20.15 Uhr waren es 41085 Unterzeichner. Das Quorum sind 50.000 ! Gratulation bis hierher! Es gilt auf jeden Fall ein EHRLICHES: Wir schaffen das !

    Damit so etwas mit der ISLAMISIERUNG in der Schule nicht zur Regel wird … die PETITION unterzeichnen

    OT – Babieca 5. Juni 2018 at 16:05
    „Schon beim Namen Ibn Taymiyyah (1263 – 1328), Namensgeber der Moschee, hätte eine Schulleiterin, die auch nur einen Cent wert ist, aufhorchen lassen müssen. Ibn Taymiyyah, kurz und knapp, hat den Jihad erneuert, bestätigt „Koran ist Koran, Sunna ist Sunna, Islam ist Islam und jegliche Abweichung vom buchstabengetreuen Wort ist ein todeswürdiges Verbrechen.“

    Zur Petition: Nach der Anfangswelle ebbte es in der Tat heftig ab… gestern wurde die 40.000 Marke „geknackt“. Allein in den letzten 24 Stunden kamen über 1.000 Unterzeichner hinzu…

    In den verbleibenden 14 Tagen gilt es nun „dranzubleiben“ … weshalb jeder in seinem Netzwerk zusätzlich Werbung machen sollte.
    Das ist schon ein gutes Ergebnis…

    OT
    ANTWORT auf: “ WahrerSozialDemokrat 4. Juni 2018 at 23:55
    #Dystopie 4. Juni 2018 at 23:29
    „Es ist wichtig überall darauf aufmerksam weiterhin zu machen!
    Verstehe, trotz allen Registrierungs-Schwierigkeiten, nicht warum das so zäh verläuft!!!
    Die Angst in diesem Deutschland verfolgt zu werden, ist anscheinend größer, wie die Angst in einem islamischen Deutschland zu leben!“
    FAZIT: Wenn wir weiter MUT machen – zumal die KANZLERIN ja „angeschlagen“ ist und sich in EU-Politik flüchtet, statt ihre Hausaufgaben zu Hause (BANF …) zu machen, ermutigt das etliche umgehend zu unterschreiben und mitzumachen.

    https://epetitionen.bundestag.de/petitionen/_2018/_05/_17/Petition_79822.$$$.page.6.batchsize.10.html#pagerbottom

    Bitte sich online anmelden. Der Datenschutz wird vom Deutschen Parlament gewährleistet

    Nochmals: Es ist wichtig, dass bis zum 20.06. 50.000 Unterzeichner zusammenkommen. Also bitte auch WERBUNG unter Freunden machen !

  77. aber das scheint doch die Nürnberger Eltern auch nicht sonderlich zu stören. Anderenfalls würden sie sich doch massenhaft bei PEGIDA-Nürnberg einfinden. Übrigens, Frau Schulmeisterin: „Du sollst den Namen Gottes nicht verunehren!“ Schon mal gehört? Von wegen spielerisches Beten und so!

  78. Blue02 5. Juni 2018 at 17:28

    In den Beschreibungen zum Film wird schonmal breit vorbereitet.

    „Houellebecq provoziert gerne …“

    Alles halb so wild, eine Islamisierung findet nicht statt, eine Unterwerfung auch nicht.
    Weitergehen.

  79. Meine Enkelkinder werden mit der Schulklasse KEINE Moschee besuchen!
    Dafür werde ich sorgen und dafür sind mir ALLE Mittel recht…!!!

  80. Also Kreuze müssen abgehängt werden, das können Eltern fordern.
    Aber wenn Eltern aus Glaubens- und Gewissensgründen ihren Kindern einen Moscheebesuch ersparen wollen, werden sie angeklagt und bestraft.
    Das hält man doch im Kopf nicht aus.

  81. Wenn ich das schon wieder lese: „…vom VS beobachtet“! Wie lächerlich! Was genau tut der VS eigentlich gegen die Islamisierung und die Radikalisierung der Linken? Hochbezahlte Schlapphüte, vermutlich darunter einige übernommene Stasi-„Fachkräfte“ sammeln Fotos und Zeitungsartikel zum Abheften. Genau wie der Staatsschutz! Der schützt die Regierung, aber nicht den Deutschen Staat! Bitte korrigiert mich mit Fakten und Beispielen, falls ich mit meiner Meinung daneben liegen sollte.

  82. @ PI

    In Überschrift wird das letzte Wort (Substantiv) großgeschrieben,
    sonst entsteht durch zwei Verben „spielen beten“ Sinnverwirrung .

  83. @nicht die mama 5. Juni 2018 at 22:35

    Blue02 5. Juni 2018 at 17:28

    In den Beschreibungen zum Film wird schonmal breit vorbereitet.

    „Houellebecq provoziert gerne …“

    Alles halb so wild, eine Islamisierung findet nicht statt, eine Unterwerfung auch nicht.
    Weitergehen.
    +++++++++++++++++++
    Aber eine Frauenverachtung! 🙂 Denn Houellebecq sei ja ein „Frauenhasser“.

    Wenn man ein Frauenhasser ist, weil man gern mit Frauen (und nicht den ältesten) Geschlechtsverkehr hat, dann bin ich auch einer, ein „Frauenhasser“. Um heute „Sexist“ zu sein, reicht längst der reine Umstand der Heterosexualität.

    Der alte Witz „(Umfrage in der Stadt: „Sind Sie heterosexuell?“ „Was bitte?! Sie Schwein!“) ist vom Scherz längst zur Realität geworden.

  84. Aktuelles zur PETITION 79822 Asylrecht – „Gemeinsame Erklärung 2018“ vom 17.05.2018: Ca. 1.000 neue Unterzeichner in 24 Std. – Gratulation

    Am 05.06.2018 um 20.30 Uhr waren es 41.114 Unterzeichner.
    Um 24.00 sind es bereits 41. 340 = 226 mehr in ca. 3 Std.
    Gestern um 24.00 waren es 40.345 = 1.005 mehr in 24 Std. also um 1.000 – Das Quorum sind 50.000

    Offensichtlich läuft der Server beim Parlament nicht schneller
    Nochmals Gratulation bis hierher!

    https://epetitionen.bundestag.de/petitionen/_2018/_05/_17/Petition_79822.$$$.page.6.batchsize.10.html#pagerbottom

    Bitte sich online anmelden. Der Datenschutz wird vom Deutschen Parlament gewährleistet
    POSITIV ZU VERMERKEN IST…, DASS DIE
    PETITION JETZT AUCH VON MENSCHEN UNTER-
    ZEICHNET WERDEN KANN, DIE BISHER NICHT
    DIE ERKLÄRUNG UNTERSCHRIEBEN HABEN.

    Es ist wichtig, dass bis zum 20.06. 50.000 Unterzeichner zusammenkommen.
    Also bitte auch weiterhin WERBUNG unter Freunden machen !

  85. Wo dümmlich-linkische Schranzen im Staatsdienst sind,
    werden sofort einheimische Jugendliche dem Islam vorgestellt.

    Das Schranzen-Unwesen kann es halt nicht anders.
    So sau-dämlich wie linkische Schranzen sind können die nichts anders,
    als in ihrer Idiotie zum absoluten GAU beizutragen.

    Erst dann fühlt sich dieser weibische Unflad offen wohl.
    Also wenn alles an den verquasten Islam verraten ist, was nur geht.

    Was für ein Gelichte, das die „Gleichberechtigung“ nur eingefahren hat.

    Dass die „Gleichberechtigung“ bereits den verquasten Merkel hervor gebracht hat,
    also entgleiste Weiber sehen als Chancen-Gleichheit.

    Und sie wissen nicht das, was sie in ihrer Idiotie anrichten.
    Aber: sie meinen, das Recht auf ihrer Seite zu haben.

  86. Beitrag zur Diskussion mit Argumenten von Bundesverfassungsrichter Udo di Fabio zur Petition 79822 Asylrecht – „Gemeinsame Erklärung 2018“ vom 17.05.2018

    Vor zwei Jahren hatte bereits der ehemalige Bundesverfassungsrichter Udo di Fabio in einem für die Bayerische Staatsregierung erstellten Rechtsgutachten eindeutig geklärt, dass die von der Regierung Merkel verursachte, fahrlässig hingenommene oder sogar gesteuerte Auflösung des Grenzschutzes ganz eklatant gegen das GG verstößt und somit die Existenz unseres Staates in Frage stellt.

    Die Aufrechterhaltung und der Schutz des Staatsgebietes und der Staatsgrenzen der Bundesrepublik Deutschland sind elementare Aufgaben jeder Bundesregierung, unabhängig von ihrer politischen Ausrichtung.

    Eine Regierung, die dies nicht gewährleisten kann oder will, hebt somit moralisch und juristisch die Existenz der Grenzen und damit unseres Staates als souveräner politischer Willensäußerung des Staatsvolkes auf. Sie hebelt Staatsrecht und Demokratie aus und stellt sich über den Souverän. Dies ist nicht akzeptabel und verstößt grundlegend gegen unsere Verfassung.

    Unabhängig von der juristisch noch zu klärenden Frage, ob die Regierung Merkel damit einen strafbaren Verfassungsbruch begangen hat, sei darauf hingewiesen, dass nur das Staatsvolk als solches und als verfassungsmäßiger Souverän der Bundesrepublik letztlich das Recht hat, derart elementare Veränderungen hinsichtlich der grundsätzlichen Souveränität unseres Staates zu vollziehen.

    Zur Petitons-Unterzeichnung, hier:

    https://epetitionen.bundestag.de/petitionen/_2018/_05/_17/Petition_79822.nc.html

  87. Ja:

    zeichnen, zeichnen , zeichnen:

    https://epetitionen.bundestag.de/petitionen/_2018/_05/_17/Petition_79822.$$$.page.6.batchsize.10.html#pagerbottom
    Geht auch ohne, dass der Name öffentlich dargestellt wird.

    Wer es will, kann mit seiner Zeichnung den Merkel potenziell zu Fall bringen.
    Keine Chance dazu sollte man auslassen!

    Oder soll sonst halt sein Maul halten!
    Und sich der weiteren Islamisierung durch den Merkel, täglich neu erfreuen.

    Nutzt doch bitte die Chance, den Staatsfeind/die Mord-Dienerin „Merkel“ endlich los zu werden!

  88. „Schule ohne Rassismus Schule mit Courage“
    Dafür Schule mit Islamophilie?
    Welche eine Alternative
    Die Pädagogen dort sind wohl überfordert
    Sie können die eine Grenze setzen (Rassismus).
    Bei der anderen Grenze (Islam) scheinen diese Frauen Betriebsblind zu sein
    Wer Demokratie, Aufklärung und Freiheit nicht ertragen kann, wirft sich dem Islam an den Hals

    Immerhin: Der Islam ist nicht rassistisch. Die nehmen jeden.
    Aber nochmal: Was soll das denn für eine Alternative sein?

  89. Allmählich glaube ich auch daran, dass viele Frauen in Deutschland eine Sehnsucht nach der Strenge des Mohammedaners haben. Am vehementesten bis hin zur Hysterie kreischen bei der Antifa die Jungweibchen gegen jedwede Islamkritik. Wer das live und in Farbe sieht, die haben einen an der Klatsche. Aber auch solche Lehrerinnen und Asylmuttis. Wollen die absichtlich, dass die Heimat der deutschen Kinder und Enkel in Trümmern liegt? Wie kann man als deutsche Frau nur so wegschauen. Warum gehen nicht Millionen zur Frauendemo? Was ist mit denen los?

    Immer öfter überlege ich mir: Was wäre gewesen, wenn statt 2 Millionen Araber und Mohren dieselbe Anzahl junger asiatischer Frauen gekommen wäre? Was geschehen wäre? Sofortige Massendemos mit lauter gut situierten Deutschdamen. Blitzkrieg der Frauen vor dem Kanzleramt. Das hätte keinen Monat bis zum Sturz der Merkel gebraucht – Wetten das!

    Übrigens: Auf unsere PEGIDA-, AfD- und alle anderen patriotischen Mädels, da lasse ich nichts kommen. Die sind für mich germanische Heldinnen. Göttinnen! Jedweden Alters. Deutsche Heimat in der Seele macht einfach schön.

  90. …was für ein selten blödes Volk die Deutschen doch sind. Bei einem dermaßen dämlichen Volk haben die Politiker leichtes Spiel mit ihrem Bevölkerungsaustausch, die bescheuerten Deutschen merken es noch nicht mal, im Gegenteil, sie kacken auf ihre eigene Kultur und unterwerfen sich fremden Kulturen. Wer sich so verhält, hat es eigentlich gar nicht verdient als Volk und eigenständige Kultur zu überleben. Aber Verblödung kann man auch indoktrinieren – man muss dem Volk nur genug Scheiße erzählen.

  91. Morgens in der Moschee, mittags kika, abends heute-show, totale Gehirnwäsche zum Islam-Sklaven. Das Merkel-Reich des Bösen formt seine grünen Zombies.

  92. Ein Anruf bei der Landesstelle für Radikalismus hätte genügt
    Aber der Islam als Nachfolger des Christentums ist so aufgebaut,
    dass christliche Frauen auf diesen Auge blind sind.

  93. Bäh, ist ja eklig. Soll das auch wie in Rotherham enden? Deutsche Jungen und Mädchen dem Mob vorgeworfen?

Comments are closed.