Print Friendly, PDF & Email

Am 4. Juni besuchten identitäre Aktivisten die als Theateraufführung getarnte Propagandashow „Gala Global“ am Deutschen Theater in Berlin. Das unlängst mit dem George-Tabori-Preis ausgezeichnete Künstlerkollektiv „Turbo Pascal“ präsentierte dem staunenden Publikum den „Weltbürger“ ohne eigene Identität als anzustrebendes Ideal – und ganz nebenbei auch die volle Agenda des Globalismus.

Selbstverständlich gebe es Schwierigkeiten und Herausforderungen auf dem Weg zu einer „Weltregierung“, aber begrüßenswert sei die Abschaffung der Nationen doch in jedem Fall. Angekündigt war ein „Diskurs“, Darsteller und Publikum sollten miteinander ins Gespräch kommen.

Dabei spulten die Schauspieler allerdings nur auswendig gelernte Texte ab, echte Gespräche kamen nicht zustande, kritische Fragen wurden mit Schweigen quittiert. Dieser totalitären linksglobalistischen Deutungshoheit setzten identitäre Aktivisten mit ihrer Intervention die menschenfreundliche identitäre Sichtweise entgegen.

So wies die lebendige, lokal verwurzelte Heimatliebe der Identitären das Publikum auf den manipulativen Charakter der Aufführung hin. Die Verblüffung war groß, und manche mussten zwei- oder auch dreimal hinschauen, bis sie begriffen, dass der Auftritt der Identitären kein Teil der vorgeplanten „Performance“ war.

Text Megafon:

Verehrtes Publikum, das war die letzte Gala Global am Deutschen Theater. Vielen Dank für ihre Teilnahme. Doch bedenken Sie eins: DAS WAR ALLES NUR THEATER! Alles was Sie gesehen haben, jeder Charakter, jede Geste, jedes Thema wurde inszeniert, um zu MANIPULIEREN.

Ihre Fragen wurden nicht beantwortet, echte Zweifel und Gegenpositionen waren nicht erwünscht. Es war also wie jeden Abend im Fernsehen; kontrollierte Opposition, zahnlose Kritiker, Scheindialoge und die immer gleichen Experten: eben gelenkte Demokratie.

Meine Frage: Sind Sie reif genug für eine ECHTE kontroverse Debatte und EHRLICHE Antworten? Dann laden wir Sie herzlich zu uns ein auf die andere Seite der Straße. Wir sind die Identitäre Bewegung Berlin-Brandenburg. Wir stehen für Heimat, für Freiheit und für Tradition.

Der Blogger Hadmut Danisch hat einen lesenswerten Bericht zur Gala Global geschrieben.

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

84 KOMMENTARE

  1. Diese Theaterleute, einzig fähig dazu, anderen das Geld aus der Tasche zu ziehen, sind deswegen so fratzenhaft hasserfüllt, weil sie nichts können außer manipulieren und inbrünstig glauben, was ihnen ihre versifften intellektuellen Tiefflieger (=Stückeschmierer) vorsetzen. Das übelste Pack in Deutschland.

  2. Das unlängst mit dem George-Tabori-Preis ausgezeichnete Künstlerkollektiv „Turbo Pascal“

    Kotz-Würg-Brech-Spei

    Diese linksextreme Kackscheixxxxe ausgerechnet nach dem legendären, in Assembler geschriebenen Turbo-Pascal-Entwicklungssystem von Anders Hejlsberg zu benennen, ist ja nun wirklich das Allerletzte.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Turbo_Pascal

    Damit haben Generationen von Software-Entwicklern ihre ersten Schritte gemacht.

  3. Die Ermordung der jüdischen Susanna ist das Stalingrad unserer faschistischen Regierung.
    Ja es ist eine faschistische Diktatur, im europäischen Vergleich, bei den Renten, Vermögen und in der Pflege bildet Deutschland zuverlässig das Schlusslicht, die dazu entsprechenden Statistiken gibt es Jahr. So sterben z.B. Zehntausende jährlich aufgrund fehlender 100.000 Pflegestellen.
    Doch darüber darf in unseren Medien nicht berichtet werden.
    Diese faschistische Regierung wird bald zusammenbrechen, da sie von einem Ring des Feuers umgeben ist. Im Westen von Donald Trump, im Osten von Putin und im Süden von Salvino von der Lega Nord.
    Und im Inneren wartet die Polizei nur noch darauf losschlagen zu können, um unsere faschistische Regierung hinter Gittern zu bringen. Der Schutz seitens der deutschen Juden fängt auch schon an zu bröckeln. Und jetzt zerbricht auch noch die Einheitsfront der deutschen Medien, das Schutzschild unserer faschistischen Regierung.
    Es ist ganz klar zu erkennen, das ist die Wende, wir erleben jetzt das Stalingrad unserer faschistischen Regierung. Jetzt sind wir von unserer Seite aus gefordert, gezielte Vernichtungsschläge gegen diese faschistische Diktatur zu setzen.
    So wie die faschistische Regierung das versklavte Volk ständig als Nazis beschimpft, sollten wir unsere Regierung auch ständig als Faschisten benennen.
    Deshalb meine Bitte, verbreitet Flugblätter, in denen steht, dass wir eine faschistische Regierung haben und dazu Links, in denen sich die Bürger ausführlich über deren Verbrechen informieren können.

  4. Merkel: „Offenheit wird uns mehr Sicherheit bringen als Abschottung“
    .
    Susanna – Tod – Opfer der Toleranz
    .
    Mia – Tod – Opfer der Toleranz
    .
    Maria – Tod – Opfer der Toleranz
    .
    Mireille – Tod – Opfer der Toleranz
    .
    Und viele weitere Tote und Vergewaltigte
    .
    Merkel: „Offenheit wird uns mehr Sicherheit bringen als Abschottung“

  5. Selten so eine schlechte Inszenerie gesehen.
    Eine uncharakteristische, gleichmacherische „Weltbürger-Umma“, die Obrigkeitsverhalten hervorrufen soll.
    Na, wunderbar, diese jungen Angepassten merken nichts mehr.

    Dagegen: ganz frisch die Identitären!

    Wer ist da jetzt der „Weltbürger“ mit Weitsicht!?

    Die Identitären haben ihren Namen wirklich verdient!!!

  6. *lol* SUPER! Ich bekomme eine Gänsehaut!!! Schon die zweite super Aktion heute! Der Volkslehrer hat heute in einem Video auch einen Haufen Einhornspinner auf die Palme gebracht, egal was man von ihm hält!

  7. Glückwunsch zur Aktion. Linke Schwachmaten, die schon vom Kamillentee besoffen werden, haben ohnehin keine Zukunft mehr..!

  8. Diese Turbo Pascal Leute sind eine widerliche Sozialisten Theatertruppe die im Geiste der SED steht!
    Ekelhaftes nach kommunistischer Jauche stinkendes linkes Theater.

    Eine Provokation, dass solche antideutschen Nestbeschmutzer ausgerechtnet vor dem „Deutschen Theater“ auftreten.

  9. Ich fühle mich als Bürger des Universums … da gelten ganz andere Regeln 😀

    Was bitteschön ist denn jetzt an der Identitären Bewegung rechtsextrem

    @PI, als unangemeldeter Gastleser kann man manchmal nicht die (oder einige) Kommentare lesen.

  10. Cendrillon 9. Juni 2018 at 14:55

    Das unlängst mit dem George-Tabori-Preis ausgezeichnete Künstlerkollektiv „Turbo Pascal“
    —————————————–
    Die hätten sich mal lieber „Hektopascal“ genannt, benannt nach dem herrschenden Luftdruck in deren Birnen.

  11. das gelaber – nebst der hackfressen – erinnert an die gehirnwäsche-floskeln bei nem amway-recruiting-event.

  12. So wenige Zuschauer? Das ist ja nicht mal Grundschul-Klassenstärke. Für die halbe Handvoll Leute hat sich die Identitären-Aktion wohl kaum gelohnt

  13. Die Identitären sollten fester Bestandteil der „Performance“ werden, so käme ein bisschen Fleisch ans dürre Gerippe. Scheint auch niemanden, zumindest niemanden aus der Kritikerbranche, zu interessieren. Wenn ich schon die Ankündigung „Eine Weltbürger_innen-Suche“ lese! Dem Deutschen Theater ist zugutezuhalten, dass es den infantilen Haufen nicht ins Haus, sondern nur auf den Vorplatz gelassen hat.

  14. Nicht nur die Propaganda wird immer unverblümter, sondern auch die Zensur.

    Die G7-Staaten wollen jetzt gemeinsam gegen „Destabilisierungsversuche“, angeblich aus Ländern wie Russland, vorgehen. Russland wird wohl immer vorgeschoben, um diejenigen nicht zu alarmieren, die wirklich gemeint sind: die echte (!!) Opposition im eigenen Land.

    Ein sogenannter „Rapid Response Mechanism“ soll koordinierte und schnelle Reaktionen ermöglichen auf Wahlmanipulationen, Propaganda-Attacken und andere „inakzeptable Handlungen“ (Vox-Teletext-Seite 121).
    Daraus lese ich: Es wird versucht werden (+ vielleicht auch gelingen), reale Wahlergebnisse zu manipulieren und zu fälschen, um die jetzige Diktatur hier in Deutschland auch gegen den Willen der Bürger (des Souveräns) aufrecht zu erhalten. Der manipulative Eingriff wird getarnt werden als „Abwehr russischer Wahlmanipulation“. Darauf würde ich fast wetten.

    Aber ich glaube, dass es hier im Lande noch vorher richtig krachen wird (im übertragenen Sinne).
    Ich glaube, die Merkel-Junta wird mitsamt ihrer Schranzen und Schergen bald „abgedankt werden“.
    Die Völkermord-Anklage ist scheints auch genügend ausgereift.

  15. Weltbürger? Wie dumm muss man wohl, sein um an so einen Hirnschiss zu glauben? Ich kenne Landkreise, da sprechen Menschen im Nachbarort nicht mal den gleichen Dialekt. Solche linken Spinner meinen wirklich, sie können die Welt vereinen.
    Nicht mal die schisslamischen Steinanbeter sind so blöd, ihre Grenzen für die „Glaubensbrüder“ zu öffnen. Die Gehirnerkrankung gibt es nur in der EU.

  16. Mit PI-NEWS Kämpfen – heißt SIEGEN lernen : zur PETITION: „Quorum erreicht ? Ja !“ so Anzahl Online-Mitzeichner: 51. 375 (Quorum: 50. 000); Uhrzeit: v 15.00 Uhr am 09.06.2018

    GRATULATION … aber weitermachen, auch wenn das Quorum mit 50.000 erreicht ist. Es könnten ja ein paar Stimmen ungültig sein oder so… also braucht man ein „Polster“ !

    Somit muss sich das PARLAMENT in einer öffentlich zu übertragenden Sitzung mit der PETITION beschäftigen…

    https://epetitionen.bundestag.de/petitionen/_2018/_05/_17/Petition_79822.$$$.page.6.batchsize.10.html#pagerbottom

    O T : PI wirkt: aus dem Springer-Verlag: „In Deutschland gäbe es zunehmend Denk- und Sprechverbote, so der Chef des Hauses, Mathias Döpfner, in ungewohnter Offenheit laut der eigenen Zeitung „Welt“. Die Aussagen decken sich mit der Wahrnehmung zahlreicher Leser sogenannter Alternativer Medien….“

    Demnach gebe es in Sachen politischer Korrektheit eine „hysterische Übertreibung“, ließ der Springer-Mann sehr konkret wissen. „Immer mehr Menschen haben das Gefühl, die reden nicht mehr für mich“ präzisierte er und meinte, die habe sogar die Demokratie in Deutschland geschwächt und dem Populismus Aufwind verschafft….

    http://www.neopresse.com/medien/denk-und-sprechverbote-springer-chef-kritisiert-die-politische-korrektheit/

    Fazit: Die SOZIALEN NETZWERKE laufen der STAATS-Presse langsam den Rang ab: hier können nämlich Freigeister und Kritiker sich sanktionsfrei äußern. Hier werden Lösungsansätze entwickelt und diskutiert !

  17. OT
    Die Linke will die Grenzen offen lassen. Ich finde das gut.
    Wenn die AfD auch weiterhin einen sozialen Flügel behält, kann sie deren Wähler (bis auf durchgeknallte Antifas und sonstige Zombies) abgreifen.

  18. Russland wird immer vorgeschoben als Feind, um diejenigen nicht zu alarmieren, die wirklich gemeint sind: die echte (!!) Opposition im eigenen Land.

    Möglicherweise wird die erhöhte Nato-Aktivität deswegen im Osten Deutschlands und Europas getätigt, um im Fall eines Bürgerkriegs Deutsche daran zu hindern, in Richtung Russland zu fliehen.
    Verhinderung von Flucht würde zu Merkels DDR-Sozialisierung passen.
    Die Invasoren als gepamperte Privilegierte hätten keinen Grund, zu fliehen. Die deutsche Urbevölkerung aber schon. Und die deutsche Intelligenzia soll ja ausgelöscht werden, und nicht dem Konkurrenzland Russland zugute kommen.

    Andererseits wieder denke ich mir, wenn Trump oberster Nato-Befehlshaber ist, könnte die erhöhte Nato-Aktivität die Befreiung Deutschlands von diesem bösartigen Merkel-Regime ankündigen.

    Also, das sind alles nur Gedankenspiele. Bei letzterem ist halt Hoffnung die Mutter des Gedankens.

  19. Den gestörten Text zu lesen ist schon mit Schmerz verbunden:

    https://www.deutschestheater.de/programm/a-z/gala_global/

    Bei Tagesschau.de gibt es auch einen Kommentator, der sich im Genderwahn befindet (zweiter Kommentar):
    https://meta.tagesschau.de/id/135137/tag-der-bundeswehr-charmeoffensive-mit-der-gulaschkanone

    Alleine die Wortschöpfung „Weltfriedin“ ist schon der Brüller und berechtigt in meinen Augen zur ungeprüften Aufnahme in einer psychiatrischen Fachklinik eigener Wahl.

  20. Frauenmarsch Berlin

    Das sind jetzt nicht unbedingt wenig Teilnehmer. Also deutlich mehr als die 12 Teilnehmer, die uns der RBB Berlin heute abend unterjubeln wird.

  21. Frauenmarsch Berlin

    Die Nonne ist Schwester Hatune. Ich habe mich schon gewundert, dass eine deutsche Nonne oder Ordensfrau am Marsch teilnimmt. Die würde von Bedford-Marx doch sofort exkommuniziert.

  22. Wnn 9. Juni 2018 at 14:53

    Volltreffer!
    Mehr braucht man dazu nicht zu schreiben. Und wie viele der Schlafschafe der Masse nehmen die noch unbedacht als Leitleine hin.
    Wie steht es doch deutlich auf einer Seite im Netz?
    „Nicht glauben erst prüfen!“ (sinngemäss)

  23. Larifari-BRD11 9. Juni 2018 at 15:17

    Weltbürger? Wie dumm muss man wohl, sein um an so einen Hirnschiss zu glauben? Ich kenne Landkreise, da sprechen Menschen im Nachbarort nicht mal den gleichen Dialekt.
    ………………………………….

    Wo ich lebe gibts einen Stadtteil mit einem eigenen Zungenschlag, also leicht abgewandelten Dialekt. Vor 30 Jahren war es da eine „Sensation“ wenn jemand einen aus einem anderen Stadt, oder noch schlimmer, aus einem anderen Bundesland geheiratet hat. Aber beim Flüchtlingsheim was da jetzt steht halten sie (noch) still. Bei Ausländern muss der Deutsche eben kuschen.

  24. Ich finde es doch schon etwas gewagt die hirnlosen Konsumzombies mit Sprüchen wie „eigenen Identität“ zu quälen, normalerweise definieren die sich über Markenprodukte. Dadurch fühlen die sich bestimmt ein wenig angepisst. 😉

  25. @ Dystopie 9. Juni 2018 at 15:17:
    „Quorum erreicht ? Ja !“ Anzahl Online-Mitzeichner: 51.375 (Quorum: 50.000); Uhrzeit: 15.00 Uhr am 09.06.2018.

    Da bin ich aber erleichtert, es hätte auch noch schief gehen können. Danke für den Hinweis auf Döpfner, der Originallink ist hier der bessere, auch weil 289 Lesermeinungen mitgeliefert werden, in denen Döpfner aufgefordert wird, „in diesem Sinne zuerst einmal auch vor der eigenen Konzerntüre zu kehren“:

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article177157942/Springer-Chef-Mathias-Doepfner-kritisiert-politische-Korrektheit.html

    Döpfner sprach übrigens bei der „Medienenquete 2018“, veranstaltet von der österreichischen Regierung:

    https://www.bundeskanzleramt.gv.at/medienenquete

  26. P.S.: Sehr gut gemacht von der IB den völlig linksverdrehten furzlassern die Tour zu stören.
    Mal die eigene Medizin schmecken lassen. Und die ist bekanntlich bitter.

    Gefällt mir !

  27. Im übrigen: Wenn ein Springer-Chef die politische Korrektheit anprangert, halte ich das in keinster Weise für irgendeine Art von Einsicht, dass man mit den Lesern vielleicht nicht ganz so übel umspringen sollte.

    Darin sehe ich nur business as usual: Das Fähnchen wird justiert gemäß dem aktuellen politischen Wind.
    Und dieser politische Wind dreht sich. Die Tage der Merkel-Junta sind gezählt. Die o. g. Äußerung des Springer-Chefs sehe ich – genau wie die Richtung des Windanzeigers auf dem Balkon – als Information darüber, woher der Wind weht.

  28. Das Quorum ist erreicht!

    Die aus der „Gemeinsamen Erklärung 2018″ hervorgegangene Petition hat das Ziel der 50.000 Unterschriften überschritten – überdies haben noch viele ihre Unterschrift per Brief oder Fax an den Bundestag geschickt –, die Petition ist damit angenommen. Die Petenten fordern nun eine unverzügliche öffentliche Anhörung im Deutschen Bundestag. Die nötige parlamentarische Befassung darf nicht auf die Zeit nach der Sommerpause verschoben werden. Wir können nicht warten, bis die nächsten Marias, Mias oder Susannas am Wegesrand verscharrt werden. Wir verlangen eine Sondersitzung des Petitionsausschusses. Um dieser Forderung Nachdruck zu verleihen, sollte durchaus weiter unterzeichnet werden, noch ist reichlich Zeit.

    Allons enfants de la Patrie!

    https://www.michael-klonovsky.de/acta-diurna/item/882-allons-enfants-882

  29. Die Menschwerdung fängt eigentlich mit einer einfachen Frage an: Wer und was bin ich? Wenn man sich dann vor einen Spiegel stellt und nur noch Markenprodukte sieht sollte man sich Fragen was falsch läuft. Ich erwarte von Kulturschaffenden das sie solche Dinge künstlerisch verarbeiten. 🙂

  30. Genau, Kultur muss patriotisch kontrolliert werden.
    Wird Zeit das Bernd Höcke Kanzler wird, dann hören solche Umtriebe auf, dann definiert das Kanzleramt was Kunst ist und die kann dann nur noch patriotisch durchdrungen sein, alles andere wird verboten.

  31. Heta 9. Juni 2018 at 15:53
    Das Quorum ist erreicht!

    Wunderbar! Ich bin auch dabei.
    🙂

  32. Na… das ist eine sehr intelligente Reaktion der ID -Bewegung … super Geil …gut dem Dinge !!!

  33. Chapeau! Was für eine intelligente Aktion! Und die Blicke der Schlachtschafe…UNBEZAHLBAR!

  34. Geile Aktion. Das liebe ich so an der IB – man weiss nie, wo sie als nächstes auftauchen, ihre Aktionen sind stets stark und friedlich.

  35. So merken die globalintellektuellen Salonbolschewisten der Kulturpropagand-Abteilung, dass der Wind sich dreht. Sie könne ihre Gehirnwäsche-Dünnschiss nicht mehr unwidersprochen und hochgelobt verbreiten.

  36. Hihi, klasse Aktion! Das sind super Leute, die sich wirklich in Gefahr begeben und vom Staat bekämpft werden!

    Links sein kann jeder und bedeutet zusammen mit den Regierenden dieses Land kaputt zu machen und keine Gegenwehr zu bekommen…

  37. Als Nachtrag: Und wichtig wäre es, endlich diesen globalistischen Kulturschaffenden und Salonbolschewisten den Geldhahn zuzudrehen (internationalen NGO’s übrigens auch), denn allein gestellt und ohne Steuergeldunterstützung können sich diese Nichtsnutze auf einem freien Markt nicht mehr ernähren!

  38. Ich finde es gut wenn sich junge Leute aus eigenem Antrieb politisch/gesellschaftlich engagieren, leider ist das eher die Ausnahme als die Regel….

  39. Früher das Maasmänchen, heute Frau Bargrld (oder so) haben sich als höchstes Ziel gesetzt, die Identitären zu verbieten! Denn merkele:
    Nicht faschistoid-gewalttätige Truppen der linken SAntifa sind gefährlich, sondern friedlich-demokratisch handelnde Patrioten,, die möglicherweise Argumente haben! Und das geht gar nicht!

  40. „Weltbürgertum“ verträgt sich nicht mit einem geordneten Staatswesen und schon gar nicht mit einem Sozialstaat! Oder einmal anders gefragt:Wieviele Asybewerber, besonders Sunniten, hat SaudiArabien bisher aufgenommen? Oh, ich vergaß, diese Land ist ja so bettelarm….

  41. Super Aktion. Die linken Weltverbesserer mit ihren eigenen Waffen schlagen und vor allem friedfertig. Weiter so. 😀

  42. Liebe Patrioten,

    das Schweinskotelett rollt angesichts des Videos gerade vor lachen auf dem Boden herum. Die blauen Ikea Plastiktaschen, echt stark und praktisch die Dinger. Etwa um Pfandflaschen in Mengen zurück zu bringen, größere Einkäufe im Auto zu verstauen, um sie später leicht dann vom Auto ins Haus zu bringen, die stabilen blauen Ikea Plastiktaschen sind für vieles gut. Multifunktionell sozusagen.

    Jetzt aber, wenn AFDler und Aktivisten der Identitären Bewegung die blauen Ikea Taschen verwenden, dann werden ja sicherlich bald alle Nutzer der Ikea Taschen bald entweder als AFDler mit Erkennungszeichen blaue Tasche, oder als Identitäre Bewegte angeschaut.

    Das könnte noch spannend werden. 🙂
    Bin schon gespannt, ob die Antifa bald unschuldige Normalbürgern wegen blauen Ikea Taschen terrorisiert.

  43. …Multi-Kulti Endstation…

    Genau so ist es, alle Illegalen A-B-S-C-H-I-E-B-E-N !!!

  44. Gerade erst gesehen, super Aktion. Die IB ist einfach unerreicht in kreativem Widerstand. Danke Danke Danke.

  45. Es klappt ja nichtmal zwischen den künstlich Konstrutierten „EU-Bürgern“, wie sollen dann erst „Weltbürger“ miteinander umgehen. Es scheint wirklich nur um Gleichschaltung zu gehen. Nur gleichgeschaltete Menschen sind gut zu kontrollieren und zu steuern. Wo bleibt die Individualität der Regionen und deren Menschen. Weltregierung, wie sie diese „Theaterveranstaltung“ schön färbt ist das Ende der Freiheit aller Menschen, weil dann das Anderssein gestraft werden muss, deswegen ja Gleichschaltung. Zudem ist das alles eine Illusion zu Glauben, man könnte allen gleiche Rechte zukommen lassen, ohne anderer Rechte direkt zu beschneiden. Es führt vielmehr zu Bürgerkriegen und Metzeleien. Die EU ist ein gutes Beispiel für ein Misslingen derartiger Bemühungen. Zum Glück wird man diesen Quatsch im Sinne der Theateraufführung bald aufgeben müssen, weil vernünftige nationale Regierungen die Gleichschaltung – zum Voteil ihrer Landsleute – nicht mittragen wollen und können…
    Insofern bin ich da ganz beruhigt, auch weil noch immer die Bürger wählen. wie es ihnen gefällt, soilange Medien regional unterschiedlich funktionieren. Man kann das anhand der Beispiele Italiens und v. a. der Visegrad-Staaten erkennen. Wichtig sdind also freie Medien. Mächtige Einheitspresse tötet dagegen, wie wir am Beispiel Deutschland sehen können!

  46. Vergesst „Petitionen“! Solange die ganze CDU Beton Fraktion fest zur Gröbukaz steht und sich keinerlei Widerstand gegen unsere Volksvernichterinnen erhebt, Untersuchungsausschüsse blockiert werden, haben wir KEINE Chance!!!

  47. Zu@ Norefugeeinside. Das nennt sich dann Maoismus , da gab es keine Individien mehr , sondern nur noch blaue Anzüge mit Ballonmützen !! Genau da wollen diese Hirnis der Linken zurück !!

  48. Da haben die „Theaterleute“ aber ganz schön blöde geguckt! Denen ist ihre Gehirnwäschenummer ganz schön vermiest worden!

  49. Den Hadmut Danisch bewundere ich, daß der sich diesen Müll immer wieder antut… reichlich Schmerzfreiheit ist da wohl nötig zu 🙂

  50. Schweinskotelett 9. Juni 2018 at 22:05

    Die großen Büdel wären auch gut geeignet um darin Eindringlinge in ihre Herkunftsorte zu verfrachten.

  51. Angekündigt war ein „Diskurs“

    Wenn ich schon „Diskurs“ höre …
    Das Wort stinkt nach Habermas und endlosem Geschwätz in „sozialwissenschaftlichen“ Seminaren.

  52. Danisch:
    „Kein einziges ordentliches Argument, alles auf so einer Blabla- und Ich-würde-mir-wünschen- und Es-wär-so-schön-Ebene. “

    Womit exakt das Wesen linksgrüner Politik beschrieben ist, hehehe.

  53. Die Hymne all der „Träumer“:

    Imagine there’s no countries
    It isn’t hard to do
    Nothing to kill or die for
    And no religion too
    Imagine all the people living life in peace …

    Ja, ja, ist ja gut, brav, John.
    Das Video, den Song, dieses langweilige Geseiere, erspare ich dem Publikum.

  54. Wie unappetitlich !

    Die LINKE haute caviar feiert ihre SSozialistisch- globalistischen Hirnfürze, mit vom LINKEn Staat erpressten Steuergeldern.

    Abgeschlossen… Ignorant… Elitär… Keinen Kontakt zum Volk; gepflegter Monolog.

    Und die Antwort kennen wir ja schon… Sollen wir doch Kuchen essen !

    Den „HumaniSSmus“ in seinem Lauf, hält weder Ochs noch Esel auf.
    :mrgreen:

  55. Man kann vor den Unternehmungen der Identitären nur den Hut ziehen! Intell Gent, gewaltlos, ohne Fäkalsprache, immer wieder überraschend! Vorbild dafür sind wohl die GreenaPaece-Aktionen, die immer ähnlichen Mustern folgten.
    Kein Wunder, dass unsere Staatsorgane, angetrieben vom Blockparteienkartell, versuchen, die Identitären zu kriminalisieren und zu Verfassungsfeinden zu erklären! Nichts fürchten unsere Üolitversager mehr als wenn ihnen auf intelligente, gewaltlose Weise Argumente gegen ihr ruchloses Verhalten entgegengebracht werden! Sie können nicht einfach draufhauen, wie es bei den verbrecherischen Taten der SAntifa möglich wäre, aber unterlassen wird, um die Hilfestellung ihrer Sturmtruppe nicht zu verlieren, wenn Kritik an ihrem Verhalten öffentlich geäußert werden soll!
    Denn merkele: Was rechtlich nicht zu unterbinden ist, das lässt man durch die SAntifa „erledigen“!

Comments are closed.