Willkommensklatscher, 2015 am Bahnhof in Dortmund.

Von L.S.GABRIEL | Nach Niedersachsen, das bereits im November Zahlungsaufforderungen an sogenannte „Flüchtlingspaten“ sandte (PI-NEWS berichtete), macht das nun auch Nordrhein-Westfalen. Seit 2013 gibt es schon in allen deutschen Bundesländern, mit Ausnahme von Bayern, „humanitäre Ausnahmeprogramme“. Deren Bestimmungen zufolge konnten ab da angebliche „syrische Flüchtlinge“ ohne Probleme nach Germoney kommen, wenn sie jemanden fänden, der sich verpflichtet für ihren Lebensunterhalt aufzukommen. Die Flüchtlingsbürgschaft war geboren.

Nun neigt der gemeine in Deutschland beheimatete Gutmensch dazu, wenn es gilt sein Helfer- und Rettersyndrom zu bedienen, blindlings vorzupreschen, freudig erregt zu klatschen und hyperventilierend, in der Erwartung auf Linderung seiner quälenden Sehnsucht nach mehr Buntheit im Land völlig hirnlos alles zu tun was nötig ist, um seine Bessermenschenneurose ausleben zu können. Da dieses Phänomen weit verbreitet ist im schuldindoktrierten Schland fanden sich viele, die bereitwillig so eine Bürgschaft unterzeichneten.

Jeder, der über die Grundschule hinauskam weiß, dass eine Bürgschaft am Ende bedeuten kann, dass man diese auch antreten, die in Aussicht gestellte Verantwortung übernehmen und Zeche bezahlen muss.

Jetzt ist es so weit! Da die Bürgschaften über die Dauer des Asylverfahrens hinaus, für bis zu drei Jahre nach Anerkennung des Flüchtlingsstatus gültig sind, kommen einige der großzügigen Refugee-Welcome-Trommler an ihre finanziellen Grenzen.

Im Kreis Minden-Lübbecke in NRW erhalten die rund 500 Bürgen der Region nun teils gesalzene Rechnungen. Zwischen 3.000 und 60.000 Euro wird da nun seitens der Behörden eingefordert. Einige müssten jetzt monatlich etwa 700 Euro zahlen. Der Betrag richtet sich auch danach, wie komfortabel der jeweilige Schützling untergebracht ist.

Eine 69-Jährige hatte drei Jahre lang eine Syrerin betreut und dann geholfen u.a. die Mutter der Frau nach Deutschland zu holen. Der Spaß ein Bessermensch zu sein habe sie bisher rund 21.000 Euro gekostet und die Kommune hat weitere Forderungen. Die Frau kann nicht fassen, dass sie auch tatsächlich zahlen soll.

Es stellt sich die Frage, ob der Glaube, dass Bürgschaften keine finanziellen Konsequenzen haben können darin begründet ist, dass Deutschland immer mehr zum rechtsfreien Raum wird, sobald es um die Gäste der Kanzlerin und zu deren Gunsten geht. Auch ist es eine Überlegung wert, ob Menschen, die nicht verstehen was es bedeuten kann, wenn man sich dazu verpflichtet für andere aufzukommen, überhaupt geschäftsfähig sind und sie nicht selber professioneller Betreuung bedürften.

Am Ende wird aber wohl der Eindruck, dass wenn es um sogenannte Flüchtlinge geht, Recht keine Rolle spielt siegen.

Ein Sprecher der Landesarbeitsagentur NRW sagte gegenüber dem WDR, die Jobcenter könnten aktuell zwar Bescheide verschicken, aber weder mahnen noch das Geld wirklich eintreiben.

Nun soll erst auf jeden Fall das Bundesverwaltungsgericht über die Rechts- oder Unrechtslage befinden. So wie es in Deutschland unter Merkel läuft ist vermutlich damit zu rechnen, dass am Schluss der Steuerzahler die Rechnungen der Bahnhofsklatscher bezahlen wird müssen.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

196 KOMMENTARE

  1. Thematisch passend:
    Salvini hat den Booten der spanischen Open-Arms-NGO das Anlegen in italienischen Häfen verboten. Die kreuzen übrigens schon wieder vor der syrischen Küste rum

    Originalton Salvini

    Spart euch euer Geld und eure Zeit. Die italienischen Häfen seht ihr höchstens auf einer Postkarte

    Bwahahahahahahaaa

    Matteo Salvini
    es gibt nur einen Salvini
    Matteo Salviiiiiiini

    https://www.lavanguardia.com/internacional/20180717/45946131453/salvini-inmigracion-open-arms-barcos.html

  2. „So wie es in Deutschland unter Merkel läuft ist vermutlich damit zu rechnen, dass am Schluss der Steuerzahler die Rechnungen der Bahnhofsklatscher bezahlen wird müssen.“

    Nichts da, die haben bestellt also sollen sie auch bezahlen.

  3. Da sollte es keine Kostenobergrenze geben und alle Kosten (Richter, Polizei, Schule, Krankenkasse, etc) sollten solange von den Pennern bezahlt werden, bis die Migranten das Land wieder verlasen haben.

  4. Immer schön dumm stellen und bloss nicht das Gehirn benutzen lautet die Devise des Gutmenschen.
    Man hat sich zu etwas verpflichtet und nun ist der Verpflichtungsfall eingetreten, wie das eben bei einer Bürgschaft passieren kann.
    Ich finde nicht, dass die Behörden hier auch nur einen Cent von ihrer Forderung abrücken sollten, das einzigsten Entgegenkommnisse sollten sein, dass die Außenstände nicht bei der Schufa eingetragen werden, dass in bequemen Monatsraten abgestottert werden kann und das keine Zinsen erhoben werden.

    Ansonsten würde das bedeuten, dass einer Blödsinn baut und dadurch das ganze Kollektiv mithaften müsste, was übrigens sowieso schon gegeben ist.

  5. Natürlich werden diese Menschen nicht bezahlen. Daran hat doch wohl keiner Zweifel.
    Was mich interessiert: Hatten die „Bürgen“ irgendwelche Vorteile aus ihren „selbstlosen“ „Bürgschaften“ gezogen? Ich habe leider keine Informationen zu dieser Frage. Vielleicht weiß irgendwer etwas?

  6. Klar, mit dem Geld anderer kann man sich leicht eine moralische Überlegenheit kaufen.
    Schämt euch, ihr Gutmenschen.

  7. Die Gutmenschen sollen zahlen. Wer sich ein Hobby zulegt, muss das auch finanzieren können. Alles andere wäre Heuchelei und unsere Gut- und Bessermenschen wollen doch wohl keine Heuchler und Betrüger sein, oder?

  8. die wussten, was sie da unterschreiben und sind alle im Besitz der Geschäftsfähigkeit.
    Oder etwa doch nicht?

  9. Na klar, es muss nach dem Verursacherprinzip abgerechnet werden!
    Wer sich sowas einlädt hat das zu zahlen.
    Am besten gehen die in die Negerländer und arbeiten dort ihre Schuld ab. Bis sie selbst schwarz werden.

  10. Das Seehofer-Bashing nervt!
    Er macht was – nur wer was macht, macht vielleicht nicht alles immer richtig.
    Seehofer sollte sofort der Übergangskanzler werden!

  11. Davon abgesehen, ist der englische Text falsch, denn DIE kommen bestimmt nicht mit Respekt und Solidarität.

  12. Im Extremfall bitte pfänden bis zum Existenzminimum.
    Die müssen endlich mal merken, was ihr Gutmenschentum kostet; und sie kapieren es erst, wenn es an den eigenen Geldbeutel geht.
    Da kann man nur hoffen, daß die Behörden hart bleiben.

  13. DIE …sind tickende Zeitbomben mit Säcken voller Forderungen,
    sind faul, dumm und aggressiv!

  14. Auf Kosten des Steuerzahlers seine eigene „Menschlichkeit“ zu befrieden, ist natürlich sehr
    einfach und man kann sich damit brüsten!
    Aber wenn es dann doch ans Zahlen kommt, oh je,dann wird gejammert und gezetert.
    Ich hoffe,die müssen alle blechen und dienen so als „Gutes Vorbild“ für andere,Menschlichkeits besoffene
    Schleusungshelfer.
    Ich bin auch der Meinung,daß jeder,der sich weigert die Bürgschaftskosten zu begleichen,gleichzeitig
    einem Ermittlungsverfahren, wegen des Verdachts der Schleuserei,auszusetzen.
    Es zeigt sich doch,daß es sich um keine „richtigen“Einladungen handelte und es wurden sicherlich auch
    falsche Angaben,gegenüber den Behörden,gemacht.

  15. Die Reinklatscher gehören sofort dem Arbeitsdienst überstellt, um Leistung zu erbringen für ihre dreisten Forderungen zu Lasten der Deutschen Volkes!

  16. Es geht nicht mehr lange, dann fangen die rührenden Geschichten an, nach dem Motto: meine Omma half Flüchtlingen und deshalb musste das Haus (Erbe) versteigert werden und jetzt hat die Omma n Herzinfarkt von all dem Ärger bekommen und und nun soll ich auch noch Pflegekosten zahlen.

  17. Tja, nun bleiben ein paar hochtrabende Bessermenschen mit ihren selbstbefriedigenden Heuchelherzen auf ihren Rechnungen sitzen, was bei mir unverhohlene Schadenfreude auslöst.

  18. So muß das sein. Und zwar immer. Dann wäre auch eine Obergrenze obsolet (keine „Flüchtlingspaten“ mehr vorhanden, keine Einreise für weitere Invasoren).

  19. Diese verlogenen Asylbürgen hatten doch eh nie vor auch nur 1 Euro aus eigener Tasche zu zahlen für ihre illegalen Einwanderer.

    Meiner Meinung nach sind diese Asylbürgen ordinäre Schlepper die meinten sie wären ganz besonders schlaue Exemplare weil sie sich als hochmoralische Philanthropen tarnten, so dass der Staatsanwaltschaft ihr kriminelles „Geschäftsmodell“ nicht auffällt. Viele Milliardäre machen diese auch so um Steuern zu sparen oder um ihre miesen hinterfotzigen Pläne gegen die Völker durchzusetzen.

  20. Ich habe vorhin im Radio allerdings gehört, dass den Gutmenschen die Zusage gemach geworden sei, dass sie nach der Anerkennung des Asylanten nicht mehr zu zahlen hätten. Ich habe das so verstanden, dass diese Zusage gebrochen wurde.

  21. Ich bin für Humanität.
    Hier soll jeder Schutzbedürftige Sicherheit und Versorgung finden. Bei einem persönlichen Paten, der ihn aus eigener Tasche versorgt und strafrechtlich die Bürgschaft/Verantwortung für seinen Gast übernimmt.
    1 Migrant = 1 Pate….

  22. Schön wäre eine Galerie mit den „Hackfressen des Tages“, schließlich möchte der produktiv arbeitende und am Ende zahlende Bürger doch wissen, welchen Vollschwachmaten und Asylindustriellen er das zu verdanken hat.

  23. …wenn es um sogenannte Flüchtlinge geht, Recht keine Rolle spielt

    In einem Satz gesagt! Das, und genau das ist das Problem, angefangen bei der Frage wer „Flüchtlinge“ sind.

    Und wird höchste Zeit, daß die Bessermenschen Verantwortung zeigen, am Geldbeutel sind die am besten zu packen. Aber wetten, irgendein „Gericht“ höherer Instanz wird die da rauspauken. Wäre ja gelacht, wenn man nicht die Unterschicht zur Kasse bitten könnte.

  24. vogelfreigeist 17. Juli 2018 at 15:09

    und jedem noch zehn „flüchtlinge“ ins haus gesetzt, bis es ihnen an den ohren raus kommt.

  25. Wäre natürlich toll, wenn die wirklich zahlen müssten. Das wird aber nicht geschehen. Linke Politiker lassen linken Selbstdarsteller nicht im Regen stehen. Natürlich müssen wir alle wieder dafür bezahlen. Wird leider so sein.

  26. Nicht nur Gutmenschen…auch Bundeskanzlerinnen, EU-Kommisionpräsidenten mit alkoholbedingten „Rückenbeschwerden“ und andere Verantwortliche glauben, dass aus Bürgschaften, Rettungsschirmen und Rettungspaketen für Rettungsschirme keine Kosten entstehen.

    Wie im Falle der Gutmenschen und Willkommensklatscher wird am Ende der Steuerzahler blechen müssen.

  27. Die Aufregung über die Zahlungspflicht für die lächerlichen paar Hunderte von Bürgschaftsschuldnern ist absurd. Wer bürgt eigentlich für die restliche 1.231 425 „Neubürger“? Von wem wird eingetrieben, ohne zu fragen! Von denjenigen, die schon länger hier leben. Und zwar entweder über kommende Steuererhöhungen oder noch viel schlauer über Wohltaten, die den hart arbeitenden Steurzahlern versagt werden, und sei es nur über den Wegfall der kalten Progression oder den totalen Wegfall des Soli. Für solche Spässchen haben wir (die BRD) leider kein Geld mehr übrig. Das läuft ganz ohne Zahlungsbefehl oder Gerichtsurteil, das läuft klammheimlich, vollautomatisch. So macht man’s in diesem unserem Lande, in andere gut leben und wird doch gerne zahlen.

  28. Terrorwelle droht:

    Islamischer Staat ruft Kämpfer zur Flucht nach Deutschland auf

    Zitat: “ Deutschland und ganz Westeuropa stehen unmittelbar vor einer neuerlichen islamistischen Terrorwelle. Der Islamische Staat (IS) hat seine militärische Niederlage nun endgültig eingeräumt. Anstatt flüchtige Kämpfer weiterhin als Deserteure hinzurichten, werden diese nun gezielt zur Einwanderung nach Westeuropa aufgefordert. Der IS hat zudem eigens eine Internetseite erstellt, um den Kämpfern und Terroristen Tipps zum Untertauchen im Flüchtlingsstrom zu geben. “

    Jetzt mit dem Familiennachzug kommen wohl die härtesten Terroristen nach Deutschland. Zehntausende Ankerflüchtlinge hat der Islamische Staat ab 2015, nach der absehbaren Niederlage durch das militärische Eingreifen von Russland in Syrien, ja schon nach Deutschland geschickt. Und was macht Merkel dagegen, NIX!

    https://kopp-report.de/terrorwelle-droht-is-ruft-kaempfer-zur-flucht-nach-deutschland-auf/

  29. Das finde ich furchtbar. Diese armen Bürgen!

    Jetzt haben sie sich jahrelang moralisch erhaben gefühlt, ließen sich bewundern und feiern. Und jetzt sollen sie auch zahlen, anstatt das Bundesverdienstkreuz zu bekommen? Nein! So haben sie sich das nicht vorgestellt

  30. Diese Drecksäcke sollte man bis zum Lebensende finanziell bluten lassen. Es wird zwar nur bei sehr wenigen ein Aufwachen bewirken, aber vielleicht schreckt ihr Schicksal einige anderer potentielle Weltenretter und Negerumarmer ab, es ihnen gleich zu tun.
    Ich befürchte allerdings, die bunten Regierungen in NRW und anderswo werden schon einen Kniff finden, diese Kosten ganz oder größtenteils auf die Allgemeinheit abzuwälzen.

  31. Sabaton 17. Juli 2018 at 14:56

    Ach das interessiert doch die Franzosen nicht. Wichtiger ist das FraNafriKa Weltmeister geworden ist.

  32. Heisenberg73 17. Juli 2018 at 15:22

    „Ich befürchte allerdings, die bunten Regierungen in NRW und anderswo werden schon einen Kniff finden, diese Kosten ganz oder größtenteils auf die Allgemeinheit abzuwälzen.“

    Selbstverständlich zahlen die Netto Steuerzahler alles, vom schwarzen Gold über Merkels Panzer bis hin zu ihren Lieblingsleibwächtern

  33. Heisenberg73 17. Juli 2018 at 15:22

    Wollen wir wetten, dass die meisten Asylbürgen mit Sicherheit nie mehr etwas von ihren Flüchtlingen gehört haben, vor allem kein Dankeschön.

  34. Enteignen, Pfänden, das volle Programm bis zum Schluss.
    Geschieht im Fall einer Bürgschaft für ein Geschäft ebenso, wieso sollte es hier anders sein?
    Wer so blöde ist und sich auf ein solches unkalkulierbares Risiko einlässt?
    Nochmal, für die meisten der Bürgen ist das eh nur kapitalistisch-materialistische Masse und die ist doch verhasst und wird nicht vermisst, wenn sie denn weg ist.

    Somit… holt euch die Kohle von denen, Enteignen, Pfänden, das volle Programm.
    Jeden Morgen wachen in Deutschland eine grosse Zahl völlig Verblödeter auf… da wurden sie gefunden.

    Gute Nacht Deutschland

  35. Syrische Brandstifter versperrt die Fluchtwege eines Gebäudes und fackelt es dann ab.
    Resultat: ein Toter, mehrere (16) Verletzte.
    Gericht: gegen den 33-Jährigen Syrer liegt kein dringender Tatverdacht des Mordes vor und man entlässt den Brandstifter unverzüglich aus der Untersuchungshaft.

    Als Deutscher bekommt man sicher lebenslänglich, als Syrer geht man Kaffee trinken…

    https://www.bild.de/video/clip/brand/brand-in-mehrfamilienhaus-in-leipzig-fordert-todesopfer-und-viele-verletzte-55248592.bild.html?wtmc=fb.shr

  36. Hoffentlich bleibt es bei den Zahlungsaufforderungen.
    Die Schlepper-Crews sollten ebenfalls für den Schaden haften, den sie verursacht oder begünstigt haben.

  37. So einfach lässt sich die Sache zum Glück nicht bereinigen. Der Gläubiger ist nämlich die Kommune, die für das importierte Goldstück zahlen musste und nicht der Bund oder das Land.
    Und fast alle Kommunen sind geldmässig nicht so reichlich ausgestattet als dass sie mal eben auf das Eintreiben der Kosten verzichten könnten.
    genausowenig wird der Bund oder das land einspringen, denn wenn da ein Präsedenzfall geschaffen worden ist, ziehen alle anderen Kommunen nach.

    zudem sind die Bürgen auch ganz schon rein gelegt worden: Es gilt für die, die Asyl bekommen und das sind die allerwenigsten. Fast alle bekommen einen niedrigeren Status, was schon die Verlogenheit des ganzen Systems zeigt:
    Man gibt eine duldung und suggeriert aber durch Schulunterricht und andere Integrationsmaßnahmen bereits, dass ein hierbleiben in Aussicht steht, was aber höchstens bei politischen Flüchtlingen Sinn macht.
    Normalerweise sollten diese Leute in abgeschirmten Lagern untergebracht werden, wo in ihrer Landessprache weiter unterrichtet wird, um die 1..2..3 Jahre bis zur sicheren Heimkehr zu überbrücken.
    Beim echten politischen Asyl macht dagegen eine frühe Integration Sinn, weil hier eher nicht mit Rückkehrmöglichkeit zu rechnen ist.

  38. Dank Schiller wissen alle seit 1798, was eine Bürgschaft bedeutet.
    Friedrich Schiller – Die Bürgschaft

  39. Das_Brett_vor’m_Kopf_ist_so_schön_Bunt 17. Juli 2018 at 15:24

    Stimmt ja auch, jetzt haben wir Trump den SuperTrump und Merkel wurde von der mächtigsten Frau der Welt zum Puttchen aus der Uckermark degradiert die weltweit keiner mehr für voll nimmt. Ich gehe davon aus, dass fast alle Staatschefs sich verleugnen lassen wenn Merkel anruft.
    🙂

  40. Ich habe keine Lust mehr, mit meiner Arbeit Steuern diese Wichser zu bezahlen.
    Wenn immer es eine schlagkräftige Initiative gibt, die sich dafür einsetzt, dass die Gutmenschenbürgen latzen müssen, ich unterstütze sie aktiv mit meinem Geld und meinen Energien.

    Wenn das sooo wichtig ist, dass ein Taliban-Terrorist angeblich aus rein rechtsformalen Gründen wieder nach Schlaraffenland Deutschland gebracht werden soll (statt in Tunesien zur Verantwortung gezogen zu werden), dann scheint es mir naheliegender, bei dem Grundsatz zu bleiben, dass ein Bürge auch bürgt.
    Wollen wir also nicht mal das Recht gerade so auslegen, wie es der „SPD“ lustig für ihre Wählerklientel scheint.

  41. Jetzt geht’s an Zahlen liebe Gutmensch(innen)!

    Nicht nur klatschen, Teddies werfen, „welcome“ plärren und sich beim Anblick
    von den Goldstücken über das nasse Höschen freuen.

    Zuerst das Maul aufreissen und bürgen, und jetzt entsetzt dreinblicken wenn die Ernüchterung kommt!

    Aber habt keine Angst, wir (die Steuerzahler) kommen schon für Eure Bürgschaften auf,
    dafür sorgt Mutti AM, diese ….. … ….. …….!

  42. Soweit ich es mitbekommen habe hat das Land Hessen die Kosten der Bürgen übernommen. In diesem Land wundert mich gar nichts mehr und es kommt runter durch solche Gutmenschenbürgen.

  43. Die Zahlungspflicht für die ersten Gutmenschen- der erste, ganz kleine Schritt.

    Die Wir-schaffen-das Vertreter haben sich allesamt selbst als Schaffende eines internationalen Projektes identifiziert. Und werden persönlich vorrangig verzichten müssen.

    Also kein Berufen auf nationale Solidarsysteme oder Erhalt von Steuergeld. Dahin wird es gehen, früher oder später.

  44. Davi55 17. Juli 2018 at 15:35

    Dank Schiller wissen alle seit 1798, was eine Bürgschaft bedeutet.
    Friedrich Schiller – Die Bürgschaft
    —————————————
    Wird heutzutage an Schulen „gegen Rassismus, mit Courage und Gehirnwäsche“ nicht mehr gelehrt. Es ist wichtiger zu wissen, das es 63 verschiedene Geschlechtsausrichtungen gibt.

  45. Bei Geld hält sich die Bereitschaft der Gutmenschen in Grenzen. Sie verteilen lieber das Geld anderer.

  46. Was an dem Wort BÜRGSCHAFT haben denn die Oberklatscher und Gutmenschen nicht verstanden? Jeder halbwegs geschäftsfähige Mensch weiß, dass man OHNE WENN UND ABER für die Schulden einer BÜRGSCHAFT aufkommen MUSS. Aber warten wir mal ab. Es wird bestimmt eine „politische“ Lösung gefunden werden, die die die restlichen Steuerzahler – also wir – mitzahlen dürfen.

  47. Die Flüchtlingsbürgschaft war geboren.

    Diese Bürgschaft, Verpflichtungserklärung genannt, gibt es schon länger.
    Wir haben schon des Öfteren eine solche VE abgegeben, wenn jemand aus der Familie meiner Frau zu Besuch kommen wollte. Normalerweise ist eine solche VE auch völlig problemlos, wenn der Besucher pflichtgemäß zum Ende des Besuchsvisums wieder ausreist. Wenn er allerdings untertaucht und dann irgendwo Asyl beantragt, hat der Verpflichtungsgeber die Ar***karte gezogen. Dann wird er nämlich für alle entstehenden Kosten in Regress genommen.

    Man sollte die Person, für die man eine solche Verpflichtungserklärung abgibt, schon gut kennen und sich seiner Lauterkeit sicher sein. Wer für einen Unbekannten eine solche Bürgschaft übernimmt, sollte sich nicht wundern, wenn er enttäuscht wird.

  48. lorbas 17. Juli 2018 at 15:28
    Syrische Brandstifter versperrt die Fluchtwege eines Gebäudes und fackelt es dann ab.
    Resultat: ein Toter, mehrere (16) Verletzte.
    Gericht: gegen den 33-Jährigen Syrer liegt kein dringender Tatverdacht des Mordes vor und man entlässt den Brandstifter unverzüglich aus der Untersuchungshaft.
    Als Deutscher bekommt man sicher lebenslänglich, als Syrer geht man Kaffee trinken…
    ____________________________________________________
    Gerade geschehen, ein Deutscher hat eine als Flüchtlingsunterkunft vorgesehene Sporthalle abgefackelt. Das Urteil? 9 Jahre Haft gerade ist die Staatanwaltschaft in Revision gegangen weil denen das Strafmaß zu gering ist. Mal sehen wie es ausgeht.

  49. Gerade noch fasle ich von der Galerie des Grauens, schon kommt…
    +++ lorbas 17. Juli 2018 at 15:05
    Marburgs Gut- und Bestmenschen sind entsetzt, sie bekommen keine Flüchtlinge. Sie FORDERN 200 Flüchtlinge für Marburg. http://www.op-marburg.de/Marburg/Fotogalerien-Landkreis/Marburg-demonstriert-gegen-Asylkurs#p1
    +++
    und haut einen in die Runde :O)
    Speziell vor Volldebilen sei gewarnt, denn die Bilder sind gruselig: Hier die Helden – die berühmten „200“:
    http://www.op-marburg.de/var/storage/images/op/marburg/fotogalerien-landkreis/marburg-demonstriert-gegen-asylkurs/demo_asyl_nwe42-4658/729982936-1-ger-DE/demo_asyl_nwe42-4658_gallerylarge.jpg
    Allein wegen solcher Bilder müßte man doch vielleicht die Fotofunktion hier wieder einbauen :O)

  50. Ja das lieben sie die Guties. Ein auf dicke Hose machen und die anderen Bösen aus Dunkeldeutschland die Rechungen rüberreichen. Am Arsch!

  51. 11.07.2018 10:30 – Polizei Presse
    Schwalmstadt-Treysa – Verdacht der sexuellen Belästigung
    Homberg – Schwalmstadt-Treysa Verdacht der sexuellen Belästigung

    Zeit: 11.07.2018, 02:55 Uhr

    In den frühen Morgenstunden soll ein 21-jähriger Flüchtling auf dem Bahnhofsvorplatz versucht haben, ein ➡ 14-jähriges Mädchen gegen deren Willen zu küssen.

    Zuvor war die 14-Jährige mit einer Gruppe von Jugendlichen in Treysa unterwegs. Aus dieser Gruppe heraus, in der sich auch der 21-Jährige befand, kam es in der Nacht zu mehreren Ruhestörungen. Nachdem sich die Jugendgruppe getrennt hatte, hat der 21-Jährige somalische Staatsangehörige aus dem Schwalm-Eder-Kreis 😀 das 14-jährige Mädchen festgehalten und wollte es küssen. Das Mädchen konnte sich losreißen und sich bei einer Zeugin, die sofort die Polizei verständigte, in deren Auto in Sicherheit bringen. Die 14-Jährige wurde bei dem Annäherungsversuch leicht verletzt. Die Personalien des 21-Jährigen wurde noch in der Nacht ermittelt. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren wegen Verdacht der sexuellen Belästigung und wegen Körperverletzung.

    Schulz, PHK – Pressesprecher –

    Rückfragen bitte an:

    Polizeipräsidium Nordhessen
    Polizeidirektion Schwalm-Eder
    August-Vilmar-Str. 20
    34576 Homberg
    Pressestelle

    Telefon: 05681/774 130

    https://aktuell.meinestadt.de/frankenberg-eder/polizeimeldungen?page=2#ergebnislist

  52. In Marburg zeigt sich: Fehlt Sauerstoff in der Atemluft entwickelt sich hauptsächlich Linkes Leben prächtig.

  53. … Asylbürgschaften… sollen zahlen…Nun soll erst auf jeden Fall das Bundesverwaltungsgericht über die Rechts- oder Unrechtslage befinden. …

    Komisch, wenn man den von vielen Leuten OFTMALS NICHT mit der GEZ eingegangenen Vertrag, eben den sogenannten Rundfunkbeitrag bei der GEZ einklagt, wird man ohne Zweifel dazu verdonnert diesen “ Beitrag “ selbst wenn man kein Radio oder TV besitzt, zu zahlen, oder man wird wenn man trotzig ist, ohne das man sich noch von seiner lieben Familie verabschieden kann verhaftet, deportiert, verschleppt und auf nimmer wiedersehen hinter Stacheldraht in irgendein von beisswütig wilden Hunden bewachtes Lager verbracht, und die Kinder aus den Familien werden gegen ihren Willen in irgendwelche Heime gesteckt ( klick ! )

  54. Ich hab nix gebürgt, soll aber für die Affen mit meinem Steuergeld mitzahlen. Lieber würde ich mein Geld in hohe Zäune investiert sehen.

  55. Keine Angst, den Gutmenschen wird Gnade widerfahren. Der Steuerzahler wird’s schon richten…

  56. Saddler 17. Juli 2018 at 14:57

    die wussten, was sie da unterschreiben und sind alle im Besitz der Geschäftsfähigkeit.
    Oder etwa doch nicht?
    -.-.-.-.-
    Nun, wenn man sich die letzten Wahlergebnisse anschaut,
    kommt man schnell auf den Trichter,
    dass Zweifel durchaus berechtigt sind! 🙂

  57. OT

    Unklar?

    Inzwischen das in Deutschland Übliche…

    .

    „Todesumstände noch unklar

    Polizei findet drei Tote in Wohnung in Mülheim

    Die Polizei hat drei Tote in einer Wohnung in Mülheim an der Ruhr gefunden. Die Beamten wurden von der Feuerwehr heute gegen 13.11 Uhr alarmiert. Es handelt sich um eine Frau und zwei Kinder. Die Todesumstände sind derzeit noch unklar.“

    https://www.focus.de/panorama/welt/todesumstaende-noch-unklar-polizei-findet-drei-tote-in-wohnung-in-muelheim_id_9271320.html

  58. yps 17. Juli 2018 at 15:50

    Und auch diese 200 Schweinepriester auf dem Foto werden keinen einzigen Reflutschie auf eigene Kosten beherbergen, ernähren oder mit neuen roten Turnschuhen und Smartphones ausrüsten. Das soll natürlich die Allgemeinheit tun.
    Wie ich diese Gutmenschenpest verabscheue.

  59. Das wird wie Alles an uns dummen Steuerzahlern hängen bleiben.
    Weil:
    Wenn ich für die Miete meiner Tochter bürge, das etwas ganz anderes ist, wie
    wenn jemand für ein Goldgeschenk bürgt.
    Falls meine Tochter mal die Miete nicht zahlen kann und diese dann von mir eingefordert wird, dann werde ich einfach sagen, dass ich niemals davon ausgegangen bin für irgendetwas in die Verantwortung genommen zu werden, da ich immer im treudoofen Glauben davon ausgegangen bin, meine Bürgschaft zahlt der Staat.
    Mal sehen, was dann am Ende der Richter sagt.
    „Selbstverständlich ist ihr Glauben an die Rechtlosigkeit des Staates vollkommen gerechtfertigt.“
    Oder:
    „Wollen Sie mich verarschen. So doof kann kein Mensch sein!!“
    Alternativ dazu könnte ich meine Tochter in einen schwarzen Müllsack stecken, zwei Schltze rein und fertig.
    Dann bekomme ich noch das Bundesverdienstkreuz.

  60. Ostseefan 17. Juli 2018 at 15:49

    lorbas 17. Juli 2018 at 15:28
    Syrische Brandstifter versperrt die Fluchtwege eines Gebäudes und fackelt es dann ab.
    Resultat: ein Toter, mehrere (16) Verletzte.
    Gericht: gegen den 33-Jährigen Syrer liegt kein dringender Tatverdacht des Mordes vor und man entlässt den Brandstifter unverzüglich aus der Untersuchungshaft.
    Als Deutscher bekommt man sicher lebenslänglich, als Syrer geht man Kaffee trinken…
    ____________________________________________________
    Gerade geschehen, ein Deutscher hat eine als Flüchtlingsunterkunft vorgesehene Sporthalle abgefackelt. Das Urteil? 9 Jahre Haft gerade ist die Staatanwaltschaft in Revision gegangen weil denen das Strafmaß zu gering ist. Mal sehen wie es ausgeht.

    Der „Schokopuddingbenachteiligte“, der einen Teil der Düsseldorfer Messehallen wegen dem fehlenden Schokopudding abgefackelt hat, blieb doch auch ohne Verurteilung.

    10 Millionen Euro Schaden: Ein Brandstifter hat ein Flüchtlingsheim in Düsseldorf zerstört und 130 Menschen in Gefahr gebracht. Jetzt kommt heraus, was seine Motivation war. Angeblich waren ihm und seinen Mitstreitern die Portionen zu klein.

    Dunkler Rauch steigt in den Himmel über Düsseldorf – ein Großbrand in einem Flüchtlingsheim brachte hier 130 Menschen in Gefahr. Ursache: Brandstiftung. Jetzt werden Details zum Hintergrund bekannt. Angaben der „Bild“-Zeitung zufolge habe es in der Flüchtlingsunterkunft Streit wegen der Essensausgabe im Fastenmonat Ramadan gegeben.

    ➡ Laut der „WAZ“ ( https://www.derwesten.de/staedte/duesseldorf/feuer-in-fluechtlingsheim-brandstifter-bruesten-sich-mit-tat-id11899840.html ) prahlte der 26-Jährige anschließend mit der Tat. Bei dem Brand war ein Schaden von rund 10 Millionen Euro entstanden, die Staatsanwaltschaft ermittelt wegen schwerer Brandstiftung.
    ➡ Obwohl in der Halle zur Tatzeit auch Menschen schliefen, wertete sie die Tat nicht als versuchten Mord.

    https://www.focus.de/politik/videos/duesseldorf-brandstifter-zuendeten-fluechtlingsheim-wegen-streit-um-essen-an_id_5610921.html

  61. Ostseefan 17. Juli 2018 at 15:49

    lorbas 17. Juli 2018 at 15:28
    Syrische Brandstifter versperrt die Fluchtwege eines Gebäudes und fackelt es dann ab.
    Resultat: ein Toter, mehrere (16) Verletzte.
    Gericht: gegen den 33-Jährigen Syrer liegt kein dringender Tatverdacht des Mordes vor und man entlässt den Brandstifter unverzüglich aus der Untersuchungshaft.
    Als Deutscher bekommt man sicher lebenslänglich, als Syrer geht man Kaffee trinken…
    ____________________________________________________
    Gerade geschehen, ein Deutscher hat eine als Flüchtlingsunterkunft vorgesehene Sporthalle abgefackelt. Das Urteil? 9 Jahre Haft gerade ist die Staatanwaltschaft in Revision gegangen weil denen das Strafmaß zu gering ist. Mal sehen wie es ausgeht.

    Prozess in Düsseldorf: Freispruch für Angeklagte nach Flüchtlingshallen-Brand

    ➡ Keine Kommentare (möglich)

    Düsseldorf. Im vergangenen Juni brannte Düsseldorf eine riesige Flüchtlingshalle ab. Zwei Asylbewerber wurden nun vom Verdacht freigesprochen, sie angezündet zu haben. In der Hauptverhandlung seien die Vorwürfe nicht mit der nötigen Sicherheit bewiesen worden, erklärte das Gericht.

    Aus Mangel an Beweisen hat das Landgericht gestern zwei Asylbewerber aus Algerien und Marokko freigesprochen, die der Brandstiftung bzw. der Anstiftung zur Brandstiftung in einer Flüchtlingsunterkunft angeklagt waren. Die beiden 27-Jährigen hatten die Vorwürfe im Prozess, der Mitte Januar begann, stets bestritten.

    In der ehemaligen Lagerhalle der Messe waren die beiden Nordafrikaner im vergangenen Sommer mit 280 männlichen Asylbewerbern untergebracht. Im Juni habe der Algerier aus Zorn darüber, dass trotz des muslimischen Fastenmonats Ramadan für die Nicht-Muslime auch tagsüber Essen ausgegeben wurde, eine Flasche Wodka auf einer Matratze im hinteren Bereich der Halle ausgegossen und diese angezündet, hatte es in der Anklage geheißen. Der Marokkaner soll den Haupttäter ausdrücklich dazu aufgefordert und angestachelt haben. Doch zuletzt hat auch die Staatsanwaltschaft Zweifel gehabt. „Es kann so gewesen sein, wie es in der Anklage steht. Aber wir wissen es nicht,“ hatte der Vertreter der Anklage erklärt und selbst die Freisprüche beantragt, die das Gericht gestern verkündete.

    Gestützt hatte sich die Anklage ursprünglich auf die Aussagen anderer Bewohner der Halle. Einige hatten direkt nach dem Feuer schwere Vorwürfe gegen die beiden Angeklagten erhoben. Im Prozess seien diese Anschuldigungen aber „nach und nach weggebrochen“, so der Staatsanwalt gestern.

    https://rp-online.de/nrw/staedte/duesseldorf/brand-in-fluechtlingshalle-in-duesseldorf-freispruch-fuer-angeklagte_aid-19363567

  62. Die Schrebergärten werden von den Moslem-Invasoren übernommen und als Schächtungsstätten missbraucht:

    „Kleingärtner klagen über Zuwanderer

    Kleingartenvereine in Schleswig-Holstein fühlen sich zunehmend mit der hohen Zahl an Zuwanderern unter ihren Pächtern überfordert. Von erheblichen Integrationsproblemen sprechen die Vorsitzenden des größten Kleingartenvereins Kiels und des Kreisvereins Neumünsters.

    „Ein Teil der Mitglieder mit ausländischen Wurzeln hält sich nicht an die Regeln und verdrängt alteingesessene Kleingärtner aus ihren Parzellen“, sagt Axel Zabe, Vorsitzender des Kieler Kleingartenvereins von 1897. In einigen Anlagen dieses Vereins liege der Anteil an Migranten bei 60 Prozent, in anderen Kieler Anlagen liegt er nach Angaben des Kreisverbandes Kiel bei bis zu 80 Prozent. Zabe kündigte an, „in bestimmten Anlagen“ keine Ausländer mehr aufnehmen zu wollen.

    „In den Kleingärten funktioniert die Integration nicht“, klagt auch Hansheinrich Gräfe, Vorsitzender des Kreisvereins Neumünster. „Bei uns ballt sich das Problem, und die Politik lässt uns damit im Stich.“ Besorgt äußert sich der Kieler Vorsitzende Zabe über Verstöße gegen die städtische Gartenordnung, wonach die Haltung von Kleintieren, das Schächten von Tieren und Grillen auf offenem Feuer verboten sind.
    „Einige leben hier ihre Kultur, ohne sich anzupassen.“ Nur zehn Prozent der Mitglieder mit Migrationshintergrund würden sich in die gemeinschaftliche Arbeit zur Pflege der Anlage einbringen. „Wir möchten sie einbinden, aber sie wollen es nicht.““

    http://www.kn-online.de/Nachrichten/Schleswig-Holstein/Integrationsprobleme-Kleingaertner-klagen-ueber-Zuwanderer

  63. Den Gutmenschen wurde weis gemacht, sie würden für hochqualifizierte Fachkräfte und Akademiker bürgen, die sich prügeln würden, um arbeiten zu dürfen.

    Statt dessen sind´s Analphabeten, die nicht mal im Traum daran denken einen Finger zu rühren. Wenigstens nicht wenn es um ehrliche Arbeit geht für die man vor 11:00 Uhr morgens aufstehen muss.

  64. lorbas 17. Juli 2018 at 15:59

    Der vielzitierte „Rechtsstaat“ wird inzwischen ausschließlich zu Gleichstellung bestialischer Krimineller aus der 3. Welt mit deutschen Bürgern benutzt. Wir sind in der täglichen deutschen relativierenden und diskriminierenden (= begeistert bevorteilenden) Rechtspraxis nicht mehr weit von Ideologiestaaten wie der DDR und dem 3. Reich entfernt. Auch sie waren „Rechtsstaaten“.

  65. Ich würde für meine eigene Tochter bürgen, aber für wildfremde Neger und Araber ? Wie bekloppt muß man da sein ?

  66. @ Babieca 17. Juli 2018 at 16:08

    Wir haben doch einen Linksstaat. Nur linke Ideologien sind erlaubt. Methoden wie in der NS-Zeit werden trotzdem benutzt, um andersdenkende oder die Opposition klein zu halten.

  67. Selbsthilfegruppe 17. Juli 2018 at 16:02

    – Moslems, Schrebergärten –

    Wie üblich. Sie halten sich an keinerlei Normen als an ihren bestialischen islamischen Mist, schreien ununterbrochen „Diskriminierung“ und verwandeln jede Zivilisation in eine islamische Kloake.

    Und „Das Recht?“ „Die Justiz“? Nutzt in Deutschland ihre Spielräume dahingehend, daß Moslems/ausländische Kriminelle einen Freibrief und Deutsche maximale Sanktionen bekommen. Auch so kann man einen „Rechtsstaat“ in die Grütze fahren.

  68. Made in Germany West 17. Juli 2018 at 15:36
    Dann hätte man sich die Bürgschaften auch sparen können, wenn doch nur wieder wir zahlen müssen/sollen/dürfen.
    -.-.-.-.-
    Ja, schon – aber so hat’s wenigstens am Anfang
    den vermarktbaren Anschein von freiwilliger uneigennütziger Gutmenschlichkeit! 🙂

  69. Haremhab 17. Juli 2018 at 16:11

    – Linksstaat –

    Ja. Das allgemeine, sich im Staatsfunk hochschaukelnde Gebarme zu Sami S. (Bin-Laden-Leibwächter) läßt Übles befürchten. Da wird ideologisch-stur eine Gigaphalanx an Fuzzies aufgefahren, die allesamt vehement der Ansicht sind, daß dieses hochkriminelle, haßzerfressene, potentiell massenmöderische tunesische Subjekt – eins für stellvertretend Millionen – in Deutschland rumlümmelnden darf.

    Keiner dieser „Rechtsstaatsvertreter“ hat auch nur im mindesten im Blick, daß ein Rechtsstaat auch den Bürger schützt und daß Recht eben genau dann seine Legitimation verliert, wenn es zur (ideologioschen) Willkür gerinnt. Dazu reicht übrigens die Wahrnehmung der Bürger, für die dieses Recht mal geschaffen wurde.

    Ein uraltes Problem: Ein Blick in die Deutsche Rechtsgeschichte mit ihren römischen, germanischen, deutschen/aufklärerischen Elementen reicht. Sie war sich der „Instrumentalisierung“ immer bewußt. Im Moment erleben wir, wie sich deutsches Recht unter dem Vorwand von „Rechtsstaat“ – selektive Paragraphenkleberei – zugunsten islamischer Krimineller verschiebt.

  70. Großartig!
    Auch in NRW werden viele Flüchtlingspaten im Kreis Minden-Lübbecke von Jobcenter und Kommunen zur Kasse gebeten. Zahlung der Lebenshaltungskosten von Flüchtilanten von 3.000 und 60.000 Euro !!!!

    Der DLF hatte berichtet, dass eine dumme Frau gleich für 8 Schmarotzer gebürgt hatte und nun über 30.000 € zahlen soll.
    Gut so!
    Eine Mio. Obdachlose, offz. 30.000 Straßenkinder [noch nie in Deutschland außer nach dem mörderischen Krieg], Abertausenden Flut- und Unwetteropfer – dafür haben die Schlechtmenschen keinen Cent, aber für unsere Vernichter…..

  71. Ich bin sicher, daß sich mehr als einer findet, vor Gericht gegen diejenigen öffentlichen Institutionen zu klagen, die den Bürgen die Begleichung der Rechnungen ersparen wollen. Die Vergeudung der Steuergelder muß endlich ein Ende haben.

  72. Haremhab 17. Juli 2018 at 15:42
    Merkel ist 64 geworden. Schickt sie endlich in Rente!
    ++++++++++++++
    ? RENTE?! Und sonst noch was? Noch ne Flasche 20-jährigen Rotweins gefällig dazu?
    Arschpuder und Gedöns?

    Ein altes, häßliches Kommunistenweib, das meine ! Rente in Griechenland verfeuert hat, das schick ich lieber woanders hin als in RENTE.

  73. Ole Pederson 17. Juli 2018 at 15:13

    „Und wird höchste Zeit, daß die Bessermenschen Verantwortung zeigen, am Geldbeutel sind die am besten zu packen.“

    man müsste jedem Deutschen jährlich eine Rechnung über die Asyl-Kosten von Merkels 14/15er Asylflut schicken, mit einer Zahlungsfrist von 2 Wochen. Dies wären pro deutschen Erwachsenen ca. 1000 Euro pro Jahr. Wenn man das machen würde, dann hätten wir längst andere Wahlergebnisse. So aber denkt der durchschnittliche Michel immer noch, er würde nix für Merkels Wahn bezahlen.

    Und die 1000 Euro sind nur für die Migranten ab 2014/15.

  74. Ich gehe mal davon aus dass diese Obergutmenschen zum Zeitpunkt der Bürgschaftsunterchrift alle im Vollbesitz ihrer geistigen Kräfte waren. Also was soll jetzt das rumgeheule. Wer bürgt haftet und zahlt letztendlich. Punkt aus.
    Wieso soll jetzt der Steuerzahler für diese moralischen Übermenschen aufkommen ? Schämt euch allesamt.

  75. yps 17. Juli 2018 at 15:12

    Schön wäre eine Galerie mit den „Hackfressen des Tages“, schließlich möchte der produktiv arbeitende und am Ende zahlende Bürger doch wissen, welchen Vollschwachmaten und Asylindustriellen er das zu verdanken hat.
    ______________________

    :)))

  76. @ L.S.Gabriel, PI-NEWS

    😀 NICHT NUR GUTMENSCHEN BÜRGTEN,

    😛 SONDERN AUCH JEDE MENGE MOSLEMS:
    (Hatte nicht sogar der Mazyek-Zentralrat dafür
    geworben? Dies müßte man gugeln können.)

    OVG Münster
    Bürge muss nicht weiter für Flüchtlinge zahlen

    Ein Bürge muss nicht für Sozialleistungen eines syrischen Flüchtlings aufkommen, nachdem ihm Asyl gewährt wurde. Das entschied das Oberverwaltungsgericht Münster. Bisher hatten Gerichte unterschiedlich geurteilt.

    (:::)

    Anders als bei zuvor entschiedenen Fällen müsse der Mann, der früher in Rheinland-Pfalz gewohnt habe, nicht weiter haften, weil für ihn die rheinland-pfälzische Aufnahmeanordnung gelte. Nach dieser Regelung erstrecke sich die Haftung der Verpflichtungserklärungen nur bis zu einer Asyl-Anerkennung.

    ➡ In dem Fall hatte ein Mann aus Syrien, der deutscher Staatsbürger ist,

    sich mit einer Verpflichtungserklärung bereiterklärt, für den Lebensunterhalt seines Vaters und seiner Schwester aus Syrien aufzukommen. Weil der Mann zu der Zeit in Rheinland-Pfalz wohnte, war die Kreisverwaltung im rheinland-pfälzischen Ahrweiler zuständig. Nach der Asyl-Anerkennung zahlte das zuständige Jobcenter Bonn den Flüchtlingen Sozialleistungen in Höhe von rund 5.400 Euro. Diese Summe verlangte das Jobcenter von dem Bürgen zurück.

    Unterschiedliche Rechtsprechung…
    http://www.migazin.de/2017/12/22/ovg-muenster-buerge-muss-nicht-weiter-fuer-fluechtlinge-zahlen/

    Tausende Menschen in Deutschland bürgten in den vergangenen Jahren für Flüchtlinge, damit diese ins Land kommen können. Sie sahen die Fernsehbilder aus Syrien und hatten Mitleid

    ➡ oder holten Verwandte oder Bekannte aus Bürgerkriegsländern nach.

    ➡ Mir droht der Ruin“, so der Deutschsyrer.

    (:::)

    Deshalb urteilte das Gericht in Münster auch in einem zweiten Fall gegen einen

    ➡ türkischen Staatsangehörigen, der ebenfalls für syrische Flüchtlinge gebürgt hatte. Auch er muss große Teile des geforderten Betrages als Bürge zahlen, entschieden die Richter.

    Es soll sich um rund 7000 Syrer handeln, die allein im Rahmen eines humanitären Landeshilfsprogramms ab 2013 nach NRW gekommen sind, weil jemand ihre Lebenshaltungskosten übernahm.
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article171478387/Familienvater-buergt-fuer-zwei-Syrer-und-muss-zahlen.html

  77. Gratulation an einen portugiesischen Koch der in unserem Tal wohl Schlimmeres verhindern konnte. Während seiner Rauchpause hat er beobachtet wie zwei Asylneger drei kleine Mädchen (nicht junge Frauen oder Teenager) angemacht haben. Die Neger haben nicht damit gerechnet beobachtet zu werden. Der Portugiese hat sofort reagiert und dafür gesorgt, dass die Mädchen verschwinden. Die Polizei wurde verständig aber die sind nicht ausgerückt, anstelle der Polizei kam unsere hiesige Asylnutte vorbei um den Vorfall klein zu reden und zu verharmlosen.

  78. Hatte eigentlich der „Herz-Jesu-Sozialist“ Norbert Blüm für ein Goldstück gebürgt?

  79. „NieWieder“ hat es schon zutreffend gesagt: „Wäre natürlich toll, wenn die wirklich zahlen müssten. Das wird aber nicht geschehen. Linke Politiker lassen linken Selbstdarsteller nicht im Regen stehen. Natürlich müssen wir alle wieder dafür bezahlen. Wird leider so sein.“

  80. In dieser Epoche wird der Rechtsstaat wie die Ehe vergewaltigt. Eine Generation die so blöd war §175 StGB 1993 aus warmer Menschlichkeit abzuschaffen und damit – komplett ahnungslos – Verurteilten in die Gelegenheit stellte sich zu Unschuldslämmern zu stilisieren, darf jetzt als Dank dafür über Steuern auch noch Sühne und Entschädigung leisten. Unsere schwulen Sensibelchen gehen mit dem CSD für weniger Diskriminierung auf die Strasse.
    Der neue Knaller wird wohl die Tatsache, dass Steuerzahler die Rechnungen der Flüchtlingspaten begleichen dürfen. Alles was Rothgrün in Paragraphen und Artikel gemeisselt hat wird uns noch teuer zu stehen bekommen. Deutschland ein Rechtsstaat?, das wird auch in diesem Jahrhundert ein Fata Morgana bleiben. Es ist eine blühende Wohltätigkeitsdiktatur.

  81. NieWieder 17. Juli 2018 at 16:26

    Das sind echt Fanatiker. Die sollten sich lieber um ihre eigenen Kinder oder Enkel kümmern, oder um hilfsbedürftige Alte.

  82. Diese gottverdammten Gutmenschen sind alle krank in der Birne. Die peilen die Lage hier selbst dann noch nicht, wenn die ersten von denen demnächst an Baukränen hängen. Wie dumm muss man sein? Liegt dieses selbstzerstörerische Verhalten an der Wohlstandverblödung?

  83. Linke.
    Erst „Alle frei saufen und fressen!“ rufen, aber dann die Zeche den Wirt bezahlen lassen wollen.

  84. Die Gutmenschen leben ihre „Nächstenliebe“ zu Lasten Dritter aus. Nach dem Motto „ich helfe, andere bezahlen dafür.“

  85. Made in Germany West 17. Juli 2018 at 15:36

    Dann hätte man sich die Bürgschaften auch sparen können, wenn doch nur wieder wir zahlen müssen/sollen/dürfen.

    Diese Bürgschaften waren und sich nur eine Beruhigungspille für`s Volk.

    Nun sind sie halt da und müssen gefüttert, gesäubert und gewickelt werden.

  86. Und jeder, der weiss wie Deutsche ticken, kann sich denken, dass die Bürgen nichts bezahlen, vor allem wenn sie keine Einheimischen sind. Ich habe kein Mitgefühl mit ihnen, selbst schuld.

  87. pow14 17. Juli 2018 at 16:45

    Linke Opferbereitschaft:

    Ich bin bereit, dein Geld, deine Frau und dein Leben zu opfern!

  88. OT,-

    heute jährt es sich nun zum 64 mal, dass es dem Dr. Frankenstein am 17. Juli 1954 im Verlauf einer stürmisch verregneten Gewitternacht irgendwo in der Nähe von Hamburg gelungen ist, während eines Experimentes durch einschlagende Blitze im Glockenturm einer baufällig alten Burgruine ein aus vorher gesammelten Leichenteilen zusammengeflicktes schauerlich dämonisches SCHEUSAL mit einem vom Gewitter krachend einschlagend, gleißend funkenden Lichtbogen, und den fassungslos selbst entsetzt aufschreienden Worten…..“ It’s Alive! “ zum Leben zu erwecken, Hier ist die Stunde dieser „Geburt „… (klick !) … seither geistert dieses Biest in Deutschland umher und bringt Unheil und Schrecken übers Land,

    da frag ich mich, wo ist van Helsing mit Weihwasser oder einem Holzpflock, wenn man ihn mal braucht ?

  89. @ AlterNotgeilerBock 17. Juli 2018 at 15:28
    @ Besorgter 17. Juli 2018 at 15:59
    @ Kooler 17. Juli 2018 at 16:03
    @ BePe 17. Juli 2018 at 16:29
    @ BlinderWaechter 17. Juli 2018 at 16:35

    BITTE HIER LESEN:

    Maria-Bernhardine 17. Juli 2018 at 16:37

    🙁 VIELE MOSLEMS BÜRGTEN…
    HOLTEN IHRE SIPPEN & HALBEN DÖRFER HER

    ++++++++++++++++++

    @ Bin Berliner 17. Juli 2018 at 16:37

    In der Asylindustrie sind jede Menge Moslems tätig.
    Von Bahnhofsklatschern über Caterer, Dolmetschern u. Wachpersonal bis hinauf zum Leiter der Großdurchgangslager u. Integrationsbeauftragten der Gemeinden, Städte, Bundesländer(z.B. Bilkay Öney) u. des Kanzleramts(Aydan Özoguz). Fremdwurzelige Moslems sind längst Sachbearbeiter in Sozial- u. Jugendämtern oder städt. Wohnungsämtern, z. B. Türkin Nergiz Erten, Frau des Ex-CSU Oberbürgermeisters Tobias Eschenbacher, der kaum im Amt, eine eigene Partei erfand.

  90. so eine unangenehme Überraschung: Die Bürgen müssen bürgen.
    Vielleicht auch der bereits hier lebende Cousin, Schwager, Drittschwager oder Urgroßvater des hier in höchster Not aufschlagenden „Syrischen Flüchtlings“ (trademark).
    Vielleicht kriegen sie so auch eine Vorstellung, welches Geld das kostet.

  91. Linke haben schon immer auf Kosten anderer gelebt. Von diesen Fuzzis hat noch keiner richtig gearbeitet. Gegen alles sein, die ganze Welt retten aber doch keinen Cent aus eigener Tasche finanzieren. Wozu sind die dummen Steuerzahler denn sonst da.

  92. Asyltouristen – hier einer aus ASERBAIDSCHAN – haben auch Anspruch auf eine kostenintensive medizinische Therapie. Wenn es darum geht Asyltouristen aus allen Herren Ländern ein Gefallen zu tun, greifen bei fehlenden Rechtsgrundlagen die Gerichte immer auf die Menschenwürde zurück um Beitragszahler genussvoll plündern zu können. Das Grundgesetz ist der Strick mit dem Deutschland sich umbringt. https://www.zeit.de/wissen/gesundheit/2018-07/asylrecht-medizinische-versorgung-asylbewerber-kostenuebernahme

  93. OT

    POLITIK
    17/07/2018 15:31 CEST
    Trump über Merkel: Sie war ein „Superstar“ – bis zu ihrer Flüchtlingspolitik
    Top-News To Go.
    dpa

    + Er hat es wieder getan: In einem am Dienstag vorab in Ausschnitten veröffentlichten Interview mit seinem Haussender Fox News attackiert US-Präsident Donald Trump Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU).

    + “Angela war ein Superstar, bis sie Millionen Menschen erlaubt hat, nach Deutschland zu kommen”, sagt Trump in einem Ausschnitt.

    + Und weiter: “Sie war in allen Wahlen unschlagbar.” Ihre Migrationspolitik habe das geändert. “Zuwanderung hat ihr sehr schwer geschadet.”…
    https://www.huffingtonpost.de/entry/trump-keilt-wieder-gegen-merkel-sie-war-ein-superstar-bis-zu-ihrer-fluchtlingspolitik_de_5b4ded12e4b0b15aba888cf0

  94. @BePe 17. Juli 2018 at 16:29

    man müsste jedem Deutschen jährlich eine Rechnung über die Asyl-Kosten von Merkels 14/15er Asylflut schicken, mit einer Zahlungsfrist von 2 Wochen. Dies wären pro deutschen Erwachsenen ca. 1000 Euro pro Jahr. Wenn man das machen würde, dann hätten wir längst andere Wahlergebnisse. So aber denkt der durchschnittliche Michel immer noch, er würde nix für Merkels Wahn bezahlen.

    Und die 1000 Euro sind nur für die Migranten ab 2014/15.

    Genau das hatte ich hier an anderer Stelle auch schon vorgeschlagen.

  95. nicht die mama 17. Juli 2018 at 16:45

    Linke. Erst „Alle frei saufen und fressen!“ rufen, aber dann die Zeche den Wirt bezahlen lassen wollen.

    Hehe. Genau wie das alte Spiel „Wer als letzter den Deckel in der Hand hat, zahlt“. Was so irre ist: Ehe hier die islamischen Schmarotzerhorden zu Millionen einfielen, ist lang und breit und rauf und runter in zig Simulationenen bis hin zu Nullsummenspielen untersucht worden (u.a. an allen Max-Planck-Instituten, die sich mit menschlichem Verhalten beschäftigen, also v.a. Leipzig nach der Wende), wieviele dieser (eigenen) Betrüger, Lügner, Hochstapler und Schmarotzer eine Gesellschaft aushält, ehe Solidarität in Abwehr kippt. Recht konstanter Wert: Zwischen 0 und 10 Prozent.

    Wenn eine Gesellschaft von Gesellschaften überrannt wird, deren Geschäftsmodell aus Lug, Hochstapelei, Betrug und „Gesicht wahren“ besteht, sind all diese Forschungsergebnisse nebbich.

  96. Haremhab 17. Juli 2018 at 16:24
    Bringt mal was über den Schlepper der Lifeline.
    ————–
    Hier ist was: Der Kriminelle Kapitän hat von der Bayrischen SPD 2500€ bekommen als Preis für Tadelloses Flüchtlings-schleppen.

  97. Bürge gesucht!
    Ich möchte einen Kredit von 40 000 Euro aufnehmen,
    Vermögen keines, Bonität nicht vorhanden,allerdings habe ich einen guten Willen.
    Nach erfolgter Unterschrift unter die Bankbürgschaft, werde ich alles tun um meine
    Schulden zu tilgen.
    Falls ich dazu nicht in der Lage bin,werden wir die Presse informieren und ganz
    laut Jammern,darüber,daß ich doch so ein guter,Hilfebedürftiger Mensch bin.
    Ich denke, wenn wir das voll durchziehen und meine süssen Kinderlein photographieren und
    Online stellen,wird sich meine Bank sicher dazu durchringen,den ganzen Betrag zu Stunden und am
    Ende auf eine Rückzahlung verzichten,aus reiner Menschlichkeit und Anteilnahme an meinem Schicksal…

  98. Nun soll erst auf jeden Fall das Bundesverwaltungsgericht über die Rechts- oder Unrechtslage befinden. So wie es in Deutschland unter Merkel läuft ist vermutlich damit zu rechnen, dass am Schluss der Steuerzahler die Rechnungen der Bahnhofsklatscher bezahlen wird müssen.

    Ja… darauf kannst du wetten ❗ 😎
    Schön, dass PI am Ball bleibt 😎
    Von der AfD hört man leider wenig ❓

  99. Cendrillon 17. Juli 2018 at 14:44
    Thematisch passend:
    Salvini hat den Booten der spanischen Open-Arms-NGO das Anlegen in italienischen Häfen verboten. Die kreuzen übrigens schon wieder vor der syrischen Küste rum
    Originalton Salvini
    Spart euch euer Geld und eure Zeit. Die italienischen Häfen seht ihr höchstens auf einer Postkarte
    Bwahahahahahahaaa
    Matteo Salvini
    es gibt nur einen Salvini
    Matteo Salviiiiiiini
    https://www.lavanguardia.com/internacional/20180717/45946131453/salvini-inmigracion-open-arms-barcos.html
    ————————————
    Es bleibt abzuwarten, ob Salvini hält, was er versprochen hat, oder ob er eine Enttäuschung wird. Das, was er gerade mit den 450 „Flüchtlingen“ abgezogen hat, ist sehr bedenklich. Wenn das sein Weg wird, heißt es, dass er die Invasoren direkt nach Deutschland schickt und überhaupt keine Verantwortung mehr für die italienischen Küsten und die italienische Küstenwache übernimmt. Dadurch werden alle „Neuankömmlinge“ ausschließlich hier registriert und wir werden keinen einzigen mehr zurückschicken. Ich finde eine solche Vorgehensweise von Salvini nicht nur unehrlich – weil er ja den Stopp der Migration versprochen hat – sondern auch dämlich. Wenn er dann Deutschland auf bequeme Art geflutet hat, wird Italien nämlich erleben, dass es von drei Seiten angegriffen und überrannt werden wird: weiterhin übers Mittelmeer, von den moslemischen Nachbarn an der Adriaküste und am Ende von den Alpen aus. Viel Spaß dabei, Herr Salvini.

  100. Was soll dann unsere Rechtsordnung und den berühmten Glauben an unsere Rechtsordnung? Gilt das nur, um die Terrorgefahr-Sami ins Land zurückzuholen? Man legt doch bei Merkels Gesetzesbrüchen auch nach Gutdünken aus. Hier am Kopf des Fisches muss endlich angesetzt werden. Das Offenlassen der Grenzen per Telefonanruf war eigenmächtig und undemokratisch. Merkel geht mit Gesetzen um, wie sie will, hat sich aber moralisch über Helmut Kohl öffentlichkeitswirksam schwer entrüstet, obwohl die Geheimhaltung seiner Spendernamen keine Finanzlast für den Steuerzahler bedeuteten.
    Nein, es muss endlich wieder zur Gültigkeit und Verlässlichkeit der Rechtsordnung zurückgekehrt werden. Merkel geht mit dem Recht um, wie sie will und ist immer noch Kanzlerin? Von wem wird sie so geschützt und gestützt? Warum kam es nicht zu einem Untersuchungsausschuss? Eine Sauerei! Und dann tönen Baerbock und Habeck, Kipping, Wagenknecht und Bartsch was von Moral, Verpflichtung und Humanität; von deutscher Verantwortung und den bösen Waffen und, und, und. Wenn aber die Chance da wäre, diesen ganzen Nebel und Klüngel mal zu untersuchen, dann kneifen sie alle. Diese Scheinheiligen sollen mir nochmal kommen mit ihren Moralerpressungen! Sofort das Verweigern des Untersuchungsausschusses unter die Nase reiben, die Erhörung der Bezüge im Selbstbedienungsakt kritisieren, den Heiligenschein zerstören und sie festnageln, warum sie beim Untersuchungsausschuss gekniffen haben. Sie sitzen m.E. nämlich alle mit in der Tinte, was den Betrug des Volkes um seine demokratischen Rechte in der Frage der Flutung unseres Landes anbelangt. Und damit ist es das gesamte politische Establishment, welches verhindert, dass in unserem Land wieder zur Gültigkeit von Recht und Gesetz zurückgekehrt wird. Sollen sie sich ihr Geschwätz mit der Moralerpressung mindestens so lange schenken, solange das Recht ausgehebelt ist und sollen sie selbst per Bürgschaft die Zudränger bei sich aufnehmen.

  101. „werta43 17. Juli 2018 at 14:48
    Da sollte es keine Kostenobergrenze geben und alle Kosten (Richter, Polizei, Schule, Krankenkasse, etc) sollten solange von den Pennern bezahlt werden, bis die Migranten das Land wieder verlasen haben.“

    Nicht zu vergessen die horrenden Kosten für Straftaten und die etwaige Unterbringung in Abschiebehaft und im Gefängnis. —

  102. Es erstaunt diese Helfer wohl sehr, dass sie mit der Bürgschaft nicht nur einen Scheinheiligenschein übernommen haben, sondern auch die Kosten, die ihr persönlicher Schützling verursacht. Was nicht kostet ist auch nichts wert, also sollen sich doch auch in den zu zahlen Kosten sonnen und nicht nur im eingebildeten Gutmenschentum, denn ansonsten wäre eine Bürgschaf6t auch keine Bürgschaft, sondern nur eine nichtiges Versprechen, das keine jemals so gemeint hatte.

  103. Maria-Bernhardine 17. Juli 2018 at 16:52

    Der BAMF-Skandal zeigt, dass die BRD-Behörden mittlerweile genauso korrupt wie in deren Heimatländern sind.

  104. Wollen wir wetten, dass moralische Polit-/Medienkaste das irgendwie regelt, dass dort die Schulden erlassen werden ? Das muss nur ne Weile durch die Medien gehen, die Kinder der Migranten müssen ein paar Tränchen aus den dunklen Kulleraugen drücken, und schon wird sich kein Gläubiger mehr erlauben können auf der Bezahlung seiner Forderungen zu bestehen. Die bunte Presse würde ihn auf dem Moralscheiterhaufen öffentlich verbrennen. Ich seh das entsetzte Gesicht von Marietta Slomka schon jetzt.

  105. Mich erheitert das Bild (oder vielleicht doch nicht?)
    Da erzählt man ihnen was von Flüchtlingen, Bürgerkrieg, Verfolgung usw. und brav stellen sich die Dichter und Denker als Beweis dass man die “ Erziehung“ auch verstanden hat, mit „Respect“ und „Solidarität“ Schildern hin.
    Honig im Kopf!

  106. Die müssen gerupft werden diese Guten, bis denen dann die Haare bluten. Wer laut schreit ist entweder dazu bereit, oder er muß das Maul eben halten.

  107. Maria-Bernhardine 17. Juli 2018 at 16:37
    ? In dem Fall hatte ein Mann aus Syrien, der deutscher Staatsbürger ist,
    sich mit einer Verpflichtungserklärung bereiterklärt, für den Lebensunterhalt seines Vaters und seiner Schwester aus Syrien aufzukommen.
    ———-
    In Deutschland müssen Deutsche nur aufkommen für die Verpflichtungen der direkten Linie, also der Vater für den Sohn, der Sohn für den Vater, allgemein: die Eltern für das Kind, das Kind für die Eltern.

    Hier eine Erklärung in der WiWo:
    Wann Kinder finanziell für ihre Eltern haften müssen
    https://www.wiwo.de/finanzen/vorsorge/elternunterhalt-wann-kinder-finanziell-fuer-ihre-eltern-haften-muessen/12945620.html

    Aber unsere Gesetze gelten ja inzwischen nur noch von Fall zu Fall.

  108. @Heimatsternle
    Grosser Applaus! Thumps up!

    Zusatz: es ist an der Zeit die gutmenschlichen Schlupflöcher in den Gesetzen zu schliessen! Asylgesetz ist anzupassen und sollte kein einklagbares Recht sein! Einführung eines Schleuserparagraphen!
    Das sind alles Gutmenschen Gesetze erlassen nach dem Schock von echter Nazidiktatur. Sie sind so formuliert, dass man möglichst jeden, der an unserer Tür klopft, auf ewig damit „beglückt“.
    Wir sind zwar nicht mehr Weltmeister aber die Welt- Hypermoral. Na den Titel geben wir so schnell nicht her!

  109. “Gutmenschen in NRW entsetzt – sie sollen zahlen.“

    Ich lach mich kaputt….Muahaha!!

    Ich danke für die Aufmerksamkeit.

  110. Lasst die selbstgerechten bestbezahlten Berufsbeamteten Sozialschmarotzer bis auf Hartz 4 Niveau pfänden.
    Diese bittere Medizin täte diesen Paralellweltgutis auf kosten anderer,besser als alle Belehrungsvideos.

    Lasst sie endlich Scheisse fressen,anders bekommt man diese Volksparasiten nicht zur Besinnung…

  111. Diese Gutmenschen und Invasorenhelfer sollen zahlen, bis ihnen die Augen bluten! Bürgschaften übernehmen und dann nicht eintreten wollen. Soweit kommt es noch!

  112. Fragt doch mal Woelki und seine linken Genossen. Vielleicht erbarmen die sich?
    Ansonsten keine Gnade für diese „dummen Bahnhofsklatscher!“

  113. Macht mich total wütend erst Bürgen und wenn dann gezahlt werden soll so tun als wäre man schon entmündigt worden. Die sollten sich im Zoo als Wissenschaftliche Sensation mit dem Titel Leben ohne Hirnaktivität ist möglich ausstellen lassen.

  114. daskindbeimnamennennen 17. Juli 2018 at 17:14

    „Das, was er gerade mit den 450 „Flüchtlingen“ abgezogen hat, ist sehr bedenklich.“

    Salvini hat weder Deutschland noch Frankreich genötigt 50 Seenotsimulanten aufzunehmen. Conti hat einen netten Brief geschrieben und Berlin und Paris hätten auch nein sagen können. Jeder hat das Grundrecht blöd zu sein, Paris und Berlin sind eben selten blöd. Salvini möchte die Seenotsimulanten postwendend nach Libyen zurückschicken. Wenn sich das im Negerkraal herumspricht bleiben die bei Mutti daheim. Wenn aber Berlin und Paris Frontex, Jugend rettet, Lifeline usw. nicht das Handwerk legen dann sind nur sie und nicht Salvini dafür verantwortlich.

  115. @ Hotjefiddel 17. Juli 2018 at 17:02

    @ NieWieder 17. Juli 2018 at 16:26

    https://www.augsburger-allgemeine.de/img/neu-ulm/crop51667501/7569569036-cv16_9-w940/Copy-20of-20m-c3-b6ller-1-.jpg

    Diese Frau mit dem schönen deutschen Namen Birgit Möller ist eine, wie sie in Deutschland zu Tausenden ihrem Helfersyndrom nachgeben. Es ist wahrscheinlich, daß sie sich noch nie um arme Deutsche gekümmert hat.

    Meist alleinstehend und vielleicht in der großen Hoffnung, dabei ’ne ordentliche Schwarzwurst mittig von vorne (und hinten) reingeschoben zu bekommen.

  116. @ acrimonia 17. Juli 2018 at 18:12
    @ WTC 17. Juli 2018 at 18:19
    @ Herby 17. Juli 2018 at 18:24
    @ichbinkeinnazi 17. Juli 2018 at 18:44

    ➡ Eins dürfen Sie nicht übersehen, tausende
    Moslems haben für ihre Sippschaft gebürgt
    u. wollen nun das Geld vom Steuermichel
    ersetzt haben.

    ➡ Auch hier werden wir von den Medien belogen, meist
    wird so getan, als wären es nur Biodeutsche
    die mitleidvoll bürgten, um andere Biodeutsche
    unter Gruppenzwang zu setzen u. um das biodeutsche
    Volk in Hell- u. Dunkeldeutsche zu spalten.

    Gerade im Raum Aachen, dem Missionsland der
    Mazyek-Sippe, wurden von paßdeutschen Syrern
    halbe Moslemdörfer hierhergeholt – unterm Beifall
    der – von der Muslimbruderschaft unterwanderten –
    Medien, nicht selten mithilfe der Medien.

    Aachener Zeitung:

    Oberverwaltungsgericht schränkt Haftung für Flüchtlingsbürgen ein
    Von: dpa
    Letzte Aktualisierung: 8. Dezember 2017, 15:12 Uhr

    Münster. Das Oberverwaltungsgericht NRW hat die Haftung für Flüchtlingsbürgen eingeschränkt. Sie müssen zwar weiterhin an Flüchtlinge geleistete Sozialleistungen an die Jobcenter zurückzahlen. Davon ausgenommen sind aber die Kosten für Kranken- und Pflegeversicherung. Das hat das Oberverwaltungsgericht NRW (OVG) am Freitag entschieden.

    Geklagt hatten zwei Männer(Anm.: Männer, wie Moslems!), die für syrische Flüchtlinge gebürgt haben und sich nun gegen eine Zahlungsaufforderung wehren. Die jeweils für die Flüchtlinge zuständigen Jobcenter forderten von den Bürgen 5200 Euro beziehungsweise 3400 Euro zurück, da sie für die Flüchtlinge Sozialleistungen in dieser Höhe bezahlt hatten.

    Solche Patenschaften sind keine Seltenheit: Ab 2013 konnten syrische Flüchtlinge im Rahmen humanitärer Landesaufnahmeprogramme nach Deutschland kommen, wenn sich jemand verpflichtete, für ihe Lebenshaltungskosten aufzukommen. Das Aufnahmeprogramm in NRW gab es 2013 und 2014.

    Mehr hier:
    Maria-Bernhardine 17. Juli 2018 at 16:37

    Natürl. gibt es biodeutsche Gutmenschen u. Einfaltspinsel:
    🙁 Typ ev. Pfarrer im Ruhestand

    (:::)

    Die Auswirkungen der Verpflichtungserklärungen werden für die Bürgen immer prekärer. Mit +++Flüchtlingshelfer Christoph Nicolai, evangelischer Pfarrer im Ruhestand+++ und seit 2015 Motor und Sprecher der „Flüchtlingshilfe Syrien“ der Johannes-Kirchengemeinde in Bad Godesberg, sprach darüber Ebba Hagenberg-Miliu.

    Christoph Nicolai: Eine in Bonn lebende Syrerin hatte von unserer Initiative „Flüchtlingshilfe Syrien“ erfahren. Die rechtlichen Voraussetzungen, um Eltern und Geschwister aus dem Kriegsgebiet herzuholen, waren gegeben, die Frau hatte aber kein ausreichendes Einkommen. Deshalb haben wir für Eltern und Geschwister gebürgt.

    Was genau hat diese Erklärung für die Flüchtlinge bedeutet?

    Nicolai: Nach Vorlage der Erklärung in der deutschen Botschaft in Ankara wurden den Flüchtlingen Visa zur Einreise nach Deutschland ausgestellt, sodass sie ohne Schlepper auf sicherem Weg herkommen konnten.

    Wie viele Leute in Ihrer Gruppe haben ebenfalls gebürgt?

    Nicolai: 19 Personen. 16 Flüchtlinge sind inzwischen angekommen, zu den drei weiteren ist der Kontakt durch die Kriegswirren abgebrochen.

    Was haben Sie alle für diese Flüchtlinge bezahlt?

    Nicolai: Seit die ersten Einreisen erfolgreich waren, also seit einem Jahr, tragen wir die Kosten für Unterhalt und Unterbringung, das sind derzeit insgesamt 3600 Euro im Monat.

    Jetzt haben die Flüchtlinge Asyl bekommen. Und Sie sollen weiter für sie zahlen?

    Nicolai: Nach Asylanerkennung können die Flüchtlinge Leistungen beim Jobcenter beantragen. Nach dem neuen Integrationsgesetz bleiben die Verpflichtungsgeber aber drei Jahre in der Haftung. Das Jobcenter hat uns nun angekündigt, erbrachte Leistungen zurückzuverlangen.

    Landesinnenminister Ralf Jäger hatte aber 2015 angekündigt, nach erfolgtem Asylverfahren ende die abgegebene Verpflichtungserklärung…
    http://www.general-anzeiger-bonn.de/bonn/stadt-bonn/Jobcenter-fordert-Nachzahlungen-von-Fl%C3%BCchtlingshelfer-article3451257.html

  117. Das nennt sich Bahnhofsklatscher-Steuer. Wer so blöd ist, und sich nicht genau informiert, was er da unterschreibt, dem geht der Raubstaat ans Leder. Und Rabenmutti Merkel schert sich einen Dreck, ob ihr pleite geht, auf der Strasse landet oder von Moslems abgestochen werdet, solange sie ihr neues Dummvolk in Form von 300 Mio. Armutsmigranten in die EU holen kann.

  118. Was ist denn bitteschön der Sinn einer Bürgschaft, wenn der Bürge im Bürgfall nicht bürgen muss? Bitte an die Leutchen von Moskau Inkasso weiterleiten, danke.

  119. maggieTH, 17.09. 14:59

    Davon abgesehen, ist der englische Text falsch, denn DIE kommen bestimmt nicht mit Respekt und Solidarität.

    .
    Der Text stimmt schon, denn der ‚Gute‘ meint sich und vor allem UNS! Ich wüsste keinen Guten, der von den Goldstücken überhaupt irgendetwas fordert!

  120. ich hoffe, das diese selbst ernannten moralischen Bessermenschen auch wirklich zahlen müssen !!!

    selbst Schuld ihr Doofköppe !!! Helft lieber deutschen Kindergärten und deutschen Schulen, deutschen Obdachlosen

  121. TotalVerzweifelt 17. Juli 2018 at 19:42
    Was ist denn bitteschön der Sinn einer Bürgschaft, wenn der Bürge im Bürgfall nicht bürgen muss? Bitte an die Leutchen von Moskau Inkasso weiterleiten, danke.
    xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

    genau.. Herr Kulikow freut sich auf euch !!! “ Sie müssen nicht unbedingt russisch sprechen um uns zu verstehen „

  122. Tritt-Ihn, 17.07. 15:38

    Afghane erschießt Afghane.

    Herr Tritt-Ihn, Sie langweilen mich – gibt’s nichts Wichtiges? 😉

  123. Das_Brett_vor’m_Kopf_ist_so_schön_Bunt 17. Juli 2018 at 14:45
    „So wie es in Deutschland unter Merkel läuft ist vermutlich damit zu rechnen, dass am Schluss der Steuerzahler die Rechnungen der Bahnhofsklatscher bezahlen wird müssen.“

    Nichts da, die haben bestellt also sollen sie auch bezahlen.
    ————————————

    Richtig. Den Unterhalt für meine Kinder übernimmt auch nicht der Staat.

  124. Dann müssen die halt ihr hab und gut verkaufen, eine Hypothek aufs Häuschen aufnehmen, respektive dieses verkaufen, und ansonsten zusehen, von was sie Leben. In Afrika soll’s Leben günstig sein…

  125. O.T.
    Asylbürgschaften: Gutmenschen in NRW entsetzt – sie sollen zahlen

    … na wer dann sonst?
    Wer bestellt, muss auch zahlen!
    Und wenn es grundsätzlich so wäre, hätten die bahnhofsklatschenden „Gutmenschen“ nicht mit Teddys geworfen und Refugees welcome geschrieen!
    Dann herrschte in Deutschland tiefer Frieden!

  126. yps 17. Juli 2018 at 15:50

    Gerade noch fasle ich von der Galerie des Grauens, schon kommt…
    +++ lorbas 17. Juli 2018 at 15:05
    Marburgs Gut- und Bestmenschen sind entsetzt, sie bekommen keine Flüchtlinge. Sie FORDERN 200 Flüchtlinge für Marburg. http://www.op-marburg.de/Marburg/Fotogalerien-Landkreis/Marburg-demonstriert-gegen-Asylkurs#p1
    +++
    und haut einen in die Runde :O)
    Speziell vor Volldebilen sei gewarnt, denn die Bilder sind gruselig: Hier die Helden – die berühmten „200“:
    http://www.op-marburg.de/var/storage/images/op/marburg/fotogalerien-landkreis/marburg-demonstriert-gegen-asylkurs/demo_asyl_nwe42-4658/729982936-1-ger-DE/demo_asyl_nwe42-4658_gallerylarge.jpg
    Allein wegen solcher Bilder müßte man doch vielleicht die Fotofunktion hier wieder einbauen :O)
    ——————————————————————————
    Warum sich denn gegen deren Forderung wehren?
    Diese Vollverstrahlten sollen ihre 200 Goldstücke bekommen und von mir aus noch viel mehr und dann die Typen bei den Willkommensklatschern zuhause einquartieren damit die Gutmenschen sich auch an den Neubürgern so richtig erfreuen können.
    Die wollen ihre maximale kulturelle Bereicherung? Na gut, dann sollen sie sie auch als Maximalpaket bekommen. Bestellt – geliefert. Ende der Durchsage.

  127. Verwaltungsgericht Gießen, Urteil vom 09.05.2018 – 6 K 4723/16.GI u.a. –
    Verpflichtungserklärungen von Flüchtlingspaten erstrecken sich auch auf Zeit nach Erhalt der Aufenthaltserlaubnis
    Oberverwaltungsgericht Nordrhein-Westfalen, Urteil vom 08.12.2017 – 18 A 1040/16 und 18 A 1197/16 –
    Haftung von Flüchtlingsbürgen beschränkt Aufnahmeordnung sieht keine Erstattungspflicht für Aufwendungen im Krankheitsfall und bei Pflegebedürftigkeit vor
    Bei dem Durcheinander in der Rechtsprechung kann doch nur geraten werden, die Finger von solchen Bürgschaften zu lassen. Es gibt noch mehr solcher Urteile. Der Normalbürger, der sich in so Situationen noch einschaltet, wird zum Schluss wieder einmal derbe in den Hintern getreten. Man muss in der heutigen Zeit erst lange ganz viel Infos einholen, bevor man in irgendeiner Art und Weise eine Verpflichtung ein – geht. Nicht nur als Bürge für Flüchtlinge, das gilt generell. Die Rechtsinterpreten warten nur auf dumme Schafe!! Vielen Dank an die Politmischpoke, die sowas zulässt.

  128. GRÜNE IDEOLOGIE dominiert in unserem LAND… Wie kommt das ?

    OT: Ostseefan 17. Juli 2018 at 15:44
    Soweit ich es mitbekommen habe hat das Land Hessen die Kosten der Bürgen übernommen. In diesem Land wundert mich gar nichts mehr und es kommt runter durch solche Gutmenschenbürgen.

    Kommentar: Man sollte doch wissen, wo die GRÜNEN (mit)regieren, ebbt die Flüchtlings-Ideologie nicht ab.

    FRAGE: Ratet mal, wo sie überall (mit)regieren: in Schleswig-Holstein, Hamburg, Niedersachsen, Hessen, Rheinland-Pfalz, Berlin… in Baden-Würtemberg sogar FÜHREND…

    Wie kann es sein, dass eine 10-12 % – Partei, das GANZE Land AUFMISCHT ?
    Und im Bundesrat spielen die dann ihre LINKS-GRÜNE Ideologie voll aus…

    Wann ändert sich da etwas ?

  129. Jeder dieser Flüchtlingspaten sollte 100.000 € zahlen, pro Jahr natürlich, bis das Goldstück wieder in seiner Heimat außerhalb Deutschlands ist.

  130. @ Hotjefiddel 17. Juli 2018 at 18:00

    Aber weil jene bürgten, durften sie auch andere Sippenmitglieder
    herholen. Dies ist also eine andere Sachlage.

  131. Sollten diese Bürgschaften NICHT vollstreckt werden, sind hier X- Präzedenzfälle geschaffen. Mein Sohn (Azubi) steht auf einen AUDI S3; ich gehe dann mit ihm zum AUDI Dealer, bürge für ihn, da sein Stiftsgehalt für die Kiste nicht reicht und wenn er dann die Zahlung einstellt und die zu mir kommen, sage ich: April, April; gleiches Recht für Alle! (Ist wohl nur ein Wunschgedanke, denn die werden NICHT zahlen müssen, während ich dann voll abdrücken dürfte).

  132. „Ein Sprecher der Landesarbeitsagentur NRW sagte gegenüber dem WDR, die Jobcenter könnten aktuell zwar Bescheide verschicken, aber weder mahnen noch das Geld wirklich eintreiben.“

    Natürlich nicht. Wer glaubt, dass Bürgen tatsächlich bürgen müssten statt den Steuerzahlern in die Tasche zu greifen, ist selten dämlich.
    Die Elite verfolgt eine Agenda mit der Massenflutung durch Migranten. Diese Elite wird sich hüten, die eigenen Beifallklatscher zu zerstören und so das Durchsetzend er Agenda zu gefährden. Die Last wird kollektiv umverteilt so dass viele wenig zahlen müssen. Sowas macht der Deutsche Michel anstandslos mit, kein Problem. Ein paar Milliarden hier, ein paar Milliarden da.

  133. Wer auch noch dafür als Sponsor herhält, die dritte Welt in die erste Welt einzuladen (sprich Europa insbesondere Germoney) muss sich nicht am Ende wundern, wenn er dafür die Zeche zahlen muss. Aber das ist auch gut so, denn diese Medizin wirkt, am Geldbeutel des Gutmenschen heranzugehen um sie von ihrer Geisteshaltung zu kurieren. Die Zeche für die Verhältnisse in Deutschland durch den Massenimport an Fake Rapefugees zahlen inzwischen alle deutschen Bürger, ob als Teddybärenweitwerfer oder Bahnhofsklatscher bis hin zum vernunftbegabten Bürger der dieser Fluttung ablehnend gegenübersteht. Leider sitzen alle in selben Boot das durch zuviel importierten Ballast Schlagseite bekam

  134. Liebe Patrioten,

    diese Bude dort hat auch eine Webseite:
    https://www.welthaus-minden.de/index.php/kampagnen

    Da dort auch Kontaktmöglichkeiten angegeben sind, ließe sich auch die Meinung höflich aber bestimmt kundtun, dass es richtig sei, wenn Bürgen ihre Pflicht erfüllen müssen und für ihre Kosten, die sie mit ihrem handeln verursacht haben auch selbst aufkommen müssen. Aber denkt bitte daran: echte Patrioten bewahren Haltung und Anstand! Also auch wenn die Meinung deutlich gemacht wird, höflich bleiben und bitte nicht entgleisen.

  135. Die fällende Axt ist an die Wurzeln des Rechtsstaates gelegt. Das Vertrauen der Bürger schwindet !

    Imre Kertész: „Der Terror schüchtert Europa ein, und Europa kapituliert vor dem Terror wie eine billige Nutte vor ihrem prügelnden Zuhälter.
    OT: OT Drohnenpilot 24. Mai 2018 at 13:09 – Wenn DUMMHEIT regiert!!
    .
    Der völlig degenerierte Westen wird sich selbst vernichten, klatscht und bezahlt auch noch dafür.
    .
    Der Islam kann sich nur durch die Arglosigkeit, Beschränktheit, Dämlichkeit und Naivität des Westen ausbreiten um ihn dann zu vernichten.
    .
    Imre Kertész, er überlebte Auschwitz :
    .
    “Europa wird bald wegen seines bisherigen Liberalismus untergehen, der sich als kindlich und selbstmörderisch erwiesen hat. Europa hat Hitler hervorgebracht; und nach Hitler steht hier ein Kontinent ohne Argumente:
    die Türen weit offen für den Islam; er wagt es nicht länger über Rasse und Religion zu reden, während der Islam gleichzeitig einzig die Sprache des Hasses gegen alle ausländischen Rassen und Religionen kennt.“
    .
    Kertész fährt fort: „Ich würde darüber reden, wie Muslime Europa überfluten, besetzen und unmissverständlich vernichten; darüber, wie Europa sich damit identifiziert, über den selbstmörderischen Liberalismus und die dumme Demokratie.. Es endet immer auf dieselbe Weise:
    Die Zivilisation erreicht eine Reifestufe, auf der sie nicht nur unfähig ist sich zu verteidigen, sondern auf der sie in scheinbar unverständlicher Weise seinen eigenen Feind anbetet.“
    .
    „Der Terror schüchtert Europa ein, und Europa kapituliert vor dem Terror wie eine billige Nutte vor ihrem prügelnden Zuhälter. So geht es, wenn Überheblichkeit und Feigheit die beherrschenden Charakterzüge sind.“
    .
    TEILEN und VERBREITEN ERWÜNSCHT!…“

    Wir Deutschen tolerieren uns zu Tode. Wir tolerieren sogar eine ‚Religion‘, die nur TÖTEN und Unterdrückung kennt. – FAZIT: Wann wachen die 87% „Schlafmichel“ endlich auf ?
    ERGÄNZUNG:
    OT Karlmeidrobbe 25. Mai 2018 at 23:06

    Und lesen Sie bitte diesen Leserbrief, den der ehemalige Richter Frank Fahsel bereits 2008 an die SÜDDEUTSCHE bezüglich „Rechtspflege“ in Deutschland schrieb :
    Ich war von 1973 bis 2004 Richter am Landgericht Stuttgart und habe in dieser Zeit ebenso unglaubliche wie unzählige, vom System organisierte Rechtsbrüche und Rechtsbeugungen erlebt, gegen die nicht anzukommen war/ist, weil sie systemkonform sind.

    Ich habe unzählige Richterinnen und Richter, Staats¬anwältinnen und Staatsanwälte erleben müssen, die man schlicht „kriminell“ nennen kann. Sie waren/sind aber sakrosankt, weil sie Par Ordre Du Mufti gehandelt haben oder vom System gedeckt wurden, um der Reputation willen. […]

    In der Justiz gegen solche Kollegen vorzugehen, ist nicht möglich, denn das System schützt sich vor einem Outing selbst – durch konsequente Manipulation.
    Wenn ich an meinen Beruf zurückdenke (ich bin im Ruhestand), dann überkommt mich ein tiefer Eckel vor „meines¬gleichen“.

    QUELLEN :
    http://commons.wikimannia.org/images/Frank_Fahsel_Manipulation.gif
    http://www.hans-joachim-selenz.de/kommentare/2008/justiz-sumpf-deutschland.html
    Kommentar überflüssig ! “ Doch nicht !!

    „Die Justiz ist eine Hure der Politik.“
    de Talleyrand, Charles Maurice[wp] (Französischer Staatsmann und Minister Napoléons)
    Erwarten wir nichts Gutes, für die Allgemeeinheit, wenn es darum geht, die „GUTMENSCHEN“ und Bärchen-WerferInnen vor den FOLGEN ihrer Bürgschaft zu entlasten.

    Richter werden von der POLITIK bestellt… und sind deren Mündel

    Mündel: „Bei einem Mündel handelt es sich um eine minderjährige Person, die mangels eigener Geschäftsfähigkeit unter Vormundschaft i.S.d. §§ 1773 BGB steht. Eine solche Vormundschaft wird von Amts wegen angeordnet…

    Durch die üppige Alimentation der RICHTER und STAATSANWÄLTE verkaufen diese letztlich ihre UNABHÄNGIGKEI“ – Gemäß dem Spruch: … die Hand, die einen füttert, die beißt man nicht !“

    Was soll man noch von so einem Staat erwarten ? Die fällende Axt ist an die Wurzeln des Rechtsstaates gelegt.

  136. Schwachsinn, ein Sturm im Wasserglas. Kein Asylantenbürge muss für irgendwas bezahlen. Das kostet alles nüscht, bezahlt doch der Staat.

  137. Marnix 17. Juli 2018 at 18:59
    daskindbeimnamennennen 17. Juli 2018 at 17:14
    … Salvini möchte die Seenotsimulanten postwendend nach Libyen zurückschicken. Wenn sich das im Negerkraal herumspricht bleiben die bei Mutti daheim. Wenn aber Berlin und Paris Frontex, Jugend rettet, Lifeline usw. nicht das Handwerk legen dann sind nur sie und nicht Salvini dafür verantwortlich.
    ————————
    Italien ist doch ein souveräner Staat. Warum tut er es dann nicht, wenn es ihm ernst ist? Die Leute saßen auf einem Schiff der italienischen Küstenwache. Salvini hätte doch auch einfach bei Lybien anfragen können, ob sie die Leute zurücknehmen, anstatt das Theater mit der Umverteilung mitzuspielen.

  138. Wird natürlich so nicht kommen aber wünschenswert:
    Den Schwachmaten auch zusätzlich die Kosten für evtl. zivil- und strafrechtliche Forderungen gegen die Goldstücke in Rechnung stellen!
    Übrigens fällt mir da noch ein Lehrsatz aus den ersten Wochen Jura ein: „Den Bürgen sollst du würgen“
    🙂

  139. Hahaha, wer bürgt, wird gewürgt!, heißt es. Ja, dann soll das Gewürge mal losgehen. Mal sehen was vom seeligen „Gottchen, was bin ich selbstlos und voller Nächstenliebe, ich umarme die ganze Welt und verschenke meine „Liebe“!“-Trip übrigbleibt, wenn die Rechnungen der Mietschulden, die Anwaltskosten und die Entschädigungen für Diebstähle, Körperverletzungen und Beleidigungen der sogenannten Flüchtlinge ins Haus flattern. Für wieviel sogenannte Flüchtlinge hat eigentlich Frau Roth gebürgt? Wieviele hat sie in ihrem „Ferienhaus“ aufgenommen? Ich wette mit der Selbstlosen Liebe ist es bald vorbei, wenn die Bürgerinnen auch für deren Drogendelikte, die Opfer deren Autorennen etc. blechen sollen. Recht geschiet ihnen.

  140. Wow! Und ich dachte damals, dieses Bürgschafts-Angebot sei nur ein Witz, das wird doch kein vernünftiger Mensch unterschreiben…! Einfach unglaublich.

    Und nun folgt, was kommen muss: der Pseudo-Gutmensch wacht aus seinem heile-bunte-Welt-Rausch auf, denn es geht ans Bezahlen: Was! – Ich…?! Wie! – Bürgschaft?! Nie gehört! Alles voll ungerecht! Boah, pPure BRD-Willkür! Scheiß kapitalistisches System! Und so weiter.

    Ja, das könnt ihr Linken in Perfektion: erst drängeln, dann empören, schließlich bitterlich wehklagen. Und niemals selbst schuld sein. Ihr Naivlinge gehört in geschlossene Betreuung – nicht diese Fremdlinge.

  141. Dystopie, 17.07. 20:38

    Wie kann es sein, dass eine 10-12 %–Partei, das GANZE Land AUFMISCHT ?

    Diese Frage bitte an die deutschen Lei(d)tmedien stellen. Dort werden Sie geholfen.

  142. Denen gehört ein Bonus eingeräumt, aber nicht minus –% sonder plus 25% Blödheits Bonus.

  143. Gute Menschen tun Gutes mit ihrem eigenen Geld und reden nicht darüber.-
    Gutmenschen oder Bessermenschen tun gern vermeintlich Gutes, dies aber ausschließlich mit dem Geld anderer Leute.
    Diese Flüchtlingsbürgschaften sind meiner Meinung nach eine Zahlungsverpflichtung ohne zeitliches Limit, daher qutscht sie aus bis sie am Bettelstab hängen, mögen diese Vollpfosten Haus und Hof verlieren.
    Also ihr ‚Guties‘ (ich weiß ihr lest hier mit): Es ertrinken Menschen! Fassbomben! Für die eigene moralische Überlegenheit sollte man doch nicht seine Taschen zunähen!
    Dieses Mal werdet ihr für euer Fordern und Handeln zur Rechenschaft gezogen. Die Lektion muss sitzen.

  144. Kann ich oder wir nicht dagegen klagen wenn wir für deren doofheit zahlen sollen?
    Bitte AFD bringt den Vorschlag einer flülisteuer im BT vor! Jeder da sie haben will soll dafür auch zahlen!

Comments are closed.