Ein Schnellrestaurant am Berliner Hardenbergplatz war der Ursprung der Auseinandersetzung.
Print Friendly, PDF & Email

In verschiedenen Medien wird momentan folgende Meldung wortgleich veröffentlicht – finde den Fehler:

Eine Menschenmenge hat in Berlin-Schöneberg ein junges Paar mit Stühlen und Flaschen attackiert.

Dabei traf eine Flasche die 18-jährige Frau, so dass sie bewusstlos zu Boden sank, wie die Polizei mitteilte. Das Opfer erlitt leichte Verletzungen, lehnte aber eine ärztliche Behandlung ab. Die Behörde ermittelt wegen schweren Landfriedensbruchs und Beleidigung. Beamte konnten zwei 23 Jahre alte Männer sowie einen 17-Jährigen in der Nähe des Tatort festnehmen. Opfer und Verdächtige sind nach Polizeiangaben deutsche Staatsbürger.

Nach bisherigen Ermittlungen ging dem Angriff in der Nacht zum Sonntag eine Beleidigung auf sexueller Basis in einem Schnellrestaurant am Hardenbergplatz voraus, so die Polizei. Die Frau verstand die Beschimpfung in arabischer Sprache aus einer Gruppe heraus und verbat sich derartige Äußerungen. Daraus entstand ein Streitgespräch, das zu eskalieren drohte.

Das Paar flüchtete darum in Richtung Wittenbergplatz. Nach Angaben von Zeugen verfolgte die Gruppe die Frau und ihren Freund jedoch und griff sie mit Stühlen und Flaschen an. Der 23-Jährige rettete sich mit der bewusstlosen Frau in einen Hinterhof. Die aggressive Gruppe soll unterdessen auf etwa 30 Menschen angewachsen sein. Erst als die Polizei eintraf, habe sich die Menge zerstreut.

Wir sind es in Deutschland eher nicht gewohnt, dass Deutsche in der Gruppe mit Flaschen und Stühlen auf Landsleute in einem Schnellrestaurant losgehen, nach „Beleidigungen auf sexueller Basis“. Der kritische Leser geht mittlerweile skeptisch an solche Meldungen heran. Trotzdem hätte er vielleicht in der nächsten Diskussion hämisch zu hören bekommen, „dass das auch Deutsche machen“.

Die Nanny-Presse hätte wieder erfolgreich ein Stückchen Erziehungsarbeit aus dem grünen Merkel-Curriculum geleistet, wäre da nicht der kleine Hinweis auf die arabische Sprache gewesen. So bleiben einige Fragen und Vermutungen offen:

Vermutlich sprach die „deutsche Staatsbürgerin“ nicht nur Arabisch, sondern sah auch so aus. Dies könnte erklären, dass ihr ihre deutschen arabischen Landsleute „Beleidigungen auf sexueller Basis“ an den Kopf schmissen, zum Beispiel dann, wenn sie in engen Klamotten und ohne Kopftuch herumlief und der deutsche Staatsbürger an ihrer Seite gar noch ein Deutscher war. Also, was waren die Beleidigungen und was veranlasste die „Gruppe“ dazu?

Wie setzt sich die Gruppe zusammen? Waren es Männer oder Frauen? Eine Gruppe arabisch sprechender Damen auf dem Heimweg vom lustigen Kegelabend? Gut, wir überspringen die Frage. Waren die Männer deutsche Handwerksgesellen, die nach dem Besuch der Volkshochschule („Arabisch für Anfänger“) noch etwas essen wollten? Oder waren es dann doch eher Araber? Wenn ja, wüsste der interessierte Leser gerne, welchen Gruppen solche Schläger zugehören, damit man für die Zukunft begründete Vermutungen über ihre Angehörigen anstellen kann und gewarnt ist.

Waren es Ärzte oder Ingenieure, die dort aus der Gruppe heraus schlugen und beleidigten, oder gewöhnliche „Flüchtlinge“, die das erst noch werden wollen? Waren es Christen, Juden oder Muslime, bei denen der Gürtel oder die Faust locker saß? Wie und warum kamen sie nach Deutschland und welchen Aufenthaltsstatus haben sie hier?

Wir sind in der paradoxen Situation, dass wir das nie erfahren werden und es doch schon wissen. Die Polizei und die Lügenpresse geben die Informationen nicht heraus, da sie zu dem führen würden, was wir hier vermuten. Mit der Absicht, dass nicht der Eindruck entsteht, den wir hier vermuten. Hier haben wir einmal Glück gehabt, dass ein Stückchen Information zu viel verraten wurde. Es bleibt begründete Skepsis gegenüber der Lücken- und Lügenpresse und gegenüber unserer (deutschen?) Polizei.

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

172 KOMMENTARE

  1. Der Begriff „Männer“ schon zu auffällig für die gefährlich agressiven Zigeuner-Asylanten-Neger- Islamisten?!

  2. Jeder, der derartige Artikel liest, braucht keine detaillierteren Infos, er weiss, wer gemeint ist.

  3. Das ist absolut inaktzeptabel!

    Es wird nur noch gelogen…einfach sagenhaft!

    Luftlinie von mir entfernt 1900m…..

  4. Der normale Deutsche hat den Text trotzdem richtig verstanden.
    Er stellt sich jetzt die Frage, warum schreibt der Zeitungsschreiberling so ein Blödsinn und überlegt, ob er diese Zeitung überhaupt noch kaufen soll.
    Er stellt sich zusätzlich die Frage, ob es wirklich nötig und sinnvoll ist, solche Subjekte einzubürgern.
    Und gleichzeitig stellt er sich die Frage, ob man einen 2t-Pass nicht wieder entziehen könnte, wenn bestimmte Straftatbestände zutreffen.
    Aber noch lauter ist die Frage, warum man diese Typen nicht wegen ihres Doppelpasses doppelt so stark bestrafen könnte: Einmal mit Knast im deutschen Strafrecht, nochmal mit Prügel und Verstümmelung im orientalischen Strafrecht.

  5. In anderen Worten: 30 Invasoren, deren Aufenthaltsberechtigung nun abgelaufen ist und sie ausreisepflichtig sind, die kein Asyl mehr beantragen können, die ihren positiven Asylbescheid entzogen bekommen, die keinen Anspruch auf Sozialleistungen mehr haben…

  6. Thema „Werben und Links“ auf PI.
    Vielleicht gefällt dir… nein, diese reißerischen Links für verblödete gefallen mir nicht mal vielleicht! Auch Links und und Werbung sollten vielleicht noch in einen Zusammenhang zu bringen sein. Ansonsten könntet ihr auch für die Grünen und die Antifa werben. Gibt es da nicht bessere Links, als die die ohnehin auf YT auf der ersten Seite zu sehen sind?

  7. Ich erinnere mich, dass in den DDR-Medien auch permanent solche Codewörter benutzt wurden, um die bittere Wahrheit zu verschleiern.

    Ich hätte nicht gedacht, diese Codierungen noch einmal erleben zu müssen. Die Verwendung solcher Orwellschen Sprechweisen deutet auf das Wesen der dahinter stehenden Gesellschaft hin: auf eine Diktatur.

    „Mann“ = ausländischer Mann
    „Deutscher Staatsbürger“ = Mann mit iMigrationshintergrund
    „Messer“ = benutztes Mordwerkzeug arabischer Migranten
    „psychisch gestört“ = Moslem
    ….

  8. Na ja, man kann ja schlecht Inländerfeindlich-rassistischer Mob hetzt Pärchen durch die Hauptstadt schreiben, wenn man ein Freund von inländerfeindlich-rassistischer Kolonisierung Deutschlands ist und noch viel mehr von diesen Primitivexistenzen angesiedelt haben will.

  9. Der 23-Jährige rettete sich mit der bewusstlosen Frau in einen Hinterhof….

    Wie geht das, hat er die bewusstlose Frau hinter sich her geschleift, getragen oder wie? Diese verdammte Lügenpresse kotzt einen dermaßen an. Die merken anscheinend selbst nicht mehr, was sie in ihren verlogenen Texten schreiben.

  10. Korrektur: so klingt es stimmiger

    (dLpa)
    Berlin (Deutschland): Deutsches Pärchen von deutscher Menschenmenge in deutscher Stadt nach Besuch eines deutschen Restaurants mit in Deutschland produzierten Messern attackiert

  11. die Bereichterstattung ist genauso genau wie die gerade in der BZ:
    https://www.bz-berlin.de/tatort/50-personen-pruegeln-sich-im-treptower-park-mit-latten-und-flaschen
    Gut mittlerweile braucht man da ganrnix mehr genauer angeben , jeder der nicht ganz verblendet bzw verblödet ist weiss um was für ein Abschaum es sich handelt und da die Goldstücke ja wissen das, wenn sie überhaupt gefasst werden, ausser eine kleine Stadtrundfahrt zur Wache wo sie dann einen ihrer 23 Namen sich aussuchen den sie angeben und dann wieder fröhlich auf freien Fuß gesetzt werden , wird das auch noch viel viel schlimmer werden,es wird nicht mehr so lange dauern dann werden dutzende von Leichen das Straßenbild bestimmen.

  12. Der Fall wurde klar beschrieben: Deutsche aus einer Gruppe belästigten eine Deutsche sexuell erstmal verbal auf Arabisch, dann mit einer Flasche am Kopf. Dazu gekommene rund 30 Helfer wurden von der Polizei befragt.
    Alle verließen den Ort des Geschehens frei laufend…

  13. Mittlerweile ist es lebensgefährlich, sich in bestimmten Regionen unseres Landes frei und offen zu bewegen.
    Wenn irgendwem deine Freundin gefällt, dann macht er sie an, gefällt sie ihm nicht, dann macht er sie auch an. Sagst du ein Wort, machen dich multiple „Freunde“ an und wenn die Flasche richtig trifft, hast du einen Schädelbasisbruch mit Hirnblutung und bist tot.
    So schnell geht das… für was? Für Kinderkacke!!!
    Du kannst in diesem Land schnell für Kinderkacke sterben, wenn du zur falschen Zeit am falschen Ort mit den falschen Leuten zusammentriffst.
    Das ist unsere Gegenwart, unsere Zukunft wird allerdings noch viel bunter und voller Kinderkacke sein.
    Die Grünen wirds freuen, die stehen ja auf alles was mit Kindern zutun hat.

    Gute Nacht Deutschland

  14. Nachtrag @Pedo Muh, 12:06

    ‚Der Ruhm des neuen, merkelschen, vielfältigen (mit nur einer Meinung, „isslam is Frieden“) Deutschland. „Die junge Frau wurde auf arabisch von einer Gruppe sexuell beleidigt.“ …‘

    https://quran.com/33/59 weil sie keine Kopfbedeckungen trugen und nicht als „reine“ Muslimahs erkannt wurden -> nur als „schlimmste Kreaturen“ 98/6-7

  15. Allein schon der Satz, „Die Frau verstand die Beschimpfung in arabischer Sprache aus einer Gruppe heraus und verbat sich derartige Äußerungen.“ zeugt doch 100% ig es kann nur Hans, Franz, Klaus, Ewald usw. gewersen sein.

  16. Nach einigen Sekunden Werbepause geht es mit folgendem Bericht weiter:

    OBERHAUSEN
    Zwei Männer vor Döner-Imbiss in Oberhausen mit Messer verletzt: 27-Jähriger in Lebensgefahr
    am 09.07.2018 um 12:03 Uhr

  17. Der Tagesspiegel schreibt, dass es sich um Araber gehandelt hat bzw. Männern, die arabisch sprachen. Die Opfer und Zeugen haben sie wiedererkannt.
    res://ieframe.dll/acr_error.htm#tagesspiegel.de,https://www.tagesspiegel.de/berlin/tempelhof-schoeneberg-paar-beleidigt-und-mit-stuehlen-und-flaschen-beworfen/22779766.html

  18. Frau Zigeunerin greift unbemerkt in Tasche

    Marburg: Im Außenbereich eines Fast-Food-Restaurantes am Hauptbahnhof kam es am Mittwochabend, 4. Juli zu dem Diebstahl einer Geldbörse samt Inhalt. Die etwa 40 Jahre alte Frau Zigeunerin mit südeuropäischem Erscheinungsbild bettelte gegen 20.30 Uhr eine Kundin an und verwickelte sie in ein Gespräch. Letztendlich gelang der Verdächtigen der unbemerkte Griff in die abgelegte, nicht verschlossene Handtasche. Die mutmaßliche Täterin ist zirka 160 cm groß und trug ein langes Kleid sowie ein Kopftuch. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Marburg, Tel. 06421- 4060.

    Tipps der Polizei: Seien Sie hellwach, wenn Sie aus fadenscheinigen Gründen angesprochen werden. Egal ob es um eine „kleine Spende“ geht oder die Bitte zum Geldwechseln erfolgt: Die Personen Zigeuner haben in der Regel nichts Gutes im Sinn und suchen die Nähe, um in einem günstigen Moment an Wertsachen zu kommen. Halten Sie Abstand von der Person. Sichern Sie sofort ihre Handtasche. Stellen Sie Öffentlichkeit her, wenn das Gegenüber nicht locker lässt und Sie bedrängt. Rufen Sie sofort die Polizei.

    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43648/3989565

  19. Marburg-Biedenkopf – Gemeinsame Presseinformation der Staatsanwaltschaft und Polizei Marburg-Biedenkopf

    Verdacht der Vergewaltigung – Haftbefehl gegen 23-jährigen Mann

    (Bezug zur Presseinformation v. 18. Juni – Übergriff an den Lahnterrassen)

    Marburg

    Am 25. Juni nahm die Kriminalpolizei Marburg einen ➡ polizeibekannten Mehrfach- und Intensivtäter in Marburg fest, der aufgrund von Zeugenaussagen im dringenden Verdacht steht, in der Nacht zum Samstag, 16. Juni, gegen 03 Uhr, am Mensasteg ein 16-jähriges Mädchen zu sexuellen Handlungen genötigt zu haben. Durch das couragierte Eingreifen eines Zeugen konnte der Angreifer vertrieben und so Schlimmeres verhindert werden. Die weiterführenden, intensiven polizeilichen Ermittlungen erhärteten letztlich den Tatverdacht gegen den ➡ 23 Jahre alten Asylbewerber.

    Das Amtsgericht Marburg erließ auf Antrag der Staatsanwaltschaft Marburg einen Haftbefehl wegen Wiederholungsgefahr gegen den Beschuldigten, der sich nunmehr in einer Justizvollzugsanstalt befindet.

    Weitere Informationen sind über die Pressestelle der Staatsanwaltschaft Marburg, Tel. 06421/290-210 zu erfragen.

    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43648/3982512

    Wieso ist ein ➡ polizeibekannter Mehrfach- und Intensivtäter auf freiem Fuß ❓

  20. @Haremhab 9. Juli 2018 at 12:06
    Wahlumfrage: AfD steigt auf Rekord von 17 Prozent und ist so stark wie die SPD – Koalition hat keine Mehrheit

    Noch schöner wär’s wenn sich auch CDU und AfD annähern würden, so wie in Sachsen. Dann wäre das Ferkel längst abgesetzt.

  21. Und zur Klassifizierung der kultur- und zivilisationsfernen Primitivexistenzen als „Deutsche“
    kann ich nur wiederholen, dass der, der Arabs als Deutsche bezeichnet, bereit sein muss, Afro-Amerikaner wie Obama als Indianer zu bezeichnen.

  22. Messerstecher gesucht! 19-Jähriger nach Disco-Besuch schwer verletzt

    Die beiden jungen Männer hatten eine Diskothek in der Gießener Schanzenstraße besucht und verließen diese gegen 3.20 Uhr am Samstagmorgen, wie ein Sprecher der Polizei berichtete. In unmittelbarer Nähe des Etablissements wurden die beiden von zwei unbekannten Personen angesprochen. Auch Beleidigungen sollen sie ausgesprochen haben.

    Unmittelbar darauf wurden die beiden ohnehin sehr aggressiv auftretenden Täter handgreiflich. Zunächst soll nur einer der beiden wild auf das 19 Jahre alter Opfer eingeschlagen haben, das aufgrund dessen zu Boden ging. Von da an droschen sogar beide Angreifer auf ihn ein, während einer von ihnen offenbar ein Messer oder einen ähnlichen Gegenstand einsetzte.

    Die Kripo leitete umgehend die Ermittlungen ein und sucht nun nach zwei wahrscheinlich nordafrikanischen, beziehungsweise arabischen Männern, von denen eine „sehr auffällige lockige Haare, ähnlich einer Afrolook-Frisur“ tragen solle. Die zweite Person sei zwischen 1,75 und 1,80 Metern groß und schlank. Seine Haare seien kurz und dunkel gewesen sein.

    https://www.tag24.de/nachrichten/giessen-schanzenstrasse-diskothek-messer-angriff-fahndung-polizei-samstag-schwer-verletzt-flucht-470956

  23. soises 9. Juli 2018 at 12:12

    Allein schon der Satz, „Die Frau verstand die Beschimpfung in arabischer Sprache aus einer Gruppe heraus und verbat sich derartige Äußerungen.“ zeugt doch 100% ig es kann nur Hans, Franz, Klaus, Ewald usw. gewersen sein.

    Ja, Hans, Franz, Klaus und Ewald sind eben echte Vorbilder für Willkommenskultur und Integration. Die Burschen scheuen noch nicht einmal den Aufwand Sprache und Kultur ihrer Gäste zu erlernen und auch gleich praktisch anzuwenden.

    Hach, ich bin ja so stolz auf diese Vorbilder!

    Wer in diesem Posting Sarkasmus findet darf ihn gerne behalten oder weiterreichen.

  24. „““Zum möglichen Motiv äußert sich die Polizei bislang nicht. Zeugen berichten gegenüber BILD, Täter und Opfer hätten sich über laute Klänge aus dem Handy des Afghanen gestritten.“““

    Tja… sind die Klänge aus dem Handy zu laut und werden nicht abgestellt, kommt das Messerrammprogramm und du segnest das Zeitliche.
    Wobei die Intensivmedizin den einen rettete und die Polizei den anderen festnahm, so können jetzt noch mehr Steuergelder fliessen und beide dem System nach einiger Zeit wieder zugeführt werden.
    Auf ein Neues… mal wieder Kinderkacke.

    Gute Nacht Deutschland

  25. Frankfurt
    Mit 180 km/h in Linienbus gerast

    Wer die eigene Verhandlung beim Amtsgericht in Frankfurt verschläft, ist mitunter gestraft genug, weil er das Beste verpasst.

    Am Montagmorgen um 9.10 Uhr erwischt der Rechtsstaat Liban A. mit voller Wucht. Er erwischt den 23-Jährigen in Form eines Anrufs seines Verteidigers. Wo er denn bleibe, will der Anwalt wissen, alles warte schon seit einer Viertelstunde auf ihn – die Richterin, der Staatsanwalt, die Dolmetscherin, eine Schulklasse im Zuschauerraum – aber ohne Angeklagten sei das alles doch bloß der halbe Spaß.

    Es täte ihm schrecklich leid, sagt Liban A., sein Wecker sei wohl defekt, er liege noch zu Bett, ob er denn trotzdem noch erscheinen müsse. Och nö, sagt sein Verteidiger, doch nicht bei dem Wetter, ein Angeklagter sei für einen Prozess zwar schön, aber nicht zwingend vonnöten.

    Eigentlich hätte Liban A. sich heute wegen Straßenverkehrsgefährdung verantworten müssen. Und das ist noch behutsam angeklagt: Am 29. Dezember 2016, so die Anklage, rast A. mit seinem Peugeot durch Frankfurt – im Auto drei Kumpels, in der Hand eine Bierflasche, im Blut Alkohol, Kokain und Schmerztabletten.

    Gegen 4.40 Uhr heizt er schließlich über die Autobahn, auf der A661 in Höhe Heddernheim fährt er mit 180 Sachen in einen Linienbus, der laut Fahrtenschreiber durch den Unfall von 65 auf 74 km/h beschleunigt wird. A.s Auto schleudert in die Mittelplanke und fängt Feuer, ein fremder Autofahrer zieht die vier leblosen Insassen unter Lebensgefahr aus dem brennenden Wrack, alle kommen mit mehr oder minder schweren Verletzungen davon. Der Sachschaden beträgt etwa 100 000 Euro.

    Schwer traumatisiert ❓

    In Ermangelung seines Mandanten trägt sein Verteidiger Liban A.s traurige Vita vor. Dieser leide als Flüchtling aus Somalia unter „schwersten Traumatisierungen“, was auch die zweisteillige Fallzahl in seinem Führungszeugnis erkläre, denn wenn A. Sorgen habe, dann saufe er, und wenn er saufe, werde er aggressiv.

    Der Traumata seien viele. Zum einen die aus seiner Zeit als Kindersoldat in Somalia. Dann die interkulturellen: Kaum habe er, der Anwalt, Liban A.s Mutter und Schwestern hierhergeholt und ihnen ein Bleiberecht verschafft, habe A. feststellen müssen, dass auch die eigene Familie mitunter traumatisieren könne. Und zu schlechter Letzt sei, als A. gerade mitten in einer Alkoholtherapie steckte, auch noch sein Integrationsbeauftragter gestorben, den er als „Mentor und Vaterfigur“ geehrt habe. Dies alles habe dazu geführt, dass der junge Mann, der anfangs eine „bewundernswerte Integrationsentwicklung“ hingelegt habe, auf die schiefe Bahn geraten sei. Aber diese Bahn sei jetzt wieder so gerade wie sein Wecker kaputt.

    Selbst das Landgericht, sagt der Anwalt, habe dies eingesehen, als es sich vor wenigen Wochen vorerst letztmals mit A. befasst habe. Dieser hatte Einspruch gegen eine Freiheitsstrafe in anderer Sache eingelegt, die daraufhin zur Bewährungsstrafe gemildert wurde: Das Landgericht hielt A. aufgrund seiner „besonderen Alkoholproblematik“ verminderte Schuldfähigkeit zugute, es sei zudem sein erstes Strafverfahren als Erwachsener gewesen, der junge Mann wirke „überaus therapiebereit und verdient eine allerletzte Chance“. Man dürfe auch nicht vergessen, dass „seine Tritte und Schläge gegen die Polizeibeamten ins Leere“ gegangen seien.

    Die Besonderheit der Alkoholproblematik seines Mandanten diagnostiziert der Anwalt folgendermaßen: „Es ist ein innerer Zwang zu saufen, wenn er kein Land mehr sieht. Aber im Moment sieht er wieder Land.“

    Da möchte auch das Amtsgericht nicht im Blick stehen und verurteilt den Angeklagten in Abwesenheit zu einer Bewährungsstrafe von einem Jahr. Auch der Staatsanwalt plädiert auf „ein Jahr auf Bewährung, letztmalig und so weiter“. Und alle sind sich einig, dass das jetzt aber wirklich Liban A.s allerallerletzte Chance sei. Er müsse sich nun wirklich „zusammenreißen“, droht die Richterin. Und auch mal den Wecker reparieren.

    ➡ Der staunenden Schulklasse im Zuschauerraum aber erklärt der Staatsanwalt anschließend, was hier soeben geschehen ist, vor allem aber warum: „Die Hoffnung stirbt zuletzt!“, doziert er.

    http://www.fr.de/rhein-main/kriminalitaet/frankfurt-mit-180-km-h-in-linienbus-gerast-a-1411077

  26. Komisch! Früher haben wir auch Kinder bekommen. Die waren weiß, sprachen deutsch, lernten etwas und machten etwas aus ihrem Leben. Heute, wenn du einen Deutschen triffst. Der hat eine seltsame Farbe, redet arabisch, riecht fäkal und wirft mit Stühlen und Flaschen.

  27. Wie dreist parallel dazu die UN-Vollversammlung – ein Konglomerat übelster Neger- und Islamstaaten, deren brutale Länder dort die Mehrheit haben – über Europa herfällt und Europa mit ihren millionenfachen asozialen Gewalthorden ohne Gegenwehr überschwemmen wollen, zeigt eine Resolution der UN-Generalversammlung, verabschiedet am 19. September 2016. Sie ist als „New Yorker Erklärung für Flüchtlinge und Migranten“ bekannt. Generelle Forderung: Die eingefallenen Bestien dürfen alles, die Einheimischen nichts. Noch nicht einmal die Bestien Bestien nennen, sondern sie sollen deren Mord und Totschlag freudig begrüßen. In Punkt 14 heißt es:

    Wir verurteilen nachdrücklich gegen Flüchtlinge und Migranten gerichtete Akte und Bekundungen von Rassismus, Rassendiskriminierung, Fremdenfeindlichkeit und damit zusammenhängender Intoleranz sowie die häufig auf sie angewandten Stereotype, insbesondere aufgrund der Religion oder Weltanschauung.

    Vielfalt bereichert jede Gesellschaft und trägt zum sozialen Zusammenhalt bei. Flüchtlinge oder Migranten zu verteufeln rüttelt an den Grundfesten der Würde und Gleichheit aller Menschen – Werte, denen wir uns verschrieben haben. Wir, die wir uns heute bei den Vereinten Nationen, der Wiege und Hüterin dieser universellen Werte, versammelt haben, missbilligen zutiefst alle Erscheinungsformen von Fremdenfeindlichkeit, Rassendiskriminierung und Intoleranz.

    Wir werden eine Reihe von Schritten unternehmen, um derartigen Einstellungen und Verhaltensweisen entgegenzuwirken, insbesondere gegenüber Hasskriminalität, Verhetzung und rassistischer Gewalt. Wir begrüßen die vom Generalsekretär vorgeschlagene weltweite Kampagne gegen Fremdenfeindlichkeit und werden sie in Zusammenarbeit mit den Vereinten Nationen und allen maßgeblichen Interessenträgern im Einklang mit dem Völkerrecht durchführen. Die Kampagne wird unter anderem den direkten persönlichen Kontakt zwischen Aufnahmegemeinschaften und Flüchtlingen und Migranten sowie deren positive Beiträge und unsere gemeinsame Humanität hervorheben.“

    Der gesamte Text auf Deutsch: http://www.un.org/depts/german/gv-71/band1/ar71001.pdf

    Also: „Vielfalt bereichert jede Gesellschaft und trägt zum sozialen Zusammenhalt bei.“ Wie das in der Realität aussieht, wie eine einst friedliche, vom generellen Werteverständnis homogene Gesellschaft blutig aufgemischt wird, zeigt allein das letzte Wochenende in Berlin, zu dem auch das Pärchen des Strangthemas gehört:

    – Acht syrische Mohammedaner schlagen einen syrischen Juden zusammen

    – Ein Arabermob (30 Mann) macht mit Flaschen und Stühlen Jagd auf ein arabisches Pärchen, nachdem sich die Frau sexuelle Beleidigungen verbeten hat („Täter und Opfer sind deutsche Staatsbürger“);

    – 20 Araber greifen zwei „Deutsche“ (Mädchen, 15, Mann, 21) und einen Afghanen (14) an;

    – Negermob im Görli greift mit Messern und Steinen drei Iraner an.

    Alle Fälle in diesem Sammelartikel:
    https://www.welt.de/vermischtes/article179015304/Berlin-Menschenmenge-attackiert-Paar-mit-Stuehlen-und-Flaschen.html

  28. Weltoffene Menschen haben das Islam Shithole längst bereist und wählen nun AfD.

    Engstirnige, ängstliche, der Welt verschlossene Menschen wählen hingegen die Grünen, die Linken oder gar die Quotenfrau von der CDU und tragen somit dazu bei, dass ihr eigenes Land zum Islam Shithole gemacht wird.

    tja

  29. Wenn ja, wüsste der interessierte Leser gerne, welchen Gruppen solche Schläger zugehören, damit man für die Zukunft begründete Vermutungen über ihre Angehörigen anstellen kann und gewarnt ist.

    Genau deswegen soll er es ja nicht wissen.

  30. Die AfD muß solche Vorfälle wie auch die Angriffe auf Sanitäter, Ärzte, Feuerwehr etc. ganz konsequent und offensiv anprangern. Keine Altpartei und kein Medium darf wegschauen können.

  31. Haremhab 9. Juli 2018 at 12:25

    Arabisch sprechende [Opfer] waren sicher keine Deutschen.

    Somit gilt der Vorfall auch als rassistisch, islamophob und frauenfeindlich.

  32. Haremhab 9. Juli 2018 at 12:24

    Wegen Vergewaltiger-Flüchtling: Sabrina geht nicht mehr alleine raus! | SAT.1 Frühstücksfernsehen

    Was für eine Rassistin ist die denn?
    Unmöglich, so werden sich unsere Staatsgästenie in DE wohlfühlen.
    Das Gör hätte mal in der Schule aufpassen sollen: entweder sie trägt ab sofort Burka oder sie macht die Beine breit, dann soll sie aber auch nicht jammern!

    Wer in diesem Posting Sarkasmus findet kann ihn behalten oder weiterreichen

  33. Babieca 9. Juli 2018 at 12:26

    Wie dreist parallel dazu die UN-Vollversammlung – ein Konglomerat übelster Neger- und Islamstaaten, deren brutale Länder dort die Mehrheit haben – über Europa herfällt und Europa mit ihren millionenfachen asozialen Gewalthorden ohne Gegenwehr überschwemmen wollen, zeigt eine Resolution der UN-Generalversammlung, verabschiedet am 19. September 2016.

    Und nicht zu vergessen jenes ominöse, nirgendwo im Internet auffindbare „Marrakesch“-Protokoll von wegen „wir befürworten die Ansiedlung von 200 bis 300 Millionen Afrikanern in Europa“

    http://www.danisch.de/blog/2018/07/08/neulich-in-marrakesch/

  34. Schei.. „Nahtsies“ :

    Marburg-Biedenkopf – Unfallflucht vor Moschee

    Breidenbach: Auf einem Parkplatz in der Eichenstraße fuhr ein Unbekannter am Freitag, 6. Juli zwischen 13.40 und 15.20 Uhr vorne links gegen einen geparkten grauen Kia. Der Schaden beträgt 800 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Biedenkopf, Tel. 06461- 92950.

    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43648/3992259

    „Jeden Tag brennen Heime“

    Bei einem Feuer in der Notunterkunft für Flüchtlinge ist geringer Schaden entstanden. Verletzt wurde niemand.
    ➡ Ein fremdenfeindlichen Hintergrund wird ausgeschlossen.

    Brilon Das kleine Feuer brach am Dienstag gegen 23:15 Uhr aus. Die Feuerwehr fand in einer der Toilettenräume einen Papierkorb aus Metall, in dem Papierhandtücher brannten. Die Flammen konnten schnell gelöscht werden. Da der Feuerwehr Rauch in den Turnhallen, in denen bis zu 400 Menschen untergebracht sind, gemeldet wurden, rückten 27 Einsatzkräfte des Löschzug Brilon aus. Dem Sicherheitsdienst war der Geruch des schwelenden Papiers aufgefallen.

    Ein Brandermittler geht davon aus, dass in dem Raum geraucht wurde und die Kippe nicht vollständig gelöscht im Papierkorb landete. Ein anderer Hintergrund kann nach bisherigem Stand ausgeschlossen werden. Der Zugang zu der Notunterkunft ist nur nach vorheriger Kontrolle möglich.

    https://www.derwesten.de/staedte/nachrichten-aus-brilon-marsberg-und-olsberg/kleiner-brand-in-der-notunterkunft-in-brilon-id11406056.html

  35. PI:
    In verschiedenen Medien wird momentan folgende Meldung wortgleich veröffentlicht – finde den Fehler:

    Naja, die haben halt alle die dpa-Meldung übernommen, und bei dpa hat man die erste „W-Frage“ – „Wer?“ – in den Giftschrank gelegt. Die „W-Fragen“ sind sozusagen die journalistischen Essentials, all das sollte in einer guten Meldung enthalten sein: Wer-was-wann-wo-wie-warum?.

    Aber, sehe ich gerade, stimmt in dem Fall nur halb, der „Tagesspiegel“ zumindest benennt die Angreifer: „eine arabisch-sprechende Gruppe“. Die „Berliner Morgenpost“/„Berliner Zeitung“: „Die Frau verstand die Beschimpfung in arabischer Sprache aus einer Gruppe heraus und verbat sich derartige Äußerungen.“ Alle Angreifer haben nach Polizeiangaben die deutsche Staatsbürgerschaft.

    482 Leserkommentare bei der „Welt“: „Wie gut, dass diese Vorfälle nur Ausnahmeerscheinungen sind. GOTT SEI DANK gibt die Bundesregierung jedes Jahr über 100 Millionen Euro im Kampf gegen rechts aus, denn alle wissen – es sind die rechten Nazihorden, die ständig über unsere Städte herfallen, Schlägereien anzetteln und sich kaum noch jemand aus dem Haus traut…“:

    https://www.welt.de/vermischtes/article179015304/Berlin-Menschenmenge-attackiert-Paar-mit-Stuehlen-und-Flaschen.html

  36. Etwas was in den Medien verschwiegen wurde:

    Am 02. Mai 2018 trafen sich 27 Politiker aus europäischen Ländern und 28 afrikanischen Staaten in Marokko und unterzeichneten die politische Erklärung von Marrakesch die sogenannte: „Marrakesh Political Declaration der Außenminister“.

    Eine sehr interressante Sache die ganz geschickt in der westlichen Presse verschwiegen wurde:
    http://smopo.ch/eu-will-bis-zu-300-millionen-afrikanische-fluechtlinge-holen/

  37. Weder unsere Politiker, noch unsere Verwaltung, noch unsere Justiz,
    noch unsere Lügenmedien, noch unsere „Fachkräfte“ erhielten bisher eine wirkungsvolle Belehrung!

    ca 15 % AfD sind erst mal schon ordentlich, aber noch lange nicht ausreichend.

    Diese neuen europäischen Werte müssen wir uns eben so lange, aber auch nur so lange gefallen lassen, wie wir uns diese eben gefallen lassen.

    Wir haben die Wahl zwischen deutschem Grundgesetz und neuen europäischen Werten!

  38. Stan-Laurel-Verschnitt Gerd Müller (Entwicklungshilfeminister von der Dings… CSU) gibt einen Witz zum besten:

    In der Debatte um die Asylpolitik in Deutschland und Europa hat Entwicklungsminister Gerd Müller (CSU) mehr Engagement bei der Linderung von Problemen in den Herkunftsländern der Flüchtlinge angemahnt

    Wir sollen also mehr Engagement bzgl. der Linderung der Bevölkerungsexplosion in der Dritten Welt zeigen. Wir finden

    Das war Spitze!

    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/gerd-mueller-fluechtlingsdebatte-in-deutschland-voellig-uebertrieben-15681774.html

  39. Die Lückenpresse spricht nicht nur von „Deutschen“, sondern auch nur von einem „Fast-Food-Restaurant“. So als wäre alles bei McDonalds passiert. Mit größter Wahrscheinlichkeit dürfte sich die Tat aber vor dem Halal-Imbiss RISA am Hardenbergplatz ereignet haben. Dort, wo früher Ewigkeiten McDonalds beheimatet war, braten nun gen Mekka geschächtete Hähnchen. Das Publikum besteht meinen Schätzungen nach zu mindestens 70% aus Vollbärtigen und Bekopftuchten.

    Aufschluss über den Umgang mit Hygiene, den Kunden und ihrem Wechselgeld gibt ein Blick in die Google-Bewertungen dieses Imbisses: https://www.google.com/search?q=risa+hardenbergplatz . Dort mal die Bewertungen lesen, und zwar von denjenigen, die westliche Restaurants oder Imbisse gewohnt sind.

  40. Ich schlage eine Zwangsumsiedlung vor, von Merkel, Steinmeier, Göring Eckard etc. in die Problemviertel, ohne Polizeischutz.

  41. „Wer zwischen den Zeilen liest, kann diesen Platz
    mit eigenen Gedanken füllen.“

  42. AlterNotgeilerBock 9. Juli 2018 at 12:23

    Tja… sind die Klänge aus dem Handy zu laut und werden nicht abgestellt, kommt das Messerrammprogramm und du segnest das Zeitliche.

    Diese widerlichen Gewaltethnien verhalten sich IMMER so: Sofort abstechen.

    – Ohne Fahrkarte im Zug erwischt: Kontrolleur zusammenschlagen und abstechen.
    – Bitte, Füße nicht auf den Sitz zu legen: Messer, Zusammenschlagen.
    – Beim Ladendiebstahl erwischt: Ladendektiv abstechen.
    – Von der Polizei festgenommen: Ausrasten, Messermob, Spucken, Beißen, Durchdrehen.
    – Bitte, das Obst/Brot im Laden nicht durchzugrabbeln und anzubeißen: Messer zücken, durchdrehen.
    – Belästigungen verbitten: durchdrehen, Messer, zusammenschlagen.
    – Ficki-Ficki ablehnen: Faust ins Gesicht, Messer.

    Die Merkelorks lehnen jede Zivilisation konsequent ab. Es zählt einzig und allein „Ich mache, was ich will, ich nehme, was ich will, und wer mich hindert, den dresche und trete ich zusammen und bringe ich um.“ Das Umbringen erstreckt sich auch auf engste Familienmitglieder, bevorzugt Frauen und Töchter. Und diese millionenfachen Bestien aus den Kloaken der Menschheit sollen wir als „die sind wie wir“ feiern? Nö. Diese Behauptung ist ungefähr so realistisch wie die, daß Hundescheixxe ein köstliches Dessert ist. Das könnten Idioten auch bis zum Erbrechen verkünden. Wahrer wird es dadurch nicht.

  43. Wahnsinn! Im Sat 1 Frühstücksfernsehen ein Fall von Rufmord: SEK stürmt falsche Wohnung, erschießt Hund und lässt eine Frau bei 0 Grad im Pyjama auf dem Betonboden liegen. Alles nur wegen Hörensagen, weil der Bauer in Höxter ANGEBLICH zu den Reichsbürgern (Reizwort!) gehören soll.
    Auflösung: der Rufmord kommt aus der Ecke eines konkurrierenden Bauern.
    Unglaublich – jetzt werden sie aber richtig hysterisch! Erinnert stark an Hexenverbrennungen…

    https://youtu.be/ZtV1Qrm5YQE

  44. Wenn Deutsche sich zu Gruppen zusammenschließen, um sich gegen
    andere Volksgruppen zu verteidigen, dann sind das Rechtsradikale oder Reichsbürger, und das geht nicht unter 5 Jahre Knast ab. Wenn sich ausländische Gruppen bilden, um Deutsche anzugreifen, passiert in der Regel gar nichts, und wenn es zur Gewalt kommt, Bewährung. Schuld sind nicht die Musels oder die Politiker, sondern die, welche sich das gefallen lassen.

  45. Das Schlimme an der Sache ist, dass dieses Klientel einen deutschen Pass besitzt und deshalb statistisch wie Jürgen Schmidt erfasst wird.
    Das diese „Deutschen meistens nicht in der Lage sind einen einfachen deuschen Satz – Subjekt und Verb –
    „Hund bellt“ fehlerfrei zu bilden und auch noch auszusprechen, macht für die Presse keinen unterschied.
    Wenn erst mal alle eingebürgert sind, dann geht die Gewalt nur noch von Deutschen aus.
    Dann steht deutsch für das Synonym „Messer, Gewalt, schreien, Kopf ab, voll mit dem Auto rein, Frau mit Recht verprügeln,……“
    Das gibt doch mal Hoffnung.

    Hoffmann von Fallersleben wird dann sofort komplett verboten, da die folgende Strophe nur noch Lüge, Hass und Volksverhetzung ist.

    „Deutsche Frauen, deutsche Treue,
    Deutscher Wein und deutscher Sang
    Sollen in der Welt behalten
    Ihren alten schönen Klang,
    Uns zu edler Tat begeistern
    Unser ganzes Leben lang –
    Deutsche Frauen, deutsche Treue,
    Deutscher Wein und deutscher Sang!“

  46. Broder:

    „Ich möchte den netten Leuten nicht sagen „Germany is a failed state“.“
    …und das trotz der Elite.

  47. @ Cendrillon 9. Juli 2018 at 12:32:
    Und nicht zu vergessen jenes ominöse, nirgendwo im Internet auffindbare „Marrakesch“-Protokoll von wegen „wir befürworten die Ansiedlung von 200 bis 300 Millionen Afrikanern in Europa“.

    Wer hat diese Legende erfunden? In dem Papier steht nichts von „Ansiedlung von 200 bis 300 Millionen Afrikanern in Europa“ – hat jemand Lust, die acht Seiten zu lesen? Hier:

    https://ec.europa.eu/home-affairs/sites/homeaffairs/files/20180503_declaration-and-action-plan-marrakesh_en.pdf

  48. Die Nanny-Presse hätte wieder erfolgreich ein Stückchen Erziehungsarbeit aus dem grünen Merkel-Curriculum geleistet, wäre da nicht der kleine Hinweis auf die arabische Sprache gewesen

    Könnte Vanessa-Eleonore gewesen sein (3. Semester Islamwissenschaft und Arabistik an der FU Berlin)

  49. Heta 9. Juli 2018 at 12:52

    @ Cendrillon 9. Juli 2018 at 12:32:
    Und nicht zu vergessen jenes ominöse, nirgendwo im Internet auffindbare „Marrakesch“-Protokoll von wegen „wir befürworten die Ansiedlung von 200 bis 300 Millionen Afrikanern in Europa“.

    Wer hat diese Legende erfunden? In dem Papier steht nichts von „Ansiedlung von 200 bis 300 Millionen Afrikanern in Europa“ – hat jemand Lust, die acht Seiten zu lesen? Hier:

    Steht in dem Danisch-Artikel wer diese Legende erfunden hat:
    http://smopo.ch/eu-will-bis-zu-300-millionen-afrikanische-fluechtlinge-holen/

  50. Cendrillon 9. Juli 2018 at 12:55

    Cendrillon 9. Juli 2018 at 12:54

    Der smopo-Artikel wurde gesperrt

    Korrektur: er ist verfügbar allerdings scheins nicht überall 🙂 Aber wozu gibt es anonyme Proxies

  51. Andreas Werner 9. Juli 2018 at 12:03

    Aber in keinem Land der Welt gab es jemals eine solche Ideologie wie momentan in Deutschland.
    Weder die DDR hätte solche Zustände zugelassen oder gar produziert. Noch der Irak oder der Libanon oder die Elfenbeinküste.

    Jede Gesellschaft bemüht sich solche Übergriffe zu vermeiden. Und nicht zu tolerieren, zu verdecken, zu beschönigen. Was für ein interessantes Experiment momentan in Deutschland.

  52. Und die Video-Click-Bite-Kloake locus-online.de ganz vorne mit dabei!

    Dieser erbärmliche Kotzbrocken-Journalismus!

    Aber immer mehr frei-denkende Redakteure und Journalisten wollen AfD wählen.

    Die Wahrheit wird Euch Linksspacken besiegen!

  53. @Cendrillon 12:52

    gehört noch dazu: deutsche Polizei
    kann den Vorfall nicht umfassend
    protokollieren, da sie der deutschen Sprache nicht vollumfänglich mächtig ist.

  54. Eigentlich ist der Zeitungsartikel doch gar nicht so schlecht, denn er verschweigt nichts (wie sonst immer); es handelte sich um „deutsche Staatsbürger“ (also nicht um „Deutsche“). Die Beschimpfungen waren auf Arabisch.
    Aufgrund dieser Informationen kann sich also jeder Leser seine Meinung bilden.

  55. Meine Erfahrung hat gezeigt, das Muslime nur in der Gruppe stark sind. In meinen Augen sind das keine richtigen Männer.

  56. WOK9. Juli 2018 at 13:03

    Eigentlich ist der Zeitungsartikel doch gar nicht so schlecht, denn er verschweigt nichts (wie sonst immer); es handelte sich um „deutsche Staatsbürger“ (also nicht um „Deutsche“). Die Beschimpfungen waren auf Arabisch.
    Aufgrund dieser Informationen kann sich also jeder Leser seine Meinung bilden.

    _______________________________

    Naja………

  57. Neue forsa Umfrage für Bayern:

    https://www.wahlrecht.de/umfragen/landtage/bayern.htm

    Die CSU und die SPD werden wohl bei der Landtagswahl geschreddert werden:
    CSU minus 10 auf 38 (im Vergleich zur Landtagswahl 2013)
    SPD minus 8 auf 12
    AfD 14

    Vor allem bei der CSU wird es dann ein ganz böses Hauen und Stechen geben (teilweise jetzt schon zu erkennen). Man muß sich allein mal die vielen „Mandatsträger“ und die vielen Enttäuschten wegen nicht bekommener Mandate vorstellen. Da fallen auf einmal „Lebensplanungen“ in sich zusammen. Wer z. B. immer auf die Nachfolge eines ausscheidenden „beliebten“ MdLs gehofft hatte, sieht das auf einmal bedroht.
    Im bayerischen Wahlsystem kann man auch mit der Zweitstimme einen bestimmten Kandidaten wählen oder nicht wählen. Da traditionell die AfD-Wähler konsequent mit beiden Stimmen meist die AfD wählen (da „alternativlos….“), wird die CSU darunter am meisten leiden. Das könnte sogar viele bisher „sichere“ CSU-Direktmandate in Wanken bringen.

    Falls die Landtagswahl so ausgeht, dann wird die CSU kaum noch Gewicht in der deutschen Politik haben, da auch noch die Koalitionspartner von SPD oder FDP, FW oder Grünen mitzu sprechen haben. Die Wut der CSU auf die Merkel-CDU wird danach grenzenlos sein.

  58. Wie deutsch waren eigentlich diese „deutschen Staatsbürger“? Offenbar noch immer in ihrer nichtdeutschen Tradition und Kultur verwurzelt, was bekanntlich auch ein Stück Papier nicht ändert. Von dieser Sorte, der angeblich Deutschen, haben wir ja inzwischen leider jede Menge! Deutsch als Ramschartikel, dank unserer Politiker.

  59. In den letzten Wochen habe ich immer wieder erfreulich überraschend positive Erfahrungen mit mehreren Kurden gemacht. Einer half mir sogar durch Beziehungen, eine neue Wohnung zu finden auf einem hart umkämpften Markt, der durch die Migrantenflut künstlich verknappt ist. Ein anderer fuhr mich mit dem Taxi in einer undeutsch „großzügigen“ Geschwindigkeit über die leeren Straßen durch die Nacht usf. Sie scheinen anders geartet als Türken und Araber.

    Macht man sich die „Ideologie der Rechtspopulisten“ zu eigen, kann man ja praktisch keinen Fuß mehr vor die Tür setzen. Also setzt man sich Scheuklappen und Rosabrille auf und redet sich die Welt schön wie Pippi Langstrumpf. Sonst hat man als Inländer keine Daseinsmöglichkeit mehr. Dazu gehört auch, die Alltagsnachrichten der Messer- und Vergewaltigungsfraktion schlichtweg zu ignorieren. So macht das Leben wieder Sinn und Spaß. Laßt euch kein schlechtes Gewissen einreden, sondern geht einfach euren Tagesgeschäften nach. Es hat keinen Zweck zu fabulieren, was morgen sein könnte, es gibt nur ein Jetzt.

    Interessant ist übrigens, daß Untersuchungen herausfanden, daß der Jetzt-Mensch durch politische Entwicklungen tatschlich eher im Hier und Jetzt lebt als früher auf lange Sicht geplant. Ist das nun gut oder schlecht? Beides hat Vor- und Nachteil.

  60. johann 9. Juli 2018 at 13:13

    Neue forsa Umfrage für Bayern:

    https://www.wahlrecht.de/umfragen/landtage/bayern.htm

    Die CSU und die SPD werden wohl bei der Landtagswahl geschreddert werden:
    CSU minus 10 auf 38 (im Vergleich zur Landtagswahl 2013)
    SPD minus 8 auf 12
    AfD 14
    ———————————–
    Wieder mal „vergessen“?
    Grööne 15%!!!!!!!!!!!!!!!

  61. bei jedem Flüchtling, der von einem Deutschen (= Rechten) angegriffen wird , erfolgt ausführliche
    Berichterstattung. Bei Bedarf werden auch sofort die schwarzen Hubschrauber alarmiert und es gibt News-Special und weitere Sondersendungen. Psychologen , Soziologen und Linksgrüne verdammen die Rechten und die AfD und fordern weitere Millionen zum Kampf gegen die AfD ( äh, die Rechten). —

    Logischerweise werden Nachrichten im üblichen Fall, Flüchtling greift Deutsche an, unterdrückt oder auf — „ein Mann hat einen Mann verletzt“ — reduziert. —

    Hätten die Lügenmedien schon vor Jahrzehnten wahr berichtet , würden wir heute nicht den Untergang unseres Volkes befürchten müssen. —
    Würden die Medien verpflichtet , alle Verbrechen gegen Deutsche täglich zu melden , könnten nicht minutenlang unwichtige Berichte gebracht werden. — Ausserdem müsste über die täglichen Anti-Merkel-Demos und Anti-Grünlinks Aktionen berichtet werden. —
    Das wäre zu schön. – Nach kurzer Zeit wäre die grünlinke 68er Macht gebrochen und die restlichen Verblendeten würden auf den Mond auswandern. —

  62. Viper 9. Juli 2018 at 13:19

    Nicht vergessen.
    Aber so sensationell besser stehen die Grünen nicht. Im Vergleich zu den Umfragen der letzten Monate haben sie ca. 1 bis 2 Prozent zugelegt.
    Viel berkenswerter ist doch der Absturz der SPD und der Kampf der CSU um die 40 Prozent zu reißen…….

  63. lorbas
    „Wieso ist ein ? polizeibekannter Mehrfach- und Intensivtäter auf freiem Fuß ?“

    Weil, man glaubt es kaum, ein Mehrfach-/Intensivtäter auch Lebensphasen hat, in denen er
    keine U-haftrelevanten Straftaten begeht und die Menge und Art der begangenen Straftataen in der Summe nicht ausreicht, um eine sofortige U-Haft anzuordnen.Es kann aber später nach einem Gerichtsurteil eine Freiheitsstrafe ausgesprochen werden.
    Mehrfach-Intensivtäter (MIT) ist lediglich ein polizeispezifischer Begriff für Mehrfachtäter insbesondere im Bereich der sog. Straßen-und Massenkriminalität.

  64. Cendrillon 9. Juli 2018 at 12:32
    Isch moeschte das nuescht 9. Juli 2018 at 12:36
    Heta 9. Juli 2018 at 12:52

    Die „Marrakesh Political Deklaration“ gehört in den „Rabat Prozess“ (Euro-African Dialogue on Migration and Development, finanziert von der EU), der zwischen Europa und Afrika 2006 ins Leben gerufen wurde, als Afrikanermassen begannen, die Kanarischen Inseln und die Straße von Gibraltar stürmen, um nach Europa zu fluten. Erfunden wurde der „Rabat-Prozess“ von Frankreich, Marokko, Spanien, Senegal. Vergebliche Hoffnung seit jetzt 12 Jahren: Mehr Entwicklungshilfe, „miteinander vernetzten“ und „legale Migration“ verhindert, daß Afrikas 1,2 Milliarden Menschen Europa überrennen. Hier die Details (Wolkensprech):

    https://www.icmpd.org/our-work/migration-dialogues/rabat-process/

    https://www.rabat-process.org/en/about-rabat-process/67-the-rabat-process

    Natürlich ist die UN-Schleuserorganisation IOM (International Organisation on Migration, nennt sich stolz „The UN Migration Agency“, die auch im Mittelmeer Schleuserschiffe unterhält) ganz begeistert davon:

    *https://www.iom.int/euro-african-dialogue-migration-and-development-rabat-process

  65. Deutsche gehen gerne mit Stühlen auf Frauen los. Klar, jeden Tag! Die Notaufnahmen sind voll von blutigen Stuhlbeinen!

  66. johann 9. Juli 2018 at 13:23

    Viper 9. Juli 2018 at 13:19

    Nicht vergessen.
    Aber so sensationell besser stehen die Grünen nicht. Im Vergleich zu den Umfragen der letzten Monate haben sie ca. 1 bis 2 Prozent zugelegt.
    Viel berkenswerter ist doch der Absturz der SPD und der Kampf der CSU um die 40 Prozent zu reißen…….
    —————————————-
    Diese Meinung kann ich nicht teilen. Da die Grünen mit nur 8,6% (LTW 2013) ihre kruden Ideen durchdrücken können, möchte ich gerne darauf verzichten zu sehen, was beim doppelten Stimmenanteil möglich ist.
    Zur SPD. Die spiel(t)en nur in München und Nürnberg eine Rolle.

  67. „keine U-haftrelevanten Straftaten begeht und die Menge und Art der begangenen Straftataen in der Summe nicht ausreicht, um eine sofortige U-Haft anzuordnen….“
    *******************
    …und er eventuell droht dann auf Haftentschädigung zu klagen…

  68. Möglichkeit 1:

    „SMITH!“ Der Lärm aus dem Televisor war ein bösartiges, blechernes Bellen. „29563406/614/SMITH-W.!“ Winston Smith fuhr erschrocken zusammen und blinzelte schlaftrunken.
    Das Gebell ging weiter: „Ja sind Sie denn vollkommen übergeschnappt, das mit der „Beschimpfung in arabischer Sprache“ stehen zu lassen und zur Veröffentlichung freizugeben?
    “ Ich – ähm – ja…“ stammelte Winston schlaftrunken. Es war 03:25 Uhr in der Frühe.
    Der Televisor schnarrte: „Wegen ihrer Unfähigkeit mussten Ihre Kollegen SÄMT-LI-CHE diesbezügliche Agenturmeldungen der „d-p-wahr“ ins Gedächtnis-Loch transferieren! Wenn Sie sich noch eine solche kapitale Stümperei erlauben, lassen wir Sie schnellstmöglich vaporisieren! Haben Sie das begriffen?!“
    Winston konnte gerade noch ein entgeistertes „Hmmm?!“ artikulieren, doch das scheppernde Gebrüll aus dem Televisor hatte bereits aufgehört.

  69. Hoffentlich erhebt sich die Beute
    und vernichtet
    Invasoren und Kollaborateure.

  70. Vor ein paar Tagen wurde hier berichtet über
    Wieder antisemitischer Angriff in Berlin:
    Syrischer Jude zusammengeschlagen – mehrere Platzwunden

    Da kam heute vor ca. 2 Std. eine Beitrag der Berliner Polizei, zu sehen bei RT Deutsch
    https://www.youtube.com/watch?v=g95kIT20iB0
    Am 09.07.2018 veröffentlicht

    ## Ein 25-jähriger syrischer Jude ist am frühen Samstagmorgen in Berlin-Mitte aus einer Gruppe von zehn Personen heraus angegriffen worden, bestätigte Polizeisprecher Martin Halweg am Sonntag in der deutschen Hauptstadt.
    Er habe zuvor im Park die Personengruppe angesprochen und um Feuer gebeten*.
    Laut der WELT handelte es sich bei den Tatverdächtigen ebenfalls um Syrer. „Allein dieses Fragen um Feuer führte schon einem verbalen Streitgespräch zwischen ihm und Mitgliedern dieser Gruppe. Ein Streitender aus dieser Gruppe entdeckte dann einen Davidstern an der Halskette des 25-Jährigen, riss ihm diesen ab, äußerte sich antisemitisch und schlug ihm mehrmals mit der Faust ins Gesicht“, erklärt Halweg. Das Opfer versuchte dann zu fliehen, sackte jedoch wohl aufgrund der vorherigen heftigen Schläge gegen den Kopf zusammen. Daraufhin schlugen und traten mehrere Gruppenmitglieder auf ihn ein. Die Polizei konnte wenig später eine Gruppe von zehn Tatverdächtigen festnehmen, darunter drei Frauen. …. ###

    ### RT Deutsch nimmt die Herausforderung an, die etablierte deutsche Medienlandschaft aufzurütteln ……. zeigen und schreiben das, was sonst verschwiegen oder weggeschnitten wird. ###

    Wie kann man so blöde sein, und eine Horde von Moslems um Feuer zu bitten?
    Ist das schon wieder so eine getürkte Sache wie die mit der Kippa….?

  71. https://www.welt.de/politik/ausland/article179017738/Strukturhilfe-Bruessel-will-EU-Staaten-400-Euro-pro-Jahr-und-Fluechtling-zahlen.html

    Den Betrag sollen die Länder erhalten, für den „Bevölkerungsanteil an Nettozuwanderung von außerhalb der EU seit 1. Januar 2013“, heißt es demnach in der Verordnung.

    Insgesamt sollen die Mittel der Strukturförderung der EU in etliche Staaten deutlich sinken.
    Das gilt besonders für solche, die sich derzeit weigern, Flüchtlinge aufzunehmen. So gehen nach Polen im neuen Finanzrahmen nur noch 64,4 Milliarden Euro statt 83,9 Milliarden wie in der laufenden Finanzierungsperiode von 2014 bis 2020. Ungarn soll nur noch 17,9 statt 23,6 Milliarden Euro bekommen Auch die Förderung von Tschechien sinkt von 23,5 auf 17,8 Milliarden Euro. Das gehe aus einer internen Auflistung der EU-Kommission hervor.

    <<<Scheint mir aber kein besonders gutes Geschäft zu sein…<<<<

    <<<<<Wirklich ein toller Deal. Bei realen Kosten von 30.000 Euro pro Kopf und Jahr, bietet die EU 400 Euro Zuschuss an. Da muss Merkel natürlich SOFORT zugreifen … Weiter so … Ihr schafft das (alles zu bezahlen) Sagt mal, seht ihr noch klare Bilder?<<<<

    ###

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article179025576/Boehmermann-sammelt-fast-200-000-Euro-fuer-Lifeline-Kapitaen.html

    Reisch wird unter anderem vorgeworfen, sein Schiff falsch registriert zu haben. Die „Lifeline“ dürfe daher in internationalen Gewässern nicht fahren, hatte die maltesische Schifffahrtsbehörde erklärt. Das in den Niederlanden zugelassene Schiff wurde von den maltesischen Behörden beschlagnahmt.

    Unterdessen gibt es eine weitere Online-Spendenkampagne zugunsten von privaten Rettungsorganisationen im Mittelmeer. Initiator ist der Fernsehmoderator Klaas Heufer-Umlauf. Bis Montagvormittag waren über die Internetplattform leetchi.com bereits rund 135.000 Euro zusammengekommen. Mit dem Geld sollen Schiffe für die Seenotrettung gechartert werden.

    <<<Er hat ja in seinem Video , zu einem Spendenaufruf für den Schlepperkapitän aufgerufen , da er ja anwaltliche Unterstützung benötigt . Ich antwortete , ich werde nur was für den Anwalt spenden , wenn er Böhmermann verklagt .<<<

    <<<< Echte Retter würden den nächste Hafen anlaufen – Menschenschlepper bürden die Migranten den europäischen Sozialsystemen auf. <<<<

  72. @ aufbruch 9. Juli 2018 at 12:05
    Der 23-Jährige rettete sich mit der bewusstlosen Frau in einen Hinterhof….
    Wie geht das, hat er die bewusstlose Frau hinter sich her geschleift, getragen oder wie?
    __________________________

    Ja, genau so würde ich es machen. Unter die Schultern greifen und aus der Gefahrenzone schleifen. Oder eben tragen, je nach Gewichtsklasse. Auf keinen Fall würde ich meine Begleiterin dem Mob überlassen, lieber ein paar Schrammen an den Füssen, als Kehle durchgeschnitten.

  73. Auch die Berliner Polizei hat sich schon den Geflogenheiten ver Presse angepasst.
    Ein Anruf beim zuständigen Revier und der etwas ungehaltene Beamte erwiderte:
    „Wieso, es gibt doch auch genügend Deutsche, die arabisch sprechen“.
    Vermutlich eine neue Masche, die alle Eingebürgerten zu Deutschen erklären, die eine Fremdsprache sprechen.

  74. Miesepeter 9. Juli 2018 at 13:16
    In den letzten Wochen habe ich immer wieder erfreulich überraschend positive Erfahrungen mit mehreren Kurden gemacht. Einer half mir sogar durch Beziehungen, eine neue Wohnung zu finden auf einem hart umkämpften Markt, der durch die Migrantenflut künstlich verknappt ist. Ein anderer fuhr mich mit dem Taxi in einer undeutsch „großzügigen“ Geschwindigkeit über die leeren Straßen durch die Nacht usf. Sie scheinen anders geartet als Türken und Araber.
    _

    Hing beim netten Kurden hinten am Auto ´ne Frau dran?

    Nicht nur die Zukunft, sondern auch für immer mehr von unsereinem ist das Jetzt ist von Migranten der Drecks-Ethnien bereits zerstört.

    Auf die Zukunft einzuwirken, ist immer weniger Menschen möglich. Viele stumpfen da ab und verdrängen. Einige wenige Tyrannen bestimmen immer weitgehender über immer mehr Menschen.
    Gut ist das natürlich nicht fur die Mehrzahl.

  75. Die faktenentleerte und politisch-codierte „Berichterstattung“ ist nur kurzfristig erfolgreich. Auf lange Sicht ist sie eine Anleitung zum Untergang der Berichterstatter. Denn Politik, Mainstreampresse und GEZ-Medien , die ihr System vor dem Eindringen „störender Tatsachen“ schützen wollten, haben es mittlerweile fast schon zerstört. Wer so neutralisiert und faktenentleert schreibt und redet, macht sich selbst überflüssig. Eine Zeitung in dieser Sprache braucht niemand. Überleben in der Medienlandschaft werden damit einzig und allein der zwangsgebührenfinanzierte Staatsfunk, den – wie damals in der DDR – kein Schwein mehr sehen will.
    Und natürlich PI. (Es wird Zeit für eine nachhaltige Finanzierung.)

  76. https://www.welt.de/politik/deutschland/article179017998/Aussenministerium-322-000-Visa-fuer-Familiennachzug-seit-2015-erteilt.html

    Wie viele Anträge künftig noch gestellt werden, weiß die Bundesregierung nicht.

    <<<< Und auch nach 3 Jahren habe ich immer noch keine rationale Erklärung. Ich frage immer noch:

    Warum? ❗ ❓

    Zu welchem Zweck das Ganze? In wessen Interesse? Alle Erklärungsversuche, die in der Debatte herumgeistern, überzeugen mich nicht.

    Denn alle werfen sofort weitere Fragen auf. Ich empfinde eine so irrationale politische Situation und vollständig irrational handelnde Politiker als bedrohlich und hätte nie gedacht, dass ich so etwas in der Demokratie meines Landes erleben würde. <<<<<

    <<<Menschen kommen in der Mehrzahl ohne Papiere, machen falsche Angaben,Alter usw . Nun kommen deren engste Familienangehörige. Wer sind die wirklich und wieviele?
    Soll jetzt ein flächendeckender Gentest stattfinden?
    Oder läuft wieder alles nach dem Motto Pi mal Daumen?<<<

    Gute Frage!

  77. „Grööne 15%!!!!!!!!!!!!!!!“
    *****************************
    Wie schon öfters gesagt:
    Der Feind ist nicht schwarz oder rot, sondern
    GRÜN!!!!

  78. Möglichkeit 2:
    Ey, isch hab die Polizaimeldunk geschribn. Waswillstu, esse meine Brüdaz Falafel mitten in doitshe Hauptstadt, sin Doitshe, oder nich? Un‘ komm‘ so arabishe Schwestah als Bitch mitte kurze Rok un‘ ohn‘ Kopftuch mit so ’ne Kartoffelfressah als Freund un‘ hat aba doitshe Pass, is‘ auch Doitshe, oda nich?! Also, wo is‘ Prrrobläm, sin‘ wirrr allä Doitshe, oda nich, also, un‘ jetz verrrpiss disch, sonz marischdischplatt!“

    Muhammad Y., Polizeischüler, Berlin.

  79. hhr 9. Juli 2018 at 13:53

    „Grööne 15%!!!!!!!!!!!!!!!“
    *****************************
    Wie schon öfters gesagt:
    Der Feind ist nicht schwarz oder rot, sondern
    GRÜN!!!!
    ———————————-
    Ich möchte hier nicht klugscheißen, aber es muß „Der Feind ist nicht nur schwarz oder rot, sondern vor allem grün“,heißen.

  80. Für wen das auch nur irgendwas mit „deutsch“ zu tun hat soll sich ***! Schande was die miesen Deutschenfeinde mit diesem Land machen! Das ist nicht „deutsch“, das ist der Feind Islam, das ist der geplante Tod Deutschlands!

  81. Die Lügenpresse und Polizei bekommt dummerweise allmählich mit, dass ihre keiner mehr glaubt und verschärft entsprechend die Verschlüsselung der Nachrichten.
    Wenn in den Anzeigen von Deutschen gesprochen wird, sollte man immer im Hinterkopf behalten, dass den deutschen Pass mittlerweile viele haben.
    Man muss dementsprechend auf andere Hinweise ausweichen….Alter (15-30), Gruppen, Männer, Bewaffung (Stich und Hiebwaffen), sexuelle Übergriffe usw….alles deutet direkt auf einen nicht deutschen Hintergrund, auch wenn da deutsch steht. Und in der Regel ist es so, dass deutsche in der heutigen Zeit solche Taten nicht mehr begehen.

  82. Wer sich nicht beleidigen lassen will, der wird halt totgeschlagen!
    So einfach ist das!!
    Das war ja hier schon immer so!

    Und wer Hunger hat sollte immer eine Lunch-Box mit sich tragen, damit er nicht auf einen Schnellimbiss angewiesen ist, besonders in der Nacht wenn die Gespenster Ausgang haben, denn dort herrschen die Gesetze der Schnellimbiss Betreiber & Freunde! Ein Pfiff vom Leitwolf und sie kommen angerannt von allen Seiten wie eine Horde tollwütiger Hunde! Da helfen auch keine HDC Impfstoffe!

  83. Reiner Zufall 9. Juli 2018 at 13:38

    ## Ein 25-jähriger syrischer Jude ist am frühen Samstagmorgen in Berlin-Mitte aus einer Gruppe von zehn Personen heraus angegriffen worden, bestätigte Polizeisprecher Martin Halweg am Sonntag in der deutschen Hauptstadt.
    Er habe zuvor im Park die Personengruppe angesprochen und um Feuer gebeten*.

    Wie kann man so blöde sein, und eine Horde von Moslems um Feuer zu bitten?
    Ist das schon wieder so eine getürkte Sache wie die mit der Kippa….?

    Oder ein weiteres gescheitertes „Sophia-Lösche-Experiment“ aka „Moslemmigrant-Rehabilitierungs-Challenge“?

  84. Einen schönen Kommentar hab ich hier gefunden: https://www.tagesspiegel.de/berlin/tempelhof-schoeneberg-paar-beleidigt-und-mit-stuehlen-und-flaschen-beworfen/22779766.html

    schoenfeldp 11:37 Uhr
    Ich musst erst einmal googlen, was das für ein Restaurant ist und siehe da, ein Hähnchenrestaurant, erinnert an ehemals Wienerwald, mit grossen Halal Schildern im Fenster. Der/die Betreiber spekulieren also auf muslimische Kundschaft und haben vermutlich übersehen, dass am Kudamm auch die Jungs und nicht nur die Familien nach dem Zoobesuch rumlaufen. Da heisst es wohl einen Wachdienst engagieren, damit sich alle dort wohlfühlen können.

  85. @ Clint Ramsey 9. Juli 2018 at 13:52

    Warum? ? ?

    Zu welchem Zweck das Ganze? In wessen Interesse? Alle Erklärungsversuche, die in der Debatte herumgeistern, überzeugen mich nicht.

    —–

    „Verschwörungstheorie“ die passen könnte:

    1. Die „Eliten“ der westlichen Welt opfern ihre Bevölkerungen durch gegenseitiges aufhetzen der verschiendenen Menschengruppen (dazu ist eine gewisse Quantität der Nichteuropäer in der westlichen Welt erforderlich).
    2. Es werden Verteilungskämpfe durch Krisen gezündet (Finanzkrise, Infrastrukturkrisen, Gewaltexwesse, Versorgungskrisen, etc.) wobei sich die Gruppen gegenseitig dezimieren.
    3. Nach u. U. hunderten Millionen von Toten analysieren die Experten die Erkenntnis, dass die Welteroberungsziele und die Minderwertigkeitsbestimmung anderer Menschen im Islam für die islamische Eroberung und die Ausnutzung der Hilfsbereitschaft der „Eliten“ ein nicht hinnehmbares Verbrechen und eine weiter bestehende Gefahr für die Menschheit bilden.
    4. In Anbetracht dieser Erkenntnisse erscheint der Einsatz von Massenvernichtungsmassen zur Rettung der Weltbevölkerung die einzige Lösung.

    So oder ähnlich lässt sich die Weltbevölkerung drastisch reduzieren und man braucht nicht bis 2080-2100 warten bis sich die Weltbevölkerung bei 12-13 Milliarden einpendelt.

    —–

  86. Wieso deutsche Staatsbürger richtig müsste es heißen „Staatsbürger der BRD „ bekanntlich darf die BRD jedoch keine gleich lautende Staatsbürgerschaftstitel verleihen was solls bleibt halt eine bunte Republik

  87. Zum 1000ten Mal:
    Ein Deutscher ist, wer mindestens 4 deutsche Großeltern hat und deren Vorfahren seit mindestens 8 Generationen auf deutschem Boden gelebt haben. Ich gehe noch weiter zurück in der „Rassenlehre“, als es die Nahziehs nach den Nürnberger Gesetzen in Bezug auf die Juden festlegten.

  88. Sehr schöner Artikel. Genial.

    Und, das Zitat des Tages:

    Wir sind in der paradoxen Situation, dass wir das nie erfahren werden und es doch schon wissen.

    Ist das nicht irre?
    😎

  89. Clint Ramsey 9. Juli 2018 at 13:52

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article179017998/Aussenministerium-322-000-Visa-fuer-Familiennachzug-seit-2015-erteilt.html

    Also: Seit 2015 etwa 2,5 Millionen Moslems ins Land. Plus Familiennachzug 322.000 x 10 = weitere 3,22 Millionen. Macht seit 2015 in nur drei Jahren 5,7 Millionen Mohammedaner, die das deutsche Sozialsystem gestürmt haben. Zusätzlich zu denen, die hier schon vor 2015 eine nicht mehr beherrschbare Masse bildeten, also etwa 8 bis 10 Millionen. Und es geht Tag für Tag ohne die geringste Einschränkung so weiter, angereichert mit Negern ohne Ende. Deshalb sehen deutsche Städte und Dörfer inzwischen auch so aus wie ein Mix aus Timbuktu und Islamabad.
    Deutschland dürfte, ganz grob gepeilt, im Moment von etwa 20 Millionen Moslems, 40 Millionen Deutschen und 20 Millionen anderen Europäern, vorwiegend vom Balkan und aus Südosteuropa behaust werden.

    Kollaps.

  90. yps 9. Juli 2018 at 14:29

    Zu dem Halalfraß-Hühnerbrater „Risa Chicken“, in dem der Arab-Mob rumpöbelte: Hier im Strang kam von „Berliner Jurist“ der Tip, sich mal die Bewertungen zu dem Moslemschuppen anzugucken. Die hier von „Jacomo D.“ ist aufschlußreich:

    (…) Hühnchen Halal, hat aber mit Qualität nix zu tun. Habe bestellt bezahlt und dann der Horror:
    Wir setzen uns an den Tisch mit Halbes Hähnchen mit Pommes und Süsskartoffeln extra Aioli Ketchup. Das Hähnchen hat so stark gestunken, dass ich es zurückgebracht habe. Meine Reklamation wurde nicht Ernst genommen. Dann sag ich Riech mal dran! “ Das ist die Sauce die so riecht“ Ok das ganze nochmal ohne Sauce! Und es stank genauso! Das Huhn von meinem Kumpel roch genauso. Selbst die Pommes stanken nach dem Huhn! Kühlkette unterbrochen?? Am Nachbartisch saß eine Köchin, die mir bestätigte, dass da was faul ist!!! Wir haben alles stehen lassen und sind raus. Wenn wir das gegessen hätten… Lebensmittelvergiftung.. mit Huhn ist nicht zu spassen . Ich denke , dass dort kein einziger Koch oder Mensch mit einer adäquaten Ausbildung tätig ist. Zum Teil keine Kommunikation möglich. (…)

    https://www.yelp.de/biz/risa-chicken-berlin-9

  91. VivaEspaña 9. Juli 2018 at 14:40

    Und, das Zitat des Tages:

    „Wir sind in der paradoxen Situation, dass wir das nie erfahren werden und es doch schon wissen.“

    Lacht sich auch eins, sobald ein Deutscher und am besten noch ein Nazi,die AfD wird ja auch
    zu diesem Personenkreis gezählt, können die Buchstaben in der Lügenpresse, nicht fett genug gedruckt
    werden und die Hinweispfeile kommen aus allen Richtungen,damit man diese ungeheuerliche News
    ja nicht übersehen kann…
    Ach ja,noch eins, dieser Vorfall, oder besser Straftat,wird Kriminalstatistisch als Rechts orientierte Tat
    gezählt,das geschieht immer, wenn sich Personen unterschiedlicher Nationalitäten an die Köpfe hauen.
    Da muss einen auch nicht verwundern,wenn die Verkündung diese Statistik in der Lügenpresse oder den
    Merkeltröten der Zwangsgebührensender,mal wieder einen Anstieg rechter Taten verkünden!
    Wie ja schon so oft gesagt, „Traue keiner Statistik,die du nicht selbst gefälscht hast“.

  92. Auch hier in Dortmund verdreht die Hetz- und Lügenpresse die Tatsachen und verhöhnt die Opfer:

    Zwei 19-jährige Teenys werden von 3 mutmaßlichen Merkel-Monstern verfolgt und angegrapscht, können sich so gerade noch in eine Polizeiwache retten. Was macht der Journaille-Dreck der Lensing-Gruppe daraus?

    „JUNGE FRAUEN LERNEN TRIO KENNEN“

    Sowas ist doch unglaublich, oder? Da wird ein Sex-Überfall nebst Verfolgungsjagd zum ‚Kennenlernen‘ umgelogen. Solches Schreiberlingspack gehört mit Veröffentlichungsverbot belegt!

    http://www.dortmund24.de/dortmund/junge-frauen-lernen-trio-kennen-am-ende-kommt-es-zur-sexuellen-belaestigung/

  93. Wenn die Lügenpresse die Wahrheit verschweigt, werden Vorurteile geschürt.
    Wenn die Lügenpresse die Wahrheit veröffentlicht, werden Vorurteile bestätigt.

  94. Die Schlüsselwörter der Presse kennen wir alle! Da heißt es „Deutscher“ oder „deutscher Staatsbürger“, wenn die ursprüngliche Hetkunfz verschlert werden soll! Anders sieht es dagegenzusetzen, wenn ein „Migrant“ eine Geldbörse mit 500 € m Fundamt abgibt! Dann wird genausetens über Herkunft, Lebenslauf und „traumatische ErlebNisse“ als Fluchtgründe berichtet und die besondere Ehrlichleit unserer zugewanderten Gpldsrücke hervorgehoben!
    Merkele: Gutes tun nur Fremde, Verbrechen nur „Deutsche“!

  95. @Apage Satana, 09. Juli 2018, 14:34 h:
    „BRD“ steht für „Bunter Rautenstaat Dummland“! Wussten Sie das nicht?

  96. Babieca 9. Juli 2018 at 14:50

    Dann sag ich Riech mal dran! “ Das ist die Sauce die so riecht“

    Mit welcher – nicht ganz geheimen – Zutat so eine „Aioli-Sauce für ungläubige Kuffar“ in einem Halal-Schuppen verfeinert sein könnte, hat mittlerweile den Status eines urbanen Mythos! Die sollte dann nämlich besser „Eja-coli-Sauce“ heißen…
    :mrgreen:

  97. Es war viel los in Berlin. Mehrfach rotteten sich Tiete zusammen, um in Lynchabsicht wegen Banalitäten auf Bürger dieses Landes einzuschlagen.

    Besonders perfide ist, dass diese Nazihorden jetzt offensichtlich arabisch als Gaunersprache nutzen. Wie kann man die arabische Kultur der Ärzte, Händler und Fachkräfte nur so beleidigen und einem völlig atypischen ihnen wesensfremden Verdacht aussetzen. Diese lammfrommen Neubürger, die wertvoller als Scheisse äh ich meine als Gold sind.

  98. Lügen über Lügen !
    Eine arabisch sprechende Deutsche Menschenmenge überfällt ein arabisch verstehendes Deutsches Paar.
    Nur Glück das es in Berlin noch Hinterhöfe gibt, in die sich Bewußtlose retten können, die sich derartige arabische Äußerungen verbeten haben!!!
    Die „aggressive Gruppe“ ist während des Rettens auf etwa 30 „MENSCHEN“ (!!!!) angewachsen. Erst als die Polizei eintraf, habe sich die Menge zerstreut.
    …………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………….
    Ja,ja, diese Deutschen ;-))

  99. sinclair 9. Juli 2018 at 12:07

    die Bereichterstattung ist genauso genau wie die gerade in der BZ:

    Auch der Staatsfunk RBB mit der verschleiernden Halblüge.

    Tatsächlich prügelten „deutsch und arabisch sprechende „Gruppen“ aufeinander ein, wie der LÜGEL umständlich und im Ergebnis als Halblüge formuliert.

    Es ist Kanaksprech, vor dem Deutsche Eltern weglaufen, soweit ihre Füße tragen, wenn der Sprössling in die Schule kommt.
    Daher auch hier verbindlichsten Dank an die Rechtsbrecherin, die in Massen solche Figuren hereinschleppt, die das Land herunterziehen und ihre ungelösten Sozialkonflikte mit Hockeyschlägern und Zaunlatten in dieses Land tragen.

    Daher raus mit diesem nicht integrierbaren Gesindel!

  100. BePe 9. Juli 2018 at 16:07
    Babieca 9. Juli 2018 at 14:42
    Kennste die Seite:/….
    da steht, dass es in Deutschland 2025 nur noch 28 Millionen Einwohner geben wird.
    —————————————————————————————————————————-
    Das ist doch endlich mal eine positive Nachricht! Und es werden mit Sicherheit alles Deutsche sein!!

  101. @BePe, 9. Juli 2018, 16:07 h:
    Das ist nur unter der Vorausseetzung eines vorherigen Massensterbens – die nfolge eines Bürgetkriegs ? – oder einer Massenauswanderrung oder beidem möglich! Wie also wird das erklärt?

  102. Anti-Gender 9. Juli 2018 at 16:14

    BePe 9. Juli 2018 at 16:07
    Babieca 9. Juli 2018 at 14:42
    Kennste die Seite:/….
    da steht, dass es in Deutschland 2025 nur noch 28 Millionen Einwohner geben wird.
    —————————————————————————————————————————-
    Das ist doch endlich mal eine positive Nachricht! Und es werden mit Sicherheit alles Deutsche sein!!
    ——————————————–
    28 Mio. Wie soll das gehen? 3.WK? USA von derzeit 326,6 Mio. auf 99,5 Mio. Frankreich 67 Mio. auf 39 Mio. Falls das keine Scherzseite ist, gibt das zu denken.

  103. Noch muß es ja genügend Gläubige geben, sonst würden die Lügen- und Volksverdummermedien ja nicht mehr so gut leben.
    Man mache nur die Augen auf beim Einkaufsgang in den Märkten, wie in den Mistblättern immer noch gewühlt wird. Aller Mist wird da gekauft, weil unter der Schädeldecke NICHTS vorhanden ist für den täglichen Gebrauch zur Erkennung der geregelten Verblödung.
    Armes Land!

  104. deris 9. Juli 2018 at 16:24
    @BePe, 9. Juli 2018, 16:07 h:
    Das ist nur unter der Voraussetzung eines vorherigen Massensterbens – wie infolge eines Bürgetkriegs ? – oder einer Massenauswanderrung oder beidem möglich! Wie also wird das erklärt?
    ———————————————————————————————————————-
    Voraussetzung könnte ein unerklärliches Rinder-, Schafs-, Ziegen- und Meerschweinchen sterben sein! Nur die echten Schweine überleben und dienen der Menschheit noch als Nahrungsquelle!
    Damit scheiden dann allerdings die Lebewesen aus, die sowieso nur auf den nördlichen weißen Inseln leben sollten, welche nur zu einem Siebtel aus dem Wasser schauen!

    Die normalen 28 Millionen rappeln sich dann schon wieder auf! Vorausgesetzt, Frau Merkel tritt endlich zurück ;-)).

  105. Ach, jetzt hab ich‘s kapiert: 30 arabischsprechende Deutsche jagen eine deutsche arabischverstehende Frau durch Berlin. Aber, was ist da neu daran? Ich bin halt ein bisschen doof.

  106. Bin Berliner 9. Juli 2018 at 16:10
    Anti-Gender 9. Juli 2018 at 16:14
    deris 9. Juli 2018 at 16:24

    Also eins vorweg, ich habe keine Ahnung ob diese Seite Deagel seriös ist oder nicht. Diese Seite gibt es aber schon ewig und die Zahlen ändern sich ständig und neue Artikel kommen hinzu. Wenn das nur ein Troll ist muss der ziemlich Gaga sein in der Rübe. Ich habe Babieca die Liste auch nur genannt, weil die Angabe von nur noch 40 Millionen Deutschen dicht an der Deagel Angabe von nur noch 28 Millionen im Jahr 2025 liegt.

    Eins ist sicher, wenn die Seite Deagel echt ist, dann kann so ein Absturz nur durch einen Krieg gegen Russland erklärt werden. Merkels Lieblingsgäste werden dann alle als erstes stiften gehen da können wir sicher sein. Nach so einem Krieg werden die Deutschen dann mal wieder ganz allein den Wiederaufbau stemmen müssen, bis sie dann wenn alles neu Aufgebaut wurde so dumm sind und erneut ein Sozialsystem inklusive großzügigem Asylrecht einzuführen.

  107. Ein großes Lob an den Polizisten in der Pressestelle der Polizei, der beim Verfassen des Presseberichtes die drei Worte „in arabischer Sprache“ wahrheitsgemäß eingefügt (oder besser hineingeschummelt bzw. untergejubelt) hat. Damit hat er den gesamten „politisch korrekten“ (kotz) Bericht in eleganter Weise relativiert. Glücklicherweise hat das kein Vorgesetzter beim Korrekturlesen bemerkt. So bleibt kein Zweifel, was sich da wirklich zugetragen hat.

  108. Viper 9. Juli 2018 at 16:34

    Das wird auf der Seite nicht erklärt, die beruft sich nur auf offizielle zugängliche staatliche Quellen.

    Man sollte daher diese Seite nur zur Kenntnis nehmen, und sich derzeit keinen großen Kopf drum machen. Falls es aber bis 2025 zu einer gigantischen Krise kommen sollte, dann sollte man sich an die Deagel Seite erinnern und sich konsequent vorbereiten.

  109. Wenn in der Lügenpresse von „Männergruppen“ die Rede ist, so sind dies grundsätzlich Ausländer. Deutsche Männer verabreden sich im Jahre 2018 überhaupt nicht mehr gemeinschaftlich zur Verübung von Straftaten. Deutsche Männergruppen entstehen maximal durch Verabredungen zum Biertrinken oder Fussballgucken. Man kann also zu über 99% sicher sein, dass, wenn eine „Männergruppe“ in der Öffentlichkeit eine Straftat begeht, zumal eine plumpe völlig sinnlose Brutaltat gegen Leib und Leben, so sind dies grundsätzlich zugewanderte Männerpersonen, auf die jede Volkswirtschaft gern völlig verzichten würde.

  110. Neger-Randale in Freiburg:

    Zitat
    Heftige Auseinandersetzung am Freiburger Hauptbahnhof

    Zu einer heftigen Auseinandersetzung zwischen acht Männern kam es am frühen Samstagmorgen am Hauptbahnhof zwischen Bahnhofsvorplatz und Gleis 1. Ein Mann wurde schwer verletzt.

    Drei Männer aus Eritrea und fünf dunkelhäutige Männer gerieten am frühen Samstagmorgen gegen 4.15 Uhr am Freiburger Hauptbahnhof in eine Auseinandersetzung. Der Vorfall ereignete sich zwischen dem Bahnhofsvorplatz und Gleis 1. Die Ursache ist noch unklar. Während der Auseinandersetzung wurden Tische, Stühle und Fahrräder geworfen. Ein 21-jähriger Eritreer wurde vermutlich durch eine Flasche schwer verletzt.

    http://www.badische-zeitung.de/freiburg/heftige-auseinandersetzung-am-freiburger-hauptbahnhof–154400687.html

  111. x-raydevice 9. Juli 2018 at 14:29

    @ Clint Ramsey 9. Juli 2018 at 13:52

    Warum? ? ?

    Zu welchem Zweck das Ganze? In wessen Interesse? Alle Erklärungsversuche, die in der Debatte herumgeistern, überzeugen mich nicht.

    —–

    „Verschwörungstheorie“ die passen könnte:

    1. Die „Eliten“ der westlichen Welt opfern ihre Bevölkerungen durch gegenseitiges aufhetzen der verschiendenen Menschengruppen (dazu ist eine gewisse Quantität der Nichteuropäer in der westlichen Welt erforderlich).
    2. Es werden Verteilungskämpfe durch Krisen gezündet (Finanzkrise, Infrastrukturkrisen, Gewaltexwesse, Versorgungskrisen, etc.) wobei sich die Gruppen gegenseitig dezimieren.
    3. Nach u. U. hunderten Millionen von Toten analysieren die Experten die Erkenntnis, dass die Welteroberungsziele und die Minderwertigkeitsbestimmung anderer Menschen im Islam für die islamische Eroberung und die Ausnutzung der Hilfsbereitschaft der „Eliten“ ein nicht hinnehmbares Verbrechen und eine weiter bestehende Gefahr für die Menschheit bilden.
    4. In Anbetracht dieser Erkenntnisse erscheint der Einsatz von Massenvernichtungsmassen zur Rettung der Weltbevölkerung die einzige Lösung.

    So oder ähnlich lässt sich die Weltbevölkerung drastisch reduzieren und man braucht nicht bis 2080-2100 warten bis sich die Weltbevölkerung bei 12-13 Milliarden einpendelt.

    —–
    ___________________________

    Joah..nicht schlecht!

  112. Kriegste doch keine Schnitte. Der Deutsche ist meistens allein unterwegs,
    bestenfalls zu zweit, eventuell mit Freundin. Aber diese Gestalten sieht man grundsätzlich im Rudel, IMMER, IMMER. Und die rufen bei Bedarf in wenigen Minuten via Handy Brüüdaas zusammen, die eh schon in den umliegenden Strassen lungern, Messer bei Fuß. Binnen Minuten steht man vor einer düsteren Mauer und ist verratzt. Hier im Väädel, in lauen Sommernächsten, werden diese – ja was sind sie? – immer erst gegen Abend wach und schleichen laut palavernd umme Blöcke. Bis zum frühen Morgen. Man trifft sich an den Ecken, tauscht sich aus und zieht weiter und lernt mit der Zeit jeder jeden kennen, Umma eben. Normal unterhalten können die auch nicht, stehen nebeneinander, aber plärren.
    Wie in der Savanne, wo der lauteste Brüller den meisten „Rääschpääkt“
    erhofft. Also durch unsere Strasse könnte nachts eine Panzer Kolonne brettern, würd ich schlafen wie Babylein. Aber wenn 50m weiter 2 am debattieren sind, steh ich senkrecht inne Kiste.
    Wünsche denen immer, datse mal an einen kleinen Stephen Segal geraten, was, du zuckst noch? Und gleich einen hinterher.

    Mittlerweile arbeiten die Berichterstatter fast inflationär mit dem Begriff
    „Mensch/Menschen“ für diese Elemente, ein harmloserer Begriff fällt ihnen bisher nicht ein. 4 „Menschen“ taten dies, 1 „Mensch“ tat jenes……
    Daß es keine Pflanzen oder Minerale sind, ist klar. Aber „Mensch“???
    Tendiere eher zu passenden Vierbeinern. Und in den Stadien jubeln
    40.000 „Menschen“, nicht etwa „Zuschauer“ ggfs. „Leute“ oder so.
    Sorry für´s Abschweifen

  113. @Babieca 9. Juli 2018 at 12:49
    „Diese widerlichen Gewaltethnien verhalten sich IMMER so: Sofort abstechen.“

    Ja das sind Rudel von Wölfen inmitten von vereinzelten Schafen, die dazu dressiert wurden auf den Schutz des Schäfers zu vertrauen, welcher ihnen jetzt die Wölfe auf den Leib hetzt.

    Gegen Rudel von Angreifern hilft nur was? Genau, Rudelbildung der Angegriffenen. Gegen aggressive Wölfe hilft nur was? Genau, ebenso brutale Gegenmaßnahmen.

    Im Westen gibt es aber fast nur noch Weicheier. Was wir wirklich brauchen ist Masseneinwanderung polnischer und russischer Hooligans, und eine App mit der diese sich schnell am Ort des Geschehens zusammenfinden können.

  114. „Deutsches Pärchen“ von „deutscher Menschenmenge“ attackiert. Alles klar, keine weiteren Kommentare nötig.

  115. Tetzlaff 9. Juli 2018 at 17:24
    „….Der Deutsche ist meistens allein unterwegs,
    bestenfalls zu zweit, eventuell mit Freundin. Aber diese Gestalten sieht man grundsätzlich im Rudel, IMMER, IMMER. Und die rufen bei Bedarf in wenigen Minuten via Handy Brüüdaas zusammen, die eh schon in den umliegenden Strassen lungern, ….“

    ———————————————

    Vielen Dank für Ihre Betrachtung, der ich zustimme. Gilt grundsätzlich auch für die jugendlichen Türken hier. Einer alleine trifft ein und sitzt gelangweilt auf der Bank herum. Ein zweiter kommt dazu und es wird sich erst mal schwulig kollääägamäßig begrüßt. Bei drei geht dann schon lautstärkemäßig die Post ab, denn anscheinend müssen die sich gegenseitig übertönen. Aber da erzähle ich ihnen ja nix neues.

    Gefragt habe ich dennoch schon mehrfach….auch mich selbst….ob die mit 25, 30 oder älter weiterhin sinnfrei durch die Gegend laufen wollen und deren Lebensinhalt sich u.a. auf Kommunikation wie „Hey Aldaa…was geht? Is voll krass…weisss du“ beschränkt? Okay…rhetorische Frage.

  116. Dreckige Lügenpresse! Wer bitte glaubt denn noch, dass die Angreifer-Gruppe Krause, Schuhmacher oder Müller heißt? Dass diese Araber als Deutsche geführt werden, ist das Resultat einer wirren und kranken Multikulti-Ideologie.

  117. „Gegen Rudel von Angreifern hilft nur was? Genau, Rudelbildung der Angegriffenen.“
    @Real European
    Kann man vergessen bei unseren Landsleuten, die in hündischer Unterwürfigkeit den eigenen Landsmann verraten und sich an ihrem eigenen Edelmut besaufen, wenn sie zu Gunsten eines edlen Wilden lügen.
    Ich wäre als Fußgänger fast mal von einem Sandneger überfahren worden, der mit 100 Sachen in der Innenstadt bei Rot über die Straße raste. Ich hatte grün und mich fürchterlich aufgeregt. Ein alter Knacker, der das gesehen hatte, sagte mir, ICH solle nächstes Mal besser aufpassen. Solch widerliche Untertanen, die ihren eigenen Landsleuten in den Rücken fallen, hat kein anderes Land. Jeder denkt nur an sich. An seinen Flachbildfernseher, seine Wohnwand Eiche Rustikal und wenn der deutsche Nachbar seinen Müll nicht trennt, wird er angezeigt. Beim Bereicherer-Nachbar verhält man sich kriecherisch-unterwürfig. Solchen Leuten wünsche ich, dass sie genug Gelegenheit bekommen, ihre eigene Suppe auszulöffeln.

  118. Die Dortmunder Ruhr Nachrichten schrieb ca einen Monat lang anstatt „Männer“, „Menschen“ So „Bei einer Messerstecherei am Nordmarkt wurden vier Menschen verletzt“.Das war wohl selbst den Bahnhofklatscher*innen zu viel.

    Wenn es nach den Grün*ninnen geht wird noch nicht mal der genaue Tatort Zb Flüchtlingsheim, genannt. So wäre es richtig. „In Dortmund haben sich drei Mensch*inn*en bei einer Rangelei verletzt“.

    Noch besser Pressemitteilungen der Polizei „Der Tatverdächtige harl dem Opfer ein Stichwerkzeug in den Körper verbracht“. Auf Ruhrgebietsdeutsch „Gruß aus Solingen“

  119. BenniS 9. Juli 2018 at 20:00
    _______________________

    Kenne ich nur zu gut!

    Könnte dazu auch jede Menge Anekdoten erzählen…

  120. „Opfer und Verdächtige sind deutsche Staatsangehörige“.

    Ja ne, iss klar. 😀

  121. Für deutsche Frauen haben diese so genannten „Männer“ ohnehin nur Verachtung übrig; die eigenen Frauen jedoch, die die Fesseln der angestammten muslimischen geprägten Kultur sprengen und sich dem westlichen, zivilisierten Kulturkreis zuwenden, stellen für sie eine echte Bedrohung dar, denn instinktiv ahnen diese triebgesteuerten Halbaffen, dass sie eine weibliche Emanzipation sprichwörtlich mit heruntergezogener Hose dastehen lassen würde. Als notorische Verlierer und ungebildete Totalversager, aber vor überschüssigem Testosteron strotzende und gewaltaffine Platzhirsche gibt es für sie in unserer Hemisphäre keinen Platz.

  122. Bremen? 200 Gaffer? Unfallopfer verprügelt Unfallverursacher? Das können nur Deutsche gewesen sein, dafür sind sie ja bekannt…:

    PANORAMA TUMULTE IN BREMEN
    Aufgebrachtes Unfallopfer verprügelt Lastwagenfahrer
    Stand: 17:30 Uhr

    In Bremen haben sich aus einem Unfall Tumulte entwickelt: Als ein Lkw-Fahrer einen Transporter streift und drei Menschen verletzt, schlägt einer von ihnen auf den Fahrer ein. Rund 200 Gaffer behindern daraufhin die Rettungsmaßnahmen.

    Ein aufgebrachtes Unfallopfer hat in Bremen den Fahrer eines Lastwagens verprügelt. Wie die Polizei berichtete, streifte bei dem Unfall am Sonntagabend der 43 Jahre alte Lkw-Fahrer einen in einer Parkbucht abgestellten Transporter, sodass der Aufbau abriss und samt Ladung auf den Gehweg rutschte.

    Dabei verletzten umherfliegende Teile zwei Frauen im Alter von 31 und 39 Jahren und einen 34-Jährigen. Dieser sei außer sich gewesen, habe sich den Lastwagenfahrer geschnappt und auf ihn eingeschlagen, hieß es. Dabei erlitt der 43-Jährige Verletzungen und wurde in ein Krankenhaus gebracht. Auch die beiden Frauen mussten medizinisch behandelt werden.

    Der 34-Jährige widersetzte sich anschließend der Polizei und verletzte auch eine 27 Jahre alte Beamtin. Außerdem blockierten etwa 200 Gaffer die Rettungs- und Aufräumarbeiten in der Straße. Viele wollten immer wieder mit den Polizisten diskutieren.

    Einen 44-Jährigen nahm die Polizei schließlich in Gewahrsam, weil er sich nicht an einen Platzverweis hielt. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 21.000 Euro. Insgesamt waren etwa 40 Polizisten im Einsatz.

    https://www.welt.de/vermischtes/article179047322/Tumulte-in-Bremen-Aufgebrachtes-Unfallopfer-verpruegelt-Lastwagenfahrer.html

  123. Pforzheim? Freundin entführen wegen einer drohenden Trennung? Das kann nur ein Deutscher sein, die sind ja bekannt dafür, ihren Besitz nicht mehr von sich gehen zu lassen, oder eben tot stechen…:

    PFORZHEIM
    22-Jähriger entführt Freundin wegen drohender Trennung
    Stand: 17:23 Uhr

    Weil sie drohte, ihn zu verlassen, hat ein junger Mann seine Lebensgefährtin entführt. Sieben Jugendliche stellten sich ihm erfolglos in den Weg. Erst die Polizei konnte den 22-Jährigen stoppen.

    Aus Angst vor Trennung hat ein 22 Jahre alter Mann versucht, seine Freundin zu entführen. Wie die Polizei mitteilte, hatte er seine gleichaltrige Partnerin am vergangenen Samstag an ihrem Arbeitsplatz in einem Pforzheimer Geschäft aufgesucht, nach draußen gezerrt und die sich heftig wehrende und um Hilfe schreiende Frau schließlich in seinen Wagen gestoßen.

    Auch sieben Jugendliche, die der Frau helfen wollten, hätten den wütenden 22-Jährigen nicht stoppen können. Sie umringten das Auto, öffneten die Beifahrertür und wollten die Frau aus dem Pkw holen.

    Daraufhin setzte der Fahrer zurück und streifte einen 14-Jährigen an der Hüfte. Dieser wurde, wie drei seiner Freunde im Alter von 14 und 15 Jahren, nur leicht verletzt.

    Die Polizei konnte den Mann aus Vaihingen an der Enz wenig später auf einer Bundesstraße stellen. Seine Freundin kam mit Prellungen in eine Klinik.

    https://www.welt.de/vermischtes/article179067946/Pforzheim-22-Jaehriger-entfuehrt-Freundin.html

  124. Berlin :Bunt, Offen und Gewalttätig!

    Der Rufe nach einem „starken Mann“, wenn es schon keinen „starken Staat“ mehr gibt
    wird lauter werden.

    Aber wie gesagt:

    Das Problem wird nicht gelöst, indem wir an Symptomen herum doktorn.
    Die Ursache ist ein völliges Staatsversagen und es besteht nach wie vor kein Wille dieses zu korrigieren.

  125. Erkennt man hier auch einen klitzekleinen Seitenhieb auf die deutsche Waschlappenpolizei?

  126. Verdächtige sind nach Polizeiangaben deutsche Staatsbürger
    ist der Fehler, die hätten nie den Paß bekommen dürfen. Aber die Merkel-Junta verschenkt den ja an jeden Orientalen …

  127. @ Die Wehr 9. Juli 2018 at 22:05
    „Aufgebrachtes Unfallopfer verprügelt Lastwagenfahrer (Unfallverursacher)“

    Geile Aktion! Ich hätte genauso gehandelt.
    Denn den „Film“ hatte ich auch schon fast des öfteren erlebt.
    Nur meine defensive Fahrweise bewarte mich vor Schlimmeren.
    Viele der Trucker fahren zu schnell und rücksichtslos.
    Und manche ziehen sich vor Langeweile auch noch Pornos
    auf den Bildschirmen rein bis es Bumst!

  128. @ Ole Pederson 9. Juli 2018 at 22:55
    „Verdächtige sind nach Polizeiangaben deutsche Staatsbürger“

    Genau deswegen hat der Status eines Deutschen Passbesitzers
    in der Welt sehr an Wert eingebüßt.
    Deutscher Staatsbürger kann jetzt auch jeder Orientale sein.
    Und wir Biodeutschen werden nun im Ausland mit denen über
    einen Kamm geschert und genauso als Verdächtige behandelt.

    Denn Namen sind in der weiten Welt meistens irrelevant.

  129. Nicht der erste Pogrom, bei der eine Frau von einer ganzen Horde Araber durch dei Stadt getrieben wird. Was hat die Herren des Orients so erbost, dass sie sich aufgerufen fühlten als Rudel-Richter, bzw. Rudel-Scharfrichter das Gesetz der Scharia, Clangesetze oder männliche „Ehrengesetze“ des Dschungels auf offener Straße am hellichten Tag, vor aller Augen (insbesondere vor den Augen ihrer gezwungenen Gastgeber) in einem europäischen Land durchzusetzen? Der Liebhaber der Araberin war ein Deutscher! Das war ihr, das war ihres Begleiters Verbrechen. Es wurde beim zufällig zusammengerotteten arabischen Rudel klar gestellt: Jederzeit dürfen Araber deutsche Frauen – auch und gerade in Gegenwart ihres deutschen Mannes – deutsche Frauen ansprechen, anbaggern, aggressiv werden, drohen, ja auch angreifen – niemals jedoch darf ein auszumendelnder deutscher Mann der Köterrasse eine Araberin ihrem Clan entfremden. Sie ist Besitz ihres Clans und sie hat in keinem Fall ein Eigentumsrecht an ihrem Körper. Denn deutsche Gesetze gelten niemals in einem arabischen Clan, egal wo er siedelt. Das hat das binationale Paar wohl jetzt verstanden. Wenn der „Zwischenfall“ polizeilich aufgenommen wurde, erfahren die „Flüchtlinge“ auch die Adressen ihrer Opfer. Selbst wenn einer dieser Verbrecher ins Gefängnis ginge, womit wohl niemand rechnet, würden seine „Brüda“ die Sache wohl zu Ende bringen. Das männlich deutsche und weiblich arabische Paar können also nur noch selber zu Flüchtenden werden. Danke Frau Merkel.
    In Hamburg hat gerade ein arabischer, „bestens integrierter Vater“ (erfolgreicher Geschäftsmann. Legale Geschäfte wohlgemerkt!), wohnhaft in bürgerlicher Wohngegend, seine 14jährige Tochter fast ermordet. Das „Verbrechen“ des Kindes? Sie hatte einen deutschen Freund.
    In Hamburg haben die syrischen Goldstücke auch zwecks Vergifung der Jugend des Gastgeberlandes einen unterirdischen Drogen-Supermarkt für von ihnen und ihren Giften abhängigen oder noch abhängig zu machenden deutschen Jugendlichen gebaut. Das Versteck samt Waagen wurde ausgehoben. Alle 30 Betreiber des Erdlochs befinden sich auf freiem Fuß.

Comments are closed.