Martin Winterkorn.

Von KEWIL | Die Staatsanwalt Braunschweig ermittelt gegen den ehemaligen VW-Chef Martin Winterkorn wegen angeblicher Steuerhinterziehung, weil er zehn Millionen Euro von seinem Konto hier auf ein anderes in die Schweiz überwiesen hat. Da stellen sich doch Fragen!

Seit wann ist es verboten Geld in die Schweiz zu überweisen? Einst wurde uns die EU angepriesen mit „freiem Kapitalverkehr“, heute herrscht nur noch Steuerschnüffelei. (Die Schweiz gehört  zwar nicht zur EU, aber sie hat kriecherisch alle EU-Artikel zum Ausschnüffeln von Bankkunden in Steuersachen übernommen.)

Dazu kommt die gebrochene Geheimhaltung. Eine Staatsanwaltschaft kann zwar ermitteln, was sie will, aber was hat dieser Vorgang in der Presse verloren? Es geht die Öffentlichkeit gar nichts an, wenn ich Millionen in die Schweiz überweise. Das ist ein Verrat von Dienstgeheimnissen und gehört bestraft.

Aber in unserer verkommenen Republik, wo die Justiz keine Kosten und Mühen scheut, einen Verbrecher wie den Leibwächter von Bin Laden hier einzubürgern, ist es inzwischen normal, wenn die Justiz mit Maschinenpistolen Banken im Morgengrauen überfällt, um zentnerweise Akten abzuholen oder wenn man die Presse zum Foto vorab informiert, wenn Manager wie Klaus Zumwinkel aus ihrer Villa zum Verhör abgeführt werden. Eine Frechheit.

Noch größer wird die Frechheit diesmal, wenn man Winterkorns Akten zur Steuer einfach unverschämterweise den Ermittlungen zum Diesel-Abgasskandal anhängt und sie so landauf, landab verbreitet. Diese Braunschweiger Staatsanwaltschaft und viele andere Gerichte wollen auch den Diesel weghaben, was für unsere Industrie und die Autoinhaber einen hohen Milliardenschaden bedeutet, Richtern und Staatsanwälten aber völlig wurscht ist.

Unsere Justiz ist eindeutig politisch nach linksgrün gerückt, und zwar bis hinauf ins Bundesverfassungsgericht. Dieses entschied vor ein paar Tagen völlig unlogisch und voreingenommen, dass wir eine rote Staatsglotze brauchen und jeder Bürger dafür Zwangsgebühren zu berappen habe. Der zuständige Verfassungsrichter Kirchhoff und der Urheber des Rundfunkbeitrags sind Brüder!

Und was bitte geht den Präsidenten des Bundesverfassungsgerichts, Andreas Voßkuhle, die politische Wortwahl in Sachen Asyl an? Was hat sich der da einzumischen? Wir haben schon lange eine „Herrschaft des Unrechts“, eine „Asylflut“ und „Invasion“, und „Umvolkung“ trifft den Nagel auch den Kopf. Die Justiz und das Bundesverfassungsgericht hätte schon längst gegen die herrschende Situation und die Tatsachen eingreifen müssen und nicht als Sprachpolizei!

image_pdfimage_print

 

120 KOMMENTARE

  1. Merkel und co. brechen vor den Augen des sogenannten „Bundesverfassungsgerichtes“ ein Gesetz nach dem anderen, aber dort spielt man lieber linke Sprachpolizei oder Rächer der Enterbten.
    Man fragt sich langsam in diesem Land nicht mehr, was alles nicht funktioniert, sondern danach, was überhaupt noch funktioniert.
    Beschämend wenig.

  2. Steuern und Strafgelder werden dringend zur Durchfütterung von Kuffnucken benötigt.
    Da zählt jeder Euro!

  3. „Wenn die Justiz mit Maschinenpistolen Banken im Morgengrauen …“ bewacht, so geschieht das in der Regel, um Bankkunden wie -angestellte vor Kriminellen zu beschuetzen. Jedenfalls in zivilisierten Laendern, wie etwa Weissrussland.

  4. Die Ermittlungen gibt es, weil Herr Winterkorn die Überweisung in die Schweiz auf ein Konto seiner Frau getätigt hat und der Verdacht im Raum steht, eine Schenkung durchgeführt zu haben, ohne daß die fällige Schenkungssteuer entrichtet wurde.
    Auch steht der Verdacht im Raum, daß Herr Winterkorn – angesichts eventuell auf ihn zukommender hohen Geldstrafen – durch den Vermögenstransfer sein Kapital dem Zugriff des deutschen Staates in Form von Kontopfändungen zuvorkommen will.
    Eines ist aber auch klar: Ermittlungergebnisse eines laufenden Verfahrens haben in der Öffentlichkeit nichts zu suchen und jeder Verdächtige gilt solange als unschuldig, bis das Gegenteil bewiesen ist.

  5. Was ist Justiz? Anordnung:

    Aus einer Kabinettsorder des preußischen Königs Friedrich Wilhelm I. vom 15.12.1726:
    „Wir ordnen und befehlen hiermit allen Ernstes, dass die Advocati wollene schwarze Mäntel, welche bis unter das Knie gehen, unserer Verordnung gemäß zu tragen haben, damit man diese Spitzbuben schon von weitem erkennt“.

  6. Ein Wort in Richtung von Herrn Voßkuhle:
    Für mich, wie wohl die Mehrheit der Deutschen, die darüber einmal bei Licht nachdenken, sind Asylanten und Flüchtlinge nur diejenigen, die unsere Werte, wenn nicht aus innerer Überzeugung, dann doch wenigstens aus Dankbarkeit achten, respektieren und befolgen.
    Für (Arbeits-)Migranten gilt im Prinzip das gleiche.

    Wer dies nicht tut, indem er Straftaten begeht, ist grundsätzlich und unverzüglich, spätestens aber im Wiederholungsfall abzuschieben. Solche Leute sind Pack (Gabriel), das so schnell wie möglich außer Landes geschafft werden muß.

    Wie die Leute dann in ihrem Herkunftsland klarkommen, ist nicht unser Problem.
    Die fragen sich ja auch nicht, wie mögliche Opfer ihrer Straftaten in Deutschland mit den Folgen klarkommen.

    Raus, weg, tschüß, hau ab, mach einen Abgang/-flug, auf nimmer wiedersehen …

  7. Danke für den Beitrag!
    Die Gesetzgebung zur Geldwäsche war fatal für das gesamte westliche Rechtssystem, denn sie hat die Beweislast umgedreht. Nicht der Kläger muss mehr die Schuld beweisen, sondern der Angeklagte muss seine Unschuld beweisen und ist schuldig bis zum Beweis des Gegenteils.
    Politisch ließ sich das im Falle der Geldwäsche leicht durchsetzten, da es ja nur die Reichen trifft. Aber die Umkehrung der Beweislast wird früher oder später uns alle treffen. Es war der Beginn der Abschaffung der Menschenrechte.

  8. Winterkorn steht eher für die Verluderung raffgieriger Manager, denen jedes Mittel recht ist, an eine weitere Millionen zu kommen.

  9. Angesichts der Tatsache, dass das linksgrüne #Merkelregime jährlich 100 Milliarden StEuro für den Völkermord an den indigenen StEuropäern ausgibt, ist Steuerhinterziehung fast schon Zivilcourage!

  10. OT

    Ich will niemand den Spass am Fussball vermiesen, aber es zeigt mal wieder, wie bekloppt eine große Anzahl der Deutschen ist.
    Beim Saisonauftakt der FC Köln kamen 50000 (!) Leute zusammen. Wo sind diese Leute auf der Strasse, wenn es um ihre Kinder, ihr Land, ihre Zukunft geht? Auf der Gegendemo oder zu Hause auf dem Sofa?
    Was für eine degenerierte Masse wohnt nur in diesem Land.

    http://www.general-anzeiger-bonn.de/sport/fckoeln/50.000-Fans-feiern-die-Saisoner%C3%B6ffnung-des-1.-FC-K%C3%B6ln-article3910401.html

  11. Heisenberg73 30. Juli 2018 at 12:19
    OT

    Ich will niemand den Spass am Fussball vermiesen, aber es zeigt mal wieder, wie bekloppt eine große Anzahl der Deutschen ist.
    Beim Saisonauftakt der FC Köln kamen 50000 (!) Leute zusammen. Wo sind diese Leute auf der Strasse, wenn es um ihre Kinder, ihr Land, ihre Zukunft geht? Auf der Gegendemo oder zu Hause auf dem Sofa?
    Was für eine degenerierte Masse wohnt nur in diesem Land.

    http://www.general-anzeiger-bonn.de/sport/fckoeln/50.000-Fans-feiern-die-Saisoner%C3%B6ffnung-des-1.-FC-K%C3%B6ln-article3910401.html
    ————–
    Vielleicht gibt es irgendwann mal wieder einen Flüchtlingstreck mit 50000 Personen. Vorher werden wohl kaum soviele Deutsche aus politischen Gründen auf die Straße kommen.

  12. @ThomasEausF 30. Juli 2018 at 12:21
    @Heisenberg73 30. Juli 2018 at 12:19

    Die dummen Schlafmichel feiern hier noch wie kurz vor dem Untergang der Titanic.

  13. Mann könnte glauben alles und Jeder ist Verrückt geworden

    z.B. : Kraftfahrer in Deutschland ist ein Lehrberuft

    die ganzen LKW Fahrer aud dem Osten haben meisstens einen umgeschriebenen PKW Führerschein

    und WETTEN – die irre Merkel lässt dieses Jahr noch alle Fickilanten auf uns los und das mit 40 Tonnen

    es gibt schon hunderte LKW Unfälle pro Woche an denen diese Voll-Idioten aus dem Osten Schuld haben

    ALLAHU AKHBAR

    https://www.focus.de/finanzen/news/es-fehlen-45-000-fahrer-20-prozent-der-lkw-stehen-still-unternehmen-leiden-unter-fahrermangel_id_9333000.html

  14. Jakobus
    30. Juli 2018 at 12:18
    Winterkorn steht eher für die Verluderung raffgieriger Manager, denen jedes Mittel recht ist, an eine weitere Millionen zu kommen.
    ++++

    Das sehe ich nicht so.
    Er ist durch Piëch hochgespült worden und war dessen Wadenbeißer.
    Winterkorn war mein direkter Vorgesetzter.
    Ich kenne ihn ziemlich gut.
    Er ist ein Choleriker, aber bestimmt nicht raffgierig und er ist auch ganz sicher nicht kriminell!
    Aus meiner Sicht ist er mehr oder weniger in den Abgasskandal hineingeschlittert!
    Mit Sicherheit hat er keine Schummelsoftware angeordnet!
    Meine Sympathiewerte zu ihm halten sich in Grenzen, weil ich laufend Zoff mit ihm hatte und er mir eine Gehaltserhöhung vermasselt hatte.
    Trotzdem bin ich nicht nachtragend!

  15. „Causa Winterkorn Beispiel für die Verluderung unserer Justiz“
    Ja,
    es mag viele geben(?),
    die diesm Satz aus Neid,
    nicht des Inhalts wegen widersrpechen,(??)
    und ja,
    die causa Winterkorn ist ein Beispiel für die Verluderung unserer Justiz,
    was sonst?

    Da mühen sich unterbezahlte, neidvolle Staatsnwälte ab, und der Kerrl….
    Da geht die Post ab!
    Für die Zuweisung und Bennung von Schuld n a c h rechtskräfitger Verurteilung
    (was auch kein Kriterium bezüglich Wahrheit, zumindest aber eines (nicht)geltender gesetzlicher Regelungen ist)
    ist kein Platz,
    wenn die Arroganz und Abgehobenheit in schwarzert Robe tobt.

    Nach dem Toben ist Verharmlosung, Relativierung, Beschwichtigung, Ablenkung vom Thema angesagt.

    …e bissl Beugung,
    Jesses nee…..

  16. Bei diesem Artikel kann ich jeden einzelnen Artikel unterschreiben.

    Im Sommerloch eignet sich so eine mediale Hetzjagd auf einen „da oben“ eben vorzüglich zur Ablenkung der dummen Masse von den wirklichen Problemen unseres Landes. Das Proletariat bekommt vorgespielt, dass es auch „den grossen“ an den Kragen geht, dass bei uns Recht und Gesetz für alle gilt usw., den Rest bitte der linken Presse und den öffentlich-rechtlichen Sendern entnehmen.

    Warum soll man an einem so tollen und gerechten Land etwas ändern?

  17. Guter Artikel – Steuern sind Raub – Die Früchte MEINER Arbeit habe ICH erwirtschaftet – NICHT der Staat (Politiker/Beamte/Kassenärzte etc.). Dem Staat kann man eben auch nichts wegnehmen was ihm nicht gehört.

    Bzgl. VW – ja ist nach wie vor ein Staatskonzern, sowie POST, Telekom oder Die Bahn immer noch mehrheitlich vom Staat gehalten werden – Insofern wäre es irgendwo berechtigt zu ermitteln – aber die Methoden und als auch die Zuschaustellung werden hier im Artikel vollkommen zu Recht angeprangert.

  18. Ich habe jede Menge Verständnis für die Staatsanwaltschaft.

    Es macht doch einfach viel mehr Spaß, sich einem reichen Deutschen zu widmen, vor dem man keine Angst zu haben braucht, dass er weiß, wo dein Haus wohnt. Man kann sich in dem Überlegenheitsgefühl suhlen und seinem Neidreflex Genugtuung verschaffen und man braucht auch nicht jeden Tag ängstlich auszuharren, ob Frau und Kinder wieder gesund zu Hause ankommen.

    Ein wahrer Erholungs Trip im Gegensatz zu Ermittlungen im mohammedanischen Clan Milieu.

  19. Das ist aber misteriös:

    https://www.hna.de/lokales/rotenburg-bebra/bad-hersfeld-ort56532/wende-angriff-soldaten-hersfeld-attacke-erfunden-10075311.html

    Bad?Hersfeld. Überraschende Wende im Fall des vermeintlichen Angriffs auf zwei Bundeswehrsoldaten in der Bad Hersfelder Innenstadt. Die Soldaten hatten die Attacke erfunden.

    Wie unsere Zeitung auf Nachfrage bei der Polizei erfuhr, hat es den Angriff auf die Soldaten nie gegeben. Weil sie offenbar Angst davor gehabt hätten, dass sie zu spät zum Dienst kommen würden, hätten sie sich die Attacke am Mittwochmorgen in der Straße Eisfeld in der Bad Hersfelder Innenstadt nur ausgedacht. Einer der beiden sei bereits schon zweimal zu spät zum Dienst erschienen.

    Werden die Soldaten „Isch weiß wo Dein Haus wohnt“ bedroht und ziehen daher die Anzeige zurück?

    Denn:

    https://www.hna.de/lokales/rotenburg-bebra/bad-hersfeld-ort56532/brutaler-angriff-auf-zwei-soldaten-in-bad-hersfeld-10065791.html

    Außerdem bespuckten ihn die Drei. Um sie zur Rede zu stellen, blieb der 19-Jährige stehen, woraufhin die Männer ihm unvermittelt ins Gesicht schlugen, so dass er zu Boden ging. Am Boden liegend traten sie auf ihn ein.

    Glücklicherweise kam ihm in diesem Moment sein Kamerad zu Hilfe. Es gelang ihm, einen Angreifer von dem am Boden liegenden Opfer weg zu ziehen, der daraufhin sofort die Flucht in Richtung Antoniengasse ergriff. Einer der beiden anderen Täter versuchte, dem Hilfe Leistenden ins Gesicht zu schlagen, der andere traf ihn mit der Faust im Rücken, a

    Keine Blessuren? Oder haben sich die Soldaten gegenseitig verprügelt?

    Oder gar Anweisung von Oben, die Sache herunter zu spielen?

    An der Sache ist etwas faul!

  20. Winterkorn ist schon ein Drecksack aber ein guter Drecksack..
    .
    Was nützt es wenn er Millionen an diese Regierung zahlt und das Geld verschwindet eh im großen schwarzen Loch oder wird sinnlos für Merkels Asylanten verschleudert.
    .
    Jeder Euro der NICHT für Asylanten ausgegeben/eingenommen wird ist ein gewonnener Euro..
    .
    .
    .
    Parteienfinanzierung!!!..
    .
    Bundestag…. Da sitzen die wahren Verbrecher von CDU und SPD!!

    .
    Union und SPD wollen die staatlichen Zuschüsse für Parteien um 25 Millionen Euro anheben. Die drastische Erhöhung der Parteienfinanzierung begründet der Gesetzentwurf mit höheren Ausgaben für „Kommunikation und Sicherheit.“
    .
    Parteien könnten künftig höhere staatliche Zuschüsse erhalten: Union und SPD wollen mit einem Gesetzentwurf die absolute Obergrenze der staatlichen Teilfinanzierung auf 190 Millionen Euro anheben.

  21. Das ist aber misteriös:

    https://www.hna.de/lokales/rotenburg-bebra/bad-hersfeld-ort56532/wende-angriff-soldaten-hersfeld-attacke-erfunden-10075311.html

    Bad?Hersfeld. Überraschende Wende im Fall des vermeintlichen Angriffs auf zwei Bundeswehrsoldaten in der Bad Hersfelder Innenstadt. Die Soldaten hatten die Attacke erfunden.

    Wie unsere Zeitung auf Nachfrage bei der Polizei erfuhr, hat es den Angriff auf die Soldaten nie gegeben. Weil sie offenbar Angst davor gehabt hätten, dass sie zu spät zum Dienst kommen würden, hätten sie sich die Attacke am Mittwochmorgen in der Straße Eisfeld in der Bad Hersfelder Innenstadt nur ausgedacht. Einer der beiden sei bereits schon zweimal zu spät zum Dienst erschienen.

    Werden die Soldaten „Isch weiß wo Dein Haus wohnt“ bedroht und ziehen daher die Anzeige zurück?

    Denn:

    https://www.hna.de/lokales/rotenburg-bebra/bad-hersfeld-ort56532/brutaler-angriff-auf-zwei-soldaten-in-bad-hersfeld-10065791.html

    Außerdem bespuckten ihn die Drei. Um sie zur Rede zu stellen, blieb der 19-Jährige stehen, woraufhin die Männer ihm unvermittelt ins Gesicht schlugen, so dass er zu Boden ging. Am Boden liegend traten sie auf ihn ein.

    Glücklicherweise kam ihm in diesem Moment sein Kamerad zu Hilfe. Es gelang ihm, einen Angreifer von dem am Boden liegenden Opfer weg zu ziehen, der daraufhin sofort die Flucht in Richtung Antoniengasse ergriff. Einer der beiden anderen Täter versuchte, dem Hilfe Leistenden ins Gesicht zu schlagen, der andere traf ihn mit der Faust im Rücken, a

    Keine Blessuren? Oder haben sich die Soldaten gegenseitig verprügelt?

    Oder gar Anweisung von Oben, die Sache herunter zu spielen?

    An der Sache ist etwas faul!

  22. Ich kann solche Leute verstehen, ihre Aktionen jedoch nicht.
    Da hebt man Beträge in Bar ab und bringt sie legal in die Schweiz.
    Nichts ist leichter als Bargeld innerhalb Europas zu transportieren.

  23. Wer den Pfennig nicht ehrt…
    So sieht das auch ein Top-Manager. Die verdienen gerade mal so viel wie ein gut integrierter Bundesliga Kicker. Unser Volksheld im „im Kreis fahren“, Michael Schuhmacher hatte ja seinerzeit auch seine Altersarmut gerade noch abwenden können, in dem er vor dem Finanzamt geflüchtet ist. Diese Tradition wird natürlich weiterhin gepflegt, von denen, die sich nicht erwischen lassen.

  24. ThomasEausF 30. Juli 2018 at 12:21

    Heisenberg73 30. Juli 2018 at 12:19
    OT

    Ich will niemand den Spass am Fussball vermiesen, aber es zeigt mal wieder, wie bekloppt eine große Anzahl der Deutschen ist.
    Beim Saisonauftakt der FC Köln kamen 50000 (!) Leute zusammen.

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    wir Deutschen sind total bekloppt und werden deshalb auch aussterben

  25. Auch als Bürger der schon länger hier lebt kann man von Neubürger-Clans, die noch nicht so lange und meist auch illegal hier leben noch sehr viel lernen.
    Vor allem wie man mit Justiz und Behörden umzuspringen hat!!!

  26. Danke KEWIL fuer diese Anregung! So habe ich das noch nicht gesehen.
    Meine Sympathie fuer einen raffgierigen Manager haelt sich in Grenzen und daher hatte ich mich schon einer gewissen Haeme schuldig gemacht.

    In unserer Gesellschaft ist die kritische Masse an Verluderung erreicht, in allen Bereichen. Beispiele: Familienrecht, Anstand und Respekt, Produktqualitaet (auch z.B. Software), Bildung, ‚Gleich‘-Berechtigung, …
    Die Gesellschaft ist irreparabel beschaedigt, sie kann als Ganzes nicht mehr gerettet werden.
    Wie ein Blech mit Rostflecken. Schleifen, Buersten, Rostumwandler, Ueberlackieren – es hilft dauerhaft einfach nicht mehr.

    Es muss sortiert und oertlich getrennt werden, was nicht miteinander harmoniert. Nicht alles kann durch Diskussion passend gemacht werden.
    Ich – als Westdeutscher – bin fuer eine Teilung des Landes: im Osten, wo sich der deutsche Schwerpunkt der patriotischen Gesellschaft befindet sollte man einen unabhaengigen patriotische Staat gruenden. Einwanderung vom Westen nur nach Gesinnungspruefung. Linke aus dem Osten deportieren gen Westen.
    Es gibt genug Menschen, die fleissig sind und gerne was aufbauen wuerden. Aber nicht fuer Sozialschmarotzer. Mein Potential liegt voellig brach, dank der aktuellen Politik.

  27. Tja, so geht das.

    Winterkorn ist alt, weiss, reich, umwelt- und klimaschädlich, bonzig, kapitalistisch, für Sturm, Überschwemmung, Hagel und Heuschrecken verantwortlich und sowieso ein gar garstiger Garst -> Winterkorn ist „Der Feind“ schlechthin.

    Und wenn es gegen „Den Feind“ geht, ist der verbildete Bürger selbstverständlich damit einverstanden, dass die Gesetze zur „Verfolgung“ gelockert, neue Gesetze zur „Überwachung“ und „Strafverfolgung“ verabschiedet und das bisherige Verständnis von Anstand, Ehre, Recht und Gesetz ebenso ersetzt wird wie der Rest dessen, was Deutschland ausmacht – oder mal ausgemacht hat.

    „Als sie die Kommunisten holten, habe ich geschwiegen; ich war ja kein Kommunist.
    Als sie die Sozialdemokraten einsperrten, habe ich geschwiegen; ich war ja kein Sozialdemokrat.
    Als sie die Gewerkschafter holten, habe ich geschwiegen; ich war ja kein Gewerkschafter.
    Als sie die Reichen holten, habe ich geschwiegen, ich war ja kein Reicher.
    Als sie mich holten, gab es keinen mehr, der protestieren konnte.

    Und um eines anzumerken, ich finde Gehälter wie das von Winterkorn – zumindest in Anbetracht der Gehälter derer, die ihm seinen Wohlstand erarbeitet haben – unanständig und unehrenhaft, daher passt das Niemöller-Zitat besonders gut, als sie nämlich den normalen Bürger mit Hartz, EUdSSR-„Recht“ und Merkels „Humanitärem Imperativ“ entrechteten, hat Winterkorn geschwiegen – oder sich sogar gefreut, war er doch lange Zeit Nutzniesser der „Globalisierung“ genannten Entsouveränisierung und Entrechtung der Völker und der EUdSSR, nach deren Gesetzgebung Winterkorn jetzt geschlachtet werden soll.

    Die Revolution frisst ihre Zugochsen.

  28. https://www.welt.de/politik/deutschland/article180186046/Strafvollzug-Deutschland-ueberstellt-nur-wenige-Straftaeter-an-Herkunftslaender.html

    16.000 Ausländer sitzen in hiesigen Gefängnissen. In der Regel haben diese Kriminellen ihr Aufenthaltsrecht verwirkt.

    Zum März 2017 waren hierzulande 15.876 Ausländer inhaftiert – deutlich mehr als 2015 (13.694) und 2016 (14.605).

    Insgesamt beanspruchen zugewanderte Kriminelle die Justiz stark. Laut der WELT vorliegenden Antwort auf die FDP-Anfrage wurden von Anfang 2010 bis Ende 2016 – jüngere Zahlen liegen noch nicht vor – 1,3 Millionen Ausländer wegen einer Straftat verurteilt. Waren es 2010 noch 169.669 Verurteilte, schnellte diese Zahl bis 2016 auf 231.562. Die Zahl der Verurteilten mit deutscher Staatsangehörigkeit sank hingegen – auf 506.311 im Jahr 2016.

    Diese Überrepräsentanz von Zugewanderten bei der Kriminalität schlägt sich auch in den Gefängnissen nieder. Den fast 16.000 inhaftierten Ausländern standen 2017 rund 36.000 mit deutscher Staatsangehörigkeit gegenüber.
    Ein Grund dafür ist auch das deutlich höhere Durchschnittsalter der deutschen Staatsbürger.

    Eine neue Studie untersuchte, wie sich die Gewaltkriminalität von Flüchtlingen entwickelt hat. Am Beispiel Niedersachsens wird deutlich: der Anstieg ist hoch. Jedoch sind Flüchtlinge nicht pauschal kriminell.

    <<<Bei solche Nachrichten beschleicht mich das Gefühl, dass an allen erdenklichen Hebeln angesetzt wird um Deutschland kaputt zu machen.<<<<

    <<<< Politik und Behörden tun einfach alles, dass sich das Thema Migration immer mehr negativ auflädt. Kaum Abschiebungen von unberechtigt im Land lebenden Ausländern oder Kriminellen. Lasche Verurteilungen hinter dem Feigenblatt "kulturelle Unterschiede". Wenn Migranten erst einmal in Deutschland sind, verdient eine milliardenschwere Industrie von Wohlfahrtsverbänden bis hin zu Anwälten, die unsere Gerichte bis zum Stillstand mit Klagen überziehen, weswegen diese aufgrund Überlastung nicht mehr arbeiten können, wenn der hiesige Bürger sein Recht einklagen will. Das wird mit Sicherheit politische Konsequenzen nach sich ziehen. <<<<

  29. Woanders klingt das dann so, Original-Zitat: „Gerichte maßen sich keine Rechte an, sondern sprechen Recht.
    Das wird auch in dem Wort Rechtsprechung deutlich.“

    Solchen Vollpfosten ist doch nicht mehr zu helfen und für solche Vollpfosten soll ich meinen Hals riskieren?

  30. Die Rechtslage ist klar, Steuergeheimnis §30 AO, dieses wurde von der Staatsanwaltschaft verletzt.
    Klar ist aber auch, daß das Verschieben und Übertragen von Vermögenswerten in Anbetracht der kommenden Schadensersatzforderungen nicht aktzeptabel ist.
    Während die Dieselfahrer ohne Klagemöglichkeit, ohne Wertverlustausgleich als Betrogene von der Politik verlassen sind, kann sich einer der Mitverursacher auf seinen -dank schweitzer Notgroschen- goldenen Lebensabend freuen.
    Wenn man sich die Bonusmillionen gönnt, dann muss man mindestens auch für die Konsequenzen seiner (starfbaren) Handlungen haften.
    In diesem Sinne einen schönen Gruß an die Multikriminellen der Deutschen Bank.

  31. Och der Arme.
    Tut mir aber leid.

    Geht s noch?

    Der da oben gehört zum linksrotgrünschwarzgelben Establishment.
    Und bloß weil unsere kackige Justiz nun gegen ihn ermittelt, macht den das doch zu keinen, der etwas mit mir und meinem Leben gemeinsam hat.

    Null Mitleid.

    Wie sagt Mann hier immer so schön: wie bestellt, so geliefert.
    Oder was wählt der? Wofür engagiert der sich? Wenn man 10Mio allein zum Verschieben hat, könnte man aber ganz ganz locker sich gegen diese Umvolkung positionieren. Demos veranstalten, Gesicht zeigen, als Sprachrohr fungieren.
    Hat er?
    Nö.
    Schuldig!
    Tschüß.

  32. „Unsere Justiz ist eindeutig politisch nach linksgrün gerückt, und zwar bis hinauf ins Bundesverfassungsgericht.“

    Was versteht der Autor dieses Artikels nicht?

    Die Richter am Bundesverfassungsgericht werden von den HERRSCHENDEN, mithin also von den Parteien im Bundestag BESTIMMT… zwar sind diese dann „nicht weisungsgebunden“ aber „wessen Brot ich ess dessen Lied ich sing“… schließlich will man ja nicht nach einer politisch nicht gewollten Entscheidung abberufen oder „pensioniert“ werden…

    Schade das PI diesem Mechanismus nie eine Artikelserie widmet sondern sich stets in Andeutungen verharrt…

  33. Absurdistanier 30. Juli 2018 at 12:56

    Ich denke auch, dass es die BRD zerreissen wird. Nicht nur ethnisch, sondern auch ideologisch. Es kann nicht zusammenleben, was nicht zusammengehört.
    Die Linken sollen mit ihren Moslems und Negern im Westen glücklich werden, sie werden sehen, was sie davon haben.
    Die Patrioten sollten kollektiv in den Osten ziehen, dann die Mauer wieder aufbauen. Einreise, wie du sagtest, nur nach strenger Prüfung. Ausreise natürlich jederzeit möglich, damit fällt jeder Vergleich zur DDR weg.
    Dann warten wir ein paar Jahre und schauen mal, wo es besser läuft.

  34. nicht die mama 30. Juli 2018 at 12:56
    Tja, so geht das.

    Winterkorn ist alt, weiss, reich, umwelt- und klimaschädlich, bonzig, kapitalistisch, für Sturm, Überschwemmung, Hagel und Heuschrecken verantwortlich und sowieso ein gar garstiger Garst -> Winterkorn ist „Der Feind“ schlechthin.

    Und wenn es gegen „Den Feind“ geht, ist der verbildete Bürger selbstverständlich damit einverstanden, dass die Gesetze zur „Verfolgung“ gelockert, neue Gesetze zur „Überwachung“ und „Strafverfolgung“ verabschiedet und das bisherige Verständnis von Anstand, Ehre, Recht und Gesetz ebenso ersetzt wird wie der Rest dessen, was Deutschland ausmacht – oder mal ausgemacht hat.

    „Als sie die Kommunisten holten, habe ich geschwiegen; ich war ja kein Kommunist.
    Als sie die Sozialdemokraten einsperrten, habe ich geschwiegen; ich war ja kein Sozialdemokrat.
    Als sie die Gewerkschafter holten, habe ich geschwiegen; ich war ja kein Gewerkschafter.
    Als sie die Reichen holten, habe ich geschwiegen, ich war ja kein Reicher.
    Als sie mich holten, gab es keinen mehr, der protestieren konnte.

    Und um eines anzumerken, ich finde Gehälter wie das von Winterkorn – zumindest in Anbetracht der Gehälter derer, die ihm seinen Wohlstand erarbeitet haben – unanständig und unehrenhaft, daher passt das Niemöller-Zitat besonders gut, als sie nämlich den normalen Bürger mit Hartz, EUdSSR-„Recht“ und Merkels „Humanitärem Imperativ“ entrechteten, hat Winterkorn geschwiegen – oder sich sogar gefreut, war er doch lange Zeit Nutzniesser der „Globalisierung“ genannten Entsouveränisierung und Entrechtung der Völker und der EUdSSR, nach deren Gesetzgebung Winterkorn jetzt geschlachtet werden soll.

    Die Revolution frisst ihre Zugochsen.

    —————-

    Da fehlt noch:
    Als sie die Arbeiterviertel mit Kanacken fluteten, habe ich geschwiegen.
    Ich war ja kein Arbeiter.

  35. Özil ist doch Deutscher, er hat in England mindestens 9 Firmen gegründet, warum ermittelt das Deutsche Finanzamt nicht gegen Özil, wenn er für die „Mannchaft“ spielt müßte er ja mindestens AUCH einen Wohnsitz auch in Deutschland haben (wenn ich in Deutschland wählen will muss ich auch hier einen Wohnsitz haben sonst kann ich als Deutscher nicht in Deutschland wählen, das wurde mir verweigert)

  36. Die Mär von der Gewaltenteilung…
    Exekutive und Judikative sind der verlängerte Arm der Legislative, mehr nicht.
    Alles hört auf Mutti.
    Das ist verfassungswidrig, und demokratiefeindlich, ja staatsgefährdend. Da hätten wir noch die ständig lügende 4. Gewalt, die Medien. Das ist Diktatur

  37. wenn man die Mafia ist oder ein türkischer oder libanesischer Clan oder gleich beides, kann ich hier jede Menge Immobilien kaufen auch wenn ich hier Hartz IV beziehe ohne Nachweis wo die Gelder her sind. Allerdings wenn du ein stinknormaler schon länger hier Lebender bist, und willst ein Haus bauen, schreibt das Finanzamt, kommen sie bitte mit den Nachweisen Kontoauszüge und Sparbücher um nach zu weisen wo die Gelder her stammen !!

  38. ghazawat 30. Juli 2018 at 12:42

    Ich habe jede Menge Verständnis für die Staatsanwaltschaft.

    Es macht doch einfach viel mehr Spaß, sich einem reichen Deutschen zu widmen, vor dem man keine Angst zu haben braucht

    Naja, so lange von denen keiner auf die Idee kommt, einem Kopftreterrudel über verschlungene Pfade ein unanständiges Angebot zukommen zu lassen, mag das stimmen.
    Irgendwann kotzt jeder Krug in den Brunnen.

    Insofern habe ich nicht viel Verständnis für die Staatsanwalt- und Richterschaft.

  39. Sorry, Kewil, ich schätze Ihre Beiträge sehr, muss Ihnen aber in der causa Winterkorn widersprechen.

    Winterkorn, wie auch Hoeneß, der sich leider vom Staat Büsten ließ, sind meine wahren Helden.

    In Abwandlung des Zitats von Ex-Außenminister Jockel Fischer, B90/Grüne, ist jedes Geld, was verschleudert wird und somit der Staat nicht verschwenden kann, gutes Geld.

    Jeder Steuer€uro, der erfolgreich hinter zogen wird und den das shithole country nicht für „Schutzsuchende“ verschwenden kann, ist beim privaten Steuerhinterzieher besser aufgehoben!

    Deshalb: ein dreifach Hoch auf die, die erfolgreich diesen Drecksstaat betrügen!

  40. Eurabier 30. Juli 2018 at 12:45

    Vielleicht kam(en) er/sie nicht von der Freundin herunter?
    Eine Woche ohne!!!
    Und dann das Wochenende!!!
    Da muss man ihr schon einen Stahlhelm aufsetzen,,
    damit sie mit dem Kopf nicht gegen das Bettende knallt.

    Enrsthaftigkeit an

  41. Linke SCHWEINEJUSTIZ kann man die nur noch nennen!

    Migrantenbonus, türkische/arabische Mörder und Vergewaltiger die nur Bewährung kriegen, flaschensammelnde Rentner die zu ruinösen Höchststrafen verdonnert werden. Von obszön überbezahlten Justizbeamten ganz zu schweigen!

  42. Heisenberg73 30. Juli 2018 at 12:02

    Merkel und co. brechen vor den Augen des sogenannten „Bundesverfassungsgerichtes“ ein Gesetz nach dem anderen, aber dort spielt man lieber linke Sprachpolizei oder Rächer der Enterbten.

    Sprachpolizei funktioniert nur, solange sich die große Mehrheit an die politisch-korrekten Sprachvorgaben hält. Gegen die paar wenigen, die sich nicht daran halten, kann die Sprachpolizei dann effektiv vorgehen.

    Sie kann aber nichts mehr ausrichten, wenn wir alle vom politisch-korrekten Sprachdiktat abkehren und konsequent zur alten Sprache zurückkehren.

    Das geschieht m.E. noch zuwenig. Selbst auf PI-News und anderen konservativen Portalen findet man immer noch zuviel modernes Neusprech. Vielleicht liegt’s daran, daß viele die alte Sprache nicht mehr kennen. Dann müssen wir die eben wieder lernen. Z.B. mal im alten RStGB nachschauen, wie die Sittlichkeitsdelikte dort genannt wurden, oder andere Texte aus der Vor-68er-Zeit lesen. Wichtig ist, daß wir die alten Begriffe, die die Sache klar beim Namen nannten und nicht verschleierten, wiederbeleben.

  43. Eine Staatsanwaltschaft kann zwar ermitteln, was sie will […]

    In einem Terror- und Verbrecherstaat wie der ‚BRD‘ vielleicht. Ein demokratischer Rechtsstaat setzt auch der Judikative klare Grenzen, und das zu Recht!

  44. Shinzo 30. Juli 2018 at 13:05

    Da fehlt noch:
    Als sie die Arbeiterviertel mit KanaXXen fluteten, habe ich geschwiegen.
    Ich war ja kein Arbeiter.

    Stimmt, das darf keinesfalls fehlen!

  45. ghazawat 30. Juli 2018 at 12:42
    Das sehe ich in vielen Fällen genau so. Bei solchen Leuten haben sie keine Repressalien für sich und ihre Familien zu befürchten.
    Bei der Verurteilung von Kuffnucken-Clans sieht die Sache schon anders aus. Da geht denen die Muffe, abgesehen davon, dass diese s.g. Richter natürlich auch im Auftrage des „Rechtsstaates“ handeln.

  46. Kern des Problems ist ja, daß damit der letzten tragenden Industrie des Industrielands Deutschland das Genick gebrochen wird. Kernenergie abgewürgt, der Kohle geht es an den Kragen, Biotechnologie igitt, Autos *waaaah*!

    Es fallen also die großen Steuerzahler aus, die – neben den „kleinen“ Steuerzahlern noch übrig bleiben, um Deutschland am Laufen zu halten.

    *https://juergenfritz.com/2017/08/05/wer-zieht-eigentlich-den-karren/
    *https://dieunbestechlichen.com/2017/08/acht-millionen-steuerzahler-bezahlen-die-ganze-party-deutschland-wann-kippt-das-system/

    Wenn da heute kommt – und es geht allein um die eingeschränkt (!) und temporär in Deutschland geduldeten Orientalen (Nebeldeutsch: „subsidiär Geschützen“), nicht die ZUSÄTZLICHEN Riesenmassen aller anderen hier rumschmarotzenden Araber (und Neger), die ihre Sippen schon lange importieren – es gehe beim Familiennachzug bevorzugt um „minderjähriges Kind“, „schwerwiegende Erkrankung, Pflegebedürftigkeit oder schwere Behinderung des Familienmitglieds“, die also direkt in die deutschen Sozialkassen/Krankenkassen/Pflegesysteme importiert werden, mir schlecht. Nochmal zum Mitmeißeln: Gebreste und Pflegefälle aus ganz Orientalien werden den deutschen KV aufs Auge gedrückt. Und Michel zahlt.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article180189482/Syrien-Anrainerstaaten-Zehntausende-Fluechtlinge-warten-auf-Familienzusammenfuehrung.html

    Ein gigantischer Kollaps aller sozialen Sicherungssysteme ist nicht am Horizont, der ist schon vor der Haustür. Ach was, mit einem Schritt im Flur. Denn die tolle EUdSSR und ihre EZB und ihre Nullzins- und Strafzinspolitik beschleunigt – neben den Millionen Schmarotzern aus Orientalen in den deutschen Sozialsystmen – den Zusammenbruch dieser:

    https://www.n-tv.de/politik/Sozialkassen-leiden-unter-Nullzinspolitik-article20550976.html

    Merkel ist die deutsche Kanzlerin, die ohne Krieg den verheerendsten Zusammenbruch Deutschlands in seiner Geschichte verschuldet.

  47. Freya- 30. Juli 2018 at 13:07

    Ah, die Bodenreform nimmt Fahrt auf.

    „Das Land“ BaWü ist doch selber im Besitz von Grundstücken, ganz Beben-Wüttendberg gehört „Dem Land“, richtigerweise der Landesregierung.

    Warum will dann diese Landesregierung, mit dem grün angemalten Kommunisten Kretschmann an der Spitze, plötzlich an die Gründstücke ehemals freier Bürger?

    Na?

    Bodenreform!

  48. Seit wann ist die Schweiz ein Mitgliedstaat der EU? Auch wenn es zwischenzeitlich zwischen der EU und der Schweiz einige Abkommen zur Herstellung von Transparenz im Kapitalverkehr gibt, bleibt das Land immer noch neben Liechtenstein die Nummer 1 der Geldwäsche und schwarzen Kassen.
    Herr Winterkorn ist ebenfalls nicht Opfer, sondern eher ein Täter, der in den mafiösen Strukturen des VW Konzerns munter mit gemischt hat und genügend Dreck am Stecken hat, um ihn für den Rest seiner Tage hinter Gitter zu bringen. Mit dem Typen darf man kein Mitleid haben!

    Natürlich ist die deutsche Justiz ein verluderter Haufen, aber das war schon immer so. In den dreißiger Jahren waren es gerade die Richter und Staatsanwälte, die dem Regime des Österreichers willfährig und mit vorauseilendem Gehorsam dienten. Diese wurden dann ab Mitte der 1960er Jahre durch stramme Sozen abgelöst, die seit 20 Jahren Verstärkung durch die Grün-versifften Staatszerstörer bekommen haben. Damals wie heute gibt die Justiz einem Unrechtsregime einen pseudo-legalen Anstrich.

    Es wird Zeit das der Sauhaufen entsorgt wird!

  49. Babieca 30. Juli 2018 at 13:19

    So ist es. Zudem werden durch Merkels verbrecherische Umvolkungspolitik hier bald Zustände herrschen, gegen die der 30jährige Krieg ein lauer Sommertag war. Katholiken gegen Protestanten? Pah! Dann heisst es: alle gegen alle, jeder gegen jeden!
    Das wird Bügerkrieg auf Speed.

  50. Welt.de hat Nifty gekündigt: 😛
    Sehr geehrter User,
    leider müssen wir Ihnen mitteilen, dass Ihr Beitrag gegen unsere Nutzungsregeln verstößt:
    „Salvini hat ja schon seinen gelben Aufnähstern für Mallorca. Jetzt verleiht Seehofer auch einen! Aber schreibt auf, wer dafür gestimmt hat. Für Nürnberg 2.0.“
    Sachliche Kritik, die eine informative, freundliche und aufgeschlossene Umgebung zum Gedankenaustausch bietet, ist in der WELT.de-Community erwünscht. Beschimpfungen, nicht prüfbare Behauptungen, pauschale Verallgemeinerungen, anstößige Inhalte und das Versenden von Spam-Nachrichten sind nicht gestattet.

    Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Ihren Account infolge der wiederholten Verstöße dauerhaft sperren müssen.

  51. @ ridgleylisp 30. Juli 2018 at 13:12
    „Linke SCHWEINEJUSTIZ kann man die nur noch nennen!“

    soweit ich den roten richter vosskuhle verstanden habe,
    koennte das wort mein vertrauen in den rexstaat beschaedigen.

    wer hat das wort SCHWEINEJUSTIZ seit wann zum ersten mal gebraucht ??
    waren das die guten oder die boesen, oder die, die heute richten ?

  52. In dem Artikel geht mE einziges durcheinander…
    Wenn Winterkorn wusste, dass die in „seinem“ Unternehmen produzierten Motoren weitaus mehr „Dreck“ in die Luft pusten, als vornerum verlautbart wurde, dann ist das nun einfach mal Betrug (am Käufer und an jedem, der dieses Gift einatmen muss).
    Nur kurz am Rande: Feinstaub passiert meines Wissens nach die Blut-Hirn-Schranke… und hat dort aber nun wirklich nichts zu suchen!
    Von daher ist es doch schon auch wenigstens „interessant“, wenn hier Gelder ins Ausland verschoben werden… wozu denn eigentlich? Klar, Privatsache. Einerseits. Andererseits gehört sich jedem mutmaßlichen Betrüger zunächst mal auf die Finger geguckt, vielleicht geht es ja darum, dass der das Geld „verschwinden“ lassen will, für den Fall, dass er in irgendeiner Form zu einer Zahlung verdonnert würde…

    Und dass dieses Land ein gigantisches Problem mit Lumpereien in so gut wie jeder Branche und Hinsicht hat, steht auf einem anderen Blatt Papier.

    Soll ein Winterkorn aber nun einfach davonkommen mit seinen „Machenschaften“, nur weil hier eine augenscheinlich politisch eine Asylmafia am Werk ist?

  53. „Merkel ist die deutsche Kanzlerin, die ohne Krieg den verheerendsten Zusammenbruch Deutschlands in seiner Geschichte verschuldet.“
    __________________________________________

    Nachhaltig.
    Merkel ist die Nachhaltigkeit in Perosn.
    Nachhaltig bis zum Crash, bis zum „big bang“.
    „Alternativlos“.

  54. @eule54
    30. Juli 2018 at 12:05
    Steuern und Strafgelder werden dringend zur Durchfütterung von Kuffnucken benötigt.
    Da zählt jeder Euro!

    ———————————-

    Als alter Ossi kann ich dir sagen wie das geht, wenn die Kassen im Staat klamm sind.
    Die Kommunisten haben den Bürgern so wenig gezahlt, das Mann und Frau versklavt werden konnten. Die heutigen Machthaber können natürlich nicht die Löhne senken, das würde zum Generalstreik führen. Aber so jedes Jahr ein paar Steuern mehr, das geht. Heute sind wir da wo die DDR schon immer war. Mann und Frau werden versklavt,
    um über die Runden zu kommen. Und schon ist genug Geld da, für das bedingungslose Grundeinkommen unserer Neubürger. Leider versklaven sich unsere Bürger selbst, durch ihren Konsumwahn, haben viele sich von Banken abhängig gemacht. Irgendwas hat fast jeder abzuzahlen, Haus, Auto, Boot usw.
    Frohes Schaffen, aber ohne mich.

  55. [gehört nicht zum Thema]
    @einerderSchwaben:
    Was Sie schreiben, bedarf dringend einer weiteren Untersuchung. Wann immer ich nachts auf der Autobahn brenzlige Situationen erlebe, sind Fahrer aus Osteuropa daran beteiligt. Ich achte inzwischen genauer auf das Fahrverhalten der LKWs und eine selektive Wahrnehmung ist ausgeschlossen. Der Unterschied ist enorm: Während ausgebildete LKW-Profis gefährliche Situationen eher entschärfen, führen die Kollegen aus Osteuropa solche Situationen herbei. Ich würde gerne wissen, wie viele Todesfälle solche Geisterfahrer zu verantworten haben (Ja, mir ist völlig klar, dass es auch ausreichend viele autochone, minderbemittelte (PKW) Fahrer gibt).

  56. Viertes Todesopfer: Niederländer stirbt nach Münster-Amokfahrt

    Fast vier Monate nach der Amokfahrt von Münster ist ein weiteres Opfer gestorben. Der 56-Jährige erlag im Krankenhaus seinen Verletzungen. Damit ist die Zahl der Toten auf insgesamt fünf Menschen gestiegen, den Täter eingerechnet.

    Der als psychisch labil eingestufte Amokfahrer Jens R. hatte am 7. April einen Campingbus in eine Menschengruppe vor einer Gaststätte in der belebten Innenstadt von Münster gesteuert.

    https://www.n-tv.de/panorama/Niederlaender-stirbt-nach-Muenster-Amokfahrt-article20551246.html

    Der sogenannte Täter bzw. der Mann der es gewesen sein soll … Hat sich selbst getötet mit DREI Schüssen in den Kopf. 😉

    http://www.wn.de/Muenster/3379617-Jens-R.-uebte-mit-der-Pistole-Polizei-stellt-nach-Amokfahrt-in-Muenster-Ermittlungen-ein

  57. Meine Kommentare dort sind jetzt auch alle weg…169 Kommentare (von 500 Versuchen) mit ca. 3100 likes. So kann man ungeliebte Aussagen auch aus dem Netz kriegen. Zum Glück gibt es pi-news.

  58. @ Nifty80 30. Juli 2018 at 13:27
    „„Salvini hat ja schon seinen gelben Aufnähstern für Mallorca.“

    vorhersehbares vermeidbares eigentor, unnoetig, kann umschrieben werden.
    blockwart-eifrige studentische 08-15 zensoren sind nur selten historisch gebildet
    bzw. abstraktions- und ironiefaehig. lass also jede anspielung auf gruppen weg.

    freiheitliche, kritisch intelligente (auch juden selbst) wuerden nichts loeschen.

  59. OT

    Bwahahahahahahahahaaaa

    Opposition empört

    Italiens Innenminister zitiert Mussolini

    Mussolini hat also tatsächlich einmal „Viel Feind viel Ehr“gesagt. So wie Millionen anderer Menschen auf diesem Planeten? Es wäre ratsam wenn T-Offline seine Newsabteilung zukünftig zwecks hausinterner Toilettenhygiene einsetzt. Das würde wenigstens einen gewissen Sinn ergeben. So wird das nämllich überhaupt nix mit T-Offline.

    https://www.t-online.de/nachrichten/ausland/eu/id_84192710/italiens-salvini-empoert-mit-zitat-aus-faschistischer-aera.html

  60. Absurdistanier 30. Juli 2018 at 12:56

    Ich bin auch West nur Deutscher.

    Ich bin nicht für eine Teilung unseres Landes, ich bin für eine Teilung der Bevölkerung.

    Wer sich nicht mit Deutschland und dem Deutschen Volk samt unserer Kultur seit Otto I. identifizieren mag, darf gehen und von mir aus Afrika verbunten und aufbauen.

  61. Freya- 30. Juli 2018 at 13:07
    nicht die mama 30. Juli 2018 at 13:22

    – Enteignung, Bodenreform –

    Wohnungsnot in Baden-Württemberg: Land fordert Zugriff auf Grundstücke
    Eigentümer sind verärgert und fürchten eine Bauverpflichtung selbst auf Gartengrundstücken.
    https://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.wohnungsnot-in-baden-wuerttemberg-land-fordert-zugriff-auf-grundstuecke.7798afac-11b8-4a26-8159-fe87552d6f2f.html

    Die totalitären, maoistisch-kommunistischen Grünen in BaWü folgen da konsequent ihrem Vortänzer Habeck aus SH, der genau das als Ziel ausgegeben hat:

    https://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.regionen-mit-wohnungsnot-habeck-besitzer-von-brachflaechen-zum-bauen-verpflichten.364ef417-2da7-4539-a2e0-6ee598e15b4b.html

    Erinnert sich noch wer? In grauer Vorzeit? Als die als Ökos lackierten totalitären Grünen in BW gegen „Bodenversiegelung“ kämpften und versprachen, sich in allen Städten und Kommunen und auf dem Land für den Schutz von „unverbauten Flächen“ einzusetzen? Mit dem Spruch „Macht das Ländle nicht kaputt!“ Erinnert ihr euch? Davon hört man nichts mehr. Null.

  62. Cendrillon 30. Juli 2018 at 13:42

    Irre.

    Und weil Hitler aufs Klo gegangen ist, koten die Journos in die Zimmerecke?

  63. @ einerderschwaben 30. Juli 2018 at 12:51

    wir Deutschen sind total bekloppt und werden deshalb auch aussterben
    _____________________________________
    Nicht alle werden aussterben, nämlich nicht die, die in eine nahe Kolonie gehen. Die anderen bleiben hier und um die ist auch nicht schade

  64. Befremdlich, auch auf diesem Blog Leute zu sehen, die sich von der dummen Anti-Feinstaub und Anti-Diesel-Hysterie der Grünen-Propaganda haben infizieren lassen. Die Luft ist heute nur noch halb so stark belastet wie vor 20 Jahren! Demnach hätte damals ja jeder auf der Stelle tot umfallen müssen, wenn er an einer vielbefahrenen Straße langgegangen ist.
    Ein bißchen Information könnte manchem gut tun:
    https://www.tichyseinblick.de/feuilleton/buecher/der-diesel-vom-umweltfreundlichen-klimaschoner-zur-gesundheitsschaedlichen-feinstaubschleuder

  65. @ lorbas. Bargeld über die Grenze? Das musst Du erstmal anmelden. Und was meinst Du wie der Zoll reagiert, wenn da Winterkorn 10 Millionen über die Grenze bringt? Da gibt es Fragen. Und was soll Herr Winterkorn antworten?

  66. OT
    Und hier die gleichgeschaltete deutschsprachige Einheitspresseschau:

    Italiens Salvini empört mit Zitat aus faschistischer Ära
    n-tv NACHRICHTEN

    „Viel Feind, viel Ehr“:Salvini provoziert mit Mussolini-Zitat
    SPIEGEL ONLINE

    Innenminister Salvini provoziert auf Twitter mit einem …
    Merkur.de

    Rom: Matteo Salvini empört mit historischem Zitat | Politik
    ZDFheute

    Anspielung auf Mussolini: Italiens Salvini empört mit Zitat
    Stol.it

    Salvini empört mit faschistischem Zitat
    Tiroler Tageszeitung Online

    Italiens Salvini empört mit Zitat von Mussolini – an dessen Geburtstag
    derStandard.at

    Salvini zitiert Mussolini
    Opposition fordert von Innenminister Entschuldigung.
    20 Minuten

    Italiens Vize-Premier empört mit Mussolini-Zitat
    DiePresse.com

    „Mussolini-Propaganda“: Italiens Salvini empört mit Zitat
    Neue Zürcher Zeitung

    Italiens Innenminister Salvini empört mit Mussolini-Zitat | NZZ
    kurier.at

    Italiens Innenminister Salvini empört mit Mussolini-Zitat
    BLICK.CH

    Italiens Innenminister Salvini schockt mit Mussolini-Zitat
    Suedtirol News

    “Mussolini-Propaganda” – Italiens Salvini empört mit Zitat
    Krone.at

    Italiens Salvini empört mit einem Mussolini-Zitat
    watson

  67. ich gehe davon aus, dass der Autor Jurist ist, und sich somit besser mit der Materie auskennt als ich. Daher nur ein kurzer Hinweis.

    Diese Braunschweiger Staatsanwaltschaft und viele andere Gerichte wollen auch den Diesel weghaben, was für unsere Industrie und die Autoinhaber einen hohen Milliardenschaden bedeutet, Richtern und Staatsanwälten aber völlig wurscht ist.

    Das widerspricht sich. Entweder sie wollen den Diesel weg haben oder es ist ihnen egal. Ich hoffe doch sehr auf letzteres, da die Justiz natürlich unabhängig bleiben muss. „Recht ist, was dem Volke nutzt“ hatten wir unter Freisler.

  68. OT

    Gerade im Laufband von ntv (das ja ein Klappband ist): „Flüchtlingskollaps in Andalusien“ – also: Spanien eigenmächtig durch Negerfischen von Negern überrannt und jetzt ratlos. Um sofort in einer zweiten Meldung nachzuschieben „Situation unter Kontrolle“.

    Der Zusammenbruch der Zivilisation, die wir mal kannten, ist näher als von vielen gedacht. Zumal sich Spanien dadurch rettet, daß es die ganzen Bestien mit Wasser, Butterbrot und Busticket nach Alemania durchleitet, wo die sowieso hinwollen.

    Die meisten Afrikaner wollten ohnehin nicht in Spanien bleiben, sagt der Beamte. In einem Land, in dem es vom Staat wenig soziale Leistungen für die Migranten gebe. „Die wollen alle nach Frankreich. Und nach Deutschland.“ Vor allem Alemania habe eine große Anziehungskraft.

    Warum? „Die gucken in ihren Heimatländern auch Fernsehen“, sagt Rot-Kreuz-Mitarbeiter Alcausa. „Sie glauben, dass es ihnen in Deutschland oder Frankreich besser geht, als in Spanien.“ Spaniens Rotes Kreuz, das im staatlichen Auftrag handelt, hilft den Migranten, die Reise fortzusetzen: Von Südspanien aus werden die Flüchtlinge mit Butterbrot, Wasserflasche und einem Busticket weiter geschickt – Richtung Norden. So verfahren alle südspanischen Küstenorte, die von Migranten angesteuert werden.

    https://www.tagesspiegel.de/politik/neues-zielland-in-suedeuropa-so-geht-es-gefluechteten-in-spanien/22856254.html

  69. Babieca 30. Juli 2018 at 14:03
    OT

    Gerade im Laufband von ntv (das ja ein Klappband ist): „Flüchtlingskollaps in Andalusien“ – also: Spanien eigenmächtig durch Negerfischen von Negern überrannt und jetzt ratlos. Um sofort in einer zweiten Meldung nachzuschieben „Situation unter Kontrolle“.

    Der Zusammenbruch der Zivilisation, die wir mal kannten, ist näher als von vielen gedacht. Zumal sich Spanien dadurch rettet, daß es die ganzen Bestien mit Wasser, Butterbrot und Busticket nach Alemania durchleitet, wo die sowieso hinwollen.

    Die meisten Afrikaner wollten ohnehin nicht in Spanien bleiben, sagt der Beamte. In einem Land, in dem es vom Staat wenig soziale Leistungen für die Migranten gebe. „Die wollen alle nach Frankreich. Und nach Deutschland.“ Vor allem Alemania habe eine große Anziehungskraft.

    Warum? „Die gucken in ihren Heimatländern auch Fernsehen“, sagt Rot-Kreuz-Mitarbeiter Alcausa. „Sie glauben, dass es ihnen in Deutschland oder Frankreich besser geht, als in Spanien.“ Spaniens Rotes Kreuz, das im staatlichen Auftrag handelt, hilft den Migranten, die Reise fortzusetzen: Von Südspanien aus werden die Flüchtlinge mit Butterbrot, Wasserflasche und einem Busticket weiter geschickt – Richtung Norden. So verfahren alle südspanischen Küstenorte, die von Migranten angesteuert werden.

    https://www.tagesspiegel.de/politik/neues-zielland-in-suedeuropa-so-geht-es-gefluechteten-in-spanien/22856254.html
    ————-
    Mittlerweile sehe ich unsere einzige Chance darin, von allen Seiten überrannt zu werden und daß parallel dazu unsere Wirtschaft zusammenbricht.

  70. Babieca 30. Juli 2018 at 13:42

    Die Grünen waren und sind eine kultur-, entwicklungs- und technikfeindliche Dagegen- und Blockade-Partei.

    Wenn sich der Umweltschutz dazu eignet, das Bisherige zu zerstören, um auf den Trümmern ihr kommunistisches Utopia zu errichten, blockeiren und zerstören sie im Namen der Umwelt.

    Wenn sich Klimaschutz als Schlagwort eignet, zerstören und blockieren sie im Namen des Klimas.

    Und wenn sich Araber und Neger dazu eignen, zerstören und blockieren die Grünen im Namen der Menschlichkeit.

    Was gerade passt, wird von den grün angeschmierten Mao-Anbetern für ihre Art der „Kulturrevolution“ instrumentalisiert, darum plärren sie auch immer „Instrumentalisierung ist unzulässig“, bei zuviel Instrumentalisierung schnallt auch der Bräsigste, dass die Grünen die eifrigsten Instrumentalierer sind und ausser giftiger Gase nichts dahinter steckt.

  71. Das ist doch schon lange offensichtlich, dass unsere Regierung über der Justiz steht.

  72. @Biloxi 30. Juli 2018 at 13:51
    Befremdlich, auch auf diesem Blog Leute zu sehen, die sich von der dummen Anti-Feinstaub und Anti-Diesel-Hysterie der Grünen-Propaganda haben infizieren lassen. Die Luft ist heute nur noch halb so stark belastet wie vor 20 Jahren! Demnach hätte damals ja jeder auf der Stelle tot umfallen müssen, wenn er an einer vielbefahrenen Straße langgegangen ist.
    ++++++++++++++++++++++++++

    Es geht ja nicht nur um die Luft, um den Feinstaub oder das Dieselfahrzeug.
    PCB (Weichmacher), Glyphosat und Aluminium, Nitrate, Rückstände von Arzneimitteln im Trinkwasser usw. usf. Und all die Wechselwirkungen zueinander.

    Sie können natürlich sagen oder denken, was Sie wollen, aber ich bin der festen Überzeugung, dass unsere Umwelt (Luft, Wasser, Erdboden) schwer ächzt unter den Auswirkungen einer Menschheit, die, je mehr sie werden, nur stets mehr Siff produzieren… und, die Grünen sind doch schon lange keine „Umweltpartei“ mehr… sondern eher eine „Umvolkungspartei“ :-)))

  73. Hätte die Kanzlerin nach den eklatanten Rechtsbrüchen nicht – nach Recht und Gesetz! –
    schnellstens aus de Verkehr gezogen werden müssen?
    Oder haben wir es mit einer „Verschwörung von Idioten“ zu tun?

  74. nicht die mama 30. Juli 2018 at 14:07

    Treffende Zusammenfassung. :)) Genau das sind die Grünen. Und wenn es argumentativ eng wird, schreien sie mit knallroter Birne rum. Siehe Himbeertoni.

  75. Winterkorn ist sicherlich kein Heiliger und verhungern wird er zu Lebzeiten auch nicht, aber diese ganze öffentlich aufgeblasene Hexenjagd kann man nur im Kontext des politisch links- und ökofaschistischen Feldzugs gegen die Automobilwirtschaft sehen und den Traum der Gesellschaftsumformer, die private und individuelle Mobilität, der dieses Land seinen Wohlstand verdankt, zu vernichten. Der Diesel war der Anfang, der Benziner wird folgen…

    Immobil zu sein, darf man heutzutage schon als Strafe ansehen, denn wer immobil ist, der ist leichter zu überwachen und zu steuern, weil er dem “Mobilitätsangebot bzw. -vorgaben“ des Staates bedingungslos ausgeliefert ist. Mal darüber nachdenken und vor allem, warum das ausgerechnet jetzt so vorangetrieben wird. Stichwort: Illegale, Kontrollverlust,…

  76. Das ist ein Justizskandal, ganz gleich wie man zu Winterkorn stehen mag.

    Es ist ohnehin bemerkenswert, was da an Insiderwissen gern mal an Presse rausgegeben wird, während ein Verfahren läuft – wobei der Angeklagte bis zum Urteil noch für „unschuldig“ zu gelten hat, wenigstens theoretisch.
    Aber Presse gibt dann ja gern schon nach Anfangsverdacht zum Abschuß frei.

    Das war bei Kachelmann, Hoeneß, Zschäpe ungeachtet der Unterschiedlichkeit der Fälle nicht anders.

    Die BRD ist kein Rechtsstaat.

  77. Kirpal 30. Juli 2018 at 14:19

    „die Grünen sind doch schon lange keine „Umweltpartei“ mehr… sondern eher eine „Umvolkungspartei“

    Sehr wahr!
    Mir sind noch einige „Urgrüne“ bekannt, vegetarisch lebende Baumumarmer mit langen Haaren/Bärten, Selbststrickpullover, Krötenzaun, Ökogarten, gern auch in „Kommune“ lebend – aber stramm Blut&Boden-Weltsicht, Umweltschützer eben, wie sie seinerzeit so oft waren, bodenständig und glaubwürdig.

    Später dann weg von der Linksextremkinderfixxpartei, hin zu ÖDP, NPD, tiefbraune Esoterik oder ab ins Private.

  78. @regon 30. Juli 2018 at 13:51
    @ lorbas. Bargeld über die Grenze? Das musst Du erstmal anmelden. Und was meinst Du wie der Zoll reagiert, wenn da Winterkorn 10 Millionen über die Grenze bringt? Da gibt es Fragen. Und was soll Herr Winterkorn antworten?
    +++++++++++

    Solch eine Bargeldeinzahlung scheint wirklich seine logistischen Hürden zu haben.
    Eines kann ich Ihnen aber versichern, einfach, weil ich es faktisch aus Ersthand weiß: es gibt Schweizer Banken, bei denen kann man überhaupt erst ein Konto bei einer Bargeldeinzahlung ab 1 Mio. (USD, Euro) eröffnen :-)))
    Zugegeben, diese Info erhielt ich kurz vor 2008… mag schon sein, dass den Schweizern da mittlerweile ein wenig mehr auf die Griffel geguckt wird…

    Ja, ja, die ach so sagenumwobene „neutrale“ Schweiz :-))
    So neutral, dass es so scheint, als sei ihren Geldzählern völlig egal, woher die Befüllung der Koffer stammen.

  79. @@regon 30. Juli 2018 at 13:51
    … Diplomaten … Privatjets … das dürfte oder könnte der Weg des Bargeldes in die CH sein, falls notwendig 🙂

  80. Es ist doch ganz einfach. Solange Linke mitregieren, kann Deutschland kein Rechtsstaat sein! Punkt.

  81. nicht die mama 30. Juli 2018 at 14:07

    Was „Grüne“ betrifft weise ich ja gern auf das Unglück jüngst in Laos hin.

    Der Damm eines geplanten Wasserkraftes brach, es ergossen sich 50Mrd. Kubikmeter über Dörfer, wohl an die Hundert Tote, Tausende obdachlos, weil Haus und Hof weggespült.

    Da hat also die achso sanfte grüne Energie mal eben in einem rutsch mehr Menschen zu Todesopfer gemacht als die Havarien von Tschernobyl und Fukushyma zusammengenommen.

    Aber unhörbar bislang für mich der gellende Aufschrei von CFR, Brülltoni, KGE, man müsse sofort bestehende Dämme in Deutschland „abschalten“ („Grüne“ denken das ginge) und auch keine Kanzlerin vernehmbar, welche vom Urlaubsort den Ausstieg Deutschlands aus der Risikotechnologie Wasserkraft ankündigt.

    Komisch, oder?

    PS: Man rechne ruhig noch die Opfer durch Windkraft hinzu… aber wen interessiert schon ein abgestürzter Industriekletterer.

  82. Diese Braunschweiger Staatsanwaltschaft und viele andere Gerichte wollen auch (…), was Richtern und Staatsanwälten aber völlig wurscht ist. (KEWIL s.o)

    Wurscht?
    Die handeln im Auftrag (i.A.).
    Staatsanwatschaften sind weisungsgebunden.

    Und Karlsuhe-Richter haben Parteibücher.
    Also keine verbundenen Augen wie Frau Justizia.

    Sie handeln z.V.i.A.

    Zur Vertretung im Auftrag der Merkel-Junta.

  83. „Unsere Justiz ist eindeutig politisch nach linksgrün gerückt, und zwar bis hinauf ins Bundesverfassungsgericht. Dieses entschied vor ein paar Tagen völlig unlogisch und voreingenommen, dass wir eine rote Staatsglotze brauchen und jeder Bürger dafür Zwangsgebühren zu berappen habe. Der zuständige Verfassungsrichter Kirchhoff und der Urheber des Rundfunkbeitrags sind Brüder!“
    Es bedarf keiner weiteren Worte, was in unserem Land abgeht. Die Masse wird verschaukelt und de überwiegende Teil will es einfach nicht wahrnehmen, wegen jahrzehntelanger Verdummung und es doch in diesem Land so schön ist. Alles ist gut und alles wird gut.

  84. Na hoffentlich haben hier unsere osmanischen Freunde alle ihre Pfennige seit 1962 schön ordentlich versteuert und schön auf deutschen Banken eingezahlt und deponiert! Nicht das da plötzlich eines Tages Zahlen an die Sonne kommen,die 10 Millionen Winterkörnchen auf einen Kontoauszug wie einen Fliegenschiss aussehen lassen.

  85. Das hätte jeder so gemacht, wie Winterkorn. Immerhin war das Geld vorher schon versteuert.
    Die wahren Kriminellen seit 2015 ff sind die Schlepper, die das beste Geschäftsmodell haben und von Staaten wie Deutschland und den Grünen, SPD, Merkel-CSU – CSU gedeckt und unterstürzt werden mit teuren Transportbooten und sogar beschützt von der Marine.Wie irre ist das denn?
    Das sind die Kriminellen des Jahres mit obigen Helfershelfer!

  86. @ einerderschwaben 30. Juli 2018 at 12:30

    Mann könnte glauben alles und Jeder ist Verrückt geworden

    z.B. : Kraftfahrer in Deutschland ist ein Lehrberuft

    die ganzen LKW Fahrer aud dem Osten haben meisstens einen umgeschriebenen PKW Führerschein

    und WETTEN – die irre Merkel lässt dieses Jahr noch alle Fickilanten auf uns los und das mit 40 Tonnen

    es gibt schon hunderte LKW Unfälle pro Woche an denen diese Voll-Idioten aus dem Osten Schuld haben

    ALLAHU AKHBAR

    https://www.focus.de/finanzen/news/es-fehlen-45-000-fahrer-20-prozent-der-lkw-stehen-still-unternehmen-leiden-unter-fahrermangel_id_9333000.html

    _________________________________________

    Eijn mir bekannter Spedituer (Hamburg) übernahm (warb sie wohl ab) 20 LKW-Fahrer aus dem ehem. Ostblock.

    Bei Kontrolle der Führerscheine stellte er fest, alle FSe hatten eine identische Nummer.

    Allein in diesem Fall sind das 20 unausgebildete Fahranfänger auf 40 Tonnern. So ein Ding ist eine rollende Bombe, wenn er ausser Kontrolle gerät.
    Man muss doch nur mal bei Speditionen & Co beobachten, wie die (meisten) Ostblockfahrer rangieren. Immer nur mit Einweisern, sonst schaffen sie es nicht rückwärts an die Rampe.

  87. Der Herr Winterkorn, der sich als fanatischer Technik- und Kontrollfreak hat feiern lassen, der mehr in der Entwicklungsabteilung zugebracht haben soll als an seinem Vorstandsschreibtisch und nichts davon gewusst haben wollte, dass in seinem Betrieb scheinbar der Stein der Weisen in der Abgasfrage gefunden wurde. Als der Betrug an’s Licht kam, hat er sich in die Büsche geschlagen, d.h. er ist zurück getreten. Aber nicht, was jeder gedacht hätte, ohne Bezüge, sondern er ist einfach zu Hause geblieben und hat in aller Ruhe seinen Vertrag als höchstbezahlter deutscher Manager auslaufen lassen. Danach hat er seinen Immobílienbesitz in eine GmbH eingebracht und diese seiner Gemahlin überschrieben. So hat man es gehört, und das ist selbst auf der Merkelskala ein niedriger Wert.

  88. @@@Heisenberg73 30. Juli 2018 at 13:04 Absurdistanier 30. Juli 2018 at 12:56

    „Ich denke auch, dass es die BRD zerreissen wird. Nicht nur ethnisch, sondern auch ideologisch. Es kann nicht zusammenleben, was nicht zusammengehört.
    Die Linken sollen mit ihren Moslems und Negern im Westen glücklich werden, sie werden sehen, was sie davon haben.
    Die Patrioten sollten kollektiv in den Osten ziehen, dann die Mauer wieder aufbauen. Einreise, wie du sagtest, nur nach strenger Prüfung. Ausreise natürlich jederzeit möglich, damit fällt jeder Vergleich zur DDR weg.
    Dann warten wir ein paar Jahre und schauen mal, wo es besser läuft.“
    ————
    Zweigeteilt – Jawoll. Das nenne ich mal eine ausgezeichnete Idee! Ich habe auch keine Lust mehr, zwischen bekloppten Antideutschen und moslemischen Landbesetzern und Sozialschmarotzern zu leben.

  89. Heisenberg73 30. Juli 2018 at 13:04

    Die Patrioten sollten kollektiv in den Osten ziehen, dann die Mauer wieder aufbauen. …
    Dann warten wir ein paar Jahre und schauen mal, wo es besser läuft.

    Sie müßten dann evtl. vorher noch die im Westen angesiedelten Unternehmen und Ingenieure überzeugen, sich im Osten anzusiedeln. Schaue ich mir das jeweilige BIP im Ländervergleich an, sieht das nicht gerade rosig aus für den Osten: https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_deutschen_Bundesl%C3%A4nder_nach_Bruttoinlandsprodukt

    Mir ist lieber, wir lassen die Struktur so. Die Probleme müssen anders gelöst werden, wenn sie sich nicht selbst lösen.

  90. int 30. Juli 2018 at 12:31 :

    „wenn die Arroganz und Abgehobenheit in schwarzert Robe tobt.“

    Das tun sie doch schon eh und je….
    Abgeschottete elitäre ZIRKEL, welche NIEMAND kontrolliert…
    NIEMAND ?? Seit IM Erika hier das Sagen hat, ist die JUSTIZ -WEISUNGSGEBUNDEN, und zwar nicht etwa locker in einer flachen Hierachie, sondern TOTAL !!!
    Die DRR war ein Kasperltheater gegen das, was seit 1998, in der angeblichen Bundes Republik Deutschland läuft.

  91. Wenn hier kein Stein mehr auf dem Anderen ist, und die Invasoren knöcheltief in unserem, und em Blut unserer Kinder waten….. wird Merkel… Blockflöte spielen.

  92. Nochmal zum Mitschreiben: die BRD hat KEINE Verfassung. Bis heute nicht ! Wozu hat dann die BRD eine Bundesverfassungsgericht ?
    Eine Riege von politisch folgsamen Einser-Juristen mit dem Hang zur Nibelungentreue, egal was die Politik in Schieflage gebracht hat.
    De facto: Eine Verschlimmbesserungsanstalt für die versagenden Institutionen im Staat. Mehr nicht.

  93. Wenn ich das gestern bei RTL richtig verstanden habe gibt es keine weiteren Ermittlungen gegen Winterkorn wegen Steuerhinterziehung. Erscheint auch logisch. Rechenbeispiel:
    WK erhält von VW 10 Mio. Dafür zahlt er 4 Mio. Steuern. Dann kann er mit den verbleibenden 6 Mio. machen was er will – Spielcasino, Bordell, Weltreisen oder sonst was – seine Sache. Das Finanzamt kann noch nicht nochmal kassieren? Das wäre Enteignung! Auch wenn ich WK für wenig serös halte, so geht´s ja nicht. Zudem, wer wäre so dumm Schwarzgelder derart nachvollziehbar in die Schweiz zu schicken. Ferner stellt sich die Frage, woher sollte WK derartige Summen „schwarz“ herhaben? Von VW sicher nicht. Die zahlen per Banküberweisung und nicht etwa in Koffern in Hinterzimmern.

  94. Na hoffentlich haben hier unsere osmanischen Freunde alle ihre Pfennige seit 1962 schön ordentlich versteuert.
    Beaker 30. Juli 2018 at 16:06

    Bingo! (hahaha)

    II
    … Winterkorn. Immerhin war das Geld vorher schon versteuert.
    Alvin 30. Juli 2018 at 16:40

    Bingo! Deshalb habe ich mich auch nie mit der Zinsbesteuerung bei Kleinsparern abfinden können. Zumal ja auch noch die Inflationsrate den Gewinn schmälert. Na ja, zur Zeit, bei Null- oder Niedrigstzinsen, stellt sich das Problem ja nicht. Da bleibt nur der ständige Vermögensverlust. Das ist pervers, eine verbrecherische Politik.

Comments are closed.