Angeblich ist den Deutschen die Masseneinwanderung nicht so wichtig. Wirklich?
Print Friendly, PDF & Email

Von LUPO | Nach dem öffentlichen Hauen und Stechen Merkel-Seehofer in der Flüchtlingspolitik gingen die Umfragewerte für CDU und CSU in den Keller. Was liegt näher, als  andere Themen in den Vordergrund zu spielen, die den Bürgern angeblich viel wichtiger sind als das Asylchaos, sprang die Bild am Sonntag in der vergangenen Ausgabe mittels Umfrage der Union hilfreich zur Seite. Dumm nur, dass die FAZ in einer anderen aktuellen Umfrage praktisch das Gegenteil vermeldet.

Ja, welche Umfrage der beiden Mainstreammedien stimmt denn nun, fragt sich der irritierte Leser? Hat die Emmid-Umfrage im Auftrag der BamS Recht, die das größte Interesse der Deutschen an der Altersarmut und den Bildungschancen auf den beiden ersten Plätzen sieht und die Begrenzung der Zuwanderung erst unter ferner liefen auf Platz 13?

Oder stimmt die Umfrage der FAZ, in der es um die Sorgen der Deutschen zur Flüchtlingssituation geht. Danach bereitet die derzeitige Flüchtlingssituation  47 Prozent der Bevölkerung in Deutschland „große Sorgen“. Das hat die  repräsentative Umfrage des Instituts für Demoskopie Allensbach im Auftrag der Frankfurter Allgemeinen Zeitung ergeben.

Wie üblich, erfährt man in der Berichterstattung zu den Umfragen keine detaillierten Einzelheiten. Beispielsweise zur konkreten Fragestellung der Institute. Vermeldet werden nur Ergebnisse, die man kaum oder nicht hinterfragen kann.

Logisch, dass andere Politiker auf diesen Zug aufspringen, um das Flüchtlingsthema klein zu reden, vor allem aus der bedrängten CSU, die aktuell auf einen neuen Tiefstand rauschte und die absolute Mehrheit im Maximilianeum  vorerst abschreiben kann. So drängt Bayerns Innenminister Herrmann auf Sachthemen anstatt Flüchtlingsstreitereien. Dabei ist er sich nicht zu schade, dann doch wieder das Flüchtlingsthema nach vorne zu spielen. Erstaunlicherweise lobte er das Engagement der Flüchtlingsretter im Mittelmeer. Unter Franz Josef wäre das nicht passiert.

Fazit: Merkels Flüchtlings- und Asylchaos ist und bleibt das politische Masterthema der Deutschen. Wer, wie die BamS davon ablenken will, handelt intellektuell unredlich und manipuliert seine Leser. Es ist die ebenso plumpe wie hinterfotzige  Absicht, das politische Grundübel zu veralltäglichen, zu verwässern und damit zu verharmlosen.

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

130 KOMMENTARE

  1. „Der Deutsche“……
    Da hege ich aber arge Zweifel!


    „Vorfall in Weinheim

    Nacktbader vergewaltigt Frau in FKK-Bereich

    Freitag, 20.07.2018, 06:24
    Nach einer mutmaßlichen Vergewaltigung in einem Strandbad am Weinheimer Waidsee (Rhein-Neckar-Kreis) ist ein Nacktbader verhaftet worden. Wie Polizei und Staatsanwaltschaft in Mannheim am Donnerstag mitteilten, soll der Mann vom anderen Ufer aus den See durchschwommen haben und so in den abgeriegelten FKK-Bereich des Strandbades gelangt sein.

    Am Badestrand forderte er eine 49-Jährige am Dienstagabend zum Sex auf. Als die Frau ablehnte, soll der 25-Jährige ihr mehrfach mit der Faust ins Gesicht geschlagen, sie gewürgt und vergewaltigt haben. Die verletzte Frau konnte fliehen und die Polizei alarmieren. Der Deutsche schwamm wohl zunächst im Waidsee davon. Wenig später konnten Beamte den Verdächtigen angezogen festnehmen. Er kam in Untersuchungshaft.“

    https://www.focus.de/regional/baden-wuerttemberg/kriminalitaet-nacktbader-nach-mutmasslicher-vergewaltigung-in-haft_id_9283742.html

  2. Da die Türkei schon seit Jahren Einfluß auf die Wahlen in Deutschland nimmt, aber keine einzige der ÖR darüber berichten, weil es wichtiger ist, sich um die angeblichen Einmischungen der Russen in die US Wahlen, unter Obama, nicht Trump, zu kümmern um von der eigenen Unfähigkeit abzulenken, kann ErdoWAHN seinen hier lebenden Gefolgsleuten jeden Tag aufs Neue sagen, was sie hier zu wählen haben, nämlich Linke und Grüne, deshalb bekommen genau diese Verbrecher-Parteien einen immer größeren Einfluß in diesem shithole Germoney. In nicht mehr ferner Zeit werden sowieso Araber und Türken die hiesige Regierung stellen und die werden dann Jagd auf die hiesigen Verräter machen, denn die könnten auch für Araber und Türken dann gefährlich werden.
    Helden wie Stauffenberg und seine Gruppe gibt es heute nicht mehr.

  3. — Das Grundübel soll veralltäglicht werden —

    Das Grundübel soll nicht, sondern wird bereits seit Jahren veralltäglicht.

  4. @Zoni 20. Juli 2018 at 08:03
    Eher glaube ich dem „Neuen Deutschland“, als der BLÖD…

    Typischer Ossi.

  5. Früher sorgten sich die Bürger um diffuse Ängste wie sterbende Eisbären oder das böse Atom.

    Doch sterben in Deutschland weder Eisbären noch Menschen durch Kernkraftwerke aber Maria Ladenburger, Mia Valentin, Susanne Feldmann und Sophia Lösche leben nicht mehr und die nächsten ungläubigen deutschen Frauen werden in den nächsten Tagen, Monaten und Jahren ermordet werden.

  6. „Das Freizeitbad war in den Monaten Februar und März dieses Jahres mehrfach in die Kritik geraten, nachdem bekannt geworden war, dass von Anfang 2017 bis Ende März 2018 insgesamt 25 Sexualstraftaten im Miramar-Umfeld zur Anzeige gebracht worden waren. Davon waren in acht Fällen Minderjährige betroffen (wir haben berichtet). Insgesamt sprach die Polizei damals von durchschnittlich zwei Vorfällen pro Monat. Die Öffentlichkeit wurde über diese Vorfälle in der Vergangenheit nicht informiert.”

    https://www.wnoz.de/Miramar-25-Jaehriger-soll-Frau-vergewaltigt-haben-1d5ab981-dd3d-459b-8a24-840a7c4ab54c-ds

  7. Haremhab
    20. Juli 2018 at 08:12

    Ist diesem linksgrünen Geringnutz klar, dass der deutsche Steuerzahler auch ohne Bürgschaft Tausende Euro für „Flüchtlinge“ zahlen muss?

  8. Ich habe Verständnis für die Presse.

    Sie muss den Spagat bewältigen zwischen dem Erziehungsauftrag aus dem Kanzlerinnen Amt und dem Informationsbedürfnis der Bürger, wobei die Prioritäten von Frau Dr Merkel alternativlos festgelegt werden.

    Würde die Presse wirklich von den Problemen mit unseren Genpool Verbesserer und unseren Rentensicheren berichten, wäre in der gedruckten Ausgabe erst ab Seite 7 Platz für das Treffen Putin Trump und in den online Ausgaben erst ab der 25. Seite. Und für Frau Dr Merkels bemerkenswerten Besuch im Altenheim wäre überhaupt kein Platz mehr. Dabei besucht Frau Dr Merkel das Altenheim äußerst widerwillig nur, damit sie in die Presse kommt.

    Also klar: Asyl Thema runterfahren andere Themen hochfahren

  9. @ Eurabier 20. Juli 2018 at 08:16

    Rot-grüne können doch nicht denken. Darum hängen die bei ÖR, ÖD usw rum.

  10. Da niemand desinteressierter, gleichgültiger und unpolitischer ist als die Deutschen, haben Umfragen bzw. deren Meinung keine Bedeutung. Vor allem, wenn man keine echte Einstellung hat, sondern eine Knecht- und Vollkaskomentalität.

  11. @Marie-Belen
    Ich teile Ihre Zweifel. Wenn der „Deutsche“ am anderen Ufer bereits angekleidet war und festgenommen wurde, woran hat ihn die Polizei erkannt? Vielleicht war er ja vom vielen Baden stark gebräunt 🙂

  12. @ Marie-Belen 20. Juli 2018 at 08:01
    „Der Deutsche“……
    Da hege ich aber arge Zweifel!
    Vorfall in Weinheim
    Nacktbader vergewaltigt Frau in FKK-Bereich
    Schlägt ihr mit der Faust ins Gesicht

    Der ist 100 % kein (echter) Deutscher. Von einem „der Deutsche“ ist im Polizeibericht keine Rede.

    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/14915/4012878

    Die Frau kann noch froh sein, dass der „25-Jährige“ sie nicht ertränkt hat. Das ist dann das Nächste was sie tun, siehe Freiburg Hussein Khavari/Maria Ladenburger.

  13. MEDIEN IM AUSLAND ÜBERNEHMEN NEUE DEUTSCHE SPRACHREGELEUNG

    Das auflagenstärkste Tagesblatt der Schweiz berichtet heute in einem langen Artikel über eine in Syrien inhaftierte „Deutsche“, die sich dem IS angeschlossen hat.

    Im Bericht liest man dann es handle sich um eine „Deutsche mit serbischem Pass“. Die Frau ist also wenig eine Deutsche wie Melania Trump.

    http://m.20min.ch/ausland/news/story/-ich-brauche-urlaub-fuer-meinen-kopf–24696968

    Aber ganz bestimmt fühlen sich die Deutschen Behörden für die militante Mörderbraut zuständig und holen sie bald „Heim“ ins Reich der Volldeppen.

    Und in Deutschland muss sie als Anhängerin einer volksverräterischen Ideologe auch nicht mit einer lebenslänglichen Haftstrafe rechnen wie Beate Zschäpe, bloß weil sie mit Massenmördern, Folterknechten und Terroristen rumgehangen hat.

  14. Einer muss mal anfangen und dem Wahnsinn ein Ende bereiten. Ausgerechnet das „Neo-faschistische“ Regime in Rom tut das und schliesst seine Häfen für die Anlandung von Asyltouristen im Rahmen der EUdSSR-Mission „Sophia“. https://www.welt.de/politik/ausland/article179678102/Sophia-Italien-will-gerettete-Migranten-von-EU-Marinemission-nicht-mehr-aufnehmen.html
    Damit uns die Neger nicht wie in Italien auch in Bayern bald bis an die Lippen stehen, können wir anstatt der Amtskirchen und ihre Helfershelfer nur noch die Alternative für Deutschland wählen. Entweder christlicher Selbstmord auf Raten oder Widerstand sind die übriggebliebenen Alternativen.

  15. Ein Rentner im „Tafel“-Laden lässt selbstverständlich einem Nafri den Vortritt, nach dem Schiller- Motto : Der brave Mann denkt an sich selbst zuletzt. ( Ende Ironie ).

  16. >…an der Altersarmut und den Bildungschancen … Zuwanderung

    Könnte da eventuell ein Zusammenhang bestehen?

  17. „Affengahne“ bricht bei Ex-Freundin ein und Stich Vater nieder.

    https://www.zvw.de/inhalt.pluederhausen-nach-messerattacke-afghane-gesucht.c915e562-47d9-48c2-b34e-972936f7ff6a.html

    Vielleicht sollten deutsche ihre Töchter auch einsperren und verhüllen, damit sie vor diesem Dreck geschützt sind. Aber das geht ja nicht da würde sofort das Jugendamt auf der Matte stehen. Das Kind würde weggenommen und anschließend wieder mit einem Asyli verkuppelt werden

  18. Vor ein paar Tagen gab es einen Artikel bei der Welt zum gleichen Thema, da rangierte das Flüchtlingsthema angeblich nur noch auf Rang 13 oder 14.

  19. @ Marnix 20. Juli 2018 at 08:25

    Diese einseitige Konzentration auf die bayerische Grenze ist schlecht.

    Sie kommen unbemerkt vor allem über die schweizer, französische, belgische „Grenze“ en masse rein!

    Straßburg/Kehl oder Basel/ Weil am Rhein sind u.a. Hotspots!

    https://www.bo.de/lokales/ortenau/so-will-die-bundespolizei-illegaler-migration-herr-werden

    … wenn sie nicht einfliegen!

    Mit dem Asyl-Flieger nach Deutschland

    https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2018/mit-dem-asyl-flieger-nach-deutschland/

    Und ja Italien versucht dicht zu machen, gleichzeitig öffnet aber Spanien aber die Schleusen…

    Es ist zum Mäuse melken.

  20. Dies ist unser Land. Es gehört nicht gewaltaffinen Moslems und Negern.
    Wieso müssen wir Deutschen für immer mehr Sozialschmarotzer aus den Elendsgebieten dieser Erde aufkommen?????
    Unser Sozialtopf wurde von uns für UNS geschaffen, nicht aber für Primitivethnien aus Nahost und dem afrikanischen Urwald!!!!!

  21. Seehofer – MehrKill Tohuwabohu hat den status quo fixiert, den BAMF-Skandal dabei total in Vergessenheit geraten lassen. Welch grandiose Inszenierung. Die Misere wurde zuerst aus dem Schussfeld genommen, Drehhofer bewusst inthroniert, Theaterdonner vom Feinsten abgeblasen; und die Show goes on.

  22. Der große Plan von Sorros, Junker, Merkel (Sie kämpfe für ihren „Plan, den ich habe, an den Fluchtursachen anzusetzen, aus Illegalität Legalität zu machen“) und sonstigen Umvolkern wird bald Realität werden:

    Die Welt soll in eine globale Migrationsgesellschaft verwandelt werden

    Globaler Pakt zur Migration wird im Dezember verabschiedet: Hunderte Millionen könnten dann nach Europa

    Wenn der »Globale Pakt für sichere, geordnete und reguläre Migration« von den UN-Mitgliedstaaten verabschiedet wird, könnten global Wirtschaftsmigranten den Flüchtlingen gleichgestellt werden. Migration wird dann zum globalen Menschenrecht.

    https://www.freiewelt.net/nachricht/globaler-pakt-zur-migration-wird-im-dezember-verabschiedet-hunderte-millionen-koennten-dann-nach-europa-10075072/

  23. Gauckler 20. Juli 2018 at 08:31
    Wann begreifen diese Musel-Schicksen endlich das ihr Kind oder sie selbst jederzeit geschächtet werden können ? :https://www.bild.de/news/inland/familiendrama/kleine-sara-vom-vater-getoetet-56372456.bild.html
    _______________________________________________________

    Gar nicht. Sie halten an ihren Wahn fest, dass das rein gar nichts mit dem Islam zu tun hat und erziehen ihre Kinder genau so, dass sie damit weitermachen.

    Die Verantwortung für die Taten liegt ja auch bei den Deutschen Politikern und Gerichten, die diesen Wahn nicht verbieten, den Medien, die den Islam schönreden und den Schulen, die ganze Klassen zur Gehirnwäsche in Moscheen karren oder Muselprediger in die Klasse holen, damit sie den Kindern das Hirn weichquasseln.

  24. Selbst eine angebliche Begrenzung wäre schon viel zu spät!Wir jedenfalls hier, eine kleine Stadt in Osthessen, sind dermaaßen zu mit Kopftüchern und ihrer Brut,das ist kaum zu glauben!

  25. NZZ Schweiz (15.9.2017) : Die Flüchtlingskosten sind ein deutsches Tabuthema

    Die Flüchtlingskosten sind ein deutsches Tabuthema 93,6 Milliarden werden bislang in den geschönten Bilanzen+Statistiken versteckt!

    Wegen des geringen Bildungsniveaus kalkuliert der Finanzwissenschafter Bernd Raffelhüschen, «dass jeder Flüchtling in seiner Lebenszeit per saldo 450 000 € Kostet

    900 Mrd. € bis 2018 kostet die Integration von Flüchtlingen bis 2020. Und das bei einer vorsichtigen Schätzung und ohne weitere Einwanderung z.B. durch Familiennachzug mit eingerechnet.

    Zwölf (12) Deutsche müssen arbeiten & #Steuern bezahlen, um die Kosten von nur einem Migranten zu finanzieren.

    „Entsprechend düster sind die Perspektiven. Doch darüber redet man in der deutschen Politik & in der deutschen Medienlandschaft lieber nicht“

    Wir haben das Geld erwirtschaftet und es wird für einen kranken MultiKultiGrößenWahn zertrümmert.

    https://www.nzz.ch/amp/meinung/kommentare/die-fluechtlingskosten-sind-ein-deutsches-tabuthema-ld.1316333?__twitter_impression=true

    Ganz zu schweigen von den täglichen Polizei-, Feuerwehreinsätzen, Brandstiftungen, Gefängnis-Aufenthalte, Therapeuten, Ärzte, Krankenhäuser usw. und so fort.

    Ohne Ausländer , gäbe es keine Altersarmut.

    Auf Dauer ist der Irrsinn für uns nicht zu finanzieren.

  26. „Da hege ich aber arge Zweifel!
    Vorfall in Weinheim
    Nacktbader vergewaltigt Frau in FKK-Bereich
    Schlägt ihr mit der Faust ins Gesicht

    Der ist 100 % kein (echter) Deutscher. Von einem „der Deutsche“ ist im Polizeibericht keine Rede.“
    ________________________________________

    Das war der Neopren-Navigator.
    Er hatte sich herangeschwommen wie Schmittchen Schleicher.
    Er entstieg den Fluten und dann…

  27. alle hier asugenommen, doch langjährige Erfahrungen aus einigen Ländern aus denen diese Merkelschen Goldstücke einwandern erlauben es mir zu sagen dass Deutschland sehr bald eine „no go area “ wird.

    2014 war ich auf AfD Ständen unterwegs und traf zu 95% auf dekadente und eigentlich total unwissende Menschen, die einzigen waren Russen, Polen und Ungarn die uns schon damals zustimmten

    Heute, auch durch ARD 7 ZDF sind alle noch verblödeter und nicht mehr zu retten

  28. Freya-
    20. Juli 2018 at 08:47

    Das muss doch irgendwann auch dem letzten linksgrünen Nichtsnutz klar werden, dass er sich selbst enteignet.

    Nationalmasochismus

  29. @ Istdasdennzuglauben 20. Juli 2018 at 08:44
    Selbst eine angebliche Begrenzung wäre schon viel zu spät!Wir jedenfalls hier, eine kleine Stadt in Osthessen, sind dermaaßen zu mit Kopftüchern und ihrer Brut,das ist kaum zu glauben!

    Das ist in ganz Deutschland so wegen dem Königsteiner Schlüssel. Und täglich werden es mehr, die Entwicklung ist dermaßen rasant. Und NEIN im Osten ist es auch nicht viel besser.
    Über Dresden war ich kürzlich ganz schockiert, trotz Pegida ist es eine absolute Araberhochburg.

    EASY – Das Quotensystem für eine gerechte Verteilung:
    http://www.bamf.de/DE/Fluechtlingsschutz/AblaufAsylv/Erstverteilung/erstverteilung-node.html

  30. Werden die Deutschen erst erwachen, wenn die sich am ranzigen Mülleimer um die Pfandflaschen prügeln?
    Oder erst wenn die Stadt keine „Regenabflusssteuer“ mehr kassiert, weil in allen Häusern “ Syrische Flüchtlinge“ hausieren?
    Oder wachsen den deutschen Michel doch erst dann Eier im Niethöschen,wenn man von ihm den Rückbau seiner zu groß gewordenen Gartenlaube fordert?
    https://www.google.de/url?sa=t&source=web&rct=j&url=https://www.werra-rundschau.de/lokales/sontra/aerger-im-kleingartenverein-sontra-lauben-sollen-zurueckgebaut-werden-10034571.amp.html&ved=2ahUKEwii4vuPjq3cAhWMCpoKHX1-DGQQFjACegQIAhAB&usg=AOvVaw18stprh7iSV4ohNCfi9n2V&ampcf=1

  31. Die Überschrift tritt den Kern: Wir sollen an das Elend gewöhnt werden. Dass wir bzw. unsere Vorfahren sich einmal die Idee gegeben haben eine Kultur zu entwickeln die mit Geist, Verstand und Fortschritt zu tun hat wird völlig ausgeblendet. Unsere Eltern und Großeltern habe unser Land wieder erfolgreich aufgebaut. Dies gelang nur durch Fleiß und Strebsamkeit. Das soll nun eingerissen werden. Deshalb gewöhnt man uns jetzt über die Medien an Mord und Totschlag. Macht uns matschig in der Birne, senkt das Bildungsniveau und lässt den Rest durch Zuwanderung zerstören. Alleine wenn man sich das allabendliche Vollprogramm ansieht wird einem übel. Nachrichten wurden Propaganda getauscht, Bildungskanäle wurden zu Gehirnwäsche-Kanäle für Kinder und Jugendliche und Kulturzentren wurden zu Treffpunkten für die Deutschlandzerstörer von innen. Kulturzerstörer an den Schaltstellen sorgen dafür, dass es hier bei uns Tag für Tag bergab geht. Es braucht einen radikalen Umbau wenn man die Abwärtsspirale stoppen will. Das anzusprechen ist heikel. Auch ich will keinen Bürgerkrieg aber ich sehe dass ohne Widerstand gegen den Mainstream unser Land nicht gerettet werden kann. Die gegenwärtige DDR 2.0 Situation ist so, dass die an den Schnittstellen ihren Platz sowie die grün verstrahlten Redaktionen ihre Plätze nicht so einfach ohne Widerstand aufgeben werden. Selbst wenn die AfD 35% erreicht sind die Bremser für eine Zeit noch im Bremserhäuschen. Weil die erahnen dass das so kommt soll jetzt zügig Elend und Auswüchse durch kontrollierte Zuwanderung veralltäglicht werden. Deshalb stelle ich mich Gedanklich auf eine Kulturkampf ein in einer Art den unsere Wohlfühlgesellschaft so noch nicht erlebt hat.

  32. Die zwölf wichtigsten Themen sind:

    1. Gefahr durch Rechtspopulismus
    2. Gendergerechte Sprache
    3. #metoo
    4. Unisextoiletten bei der Bundeswehr
    5. Feinstoffbelastung
    6. Klimawandel
    7. Atommüll
    8. Donald Trump
    9. Wladimir Putin
    10. Gaulands Vogelschiss
    11. Hatespeech im Internet
    12. Rechte Gewalt

    Nur Bündnis90/Grüne weiß, was für die Bevölkerung wichtig und richtig ist!

  33. … sollte heissen: Die Überschrift trift den Kern! Leider gibt es hier keine Edit-Funktion wo man seine Fehler im Nachhinein korrigieren kann.

  34. ach, was der Deutsche gar nicht weiß:

    Achtung!
    Dublin IV bedeutet u.a.: 250.000 Euro pro Person/Asylant bzw. pro Identität als Lösegeld, wenn man die Zwangszuweisung nicht möchte. Jeder Asylant darf sich sein Wunschland aussuchen.
    Bitte teilen Sie das so oft Sie können. Es darf keinen CDU-Politiker mehr geben, der sagen kann, er hätte nicht gewußt, dass und was Frau Merkel da macht!

    Das EU–„Parlament“ hat es bereits beschlossen – – In weniger als 10 Tagen liegt es nun den EU-Regierungs-Chefs als endgültige Beschluß-Vorlage vor – – Dann ist es sogenanntes „Europäisches Recht“ – – Das ist das, was Merkel meinte…

    Einige Leser erwarteten eine Erläuterung der folgenden Aussage, die im Anschluß – auf eine zugegebenerweise arg umgangssprachliche Art – gegeben wird:
    „Die von Merkel angestrebte europäische Lösung ist schon EU-Parlaments-Beschluß: Noch mehr Migration nach Deutschland durch sogenannte Ankerpersonen“…

    Nun die Erläuterung:
    Es gibt bereits eine EU-Lösung der Asylfrage. Sie wurde im EU-Parlament beschlossen – übrigens auch mit den Stimmen der Europa-Abgeordneten der CSU, die sich z.T. anschließend aber davon distanzierten mit der Begründung, sie seien „reingelegt“ worden.

    Kernpunkt der Änderungen an der „Dublin III-Verordnung“: Nicht mehr das Ersteintrittsland ist für das Asylverfahren zuständig, sondern das EU-Land, das sich der Asylsuchende wünscht. Er muss dazu nur Bindungen zu diesem Land haben oder diese wenigstens behaupten: „In Berlin lebt der Bruder meines Nachbarn aus meinem Dorf“, reicht dazu aus, dass dann Deutschland für Aufnahme und Asylverfahren direkt zuständig ist.

    Man braucht nicht viel Phantasie um sich vorzustellen, wie viele Menschen dann plötzlich irgendwelche Verwandte, Bekannte oder dergleichen in Deutschland angeblich haben. Für alle diese Leute ist dann Deutschland zuständig. Asylverfahren, Aufnahme, Taschengeld u.v.m.

    Wenn man bedenkt, daß arabische Hochzeiten gerne mal 500 und mehr Gäste aus dem engeren Familien- und Freundeskreis haben oder es auch afrikanische Familien mit mehreren hundert Mitgliedern gibt, kann man sich ausmalen, wie viele noch kommen, wenn schon jetzt mehr als 2 Millionen da sind…

    Und insgesamt hat das Statist. BA mitgeteilt, dass in der BRD mehr als 8 Millionen Ausländer leben. Die Paßdeutschen sind das nicht mehr dabei!
    Und mit „Jeder & Jedem“, der dann kommt, haben wieder X-Andere eine „Bezugsperson“ in Deutschland und darf ebenfalls einreisen.

    Das ist das, was Merkel meinte mit „Europäische Lösung“ !!!

  35. Die nächste tote 82-Jährige, die einem Neger zur Beute wurde:

    Nach einem Raubüberfall in Heidelberg ist eine 82-Jährige in einem Seniorenheim verstorben. Die Seniorin wurde Ende Mai im Stadtteil Weststadt von einem unbekannten dunkelhäutigen Mann überfallen. Er stieß laut Polizei die alte Dame um und entriss ihr die Handtasche. Die 82-Jährige erlitt bei dem Sturz schwere Verletzungen und musste operiert werden. Die Staatsanwaltschaft Heidelberg ermittelt nun, ob es einen ursächlichen Zusammenhang zwischen der Tat und dem Tod des Opfers gibt. Nach dem Täter wird gefahndet.

    https://www.rnf.de/heidelberg-seniorin-nach-raubueberfall-verstorben-181337/

  36. Naja, wir können hier noch jahrelang lamentieren. Der Wahnsinn geht trotzdem weiter.

    Solange das GroKo Merkelregime nicht entfernt wird, ändert sich nichts.

    Hoffentlich machen Trump und Putin die EU platt.

  37. polizistendutzer37 20. Juli 2018 at 08:33
    Vor ein paar Tagen gab es einen Artikel bei der Welt zum gleichen Thema, da rangierte das Flüchtlingsthema angeblich nur noch auf Rang 13 oder 14.
    -.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-

    Das glaube ich begründet nicht. Nicht nur, weil Roger Köppel im polit-medialen Ideologiekomplex schlicht das Gegenteil als die Wahrheit erkennt, sondern weil das System diese Halb- oder Voll-Lügen medienpsychologisch zum Systemerhalt einsetzen muss. Das System scheint mir mit dem Rücken an der Wand zu stehen.
    Und dass die Grünen so zulegen? Ist vielleicht auch Wunschdenken und eine gezielte Statistik-Manipulation, um den Wähler zu steuern. Man bedenke, dass viele AfD-Wähler leider sich schützen müssen und sich bei Umfragen bedeckt halten.

  38. Österreich gefällt mir immer besser, hier wird nicht gekuscht sonder der Tierschutz praktiziert.

  39. Freya- 20. Juli 2018 at 08:47
    NZZ Schweiz (15.9.2017) : Die Flüchtlingskosten sind ein deutsches Tabuthema
    -.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-

    Danke, das ist ja höchst interessant! Wäre einen Artikel bei PI wert, damit er sich multipliziert.

  40. Neues von der Heuchlerpartei spd:

    Bundesheuchelminister Maas lehnt die Kriminalisierung von Seenotrettern mit Schlepper-Ambitionen ab. Beim NetzDG dagegen kümmerte es ihn überhaupt nicht, Meinungen ohne Strafverfahren zu kriminalisieren.

    Endlich wieder ein Thema, zu dem sich die SPD zu Wort melden kann! Es geht um die NGOs, die durch ihre zehntausendfachen Schlepperdienste inzwischen europaweit in Verruf geraten sind. Die schwimmenden Wassertaxen dürfen in den meisten Häfen nicht mehr anlegen, sie werden beschlagnahmt und ihrer Besatzung teils der Prozess gemacht. Eine positive Entwicklung, die in aller Konsequent bei jenen weiterverfolgt werden muss, die Migranten an der Küste abholen und illegal nach Europa bringen. Mit klassischer Seenotrettung hat das absolut nichts mehr zu tun.

    Heuchler Maas: Gnade für die Schlepper, Maulkorb für die Bürger?
    https://politikstube.com/heuchler-maas-gnade-fuer-die-schlepper-maulkorb-fuer-die-buerger/

  41. Haremhab 20. Juli 2018 at 08:31
    Im Asylstreit mit den Kirchen kann die CSU nur verlieren

    Die CSU ist zwischen allen Fronten geraten. Auf der Linke Flanke die Amtskirchen mit den vereinigten Linken von KPD bis zur „CDU der Mitte“, auf der Rechten Flanke die Alternative für Deutschland. Kurzfristig gesehen ist das schlecht für Bayern, das nach der Wahl dem Asyltourismus zum Opfer fallen und von Negern geflutet werden wird. Dann wird man bis ins letzte Kaff mit dem Verrat der Kirchen konfrontiert werden und deren Erosion sich verstärken. Bereits jetzt besuchen die wenigsten Katholiken und Lutheraner noch Gottesdienste.
    Das was schon lange morsch und tot ist wird von der Neger Flut fortgeschwemmt werden. Längerfristig gesehen werden die Amtskirchen wie in Holland ihren Einfluss vollends einbüssen.

  42. @Marnix 20. Juli 2018 at 09:12

    Bayern ist seit JAHREN geflutet. München ist wie Beirut. Passau, Augsburg, Würzburg, Nürnberg, Lindau alles ganz schlimm und das Allgäu ist ein hochkriminelles Nest usw.. .

  43. Altersarmut und schlechte Bildungschancen auf den Plätzen 1 und 2!
    .
    Wie blöd muss man sein, diese beiden nicht auf die falsche Einwanderungspolitik zurückzuführen?
    Die Mutter aller Problem. Und AM ist deren Grossmutter.
    .
    Das ist, als wäre
    auf Platz 1 die Angst, überfahren zu werden,
    auf Platz 2 die Angst, vergiftet zu werden,

    Platz 13: Die Angst zu sterben.

  44. Haremhab 20. Juli 2018 at 08:12

    Ich habe syrischen Flüchtlingen geholfen – jetzt soll ich Zehntausende Euro zahlen

    https://www.youtube.com/watch?v=ogaT8Od8a_o
    =====================================
    Die Vollpfosten haben doch sicher einen Bürgschaftsvertrag unterschrieben. Hätten sie mal durchlesen sollen.

  45. @ 18_1968 20. Juli 2018 at 09:05

    Gendersprache
    Sexuelle identitäten
    Arabischunterricht in Schulen
    Islamischer Regionsunterricht
    Gefahren durch Atomkraft
    Waldsterben
    Türkischunterricht in Schulen

  46. Der Medienrat muß den Medienkonsumenten bekannt gemacht werden. Jedes Mitglied muß namentlich, nach seiner politischen und religiösen Ausrichtung nach für Jedermann klar identifizierbar sein. Ebenso natürlich deren wirtschaftliche Verflechtungen und augenfällige strategische Zusammenarbeit. Das muß so gestaltet sein, daß der Bürger dem nicht aus Bequemlichkeit ausweichen kann. Vielleicht als Impressum, das nicht nur einmal am Tag, nämlich um fünf Uhr morgens gesendet wird, sondern auch vor den zwölf Uhr Nachrichten etwa. Auch ein Aushang in den Schulen wäre eine Möglichkeit. Die Medienräte sind genau genommen einflußreicher als der Bundespräsident.

  47. @ PI [LUPO] Wie üblich, erfährt man in der Berichterstattung zu den Umfragen keine detaillierten Einzelheiten. Beispielsweise zur konkreten Fragestellung der Institute. Vermeldet werden nur Ergebnisse, die man kaum oder nicht hinterfragen kann.

    Da hab ich einen Vorschlag:

    „Schönen guten Morgen, sind Sie ein guter Mensch, der gern Menschen in Not hilft und nicht immer nur an sich denkt; oder sind Sie ein Rassist, der am Liebsten das Dritte Reich wiederhaben möchte“

    oder

    „Sind Sie dafür, dass wir uns gegenüber der Welt immer mehr abschotten und nur an uns denken sollten (-glauben Sie, dass das wirtschaftlich funktionieren würde?-) oder sollten wir weltoffen und tolerant sein, ohne andere Menschen zu diskriminieren?“

    oder

    „Glauben Sie, dass alle Menschen friedlich zusammenleben können oder wünschen Sie sich eine rassistische und rechtspopulistische AfD, die nicht mal ein Rentenkonzept hat, an die Regierung?“

  48. Verteilung von Bootsflüchtlingen soll laut Italien „zur Norm“ werden
    https://www.welt.de/politik/ausland/article179672340/450-Fluechtlinge-in-der-EU-verteilt-Italien-sieht-Massstab-als-gesetzt.html
    ——————-
    Haben wir uns in Innenminister Salvini getäuscht? Ist die italienische Regierung wieder auf Merkelkurs umgeschwenkt?
    Klares ´Nein´, denn von vornherein stand fest, dass Italien selber keine weiteren Invasoren mehr aufnehmen wird und sich deshalb für die „Europäische Lösung“, an der sich freiwillig 5 der 28 EU-Staaten beteiligen, stark macht.
    Man weiß selbstverständlich genau, wie das momentan gelobte „humane und generöse Spanien“ (Portugal etc.) , dass die unerwünschten „Schwarzen Heuschrecken“, nachdem man sie mit dem Gröbsten versorgt und dem Nötigsten ausgestattet hat, weiterwandern werden, ins gelobte Dummland, wo sie schon sehnlichst erwartet werden.
    DAS genau versteht man unter „Bilateraler Vereinbarung“.

  49. Und ich dachte immer, die wichtigsten Ängste der Deutschen seien die vor Atomen, Genen und dem schröcklichen „menschgemachten Klimawandel“. Ach ja, und vor den berüchtigten Killer-Plastikstrohalmen, die an jeder Ecke lauern.

    Sagen schließlich die Melonenpartei und das EUdSSR-Politbüro. Und die irren sich NIE. Merkt euch das!

  50. leevancleef 20. Juli 2018 at 09:19
    Haremhab 20. Juli 2018 at 08:12

    „Ich habe syrischen Flüchtlingen geholfen – jetzt soll ich Zehntausende Euro zahlen“

    Der Preis im VK für ein Kilo Gold steht bei Pro Aurum im Moment bei 33.500,00 EURO.
    Ich nehme mal an, das die Goldstücke mehr als ein Kilo wiegen.
    Der soll sich mal nicht so haben, der hat ein super Geschäft gemacht.

  51. Freya- 20. Juli 2018 at 09:21

    CSU Hand in Hand mit der Antifa. Auch die Münchner CSU ist willfähriger Gehilfe, wenn es darum geht, lästige Polit-Konkurrenz loszuwerden.
    ——————-
    Was für ein schlechter Scherz!

    N-TV berichtete;
    ####
    CSU will Demo-Verbot für Münchner Theater

    Das Volkstheater und die Kammerspiele in München unterstützen eine Demonstration gegen den politischen Kurs der CSU. Der Partei passt der Aufruf so gar nicht: Da die beiden Häuser aus öffentlichen Mitteln finanziert werden, sollen sie sich politisch neutral verhalten. ####

  52. Andere Themen wichtiger …. das ich nicht lache.
    Ich habe sehr viel mit Menschen zu tun, immer wieder neue und auch sehr viele politische Gespräche.
    Der Tenor ist eindeutig (90%) keine Zuwanderung, keine Flüchtlinge, Hilfe ja aber bei denen zu Hause.

  53. „Paulaner 20. Juli 2018 at 08:01

    Helden wie Stauffenberg und seine Gruppe gibt es heute nicht mehr.“

    Ihr „Held“ kam auch erst, als die Suppe bereits gegessen war und über die „Heldentat“ eine Aktentasche mit Sprengstoff unter einen Tisch zu stellen und sich anschließend aus dem Staub zu machen, lasse ich mich besser nicht aus.

  54. Das wichtigste Thema der hier schon länger Lebenden ist und bleibt die Zuwanderung.

  55. Solange es noch Deutsche gibt die, meinen, „es sind ja nicht alle Flüchtlinge so…(kriminell )“ wird sich nichts Wesentliches ändern…..nochmal…es sind alle Invasoren ( Flüchtlinge ) kriminell, weil es sich eben nicht um Flüchtlinge im Sinne des Asylrechts oder der Genfer Konfession (ich kann den Begriff schon gar nicht mehr hören ) handelt, einzig und alleinige Fluchtgründe, Flucht vor Arbeit, Flucht vor Armut, Flucht in unsere Sozialsysteme um es sich in der sozialen Hängematte Deutschlands bequem zu machen. Wären nur anerkannte Kriegsflüchtlinge und Asylanten unter uns würden wir die kaum bemerken bzw. hätten wir die immer im Griff, weil sie nie in der Überzahl wären. Wenn alle Sozialschmarotzer ausgewiesen würden, hätten wir auch mit der Islamisierung wenig Probleme, weil dann ca. 3-4 Mio. Musels Deutschland verlassen müssten um sich in ihrer Heimat selbst zu versorgen.

  56. DER ALTE Rautenschreck 20. Juli 2018 at 09:29

    :)))))))))))

    So ähnlich war das wohl. Die Welt versucht gerade ein ähnlich durchsichtiges Manöver: Sie läßt in einem Bezahlartikel den strammen Linkslobbyisten Johannes Hillje endlos über die eingebildete „rechte Sprachmacht in der Migrationsdebatte“ (schön wäre es!) schwallen, über die er mal ein Buch geschrieben hat. Die URL ist inzwischen neutralisiert:

    https://www.welt.de/politik/deutschland/plus179629322/Framing-Johannes-Hillje-ueber-die-Gefahren-politischer-Sprache.html

    Das ist Johannes Hillje, „Polititik- und Kommunikationsberater“ nennt er sich, ist in Wahrheit ein erbarmungsloser Verfechter von EU, UN und der Zerstörung Europas. Er war Wahlkampfleiter der europäischen Grünen und ist ein Lobbyist reinsten Wassers, der ideologisch auf der Seite gesichtsloser, gängelnder, rechenschaftsloser Super-Bürokratien wie der EU/UN steht, um sich mit ihrer Hilfe lästiger Nationalstaaten – allerdings nur der europäischen – zu entledigen.

    *https://www.management-kommunikation.de/trainerhilljejohannes.htm

    https://www.zukunftsinstitut.de/menschen/externe-tup-autoren/johannes-hillje/

  57. Freya- 20. Juli 2018 at 08:35

    „Und ja Italien versucht dicht zu machen, gleichzeitig öffnet aber Spanien aber die Schleusen…

    Es ist zum Mäuse melken.“

    Leider kann ich da nicht widersprechen, es ist aber schlimmer es ist zum Läuse melken.
    Aber immerhin macht jetzt auch Italien dicht. Die Achse Berlin-Paris ist noch immer ungebrochen, aber der Trend ist gesetzt.

    Als Überlebender der hungernden Festung Holland ´44-´45 habe ich mit Entsetzen und Erstaunen den Aufruf der Nachkommen der Hitler-Attentäter 1944 zur Kenntnis genommen. Ich verzichte gerne auf das Europa das diese Leute mich aufschwätzen wollen. Ich vermag nicht einsehen dass die Völker Europas erneut eine Wahnidee ausgerechnet unter deutscher Führung zum Opfer fallen müssen. Was haben wir Holländer, Polen, Tschechen, Slowaken, Ungarn, Italier denn verbrochen dass wir immer wieder am deutschen Wesen genesen müssen?
    https://www.tagesspiegel.de/politik/20-juli-1944-20-juli-2018-eine-botschaft-fuer-ein-vereintes-europa/22820982.html

  58. +++ Flaschengeist 20. Juli 2018 at 09:28
    Der Medienrat muß den Medienkonsumenten bekannt gemacht werden. Jedes Mitglied muß namentlich, nach seiner politischen und religiösen Ausrichtung nach für Jedermann klar identifizierbar sein. Ebenso natürlich deren wirtschaftliche Verflechtungen und augenfällige strategische Zusammenarbeit. Das muß so gestaltet sein, daß der Bürger dem nicht aus Bequemlichkeit ausweichen kann. Vielleicht als Impressum, das nicht nur einmal am Tag, nämlich um fünf Uhr morgens gesendet wird, sondern auch vor den zwölf Uhr Nachrichten etwa. Auch ein Aushang in den Schulen wäre eine Möglichkeit. Die Medienräte sind genau genommen einflußreicher als der Bundespräsident.
    +++
    Vollkommen richtig, denn kein normaler Mensch kennt diese Zusammenhänge und niemand würde so was wohl für möglich oder legitim halten. Man sollte daraus ein Projekt machen, in dem alles im Detail festgehalten und aufgezeigt wird.

  59. Es ist so wie beim Frosch und dem heißen Wasser:

    https://www.youtube.com/watch?v=P9qFG8NBWC8

    Allerdings hatte Merkel mit ihrer Entscheidung in der „Flüchtlingskrise“ die Temperatur etwas abrupt erhöht, so dass inzwischen viele Deutsche aufgewacht sind.

    Nun wird vom GEZ-Funk und von den Mainstreammedien alles darangesetzt, um die Menschen wieder in die „richtige Richtung“ zu lenken bzw. einzuschläfern.

  60. Das Thema wird immer die Nr. 1 bleiben, weil es für uns existentiell ist.
    Für uns Deutsche geht es jetzt um Sein oder Nichtsein!

  61. Das Miramar in Weinheim war schon öfters in den Schlagzeilen!

    Bereits im Frühjahr dieses Jahres geriet das Miramar mehrfach in die Schlagzeilen: So wurde Mitte März bekannt, dass es im Jahr 2017 zu sechs Anzeigen wegen mutmaßlicher sexueller Übergriffe gekommen ist, hinzu kamen zwei weitere Fälle im Februar und März dieses Jahres, darunter eine exhibitionistische Handlung. Letztmalig erregte ein Vorfall Ende März die Aufmerksamkeit der Ermittler, als ein 37-jähriger Mann aus der Ukraine im Whirlpool des Saunabereichs festgenommen wurde, nachdem er eine Frau vergewaltigt haben soll. Laut Oberstaatsanwalt Andreas Grossmann seien die Ermittlungen hierzu noch nicht abgeschlossen, der Ukrainer befinde sich weiterhin in U-Haft. Infolge der Ereignisse bot die Mannheimer Polizei Präventionsschulungen für das Personal des Erlebnisbades an.

    Beim Vorfall von Dienstagabend trug die 49-jährige Frau laut Staatsanwaltschaft Verletzungen im Gesicht sowie an Bein und Rücken davon. Der Verdächtige wurde inzwischen dem Haftrichter vorgeführt und befindet sich in Untersuchungshaft. Nach Informationen dieser Zeitung beabsichtigt die Geschäftsführung des Miramar, in Kürze zu einem Hintergrundgespräch einzuladen.

    http://www.echo-online.de/lokales/nachrichten-rhein-neckar/erneut-sexueller-uebergriff-im-weinheimer-freizeit-und-erlebnisbad-miramar_18931960.htm

  62. Eine Anmerkung noch zu der Vergewaltigung am Waidsee (Marie-Belen 8.01):
    Jetzt auch bei politikversagen.net ein Artikel hier:
    region/weinheim-mann-vergewaltigt-frau-fkk-bereich-waidsee-10046989.html
    Jetzt ist es ein „Mannheimer“, dazu die Statistik:
    „In Mannheim leben Einwohner aus 166 der 193 Mitgliedstaaten der Vereinten Nationen“, triumphiert die Seite der Stadt Mannheim. Migrationshintergrund haben 44,4% .
    Die Presse lügt immer unverfrorener. Neulich in München: U-Bahn-Fahrer vergewaltigt eine 18jährige. „Er ist schon 20 Jahre beim Unternehmen und verheiratet“.
    Verheiratete sind bekanntlich ungefährlich, siehe den Vergewaltiger von 2 Chinesinnen in Bochum.
    Die Münchner Presse: „Ein Deutscher“. So wird aus einem vermutl deutschen Staatbürger beim Journalisten in 1 Sekunde ein Deutscher. Eklhaft.

  63. nur alte weiße Männer
    sorgen für
    die bei den Neu-Hinzugekommen gefragten jungen weißen Mädels.

    und diese alten weißen Männer
    sollen ausgemerzt werden?

  64. Anusuk 20. Juli 2018 at 09:57

    „Das Thema wird immer die Nr. 1 bleiben, weil es für uns existentiell ist.“

    Natürlich – zumal sich praktisch alle anderen Probleme davon ableiten lassen.

    Armut: Ohne die ganzen unterstützten Ausländer wäre genug Geld im Topf.
    Krankensystem: Blick in beliebiges Wartezimmer oder eine Notaufnahme genügt.
    Umwelt, allgemein: Umweltschutz ist in erster Linie eine Frage der Bevölkerungsdichte.
    Umwelt, Plastik: Schon mal ein „Goldstück“ bei korrekter Müllentsorgung gesehen?
    Umwelt, Abgase: Schon mal ein „Goldstück“ im Kleinwagen mit Euro xy gesehen?
    Umwelt, Lärm: Schon mal ein „Goldstück“ leise feiern gehört?
    Umwelt, Klima: Schon mal ein „Goldstück“ beim Lüften Heizung abdrehen gesehen?
    Sicherheit: Braucht man wohl nicht viel zu sagen…
    Bildung: Inklusion ist eh schwierig, mit Analphabeten aus dem Orient unmöglich.
    Frauenrechte: In Arabien darf Weibsvolk sogar autofahren, haha.
    Sexismus: Für Rekers Grabscher das Thema Nr. 1 🙂
    Wohnen: Illegale raus – frei ist die Wohnung.

    Usw. usf., im Grunde hat nur der Quark mit der Atomkraft nicht mittelbar mit der Migrationsproblematik zu tun.

  65. Ergänzung:
    Fleischkonsum fällt mir noch ein: „halal“ ist eh ne Sauerei, aber „grüne“ sollten doch mal den „Veggie-Day“ in der Erstaufnahme durchführen 😉

  66. Mit der Flüchtlingsproblematik können die Alt-Pareien keine Wählerstimmen gewinnen.Deshalb werden jetzt mit Hiilfe der Medien andere Themen in den Vordergrund gestellt.
    Die üblichen Lügereien halt.

  67. @ Freya- 20. Juli 2018 at 08:49
    @Sauerlaender77 20. Juli 2018 at 08:30
    „Affengahne“ bricht bei Ex-Freundin ein und Stich Vater nieder.
    https://www.zvw.de/inhalt.pluederhausen-nach-messerattacke-afghane-gesucht.c915e562-47d9-48c2-b34e-972936f7ff6a.html

    Leider sind die deutschen Töchter superdoof.
    ___________________________
    Ein andere Blick auf das einzelne Leben dieser deutschen Töchter wäre z. B. :

    In diesem Fall hat die deutsche Tochter wohl noch bei ihren Eltern gelebt.

    In meinem städtischen Wohnumfeld arbeiten deutsche Töchter für ihr nacktes Überleben fern der elterlichen Haushalte und häufig sind die Arbeitgeber und die Kollegen eben Mohammedaner, so dass ihnen nur ein Arrangement mit der Situation bleibt unter der Prämisse ‚der Islam bedeutet Frieden‘ sich anzupassen,
    denn da ist niemand, keine deutsche Familie, keine deutsche Gesellschaft, keine deutsche Politik, eben nix, dass sie vor diesem Überlebenszustand bewahrt, beschützt und so ganz alleine auf sich gestellt ist es pure ‚Überlebensentscheidung‘ zu schweigen, sich anzupassen usw.,

    diese deutschen Töchter dann als ’superdoof‘ zu bezeichnen, weil sie schlichtweg überleben möchten in den deutschen Städten tragen diese dann noch zusätzlich auf ihren Schultern, was mir eher zeigt wie stark im Ertragen die deutschen Tochter sind, zumal sie auch noch so klug sind selbst zu wissen, das sie ohnehin keine alternative städtische Überlebenswahl haben und auf dem Land auch keine Arbeitsplätze finden würden bei den dortigen Deutschen, um sie dort überleben zu lassen und sie davon zu befreien was sie tragen müssen, ganz im Gegenteil kommen stets neue deutsche Töchter vom Land hinzu die dort ‚entsorgt‘ werden unter der ‚Arbeitsplatz Vollzeit Erlangungspflicht‘ zur kompletten Selbstversorgung, da sonst als ‚faul usw.‘ tyrannisiert von ihrem Landumfeld usw. 🙁

  68. Ja, welche Umfrage der beiden Mainstreammedien stimmt denn nun, fragt sich der irritierte Leser? Hat die Emmid-Umfrage im Auftrag der BamS Recht, die das größte Interesse der Deutschen an der Altersarmut und den Bildungschancen auf den beiden ersten Plätzen sieht und die Begrenzung der Zuwanderung erst unter ferner liefen auf Platz 13?

    Oder stimmt die Umfrage der FAZ, in der es um die Sorgen der Deutschen zur Flüchtlingssituation geht. Danach bereitet die derzeitige Flüchtlingssituation 47 Prozent der Bevölkerung in Deutschland „große Sorgen“. Das hat die repräsentative Umfrage des Instituts für Demoskopie Allensbach im Auftrag der Frankfurter Allgemeinen Zeitung ergeben.

    ——
    Beide Umfragen sind richtig, nur haben die Befragten von Emmid nicht den Zusammenhang zwischen Altersarmut und Zuwanderung geschnallt !
    Bei dieser Befragung kommt die ehemalige Zonengrenze zum Vorschein, Emmid im Westen und Allensbach im Osten, Blödzeitung im Westen und Denken im Osten, die 6 im Westen und die 5 Im Osten …….

  69. Anusuk 20. Juli 2018 at 09:57
    Das Thema wird immer die Nr. 1 bleiben, weil es für uns existentiell ist.
    Für uns Deutsche geht es jetzt um Sein oder Nichtsein!

    ——-
    Man sollte nicht erst William Shakespeare bemühen,sondern klare deutsche Worte gebrauchen:
    Für uns Deutschen geht es um Leben oder Tod !
    Deshalb macht es wie das linke Gesockse : Macht kaputt, was Deutschland kaputt macht !

  70. Und @Freya: Frag du DICH mal, was DU für eine bist! Typisch Verräter-deutsch, typisch deutsch auf die eigenen herumhackend. So einfach gegeneinander auszuspielen. Diffamiert Leute als „typisch Ossi“ weil sie (theoretisch!) eine Zeitung lesen würden, die deinem gehirngewaschenen Weltbild nicht in den Kram passen. So Leute wie DU sind Teil des Problems in Deutschland!!! Da nutzt auch Dein Kommentar-Gespamme nix hier.

  71. Die „Presse“ macht es passend, mal so, mal anders.
    Bringt ja auch nichts, denn das Grund-Übel Asylchaos wird nicht angepackt.
    Da beschäftigt sich unsere „Obrigkeit“ lieber mit den pösen Räächten !

  72. inspiratio 20. Juli 2018 at 11:35

    Sehr wahre Worte.
    Leider herrscht hier ganz gern mal etwas „soziale Kälte“ – darin unterscheidet sich PI kaum von der Gutmenschfraktion.

    Wenn eine „dumme deutsche Tochter“ vllt. nach dem Hauptschulabschluss (eh schwer genug zwischen den ganzen Bereicherern) was arbeiten gehen möchte, womöglich um für Weiterbildung zu sparen, weil Ausbildungsplatz nicht zu ergattern, dann bieten sich Jobs in Gastronomie, Tankstellen, Reinigungsgewerbe usw. an – typischerweise und leider weithin orientalisiert.
    Und manche Kuffnucken sind ja tatsächlich ganz nett bzw. tun immerhin so.

    Wenn so ein Mädel dann etwas naiv drauf hereinfällt die als „dumm“ verächtlich zu machen, ist das einfach nur abstoßend.

  73. Welch ein HOHN: “ Mit dem Asyl-Flieger nach Deutschland – von Felix Krautkrämer

    Es sei unverständlich, daß das Bamf die Angaben der Asylsuchenden über ihre Reiserouten nicht nachprüfe. Gerade bei einer Einreise mit dem Flugzeug sei dies ohne größeren Aufwand möglich, sagte Holm der JF.

    https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2018/mit-dem-asyl-flieger-nach-deutschland/

    „Mit jeder Antwort auf meine Anfragen werden die Einreisen per Flieger immer merkwürdiger. Wie kommen Migranten ohne Visum per Flugzeug von der Türkei nach Deutschland? Oder werden hier etwa Touristen-Visa für die Einreise von Asylsuchenden mißbraucht? Winken Italien und Griechenland an den Flughäfen Migranten einfach durch?“

    Die Bundesregierung müsse die offensichtlich illegalen Einreisewege nun zügig untersuchen und schließen. Es bringe wenig, über eine Schließung der Mittelmeer-Route zu diskutieren, „wenn illegale Einwanderer ganz locker mit Air Asyl einreisen können“, mahnte der AfD-Abgeordnete.

    Übrigens kann man die JUNGE FREIHEIT 4 Wochen gratis lesen:
    „Ja, ich will die JUNGE FREIHEIT gratis lesen, darüber hinaus erhalte ich sie 4 Wochen lang kostenlos und unverbindlich zum Kennenlernen. Nach 4 Wochen endet die Belieferung automatisch. Ich gehe keine weitere Verpflichtung ein…“

    https://jungefreiheit.de/probe-abo-bestellen/?utm_medium=website&utm_content=article-bottom

  74. Historisches Datum: 20. Juli 1944… das Attentat auf den SATAN Hitler – hier aus einem Beitrag der Neuen Freiheit: „Am 20. Juli wird die Bundeswehr im Bendlerblock wieder, abgeschirmt von der Öffentlichkeit, an die Helden des Widerstandes erinnern.

    Ist unsere Regierung, unsere militärische Führung heute noch in der Lage, an ein deutsches Ehrgefühl zu appellieren, wenn man sich des Deutschseins schämt, lieber Europäer oder Weltbürger sein möchte?
    Kann man den Grundinstinkt wachrufen, sein Leben für die eigene Gemeinschaft einzusetzen, wenn wir uns gar nicht mehr als Nation empfinden sollen – vielmehr als zufällig zusammengewürfelter und jederzeit kündbarer Club in Mitteleuropa ohne Zugangsbeschränkung, der sich Bundesrepublik nennt?
    In Flandern wird seit 2015 im Rahmen einer privaten Initiative bei Wijtschaete ein verschüttetes, fast unversehrtes gigantisches Grabensystem aus dem Ersten Weltkrieg erschlossen.

    Dutzende freiwillige Helfer aus den Nationen der ehemaligen Kriegsgegner bergen Überreste Hunderter vermißter Soldaten und legen ein „Pompeji des Ersten Weltkriegs“ frei, wie es der leitende Archäologe laut FAZ nennt.

    Während dort regelmäßig Vertreter der ehemaligen Westalliierten die Ausgrabung besichtigen, gibt es aus Deutschland kaum Interesse. Werden identifizierte Gefallene bestattet, nehmen regelmäßig Angehörige ihrer Familien teil – sofern der Tote ein Soldat der Westalliierten war. Sei es ein Deutscher, komme niemand. Dies sollte uns eigentlich ins Herz treffen.

    Fazit: Schlimm wie gedankenlos wir mit unsere GESCHICHTE umgehen ! Da ist weder Schämen noch Stolz – wie in den anderen Ländern dies der Fall ist.

    Was ermöglicht die heutige Vefassung hinsichtlich NOTWEHR und WIDERSTAND im Kriesenfall ?

    „Das deutsche Grundgesetz enthält seit 1968 in Art. 20 Abs. 4 ein Widerstandsrecht nach Art. 20 GG:
    (1) Die Bundesrepublik Deutschland ist ein demokratischer und sozialer Bundesstaat.
    (2) 1. Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus. 2. Sie wird vom Volke in Wahlen und Abstimmungen und durch besondere Organe der Gesetzgebung, der vollziehenden Gewalt und der Rechtsprechung ausgeübt.
    (3) Die Gesetzgebung ist an die verfassungsmäßige Ordnung, die vollziehende Gewalt und die Rechtsprechung sind an Gesetz und Recht gebunden.
    (4) Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das „Recht zum Widerstand“, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.

    Es ist im Staatsrecht umstritten, ob davon auch das Recht auf Anschläge oder gar Tötungen umfasst ist. Einige Meinungen bejahen dies, um die grundgesetzliche freiheitliche demokratische Grundordnung wieder herzustellen. …“

    Dazu auf Seite: https://link.springer.com/chapter/10.1007%2F978-3-662-50364-5_31

    Das Widerstandsrecht des Art. 20 Abs. 4 GG verweist für den Fall, dass die regulären Vorkehrungen zum Schutz der Verfassung versagen, die Mitglieder des souveränen Volks darauf, selbst die grundgesetzliche Ordnung zu verteidigen.

    Das Widerstandsrecht setzt voraus, dass die Abschaffung der verfassungsmäßigen Ordnung zumindest in einem der nach Art. 79 Abs. 3 GG ewigkeitsgarantierten Kernbestandteile unternommen wird und die Staatsorgane dies nicht verhindern wollen oder können.

    Das Widerstandsrecht rechtfertigt jedes Verhalten zum Zwecke der Verteidigung der verfassungsmäßigen Ordnung, das sich gegen den Angreifer richtet, nicht aber die Beeinträchtigung der Rechte unbeteiligter Dritter.

    FRAGE:

    Wann ist das Stadium der NOTWEHR erreicht ? Wikipedia: „Der Begriff Tyrannenmord bezeichnet die Tötung – meist durch Attentat – eines als ungerecht empfundenen Herrschers (Tyrannen), der das Volk bzw. die Bürger gewaltsam unterdrückt….“

    Es wäre an der Zeit, dass ein Verfassungsrechtler einmal diese §§ juristisch ausleuchtet:
    „Art. 20 Abs. 4 ein Widerstandsrecht sowie Art. 20 GG ….“

    Hoffen wir, dass der 20. Juli 1944 ein singuläres Ereignis bleibt.

  75. Welch eine PERVERSION im MERKEL-Land: „Frau Lamnica ist 29 Jahre alt. Sie hat in Albanien eine Ausbildung zur Hebamme gemacht, hat einen Bachelor gemacht, sah aber keine Chance für sich und ihren Bruder. Ich will jetzt nicht die Gründe des Asylantrags zitieren, weil dieser eigentlich gar keine Rolle mehr spielt.

    https://www.focus.de/politik/deutschland/caritas-kaempft-um-ihren-verbleib-caritas-kaempft-um-verbleib-abzuschiebender-pflegekraft_id_9284190.html

    Sie wollte gerne im Pflegebereich bleiben, hat für sich den Beruf der examinierten Altenpflegerin entdeckt und ist da hervorragend angekommen. Sie hat super Deutsch gelernt, hat beste Noten im Fachseminar für Altenpflege und kommt sehr gut mit den Bewohnern klar. Also eigentlich das, was man als gelungene Integration bezeichnen würde.

    Caritas kämpft um Verbleib abzuschiebender Pflegekraft
    © Frank Rumpenhorst (dpa) Caritas kämpft um Verbleib abzuschiebender Pflegekraft
    Freitag, 20.07.2018, 10:59

    In Deutschland fehlen rund 25.000 Pflegefachkräfte. Und trotzdem musste die Caritas in Düsseldorf einer seit 2005 in Deutschland lebenden, talentierten Auszubildenden kündigen – weil sie abgeschoben werden soll. Ein fast absurder Fall.

    DOMRADIO.DE: Sie haben eine Petition auf den Weg gebracht, damit Rolanda Lamnica bleiben kann – weshalb soll sie gehen?

    Henric Peeters (Vorstandsvorsitzender Caritasverband Düsseldorf): Das ist schwierig zu erklären, ich will es trotzdem versuchen. Rolanda Lamnica ist 2005 nach Deutschland eingereist. Wir erinnern uns alle an sehr wirre Zeiten und den großen Ansturm auf Deutschland. Sie hatte zu diesem Zeitpunkt keine Chance, einen Asylantrag zu stellen, weil alle Stellen hoffnungslos überlaufen waren.

    Sie ist dann immer wieder vertröstet worden, sodass sie erst 2017 konkret einen Antrag stellen konnte. Der Antrag ist dann auch bearbeitet worden und letztendlich abgelehnt worden. Nichtsdestotrotz durfte sie bleiben und konnte – nach den zu diesem Zeitpunkt geltenden Rechtsvorschriften – eine Ausbildung beginnen.

    Jetzt gibt es einen neuen Erlass, der rückwirkend eine Frist festgesetzt hat. Zum Zeitpunkt dieser Frist hat Frau Lamnica den Antrag nicht gestellt und deshalb muss sie jetzt ausreisen – unabhängig davon, ob sie im Augenblick eine Ausbildung absolviert oder nicht.

    DOMRADIO.DE: Ihr Asylantrag war abgelehnt worden und dennoch hat sie die Ausbildung begonnen?

    Peeters: Ja, das durfte sie nach der so genannten Ausbildungsduldung. Das war Stand der Dinge und auch rechtens. Aber mit dem neuen Erlass ist eine Frist gesetzt worden, nämlich der 31.8.2015. Wer da den Stichtag verpasst hat, und den hat Frau Lamnica verpasst – wenn auch nicht durch eigenes Verschulden, sondern weil es einfach nicht möglich war – droht jetzt abgeschoben zu werden.

    FAZIT: aber der abgeschobene ISLAMIST und Bin-Laden-Bodygard Sami A. soll sogar zurückgeholt werden… der der schon über 120.000 euros kostet… und hier straffällig wurde.
    http://mobileapps.tt.com/panorama/verbrechen/14597171-91/mutma%C3%9Flicher-bin-laden-bodyguard-anwalt-verlangt-r%C3%BCckf%C3%BChrung.csp

    TOLLHAUS Merkel-Land !

  76. Österreichische Zeitung WOCHENBLICK.at : „Köln 2.0“: Welle von Sex-Attacken erschüttert Frankreich“ 19. Juli 2018

    „Offensichtlich nutzten viele Männer den Siegestaumel der weiblichen Fußballfans in Frankreich („Wochenblick“ berichtete) schamlos aus. Wie erst jetzt bekannt wurde, soll es zahlreiche sexuelle Übergriffe – unter anderem in Paris, Rouen und Lyon – gegeben haben. Viele Opfer berichteten auf Twitter, die Übergriffe fanden offenbar in den Fan-Meilen, Bars und öffentlichen Transportmitteln statt. Deutschsprachige Medien schwiegen tagelang.

    https://www.wochenblick.at/koeln-2-0-welle-von-sex-attacken-erschuettert-frankreich/

    Laut „Le Point“ starb unter anderem eine schwer verletzte Frau auf der Straße an einer Schusswunde und Stichwunden am Kopf – Untersuchungen laufen. Ein Mann erlitt eine Schussverletzung an der Hand, die Täter flüchteten. Geschäfte wie „Kenzo“, „Adidas“ und andere Marken-Outlets wurden in Brand gesetzt. Viele Projektile wurden gefunden. Fast 150 Autos brannten in den Vororten von Paris.

    Stephan Derrick @StephanDerrick2

    Während Franzosen den WM-Sieg feierten, wüteten Araber und Afrikaner durch #Frankreich und machten u.a. Jagd auf weiße Frauen! Massenhafte sexuelle Übergriffe wurden unter dem Hashtag #metoofoot bekannt. Die Presse schweigt, wie nach #Köln!
    10:45 – 18. Juli 2018

    Hard Beat? @HardBeat3

    @ZDF und @ARDde, warum bekomme ich für meine erzwungenen #GEZ Gebühren keine umfassende Berichterstattung der überbordenden Freude in Frankreich nach der Fußball-WM?#MeTooFoot

    https://amp.welt.de/vermischtes/article179570044/Nach-WM-Sieg-Frauen-berichten-von-sexuellen-Uebergriffen-auf-Champs-Elysees.html?__twitter_impression=true
    20:58 – 18. Juli 2018

    Erfahrungsberichte geschockter Frauen und Mädchen:

    „Ich bedanke mich bei dem Kerl… der die Situation ausnutzte und in meinem Schritt und an meinem Hintern herumfummelte, während ich halb bewusstlos war, auf den Champs-Elysees. Ich fühle mich schlecht, sehr schlecht“, berichtet eine Frau.

    Eine andere: „in der U-Bahn Linie 6, ich hatte große Angst, ich wurde überall berührt…“. „4 Stunden Angstzustand, weil Kerle mich gegen meinen Willen berührten und mich küssen wollten…“, packte eine weitere Betroffene auf Twitter aus.

    „Da war ein Betrunkener, der mich fast von hinten nahm während er mich mit Gewalt küssen wollte. Ich schob ihn weg, da fasste er mich am Hals und sagte „Es ist Sieg, worauf wartest Du noch?“. „Einer überrumpelte mich, steckte mir die Zunge in den Mund…er war zwei Köpfe größer als ich…dann sang er: ‚Wir sind die Champions’“, twittert eine Frau.

    In deutschsprachigen Medien fanden sich zuerst kaum Berichte zu den schockierenden Tweets. Die alternative Wochenzeitung „Junge Freiheit“ berichtete als einer der ersten deutschsprachigen Zeitungen, erst auf öffentlichen Druck in den sozialen Medien folgten Mainstream Medien

    NEWSLETTER bestellen:
    Der Artikel hat für Sie wichtige Neuigkeiten enthalten? Sie wollen keine brisanten Informationen mehr verpassen? Dann abonnieren Sie unseren kostenlosen NEWSLETTER!
    https://www.wochenblick.at/newsletter/

    FAZIT: Und dann will MERKEL uns mit dem SHITHOLE-Land Frankreich auch noch finanziell vergemeinschaften ?

    Übrigen:

    nicht Frankreich ist Fussball-Weltmeister … sondern Afrika ist es:
    http://img.webme.com/pic/e/euromeisterschaft08/frankreich_teamfoto_pixa.jpg

  77. Zum GEDENKEN: „Ungehorsam und das Recht auf Widerstand – Autor Vera LengsfeldVeröffentlicht am 20. Juli 2018

    Heute vor 74 Jahren, am 20.07.1944, schrieb Oberst Claus Schenk Graf von Stauffenberg mit seinem Attentat auf Hitler Widerstandsgeschichte. Aus diesem Anlass veröffentliche ich eine Betrachtung zum Recht auf Widerstand meines

    Lesers und Gastautors Dr Hans-Jürgen Wünschel.

    „Sind unsere Zeiten so, dass an Ungehorsam, gar an Widerstand zu denken wäre? Sicher, denn die politische Landschaft zeigt auf, dass es mit der sprichwörtlichen Ruhe als erster Bürgerpflicht vorbei ist. Gut so. Denn eine Demokratie, in der das Denken von Gutmenschen der Beharrung gleichgeschaltet wird, und nicht mehr kontrovers diskutiert werden kann bzw. darf, verabschiedet sich als freiheitliche Regierungsform.

    Haben wir Deutsche ein Verhältnis zum Ungehorsam, gar zum Widerstand? Wenn ja, welches? So oder ähnlich ist die Frage gestellt, die in den Jahren der 68er Bewegung, der Debatte um die Notstandsgesetze, in den Monaten der Nachrüstungsdebatte 1980 diskutiert wurde. Dolf Sternberger schrieb 1968 in der FAZ: „In der NS-Zeit gab es einen Tyrannen und wenig Widerstand. Heute gibt es viel Widerstand oder doch Widerstandsbedürfnis und keinen Tyrannen“.

    Siebzig Jahre nach dem Ende der Tyrannis des Nationalen Sozialismus und ein Vierteljahrhundert nach dem Abschütteln der Tyrannis im Osten Deutschlands sind besonders in den sozialen Netzwerken die Forderungen nach Widerstand und Ungehorsam gegen die reaktionären Gutmenschen und Vertreter der Beharrung, des „Establishments“ – Parteien, Wirtschaft, Kirchen – auch gegen die demokratisch gewählten Regierungen im Bund und in den Ländern erneut zu lesen.

    Die Täter der kommunistischen Antifa proklamieren „Leistet Widerstand“ und ziehen mit Gewalt gegen Andersdenkende. Vor Jahren versammelten sich in Dresden Bürger unter dem Schlagwort PEGIDA zum friedlichen Protest gegen die gewaltsame Islamisierung Deutschlands und Europas.

    Die Partei „Alternative für Deutschland“ schaffte es, aus dem Stand mit einer Parole „Gegen den Euro und die verordnete Einheitlichkeit Europas“ in das Europaparlament und in Landesparlamente einzuziehen.

    Die politische Diskussion wird davon angeheizt, dass auf den Artikel 20, Absatz 4 des Grundgesetzes verwiesen wird: „Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.“

    Können die heutigen Überlegungen mit dem überlieferten Widerstandsbegriff gleichgesetzt werden, wie er etwa verwendet wird, um die Gegnerschaft in einem totalitären System zu kennzeichnen? Vieles, was heute unter dem Schlagwort „Widerstand“ diskutiert wird, ist oft schlicht und einfach demokratische Opposition. Diese ist aber ein grundlegendes Kennzeichen unserer freiheitlichen Demokratie.

    Vom Widerstandsrecht, das in Art. 20 Abs. 4 des Grundgesetzes ausdrücklich anerkannt ist, ist also das Recht auf Widerspruch zu unterscheiden, welches jedem Bürger zusteht und das durch die Grund- und Menschenrechte unserer Verfassung garantiert wird. Wer das Recht auf Widerspruch mit dem Widerstandsrecht gleichsetzt, verwechselt Demokratie und Tyrannis. Dass dies geschieht, lässt auf einen schlimmen Zustand unserer politischen Sprache schließen.

    Widerstand im demokratischen Staat ist ein Widerspruch. Der Verfassungsrechtler Hans Schneider drückte dies einmal so aus: „Das im Grundgesetz eingebaute Widerstandsrecht erlaubt dem Staatsbürger ein hilfsweises Eingreifen zum Schutz der verfassungsmäßigen Ordnung, nicht aber gestattet es einen Angriff auf die etablierte Ordnung.“

    Die Betonung liegt eindeutig auf „Schutz der bestehenden verfassungsmäßigen Ordnung“. Die aktuellen Parolen etwa bei facebook meinen aber genau das Gegenteil: Recht auf Widerstand gegen die bestehende demokratische Freiheitsordnung. Auch Ungehorsam oder gar passiver Widerstand lässt sich schwer mit Art.20,4 vereinbaren.

    Dieses Recht besteht aber verfassungsmäßig nicht, ob es naturrechtlich verankert sein könnte, muss diskutiert werden, ist aber nach herkömmlicher, die Grundwerte unseres Staates beachtende Position zu verneinen, denn das Widerstandsrecht würde auf solche Weise in sein Gegenteil verkehrt werden, denn es würde ja die die Menschenrechte garantierende Verfassung zu beseitigen versuchen. Das gilt auch, wenn Verfassungsrechtler der gegenwärtigen Bundesregierung mehrfach den Bruch des Rechts und der Verfassung etwa bei den Entscheidungen über den Euro oder die Asylanten zuweisen.

    Demokratie ist die Staatsform, in der man irren darf, ohne bestraft zu werden. Doch es ist auch die Staatsform, in der nach der persönlichen Verantwortung und Schuld der politisch Handelnden gefragt werden darf und muss.

    „Was wolltest Du mit dem Dolche, sprich?“ – „Die Stadt vom Tyrannen befreien!“ Wir alle haben diese beiden Zeilen aus dem Gedicht „Die Bürgschaft“ von Friedrich Schiller in der Schule kennengelernt – die Älteren mussten es zum Glück sogar auswendig lernen.

    Vielleicht haben auch manche in der Schule „Wilhelm Tell“ gelesen: „Nein, eine Grenze hat Tyrannenmacht … Wenn der Gedrückte nirgends Recht kann ?nden, wenn unerträglich wird die Last, greift er hinauf getrosten Mutes in den Himmel und holt herunter seine ewgen Rechte, die droben hangen unveräußerlich und unzerbrechlich wie die Sterne selbst.“

    FAZIT: Wir sind das VOLK… war 1989 der RUF in dfer damaligen DDR….
    und was gilt heute ?

  78. Caritas kämpft um Verbleib abzuschiebender Pflegekraft
    © Frank Rumpenhorst (dpa) Caritas kämpft um Verbleib abzuschiebender Pflegekraft
    Freitag, 20.07.2018, 10:59

    ——
    Ausgerechnet die Fluchthelferorganisation Caritas, wenn solche Vereine anständige Löhne zahlen würden, von denen ihre Mitarbeiter leben können,hätten wir keinen Pflegemangel, brauchten sie hier auch nicht auf die Tränendrüsen drücken, wenn die Person die Anforderung des Asylantrages nicht erfüllt, dann zurück !
    Von was hat diese Frau von 2005 bis heute gelebt ? Ich denke eher die Caritas will ihre angebliche Schleppertätigkeit auf diesen Sektor in bare Münze umwandeln !

  79. Das Grundübel kann nicht veralltäglicht werden,
    es macht jeden Tag aufs Neue auf sich aufmerksam,
    egal ob Islamisierung oder Umvolkung,das Volk wird
    jeden Tag aufs Neue damit konfrontiert ,und das niemals in positiver Hinsicht!

    Pressekonferenz zu Tod von 7-Jähriger:
    Das sagt die Polizei zum schlimmen Mordfall

    „Es gab regelmäßig Streitigkeiten zwischen den Eheleuten wegen Eifersucht. Ahmed F. mutmaßte, dass seine Frau fremd geht, das Kind habe er als Druckmittel verwendet.“

    https://www.focus.de/regional/duesseldorf/duesseldorf-tote-sara-aus-duesseldorf-pk-live-das-sagt-die-polizei-zum-schlimmen-mordfall_id_9288066.html

  80. Laut Infratest Dimap steht laut der letzten Umfrage zur Bayernwahl das Thema „Zuwanderung“ an erster Stelle. Bei den Bumdestagswahlen war das ähnlich.

  81. Und wenn schon ? Das Thema steht an erster Stelle und die AfD bekommt evtl 20 % .. ?!
    Heisst, dass weiterhin 80 % der Bürger linke Blockparteien wählen.
    Hopfen und Malz ist längst verloren…

  82. Gestern Düsseldorf,heute Lübeck?

    „Im Lübecker Stadtteil Kücknitz sind offenbar mehrere Personen bei einer Gewalttat verletzt worden. Nach BILD-Informationen handelt es sich um sechs bis acht Menschen. Laut einem Bericht der „Lübecker Nachrichten“ soll sich die Tat in einem Bus ereignet haben, es soll auch einen Toten geben. Der Täter soll bereits gefasst sein.“

    https://www.bild.de/news/2018/news/luebeck-gewalttat-in-bus-mehrere-verletzte-56380140.bild.html

  83. Die Probleme, die auf den vorderen Plätzen liegen, hängen direkt oder indirekt mit der illegalen Massenimmigration zusammen. Altersarmut ist unter anderem eine Folge steigender Mieten und zu niedriger Löhne. Wenn Billigarbeitskräfte ins Land kommen, ist dies der Wirtschaft äußerst willkommen zum Löhne drücken. Geringe Löhne und Zeiten der Arbeitslosigkeit senken den Rentenanspruch. Mieten sind dem Markt unterworfen. Hohe Nachfrage bringt hohe Mieten. Die illegalen Migranten müssen genauso wie berechtigte Asylanten ja irgendwo wohnen. Die meisten zieht es in die großen Städte, dort kann zumindest ein Teil von ihnen besser krummen Geschäften nachgehen. Dadurch steigen die Mieten. Mehr Miete von einer kleinen Rente zu haben, bedeutet weniger zum Leben zu haben. Probleme einen Arzttermin zu bekommen hängt auch mit der enormen Vergrößerung der Patientenzahlen zusammen. Gerade Migranten überfluten gern in Clanstärke die Notaufnahmen der Krankenhäuser. Auch die Bildung wird durch Migranten in den Klassen erschwert. Oft sind diese keiner zivilisierten Sprache mächtig, haben ein flegeliges Benehmen und stören nur den Unterricht. Größere Klassen verursachen sie sowieso. WIe man sieht, das sind ja nur Beispiele, hängen viele Probleme mit der illegalen Massenimmigration direkt zusammen.

Comments are closed.