Aus Flugzeugen werden angeheiterte Fluggäste immer mit dem Rollstuhl abgeholt… Hier Jean-Claude „Junkie“ Juncker beim NATO-Gipfel, kurz bevor die Torkel-Tour begann.
Print Friendly, PDF & Email

Von PETER BARTELS | Es gibt Tage, da schämt man sich, Journalist zu sein. Es gibt sogar Nächte, da betet man, im nächsten Leben keiner mehr zu werden … Gestern war ein Tag zum Schämen und zum Lachen … BILD schrieb über einen US-Professor mit Kippa … Und über einen EU-Chef mit „Rücken“. Peinlich! … Prost!!

Die Kippa-Klamotte (PI-NEWS berichtete) spielte sich in der früher wunderschönen Beethoven-Stadt Bonn ab. BILD schrieb: „Hass-Attacke in einem Bonner Park! Am Mittwochnachmittag schlug ein 20jähriger Mann einem israelischen Hochschulprofessor (50) mehrfach die Kippa vom Kopf, beleidigte das Opfer und schlug es. Die Polizei konnte den mutmaßlichen Täter festnehmen.“

Weiter: “Gegen 14:20 Uhr war der in den USA lebende Philosophie-Professor in Begleitung einer Bekannten im Bonner Hofgarten zu Fuß unterwegs. Dann sprach ihn ein unbekannter Mann auf die von ihm getragene Kippa an. Später wurde der Professor beleidigt. Der Unbekannte schlug ihm die Kippa mehrfach vom Kopf, schubste und schlug ihn gegen die Schulter, sagte hierbei unter anderem „Kein Jude in Deutschland“. Während seine Begleiterin die Polizei alarmierte, wehrte sich der Professor gegen die Angriffe. Als der Unbekannte dann das Martinshorn der Polizeiwagen hörte, ließ er ab und lief Richtung Rheinufer davon. Hierbei riss er sich das T-Shirt vom Leib und rannte mit nacktem Oberkörper weiter.“

Nein, Sie lesen keinen Amtsdeutsch radebrechenden Polizeibericht anno Leipzig einundleipzig, Sie lesen die ersten vier Absätze BILD-Schreib Anno 2018. Dann drei Absätze lang weiter BILD-Schreib, in denen umständlich geschildert wird, wie die Polizeibeamten den Professor in die Zange nehmen, zu Boden drücken, ins Gesicht schlagen … Im achten Absatz (achten!!) „enthüllt“ BILD endlich: „Daraufhin wurde der eigentliche Angreifer, ein Deutscher (20) mit palästinensischen Wurzeln, gestellt und vorläufig festgenommen.“

Ein Deutscher!!! Wie der Bundes-Pastor schon sagte: „Dunkel-Deutscher! Oder noch deutscher der Sozi Gabriel: „Pack!“ Am allerdeutschesten BILD-Postbote Wagner: „Nazi!“ Denn Juden-Feinde KÖNNEN nur geborene Mief-Piefkes sein. Ein Merkel-Gast? „Nie!“ Ein Migrant?? „Nie nich!!“ Ein Sozialschnorrer in der dritten Generation??? „Nun sind halt da … Wir schaffen das…“

Im neunten Absatz zwingt sich BILD nach dem Tatütata-Sprech: „Er (… der „Deutsche“ mit den Wurzeln!!) ist der Polizei bereits wegen Gewalt- und Drogendelikten bekannt. Nachdem sich aus einem Schnelltest Anhaltspunkte für eine mögliche Drogeneinwirkung ergeben hatten, wurde die Entnahme einer Blutprobe angeordnet. Der Beschuldigte kam schließlich aufgrund von ärztlich attestierten Psychischen Auffälligkeiten in eine Fachklinik. Zuvor hatte er auch gegenüber den Polizisten seine antisemitische Äußerungen wiederholt, sich aber zur Sache nicht eingelassen. Der Staatsschutz hat die Ermittlungen zu dem antisemitischen Angriff übernommen.“

Wer nach diesem Sprech-Schreib nicht auf der Stelle den Kopf über die Schüssel halten muss, hat nicht mal seinen „Ludwig Reiners“ gelesen … und der war nicht besonders anspruchsvoll. Kurz: Nicht nur der elende „Schreiber“ … Sein noch elenderer „Ressortleiter“ … Auch sein allerelendster „Chefredakteur“ wäre früher schon vom Pförtner fristlos erschlagen worden. Immerhin: Merkels Politbüro im Kanzleramt und Presserat, die Zentralkomitees der Migranten-Mafia in Kirche und Caritas, werden aufatmen: Volksaufstand abgewiegelt!!

Ich quäle die Leser, ich weiß. Aber sie sollen sich erinnern, warum sie BILD nicht mehr kaufen, nie mehr kaufen werden: „Verbrenne, was Du angebetet hast!“ Remigius hatte recht… Darum eine weitere BILD-Story aus diesen Stunden:

Seit Donnerstag rast via YouTube ein Lachen durch Europa, eigentlich um den Globus. Es zeigt, wie Jean Claude Juncker (63), der augenscheinlich sturzbesoffene EU-Chef der „größten Wirtschaftsmacht dieser Erde“, zur fahnenumflatterten NATO-Hymne hin- und wieder wegtorkelt. Staatsmänner links, rechts und hinter ihm machen grinsend die „Stützmänner“. Feuchte Küsse für Merkel, Macron. Lall-Labereien mit Hollands und Finnlands „Firsts“. Der Schoko-Präsident der Ukraine gibt Rückendeckung. US-Präsident Trump geht irritiert vorbei, Britanniens gebeugte Lady in Blue auch … Erbärmliche Bilder. Die Welt kichert. Rülps!

BILD? Hier … Bitte festhalten:

„Chef der EU-Kommission strauchelt beim NATO-Gipfel: Was war da mit Juncker los?“ Dann: „ … er konnte kaum Gehen. Er hatte offenbar Schwierigkeiten, aus eigener Kraft … zu gehen … Ein Video zeigt, wie er immer wieder von anderen Politikern gestützt wird. Einige greifen ihm sogar unter die Arme, um ihm Halt zu geben. Auch drei Treppenstufen kann er allein nicht bewältigen, braucht Hilfe … Die Präsidenten Finnlands und der Ukraine stützen ihn, der … Premier der Niederlande nimmt ihn an der Hand … Außerdem zeigt ein Foto, wie Juncker … ins Gebäude getragen wird – im Rollstuhl“.

Jessesmaria, Rollstuhl! Nachdem BILD sich offenbar die Tränen der Ergriffenheit getrocknet hat, kombiniert BILD-Kommissar Knatterton: „Eine mögliche Erklärung könnten Rückenbeschwerden sein. In der Vergangenheit klagte Juncker bereits über Probleme mit dem Ischias.“ Dann BILD-Prof. Dr. Dr. med. Neuro: „Beim Ischiassydrom wird ein Nerv im Bereich der Wirbelsäule gereizt. Der dabei auftretende Schmerz kann sich weit über den Bewegungsapparat ausbreiten, lähmt die Beine.“

Offenbar nicht die Arme: á votre santè! Chin Chin! Cheerio, Miss Sophie … same procedure as last day? Same procedure as every hour, James, Jean Claude!

Die halbe Welt hat sich in den letzten Monaten und Jahren über die diversen Lall- und Schwank-Auftritte von Suffkopp Junckers schon schief gelacht. Jetzt lacht sich halb Europa über den „Rücken von BILD“ scheckig. Ein Heilpraktiker aus München schrieb gerade: „Ich kenne solche Rückenprobleme auch, die habe ich immer, wenn ich sturzbesoffen die Treppe runterfalle!“

BILD Dir seine Meinung, BILD …


Ex-BILD-Chef Peter Bartels.
Ex-BILD-Chef Peter Bartels.

PI-NEWS-Autor Peter Bartels war zusammen mit Hans-Hermann Tiedje zwischen 1989 und 1991 BILD-Chefredakteur. Unter ihm erreichte das Blatt eine Auflage von 5 Millionen. In seinem Buch „Bild: Ex-Chefredakteur enthüllt die Wahrheit über den Niedergang einer einst großen Zeitung“, beschreibt er, warum das einst stolze Blatt in den vergangenen Jahren rund 3,5 Millionen seiner Käufer verlor. Zu erreichen ist Bartels über seine Facebook-Seite!

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

195 KOMMENTARE

  1. Genauso habe ich die die Ausrede des Zentralorgans der Machthaber mir vorgestellt.
    Habe das auch mehrfach gepostet. Was bin ich doch für ein Hellseher!
    Man kann sich darüber getrost kaputtlachen. Der Schreiberling dieser Erklärung leidet wahrscheinlich auch an der Alkohol Krankheit, sorry, ich meinte natürlich an einem Rückenleiden.

  2. Wir werden von besoffenen Paralytikern in den Abgrund getrieben. Was für ein alter, korrupter Drecksack, der jeden küssen und an grapschen will, der nicht rechtzeitig auf dem Baum ist. Schon zu Lebzeiten in echtes EU-Mahnmal.

  3. Wird ein Schwarzafrikaner weiß, wenn er „Europäer“ wird? Aber ein Palästineser, Iraker, Pakistani, Türke, Ghanaer, Nigerianer u.s.w. alle werden wie durch ein Wunder Deutsche, wenn man ihnen ein Papier aushändigt. Ist es nicht seltsam? Wird eine Frau zum Mann, wenn es auf dem Papier steht, ein Hund zur Kuh, ein Vogel zum Igel ?
    Ganz offensichtlich muss es wohl so sein, dass ein Fetzen Papier sehr viel ändert, allerdings niemals die Realität. Wer einem Papier mehr glaubt, als der Realität und Vernunft, der sollte sich schnell selbst einweisen, denn er wird sicher auch glauben eine geschlossene Anstalt ist das Paradies!

  4. Ich finde er ist genau der richtige „Führer“ eines „Shithole Europe“ !!!
    Passt doch genial zu dem Dreckloch Europa was die uns gerade aufbauen.
    Prost… jedes Volk bekommt was es verdient.

    Gute Nacht Deutschland

  5. Ich möchte hier einmal eine Lanze für Herrn Bartels brechen nachdem schon der eine oder andere Kommentator seinen „Stil“ kritisiert hat. Meiner Meinung nach ist er durchaus eine „Bereicherung“ für PI denn er hebt sich sehr von den anderen Artikeln ab.

    Schon allein deshalb ist er „mehr Salz“ in der Suppe der „politisch Unkorrekten“…

  6. @ Lach net sonst kommt Achmed 13. Juli 2018 at 16:10

    🙂 ZUVIEL IHRES EIGENLOBES, DENN

    Jean-Claude Juncker: Was war auf dem Nato-Gipfel mit dem EU…
    Chef der EU-Kommission strauchelt beim Nato-Gipfel
    Was war da mit Juncker los?
    bild.de/politik/…juncker/was-war-da-mit-juncker-los-56301962.bild.html
    ➡ vor 19 Stunden:
    Für den EU-Chef war es nicht nur wegen Trump ein anstrengender Nato-Gipfel…
    Eine mögliche Erklärung könnten Rückenbeschwerden sein. In der Vergangenheit klagte Juncker bereits über Probleme mit dem Ischias.
    Beim Ischiassyndrom wird ein Nerv im Bereich der Wirbelsäule gereizt. Der dabei auftretende Schmerz kann sich weit über den Bewegungsapparat ausbreiten, lähmt die Beine…

  7. OT

    „Von der Rettung zur Piraterie“: Migranten drohten, Schiffsbesatzung zu töten, wenn sie nicht nach Europa (und schließlich nach Germoney, mit sprerrangelweit geöffneten Türen) segelten“ von Virginia Hale, Breitbart , 11. Juli 2018:

    … Die Migranten wurden immer aggressiver und drohten, die Crew zu töten (quran.com/4/74-76, 8/39..), „weil sie auf keinen Fall nach Libyen zurückkehren wollten“, …

    Genau wie die Flüchtlinge aus Ost-Preußen

  8. Mein Vater der etwas älter ist hatte letztens auch Rücken, der ist nicht so rumgeirrt. Ich habe
    auch schon mindestens 100 Leute gesehen die Rücken hatten, keiner von denen ist so rumgeirrt und hat sich so Verhalten.

    Ich war aber auch schon auf vielen Volksfesten, Fußballspielen, sonstigen Feiern und da trifft man ständig auf genau solche Gangarten und Verhaltensmuster, und alle diese Typen hatten nicht Rücken sondern Cognac. 🙂

  9. Beim Joggen unter Messerbedrohung beraubt: Fahndung mit Phantombildern

    Bei der abendlichen Joggingrunde lief er zwei bewaffneten Räubern buchstäblich in die Arme.

    Wie auf Rundblick berichtet, wurde am 5. Juni 2018 gegen 21.05 Uhr ein 44-jähriger Jogger in Dortmund-Wambel ausgeraubt.

    Zwei Männer hinderten den Dortmunder durch Querstellen eines BMX-Rads am Weiterlaufen; zunächst forderten sie eine Zigarette. Als der 44-Jährige sagte, er hätte keine, zog einer der Täter ein „Rambo-Messer“ (gezackte Seite, schwarzer Griff mit circa 20 cm langer Klinge) – der zweite zückte ein tarnfarbendes Butterfly-Messer.

    Derart bedroht, kam der 44-Jährige der Forderung nach, händigte den Kriminellen sein Handy aus. Die Täter flüchteten unerkannt, so die Polizei Dortmund. Jetzt fahndet sie – ziemlich zügig – mit Phantombildern nach den beiden Kriminellen:

    Es handelt sich um zwei ca. 16- bis 18-jährige Männer mit nordafrikanischem Aussehen. Der erste Täter mit dem „Rambo-Messer trug ein T-Shirt mit dem weißen Schriftzug Snipes, dazu eine schwarze Basecap mit goldenem Adidas Emblen. Er führte ein schwarzes Mountainbike mit sich.

    Bei Nr. 2 fiel dem Zeugen eine unreine Haut und ein leichter Silberblick auf (leichtes Schielen), bekleidet war dieser Mann mit einem gelben T-Shirt mit dem weißen Schriftzug „Stüssy“. Auf dem Kopf trug er eine weinrote Basecap mit „Mighty Ducks“ Schriftzug. Er fuhr auf einem blauen BMX-Rad mit Schaumstoffverkleidung am Lenker.

    https://www.rundblick-unna.de/2018/07/13/beim-joggen-unter-messerbedrohung-beraubt-fahndung-mit-phantombildern/

    Gute Phantombilder!

  10. Der boese Wolf 13. Juli 2018 at 16:25

    Vielleicht war Junker auch einfach nur seekrank.
    ———————————-
    Das gibt’s umgekehrt auch. Wenn man sich lange auf einem Schiff aufgehalten hat, befällt manche (nicht alle) die Landkrankheit, was sich auch durch schwankenden Gang bemerkbar macht. Kein Witz.

  11. Der boese Wolf13. Juli 2018 at 16:22

    Einige Zungen behaupten, er habe sich auch noch in die Hose gepullert. Wenn’s stimmt, wären Beweise
    ____________________________________

    Ich dachte Windeln halten so etwas auf….

  12. Junker ist schwer krank!

    Kommission: Juncker hatte bei NATO-Gipfel Ischiasattacke
    Die EU-Kommission hat das Auftreten ihres Präsidenten Jean-Claude Juncker auf dem NATO-Gipfel mit Ischiasproblemen erklärt. In Junckers Umfeld in Brüssel wurde heute darauf verwiesen, dass der 63-jährige luxemburgische Spitzenpolitiker schon häufiger auf seine Rückenprobleme verwiesen habe, die ihm das Gehen erschwerten.

    „Besonders schmerzhafte Attacke“
    „Das war vorgestern der Fall, als er von einer besonders schmerzhaften Ischiasattacke geplagt wurde“, hieß es. Gestern sei das bei den Auftritten wieder sehr viel besser gewesen, was öffentlich sichtbar gewesen sei. „Deshalb muss man sich keine Sorgen machen, dass er nach wie vor hart arbeitet“, hieß es.

    Juncker hatte am Mittwoch auf dem NATO-Gipfel vor dem gemeinsamen Essen der Staats- und Regierungschefs geschwankt und musste von mehreren Kollegen gestützt werden. Er musste zudem in einem Rollstuhl geschoben werden. Der niederländische Ministerpräsident Mark Rutte, der zu Junckers Stützen gehörte, sagte dem belgischen Sender VRT: „Soweit ich weiß, hat er keine ernsthaften Gesundheitsprobleme, aber er leidet seit einer Weile unter einem Rückenproblem.“

    Auch bei seiner Teilnahme an dem Gesprächen von Kanzlerin Angela Merkel und Frankreichs Präsident Emmanuel Macron in Meseberg vor wenigen Tagen hatte Juncker unter einer Ischiasattacke gelitten. Juncker hat bereits erklärt, er werde im kommenden Jahr nicht für eine zweite Amtszeit antreten.

    Kritik an „herabsetzenden Überschriften“
    „Es ist geschmacklos, wie einige Medien jetzt mit herabsetzenden Überschriften die Schmerzen des Präsidenten ausnutzten“, hieß es aus Junckers Umfeld weiter. Es sei nicht angemessen, die Gesundheitsprobleme öffentlich zu diskutieren. Mehrere Medien hatten gemutmaßt, Juncker sei alkoholisiert gewesen. Juncker wird am 25. Juli in Washington Gespräche über den Handelskonflikt mit den USA führen.

    red, ORF.at/Agenturen

    es wird außerdem berichtet diese Probleme wären die Spätfolgen von einem Autounfall.

  13. ….und ich habe ne „Lederallergie“ immer wenn ich morgens aufwache und die Schuhe noch anhabe habe habe ich Kopfschmerzen…ich löte auch mal gerne einen, aber bevor ich Schlagseite bekomme höre ich auf…peinlich das Ganze, sicher weiß der alte Sauffkopp gar nicht mehr das er auf den Gipfel geschwankt ist, schon der Gesichtsausdruck spricht Bände, voller gehts nicht..

  14. In unserem neuen Europa der Vaterländer wird es keine Alki-Kommissionen mehr geben.
    Das ist ekelhaft!

  15. Arme EU, als ich mal Rückenprobleme hatte ,
    gab mir mein Arzt eine 800er Iboprophen, für
    1€, danach war Ruhe. Wer an Rückenprobleme glaubt, der glaubt auch daran , dass Zitronenfalter Zitronen falten. Der voll wie ein Pisstopf.

  16. Herr Bartels, Sie sind herrlich. Ich habe mich köstlich amüsiert, auch wenn das einige Kommentatoren hier anders sehen. Ich freue mich immer, wenn ich von Ihnen ein Artikel auf PI lesen kann.
    Zum anderen Thema: Was sich diese Individuen leisten ist der Hammer, absolut zum fremdschämen. Wenn man sich überlegt, dass solche Leute über ganz Europa bestimmen, da kann einen kotz übel werden. Kein Wunder, dass diese Mischpoke so verkommen und dekadent ist. Über 300 000 Euro bekommt der Ar… im Jahr für’s Saufen, Nichtstun und um die Staaten in Europa zu geißeln. Man, man, man.

  17. @Vogelschiss … 16:29

    Nicht Flüchtlingsräte sondern flüchtlingsbürgen. Sorry

    Ein Bürgschaft—ganz egal welche—würde ich NIE unterschreiben (zu 100% haftbar!!)

  18. „Man ist so lange nicht betrunken,
    solang man auf dem Boden liegen kann
    ohne sich festhalten zu müssen.“

    (Dean Martin)

  19. „Ischias-Probleme“
    Juncker erklärt sein Wanken beim Nato-Gipfel
    Von Lars Wienand
    13.07.2018, 15:21

    EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker hat mit Ischias-Problemen zu kämpfen. Andere Erklärungen für seinen unsicheren Gang beim Nato-Gipfel weist sein Umfeld(= SPEICHELLECKER) empört zurück.

    Ein unsicherer Auftritt von EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker hat Sorgen um die Gesundheit des 63-jährigen Luxemburgers genährt. Der Politiker hatte in der Vergangenheit bereits über Beeinträchtigungen durch Ischias-Probleme berichtet. Die erschwerten ihm das Gehen.

    Mit einer besonders schmerzhaften Attacke erklärte sein Sprecher Margaritis Schinas die Bilder vom Mittwoch. Deshalb habe Juncker nicht gut gehen können… Juncker werde „weiter hart arbeiten, so wie er es seit Anfang seiner politischen Karriere getan hat.“

    Der niederländische Ministerpräsident Mark Rutte, der zu Junckers Stützen gehörte, bekräftigte im belgischen Fernsehen: „Soweit ich weiß, hat er keine ernsthaften Gesundheitsprobleme, aber er leidet seit einer Weile unter einem Rückenproblem.“

    Andere Spekulationen werden aus Junckers Umfeld zurückgewiesen. „Es ist geschmacklos, wie einige Medien jetzt mit herabsetzenden Überschriften die Schmerzen des Präsidenten ausnutzten“, hieß es.

    2014 hatte Juncker sich zu einer öffentlichen Erklärung veranlasst gesehen, er habe kein Alkoholproblem. Anlass war eine Äußerung des damaligen Euro-Gruppen Chefs Jeroen Dijsselbloem:

    Juncker sei „ein verstockter Raucher und Trinker“, hatte er in einer Talkshow in einem lockeren Gespräch gesagt. „Damit war das heikle Thema auf dem Markt“, schrieb der „Spiegel“ später unter der Überschrift „Achtung, Alkoholkontrolle!“.

    ➡ Der Politikberater und frühere „Bild am Sonntag“-Chefredakteur Michael Spreng kritisierte wenig später, die Medien hätten sich für eine „übles Spiel“ missbrauchen lassen, „diese sogenannten Alkoholvorwürfe zu verbreiten, für die es keinerlei Hinweise und Beweise gibt“.

    😀 Aktuell verbreiten vor allem Politiker der AfD und von anderen rechtspopulistischen Parteien die Szene vom Nato-Gipfel und sprechen trotz der anderweitigen Erklärung unverhohlen von einem betrunkenen Juncker.

    😛 Der joviale* Politiker hatte sich Spekulationen in der Vergangenheit aber aufgrund seiner unkonventionellen Auftritten auch selbst zuzuschreiben. So verbreitete sich ein Video viral, das ihn 2015 bei einem EU-Gipfel in Riga zeigte. Dort begrüßte er die Regierungschefs überschwänglich mit Küsschen und Ohrfeigen, spielte mit ihren Krawatten und empfing Ungarns Premierminister Viktor Orban mit „Hallo, Diktator“.

    Juncker hat bereits erklärt, er werde im kommenden Jahr nicht für eine zweite Amtszeit antreten.
    https://www.t-online.de/nachrichten/ausland/eu/id_84107848/jean-claude-juncker-erklaert-sein-wanken-beim-nato-gipfel.html

    Angela Merkel mit Weinglas
    Prost, lässige* Kanzlerin!

    Sie schreitet mit Weinglas voraus, Seehofer trottet mit Wasser hinterher: Angela Merkel gönnt sich in der größten Krise ihrer Regierung ein Gläschen Wein. So lässig* war die Kanzlerin noch nie.
    https://www.stern.de/lifestyle/leute/angela-merkel-mit-weinglas–prost–laessige-kanzlerin-8156706.html

    ++++++++++++++++++++++

    *LÜGENPRESSE:

    JUNKER = JOVIAL
    MERKEL = LÄSSIG

    VERMUTL. SAUFEN MEDIEN-FUZZIS AUCH, WIE POLITIKER!
    WER VIEL LÜGT, KANN SICH NUR BESOFFEN ERTRAGEN.

  20. Ich werde mir den Begriff “ Junkerischias“ schützen lassen.?
    Mal ganz im Ernst, jeder Mensch auf dem Planeten hat gesehen das der Kerl voll wie ein pisspott war.
    Von wegen rücken.
    Für wie blöde halten die die Leute.

  21. Reiner07 13. Juli 2018 at 16:15; Falls überhaupt jemand, dann wohl die abgeschobenen der diversen Europäischen Parteien. Die ganzen Kommissare sind doch diejenigen, die den Parteien in ihrer Heimat so peinlich waren, dass sie die auf nen lukrativen Posten hochlobten, siehe Verheugen, Stoibär, Öttinger-
    hicks gilt wenigstens beim Bier gleichen Namens. Und wenn einer derjenigen mal in irgendner Quasselshow auftaucht, dann labert er derartigen Blödsinn, dass einem nur die geschlossene als Aufenthaltsort einfällt.

    BePe 13. Juli 2018 at 16:27; Gerüchten zufolge soll Rücken einen recht neue Rebsorte sein. Kommt aber auch gelegentllich im Wald vor.

  22. Vogelschiss 13. Juli 2018 at 16:28

    Kein Mitleid mit denen. Von mir aus können die Ämter die finanziell total ausnehmen.

    Diese Bürgen haben sich in den Medien mit Photos feiern lassen, kaum kam die erste Rechnung vom Amt haben die angefangen rumzujammern und zu fordern die Steuerzahler sollen das gefälligst bezahlen.

  23. PS: DIE WELT LACHT ÜBER DEUTSCHLAND

    Endlich ist er in seiner Heimat Tunesien angekommen, schon fordert Deutschland den lieben „Sami A.“ zurück.

    Denn die Abschiebung war leider ein Versehen und es kann doch nicht sein, dass der arme „Sami“ für seine Verbrechen in einem Tunesischen Knast schmort, statt bei uns Stütze zu kassieren.

    Merkel, Mutter aller Mördermusel, um Himmels Willen tu´doch was!

  24. Messer OT Nr.: 768.934.593.641.947.365.895.327

    Stadtallendorf (Marburg-Biedenkopf)
    Mann durch Messerstich schwer verletzt

    In einem von Asylbewerbern bewohnten Haus in der Kernstadt von Stadtallendorf wurde ein 29 Jahre alter Mann am Freitagvormittag, 13. Juli, mit einem Messerstich schwer verletzt. Die Polizei nahm einen 21 Jahre alten Tatverdächtigen vorläufig fest.

    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43648/3999824

  25. Des Presse-Idioten Wunderhorn:
    „Ein Deutscher mit palästinensischen Wurzeln.“
    Als Kind hatte ich das in lustig: ein Junge namens Monika, von 80 Jahr, mit Kräuselhaar. Ich finde diese Multikulti-Ideologie nicht lustig, sondern zum Ko…

  26. Pedo Muhammad 13. Juli 2018 at 16:39

    Eben, eine Bürgschaft, schon gar nicht für Fremde, unterschreibt man nicht. Und wenn man eine unterschreibt, dann muss man die auch begrenzen auf eine Summe die einem nicht weh tut.

    Meiner Meinung nach hatten diese Bürgen nie vor auch auch nur einen Pfennig für ihre geliebten „Flüchtlinge“ zu zahlen. Ich wette auch, dass es den meisten „Flüchtlingen“ wenn nicht sogar allen Fluchtsimunlanten sch**egal ist, dass die Bürgen jetzt vom Staat gewürgt werden.

  27. @ Maria-Bernhardine 13. Juli 2018 at 16:40

    ALKOHOLIKER & KOMPLIZEN: CO-ABHÄNGIGKEIT

    Familie u. Umfeld begünstigen die Sucht, indem
    sie Entschuldigungen für den Süchtigen finden.
    …bemühen sich teils jahrzehntelang, den Schein
    zu wahren und den Partner zu unterstützen.

  28. Neustadt/Hessen (Marburg-Biedenkopf)

    Täter machte Beute Überfall auf Frau in Neustadt

    Am späten Donnerstagabend, 12. Juli, wurde eine 49-Jährige Frau in der Sudetenstraße in Neustadt überfallen. Bei dem Angriff erlitt sie leichte Verletzungen. Der Täter erbeutete eine Handtasche und ein Smartphone. Der Mann konnte flüchten. Der Vorfall ereignete sich zwischen 22.35 und 22.45 Uhr.

    Neustadt
    . Der Täter hat die Frau von hinten umfasst und umgerissen. Das Opfer wehrte sich und biss dem Täter in die Hand. Anschließend flüchtete der Mann mit der Beute durch ein Gebüsch in Richtung Gleimenhainer Straße.

    Die Polizei fahndete nach dem Täter, bisher jedoch ohne Erfolg.
    ➡ Er wird beschrieben als
    „dunkelhäutig“, etwa 1,80 Meter groß und zwischen 28 und 30 Jahre alt. Zudem soll er eine „dicke Nase“ haben. Bekleidet war er mit einer dunklen Jacke.

    Täter war möglicherweise vorher in Gruppe unterwegs

    Die erbeutete braune Handtasche aus Stoff fällt durch einen Blumenaufdruck am Griff ins Auge.

    Bereits in der Bismarckstraße fielen laut Polizei vor dem Überfall in Höhe des Baumarktes vier „dunkelhäutige“ Männer auf, die hinter dem Opfer herliefen. Die Ermittler schließen nicht aus, dass das Quartett mit dem Vorfall in der Sudetenstraße in Verbindung steht.

    Die Kriminalpolizei bittet um Mithilfe und fragt: Wem ist der Tatverdächtige vor oder nach dem Geschehen rund um die Sudetenstraße aufgefallen? Wer hat in diesem Bereich einen schnell laufenden Mann wahrgenommen? Wem ist das Quartett in der Bismarckstraße aufgefallen? Hinweise werden unter der Telefonnummer 0 64 21 / 40 60 entgegen genommen.

    *http://www.op-marburg.de/Landkreis/Ostkreis/Raubueberfall-auf-Frau-in-Neustadt*

  29. https://twitter.com/steinhoefel?lang=de

    Steinhoefel
    ? @Steinhoefel
    9 Std.Vor 9 Stunden

    Angeblich war es der Ischiasnerv und nicht der Alkohol. Das ist, glaube ich, gelogen. Wie lange kann sich die EU noch einen schweren Alkoholiker als Kommissionspräsident erlauben? Der mit ca. 2 Promille zum NATO-Gipfel herantorkelt?

  30. Ich hätte zu Junker drei Fragen:

    1. Wo kann man Ischias kaufen?
    2. Was kostet die Flasche?
    3. Wie viele Prozent Alkohol hat Ischias?

  31. Komisch – jeder sieht, wann i bsuffn bin, aber koana sieht, wann i oan Durscht hab!

  32. Ein seit sechs Tagen in Rußland vermißter englischer Fußballanhänger wurde jetzt in einem Moskauer Hotel von der Polizei aufgespürt. Bei ihm wurden starke Ischiasprobleme diagnostiziert. Ansonsten ist er wohlauf.

  33. Mein Vater sagte immer:
    „Jeden Tag besoffen ist auch regelmäßig gelebt.“

  34. Welche Formulierung findet ihr besser?

    Menschen, die schon länger hier leben (Deutscher)

    Person, die dort schon länger versagt (Angela M.)

  35. Mein Vater hat jahrelang starke Rückenschmerzen gehabt,weil er sich Jahrzehnte lang kaputtmalocht hat für diesen Scheissladen! Als Dank wird meiner Mutter ständig an ihrer Witwenrente rumgekürzt und solche versoffenen Penner haben dies zuverantworten! Die Kokserbande im Bundestag nicht zu vergessen!! Im übrigen, Danke an Bartels !!

  36. Vielleicht hat er einen Hexen-schuss.
    Zu viel mit Mehrkill geknutscht.
    Jetzt muß er dagegen ansaufen.

  37. Mensch Deutscher Herkunft, wird man durch Geburt.
    Deutscher wird man durch die Deutsche Herkunft und das Eigentum eine Nationale Identität.
    Nix Nationale Identität, nix Deutscher . Ergo Staatenlos.
    Ende Banane.

    Nix Deutschland fordert. Der Richter am Verwaltungsgericht im Gelsenkirchen, in der Bundes Republik fordert.

    Bemerkung:
    Nix Deutsche Geburt nach Vater oder Mutter, nix Mensch Deutscher Herkunft.
    Kann auch sagen: Das Sohn von Mutter, seiner Schwester vom Familie vor 150000 Jahren, sein deine Brudar.
    Mach nix böse, sonst mach dich Kaputt. Du, Weiser alte Hombre, mit weise Haare, so oder so keine Eier, in Tasche. Du nur große Maul und kleine cojones , und ohne huito. Deine Zeit bald gekommen, vorbei. Hoffentlich Du bald weg. Deine Geld gut. Nix du gemerkt, das du blöd im Leben. Nix Leben, besser du Arbeit, bis du zu ende, bist du.

  38. Roadking (Zentralrat der Deutsch-Deutschen) 13. Juli 2018 at 16:55
    Ich bin ein Eskimo mit polynesischen Wurzeln.

    ————————————–
    :))))))))))))))))))
    Herrlich!
    Im Baströckchen auf dem Schlitten …

  39. Die Schranzen halten uns unverholen für blöd. Bei einer „schmerzhaften Ischiasattacke“ ist das Gesicht schmerzverzerrt. Der sternhagelvolle Juncker strahlt das ganze Video über im seligen Suff fröhlich über beide Backen, stürzt sich begeistert küssend auf jedes Gesicht, das vor seinem Riechkolben auftaucht, versucht schwankend und rückwärtskippelnd gestenreich die Welt zu erklären und amüsiert sich offensichtlich prachtvoll.

    Ich habe gehört, daß der Ischias-Jahrgang 2016 ein besonders guter Tropfen sein soll. Hat inzwischen jeder Funktionär in seinem Weinkeller und greift gerne darauf zu.

  40. „Dann drei Absätze lang weiter BILD-Schreib, in denen umständlich geschildert wird, wie die Polizeibeamten den Professor in die Zange nehmen, zu Boden drücken, ins Gesicht schlagen “
    ——————————

    Deutsche Polizei in Hochform!
    Hätte die Polizei das mit dem Junckers gemacht, hätte man Verständnis! :mrgreen:

  41. @BePe … 16:53 -> Bingo! Vielen Dank 🙂

    @D Mark … 16:56

    https://twitter.com/steinhoefel?lang=de
    Steinhoefel
    ? @Steinhoefel
    9 Std.Vor 9 Stunden
    Angeblich war es der Ischiasnerv und nicht der Alkohol. Das ist, glaube ich, gelogen. Wie lange kann sich die EU noch einen schweren Alkoholiker als Kommissionspräsident erlauben? Der mit ca. 2 Promille zum NATO-Gipfel herantorkelt?

    Juncker kann T r u m p ! nur noch im Suff aushalten 🙂

  42. 2014:
    La prensa británica ha querido recibir a Jean Claude Juncker (59 años) con titulares como: «Preocupa el alcoholismo de Juncker» o el «Presidente de la Comisión Europea desayuna cognac».
    Google-Übersetzung:
    Die britische Presse wollte Jean Claude Juncker (59 Jahre alt) mit Schlagzeilen wie „Junckers Alcoholism Worries“ oder dem „Präsidenten der Europäischen Kommission hat ein Cognac-Frühstück“ erhalten.
    (Worries = Sorgen)
    2014, seine Frau sieht ebenfalls fertig aus:
    https://www.dw.com/image/17170521_303.jpg
    Geld für anständige Zähne versoffen?
    https://www.luxprivat.lu/uploads/tx_luxprivat/tx_news/christiane-juncker-62355-1-ger-DE-Christiane-Juncker_large.jpg

  43. Jeder, der einmal ( oder öfters) betrunken war, weiß, dass Junker betrunken war.
    Nur die deutsche Journaille nicht.
    Aber wie heißt es im Volksmund: wer keinen trinkt, ist keinen wert.
    Dann mal Prost!

  44. Meister Bartels, Sie haben sowas von recht!!!! Ich gucke das Mistblatt seit Sebnitz mit dem Arsch nicht mehr an! Maßeinheit für Opportunismus? 1 BILD!
    Machen Sie weiter, auch wenn es hier und da bei PI-News immer wieder einige gibt, die sich offenbar getroffen fühlen. Warum wohl….
    Eines muß ich noch festhalten: Als ich BILD vor vielen Monden noch hin und wieder kaufte, nahm ich sie abends zum Feueranzünden für den Kamin. Ich habe noch keine Zeitung gefunden, die so ein schnell anbrennendes Papier hat. Hut ab!

  45. Der Berufstrinker Schon Clood lebt nach der Devise: „Halb besoffen ist rausgeschmissenes Geld“

  46. Für mich persönlich sind die Beiträge von Herrn Bartels mit Abstand die BESTEN!!!!!!!!!!!

  47. Alles was früher Wert hatte, Ehre, Anstand, Wahrhaftigkeit, Fleiß, Anstand, Treue, Ehrlichkeit, Scham usw. gelten heute nichts mehr, ja wurden in ihr Gegenteil verkehrt.
    Alles was früher Richtig wahr ist nun Falsch, aus schwarz wurde weiss.
    Die ganze Welt steht Kopf!
    Früher hast du dein Geld zur Bank gebracht und hast dafür Zinsen bekommen. Heute muss du noch dafür Zahlen und kannst froh sein, wenn es die Bank nicht ganz einkassiert.

    „In einer kranken Gesellschaft hält man die Gesunden für verrückt.“
    Erich Fromm (1900-1980), Philosoph und Sozialpsychologe

  48. Wer schon mal Ischias-Probleme hatte, weiß auch, dass man dann nicht mehr mit einem solchen Lächeln im Gesicht rumläuft.

  49. Die Symptome bei Ischias-Beschwerden gehen zwar soweit, dass Schwierigkeiten beim Wasserlassen beziehungsweise Stuhlgang auftreten können, Einschränkungen in Bezug auf die Aufnahme großer Mengen Flüssigkeit jeder Art sind jedoch nicht bekannt. Da hat der arme Herr Junker mit dem eingeklemmten Nerv noch mal Glück gehabt.

  50. Was ist dieser Junker nur für ein erbärmlicher Wurm.
    Und der Polizei traue ich schon lange nicht mehr, die Schützen auch zuerst das Regime und danach vielleicht das Volk.

  51. Alkohol? Krank?
    Juncker taumelt bei Gipfel-Abendessen
    (…)
    Zweifel an seiner gesundheitlichen Eignung hatte Juncker schon 2014 zurückgewiesen. Nach Äußerungen des niederländischen Finanzministers Jeroen Dijsselbloem, Juncker sei „ein verstockter Raucher und Trinker“, erklärte er damals, er habe kein Alkoholproblem.

    https://www.n-tv.de/politik/Juncker-taumelt-bei-Gipfel-Abendessen-article20527558.html

    ‘Let’s put it this way, she isn’t the first to leave’: Angela Merkel is a formidable DRINKER says Norwegian counterpart
    Nato boss Jens Stotenberg reveals ‚many‘ boozy nights with Merkel
    The German chancellor’s tipple is a glass or two of white wine(…)

    http://www.dailymail.co.uk/news/article-3112354/Angela-Merkel-formidable-DRINKER-says-Norwegian-counterpart.html

  52. Mal meine Analyse des Clips als Langjähriger Krankenpfleger ua, mehrere Jahre als Psychiatriepfleger bei der wir auch reichlich mit Alkoholikern zu tun hatten…….Der Typ ist Sternhagel voll, denn bei Rückenproblemen lächelt man nicht mal ansatzweise so wie er….da verzieht man das Gesicht durch die Schmerzen die selbst unter Medikamente nicht vollständig zu unterdrücken sind. Man sollte eine Anzeige in Betracht ziehen….Alkohol während der Dienstzeit….das ist nicht zu unterschätzen!

  53. Peinlicher Verein wird sich Trump gedacht haben. Er der selbst keinen Tropfen trinkt.
    Wenn man weiss wie allergisch Amerikaner auf Alkohol reagieren kann man sich vorstellen dass ein paar Millionen Amerikaner gedacht haben: Trump hin oder her, wenigstens trinkt unser Präsident nicht.

  54. Noch lustiger als Junckers Torkeleinlage finde ich ja die Livree des Lakaien, der Juncker die Türe aufmachen muss.
    https://www.youtube.com/watch?v=MY_RgHjg3Bw
    Stilecht – Wenn man die EU erstmal als reorganisierten Feudalismus begriffen hat.

    Und da relativiert sich Junckers Auftreten dann auch, am Hofe des Sonnenkönigs soll es ja normal gewesen sein, dass sich die Hohen Herren lieber der Dekadenz, dem Suff, der Völlerei und Vielweiberei hingegeben haben, anstatt zu regieren.
    Das Ergebnis ist bekannt.

    Und hier gibt`s noch was zum Lachen:

    Sami A., Ex-Leibwächter von Osama Bin Laden, ist am Freitagmorgen nach Tunesien abgeschoben worden.

    Ein Gericht entschied nun: Sami A. muss wieder zurück nach Deutschland gebracht werden.
    Der Grund: Es liegt keine diplomatisch verbindliche Zusicherung Tunesiens vor, dass Sami A. keine Folter drohe.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article179314400/Ex-Leibwaechter-von-Bin-Laden-Sami-A-muss-nach-Deutschland-zurueckgeholt-werden.html

    Der arme Sami kommt aus dem Jetlag ja garnicht mehr raus. Verstösst das denn nicht auch gegen die UN-Menschenrechte?

  55. Früher waren die Polizisten die Guten, sie hatten einen Sheriff-Stern und die weissen Hüte auf.
    Seit langer Zeit bin ich mir nicht mehr sicher, auf welcher Seite die eigentlich stehen?
    Die Polizei ist zu einem einzigen verfilzen Klüngel geworden, bei dem Bestechung und Beförderung, sowie Gesinnung und Parteibuch wichtiger sind als Anstand, Recht und Neutralität.

  56. Zitat Peter Bartels: „Ich quäle die Leser, ich weiß.“ Herr Bartels, wenn man Tabasco verwendet, schmerzt es auch. Dieser Schmerz ist insbesondere in Verbindung mit hart gekochten Eiern ein Genuss! Gefüllte Cajun-Eier mit Tabasco…ich kann von diesem Zeug nicht lassen.

  57. Felix Austria 13. Juli 2018 at 16:35

    Junker ist schwer krank!

    Kommission: Juncker hatte bei NATO-Gipfel Ischiasattacke
    Die EU-Kommission hat das Auftreten ihres Präsidenten Jean-Claude Juncker auf dem NATO-Gipfel mit Ischiasproblemen erklärt. In Junckers Umfeld in Brüssel wurde heute darauf verwiesen, dass der 63-jährige luxemburgische Spitzenpolitiker schon häufiger auf seine Rückenprobleme verwiesen habe, die ihm das Gehen erschwerten.

    „Besonders schmerzhafte Attacke“
    „Das war vorgestern der Fall, als er von einer besonders schmerzhaften Ischiasattacke geplagt wurde“

    So vergnügt wie Juncker da war, muss er ein hochgradiger Masochist sein.
    Na, dann noch lieber einen Säufer zum Kaiser von EUropa.

    Mmmuuuaaahahahaaa….

    Schützt den König!!

  58. Wäre gut, wenn das der einfache Michel in den Mainstream-Medien auch mitbekommt.
    Eventuell „entsetzt“ es ihn, wenn seine heißgeliebte EU so schlecht da steht.

  59. Maria-Bernhardine 13. Juli 2018 at 17:45

    OT

    ? Wieso 120 Jahre Sperrfrist für NSU-Akten?
    10.07.2018
    http://t1p.de/eyje
    ————————————

    1898
    In Genf wurde die österreichische Kaiserin Elisabeth, bekannter als Sissi, von einem italienischen Anarchisten mit einer Feile erstochen.

    Wurden die, als geheim eingestuften Papiere, jetzt freigegeben, oder gingen die im Laufe der Zeit verloren gegangen?

  60. Symptome der Ischialgie
    Die für Ischias typischen Symptome äußern sich in ziehenden Schmerzenim unteren Rücken, in Höhe der Lendenwirbelsäule. Die Ischiasschmerzen, die bis ins Bein oder sogar in den Fuß ausstrahlen können, verstärken sich noch durch Husten oder Pressen.

    Neben den zum Teil sehr heftigen Schmerzen können Ischiasbeschwerden mit diversen weiteren Symptomen einhergehen wie Taubheitsgefühlen, Kribbeln und anderen Gefühlsstörungen, einer Verschlechterung derKoordinationsfähigkeit bis hin zu Lähmungen, und in besonders schweren Fällen von Ischialgie können sich Blasen- und Darmstörungen (Inkontinenz) einstellen.
    https://www.joggen-online.de/Gesundheit/Schmerzen/Ischias.-Schmerzen-und-Beschwerden-im-unteren-Ruecken-587

  61. erich-m 13. Juli 2018 at 17:46
    Früher waren die Polizisten die Guten, sie hatten einen Sheriff-Stern und die weissen Hüte auf.
    Seit langer Zeit bin ich mir nicht mehr sicher, auf welcher Seite die eigentlich stehen?
    Die Polizei ist zu einem einzigen verfilzen Klüngel geworden, bei dem Bestechung und Beförderung, sowie Gesinnung und Parteibuch wichtiger sind als Anstand, Recht und Neutralität.

    Das scheint von Bundesland zu Bundesland verschieden zu sein – in Berlin, Bremen und NRW sollte man (sukzessive als Deutscher) vor allem im Großstadtbereich soweit es geht, versuchen, im Falle eines Falles besser nicht die Polizei zu rufen.
    In Hessen scheint in der Hinsicht alles noch halbwegs in Ordnung zu sein – aber wer weiss wie lange noch

  62. Ich weiß von bekannten Politikern, dass die selbst besoffen noch am Mikrofon eine Rede halten können (Wahlkampf). Den Text haben die völlig verinnerlicht.
    Der tägliche Pegel macht eine unglaubliche Konstanz im Nichtauffallen.
    Bei Trump merkt man, dass der null Alkohol trinkt. Der zeigt seine Gefühle, wie sie eben gerade sind! Auch einmal unbeherrscht. Die EU-Beamten sind hochgezahlte Feinschmecker und – säufer vor dem Herrn, denen es zeitlebens bis zum Tod göttlich ergeht. Junker ist das beste Beispiel dafür.
    Die EU ist Dolce Vita für die EU-Beamte. Junker hat das Mass etwas überspannt, sodass es auffällt. Aber die Medien arbeiten am Verbergen!!
    Das funktioniert ebenso wie das Saufen an sich. Ist ein Wein über 50,-/Flasche „saufen“? Oder ist das schon „Genuß“ und also kein Saufen?
    Auch ein Macron (König von Frankreich) ißt meistens ca. 3 Sterne!

  63. Ich würde sagen, die „Rechtspopulisten“ in der EU sind Schuld. Die zwingen ihn vor lauter Frust zu saufen.
    Wetten, dass demnächst ein Grüner mit so einem Argument um die Ecke kommt.

  64. Maria-Bernhardine 13. Juli 2018 at 17:56
    Symptome der Ischialgie
    Die für Ischias typischen Symptome äußern sich in ziehenden Schmerzenim unteren Rücken, in Höhe der Lendenwirbelsäule. Die Ischiasschmerzen,
    […]

    Er hatte Ischias…..

    Ischias wie tausend Mann.

  65. Zum Professor mit der Kippa in Bonn. Ein weiteres mal schlägt das Islamium zu. Wir erfahren es in verschwurbelter Form. War in diesem Fall wohl nicht unter dem Teppich zu kehren. Interessant wären Daten zum Dunkelfeld.

  66. „Ischias hat keine Fahne“
    – Beatrix von Storch (via Twitter)

    Herrlich, herr Bartels!

  67. Schuld an alledem ist die Demokratie.
    Demokratie ist die Herrschaft der Minderwertigen, die Tyrranei des Pöbels, nicht der zum Regieren befähigten. Im Kapitalismus frisst der Grosse den Kleinen, der Starke den Schwachen bis keiner mehr übrig bleibt, Kannibalismus pur.
    Der Liberalismus zersetzt alle tradierten Werte, Ordnung und Normen und den gewachsenen Aufbau der Gesellschaft.
    Nur charakterlose Lumpen, Dreiviertelschauspieler, Karrieristen treten in Parteien ein.
    AFD ist da noch eine Ausnahme, da sie eine Art Notwehr gegen das System darstellt.

  68. OT

    Verwaltungsgericht Gelsenkirchen weißt an: Sami A. (Bin Laden Leibwächter), der heute nach Tunesien abgeschoben wurde, muss nach Deutschland zurück geholt werden.

  69. Der Professor bewies Mut, den Palästinenser verfolgt zu haben.

    Was Juncker betrifft bin ich unschlüssig – wenn der ernstlich „Rücken“ hat spar ich meinen Spott.

    Spott hingegen an die BRD: Osamas Leibwächter muss zurückgeholt werden – hurra!

  70. Ich selbst hatte Mal einen eingeklemmten Nerv (Ischias).
    Symthome waren schräger bzw. nach vorne gebeugter Gang, schmezerfüllter Gesichtsausdruck.

  71. Die Journaillie darf doch nicht die Wahrheit schreiben.
    Eigentlich müßte da stehen, daß der Präsident der Europäischen Kommission sturzbesoffen herumtorkelnd öffentliche Auftritte absolviert, damit absolut untragbar ist und sofort von seinen Ämtern enthoben werden muß.
    Aber wer das schreibt, darf sich morgen seine Entlassungspapiere abholen. Daher kommt in vielen Artikeln über diese beschämende Sache nur der dezente Hinweis, daß ihm schon mal 2014 jemand Alkoholprobleme unterstellt hat.
    DAS ist der Wink mit dem Zaunpfahl, den sie sich noch erlauben dürfen.
    Wir leben in einer Demokratiekarikatur, in der man zwischen den Zeilen lesen muß.

  72. Wahrscheinlich wollte er zusammen mit seinem Ischias-Leidensgenossen Martin S. die Merkel schön saufen. Die beiden Dummköpfe haben in ihrem Ischiaswahn nicht gespannt, dass dies eine Mission Impossible ist.

  73. TORKELT MAN BEI ISCHIAS?
    SIND DANN DIE BEINE WIE PUDDING?

    Rätsel über Video am Nato-Gipfel: War EU-Juncker betrunken?

    …Darin zu sehen ist der EU-Chef, wie er sich torkelnd zum Gala-Dinner begibt. Er musste gar von Politikern gestützt werden.

    Betrunken oder Rückenbeschwerden?

    In der Vergangenheit klagte Juncker immer wieder über Probleme mit dem Ischias. Das ist ein Syndrom, bei dem ein Nerv im Bereich der Wirbelsäule gereizt wird. Als Folge können die Beine teilweise gelähmt werden.
    https://www.blick.ch/news/raetsel-ueber-torkelvideo-am-nato-gipfel-war-eu-juncker-betrunken-id8611155.html

    +++++++++++++++++++++++

    DEN VORFALL, WO EIN ARABER, IN BONN,
    DEN JÜD. PROF SCHLUG & DIE POLIZEI DAS
    OPFER FESSELTE & VERLETZTE, FINDE ICH
    NICHT ZUM LACHEN, SONDERN ZUM HEULEN

    NRW
    Polizisten schlagen jüdischen Professor in Bonn –
    „Bedauerliches Missverständnis“
    Von Christoph Driessen
    mit einem Kommentar von Ekkehard Rüger

    Erneut ist es in Deutschland zu einem antisemitischen Übergriff gekommen – gefolgt von einer peinlichen Verwechslung der Polizei. In Bonn wurde ein israelischer Hochschulprofessor aus den USA von einem jungen Deutschen mit palästinensischen Wurzeln attackiert. Danach wurde der jüdische Philosophie-Experte auch noch von der deutschen Polizei verletzt – weil diese ihn für den Täter hielt.
    http://www.wz.de/lokales/nrw/polizisten-schlagen-juedischen-professor-in-bonn-bedauerliches-missverstaendnis-1.2721859?page=all
    🙁 Margaret Traub, die Vorsitzende der Jüdischen Gemeinde Bonn, sagte kürzlich dem «General-Anzeiger», die Gemeindemitglieder hätten Angst, die Kippa aufzusetzen. «Zwei meiner fünf Enkel aus London, drei und vier Jahre alt, wollen immer mit Kippa auf die Straße, wenn sie uns in Bonn besuchen. Ich muss ihnen leider jedesmal erklären, warum das hier nicht geht.»
    🙁 BONN FÜR JUDEN GEFÄHRLICHER, ALS LONDON?

  74. Warum sollte „Bild“ die Wahrheit über Junkers berichten. Die will keiner, der gut und gerne hier lebt, hören.
    @Bartels: Von einen Ludwig Reiners haben garantiert alle Abiturklassen nicht den Hauch einer Ahnung wer der ist/war. Duden, ja, mehr aber nicht. Schön dass sich noch jemand an seine Stilfibel erinnert.
    „Bild“ sollte sich „Papyrus Autor“ zu legen, dann werden die Lügen tiefer.

  75. @Maria-Bernhardine 13. Juli 2018 at 18:15

    Erneut ist es in Deutschland zu einem antisemitischen Übergriff gekommen – gefolgt von einer peinlichen Verwechslung der Polizei.

    Ich wette dieser Polizist hatte Migrationshintergrund.

  76. Und dieser vermutlich ständig besoffene „Präsident“ gibt Bundeskanzler Kurz „Ratschläge“!

  77. Hans R. Brecher 13. Juli 2018 at 17:26

    Bin Ladens Ex-Leibwächter könnte zurückgeholt werden:

    [..]

    Dieses Land ist vollkommen gaga!
    _________________________________

    Es ist nicht mehr zum aushalten!

    Das Ganze Land ist rigoros dem Schwachsinn verfallen….

  78. In einem Jahr gibts dann als EU-Beststeller die Memoiren des Drunky-Junky Juncker:
    „Meine bussi-reichen Höhepunkte während meiner beruflichen Tiefpunkte:
    Die EU im freien Fall, dann mein Weg aus der Sucht“

    Persönliche Widmung im Buch gibts nur gegen Feuchtbussi mit Ohrfeige.
    Die Gipfelteilnehmer stehen schon auf der Warteliste.
    Einmal Drunky-Junky’s Fahne eingeatmet spart drei Gläser Schampus für’n Rausch.

  79. Tut mir leid – der war NICHT besoffen!
    Ich habe das Video genau studiert.
    Der war sturzbetrunken!

  80. Bin Berliner 13. Juli 2018 at 18:28
    Hans R. Brecher 13. Juli 2018 at 17:26

    Bin Ladens Ex-Leibwächter könnte zurückgeholt werden:

    Dieses Land ist vollkommen gaga!
    _________________________________

    Es ist nicht mehr zum aushalten!

    Das Ganze Land ist rigoros dem Schwachsinn verfallen…
    =============================================

    Nein, nicht das ganze Land ist schwachsinnig, bloß die regierende Junta. Ich bin sicher, eine ganz große Mehrheit der Deutschen will den Kerl nicht zurück haben.

  81. „Herr Juncker, werden Sie noch einmal als Präsident der EU-Kommission kandidieren ❓ „

    „Ich weiss nicht. Ich schwanke noch.“

  82. Reiner07 13. Juli 2018 at 16:15
    Wird ein Schwarzafrikaner weiß, wenn er „Europäer“ wird? Aber ein Palästineser, Iraker, Pakistani, Türke, Ghanaer, Nigerianer u.s.w. alle werden wie durch ein Wunder Deutsche, wenn man ihnen ein Papier aushändigt. Ist es nicht seltsam? Wird eine Frau zum Mann, wenn es auf dem Papier steht, ein Hund zur Kuh, ein Vogel zum Igel ?
    Ganz offensichtlich muss es wohl so sein, dass ein Fetzen Papier sehr viel ändert, allerdings niemals die Realität.
    _

    Ganz im Sinne des Verleugnens der grundlegenden und unvereinbaren Unterschiede zwischen Ethnien, also jenen, die trotz ihrer Psychopathen echten Humanismus hervorgebracht haben versus den bestialischen, die nichts als Bestien züchten.

  83. Hat denn correctiv org die Falschmeldung über den sturzbesoffenen Schon-Klood noch nicht richtig gestellt? Das ist doch deren Auftrag.

  84. Moralist 13. Juli 2018 at 16:22
    Ich möchte hier einmal eine Lanze für Herrn Bartels brechen nachdem schon der eine oder andere Kommentator seinen „Stil“ kritisiert hat. Meiner Meinung nach ist er durchaus eine „Bereicherung“ für PI denn er hebt sich sehr von den anderen Artikeln ab.

    Schon allein deshalb ist er „mehr Salz“ in der Suppe der „politisch Unkorrekten“…
    _

    Peter Bartels ist doch nicht aus Assühlanien, quotenbevorteilter Vertreter der POC, sehr weiblich, Moslem oder sonst irgendwie einer förderungswürdigen geistigen Minderbemitteltheit angehörig. Jetzt lasst ihn doch schreiben, ohne ständig zu kommentieren, ob es dem einzelnen Leser zu dumm, zu verschwurbelt oder, na ja, fast OK vorkam. Macht doch bei den anderen, ehem, Autoren wo auch immer sie publizieren auch keiner. Der schafft das.

  85. Babieca 13. Juli 2018 at 17:23

    Vor allem muß man bei Ischias ganz starr gehen. Jede falsche Bewegung läßt einen vor Schmerzen aufschreien.

  86. Junkers ist der lebende Beweis, dass die EU und die Nato auch im Suff ohne weiteres handlungsfähig bleiben. Dies bedeutet im Umkehrschluss, dass sie unnötig und sinnlos sind. Sie sind nur eine Gelddruckmaschine für dekadente und schmarotzende Politiker. Die Mehrheit will das!!!

  87. Freya- 13. Juli 2018 at 18:56

    Sami A., Ex-Bin-Laden Leibwächter und islamistischer Gefährder, wird nach seiner Abschiebung nach Tunesien in Kürze wieder mit unseren Steuergeldern nach Deutschland eingeflogen.

    https://www.zeit.de/politik/deutschland/2018-07/sami-a-al-kaida-osama-bin-laden-leibwaechter-abschiebung
    —————————————–
    Anscheinend frönt nicht nur Juncker dem Alkohol, denn dieses Vorgehen kann nicht mit klarem Verstand erklärt werden. Hilfe, wir sind von Idioten umzingelt.

  88. Mit Ischias hatte ich selber schonmal zu tun. Das sind höllische Schmerzen. Wusste gar nicht, dass man vom Ischias fröhlich lallt und in Bussi-Bussi-Stimmung kommt. Da hat Schong Klod wohl einen anderen Ischias als Otto Normal…

  89. Es gibt aber auch was Positives in der Taumelaffäre…

    Juncker hat keinen Krieg vom Zaun gebrochen, weil er einem Staatschef – oder dessen Frau – auf die Schuhe gekotzt hat.

    Ganz wie bei der EU: Was mal drin ist, wird nicht wieder hergegeben!

  90. @Viper 13. Juli 2018 at 19:18
    Freya- 13. Juli 2018 at 18:56

    Anscheinend frönt nicht nur Juncker dem Alkohol, denn dieses Vorgehen kann nicht mit klarem Verstand erklärt werden. Hilfe, wir sind von Idioten umzingelt.

    Bananenrepublik.

    Eine Regierung, die sich weigert ihre Urteile der Lage in die sie uns durch ihre desolate „Flüchtlingspolitik gebracht hat, anzupassen, gehört abgelöst.

    Richter die solche Urteile fällen, aus dem Amt entfernt. Punkt

  91. Freya- 13. Juli 2018 at 18:56

    Sami A., Ex-Bin-Laden Leibwächter und islamistischer Gefährder, wird nach seiner Abschiebung nach Tunesien in Kürze wieder mit unseren Steuergeldern nach Deutschland eingeflogen.

    Den sollte man nach seiner Rückkehr bei einem der Richter einquartieren, die seine Rückkehr veranlasst haben.

  92. Viele mannliche alkoholiker laufen „“auf ski“ und so lauft Truncker schon seit jahren!

  93. Viper 13. Juli 2018 at 19:18

    Nicht nur Deutschlands, ganz Europas Ruf ist weltweit schwer angeschlagen.
    Die Juncker-Nummer hat jahrzehntelange Folgen. Europas Politik ist ein Narrenhaus, nicht vertrauenswürdig.
    Da investiert man nicht.

  94. OT: Verwaltungsgericht verlangt Rückholung des nach Tunesien abgeschobenen Leibwächters Osama Bin Ladens wegen angeblich drohender Folter! Daraus schließe ich, dass die Regierung sofort jedDem Deutschen untesagen muss, dort Urlaub zu machen! Da wir ein freiheitlchet Staat sind (bzw. sein wollen), ist dies nicht unmittelbar möglich, jedoch ließe sich sicher eine Regelng finden, dass D Zetsche dort keinerlei Vesicjrtungsschtz oder Diplomaten sche Hlfestellng bekommen, die dorthin fliegen, fahren und detmschwmmen! Angesichts solcher Rechtslage kann man nur sagen: Über Afrika lacht die Sonne, über Schland die ganze Welt!

  95. Pedo Muhammad 13. Juli 2018 at 16:39
    @Vogelschiss … 16:29

    Nicht Flüchtlingsräte sondern flüchtlingsbürgen. Sorry

    Ein Bürgschaft—ganz egal welche—würde ich NIE unterschreiben (zu 100% haftbar!!)

    ———–
    Richtig, als der Poppe mich zu Weihnachten fragte, ob ich einen Flüchtling nehme, habe ich ihm gesagt, nein,
    ich nehme wie immer eine Gans !

  96. Viper 13. Juli 2018 at 19:18
    Freya- 13. Juli 2018 at 18:56

    Sami A., Ex-Bin-Laden Leibwächter und islamistischer Gefährder, wird nach seiner Abschiebung nach Tunesien in Kürze wieder mit unseren Steuergeldern nach Deutschland eingeflogen.

    ——–
    Ich hoffe, einmal sind die Tunesier schneller oder braucht Isslam-Merkel dessen Dienste ?

  97. @ Maria-Bernhardine 13. Juli 2018 at 17:23

    JUNCKER SIEHT ALT AUS – TYP. RAUCHERHAUT

    Juncker, geb. 1954, ist seit 1979 verheiratet. (WIKI)
    KINDER?
    DA JUNCKER FLASCHEN LIEBT,
    ER KEINEN BEISCHLAF ÜBT.

    **********************************

    Die Haut des Schrumpel-Junckers sieht aus der Nähe betrachtet entsetzlich welk und faltig aus. Ein 94-jähriger Bekannter (sein Leben lang Nichtraucher) wirkt im Vergleich zu Juncker geradezu jugendfrisch.

    Ich tippe bei Juncker auf die kombinierte gnadenlose Wirkung von Rauchen, Trinken und in früheren Jahren Sonnenbaden (oder Solarium). Dazu kommt der höllische Gestank vom Pfeiferauchen, bei dem die intensiv betatschten und vollgesabberten Politiker sich eigentlich alle explosiv übergeben müssten.

    Das mit dem Ischiasnerv ist natürlich nur eine von Junckers Presseabteilung schnell notfallmäßig ersonnene Ausrede.

    Hier hat Juncker übrigens ebenfalls starke Rückenbeschwerden 😉

    https://www.youtube.com/watch?v=ZTyrLjasVdw

    Nicht zu fassen, welche bösartigen Clowns die EU führen dürfen.

  98. Herr Juncker tuckert auf Ischia…….

    …wenn ich „Rücken“ hätte, würde ich nicht feixen und lachen, wie dies im Video zu sehen ist.

    Dass man da schon einen Rollstuhl parat hatte, deutet doch darauf, dass man das alles bei ihm schon kennt, oder?

    Herr Bartels, Ihr Text war so gut, dass ich mir jetzt einen Schönleber genehmige…auf Ihr Wohl!
    Und dann laufe ich einmal drei Stufen hinunter und schau´, was sich bei tut.

  99. Hauptsache der Nerv seiner Zunge arbeitet noch, so kann Juncker weiterhin jeden abschlecken, der vor seinem Maul auftaucht. Das ist EU Politik.

  100. @ Eduardo 20.43
    genial Ihr Link in Ihrem Post zu Juncker, wie er verschiedene Offizielle begrüßt. Eine Lachnummer und gleichzeitig nicht zu fassen. Sehr empfehlenswert.

  101. Für mich ist es plausibel, dass Juncker was mit dem Ischias hatte. Er hatte offenbar starke Schmerzen und nimmer auf dem Podest eine Art Schonhaltung ein. Die Kommunikation mit den anderen Staatschefs sieht soweit völlig normal aus. Er torkelt ja nicht, er ist bemüht, den Rücken möglichst nicht zu bewegen.

    Für mich übrigens auch rührend, wie sich die anderen Präsidenten um ihm gekümmert haben. Da ist kein Amtsdünkel. Rutte hat wohl neulich auch mal einen Kaffeefleck weggeputzt, nachdem er einen Becher hat fallen lassen oder so. Nein, das sind keine Bilder, die Vorbehalte gegen die EU oder die NATO untermauern.

  102. Wenn man Mittags anfängt zu saufen, dann kann man Abends nicht mehr laufen. Welch eine Zeit der
    Chaoten- und Vorbilder von Schmarotzer in diesem Europa.“ Alles ziemlich unerträglich!“

  103. Viper 13. Juli 2018 at 16:34; Da kannte ich mal einen, der ruderte noch ne Woche, nachdem er daheim war mit den Armen.

    BenniS 13. Juli 2018 at 16:52; Mal davon abgesehen, dass Junge so preussisch ist, dass es wehtut, hat nicht Babieca neulich das komplette Unsinnsgedicht mal gebracht. Stammt im Original wohl von Lewis Carrol (Alice im Wunderland, Jabberwocky)

    Maria-Bernhardine 13. Juli 2018 at 17:23; Bei uns geht heute das Volksfest los, In gross wär das ideal für die Geisterbahn. Wobei, da muss man schon um die Gesundheit der Benutzer fürchten.

    Maria-Bernhardine 13. Juli 2018 at 17:38; Im zweiten Link sieht man, dass J. wieder gestützt werden muss, damit er nicht einfach umfällt, wegen seinem Suff.

    DFens 13. Juli 2018 at 17:43; Ist Trump tatsächlich schon über 70, bzw, wie asbach ist das Foto. Da kenn ich etliche Mittfünfziger, die älter ausschauen.

    nicht die mama 13. Juli 2018 at 19:32; Kotzen tun nur Säuferlehrlinge. Die Profis können saufen bis sie sich am Boden festhalten müssen und geben nichts vom gesoffenen wieder preis.

  104. Kritik des Phallozentrismus 13. Juli 2018 at 21:27
    Herr Juncker tuckert auf Ischia…….
    …wenn ich „Rücken“ hätte, würde ich nicht feixen und lachen, wie dies im Video zu sehen ist.

    ——————————————————–

    Das kann ich bestätigen, war nach schwerer Rückenüberlastung jahrelang von Ischias geplagt.
    Der Gesichtsausdruck ist dabei nicht entspannt wie der von Junkers.
    Sondern praktisch permanent leicht schmerzverzerrt.
    Oder ausdrückend, dass im nächsten Moment, bei der kleinsten falschen Bewegung, wieder der extrem stechende Schmerz kommen könnte.

    Alles das ist bei Junkers Gesichtsausdruck absolut nicht gegeben.

    Beim Bewegen/Treppensteigen müsste sein Ischias sich melden – der entsprechende Schmerz in seinem Gesicht erkennbar sein.

    Aber nix davon.
    Und deshalb garantiert: der ist einfach nur Sternhagel voll.

  105. Das muss man sich mal vorstellen. Der EU-Chef muss bereits aus dem Flugzeug per Rollstuhl verbracht werden, weil er sturzbesoffen ist. Wieso hat den niemand entsorgt? Das sind doch alles keine Menschen mehr. Die reiten uns in den Abrund und saufen sich vor unseren Augen und womöglich von unserem Geld die Hucke voll. Aber deutsche Rentner sollen an der Tafel mal schön höflich bleiben, wenn Schutzsuchende Horden einfallen. Da würde ich doch mal sagen, bei dem was die anrichten: Jacky für alle!!! und mit Volldampf aufs Riff.

  106. Wenn der arme Juncker wirklich so vom Ischias geplagt war, wieso hat man ihn dann nicht , ganz den Vorschriften für den Zugang Behinderter, der der EU so wichtig ist, entsprechend, bis zum Treffen geführt, bzw. ihn im Rollstuhl belassen?
    Für wie blöd, hält ihr EU- und NATO – Ärsche uns ?

  107. Hurra,
    bisher dachte ich immer, dass z.B. nach 5 Schoppen und 5 Ouzo beim Griechen der Suff die Ursache für meinen unsicheren Gang sei. Jetzt bin ich beruhigt, das ist Ischias! Werde gleich zu meinem Orthopäden eilen, wg. Abhilfe 🙂

  108. Ein Orthopäde könnte sicher eine genaue Beurteilung abgeben, ob Juncker an Ischias-Beschwerden litt.Ich denke eher nicht. Er schwankt und torkelt ganz deutlich, so etwas habe ich noch nicht gesehen, bei Ischias.Da geht man gebeugt und vorsichtig aber nicht so unkontrolliert. Auch der Gesichtsausdruck von Juncker spricht dagegen.

  109. Ich fand aber dennoch, es passte mal wieder. Man konnte schön sehen, das die scheinbar alle irgendwie besoffen sind. Erst lassen sie den volltrunkenen Junker auch noch auftreten, kichern und drücken ihm die Hand in den Rücken, schieben und ziehen den Alten und fangen ihn auf und dann lassen sie auch noch Elfen am Seil für sich schweben. Alles von unserem Geld. Einfach totales Irrenhaus, die sollten sich was schämen. Möchten gar nicht wissen, was Mr. Präsident von denen gedachten haben wird.

  110. war heute mit Freund aus, komme spät nach Hause, taumel und schwanke so hin und her, mein Frau: „hast du wieder deinen Ischias“ ich: „nee ich hab ne Flasche Vodka und komm mir vor wie der Juncker“

  111. So, nach einem Tag hat nicht ein Mainstreammedium alias Lügenpresse den klaren Fall von Vollsuff im hochbezahlten Dienst thematisiert. Im Gegenteil habe sie alle die verlogene, durchschaubare und unmögliche „Rücken“-Ausrede breitgewalzt. Gut, der Schweizer „Blick“ nicht, dafür die deutsche Lumpenpresse zu 100 %, wenn ich da nichts verpaßt habe.

    Das Video ist eindeutig und es gibt weitere von Suffkopp Juncker. Die halten uns für so blöd, uns so dreist ins Gesicht zu spucken mit ihren Lügen, das sollte „uns“ einen weiteren Auflagenabsturz von 20% in diesem Quartal wert sein. Na, „uns“ deswegen in Anführungszeichen, weil von uns wohl kaum noch einer für den Dreck bezahlt.

    Die Lumpenpresse ist wie die CDU: Sie reden sich um Kopf und Kragen und sie müssen so unglaublich dumm sein, die Folgen ihres Tuns nicht zu bedenken. Dschurnalisten müssen sehr dumme und sehr denkunbegabte Zeitgenossen sein, anders ist es nicht erklärbar. Sie brauchen Leser, die noch dümmer sind als sie selbst und die werden weniger. OK, Merkels Gäste als Analphabeten fallen als Ersatz aus. Schönen Tod, Lügenpresse!

  112. Moralist 13. Juli 2018 at 16:22
    Ich möchte hier einmal eine Lanze für Herrn Bartels brechen nachdem schon der eine oder andere Kommentator seinen „Stil“ kritisiert hat. Meiner Meinung nach ist er durchaus eine „Bereicherung“ für PI
    ———————————————

    Ich schließe mich an.

  113. Der Schoko-Präsident der Ukraine hilft Juncker beim Gehen. Wie viele Milliarden EUR wird diese freundliche Hilfeleistung kosten ???

  114. Drunky-Junky Juncker hat eine Ehrenmedaille verdient, denn er sorgt für Transparenz:

    Er offenbart den Zustand der EU.

  115. Schade, dass so viele Kommentatoren immer odinärer und damit unglaubwürdiger werden.
    Ich dachte, es gehe um eine sachliche Auseinandersetzung damit, was Deutschland und die Welt kaputtmacht.
    Aber ich bekomme immer mehr den Eindruck, dass sich hier auch so manche einfach nur austoben und ihren Wortwitz ausprobieren.

    Nun.
    Jedem das Seine, aber damit will ich nichts zu tun haben.

  116. Den größten Teil der Kommentare hier habe ich mit Freude gelesen. Es ist erleichternd, herzlich lachen zu können über diesen Wahnsinn, der sich ohne Humor oftmals nur schwer ertragen lässt.

    Der Einfallsreichtum der Kommentatoren hier ist belebend und inspirierend.
    Der Humor hier im Forum würzt die oftmals interessanten und wichtigen Inhalte.

  117. an München 2018 14. Juli 2018 at 10:23
    zu „Den größten Teil der Kommentare…“
    Sehe ich auch so, danke! 🙂
    Dazu fällt mir noch ein:
    1. Humor ist wenn man trotzdem lacht 🙂
    2. Der Witz ist das Loch aus dem die Wahrheit kroch 🙂
    Schnell und sicher treffen kann nur wer lässig und entspannt ist,
    so wie es die Scharfschützen üben, bevor es richtig ernst wird.

  118. an Reiner07 13. Juli 2018 at 16:15
    zu „Wird ein Schwarzafrikaner weiß …“
    *************
    Keiner
    sagt’s feiner
    als der Reiner!
    *************
    🙂 🙂 🙂

  119. @ Urssa 14. Juli 2018 at 08:50
    Schade, dass so viele Kommentatoren immer odinärer und damit unglaubwürdiger werden.
    Ich dachte, es gehe um eine sachliche Auseinandersetzung damit, was Deutschland und die Welt kaputtmacht.
    ——————————————————————————————————-
    Was Deutschland kaputtmacht, hat derzeit die Regierungsgewalt in Deutschland und lt. Sonntagsfrage zur BT-Wahl v. 13.07.2018 würden immer noch ca. 81% der Wähler das „Weiter so“ wählen. Die Zahl derjenigen, mit denen man diskutieren kann über die Antwort auf die Frage, was Deutschland und die Welt kaputtmacht, ist somit limitiert.

  120. Zu Junker:

    Als erfahrener Nacht-Taxifahrer kenne ich diese Rückenprobleme genau. Wenn jemand gestützt von 2 Nebenleuten auf mein Taxi zu gekrochen kommt geht mein Zeigefinger automatisch auf den Knopf der Zentralverriegelung. Saufkotze stinkt erbärmlich.

    Zu Bürgen zu Kasse gebeten:

    Wir sind doch Bürgerinnen und Bürger von Buntland !!!!! warum heißen wir so ???? die Antwort ergibt sich doch von selbst.

    Anderes Wort für bürgen = haften

    Wenn also unsere Bundesraute demnächts eine Ansprache ans Volk richtet und sagt : Liebe Hafterinnen und Hafter hört sich schon sch…. an oder ????

    Wäre juristisch aber das gleiche !!!!!

  121. Jesus der Weg,die Wahrheit,das Leben und der einzige Weg zum Vater. http://bibeltext.com/romans/10-9.htm

    1.Korinther 6
    Oder wisst ihr nicht, dass Ungerechte das Reich Gottes nicht erben werden? Irrt euch nicht! Weder Unzüchtige noch Götzendiener noch Ehebrecher noch Lustknaben noch Knabenschänder 10 noch Diebe noch Habsüchtige noch Trunkenbolde noch Lästerer noch Räuber werden das Reich Gottes erben. 11 Und das sind manche von euch gewesen; aber ihr seid abgewaschen, aber ihr seid geheiligt, aber ihr seid gerechtfertigt worden durch den Namen des Herrn Jesus Christus und durch den Geist unseres Gottes.
    Warnung vor Unzucht
    12 Alles ist mir erlaubt, aber nicht alles ist nützlich. Alles ist mir erlaubt, aber ich will mich von nichts beherrschen lassen. 13 Die Speisen sind für den Bauch und der Bauch für die Speisen; Gott aber wird sowohl diesen als auch jene zunichte machen. Der Leib aber ist nicht für die Hurerei, sondern für den Herrn und der Herr für den Leib. 14 Gott aber hat den Herrn auferweckt und wird auch uns auferwecken durch seine Macht. 15 Wisst ihr nicht, dass eure Leiber Glieder Christi sind? Soll ich denn die Glieder Christi nehmen und zu Gliedern einer Hure machen? Auf keinen Fall! 16 Oder wisst ihr nicht, dass, wer der Hure anhängt, ein Leib mit ihr ist? „Denn es werden“, heißt es, „die zwei ein Fleisch sein.“ 17 Wer aber dem Herrn anhängt, ist ein Geist mit ihm. 18 Flieht die Unzucht! Jede Sünde, die ein Mensch begehen mag, ist außerhalb des Leibes; wer aber Unzucht treibt, sündigt gegen den eigenen Leib. 19 Oder wisst ihr nicht, dass euer Leib ein Tempel des Heiligen Geistes in euch ist, den ihr von Gott habt, und dass ihr nicht euch selbst gehört? 20
    Denn ihr seid um einen Preis erkauft worden. Verherrlicht nun Gott mit eurem Leib!

    Hier runter fällt der Juncker;
    „Weder Unzüchtige noch Götzendiener noch Ehebrecher noch Lustknaben noch Knabenschänder 10 noch Diebe noch Habsüchtige noch Trunkenbolde noch Lästerer noch Räuber werden das Reich Gottes erben.“!

  122. Urssa 14. Juli 2018 at 08:50

    Hoffentlich müssen Sie zum Lachen nicht in den Keller gehen. Übrigens, Humor ist gut für die Gesundheit.

  123. Jetzt weiß ich endlich, warum Juncker immer rumbusselt, antatscht und umarmt. Dann hat er nämlich einen besseren Halt.

  124. Macron hat sich rechtzeitig mit Omi verpisst 😀
    Oha, bin ich ein gehässhiges Schwein.

  125. Der Gipfel wäre gewesen , wenn er im Rdogan od. seiner Alten voll auf die Flossen gekotzt hätte, der Junker 😀

Comments are closed.